close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

aktuelle Info - SV -Bergtheim

EinbettenHerunterladen
SV-Bergtheim
www.sv-bergtheim.de
svbinfo@web.de
Nummer: 1780
22. November 2014
Termine
Fr., 21. 11.
16.45
17.15
18.30
20.00
Fußball U 13
Fußball U 11
Badminton
Badminton
SV Oberpl. / DJK Dipb. – RW Kitzingen in Prosselsheim
FC Würzb. Kickers III – SV Bergtheim
Jugend-Training (bis 11 J.) und Spielmöglick. f. alle
Mannschaftstraining
Sa., 22. 11.
13.30
13.45
14.30
18.00
Fußball
Handball
Fußball
Handball
U 15
weibl. D-Jug.
U 19
Frauen I
FG Marktbl-Martinsh. – SV Oberpl. / DJK Dipb.
VfL SF Bad Neustadt – HSG Pleichach
SV Oberpl. / DJK Dipb. – JFG Maindr. Süd in Prosselsheim
HSG Mainfranken II – HSG Pleichach I
So., 23. 11.
12.00
14.00
16.00
19.00
Fußball
Fußball
Handball
Fußball
Herren II
Herren I
Frauen II
AH
TSG Estenfeld II – SV Bergtheim II
TSG Estenfeld I – SV Bergtheim I
MHV Schweinfurt 09 – HSG Pleichach II
Hallentraining
Mo., 24. 11. 17.00
18.00
18.00
18.00
19.00
20.00
Karate
Kindertraining (ab 8 Jahren)
Karate
Jugend- (ab 14 Jahren) und Erwachsenentraining
Badminton
Jugend-Training (ab 12 J.)
FITNESSGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
HERRENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
DAMENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
Bitte beachten Sie die hier inserierenden Firmen!
unter der Leitung von Norbert Keller
Tel. 0 93 67 / 4 61 95 63
Mo. ab 17 Uhr – Do. ab 17 Uhr – Fr. ab 16 Uhr – Sa. ab 15 Uhr
mit Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen)
Di. + Mi.: Ruhetag (für Veranstaltungen geöffnet)
VESTER
Do., 20. 11.:
ab 12 Uhr – Krautwickel mit Kartoffelbrei
Bitte für S ILeitig
tz
rech
So., 23. 11.:
ab 10.30 Uhr Frühschoppen
!!!
reservieren
Burgunderbraten mit Klößen und Blaukraut
Hasenkeule mit Kroketten und Salat
Lende mit Waldpilzsauce, dazu Spätzle und Salat
Freitags: Burger – auch zum Mitnehmen! – Samstags: Hähnchen – auch zum Mitnehmen!
Montags:
SC HNITZELTAG – verschiedene Schnitzel m. Beilagen ab 5,90 €
Do., 27. 11.:
ab 12 Uhr – Leiterli
Öffnungszeiten:
Nutzen Sie alternative Energien!
Werner Rath
Heiz- und Schornsteintechnik
Innungsfachbetrieb
Wärmepumpen
 Erdwärme I Luft-Wasser
Biomassenanlagen
 Pellets-, Holz- u. Hackschnitzelanlagen
Solaranlagen
 Thermische- und elektrische Anlagen
Nahwärmenetze
r in Qualität
 Private und kommunale Anlagen Nur we bekommt eine
rt,
tie
es
inv
f
Regenwassernutzung
chnik, die sich au t!
Te
ch
 für Toilette und Garten
Dauer bezahlt ma
Obere Straße 1 • 97262 Rieden
Telefon 0 97 22 / 45 50
Telefax 0 97 22 / 45 40
E-Mail: rath-heizung@t-online.de
Fußball
1. Mannschaft: Unnötiger Punktverlust
Am vergangenen Sonntag spielte unsere Erste gegen den Tabellendritten TSV Rottenbauer, der nur drei Punkte vor dem SVB stand.
