close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
23. Jahrgang
Freitag, den 24. Oktober 2014
Woche 43
Hier werden Urlaubsträume wahr!
Starten Sie mit uns in den Sommer 2015!
Jetzt buchen und Frühbuchervorteile sichern!
Ab sofort ist Buchungsstart für die meisten Sommerprogramme 2015. Buchen Sie jetzt und profitieren
Sie von den attraktiven Frühbucher-Vorteilen und Super-Kinderfest-Preisen. Insbesondere für Familien
gilt, wer sich früh entscheidet, genießt die optimale Auswahl – auch zu den besonders stark gefragten
Ferienterminen! Vertrauen Sie auf die Erfahrung unseres Teams und sichern Sie sich Ihre Urlaubsreise!
Herzlichst – Ihr TUI ReiseCenter in Hennef
2
SEIT
0 JAHREN SIND WIR F
ÜR SIE DA !
Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
Martius Reisen GmbH, Frankfurter Straße 73, 53773 Hennef, Tel. 02242/4288, Fax 02242/5141, eMail: hennef1@tui-reisecenter.de
Deutschland
LandWirsing
aus dem Rheinland oder vom
Niederrhein,
Klasse I,
1 kg
53773 Hennef-Stoßdorf · Sanddornweg 14
Telefon: 0 22 42/86 96 26
Montag-Samstag: 7:30-21:00 Uhr
...einkaufen in gepflegter Atmosphäre
TOP-PREIS
0.66
Unser 12-seitiger Handzettel mit vielen tollen Angeboten liegt für Sie im Markt aus.
Zarte Rinderrouladen
aus den Kernstücken
der Keule geschnitten,
deutsches Jungbullenfleisch, 1 kg
Zarter Rinderbraten
oder Rindergulasch
aus der Keule geschnitten,
deutsches Jungbullenfleisch, je 1 kg
7.79
TOP-PREIS
7.99
Frisches Hähnchen-Brustfilet
für den kalorienbewussten Genuss,
Handelsklasse A,
1 kg
TOP-PREIS
5.99
versch. Sorten,
je 0,75 l Flasche
(1 l = € 5.32)
3.99
Frische Suppenhühner
für eine kräftige Suppe,
Handelsklasse A,
1 kg
3.49
TOP-PREIS
Frischer
Henkell
Sekt
4.99
Schweine-Rückenbraten
ohne Knochen, besonders
zart und mager, 1 kg
2.99
Dicke Schweinerippe
frisch oder geräuchert, je 1 kg
Kottenforster
TOP-PREIS Gekochter
1.11
Rollschinken
geräuchert,
herzhaft im
Geschmack,
100 g
1.49
HinterSchinken
saftig und
mager, 100 g
Original Wagner
Die Backfrische Pizza
versch. Sorten, tiefgefroren,
je 320 g - 360 g Packung
(1 kg = ab € 6.17)
2.22
TOP-PREIS
0.69
Kalbsleberwurst
im Golddarm oder
Grobe Leberwurst
Probsteier Art, je 100 g
Kottenforster
Sommerwurst
100 g
0.99
44. Woche, gültig vom 27.10. - 31.10.2014
Frische
0.89
ZwiebelMettwurst
im Ring, der herzhafte Brotbelag, 100 g
Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Artikel ohne Deko.
*UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. EDEKA Markt Matthias Kipping, Sanddornweg 14, 53773 Hennef
2
Frosta Schlemmerfilets
1.99
versch. Sorten, tiefgefroren, je 360 g Packung
(1 kg = € 5.53) auch Frosta Alaska SeelachsFilet, versch. Sorten, 200 g / 260 g im Angebot
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Italien
TOP-PREIS
1.99
„Italia“, hell, oder
„Red Globe“, rot,
Klasse I, je 1 kg
bester
Spitzenkaffee,
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = € 8.98)
Classico, Dolce oder
Gustoso, je 1000 g Beutel
TOP-PREIS
9.99
Südafrika
-
Orangen
„Valencia Lates“,
Klasse I,
1,5 kg Netz
(1 kg = € 0.99)
Klasse I,
750 g Beutel
(1 kg = € 1.05)
2.49
Mon Chéri
Ferrero Die Besten
0.79
8.99
Type 405, 1 kg Packung
TOP-PREIS
0.59
15 Stück =
157 g Packung
(100 g = € 1.59)
26 Stück = 269 g Packung
(1 kg = € 16.51)
Wicküler
Pilsener
Coca-Cola*,
Fanta, Sprite
Kasten = 20 x 0,5 l
(1 l = € 0.90)
zzgl. € 3.10 Pfand
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = € 1.38)
0.69
Meica
Kraft
Saft-Bockwurst Miracel Whip
8 Stück = 360 g Glas
(1 kg = € 5.53)
die locker-würzige
Salatcreme,
versch. Sorten,
je 500 ml Glas
(1 l = € 2.58)
1.99
und weitere Sorten
(*koffeinhaltig),
je Kasten =
12 x 1 l (1 l = € 0.71)
zzgl. € 3.30 Pfand
TOP-PREIS
1.29
Lätta
Halbfettmargarine
oder Lätta mit Joghurt
8.49
je 500 g Becher
(1 kg = € 1.98)
TOP-PREIS
8.99
Buitoni
Pasta
TOP-PREIS
4.49
4.44
Niederlande
Rosenkohl
Aurora
Sonnenstern Mehl
TOP-PREIS
1.49
e
Jacobs
Krönung
Lavazza caffècrema
Kaffeebohnen
Tafeltrauben
TOP-PREIS
0.99
TOP-PREIS
0.77
Campari
7.99
italienischer
Aperitif, 25% Vol., Sester Kölsch
Kasten = 20 x 0,5 l
0,7 l Flasche
(1 l = € 0.80) zzgl. € 3.10 Pfand
(1 l = € 12.84)
Hengstenberg Apfelrotkohl
720 ml Glas (650 g Abtropfg.) 1 kg = € 1.18
Milram Burlander
Frischer
Frisches
Putenbraten
Falsches Filet
kalorienarm
und mager,
1 kg,
vom Jungbullen,
1 kg,
5.55
Fleischwurst
im Ring
deutscher Schnittkäse,
45% Fett i. Tr. oder
16% Fett absolut,
je 100 g am Stück
7.77
0.89
Kraft
Philadelphia
4.44
versch. Sorten,
je 175 g Becher
(100 g = € 0.50)
mit oder ohne Knoblauch, je ca. 1000 g Ring
Neuseeländische
Lammkeule
gefroren, 1 kg
7.77
Reinsteiner
Mineralwasser
Classic oder Medium,
je Kasten = 12 x 0,7 l/0,75 l
(1 l = € 0.17/0.16)
zzgl. € 3.30 Pfand
1.44
Danone Activia Joghurt
Roastbeef
13.99 2.99
gereifte Spitzenqualität,
deutsches Jungbullenfleisch,
1 kg
0.25
Freixenet
Mederaño
oder Mia
versch. Sorten, je 4 x 125 g = TOP-PREIS
500 g Packung (1 kg = € 2.78)
auch Creme-Genuss oder mit
Fruchtpüree im Angebot
1.39
versch. Sorten,
je 0,75 l Flasche
(1 l = € 3.99)
Deutschland
Land-Kohlrabi
aus dem Rheinland oder vom
Niederrhein, Klasse I, Stück
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
0.88
Landliebe Fruchtjoghurt
versch. Sorten, je 500 g Glas
(1 kg = € 1.76) zzgl. € 0.15 Pfand
0.88
3
Anzeige
Kronos Aktivclub
Kirsten P. hat sich Mitte Dezember 2013 im Kronos angemeldet. Seitdem trainiert die 49Jährige 2-3 Mal die Woche bei
uns. In dieser Zeit hat sie schon
viele Veränderungen in ihrem
Alltag festgestellt: „Ich kann
wieder Treppen steigen und
lange, abenteuerliche Spaziergänge machen, ohne aus der
Puste zu sein!“ Trotz ihrer mehrfachen Bandscheibenvorfälle
kann Kirsten sich wieder
schmerzfrei bewegen. Die komplette Körperhaltung hat sich
wesentlich verbessert. Ihre gute
Laune und die positive Stimmung sind nette Nebeneffekte.
„Eine Kleidergröße weniger und
ein verändertes Hautbild machen meine Figur ansehnlicher!“ sagt sie. Ihr „jugendlicheres Aussehen“ fällt auch ihrer Familie und ihren Freunden
auf, was ihr täglich Motivation
gibt, weiter zu trainieren. Am
besten gefällt ihr im Kronos die
familiäre Umgebung. „Nette
Leute und sehr nette Trainer,
die für eine gute Betreuung und
angenehme Atmosphäre sorgen. Es ist immer jemand da,
den man fragen kann.“
Gehen Sie mit uns zusammen
den ersten Schritt in eine gesündere Zukunft und vereinbaren Sie ein kostenloses Probetraining im Kronos Aktivclub.
„Trauerwege gemeinsam
gehen, Schritt für Schritt“
Zweite Trauerw
anderung des Hospizvereins
auerwanderung
Im August fand die erste Trauerwanderung des Hennefer Hospizvereins LEBENSKREIS e.V. statt. Die
Teilnehmer hatten auf dem Rundweg um Stadt Blankenberg Freude
an der Natur und auch miteinander.
An verschiedenen Stationen luden
Impulse dazu ein, über den eigenen
Trauerprozess nachzudenken und
sich mit anderen auszutauschen.
Die positive Resonanz ermutigt den
Hospizverein, eine zweite Trauerwanderung anzubieten. Vielleicht
haben Sie in der vergangenen Zeit
einen Menschen verloren, der Ihnen sehr vertraut war, und haben
Gefühle kennengelernt, die mit Trauer verbunden sind. Sie erleben Ihr
Leben nun ganz anders. Doch Sie
sind nicht allein. Sie sind verbunden mit anderen Trauernden, die
Ähnliches erlebt haben. Wir laden
Sie herzlich dazu ein,
• anderen Trauernden zu begegnen
und Erfahrungen auszutauschen.
• mit allen Sinnen in der Natur
unterwegs zu sein
• sich Impulsen zu öffnen sowie
Fragen zu wagen und nach Antworten zu suchen
• innezuhalten und sich Zeiten der
Ruhe zu gönnen
• ein Stück des Trauerweges gemeinsam zu gehen, Schritt für Schritt
am Sonntag, den 09.11.2014, um
11.00 Uhr am Wanderparkplatz der
Steiner Mühle. Länge des Rundweges ist ca. 7 km. Geschätzte Wanderdauer mit Pausen zum Innehalten ca. 4 Stunden. Ratsam ist gutes
Schuhwerk, Regenbekleidung und
die Mitnahme eines Rucksacks mit
Pausenbrot und Trinkflasche. Voraussetzung ist körperliche Fitness
zur Bewältigung einer Wanderung
in teilweise bergigem Gelände. Wir
freuen uns auf Sie und bitten um
Anmeldung bis 06.11.2014 bei LEBENSKREIS e.V. Hennef, Andrea
Henseler, Telefon 0157/77232941
Seniorenresidenz
Hennef-Mitte
Veranstaltungen der CURANUM
Samstag, den 25. Oktober 2014
15.00 Uhr Weinfest mit Wahl der
Wahlkönigin und Weinprobe
Sonntag, den 26. Oktober 2014
15.00-16.00 Uhr Bingo im Kreativraum
Montag, den 27. Oktober 2014
10.30-11.00 Uhr Hockergymnastik
im Kreativraum (Sieg-Reha)
11.15 Uhr Seniorengymnastik im
Kreativraum (Sieg-Reha)
Dienstag, den 28. Oktober 2014
9.30-11.00 Uhr Kreatives Gestalten im Kreativraum
Mittwoch, den 29. Oktober 2014
9.30-12.00 Uhr Koch AG mit Frau
Hochgeschurz im Kreativraum
.00 Uhr Geburtstags-und Begrü15.00
15
ßungskaffee im Kaminzimmer
Donnerstag, den 30. Oktober 2014
9.15-11.15 Uhr KraftbalanceTraining im Kreativraum
Freitag, den 31. Oktober 2014
9.30-10.45 Uhr Singkreis mit Frau
Witter
11.00 Uhr Gesprächsrunde mit
Frau Gnacke im Kreativraum
15.00-16.30 Uhr Bunter Nachmittag für Menschen mit Demenz im
Kreativraum
Nähere Informationen unter
02242/9499-422
(Frau Lambertz)
Freitag, 31. Oktober 2014
4
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Kurhaus am Park
Termine im Oktober:
Samstag, 25.10.
Leider kein Angebot wegen einer
Fortbildung des STD
Sonntag, 26.10.
Leider kein Angebot wegen einer
Fortbildung des STD
Montag, 27.10.
Gedächtnistraining, 10.30 Uhr
Mozart-Zimmer
Hundetherapie, 16.00 Uhr
Gartenlaube
Dienstag, 28.10.
Fit für 100 - Kraft und Balancetraining,, 10.00 Uhr Verdi-Saal
Kochen und Backen, 10.00 Uhr
Gartenlaube
Mittwoch, 29.10.
Margos Mittwochstreff, 10.30 Uhr
Gartenlaube
Kreativkreis, 16.00 Uhr
Gartenlaube
Donnerstag, 30.10.
Thanh‚s Wohlfühlstunde, 10.00
Uhr Gartenlaube
Tanztee
anztee,, 16.00 Uhr Verdi-Saal
Dämmerstunde, 18.00 Uhr Gartenlaube
Freitag, 31.10.
Bewegungsspiele, 10.30 Uhr Verdi-Saal
Monatsgeburtstagsfeier
Monatsgeburtstagsfeier,, 15.00
Uhr Mozart-Zimmer
Samstag, 01.11. - Allerheiligen
Vernissage „Lichtimpressionen“
von Leonara Raiser im Rahmen
der Hennefer Kunstpunkte, 11.00
Uhr Parkgalerie
Sonntag, 02.11.
Individuelle Betreuungsangebote*, 9.30 Uhr Wohngruppen
Dienstag, 04.11.2014 um 16.30
Uhr im Mozart-Zimmer
Die „letzte Dinge“ regeln... Vortrag Bestattungsvorsorge
Bis zu
15%
ns-
Aktio
Rabatt
Eigentlich hört man ja sehr viel
über das Thema Bestattungen,
mitunter aber widersprüchliches
und manchmal sogar beängstigendes: Man hört von Bestattungen im Wald und dass das alles
besser und günstiger sei. Aber will
ich das wirklich? Und kommt da
auch ein Geistlicher mit? Wer bestimmt denn überhaupt über meine Bestattung? Was, wenn sich
meine Kinder nicht einig sind oder
ich keinen Kontakt zu meinen Kindern oder Enkelkindern habe?
Was kostet das alles und was geschieht, wenn kein Geld für die
Bestattung da ist? Gehört mein
„letzter Wille“ ins Testament?
Welche Aufgaben im Hinblick auf
die Bestattung hat ein Betreuer? Was kann ich vorsorglich regeln und welche Angebote sind
seriös?
Viele Fragen und ganz unterschiedliche Antworten. Fortwährende Gesetzesänderungen erschweren den Überblick. Was gestern richtig war, gilt heute stellenweise nicht mehr. Seit Jahren
gehört deshalb die Aufklärung
hierüber zu den Aufgaben eines
Bestattungshauses, denn im Trauerfall selbst bleibt selten Zeit für
eine gründliche Klärung dieser
Fragen. Der geladene Referent
Dirk Busse (Vorsitzender der Bestatter im Verband Rhein-Sieg)
beantwortet gerne Ihren individuellen Fragen.
Nähere Informationen unter
02242/8806626
*Inhaltliche Gestaltung des Programms richtet sich nach dem
aktuellen Interesse der Bewohnerinnen und Bewohner.
Die Sonne und das Leben genießen.
Einladung zum Kundenabend
mit A-ROSA und TUI Cruises
„A-ROSA und TUI Cruises im Duo“. Informieren Sie sich über die
besonderen Konzepte von A-ROSA Flussschiff und TUI Cruises
sowie über Schiffe, Routen und neueste Trends. Lassen Sie sich
inspirieren!
Mittwoch, 12. November 2014
Meys Fabrik in Hennef
Beginn: 19:30 Uhr
Anmeldung: TUI ReiseCenter in Hennef. Der Eintritt ist
frei. Die Teilnahme ist nur mit schriftlicher Bestätigung
unseres Reisebüros möglich.
Martius Reisen GmbH, Frankfurter Straße 73, Hennef, Tel. 02242/4288
eMail: hennef1@tui-reisecenter.de
GEMÜTLICHE WÄRME ZUR KALTEN JAHRESZEIT – AKTION GÜLTIG BIS 11.11.2014
GROSSE FEUEROFFENSIVE
ATOR CREME
Skantherm
8145
Morsø
2.990,jetzt
nur
2.490#$
Sie sparen 500,-
PASSO XS
Spartherm
3.000,jetzt
nur
2.550#$
Sie sparen 450,-
2.800,jetzt
nur
2.400#$
Sie sparen 400,-
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3.190,jetzt
nur
DER KAMINBAUER
2.690#$
Sie sparen 500,GmbH
www.fire-kaminoefen.de (0 26 45) 99 211
53560 Kretzhaus · Notscheider Str. 5 Rufen Sie uns an!
KOKO XTRA
Austroflamm
te
bat –
-Raiment
l
o
bh rt ig!
er A tso gült
SupGesamrenzt
auf unbeg
5
Constantia Weingartsgasse
on Tour in Dresden
n
Aktio
159,- €
59,- €
PlatzreifePaket
BeginnerMitgliedschaft
Sonderpreis ab 15. Oktober
3ODW]UHLIHNXUV LQNO '*9=HUWLÀNDW9LHU
Wochen gratis spielen auf der 6-Loch
Par 3 Anlage und der Driving Range.
Tel.: 02243 - 923262
6
mtl.
inkl. DGV-Karte
Für Golfeinsteiger mit Platzreife:
Täglich (Mo-Sa) 1 x 9-Loch frei spielen.
Täglich die 6-Loch Anlage frei spielen
www.gut-heckenhof.de
Für die Sänger der Constantia Weingartsgasse von 1887 e. V. ist es bereits zur Tradition geworden, eine
Chorreise mit einem Chorauftritt zu
verbinden.
Unser Ziel war es, einmal in Dresden
in der Kathedrale Ss. Trinidatis ( ehemalige Hofkirche ) zu konzertieren.
So fuhren wir am 28. August 2014 in
Richtung Dresden.
Doch zuvor fand eine kurze Visite in
der Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen statt.
Ein kurzer Spaziergang führte durch
den mittelalterlich geprägten Altstadtkern, dann fuhren wir weiter
und erreichten am späten Nachmittag das von uns gebuchte Akademiehotel in Dresden.
Am nächsten Morgen stand eine
Stadtrundfahrt auf dem Programm.
Unter sachkundiger Führung wurden
uns die eindrucksvollen, historischen
Sehenswürdigkeiten der Stadt gezeigt und erläutert. Nach einer kurzen Stellprobe standen über 30 Sänger der Constantia im Chorraum der
Kathedrale. Die Kathedrale war, wie
immer, sehr gut mit Touristen und
interessierten Zuhörern besucht. Der
Chor, unter der Leitung von Chordirektor FDB Bernd Radoch, brachte
Vorträge aus der Deutschen Messe
von Franz Schubert zu Gehör. Dompfarrer Norbert Büchner bedankte
sich bei den Sängern für den großartigen Chorgesang und bat um einige
Zugaben außerhalb der Kathedrale.
Schnell hatten sich viele Touristen
eingefunden, die sich mit anhaltendem Beifall für die weltlichen Liedvorträge bei der Constantia bedankten. Ein gemeinsames Abendessen
im Restaurant „ Italienischen Dörfchen“ ließ diesen schönen Tag ausklingen.
Eine Rundfahrt in die Sächsische
Schweiz und in das Elbsandsteingebirge stand am Samstag, 30. August
auf dem Reiseplan. Auf der Rückreise am Sonntag den 31. August nach
einem Abstecher zur Kulturstadt
Weimar fand wieder eine schöne
Chorreise ein Ende.
Wenn Sie Interesse und Freude haben mit uns im Chor zu singen und
die Geselligkeit im Verein zu pflegen, melden Sie sich bitte unter
info@constantia.de oder Informieren sich auf unserer Homepage
www.constantia.de Wir benötigen
immer Männer jeden Alters zum Fortbestand der Constantia.
Der Vorstand
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Liebe Hennefer
und Henneferinnen,
SPD setzt sich für bezahlbares Wohnen ein
Wohnen wird immer teurer, auch in
Hennef. Besonders öffentlich geförderte Wohnungen für Menschen mit
niedrigem Einkommen fehlen. Über
250 Haushalte suchen aktuell eine
preisgebundenen Wohnung und finden keine, da Verwaltungsspitze und
Ratsmehrheit das Thema nicht anpacken. Der Bedarf steigt, der Bestand
sinkt. Die SPD versucht gegenzusteuern
und legt nun erneut einige Anträge vor.
Die Ideen wurden auf dem ÅHennefForum´ (s. Foto) der SPD zusammen mit
Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet.
Um den Wohnungsbau anzuschieben,
möchte die SPD planungsrechtliche
Vorgaben für einen Mindestwert an
sozialem Wohnungsbau prüfen und im
neuen
Flächennutzungsplan
ausreichende Flächen für den Wohnungsbau ausweisen. Damit die Mietpreisbremse zukünftig auch in Hennef
überzogene Mietsteigerungen bei
Neuvermietung verhindert, muss der
Rhein-Sieg-Kreis
dringend
einen
Mietspiegel für die Region erstellen.
Dies alles soll dazu beitragen, dass
Wohnen in Hennef kein Luxus wird.
Verbesserung des
Innenstadtverkehrs
Der Verkehr in der Hennefer Innenstadt
sorgt immer wieder für Diskussionen.
Besonders die Frankfurter Straße steht
dabei oft in der Kritik, weil die
verschiedenen Verkehrsarten von Radbis Autoverkehr nicht optimal aufeinander abgestimmt sind. Im Zuge der
Neubauprojekte in der Innenstadt
bringt die SPD dLH,GHHGHVÅ&LW\-5LQJV´
ins Gespräch. Durch eine solche
Einbahnstraßenlösung entstünde auf
der Frankfurter Straße mehr Raum für
Radfahrer, Fußgänger, Grünflächen,
Parkplätze oder Außengastronomie.
Die SPD fordert nun mit einem Antrag,
dass die Henneferinnen und Hennefer
zu ihren Ideen und Vorstellungen für
eine verbesserte Verkehrsführung im
Zentrum befragt werden. Mit dieser
Bürgerbeteiligung soll ein Planungsprozess starten, der für mehr Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität in
unserer Innenstadt sorgt.
Schulsozialarbeit in
Hennef erhalten
Im nächsten Jahr droht der Wegfall der
Schulsozialarbeit an sieben Hennefer
Schulen, die im Rahmen des Bildungsund
Teilhabepaketes
eingerichtet
wurden, nun aber nicht vom Bund
weiterfinanziert werden. Die SPDFraktion beantragte deshalb, dass
finanzielle Mittel für den Erhalt der
Schulsozialarbeit im städtischen Haushalt für 2015 bereitgestellt werden. Die
Schulsozialarbeit an unseren Schulen
leistet einen sehr wichtigen Beitrag
zum Abbau von gesellschaftlicher und
individueller Benachteiligung und darf
auf keinen Fall wegfallen.
SPD Hennef: Björn Golombek (V.i.S.d.P.), Wingenshof 36, 53773 Hennef
Kontakt: info@spd-hennef.de Besuchen Sie unsere Homepage: www.spd-hennef.de
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
mit dieser Ausgabe
möchten wir Sie
wieder über die
Hennefer Politik
informieren und
zeigen, wie wir nach der erfolgreichen Kommunalwahl, mit einem
Zugewinn von 10,6 Prozentpunkten,
damit begonnen haben, unsere Ideen
aus dem Wahlprogramm aktiv umzusetzen. Aktuelle Informationen dazu
finden Sie immer auf unserer
Homepage oder Facebook-Seite.
Björn Golombek (SPD-Vorsitzender)
Mehr Jugendangebote
auf den Dörfern
Angebote der städtischen Kinderund Jugendarbeit müssen auch
Kinder und Jugendliche auf den
Dörfern erreichen. Die SPD setzt sich
mit einem Antrag für einen Ausbau
dieser Angebote auch abseits des
Zentrums ein und fordert ein Konzept,
z.B. durch mehr Streetwork oder einen
Spielebus mit mobilen Angeboten.
AST-Verkehr im Bereich
Uckerath ausgebaut
Erfolgreich war die SPD mit einem
Antrag, den AST-Verkehr für die
Dörfer östlich von Uckerath, wie z.B.
Eichholz, auszuweiten. Fahrten des
Anruf-Sammel-Taxis werden nun bald
wochentags bis 1.10 Uhr und am
Wochenende bis 2.10 Uhr vom
Hennefer Bahnhof aus angeboten.
Anlaufstelle für
Menschen mit Handicap
Um ein Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung zu schaffen,
beantragte die SPD, dass die Stadt
eine ehrenamtliche Anlaufstelle für
Menschen mit Handicap im Rathaus
einrichten und unterstützen soll.
7
Ist mein Fahrrad verkehrssicher?
Diese Frage sollte sich jeder
Fahrradfahrer grundsätzlich immer wieder einmal stellen. Das
Das gönne ich meinem
begabten Kind
privat, exklusiv, einmalig
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
Mittlere Reife
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
rät die POLIZEI und in Partnerschaft der Fahrrad-Fachhandel
im rrh. Rhein-Sieg-Kreis dieser
Tage im besonderen Maße.
Einerseits gebietet die „dunkle Jahreszeit“ eine gewissenhafte Überprüfung insbesondere der Beleuchtungsanlage und
andererseits erfordert eine zuverlässig wirkende Bremsanlage wiederkehrend eine fachmännische Wartung und gegebenenfalls Einstellung oder gar
Erneuerung.
Aufgrund der besonderen Bedeutung einer intakten Fahrradausrüstung - und gerade
auch dieser besonders wichtigen Funktionen - haben sich 14
Fahrrad-Fachhändler der Region auf Initiative der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg hin erneut bereit erklärt, für die „Aktion sicheres Fahrrad - 2014“
im gesamten Monat November
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
Beleuchtungs- und Bremsanlagen an Fahrrädern kostenlos zu
überprüfen und gegebenenfalls
unter Verzicht auf ihre Lohnkosten Mängel zu beseitigen.
Der Fahrradbesitzer bezahlt
deshalb lediglich das hierfür
benötigte Material.
Durch das beispielhafte Mitwirken der Fahrradhändler konnten auf diese Weise seit Beginn
dieser Kampagne (2010) bislang über 2500 defekte Fahrräder wieder in einen verkehrssicheren Zustand gebracht und
damit die Verkehrssicherheit
insgesamt gesteigert werden.
Die POLIZEI weist an dieser
Stelle darauf hin, dass seit dem
01.08.2013 gemäß § 67 Straßenverkehrszulassungsordnung
neue Beleuchtungsvorschriften
für Fahrräder gelten.
Danach dürfen auch weiterhin
erforderliche Lichtquellen neben dem bisherigen Dynamo
künftig auch ersatzweise durch
fest angebrachte Ansteckleuchtvorrichtungen, die durch
Batterien oder Akkus gespeist
werden, betrieben werden.
Ansteckscheinwerfer und schlussleuchte dürfen jedoch
nur zusammen einschaltbar
sein und müssen gegen unbeabsichtigtes Verstellen durch
eine fest angebrachte Ansteckvorrichtung gesichert sein.
Eine Umschaltfunktion zwischen
Dynamobetrieb und Batterie-
bzw. Akkubetrieb ist ebenfalls
zulässig.
Für Rennräder gelten abweichende Bestimmungen.
Die POLIZEI wird insbesondere
im November mehrere Schwerpunktkontrollen durchführen
und Fahrräder mit mangelhafter Ausrüstung aus dem Verkehr ziehen.
Verstöße gegen Ausrüstungsvorschriften sind keine Kavaliersdelikte und werden durch
die POLIZEI auch künftig konsequent geahndet.
Deshalb rät die POLIZEI dazu,
dieses Serviceangebot der Fahrradhändler bei Bedarf unbedingt für eine kostengünstige
Instandsetzung zu nutzen.
Die Kontaktdaten der teilnehmenden Fahrrad-Fachbetriebe
sind im Internet auf der Homepage der Kreispolizeibehörde
Rhein-Sieg
unter
http://
www.polizei.nrw.de/rhein-siegkreis/ abgebildet.
