close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DAS Schulleiter/in EDK - Pädagogische Hochschule Luzern

EinbettenHerunterladen
Papier: 100 % Altpapier, C0²-neutral
10.14/500_0299_hab_Ko
Weiterbildung — Weiterbildungsstudiengang
www.wb.phlu.ch
DAS Schulleiter/in EDK
DAS Schulleiter/in EDK
Dr. Caroline Lanz
Studiengangsleitung CAS KSF und DAS SL EDK
caroline.lanz@phlu.ch
T +41 (0)41 33 87
Diplomstudiengang
PH Luzern · Pädagogische Hochschule Luzern
Weiterbildung
Frohburgstrasse 3 · Postfach 3668 · 6002 Luzern
weiterbildung@phlu.ch · www.phlu.ch
weiterentwickeln.
DAS
Schulleiter/in EDK
(SL EDK)
Gute Schulen — für und
mit Menschen — leiten und
entwickeln
Zielgruppen
Zulassungsbedingungen
Schulleitungen spielen in leistungsfähigen und
gesunden Schulen eine wichtige Rolle. Sie setzen sich sowohl für eine hohe Qualität der schulischen Arbeit als auch für das Wohlergehen
aller Beteiligten ein. Der «DAS Schulleiter/in
EDK» fördert grundlegende Kompetenzen zum
Leiten und Entwickeln von Schulen und weiteren Bildungs­organisationen in pädagogischer,
per­so­neller, organisatorischer, administrativer
und rechtlicher Hinsicht. Ausserdem knüpft er
an die erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten
und Kennt­nisse aus den Basismodulen an und
entwickelt diese weiter.
Der Studiengang richtet sich an:
Voraussetzungen für die Aufnahme in den Diplom­
studiengang sind in der Regel:
Die Schweizerische Konferenz der kantonalen
Erziehungsdirektoren (EDK) hat ein Profil für
Zusatzausbildungen Schulleitung erlassen, und
zwar für Schulleitungen auf der Volksschulstufe
und auf der Sekundarstufe II. Dieses Profil bildet
den Bezugsrahmen für den «DAS Schulleiter/in
EDK».
2
3Schulleiter/innen in staatlichen oder
privaten Volksschulen, Mittelschulen,
Berufsfach­schulen, Höheren Fachschulen
3Stellvertretende Schulleiter/innen
3Teamleiter/innen, Schulhausleiter/innen,
Stufenleiter/innen
3für eine Leitungsfunktion designierte
Personen
3Leiter/innen von Schuldiensten oder
Fachstellen
3Leitungspersonen sozialpädagogischer
Institutionen
3ein Lehrdiplom für die Volksschule oder
Sekundarstufe II sowie
3mindestens fünf Jahre Unterrichtserfahrung
und
3eine Schulleitungstätigkeit während
der Zusatzausbildung.
Die Zulassung von Personen ohne Leitungsfunktion ist möglich, sofern sie während der Zusatzausbildung über ein entsprechendes Praxisfeld
verfügen, zum Beispiel als Projektleiter/in oder
als Leiter/in einer Steuer­gruppe.
In begründeten Ausnahmefällen können Personen ohne Lehrdiplom zugelassen werden. Voraussetzungen für die Zulassung sind:
3ein Hochschulabschluss oder ein von
der Ausbildungsinstitution als gleichwertig
anerkannter Abschluss,
3mehrjährige Erfahrung mit Bezug zum
schweizerischen Bildungswesen sowie
Führungserfahrung und
3eine Anstellung oder Designation als Schulleiter/in einer öffentlichen oder privaten
Bildungsinstitution.
3Die Zulassung von Personen ohne Anstellung
oder Designation ist möglich, sofern sie
während der Zusatzausbildung über ein
einschlägiges Praxisfeld verfügen.
3
Studienaufbau und -inhalte
Studienplan
3 Der «DAS Schulleiter/in EDK» ist ein integrales Element des MAS SM.
3 Um sich als Lehrperson auf spezifische Aufgaben vorzubereiten, kann jedes Basismodul
auch für sich allein besucht werden (ohne Leistungsnachweis).
