close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datei herunterladeneGK Informationen zu Personalienfeld und Foto

EinbettenHerunterladen
eGK: Wichtige Hinweise zur Bedruckung des Personalienfeldes
Im Rahmen der Ablösung der Krankenversichertenkarte durch die elektronische
Gesundheitskarte (eGK) und der damit verbundenen Umstellung der Praxisverwaltungssysteme (PVS) haben sich in den vergangen Tagen einige Fragen und Hinweise ergeben, über die wir Sie mit diesem Schreiben informieren möchten.
Fehlerhafte Bedruckung des Personalienfeldes: PVS rechtzeitig aktualisieren
Aktuell erreichen die KVH Informationen, dass immer noch zahlreiche Formulare mit
veralteten Bedruckungsvorgaben für das Personalienfeld ausgestellt werden. Diese
fehlerhafte Bedruckung entspricht nicht den Vorgaben des Bundesmantelvertrags
und führt zu gravierenden Problemen bei den weiterverarbeitenden Stellen (z. B.
Labore, Apothekenrechenzentren). Die neuen Vorgaben zur Bedruckung des Personalienfeldes gelten bereits seit dem 01.10.2014. Die Bedruckung nach den neuen
Vorgaben kann problemlos auf die bereits im Umlauf befindlichen Formulare angewendet werden. Sie können Ihre vorhandenen Vordrucke somit weiterhin benutzen
und aufbrauchen.
Die Installation des PVS-Quartalsupdates muss prinzipiell zum Stichtag erfolgt sein,
damit neue Vorgaben eingehalten werden. Die Installation von möglichen Korrekturupdates einzelner Softwarehersteller sollte von den Praxen ebenfalls umgehend
vorgenommen werden. Ohne fristgerechte Aktualisierung der Software ist die Verwendung des PVS in der Arztpraxis nicht zulässig und auch nicht sinnvoll.
Aus aktuellem Anlass weisen wir zudem darauf hin, dass für die Bedruckung des
Personalienfeldes die Schriftart Courier beziehungsweise Courier New verwendet
werden muss. Die Zeichendichte ist mit 10 Zeichen/Zoll definiert, das entspricht der
Schriftgröße 12. Eine Änderung dieser Schriftart für das Personalienfeld ist daher
nicht erlaubt. Die entsprechenden Vorgaben finden Sie in der Technischen Anlage
zur Anlage 4a des Bundesmantelvertrages unter dem Link:
ftp://ftp.kbv.de/ita-update/Abrechnung/KBV_ITA_VGEX_Mapping_KVK.pdf
Weitere Informationen und Beispiele finden Sie auch auf der Homepage der KBV
unter folgendem Link: http://www.kbv.de/html/1150_11329.php
Seite 1 von 2
PVS rechtzeitig aktualisieren
eGK bei bestimmten Personengruppen auch ohne Foto gültig
Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) kann in folgenden Fällen auch ohne Foto
einen gültigen Anspruchsnachweis darstellen:

Kinder unter 15 Jahren bekommen von ihrer Krankenkasse eine eGK ohne
Foto.
Hierbei gilt es Folgendes zu beachten: Bei Jugendlichen, die die Altersgrenze von 15 Jahren überschreiten, ist ein Austausch der eGK wegen des
nicht vorhandenen Lichtbildes durch die Krankenkasse nicht vorgesehen.
Es kann also durchaus vorkommen, dass auch bei Jugendlichen über 15
Jahren eine eGK ohne Foto ein gültiger Versichertennachweis ist.

Versicherte, die an der Erstellung eines Fotos nicht mitwirken können –
zum Beispiel bettlägerige Personen, Personen in geschlossenen Einrichtungen – erhalten ebenfalls eine elektronische Gesundheitskarte ohne Bild.

Bei Personen, bei denen sich die Gründe gegen ein Lichtbild aus der
grundrechtlich geschützten Glaubens- und Gewissensfreiheit ergeben, ist
die eGK auch ohne Foto gültig.
Weitere Informationen und Beispiele finden Sie auch auf der Homepage der KBV
unter folgendem Link: http://www.kbv.de/html/1150_11329.php
Seite 2 von 2
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
3
Dateigröße
108 KB
Tags
1/--Seiten
melden