close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Sonntag - Online Verlag GmbH Freiburg :: Image-Server

EinbettenHerunterladen
2. November 2014
Leserservice 08 00/222 42 24 02 · www.der-sonntag.de
Ihre Meinung
interessiert uns!
Leserbrief im Internet schreiben:
www.der-sonntag.de
Hier könnte Ihre
Anzeige stehen!
Der Sonntag
Weitere INFORMATIONEN unter Tel.
am Hochrhein
Die Spuren des Krieges
Bauer vermittelt wieder
Pokalsieg tut gut
Fluchtund Vertreibung, Bombenangriffeund das
Sterben naher Menschen: Kriege hinterlassen
SpureninderSeele,dienichtseltenerstnachJahrzehnten zu Tage treten. Die Historikerin Karin
Orth arbeitet mit „Kriegskindern“.
SEITE 3
Der Senat der Universität Freiburg hat den Druck
auf die Dopingkommission erhöht und fordert,
die Arbeit unverzüglich zu Ende zu führen. Dem
Wissenschaftsministerium aber ist eine gründliche Aufklärungwichtiger.
SEITE 2
Mit neuem Selbstvertrauen tritt
der sieglose SC Freiburg heute in
Köln an. Mut macht der Elfvon
Trainer Streich (Foto) der Pokalsieg in München.
SEITE 9
07761/9219-0
Beipackzettel fürs Brötchen
Die Bundesregierung hat es drei Jahre lang nicht geschafft, eine EU-Richtlinie zur KENNZEICHNUNG VON ALLERGENEN umzusetzen
braucherfreundlicher,
zumal
nun eine Mindestschriftgröße
vorgeschrieben ist und Lebensmittelimitate sowie „Klebefleisch“ gekennzeichnet sein
müssen.
Neu ist, dass auch bei unverpackten Lebensmitteln ersichtlich sein muss, welche allergieauslösenden Stoffe enthalten
sind (siehe Kasten). Den Satz
„Kann Spuren von Erdnüssen erhalten“ kennt man bei verpackKATHRIN GANTER
ten Lebensmittel schon lange –
Wenn die Bild-Zeitung die sicher haben sich die Meisten
Alarmglocken schrillen lässt – schon einmal gewundert, wo
heißa, dann ist Alarm im Busch!
„Eltern haften für ihre Kuchen!“,
war die Meldung betitelt, in der ANZEIGE
zu lesen war: „Kein Kuchen-Basar
im Kindergarten ohne Zutatenliste, kein privater Weihnachtsmarkt ohne exakte Angaben.“
Schuld sei die „Gaga-Verordnung aus der EU“, laut der „künf- Kulinarische Erlebnis- und
Verkaufsmesse
tig auch bei lose angebotenen
Lebensmitteln (Kuchen, Schnitt- 7. – 9. November 2014
chen, Salate) Inhaltsstoffe aufge- Messe Freiburg
Freitag:
14 – 23 Uhr
führt werden müssen“.
Samstag: 10 – 23 Uhr
Da kocht der Volkszorn: „Wann Sonntag: 10 – 20 Uhr
hört dieser Regelwahnsinn der www.plaza-culinaria.de
EU endlich auf?? Das braucht
doch kein Mensch mehr, die machen uns zu unmündigen Bür- überall Spuren vor Erdnüssen,
gern!!“, kommentiert zum Bei- Sesam, Sellerie und Co. drin sein
spiel eine Frau Haesvau. Hätte können. Genau deshalb ist diese
man bei der Bild die Lebensmit- Kennzeichnung für Allergiker so
bedeutsam, sogar lebenswichtig.
tel-Informationsverordnung
(LMIV) gelesen, über die man In Bäckereien und Restaurants,
sich auslässt, hätte man festge- Metzgereien und Kantinen wastellt, dass Privatpersonen gar ren sie aber bislang meist auf
nicht betroffen sind, sondern mündliche Auskünfte angewienur gewerbetreibende Unter- sen. „Die sind zu 75 Prozent
nehmen. Die Modetorten-Wett- falsch“, sagt Sonja Lämmel, Erkämpfe beim Kitafest können al- nährungsfachfrau vom Deutschen Allergie- und Asthmaso weitergehen.
bund (DAAB).
Die genaue Umsetzung müsZuverlässige Angaben
sen die Staaten selbst ausgestalsind lebenswichtig
–
ten. Aber Deutschland, genauer
In diesem Fall ist die EU nicht der gesagt die Bundesregierung,
regulierungswütige Koloss: Die schläft. Am 25. Oktober 2011 wurLebensmittel-Informationsver- de die EU-Verordnung herausgeordnung (LMIV) vereinheitlicht geben, am 13. Dezember 2014
die Lebensmittelkennzeichnung wird sie verbindlich in Kraft trein allen EU-Staaten. Das ist ver- ten. Und bis jetzt gibt es nur ei-
Böse, böse EU? Will sie mit
einer weiteren unnötigen
Verordnung den Kuchenbasar im Kindergarten verbieten? Nein. Sie will, dass
sich Allergiker leichter und
besser informieren können.
Aber in Deutschland ist
man damit überfordert.
plaza
culinaria
–
ANZEIGE
FREIBURG. Die neue Show „Deliziös“
im teatro Colombino wird in diesem
Jahr spritzig, witzig, temperamentvoll
und spektakulär.
Galante Kellner und charmante Sänger verwöhnen die Gäste mit Gesang,
Spiel und Tanz im festlichen Spiegelzelt. Ein Wiedersehen gibt es mit dem
unglaublichen Daniello alias Sven
Pawlitschko, der seine Fans zum Lachen und das Zelt zum Beben bringt.
Obwohl er sich mit seinen tollpatschigen Tricks der Lächerlichkeit preis gibt,
nen „Entwurf für eine Verord- müssen, sondern rasch fündig
nung zur Anpassung nationaler werden. „Und zwar vor dem
Vorschriften“, datiert auf den 8. Kauf“, sagt Sonja Lämmel. Es gab
Juli 2014. Zwar geht es darin bereits findige Geschäftsleute,
nicht nur um die Allergene, der die die Allergene auf dem Kasganze Entwurf umfasst aber le- senzettel aufgelistet hatten.
diglich 28 Seiten – dafür hätte
Muss nun also bald an jedem
man sicher keine
Brötchen ein Beidrei Jahre braupackzettel
hänchen müssen.
gen? Müssen Wirte
„Das Kind ist
Christian Froncdie
Allergene
diin der Mache.“
zak, Pressereferent
rekt auf der Speisebeim Bundesmi- Christian Fronczak, BMEL karte
auflisten?
nisterium für ErOder genügt eine
nährung und Landwirtschaft Mappe?
(BMEL), rechtfertigt die Trödelei:
Der Deutsche Hotel- und GastDie Verbände hätten so lange ge- stättenverband (Dehoga) sieht in
braucht, bis sie ihre Stellungnah- einem Positionspapier zum Themen geschickt hätten. Und dann ma die bisherige, mündliche Inseien die auch noch in so extre- formation als ausreichend an:
men Fassungen gekommen, das „Es macht keinen Sinn, wenn
habe erst einmal ausgewertet sich Speisekarten lesen wie Inwerden müssen. „Das Kind ist in ventarlisten eines chemischen
der Mache, aber ich weiß nicht, Labors.“ Vielleicht will man
wann es herauskommt“, sagt bei manchen Restaurants
Fronczak.
wirklich lieber nicht wissen,
was drin ist. Zur Erinnerung:
Es geht um 14 allergieauslö„Inventarlisten eines
sende Stoffe, um Ei und Senf,
chemischen Labors“
nicht um Butylhydroxyani–
Somit steht für all die betroffe- sol.
nen Gastronomen und Händler
nur fest, dass sie in gut einem
Monat Allergene schriftlich ausweisen müssen. Und zwar so,
dass sie frei zugänglich und gut
verständlich sind. Zum Schutz
ihrer Persönlichkeitsrechte sollen Allergiker nicht nachfragen
Sonja Lämmel vom DAAB
stellt klar, dass ihrer Ansicht
nach eine leicht zugängliche und
gut sichtbare Mappe sowie ein
Schild, auf dem erkennbar ist, wo
die Informationen erhältlich
sind, ausreichen würden. Das
wäre eine praktikable Lösung.
Diese kann man auch aus dem
vorliegenden Entwurf herauslesen – richtig klare Handlungsanweisungen beinhaltet er allerdings nicht.
–
Vorerst werden keine
Bußgleder verhängt
–
Doch selbst, wenn das BMEL nun
aus den Puschen kommen sollte,
muss die nationale Anpassung
noch von Regierung und Bundesrat abgesegnet werden. Das
wird vor dem 13. Dezember wohl
–
kaum zu schaffen sein. Die EUVerordnung aber gilt trotzdem
schon.
Letztlich sei die Umsetzung
auch eine Frage der Handhabung vor Ort, sagt Christian
Fronczak vom BMEL. Die Behörden in den Kommunen müssten
sie kontrollieren.
Die bereiten sich vor – wenn
sie auch noch nicht genau wissen, auf was: Ende November
gibt es in der Lebensmittelüberwachung des Landkreises Lörrach eine Fortbildung, berichtet
Sachgebietsleiter Markus Fessler
– man will den Entwurf als
Grundlage nehmen.
Gastronomen und Händler,
die sich nicht an die EU-Verordnung halten, können beanstandet werden. Die Behörden können die Kennzeichnung anordnen, aber vorerst keine Bußgelder verhängen. Dazu
muss aus dem Entwurf erst
einmal eine nationale Verordnung werden.
FAKTEN
Allergene
Als allergieauslösende Stoffe
müssen aufgelistet werden:
Glutenhaliges Getreide,
Krebstiere, Eier, Fische, Erdnüsse, Sojabohnen, Milch,
Schalenfrüchte, Senf, Sellerie, Schwerfeldioxid, Lupinien und Weichtiere sowie
die daraus gewonnenen Erzeugnisse.
DS
Vorsicht: Dieser Artikel kann Spuren
von Erdnüssen enthalten. Ansonsten ist unsere Zeitung allergikergeFOTO: ATOSS/FOTOLIA
eignet.
Die Kellner tanzen wieder im teatro Colombino!
Ab 25. November im Colombipark, Tickets jetzt buchen.
gewinnt er gerade dadurch und durch
seinen unvergleichlichen Charme die
Herzen seiner Fans. So heißt es in diesem Jahr wieder „HulliMugulli“. Mit
Markus Lenzen, ebenfalls Zauberer,
hat er einen genialen Partner mitgebracht, mit dem er sich messen will.
Ob das gut geht?
Das Herzstück der Show sind die
Darbietungen der singenden und tanzenden Kellner mit einem musikalischen Repertoire, welches sich nahezu
über ein Jahrhundert erstreckt. Eine
Barcarole von Jacques Offenbach, Hits
von Udo Jürgens und Songs unter anderem von Abba und Queen machen
den Abend zu einem kurzweiligen Erlebnis.
Weltklassekünstler sorgen für spannungsreiche und spektakuläre Höhepunkte. Die Giurintanos mit ihrer
rasanten und waghalsigen Rollschuhakrobatik bringen den Atem der Zuschauer in den ersten Reihen zum
Stocken. Sinnlich poetische Momente
erleben Sie mit Alexander Koblikov
der 10 Bälle mit einer nie dagewesenen
Leichtigkeit, jongliert; nicht umsonst
ist er der neue Star der Zirkuswelt.
Alla und Valery Popov brillieren mit
einer harmonisch sinnlichen Darbietung an der vertikalen Stange. Weite-
re Höhepunkte sind die charmanten
Künstlerinnen von Trio Sunrise, die
fliegenden Kraftmänner des Duo Silver Stones und Burl der Meister der
Seifenblasen.
Während der Darbietungen werden
in der teatro-Küche feine Speisen für
das Publikum frisch zubereitet. Die
Küchenbrigade zaubert ein köstliches
Vier-Gang-Menü nach einer Idee
von Starkoch Alfons Schuhbeck und
Torsten Wagner, denen es in den vergangenen drei Jahren gelungen ist, die
teatro-Gäste kulinarisch zu begeistern.
In diesem Jahr erwartet die Besucher
unter anderem rosa gebratene Tran-
chen vom Weiderind an Bardolino-Jus
und ein Kartoffel-Trüffeltörtchen.
Freuen Sie sich auf einen gelungenen
Abend in außergewöhnlicher Atmosphäre. Genießen und staunen Sie im
teatro Colombino, ab 25. November
2014 im Colombipark.
sz
Tickets inkl. Menü: ab € 89.Infos & Tickets:
www.teatro-freiburg.de
oder 07666-94 47 247
2 AUS DER REGION
KURZ GEFASST
MOOSMANN
Landratsamt schließtVerfahren ab
Wie das Landratsamt Waldshut mitteilt,
hat es das Disziplinarverfahren gegen Rickenbachs Ex-Bürgermeister Norbert Moosmann (Foto) mit einer Verfügung abgeschlossen. Einzelheiten zum Disziplinarverfahren teilte die Behörde nicht mit, diese
seien intern, heißt es. Unklar ist demnach,
ob das Verfahren eingestellt wurde, Moosmanns Ruhestandsbezüge reduziert oder
aberkannt wurden. Das Landgericht Waldshut-Tiengen hatte
Moosmann im November 2012 wegen der Vortäuschung
einer Straftat zu einer Geldstrafe von 18 000 Euro verurteilt.
Der damalige Bürgermeister von Rickenbach hatte mit seinem
DS
Lebenspartner einen Anschlag auf sich selbst inszeniert.
GEMEINDERAT I
Wohin mit den Asylbewerbern?
Nachdem sich die Bad Säckinger Gemeinderäte über die Frage
nach einem – beziehungsweise mehreren – Standorten für
eine Unterkunft für Asylbewerber in der vergangenen Gemeinderatssitzung überworfen hatten, wird sich das Gremium
im Sitzungssaal des Schlosses Schönau morgen Abend ab 18
Uhr in einer öffentlichen Sitzung erneut dieser Frage widmen.
Im Kern geht es darum, dass sich die CDU-Fraktion weigert,
den vom Landkreis favorisierten Standort in Obersäckingen
als einzigen Standort zu akzeptieren. Die CDU-Fraktion wünscht,
dass die 120 bis 130 unterzubringenden Asylbewerber auf zwei
Standorte verteilt werden und schlug dafür ein Grundstück
in der Schaffhauser Straße vor.
DS
SANIERUNG AN L 148
Verzögerung um zwei Wochen
Die beiden Stützmauersanierungen an der L 148 im Wehratal
zwischen Todtmoos-Au und Wehr verzögern sich, Bauende
könnte Ende der kommenden Woche sein. Grund sei der schon
im Vorfeld befürchtete Zusammenbruch der unteren Stützmauer
im Bereich des Ewaldwegs, heißt es aus dem Regierungspräsidium Freiburg. Ursprünglich sei geplant gewesen, die alte
Mauer zu erhalten, jetzt müsse eine komplett frei stehende
Stützmauer errichtet werden. Durch den Zusammenbruch
der alten Stützmauer seien auch Teile der Straße stark in
Mitleidenschaft gezogen worden, sodass Teile erneuert werden
müssen. Das Regierungspräsidium bittet, den Umleitungsschildern zu folgen, da im Baustellenbereich kein Durchkommen
möglich sei und keine Wendemöglichkeiten bestehen.
DS
FLÜCHTLINGE
Rita Haller-Haid in Bad Säckingen
Die europapolitische Sprecherin der SPDLandtagsfraktion, Rita Haller-Haid (Foto),
kommt auf Einladung des Säckinger SPDOrtsvereins am Freitag, 7. November, um
19.30 Uhr in das Margarethenschlösschen
in Bad Säckingen. Die SPD-Politikerin wird
über die Flüchtlingssituation in Europa und
im Land sprechen. Mitglieder und interessierte Bürger sind willkommen, heißt es
in der Pressemitteilung des Ortsvereins. Dessen Vorsitzende
Manuel Knapp bittet um Anmeldung via Email an: ofDS
fice.m.knapp@gmail.com
GEMEINDERAT II
Nacht-Patrouillen in Laufenburg
Punkt vier der Tagesordnung für die morgige öffentliche
Gemeinderatssitzung in Laufenburg lautet „Bericht über die
nächtlichen Kontrollen in der Altstadt“, eine Beschlussvorlage
liegt nicht vor. Demnach ist wahrscheinlich, dass die nächtlichen
Kontrollen, die von einer Laufenburger Sicherheitsagentur
durchgeführt werden, fortgesetzt werden. Weitere Punkte,
mit denen sich das Gremium beschäftigen wird, sind unter
anderem eine Wiedervorlage zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses, der Rechenschaftsbericht von Kämmerin Andrea
Tröndle für das Haushaltsjahr 2013 und der Jahresabschluss
der Laufenburg Invest GmbH. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr
DS
im Ratssaal des Laufenburger Rathauses.
Leiden Sie unter Arthrose
des Kniegelenks?
Universität Freiburg sucht Teilnehmer/innen
für einen neuen Therapieansatz bei Arthrose
Die Universität Freiburg führt eine Untersuchung
zur Wirkung eines Nahrungsergänzungsmittels
bei Patientinnen oder Patienten mit Arthrose des Kniegelenks durch.
Im Rahmen der Studie soll untersucht werden, wie sich ein Kollagen­
präparat auf die Beschwerdesymptomatik bei Kniegelenksarthrose­
auswirkt. Das Produkt ist kein Arzneimittel und bereits im Handel
­erhältlich.
Wenn bei Ihnen eine Arthrose des Kniegelenks von ärztlicher Seite
­diagnostiziert wurde, sind Sie für die Studie geeignet. Voraussetzung
ist, dass der Schweregrad als mittelgradig eingestuft wurde, und Sie
durch die Arthrose Beschwerden im Alltag haben. Sollten Sie aber
täglich Schmerzmittel benötigen oder bei Ihnen eine fortgeschrittene
Arthrose vorliegt (z. B. Gelenkersatz geplant) ist eine Teilnahme nicht
möglich.
Wenn bei Ihnen also eine ärztlich gesicherte Arthrose vorliegt, Ihr
­Alter zwischen 18 und 75 Jahre ist und Sie Interesse an der Teilnahme
haben, dann würden wir uns sehr über eine Rückmeldung freuen. Im
Rahmen der Untersuchung müssten Sie 3 kurze Arztbesuche innerhalb
von 3 Monaten einplanen.
Die ärztlichen Untersuchungen und die Labortests sind kostenfrei; es
wird eine Aufwandsentschädigung für die Teilnahme gezahlt. Bei In­
teresse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte ab dem 3. November
2014 zwischen 8.30 und 13.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 07 61- 38 94 89 70.
Der Sonntag · 2. November 2014
Bauer vermittelt wieder
Wissenschaftsministerin will gründliche DOPINGAUFKLÄRUNG – Stadt empört über Vorwürfe
Der Senat der Universität
Freiburg hat den Druck auf
die Dopingkommission erhöht und die Aufklärer aufgefordert, ihre Arbeit unverzüglich zu Ende zu führen. Dem Wissenschaftsministerium aber ist eine
gründliche Aufklärung
wichtiger.
KLAUS RIEXINGER
Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat diese Woche zu verstehen gegeben, dass sie eine
gründliche Aufklärung wünscht
und der Kommission neu zur
Verfügung
gestellte
Akten
selbstverständlich bei der Zeitplanung berücksichtigt werden
müssten. Zudem hat die Ministerin Uni-Rektor Hans-Jochen
Schiewer und Kommissionsvorsitzende Letizia Paoli zum
Schlichtungsgespräch im Dezember eingeladen. Schiewer hat
zugesagt. Paoli, deren Rücktrittsdrohung weiter im Raum steht,
teilt mit, dass die Kommission
„derzeit über eine Teilnahme“
berate. Mit einer Zusage wäre der
Rücktritt hinfällig.
Mit ihrer Mitteilungvom Donnerstag hat Theresia Bauer einen
Kurswechsel vollzogen. Vergangene Woche hatte sie der Badischen Zeitung gesagt, es gehe
nicht, die Kommissionsarbeit
ins Unendliche hinauszuzögern.
Jetzt will Bauer vor allem „ein geeignetes Verfahren“ zwischen
Universität als Auftraggeber und
Kommission finden. Paoli beklagt, dass die Behinderungen
durch die Universität andauerten. Die Uni widerspricht. Sie will
ihrerseits nicht länger hinnehmen, dass der Abgabetermin der
Kommission ein ums andere
Mal verschoben wird. Der Senat
wollte diese Praxis in dieser Woche mit seinem einstimmigen
Votum beenden – konnte sich
damit aber offenbar nicht im Ministerium durchsetzen. Bauer
hat der Kriminologie-Professorin an der Universität Leuven in
Belgien aber der Bitte nach einem Gespräch ohne Beteiligung
der Uni eine Absage erteilt.
Sollte es Bauer ein zweites Mal
gelingen, den Streit zu schlichten, würde sich auch die Ausein-
Nun ist wieder Theresia Bauers diplomatisches Geschick gefragt.
andersetzung um eine angeblich
drohende Löschung aller von der
Kommission gesammelten und
noch unveröffentlichten Daten
erübrigen. Dieses Szenario
zeichnete Paoli und erhöhte damit den Druck, mehr Zeit zu gewinnen. Die Universität weist
diese „in den Medien weit verbreitete Behauptung“ zurück.
Die Unterlagen müssten dem
Landesarchiv angeboten werden. Gelöscht werden müssten
gemäß Landesdatenschutzgesetz nur schutzwürdige personenbezogene Daten wie Name,
Anschrift und Geburtsdatum,
nicht aber Aussageinhalte und
anonymisierte Protokolle. Gleiches gelte genauso für veröffentlichte Gutachten und den Abschlussbericht, teilt die Universität auf Anfrage mit. Auch den
Vorwurf, die Arbeit der Kommission zu behindern, lässt die Uni
nicht auf sich sitzen. Selbstverständlich stünden der Kommission im Rahmen des Zulässigen
alle Akten der Universität zur
Verfügung. Es sei aber nicht zulässig, laufende Verwaltungsakten bereitzustellen. Die Universität weist darauf hin, dass sie allen Anträgen auf Senkung der
Sperrfristen stattgegeben habe.
Uni-Archivleiter Professor Dieter Speck betont zudem, nie Klagen über Behinderungen von
Kommissionsmitgliedern
gehört zu haben.
–
Paoli dankt Salomon
–
Die Stadt Freiburg bezeichnet
den Vorwurf, Letizia Paoli den
Zugang zu Akten erst ermöglicht
zu haben, nachdem sie mit ihrem Rücktritt gedroht habe, als
„absurd“. Dieser Zusammenhang
war in Medien hergestellt worden. Die Stadt hatte Paoli Mitte
Oktober Zugang zu rund 18 000
Seiten zur Freiburger Sporttraumatologie ermöglicht, der einstigen Wirkungsstätte des Sportmediziners Armin Klümper.
Paoli hatte erstmals 2012 nach
den Akten gefragt. Auf Bitte des
Sonntag hat die Stadt eine Chronologie des Schriftwechsels mit
Paoli zusammengestellt, die den
Kooperationswillen der Stadt
zeigt. Zudem geht daraus hervor,
dass Paoli ein Jahr lang zu einem
Lösungsvorschlag in Bezug auf
Verfahrensgesetz und Datenschutz nicht geantwortet hat.
„Sonst wären die Akten schon
letztes Jahr archiviert worden
und hätten ausgewertet werden
FOTO: DPA
können“, sagt der Sprecher des
Oberbürgermeisters, Walter Preker. Paoli selbst hatte ihren Vorwurf vom Juli 2013 gegen die
Stadt in ihrem jüngsten Schreiben an die Landesregierung
nicht wiederholt. Stattdessen
hat sie Oberbürgermeister Dieter Salomon für seinen Einsatz
gedankt.
Noch nicht abgeschlossen ist
das Kapitel plagiatsverdächtiger
Habilitationen. Der Spiegel berichtet ebenfalls in dieser Woche,
dass es sechs weitere, plagiatsverdächtige Habilitationen in
der Sportmedizin gebe. Die Evaluierungskommission hätte die
verdächtigen Arbeiten vor drei
Jahren der Uni gemeldet. Die Uni
wollte aber zunächst das Verfahren wegen gleicher Vorwürfe gegen den früheren Leiter der Freiburger Sportmedizin, Hans-Hermann Dickhuth, abwarten. Dickhuth
wurde
jüngst
die
Habilitation entzogen, Professorentitel und Rentenbezüge blieben aber unangetastet.
Die Evaluierungskommission
Freiburger Sportmedizin war
2007 nach Bekanntwerden systematischen Dopings an der
Sportmedizin der Uniklinik Freiburg eingesetzt worden.
WAR NOCH WAS?
Die Woche vom 27. Oktober bis 1. November
Montag
Donnerstag
Eine geringe Menge an BETÄUBUNGSMITTELN finden Zollmitarbeiter bei der Kontrolle eines
33-jähriger Autofahrers, der in
Laufenburg die Grenze nach
Deutschland passieren will. Die
Polizei wird eingeschaltet. Es
stellt sich heraus, dass der Mann
ein Kiffer ist: Ein Urintest weist
Cannabiskonsum nach. Es folgt
eine Blutentnahme, 500 Euro
Kaution muss der Mann bezahlen.
Bei einer ALKOHOLKONTROLLE
in der Todtmooser Straße fällt
auf, dass eine 48-jährige Fahrerin nach Alkohol riecht – die
Überprüfung bestätigt: sie hat
rund 0,7 Promille im Blut. Während des Tests macht sich der
BMW der Fahrerin selbständig
und rollt rückwärts gegen einen
stehenden Streifenwagen. Ob
der Alkoholkonsum an der vergessenen Handbremse schuld
ist, bleibt unklar.
Dienstag
Sonntag
Eine 87-jährige BETAGTE DAME
fährt mit ihrem VW Golf in der
Dunkelheit auf der Landstraße
von Bad Säckingen in Richtung
Rippolingen. In einer scharfen
Rechtskurve gerät sie auf den
unbefestigten Seitenstreifen der
Straße, streift zwei Schilder und
kippt auf die Seite. Dabei verletzt
sie sich am Arm, der Rettungsdienst muss sie ins Krankenhaus
bringen. Am Auto entsteht ein
Schaden von rund 10 000 EUR.
Der Sommer ist vorbei, die Zeit
von Erkältungskrankheiten, langen, kalten und nebligen Tagen
beginnt. Wer sich dafür rüsten
will, sollte regelmäßig schwimmen gehen. Das können die Besucher des WEHRER HALLENBADES heute sogar mit einer kulinarischen Stärkung verbinden:
Anlässlich des Saisonstarts organisiert der Förderverein von 9
bis 13 Uhr ein leckeres Frückstück für alle Wasserratten.
Zum Abschluss der Literaturtage kam am Mittwoch das Autorenpaar
FOTO: MILOSLAVIC
Iny und Elmar Lorentz in die Wehrer Mediathek.
Mittwoch
Das AUTORENEHEPAAR Iny und
Elmar Lorentz liest zum Abschluss der Wehrer Literaturtage
in der Mediathek aus seinem Roman „Die List der Wanderhure“,
dem mittlerweile sechsten Teil
ihrer erfolgreichen MittelalterSaga. Der 2004 veröffentlichte
historische Kriminalroman „Die
Wanderhure“ machte das Paar
aus München schlagartig berühmt.
DIE DRITTE SEITE 3
Der Sonntag · 2. November 2014
Wie Aussprechen heilen kann
Die Freiburger Historikerin Karin Orth über KRIEGSKINDER die Wiederkehr der Erinnerung – Gesprächskreis für die Jahrgänge bis 1945
Ich gehe davon aus, dass einige
Teilnehmer im vergangenen halben Jahr bei der einen oder anderen Veranstaltung dabei waren.
