close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief Nr. 6_14 - Rottenburg-Stuttgart

EinbettenHerunterladen
TERMINE
Di.
TERMINE
TERMINE
TERMINE
TERMINE
14.10.
20:00
WGF-Team im Gemeindesaal
in Sersheim
Do. 16.10.
20:00
Elternabend Erstkommunion
in Sachsenheim
21.10.
20:00
Elternabend Erstkommunion
in Sersheim
Do. 30.10
14:00
Club Sersheim im GS
in Sersheim
Di.
04.11
14:30
Seniorennachmittag
in Sachsenheim
Di.
04.11.
20:00
KGR-Sitzung
in Sersheim
Do. 06.11.
20:00
KGR-Sitzung
in Sachsenheim
Mi.
26.11.
20:00
Planungssitzung der SE im GS
in Sersheim
Do. 27.11.
14:00
Club Sersheim im GS
in Sersheim
Redaktionsschluss des Gemeindebriefes
Nr. 7/14+1/15
vom 29.11.2014 - 07.02.2015
ist am 07.11.2015
KATH. SEELSORGEEINHEIT STROMBERG
http://se-stromberg.drs.de
Herausgeber: Kath. Kirchengemeinde
St. Franziskus
Lerchenstr. 16
74343 Sachsenheim
(0 71 47) 34 01
(0 71 47) 1 54 45
stfranziskus.sachsenheim@drs.de
Kath. Kirchengemeinde
St. Stephanus
Zur Schießmauer 30
74372 Sersheim
(0 70 42) 3 39 00
(0 70 42) 39 51
pfarramt.st.stephanus@web.de
Pfarrer Sunny Muckumkal
(0 71 47) 34 01
sunny-muckumkal@t-online.de
Pastoralreferent Josef Haselberger
(0 71 42) 91 94 50
haj777@web.de
Pastoralreferent Edmund Zwaygardt
(0 70 42) 3 39 00 o. (0 70 42) 81 13 10
edmund.zwaygardt@web.de
Gemeindereferentin Christina Findeis
(0 71 45) 93 16 54
christina.findeis@web.de
Diakon Albert Wild
(0 72 51) 80 08 37
albert.wild@caritas-bruchsal.de
Sekretärin
Martina Bello / Monika Schock
Gabriele Krebes
Bürozeiten
Mo, Di, Mi, Fr von 8:30 - 11:30 Uhr
Montag von 15:00 - 18:00 Uhr
Kath. Kirchenpflege, KSK Ludwigsburg
BIC: SOLADES1LBG
IBAN: DE3460500500008001159
Blackprint
Mo u. Do von 8:00 - 11:30 Uhr
Dienstag von 8:00 - 16:00 Uhr
Kath. Kirchenpflege, KSK Ludwigsburg
BIC: SOLADES1LBG
IBAN: DE06604500500008819664
Konto
Druck
St. Franziskus Sachsenheim + St. Stephanus Sersheim
Cantamus-Singwochenende
17. - 19.10.
Di.
Seelsorgeeinheit Stromberg
Gemeindebrief Nr. 6/14
vom 12.10.2014 - 28.11.2014
2
Weit weg ist näher als Du denkst
Vielleicht haben Sie das diesjährige
Caritas Jahresthema schon mal gehört oder gelesen, vielleicht haben Sie
auch schon ein Plakat mit diesem
Thema gesehen. Zumindest werden
Sie etwas von wachsenden Flüchtlingszahlen wahrgenommen haben.
Ich weiß nicht , wie Sie dazu stehen,
wie es Ihnen mit dieser wachsenden
Zahl geht. Ich höre hierzu sehr unterschiedliche Meinungen: Von, „das
Boot ist voll“ bis hin zu, „wir müssen
umdenken und die Menschen willkommen heißen“. Wie auch immer Sie
sich mit dem Thema auseinandersetzen, es ist wichtig, dass Sie und wir
alle uns diesem Thema stellen, denn:
Weit weg ist näher, als Du denkst.
Unbestritten ist, dass unsere Seelsorgeeinheit und unsere Gemeinden,
dieses große und weltweite Problem
der Kriege und Hungersnöte nicht lösen können. Unbestritten ist aber
auch, dass wir auf der Gewinnerseite
sind und es uns - zumindest den allermeisten von uns - recht gut geht. Wir
profitieren in Deutschland von billigen
Rohstoffen aus der sogenannten Dritten Welt, von den Arbeitsplatzbedingungen der Kleiderindustrie in diesen
Ländern oder auch von den Absatzmärkten für unsere teuren Produkte in
diesen armen Ländern.
Es ist also gut, wenn wir dieses Thema diskutieren, denn es hilft, dass wir
nicht gleichgültig werden. Unser Papst
Franziskus hat uns wachgerüttelt und
in seinem apostolischen Schreiben
„Evangelii gaudium“ vor einer „Globalisierung der Gleichgültigkeit“
gewarnt. Sein Besuch im Flüchtlings-
19
camp in Lampedusa war ein
glaubwürdiges Zeugnis und eine
deutliche Positionierung.
FRAUENGRUPPEN
GÜNDELBACH (Leitung: A. Zorn, Tel. 801050),
treffen sich 14tägig im ökum. Gemeindehaus in Gündelbach jeweils um 20 Uhr
Die genauen Termine können Sie den Amtsblättern entnehmen
HORRHEIM (Leitung: Frau Popp, Tel. 33211)
Treffen sich im Nebenraum der Martinskirche am 13.10. - 19:00 Uhr, 17.11. - 15:00
Uhr und am 15.12. - 15:00 Uhr
Der ökum. Frauenchor Sersheim trifft sich an folgenden Tagen im evang. Gemeindehaus in Sersheim zur Chorprobe: 08.10.2014, 12.11.2014
Die Kirche ist bei den Armen und Bedrängten, bei den Heimatlosen und
Flüchtlingen.
Ist sie es wirklich? Kirche sind wir alle!
