close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Haßloch - Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt der Gemeinde
H
20. Jahrgang
h
c
o
l
ß
a
Nr. 47
Donnerstag, 20. November 2014
Herausgeber: Gemeindeverwaltung, 67454 Haßloch, Tel. 06324/935-0
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Lothar Lorch
www.hassloch.de
Seite 2
Amtsblatt Haßloch
Nr. 47/2014
Notdienste und wichtige Rufnummern
Im Notfall
Krankenhäuser
Polizei-Notruf
110
Polizei-Inspektion
9330
Feuerwehr
112
Notruf-Bereitschaftsarzt
116117
Rettungsdienst
19222
Giftnotrufzentrale Mainz
06131/19240
Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke
Strom, Gas, Wasser, Abwasser
sowie Signalanlagen in Haßloch
und Wasser in Iggelheim
980005
Krankenhaus Neustadt an der Weinstraße
Hetzelstift
Tel. 06321/859-0
Krankenhaus Bad Dürkheim
Evangelisches Krankenhaus
Tel. 06322/607-0
Speyer
Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus
Speyer
Tel. 06232/22-1401
St. Vincentius-Krankenhaus
Tel. 06232/133-0
Ludwigshafen
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik
Ludwigshafen
Tel. 0621/6810-0
Klinikum der Stadt Ludwigshafen Tel. 0621/503-0
Tel. 0621/5501-0
St. Marienkrankenhaus
St. Annastiftskrankenhaus
Tel. 0621/5702-0
Notruf Bereitschaftsarzt
Krankenhaus „Zum guten Hirten“ Tel. 0621/6819-0
Für gesetzlich und privat Versicherte jederzeit er- Kaiserslautern
Tel. 0631/203-0
reichbar!
Tel. 82600 Westpfalzklinikum Kaiserslautern
Apothekendienst
Notdienstplan vom 20.11.2014 bis 27.11.2014
8:30 bis 8:30 Uhr (Haßloch Umkreis 10 km)
Do. 20.11.2014
Apotheke am Medi Zentrum Tel.: 06324/971599
Hans-Böckler-Str. 20, 67454 Haßloch
Bahnhof-Apotheke
Tel.: 06321/2644
Hindenburgstr. 3, 67433 Neustadt
Fr. 21.11.2014
Kurpfalz-Apotheke
Tel.: 06321/968503
Kurpfalzstr. 52, 67435 Neustadt
Sebastianus-Apotheke
Tel.: 06344/3636
Hanhofer Str. 22, 67376 Harthausen
Sa..22.11.2014
Brunnen-Apotheke
Tel.: 06321/80598
Weinstr. 157, 67434 Neustadt
So. 23.11.2014
Gutenberg-Apotheke
Tel.: 06321/86505
Gutenbergstr. 1, 67433 Neustadt
Mo. 24.11.2014
Kreuz-Apotheke
Tel.: 06324/64500
Hauptstr. 26, 67459 Böhl-Iggelheim
Sonnen-Apotheke
Tel.: 06327/5454
Goethestr. 7, 67435 Neustadt
Di. 25.11.2014
Bahnhof-Apotheke
Tel.: 06324/5740
Bahnhofstr. 36, 67454 Haßloch
Sebastian-Apotheke
Tel.: 06231/2713
Walter-von-Vilbell-Str. 2, 67127 Rödersheim-Gronau
Mi. 26.11.2014
Neue Apotheke
Tel.: 06324/9298800
Am Bahnhofsplatz 5, 67459 Böhl-Iggelheim
Stern-Apotheke
Tel.: 06321/2367
Hauptstr. 82, 67433 Neustadt
Do. 27.11.2014
Rathaus-Apotheke
Tel.: 06326/1535
Weinstr. 44, 67146 Deidesheim
Gemeindeverwaltung
Telefonzentrale
935-0
Fax
935-300
Internet
www.hassloch.de
E-Mail
gemeinde@hassloch.de
Öffnungszeiten
Rathaus, Rathausplatz 1
und Ordnungsverwaltung, Langgasse 64
Montag – Donnerstag
08.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag
08.30 bis 12.30 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten nur nach Vereinbarung!
Bei öffentlichen Auslegungen (Plan-, Satzungsauslegungen usw.) sowie vereinbarten Terminen außerhalb der Öffnungszeiten bitte die Sprechanlage
(Taste „Anmeldung“) benutzen.
Sprechzeiten für Bürgermeister und Beigeordnete
Bürgermeister Lothar Lorch
Zimmer 119
Tel. 935-240
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Beigeordneter Hans Grohe
Zimmer 014
Tel.: 935-245
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Beigeordneter Ralf Trösch
Zimmer 107
Tel.: 935-346
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Beigeordneter Dieter Schuhmacher
Zimmer 108
Tel.: 935-244
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
unter Tel.-Nr. 935-306
Fundfahrräder (Leo-Loeb-Straße 4)
Öffnungszeiten des Fahrradraumes der Gemeinde
Haßloch: dienstags
von 15.30 bis 16.00 Uhr
Öffnungszeiten bei der Tourist Information
09.00 - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag
und
14.00 - 16.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
vom 16. April bis Oktober zusätzlich
Samstag
10.00 - 13.00 Uhr
Tourist Information, Rathausplatz 1,
67454 Haßloch
Tel.: 06324/935-225
Fax: 06324 935 335 www.hassloch.de
E-Mail: touristinfo@hassloch.de
Vermietung der Haßlocher Grillhütte
Ansprechpartner: Klaus Hoeffer
Telefon mobil:
0176 92179666
Sprechstunden des Beauftragten für Migration
und Integration. Nur nach Vereinbarung
unter der
Tel. 06324/935-236
Rentenberatung
Rentenanträge, Kontenklärung, Hinterbliebenenund Erwerbsminderungsrente.
Im Rathaus, jeden Freitag von 9 bis 12 Uhr, Zimmer 009 A nach telefonischer Vereinbarung.
Mit dem Versicherungsberater der Deutschen Rentenversicherung Rainer Hauck, Tel. 06324/2929
Versichertenberater
der Deutschen Rentenversicherung Bund:
Beratung, Rentenantrag- und Kontenklärungsverfahren nach vorheriger Terminabsprache
Reinhold Krug, Tel. 06324/3158
Beratungsstelle für Alleinerziehende und Frauen
Leo-Loeb-Straße 4
Tel.: 981602
Offene Sprechzeiten: montags, mittwochs, donnerstags jeweils von 10 Uhr sonst nach Vereinbarung
Fachstelle Sucht des Diakonisches Werkes,
Langgasse 109, 67454 Haßloch
Termine nach Vereinbarung
Telefonische Anmeldung über die Hauptstelle Bad
Dürkheim, Tel.: 06322/94180
Friedhof an der Bahnhofstraße
Tel.: 981604
Parkfriedhof
Tel.: 981614
(Bei Anfragen bitte die Nummer des Parkfriedhofes
Bauhof, Gillergasse 19
Tel. 981601 981614 wählen!)
Bürgerbüro, Langgasse 64
Tel. 935-200 Gemeindebücherei, Rathausplatz 3 Tel.: 981606
Montag, Dienstag und
Buchausleihe
Tel.: 981616
Donnerstag
8.00 bis 18.00 Uhr Öffnungszeiten: montags
geschlossen
Mittwoch und Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr dienstags, donnerstags
10.00 bis 14.00 Uhr
Samstag
9.00 bis 12.00 Uhr mittwochs, freitags
14.00 bis 19.00 Uhr
10.00 bis 12.00 Uhr
Kfz-Zulassungs-Servicestelle des Kreis Bad Dürk- samstags
heim, Langgasse 64
Heimatmuseum, Gillergasse 11
Tel.: 981613
e-mail: kfz@hassloch.de
Tel. 06324/935-400 Öffnungszeiten:
oder 3366
Montag:
08.00 bis 12.30 Uhr
15. März bis 15. November, jeweils am
14.00 bis 15.30 Uhr
von 14.30 - 17.00 Uhr
Dienstag:
08.00 bis 12.30 Uhr 1. und 3. Sonntag
Mittwoch:
08.00 bis 11.30 Uhr Jugend und Kulturhaus "Blaubär"
Donnerstag:
08.00 bis 12.30 Uhr Rathausplatz 5
Tel.: 9254-0
14.00 bis 16.30 Uhr
Bürozeiten
der
ehrenamtlichen
Freitag:
08.00 bis 11.30 Uhr
Gleichstellungsbeauftragten
Zahnärztlicher Notfalldienst
Vollzugsbeamte
Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der
Vollzugsdienst der Gemeindeverwaltung Haßloch
Gemeinde Haßloch, Frau Heidi Horn, ist unter der
22./23.. November
Langgasse 64, Zimmer 8
Telefonnummer: 06324 925680, jeden Dienstag
Dr. Christian Bertram
06324/971615
Sprechstunden
von 10:00 – 12:00 Uhr zu erreichen. Zu anderen
Hans-Böckler.Str. 25, Haßloch
Montag, Dienstag, Donnerstag 13.30 bis 14.30 Uhr. Zeiten können Sie gerne eine Nachricht mit Ihrer
Herr Bäder
Tel. 06324-935-429 Rufnummer auf der Sprachbox hinterlassen.
Augenärztlicher Notfalldienst
Frau Braun:
Tel. 06324-935-321 Kontakt per Mail: heidi.horn@hassloch.de
zu erfragen unter
Tel. 06232/1330
Amtsblatt Haßloch
Seite 3
Nr. 47/2014
Standgebühr:
1 Kuchen
(durchgebacken, keine Sahne oder Creme)
Anmeldung weiterhin möglich bei
Frau Kronen oder Frau Müller
unter 06324/981608
Aufbau ab 8:30 Uhr am Veranstaltungstag
Seite 4
Amtsblatt Haßloch
Nr. 47/2014
Service
Musikschule, Rösselgasse 5 Tel.: 06324 981612
Fax: 06324 981635
Öffnungszeiten: montags dienstags,
donnerstags, freitags
09.00 bis 12.00 Uhr
montags dienstags, donnerstags 14.00 bis 15.30 Uhr
Anmeldungen für das nächste Semester
werden während der Bürozeiten ganzjährig entgegengenommen (Semesterbeginn: jeweils 1.
April und 1. Oktober)
Volkshochschule Haßloch e. V.
Pfarrgasse 9, 67454 Haßloch
Telefon: 06324 – 820 438;
Telefax: 820 448
vhshassloch@t-online.de, www.vhs-hassloch.de
Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr 9.00 – 12.00 Uhr
Do 16.00 – 19.00 Uhr
Umweltbüro:
935 271 oder 935 306
Kinder und Jugendtelefon:
0800/1110333
Kinderschutzbund Neustadt/Bad Dürkheim e.V.
Außenstelle: Haßloch, Leo-Loeb-Str. 4,
• Babysitter- und Kinderbetreuungsvermittlung
• Projekt „Groß trifft Klein“ (Wunschgroßeltern)
Unsere Öffnungszeiten sind:
donnerstags von 16:30Uhr bis 18:00 Uhr
Tel. 06324/1714. Außerhalb unserer Öffnungszeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Email:
bsv.hassloch@kinderschutzbund-nw-duew.de
Diakonisches Werk
Beratungsstelle für Sozial- und Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung
Ausgabe der Tafelausweise
Außenstelle Haßloch: Dienstags, 14.30 – 16.00
Uhr, Langgasse 109 (Diakonissenhaus), Haßloch
Ansprechpartnerin: Frau Kirsten-Kilburg
Tel. 06321/35968, slb-neustadt@diakonie-pfalz.de
Erziehungs- und Familienberatung (Beratung für
Eltern, Kinder und Jugendliche)
Außenstelle Haßloch, Langgasse 109 (Diakonissenhaus). Termine nach Vereinbarung über die
Hauptstelle Bad Dürkheim,
Tel.: 06322-94180
Anonyme Alkoholiker Kontakt-/Info 0621-19295
tägl.v.7-23 Uhr persönlich erreichbar
Ökumenische Sozialstation
Haßloch Mittelhaardt e.V.
Langgasse 133
Tel. 06324/96995 0
67454 Haßloch
Fax: 06324/96995 29
info@sozialstation-hmh.de
www.sozialstation-hmh.de
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
Grainstrasse 8, 67434 Neustadt
Telefon
06321 859-8590
(Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 Uhr )
Fax
06321 859-8599
E-Mail amb.hospiz@new.marienhaus-gmbh.de
www.hospiz-neustadt.de
Caritas-Zentrum Neustadt
Außenstelle Bad Dürkheim
Philipp-Fauth-Straße 8
Tel. 06322-910953-0
67098 Bad Dürkheim
Fax: 06322-910953-18
Homepage: www.caritas-zentrum-neustadt.de
Sozialberatung für Schuldner
Schuldner- und Insolvenzberatung
Ansprechpartner Herr Breiner
Termine nach Vereinbarung
Beratung für schwangere Frauen und Familien
in Not sowie allgemeine Sozialberatung
Ansprechpartnerin Frau Grünebaum
Termine nach Vereinbarung
Hilfe für Kriminalitätsopfer - Weisser Ring
Außenstelle Neustadt, Marstall 2
Opfer-Tel.: 116 006
Fax: 06321 34918,
Pflegestützpunkt
Beratungsstelle für hilfe- und pflegebedürftige
Menschen und ihre Angehörigen. Langgasse
133, 67454 Haßloch, Ansprechpartnerinnen
Frau Elke Pohlmann
06324/5930421
AWO Betreuungsverein Haßloch e.V.
Beratung und Hilfe für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Bevollmächtigte.
Information über gesetzliche Betreuung und
private Vorsorge, Langgasse 24
Tel.: 82874
Essen auf Rädern
Tel.: 1326
Sozialstation und ambulante Pflege
Rhein-Haardt des Deutschen Roten Kreuzes
Pflegedienstleitung: Fr. L. Perez
InfoTel.: 0800-73 53 43 0
oder 0800- PFLEGE-0
Homepage: www.sozialstation-drk.d
Kleiderstube des DRK
Ortsverein Haßloch / Meckenheim e.V.
Forstgasse 88a, Öffnungszeiten montags 16 bis
18 Uhr, mittwochs 15 bis 18 Uhr.
Geschäftsstelle des DRK Ortsverein Haßloch/
Meckenheim e.V.
Rathausplatz 2, Öffnungszeiten montags - freitags 8.30 - 12.00 Uhr, mehr Information unter
www.drk-hassloch.de, Tel.: 06324/2060, Fax
06324/980438, Email: info@drk-hassloch.de
Seniorenzentrum "Rebental", Schillerstr. 18a
Zentrale Tel. 8700-0, Verwaltung Tel. 8700-111
www.sz-rebental.de, info@sz-rebental.de
24 Stunden Notaufnahme
Theodor Friedrich Haus,
Heinrich Brauch Str. 33
Zentrale
Tel: 969 0
Verwaltung
Tel: 969 114
Forstrevier Haßloch
Zuständig für den Gemeindewald Haßloch ist
der Revierförster Herr Armin Kupper,
Tel. 06321/58505 oder 0175/1640 795
Forstzweckverband
Haßloch/Böhl lggelheim/Gommersheim
Verkauf von Buchenbrennholz u.Ä.
donnerstags 8 bis 12 Uhr 14 bis 16.30 Uhr
Telefon Nr. 1487, Weißdornweg 2
Notariat Justizrat Dr. Benno Sefrin
Industriestr. 1A/Am Bahnhof
Tel. 9211 0,
Fax: 9211 92
E-Mail: info@notariat-hassloch.de
Tierheim, Füllerweg 157
Tel: 06324/4944
Öffnungszeiten für Besucher:
donnerstags 15 bis 17 Uhr
samstags 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung
Grünsammelstelle
Öffnungszeiten
Die Grünsammelstelle ist von März bis Ende November wie folgt geöffnet:
Dienstags
von 15.00 - 18.00 Uhr
Freitags
von 15.00 - 18.00 Uhr
Samstags
von 09.00 - 12.00 Uhr
Lediglich die Anlieferung bis 1,5 m³ Grünschnitt
ist frei.
