close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe als PDF Download - Dreingau Zeitung

EinbettenHerunterladen
HERBERN
DRENSTEINFURT
SPORT
Rund um die tolle Knolle dreht sich
alles beim Kartoffelsamstag in Herberns Innenstadt. SEITE 5
Kerzen und Fackeln sorgen am Freitag
für eine tolle Atmosphäre beim
„Moonlight-Shopping“. SEITE 9
Ein Jazz- und Modern-Dance-Turnier
für Solisten, Duos und Smallgroups
findet in Drensteinfurt statt. SEITE 7
Dreingau Zeitung
Mittwoch, 22. Oktober 2014
109. Jahrgang / Nr. 84 / O2469
ZEITUNG FÜR DRENSTEINFURT, RINKERODE, WALSTEDDE, SENDENHORST, ALBERSLOH, ASCHEBERG UND DAVENSBERG
D a s lo k a le We t t e r
Ursula Bartels (l.) hat Käte Merten
vom Mühlenmuseum für die Ausstellung eine ganz ausgefallene
Krippe zur Verfügung gestellt.
Der Steinbaukasten ist um 1900
entstanden. Foto: Sebastian Weißen
Mittwoch: vormittags noch regnerisch, am
Nachmittag dann trocken, höchstens 10 Grad
Donnerstag: heute Sonne und Wolken im
Wechsel, es soll trocken bleiben, bis 12 Grad
Freitag: die meiste Zeit bedeckt, einzelne
Schauer sind möglich, dazu um 15 Grad
Drensteinfurt,
HammerStraße
Straße15
15
Drensteinfurt, Hammer
Tel. :0025
2508/91
08/ 912121
Tel.:
Bauernstuten
Bauernstuten
Mühlenstr. 14
48317 Drensteinfurt
Hotel
Restaurant
Weizenstuten
mit kräftiger
Kruste,
lockerer, milder
Weizenstuten
mitSchmalz
Schmalzgebacken,
gebackenlange
mit
750g
2,40 €
Frischhaltung,
mildes Aroma
+ 2 Bauernbrötchen
gratis 750 g 2,40 €
Montags Ruhetag
Apfel-BaiserTörtchen
Jeden Sonntag ofenfrische
Brötchen von 8.00 – 11.00 Uhr
Cateringservice, Terrasse, Veranstaltungen
wöchentlich wechselnder Mittagstisch auch zum Mitnehmen
6,90 E
4,90 E
gebackener Camembert mit Salatbeilage
Linsensuppe mit Mettwurststreifen
Mürbeteigtorteletts
Bisquit,
Drensteinfurt, HammermitStraße
15
Apfelmasse
Apfelstückchen
Tel. : 0 25 08/mit
91 21
und leicht gezuckerter Baiser
gefämmt
Bauernstuten
lockerer, milder
Weizenstuten
Stück
1,80 €
mit Schmalz gebacken
Angebot: 2 Stück 3,50
2,40€
€
750g
+
2
Bauernbrötchen
Kürbiswecken
Tel: 02508 - 93 54 · Mobil: 0157 - 72 16 58 99
Fax: 02508 - 99 79 18 · restaurant-rodeo@web.de
www.restaurant-rodeo.de
✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃
Mühlenstr. 14
48317 Drensteinfurt
Hotel
Restaurant
Montags Ruhetag
Cateringservice, Terrasse, Veranstaltungen
Zum Moonlightshopping!
Kürbissuppe 4,00 E
Poffertjes 5 Stück 3,50 E
Genießen Sie dazu heißen Pflaumenwein oder Apfel-Calvados-Punsch
✁✁✁✁✁✁✁✁✁✁✁✁✁✁
✃✃✃✃✃✃✃✃✃✃✃✃✃✃
Coupon für 1 Glas Prosecco pro Person
saftiger
Butterhefe-Quarkteig
gratis
Drensteinfurt,
Hammer Straße 15
mit
und
Tel. Kürbisfleischstückchen
: 0 25 08/ 91 21
Jeden Sonntag ofenfrische
Kürbiskernen
Bauernstuten
Stück 0,85 €
lockerer, milder Weizenstuten
Angebot:
1,50 €
mit
Schmalz2 Stück
gebacken
Brötchen von 8.00 – 11.00 Uhr
gratis
1. Seite
Jeden Sonntag ofenfrische
Brötchen von 8.00 – 11.00 Uhr
Tel: 02508 - 93 54 · Mobil: 0157 - 72 16 58 99
Fax: 02508 - 99 79 18 · restaurant-rodeo@web.de
www.restaurant-rodeo.de
✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃ ✃
Kein Zutritt zum Wohnzimmer
Vortrag „Asyl und Integration“
Eine besondere Krippenausstellung im Mühlenmuseum Rinkerode öffnet Anfang November
Sendenhorst • In vielen Krisenregionen der Welt müssen Menschen ihre Heimat
verlassen und werden zu
Flüchtlingen. Das stellt auch
deutsche Kommunen vor besondere Herausforderungen
bei der Betreuung, Versorgung und Unterbringung.
Zu einem Info-Abend zum
Thema „Asyl und Integra-
tion“ laden die Grünen im
Kreis Warendorf am heutigen
Mittwoch um 19 Uhr ins
Haus Siekmann ein. Monika
Düker (MdL), flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen
im Landtag, informiert. Vertreter von Flüchtlingsinitiativen wie der Deutsch-Ausländische
Freundeskreis
berichten von ihrer Arbeit.
Schadstoffmobil ist unterwegs
Ascheberg • Die Bürger der
Gemeinde Ascheberg haben
am Samstag, 25. Oktober, die
Möglichkeit, ihren privaten
Sondermüll abzugeben.
Das Schadstoffmobil steht:
• von 9 bis 10 Uhr in Herbern (Südfeld),
• von 10.20 bis 11.45 Uhr in
Ascheberg (Industriestraße),
• von 12 bis 13 Uhr in Davensberg (Burgstraße).
Die Verwaltung weist darauf
hin, dass Schadstoffe schnell
in die Hände von Kindern
gelangen. Daher werden die
Bürger gebeten, die Schadstoffe nicht einfach abzustellen, sondern den Mitarbeitern direkt zu übergeben.
Rinkerode • Jede Krippe
hat ihre eigene Geschichte. Eine aktuelle Ausstellung im Rinkeroder
Mühlenmuseum mit dem
Titel „Was Krippen erzählen …“ zeigt das auf ganz
besondere Weise.
Sie findet vom 2. November
bis 22. Dezember statt. Mehr
als 20 Darstellungen der
Weihnachtsgeschichte sind
in dieser Zeit auf zwei Ebenen der alten Dampfmühle
zu besichtigen. Die Besitzer,
Dr. Horst und Käte Merten,
haben die Weihnachtskrippen als Leihgaben erhalten.
Im Mittelpunkt stehen vor
allem besondere Geschichten zu den Krippen. Denn
jedes der Kunstwerke verfügt
über einen eigenen Hintergrund, der ganz persönliche
viele bunte Farben,
einzeln getopft
1.2
4-türig
1.4l l„Team“
TSI „Team“
12 Stück
auch in Rot nur
VW Polo
VW
Tiguan
EZ:
76.67648.990
km, 51km,
kW,
11005/2010,
KW, EZ: 02/11,
Climatik,
Tempomat,
Navi, SSD,Park
GRA,Pilot,
Climatronic,Nebel,
ESP,
Sitzheizung vorn,
Nebel,
el.
Parklenkassistent,
MFA-Plus
u.v.m.
Fensterheber v+h, metallic u.v.m.
3,99
UPE: 32.205,- e
UPE: 17.433,Angebotspreis: 18.780,- e
Angebotspreis:
Heide
„Garden Girls“
1.2 l „Life“
versch. Farben,
im 12-cm-Topf
7.870,- €
VW
Polo
VW Golf Sportsvan
1.2l lTSI
„Life“
1.2
„Comfortline“
51 KW, EZ: 06/13, 14.486 km,
SSee
iittee
..
51 KW,
EZ:3.500
06/13, km,
14.486
EZ:
05/14,
85 km,
kW,
Climatronic, GRA,
Parkpilot
hinten,
Winterpaket,
ALU,
Parkpilot,
4-Türen,
Alu, Ganzjahresreifen,
MFA,
Sitzhetzung
vorn, WinterSitzheizung
vorne u.v.m.
räder,
Multifunktionslederr
re
lenkrad u.v.m. Da
s
n Ih
UPE: 26.640,17.180,- e Autohaus a
UPE:
Angebotspreis: 12.740,Angebotspreis:
21.970,- e
€
VW Golf
Touran
Variant
VW
1,49 jetzt
0,99
Gaultheria
im 13-cm-Topf
nur
1,99
Je
Großautzt
swah
✓ Bepf
l:
la
Grabsc nzte
✓ Grab halen
✓ Grab gestecke
✓ Grab kreuze
buket
. . . hand
w
geschmerklich verarb ts
ac
eit
frisch akvoll garniert et,
,
us eige
n
er
Herstell
u ng !
1.6l lTDI
TDIBMT
„Match“
1.6
„Cup“
UPE:
UPE: 28.905,31.805,- e
22.810,- e
€
21.870,-
Westfalenstr. 120
48165 Münster
Tel. 02501 / 8 00 60
Aus kleinen Steinen
Eine ausgesprochen ausgefallene Weihnachtskrippe
stellte Ursula Bartels aus Rinkerode zur Verfügung: Ihr Vater Wilhelm Busch pflegte bis
ins hohe Alter die Tradition,
eine Woche vor Weihnachten
mit dem Bau einer Krippe aus
Miniatursteinen zu beginnen.
Die Steinchen waren der Inhalt eines um 1900 in Thüringen vertriebenen Baukastens
– gewissermaßen eine frühe
Form von Lego. „Die Krippen
in der Verwandtschaft waren
üblicherweise aus Holz, unsere jedoch aus diesen lose
aufeinander gesetzten Steinen“, erinnert sich Bartels an
ihre Kindheit.
Eine Woche lang durfte niemand außer dem Vater das
Wohnzimmer betreten, bis
die fertige Krippe an Heiligabend endlich bestaunt
werden konnte. Statt eines
kleinen Stalls fanden die
Kinder dann ein prächtiges
Gebäude mit massivem Mauerwerk und Säulenbögen vor.
Dazwischen befand sich das
Jesuskind in der Krippe nebst
den Figuren von Maria und
Josef, Ochs und Esel. „Diese
Weihnachtstradition hatte er
schon von seinem Vater übernommen“, weiß Bartels.
Geradezu prominent platziert ist die Krippe der ehemaligen evangelischen Friedenskirche. Inge Becker,
Schöpferin der Tonkrippe
des jüngst entwidmeten Gotteshauses, brachte die nun
„Heimatlose“ zum Mühlenmuseum. Wer noch einmal
einen Blick darauf werfen
möchte, sollte die Ausstellung unbedingt aufsuchen.
Für die kleinen Besucher
gibt es eine Spielkrippe, an
der frei gebaut werden darf
und die sich dadurch im
Laufe der Ausstellung immer
wieder verändert.
Geöffnet ist die Ausstellung
sonntags von 15 bis 18 Uhr.
Weitere Besichtigungen sowie
Führungen können unter Tel.
(02538) 756 vereinbart werden. Der Eintritt kostet 3 Euro.
Sendenhorster Walter Petker hat Design-Wettbewerb gewonnen
EZ:
03/14,
77km,
kW,
77 KW,
EZ: 5.600
10/12, km,
13.593
Navi,
MFA, Premium-Paket,
Standheizung,
7 Sitze, Parkpilot
Winterräder,
Sitzheizung
hinten, Climatronic,
Alu, Sitz-vorn,
Radio
„Compsition
Media“
heizung
vorne, Ganzjahresreifen
ALU,
u.v.m.PDC u.v.m.
Angebotspreis:
Angebotspreis:
Erinnerungen an vergangene
Weihnachtsfeste vermittelt.
Der Besuch der Ausstellung
sorgt für Teilhabe an diesen
Erinnerungen, lässt Empfindungen an die eigene Kindheit lebendig werden und
ermöglicht den Gästen ein Innehalten und Durchatmen im
vorweihnachtlichen Trubel.
Kreativ zum neuen Wagen
Hornveilchen und
Stiefmütterchen
Unwiderstehliche
Gebrauchtwagen-Angebote:
2,40 €
750g
Jeden Sonntag geöffnet
2 Bauernbrötchen
ET:+ von
Sa.
5.3.
8.00
– 11.00 Uhr
e da,
… Kaufen Si
hst!
äc
w
es
wo
Mo.–Fr. 9.00 –18.00 Uhr und Sa. 9.00 –14.00 Uhr
Sonn- und Feiertage von 10.00–15.00 Uhr
Sendenhorst • Für den Sendenhorster Walter Petker ist
ein Traum wahr geworden.
Er hat einen nagelneuen Mazda MX 5 gewonnen – und
das Aussehen des Autos hat
Petker selbst entworfen.
Der Anruf kam am Freitag
unerwartet und löste einen
lauten Jubelschrei bei Petker aus. Er hatte nämlich am
Design-Wettbewerb der Zeitschrift „Autobild“ teilgenommen. Ausgeschrieben war
zum 25. Modellgeburtstag
ein Design-Wettbewerb, bei
dem Ideen für eine kreative
Lackierung gesucht wurden.
Der Sendenhorster landete
auf Platz eins und bekommt
in Kürze genau so ein Fahrzeug, wie er es entworfen hat.
1800 Einsendungen hat das
Fachblatt nach eigenen Angaben bekommen.
Petker war bei seiner Recherche auf einen Artikel
zur Historie des sportlichen
Zweisitzers gestoßen. Dort
hieß es, dass bei einem Besuch des amerikanischen Automobiljournalisten Robert
Bob Hall bei Mazda die Frage an ihn gerichtet worden
sei, welches Modell noch im
Portfolio von Mazda fehle.
Daraufhin hätte dieser an
eine Tafel mit weißen Kreidestrichen einen leichten,
zweisitzigen
Sportwagen
In Vorfreude auf das
gewonnene Auto zeigt
Walter Petker seinen
Sieger-Entwurf. Foto: as
skizziert. „Da war mir sofort
klar, dass diese Skizze der
Beginn für die Entwicklung
des Modells war“, erklärt
der Sendenhorster Designer.
Seine Gedanken kreisten von
nun an um die kreative Umsetzung dieser Idee.
Außerdem brachte Petker
die Jahreszahlen 1989 und
2014 mit ein, die auf das Jubiläum aufmerksam machen.
Mit diesem Entwurf überzeugte Walter Petker und
wurde von der Jury – bestehend aus Redakteuren der
Autobild und Mazda-Mitarbeitern – unter die besten
20 gewählt. Die ausgewählten Modelle wurden auf
der Homepage der Autobild
vorgestellt und zur Onlineabstimmung freigegeben.
Freunde, Verwandte und
Bekannte, aber auch viele
begeisterte Autoliebhaber votierten für den Entwurf Walter Petkers. Somit landete er
auf dem ersten Platz – und
hat schon bald ein nagelneues Auto vor der Haustür
stehen. • as
an
2.
GROSSE
1.alle
GroSSe
an
alle
HELAU...
an
alle
groSSen
und
UND
VIEL
SPASS
groSSen
und
HalloweenParty
groSSen
und
IM
KARNEVAL
! iSt
kleinen
waS
kleinen
waS
iSt
im
FiFFikuS
Liebe
Kinder aufgepasst....
kleinen
waS
iSt
eigentlich
eine
am
Rosenmontageine
haben
eigentlich
eigentlich
eine
wir
nur bis um 12.00
Uhr
geburtStagSkiSte
für
Euch geöffnet.
geburtStagSkiSte
31. oktober
?????????
?????????
?????????
geburtStagSkiSte
15:00 - 23:00 Uhr
Wir erwarten Euch dann
zum Schminken im
kommt vorbei.
Karnevalszelt
der
kommt
vorbei.
gerne
wir
kommtzeigen
vorbei.
Junggesellenschützen.
euch
tolle
beiSpiele.
gerne
zeigen
wir
gerne
zeigen
wir
Wir
freuen
unsbeiSpiele.
auf Euch!
euch
tolle
euch
Eure
Susitolle
beiSpiele.
eure SuSanne
anne
Mo-Fr 8:30-12:30/14:30-18:00/Sa 9:00-13:00
dein Schreibund Spielwarengeschäft
Mo-Fr
8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
9:00-13:00
8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
9:00-13:00
Mo-Fr
9:00-13:00
Mo-Fr 8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
9:00-13:00
Westwall
46 · ���
48317
Drensteinfurt
����
��������
�����������������
Dein
d��� SchreibS������-und
���Spielwarengeschäft
S�����������s��äft
dein
Schreibund
Spielwarengeschäft
.
Drensteinfurt
Westwall
Westwall46
46 ··48317
48317Drensteinfurt
Drensteinfurt
Westwall
46
48317
Drensteinfurt
-0
Tel. 0 25 08 / 99 98 83 -0
Hammer Str. 15 · 48317 Drensteinfurt · Tel. 0 25 08/12 61
Wochenendangebot
vom 23.10. - 25.10.2014
Schweizer-Braten
saftiger Schweinenacken gefüllt
mit Mett, Käse und Kochschinken
1 kg
7,98 E
Pfälzer-Braten
magerer Schweinerücken mit einer
herzhaften Mett, Röstzwiebel und
Schinkenfüllung
1 kg
8,68 E
Fleischwurst
mit oder ohne Knoblauch
über Buche geräuchert
100 g
Serrano-Schinken
100 g
0,78 E
2,70 E
Donnerstag Eintopftag
Kasseler-Sauerkrauttopf
Portion
3,00 E
Am Samstag gibt es bei uns
im Hof von 11.00-14.00 Uhr
leckere Rostbratwurst
vom Holzkohlegrill.
Sonntag,
26. Oktober
11 - 16 Uhr
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 2
Me r k b la t t
Mittwoch
Drensteinfurt
•16-18 Uhr: Café Kidz, „Gipsmasken“, Kulturbahnhof
•17-19 Uhr: Ministranten, Anmeldung zur Sommerfahrt
2015, Messdienerheim
•18 Uhr: VHS, „Abendvorlesung
Gesundheit“, Alte Post
•19.30 Uhr: Selbsthilfe für Suchtkranke, ev. Gemeindehaus
Walstedde
•15 Uhr: KFD, Andacht und Mitarbeiterinnen-Treff, Pfarrheim
Sendenhorst
•9-11 u. 14-16 Uhr: Tag der offenen Tür, Kita St. Johannes
•15-17 Uhr: Boule für Senioren,
Westen-Promenade
•15-18 Uhr: Senioren-Computertreff, Seniorenbüro (Weststr.)
•15.30-20 Uhr: DRK, Blutspende,
KVG-Grundschule
•19 Uhr: KFD, Wortgottesdienst,
Pfarrkirche St. Martin
•19 Uhr: Kreis-Grüne, InfoAbend „Asyl“, Haus Siekmann
•20 Uhr: Pfarreirat, Sitzung,
Altes Pastorat
Albersloh
Ascheberg
Herbern
•13-14 Uhr: Tafel, Lebensmittelausgabe, Jochen-Klepper-Haus
•19.30 Uhr: Kukaduh, Auftritt
Günna „Lauter Günnereien“,
Theodor-Fontane-Schule
Drensteinfurt
Herbern
•17-20 Uhr: offener Jugendtreff,
Pfarrheim St. Anna
Donnerstag
Drensteinfurt
•8-13 Uhr: Markt, Martinstraße
•9.30-11.30 Uhr: Caritas-Punkt,
Sprechstunde, Alte Küsterei
•9.30-11.30 Uhr: MiO-Elterncafé, Kulturbahnhof
•10-12 Uhr: Mobile Wache der
Kreispolizei, Supermarkt-Parkplatz (Sendenhorster Straße)
•15.30 Uhr: KAB, Seniorenvollversammlung, Altes Pfarrhaus
•16-18 Uhr: Café Kidz, Film „Rio
2“, Kulturbahnhof
•18 Uhr: Kolpingsfamilie, Kochkursus für Männer, Realschule
•18-21 Uhr: Spieltreff für Jugendliche und junge Erwachsene, Kulturbahnhof
Rinkerode
•8.15 Uhr: kfd, Gemeinschaftsmesse und Frühstück, Kirche
und Pfarrzentrum
•19.45 Uhr: CDU, Dorfgespräch
zum Thema „Hochwasserschutz“, Pfarrzentrum
Walstedde
•14.30 Uhr: Seniorengemeinschaft,
Rosenkranzandacht
und Vortrag „Patientenverfügung“, Kirche und Pfarrheim
•18-21 Uhr: Jugendcafé (ab 13
J.), Fortuna-Vereinsheim
Sendenhorst
•9-10.30 Uhr: FIZ, Wiegestübchen, Die kleinen Strolche
(Hermann-Löns-Straße 12)
•14-18 Uhr: DRK, Seniorentreff,
DRK-Heim (Weststraße)
•15-17 Uhr: Gesundheitstag „So
weit die Füße tragen“, Konferenzzentrum St. Josef-Stift
•18 Uhr: Stadt, Info-Abend zum
Thema „Windenergie“, Kommunalforum
•20 Uhr: Fiz, Elternabend zum
Thema „Ich mache alles mit
links“, Kita St. Marien
Albersloh
•18 Uhr: Ev. Gemeinde, Pflege
Kirchgarten, Gnadenkirche
•19 Uhr: Kolping-Blasorchester,
Schnupperabend neue Aufbaustufe, Ludgerushaus
Elternabend zur
Sexualerziehung
Sendenhorst
•17.45 Uhr: KFD, Kochabend in
Oelde, ab Teckelschlaut
Albersloh
Davensberg
Samstag
Drensteinfurt
•9-11.30 Uhr: MHD-Kleiderkammer (Sendenhorster Straße 6)
•9-12.30 Uhr: Angelverein Wersetal 80, betreutes Angeln für
Jugendliche, Werseinsel
•20 Uhr: Folk-Live-Konzert mit
„Stringtett“, Alte Post
Rinkerode
•15 Uhr: MGV, Caféhaus-Nachmittag, Pfarrzentrum
•15.30-17.30 Uhr: Samstagstreff,
Jugendheim
Walstedde
•ab 8 Uhr: Kolpingsfamilie,
Schrott- und Altkleidersammlung, Dorf und Bauerschaften
Sendenhorst
•9 Uhr: Frühstück in Gemeinschaft, ev. Gemeindehaus
Albersloh
•20 Uhr: „Frauen unter sich“,
Sozialzentrum Gasthof Fels
Ascheberg
•9-12 Uhr: Gemeinde, Annahme
von privatem Strauchschnitt,
Parkplatz am Dieningrohr
•10-11 Uhr: 36. Warentauschtag, Schulzentrum (Warenannahme von 9 bis 10 Uhr)
•10.20-11.45 Uhr: Schadstoffmobil vor Ort, Industriestraße
•14-16 Uhr: Damenkleiderbasar,
Pfarrheim St. Lambertus
Herbern
•9-10 Uhr: Schadstoffmobil vor
Ort, Gewerbegebiet Südfeld
•9-12 Uhr: Gemeinde, Annahme
von privatem Strauchschnitt,
Parkplatz am Siepen
•11-18 Uhr: Kartoffelsamstag,
Ortsmitte
Davensberg
•9-12 Uhr: Gemeinde, Annahme
von privatem Strauchschnitt,
Fläche am Burgturm
•12-13 Uhr: Schadstoffmobil vor
Ort, am Feuerwehrhaus
G ra t ula t io n
„Von bleibendem Wert !“
Mit einem westfälischen Abend hat der Heimatverein seinen 65. Geburtstag gefeiert
Drensteinfurt • Wer Geburtstag feiert, der lädt
sich gerne Gäste ein. So
auch der Heimatverein,
der am Samstag mit seinem 65-Jährigen zwar ins
Rentenalter kam, aber
dennoch frisch und fröhlich in die Zukunft schaut.
Mit einem bunten Programm
feierten die Heimatfreunde
sich nicht nur selbst, sondern gemeinsam mit den Heimatvereinen aus Rinkerode
und Walstedde, dem MGV,
dem Spielmannszug „DiBo“
und weiteren Abordnungen
befreundeter Vereine und
Verbände in der sehr gut besuchten Festhalle Volkmar.