Die erste Chance des Spiels hatte die Heimelf, als Christopher Göbel aus aussichtsreicher Position am
Torwart des TSV scheiterte. Quasi im direkten Gegenzug gingen die Gäste aber in Führung. Jochen
Huschka konnte einen Fernschuss nicht festhalten und Jakob Rudi spekulierte auf den Abbraller und
erzielte das 1 : 0 für den TSV (4.). Der SVB zeigte sich nicht geschockt und rannte unermüdlich auf das
gegnerische Gehäuse an, was auch zum frühen Ausgleich führte. Simon Schönfeld setzte sich über
die linke Außenbahn durch und vollstreckte eiskalt mit einem Schlenzer ins lange Eck. Bergtheim
war weiterhin am Drücker und ließ den Gästen kaum Spielanteile. Der TSV fiel lediglich durch einige
wenige Konter auf, die aber allesamt nicht gefährlich wurden. Der SVB versäumte es, wie auch schon
in vorherigen Spielen, zwei bis drei Tore nachzulegen und lud den Gast durch einen weiteren katastrophalen Fehler zur erneuten Führung ein. Diesmal war es ein Ballverlust 25 Meter vor dem eigenen Tor, wodurch Rottenbauer die schmeichelhafte Führung direkt vor der Pause erzielte (45.). Nach
Wiederanpfiff sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild, der SVB war drückend überlegen und Rottenbauer versuchte zu kontern, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. So war es nur eine Frage der
Zeit, bis die Hausherren den Ausgleich erzielen sollten. Nach einem langen Ball in den Sechzehner
der Gäste kam Friedrich Gerhard ans Leder, umkurvte den Torwart und schob zum hochverdienten
2 : 2 ein (60.) Rottenbauer kam jetzt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus, die Heimelf vergab
aber weitere hochkarätige Chancen, sodass man sich am Ende mit einem 2 : 2 begnügen musste.
Am nächste Sonntag spielt unsere Mannschaft beim Aufsteiger TSG Estenfeld, gegen die man im
Hinspiel eine schmerzhafte Niederlage einstecken musste. Anpfiff ist um 14 Uhr in Estenfeld.
Berichte der Jugendspielgemeinschaften
Bergtheim, Dipbach, Oberpleichfeld, Prosselsheim
U 11 verliert gegen Thüngersheim
Am Freitag, 14. 11., ging es im vorletzten Rundenspiel für unsere U 11 nach Thüngersheim. Die Spieler sowie auch die Trainer stellten schnell fest, dass der Gegner zurecht Tabellenführer in unserer
Gruppe ist. Die Thüngersheimer waren den Bergtheimer Jungs zumindest in der 1. Halbzeit total
überlegen. In der 2. Halbzeit lief es dann doch etwas besser, sodass wir wenigstens noch 2 Tore erzielen konnten. Endstand 2 : 9, mit dem die Trainer und auch die Spieler zufrieden waren.
2
Fitnessgymnastik
Einladung zur Abteilungsversammlung
Am Montag, 08.12.2014, um 19.30 Uhr, findet im Sportheim die Jahresversammlung der Abteilung
Fitnessgymnastik statt.
Tagesordnung:
1. Bericht der Abteilungsleitung
2. Kassenbericht mit Entlastung der Kassiererin
3. Neuwahlen
4. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Weitere Vorschläge zur Tagesordnung bitte bis zum 04.12.2014 an die Abteilungsleitung melden,
bzw. mailen (dc.goebel@gmx.de).
Im Anschluss an die Versammlung geht’s in gemütlicher Runde zur Weihnachtsfeier über.
Handball
HSG Pleichach – TG Höchberg 28 : 23 (13 : 8)
Wir begannen äußerst unkonzentriert, mit drei ungenauen Zuspielen im Angriff, bei
denen wir den Ball verloren und der Gegner die Chance auf die Führung gehabt hätte. Allerdings,
bzw. zum Glück für uns, hatten die Höchbergerinnen ihr Visier, vor allem in der 1. Halbzeit sehr
schlecht justiert. Ebenfalls ein Garant für die 8 : 2-Führung bis Mitte der ersten Hälfte war unsere sehr
gut aufgelegte Torfrau. Zur Halbzeit lagen wir somit, auch aufgrund unserer guten Chancenauswertung verdient mit 13 : 8 in Front.
