close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

28. BKW-Armadacup

EinbettenHerunterladen
28. BKW-Armadacup
Wohlensee Bern | 25. Oktober 2014 | Start 13.00 Uhr
Internationales
Skiff- und Drachenbootrennen
|1
Herzlich willkommen beim 28. BKW-Aramdacup
In Namen des organisierenden Regattavereins Bern heisse
ich Sie herzlich am Wohlensee willkommen.
Auch dieses Jahr möchte wir den Sportlerinnen und Sportlern faire und gut organisierte Rennen garantieren und
den Zuschauern spannende und sportlich hochstehende
Wettkämpfe bieten. Das OK ist daher seit Mai 2014 mit
den Vorbereitungen beschäftigt, und über 100 Helferinnen
und Helfer werden am Wettkampftag für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Diesen freiwilligen Helferinnen und
Helfer möchte ich im Namen des OK’s an dieser Stelle für
ihren Einsatz danken.
Ein grosser Dank gebührt auch Allen, die in irgendeiner Weise helfen, dass wir
jährlich auf dem Wohlensee einen bedeutenden internationalen Wettkampf
durchführen können – insbesondere den Sponsoren, den Gemeinden Bern und
Wohlen, den Landbesitzern, die es uns erlauben unsere Infrastruktur aufzubauen
und den Anwohnern, die für unsere Veranstaltung viel Verständnis aufbringen.
Doch was wäre ein Wettkampf ohne Teilnehmer – daher ein grosses MERCI
für Ihre Teilnahme.
Ich freue mich auf faire und schöne Wettkämpfe!
Thomas von Burg
OK-Präsident
Welcome to the 28th BKW Armadacup
I would like to welcome you to the Lake of Wohlen on behalf of the
organising committee of the Bern Regatta Association.
This year, we would again like to guarantee the participants fair
and well-organised races and provide spectators with some exciting
and high calibre sporting competitions. The organising committee
began preparations in May 2014 and over 100 helpers will ensure
a smooth-running event on the day of the competition. I would like
to take this opportunity to thank these voluntary helpers for their
commitment on behalf of the organising committee.
Thanks too to all those who help us each year organise one of the
best international competitions on the Wohlensee – especially the
sponsors, the municipalities of Bern and Wohlen, the landowners
who allow us to set up our infrastructure and the local residents for
their understanding during our event.
But what would the competition be without the participants –
so a big MERCI to you too for your participation.
I am looking forward to a fair and enjoyable competition!
Thomas von Burg
President of the Organising Committee
2|3
Programm
08.00 - 11.00 Uhr
•
Regattasekretariat geöffnet, Startnummer-Ausgabe
race office open, starting numbers issued
11.30 - 13.00 Uhr
•
Wassern der Skiffs gemäss speziellem Zeitplan
scull launched according to special time schedule
10.00 - 12.55 Uhr
•
Wassern der OC-6-Outrigger und der Drachenboote
OC-6-Outriggers and dragon-boats launched
13.20 - 13.30 Uhr
•
Wassern der C-Gig
lowering of C-Gig
13.05 Uhr
•
Start Drachenboot-Race Damen beim Stägmattsteg
start of ladies’ dragon-boat race at Stägmattsteg
13.10 Uhr
•
Start Drachenboot-Race Mix beim Stägmattsteg
start of mix dragon-boat race at Stägmattsteg
13.20 Uhr
•
Start Drachenboot-Race Herren beim Stägmattste
start of men’s dragon-boat race at Stägmattsteg
13.55 Uhr
•
Start C-Gig-Race bei der Wohleibrücke
start of C-Gig-race at the Wohlei-bridge
14.00 Uhr
•
Start Skiff-Race beim Stauwehr Mühleberg
start of scull race at the Mühleberg barrage
14.10 Uhr
•
Start OC-6-Outrigger beim Stauwehr Mühleberg
start of OC-6-Outrigger race at the Mühleberg barrage
13.45 Uhr
•
Zieleinlauf Drachenboot-Race beim Stägmattsteg
finish of dragon boat race at Stägmattsteg
14.10 Uhr
•
Zieleinlauf C-Gig-Race beim Stägmattsteg
finish of C-Gig race at Stägmattsteg
14.30 Uhr
•
Zieleinlauf Skiff-Race beim Stägmattsteg
finish of scull race at Stägmattsteg
15.40 Uhr
•
Start VIP-Race beim Stägmattsteg
start of VIP race at Stägmattsteg
ab 17.00 Uhr
•
Siegerehrung für alle Kategorien
onward: award ceremony for all categories
starting time 1.05 / 1.10 / 1.20 pm
Dragonboat race | Information
Participation | The dragonboat race is open to teams of 16-20
persons (woman, men and mixed-teams, from companies, clubs,
groups of friends, families, neighbours). A further person is needed
to beat the drums and cheer on the crew.