Durch
das
Programm
führten Vorsitzender FranzJosef Naber und Schatzmeisterin Roswitha Weber. Der
Begriff Heimat stand nicht
nur bei der Begrüßung im
Mittelpunkt, sondern auch
bei den Darbietungen des
MGV sowie im Grußwort von
Bürgermeister Carsten Grawunder, der der Liebe wegen
aus dem „fernen Sendenhorst“ in der Wersestadt eine
neue Heimat gefunden habe.
Dem Verein zollte der Bürgermeister Respekt: „Die kulturelle Arbeit in Drensteinfurt
Lesestart-Aktion
wird fortgesetzt
Sendenhorst • Anfang des
Jahres hat das Team der Bücherei St. Martin erstmals im
Zuge der Lesestart-Aktion in
einer altersgemäßen Vorlesestunde kleine Taschen mit
einem Bilderbuch und Anleitungen zur Leseförderung an
Eltern mit ihren dreijährigen
Kindern ausgegeben.
Neun Sets hat das Team
zurückgehalten, damit sich
auch die Kinder, die zwischen März und Oktober
drei Jahre alt wurden, an der
Aktion beteiligen können.
Entsprechende Einladungen
wurden über die Kindergärten verteilt. Für Montag, 27.
Oktober, von 16 bis 16.30 Uhr
sind inzwischen schon neun
Anmeldungen eingegangen,
so dass der zweite Termin im
November entfällt. Aber die
Kinder, die jetzt nicht mehr
angenommen werden konnten oder die erst demnächst
drei Jahre alt werden, sind
Anfang 2015 eingeladen, an
der Lesestart-Aktion teilzunehmen. Denn das Ministerium für Familie und Bildung
wird die Aktion auch im
kommenden Jahr fortsetzen,
und die Bücherei St. Martin
wird 55 neue Lesestart-Stets
erhalten, um diese an die
Dreijährigen zu verschenken.
deutschte „Dinner for one“.
Unter dem Titel „Iätten for
een“ setzte die Kolpingsfamilie Ascheberg den Silvester-Klassiker ins Westfälische um: Knecht Bernhard
(Sascha Klaverkamp) bedient
die 90-jährige Tante Änne
(Waltraud Pällmann) und
muss natürlich als Tischpartner herhalten. Mit dabei: Bauer Brömmelkamp,
Brandmeester von Stewwert, Pastor Bümmelmann
und der liäwe Tönne. Und
wie meinte Knecht Bernhard zum Abschluss? „Zum
Hundertjööhrigen kömmt wi
wiär.“ • jo
Letzte Tour der Saison
lang besinnliche Momente
vor dem Fenster verbringen,
gemeinsam eine Geschichte
lesen, adventliche Gedanken hören, ein Lied singen:
Dies soll die Teilnehmer ein
bisschen auf Weihnachten
einstimmen. Jedem ist freigestellt, ob er im Anschluss
noch Getränke oder einen
Imbiss reichen möchte.
Gemeinsam gekocht
Auch bei der sechsten und letzten Radtour hatte die Kolpingsfamilie Sendenhorst ideales Wetter. Der erste Stopp war auf dem Hof
Niestert, wo Walter Niestert den 45 Radlern erklärte, wie moderne
Milchwirtschaft betrieben wird. Weiter ging‘s zum Pfadfindergelände, wo der gesellige Abschluss der Saison stattfand. Mit Würstchen
und Getränken wurden die Teilnehmer von Christel und Ludwig
Oertker sowie von Wilmar und Klaus Wöste verwöhnt. Alfons Fredeweß zeigte Bilder von den sechs Touren. 240 Radler waren dabei,
und es wurden 195 unfallfreie Kilometer zurückgelegt.
Foto: pr
Vom 30. November bis zum
23. Dezember soll jeden Tag
jeweils um 17.45 Uhr in
Ascheberg ein Fenster geöffnet werden, am 24. Dezember
öffnet die Kirche ihre Türen
zu den Gottesdiensten.
Interessierte können sich in
den Kalender eintragen, der
noch bis zum 16. November
in der Pfarrkirche ausliegt.
Alle, die sich bis zum 24.
Oktober eintragen, werden
schon im Weihnachtspfarrbrief veröffentlicht.
Das nächste Treffen des Gemeindeausschusses ist am
Montag, 27. Oktober, um 20
Uhr im Pfarrheim St. Lambertus. Wer Fragen zum „Lebendigen
Adventsfenster“
hat, kann gerne kommen.
Herbstkonzert
der Meistersänger
Zusammen mit dem Salonorchester Münster
Ameke • Das traditionelle Kartoffelfeuer findet am kommenden Sonntag, 26. Oktober, wieder statt. Der Verein Ameke Aktiv lädt ab 17 Uhr auf das Feld hinter der „Alten Ulme“ ein.
Hier wird bei im Feuer gebratenen Kartoffeln, bei Brötchen
und Grillwürstchen in gemütlicher Runde der Herbst begrüßt.
Hierzu sind alle Ameker, Gäste und Kinder willkommen.
In der „Gläsernen Küche“ in Oelde trafen sich am Freitagabend 16
Frauen der KFD St. Regina zum Kochvergnügen. Von Kursleiterin Mechthild Deipenwisch wurden die Damen mit einem Glas Sekt empfangen. Das Thema lautete: „Ein kulinarisches Kartoffelfest“. Flink
machten sich die Damen ans Werk und zauberten aus den Erdäpfeln
ein köstliches Fünf-Gänge-Menü, das anschließend zusammen mit
einem guten Tropfen verspeist wurde. Foto: pr
Letzte MGV-Probe
vor dem Event
Rinkerode • Die letzte Probe des MGV vor dem Caféhaus-Nachmittag am Samstag findet am Donnerstag, 23.
Oktober, bereits um 18 Uhr
im Pfarrzentrum statt. Die
Abholung der Bühnenteile
wird dann organisiert.
Frühstück in
Gemeinschaft
Sendenhorst • Die evangelische Kirchengemeinde lädt
am Samstag, 25. Oktober, ab
9 Uhr wieder zum Frühstück
in das Gemeindehaus ein. Die
Kosten betragen 2,50 Euro.
Sendenhorst • Wegen einer Fortbildung bleiben die
Pfarrbüros in St. Martin und
St. Ludgerus am Donnerstag,
23. Oktober, geschlossen.
In Ascheberg werden „Lebendige Adventsfenster“ gestaltet / Noch Teilnehmer gesucht
Ascheberg • Bald ist wieder Adventszeit. In diesem
Jahr möchte die Gemeinde
St. Lambertus die Mitglieder
einladen, an der Gestaltung
der „Lebendigen Adventsfensters“ teilzunehmen.
Gesucht werden Familien,
Gruppen oder Nachbarschaften, die ein beleuchtetes Fenster dekorieren. 15 Minuten
Herbern • „Liebe kann so
schön sein“ heißt der Elternabend zur Sexualerziehung
von Kita-Kindern, zu dem das
Familienzentrum am Mittwoch, 29. Oktober, ab 20 Uhr
in die Kita St. Hildegardis
einlädt. Anmeldung bis zum
24. Oktober, Tel. 7410991.
Beide Pfarrbüros
geschlossen
Zur Einstimmung aufs Weihnachtsfest
Kartoffelfeuer in Ameke
Drensteinfurt • Im Jubiläumsjahr möchte die Katholische öffentliche Bücherei St. Regina allen Kindergarten- und Schulkindern sowie deren Eltern das Buch „Unser Fridolin“ bei
einem Geschichtennachmittag vorstellen. Dieser findet statt
am Mittwoch, 29. Oktober, um 15 Uhr im Alten Pfarrhaus. Gestaltet wird er von Maike Reher und Maria Weller.
ist ohne diesen Verein nicht
denkbar. Was Sie leisten, ist
von bleibendem Wert!“.
Heimat und Westfalen – das
war dann auch Dreh- und
Angelpunkt beim warmen
Büfett, bei Margret Borgmann
und Elisabeth Leuckert mit
ihrem plattdeutsch gesungenen Jahresprogramm sowie
beim Auftritt der Kiepenkerle
Reinhard Dahlmann und
Karl-Heinz Stevermüer. Sie
gaben auch eine plattdeutsche Hitparade zum Besten,
die das Publikum nicht mehr
auf den Stühlen hielt.
Slapstick vom Feinsten war
schließlich noch das einge-
Dieses Jahr noch ein Termin in Sendenhorst
• Gertrud Eggenstein vollendet am 22. Oktober das 87. Lebensjahr.
Geschichten für Kinder
Sendenhorst • Der ADFC
lädt am Sonntag, 26. Oktober,
zur letzten Sonntagstour im
Bummeltempo ein. Der Weg
führt nach Ahlen. Die Strecke
ist rund 36 Kilometer lang,
gestartet wird um 13 Uhr am
K+K-Parkplatz.
Nichtmitglieder zahlen 3 Euro.
Rinkerode • Zum Dorfgespräch zum Thema „Hochwasserschutz“ lädt die CDU
am Donnerstag, 23. Oktober,
um 19 Uhr ins Pfarrzentrum
ein. Fragen werden mit Vertretern der Verwaltung, externen Fachleuten und der Feuerwehr diskutiert.
•17-19 Uhr: Ministranten, Anmeldung zur Sommerfahrt
2015, Messdienerheim
•19
Uhr:
„Schachfreunde“,
Abend für Jugendliche und Erwachsene, Kulturbahnhof
•20 Uhr: Landfrauen, Herbstabend, Hof Westhues (Rieth 3)
•bis 23 Uhr: „Moonlight-Shopping“, Innenstadt
•8-12 Uhr: Markt, Kirchstraße
•9.30-12.30 Uhr: Malteser, Betreuung von Demenzpatienten, Malteser-Unterkunft
•10 Uhr: KFD, Kursbeginn „Spielerische Säuglingsgymnastik“,
Westtor-Sporthalle
•19 Uhr: Konzert „Von Klassik
bis Folklore“, St. Josef-Stift
Bummeltour
nach Ahlen
Dorfgespräch
am Donnerstag
Freitag
•9-11 u. 14.30-16.30 Uhr: Tag d.
offenen Tür, Kita St. Ludgerus
•15 Uhr: KFD, Vortrag „Patientenverfügung“, Ludgerushaus
•16-19 Uhr: Heimatverein, Boule-Spiel, St. Josefs-Haus
•16-17.30 Uhr: BürgermeisterSprechstunde, Nebenstelle
„Iätten for een“: Bei der Geburtstagsfeier des Heimatvereins übersetzten Sascha Klaverkamp und Waltraud Pällmann
den britischen Klassiker zum
Vergnügen der Gäste gekonnt
ins Plattdeutsche.
Foto: Otto
•14-18 Uhr: Wochenmarkt, Katharinenplatz
•18 Uhr: Bauausschuss, öffentl.
Sitzung, Bürgerforum
Rinkerode
•17-18 Uhr: Caritas-Sprechstunde, Pfarrzentrum
•19.30 Uhr: Kolpingsfamilie,
Excel-Kursus, Grundschule
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Drensteinfurt • Den Herbst
mit all seinen Facetten möchte der MGV Drensteinfurt
zusammen mit dem Salonorchester Münster begrüßen.
Am Sonntag, 26. Oktober,
um 18 Uhr (Einlass ab 17
Uhr) laden die Meistersänger
unter Leitung von Kapellmeister Thomas Módos in die
Aula der Realschule ein.
Ein beschwingtes Programm
wartet auf alle Musikfreunde,
für jeden Geschmack ist etwas dabei. Bei ihrem Herbstkonzert wollen die Sänger
mit ihrer Musik Geschichten
erzählen, wobei bekannte
Filmmusik auf Musicals und
Konzertmärsche trifft. Zu hören gibt es unter anderem den
Radetzkymarsch,
„Wiener
Walzerklänge“ und das Marschlied „Ach, die Weiber“aus
der Operette „Die lustige Witwe“. „Aber bitte mit Sahne“
von Udo Jürgens darf an dem
Abend auch nicht fehlen.
Eintrittskarten gibt es bei
allen
bekannten
Vorverkaufsstellen, der Sparkasse,
der Volksbank, im Gasthaus
Averdung und bei den Sängern zum Preis von 15 Euro.
Versammlung
des Fördervereins
Sendenhorst • Die Mitgliederversammlung des Fördervereins der KVG-Grundschule findet am Dienstag, 28.
Oktober, um 20 Uhr statt.
KFD lädt ein zum
Wortgottesdienst
Sendenhorst • Zum Wortgottesdienst lädt die KFD
am heutigen Mittwoch ein.
Beginn ist um 19 Uhr in der
Pfarrkirche St. Martin.
Trägerauflage:15.942
16.507
Trägerauflage:
Auflagenkontrolle durch WirtschaftsAuflagenkontrolle
durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien
von BVDA
prüfer
nach
Richtlinien
und BDZV
(1.den
Quartal
2013) von BVDA
und
BVDZ (1. Quartal
2013) mittwochs
Erscheinungsweise:
wöchentlich
Erscheinungsweise:
Herausgeber und Verlag:
wöchentlich
k + s Verlags-mittwochs
und Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Herausgeber
und8-11
Verlag:
Neubrückenstraße
Münsterund Vertriebsk48143
+ s VerlagsTel. 0251 / 592
- 68&68
gesellschaft
mbH
Co. KG
Fax
0251
592- 90Drensteinfurt
- 87 35
Markt 1 •/ 48317
www.kus-muenster.de
Druck: Lensing-Wolff-Druck, Münster
Anzeigenleiter
Anzeigen:
Ulrich Wächter
Ulrich
Wächter (Anzeigenleiter)
Trägerauflage:
16.507
Redaktion:
Auflagenkontrolle
durch WirtschaftsKerstin
Haag (Beratung)
Nicole
Evering
prüfer0nach
den Richtlinien
von BVDA
Tel.:
25 08/99
03-12
Druck:
und BDZV (1. Quartal 2013)
0
25
08/99
03-0
Gebr.
Lensing
GmbH
&
Co.
KG
Erscheinungsweise: wöchentlich mittwochs
Fax:
0 25 08/99
03-40
Harkortstr.
6
Herausgeber
48163
Münster und Verlag:
Mail:
anzeigen@dreingau-zeitung.de
k + s Verlags- und Vertriebs-
Anzeigenpreisliste
gesellschaft mbH & Co. KG
Redaktion:
Nr.
29a vom 01.03.2013
Neubrückenstraße
8-11
Nicole Evering (V.i.S.d.P.)
Für
unverlangt
48143
Münster eingesandte Manuskripte
Matthias
Kleineidam
und
telefonisch
übermittelte
Tel. 0251
/ 592 - 68
68(Sport) Anzeigen
Tel.:
0 25/ 59208/99
keine
Gewähr.
Unaufgefordert
eingesandFax 0251
9003-99
- 87 35
te
und
veröffentlichte
Manuskripte geben
www.kus-muenster.de
Fax: 0 25 08/99 03-40
nicht immer
die Meinung der Redaktion
Mail:
redaktion@dreingau-zeitung.de
Anzeigenleiter
wieder. Mitglied im Bundesverband Deut-
Ulrich Wächter
scher Anzeigenblätter e. V. (BVDA). CopyVertrieb:
right
für
alle08/99
Textbeiträge
Redaktion:
Tel.:
0 25
03-11 und gestalteten
Anzeigen
beim VerNicole Evering
Fax:
0 25 08/99
lag. Nachdruck
nur03-40
Druck:
www.dreingau-zeitung.de
mit ausdrücklicher
Gebr. Lensing GmbH & Co. KG
Genehmigung.
Anzeigenpreisliste
Harkortstr. 6
48163
Münster
Nr.
30 A
vom 01.04.2014
Anzeigenpreisliste
Für
unverlangt eingesandte Manuskripte
Nr. 29a
vom 01.03.2013
und
telefonisch
übermittelte Anzeigen
Für unverlangt
eingesandte Manuskripte
keine
Gewähr. Unaufgefordert
eingesandund telefonisch übermittelte Anzeigen
te
und veröffentlichte Manuskripte geben
keine Gewähr. Unaufgefordert eingesandnicht
immer
die
Meinung
der
Redaktion
te und veröffentlichte Manuskripte
geben
wieder.
Mitglied
Budesverband
Deutnicht immer
die im
Meinung
der Redaktion
wieder.
Mitglied im Bundesverband
Deutscher
Anzeigenblätter
e. V. (BVDA). Copyscher
Anzeigenblätter
e.
V.
(BVDA).
Copyright für alle Textbeiträge und gestalteten
right für alle Textbeiträge und gestalteten
Anzeigen
beim VerAnzeigen beim Verlag.
nur
lag. Nachdruck
Nachdruck nur
mit
mit ausdrücklicher
ausdrücklicher
Genehmigung.
Genehmigung.
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 3
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Winterbasar bietet
alles fürs Kind
Am 8. November in der Grundschule Rinkerode
Rinkerode
•
Rinkerode
kommt ins Basarfieber. Am
Samstag, 8. November, öffnet der große Winterbasar
rund ums Kind seine Pforten.
Von 9 bis 12 Uhr wird in der
Grundschule Rinkerode in
der Mägdestiege die große
Schnäppchenjagd eröffnet.
Da Weihnachten vor der
Tür steht, kommt alles rund
ums Kind zum Verkauf: Kinderwagen und Babyausstattung, Kleidung, Bücher und
Spielzeug. Nicht angenommen werden Kuscheltiere,
Kinderbetten und Laufställe
sowie Socken, Unterwäsche
nur in verpackten Beuteln.
Auch Umstandskleidung ist
im Angebot. Für Schwangere
wird es am Freitag, 7. November, von 19 bis 20 Uhr eine
Voraböffnung geben, eine Begleitperson ist erlaubt.
Teilnehmernummern und
weitere Infos gibt es unter
Tel. (02538) 915678 und
1324. Alte Nummern haben
keine Gültigkeit. Die Ware
bitte selbst auszeichnen, und
die Etiketten sicher befestigen (keine Tacker-, Stecknadeln oder Klebestreifen).
Akzeptiert werden nur beschriftete Klapp- und Wäschekörbe, pro Teilnehmer
maximal 50 Teile Kleidung
plus 20 Teile Spielzeug. Warenannahme ist am 7. November von 15.30 bis 17 Uhr.
Abgeholt werden können
Erlös und nicht Verkauftes
am 8. November von 16.30
bis 17.30 Uhr. Helfer werden
noch dringend gesucht.
Nachtreffen zur Skiff
Gelungener
Nachmittag
Mehr Bewegung im Kita-Alltag
Die Kita St. Marien möchte sich in naher Zukunft als Bewegungskindergarten zertifizieren lassen. Die entwicklungsfördernde Wirkung von
Bewegung soll im gesamten Tagesablauf berücksichtigt werden. „Über Bewegung können auch Sprache und Konzentration gefördert werden. Bewegungskindergärten berücksichtigen die Bedürfnisse der Kinder sowohl bei der Raumgestaltung als auch bei den täglichen Angeboten“, weiß Kita-Leiterin Brigitte Wessel. Die Fortbildungstage des Teams in den Herbstferien beinhalteten das Aufbaumodul der Übungsleiter-B-Ausbildung „Bewegung im Kleinkind- und Vorschulalter“ sowie die Erstellung eines Konzeptes für den Bewegungskindergarten.
Alle Teilnehmer haben die Aufgabenstellung erfüllt. Somit steht der Verleihung der notwendigen Übungsleiter-Lizenz nichts mehr im Wege.
Sie ist eine Voraussetzung für die Zertifizierung zum „Anerkannten Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW“.
Foto: pr
Stillstand an der Breemühle
Kreis kann Bauanträge zur Erweiterung des Nahversorgungsstandortes nicht genehmigen
Gut besucht war am Wochenende das Skiff-Nachtreffen. Die etwa 60
Besucher – Teilnehmer, deren Eltern und Teamer – ließen bei einer
Foto-Show Erinnerungen an zwei spannende Wochen wieder aufleben. Den ehrenamtlichen Helfern dankte Organisatorin Ines Volkmar
für ihren Einsatz. Die nächste Ferienfreizeit soll vom 20. bis 31. Juli
2015 nach Meschede-Berge führen. Anmelden kann man sich am 20.
Dezember um 10 Uhr im Alten Pfarrhaus. Text/Foto: nal
Neuauflage der
Bürgerbroschüre
Daten, Zahlen und Adressen zu Drensteinfurt
Drensteinfurt • Wo ist der
nächste Kindergarten? Wie
erreiche ich den Bürgermeister? Wer ist Ansprechpartner
für Baugenehmigungen, für
die Ummeldung des Autos
oder die Abfallentsorgung?
Fragen, wie sie nicht nur
jeder Neubürger immer mal
wieder stellt, beantwortet die
Stadt Drensteinfurt jetzt mit
der Neuauflage der beliebten
Bürgerbroschüre: Ein übersichtliches Magazin liefert
demnächst aktuelle Daten,
Zahlen und Adressen.
Die Broschüre gibt nicht
nur einen Überblick über
Vergangenheit und Gegenwart der Stadt. Sie stellt die
Entscheidungsträger in Poli-
tik und Verwaltung vor und
informiert über Behörden im
Kreis Warendorf. Außerdem
stellt der praktische Wegweiser Schulen, Bildungs- und
Freizeiteinrichtungen
vor
und informiert zusätzlich
über Familien-, Jugend- und
Seniorenangebote. Auch über
die Sport- und Kulturangebote sowie die Vereinsaktivitäten und kirchlichen
Angebote in Drensteinfurt,
Rinkerode und Walstedde
gibt die Broschüre umfassend
Auskunft. Handel, Handwerk
und Gewerbe sollen die Broschüre als „Fenster zur Öffentlichkeit“ nutzen können.
Die Broschüre soll im Frühjahr 2015 erscheinen.
Zwergenburg
stellt sich vor
Die Kita lädt zum Tag der offenen Tür ein
Drensteinfurt • Zum Tag der
offenen Tür laden die Erzieherinnen, der Vorstand und
der Elternrat alle interessierten Familien ein.
Am Sonntag, 26.
Oktober, öffnet die
Zwergenburg
an
der Weidenbrede 4
ihre Türen und informiert von 14.30
bis 17.30 Uhr über
ihre Schwerpunkte
sowie das Anmeldeverfahren.
Mit der DJK Olympia und
dem Tennisclub Drensteinfurt sind auch die Kooperationspartner der Zwergenburg
vertreten und informieren
über ihre Angebote.
Die Kinder kommen an diesem Tag auch voll auf ihre
Kosten. Die große
Bewegungsbaustelle in der Turnhalle
bietet
vielfältige
Möglichkeiten.
In den Gruppen
wird kreatives und
freies Spielen angeboten.
Für das leibliche
Wohl ist auch gesorgt. In der
Cafeteria können sich die
Familien in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen stärken.
Drensteinfurt • Büsche
und Bäume mussten im
Februar im Zuge der Erweiterung des Nahversorgungszentrums Breemühle an der Sendenhorster
Straße weichen. Seitdem
ist viel Wasser die Werse
entlang geflossen.
Der Grund für den Stillstand:
Der Kreis Warendorf stimmt
den Bauanträgen nicht zu.
Der Behörde lägen derzeit
zwei Anträge vor, informiert
Kreissprecher Norbert Kampelmann. Zum einen möchte
der Rewe-Markt seine Verkaufsfläche erweitern, zum
anderen wollen auch Lidl
und Kik expandieren und
mehr Parkplätze für ihre
Kunden schaffen. Das Problem: Beide Anträge würde
der Kreis nicht genehmigen.
Dafür gibt es, laut Kampelmann, drei Gründe: Bestimmte Vorgaben des Bebauungsplans seien nicht
umgesetzt worden. Dabei
geht es um festgesetzte
Nutzungsbereiche, die entsprechend
gekennzeichnet
werden müssen. Das zweite
Problem sind die Parkplätze. In den Anträgen seien zu
wenig Stellplätze am gesamten Nahversorgungszentrum
ausgewiesen. Um ein Chaos
zu vermeiden, gebe es Regeln
und Vorgaben, die eingehalten werden müssten, so der
Verwaltungsmitarbeiter.