Wertstoffhof
Öffnungszeiten:
dienstags 15.00 – 18-00 Uhr
freitags
15.00 – 18-00 Uhr
samstags 09.00 – 12.00 Uhr.
Hinweise: Es wird pro Haushalt und Halbjahr nicht
mehr als:
• 1 m3 Bauschutt, Sperrmüll und Holz
• 1 PKW-Kofferraum mit Holzschutzmitteln be-
handeltes Holz (A4-Holz)
• 120 Liter verunreinigter Bauschutt, Putz, Rigipsplatten usw.
angenommen. Akzeptiert werden nur vorsortierte
Abfälle. Auch größere Mengen Restmüll sind kein
Sperrmüll. Auch Gewerbebetriebe dürfen nur
haushaltsübliche Mengen abgeben.
Hebammenpraxen in Haßloch
Jennifer Feindel, Hebammenpraxis
Kirchgasse 232
Tel. 982340
Mail: info@hebammenpraxis-hassloch.de
www.hebammenpraxis-hassloch.de
Hebamme Yvonne Storck, Böhler Straße 12b
67454 Haßloch
Tel. 06324/9395220
eMail: yvonne.storck@web.de Mobil 0176/41321076
Gemeindewerke
Zentrale
Tel: 5994 0
Servicenummer
Tel: 0180/2599 401
(nur 1 Gebühreneinheit/Gespräch)
www.gwhassloch.de, E Mail info@gwhassloch.de
Badepark Haßloch
Öffnungszeiten Schwimmbad & Sauna
Wintersaison
geschlossen
Montag1
Dienstag, Mittwoch,Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag und Freitag
10:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag und Feiertage
10:00 bis 19:00 Uhr
1) Während der Sommersaison bleibt unsere Sauna an Montagen immer geschlossen
Bad / Sauna kann bis 1/2 Stunde vor Schließung
benutzt werden
Alle Kleiderspinde und Wertschließfächer sind mit
Münzschlössern ausgestattet: Pfand 1,00 €.
Änderungen vorbehalten!
Sonstiges:
Parkplatz: vor dem Badepark, gebührenfrei.
Gastronomie: Bistro im Badepark - stets geöffnet
wie der Badepark, Tel.: 06324/980860
Der Badebereich ist behindertengerecht ausgebaut.
Geburtstagskinder (bis 16 Jahre) haben am Geburtstag freien Eintritt im Bad (Nachweis erforderlich)
Badepark Haßloch, Lachener Weg 175,
67454 Haßloch,
Tel: 06324 / 59 94 – 760,
www.badepark.de,
E-Mail: Badepark@GWHassloch.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bürgerstiftung Haßloch
Stiftungs-Suppe kostenlos für „Jedermann“, jeden Freitag von 12 Uhr bis 14 Uhr im Diakonissenhaus in der Langgasse 109, gestiftet von Gastronomen sowie Einzelhändlern aus Haßloch.
Impressum
Herausgeber: Gemeindeverwaltung Haßloch, Tel. 06324
935-0. Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Lothar Lorch.
Verantwortlich für Nachrichten und Hinweise: Brigitte
Wenz, Tel. 06324-935-338, E-Mail: Amtsblatt@hassloch.de
Redaktionsschluss: Donnerstag, 17 Uhr. Erscheinung:
wöchentlich donnerstags
Verlag: Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und
Deinstleistungs-GmbH, Rainer Zais, Niederlassung Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt, Telefon 06321 3939-60,
Fax 06321 3939-66, Mail: anzeigen@amtsblatt.net
Für Druckfehler keine Haftung. Für nicht veröffentlichte
Anzeigen wird kein Schadensersatz geleistet. Dies gilt
auch bei Nichterscheinen des Amtsblattes in Fällen
höherer Gewalt oder bei Störung des Arbeitsfriedens.
Einzelstücke können bei der Gemeindeverwaltung oder
über den Verlag bezogen werden.
Amtsblatt Haßloch
Seite 5
Amtliche Nachrichten
Amtliche Bekanntmachung
Am Mittwoch, den 26. November 2014, findet um 18.30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses, Raum 101, eine nicht öffentliche Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses statt.
Tagesordnung nicht öffentliche Sitzung:
1. Feuerwehrangelegenheit
2. Doppelhaushalt 2015 / 2016
3. Satzungsangelegenheit
4. Vergabe von Aufträgen
5. Erlass einer Rechtsverordnung
6. Grundstücksangelegenheiten
7. Bestellung von ehrenamtlichen Beauftragten
8. Verleihung der Verdienstmedaille der Gemeinde Haßloch
9. Ärztliche Versorgung in Haßloch
10. Mitteilungen und Anfragen
Haßloch, 07.11.2014
gez. Lorch
(Lothar Lorch)
Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
Am Donnerstag, 27. November 2014, 17:30 Uhr, findet im Ratssaal des Rathauses Böhl-Iggelheim eine nichtöffentliche Sitzung des Werkausschusses der
Gemeindewerke Haßloch und der Gemeindewerke Böhl-Iggelheim statt.
Tagesordnung
Nicht öffentlicher Teil:
TOP 1
Mögliche Zusammenarbeit Abwasserwerke Böhl-Iggelheim und Haßloch
Haßloch, 14. November 2014
Gemeindeverwaltung Haßloch
gez. Lothar Lorch
Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
WASSER- UND BODENVERBAND zur Beregnung der Vorderpfalz
(Beregnungsverband Vorderpfalz)
-Körperschaft des öffentlichen RechtsEinladung zur Mitgliederversammlung
gemäß § 11 der Satzung des Beregnungsverbandes Vorderpfalz
Der Wasser- und Bodenverband zur Beregnung der Vorderpfalz lädt die Verbandsmitglieder (die jeweiligen Eigentümer oder Bewirtschafter der im Verbandsbezirk gelegenen Grundstücke) der Verbandsbezirke:
Mutterstadt, Frankenthal, Waldsee-Otterstadt-Neuhofen, Schifferstadt-Limburgerhof, Dannstadt-Schauernheim, Fußgönheim-Gönnheim-Ellerstadt,
Beindersheim-Bobenheim-Roxheim-Großniedesheim-Kleinniedesheim,
Lambsheim-Maxdorf-Weisenheim am Sand sowie Hessheim-Gerolsheim
(inkl. den umliegenden Gemarkungen bzw. Gemarkungsteilen) zur Mitgliederversammlung am Dienstag, den 9. Dezember 2014, um 18:00, im Versteigerungsraum des Pfalzmarkt, Neustadter Straße 100, 67112 Mutterstadt
ein. In dieser Mitgliederversammlung wird der Vertreter und Stellvertreter der
Verbandsbezirke im Verbandsausschuss gewählt. Gemäß den §§ 11 und 14
der Verbandssatzung sind die Vertreter alle fünf Jahre für jeden Verbandsbezirk zu wählen. Eine Wiederwahl der bisherigen Vertreter ist zulässig. Jedes
Verbandsmitglied hat eine Stimme; es kann sein Stimmrecht durch einen Bevollmächtigten ausüben lassen (eine schriftliche Vertretungsvollmacht ist erforderlich!). Der zu wählende Vertreter und Stellvertreter ist ehrenamtlich tätig, er ist Mitglied des Verbandsausschusses. Die Mitgliederversammlung ist
unabhängig von der Anzahl der Erschienenen beschlussfähig.
Mutterstadt, den 10. November 2014
gez. Wolfgang Renner
Verbandsvorsteher
Amtliche Bekanntmachung
Jahresabschluss 2013 der Gemeindewerke Haßloch – Abwasserwerk –
Der Gemeinderat Haßloch hat in seiner Sitzung am 12.11.2014 den Jahresabschluss 2013 der Gemeindewerke Haßloch – Abwasserwerk – festgestellt
und die Verwendung des Jahresgewinnes wie folgt beschlossen:
- den Jahresgewinn in Höhe von 182.349,25 €in die allgemeine Rücklage ein-
Nr. 47/2014
zustellen.
Der vollständige Jahresabschluss und die Bilanz einschließlich des Bestätigungsvermerkes der Bilanzprüfer werden in der Zeit von Montag, den 01.12.
bis einschließlich Mittwoch, den 10.12.2014 öffentlich ausgelegt und können bei den Gemeindewerken Haßloch, Gottlieb-Duttenhöfer-Straße 27,
Zimmer Nr. A 205, zu den üblichen Öffnungszeiten, eingesehen werden.
Nachstehend sind die Jahreserfolgsrechung und die Bilanz zum 31.12.2013
in Kurzfassung dargestellt, wobei die Zahlen auf volle 1.000 € auf- bzw. abgerundet wurden:
€
Jahreserfolgsrechung 2013
T€
1. Umsatzerlöse
3.136
2. Sonstige Erträge
56
3. Materialaufwand
740
4. Personalaufwand
334
5. Abschreibungen
1.143
6. Sonstige Aufwendungen
598
7. Zinserträge
3
8. Zinsaufwendungen
197
9. Steuern
1
Jahresgewinn
182
Bilanz zum 31.12.2013
T€
AKTIVSEITE
Sachanlagen
15.568
Finanzanlagen
72
Vorräte
3
Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
3.958
Summe
19.601
PASSIVSEITE
Stammkapital
6.136
Zweckgebundene Rücklagen
1.414
Allgemeine Rücklagen
2.171
Jahresgewinn
182
Empfangene Ertragszuschüsse
5.521
Rückstellungen
235
Verbindlichkeiten
3.942
Summe
19.601
Die von der Gemeindevertretung mit der Prüfung beauftragte WIBERA Wirtschaftsprüfungs AG, Mainz, hat am 23. Oktober 2013 folgenden uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt:
„Wir haben den Jahresabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang - unter Einbeziehung der Buchführung und den
Lagebericht der Gemeindewerke Haßloch – Abwasserwerk- (Entsorgungsbetrieb) , Haßloch, für das Wirtschaftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2012 geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss
und Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften und ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften liegen in der Ver-antwortung der
Werkleitung des Eigenbetriebs. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der
von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresabschluss
unter Einbeziehung der Buchführung und über den Lagebericht abzugeben.
Wir haben unsere Jahresabschlussprüfung nach § 317 HGB und § 89 GemO
Rhld-Pf unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und durch den Lagebericht vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanzund Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt
werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse
über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Eigenbetriebes sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben
in Buchführung, Jahrsabschluss und Lagebericht überwiegend auf der Basis
von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen der
Werkleitung des Eigenbetriebes sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung
des Jahresabschlusses und des Lageberichts. Wir sind der Auffassung, dass
unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung
bildet.
Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.
Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresabschluss den deutschen handelsrechtlichen
und den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften und vermittelt unter
Amtsblatt Haßloch
Seite 6
Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Eigenbetriebs. Der Lagebericht steht in Einklang mit dem Jahresabschluss, vermittelt insgesamt ein zutreffendes Bild von der Lage des Eigenbetriebs und stellt die Chancen und Risiken der künftigen Entwicklung
zutreffend dar“.
Mainz, den 08. Oktober 2014
WIBERA Wirtschaftsberatung AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Matthias Barnert
Michael Neutz
Wirschaftsprüfer
Wirtschaftsprüfer
Hinweis/Rechtsfolge
Eine Verletzung der Bestimmungen über Ausschließungsgründe (§ 22 Abs. 1
GemO) und die Einberufung und Tagesordnung von Sitzungen des Gemeinderates (§ 34 GemO) ist unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres
nach der öffentlichen Bekanntmachung dieses Jahresabschlusses schriftlich
unter Bezeichnung der Tatsachen, die eine solche Rechtsverletzung begründen können, gegenüber der Gemeindeverwaltung geltend gemacht worden
ist.
Haßloch 13.11.2014
- Abwasserwerk –
gez. Manfred Schlosser
Werkleiter
Sonstige Bekanntmachungen
Zählerablesung 2014
der Gemeindewerke Haßloch
Wegen der bevorstehenden Jahresabrechnung 2014 werden alle Strom-,
Gas- Wärme- und Wasserzähler in Haßloch in der Zeit von Montag, den
01.12.2014 bis etwa Sams-tag, den 03.01.2015 abgelesen.
Mit der Zählerablesung wurde die Firma U-SERV beauftragt. Die Mitarbeiter
der Firma U-SERV können sich auf Verlangen mit einem GWH-Ausweis mit
Lichtbild oder mit einer Bestätigung in Verbindung mit dem Personalausweis
ausweisen.
Wir als Netzbetreiber bitten alle Wohnungsinhaber, den mit der Ablesung beauftragten Personen den ungehinderten Zugang zu den Zählern zu ermöglichen, auch wenn Sie von einem anderen Lieferanten beliefert werden.
Falls die Mitarbeiter der Firma U-SERV in der Zeit der Ablesung vom
01.12.2014 bis 03.01.2015 die Wohnungsinhaber nicht zu Hause antreffen
können, werden diese gebe-ten, den Gemeindewerken die Zählerstände vorher unter:
Telefonnummer 0 63 24 / 59 94 -314 oder per E-Mail an
ablesung@gwhassloch.de mitzuteilen. Vielen Dank
Sollte während des Ablesezeitraumes keine Ablesung durch die beauftragte
Firma oder eine Selbstablesung möglich sein, werden die Zählerstände nach
dem Vorjahresver-brauch geschätzt und abgerechnet.
Hinweis: Die mit der Ablesung beauftragten Personen können keinerlei Auskünfte über Werksgebühren oder sonstige Verwaltungsangelegenheiten erteilen. Diese Fragen werden von den Kundenberatern der Gemeindewerke
beantwortet. Diese sind unter der Service Nummer: 01 80 / 25 99 401 für eine Gebühreneinheit pro Gespräch zu erreichen. Zudem kann es in Einzelfällen vorkommen, dass bei Verbrauchsabweichungen zum Vorjahr der Zähler
von dem Ableser fotografiert wird.
Kunden die im Besitz einer Photovoltaik-Anlage sind, werden für die Einspeisezähler-Ablesung schriftlich benachrichtigt.
Die Gemeindewerken bitten ihre Kunden um entsprechende Unterstützung
und danken für das Verständnis.
Die Ordnungsverwaltung informiert:
Sprechstunden der gemeindlichen Vollzugsbeamten
Die gemeindlichen Vollzugsbeamten sind
am Montag, Dienstag, Donnerstag von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr
bei der Ordnungsverwaltung, Langgasse 64 (Bürgerbüro), Zi. 8, sowohl persönlich als auch telefonisch unter 06324 935-321, -421 bzw. -429 zu erreichen.
Wichtigste Aufgaben der Vollzugsbeamten:
• Überwachung des Ruhenden Verkehrs, Kontrolle, mündliche und schriftliche Verwarnungen, Anzeigen nach dem Ordnungswidrigkeitenrecht, Abschleppen, Beseitigen, Verwerten von nicht zugelassenen Kraftfahrzeugen.
• Überwachung Verstöße durch Radfahrer innerorts wie z.B. Einbahnstraßeneinfahrten
Nr. 47/2014
gegen die Fahrtrichtung, Radwegebenutzung, Benutzungsverbot von
Gehwegen, getrennter Rad- und Gehweg, Beginn und Ende verkehrsberuhigter Bereich)
• Überwachen von Baustellen, die sich auf den Straßenverkehrsraum auswirken und erstellen der verkehrspolizeilichen Anordnungen hierzu
• Genehmigung und Überwachung der Sondernutzungen an öffentl. Straßen (Gerüste, Baustofflagerungen, Container usw. )
• Überwachung der gemeindlichen Straßenreinigungssatzung.
• Überwachung der Vorschriften über die Landschafts- und Naturschutzgebiete.
• Abfallangelegenheiten – unerlaubtes Verbrennen und Ablagern von Abfällen.
• Überwachung der Vorschriften über das Plakatieren.
• Beistand bei Wohnungsräumungen und Obdachloseneinweisungen.