Route | The race starts and finishes by the Aumattsteg, in front of
the Bern Rowing Club Boathouse. After the start, the boats row
as far as the marked buoy, after the Wohlei bridge, where they turn
and row back to the finish line.
Distance
9 km
Start
simultaneous start, women and men separate
Starting fee
CHF 250 per boat
Formation
at the discretion of the organizers
Important
all participants must be able to swim 300 m;
the organizers do not accept any liability
Startzeit: 13.05 / 13.10 / 13.20 Uhr
4 |5
Drachenboot-Race | Information
Teilnahme | Beim Drachenboot-Rennen können alle mitmachen,
die ein Team (Damen, Herren und Mix-Teams) von 16 bis 20 Personen zusammenstellen (Firma, Klub, Freundeskreis, Grossfamilie,
Quartier). Zusätzlich braucht es eine Person, die die Trommel
schlägt und die Bande anfeuert.
Strecke | Start und Ziel befinden sich oberhalb des Aumattstegs
bzw. vor dem Bootshaus des Rowing-Club Bern. Nach dem Startschuss fahren die Boote bis zur markierten Wende-Boje nach der
Wohleibrücke und wieder zurück ins Ziel.
Distanz
9 km Langstrecke
Start
gemeinsamer Start, getrennt nach Damen und Herren
Startgebühr
CHF 250.– pro Boot
Aufstellung
gemäss Einschätzung der Organisatoren
Wichtig
Alle Teilnehmenden müssen 300 m schwimmen können;
Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.
Ihr guter Draht zum
professionellen
Elektroengineering
Wir planen und projektieren Elektroanlagen
jeder Grösse in den Bereichen Hoch- und
Tiefbau, Prozess- und Anlagetechnik sowie
Kommunikations- und Sicherheitsanlagen
Für unsere Auftraggeber erstellen wir
unabhängige Gutachten und Expertisen.
Als zukunftsorientiertes Unternehmen
investiert die Bering AG grosszügig in die
Ausbildung von Lehrlingen.
Papiermühlestrasse 4
3000 Bern 25
T 031 337 52 52
F 031 337 52 62
www.bering.ch
Weitere Standorte:
Biel, Burgdorf, Interlaken, Langenthal,Thun
6 |7
Drachenboot-Race | Zeitplan
10.00 - 11.25 Uhr
vor 11.00 Uhr
10.30 Uhr
bis 12.55 Uhr
13.05 Uhr
13.10 Uhr
13.20 Uhr
13.45 Uhr
•
•
•
•
•
•
•
•
Abladen der Boote bei der Einstiegsstelle
Bezug der Startnummern und Agabe des Reglementes
Team-Captain-Sitzung im Bootshaus
Bootseinstieg und Teamkontrolle
Start des Damenrennens
Start des Mix-Rennens
Start des Herrenrennens
Erster Zieleinlauf
starting time 2 pm
Scull race | Information
Participation | Participants of this year’s world championships will
be given preference and receive starting positions in the front rows.
Starting numbers will be assigned and distributed by the organizers.
They can be collected from the regatta office from 8.00 - 11.00 am.
Route | Participants may choose their own route from the start to
the finish line. The exact route plan will be displayed at the finish.
The organizers may place buoys to demarcate the area safe for
rowing in case of unsafe water (due to weed, etc.). Attention must
be paid to these buoys; failure to respect this rule will lead to disqualification. In order to avoid congestion at the finish, two finish
lines must be crossed. Participants should continue rowing after they
have crossed the first finish line, at which the race actually ends.