Warenanlieferung
Das dritte und wohl größte
Problem aber ist die Anlieferungssituation. Zwei Zufahrten gibt es. Und besonders die Anlieferung vom
Eickendorfer Weg aus sähen
die Behörden „kritisch“,
wie Kampelmann deutlich
macht. Zwar hat es dort
schon immer Warenanlieferungen gegeben. Bieten die
Geschäfte aber ein größeres
Sortiment an, hat das automatisch mehr LKW zur Fol-
ge. Zudem müssten die Fahrer rückwärts rangieren, sagt
Kampelmann. „Aus Gründen
der Verkehrssicherheit würde die Planung so abgelehnt.“
Anlieger hätten auf das Problem mit dem zunehmenden
Verkehr aufmerksam gemacht. Bei einem Ortstermin
haben sich Vertreter von Polizei, Stadtverwaltung und
Umweltamt von der Situation
ein Bild gemacht. Das Fazit:
So, wie das Nahversorgungszentrum Breemühle derzeit
geplant ist, wird es nicht umgesetzt werden können. „Die
Planung muss überarbeitet
werden“, heißt es aus dem
Kreishaus. • dz
Drensteinfurt • Bei großartiger Stimmung erlebten die
St. Regina-Senioren kürzlich
ihr diesjähriges Herbst- und
Weinfest. Das Team hatte
alle Vorbereitungen für einen gelungenen Nachmittag
mit viel Humor und Gesang
getroffen. Die Veranstaltung
wurde klangvoll begleitet
vom langjährigen „Hofkapellmeister“ Horst Holsen.
Nach dem gemeinsamen
Kaffeetrinken an den herbstlich geschmückten Tischen
führte Christa Renvert durch
das mehrstündige Programm.
Die Lachsalven wollten nicht
enden, als Frau Möllenkamp
aus Albersloh über das harte
Leben dort berichtete. Zudem
trugen Gertrud Bennemann
und Elisabeth Leukert noch
plattdeutsche Dönekes vor.
Mylie besucht
unsere Kita
Roncallihaus
„Oma bekommt auch
Essen auf Rädern !“
Caritas Menüservice
Telefon: 02382-893-528
1000 Stunden im Jahr
Undercover im Kloster
Informativer
Klönabend
Werbung Mylie EaR 2014 OZ.indd 1
Woche um Woche öffnet die Katholische öffentliche Bücherei (Köb)
St. Regina ihre Pforten. Das erfordert harte Arbeit hinter den Kulissen. Wie jedes Quartal traf sich am Samstag wieder das zwölfköpfige Helferteam zum Einbinden und Katalogisieren der neuen
Medien. Mehr als 1000 unbezahlte Arbeitsstunden leistet das Team
im Jahr. Großzügig unterstützt wird die Bücherei von der Kirchengemeinde St. Regina und von der Stadt. Dank dieser Spenden und der
unermüdlichen Arbeit ehrenamtlicher Helfer kann die Bücherei am
Sonntag, 26. Oktober, ihr 150. Jubiläum feiern.
Text/Foto: dpp
Gesprächskreis für Trauernde
Drensteinfurt • Den Verlust
eines geliebten Menschen zu
verwinden, ist ein schmerzhafter Prozess. Wer diesen
Weg nicht alleine gehen
möchte, für den bieten die
Trauerbegleiterinnen
Hildegard Rüsing und Andrea
Arndt von der Hospizbewe-
gung im Kreis Warendorf einen Gesprächskreis an. Die
Teilnahme ist kostenlos, die
Treffen finden alle 14 Tage im
Malteserstift statt. Das nächste Treffen ist am Donnerstag,
23. Oktober, um 19 Uhr. Anmeldung bei H. Rüsing, Tel.
(02508) 1341, 0171/6208899.
Ruhiger Abend bei Blutspende
Walstedde • 72 Personen,
darunter ein Erstspender, kamen am Montag zur Blutspende in die Lambertus-Grundschule. „Das war ein ruhiger
Abend. Eigentlich hätten 30
bis 40 Spender mehr kommen
müssen“, zeigte sich Bruno
Schönhoff, Vorsitzender des
DRK-Ortsvereins Rinkerode,
enttäuscht. Leider beobachte
man landesweit im Moment
eine allgemeine Spendenmüdigkeit, so Schönhoff. • mew
EIn Tag zum ProbIErEn.
Am 25. OKtOber freuen wIr unS Über „DreI JAhre freIrAum“
unD bIeten eInen tAg lAng KOStenlOSe PrObeStunDen AuS
unSerem breIten SPOrt- unD entSPAnnungSAngebOt An.
freuen SIe SIch mIt unS unD PrObIeren SIe SIch AuS.
friedenstraße 8 59227 Ahlen www.freiraum-online.de info@freiraum-online.de
Den Stundenplan
n
zum Aktionstag, de
lan
rsp
Ku
n
lle
aktue
und viele weitere
Informationen
finden Sie auf:
freiraum-online.de
Warum verlassen gleich mehrere Männer im Münsterland ihre Ehefrauen und gehen ins Kloster Gerleve? Im vierten Buch der Merscher Autorin Sabine Schulze Gronover geht es um die Macht der
Kirche, um einen Kommissar, der sich als Undercover-Gast im Kloster
einschleust und um die kirchliche Geheimgesellschaft Opus Dei. Am
Freitagabend fand im Gewölbekeller von Haus Venne die Premierenlesung für das Buch „Totentanz im Münsterland“ statt. Mit Humor
las die Autorin einige Auszüge aus ihrem spannenden Krimi vor. Die
70 Zuhörer zeigten sich von der Lesung begeistert. Text/Foto: mew
07.08.2014 16:08:05
Walstedde • „Wir alle leben
zwischen geboren werden
und sterben müssen“, sinnierte Erich Lange, Leiter der
Hospizbewegung im Kreis
Warendorf, am vergangenen
Mittwochabend im PaulGerhardt-Haus. Ihren traditionellen Klönabend nutzten
die Mitglieder des Heimatvereins, um sich ausführlich
über die Angebote der Hospizbewegung informieren zu
lassen. Viele Fragen der 26
anwesenden Heimatfreunde
wusste Erich Lange zu beantworten. Nach dem gut einstündigen Vortrag gab es zur
Stärkung Gegrilltes und Salate. Der Erlös von 170 Euro
ging als Spende an die Hospizbewegung. • mew
Mobile Wache
wieder vor Ort
Drensteinfurt • Die Mobile
Wache der Kreispolizeibehörde ist auch in dieser Woche
wieder unterwegs. Sie macht
am morgigen Donnerstag, 23.
Oktober, von 10 bis 12 Uhr,
auf dem Supermarkt-Parkplatz an der Sendenhorster
Straße Station, und zwar
zusammen mit dem Kriminalkommissariat 2/Kriminalprävention im Rahmen der
Aktionswoche „Riegel vor!
Sicher ist sicherer“.
Ascheberg - Bultenstr. 22 und
ster Str. 12
Drensteinfurt - Sendenhor
Frischer
Bitte
vorbestellen!
Schinkenkrustenbraten
An
Heiligabend frisch für Sie hergestellt
2.79
100 g 0.55
2.99
100 g 3.19
2.29
100 g 2.19
0.17
Schweinefleisch mit Schwarte
Schlesische
Weisswurst
1 kg
Frische
aus
herzhaft gewürztem Kalb- und Schweinefleisch
Dicke Rippe
Maredo
ideal zum Kochen und Schmoren
Roastbeef oder Rumpsteak
1 kg
besonders
saftig und kräftigLammlachse
im Geschmack
Neuseeländische
gefroren/getaut, Spitzenqualität
Maredo
Frische
Rinderhüfte
oder Rinderhüftsteaks
100 g
HKL. A, aus kontrollierten Betrieben
100 g
Hähnchenschenkel
herzhaft
und saftig
mit Rückenstück
Frische
Trüffelpralinen
und Konfekt
Drensteinfurt • Zu einem
„Pralinenseminar“ lädt am
Montag, 3. November, die
KFD St. Regina alle Interessierten um 19 Uhr in die
Küche der Realschule ein.
Hier zeigt Konditormeisterin
Mechthild Deipenwisch die
Herstellung von Trüffelpralinen und Konfekt. Die Kosten
betragen 10 Euro (13 Euro
für Nichtmitglieder). Anmeldung bei B. Johnen, Tel. 8358.
Seidel
Rinderrouladen
Wachsbrechbohnen,
o. Schnittbohnen
aus
dem Kernstück vomBrechbohnen
deutschen Jungbullen
720 ml Glas
Frisches
1 kg = 2.68
Ehrmann Almighurt
Hähnchenbrustfilet
150A,
g das
Becher
100 g = 0.22
Hkl.
zarteste vom Hähnchen
7.99
0.99
1 kg 0.33
5.49
1 kg
statt 1.49
statt 0.55
Pringels Kartoffelsnack
Krombacher,
Warsteiner, Veltins, Brinkhoffs No.1
versch. Sorten
20 x 0,5 l/24 x 0,33 l zzgl. Pfand
190 g Dose
100 g = 0.68
Literpreis = 1.00/1.26
Veltins
Coca-Cola,
versch. Sorten Fanta, Sprite usw.
12
20xx1,0
0.5l zzgl.
l / 24Pfand
x 0.33 l zzgl. Pfand 1 l = 1.08 / 1.36
Literpreis = 0.67
Coca-Cola, Fanta, Sprite usw.
12 x 1 l zzgl. Pfand
1 l = 0.71
1.29
9.99
10.99
7.99
8.49
statt 2.39
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 4
Anmeldewoche
für neue Kita-Kids
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Unterstützung für Sternenland
Vom 3. bis 7. November in allen Einrichtungen
Sendenhorst • Die Anmeldewoche für das Kindergartenjahr 2015/2016 findet vom 3.
bis 7. November statt.
Zum Anmeldetermin ist
das gelbe Untersuchungsheft
mitzubringen. Eltern, die ihr
Kind schon vor längerer Zeit
angemeldet haben, werden
gebeten, ihre Anmeldung zu
bestätigen. Eltern, die erst im
Laufe des Jahres 2015/2016
(nach dem 1. August 2015)
einen Platz benötigen, sind
ebenfalls aufgefordert, ihr
Kind jetzt anzumelden.
In Albersloh bieten die Kita
Biberburg und die Kita St.
Ludgerus Plätze für Kinder
bis sechs Jahre, Plätze für
Kinder mit einem besonderen Förderbedarf, Betreuungsmodelle für 25, 35 oder
45 Stunden sowie die Übermittagbetreuung an.
In Sendenhorst sind die
Plätze in den Kitas Stoppelhopser, Maria Montessori, St.
Marien und St. Michael für
bis zu Sechsjährige, in der
Kita St. Johannes für Kinder
von zwei bis sechs Jahren gedacht. Überall werden Plätze
für Kinder mit besonderem
Förderbedarf,
Betreuungsmodelle von 25, 35 oder 45
Stunden und Übermittagbetreuung angeboten.
Anmeldezeiten in den Kitas
Maria Montessori (Renate
Kersting, Tel. 939170), Stoppelhopser (Dieter Lohmann,
Tel. 4280), St. Marien (Marianne Schmedding, Tel. 821),
St. Michael (Maria Breslauer,
Tel. 1570), St. Johannes (Kerstin Wegner, Tel. 937207) und
St. Ludgerus (Renate Krüger,
Tel. 512) sind am Montag, 3.
November, und am Donnerstag, 6. November, von 8.30
bis 11.30 Uhr und von 14 bis
16 Uhr sowie am Freitag, 7.
November, von 8.30 bis 11.30
Uhr. Es können auch außerhalb dieser Zeiten Termine
vereinbart werden.
Die Kita Biberburg (Ulla
Brinkschulte, Irmela Höfener,
Tel. 1265) bittet um telefonische Terminvereinbarung
in der Anmeldewoche.
„Frauen unter sich“
sind offen für alles
Ungezwungener Abend im Sozialzentrum
Albersloh • Ungezwungen,
unterhaltsam und unkonventionell soll er werden – der
Abend, an dem sich Frauen
im Sozialzentrum Gasthof
Fels treffen. Klönen, Musik
hören und Cocktails bei Kerzenschein stehen am kommenden Samstag unter anderem auf dem Programm.
Die
Initiatorinnen
des
Abends würden sich zudem
freuen, wenn Frauen sich
trauen, den einen oder anderen Beitrag zum unterhaltsamen Abend zu leisten. „Ob
Kabarett, Lesung oder Gesang
– Augen und Ohren sind offen für alles“, laden sie ein.
Es ist das zweite Mal, dass
Frauen für Frauen hier einen
solchen Abend auf die Beine
stellen. Sie glauben, dass sich
der Abend unter dem Motto
„Frauen unter sich“ etablieren kann, so dass er zukünftig
zwei Mal im Jahr stattfindet.
Die Organisatorinnen fordern zudem alle Frauen dazu
auf, ihre alten Plattenschränke nach dem einen oder anderen Schatz zu durchsuchen
und diesen mitzubringen.
„Eingeladen
sind
alle
Frauen, die Lust auf einen
tollen Abend haben“ sagen
die Organisatorinnen und
laden am Samstag, 25. Oktober, ab 20 Uhr, ins Sozialzentraum ein. • hus
Ein letztes Mal „Dach und Fach“
Herbern • Anlässlich des
Kartoffelsamstags öffnet das
Heimathaus noch einmal von
15 bis 17 Uhr die Türen und
heißt letztmals zur Ausstellung „Ein Haus mit Dach und
Fach“ willkommen.
Anschließend muss dann
Platz geschaffen werden für
eine
Gedenkveranstaltung
zum Thema „Der Erste Weltkrieg im Münsterland – Spu-
rensuche in Herbern anhand
von Einzelschicksalen“, zu
der der Heimatverein am
Mittwoch, 19. November, um
19.30 Uhr einlädt. Wilfried
Voss gibt in einem kurzen
Einblick in diese Zeit und wie
durch Briefe und Totenzettel
Einzelschicksale die Realität
wiederspiegeln. Dazu bereitet der Heimatverein auch
eine Ausstellung vor.
Tageswanderung ab Telgte
Davensberg • Die Wanderfreunde 05 laden zu einer
Tageswanderung durch die
münsterländische Parklandschaft am Samstag, 1. November, ein. Der Start ist in Telgte
am Parkplatz Dümmert.
Erwandert
werden
die
Emsauen Westbevern-Klatenberg. Die reine Gehzeit beträgt etwa vier Stunden. Die
Tagesverpflegung erfolgt aus
dem eigenen Rucksack. Eine
Einkehr ist nach der Wanderung vorgesehen. Die Abfahrt
ist um 9 Uhr am Autohaus
Hollenhorst in Ascheberg. Es
werden Fahrgemeinschaften
gebildet. Mitwanderer sind
stets willkommen.
Auskunft und Anmeldung
bis zum 28. Oktober bei Willi Ross, Tel. (02593) 982129,
ross-willi@t-online.de.
Jedes Stück ein Unikat
Man nehme zwei Nespresso-Kapseln, ein wenig Ziermaterial für den
notwendigen Pepp, lasse seiner Kreativität freien Lauf und schon
entstehen die schönsten Stücke. Wie einfach es ist Schmuck selbst
zu machen, das zeigte Schmuckdesignerin Petra Berges (r.) den Teilnehmern des KFD-Mittwochsforums im Pfarrheim Ascheberg. Das
Ergebnis waren Kettenanhänger, Ringe und Armbänder. Ein höchst
kreativer Abend, der auf große Begeisterung stieß.
Text/Foto: ben
Von Klassik
bis Folklore
Sendenhorst • „Von Klassik
bis Folklore“: Unter diesem
Motto findet am Freitag, 24.
Oktober, um 19 Uhr im St.
Josef-Stift ein Konzert statt.
Bekannte
Melodien
von
Joseph Haydn, Astor Piazolla und Jacob Gade werden
von den Musikern Alexander
Udovipchenko
(Balalaika),
Andrej Gelinski (Akkordeon)
und Lilia Sarosek (Gitarre)
präsentiert. Alle Interessierten sind eingeladen.
Anfang Mai fand das 2. Warendorfer Königskindertreffen statt. Bei bestem Wetter, leckeren Waffeln und einem vielfältigen Kreativmarkt
genossen große und kleine Besucher diesen Tag. Die Hebammen der Praxis am Wilhelmsplatz hatten auch in diesem Jahr das Fest genutzt,
um mit Unterstützung durch zahlreiche lokale und überregionale Sponsoren eine Tombola zu organisieren. Von dem Erlös wurden anhand einer Wunschliste des Vereins Sternenland ein Kühlschrank und ein Fachbuch gekauft, die im Trauerzentrum an der Sendenhorster Kirchstraße
Verwendung finden sollen. Vorsitzende Anna Pein (2.v.r.) nahm die Geschenke nun dankend entgegen. Das Sternenland-Team kümmert sich
um Kinder und Jugendliche, die um einen wichtigen Menschen trauern. Hierfür ist der Verein auf Spenden und ehrenamtliche Mitarbeiter
angewiesen. Dieses Engagement wollten auch die Warendorfer Hebammen mit ihrer Aktion gerne unterstützen.
Foto: pr
Ausweitung des Angebots
Bürgerbus zwischen Hoetmar und Sendenhorst wird gut angenommen / Fahrer gesucht
Sendenhorst • Der Bürgerbus ist erfolgreich.
Er sei gut angenommen
worden, berichtete Paul
Schwienhorst, der Vorsitzende des Bürgerbusvereins Hoetmar, der
CDU-Fraktion bei einem
Besuch in Sendenhorst.
Mit 48 rein ehrenamtlichen
Fahrern betreibt der Verein
zwei Linien von Hoetmar
nach Everswinkel sowie von
Hoetmar nach Sendenhorst.
Täglich gibt es 23 Fahrten.
Sendenhorst werde von den
Hoetmarer Fahrgästen gerne
angefahren, um Arztbesuche
und anderes zu erledigen.
Für
die
Sendenhorster
Fahrgäste sei die innerörtliche Vernetzung, die Verbindung nach Everswinkel und
die zukünftige Anbindung an
den Schnellbus nach Warendorf attraktiv. Das Wichtigste
sei, so Schwienhorst: „Den
Bürgerbus muss man nicht
anrufen – er fährt regelmäßig
wie ein Linienbus jede im
eigenen Fahrplan ausgewiesene Haltestelle an.“
Zum Preis von 50 Cent je
Fahrt könne man auch innerhalb Sendenhorsts fahren.
Der Preis über Sendenhorst
hinaus beträgt 1 Euro.
„Der Bürgerbus Hoetmar
ist ein echter Gewinn“, sagte
Fraktionsvorsitzender Peter
Abke. Er dankte für das außergewöhnliche
interkommunale Engagement des Vereins aus dem Nachbarort.
Auf Initiative von Bürgermeister Berthold Streffing ist
in Kürze eine Ausweitung
des Linienangebots des Bürgerbusses innerhalb Sendenhorsts geplant. Die zusätzliche Route sei bereits mit
der RVM abgestimmt, die den
Verein in allen rechtlichen
und behördlichen Angelegenheiten betreut.
Neben diesen guten Nachrichten hatte Paul Schwienhorst auch noch zwei Wünsche im Gepäck: Unter den
48 Fahrern seien aktuell 47
Hoetmarer und ein Everswinkeler. Frauen und Männer
aus Sendenhorst, die Lust darauf haben, alle zwei Wochen
den Kleinbus zu steuern,
seien willkommen.
Interessenten für den Fahrdienst oder eine Mitgliedschaft können sich unter
Tel. (02585) 1237 melden.
Wiedersehen
der Ehemaligen
Sendenhorst • Ehemalige
Mitarbeiter des St. JosefStifts sind am Dienstag, 28.
Oktober, um 14.30 Uhr zum
Ehemaligen-Treffen
eingeladen. Neben Neuigkeiten
und Informationen zu aktuellen Entwicklungen bietet
das Treffen Gelegenheit zum
Wiedersehen mit früheren
Kollegen. Anmeldung bei Iris
Brockmann, Tel. 3001101.
Vortrag über
Homöopathie
Albersloh • Zum Vortrag
„Homöopathie für die junge
Familie (Schwerpunkt Erkältungszeit)“ lädt das Fiz in
Kooperation mit der Wagenfeld-Apotheke Drensteinfurt
am Montag, 10. November,
um 19 Uhr ins Wiegestübchen Albersloh ein. Referentin ist Anja Heumannskämper, der Eintritt kostet 3 Euro.
„Snoopie“ paddelt im Schlauchboot
Beim dreitägigen Graffiti-Workshop konnten die teilnehmenden Kids so richtig kreativ werden
Ascheberg • Ein feiner, hellgelber Farbnebel legt sich
kreisförmig auf die grüne Fläche. „Cool, das sieht ja super
aus“, ruft Lina begeistert. Nur
wenige Minuten zuvor hatte
sie noch mit dem gewissen
Etwas für ihr Graffiti-Bild
gekämpft. Rettung nahte in
Form von Robert Pogarell ...
Der Graffiti-Künstler leitete
den dreitägigen Workshop,
der im Zuge des Projekts Kulturrucksack NRW von Kukaduh, Ascheberg Marketing
und Oja für zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche
angeboten wurde.
Nachdem Pogarell dem
Nachwuchs einiges zum Aufbau von Buchstaben, zu Effekten und Farbenlehre vermittelt hatte, übten Lina und
ihre Mitstreiter zunächst auf
dem Zeichenblock. „Auch,
um erste Ideen vorzuskizzie-
ren, die sie dann anschließend auf die Leinwand
bannen wollen“, erläuterte
Robert Pogarell. Ideen kamen
jede Menge zusammen.
Logisch, dass alle sieben
Kinder dem nächsten Tag
entgegen fieberten. Da nämlich durften sie draußen auf
dem Oja-Gelände die Spraydosen in die Hand nehmen
und ihrer Phantasie freien
Lauf lassen. Marlenes „Snoopie“ sollte in einem farbigen Schlauchboot über
das blaue Meer paddeln. Johanna bannte unterdessen in
bunten Farben den Schriftzug von „Coca Cola“ auf die
Leinwand. Punkt, Punkt,
Komma, Strich hieß Johannas Devise. Ein Smiley mit
blauen Augen, umrahmt von
langen schwarzen Wimpern
und einem roten Kussmund
ist entstanden. • ben
Lina setzte bei ihrem
„Monster“-Schriftzug auf leuchtende
Farben. Foto: Nitsche
Musikalische
Früherziehung
Strauchschnitt
schreddern lassen
Neue Kurse starten Anfang November
Angebot der Gemeinde in allen Ortsteilen
Ascheberg • Im November
beginnen an der Musikschule in allen drei Ortsteilen
neue Kurse in Musikalischer
Früherziehung. Das beste
Einstiegsalter ist vier bis
viereinhalb Jahre, etwas ältere Kinder können aber auch
problemlos teilnehmen.
In Davensberg beginnt der
Kursus am Mittwoch, 5. November, um 14 Uhr im Kindergarten, in Ascheberg am
Dienstag, 4. November, ab
14.30 Uhr in den Musikschulräumen im Dachgeschoss der
Grundschule. In Herbern
startet die Früherziehung
am Freitag, 7. November, um
14 Uhr im Pfarrheim. Den
Kursus in Davensberg leitet
Andrea Thül-Reddig, die Angebote in Ascheberg und Herbern Christoph Hönig.
Anmeldeformulare
mit
Informationen über die genauen Konditionen liegen
in allen Kindergärten der
Gemeinde aus, man kann
sie unter www.musikschule-ascheberg.de auch als
PDF-Formular
herunterladen. Das Büro der Musikschule, Albert-Koch-Straße 6,
ist unter Tel. (02593) 951051
zu erreichen.
Ascheberg • An zwei Samstagen, 25. Oktober/8. November, können die Bürger
das Angebot der Gemeinde
Ascheberg nutzen, ihren
Baum- und Strauchschnitt
zum Schreddern anzuliefern.
Das Strauch- und Astwerk
sollte nicht zerkleinert, sondern in voller Länge bereitgestellt werden. Die Äste dürfen bis zu zehn Zentimeter
stark sein. Die Verwaltung
weist ausdrücklich darauf
hin, dass keine Gartenabfälle
angeliefert werden dürfen.
Das Strauch- und Astwerk
wird von Mitarbeitern des
Bauhofes jeweils von 9 bis 12
Uhr an folgenden Standorten
angenommen:
• Ascheberg: Parkplatz am
Dieningrohr,
• Herbern: Parkplatz Tennisanlage Am Siepen;
• Davensberg: Fläche am
Burgturm.
Das geschredderte Material
kann zu einem späteren Zeitpunkt von den Bürgern wieder abgeholt werden.
