close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10-2014 - bei der Jost Druck AG

EinbettenHerunterladen
T H U N E R S E E
Ve r a n s t a l t u n g e n | To u r i s m u s | W i r s t e l l e n v o r
10-2014
B O T E
Gewerbe und Vereine
Peter Mennig ist seit 25 Jahren Gastgeber im Hotel Beatus in Merligen
«Ein kleines Paradies auf Erden»
Für Peter Mennig, welcher das Hotel
Beatus in Merligen seit 25 Jahren erfolgreich führt, ist das 5-Sterne Wellness- & Spa-Hotel mit der grosszügigen Parkanlage direkt am Thunersee
ein kleines Paradies auf Erden. Ihm
ist wichtig, dass der Gast hier einen
Kraftort findet, an dem er seine Batterien wieder aufladen kann.
Der heute 54-jährige Peter Mennig
ist ein passionierter Hotelier und
Gastgeber, stammt aus Zürich, ist
Familienvater und wohnt mit seiner
Frau Silva und den beiden Kindern im
Palmendorf Merligen am Thunersee.
Nach Abschluss des Wirtschaftsgymnasiums in Basel besuchte er während
vier Jahren die Hotelfachschule in Luzern, um sich das nötige Fachwissen
anzueignen. Die ersten praktischen
Erfahrungen machte Peter Mennig
dann während drei Saisons als Chef
de Reception im Hotel Ermitage-Golf
in Schönried.
In die weite Welt
«Nach diesen Gehversuchen zog es
mich in die weite Welt, wo ich während fast zwei Jahren in New York als
Assistant Rooms Division Manager im
Drake-Swissotel die amerikanische
Business-Hotellerie kennen lernte»,
erzählt Peter Mennig. Und er ergänzt:
«Das war eine wertvolle Erfahrung,
die ich da machen durfte.» Innerhalb der Swisshotel-Kette wechselte er dann zurück in die Schweiz ins
Montreux-Palace-Hotel, um die F&BKenntnisse zu erweitern. Bevor er ein
Jahr später erneut in die USA nach
Chikago zu einer Neueröffnung eines
Swissotels wegzog, gelangten 1988
seine früheren Chefs aus dem Hotel
Ermitage-Golf an ihn und boten ihm
die Stelle als Direktor des Hotels Beatus in Merligen an. Sie hatten soeben
die Pacht dieses Hauses übernommen. «So wurde ich quasi über Nacht
mit 28 Jahren zum jüngsten 5-SternHoteldirektor der Schweiz», erklärt
Peter Mennig und lacht.
Gastgeber Peter Mennig vor dem Eingang zu seinem kleinen Paradies. (Bild: Christian Ibach)
Eine bewegte Zeit
«Seit dem 1. Oktober 1988 schreibe ich, zusammen mit meiner Frau,
welche 1989 dazukam, ein bewegtes
Kapitel der Beatus-Geschichte weiter. Dabei hält Peter Mennig an seinem Unternehmercredo ­«Leistung
mit Herz» fest. Zum Erfolg in den
letzten 25 Jahren hat auch sein
Führungsmotto «Ich bringe meine
Mitarbeitenden nur dorthin, wo ich
selber auch stehe, und keinen Schritt
weiter» beigetragen. Seinen Gästen
aus aller Welt will Peter Mennig im
Hotel Beatus eine Oase bieten, wo
sie ihren Alltag vergessen und neue
Kräfte für Geist, Seele und Leib auftanken können.
Viele Investitionen nötig
Das Hotel Beatus hat eine bewegte
Geschichte hinter sich. 1991 war sogar ein Konkurs der früheren Besitzer
unumgänglich. Das Hotel wurde von
der Berner Kantonalbank ersteigert
und dann eineinhalb Jahre später
von den bisherigen Pächtern, Heiner
Lutz und Laurenz Schmid, den Besitzern des Hotels Ermitage in Schönried, gekauft. Damit konnte das Ho-
tel Beatus in ruhigeren Gewässern
fahren und sich weiter entwickeln,
«denn es ist wichtig, immer wieder
in den ­Betrieb zu investieren, um
den laufend sich ändernden Gästebedürfnissen gerecht zu werden»,
betont Peter Mennig.
Seit 1994 wurden insgesamt 13
­Millionen Franken in Umbauten und
Renovationen gesteckt. Den Gästen
stehen drei exklusive Turm-Suiten
sowie eine Ermitage-Suite mit eigenem Dampfbad, Whirlpool und
Klimaanlage zur Verfügung. Seit
dem Oktober 2003 können Gäste
zudem den neuerstellten Saunapark
Bamboo mit Solegrotte, Thai-Sauna,
Zen-Sauna, Fusskneippbereich sowie
Ruheraum mit Wasserbetten und Vitalbar «La Santé» benutzen. In den
letzten Jahren wurden zudem alle
Zimmer renoviert.
Die Gästestruktur im Hotel Beatus
setzt sich aus vielen Stammgästen
im Alter zwischen 40 und 60 Jahren
zusammen. Davon stammen 75%
aus der Schweiz, 12% aus Deutschland, 3% aus England und der Rest
aus den Beneluxstaaten sowie aus
den Golfstaaten. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei drei
Tagen im Jahr. Die nachhaltigste Begegnung für Peter Mennig war jene
mit dem renommierten Professor Dr.
Thierry Carell, der sich eine Stunde
vor seinem Auftritt als Gastredner
uneigennützig um einen Gast kümmerte. «Das sind Begegnungen, die
unter die Haut gehen», betont Peter
Mennig. Christian Ibach
Das 5-Stern-Wellness- & Spa-Hotel Beatus
in Merligen mit dem Dampfschiff Blümlisalp am Schiffanlegesteg. (Bild: zvg)
2
Veranstaltungen
Konzerte & Unterhaltung
17. Oktober
«Stubete», ab 19 Uhr, Restaurant
Risiko, Schwanden
17. Oktober
Quartett Waschächt, 20 Uhr,
Landgasthof Rothorn, Schwanden
23. Oktober
Luna-tic, Obladiblada, 20 Uhr,
Dachbühne Klösterli, Oberhofen
25. Oktober
Unterhaltungsabend mit Tanz,
Trachten­gruppe Oberhofen-Hilterfingen, 20 Uhr, Halle am Riderbach,
Oberhofen
26. Oktober
Leichte Klassik, Konzert mit
mechanischen Musikinstrumenten,
17 Uhr, Haus der Musik, Osthaus
Wichterheer Gut, Oberhofen
31. Oktober
Unterhaltungsabend, Trachtengruppe Oberhofen-Hilterfingen,
20 Uhr, Kirchgemeindehaus,
Hünibach
2. November
Unterhaltungsnachmittag, Trachtengruppe Oberhofen-Hilterfingen,
13.30 Uhr, Kirchgemeindehaus,
Hünibach
2. November
