close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Atelier 20 – Ekkehardt Hofmann - Atelier Kirsten Priebsch

EinbettenHerunterladen
Krea*tief Kirsten Behme-Priebsch
Malerei * Kreativkurse* Stressbewältigung
Naturkosmetik & Naturseifen * kreatives Stricken
„Kunst im Fachwerk“
Kursatelier: Wahlstraße 81, 99974 Mühlhausen
Tel. 03601/406390, Mobil: 0170/7753214
E-Mail: K.Behme-Priebsch@t-online.de
Homepage mit Kontaktformular: www.kirsten-behme-priebsch.de
Kursprogramm 2014
Liebe Kursteilnehmer, Kursinteressenten und Malfreunde,
hier finden Sie/findet Ihr das Kursprogramm für das Jahr 2014.
2013 war für mich ein Jahr intensiver eigener Fortbildung, vorrangig in der
Malerei. Höhepunkt war eine Malreise an die Südwest- und Westküste Irlands
im Juni 2013 sowie Intensivseminare auf dem Gebiet der experimentellen,
informellen Malerei. Diese Erfahrungen möchte ich gerne auch weitergeben.
Höhepunkte der einmal monatlich stattfindenden Mühlhäuser Kunstkurse
werden eine Malreise an die Ostsee mit Maltagen auf dem Darß und der
Insel Hiddensee, mehrere experimentelle Malkurse sowie zwei PleinairMalkurse in Bad Langensalza und Sondershausen sein. Erstmals gibt es auch
explizite Angebote zum perspektivisch richtigen Zeichnen.
Das Mitbringen eigener Motivvorlagen ist ausdrücklich erwünscht.
Die für die jeweiligen Kurstage vorgeschlagenen Schwerpunkte sind
grundsätzlich nicht verpflichtend.
Fortgesetzt werden die Kurse mit Gastdozenten in meinem Atelier.
Die Kosten für einen eintägigen Kurs betragen einheitlich 40,- €, für einen
zweitägigen Kurs 80,- €, exklusive Material. Material kann zum Unkostenbetrag
zur Verfügung gestellt werden, ein eigentlicher Materialverkauf ist jedoch nicht
vorgesehen.
Aber auch Angebote zur Naturkosmetik, zum Seifensieden sowie zu
kreativen Stricktechniken sind wieder enthalten.
Auf dem Gebiet der Naturkosmetik und Seifensiederei vollziehen sich vielfältige
Entwicklungen mit neuen Rohstoffen und Verarbeitungstechniken. Daher wird
der Aufbaukurs Naturkosmetik (Herstellung von Emulsionen) 2014 zwei Tage
umfassen, um fundiert auf alle Themen und v.a. Rückfragen, eingehen zu
können.
2
Kursprogramm 2014
Sa., 18.01.2014 - Perspektivisches Zeichnen I
(Landschaft, Wege, Alleen, Aufbau eines Landschaftsbildes)
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
Immer wieder wird in meinen Kursen deutlich,
dass der perspektivisch richtige Aufbau eines
Landschafts-, Alleen- oder Waldbildes nicht
selbstverständlich ist und selbst „alten Hasen“
kleine oder größere Fehler unterlaufen. Die
farbliche Gestaltung und malerische Ausführung
kann noch so lebendig und individuell sein –
Fehler in der Perspektive sieht der Betrachter
schnell. Die Beherrschung der Grundlagen des perspektivisch richtigen
Zeichnens ist also die Grundlage unserer Bilder, auch wenn es sich „nur“ um
eine Landschaft handelt.
Wir analysieren in typischen Landschaften
die grundlegenden Merkmale der Perspektive
–
Fluchtpunkt, Horizontlinie, aufsteigende und
abfallende Linien, Platzierung des
Fluchtpunktes – und setzen diese dann in
Skizzen (Kohle, Farbe) um. Es wird eine
Handanweisung zur Verfügung gestellt.