Die Verwaltung weist auf
die Einhaltung der vorgegebenen Zeiten hin und teilt
mit, dass wilde Ablagerungen
ordnungswidrig sind.
Das iPhone
für Einsteiger
Ascheberg • Der VHS-Kursus
„iPhone und iPad für Einsteiger“ findet am Montag,
27. Oktober, um 19 Uhr im
Rathaus Ascheberg statt. Die
Teilnehmer sollten ein internetfähiges Apple-Gerät zum
Termin mitbringen. Anmeldung bei der VHS Senden,
Tel. (02597) 699204.
Bürgerbus
laut Fahrplan
Ascheberg • Der Bürgerbus
fährt ab Montag, 27. Oktober, wieder die laut Fahrplan
ausgewiesenen Haltestellen
an. Die Ersatzhaltestelle Appelhofstraße (derzeit Sandstraße/Lüdinghauser Straße)
wird zurück verlegt, auch die
Haltestelle Volksbank wird
wieder angefahren.
Kreis blitzt
in Ascheberg
Ascheberg • Der Kreis Coesfeld plant in dieser Woche
mobile
Geschwindigkeitskontrollen. Die Gemeinde
Ascheberg ist am Donnerstag,
23. Oktober, an der Reihe.
Aus organisatorischen Gründen bleiben kurzfristige Änderungen vorbehalten.
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 5
Mittwoch, 22. Oktober 2014
KARTOFFEL-SAMSTAG IN HERBERN
am 25. Oktober von 11 bis 18 Uhr
Alles rund um die tolle Knolle
Zum 16. Mal lädt Herbern Parat am Samstag zu Gaumenschmaus, Unterhaltung und Information ein
Zum 16. Mal dreht sich am
Samstag, 25. Oktober, in
Herbern alles um die Kartoffel. Die Besucher erwarten hier nicht nur Gaumenfreuden rund um die
kleine Knolle, von 11 bis 18
Uhr stellen auch lokale Geschäfte, Handwerker und
Vereine in der Mersch- und
Südstraße ihr Können vor.
Dazu bleiben beide Straßen
von 8.30 bis 19 Uhr für den
Verkehr gesperrt. Herbern
Parat als Veranstalter weist
alle Anwohner darauf hin, am
Samstagmorgen auf diesen
Straßen keine Autos zu parken, da der Aufbau der Stände bereits um 8 Uhr beginnt.
Familienfreundlichkeit wird
auch in diesem Jahr wieder
groß geschrieben. Mit einer
Hüpfburg und einem Kinderkarussell sind die Kleinsten
bestens unterhalten, während Mama und Papa sich an
den Ständen der Herbener
Geschäfte nach Neuigkeiten
umsehen. Die Herbener
Schüler des Abitur-Jahrgangs
Mersch- und Südstraße werden eigens
für den Kartoffelsamstag komplett für
den Verkehr gesperrt.
Foto (A): pr
2014 des Anne-Frank-Gymnasiums veranstalten Kinderspaß mit Basteln, Schminken
und Torwandschießen.
Das Gemeinschaftsgefühl
im Dorf wird durch die Teilnahme der örtlichen Vereine
widergespiegelt. So werden
der SV Herbern, das DRK,
die Landjugend und viele
mehr auf einem eigenen
Straßenabschnitt Getränke
und Kartoffelspezialitäten für
einen guten Zweck anbieten.
Hinter der „Frau mit Jück“
zeigt der MSC seine Rennmaschinen und sorgt zudem
für das leibliche Wohl der Besucher. Die können zum Beispiel wählen zwischen Reibe-
kleines Programm, begleitet
werden die Lieder von Gedichten und Geschichten, vorgetragen von Christel Homann.
Dabei sein kostet 20 Euro (22
Euro für Nichtmitglieder), Getränke sind nicht enthalten.
Anmelden kann man sich am
Stand des Heimatvereins auf
dem Kartoffelfest.
plätzchen, selbstgemachten
Kartoffelchips, Kartoffelbrot
und gefüllten Teigtaschen.
Neben heimischen Ausstellern sind auf dem Krammarkt
auch mehr als 35 auswärtige
Marktstände mit Kunsthandwerk und allerlei Nützlichem
vertreten. Für die musikalische Untermalung sorgen
Alte Sorten neu entdeckt
Leckere Häppchen und
westfälische Anekdoten
Der Heimatverein Herbern
veranstaltet am Samstag, 15.
November, um 18 Uhr eine
lukullische Dorfführung mit
Häppchen, westfälischen Spezialitäten, Anekdoten und Wissenswertem aus Herbern.
Höhepunkt ist das Dessert:
Fünf Freizeitmusiker aus Herbern präsentieren dazu ein
der Spielmannszug der Kolpingsfamilie und der Männerchor Herbern.
Das Auto kann wie immer
stehen gelassen werden. Für
1 Euro (Erwachsene) bzw. 50
Cent (Kinder) fährt der Bürgerbus von Ascheberg nach
Herbern und zurück (Fahrplan siehe unten).
Der Kartoffelsamstag ist
wieder Start des Verkaufs
des Herbern Parat-Adventskalenders. Der Preis beträgt
5 Euro, jeder Kalender hat
eine eigene Losnummer.
Hinter jedem der 24 Türchen
sind vier Preise angegeben,
die an dem entsprechenden
Tag verlost werden. Auf der
Homepage von www.Herbern-Parat.net werden täglich die Losnummern und
die entsprechenden Preise
veröffentlicht. Diese wurden
von den Mitgliedern der Werbegemeinschaft gestiftet und
können dann in den jeweiligen Geschäften abgeholt
werden. Der größte Teil des
Verkaufserlöses wird einem
guten Zweck gespendet.
Der Heimatverein hat sich ein Naturrätsel ausgedacht
Bei dem eigens für den
Kartoffelsamstag
entworfenen Naturrätsel können die
Besucher Blüten und Früchte bekannter Obst- und Gemüsesorten zuordnen und
vielleicht erstaunt feststellen,
dass so manche Nutzpflanze
auch in einem Blumenbeet
eine Zierde darstellt.
Aber es sind nicht Pflanzen alleine, die einen Garten zieren. Deshalb bietet
das Team des Bauerngartens alte Dachpfannen mit
Gartensprüchen oder zum
Selbstbeschriften an.
Alte Apfelsorten schätzt Gar- Sammlung am Stand des
tenfachwirt Dieter Rogoll Heimatvereins Herbern prä(Bild) vom Heimatverein sentieren. Wer selbst eine
Herbern ganz besonders. unbekannte alte Apfelsorte
Deshalb betreut er auch seit im Garten hat, hat dann die
vielen Jahren die alten Obst- Möglichkeit, zu vergleichen.
bäume in Waterforwinkel.
Dabei konnte er rund 15 verschiedene, alte Sorten entdecken, die in unseren Gärten nicht mehr vorkommen.
Bürgerbus-Verein
Ascheberg e.V.
Um Interessierten einmal
die Unterschiede vorführen
zu können, hat er die verschiedenen Sorten bestimmt
und beschriftet. Am Kartoffelsamstag will er seine
Josef Fleige Elektro GmbH
Ihr Fachbetrieb
in Ascheberg und Herbern
Steinfurter Str. 2 & Winkhausstr. 4
www.Josef-Fleige.de
J f Fl i d elektro.fleige@gmx.de
l
Tel. (0 25 93) 9 52 97 51
(0 25 99) 18 85
59387 Ascheberg-Herbern
MALERMEISTER GERD JÄGER
An der Vogelrute 37 | 59387 Herbern
Tel. 0 25 99/8 27 | Fax 0 25 99/74 07 55
Mobil 01 71/2 68 63 21
Gitarrensalon · Werkstatt und Handel
Werkstatt für Bildeinrahmungen
Musikinstrumente,
Noten und
Zubehör
•
•
•
•
alle Rahmungsarbeiten
Passepartoutzuschnitte
Spezial-Gläser
Reparaturen
Stephan Ronge
Südstraße 23 · 59387 A.-Herbern · Tel.: 0 25 99/18 63
stronge@t-online.de
Elektrotechnik
HElektrotechnik
ausgeräte
H a u s g+eLohmann
räte
Schockmann
Bürgerbus
Schockmann + Lohmann
Bürgerbus-Verein Ascheberg Fahrplan
e.V.
zum Kartoffelfest
25. Okt. 2014 in Herbern
Haltestellen
Ascheberger Str. 20 • 59387 Ascheberg-Herbern
Telefon (0 25 99) 93990 Telefax (0 25 99) 93 99 25
www.berghaus-fahrzeugservice.de
Hinfahrten nach Herbern
Davensberg
- Schule
- Edeka Elbers
- Abzw. Bahnhof
11.30
12.30
Bürgerbus
13.30
14.30
15.30
15.33
15.35
16.30 Uhr
16.33 Uhr
16.35 Uhr
Ascheberg
- Appelhofstraße
11.40 12.40 13.40
- Kriegerehrenmal
11.42 12.42 13.42
- AltenfeldHinfahrten11.43.
13.43
nach 12.43
Herbern
14.40
14.42
14.43
15.40
15.42
15.43
16.40 Uhr
16.42 Uhr
16.43 Uhr
Fahrplan 11.33
zum 12.33
Kartoffelfest
13.33 14 33
11.35 12.35 13.35 14.35
25. Okt. 2014 in Herbern
Haltestellen
Südfeld 18 · 59387 Ascheberg-Herbern
Eickenbecker Straße 11 · 48317 Rinkerode
Telefon
0 25 99 / 75
98 00 ·11
Fax 0 25 99Rinkerode
/ 759 80 29
Eickenbecker
Straße
Telefon
0 25 38·/ 48317
81 80
Rinkerode:
Telefon
0
25
38
/
81
Telefon 0 25 38 / 81 80 80
Ankunft Herbern
Davensberg
- Rankenstraße
11.50 12.50 13.50 14.50 15.50 16.50 Uhr
- Schule
11.30 12.30 13.30 14.30 15.30 16.30 Uhr
- Edeka Elbers
11.33 12.33 13.33 14 33 15.33 16.33 Uhr
- Abzw. Bahnhof
11.35 12.35 13.35 14.35 15.35 16.35 Uhr
A++
Energie
Effizienz
Klasse
ConstructaAscheberg
- Appelhofstraße
11.40
Angebot
- KriegerehrenmalHerbern 11.42
Wärmepumpen- Rankenstraße
- Altenfeld
11.43.
Wäschetrockner
Ankunft HerbernAscheberg
- Rankenstraße
Preis:
649,- €
Drensteinfurt · WagenfeldstraßeHerbern
18
Tel.: 0 25 08 / 9 99 21 54 - Rankenstraße
Herbern · Merschstraße 5 · Tel.: 0 25 99 / 28 33
12.40 13.40 14.40 15.40 16.40 Uhr
12.42 13.42 14.42 15.42 16.42 Uhr
14.0015.43
15.00 16.43
16.00Uhr17.00
12.4312.00
13.4313.0014.43
18.00 Uhr
- Altenfeld11.50
14.0915.50
15.09 16.50
16.09Uhr17.09
12.5012.09
13.5013.0914.50
- Kriegerehrenmal
12.10 13.10 14.10 15.10 16.10 17.10
- Appelhofstraße
12.12 13.12 14.12 15.12 16.12 17.12
18.09 Uhr
18.10 Uhr
18.12 Uhr
Davensberg
- Abzw. Bahnhof
12.17
13.17
14.17 15.17
16.17 17.17
Rückfahrten
nach
Ascheberg
/ Davensberg
- Edeka Elbers
12.19 13.19 14.19 15.19 16.19 17.19
- Schule
12.22 13.22 14.22 15.22 16.22 17.22
12.00
Fahrpreise:
Ascheberg
- Altenfeld
- Kriegerehrenmal
- Appelhofstraße
Davensberg
- Abzw. Bahnhof
- Edeka Elbers
- Schule
Rückfahrten nach Ascheberg / Davensberg
18.17 Uhr
18.19 Uhr
18.22 Uhr
13.00
14.00= 1 15.00
16.00
17.00
Uhr
Erwachsener
€; Kinder (5
-14 Jahre)
= 0,5018.00
€
Schwerbehinderte mit ‚G’ gekennzeichnetem Ausweis kostenfrei
12.09
12.10
12.12
13.09
13.10
13.12
14.09
14.10
14.12
15.09
15.10
15.12
16.09
16.10
16.12
17.09
17.10
17.12
18.09 Uhr
18.10 Uhr
18.12 Uhr
Mode für Decke, Wand und Boden.
Gausepohl Ihr Maler
Südstraße 34 · 59387 Ascheberg-Herbern
Telefon: 0 25 99 - 13 74
Wir sind für Sie da: Nach Terminvereinbarung und
Do. 16.00 - 18.30 Uhr · Fr. 16.00 - 18.30 Uhr
Sa. 10.00 - 12.30 Uhr
t
s
e
f
l
e
f
f
o
t
r
a
K
2014
der Knolle
Alles Tolle von
termann
im Gasthof Dei
m Zelt
und an unsere
ffeln
Folienkarto
kartoffeln
e Rosmarin
pp
su
el
ff
to
ar
K
ites
urst
mit Mettw
Pommes fr
Im Gasthof unser Mittagstisch ab 11.30 Uhr
Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr
1 Pott Kaffee mit Kuchen 4,50 E
Südstraße 33 · 59387 Ascheberg-Herbern
Tel.: 02599-444 · www.gasthof-deitermann.de
Besuchen Sie uns zum
Kartoffelfest am 22.10.2011
Reifenhaus Wesselmann GmbH & Co. KG | Ondrup-Nordicker-Str. 7 | 59387 Ascheberg-Herbern | Tel. 02599/2557
13.17
14.17
15.17
16.17
17.17
18.17 Uhr
12.22
13.22
14.22
15.22
16.22
17.22
18.22 Uhr
Gasthof
Deitermann
Alles Tolle von der Knolle
Sicher in den Winter mit ihrem reifenhauS WeSSelmann
12.17
Bratwursht en
im Brötc
– Bierwagen
Kaffee und Kuchen
|––www.reifenhaus-wesselmann.de
Ab 17 Uhr Kartoffelparty mit DJ und Longdrinks
– Durchgehend warme Küche im Haus
immer
runde
o (oktober)
biS
12.19 eine
13.19
14.19Sache.
15.19 Von
16.19
17.19 18.19
Uhro (oStern): WechSeln Sie jetzt!
Südstraße 33 · 59387 Ascheberg-Herbern
Tel.: 0 25 99 - 4 44 · www.gasthof-deitermann.de
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 6
Jugendfußball
Drei Tore von Felix
Hessling bei Derbysieg
SV Drensteinfurt
• SC Gremmendorf – U15-Mädchen: 12:1. Tor: Marlene Uhlmann
• U8 – DJK BW Greven: 6:2. Tore:
Linus Schlese (2), Alexander Hübschen, Erik Saphörster, Mats Kroos,
Felix Havers
• U10 I – SG Sendenhorst: 3:1.
Tore: Tobias Heitplatz, Falk Abu-Sakr, Mika Junker
• SG Sendenhorst II – U10 II: 2:6.
Tore: Conrad Brüse (2), Felix Hessling (3), Edgar Geimann
• U11 I – SC Westfalia Kinderhaus:
2:6. Tore: Franz Cremer, Lukas
Schlingmann
• D1 – SV Concordia Albachten:
10:0. Tore: Marten Klein (2), Paul
Scharbaum (2), Tammo Peternek,
Mark Heitplatz, Jonas Bisping, Elias Schlingmann, Till Hoppe, Hannes
Münnich
SV Rinkerode
• BSV Ostbevern – U6: 12:2. Tore:
Theo Buchholz, Jarno Dämmer
• SG Telgte II – U7: 6:2. Tore: Ilias
Abdurashidov, Max Bultmann
• SV Teutonia Coerde – U8: 5:1.
Tor: Henk Richter
• U9 – SV Drensteinfurt: 6:1. Tore:
Luis Lenze, Florian Standtke, Valentin Herner, Jan Sasse
• U11 – SV BW Beelen II: 2:5
• Preußen Münster II – D-Junioren:
8:0
• B-Junioren – DJK BW Greven:
2:0. Tore: Lennart Schwede, Niklas
Kneppe
• A-Junioren – SV Concordia Albachten: 1:4; SV BW Aasee – A-Junioren: 2:0
Die zweite U10-Mannschaft des SVD
schlug Sendenhorst II mit 6:2. Foto: pr
„Immer eine passende Lösung“
Handball: HSG-Herren entscheiden „Klassiker“ locker für sich / Damen geht Luft aus
Männer,
Bezirksliga 3: HSG Ascheberg/
Drensteinfurt – ASV Senden II: 33:21 (15:11). Im
Derby gegen Sendens
zweite Mannschaft gingen
die Handballer der HSG
als Sieger aus der eigenen Halle – und stehen
nach fünf Spieltagen mit
7:3 Punkten als Tabellenvierter richtig gut da.
In den ersten zehn Minuten
agierten die Gastgeber im
„Klassiker“ gegen den Nachbarverein zu passiv und zu
langsam. „Wir haben gar
nicht ins Spiel gefunden und
somit nahm ich eine Auszeit“, sagte Coach Volker Hollenberg. Und die wirkte. Die
Spielgemeinschaft war nun
wacher und ging bis zur Pause mit 15:11 in Führung. „In
der zweiten Halbzeit haben
wir sofort nachgelegt, beim
23:13 kam die Derbystimmung nicht mehr auf“, so
Hollenberg weiter. Der ASV
war zu diesem Zeitpunkt bereits geschlagen. Die Gäste
konnten laut Hollenberg machen, was sie wollten, „wir
hatten immer eine passende
Lösung“. Und so kam es am
Ende zu einem mehr als deutlichen Erfolg für die HSG, die
als nächstes am 2. November
beim Tabellenzweiten HSG
Hohne/Lengerich antritt.
Frauen, Bezirksliga 3: HSG –
Ibbenbürener SpVg II: 19:23
Fussball
Punkt gewonnen wurde oder
zwei Zähler verschenkt wurden, konnte der Coach nicht
sagen. Von den Chancen hätte durchaus ein Dreier auf
dem Konto der Rinkeroder
verbucht werden können,
hätte Mustafa Dogan nicht einen Elfmeter verschossen.
Dabei hatten sich die
SVR-Spieler in den ersten
Minuten der Partie gut auf
dem Platz bewegt und schnell
in die Partie gefunden – und
das obwohl Löcke den Ausfall von neun Spielern kompensieren musste. Nach der
Führung der Gäste in der 10.
Minute per Strafstoß war ein
wenig die Luft raus. Zwölf
Minuten später versenkte Dominik Grünhagel einen Freistoß zum Ausgleich. Zum
Ende der zweiten Halbzeit
spielten beide Mannschaften
auf Sieg. Sowohl Havixbeck
als auch Rinkerode hatten
gute Chancen. Der SVR bleibt
Tabellensechster. • dz
SVD: Liesemann, Fröchte, Kowalik, Gieseler, D. Heinsch, van Elten, Niehues, J.
Wiebusch, Grönewäller, Sander, Drepper
(eingewechselt: J. Heinsch, S. Wiebusch)
SVR: Lüke, Doan, Ruß, Dirker, Grünhagel, Dogan, Draba, Hoenhorst Pulkowski,
Schlichtermeier, Groß (eingewechselt: Röger, Weglage)
Bezirksliga 8: TuS Ascheberg
– TuS Eving Lindenhorst:
2:2. Immerhin nicht verloren – so lautete das Fazit der
TuS-Fußballer, die aus den
jüngsten vier Partien satte
zehn Punkte holten, nach
dem Heimspiel gegen den Tabellen-13. Die Gäste aus Dortmund gingen nach 23 Minuten in Führung. Aschebergs
Stürmer Hendrik Füchtling
besorgte sechs Minuten vor
der Pause den verdienten
Ausgleich. Doch wer gedacht
hatte, die Heimmannschaft
würde im zweiten Durchgang alles für den vierten
Sieg in Serie geben, sah sich
getäuscht. Eving erzielte die
erneute Führung (54.). Das
Team von Trainer Holger
Möllers sah danach lange
wie der sichere Verlierer aus.
Doch Füchtling glückte in
der Nachspielzeit noch der
Ausgleich – sein achtes Saisontor. • war
Kreisliga A Münster: SG
Sendenhorst – TSV Handorf:
0:0. Zum ersten Mal in dieser
Saison schafften es die Fußballer der SG nicht, in den 90
Minuten plus Nachspielzeit
ein Tor zu erzielen. Immerhin kassierte Keeper René
Bisplinghoff auch keins, so
dass am Ende ein torloses
Unentschieden zu Buche
stand. Dadurch verpassten
die Sendenhorster, die zuvor
vier Mal nacheinander gewonnen hatten, den Sprung
auf Platz zwei der Tabelle.
„Es ist ein gutes Zeichen,
dass die Jungs enttäuscht
sind“, sagte Coach Uli Leifken, dessen Mannschaft zwar
feldüberlegen war, daraus
aber kein Kapital schlug.
Vor der Pause hatte die SG
die besseren Möglichkeiten,
im zweiten Durchgang hätte
Handorf in Führung gehen
können. Sendenhorst ist
mittlerweile seit sieben Spielen ungeschlagen und geht
als Tabellenvierter ins Spitzenspiel beim Zweiten SC
Hoetmar. • mak
Kreisliga A Münster: SV Rinkerode – SW Havixbeck: 1:1.
Nach den 90 Minuten wusste SVR-Trainer Bernd Löcke
nicht, was er von dem Spiel
halten sollte. Ob nun ein
Benedikt Müller steht
mit der HSG nach dem
dritten Saisonsieg auf
Platz vier. Foto: Tillmann
(12:11). „Ibbenbüren war ein
erwartet starker Gegner, aber
da wäre mehr drin gewesen.“
So lautete das Resümee des
HSG-Trainers Jochen Bülte
nach der zweiten Niederlage seiner Damenmannschaft.
Die zeigte zu Beginn des
Heimspiels viele Unkonzentriertheiten. Die Reserve der
SpVg hingegen war von Anfang an hellwach und nutzte
die Fehler der Spielgemeinschaft konsequent aus. Beim
Stand von 2:7 drehten die
Gastgeberinnen aber auf und
kämpften sich Tor um Tor
heran. Die Aufholjagd wurde
mit dem Ausgleich und einer
12:11-Führung zur Pause belohnt.
Nach dem Seitenwechsel
gab es ein Geben und Nehmen. Hervorzuheben waren
Katharina Kliewe, die immer
wieder aus dem Rückraum
traf, und Marina Fels. Die
HSG-Torhüterin vereitelte in
einer wichtigen Phase zwei
Siebenmeter. Doch dann
Kreisliga A Münster: DJK
GW Albersloh – Concordia
Aschebergs
Fußballerinnen
siegten. Foto: pr
– wie angekündigt – wenig
Richtung Tor des Gegners,
standen stattdessen tief in
der eigenen Hälfte. Den Gästen fiel nicht viel ein, sie
verschossen sogar einen Elfmeter. Fünf Minuten später
kassierten die Davensberger
aber doch den Rückstand.
Kurz nach der Pause erzielte
Sebastian Kaiser mit seinem
vierten Saisontor den Ausgleich, der bis zum Schluss
Bestand haben sollte. • war
Davaria: Stilling, L. Eickholt, Atalan, Ti.
Jansen, König, P. Eickholt, Roberg, Kaiser,
Schäckermann, Plagge, Grube (eingewechselt: Farwick, Blanke, Möller)
Albachten: 0:0. Erstmals seit
neun Wochen – oder nach
acht Partien in der Liga –
spielten die Grün-Weißen
mal wieder zu null. Das war
allerdings auch das einzig
Positive. „Das war keine gute
Leistung – vor allem in der
ersten Halbzeit“, sagte Coach
Michael Wester, dessen Elf
sich zu Hause schwer getan
habe. „Das 0:0 war gerecht.
Das Spiel hatte keinen Sieger verdient.“ Zwar hätten
drei Punkte in den letzten
25 Minuten in der Luft gelegen, doch „wir waren nicht
konsequent genug“. Die besten Gelegenheiten vergaben
Christopher Thale sowie Jannick und Patrick Horstmann.