Diesmal wollen wir die Erinnerung stärker strukturieren, uns
entlang hangeln an Themen wie
etwa Familie, Beruf, Freundschaften und schauen, wie diese
Lebensthemen durch das im
Krieg Erlebte geprägt wurden.
Und anders als beim letzten Mal
werden die Teilnehmer auch
darüber schreiben. Studien haben gezeigt, dass das Aufschreiben eine vertiefte Auseinandersetzung ermöglicht. Das dritte
Element nach dem Aufschreiben
und Aussprechen ist die Gruppe.
Die Menschen erleben, dass ihre
Erfahrungen einerseits ganz unterschiedlich sind, andererseits
sehr ähnlich. Das Aussprechen
und Teilenkönnen der Lebenserfahrung in einer relativ kleinen
Gruppe kann einen gleichsam
heilenden Effekt haben.
Als vor 75 Jahren der Zweite
Weltkrieg begann, waren
sie Kinder. Jetzt, im Alter,
bricht oft die Erinnerung
an die Schrecken auf. Die
Freiburger Historikerin und
Biografieforscherin Karin
Orth arbeitet mit diesen
„Kriegskindern“. Nächste
Woche beginnt ein neuer
Gesprächskreis.
Auf welche Weise wirken die
Ereignisse des Zweiten Weltkriegs im Leben derer nach, die
damals Kind waren, Frau Orth?
Weit gefasst kann man unter
dem Begriff Kriegskinder all diejenigen verstehen, die damals
Kinder waren, also die Jahrgänge
1930 und 1945, Menschen, die
heute zwischen 70 und 90 Jahre
alt sind. In der öffentlichen Diskussion ist die Definition jedoch
meist enger. Hier sind dann diejenigen gemeint, die vom Krieg
auf verschiedene Weise ausgesprochen stark betroffen waren.
Bei vielen von ihnen haben die
Kriegserlebnisse zu Belastungen
geführt, die sich über ihr ganzes
Leben erstrecken und nun im Alter verstärkt an Licht treten. Einige haben von diesen Erfahrungen in all den Jahren nichts gespürt, andere haben sich immer
mal wieder damit beschäftigt, einige litten unter starken Ängsten und haben sich in einer Psychotherapie Hilfe gesucht.
Was bedeutet das für den Umgang mit alten Menschen in
Pflegeheimen heute?
Ich glaube, es wäre schön, wenn
es dort mehr Möglichkeiten gäbe, sich auszusprechen und auszutauschen. Pflegekräfte, die bei
unserer Tagung „Die dunklen
Schatten unserer Vergangenheit
– Kinder des Zweiten Weltkrieges
heute“ Ende Juni teilgenommen
haben, erlebten die historische
Perspektive als sehr hilfreich,
um bestimmte Probleme einordnen zu können. Etwa wenn
eine Seniorin, die als Mädchen
vergewaltigt wurde, in Panik ausbricht, wenn sie beim Waschen
im Intimbereich berührt wird.
Solche Fortbildungen für die
Pflegenden sind wichtig.
Wie viele der heute lebenden
Menschen sind in diesem Sinne
traumatisierte Kriegskinder?
Der Kassler Psychiatrie-Professor Hartmut Radebold, der selber Kriegskind ist und in seiner
Praxis viele Menschen behandelt hat, die unter den Nachwirkungen ihrer Kriegserlebnisse
litten, hat vor zehn Jahren die
Debatte um diesen Zusammenhang in Gang gebracht. Er
schätzte, dass von denen, die damals Kind waren und heute
noch leben, 30 bis 50 Prozent belastet bis traumatisiert sind.
Neue Untersuchungen haben
die Zahl nach unten korrigiert
und gehen davon aus, dass es 10
bis 15 Prozent sind. Ich selbst verwende den Begriff Trauma nur
ungern – er wird inzwischen ja
inflationär benutzt – , und ob jemand im klinischen Sinne traumatisiert ist, kann nur jemand
vom Fach beurteilen. Für mich
ist der medizinische Befund
nicht zentral, ich versuche vielmehr, eine Frageperspektive zu
eröffnen: Wo hat der Mensch damals gelebt, was ist geschehen,
Bombenangriffe wie der auf Freiburg im November 1944 sind besonders belastende Erfahrungen, die lange
FOTOS: RÖBCKE/ZVG
nachwirken.
wie ist er damit umgegangen?
Meine Erfahrung ist: Wenn man
so fragt und genau hinschaut, eröffnet sich die ganze Bandbreite
der Erlebnisse.
Welche Ereignisse erweisen sich
im Laufe des Lebens als besonders belastend?
Als besonders belastend schildern viele beispielsweise die Vertreibung aus den sogenannten
Ostgebieten, Bombenangriffe
oder Verlusterfahrungen durch
den Tod einer nahen Bezugsperson, meist war es der Vater.
Wie kommt es, dass diese Erinnerungen gerade im Alter reaktiviert werden?
Ich denke, es ist ein menschliches Bedürfnis, am Ende des Lebens Rückschau zu halten. Hinzu
kommt, dass man im Alter naturgemäß von vielem Abschied
nehmen muss und vermehrt
den Tod naher Menschen erlebt.
Dadurch kann das reaktiviert
werden, was man als Kind und
Jugendlicher erlebt hat.
Der Freiburger Psychosomatiker
Werner Geigges sagt: „Das Gedächtnis lockert im Alter die Sicherungsbremse.“
Karin Orth forscht über den Zusammenhang von Depression
und Kriegserfahrung und bietet
nun erneut einen Gesprächskreis
für die Jahrgänge bis 1945 an.
So ist es in der Tat. Menschen,
die in der Pflege arbeiten, berichten, dass etwa bei Demenzpatienten Gedanken und Verhaltensweisen ans Licht kommen, die
mit frühkindlichen Erfahrungen
zu tun haben – ganz unabhängig,
ob die nun psychisch belastend
waren oder nicht.
Ist die Rückkehr der Erinnerung
für die Kriegskinder vor allem
schmerzvoll oder erleichternd,
weil lange Verdrängtes heraus
kommt? Ist es nicht auch gefährlich, das Trauma zu reaktivieren?
Das kommt auf die Erlebnisse
und auf den Menschen an. Dass
jemand zusammengebrochen
und in eine Traumatisierung zurückgefallen ist, habe ich bisher
nicht erlebt. Falls das passieren
sollte, haben wir natürlich ein
gutes Netz von Psychotherapeuten, an die ich verweisen kann. Es
gibt Menschen, die erleben es als
Erleichterung, endlich aussprechen zu können, was sie belastet,
andere werden sehr traurig, weinen und wollen erstmal nicht
mehr weiter sprechen. Das ist
ganz normal, hier geht es ja um
existenzielle Erfahrungen.
Wie sind sie denn bislang mit
den Erinnerungen umgegangen? Mussten sie sie verdrängen,
um überleben zu können?
Das ist schwierig zu beantworten, weil ich die Menschen ja früher nicht kannte. Die eine erzählt, sie habe mit der Familie
darüber geredet, der andere sagt,
dass er zum ersten Mal über die
Belastung in der Kindheit
spricht. Und natürlich ist Erinnerung ein hochkomplexer Prozess. Sie findet immer aus einem
aktuellen Anlass statt, und sie
wird etwa davon beeinflusst, wer
einen befragt und weshalb. Außerdem sind Erinnerungen in
hohem Maße von gesellschaftlichen Diskursen geprägt. Zugespitzt könnte man sagen: Die Erinnerung an ein Erlebnis verändert sich permanent. In der Psychologie geht man jedenfalls
davon aus, dass bestimmte Erfahrungen verdrängt werden
müssen, um die Psyche zu schützen und weiter leben zu können.
Das halte ich für ausgesprochen
plausibel.
Veranstaltungen zum Thema
Kriegskindheit sind meist sehr
gut besucht, Bücher darüber
werden regelmäßig Bestseller.
Was suchen die Menschen?
In der Bundesrepublik hat die
Diskussion vor zehn Jahren begonnen. Der erwähnte Psychiater Hartmut Radebold hat 2005
mit dem Historiker Jürgen Reulecke einen ersten großen Kongress über die Generation der
Kriegskinder veranstaltet. Seither ist das Thema aktuell, Bücher und Veranstaltungen treffen offenbar einen Nerv. Verantwortlich dafür ist neben der Präsenz in den Medien und dem
Interesse der Betroffenen sicherlich, dass es mit „Kriegskinder“
eine klar konturierte Gruppe
und einen Begriff gibt, den viele
als für sich zutreffend empfinden. Hinzu kommt, dass bei den
heute 70 bis 90 Jährigen nicht in
Dichotomien von Opfer, Schuld,
Scham und Verantwortung gesprochen werden muss, denn sie
waren ja Kinder. Bei denen, die
den Zweiten Weltkrieg als Erwachsene erlebt haben, waren
Gespräche oft kaum möglich,
weil sofort der Schuldvorwurf
im Raum stand.
Zu der Freiburger Veranstaltungsreihe „Kinder im Zweiten
Weltkrieg – Spuren ins Heute“,
die dieses Jahr von März bis Juli
stattfand, gehörte eine Gesprächsrunde für Kriegskinder,
die wegen großer Nachfrage nun
eine Fortsetzung findet. Was
erwartet die Teilnehmer?
Auch hier und heute gibt es viele
Kriegskinder – ob aus Afghanistan, Syrien oder den Ländern des
ehemaligen Jugoslawien. Was
lässt sich von den Kriegskindern
des Zweiten Weltkriegs lernen
für den Umgang mit ihnen?
Aus der Forschung und den Berichten Betroffener weiß man,
dass es etwas gibt, das hilft, die so
sehr belastenden Erlebnisse zu
verarbeiten: die Geborgenheit
enger Bezugspersonen, seien es
die Familie oder andere wichtige
Menschen. Sie hat zur Folge, dass
sich viele Erlebnisse, die wir heute traumatisierend nennen,
doch nicht so gravierend auswirken. Viele der alten Damen und
Herren, mit denen wir gesprochen haben, beobachten sehr genau, was in der Welt geschieht
und überlegen, was sie für die
Flüchtlingskinder tun können.
Da gibt es Ideen, in ein Flüchtlingsheim zu gehen und dort eine Gesprächsrunde anzubieten
oder in der Weihnachtszeit zusammen zu backen. Aus der eigenen Leiderfahrung heraus etwas
für diese Kinder tun zu können,
ist für viele eine sehr schöne Perspektive.
DAS GESPRÄCH
FÜHRTE SIGRUN REHM
FAKTEN
KARIN ORTH, Jahrgang 1963,
ist Historikerin am Lehrstuhl
für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Freiburg. Sie hat das Institut für
Biografiearbeit und Biografische Studien gegründet
(www.ifbas.de), engagiert
sich im „Arbeitskreis Leben
– Hilfe in Lebenskrisen und
bei Selbsttötungsgefahr“
und forscht über den Zusammenhang von Depression
und Kriegserlebnissen.
DER GESPRÄCHSKREIS
„Kriegskindheit – und ihre
Auswirkungen“ beginnt am
Montag, 3. November, 14.30
bis 16.30 Uhr im HeinrichHansjakob-Haus, Talstraße
29, Freiburg. Anmeldung:
SIR
Telefon 07 61/70 31 30.
Die schönsten Tagesfahrten
Mi. 5.11. Aarauer Rüblimärt – ein besonderes Erlebnis
21,–
Mo. 24.11. Großer Zwiebelmarkt in Bern – das große Ereignis
23,–
Konzertfahrten (inkl. Fahrgeld)
Do. 11.12. Christmas Tattoo in Basel – die Weihnachtsshow ab 109,–
Sa. 13.12. Christmas Tattoo in Basel – die Weihnachtsshow ab 109,–
Sa. 13.12. Die Unesco Weihnachtsgala in Freiburg78,–
So. 8.3.15 Udo Jürgens mit Orchester in Zürich115,–
Mi. 8.4.15 James Last NON STOP MUSIC in Freiburg116,–
Di.28.4.15 Florian Silbereisen in Freiburg103,–
Di.23.6.15 Helene Fischer in Basel
ab 149,–
Adventsfahrten
27.11.–30.11.Prager Advent, die Stadt an der Moldau –
ÜF/HP 316,–
mit 2 Stadtführungen
27.11.–30.11.Winterzauber in Paris, Lichterglanz u. Shopping –
immer ein Erlebnis
ÜF 367,–
28.11.–30.11. Christkindlmarkt in Salzburg
ÜF 295,–
28.11.–30.11. Weihnachtsmarkt in Köln – Hotel beim Dom
ÜF 273,–
29.11.–30.11. Rüdesheim – Weihnachtsmarkt der Nationen
ÜF 159,–
29.11.–30.11. „Starlight-Express“ in Bochum Karten ab 119,– ÜF 153,–
1.12.– 3.12. Regensburger Advent – Konzert m. d. Domspatzen ÜF/HP 346,–
4.12.– 7.12. Striezelmarkt Dresden Karten Semperoper ab 109,– ÜF 397,–
4.12.– 7.12. Weihnachtsland Erzgebirge – m. Erzgebirgsprogr. HP 384,–
6.12.– 7.12. Weihnachtsmarkt in München
ÜF 164,–
6.12.– 7.12. Christkindlmarkt in Nürnberg
ÜF 167,–
13.12.–14.12. Christkindlmarkt in München
ÜF 164,–
Weihnachts- und Silvesterfahrten
21.12.–27.12.
23.12.–27.12.
23.12.–27.12.
23.12.–27.12.
23.12.–2.1.15
23.12.–2.1.15
23.12.–2.1.15
29.12.–2.1.15
29.12.–2.1.15
29.12.–2.1.15
30.12.–1.1.15
30.12.–2.1.15
Weihnachten im Hotel „Edelweiss“ in Südtirol HP 758,–
Weihnachten am Wolfgangsee i. Hotel „Margaretha“HP 628,–
Weihnachten in Südtirol im Hotel „Chrys“ in BozenHP 514,–
Weihnachten im Erzgebirge im Hotel „Alekto“ in FreibergHP 610,–
Weihnachten und Silvester im Erzgebirge
HP 1235,–
Weihnachten u. Silvester im Hotel „Chrys“ in BozenHP 942,–
Weihnachten und Silvester am Wolfgangsee HP 1163,–
Silvester am Wolfgangsee i. Hotel „Margaretha“ HP 660,–
Silvester im Erzgebirge im 4-Sterne-Hotel „Alekto“ HP 696,–
Silvester in Südtirol im Hotel „Chrys“ in Bozen HP 574,–
Silvester in Köln mit Rheinschifffahrt
HP 448,–
Silvester in Regensburg m. Schiff. auf der DonauHP 534,–
Gerne senden wir Ihnen unseren neuen Winterkatalog gratis zu!
ZIMMERMANN GmbH & Co. KG, 79713 Bad Säckingen, Tel. 0 77 61 / 92 37-0
ZIMMERMANN-REISEN, Rheinfelden, Tel. 0 76 23/ 79 76 40
ZIMMERMANN-REISEN, Wehr, Tel. 0 77 62 / 90 00
4 AUS DER REGION
Der Sonntag · 2. November 2014
„Wie im Film“
GESICHT DER WOCHE
STASIAUFKLÄRER ROLAND JAHN
Rebellion als Dienstleistung
Auf Tobias Benz, Grenzach-Wyhlens neuen BÜRGERMEISTER , warten viele Aufgaben
N
ichts ist gefährlicher als schluss. Als Aufwiegler stand
frei ausgesprochene Kri- Jahn damals im Fokus der
tik. Für Roland Jahn (61), Staatssicherheit. Dabei hatte alLeiter der Bundesbehörde für
les harmlos begonnen. Anfangs
Stasiunterlagen und einer der
glaubt er aufrichtig an die Gebekanntesten Oprechtigkeit im Sopositionellen der
zialismus. AbgeseDDR, ist das ein
hen von jugendliGrundprinzip: „Wichem Protest mit
derspruch ist die
langen Haaren
Triebkraft unserer
und Westmusik,
Gesellschaft.“ Daläuft der spätere
zu hielt der BerliBürgerrechtler in
ner diese Woche eiden Bahnen des
nen Vortrag, mit
Regimes. „Niedem er zugleich
mand war nur Redie Reihe „25 Jahre Roland Jahn untersucht bell oder nur AngeMauerfall“ im „Col- mit offiziellem Auftrag passter“, sagt Jahn.
loquium PolitiMenschenrechtsverletEs ist nicht einfach
cum“ der Universi- zungen in der DDR-Dik- in der DDR, einen
tät Freiburg eröff- tatur.
FOTO: DPA Weg zu finden, auf
nete. Gespannt
dem man sich treu
lauschten die Besucher der Bio- bleibt – anpassen oder widergrafie des einstigen Rebellen.
sprechen? „Das Ende einer FeigNach Freiburg komme er gerne, heit“ kommt für Jahn, als der
sagte Jahn. Nicht nur, weil die
Freund Matthias Domaschk in
Stadt ihn an seine Heimat Jena SED-Haft stirbt. Von da an wererinnere, sondern auch, weil
den seine Proteste vehement,
sein Amtsvorgänger, der heuti- zunehmend macht er offen auf
ge Bundespräsident Joachim
Unrecht aufmerksam. Die FolGauck, ebenfalls vor Jahren
ge: Studienausschluss, Inhafbeim Colloquium Politicum ge- tierung, Zwangsausbürgerung.
sprochen hatte: „Der Weg zum Auch die Familie leidet unter
Amt des Bundespräsidenten
der „Sippenhaft“. Besonders die
führt über Freiburg“, witzelte
Beziehung zum Vater nimmt
Jahn. Mit der Arbeit in der
erheblich Schaden. „Hätte ich
„Gauck-Behörde“ will der eheanders handeln können?“, hinmalige Journalist seit 2011 aus
terfragt sich Jahn, heute selbst
den Verfehlungen der DDR-Ver- Familienvater – für ihn eine
gangenheit Lehren ziehen. „Je
Frage von Anstand und Werten.
besser wir Diktatur begreifen,
Diese Haltung hat er zum Beruf
desto besser können wir Demo- gemacht, zunächst als Journakratie gestalten“, lautete sein Fa- list, schließlich als Beauftragter
zit im Vortrag „Leben in der Dik- der Stasiakten. Wo sind die Peitatur – Zwischen Anpassung
niger von damals? Jahns Antund Widerspruch“. Das Thema wort: „Die sind unter uns und
ist nach wie vor emotional auf- das ist gut.“ Die Revolutionäre
geladen. Das verdeutlichte die
hätten sie gleich mitbefreit.
Diskussionsrunde im AnRALF STRITTMATTER
Ich habe es zu hoffen gewagt,
weil ich viele positive Rückmeldungen bekommen habe. Doch
wirklich gerechnet habe ich damit nicht. Als dann immer mehr
Stimmbezirke ausgezählt waren
und sich die 50 Prozent stabilisiert haben, hat mich die Deutlichkeit schon überrascht – und
natürlich gefreut.
Wie haben Sie den Wahlsonntag
in Erinnerung?
Nachmittags waren meine Partnerin und ich noch im Markgräflerland wandern und sind erst
am späten Nachmittag nach
Grenzach-Wyhlen gefahren. Als
es dann ans Schließen der Wahllokale ging, habe ich schon die
Anspannung
gespürt.
Der
Abend lief ab wie im Film.
Aber für Sie mit Happy End. Dabei hatte der Wahlkampf nicht
nur positive Seiten. So war eine
E-Mail im Umlauf, die Ihnen Ihre
Mitgliedschaft in der Freiburger
Studentenverbindung Rhenania
ankreidete.
Anfangs hatten Sie Ihre Zugehörigkeit zur Rhenania allerdings
nicht auf Ihrer Homepage aufgeführt, später schon.
BEILAGENHINWEIS
28/04/14
Teile unserer heutigen Ausgabe enthalten Prospektbeilagen
folgender Firmen: ALDI Süd, Thomas Philipps , KIK, Wollworth,
TEDI und Villringer GmbH
Beim Projekt Neue Mitte Grenzach hat es ja eine umfangreiche
Bürgerbeteiligung gegeben. Ich
finde es wichtig, diese Anregungen ernst zu nehmen und dort
anzuknüpfen. An dieser Stelle,
ein Filetstück in Grenzach, soll
ein Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen, auf dem
auch mal ein Fest stattfinden
kann. Auch eine gastronomische
sowie gewerbliche Nutzung sollte man in Erwägung ziehen.
Ebenso muss die Mitte von Wyhlen gestärkt werden. Damit der
Wochenmarkt in einer attraktiven und schönen Atmosphäre
stattfinden kann.
Herr Benz, herzlichen Glückwunsch. Haben Sie mit diesem
Ergebnis gerechnet?
Dass die Diskussion so hochgespielt wurde, hat mich geärgert.
Ich bin immer offen mit dem
Thema umgegangen und habe
ehrlich darüber gesprochen, wer
wir sind, was wir machen und
welche Ziele wir haben.
RZ_AZ_NOTAPO_90x45_SW_280414.indd 1
Attraktiver sollen auch die Ortsmitten von Grenzach und Wyhlen werden.
Dass Tobias Benz im ersten
Wahlgang die absolute
Mehrheit holte und sich
gegen acht Bewerber durchsetzte, war eine Sensation.
Im Interview erinnert sich
der neue Bürgermeister von
Grenzach-Wyhlen noch einmal an den Wahlkampf und
spricht darüber, welche
Aufgaben er zuerst angehen
will.
Am Anfang hatte ich nur Mitgliedschaften aufgeführt, die in
Zusammenhang
mit der Bürger14:18
meisterkandidatur stehen, sonst
wäre die Liste zu lang geworden.
Nachdem ich von Bürgern auf
Rhenania angesprochen wurde,
habe ich es sofort eingefügt. Ich
stehe dazu und habe nichts zu
Wann beginnen Sie damit, all
diese Themen anzugehen?
Ziel ist ein Amtsantritt am ersten Dezember. Im Vordergrund
steht zunächst, die anstehenden
Themen voranzubringen. Daneben werden meine Partnerin
und ich nach einer Wohnung suGrenzach-Wyhlens neuer Bürgermeister Tobias Benz. FOTO: SINA GESELL chen. Wir hoffen, dass wir bis
zum Frühjahr dann umziehen
verbergen. Das hat ein Bürger of- politisch Druck aufzubauen und können.
fenbar zum Anlass genommen, für den Totalaushub zu kämpein Pamphlet zu erstellen und fen. Wichtig ist auch, dass man
Und bis dahin: Haben Sie Zeit
per Kettenmail zuverbreiten. Ich mit der BASF einen offenen und
auszuspannen?
überlege noch, wie ich damit fairen Umgang hat und regelmäumgehe. Eine Entschuldigung ßig das Gespräch sucht.
Vielleicht können wir im Nowürde ich schon erwarten.
vember noch ein paar Tage wegWie auch beim Bebauungsplan
fahren. Hier im Institut stehen
Ein Thema, das erst noch auf Sie
Rheinvorland West?
aber noch Projekte an, die ich
zukommt, ist die Kesslergrube.
sauber zu Ende führen will.
Die BASF will eine Umspundung. Auch in diesem Fall kann es nur Dann werde ich auch anfangen,
Das bedeutet, die Altlasten blei- eine Lösung mit der BASF geben. mich in die Themen für Grenben im Boden und werden nur
Die Gemeinde hat nun einen ers- zach-Wyhlen
einzuarbeiten.
versiegelt. Reicht das?
ten Entwurf für den Bebauungs- Und zwischendurch natürlich
plan vorgestellt. Diesen rechtssi- die vielen lieben Briefe, E-Mails
Da schließe ich mich vollum- cher umzusetzen, ist wichtig. und Facebook-Nachrichten befänglich der Resolution des Ge- Denn nur so kann die Gemeinde antworten, die ich seit Sonntag
meinderats an. Der Totalaushub steuern, was passiert. Man muss bekommen habe.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
ist die einzige nachhaltige Lö- aber auch bedenken: Mit dem
SINA GESELL
sung. Ich finde es eine beunruhi- Bebauungsplan geben wir der
gende Vorstellung, eine Versiege- BASF vor, wie das Areal in Zulungslösung umzusetzen mit kunft genutzt wird. Das ist ein
Stoffen, die eine Halbwertszeit Eingriff in die Eigentumsrechte,
ZUR PERSON
von 13 000 Jahren haben. Keiner der nur in begrenzten Umfang
kann mit Sicherheit sagen, was möglich ist.
TOBIAS BENZ (32) ist promoin 50, in 100 Jahren sein wird.
vierterVolkswirt und arbeitet
Welche Lösung wäre Ihrer Meiim Forschungszentrum GeDas Landratsamt hat die Entnung nach die beste?
nerationenverträge an der
scheidung auf November verUniversität Freiburg. Er war
schoben. Wie wird es weitergeEine Mischung aus gewerblicher
Gemeinderatsmitglied seihen, sollte die BASF eine Geneh- und industrieller Nutzung. Um
ner Heimatgemeinde Ohlsmigung für die Umspundung
einen industriellen Kern herum
bach Benz ist CDU-Mitglied.
bekommen?
sollen sich wachstumsstarke GeMit seiner Lebensgefährtin
werbeunternehmen ansiedeln.
lebt er in Freiburg. Bei der
Die Gemeinde hat nach Veröf- Auch sollten wir die Chance nutWahl in Grenzach-Wyhlen
fentlichung des Bescheids nur zen, Grenzach-Wyhlen wieder
holte er im ersten Wahlgang
ein enges Zeitfenster, um darauf mehr zum Rhein hin zu öffnen.
die absolute Mehrheit mit
zu reagieren. Mir ist wichtig, hier Der Rheinuferweg könnte dann
SGE
50,38 Prozent.
alle rechtlichen Mittel ausschöp- ein attraktiver Weg für Fußgänfen. Ansonsten bleibt noch, auch ger und Radfahrer werden.
Literarische Rendezvous
Am Donnerstag beginnt das Festival BUCH BASEL
Beim internationalen Kulturfestival Buch Basel, das von Donnerstag bis Sonntag, 6. bis 9. November, stattfindet, setzen die
Macher auf eine Mischung aus
Bewährtem und Neuem.
Mehr als 100 Veranstaltungen
an 30 verschiedenen Spielorten
warten auf die Besucher des Literaturfestivals. Eröffnet werden
die Festivaltage von Thomas
Hürlimann.
Die Schriftsteller Arno Geiger
und Lukas Bärfuss beschäftigen
sich mit Tabuthemen in der Literatur. Neben dem international
bekannten Architekten Peter
Zumthor , der mit Roger de Weck
über seine Arbeit und das Lesen
spricht, wird der britische
Schriftsteller Howard Jacobson
anwesend sein, der mit dem Boo-
ker Prize ausgezeichnet wurde.
Für den Schweizer Buchpreis
sind neben bekannten Namen
wie Gertrud Leutenegger oder
Lukas Bärfuss auch Newcomer
vertreten: Heinz Helle liest bei
der Buch Basel aus seinem ersten Roman. Außerdem gehören
Dorothee Elmiger sowie der Spoken-Word-Künstler, Dramaturg
und Schriftsteller Guy Krneta zu
den Nominierten.
Die Reihe „Brennpunkte“ widmet sich Literatur aus politischen Krisenregionen. Auf einem Rhytaxi finden Kurzlesungen mit Basler Autoren statt. Am
Freitag ist zudem Basler Buchnacht. Außerdem sind Sofa-Lesungen in Wohngemeinschaften
geplant, und erstmals gibt es ein
literarisches Speed-Dating, bei
dem sich drei Autoren in einer
Stunde vorstellen.
Die Kafka-Band verbindet Graphic-Novel-Kunst mit Rock und
Pop – und eben mit Weltliteratur
von Franz Kafka. Angekündigt
ist zudem eine Diskussion, die
verspricht, sich mit den „wahren
Machtverhältnissen
in
der
Schweiz“ zu beschäftigen.