Before the start | Rowers should wear club colours. Starting numbers (vests) must be clearly visible and the bow number attached
securely. Rowers should be in the regatta area by 10.30 am at the
latest. They should allow about 55 minutes to reach the start. The
launching schedule can be found in the programme brochure and is
displayed in the boathouse. This schedule is binding. Please launch
boats promptly.
Start | Men and women start at the same time (women portside,
men starboard side. Boats should line up in the repair bay in the order
of their starting numbers, as instructed by the referees present.
Distance
9 km
Start
simultaneous start
Starting fee
Adults CHF 50, juniors CHF 30 (max. CHF 300 per club)
Deposit
CHF 40 / 20 for boat number and vest starting number
Formation
according to boat class and last year’s results
Important
All Swiss nationals must present their licence. All participants must be able to swim 300 m; the organizers do not
accept any liability
Startzeit: 14.00 Uhr
8|9
Skiff-Race | Information
Teilnahme | Teilnehmende an den diesjährigen Weltmeisterschaften werden bevorzugt behandelt und erhalten Startplätze in
den vorderen Startreihen. Die Startnummern werden durch den
Veranstalter zugeteilt und abgegeben. Sie können von 08.00 bis
11.00 Uhr im Regattasekretariat abgeholt werden.
Strecke | Die Route vom Start ins Ziel ist frei wählbar. Der genaue
Streckenplan ist am Zielort angeschlagen. Je nach Wassersituation
(z.B. Seegras, usw.) kann der Veranstalter Pflichtbojen platzieren,
die das fahrbare Gebiet eingrenzen. Die Bojen müssen respektiert
werden, Widerhandlungen führen zur Disqualifikation. Um Staus
im Ziel zu vermeiden, müssen zwei Ziellinien passiert werden. Bitte
nach der Zielpassage weiterrudern – für die Klassierung gilt die
erste Ziellinie.
Startvorbereitung | Grundsätzlich sind die Clubfarben zu tragen.
Die Startnummer (Leibchen) muss sichtbar und die Bugnummer
gut befestigt sein. Ruderinnen/Ruderer sollten spätestens um
Böden+Beläge
8IGLRMWGLI0}WYRKIR
J‚VHIR6YHIVWTSVX
%YWPIKIV7GLRIPPWTERRW]WXIQI
7XIQQFVIXXZIVWXIPPW]WXIQI
7XIYIV7XIQQFVIXXJ‚V+MKFSSXI
0YRIXXS&SSXWFIPIYGLXYRK
'PMGOS/PMGOW]WXIQJ‚V6YHIVWGLYLI
7GL[MQQ[IWXIR
-RHMZMHYIPPI0}WYRKIR
&SSXWLEYW)MRVMGLXYRKIR
&SSXWVIKEPI6YHIVLEPXIV&SSXWEYJ^‚KI
-RHMZMHYIPPI0}WYRKIR
&IVEXYRKYRH:IVOEYJ
&IEX6MRHIVORIGLX[[[FVXIGLRMOGL
EIN ROBUSTER
BODEN IST UNS NICHT
ROBUST GENUG.
www.weissappetito.com
10 | 11
Skiff-Race | Information
10.30 Uhr auf dem Regattaplatz sein. Für die Fahrt zum Start sollten ca. 55 Minuten eingerechnet werden. Der verbindliche Zeitplan
für die Wasserung der Boote ist im Programmheft ersichtlich
und liegt im Bootshaus auf. Bitte die Boote frühzeitig wassern.
Start | Frauen und Männer starten gemeinsam (Frauen Backbord,
Männer Steuerbord. Pro Reihe starten max. 25 Boote nebeneinander.
In der Werkbucht erfolgt die Einreihung der Startenden gemäss
Startnummerplatz und unter Anweisung der anwesenden Schiedsrichter. Diese geben den für die Zeitmessung massgeblichen
Startschuss.
Sicherheit | Auf der ganzen Strecke sind Motorboote mit Rettungsschwimmern verteilt. Will ein Boot das vor ihm fahrende überholen,
muss das langsamere Boot den Weg freigeben. Mit überlegtem
Rudern und geschickter Streckenwahl können Zusammenstösse
und Bootsschäden vermieden werden.