• Unterstützung des Polizeivollzugsdienstes in allen Bereichen im Ort.
• Vollzug der Vorschriften über unzulässigen Lärm gemäß Immissionsschutzgesetz.
• Vollzug der Vorschriften über das Meldewesen (Personenfeststellungen).
• Vollzug gewerberechtlicher Vorschriften – Preisüberwachung/-auszeichnung und Hygieneverordnung.
• Gaststättenkontrolle, Überwachung der Gaststättensperrzeit, Spielhallenkontrolle.
• Überwachung der Berechtigung zur Ausübung der Fischerei.
• Überwachung der Vorschriften der gemeindlichen Gefahrenabwehrverordnung.
• Überwachung Desinfektionsschutzgesetz
• Überwachung Jugendschutzgesetz
• Überwachung TÜV- und HU-Ablauf und Reifenprofiltiefe
• Ausstellung von Schwerbehindertenausweisen und –parkausweisen
• Ermittlungstätigkeiten für andere Abteilungen im Hause und andere Behörden
Zur Durchführung dieser Aufgaben wurden ihnen unter Vorbehalt des Widerrufs folgende Befugnisse übertragen:
1. Identitätsfeststellung
2. Anhalten und Festhalten
3. Prüfung von Berechtigungsscheinen
4. Platzverweisung
5. Sicherstellung und Verwahrung von Sachen
6. Anwendung unmittelbaren Zwangs
Die Vollzugsbeamten sind mit blauer Dienstkleidung ausgestattet. Auf dem
linken Ärmel dieser Dienstkleidung ist ein Ärmelabzeichen angebracht mit
der Aufschrift „Ord-nungsbehörde, Gemeinde Haßloch“. Darüber hinaus
können sich die Beamten mit einem Dienstausweis ausweisen.
Weitere Auskünfte in allen Bereichen der gemeindlichen Vollzugsbeamten erteilt während der üblichen Dienstzeiten Frau Behret, Tel. 935-256, Langgasse 64, Zi. 05.
Vollzug des Waffengesetzes( WaffG )
„Kleiner Waffenschein“ nach § 10 Abs. 4 Satz 4 des Waffengesetzes
Aus gegebenem Anlass (Silvester) weisen wir nochmals darauf hin, dass für
Schreckschuss, Reizstoff- und Signalwaffen die nach außerhalb des eigenen
Grundstückes mitgenommen werden, der sogenannte „kleine Waffenschein“
benötigt wird.
Die Anträge können im Bürgerbüro (Langgasse 64), Zimmer 4, abgeholt
werden.
Die weitere Sachbearbeitung erfolgt bei der unteren Waffenbehörde, der
Kreisverwaltung Bad Dürkheim, Philipp-Fauth-Str. 11, 67098 Bad Dürkheim.
Weitere Auskünfte erteilt
Herr Switala , Tel.-Nr. 06324/ 935-257.
Erreichbarkeit Jugendzentrum und Bücherei
Auf Grund von Installationsarbeiten sind das Jugendzentrum und die Bücherei am Freitag, 28.11.2014, ab 13.00 Uhr telefonisch nicht zu erreichen.
Stille Feiertage November / Dezember 2014
Nach dem Feiertagsgesetz (LFtG) sind bestimmte Feiertage gesondert geschützt.
An diesen Feiertagen dürfen keine der Unterhaltung dienenden öffentliche
Veranstaltungen und Darbietungen, soweit sie nicht dem Charakter des Feiertages angepasst sind, öffentliche Tanzveranstaltungen und Sportveranstaltungen stattfinden.
Im November und Dezember betrifft dies folgende Feiertage:
Öffentliche Veranstaltungen sind an folgenden Feiertagen verboten:
Amtsblatt Haßloch
Seite 7
Allerheiligen
von 13 bis 20 Uhr
von 4 bis 24 Uhr
Volkstrauertag
Totensonntag
von 4 bis 24 Uhr
von 13 bis 24 Uhr
Heilig Abend
Öffentliche Tanzveranstaltungen sind an folgenden
Feiertagen verboten:
Allerheiligen
von 4 bis 24 Uhr
Volkstrauertag
von 4 bis 24 Uhr
von 4 bis 24 Uhr
Totensonntag
Heilig Abend
von 13 bis 24 Uhr
von 0 bis 16 Uhr
1. Weihnachtsfeiertag
Sportveranstaltungen sind verboten:
von 0 bis 13 Uhr
Volkstrauertag
Totensonntag
von 0 bis 13 Uhr
Heilig Abend
von 13 bis 24 Uhr
1. Weihnachtsfeiertag
von 0 bis 13 Uhr
Spielhallen haben wie folgt geschlossen zu bleiben:
Allerheiligen
von 11 bis 20 Uhr
Volkstrauertag
von 4 bis 24 Uhr
von 4 bis 24 Uhr
Totensonntag
Heilig Abend
von 11 bis 24 Uhr
1.
Weihnachtsfeiertag
von 0 bis 24 Uhr
Weitere Auskünfte erteilt
Frau Behret, Ordnungsverwaltung, Langgasse 64, Tel. 935-256
Nr. 47/2014
Keller vorhanden ist, kann das Heizen mit Holz im Altbau eine gute Wahl sein:
Die eher teuren Anschaffungskosten eines Holzfeuerungskessels machen sich
durch niedrigere Brennstoffkosten bezahlt – deshalb eignen sich solche Kessel vor allem für alte oder große Gebäude mit einem hohen Wärmebedarf.
Als zentrale Feuerungsanlagen kommen dabei Holzpelletkessel oder Scheitholzvergaserkessel in Frage. Während bei den Holzpellets inzwischen gut modulierende Kessel erhältlich sind, die sich dem Wärmebedarf schnell anpassen können, ist bei Scheitholzvergaserkesseln ein großer Speicher für das Heizungswasser unbedingt erforderlich. Bei Holz-Hackschnitzeln fällt etwa das
vierfache Volumen von Pellets an, deshalb eignen sich Hackschnitzelanlagen
nur selten für Privathaushalte.
Auch Holzeinzelöfen können eine Möglichkeit darstellen – vorausgesetzt, es
ist eine Wassertasche vorhanden. Diese hat die Funktion eines Wärmetauschers, der die Wärme aus dem Abgas aufnimmt und einem Wasserspeicher
zuführt. Da Einzelöfen nicht automatisch beschickt werden, muss hier ganz
altmodisch Holz nachgelegt werden. Beachtet werden sollte auch, dass die
Investitionskosten nicht unbedingt niedriger sind als bei einer zentralen Anlage, zusätzlich ist mit erhöhten Schornsteinfegerkosten zu rechnen.
Bei allen Fragen des Heizens und Energiesparens berät der Energieberater der
Verbraucherzentrale persönlich. Die Beratung findet nach Terminvereinbarung in den Beratungsstützpunkten der Verbraucherzentrale statt.
Die Energieberaterin hat in Bad Dürkheim am Donnerstag, den 27.11.14 von
14 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Philipp-Fauth-Straße 11.
Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0 63 22/9615009.
Hinweis der freiwilligen Feuerwehr Haßloch
Adventszeit unbeschwert genießen
Wegen ihrer stimmungsvollen Atmosphäre wird die Adventszeit oft als
schönste Jahreszeit bezeichnet. Unzählige Lichter und Kerzen werden aufgestellt. Besonders die Kinder sind fasziniert von diesem Anblick. Zwar haben
elektrische Kerzen das offene Licht vielfach ersetzt, der Adventskranz hat jedoch seine "richtigen" Kerzen behalten. Damit die ganze Familie diese stimmungsvolle Zeit richtig genießen kann, gibt die Freiwilligen Feuerwehr Haßloch einige Tipps.
Den Adventskranz möglichst zeitnahe zum ersten Advent kaufen und darauf
achten, dass er aus frischen Zweigen geflochten ist. Wenn er nadeln sollte,
sind die Zweige viel zu alt. Bis zum ersten Advent möglichst den Adventskranz im Freien aufbewahren.
Die Kerzenhalter sollten aus nicht brennbarem Material bestehen. Wer die
Kerzen angezündet hat, sollte den Kranz nie unbeaufsichtigt lassen. Auch
empfiehlt es sich, den Kranz nicht in der Nähe von Vorhängen oder Heizkörpern aufzustellen. Ein guter Rat: Die Kerzen sollten nicht zu weit herunterbrennen. Gerade ausgetrocknete Adventskränze können verpuffungsartig
verbrennen und schnell zu Brandverletzungen führen.
Auch sollten die Bewohner Zündhölzer und Feuerzeuge so aufbewahren,
dass sie nicht durch Kinderhände erreichbar sind. So steht einer stimmungsvollen Adventszeit nichts mehr im Wege.
Ihre FFW Haßloch
Tafel-Außenstelle Haßloch
Lebensmittelausgabe: jeden Mittwoch in der Zeit von 9:00 bis 11:00 Uhr
im Tafelladen, Bahnhofstraße 65.
Beantragung eines Tafelausweises: jeden Dienstag von 14:30 bis 16:00
Uhr im Diakonissenhaus, Langgasse 109, Sozialberatung des Diakonischen
Werks, Frau Kirsten-Kilburg. Benötigte Unterlagen :
- Alle Antragsteller: Personalausweis, aktuelle Haushaltsbescheinigung, aus
der hervorgeht, wer in Ihrer Wohnung gemeldet ist (erhältlich beim Einwohnermeldeamt).
- Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung:
ein aktueller Bescheid.
- Bezieher von Kleinrenten oder geringem Lohn:
ein Rentenbescheid bzw. eine Lohnbescheinigung.
Bei Fragen zum Ausweis: 06321 35968; bei Fragen zur Lebensmittelausgabe:
0172/7540810, tafel-neustadt.hassloch@online.de
Wer mit Holz heizt braucht einen großen trockenen Lagerraum – das gilt für
Scheitholz genauso wie für Holzpellets.
Foto: Landesforsten RLP / Johannes Krisinger.
Jubiläen
25. November 2014, 80. Geburtstag,
Herr Johannes Hauptmann, Pfaffengasse 16
26. November 2014, Diamantene Hochzeit,
Eheleute Paul und Erika Parent, geb. Wik,
Schillerstraße 18a
29. November 2014, Diamantene Hochzeit,
Eheleute Johann und Martha Böhm,
geb. Braun, Buchenweg 9
Umweltecke
Die Verbraucherzentrale informiert:
Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Heizen mit Holz
(VZ-RLP/11.11.2014) Besonders wenn ein großer trockener Lagerraum im
Wichtiger Hinweis für alle Autoren:
Bitte senden Sie Ihre redaktionellen Mitteilungen und
Texte ausschließlich an die E-Mail Adresse
amtsblatt@hassloch.de
Amtsblatt Haßloch
Seite 8
Nichtamtlicher Teil
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Wichtige Information für alle Autoren
Nennung des Autors zwingend erforderlich
Aus aktuellem Anlaß möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir redaktionelle Texte nur noch veröffentlichen können, wenn diese eindeutig mit
dem jeweiligen Autor gekennzeichnet sind.
Texte die ohne Autorenkennzeichnung eingereicht werden, können leider
nicht mehr berücksichtigt werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
Ihre Amtsblattredaktion
E-Mail: amtsblatt@hassloch.de, Tel. 06324 935-338
Redaktionsschluss: Donnerstag 17 Uhr
Gemeindebücherei Haßloch
Rathausplatz 3, 67454 Haßloch/Pfalz
Öffnungszeiten
Di + Do 10 - 14 Uhr Tel. Durchwahl
Mi + Fr 14 - 19 Uhr 0 63 24 / 98 16 06
Sa
10 - 12 Uhr
Lesetreff am Dienstag, 2. Dezember von 15.00 – 17.00 Uhr
Tomte Tummetott von Astrid Lindgren
Wenn es Nacht wird und alle schlafen, kommt Tomte Tummetott aus seinem
Versteck hervor. Der kleine Wichtel mit dem langen weißen Bart und der roten Mütze beschützt die Menschen und Tiere. Doch in dieser Winternacht
schleicht Mikkel, der hungrige Fuchs, über den Hof. Aber Tomte hat eine Idee
Im Anschluss an die stimmungsvolle Geschichte im Advent wird bei Plätzchen
und Kerzenschein der gleichnamige Film angeschaut.
Es sind Anmeldungen ab 18.11.12 möglich.
Der Lesetreff ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet. Es wird ein Unkostenbeitrag
von €1,50 entrichtet.
Nr. 47/2014
Mitglieder bei ihren Treffen handgestrickte Socken in verschiedenen Größen
und Mustern, Schürzen, Stofftaschen sowie Deckchen an, wahrscheinlich landet so auch das eine oder andere als Geschenk auf dem Gabentisch zu Weihnachten.
„Obwohl dieser Tag für die fleißigen Helferinnen und Helfer immer mit viel
Arbeit und Mühe verbunden ist, war auch in diesem Jahr die Veranstaltung
wieder einmal ein gelungenes Fest, das die Bereitschaft zum Miteinander für
das Funktionieren des DRK Ortsverein repräsentiert“ freuen sich Jürgen Vogt,
Vorsitzender und Ursula Nelles, Leiterin Soziale Dienste und stellvertretende
Leiterin des DRK-Frauenkreises.
(Beate Gabrisch)
DRK- Hassloch/Meckenheim
besucht Blutspendedienst
Im September fuhr eine Abordnung des Blutspenderteams nach Bad Kreuznach zum DRK Blutspendedienst Rheinland-Pfalz - Saarland Zentrum für
Transfusionsmedizin, um zu sehen, wie das Blut der Spender überprüft, bearbeitet und bis zur Auslieferung bereitgestellt wird.
Frühzeitig am Morgen traf die Abordnung des Blutspenderteams aus Hassloch unter Leitung des stellv. Vorsitzenden Klaus Fuchs sowie der Blutspendenbeauftragten Regina Müller in Bad Kreuznach ein. Dort wurden sie von
Martin Essig, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit des Blutspendedienstes, in
Empfang genommen.
Nach der Begrüßung und Vorstellung des Zentrums ging es in die Laborräume, dort wird die Blutgruppe der Spender bestimmt, das Blut in seine Bestandteile zerlegt und auf Verwendbarkeit geprüft ( Präparation und Zytapherese ). Weiter ging es über das Labor für Immunhämatologie bis in das Lager, wo das Blut auf seine Auslieferung zu den Patienten wartet. Zum Schluss
standen die Mitarbeiter zur Beantwortung offener Fragen zur Verfügung, das
auch rege angenommen wurde.
Die Gruppe ließ es sich nicht nehmen, danach noch einen kurzen Ausflug zur
Ebernburg zu unternehmen.
Mit einer Fremdenführerin der Stadt Bad Kreuznach begab sich die Gruppe
nach Besichtigung der Burg per Fuß zur Erkundung durch das Salinental zwischen Bad Münster und Bad Kreuznach. Das Salinental bildet eine einzigartige Kulturlandschaft mit seinen Gradierwerken auf einer Länge von 1,1 km. Sie
bilden Europas größtes Freiluftinhalatorium. Danach ging es in die Altstadt
von Bad Kreuznach, wo wir von unserer Stadtführerin viele interessante und
amüsante Anekdoten über die Burg und die Stadt erfuhren. „Bad Kreuznach
ist eine Reise wert“ fasste Fuchs die Eindrücke der Gruppe zusammen.
Nach diesen tollen Eindrücken ging es nach Haßloch zurück.. „Wir kommen
nächstes Jahr wieder“ äußerten sich Fuchs und Müller übereinstimmend.
Volles Haus beim DRK-Frauenkreisfest
am Sonntag, 09.11.2014
Die Gulaschsuppe zubereitet von der Kochtruppe des DRK Ortsverein unter
der Leitung von Reinhold Litzel war wieder hervorragend und das Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Torten und Kuchen so vielfältig wie immer.