Mit dem Angebot des JugendLiteraturclubs und Auftritten
von Mundart-Rappern ist auch
für das jüngere Publikum etwas
geboten. Das Highlight des Kinderprogramms: eine Übernachtung im Comix Shop.
SGE
> BUCH BASEL: Programm, Anfangszeiten und Veranstaltungsorte sowie Tickets gibt es auf
www.buchbasel.ch.
AUS DER REGION 5
Der Sonntag · 2. November 2014
„Keine Angst mehr“
LESESTOFF
KAREN DUVE – WARUM DIE SACHE SCHIEFGEHT
Die SAMMLUNG FRIEDHOF HÖRNLI bietet Exponate rund um die Themen Tod und Trauer
Um ein Thema, das viele
gerne weit von sich schieben, geht es in der Sammlung Friedhof Hörnli in Riehen. Dort erzählen Exponate vom Tod, der Trauer
und der Bestattungskultur
im Laufe der Jahrhunderte.
ADRIAN STEINECK
Peter Galler will es genau wissen.
„Lebt Ihre Mutter noch? Lebt Ihr
Vater noch? Lebt Ihre Großmutter noch?“ Letzteres wird verneint. „Und, kennen Sie vom
Friedhof noch solche Ahnenecken, in denen in Form von
Skulpturen und Bildern der Vorfahren gedacht wird? Die gibt es
doch gar nicht mehr.“
Galler ist Feuer und Flamme
für sein Thema. Die Worte sprudeln nur so aus ihm heraus, stets
will er sein Gegenüber mit einbeziehen, sucht den Blickkontakt, legt dem Besucher beide
Hände auf die Schultern. Eine
Führung mit dem 73-jährigen
Kurator durch die Sammlung
Friedhof Hörnli ist niemals didaktischer
Frontalunterricht,
immer gibt der Besucher auch
etwas von sich preis. Zugleich erzählt Peter Galler so leidenschaftlich von einem doch eigentlich so schweren Thema,
dass es schier unmöglich ist, ihm
nicht gebannt zuzuhören.
Vieles, was Peter Galler zu zeigen und zu berichten weiß, ist
weitgehend vergessen. Die Tatsache etwa, dass verstorbenen
Frauen früher kurz nach dem
Tod die Haare abgeschnitten
und in kunstvolle Bilder eingearbeitet wurden. Typischerweise
dienten die Strähnen als Zweige
einer Trauerweide, die sich im
Wind zu wiegen scheinen, oder
als Segel eines Schiffes, das die
letzte Reise zum endlos wirkenden Horizont angetreten hat.
Von 1750 bis 1905 reichen die
Haarbilder, die in der Sammlung
Friedhof Hörnli gezeigt werden,
dann brach diese Tradition
schlagartig ab. „Niemand weiß,
warum dieser Brauch endete“,
sagt Galler. Er vermutet, dass ein
Kloster schließen musste, dessen Bewohner sich auf diese
Kunst verstanden.
Dass Peter Galler einmal auf
dem Friedhof Hörnli, dem mit
49 Hektar größten Gottesacker
der Schweiz, tätig sein würde,
Peter Galler hat in mittlerweile mehr als 50-jähriger Sammlerleidenschaft das Museum beim Friedhof Hörnli aufgebaut.
D
hätte er als junger Mann niemals
gedacht. „Schon mit 15 Jahren
sagte jemand zu mir, ich würde
hier einmal arbeiten, aber das
konnte ich mir nicht vorstellen“,
erinnert sich der Grabmachermeister. Dem frühen Tod des Vaters war es geschuldet, dass Peter
Galler mit seiner Mutter schon
als Kind viel Zeit auf dem Friedhof Hörnli verbrachte. Später,
nach dem Militärdienst, ging er
dort in die Lehre. Die Idee, neben
seiner beruflichen Tätigkeit ein
Museum aufzubauen, blühte
lange im Verborgenen. „Ich sammelte mehr als 30 Jahre lang nur
für mich, ehe 1994 der Verein
Sammlung Friedhof Hörnli gegründet wurde“, sagt Peter Galler. Dieser trägt die Sammlung,
die heute im früheren Krematorium untergebracht ist, als privater Verein, der sich über Spenden
und Zuwendungen etwa in Form
von Erbschaften finanziert.
Was Peter Galler im Lauf der
Jahre gesammelt hat, ist auch ein
Stück Schweizer Kulturgeschichte. Mehr als ein Dutzend Leichenkutschen bilden neben
zahlreichen Urnen das Herzstück des europaweit in seiner
Vielfalt zu diesem Thema einzigartigen Museums. Die Fahrzeuge sorgen für Beklemmung – be-
sonders ein Exemplar, das für
drei Kinder verwendet wurde,
die noch im Jahr 1920 an einer
Pilzvergiftung starben. „Heutzutage würden sie überleben“, sagt
Galler und weist auf eine Besonderheit der Schweizer Leichenkutschen hin: „Wir haben keine
Prunkwagen, denn Kaiser und
Könige hatten wir ja nie.“
Etwa 50-mal im Jahr führt er
Besucher durch das Museum,
auch während der Museumsnacht hat die Sammlung Friedhof Hörnli geöffnet. Gerade bei
jungen Besuchern ist die Resonanz sehr gut, auch Gäste von
den Universitäten in Tokio oder
Montreal hat Galler schon empfangen. Wann er weiß, dass seine
Arbeit gut war? Der Kurator blättert im Gästebuch, dann deutet
er auf einen Eintrag in krakeliger
Kinderschrift, in dem ein Mädchen bekennt: „Seit ich hier war,
habe ich keine Angst mehr vor
dem Gottesacker.“
FRIEDHOF
> SAMMLUNG
HÖRNLI Hörnliallee 70 in Riehen,
am ersten und dritten Sonntag des
Monats von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei; weitere Informationen gibt es unter
004161/6015068 und im Internet: www.sammlunghoernli.ch.
KREUZWORTRÄTSEL
bereden
Figur
in „My
Fair
Lady“
Schiffshilferuf
(Abk.)
flaches moderner
Schnitt- Holzpantofholz
fel
Zuruf
beim
Trinken
ugs.:
Spaß,
Vergnügen
Abk.:
Nordwest
ugs.:
Gefängnis
unberechenbares Geschehen
Abk.:
Rhode
Island
bewandert,
erfahren
ital.
Reisspeise
Scherz,
Spaß
Stadt in
Nordfrankreich
Maß der
elektrischen
Leistung
männliche
Katze
Hindernis
Abk.:
anhängend
Viereck
Kf. von:
Ludwig
Großmutter
Mutter
(Kosename)
7
auf mehFrosch- rere verteilter
laut
Betrag
Der Sonntag
Beinbekleidung
bewegungsbehindert
best. Artikel
(3. Fall)
Karteikartenkennzeichen
Gespenstertreiben
amerik.
Erfinder
† 1931
11
5
Schiffsjunge
männl.
Vorname (seemänn.)
2
4
5
6
7
8
10
� Ein Feuerwerk an Formen
und Farben aus Mexiko und
Australien wartet auf Sie
� Opalschleifen live
täglich am Stand
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihr Dieter Lechler & Söhne
Schiffstraße 7 • Freiburg, Schwarzwald - City • Tel. 0761-34 510 • www.lechlers.de
IHR HOROSKOP VOM 2. BIS 8. NOVEMBER
WIDDER
STIER
Liebe: Amor beschert Ihnen eine unvergessliche Zeit in Sachen Liebe. Beruf: Sie zögern
nicht, sondern gehen mit Elan an Ihre Arbeit. Allgemein: Ein Problem wird mithilfe anderer schnell überwunden.
Liebe: Sie verstehen es, Ihren
Schatz im Handumdrehen zu
verzaubern. Beruf: Bringen Sie
Ihre Anliegen deutlich und strukturiert
vor. Allgemein: Geldprobleme nicht
ignorieren, sondern mutig angehen.
LÖWE
®
11
erleben Sie eine Welt voller Emotionen.
� Feueropale, Schwarzopale,
Boulderopale und weiße
Edelopale
Liebe: Eine Begegnung könnte
für Herzklopfen und weiche
Knie sorgen. Beruf: Ihre Strategie ist augenblicklich nicht die allerbeste.
Allgemein: Die Motivation, etwas für sich
selbst zu tun, steigt.
Kosename der
Mutter
Benzinbehälter
im Auto
9
che schiefgeht“, Galiani Berlin,
173 Seiten, 12 Euro.
Im EG der Schwarzwald City und in unserer Goldschmiede
KREBS
handeln
Zeichen
d. Herrscherwürde
3
Glatt-,
Wühlechse
Abk.:
Rotes
Kreuz
Papagei
10
4
eingedickter
Saft
> KAREN DUVE: „Warum die Sa-
4. bis 8. Nov. Tägl. 11-18 Uhr
ZWILLINGE
früherer
Zarenerlass
Holzsplitter
südamerik.
Grassteppe
1
zärtlich
berühren
Heilverfahren
Halsjoch
der Zugtiere
schmutziges
Elendsviertel
Abk.:
April
kurz für:
zu der
2
wild,
unbändig
6
Strand
bei Venedig
1
könnte Ihr idealer
Werbeplatz sein –
attraktiv und mit hohem Aufmerksamkeitswert.
Sie erreichen uns unter
Telefon 0 77 61/9 21 90.
Wir beraten Sie gerne!
zu fatalen Risiko-Fehleinschätzungen neigen: Tierärzte und
Landwirte befördern durch ihren maßlosen Einsatz von Antibiotika die Bildung von multiresistenten Keimen,
sagt Duve etwa. Tierärzte haben starke
Anreize, zu viele Medikamente zu verschreiben, weil sie
von den Pharmafirmen große Rabatte
bekommen, sagt eine vor kurzem erschienene Studie.
Die herrschenden
Männer über 50 wollen nur den
Status Quo für sich sichern, bis
der Zustand der Erde sie nichts
mehr angeht – lautet Duves
Theorie. Duve hat Recht: Wenn
da noch irgendwas gerettet
werden soll, dann müssen andere an die Macht – Frauen und
vernünftige Männer. Und jeder
von uns muss seinen Teil dazu
leisten.
KATHRIN GANTER
AUSSTELLUNG
Liebe: Sie wählen den Weg des
geringsten Widerstands und
geben nach. Beruf: Beruflich
hellt sich bei Ihnen der Horizont endlich
auf. Allgemein: Glückwunsch! Sie werden
das gesteckte Ziel erreichen.
8
3 Dieser Platz...
kleine
Brücke
Pferdegangart
Zeichen
Mediziner für
Thulium
sorgfältig,
genau
starker
Nähfaden
Teil der
Scheune
ie Welt ist im Eimer.
Wenn die Menschheiteine Chance haben will zu
überleben, dann muss sich
ganz schnell ganz viel ändern.
Aber sie wollen das
nicht, die Egoisten
und Psychopathen,
die auf der Erde herrschen. Für ihre grandiose Abrechnung
„Warum die Sache
schiefgeht“ hat Duve
gründlich recherchiert – und ist dabei
sehr wütend geworden. So lange die Parlamente und Chefetagen voll
sind mit Alphamännchen und
Psychopathen – ohne Empathie, soziale Verantwortung
und Gewissen – rasen wir auf
den Untergang zu, diagnostiziert sie. Furios haut Karen Duve ihren Lesern auf 173 Seiten
die Fakten um die Ohren, die
zeigen, dass es schon fünf nach
zwölf ist. Ab und an leidet die
Stringenz dabei, doch viele
Ereignisse der letzten Wochen
bestätigen ihre Thesen. Sie behauptet, dass Wissenschaftler
WENN STERNE REDEN KÖNNTEN
Bauernhof in
den USA
9
Feldbahnwagen
Sie ist sehr wütend geworden
s1813.22-779
Lösung vom vergangenen Sonntag:
WOHLKLANG
Liebe: Sie nehmen sehr viel
Rücksicht, wenn es um Ihren
Schatz geht. Beruf: Für Sie hält
Fortuna jetzt einige Überraschungen bereit. Allgemein: Ein Mitmensch erweist
sich als recht verständnisvoll.
JUNGFRAU
Liebe: Ihr Verstand hat Sendepause und Ihr Herz hat jetzt
das Sagen. Beruf: Vermeiden
Sie Dinge, die Sie nicht kontrollieren können. Allgemein: An einer Sachlage wird
sich so einiges ändern müssen.
WAAGE
Liebe: Setzten Sie den Partner
über Ihre Absichten in Kenntnis. Beruf: Lassen Sie sich nicht
von der Hektik anderer infizieren. Allgemein: Sie dürften auf andere besonders
inspirierend wirken.
SKORPION
Liebe: Sie mischen jetzt genau
richtig zwischen Gefühl und
Verstand. Beruf: Fordern Sie
für gute Leistungen Lob und Anerkennung ein. Allgemein: Sie zeigen sich jetzt
wieder deutlich optimistischer.
SCHÜTZE
Liebe: Eine partnerschaftliche
Aussprache bringt manches an
den Tag. Beruf: Seien Sie für einen Kollegen da. Er benötigt Ihre Hilfe.
Allgemein: Neigung zur Melancholie.
Lassen Sie sich nicht hängen.
STEINBOCK
Liebe: Versuchen Sie, niemanden gegen seinen Willen zu beeinflussen. Beruf: Die Kollegen
sind hilfsbereit und Sie haben Hilfe nötig.
Allgemein: Lösen Sie sich von einem Vorurteil, es behindert nur.
WASSERMANN
Liebe: Wenn Ihr Gefühl grünes
Licht gibt, wagen Sie eine Annäherung. Beruf: Gute Ergebnisse sind die Belohnung für Mut und
Ausdauer. Allgemein: Gönnen Sie sich
ein romantisches Abendessen zu zweit.
FISCHE
Liebe: Alte Verhaltensmuster
aufzubrechen, wird zur Herausforderung. Beruf: Nutzen
Sie die Harmonie der Zeit für wichtige Gespräche. Allgemein: Heftiger Termindruck wird für Sie nun zum Stresstest.
6 MENSCHEN UND MÄRKTE
Der Sonntag · 2. November 2014
Doppelter Gewinn
BÖRSE REGIONAL
Kurs heute
(EUR)
Vorwoche
(EUR)
Änderung
(in Prozent)
52-Wochen
Hoch
52-Wochen
Tief
26,13
26,14
-0,04%
27,55
22,60
Energiedienst 1
Laufenburg
Kofax 3
4,85
4,68
3,63%
6,80
4,43
5,33
5,25
1,52%
6,69
5,10
0,08
0,10 -20,00%
2,91
0,02
Freiburg
Micronas
Freiburg
SAG
Freiburg
Solar-Fabrik
1,72
1,78
-3,37%
2,54
1,31
133,40
134,60
-0,89%
156,15
123,80
89,30
85,75
4,14%
90,60
67,45
9,44
9,21
2,50%
12,00
7,33
283,70
278,00
2,05%
286,50
231,20
297,80
290,20
2,62%
371,80
273,20
Freiburg
Sto AG
Stühlingen
Novartis 2
Basel
ANNETTE MAHRO
Peugeot S. A.
Mulhouse
Roche GS 2
Basel
Syngenta 2
Basel
1
2
3
Alle Werte Xetra. Ausnahmen: Berlin, Zürich (in CHF), Frankfurt − Stand KW 44
SAG
Studie arbeitet enge wirtschaftliche VERFLECHTUNGEN heraus
Immer mehr Grenzgänger
pendeln täglich von
Deutschland in die Schweiz.
Davon profitieren beide Seiten, wie eine Studie der Universität St. Gallen im Auftrag der Industrie- und Handelskammer HochrheinBodensee (IHK) zeigt.
Verkauf an Chinesen abgeschlossen
Die Solarstrom AG hat am Freitag den am 30. August vereinbarten
Verkauf des operativen Geschäfts und der zugehörigen Vermögen
an die chinesische SF Clean Energy Gruppe abgeschlossen.
Damit werde der SAG in Kürze der Kaufpreis in Höhe von 65
Millionen Euro zufließen, teilt das Unternehmen mit.
DS
KURZ GEFASST
LÖRRACHER GESPRÄCH
Internationale
Belegschaften
Zum diesjährigen Lörracher
Gespräch lädt am Montag, 17.
November die Wirtschaftsförderung der Stadt Lörrach gemeinsam mit dem Unternehmen Mondelez International
und der Fachkräfteallianz Südwest. Das Thema: „Internationale Belegschaften – Wie gut
sind wir aufgestellt? Wo liegen
Chancen für die Zukunft?“. Das
13. Lörracher Gespräch richtet
sich an Vertreter aus Industrie,
Handel, Handwerk und Verwaltung. Unter dem Titel „Vielfalt
fördern“ wird Hendrik Bunjes
von der Firma Mondelez das
NETZWERK
Personalmanagement eines
Großunternehmens vorstellen.
Zuvor skizziert Alexander Graf
(IHK Hochrhein-Bodensee) die
Internationalität des Landkreises anhand von Kennzahlen.
Im Anschluss gibt es eine Gesprächsrunde mit den Referenten sowie zwei weiteren
Unternehmensvertretern. Die
Veranstaltung beginnt um 19
Uhr im Raum Jura des Kreiskrankenhauses Lörrach in der
Spitalstraße 25. Das detaillierte
Programm ist im Internet unter
www.loerrach.de in der Rubrik
Wirtschaft/Veranstaltungsreihen/Lörracher Gespräche abrufbar. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis 11. November per E-Mail (info@inDS
nocel.de) erforderlich.
Um nicht weniger als 47 Prozent
hat der Strom der
Grenzgänger aus der
Region HochrheinBodensee zwischen
2002 und 2013 zugenommen, Tendenz
weiter
steigend.
Mehr als eine Milliarde Franken oder 865
Millionen Euro pro
Jahr bringen allein
die Beschäftigten aus
dem Landkreis Lörrach pro Jahr mit nach Hause, für
die auch am Wohnort Einkommensteuern anfallen. Im benachbarten Waldshut sind es
noch rund 580 Millionen Euro.
Errechnet haben das die Autoren einer Studie über die wirtschaftlichen Verflechtungen im
deutsch-schweizerischen Grenzraum, die die Universität St. Gallen im Auftrag der IHK Hochrhein-Bodensee erstellt hat und
die jetzt jährlich fortgeführt werden soll.
Den Nutzen von den Grenzgängerströmen haben beide Seiten gleichermaßen, indem einerseits Fachkräfte einpendeln
und andererseits Steuern und
Kaufkraft zurückfließen. Hinzu
kommt, dass sich die Arbeitslosenquote in Südbaden Schweizer Verhältnissen annähert. Mit
dem Anstieg der Grenzpendlerzahlen ging in den vergangenen
zehn Jahren auch ein Zuwachs
bei den Arbeitsplätzen einher,
dies sowohl auf Schweizer Seite
als auch in Südbaden. Über rund
2,3 Millionen Arbeitsplätze ver-
Viele Arbeitnehmer aus den deutschen Landkreisen Lörrach und Waldshut verdienen ihr
Geld in der Schweiz. Den Nutzen haben beide Seiten, weiß Roland Scherer. FOTOS: DPA/ZVG
füge die gesamte
Region, sagt Roland
Scherer.
„Nur knapp zehn Prozent davon
befinden sich allerdings in den
drei deutschen Landkreisen“, so
Verantwortliche der Studie.
Auch lag das Wachstum mit einem Plus von 26,7 Prozent im
Kanton Aargau am höchsten,
während der Landkreis Lörrach
nur einen Zuwachs von 0,5 Prozent erreichte.
Sehr viel näher beieinander
liegen dagegen die Grenzgängerzahlen. So kam der Landkreis
Lörrach 2012 auf 20 292 Grenzgänger, was einem Anteil von
16,7 Prozent der Erwerbstätigen
entsprach, und der Landkreis
Waldshut auf 13 734 (15,8 Prozent). Im selben Jahr überschritten 34 890 Arbeitnehmer oder
15,9 Prozent der Beschäftigten
im Kanton Basel-Stadt die deutsche oder französische Landesgrenze.
Ganz die Seiten gewechselt haben insbesondere nach dem
Freizügigkeitsabkommen 2007
außergewöhnlich viele, oft
hochqualifizierte Deutsche. Ihr
Anteil ist zwischen 2002 und
2012 um 125 Prozent gestiegen,
während im selben Zeitraum der
Eurokurs
gegenüber
dem
Schweizer Franken um 17 Prozent eingebrochen ist.
Heute verlegen mehr deutsche Unternehmen ihren Firmensitz in die Schweiz als umgekehrt. Theoretisch könnte sich
das aufgrund der Schweizer
Masseneinwanderungsinitiative
auch wieder umkehren. Dann
nämlich, wenn neue Kontingentierungen die Unternehmen
stärker als bisher mit dem Problem Fachkräftemangel konfrontierten.
–
Rückkehrprämien sollen
Deutsche zurücklocken
–
Schon heute werde hier und da
versucht, Arbeitskräfte mit
Rückkehrprämien wieder an
deutsche Arbeitsplätze zu locken, weiß IHK-Geschäftsführer
Alexander Graf. Fremdenfeindliche Kampagnen, wie sie gerne
von der Schweizerischen Volkspartei SVP geführt werden, spielen den Werbern da in die Hände.
Zu den Erkenntnissen der Studie
gehört es auch, dass proportio-
nal mehr Grenzgänger in der
Schweiz in der Industrie oder
dem produzierenden Sektor tätig sind als Schweizer, entfallen
doch nur 22 Prozent der Arbeitsplätze in der Nordschweiz auf
den Bereich, in dem aber 42 Prozent Grenzgänger beschäftigt
sind.
Außergewöhnlich hoch ist der
Anteil der Ausländer auch an
den Hochschulen, das gilt sowohl auf Professoren- als auch
auf Studierendenseite und hat
unter anderem seinen Grund in
der vergleichsweise niedrigen
Maturitätsquote, nach der deutlich weniger Schweizer eines
Jahrgangs als Deutsche mit der
Matur beziehungsweise dem
Abitur abschließen. So betrug
der Ausländeranteil unter den
Studierenden an der ETH Zürich
2012 etwa 36,9 Prozent, der Anteil deutscher Studenten 12,9
Prozent.
Umgekehrt
an
deutsche
Hochschulen zieht es Schweizer
so gut wie nicht, kamen doch im
selben Jahr gerade einmal 1,3
Prozent der Studierenden der
Universität Konstanz aus der
Schweiz.
Kontakte aufbauen und pflegen
Wie Netzwerke für den beruflichen Erfolg
aufgebaut, genutzt und gepflegt werden
können, darüber informiert am Mittwoch, 5. November, Anette Klaas von
der Kommunalen Stelle für Gleichstellungsfragen im Landkreis Waldshut.
Die Veranstaltung im Gruppenraum
2.11 der Agentur für Arbeit in Waldshut
dauert von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr.
Anschließend stehen die Referentin
sowie die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Eva Faller, für
weitere Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenlos,
Anmeldung nicht erforderlich.
DS
ARBEITSMARKT IM OKTOBER
Arbeitslosenquoten
Starker Herbstaufschwung
Der im Oktober übliche Rückgang
der Arbeitslosigkeit fiel in diesem
Jahr sogar etwas stärker aus als
üblich, teilt die Agentur für
Arbeit mit. Auch viele Ältere,
Ausländer und Langzeitarbeitslose
hätten vom Herbstaufschwung
profitieren können.
Kreis
Lörrach
3,3%
-0,1
Kreis
Waldshut
2,9%
-0,2
Veränderungen
gegenüber
dem Vormonat
4171
- 193
2651
- 160
1650
+ 57
Kreis
Lörrach
Kreis
Waldshut
Arbeitslose
offene
Stellen
Arbeitslose
Quelle: Agentur für Arbeit, Lörrach
1206
+ 26
offene
Stellen
BZ-Grafik
l
Origina
Grenzgängertage.de
Das
Steuern ● Krankenversicherung ● Pensionskasse
Rotwein auf die Energiewende
EICKE WEBER
bekommt zum 65. Geburtstag eine kontroverse Diskussion geschenkt
Die Umlage für erneuerbare
Energien ist erstmals zurückgegangen, Stromkonzerne senken
zum Teil ihre Preise, statt zu wenig gibt es zu viel Strom, die erneuerbaren Energien sind weiter
auf dem Vormarsch. Muss man
sich angesichts solcher Nachrichten Sorgen um die Energiewende in Deutschland machen?
Man kann. Das ist das Fazit einer Podiumsdiskussion am Freitag in Freiburg anlässlich des 65.
Geburtstages von Professor Eicke Weber, dem Leiter des Fraunhofer-Institutes für Solare Energiesysteme in Freiburg. Das Thema: Quo vadis Energiewende?
Die optimistischste Einschätzung trug Staatssekretär Rainer
Baake vor. Der Grüne Baake ist
Sigmar Gabriels Mann für die
Energiewende in der großen Koalition. Die Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes trägt
seine Handschrift. Bis heute, so
Baake, seien die erneuerbaren
Energien eine „unglaubliche
Erfolgsgeschichte“, die im Ausland mit „unglaublicher Aufmerksamkeit beoachtet werde“.
Die Alternativen zu Atomkraft,
Kohle und Gas existierten. Nach
14 Jahren könnten sie Strom zum
selben Preis liefern wie Steinkohle und Gas. Nach der Technologieförderung gehe es jetzt dar-
um, das Industrieland Deutschland verlässlich mit Strom zu
versorgen. Die große Herausforderung für Baake ist, Ökologie
und bezahlbaren Strom miteinander zu vereinen. Die „kostengünstige Windkraft und Photovoltaik“ sollen dabei die Hauptrolle spielen. Bis 2035 soll der Anteil der „Erneuerbaren“ auf 55 bis
60 Prozent steigen – von heute
25 Prozent. Dass die EEG-Novelle
die Energiewende nicht abwürgt,
wie von vielen befürchtet, dafür
will Baake „jede gute Flasche Rotwein wetten“.
Den Beitrag des Handels mit
CO2-Zertifikaten für die Energiewende schätzt Professorin Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung
pessimistisch ein: Der Preis, eine
Tonne CO2 in die Luft pusten zu
dürfen, liegt heute bei fünf Euro.
Um Energieträger wie Kohle aus
dem Markt zu drängen, müsste
der Preis auf 40 Euro steigen.
Den Zertifikatsreformern attestiert Kemfert einen gravierenden Fehler: Der richtige Schritt,
die Zertifikate zu verknappen,
werde konterkariert, indem jetzt
schon mitgeteilt werde, die vom
Markt genommenen Zertifikate
später wieder zuzuführen.
Ist die EEG-Novelle ein Sargnagel für die Energiewende? Diese
„Energiewende ist nicht zu stoppen“: Eicke Weber. FOTO: BEHRENDT
Frage stellt sich Uwe Leprich,
Professor vom Institut für Zukunfts-Energie-Systeme. Mit „Ja“
wollte er sie zwar nicht beantworten; er sieht aber große Mängel im Gesetz. Etwa, dass die Biomasse – „ohne die es nicht geht“
– geopfert wurde. Oder die zu
großzügige Befreiung der Industrie von der EEG-Umlage. Oder
dass der EU das Tor zur Einflussnahme geöffnet wurde. Leprich
beweifelt zudem, dass sich jetzt
noch genügend Investoren finden, um jährlich 6 000 Megawatt erneuerbare Energien zuzubauen. Sein Fazit: „Die Novelle
ist zwar kein Sargnagel – aber
auch kein Meisterstück für die
Energiewende.“
Einen ganz anderen Ansatz
verfolgt Professor Stefan Hiermaier vom Fraunhofer-Institut
für Kurzzeitdynamik. Die Energiewende betrachtet er unter
dem Aspekt der Nachhaltigkeit:
Wie ist es um die Effizienz bestellt? Wieviel Ressourcen beanspruchen die „Erneuerbaren“?