Als Déjà-vus könnte man sicher die 2. Halbzeit betrachten. Denn ähnlich wie beim letzten Heimspiel,
lief auch diese Halbzeit ab. Der sichergeglaubte Vorsprung schmolz bis zur 43. Minute auf 18 : 17 dahin und wir verloren teilweise komplett den Faden. Vor allem auf die Würfe aus der zweiten Reihe
bekam unsere Abwehrreihe keinen Zugriff.
Doch auch bei diesem Spiel kamen wir wieder ins Fahrwasser zurück und waren in der Lage, den
Vorsprung bis zur 47. Minute wieder auf drei Tore, zum 20 : 17 auszubauen. Endgültig entschieden
war die Partie mit 25 : 21 in der 55. Minute, was unter anderem an der Reaktion des Gegners abzulesen war. Somit stand zum Schluss ein vermeintlich klares Ergebnis von 28 : 23 zu Buche. Dank unserer
3
Industriestraße 15
97241 Bergtheim
Tel. 0 93 67 / 9 08 10
Fax 0 93 67 / 90 81 55
www.bauunternehmen-herold.de · kontakt@bauunternehmen-herold.de
verwandelten 7-Meter und wie erwähnt, einer gut aufgelegten Torfrau konnten wir diesen Sieg
einfahren. Letztendlich sollte die Tabellenführung und die 11 : 1 Punkte nicht über die Probleme
(hauptsächlich in der Abwehr) hinwegtäuschen. Diese sollten wir schnellstens abstellen, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben.
Tore: Simone Weippert (7), Katharina Krückel (6 / 4), Miriam Schuster (5 / 3), Christiane Fuchs (4), Alexandra Wald (3), Laura Göbel (2), Sabrina Burger (1).
A-Jugend: HSG Pleichach gewinnt Spitzenspiel in Giebelstadt mit 14:19
Beim Spiel Erster gegen Zweiter boten beide Mannschaften sehr guten Handball. Die HSG-Mädchen
zeigte von Anfang an dass SIE dieses Spiel gewinnen wollen und gingen schnell mit 3:0 und dann
5:2 in Führung. Dieser Drei-Tore-Vorsprung konnte das ganze Spiel gehalten werden. Danke einer hervorragenden Abwehrleistung speziell im Mittelblock und einer überragenden Torfrau Aylin
Pfenning brachte man die gegnerischen Angreiferinnen zur Verzweiflung. Unsere Angriffe wurden
meist sehr robust von der sehr hart agierenden Giebelstädter Abwehr gestoppt. Nachdem ab der 25.
Minute Tanja Keller in kurze Deckung genommen wurde, ging der Spielfluss etwas verloren. Doch
mit der Zeit wusste unsere Mannschaft die sich bietenden Lücken immer besser zu nutzen und erzielten herrlich herausgespielte Treffer. Giebelstadt und die ca. 50 Zuschauer (davon zwei !! von der
HSG) versuchten in den Schlussminuten alles, um das Spiel noch zu drehen.
Doch ALLE HSG Mädels spielten sehr konzentriert und siegten hochverdient mit 19:14! Die HSG
Pleichach siegte im 4. Saisonspiel zum vierten Mal und Giebelstadt musste die erste Saisonniederlage
hinnehmen. Lob kam dann auch von der gegnerischen Trainerin für unsere sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung.
Für die HSG spielte: Aylin Pfenning, Ina Engelstätter, Sina Hertlein, Tanja Keller, Doreen Pfenning,
Eva Königer, Ronja Königer, Angela Scherbaum, Alina Schneider, Julia Springer, Anna Unsleber
Männergymnastik
Aktiv werden!