Dort finden sie auch eine Abbildung eines Fahrrades mit einer
Musterausrüstung gemäß der
geltenden Bestimmungen.
Es empfiehlt sich eine vorausgehende Terminvereinbarung
mit dem Händler, da der Andrang unter Umständen groß
sein kann.
Ihre POLIZEI wünscht Ihnen eine
allzeit unfallfreie Fahrt und bittet deshalb um gegenseitige
Rücksichtnahme.
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
8
0800 092 99 70
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
„Wohnen am Kurhaus“
Termine:
Freitag, 24.10.
Bingo 15:30 Uhr
Dienstag, 28.10.
Atem-Yoga 11.00 Uhr
Mittwoch, 29.10.
Sturzprophylaxe 10.30 Uhr
Offener Spielkreis 15.00 Uhr
Donnerstag, 30.10.
Toni´s Obstkorb kommt mit frischem Obst und Gemüse 10.00
Uhr
Freitag, 31.10.
Bingo 15.30 Uhr
Yoga-K
urs
oga-Kurs
Dienstags findet von 11:00 Uhr
bis 12:00 Uhr im „Wohnen am
Kurhaus“ ein Atem-Yoga-Kurs
statt. Die Übungen sind speziell
auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt und beinhalten Dehnungs-, Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga,
die auch problemlos im Sitzen auf
einem Stuhl ausgeführt werden
können.
Der Kurs wird von einer erfahrenen Yoga-Lehrerin geleitet. Der
Unkostenbeitrag beträgt pro Einheit 10,- Euro. Ein Kurs besteht
aus 8 Einheiten.
Weitere Infos unter Tel.: 02242 /
90 60 80.
Sturzprophylaxe im Alter
Fit durch gestärkte Wahrnehmung
für Balance, Beweglichkeit und
Kraft! Unter der Leitung einer erfahrenen Physiotherapeutin des
„Zentrums für Gesundheit“ in
Hennef findet in den Räumlichkeiten des „Wohnen am Kurhaus“
jeden Mittwoch von 10:30 bis
11:30 Uhr eine Sturzprophylaxe
für Senioren statt.
Der Kurs ist fortlaufend und kostet für 8 Einheiten 80,- Euro.
Weitere Infos unter
Tel.: 02242/58 14.
Ausstellung „Seidenfloristik“
Donnerstag, 06.11.2014
ab 09.00 Uhr
Frau Brodesser präsentiert ihre
Kunstwerke wie z.B. handgefertigte Gestecke, Blumensträuße
sowie Duft- und Kräutersäckchen
und außerdem kleinere Geschenkartikel zu besonderen Anlässer. Sie bietet diese in unserem Foyer zum Verkauf an.
Nähere Informationen unter
02243/9498192.
Alle Veranstaltungen finden wenn nicht anders angegeben im Gesellschaftsraum des „Wohnen am Kurhaus“ statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
„Wohnen am Kurhaus“, Bonner
Str
aße 22, 53773 Hennef
Straße
Hennef,,
Tel.: 02242 / 906080
www.wohnenamkurhaus.de
NRW IST SCHÖN!
Damit das so bleibt, schützen wir seit über
25 Jahren, was wir lieben: unsere Heimat NRW!
Wir fördern den ehrenamtlichen Einsatz für die
Naturschönheiten und Kulturschätze und helfen,
damit Denkmäler restauriert, Museen eingerichtet
und Naturschutzgebiete dauerhaft gesichert
werden. Helfen auch Sie und werden Sie Mitglied
im Förderverein der NRW-Stiftung!
SCHLOSS DRACHENBURG
BEI KÖNIGSWINTER
Interessiert? www.nrw-stiftung.de
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
9
Seniorenresidenz Hennef
Veranstaltungen der CURANUM
Termine Oktober:
Montag, 27. Oktober 2014
10.00-11.00 Uhr Bingo mit Frau
Schunk im Clubraum
Dienstag, 28. Oktober 2014
09.30-10.00 Uhr Gymnastik im
kleinen Gymnastikraum (SiegReha)
10.00-11.30 Uhr Basteln mit Frau
10
Bongers im Kreativraum
10.00 Uhr „Besuch der lieben Verwandten“ Erzählsalon mit Herrn
Michael Lennackers im Clubraum
Mittwoch, 29. Oktober 2014
09.45-10.45 Uhr und 11.00-12.00
Uhr Gedächtnistraining mit Hr.
Dittmar im Kreativraum
11.00 Uhr Parkinsongruppe im kleinen Gymnastikraum (Sieg-Reha)
16.00 Uhr Wassergymnastik im
Bewegungsbad (Sieg-Reha)
Donnerstag, 30. Oktober 2014
10.00-10.45 und 11.00-11.45 Uhr
Bewegung und Entspannung mit
Frau Schunk im Andachtsraum
15.00-16.30 Uhr Geburstags- und
Begrüßungskaffee im Clubraum
Freitag, 31. Oktober 2014
09.45-10.45 und 11.00-12.00 Uhr
„Kellerasseln“ mit Fr. Jany im
Kreativraum
10.00 Uhr Evangelischer Gottesdienst im Andachtsraum
11.00 Uhr Gesprächsrunde im
Clubraum
15.30 Uhr Wassergymnastik im
Bewegungsbad (Sieg-Reha)
Nähere Informationen
unter 02242/9300
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Anzeige
Die Firma Abluftprofi NRW stellt sich vor
Bekämpfen Sie das potentielle Brandrisiko in der Gastronomieküche oder Kantine.
Leider ist es für uns nach über
20 Jahren in der Branche immer nicht an der Tagesordnung, dass wir Abluftanlagen
in Küchen inspizieren, die
noch nie oder nur mangelhaft
gereinigt wurden. Oftmals geschieht dies aus Unwissenheit
über das potentielle Brandrisiko, dass durch Fettablagerungen im Motor oder in den
Kanälen durch rücktropfendes
Fett entstehen kann. Ein
Brand, der durch eine solche
Fahrlässigkeit verursacht wurde, wird oftmals nicht von der
Versicherung abgedeckt. Viele Versicherer verlangen im
Schadenfall den Nachweis der
gesetzlich vorgeschriebenen
Reinigung. Hier sagt die VDI
2052 und 6022 ganz deutlich:
„Küchenlüftungshauben und
nellen Zu- oder Abluftanlagen.
Ob in der Küche, im Gastraumbereich oder im Bereich der
Frischluftversorgung oder Heizung, wir arbeiten sauber und
wenn nötig, keimfrei. Alle von
uns eingesetzten Mittel sind
biologisch abbaubar und unbedenklich im Küchen- sowie im
Gast- oder Patientenbereich zu
benutzen. Gerne senden wir Ihnen die dazugehörigen EU Unbedenklichkeitsbescheinigungen zu.
Bedenk
en Sie: Eine Wartung er
Bedenken
er-setzt keine Reinigung!
Unsere flexiblen Arbeitszeiten
(Nachts/Ruhetags/Feiertags)
bieten Ihnen die Möglichkeit,
ohne Störung des Betriebes, der
gesetzlich
vorgeschriebenen
Reinigung der Abluftanlage
(Motor, Haube, Kanäle) nach-
Vorher
ihre Komponenten sind täglich auf Verschmutzungen zu
prüfen und bei Bedarf zu reinigen. Die durchgeführte Reinigung ist zu dokumentieren.“
und „...Einrichtungen der Abluftanlage (z.B. Abluftleitungen, Ventilatoren, Aggregatkammern) sind mindestens
halbjährlich zu prüfen und bei
Bedarf zu reinigen.“
Die Firma ABLUFTPROFI NRW
ist ein Reinigungsbetrieb, der
sich auf Ab- und Zuluftanlagen spezialisiert hat. Wir reinigen und desinfizieren alle
Komponenten von professio-
nomiebetriebe, Altenheime und
Krankenhäuser in der Region
Frankfurt, Mosel, Köln/Bonn bis
hin zum Ruhrgebiet.
Selbstverständlich vereinbaren
wir auf Wunsch Reinigungstermine mit Ihren Mietern/Pächtern und informieren Sie über
regelmäßige Reinigungen. Das
Versenden der Reinigungsbelege auch an den Vermieter ist
für uns keine Frage.
Dokumentation in W ort und
Bild, auf W unsch auch mit V ideo und Kanalkamera ist möglich!
Eine Reinigung schützt nicht nur
Ihre Investition der Anlage
Anlage,, sondern vermeidet unangenehme
Gerüche im Gastraum, sorgt für
ein gutes „Arbeitsklima“ in ihrer
Gastronomieküche und sichert Sie
im Schadenfall ab!
Vorher
Nachher
Nachher
zukommen.
Vom Standort Remagen bedienen wir überwiegend Gastro-
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Für uns ist es selbstverständlich,
dass wir zum vorher abgesprochenen Festpreis reinigen. Gerne
unterbreiten wir Ihnen ein Angebot. Die Firma Abluftprofi
NRW freut sich auf Ihren Anruf!
11
Anzeige
TanzBreuer sucht DICH!
Großes Kids- und HipHop-Opening bei der Europameisterschaft
der Professionals 2014 in den
Standardtänzen in Bonn.
-T
anzschule Breuer in
Die ADTV
ADTV-T
-Tanzschule
Troisdorf und Hennef ist nicht
nur seit nunmehr 26 Jahren erfolgreich im Rhein-Sieg-Kreis
ansässig, sondern auch bekannt
als Ausrichter vieler Welt-, Europa- und deutschen Meisterschaften des Profitanzsports.
Auch in diesem Jahr steht eine
solche Großveranstaltung bei
TanzBreuer auf dem Programm.
Am 15. November 2014 findet
im Bonner Maritim-Hotel die
Europameisterschaft der Professionals in den Standardtänzen
statt.
Eröffnet wird dieser Event der
Extraklasse von Nachwuchstänzern, die Lust haben, das Parkett der Profis zu „rocken“. Die
ADTV-Tanzschulen Breuer laden
alle Kinder und Jugendlichen im
Alter von 4 bis 16 Jahren herzlich ein, beim großen Kids- und
HipHop-Opening dabei zu sein.
Ab dem 20. Oktober werden die
Choreographien für verschiedene Altersstufen in den laufen-
den Kinder- und HipHop-Kursen
bei TanzBreuer unterrichtet. Die
ausgebildeten ADTV-Kindertanzlehrer und HipHop- Instruktoren
haben mit viel Phantasie ein tolles Programm zusammengestellt
und freuen sich, gemeinsam mit
den Kindern eine grandiose Show
auf die Beine zu stellen. Mit viel
Spaß und Energie werden alle
Tänzerinnen und Tänzer - auch
die, die keine Vorkenntnisse mitbringen - auf den Auftritt im großen Ballsaal vorbereitet.
Im letzten Jahr wurden die Kids
sogar Teil der Fernsehübertragun-
gen bei ARD, ZDF und WDR. Das
Kids- und HipHop-Opening findet
im Rahmen der Nachmittagsveranstaltung statt. Die Kids können
also nicht nur selbst als Tänzer
glänzen, sondern auch hautnah
die Profitänzer Europas in der Vorrunde beobachten. Die ADTV-Tanzschule Breuer stellt jedem teilnehmenden Tänzer zusätzlich eine kostenlose Betreuerkarte bei der
Nachmittagsveranstaltung zur Verfügung. Weitere Karten für die Nachmittagsveranstaltung, aber auch
Restkarten für den festlichen GalaBall am Abend können in den ADTV-
Tanzschulen Breuer in Hennef und
Troisdorf erworben werden.
Die ADTV-Tanzschule Breuer freut
sich, durch dieses kostenlose Angebot, allen Kindern und Jugendlichen des Rhein-Sieg-Kreisen die
Möglichkeit zu geben, Tanzen als
Hobby zu entdecken.
Das Kids- und HipHop-Opening
ist außerdem Teil des großen
Wiedereröffnungsprogrammes
der ADTV-Tanzschulen Breuer in
Hennef und Troisdorf. In den Sommerferien wurde die Niederlassung in Hennef aufwendig renoviert. Während der Herbstferien
wurde der Filiale in Troisdorf
ebenfalls zu neuem Glanz verholfen. Aktuelle Licht- und Tontechnik und zudem eine neuer
Look laden alle Interessierten in
die gut klimatisierten Räume
zum „schönsten Hobby zu zweit“
ein. Jetzt ist genau der richtige
Zeitpunkt, um TanzBreuer neu
kennenzulernen!
Weitere Informationen rund um
TanzBreuer sowie zur großen
Galaveranstaltung am Abend des
15. November 2014 finden Sie
auf www.tanzbreuer.de.
TanzBreuer - Freude am Tanzen!
Waldkinder Hennef
sammeln für „Weihnachten im Schuhkarton“
(ts) Die Waldkinder Hennef beteiligen sich in diesem Jahr erstmalig an der Aktion „Weihnachten
im Schuhkarton“. Das ist eine
Geschenk-Aktion, bei der an Kinder armer Familien zu Weihnachten bunte Schuhkartons gefüllt
mit Süßigkeiten, Hygieneartikeln,
Spielzeug usw. verschickt werden. Alle Waldkinder brachten
etwas mit, beklebten die Schuhkartons mit buntem Geschenkpapier und legten auch kleine
Briefe mit hinein.
Leiterin Sylvia Rieck war begeistert über die Resonanz: „Es ist
schon toll, wie viele schöne Dingen von den Kindern und Eltern
zusammengetragen wurden. So
können wir einigen Kindern, denen es nicht so gut geht wie uns,
ein etwas schöneres Weihnachten bereiten. Ein großes DANKE
an Waldkinder und Eltern!“ Es
ist nicht die erste soziale Aktion
der Waldkinder Hennef. In den
12
letzten Jahren fanden regelmäßig Müll-Sammelaktionen in ihrem Spielrevier im Geistinger
Wald statt.
Die Waldkinder Hennef bieten für
Kinder im Alter bis zu 9 Jahren
verschiedene Waldspiel- und
Abenteuer-Gruppen an.
Informationen zu den Waldkindern Hennef gibt es im Internet
unter www.waldkinder-hennef.de
oder per Telefon: 02242 / 915993
Die Waldkinder waren wieder fleißig.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Offener Baby- und KleinkindTreff im Familienzentrum „Waldwichtel“
St. Martin steht vor der Tür - Wir gestalten gemeinsam Laternen
Im offenen Baby- und Kleinkind Treff haben Sie die Möglichkeit, sich
unkompliziert mit anderen Müttern
und Vätern, die in der gleichen Lebensphase sind, auszutauschen und
neue Kontakte zu knüpfen. Den Kindern und Ihnen steht unsere „Rotbäckchengruppe“ (Gruppe der Kinder bis 3 Jahre) mit Wickelraum und
vielfältigem Materialangebot zur
Verfügung.
Wir bereiten wechselnde kleine entwicklungsfördernde Angebote für die
Kinder vor. Bei unserem nächsten
Treffen am 03.11.14 gestalten wir
gemeinsam Laternen. Außerdem informiert uns Frau Krebs vom Amt für
Kinder, Jugend und Familie der Stadt
Hennef über das Angebot der „Kindertagespflege“. Je nach Interesse,
besteht auch die Möglichkeit sich
häufiger zu treffen. Dieser offene Treff
findet für die Kleinen im Baby-, Krabbel- und Kleinkindalter bis 3 Jahre
statt. Mütter, Väter und Großeltern
sind eingeladen - in zwangloser Atmosphäre - eine nette Zeit miteinander zu verbringen.
Jeden ersten Montag im Monat -
15:00 -16:30 Uhr - Unkostenbeitrag
€ 2,- im Familienzentrum „Waldwichtel“, Lichtenbergstr.12 in Lichtenberg
- Keine Anmeldung nötig!
***-Sterne Wohlfühlhotel
mit ¤
AVALON Hotel
Bad Reichenhall
Bahnhofplatz 14
83435 Bad Reichenhall
www.avalon-hotelbadreichenhall.com
Privat geführt - zentral gelegen
ssssss
s
Lift und teilweise barrierefrei
Panoramafrühstücksraum
Sauna
Tanzbar im Haus
Hauseigene Tiefgarage
Vergünstigter Eintritt in die
Rupertus Therme
Wandern im schönen
Berchtesgadener Land
Familie Hagn
und Team freuen sich auf Ihre
Anfrage unter (0 86 51) 763-0 oder
info@avalon-hotel-badreichenhall.com
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) - Gruppe Hennef
Auffangen - Informierten - Begleiten
Die Frauenselbsthilfe nach Krebs
(FSH) e.V. hat als eine der größten
Selbsthilfeorganisationen
in
Deutschland ein bundesweites
Netz an regionalen Gruppen de-
Te l : 0 2 2 0 5 - 8 9 6 6 2 3
ren regelmäßige Gruppentreffen
allen an Krebs erkrankten Menschen und deren Angehörigen offenstehen.
Die Teilnahme an Gruppentreffen
Fax: 02205 - 89 66 24
w w w. a g g e r - g e r u e s t b a u . d e
ist unverbindlich und kostenlos.
In der Gruppe Hennef arbeiten
geschulte Gruppenleiterinnen,
die aus eigener Erfahrung wissen,
wie groß der Schock ist, den Neuerkrankte erleiden wenn ihnen
der Arzt die schlimme Diagnose
eröffnet. Sie wissen auch um die
besondere Problematik, die der
Übergang von einer stationären
zur ambulanten Behandlung mit
sich bringen kann, eine Situation,
in der sich viele Erkrankte mit
ihren Ängsten und Befürchtungen
allein gelassen fühlen.
Genau an diese Stelle greifen die
Angebote zur Selbsthilfe, wie sie
die FSH-Gruppen „vor Ort“ bieten, die sich schon oft als sehr
hilfreich zur Bewältigung einer
Krisensituation erwiesen haben.
In der Gruppe Hennef wird diese
Hilfe zur Selbsthilfe in Form von
Fachvorträgen, individuellen Gesprächen, Gruppengesprächen,
gegenseitigen
Erfahrungsaustausch in der Begegnung mit anderen Erkrankten, und nicht zuletzt durch angepaßte sportliche
Aktivitäten (z.B. gemeinsame
Anzeige
Kürzere Tage, längere Nächte
Die Einbruchssaison hat begonnen
„Sichere Fenster verderben
Meister Ede das Geschäft“
Sichere FFenster
enster und Türen ver
ver-derben Langfingern das Geschäft und schützen Hab und
Gut wirksam vor einem unbeauf weist
rechtigten Zugriff
Zugriff.. Dar
Darauf
Dieter Hastrich von der Firma
Tischlerei H.P
H.P.. Hastrich aus Hennef hin. „Alte ‚Häuseraugen‘
sind oft innerhalb weniger Sekunden geöffnet. Neue Exemplare mit widerstandsfähigen
Komponenten bieten je nach
Ausstattung hohe Sicherheitsreserven“, erklärt Dieter Hastrich. Diese sind auch dringend
nötig: Laut polizeilicher Kriminalstatistik gab es 2013 insgesamt rund 149.500Einbrüche
und Einbruchsversuche in Häuser und Wohnungen, das sind
rund 3,7 Prozent mehr als im
Vorjahr
orjahr.. „Bei gut 40,2 Prozent
dieser Fälle blieb es beim Ver
er-such - ein wichtiger Hinweis
dar
auf
darauf
auf,, dass sich die ausgesuchten Tatorte in vielen Fällen als
zu gut gesichert herausstellten“, so Dieter Hastrich.
Wer ein allein stehendes,
schlecht einsehbares Einfamilienhaus oder eine Stadtwohnung
im Erdgeschoss beziehungsweise in einem eher anonymen
Mehrfamilienhaus sein eigen
nennt, kennt dieses ungute Gefühl: Habe ich vor der Fahrt zur
Arbeit alle Fenster und Türen
richtig zugemacht? Kann ich angesichts steigender Einbruchs-
14
zahlen beruhigt in den Urlaub fahren? „Übertreiben sollte man die
Sorgen um die Sicherheit von Haus
und Wohnung nicht. Aber schon
der Einbau besser gesicherter Fenster und Türen oder die Aufrüstung
älterer Versionen sorgt bei der
Abwesenheit von Zuhause für ein
beruhigendes Gefühl“, erklärt
Dieter Hastrich.
Fenster müssen sicher sein - Türen allerdings auch
Bei Fenstern und Fenstertüren
beginnt das Thema Sicherheit: Sie
müssen stabil und belastbar sein.
Wichtig sind die ordentliche Befestigung der Scheibe im Fensterflügel, hochwertige Beschläge und
widerstandsfähige Schließeinrichtungen. „Dazu kommt die Montage des Fensters im Mauerwerk.
Sie muss nach den gültigen Regeln der Technik erfolgen“, bekräftigt Hastrich. Auf einige wesentliche Punkte sollten Bauherren oder Modernisierer achten:
Wenn Fenster mit dem Rahmen
verschraubte Schließbleche, aufhebelsichere Pilzkopfzapfen in
mehreren Ecken und einen drehgehemmten Griff mit Aufbohrschutz besitzen, gelten sie als sicher. Wie sicher sie letztendlich
sind, richtet sich dabei nach der
Zugriffszeit und dem verwendeten Werkzeug. „Im Grundsatz geht
es um die Zeit: Je länger der Einbrecher braucht, umso größer ist
das Risiko, entdeckt zu werden.
Er wendet sich dann lieber einem
Objekt zu, in das er leichter eindringen kann“, erklärt Dieter Hastrich. Wer mehr Sicherheit
braucht und Werte zu schützen
hat, sollte sich nach der so genannten ‚Resistance Class‘ richten (früher WK für Widerstandsklasse). Für den Privatgebrauch
würden sich dann Fenster und Fenstertüren mindestens der Resistance Class 2 -kurz RC 2- anbieten. Wem dies noch nicht genügt,
kann höhere Sicherheitsklassen
wählen oder sollte auf zusätzliche elektronische Helfer zurückgreifen: Dazu zählt die Einbindung
in ein modernes Alarmanlagensystem, das sowohl die Gewaltan-
wendung von außen, als auch
versehentlich offen gelassene
Fenster und Fenstertüren meldet. Auch die Haustür sollte beim
Thema Sicherheit nicht außer
Acht gelassen werden. Hier helfen stabile Materialien, aufbohrsichere Schlösser und massive Sicherheitsverriegelungen sowie
verdeckt liegende Drehbänder und
automatisch verriegelnde Mehrfachschlösser. „Auch hier ist für
den besseren Schutz eine Einbruchhemmung nach RC 2 zu empfehlen“, erklärt Dieter Hastrich.
Zu den zusätzlich erhältlichen elektronischen Helfern zählen eine
umfassende Audio- und Videoüberwachung sowie Zutrittskontrollen mittels eines Fingerprint-Systems, einer Fernbedienung oder
eines Transponders.
D er Expertenrat: „Welche Maßnahmen zum Einbruchschutz im
Einzelfall in Frage kommen, wissen die Mitarbeiter kriminalpolizeilicher Beratungsstellen
und die Berater qualifizierter
Fensterfachbetriebe.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Wanderungen) praktiziert.
Im Oktober feierte die Gruppe
Hennef den fünfzehnten Jahrestag ihrer Gründung: Vierzig Gruppenmitglieder hatten sich aus Anlass dieses „kleinen Jubiläums“
in der evangelischen Stephanuskirche in Hennef-Uckerath eingefunden. Nach einer gemeinsamen
Andacht gab es bei einen Imbiss
einen
fröhlich-nachdenklichen
Gedankenaustausch, bevor der
Abend schließlich durch eine Märchenerzählerin und ein gemeinsames Singen beschlossen wurde. Die Gruppe trifft sich immer
am 1. Montag im Monat um 18
Uhr, Frankfurter Straße 13b in Hennef-Warth.
Kontakt: Giesela Marschner, Tel.:
02246-2246, Margot Schumacher,
Tel.: 02242-3285, Elisabeth Ditsche, Tel.: 02246-5342
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Anzeige
Frischer Wind im Traditionsgeschäft
Wippenhohn bekommt einen neuen Inhaber
(vau) Nach 60-jähriger Tätigkeit übergibt Anna Horbach,
Inhaberin des Modegeschäfts
Wippenhohn in Geistingen,
das Traditionsunternehmen in
neue Hände. Seit 1929 besteht das Geschäft in der Bonner Straße, das für seine persönliche Bedienung und individuelle Beratung bekannt ist.
Auch in Zukunft wird sich an
diesem
Qualitätsmerkmal
nichts ändern.
Anna Horbach freut sich, dass
nun mit den neuen Inhabern
Raymond Braun und Kerstin
Liebs frischer Wind einkehrt.
Die beiden Neuen profitieren
dabei von der Erfahrung aus
ihrem Geschäft Socks & more
in der Frankfurter Straße, das
sie seit 2011 betreiben. In ihrem vierten Jahr haben sie
nun beschlossen, ein zweites
Geschäft zu übernehmen.
Wippenhohn wird jedoch als
Name bestehen bleiben. Während Raymond Braun und Kerstin Liebs bei Socks & more
den Fokus auf Strumpfwaren
und Accessoires legen, wird
bei Wippenhohn auch das bisherige Mode-Sortiment weitergeführt. Frischen Wind bringen die Kollektionen neuer,
16
Die neuen Inhaber vom Modegeschäft Wippenhohn in Geistingen: Raymond Braun und Kerstin Liebs.
Das bestehende Mode-Sortiment wird um Kollektionen neuer, junger
Mode erweitert.
junger Mode. Aber auch soll
die Abteilung für Bekleidung
rund um Fuß und Bein weiter
ausgebaut werden. Die Uhren
der erfolgreichen Marke Oozoo finden ebenso einen Platz,
wie die trendigen und individuellen Wenderöcke des beliebten Labels Moshiki.
Raymond Braun ist vielleicht
dem ein oder anderen auch
noch vom Wochenmarkt in
Hennef bekannt: Über 20 Jahre verkaufte er erfolgreich
Strumpfmode auf dem Marktplatz. Dass seine Konzepte
aufgehen, beweist seine erfolgreiche Vergangenheit in
dieser Branche.
Am Mittwoch, 29. Oktober, eröffnet nun Wippenhohn im neuen Look und mit erweiterter
Kollektion. Aufgrund der bevorstehenden Umbaumaßnahmen bleibt das Geschäft jedoch am 27. und 28. Oktober
geschlossen.
An den ersten drei Tagen nach
der Eröffnung erwartet die
Kunden ein Bonus: Auf das Warensortiment gibt es 10 Prozent Rabatt. Für den Ortsteil
Geistingen ist das Weiterführen des Traditionsgeschäftes
eine absolute Bereicherung.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Troubadour
und Spielmann Gottes
In der Pfarrkirche St. Michael in Geistingen gastierte der Franziskus-Chor
Seelscheid mit dem Konzert unter
dem Motto „Bruder Feuer - Mit Franziskus unterwegs“. Der Chor zeigte
dabei wie man aus und mit dem
Herzen singt. Das trifft beispielsweise für den in altitalienischer Sprache
intonierten „Sonnengesanges“ des
hl. Franz von Assisi und das „Benedicat“ zu. Unter der bewährten Leitung von Michael Knopp, der vorzügliche Ensemble auf dem E-Piano
begleitete, intonierten die Sängerinnen und Sänger die ausgesuchten Lieder (auch in englischer Sprache) als lautmalerische und stimmungsvolle Bilder. Sie agierten dabei vorzüglich und präsentierten das
Ganze ohne ein einziges Notenblatt.
Ein Chorsänger titulierte Franziskus
recht treffend als einen „Troubadour
und Spielmann Gottes“. Weitere
Choristen vertieften das unsterbliche Werk des Franziskus und rezitierten Gedichte und Aphorismen von
Josef Beuys („Laß dich fallen“), Heinrich Böll („Engel“) oder Fjodor Michailowitsch Dostojewski (Auszüge
aus „Schuld und Sühne“). Sie beschworen damit gefühlsbetonte Augenblicke herauf und betonten so
die reizvolle Meditation in der Apsis
der Kirche zu einem „pilgerischen
Rollenspiel“.
Man berichtete über die Pilgerfahrt,
die im letzten Jahr nach Assisi, zum
Kloster Reute, auf den Berg La Verna und die Einsiedelei des gottesfürchtigen Bruders führte, wo man
sich von der einzigartigen Atmosphäre zum Singen anregen ließ. Das
Programm, welches quasi zu einem
poetisch-musikalischen Pilgerweg
und Gemälde verschmolzen ist, führt
den Chor in den hiesigen Kirchen
und Hospizen auf. Michael Knopp
überzeugte auch als geistreicher
WirfürSie– bürgernahundunabhängig.WechselnSiejetzt.