Sa./So., 15.02. - 16.02.2014 – Experimentelle Techniken I
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
Die unter diesem Kurstitel zusammengefassten Themen und
Techniken bestimmten meine eigene Malerei 2013. Aufgrund
des großen Erfolges der experimentellen Kurse in den
vergangenen Jahren wird dieser Themenkreis im Februar und
März wieder angeboten. Da großformatige Arbeiten in diesen
Techniken auf Leinwand eine mehrwöchige Trockenzeit
brauchen, besteht so die Möglichkeit, in beiden Kursen im
Februar und März ein oder zwei großformatige Bilder zu
beginnen und auch zu vollenden.
Die Breite der Möglichkeiten hier besonders groß: mögliche
Malgründe sind entweder Keilrahmen oder starke Papiere, auch Stoffe und
Objektwürfel, Casani-Holzkästen usw. sind möglich. Es kann mit käuflichen
Spachtelmassen, aber auch selbst hergestellten Spachtelmassen und mit
Sumpfkalk gearbeitet werden, mit oder ohne
Collagenelemente, es können fertige Farben,
Tuschen und Tinten verarbeitet oder ausschließlich
mit Pigmenten, Acrylemulsion, Casein, Öl, Beizen
und Schellack gemalt werden … Motive können
gegenständlich, halbabstrakt oder gänzlich abstrakt
umgesetzt werden. Rost, Patina und Gold können
eine Rolle spielen. Daher wird die individuelle
Zielsetzung des oder der Seminare mit jedem
Teilnehmer vorbesprochen und das Material vorab
bestellt. Höchstteilnehmerzahl: 8.
3
Sa./So., 08.-09.03.2014 – Experimentelle
Techniken II
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis
18 Uhr
Wenn gewünscht, kann in diesem Seminar an Arbeiten
aus dem vorgegangenen Kurs weiter gearbeitet
werden.
Als neuen Schwerpunkt möchte in an diesem
Wochenende das Arbeiten mit Sumpfkalk, einem alten
und sehr edlen Material zeigen, dass eine besondere
Herangehensweise und besondere Untergründe
erfordert. Höchstteilnehmerzahl: 8.
Sa., 01.03.2014 – Naturseifen aus Pflanzenölen
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
Sie erlernen die Grundlagen der Herstellung
von Pflanzenseifen aus Pflanzenölen und
Natronlauge (keine Gießseifen!).
Sie bekommen Informationen und
Fertigkeiten vermittelt über
Basismaterialien, Zubehör,
Sicherheitsvorkehrungen, die
Herstellungstechniken und die
anschließende Weiterverarbeitung –
Ausformen, Schneiden usw. - der Seifen.
Sie erfahren alles Wichtige über Farben,
Düfte und Reifung sowie Lagerung von
Naturseifen. Alle Rohstoffe und das Zubehör werden zur Verfügung gestellt.
Die Teilnehmer können die im Kurs weiter verarbeitete Seife mit nach Hause
nehmen und erhalten zum Kopierkostenpreis eine ausführliche schriftliche
Einführung in das Seifesieden mit allen wichtigen Informationen und Rezepten.
Sa./So., 05.-06.04.2014 – Das expressive Aquarell – freie
Blumendarstellungen und Stadtmotive
Gastdozentin Stefanie Schmock
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen
Sa. 10 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 16 Uhr
Stefanie Schmock, Jahrgang 1943, lebt in
Elisenau bei Berlin, wo sie eine Hofgalerie
betreibt und regelmäßig plein-air-Maltreffen
organisiert. Vom Kurs 2013 in meinem Atelier
sowie vom Malertreffen 2013 ist sie vielen
Kursteilnehmern bekannt, die sich eine
„Neuauflage“ mit ihr 2014 gewünscht haben.
An einem Tag des Wochenendes werden wir
mit ihr experimentieren und abstrakte
Impressionen aus dem Bauch heraus entstehen
lassen, die Blumenbilder werden können, aber nicht müssen.