Unser Papst hat die Hand gereicht, er
ging in ihre Notunterkunft und er geißelt die reichen Länder, die auf Kosten der armen Länder leben. Er will,
dass wir Verantwortung übernehmen
und Barmherzigkeit den Flüchtlingen
und Armen gegenüber zeigen - auch
bei uns in unseren Gemeinden. Vor
allem aber kann er die Gleichgültigkeit
oder anders ausgedrückt, die Selbstbezogenheit, nicht akzeptieren. Diese
Gleichgültigkeit ist Sünde. Was ihr
dem Geringsten meiner Schwestern
und Brüder nicht getan habt, das habt
ihr mir nicht getan. Christsein heißt,
sich für Gerechtigkeit und Liebe einzusetzen - global und hier bei uns in
unseren Gemeinden. Wer bei Jesus
Christus eintaucht, der taucht bei den
Armen und Bedrängten auf. Tauchen
wir nicht ab, sondern tauchen wir auf:
bei den Armen und den Flüchtlingen
und damit bei Jesus Christus.
Diakon Albert Wild
FRAUENKREIS
St. Franziskus (Leitung A. Berkemer, Tel. 7445 u. W. Jainta, Tel. 6289)
15. Oktober: Bibelgespräch mit Pastoralreferent Edmund Zwaygardt
12. November: Gedächtnistraining
Liebe Gäste des Mittagstisches
Seit dem 06.Oktober 2014 sind wir jetzt wieder im ev. Gemeindehaus, Obere Str.31.
Alle, die uns noch nicht kennen, sind uns genauso willkommen, wie alle diejenigen,
die schon unsere Stammgäste sind.
Selbstverständlich gibt es auch weiterhin unseren Fahrdienst. Bei Bedarf melden
Sie sich bitte bis am Vortag 18 Uhr unter Tel.: 1 47 32.
Der Mittagstisch hat zwar viele helfende Hände, aber auch die fallen hin und wieder
aus. Deshalb sind wir auf der Suche nach weiteren Händen, die uns bei Bedarf unterstützen möchten. Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bitte bei uns unter
Tel.:14732.
Katharina Ludwig
„Männer am Herd“
5 Gänge Menü
am Samstag, den 15. November im Franziskushaus in Sachsenheim.
Egal ob interessierte Kochanfänger oder fortgeschrittene Hobbyköche, jeder ist willkommen mit zu kochen. Begonnen wird um 11:00 Uhr mit einem gemeinsamen
Frühstück. Danach heißt es: Ran an die Herde. Fertig. Los!
Ab 19:00 Uhr wird aufgetischt, dazu sind dann die Partnerinnen herzlich eingeladen.
Maximale Teilnehmerzahl: 12, Preis pro Person, inkl. Getränke: ca. 30,- EUR
Anmeldung bei: Andreas Rapp, andi-ak@t-online.de
18
3
Andreasfest in Oberriexingen
1. Adventssonntag
30.11.2014, 10:30 Uhr
Kirchenpatrozinium St. Andreas
Am 1. Adventssonntag, dem 30. November 2014, feiern wir in Oberriexingen
das Fest unseres Kirchenpatrons St. Andreas. Aus diesem Anlass sind Sie
alle um 10.30 Uhr zum gemeinsamen Festgottesdienst in die Andreaskirche,
unter Mitwirkung der Stadtkapelle Oberriexingen, herzlich eingeladen.
Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein gemütliches Beisammensein
mit Glühwein, Punsch und Gebäck in unserer Kirche statt.
Wir singen.
Sing doch mit!
Der Familienchor der Stephanusgemeinde Sersheim
lädt herzlich zum Mitsingen ein
Unsere nächsten Probentermine und Termine, an denen wir an Gottesdiensten mitwirken, sind: Wochenende in Bad Urach, 17. - 19.10.14
und Chorprobe am 16.11.14 um 16:30 Uhr
Weitere Informationen bei:
Martin Wellhäußer - Tel.: 07042 / 911550 E-mail: info1@wehol.de
Die Ruhe Gottes
macht alles ruhig.
Und wer sich in Gottes
Ruhe hinablässt, ruht.
Bernhard von Clairvaux
Kirchengemeinderatswahl am
Neues aus dem Franziskushaus
15. März 2015: „Kirche verändert Während dieser Sommerferien hat sich
sich - Ich bin dabei!“
im Innenbereich, besonders im Untergeschoss – im Jugendraum, im Raum
Wie manchen vielder Kegelbahn und bei den Sanitären
leicht schon beAnlagen des Franziskushauses in
kannt ist, finden am
Sachsenheim vieles verändert. Was
15. März. 2015 die
alles geändert und verbessert wurde,
Wahlen der Kirhat Herr Hermann Blattmacher in diechengemeinderäte
sem Gemeindebrief (siehe Seite 4) aufin allen Kirchengegelistet. Während der ganzen Renoviemeinden der Diözerungszeit hat Herr Blattmacher viel Zeit
se Rottenburg –
im Franziskushaus verbracht und er
Stuttgart
statt.
hat alles mit den zuständigen Firmen
Wahlberechtigt sind
alle Gemeindemitglieder, die am Wahl- besprochen und organisiert. Für seinen
tag das 16. Lebensjahr vollendet ha- großen Einsatz gilt ihm ein herzliches
ben. Wählbar zum Kirchengemeinderat Wort des Dankes und ein „Vergelt´s
sind alle volljährigen, wahlberechtigten Gott“.
Kirchengemeindemitglieder.
Herzlichen Dank an
In der St.-Franziskus-Gemeinde gehören laut KGO-Satzung 12 Mitglieder
und in der St.-Stephanus-Gemeinde 10
Mitglieder zum Kirchengemeinderat.