Kostenfreianrufen:
Tel.:0800– 8879111
www.buergergas.de
BürgerGasGmbH
RudolfͲWaltherͲStr.4
63584Gründau
*VorbehaltlichÄnderungenvonSteuern,UmlagenundAbgabenimWestnetz.PreisvorteilbeieinemGasverbrauchvon20.000kWh/Jahr
gegenüberdemGrundversorgungstarifderrhenag.BeianderenGrundversorgernundSondertarifenkannderPreisvorteilabweichen.
Moderator bei den glaubens- und
lebensbejahenden Gesängen „Bald
ist es Tag“, „Mach dich auf“ (mit
schönen Echoimitationen), „Lass
los“ oder „Nimm dir Zeit“. Das rezitierte „Ein Leben ohne Angst“ regte besonders zur persönlichen Reflektion an. Letztlich gipfelte das
Gesungene und Rezitierte darin,
seinen Weg zu Gott und zu den
Menschen zu finden und zu gehen.
Das hat der heilige Mönch aus der
Toskana so überzeugend verstanden und die Menschen dadurch begeistert. Walter Dohr
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
17
Mann und Frau
Lesung von Autoren der Liter
aturwerkstatt Hennef am
Literaturwerkstatt
26.10.2014
„Mann und Frau“, ihre Beziehung ist kompliziert und vor
allem spannend, aber auch immer wieder entspannend.
Das bestätigen auch die Kurzgeschichten, die Mitglieder
der Literaturwerkstatt Hennef am Sonntag, den 26. Oktober, in der Alten Schule in Hennef, Steinstr. 6 ab 15:30 Uhr
vortragen. Die Künstler der Gemeinschaft Fabrik Aktion
Kunst veranstalten dort eine Ausstellung vom 19. Oktober bis zum 2. November. Für denSonntag nachmittag, 26.
Oktober, haben sie die Bühne frei gemacht für die Wortkünstler der Literaturwerkstatt. Die Literaturwerkstatt
Hennef besteht aus einem lockeren Verbund von Dichtern
und Autoren. Jeden Donnerstag abend treffen sie sich und
lesen sich ihre zwischenzeitlich verfassten Texte vor. Es
kommt dabei zu guten, fachlichen, manchmal heißen,
aber immer hilfreichen Diskussionen. Eine Auswahl der
entstandenen Kurzgeschichten präsentieren sie nun mit
musikalischer Begleitung im Rahmen der Kunstausstellung Fabrik Aktion Kunst zum Thema „Mann und Frau“.
Der Eintritt ist frei! Sonntag, 26. Oktober 2014, 15:30 Uhr,
Alte Schule,Steinstraße 6 in Hennef
www.literaturwerkstatt-hennef.de
Hypnose
gegen Nikotin
11., 18. und 25. November
Hennef. Rauchen ist ungesund, soviel steht fest. Für
alle Raucher, die diese Erkenntnis in die Tat umsetzen
und das Rauchen aufgeben wollen, bietet der Ortsverein Hennef des Deutschen Roten Kreises regelmäßig
den Kurs „Hypnose gegen Nikotin“. Der Kurs zur Rauchentwöhnung umfasst zusammen drei Abende je 90
Minuten. Der erste Kurs-Abend ist allgemeinen Informationen über das Thema Rauchen und über die Hypnose gewidmet, am zweiten Abend findet eine gemeinsame Hypnosesitzung statt, am dritten Abend steht ein
Erfahrungsaustausch auf dem Programm. Strategie für
den Alltag runden das Seminar ab.
Der nächste Kurs findet am 11., 18. und 25. November,
jeweils von 19 bis 20.30 Uhr im DRK-Zentrum, JosefDietzgen-Str. 20, statt. Weitere Informationen, auch
über die Kursgebühr, und Anmeldungen unter Tel. 02242
/ 3367 (mit Anrufbeantworter, Rückruf garantiert!).
18
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Neues Altes
aus dem Schrank
Hennefer Mädels-Flohmarkt in der Halle Meiersheide
Hennef. Alle Damen aufgepasst: Am Sonntag, 9.11.2014
steht in der Mehrzweckhalle Meiersheide eine ganz
besondere Premiere bevor. Nach langer Zeit wird es im
Rhein-Sieg-Kreis wieder einen Secondhand-Modemarkt von Frauen für Frauen geben.
Hiller vom Nümbrechter Veranstaltungsbüro sind sich
sicher: Diese neue Börse für Mode und Accessoires
wird ein Riesen-Erfolg! Mädels, die auf der Suche nach
exklusiven und individuellen Outfits sind, finden hier in
der Halle „Meiersheide“ in der Zeit von 11 - 16.30 Uhr
Schmuck & Accessoires, Designermode, Handtaschen,
Kunst, selbsterstellte Unikate, aber auch Baby- und
Kinderkleidung und vieles mehr. Die Verkaufsflächen
sind ausschließlich dem weiblichen Geschlecht vorbehalten - als Besucher sind Jungs und Männer aber
natürlich willkommen.
Damit man die Kleidungsstücke in Ruhe Anprobieren
kann, stehen mehrere Umkleidekabinen zur Verfügung.
Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Für die
Teilnahme sollte man sich rechtzeitig beim Veranstaltungsbüro Grote & Hiller telefonisch unter 02293-539
oder per Email info@grote-hiller.de anmelden. Ausführliche Informationen über Standgeld, Aufbau usw.
erhält man auf der Internetseite www.grote-hiller.de.
Der Eintritt zum Secondhand-Modemarkt kostet 3 Euro,
Kinder bis 12 Jahre umsonst! Ein Rahmenprogramm
passend zu dem Event ist in Vorbereitung.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
Monika Ertl-Berns
stellt im
Generationenhaus aus
Vom 31. Oktober bis Ende Dezember zeigt die Künstlerin Monika Ertl-Berns ihre Werke im ersten Obergeschoss des Generationenhauses an der Humperdinckstraße 22-24. Die bevorzugten Motive der Künstlerin
sind Engel. „Mit meiner Arbeit möchte ich Freude und
Geborgenheit vermitteln. In der Regel male ich mit
Acryl in warmen Farben in kleineren und mittleren
Formaten auf Leinwand“, erklärte Monika Ertl-Berns.
Zu sehen ist die Ausstellung von Montag bis Freitag in
der Zeit von 8 Uhr bis 16:30 Uhr.
Rentenberatung Arbeiterwohlfahrt Hennef
In den Räumen der Hennefer Tafel
Horst Gerheim, ehrenamtlicher Versichertenberater der
Deutschen Rentenversicherung, hilft bei allen Fragen
zu Kontenklärung und Rentenantrag. Jeden 3. Donnerstag im Monat, in der Zeit von 9.00 bis 11.00 Uhr,
findet die Rentenberatung in den Räumen der Hennefer Tafel, Beethovenstraße 33 statt.
St. Martinszug in
Stoßdorf am
02. November 2014
Der St. Martinszug durch Stoßdorf findet auch in diesem Jahr wieder statt.
Aufstellung ab 17.00 Uhr in der Heidestraße an der
Eisenbahnbrücke und um 17.30 Uhr gehen wir los. Auf
dem Weg durch unser Dorf erreichen wir die Martinsfeuerstelle am Wolfsbach. Der Rückmarsch geht dann
zum Bürgerhaus an der Ringstrasse, wo die Martinswecken ausgegeben und Martinsgänse/Gutscheine verlost werden. Weitere Angaben, wie z.B. Wegstrecke,
siehe www.buergerverein-stossdorf.de
Krimiabend
Am Freitag, den 07.November 2014 findet im Weincafe
„Alt Blankenberg“, Markt 23, 53773 Hennef ein Krimiabend mit der Bonner Autorin Karin Büchel statt.
Es ist eine Abend mit skurrilen, amüsanten und spannenden Kurzgeschichten, die tödlich enden. Fast immer! Gelesen wird aus dem gerade veröffentlichten
Buch „BEGEGNUNGEN“ und aus dem im Vorjahr erschienenen Buch „Ein Mord geht immer“. Beginn der
Lesung: 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung
unter 022481597 wird gebeten.
20
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
„Bevor
es dunkel wird...“
Herbstlesung der Literaturwerkstatt Hennef
am 30.10.2014
Am 30.10.2014 um 19.00 Uhr findet die diesjährige
Herbstlesung der Literaturwerkstatt Hennef im Altenzentrum Helenenstift, statt. Es ist die zweite Veranstaltung dieser Art und die Autoren der Literaturwerkstatt haben sie unter das Motto „Bevor es dunkel
wird... „ gestellt. Einen Tag vor Halloween und zu
Beginn der dunklen Jahreszeit präsentiert die Literaturwerkstatt nachdenkliche, spannende und provokante
Gedichte und Kurzgeschichten unter musikalischer
Begleitung am Klavier. Der Eintritt ist frei.Ort: Altenzentrum Helenenstift, Bonner Str. 93, 53773 Hennef,
Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr
32. Pflanzentauschbörse
Des Hennefer FFrrauenkulturvereins „fr
aulück ee.V
.V
.“ in
„fraulück
.V.“
Hennef-Lanzenbach
Jetzt, am Samstag, 25. Oktober 2014 veranstaltet der
Hennefer-Frauenkulturverein „fraulück e.V.“ von 11.00
bis 12.00 Uhr seine diesjährige Pflanzentauschbörse.
Sie findet wie immer auf der Wiese rechts der Höhenstraße am Ortseingang in Hennef-Lanzenbach statt.
Wir erwarten wieder zahlreiche Gartenliebhaberinnen
und Hobby-Gärtner. Alles rund um den Garten kann
getauscht werden: Stauden, Samen, Zwiebeln, Knollen, Büsche, Bäumchen, Fachliteratur usw. usw. Willkommen sind auch „Ernteüberschüsse“ wie Trauben,
Äpfel, Nüsse, Quitten etc. Aus Erfahrung wissen wir,
daß auch Gartenneulinge, die noch nichts zum Tausch
anbieten können, immer auf ihre Kosten kommen.
Jeder kann mitmachen. Es gibt keinerlei Formalitäten,
es fallen keinerlei Kosten an.
Veranstalter: fraulück e.V. in Zusammenarbeit mit dem
Burggarten Stadt Blankenberg. Weitere Infos Tel 022427921 oder 02242-6050.
Abnehmen? Aber
wie? Durch Hypnose
Gute Vorsätze sollte man nicht bis zum Jahreswechsel
aufheben. Das DRK Hennef bietet daher zum Sommeranfang wieder einen Kurs zum Abnehmen an. Denn
viele kennen das Problem: Der Verstand sagt „Nein!“
und trotzdem greift die Hand bereits zur Schokolade
oder öffnet den Kühlschrank. Dieser Kurs bietet keine
Diätvorschläge oder Pillen, er bietet Hilfe zur Selbsthilfe auf der Grundlage von Hypnose. Der Kurs umfasst
drei Abende jeweils mittwochs: 12., 19. und 26. November 2014, jeweils 19 bis 20.30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Tel. 02242 / 3367
(mit Anrufbeantworter, Rückruf garantiert).
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
Monsieur Claude und seine Töchter
Sa (25.10.) 20.15 Uhr
Mo (27.10.) 20.15 Uhr
Familie und ihre auserlesene
Schar internationaler Schwiegersöhne eine Völkerverständigungskomödie gemacht, die so
leicht und locker ist wie ein Soufflé und trotzdem scharf und bissig wie eine Chilischote…
www
.hennef
.de/termine
www.hennef
.hennef.de/termine
Weitere Termine und aktuelle Infos Tag und Nacht unter
www.hennef.de/termine.
TIPPS für den Oktober/November
Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen folgende Veranstaltungen:
• 25.10. - Herbstausstellung der
Initiative Kunst Hennef
• 27.10. - Galerie im Foyer: Sevim Zorlu, Gemälde
• 07.11. - 40. Hennefer Filmfestspielchen im Kur-Theater
• 21.-23.11. - Mittelalterliche
Kurzweyl in Stadt Blankenberg
• 21.11. - Andreas Etienne und
Michael Müller im Kur-Theater
• 25.11. - Mechthild Großmann
liest in der Meys Fabrik
• 28.11. - Kindertheater: „Die
Olchis feiern Weihnachten“
• 28.11. - Lesung mit Norman
Liebold in der Meys Fabrik
Herbstausstellung der Initiative
Kunst Hennef
Wir sind die Neuen
So (26.10.) 17.30 Uhr
Di (28.10.) 10.00 Uhr*
Wenn Studenten von früher auf
Studenten von heute treffen, Lebensträume von einst auf Lebensentwürfe von jetzt…
22
25.10.-2.11.
Ort: Meys Fabrik, Beethovenstraße
21, Hennef
Die Herbstausstellung der Initiative Kunst Hennef (IKH) findet vom
25. Oktober bis zum 2. November
in der Meys Fabrik statt.
Gezeigt werden die Werke der IKHMitglieder Martha Barduhn, Charlotte Esch, Elke Fries, Marion Gebauer, Nicole Habault, Sigrid Karrasch, Ulrike Kienzler, Beatrix Klinkhammer-Witschell, Karin KunczikRüdiger, Manuela Prinz, Günter
Schirner, Andrea Schneider, Vera
Siepen, Maria Zeesewitz, Margret
Zimpel. Zudem sind die Werke der
IKH-Gäste Ulrike Ankirchner, RolfUlrich Bader, Maiken Bardeschi, Ul-
rike Dick, Frank Hintzen, Susanne
Opheys, Sighild Simon und die Förderkoje mit Werken der IKH-Preisträgerinnen des Jugendkunstpreises
2014 Karsten Belkot, Ronja Kneip
und Franziska Sassen zu sehen.
Programm
• Samstag, 25.10., 17.00 Uhr: Vernissage; Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Hennef
• Sonntag, 26.10.: Sonntagsbuffet
• Freitag, 31.10., 19.00 Uhr: Lange
Kunstnacht mit „Italienischem Buffet“ und köstlichen Weinen - präsentiert von Ralf Lehen Weinlager
Siegburg. Musikalisches Event mit
der Gruppe „Reverse Reaction“ aus
Hennef
• Sonntag., 2.1., 10.00 Uhr: Künstlerfrühstück. Sylvain Pesenti begleitet die Gäste mit seinen Chansons
leichtfüßig auf einer musikalischen
Reise durch drei Länder.
Öffnungszeiten:
Von Dienstag bis Freitag: 16.0019.00 Uhr; Sonntag, 27.10., 13.0018.00 Uhr; Samstag, 2.11., 11.0018.00 Uhr; Sonntag, 3.11., 10.0018.00 Uhr
Gala-Ball des Vereins „Schule
für alle“
2 5.10. - 20.00 Uhr
Ort: Halle Meiersheide, Meiersheide 20, Hennef
Der Verein „Schule für alle“ richtet
am 25. Oktober eine Benefiz GalaBall aus. Schirmherr dieser Gala ist
Bürgermeister Klaus Pipke. Der Erlös aus dieser Veranstaltung kommt
inklusiven Projekten an Schulen vor
Ort zugute. Die Gala beginnt um
20.00 Uhr, Einlass ist um 19.00 Uhr.
Ort der Veranstaltung ist die Halle
Meisersheide. Für das musikalische
Rahmenprogramm sorgt die „RollsVoice-Band“. Freuen können sich die
Gäste zudem auf den Auftritt des
Hennefer Vokalensembles, eine kabarettistische Einlage von Rainer
Schmidt sowie Tanzeinlagen der
Grün-Weißen Funken vom Zippchen.
Der Eintritt kostet 58 Euro. Darin
enthalten ist ein reichhaltiges Buffet. Karten gibt es über E-Mail:
Info@schulefueralle.de.
3 Step-Relaxing
Herbstwanderung
im Farbenwald
25.10. - 14.00-17.00 Uhr
Ort: Treffpunkt: Waldparkplatz „Auf
dem Driesch“, Hennef-Bödingen
Die Wanderung geht über Feldund Waldwege in die Nachbardörfer Bröl, Happerschoß und Heisterschoß.
• Termine: 25. Oktober, 14.00 Uhr
bis 17.00 Uhr
• Treffpunkt: Waldparkplatz „Auf
dem Driesch“, Hennef-Bödingen
• Anmeldung bei Kultur- und Landschaftsführer Peter Hilleke, Telefon: 02242/4242 oder E-Mail:
peter.hilleke@t-online.de
26.10. - 19.00-20.00 Uhr
Ort: Gesundheitszentrum Mesacosa, Reuterstraße 22, Hennef
Das Gesundheitszentrum Mesaco-
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
sa an der Reuterstraße 22 bietet
den Kurs „3 Step-Relaxing“ jeden
Sonntag in der Zeit von 19.00 Uhr bis
20.00 Uhr an. Bei dem Kurs handelt
es sich um eine ganzeinheitliche Körperentspannung auf drei Ebenen
und in drei Stufen. Die progressive
Muskelentspannung nach Jacobson, die Atem- und Körperwahrnehmungsübungen aus dem Qigong
und ein Mentaltraining sorgen für
ein neues Körpergefühl, mindern
den Stresslevel und und steigern
das allgemeine Wohlbefinden. Infos und Anmeldung bei Nicole Stefaniak, Therapeutin Mentaltraining
und Entspannung, unter Telefon:
0177/6515313. Die Teilnahme ist
nur nach Voranmeldung beim Mesacosa Gesundheitszentrum, Telefon: 02242/2210 oder bei der
Kursleiterin Nicole Stefaniak, Telefon: 0177/6515313 möglich.
Baby-Café Hennef
Am Montag, dem 03.11., findet von
9.30 - 11.00 Uhr das Baby-Café Hennef statt. Das Schwerpunktthema an
diesem Morgen: Mit dem Baby sicher unterwegs
Im November werden wir uns mit
der Sicherheit der Babys unterwegs
beschäftigen. Insbesondere die Sicherheit im Auto wird im Mittelpunkt
unseres Austauschs stehen.
Welche Sicherheitssysteme gibt es?
Welche sind für wen sinnvoll? Wo
bekomme ich für mich passende Informationen und eine gute Beratung? Bringt eure Fragen und auch
eure Erfahrungen mit!
Daneben bleibt Zeit zum Austausch, um Kontakte zu knüpfen
und zu vertiefen.
Informationen und Anmeldung:
02241 931676 oder 02242 85942.
Dieses regelmäßige Treffen findet
grundsätzlich jeden 1. Monat im
Monat von 9.30 bis 11.00 Uhr statt.
Das nächste Treffen ist am Montag,
dem 01. Dezember.
Hennef
Life
6 Seiten Events, 50 Termine
im Kalender, 3 Monate gültig!
Januar, April, Juli, Oktober im
Stadtecho und alle Ausgaben
immer online unter:
www.hennef.de/hennef-life
Hospizverein „Lebenskreis
e.V
.“ präsentiert: „Ein Tag
.V.“
mit Herrn Jules“
Dienstag, 28. Oktober
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Der Hennefer Hospizverein
LEBENSKREIS ee.V
.V
.V.. hat für seine diesjährige Kulturveranstaltung im Herbst wieder
ein Theaterstück gefunden,
welches sich auf ernsthafte
und dennoch auch erheiternde Weise mit dem Sterben
und der Trauer befasst...
Buchausstellung der katholischen öffentlichen Bücherei St. Maria Heimsuchung
Die Katholische Öffentliche Bücherei an St. Mariä Heimsuchung
in Hennef-Rott lädt ein zur Buchausstellung am Sonntag, dem 9.
November 2014
im Pfarrheim in Hennef-Rott, Marienkirchstraße 5 von 10:30 Uhr
bis 18:00 Uhr
Uhr..
An diesem Tag kann jeder im Pfarrheim zwanglos und nach Herzenslust in Büchern, CDs und Spielen
„schnuppern“. Die ausgestellten
Medien können während der Ausstellung bestellt werden und werden rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest geliefert. Ein schönes
Buch ist stets ein willkommenes
Geschenk auf dem Gabentisch.
Natürlich sind auch die Kinder zu
der Ausstellung herzlich eingeladen.
Von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr lädt
der Bücherwurm „Oskar“ in den
Bücherwurm-Club ein, es gibt Preisrätsel für verschiedene Altersgrup-
pen und nachmittags das beliebte
Bilderbuchkino. Ab 14:00 Uhr werden Kaffee, Kuchen und erfrischende Getränke angeboten. Die Mitarbeiterinnen der Pfarrbücherei freuen sich auf viele Besucher.
Weinfest in der Seniorenresidenz Hennef-Mitte
Am Samstag, dem 25. Oktober
2014, lädt die CURANUM Seniorenresidenz Hennef-Mitte, in der
Humperdinckstraße 18, zum Weinfest ein.
Die Veranstaltung beginnt um
15.00 Uhr.
Es erwartet Sie ein buntes Programm mit musikalischer Unterhaltung durch den Alleinunterhalter Walter Burger und mit der
Wahl der Weinkönigin.
Während des Festes haben Sie
die Möglichkeit zur Weinprobe
mit Produkten des Weingutes Albert Gälweiler.
Der Eintritt zu unserem Weinfest
ist frei. Eine vorherige Anmeldung
an der Rezeption der CURANUM
Seniorenresidenz Hennef-Mitte
(Tel.: 02242/94990) ist wegen der
begrenzten Platzkapazität erforderlich.
Wir danken dem Verein der Freunde und Förderer der CURANUM
Seniorenresidenzen Hennef e. V.
für die freundliche Unterstützung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
54. Jahrgang
Freitag, den 24. Oktober 2014
Woche 43
5. Änderungssatzung vom 20.10.2014 zur Satzung über die
kommunale Einrichtung „Stadtbetriebe Hennef - AöR“ in
der Rechtsform der Anstalt des öffentlichen Rechts der
Stadt Hennef (Sieg) vom 10.12.2007
Aufgrund von § 7 Abs. 1 Satz 1, § 114a Abs. 2 Satz 1 der Gemeindeordnung
für das Land Nordrhein-Westfalen (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV NRW, S. 666), zuletzt geändert durch Artikel
1 des Gesetzes vom 19. Dezember 2013 (GV NRW S. 878), in Kraft getreten
am 31. Dezember 2013, hat der Rat der Stadt Hennef (Sieg) in seiner
Sitzung am 20.10.2014 mit der Mehrzahl der gesetzlichen Anzahl der
Ratsmitglieder folgende 5. Änderungssatzung beschlossen:
§1
§ 5 Abs. 1 erhält folgende Fassung:
1) Der Verwaltungsrat besteht aus dem Vorsitzenden und 22 Mitgliedern. Für die Mitglieder werden Vertreter bestellt.
§2
Die 5. Änderungssatzung tritt einen Tag nach der Bekanntmachung in Kraft.
Hinweis gemäß § 7 Absatz 6 der Gemeindeordnung NW:
Die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Gemeindeordnung kann gegen diese Satzung nach Ablauf eines Jahres seit ihrer
Verkündung nicht mehr geltend gemacht werden, es sei denn,
a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
b) die Satzung ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht
worden,
c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder
d) der Form- und Verfahrensmangel ist gegenüber der Stadt vorher
gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die Tatsache
bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.
Hennef (Sieg), den 20.10.2014
Klaus Pipke
Bürgermeister
Sitzung des Ausschusses
für Klima- und Umweltschutz am 28.10.2014
Der Vorsitzende des Ausschusses für Klima- und Umweltschutz, Matthias Eck
Uhr,, zur nächEckee, hat für Dienstag, den 28.10.2014, 17:00 Uhr
sten Sitzung des Ausschusses für Klima- und Umweltschutz im Rataße 97, 53773 Hennef
haus
Straße
Hennef,,
haus,, Saal Hennef (T3.01), FFrrankfurter Str
mit folgender Tagesordnung eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Öffentliche Sitzung
1
Beschlussvorlagen
1.1
Bestellung einer Schriftführerin
1.2
Forsteinrichtung der Waldflächen in Hennef
Präsentation der Ergebnisse durch das Regionalforstamt Rhein-SiegErft
1.3
Stiftung Rheinische Kulturlandschaft
Beauftragung der Stiftung mit der Unterhaltung von Ausgleichsmaßnamen
1.4
Bildung einer Grünflächenkommission
1.5
Integriertes Kommunales Klimaschutzkonzept
Zustimmung zum Prozessablauf und zur Finanzierung
1.6
Haushaltsberatung 2015
Einbringung des Haushaltsentwurfs für das Budget des Umweltamtes
Produkt 244 „Abfallbeseitigung“
Produkt 289 „Parkanlagen und öffentliche Grünflächen“
Produkt 291 „Bestattungswesen“
Produkt 292 „Ehrenfriedhöfe“
Produkt 293 „Natur- und Landschaftsschutz“
24
Produkt 294 „Land- und Forstwirtschaft“
Produkt 315 „Umweltschutz“
1.7
Informationen zum Riesenbärenklau durch die Stadt Hennef
Antrag der Jungen Union vom 14.09.2014
2
Anfragen
2.1
Bekämpfung des Riesenbärenklau
Anfrage der Fraktion Die Unabhängigen vom 18.08.2014
2.2
Bekämpfung der Herkulesstaude
Anfrage der SPD-Fraktion vom 01.09.2014
2.3
Pflegezustand der Städtischen Friedhöfe
Anfrage der SPD Fraktion vom 11.05.2014
3
Mitteilungen
Nicht öffentliche Sitzung
4
Beschlussvorlagen
5
Anfragen
6
Mitteilungen
Die zur Tagesordnung verfassten Vorlagen finden Sie im Bürgerinformationssystem unter www.hennef.de/stadtrat; ebenso eine
möglicherweise aktualisierte Tagesordnung, die mit Rücksicht
auf den Erscheinungszyklus des Stadtechos nicht erneut hier
abgedruckt werden kann.
Die Tagesordnung kann noch bis zu einem Werktag vor der Sitzung aktualisiert werden. Den letzten Stand entnehmen Sie daher bitte unserer Internetseite: www.hennef.de/stadtrat im Bürgerinformationssystem.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
40. Hennefer
Filmfestspielchen
Ab 25.10.: Sevim Zorlu
in der Galerie im Foyer
Der Frauenkulturverein fraulück e.V. lädt am 7. November
zum 40. Hennefer Filmfestspielchen ein. Vor 21 Jahren stellte
der Regisseur Oliver Haffner
mit „Mein Leben im Off“ seinen ersten Spielfilm dem begeisterten Hennefer Publikum
vor. Mit seinem neuesten Film,
der Mut-Macher-Komödie „Ein
Geschenk der Götter“, kommt
er zum 40. Jubiläum des Filmfestspielchens erneut nach
Hennef!
Der Film erzählt von einer
Schauspielerin in der Provinz,
die nach der überraschenden
Kündigung für ein paar Arbeitslose im Jobcenter Theaterkurse anbietet.
Nach anfänglichen Widerstand
und allerlei Gezänk findet das
bunte Grüppchen immer mehr
Gefallen an den Proben von
„Antigone“.
Am Schluss steht ein furioser
Unterstützt vom bekannten Künstler Giovanni Vetere präsentierte Sevim Zorlu ihre Gemälde erstmals bei
den Kunstpunkten 2013 in der Eitorfer Schoeller-Halle einem großen
Publikum. In diesem Jahr sind ihre
Arbeiten in der Galerie im Foyer des
Hennefer Rathauses zu sehen: vom
25. Oktober bis zum 21. November
2014. Die Vernissage zur Ausstellung findet statt am Samstag, dem
25. Oktober, um 11 Uhr (Galerie im
Foyer, Frankfurter Straße 97).
Sevim Zorlu wurde 1966 in Mazgirt
Auftritt auf der großen Bühne „Ganz oder gar nicht“ lässt grüßen. Als echter Glücksgriff erweist sich die Besetzung.
Katharina Marie Schubert erobert mit charismatischer Lässigkeit souverän die Herzen des
Publikums.
Adam Bousoukos gibt den polternden Macho mit weichem
Kern so überzeugend wie in seinen Fatih Akin-Filmen.
Zu sehen ist der Film in Hennef
am 7. November um 20 Uhr im
Kur-Theater, Königstraße 19a
( w w w. k u r t h e a t e r h e n n e f. d e ) .
Regisseur Oliver Haffner, Produzent Ingo Fließ und weitere
Mitglieder des Filmteams werden anwesend sein.
Karten gibt es ab dem 1. Oktober beim Kulturamt der Stadt,
Rathaus Hennef, Frankfurter
Straße 97, sowie an der Kasse
des KurTheaters.
Eintritt: 6 Euro.
in der Türkei geboren und lebt seit
1970 in Eitorf. Ihre Kindheit verbrachte sie abwechselnd in Anatolien und
in Eitorf. Sie ist seit 1994 Inhaberin
eines Obst- und Gemüseladens.
