close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt KW 45.pdf - Gemeinde Frickenhausen

EinbettenHerunterladen
47. Jahrgang.
49. Jahrgang.
Donnerstag, den XX. XXXXXX 2012.
Donnerstag, den 6. November 2014.
Nummer XX.
Nummer 45.
Seite 2.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Verein für Obstbau,
Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Köstlichkeiten aus dem Streuobstparadies
in der Linsenhöfer Kelter
10.30
Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde in der
Kelter Linsenhofen.
11.30
Der Verein für Obstbau, Garten und Landschaft,
VOGL Linsenhofen e.V. serviert Köstlichkeiten aus dem
Streuobstparadies.
Uhr
Uhr
Maultaschen, Herbstbraten mit Gemüse und Spätzle.
Honauer Forellen aus dem Rauch, Salzkuchen.
Glühmost, alkoholfreier Punsch.
Kaffee und hausgemachte Kuchen.
11.30
bis
16.30
Uhr
Mitglieder des VOGL Linsenhofen präsentieren und
verkaufen ihre selbst erzeugten Produkte aus dem
Streuobstparadies.
Apfelsaft, köstliche Destillate und wohlschmeckende Weine.
Essig und Öle, Gewürze, eingelegtes Gemüse und Pesto.
Selbstgemachte Nudeln, Kartoffeln und Gemüse.
Brot, Mehl und Fleischwaren.
Honig, Gelee, Fruchtaufstriche und Frucht-Sirup.
Frisches Obst, Beeren und Nüsse.
Floristik-Arbeiten und Drechselkunst.
Kirschkern- und Dinkelkissen, kuscheliges Getier aus Stoff und
Wolle.
Dekoratives für Haus und Garten aus Metall und Holz.
Außergewöhnliche Geschenkideen.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 3.
Meine Renteninformation
ein Buch mit sieben
Siegeln?
Informationsabend
mit
Herrn Friedhelm Müller
von der Deutschen Rentenversicherung
und
Herrn Jürgen Merkle
Versichertenberater
Deutsche Rentenversicherung Bund
• Meine Renteninformation - ein Buch mit
sieben Siegeln?
• Fehlt mir was in meinem Rentenverlauf?
• Wann kann ich in Rente gehen
- mit oder ohne Abschläge?
• Welche Unterlagen sind Notwendig zur
Beantragung einer Rente?
• Ab wann sollte der Antrag gestellt werden?
Wann:
Wo:
Um:
12. November 2014
18 Uhr
Begegnungsstätte
Frickenhausen
Mittlere Straße 3
18:00 Uhr
Im Anschluss werden von den beiden Herren individuelle Fragen beantwortet
Seite 4.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
November 2014
Mittwoch, 05.11.2014
Besuch Stiftung Ruoff
Nürtingen
Kulturkreis Seniorenforum
Frickenhausen
Samstag, 15.11.2014
Altpapiersammlung
Linsenhofen
Musikverein Linsenhofen
Samstag, 29.11.2014
Jahresfeier
Autmutgaststätte Tischardt
Liederkranz Tischardt
Samstag, 08.11.2014
Feier zum MartinstagTanzveranstaltung
Festhalle auf dem Berg
N.K.Marsonia
Sonntag, 16.11.2014
Kaffeenachmittag
Ev.Gemeindehaus
Frickenhausen
Ev.Kirchengemeinde
Frickenhausen
Samstag, 29.11.2014
Modellbahnbörse
Festhalle auf dem Berg
MEC Frickenhausen
Sonntag, 09.11.2014
HTW zum Besen
Schw.Albverein OG
Linsenhofen
Sonntag, 16.11.2014
Herbstkonzert
Festhalle auf dem Berg
HHC Frickenhausen
Sonntag, 09.11.2014
2. Linsenhofer Genusstag
Kelter Linsenhofen
VOGL Linsenhofen
Sonntag, 16.11.2014
Spaziergang durch die
Wiesen
Obst- und Gartenbauverein
Frickenhausen
Sonntag, 09.11.2014
Skibasar
Otto-Maisch-Halle
Linsenhofen
SCL
Sonntag, 09.11.2014
Martinsritt
Vom Kelter-Innenhof zum
Kirchenvorplatz
Kath.Kirchengemeinde
Mittwoch, 12.11.2014
Informationsabend "Rente"
Altenbegegnungsstätte
Seniorenforum Frickenhausen
Donnerstag, 13.11.2014
Mittagessen,
Spielenachmittag für Jung
und Alt
Kath.Gemeindehaus Omni
Kath.Kirchengemeinde
"Frickenhausen ab Rente und
Jüngere"
Freitag, 14.11.2014
Ausstellungsversammlung
Kelterstüble
Kleintierzuchtverein
Frickenhausen
Samstag, 15.11.2014
Winterolympiade
Otto-Maisch-Halle
Linsenhofen
SCL
Mittwoch, 19.11.2014
"Lieblose Legenden"
Altenbegegnungsstätte
Literaturkreis Seniorenforum
Samstag, 22.11.2014
Jahresfeier
Festhalle auf dem Berg
TSV Frickenhausen
Samstag, 22.11.2014
Herbstkonzert
Autmuthalle Tischardt
TV Tischardt
Sonntag, 23.11.2014
Aktionstag
Basar von Advents-und
Weihnachtsartikeln
Ev.Gemeindehaus
Frickenhausen
Team Aktionstag
Ev.Kirchengemeinde
Frickenhausen
Sonntag, 23.11.2014
Vereinsinternes
Volleyballturnier
Sporthalle auf dem Berg
TSV Frickenhausen
Abt.Volleyball
Donnerstag, 27.11.2014
"Zitherspiel Renate und
Else"
Altenbegegnungsstätte
Seniorenteam Frickenhausen
Samstag, 29.11.2014 und
Sonntag, 30.11.2014
Lokalschau
Kelter Frickenhausen
Kleintierzuchtverein
Frickenhausen
Sonntag, 30.11.2014
Adventlicher
Seniorennachmittag
Otto-Maisch-Halle
Linsenhofen
Gemeindeverwaltung und
Kirchengemeinden
Sonntag, 30.11.2014
Adventskonzert
ev.Kirchengemeinde
Frickenhausen
Kirchenchor
Frickenhausen/Tischardt
Sonntag, 30.11.2014
Kaffee, Kuchen,
Büchertisch,
"Weihnachtsland aus
zweiter Hand"
Ev.Gemeindehaus
Frickenhausen
Team Aktionstag, Kaffeeteam
Kirchenchor
ev.Kirchengemeinde
Frickenhausen
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 5.
Vorstellung des Konzeptes zur Integration und Unterbringung von
Flüchtlingen und obdachlosen Personen in Frickenhausen
Die gegenwärtige geopolitische Situation führt zu starken Flüchtlingsströmen nach Deutschland.
Das Land Baden-Württemberg als auch die Landkreise müssen wesentlich mehr Flüchtlinge aufnehmen, als Unterkünfte und Wohnheime zur Verfügung stehen.
Eine Weiterverteilung bei der Erstunterbringung findet im verstärkten Maße auch auf kreis-angehörige Gemeinden statt.
So muss Frickenhausen zusätzlich 66 Flüchtlinge aufnehmen.
Die Verwaltung hat zusammen mit den örtlichen Kirchen und dem Seniorenforum ein Konzept zur
Integration und Betreuung bzw. Begleitung sowohl der Obdachlosen, als auch der Flüchtlinge in der
Erst- und Anschlussunterbringung erarbeitet.
In einer Informationsveranstaltung wollen wir die Bevölkerung, die Vereine, Organisationen und
Institutionen am Ort über das Konzept zur Unterbringung und Betreuung informieren
und Anstöße zur Mitarbeit geben.
Die Veranstaltung findet am
Dienstag, 25. November 2014 um 18:00 Uhr
in der Festhalle auf dem Bergin Frickenhausen statt.
TOP 1: Vorstellung der Konzeption
TOP 2: Frage- und Diskussionsrunde
Im Anschluss der Vorstellung der Konzeption, laden wir Sie herzlich ein,
bei einem kleinen Imbiss und Getränken, ins Gespräch zu kommen.
Ihr
Simon Blessing
Bürgermeister
Umweltschutz
Wir alle können dazu beitragen!
Herausgeber: Gemeinde Frickenhausen. Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Simon Blessing oder sein Vertreter im Amt.
Postfach 1151. 72632 Frickenhausen. Telefon (0 70 22) 9 43 42-0. Fax (0 70 22) 9 43 42-77.
e-mail:Gemeinde@Frickenhausen.de. website: http//www.frickenhausen.de
Verantwortlich für den übrigen Teil: NAK Neue Anzeigen- und Kommunalblatt GmbH & Co. KG
Druck und Verlag: NAK Neue Anzeigen- und Kommunalblatt GmbH & Co. KG, Küferstr. 8, 72555 Metzingen,
Telefon 0 71 23 / 36 88-30, Telefax 0 71 23 / 36 88-39, e-mail: NAK.Redaktion@swp.de
Zustellung und Vertrieb: 0 71 23 / 94 37-231. Bezugspreis: jährlich 18,90 E.
Seite 6.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 14.10.2014
Diskussion über Tälesbahn
Nürtinger Zeitung von Heinz Böhler
Gemeinderat diskutierte über
Nahverkehr – Planung für
„Mühlwiesen“ wird überarbeitet
Der Frickenhäuser Gemeinderat
setzte sich mit dem Nahverkehr
auseinander. Außerdem stellte
das Gremium in seiner Sitzung
weitere Weichen für die Bebauung der „Mühlwiesen“.
Fährt sie nun weiter oder nicht?
Einmütig entscheiden konnte sich
Frickenhausens Gemeinderat zu
den sonntäglichen Einsätzen der
Tälesbahn in seiner Oktobersitzung zwar nicht. Immerhin fand
sich dann doch eine Mehrheit,
die eine vorläufige Fortsetzung
des Bahnbetriebs auch an Sonntagen einem erweiterten Busverkehr auf der Straße vorzog und
Bürgermeister Simon Blessing
damit ein Mandat erteilten, am
der Sitzung folgenden Mittwoch
in der Sitzung des Zweckverbandes ÖPNV in diesem Sinne
sein Votum zu erteilen. Bei zwei
Enthaltungen hatten sich vier der
Räte gegen den sonntäglichen
Betrieb des Zügleins ausgesprochen, weil sie der geringeren
Lärmbelastung und der besseren Auslastung eines Omnibusbetriebes den Vorzug gegeben
hätten, zumal es dem einen oder
anderen Ratsmitglied nicht ganz
geheuer war, dass mehr als die
Hälfte der Betriebskosten des
Bähnleins für deren Infrastruktur aufgebracht werden müsste.
Dazu erklärte sich Bürgermeister Blessing bereit, zu ergründen, wie viel davon (immerhin
mehr als jährlich 60 000 Euro)
für die Nutzung der letzten hundert Meter Gleisweg in Nürtingen
an die Deutsche Bahn abgeführt
werden müsse. Darüber hinaus,
versprach Blessing, werde er
sich dafür einsetzen, das die Tälesbahn Mittel und Wege finden
muss, mehr als zwei Fahrräder
pro Wagen befördern zu können.
Nicht geneigt zeigte sich das Gremium, und da zeigte man sich
mehrheitlich einig mit der Verwaltung, die seit einem Jahr mit dem
Einsatz von an die Wendlinger SBahn-Endstation anschließende
Nachttaxis verbundene Heimfahrt von Nachtschwärmern weiter mitzufinanzieren. „Wer meint,
sich bis in die späte Nacht auf
Stuttgarts Partymeile herumtreiben zu müssen, kann nicht erwarten, dass die Allgemeinheit
dafür die Kosten trägt“, war zu
hören, denn diese Kosten betragen pro Klient für die Gemeinde
etwa 17 Euro. Verständlich, dass
da auch der Bürgermeister der
Ansicht ist, dass diesbezüglich
eine andere Lösung anzustreben sei.
Dabei ist man auch in Frickenhausen grundsätzlich einverstanden mit den Leistungen
des öffentlichen Personennahverkehrsbetriebs. Selbst mit der
Existenz der Tälesbahn, die an
Werktagen vor allem während
der heißen Phasen des Berufsverkehrs die Straßen merklich
entlastet. Allerdings wolle man,
so Blessing, auch auf den Verlauf
der weiteren Planung und eines
Ausbaus hinsichtlich der Platzierung von Bushaltestellen und
der Einrichtung einer neuen Buslinie, die eine Verbindung zwischen Raidwangen und Beuren
schaffen soll, Einfluss nehmen.
Geänderte Planung
Bei der Erstellung eines Bebauungsplans für die „Mühlwiesen“
wolle man im Einverständnis
mit dem beauftragten Planungsbüro zunächst auf eine Verbindung der Unteren Straße mit der
Hölderlinstraße verzichten und
die Erschließung des Geländes
zunächst auf den südöstlich gelegenen Teil beschränken. Weiter scheint man mit der Planung
des Ganter-Areals in Tischardt
zu sein, wo der Gemeinderat einer Bebauungsvariante den Vor-
zug gab, die möglichst sparsam
mit der zu bebauenden Fläche
umzugehen versprach.
Bevor man die Pläne, das Areal
der alten Ziegelei zum Baugebiet freizugeben, in die Tat umzusetzen beginnt, soll dort der
Untergrund auf eventuelle Altlasten und Verschmutzungen untersucht werden. Die dazu erforderlichen Leistungen soll nach
dem am Dienstag gefassten
Ratsbeschluss von einer bereits
bekannten Kirchheimer Unternehmung zum Preis von 22 300
Euro erbracht werden.
Einer Änderung des Flächennutzungsplanes der Verwaltungsgemeinschaft Nürtingen für den
Bereich der Oberboihinger Stattmannstraße stimmte der Rat einstimmig zu.
Beschlossen wurde außerdem,
allerdings eher in Form eines,
wie es SPD-Gemeinderätin Carla Bregenzer ausdrückte, sogenannten „Vorratsbeschlusses“,
künftig möglichen Steuerpflichten für Gewinne des Eigenbetriebes Wasserversorgung mit
dessen Verpflichtung zu einer
Konzessionsabgabe entgegenzutreten. Dies solle, wie der in
der Sitzung anwesende Steuerberater Christoph Herzog von
Württemberg ausführte, erstens
die zu versteuernden Einkünfte
des betroffenen Eigenbetriebs
mindern und zweitens den nicht
der Steuerpflicht unterliegenden
Konzessionsbetrag dem allgemeinen Haushalt zuführen.
Ist Ihre Hausnummer gut
erkennbar ?
Im Notfall kann das entscheidend
sein für rasche Hilfe durch einen Arzt
oder den Rettungsdienst.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
 













 
 
 

















Veranstalter: Katholisches Pfarramt, Klaus v. Flüe, Kolpingstraße 8, 72636 Frickenhausen
Seite 7.