Hinten sorgte Keeper André
Simon mit „guten Paraden“
(Wester) dafür, dass zum
zweiten Mal in dieser Saison
die Null stand. Durch das Remis ließen die Albersloher
den Verfolger aus Albachten
immerhin hinter sich und
sind nun seit drei Spielen
ungeschlagen. • mak
„Das war eine indiskutable
Leistung.“ Damit meinte er
vor allem die Gelb-Rote Karte in der 38. Minute für Nico
Rosendahl, die er als völlig
ungerecht einstuft. Hätte der
Schiri konsequent gepfiffen,
hätten auch drei Lippborger
Spieler vom Platz gemusst.
Seine Jungs seien nicht
richtig in Schwung gekommen, so Scheffler. Von Anfang an dabei war zum ersten
Mal A-Jugendspieler Jonas
Riedesel. Von ihm erhoffte sich der Trainer eine gewisse Unbekümmertheit im
Spielaufbau. Das gelang ihm,
nicht aber ein Torschuss, der
hätte sitzen müssen. Zudem
verschoss Marcel Brillowski
einen Elfmeter, und Torhüter Dominic Willner sah bei
beiden Gegentoren (60., 70.)
nicht gut aus. Einzige Lichtblicke waren die beiden Tore
von Brillowski (49., 50.).
Nach vier Niederlagen in Serie punktete Walstedde zwar
mal wieder, ist aber seit sechs
Spielen sieglos. • dz
GWA: Simon, Hecker, Neufert, Strohbücker, Pickup, Thale, Ja. Kröger, Kirchhoff,
K. Horstmann, Hövelmann, P. Horstmann
(eingewechselt: Hajdini, Grenzer)
Fortuna: D. Willner, Riedesel Buttermann, J. Lange, Rosendahl, Averhage, Kai
Northoff, R. Lange, Brillowski, M. Willner,,
Ernst (eingewechselt: Ke. Northoff, Simon,
Ophaus)
Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – VfJ Lippborg: 2:2. Auch gut zwei
Stunden nach dem Abpfiff
haderte Fortunas Trainer
Oliver Scheffler noch immer mit dem Schiedsrichter:
HSG-Tore: Kliewe (7), Hartmann, Schmidt
(je 4), Kneilmann (2), Weile, Vogelsang
Kreisliga A Lüdinghausen:
SV Davaria Davensberg – SG
Selm: 1:1. Die Kicker von
Davaria rangen dem Spitzenteam aus Selm einen Punkt
ab. Die Platzherren machten
Ebenbild
ist zu Gast
SVD-Reserve
Kreisliga B2 Münster: SV
Drensteinfurt II – SC DJK
Everswinkel (heute, 19 Uhr).
Beide Teams haben zwölf
Punkte auf dem Konto, beide haben drei Mal gewonnen, drei Mal remis gespielt
und vier Mal verloren. Daher
dürfte es ein Duell auf Augenhöhe werden, das sich
die zweite Fußballmannschaft des SVD an diesem
Mittwoch mit dem direkten
Tabellennachbarn liefert. Für
Drensteinfurts Trainer Dominik Busch sind die Gäste
allerdings „leichter Favorit“.
Everswinkel habe sich nach
schwachem Start gefangen.
Seit vier Spielen ist der Gegner nun schon ungeschlagen.
Außerdem sind bei der DJK
viele Akteure, die verletzt
waren, wieder dabei. Bei der
SVD-Reserve gibt es in personeller Hinsicht „große Fragezeichen“, sagt Busch. Sicher
fehlen wird heute Tim Weichenhain (Ellenbogen ausgekugelt). • mak
AH-Fußball
SV Drensteinfurt
Die Alten Herren I absolvieren am
Samstag, 25. Oktober, ihr vorletztes
Spiel des Jahres gegen den BV 09
Hamm. Treffen ist um 16 Uhr, Anstoß
um 16.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Sportzentrum Erlfeld.
Fußball
TuS gleicht spät aus / SG, GWA und SVR müssen sich mit Punkt begnügen / Ratlose Fortunen
SG: Bisplinghoff, T. Brune, Wittenbrink,
Labo, Weikert, Werner, J. Brune, Schulte,
Noga, Nordhoff, Roskosch (eingewechselt:
K. Bassauer, Haske)
wendete sich das Blatt. Die
Spielgemeinschaft ließ klare
Chancen aus und verlor im
Angriff durch leichte Fehler
immer wieder den Ballbesitz. Die Gäste nutzten das
aus. In der 55. Minute sah die
stärkste HSG-Werferin Katharina Kliewe aufgrund der
dritten Zwei-Minuten-Strafe
die Rote Karte. Die Gastgeberinnen waren danach geschlagen. • mt
k o m pa k t
SVD geht erstmals leer aus
Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II – SV
Drensteinfurt: 1:0. „So etwas
passiert.“ SVD-Trainer Ivo
Kolobaric sprach am Ende
einer ausgeglichenen Partie
von einer unverdienten Niederlage. Es war die erste in
dieser Saison – im zehnten
Ligaspiel. „Da wir aber auch
schon einige Spiele glücklich gewonnen haben, will
ich mich nicht beschweren“.
Rhynern ist nun auf einen
Punkt an Tabellenführer
Drensteinfurt herangerückt.
Hellwach begann die Mannschaft von Westfalia-Trainer
Thomas Schneider gegen
den bis dahin noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus
Drensteinfurt. Bereits in der
3. Minute sorgten die Gastgeber für die Führung. Offensiv
fand der SVD zunächst gar
nicht statt. Ab der 50. Minute
fanden die Gäste besser ins
Spiel und hätten ausgleichen
müssen. Vorwürfe wollte
Kolobaric aber niemandem
machen. „So läuft es manchmal im Fußball.“ Nur die
liegen gelassenen Chancen
wurmten den Trainer. • dz
TuS: Kofoth, Drees, Kahlkopf, Bultmann,
Rodriguez, Cabrera, Vogt, Winkenstern,
Westhues, Füchtling, de Sousa (eingewechselt: Heubrock, Sandhowe, Nnawuchi)
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Kreisliga B2: SV Rinkerode
II – SV Drensteinfurt II: 1:1.
Mit einem Remis endete das
Derby zwischen den zweiten
Mannschaften der Ortsnachbarn. Bei der Einschätzung
des Ergebnisses waren sich
beide Seiten einig. „Wir haben nicht gut gespielt, Rinkerode war die bessere Mannschaft“, sagte SVD-Coach
Alexander Vukomanovic. Die
Gastgeber hätten die besseren
Chancen gehabt. Daher wäre
ein Sieg des SVR nicht unverdient gewesen. „Aber so
nehmen wir den Punkt gerne
mit“, so Vukomanovic. Sein
Gegenüber Sven Kuschel
trauerte zwei verlorenen
Zählern nach: „Ich denke,
vor dem Spiel wäre es ein
Ergebnis gewesen, womit wir
zufrieden gewesen wären.
Nach dem Spielverlauf sind
wir ein bisschen enttäuscht.“
Die erste Halbzeit sei sehr
taktisch geprägt gewesen,
analysierte Rinkerodes Trainer Kuschel. „Keiner wollte
so wirklich aufmachen. In
der zweiten Halbzeit hatten
wir drei, vier Hundertprozentige. Da müssen wir eigentlich als Sieger vom Platz
gehen.“ Doch lediglich Daniel Bussieweke traf für den
SVR (65.). Beim 1:0 habe sich
die Stewwerter Mannschaft
im Kollektivschlaf befunden, monierte Vukomanovic. „Der Ausgleich war der
einzige vernünftig gespielte
Angriff von uns im gesamten
Spiel.“ Torschütze war Björn
Philipper (72.). Bester Mann
der SVD-Reserve war David
Lohrmann, der nicht nur einen Elfmeter von Ingo Röger
hielt, sondern auch sonst
sehr präsent auf dem Platz
gewesen sei, meinte Vukomanovic. Ein „Wermutstropfen“
war die Verletzung von Tim
Weichenhain. Der Drensteinfurter wurde mit einem ausgerenkten Ellbogen ins Krankenhaus gebracht. • mak
SVR II: Mathis, Lechtermann, Lemarchand, Hiller, Baumewerd, Bussieweke,
Berzinch, St. Walbaum, Lechtermann,
Seitz, Röger (eingewechselt: Somaskantharajan, Beuckmann, Kleiböhmer)
SVD II: Lohrmann, Merten, Ostendorf,
Voges, Möllers, Weichenhain, Lisznyai,
Schrutek, Ardehari, Kunz, B. Philipper
(eingewechselt: Högemann, Leschke, Mathiak)
Frauen, Kreisliga Beckum:
Rot-Weiß Vellern – Fortuna
Walstedde: 1:4. Im Kampf
um den Aufstieg in die Bezirksliga haben Fortunas
Fußballerinnen ein Ausrufezeichen gesetzt. Das Team
von Trainer Volker Rüsing gewann das Spitzenspiel deutlich. Während die Walstedderinnen den vierten Sieg in
Serie feierten, kassierte Vellern, das mit der maximalen
Ausbeute von 15 Punkten gestartet war, die erste Niederlage und musste Platz eins in
der Tabelle räumen. Aus dem
Rückstand (23.) machte Jana
Strate mit einem Doppelpack
eine 2:1-Führung (31., 52.).
Amanda Kock (67.) und Jana
Peckedrath (78.) machten alles klar. Als Tabellenvierter
liegen die Walstedderinnen
nur noch einen Punkt hinter
dem neuen Spitzenreiter TuS
Wadersloh, der allerdings
schon ein Spiel mehr absolviert hat. • mak
Fortuna: Lügger, Funke, Strate, Weile,
Post, Homann, Kalverkamp, Holle, Kock,
Peckedrath, Blume (eingewechselt: Sölker,
Flöter, Friedl)
Frauen, Kreisliga B Dortmund: TuS Ascheberg –
Union Lüdinghausen: 4:1.
Die Fußballerinnen des TuS
zeigten eine tolle Leistung
und eine Reaktion auf die
erste Niederlage der Saison
gegen Hacheney. Das Kreisderby gegen Lüdinghausen
gewannen sie verdient. Julia
Rummler sorgte mit einem
Doppelschlag (21., 23.) für
den 2:0-Pausenstand. Drei
Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte wiederum
Rummler. In der 48. Minute
konnte Lüdinghausen verkürzen, doch nur sechs Minuten später stellte Katharina
Löhrke den alten Abstand
wieder her. Durch den sechsten Sieg im achten Saisonspiel kletterte Ascheberg in
der Tabelle am Gegner vorbei
auf Platz zwei. • dz/mak
TuS: von Bobart, Vorrink, R. Olbrich, N.
Grube, Egbers, J. Vorlop, I. Olbrich, Löhrke, J.
Rummler, J. Grube, S. Rummler (eingewechselt: Gerkamp, Blesenkemper, M. Grube)
Bezirksliga 7
1. SV Drensteinfurt
10 22:11 21
2. SV Westfalia Rhynern II 10 24:14 20
3. RW Westönnen 10 24:16 20
4. SuS Bad Westernkotten
10 24:12 19
5. TuS Wiescherhöfen 10 20:12 18
6. SG Bockum-Hövel 10 17:18 18
7. DJK Vorwärts Ahlen 9 31:14 15
8. TuS Germania Lohauserholz 10 26:23 13
9. Türkischer SC Hamm 8 12:14 12
10. SpVg Bönen 10 15:21 11
11. VfL Sassenberg 10 17:21 10
12. Spielverein Westfalia Soest 10 20:29 10
13. Warendorfer SU
10 14:25 9
14. Westfalen Liesborn 10 22:34 9
15. SVF Herringen 10 16:31 8
16. Spielverein Lippstadt II 9 7:16 5
11. Spieltag (Sonntag, 26. Oktober):
SV Drensteinfurt – DJK Vorwärts Ahlen, 15 Uhr
Bezirksliga 8
1. Werner SC 10 31:10
2. Westfalia Wethmar 10 28:15
3. VfL Kemminghausen 10 25:12
4. TuS Hannibal 10 34:18
5. SC Dorstfeld 10 30:25
6. FC Nordkirchen 10 20:17
7. TuS Ascheberg 10 20:19
8. VfL Senden 10 15:14
9. TSC Eintracht Dortmund 10 18:22
10. FC Overberge
10 19:22
11. FC TuRa Bergkamen 10 10:17
12. SV Langschede 10 16:13
13. TuS Eving Lindenhorst 10 11:25
14. SG Alemannia Scharnhorst 10 9:20
15. SuS Kaiserau 10 13:25
16. SuS Oberaden 10 10:35
11. Spieltag (Sonntag, 26. Oktober):
Westfalia Wethmar – TuS Ascheberg, 15 Uhr
24
23
20
19
18
15
15
14
14
13
12
11
8
6
5
4
Kreisliga A Münster
1. SC Greven 09
10 34: 7 30
2. SC Hoetmar 10 21:10 21
3. TuS Freckenhorst 9 24:10 20
4. SG Sendenhorst
9 19: 7 20
5. DJK GW Albersloh 10 23:20 16
6. SV Rinkerode 10 18:16 16
7. TSV Handorf 10 15:16 16
8. SV Concordia Albachten 10 14:15 15
9. Borussia Münster 10 32:26 14
10. SW Havixbeck 10 16:19 14
11. BSV Roxel II
10 20:18 13
12. SV GS Hohenholte 10 11:21 13
13. SV BW Aasee 10 12:16 12
14. SC Füchtorf 10 20:22 11
15. SC Reckenfeld 10 21:22 10
16. SC Westfalia Kinderhaus II 10 12:25 9
17. SG Telgte II 10 11:25 4
18. Eintracht Münster 10 10:38 1
11. Spieltag:
Hoetmar – SG Sendenhorst, Samstag 14.30 Uhr
BSV Roxel II – GW Albersloh, Sonntag 12.30 Uhr
C. Albachten – SV Rinkerode, Sonntag 15 Uhr
Kreisliga A Beckum
1. Westfalia Vorhelm 10 36:10 24
2. SpVg Oelde 10 35:14 24
3. SuS Enniger 10 36:21 20
4. SC Roland Beckum II 10 36:24 19
5. SV Neubeckum
10 26:17 18
6. SpVg Beckum II 10 22:21 18
7. SC Germania Stromberg 10 23:22 16
8. FSG Ahlen 10 21:21 13
9. Rot Weiss Ahlen II 10 25:35 13
10. Fortuna Walstedde 10 27:25 12
11. Ahlener SG 10 17:27 12
12. TuS Wadersloh
10 18:19 11
13. VfJ Lippborg 10 13:22 11
14. BW Sünninghausen 10 19:28 8
15. SV Benteler 10 19:26 7
16. Baris Spor Oelde 10 7:48 1
11. Spieltag (Sonntag, 26. Oktober):
BW Sünninghausen – Fortuna Walstedde, 15 Uhr
Kreisliga A Lüdinghausen
1. SuS Olfen 10 39: 5 28
2. SG Selm 10 32:10 25
3. SV Herbern II 10 34:14 24
4. Eintracht Werne 10 29:14 23
5. SV Stockum 10 22:21 21
6. Union Lüdinghausen 10 31:18 19
7. BW Alstedde 10 37:32 16
8. SV Davaria Davensberg 10 17:22 14
9. GS Cappenberg 10 19:19 12
10. Westfalia Vinnum 10 22:26 12
11. SV Südkirchen 10 16:28 8
12. BW Ottmarsbocholt 10 11:23 8
13. SuS Olfen II 10 15:41 7
14. PSV Bork 10 21:31 6
15. TuS Ascheberg II 10 11:37 5
16. SC Capelle 10 14:29 3
11. Spieltag:
Capelle – SV Herbern II, Donnerstag 19.30 Uhr
E. Werne – TuS Ascheberg II, Sonntag 15 Uhr
Davaria Davensberg – SuS Olfen, 15 Uhr
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 7
Dämmer läuft
auf Platz drei
Mittwoch, 22. Oktober 2014
30. Tanztee im St.-Elisabeth-Stift
Rinkeroder beim 19. Teutoburger Waldlauf
Rinkerode • Zwei Sportler
des SVR haben am 19. Teutoburger Waldlauf teilgenommen. Wera Dämmer und
Klaus Greshake hätten sich
am Samstag „bei tollstem
Herbstlaufwetter
spontan
entschieden“, die 29-Kilometer-Strecke zu absolvieren,
so Abteilungsleiterin Marion
Fabian, und seien „total begeistert“ zurückgekehrt. „Die
Strecke war super schön und
gut gekennzeichnet.“
Dämmer
erreichte
mit einer Nettozeit
von 2:34:40 Stunden
Gesamtplatz 249 und
in ihrer Altersklasse
W35 den dritten Rang. In der
Gesamtwertung der Frauen
landete sie auf dem 14. Platz.
Greshake benötigte 2:34:11
Stunden. Das bedeutete Gesamtplatz 235, Rang 38 in der
Altersklasse M50 und Platz
223 bei den Männern. Am
Teutolauf über 29 km nah-
men 904 Sportler teil. „Super Wetter, tolle Stimmung,
einfach eine klasse Veranstaltung“, fasste Greshake zusammen.
Als nächste Laufveranstaltung steht für die Sportler des
SV Rinkerode der Westerwinkellauf am 8. November in
Herbern auf dem Programm.
Die Läuferinnen und Läufer
des Einsteigerlauftreffs haben
sich bereits für die Fünf-Kilometer-Strecke angemeldet. Auch viele andere Läufer und einige
Walker werden dabei
sein. Laufstrecken über
fünf und zehn Kilometer sowie eine Walkingstrecke
über sechs Kilometer werden
angeboten. Auch diejenigen,
die nicht regelmäßig beim
SVR laufen bzw. walken,
sind eingeladen mitzukommen. Abfahrt ist um kurz vor
13 Uhr an den Sporthallen in
Rinkerode. • dz/mak
Wera Dämmer und Klaus Greshake
liefen 29 Kilometer. Foto: pr
Mitglieder der Tanzsportabteilung (TSA) der SG Sendenhorst veranstalteten am Samstag für die Bewohner des St.-Elisabeth-Stiftes einen
schönen Nachmittag. Die musikalische Leitung hatte Christian Hayduk mit seinem Keyboard und Akkordeon. Nach dem gemeinsamen
Kaffeetrinken und der Begrüßung durch Matthias Dieckerhoff vom begleitenden Dienst führte Hermann Brandt durch das Programm. Die
jüngsten Mitglieder der TSA im Alter von vier bis sechs Jahren hatten einen großen Auftritt. 13 Mädchen unter der Leitung der Trainerin
Grit Hopfe zeigten den „Ententanz“ und „Heidi“. Ohne Zugabe durften sie den Saal nicht verlassen. Als Dankeschön bekamen sie etwas
zum Naschen. Neben dem gemeinsamen Tanzen konnten Tanzeinlagen des Ehepaares Hille wie der Langsame Walzer und Cha-Cha-Cha bewundert werden. Franz-Josef Westhoff und Anneliese Brandt brachten die Lachmuskeln zum Schwingen. Auch das Singen kam nicht zu kurz.
Zum Abschluss des Tanztees gab es das Lied „Ich werde 100 Jahre alt“ von Johannes Heesters zu hören – vorgetragen von Siegfried Hille.
Mit einer Rose und der Bitte, im Frühjahr wiederzukommen, wurden die TSA-Mitglieder verabschiedet. Weitere Mitwirkende der TSA waren
Inge und Alfred Jaspert, Elisabeth Leibig, Gottfried Klebor, Klärchen Lücke, Agnes Westermann und Josefa Westhoff.
Foto: pr
Weltmeister zeigen ihr Können
Jazz- und Modern Dance: Erstmalig Turnier für Solisten, Duos und Small Groups in Drensteinfurt
Drensteinfurt • Seit mehr
als zehn Jahren veranstaltet die DJK Olympia
Drensteinfurt regelmäßig
Jazz- und Modern-Dance-Turniere für Formationen aus dem Ligabereich
West. Nun schlägt der
Verein ein neues Kapitel
im Buch der Geschichte des Jazz- und Modern
Dance auf.
„Haben einfach zu
viele Fehler gemacht“
Handball: SG ist beim Spitzenreiter chancenlos
Bezirksliga 2: HT SF Senne –
SG Sendenhorst: 25:18 (14:8).
Die erhoffte Überraschung
blieb aus. Die Handballer der
SG mussten sich beim Tabellenführer in Bielefeld deutlich geschlagen geben. Nach
fünf Spieltagen finden sich
die Sendenhorster mit 4:6
Punkten auf Tabellenplatz
neun wieder.
Nach einem 0:4-Fehlstart
stellte Trainer Ingo Zoppa
seine Abwehr auf ein 5:1
um. Diese Maßnahme war
zunächst erfolgreich. Die Gä-
ste bekamen die Rückraumschützen Sennes halbwegs
in den Griff. Auf 5:6 (12.)
kam die SG heran. Die entscheidende Wende gelang
dem Zoppa-Team aber nicht.
Immer wieder schlichen sich
im Aufbauspiel Fehler ein.
Auch die Quote der verworfenen Bälle war enorm. „Wir
haben einfach zu viele Fehler
gemacht“, so die Analyse von
Coach Zoppa. • vol/mak
SG-Tore: Je. Hunkemöller (2), Bernstein
(4), Funke, Schmitz, Arens, Mar. Kleikamp
(5), Mat. Kleikamp (4)
Robin Königsmann (rechts)
verlor mit den Handballern der
SG Sendenhorst. Foto: Vollenkemper
Zum ersten Mal findet am
Samstag und Sonntag, 25.
und 26. Oktober, ein Ranglistenturnier für Solisten,
Duos und Smallgroups in der
Dreingau-Halle statt. Nach
Walldorf und Mannheim ist
Drensteinfurt die dritte Station einer Serie von drei Ranglistenturnieren, bei denen um
die Teilnahme am Deutschlandpokal zwei Wochen später in Wuppertal getanzt wird.
Der Deutsche Tanzsportverband (DTV) hat die DJK
Olympia mit der Ausrichtung
dieses
bundesweit
250 bis 300 Tänzer aus ganz
Deutschland starten. Foto: pr
Erste offizielle
Turnierteilnahme
ausgeschriebenen Turniers
beauftragt. Die Mitglieder
der Tanzsportabteilung sind
schon seit einigen Wochen
fieberhaft dabei, dieses Großereignis vorzubereiten. Es
werden 250 bis 300 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz
Deutschland erwartet, die
an zwei Tagen in acht Kategorien an den Start gehen,
darunter mehrfache Weltmeister und Deutsche Meister.
Die DJK Drensteinfurt wird in
der Hauptgruppe Duo durch
Kim Diekmann/Anna-Lena
Timpe vertreten sein.
Die Veranstaltung beginnt
am Samstag um 11.30 Uhr
und am Sonntag um 9.30
Uhr. Alle Tanzsportbegeisterten sind eingeladen, sich
an
diesem
Wochenende
von tänzerischen Höchstleistungen begeistern zu lassen.
Der Eintritt beträgt 7 Euro für
Erwachsene und 5 Euro für
Schüler und Studenten. Kinder unter sechs Jahren zahlen
nichts. djk-drensteinfurt.de
Startzeiten
Samstag, 25. Oktober:
11.30 Uhr: Hauptgruppe Small Group
12.30 Uhr: Jugend Small Group
15 Uhr: Hauptgruppe Solo weiblich
17 Uhr: Jugend Duo
18 Uhr: Hauptgruppe Solo männlich
Sonntag, 26. Oktober:
9.30 Uhr: Hauptgruppe Duo
10.30 Uhr: Jugend Solo weiblich/
männlich
Richard Bruns (l.) und Uwe Veismann
waren mit dem zweiten Platz bei ihrem
ersten offiziellen Turnier sehr zufrieden. Foto: pr
Badminton: Bruns und Veismann auf Platz zwei
Rinkerode • Den zweiten
Platz in ihrer Gruppe erreichten beim 14. Doppelund Mixed-Turnier des TSC
Münster-Gievenbeck Richard
Bruns und Uwe Veismann,
Badminton-Spieler des SVR.
Für die beiden Hobbyspieler war dieses Ergebnis ein
großer Erfolg bei ihrer ersten
offiziellen Turnierteilnahme
überhaupt. 114 Spielerinnen
und Spieler nahmen an dem
Turnier in der Sporthalle des
Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums teil und spielten – in un-
terschiedlich starken Gruppen – um den Sieg.
Die Badminton-Spieler des
SVR treffen sich zwei Mal pro
Woche in der neuen Turnhalle der Grundschule. Mittwochs spielen von 18 bis 20
Uhr die Damen und von 20
bis 21.45 Uhr die Herren. Am
Sonntag stehen von 18 bis 20
Uhr Mixedpartien und freies
Spiel auf dem Programm.