Das Malen entdeckte sie 1999
und intensivierte dies 2006.
Erst zu diesem Zeitpunkt merkte
sie, dass die reine Malerei ihr
nicht ausreicht, und fing an zu
experimentieren. Sie fand Interesse an informeller expressiver
Malerei und kam ihrem eigenen
Stil immer näher.
Ein Werk von Sevim Zorlu
Haus- und Straßensammlung: Helfer gesucht
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Ortsverband Hennef (Sieg), veranstaltet vom 31.
Oktober bis zum 18. November
eine Haus- und Straßensammlung im gesamten Hennefer
Stadtgebiet.
Für diese Sammlung werden
noch dringend ehrenamtliche
Sammler gesucht. Interessierte Personen können sich direkt
bei der Stadt Hennef,
Telefon: 02242/888-302
oder 02242/888-303 melden.
Novembermarkt
in der Kita „Siegpiraten“
Der Frauenkulturverein fraulück e.V. lädt am 7. November zum 40.
Hennefer Filmfestspielchen ein
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Am 16. November veranstaltet die
Kindertagesstätte „Siegpiraten“
(Friedrich-Ebert-Platz 12) einen
Novembermarkt. In der Zeit von
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr können
Kinder und Erwachsene gegen einen Unkostenbeitrag kleine Geschenke basteln. Angeboten wer-
den Workshops zum Perlensterne stecken, Schatzkisten verzieren, Armbänder weben, Holzschlangen bemalen, Teelichtgläser herstellen, Kerzen gestalten
oder Kekseisenbahnen konstruieren. In der Caféteria gibt es
Getränke und Kuchen.
25
Filmfestival
Nahaufnahme 2014
Lions-Club Hennef/Rhein Sieg:
Projekt Adventskalender
Das diesjährige Filmfestival „Nahaufnahme“ steht unter dem Motto
„In Vielfalt leben“ und widmet sich
in allen möglichen filmischen Facetten dem Thema Inklusion. Einmal
mehr ist auch das Hennefer Kur-Theater mit dabei, wobei das Festival
eine Kooperation zwischen Eitorf,
Hennef, Sankt Augustin, Siegburg,
Wachtberg, dem Rhein-Sieg-Kreis
sowie der Stadt Bergisch Gladbach
ist. Die Eröffnung ist am Montag,
dem 17.11., 19.30 Uhr, mit dem Film
„Hasta la vista“ im Kur-Theater. Drei
Behinderte, von denen einer bald
sterben wird, begeben sich auf eine
Eine tolle Aktion hat sich der LionsClub Hennef/Rhein Sieg ausgedacht.
Mit dem Erlös aus einem Adventskalender soll die Kinder- und Jugendarbeit in den Heimat- und Bürgervereinen in Hennef unterstützt werden. Dafür benötigt der Lions-Club
Hennef/Rhein Sieg die Hilfe der Hennefer Unternehmen. Die Unterstützung kann sowohl durch ein Sponsoring, durch die Bereitstellung von
Preisen oder durch den Kauf des
Kalenders, zum Beispiel als Geschenk für Geschäftspartner und
Kunden, erfolgen. Bei Interesse,
Rückfragen oder Sponsoring steht
der Präsident des Lions-Club, Walter
Keuenhof, unter Telefon: 02248/32
96, E-Mail: wkeuenhof@yahoo.de
zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter
www.lionshennef.de.
Reise an die spanische Küste, um
zum ersten Mal im Leben Sex haben.
Laut „Cinema“ mischt die „Tragikomödie Momente optimistischer Aufbruchsstimmung mit Passagen
schmerzhafter Direktheit, ohne je in
falsches Pathos abzugleiten. Ein
Roadmovie der anderen Art.“ Am
Dienstag, dem 18.11. zeigt das KurTheater (Königstr. 19a) zunächst um
10 Uhr den Film „Vincent will Meer“
als Schulveranstaltung und um 20.15
Uhr „Gabrielle - (k)eine ganz normale Liebe“. Weitere Informationen
unter www.rhein-sieg-kreis.de/nahaufnahme.
Mit dem Erlös aus dem Adventskalender soll die Kinder- und Jugendarbeit in den Heimat- und
Bürgervereinen in Hennef unterstützt werden
Zu Besuch bei
der Hennefer Feuerwehr
Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Wie wird ein Feuer mit einer Handspritze gelöscht? Wie
sieht ein Feuerwehrwagen von innen aus? Diese und mehr Fragen
beantwortete Feuerwehrmann
Christian Krüger den 15 Mädchen
und Jungen, die die Hennefer
Haupt- und Rettungswache besuchten. Dieser Besuch fand im
Rahmen des Herbstferienprogramms des Hennefer Kinder- und
Jugendhauses unter dem Motto
„Zu Besuch bei Freunden und Helfern“ statt. „In den Schulferien
bieten wir immer ein besonderes
Programm an“, erklärte Hichame
Abidi, Leiter des Kinder- und Jugendhauses, das sein Domizil an
der Frankfurter Straße 144 hat.
Los ging das Herbstferienprogramm in der ersten Woche unter
dem Motto „Mit dem Kinder- und
Jugendhaus unterwegs in Köln“.
Ziele waren das Phantasialand,
der Kölner Zoo und das Aqualand.
Zuvor besuchten die Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahre gemeinsam mit den Betreuern, neben der Hennefer Feuer- und Rettungswache, die Siegburger Polizei und den Flughafen Köln/Bonn.
Jubiläumskonzert:
60 Jahre Musikschule
Die Musikschule der Stadt Hennef
feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag und veranstaltet aus diesem Anlass am 21. November um 18
Uhr ein Jubiläumskonzert.
Das Vokalensemble singt ein „Best
of“ aus dem aktuellen Repertoire,
Beate Starken spielt jazziges auf
dem Cello und Blanca Núñez Ruiz
singt Stücke aus Disneys „Eiskönigin“, begleitet von Annette Chang-
26
Küsche und Stefan Küsche, deren
Schüler noch zusätzlich Werke vierhändig am Klavier spielen. Das rund
eineinhalb stündige Konzert findet
statt im Pädagogischen Zentrum des
Gymnasiums (Fritz-Jacobi-Straße 18),
der Eintritt ist frei!
Einen Schaumlöscher zeigte Feuerwehrmann Christian Krüger (Mitte)
den Mädchen und Jungen. Mit dabei Hichame Abidi (links), Leiter des
Kinder- und Jugendhauses
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Martinszüge in Hennef
Die Zeit der Martinszüge startet wieder. Mit Laternen geht
es durch die Hennefer Straßen
an folgenden Terminen (die Liste umfasst alle bisher beim
Ordnungsamt
angemeldeten
Züge):
• Hennef - Stoßdorf - 2. November
vember.. Veranstalter: Bürgerverein Stoßdorf. Start:
17:30 Uhr. Zugweg: Eisenbahnbrücke Heidestraße Drosselweg - Nachtigallenweg - Heidestraße - über
Frankfurter Straße L 333 entlang der Fährstraße über
Wolfsbach zur Feuerstelle
im Feld.
• Hennef - Lauthausen - 3.
November
November..
Veranstalter:
Dorfgemeinschaft Lauthausen. Start: 18 Uhr. Zugweg:
Kapelle - Alte Dorfstraße Richtung Bödingen - links
K36 - Kornhof - Auf der
Höhe - Alte Dorfstraße - K36
- Bachhof - links Am Forst K36 - Im Käulchenshof Alte Dorfstraße Richtung
Bödingen - rechts Mahrberg
- vorbei an Gaststätte - Feldweg (Schranke) - Feuerstelle.
• Hennef - Zentrum - 5. November
vember. Veranstalter: Städtischer Kindergarten Siegpiraten, Friederich-EbertPlatz. Start:17:30 Uhr. Zugweg: Friedrich-Ebert-Platz Kaiserstraße - Dickstraße Bismarkstraße - Jahnstraße
- Deichstraße - Kaiserstraße - Friedrich-Ebert-Platz.
• Hennef - Geistingen - 7. November
vember.. Veranstalter: Gemeinnützige Interessengemeinschaft
Blocksberg.
Start: 18 Uhr. Zugweg: Kurhausstraße - Auf dem
Blocksberg - Auf dem Liemerich - Blocksberg - Feuerstelle Kurhausstraße/Auf
dem Blocksberg.
• Hennef - W eldergoven - 7.
November
November.. Veranstalter: Interessengemeinschaft Weldergoven. Start: 18 Uhr.
Zugweg: Astrid-LindgrenStraße - Erich-Kästner-Straße - Brüder-Grimm-Straße Im Hohlweg - Kleebungert Bodenstraße - Birkenweg Gartenstraße - Siegstraße Siegdamm.
• Hennef - Rott - 7. November
ber.. Veranstalter: Bürgerge-
•
•
•
•
•
•
meinschaft Rott. Start: 18
Uhr. Zugweg: Marienstraße
- Im großen Garten - Dambroicher Straße - Zur Geistinger Mark - Ackerchen Eichkuhle - Ölgartenstraße
- Martinsfeuer am Festplatz.
Hennef - Allner - 8. November
ber.. Veranstalter: Heimat
und Verschönerungsverein
Allner. Start: 17 Uhr. Zugweg: Friedhof - Zum Weingarten - Siegburger Straße
- Im Rübengarten - Im Helltgen - Lettestraße - Auf der
Gasse - Bleiche - Dr. Pagenstecher Straße.
Hennef - Müschmühle - 8.
November
November.. Veranstalter: HV
Müschmühle. Start: 18 Uhr.
Zugweg: Gaststätte Walterscheid - Lauthausener Straße - Müschmühlenstraße Im Burgbungert - Hühnerweg - Am Bröldamm - Feuerstelle Brölbasch.
Hennef - Hollenbusch - 8.
November
November. Veranstalter:
Pfingstclub
Hollenbusch.
Start: 18 Uhr. Zugweg: Hollenbusch (Bushäuschen) - In
der Delle Richtung Hollenbusch - 3 Mal links Ackerstraße Richtung Hüchel Hollenbuscher Kreuz - links
zum Aufffangbecken - Feuerstelle rechts.
Hennef - Lichtenberg - 8.
November
November..
Veranstalter:
Bürgerverein Lichtenberg.
Start: 18 Uhr. Zugweg: Dorfplatz - Uckerather Straße Schleehecke - Bohnenhof Im Baumgarten - Schieferhof - Uckerather Straße.
Hennef - W eingartsgasse 9. November
November. Veranstalter:
Bürgerverein Weingartsgasse. Start: 17:30 Uhr. Zugweg: Ortseingang aus Richtung Allner - Brunnenweg entlang der Sieg - Sportplatz.
Hennef - Bödingen - 9.
Nove
mber
November
mber.
Veranstalter:
Schützenbruderschaft St. Augustinus-Bödingen. Start: 17
Uhr. Zugweg: An der Klostermauer - Karl-Müller-Straße
- Oberaueler Straße - Kirchweg nach Altenbödingen Dicke Hecke - Seniorenheim
- Martinsfeuer am Bolzplatz
- anschließend über „An der
Klostermauer“ zum Marienheim.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
• Hennef - Mitte - 10. November
vember.. Veranstalter: Educcare Bildungsstätte. Start:
17 Uhr. Zugweg: Kaiserstraße 48, Cecilienstraße, Zissendorfer Garten -Cecilienstraße - Kaiserstraße.
• Hennef - Zentrum - 10.
Nove
mber
November
mber..
Veranstalter:
GGS Gartenstraße. Start: 18
Uhr. Zugweg: Steinstraße Cecilienstraße - Siegfeldstraße - Kronprinzenstraße
- Dickstraße - Deichstraße Kaiserstraße - Bismarckstraße - Siegfeldstraße - Abtsgartenstraße - Gartenstraße - Feuerstelle Schulhof.
• Hennef - Uckerath - 10. November
vember.. Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde
Uckerath. Start: 17:20 Uhr.
Zugweg: Burgstraße - Lichstraße - Ökumenengässchen - Johannesweg - Burgstraße - Stephanuskirche.
• Hennef - Geisbach - 10. November
vember.. Veranstalter: Bürgergemeinschaft Geisbach.
Start: 17:45 Uhr. Zugweg:
Schulhof Grundschule Hanftalstraße - Hohlweg Griendskaule - Röckelstraße - Im alten Garten - Feuerstelle am Kinderspielplatz.
• Hennef - Zentrum - 11. November
vember. Veranstalter: Katholisches Familienzentrum
St. Simon und Judas. Start:
17:30 Uhr. Karol-WojtylaPlatz - Kirchstraße - Steinstraße - Cecilienstraße Siegfeldstraße - Feuerstelle am Pfarrgarten.
• Hennef - W esterhausen 11. November
November. Veranstalter: Bürgerverein Westerhausen und Umgebung.
Start: 18 Uhr. Zugweg: Kirche - An der Kirche - Rheinstraße - Drachenfelsstraße
- Siebengebirgsstraße Rheinstraße - Petersgarten
- An der Kirche - Taufenbergstraße - Martinfeuer: Bolzplatz hinter altem Rathaus.
• Hennef - Söven - 11. November
vember.. Veranstalter: Sövener-Karnevals-Club. Start:
18 Uhr. Zugweg: Schule Frohnsiegel - Unter Birken
- Am Frohnhof - Kapelle Kapellenweg - Feuerstelle
Blankenbacher Straße - Am
Frohnhof - Schule.
• Hennef - Warth - 12. November
ber.. Veranstalter: Katholische
Kirchengemeinde Liebfrauen.
Start: 17:15 Uhr. Zugweg:
Parkplatz Kirche Frankfurter
Straße - Hönscheidstraße Frankfurter Straße -Hanftalstraße - Zur Mühle - Hanfbachbrücke - Bolzplatz.
• Hennef - Geistingen - 12.
November.
Veranstalter:
Schulpflegschaft Katholische Grundschule Wehrstraße. Start: 17:30 Uhr. Zugweg: Grundschule - Stoßdorfer Straße - Bonner Straße Schützenstraße - Geistinger
Straße - Stoßdorfer Straße
- Bonner Straße - Am Kukkuck -Schulfhof Katholische
Grundschule Wehrstraße.
• Hennef - Greuelsiefen-Dondorf - 14. November
November. Veranstalter: IG GreuelsiefenDondorf. Start: 17 Uhr. Zugweg: Dondorf - Seestraße
über Dondorferstraße L333
- Siegtalstraße - Steinerhart
- Auf dem Schimmel bis
Bolz- und Spielplatz.
• Hennef - Geistingen - 14.
November
November. Veranstalter:
Kinderzentrum Kunterbunt
Kita Sonnenschein. Start: 18
Uhr. Zugweg: Humperdinckstraße - links in die Bonner
Straße über Fußgängerampel in Kurhausstraße durch den Kurpark - Kurhausstraße - Fußgängerampel - Bonner Straße - Humperdinckstraße.
• Hennef - Stadt Blankenberg
- 15. November
November.. Veranstalter; Pfarrgemeinderat „St.
Katharina“ Blankenberg.
Start: 17 Uhr. Zugweg:
Kirchplatz - Markt - Mechtildisstraße - Graf-Heinrichstraße - Eitorfer Straße -Attenbergerstraße - Neuenhofer Straße - Eitorfer Straße
- Auf dem Berg-Flächte Feuerwehrhaus - Feuerstelle am Scheurengarten.
• Hennef - Bröl - 15. November
ber.. Veranstalter: Heimatund Verschönerungsverein
Bröl. Start: 17:30 Uhr. Zugweg: Alter Weg - Im Bröltal
- Happerschosser Straße Knechtsberg - Auf dem Alten Garten - Wilhelmstraße
- Schwalbengasse - Dorfplatz - Am Steg - Feuerstelle am Bolzplatz.
27
Einmal pro Woche Herbstlaub entfernen
(dmg) Anlässlich der herbstlichen
Jahreszeit mit dem üblichen starken Laubanfall macht die Stadt
auf die Bestimmungen der „Satzung über die Reinigung von Straßen“ aufmerksam. Überall dort,
wo die Straßenreinigung auf die
Anlieger übertragen ist - bei Geh-
wegen ist die Straßenreinigung
generell auf den Anlieger übertragen -, sind die Bürgerinnen und
Bürger laut Satzung dazu verpflichtet, das anfallende Laub zu
entfernen. Dies muss mindestens
einmal wöchentlich im Rahmen
der samstäglichen Straßenreini-
gung erfolgen. Für den Fall, dass
stärkerer Laubfall gegeben ist,
muss in kürzeren Abständen der
Gehweg gereinigt werden, wobei es in der Regel genügt, einmal am Tag das Laub zu beseitigen. Wer das Laub nicht selbst
kompostiert, kann es über die
Biotonne entsorgen. Sollte die Reinigung der Fahrbahn, des Radweges
oder des kombinierten Rad-/Gehweges ebenfalls auf den Bürger übertragen sein, muss auch hier das Laub
entfernt werden. Den Text der Straßenreinigungssatzung findet man
unter www.hennef.de/ortsrecht.
Musikschule: Kostenloser Schnupperunterricht
Wie bei fast allen Fächern der
Musikschule der Stadt Hennef
(www.musik-in-hennef.de), so
bietet auch die Tanzklasse der
Musikschule Kindern im Alter
von vier bis acht Jahren die
Möglichkeit, an einem kostenlosen Schnupperunterricht teilzunehmen. Die Mädchen und
Jungen lernen neben elementarem Tanz und Ballett auch Ge-
schichten pantomimisch darzustellen und den Spaß an Musik
und Bewegung zu vertiefen. Das
Gelernte können die Kinder
zum Beispiel bei den MusicalAufführungen der Musikschule,
die Anfang Mai jeweils dreimal
auf der großen Bühne in der
Musikschule stattfinden und
stets gut besucht sind, zeigen.
Geleitet wird der Tanzunterricht
von der Tanzpädagogin HyeRyeng Berger-Lee, die an der
Kölner Sporthochschule „Tanz“
studiert hat. Die Freude an musikalischen Bewegungen fördert spielerisch das Körperbewusstsein, die Koordinationsund Konzentrationsfähigkeit
der Kinder. Der Tanzunterricht
ist immer donnerstags von 16
Uhr bis 16:45 Uhr für Schulkin-
der und von 16:45-17:30 Uhr für
Kindergartenkinder in der Musikschule (Turnhalle Kopernikus-Realschule).
Weitere Informationen erteilt der
Leiter der Musikschule Thomas
Gerstner, E-Mail:
t.gerstner@hennef.de,
Telefon:
02242/5556 und Nathalie Stutz, EMail: natalie.stutz@hennef.de,
Telefon: 02242/888450.
Ende: Informationen aus der Stadt Hennef
Anzeige
WOHNEN AM MARKT wird gebaut!
„Die Baugenehmigung ist
durch!“ Bauherr Axel Brähmer
freut sich. In zentraler Lage, direkt am Marktplatz im Neunkirchen-Seelscheid werden schon
bald 35 Wohnungen entstehen.
Axel und Jens Brähmer, beide
Geschäftsführer der Tusculum
Wohnresidenzen GmbH sprechen von einem Konzept, das
nicht nur potentielle neue Mieter begeistern könnte - auch an
die Nachbarn ist gedacht.
Hell und frisch soll das Wohnen
am Markt daherkommen, kommunikatives Leben ermöglichen
und gleichzeitig Ruhepol sein,
modern, hochwertig und sicher
soll jede einzelne Wohnung des
neuen
Marktplatz-Inventars
werden. „Und es wird wieder
mehr Leben am Marktplatz stattfinden!“, da sind sich die Bauherren Brähmer sicher.
Das beauftragte Architekturbüro Marzusch arbeitet nicht das
erste Mal für die Brähmers und
hat auch diesmal von der ersten
Minute an - darauf geachtet,
28
dass alle Wohnungen so gebaut
werden, dass sie lichtdurchflutet,
barrierefrei und ökologisch durchdacht sind.
Ausgestattet mit Echtholz-Parkettböden, Markeneinbauküchen,
wertigen Armaturen, bodengleichen Duschen, Fußbodenheizung
und vielen Extras sollen die Wohnungen auch extrem anspruchsvolle Mieter glücklich machen.
Zum Erholen und Energie tanken
haben sich Vater und Sohn etwas
ganz besonderes einfallen lassen:
ein großer Garten („Garten der
Sinne“) sowie ein Clubraum mit
Kamin gehören für alle Bewohner
zum neuen Ensemble. Das Motto
des Bauherren Axel Brähmer ist
einfach: EINZIEHEN & WOHLFÜHLEN.
Zusätzliche Leistungen werden
von ausgewählten Kooperationspartnern erbracht.
Das Angebot erstreckt sich von
Hausmeister-Diensten, WäscheService bis hin zu Gesundheitsdiensten. Die individuellen Bedürfnisse der neuen Bewohner
sollen dabei ganz oben stehen.
„Und damit nicht nur die Mieter
sondern auch die Neunkirchener Bürger von dem Bau profitieren, wurde eine große Terrasse zum Marktplatz hin eingeplant. Die Konditorei Stommel
wird das Café führen und schon
bald Mieter sowie Nachbarn mit
Kaffee und Kuchen bewirten.
Bald heißt in dem Fall: Ende des
Jahres 2015.
Für Neugierige gibt es jetzt schon
ein maßstabgetreues Modell des
Wohnprojekts in der Geschäftsstelle Neunkirchen-Seelscheid der
VR-Bank Rhein Sieg eG zu besichtigen. Für Interessenten gibt
es eine Ansprechpartnerin, die
auch Fragen zur Warteliste, zu den
Kosten und den unterschiedlichen
Wohnformaten beantworten kann.
Kontaktadresse:
Andrea Hömke, Telefon: 02247 /
301-612. Anfragen sind auch per
E-Mail: wam-service@
tusculumwohnresidenzen.de
oder die Internetseite
www.servicewohnenammarkt.de
möglich.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Ev. Kirchengemeinde
Fr. 24.10.
16.00. 18.00 Sprechzeit von Pfr.
Chr. Jung (02248/446805)
17.00 19.00 Churchband
19.00-20.30 Gospelchor
Sa. 25.10.
9.-13.00 Katjestag
16.00 Gottesdienst - Pfr. Chr. Jung
So. 25.10.
10.00 Gottesdienst m. Goldkonfirmation - Pfr. Chr. Jung
Di. 28.10.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Seniorenkreis
Mi. 29.10.
9.30 Krabbelgruppe
Do. 30.10.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Kinderclub
Fr. 31.10.
16.00-18.00 Sprechzeit von Pfr.
Chr. Jung (02248/446805)
17.00-19.00 Churchband
18.30 Gottesdienst zum Reformationstag - I. Mesch
19.00-20.30 Gospelchor
Evangelische
Kirchengemeinde Hennef
Beethovenstr
.ekir
.de/hennef
Beethovenstr.. 44, Tel. 32 02, www
www.ekir
.ekir.de/hennef
Freitag 24.10.
10.00 Gottesdienst Pfrin. Bertenrath Seniorenheim Curanum
19.00 Bibelkreis für Frauen Matthäus-Raum
Samstag 25.10.
14.30 Freizeittreff Johannes-Saal
14.30 Trauung Pfr. Morgenroth
Christuskirche
Sonntag 26.10.
09.30 Gottesdienst mit Taufen Pfr.
Morgenroth Christuskirche
11.00 Kirche für Kleine und Große
Pfrin. Bertenrath Christuskirche
Montag 27.10.
15.00 Deutschkurs Johannes-Saal
19.00 Kreative Keramikgestaltung
für Erwachsene Keller
19.30 Bläserchor Paulus-Saal
19.30 Flötenkreis Matthäus-Raum
Dienstag 28.10.
10.15 Seniorentanz Paulus-Saal
19.30 Meditation/Herzensgebet
Paulus-Saal
Mittwoch 29.10.
16.00 Jugendchor MatthäusRaum
19.30 Bläserchor Orgelempore
Donnerstag 30.10.
15.00 Frauenhilfe Markus-Raum
15.00 Seniorentreff Johannes-Saal
16.00 Kinderchor Paulus-Saal
20.00 Kirchenchor Paulus-Saal
Freitag 31.10. Reformationstag 19.00 Gottesdienst
zum Reformationstag Prädikantin Lexutt Christuskirche
Evangelisches Kinderund Jugendhaus „klecks“
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
Deichstr
.ekir
.de/hennef-klecks
Deichstr.. 30, Tel. 8 63 18, www
www.ekir
.ekir.de/hennef-klecks
Freitag 24.10.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
Montag 27.10.
09.30 Miniclub
Dienstag 28.10.
10.00 Miniclub
Der Profi für Ihre Haustür
16.30 Die kleinen Strolche (6 - 8
Jahre)
Donnerstag 30.10.
17.30 Jugendgruppe (ab 14 Jahre)
Freitag 31.10.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
et!
12.30 Uhr geöffn
bis
0
von 9.0
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
■
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0
Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
Aluminium- und
Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und
Rauchschutzelemente
Glas- und
Aluminiumfassaden
Vordächer,
Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und
Sonnenschutzanlagen
Balkone und
Balkonverglasungen
29
Kath. Gottesdienste
im Seelsorgebereich Geistingen-Hennef-Rott
Unsere Websiten finden Sie unter:www
.simonjudas
.de
unter:www.simonjudas
.simonjudas.de
Samstag, 25.10.2014
11:00 Geistingen Hl. M. anl. d.
Goldhochzeit d. Ehel. Brigitte u.
Helmut Ordon, 14:30 Christuskirche ökum. Trauung v. Thilo Geuben u. Elfi Schütz, 16:00 Geistingen Beichte,16:30 Geistingen Rosenkranz, 17:00 Geistingen VAM,
17:30 Hennef Beichte,18:30 Hennef VAM SWA f. Lothar Röhig 1.
Jgd. f. Dr. Hans-Jürgen Herkenhö-
ner, 18:30 Westerhausen VAM
Sonntag, 26.10.2014
09:00 Stoßdorf Hl. M., 09.30 Rott
Familienmesse u. Vorstellung d.
Erstkommunionkinder SWA f. Katharina Dammrich, 11:00 Geistingen Hl. M mit Familienchor, 11:00
Hennef Pontifikalamt mit Kardinal Meisner anl. d. Patroziniums
mit Kirchenchor, 17:30 Rott Rosenkranz, 18:00 Allner Hl. M.
Anzeige
Treuer Begleiter
für die Adventszeit
Hennef
Hennef.. 14.10.2014. Spekulatius, Printen & Co. haben längst
Einzug in die Verkaufsregale der
Supermärkte gehalten. Jetzt ist
auch der traditionelle Adventskalender der Kinder- und Jugendstiftung endlich wieder zu haben! Der treue Begleiter für die
Adventszeit, den die Kiju bereits
seit 6 Jahren auflegt, zeigt in
diesem Jahr Burg Blankenberg,
umgeben von buntem Treiben
und vorweihnachtlichem Flair.
Für viele Hennefer Kinder dürfte
die Burg eines der ersten Ausflugsziele rund um Hennef ge-
wesen sein, denn zu jeder Jahreszeit begeistern die Burg und
auch die Stadt Blankenberg Besucher aller Altersklassen.
Den von der Künstlerin Barbara
Behr gestalteten Schokoladenkalender gibt es ab sofort zum Preis
von 6 Euro bei den Hennefer
Gilgen’s-Filialen, der Metzgerei
Kraus in Geistingen und bei „Wein
im Keller“ (Bonner Straße).
Bei Interesse können sie sich auch
per eMail an buero@kijuhennef.de wenden. Der gesamte
Verkaufserlös kommt der Kinderund Jugendstiftung zugute.
Montag, 27.10.2014
06:30 Geistingen Hl. M., 08:00
Hennef Rosenkranz; 08:30 Hennef
Hl. M.,16:00 Hl. M. im Helenenstift,, 19:00 Hennef Vesper m. anschl. Lichterprozession
Dienstag, 28.10.2014
08:15 Rott Schulgottesdienst,
09:00 Stoßdorf Hl. M., 15:00 Hennef Betstunden, 17:00 Geistingen
Rosenkranz, 18:30 Hennef Festmesse mit Predigt,
Mittwoch, 29.10.2014
06:30 Geistingen Hl. M., 08:10
Geistingen Schulgottesdienst d.
kath. Grundschule, 08:00 Hennef
Rosenkranz, 8:30 Hennef Hl. M.,
08:45 Rott Rosenkranz anschl.