Wie ist es um die Akzeptanz bestellt? Der These, dass die Energieversorgung durch ihre zunehmende Dezentralität besser
gegen einen Crash gewappnet
ist, widerspricht Hiermaier.
Professor Peter Hennicke vom
Wuppertal-Institut für Klima,
Umwelt, Energie attestiert dem
Duo Baake/Gabriel zwar „einen
wunderbaren Job für den Energiewandel“. Nicht aber bei der
Energieeffizienz. Hennicke fordert eine „Ressourcenrevolution“. Er warnt davor, die Stromverschwendung mit erneuerbaren Energien fortzusetzen.
Schon heute ließen sich 30 bis
50 Prozent Energie sparen.
Geburtstagskind Eicke Weber
besann sich in seinem Schlusswort auf das bisher Erreichte:
„Die Energiewende in Deutschland ist eine tolle Leistung. Das
sollten wir mit positivem Stolz
nach außen zeigen.“
RIX
NACHRICHTEN 7
Der Sonntag · 2. November 2014
Armee stellt sich hinter Zida
Eichenparkett
Typ Markgrafeneiche
350 Click
Junger Offizier führt Übergangsregierung in BURKINA FASO an – Compaoré geflohen
Ouagadougou (AFP). Nach
dem Rücktritt von Burkina
Fasos Präsident Blaise
Compaoré hat sich die Armee hinter den jungen Offizier Isaac Zida als Führer
einer Übergangsregierung
gestellt.
Ottmar Hitzfeld:
„Ich unterstütze den
Förderkreis Hospiz am Buck.“
Das Hospiz hilft Menschen –
helfen Sie mit!
Die Armeeführung habe sich
einstimmig für den bisherigen
Vizekommandeur der Präsidentengarde ausgesprochen, erklärte der Generalstab gestern. Die
Erklärung wurde auch von Armeechef Honoré Traoré unterzeichnet, der zunächst selbst die
Macht
beansprucht
hatte.
Compaoré floh in die Elfenbeinküste.
In einer Fernsehansprache
sagte Oberstleutnant Zida, er
wolle als Übergangsstaatschef
die „staatliche Kontinuität“ wahren und in Zusammenarbeit mit
den Parteien und der Zivilgesellschaft für einen „ruhigen demokratischen Übergang“ sorgen.
Das Streben der Jugend nach demokratischen Wandel werde „weder verraten, noch enttäuscht“
werden, sagte Zida. Der gestürzte
Präsident sei an einem „sicheren
Ort“ und sein Wohlergehen gesichert.
Zida hatte sich nach dem
Rücktritt Compaorés am Freitag
an der Spitze einer Gruppe junger Offiziere zum Führer der
Übergangsregierung erklärt. Er
hatte damit Armeechef Traoré
herausgefordert, der ebenfalls
Anspruch auf die Führung erhob. Nachdem es zunächst nach
einem internen Machtkampf
aussah, beugte sich Traoré ges-
Werden Sie Mitglied im
Förderkreis Hospiz am Buck e.V.
Postfach 1407, 79504 Lörrach
www.foerderkreis.hospiz-am-buck.de
Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
IBAN DE48 6835 0048 0001 0271 27
BIC SKLODE66
Förderkreis Hospiz am Buck e.V.
Neuer starker Mann in Burkina Faso: Isaac Zida in Ouagadougou.
tern seinem Rivalen und unterzeichnete die Erklärung, in welcher der Generalstab sich hinter
Zida stellte.
Der bisherige Staatschef
Compaoré war am Freitag nach
gewaltsamen Massenprotesten
gegen eine geplante Verfassungsänderung, die ihm eine
dritte Amtszeit erlauben sollte,
von seinem Amt zurückgetreten. Der 63-jährige Präsident, der
in dem westafrikanischen Staat
vor 27 Jahren bei einem Putsch
die Macht übernommen hatte,
hatte zunächst einen Rücktritt
abgelehnt. Angesichts zehntausender Demonstranten in der
Hauptstadt Ouagadougous gab
er jedoch schließlich nach.
Nach seinem Rücktritt floh
Compaoré in die Elfenbeinküste,
wie die dortige Präsidentschaft
gestern bestätigte. Augenzeugen
berichteten, ein Autokonvoi ha-
FOTO: AFP
be in der ivorischen Hauptstadt
Yamoussoukro ein Luxushotel
angesteuert. Medienberichten
zufolge war Compaorés Ehefrau
bereits vor Tagen nach Yamoussoukro gereist.
In Ouagadougou kehrte gestern wieder Ruhe auf den Straßen ein und Anhänger der Protestbewegung bemühten sich,
die Schäden der Proteste fortzuräumen. Zuvor hatten die frühere Kolonialmacht Frankreich
ebenso wie EU und USA einen
friedlichen und demokratischen
Machtwechsel
angemahnt.
Wann Wahlen für eine neue Regierung abgehalten werden sollen, war jedoch offen. Laut der
Armee soll „später“ über die
Dauer der Übergangszeit entschieden werden.
Eigentlich hätte nach dem
Rücktritt des Präsidenten laut
Verfassung der Präsident der Na-
tionalversammlung die Macht
übernehmen müssen. Doch erklärte Zida in der Nacht auf gestern die Verfassung für ausgesetzt. Der bisherige Vizekommandeur der Präsidentengarde
scheint Rückhalt bei der Zivilgesellschaft zu genießen. Armeechef Traoré ist dagegen in der Bevölkerung und der Opposition
wegen seiner Nähe zum gestürzten Präsidenten umstritten.
Compaoré war besonders bei
den jungen Leuten unbeliebt,
die ihr ganzes Leben unter seiner
Herrschaft verbracht haben.
Rund 60 Prozent der fast 17 Millionen Burkiner sind unter 25
Jahren und viele sind unzufrieden mit der politischen Führung. Ihr ist es in den vergangenen Jahrzehnten nicht gelungen,
die soziale oder wirtschaftliche
Entwicklung des Landes voranzubringen.
BrandenburgbleibtvonRot-Rotregiert
stimmen auf Sonderparteitagen für eine Fortsetzung ihrer Koalition
SPD UND LINKE
POTSDAM (AFP). Brandenburg
wird in den nächsten fünf Jahren
weiter von Rot-Rot regiert. SPD
und Linke stimmten gestern auf
Sonderparteitagen in Wildau
und Potsdam dem Koalitionsvertrag zu. Nachdem die Linkspartei bei der Landtagswahl im
September ein Drittel der Stimmen verloren hatte, muss sie eines ihrer bislang vier Ministerämter abgeben.
Die SPD-Delegierten votierten
mit großer Mehrheit für die Annahme des Koalitionspapiers.
Ministerpräsident und SPD-Landeschef Dietmar Woidke betonte
auf dem Parteitag in Wildau, das
bereits seit 2009 bestehende Re-
gierungsbündnis werde Brandenburg in den nächsten fünf
Jahren leistungsfähiger machen.
Mit mehr Personal in Schulen
und Kitas solle die Bildungsqualität gesteigert werden.
In Potsdam billigten gut 74
Prozent der Delegierten des Linken-Sonderparteitags die Fortsetzung der rot-roten Landesregierung. Nach herben Verlusten
bei der Landtagswahl, bei der die
Linke 18,8 Prozent erzielt hatte,
besetzt die Partei nur noch drei
Ministerien.
Bei einem Mitgliederentscheid hatten sich mehr als 92
Prozent der Linken-Basis für eine
Neuauflage des rot-roten Regie-
rungsbündnisses
ausgesprochen.
Ministerpräsident bleibt SPDLandeschef Woidke, der sein Kabinett am Mittwoch im Landtag
in Potsdam vereidigen lassen
will. Die SPD übernimmt mit
sechs Ressorts künftig eines
mehr als in der vorangegangenen Legislaturperiode. Als neuer
Innenminister wurde der bisherige Oberhavel-Landrat KarlHeinz Schröter nominiert, neuer
Wirtschaftsminister soll der bisherige Staatskanzleichef Albrecht Gerber werden, neue Infrastrukturministerin die bisherige Staatssekretärin des Ministeriums, Kathrin Schneider.
Der Linken-Landesparteichef
Christian Görke soll Finanzminister bleiben, Helmuth Markov
(Linke) behält das Amt des Justizministers. Neue Arbeits- und Sozialministerin soll die LinkenBundestagsabgeordnete Diana
Golze werden.
Neben der personellen Stärkung von Schulen und Kitas
schreibt der Koalitionsvertrag
fest, die Zahl der Personalstellen
bei der Polizei weniger zu senken
als bislang geplant. Ziel von RotRot ist es, den Haushalt wie bisher ohne neue Schulden zu finanzieren. Morgen soll der Koalitionsvertrag in Potsdam unterzeichnet werden.
Profi-Langdielen
mit Schiffsbodenoptik
14 x 2200 x 209 mm,
Leicht verlegbare Clicktechnik
– 2,76 m² im Paket –
strapazierfähig
lackversiegelte Oberfläche –
3,5 mm Nutzschicht:
Sofort ab
Werkslager
abholbar!!
l/m²
26.95
Diese hochwertigen Schiffsbodendielen
erhalten Sie auch mit der Allergiker geeigneten Oberfläche FRANK Meisteröl in 10
attraktiven Farbtönen von Eiche weiss bis
Eiche schwarz (Mehrpreis 12,95 l/m²)
www.frank-holz.biz
FRANK-Holz GmbH
79739 Schwörstadt, Tel. 0 77 62/80 77 11
Die Arbeit des
WEISSEN RINGS
hat meine
Unterstützung.
Ihre auch?
Stärken auch
Sie die Stimme
der Opfer!
Opferhilfe ist wichtig!
Nicole Seibert, Sängerin
WEISSER RING e. V., Postfach 26 13 55, 55059 Mainz
3. NOVEMBER 2014
DAHEIM
FINA NZI ERE N
BAU EN, REN OVI ERE N,
Infos und Tipps
rund ums Haus
Am Montag in Ihrer BZ
Flach oder Röhre:
Kollektoren auswählen
DA S W E T T E R
18°
7° Lahr
Ettenheim
18°
7°
Emmendingen
Rhe
in
19°
7°
isam
Dre
Breisach a. Rh.
Elzach
Elz
Waldkirch
Furtwangen
Freiburg
Titisee
F ELDBERG
ELDBERG
Müllheim
Ein Hoch bringt uns heute in Südbaden freundliches und außergewöhnlich mildes Wetter. Nach
der Auflösung von örtlich zähem Nebel scheint
verbreitet die Sonne. Nur wenige Schleierwolken
ziehen vorüber. Die Temperaturen steigen im
schwachen Südwind bis auf 20 Grad, was im
November schon einer Seltenheit gleicht. Auch
in den kommenden Tagen bleibt es zunächst
mild. Der Tiefdruckeinfluss nimmt aber zu und
somit gibt es mehr Wolken und etwas Regen.
Nach örtlichem Nebel meist freundlich. Im Nordwesten und Westen ziehen teilweise dichte Wolken vorbei. Sonst sonnig mit wenigen Schleierwolken. Bei schwachem Südwind 15 bis 20 Grad.
heute
20°
morgen
19°
1
Neustadt
0 l/m²
Niederschlag
übermorgen
17°
2
2
0 l/m²
Niederschlag
5 l/m²
Niederschlag
1493
1493 m
m
14°
Schluchsee
7°
Bonndorf
St. Blasien 17°
4°
18° Schopfheim
WaldshutWeil a. Rh. 7°
Tiengen
Lörrach
Basel
DEUTSCHLANDWETTER
17°
4°
20°
7°
Bad Krozingen
Rheinfelden
Bad Säckingen
17°
5°
Stolperfallen vermeiden:
Licht im Eingangsbereich
REGIONALWETTER
15°
Kiel
17°
11°
Bremen
Rostock
Hamburg
Hannover
ZEITUNG
DAS EXTRA IHRER
16°
11°
NOTDIENSTE
Dresden
17°
10°
Nürnberg
6 12 18 0
6 12 18 0
6 12 18 Uhr
1 Windstärken in den Kreisen in Beaufort
07:15 / 17:09 Uhr
14:51 /01:36 Uhr
Auf- und Untergangszeiten gelten für Freiburg
Saarbrücken
Stuttgart
20°
7°
Freiburg
Nicht von der Stange:
Den Keller richtig planen
16°
10° Berlin
Essen
19°
16°
11°
9°
Köln
Frankfurt
10°
Schaffe, schaffe . . .
Was kann, was darf man
selbst übernehmen
15°
6°
18°
6° München
Polizeinotruf:
110
Feuerwehr/Rettungsdienst:
112
Krankentransporte:
DRK 1 92 22
Hausärztlicher Notdienst
01805/19 29 24 30
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/0022833 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
Frauenhaus:
0 77 51/35 53
Giftnotruf:
0761/19240
Notfallpraxis Bad Säckingen:
9 bis 13 und 15 bis 19 Uhr
0 7761/9 33 72 22
Notfalldienst Wehr:
11 bis 12 und 18 bis 18.30 Uhr
Tel. 0 18 05/19 29 24 30
Telefonseelsorge:
08 00/1 11 01 11
8 EXTRA: AUTO
Der Sonntag · 2. November 2014
Nur noch halbe Sachen?
Viele Motorentechniker setzen auf ZYLINDER , die einheitlich einen halben Liter Hubraum haben
Die einen feiern Erfolge mit
Twinpower, andere setzen auf
Drive E oder kombinieren Vorteile von Diesel und Benziner zu
Diesotto. Doch egal ob Drei- oder
Vierzylinder, viele der neuen
Motorengenerationen
setzen
auf einen halben Liter Hubraum
pro Zylinder.
Die Zukunft ist hart, jedenfalls
für die Autohersteller: Sie müssen sich auf die neuen CO2Grenzwerte ab 2020 einstellen,
was in der Regel nichts anderes
bedeutet, als dass völlig neue
Motorengeneration entwickelt
werden. Man verringert die Zahl
der Zylinder, verabschiedet sich
von gigantischen Hubräumen,
und der Turbolader zählt immer
häufiger ebenfalls zum Ensemble. Was jedoch vor allem auffallend ist, das ist der Umstand, wie
sehr sich die Hubräume kommender Motorengenerationen
gleichen. Typenschilder, die auf
schräge 1,7 oder 2,4 Liter Hubraum verweisen werden verschwinden – die Zukunft lautet
1,5 oder 2,0, das lässt sich durch
den halben Liter Hubraum pro
Zylinder teilen.
Typisch ist das schon jetzt für
die aktuelle BMW-Motorengeneration, die unter dem Oberbegriff Twinpower-Turbo läuft –
und die auch als Paradebeispiel
für die Rückkehr des Dreizylinders in die Autowelt angesehen
werden kann. BMWs Twinpower
basiert darauf, dass im Mittelpunkt immer der einzelne Zylinder mit seinen 500 Kubikzentimeter Hubraum steht.
Natürlich werden in der Praxis
nicht einzelne Basiszylinder zu
einem größeren Gesamtmotor
verschraubt oder verschweißt.
Doch dass man sich für einen
Großteil der aktuellen Motoren
und auch noch kommender Aggregate auf diese Basis verstän-
Im Vergleich mit einem Vierzylinder wiegt ein Dreizylinder
weniger, er ist kompakter, und
der Verbrauch geringer, weil sich
weniger Teile darin bewegen.
Dies gilt nicht nur bei BMW.
Bei Volvo sieht die Sache sehr
ähnlich aus – und gleichzeitig
sehr unterschiedlich. Die Schweden haben mit Drive E eine komplett neue Motorenfamilie vorgestellt. Zum einen sind die Motoren grundsätzlich auch auf eine künftige Elektrifizierung der
Fahrzeuge ausgelegt. Die Diesel
arbeiten zudem mit dem neuartigen Einspritzsystem i-ART, bei
dem jedes Einspritzventil über
einen eigenen Sensor verfügt,
der jederzeit Einspritzmenge
und -zeitpunkt anpasst.
Drei Zylinder ergeben bei der neuen Twinpower-Familie von BMW 1,5
Vor allem aber handelt es sich
Liter Hubraum.
FOTO: BMW
bei den Benzinern ebenso wie
digt hat, spart Geld. Es müssen konstruiert werden. Vielmehr beim Diesel um Vierzylinder mit
nicht mehr für jeden Motor alle kann man auf standardisierte 2,0 Liter Hubraum. Was bedeuElemente von Grund auf neu Teile zurückgreifen.
tet, dass jeder einzelne Zylinder
einen Hubraum von 500 Kubikzentimetern hat. Die Leistungsspanne vom kleinsten Diesel mit
120 PS bis zum stärksten Benziner mit mehr als 300 PS istvor allem auf die jeweils angepasste
Auslegung der Turbolader zurückzuführen.
Auch andere Hersteller setzen
oder werden künftig auf den halben Liter setzen – dennoch steht
nicht bei allen dieses Thema im
Vordergrund. Mazda zum Beispiel ist unter anderem bekannt
für Motoren mit zwei Liter Hubraum und vier Zylindern. Die Japaner beschäftigen sich allerdings in Hinblick auf den CO2Ausstoß und geringeren Verbrauch derzeit vor allem mit
einem ganz anderen Thema. Sie
wollen bis 2018 einen Motor produzieren, der Vorzüge und Arbeitsweisen von Benziner und
Diesel kombiniert – der Diesotto.
HEIKO HAUPT
info@grimmeisen.org
Standheizung
Wer nicht kratzen will, muss heizen!
GmbH
D-79539 Lörrach, Brombacher Str. 87
Telefon: +49 (0) 76 21 / 93 27 - 0
AB 9.590,– €*
Serienmäßig mit 5 Türen • nur 8,6 m Wendekreis • Multimedia-Systeme R & Go und
R-Link**
Renault Twingo SCe 70 eco²: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,6;
außerorts: 3,9; kombiniert: 4,5; CO2-Emissionen kombiniert: 105 g/km. Renault
Twingo: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 4,5 – 4,2; CO2-Emissionen
kombiniert: 105 – 95 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).
Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.
AutohAus R. WinzeR Gmbh
Nettenbergstr. 1
79618 Rheinfelden - Degerfelden
Tel. 07623/717440
www.autohaus-winzer.de
*Unser Angebotspreis für einen Renault Twingo Expression SCe 70 eco² zzgl.
Transportkosten **Optional oder serienmäßig, je nach Ausstattungsniveau. Abbildung
zeigt Renault Twingo Luxe mit Sonderausstattung.
•Si
ngenI
Tel
.
07731
/
99990
•Konst
anzI
Tel
.
07531
/
98570
•Radol
f
zel
lI
Tel
.
07732/
953990
•Wal
dshut
Ti
engenI
Tel
.
07741
/
681
00
•Lör
r
achI
Tel
.
07621
/
9396990
•Schopf
hei
mI
Tel
.
07622/
68441
90
.
.
.
undI
hr
eFor
dPar
t
nervorOr
t
!
er
nst
+köni
gGmbH-Mooswal
dal
l
ee2-791
08Fr
ei
bur
g
•Fr
ei
bur
gNor
dI
Tel
.
0761
/
51
4550
•Offenbur
gI
Tel
.
0781
/
91460
•Bahl
i
ngenI
er
nstGmbHI
Tel
.
07663/
1
355
•Wei
lam Rhei
nI
Tel
.
07621
/
96970
•Fr
ei
bur
gHai
dI
Tel
.
0761
/
455690
•Teni
ngenKöndr
i
ngenI
Tel
.
07641
/
91630
er
nst
koeni
g.
de
Der Sonntag
Private
KLEINANZEIGEN
ganz bequem
schalten!
Sport
Kleinanzeigen im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
Weltstar in Wehr
Anne-Sophie Mutter ist ein Star. Ihren Heimatort Wehr besucht sie aber
gerne. 2015 gibt die Geigerin dort ein
Benefizkonzert zugunsten der Hanna und Paul Gräb Stiftung. SEITE 12
2.November2014
„Schaut nicht auf die Tabelle“
Der noch sieglose SC FREIBURG spielt heute mit neuem Mut beim 1. FC Köln
Es ist die Stunde der Statistiker. Jener, die vorrechnen,
wie lange der SC Freiburg
in der Bundesliga schon
ohne Sieg daherkommt. Es
droht ein Negativrekord.
Dies alles vor dem so eminent wichtigen Spiel in
Köln. Immerhin haben die
SC-Profis mit dem Einzug
ins DFB-Pokalachtelfinale
Selbstvertrauen getankt.
Jeden Sonntag
350.000 mal
im Briefkasten.
STANDPUNKT
DER SC FREIBURG VOR DEM AUFTRITT IN KÖLN
Wenn der Druck kein gutes
Spiel mehr möglich macht
W
TONI NACHBAR
Dem 0:2 in Augsburg – allgemein als der Tiefpunkt im bisherigen Saisonverlauf beschrieben
– folgte der 5:2-Pokalsieg beim
TSV 1860 München. Der SC Freiburg kann doch noch gewinnen
– wenn auch gegen einen krisengebeutelten und defensivschwachen Zweitligisten. Am Freitag
zählte SC-Trainer Christian
Streich auf, was alles besser gewesen sei in der Münchner Arena als in Bayrisch-Schwaben: die
Organisation, der Rhythmus, die
Kompaktheit, das Umschaltspiel, der strukturierte Auftritt.
„Ich war zufrieden“, resümierte
er und sprach von neuem Mut,
den er und seine Mannschaft
nunverspürenvor dem Match in
Köln, das heute um 17.30 Uhr beginnt und live beim TV-Bezahlsender Sky zu sehen ist.
–
Ungewissheit auf vier
bis fünf Positionen
–
In München hatte Streich seine
Anfangsformation – teils notgedrungen, teils freiwillig – auf
mehreren Positionen verändert:
In Torhüter Sebastian Militz,
Rechtsverteidiger und Kapitän
Sascha Riether, Innenverteidiger
Stefan Mitrovic, den Mittelfeldspielern Nicolas Höfler und Sebastian Kerk sowie Stürmer Sebastian Freis kamen sechs Spieler zum Einsatz, die bisher in dieser Saison nur wenig gespielt
hatten. Wer von ihnen auch heute auflaufen könnte, verriet
Streich nicht: „Auf vier bis fünf
Positionen bin ich noch am
Überlegen“, räumte er am Freitag
ein. Allerdings streichen sich einige Kandidaten von selbst von
der Liste: Pavel Krmas und Maxi-
Eine Geste für seine Kritiker: Admir Mehmedi erzielte beim 5:2 in München drei Treffer und ist im Offensivspiel die große Freiburger Hoffnung in Köln.
FOTO: DPA
milian Philipp sind verletzt,
auch Marc-Oliver Kempf, Felix
Klaus und Mike Frantz sind oder
waren angeschlagen.
Hinzu kommen die Formtiefs
von Julian Schuster und Jonathan Schmid, die der SC-Trainer
in München aus der Start-Elfverbannte. Von den Neuen in München erhielten immerhin Höfler
und Freis von ihrem Trainer ein
öffentliches Lob ob ihrer Leistungen gegen die „Löwen“. Wie
viel dies zu bedeuten hat im Hinblick auf die heutige Startformation, ist allerdings fraglich.
Eine Laudatio hielt Streich
auch auf den 1. FC Köln. Der Aufsteiger überraschte bisher positiv dank defensiver Stabilität
und Konstanz: „Die Kölner“, sagte Streich und es klang ein bisschen neidisch, „haben sich zum
richtigen Zeitpunkt ihre Erfolgserlebnisse geholt. Sie haben eine
körperlich starke und schnelle
Mannschaft mit einer guten
Umschaltbewegung.“
Auffällig war bislang an den
Kölner Auftritten, wie sehr es
diese Mannschaft mag, aus einer
guten defensiven Staffelung heraus geduldig auf die Augenblicke
zu warten, in denen sich der erfolgsversprechende Konter anbietet. Deshalb wurde Streich gefragt, ob die Kölner Lieblingstaktik ihn nicht in ein Dilemma
bringe: „Ich weiß, in die Gefahr,
ausgekontert zu werden“, antwortete er. Um dann hinzuzufügen: „Dies muss uns nicht dazu
verleiten auf Ballbesitz zu verzichten. Wenn man es gut macht,
kann man auch offensiv spielend gegen die Kölner Erfolg haben.“
Den brauchen die Freiburger
dringend – aufgrund ihrer prekären Tabellensituation. Doch
Streich rät seinen Spielern, nicht
auf das Ligaklassement zu blicken (siehe auch Kommentar).
Scherzhaft sagte er sogar: „Ich
weiß gar nicht, wie viele Punkte
die Kölner haben.“
Dass die Domstädter trotz einer nur mittelmäßigen Leistung
beim Pokalerfolg in Duisburg
vor Selbstvertrauen strotzen, ist
den Freiburgern nicht entgangen. Der Kölner Trainer Peter
Stöger hingegen mahnt: „Das
wird keine leichte Aufgabe und
ist ein Spiel auf Augenhöhe. Wir
haben die letzten Partien gut gemeistert, werden uns aber hüten
abzuheben und uns zurückzulehnen. Heute können wir nach
drei Siegen in Folge einen drauflegen und werden daher so spielen, dass es für uns drei Punkte
gibt.“
Was immer dies auch bedeuten mag: Vor ausverkaufter Kulisse – darunter mindestens
1 700 Fans aus Freiburg – und
unter der Leitung eines Schiedsrichter mit bekannt wenig Fingerspitzengefühl – Peter Gagelmann – wird heute der 1. FC Köln
in neuen Karnevaltrikots auflaufen. Aber ohne den kurzfristig
verletzten Marcel Risse.
ieder so ein
ßen darauf schlieSchicksalsßen, die psycholospiel. Eigische Vorbereitung
nes, das der SC Freider Spieler hätte in
burg unbedingt geAugsburg nicht die
winnen muss. Denn
gewünschten sonsollten Mehmedi
dern vielmehr die
und Co. heute in
gegenteiligen AusTONI NACHBAR
Köln keine drei
wirkungen gezeiPunkte holen, wird
tigt. Und: Die verloes im Breisgau und an der Drei- renen Punkte in den vorhesam zappenduster. Zehn Meis- rigen Spielen gegen Mönchenterschaftsspiele wären dann
gladbach, Hoffenheim und
ohne SC-Sieg absolviert, und
Hertha zu einem Kopfproblem
wo sowie gegen wen soll das
bei Akteuren wie Oliver Sorg,
Streich-Ensemble überhaupt
Julian Schuster oder Jonathan
noch gewinnen, wenn nicht
Schmid geführt.
beim Aufsteiger aus dem
Was ist nun davon zu halten?
Rheinland.
Streich sagt: „In Köln sollen
Dies sind Prämissen vor einem sich die Spieler frei fühlen und
Bundesliga-Match, um
sich nur mit der eigenen Leisschmerzhafte Magenkrämpfe tung beschäftigen. Mit ihrer
zu bekommen, wenn man es
Aufgabe, ihrem Raum, ihrer
mit dem Sportclub hält. Und
eigenen Atmosphäre. Nicht
was muss erst in den Köpfen
an die Tabelle denken, nicht
der Spieler sowie in der Kabine enttäuscht sein wegen fehlender Freiburger los sein vor die- der Siege. Nur so kommen wir
sem Auftritt in Köln?
da unten wieder raus.“
SC-Trainer Christian Streich
Dass dies in der Domstadt zum
hat zwar öffentlich nicht verersehnten Erfolg führt, kann
sprochen, ganz leise, sensibel
weder er noch sonst jemand
und behutsam seine Schützgarantieren. Aber wenn es
linge auf diese Aufgabe einChristian Streich gelingt, von
zustimmen. Aber er hat vor
seinen Spielern leistungsder Abreise beredt zu verstehemmenden Druck zu nehhen gegeben, gegen eine Jetzt- men, wäre viel erreicht. Wer
oder-nie-Stimmung anzudarin ein Plädoyer für eine
kämpfen. Denn, so räumte der dem Profifußball unwürdige
Fußballlehrer ein, er hätte vor „Komfortzone“ erblickt, der
dem Spiel in Augsburg mögirrt sich. Der Erfolgsdruck auf
licherweise einen Fehler bedie Spitze getrieben kann Spiegangen. Sehr konkret wollte
ler und Mannschaften erdrüStreich seine etwaige Fehlein- cken. Vor allem solche, die die
schätzung nicht beschreiben,
meisten Spiele sowieso nicht
doch seine Andeutungen liegewinnen können.