4
Am anderen Tag befassen wir uns mit dem
expressiven Städteaquarell anhand von
Mühlhausen- oder anderen Stadtmotiven.
Dabei wird besonders auf einen
spannungsvollen Bildaufbau und
Farbgestaltung eingegangen.
Aquarellen von Mühlhausenmotiven.
Die zeitliche Gestaltung des Kurses erfolgt
wetterabhängig.
Sa., 12.04.2014 - Perspektivisches Zeichnen II
(Architektur und Stadtmotive)
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18
Uhr
Wir greifen das Kursthema vom Januar wieder auf und
befassen uns an diesem Tag mit dem perspektivisch
richtigen Zeichnen von Gebäuden, Straßen bis hin zu
komplexen Stadtmotiven und der richtigen Umsetzung
von Treppen.
Viele Hobbymaler haben geradezu Angst
vor diesen Motiven und meinen: „das
mit der Perspektive kriege ich doch nie richtig hin“. Wir
analysieren anhand von Fotos (Kopien) die perspektivischen
Merkmale – Fluchtpunkt, Horizontlinie, aufsteigende und
abfallende Linien, Platzierung des Fluchtpunktes – und setzen
diese dann in Skizzen um. Wenn das Wetter es zulässt, wird
auch eine Skizzierübung im Freien gemacht.
Es wird eine Handanweisung zur Verfügung gestellt.
Thmenänderung! Sa., 10.05.2014 – Pleinair in Bad Langensalza
Bad Langensalza, Treffpunkt Parkplatz am Aboretum 9.30 Uhr
Nachdem die Teilnehmer des Malertreffens 2013 begeistert
von den Motiven dieser Stadt waren und auch von den
Teilnehmern unserer Malgruppe der Wunsch geäußert wurde,
wieder mehr plein-air zu arbeiten, geht es an diesem Tag in
die Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza.
Unsere Motive dort werden das Aboretum mit dem DreiTürme-Blick, die Bergstraße mit der Bergkirche oder das
Herkuleshaus in der Innenstadt
sein.
Wir werden auf die Erfahrungen
aus dem perspektivischen Zeichenkurs
zurückgreifen können und die Darstellung der
Architekturmotive meistern.
Material muss mitgebracht werden.
5
Sa.,14.06.2014 - Schnelle Naturkosmetik aus der eigenen Küche Kursatelier Wahlstraße 81, 10 bis 18 Uhr
An diesem Tag befassen wir uns mit einfach
herzustellenden Naturkosmetika: Badespaß,
Lippenpflege, Körperbutter, feines Meersalzpeeling
und Co.
Die dafür nötigen Zutaten sind überschaubar, die
Herstellungsverfahren sind einfach, rasch zu erlernen
und erfordern nicht das Rühren einer Emulsion. Alle
Rohstoffe werden zur Verfügung gestellt, die
angefertigten Kosmetika können zum Unkostenpreis
mit nach Hause genommen werden.
Termin- und Thehmenänderung! So., 22.06.2014 –
Landschaften der Ostseeküste
Kursatelier Wahlstraße 81, 10 bis 18 Uhr
Viele Menschen meiner Generation finden, dass es keine
schöneren Küstenlandschaften als die an der Ostseeküste
Mecklenburg-Vorpommerns gibt. Viele verbinden mit
diesen Landschaften Kindheits- und Jugenderlebnisse. Wir
werden an diesem Tag die für diese Landschaften
spezifischen Themen umsetzen: Küsten- und
Hafenmotive, Steilküste, Boddenlandschaften, Reet
gedeckte Häuser, Leuchttürme, Darßer Weststrand mit
dem Leuchtturm am Darßer Ort und mit seinen
Windflüchtern, Kunstscheunen mit Bauerngärten sowie
Dünenlandschaften.
Eine Vorauswahl der Motive ist sinnvoll, da an einem Tag
maximal zwei Motive in Angriff genommen werden können.