Jedoch sollten zur Wahl in der St.Franziskus-Gemeinde 16 Kandidat
(innen) und in der St.-StephanusGemeinde 14 Kandidat(innen) zur Verfügung stehen. Im Moment gibt es 8
KandidatInnen in der St.-FranziskusGemeinde Sachsenheim und 6 Zusagen in der St.-Stephanus-Gemeinde
Sersheim. Deswegen bitte ich Sie höflich, darüber nachzudenken, ob Sie
kandidieren und in der nächsten KGRPeriode (2015-2020) dabei sein können. Wenn Sie dazu bereit sind, dann
melden Sie sich als Kandidat(in) spätestens bis 05.12.2014. Sollten Sie zur
Mitarbeit im Kirchengemeinderat Fragen haben, stehen die jetzigen KGRMitglieder und das Pastoralteam gerne
für Auskünfte zur Verfügung.
Frau Hedwig Kraus
Seit vielen Jahren hat
Frau Hedwig Kraus
einen wertgeschätzten „Dienst im Stillen“ geleistet. Sie hat
sich um das Feldkreuz in Sachsenheim
gekümmert. So hat sie viele Aufgaben
um das Feldkreuz herum verrichtet und
es sehr schön gepflegt. Da sie bald
aus Sachsenheim wegziehen wird, will
ich ihr von Herzen im Namen der Franziskusgemeinde und zahlreichen Spaziergängern ein „Vergelt´s Gott“ sagen.
Ich wünsche ihr Gesundheit und Gottes reichen Segen an ihrem neuen
Wohnort. Unser Verwalter des Franziskushauses, Herr Alexander Schätzle,
wird sich in Zukunft um das Feldkreuz
und um die Umgebung kümmern. Dafür sind wir ihm dankbar. Und so wünsche ich ihm viel Freude auch bei dieser Tätigkeit.
Pfarrer Sunny Muckumkal
4
Sanierung - III. Bauabschnitt - im
Franziskushaus ist abgeschlossen
Nachdem im Herbst 2013 der II. Bauabschnitt der Sanierung (Foyer, beide Clubräume sowie das neue Behinderten-WC)
erfolgreich abgeschlossen wurde, stand
dieses Jahr in den Sommerferien der III.
und somit letzte Bauabschnitt ins Haus.
Im Einzelnen wurde Folgendes geplant
und ausgeführt:
• Wie schon in den beiden früheren
Bauabschnitten wurden im UG und
OG die Außenwände von innen gedämmt und damit verbunden eine
Überarbeitung der Wände und Decken
ausgeführt.
• Sämtliche Fenster wurden mit besseren Isolierglasscheiben verglast. Die
kompletten Fensterelemente im Jugendraum und der Kegelbahn wurden
mit neuen dreifach verglasten und im
Sockelbereich gedämmten Fensterelementen ersetzt.
• Die vorhandenen Toilettenanlagen im
UG befanden sich - optisch wie funktional - in einem desolaten Zustand.
Sie wurden komplett saniert und optisch hell und freundlich gestaltet.
• Sämtliche Heizkörper wurden wärmetechnisch optimiert und ausgetauscht
• Die Beleuchtung war nach 40 Jahren
technisch veraltet und die Ausleuchtung nicht ausreichend. Ein neues Beleuchtungskonzept lässt nun das Untergeschoss und den Sitzbereich in
der Kegelbahn in neuem, hellen Glanz
erstrahlen.
• Türen, Decken und Wände erhielten
einen abgestimmten hellen Farbanstrich.
• Der Marmorboden im Flurbereich wurde ausgebessert, abgeschliffen und
neu poliert.
17
Katholische
Arbeitnehmer-Bewegung
Ortsverband Sersheim
VORHER
Nach mehr als zehn Wochen intensiver
Arbeit, erstrahlt nun das gesamte Franziskushaus in neuem Glanz und wartet
ab Ende September auf seine Benutzer!
Mein ganz besonderer Dank gilt allen,
die im Vorfeld mitgeholfen haben, dem
Gemeinderat und vor allem dem Bauausschuss für seine Unterstützung. Besonderen Dank gilt den Handwerkern, die
zügig und reibungslos zusammenarbeiteten.
Hermann Blattmacher
Bauausschussvorsitzender
KAB-GOTTESDIENST am 12. Oktober 2014 um 10:30 Uhr
Die KAB führt an diesem Tag eine bundesweite Aktion zum Thema „sinnvoll leben“
durch. Was bedeutet sinnvoll leben? Als Einzelner, als Gesellschaft? Woran orientiere ich mich? Dies sind Fragen, mit denen wir uns beschäftigen sollten. Aus diesem Grund wird der Gottesdienst unter dieses Leitwort gestellt und von KABMitgliedern mitgestaltet. Die ganze Gemeinde ist recht herzlich zu diesem Gottesdienst eingeladen.
Am Freitag, den 17. Oktober 2014 laden wir zu einer weiteren AUDIOVISION mit
Pfarrer Rupp i.R. nach dem Abendgottesdienst um 19:00 Uhr sehr herzlich ein.
Diesmal werden Bilder von Rom und Umgebung gezeigt.
Als einstige Metropole der römischen Kaiser, Stadt der Päpste und Hauptstadt des
modernen Italien, voll von Zeugnissen vergangenen Glanzes, ist die Stadt am Tiber
nach wie vor eines der attraktivsten Reiseziele Europas. Die umfangreichen und
kostspieligen Restaurierungsarbeiten und verkehrsberuhigenden Maßnahmen der
letzten Jahre haben die Attraktivität dieser Weltstadt sogar noch gesteigert. Wir werden aber nicht nur die „Ewige Stadt", das antike und christliche Rom kennen lernen,
sondern auch die nähere Umgebung: die Villa D'Este, Subiacco und auch Assisi.
KAFFEENACHMITTAG an ALLERHEILIGEN
Am Samstag, den 1. November 2014 um 15:00 Uhr laden wir wie jedes Jahr nach
dem Gräberbesuch zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen im
Gemeindesaal unter der Kirche ein.