Wortgd., 18:00 Westerhausen Rosenkranz
Donnerstag, 30.10.2014
08:00 Hennef Rosenkranz, 08:30
Hennef Hl. M., 18.30 Uhr Geistingen Vesper/stille Anbetung, 18:30
Hennef Rosenkranzandacht m. sakramentalem Segen
Freitag, 31.10.2014
16:30 Geistingen Rosenkranz,
17:00 Geistingen Hl. M.,
18:00 Hennef Rosenkranz,
18:30 Hennef Hl. M.
Samstag, 01.11.2014
Allerheiligen
09:30 Rott Festmesse 11:00 Geistingen Hl. M.,, 11:00 Hennef Hl.
M.,, 15:00 Geistingen Andacht anschl. Segnung d. Gräber, 15:00
Hennef Andacht anschl. Segnung
d. Gräber mit Kirchenchor, 17:45
Westerh.. Segnung d. Gräber a.d.
Friedhof, 15:00 Allner Andacht anschl. Segnung d. Gräber, 18:30
Westerhausen VAM
Sonntag, 02.11.2014
Allerseelen
09:00 Stoßdorf Hl. M., 09.30 Rott
Hl. M. anschl. Segnung d. Gräber,
11:00 Geistingen Hl. M u. Kinderwortgd im Kiga, 11:00 Hennef Hl.
M., 12:15 Hennef Tauffeier f. Avery
Rose Knobeloch,
18:00 Allner Hl. M.
Das Pastoralbüro ist vorübergehend im Pfarrbüro Geistingen,
Kurhausstr
acht.
urhausstr.. 1, untergebr
untergebracht.
Öffnungszeiten:
Mo-F
Uhr,,
Mo-Frr 09:00 - 12:00 Uhr
Do 16:00-18:00
Öffnungszeiten Pfarrbüro Rott:
Mi 09:00-12:00 Uhr
Jehovas Zeugen
Die Bibel - heute noch aktuell?
Der reisende Prediger Dirk Cuipek
wird gemeinsam mit seiner Frau
Mirjam für eine Woche die Ortsgemeinde Hennef der Zeugen Jehovas besuchen.
Sie sind in der Woche vom 28.
Oktober in der Ortsversammlung
zu Gast. Die Angehörigen der Religionsgemeinde freuen sich schon
sehr darauf, das reisende Ehepaar
näher kennenzulernen. Das Ehepaar Cuipek wird gemeinsam mit
Jehovas Zeugen vor Ort in dieser
Woche vermehrt Hausbesuche
durchführen. Dadurch möchten sie
andere ermuntern, sich mit der
30
Bibel zu beschäftigen. Den Höhepunkt der besonderen Woche bildet ein Vortrag mit dem Thema
„Wie göttliche Weisheit uns
nützt“. Er findet am Sonntag den
2. November um 10.00 Uhr im
Königreichssaal von Jehovas Zeugen in Hennef-Stoßdorf, Nachtigallenweg 40 statt. Es wird darin
u. a. erklärt, wie sich biblische
Grundsätze positiv auf das Alltagsleben von Jung und Alt auswirken
können.
Gäste sind herzlich willkommen.
Der Eintritt ist frei. Es findet keine Kollekte statt.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Ökumenische Feier zum 25-jährigen Bestehen
der Friedhofshalle Hennef/ Warth
Am Sonntag, den 2. November 2014, findet um 15.00 Uhr eine ökumenische Feier in der Friedhofshalle Hennef-Warth statt.
Pfarrerin Antje Bertenrath von
der Evangelischen Kirchengemeinde Hennef und Pfarrer Christoph Jansen vom Katholischen
Pfarrverband Hennef-Ost werden die Andacht gemeinsam gestalten.
Im November 1989 wurde die
Friedhofshalle eingeweiht und
von der „Fördergemeinschaft
Neubau Friedhofshalle HennefWarth e.V.“ an die Stadt Hennef
übergeben. Sieben Jahre zuvor
hatten engagierte BürgerInnen
aus den Stadtteilen Edgoven,
Geisbach und Warth auf Anregung des damaligen katholischen
Pastors Heinz Büsching diese Fördergemeinschaft gegründet.
Den Vorstand bildeten als 1. Vorsitzender und Kassierer Herbert
Nigg, stellvertretender Vorsitzender Stefan Heimann, Schrift-
führerin Marliese Veen und Beisitzer Josef Fuchs mit Bruno Bekker; in einen Beirat wurde je ein
Vertreter der Ortsvereine gewählt. Die Fördergemeinschaft
erarbeitete Konzept und Planung des Bauvorhabens und begleitete die Durchführung. Über
180.000,00 DM wurden seinerzeit an Spenden gesammelt, den
gleichen Betrag gab die Stadt
Hennef dazu und so konnte im
Frühjahr 1988 mit dem Bau der
Halle begonnen werden.
Nach 25 Jahren haben viele
Trauerfeiern und Gottesdienste
in der Friedhofshalle Warth stattgefunden. Die Halle ist in ihrer
künstlerischen Gestaltung (Glasfenster von der Siegburger Künstlerin Gabriele Schmitt) ein guter
Ort, um den Abschied zu feiern:
Dank und Freude, Tränen und Bit-
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
terkeit, Schuld und Versäumnisse, Wut und Angst, Fragen und
Sprachlosigkeit, Hören und Hoffen finden hier Raum und Zeit.
In der ökumenischen Andacht am
2. November 2014 um 15.00 Uhr,
werden wir der Verstorbenen gedenken und das Bestehen der
Halle wertschätzen. 25 Jahre
nach der Fertigstellung sind wir
dankbar, dass diese würdige
Stätte des Abschiedsnehmens
geschaffen werden konnte.
Ökumenekreis der Evangelischen und Katholischen Gemeinden in Hennef
31
Katholische Gottesdienste im Seelsorgebereich
Hennef-Ost vom 25. Oktober bis 2. November 2014
Unsere Website finden Sie unter: www
.seelsorgebereich-hennef-ost.de
www.seelsorgebereich-hennef-ost.de
Pfarrkirche Liebfr
auen Warth
Liebfrauen
Samstag, 25.10.:
19:00 Uhr Vorabendmesse für die
Familien Lobert, Keuchel, Beuth
und Mazurek.
Sonntag, 26.10.:
11:00 Uhr Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen des
Seelsorgebereiches, SWA für Elisabeth Prittmann, geb. Fuchs, 2.
JG für Horst Fest, für die Verstorbenen der Familien Lindlahr und
Kensy, Verstorbene der Familien
Wilde und Kusber und Helene
Müller, Eheleute Hans und Leni
Felder, Maria Frohn, Stiftungsmesse für Eheleute Johann und Anni
Klein, geb. Müller. 15:00 Uhr Tauffeier für Luisa Barth und Emma
Lou Nießing. 16:30 Uhr Tauffeier
für Matthias Schindler. 19:00 Uhr
Jugendmesse.
Mittwoch, 29.10.:
8:15 Uhr Schulgottesdienst Gesamtschule. 19:00 Uhr Hl. Messe,
JG für Josefine Kellershohn, für
die Lebenden und Verstorbenen
der Familien Krausse und Pütz.
Donnerstag, 30.10.:
19:00 Uhr Ökumenische Schweigemeditation (Eingang Sakristei).
Freitag, 31.10.:
9:00 Uhr Hl. Messe für unsere
Kranken. 19:00 Uhr Vorabendmesse für den gesamten Seelsorgebereich für Christa und Hans
Schenkel und Renate und Karl Termin.
Samstag, 01.11. (Allerheiligen):
11:00 Uhr Hl. Messe, anschließend Gräbersegnung auf dem
Friedhof. 15:00 Uhr Tauffeier für
Phillip Josef Janßen und Greta
Maria Elisabeth Gauggel.
Sonntag, 02.11.:
11:00 Uhr Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen des
Seelsorgebereiches, SWA für Else
Morsch, JG für Josef Kandula und
Lebende und Verstorbene der Familien Kandula und Malik, für die
Lebenden und Verstorbenen des
CDU-Stadtverbandes
Hennef,
Verstorbene der Familien Kirschbaum, Thiebes und Henseler, Elfriede Drat und Doris Schenk und
in einem besonderen Anliegen.
15:00 Uhr Ökumenische Andacht
anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Warther Trauerhalle
in der Trauerhalle auf dem Warther Friedhof.
32
Pfarrkirche St. Katharina Stadt
Blank
enberg mit St. Adelheid
Blankenberg
Greuelsiefen und St. Mariä Himmelfahrt Bülgenauel
Samstag, 25.10.:
17:30 Uhr (Greuelsiefen) Hl. Messe für Gertrud Hoffmanns. 18:45
Uhr (Bülgenauel) Hl. Messe für
Alfred Krieger, Eheleute Peter und
Anna Rösgen und Schwester Sophina, Eheleute Anton und Katharina Quadt und Tochter Maria,
Eheleute Kaspar Schmitz und Käthe Klütsch.
Sonntag, 26.10.:
11:00 Uhr Hl. Messe für Gertrud
Schumacher.
Donnerstag, 30.10.:
18:30 Uhr Hl. Messe.
Samstag, 01.11. (Allerheiligen):
11:00 Uhr Hl. Messe, anschließend Gräbersegnung auf dem
Friedhof.
Sonntag, 02.11.:
11:00 Uhr Hl. Messe.
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Uckerath mit Zum Heilig Kreuz
Süchterscheid, St. Matthias Hanf
und Zur Immerwährenden Hilfe
Wellesberg
Samstag, 25.10.:
14:00 Uhr Trauung von Thomas
Bacher und Tamara Oleksinski.
17:30 Uhr Vorabendmesse, 10. JG
für Hans Schreier, für Geschwister Stockhausen und Helmut
Reingen.
Sonntag, 26.10.:
9:30 Uhr (Wellesberg) Hl. Messe
für die verstorbenen Priester der
Kapellengemeinde. 9:30 Uhr Hl.
Messe, 2. JG für Andrea Anders,
7. JG für Dirk Wolff und für Otto
und Marga Hempfling und Anna
Michel, JG für Elfriede Röttgen,
für Inge und Willi Kluth, Verstorbene der Familien Halm und Katzenberger, Udo Wolff und verstorbene Angehörige.
Dienstag, 28.10.:
17:25 Uhr Anbetung für das Leben. 18:00 Uhr Abendmesse für
Josef Sasse.
Donnerstag, 30.10.:
16:00 Uhr Rosenkranzandacht.
18:00 Uhr (Hanf) Hl. Messe, JG
für Helmut Voosen, Stiftungsmesse für Johann Peter Limbach, Hanfmühle.
Freitag, 31.10.:
9 Uhr Hl. Messe, Stiftungsmesse
für die Verstorbenen der Familien
Klein, Harst und Körfer.
Samstag, 01.11. (Allerheiligen):
9:30 Uhr Hl. Messe, anschließend Gräbersegnung auf dem
Friedhof, JG für Johann Winterscheidt und für Elisabeth Winterscheidt, Walburga Zilles. 9:30
Uhr (Wellesberg) Hl. Messe für
die Verstorbenen der Familien
Zimmermann, Klein, Wasserheß
und Janßen. 18:00 Uhr (Süchter
(Süchter-scheid) Keine Hl. Messe!
Sonntag, 02.11.:
9:30 Uhr Hl. Messe für Ernst Borszcz und die verstorbenen Angehörigen der Familie, Paul
Schiefer, Eheleute Josef und
Margarethe Siebigteroth und
verstorbene Kinder, Heinrich und
Maria Franken und verstorbene
ellesberg)
Kinder. 9:30 Uhr (W
(Wellesberg)
Hl. Messe, JG für Maria Wegscheid, für die Verstorbenen der
Familien Schmidt und Wegscheid.
Pfarrkirche St. Remigius Happerschoß mit St. Mariä Himmelfahrt Bröl
Samstag, 25.10.:
16:00 Uhr Tauffeier für Maria
Wulff. 17:30 Uhr Hl. Messe, 2.
JG für Marlene Freistedt, JG für
Rudi Radler, JG für Martin Wenzl.
Sonntag, 26.10.:
9:30 Uhr (Bröl) Familienmesse
für die Verstorbenen der Familien Eich und Brandstätter, Stiftungsmesse für Sybilla Herkenrath. 10:00 Uhr Kinderkirche.
Mittwoch, 29.10.:
9:00 Uhr Wortgottesdienst.
Freitag, 31.10.:
17:00 Uhr Gräbersegnung auf
dem Friedhof, anschließend Hl.
Messe.
Samstag, 01.11. (Allerheiligen):
9:00 Uhr (Bröl) Gräbersegnung
auf dem Bröler Friedhof, anschließend Hl. Messe. 17:30 Uhr
Hl. Messe.
Sonntag, 02.11.:
9:30 Uhr (Bröl)
Keine Hl. Messe!
Pfarrkirche Zur Schmerzhaften
Mutter Bödingen
Sonntag, 26.10.:
9:45 Uhr Hl. Messe, 4. JG für
Christa Land, für Hanni Koch.
Dienstag, 28.10.:
8:30 Uhr Hl. Messe.
Mittwoch, 29.10.:
17:30 Uhr Rosenkranzandacht.
18:00 Uhr Hl. Messe.
Freitag, 31.10.:
18:00 Uhr Hl. Messe für Eheleute Willy Müller.
Samstag, 01.11. (Allerheiligen):
9:45 Uhr Hl. Messe, anschließend Gräbersegnung auf dem
Friedhof für Richard Müller, für
Eheleute Josef Wingen, Eheleute Adolf Steinhauer, Eheleute
Franz Steinhauer und Tochter
Margret und Josef Scholz.
Sonntag, 02.11.:
9:45 Uhr Hl. Messe für Eheleute Aenne und Reiner Lütz, Klemens Balensiefer und verstorbene Angehörige.
Kirche an der Sieg
Adenauerplatz 8 <>< www
.kircheandersieg.de <>< Tel. 9086722
www.kircheandersieg.de
Gottesdienst: 9.11.
Am 9. November um 11.00 Uhr
lädt die Kirche an der Sieg zum
Gottesdienst ein. „Begegnungen
mit Gott und der Welt in Hennef“
ist unser Leitspruch. - Im Anschluss wird ein gemeinsames
Mittagessen angeboten (kostenfrei).
Adventskalenderkonzert
Die KadS organisiert ein Adventskalenderkonzert am 12.12. in der
Meys Fabrik. Denn es weihnachtet bald. Karten gibt es in Kürze
im Vorverkauf.
Die KadS wächst
Die Kirche an der Sieg hat weitere Räume am Adenauerplatz 8 angemietet. Es wurde zu eng, sodass eine Erweiterung notwendig
wurde.
KadS @ Social Media
Die Kirche an der Sieg postet täglich auf Facebook (facebook.com/
kadshennef), Twitter (twitter.com/
kadshennef) und Google+ denkenswerte und segnende Beiträge.
Gesprächsgruppen
Unter der Woche gibt es Treffen
für Austausch, Gespräch und Gebet. Infos unter o.g. Telefon-Nr.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
Hennef verliert in Wattenscheid
( ts) Erneut gut gespielt und gekämpft und dennoch wieder keine Punkte. Bei der SG Wattenscheid 09 verlor der FC Hennef
05 mit 1:3.
Vor 500 Zuschauern im Lohrheidestadion glichen die Löwen
den frühen Rückstand durch
Dennis Eck noch aus, doch kurz
vor und nach der Pause schlug
der Ball wieder gnadenlos im
Löwentor ein.
Aber auch danach vergaben
Bouallal, Klosterhalfen und
Günther hochkarätige Einschussmöglichkeiten, um erneut ins Spiel zurückzukommen. Coach Marco Bäumer störten mal wieder die kurzen Unachtsamkeiten: „Leider haben
wir unsere Chancen nicht genutzt. Und dann bekommst du
in der 44. und in der 46 Spielminute zwei Tore“. Am Samstag geht’s zum Tabellensiebten
KFC Uerdingen.
FC Hennef 05
05: Monjeamb - Ullmann, Binot, Ehrenstein, Inger
(73. Hecht) - Niewiadomski,
Habl (73. Günther), Jamann (61.
Klosterhalfen), Eck - Bouallal,
Wegner.
SG Wattenscheid 09: Boss - Kaplan (75. Zaskoku), Clever,
Schneider Tobor - Oppermann,
Avci (61. Mohammad), Schwadorf (82. Saka), Grummel - Klinger, Taskin.
Tore: 1:0 Schwadorf (14.), 1:1
Eck (30.), 2:1 Taskin (44.),
Schwadorf (46.)
Zuschauer: 509
34
Dennis Eck erzielt den Ausgleich.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Regionalliga West, Ergebnisse & Tabelle 12. Spieltag
Fußball im Sportpark
des FC Hennef 05
Sa. 25.10.
11.00 Uhr
U 8 gegen FV Bad Honnef
12.00 Uhr
U 9 gegen TUS Oberpleis
13.00 Uhr
D 3 gegen RW Kriegsdorf
D 4 gegen Hellas Troisdorf
15.15 Uhr
U 15 gegen FC Rhein Süd Köln
U 14 gegen 1. FC Köln
17.30 Uhr
C 3 gegen FC Adler Meindorf
17.45 Uhr
U 16 gegen FV Wiehl
So. 26.10.
11.00 Uhr
U 17 gegen SF Troisdorf 05
13.00 Uhr
Hennef III gegen Bröltaler SC
15.00 Uhr
Hennef II gegen SV Lohmar
Fr. 31.10.
19.30 Uhr
U 19 gegen FV Wiehl
So. 02.11
14.00 Uhr Regionalliga TOP Spiel
FC Hennef 05 gegen RW Essen
SCU qualifiziert sich
mit A, C und D-Jugend
für die Sonderliga
D1 mit neuer Ausstattung
Die diesjährige Qualifikationsrunde der Jugendmannschaften von
D bis A-Jugend war für die Jugend
des SCU ein voller Erfolg. Drei
Mannschaften (A, C1 & D1) qualifizierten sich für die Sonderliga
und drei Mannschaften (B, C2 &
D2) für die Mittelgruppe. Die D3
(U12) konnte sich noch nicht gegen die älteren Jahrgänge durchsetzen und spielt in der Normalgruppe. Das ist in der Breite seit
Jahren die beste Leistung in der
Jugendarbeit des SCU und wir freu-
en uns auf spannende neue Begegnungen. In den kommenden
Wochen, stellen wir kurz einige
Mannschaften vor. Heute ist der
Jahrgang 2002 (U13) dran, der die
D1 und die D2 stellt.
Viele Spielerinnen und Spieler
kennen sich bereits seit BambiniZeiten. Verstärkt durch einige
Neuzugänge spielte die D1 mit
49:2 Toren eine tolle Qualirunde
und startet nun am Samstag gegen den FV Bad Honnef in der
Sonderliga. Die D2 kassierte nur
Viktor. Köln
SF Siegen
SC Verl
Wattenscheid
FC Kray
Schalke 04 II
Rödinghausen
RW Oberhaus.
Borussia MG II
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
-
SF Lotte
RW Essen
F. Düsseld. II
FC Hennef
Bochum II
Wiedenbrück
1. FC Köln II
Uerdingen 05
Alem. Aachen
Saison 2014/15
Sp
FC Viktoria Köln
1. FC Köln II
Alemannia Aachen
Rot-Weiss Essen
Borussia Mönchengladbach II
SC Wiedenbrück
KFC Uerdingen 05
Fortuna Düsseldorf II
Rot-Weiß Oberhausen
VfL Sportfreunde Lotte
FC Kray (Auf)
SV Rödinghausen (Auf)
SC Verl
SG Wattenscheid 09
FC Schalke 04 II
VfL Bochum II
Sportfreunde Siegen
FC Hennef 05 (Auf)
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
1:1
1:3
0:1
3:1
3:2
1:2
0:1
1:2
1:1
Tore
Diff
Pkt.
30:9
20:12
17:10
24:18
22:18
16:14
17:16
15:19
19:16
15:14
18:19
12:14
13:10
15:15
11:21
21:23
10:25
9:31
21
8
7
6
4
2
1
-4
3
1
-1
-2
3
0
-10
-2
-15
-22
27
23
21
21
21
20
18
18
17
17
17
17
16
13
9
8
5
2
Die nächsten Spiele:
Fr. 19:00 Wiedenbrück - Viktor. Köln
Fr. 19:30 RW Oberhaus. - FC Kray
Fr. 19:30 SF Lotte - Rödinghausen
Sa. 14:00 Uerdingen 05 - FC Hennef
Sa. 14:00 1. FC Köln II - SC Verl
eine Niederlage und wurde Zweiter in der Qualirunde und startet
gegen Marienfeld in die Mittelgruppe. Beide Mannschaften trainieren immer Mittwochs und Freitags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in
der Bubi-Gilgen Arena in Uckerath.
Die Trainer beider Mannschaften
arbeiten eng zusammen und freuen sich auf interessierte Fußballer.
Schließlich geht es in der nächsten
Saison mit 11 Spielern über den
großen Platz. Ansprechpartner für
Sa. 14:00 Bochum II - Borussia MG II
Sa. 14:00 F. Düsseld. II - SF Siegen
Sa. 15:30 Alem. Aachen - Schalke 04 II
So. 26.10. RW Essen - Wattenscheid
die D1 ist Steffen Schwarz (d1junioren@uckerath24.de) und für
die D2 Willi Schmickler (d2junioren@uckerath24.de).
Mehr Infos auch unter www.scuckerath.de. Die Trainer werden
unterstützt von Volker Erbe, Markus Wosch, Tobias Peil und Dirk
Witte. Zum erfolgreichen Fußballspielen gehört natürlich auch
eine gute Ausstattung. Bedanken möchten wir uns bei der Firma ROADRUNNER, die einen Satz
Softshell-Jacken für die Mannschaften sponsorte.
FA M I L I E N
R A T G E B E R.D E
www.familienratgeber.de
Der Online-Service für
Menschen mit Behinderung
und ihre Angehörigen.
SCU D1 in neuen Softshell-Jacken
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ein Angebot der
35
SC Uckerath seit acht Spielen ungeschlagen
(ts) Der SC Uckerath bleibt auch
im achten Spiel in Folge ungeschlagen. Mit einem knappen
3:2 Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht SV Bergheim rückte der SCU auf Tabellenplatz
Sechs vor. Arnold Rausch, Cem
Gögpinar und Joker Valdet Ja-
kurtaj brachten die Hausherren
in der Bubi Gilgen Arena immer
wieder in Front.
Erst in der Schlussminute erzielte der eingewechselte Jakurtaj den ersehnten Siegtreffer zu einem letztendlich verdienten Dreier. „Das war ein
Bezirksliga Staffel 2, Ergebnisse & Tabelle 10. Spieltag
SV Bergheim
1. FC Spich
Fortuna Bonn
FC Hennef II
Siegburg
Oberdrees
SV Lohmar
SC Uckerath
SSV Bornheim
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
-
Siegburg
SV Eitorf
Wahlscheid
TSV Weiss
SV Menden
Neunk.-Seelscheid
VfL Rheinbach
SV Bergheim
Oberkassel
Saison 2014/15
Sp
SSV Bornheim (Auf)
VfL Rheinbach (Ab)
Siegburger SV 04 (Ab)
1. FC Spich 1911 (Ab)
TuRa Germania Oberdrees 1912 (Auf)
SC 1922 Uckerath
SV 1919 Lohmar
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid
FC Hennef 05 II
Oberkasseler FV 1910
Wahlscheider Sportverein 1945
SV Menden 1912
SC Fortuna Bonn 1904/50
SV 09 Eitorf (Auf)
TSV Weiss 1919/28
SV Bergheim 1937
10
10
10
10
10
10
9
10
10
9
10
10
10
10
10
10
0:3
2:1
0:0
4:1
6:3
3:0
0:3
3:2
3:1
Tore
Diff
Pkt.
27:10
31:8
26:10
29:14
26:20
23:16
20:18
17:16
22:14
12:13
8:20
19:31
10:22
10:25
14:37
13:33
17
23
16
15
6
7
2
1
8
-1
-12
-12
-12
-15
-23
-20
24
23
22
21
20
18
16
16
14
10
9
8
7
5
4
3
Die nächsten Spiele:
So. 26.10. SV Bergheim - Fortuna Bonn
So. 26.10. SV Eitorf - Siegburg
So. 26.10. VfL R'bach - SSV Bornheim
So. 26.10. Wahlscheid - Oberdrees
So. 26.10. SV Menden - SC Uckerath
So. 26.10. Oberkassel - 1. FC Spich
So. 26.10. FC Hennef II - SV Lohmar
So. 26.10. TSV Weiss - Neunk.-Seel.
Kreisliga B Staffel 3, Ergebnisse & Tabelle 10. Spieltag
A.-Bödingen
SV Lohmar II
Neunk.-Seel. III
SC Uckerath II
Oberpleis II
Winterscheid
Marienfeld
FC Kosova
Saison 2014/15
Sp
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
14.
15.
Wahlscheid II
Happerschoß
SV Buchholz
GW Mühleip
TSV Wolsdorf II
Öttershagen
TSV Dreisel
TuS Herchen
-
TuS Herchen 1922
TuS Winterscheid 1923 (Auf)
SV 1919 Öttershagen (Auf)
SV Buchholz 05
Wahlscheider Sportverein 1945 II
VfR Marienfeld 1946
SV Allner-Bödingen
SC 1922 Uckerath II
SSV Happerschoß 1928/46
FC Kosova Sankt Augustin (Auf)
SV 1919 Lohmar II
TuS 05 Oberpleis II (Ab)
TSV 06 Siegburg-Wolsdorf II
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid III (Auf)
SV Grün-Weiß Mühleip 1910
TSV Dreisel 1919
10
10
10
10
10
10
10
10
10
10
10
10
10
10
10
10
1:0
2:1
0:4
4:1
6:0
4:2
5:2
2:6
Tore
Diff
Pkt.
32:12
33:25
26:20
26:18
21:13
25:18
20:17
22:19
21:24
20:23
16:20
20:24
16:37
20:28
23:29
19:39
26
8
6
8
8
7
3
3
-3
-3
-4
-4
-21
-8
-6
-20
25
20
19
18
17
15
15
14
14
14
13
11
10
9
8
5
Die nächsten Spiele:
So. 26.10. TSV Wolsdorf II - SV Lohmar II
So. 26.10. Wahlscheid II - Marienfeld
So. 26.10. TuS Herchen - SC Uckerath II
So. 26.10. Happerschoß - Winterscheid
36
So. 26.10. GW Mühleip - A.-Bödingen
So. 26.10. Öttershagen - FC Kosova
So. 26.10. SV Buchholz - TSV Dreisel
So. 26.10. Neunk.-Seel. III - Oberpleis II
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Autoversicherung
Jetzt wechseln und sparen!
Holen Sie gleich Ihr Angebot
ab und überzeugen Sie sich
von diesen Vorteilen:
Niedrige Beiträge
Top-Schadenservice
Gute Beratung in Ihrer Nähe
Grottenkick aber Hauptsache
drei Punkte“ freute sich Coach
Fatih Özyurt zumindest über die
Serie, die nun beim Tabellenzwölften in Menden fortgesetzt
werden soll.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Handeln Sie!
Kündigungs-Stichtag
ist der 30.11.
Wir freuen uns auf Sie!
Die Adressen unserer
Vertrauensleute und
Kundendienstbüros finden
Sie in Ihrem örtlichen
Telefonbuch unter
»HUK-COBURG«
Mit einer der nächsten
Ausgaben erhalten Sie
unseren Handzettel zur
Angebotsanforderung.
37
Zum Jubiläum
das erste Basketball-Turnier „Just4Fun“ veranstaltet
Das fünfjährige Bestehen der Hobby-Bask
etballgruppe „Just4Fun - Die U99ers“ wurde mit dem ersten eigenen Turnier gefeiert.
Hobby-Basketballgruppe
Das Team der U99er des Hennefer
TV organisierte zum fünfjährigen
Bestehen das erste eigene TurAnzeige
nier mit vier Teams aus drei Städten mit insgesamt 31 Teilnehmern.
Mit der Hobbygruppe des Kreis-
krankenhaus Waldbröl und zwei
Mannschaften des ACT Kassel
wurden passende Partner gefun-
den. Alle Teams spielen „gemischt“, also mit mindestens einer Spielerin auf dem Feld und
fitdankbaby® das besondere Fitnesskonzept für Mama UND Baby
Die ADTV Tanzschule Lars Stallnig in der Kaiserstr
-Kind-W
ork
out an.
Kaiserstr.. 1 bietet exklusiv in Hennef deutschlands erfolgreichstes Mutter
Mutter-Kind-W
-Kind-Work
orkout
Der vier Monate alte Moritz hat
Spaß. Er lacht und gibt glucksende Geräusche von sich, während seine Mutter Sabine sich
mit einem Handtuch den
Schweiß von der Stirn wischt.