Konzert Gospelchor Biberist-Gerlafingen, 17 Uhr, Turnhalle, Merligen
28. Oktober
Brockenstube, Frauenverein,
8.30–16.30 Uhr, Sigriswil
19. Oktober
Literarischer Läset, Literatur im
Schloss, 14–17 Uhr, Schloss, Oberhofen
1. November
Brockenstube, Frauenverein OHH,
9–11 Uhr, alte Käserei und
Alpen­strasse 1, Oberhofen
19. Oktober
Absegeln, Saisonende, ab 14 Uhr,
Segelschule, Hiltefingen
Dies und Das
Alle 14 Tage, Mittwoch
Trauergruppe, 18.30–20.30 Uhr,
Wirkstätte, Dorfstrasse 23,
Hilterfingen,
www.wirkstaette.ch
Ca. alle 14 Tage, Donnerstag
Gruppe «Spielerisch sich selbst
begegnen», 19.30–21.30 Uhr,
Wirkstätte, Dorfstrasse 23,
Hilterfingen,
www.wirkstaette.ch
Jeden Donnerstag
Soirée philosophique, 21 Uhr,
Wellness- & Spa-Hotel Beatus,
Merligen
Jeden Freitag
Vorführung, Planetarium, 18 Uhr,
Sternwarte Planetarium SIRIUS,
Schwanden,
Auskunft 033 251 02 44
Oktober und November
«Ausfischeten», Grabenmühle,
Sigriswil
2. November
Kirchenkonzert Bärgjodler Sigriswil,
17 Uhr, Kirche, Hilterfingen
17. Oktober
Duftwerkstatt mit Drogist Markus
Metzger, 14–15.30 Uhr, Kultur-Pavillon
Hünegg
7. November
Schwyzerörgeliquartett Ländlerbuebe
Biel, 20 Uhr, Landgasthof Rothorn,
Schwanden
17. Oktober
Märchenabend, «Vom Tod in der
Nuss», 19.30 Uhr, Gemeindelokal,
Hilterfingen
Brockenstube
17. Oktober
Diskussion BDP + SP, «Frauen powern
anders», 20 Uhr, Klösterli,
Oberhofen
18. Oktober, 1. November
Brockenstube, Frauenverein,
8.30–11.30 Uhr, Sigriswil
18. Oktober
Läsetfest, 11 Uhr, Rebspycher,
Hilterfingen
23./30. Oktober, 6./13. November
Brockenstube, Frauenverein OHH,
9–11 Uhr, 14–16 Uhr, alte Käserei und
Alpenstrasse 1, Oberhofen
19. Oktober
Saisonschluss Schloss Hünegg,
Hilterfingen
19. Oktober
Oek. Gottesdienst, 19 Uhr, Klösterli,
Oberhofen
20. Oktober 2014 bis 2. April 2015
Jeweils Mo bis Mi, After-EightGeschichten/Buntes Gemisch aus
Kabarett und Musik, 21 Uhr, Wellness& Spa-Hotel Beatus, Merligen
22. Oktober
Kreative Herbstdekorationen, Obstund Gartenbauverein OHH, 19.30 bis
22 Uhr, Gemeindelokal, Hilterfingen
24. Oktober
Sagenhafte Höhlenwanderung,
18.30–21.30 Uhr, Beatushöhlen,
Sundlauenen,
Anmeldung 079 241 68 70
24. Oktober
Lesung, «Brücken bauen – Trauernden begegnen, 19.30 Uhr, Gemeindelokal, Hilterfingen
25. Oktober
Literarischer Läset, Marathon-Lesung
Schlossgeschichten, ab 16 Uhr,
Schloss, Oberhofen
25. und 26. Oktober
Lottomatch des Turnvereins Gunten,
ab 15 Uhr, Parkhotel, Gunten
6. November
Donnerstag-Talk-Soirée Philosophique, 21 Uhr, Wellness- & SpaHotel Beatus, Merligen
7. November
Lottomatch, MG Oberhofen,
20–23 Uhr, Halle am Riderbach,
Oberhofen
8. November
Theater sepTeMBer, 19.30 Uhr,
Gemeindelokal, Hilterfingen
8. November
Adventsmärit, Ausstellung,
10.30 Uhr, Schulhaus, Heiligenschwendi
9. November
Lottomatch, MG Oberhofen,
15–18.30 Uhr, Halle am Riderbach,
Oberhofen
13. November
Uwe Schönbeck kocht Spaghetti,
20 Uhr, Klösterli, Oberhofen
Essen & Trinken
Jeden Montag
Gäste-Apéro, 17–21 Uhr,
Weinkeller zur Post, Tschingel
20. Oktober 2014 bis 1. April 2015
Jeweils Mo bis Mi, Dîner littéraire,
18.30–20.45 Uhr, Wellness- & SpaHotel Beatus, Merligen
26. Oktober
Saisonschluss MUMM, Museum
für Uhren und mechanische Musikinstrumente, 17 Uhr, Oberhofen
24. Oktober
Grosses Buure-Buffet mit musikalischer Unterhaltung, 18.30 Uhr,
SolbadHotel, Sigriswil, Reservation
033 252 25 25
26. Oktober
Literarischer Läset zum Saisonende,
11–17 Uhr, Schloss, Oberhofen
25. Oktober
Klösterli-Zmorge mit Märit,
8.30–10.30 Uhr, Klösterli, Oberhofen
29. Oktober
Milliarden-Sonnen-Show, 18 – 19 Uhr,
Anlage SIRIUS, Schwanden
25. Oktober
3. Wildbuffet, Abendessen, Landgasthof Rothorn, Schwanden
31. Oktober
Die faszinierende Welt des Tees mit
Barbara Franceschina, 19.30 Uhr,
Kultur-Pavillon Hünegg,
Anmeldung 033 243 27 12
26. Oktober
3. Wildbuffet, Mittagessen, Landgasthof Rothorn, Schwanden
4. bis 13. November
Kerzenziehen im Zibeler, 14–20 Uhr,
Hünibach, Reservation 033 243 49 64
4. und 11. November
Qigong – 5 Elemente und
Meridianmassage
mit Esther Ammann, 19.30–21 Uhr,
Kultur-Pavillon Hünegg
3
8. November
Raclette-Abend des Turnvereins
Sigriswil, ab 18 Uhr, Mehrzweckhalle,
Sigriswil
13. November
Frühstückstreffen für Alleinstehende,
9 Uhr, Kapellensäli, Heiligenschwendi
Fit durch Bewegung
Jeden Montag
TV KITU 0 (Vorkindergarten),
16–17 Uhr,
TV KITU 1 (Kindergarten),
17.15–18.20 Uhr,
TV Frauenriege,
20.15–21.15 Uhr,
Turnhalle Friedbühl, Oberhofen
TV ELKI 2 (2–5-Jährige),
9.10–9.55 Uhr,
Turnhalle OSH, Hünibach
Jeden Montag
Volleyball, 20–22 Uhr, Turnhalle,
Merligen, Auskunft 079 545 69 12
Impressum
Redaktion und Inseratenverwaltung:
Sandra Schmid, Jost Druck AG,
Stationsstrasse 5, 3626 Hünibach
Tel. 033 244 80 80, Fax 033 244 80 89
E-Mail: tb@jostdruckag.ch
www.jostdruckag.ch/thunerseebote
Annahmeschluss TB Nr. 11, Nov. 2014
Dienstag, 4. November, bis 12 Uhr
Erscheinungsdatum:
Donnerstag, 13. November
Druck und Verlag: Jost Druck AG
Stationsstrasse 5, 3626 Hünibach.
Erscheint in einer Auflage von 7100 Ex.
12-mal jährlich für alle Haushaltungen
der Postkreise Hünibach, Hilterfingen,
Ober­hofen, Heiligenschwendi, Gunten,
Merligen, Sigriswil, Schwan­­den, Tschingel mit Aeschlen und ­Ringoldswil.
100% Ökostrom
Der Rohstoff des hier verwendeten Papiers wurde
aus kontrollierter Waldbewirtschaftung hergestellt
und unterliegt der FSC-Zertifizierung.