Neue Teilnehmer sind immer
willkommen.
• Weitere Infos gibt es unter
www.sportverein-rinkerode.de.
Vorstand beantragt
Beitragsanpassung
Vierter Sieg
im vierten Spiel ?
Außerordentliche Versammlung der SG
Volleyballer der SG morgen gegen Epe
Sendenhorst • Der Vereinsvorstand der Sportgemeinschaft (SG) Sendenhorst
lädt zur außerordentlichen
Mitgliederversammlung am
Sonntag, 2. November, ein.
Die Veranstaltung beginnt
um 11 Uhr im Sozialraum der
Westtorhalle. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte des Vorstandes,
des Kassierers und der Kassenprüfer, eine Beschlussfas-
sung über Anträge und die
Festsetzung der Mitgliedsbeiträge und außerordentlichen Beiträge. Franz-Josef
Reuscher, der 1. Vorsitzende
der SG, beantragt im Namen
des Vereinsvorstandes eine
Beitragsanpassung. Vom 1.
Januar 2015 an soll der Vereinsbeitrag für Schüler und
Jugendliche 12 Euro und für
Erwachsene 24 Euro pro Jahr
betragen. • mak
Landesliga 7: SG Sendenhorst – TV Westfalia Epe
(Donnerstag, 20 Uhr). Den
vierten Sieg im vierten Saisonspiel wollen die Volleyballer der SG morgen einfahren – und sich damit in der
Spitzengruppe der Liga festsetzen. Die Chancen stehen
gut. Das Team von Trainer
Stefan Schubert und Sabine
Zumdick ist gegen die Gäste
aus Gronau favorisiert. Epe
hat erst einen Punkt geholt –
beim 3:2 gegen den TV Wolbeck – und ist Drittletzter.
Deutliche
0:3-Niederlagen
gab es für den TV Westfalia gegen Spitzenreiter TSC
Münster-Gievenbeck III und
den SC Halle II, den die Sendenhorster 3:2 bezwangen.
Wer im Kader der SG fehlen wird, stand erst gestern
Abend nach dem Training
fest. • mak
SG-Fußballer ziehen die dritte Mannschaft zurück
Sendenhorst • Die SG Sendenhorst hat die dritte Fußballmannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen. „Grund
für diese Entscheidung war
ein Personalmangel innerhalb der Abteilung, von der
hauptsächlich die Zweitvertretung betroffen war“, heißt
es vom Verein. Die Akteure,
die der SG weiter zur Verfügung stehen, verstärken ab
sofort die Reserve. Bemühungen, die Dritte zu retten,
blieben erfolglos. Christian
Triebus, bisher Coach der
Dritten, wird die Zweitvertretung betreuen. Deren Trainer
Klaus Linnemann übernimmt
keine andere Aufgabe.
SVD-Herren
überfordert
1. Kreisklasse: TSV Angelmodde – SV Drensteinfurt:
9:1. Eine überraschend deutliche Niederlage mussten
die Tischtennisspieler des
SVD beim Tabellenvierten in
Münster einstecken. Schließlich traten die Stewwerter
mit Ausnahme von Christian
Wickern in stärkster Formation an. Für den Ehrenpunkt
sorgte gleich zu Beginn das
Doppel Magnus Losinzky/Michael Müller mit
einem knappen
Fünf-Satz-Sieg.
Marco Finke/Volker Schydlo waren ebenso ohne
Siegchance (0:3) wie Manuel
Losinzky/Hans Hesse (1:3).
In den Einzeln waren die
Angelmodder Gastgeber dem
SVD klar überlegen. Lediglich Manuel Losinzky besaß
beim 2:3 die Möglichkeit für
etwas Ergebniskosmetik.
Das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten die Drensteinfurter am Dienstag, 4.
November, ab 20 Uhr in der
Sporthalle der Christ-König-Hauptschule. Gegner des
Schlusslichts ist der SC Hoetmar, der Dritter ist.
Training
für Waldlauf
Herbern • In 17 Tagen ist es
wieder so weit: Am Samstag,
8. November, veranstaltet der
SV Herbern den 26. Westerwinkel-Waldlauf. Damit auch
die Nachwuchsläufer fit auf
die Strecke gehen, bietet das
Familienzentrum
Herbern
gemeinsam mit dem SVH
Trainingsläufe für die verschiedenen
Altersgruppen
an. Zum ersten Mal geht es
am Samstag, 25. Oktober, auf
die Strecke. Um 9 Uhr treffen
sich die Kita-Kinder, um 9.30
Uhr die Erst- und Zweitklässler, um 10 Uhr geht es für das
dritte und vierte Schuljahr
los. Treffpunkt ist für alle
Altersgruppen der Schulhof
der Mariengrundschule Herbern. Das zweite Training findet am Freitag, 31. Oktober,
statt. Um 14 Uhr starten die
Kita-Kinder, um 14.30 Uhr
die Mächen und Jungen der
ersten und zweiten Klasse,
um 15 Uhr die des dritten
und vierten Schuljahres. Eine
Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos.
Neue Outfits
für Radsportler
Rinkerode • Die Radsportler des SVR können neue
Sportbekleidung beziehen.
Nach ausführlicher Begutachtung haben sich die Verantwortlichen für die Firma
Bioracer entschieden. Diese
bietet eine vollständige Ausrüstung – vom Trikot bis zur
Winterjacke. Anprobe ist am
Samstag, 25. Oktober, von 15
bis 18 Uhr im Sportlerheim.
Am Samstag, 1. November,
ist der Showroom der Firma geöffnet, dort kann eine
nachträgliche Anprobe stattfinden. „Dies ist wegen der
geplanten Liefertermine der
letzte Termin“, heißt es in der
Pressemitteilung des Vereins.
Aus organisatorischen Gründen wird bei der Bestellung
um Vorkasse gebeten. Es gibt
erneut einen Zuschuss vom
SVR.
Letzter
Schwimmtermin
Sendenhorst • Noch ein
Mal haben die Sportabzeichen-Bewerber die Möglichkeit, fehlende Übungen
im Bereich Ausdauer und
Schnelligkeit beim Schwimmen abzulegen. Am kommenden Samstag, 25. Oktober, ab 13 Uhr (Einlass bis
13.30 Uhr) stehen Prüfer im
Hallenbad bereit, um die Disziplinen abzunehmen. Wer
auch diesen Termin nicht
wahrnehmen kann, kann sich
vom Schwimmmeister oder
in anderen Bädern die Kurzund Langstrecken abnehmen
und bescheinigen lassen.
6
Mittwoch, 22. Oktober 2014
KreisKurier
43. Woche
• Seite 8
Dreingau
STELLENMARKT
/ Zeitung
KLEINANZEIGEN
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Deutsche setzen vor
allem auf Sicherheit
des Arbeitsplatzes
Überstunden
weit
verbreitet
10 000 Beschäftigte befragt
Die Mehrheit der deutschen
Arbeitnehmer wünscht sich
einer Umfrage zufolge für ihr
Berufsleben vor allem einen
sicheren Arbeitsplatz. Für 56
Prozent der Befragten sei Jobsicherheit das wichtigste
Merkmal für eine Arbeitsstelle, teilte die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC mit. Indes sei nur
für jeweils 22 Prozent der
Wunsch, mit dem eigenen Job
etwas zu bewirken, oder die
Chance, selbst über die Karriere entscheiden zu können,
die wichtigste Eigenschaft.
Im Vergleich zu anderen
Staaten sind die Deutschen
damit überdurchschnittlich
stark auf Sicherheit bedacht.
Im internationalen Schnitt
stand nur für 44 Prozent der
Erwerbstätigen die Arbeitsplatz-Sicherheit an erster
Stelle, wie die Autoren der
Studie mitteilten.
Allerdings sind die Deutschen den Zahlen zufolge
trotzdem nicht dazu bereit,
jeden Preis für die Jobsicherheit zu zahlen: Eine 24-Stun-
den-Verfügbarkeit für den
Arbeitgeber lehnten demnach knapp zwei Drittel
der Befragten ab. Ein Drittel habe sich aber damit
einverstanden gezeigt, permanent erreichbar zu sein,
wenn der Arbeitsplatz dafür sicher ist.
In anderen Ländern zeigten die Beschäftigten laut
PwC eine größere Bereitschaft, dem Arbeitgeber
rund um die Uhr zur Verfügung zu stehen: In Großbritannien beispielsweise
seien 42 Prozent der Befragten dazu bereit, in den
USA sogar 58 Prozent.
PwC hatte bei seiner Umfrage insgesamt 10 000
Menschen in fünf Ländern
sowie 500 Personal-Experten zu ihren Vorstellungen
zur Zukunft der Arbeit befragt. Neben 2000 Teilnehmern aus Deutschland hatten sich auch Beschäftigte
aus China, Indien, Großbritannien und den USA an
der
Befragung
beteiligt. ࡯ AFP
Ausländische
Fachkräfte
gefragt
IT-Spezialisten und Controller gesucht
Deutschlands Unternehmen
setzen immer stärker auf ausländische Fachkräfte. In jedem sechsten Unternehmen
(17 Prozent) sind Fach- und
Führungskräfte aus dem Ausland beschäftigt, nachdem
der Anteil ein Jahr zuvor erst
bei 13 Prozent gelegen hatte,
wie eine Studie von Bitkom
Research im Auftrag des Karriere-Netzwerks Linkedin ergab. Unter den Großunternehmen mit mehr als 500
Mitarbeitern ist dies sogar bei
mehr als der Hälfte (51 Prozent) der Firmen der Fall.
Jedes neunte Unternehmen
(11 Prozent) plant, Fachkräfte im Ausland anzuwerben.
Unter den Großunternehmen
sind es sogar zwei Drittel (64
Prozent). Über die Hälfte (60
Prozent) der Unternehmen,
die im Ausland nach Mitarbeitern suchen, geben an,
in Deutschland nicht genügend qualifizierte Bewerber zu finden. Gefragt sind
der Studie zufolge vor allem IT-Fachkräfte und Controller. Die Firmen suchen
ausländische Fach- und
Führungskräfte derzeit vor
allem in südeuropäischen
Ländern. Die ausländischen Spezialisten hält es
aber oft nicht sehr lange in
Deutschland. Mehr als
zwei Drittel (69 Prozent)
von ihnen bleiben höchstens vier Jahre in dem Unternehmen. Vier von zehn
Firmen (42 Prozent) gaben
an, dass die Experten danach wieder in ihr Herkunftsland zurückkehren.
࡯ AFP
Wer im Beruf vorankommen will, sollte sich mit anderen vernetzen und nicht nur fleißig im Büro seine Aufgaben
erledigen.
Netzwerken mit Stil
So machen sich Anfänger bekannt
Um im Beruf voranzukommen,
braucht es nicht nur Fachwissen. Die interessanten Informationen erfahren Einsteiger
in der Regel über Beziehungen. Doch viele Berufseinsteiger nehmen das Thema Netzwerken nicht ernst.
Statt sich gezielt zu vernetzen, umgeben sie sich nur mit
anderen
Berufsanfängern.
Häufig bilden sie eine Art Clique wie früher in der Schule,
sagt Sabine Osmanovic. Sie
ist Business Coach und Unternehmensberaterin.
Dabei knüpfen Berufsanfänger Kontakte idealerweise
nicht nur unter ihresgleichen,
sagt die Karriereberaterin
Svenja Hofert. Die interessanten Informationen haben
meist erfahrenere Kollegen.
Gerade Frauen vernetzten
sich jedoch häufig auf der
gleichen
Hierarchieebene,
hat eine Studie der Technischen Universität Bielefeld ergeben. Selbst als Praktikant
Stellenmarkt
Stellenmarkt
Nebenbeschäftigung
Nebenbeschäftigung
Stellenangebote
Stellenangebote
Suche Hilfe bei Gartenarbeit in
Selm. Tel.: 0176/ 10415224
Suche Putzhilfe 2 x wöchentlich
für 3 Std., 5-Pers.-Haushalt + Hund
in Drensteinfurt, auf 450 € Basis.
Tel. 02508-9994206
sucht genau Dich
als Verteiler/in
(Mindestalter: Mi. 13 J. / Sa. 16 J.)
Du bist motiviert, zuverlässig und
hast Zeit und Lust auf eine
interessante, abwechslungsreiche,
dauerhafte Tätigkeit in der Nähe
Deines Wohngebietes.
Bösensell + Seppenrade + Ottmarsbocholt
+ Nordkirchen
Interessiert? Dann melde Dich bei:
k + s Logistik GmbH & Co. KG
Tel. 0251 / 592 - 58 52 + Fax 0251 / 592 - 90 - 85 55
gabriele.schuettelhoefer@kus-muenster.de
Neubrückenstr. 8 -11 + 48143 Münster
In unseren
Wochenzeitungen effektiv
und günstig werben
02591 // 99
6003
91- 0
02508
www.kreiskurier-lh.de
www.dreingau-zeitung.de
FOTO BEYOND
Suche zuverlässigen Rentner oder
Schüler für leichte Gartenarbeiten
1xwöchentlich in Lüdinghausen.
Tel. 0160-99219632
Haushaltshilfe für ca. 3 Stunden/Woche für 3 Personen-Haushalt in Ascheberg gesucht. Tel.
0174-1579299
Für unser Objekt in Lüdinghausen
suchen wir Reinigungspersonal zur
Vertretung AZ: Mo - Sa 6.45 - 8.25
Uhr Geb. W. Schrey Tel. 01704360752
Haushaltshilfe für 25 - 30
Std./Wo. in einem 2-Pers.-Haushalt
in Handorf ges. Wünschenswert
sind Kenntnisse in allen Bereichen
des Haushalts m. leichten Gartenarbeiten. Wir bieten eine ordentl.
Vergütung u. angenehme Arbeitsbedingungen. Tel. 0251/329652
Profi - Ausbildung zum/zur Nageldesigner/in.
Neue
Kurse!
www.nails-company.de
Info:
09402-938415
Zimmermädchen (m/w) für ein
Hotel in Münster nähe Halle Münsterland gesucht. Servico HDG Tel.
02064/828211
Stellengesuche
Stellengesuch
Gärtner sucht Arbeit aller Art Tel.
0152-21640113
spreche jedoch grundsätzlich
nichts dagegen, sich mit dem
Geschäftsführer zu vernetzen, sagt Hofert.
Es gebe einige Schlüsselpersonen, mit denen sich Einsteiger rasch vernetzen sollten,
rät Karriereberaterin Ute Bölke. Dazu gehört ganz zu Anfang der direkte Vorgesetzte,
später der Ansprechpartner in
der Personalabteilung. Außerdem könnten sie sich mit
Mitarbeitern in benachbarten
Abteilungen bekanntmachen.
„Wer im Vertriebsinnendienst
tätig ist, wird wahrscheinlich
am häufigsten mit dem Marketing und Außendienst zusammenarbeite“, sagt Bölke.
Daneben seien Personal- und
Betriebsrat relevante Schlüsselfiguren im Unternehmen.
Im Idealfall gibt es im Unternehmen für Anfänger spezielle Programme, die ihnen
den Einstieg erleichtern sollen. „Onboarding“ nennt sich
das im Personalmanagement.
Dabei führen Mitarbeiter
Neulinge in der Firma herum
und händigen ihnen einen
Einarbeitungsplan aus. Zum
Teil bieten Firmen Mentorenprogramme an, erklärt Hofert. Gibt es sie, sollten Anfänger unbedingt daran teilnehmen. Sonst bleibt ihnen nur,
selbst die Initiative zu ergreifen.
Cliquenbildung
Sie kleben an ihrem engsten
Kollegenkreis, gehen mit anderen Trainees Mittagessen
und kennen außerhalb der
Abteilung kaum jemanden:
„Bei vielen Berufseinsteigern
ist das Thema Netzwerken
noch gar nicht angekommen“, erklärt Sie beobachtet,
dass Berufseinsteiger oft eine
Art Clique haben – wie früher
in der Schule. Doch wer nach
dem Einstieg die Karriereleiter hochklettern will, muss
sich gut vernetzen.
Viele Young Professionals
nähmen das Kontakteknüpfen
nicht ernst genug, bestätigt
auch Karriereberaterin Ute
Bölke. „Sie stecken viel Zeit
und Energie in ihre neue Aufgabe.“ Das Netzwerken interessiert sie nicht. Dabei bekommen sie wichtige Informationen im Berufsleben
nicht am schwarzen Brett,
sondern über ihre Kontakte.
Das klingt gut – doch wie
fädeln Anfänger so etwas ein?
Am besten ist es, sich von einem Kollegen oder dem Vorgesetzten vorstellen zu lassen. Alternativ können junge
Berufstätige den Mentor oder
Ausbildungsbetreuer um eine
Empfehlung bitten.
Dabei ist es ratsam, sich gezielt zu überlegen, welche
Menschen Anfänger kennenlernen möchten. „Für Berufseinsteiger ist Netzwerken
durchaus eine politische Angelegenheit“, erklärt Bölke.
Neulinge müssen aufpassen,
dass ihr Verhalten nicht anbiedernd wirkt. Zu viele Personen sollten sie nicht von
sich aus ansprechen. dpa
Deutschland sehr beliebt
ZAV vermittelt für technische sowie Pflege- und Gesundheitsberufe
Auf der Suche nach Arbeit
sind Süd- und Osteuropäer
nach wie vor an einem Job in
Deutschland interessiert. Das
Interesse der Bewerber im
Ausland sei weiterhin hoch,
erklärte die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung
(ZAV). Da es in Deutschland
derzeit einen Bewerberengpass in technischen Berufsfeldern sowie in Gesundheitsund Pflegeberufen gebe, konzentriere sich die ZAV bei ihrer Vermittlung auf diese Berufsgruppen.
Im ersten Halbjahr dieses
Jahres vermittelte die ZAV
insgesamt 512 Männer und
Frauen aus dem Ausland an
Arbeitgeber in Deutschland.
Die größte Bewerbergruppe
waren den Angaben zufolge
Pflegefachkräfte. Stark vertreten gewesen seien auch Ingenieure, IT-Berufe und Fachkräfte im Hotel- und Gastgewerbe. Die meisten vermittelten Fachkräfte kamen der
ZAV zufolge aus Bulgarien
mit 14,3 Prozent, gefolgt von
Spanien mit gut 13 Prozent
sowie Kroatien und BosnienHerzegowina mit jeweils
rund 10,5 Prozent.
Für junge Menschen aus
EU-Ländern, die in Deutschland eine betriebliche Ausbil-
Lo kales
Anzeigenschluss:
Kontakte
montags 12.00 Uhr
Verein Beweggründe bietet Yoga
Sexy Weib mit viel Zeit
für Kinder und Jugendliche
an
Sendenhorst • Der Verein Beweggründe bietet in Zusammenarbeit mit der Albersloher Heilpraktikerin Sylvia
Bulik Yogakurse für Kinder
und Jugendliche an.
Gerade Kinder und Jugendliche haben schon einen
recht vollgepackten und unter Umständen stressigen Alltag. Das Angebot richtet sich
an Mädchen und Jungen von
neun bis 17 Jahren.
Der neue Kursus startet
und voller Bluse. Erot. Massagen.
MS 02 51/2 70 54 96
am Dienstag, 28. Oktober,
im Entspannungsraum
und...?
Privder
et
at
Diskr
Verena,
Montessori-Sekundarschule
attraktive, elegante Klassefrau mit hübscher Freundin.
von
16.45(02bis
17.45
Uhr.
Die
51) 23 5117
Teilnahmegebühr für zehn
Das erotische
Anzeigenportal!
Einheiten
beträgt
60 Euro (70
, Bars, TS aus Deiner Nähe!
EuroDamen,Clubs
für Nichtmitglieder).
Die Anmeldung für diesen
Kursus kann weiterhin über
Sylvia Bulik, Tel. (02535)
959152, oder beim Verein
Beweggründe, Tel. (02526)
950103, erfolgen.
www.beweggruende.de
dung anfangen möchten, gibt
es laut ZAV das Förderprogramm MobiPro-EU, mit dem
Deutschkurse, Praktika und
ausbildungsbegleitende Hilfen finanziert werden können. Seit Anfang 2013 stellten demnach knapp 6500 Interessenten Anträge auf eine
Förderung, zwei Drittel von
ihnen junge Spanier.
Die ZAV gehört zu einem
Netzwerk, in dem sich die europäischen öffentlichen Arbeitsverwaltungen
zusammengeschlossen haben. Außerdem gibt es gezielte Vermittlungsabsprachen mit einzelnen Drittstaaten. ࡯ AFP
Mehrarbeit zu leisten, ist bei
Berufskraftfahrern durchaus
üblich. Das zeigt eine Online-Umfrage der gewerkschaftsnahen Hans-BöcklerStiftung auf lohnspiegel.de.
Fast drei von vier (73 Prozent) gaben an, mehr zu arbeiten als vertraglich vereinbart ist. Von denen, die Überstunden machen, bekommt
rund die Hälfte (48 Prozent)
sie nicht bezahlt. Nur fast jeder Fünfte (19 Prozent) erhält
eine Vergütung und zusätzlich zum regulären Stundenlohn einen Überstundenaufschlag. Im Schnitt kommen
die Fachkräfte auf eine Arbeitszeit von 46 Stunden in
der Woche.
Im Schnitt verdienen Berufskraftfahrer bei einer 40Stunden-Woche 2100 Euro
brutto. Sonderzahlungen wie
Weihnachtsgeld wurden dabei nicht berücksichtigt. In tarifgebundenen Unternehmen
ist das Gehalt höher – es liegt
im Schnitt bei 2380 Euro
brutto. Allerdings arbeitet nur
jeder Sechste (18 Prozent) in
einer Firma mit Tarifbindung.
Für die nicht-repräsentative
Umfrage wurden die Daten
von 1274 Berufskraftfahrern
im Güterverkehr erhoben.
dpa
Immer schön
freundlich
bleiben
Reagieren Arbeitnehmer auf
Kundenanfragen unfreundlich oder gereizt, darf der Arbeitgeber eine Abmahnung
aussprechen. Darauf weist
der Deutsche Anwaltverein
hin. Er bezieht sich auf ein
Urteil des Landesarbeitsgerichts Kiel (Az.: 2 Sa 17/14).
In dem verhandelten Fall war
ein Ausbildungsberater von
einem Lehrgangsteilnehmer
nach Einzelheiten zur einer
Prüfung gefragt worden. Der
antwortete patzig, dass die
Antworten eigentlich selbstverständlich sein dürften. Der
Arbeitgeber sprach daraufhin
eine Abmahnung aus. Zu
Recht, urteilten die Richter.
dpa
Jeder
Dritte
schaltet ab
Am Wochenende komplett
abzuschalten, schafft nicht
einmal jede dritte Führungskraft (32,7 Prozent). Vier von
zehn (44,4 Prozent) schauen
auch am Wochenende mindestens einmal täglich in ihre
beruflichen E-Mails. Mehr als
jeder Fünfte (22,9 Prozent)
macht das sogar mehrmals
pro Tag. Das zeigt eine Studie
der Hochschule Pforzheim,
für die 449 Arbeitnehmer befragt wurden. Ganz anders
sieht das bei Beschäftigten
ohne Führungsposition aus.
Von ihnen schaltet die Mehrheit (69,8 Prozent) am Wochenende komplett ab. Über
die Studie berichtet die Zeitschrift
„Personalmagazin“
(Ausgabe 6/2014). dpa
A u s d em Polizeiberich t
Die abgeschlossene Rubrik
Mit Fernseher Geparktes Auto
Privat in MS
015226780505
o. 017676117063
geflüchtet
beschädigt
Kollegin gesucht
Albersloh • In der Zeit von
Sonntag- bis Montagmittag
SALA
verschafften
sichTHAI
unbekannte
Appelhülsen, Bahnhofstr. 2
Täter
gewaltsam
Zugang zu
3 Damen
aus Thailand
 0 25
09-9 93 53 12
einem
Einfamilienhaus
auf
www.erobella.de
SALAin
THAI
der
Straße Mühlenfurt
Albersloh. Im Haus wurden die
Räumlichkeiten durchsucht.
Mit
einem
Fernsehgerät
!Jana
wieder
flüchteten
die Täter inda!
unbeMS 0251
- 13 12 557
kannte
Richtung.