Seite 8.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Aufruf
zur Haus- und Straßensammlung
vom 1. bis 16. November 2014
Für die deutschen Kriegsgräberstätten im Ausland bittet der Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e. V. um Ihre Spende.
Der Volksbund arbeitet in 45 Ländern. Er baut und betreut die Ruhestätten von über 2,6 Millionen
deutschen Kriegstoten. Diese Aufgaben begannen mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor
hundert Jahren. An den Kriegsgräbern in den Vogesen haben sich erst vor kurzem der französische
und der deutsche Präsident die Hände gereicht.
Aber auch die Gegenwart stellt uns vor Herausforderungen. Nach jahrelangen Bemühungen hat der
Volksbund endlich die Genehmigung der weißrussischen Behörden erhalten, ein Gräberfeld in der
weißrussischen Hauptstadt Minsk zu öffnen, in dem die Gebeine von etwa 2.000 deutschen
Gefallenen des Zweiten Weltkrieges vermutet werden.
Dort hat die Wehrmacht von Juli 1941 bis Juni 1944 deutsche Soldaten begraben und sie ist eine der
größten Begräbnisstätten, die dem Volksbund in Weißrussland bekannt ist.
Die geborgenen Toten sollen auf die deutsche Kriegsgräberstätte in Berjosa bei Brest, die der
Volksbund 2005 errichtet hat, überführt werden. Bis heute wurden dort 5.168 Tote bestatten.
Seit 2000 hat der Volksbund allein in Weißrussland fast 39.000 deutsche Gefallene des
Zweiten Weltkrieges umgebettet. Seit 1991 wurden insgesamt über 790.000 Kriegstote in den
Ländern Ost-, Mittel- und Südosteuropas umgebettet.
Der Landesverband Baden-Württemberg organisiert regelmäßig internationale Jugendbegegnungen
in Polen, Italien, Frankreich, Belgien, der Slowakei und im Schwarzwald.
Zuletzt haben sich 28 junge Menschen aus 11 Nationen gemeinsam um die Ruhestätten der
Kriegstoten in Badenweiler gekümmert. Dieses Projekt stand in dem Gedenken an den Beginn des
Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren.
Bitte helfen Sie dem Volksbund mit Ihrer Spende bei der Anlage und Pflege der Kriegsgräberstätten
sowie beim Ausbau der Jugendarbeit. Sie tragen so zum Frieden in der Welt bei.
In der Gemeinde Frickenhausen konnten keine freiwilligen Helfer für die Kriegsgräbersammlung 2014 gefunden werden. Deshalb wurde dem heutigen Mitteilungsblatt ersatzweise ein
Überweisungsformular beigelegt, das gleichzeitig eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt darstellt. Der Volksbund und Ihre Gemeinde/Stadt bitten alle Bürgerinnen und Bürger, die
wichtige Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit einer angemessenen
Spende zu unterstützen (Konto 26 26 664 bei der BW/Bank Baden-Württemberg,
BLZ 600 501 01, IBAN: DE30 6005 0101 0002 6266 64, BIC: SOLADEST600).
Allerdings ist es nicht auszuschließen, dass aus Frickenhausen stammende Schüler, welche
in anderen Orten zur Schule gehen, an ihrem Wohnort sammeln.
gez. Johannes Schmalzl
Regierungspräsident und
Landesvorsitzender
gez. Hartmut Holzwarth
Oberbürgermeister und
Bezirksvorsitzender Nordwürttemberg
Bankverbindung: BW-Bank Baden-Württemberg, Konto 26 266 64, BLZ 600 501 01
IBAN: DE30 6005 0101 0002 6266 64, BIC: SOLADEST600
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 9.
Ferienbetreuung - Herbst 2014
Unheimlich kreativ zeigte sich die diesjährige Herbstferiengruppe der Ferienbetreuung. Da wurden Gespenster, Fledermäuse und Kürbisse gebastelt, Drachen gefaltet und Bilder aus Naturmaterial gefertigt.
Aber natürlich kamen auch diesmal Spielen und Toben nicht zu kurz. Und auch für das leibliche Wohl
wurde mit selbstgemachter Kürbissuppe, Waffeln, sowie Kürbis Muffins gesorgt.
Wichtige Rufnummern
Notrufe:
Ärztlicher Notfalldienst
Polizei
Feuerwehr / Rettungsdienst
110
112
24 Stunden Bereitschaftsdienste:
Wasserversorgung
Stromversorgung
Gasversorgung
Gemeindeverwaltung
Technischer Notdienst
Abwasser, Straßen, Spielplätze,
Gewässer, Gebäude der Gemeinde
07021 80030
0800 3629477
07121 5823222
07022 943420
07022 243861
Notfallpraxis in Nürtingen,
Krankenhaus Nürtingen
Auf dem Säer,
für die Gebiete Nürtingen, Unterensingen,
Oberboihingen, Neuffener Tal, Aichtal und
das Neckartal,
Telefonnummer 07022/1 92 92
Montag bis Donnerstag von 19.00 bis 22.30
Uhr, Freitag ab 18.00 Uhr bis Montag 8.00
Uhr und an Feiertagen von morgens 8.00
Uhr bis um 8.00 Uhr am Folgetag
Für Hausbesuche ist die Leitstelle unter der
Telefonnummer 07022/1 92 92 zu erreichen.
Kinderärztlicher Notdienst
Der Notdienst findet dezentral in der Praxis
des jeweils diensthabenden Arztes statt. Die
Rufnummer ist allerdings einheitlich.
Rufnummer: 0711 / 351 04 04
(automatische Weiterleitung an die diensthabene Praxis)
Seite 10.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Sprechzeiten:
Montag-Freitag: 18.00 bis 7.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 9.00 - 12.00
Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
Außerhalb dieser Sprechzeiten ist der Notdienst der Esslinger Klinik für Kinder- und
Jugendmedizin für Sie da! Hirschlandstr. 97,
73730 Esslingen. Telefonische Anmeldung
nicht erforderlich. Bundesweiter Notruf:
112 (lebensbedrohliche Fälle)
Bundesweiter ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117 (immer kostenlos: mobil
und vom Festnetz aus - ohne Vorwahl)
Zahnärztlicher Notfalldienst
für den Landkreis Esslingen:
Telefon: (0711) 7 87 77 55.
Augenärztlicher Notfalldienst
beim Deutschen Roten Kreuz:
Telefon: (07022) 1 92 22.
Telefonische Erreichbarkeit
des Polizeipostens Neuffen
Der Polizeiposten Neuffen ist werktags während der Dienstzeiten von 07:00 bis 17:00
Uhr besetzt und telefonisch unter der Rufnummer 07025 911690 zu erreichen.
Nachts, am Wochenende oder wenn die
Dienststelle während der üblichen Bürozeiten nicht besetzt sein sollte, erfolgt automatisch eine Rufumleitung zum Polizeirevier in Nürtingen (0 70 22) 9 22 40, welches
ständig erreichbar ist.
Notrufe
Polizei/Notruf 110
Feuerwehr/Rettungsdienst/Notarzt 112
Krankentransport 19222
Diakonie Station
Neuffener Tal
Urbanstraße 2, 72639 Neuffen
Tel. (0 70 25) 9 11 99-0,
Telefax (0 70 25) 9 11 99-49
Die Diakoniestation Neuffener Tal erreichen
Sie unter Telefon 07025/91199-0 rund um
die Uhr.
Die Geschäftsstelle ist Montag bis Freitag
von 8 bis 13 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit einen Termin vereinbaren. Gerne kommen wir bei
Bedarf auch zu einem Informations- und
Beratungsgespräch zu Ihnen nach Hause
oder senden Ihnen Informationsmaterial zu.
Apothekendienst
Samstag, 08.11.2014
Baum-Apotheke Nürtingen, Oberensinger
Straße 14, 07022-67722
Sonntag, 09.11.2014
Stadt-Apotheke Grötzingen, Nürtinger Straße 2, 07127-57555
Tierärztlicher Notdienst
Am Wochenende beginnt der tierärztliche
Notdienst am Samstag um 8:00 Uhr und
endet Montag um 8:00 Uhr
Am Feiertag beginnt der Notdienst morgens
um 8:00 Uhr und endet am darauffolgenden
Tag um 8:00 Uhr
Wenn Haustierarzt nicht erreichbar, Termin
nur nach telef. Absprache unter: 07022309504
Donnerstag, den 6.11.2014.
Arbeitskreis Leben (AKL) e.V.
bietet Beratung u. Begleitung in Lebenskrisen und bei Selbsttötungsgefahr. Krisentelefon (0 70 22) 1 92 98
Caritas Beratungsstelle
Werastr. 20, 72622 Nürtingen
Tel. (0 70 22) 2 15 80
- Psychologische Beratungsstelle für
Eltern, Kinder und Jugendliche
- Psychologische Beratung für Ehe-,
Familien- u. Lebensfragen
- Schwangerschaftsberatung und
Beratung für alleinerziehende Frauen
Kompass Beratungsstelle
gegen sexuelle Gewalt
Marstallgasse 3, 73230 Kirchheim
Tel. (0 70 21) 61 32,
email: mail@kompass-kirchheim.de
Mo, Mi u. Do 9-12 Uhr,
Mo u. Di 14-16 Uhr.
Familienentlastender Dienst/
Offene Hilfen der Behinderten-Förderung-Linsenhofen
e.V.
Stattmannstr. 31, 72644 Oberboihingen,
Tel. 07022 96366-28 (Frau Binder/Frau
Abt)
Angebote für Menschen mit Behinderung
und ihre Angehörigen:
• stundenweise Betreuung von Menschen
mit Behinderung durch den Familienentlastenden Dienst
• Beratungsbesuche im Rahmen des Pflegeversicherungsgesetzes
• regelmäßige Gruppen und Treffs zur
• Freizeitgestaltung für Erwachsene
• Kindergruppen am Samstag
• Ferienprogramme für Kinder und Erwachsene
• Kurzurlaub
• Einzelveranstaltungen und Aktionen am
Wochenende
• Mütterfrühstück
Arbeitsgemeinschaft Hospiz
Nürtingen
Begleitung schwerkranker und sterbender
Menschen und ihrer Angehörigen, sowohl
zu Hause als auch im stationären Bereich.
Tel. 07022 93277-13
SONNE Soziales Netzwerk
Neuffener Tal e.V. Koordinationsstelle im Rathaus Linsenhofen
Theodor-Heuss-Str. 5
72636 Frickenhausen
Telefon: 07025-8 41 99 99
E-Mail: beratung@sonne-neuffener-tal.de
Homepage: www.sonne-neuffener-tal.de
Frau Elsbeth Haußmann und Frau Petra
Kümmel sind zu folgenden Zeiten persönlich und telefonisch erreichbar:
Montag und Donnerstag von 9:30 Uhr bis
11:30 Uhr
In der übrigen Zeit ist ein Anrufbeantworter
geschaltet.
Telefon: 07025- 8 41 99 99
48. Jahrgang. Nummer 45.
Bitte nennen Sie Ihren Namen und Ihre
Telefonnummer. Sie werden zurückgerufen.
Unser Angebot:
Betreutes Wohnen zu Hause,
Caféstüble - Betreuungsgruppe für Menschen mit und ohne Demenz
Fahrdienst
Beratung zu Patientenverfügungen und vorsorgenden Vollmachten
Beratung in allen Fragen der Altenhilfe
Pflegebegleitung - Unterstützung von pflegenden Angehörigen und
Vermittlung von ehrenamtlichen Pflegebegleitern
Ansprechpartnerin der Pflegebegleiter:
Frau Iris Kalczynski
Sprechzeiten der Pflegebegleiter nach Vereinbarung über die Koordinationsstelle
Sozialer Dienst
SG Nürtingen, Europastr. 40,
72622 Nürtingen
Tel. (07 11) 39 02 28 70,
Fax (07 11) 39 02 10 71
Sprechzeiten:
Montag-Freitag 08:00 – 12:00 Uhr
Montag-Mittwoch 13:30 – 15:00 Uhr,
Donnerstag 13:30 – 18:00 Uhr
Diakonische Bezirksstelle
Nürtingen
Plochinger Str. 61, Tel. 07022/93277-5,
email dbs.nt@kreisdiakonie-esslingen.
de - www.kreisdiakonie-esslingen.de.
Schwangeren- u. Schwangerschaftskonfliktberatung (staatl. anerkannt), Sozial- u.
Lebensberatung, Kurberatung und –vermittlung. Offene Sprechzeiten:
Montag - Freitag von 09:00 – 12:00 Uhr,
Montag - Donnerstag von 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 18:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Katholische Familienpflege
im Dekanat
Esslingen-Nürtingen
Werastraße 20, Tel. 07022/38515 oder
Kontakt Esslingen 0711/794187-15,
e-mail: Familienpflege.NT@t-online.de
Hilfe im Alltag, bei der Versorgung der
Kinder und des Haushalts in Familien mit
Kindern unter 12-14 Jahren in folgenden
Situationen:
• bei Erkrankung der Mutter (oder des Vaters) mit oder ohne Krankenhausaufenthalt
• bei Kuren und Rehabilitation
• bei Risikoschwangerschaft, nach der Entbindung, bei Mehrlingsgeburten
• bei Pflege von Kindern mit chronischer
Erkrankung oder Behinderung (Verhinderungspflege)
• bei starker Belastung, Überforderung
oder psychischer Erkrankung
• Begleitung und Anleitung von Familien
im Bereich Haushalts-OrganisationsTraining (HOT)
Stiftung Tragwerk - Erziehungshilfestelle NürtingenUmland
Standort Frickenhausen, Im Dorf 4, 72636
Frickenhausen, Tel.: 07022/241550
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
E-Mail:
ehs-nt-umland@stiftung-tragwerk.de www.stiftung-tragwerk.de
Termine nach Vereinbarung oder schauen
Sie einfach mal rein.
Diakonieladen, gebrauchte
Möbel, Kleidung und Hausrat
Nürtingen, Plochinger Str. 61,
Tel. 07022 36167,
Fax 07022 939679
email: dbs.nt@kdv-es.de, Internet: www.
kreisdiakonie-esslingen.de
Neue Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag
von 09:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 - 18:00
Uhr. Freitag von 09:00 - 12.00 Uhr
Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr
DRK - Notfallnachsorgedienst
Nürtingen-Kirchheim (Teck)
in Kooperation mit dem Notfallseelsorgedienst der Kirchen und der Palliative Care
im Landkreis Esslingen. 24-Stunden-Notruf
über die Rettungsleitstelle Esslingen
Telefon: 07022 19222.
Jugendagentur Nürtingen
zentrale Informations- und Anlaufstelle für
alle Fragen im Übergang von der Schule in
den Beruf, Bahnhofstraße 13, Telefon (0 70
22) 21 18 25, kontakt@jugendagentur-nt.
de, Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch,
13 bis 17 Uhr, Donnerstag 13 bis 20 Uhr
Familienentlastender Dienst
der Behinderten-Förderung
Linsenhofen e.V.
