close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Allgemeine Kursinformationen

EinbettenHerunterladen
WS 2014/15
Personengesellschaftsrecht
Gruppe 1
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
2
Herzlich Willkommen
• Termine:
▫
▫
▫
▫
▫
▫
1. Einheit
2. Einheit
3. Einheit
4. Einheit
5. Einheit
6. Einheit
Mo, 06.10.2014
Mo, 13.10.2014
Mo, 20.10.2014
Mo, 27.10.2014
Mo, 03.11.2014
Mo, 10.11.2014
13.15-14.45
13.15-14.45
13.15-14.45
13.15-14.45
13.15-14.45
13.15-14.45
HS 17
HS 17
HS 17
HS 17
HS 17
HS 15
Fr, 21.11.2014
Fr, 28.11.2014
16.45 Uhr (HS 1 & 4)
15.00 Uhr (HS 1 & 4)
• Klausuren:
▫ 1. Klausur:
▫ 2. Klausur:
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
3
Allgemeine Kursinformationen
• Eingliederung und Teilnahmevoraussetzungen
▫ „Personengesellschaftsrecht“ gehört zum Modul
Privatrecht
▫ Eng mit der LV „Kapitalgesellschaftsrecht“ verknüpft
 Kapitalgesellschaftsrecht
baut
Personengesellschaftsrecht auf
 dennoch eigenständige LV
 keine formellen wechselseitigen Abhängigkeiten
auf
▫ Voraussetzung für Teilnahme:
 STEOP und
Rechts“
positiv absolvierte LV „Grundzüge des
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
4
Allgemeine Kursinformationen II
• Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
▫ Beurteilung erfolgt aufgrund mehrerer Teilleistungen
▫ Anwesenheitspflicht
 Einmalige Fernstunde wird toleriert (Entschuldigung nur in der ersten Einheit
notwendig)
 Anwesenheit somit in 5 von 6 Einheiten erforderlich
 Unzureichende Anwesenheit führt zu einer automatischen Negativbeurteilung!
 Telos: Nicht alle Interessenten haben einen Platz bekommen, ungerechtfertigte
„Wegnahme“ eines Fixplatzes wird somit sanktioniert
 Aber: Möglichkeit der Abmeldung von der LV
▫ Abmeldung/Abbruch der Lehrveranstaltung
 Eigenmächtige Abmeldung nur mehr bis zum Ende des Tages der ersten Einheit
(06. Oktober, 23.59 Uhr) über univis möglich
 Danach ist eine Abmeldung nur mehr beim LV-Leiter möglich und setzt einen
wichtigen Grund (zB Krankheit) voraus
 Achtung: Unzureichende Prüfungsvorbereitung stellt keinen triftigen Grund dar!
 Ohne Abmeldung: Beurteilung anhand der erbrachten Leistungen, bei mangelnder
Anwesenheit jedenfalls negativ
 Zulässige Abmeldung: keine Prüfungsantritt, kein Eintrag ins Sammelzeugnis
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
5
Allgemeine Kursinformationen III
• Beurteilungskriterien und Notenschlüssel
▫ Insgesamt können 40 Punkte erzielt werden
▫ 2 Klausuren zu je 19 Punkten (95 %)
▫ Mitarbeit: 2 Punkte
(5 %)
▫ Ab 21 Punkten ist der Kurs positiv absolviert!
• Ad Mitarbeit:
▫
▫
▫
▫
Kann oftmals über Sein und Nicht-Sein entscheiden
Bietet eine wertvolle Gelegenheit zum ÜBEN für die Klausur
Vergabe von Mitarbeitsplus aufgrund von Wortmeldungen in den Einheiten
Pro Einheit kann max. ein Mitarbeitsplus verdient werden, welches mit
einem halben Punkt gewertet wird
▫ 4 Mitarbeitsplus = 2 Punkte (Maximum)
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
6
Zur Methodik
• Erarbeitung des Stoffes anhand der Erörterung und
Bearbeitung von Fällen!
▫ Sind auf der Homepage zum Download verfügbar oder
werden per Mail versandt!
▫ Hintergedanke: Theorie soll anhand der praktischen
Anwendung verstanden werden und gleichzeitig auf die
Klausur vorbereiten!
▫ Wichtig: Kein Lerneffekt bei unzureichender oder gar
keiner Vorbereitung auf die Einheiten!
kein durchgehender Frontalvortrag zum
Mitschreiben
• Bereiten Sie sich bitte auf die Einheiten vor!
▫ Gilt auch für die erste Einheit!
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
7
Literatur
• Prüfungsgrundlage und Stoffabgrenzung
▫ Schummer, Personengesellschaften8 (2013)
• Ergänzende Literatur zur Vertiefung:
▫ Rieder/Huemer, Gesellschaftsrecht3 (2013)
▫ Ratka/Rauter/Völkl, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht II²
(2013)
▫ Knauder, Prüfungsfragen und Prüfungsfälle zum Gesellschaftsrecht5
(2014)
▫ Kalss/Nowotny/Schauer, Österreichisches Gesellschaftsrecht (2008)
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
8
Zu den Klausuren
• Zwei einheitliche Klausuren für alle vier Gruppen
▫ Erhöht die Objektivität: Werden gemeinsam erstellt
und gemeinsam korrigiert
▫ Geprüft werden Wissensfragen und va Fälle!
• Dauer: je 45 Minuten
• Wichtig: Es gibt keine Nachklausuren oder
Nachprüfungen!
▫ Planen Sie bitte etwaige Verspätungshindernisse ein
(Zeitpolster)
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
9
Zur Verwendung des Kodex
• Sie dürfen zu den Klausuren einen Gesetzestext verwenden
▫
Aktuell: Kodex Unternehmensrecht, 48. Auflage
• Spielregeln:
▫
▫
Erlaubt sind lediglich „unkommentierte“ Gesetzesausgaben
Zulässig sind nur Unterstreichungen, Hervorhebungen etc und reine Paragraphenverweise
• Sonderproblem: „Post-its“
▫
▫
Das Einlegen von „Post-its“ ist grundsätzlich erlaubt
Jedoch: Post-its dürfen nur beschriftet werden mit:
 Gesetzestiteln
 Paragraphenzahlen
 Überschriften wie sie im Kodex zu finden sind (eventuell abgekürzt), dh nur die „fett gedruckten“ und
zentriert gesetzten Kapitel-, Abschnitts- oder Paragraphenüberschriften
• Konsequenz bei Verstößen
▫
▫
Abnahme des Kodex (die Zurverfügungstellung eines Ersatzexemplar kann NICHT garantiert
werden)
uU entsprechender Eintrag im Sammelzeugnis wegen erschlichener/erschummelter Leistung (wird
auf die Anzahl der Prüfungsantritte angerechnet)
Univ.-Ass. MMag. Clemens Bernsteiner, LL.M.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
59 KB
Tags
1/--Seiten
melden