Weitere Details | Siehe publiziertes Reglement
Distanz
9 km Langstrecke
Start
gemeinsamer Start
Startgebühr
Erwachsene CHF 50.–, Juniorinnen / Junioren CHF 35.–
(pro Verein max. Fr. 350.–)
Depot
CHF 40.– / 20.– für Boots- und T-Shirt-Startnummer
Aufstellung
gemäss Bootsklasse und Resultaten des letzten Jahres
Wichtig
Alle Schweizer / innen müssen ihre Lizenz vorweisen.
Alle müssen 300 m schwimmen können; Versicherung
ist Sache der Teilnehmenden.
starting time 1.55 pm
C-Gig race | Information
Participation | The race is open to juniors up to the age of 14.
C-Gigs for four rowers plus coxswain are allowed. Starting numbers
will be assigned and distributed by the organizers. They can be
collected from the office (8.00 - 11.00 am) on the day of the regatta.
Before the race and start | Gig rowers should allow at least 20
minutes to get from the Bern Rowing Club boathouse to the start.
Boats should gather at the Wohlei bridge and wait for the dragonboats to go through. Boats should line up as instructed by the referees, who also fire the starting pistol.
Distance
3 km
Start
Wohlei bridge (simultaneous start, number of teams
Finish
Aumattsteg, by Bern Rowing Club
Starting fee
CHF 50 per registered team
unrestricted)
Launch
1.20 pm to 1.30 pm, pontoons as allocated
Formation
as instructed by referees present
Important
All Swiss nationals must present their licence. Club colours
should be worn. All participants must be able to swim
300 m; the organizers do not accept any liability
Startzeit: 13.55 Uhr
12 | 13
C-Gig-Race | Information
Teilnahme | Das Rennen ist offen für Juniorinnen und Junioren
bis 14 Jahre. Zugelassen sind Boote vom Typ C-Gig mit vier Rudernden plus Steuermann / Steuerfrau.
Die Startnummern werden durch den Veranstalter zugeteilt und
abgegeben. Sie können am Regattatag von 08.00 bis 11.00 Uhr im
Regattasekretariat abgeholt werden.
Strecke | Der Start erfolgt bei der Wohleibrücke. Das Rennen führt
über ca. 3 km bis zum Ziel beim Aumattsteg, auf Höhe des Bootshauses des Rowing-Club Bern.
Startvorbereitung und Start | Für die Fahrt der C-Gigs vom Bootshaus des Rowing-Club Bern zum Start müssen gut 20 Minuten
eingerechnet werden. Bei der Wohleibrücke werden die Boote versammelt und warten die Durchfahrt der Drachenboote ab. Die Einreihung der Startenden erfolgt unter Anweisung der Schiedsrichter,
die auch den Startschuss geben.
Distanz
3 km
Start
Wohleibrücke (gemeinsamer Start, Anzahl Teams
unbeschränkt)
Ziel
Aumattsteg, bei Rowing Club Bern
Startgebühr
CHF 50.– pro gemeldete Mannschaft
Wasserung
von 13.20 bis 13.30 Uhr, Pontons gemäss Zuteilung
Aufstellung
gemäss Anweisungen der anwesenden Schiedsrichter
Wichtig
Alle Schweizer/innen müssen ihre Lizenz vorweisen
Grundsätzlich sind die Clubfarben zu tragen
Alle müssen 300 m schwimmen können; Versicherung
ist Sache der Teilnehmenden
Heute
Ihr Leben ändert sich.
Unser Service passt sich an.
Mit Visana haben Sie einen Partner, auf den
Sie sich verlassen können. Unsere Krankenund Unfallversicherungslösungen stimmen wir
auf Ihre Bedürfnisse ab und garantieren Ihnen
optimalen Schutz in jeder Lebensphase.
www.visana.ch
Morgen
14 | 15
Zeitplan Wasserung Skiff und C-Gig
Schedule for launch of sculls and C-Gigs
Zeit
Startnummern
Zeit
Startnummern
11.10 - 11.20
301 - 330
12.10 - 12.20
121 - 150
11.00 - 11.15
271 - 300
12.20 - 12.30
91 - 120
11.15 - 11.30
241 - 270
12.30 - 12.40
61 - 90
11.40 - 11.50
211 - 240
12.40 - 12.50
31 - 60
11.50 - 12.00
181 - 210
12.50 - 13.00
01 - 30
12.00 - 12.10
151 - 180
13.20 - 13.30
C-Gig
Startaufstellung und Startliste | Die Startaufstellung finden Sie ab
18. Oktober 2014 auf www.bkw-armadacup.ch. Die Startliste kann am
Regattatag beim Regattasekretariat bezogen werden.