MARTINSSPIEL, MARTINSRITT und LATERNENUMZUG
am Sonntag, den 9. November 2014 um 17:30 Uhr
Alle Familien sind mit ihren Kindern/Enkelkindern recht herzlich eingeladen. Das
Martinsspiel findet wieder beim Spielplatz in der Talstraße statt. Anschließend bewirten wir Sie wie immer gerne im Gemeindesaal unter der Kirche. Dort gibt es auch
für jedes Kind ein Martinshörnchen.
Der Erlös ist für unser Sozialprojekt, das ambulante Kinderhospiz in Ludwigsburg,
bestimmt.
NACHHER
16
Eintritt in die Legio Mariae
1921 entstand zu Dublin (Irland) die Bewegung der Legio Mariae durch Frank
Duff mit der Motivation, den ausgegrenzten, hilfsbedürftigen Menschen, vor allem
geistliche Hilfestellung zu leisten. Heute
treffen sich weltweit etwa 3,5 Mio. Menschen unter dem Dach der Legio Mariae,
um in Kirchengemeinden, sowie geistlichen Zentren an der Neuevangelisierung
mitzuwirken. Nach Absprache mit dem
Pfarrer, versuchen sie vor Ort die Gläubigen zu stärken. Die Legio Mariae ist
höchst anerkannt vom Vatikan durch das
Pontificium Consilium Pro Laicis. Unser
Weihbischof Maria Renz von Rottenburg
hat der Legio Mariae seinen Segen in
unserer Diözese mitzuwirken gegeben.
5
Einmal in der Woche trafen wir uns im
Kleeblattheim, insgesamt sieben Mal,
begleitet von Frau Saric und Frau Martin.
Es wurde gesungen, gebetet und vorgelesen. Außerdem führten wir einen Gesprächsaustausch über das Leben, den
Glauben, Themen wie Verzeihung, Vergebung, Gottesliebe, den Tod, Krankheit
und Leid.
Durch dieses Projekt wurden die Herzen
der Mitbewohner gewonnen. Es wurde
ein Stück der Kirche hineingetragen zu
allen, egal welche Religionszugehörigkeit
sie besitzen.
Heute vier Monate später, wird immer
wieder nach ihnen geschaut und es werden die Wünsche, Nöte und Bedürfnisse
der Bewohner an Pfarrer Sunny weitergeleitet. Bei der letzten Wortgottesfeier
im Kleeblattheim, durften die wenigen
katholischen Bewohner das Sakrament
der Krankenkommunion und den Segen
empfangen.
Seit einem halben Jahr sind wir, Frau
Calabrese und Frau Hackenbeck, offiziell
aktive Mitglieder bei der Legio Mariae,
die seit 50 Jahren in Bietigheim besteht.
Über viele Jahre ehrenamtlicher Arbeit in
unserer Gemeinde haben wir uns, nach
einer dreimonatigen Probezeit, entschlossen in die Legio Mariae einzutre- Das Ziel ist, eine Gruppe der Legio Mariten und damit die Arbeit für unsere Ge- ae in Sachsenheim. Es wäre schön,
meinde Sachsenheim zu erweitern.
noch mehr Interessierte zu finden, da
Da es in Sachsenheim noch keine Grup- jeder sich mit seinen Charismen und Gape der Legio Mariae gibt, gehen wir zu ben einbringen kann.
den Treffs nach Bietigheim. Wir sind Wo die Mutter Gottes uns an die Hand
aber ausschließlich für die Arbeiten in nimmt, vereint mit dem Heiligen Geist,
Sachsenheim zuständig. In Sachsen- werden wir gelenkt, geleitet und geführt.
heim gibt es außer uns noch 11 stille, Was vorher alles schwer und fast unbetende Mitglieder.
möglich war, wird jetzt leichter. Es erfüllt
Die Hauptaufgaben, unter der Leitung
von Pfarrer Sunny, ist die Betreuung der
Mitbewohner des Kleeblattheimes in
Sachsenheim, ein offenes Ohr zu haben
für ihre Sorgen und Nöte. Ein erstes Projekt war während der Fastenzeit 40 Tage
in der Liebe zu bleiben.
uns mit einer Freude und es ist nur die
Gnade Gottes, die uns diese Arbeit tun
und Gespräche führen lässt.
In der Bibel steht: „Mit Gott kann ich
Mauern überspringen. Vereint mit Ihm ist
alles möglich.“
In Liebe
Frau Calabrese und Frau Hackenbeck
Erstkommunion 2015
Gleich nach den Herbstferien starten die Vorbereitungsgruppen
der
Erstkommunionkinder in
der Woche ab dem 03.11.14 (KW 45).
Ein herzliches Dankeschön an alle, die
Kinder in einer Gruppe begleiten werden.
Im Dezember gibt es keine Gruppenstunden. Die Kommunionkinder haben dann
die Möglichkeit als Kommunionprojekt
beim Krippenspiel in Großsachsenheim,
Sersheim oder Oberriexingen mitzuwirken oder in einer Sternsingergruppe
Ende Dezember oder Anfang Januar
mitzugehen.
Die Erstkommuniontermine sind:
Sonntag, 12.04.14 in Sachsenheim
und Sonntag, 19.04.14 in Sersheim,
jeweils um 10 Uhr.
Alle Kinder sind zum Martinsspiel und
Martinsumzug mit ihren Familien herzlich zum Mitmachen eingeladen und dürfen dazu ihre Laternen mitbringen. In
Großsachsenheim feiern wir den Hl.