Mit einem speziell hierfür entwickelten Tragegurt wird der
kleine Moritz an ihrem Körper
gehalten. Sein Gewicht nutzt Sabine gerade für ihre Kräftigungsübung, während Moritz die stetige Bewegung und den Kontakt zu
seiner Mama genießt. Mit weiteren Mamas und ihren Babys, die
alle zwischen drei und sieben
Monate alt sind, nimmt Sabine
gerade an einer fitdankbaby®Stunde teil. Fitness und Baby, das
war bisher gleichbedeutend mit
einer Entscheidung. Das soll sich
mit diesem neuen Konzept ändern. Doch was ist so neu, so besonders an diesem Konzept?
Die Kurse vereinen zweierlei:
Fitnesstraining für die Mamas
und spielerische Übungen für die
Babys. Das Baby ist nicht nur
dabei - es ist ein wichtiger Teil
der Stunde. Bei allen Übungen
wird es mit einbezogen; Langeweile kommt so garantiert nicht
auf. Nur in einer solch lockeren
und entspannten Atmosphäre
38
kann dann auch ein effektives Training stattfinden. Neben dem Training der klassischen Problemzonen werden auch Übungen für den
Rücken und den Beckenboden
gemacht - aufbauend auf die
Rückbildungskurse.
„Uns ist es wichtig, dass die Mamas einfach am Ball bleiben. Viele Frauen fanden bisher nicht genug Motivation, Sport zu treiben
und verpassen dann über viele
Jahre den Anschluss. fitdankbaby® ermöglicht ihnen eine unkomplizierte und zudem mitreißende und effektive Möglichkeit,
ihren Körper wieder in Form zu
bringen. Wie nebenbei erfahren
sie auch etwas über die Entwicklung ihres Babys, knüpfen Kontakte und tauschen sich aus. Das
kommt der ganzen Familie auch
langfristig zugute“, so Rebecca
Köhler, Entwicklerin des Konzeptes. Die ADTV Tanzschule Lars
Stallnig bietet exklusiv in Hennef
deutschlands erfolgreichstes Mutter-Kind-Workout an folgenden
Terminen an:
fitdankbaby MINI ab 3 Monaten:
dienstags, ab 28.10.
um 10.00 Uhr
mittwochs, ab 29.10.
um 10.15 Uhr
donnerstags, ab 30.10.
um 9:45 Uhr
fitdankbaby MAXI ab 8 Monaten montags, ab 27.10. um
15.15 Uhr dienstags, ab 28.10.
um 8:45 Uhr
Interessieren Sie sich für fitdankbaby® PRE in der Schwangerschaft, für Mutter mit Kind ab 3
Monaten oder die Maxi-Kurse
ab 8 Monaten so besuchen Sie
uns einfach in der Kaiserstr. 1 a.
Wir beraten Sie gerne individuell oder telefonisch unter 02242
- 9 35 85 84!
Weitere Infos zu fitdankbaby finden Sie auf
www.fitdankbaby.com und die
aktuellen Termine in der Tanzschule in der Kaiserstr
Kaiserstr.. 1 a unter
.de
www
.tanzen-mit-lars
.tanzen-mit-lars.de
www.tanzen-mit-lars
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Die Teams der Spielgemeinschaft Kassel und des Hennefer TV (in weiß)gemeinsam nach den Spielen.
Die U99er des HTV mit Schiedsrichtern, Kampfgericht und „Maskottchen“
bestehen nicht nur aus ehemaligen
Basketballern-/innen,
sondern auch aus Hobby-Quereinsteigern. Geleitet wurden
die Spiele von zwei jungen
Nachwuchsschiedsrichtern, die
so die Möglichkeit hatten, weitere Erfahrung zu sammeln.
Die meisten Spiele verliefen
sehr spannend und endeten
knapp. Trotzdem verlief alles
unter dem Motto - Just4Fun. Für
jede gelungenen Aktion gab es
Applaus von allen Teilnehmern.
Am Nachmittag wurde dann,
parallel zu den laufenden Spielen, der Grill angeworfen und
das Buffet eröffnet. Ein wichti-
ger Beitrag zu einem gelungenen Turniertag. Zum Abschluss
wurden die vier Teams dann
noch „durcheinander gemischt“
und es gab ein gemeinsames
Abschlussspiel. Gut ausgepowert konnte nun die „dritte
Halbzeit“, mit einem leckeren
Bierchen und leckerem Essen
gemeinsam genossen werden.
Ein Wiedersehen der Teams in
Kassel ist schon in Planung wieder unter dem Motto
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
„Just4Fun“! Interesse bei den
U99ers mitzumachen? Voraussetzungen sind Basketballgrundkenntnisse, w/m ab ca. 35
Jahren, Spaß am gemeinsamen
Spiel. Fitness kann „vor Ort erworben“ werden. Hennefer TV,
montags und mittwochs, 20.00
bis 21.30 Uhr, Dreifach-Halle
„Am Kuckuck“ in Hennef-Geistingen. Infos:
machdenkorb@netcologne.de
www.basketball.hennefertv.de
39
Happerschoß patzt in Lohmar
(ts) Der SSV Happerschoß muss
bei der Zweitvertretung vom SV
Lohmar einen bitteren Rückschlag hinnehmen. Mit 1:2 verloren die jungen Wilden und
kamen nie richtig ins Spiel.
Ein überragender Sven Mock im
Tor verhinderte schlimmeres.
So sah es dann auch Coach Thomas Mandrek: „Eine verdiente
Niederlage. Wir kriegen einfach
keine
Konstanz in unser Spiel. Zu viele Spieler, ausgenommen Sven
Mock, spielen mit zu viel Licht
und Schatten. Aber wir werden
dran arbeiten“. Am Sonntag
kommt der Aufsteiger aus Winterscheid ins gallische Dorf.
Sven Mock verhindert Schlimmeres.
Er hat AIDS .
Und einen Job. Weil wir für
einen Neuanfang sorgen.
Wir ermöglichen Aidskranken Fortbildungen. Damit sie wieder in den Berufsalltag
zurückfinden.
Spendenkonto 400
Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
Tel. 0228/60 46 90
www.aids-stiftung.de
Coach Thomas Mandrek (rechts) fordert mehr Konstanz.
Sven Mock war bester Mann auf Seiten der jungen Wilden.
40
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Allner-Bödingen D2 mit neuen Trikots
(ts) Trainergespann und Spielführer der D2 - Jugend des SV
Allner Bödingen, konnten in der
vergangenen Woche im Geschäft des Gardienen & Deko
Ateliers Lindner vom Juniorchef
Marcel Lindner einen neuen Trikotsatz in Empfang nehmen. Der
Raumausstatter aus Hennef ist
selbst seit über 25 Jahren Mitglied im Verein und kann sich
noch gut an seine Zeit als Eund D- Jugendspieler erinnern.
„Damals waren wir froh und
stolz in schönen neuen Trikots
spielen zu dürfen“, so der Juniorchef. Als Marcel Lindner jetzt
durch Zufall auf dem Sommerfest des Heimat und Verschönerungsverein Allner in einem
Gespräch erfuhr, dass die D-Jugend in viel zu großen, von der
Damenmannschaft heruntergegebenen Trikots spielen, und
alle Versuche einen Sponsor zu
finden bisher gescheitert waren, hat er sich an seine aktive
Zeit in der Jugend der Sportfreunde Allner zurückerinnert
und spontan zugesagt, für die
Kinder einen neuen Trikotsatz
zu beschaffen.
Juniorchef Marcel Lindner (rechts)
übergibt der D-Jugend neue Trikots.
Schenken Sie Trost!
Bitte unterstützen Sie das Kinderhospiz
Bethel für unheilbar kranke Kinder.
104
Online spenden unter
www.kinderhospiz-bethel.de
SCHLAFEN AUF
HÖCHSTEM NIVEAU
❛❛ bestes bettenfachgeschäft
❜❜
B E I D E R S E RV I C E W M - R H E I N -S I E G
PERFEKTER SCHLAFKOMFORT DURCH
ERFAHRUNG UND KOMPETENZ
2014 feiert Betten Star sein 20 jähriges Jubiläum!
20 % auf unsere Schlafsysteme. Ausgenommen reduzierte Ware.
WWW.BETTEN-STAR.DE
SIEGBURG Mühlenstraße 20
Tel. 0 22 41 / 5 76 76
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Am Herrengarten 2-6
Tel. 0 22 41 / 59 12 55
BAD HONNEF-ROTTBITZE
Himberger Str. 2, Tel 0 22 24 / 12 21 411
41
KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V. - Ende gut, alles gut!
Anfängerlehrgang mit Erfolg beendet.
Geschafft! Der großartig besuchte zweite KARATE-Kinder-Anfängerlehrgang für das Jahr 2014 ist
zu Ende gegangen. In vier Wochen intensiven Trainings mit Kursleiter und Trainer Alexander
Hamm, haben die Kinder erste
Einblicke in die Kampfkunst KARATE und die dazugehörige Philosophie erfahren. Viel Schweiß
floss bei den kindgerechten praktischen Trainingseinheiten. Aufgeschlossen und begeistert nahmen
die Kids die für sie neuen, außergewöhnlichen, körperlichen und
geistigen Herausforderungen an.
Beachtlich, mit welch einer Disziplin und Ernsthaftigkeit die Kinder am Trainingsgeschehen teilnahmen. Konzentrations- und
Konditions-Einbrüche wurden gekonnt von Trainer Alexander Hamm
durch Spiel- und Spaßeinheiten
aufgefangen. Überraschend, die
sich relativ zügig einstellende
Bewegungskompetenz der meisten Teilnehmer. Alle Kinder können zum Ende des Lehrganges hin,
kleine und effiziente KARATETechnik-Kombinationen realisieren. Die Kondition und die Konzentration haben erkennbar zugenommen.
Für Kursleiter, Kinder- und Jugendtrainer Alexander Hamm, wie
auch für seine jungen Lehrgangsteilnehmer, war der Lehrgang sicherlich eine spannende Begegnung. Diese wurde von Respekt
und gegenseitiger Sympathie getragen. Nach der Vergabe der großen Lehrgangsurkunde für jeden
Teilnehmer, wurden alle Kinder als
neue Voll-Mitglieder vom Verein
KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V.
übernommen. Jetzt gehören sie
zu den Troisdorfer KARATE-Kids.
Die Freude ist groß!
In den Kindergesichtern lacht ihre
sportliche Zukunft!
Für das KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V.
Carlo Gütersloh
Die neuen KARATE-Kids: Ein Hoch auf uns!
Ein stolzer Moment: Die Urkundenübergabe!
KARATE-Kids: Entspannt in die Vollmitgliedschaft.(See attached
42
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Zweiter
Wahner Leseherbst
Lese
st
herb
Vom 29.10.-02.11.2014
Es geht auf den November zu, Halloween, die gruseligste Nacht des
Jahres findet bald statt und so bestimmt dieses Thema viele der 13 Veranstaltungen auf dem Wahner Eltzhof. Nach dem großartigen Erfolg
des vergangenen Jahres gibt hier in der Zeit vom 29.10.-02.11.2014 die
Neuauflage des Wahner Leseherbstes 2014. In drei unterschiedlichen
Räumlichkeiten des Wahner Eltzhofes lesen Schauspieler, Musiker in
13 verschiedenen Veranstaltungen und es wird schaurig wenn „Totengräber Karl“ (Kai Mönnich) aus der Welt des Grauens liest.
Weitere Informationen finden Sie im Sa Cova Journal das kostenlos
unter der Rufnummer 02203/ 599480 angefordert werden kann oder
auf der Internetseite der Sa Cova unter www.sacova.de.
Karten für alle Lesungen erhältlich unter 02203-599480 oder unter
www.sacova.de.
DAS PROGRAMM - Es lesen:
- Thorsten Peter
Schnick
- Kai Mönnich
- Wieslawa
Wesolowska
- Sibylle Bersch
- Gerd Köster
- Katja Knipp
- Konrad Krauss
- Ruth Schiffer
Roland Kulik
Pete Haaser
- Bastian
Bielendorfer
- Rena Bowitz
- Magdalena
Schmitz
- Hermann
Hertling
- Gerd Köster
- Frank Hocker
- Pete Hasser
Regenroman von Karen Duve
„Es wird garantiert feucht, modrig, glitschig,
nebelig und natürlich gruselig!“
Aus der Welt des Grauens
„Und so geschieht es auch manchmal, dass immer
wieder weniger Zuschauer den Raum verlassen
als ihn betreten haben …“ (Totengräber Karl)
Marina von Carlos Ruiz Zafon
„Carlos Ruiz Zafon beschwört die Stadt
Barcelona voll Magie und Leidenschaft herauf.“
Pique Dame von Alexander Puschkin
„Die Pique-Dame bedeutet versteckte
Feindseligkeit. „(Neuestes Wahrsagebuch)
Köster liest!
„herzliche Grüße an Kopf und Zwergfell!“
Neun Zehen.
Was geschah auf Schloss Wahn?
Autorenlesung! Etwas für Kinder!
Georgy Porgy von Roald Dahl
„Ein weiteres makabar-heimtückisches
Vergnügen von Roald Dahl!“
Das Tagebuch der Anne Frank
„Wir leben alle mit dem Ziel, glücklich zu
werden, wir leben alle verschieden und doch
gleich.“ (Anne Frank). Gelesen von Ruth Schiffer
und musikalisch begleitet von Roland Kulik und
Pete Haaser
Mutter ruft an - Autorenlesung
„Es hat auch Vorteile, wenn man wenigstens für
einen Meschen immer Kind bleiben darf!“
(Bastian Bielendorfer)
„Dreh Dich nicht um“ von Daphne du Maurier
„Ich hatte bereits mehrmals das Vergnügen für
Sa Cova zu lesen. Zweimal aus der Gedankenwelt
des finnischen Autors Arto Paassilinna.“
(Rena Bowitz)
Texte von Magdalena Schmitz
„Geschichten aus der Schatztruhe der Märchenund Musikwelt“
Romeo und Julia (auf Kölsch)
Ins Kölsche übertragen von Hermann Hertling
„ (…) Ming Levve meer nit mih jefällt, flöck bei
et Julia mich jesellt!“
Kölsche
Weihnacht
Wie alles begann!
Kulik´s „Kölsche Weihnacht“ gibt es nun schon seit 18 Jahren.
Von der Entstehung bis Heute! In den nächsten Ausgaben informieren und erzählen wir die Erfolgsstory.
Auch in diesem Jahr präsentiert sich das Ensemble der „Kölschen
Weihnacht“ mit einer weiteren Ausgabe des Erfolgsprogramms.
Ab 20.November bis zum 21. Dezember 2014 heißt es sowohl auf
dem Eltzhof in Köln-Porz-Wahn als auch im Wartesaal am Dom und
auch im Theater am Kölner Tanzbrunnen „Sidd hösch leev Lück,
sidd stell!“ Seit 18 Jahren gibt es diese Spielreihe nun schon deren
Initiator Roland Kulik ist. Mehr als 26.000 Zuschauer besuchen jährlich die Veranstaltungen, Grund genug für uns sich in den nächsten
Ausgaben mit dieser „Kultveranstaltung“ zu beschäftigen.
Tasse hamma jo noch
musikalische Lesung
„Wir erwecken alte kölsche Geschichten zum
Leben“ (Gerd Köster)
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
43
Ski Bazar am 09.11.2014 in Neunkirchen-Seelscheid
Am Sonntag, den 09.11.2014
führt die Abteilung Skisport des
TV 1908 Neunkirchen e.V. in der
Zeit von 10.00 Uhr - 17.30 Uhr
ihren diesjährigen SKI - BAZAR
durch. Die Veranstaltung findet
in der Aula der Gemeinschaftshauptschule Neunkirchen statt.
Die Annahme der zu vermittelnden Wintersport-Artikel erfolgt
in der Zeit von 10.00 Uhr -12.30
Uhr. Ab 13.30 Uhr beginnen wir
mit der Vermittlung der Wintersport Artikel. Aus organisatorischen Gründen müssen die oben
genannten Zeiten, insbesonde-
re der Beginn der Vermittlung
(13.30 Uhr) eingehalten werden.
Wir bitten insoweit um Verständnis.
Ablauf des SKI - BAZAR
Sie übergeben uns mit Ihren
Preisvorstellungen in der Zeit
von 10.00 Uhr - 12.30 Uhr Ihre
Wintersport-Artikel. Die Sachen
sollten in einem noch annehmbaren, gepflegten und gereinigten Zustand sein. Wir behalten
uns vor, Artikel, die nach unserer Auffassung nicht an der Vermittlung teilnehmen können, bei
der Annahme abzulehnen. Bei
der Annahme erheben wir pro
Artikel eine Bearbeitungsgebühr
von 1,00 €. Ab 13.30 Uhr können
Kaufinteressierte Besucher des
SKI-BAZAR die Artikel erwerben.
Ab 16.30 Uhr können Sie erfahren, ob die von Ihnen an uns
übergebenen Artikel einen Interessenten gefunden haben.
Falls ja, erhalten Sie von uns
Ihren gewünschten Verkaufspreis, abzüglich einer 15% Vermittlungsprovision, die sich
nach der Höhe des Verkaufspreises richtet.
Die von Ihnen vorher entrichte-
te Bearbeitungsgebühr von 1,00
€ wird, für den Fall des Verkaufs
eines Artikels, erstattet.
Haben Ihre Sachen keinen Interessenten gefunden, können Sie
ab diesem Zeitpunkt (16.30 Uhr)
Ihre Artikel wieder bei uns abholen. Die Bearbeitungsgebühr
von 1,00 € (pro Artikel) wird in
diesem Fall einbehalten.
Für die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Artikel übernehmen wir keine Haftung
Auf Ihren Besuch freut sich der
Turnverein 19o8 Neunkirchen
e.V. Abteilung Skisport
Anzeige
10-jähriges Jubiläum
von Buffet & Partyservice Michael Klein
Troisdorf (Ra) Seit nunmehr 10 JJahren
ahren bietet Buffet & PPartyservice
artyservice Michael Klein einen Full-Service an.
Der Troisdorfer Metzgermeister
Michael Klein hat das Handwerk
von der Pike auf gelernt. Er absolvierte die Metzgerlehre im
elterlichen Betrieb und stellte
fest, dass das Kochen ihm Spaß
macht. Er sammelte zahlreiche
Erfahrungen in der Gastronomie, u.a. in Schloss Lehrbach.
So ist es nicht weiter verwunderlich, dass er sich mit einem
Partyservice
selbstständig
machte. Seit 10 Jahren bietet
er nun einen Party-Full-Service
an. Der seit 1993 selbstständige Metzgermeister verfügt
über alles an Equipment, was
für jeden Anlass gebraucht
wird. Das beinhaltet u.a. Tische, Stühle, Teller & Besteck,
Bars, Mobiliar und vieles mehr.
Um eine gelungene Feier zu
garantieren, stellt Buffet &
Partyservice Michael Klein
44
10-jähriges Jubiläum von Buffet & Partyservice Michael Klein.
auch Personal zur Verfügung. Von
der Planung bis zur Durchführung und Nachbereitung liegt die
Organisation in den Händen ei-
nes erfahrenen Teams, das bereits zahlreiche Veranstaltungen aller Art durchgeführt hat.
Ob Abi-Ball, Weihnachtsfeier,
Firmenfeiern, Sommerfest oder
die Taufe ihres Kindes - Michael Klein hat für alle Veranstaltungen die richtige Preisleistung. Durch die eigene Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren garantiert Buffet & Partyservice Michael Klein einen
günstigen Preis und qualitativ
hochwertige Produkte. In einem
persönlichen Gespräch bei Ihnen Zuhause offeriert Ihnen
Michael Klein ein passendes
Angebot. Die Anlieferung der
hochwertigen Produkte erfolgt
ausschließlich mit modernen
Frischdienst-Fahrzeugen, so
dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Damit wird
gewährleistet, dass die Arrangements frisch und lecker auf
den Tisch kommen. Lassen auch
Sie sich von einem Profi beraten, damit auch Ihr Fest gelingt.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Liebe Karnevalsfreunde,
die Mädchensitzung der Blumenkinder Westerhausen findet am
13.02.15 in gewohnter Art und
Weise im Festzelt in Westerhausen statt.
Die Blumenkinder freuen sich auf
zahlreiches Erscheinen.
Schreibkurs:
Briefe
schreiben
Vorkenntnisse: B1
mit Laura Richmann
Kurs am Samstag, 25.10.2014,
10:00 - 17:30 Uhr
Ort: Siegburg, Humperdinckstr.
27, VHS-Studienhaus; Raum
112
Entgelt: 34,00 EUR
Im Entgelt sind 2,00 EUR für
Unterrichtsmaterial, Teilnahmebescheinigung und Mineralwasser enthalten.
Deutsch sprechen klappt oft
schon recht schnell. Aber in vielen Situationen muss man einen Brief schreiben: Der Vertrag für das Handy oder die
Wohnung muss gekündigt
werden.Oder man muss einen
Brief an die Lehrerin des Kindes schreiben. Auch wer sich
per E-Mail bei seinem Vermieter beschweren möchte, muss
korrektes Deutsch können.
In diesem Kurs wird geübt, offizielle Briefe richtig zu schreiben.
Auch in der B1-Prüfung gibt es
den Prüfungsteil „Schreiben?
Wer sich darauf besser vorbereiten möchte, ist in diesem
Kurs richtig. Nähere Informationen bei Bianca Jamitzky,
bianca.jamitzky@vhs-rheinsieg.de Telefon 02241 3097-16.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
45
2. Fotoausstellung zum Thema:“Eitorf, damals und heute“
Am Sonntag, den 26.10.2014, von 11 Uhr bis 18 Uhr zeigt der Heimatverein Eitorf ee.V
.V
otoausstellung zum
.V.. noch einmal im Siegtalhaus die 2. FFotoausstellung
Thema:„Eitorf
hema:„Eitorf,, damals und heute“
Im Rahmen der Eitorfer Kunstpunkte hat die Fotogruppe des
Heimatvereins Eitorf e.V. auch
in diesem Jahr wieder Fotos von
„Alt-Eitorf“ in der Gegenüberstellung mit Fotos, die aus dem
gleichen Blickwinkel im heutigen Eitorf aufgenommen wurden ausgestellt.
Es wurden interessante Fotos
aus dem Archiv des Heimatvereins aber auch aus privaten Fotosammlungen ausgewählt. Die
Ausstellung wird bei älteren
Eitorfern alte Erinnerungen
wach rufen und ermöglicht es
den jungen Eitorfern zu sehen,
wie Eitorf früher einmal ausgesehen hat.
Wir laden alle herzlich noch
mal ein, eine kleine Exkursion
durch das alte und neue Eitorf
zu unternehmen und die Ge-
46
schichte Eitorfs nach zu verfolgen. Auch für das Jahr 2015 gibt
es wieder einen Kalender der
Fotogruppe des Heimatvereins
Eitorf e.V. mit dem Titel „Eitorf
- damals und heute“, er zeigt
13 Motive aus der diesjährigen
Ausstellung. Der Kalender kann
zum Preis von 7,50 € während
der Ausstellung im Siegtalhaus
erworben werden. Außerdem
erhält man ihn an folgenden Verkaufsstellen:
Volksbank Bonn Rhein-Sieg,
Kreissparkasse Köln, Schreibwaren Rösgen,Buchhandlung Windrose, Foto Kiese und CopyShop.
Mit freundlichen Grüßen
Fotogruppe
J. Weltgen
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Ärztenetz Eitorf (ÄNE) e.V. informiert
Herzwochenaktion am 8. November 2014 in Eitorf
Thema: „Herzrhythmusstörungen“
Herzschrittmacher und Sport
Was ist erlaubt? Was ist verboten?
Es gilt heute als gesichert, dass
Sport für Herzpatienten nicht nur
erlaubt sondern sogar besonders
empfehlenswert ist. Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen
Sportarten in ihrer Eignung für Herzpatienten und auch die Eigenarten
der einzelnen Herzerkrankungen
müssen bei der Auswahl der Sportart berücksichtigt werden.
Die Deutsche Herzstiftung erklärt
auf ihrer Homepage: „Geeignet ist
für Menschen mit einem Herzschrittmacher dagegen in den allermeisten Fällen Ausdauersport wie
Joggen, Nordic Walking, Wandern,
Radfahren oder Skilanglauf. Je nach
Herzschrittmacher, Mensch und zugrunde liegender Herzerkrankung
muss die Programmierung des Herzschrittmachers dabei gezielt auf den
geplanten Sport abgestimmt werden, damit die Herzfrequenz während der Belastung auch tatsächlich im richtigen Moment und im
richtigen Ausmaß ansteigt. Um die
optimalen Schrittmacher-Einstellungen für den Sport zu finden, können
durchaus mehrere Praxisbesuche erforderlich sein.“
Einschränkend wird ausgeführt:
„Abgeraten werden muss bei einem implantierten Herzschrittmacher vor allem von Kampfsportarten, bei denen mit harten Stößen
oder Schlägen im Oberkörperbereich zu rechnen ist, wie etwa bei
Karate, Boxen oder anderen
Kampfsportarten, wenn diese mit
entsprechendem Vollkontakt prak-
tiziert werden. Als Folge sind z. B.
Brüche der Elektroden möglich, die
für die Impulsweiterleitung zwischen Herzschrittmacher und Herz
verantwortlich sind.“
Interessantes gibt es auch zu lesen zu Tennis, Fußball und Basketball, Tauchen und Herzschrittmacher, Wandern in den Bergen
mit einem Herzschrittmacher und
auch zu der Frage, ob Herzschrittmacher bei sportlich aktiven Menschen links oder rechts implantiert werden sollten.
Der volle Wortlaut des Artikels
kann unter der folgenden Adresse
auf der Homepage der Deutschen
Herzstiftung gelesen werden:
http://www.herzstiftung.de/Herzschrittmacher-Sport.html
Am 8. November findet die 14.
Eitorfer Herzwochenaktion im
Rahmen der jährlichen Herzwochen der Deutschen Herzstiftung
in der Haupt- und Sekundarschule im Siegpark statt. Unsere
Übungsleiterinnen vom Herzsport
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Windeck-Eitorf e.V. bieten Ihnen
Workshops zu Sport und Entspannung. Erstmals präsentiert der
Kreissportbund das Programm
„Bewegt GESUND bleiben in
NRW“ des Landessportbundes
NRW. Das Foto zeigt unsere
Übungsleiterin Ingried Thier im
vergangenen Jahr mit Teilnehmern beim Workshop Entspannung durch Finger-Mudras.
Die Veranstaltung beginnt um 10
Uhr und endet um 16 Uhr. Der
Eintritt ist wie immer frei. Eine
Kinderbetreuung ist eingerichtet.
Der Tauchverein Xarifa übernimmt
wieder die Verpflegung.
In den nächsten Ausgaben dieser
Zeitung erfahren Sie noch mehr
Details. Bleiben Sie neugierig und
erzählen Sie es weiter. Und schauen Sie doch einfach am 8. November bei uns vorbei. Sie finden uns in
der Gemeinschaftshauptschule/Sekundarschule im Siegpark.
Ärztenetz Eitorf
Dr. Klaus Rösing
47
MGV Eintracht Eitorf-Halft e.V. 1896
Konzert unter dem Motto „Freude am Leben“ Samstag, 25.10.2014, im Saal des Schützenhofes Eitorf-Alzenbach
Am Samstag, 25.10.2014, findet im Hotel Schützenhof in Alzenbach, unser Herbstkonzert
statt. Einlass 17.30 Uhr
Beginn 18.00 Uhr
Die Eintrittskarte kostet nur 12,€
Mitwirkende:
Birgit Breidenbach Contra-Alt
Iris Dorothea Engels Sopran
Jan Weigelt Klavier
Gesamtleitung:
Chordirektor FDB Bernd Radoch
Chor
Freude am Leben Otto Groll
Die Wunder dieser Welt Pasquale
Thibaut
Birgit Breidenbach
Ich weiss es wird einmal ein Wunder geschehn Michael Jary
Nur nicht aus Liebe weinen Theo
Mackeben
Chor
Vagantenlieder Karl-Heinz Wolters
Fürst Sorgenfrei
O diese frommen Wünsche
Jeder auf seine Weis
Jan Weigelt
Rondo alla Turca W.A. Mozart
Iris Dorothea Engels
Ich wollte nie erwachsen sein aus
„Tabaluga“ Peter Maffay
Can´t falling in Love Elvis Presley
Chor
Der verlorene Tag Horst Bernhard
Zauber der Musik Manfred Bühler
Birgit Breidenbach
Moon river Henry Mancini
My way Claude Francois
Chor
Rote Lippen soll man küssen
J.Leiber/M.Stoller
Halleluja Gerhard Wind
Jan Weigelt
In the Mood Glenn Miller
Birgit Breidenbach
Für mich soll´s rote Rosen regnen
Hans Hammerschmid
Chor
Nowbody knows Satz: Hans Weiß
Jeder neue Tag - I will follow him Bearb.Otto Groll
Iris Dorothea Engels
Over the Rainbow Harold Arlen
Ich will ich kann Udo Jürgens
Chor
Du bes die Stadt Bearb. Horst
Bernhard
Unser Stammbaum Bearb. Horst
Bernhard
Eintrittskarten sind für nur 12,-€
bei Eduard Zolper, Tel. 02243/
3460 und bei allen anderen Sängern erhältlich.