Jeden Montag
Progressive Muskelentspannung,
Grundkurs, 18.45–19.45 Uhr,
Fortgeschrittene 20–21 Uhr,
Gesundheitszentrum, Sigriswil,
Anmeldung 079 634 52 59
Auskunft für TV-Aktivitäten bei
Frau Heidi Fries, 033 243 63 03
Körperbewusstsein
Jeden Montag
Hatha Yoga, 18.45–20.15 Uhr,
Halle am Riderbach, Oberhofen,
www.yogalotos.ch,
Anmeldung 079 612 40 72
Jeden Dienstag
Gruppenkurse Feldenkrais, 10–11 Uhr,
Bewegungsatelier, Hünibachstrasse 90,
Hünibach, Anmeldung 079 394 45 61
Jeden Dienstag
Tai Chi Chuan, 20–21 Uhr,
Dorfstrasse 23, Hilterfingen,
Auskunft 033 243 20 54
Jeden Dienstag
Placement/Tai Ji/Qi Gong, 19–21 Uhr,
Raum «Haltestelle»
(Neustart des Kurses 21. 10. 14)
Jeden Dienstag
TV Unihockey, 20–21.45 Uhr,
Turnhalle Friedbühl, Oberhofen
Jeden Mittwoch
Gruppenkurse Feldenkrais,
18.30–19.30 Uhr, Bewegungsatelier,
Hünibachstrasse 90, Hünibach,
Anmeldung 079 394 45 61
Jeden Mittwoch
TV ELKI 1 (3–5-Jährige), 9.10–9.55 Uhr,
Turnhalle OSH, Hünibach
TV Fun and Dance (1.–4. Klasse),
18.30–19.30 Uhr,
TV Damenriege, 20.15–21.45 Uhr,
Turnhalle Friedbühl, Oberhofen
Jeden Mittwoch
Twirling, 17.30–19 Uhr (ab 1. Klasse),
19–20.30 Uhr (ab 5. Klasse),
Sporthalle Hünibach,
Auskunft 079 208 35 59 oder
www.twirling.ch
Jeden Mittwoch
Rückengymnastik/Pilates, 11–12 Uhr,
Turnhalle, Hallenbad Oberhofen,
Auskunft 033 345 09 44
Jeden Mittwoch
Hatha Yoga, 18.30–20 Uhr,
Halle am Riderbach­, Oberhofen,
www.yogalotos.ch,
Anmeldung 079 612 40 72
Jeden Donnerstag
Damenturnclub Hünibach und
Hilterfingen, 20.30–22 Uhr, Turnhalle
Hünibach,
Auskunft 033 243 35 53
Jeden Donnerstag
TV KITU 2 (1. Klasse), 16.45–18 Uhr,
TV Männerriege, 20.15–21.45 Uhr,
Turnhalle Friedbühl, Oberhofen
Jeden Freitag
TV KITU 3 (2.–4. Klasse), 17–18.30 Uhr,
TV Jugi (5.–9. Klasse), 18.30–20 Uhr,
TV Aktive, 20–21.45 Uhr,
Turnhalle Friedbühl, Oberhofen
Jeden Mittwoch
Placement und Konstruktive Ruhe,
9.15–11.15 Uhr, Raum «Haltestelle»
(Neustart des Kurses 22. 10. 14)
Jeden Mittwoch
Placement, 18–20 Uhr, Raum «Haltestelle» (Neustart des Kurses 22. 10. 14)
Jeden Donnerstag
Atemgymnastik nach Wolf,
9–10 Uhr, Kirchgemeindehaus
Hünibach, Auskunft 031 781 19 53
Jeden Freitag
Tai Ji am See, 6.30–7.15 Uhr,
Ländte Hünibach
(Neustart des Kurses 24. 10. 14)
22. Oktober, 5. November
Bewegung und Malen für Kinder,
14–16 Uhr, Raum «Haltestelle»
23. Oktober, 6. November
Bewegung und Malen für Erwachsene, 17.30–20 Uhr, Raum «Haltestelle»
24. Oktober, 7. November
Bewegung und Malen für Erwachsene, 9–11.30 Uhr, Raum «Haltestelle»
25. Oktober
Eigene Erlebnisse verarbeiten in
der Gruppe, 9.30–13.30 Uhr, Raum
«Haltestelle»
Auskunft für Kurse des Raumes
«Haltestelle» bei Silvia Walder,
Hünibachstr. 108, 3626 Hünibach,
079 783 40 54, www.silviawalder.ch
Senioren
Jeden 1. Donnerstag
Mittagstisch für SeniorInnen,
organisiert vom Frauenverein
Sigriswil, 11.30 Uhr,
Restaurant Adler, Sigriswil,
Anmeldung 033 251 24 24
22. Oktober
Seniorennachmittag mit Seniorentheateraufführung, Frauenverein
Sigriswil, 14 Uhr, Schulanlage Raft,
Sigriswil
5. November
Seniorentanznachmittag,
Pro Senectute, 14 – 17 Uhr,
Halle am Riderbach, Oberhofen
6. November
Seniorennachmittag, 13.30 Uhr,
­Kapelle, Heiligenschwendi
Jeden Montag
Senioren FitGym-Gruppe (Männer),
10–11 Uhr, Turnhalle Hünibach,
Auskunft 033 226 70 70
Jeden Montag
Senioren FitGym-Gruppe (Frauen),
13.45–17.15 Uhr (3 Gruppen, jeweils
1 Stunde, danach 15 Minuten Pause
für den Wechsel), Chüjerhüsi, Sigriswil, Auskunft 033 226 70 70
Jeden Dienstag
Senioren FitGym-Gruppe (Frauen),
14–15 Uhr, Schulhaus Dorflokal,
Aeschlen, Auskunft 033 226 70 70
Jeden Mittwoch
Senioren FitGym-Gruppe (Männer),
15.30–16.30 Uhr, Turnhalle Raft,
Sigriswil, Auskunft 033 226 70 70
Jeden Mittwoch
Senioren FitGym-Gruppe (Frauen),
14–15 Uhr, Schulhaus, Heiligenschwendi, Auskunft 033 226 70 70
Jeden Mittwoch
FitGym für Jungsenioren,
9–10 Uhr, Turnhalle Hünibach,
Halle 2, Auskunft 033 226 70 70
Jeden Donnerstag
Senioren FitGym-Gruppe (Frauen),
9.10–10.10 Uhr, Turnhalle Hünibach,
Auskunft 033 226 70 70
Fortsetzung auf Seite 4
und strebsam in Thun und
Oberhofen am Thunersee
4
Herbstliches aus dem Wunderland
Um diese Jahreszeit, wenn alles leiser wird, in sich gezogen, wenn der Über- In dieser Zeit sind Freude und Traurigkeit einander sehr nahe, scheinen sich oft
schwang nachlässt und die Natur sich langsam zum Gehen wendet, dann zu berühren. Gefühle fliessen ineinander und vermischen sich mit Gedanken, mit
scheint alles so dicht, auf Wesentliches beschränkt, seine Erfüllung zu finden. Ritualen, mit Masken, die wir teilweise tragen, teilweise fallenlassen. Das Treiben
Nach einem heftigen Regen ist die ganze Welt frisch gewaschen und erstrahlt im und das Schaffen werden irgendwie gemächlicher, es bleibt Zeit für Zeremonien
zarten Morgenlicht. Glasklar zeichnen sich die Felsen in der Kulisse ab, niedliche wie Teetrinken und stricken, lesen und faulenzen, Tannzapfen sammeln, Obst
brennen, Holz spalten, Kaminfeuer entfachen, und zusammensitzen bei Kerzenkleine Nebel umfangen die Berggipfel und die Baumwipfel.
In ein, zwei Wochen werden die abendlichen Sonnenstrahlen früh verglühen und licht.
die Platanen ihr ganzes Laubwerk hingeben. Dann ranken die Äste kahl bis auf Oft, wenn das Jahr sich zu Ende neigt, beginnen auch diese selbstkritischen Zweivereinzelte widerspenstige Blätter, die zuäusserst an den Zweigen noch verhar- fel sich einzuschleichen in unser Gewissen. Haben wir die Süsse des Sommers
ren, als wollten sie sich weigern, ihr Schicksal hinzunehmen. Sie wiegen sich im ausgekostet? Waren wir da, wo wir sein wollten? Gab es diese Freude, nach der
Wind, haben ihre schöne Form beibehalten und sind doch verwelkt. Einige Tau- wir uns so sehnen, ausgiebig auszutauschen? Hatten wir überhaupt die Musse,
ben hatten sich versteckt gehalten zuvor im schützenden Laub, und nun lassen Freude zu säen und zu ernten? Konnten unwesentliche Kleinigkeiten uns davon
sie sich selten auf den nackten knorrigen Ästen nieder, sie haben sich wohl ande- abhalten, in grossen Pinselstrichen unser Leben zu malen? Waren die Ärgernisse
wirklich der Rede wert? Sind wir daran gewachsen, oder haben sie uns am Wohlre Schlupfwinkel ausgesucht.
Die Welt scheint stillzustehen, in dieser grauen Kälte, die sie gleichsam erstarren befinden gehindert? Gab es gute Gründe für unsere Aufregungen, oder hätten wir
lässt. Die Menschen werden aufmerksamer, auch konzentrierter, vielleicht auf- sie auch einfach weglachen können?
geschlossener und aufmerksamer für das, was wirklich zählt. Man saugt letzte Wir halten Rückschau, obwohl wir uns jetzt einfach in den Moment hineinfallen
Reste von Wärme und Licht aus der Atmosphäre, sucht gegenseitige Nähe, wenn lassen könnten. Wir kleben am Alten fest und vergessen den Ausblick auf den
Horizont, wo tausendfach Neues darauf wartet, von uns entdeckt zu werden.
sie etwas Herzlichkeit verspricht oder auch bloss ahnen lässt.
Inseratvorlage für Tjenseits
hunerseebote
Ja, wir haben eventuell «Irrtümer» begangen, und wir werden es wieder tun, geAlles geschieht irgendwie bedächtig, beinahe meditativ.
Manche Werte
von irdischen Sinnesgenüssen finden wieder mehr Beachtung, und auch sehr nauso, wie wir Erfolg hatten und auch dies wiederholen werden. Wir fassen neue
neue Entscheidungen, legen Pläne zurecht und bezweifeln doch
menschliche und weltliche Aspekte werden gefeiert.
Wir gedenken derer, die uns Vorsätze,
Erscheinungsweise:
12-­‐mal jtreffen
ährlich
oft
deren
Zustandekommen.
vorausgegangen sind, und wir bedenken, dass wir
ihnen
folgen
werden.
Kultur,
Auflage:
7`100 Ex.