Auch in diesem Jahr war der Saal des DRK Ortsverein Haßloch/Meckenheim
zeitweise bis auf den letzten Platz besetzt. Schon längst ist dieses Fest bei vielen Haßlocher Bürgerinnen und Bürgern als fester Termin im Kalender eingetragen und sehr zur Freude der „Mädels“ aus dem Frauenkreis finden auch
Besucher aus der näheren Umgebung den Weg in die Rotkreuzstraße.
Auch die Handarbeiten, die in liebevoller Arbeit über das Jahr hergestellt werden, wurden bestaunt und gerne gekauft. Mit großer Hingabe fertigen die
Neuwahl des Elternausschusses im Kinderhort
„Rasselbande“
Die Eltern des kommunalen Kinderhortes „Rasselbande“ in der Schillerstraße
1a, haben am 6.10.2014 einen neuen Elternausschuss für das Hortjahr 2014
/ 2015 gewählt.
Der Beigeordnete und neue Sozialdezernent Ralf Trösch gratulierte dem
„frischgebackenen Gremium“ und bedankte sich bei den bisherigen Ausschussmitgliedern für deren erfolgreiche Arbeit im vergangenen Jahr.
Das Hortteam um die Leiterin Frau Kronen freuen sich auf einen regen Austausch und gute Zusammenarbeit.
Amtsblatt Haßloch
Seite 9
Nr. 47/2014
OK sucht neue Mitarbeiter
(Hintere Reihe von links nach rechts: C. Kronen, S. Weißenmayer, G. Höhler, M.
Munk, S. Steinhardt,
vorne: B. Gyarmaty, B. Geiger, N. Kosack, T. Vollhardt
Weihnachtsbackaktion abgeschlossen
Die Aktion "Weihnachtsfreuden" hat ihre Weihnachtsbackaktion abgeschlossen. Bestellungen für selbst gebackenes Weihnachtsgebäck nimmt Cäcilia
Janz noch entgegen.
Der Erlös dieser Weihnachts-Backaktion wird wie jedes Jahr einem sozialen
Zweck gespendet. Weitere Informationen erteilt Cäcilia Janz unter der Tel.Nr.
06324/2248.
Spende von 2500 € des Gewerbevereins
an den Pfälzer Handball-Verband
Der PfHV hat in den letzten 2 Jahren viel in die Erneuerung der Pfalzhalle
investiert. So wurde der Hallenboden saniert und auf den neusten Stand gebracht.
Zur Anschaffung einer Pflegemaschine für den Hallenboden spendet der Gewerbeverein Haßloch anteilmäßig 2500 €
.
Der Gewerbeverein und der PfHV haben einen langfristigen Mietvertrag zur
Durchführung des Wirtschaftsmarktes (WiMa), der alle zwei Jahre stattfindet,
geschlossen.
Der PfHV hat als in Haßloch ansässige Organisation seine Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein im Bezug auf weitere Veranstaltungen
signalisiert, die vertraglich noch festgelegt werden müssen.
Die Pfalzhalle ist vielen Haßlochern aus glorreichen Handballtagen bestens
vertraut und wird derzeit auch von ortsansässigen Sportvereinen genutzt, so
dass auch diese einen jederzeit spielfähigen Boden vorfinden.
Der ideale Standort der Pfalzhalle mit entsprechenden Parkmöglichkeiten
wird in Zukunft auch zur Belebung des Ortskerns beitragen.
(C. Watolla)
2. Vors. GVH Christian Scheib, Vize-Präs. PfHV Achim Hammer, Präsident PfHV
Friedhelm Jakob und 1.Vors. Christoph Watolla GVH
Wer will ehrenamtlich beim Bürgerfernsehen mitmachen?
Die Kontaktpflege zu Bürgerinnen und Bürgern von Haßloch und Umgebung,
mögliche Produzenten beraten und Mithilfe bei der Ausleihe der Geräte sind
unter anderem Aufgaben ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
beim OK Weinstraße | Studio Haßloch.
Vor allem weil bisherige Helferinnen und Helfer in den Beruf oder zum Studium gegangen sind, sucht das Team um den Vereinsvorsitzenden Markus
Merkler weitere Mitstreiter. „Eine interessante und spannende ehrenamtliche
Tätigkeit, in einem großen Team . Das könnten Männer und Frauen ganz egal
welchen Alters sein. „Wir sind ein junges und jung ge-bliebenes Team“, wirbt
der Vorsitzende. Nicht nur Jugendliche und junge Erwachsene sondern auch
Rentner seien willkommen, so Merkler.
Vorkenntnisse seien nicht erforderlich. Interessierte könnten sich ihren Job
aussuchen je nach dem, ob ihnen die Mitarbeit im Kundenkontakt (zum Beispiel Ausleihe) oder in der Technik mehr liege. „Und natürlich benötigen wir
Hilfe bei der Verwaltung unseres Senders, der voll ehrenamtlich arbeitet und
dessen Beiträge im OK Weinstraße gesendet werden“.
Beispiele für die vielfältigen Aufgaben sind u.a. die Bedienung der computergesteuerten Sendeabwicklung oder die An-nahme von Beiträgen der Produzenten und die Vorbereitung zu deren Ausstrahlung. Auch der Verleih von
Camcordern und anderer Produktionstechnik oder die technische Einweisung
neuer Produzenten in die Technik des OK gehört zum Aufgabenspektrum.
Merkler:„Es ist selbstverständlich, dass wir über die Tätigkeit in unserem Studio eine entsprechende Bescheinigung aus-stellen (was vor allem für Schüler
interessant sein kann).“ Neben jeder Menge Spaß beim Mitmachen garantiere der OK kostenlose Weiterbildungsangebote.
Melden können sich Interessierte montags und donnerstags ab 18 Uhr im
Studio in der Haßlocher Leo-Loeb-Str. 4. Tele-fonisch werden Meldungen unter 06324 / 92989189298918 entgegengenommen, oder pwe Mail hassloch@ok-weinstrasse.de ). Informationen gibt es natürlich auch im In-ternet:
www.ok-weinstrasse.de\hassloch\jobs
Die Kreisverwaltung informiert:
Sperrmüll auf Abruf
Testweise für ein Jahr ab 1. Januar 2015
Ab 1. Januar 2015 wird im Landkreis Bad Dürkheim der Sperrmüll auf Abruf
eingesammelt. Dies bedeutet: Bürgerinnen und Bürger können selbst über
die Abfuhr ihres sperrigen Abfalls entscheiden. Pro Haushalt kann zwei Mal im
Jahr die Abholung von Sperrmüll und Altholz beauftragt werden. Die Straßensammlung zu festgelegten Terminen für ganze Gemeinden oder Ortsteile entfällt. Dies hat der für den Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) zuständige
Werkausschuss beschlossen.
„Aus den Städten und Gemeinden kam immer wieder die Anregung, die
Sammlung auf Abruf umzustellen“, weiß Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Ein
Grund für die Diskussion: In den Tagen vor der Sperrmüllabfuhr werden die
Straßen immer wieder von Autos und Kleintransportern abgefahren, die den
Müll nach brauchbaren Gegenständen durchsuchen. „Oft werden dabei die
Straßen verschmutzt, der Verkehr behindert, gerade abends wird es manchmal laut“, schildert Ihlenfeld die Beschwerden von Anwohnern und Bürgermeistern. Zudem würden die gesammelten Abfälle häufig an einem zentralen
Platz nachsortiert und die nicht benötigten Gegenstände in Ortsrandlage illegal entsorgt.
Vertrag läuft aus
Gelegenheit zur Umstellung bot jetzt das Auslaufen des Hauptentsorgungsvertrags. Dieser endet zwar erst am 31. Dezember 2016. Der Landkreis hatte
sich jedoch die Option vorbehalten, die Sperrmüllabfuhr ab 1. Januar 2015
auf Abruf umzustellen. Daher hat der Werkausschuss beschlossen, dieses System für ein Jahr zu testen. „Dass der Vertrag ausläuft, ist eine gute Gelegenheit, Erfahrungen mit dem Sperrmüll auf Abruf zu sammeln“, so Landrat Ihlenfeld.
Nach der Vereinbarung im Vertrag erfolgt die Umstellung auf die Abrufsammlung kostenneutral. Der bisherige Aufwand für Sammlung und Transport belief sich auf etwa 240.000 Euro im Jahr. Insgesamt wurden 2013 über
die Straßensammlung 3.700 Tonnen gesammelt, zusätzlich wurden 5.300
Tonnen über die vier Wertstoffhöfe angeliefert.
Erfahrungen sammeln
Der Abfallwirtschaftsbetrieb weist darauf hin, dass es auch bei Sperrmüll auf
Abruf zu Problemen kommen kann. „Manchmal werden weitere Abfälle aus
anderen Haushalten dazu gestellt. Das kann insbesondere dann zum Problem
werden, wenn die zusätzlichen Abfälle nicht als Sperrmüll gelten und nicht
bei der Abfuhr mitgenommen werden“, so Werkleiter Klaus Pabst. Oder wenn
die Menge dadurch größer wird als angemeldet: Denn dann kann diese entweder nicht mitgenommen werden oder der Tourenplan verzögert sich, was
Amtsblatt Haßloch
Seite 10
ebenfalls zu Beschwerden führen kann. „Wir testen jetzt ein Jahr lang die Vorund Nachteile. Unsere Erfahrungen fließen in die Entscheidung über einen
neuen Hauptentsorgungsvertrag ein, der ab 2017 gilt“, sagt Pabst. Bereits
seit 2013 werden Schrott und Elektroschott auf Abruf abgeholt. Der AWB habe damit gute Erfahrungen gesammelt, so Pabst, auch wenn das Mengenaufkommen nicht mit der Sperrmüllabfuhr vergleichbar sei.
Sperrmüll selbst beauftragen
Ab Januar kann jeder Haushalt im Landkreis zwei Mal pro Jahr ohne weitere
Gebühr die Abholung von Sperrmüll und Altholz bestellen. Abgeholt werden
haushaltsübliche Mengen, also bis zu etwa drei Kubikmeter, wobei großzügig
verfahren wird. Eine komplette Hausentrümpelung wird aber, wie bisher
auch, nicht von der Sperrmüllsammlung erfasst.
Der Auftrag kann persönlich, schriftlich, per Mail (abfallwirtschaft@kreis-badduerkheim.de), Fax und telefonisch bei den zuständigen Sachbearbeiterinnen
(siehe Gebührenbescheid) erteilt werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden direkt über den Abfuhrtermin informiert. Für die Tourenplanung wird um
eine ungefähre Mengenangabe bzw. Benennung der abzuholenden Gegenstände gebeten. Die Anmeldung wird auch von Mietern akzeptiert. Alle Gemeinden und Städte werden in einem Turnus von längstens vier Wochen angefahren.
Seçime katilin! Glosujumy! Lass uns wählen!
Wahl des Migrationsbeirats am 23. November
Der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Bad Dürkheim ruft
alle Wahlberechtigten zur Beiratswahl am 23. November auf:.
Wie wird gewählt?
Die Wahl erfolgt per Brief, die Unterlagen wurden bereits verschickt. „Bitte
geben Sie Ihre Stimme bis 23. November ab“, ruft der Migrationsbeirat auf.
Wer kann wählen?
Wahlberechtigt sind alle nichtdeutschen Staatsbürger im Landkreis. Sie wurden direkt angeschrieben. Außerdem dürfen alle Eingebürgerten und Personen, bei denen mindestens ein Elternteil Migrant ist, wählen. Sie haben die
Wahlunterlagen nicht automatisch erhalten, sondern müssen zu ihrer Verbandsgemeinde bzw. Stadt gehen. Dort werden sie ins Wählerverzeichnis eingetragen und erhalten sofort die Unterlagen. Wählen dürfen alle ab 16 Jahren.
Wer wird gewählt?
Der Migrationsbeirat des Landkreises besteht aus 15 Mitgliedern. Zehn werden direkt gewählt, fünf vertreten die Fraktionen aus dem Kreistag. Er vertritt
die Interessen von Migrantinnen und Migranten im Landkreis, vermittelt zu
Behörden und bietet allgemeine Hilfe an.
Es stellen sich zur Wahl:
Olivier Farge, Grünstadt (Frankreich); Anna Breier, Bad Dürkheim (Russland);
Inci Uzun, Haßloch (Türkei); Eleni Thimiani, Grünstadt (Griechenland); Ernst
Bedau, Deidesheim (Deutschland); Bernd Frietsch, Kleinkarlbach (Deutschland); Albert Keil, Dirmstein (Deutschland); Armelle Natacha Ndjafa Yakou,
Bad Dürkheim (Kamerun); Lara Jennings, Bad Dürkheim (Deutschland);
Agnes Kaufmann, Haßloch (Malaysia); Mohammad Atta-Ul-Quddus, Bad
Dürkheim (Pakistan); Zinajda Arifaj, Bad Dürkheim (Bosnien-Herzegowina);
Janeta-Laura Jung, Bad Dürkheim (Rumänien); Elke Lebershausen, Freinsheim
(Deutschland); Solange Buch, Grünstadt (Ruanda); Asima Halavac, Haßloch
(Bosnien-Herzegowina); Izet Halavac, Haßloch (Bosnien-Herzegowina); Bayram Türkoglu, Grünstadt (Türkei); Sibel Göcer, Haßloch (Türkei); Neslihan Kale, Haßloch (Deutschland), Konstantinos Benias, Grünstadt (Griechenland);
Alexandra Meltl-Bosbach, Weisenheim am Berg (Deutschland); Etienne Farge,
Grünstadt (Deutschland); Kamilla Beris, Bad Dürkheim (Dänemark).
Sportnachrichten
1. FC 08 Haßloch
Punktspiel in Altdorf-Böbingen
Am Freitagabend den 14.11.2014 verlor die Schulz-Elf mit 3 zu 1 in AltdorfBöbingen. Die 08 er begannen sehr diszipliniert und gut gestaffelt Ihr Spiel
und erspielten sich mehrere Möglichkeiten die entweder der Schiedsrichter
abpfiff oder die man mal wieder kläglich vergab. Es dauerte bis zur 29 ten Minute bis die Gastgeber aus dem Nichts das 1 zu 0 durch Loris Orth erzielten.
Die 08 arbeiteten weiter sehr gut vor allem in der Defensive konnten Aygün
Coban und Christopher Adrian das Ergebnis in die Halbzeit bringen. In der
zweiten Hälfte war es wieder Bernd Vockentänzer der in der 54 ten Minute
mit einem sehenswerten Heber den verdienten Ausgleich zum 1 zu 1 besorgte. Nach dem Ausgleichtreffer verlor das 08 er Team aber total den Faden und erzeugte Freistoß um Freistoß welche zum Großteil sehr unnötig wa-
Nr. 47/2014
ren, dennoch konnte die Defensive um Torwart Florian Schatz das verdiente
Unentschieden halten bis zur 85 ten Minute. Durch zwei gravierenden Patzer
gelang Loris Orth in der 85 ten und 88 ten Minute die beiden Tore zum Endstand von 3 zu 1. Die Jungs wollen alles gut machen deswegen passieren Ihnen solche Fehler, klar ist das ärgerlich aber trotzdem geht es weiter Hut ab
vor den Jungs das Sie trotzdem so zusammenhalten.
Bodo Schulz
A-Junioren 1. FC 08 Haßloch:
Niederlage gegen Phönix Schifferstadt II
In einem Nachholspiel musste die A-Jugend des 1. FC 08 Haßloch mit 1:3 eine unnötige Niederlage gegen Phönix Schifferstadt II hinnehmen. Wieder
durch Ausfälle stark geschwächt traten die Jungs von 08 gegen den Rivalen
aus Schifferstadt an und gaben Ihr Bestes. Was von Schifferstadt aus in Richtung auf das Tor kam, konnte die gut stehende Abwehr oder der Torwart
Christian Baumbach mit Leichtigkeit entschärfen. In der 35. Minute war es
dann der B-Jugend Spieler Nils Schumacher, der sein Team mit einem Flachschuss mit 1:0 in Führung brachte. Das Spiel flachte nun bis zur Halbzeit etwas ab; die einzige Chance hatte nochmals Nils Schumacher, der in der 42.