Martin diesmal an seinem Gedenktag,
Dienstag, 11.11.14 ab 18 Uhr. Treffpunkt: Franziskuskirche zum Martinsspiel. Der Martinszug zieht wieder zum
Franziskushaus. Dort gibt es Martinshörnchen zum Teilen und Tee. Dafür
sollte jeder – wenn möglich – eine Tasse
mitbringen. Der Posaunenchor aus
Großsachsenheim begleitet das Martinsspiel
In Oberriexingen, Freitag, 07.11.2014
um 17:30 Uhr Beginn beim Sportplatz –
Weg zur Kelter. Nähere Informationen im
Amtsblatt der Stadt Oberriexingen
In Sersheim, Sonntag, 09.11.2014 um
17:30 Uhr
Nähere Informationen siehe unter KABSersheim und im Blättle
Taizé-Gebete
Still werden, auf das Wort Gottes hören, zur Ruhe kommen,
beim meditativen Singen gesungenes Herzens-Gebet erleben…dazu laden uns Taizé-Gebet und
Taizé-Gottesdienste ein.
Das nächste Taizé-Gebet ist am Freitag, 24.10.14, um 20 Uhr in der Kirche
Zum Guten Hirten in Bissingen, Hirtenstr. 18.
Wort-Gottes-Feiern als Taizé-GottesDienste gestalte ich am Samstag,
08.11.14 um 18 Uhr in der Hl. KreuzKirche in Ochsenbach und am Sonntag, 09.11.14, um 10.30 Uhr in der Andreas-Kirche in Oberriexingen.
Ich freue mich über dein/Ihr Mit-Beten
und Mit-Singen!
Pastoralreferent Josef Haselberger
Dankeschön an Frau Marie-Therese
Steffens:
Die Stephanus Gemeinde ist sehr froh,
dass sie eine treue Kirchengängerin
unserer Seelsorgeeinheit aus Vaihingen/Enz für den Blumenschmuck gefunden hat. Für ihre Bereitschaft gilt ihr ein
herzliches Vergelt’s Gott. Ich wünsche
ihr viel Freude bei der Erfüllung ihres
„lieben Hobbys“, dem sie seit ihrer Kindheit nachgeht. Danke vielmals Frau
Steffens, dass Sie uns nun zur Verfügung stehen.
Pfarrer Sunny Muckumkal
6
15
Sternsingeraktion
Danke für die Hilfe bei der Renovierung des Schulgebäudes in Edamon /
Indien
Anfang September 2014 erhielten wir
einen Dankesbrief der „Holy-FamilySchule“ in Edamon (Kerala), die wir bei
der letztjährigen Sternsinger-Aktion unterstützt hatten. Dort wurde mit den gesammelten Spenden der Sternsinger aus
unserer Seelsorge-Einheit (ca. 11.500 € )
eine Schule renoviert und erneuert. Das
Kindermissionswerk schreibt dazu: „Mit
ihrer Unterstützung schenken Sie den
Kindern neuen Lebensmut und eine bessere Zukunft. Sie können sicher sein,
dass Ihre Hilfe entscheidend dazu beiträgt, dass Kinder einen Weg aus Armut
und Abhängigkeit finden können.“ Und
der Schulleiter Varsha Biju bedankt sich
mit den Worten: „We are glad indeed to
express our heartfelt thanks to God and
to you for your generosity…“
Wir danken allen Kindern, Jugendlichen
und Begleitern für den großen Einsatz
bei der Sternsingeraktion 2014 und in
den zurückliegenden Jahren.
Martina Sprünger und
Edmund Zwaygardt
Segen bringen, Segen sein
Wenn die Sternsinger um die Jahreswende des Jahres 2015 den Segen Gottes zu den Menschen bringen und Spenden für Kinder in Not sammeln, richten
sie den Blick besonders auf Kinder, die
unter Mangel- und Unterernährung leiden. Denn weltweit hat jedes vierte Kind
nicht genug zu essen oder ist einseitig
ernährt. Dieser Mangel hat gravierende
Folgen: Die betroffenen Kinder können
sich nicht gesund entwickeln und sind
anfälliger für Krankheiten.
Wir suchen wieder Mädchen und Jungen, die bereit sind, bei der weltweit
größten Aktion von Kindern für Kinder
mitzumachen. Ihr könnt Euch schon jetzt
melden, entweder im Pfarrbüro in Sachsenheim oder in Sersheim und dort Euren Namen und Eure Telefonnummer
hinterlassen. Wir melden uns bei Euch.
Außerdem suchen wir Jugendliche und
Erwachsene, welche die Kinder bei den
Hausbesuchen begleiten und ganz dringend werden jetzt schon Verantwortliche
für die Sternsinger-Aktion in Sersheim
gesucht, die von mir als Gesamtverantwortlichen eingearbeitet und begleitet
werden. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro Sersheim.
PR Edmund Zwaygardt
Kirche im Turm in Sachsenheim
Hallo liebe Mädchen und Jungen,
Da der Gottesdienst am 12. Oktober 2014 kurzfristig geändert wurde,
findet an diesem Sonntag keine Kirche im Turm statt. Dafür feiern wir
am 02. November Gottesdienst im Turm mit einem passenden Thema zu Allerseelen („Abschied von Tante Sofia“) und einen Weiteren
am 16. November 2014.
Zu Beginn der Adventszeit treffen wir uns im Turm am 1. Adventssonntag (30.11.14). Wir hören die Geschichte „Auf dem Weihnachtsmarkt“.
Alle Kinder im Alter von ca. 3 bis 8 Jahren sind zur Kirche im Turm
parallel zum Gottesdienst herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf die
jüngeren Geschwister unserer Erstkommunionkinder!
Am 19. Oktober ist der nächste Kindergottesdienst um 11:00 Uhr in der Franziskuskirche.
Einen Jugendgottesdienst feiern wir am Christkönigssonntag, den 23. November
um 10:30 Uhr in Sersheim.
Die Kindergruppe „Die unGLAUBlichEN“ treffen sich zur Gruppenstunde im kath.
Gemeindesaal in Sersheim. Die genauen Termine können Sie in den Amtsblättern
einsehen.
Kontakt ist das Pfarrbüro in Sersheim.