Offene Hilfen,Stattmannstr. 31,
Oberboihingen, Beratung, Betreuung Freizeit- und Gruppenangebote für Menschen
mit Behinderung und ihre Angehörigen,
Tel. 07022 / 96366 - 28
Doster Bestattungen
alles in einer Hand, Tel: 07022/9791850
Homepage: doster-bestattungen.de Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am
Samstag, 08.11.2014
Frau Anna Kurpiela, Ermsstraße 32,
Tischardt, zum 73.Geburtstag
Montag, 10.11.2014
Frau Helene Hahn, Untere Straße 18,
Frickenhausen, zum 84. Geburtstag
Dienstag, 11.11.2014
Frau Johanna Ulbricht,
Max-Eyth-Straße 14,
Frickenhausen, zum 80. Geburtstag
Frau Felicitas Langer, Mozartstraße 4,
Frickenhausen, zum 78. Geburtstag
Mittwoch, 12.11.2014
Frau Magdalena Barth, Melchiorstraße 2,
Frickenhausen, zum 78. Geburtstag
Herrn Matthias Kompauer,
Gartenstraße 20,
Frickenhausen, zum 77. Geburtstag
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 11.
Donnerstag, 13.11.2014
Herrn Josef Töltl, Körnerstraße 17,
Frickenhausen, zum 75. Geburtstag
Ertragszuschüsse 41.191,00 E
- auf Rückstellungen 11.300,00 E
- auf Verbindlichkeiten 5.011.047,89 E
Wir gratulieren unseren Jubilaren - auch all
denen, die aus persönlichen Gründen nicht
genannt werden wollen - sehr herzlich zum
Geburtstag und wünschen auch weiterhin
alles Gute.
b)Jahresgewinn 107.978,79 E
Erträge 964.130,43 E
Aufwendungen 856.151,64 E
c)Verwendung des Jahresgewinns
Der Jahresgewinn 2013 in Höhe von
107.978,79 E wird zur Tilgung des Verlustvortrages verwendet. Feststellung des Jahresabschlusses des kommunalen
Haushaltes der Gemeinde Frickenhausen zum 31.12.2013
Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom
21.10.2014 den Jahresabschluss des kommunalenHaushaltes der Gemeinde Frickenhausen festgestellt: 1. Der Bestand der Kasse zum 31.12.2013
beträgt 1.852.690,74 E.
2. Die Soll-Einnahmen und Soll-Ausgaben
betragen:
im
Verwaltungshaushalt 17.038.486,21 E
im
Vermögenshaushalt 3.077.307,26 E
im Gesamthaushalt 20.115.793,47E
3. Die Entnahme aus der Allgemeinen Rücklage beträgt 838.839,33 E.
4. Der Stand der
01.01.13
31.12.13
Schulden
beträgt 953.472,02 E
931.652,03 E
Finanzanlagen
beträgt 1.081.281,76 E 1.066.895,03 E
Allgemeinen Rücklage
beträgt 4.883.144,87 E 4.044.305,54 E
5. Den über- und außerplanmäßigen Ausgaben wird gem. § 84 Gemeindeordnung
zugestimmt. Der Jahresabschluss wird von Montag, den
10.11.2014 bis Freitag, den 14.11.2014 und
von Montag, den 17.11 2014 bis Dienstag,
den 18.11.2014 je einschließlich auf dem
Rathaus Frickenhausen (Zimmer 15) öffentlich ausgelegt.
Frickenhausen, den 06. November 2014
Simon Blessing
Bürgermeister
Feststellung des Jahresabschlusses des Eigenbetriebs
Wasserversorgung der Gemeinde Frickenhausen zum
31.12.2013
Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom
24.06.2014 den Jahresabschluss für den
Eigenbetrieb der Wasserversorgung festgestellt:
a)Bilanzsumme 6.196.185,00 E
davon entfallen auf der Aktivseite
- auf das
Anlagevermögen
5.505.574,60 E
- auf das
Umlaufvermögen 690.610,40 E
davon entfallen auf der Passivseite
- auf das Eigenkapital 1.132.646,11 E
- auf empfangene
d)Der Betriebsleitung wird gemäß § 16
Absatz 3 Ziff. 3 Eigenbetriebsgesetz für
das Wirtschaftsjahr 2013 die Entlastung
erteilt. Der Jahresabschluss wird von Montag, den
10.11.2014 bis Freitag, den 14.11.2014 und
von Montag, den 17.11 2014 bis Dienstag,
den 18.11.2014 je einschließlich auf dem
Rathaus Frickenhausen (Zimmer 15) öffentlich ausgelegt.
Frickenhausen, den 06. November 2014
Simon Blessing
Bürgermeister
Feststellung des Jahresabschlusses des Eigenbetriebs
Abwasserbeseitigung der Gemeinde Frickenhausen zum
31.12.2013
Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom
24.06.2014 den Jahresabschluss für den
Eigenbetrieb der Abwasserbeseitigung festgestellt:
a)Bilanzsumme
15.392.461,79 E
davon entfallen auf der Aktivseite
- auf das
Anlagevermögen 14.765.961,51 E
- auf das
Umlaufvermögen 626.500,28 E
davon entfallen auf der Passivseite
- auf das Eigenkapital - 598.941,78 E
- auf empfangene
Ertragszuschüsse
3.601.385,00 E
- auf Rückstellungen 207.928,38 E
- auf Verbindlichkeiten 12.182.090,19 E
b)Jahresgewinn 55.460,14 E
Erträge 1.747.749,16 E
Aufwendungen
1.692.289,02 E
c)Verwendung des Jahresgewinns
Der Jahresgewinn 2013 in Höhe von
55.460,14 E wird zur Tilgung des Verlustvortrages verwendet. d)Der Betriebsleitung wird gemäß § 16
Absatz 3 Ziff. 3 Eigenbetriebsgesetz für
das Wirtschaftsjahr 2013 die Entlastung
erteilt.
Der Jahresabschluss wird von Montag, den
10.11.2014 bis Freitag, den 14.11.2014 und
von Montag, den 17.11 2014 bis Dienstag,
den 18.11.2014 je einschließlich auf dem
Rathaus Frickenhausen (Zimmer 15) öffentlich ausgelegt.
Frickenhausen, den 06. November 2014
Simon Blessing
Bürgermeister
Seite 12.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Satzung zur Regelung
des Kostenersatzes für
Leistungen der Freiwilligen
Feuerwehr der Gemeinde
Frickenhausen (FeuerwehrKostenersatzsatzung)
Aufgrund von § 4 der Gemeindeordnung
für Baden-Württemberg in Verbindung mit
§ 36 des Feuerwehrgesetzes für BadenWürttemberg hat der Gemeinderat der
Gemeinde Frickenhausen am 21.10.2014
folgende Satzung zur Regelung des Kostenersatzes für Leistungen der Freiwilligen
Feuerwehr Frickenhausen (Feuerwehr-Kostenersatzsatzung) in öffentlicher Sitzung
beschlossen:
§1
Geltungsbereich
(1) Diese Satzung gilt für die Leistungen
der Freiwilligen Feuerwehr Frickenhausen
im Sinne von § 2 der Feuerwehrsatzung der
Gemeinde Frickenhausen vom 12.11.2013
in Verbindung mit § 2 des Feuerwehrgesetzes für Baden - Württemberg.
(2) Als Leistung gelten auch das Ausrücken
der Feuerwehr bei Alarmierung wider besseres Wissen oder infolge grob fahrlässiger
Unkenntnis der Tatsache, das Ausrücken
bei Fehlalarmierung (Blinde Alarmierung)
durch Privatfeuermeldeanlagen und die
Benutzung der öffentlichen Feuermeldeleitungswege durch die Betreiber der Privatfeuermeldeanlagen.
§2
Kostenersatzfreiheit, Ausnahmen
(1) Kostenersatz wird nicht verlangt für
Leistungen im Gemeindegebiet
1. bei Schadenfeuer (Bränden);
2. bei öffentlichen Notständen, die durch
Naturereignisse, Einstürze, Unglücksfälle
und dergleichen verursacht sind;
3. bei technischen Hilfeleistungen zur Rettung von Menschen und Tieren aus einer
lebensbedrohlichen Lage;
4. zur Brandverhütung und zum vorbeugenden Brandschutz, ausgenommen der
Feuersicherheitsdienst.
(2) Für Leisungen nach Absatz 1 wird - abweichend von der allgemeinen Regelung
- Ersatz der Kosten nach § 5 verlangt
1. wenn die Gefahr oder der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt
wurde;
2. wenn der Einsatz durch den Betrieb von
Kraftfahrzeugen,
Anhängerfahrzeugen,
Schienen-, Luft- oder Wasserfahrzeugen
verursacht wurde;
3. wenn Kosten für Sonderlösch- und einsatzmittel bei einem Brand in einem Gewerbe- oder Industriebetrieb angefallen sind;
4. wenn die Gefahr oder der Schaden beim
Umgang, bei der Lagerung oder beim Transport von Gefahrstoffen oder wassergefährdenden Stoffen für gewerbliche oder mitlitärische Zwecke entstand.
Für Kostenersatz gelten die Sätze nach § 5
Abs. 3 und § 5 Abs. 4.
§3
Kostenersatzpflichtige Leistungen
(1) Für Leistungen nach § 2 Abs. 2 wird
Kostenersatz nach § 5 verlangt
Donnerstag, den 6.11.2014.
1. von demjenigen, dessen Verhalten die
Leistung erforderlich gemacht hat;
§ 6 Abs. 2 und 3 des Polizeigesetzes BadenWürttemberg gilt entsprechend. Hat der
Zahlungspflichtige das 16. Lebensjahr noch
nicht vollendet oder ist er wegen Geisteskrankheit oder Geistesschwäche entmündigt oder unter vorläufige Vormundschaft
gestellt, so ist auch derjenige Zahlungspflichtig, dem die Sorge für diese Person
obliegt. Ist der Zahlungspflichtige von einem
anderen zu einer Verrichtung bestellt worden, dann ist auch der andere zahlungspflichtig.
2. von dem Eigentümer der Sache, deren
Zustand die Leistung erforderlich gemacht
hat oder von demjenigen, der tatsächlich
Gewalt über eine solche Sache ausübt.
(2) Zum Ersatz der Kosten sind weiter verpflichtet
1. derjenige, in dessen Interesse die Leistung erbracht wurde;
2. bei der Leistung von Feuersicherheitsdienst der Veranstalter
3. wer wider besseres Wissen oder infolge
grob fahrlässiger Unkenntnis der Tatsache
die Feuerwehr alarmiert;
4. der Betreiber einer Brandmeldeanlage,
wenn durch die Brandmeldeanlage ein Einsatz ausgelöst wurde, ohne dass ein Schadenfeuer vorlag.
Mehrere Zahlungspflichtige haften als Gesamtschuldner.
§4
Überlandhilfe / Nachbarschaftshilfe
Für den Kostenersatz bei Überlandhilfe /
Nachbarschaftshilfe gelten die jeweiligen
Vorschriften des Feuerwehrgesetzes Baden - Württemberg in Verbindung mit dem
öffentlich - rechtlichen Vertrag zur Regelung der Überland- / Nachbarschaftshilfe
der Feuerwehren im Landkreis Esslingen
vom 20.02.2013.
§5
Berechnung des Kostenersatzes
48. Jahrgang. Nummer 45.
bei Unbrauchbarkeit oder Verlust), so sind
diese Kosten zusätzlich zu denjenigen nach
Absatz 3 zu erstatten. Für die bei kostenpflichtigen Hilfeleistungen verbrauchten Materialien (z.B. Filtereinsätze, Alkalipatronen,
Trockenlöschpulver, Ölbindemittel, Wasser,
etc.) werden die jeweiligen Selbstkosten
zuzüglich eines Verwaltungs- und Gemeinkostenzuschlags von 35% berechnet.
(5) Die Leistungsdauer beginnt beim Personaleinsatz mit der Alarmierung bzw. Bereitstellung und endet nach Wiederherstellung
der Einsatzbereitschaft bzw. nach Ende der
notwendigen Aufräumungs-, Reinigungsund Ruhezeiten. Bei Fahrzeugen, Geräten
und anderen Ausrüstungsgegenständen
wird als Dauer des Einsatzes die Zeit der
Abwesenheit vom Standort gerechnet. Bei
Überlandhilfeeinsätzen finden die speziellen Regelungen nach § 4 Anwendung.
(6) Entstehen bei kostenpflichtigen Hilfeleistungen zusätzliche Kosten benachbarter
Feuerwehren im Sinne von von § 2 des
öffentlich-rechtlichen Vertrages zur Regelung der Überland- / Nachbarschaftshilfe
der Feuerwehren im Landkreis Esslingen
vom 20.02.2013, so werden auch diese Kosten zuzüglich eines Verwaltungskostenzuschlags von 10% berechnet.
§6
Entstehung und Fälligkeit des Kostenersatzes
(1) Der Anspruch auf Kostenersatz entsteht
mit der Beendigung der Inanspruchnahme
der Feuerwehr.
(2) Der Ersatzbetrag wird mit der Bekanntgabe des Kostenbescheids an den Zahlungspflichtigen zur Zahlung fällig.
§7
Inkrafttreten
Die Satzung tritt am Tage nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Satzung zur Regelung des Kostenersatzes für Leistungen der Freiwilligen
Feuerwehr der Gemeinde Frickenhausen
vom 11. Oktober 1994 außer Kraft.
(1) Soweit im Folgenden nichts anderes
bestimmt ist, wird der Kostenersatz nach
den Sätzen des als Anlage beigefügten Verzeichnisses über die Kostenerstattungssätze sowie nach Zeitaufwand, Art und Anzahl
des in Anspruch genommenen Personals
und der Fahrzeuge berechnet. Bei Fehlalarmierungen (Blinde Alarmierung) durch
Privatfeuermeldeanlagen wird unabhängig
von der tatsächlichen Einsatzdauer ein
Zeitaufwand von mindestens einer Stunde
zugrunde gelegt.
Verzeichnis über die Kostenerstattungssätze
(2) Bei Stundensätzen werden angefangene Stunden auf die nächste halbe Stunde
aufgerundet.
Für die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr werden folgende Kostenersätze erhoben:
(3) Die Kostenersatzsätze setzen sich, soweit nichts anderes bestimmt ist, zusammen aus
a. den Personalkosten für die eingesetzten
Feuerwehrangehörigen (Nr.1 des Verzeichnisses über die Kostenerstattungssätze)
b. den Stundensätzen für die eingesetzten
Fahrzeuge (Nr.3 des Verzeichnisses
über die Kostenerstattungssätze)
1. Personal
1.1 Je Feuerwehrmann
pro Stunde 50,00 EUR
1.2 Wenn nach der Feuerwehrentschädigungssatzung ein höherer Lohnaufwand
entsteht, wird dieser berechnet.