Proben sind jeden Montag um
20:30 Uhr in unserem Vereinslokal „Zur Linde“ in Eitorf-Halft.
Interessierte Sänger, auch Anfänger! sind dazu herzlich eingeladen.
Große Bürgersitzung der KG Turm-Garde Eitorf 77 e.V.
In wenigen Wochen, am 15. November, ist es so weit. Die grovember
ße Bürgersitzung der KG Turm-
48
Garde Eitorf. Wie jedes Jahr bieten wir neben der Proklamation des Eitorfer Prinzenpaares
ein hochkarätiges Programm
mit bekannten Künstlern aus
den umliegenden Karnevalshochburgen.
So blasen neben dem aus Funk
und Fernsehen bekannten
„Werbefachmann“ Bernd Stelter, oder der Bauchredner
„Klaus und Willi“ zum Angriff
auf die schlechte Laune.
Unterstützt werden sie dabei
nicht nur von den weit über die
Grenzen Eitorfs bekannten
Tanzgruppen der Turm-Garde
Eitorf sondern auch von Jürgen
Beckers alias „Ne Hausmann“,
oder den Gewinnern des Närrischen Oscars „Die Domstürmer“, welche mit ihren Hits wie
„Mach dein Ding“ oder „Happy
Weekend“ bereits seit vielen
Jahren für Stimmung in den Sälen sorgen.
Mit „Willi & Ernst“ greifen zwei
Rentner aus Leidenschaft die
Lachmuskeln an und werden erneut beweisen, dass sie mit
Recht in die Nachwuchsförderung des Kölner literarischen
Komitees aufgenommen wurden... und „De Boore“ sorgen
mit ihren allseits bekannten
Schlagern wie „Rut sin de
Ruse“ oder „So ein Tag so schön
wie heute“ für Mitsingspaß vom
Feinsten.
Eintrittskarten gibt es für 26,Euro im Internet unter
www.turm-garde.de, oder bei
TOP Car Wash im Auel 32,
Frau Rösgen,
Asbacher Straße 17.
Beginn der Veranstaltung ist um
16.11 Uhr und Einlass bereits
ab 15.11 Uhr.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
TV 1894 Eitorf eV Herbstwanderung am 26. Oktober
Der Turnverein lädt am Sonntag, den 26. Oktober, zur
Herbstwanderung ein.
Wir wandern den ‚Natursteig
Sieg‘ auf Hennefer Gebiet zwischen Bödingen und Weingartsgasse. Start ist am Bahnhof
Blankenberg. Die Streckenlänge beträgt ca. 13 km bei ca.
400 Hm.
(Dauer: etwa 4 h).
Wir treffen uns im Bf Eitorf um
10:25 Uhr und fahren um 10:39
mit der S12.
Eine Schlussrast ist eingeplant.
Bitte die Rucksackverpflegung
nicht vergessen.
Viele Grüße
vom Wanderwart
des TV Eitorf
Wolfgang Spillmann
Anzeige
Seniorenwohngemeinschaft Am Alten Forsthaus
Viele Wege führen nach Rom warum wir uns als selbstverwaltende Wohngemeinschaft definieren, löst immer wieder Fragen aus.
Für unsere Ziele war schließlich
dieser Weg 2008 die optimale Lösung. Eine Pflege zu Hause schied
aus den verschiedensten Gründen aus. Die Anforderungen infolge der demenziellen Einschränkungen waren von den angestell-
ten Betreuungskräften in den Familien letztlich nicht zu erbringen.
Wir wollten aber weiterhin die Pflege „in der Hand“ behalten oder auf
ambulante Pflegedienste ganz oder
teilweise zurückgreifen können.
Unsere Vorstellung, dass mit Hilfe
einer Gemeinschaft der Vereinsamung vorgebeugt werden kann, hat
sich rückblickend bestätigt. Darüber
hinaus können wir therapeutische
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
und konzeptionelle Ansätze viel effizienter umsetzen, als dies bisher
möglich war. Der unmittelbare Einfluss auf die räumliche Ausgestaltung, das Alltagsgeschehen sollte
den bisherigen Tagesabläufen weitest gehendst entsprechen. Letztlich wollten wir, dass dieser Lebensabschnitt so gestaltet wird, dass
damit auch unser Respekt und die
Anerkennung für die erbrachte Le-
bensleistung zum Ausdruck kommen. Mit dem Erwerb der Immobilie in Eitorf (noch Ortskernlage),
konnten wir das angestrebte Wohnambiente - wie im Urlaub - dann
auch tatsächlich umsetzen. Heute fühlen sich die hier zu Betreuenden, die Angehörigen und Mitarbeiter als eine Großfamilie und
prägt daher das Bild, das sich dem
Besucher zeigt.
49
Pension Schöller
Neues Theaterstück der Theatergruppe Windeck ee.V
.V
.V..
Nach den drei erfolgreichen Krimis gibt es in diesem Jahr eine
Posse, die die Lachmuskeln wieder aufs höchste strapazieren
wird.
Doch was erwartet Sie diesmal?
Bei „Pension Schöller“ handelt
es sich um eine Posse in drei
Aufzügen. Dieses Lustspiel
stammt aus dem Jahre 1890 und
wurde von Wilhelm Jacoby und
Carl Laufs geschrieben. Die Uraufführung der Bühnenfassung
war am 07. Oktober 1890 im
Wallner-Theater in Berlin.
Der reiche Pensionär Klapproth
(Reinhard Wagner) kommt nach
Berlin, um endlich einmal eine
Irrenanstalt von innen zu sehen.
Sein Neffe Alfred (Marc Philipp
Sommer), der dringend Geld benötigt, verspricht ihm, seinen
Traum wahr werden zu lassen
und führt ihn
in die Pension Schöller. Nur handelt es sich dabei nicht um ein
Irrenhaus, sondern um eine ganz
normale Familienpension, die
von Musikdirektor Schöller (Rai-
mund Weiffen) geführt wird. Die
vermeintlichen „Insassen“ sind
schon ein bisschen verrückt und
seltsam. Und so kommt es, dass
Klapproth nicht nur auf den
schießwütigen Major Gröber
(Jens Ossendorf) und den Großwildjäger Bernhardy (Julian
Sommer) trifft, sondern auch auf
die überdrehte
Schriftstellerin Josephine (Ingrid Wagner), Schöllers Neffen
Eugen (Guido Henrichs), der kein
„L“ sprechen kann, und Schöllers Schwägerin Amalie (Manuela Maschmeyer), die unbedingt
ihre Tochter Friederike (Jasmin
Sommer) verheiraten will. Klapproths Schwester Ulrike Sprosser (Gisela Bernhard) bringt eine
weitere Nuancierung in die Situation.
All diesen Leuten verspricht er
so manches in der Annahme,
nichts davon wahr machen zu
müssen, da ja alle „einsitzen“.
Das geht so lange gut, bis die
oben Genannten in seinem Wohnzimmer auftauchen und die Ein-
lösung ihrer Versprechen fordern!
Und Annika Wagner hilft als Souffleuse allen auf die Sprünge, die
vielleicht mal ihren Text vergessen.
Die Aufführungen finden wieder im Forum der Ernst-MoritzRoth-Schule, Dreifelder Kirchweg 3, in 51570 Windeck-Dattenfeld statt.
Die Aufführungstermine sind:
25.10.2014: Premiere, Samstag,
19.00 Uhr
26.10.2014: Sonntag, 18.00 Uhr
31.10.2014: Freitag, 19.00 Uhr
01.11.2014: Samstag, 19.00 Uhr
02.11.2014: Sonntag, Matinee
mit Frühstück: 11.00 Uhr, Abendvorstellung: 18.00 Uhr
Das Frühstück am 02.11.2014
beginnt bereits um 10.00.
Eintrittspreise:
Erwachsene:
12,- €, für Schüler und Studenten gegen Nachweis: 6,-€.
Aufpreis für Frühstück am
02.11.2014: 12,- €.
Einlass ist jeweils eine Stunde
vor Beginn der Aufführungen.
Für Ihr leibliches W ohl ist übrigens wieder bestens gesorgt.
Karten sind erhältlich bei Lottostelle Rewe-Markt in Dattenfeld,
Tel.: 02292/ 800220 Buchhandlung Schlösser in Rosbach, Rathausstraße 66, Tel.: 0 22 92/52
17 sowie bei
CopyShop-Eitorf, CD & Music
Corner Thewes e.K., Asbacher
Straße 11, 53783 Eitorf, Tel.:
02243 / 845880 oder reservierbar bei Gisela Bernhard, Tel.:
02292/ 3653.
Natürlich können sie auch an
der Abendkasse nach Karten fragen.
Der Kartenvorverkauf hat bereits sehr erfolgreich angelaufen
Achten Sie bitte auf die Plakataushänge oder stöbern Sie einfach mal auf unserer Homepage
www.theatergruppe-windeck.de
der bei Facebook
www.facebook.com/
Theatergruppe.Windeck
Wir freuen uns auf Sie.
Ihre Theatergruppe Windeck e. V.
Im Stachelkleid auf der Jagd nach Winterspeck
Das Amt für Natur
Natur-- und Landschaftsschutz des Rhein-Sieg-Kreises gibt Tipps zum Artenschutz
Rhein-Sieg-Kreis (ke) - Im Moment sieht man die Igel durch
Gärten und Parks streifen - sie
sind auf der Jagd nach Winterspeck, um gut gerüstet in die
kalte Jahreszeit gehen zu können. Die Säugetiere, aus denen
bei Gefahr eine kleine, stachelige Kugel wird, gehören zu den
mehr als 76.000 Tier- und Pflanzenarten in Deutschland, von denen die Hälfte in ihrem Bestand
gefährdet ist.
Für die stacheligen Gesellen
naht jetzt die Zeit des Winterschlafs. Anfang Oktober verschwinden zunächst die Männchen, dann die Weibchen und
zum Schluss folgt der Nachwuchs ins Winterquartier. Damit
sie den Winterschlaf durchhalten, müssen die Igel jetzt futtern, was das Zeug hält. Auf dem
50
Speiseplan der Outdoor-Profis
stehen Würmer, Schnecken, Asseln, Raupen, Käfer und andere
Insekten.
Igel stehen unter strengem Artenschutz. Ihre Hauptfeinde sind
heutzutage aber weniger Füchse oder Greifvögel, sondern
die Menschen, die durch Insektizide, Monokulturen und Besiedelung die Lebensräume des
Wildtieres des Jahres 2009 einschränken.
Die Experten vom Amt für Natur- und Landschaftsschutz des
Rhein-Sieg-Kreises geben für
den Igel folgende Artenschutztipps:
„Igelgärten“ sollten offen gestaltet sein - in Zäunen oder
Mauern sollten Schlupflöcher
für die stacheligen Gesellen angelegt sein. Empfehlenswert ist
eine reich strukturierte Bepflanzung, z.B. mit einer Wildhecke,
heimischen Gehölzen und Wildkräutern. Wenn im Garten Holzhaufen vorhanden sind, sollten
diese ausreichend Hohlräume für
ein „Igel-Versteck“ bzw. ein
„Igel-Winterdomizil“ besitzen.
Auch Laub- und Reisighaufen
können über den Winter im
Garten liegen gelassen werden,
sie bieten Schutz für Kleintiere
- nicht nur für Igel. Die stacheligen Wildtiere können zwar geschickt schwimmen und klettern,
durch ihre kurzen Beine sind ihre
Möglichkeiten aber begrenzt.
Vorhandene Teiche sollten daher flache Ufer haben, anderweitige Wasserbecken sollten
mit Ausstiegshilfen versehen
sein - das bewahrt nicht nur Igel
vor dem Tod durch Ertrinken.
Kellerschächte, Gruben und
Ähnliches sollten abgedeckt und
gelegentlich auf hineingefallene Stacheltiere kontrolliert
werden.Reisighaufen sollten in
keinem Fall abgebrannt werden.
Bei Aufräum- und Rodungsarbeiten wie beim Mähen oder beim
Umgraben des Komposts im
Herbst und Winter sollten Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer aus Rücksicht auf die
schlafenden „Mitbewohner“ äußerste Vorsicht walten lassen.
Nähere Auskünfte rund um das
Thema Igel erteilen gerne die
Fachleute am Umwelttelefon des
Rhein-Sieg-Kreises unter der
Rufnummer 02241/132200.
Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter
www.rhein-sieg-kreis.de/
artenschutztipps.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Stress abbauen und das Wohlbefinden steigern!
Anzeige
Ausbildung zum Ther
apeuten für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre
herapeuten
Die Ausbildung richtet sich an
alle, die gerne im Umgang mit
Menschen ein Konzept erlernen
möchten, welches Stress abbaut, das Wohlbefinden steigert
und den inneren Frieden stärkt.
Lassen Sie sich von diesem Konzept und seiner Wirkung überraschen. Diese Ausbildung richtet
sich an alle Menschen, die dies
in ihren Berufsalltag integrieren
möchten, sowie für diejenigen,
die ein neues zukunftsorientiertes Berufsfeld suchen, um selber Kurse, Einzelstunden oder
Trainings zu gestalten.
„Super spannend, aufregend und
sehr abwechslungsreich“, sagt
Maria Bent, die selbst Mutter
von 2 Kindern ist und die Ausbildung mit noch 12 weiteren Männern und Frauen aus den verschiedensten Bereichen macht.
Es ist eine bunte Mischung aus
Erziehern, Hausfrauen, Lehrern,
Arzthelferinnen, Trainern und
Seminarleitern, die diese Ausbildung machen, um damit einer
neuen Tätigkeit im Kinder- und
Erwachsenenbereich nachzugehen oder um sie in ihre bestehende Arbeit zu integrieren. Frau
Bent ist sich sicher, dass sie nach
der Ausbildung eigene Kurse mit
Erwachsenen durchführen wird.
„Das war schon immer mein
Wunsch und ich habe genügend
Unterstützung in der Ausbildung
durch die Trainer und die Gruppe
erhalten.“ Ort der Ausbildung ist
Neunkirchen Seelscheid in den
wunderschönen Seminarräumen
von Haus der Bewegung
(www.hausinbewegung.de). Die
Ausbildung dauert 12 Monate
und findet jeweils an einem Wo-
chenende im Monat statt. Beginn
ist der 24.01.2015.
Sie beinhaltet verschiedene Themen, wie z. B. Grundlagen des
mentalen Trainings, Organ- und
Energietherapie, Einführung in die
Körperanatomie, Entspannungsund Meditationstechniken, PMR
(Progressive Muskelrelaxation),
Trance und Phantasiereisen,
Stressbewältigung, Energiemassagetechniken, Therapeutische
Kommunikation, NLP, Energiearbeit, Bewusstseinsförderung, Reflektion, sowie das Vermitteln von
Seminartechniken und den Aufbau von Kursen. Die Ausbildung
schließt mit einem Zertifikat nach
den Richtlinien der AfgL (Akademie für gewaltfreies Leben) ab.
Das Konzept wurde entwickelt von
Uwe Trevisan; Autor, Therapeut für
mentales Training, Entspannungsund Gesundheitslehre, Coach,
Konflikt- und Deeskalations-Trainer mit 20 Jahren Berufserfahrung
und Weiterbildung in Kinesiologie,
Bewegungslehre und Meditation.
Er arbeitet seit 20 Jahren mit vielen
Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an Schulen, Familienbildungswerken und leitet Seminare und
Ausbildungen in den Bereichen
Meditation und Entspannung, gewaltfreie Kommunikation, Selbst-
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
bewusstsein, mentales Training und
Persönlichkeitsentwicklung.
Für alle
alle,, die mehr über die Ausbildung erfahren möchten, findet
am Sonntag,
16. November 2014 von 14:00
bis 17:00 Uhr im Seminarhaus:
Haus in Bewegung, Breite Straße
52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, ein kostenloser Infonach-
mittag zur Ausbildung statt.
Melden Sie sich jetzt telefonisch
an zum kostenlosen Informationsnachmittag unter
02247 / 12 999 55
oder per E-mail an
trevisan@safety-energetics.de
Weitere Infos zu Kursen und Seminaren auch unter
www.safety-energetics.de
51
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
In der sprechstundenfreien Zeit
erreichen Sie den ärztlichen
Bereitschaftsdienst aller Fachrichtungen für den Rhein-SiegKreis unter der bundesweiten
Rufnummer:
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos
Augenärztlicher
Bereitschaftsdienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer
01805-044100
AIDS-Hilfe Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Beratung und Begleitung von HIV
Positiven Menschen im RheinSieg-Kreis.
Öffnungszeit:
Mo. bis Fr. 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Jeden Dienstag anonymer HIVSchnelltest 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Telefon: 02241-97 999 7
info@gesundheitsagentur.net
Präventionsveranstaltungen/
Multiplikatorenschulung
für
Gruppen, Vereine, Schulen,
Pädagogen, etc. nach telefonischer/schriftlicher Vereinbarung
Hippolytusstraße 48,
53840 Troisdorf
Telefon: 02241-97 999 82
breuer@
gesundheitsagentur
.net
gesundheitsagentur.net
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer
02241/234-000
Die
Bereitschaftsdienstzeiten
sind wie folgt festgelegt:
werktägliche Bereitschaft außer
freitags und mittwochs von 19.00
bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
mittwochs von 13.00 bis 08.00
Uhr des folgenden Morgens
freitags von 17.00 bis 08.00 Uhr
des folgenden Morgens
an Samstagen, Sonntagen, gesetzlichen Feiertagen, am 24.12.
und 31.12. u. am Rosenmontag
von 08.00 bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
Be
Beii der Inanspruchnahme dieser
Zentralen Rufnummer sind Sie als
Patienten, auch wenn Sie die Siegahl wählen, direkt mit
burger Vorw
orwahl
dem Dienst habenden Arzt für Ihren
jeweiligen Ort/Bezirk verbunden.
Zahnärztlicher Notdienst
Der aktuelle zahnärztliche Notdienst für den Bereich Hennef,
Ruppichteroth, Eitorf und Windeck
ist zu erfragen unter
0180/5986700
Tierärztlicher Notdienst
kann über Anrufbeantworter beim
Haustierarzt abgefragt werden.
Apotheken-Notdienst
Samstag, 25. Oktober 2014
Heide-Apotheke
Pastor-Biesing-Str. 2B,
53797 Lohmar
(Birk), 02246/913650
Sonntag, 26. Oktober 2014
Adler
-Apothek
Adler-Apothek
-Apothekee
Frankfurter Str. 100,
53773 Hennef, 02242/2626
52
Montag, 27. Oktober 2014
Pleis-Apotheke
Niederpleiser Str. 87, 53757 Sankt
Augustin (Niederpleis), 02241/
336655
Dienstag, 28. Oktober 2014
Apotheke im Siegburgmed
Wilhelmstr. 55-63, 53721 Siegburg, 02241/265230
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Linden-Apotheke
Hauptstr. 55, 53797 Lohmar,
02246/4380
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Elefanten-Apotheke
Hauptstr. 37b, 53797 Lohmar,
02246/4954
Freitag, 31. Oktober 2014
Neue-Apotheke
Kaiserstr. 34, 53721 Siegburg,
02241/63522
Samstag, 1. November 2014
easyApothekee Siegburg City Dr
Dr..
easyApothek
Irene Pigulla e.K.
Neue Poststr. 1-3, 53721 Siegburg,
02241-8663620
Sonntag, 2. November 2014
Antonius-Apotheke
Schulstraße 25, 53757 Sankt Augustin (Niederpleis), 02241/
334510
- Alle Angaben ohne Gewähr Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent. Weitere Informationen finden Sie unter www.abda.de/
notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
die Polizei Hennef rund um die
Uhr erreichen. Die Tagesbereitschaft erreicht man unter
02242 / 888 550.
Frauen helfen FFrrauen ee.V
.V
.V..
Beethovenstraße 17 (direkt neben der Meys Fabrik)
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 8 45 19
Fax: 02242 / 9333690
info@fhf-hennef.de
www.fhf-hennef.de
Anlaufstelle für Frauen und Mädchen in körperlichen und seelischen Notsituationen, kostenloses Beratungsangebot dienstags,
19-21 Uhr (mit vorheriger Anmeldung), freitags, 9-11 Uhr (auch
ohne Anmeldung). Jeden 1. Freitag im Monat Frauenfrühstück
Wichtige Rufnummern
Rettungswagen und Krankenwagen
112
Polizei
110
Polizeiwache Hennef
02242/943521
Polizeihauptwache Siegburg
02241/541-0
Feuerwehr
112
Krankenhaus Siegburg
02241/180
Kinderkrankenhaus St. Augustin
02241/2491
Stadt Hennef
8880
Telefon für Suchtgefährdete
0221/315555
Erziehungsberatungsstelle Hennef
02242 / 888 518
Kinder- und Jugendtelefon
0800-1110333
(der Anruf ist kostenlos)
Amt für Kinder
-, Jugend
Kinder-,
und Familie
Information, Beratung und Hilfe
des Vereins Altenhilfe für Senioren
Im Notfall kann man das Amt für
Kinder-, Jugend und Familie über
Montag bis Freitag, 10.00 bis
12.00 Uhr im Seniorenbüro, Ge-
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
nerationenhaus in der Humperdinckstraße 24
Tel.: 0 22 42/8 88-567
Freiwilligen-Agentur im
Hennefer Rathaus
Freiwillige Mitarbeiter Diakonie
An Sieg und Rhein
Kontaktstelle Hennef, Rathaus
Zimmer E09
Donnerstags von 15 - 17 Uhr,
Freitags von 09 - 12 Uhr
Tel. 02242/888-140
e-Mail:
freiwilligenagentur@hennef.de
Die Freiwilligen-Agentur ist eine
Initiative des Rhein-Sieg-Kreis
und des Diakonischen Werkes An
Sieg und Rhein.
www.freiwilligen-agentur.com
www.diakonie-sieg-rhein.de
Unser Büro in Siegburg
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel. 02241/25215-20
E-Mail: freiwilligenagentur@diakonie-sieg-rhein.de
DPSG-Pfadfinder Winterscheid
Martinsmarkt 2014
Sicherlich haben Sie schon Ihr Kleiderrepertoire gewechselt - Mantel hervorgekramt, Sneaker- gegen Wollsocken getauscht, Stiefel statt Ballerinas auf der Fußmatte stehen.
Bei diesen Vorboten der besinnlichen Zeit möchten wir Sie gerne
an etwas erinnern.
Nämlich an eine spätherbstliche
Auszeit auf dem diesejährigen
Martinsmarkt unseres Pfadfinder-
stammes in Fußhollen am
Uhr. Wir
09.11.2014 ab 11.00 Uhr
würden uns freuen auch Sie mit
unserem typischen MartinsmarktFlair begrüßen zu dürfen und Ihnen mit Leckerem aus der Pfanne,
interessanten Ausstellern und Aktivitäten für Kinder einen schönen Sonntag zu bescheren.
Für die DPSG-Pfadfinder Winterscheid
Bianca Trost
Heimatverein Winterscheid e. V.
!!! Achtung - Erinnerung!!!
Der Heimatverein Winterscheid
e. V. bietet an
Tagestour zum Grottenweihnachtsmarkt
in Valkenburg (NL)
am 22. November 2014
- Hin- und Rückfahrt
nach Valkenburg
- Besuch des Grottenweihnachtsmarktes
- Werksverkauf bei Fa. Lindt
(Schokolade)
(Aufenthalt ca. 1,5 Stunden)
- inkl. kleines Frühstück
Preis: 25,00 €
Abfahrt: 8:00 Uhr am Weiher /
Ringstraße
Rückkehr: ca. 19:30 Uhr
Anmeldung und Bezahlung bei:
- Eberhard Spindler,
Telefon:
02247 / 5785 oder
Handy: 0152 / 2164562
Anmeldeschluß:
31. Oktober 2014
Wir hoffen auf rege Beteiligung.
für den Vorstand
Eberhard Spindler
Turnverein 19o8 Neunkirchen e.V.
- Abteilung Skisport SKI - BAZAR, Sonntag 09.11.2014
Am Sonntag, den 09.11.2014 führt
die Abteilung Skisport des TV
19o8 Neunkirchen e.V. in der Zeit
von 10.00 Uhr - 17.30 Uhr ihren
diesjährigen SKI - BAZAR durch.
Die Veranstaltung findet in der
Aula der Gemeinschaftshauptschule Neunkirchen statt.
Die Annahme der zu vermittelnden Wintersport-Artikel erfolgt in
der Zeit von 10.00 Uhr -12.30 Uhr.
Ab 13.30 Uhr beginnen wir mit
der Vermittlung der WintersportArtikel. Aus organisatorischen
Gründen müssen die oben ge-
nannten Zeiten, insbesondere der
Beginn der Vermittlung (13.30
Uhr) eingehalten werden. Wir bitten insoweit um Verständnis.
Ablauf des SKI - BAZAR
Sie übergeben uns mit Ihren Preisvorstellungen in der Zeit von
10.00 Uhr - 12.30 Uhr Ihre Wintersport-Artikel.
Die Sachen sollten in einem noch
annehmbaren, gepflegten und
gereinigten Zustand sein. Wir behalten uns vor, Artikel, die nach
unserer Auffassung nicht an der
Vermittlung teilnehmen können,
bei der Annahme abzulehnen.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Bei der Annahme erheben wir pro
Artikel eine Bearbeitungsgebühr
von 1,00 €.
Ab 13.30 Uhr können kauf interessierte Besucher des SKI-BAZAR
die Artikel erwerben.
Ab 16.30 Uhr können Sie erfahren, ob die von Ihnen an uns übergebenen Artikel einen Interessenten gefunden haben. Falls ja, erhalten Sie von uns Ihren gewünschten Verkaufspreis, abzüglich einer 15% Vermittlungsprovision, die sich nach der Höhe des
Verkaufspreises richtet.
Die von Ihnen vorher entrichtete
Bearbeitungsgebühr von 1,00 €
wird, für den Fall des Verkaufs
eines Artikels, erstattet.
Haben Ihre Sachen keinen Interessenten gefunden, können Sie
ab diesem Zeitpunkt (16.30 Uhr)
Ihre Artikel wieder bei uns abholen. Die Bearbeitungsgebühr von
1,00 € (pro Artikel) wird in diesem
Fall einbehalten.
Für die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Artikel übernehmen wir keine Haftung
Auf Ihren Besuch freut sich der
Turnverein 19o8 Neunkirchen e.V.
Abteilung Skisport
53
Nachmittagsvorstellung im Theater Haus Birkenried
Dem französischen Erfolgsautoren
Eric-Emmanuel Schmitt ist mit
seinen „Briefen an den lieben
Gott“ ein Werk gelungen, das mal
grimmig, mal lakonisch, aber
stets mit Charme und Leichtigkeit tief bewegt.
Oskar und die Dame in Rosa - Ein
ganzes Leben in zwölf Tagen
Der kleine Oskar liegt im Krankenhaus. Dort lernt er „die Dame
in Rosa“ kennen, eine der Frauen, die sich ehrenamtlich um
schwer erkrankte Kinder kümmern und rosa Kittel tragen.
Oma Rosa spielt mit Oskar das
„Spiel der zwölf vorhersagenden
Tage“ nach einer alten Legende.
Diese zwölf Tage werden zu einem wahren Märchen.
„Danke, dass ich Oskar kennenlernen durfte. Dank seiner war ich
fröhlich, habe ich gelacht und Freude empfunden. Ich bin so voll von
Liebe, er hat mir soviel davon gegeben, dass sie mich immer erfüllen wird.“ (Oma Rosa)
Regie: Jörg Kaehler
Oskar und Oma Rosa: Sibylle Kuhne
Premiere: 20. November
Weitere Aufführungen: 21./22./28./
29. November 2014
Beginn jeweils 19:30 Uhr
Dernière: 30. November
November,,
Beginn 17 Uhr!