16 | 17
Strecken und Zeitpläne | Routes and schedules
Start
3. Skiff-Race
Startzeit: 14.00 Uhr | Zieleinlauf: ca. 14.30 Uhr
4. OC-6-Outrigger-Race Startzeit: 14.10 Uhr | Zieleinlauf: ca. 14.50 Uhr
Aumattsteg
Wohleibrücke
Kappelenbrücke
Start / Ziel
RCB
Wendeboje
1. Drachenboot-Race
Startzeit: 13.05 Uhr | Zieleinlauf: ca. 13.40 Uhr
5. VIP-Race
Startzeit: 15.40 Uhr | Zieleinlauf: ca. 16.00 Uhr
18 | 19
Plan mit Bewilligung Kant. Vermessungsamt Bern vom 13.8.1999/bm
Aumattsteg
Wohleibrücke
Kappelenbrücke
Ziel
RCB
Durchfahrt:
Wohleibrücke ca. 14.15 Uhr | Kappelenbrücke ca. 14.25
Durchfahrt:
Wohleibrücke ca. 14.35 Uhr | Kappelenbrücke ca. 14.45
Aumattsteg
Wohleibrücke
Kappelenbrücke
Ziel
Start
RCB
2. C-Gig-Race
Startzeit: 13.55 Uhr | Zieleinlauf: ca. 14.05 Uhr
-/*Ê,
Ê"/-Ê
/ÊÊä{{Ê{nÓʙ™Ê{{
777°-/*‡"/-°
777°Ê,1,-
1°
Sicher am Ruder.
Securitas AG
Regionaldirektion Bern, 031 385 31 31
Filiale Biel, 032 329 20 20
www.securitas.ch
20 | 21
Anfahrtsplan | BKW-Armadacup
Von Zürich / Basel / Luzern
Autobahn A1 bis Bern, Ausfahrt BERN-BETHLEHEM
Von Lausanne
Autobahn A1 bis Ausfahrt BERN-BETHLEHEM
Von Genf / Lausanne / Fribourg
Autobahn A12 bis Bern, bei der Verzweigung Weyermannshaus A1
Richtung Murten / Neuenburg, Ausfahrt BERN-BETHLEHEM
Wohlen bei Bern
Hinterkappelen
RCB Rowing Club Bern
Bern-Bethlehem
A1 Lausanne
A1 Zürich / Basel / Luzern
Bern
A12 Genf / Lausanne / Fribourg
Ziellinie
Bootshaus RCB
Camping
Ab Ausfahrt BERN-BETHLEHEM
Richtung Wohlen – beim Kreisel
nach der Kappelenbrücke
rechts abbiegen – die Parkplätze
sind signalisiert.
Startzeit: 14.00 Uhr
22 | 23
Wie verfolge ich das Skiff-Race am besten?
Am besten verfolgen Sie das Rennen am Start, bei der Wohleibrücke, der Kappelenbrücke oder im Ziel.
Anfahrt Start | Fahren Sie von Hinterkappelen über Wohlen bis
Illiswil. Dort biegen Sie links ab und fahren bis zur Wiese bei der
Staumauer des Kraftwerkes Mühleberg. Hier können Sie den Start
verfolgen.
Wer fotografieren möchte, begibt sich zur Wohleibrücke. Hier kommt
das Rennen nach sechs Kilometern in die entscheidende Phase.
Durchgangszeiten und Zielankunft finden Sie in der Heftmitte.