KURZ GEFASST
FUSSBALL
SC-Frauen imViertelfinale des Pokals
Die Erstliga-Fußballerinnen des SC Freiburg haben das Viertelfinale des Pokalwettbewerbs erreicht. Mit einem souveränen
6:0 (3:0)-Sieg gingen sie gestern beim Zweitligisten 1. FFC
Niederkirchen vom Platz. Die Achtelfinal-Gegnerinnen waren
von Anbeginn an ohne Chance gegen das Team von Trainer
Dietmar Sehrig. In der vergangenen Saison schafften es die
SC-Frauen bis ins Halbfinale des DFB-Pokals. Mit etwas Losglück
könnte das auch dieses Mal gelingen. Bereits am kommenden
Mittwoch, 5. November, treten die Freiburgerinnen wieder
STR
in der Liga an – beim 1. FFC Frankfurt.
Nur ein mageres 1:1
Fußball-Zweitligist KARLSRUHER SC vergibt gegen Sandhausen seine Chance auf Wiedergutmachung
Der Pokalblamage ließ der Karlsruher SC einen blutleeren Auftritt in der Liga folgen. Beim enttäuschenden 1:1 (0:0) gegen den
abstiegsbedrohten SV Sandhausen zeigte der Fußball-Zweitligist, dass er das 0:1 drei Tage zuvor beim Viertligisten Kickers
Offenbach noch nicht verdaut
hat. Statt im Baden-Derby Wiedergutmachung für das Zweitrunden-Aus im DFB-Pokal zu betreiben, mutete er seinen Fans
ein mageres Unentschieden zu.
„Die Situation war nicht ganz
leicht für die Mannschaft“, sagte
KSC-Sportdirektor Jens Todt.
„Uns ist ein bisschen die Leich-
tigkeit
abhandengekommen,
das Gefühl hatte ich schon. Da
hätte ein Sieg sehr gut getan,
egal wie er zustande gekommen
wäre.“ Stattdessen schafften es
die Karlsruher nicht, die Führung durch den eingewechselten
Manuel Torres (65. Minute) über
die Zeit zu bringen. Nach einem
unnötigen Fehlpass von Maximilian Philipp nutzte Sandhausens Manuel Stiefler ein kurzfristiges Chaos in der KSC-Abwehr
zum Ausgleich (73.).
Todt forderte daher, künftig
die Fehlerquote zu minimieren.
Das Gegentor sei ein Gastgeschenk gewesen. Dennoch war
das Remis insgesamt gerecht,
auch wenn Karlsruhe nach der
Pause, als das Spiel etwas besser
und unterhaltsamer wurde, ein
Plus an Torchancen hatte. Torwart Dirk Orlishausen erklärte,
dass die Situation nun noch
schwieriger sei als kürzlich in der
Phase mit drei Niederlagen in
der Liga nacheinander. Die hatte
der KSC mit dem beeindruckenden 4:0 in St. Pauli schon hinter
sich gelassen, doch nun ist die
Stimmung wieder gekippt. Statt
in der Tabelle oben anzugreifen,
bleibt die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski im Mittelfeld. Gegner Sandhausen wäre
schon froh, wenn er dort stehen
würde. Doch das Remis vor
13 203 Zuschauern im Wildparkstadion war bereits das fünfte
Spiel in Serie ohne Sieg. „Wir
müssen auch mal wieder ein
Spiel gewinnen“, sagte Torschütze Stiefler. „Ein Punkt hilft uns
nicht weiter, deshalb sind das
heute gemischte Gefühle.“ Auf
Sandhausener Seite hat der Auswärtspunkt etwas den Druckvon
Trainer Alois Schwartz genommen. Doch wohl nur ein Sieg am
Freitag gegen Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg könnte am
Hardtwald die Stimmung wieder
DPA Manuel Torres erzielt das einzige Tor für den KSC.
ins Positive wenden.
FOTO: DPA
10 SPORT
Der Sonntag · 2. November 2014
Der Trainer-Wechsel-Effekt
FUSSBALL
1. Bundesliga – 10. Spieltag
FC Schalke 04 - FC Augsburg
1:0
FUSSBALL-BUNDESLIGA
(1:0)
Werder Bremen siegt unter Skripnik-Regie in Mainz
Tor: 1:0 Huntelaar (37.) – Zuschauer: 60 954
FSV Mainz 05 - Werder Bremen
1:2
(1:1)
Tore: 1:0 Okazaki (3.), 1:1 di Santo (44.), 1:2 di Santo (49.) – Zuschauer: 31 017
Hannover 96 - Eintr. Frankfurt
1:0
(0:0)
0:4
(0:2)
Tor: 1:0 Madlung (88., ET) – Zuschauer: 42 200
VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg
Tore: 0:1 Perisic (15.), 0:2 Knoche (45.+1), 0:3 De Bruyne (48.), 0:4 Perisic (88.)
– Zuschauer: 50 050
Hamburger SV - Bayer Leverkusen
1:0
(1:0)
Tor: 1:0 van der Vaart (26., FE) – Zuschauer: 52 990
Bayern München - Bor. Dortmund
Sa. 18.30 Uhr
Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim
So. 15.30 Uhr
1. FC Köln - SC Freiburg
So. 17.30 Uhr
SC Paderborn - Hertha BSC Berlin
So. 17.30 Uhr
●
●
●
●
●
●
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
● 16.
● 17.
● 18.
Bayern München
VfL Wolfsburg
Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Bayer Leverkusen
Hannover 96
FC Schalke 04
FSV Mainz 05
SC Paderborn
1. FC Köln
FC Augsburg
Eintr. Frankfurt
Hertha BSC Berlin
Hamburger SV
VfB Stuttgart
Bor. Dortmund
Werder Bremen
SC Freiburg
9
10
9
9
10
10
10
10
9
9
10
10
9
10
10
9
10
9
6
6
4
4
4
5
4
3
3
3
4
3
3
2
2
2
1
0
3
2
5
5
4
1
2
5
3
3
0
3
2
3
3
1
4
5
0
2
0
0
2
4
4
2
3
3
6
4
4
5
5
6
5
4
21:2
20:9
12:4
13:7
17:15
7:11
14:13
13:12
13:12
7:7
11:12
17:19
14:16
4:12
14:23
10:15
12:24
8:14
Spielplan/1. Liga
Spielplan/2. Liga
FREITAG, 7. NOVEMBER
FREITAG, 7. NOVEMBER
Hertha BSC Berlin – Hannover 96
FC Kaiserslautern – VfL Bochum
VfR Aalen – FSV Frankfurt
SV Sandhausen – 1. FC Nürnberg
SAMSTAG, 8. NOVEMBER
Bayer Leverkusen – FSV Mainz 05
FC Augsburg – SC Paderborn
1899 Hoffenheim – 1. FC Köln
Eintr. Frankfurt – Bayern München
SC Freiburg – FC Schalke 04
Werder Bremen – VfB Stuttgart
SONNTAG, 9. NOVEMBER
VfL Wolfsburg – Hamburger SV
Bor. Dortmund – Mönchengladbach
21
20
17
17
16
16
14
14
12
12
12
12
11
9
9
7
7
5
SAMSTAG, 8. NOVEMBER
FC St. Pauli – FC Heidenheim
Darmstadt 98 – RB Leipzig
SONNTAG, 9. NOVEMBER
Greuther Fürth – Karlsruher SC
FC Ingolstadt – Union Berlin
Erzgebirge Aue – Braunschweig
MONTAG, 10. NOVEMBER
TSV 1860 München – Fort. Düsseldorf
2. Bundesliga – 12. Spieltag
Karlsruher SC - SV Sandhausen
1:1
Fort. Düsseldorf - FC Ingolstadt
0:0
Union Berlin - Greuther Fürth
0:1
1. FC Nürnberg - FC St. Pauli
2:2
FC Heidenheim - Darmstadt 98
1:1
Braunschweig - VfR Aalen
So. 13.30 Uhr
FSV Frankfurt - Erzgebirge Aue
So. 13.30 Uhr
VfL Bochum - TSV 1860 München
So. 13.30 Uhr
RB Leipzig - FC Kaiserslautern
● 1. FC Ingolstadt
● 2. Fort. Düsseldorf
● 3. Darmstadt 98
4. RB Leipzig
5. FC Kaiserslautern
6. Greuther Fürth
7. FC Heidenheim
8. Karlsruher SC
9. VfL Bochum
10. Braunschweig
11. 1. FC Nürnberg
12. Union Berlin
13. SV Sandhausen
14. FC St. Pauli
15. FSV Frankfurt
● 16. Erzgebirge Aue
● 17. VfR Aalen
● 18. TSV 1860 München
Mo. 20.15 Uhr
12
12
12
11
11
12
12
12
11
11
12
12
12
12
11
11
11
11
7
5
5
5
5
5
4
4
3
4
4
3
3
3
3
3
2
2
5
6
5
4
4
3
5
5
6
2
2
4
3
3
2
2
4
3
0
1
2
2
2
4
3
3
2
5
6
5
6
6
6
6
5
6
18:6
20:12
19:12
16:8
17:13
19:16
21:15
16:11
18:16
16:15
13:22
11:18
9:17
13:22
16:21
11:17
9:13
12:20
26
21
20
19
19
18
17
17
15
14
14
13
12
12
11
11
10
9
Ein turbulenter Spieltag in
der Fußball-Bundesliga:
Bayer Leverkusen verliert
überraschend in Hamburg,
der VfB Stuttgart erlebt ein
Debakel gegen Wolfsburg,
Werder Bremen schafft mit
neuem Trainer ein Sieg in
Mainz.
Viktor Skripnik hat ein erfolgreiches Trainerdebüt in der Fußball-Bundesliga gefeiert. In seinem ersten Punktspiel als Coach
von Werder Bremen bejubelte
der Ukrainer eine Woche nach
der Entlassung seines Vorgängers Robin Dutt mit dem bisherigen Tabellenschlusslicht einen
2:1 (1:1)-Sieg beim FSV Mainz 05,
der seine erste Heimniederlage
in dieser Saison hinnehmen
musste. Bremen gab durch seinen ersten Saisonsieg die Rote
Laterne zumindest bis heute an
den SC Freiburg weiter.
In Mainz waren die Gastgeber
früh durch Shinji Okazaki (3.) in
Führung gegangen und hatten
anschließend die Partie bestimmt. Nach einem Foul von
05-Torwart Loris Karius an Fin
Bartels jedoch nutzte Franco Di
Santo (44.) den fälligen Elfmeter
zum Ausgleich. Nachdem Karius
seinen Schuss abgewehrt hatte,
war der Argentinier im zweiten
Versuch per Kopf erfolgreich.
Vier Minuten nach der Pause
glückte Di Santo sein sechster
Saisontreffer zum Endstand.
Hoch her ging es in Hamburg,
was nicht nur an der Rückkehr
von Hakan Calhanoglu an die Elbe lag. Leverkusens Neuzugang,
der den HSV im Sommer unter
denkwürdigen Umständen Richtung Rheinland verlassen hatte,
wurde mit einem Pfeifkonzert
empfangen. Anschließend bot
sich den Zuschauern ein Giftund Galle-Spiel auf dem Rasen
mit vielen Fouls und Nickeligkeiten sowie schon sieben Gelben
Karten in Durchgang eins.
Aus einem Foulspiel von
Bayer-Keeper Bernd Leno an
Marcell Jansen resultierte dann
auch der Foulelfmeter, den Rafael van der Vaart in der 26. Minute
zum 1:0 nutzte. Beim Gang in die
Kabinen gerieten HSV-Trainer
Joe Zinnbauer und sein BayerKollege Schmidt in die Wolle.
Der VfL Wolfsburg hat seinen
Siegeszug fortgesetzt und bleibt
Spitzenreiter Bayern München
auf den Fersen. Die bärenstarken
Der neue Besen kehrt gut in Bremen: In Mainz führte Viktor Skripnik
Werder zum ersten Saisonsieg.
FOTO: DPA
Wölfe gewannen 4:0 beim VfB
Stuttgart und feierten damit ihren fünften Sieg in Folge. Das gab
es zuletzt in der Saison 2008/09
– am Ende der Spielzeit wurde
der VfL Meister.
–
Heckings 100. Sieg
–
Für Dieter Hecking, der zum ersten Mal in seiner Laufbahn fünf
Siege in Folge feiern konnte, war
es gleichzeitig der 100. Erfolg als
Bundesliga-Trainer.
Ivan Perisic (15., 88.), Robin
Knoche (45.+1) und Kevin de
Bruyne (48.) trafen gegen die
Schwaben, die nunmehr fünfmal in Folge gegen den VfL verlo-
ren haben. Vor 50050 Zuschauern bestimmten die Wolfsburger, die am Donnerstag in der
Europa League auf den FK Krasnodar aus Russland treffen, in
den ersten Minuten das Spiel.
Die beste Chance in der Anfangsphase verbuchten allerdings die
Schwaben. Martin Harnik scheiterte an VfL-Torwart Diego Benaglio (8.).
Dann erhielten die Gäste, die
ohne Ricardo Rodriguez, Timm
Klose, Felipe und Patrick Ochs
auskommen mussten, Schützenhilfe der Gastgeber. Der Spanier Oriol Romeu leistete sich einen schweren Fehler, den der
Kroate Perisic eiskalt nutzte. Bes-
FUSSBALL
Oberliga
SV Spielberg - FV Ravensburg
SC Pfullendorf - Kehler FV
SSV Reutlingen - Bahlinger SC
Freiburger FC - SSV Ulm
VfR Mannheim - Karlsruher SC II
VfR Aalen II - FSV Hollenbach
SGV Freiberg - FC Friedrichstal
Kick. Pforzheim - TSG Balingen
Stuttg. Kick. II - FC 08 Villingen
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
Karlsruher SC II
SV Spielberg
Bahlinger SC
TSG Balingen
FSV Hollenbach
SSV Ulm
SGV Freiberg
FV Ravensburg
SSV Reutlingen
FC Friedrichstal
Kehler FV
VfR Aalen II
Stuttg. Kick. II
SC Pfullendorf
Kick. Pforzheim
FC 08 Villingen
Freiburger FC
VfR Mannheim
14
13
14
13
13
14
14
13
13
14
14
14
13
14
13
13
14
14
8
9
8
8
6
6
5
6
6
5
4
4
3
4
3
3
2
0
2:3
0:3
2:1
1:1
0:3
0:3
3:2
heute
heute
4 2
1 3
3 3
2 3
4 3
4 4
6 3
3 4
2 5
4 5
6 4
4 6
5 5
2 8
4 6
3 7
6 6
1 13
27:14 28
27:17 28
33:14 27
25:15 26
25:17 22
24:19 22
24:16 21
20:18 21
21:17 20
24:20 19
20:20 18
17:26 16
15:25 14
14:29 14
14:21 13
21:25 12
18:25 12
5:36 1
FUSSBALL
Verbandsliga
Landesliga
FC Bad Dürrheim - Solvay Freiburg
0:4
SC Wyhl - FC Emmendingen
2:1
FC Singen - FC Denzlingen
1:2
FC Auggen - FSV RW Stegen
2:1
FC Radolfzell - SV Kuppenheim
1:0
FV Herbolzheim - SV Munzingen
2:1
Offenburger FV - Rielasingen-Arl.
0:3
SV Waldkirch - SV Oberachern
heute
FC Bötzingen - SV Endingen
heute
SV Bühlertal - SV Linx
heute
Frbg.-St. Georg. - SC Offenburg
heute
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
SV Oberachern
SV Linx
FC Singen
Solvay Freiburg
FC Radolfzell
Rielasingen-Arl.
SV Endingen
FC Denzlingen
SC Offenburg
Offenburger FV
FC Bötzingen
FC Bad Dürrheim
Frbg.-St. Georg.
SV Kuppenheim
SV Bühlertal
SV Waldkirch
ser hätte es der dänische Angreifer Nicklas Bendtner, der erneut
nicht im Kader der Niedersachsen stand, auch nicht machen
können.
Die Stuttgarter, bei denen Vedad Ibisevic, Daniel Didavi, Mohammed Abdellaoue und Daniel
Ginczek fehlten, waren aber nur
kurz geschockt. Fünf Minuten
nach dem Rückstand scheiterte
Kapitän Christian Gentner mit
der Möglichkeit zum Ausgleich
erneut an Benaglio. Im Gegenzug traf Routinier Ivica Olic die
Latte.
Die zahlreichen Chancen auf
beiden Seiten hatten ihre Ursache in den schwachen Defensivleistungen. Beide Abwehrreihen
wirkten alles andere als souverän. Deshalb hätten die Stuttgarter, deren Trainer Armin Veh
2010 nach nur 19 Ligaspielen in
Wolfsburg entlassen wurde, zum
Ende der ersten Hälfte auch den
Ausgleich verdient gehabt.
Zunächst traf Sercan Sararer
per Kopf den Pfosten (37.), eine
Minute später kam Alexandru
Maxim nicht an Benaglio vorbei.
Der ehemalige Schweizer Nationalkeeper zeigte im ersten
Durchgang eine überragende
Leistung im Dress der Wolfsburger, die ab der 16. Minute ohne
Daniel Caligiuri auskommen
mussten. Der verletzte Mittelfeldspieler wurde durch Vierinha ersetzt.
Statt des Ausgleichs fiel in der
Nachspielzeit der ersten Hälfte
der zweite Wolfsburger Treffer.
Nach einem Freistoß von de
Bruyne war Innenverteidiger
Knoche per Kopf zur Stelle. Die
VfB-Abwehr schlief dabei erneut. Nur drei Minuten nach
dem Seitenwechsel schraubte
der Belgier de Bruyne das Ergebnis weiter in die Höhe.
In der 53. Minute schlüpfte Benaglio wieder in die Rolle des
Stuttgarter
Spielverderbers.
Diesmal parierte er nach einem
Kopfball von Nationalspieler Antonio Rüdiger. Zehn Minuten
später verhinderte VfB-Torwart
Thorsten Kirschbaum gegen
Olic und de Bruyne zweimal ein
weiteres Gegentor. In der 70. Minute vergab Perisic eine weitere
Gelegenheit, ehe er dann kurz
vor Schluss doch noch einen
Doppelpack schnürte.
Beste Spieler aufseiten der
Wolfsburger waren Benaglio, Perisic und de Bruyne. Beim VfB
konnte lediglich Gentner überzeugen.
DPA
12
12
13
13
13
13
12
13
12
13
12
13
12
13
12
12
8
7
7
7
6
6
6
5
5
5
5
4
4
3
3
2
1
2
2
2
3
2
2
4
2
1
1
3
3
3
1
2
3
3
4
4
4
5
4
4
5
7
6
6
5
7
8
8
22:11 25
35:18 23
28:16 23
28:19 23
29:19 21
31:26 20
22:24 20
21:19 19
19:26 17
20:24 16
13:20 16
17:17 15
15:25 15
22:30 12
15:28 10
20:35 8
Bezirksliga
SV Laufenburg - FSV Rheinfelden
2:0
SF Oberried - SF Elzach-Yach
heute
Lörrach-Bromb. - Bahlinger SC 2
heute
FC Teningen - Untermünstertal
heute
SV Au-Wittnau - SV Weil
heute
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
FC Auggen
SV Weil
SV Laufenburg
FV Herbolzheim
Lörrach-Bromb.
VfR Hausen
FSV RW Stegen
FSV Rheinfelden
SF Elzach-Yach
SC Wyhl
FC Emmendingen
SV Au-Wittnau
FC Teningen
Bahlinger SC 2
SV Munzingen
SF Oberried
Untermünstertal
14 10
12 9
13 8
14 7
12 7
13 7
13 5
13 5
12 5
13 4
13 5
12 3
12 3
12 2
13 1
12 2
13 2
2 2
2 1
2 3
4 3
3 2
2 4
4 4
3 5
2 5
4 5
0 8
4 5
2 7
4 6
5 7
2 8
1 10
38:12 32
25:14 29
36:28 26
25:20 25
34:20 24
26:18 23
24:16 19
22:16 18
26:22 17
20:20 16
25:27 15
19:27 13
17:25 11
14:29 10
14:28 8
14:30 8
19:46 7
TuS Lö.-Stetten - FC Zell
FC Erzingen - FC Wallbach
SV Weil II - FC RW Weilheim
SV Herten - VfB Waldshut
Lörrach-Bromb. II - FC Schönau
Steinen-Höllstein - FC Wittlingen
FC Hochrhein - Efringen-Kirch.
SV Rheintal - FV Fahrnau
SV Buch - FC Wehr
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
FC Erzingen
FC Wehr
Lörrach-Bromb. II
SV Weil II
Steinen-Höllstein
Efringen-Kirch.
SV Buch
VfB Waldshut
FC Schönau
FC Zell
FC RW Weilheim
FC Wallbach
FC Wittlingen
SV Herten
FC 08 Tiengen
TuS Lö.-Stetten
FC Hochrhein
SV Rheintal
FV Fahrnau
15 10
14 9
13 8
14 7
13 6
12 7
13 6
13 6
13 6
13 5
14 5
14 5
13 5
14 4
14 4
14 4
13 3
13 3
14 2
4:1
0:0
0:4
*
heute
heute
heute
heute
heute
3
2
0
2
5
1
4
3
3
3
3
3
3
2
2
1
2
1
3
2
3
5
5
2
4
3
4
4
5
6
6
5
8
8
9
8
9
9
28:12 33
25:11 29
32:23 24
32:21 23
21:13 23
34:21 22
24:16 22
34:23 21
30:20 21
28:25 18
29:28 18
15:18 18
23:31 18
24:28 14
21:34 14
26:30 13
18:34 11
15:37 10
16:50 9
SPORT 11
Der Sonntag · 2. November 2014
PS-Show in der Sinnkrise
GANZ PERSÖNLICH
ALEXANDER SCHWOLOW
Ein Juwel auf der Alm
Die FORMEL 1 bevorzugt finanzstarke Rennställe, die Kleinen tun sich schwer
D
Die Formel 1 steckt in der
Krise. Die kleinen Rennställe opponieren gegen die
unausgewogene Geldverteilung. Caterham und Marussia könnten nicht die
einzigen Teams sein, denen
die Puste ausgeht.
In der Formel 1 stellt sich mal
wieder die Systemfrage. Die Krisenfälle Caterham und Marussia, denen kurz vor Saisonende
allmählich das Geld ausgeht, haben die Königsklasse des Motorsports aufgeschreckt und die
Kostendebatte neu entfacht. Der
Graben zwischen den Teams ist
aber tief. Wohlhabende Rennställe wie Red Bull, Ferrari oder
Mercedes erkennen keine leichten Lösungen für die lebensnotwendigen Finanzfragen. Darbende Teams wie Sauber oder Lotus
fordern hingegen ein schnelles
Handeln.
Im Klassenkampf der Formel 1
geht es ums Geld. „Die Verteilung der Einnahmen ist ganz auf
die Teams ausgerichtet, die es
sich leisten können, in der Spitze
zu fahren. Und das geht direkt zu
Lasten der Rennställe, die eher
am Rand stehen. Deshalb sind
zwei der kleinen Teams verschwunden“, empörte sich der
Teamchef von Force India, Vijay
FOTO: AFP
Mallya, für dessen Rennstall Ni- Mercedes, hier Nico Rosberg, dominiert die Saison. Aber was wird aus den kleinen Teams?
co Hülkenberg fährt.
Profite bescheren soll. Seine Ab- würde es viel lieber sehen, wenn von drei Autos nicht“, sagte Mcneigung gegenüber den ver- Branchengrößen wie Ferrari, die Laren-Routinier Jenson Button,
Künftig drei Autos
meintlichen Bittstellern in der über Budgets von geschätzten der ebenfalls einen Imageschain einem Team?
Rennserie machte er am Rande 250 Millionen Euro oder mehr den für die PS-Show befürchtet.
–
„Das Verteilungsmodell der Ein- des Großen Preises der USA in pro Saison verfügen, künftig mit Wenn Rennställe wie Mercedes
nahmen ist völlig falsch“, urteilte Austin deutlich, wo Caterham drei Autos an den Start gehen in dieser Saison über allen andeauch Lotus-Teamchef Gerard Lo- und Marussia aus Geldmangel würden. „Ich bin kein großer Fan ren stünden, „verriegeln sie das
pez. „Diejenigen, die mehr ha- fehlen.
von dritten Autos“, sagte Merce- Podium, und du siehst kein anben, bekommen mehr und als
Auf die Frage, ob die Formel 1 des-Motorsportchef Toto Wolff. deres Team mehr auf dem PodiResultat wollen sie mehr und kleine Teams brauche, antworte- „Wenn Geld übrig ist, sollte es an um“, erläuterte der Brite.
wollen auch mehr ausgeben. te Ecclestone bei Sky Sports: „Wir die kleinen Teams verteilt werVom Podest können die kleiUnd jene, die weniger haben, er- brauchen sie, wenn sie eine an- den, um das Starterfeld sicherzu- nen Teams, für die die Formel 1
halten weniger“, kritistierte der ständige Leistung abliefern und stellen.“
einem finanziellen Drahtseilakt
Luxemburger. „Mit dem System nicht mit dem Klingelbeutel herVon Ecclestones Idee hält auch mit sehr hohen Fixkosten
stimmt etwas nicht.“
umgehen.“ Da könne er sich so- so mancher Pilot nichts. „Wäre in gleicht, nur träumen. „Wir haben
Die Formel 1 steckt in der Sinn- gar ein weiter dezimiertes Teil- diesem Jahr jeweils ein dritter ein Recht darauf, in dem Sport
krise. Und damit steht der Chef- nehmerfeld für die kommende Wagen auf der Strecke gewesen, zu sein“, sagte Sauber-Teamchevermarkter Bernie Ecclestone so- Saison vorstellen. „Es könnte bis dann wäre die Weltmeisterschaft fin Monisha Kaltenborn, deren
fort im Mittelpunkt. Über die auf 14 runtergehen. Wenn wir schon Mitte der Saison entschie- Rennstall in dieser Saison noch
Verteilung der üppigen Einnah- zwei weitere Teams verlieren, den gewesen“, meinte Williams- punktlos ist und damit in der
men entscheidet der Brite, der dann wird genau das passieren“, Pilot Felipe Massa mit Blick auf Jahresauswertung um wichtige
DPA
dem Rechteinhaber CVC satte sagte der 84-Jährige. Ecclestone die Silberpfeile. „Ich mag die Idee Prämien bangen muss.
–
„Die können alle gut kicken“
Neuling Au-Wittnau gefällt sich im Heimspiel gegen den SV WEIL in der Rolle des Außenseiters
Unterschiedlicher können zwei
Teams kaum sein: Der SV AuWittnau, Neuling in der FußballLandesliga, empfängt heute um
14.45 Uhr den selbsternannten
Aufstiegsaspiranten SV Weil.
In der vergangenen Saison
trennten die beiden Clubs noch
zwei Ligen. Die Weiler stiegen
unglücklich aus der Verbandsliga ab, während den Hexentälern
für viele überraschend der Aufstieg gelang. Der SV Au-Wittnau
spielt aktuell mit exakt dem gleichen Kader wie zuvor in der Bezirksliga, der SV Weil konnte viele
verbandsligaerfahrene Spieler in
seinen Reihen halten.