Minute mit einem Lattentreffer scheiterte. Nach der Halbzeit kam der nächste Tiefpunkt für die 08er. Mit der Verletzung des stark spielenden Nico Schöfer gesellte sich ein weiterer Akteur dem Lager der Verletzten hinzu. Der zweite nun eingewechselte B-Jugendliche Tim Neubauer spielte einen soliden Part
und konnte durch großen Ehrgeiz positiv auffallen. Die 08er verursachten
jetzt einige unnötige Ecken und Freistöße, was auch prompt bestraft wurde.
In der 54. Minute war es Lucas Fiederer, der den Ausgleich erzielte. Mit einem
Doppelschlag in der 73. und 75. Minute durch Riccardo Iuculano und Patrick
Rujak stellte Phönix den 1:3-Endstand her. „Mit den vielen Verletzten wird es
sehr schwer, noch Punkte in der Vorrunde zu sammeln“, so 08-Trainer Bodo
Schulz, der sich beim B-Jugendteam um Alex Hagner für ihre Unterstützung
bedankte (jh).
Kinder und Jugend
Café-Öffnungszeiten:
Dienstag
14.30-21.00 Uhr
Mittwoch
15.00-18.00 Uhr
Donnerstag
Freitag
18.00-21.00 Uhr
15.30-18.00 Uhr
14.30-21.00 Uhr
Teenie- und Jugendcafé für
Jugendliche ab 11 Jahre
Teenie-Club für Teenies
von 10-13 Jahren
Jugendcafé
Mini-Club ab 1. Klasse Schulbesuch
Teenie- und Jugendcafé
für Jugendliche ab 11 Jahre
10.00-12.30 Uhr (Änderungen möglich),
Bürozeiten: Dienstag und Freitag
Telefon: 06324 - 92540
Der Blaubär hat eine neue Homepage: alle aktuellen Infos sind zu finden
unter: www.blaubaer-hassloch.de
• KINDERPROGRAMM
Das Kinderprogramm richtet sich an Kinder ab dem Schulalter. Vereinzelt gibt
es auch Angebote für jüngere Kinder. Wir bitten, die Altersvorgaben einzuhalten!
Jeden DONNERSTAG von 15.30 – 18.00 Uhr lädt der MINI CLUB Grundschulkinder zwischen 6 und 11 zum Basteln, Toben und Spielen ein. Kinder
ab 10 (und bis 13) Jahre haben die Möglichkeit MITTWOCHS beim TEENIE
CLUB von 15.00 bis 18.00 Uhr an einem kombinierten Kinder- und Teenieprogramm teilzunehmen. Zusätzliche Angebote gibt es gelegentlich auch
SAMSTAGS.
Beim Mini Club ist nach wie vor keine Anmeldung erforderlich!
Do, 20.11.
BASTELN
Ein eigener Schutzengel für euch…. Aus Mini-Tonis leicht gemacht.
Kostenbeitrag 2.-€
Do, 27.11.
WEIHNACHTSBÄCKEREI
Wir backen diverse Weihnachtsplätzchen. Bitte eine Dose für einige Kostproben mitbringen.
Kostenbeitrag 2,50 €
TEENIE- UND JUGENDCAFÉ
Ein Billardtisch, Tischfußball, Basketball im Hof, Brettspiele sowie ein PC für
Computerspiele stehen kostenlos zur Verfügung. Außerdem bieten wir „ein
offenes Ohr“ bei Problemen, Hilfe bei Bewerbungen, Kontakte zu anderen Be-
Amtsblatt Haßloch
Seite 11
ratungsstellen etc...
Das Café ist geöffnet Dienstag und Freitag von 14.30 – 21 Uhr für Teenies ab 11 Jahre,
Mittwoch von 18.00 – 21 Uhr für Jugendliche ab 14 Uhr
• TEENIE-CLUB
Jeden Mittwoch von 15.00 – 18.00 Uhr ist das Haus reserviert für Teenies
von 10-13 Jahren. Die Programmangebote finden parallel zum Cafébetrieb
statt.
Mi, 26.11.
„Manege frei“ – Zirkusspiele, Teilnahme kostenlos
Mi, 3.12.
NIKOLAUSDISCO. Mit leckerem Cocktail und toller Musik.
Wer als Nikolaus verkleidet kommt, bekommt ein Getränk gratis. Eintritt frei.
Beginn ca. 16 Uhr
• Sporttreff
Sporttreff mittwochs von 17.15 – 18.45 Uhr in der Turnhalle der Schillerschule. Wer teilnehmen möchte, bitte im Blaubär melden bei Helmut Eislöffel.
• Blaubär Briefmarken AG
Der Briefmarkenverein Neustadt, Sektion Haßloch lädt jeden 2. Samstag im
Monat Kinder und Jugendliche zu einem offenen Info-und Tauschnachmittag
ein. Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr
Nächste Termine: 15.11., 13.12.
VERANSTALTUNGEN:
Sa, 22.11. KONZERT
Projekt KURZSCHLUSS – special Guest: Fabian Buch
Release Konzert der neuen CD „Tabula Rasa“
am Samstag, 22.11.2014 ab 20:00 Uhr im Jugend- und Kulturhaus
„Blaubär“ in Haßloch, Eintritt frei.
Am Samstag, den 22.11.2014 stellt das Haßlocher Musikprojekt KURZSCHLUSS ihr neues und insgesamt neuntes Album „Tabula Rasa“ live und in
gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre vor:
"Tabula Rasa" (lat.: geglättete Tafel) steht im übertragenen Sinne für die
gründliche Beseitigung des Bestehenden zugunsten des Neuen. "Alles auf Anfang, alles auf neu, alles auf Anfang, alles auf null, alles auf Anfang, alles auf
jetzt - Tabula Rasa, die Hoffnung stirbt zuletzt." Ein Album über Veränderung,
Aufbruch, Neubeginn, Mut und Hoffnung. Minimalistischer in Text und Ton,
gleichzeitig weiter und offener, spiegelt "Tabula Rasa" die aktuelle Lebenssituation vieler wieder.
Ein entspanntes Album, teils akustisch, teils elektronisch, das zum nachdenken, relaxen und träumen einlädt.
„Tabula Rasa“ ist in kongenialer Zusammenarbeit mit dem KURZSCHLUSS
Sänger und Texter „Stefan 'Gages' Geislinger“ und dem Neustädter Künstler
„Fabian Buch“ entstanden. Buch, der inzwischen in Berlin lebt, hat alle Songs
komponiert und das Album produziert. Vor seinem musikalischen Debut
2010 wirkte er eine Zeit lang als Gitarrist bei KURZSCHLUSS mit. Natürlich
wird er auch bei der Release Party im Blaubär mit am Start sein!
Das Projekt KURZSCHLUSS wurde 1991 von „Stefan 'Gages' Geislinger“ mit
der Idee gegründet, die Texte nicht mit einer starren Band, sondern innerhalb
eines flexiblen Musikerkreises umzusetzen, um so mehr künstlerische Freiheiten zu erlangen. Weit über 50 Musiker haben bislang am Projekt KURZSCHLUSS mitgebastelt, mehr als 100 eigene deutschsprachige Songs sind dabei entstanden.
Genauso generationenübergreifend wie die Musik von KURZSCHLUSS ist
auch die derzeitige Live-Besetzung: KURZSCHLUSS heute verbindet Musiker
aus den 60ern, 70ern, 80ern und 90ern: „Stefan 'Gages“ Geislinger“ am Gesang, „Thomas Klohr“ am Saxophon, „Günther Pietrzyk“ am Bass, „Markus
Hartmann“ am Schlagzeug und „Tobias Theel“ an den Gitarren.
Sa, 29.11. KREATIVER ADVENTSMARKT
12-16.00 Uhr
Mit dem alljährlichen Adventsmarkt im Blaubär, bietet sich eine wunderbare
Gelegenheit, weihnachtliche Dekorationen und geschmackvolle Geschenke
selbst anzufertigen. Wieder gibt es eine breite Palette an Bastelangeboten:
• Holzwerkstatt: Baumstammkerzen, Vierkanthölzer mit Weihnachtsmotiv,
verschiedene Motive auf schrägen Baumstämmchen
• Adventskränze, Türschmuck und kleinere Dekos – alles zur Selbstgestaltung, unterstützt durch gute Anleitung und große Materialauswahl
• Quilling…alte Technik – neu entdeckt! Engel und Sterne ganz filigran!
• Mit Glasfarben und Glitzersteinen gestaltete Hängewindlichter sorgen für
gemütliche Stimmung
• Leuchtende Acrylkugeln im Weihnachtslook
• Lecker! Confiserie selbst gemacht…..zum Verschenken fast zu schade
• In der Töpferei entstehen kleine Nikoläuse und Baumhänger aus Ton
• Weihnachtsbäume fürs Fensterbrett im Rosentopf aus Holz und Papier, festlich geschmückt Papieratelier…kleine Bastelarbeiten
• Perlensterne mal anders….diesmal mit Miniponpons
• Überraschungsangebote
Gerne dürfen sich BesucherInnen ab 10 Jahren für einen Eintritt von 1,50 €im
Haus umschauen und spontan für ein Angebot entscheiden. Jüngere Kinder
bitte nur in Begleitung!!
Nr. 47/2014
Die Kosten für die jeweiligen Arbeiten werden nach Materialverbrauch berechnet.
Eine Anmeldung ist aus Platz- und Materialgründen für die Adventskränze
notwendig und bis Dienstag, den 25.11.2014 möglich. Für die anderen Angebote gibt es keine Anmeldepflicht, wer aber sicher gehen will, darf sich
gerne bis zum obigen Termin einen Platz reservieren.
Das Blaubär – Cafe ist während des Adventsmarktes – also von 12.00 bis
16.00 Uhr geöffnet und bietet neben Gebäck und Kaffee auch herzhafte
Snacks zum Erhalt der kreativen Kräfte an.
Infos und Anmeldung bitte unter der Telefonnummer vom Blaubär
06324/92540.
Christlicher Verein Junger Menschen (CVJM)
Haßloch e. V.
Entschieden für Christus Gemeinschaftshaus "Brühl"
Schillerstraße12
Kinder- und Jugendprogramm:
Dienstag
10.00 – 11.30 Uhr: Krabbelkreis (0-3 J.)
Info: Rebecca Bodmann, Tel. 8 73 95 01 (Anmeldung erwünscht)
15.00 Uhr: Spatzenjungschar (4-6 J.)
Info: Beate Rheinwald, Tel. 97 15 80
16.30 Uhr: Mädchen-Treff (7-12 J.) 14-tägig
Info Melanie Shdanow, Tel. 0176 / 99 39 23 98
Freitag
16.30 – 18.00 Uhr: Bärenjungschar (7-12 J.)
Info: Philipp Lang, Tel. 98 04 39
17.30 Uhr: Teenkreis „Effect“ (12 – 15 J.)
Infos bei Maike oder Saskia Stöhr, Tel. 8 73 81 03
20.00 Uhr: Jugendkreis (ab 16 J.)
Info: Ruben Müller, Tel. 92 23 42
Samstag
17.00 – 20.00 Uhr: Sporttreff in der Gottl.-Wenz-Schule
17.00 Uhr Fußball
18.30 Uhr Volleyball
Info: Michael Seidlitz, Tel. 52 88, Philipp Lang, Tel. 98 04 39
Evangelische Christusgemeinde
Entschieden für Christus Gemeinschaftshaus "Brühl" Schillerstraße12
Kinder- und Jugendprogramm:
Dienstag
10.00 – 11.30 Uhr: Krabbelkreis (0-3 J.)
Info: Rebecca Bodmann, Tel. 8 73 95 01 (Anmeldung erwünscht)
15.00 Uhr: Spatzenjungschar (4-6 J.)
Info: Beate Rheinwald, Tel. 97 15 80
16.30 Uhr: Mädchen-Treff (7-12 J.) 14-tägig
Info Melanie Shdanow, Tel. 0176 / 99 39 23 98
Freitag
16.30 – 18.00 Uhr: Bärenjungschar (7-12 J.)
Info: Philipp Lang, Tel. 98 04 39
17.30 Uhr: Teenkreis „Effect“ (12 – 15 J.)
Infos bei Maike oder Saskia Stöhr, Tel. 8 73 81 03
20.00 Uhr: Jugendkreis (ab 16 J.)
Info: Ruben Müller, Tel. 92 23 42
Samstag
17.00 – 20.00 Uhr: Sporttreff in der Gottl.-Wenz-Schule
17.00 Uhr Fußball
18.30 Uhr Volleyball
Info: Michael Seidlitz, Tel. 52 88, Philipp Lang, Tel. 98 04 39
Protestantische Kirchengemeinde Haßloch
Nähere Informationen bei Prot. Kirchengemeinde, Langgasse 109, Tel. 3767,
jugendarbeit.hassloch@evkirchepfalz.de
Montags: 15.30 - 17.00 Uhr, Krabbelgruppe für Mütter oder Väter mit ihren
Kindern, die von Oktober 2012 bis Januar 2013 geboren wurden, Gemeindezentrum Wehlache.
Info: Katrin Füßer, Tel. 06243-99935 od. katrinfuesser@gmx.de
Mittwochs: 15.30 - 17.00 Uhr (außer in den Ferien), Kindergruppe (5. - 7.
Klasse), Gemeindezentrum Wehlache, Info: A. Penn, Tel. 82843
Neue Jugendgruppe für Jugendliche ab 14 Jahre
Die Jugendgruppe ist offen für alle interessierten Jugendlichen ab 14 Jahren.
Ansprechpartner: Lucas Berrsche und Esther Schuhmacher
Wir treffen uns immer dienstags in den ungeraden Wochen - außer in den
Ferien - von 19.00- 20.30 Uhr im Gemeindezentrum Wehlache, Föhrenweg 6a.
Amtsblatt Haßloch
Seite 12
Nr. 47/2014
Amtsblatt Haßloch
Seite 13
Nr. 47/2014
Amtsblatt Haßloch
Seite 14
Nr. 47/2014
Evangelische Gemeinschaftsverband Pfalz e. V.