Illiswil
Wohlen bei Bern
Start
W o h
l e n
s e e
24 | 25
Siegerliste | Drachenboot-Races
Club
Land
26. BKW-Armadacup | 27.10.12 | Herren
1. RG DBC beider Basel 2
SUI
2. Hochrhein Paddler Bad Säckingen
GER
3. Sport Nautique Besançon
F
26. BKW-Armadacup | 27.10.12 | Damen
1. RG DBC beider Basel Frauen
SUI
2. Dragon boat attitude
F
3. Sport Nautique Besançon
F
26. BKW-Armadacup | 27.10.12 | Mixed
1. WVS Rheingauner 1
GER
2. RG DBC beider Basel 1
SUI
3. Drachenboot Club Meilen
SUI
27. BKW-Armadacup | 26.10.13 | Damen
1. Canottieri Ticino Pavia
ITA
2. Sport Nautique Besançon
F
27. BKW-Armadacup | 26.10.13 | Herren
1. Hochrhein Paddler Bad Säckingen
GER
2. KCRJ / KCSH
SUI
3. RG DBC beider Basel
SUI
27. BKW-Armadacup | 26.10.13 | Mixed
1. WVS Rheingauner / WV Schierste
GER
2. RG DBC beider Basel 1
SUI
3. WSV Schwörstadt MIX
ITA
Vollständige Rangliste unter www.bkw-armadacup.ch /resultate
«Ich sehe eine Schweiz,
in der auch besondere Orte
das beste Netz haben.»
Mehr Möglichkeiten für Sie: Über 17 000 Mitarbeitende sorgen in der ganzen
Schweiz für ein leistungsfähiges Breitbandnetz und das beste Mobilfunknetz.
Mehr auf swisscom.ch/moeglichkeiten
Willkommen im Land der Möglichkeiten.
26 | 27
Siegerliste | Skiff-Races
Herren
Land
Damen
Land
21. BKW-Armadacup | 27.10.07
1. Mahe Drysdale
NZL
1. Ekatherina Karsten
2. André Vonarburg
SUI
2. Michelle Guerette
BLR
USA
3. Lassi Karonen
SWE
3. Marit van Eupen
NED
NZL
22. BKW-Armadacup | 25.10.08
1. Raja Allar
EST
1. Twigg Emma
2. Brodowski Karsten
GER
2. Karsten Ekatherina
BLR
3. Drysdale Mahe
NZL
3. Weisshaupt Pamela
SUI
23. BKW-Armadacup | 31.10.09
1. Drysdale Mahe
NZL
1. Twigg Emma
NZL
2. Cohen Nathan
NZL
2. Levina Julia
RUS
3. Gyr Mario
SUI
3. Hosking Sophie
GBR
24. BKW-Armadacup | 30.10.10
1. Hacker Marcel
GER
1. Weishaupt Pamela
SUI
2. Brodowski Karsten
GER
2. Pajusalu Kaisa
EST
3. Wieler Michael
GER
3. Huth Christiane
GER
1. Twigg Emma
NZL
25. BKW-Armadacup | 29.10.11
1. Drysdale Mahe
NZL
2. Taimsoo Kaspar
EST
2. Weishaupt Pamela
SUI
3. Karronen Lassi
SWE
3. Karsten Ekatarina
BLR
26. BKW-Armadacup | 27.10.12
1. Stahlberg Nico
SUI
1. Weishaupt Pamela
SUI
2. Taimsoo Kaspar
CRO
2. Knapkova Mirka
CZE
3. Simon Schürch
SUI
3. Gooderham Lucinda
GBR
CZE
27. BKW-Armadacup | 26.10.13
1. Stahlberg Nico
SUI
1. Knapkova Mirka
2. Martin Damir
CRO
2. Morbe Kathrin
GER
3. Ritter Laulius
LTU
3. Karsten Ekatherina
BLR
Vollständige Rangliste unter www.bkw-armadacup.ch /resultate.
Onlineshop für Ruderzubehör
Besuchen Sie unseren Online-Shop!