Musen und Museen rücken in den Vordergrund. Musik wird zu Tautropfen des Deshalb habe ich keine allzu grossen Ansprüche an diese bevorstehenden MonaVerteilung:
alle Haushaltungen der Postkreise: te mit ihrem gedämpften Licht, ihren einsamen Pfaden und ihrer feuchten Kälte,
Lebens, welche die Grautöne der (Gemüts-)Landschaft neu beleben.
Hünibach, Hilterfingen, Oberhofen, Heiligenschwendi, Gunten,
Es ist so schön, die Eigenarten dieser Saison zu erleben, die Stimmungen von die schon wieder zielstrebig auf mein Rheuma zusteuert. Ich möchte nur EntMerligen, Sigriswil, Schwanden, Tschingel, Aeschlen,was ich übrigens
vornehmen
in meiner Haltung
und Gesinnung,
Abschiedstaumel und Niedergang der Natur, die gleichzeitig ihr Wiederkommen schleunigungen
Ringoldswil
Ihnen wünsche: Gelassenheit, Behutsamkeit, Achtsamkeit und Geschickin Aussicht stellt. Jedes Jahr im Herbst frage ich mich, wie ich es wohl diesmal auch
beim Einfangen
bewältigen werde, diese langen dunklen Nächte Grösse:
auszuhalten, und die Erfahrung lichkeit
zweispaltig 108x36 allmder
m bunten Momente, die der Herbst uns bescheren
hat mich gelehrt, dass es immer neue Möglichkeiten gibt, das innere Licht zum wird. Und ich will «kleine» Dinge bewältigen und mich dann freuen können ob
Leuchten zu bringen, in der Gewissheit, dass neue Blätter spriessen und auch der Summe aller Kleinigkeiten, die wie buntes Laub im Wind um uns herumwirPreise:
farbig
Fr. 115.20 pro Ausgabe
Preisbasis 2013
die Eidechslein wieder aus ihren Mauerritzen flitzen werden. Ansonsten gibt es beln und wohl ein ansehnliches Mass geben dürften, bevor sie auch schon wieder
dazu eigentlich «keinerlei Botschaft. Sommer und Winter wechseln, so sind die in diesem riesigen Haufen vermodern, um dem Neuen Platz zu machen. Also,
seid willkommen, Ihr Nebelschwaden, sei umschlungen, Du goldener Herbst.
Dinge» (nach Chögyam Trungpa, 1939–1987).
Alice Hofer
Kids
22. Oktober
Kinderclub KiTS (6–12-Jährige),
14–16.30 Uhr, Schloss, Oberhofen
24. Oktober
Fiire mit de Chliine, 17–17.45 Uhr,
Kirche, Hilterfingen
26. Oktober
«Der kleine Mondbär» (4–7-Jährige),
14–14.50 Uhr, Anlage SIRIUS,
Schwanden
5. November
Hokus-pokus-Fidibus, 14 Uhr,
Kultur-Pavillon Hünegg
26. November
Fiire mit de Chliine, 16.15–17.15 Uhr,
Pfrundscheune, Sigriswil
Küchenbau-­‐ Küchenrenovationen-­‐ Einrichtungen
Telefonische Vereinbarung für unverbindliche Offerte
Rolf Schick
Küch en- und C hromst a hl e inri chtun g en
Seit 20 Jahren der Spezialist für individuelle und innovative
Lösungen -­‐ Planung -­‐ Besichtigung -­‐ persönliche Beratung
www.rskuechen.ch Zelglistrasse 6, Postfach 47, 3608 Thun
info@rskuechen.ch Tel.: 033 650 94 85 / 079 311 07 71
JETZT AKTUELL:
WILD MIT SEESICHT
Bürki Bestattungen
Albatros-Bar wieder geöffnet:
Donnerstag bis Samstag
•
•
•
Öffnungszeiten Restaurant:
Dienstag bis Sonntag
Montag Ruhetag
orzügliche Beratung und Bedienung
V
Erledigung der Formalitäten
Tag und Nacht, 7 Tage, 24 h
Sigriswil und Thun 033 251 14 40
Kennen Sie unsere stilvollen
Räumlichkeiten für Ihren
Festanlass bis 120 Personen?
Neu renovierte Hotelzimmer
für Ihre Gäste.
Ihre Gastgeber
Felix Milt und Philipp Tschabold
Über 50 Jahre unsere Stärke.
Wir freuen uns
auf Ihren Besuch.
Editions FIRMA-LA DOUCE
3652 Hilterfingen am Thunersee
Switzerland
Telefon +41 (0)33 244 51 51
Fax +41 (0)33 244 51 61
www.bellevue-au-lac.ch
info@bellevue-au-lac.ch
Telefon 033 251 22 22
www.garage-wittwer.ch
ISBN 978-39522915-4-2
Interlaken
MerligenThun
5
Für 4 Personen
MME IM STUDELTEIG
FRENCH-DRESSING / TO
me
TomEN
neNS
klei-LI
. NDEN
RA
2 Stk
teig
del
Stru
2 Blätter
Olivenöl sen
rote Lin
120 g
Basilikum
4 Blatt
öl
Oliven
EL
Petersilie
2–41 Blätter glatte issw
ein
We
dl
1
Eigelb
2 Stk.
iebel oder Schalotte
Zw
e
rot
50 g
Sonnenblumenöl
Ran
f densaft
3 dl
Sen
1 EL
mian
Thy
eig
Zw
Limette
1.
1 Stk
Butter
Salz
20 g
hleen
, ger
Müieb
san
der
aus
fferme
PfePar
10 g
urry/Kardamom)
t/C
ska
ari
(Mu
e
mp
ürz
Ca
Gew
1 EL
d Saft)
un
rieb
eig(Ab
ress
uteett
½ Stk. KräLim
, Petersilie, Dill, Melisse)
um
silik
(Ba
r
ute
Krä
1 Han
Salzd voll frische
sserder Mühle
Pfeffer Waaus
«Küchenrock
«Küc
Adr
henrockeer
drian Tschan
r»» A
ian Tschanz,z,
Fernsehkoch
auf SRF1, koch
Fernsehkoch au
f
SR
in de
F
1, ko tt in
der offenen Sh
r
owküche mch
of
fe
ne
od
n
er
Sh
ne
Gerichte diow
od
er
e eikü
ne
nfch
aceh m
schmecken. D
Ger
Re
htra
as
e nt
sticau
dieHei
acishtsc
alnf
le6
ken.
ruhm
ndec
um
di
e
K
üc
Dashe
anau
Rest
geraorntdnHet
alle
un
6 disterru
land
ubtum
dem
G
die
as
t
je
de
rz
Küche angeeiort dn
eine
n
Bldicer
k
in
et
di
un
e
Töpfe und Pfan
laubt
dem Gast jederznen.
eit einen Blick in
D
dier
Brun
e Tö
pfechunind Th
Pfan
unnen.
Ob in de
Zubereitung
leitung:
me
An
Tom
n und den Tomme exakt
, mit Olivenöl bestreiche
, und das
lenen
e leg
Die Teigblätter ausbreiten
Käspü
denr abs
auf sse
ilie Wa
dem
seners
fliesPet
m und
ter
iliku
un
Bas
b
–
Sie
ren
em
tzie
ein
pla
te
in
Mit
sen
in der
Die Lin
Linsen zusammen
. ken und in Olivenöl mit den
keln
wic
hac
ein
t
fein
sat
el
ieb
Ganze
Zw
die
Seiten goldbeidenkei
nn aufsen
dünsten.
er Bratpfa
glasig kch
bis n Wein
enöl in ein
Oliv
las
in
hen
nun
koc
en
ein
d
Päc
un
Diese
öschen
Mit dem Weisswein ablht zu heiss! saft auffüllen und köcheln lassen
braun braten – Vorsicht nic
Randen
mehr da ist, nun mit dem
senggar sind.