„Die können alle gut kicken,
egal wen der Trainer spielen
lässt“, sagt Negart Cosar, Coach
des SV Au-Wittnau, nachdem er
den Gegner beobachtet hat. Deshalb sei Weil schwer berechenbar. Allein zwölf Mittelfeldakteure hat Trainer Kurt Schwald in
den ersten zwölf Partien eingesetzt – davon jeden mindestens
fünf Mal. Auffällig ist auch, dass
es keinen Stürmer gibt, der vorn
alles allein richten muss – die
Scorerliste des SV Weil ist lang.
Erfahrene Spieler wie Kapitän
Fabian Kluge haben sich bisher
als wichtig für den SV Weil erwiesen, in einer Liga, in der es stets
eng zugeht. Dazu kommen junge Spieler wie Caner Acar und Almin Mislimovic, die sich gut ins
Gefüge integrieren und ihrem
Team wichtige Treffer beschert
haben. Für Trainer Kurt Schwald
und die anderen Verantwortlichen ist daher der Wiederaufstieg in die Verbandsliga das Ziel,
alles andere sei zu wenig.
Entsprechend viel Respekt
kommt vom heutigen Gegner
aus dem Hexental. „Gegen Weil
wird es schwer für uns“, so Cosar.
„Sie haben eine große Ballsicherheit und so stets einen hohen
Ballbesitz.“ Für seine Mannschaft heißt es im heutigen Spiel
„dagegenhalten und schauen,
was geht“. Bei einer Niederlage
sei aber wohl niemand böse –
wenn denn die Leistung auf dem
Platz stimmt.
Dass sich Cosar heute so entspannt zurücklehnen kann, war
vor einigen Wochen nicht abzusehen. Nach sieben Spielen in
der jungen Landesligageschich-
gen. Dann gelang die Wende mit
einem überraschenden 5:2-Kantersieg ausgerechnet auswärts
beim hochfavorisierten FV Lörrach-Brombach. „Die Lörracher
haben wir auf dem falschen Fuß
erwischt, weil wir sehr diszipliniert gespielt haben“, resümiert
der Coach. Dem Sieg in Lörrach
folgten zwei Unentschieden und
zuletzt zwei Siege hintereinander – und so ist Cosars Team seit
fünf Spielen ungeschlagen.
Am vergangenen Wochenende gewannen die Hexentäler eine dramatische Partie beim
Schlusslicht Untermünstertal.
0-3 lag Negart Cosars Mannschaft hinten, doch das starke
Wittnauer Sturmduo Rainer
Maier und Freddy Scheuber
drehte das Spiel und führte das
Team zum 4:3 Endstand. Wichtige drei Punkte, die den SV AuWittnau aus der Abstiegszone
auf Rang zwölf der Tabelle beförDer erfahrene Fabian Kluge hat
derten. Spielausschuss Rainer
sich bisher für den SV Weil als
Kloos bleibt auf dem Boden der
wichtig erwiesen. FOTO: ROGOWSKI Tatsachen: „Es war weder zu Beginn der Saison alles schlecht,
te des Vereins stand die ernüch- noch ist jetzt alles gut.“
MORITZ NEUFELD
ternde Bilanz von fünf Niederla-
en Dienstag Abend wird geschäft ihrem hochveranlagAlexander Schwolow so ten Keeper mitgeteilt haben,
rasch nicht vergessen.
mag er vielleicht einen Kloß im
Der 22-jährige Torhüter, bis
Hals verspürt haben – denn nur
2017 beim SC Freiburg unter
zu gerne hätte er schon jetzt
Vertrag, avancierte
den Konkurrenzzum Pokalhelden
kampf mit dem
auf der Bielefelder
Schweizer aufgeAlm. Gegen die
nommen.
hochfavorisierte
Doch in Bielefeld
Hertha BSC aus
steht Schwolow
Berlin hatte
Woche für Woche
Schwolow maßzwischen den Pfosgeblichen Anteil
ten – seine guten
daran, dass die
Leistungen werden
drittklassige Armiin Freiburg sorgfälnia 120 Minuten
Pokalheld Alexander
tig registriert.
ein 0:0 hielt. Und
Schwolow.
FOTO: ZVG Nicht nur vom SCim anschließenTorwarttrainer
den und entscheidenden ElfAndreas Kronenberg sondern
meterschießen parierte er zwei auch von Cheftrainer Christian
Schüsse der Hauptstädter.
Streich. Der sagt: „Wer als 22Für seine Fußballerkarriere
Jähriger bei einem Drittligisten
könnte dies ein gewaltiger
Stammtorwart ist, darf sich eiSchritt nach vorn bedeuten:
nen guten Keeper nennen.“
Denn der gebürtige Wiesbade- Auf dem Transfermarkt ist Alener istan die drittklassige Armi- xander Schwolow angeblich
nia für zwei Jahre ausgeliehen, nur 250 000 Euro teuer. Ein
um sich dort Spielpraxis zu ho- Schnäppchen – wenn dies stimlen. In Freiburg wäre er derzeit men würde. Aber der Sportclub
wohl nur Reservist hinter SCmuss dennoch aufpassen, denn
Stammtorhüter Roman Bürki.
so mancher Interessent könnte
Als im Sommer die Sportclubsich bei seinem jungen Keeper
Verantwortlichen das Ausleih- melden.
TN
KURZ GEFASST
EISSCHNELLLAUF
21. Meistertitel für Pechstein
Claudia Pechstein ist gestern bei der deutschen Meisterschaft
in Berlin mit ihrem 21. nationalen Titel in die EisschnelllaufSaison gestartet. Die 42 Jahre alte Berlinerin setzte sich über
3 000 Meter souverän vor Bente Kraus und Stephanie Beckert
durch. Es war bereits der achte Meistertitel der Olympia-Vierten
auf dieser Distanz. Zuvor hatte der Olympia-Fünfte Samuel
Schwarz zum fünften Mal in Serie den Titel über 1 000 Meter
gewonnen. Der Berliner bezwang auf seiner Hausbahn den
Olympia-Vierten Nico Ihle aus Chemnitz um zwei Hundertstelsekunden.
DPA
EISHOCKEY
Auf- und Abstieg bald möglich
Zwischen der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und der zweiten
Liga (DEL 2) soll es spätestens in vier Jahren wieder einen
geregelten Auf- und Abstieg geben. „Wir sind auf einem guten
Weg und bekommen es irgendwann hin“, sagte DEL-Aufsichtsratschef Jürgen Arnold gestern beim sogenannten Dialogtag
des deutschen Eishockeys in München. Zuletzt hatte es 2006
in den Kassel Huskies einen sportlichen Absteiger aus der
DEL gegeben. Teams aus der DEL 2 haben derzeit nur die
Möglichkeit, in die DEL aufgenommen zu werden, wenn eine
Lizenz in der ersten Liga frei wird und der entsprechende neue
Klub die wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllt.
DPA
FUSSBALL
Da Costa bricht sich das Schienbein
Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt muss rund ein halbes Jahr
auf Danny da Costa verzichten. Der U-21-Nationalspieler zog
sich beim 0:0 bei Fortuna Düsseldorf einen komplizierten
offenen Schienbeinbruch zu, teilte sein Klub gestern mit. Da
Costa wurde nach der Partie erfolgreich operiert.
DPA
FUSSBALL
Transfers von Salzburg nach Leipzig?
Sportdirektor Ralf Rangnick schließt baldige konzerninterne
Transfers vom österreichischen Fußball-Meister Red Bull
Salzburg zu dem bei vielen Fans umstrittenen deutschen
Zweitligisten RB Leipzig nicht aus. In einem Interview mit
der morgen erscheinenden Ausgabe des österreichischen
Nachrichtenmagazins Profil sagte Rangnick: „Deutschland
ist im Fußball nun einmal eine ganz andere Dimension. Wir
haben hier in der 2. Bundesliga wesentlich mehr Zuschauer
als in der ersten österreichischen Liga. Wir wären blöd, wenn
wir den Salzburger Spielern keine Perspektive in Deutschland
anbieten würden.“
DPA
FUSSBALL
Dämpfer für AS Rom in der Serie A
Der AS Rom hat im Titelkampf der Serie A einen Dämpfer
hinnehmen müssen und die Generalprobe vor dem Champions-League-Duell mit dem FC Bayern München verpatzt.
Der Vize-Meister verlor am zehnten Spieltag der italienischen
Fußball-Meisterschaft gestern 0:2 (0:1) beim SSC Neapel. Der
argentinische Nationalspieler Gonzalo Higuain brachte die
Gastgeber früh in Führung (3. Minute), José Callejon sorgte
kurz vor Schluss für die Entscheidung (85.). Der Vorjahresdritte
traf zudem zweimal nur die Latte. Für die Römer war es vor
dem Gruppenspiel in der Königsklasse beim deutschen Meister
am Mittwoch die zweite Saisonniederlage. In der Serie A lagen
die Giallorossi bei Redaktionsschluss hinter Titelverteidiger
Juventus Turin.
DPA
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Oder Sie buchen Ihre Karten
unter 0761 / 496-88 88.
Der Sonntag
Kultur
2.November2014
LESESTOFF
ERNST BEYELER – VON KUNST BEWEGT
Jäger und Sammler
V
or elf Jahren erschienen
Christophe Morys „Gespräche mit Ernst Beyeler“, in denen der Basler Kunsthändler und -sammler Auskünfte über seine Arbeit und
sein Leben gab. Dieses Autoportrait ergänzt nun die Biografie „Ernst Beyeler –
Von Kunst bewegt“,
in der Esther Keller
„mit Respekt, aber
ohne Ehrfurcht
(s)einen einzigartigen Werdegang“ in
24 Kapiteln nachzeichnet.
Und der hätte
auch ganz anders
verlaufen können,
denn dem am 16.
Juli 1921 in Basel
geborenen Ernst war es nicht in
die Wiege gelegt, einer der maßgeblichen Galeristen der
Schweiz zu werden; und das ohne reguläres Studium, so dass
er, wie er 1988 bekannte, seinen
„Zugang zur Kunst…eher durch
die Liebe als über den Intellekt“
fand. Ernst Beyelerwar, schreibt
Keller, „ein risikofreudiger Jäger
und Sammler“, und so pauschal
diese Einschätzung klingt, sie
trifft seine Arbeit und sein Wesen. Es ist spannend, detailliert
zu lesen, dass er seinen Erfolg
seiner Beharrlichkeit, seiner
vorausschauenden Umsicht
und Vorsicht, seinem Mut, sich
in Schulden zu stürzen, dazu
den ihn begünstigenden Zeitumständen und auch dem
Glück verdankte.
Ernst Beyelers berufliche Anfänge als Bücherantiquar sind
bekannt. Dass er sich auf die
Kunst verlegte, war zum einen
der nahen Konkurrenz durch
das Erasmus-Antiquariat geschuldet, zum andern jedoch
verrät es sein Gespür für neue
Möglichkeiten. Die Nachkriegszeit bot Chancen, und der junge
Kunsthändler schaute sich um,
knüpfte Kontakte zu Korngold
in Bern und Ketterer in Stuttgart. Der Autodidakt war so
klug, sich von Profis wie Georg
Schmidt und Lucas Lichtenhan,
den Direktoren des Basler
Kunstmuseums und der Kunsthalle, beraten zu lassen, die ihn
auf Paul Klee und Claude Monet aufmerksam machten. Und
er machte 1954 die Bekanntschaft des in Paris lebenden
Jean Planque, der ihn auf Antoni Tàpies, Jean Dubuffet und Pablo Picasso wies. Die Systematik
erstaunt, mit der Ernst Beyeler
sein Blickfeld ausdehnte, so
dass zuletzt darin erscheinen
konnte, was in der Kunstszene
des vorigen Jahrhunderts Rang
und Namen hatte,
angefangen von
Josef Albers und
endend bei Andy
Warhol.
„Beyelers größtes
Kunstwerk“ nennt
Keller den Bau der
Fondation in Riehen, und liest man
bei ihr, mit welchen Konflikten
das sich über sechs
Jahre hinziehende
Werden dieses einmalig schönen Museums belastet war,
wird man noch lieber darin verweilen. Zwar ist es ein Bau des
Architekten Renzo Piano, doch
Ernst Beyelers klare Vorstellungen vom Gesamtkonzept und
jedem Detail – allein für die
Mauerverkleidungen lehnte er
17 Steinsorten ab – haben ihn
wesentlich mitgestaltet. Im Oktober 1997 wurde die Fondation
eröffnet und erwies sich sogleich als Publikumsmagnet;
bis heute ist sie eines der best
besuchten Museen der Schweiz.
Ernst Beyeler war kein Mann
des Glamour, seine Kleidung
war bieder, und den Verzicht
auf jeglichen Luxus forderte er
auch von seinen Mitarbeitern,
die, wie Keller schreibt, „jahrzehntelang für ein minimales
Gehalt“ arbeiteten. Krankheit
und Sorgen verschatteten sein
letztes Lebensjahrzehnt. Zu den
Lähmungserscheinungen im
Gesicht infolge einer Gürtelrose kam die jahrelange Auseinandersetzung um Kandinskys
Bild „Improvisation 10“, das
Beyeler 1951 gutgläubig, wie er
beteuerte, gekauft hatte, obschon es Raubkunst war. Eine
Sorge mehr war der defizitäre
Betrieb der Fondation. Das alles
minderte die Lebenskräfte des
Achtzigjährigen. Ernst Beyeler
starb am 25. Februar 2010.
NIKOLAUS CYBINSKI
> ERNST BEYELER – Von Kunst
bewegt, Esther Keller; Friedrich
Reinhardt Verlag Basel. 225 Seiten plus Kurzbiografie, 32 Euro.
KURZ GEFASST
VORTRAG IN WEHR
RetoMartireferiertüberAltenberg
Im Rahmen einer Vortragsreihe zum Wehrer
Burgensymposium am 22. November ist
der Schweizer Archäologe und Historiker
Reto Marti am Donnerstag, 6. November,
um 20 Uhr im Kleinen Saal der Wehrer
Stadthalle zu Gast. Sein Vortrag beschäftigt
sich mit dem Altenberg bei Füllinsdorf
(Schweiz). Marti ist Kantonsarchäologe von
Baselland und Leiter der Abteilung „Archäologie und Museum Baselland“ beim Kanton, 1998 hat er
promoviert. An der Entdeckung und Ausgrabung der Adelsburg
war er beteiligt. Die frühe Adelsburg auf dem Altenberg wurde
um 1000 gegründet und gegen Ende des 11. Jahrhunderts wieder
verlassen. Anhand der reichen Funde (das Foto zeigt einen
Spielstein aus Hirschgeweih) rekonstruiert Marti die Bedeutung
der Anlage und versucht, eine Erklärung für ihr ungewöhnlich
frühes Ende zu finden. Der Eintritt ist frei.
DS
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Feines von Innen
Rufen Sie jetzt nicht gleich laut
„Bäh!“ Innereien auf dem Teller können eine delikate Angelegenheit
sein. Der Koch Ben Kindlerweiß,wie
man sie lecker zubereitet. SEITE 13
Oder Sie wählen Ihren
Lieblingsplatz gleich vor Ort
in allen BZ-Geschäftsstellen.
Weltstar zurück in Wehr
Die Geigerin ANNE-SOPHIE MUTTER gibt in der Stadthalle ein Benefizkonzert
Sie spielt in Paris, London
oder New York – und
kommt auch immer wieder
gerne nach Wehr, ihrem
Heimatort, zurück. 2015
gibt die Stargeigerin AnneSophie Mutter ein Benefizkonzert zugunsten der Hanna und Paul Gräb Stiftung.
SINA GESELL
Es ist bereits das sechstes Benefizkonzert, mit dem Anne-Sophie Mutter das Haus der Diakonie und die städtische Behindertenarbeit unterstützt. Dieses
Mal soll der Erlös einem Ergänzungsbau des Diakoniezentrums in Öflingen zugute kommen. 2011 war die Violinvirtuosin zuletzt in Wehr, damals feierte Pfarrer Paul Gräb – in Wehr als
„Kunstpfarrer Gräb“ bekannt –
seinen 90. Geburtstag, seine
Frau Hanna ihren 85. Bei Mutters
Konzert sind 140 000 Euro zusammengekommen, die für die
Inneneinrichtung der DietrichBonhoeffer-Tagesstätte in Öflingen verwendet wurden.
–
Anne-Sophie Mutter ist
eng verbunden mit Wehr
–
Der Erlös aus dem bevorstehenden Konzert fließt in die Neuund Umbauten des Hauses der
Diakonie für Menschen mit geistiger Behinderung in Öflingen
und Hottingen. Die neue Heimbauverordnung verlangt, dass
die Zimmer der Bewohner künftig von zwölf auf 14 Quadratmeter vergrößert werden müssen –
rund der Hälfte der Zimmer
steht daher ein Umbau bevor.
Außerdem sind Doppelzimmer
nicht mehr erlaubt. Insgesamt
Die Stargeigerin Anne-Sophie Mutter kommt nach Wehr.
verfügt der Diakonieverein über
82 Heimplätze.
Die Idee zu dem Benefizkonzert hatte Ulrich Delhey, Vorsitzender der Hanna und Paul Gräb
Stiftung. „Die Zusage kam
schnell, da wurde nicht lange
nachgedacht“, sagt Delhey. Anne-Sophie Mutter fühle sich
stark verbunden mit der Stadt
Wehr, deren Ehrenbürgerin sie
ist, und auch mit dem Ehepaar
Gräb und dessen Stiftung. Für
diese hat sie sogar die Schirmherrschaft übernommen. „Für
Wehr ist das natürlich ein Highlight 2015“, sagt Delhey, „die
Stadt kann zwei Weltklasse-Musiker präsentieren. Das würden
andere Städte auch gerne.“
Begleitetwird Muttervon dem
amerikanischen Pianisten Lambert Orkis, mit dem sie seit 25
Jahren gemeinsame Konzerte
FOTO: DPA
Karten erwartet
Die Stadthalle Wehr bietet
Platz für knapp 700 Zuhörer. Ulrich Delhey geht davon aus, dass
die Karten – wie auch 2011 – sehr
schnell verkauft sein werden.
„Die Nachfrage war unglaublich
groß“, sagt Delhey. Kein Wunder:
Die vielfach ausgezeichnete Geigerin Anne-Sophie Mutter, die in
dieser Woche zum wiederholten
Male den Klassik-Echo erhielt,
zählt zu den wohl erfolgreichsten Musikerinnen weltweit.
„Wehr darf sich wieder als Konzertstadt fühlen“, sagt Delhey.
Sein Jubiläum feiert das Duo in
diesem Jahr mit „The Silver Album“ sowie der dazugehörigen
Tournee. Auf dem Tourneeplan
für kommendes Jahr steht neben Spielstätten in den Zentren
Europas auch die New Yorker
Carnegie Hall.
> BENEFIZKONZERT: Das Konzert findet statt am Samstag, 27.
Juni, in der Stadthalle Wehr. Eine
Karte kostet zwischen 80 und 500
Euro (mit Spendenanteil). Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 10.
Dezember. Die Vorverkaufsstellen
werden noch bekannt gegeben.
gibt. Das Konzert des Duos findet in der Wehrer Stadthalle
statt. Neben Béla Bartóks Sonate
für Violine und Klavier Nr. 2 und
Ludwig van Beethovens Sonate
für Klavier und Violine Nr. 10 in
G-Dur op. 96 stehen Ottorini
Respighi mit seiner Violin-Sonate in h-Moll sowie Maurice Ravels Rhapsodie für Violine und
Klavier „Tzigane“ auf dem Programm.
–
Große Nachfrage nach
–
Weltschmerz und Menschenhass
Der kauzige MORRISSEY und Spoon aus Texas spielen morgen in Basel
Dieser Mann macht keine Gefangenen. Auf seinem ersten SoloAlbum „Viva Hate“ ließ er Maggie
Thatcher hinrichten, vor kurzem
empfahl er, Jamie Oliver zu vergasen, denn für den Ultra-Vegetarier ist der Fernsehkoch „für
mehr getötete Tiere verantwortlich als McDonald’s.“ Steven Patrick Morrissey, von allen nur
beim Nachnamen genannt, wurde von einem Kritiker jüngst als
„der geheimnisvollste, großartigste und lächerlichste lebende
Popsänger“ bezeichnet. Tatsächlich verwirrt und begeistert zugleich kaum jemand die Popwelt
mehr als der Mann aus Manchester.
Dort gründete er in den frühen Achtzigern mit Gitarrist
Johnny Marr Kopf die legendären Smiths. Eine Band, die eine
neue, männliche Empfindsamkeit in die Popmusik einführte
und manchen noch heute einflussreicher als die Beatles gilt.
Nach fünf Alben begann Morrissey seine Solokarriere, deren essentielles Programm bis heute
aus Weltschmerz an der Grenze
zum Menschenhass steht. Im
Sommer hat er sein zehntes Soloalbum veröffentlicht. „Worlds
peace is none of your business“, –
unter dieser apodiktischen Aussage macht’s der Meister nicht.
Es ist einmal mehr ein sarkastisch-kluges Werk, vielleicht
noch bitterer und böser als gewohnt. Wie es gelingt, diese bösen Texte in melancholische,
Morrissey bei einem Konzert im
Sommer in Riga.
FOTO: DPA
mediterran durchwehte PopHymnen zu packen und sie damit zu konterkarieren, ist große
Kunst. So schön wie Morrissey
kann keiner die Welt verachten.
Während Morrissey in der Messehalle bei den Baloise Sessions
auftritt, werden in der Kaserne
Spoon, ein paar Herren aus Austin, Texas, ihre Gitarren stimmen. Die haben auf den ersten
Blick relativ wenig mit Morrissey
zu tun, außer dass mit Joe Chiccarelli derselbe Produzent wie
bei Morrissey bei ihrer aktuellen
Platte hinter den Reglern stand.
Ob Spoon-Chef Britt Daniel
ein Exzentriker ist, sei dahingestellt. Eigen ist er auf jeden Fall.
Den von Kritikern einhellig bejubelten Alben „Gimme Fiction“
(2005) und „Ga Ga Ga Ga
Ga“(2007) ließ Daniel 2010 mit
„Transference“ eine schrägesperrige Verweigerungsplatte
folgen, die aber soviel Charme
hatte, dass sie auf Platz 4 der
amerikanischen Albumcharts
landete. Zu viel Harmonie traut
der Kerl nicht: „Ich weiß zwar,
dass wir es mit Popmusik zu tun
haben und dass wir nicht das Rad
neu erfinden, aber ich will wenigstens das Gefühl haben, dass
wir etwas tun, das zumindest für
uns völlig neu ist.“ Völlig neu ist
die Musik von Spoon nicht, vielmehr brettert die Band durch
Genres und Stile, von rootsigem
Rock über Post Punk, Americana
bis hin zu federleichtem Soul. Eine „minimalistische Eleganz von
rockender
Gitarrenmusik“,
nannte das ein Kritiker. Das aktuelle Album „They want my
soul“ bezeichnet Daniel als bestes Album, eine gewagte Aussage. Tatsächlich sind es scheinbar
konventionelle Songs, die man
alle zu kennen glaubt, die aber zu
schrägen Geniestreichen umgemodelt werden. Fans der IndieMusik dürfte die Entscheidung
schwer fallen. Da mag ein Blick
in den Geldbeutel entscheiden.
Denn für Englands größten Popexzentriker muss man gut über
100 Schweizer Franken berappen, während der Ritt durch die
Indie-Genres mit den texanischen Soundtüftlern für weniger
als die Hälfte zu haben ist.
CARMELO POLICICCHIO
> MORRISSEY
(SupportBeth
Hart), Montag, 3. November, Beginn 20 Uhr, Baloise Session, Messe
Basel.
SPOON (Support Duo Swearing at
Motorist), Montag, 3. November,
Reithalle Kasene Basel, Saalöffnung um 20 Uhr.
DREI GÄNGE 13
Der Sonntag · 2. November 2014
Auf Herz und Nieren
Wein und Käse
Exotik aus der Heimat: Der Freiburger Ben Kindler interpretiert INNEREIEN neu
Frucht. Doch auch wenn noch
andere Zutaten aus der Marinade wie Knoblauch, Sojasoße und
Koriander ihr kräftiges Aroma
dazu geben, bleibt Leber Leber.
Der kräftige, mit nichts zu vergleichende Geschmack lässt sich
nicht vertuschen. Wichtig ist, wie
bei jedem anderen Lebergericht
auch, dass das Fleisch innen rosa
ist. Mit dem Finger tippt Ben
Kindler auf ein Stückchen Leber
im Wok und testet ob sie noch etwas weich ist. „Die ist gut!“
An Innereien scheiden sich
die Geister. Entweder man
mag sie oder nicht. Was für
Leber, Herz und Nierchen
spricht, sind alte Traditionen, neue Rezepte und die
Moral. Ist es nicht unanständig vom Tier nur die
sogenannten Filetstücke zu
verspeisen?
PASCAL CAMES
Ben „Bensel“ Kindler ist erst 32
Jahre jung, aber er steht schon
seit er 17 ist „mit Leib und Seele“
am Herd. Gelernt hat er in einem
Sterne-Restaurant, später kamen sechs Jahre in Asien und
Jobs in Österreich und anderswo
hinzu. Seit vier Jahren führt er eine Kochschule in Freiburg, und
alles läuft prima. Seine Philosophie von Frische, Heimat und
Asia kommt an, mit vier Monaten Wartezeit ist zu rechnen.
Bloß ein Kurs will nicht so recht
in die Gänge kommen – der mit
den Innereien. Den stellt er
schon Anfang des Jahres ins
Netz, damit er neun Monate später hoffentlich voll ist. Als Koch
gehören für ihn Herz, Leber,
Nierchen selbstverständlich dazu, doch er weiß, was der Mainstream will: Filet, Steak und
Hühnerbrust.
Vor gar nicht so langer Zeit waren Innereien normale Hausmannskost. Ein schmaler Geldbeutel diktierte den Einkaufszettel, und so mischte man Rinderhack mit Rinderleber für
Buletten und kochte Hammelhirn. Die Tradition ist uralt,
schon die alten Römer wussten
wie man Kutteln kocht, ebenso
wie die jungen Römer, die sie mit
Tomaten à la romana zubereiten. Frankreich ist ebenfalls eine
Bastion, wie im Buch „Innere
Werte“ (siehe Buchtipp) nachzulesen ist. Von den Delikatessen
(Tripailles) der französischen
Könige führt eine direkte Linie
in die Brasserie zum Kalbskopf
Ravigote und Tartar vom
Schweinsfuß. Als gute Franzosen
gehen die Elsässer d’accord und
verspeisen Surlewerla (Saure Leber) und Munischalla (Stierho-
> BUCHTIPPS: „Nose to Tail“ von
Fergus Henderson, Echtzeit Verlag,
44 Euro. „InnereWerte – Die besten
Innereien-Rezepte aus der Brasserie Café Paris“, von Thomas Pincon
und Michael Hermes, Verlag 99 Pages, 36 Euro.
REZEPT
Asiatisch angehaucht präsentiert Ben Kindler seine Leber.
den). In Deutschland gehören
Leber mit Brägele (in der Beitz)
und Kalbsbries (in der Hochgastronomie) zu den gerade noch akzeptierten Gerichten.
Beim Schneiden der Kalbsleber, die als Zeichen der Frische
wunderbar glänzt, kommt Kindler ins Philosophieren. Gründe,
warum sie heute kaum mehr gegessen wird? Weil sich die Zeiten
geändert haben, sagt er. Dank
Großmästereien gibt es 100
Gramm Schnitzel für 89 Cent.