(4) Entstehen der Feuerwehr durch Inanspruchnahme von Personal, Fahrzeugen,
Geräten und Ausrüstungsgegenständen
besondere Kosten (z.B. Reisekosten, Reparaturkosten, Ersatzbeschaffungskosten
Frickenhausen, 22. Oktober 2014
gez.
Simon Blessing
Bürgermeister
2. Feuersicherheitsdienst
2.1 Je Feuerwehrmann
pro Stunde 50,00 EUR
2.2 Für die Bereitstellung von Fahrzeugen
gilt Ziffer 3 des Verzeichnisses
2.3 Wenn nach der Feuerwehrentschädigungssatzung ein höherer Lohnaufwand
entsteht, wird dieser berechnet.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
3. Fahrzeuggruppen
je Fahrzeug und Stunde
2.1 Mannschaftstransportwagen
- MTW - 7,50 EUR
2.2 Löschfahrzeuge 16,50 EUR
2.4 Einsatzleitwagen - ELW - 7,00 EUR
2.5 Feuerwehr-Anhänger 3,50 EUR
Die Stundensätze schließen den Einsatz
eingebauter Geräte bzw. Geräte der Normalbeladung ein.
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrensoder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) bei
der Neufassung dieser Satzung wird nach
§ 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie
nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit
Inkrafttreten dieser Satzung gegenüber der
Gemeinde Frickenhausen geltend gemacht
worden ist. Dabei ist der Sachverhalt, der
die Verletzung begründen soll, darzulegen.
Dies gilt nicht, wenn:
1. die Vorschriften über die Öffentlichkeit
der Sitzung, die Genehmigung oder die
Bekanntmachung von Satzungen verletzt
worden sind;
2. der Bürgermeister dem Beschluss nach
§ 43 GemO wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat oder wenn vor Ablauf der in
Satz 1 genannten Frist die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat
oder die Verletzung der Verfahrens- oder
Formvorschriften gegenüber der Gemeinde
unter Bezeichnung des Sachverhalts, der
die Verletzung begründen soll, schriftlich
geltend gemacht worden ist.
Sitzung des Ortschaftsrates
in Tischardt am 10. November
2014
Am Montag, dem 10. November 2014
ist die nächste Sitzung des Ortschaftsrates
Tischardt.
Die Einwohner werden dazu sehr herzlich
eingeladen.
Die Sitzung findet im Gebäude der Ortschaftsverwaltung statt und beginnt um
18:30 Uhr.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Fragestunde der Einwohner.
2. Verlagerung
der
Verlässlichen
Grundschule im Teilort Tischardt, 
Erweiterung der Öffnungszeiten einschließlich dem Angebot eines kindgerechten,
warmen Mittagessen und Angebot einer Hausaufgabenbetreuung
3. Bekanntgaben
4. Anträge, Anfragen, Verschiedenes
gez. Jürgen Bauder
Ortsvorsteher
Sitzung des Gemeinderates
am 11.11.2014
Am Dienstag, 11.11.2014 ist die nächste
Sitzung des Gemeinderates.
Die Einwohner werden hierzu herzlich eingeladen.
Die Sitzung findet im Sitzungssaal des
Rathauses in Frickenhausen statt
und beginnt um 19:00 Uhr.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 13.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
Öffentlich
1. Bürgerfragestunde
2. Breitbandversorgung Ortsteil LinsenhofenBericht zum Stand des Ausbaus
3. Feststellung des Betriebsplans für
den Gemeindewald für dasForstwirtschaftsjahr 2015
4. Verlagerung der Verlässlichen Grundschule im Teilort Tischardt,Erweiterung
der Öffnungszeiten einschließlich dem
Angebot eineskindergerechten, warmen Mittagessens und Angebot einerHausaufgabenbetreuung
5. Fortführung
SpielplatzkonzeptNeugestaltung Spielplatz und Parkanlage
Friedhofstraße Frickenhausen
6. Abschluss der Sanierung "Ortskern II"
in Frickenhausen,Sanierungsbericht
der STEG Stuttgart,Ermittlung der
Anfangs- und Endwerte sowie der
sanierungsbedingten
Bodenwerterhöhung und der Ausgleichsbeträge,
Bagatellregelung nach § 155 Abs. 3
BauGB,Feststellung der Sanierungsabrechnung (Stand: 29.10.2014),Satzung zur Aufhebung der förmlichen
Festlegung des Sanierungsgebiets
"Ortskern II"
7. Konzeption zur Betreuung von Obdachlosen und Asylbewerbern (Erstunterbringung des Landkreises und
Anschlussunterbringung)
8. Vorberatung der Tagesordnungspunkte
der Sitzung der Verbandsversammlung
des Abwasserverbandes Neuffener Tal
am 08.12.2014
9. Bekanntgaben
10. Anträge, Anfragen, Verschiedenes
15:00 bis 17:00 Uhr laden wir alle, die mal
wieder gerne in netter Runde handarbeiten
oder spielen möchten, zu einem geselligen
Nachmittag in die Altenbegegnungsstätte
ein. Wir stricken an unseren Socken nach
bewährtem Muster weiter. Neueinsteiger
sind herzlich willkommen!
Wer nicht stricken möchte, kann an einer
Spielerunde teilnehmen. Verschiedene
Spiele stehen zur Auswahl bereit.
Auf Ihr Kommen freuen wir uns! Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich.
gez.
Simon Blessing
Bürgermeister
Vorstand und Ansprechpartner/Innen
Vorsitzender:
Wolfgang Zaiser 
72636 Frickenhausen 
Tel. 07022 41526 
E-Mail: wolfgang.zaiser@arcor.de 
Stellvertreterin:
Karin Lehnerdt 
72636 Frickenhausen-Linsenhofen 
Tel. 07025 7171 
Stellvertreterin:
Brigitte Kasper 
72636 Frickenhausen-Linsenhofen 
Tel. 07025 4923 
E-Mail: HBBVKasper@aol.com 
Schatzmeisterin:
Karin Moritz 
72636 Frickenhausen-Linsenhofen 
Tel. 07025 7027 
E-Mail: karinmoritz@gmx.net 
Schriftführerin:
Margit Zaiser 
72636 Frickenhausen 
Tel. 07022 41526 
E-Mail: margit.zaiser@web.de 
Beisitzerin:
Carla Bregenzer 
72636 Frickenhausen 
Tel. 07022 941354 
E-Mail: cbregenzer@gmx.de 
Beisitzerin:
Gabriele Ehrhardt-Stehle 
72636 Frickenhausen 
Tel. 07022 46988 
E-Mail: g.Ehrhardt-Stehle@t-online.de 
Beisitzer:
Hans Fröhlich 
72636 Frickenhausen-Tischardt 
Tel. 07123 920544 
E-Mail: froehlicherelter@hotmail.com
Seniorenforum
Seniorenforum
Frickenhausen
Einladung zum Literaturkreis
In den Wintermonaten wollen wir alle, die
sich für Literatur interessieren zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen herzlich einladen. Unter der Leitung von Peter
Reinhardt, Studiendirektor a.D. und VHSDozent findet ein erstes Treffen statt. Wir
lesen gemeinsam eine Kurzgeschichte aus
der Sammlung „Lieblose Legenden“ von
Wolfgang Hildesheimer und reden im Anschluss darüber.
Aktuelles vom Boule-Treff
Nächster Termin – bitte Änderung
beachten!
Der herbstlichen Jahreszeit entsprechend
findet unser nächster Boule-Treff nochmals
eine Stunde früher statt. Wir treffen uns am
Donnerstag, den 06. November 2014 um
15:00Uhr! und spielen auf den Plätzen in
den Krautgärten.
Weitere Mitspieler/innen sind herzlich
willkommen!
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Kugeln sollten selber mitgebracht werden.
Aktuelles vom Freizeittreff
Neu jetzt auch Handarbeiten!
Am Dienstag, den 11. November 2014 von
Seniorensprechstunde
Warum gibt es unsere Seniorensprechstunde?
Weil wir die Interessen, Bedürfnisse und
Probleme der 60+ Generation aufgreifen
und entsprechend vertreten möchten. Auch
wollen wir beratend bezüglich der vorhandenen und vielfältigen Angebote für die Älteren in unserer Gemeinde tätig werden. 
Nutzen Sie diese Gelegenheit, um uns
Ihre Anliegen und Anregungen persönlich mitzuteilen, die wir auf Wunsch
selbstverständlich vertraulich behandeln! 
Unsere Sprechstunde findet 14-tägig statt.
Der nächste Termin ist somit am Dienstag, den 11. November 2014 in derZeit
von14:00 bis 15:00 Uhr in der Altenbegegnungsstätte. Wer an diesem Termin
verhindert ist, kann gerne auch telefonisch
oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten
(siehe unten)
Seite 14.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
Neuerwerbungen im Oktober
Kinder- und Jugendbücher
Betreuungsgruppe für ältere Menschen
Die Betreuungsgruppe des Krankenpflegevereins Frickenhausen trifft sich im Monat
November am Donnerstag, 20.11.2014, von
14 Uhr bis 17 Uhr im Evang. Gemeindehaus
in Frickenhausen.
Die Betreuungsgruppe richtet sich an ältere
Menschen in Frickenhausen und Tischardt,
die unter einer leichten oder schweren
Vergesslichkeit und unter Orientierungsschwierigkeiten leiden. Auch Besucher mit
Stimmungsschwankungen, zu wenig sozialen Kontakten, anderen Erkrankungen wie
beispielsweise Schlaganfall oder Parkinson
finden hier einen angenehmen, geselligen
Rahmen und ein Programm, das ihrer Erkrankung angepasst ist. Jeder Nachmittag
wird von Fachkräften vorbereitet und begleitet. Sie werden dabei von bürgerschaftlich
Engagierten unterstützt.Der Krankenpflegeverein möchte mit dieser Betreuungsgruppe pflegenden Angehörigen wenigstens
zeitweise Entlastung schaffen. Es wird ein
Unkostenbeitrag von 5 € für Mitglieder des
Krankenpflegevereins und 10 € für Nichtmitglieder erhoben, der unter Umständen von
der Pflegekasse zurückerstattet wird. Bei
Bedarf werden unsere Gäste von zu Hause
abgeholt und wieder zurückgebracht. Wer
sich für einen Platz in der Betreuungsgruppe interessiert oder sich nur unverbindlich
informieren möchte, kann sich mit Frau Annemarie Bauer (Telefon 07022 / 44203) in
Verbindung setzen.
Öffnungszeiten
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Tel.
14:30 bis 18:00 Uhr
10:00 bis 13:00 Uhr
14:30 bis 19:00 Uhr
14:00 bis 18:00 Uhr
07022-94342-80
24/7 Online-Bibliothek
Medienausleihe per Download
24 Stunden/Tag, 7 Tage/Woche geöffnet
www.247online-bibliothek.de
Einladung zur Vorlesestunde.
Zur Vorlesestunde am Montag den,
10.11.2014 sind wieder alle interessierten
Kinder ab 5 Jahre eingeladen. Sie findet um
15:00 Uhr in der Bücherei Frickenhausen, in
der Mittleren Straße 7 statt.
Doris Kronschnabel liest aus dem Bilderbuch: "Hamster Monster" von Susanne
Löhlein aus dem Nord-Süd Verlag. Aus dem
Inhalt:
Die drei kleinen Hamster Mini, Paul und Max
haben es satt, immer nur niedlich und süß zu
sein. Also verkleiden sie sich als gruselige
Monster.
Aber plötzlich taucht ein richtiges Monster
auf ...
Alves, Katja: 
Allerbeste Freundinnen und der AntiSchüchternheits-Plan
Alves, Katja: 
Die süßeste Bande der Welt
Alves, Katja: 
Vier Freundinnen wirbeln los!
Autos - coole Flitzer 
/ [Text und Lekttorat Carline Stamps]. 
Carlton, Kat: 
Code Black : Thriller
Conni geht zum Zahnarzt 
: eine Geschichte / Liane Schneider 
Courtenay, Lucy: 
Koalas sind zum Kuscheln da
Das Wildschwein 
/ Test von Axel Gutjahr.
Der kleine Drache Theodor in der Höhle
des Zyklopen 
/ Alex Cousseau ; Philippe-Henri Turin. 
Der kleine Wassermann - Herbst im Mühlenweiher 
/ Otfried Preußler ... Ill. Daniel Napp.
Die drei kleinen Raupen 
/ Éric Battut.
Die Rettungsfahrzeuge 
/ [Ill.: Wolfgang Metzger. Text: Andrea
Erne]. 
 
Eine Kiste für den Bären 
/ Saskia Hula ; Stefanie Reich. 
 
Frechvogel und Mutkröte 
/ eine Geschichte von Marlene Röder. Mit
Bildern von Daniela Chudzinski. 
 
Hallo, ich bin auch noch da! 
/ Brigitte Endres ; Joëlle Tourlonias. 
Harrison, Kate: 
Schwarzer Sand
Heger, Ann-Katrin: 
Wilde Vorlesegeschichten : Piraten, Ritter,
Räuberbanden ; [mit lustigen Ideen zum
Mitmachen]
Hoßfeld, Dagmar: 
Conni und die Austauschschülerin
Hoßfeld, Dagmar: 
Conni, Anna und das wilde Schulfest
Hoßfeld, Dagmar: 
Conni, Dina und das Liebesquiz
Hoßgeld, Dagmar: 
Conni, Paul und die Sache mit der Freundschaft
Hunter, Erin: 
Streifensterns Bestimmung
Küssner-Neubert, Andrea: 
Basteln mit Naturmaterial
Landy, Derek: 
Die Rückkehr der Toten Männer
Mein buntes Bastelbuch durchs Jahr 
/ [Modelle: Zita Brenninger ...]. 
Mein Leben als Frosch 
/ Text von Steve Parker. Ill. von Peter David
Scott.
Meyer, Marissa: 
Wie Blut so rot
Meyer, Marissa: 
Wie Monde so silbern
Pankhurst, Kate: 
Ein Geist auf vier Pfötchen
Pankhurst, Kate: 
Tatort Törtchen-Bäckerei
48. Jahrgang. Nummer 45.
Tambo, der kleine Elefant 
/ Stephanie Schneider ; Henrike Wilson. 
Teckentrup, Britta: 
Die kleine Ente mit den großen Füßen
Tiptoi - Entdecke Musik aus aller Welt 
: das audiodigitale Lernsystem ; mit
über 600 Geräuschen und Texten / [Ill. :
Constanze Schargan. Text : Inka Friese]. 
 
Wormell, Christopher: 
Wo ist der Ball, kleiner Bär?
CD und DVD:
Wendy - die heimliche Prinzessin 
Tokio Hotel: 
Kings of suburbia
Tarzan 
: Original Hörspiel zum Kinofilm
Die drei ??? - Straße des Grauens 
/ erzählt von Kari Erlhoff. Sprecher:
Scooter: 
The fifth chapter .