Wir von der MÄNNERGYMNASTIK müssen uns nichts mehr beweisen, aber wir haben den Ehrgeiz,
eine Stunde in der Woche etwas für unsere Beweglichkeit zu tun und dabei auch mal ins Schwitzen
zu kommen. Wenn Du interessiert bist, dann schau einfach mal bei uns am Montag um 19.00 Uhr in
der WSH vorbei.
4
Kegeln
Erste verpasst Überraschungssieg
Die 1. Mannschaft hatte am letzten Spieltag den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SG Dittelbrunn zu Gast. Gegen diesen Gegner rechnete man sich keine großen Siegchancen aus, doch es kam
anders als erwartet. Die Erste begann stark und brachte Dittelbrunn von Beginn an unter Zugzwang.
Erwin Schraud (3,5 : 0,5; 548 : 521) und Klaus Göbel (2 : 2; 571 : 539) brachten ihre Mannschaft mit
2 : 0 und 59 Holz in Führung. Diesen Vorsprung bauten Christian Horling (2 : 2; 555 : 547) und Theo
Königer (3 : 1; 565 : 541) im Mittelpaar sogar noch auf 4 : 0 und 91 Holz aus. Damit standen die Gäste
bereits mit dem Rücken zur Wand und der Sieg schien zum greifen nah. Doch der Spitzenreiter gab
nicht auf und kämpfte im letzten Spieldrittel mit dem Mut der Verzweiflung. Thomas Sippel (0 : 4;
500 : 575) und Oswald Lichtlein (1 : 3; 506 : 541) erwischten nicht ihren besten Tag und konnten mit
ihren Gegnern nicht mithalten. Somit holte sich Dittelbrunn nicht nur die beiden MP in den direkten
Duellen, sondern konnte sich am Ende auch noch in der Kegelwertung mit 3264 : 3245 durchsetzen.
Damit endete das Spiel mit einem für die Erste unbefriedigenden 4 : 4 Unentschieden. ***
Einen wichtigen Auswärtssieg gegen einen direkten Tabellennachbarn errang am letzten Samstag
die 2. Mannschaft. Bei Bavaria Karlstadt 2 siegte man, nach einem durchaus spannenden Spiel, am
Ende deutlich mit 7 : 1 MP und 3107 : 3066 Holz. Die meisten Duelle waren knapp und die Gastgeber hatten ihre Chancen, diesmal zeigte die Zweite aber die nötige Kaltschnäuzigkeit und hatte
auch das entscheidende Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Im ersten Spieldrittel setzte sich Reinhard
Schmid (2 : 2; 488 : 486) mit zwei Holz gegen seinen Gegner durch und auch Peter Pfenning (2 : 2;
497 : 480) konnte seinen MP nur aufgrund einer Schwächephase seines Gegners im letzten Satz erringen. Im Mittelpaar war die Überlegenheit der Zweiten etwas deutlicher: Bernd Lang (3 : 1; 527 : 523)
und Thomas Krämer (4 : 0; 523 : 488) holten souverän ihre MP und bauten die Führung auf 4 : 0 und 58
Holz aus. Im Schlussdrittel musste sich Burkard Göbel (2 : 2; 529 : 543) seinem starken Gegner geschlagen geben. Zeitgleich konnte sich jedoch Heinz Neubert (3 : 1; 543 : 546) mit einem hervorragenden
Ergebnis in seinem Duell knapp durchsetzen und damit war der Sieg in trockenen Tüchern. ***
Eine absolut unnötige Niederlage musste die 3. Mannschaft gegen die SG Randersacker hinnehmen.