Auch sind Innereien Organe,
durch die Körpersäfte fließen,
wie zum Beispiel Urin. Daher
müssen Nierchen vorher in Essigwasser oder Buttermilch eingelegt werden, um den strengen
Geschmack zu verlieren. Das
mag nicht jeder. So haben sich
die Essgewohnheiten radikal
verändert, und nur Exoten und
Moralisten wie der Londoner
Gastronom Fergus Henderson
streiten für eine andere Esskul-
FOTO: PC
tur. Hendersons Buch „Nose to
Tail“ (siehe Buchtipp) präsentiert jede Menge Rezepte für eine
kulinarische Mutprobe wie frittiertes Kalbshirn, bei dem man
„durch eine Kruste in eine dicke
Wolke“ beißt.
Ben Kindler hält Leber für einen guten Einstieg ins Fach. „Natürlich kann man niemanden
zwingen, das zu essen. Aber dafür sind die Köche da, um es
schmackhaft zu machen“, sagt
er. Wichtig sind grundsätzlich
bei Innereien Frische (am gleichen Tag kaufen und verarbeiten) und Herkunft. Eine Leber
von einem Tier aus Massentierhaltung gehe gar nicht, weil es ja
mit Medikamenten großgezogen wurde. Innereien müssen
für Kindler bio sein. Da er selbst
ein Fan der asiatischen Küche ist,
hat er die Leber à la Bensel neu
interpretiert. Statt Apfelscheiben wie bei der „Berliner Art“
gibt Mango Chutney die nötige
BENSELS LEBER für 4 Personen: Als Zutaten braucht
man 1 TL schwarze Pfefferkörner, 2 Korianderwurzeln,
1 Zitronengras, 1 TL Kokosblütenzucker (oder Zucker),
2 EL helle Sojasoße, 1 EL Fischsoße (Thai), 2 Knoblauchzehen, 500 gr Kalbsleber, 2 EL
Sonnenblumenöl, 200 gr
Jasminreis, 1-2 Karotten, 1
Bund Frühlingszwiebeln, 2
Schalotten, 6 Cherrytomaten, Sesamöl, Fischsoße,
Mango Chutney.
ZUBEREITUNG: Für die Marinade Pfefferkörner ohne
Fett im Wok anrösten, Zitronengras, Knoblauch, Korianderwurzeln fein hacken,
im Mörser mit Pfeffer zerstoßen, Flüssigkeiten zugeben. Dann die in dünne
Scheiben geschnittene Leber
10 min marinieren, danach
auf ein Sieb setzen und abtropfen lassen. Bei großer
Hitze in Öl 2-3 min anbraten,
ständig rühren. Für den Reis
fein gehackten Knoblauch
in Sesamöl anrösten, Reis
(am besten am Vortag gekocht) zugeben sowie das
Gemüse für ca. 2 min, abschmecken. Mit Mango
PC
Chutney servieren.
Süß und herzhaft
Die PLAZA CULINARIA am nächsten Wochenende
Mit einer Fülle von Köstlichkeiten aus der weiten Welt und der
Heimat findet am kommenden
Wochenende die elfte Plaza Culinaria auf dem Freiburger Messegelände statt. Mit 355 Ausstellern
ist die kulinarische Probier- und
Verkaufsschau nochmal ein winziges Stückchen gewachsen, erstmals dabei sind elf Stände aus
Freiburgs Partnerstadt Granada
im Süden Spaniens.
Wildlachs aus Kanada und
Pfeffer aus Kambodscha, Senf
aus dem Tessin, Datteln aus Saudi-Arabien,
Baobab-Produkte
aus Afrika und Edelbrände aus
dem Elztal: „Wir möchten zu einer Weltreise der kulinarischen
Art einladen“, sagte der designierte Messechef Daniel Strowitzki, der im neuen Jahr Klaus
Seilnacht nachfolgt. Dieser zeigte sich stolz auf die Schau, die
Kenner zu den schönsten kulinarischen Messen bundesweit zählen: „Die Plaza hat sich hervorragend entwickelt“, sagte Seilnacht.
Mehr als ein kleines Plusvon drei
Prozent bei den Ausstellern war
dennoch nicht drin. „Wir haben
die Kapazitätsgrenze erreicht“,
WEINKULTUR TRIFFT KÄSEKUNST heißt es am 5. November ab 19
Uhr in der Alten Wache – Haus der badischen Weine am Freiburger
Münsterplatz. Bei der geführten Weinprobe stellt Karl-Josef Fuchs,
Inhaber der Spielweg Käserei in Münstertal, neun heimische Käsesorten vor. Die idealen Begleiter zum Käse präsentiert Elvira Higle von
der Alten Wache mit neun badischen Weinen. Die Teilnahme kostet
45 Euro pro Person. Anmeldung unter Telefon 07 61/20 28 70 oder per
E-Mail an service@alte-wache.com.
FOTO: HAPPYALEX - FOTOLIA
so Seilnacht. Zelte oder Leichtbauhallen seien diskutiert und
wegen möglicher Novemberstürme verworfen worden – zumindest für diesmal. So hat man
wenigstens an den Öffnungszeiten gedreht, um etwas mehr Zeit
und Raum für die erwarteten
37 000 Besucher zu schaffen:
Der Messestart am Freitag wird
um zwei Stunden auf 14 Uhr vorverlegt, am Samstag und Sonntag beginnt die Schau schon um
10 Uhr.
Wie in den Vorjahren sind etwa 15 Prozent der Aussteller zum
ersten Mal dabei. In Halle 4 gibt
es ein neues Backviertel, das in
Kooperation mit dem Magazin
Sweet Dreams aus dem Offenburger Burda-Verlag gestaltet
wird. Im dazu gehörenden Café
können Köstlichkeiten nach Rezepten aus der aktuellen Ausgabe gekostet werden. Nach dem
großen Erfolg im vergangenen
Jahr erneut dabei ist das Veggiequartier: 20 Aussteller präsentieren unter Schirmherrschaft
des Vegetarierbundes Deutschland Produkte und Rezepte rund
um vegetarische und vegane Le-
NACHSCHLAG
GENUSS DER LANDSCHAFT
DerGourmetwirdzumMystiker
W
ir halten ein irritierendes und zugleich faszinierendes sowie
aufwendig gestaltetes Kochbuch in den
Händen. Die
Autoren sind
jung, haben
aber bereits einiges vorzuweisen: Luisa Martini, Jahrgang
1990, war nach
ihrer Konditorenausbildung
im Staufener
Café Decker
Chef-Patissière
im Sulzburger
Zwei-SterneRestaurant Hirschen und hat
im Wiener Sacher-Hotel gearbeitet. Valentino Brienza, Jahrgang 1984, war nach seiner
Kochausbildung im Landhotel
Mühle zu Gersbach stellvertretender Küchenchef bei Douce
Steiner im Restaurant Hirschen
und kocht nun im Wiener TopRestaurant Steirereck. In dem
rund 170 Seiten starken Hochglanzband „Moos. Fisch. Rinde.
Blatt“, versehen mit eindrucksvollen Bildern des Wiener FoodFotografen Michael Rathmayer,
verwirklichen Martini und
Brienza die Idee, Delikatessen
zu kochen und sich dabei aus
der Natur zu holen, worauf man
aus konventioneller Sicht nicht
gleich kommt: Aus Moos wird
Mayonnaise, Flechten werden
als Beilage gereicht, sogar der
Teller darf aus Milch bestehen.
Die Tier- und vor allem die
Pflanzenwelt
eröffnen schier
unendliche
Möglichkeiten,
schreiben die
Autoren, man
müsse nur mutig genug sein,
die Fülle der
ausgefallenen
Genüsse miteinander zu
kombinieren.
So kocht man
nicht nur mit
den Sinnen,
sondern auch
mit der Seele,
die die Geschenke der Landschaft durch sich hindurch ziehen lässt. Und es entstehen leckere Arrangements beispielsweise aus Karfiol, Mandel und
Glockenblume, oder aus Rhabarber, Macadamia und Rosenknospen. Oder auch aus Feige,
Minzblüte und Dinkel. Karfiol?
Dies steht österreichisch für
Blumenkohl, aber auch für die
tiefe Verbeugung der Autoren
vor dem Herz der mitteleuropäischen Küche. Ein Wörterbuch am Ende lässt den deutTN
schen Leser nicht allein.
> MOOS. FISCH. RINDE. BLATT
– Genuss der Landschaft von Valentino Brienza, Luisa Martini und
Michael Rathmayer (Fotos), Edition Styria, Graz, 39,99 Euro.
QUERBEET
ZELL
Köstliche Häppchen gibt es nächstes Wochenende wieder auf der FreiFOTO: MADELEINE HAGER
burger Probierschau zu verkosten.
bensmittel. Ein Klassiker ist das
Quartier Alsacien, in dem die
französischen Nachbarn Gewürztraminer und Crémant,
Flammekueche, hausgemachte
Schokolade und natürlich Käse
anbieten .
Auf der Aktionsbühne und im
Kochstudio laden prominente
Gäste wie die Sterneköche Léa
Linster und Steffen Disch und
Enie van de Meiklokjes, Fernsemoderatorin und begeisterte Bäckerin, zum Kochen, Backen und
Probieren ein. Der frühere Fußballer David Odonkor will die
ersten kompostierbaren Gour-
met-Kaffeekapseln der Welt vorstellen. Das große Sternemenü
für den guten Zweck am Samstag ab 19 Uhr ist bereits fast ausverkauft. „Erstmals mussten wir
gar keine Werbung machen“, sagte Colombi-Chef und Menüerfinder Roland Burtsche.
SIR
> PLAZA CULINARIA auf der Freiburger Messe am Freitag, 7. November, 14 bis 23 Uhr, Samstag, 8.
November, 10 bis 23 Uhr, Sonntag,
9. November, 10 bis 20 Uhr. Eintritt
11 Euro, ermäßigt 9 Euro. Informationen – auch zum Sternemenü –
unter www.plaza-culinaria.de.
Führung durch das WiesentälerTextilmuseum
Von der Baumwollfaser über das Spinnen, Spulen, Schären,
Schlichten bis hin zum Weben erhalten Besucher bei Führungen
durch das Wiesentäler Textilmuseum einen tiefen Einblick
in die Zusammenhänge der Textilherstellung. An JacquardWebmaschinen wird vorgeführt, wie Bilder gewebt werden
und was der Beruf des Patroneurs beinhaltet. Die geführten
Touren finden ab sofort bis 30. November dienstags von 14
bis 17 Uhr, mittwochs von 17 bis 19 Uhr sowie samstags und
sonntags von 10 bis 12 Uhr statt. Treffpunkt der heutigen und
aller anderen Führungen ist direkt beim Wiesentäler Textilmuseum Teichstraße 4, in Zell im Wiesental.
DS
MARKGRÄFLERLAND
Lange Nacht derVDP-Weinegüter
Die Lange Nacht der Weinkeller des Verbandes Deutscher
Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) findet am Samstag,
29. November, 18 bis 24 Uhr, im Markgräflerland statt. Verkostet
werden die Weine aller 19 badischen Prädikatsweingüter in
den Weingütern Blankenhorn (Schliengen), Lämmlin-Schindler
(Mauchen) und H. Schlumberger (Laufen). Im Preis von 35
Euro inbegriffem ist der Bustransfer etwa von Lörrach und
DS
zwischen den Weingütern. Infos: www.vdp-baden.de
14 ANZEIGEN
Der Sonntag · 2. November 2014
Fr
STELLENANGEBOTE
rbeit
er A
n d rn
a
d e nd e
eu it Ki
m
Wir suchen ab sofort, spätestens zum 01. Januar 2015
für unsere Kinderkrippe mit VÖ eine/n Erzieher/in oder
pädagogische Fachkraft in Vollzeit und eine Springkraft
Die Stellen sind unbefristet. Die Bezahlung erfolgt nach TVöD.
Ein aufgeschlossenes Team und ein engagierter Trägerverein freuen sich
auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.
Bitte senden Sie diese an:
Treffpunkt Kinder e.V., Nagaistraße 3, 79713 Bad Säckingen
Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Andrea Diessner unter 0 7761/2170
Informationen über unsere Einrichtung finden Sie auch auf unserer
Homepage www. treffpunkt-kinder.com
Wir suchen ab sofort für unsere Kunden in Wehr und Umgebung
Lagermitarbeiter (m/w)
mit und ohne Staplerschein
Sie verfügen idealerweise über Flexibilität sowie Schichtbereitschaft
und haben Interesse an abwechselnden Tätigkeiten?
Dann bewerben Sie sich gleich bei uns.
Wir freuen uns auf Sie!
persona service · Schützenstraße 14–18
79713 Bad Säckingen · Tel: 07761-553530
bad-saeckingen@persona.de
www.persona.de
Wir suchen Gipser
mit Berufserfahrung. Wir erwarten selbständiges arbeiten und gute Kenntnisse aller
Arbeitstechniken, insbesondere Naßputz.
FSKL.B Gashi Gipsergeschäft Steinen.
Tel. 0172/542 38 50 oder 07627/923 104.
Mitarbeiter (m/w) in Teilzeit
(450/650 €-Job)
für die persönliche Katalogübergabe an
Privathaushalte gesucht; PKW und PC
erforderlich; Infos: Herr Beyersdorf, Telefon
0151/14720363
Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen des
Badischen Verlags und sind für die tägliche
Zeitungszustellung und die Briefzustellung im hiesigen
Raum zuständig.
Unser Team braucht Verstärkung m/w
in Voll- und Teilzeit
für Zeitungs- und Briefzustellung
Zustellung im ganzen Verbreitungsgebiet der Zustellagentur
Anforderungen:
– Volljährig
– gute Orientierung
bzw. Ortskenntnisse in der Region
– Pkw-Führerschein
– Polizeiliches Führungszeugnis
– Zuverlässigkeit
– flexibel einsetzbar
– Arbeitszeit: Mo–Sa zw. 3.00 Uhr und 12.00 Uhr
– ein Firmenfahrzeug wird gestellt
Wir bieten ein sicheres Einkommen mit
Sozialleistungen.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen schriftlich
oder per E-Mail an:
Zustellagentur Hochrhein-Wiesental
Inhaber: Norbert Wünsche
Großmattstraße 10, 79618 Rheinfelden
 0 76 23 - 79 95 77, Fax 0 76 23 - 79 95 88
Mail: ZA66@badische-zeitung.de
Putzhilfe für 2-Pers. Haushalt
Straßenkinder
schützen
www.tdh.de /strassenkinder
in Denzlingen für 4 Std./Woche gesucht.
Tel.: 0151 54 60 44 69
Putzperle gesucht
Kinderreiche Familie sucht gründliche und
akribische Putzfrau auf Minijobbasis nach
Haltingen. Samstag 9 - 12 Uhr.
Tel: 07621-1618797
Wir suchen engagierte und zuverlässige
Wetzel ist einer der führenden europäischen Hersteller von Druck- und Prägewerkzeugen. Für die manuelle Gravur von Prägewalzen und Moletten suchen
wir mehrere
Handgraveure/innen
Im Idealfall haben Sie hierfür eine entsprechende Ausbildung, eventuell zum
Stahlrollenstecher abgeschlossen und/oder sind bereits heute in diesem
Bereich tätig.
Sie können sich diese Kenntnisse jedoch auch bei uns in einer internen Ausbildung erwerben, wenn Sie in Ihrer bisherigen beruflichen Entwicklung
ähnliche handwerkliche Tätigkeiten ausgeführt haben. Wenn Sie (m/w) also
beispielsweise
Kinder haben
Rechte.
Überall.
terre des hommes
engagiert sich für Kinder
in Not. Helfen auch Sie,
damit Kinder zu ihrem
Recht kommen. Überall.
Kontrolleurinnen/Kontrolleure
im Umfeld unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“.
• TätigkeitflexibelundnachaktuellemBedarf
• amSamstagundindenfrühenSonntagmorgenstunden
• SiesindmobilundselbstständigesArbeitengewohnt
• Siesindmindestens18Jahrealt
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
DannbewerbenSiesichbeiunserer
ZustellfirmabadenkurierGmbHinLörrach
unter Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo–Fr.,9–17Uhr)
oderunterinfo@badenkurier-gmbh.de
www.tdh.de/kinderrechte
Steinmetz
Bildhauer
Zahntechniker
Goldschmied
Uhrmacher
Ich will
mich und
die Natur
pflegen
sind und eine neue Herausforderung suchen, dann bewerben Sie sich bitte direkt an karriere@wetzel.co oder bevorzugt über unsere Homepage
www.wetzel.co
Wetzel GmbH | A part of Matthews Brand Solutions
Wetzel GmbH | Solvaystrasse 31 | D-79639 Grenzach-Wyhlen
T: +49 (0) 7624 301 110 | F: +49 (0) 7624 301 114 | karriere@wetzel.co | www.wetzel.co
In vielen Kosmetikprodukten steckt Palmöl, für dessen Anbau Regenwälder
gerodet werden. Wir machen den Konzernen Druck, damit auch die Natur
schön bleibt. Unterstützen Sie uns! Spenden Sie jetzt: robinwood.de/spenden
ANZEIGEN 15
Der Sonntag · 2. November 2014
STELLENANGEBOTE
3 bis 4 Zi. Whg. gesucht
in Lö. od. Umg. ab 01.01.15 od. spät. für
Ehepaar 31/30 Jahre mit zwei Kindern 1
und 3 Jahre alt, bis 950€ warm.
cuccio@gmx.de od. 07621/5109436
Online unter: schnapp.de/0048396
Grenz.-Wyhlen 4,5 ETW
Bj. 71, 100m², 2. OG., gr. Balkon, Markise.,
2 Bäder, Keller, teilrenoviert, zur Zeit
vermietet, Verk. an Privat 159.000,-€
Tel. 015206229769,
Online unter: schnapp.de/0047611
TIERWELT
Kl. Mixrüde, 2J. (30cm)
und Dackelmixrüde, 8J. suchen ein neues
Zuhause.TSV Schopfheim,Tel. 07629-447,
Online unter: schnapp.de/0047775
Lago Maggiore/ I
Ruhiger Raum
Exkl. 1A -FeHs. a. See, SAT-TV,Hund ohne
Kost.,Bestlg., gr.Terr., Hzg. 017630792019
Online unter: schnapp.de/0044397
für Coaching und Hypnosetherapie im
Raum EM zu Mieten gesucht. Gerne auch
Stunden oder Tageweise. 0172 640 40 20
Online unter: schnapp.de/0047011
Spanien - Las Fuentes
IMMOBILIENVERKÄUFE
Hilferuf, 2 Kätzchen ca. 4 Mt.
ausgesetzt, nur zus.abzug. u. 1 älterer
Kater zugel., brauchen alle 3 erst wieder
vertrauen u. einen ganz lieb. Platz m. Freigang, Kr. Lörrach Tel. 07622 / 673140
Online unter: schnapp.de/0047253
UNTERRICHT
Deutsch für Migranten
Legastheniker, Grammatik, f. Kids u. Erw.,
Bellingen 0173-7889488, 07635-822507
Online unter: schnapp.de/0048343
Wir suchen Sie, engagierte und zuverlässige
Zustellerinnen/Zusteller
Nachhilfe und Sprachunterricht in Englisch, Französisch u.
Deutsch als Fremdsprache f. Schüler u.
Erwachsene. Tel: 07631-9386958,
Online unter: schnapp.de/0040803
für die Verteilung unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“
in Ihrem Wohnort. Mindestalter 18 Jahre. Verteilung in
den frühen Sonntag-Morgenstunden.
Probleme mit Rechnen?!
Sie sind interessiert?
Dann informieren Sie sich online unter:
www.der-sonntag.de/zusteller
oder bei unserer Zustellfirma badenkurier
Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo – Fr., 9 – 17 Uhr)
Rasche Hilfe ist möglich! Info:
www.LRS-visuell.de Tel. 0761-555171
Online unter: schnapp.de/0029402
Gitarrenunterricht für Jung
und Alt, Akustik- o. E-Gitarre, von Privat in
Weil a.R. T. 0172 8154089, 07621 5602980
www.gitarrenuntericht-weilamrhein.com,
Online unter: schnapp.de/0038780
Gitarrenunterricht
STELLENGESUCHE
Sympath., freundliche Frau
(35 J., hier verh.) sucht Arbeitsstelle (50100%) in einem Alters- oder Pflegeheim,
habe Dtkenntn., lebe seit 10 Mon. im Raum
LÖ. Mail: megijob@web.de,
Online unter: schnapp.de/0048488
Industriekauffrau
mit 8jäh. Erfahrung im Sekretariat sucht ab
sofort Teil/Vollzeitstelle im kaufm. Bereich.
mail-fuer-neuerjob@gmx.net
Online unter: schnapp.de/0048482
Zuverl. Frau mit Erfahrg.
sucht Haushaltputzstelle priv. in Lö. u Weil
u. Umgebg., Tel. 0151-43597489
Online unter: schnapp.de/0046801
Umzüge seit 30 Jahren
und Haushaltsauflösungen sowie
Altmöbelentsorgung
Brotz · Wehr ·  0 77 62-24 93
1-Fam.-Haus im Grünen
4-5 Zi., schönes freistehendes 1-Fam. Haus
m. gr. Garten im Elsass, Vogelgrun, 2,5 km
von Breisach a. Rhein entfernt. Ruhige
Lage, Süd- u. Westterrasse, Balk., Keller,
Speicher, 4,5 Zi., Whfl. 120 m², 2 Stellpl.
Haustiere nach Absprache. Für längerfristige Mieter u. Gartenliebhaber geeignet.
KM 980,-- + 2 KM KT. T: 07668-995768
Online unter: schnapp.de/0045720
VERMIETUNGEN
1 Zi. Appartment in Freiburg
Habsburgerstr., Dusche + WC, Kochecke,
ca. 20m², Balkon zum Hof, KM 295€,
NK: 65€, 2 MM Kt., zum 15.11 an
Student/in, Tel: 0176-96444489
Online unter: schnapp.de/0048340
EG 2,5 Zi. Whg. Mundingen
2 Zi., 78m², EG, hell u. freundl., zentrale
Lage, hochwertige Ausstattung, geräumiges Badezimmer mit Dusche, Abstellr.
und Keller, ab 01.12.14 zu vermieten. Kaltmiete 500,00 €, zuzügl. NK (ca. 120€),
zuzügl.
Stellplatz
(20,00€).
Tel.
07243/525210 ab 21 Uhr, Mobil 0175/599
0393 (mail box) und f.u.kimmer@web.de,
Online unter: schnapp.de/0048394
in Denzl. u. Umgeb., Anf. und Fortgeschr., E
- und Akustikgitarre, 0170 8922711,
Online unter: schnapp.de/0047537
2 Zi.-Whg. Stadtm. Bad Säck.
1. OG., 60 m², Nichtraucher, keine Haustiere, KM 360 €, NK 130 € + Kaution Zuschr.
unt. 0200102384Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0047251
MIETGESUCHE
Su. 1 Zi.Whg. in Lörrach
Umgeb., Rheinfelden, Schopfheim
Tel. 07623-62431 o. 01522-9593993,
Online unter: schnapp.de/0047086
Frau m. Hund sucht
Whg. in Müllh. u. Umgeb., bis € 550,- WM.
Tel. 01520-2332871
Online unter: schnapp.de/0047593
1 ZW im Landkreis LÖ
ab 1.12 oder früher von Berufstätigen in
der Schweiz ges. Tel.: 0151-46537969,
Online unter: schnapp.de/0048436
Wassertreten in Vogesen
Traumhafte FeWo., nur 90 km von Freiburg,
idyllisch gelegen, ideal zum Wandern u.
entspannen, T. 00333 2950 8699,
www.ferien-vogesen.de
Online unter: schnapp.de/0048097
PFliCHtAnGABEn
nACH EnEV 2014
BA
Bedarfsausweis
VA
Verbrauchsausweis
z.B. 180 Endenergiebedarf oder
Endverbrauchskennwert,
Angabe in kWh/(m2 × a)
z.B. 1985 Baujahr
Wesentliche Energieträger
der Heizung
(1)
Öl
(2)
Gas
(3)
Strom
(4)
Nah-oder Fernwärme
(5)
Pellets
(6)
Kohle
Energieeffizienzklassen
A+ | A | B | C | D | E | F | G | H
4-Zi. Maisonette-ETW
Wyhlen, 126 m², 1.OG, Dachterrasse, 2
Balkone + Freisitz, sep. WC, TG-Platz, EBK,
kurzfristig beziehbar, eigene Etagen-ZH, an
Privat, VB 265.000,- €. Tel. 07624-80476
Online unter: schnapp.de/0047544
IMMOBILIENGESUCHE
Zu kaufen ges.: 4 ZW od. kl.
Haus im Kreis Lö. von netter Familie. Tel.
07621 / 1621293, Mobil: 0173 / 8348104
Online unter: schnapp.de/0048339
! Grundstück gesucht !
zum Hausbau. Ab Weil, Richtung Norden
ca. 25km. Ab 500m², Tel: 07621-5839562
Online unter: schnapp.de/0048351
HAUS & GARTEN
Elektroblocher Fakir
3-Zi-Whg, FR-Littenweiler
ruhige Innenhof-Lage, EG, 88m², EBK,
Balkon, Keller, Stellplatz, VHB 265.000€,
Tel: 07763-3800
Online unter: schnapp.de/0047595
Ehrenkirchen, von privat:
Helle 3,5 Zi.-Maisonette, 92qm Wohnfl.,
grossz. geschnitten, gehob., moderne
Ausst., offene Rational EBK, Eichedielen,
Tageslichtbad, Fernblick., frei ab Dezember
2014, 198.000€ VHB. Weitere Info: Immoscout.de Objekt Nr. 77493508, oder Tel.
01577-3149948. Keine Makleranfragen!
Online unter: schnapp.de/0048421
Typ 3 SL mit Ersatzbeutel, kaum gebraucht,
40,00 € Tel. 07622 / 672271
Online unter: schnapp.de/0047476
LANDWIRTSCHAFT
Wohnmobil "Fröschi" sucht
Unterstellplatz für den Winter. Tel.: 07612909488
Online unter: schnapp.de/0048473
Schmalspurtraktor Holder,
Goldoni, Krieger o.a.
Fabrikat dringend ges. T. 07643-9489973
Online unter: schnapp.de/0047438
REISE & URLAUB
Liebe Italienfreunde
Vom 3.9. -17.9.2015 (=14 Nä.) fahren wir
mit Reiseb. wieder nach Cesenatico/Adria!
Sie können mich gerne anrufen und ich
schicke Ihnen sofort das Angebot!
Auskünfte: Täglich von 14 bis 20 Uhr,
Telefon: 07627/2757, B. Möbius,
Online unter: schnapp.de/0047580
FERIENWOHNUNGEN
Lust auf Sylt 2015
Anlässlich unseres 25-jähr. Vermietungsjubläums schenken wir Ihnen pro gebuchte
Urlaubswoche (Sa-Sa) 1 Nacht; außerdem
zum Url.start ein Gratisfrühstück in der
Kupferkanne in Kampen! Wenningstedt, 1
1/2 Zi.-Kom.-Fewo, strandnah, Sonnenterr.,
NR, keine Tiere, 040 4102007 o. 0172
6415699, dfgallzihhsylt@t-o-online.de
Online unter: schnapp.de/0047836
Ferien in Berlin
www.berlin-ferienwohnung-privat.com
Tel.: 0160 - 4408577 od. 02151-7807430
Online unter: schnapp.de/0043162
Bayern Nähe Chiemsee+
Salzburg, Traumbungalow f. 2-4 Pers. inkl.
Garten u. Garage, barrierefrei, besond.
Adventsmärkte, Wintersp., ab 75 €/Tag Tel.:
08662-5631. www.bettis-bungalow.de
Online unter: schnapp.de/0047609
Herrl. Ferien in den Vogesen
www.eberhardt-vogesenlandhaus.com,
Tel.: 0160-4408577 od. 02151-7807430,
Online unter: schnapp.de/0043164
sonniger Herbst-Winter, schö. Bungalow. u.