Bei ANNA
Monika + Lucy - NEU!
an die83
Polizei
ganzHinweise
privat % 0152/37
96 37
% 0151/20
53 45 9650.
Ahlen,
Tel. 90
(02382)
Ascheberg • Am Samstag
zwischen 14 und 15.45 Uhr
beschädigte
bislang
unbe/"&5& �&2&-ein
+&)1&%&22&1’0
kannter
Autofahrer
einen
!�#% $2 #.14$,
(61 !1.4*+
*- "$am%
Straßenrand geparkten blauen VW
Golf
SIE,
49am
J.! Hoveloh.
Lass Dich Der
angerichtete
Sachschaden
beverwöhnen in privater
Atmosphäre
läuft
sich
auf -7
1500
Euro.
Tel.
0163
57 34
08Ein
Zeuge hatte den Vorgang beobachtet.
handelte
DiskretDemnach
inserieren?
es sich
Verursacher
02bei
51dem
/ 592-6554
kontakte@kus-muenster.de
um
ein Auslieferungsfahrzeug der Firma Hermes. Die
Ermittlungen dauern an.
☎
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 9
Mittwoch, 22. Oktober 2014
MOONLIGHT-SHOPPING IN DRENSTEINFURT
am Freitag, 24. Oktober, von 18 bis 23 Uhr
Einzigartiges Einkaufserlebnis
ET: Sa. 5.3.
1. Seite
Mit Feuer, Fackeln und kleinen Aufmerksamkeiten locken die Kaufleute in die Innenstadt
An diesem Freitag, 24. Oktober, ist es wieder so weit. Die
Stewwerter Kaufleute wollen
beim alljährlichen „Moonlight-Shopping“ wieder viele
Drensteinfurter, aber auch
zahlreiche Auswärtige in die
Innenstadt locken und ihnen
ein einzigartiges Einkaufserlebnis bieten. Bis 23 Uhr
haben die Geschäfte an diesem Tag geöffnet.
Zum
Moonlight-Shopping
Zwiebelkuchen
mit Federweißer
oder
Weinschorle
Öffnungszeiten 12-20 Uhr
Montag Ruhetag
Mühlenstraße 6 - in Drensteinfurt
Hausmeisterservice
& Gebäudereinigung
M. Butkus
Wein und Waffeln
Am Nachmittag öffnen die Geschäfte wie an einem normalen Freitag. Ab 18 Uhr geht es
dann los mit dem Event: Die
Organisatoren haben die Genehmigung, die Wagenfeldstraße, die Kurze Straße und
An der Pferdebahn 10
denDrensteinfurt
Marktplatz für den Verkehr
48317
zu sperren. Dann haben die
0 25 08 - 93 27 „freie Bahn“ und
Fußgänger
01 79 - 5 28 08 56
können
ganz ungestört durch
Fax: 0 25 08 - 99 49 55
die Innenstadt bummeln.
Unsere Dienstleistungen
Gebäudereinigung

Hausmeisterservice
• Glasreinigung
• Urlaubsservice
• Objektbetreuung
• Urlaubsservice
Gartenservice
• Hecken schneiden
•
Rasenmähen
• Hecken schneiden • Rasenmähen
info@service-butkus.de
www.service-butkus.de
• Büroreinigung
• Glasreinigung• Treppenhausreinigung
• Treppenhausreinigung
wach, und das eine oder andere Gespräch über vergangene
Zeiten kommt in Gang.
Auf dem Marktplatz wird der
Löschzug Drensteinfurt wieder
ein Fahrzeugschau durchführen und dort sicherlich auch
die neue Drehleiter vorstellen, die erst in diesem Jahr
angeschafft wurde. Nebenbei
können sich die Besucher am
offenen Feuer wärmen.
Ausgeleuchtet
Wie in den vergangenen
Jahren werden wieder die
Häuserzeilen und die Bäume
mit entsprechenden Scheinwerfern ausgeleuchtet und so
noch besser in ein ansprechendes Licht gesetzt. Die
IG Werbung wird die Baumscheiben und Grünflächen mit
Foto (A): pr
Fackeln bestücken. Zusätzlich
werden noch einige Feuerkörbe aufgestellt, um eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen.
An der Kreuzung Wagenfeld-/Kurze Straße können
die Besucher auf einer großen Leinwand eine Bilderserie
von Peter Sacher zum Thema „Drensteinfurt in alten Ansichten“ verfolgen. Hier werden bestimmt Erinnerungen
Auch für Speisen und Getränke ist natürlich an diversen
Ständen gesorgt – unter
anderem können Hungrige
und Durstige zwischen Apfelpunsch, Glühwein, Pommes,
Bratwurst und Waffeln wählen.
Alle Einzelhändler machen
beim
„Moonlight-Shopping“
wieder aktiv mit, schmücken
ihre Geschäfte und Schaufenster ebenfalls mit Kerzen, Fackeln und herbstlicher Deko.
Kürbisse und Stroh sind hier
stets die Renner gewesen.
Und mit Sicherheit werden die
Kunden von den Kaufleuten
auch wieder mit kleinen Aufmerksamkeiten begrüßt, damit
es am Freitag tatsächlich ein
ganz besonderes Einkaufserlebnis in Stewwert wird.
an
alle
Alles
für die
an
alle
HELAU...
an
alle
HAlloweenpArty
groSSen
und
UND
VIEL SPASS
groSSen
und
groSSen
und
IM
KARNEVAL
! iSt
kleinen
waS
Schminkkleinen
waS
iSt
Liebe
Kinder aufgepasst....
kleinen
waS
iSt
eigentlich
eine
utensilien
am
Rosenmontageine
haben
eigentlich
eigentlich
eine
wir
nur bis um 12.00 Uhr
geburtStagSkiSte
halloweenfür
Euch geöffnet.
geburtStagSkiSte
geburtStagSkiSte
kostüme
?????????
?????????
?????????
Wir erwarten Euch dann
zum Schminken im
kommt vorbei.
Karnevalszelt
der
kommt
vorbei.
gerne
wir
kommtzeigen
vorbei.
Junggesellenschützen.
euch
tolle
beiSpiele.
gerne
zeigen
wir
gerne
zeigen
wir
Wir
freuen
unsbeiSpiele.
auf Euch!
euch
tolle
für Gross
und klein
euch
Eure
Susitolle
und vieles beiSpiele.
meHr!!!
Mo-Fr 8:30-12:30/14:30-18:00/Sa 9:00-13:00
dein Schreibund Spielwarengeschäft
8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
9:00-13:00
Mo-Fr
8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
9:00-13:00
Mo-Fr
9:00-13:00
Mo-Fr 8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
8:30-12:30/14:30-18:00/Sa
9:00-13:00
Westwall
46 · ���
48317
Drensteinfurt
����
��������
�����������������
Dein
d��� SchreibS������-und
���Spielwarengeschäft
S�����������s��äft
dein
Schreibund
Spielwarengeschäft
.
Drensteinfurt
Westwall
Westwall46
46 ··48317
48317Drensteinfurt
Drensteinfurt
Westwall
46
48317
Drensteinfurt
-0
Tel. 0 25 08 / 99 98 83 -0
Unsere
Anzeigenberater
erreichen Sie
unter:
Tel. 02508 / 99 03 - 0
www.dreingau-zeitung.de
Elektro
Service
25 Jahre
Aida
bis 30.11. buchen und bis zu 270 E p,P. sparen für Ihren
Sommerurlaub 2015
LAL Sprachreisen Jubiläumsangebot/
Malta November-Februar 1 Wo incl Flug ab 299 E p.P.
TUI Mein Schiff 3 November-März
Kanaren, Balkonkabine incl Flug ab 1.295 E p.P.
Tunesien im November
1 WO Primasolclub El Mehdi 4 Sterne AI p.P. ab 404 E
Dom Rep IFA Villa Bavaro 4 St/AI 2 Wo p.P. ab DUS
ab 1257 E p.P.
Türkei, Club VCalimera Serra Palace 5 St ab DUS Nov
1 Wo/AI p.P. ab 354 E
Meisterbetrieb
e
Hausgeräte-Servic
Am Ladestrang 12 · 48317 Drensteinfurt
Tel. 0 25 08/85 77 · Mobil 0171 413 85 77
Moonlight-Shopping
in Drensteinfurt, 24.10.2014
eg zu uns lohnt sic
W
h!
r Fleischerei
De
Foto (A): Schmidt
STADT-
Moonlight-Shopping
24. Oktober 2014
Telefon 0 25 08 / 12 61
Hammer Straße 15 · 48317 Drensteinfurt
Besuchen Sie zum
Moonlight-Shopping
Sommerfeeling
unseren Grillstand
Ecke Töns /
Wagenfeldstraße.
Krakauer
Pommes Frites
Rostbratwurst
vom Holzkohlegrill
von 9.00 bis 23.00 Uhr durchgehend geöffnet
15 % auf alle Damen-/Herrenstiefel u. -Stiefeletten
und
10 % auf alle Kinderschuhe
48317 Drensteinfurt · Honekamp 3
Apotheker
Lothar
Tel.
0 25 08/ 12 50
· Fax 0 Schäfer
25 08/ 18 87
0 25 08/Vortrag
12 50 · Fax 0 25 08/ 18 87
Zum Tel.
moonlightshopping:
Homöopathie für die Familie
48317 Drensteinfurt · Honekamp 3
Wissenswertes
Vortrag
Grundprinzipien und Anwendungsmöglichkeiten
homöopathischer Arzneimittel in der Selbstbehandlung
über Zimt...
Homöopathie
für die Familie
- echter
Zimt
Die schönste Freude
erlebt -
Wagenfeldstraße 4–6 und 19 · 48317 Drensteinfurt · Telefon 0 25 08/217
Referentin:
Regina Falkenhorst, Fachreferentin
Termin:
Dienstag, 17. März 2009
Beginn: 19:30 Uhr
Grundprinzipienfürund
Anwendungsmöglichkeiten
Homöopathie
homöopathischer Arzneimittel in der Selbstbehandlung
Referentin:
Ort:
Regina Falkenhorst, Fachreferentin
Genuss
für
Homöopathie
Bürgerhaus
Altefür
Postalle!
man ein
immer
da,
wo
man sie
Mühlenstraße 15, Drensteinfurt
Dienstag, 17. März
2009
am wenigsten
erwartet.
Veranstalter:
Stadt-Apotheke,
Lothar Schäfer
Termin:
(ausgenommen bereits reduzierte Ware)
Ort:
Beginn:
19:30
Uhr
Honekamp
3, Drensteinfurt
Antoine de Saint-Exupéry
Eintritt frei!
Keine Anmeldung
erforderlich.
Bürgerhaus
Alte Post
Informationen unter Tel.: 02508-1250 - Fax: 02508/1887
Mühlenstraße 15, Drensteinfurt
Veranstalter:
Wagenfeld-Apotheke
A++
Energie
Effizienz
Klasse
ConstructaAngebot
WärmepumpenWäschetrockner
Preis:
649,- €
Drensteinfurt · Wagenfeldstraße 18
Tel.: 0 25 08 / 9 99 21 54
Herbern · Merschstraße 5 · Tel.: 0 25 99 / 28 33
POTHEKE
STADTPOTHEKE
Apotheker Lothar
Schäfer
Kerstin Kämmerer
Wagenfeldstr. 12/14  48317 Drensteinfurt
Tel.: 02508/984811  Fax: 984812
Moonlightshopping
Freitag, 24.Oktober
Wärme...
Wärmflaschen
Wärmflaschen Körnerkissen
Duftöle
Kosmetik
Duftöle
Kosmetik Schwarzer Stewwerter
Schwarzer Stewwerter
...zum Wohlfühlen
Stadt-Apotheke, Lothar Schäfer
Honekamp 3, Drensteinfurt
UHREN · SCHMUCK
Eintritt frei!
Keine Anmeldung erforderlich.
Informationen unterDrensteinfurt
Tel.: 02508-1250 - Fax: 02508/1887
Zum
Telefon 0 25 08 / 3 13
moonlight-Shopping
geben wir Ihnen
bis zu
70% Rabatt
auf alles!
48317 Drensteinfurt · Wageldstraße 6
Tel. 02508/313 · Fax 7234
KLEINANZEIGEN
Dreingau Zeitung
Immobilie, Holzbungalow, ca.
58m² Wfl., m. Terr. und festem
Wohnsitz, ges. Grdst. 150 m² auf
Gut Eversum zu verkaufen. VB
19.500,-€. Tel. 0173-8944698
Helle schöne 2 Zi. 60m² im 2FamHaus KM 300€ NK 120€, ab
sof., gern junge Leute die den Rasen mitschneiden. 02595-5556
18-19Uhr!
Nottuln: Großzügiges repräsentatives ländlich gelegenes Wohnhaus
m. Einliegerwohnung und Büromöglichkeit, 266 qm Wfl. inkl. 993
qm Grdst. (BA 130,9 kWh, Gas, Bj.
80 + 14), KP: 299.000,-€. Tel.
0152-54061825
Lüdinghausen: DHH Niedrigenergie Neubau Erstbezug, geh. Ausstattung., zu verm. ab 1.11. o später. 5 ZKB G-WC, HWR, 138m² Wfl.,
inkl. Garten, Carport m. Abstellr.,
KM 870€0160-1814314
Nordkirchen Whg 110 qm, 1. OG,
2 Fam. Haus, 4 Zimmer, KDB, , WC,
Keller, gr. Balkon, Garten 520 Euro
KM + NK, ab 01.01.2015 zu verm. T
0172/9912398
Olfen: 4 - 5 Zimmer ETW mit repräsentativer Ausstattung und Wohlfühl-Atmosphäre (BA 100,3 kWh Gas Bj. 73 + 14) EP.Grdst. 23,-€
mtl. KP: 130.000,-€. Tel. 015254061825
Olfen Stadtmitte 2 Zi.-Whg. 50qm
295€ + NK + 2 MM Kaution ab sofort zu vermieten Tel. 025953627
Mietgesuch
Mietgesuche
In Ottmarsbocholt Whg o. Haus
mit Garten gesucht, ca. 130-150
m², max. 800€ warm, solvent.
01525-6942630
Olfen-Zentrum, barrierefreie EGWhg, sep. Eingang, 2,5 Zi., 82 qm,
KDB, HWR, Terrasse, KM 615€ +
NK 123€, Geothermie B 16,0 kWh
m² a, Tel. 0151-12741888
Junger Mann 39 Jahre und berufstätig sucht dringend Wohnung in Drensteinfurt und näherer
Umgebung. Bitte melden unter Tel.
0157-50751662
Sendenhorst, barrierefreie 3
Zi.-Whg, Neubau, ca. 85 m² in
zentraler Lage, Aufzug, Küche, Bad,
HWR, Abstellraum, Balkon oder
Terrasse, gehobene Ausstattung,
zum 01.02.2015 zu vermieten. Tel.
0152-28775643
Junger Mann 39 Jahre. Berufstätigin Drensteinfurt, sucht 2,5 bis
3,5 Zimmer Wohnung in Drensteinfurt. Tel. 015750751662
Sendenhorst,
Citylage
ab
01.01.15 ca. 45 m², 2 ZKB + ca. 5
m² Wirtschaftsraum, zu ebener Erde als Whg. oder Geschäftsräume
zu vermieten. zurzeit als Komsektikstudio vemietet, KM 250 € + NK,
Kontakt
EBK
vorhanden.
02526-1418
Nachmieter für Whg in Rinkerode gesucht, zum 01.01.15, 2 ZKBB,
510 € warm. Tel. 02538-488
Vermietungen
Vermietungen
Anspruchsvolles Wohnen in Walstedde. Moderne 4 1/2 Zimmerwohnung im 1. OG, 1. OG, EBK.,
Bad, Gäste-WC, Balkon, Loggia,
Stellplatz zu vermieten. KM 560,00
€, 80 € NK. Mehr Info unter:
0171/5395765
und
AB
02387/900064
Sendenhorst, zentr. Lage, 100 qm,
3 Zi. m. Balk., 450 € KM zum
01.02.2015 zu verm. Tel. 01789500007
Sendenhorst, zentr. Lage, 2. OG, 92
qm, 4 Zi., Balk., 480 € KM zum
01.02.2015 zu vermieten. Tel.
0178-9500007
Ascheberg-Herben, 2 ZKB, EG, 43
qm, sep. Eingang + Terr. und kl.
Garten für 370 WM, zum 01.11. zu
verm. Tel. 02599-804
Südkirchen, 41 m², 2 Zi., KDB,
Balk., z. 15.11. 14 zu verm., KM 252
€ + NK Tel. 0151/19 69 63 35
ab 18 Uhr
Ascheberg-Herbern Neu renovierte Wohnung im EG! ca. 76,55 m²
Wfl, sofort fei, Terrasse, Stellplatz,
Keller, Miete netto 369,70 € zzgl.
BK 115,- € zzgl. HK 82,50 € zzgl.
Stellplatz 10,22 € = gesamt 577,42
€, WBS erforderlcih, Kaution. Tel.
02562/71 90 30 AB
Bekleidung
Bekleidung
Brautmode
Brautmode
Bekanntschaften
Bekanntschaften
Kaufgesuche
Kaufgesuche
Er, 56, mit Tagesfreizeit, sucht diskrete Sie. Tel. 0170/6568070
Briefmarken-/Münzankauf, auch
umfangreiche Sammlungen, Hausbesuch, Barzahlung. Assessor U.
Redecker, Im Stahlskamp 82, 44581
Castrop-R., Tel:02305/8 13 11
Dienstleistungen
Dienstleistungen
Maler-Tapezierfachbetrieb Lehnert sofort Termine frei. Kostenloses
Angeb. Tel. 02591/79 44 181
od. 0171/5 39 11 77
Umzugsteam, 4 Mann, LKW 8 Std.
465 €, o. Festpreis mit A. Lift, Kü.Möbel Montage, kostenl. Besicht.
Tel. 0208/4444077
Umzug/Transporte
Umzug
/ Transporte
Umzüge ab 29,15 €/Std. LKW + 3
Profis 51,15 €/Std. Fa. Zahn Transporte, 59379 Selm, Dieselweg 4.
Tel.
02592-9776600
www.zahntransporte.de
Umzüge Mayer 4Mann/LKW für 6
Std. 275 € o. 8 Std. 475 €, Außen-Lift, Kartons, Küchen-Montage, inkl. Vers. Tel:0211/13 95 69
70 o. 0231/13 05 42 83
Foto // Optik
Optik
Foto
Werkstatt für Bildeinrahmungen: Passepartout - Zuschnitte,
Ronge: Tel.02599/1863
Wärmedämmung hilft auch im
Sommer! www.wärmedämmungim-altbau.de Firma Roters Aschberg Tel. 02593-951111
Gesundheit
Gesundheit
Elektromobile/Elektrorollstühle:
Abrechnung mit Krankenkasse möglich.
� Kfz-Meisterwerkstatt � Zubehör
� Hol- und Bring-Service � Vor-Ort-Service
� Reparatur/Inspektion � Ersatzteilbeschaffung
Große Ausstellung
Castroper Str. 160 ∙ Datteln ∙ = 02363-362300
Zeit nur für dich, Kosmetik u.
Massage. Tel. 02597-2077 427,
zauberwerk-senden.de
Kapitalmarkt
Kapitalmarkt
Bösensell, helle, barrierefreie, ruhige 2 Zi.-Whg. im EG, 68 m² Wfl.,
Bj. 2008,Parkett, Bad mit Fenster,
Abstellraum, Südterrasse, Keller,
Aufzug, verfügbar ab 01.11.14, KM
507,90 EUR + HK/NK, Bedarfsausweis, 81,20 kWh/m²a, Gas, Energieausweis mit Warmwasser: Ja, Tel.
0251/4901832 Frau Snell
Sonntag 26.10.14
verkaufsoffen
von 13.00 -18.00 Uhr
Sektempfang
Brautmode 2015
Festkleider
Drensteinfurt, 1.OG, 3 ZKB, Balkon,
KM 470 € zzgl. NK, Kaution 940 €,
Energieausweis wird erstellt. Tel.
02538-95061
-20%
-30%
Am Ächterott 9, 48653 Coesfeld
Telefon 0 25 41-56 97
www.birgits-braut-boutique.de
BINGO!
Legen Sie ihr Kapital an wie Banken und Versicherungen. Festverzinslich ohne Kursrisiko. Einmalanlage ab 1000€. Laufzeit 3-12 Jahre.
Rendite 4,2 - 7,4% p.a. 023325090110 / 0170-3244450 info@hypofinanzgroup.de
Sofortkredit bis 10.000€ohne
Schufa! Ablösung möglich, für Berufstätige + Rentner. Finanz-Service, Tel: 02302/2 05 44 75
Abgelagertes
holz/Mischholz
02591-21460
2230818
Herdfeuerzu verk. Tel.
o.
0175-
Bandscheiben-Federkern-Matratzen original verp., 140 x
200cm NP 349 €, für 119 € u. in
90/100 x 200cm für je 99€. Liefern
möglich! Tel. 0179/9161122
Kaufe Bekleidung aller Art, Pelze,
Silberbesteck, Uhren, Münzen,
Schmuck, Näh- und Schreibmaschinen, LP's, Zinn u. Teppiche zu
fairen Preisen. T. 01520/5872445
Elektroherd, gebraucht, 50 cm
breit, 4 Platten, Backofen, 50 Euro,
Tel. 02538/95040
Kindertischchen mit Schublade
ges.
Angebote
unter
0251/161749
HAUSFLOHMARKT: Viele Sammlerobjekte, Hausrat, Kitsch u. Co. in
Münster, Niesingstr. 13, Sa.,
25.10.14 von 10 - 16 Uhr
Sammler sucht Näh - und Schreibmaschinen, Zinn, Pelze, Bekleidung
aller Art, Münzen, Uhren, Silberbesteck, Teppiche, LP's u. alles an
Schmuck. T. 01520/7644757
Kunstledersofa in beige, leichte
Gebrauchsspuren, L-Form, 2,24 m x
€,
T.
2
m,
VB
150,0175/7125410
Suche in Eiche od. Nussbaum Esszimmer u. Wohnzimmer, gerne Einzelstücke. Tel. 0152/59908661
Waschmasch., Kühl-, Gefrier- u.
Gewerbegeräte, gebr., Garantie, ab
35,-€. Fa. Weiß 02504-77174
Suche Zinngefäße, Porzellan/Service, Silberbesteck, Wand-/Armbanduhren, Pelze, Lederbekleidung.
Tel. 0151/56422322
Damit Kinder unbeschwert
spielen können
Verschiedenes
Verschiedenes
Münzen-Briefmarken
Wir kaufen seit 30 Jahren Sammlungen
und Nachlässe zu hohen Preisen
Fachbetrieb Dipl. Kfm. M. Grewe
Tel. 02 31 / 75 63 30
Biete kostenlose Wellnessmassage
0172-4600635
Mit Ihrer Spende können wir kranken,
behinderten sowie vernachlässigten Mädchen
und Jungen in Bethel besser helfen.
Modelle für Permanent-Make
Up gesucht. Eigenanteil 99,-€. Tel.
0251/276277
Spendenkonto (IBAN): DE 48 4805 0161 0000 0040 77,
BIC: SPBIDE3BXXX, Stichwort »Kinder«
Suche ruhigen Praxisraum in
Senden für Massage u. Körpertherapie für 1 Nachmittag/Abend pro
Woche, gerne in bestehender Praxis. Tel. 0171/8303580
Musikmarkt
Musikmarkt
Geschäftliches
Geschäftliches
Maler - Tapezierfachbetrieb
Lehnert, sofort Termine frei. Tel.
02508-9934860
/
01715391177
Verkäufe
Verkäufe
Gitarren-Noten-Zubeh. Werkstatt
- Handel - Verleih. Ronge:
Tel.02599/1863
www.personal-guitar.de
die Woche vom
26.09. - Für
02.10.2012
22.10. - 28.10.2014
Ihr Horoskop
Automarkt
Automarkt
1A
Autoexport
kauft
PKW/LKW/Busse/Motorsch./Unfall.
Zahle bar+ü.Restwert. Sof.-Abhol.
a. So. Tel:0201/20602903
Sammleru. Tauschbörse
Tauschbörse
Sammler- u.
Verk. alte Germania Brauerei
Krüge, Gläser, Teller, Aschenbecher,
Bierdeckel, Reklame-Bilder usw.
Tel. 0251/785517
Achtung unglaublich! Zahle Spitzenpreis für Ihren PKW. Unfallkm-TÜV egal, 24 Std.-Service. Tel.