„Euer Kummer wird sich
in Freude verwandeln.“
Missio-Kollekte am 25./26. Oktober
Geheimnis
So lautet der Titel des diesjährigen Essener Adventskalenders. Der Kalender inspiriert Kleine und auch Große mit
Bildern, Texten, Bastel– und Rezeptideen. Wenn Sie ein
Exemplar zum Preis von 3,- € bestellen möchten, melden
Sie sich bitte bis zum 17. Oktober im Pfarrbüro in Sachsenheim, Tel.: (0 71 47) 34 01.
Der Sonntag der Weltmission rückt 2014 unter
dem Motto „Euer Kummer wird sich in Freude
verwandeln“ (Johannes 16,20b), die schwierige
Lage der Christen in Pakistan in den Mittelpunkt.
In der islamischen Republik sind rund 96 Prozent der Einwohner muslimisch. Mit einer Bevölkerung von 2,8 Millionen stellen die Christen die
größte nicht-muslimische Minderheit.
14
7
Traditionelles Maultaschenessen im Franziskushaus
am 05. Oktober 2014 nach
dem Familiengottesdienst
Wie jedes Jahr gibt es selbstgemachte
Maultaschen in der Brühe oder mit Kartoffelsalat. Danach gibt es Kaffee und
Kuchen. Wir freuen uns sehr Sie im
„neuen“, renovierten Gemeindehaus
begrüßen zu dürfen.
Samstag, 01. November
ALLERHEILIGEN
09:00 Uhr Hl. Messe in Sachsenheim
10:30 Uhr Hl. Messe in Sersheim
14:00 Uhr Gräberbesuche in
Sachsenheim, Sersheim, Oberriexingen,
Ochsenbach, Horrheim, Gündelbach
Bitte bringen Sie Ihr Gotteslob mit!
Glaubenskurs:
Sonntag, 02. November
ALLERSEELEN
09:00 Uhr Wortgottesfeier in Ochsenbach
09:00 Uhr Hl. Messe in Sersheim
10:30 Uhr Hl. Messe in Sachsenheim
10:30 Uhr Wortgottesfeier in Oberriexingen
„Der Segen bleibt“
oder Jakob zwischen Kämpfen
und Geschehenlassen
Kirchengemeinde St. Franziskus
und Kolpingfamilie Sachsenheim
Viel Glück und viel Segen, wünschen
laden zum SENIORENNACHMITTAG wir am Geburtstag. Aber bleibt dieser
am Samstag, den 29. November Segen und spüren wir die Nähe Got2014 um 14:00 Uhr in das Franzis- tes?
kushaus, Hirtenwiesen 158 in Groß- Wir wollen anhand der Lebensgesachsenheim ein.
schichte Jakobs nachvollziehen, ob die
Zur Eröffnung singt der gemeinsame
Chor der Seelsorgeeinheit bestehend
aus Sängerinnen und Sängern des
Chores St. Stephanus Sersheim und
des Kolpingchores Sachsenheim.
Nach dem Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen zeigen Gymnastikgruppen aus der näheren Umgebung
ihr Können. Zum Abschluss gegen
16:30 Uhr geleiten die Sopranistin Barbara Horn aus Ochsenbach und ihre
Tochter Eva wie schon im letzten Jahr
singend in den Advent.
Segensspur Gottes bei ihm bleibt.
Selbstverständlich bleibt dazwischen
auch Zeit zum persönlichen Gespräch
bei einem guten Viertel Wein oder einem frischen Glas Bier.
Infos und Anmeldung:
A. Jakoby und A. Müller,
Horrheim, Tel.: (0 70 42) 81 80 63,
antje-jochen.mueller@web.de
In diesem Kurs laden wir Sie deshalb
ein, den Segen für sich zu erfahren.
Beerdigungsdienst
Der Beerdigungsdienst wird
- montags von PR Edmund Zwaygardt
- dienstags von PR Josef Haselberger
- und an allen anderen Tagen von Pfarrer Sunny Muckumkal
übernommen.
Wir treffen uns 4x jeweils donnerstags
am 23.10., 06.11., 13.11. und 20.11.14
•
•
vormittags 09:00 bis 11:00 Uhr
in Horrheim oder
abends 20:00 bis 22:00 Uhr in
Hohenhaslach
jeweils im evangelischen Gemeindehaus.
Auf Ihr zahlreiches Kommen freuen K. Hauber, Hohenhaslach,
sich Pfarrer Sunny Muckumkal und Tel.: (0 71 47) 1 23 44
Dieter Baum (Vorsitzender der Kolping- kornelia.hauber@t-online.de
familie)
Dieter Baum
Gedenkgottesdienst zur Reichspogromnacht am 9. November
um 19:30 Uhr in der Franziskuskirche
Die jüdischen Mitbürger mussten seit der Machtergreifung Hitlers eine Politik der
Intoleranz spüren – und ganz besonders in der Nacht vom 9. auf den 10. November
1938. Es ist jener Tag, der auch als „Reichskristallnacht“ bezeichnet wurde, weil SA
und SS so viele Schaufenster jüdischer Geschäfte eingeschlagen hatten, dass die
Splitter beschönigend zu Kristallen ernannt wurden.
8
13
Auserwähltes Volk
und Heilige Stadt
Wohnungslosenhilfe LB:
„Benefizkonzert der Bosch Big Band
für die Wohnungslosenhilfe Ludwigsburg am Samstag, 01. November 2014,
20.00 Uhr, in der Reithalle der Karlskaserne Ludwigsburg, Hindenburgstraße
29/1.
Das Repertoire reicht vom Bigband-Jazz
bis hin zu Rock und Funk. Die 20Köpfige Formation besteht seit 2003 und
wird von Profi-Trompeter und Bandleader Josef Herzog geleitet.