Da aufgrund von Kommunikationsdefiziten nur drei Spieler anwesend waren, war das Spiel bereits
vor der ersten Kugel so gut wie verloren und dabei wäre ein Sieg selten so leicht gefallen wie an
diesem Sonntag. Zwar musste Günter Ziegler (1 : 3; 466 : 504) seinen MP abgeben, doch Niklas Göbel
(4 : 0; 477 : 397) und Peter Scheller (4 : 0; 510 : 457) dominierten ihre Gegner und holten souverän ihre
Punkte. Um die Kegelwertung und damit das Spiel zu gewinnen hätten also lediglich 425 Holz gefehlt. Endstand: 2 : 4 MP und 1453 : 1877 Holz. ***
5
Nolte Tagespflege Hausen
Schulweg 2 · 97262 Hausen b. Wzb.
Tel. 0 93 67 / 9 86 06 90
Fax 0 93 67 / 9 86 06 91
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 16.30 Uhr
Nolte Ambulanter Pflegedienst
An der Spielleite 14 · 97294 Unterpleichfeld
Tel. 0 93 67 / 98 43 99
Fax 0 93 67 / 98 45 28
www.nolte-pflege.de • info@nolte-pflege.de
Einen ungefährdeten Sieg errang die 4. Mannschaft gegen die Gäste vom SV Oberdürrbach. Von
Beginn an übernahm die Vierte die Initiative und kontrollierte das Spiel von der ersten bis zur
letzten Kugel. Friedbert Weißenberger (2 : 2; 432 : 422) und Thomas Göbel (4 : 0; 520 : 474) brachten
ihre Mannschaft in der ersten Spielhälfte mit 2 : 0 und 56 Holz in Führung und legten damit den
Grundstein für den Erfolg. Im Schlusspaar musste sich Martin Schneider (1 : 3; 484 : 543) seinem bärenstarken Gegner zwar deutlich geschlagen geben, doch Bernhard Göbel (4 : 0; 531 : 449) sorgte mit
seinem hervorragenden Ergebnis dafür, dass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. Endstand: 5 : 1 MP
und 1967 : 1888 Holz. ***
Drei Tage später erhielt die 4. Mannschaft dann einen kleinen Dämpfer und wieder einmal erwiesen
sich die Bahnen im Kitzinger Kolosseum als schlechtes Pflaster für Bergtheimer Mannschaften. Bei
PSW 21 Kitzingen 3 unterlag die Vierte mit 1 : 5 MP und 1767 : 1810 Holz und verpasste damit die
Tabellenführung. Friedbert Weißenberger (0 : 4; 395 : 433), Thomas Göbel (2 : 2; 436 : 451) und Martin
Schneider (1 : 3; 446 : 477) blieben unter ihren Möglichkeiten und mussten ihre MP abgeben. Den
Ehrenpunkt für die Vierte holte Bernhard Göbel (3 : 1; 490 : 449). ***
Einen 5 : 1 und 2028 : 1837 Kantersieg errang die 5. Mannschaft gegen die Gäste vom SKC Lindleinsmühle 3. Bereits im Startpaar ließen Niklas Göbel (3 : 1; 462 : 424) und Philipp Schneider (3 : 1;
512 : 461) ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und brachten die Fünfte mit 2 : 0 und 89 Holz
auf die Siegerstraße. Im Schlussabschnitt unterlag Henry Bielski (2 : 2; 487 : 498) seinem Gegner zwar,
doch auf den Spielausgang hatte dies keinen Einfluss mehr. Denn Benedikt Cöster (4 : 0; 567 : 454)
hatte eine Sternstunde und räumte auch die letzten Zweifel am Sieg der Fünften aus.
Weihnachtsfeier
Am Sonntag, dem 21.12.2014, findet die Weihnachtsfeier der Kegelabteilung im Sportheim statt.
Anmeldelisten liegen in der Kegelbahn aus.
Altpapiersammlung am Samstag, 22.11.2014 !
Die Fußballjugend sammelt wieder Altpapier. Bitte die Zeitschriften gebündelt und gut sichtbar am Straßenrand ab 9.00 Uhr bereitstellen.
Den fleißigen Sammlern bereits jetzt ein Dankeschön für die Unterstützung.
6
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 268 KB
Tags
1/--Seiten
melden