02306/3 09 24 55
Tiermarkt
Tiermarkt
Spanische Mischlingshunde suchen ein Zuhause, Tel. 02303/33
08 73, www.friends-for-dogs.de
Autocenter CarPoint An- und Verkauf zu fairen Preisen, ohne TÜV,
Zustand egal Tel. 02361/68 88
981 od. 0173/3 87 85 07
Suchen in der Familie liebevoll
aufgewachsene Hunde- und Katzenwürfe. Zoo Zajac Duisburg Tel:
0203-45045827
Tel. 0201/5098629 ATC Ankauf
aller PKW's, auch Unfall-/Motorschäden + hohe Kilom. Zahle Bar!
Tel. 0173/230 2267
Weißer Wellensittich m. gr. Käfig
u. Zubehör f. 50,-€ zu verk. Tel.
0251/761756
Kaufgesuche
Kaufgesuche
Widder
21.3.-20.4.
Ihr Herzblatt beglückt Sie.
Revanchieren Sie sich! Versuchen
Sie, den Jobfrust am Arbeitsplatz
zurückzulassen. Im Privaten liegt
einiges im Argen, das Sie zu lange
beiseite geschoben haben.
Krebs
22.6.-22.7.
Sie senden Liebesbotschaften aus, die auch verstanden werden. Die Trägheit
am Wochenanfang machen Sie
schnell wieder wett. Ein Kurztrip
am Wochenende würde Sie mal
ablenken.
Rund ums
ums Auto
Rund
Auto
Erfahrene qualifizierte Nachhilfelehrerin erteilt Einzelnachhilfe:
Englisch 5. - 13. KL. u. Deutsch 5. 7. Kl. Tel. 02591-8929768
BMW X3 Winterreifen auf Original-Alufelgen 235/55 R 17, Profil
ca. 5 mm, VB 270.- Euro. Tel:
0173-5618073
Klavier-/ Keyboardunterricht, erfahrener Lehrer erteilt Klavierunterricht für Kinder und Erwachsene, kreativ und individuell gestaltet
von Klassik bis Jazz. Tel. 025089129
Ma, Dt, Engl. 6€/45 Min von Studenten 015792305895
Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen
03944 - 36160 Fa. www.wm-aw.de
23.7.-23.8.
Sie sind reizbar. Kleine
Sticheleien trüben das
Klima. Sie treffen auf unerwartete
Widerstände. Standhaft bleiben.
Lassen Sie Ihre Überlegenheit andere nicht allzu stark spüren.
)"&* �*4"&$"*0"30
Jungfrau
24.8.-23.9.
Warum so schüchtern?
Sie können ruhig in die
Offensive gehen. Ein Vorhaben will
gut durchgeplant sein. Konzentrieren Sie sich auf das Privatleben
– daraus schöpfen Sie im Moment
Kraft.
(*1,99 €/Min. DTAG; Mobilfunk ggf. abweichend; M.I.T. GmbH)
Waage
24.9.-23.10.
Ihr Liebesziel erreichen
Sie mit einem kleinen Augenzwinkern. Über Privatem dürfen
Sie Ihre Arbeitspflichten nicht vergessen. Ihr Optimismus hilft derzeit
anderen Menschen.
Skorpion
24.10.-22.11.
Lassen Sie sich bezirzen.
Das ist Balsam für Ihre
Seele. Ihre Kritik sollten Sie in Watte
packen. Sie kommt sonst nicht an.
Nach außen geben Sie sich stark.
Zeigen Sie auch die andere Seite.
Steinbock
<5 JK /5;2:5@ C20E B /5;>5D ;@=>E .AFINM;G2:5@F0L?
Der Gewinner wird
telefonisch benachrichtigt.
Fische
21.1.-19.2.
2
Ihre Beziehung verläuft
in Alltagsbahnen. Schaffen Sie mal
wieder Sonntagslaune. Druck tut
gut: Setzen Sie sich ein Zeitlimit.
Nehmen Sie sich aber auch Zeit für
Spaziergänge.
-!&
Schütze
23.11.-21.12.
Ihre einfühlsame Ader
wird von Ihrem Partner geschätzt –
und auch gebraucht. Sie benötigen
Hilfe. Zeit für Teamwork! Verjagen
Sie trübe Gedanken. Gehen Sie optimistisch durchs Leben!
Wassermann
22.12.-20.1.
Die Liebe inspiriert Sie
zu einer schönen Überraschung.
Respekt: Ihnen geht derzeit alles
glatt von der Hand. Halten Sie sich
mit Feierabend- und Wochenendaktionen etwas zurück.
+*
�
+VIOR=NG7I; +7NFR
Stichtag: 27.10.2014
10.30 Uhr
20.2.-20.3.
Ein Stimmungshoch beflügelt Sie. Ihr Partner lässt sich
anstecken! Hören Sie auf den Rat
von Kollegen. Das holt Sie aus der
Sackgasse. Bleiben Sie nicht auf
dem Sofa kleben – raus an die Luft!
6358
-."&/" -.&2�0�*4"&$"*
#N=IOR=DI?UNR P )N=DO *V;DIBC7UO=I
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
+DRRXK8C
L:A[ E= 6=DG=
*/, "#, �*)�/$ "#- �*2#’%#*.#1.#- 0’," $#.. %#",/!(.4
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
Faxe und Kopien werden nicht akzeptiert. Es ist nur ein kompletter
und aktueller Tippschein pro Haushalt gültig. Einfach drei Gewinnzahlen ankreuzen, Adresse eintragen, Coupon ausschneiden und
dann abgeben oder senden an:
kaufen + sparen, Neubrückenstraße 8-11, 48143 Münster
Kreis Kurier, Mühlenstr. 24, 59348 Lüdinghausen
Dreingau Zeitung, Markt 1, 48317 Drensteinfurt
Vor- und Nachname
Anschrift
Telefon
Gewinnzahlen vom 20.10.14:
25
Löwe
Zwillinge
21.5.-21.6.
Kleine
Reibereien
sollten Sie derzeit nicht
irritieren. Zügeln Sie Ihren Perfektionsdrang, sonst kommen Sie nie
voran. Sie sind urlaubsreif. Sorgen
Sie wenigstens für kleine Freuden.
Rufen Sie an 0900 - 339 399 332*
)G=DI7IZ=DB=I DH
Jede Woche eine neue Chance auf den Geldregen!
9
21.4.-20.5.
Sie brauchen nicht jedes
Wort auf die Goldwaage zu legen.
Ihr Charme macht vieles wett.
Leistung zählt. Und die müssen
Sie bringen! Achten Sie auf Ihre
Gesundheit.
Exklusiv für Sie: Astrologische Beratung!
WR für Astra G, 195/60 R15 6mm
Profil m. Radblenden für 150,- €
zu verk., T. 0175/8112037
Wohnmobile
Wohnmobile
Stier
Es stehen Ihnen ausgewählte Astrologen zur weiteren Beratung zur Verfügung. Ob
Partnerhoroskop, Tarotkartenlegung oder Aszendentenbestimmung, Sie können sich mit
jedem Wunsch an die erfahrenen Berater wenden. Ganz exklusiv, ganz persönlich und nur für
Sie - 24 Std. täglich (auch samstags und sonntags).
Pferdeanhänger zu kaufen ges.
auch rep .bed. 02363 4660044
Unterricht
Unterricht
Spende
322
Immobilien Verkauf
Immobilien
Verkauf
Drensteinfurt, DG, 2 ZKB, KM 300
€ zzgl. NK, Kaution 900 €, Energieausweis
wird
erstellt.
Tel.
02538-95061
Immobilien
Immobilien
33
Kein Gewinner,
Neue Gewinn-Summe
im Jackpot:
400 €
07HOR7B
L:A[ E= 6=DG=
+DRRXK8C M 07HOR7B
L:J[ E= 6=DG=
0R7;R +VIOR=N UI; 1=GBR=
+DRRXK8C
L:>[ E= 6=DG=
0KIIR7B
L:>[ E= 6=DG=
+DRRXK8C M 0KIIR7B
T:A[ E= 6=DG=
$HO;=RR=I: &N=W=I: 0R=DI?UNR
+DRRXK8C
T:[[ E= 6=DG=
07HOR7B
L:@[ E= 6=DG=
+DRRXK8C M 07HOR7B
S:[[ E= 6=DG=
�"!$ #/ !:3 &G3:H3 73=J3? ;3 KL *3:.83? D.+F B *3:=3E :? 13G 73ON?H.8J3?
�MH7+-3 -QOF $@>-:?+J:@? 4NG ;3O3:=H 3:?3 ’M-G:< :?<=F 13G 73H3JQ=:.83?
%38GO3GJHJ3M3GF
"NG 73H.8,4J=:.83 $=3:?+?Q3:73? -:3J3? O:G #8?3? :?J3G3HH+?J3 $@>-:?+9
J:@?H>A7=:.8<3:J3? M?1 &G3:H3 +?F )3:J3G3 #?4@G>+J:@?3? 3G8+=J3? (:3
+M4 OOOF1G3:?7+M9Q3:JM?7F130 OOOF<G3:H<MG:3G9=8F13 @13G J3=34@?:H.8F
�*4"&$"*/!%(1//
�20&�!$ +(115-"’
’)(,�$+ BBEOO -%*
)"&*" �*/!%.&#0
+"%"#(’/
’->2/
*KE-82/
-?</
7
KreisKurier
Mittwoch,
22. Oktober 2014
XXX
43. Woche • Seite 10
Mittwoch, 22. Oktober 2014
;II5 L@154;@9I 0@9515@6
)%,I(EK/
%,/
$A?KA/
.1 .&’"*
�1/$� "*
";5 �@N5;95 GA>> L@I5F 7A>95@45F *L1F;= 5FG2:5;@5@3
. 4$/) 2%$
. 2,1$//("’1
. )�2%&$02"’$
. 4$/*-/$, P &$%2,#$,
. #($,01*$(012,&$,
. .�/1,$/0"’�%1$,
. 4$/+($12,&$,
. 1($/+�/)1
. +($1&$02"’$
. 4$/0"’($#$,$0
. (++-!(*($,4$/)�2%
. "-+.21$/
. (++-!(*($,�,)�2%
. 5-’,5�&$,
. 01$**$,�,&$!-1$
. /$(0$ 2,# $/’-*2,&
. 01$**$,&$02"’$
. &/300$
. )/�%1%�’/6$2&+�/)1
. 1/$%%0
. +-1-// #$/
. 62 4$/0"’$,)$,
";5 �@N5;95 GA>> ;@ 7A>95@45@ �LG9015@ 5FG2:5;@5@3
. #/$,01$(,%2/1 P )/$(0 *3#(,&’�20$, ’&,,.)!%
. #/$,01$(,%2/1 P )/$(0 *3#(,&’�20$, +�’+,�$
. 01�#1 +3,01$/ 2,# 1$*&1$ ’&,,.)!%
. 01�#1 +3,01$/ 2,# 1$*&1$ +)((,�$
. $+0#$11$,: &/$4$,: 01$(,%2/1 ’&,,.)!%
. $+0#$11$,: &/$4$,: 01$(,%2/1 +�’+,�$
.5;I5F5 �LG9015@ 0L7 �@7F0956
!%&##."
.
"’(%%/$
;II5 0@=F5LN5@ M5@@ 4;5 �@N5;95@ L@I5F !:;77F5 5FG2:5;@5@ GA>>
!:3 8:44G373-N8G -3JG,7J 605R CG@ �?Q3:73
QQ7=F B5 -3G3.8?3J3G *3:.83? 4NG 13? 8:44G3J3PJF
�20&�!$ 0�+01�&
")((#*+,�$+ B8EOO -%*
/+ ’,**"* /&" &%."
’("&*�*4"&$" �1#$" "*
!E2;?7-N ,2;KN?7
�> &-E<K B D 63LBG !E2?FK2;?4NEK
1=G9
RM5R3 I @@ RL : R
%7Y9
RM5R3 I @@ RL : 6R
+7DG9
-?Q2;72?.0E2;?7-N:Q2;KN?7C02
(IR=NI=R9 PPPC0E2;?7-N:Q2;KN?7C02
$E2;F $NE;2E %O0;?79-NF2?
&O9=2?FKE-82 M6 D 5@L63 %O0;?79-NF2?
1=G9
RM5@B I HR @B
%7Y9
RM5@B I LB RH
+7DG9
<=2;?-?Q2;72?.<E2;F<NE;2E:=9C02
(IR=NI=R9 PPPC<E2;F<NE;2E:=9C02
Bitte Rahmen mit abgerundeten Ecken,
Größe 1-spaltig, 50 mm
Leichte graue Hintergrundfarbe
Dreingau Zeitung
43. Woche • Seite 11
Familienanzeigen
Lok a le s a us S e nd e nho rst
Astrologie und
Winterträume
Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,
und die Last fallen lassen dürfen,
die man sehr lange getragen hat,
das ist eine wunderbare Sache.
Hermann Hesse
Die nächsten Termine der KFD St. Martin
Sendenhorst • Gleich auf
mehrere Termine weist die
KFD St. Martin hin.
• In Zusammenarbeit mit
der
Familienbildungsstätte Ahlen bietet die KFD am
Mittwoch, 5. November, um
20 Uhr einen Vortrag zum
Thema „Astrologie – ein kleiner Einblick“ im Alten Pastorat an. Referentin ist Cornelia
Platzeck. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Anmeldung bei
Irmgard Lambert, Tel. 2841.
• Eine Fahrt zur Ausstellung „Winterträume auf Burg
Hülshoff“ in Havixbeck bietet die KFD am Samstag, 8.
November, für alle Interessierten an. Abfahrt ist um
14.30 Uhr am Lambertiplatz,
die Rückkehr für 19.30 Uhr
vorgesehen. Die Kosten betragen 22 Euro (24 Euro für
Nichtmitglieder). Im Preis
enthalten sind Eintritt und
Fahrtkosten. Anmeldung bei
Gisela Nordhoff, Tel. 2309.
• Zum Domcafé lädt die
KFD am Sonntag, 16. November, ein. Von 14 bis 17 Uhr
warten leckere selbstgebackene Kuchen auf große und
kleine Gäste. Die Frauengemeinschaft bietet das Café
zur Martinswoche an und
bittet um Kuchenspenden.
Wer einen Kuchen backen
möchte, kann sich bei Monika Koelen-Meyer, Tel. 654,
melden. Die Kuchenspenden
können sonntags ab 10.45
Uhr im Alten Pastorat abgegeben werden. An diesem
Nachmittag können auch die
Eintrittskarten für die Adventsfeier gekauft werden,
die am Samstag, 29. November, um 14.30 Uhr im Hotel
Waldmutter stattfindet. Die
Teilnahme kostet 10 Euro (12
Euro für Nichtmitglieder).
• Zum Besuch des Weihnachtsmarktes in Essen lädt
die KFD alle Interessierten
am Donnerstag, 4. Dezember,
ein. Abfahrt ist um 13 Uhr
am Lambertiplatz. Die Fahrtkosten belaufen sich auf 12
Euro (15 Euro für Nichtmitglieder). Anmeldung bei Gisela Nordhoff, Tel. 2309.
Hanne Spranke
* 27. August 1926 † 18. Oktober 2014
38 Frauen und Männer aus Sendenhorst und Albersloh waren der
Einladung des Seniorenbeirats gefolgt und fuhren am Sonntag mit
zum GOP Varieté-Theater nach Münster. Auf der Bühne zu sehen gab
es „Match“, eine faszinierende Schau aus Artistik, Clownerie, Musik
und sensationellen Lichteffekten. Den Besuchern hat der Nachmittag im GOP ausnehmend gut gefallen, sodass sie bereits jetzt für
einen erneuten Besuch in Münster plädierten.
Text/Foto: gen
Die 700er-Marke
schon fest im Visier
Mitgliederversammlung der Martinusschützen
zählt der Verein in diesem
Jahr etwa 685 Schützen und
ist optimistisch, bald die
700er-Marke zu knacken.
Besonders erfreut war der
Vorsitzende Uwe Landau darüber, wie versprochen, die
Mitgliedsbeiträge um den
Jubiläumszuschlag
senken
zu können. Der neue Beitrag
wurde einstimmig auf 25
Euro festgesetzt.
Auch die Gäste aus der
Partnerstadt Kirchberg waren
zum Jubiläumsschützenfest
nach Sendenhorst gereist.
Ihre Begeisterung drückten
diese auch gegenüber der Kirchberger Zeitung aus: Einen
entsprechenden Ausschnitt
überreichte
Bürgermeister Berthold Streffing dem
Schützenverein. • as
FITNESS
GESUNDHEIT
VITALITÄT
Unsere
AnzeigenUnsere
berater
Anzeigenerreichen
berater
Sie
unter:
erreichen
Esoterik
GesundheitsTage
25.-26. Okt. 14
48291 Telgte
Sie unter:
Bürgerhaus / Baßfeld 9
Tel. 02508 / 99 03 - 0
www.dreingau-zeitung.de
Tel. 02508 / 99 03 - 0
www.dreingau-zeitung.de
Ausstellung & Vorträge
Info: www.Bioterra.de
Öffn.z.: Sa. 11-19 Uhr + So. 11-18 Uhr
Info-Tel.: 07903 / 94 26 16
Anneliese Spranke
Ulrike und Ruth mit Familien
48147 Münster, Thomas-Morus-Weg 10c
Wir verabschieden uns von Hanne in einem Wortgottesdienst am Freitag, 24. Oktober 2014,
um 11.00 Uhr in der Trauerhalle des Friedhofes Drensteinfurt, Merscher Weg.
Anschließend erfolgt die Beisetzung.
ekt
he dir
Frisc LKW.
ab f alle
u
VerkaTage !
14
www.der-obstwagen.de
Elstar, Cox-Orange, Holst. Cox, Braeburn, Jonagold, Ingrid Marie, Boskop, Nicoter,
Gala ab 1 kg 1.10 €. Abate-Birnen, Orangen, Rotkehlen-Clementinen, Jumbo-Erdnüsse.
Verkauf am Donnerstag, 23. 10. 2014
09.15 Rinkerode 09.45 Drensteinfurt -
P
P
Grundschule / Magdestiege
Dreingau-Halle /
Sendenhorster Straße
10.30 Walstedde 17.15 Sendenhorst -
P
P
Grundschule / Böcken
Lambertiplatz / Kirmesplatz
Schillerstraße
Statt Blumen- oder Kranzspenden bitten wir um Unterstützung der Palliativstation des
Herz-Jesu-Krankenhauses Hiltrup, Darlehnskasse Münster DKM Münster,
Konto Nr.: 3077900, BLZ: 400 602 65 mit dem Kennwort Hanne Spranke.
Linas Traumwerkstatt
"das bestattungshaus" Martin Schulte, Drensteinfurt, Tel. 0 25 08 - 99 99 436
Stoffhandel und Textildesign
Ne u e s a u s d e r Ge s chäftswelt
Mode für Wand und Boden
Herbern • Vor genau fünf Jahren hat der Malerbetrieb Gausepohl seine Ausstellung an
der Südstraße 34 eröffnet.
„Schnell zeigte sich, dass
es die richtige Entscheidung
gewesen ist, das komplette
Angebot an Farben, Tapeten,
Profilen und Bodenbelägen in
einem Raum zu präsentieren“,
so Ewald Gausepohl.
Auf verschiedenen Musterwänden werden die neuesten
Kreativtechniken und Tapeten
gezeigt. „Nach einer ersten
Ortbesichtigung beim Kunden zu Hause werden bei
Beratungsterminen im Studio
verschiedene Möglichkeiten
der Gestaltung ausgearbeitet.
Dabei ist ein umfangreicher
Musterservice eine gute Entscheidungshilfe“, erklärt der
Malermeister weiter.
Die Anbieter im Tapeten- und
Bodenbereich wurden ständig
erweitert, so dass sich neben
den Marken Rasch, Marburg,
Esprit, Schöner Wohnen und
Christina Kröger
Orkotten 30 · 48291 Telgte · 0 25 04-98 57 49
www.linas-traumwerkstatt.de
Öffnungszeiten: Mo + Mi 10.00 -15.30 Uhr
Fr + Sa 10.00 -13.00 Uhr
Krämer Marktforschung
Hansestraße 69 · 48165 Münster
Tel.: 02501/802 140
oder m.holtz@kraemer-germany.com
Foto: pr
Harald Glööckler auch Eijffinger oder Colani finden. Bei den
textilen Bodenbelägen findet
man die aktuellen Kollektionen
von JAB, Tretford und Vorwerk
sowie verschiedene Anbieter
für Design und Laminatböden.
Auch die Marke Brillux ist in
der Ausstellung vertreten.
Wer neugierig geworden
ist und neue Ideen sammeln
möchte, der ist eingeladen,
am Kartoffelsamstag, 25. Oktober, auf der Südstraße vorbeizuschauen. Außerhalb der
Öffnungszeiten (donnerstags
und freitags von 16 bis 18.30
Uhr, samstags von 10 bis
12.30. Uhr) können jederzeit
Termine vereinbart werden.
Gänsehaut ist garantiert
Spielwaren „Fiffikus“ lädt zur großen Halloween-Party ein
Drensteinfurt • Die Premiere
2013 ist so gut angekommen,
dass es auch dieses Jahr wieder richtig gruselig wird mitten
in Stewwert! Am Freitag, 31.
Oktober, lädt das Schreib- und
Spielwarengeschäft „Fiffikus“,
zur Halloween-Party ein. Dafür wird der Bereich um das
Ladenlokal an der Wagenfeldstraße abgesperrt.
Von 15 bis 23 Uhr erwartet
Susanne Fögeling mit ihrem
Team aus erlesenen Gänsehaut-Spezialisten die jungen,
aber auch die älteren Gruselfreunde aus der ganzen Umgebung. Hier kann man sich
perfekt auf eine schöne Halloween-Nacht einstimmen.
Die Chefin lässt sich schon
mal ein paar Geheimnisse
zum Programm entlocken: Ab
15 Uhr steht ein Team aus
fünf Stylisten bereit, um die
Kids mit Theaterwachs und
-blut so richtig gruselig herFoto (A): jan
Einladung zum Vortrag von Dr. Axel Kip
Wellness
Oase
Geschäftsanzeigen
Wir sind unendlich traurig, dass wir dich verloren haben, aber
auch von tiefem Dank erfüllt für alles was du für uns getan hast.
Das Studio des Malerbetriebs Gausepohl feiert Fünfjähriges
GOP hat begeistert
Sendenhorst • Ein starkes
Vorstandsteam hat den Allgemeinen Schützenverein St.
Martinus erfolgreich durch
das Jahr seines 150-jährigen
Bestehens geführt.
Die Spitze hat Hand in Hand
gearbeitet und konnte das
Jahr dank der vielen Sponsoren sogar mit einer positiven Kassenlage abschließen. Dieses Team wurde am
Samstag von den Mitgliedern
wiedergewählt. Zur Wahl
standen der zweite Vorsitzende Marcel Schumann und der
Kassierer Bernd Gassner.
Zudem wurden Kordeln
verliehen an Felix Gravermann (Gold), Heinz Eckel
(Silber), Jan Hauser und Martin Landau (Bronze). Mit der
Aufnahme neuer Mitglieder
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Begrenzte Teil
neh
merzahl
Raiffeisenstr. 4b
Bitte telefonisch
e
Anmeldung
48317 Drensteinfurt
Tel. 02508 / 99 76 35
www.wellness-oase.net
zurichten. Draußen im Zelt
steigt derweil die Kinderdisco
unterm Schwarzlicht. Vor dem
Laden soll ein flackerndes Lagerfeuer für Stimmung sorgen.
Hier wird Stockbrot gebacken,
für die Erwachsenen gibt‘s
Glühwein, für die kleinen Besucher Kinderpunsch. Wer am
Nachmittag schon Heißhunger
hat, kann sich mit Würstchen
vom Grill, Kaffee, Donuts und
Muffins eindecken. Natürlich
darf auch die Popcorn-Maschine hier nicht fehlen.
Die Grusel-Strippen werden
im Hintergrund von Susanne
Fögeling und Tobias Heyder
gezogen. Mit ihrem Team sorgen die beiden dafür, dass zu
Halloween kein Glasauge trocken bleibt. • dz/ne
TEL 0 25 01 / 97 17 81
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
241
Dateigröße
7 986 KB
Tags
1/--Seiten
melden