Basiswissen im Bereich Ayurveda verfügen. Bitte mitbringen: Geschirrhandtuch, scharfes Messer, Schneidebrett, Spültuch/Schwamm, Spülmittel, BehälWir laden herzlich zu unseren Kinder- und Jugendveranstaltungen im Missiter für Lebensmittel und Wasser als Getränk. Den Kostenbeitrag für die Leonshaus, Langgasse 139, ein:
zahlen Sie bitte vor Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung: Silke
bensmittel
Montag
Weißenmayer, Ort:Schillerschule, Schillerstraße 1, Schulküche, WestschulSei stark! – Be Strong! Christliche Gewaltprävention
19.00 Uhr
haus, EG
Freitag
Beginn: Montag, 24.11.14, 18.00 - 22.00 Uhr, Dauer: 1 Abende, Gebühr:
18.30 Uhr Hauskreis junger Erwachsener
18,00 € + ca. 10,00 € Kostenbeitrag für die Lebensmittel. Anmeldung: VHS,
Ansprechpartner: Heidi Meleux, Tel.: 9114669
Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Informationen: Matthias Bechert, Tel: 5913662,
Email: bezirk.hassloch@egvpfalz.de, Internet http://www.egvhassloch.de“
NEU: Kulinarische Seelenwärmer für den Winter
Entdecken Sie die kulinarische Vielfalt des Herbstes: Suppen
Waldorfkindergarten Haßloch
sind mehr als raschelnde Tüten, die mit Wasser aufgekocht
werden. Mit frischen Zutaten, Gewürzen und etwas KreatiSpielgruppe im Waldorfkindergarten Haßloch
Spielgruppe für Kinder unter 3 Jahren und ihre Eltern im Waldorfkindergar- vität zaubern Sie sättigende Suppen, die Leib und Seele wärmen. Ob würzig
scharfe Kürbissuppe, Pastinakenschaum mit gratinierten Focacciascheiben,
ten, Ohliggasse 70a, donnerstags: 10.30 – 12.00 Uhr,
rote Zwiebelsuppe, Linseneintopf oder ihre persönlichen Varianten der VeInfo: Frau Alexandra König, Tel.: 06324 – 980618
loutés: Sie erlernen in diesem Kurs die nötigen Grundkenntnissen für überraschende Geschmackserlebnisse. Und das Beste: die meisten Rezepte stehen
fix auf dem Tisch und lassen sich gut vorbereiten. Super, wenn Gäste kommen. Bitte mitbringen: 2 Geschirrhandtücher, scharfes kleines Messer, großes
Schneidebrett, Behälter für Lebensmittel, Schürze, Spültuch/Schwamm, Spülmittel, Getränke. Den Kostenbeitrag für die Lebensmittel zahlen Sie bitte vor
Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung: Maritta Fischer, Ort: Schillerschule, Schillerstraße 1, Schulküche, Westschulhaus, EG. Termin: Donnerstag, 27.11.14,
18.00 - 21.45 Uhr. Gebühr: 17,00 € + ca. 5,00 €Kostenbeitrag für Lebensmittel. Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Kompaktkurs Excel 2010
Aufbauend auf den Grundlagen von Excel werden die hier
wichtigsten Funktionen und Formeln vermittelt, um größere Datenmengen zu analysieren. Dazu zählen das Datenmanagement von großen Tabellen bis hin zur Darstellung von Daten mit PivotTabellen und deren graphische Darstellungsmöglichkeiten (Präsentieren),
Dashboards, bedingte Formatierungen uvm. Voraussetzung: Routinierte Excel-Kenntnisse auf Grundkurs Niveau. Kursleitung: Michael Schulz Ort: Siebenpfeiffer-Realschule plus, Raiffeisenstr. 27, Computerraum 116, 1. Stock.
Beginn: Donnerstag, 20.11.14, 19.30 - 21.45 Uhr. Dauer: 5 Abende. Gebühr:
61,00 €
. Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Schokoladiges für junge Genießer - 8-12 Jahre
In diesem Kurs lernt Ihr den Umgang mit Schokolade und
welche Leckereien ihr daraus herstellen könnt. Neben handgerollten Pralinen werdet Ihr Schokoladenkonfekt zubereiten. Beides dürft Ihr mit nach Hause nehmen und zusammen mit Euren Eltern
und Freunden genießen. Bitte mitbringen: Behältnisse für Pralinen und Konfekt, Getränk, Teigschaber, Schürze, Geschirrhandtücher, Spültuch/Schwamm, Spülmittel. Den Kostenbeitrag für die Lebensmittel bitte vor
Ort bei der Kursleiterin zahlen.
Kursleitung: Tanja Plickert. Ort: Schillerschule, Schillerstraße 1, Schulküche,
Westschul-haus, EG. Termin: Samstag, 06.12.14, 9.00 - 12.00 Uhr. Gebühr:
14,00 € + 5,00 € Kostenbeitrag für die Lebensmittel. Anmeldung: VHS, Tel.
06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
NEU: Weihnachtsgeschenke aus der Küche
Wir machen das Besondere: Gewürzöl, Kuchen im Glas, exotischer Rumtopf, aromatisier-ter Zucker und einiges mehr.
Überraschen Sie sich und andere! Bitte mitbringen: Geschirrhandtücher, scharfes Messer, großes Schneidebrett, Schürze, Spültuch/Schwamm, Spülmittel, Getränke. Den Kostenbeitrag für die LebensmitVeranstaltungen
tel zahlen Sie bitte vor Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung: Petra Kunz, Ort:
Schillerschule, Schillerstraße 1, Schulkü-che, Westschulhaus, EG. Termin:
Die Volkshochschule Haßloch informiert:
Montag, 15.12.14, 18.30 - 21.30 Uhr, Gebühr: 14,00 €+ ca. 20,00 €Kostenbeitrag für Lebensmittel und Gläser, Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438
Ayurvedisches Kochen im Herbst
- für TeilnehmerInnen mit Vorkenntnissen im Bereich Ay- oder www.vhs-hassloch.de
urveda
Dieser Kurs vertieft vorhandenes Wissen im Bereich der Ay- Jugendkunstschule:
urvedischen Küche. Vor allem das Wissen über die verwendeten Gewürze bei
Fantasievolle Lichterketten - ab 7
dieser heilsamen Kochform steht im Mittelpunkt. Aus ayurvedischer Sicht
Eine
Lichterkette wird je nach Geschmack und Lust und Laune mit Pakann sich der menschliche Organismus über die Ernährung auf die kältere
piertütchen und kleinen Dekoteilen verziert und gestalJahreszeit mit höherer Luftfeuchtigkeit einstimmen. Der Körper kann sich mit
tet.Materialkosten: Bitte vor Ort bei der Kursleitung zahlen. KursleiHilfe kleiner Tricks besser auf den Winter vorbereiten. Wir kochen vege-tarisch
tung: Elvira Fasdernes, Tel. 0 63 24 / 92 54-0). Ort: Jugend- und Kulund bereiten dabei Ayurvedische Kuchen, Frühstücke und Currys zu, die uns
turhaus
Blaubär, Rathausplatz 5. Termin: Samstag, 22.11.14, 10.00 - 12.00
von innen heraus wärmen. Außerdem stellen wir traditionelle ayurvedische
Gewürzmischungen her, die sich auch sehr gut, zum Verschenken eignen. Uhr. Ge-bühr: 10,00 €+ 3,50 €Materialkosten. Anmeldungen: VHS, Tel. 06324
Dieser Kurs wird angeboten für TeilnehmerInnen, die bereits über ein kleines – 820438 oder www.vhs-hassloch.de.
Amtsblatt Haßloch
Seite 15
5. "Markt der Schönen Dinge"
auch 2014 wieder ein Besuchermagnet!
Nr. 47/2014
Amtsblatt Haßloch
Seite 16
Nr. 47/2014
Weihnachtliches in Acryl - ab 8 Jahren
VdK Haßloch
Beim Ausprobieren der Farben mit verschiedenen Materialien auf
Sperrholz, Lein-wänden und Karton schaffen wir Strukturen und Far- Die Jahresfeier des VdK „Bilder aus Alt-Haßloch: das Unterdorf“
spiele, die wir mit Draht, Schnüren und Steinen kombinieren. Spach- findet am 26.11.2014 ab 12:00 Uhr im Bürgerhaus in der Gillergasse statt.
teln, kratzen, wischen, alles ist erlaubt, Eurer Fantasie lassen wir alle Anmeldung ist erforderlich bei Laubscher unter Tel. 4442.
Freiheit und versuchen, ein paar weihnachtliche Geschenke gemeinsam zu
fertigen. Bitte mitbringen: Arbeitskleidung, Porzellan- oder Glasteller, großes
Wasserglas oder kleiner Eimer, Lappen, Schwamm, versch. große Acrylpinsel;
Draht, Schnüre und Steine, Leinwände/Karton/Sperrholz je nach Bedarf,
Acryl- oder Abtönfarben, Spachtelmasse (Moltofill, gibt es in der Tube oder
im kleinen Eimer im Baumarkt). Gegen eine kleine Gebühr können Farben
und Materialien der Kursleiterin benutzt werden. Leinwände/Karton/Sperrholz könnt Ihr auch bei der Kurleiterin kaufen. Termine: Sa
29. und So 30. 11.14 jeweils 10.00 - 12.15 Uhr. Kursleitung: Karin Nickel,
Ort: vhs-Nebengebäude, Zimmer 110. Gebühr: 17,00 €
. Anmeldungen: VHS,
Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de.
Vortragsreihe 2/2014
Alt-Haßloch: Das Oberdorf
Nachdem am 06.11.14 das Unterdorf in seiner alten Schönheit vorgestellt wurde, sollen im zweiten Vortrag verlorene
Schätze aus dem Oberdorf gezeigt werden. Dieser Ortsteil in
seiner alten Struktur war viel kleiner als der untere Teil, er enthielt aber viele
nicht mehr existierende jedoch interessante Partien. Stellvertretend seien das
Gaswerk, die Dresch-plätze, verschwundene Gebäude in den Gassen, vergessene Industrieanlagen und die Siedlungen genannt. Das Oberdorf hat sich in
den Nachkriegsjahren viel weiter ausgedehnt, als das alte Herz des Dorfes im
östlichen Teil. Diese Neubauviertel können hier nicht vorgestellt werden, dafür müsste ein weiterer Vortragsabend angesetzt werden.
Das alte Dorf in seiner früheren Schönheit soll hier vorgestellt werden, kommentiert und durch Anekdoten ergänzt. Der Vortrag bildet den 2. Teil einer
Reihe zum Thema „Alt-Haßloch“.
Referent:
Dr. Wolfgang Hubach, Haßloch
(Dias Günter Ohler, Haßloch)
Termin:
Donnerstag 20.11.14, 19.30 Uhr
Ort:
Schillerschule Haßloch, Schillerstraße 1, Filmsaal
Gebühr:
2,50 €
"Weihnacht in Gemeinschaft"
Zum 7. Mal findet an Heiligabend "Weihnacht in Gemeinschaft" statt, dieses Jahr zum ersten Mal im Kulturviereck in der Gillergasse. Eingeladen sind
Familien und Einzelpersonen, die an dem Abend Gemeinschaft mit anderen
suchen, die wenig Bezug zu Weihnachten haben oder die gern mithelfen
möchten. Es werden kostenlos warme Speisen, Salat und Kuchen ausgegeben. Dazu werden alkoholfreie kalte und warme Getränke ausgeschenkt.
Nach dem Essen gibt es weihnachtliche Programmbeiträge. Der Christliche
Verein Junger Menschen (CVJM) sucht Menschen, die ihren Beitrag zu einem
reibungslosen und feierlichen Fest leisten möchten, z.B. in der Vorbereitung
oder während des Abends. Besonderen Bedarf gibt es an netten Geschenken
für die Gäste. Diese können ab sofort bei Familie Stöver, Entensee 8a oder Ellen Löwer, Langgasse 155 abgegeben werden. Wer helfen möchte, kann
beim CVJM Haßloch anrufen unter 06324-939032.
Rockland Ü30- Party
Feiern für Fortgeschrittene
Endlich 'mal wieder richtig abrocken! Wo geht das besser als auf den Rockland Classic Rock Ü30- Partys? Selbst „eingerostete“ Hüften bringen die DJ’s
wieder in Schwung. Musik von Queen, den Rolling Stones, AC/DC oder ZZ
Top, bis tief in die Nacht wird nur das Beste aus den letzten 40 Jahren Rockgeschichte aufgelegt. Für alle „Boys of Summer“ und „Honky Tonk Women“
sollte etwas dabei sein, um in Bewegung zu kommen. Mit Melodic Rock à la
Toto sollten alle „Sultans of Swing“ ins Schwofen kommen, wer’s härter mag
wird zum Headbangen auf dem „Highway to Hell“ begrüßt. „Like the way I
do“ spielen die Rockland DJ’s besten Rock ‘N Pop. „This flight tonight“ entführt in andere Kontinente, „In Zaire“ trommelt es im Busch, bis weit „After
Midnight“ in „Paradise City“ wieder zur Landung angesetzt wird. „Verdamp
lang her“, daß es so eine geile Party gab.
Termin: 29.11.2014
Ort: VFB Halle Haßloch
Adresse: August-Schön-Weg 8, in 67454 Haßloch
Tickets gibt’s bei: Tourist-Information Haßloch ( Rathausplatz 1, 67454 Haßloch) – Chaoskeller ( Lachener Weg 82, 67454 Haßloch) – Vereinsgaststätte
FV 1921 (An der Fohlenweide 15, 67454 Haßloch) – Conny´s Cafestübchen
(Amselweg 1 A, 67454 Haßloch)
VVK: 7 €- AK: 9 €
,
Einlass/ Beginn: 19:30 / 21:00
Weitere Infos unter: www.rockland.de
1. Tierschutzverein Haßloch und Umgebung
Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk
Ein Tier ist kein Geschenkartikel – Finger weg von lebenden Weihnachtsgeschenken
Zur Weihnachtszeit stehen Tiere auf den Wunschlisten der Kinder wieder ganz
Amtsblatt Haßloch
Seite 17
oben. Tiere sind aber keine Überraschungsgeschenke, so der 1.Tierschutzverein Haßloch. Schließlich übernehmen Tierfreunde die Verantwortung für ein
Lebewesen, das die Familie ein Tierleben lang begleitet. Zudem sind für Tier
und Mensch die Weihnachtstage oft mit Stress und viel Trubel verbunden.
„Daher sind diese Tage eine denkbar schlechte Zeit, um sich an ein neues Familienmitglied zu gewöhnen,“ so Klaus Hoffmann, Vorsitzender des 1.Tierschutzvereins Haßloch.
„Viele der einst heiß ersehnten und zunächst auch geliebten Tiere werden
schon nach kurzer Zeit im Tierheim abgegeben“, erläutert Klaus Hoffmann
die Folgen unbedachter Tierkäufe. „Ein Tier kann das Familienleben bereichern, die Entscheidung sollte aber sehr gut überlegt sein. Ein Vierbeiner ist
schließlich kein Kinderspielzeug, das man bei Nichtgefallen umtauschen
kann.
Gemeinsam sollten Eltern und Kinder sich gewissenhaft überlegen, was für
Bedürfnisse z.B. Hunde, Katzen, Meerschweinchen oder Wellensittiche haben. Sie sollten sich bewusst sein, dass ein Tier Pflege, Fürsorge und vor allem
viel Zeit benötigt. Hierzu gehören neben täglicher Fütterung und Spaziergängen auch Pflege und Hygiene. Gerade größere Tiere verursachen meist
nicht zu unterschätzende Kosten durch Futter und tierärztliche Betreuung.
Auch ein Blick in den Mietvertrag und ein Ausschließen von Tierhaarallergien
aller Familienmitglieder kann späteren Ärger für Mensch und Tier vermeiden
helfen.
Sollte nach reiflicher Überlegung die Entscheidung für ein Tier gefallen sein,
rät der 1.Tierschutzverein das neue tierische Familienmitglied vom Trubel der
Festtage fernzuhalten. Für ein Tier, das sich in eine neue Umgebung eingewöhnen soll, kann das puren Stress bedeuten. Der Tipp: Legen Sie stattdessen einen Gutschein und artgerechtes Zubehör unter den Baum und nehmen
Sie das Tier erst nach den Feiertagen auf.
Vorweihnachtliches Konzert im Rahmen eines
Gottesdienstes mit den Alten Kameraden des
Musikvereins Haßloch.
Traditionen soll man nicht brechen!
Auch in diesem Jahr umrahmen die Alten Kameraden des Musikvereins Haßloch einen Gottesdienst.
Pfarrerin Monika Minor wird diesen Gottesdienst gestalten.
Neben weihnachtlichen Weisen wie "Macht hoch die Tür" und "Tochter Zion"
erklingen Melodien wie "Amazing Grace" und der Andachtsjodler. Beginnen
Sie die Adventszeit mit musikalischen Klängen. Der Gottesdienst findet am
29.11.2014 um 19:00 Uhr in der Christuskirche statt.