MAS Schulmanagement (MAS SM)
MAS SM
60 CP
Masterstudium
3Bearbeitung einer führungsrelevanten Problemstellung
3Impulse zum Masterstudium
3Coaching in Gruppen: MAS Abschlussarbeiten
3Kolloquien
CAS Unterrichts- und Schulentwicklung (CAS UESE)
3Unterrichtsentwicklung
3Personal- und Teamentwicklung
3Organisationsentwicklung
3Inhaltliche Orientierung: Aktuelle Schulentwicklungsthemen
2015 bis 2018 mit Fokus Kompetenzorientierung (Einführung LP 21)
DAS Schulleiter/in EDK (DAS SL EDK)
3Führen, managen, steuern von Entwicklungen
3Personalmanagement
3Betriebswirtschaft: Finanzen, Administration
3Schul- und Personalrecht
3Öffentlichkeitsarbeit
3Qualitätsmanagement
Master
15 CP
CAS UESE
15 CP
Basismodul 1 (4 Tage)
Unterrichtsqualität erfassen
und weiterentwickeln
Basismodul 2 (4 Tage)
Interne Evaluation
Basismodul 3 (4 Tage)
Teams und Projekte leiten und entwickeln
4
(2 von 3 Basismodulen)
Basismodul 1 (4 Tage)
Do /Fr 9./10. April 2015
Mo / Di 8./9. Juni 2015
Unterrichtsqualität erfassen und weiterentwickeln
Basismodul 2 (4 Tage)
Do /Fr 9./10. Juli 2015
Mo
21. September 2015
Fr
6. November 2015
Interne Evaluation
Basismodul 3 (4 Tage)
Do /Fr 8./9. Oktober 2015
Do /Fr 12./13. November 2015
Teams und Projekte leiten und entwickeln
DAS SL EDK
Sequenz 1 (3 Tage)
Mi — Fr 25. — 27. November 2015
Führungsrolle — im Kontext der Schule als Organisation — gestalten
DAS SL EDK
30 CP
Sequenz 2 (3 Tage)
Mo — Mi 25. — 27. Januar 2016
Normative Grundlagen zur Steuerung und Führung von Schulen
10 CP und 20 CP
Sequenz 3 (1 Tag)
Fr
11. März 2016
Einführung in die Diplomarbeit
Sequenz 4 (2 Tage)
Do / Fr 7./8. April 2016
Betriebswirtschaftliche Schulführung
Sequenz 5a (2 Tage)
Mo / Di 6./7. Juni 2016
Personalführung und Personalentwicklung
CAS KSF oder CAS FESL ist Voraussetzung
für den DAS SL EDK
CAS Kooperative Schulführung
(CAS KSF)
CAS KSF
CAS Mit Führungserfahrung
eine Schule leiten (CAS FESL)
CAS KFS
10 CP
Sequenz 5b (2 Tage)
Mo / Di 7./8. Juli 2016
Personaldefizite und Personalrecht
3Schulleitungsausbildung
für Führungskräfte ohne Lehrdiplom
oder
Sequenz 6 (3 Tage)
Mi — Fr 19. — 21. September 2016
Führung und Innovation
Sequenz 7 (2 Tage)
Do / Fr 3./4. November 2016
Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsmarketing
Sequenz 8 (1 Tag)
Do
1. Dezember 2016
Bilanz und Perspektiven
(12 Tage)
CAS FESL
10 CP
5
Vertiefungs- und
Transferelemente
Lerngruppe
Vier bis max. sechs Personen arbeiten zusammen in einer Lerngruppe ausserhalb der geleiteten Ausbildungszeiten.
Gespräche mit Bildungsfachleuten:
Austausch und Vernetzung
Parallel zur Ausbildung finden Gespräche mit jeweils derselben Person statt, zum Beispiel mit
der Schulleitung oder einem Mitglied der Schulbehörde, um sich über Fragen der Schulführung
auszutauschen.
Führungscoaching
Das Coaching erfolgt in Gruppen unter der Anleitung eines professionellen Coaches im Umfang von 6 Sitzungen à 3 Stunden.
Organisation
Seitenwechsel:
Von anderen Führungskulturen lernen
Der Seitenwechsel bietet die Möglichkeit eine
Führungskraft in einer Organisation zu besuchen, in der es nicht primär um Bildung und
Erziehung geht. Die Teilnehmenden setzen sich
dadurch mit der Struktur, Kultur und Praxis von
Führung in einem neuen Kontext auseinander.
Standortbestimmung: Self-Assessment
Die Standortbestimmung erfolgt im Rahmen eines Self-Assessments für pädagogische Führungskräfte, das in der Coaching-Gruppe ausgewertet wird.
Leistungsnachweise
Anforderungen und Form der Leistungsnachweise sind im Studienprogramm aufgeführt.
Ausbildungsort
Anmeldung und Information
Die Präsenzveranstaltungen finden in der Regel
an der PH Luzern, im Uni/PH-Gebäude an der
Frohburgstrasse 3 in Luzern statt (direkt bei
Bahnhof und KKL Luzern).
Anmeldeformular und weitere Informationen
finden Sie unter:
3www.wb.phlu.ch p CAS / DAS / MAS
Zeiten
Die regulären Kurszeiten sind von 8.30 bis 12.00
und von 13.30 bis 17.00 Uhr statt.
Workload
DAS SL EDK: 30 CP nach ECTS
(inkl. CAS KSF oder CAS FESL)
Kosten
3CAS Kooperative Schulführung
3DAS Schulleiter/in EDK CHF 5400.—
CHF 8900.—
Selbststudium
Diplom
Das freie und manchmal auch angeleitete
Selbststudium dient der selbstverantworteten
Vor- und Nachbereitung einzelner Sequenzen,
dem Literaturstudium oder dem individuellen
Praxistransfer, zum Beispiel im Rahmen eines
persönlichen Lernprojekts.
Für den DAS SM EDK wird eine Abschlussur­
kunde mit dem Titel «Schulleiterin (EDK)» bzw.
«Schulleiter (EDK) — Diploma of Advanced
Studies Pädagogische Hochschule Luzern» ver­
liehen.
6
Gerne erteilen wir Ihnen weitere Auskünfte
3Esther Stalder-Stadler
Sachbearbeiterin Abteilung Schulleitung
und Schulentwicklung
esther.stalder@phlu.ch
T 041 228 78 14
3Dr. Caroline Lanz
Studiengangsleitung CAS KSF
und DAS SL EDK
T 041 228 33 87
caroline.lanz@phlu.ch
Programmleitung
3Martin Riesen, Leiter Abteilung Schulleitung
und Schulentwicklung PH Luzern
3Daniel Friedrich, Geschäftsführer aeB Schweiz
3Prof. Dr. Stephan Huber, IBB PH Zug
7
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
237 KB
Tags
1/--Seiten
melden