Linssin
n en.
diedre
it nch
geb
uziuere
yo/Fre
f daz
Madam
Senred
denum
Minim
einund
Peffer
z, auf
Salze
en –Hit
n, die
el geb
üssebe
Schug
arie daz
ein
mp
geben,
Cain
bei
Eignelb
nöl
DieDe
me
blu
und
n. dann vorsichtig Sonnen
ren
ebe
rühug
ettechdaz
r
kräfitg
Limdur
ffe
Eiedr die
Pfe
Dieun
d
un
ht.
z
ste
Sal
ent
Crème
und mit
“ ren
rüh
e „di
eincke
ein
bisme
san
nig –Par
z we
gan
d den
nurtte
r un
er Bu
imm
Die
wenn nötig ein bisschen
abschmecken.
ettensaft abschmecken und
r Halle6 oder
im Hotel Emm
für einen cool
ental,
en und vielseiti
gen Start in
de
RenstSo
au
nnra
tant
g sin
Hal
dw
leir6:genau die
A
richtige
eser
sen
! – fr
mdrod
Dann mit Essig und Lim
ebenfalls dazu geben.
die Kräuter fein hacken und
n
Nu
en.
geb
u
daz
r
sse
Wa
Lieblingssalat;
ig und bereit für deinen
sSo die Sauce ist nun fert
impt mit deinen Liebling
gep
lat
ttsa
Bla
r
icke
sch
Am besten passt dazu ein
zutaten.
isch – frech!
ww
ww
w.t.th
w
t.c
huun
niiss
sst.
chh
Sanitär
Adolf Krebs AG Thun
Bierigutstrasse 4
CH-3608 Thun
T +41 33 334 51 11
F +41 33 334 51 10
www.adolfkrebs.ch
info@adolfkrebs.ch
Adolf Krebs AG
Gstaad
Gsteigstrasse 32
CH-3780 Gstaad
T +41 33 744 16 84
F +41 33 744 60 85
Heizung
Lüftung
Service
Bernhard Roth
Andreas Schluep
Bruno Gerber
Janik Saurer
Bereichsleiter Service
Projektleiter Sanitär
Chefmonteur Heizung
Lernender Lüftungsinstallateur Chefmonteur Lüftung
Wir sind im Bereich Sanitär die
universellen Profis. Im Umgang
mit Wasser bringen wir Sie auf
die Erfolgswelle. Ob Umbau,
Neubau oder Renovation: Als
Sanitär-Experten erfüllen wir
alle Ihre Erwartungen.
Pikettdienst: 24 Stunden an
365 Tagen im Jahr.
Wir sind Ihr Heizungsspezialist.
Beratung, Planung und Realisation sind unsere Stärke. Wir
bürgen für höchste Qualität
und sind auch im Notfall für
Sie da. Sie können lange über
die Zukunftssicherheit Ihrer
Heizung nachdenken oder sie
einfach auf Zukunft schalten.
Paul Siegfried
Marco Sigrist
Lernender Sanitärinstallateur
Im Lüftungsbereich sind wir
stark. Lüftungs-Anlagen für
die Wohnung, Gewerbe oder
Industrie: Wir haben für alles
die passende Lösung. Auch
im Notfall. Wir bieten Ihnen
einen 24-Stunden-Service an
365 Tagen im Jahr.
Adolf Krebs AG
Thun • Bern • Gstaad
Adolf Krebs AG
Thun • Bern • Gstaad
Tel. 033 334 51 11
Tel. 033 334 51 11
6
Tourismus a dr Sunnsyte
Gospelkonzert in Merligen
Gospel sind ursprünglich die christ­
lichen Lieder der schwarzen Amerikaner im 17. Jahrhundert. In den
Texten ging es ausschliesslich um
religiöse Inhalte. Sie erzählten von
dem Leben der geschlagenen, misshandelten Menschen, zur Sklaverei
verurteilt, von deren Hoffnung und
ihren Glauben an Gott.
Diese energiegeladene Musik wird
häufig begleitet von rhythmischem
Klatschen und Bewegungen sowohl
des Chores als auch der Zuschauer.
Gospelsongs haben sich in der
­Zwischenzeit musikalisch verändert
und beinhalten neu auch Elemente
des Jazz, Blues und anderer moderner
Musikstile.
Im Mittelpunkt steht aber immer
noch die Botschaft, die gute Nachricht von Jesus Christus und der
Menschen durch ihn. Wichtig ist: er
noch diverse andere Instrumente
beherrscht, ­b egleitet.
Fröhliche, freudige aber auch tief­
sinnige, ruhige Stücke wechseln sich
im Programm harmonisch ab.
Eben, … wenn Singen Freude macht
und Töne Emotionen wecken …
Info
kommt von Herzen und spiegelt ein
tiefes Gefühl von Freude, Hoffnung
und Dankbarkeit.
MERLIGEN TOURISMUS organisiert
auch in diesem Jahr, mit finanzieller
Hilfe der Kommission für Kulturelles
rechtes Thunerseeufer, ein Gospelkonzert mit dem Gospelchor BiberistGerlafingen.
In den letzten 20 Jahren hat sich
ein singfreudiger, zielstrebiger und
engagierter Chor mit heute 70 Mitgliedern gebildet. Nach intensiven
Proben mit der Dirigentin Victoria
Walker möchte der Chor sein Publikum auf eine spannende Reise
entführen. Er wird von dem neuen
Pianisten Martin Jufer, welcher
Konzert
Gospelchor Biberist-Gerlafingen
Sonntag, 2. November 2014,
17 Uhr in der Turnhalle Merligen
Eintritt frei/Kollekte
Mit anschliessendem Apéro,
offeriert von
MERLIGEN TOURISMUS
Lisme u Häkle zäme erläbe
Häkeln für Anfänger
Mittwoch, 22. Oktober, 14–18 Uhr
Thema: Mütze, Dreiecktuch
RISTORA NTE
Tunesisch Häkeln
Knit one below
Mittwoch, 26. November, 14–18 Uhr
Thema: Bolero, Schal, Kappe etc.
Kurskosten: 80.­—, Kinder bis 14 Jahre 20.—
Anmeldungen bis Abend vor Kursbeginn! Limitierte Teilnehmerzahl
Lismi-Froue-Märit
BEAU- R IV AG E
Telefon 033 437 40 85
Telefon
033 437
437 40
40 93
85
Telefax
Telefon 033
85
Telefax
info@sg-cleaning.ch
Telefax 033
033 437
437 40
40 93
93
info@sg-cleaning.ch
www.sg-cleaning.ch
info@sg-cleaning.ch
www.sg-cleaning.ch
www.sg-cleaning.ch
Mittwoch, 19. November, 14–18 Uhr
Thema: Handytasche, Mütze, Mittli, Kapuzenschal
DA DOM E N I CO
ITALIENISCHE SPEZIALITÄTEN
Militärstrasse 1A, 3600 Thun
Militärstrasse
1A, 3600 Thun
Militärstrasse
Ihr Partner für: 1A, 3600 Thun
Ihr
Partner
für:
–
– Rasen mähen
IhrHauswartungen
Partner für:
–
Liegenschaftsdienst –
Heckenmähen
schneiden
– Hauswartungen
Hauswartungen
– Rasen
Rasen
mähen
– Abo.-Reinigung
Liegenschaftsdienst
schneiden
–
Gartenbau-Arbeiten
Liegenschaftsdienst –
– Hecken
Hecken
schneiden
– Glas-Reinigung
Abo.-Reinigung
Gartenbau-Arbeiten
–
–– Teppiche
extrahieren
Abo.-Reinigung
Gartenbau-Arbeiten
–
–
– Glas-Reinigung
Ferien-Vertretung
Glas-Reinigung
– Teppiche
Teppiche extrahieren
extrahieren
–
– Ferien-Vertretung
Ferien-Vertretung
Domenico Zaccaria GmbH
Hofstettenstrasse 6, 3600 Thun
Telefon 033 221 41 10
Fax 033 221 41 22
Samstag, 18. Oktober 10–15 Uhr, im Dorflokal Schulhaus Gunten
Mit Selbstgestricktem und Häkelsachen, Kaffee und Küchen. Reinerlös für krebskranke Kinder. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Lismer-Treff
Mittwoch, 12. November, 3. + 17. Dezember, ab 14–17 Uhr
Wir tauschen Erfahrungen, bei gemütlichem Höck.
Aktuelle Strickliteratur vorhanden. Anmeldung erforderlich.
Vera‘s Näh- und Wolle-Stübli
Vera von Gunten
Änderungen | Näharbeiten | Stickerei | Textildruck | Textilreinigung
Dorfstrasse 50, 3655 Sigriswil, Tel. 033 251 22 66, v.v-g@bluewin.ch
Öffnungszeiten
Montag Geschlossen
Dienstag 9–12 Uhr, 13.30–18 Uhr
Mittwoch 9–12 Uhr
Donnerstag 9–12 Uhr, 13.30–18 Uhr
Freitag
9–12 Uhr, 13.30–18 Uhr
Samstag
9–16 Uhr
Gwattstrasse 107 · 3645 Gwatt-Thun
T 033 336 19 42 · F 033 335 19 94
info@michel-ht.ch · www.michel-ht.ch
Niederlassung Hünibach T 033 243 36 52
Sanitär
•
Heizung
•
Bad
•
Küche
7
Gewerbe aus unserer Region
Küchen und Haushaltgeräte mit Leidenschaft
Seit über 37 Jahren plant und realisiert die Mathys Küchen AG ein
optimales Umfeld für den kreativen
Koch oder die kreative Köchin.