Piratenspuk am Mississippi
Piont Whitmark - Das Feld beim Krähenhaus
Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist
und große Freundschaft
Im Land der Drachen
Im Bann des Eiszauberers
Hudson, Jennifer: 
JHUD
Geister in der Nebelnacht
Gefangen im Elfenwald
Frau Holle - Die drei Federn 
: zwei tolle Hörspiel-Abenteuer aus der
Märchenwelt
Die geheime Macht der Zauberflöte
Die drei ???-Kids - Brennendes Eis
Die drei ??? - Kids - Verrückte Erfinder
Die drei ??? - GPS-Gangster
Der Schatz der Piraten
Der kleine Trotzdrache & der kleine Angstdrache 
/ Patricia Mennen.
Der geheimnisvolle Ritter
Das verzauberte Spukschloss
Das verwunschene Einhorn
Das verborgene Reich der Pinguine
Das magische Haus
Das mächtige Zauberschwert
Bravo-Hits 87
Blyton, Enid: 
Fünf Freunde und die Nacht im Safari-Park
Blyton, Enid: 
Fünf Freunde und die Entführung im
Skigebiet
Blyton, Enid: 
Fünf Freunde und das Polarschiff
Blyton, Enid: 
Fünf Freunde und das magische Spinnennetz
Bibi und Tina - Die Voltigier-Show
Bibi und Tina - Das kleine Hufeisen
Bibi Blocksberg und die kleine Elfe
Bibi Blocksberg - Der Hexenbesen-Dieb
Angriff des Wolkendrachen
Abedi, Isabel: 
Superstarke Kindergartengeschichten
Rio 2 Dschungelfieber
Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist
und große Freundschaft
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Fünf Freunde Teil 3
Das kleine Gespenst
Bücher für Erwachsene:
Anton, Belinda: 
Kräuterliebe : Garten- und Wildkräuter
dekorieren, servieren und verschenken
Baecker, Sybille: 
Mordsbrand : ein Baden-WürttembergBasteln mit den Allerkleinsten - Naturmaterial 
: [sammeln, verzieren, verschenken] 
Bentow, Max: 
Das Hexenmädchen : Psychothriller
Blumenkränze 
: 60 Inspirationen für das ganze Jahr /
Cristina Cevales-Labonde. 
Coelho, Paulo: 
Untreue : Roman
Die Fußballnationen der Welt 
: die besten Fußballer ; die wichtigsten
Trainer ; die größten Erfolge / Jens Dreisbach.
Einhorn, Katrin: 
Liebesköter : Roman
Donnerstag, den 6.11.2014.
Die Lebenden und die Toten : Kriminalroman
Schinharl, Cornelia: 
Herbst, Winter, Gemüse! : überraschend
neue Rezepte für Kürbis, Kohl und Knolle
Stricken 
: von den Grundlagen bis zum Lieblingsmodell / [Autorinnen Modelle ... Diana
Adler ... Fotos und Ill.: Ullrich Alber ...].
Wiedergrün, Helene: 
Blutmadonna : Kriminalroman ; [ein Fall für
Apollonia Katzenmaier]
Wir feiern Kommunion 
/ Helene Ludwig.
Wir feiern Konfirmation 
/ Helene Ludwig.
Seite 15.
Feueralarm durch Brandmeldeanlage
Frickenhausen/. Kurz vor Mitternacht am
30.10.2014 löste die Brandmeldeanlage in
einer Firma in Frickenhausen einen Feueralarm aus.
Die Feuerwehrabteilung Frickenhausen fuhr
mit zwei Fahrzeugen die Einsatzstelle an.
Bei der Erkundung im Gebäude konnte kein
Feuer festgestellt werden.
Nach ca. 45 Minuten rückten die Kräfte
der Feuerwehr wieder ein. Im Einsatz war
die Feuerwehrabteilung Frickenhausen mit
zwei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften.
CD und DVD:
Der Hof - Hörspiel 
/ Simon Beckett.
Fack ju Göthe
Frau Ella 
: lieber spät als nie
Grand Budapest Hotel
Vaterfreuden
: die einen so, die anderen so
Fellner, Johanna: 
Projekt Traumfigur : das Step-by-stepKonzept
Follett, Ken: 
Kinder der Freiheit : die Jahrhundert-Saga
; Roman
Frey, James: 
Die Auserwählten
Fülscher, Susanne: 
Dolce Vita mit Opa : Roman
Girod, Sandra: 
Nenn mich nicht Hasi! : Roman
Guinness World Records 2015 
/ [Red.: Kristina Langenbuch. Übers.: Gabriele Burkhardt ...].
Häkeln 
: von den Grundlagen bis zum Lieblingsmodell / [Autorinnen Häkelschule: Ulrike
Lowis ... Fotos und Ill.: Ullrich Alber ...] 
Herrndorf, Wolfgang: 
Bilder deiner großen Liebe : ein unvollendeter Roman
Hettche, Thomas: 
Pfaueninsel : Roman
Hjorth, Michael: 
Das Mädchen, das verstummte : ein Fall
für Sebastian Bergman ; Kriminalroman
Hohner, Heidi: 
Betthupferl : Roman
Klüpfel, Volker: 
Grimmbart : Kluftingers neuer Fall
Köster-Lösche, Kari: 
Die Strafpilgerin : Roman / Kari KösterLösche. 
München : Knaur, 2014. 
Lüp 
Lüpkes, Sandra: 
Das kleine Inselhotel : Roman
Murakami, Haruki: 
Von Männern, die keine Frauen haben :
Erzählungen
Neuhaus, Nele: 
48. Jahrgang. Nummer 45.
Einsatzberichte
PKW Brand – keine Verletzten
Frickenhausen/. In den frühen Abendstunden des 29. Oktober 2014 kam es in Frickenhausen in der Daimlerstraße zu einem
PKW Brand. Das Feuer war im Motorraum
des Fahrzeugs ausgebrochen. Passanten
hatten mit einem Feuerlöscher das Feuer
bis zum Eintreffen der Feuerwehr schon
weitgehend gelöscht. Unter Atemschutz
musste durch die Feuerwehr die Motorhaube geöffnet werden, um letzte Glutnester
abzulöschen. Glücklicherweise kam bei
diesem Brand niemand zu Schaden. Die
Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz war die Feuerwehrabteilung Frickenhausen, mit einem
Fahrzeug und 9 Einsatzkräften. Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet.
Filter an Maschine brannte
Frickenhausen/. Zu einem Brand eines
Filters an einer kleineren Maschine kam
es in den späten Vormittagsstunden des
03.11.2014.
Die Brandmeldeanlage der Firma detektierte den Brand und schlug Alarm. Der
brennende Filter konnte durch einen Mitarbeiter noch vor Eintreffen der Feuerwehr
gelöscht werden.
Der Raum wurde durch die Feuerwehr
belüftet. Glücklicherweise wurde niemand
verletzt.
Nach der Rückstellung der Brandmeldeanlage rückte die Feuerwehrabteilung Frickenhausen wieder ein. Im Einsatz waren 2
Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.
Gemeinschaftsschule
Frickenhausen
Das Theater erzählt
Die Klassen 5B und 5A sind in der Theater-AG der Gemeinschaftsschule Frickenhausen und erzählen, was sie so machen:
zum Beispiel Spiele, die mit Theater zu tun
haben.
Außerdem planen wir für Weihnachten, die
Einschulung und noch vieles mehr.
Viele Grüße von der 5B und 5A
Seite 16.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Frau Staebler erklärte uns auch genau, wie
sie diese Bilder mit ihren speziellen Kameras aufgenommen hat.
Sie zeigte auch ein Bild von einem Pavian,
der gerade ihr Vesperbrot aus ihrem Wagen
holt und futtert. Zum Glück hatte sie die restlichen Sachen gut in Stahlboxen verpackt.
Zum Abschluss gab es noch für jede Klasse
eine Preisfrage, bei der man tolle Tierposter
gewinnen konnte.
(Janis und Tim, Klasse 4 GS Linsenhofen)
Einladung zur Sitzung des Fördervereins der GHS Neuffen
Sehr geehrte Damen und Herren,
ganz herzlich lade ich Sie zu unserer öffentlichen Vorstandssitzung ein. Wir möchten
hierbei allen Interessierten die Gelegenheit
bieten, in einer zwanglosen Runde unseren
Verein näher kennen zu lernen. Wenn Sie
Wünsche und Anregungen haben, hören wir
Ihnen gerne zu und versuchen diese aufzugreifen. Es würde mich sehr freuen, wenn
ich Sie am 26. November 2014 bei unserer
Zusammenkunft begrüßen darf.
Termin: Mittwoch, 26. November 2014
Ort: Lehrerzimmer der Grundschule in
Neuffen
Beginn: 20.00 Uhr
Tagesordnung:
1) Begrüßung, Aktuelles, Abstimmung der
Tagesordnung
2) Planung Mitgliederversammlung
3) Anträge für Fördermittel
4) Flohmarkt / Vereinsringsitzung (wann/
wer)
5) Sonstiges, Wünsche, Anregungen
5.1) Werbung bei Elternabenden
5.2) neuer Flyer
5.3) neuer Email-Verteiler
Grundschule
Linsenhofen
Mit Gabriela Staebler auf Fotosafari
(Veranstaltung zum Frederiktag, in Zusammenarbeit mit der Gemeindebücherei Frickenhausen)
Gabriela Staebler lud am 20.Oktober 2014
alle Dritt-und Viertklässler aus Tischardt
und Linsenhofen zu einer Fotosafarie in die
Grundschule Linsenhofen ein.
Sie zeigte uns sensationelle Bilder von
Leoparden, Löwen, Elefanten, Geparden,
Affen, Gnus, Zebras, Giraffen und Antilopen. Es waren auch viele Babytiere dabei.
Manchmal dachte man dabei, dass man
direkt vor den Tieren steht.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Maren Goos
Hobby-Kontakt-Börse
Großbettlingen
Nürtinger Str. 6 Zehntscheuer
Telefon (07022) 4 77 48
e- Mail- Adresse:
Zehntscheuer@t-online.de
Mittwoch 10 – 11 Uhr
Treffpunkt:
jeden 2. Dienstag im Monat
in der Zehntscheuer
von 16.30 – 17.30 Uhr
Angebote:
• Biete Nachhilfe in Englisch an. (Chiffre
1369)
• Erteile Nachhilfe für Grund- und Hauptschüler, sowie Werkrealschüler, hauptsächlich Mathe. (Chiffre 1367)
Wünsche:
• Wer kann mir beim Socken stricken (Fersenkappe und Zwickel) helfen? (Chiffre
1375)
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
• Bin (51/w) übergewichtig und suche
Gleichgesinnte zum Sport machen (Walken, Schwimmen)(Chiffre 1374)
• 16-jähriger sucht Schlagzugpartner oder
Band zum gemeinsamen Musizieren (Chiffre 1373)
• 16-jähriger Schüler, Jahrgangsstufe 1,
sucht Hilfe, welche ihm Grundlagen für
Präsentationen (für´s ABI) geben kann.
(Chiffre 1372)
• Suche Partnerin (60 +/-) zur Freizeitgestaltung (Chiffre 1371)
• Suche Nachhilfe in Mathematik für Kursstufe 1, berufliches Gymnasium (Chiffre
1370)
• Mitfahrgelegenheit für Wintermonate vom
Neuffener Tal (Linsenhofen) nach Kirchheim (Bohnau) gesucht. Mo.- Fr. ca.7 Uhr,
zurück 17 Uhr. (Chiffre 1368).
• Suche Haushaltshilfe einmal die Woche.
(Chiffre 1366)
dungsveranstaltung „Sachkunde Pflanzenschutz“ am 26. November von 13:30 Uhr bis
17:30 Uhr nach Denkendorf in die Festhalle, Mühlhaldenstr. 111 ein. Teilnehmerinnen
und Teilnehmer sollten sich rechtzeitig vor
Ort einfinden, damit vor Beginn der Veranstaltung ausreichend Zeit bleibt für Registrierung und Bezahlung.
Auch Sie können sich an der Hobby-Kontakt-Börse beteiligen:
Schriftlich, telefonisch oder per e-Mail
Bei schriftlichen Anfragen benötigen wir die
Chiffre- sowie Ihre Telefon Nr.
Zuschriften werden nur telefonisch weiter
vermittelt. Alle Wünsche/Angebote werden
bis zu ihrem Widerruf regelmäßig veröffentlicht.
Für die Veranstaltung konnten kompetente
Referenten gewonnen werden. Bernhard
Bundschuh vom Landwirtschaftlichen
Technologiezentrum Augustenberg erläutert, welche Maßnahmen im Pflanzenschutz sinnvoll sind. Er informiert auch über
Krankheits- und Schädlingsbekämpfung im
Ackerbau mit Hilfe von Prognosemodellen. Die Auswirkungen von Greening- und
FAKT-Maßnahmen auf den Ackerbau legt
Dr. Andreas Butz dar, ebenfalls vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg. Über Applikationstechnik wird
Herr Rasim Zamanov von der Firma Syngenta referieren. Hansjörg Güthle, Landratsamt Esslingen spricht über rechtliche
Grundlagen im Pflanzenschutz.
Der nächste Treffpunkt ist am Dienstag,
11. November 2014, 16.30 - 17.30 Uhr, in
der Zehntscheuer,
Nürtingen Str. 6. Die Mitarbeiterinnen informieren über die Börse und nehmen neue Angebote und Wünsche in die Kartei auf.
Auch die freiwilligen Mitarbeiter von „Wir
helfen“ sind ab 17 Uhr beim Treffpunkt
dabei. Sie bieten in Großbettlingen ihre Hilfe bei Kleinstreparaturen sowie bei schriftlichen Arbeiten an.
Bitte keine Briefe an den Verlag !!!!
Mülltermine
Im Zeitraum vom
finden folgende Abfuhrtermine statt:
Montag,
Dienstag,
Grünschnitt-Sammelplatz
Kreisstraße 1239, zwischen Tischardt und
Frickenhausen
Öffnungszeiten:
November
Samstag 10:00 - 15.00 Uhr
Wertstoffsammelstelle Frickenhausen,
Recyclinghof, Liststraße 3
Öffnungszeiten:
Mittwoch 17:00 – 18:30 Uhr
Samstag 10:00 – 13:00 Uhr
Fortbildung in der Sachkunde
Pflanzenschutz für Landwirte
in Denkendorf
Das Landwirtschaftsamt des Landkreises
Esslingen lädt alle Landwirte zur Fortbil-
Seit 2013 sind alle sachkundigen Personen
verpflichtet innerhalb von drei Jahren ab
der erstmaligen Ausstellung eines Sachkundeausweises eine 4-stündige Fortbildung zum Pflanzenschutz zu besuchen, die
von der zuständigen Behörde anerkannt ist.
Die Fortbildung ist der zuständigen Behörde
auf Verlangen nachzuweisen. Kann dieser
Nachweis nicht erbracht werden, kann der
Sachkundenachweis widerrufen werden.