Sa., 12.07.2014 – Blumen I (und Bauerngärten)
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
Blumen zählen zu den Lieblingsmotiven von
Malern, ermöglichen sie doch ein breites Feld
von nahezu fotografischer Darstellung bis hin
zur freien, abstrahierten Malerei.
Bauerngärten sind untrennbar mit Blumen
verbunden und sind charakterisiert durch das
bunte Nebeneinander verschiedener
Blüten, Sträucher und Kräuter mit Zäunen,
Bänken, Pumpen und Kannen - all das vor dem
Hintergrund malerischer Häuser, z.B. mit Reetdächern oder Fachwerk.
Bauerngärten sind sinnliche Oasen der Blütenpracht mit nostalgischem
Charakter – dies sollen unsere Bilder auch ausdrücken.
6
Sa., 23.08.2014 – Blumen II (Schwerpunkt Sonnenblumen)
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
Es gibt in unserem Breiten kaum eine mächtigere Blüte als
die Sonnenblume mit ihrer leuchtend sonnengelben
Farbwirkung, dem imposanten Blütenteller und ihrer klaren
Gliederung. Wir sind im Spätsommer und Frühherbst mit
ihrer satten Farbigkeit angelangt. Am Beispiel der
Darstellung von Sonnenblumen üben wir die
Bildkomposition, die bei diesen großen Einzelmotiven
besonders wichtig ist, die farbliche Differenzierung der
Gelb-, Orange- und Brauntöne bis hin zur Andeutung der
ebenfalls mächtigen Stängel und Blattmasse.
Sa., 06.09.2013 – Schmuckgestaltung aus (… nicht nur …) maritimen
Materialien
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
Gastdozentin: Martina Möschl
Martina zaubert mit uns einzigartigen und
höchst dekorativen Schmuck aus
Gesammeltem und Silberdraht, der ein
geschlungenes und in Spiralen beginnendes
und endendes Eigenleben neben Steinen,
Muscheln oder Holzstückchen entwickelt.
Das Material dafür bringen wir uns u.a. von
der Ostsee mit, aber auch Gesammeltes,
Gekauftes und aus fernen Ländern Mitgebrachtes kann wunderbar verarbeitet
werden. Material und Werkzeug werden gestellt, es wird ein kleiner
Materialkostenobolus fällig. Wer hat, kann und soll Schmuckzangen
mitbringen.
Sa., 20.09.2014 – Pleinair Sonderhausen
Vor Ort in Sondershausen, alternativ im
Atelier, 10 bis 18 Uhr
Meine Geburtsstadt Sondershausen bietet mit
dem Residenzschloss, das in mehreren Epochen
errichtet wurde und dem
Schlosspark mit Teichen und
alten Bäumen eine Vielzahl einfacherer, aber auch komplexer
Motive. Diese möchten wir an diesem Tag umsetzen. Außerdem
entdecken wir dort viele Details, die für sich auch reizvolle
Motive sind.
Ich versuche, als Alternative für Regenwetter dort einen
Malraum zu organisieren.
7
Sa./So., 27.-28.09.2014 – Naturkosmetik aus der eigenen Küche –
Feine Cremes, Lotionen & Co.
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
Der im Juni begonnene Naturkosmetikkurs wird
fortgesetzt:
An diesem Wochenende befassen wir uns u.a.
mit der Herstellung einer Emulsion, deren
Beherrschung die Grundlage ist für das Rühren
verschiedener Cremes, Lotionen und
Pflegespülungen. Außerdem stellen wir
Haarshampoo und Gesichtswasser her. Alle im
Kurs hergestellten Kosmetika können mit nach
Hause genommen werden.
Damit ist es dann möglich, sich von Kopf bis Fuß mit selbst hergestellten,
natürlich pflegenden Kosmetika zu verwöhnen.