Tipp: Aktuell bis 20% Währungsvorteil
4row GmbH | Postfach 560 | 8805 Richterswil | service@4row.ch
28 | 29
Siegerliste | C-Gig-Races
Club
Land
21. BKW-Armadacup | 27.10.07
1. Seeclub Sempach II
SUI
2. Seeclub Sempach I
SUI
3. Société Nautique Neuchâtel
SUI
22. BKW-Armadacup | 25.10.08
1. Ruderclub Thalwil
SUI
2. Seeclub Biel
SUI
3. Ruderclub Rastatt
GER
23. BKW-Armadacup | 31.10.09
1. Seeclub Biel
SUI
2. CC Lugano
SUI
3. Ruderclub Rastatt
GER
24. BKW-Armadacup | 29.10.11
1. Seeclub Biel
SUI
2. Seeclub Sempach
SUI
3. Seeclub Stansstad
SUI
26. BKW-Armadacup | 27.10.12
1. Seeclub Sempach II
SUI
2. Seeclub Sempach I
SUI
3. Société Nautique Neuchâtel
SUI
27. BKW-Armadacup | 26.10.13
1. Seeclub Luzern
SUI
2. Seeclub Sempach
SUI
3. Basler Ruder Club 2
SUI
Vollständige Rangliste unter www.bkw-armadacup.ch /resultate.
GEMEINSAM GEWINNEN
Bekleidungspartner des BKW-Armadacup.
www.erima.ch
30 | 31
Siegerliste | OC-6-Outrigger-Races
Club
Land
24. BKW-Armadacup | 30.10.10
1. Mako/Canoa Republic
ITA
2. Frankfurter Kanu Verein FKV 1913 e.V.
GER
3. Drachenboot Club Eglisau
SUI
25. BKW-Armadacup | 29.10.11
1. Boot Nr. 4
2. Boot Nr. 7
3. Boot Nr. 1
26. BKW-Armadacup | 27.10.12
keine Resultate
27. BKW-Armadacup | 26.10.14
1. Drachenbootclub Eglissau, 1
SUI
2. FRK Sachsenhausen 1898, 2
GER
3. Drachenbootclub Eglissau, 2
SUI
Vollständige Rangliste unter www.bkw-armadacup.ch /resultate
HEFTI. HESS. MARTIGNONI.
Die H
H
Elekt M
rospi
ck Ap
Talen
p:
t
e
z
ähle
auf u
n
ns.
len
l
e
t
s
/
h
c
.
m
www.hh
raus.
e vo
g
n
ä
l
s
t
o
o
Eine B
Die aktuelle Version
Version
Gratis im
App Store
und bei
Google Play.
ELEKTROSPICK
32 | 33
Sponsoren und Helfer
Folgende Sponsoren und Donatoren unterstützen den BKW-Armdacup
materiell und /oder finanziell:
Titelsponsor
Sponsoren
Donatoren
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
BKW Energie AG, Bern
BDS Security Design AG, Bern
Bering AG, Bern
Erima CH, Cham
Heft.Hess.Martignoni AG, Aarau-Bern-Solothurn
marti media ag, Hinterkappelen
Wälti Bauunternehmung AG, Worb
Visana Services AG, Bern
sanu future learning ag, Biel
Ador Hotel + Konresszentrum, Bern
Assurisk AG, Bern
Bernischer Wassersportverband BWV, Bern
Bootswerft Empacher GmbH, Ebersbach (D)
BR Technik, Zürich
Energieatelier Thun AG, Thun
Erziehungsdirektion des Kantons Bern, Bern
Fischereiverein Wohlensee, Bern
4row GmbH, Richterswil
Gemeinde Wohlen, Wohlen bei Bern
Kanonale Sportfond-Kommission KSFK, Bern
K. Dysli AG, Bern
Migros Aare Genossenschaft, Schönbühl
PGMM Schweiz AG, Worblaufen
Sanitätspolizei SANO, Bern
Securitas Bern, Bern
Seerettung Thunersee, Thun
Stadt Bern, Präsidialdirektion, Bern
Stämpfli Racing Boats AG, Zürich
Swisscom, Bern
TCS Camping Eymatt, Bern
Wassersportclub Wohlensee, Hinterkappelen
Weiss + Appetito AG, Bern
34 | 35
Rangliste und Preise
Rangverkündigung | Die Rangverkündigung findet ab 17.00 Uhr
beim Bootshaus des Rowing-Club Bern statt. Es wird eine Gesamtrangliste sowie eine Kategorienrangliste erstellt.