Daher ergeht an alle sachkundigen Personen die dringende Bitte dieser Fortbildungsverpflichtung nachzukommen.
Um Anmeldung wird gebeten bis 21.11.2014
unter
Landwirtschaftsamt@LRA-ES.DE
oder Telefon 0711 3902 1470 unter Angabe der Anschrift und des Geburtsdatums.
Für die Bescheinigung wird eine Gebühr in
Höhe von 10 Euro erhoben, die vor Ort zu
bezahlen ist.
Außenstelle
Frickenhausen
Leiterin: Doris Streicher
Fichtestraße 7
72636 Frickenhausen
Telefon 07022 2175186
Fax 07022 904382
E-Mail:
frickenhausen@vhs-nuertingen.de
Geschäftszeiten:
Montag und Mittwoch 09:00 - 11:00 Uhr
Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre EMail-Adresse (für die Kursbestätigung) und
Ihre Bankverbindung an.
Ihre Anmeldung ist verbindlich. Falls der
Kurs nicht stattfindet, werden Sie benachrichtigt.
Wir buchen die Kursgebühr erst nach Kursbeginn ab.
Anmeldungen schriftlich, per E-Mail,
Fax oder telefonisch ab sofort möglich.
Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 17.
Kursangebote im November 2014
Backen im Backhaus
Wir heizen zusammen den Ofen an, stellen einen Schwarzbrotteig sowie einen
Vollkornbrotteig und verschiedene salzige
Kuchen her. Der Ofen muss ausgekehrt
und das Brot eingeschossen werden. Nach
20 Minuten wird zum ersten Mal "gespickelt", ob das Brot auch richtig aufzieht. In
gemütlicher Runde testen wir dann unser
Selbstgebackenes. Restliche Kuchen und
Brote werden unter den Teilnehmer(innen)
aufgeteilt. Mitzubringen: Schürze, Korb
"Backen im Backhaus"
Gabriele Frank, Inge Votteler
Die Kurse 39933 und 39934 am Samstag,
den 08.11.14
im Backhaus in Linsenhofen sind bereits
ausgebucht.
"Kräftigungsübungen
aus der Myoreflextherapie"
Gabriele Wenzelburger
Viele Personen leiden an Beschwerden des
Bewegungsapparates. Bewegungen fallen
schwer oder bereiten Schmerzen. An diesem Abend erfahren wir, wie das Zusammenspiel von Muskeln, Knochen und Nerven funktioniert und lernen Kraftlinien des
Körpers kennen. Warum können Schulterschmerzen mit dem Hüft- oder Knieschmerz
zusammenhängen, die Beschwerden an der
Hand mit meiner Halswirbelsäule? Durch
Myoreflextherapie (Myo = Muskel) gibt es
vielfältige Möglichkeiten zur Linderung und
Beseitigung von Störungen und Schmerzzuständen. Eine wichtige Möglichkeit zur
Selbsttherapie und Vorbeugung von Schulter-, Nacken- und Rückenbeschwerden
sind Kräftigungsübungen in Dehnung der
Muskulatur (KID). Im praktischen Teil des
Abends lernen wir verschiedene Übungen
für den häuslichen Gebrauch.
Mitzubringen: bequeme Kleidung
31530
Dienstag, 11.11.14, 19:30-21:45 Uhr
Frickenhausen, Jugendhaus auf dem Berg
Gebühr: 9,60 E
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Patchwork Quilters Treff
für Anfänger(innen) und Fortgeschrittene
Christine Baur
Wir treffen uns 1x im Monat, um angefangene Arbeiten fertig zu machen oder mit
neuen Projekten zu beginnen. In diesem
Kurs nähen wir einen Quilt oder Wandbehang "Steingarten" nach Bernadette Mayr.
Material: Stoffe in Grautönen für "Steine",
verschiedene bunte Stoffe z.B. große Blumen in gelb, rot, rosa, orange oder grün.
Die Abende können auch einzeln gebucht
werden (Gebühr 12,30 E pro Abend).
Mitzubringen: Patchwork-Utensilien, Nähzeug, Verlängerungskabel
27300
Mittwoch, 19.11.14, 19:30-22:00 Uhr
Mittwoch, 10.12.14, 19:30-22:00 Uhr
Mittwoch, 07.01.15, 19:30-22:00 Uhr
Frickenhausen,
Gemeinschaftsschule, Raum 002
Gebühr 56,70 Uhr
Der Kurs findet statt. Es sind noch Plätze frei.
"Herzliche Einladung zum Adventsbrunch"
Freya Mast
Weihnachtliche Einstimmung mit neuen
Seite 18.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Ideen für einen festlichen Brunch: Wir kochen Lachs-Carpaccio, Karotten-Aprikosensuppe, Zander in Blätterteig, Filetspitzen und Zimtcreme als Dessert.
Mitzubringen: Getränk und Gefäß für Kostproben, Geschirrtuch
39932
Donnerstag, 27.11.14, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen, Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 19 E (inkl. 7 E Lebensmittelkosten)
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Gemeinsamer Teil
der Evangelischen
Kirchengemeinden
FrickenhausenLinsenhofen-Tischardt
Sonntag, 09.11.2014 - Drittletzter So. d. KJ
Leitgedanke: Der Friede Christi
 
Wochenspruch: Siehe, jetzt ist die Zeit
der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des
Heils.
1. Korinther 6,2
1. Informationen aus dem Neuffener Tal
Gebetstreffen im Täle
Mittwoch, 21. November, 20:00 Uhr
Aidlinger Schwestern,
Goethestr. 3, Kohlberg
Kontakt: Schwester Tilly,
Tel.: 07025 900030
2. Informationen aus dem Kirchenbezirk
Dienstags, jeweils von 7:30 bis 9:00 Uhr
Nürtingen, Ev. Laurentius-Gemeindehaus, Johannesstr. 9, Nürtingen
Bizeps & Bibel
Was taugen die Tugenden?
Zum Start in den Tag bringen sich Männer in
Bewegung. Unter Anleitung eines Ergotherapeuten tun wir dem Körper Gutes. Getreu
der alten Weisheit ‚Carpe diem‘, pflücke den
Tag‘ erschließen wir Kraftquellen für Alltage
und Sonntage.
Danach wollen wir uns den Tugenden widmen. Wozu taugen sie gerade heute? Sie
gehören entstaubt, mehr ausgerichtet an
den Herausforderungen der Zeit. Positive
Eigenschaften können helfen, ein Leben
in Vertrauen und Verantwortung zu führen.
Tugenden stärken, sie befreien von Ängsten
zu versagen und zu verzweifeln.
Termine:
11.11.2014 - Maß und Mäßigung
18.11.2014 - Gerechtigkeit
25.11.2014 - Wozu Tugenden taugen
Leitung: Eckhard Rahlenbeck, Evang. Bildungswerk, Nürtingen
Peter Scharfenberger, Ergotherapeuth,
Nürtingen
Kleidung: Sportdress ist nicht erforderlich.
Bequeme Alltagskleidung und
sportliches Schuhwerk reichen.
Kostenbeitrag: 5,00 Euro pro Einheit (Kaffee
und Brezeln werden gereicht)
Informationen: Evangelischen Bildungswerk im Landkreisreis Esslingen, Tel.:
07022 / 905760
E-Mail: bildungswerk.es@web.de
Donnerstag, 06.11.2014, 19:30Uhr
Ev. Jugendhaus Nürtingen, Steinenberg-
Donnerstag, den 6.11.2014.
straße 6
Gewalt im Namen Gottes und Anfänge zu
ihrer Überwindung im Buch Josua
Dieses Jahr konzentrieren sich die traditionellen Nürtinger Bibeltage auf einen einzigen, dafür aber hochkarätigen Bibelabend.
Dr. Joachim Krause wird uns den Ertrag
seiner in mehrjähriger Arbeit erstellten Doktorarbeit zum Buch Josua nahebringen.
Das Buch Josua ist das Buch der Landgabe
Gottes. Es erzählt davon, wie das Volk Israel
am Ende seiner vierzig Jahre dauernden
Wüstenwanderung schließlich in das verheißene Land einzieht. Mit diesem Thema
wirft das Buch ein grundlegendes theologisches Problem auf. Denn die Landgabe
Gottes vollzieht sich im Modus der Landnahme Israels. Israel nimmt sein Land, das
heißt konkret: Israel rottet die vormaligen
Bewohner des Landes aus, und dies mit
Feuer und Schwert. Es handelt sich – mit
einem Unwort unserer Nachrichtensprache – um eine ethnische Säuberung. Zum
theologischen Problem wird dies dadurch,
dass Israel mit dieser ethnischen Säuberung einem ausdrücklichen Gebot Gottes
gehorcht, dem im Deuteronomium angeordneten Bann.
Über dieses Problem wollen wir diskutieren
mit Pfarrer Dr. Joachim Krause. In seiner
Doktorarbeit (Exodus und Eisodus. Komposition und Theologie von Josua 1–5,
Leiden & Boston 2014) hat er festgestellt,
dass im Josuabuch nicht allein Gewalt im
Namen Gottes, sondern auch Anfänge zu
ihrer Überwindung zu finden sind. Wenn
Sie Zeit und Lust zur Vorbereitung haben,
empfehlen wir die Kapitel Josua 1–12 in
einer deutschen Übersetzung zu lesen. Teilnehmen können Sie aber selbstverständlich
auch ohne vorbereitende Lektüre.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Männerkleidung - vor allem Jeanshosen.
Unsere Öffnungszeiten: Mo-Do von 9 -18
Uhr,
Fr von 9-12 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Diakonieladen NT, Plochingerstr. 61, Tel
07022-36167
3. Telefonseelsorge
Anonym, verschwiegen, kompetent - die Telefonseelsorge. Möchten Sie anrufen? Telefon 0800/111 0 111 (kostenfrei und ohne
Ausweis auf der Telefonrechnung).
Evangelische
Kirchengemeinde
Frickenhausen
Pfarrer Wilfried Scheuer
Im Dorf 11, 72636 Frickenhausen
Tel. 07022/41937,
Fax 07022/470917
eMail: Pfarramt.Frickenhausen@elkw.de
www.ev-kirche-frickenhausen.de
TERMINE DER WOCHE
Sonntag, 09.11.2014 - Drittl. So. d. Kirchenjahres
9:45 Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfarrer Scheuer)
9:45 Kindergottesdienst
Montag, 10.11.2014
18:30 Sportgruppe des CVJM
19:30 Gebetskreis
20:00 Posaunenchor Dienstag, 11.11.2014
14:30 Altenkreis
19:00 Kinderkirch-Mitarbeiterkreis
20:00 „Männer im Gespräch“ (14-täglich, Tel. 44435)
20:00 Vorbereitungsabend „Lebendiger
Adventskalender“
Mittwoch, 12.11.2014
09:30 Mutter-Kind-Gruppe „Täleszwerge“
16:15 Konfirmandenunterricht
19:30 Hauskreis V. Weißer (Tel. 48622)
20:00 Hauskreis Gonser (Tel. 46218)
20:00 Seelsorgeteam
Sonntag, 16. November 2014, 17:56 Uhr
Evang. Kirche Oberboihingen
3zehn16-Gottesdienst
Ein Gottesdienst mit vielen bekannten Liedern, Gebeten und einer spannenden Andacht. Nach dem Gottesdienst laden wir
noch zu Gesprächen in unser gemütliches
Bistro ein.
Donnerstag, 13.11.2014
10:00 Mutter-Kind-Gruppe „Steinachknirpse“ (ab 1 Jahr)
18:00 Mädchenjungschar (9 – 11 Jahre)
18:00 Bubenjungschar (9 – 11 Jahre)
19:30 Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats
20:00 Gemeinsame -Sitzung von KGR
u. CVJM-Ausschuss
19:30 Hauskreis Hartmann (14-täglich,
Tel. 46054)
20:00 Hauskreis „Swimmies“ (Tel.
45149)
20:00 Hauskreis „Im Schlat“ (Tel.
949494)
Freitag, 14.11.2014
17:00 Gemischte Jungschar (10 – 12
Jahre)
19:30 Kirchenchor
Samstag, 15.11.2014
14:00 Uhr Konfi meets CVJM
Diakonieladen Nürtingen
Für unsere Kunden – sehr viele männliche Flüchtlinge – suchen wir dringend
Gottesdienst
Am Sonntag feiern wir Gottesdienst mit
Pfarrer Scheuer. Das Frauenfrühstück wirkt
mit. Im Gottesdienst feiern wir das Heilige
Abendmahl (Einzelkelche). Das Opfer ist für
die Orgel bestimmt.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Altenkreis
"Tante Hanna" - Ein eindrückliches Lebensbild über die Fürsorgerin und Volksmissionarin Johanna Faust-Kessler.
Herzliche Einladung zum nächsten Altenkreisnachmittag am Dienstag, den 11.
November 2014 von 14:30 – 17:00Uhr im
Evang. Gemeindehaus! Wer abgeholt und
wieder heim gebracht werden möchte, wende sich bitte an Fam. Hartmann, Tel. 46054!
Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats
Der Kirchengemeinderat kommt am Donnerstag, 13. November 2014, um 19.30 Uhr
zu einer öffentlichen Sitzung im Gemeindehaus zusammen. Interessierte sind herzlich
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Protokoll vom 15.10.2014
2. Kreuz im Gemeindehaus bei Vermietungen
3. Klausurtag 2015
Danach folgt die Gemeinsame Sitzung
mit dem CVJM-Ausschuss. Gegen 21.00
Uhr wird die Sitzung mit folgender Tagesordnung fortgesetzt:
4. Rückblick auf geöffnete Kirche / Anregung zu „7 Schöpfungstage“ von Evang.
im Täle
5. Partnerkirche Gotha-Sundhausen
6. Aus der Kirchenpflege
7. Neues Lesepult für das Gemeindehaus
8. Bezirkssynode vom 07.11.2014
gez. Manfred Gröppel, 1. Vors.
Pfarrer Wilfried Scheuer, 2. Vors.
Gemeinsame Sitzung des Kirchengemeinderats und des CVJM-Ausschuss
In der Sitzung des Kirchengemeinderats
am Donnerstag, 13. November 2014 findet zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr
eine gemeinsame Sitzung mit dem CVJMAusschuss statt. Interessierte sind herzlich
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Andacht
2. aktuelle Situation in den Gruppen und
Aktionen des CVJM
3. Erntedankfest 2014
4. Infos zu Ausschussarbeit und Vorstand
5. Sonstiges
gez. Jochen Weißer, 1. Vors. CVJM
Kaffeenachmittag
Herzliche Einladung zum nächsten Kaffeenachmittag am Sonntag, 16. November
2014, ab 14.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus.
Aktionstag am 23. November im Evangelischen Gemeindehaus
Vier Veranstaltungen an einem Tag. Kommen Sie auch ???
Donnerstag, den 6.11.2014.