Karten zu 12 € bzw. ermäßigt 8 € gibt es
bei City-Music, Schillerplatz 8 in LudHerzliche Einladung zu einer Vor- wigsburg. Die Wohnungslosenhilfe resertragsreihe des Erwachsenenbildungs- viert gerne unter 07141/ 29811 0 oder
info@wohnungslosenhilfe-lb.de .“
Ausschusses
1. Abend: Wer ist das erwählte Volk Gottes - nach dem Zeugnis der Hl. Schrift
mit Edmund Zwaygardt am 15. Oktober
2. Abend: „Jerusalem - Status Quo und
Perspektiven des Zentrums des Nahostkonfliktes“ mit Tobias Pietsch am
21. Oktober
3. Abend: Erwählung durch Gott - was
kann das heißen? Mit Stefan Habel,
Lehrbeauftragter der Universität Hannover am 23. Oktober
Alle Veranstaltungen beginnen um
19:30 Uhr im Franziskushaus und enden ca. um 21:00 Uhr. Der Eintritt ist
jeweils frei.
PR Edmund Zwaygardt für den Erwachsenenbildungsausschuss Sachsenheim
„Amazing Grace“ - Das Chormusical
von Andreas Malessa und Tore W. Aas
kommt am 09.11.2014 in die MHPArena
Ludwigsburg. Es werden sich mehrere
hundert Sängerinnen und Sänger beteiligen und mit Orchester, Band und Solisten die außergewöhnliche Geschichte
des Seefahrers und Sklavenhändlers
John Newton erzählen, der schließlich
jenes Lied schrieb, das wohl zum bekanntesten Gospel überhaupt wurde.
Besuch: empfehlenswert!
John Newton
(Quelle: wikipedia)
Unsere Pläne von Oktober 2014 bis Juli 2015
Thema
Termin
Bildmosaikteppich
„Erntedank“
Samstag, 25.10.2014,
Führung 10:30 bis ca. 12:00 Uhr,
Georgskirche Schwieberdingen,
anschl. Einkehr
„Stille“
Meditationswochenende
zu Weihnachten
Freitag, 12.12., 18:00 Uhr bis Sonntag,
14.12.14 13:00 Uhr,
Kloster Schöntal, Leiterin: Lioba Burg-Traber,
Angebot der keb-Ludwigsburg
Opernbesuch
„Der Barbier von Sevilla“
Sonntag, 11. Januar 2015, 15:00 Uhr
Staatstheater Stuttgart
Winterwanderung
Samstag, 07. Februar 2015, 15:00 Uhr
mit Einkehr
Audiovision
„Leiden, Sterben, Auferstehung“
Samstag, 21. März 2015, Pfarrer Hermann
Rupp, Martinskirche Horrheim
Filmabend und Buffet
Samstag, 09. Mai 2015
Kath. Gemeindesaal Horrheim
Führung für Frauen
Samstag, 13. Juni 2015,
in Bönnigheim
Führung 10:00 - 13:00 Uhr,
„Kindesglück - magische Bräuche anschl. Einkehr
um Liebe und Geburt“
Von Frauen für Frauen ist eine Gruppierung der katholischen Kirchengemeinde und
ist für alle offen, die Interesse an unseren frauenspezifischen Angeboten haben. Auf
dem Programm stehen unter anderem Wandern, Kreatives, Besinnliches, Kunst und
Musik. Wenn Sie mögen, melden Sie sich einfach, damit auch Sie künftig unsere
Informationen erhalten! Wir würden uns freuen!
Nähere Informationen und Anmeldung bei
Ursula Tonzer
Tel. 07042 / 23908 oder
Stephanie Müller Tel. 07042 / 830132 oder
Kornelia Maier
Tel. 07042 / 32449 oder
utonzer@web.de
stephanie_mueller@t-online.de
k.m.maier@gmx.de
12
9
Werktagsgottesdienste
Gündelbach:
Dienstag,
14.10./21.10./04.11./11.11./18.11.
18:00 Uhr Eucharistiefeier
Sachsenheim:
Mittwoch,
15.10./22.10./29.10./05.11*/12.11./19.11./26.11.
08:30 Uhr Rosenkranz, 09:00 Uhr Eucharistiefeier
* = nach der Hl. Messe stille Anbetung bis 10 Uhr
Sersheim:
Freitag,
17.10./24.10./07.11./14.11./21.11./28.11.
17:30 Uhr Rosenkranz, 18:00 Uhr Eucharistiefeier
Termine der Gebetsstunden:
jeweils donnerstags um 18:00 Uhr:
Rosenkranzandacht: 16.10./23.10.
Rosenkranzandacht mit Medjugorje-Botschaft: 30.10.
Euch. Anbetung: 06.11.
Gebetsstunde: 13.11./20.11.
Gebetsstunde mit Medjugorje-Botschaft: 27.11.
Wir beten für unsere Verstorbenen:
St. Franziskus:
So. 12.10. - 09:00
f. Johann Albert, f. Josef u. Gregor Wala
Mi.
22.10. - 09:00
f. Josef u. Gregor Wala
So. 26.10. - 10:30
f. Barbara u. Martin u. Sohn Martin Haas,
f. Rosa u. Alfons Wöller
So. 02.11. - 09:00
f. Patrick Kerner, f. Josef u. Gregor Wala
Mi.
09.11. - 09:00
f. Guido Gregor Porwollik u. Angeh.,
f. Josef u. Gregor Wala
Mi.
19.11. - 09:00
f. Josef u. Gregor Wala
Taufen:
St. Franziskus:
Sa. 18.10. - 15:30
So. 23.11. - 10:30
Isabella Schnieke
Leo Noah Follrich
Taufen:
St. Stephanus:
So. 19.10. - 11:30
So. 09.11. - 11:45
Giuliana Chiara Ayadi
Jule Schnitzer in Oberriexingen
Tauftermine nach den Sonntagsgottesdiensten um 10:30
Uhr in den jeweiligen Kirchen oder nach Vereinbarung
Beichtgelegenheit nach den Gottesdiensten mittwochs
oder freitags oder nach Vereinbarung möglich.