Firmeninhaber Marcel Jörg betreut Ihr
Küchenprojekt von der Planung bis hin
zur Realisation und Übergabe. Dabei
ist es ihm ein Anliegen, auf die individuellen Kundenwünsche einzugehen,
so dass sich die Köchin oder der Koch
in der neuen Küche wohl fühlt und
lange Freude daran hat.
Nebst dem Küchenbau bietet ­die
Mathys Küchen AG auch eine grosse
Anzahl von Küchen- und Haushaltgeräten an. Der Austausch einzelner
Geräte und deren Reparatur gehört
ebenfalls zum Kerngeschäft. Dank
langjähriger Erfahrung als Servicetechniker bei einer renommierten
Schweizer Firma gelingt Marcel Jörg
noch so manche Reparatur defekter
Haushaltgeräte. Die Freude des Kunden sind sein Stolz, Reparaturen seine
Leidenschaft.
Im einladenden Geschäft an der Alpenstrasse in Oberhofen wartet ein
sorgfältig ausgewähltes Sortiment
an Koch- und Kühlgeräten, Waschma-
schinen, Fön, Toaster, Bügeleisen, kurz,
alles was ein Kabel hat und im Haushalt benötigt wird, auf Sie. Komplette
Musterküchen können besichtigt werden.
Die Mathys Küchen AG bietet ein sorgfältig zusammengestelltes Sortiment
von Markenprodukten in Top-Qualität
kostengünstig an.
Der Kunde soll lange Freude an seiner
Investition haben und Marcel Jörg ist
auch nach dem Verkauf weiterhin gerne für seine Kunden und ihre Fragen
da.
1976 gründet Kurt Mathys die Einzelfirma Kurt Mathys
1990 wechselt er den Geschäftssitz
von Schwanden nach Oberhofen
1991 erfolgt die Umwandlung in die
Mathys Küchen AG
2013 übergibt Kurt Mathys die Geschäftsleitung an Marcel Jörg und
stellt durch seine Mitarbeit bis Ende
2014 einen fliessenden und reibungslosen Übergang sicher.
info
Mathys Küchen AG
Inhaber: Marcel Jörg
Alpenstrasse 23
3653 Oberhofen
Tel. 033 243 22 00
Fax 033 243 22 53
m.joerg@mathyskuechen.ch
www.mathyskuechen.ch
Rolf Kauer
033 251 31 21
Musterplatzweg 7
3655 Sigriswil
Möbelpolsterei Teppiche
Vorhänge
Bodenbeläge
Bettwaren
Sonnenstoren
Lederwaren
Parkett
…für elektrische
Installationen wählen Sie
AEK VErmögEnsVErwAltung
wo VErmögEn
sichEr BlEiBt.
unABhängig & trAnspArEnt
033 244 85 13…
Aus Erfahrung
www.aekbank.ch
H. Hug AG - Inhaber H. Meier - Alpenstrasse 11 - 3653 Oberhofen
MöbelundKüchen.ch
8
Grüen Egge
Hünikicker
Auf zum feurigen Saisonfinale!
Schiedsrichter als sinnvolle
­Freizeitbeschäftigung
Liebe FC-Hünibächler und -Hünibächlerinnen
Nach dem schönen Spätsommer ist weder im Garten noch
auf dem Balkon und der Terrasse
Schluss. Buntes Laub, prächtige
Chrysanthemen und viele weitere Herbstzaubereien locken
uns bei schönem Herbstwetter
nach draussen.
Der Herbst ist bunt
Die Spieler stehen in ihrem neuen Dress bereit, die
Trainer geben letzte Anweisungen, die Zuschauer warten ungeduldig auf den Anpfiff. Der Match könnte
beginnen, doch einer fehlt: der Schiedsrichter! Viele
wünschen ihn auf den Mond, weil er sowieso immer
für die anderen pfeift; doch ohne den Unparteiischen
kann nicht gespielt werden.
Farbe ist eine Wohltat für das
Gemüt, besonders wenn der
Jahreszeit entsprechend bald
trübe Tage zu erwarten sind.
Die bunten Blätter der Gehölze und die farbigen Halme der
Gräser nehmen wir zu dieser
Zeit besonders gut wahr. In Ihrer Gärtnerei finden Sie jetzt
ein auserlesenes Sortiment an
bunten Herbstpflanzen. Da leuchten Klassiker wie Chrysanthemen, Callunen
und Eriken um die Wette. Begleitet werden diese Blütenpflanzen durch Strukturpflanzen, welche wegen ihrer aussergewöhnlichen Laubfärbung oder
besonderen Blattform auffallen. Grazile Gräser sind voll im Trend, denn sie
setzen besondere Akzente in jeder Bepflanzung. Viele dieser Herbstpflanzen
sind mehrjährig und können problemlos später in den Garten ausgepflanzt
werden. Lassen Sie sich durch die Pflanzenvielfalt und die tollen Präsentationen in Ihrer Gärtnerei inspirieren.
Trotz dieser miesen Ausgangslage wollte ich mich auf das Abenteuer Spielleiter einlassen. Mit 14 Jahren besuchte ich den Spielleiterkurs. Nach zwei Kursabenden war ich berechtigt, Junioren-F-, E-, und -D-Spiele zu leiten. In den
folgenden zwei Jahren sammelte ich viele Erfahrungen und konnte mein Auftreten als Schiedsrichter stetig verbessern. Danach wollte ich eine neue Herausforderung annehmen und besuchte den einwöchigen Schiedsrichterkurs.
Nun konnte ich C-Junioren-Spiele leiten, bei denen die Atmosphäre hektischer
und die Kritik an den getroffenen Entscheiden heftiger war.
Neuheit: Calluna «Milka Trio»
Es ist aber auch nicht zu spät, wenn die grauen Haare schon zu spriessen
beginnen. Solange man fit ist und Freude am Fussballspielen hat, ist man
der richtige Kandidat (oder die richtige Kandidatin!), um die Fähigkeiten als
Unparteiische/r unter Beweis zu stellen.
Auch im Herbst sind unterdessen Töpfe mit gemischten Blütenfarben erhältlich. Neu dieses Jahr finden Sie in unserem Sortiment die Milka-Kombination
in den Lila-Weiss-Tönen. Diese liebliche Mischung hat eine gute Leuchtwirkung und stösst bei den Kunden auf grosses Interesse. Die «Milka Trio» ist nur
eine der spannenden Kombinationen aus der Serie «Gardengirls».
Herbstlich Dekorieren
Offene Lücken zwischen den Pflanzen eignen sich ideal zum Ausgarnieren
mit Steinen, Zierkürbissen, Baumnüssen, Maiskolben oder vielen weiteren
Naturprodukten. Einen weiteren Farbtupfer verleiht das farbige Juteband,
mit welchem das Gefäss eingewickelt werden kann. Gerne helfen wir Ihnen
bei der Bepflanzung und dem Ausgarnieren Ihrer Herbstkistli.
Giessen Sie den Herbstflor gründlich, damit die Wurzeln rasch anwachsen
können. Achten Sie darauf, dass die Pflanzen auch in den Wintermonaten
niemals austrocknen. Immergrüne Pflanzen ertragen die Kälte besser, wenn
genügend Feuchtigkeit vorhanden ist.
Grün schafft Lebensfreude
Blumen Burkhalter
Sigriswil
Gärtnerei | Blumengeschäft | Friedhofgärtnerei
Mittlerweile leite ich Spiele der B-Junioren, was mir grosse Freude bereitet.
Obwohl ich als Schiedsrichter stark der Kritik ausgesetzt bin, überwiegt die
Freude, erst recht, wenn es auch mal ein Lob gibt.
Ich möchte euch liebe Junioren und Juniorinnen dazu ermutigen, diesen
Schritt auch zu wagen. Spielleiter oder Schiedsrichter zu sein bedeutet nicht,
dass man nicht mehr selber Fussballspielen kann. Es ist möglich, diese beiden
Aktivitäten parallel auszuführen. Nebst einem tieferen Blick in die Fussballregeln ist es auch eine Quelle, um das Taschengeld aufzubessern.
Mit sportlichen Grüssen
Simon Hunziker, Schiedsrichter
Kunstrasenprojekt
Aktueller Stand Kunstrasen – Terminverschiebung – Information siehe Homepage www.fc-huenibach.ch.