Skiff-Race | Die Siegerin / der Sieger erhalten je ein Preisgeld von
CHF 1’500.– plus eine Zinnkanne, die Zweitplatzierten CHF 1’000.–,
die Drittplatzierten CHF 500.–. Die schnellste Juniorin /der schnellste
Junior erhalten je eine NK-Schlagzahluhr der 4row GmbH (SUI).
Die drei Erstklassierten jeder Katergorie erhalten eine Medallie. Im
C-Gig-Race erhalten alle TeilnehmerInnen eine Medallie. Die älteste
Teilnehmerin /der älteste Teilnehmer erhält eine Auszeichnung.
Drachenboot-Race | Die Siegerteams Damen, Mixed und Herren
erhalten je ein Preisgeld von CHF 700.–, das zweitplatzierte Team
CHF 500.– und das drittplazierte Team CHF 300.–. Jedes klassierte
Team erhält ein Diplom.
OC-6-Race | Die ersten drei Boote erhalten einen Erinnerungspreis.
C-Gig-Race | Alle Teilnehmende erhalten eine Medaille.
Die Preise können durch den Regattaverein Bern ohne Begründung geändern werden.
Aktuelle Informationen und Resultate auf www.bkw-armadacup.ch
Streckenrekorde
Skiff
Drysdale Mahe
NZL
31.10. 2009
32:24.28
Twigg Emma
NZL
31.10. 2009
35:27.65
Renngemeinschaft KCRJ (Männer)
SUI
31.10. 2009
33:29.81
WVS Rheingauer Damen
GER
30.10. 2010
38:02.75
C-Gig
RC Schaffhausen
SUI
30.10. 2004
11.01.19
Outriger C6
MakoCanoa Republic
ITA
29.10. 2011
36:09.51
Adaptive W/M
Schwaller Ursula
SUI
26.10.2013
71:42.91
Drachenboot
| 36
Organisationskomitee
Organigramm
OK-Präsident
Th. von Burg
Vize-Präsident
B. Howald
Geschäftsstelle
S. Weidner
Rennen
HP. Glauser
Infrastruktur
M. Eichenberger
Gäste
D. Greub
Marketing
St. Ihlenfeld
Unterstu
̈ tzung
U. Bader
Rennleitung:
Skiff
B. Howald
Wasserbau
D. Balduini
Festwirtschaft
G.L. Ciccozzi
Kommunikation/
Internet
A. Saurer
Sekretariat /
Regattabu
̈ ro
S. Weidner
Drachenboote
A. Saurer
Landbau
Regattagelände
M. Eichenberger
Unterkunft
D. Greub
Programm
C. Bernet
Finanzen
U. Bader
OC-6
M. Eichenberger
Verkehr
vakant
Sponsoring
St. Ihlenfeld
Helfer
A. Furrer
Medien
S. Deranleau
Materiallager
D. Stampfli
Rahmenprogramm
D. Greub
SpitzenAthleten
M. Gyr
C-Boote
B. Schwarzwälder
VIP-Rennen
P. Matti
Sicherheit
HP. Glauser
Motorboote
HP. Glauser
Zeitmessung /
Ranglisten
M. Zwahlen
Siegerehrung
N. Jaggi
Übermittlung
M. Riederer
Impressum
Sponsoring /Marketing
Gestaltung
Fotos
Druck
Stefan Ihlenfeld, Bern
Claudia Bernet, Bern
RPT ROWINGPHOTOGRAPIY-Team, Rohrschach / Untereggen
Marti Media, Hinterkappelen
www.rowing.ch | www.ruderclubwohlensee.ch
Nächster BKW-Armadacup |
31. Oktober 2015
Energiegeladen
bis zum Ziel …
Wir freuen uns auf athletische Höchstleistungen
und wünschen den Ruderinnen und Ruderern
Kraft und Ausdauer für ein spannendes Rennen
über den Wohlensee.
BKW – Hauptsponsorin vom BKW-Armadacup
www.bkw.ch
Energiegeladen bis zum Ziel …
Wir freuen uns auf athletische Höchstleistungen und wünschen den
Ruderinnen und Ruderern Kraft und Ausdauer für ein spannendes
Rennen über den Wohlensee.
BKW – Hauptsponsorin vom BKW-Armadacup
www.bkw.ch
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
9
Dateigröße
4 385 KB
Tags
1/--Seiten
melden