Alle Rohstoffe sowie Tiegel und Flaschen etc. werden zum Materialpreis zur
Verfügung gestellt, es gibt ein Handout mit allen im Kurs gerührten Rezepten
sowie Bezugsquellen.
Sa., 25.10.2014 – Herbstliche Landschaften und
städtische Vegetation
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18
Uhr
Der Herbst hat jetzt seinen absoluten Höhepunkt der
Farbigkeit erreicht. Die Natur zeigt sich im Vergehen noch
einmal in einem wahren Farbenrausch mit leuchtenden,
satten, reifen und erdigen Farbtönen von Indischgelb
über Lasurorange, Goldbraun, verschiedene warme Rotund Rotbrauntöne bis hin zum dunklen erdigen
Vandykbraun, die wir in diesem Seminar aufgreifen und
bei der Gestaltung von Landschaften, aber auch
Stadtmotiven mit Bäumen, einsetzen.
8
Sa., 01.11.2014 – Kreative Stricktechniken: Socken, Fair Isle,
Intarsienstrickerei, Double-Face-Stricken … und mehr
Kursatelier Wahlstraße 81, 10 bis 18 Uhr
Draußen wird es kalt und ungemütlich,
Weihnachten rückt näher – wir wollen uns
kuschelig-warm einhüllen, vielleicht auch an
das eine oder andere Geschenk denken.
Hinsichtlich der Themen richte ich mich nach
Teilnehmerwünschen: bewährte und neue
Sockentechniken, keltische Zopf- und
Bandmuster, die faszinierenden Techniken des
Fair-Isle - und Intarsienstrickens, DoubleFace-Stricken ...
Diese Techniken sind auf eine Vielzahl von
unterschiedlichen Strickprojekten anwendbar wie Kleidung, Mode- und
Wohnaccessoires – und natürlich auch Socken.
Material kann gestellt, aber auch mitgebracht werden, Empfehlungen und
Bezugsmöglichkeiten (in Deutschland) werden rechtzeitig mitgeteilt.
Fortsetzung als fortlaufender Abendkurs bei Interesse ist möglich.
Sa./So., 15.11. - 16.11.2014 – Experimentelle Techniken III
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 18 Uhr
An diesem Wochenende wenden wir uns noch einmal
der Welt des Experimentes mit unterschiedlichsten
Materialien zu. Im Mittelpunkt dieses Wochenendes
soll die Arbeit auf dem kleinen Format stehen, das
sich mit Trocknungszeiten von wenigen Stunden, also
über Nacht, zufrieden gibt.
Wir befassen uns besonders mit Strukturen, die ruhig
auch geheimnisvoll sein und eine Geschichte erzählen
dürfen, es sollte sich nicht auf den ersten Blick offenbaren, was da verklebt
oder verspachtelt wurde. Eingearbeitetes Material dient als zugrundeliegende
Struktur und wird farblich überarbeitet.
Ausführliche Bildbesprechungen werden den Blick für
Komposition und die Bildgestaltung weiter „schärfen“.
Wenn größere Formate in Angriff genommen werden
sollen, ist es erforderlich, diese Bilder zwei Wochen
vorher, d.h. am 01.11.2014 bei mir anzulegen.
Aufgrund der enormen Breite der Möglichkeiten wird die
individuelle Zielsetzung des oder der Seminare mit
jedem Teilnehmer vorbesprochen und das Material
vorab bestellt.
9
Sa., 22.11.2014 - Schokolade und winterliche Pralinen selbst gemacht
Gastdozentin Andrea Bendler
Kursatelier Wahlstraße 81, Mühlhausen, 10 bis 17 Uhr
In der Winterzeit möchten wir Pralinen herstellen,
mit denen Körper und Herz so richtig aufgewärmt
werden – es ist die Hoch-Zeit des Duftes frisch
gebrannter Mandeln und Pralinen-Kreationen mit
Alkohol, Marzipan, aber auch Chili, Ingwer und
feurigem Pfeffer.