Im Anschluss an den Gottesdienst am
23. November laden wir alle Besucher
recht herzlich in das Ev. Gemeindehaus
Frickenhausen zu einem frisch gekochten
Mittagessen ein. Auf dem Speiseplan stehen Pfundstopf mit und ohne Fleisch, Reis,
Spätzle und Salat.
Doch was wäre ein Sonntag zum Wohlfühlen ohne Kaffee und Kuchen?
Darauf können Sie sich dann im Anschluss
ebenfalls freuen.
So kurz vor der Adventszeit bieten wir Ihnen zudem ein umfangreiches Angebot
vom Büchertisch. Dort können Sie Bücher,
Kalender, Jahreslosungen und kleine Geschenkartikel kaufen. Gerne nehmen wir
auch individuelle Bestellungen aus dem Katalog entgegen. Oder interessieren Sie sich
vielleicht für ein eBook? Gerne informieren
wir Sie darüber.
Erneut erhalten Sie auch dieses Jahr die
Möglichkeit, gut erhaltene Advents- und
Weihnachtsdekoration,
Lichterschmuck
und vieles mehr im
Weihnachtsland aus zweiter Hand zu erwerben.
Und hier unser Programm ab 11:30 Uhr für
Sie im Überblick:
• Mittagessen
• Büchertisch
• Kaffee und Kuchen
• Weihnachtsland aus zweiter Hand
Der komplette Erlös dieses Sonntags ist
für die Instandhaltung der Küche im Ev.
Gemeindehaus Frickenhausen bestimmt.
Wir freuen uns darauf, Sie an diesem besonderen Sonntag im Gemeindehaus begrüßen zu können.
Bei Fragen stehen Ihnen Martina und Dietmar Faude unter 07022 42009 oder unter
buechertisch@faude.info zur Verfügung.
Es bedankt sich das Team der Bewirtung,
des Basars und des Büchertisches.
Aktionswoche vom 23. bis 30. November
im Evangelischen Gemeindehaus
In dieser Woche gibt es wieder die Gelegenheit, den Büchertisch und das Weihnachtsland aus zweiter Hand im Gemeindehaus zu besuchen.
Kommen Sie doch vorbei.
An den beiden Sonntagen 23.11. und
30.11.2014 wird das Gemeindehaus der
Ev. Kirchengemeinde Frickenhausen für
das Weihnachtsland aus zweiter Hand
und den Büchertisch geöffnet.
Besucher sind herzlich eingeladen, ausgiebig zu stöbern, zu schmökern und einzukaufen. Unter der Woche kann das Weihnachtsland mit Büchertisch gerne im
Rahmen einer Gruppenveranstaltung im
Gemeindehaus oder nach Absprache besucht werden. Melden Sie sich einfach bei
den anwesenden Mitarbeitern oder unter der
nachfolgenden Kontakt-Telefonnummer.
Der komplette Erlös dieses Sonntags ist
für die Instandhaltung der Küche im Ev.
Gemeindehaus Frickenhausen bestimmt.
Möchten Sie nicht mehr benötigte Weihnachtsartikel für den Basar spenden?
Dann können Sie diese am
• Mittwoch 19.11.2014 und am
• Donnerstag 20.11.2014 jeweils in der
Zeit von 17 Uhr bis 19 Uhr
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 19.
• im Ev. Gemeindehaus abgeben.
Die Helfer aus dem Team erwarten Sie und
helfen Ihnen auch gerne beim Ausladen.
Sollten Sie keine Fahrgelegenheit haben
oder nicht mehr so gut zu Fuß sein, holen
wir die Advents- und Weihnachtsartikel für
den Basar auch bei Ihnen ab.
Bitte melden sie sich hierzu bis spätestens
14. November bei Frau Haug zur Terminabsprache.
Wir freuen uns schon heute auf Ihren
Besuch an einem der beiden Sonntage
im evangelischen Gemeindehaus.
Ansprechpartner für das Weihnachtsland
aus zweiter Hand:
Daniela Haug, Tel. 07022 / 470615 oder per
Mail unter hgvhaug@aol.com
Gemeindedienst
Die Damen und Herren des Gemeindedienstes werden gebeten, vom 18.11. bis
21.11.2014 während den Öffnungszeiten
des Gemeindebüros den Advents-Gemeindebrief abzuholen. Bitte beachten Sie, dass
das Gemeindebüro mittwochs geschlossen
hat und freitags nur von 8.00 Uhr bis 9.00
Uhr geöffnet ist. Gerne können Sie auch
dienstags von 18.00 – 19.00 Uhr die Gemeindebriefe abholen. Vielen Dank.
Pfarramt
Pfarrer Scheuer ist an allen Werktagen außer Montag (Ruhetag) zu sprechen. In dringenden Fällen jederzeit.
Gemeindebüro
Das Gemeindebüro, Tel. 07022 41937, ist
am Dienstag und Donnerstag von 8:00 Uhr
bis 11:30 Uhr, am Donnerstagnachmittag
von 14:00 bis 16:00 Uhr und am Freitag von
8:00 Uhr bis 9:00 Uhr geöffnet.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise
im gemeinsamen Teil der Evangelischen
Kirchengemeinden.
Pfarrer Gerhard Bäuerle
Kirchstraße 16,
72636 Frickenh.-Linsenhofen
Tel. 07025-2778, Fax 07025-83417
E-Mail:
Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de
www.ev-kirche-linsenhofen.de
Freitag, 7. November
15:30 Spielkreis (Ansprechpartnerin
Claudia Schmid, Tel. 841040)
Sonntag, 9. November
10:30 Gottesdienst zum Genusstag
in der Kelter mit Posaunenchor
(Pfarrer Bäuerle)
Opfer: eigene Gemeinde
Mittwoch, 12. November
15:15 gemeinsamer Konfirmandenunterricht in Linsenhofen
17.30 Probe connected (Omni)
20.00 Überkonfessioneller Hauskreis
Kontakt: Tel.07025/83924
Freitag, 14. November
14:45 KiNaLi Kindernachmittag in Linsenhofen im Gemeindehaus
Seite 20.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Samstag, 15. November
19:00 Bittgottesdienst für den Frieden
(Pfr. Bäuerle)
Sonntag, 16. November
Einladung zum Gottesdienst um 9:45 Uhr
nach Frickenhausen oder Tischardt
1. Pfarramt und Gemeindebüro
1.1 Pfarramt
Pfarrer Gerhard Bäuerle
erreichen Sie täglich außer samstags im
Pfarrhaus, Kirchstraße 16,
Telefon 07025/2778 (Fax 07025/83417).
1.2 Gemeindebüro
Bitte beachten:
Das Büro ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Dienstags 13:00 bis 14:00 Uhr
Mittwoch 8:30 bis 11:00 Uhr.
Im Pfarrbüro erhalten Sie Patenbescheinigungen, Einträge in Ihr Stammbuch und
allgemeine Auskünfte. Sie können Taufen
und Trauungen anmelden und Auszüge aus
den Kirchenbüchern erfragen.
E-Mail: Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de.
2. Einladung zur Taufe
Taufmöglichkeit für 2014:
7. Dezember
Taufen im Gottesdienst für Kleine Leute und
in der Kinderkirche sind nach Absprache
auch denkbar, dazu bitte einfach bei uns
nachfragen. Das gleiche gilt, wenn Sie sich
als Erwachsener taufen lassen möchten
oder in der Konfirmandenzeit. Wir informieren Sie gerne.
3. Einladung zum KiNaLi
Kindernachmittag in Linsenhofen
Freitag 14. November 2014
An jedem 2. Freitag im Monat zwischen
14.45 Uhr und 16:45 Uhr treffen wir (6-11
jährige Kinder) uns bei Spiel & Spaß, um
Gemeinschaft zu erleben, Geschichten zu
hören, Freunde zu treffen,
Wir freuen uns auf Euch!!!
für Kinder von 6 bis 11 Jahren
mach mit
sei dabei
Spiel & Spaß
Geschichten
Freunde treffen
Gemeinschaft erleben
Thema : Licht
Draußen Wetterfeste Kleidung oder drinnen basteln
Wann:
14.11.14
Um 14.45-16.45 Uhr
Donnerstag, den 6.11.2014.
Und in unserer Gemeinde ist der Advent
auch in diesem Jahr besonders besinnlich.
Der Advent wird lebendig: mit dem lebendigen Adventskalender.
Für alle, die sich gemeinsam auf den Weg
machen wollen, ist der Kirchplatz Treffpunkt
um 18.00 Uhr. Dann läuten die Glocken auf
den Weg.
Die erste Türe öffnet sich am Sonntag, 30.
November 2014.– 1. Advent
Deshalb unsere Bitte um Mithilfe:
Der Adventskalender wird nur lebendig,
wenn viele, viele mitmachen. Daher bitten
wir um Ihre Mithilfe:
Wer gestaltet eine Tür oder ein Fenster und
lädt zur Feier ein?
Eine kleine Aktion, eine Geschichte, Lieder
oder ein Spiel, der Phantasie sind keine
Grenzen gesetzt.
Haben Sie Fragen? Hier sind einige Antworten:
Welche Zeit soll ich einplanen?
Ungefähr 10-15 Minuten. Oder auch länger.
Muss ich etwas zu trinken oder zu essen
vorbereiten?
Das dürfen Sie gerne, aber Sie müssen es
nicht.
Kann ich Geschirr oder Tassen oder Teeautomaten ausleihen?
Ja, jederzeit, aus dem Fundus des Gemeindehauses.
Gibt es Anleitungen oder Anregungen?
Ja, einfach im Pfarramt ausleihen (wir halten
mehrere schöne Bücher bereit!).
Wo bekomme ich weitere Informationen?
Einfach im Pfarramt anrufen (2778) oder bei
Frau Schrempf (7225).
Und die wichtigste Frage: Wo melde ich
mich an, wenn ich mitmachen will?
Einfach auch im Pfarrhaus anrufen (2778)
oder bei Frau Keimel (4470). Oder eine
E-Mail schreiben an die Adresse pfarramt.
linsenhofen@elkw.deinderschweiz9@web.
de (Homepage: www.ev-kirche-linsenhofen.de).
Oder an Frau Schrempf unter Telefon 7225
oder per E-Mail
Oder eine Meldung in den Briefkasten Kirchstraße 16 einwerfen. Vielen Dank!
5. Gemeindebriefe verteilen
Der erste gemeinsame Gemeindebrief der
Kirchengemeinden Frickenhausen, Linsenhofen und Tischardt wird gerade gedruckt.
Der Gemeindedienst kann die Briefe und
weitere Unterlagen zum Verteilen im Gemeindehaus abholen (Freitag, 14.11.: 17-19
Uhr oder Samstag, 15.11.: 8-10 Uhr).
6. Bitte beachten Sie die geänderten Gottesdienstzeiten.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise im
gemeinsamen Teil
Wo? Evang. Gemeindehaus Linsenhofen
Kindernachmittag geht weiter
4. Lebendiger Adventskalender
Zwölfter Linsenhöfer Lebendiger Adventskalender 2014
Nun geht es bald wieder los! In wenigen
Wochen ist Advent.
Evangelische
Kirchengemeinde
Tischardt
Evangelische Kirchengemeinde Tischardt
Pfarrer Gerhard Bäuerle
Kirchstraße 16
72636 Frckh.-Linsenhofen
Tel. 07025 2778
Fax 07025 83417
eMail: Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de
Termine der Woche:
Donnerstag, 06.11.2014
20:00 Gemeinsames Gebet
Sonntag, 09.11.2014 – 21. So.n.Trinitatis
Einladung zum Gottesdienst nach Linsenhofen oder Frickenhausen
20:00 Gemeinschaftsbibelstunde
Mittwoch, 12.11.2014
9:30 Frühstücksgespräch in der Christuskirche
15:15 Gemeinsamer Konfirmandenunterricht in Linsenhofen
Donnerstag, 13.11.2014
20:00 Gemeinsames Gebet
Samstag, 15.11.2014
Einladung nach Linsenhofen um 19:00 Uhr
zum Bittgottesdienst für den Frieden (Pfr.
Bäuerle), Sankt-Georgs-Kirche
Sonntag, 16.11.2014 – 22. So.n.Trinitatis
9:45 Bittgottesdienst für den Frieden
(Pfr. Bäuerle)
20:00 Gemeinschaftsbibelstunde
Gottesdienst am Sonntag
Am Sonntag, 9.11.2014 feiern wir keinen
Gottesdienst in Tischardt. Herzliche Einladung nach Linsenhofen oder Frickenhausen
1. Rechnungsabschluss 2013
Der Rechnungsabschluss der Kirchengemeinde Tischardt für das Jahr 2013 ist vollzogen und genehmigt und kann von Mitgliedern der Evang. Kirchengemeinde bei unserer Kirchenpflegerin Frau Erna Schwarz,
Lengertstraße 19, Tel. 33846 eingesehen
werden.
Der Abschluss liegt vom 10.11. bis
19.11.2014 auf. Bitte vereinbaren Sie einen
Termin!
2. Gemeindebriefe verteilen
Der erste gemeinsame Gemeindebrief der
Kirchengemeinden Frickenhausen, Linsenhofen und Tischardt wird gerade gedruckt.
Der Gemeindedienst kann die Briefe und
weitere Unterlagen zum Verteilen nach dem
Gottesdienst am Sonntag, 16.11.2014 in
der Christuskirche abholen.
3. Pfarramt
Pfarrer Bäuerle ist an allen Werktagen außer samstags zu sprechen.
Veranstalter: Mitarbeitende der ev. Kirchengemeinde Linsenhofen
und Wido Wiedehopf
Wir freuen uns auf Euch!
48. Jahrgang. Nummer 45.
Die Natur
braucht uns
nicht, aber wir
die Natur
Gemeindebüro.
Das Gemeindebüro in Linsenhofen, Tel.
07025-2778 ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstags 13:00 bis 14:00 Uhr und
Mittwoch 8:30 bis 11:00 Uhr.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise
im gemeinsamen Teil der Evangelischen
Kirchengemeinden.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Pfarrer Dr. Achille Mutombo-Mwana
Kolpingstr. 8, 72636 Frickenhausen
Tel.: 07022/41710, FAX 07022/470610
e-mail: pfarrbuero@unser-ambo.de
Internet: www.kath-kirche-frickenhausen.de
Gottesdienste in der Klaus von Flüe Kirche Frickenhausen
Freitag, 7. November
18:30 Uhr
Eucharistiefeier
Weihetag der Lateranbasilika-Fest Sonntag, 9. November
10:00 Eucharistiefeier. mit Taufe von Nils
Leuze. Vertretung: Pfarrer Leuze
Abf.: Linsenh. (Weiss) 9:40 Uhr;
Frickenh. (Reutte/Aile) 9:45 Uhr;
Tischardt (Frickenh.Str.) 9:50 Uhr
17:30 Martinsritt. Laternenumzug.
Mantelteilung. - Beginn am
Kelterplatz.