Ministrantenwallfahrt
nach Rom
Unter dem Motto "Frei - Darum ist es erlaubt Gutes zu tun" machten
sich 9 Ministranten aus der Seelsorgeeinheit auf, um mit über 50.000 anderen
deutschen Ministranten Rom im gemeinsamen Gebet und gemeinsamen Feiern
zu erleben. Nach einem Eröffnungsgottesdienst in Ditzingen am 2.8. fuhren wir
im Bus los, um am nächsten Morgen
Rom zu erreichen. Unser Hotel in der
Nähe des Petersplatzes erreichten wir
mit Metro und Bus, damit waren wir
schon mittendrin in Rom! Unser Programm war vollgepackt mit Sightseeing,
gemeinsamen Gottesdiensten des Dekanats an besonders beeindruckenden
Plätzen in Rom, einer Katakombenbesichtigung, einem Termin zum Selfie mit
Bischof Fürst und einem "Blind Date" mit
anderen Minis. Überhaupt traf man in der
ganzen Stadt auf viele Ministrantengruppen, mit denen Mützen und Halstücher
getauscht wurden. Der Höhepunkt der
Woche in Rom war die Papstaudienz, bei
der Papst Franziskus auf seinem Papamobil vor vielen unserer Gruppe zum
Greifen nahe direkt vorbeifuhr. Er wurde
laut bejubelt und bei seiner kurzen Predigt auf Deutsch war es mucksmäuschenstill. Der Papst ermutigte die Mi-
nistranten, dass sie ihre Hobbies und
den sonntäglichen Ministrantendienst
unter einen Hut bekommen können, sie
seien ja schließlich Deutsche und könnten gut organisieren. Trotz großer Hitze
war es ein einmaliges Erlebnis, den
Papst und die Stadt Rom als Wallfahrer
in der Gemeinschaft zu erleben. Jeden
Abend beschloss unsere Gruppe den
Abend im Restaurant, in dem wir ein
überaus leckeres und abwechslungsreiches italienisches Abendessen serviert
bekamen, was für die Anstrengungen
tagsüber belohnte. Nach einer kurzen
Nacht im Bus kehrten die Ministranten
am 8.8. wieder heim, zwar müde, aber
reich beschenkt durch die Erfahrungen
der letzten Tage.
Regina Schöbel
Diaspora-Kollekte am 15./16. November 2014
Das Bonifatiuswerk setzt sich mit dem Diasporasonntag dafür ein, dass auch in Regionen, in denen kaum
Katholiken leben, Gemeinschaft und ein vielfältiges
kirchliches Engagement möglich sind. Symbol dafür ist
der „Boni-Bus“, der Menschen von nah und fern zusammenbringt - mit Ihrer Unterstützung am 15./16. November.
Gottesdienstordnung der Seelsorgeeinheit Stromberg
St. Franziskus,
Sachsenheim, Lerchenstr. 16
St. Stephanus,
Sersheim, Goethestr. 1
Hl. Kreuz,
Ochsenbach, Neue Heimat 15
St. Andreas,
Oberriexingen, Mörikestr. 2
Sa., 11.10.
So., 12.10.
28. So. i. J.
18:00 Hl. Messe / Pfr. Rupp
09:00 Hl. Messe / Pfr. Rupp
10:30 Hl. Messe / Pfr. Rupp /
mitgestaltet von der KAB
Sa., 18.10.
So., 19.10.
29. So. i. J.
09:00 WGF / Fr. Specht
09:00 Hl. Messe
10:30 Hl. Messe
10:30 Hl. Messe
09:00 Hl. Messe
Sa. 01.11.
Allerheiligen
09:00 Hl .Messe
10:30 Hl. Messe
So. 02.11.
Allerseelen
10:30 Hl. Messe
09:00 Hl. Messe
Sa. 08.11.
10:30 WGF / Diakon Wild
09:00 WGF / Hr. Wurster
09:00 WGF / Fr. Specht
10:30 WGF / Fr. Specht
18:00 Hl. Messe m. Schola
zum Kirchenpatrozinium
09:00 Hl. Messe
19:30 Gedenkgottesdienst zur
Reichspogromnacht
10:30 Hl. Messe
10:30 Taizé / PR Haselberger
18:00 Hl. Messe
10:30 Hl. Messe
09:00 Hl. Messe
18:00 WGF / Diakon Wild
10:30 WGF / Diakon Wild
Sa., 22.11.
18:00 Hl. Messe / Pfr. Rupp
09:00 Hl Messe / Pfr. Rupp
10:30 Jugendgottesdienst /
Pfr. Rupp
Sa., 29.11.
So., 30.11.
1. Advent
18:00 WGF / Hr. Wurster
18:00 Taizé / PR Haselberger
Sa., 15.11.
So., 23.11.
Christkönigsso.
18:00 WGF / Diakon Wild
18:00 Hl. Messe
So., 26.10.
30. So. i. J.
So. 16.11.
33. So. i. J.
10:30 WGF / Fr. Specht
18:00 Hl. Messe
Sa., 25.10.
So., 09.11.
Weihe der
Lateranbasilika
St. Martin,
Horrheim, Hedwigstr. 18
09:00 WGF / Hr. Goertler
18:00 Hl. Messe
09:00 Hl. Messe
09:00 WGF / Diakon Wild
18:00 WGF / Hr. Goertler
18:00 WGF / Diakon Wild
10:30 Festgottesdienst zum
Kirchenpatrozinium
KOLLEKTENPLAN:
25./26.10.
MISSIO-Kollekte
KOLLEKTENERGEBNISSE
02.11.
Priesterausbildung in Osteuropa
08./09.11.
Martinus-Kollekte
13./14.09. Welttag der Kommunikationsmittel
15./16.11.
Diaspora-Kollekte
22./23.11.
Jugend-Kollekte
SACHSENHEIM
232,23 €
SERSHEIM
100,49 €
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
30
Dateigröße
3 248 KB
Tags
1/--Seiten
melden