Kennen Sie den wunderbaren Film „Chocolat“ aus
dem Jahr 2000?
Nach diesem Kurs ist man startklar, um in
der heimischen Küche in die Produktion der
süßen Weihnachtsgeschenke und
Naschereien für die langen
Vorweihnachtsabende zu gehen. Daher
zeigt die Dozentin auch die Herstellung
einfacher, aber wirkungsvoller
Verpackungen und Dekorationen, passend
zur Jahreszeit.
Alle Arbeitsgeräte und Rohstoffe werden
zum Materialunkostenbeitrag zur
Verfügung gestellt.
Produkte & Foto: Andrea Bendler © 2012
Änderungen und neue Angebote während des Jahres werden fortlaufend auf
meiner Homepage: www.kirsten-behme-priebsch.de bekannt gegeben.
10
Was soll mitgebracht werden?
Eine immer wieder aktualisierte Liste mit allgemeinen Materialvorschlägen
für die Kunstkurse und darüber hinaus meinen bevorzugten Materialien
können Sie hier von meiner Homepage als PDF herunterladen.
Ich entdecke immer wieder neue Materialien, die ich – wenn es passt – auch
im Kurs zeige und demonstriere.
Bitte sparen Sie nicht zu sehr am Material, da hiervon der Kurserfolg und auch
die Arbeitsergebnisse entscheidend abhängen.
Sämtliches Material für die Malerei kann ich im Atelier in für ein Bild
erforderlichen Kleinmengen gegen einen Unkostenbetrag zur Verfügung
stellen, Zusatzmaterialien werden grundsätzlich gegen Unkostenbeitrag
gestellt.
Einen Materialshop werde ich allerdings auch weiterhin nicht betreiben.
Außerdem besteht die Möglichkeit, sich an zwei bis drei Terminen im Jahr bei
mir im Atelier für im Kurs entstandene Arbeiten Passepartouts schneiden zu
lassen, u.a. am Tag des offenen Ateliers in Thüringen am 3. Wochenende des
Septembers.
Für das Seifensieden müssen Sie nichts mitbringen, wenn Sie haben, jedoch
eine labortaugliche Schutzbrille, feste Gummihandschuhe und einen alten
Pullover o.ä.
Für die Schokoladen- und Pralinenkurse sollten eine Schürze, nicht zu feine
Kleidung (möglichst ohne weiße Ärmel) und ein Gästehandtuch mitgebracht
werden, das auch ein bisschen Schokolade abbekommen darf. Alle anderen
Arbeitsgeräte und Rohstoffe werden gestellt.
Das Atelier befindet sich in einem Altbau ebenerdig und ist im Winter
ziemlich fußkalt. Obwohl ich mich bemühe, gut zu heizen, bitte ich dennoch
darum, sich nicht zu dünn anzuziehen und v.a. wärmere Schuhe und eine
Jacke mitzubringen. Danke!
Anmeldebedingungen:
Zu den Online-Anmeldeformularen: http://www.atelier-kirstenpriebsch.de/kursangebot.html, in der Tabelle auf das mit Link hinterlegte
„Anmeldeformular klicken“
Anmeldeformular für den Postweg mit „Kleingedruckten“: http://www.atelierkirsten-priebsch.de/download/anmeldeformular_kurse.pdf
Alternativ kann das Anmeldeformular bei mir angefordert werden, wenn keine
Möglichkeit besteht, online zu gehen.
Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen oder über das verbindliche
Anmeldeformular auf der Webseite. Ich kann nur noch diese Form der
Anmeldung akzeptieren, da es leider immer wieder Kursinteressenten gibt, die
sich an eine unverbindliche E-Mail- oder mündliche Anmeldung nicht gebunden
fühlen. Für einige Kurse müssen die Gastdozenten und ich mit dem Material in
Vorleistung gehen. Dafür bitte ich um Verständnis.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 079 KB
Tags
1/--Seiten
melden