Adventsflohmarkt im Naturfreundehaus
Am Samstag, dem 22. und Sonntag, dem 23, November 2014 veranstalten die Naturfreunde Haßloch einen Adventsflohmarkt im Saal des Naturfreundehauses, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Es können ausschließlich Weihnachtsartikel und Spielsachen angeboten werden. Standgebühr - ein Kuchen. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommt der Jugendarbeit der Naturfreunde Haßloch zugute. Anmeldung zur Standvergabe und weitere Infos:
Brigitte Auer, Tel. 06324 58644
Vorweihnachtlicher Bücherbasar: Gaby Kiessling
sorgt mit ihrer Zither für die richtige Stimmung
Antiquariat mit Lesung und Punsch
Weihnachts-Bücherbasar mit Gerd Becht
und Gaby Kiessling
Die Pfalzbibliothek in Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, lädt am Samstag, 29. November, von
10 bis 14 Uhr zu einem Weihnachts-Bücherbasar ein. Zu Schnäppchenpreisen gibt’s Sachbücher aus unterschiedlichen Fachgebieten. Von
11 bis 12 Uhr liest Gerd Becht Gedichte und
Prosa um das Motto „Die Pälzer vun domols bis
Weihnachte“. Dazu lässt Konzertspielerin Gaby
Kiessling ihre Zither erklingen. Zur Stärkung
gibt’s selbstgebackenen Kuchen; dazu reicht
das Team der Pfalzbibliothek Punsch und Kaffee. Darüber hinaus lässt sich die Ausstellung
„Edition Cuadro“ zur modernen Buchkunst betrachten. Gemütliche Stunden und Lesevergnügen versprechen ansonsten die im Lesesaal bereit gehaltenen Neuerscheinungen sowie rund 90.000 weitere Bände rund
um Pfalz, Handwerk, Kunst und Literatur. Infos unter www.pfalzbibliothek.de
Nr. 47/2014
Obst-u.Gartenbauverein
Der Obst-u.Gartenbauverein lädt ein zum Obstbaumschnittkurs Haßloch.
Der Obst-u. Gartenbauverein lädt zum traditionellen Obstbaumschnittkurs
mit Sebastian Hauptmann ein, besser bekannt als der "Pflanzendoktor vom
Bauernmarkt der BASF". Der theoretische Teil findet am Donnerstag, 27. November, 19.30 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in der Schillerstrasse 13a statt.
Der praktische Teil ist für Samstag, 29. November, der genaue Zeitpunkt sowie der Ort werden am Abend des theoretischen Teils bekanntgegeben.
Sebastian Hauptmann erklärt,wie man Bäume richtig schneidet erklärt und
demonstriert dies auch im praktischen Teil des Kurses .Der richtige Schnitt ist
die Kunst.
Für Mitglieder des Obst-u.Gartenbaumvereins ist die Teilnahme kostenlos.
Nichtmitglieder bitten wir um einen Unkostenbeitrag von drei Euro.
Zum Weihnachtsmarkt mit dem Obst-u.Gartenbauverein
nach Rüdesheim
Am 10. Dezember 2014 fährt der Obst - u. Gartenbauverein zu einem der
schönsten Weihnachtsmärkten nach Rüdesheim .
Abfahrt : 13.00 Uhr am Pfalzplatz. Rückfahrt so gegen 20.00 Uhr .
Der Fahrpreis beträgt 19.50 €.
Anmeldung bei Köstlmaier Alfons Telefon 06324 / 6112 .
Vorweihnachtliche Feier.
Der Obst-u.Gartenbauverein veranstaltet am Samstag, dem 06. Dezember
ab 14.30 Uhr im großen Saal des Kulturvierecks in der Gillergasse seine vorweihnachtliche Feier. Nach einem Programm folgt ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, bitte Kaffeegedecke mitbringen .
Kuchenspenden werden sehr gerne angenommen - bitte bei Renate Bug
Bismarkstrasse 69, Telefon: 06324/58777 oder Hella Groß, Schmähgasse 44,
Telefon: 06324/81338 anmelden. Die Kuchenspenden können am
06.12.2014, ab 13.00 Uhr im Kulturviereck abgegeben werden.
Seniorenbeirat
Einladung zur Öffentlichen Jahresmitgliederversammlung 2014 des Seniorenbeirats
24. November 2014 1430 Uhr Rathaus, Ratssaal
TOP
1 Begrüßung und Eröffnung
2 Feststellung der Tagesordnung
3 Bericht des 2. Beigeordneten Ralf Trösch zur Seniorenarbeit
4 Bericht des Seniorenbeirates
5 Aussprache zur Seniorenarbeit
6 Anfragen und Vorschläge zu gewünschten Veranstaltungen und Aktionen
7 Verschiedenes
Gez.
Siegfried Klein
Tauschbörse für Dienstleistungen
Die Gruppe trifft sich am 27. November um 18.30 Uhr im Theodor-FriedrichHaus.
Unter dem Motto: „Isch gebb’ was, isch nemm’ was“ geht es um unentgeltliches Tauschen. Ob Nähen gegen Kinderhüten, Möbelschleppen gegen Backen – vieles ist machbar. Interessierte, Mitstreiter und Tauschwillige sind
herzlich willkommen.
Fragen beantworten gerne die beiden SeniorTainerinnen, die dieses Projekt
ins Leben gerufen haben: Rita Schallmeier, Tel. 4408 und Renate Käb 4965.
Beate Gebhard-Diehl
Seniorenbüro
Kreuzfahrt für Senioren
Die Kreuzfahrt in den Frühling für die Haßlocher Senioren blickt nun schon
auf eine jahrelange Tradition zurück.
Sie verspricht auch im Jahr 2015 eine erlebnisreiche Schiffsreise zu werden.
Mit den Zielen Xanten, Amsterdam, Volendam und Edam verbinden sich für
die "Kreuzfahrer" die Schönheit der Landschaft und ein erholsamer und gepflegter Urlaub. Termin der Kreuzfahrt ist vom 27. März bis 01. April 2015.
Sechs Tage und 5 Nächte an Bord der MS Switzerland eines der schönsten
und komfortabelsten Flusskreuzfahrtschiffe Europas lassen
die Teilnehmer einmal voll in den Genuss und das Erleben einer derartigen
Schiffseleganz kommen.
Amtsblatt Haßloch
Seite 18
An Bord gibt es täglich musikalische Unterhaltung. Gäste- und eine medizinische Betreuung sind ebenfalls Bord. Alle Kabinen verfügen über FarbTV,Radio. Safe, Föhn, santitäre Anlagen und Klimaanlage, die selbst geregelt
werden kann, Sauna, Whirlpool, Sonnendeck, Außendeck stehen zum Relaxen zur Verfügung. An Bord werden alle Mahlzeiten in einem eleganten Speiserestaurant eingenommen. Weitere Höhepunkte sind, der Kapitänsempfang,
das Kapitänsdinner, sowie die Ausflüge und Stadtrundgänge in den jeweiligen Städten mitkompetenten Begleitern. Anmeldungen und weitere Infos bei
der Reiseleitzung Sabine Geyer-Faust Tel.06128-925421 oder beim Seniorenbüro Haßloch Beate Gebhard-Diehl Tel. 06324-935 359.
Vorgestellt wird das Programm am Di, 25. Nov. 2014 um 14.00 Uhr im Veranstaltungsraum „Altes Feuerwehrhaus“ in der Schillerstraße 13a von Frau
Geyer-Faust. Alle Interessenten sind herzlich willkommen.
Nr. 47/2014
aus den 60ern, 70ern, 80ern und 90ern: „Stefan 'Gages“ Geislinger“ am Gesang, „Thomas Klohr“ am Saxophon, „Günther Pietrzyk“ am Bass, „Markus
Hartmann“ am Schlagzeug und „Tobias Theel“ an den Gitarren.
Mehr Informationen zu KURZSCHLUSS gibt es auf www.projekt-kurzschluss.de und auf Facebook: www.facebook.com/projektkurzschluss. Als Vorgeschmack auf das Album kann man sich dort auch die neue Single „Komm
mit“ anhören.
„Tabula Rasa“ ist nach dem 22.11.2014 als Audio CD auf Amazon und als
mp3 auf itunes erhältlich.
KISS Pfalz
Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS Pfalz) informiert zu
Treffen im Selbsthilfetreff, Speyerer Str. 10, Edesheim, Tel.Nr. 06323-989924,
www.kiss-pfalz.de für die
Krimiabend des
KW 48 24. November – 30. November 2014:
Depressionen 1, Montag, 24. November, 19.00 Uhr
Protestantischen Glockenvereins Haßloch e.V.
Die für Freitag, 21.November 2014, unter dem Motto „Jetzt wird`s span- Frauenselbsthilfe nach Krebs – Sportgruppe –
nend“ vorgesehene Autorenlesung muss aus organisatorischen Gründen auf Mittwoch, 26. November, 8.15 Uhr
Freitag, 09. Januar 2014, 19:30 Uhr, Diakonissenhaus in der Langgasse 109 Borreliose, Mittwoch, 26. November, 19.00 Uhr
in Haßloch verlegt werden.
Überzeugend bewerben – individuell statt 08/15
Werner Seebald, Vorsitzender.
Projekt KURZSCHLUSS –
special Guest: Fabian Buch
Release Konzert der neuen CD „Tabula Rasa“
am Samstag, 22.11.2014 ab 20:00 Uhr im Jugend- und Kulturhaus
„Blaubär“ in Haßloch, Eintritt frei.
Bewerbungsmappencheck für Jugendliche und junge Erwachsene im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Landau
Am Donnerstag, den 27. November 2014, findet im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, ein Bewerbungsmappencheck für Jugendliche und junge Erwachsene statt, die sich um eine
Ausbildungsstelle bewerben wollen.
Zwischen 14:00 und 18:00 Uhr erfahren Interessierte, wie sie ein individuelles und aussagekräftiges Anschreiben für ihre Bewerbung entwickeln und wie
sie ihre Persönlichkeit, ihre Fähigkeiten und Motivation überzeugend zum
Ausdruck bringen können. Teilnehmer werden gebeten, bereits erstellte Bewerbungsunterlagen in Papierform mitzubringen.
Die Beratung wird in individuellen Kurzgesprächen angeboten, daher ist eine
Anmeldung im BIZ unter der Telefonnummer 06341/958-222 erforderlich.
Informationen zur Vortragsreihe und weitere Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de/landau.
Nach der Schule – ab ins Ausland
Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum (BIZ) der
Agentur für Arbeit Landau
Am Donnerstag, 27. November 2014, findet im Berufsinformationszentrum
(BIZ) der Agentur für Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, von 16:00 bis
18:00 Uhr eine Informationsveranstaltungen für Jugendliche statt, die sich für
„Au Pair und Work and Travel“ interessieren.
Friederike Schoeneck-Böttger, AIFS Saarbrücken, erläutert alles Wichtige über
Au Pair Aufenthalte in Übersee und in Europa, sowie Sommerjobs in den USA
(v. l. n. r.: Gages, Tobias, Gü, Markus)
Foto: © Markus Funk und andere Work and Travel Programme für junge Menschen.
Am Samstag, den 22.11.2014 stellt das Haßlocher Musikprojekt KURZ- Es ist keine Anmeldung erforderlich.
SCHLUSS ihr neues und insgesamt neuntes Album „Tabula Rasa“ live und in Informationen zur Vortragsreihe und weiteren Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de/landau.
gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre vor:
"Tabula Rasa" (lat.: geglättete Tafel) steht im übertragenen Sinne für die
gründliche Beseitigung des Bestehenden zugunsten des Neuen. "Alles auf An- Die Kreisverwaltung informiert:
fang, alles auf neu, alles auf Anfang, alles auf null, alles auf Anfang, alles auf
jetzt - Tabula Rasa, die Hoffnung stirbt zuletzt." Ein Album über Veränderung, What’s love got to do with it?
Aufbruch, Neubeginn, Mut und Hoffnung. Minimalistischer in Text und Ton, Filmabend von Gleichstellungsstelle und Frauenunion am 21. November
gleichzeitig weiter und offener, spiegelt "Tabula Rasa" die aktuelle Lebenssi- Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen rückt jedes Jahr am 25. November die Situation von misshandelten Frauen und Mädchen in den Mitteltuation vieler wieder.
Ein entspanntes Album, teils akustisch, teils elektronisch, das zum nachden- punkt: Denn täglich passiert weltweit Gewalt gegen Frauen, zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder im Internet. In diesem Jahr machen die
ken, relaxen und träumen einlädt.
„Tabula Rasa“ ist in kongenialer Zusammenarbeit mit dem KURZSCHLUSS Gleichstellungsstelle des Landkreises Bad Dürkheim und die Frauenunion des
Sänger und Texter „Stefan 'Gages' Geislinger“ und dem Neustädter Künstler CDU-Kreisverbands mit einer Filmvorführung zur Lebensgeschichte von Tina
„Fabian Buch“ entstanden. Buch, der inzwischen in Berlin lebt, hat alle Songs Turner auf das Thema aufmerksam. „Tina – What’s Love Got to Do with it?“
komponiert und das Album produziert. Vor seinem musikalischen Debut wird am Freitag, 21. November im Dürkheimer Haus gezeigt.
2010 wirkte er eine Zeit lang als Gitarrist bei KURZSCHLUSS mit. Natürlich Das Leben von Anna Mae Bullock – alias Tina Turner – war geprägt von jahrelanger häuslicher Gewalt durch ihren Ehemann Ike Turner, bis es zur Trenwird er auch bei der Release Party im Blaubär mit am Start sein!
Das Projekt KURZSCHLUSS wurde 1991 von „Stefan 'Gages' Geislinger“ mit nung und dem Neu-Beginn ihrer Weltkarriere kam.
der Idee gegründet, die Texte nicht mit einer starren Band, sondern innerhalb Eine Mitarbeiterin des Frauenhauses Lila Villa informiert vor dem Film über
eines flexiblen Musikerkreises umzusetzen, um so mehr künstlerische Freihei- Frauen, die ebenfalls häusliche Gewalt erfahren haben. „Frauen werden in eiten zu erlangen. Weit über 50 Musiker haben bislang am Projekt KURZ- ner Partnerschaft eingesperrt, beleidigt, gedemütigt, ihnen wird der Kontakt
SCHLUSS mitgebastelt, mehr als 100 eigene deutschsprachige Songs sind da- zu anderen Personen verboten, das Geld entzogen und noch Schlimmeres“,
wissen die Mitarbeiterinnen von Frauenhäusern. „Häusliche Gewalt ist desbei entstanden.
Genauso generationenübergreifend wie die Musik von KURZSCHLUSS ist wegen so besonders belastend, weil sie zu Hause stattfindet, in einer eigentauch die derzeitige Live-Besetzung: KURZSCHLUSS heute verbindet Musiker lich geschützten und geborgenen Umgebung und durch einen vertrauten
Seite 19
Amtsblatt Haßloch
Nr. 47/2014
Menschen“. Häusliche Gewalt bleibe oft unbemerkt oder unbeachtet.
Seniorenkreis der
Die Veranstaltung findet am Freitag, 21. November, im Dürkheimer Haus,
Prot.
Kirchengemeinde Haßloch
Kaiserslauterer Str. 1 in Bad Dürkheim statt, Beginn ist 18.30 Uhr. Der Eintritt
kostet 5 Euro, der Erlös geht als Spende an das Frauenhaus Lila Villa.
Der Seniorenkreis trifft sich am Mittwoch, 26.11.2014 um 14.30 Uhr im Diakonissenhaus, Langgasse 109.
Wer den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, melde sich bitte im Prot.
Kirchliche Nachrichten
Gemeindebüro, Tel. 92 18 10. ( Do 17- 19 Uhr)
Protestantische Kirchengemeinde Haßloch
Gemeindebüro:
Öffnungszeiten:
Langgasse 109, Tel. 92 18 10, Fax: 92 18 12
Dienstag, Mittwoch, Freitag 10.00 –12.00 Uhr
Donnerstag 17.00 – 19.00 Uhr
Pfr. Stetzer , Langgasse 141 a, Tel. 15 01
Pfrin. Christine Schöps, Langgasse 109, Tel. 31 62
Pfrin. Monica Minor, Föhrenweg 6, Tel. 56 31
Pfr. Dr. Friedrich Schmidt-Roscher, Bahnhofstr. 27,
Tel. 5 95 26
Evangelische Gemeinschaftsverband Pfalz e. V.
„Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen im Missionshaus, Langgasse 139, ein:
Mittwoch
Pfarrbezirk I:
18.00 Uhr
Gttesdienst zum Buß- und Bettag
Pfarrbezirk II:
Thema: „Wir haben viele Gründe:
Pfarrbezirk III:
zu danken – das Leben zu leben –um Hilfe zu bitten“
Pfarrbezirk IV:
Sonntag, 23.11.2014
11.00 Uhr
Gottesdienst mit Hans-Joachim Baumann
Freitag, 20.11.