• Aktuell bei uns Callunas Trios, bunter
Herbstzauber und Gräser
• Ab Dienstagnachmittag, 21. Oktober 2014,
sind wir wieder beim Friedhof Sigriswil mit
Pflanzen, Accessoires etc.
Sigriswilstrasse 151 | 3655 Sigriswil
Telefon 033 251 23 29 | www.blumenburkhalter.ch
• Alles für einen bunten und blühenden
Herbst
• Auserlesene Formgehölze und edle Gefässe
für die Terrasse
• Profitieren Sie: Calluna «Gardengirl»
ab Fr. 2.40!
Impressum: FC Hünibach, Postfach 57, 3626 Hünibach, Tel. 079 671 80 40, www.fc-huenibach.ch
9
BESENREISER
Ein spezielles Erlebnis
mit kulinarischem Genuss
in Ihrer Nähe!
Gut. Sicher. Vom Profi!
Wir sind für Sie da –
Tag und Nacht
Telefon 033 222 31 02
www.allgemeine-bestattung.ch
Andreas Schwarz Michael Rubin Daniel SommerInhaber
Geschäftsführer halder
Die Bio-Gärtnerei am
Thunersee
Gartengestaltung und
Gartenpflege
Verkauf von Pflanzen, Floristik
und Gemüsesetzlingen
Aktuell: Frischer Bio-Süessmost,
Friedhofsbepflanzung
3600 Thun Tel. 033 224 00 00 www.sanomed.ch
weil wir wissen was wirkt
Wir haben freie Lehrstellen!
Die nächste Führung ist am 22.10.
gartenbauschule-huenibach.ch
Telefon 033 244 10 20
jet-gaertnerei_108x75mm_4c_v3.indd 1
Montag geschlossen
Hemden
Abo oder Pass
n
e
lak
12.11.13 11:05
r
e
Int
en
ig
iss
Le
il
w
ss
hlo
Sc
Skiclub Schwanden
JO Schwanden
Jetzt für die nächste JO-Saison anmelden!
fen
o
rh
e
Ob
Neue Öffnungszeiten:
Ab 1.1.2011
Das Restaurant Montana im
Park Hotel Oberhofen ist
jederzeit einen Besuch wert.
Chartreusestrasse
2
Ihre Textilpflege reinigt,
wäscht
und 243
bügelt37
alles.44
Tel.
033
Chartreusestrasse
Annahme-Service: 2
Leder,033
Teppiche
Tel.
243und37 44
Änderungen
wäscht,
wäscht, bügelt
bügelt und
und reinigt
reinigt
Herren-,
Damen-,
Herren-,
Damen-, BrautBraut- und
und
Öffnungszeiten:
Kinderkleider,
Jeans
Kinderkleider,
Jeans– und
und
Di – Fr 08.00
12.00
Leder,
Duvets,
Vorhänge
und
Leder,
Duvets,
Vorhänge
und
13.30
– 18.00
Teppiche.
Teppiche.
Sa
08.00
–
12.00
Näh-Annahme-Service.
Näh-Annahme-Service.
Kunden-Parkplätze.
Kunden-Parkplätze.
Chartreusestrasse 2
3626 Hünibach
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Tel. 033 243 37 44
Mo
08.00–-12.00
12.00
Di –- FrFr 08.00
13.30–-18.30
18.30
Kundenparkplätze
13.30
Sa
08.00–-12.00
12.00
vorhanden08.00
Sa
www.parkhoteloberhofen.ch
033 244 91 91
Anhänger – Center Gwatt
Bruno Rubi
®
Fahrzeugbau AG
A n h a n g E r s t e r K l a s se
3645 Thun – Gwatt
Moosweg 30
✆ G. 033 336 69 90 P. 033 345 17 75 Fax 033 336 17 09
Weitere Infos und Anmeldung unter:
www.sites.google.com/site/joschwanden Wir bieten Kindern die Gelegenheit, unter Betreuung von erfahrenen JO-Leitern, Skisport zu betreiben. In der JO Schwanden gibt es zwei Trainingsgruppen, die „JO Renngruppe“ und die „JO hoch 2“. Den Kindern ist freigestellt bei welchen Trainings und in welcher der beiden Gruppen sie mitmachen wollen. bemu83@bluewin.ch
Einfach schön.
Revox Joy
Schön einfach.
Zeitloses Design, wertige Materialien wie Echtglas und
Aluminium und exzellenter Klang, gebündelt in einem
Kompaktsystem - der ultimative audiophile NetzwerkReceiver für Musikliebhaber, die keine Kompromisse
eingehen wollen.
Erhältlich in verschiedenen Variationen und Endstufen.
In silber/schwarz oder ganz in weiss.
Pantone 165 C
Weitere Informationen
unter der Joy Microsite
www.joy.revox.com
Staatsstrasse 138
Tel. 033 243 44 60
3626 Hünibach Joy_de_235x85.indd 1
www.sommerag.ch
2/14/2013 11:13:04 AM
Oberhofen am Thunersee
10
Herbstbouquet, Erntedank & Advent
Sprechstunden/Termine nach Vereinbarung
Praxis für angewandte
Vergänglichkeit
Alice Hofer
Hofstettenstrasse 37
3600 Thun
Telefon 033 243 39 31
www.AliceHofer.ch
Im Herbst ist
Sa 18. Okt.
Senioren-Markt, Rathausplatz Thun (Ecke zur ob. Hauptgasse)
9–16 Uhr
So 19. Okt.
Literarischer Läset im Schloss Oberhofen, Alice & Polo Hofer
17–18 Uhr
Sa 25. Okt.
Elisabethen-Tag im Atelier, Führungen um 14, 15, 16, 17 Uhr
14–17 Uhr
Sa 8. Nov.
Kunstnacht.ch Brienz, Alice Hofer & Olivia Häberling
12–24 Uhr
Mi 12. und
Do 13. Nov
Literatur-Abende im Hotel Ermitage Schönried
Anmeldung: ermitage.ch
21–22 Uhr
Mi 26. Nov. Cristina Teot (Einzelsitzungen), Anmeldung: cristinateot.ch
14–17 Uhr
Fr 12. und
Sa 13. Dez.
Speis & Trank mit Alice im Wunderland
Literatur- und Sternstunden am Pier 17
Anmeldung: genuss@pier17.ch oder Tel. 079 120 14 47
17–22 Uhr
Sa 20. Dez.
Sonnenwende-Apéro/Tag der offenen Tür, Atelier Alice Hofer
15–19 Uhr
PFEFFER TRUMPF
Hausgemachter Rehpfeffer und
Hirschpfeffer, roh und gekocht,
dazu feine Beilagen
METZGEREI / DANZ
HÜNIBACH
METZGEREI PARTY-SERVICE
3626 Hünibach | 033 243 32 72
PRIVATE SPITEX
für Pflege, Betreuung
und Haushalt
– Tag und Nacht – auch Sa /So
– von allen Krankenkassen anerkannt
– offizielle Pflegetarife
– zuverlässig, individuell und flexibel
Hausbetreuungsdienst
für Stadt und Land AG
Tel. 033 336 21 84
www.homecare.ch
Ausstellungsküchen
Profitieren Sie!
.
Vision Bike
... angenehm bewegt!
Geniesse den sonnigen
Herbst bei einer Ausfahrt
mit deinem neuen e-Bike.
Cresta Giro Bosch
Testsieger Kassensturz 2014
10% Rabatt auf unsere
Ausstellfahrzeuge.
Staatsstrasse 149 - 3626 Hünibach - 033 243 61 00 - www.vision-bike.ch
Jakob und Erika Caflisch-Berger
S
UNG AU
SCHW
R
TU
DER NA
Telefon Steffisburg
Telefon Eriz
033 437 24 26
033 453 14 58
Bestattungsdienst
Editions FIRMA-LA DOUCE
ISBN 978-39522915-4-2
LITOZIN® Kapseln und Drinks enthalten Vitamin C
und tragen zu einer normalen Funktion von Knochen
und Knorpeln bei.
82.13-LIT
LITOZIN® Pulver ist 100 % natürlich.