FeWo direkt a. Meer, Garten, Tennis, Pool. T.
0034-964412554 www.kochdemolina.de
Online unter: schnapp.de/0045919
GESUND & FIT
Man-for-Man.. nach Wunsch
Massage u. Lingam-Anus-Gefühle-neu
genießen/erleben... ab 28 J.
man-for-man-filing@web.de
Online unter: schnapp.de/0046965
NANA-Kurse
weitere Kurse im Angebot!
Mehr unter 07635-822680 AB
Online unter: schnapp.de/0048128
Die Prostata als Lustorgan
schätzen u. vital erhalten. Die altchinesische Energiemassage unterstützt dabei
wirksam. In FR: Tel.: 0162-8970605, Infos:
www.becken-balance-massage.de
Online unter: schnapp.de/0032928
HOBBY & FREIZEIT
Privat kauft von Privat
Ganze Münzsammlungen, Silbermünzen
aus der ganzen Welt, alte Militärorden bis
1945+ Taschen-/Armbanduhren, alte Postkarten, Ölbilder+ alte Holzfiguren+ Silberwaren, alter Schmuck, auch sonntags. T.
0761-283499,0170 4725264 kein Handel.
Online unter: schnapp.de/0038256
A-Capella Frauen-Sextett
in Gründung sucht 2 tiefe Altstimmen.
Raum EM/Kaiserstuhl. Proben 14-täg.
Donnerstags. Tel: 07642-9174350,
Online unter: schnapp.de/0048138
EVENTS
CD- & SCHALLPLATTENBÖRSE
8.November, 10-16 Uhr, Haus Der Jugend
Freiburg, Uhlandstrasse 2. LPs, CDs,
Singles, Musik-DVDs aller Stilrichtungen.
Alle Stände ausgebucht.
Online unter: schnapp.de/0048454
Brettle - Markt im ZO Fr
am Samstag 15. Nov., von 10-18 Uhr.
Anmeldung: Mo.-Fr., von 9-12 Uhr.
Tel.: 0761-23806
Online unter: schnapp.de/0048136
Winterkleider & Büchermarkt FR-Oberwiehre Freitag 14.11. v. 1518 h Maria Hilfsaal Zasiusstr.109. Belegt,
Online unter: schnapp.de/0048032
Großer Flohmarkt
Messehalle 2 Offenburg, Fr. 14.11. von 1420 Uhr, und Sa. 15.11. von 9-17 Uhr. Info:
SüMa Maier GmbH, Tel. 07623 741920
großer Flohmarkt
Sa. 15.11. von 9-17 Uhr, Stadthalle Schopfheim. Info: SüMa Maier GmbH, Tel. 07623
741920; www. suema-maier.de
Flohmarkt Waldshut-Tiengen
Tiengen, Stadthalle, Sa. 8. 11., 9-16 Uhr.
Anm. erf.; A. Hempel, Tel. 07631-749542
16 ANZEIGEN
Der Sonntag · 2. November 2014
Kaufe Sachen aus Oma`s
FUNDGRUBE
Ich backe Ihre Linzertorte
für die Weihnachtszeit. Bei Interesse
einfach anrufen! Tel: 0162-1522831,
Online unter: schnapp.de/0048132
Bücher: Privat kauft Ihre
gut erhaltenen Bücher ab Erscheinungsjahr
2000. Bestseller, Thriller, SF/Fantasy,
Esoterik usw. Wir freuen uns auf Ihren
Anruf. Tel. 07633/ 8068200
Online unter: schnapp.de/0047139
Probleme als Chance!
Psych.,
spirituelle
Lebensberatung,
www.eva-greiner.eu, Tel. 0173/6368615,
Online unter: schnapp.de/0045705
Kinder- und SeniorenTrödelmarkt 2014
Wer verschenkt Kl.schrank
Kleinmöbel, Kühlschrank, Herd, Waschmasch., Trockner, Tel. 0174-5390520,
Online unter: schnapp.de/0048363
auch Briefe, Karten und Notgeld kauft
Sammler von Privat! Tel. 07665 / 2862
Online unter: schnapp.de/0047614
Kaufe alten Bernstein- und
(Mode-) Schmuck, LeuchterBilder, Figure,
Religiös umv. Tel.: 0170-4889044,
Online unter: schnapp.de/0048477
(mit Bewirtung)
Für Besucher ist der Eintritt frei.
!Fröhlicher Zauberer!
Mitmachen - Mitlachen - Staunen
Tel. 07824-1659 od. www.trickobelli.de
Online unter: schnapp.de/0043465
TREFFPUNKT
Wehr strahlt aus ...
An einen netten Senior zw. 70
und 80 aus dem Breisgau:
Ihre private KLEINANZEIGE bequem
im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
IMPRESSUM
Redaktionsleitung (verantwortlich):
Klaus Riexinger (rix), Telefon: 0761/496-8011
Stellvertretung:
Sigrun Rehm (sir), Telefon: 0761/496-8013
Redaktion Dreiland:
René Zipperlen (raz) (Leiter),
Telefon: 07621/4038-8051
Kathrin Ganter (gtr), Telefon: 07621/4038−8054
Redaktion Bad Säckingen:
Daniel Gräber (dag), Telefon: 07761/9219-8053
Redaktionsanschrift:
Der Sonntag Verlags GmbH,
Münsterplatz 16, 79713 Bad Säckingen
Telefon Sekretariat: 0761/496-8000
Fax: 07761/9219-5919,
e-Mail: redaktion-hochrhein@der-sonntag.de
Geschäftsführer:
Wolfgang Poppen
Hans-Otto Holz
Anzeigenleiter:
Ralph Strickler
Telefon: 0761/496-4101
Telefax: 0761/496-4109
e-mail: anzeigen@badische-zeitung.de
Kleinanzeigenannahme:
Telefon: 0800/222422401
Fax: 0800/2224229
Vertrieb:
badenkurier GmbH
Leserservice:
Telefon: 0800/222422402
e-mail: redaktion@der-sonntag.de
Herstellung/Druck:
Druckvorstufe Badischer Verlag
Freiburger Druck GmbH & Co. KG
Internet: www.der-sonntag.de
EVENTS
Riesen-Flohmarkt
Fr. 7.11. von 14-20 Uhr, Sa. 8.11. von 9-17
Uhr, Messehalle Schwenningen. Info:
SüMa Maier GmbH, Tel. 07623 741920
Flohmarkt 29.11.2014
Märkt Altrheinhalle 9-17 Uhr, Anm. erford.,
Kunz 07621-1633868, 0160-97334866
Online unter: schnapp.de/0048346
Hoppala, die Else kommt!!
Die Geb.überraschung f. die Lachmuskeln.
www.pettyohbee.de Tel. 0761-450 7 567
Online unter: schnapp.de/0030535
LORE – Nette, gutsituierte Witwe Ende
70, immer noch hübsch, wü. netten Herrn,
der eine liebe, treusorgende Frau a. seiner
Seite haben möchte. Sie ist erstkl. Hausfrau
Gastgeberin. Rufen SIE an.07624 9887800
800 oder 0711-2535-1500 ERNESTINE
GmbH/ Abtlg. Breisgau/ Senioren.
www.pvernestine.de
Breisgau:
Günter ist 60/181, attrakt. u. gepflegt; ein
Mann mit Herz u. mit Charakter. Er liebt Radfahren, Wandern, Musik, Theater, Konzerte. Er
wü. sich eine Partnerin bis 62 Jahre, niveauvoll,
gepflegt. Er hat schön Haus u. ist bestens situiert - doch s. Herz ist einsam. Anruf an: 07624
9887800 oder 0711-2535-150. ERNESTINE GmbH
www.pvernestine.de
Wohnmobil "Fröschi" sucht
Er sucht schlanke Frau
s / eLörrach!
d.ppanh
cs
Unterstellplatz
für den Winter. Tel.: 076121-38 J. für diskrete Treffs9! .Kreis
2909488
Tel. 0151-17769205 / SMS
Online unter: schnapp.de/0047732
tnaOnline
iraV flounter:
G � schnapp.de/0048472
0002 .doM hcadtlaF ogniwT �
,mkT 241 ,79/11 ZE ,2102/11 VÜT ,WK 47 USA/VÜT ,sartxE eleiv ,SBA ,mkt 611 ,4 D
.dnatsuZ retug,tfiereb hcaf-8 � BHV F0981 ,.lfpeg rhes ,.J 5,1 hcon
Briefmarken,61047188-7510
806Münzen,
4-42670 �
Er, 52/186, mit Genusskilo
alte Ansichtskarten, antiquarische Bücher
sucht sinnliche Sie für alles,40was
0kauft:
.2 EXR a
nugaL tluaneR �
.temzu
zraZweit
whcs tna
iraVTaschenuhren
iDT �
und
07621-4248630
-lefulA ,noneX ,in
2102FR
VÜT ,mkt 521 ,Wk 47 -eG ,uen gnulppuK ,mkt 491 ,79 jB ,wk201
mehr Spaß macht. Treffmöglichkeit
oder 01772743551
,dnatsuZ .lfpeg ,uen taK ,mkt 88 ebeirt
85226-12670 a009.01 BV ,uen RW 4 ,neg
vorhanden. Tel. 0176/ 28832665
unter:
099898-15770 .leT a -,0431 sierP
ed.nnamssa-sixarpstfahcOnline
sniemeg@
ofni schnapp.de/0038326
Online unter: schnapp.de/0048091
2002 jB leseiD �
,opmeT ,CB ,ZHztiS ,Wk 69 ,uSuche
arg ,ibmoK Flohmarktartikel
orcnyS ibmoK tassaP �
-43670 � —,a 002.1 ,KHA ,l 0,2 ,69 .jB
Hüsche, reife Frauen
7816
suchen Partnerschaft, Flirt, Abenteuer.
Agt. Tel. 01525-4027237
oloP WV
*DNAH .1* SSORC OLOP WV �
Hübsche schlanke,UFrau
LA ’’71 ,AMILK ,tfiereb x8 ,dnatsuZ-POT
05 ,mk 000.08 ,zrawhcs ,negawthcuarbeG
ZE ,dnatsuZ retug ,2102/90 VÜT & USA ,SP
-12670 :.leT ,RW ,DC ,DS .le ,9991/30
RUE 0002 ,0881161
floG WV
WK 55 .rtl 8,1 ,29 .jB III floG �
0025-66670 � .-,078.9 a
5951 ,mk 00078 ,4002/70 ZE ,girüt-4 ,ualb
-awnegaraG ,dnaH.1 ,cillatem ,Wk 57 ,³mc
.leT ,BV ,t 009.7 ,tgelfpegtfehkcehcS ,neg
890229 / 47670
N 9 enisuomiL 2.1 oloP WV �
IDT sulP 5 floG �
Bleibt das Wasser
auch über Nacht
im Meer oder lassen
sie es abends ab?
116 PS, EZ 3/00, 170tkm, 2.Hd., TÜV neu,
AHK, 8-f, NR, LM-Felg., Zahnr./Auspuff
neu, 1.950 €, Tel. 07763-9273862
Online unter: schnapp.de/0046789
4 Winterreifen auf Stahlfelgen inkl. Radkappen, Größe 195/65 R15
91H zu verkaufen. Tel. 0171/ 2717592
Online unter: schnapp.de/0048389
BMW 5er-E60/61
Orig. Alu-Winter-Radsatz, Good-Year Eagle 1102 raurbeF .4 ,gatier
Ultra Grip, 225/50R17H94 RSC, V + H
7mm, VHB 600,- €, Tel. 0162-2336399,
Online
nepyunter:
T ella schnapp.de/0046731
sedecreM efuaK
WKL + negawednäleG ,suB ,wkP
.llafnU redo mk neleiv tim hcua ,39 .jB ba
seliboM & otuA
41Winterreifen
m. Stahlfelg.
5 28 82/1670 .leT ,rebaJ .aF
otua/ed.ppanhcs
5-Loch,195/65R15m. Radzierbl., z.B. f.
fE euTel.
lB ID0176-57319732
C 052 KLG �
Caddy z. .fverk.
Mobil:
,redeL/ ,57319732
.temuargtironet ,mkT 4 ,01/30 ZE
0176
11 ,.ptropS x2 ,noneX-SLI ,KHA ,dnamoC
Online
20321-1unter:
7270 � schnapp.de/0048195
.SHV sierP ,sartxE eretiew
mk 000.08 kitamotuA 061 A �
Suche Oldtimer
hcaf-8 ,nizneB ,zrawhcs ,11/21 VÜT ,20.jB
,mkt 951 ,WK 25 ,49/7 ZE �
mroN-3D ,11/7 VÜT ,cillatem-uarg ,girüt-5
.a058 ,.kalP-.tsnieF .u
63191849-0610 redo 9836-46670 �
Wk 55 ,21/4 VÜT ,F-artsA �
BHV ,tug hcsinhcet ,KHA ,mkt 851 ,69.jB
10622246/6710 .o 0141-63670 .T ,a 001.1
amilK ,00 ZE ,ITD 7,1 navraC �
,tgelfpeg ,RW ,ulA ,elietueN eleiv ,mkt512
11331-33670 � a 009.3 BHV ,tsoR niek
6,1 enildnert V floGWV �
cinortamilC girüt-4 reblis SP501 l9,1
noitkepsnI DC/oidaR 60/4 ZE HF.kele4
FPD uen.ov esmerB,uen nemeirnhaZ,uen
-uZ retug nhcet+tpo nefieR-S+nefieR-W
8558626/2710 BHV 0087 dnats
,l 6,1 .varaC artsA lepO �
-neB ,Wk 55 ,mk 000031 ,6991/90 ZE ,tor
,ovreS ,KHA ,DS .le ,SBA ,3102/20 VÜT ,niz
6677782 / 0710 .leT ,BV ,t 059.1 ,VZ ,RW
asroC lepO
girüt-3 ,3002.jB ,0.1 C asroC �
.krev uz ,uen VÜT ,mkT001 ,ovreS ,SBA tim
937 64 001 -6710 � .a 0052 rüf
99 .jB ,Wk 47 6,1 aroB WV �
efuäkrevotuA
atseiF droF
WK 73 ,girüt-5 ,99/6 ZE atseiF
095.1 ,.tsuZ .tg .s ,uen VÜT ,mkt 851 ,ovre
7876-36670 .do 0178-44670 � .
tsmasraps ,01.doM,oloP WV �
a000.81 .ac PL ,KHA .ve ,.wuen ,.rtxE eleiv
475276-22670 :.leT .tSwM .u a009.9 BHV
KHA ,.rllA rezalB telorvehC �
,uen VÜT ,10 .jB ,.tsualloV ,.motuA ,t 6,2
1331012-4710 � ,005.7 BHV ,mkt 041
negawednäleG
tim hcua ,39 .jB ba nepyT ella essuB dnu
.gnulhazeB etug ,llafnU redo mk neleiv
15 28 82/16 70 .leT ,rebaJ .aF
remitdlO
0591 ZE ,XOF BDZ 521 USN �
,tierebrhaf ,nessaleguz ,tlohrebülareneg
1245494-3610 � a 002.2 BHV
,38 JB ,S 3,1 D ttedaK lepO �
,tobeG negeg tierebrhaf ,mk 00007
794494-1670 �
Hotline für Vertrieb:
0800/222422402
,KHA .W.a ,.snügreuets ,.sraps ,.tssuA poT
905276-22670 � .tavirp .v ,trewsierp rhes
IDT ,noitidE ,VI floG �
009.921 ,reblis ,girüt-4 ,SP 09 ,1002/21 ZE
,legeipS/retsneF.le ,PSE ,SBA ,VZ ,amilK ,mk
2229185/4710 .leT ,t 009.4 sierP
dnatsuztseB - sulP floG �
55 ,mk 00361 ,5002/50 ZE ,girüt-4 ,ualb
rhes ,2102/50 VÜT ,nizneB ,gnaG-5 ,Wk
,RW ,opmeT ,DC ,.lnaamilK ,dnatsuZ retug
/ 24670 .leT ,BV ,t 00911 ,!.wtiewZ
4201129
III floG �
335
ibmoK idrc deeS AIK �
,leseiD ,SP 09 ,mkT04 ,80/10 ZE ,uen VÜT
+ ,.temreblis ,ulA hcaf8 ,KHA ,4 oruE ,L 6,1
282149-82670 � a 005.31 BHV ,sartxE
1183567-2710 � BV -,0941 a tfiereb hcaf
toegueP
SP 901 ,011 PAF iDH 6,1 803 �
,VS ,VZ ,DSG le ,HF .le ,PS .le ,59 ZE ,SP 57 ,4 oruE ,mkt 83 ,uen VÜT , 80/.beF :ZE
rhes nenni ,mk 000061 ,21/40 UH/VÜT ,DR ,amilK ,hcadsalG-amaronaP ,ualb-cillatem
-8 ,negleF-ML ,girüt-5 ,.h + .v eflihkrapniE
BV ,t 0alles
0,0531 einfach
,3728489/42–67einfach
0 ,rebuas alles
9427-25870 � .a095.21 ,.reb hcaf
IDT sulP 5 floG �
schnapp.de
cinortamilC girüt-4 reblis SP501 l9,1
noitkepsnI DC/oidaR 60/4 ZE HF.kele4
FPD uen.ov esmerB,uen nemeirnhaZ,uen
-uZ retug nhcet+tpo nefieR-S+nefieR-W
8558626/2710 BHV 0087 dnats
99 .jB ,Wk 47 6,1 aroB WV �
egitsnoS
-eg rhes nerüT 5 asroC lepO
tgelfp
,.lpztiS5 ,enisuomiL ,negawthcuarbeG
,mk 000031 ,9991/20 ZE ,girüt-5 ,nürg
-5 gnutlahcsdnaH ,.lyZ 4 ,Wk 66 ,³mc 9831
-ilK ,dnatsuZ retug rhes ,nizneB ,gnaG
-kceuR ,VZ ,RW ,cillatem ,ulA ,DC ,.lnaam
42670 .leT ,BV ,t 2222 ,.taK ,.bliet ,knabztis
442289 /
mktgeb
521,SPen!
54,79 .jB ,B asroC �
ge auf
Jet zt An zei
-2 ,.tsuZ .tg ,nerüT 3 ,3102/1 VÜT ,3 oruE
III floG �
,3102/10 VÜT ,renizneB ,Wk 55 ,girüt-4
redo 59124/14670 .krev uz .gsierp
BV ,rhU 03.71 ba 65036649710
oirbaC CC 702 toegueP �
-rednoS eleiv ,.tsuZ .tg .s ,mk 008.72 .ac
327244-1670 .T a005.61 BHV ,.ttatssua
tluaneR
4 ,.gzhztiS ,amilK ,2102/11 VÜT ,mkt 301
-,009.4 aBadens
,.m.v.u ,Kleinanzeigen-Welt.
VZ ,.hF.le ,sgabriA
6584929-24670 �
.nnamtuG-HA.www
Täglich online – donnerstags mitedBZ.
cinortamilK ,90.jB ,IV floG �
,KHA .W.a ,.snügreuets ,.sraps ,.tssuA poT
905276-22670 � .tavirp .v ,trewsierp rhes
.rüt-3 ,Wk 73 ,59 .jB ,atseiF
.lk .m .K.o .nhcet ,mk 000031 ,renizne
3261766-22670 � .-,084 a BHV ,nlegnä
sedecreM
IDC 082 LM zneB .creM
,.motuA ,.rtkraP ,ulA ,redeL ,.tem-ualblle
,gnilerhcaD ,.motuaamilK ,DS ,legeipS .l
-.hkcehcs ,mkt64 ppank ,6002.11.03 Z
22526-1670 � .-,009.43 a BHV ,.lfpe
99/11 ZE ,mkT78 ,ßiew ,041 A
,KHA ,amilK ,SBA ,PSE ,SKA ,redeL ,uen VÜ
.boheg ,.lpmok .däR-.iW 4 + .fieR-.oS FM
30 95 888-0710.T , F0045 .ttatsuaredno
mkt 072 ,39/40 ZE T 421
-alP enürg ,gnutsürhcaN x2 ,21/30 UA/VÜ
PF .a005.1 ,.tsuZ .tg .nhcet ,ette
))furkcüR( BA 5014-24670
,4 oruE ,nizneB ,mk 000042 ,0002/90 Z
HC( ekcertsgnaL ,tfehkcehcS ,zrawhc
,DSGE ,ulA ”71 ,darllA ,tfilecaF ,)nhabotu
,.leT ,ivaN( dnammoC ,redeL ,eztiS ome
,reztiseB ret2 ,dnatsuZ retgelfpeg rhes )D
)öL sierK( 59088451710 .leT ,t002’
cinortamilK ,90.jB ,IV floG �
2002/11 ,reblis N9 oloP
,BV ,t 006 ,gitrewuen nefierretniW ,tfie
0777497 / 2710 .le
-aM-4 T 023E zneB-sedecreM
edragtnavA ci
4 ,.gzhztiS ,amilK ,2102/11 VÜT ,mkt 301
-,009.4 a ,.m.v.u ,VZ ,.hF.le ,sgabriA
6584929-24670 �
,mkt781 girüt3 ,tfehkcehcs uen UA&UH
8203289-8710 t 0063
www.bethel.de
Audi A 3, 1,6 TDI, EZ 5/2010
A3, graumet., 3 tür., Klimaautomatik,
Tempomat, Sportsitze, 63TKM, 11.900,-€
MWST ausweisbar. Tel. 07621 62187,
Online unter: schnapp.de/0046693
Winterreifen
zu verkaufen?
,amilK ,ovreS ,citamotuA ,mkT 701 ,taK-G
PF ,uen UA ,VÜT ,nemeirnhaZ ,girüt 3
9937-16670 .do 7228625 1710 � -,002.1
Alle Kinder sollten unbeschwert die Welt
erkunden. Neugierig und voller Fragen!
(Mo–Do: 8–17 Uhr,
Fr: 8–16 Uhr Sa: 8–11 Uhr)
e-Mail: vertrieb@der-sonntag.de
taeS
ZE ,mkt finanzielle
47 ,SP 57 ,HF .rtkele ,eztistropS
Sexy Figur, 175 groß, 32 sucht
-nI ,0541523-0710 ,BHV t08901 ,6002.40
Unterstützung,
Gegenleistung
OLOP/ED.ZTInach
LTREBOR.WWW retnu sof
Absprache. , Zuschr. unt. 0070103241A)Wan
k 44( 2,1 oloP �
diese Ztg.
.ac mk ,5 nerüT ,.tem-uarg ,8002.9.1 ZE
+ .ov HF .le ,DC-odaR ,amilK ,PSe ,003.11
Online unter: schnapp.de/0048406
,2102.9.1 sib eitnaraG ,61R/54/502 ulA ,.ih
negawednäleG efuaK
Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung
des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes
Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 17 vom 1. 1. 2014
verkaufen. 28 Zoll, RH 44cm, Schaltung:
Shimano Nexus 8 mit Rücktritt, Lichtanl.,
mit Nabendynamo. Fahr. wurde wenig
gefahren. VHP 450€. Tel: 07643-1214,
Online unter: schnapp.de/0048142
Raum Lörrach:
1026657 1710 T ,BV ,tauch
0036 ,Sachen
cillatem aus Oma's Zeiten,Werkzeuge, bitte
zahle
tgelfpeganbieten,
tfehkcehcs ,akomme
milK ,tfiersofort,
eb
2002 .jB IDT arbmahlA � sua alles
0844838 2710 .leT .a 0056 ,dnaH.1
Er möchte schlanke Frau 70bis
39 Jahre V tassaP �alles anbieten.
1.1 atseiF
,.debeihcS .rtk0151-10451416
ele ,.motuaamilK ,dnaH .2 bar! Tel. 0160 - 91 35 69 97
/90 .jB ;IDT 0,2 .raSchmuck,
kennen lernen! Gerne NRin!
.virP .sartxE eretiew eleiv ,ulA ,tfehkcehcS Online unter: schnapp.de/0047322 ,2991/10 ZE ,girüt-3 ,tor ,negawthcuarbe
-aG ,aSMS
milK ,.an
tem-Tel.zrawhcs ,Online
.gzhztiS ,.unter:
pmeT schnapp.de/0047506
Nr. 015259603830
35 149697-7510 a004.7 BHV ,rhU 61 ba
artsA lepO -neB ,gnaG-5 ,Wk 73 ,³mc 9111 ,mk 0005
.dnaH .2 ,ulA .a RS ,.lfpegtfehkcehcs ,egar
,ffupsuA ,1102/40 VÜT ,1102/40 USA ,ni
0886253-3610 .T -,00501 a mkt 241
Online unter: schnapp.de/0047715
-eb hcaf 8 ,uen nebiehcS .u egälebsmer
t0002 asorA aeS �
46 ,.rüt-3 ,.tem-reblisxelfer ,4 oruE ,20 .jB
050804-46670 .BHV a 005.6 ,mkT 08 ,SP
In Bethel schenken wir behinderten,
kranken und vernachlässigten Kindern
einen besseren Weg in die Zukunft.
AUTO & MOBILES
Neuw. Damenfahrrad zu
Vectra Edit. 2000 blau 1.8
Briefmarkennachlaß
Samstag, 8. November 2014
von 9.30 bis 14.00 Uhr
Stadthalle Wehr
Zeiten: Postkarten, Glas, Porzellan,
Figuren, Silberwaren, Schmuck, Münzen,
Kameras, Spielzeug, Bilder, Uhren, Militär
bis 1945, altes Leinen, Musikinstrumente,
Skuriles, alles anbieten, kein Handel von
privat. Tel. : 0761/492956 / 015201782742 ,
Online unter: schnapp.de/0039104
21/2 UA/VÜT ,ogniwT �
-aG ,mK eginew ,.ttatssualloV ,.tsuZ .tg .s
51607922-1510 �a054.2 BHV ,.gwnegar
edragtnavA K 081 C
90 lledoM noneX .tem reblis .motu
.suZ poT ulA fua redäR oS/iW 00271m
448659352510.leT t 99912 :sier
SEDECREM
,.lpztiS7
,ibmoK
,negawthcuarbe
,mk 000232 ,0991/50 ZE ,girüt-5 ,zrawhc
gnutlahcsdnaH ,.lyZ 6 ,Wk 261 ,³mc 069
mk/g 082 ,mk 001/l 8,11 ,nizneB ,gnaG-uZ retug ,1102/60 VÜT ,1102/60 USA ,²o
.le ,DS .le ,ZHztiS ,gabriA ,SBA ,dnat
,.wniehcslebeN ,.lnaamilK ,legeipsnessu
-karT ,HF .le ,gnilerhcaD ,ulA ,.lnamralA ,C
,VZ ,RW ,.tssuatropS ,ovreS ,ellortnoksnoi
,.taK ,.bliet ,knabztiskceuR ,rede
—,0043 ,rhU02-01.v 0965888/1670.le
RU
,60/21 .jB ,ecnagelE ,071 A
,KHA ,sartxE ella ,.tsuZ-poT ,reblis ,mkt 0
)RF( 78475040-2510 � .a 008.01 BH
.whcs ,edragtnavA ,L 091A
,.tsuZ .tg ,11/70 vüT ,20/70 ZE ,mk 005.4
rhU 81 ba 21523444-6710 BV a002.7 .f
KHA tim T 081C BM
-amotuA ,Wk 09 ,mk 000022 ,8991/70 Z
,ulA ,DS .le ,SBA ,1102/70 VÜT ,nizneB ,ki
1654 / 22670 .leT ,BV ,t 0052 ,RW ,opme
citaM4 IDC 053 KLG
-RN ,laporeuef ,SP 132 ,mkT 82 ,01/10 Z
eretiew ,KHA ,tekaptropS ,ivaN ,WK
7181915-8710 ,emhanrebügnisaeL ,sartx
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
273
Dateigröße
6 626 KB
Tags
1/--Seiten
melden