Montag
Christuskirche 19.00 Uhr Friedensgebet
19.00 Uhr
Sei stark! Be strong! – Christliche Gewaltprävention
Samstag, 22.11.
Christuskirche 10.30-11.30 Uhr Offene Christuskirche
Mittwoch
Zeit der Stille
19.30 Uhr
Posaunenchor
Lutherkirche 18.00 Uhr Wochenschlussgottesdienst mit Taufe Pfr. Hussong
Donnerstag
Sonntag, 23.11., Letzter des Kirchenjahres, Ewigkeitssonntag
19.30 Uhr
Gebetstreff
Lutherkirche 08.30 Uhr Gottesdienst Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
Sonntag, 30.11.2014
Christuskirche 09.30 Uhr Gottesdienst Pfrin Schöps
17.00 Uhr
Gebetstreff
Pauluskirche 10.00 Uhr Gottesdienst mit Ev. Kirchenchor Pfr. Dr. Schmidt- 18.00 Uhr
Gottesdienst „der leisen Töne“
Roscher
mit Hans-Joachim Baumann
Dienstag, 25.11.
Ansprechpartner: Hans-Joachim Baumann, Tel: 9399271, Email: beTheodor-Friedrich-Haus 10.30 Uhr Ökum. Andacht kath.
zirk.hassloch@egvpfalz.de, Homepage: „www.egvhassloch.de“
Freitag, 28.11.
Christuskirche 19.00 Uhr Friedensgebet
Evangelische Christusgemeinde
Samstag, 29.11.
Christuskirche 10.30-11.30 Uhr Offene Christuskirche Zeit der Stille
Entschieden für Christus Gemeinschaftshaus "Brühl" Schillerstraße12
Diakonissenhaus 10.00 -12.30 Uhr KuBuKiKi A. Penn u. Team
Herzliche Einladung zu unseren wöchentlichen Veranstaltungen in der SchilChristuskirche 19.00 Uhr Gottesdienst mit den "Alten Kameraden" Pfrin Mi- lerstrasse 12 („Im Brühl)
nor
Sonntag, 30.11., 1. Advent, Gottesdienste mit Hlg. Abendmahl
„55plus“: Der Seniorentreff an jedem 1. Donnerstag im Monat
Lutherkirche 09.30 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der neuen Konfirman- Infos: Siegfried Klein, Tel. 98 15 13
den Bez.1 Pfr. Stetzer
Christuskirche 09.30 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der neuen Konfirman- Sonntag, 23.11.2014
den Bez.2 und mit Taufe Pfrin Schöps
10.00 Uhr Gottesdienst
Pauluskirche 10.00 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der neuen
10.00 – 11.30 Uhr Kindergottesdienst:
Konfirmanden Bez.3 Pfrin Minor
Spiel, Spaß, Action, Basteln, Gemeinschaft erleben, biblische Geschichten höGemeindezentrum Wehlache 10.00 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der
ren, Jesus kennenlernen Regenbogengruppe: 3-6 Jahre
neuen Konfirmanden Bez.4 Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
KiWi (Kinder willkommen): 6-12 Jahre
Presbyteriumswahl 2014
Weitere
Angebote für Eltern mit Kindern unter 3 Jahren:
Mittwoch, 03.12.
Video-Übertragung des Gottesdienstes im Nebenraum, hier haben die Kinder
Theodor-Friedrich-Haus 16.30 Uhr Ökum. Andacht Pfrin Minor
die Möglichkeit zu spielen.
Freitag, 05.12.
Mittwoch, 26.11.2014
Pauluskirche 19.00 Uhr Musikalische Adventsandacht, Pfrin Minor
20.00 Uhr Bibelgeprächskreis
Samstag, 06.12.
Verschiedene Hauskreise: Termine bitte nachfragen
Christuskirche 10.30-11.30 Uhr Offene Christuskirche Zeit der Stille
Informationen: www.christusgemeinde-hassloch.de
Lutherkirche 18.00 Uhr Wochenschlussgottesdienst Pfr. Stetzer
Sonntag, 07.12., 2. Advent
Lutherkirche 08.30 Uhr Gottesdienst Pfrin Minor
Christuskirche 09.30 Uhr Gottesdienst Pfr. Stetzer
Pauluskirche 10.00 Uhr Gottesdienst Pfrin Minor
Gemeindezentrum Wehlache 11.00 Uhr Mini-Gottesdienst Mini-GD-Team
Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag
Wie in jedem Jahr lädt die Protestantische Kirchengemeinde Haßloch am
Ewigkeitssonntag die Menschen ein, die im vergangenen Kirchenjahr einen
lieben Angehörigen verloren haben. In diesem Jahr steht der Wochenschlussgottesdienst (mit Taufe) mit Pfr. Hussong am Samstag, den 22. November
2014 um 18.00 Uhr in der Lutherkirche auch im Zeichen des Abschiednehmens und der Trauer.
Sonntags finden die Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag, dem 23. November 2014 um 8.30 Uhr in der Lutherkirche mit Pfr. Dr. Schmidt-Roscher, um
9.30 Uhr in der Christuskirche mit Pfrin Schöps und um 10 Uhr in der Pauluskirche mit Pfr. Dr. Schmidt-Roscher statt. Der Evangelische Kirchenchor
wird den Gottesdienst in der Pauluskirche musikalisch gestalten.
Prot. Kirchengemeinde Haßloch
Am Dienstag, 18.11.2014 trifft sich das Presbyterium der Prot. Kirchengemeinde Haßloch um 19.30 im Diakonissenhaus, Langgasse 109 zu seiner monatlichen Sitzung. Die Sitzung ist öffentlich.
Amtsblatt Haßloch
Seite 20
Katholische Pfarrgemeinschaft Haßloch
Katholische Pfarrgemeinde St. Gallus
Rösselgasse 4, Tel. 2148, Fax 82970, Mail: st.gallus@kath-kirche-hassloch.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mo. bis Do. von 16.00 bis 18.00 Uhr, Fr. von 14.00 bis 16.00 Uhr
Katholische Pfarrgemeinde St. Ulrich
Ulrichstr. 15, Tel. 5655, Fax 5930090, Tel. Frau Schwartz 981446
E-mail: st.ulrich@kath-kirche-hassloch.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Montag und Freitag von 9.00 –11.00 Uhr
Kath. Pfarrgemeinde Allerheiligen, Böhl
Kirchenstr. 13, Tel. 64507
Kath. Pfarrgemeinde St. Simon und Judas Thaddäus, Iggelheim
Taubenstr. 19, Tel. 76182
Sa. 22.11.
18.00 Uhr
18.00 Uhr
So. 23.11.
09.00 Uhr
10.30 Uhr
Böhl Vorabendmesse (Pfr. Pfundstein)
St. Gallus Vorabendmesse (Pfr. Macziol)
Nr. 47/2014
vom „Fußgönnheimer Saitenspiel“ (Gitarre und Zither).
Pfarrheim St. Ulrich
Ort:
Termin: Mittwoch, 10. Dezember 2014
Beginn: 14.30 Uhr
Gäste sind zu unseren Veranstaltungen herzlich willkommen
Neuapostolische Kirche
Anilinstraße 43, Herr Praß Tel. 06324/3208
E-Mail: heinrich.prass@nak-neustadt.de - www.nak-neustadt.de
23.11.2014, Sonntag
Gottesdienst 09:30 Uhr Haßloch
26.11.2014, Mittwoch, Haßloch
Wochengottesdienst 20:00 Uhr Haßloch
Zu allen Gottesdiensten sind interessierte Mitbürger immer herzlich willkommen!
Jehovas Zeugen Versammlung Haßloch
Königreichssaal, Gottlieb-Duttenhöfer-Strasse 85, 67454 Haßloch
Ansprechpartner: Heinz-Günter Hürten, Tel: 063241725
Fax: 06324817065, E-Mail: Heinz_Guenter.Huerten@superkabel.de
St. Gallus Amt für die Pfarrgemeinde (Pfr. Pfundstein)
Iggelheim Familiengottesdienst (Pfr. Macziol) mit Aufnahme
der neuen Messdiener, „Start“-Gottesdienst der Erstkommuni- Freitag, den 21.11.2014
Versammlungsbibelstudium
19.00 Uhr - 19.35 Uhr
onkinder von Haßloch, Böhl und Iggelheim
Studienbuch: Komm Jehova doch näher
18.00 Uhr Böhl Andacht für alle Verstorbenen der letzten 12 Monate
Thema: „Recht üben während wir mit GOTT gehen“ ( Micha 6:8 )
Mo. 24.11.
Schule für Evangeliumsverkündiger:
19.35 Uhr - 20.05 Uhr
18.30 Uhr Böhl Gottesdienst
Thema „Was die Bibel über die SEELE sagt“ ( Hesekiel 18:4,20 und Prediger
Di. 25.11.
9:5,10 )
10.30 Uhr Gottesdienst im Theodor-Friedrich-Haus (Fr. Grißmer)
Ansprachen und Tischgespräche:
20.05 Uhr – 20.45 Uhr
18.00 Uhr St. Gallus Rosenkranzgebet
Thema : „Was ist ein wahrer Freund ?“ ( Jakobus 2:23 ) (Website jw.org un18.30 Uhr Gottesdienst
ter Bibel und Praxis – Teenager )
Mi. 26.11.
Sonntag, den 23.11.2014 Biblischer Vortrag: 10.00 Uhr 10.35 Uhr
18.00 Uhr Iggelheim Rosenkranzgebet
Thema: „Glaubt an die gute Botschaft“ ( Jeremia 10:23,24 )
18.30 Uhr Gottesdienst
Bibelbetrachtung mit Zuhörerbeteiligung:
Do. 27.11.
10.35 Uhr 11.45 Uhr
18.30 Uhr St. Ulrich Gottesdienst
Thema: „Als letzter Feind wird der TOD zunichtegemacht“
Sa. 29.11.
( 1. Korinther 15:26 )
Böhl kein Gottesdienst
18.00 Uhr St. Gallus Gottesdienst zur Einführung von Pfarrer Thomas Vortragshinweis
Dieser Vortrag vertieft die Wertschätzung für die Tatsache, daß jeder, der eiPfundstein mit Prodekan Pfr. Joachim Voss
nen Anteil am Königreich haben möchte, dies durch seinen Lebenswandel
So. 30.11.
beweisen muß. Was würde man für die allerbeste Botschaft halten? Weltfrie09.00 Uhr Iggelheim Amt für die Pfarrgemeinde (Pfr. Pfundstein)
den? Die Beseitigung der Kriminalität? Das Ende der Umweltverschmutzung?
10.30 Uhr St. Gallus Familiengottesdienst (Pfr. Macziol)
Die Entdeckung einer wirtschaftlichen, unerschöpf-lichen Energiequelle? Das
wären gute Nachrichten, aber die Menschen würden dennoch altern, krank
Einladung zur Einführung von Herrn Pfr. Thomas Pfundstein
In einem festlichen Gottesdienst am Samstag, dem 29. November um 18:00 werden und sterben. Eine Botschaft, die für alle Menschen wirklich gut ist,
Uhr in St. Gallus, wird Pfarrer Thomas Pfundstein von Herrn Prodekan Joa- müßte Herzensfrieden bringen und eine Möglichkeit aufzeigen, schon jetzt
chim Voss in sein Amt als leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Haßloch mit Problemen fertig zu werden, sowie die Hoffnung bieten, daß in der Zukunft sogar gesundheitliche Probleme gelöst werden. Aus der Geschichte ist
und Böhl-Iggelheim eingeführt.
Bei einem anschließenden Empfang im Pfarrzentrum St. Gallus besteht die leicht zu erkennen, daß kein Mensch noch eine Gruppe von Menschen, noch
Gelegenheit zur Begegnung und zum persönlichen Gespräch mit Pfr. Pfund- eine Organisation oder Regierung der Urheber auch nur eines Bestandteils
der guten Botschaft sein könnte, die wir benötigen. Bei der guten Botschaft,
stein.
Der Pfarrgemeinderat lädt alle Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft und die von Gott, dem Schöpfer, stammt, würde bestimmt kein Faktor, der für unser Wohl und unser vollkommenes Glück nötig ist, fehlen.
Freunde herzlich dazu ein.
( Römer 8:21-23 unmd Jesaja 33:24 )
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich Interessierte Personen sind jederzeit willkfd St. Ulrich
Die Frauengemeinschaft St. Ulrich lädt alle Interessierten ein zu ihrem 5-Uhr- kommen. Internet: www.jw.org
Tee: THERESE VON LISIEUX „Der kleine Weg“ Im Licht und in der Nacht des Besuchen Sie doch die offizielle Website jw.org und lesen Sie die Bibel online
oder downloaden Sie sich interessante Informationen, Musik, Videos oder
Glaubens
„Ich habe es nie bereut, mich für die Liebe entschieden zu haben“ bekante Hörspiele herunter. Sie können auch einen persönlichen Besuch oder ein Bisie. Und: „Es ist so gut, Gott zum Vater zu haben.“ Sie nennt Jesus „ihren belstudium bei Ihnen zu Hause vereinbaren( Rubrik „über uns“ Thema: Hier
Freund“. Und kannte doch Nächte der Gottesfinsternis. Die „Ungläubigen“ geht es zum Bibelstudium ).
nennt sie „ihre Brüder“. Und kämpft zugleich gegen eine Frömmigkeit, die
von Angst und Leistungsdenken beherrscht war. Da entdeckt sie den „Kleinen Freie Christen
Weg“: Gott „zeigt uns, dass es die kleinsten, aus Liebe getanen Handlungen
sind, die sein Herz gewinnen.“ 25 Jahre nach ihrem Tod werden allein in fran- Haßloch, Leiter: Otto Humbert
09.30 Uhr
zösischer Sprache zweieinhalb Millionen Exemplare ihrer Autobiografie ver- Jeden Sonntag Gottesdienst um
19.30 Uhr
kauft. Wer war sie „The little Flower of Lisieux“? An diesem Abend wollen wir jeden Mittwoch Gebetsstunde um
in der Forstgasse 56a.
ihren „Kleinen Weg“ nachgehen. Möchten Sie uns begleiten?
Referent:
Pfarrer Otto Türk /Vortrag mit musikalischem Intermezzi
Ort:
Pfarrheim St. Ulrich
Hauskreis für Bibelinteressierte
Termin:
Montag, 24. November 2014, Beginn:
17.00 Uhr
in Haßloch, Rosenstr. 56, Tel. 06324-981179, bei Familie Herrmann
Adventsfeier gemeinsam mit den Senioren
Im Dezember laden wir zu einer adventlichen Zeit bei Kerzenlicht, Adventlie- am Donnerstag, dem 20. November 2014, 19.30 Uhr. Thema: "Die Retdern und besinnlichen Texten – aber auch zum Gespräch bei Kaffee und tung".
selbstgebackenem Kuchen ein. Musikalisch begleitet wird der Nachmittag Jeder ist herzlich willkommen.
Amtsblatt Haßloch
Seite 22
Nr. 47/2014
Anzeigen-Telefon0 63 21/39 39 - 60
Anzeigenfax 0 63 21/39 39 - 66
Fieguth-Amtsblätter · Friedrichstr. 59
67433 Neustadt
www.amtsblatt.net
Amtsblatt Haßloch
Seite 23
Nr. 47/2014
AnzeigenTelefon
0 63 21/39 39 - 60
Anzeigenfax
0 63 21/39 39 - 66
Amtsblatt Haßloch
Seite 24
Nr. 47/2014
Taschentücher
gibt’s im Supermarkt.
Blut nicht.
Termine und Infos 0800 11 949 11
oder www.DRK.de
www.amtsblatt.net
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
243
Dateigröße
4 954 KB
Tags
1/--Seiten
melden