Ort: Theater Haus Birkenried, Hohner Str. 13 in 53819 NeunkirchenHohn
Tickets
Tickets: 15 EUR
(einschl. 1 Getränk) nur im Heimwerkermarkt Klein
Hauptstr. 22 in 53819 Neunkirchen-Seelscheid,
Tel. 0 22 47/ 91 29 26
Sankt Martin in Hermerath
Am Freitag, 07. November 2014 findet um 17.30 Uhr in Hermerath der traditionelle Sankt Martinszug statt.
Der Zug beginnt mit einer kurzen
Andacht in der Pfarrkirche St. Anna
in Hermerath. Im Anschluß daran
stellt sich der Zug am Pfarrheim
auf und geht dann über die Annastraße, Auf der Rötschen, Hermerather Str., Zum Wirbel zum Martinsfeuer. Nach der Ansprache von
St. Martin am Martinsfeuer und
dem Abbrennen des Feuers, geht
es zurück zum Pfarrheim, wo die
Kinder gegen Vorlage eines Bons
wieder den großen Weckmann
bekommen. Anschießend findet
die große Verlosung bei Glühwein, Kakao sowie kalten Geträn-
ken statt. Für die Kinder gibt’s
noch eine kleine Überraschung.
Die Lose für die Tombola, die Bons
für die Weckmänner, werden von
unseren Mitgliedern in den nächsten Tagen in den Ortschaften verkauft, desweiteren können Lose
zum Preis von 1,00 €uro und Bons
für die Weckmänner a 2,00 €uro
gekauft werden.
Wir freuen uns, wenn die Anwoh-
ner des Zugweges wie in den vergangenen Jahren ihre Häuser und
Gärten mit Lichtern und Laternen
schmücken.
Die musikalische Begleitung übernehmen wie jedes Jahr unsere
Freunde des TC Wolperath. Für die
Sicherheit sorgt wie immer die
Feuerwehr Neunkirchen.
Interessengemeinschaft
FC Mühlenkicker
Handarbeiten mit
der AWO Königswinter
Seit einiger Zeit trifft sich im AWOTreff an der Hauptstraße 109 in
Königswinter-Niederdollendorf
ein Hardarbeitskreis zum gemeinsamen Häkeln, Stricken und Filzen. Fortgeschrittene können sich
neue Anregungen holen, Anfängerinnen erlernen unter sachkundiger Anleitung die erforderlichen
Techniken.
Die Handarbeitsgruppe trifft sich
immer am ersten Montag im Monat um 15.00 Uhr, das nächste
Mal am 3. November.
Da auch schon fleißig für den weihnachtlichen Advents-Basar der
AWO (29.11. ab 11.00 Uhr im
AWO-Treff) gewerkelt wird, gibt
es am 1. November einen Zusatztermin. Los geht es dann schon ab
11.00 Uhr. Eingeladen sind alle,
die gerne basteln und/oder handarbeiten. Materialien müssen
selbst mitgebracht werden. Für
Getränke und Knabbereien wird
bestens gesorgt sein.
Neues Angebot bei
der AWO Königswinter:
Moderne Malerei
Mit Farbe und Wasser experimentieren!
Folgende Materialien müssen mitgebracht werden: Malblock und
Wasserfarben, verschiedene HaarPinsel bis Stärke 20, Buntstifte,
Bleistift und Radiergummi, Küchenrolle und großes Glas für
54
Wasser, Zeitungen als Tischunterlagen.
Kurs für 10 TeilnehmerInnen, jeden 2. Mittwoch in den geraden
Wochen von 18.00 Uhr bis 20.00
Uhr. Los geht es am 26. November im AWO-Treff an der Hauptstr.
109, Königswinter.
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Das Schlimmste verhindert
Hagelschaden am Hausdach: Die
richtige Dämmung sorgt auch für
Wetterschutz
Unwetter mit starken Hagelschlägen sind auch in Mitteleuropa verstärkt zu beobachten. Nicht nur
Autos, auch Häuser können dabei
insbesondere im Bereich des Daches zu Schaden kommen. Wir
haben Ekkehard Fritz, den Leiter
des Fachbereichs Steildach bei
Bauder, gefragt, wie sich Hausbesitzer schützen können.
Welche Schäden drohen, wenn
eine Region von schweren Unwettern mit Hagel betroffen ist?
- Es drohen vor allem Schäden an
der Bedachung - Ziegel können
zerstört werden und ihre Schutzfunktion verlieren. Ist dann auch
noch die darunter liegende Unterspann- oder Unterdeckbahn geschädigt, die sogenannte zweite
wasserführende Ebene, drohen
Wasserschäden im Haus, die teurer werden können als die eigentlichen Reparaturen am Bedachungsmaterial. Betroffen sein
können auch Metallverwahrungen, also etwa Kamine oder Dachrinnen. Allerdings sind die Schäden hier meist nur optisch. Wenn
es schlimm ausgeht, können auch
Fassaden, Rollläden, Fenster und
Putz etwas abbekommen.
Kann die Dämmung einen Beitr
ag zum Wetterschutz des Hautrag
ses leisten, wenn Ziegel zu Bruch
gehen oder abgedeckt werden?
- Ja, denn bestimmte Dämmungen können nicht nur den Wärmeschutz im Winter und im Sommer
verbessern. Auf Hagelschlag geprüfte Hochleistungs-Dämmelemente sorgen auch bei beschädigter Eindeckung für eine ausreichende Dichtigkeit des Dachs.
In Tests am Süddeutschen Kunststoff-Zentrum hat sich gezeigt,
dass auch extrem große Hagelkörner nicht in der Lage sind, stabilen Polyurethan-Hartschaum zu
durchdringen. Die Dämmschicht
inklusive der sogenannten zweiten wasserführenden Ebene unterhalb der Dacheindeckung bleibt
erhalten. Teure Folgeschäden
durch Wassereinbruch werden so
vermieden.
Wor
auf ist beim Einbau der Wär
orauf
Wär-medämmung zu achten?
- Die Wärmedämmelemente inklusive zweiter wasserführender
Ebene, die auf Hagelschlag geprüft sind, werden vom Fachmann
wie gewohnt verarbeitet, ohne
dass Mehrkosten für den Einbau
entstehen. Das Dach besitzt nach
der Verlegung der Dämmung bereits einen guten Schutz, bevor
im zweiten Schritt die Dacheindeckung verlegt wird. Zweite wasserführende Ebene sicher einbauen Schutz gegen Feuchteschäden
bietet die zweite wasserführende
Ebene. Das sind meist Bahnen,
die unterhalb der Dacheindekkung, aber oberhalb der Dachdämmung liegen. Sie führen Wasser, das durch Schlagregen oder
beschädigtes Bedachungsmaterial unter die Eindeckung gelangt,
ab. Das funktioniert nur dann zuverlässig, wenn die überlappenden Bereiche der Bahnen sicher
miteinander verklebt sind. Für
besten Feuchteschutz sind „BauderPIR“ Dämmelemente im Überlappungsbereich mit einer neuen
Verklebetechnologie „Masse in
Masse“ ausgestattet. Informationen und Wissenswertes dazu gibt
es auf www.bauder.de. (djd/pt)
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
55
Glänzende Aussichten
Effektplatten: Mit wenig Aufw
and können Möbel eine frische Optik bek
ommen
Aufwand
bekommen
Edel ist in: Goldschimmernde
Oberflächen, Hochglanz und Edelstahl stehen bei der Inneneinrichtung derzeit besonders hoch im
Kurs. Wer den eigenen vier Wänden einen frischen, trendigen
Look verleihen möchte, muss dafür nicht gleich die gesamte Inneneinrichtung austauschen. Mit
wenig Aufwand und einigen besonderen Akzenten lassen sich
auch vorhandene Schränke, Regale und andere Möbelstücke verschönern. Dank einfach zu verarbeitender Effektplatten beispiels-
weise wird der Heimwerker selbst
zum Möbeldesigner.
Neuer Hochglanz-Look
Der Fliesenspiegel in der Küche
ist nicht mehr wirklich ansehnlich? Der Wohnzimmerschrank
wirkt auf Dauer etwas langweilig? In diesen und viele weiteren
Fällen lässt sich mit den selbstklebenden Kunststoffplatten für
Abhilfe sorgen. Die Elemente sind
in zahlreichen Oberflächenvarianten erhältlich und geben somit
jedem Einrichtungsgegenstand im
Handumdrehen eine neue Optik.
Ein Lineal und ein Teppichmesser
- mehr Werkzeug benötigt man
dafür nicht. Bei Gutta beispielsweise gibt es neue Effektplatten in
hochglänzender, schwarzer Klavierlackoptik, die der Küche oder auch
dem Bad einen exklusiven Look verleihen. Goldtöne sind für Möbel im
Wohn- und Schlafbereich besonders beliebt. Attraktiv wirken auch
dreidimensionale Oberflächen, die
mit Prägungen erzielt werden.
Tipps für den Heimwerker
Die Effektplatten sind in vielen
Baumärkten und im Fachhandel
in einer Breite von 100 Zentimetern und in einer Länge von 65
beziehungsweise 260 Zentimetern erhältlich. Somit lassen sich
auch raumhohe Schränke nahtlos
bekleben. Damit das Dekorationsergebnis überzeugt, sollten Heimwerker den zu beklebenden Un-
tergrund vorher gut säubern, damit er trocken, schmutz-, fett- und
silikonfrei ist. Die Pflege der neuen Oberflächen ist einfach: Regelmäßiges feuchtes Abwischen
genügt, damit der Hochglanz-Look
lange Freude bereitet.
Möbel mit individueller Note
Ein einzigartiger Look statt Möbel von der Stange: Mit Effektplatten in zahlreichen Farben und
Oberflächenvarianten lässt sich
die vorhandene Einrichtung einfach und schnell veredeln. Dazu
muss man die selbstklebenden
Kunststoffplatten mit einem Teppichmesser passend zuschneiden
und einfach auf Schränke, Fliesenspiegel und Türen aufsetzen.
Möbel werden auf diese Weise zu
echten Unikaten. Die Platten sind
in zahlreichen Baumärkten erhältlich. (djd/pt)
Mit Effektplatten in glänzenden Oberflächen erhalten Möbel eine frische
Optik. Foto: djd/Gutta Werke
56
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Keine Angst vor dem Haustürtausch
Der Eingangsbereich lässt sich ohne Staub und Dreck modernisieren
Endlich eine neue Haustür, das
wünschen sich viele Hausbesitzer
schon lange. Ein Grund, die Investition in einen schöneren, besser gesicherten und energetisch
vorteilhafteren Eingang mit modernen und pflegeleichten AluTüren aufzuschieben, ist die Angst
vor aufwändigen und schmutzträchtigen Renovierungsarbeiten.
Doch den Wechsel der Haustür
können Profis in kurzer Zeit und
ohne Schmutzbelastungen durchführen. Möglich macht es ein spezielles Verfahren, bei dem der alte
Türrahmen nicht vollständig entfernt werden muss.
Passende Renovierungslösungen
für jeden Baustil
Wer das schnelle und saubere
Renovierungsverfahren etwa von
Perfecta Fenster nutzen möchte,
muss bei der Gestaltung des Eingangsbereichs keine Kompromisse eingehen. Bei einer Auswahl
von weit über einhundert verschiedenen Türmodellen findet
sich für jeden Baustil und für jede
individuelle Vorliebe die passende Tür. Ob modern, urban zurückhaltend, mit avantgardistischen
Designelementen, in klassischer
Eleganz oder mit romantisch-verspielten Dekoren: Jedes Türmodell lässt sich individuell in der
benötigten Größe anfertigen und
mit vielen Details etwa bei Beschlägen, Glasfüllungen oder Seitenteilen individuell anpassen.
Unter www.perfecta-fenster.de
gibt es weitere Infos, kostenlose
Downloads und eine Übersicht
über alle Infocenter in ganz
Deutschland.
Türwechsel ohne Eingriffe in die
Bausubstanz
Ein Haustürwechsel ohne Dreck
erfolgt in mehreren Schritten, bei
denen weder Mauerwerk noch
Tapeten, Fliesen oder Bodenbeläge beschädigt werden. Nach einer sauberen Abdeckung des Bodens am Einbauort wird der alte
Türrahmen nicht ausgebaut, sondern nur mit einer Spezialsäge
Aluminium-Glasfalzfüllung - wird die
Füllung in den Türflügel eingesetzt.
Das gibt der Tür ein profiliertes Erscheinungsbild, da die umlaufenden
Dichtungskanten innen und außen
gut sichtbar sind. Bei der zweiten Art
- der beidseitig flügelüberdeckenden Aluminiumfüllung - werden die
Türflügel komplett mit einer Innenund Außentafel überdeckt. So ergibt
sich eine völlig glatte Türoberfläche
ohne sichtbare Dichtungen. (djd/pt)
Wasserschaden
Notfall - Organisation
Rhein - Sieg
Effizient • Professionell • Schaden mindernd
schnelle Hilfe bei Wasserschäden
Eine neue Eingangstür lässt das
Haus neu erstrahlen. Dank moderner Renovierungstechniken kann sie
ohne Staub und Dreck eingebaut
werden. Foto: djd/perfecta Fenster
mit Staubabsaugung zurückgeschnitten. Danach wird ein maßgefertigter neuer Türrahmen von
innen und außen über den alten
Rahmen gesetzt und verschraubt,
Zwischenräume werden zuvor mit
FCKW-freiem
PolyurethanSchaum verschlossen. Nach der
sauberen Verfugung des Übergangs zum Mauerwerk ist der
Rahmen fertig zum Einbau der
maßgefertigten Tür, die jetzt nur
noch eingehängt und fachgerecht
eingestellt werden muss.
Türfüllungen nach Geschmack
Aluminium-Haustüren findet man vor
allem in zwei typischen Ausführungen. Bei der ersten Variante - einer
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Professionelle zerstörungsarme Rohrbruchortung
Thermografische Gebäudediagnostik
Ursachenermittlung bei Schimmelbildung
Feuchtigkeitsmessung im Gebäude
Moderne technische System Trocknung
24 - Stunden Notfallservice
Trocknung und Sanierung
G ebäudediagnostik
Tel: 02242 - 81350 • Fax: 80464
www.Heizung-Sanitär-Thomas.de
57
Sehr alt - und doch so modern
Gesundheitsaspekte und die
Nachhaltigkeit machen Holz als
Werkstoff so beliebt
Holz gehört zu den ältesten Baustoffen der Menschheit - und ist
dennoch so modern wie kaum ein
anderer Werkstoff. In den Anfangstagen der Zivilisation dürfte vor
allem die einfache Verfügbarkeit
des Holzes im Vordergrund gestanden haben, um den nachwachsenden Rohstoff aus dem Wald zum
Bauen einzusetzen. Heute sind es
dagegen vor allem gesundheitliche Aspekte und die Nachhaltigkeit, die Holz so beliebt machen.
Es ist von Natur aus schadstoffarm
und benötigt, wenn der Einsatz richtig geplant wird, keinen chemischen Holzschutz. Wenn es für den
jeweiligen Anwendungsbereich
vom Zimmereifachmann richtig
verarbeitet wird, sorgt es von Anfang an für ein gesundes und unbelastetes Raumklima. Zudem
kann Holz bei hoher Raumluftfeuchte Wasserdampf aufnehmen
und bei trockenem Innenraumkli-
58
ma wieder abgeben, ohne dass das
Material feucht wird. Durch diese
ausgleichende Fähigkeit wird die
Luftfeuchtigkeit in Holzhäusern stets
als sehr behaglich empfunden.
Bauteile im Holzbaubetrieb vor
vor-fertigen lassen
Für Dachausbauten oder Anbauten
an ein bestehendes Gebäude ist
Holz aber noch aus anderen Gründen beliebt. So lassen sich Holzbauten beispielsweise relativ
schnell und einfach errichten. Der
Zimmermeister kann einen großen
Teil der Arbeiten vorab in seiner
Werkstatt erledigen.
Auf der Baustelle müssen dann nur
noch vorbereitete Holzbauteile verbunden werden, so dass Rohbauten am Dach oder einem Anbau
schon nach wenigen Tagen fertig
sind. Mehr Informationen und
Adressen von Fachbetrieben gibt
es unter www.zimmermeistermodernisieren.de.
Vom ersten Tag an trock
en wohnen
trocken
Zudem kommt im Unterschied zu
sogenannten Nassbaustoffen wie
Beton, Zement oder Mörtel beim
Holzbau während der Bauphase
so gut wie kein Wasser zum Einsatz. Ein Holzbau ist daher von
Anfang an trocken und bezugsfertig. Die Gefahr, dass sich etwa
durch Tauwasser Feuchtigkeit in
Wand- oder Deckenbauteilen festsetzt, ist durch den Einsatz von
trockenem Holz (Holzfeuchte unter 20 Prozent) und den weiteren
Trockenbaustoffen (zum Beispiel
Holzwerkstoffe, Gipsplatten) sowie die fachgerechte Planung der
Bauteile, nicht gegeben.
EnEV gilt auch für Modernisierer
Nicht nur im Neubau, auch bei
umfangreicheren An- und Ausbauten müssen Bauherren die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014
beachten. Die in der EnEV genannten Werte greifen bei jeder
Modernisierung, von der mehr als
zehn Prozent der gesamten Bauteilfläche einer Gebäudehülle betroffen sind. In Holzbauweise und
mit natürlichen Dämmstoffen lassen sich die aktuellen Anforderungen erfüllen. (djd/pt)
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Komfortable Wärme
Barrierefreie Heizkörper schonen Gelenke, Umwelt und die Haushaltskasse
Sich entspannen, erholen und
ganz für sich alleine sein: Das
Badezimmer ist als Ruheoase
auch dann noch wichtig, wenn
der stressige Arbeitsalltag längst
hinter uns liegt. Auch Menschen
in reiferen Jahren möchten bis
ins hohe Alter hinein in ihrem
Badezimmer ihre Privatsphäre
ungestört genießen. Barrierefreiheit heißt der neue Trend, der
jedoch längst mehr bietet als bodengleiche Duschen, Haltegriffe
am WC oder unterfahrbare Waschtische.
Sanieren und sparen
Ein barrierefreies Badezimmer
gewährt sowohl Menschen in den
besten Jahren als auch Menschen
mit Handicap nicht nur allen
möglichen Komfort, sondern
stellt auch eine nachhaltige Investition für die Haushaltskasse
und die Umwelt dar. Wer seine
Heizkörper beispielsweise austauscht, spart wertvolle Energie
und macht sich zugleich das Leben im Alter leichter. So gibt es
inzwischen spezielle barrierefreie
Heizkörper-Modelle, bei denen
auch körperlich eingeschränkte
Menschen bequem die Temperatur durch einen seitlichen Anschluss regeln können.
Die Thermostatposition befindet
sich dabei in komfortabler Griffhöhe. Da moderne Heizkörper
aber generell wesentlich effizienter sind als ältere Varianten,
senkt ein Austausch der alten
Heizkörper auch den Energieverbrauch deutlich. Altersschwache
Radiatoren verfügen zumeist über
lange Ansprechzeiten, mangelnde Heizleistung und bergen eine
Rostgefahr. Werden bei neuen
Heizkörpern alle technischen
Faktoren vom Fachmann optimal
ausgerichtet, sind hohe Energieeinsparungen möglich. Da spezielle Modelle barrierefreier Austauschheizkörper mit ihren Anschlüssen millimetergenau auf
die vorhandene Rohrleitungen
passen, lässt sich eine Sanierung
besonders sauber und kostengünstig durchführen - ganz ohne
Anschlussänderung, Umbau oder
Schmutz.
Befreit durchatmen
Moderne Heizkörper können aber
noch viel mehr. Sie unterstützen
das persönliche Wohlbefinden
auch mit einem gesunden Raumklima, denn auf ihren hygienisch
glatten Oberflächen kann sich
kaum Staub festsetzen. Echte
Staubfänger sind dagegen die
rauen Oberflächen alter Heizkörper, die damit die Raumluft erheblich belasten können. Markenhersteller wie zum Beispiel
Zehnder legen besonderen Wert
auf moderne Fertigungsprozesse
und eine hochwertige Beschichtung für glatte sowie robuste
Oberflächen. Dies ist die Basis
für ein gesundes und hygienisches
Raumklima frei von Lösungsmitteln und Schwermetallen. (djd/pt)
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Bei modernen, barrierefreien Austausch-Heizkörpern lässt sich die
Temperatur durch einen seitlichen Anschluss mit Thermostat-Position in
bequemer Griffhöhe komfortabel regeln. Foto: djd/Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr
59
Angebote
An- und Verkauf
Dienstleistung
Sonstiges
Alte Stuhlrohrgeflechte
erneuert preiswert, holt ab, Tel. 02241
/ 33 45 65 oder 0174 / 40 41 703
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler
Tel. 02421 - 408053
Maler
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Reisen
Bayern
Haus und Garten
Gefahrbaumfällungen
Häckseln u. Entsorgen, Lieferung von
Kaminholz - Helga Schumacher Hönscheid 23 - 53783 Eitorf - Tel.
02243/4585, Mobil 0171/6754789
Immobilien
1- Familien Häuser
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Bücher
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch herausgeben? Wir machen das für Sie: Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung –
Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 02241-2600)
60
Hennef
Hennef,,
frei stehendes Einfamilienhaus in zentraler Lage auf 625 m² Grundstück, 5
Zimmer, 195 m² Wohn-/Nutzfläche,
Energiekennwert 113 kWh/(m²a),
399.000 Euro, Saure Immobilien,
02242/4900
Eigentumswohnung/-en
Von Privat an Privat!
3 ZKDB, helle DG-Wohnung in Spich,
105.000,- €. Keine Makleranrufe. Tel:
02241 806637 ab 18 Uhr
Haus/Häuser
Hennef-Zentrum:
3-geschossiges, gepflegtes Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten als ideale Kapitalanlage, 352 m² vermietete
Wohnfläche, Energiekennwert 255
kWh/(m²a), 369.000 Euro, Saure Immobilien, 02242/4900
Oberstdorf
Schöne FeWo bis 3 Pers., 2 Schlafräume, gr. Südbalkon mit Bergblick,
Zentrumsnah. Tel. 02205/2157
Flugreisen
FLUGHAFENZUBRINGER
Preiswerter Fahrservice für Urlaubsund Geschäftsreisende von Ihrer Haustür direkt zu allen Flughäfen od. umgekehrt. Zuverlässig seit 12 Jahren für Sie
im Einsatz - Ihr Team Fahr-Service
Klimke -. Infos: 02206/84081 und 0178/
7205548 oder www.zum-flughafen.de
Holland
Gemütliche, gut ausgestattetes
FeHs
für 5 Pers. von privat in Nordholland
(Meernähe)
zu
vermieten.
www.nordholland-haus.de
Ungarn
Budapest:
FeWo zu vermieten, 2 Zimmer, Küche + Bad, zentrale Lage: Nähe Oper/
Theaterviertel; bis max. 4 Personen,
ab 40,- €. Nähere Infos unter:
FeWo.budapest@gmx.de
oder 02223/3588
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als MOBILER
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie
sich einfach unter Tel: 02241 260-380
oder 382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Wir
Wir,, die PROWIN Niederlassung im
Rheinland möchten
uns bei Ihnen als Job vorstellen. Wenn
Sie Interesse haben in Ihrem Umfeld
mit Haushaltsmitteln, vom Reiniger bis
Naturkosmetik, bei Ihren eigenen
Hauspartys mit Spaß nebenbei oder
hauptberuflich Geld zu verdienen freuen wir uns, wenn Sie unsere Bewerbung an Sie annehmen. Neugierig?
02244-9185311
Vermietungen
4 Zimmer Wohnungen
Windeck - Dattenfeld
4 ZKDB, ca. 85 qm, 420 € + NK, Tel.
0221/413305
Appartement
Windeck - Dattenfeld
Appartement ca. 32 m², 235 € + NK,
Tel. 0221/413305
Gewerbeflächen
Hennef-City
Hennef-City,,
Ladenlokal in bester Lage der Frankfurter Straße, 1.530,00 Euro + Nebenkosten incl. zwei Stellplätzen,
Energieausweis in Vorbereitung, Saure Immobilien, 02242/4900
Gesuche
Immobiliengesuche
Junge Familie SUCHT
modernes EFH in zentraler Lage von
Hennef zum Kauf. Tel. 0177/6426609
Sammler
Sammler der Luftwaffe SUCHT
Fotos, Fotoalben, Negative, Farbdias,
Orden, Urkunden, Dolche, Pokale,
Uniformteile von der dt. Fliegertruppe
aus dem 1. und 2. Weltkrieg - Seriöse
Abwicklung - Tel. 02241/9950818
Stellengesuche
Ich (weibl.) suche Nebenbeschäftigung
jeglicher Art. Tel. 0171/2208838
Suche Putzstelle
im Raum Hennef. Tel. 02248/9156658
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
61
62
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Tierschutz Siebengebirge
lädt zu seinen Ver
anstaltungen ein
eranstaltungen
Freitag, den 7. November - Neugierig auf Tierschutz? Wer wissen
möchte, was im örtlichen Tierschutz passiert und wer die Leute sind, die hinter dem Tierschutz Siebengebirge und seinen Aktivitäten stehen, der kann
sich am Freitag, den 7. November beim Tierschutz-Abend des
Vereins im Hotel-Restaurant
„Markt Eins“ in Bad HonnefAegidienberg informieren. Beginn ist um 19.30 Uhr. Themen
u. a.: Die Teilnahme des Tierschutz Siebengebirge am Wettbewerb „Verein(t) gewinnt“ von
der BHAG und der ‚Tiere im
Glück‘-Kalender 2015. Es ist jeder herzlich willkommen. Samstag, den 8. November - Hilfe für
heimische Wildvögel Einladung
zum Futterhäuschenbau im Vorteil-Baucenter in Asbach von 914 Uhr. Aufgrund der erfreulich
positiven Resonanz in den letzten Jahren lädt der Tier-, Natur-
und Artenschutz Siebengebirge
e.V. wieder Kinder und Jugendliche zum Futterhäuschenbau ein:
Gebastelt wird am Samstag, den
8.November im Vorteil-Baucenter in Asbach. Die Kinder und
Jugendlichen (gerne auch mit
ihren Eltern) haben in der Zeit
von 9-14 Uhr die Möglichkeit,
eigenständig oder aber mit Hilfe der ehrenamtlichen Helfer, ein
Futterhäuschen für die heimischen Wildvögel zu basteln.
Wie schon in den letzten Jahren
werden vorgefertigte Bauteile
zur Verfügung gestellt, die für
diese Aktion gesponsert und zugeschnitten wurden.
Weitere Informationen zum Tierschutz Siebengebirge gibt es unter der Vereins-Hotline 0700/
01230845 oder im Internet auf
www.tierschutzsiebengebirge.de und
www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge
„Petersberger Plätzchen“
zum 3. Advent
„Freut üch op de Weihnachtszick“
lautet das Motto des diesjährigen Konzerts des Kirchenchors St.
Joseph Thomasberg in der Rotunde des Bundesgästehauses auf
dem Petersberg. Am Sonntag, dem
14. Dezember, erklingen dort unter der Gesamtleitung von Edgar
Zens nicht nur rheinisch-mundartliche Lieder, sondern auch Salonmusik-Perlen und strahlende Blä-
serklänge zur besinnlichen Jahreszeit. Dazu tragen neben dem
Chor das Salon-Ensemble Petersberg (Leitung: Maria Kapuscinska) und das Bläsercorps Auelgau
(Leitung: Dieter Bergmann) bei.
Das Konzert beginnt um 17 Uhr.
Karten sind im Obsthof Siebengebirge, Buchladen Heisterbacherrott und bei Seidel & Millinger
Oberpleis erhältlich.
Kindersachenund Spielzeugbasar
am Samstag, 25.10.2014
Am Samstag, 25.10.2014, findet
in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00
Uhr in dem Katholischen Familienzentrum & Kindertagesstätte
Sankt Lukas, Kirchstraße 28 a,
Königswinter-Ittenbach der diesjährige Herbstkindersachen- und
Spielzeugbasar statt. Verkauft
wird gut erhaltene Herbst- und
Winterbekleidung von Größe 50
bis Größe 176, Spielsachen, Babyartikel, Fahrzeuge, Bücher, Autositze, Kinderwagen, Schlittschuhe und vieles mehr...
Für Ihr leibliches Wohl ist in unserer Cafeteria gesorgt.
Möchten Sie selbst auch Waren
verkaufen erhalten Sie weitere Informationen unter 0160 93963756 (Julia Pantel).
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
63
64
Stadtecho Hennef – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.stadtecho-hennef.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
369
Dateigröße
23 349 KB
Tags
1/--Seiten
melden