15%
Fragen Sie in Ihrer Apotheke oder Drogerie. www.litozin.ch
Rabatt bis
15. November
Takeda Pharma AG, Freienbach
AliceHofer.ch
11
Kerzenziehen im «Zibeler» in
Hünibach
5% Gutschein
tel. 033 243 05 50
info@vogt-elektro.ch
www.vogt-elektro.ch
shop.vogt-elektro.ch
FritzTschanz
B E DA C H U N G E N
empfiehlt sich für
Dachdeckerarbeiten bei:
– Umbauten
Gutscheinnummer: vogt456533431
– Neubauten
Gutscheinnummer bei der Bestellung unter Bemerkungen angeben und der Rabatt wird auf der Rechnung
– Dach- und Wandabgezogen
isolationen
– Fassadenverkleidungen
– prompter
Tel. 033 25118 05 Fax 033 25118 87 Reparaturdienst
Vom 4. bis 13. November (ohne Wochenende) können Sie in vorweihnachtlicher Atmosphäre Ihre Kerzen
in kleinen Gruppen selber ziehen (14–
20 Uhr). Es können auch Schwimmkerzen und Fackeln hergestellt werden. Kinder von 5 bis 8 Jahren bitte
in Begleitung. Lappen und Transportkiste mitbringen. Alte Kleider und
Schuhe anziehen. ­
Platzreservationen unter
033 243 49 64 (Tonia Jäggi Gerber)
3655 Sigriswil/ Endorf
tschanzdach@bluewin.ch
Am 22. Oktober 2014, 19.30 Uhr im
Gemeindelokal, Hilterfingen
Kursleiterin: Frau Margreth Aeberhard, 3629 Jaberg
plus
Toyota Auris Touring Sports ab CHF 19'800
AG
Neuanlagen
Sanierungen
Reparaturen
Service
Solartechnik
Kreative Herbstdekorationen,
Obst- und Gartenbauverein
OHH
Die Kursleiterin wird uns zeigen, wie
man mit Blumen und Blättern aus
dem Garten schöne Herbstdekorationen machen kann. Die Teilnehmer
dürfen unter ihrer Anleitung selbst
Sträusse und Gestecke herstellen
(bitte Gefäss mitbringen).
Hilterfingen
Läsetfest im Rebberg am
18. Oktober
Die Rebbaugenossenschaft Hilterfingen führt am Samstag, 18. Oktober,
einmal mehr das traditionelle Läsetfest beim Rebspeicher im Rebberg
von Hilterfingen durch. Die Besucherinnen und Besucher werden von 11
bis 18 Uhr mit Speis und Trank verwöhnt.
Die Ernte der weissen Riesling-Sylvaner-Trauben ist abgeschlossen und
es ist bereits heute klar, dass der
2014er Hilterfinger Weisswein von
sehr guter Qualität sein wird. Da der
Hilterfinger Rebberg vor grösseren
Schäden wie Hagel oder dem Befall
durch die Kirschessigfliege weitgehend verschont blieb, konnte eine
Menge von 1500 Litern der weissen
Riesling-Sylvaner-Trauben mit hervorragenden 76 Oechslegraden geerntet
werden. Die blauen Regent-Trauben
benötigen noch einige Tage Sonnenschein, damit sie eine optimale Qualität aufweisen werden.
Das Läsetfest kann nur bei guter Witterung durchgeführt werden.
Christian Ibach
Anmeldung an Frau S. Kistler, Telefon
033 243 53 11
HEIZUNG SANITÄR SOLAR
3655 Sigriswil
Tel. 033 251 16 33
f.buerki@buerki-sigriswil.ch
www.buerki-sigriswil.ch
Wir
Wir retten
retten auch
auch dort,
dort,
wo
hinkommt.
wo sonst
sonst
keiner
hinkommt.
Wir
rettenkeiner
auch dort,
wo sonst keiner hinkommt.
Jetzt Gönnerin oder Gönner werden: 0844 834 844 oder www.rega.ch
Jetzt Gönnerin oder Gönner werden: 0844 834 844 oder www.rega.ch
Jetzt Gönnerin oder Gönner werden: 0844 834 844 oder www.rega.ch
Wenn Alkohol ein Thema wird,
können Sie sich an uns wenden.
Beratungen für Betroffene sowie Angehörige
und Mitbetroffene sind kostenlos.
Fachstelle für Alkohol- und Suchtprobleme
Kasernenstr. 17, 3600 Thun
033 222 01 77
fs.thun@blaueskreuzbern.ch
www.blaueskreuzbern.ch
Besuchen Sie unsere Ausstellung!
Montag ohne Voranmeldung
Für nachhaltiges Bauen.
Ihr kompetenter Partner für
Neubauten, Renovationen
und Reparaturen.
Mit Keramik zur wohlfühl Oase!
www.keramik-allenbach.ch
Tel. 033 243 47 39
3657 Schwanden Telefon 033 251 12 82
t.waber@waberholzbau.ch www.waberholzbau.ch
12
Junges Schweizer Paar ­sucht Haus (oder Grundstück) zum
Kaufen in Hünibach, ­Hilterfingen oder Oberhofen.
Unser Mahlzeitenservice «Menu Mobil Oberhofen» bringt täglich frisch zubereitete
Mittagsmahlzeiten in speziellen Warmhalteboxen mit Suppe, Hauptgang und Dessert
Bewohnenden von Oberhofen nach Hause. Diese Dienstleistung wird in der Regel von
älteren Menschen in Anspruch genommen, welche durch eine ausgewogene Ernährung
ihre Gesundheit möglichst lange erhalten möchten. Zurzeit hat unser
Wir suchen ein ­geräumiges Heim mit Seesicht und
Abend­sonne in Seenähe. Wir freuen uns auf Ihren Anruf
unter 079 754 04 22 oder hausthunersee@gmail.com.
Mahlzeitenservice «Menu Mobil Oberhofen»
freie Kapazitäten. Ganze Portionen kosten inkl. Zustellung CHF 19.–, halbe CHF 17.–.
Für Menu-Bestellungen (7 Tage oder auch einzelne Wochentage) wenden Sie sich bitte an:
Seniorama Oberhofen am Thunersee
Alpenstrasse 25, 3653 Oberhofen
Telefon Küche: 033 243 30 22
Neu für Thunersee Bote aer ten.ch
ieseng
2014ww.nBote
Neu für Thunersee
w
swil
2014655 Sigri 29
3
51 23
033 2
info@seniorama-oberhofen.ch
www.seniorama-oberhofen.ch
LI
Frutiger + Zbinden
TUNGEN AG
ÖNZLI
GARTENTRÄUME
24-Stunden-Service
A
G
BÖNZLI
BÖNZLI
BESTATTUNGEN
AG
BESTATTUNGEN AG
Heizungen
Sanitäre Anlagen
STATTUNGEN AG
Tel. 033 244 90 90
3653 Oberhofen
Richtstattstrasse 14 Fax 033 244 90 94
www.fzag.ch
fzag@swissonline.ch
Susanna und Hans-Jörg Tschannen
Susanna und Hans-Jörg Tschannen
Im Todesfall beraten und unterstützen wir
Sie
mit einemberaten
umfassenden
und würdevollen
Im Todesfall
und unterstützen
wir
Bestattungsdienst.
Sie mit einem umfassenden und würdevollen
Bestattungsdienst.
Burgstrasse
20, 3600 Thun
Thun, Oberhofen, Hilterfingen, 24
Burgstrasse
20, 3600
h-Tel. 033
223Thun
24 09
Hünibach,
Steffisburg,
Thun, Oberhofen,
Hilterfingen, Allmendweg
24
h-Tel.
033
223
24 09
2,
3653
Oberhofen
Heimberg
und Umgebung
Hünibach, Steffisburg,
www.boenzli-bestattungen.ch
Allmendweg
2,
3653
Oberhofen
24 h-Tel. 033 243 21 33
Heimberg und Umgebung
www.boenzli-bestattungen.ch
24 h-Tel. 033 243 21 33
Thun, Oberhofen, Hilterfingen,
Hünibach,
Steffisburg,
Thun, Oberhofen,
Hilterfingen,
Hünibach,
Heimberg
undSteffisburg,
Umgebung
Heimberg
und
Umgebung
www.boenzli-bestattungen.ch
ns-Jörg Tschannen
Im Todesfa
Sie mit ein
Bestattung
Im
Todesfall b
www.boenzli-bestattungen.ch
Sie mit einem
Bestattungsdi
Burgstrasse
24 h-Tel.
033
Allmendweg
Allmendweg 2,
24
h-Tel.
0
24 h-Tel. 033
INNENDEKORATION.ch
Staatsstrasse 102 B • 3626 Hünibach
Tel. 033 243 05 05
Möbel
Weixelbaumer
Küchen-Schreinerei-Innenausbau
Beratung-Gestaltung-Ausführung
033 243 47 52 www.weixelbaumer.ch
0
Burgstrasse
24 h-Tel.20,
Wohnbehagen
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
29
Dateigröße
4 861 KB
Tags
1/--Seiten
melden