Spiel der Jugendmusikkapelle des
Musikvereins Frickenhausen und
Dudelsackmusik mit Rose Vanhoefen und Dieter Neubert
Schattenspiel: "Die Schildkröte
hat Geburtstag". Anschl.- Bewirtung im Omni
Freitag, 14. November
18:30 Eucharistiefeier
33. Sonntag im Jahreskreis, 16. November - Volkstrauertag
8:30
Eucharistiefeier
Abf.: Linsenh. (Weiss) 8:10 Uhr;
Frickenh. (Reutte/Aile) 8:15 Uhr;
Tischardt (Frickenh.Str.) 8:20 Uhr
Freitag, 21. November
18:30 Eucharistiefeier
Mitteilungen
Wir feiern St. Martin
Am Sonntag, dem 09.11.2014, um 17:30
Uhr, gibt es in Frickenhausen den traditionellen Martinsritt mit Laternenumzug.
Dabei spielt die Jugendmusikkapelle des
Musikvereins Frickenhausen zur Eröffnung
und zur Mantelteilung. Während des Laternenumzugs werden wir mit Dudelsackmusik begleitet. Wir treffen uns am Kelterplatz
Frickenhausen.
Wir halten dieses Martinsfest als Fest der
Kinder und Familien, aber auch, weil wir mit
der Kollekte dieses Tages unser Aidshaus
„San Antonio“ in Rio unterstützen, da es
für die Aidskranken Männer in Rio keinerlei
Unterstützung gibt, und diese ein beschützendes Haus brauchen. Im Anschluss an
die Mantelteilung auf dem Vorhof der Klaus
v. Flüe -Kirche ist ein Kurzgottesdienst mit
Schattenspiel „Die Schildkröte hat Geburtstag" und Kollekte für die Aidskranken. Danach wird ins OMNI wir zu einer Bewirtung
mit Glühwein, Kinderpunsch, Hot dogs ein.
Der Gesamterlös ist für unsere Aidskranken
im Stadtteil Cosme Velho in Rio de Janeiro.
Die kath. Kirchengemeinde Frickenhausen
lädt sie dazu herzlich ein.
Frickenhausen ab Rente, Jüngere und
Gäste
Herzliche Einladung zum Martinsgansessen im Omni am Donnerstag, 13. November.
Donnerstag, den 6.11.2014.
Mittagstisch 12:00 Uhr. Menü: Gänseschlegel mit Blaukraut und Kartoffeln- und Semmelknödeln zu 10,50 Euro. Um 13:30 Uhr
kommt Herr Rudolph von der Polizeidirektion
Reutlingen zu uns, mit einem interessanten
Vortrag: Sicherzeit im Alter. Anschließend
gibt es Kaffee und Kuchen. Anmeldung bei
Ingrid Haberzettl 07022-41469 und Waltraud Rieger Tel. 07022-949657.
Sternsinger Frickenhausen
Möchtest auch du dich engagieren? Und
mit dazu beitragen, vielen Kindern auf den
Philippinen und anderen Ländern in der
Not die Chance für eine menschenwürdige
Zukunft zu schenken? Wir treffen uns im
Kath. Gemeindehaus Omni am Freitag,
14.11./18.11./12.12.2014 jeweils von 17.30
- 18.45 Uhr.
Sternsinger-Leitung: Patrick Ocks, Conny
Schenk, Tanja Pauli.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 21.
Freitag, 07.11.
19:00 Stunde der Kirchenmusik in Metzingen, Christian-Völter-Str. 25.
Ausführende: MUKI und Vororchester des Kirchenbezirks Nürtingen
19:00 Vortrag „NAK-Vergangenheit
und Geschichte“ mit Dr. Manfred
Henke im Forum Fasanenhof,
Fasanenhofstraße 27, 70565
Stuttgart-Fasanenhof
19:30 Probe Gospelchor in Kirchheim,
Hahnweidstr. 31.
Samstag, 08.11.
14:00 Probe Regionalchor in Stuttgart
Ost mit Orchester
Sonntag, 09.11.
09:30 Gottesdienst (Psalm 86,15) mit
Bezirksältester Peter Kromer
09:30 KiGo, Gottesdienst für Kinder in
Bad Urach, Ostendstr. 36
17:00 Konzert des Regionalchores in
der Friedenskirche in Ludwigsburg, Stuttgarter Str. 42
Evangelische Freikirche,
Siemensstraße 2, 726363 Frickenhausen
Pastorin: Gisela Huyssen,
Tel.: 07022 - 213073
Gedanken für die Woche: Lasst uns heute
mal über Gott unseren Helfer reden.Er ist
ein gegenwärtiger Helfer, der uns die Hilfe
gibt wenn wir sie brauchen. Er hat nicht nur
in der Vergangenheit geholfen und Er wartet
auch nicht auf unsere Zukunft wenn wir da
mal Hilfe brauchen. Er hilft uns jeder Zeit,
wenn wir Hilfe brauchen, aber wir müssen
Ihn anrufen und wir müssen Ihm erlauben
zu helfen und Ihm auch vertrauen, dass Er
hilft. Gottes Hilfe ist nicht wie ein Coupon
der abläuft oder nur für eine bestimmte Zeit
zur Verfügung ist. Er ist unser Helfer, der uns
Hilfe gibt... Punkt! Er kann auch nicht nur
einmal eingelöst werden – sondern immer.
Hast du gestern seine Hilfe in Anspruch
genommen und denkst du musst heute
aussetzen, dass du seine Hilfe nicht überbeanspruchst? Du kannst seine Hilfe nie
zu oft in Anspruch nehmen. Er ist immer für
dich da, heute, morgen, den nächsten Tag,
den nächsten Tag, den nächsten Tag ... so
lange du sein Hilfe brauchst. Lese doch mal
Psalm 124,8.
Montag, 10.11.
20:00 Jahresplanung 2015 in Metzingen
mit Bezirksämtern, Vorsteher, Bezirksverantwortliche und Öffentlichkeitsbeauftragte
Mittwoch, 12.11.
20:00 Gottesdienst (Hebräer 4,16)
Sie sind herzlich willkommen.
Weitere Infos unter:
http://frickenhausen.nak-nuertingen.de
Jahrgang 1941 / 42
Frickenhausen
Stammtisch: Freitag, 7. November 2014,
um 18:00 Uhr im Gasthaus "Stern" in Frickenhausen.
Liebe Grüße,
Gisela Huyssen
Sonntag, 09.11.
10:00 Gottesdienst
Montag, 10.11.
19:00 Treff 45 +/Mittwoch, 12.11.
19:30 Lobpreisabend
Mehr Sicherheit für alle.
Dank "Tempo 30"
Singen...kann auch dein neues Hobby
werden.
Auch wenn du meinst, dass deine Stimme
nicht die Beste ist und du bisher deshalb nur unter der Dusche singst.Trau dich, komm zu uns.
Gemeinsam singen macht viel mehr Spaß! 
Die Chorproben finden mittwochs im Jugendhaus auf dem Berg in Frickenhausen statt: 
Kinderchor „Rotzlöffel“ von 17.45 Uhr
bis 18.45 Uhr (gerade Kalenderwochen) 
N!joy 19 Uhr bis 20.15 Uhr
gemischter Chor 20.20 Uhr bis 21.30 Uhr 
 
Seite 22.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Volkstrauertag
Am Sonntag, den 16. November werden
wir den Volkstrauertag am Ehrenmal vor der
evangelischen Kirche mit ein paar Liedern
umrahmen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
Pächter der vereinseigenen Waldhornstuben, die Familie Ippolito, ihren Gästen anbieten. Das Angebot ist sehr umfangreich
und lässt keine Wünsche offen.
Täglicher Mittagstisch
Alle Pizza- und Nudelgerichte der Speisenkarte einschließlich Beilagensalat
zum Preis von 6,50 EURO von Dienstag
bis Freitag.
Termine:
09. Nov. 10.00 Uhr
Ligawettkampf Luftpistole
SV Tischardt - SGi Frickenhausen
Räumlichkeiten für Feste
Unsere Wirtschaft im Schützenhaus kann
für Ihre Festlichkeiten wie z.B. Geburtstag
oder Taufe etc. angemietet werden. Auf
Wunsch auch mit Küche. Nähere Infos und
Preise gibt es bei Andrea Müller unter 07022
/ 42967 ab 17 Uhr oder AB.
Schießzeiten Gewehrstand:
Freitags 19.00 Uhr - 21.30 Uhr
Sonntags 09.30 Uhr - 11.30 Uhr
Schießzeiten Pistolenstand:
Freitags 19.00 Uhr - 20.00 Uhr GK
19.00 Uhr - 21.00 Uhr KK
Sonntags 09.30 Uhr - 11.30 Uhr KK
10.30 Uhr - 11.30 Uhr GK
Halloween-Party - Dank an die vielen
freiwilligen Helfer
Auch die 12. Halloween-Party lockte wieder
viele Besucher in die Frickenhäuser Kelter.
Die Großveranstaltung wurde Dank der Mithilfe von Mitgliedern und Freunden des FCF
gut über die Bühne gebracht.
Die Vorstandschaft des FC Frickenhausen
möchte sich auch auf diesem Wege noch
einmal bei allen Helfern für ihren Einsatz
zum Wohle unseres Vereins recht herzlich
bedanken. Gleichzeitig bitten wir die Anwohner um Verständnis für die Einschränkungen hinsichtlich des Lärms rund um die
Kelter.
Voll auf ihre Kosten kamen die
Halloween-Fans bei der 12. Auflage
der Halloween-Party des FC Frickenhausen in der Frickenhäuser Kelter.
Alleinunterhalter Klaus Wäspy leistete
wieder ganze Arbeit und brachte die
Besucher in Stimmung.
Pizzeria/Restaurant Waldhornstuben
Gepflegt speisen und sich vom Waldhornteam verwöhnen lassen - das möchten die
Nudel- und Pizzatag
Lust auf Nudeln oder Pizza? Kein Problem,
jeden Dienstag ist Nudel- und Pizzatag.
Sämtliche Nudel- und Pizzagerichte, auch
zum Mitnehmen, kosten dienstags nur 6,50
EURO.
Alle Gerichte auch zum Mitnehmen.
Räumlichkeiten
Die Räumlichkeiten in den Waldhornstuben
eignen sich besonders für kleinere und größere Familien- und Betriebsfeiern. Termine für Weihnachtsfeiern können jetzt
schon angemeldet werden.
Ein abgetrenntes Nebenzimmer und insgesamt rund 100 Sitzplätze stehen zur Verfügung. Das Bewirtungsteam berät Sie auch
gerne in der richtigen Wahl der Speisen- und
Getränke.
Einfach anrufen oder kurz vorbei schauen.
Sie werden garantiert freundlich und kompetent beraten. Telefon: 07022/44545.
Lust auf Kegeln?
Einfach mal wieder mit Freunden eine Kugel
schieben und nebenher oder im Anschluss
daran gut speisen – alles ist in den Waldhornstuben möglich. Zwei vollautomatische
Kegelbahnen stehen zur Verfügung. Termin
mit dem Pächter vereinbaren, und schon
kann`s losgehen.
Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag von 11:30 bis 14 Uhr
und von 17:30 bis 23 Uhr.
Montag ist Ruhetag.
Zu den oben genannten Zeiten ist die
Küche auch geöffnet.
Abt. Fußball
5:2 - FCF gewinnt Derby
Ein hochklassiges Derby zwischen dem
FCF und dem SV Bonlanden konnten die
Zuschauer am vergangenen Samstag im
Stadion Tischardt Egart bestaunen. Die erste halbe Stunde hatten die Platzherren klar
kontrolliert, Möglichkeiten blieben jedoch
Mangelware. Kurz vor der Pause gelang
Serour die 1:0 Führung per Elfmeter (44.).
Allerdings wehrte die Führung nicht lange
und die Bauer-Schützlinge mussten noch
vor der Pause den 1:1 Ausgleich hinnehmen
(45.). Im zweiten Spielabschnitt nahm die
Partie richtig Fahrt auf. In der 51. Minute
war es erneut Serour der einen herrlichen
Diagonalpass von Grahic annahm, seinen
Gegenspieler austanzte und eiskalt zur
2:1-Führung abschloss (51.). Die Vorentscheidung besorgte Behrendt, der eine Freistoßflanke zur 3:1 Führung verwertete (66).
Eine sehenswerte Kombination schloss
wiederum der überragende Serour zum 4:1
ab (68.). Die Gäste konnten noch den Anschlusstreffer zum 4:2 erzielen (70.), ehe
Topic auf 5:2 erhöhte (81.). „Wir haben jetzt
20 Punkte, das kann sich schon mal sehen
lassen“, freute sich FCF-Trainer Bauer nach
Spielende.
48. Jahrgang. Nummer 45.
FCF reist zur SG Bettringen
Am kommenden Samstag, den 9.November, reisen die Bauer-Schützlinge zur SG
Bettringen. Anpfiff in Bettringen ist 14.30
Uhr. Mit etwas Zählbarem, am Besten mit
3 Punkten, sollte die Mannschaft die Heimreise antreten, da man sich so weiter vom
unteren Tabellendrittel absetzen kann.Die
Mannschaft freut sich auf die Unterstützung
der mitreisenden Fans.
Nächste Spiele
1.FC Frickenhausen – TV Echterdingen am
Fr., 14.November, 19 Uhr
TSV Bad Boll – 1.FC Frickenhausen am Sa.
22.November, 14.30 Uhr
SV Schlierbach II– FC Frickenhausen
III 1:4
Die Schlierbacher Reserve ging mit 1:0 in
Führung (29.), ehe FCF-Torjäger Erfan Hussain (32.) und Christoph Kimmich (35.) die
Partie drehten. Im zweiten Spielabschnitt
sorgten Zana Akdag (70.) und Spielertrainer
Andreas Juhas (80.) mit ihren Treffern für
den standesgemäßen Endstand.
Die nächsten Spiele
1.FC Frickenhausen III – TSV Beuren am
So., 9.November, 12.30 Uhr
SV Reudern – 1.FC Frickenhausen III am
So., 16.November, 14.30 Uhr
TSV-Jahresfeier am 22. November
„ABBA“ lautet das Motto der diesjährigen
Jahresfeier des TSV Frickenhausen und
ABBA steht für gute Laune, OhrwurmSchlager, mitsingen und mittanzen!
Am Samstag, 22. November 2014 ist es so
weit, Beginn in der Festhalle auf dem Berg
wird um 20:00 Uhr sein, Saalöffnung 19:00
Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 8
Euro, Kinder kosten die Hälfte, Familien bezahlen 18 Euro.
Genießen Sie einen unterhaltsamen Abend,
lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen durch
den Hundesportverein und „lassen Sie’s krachen“ mit der Tanz- und Partyband DaCapo
aus Winterbach. Natürlich haben wir auch
wieder ein paar sehenswerte Programmbeiträge für Sie vorbereitet und ein Abstecher
an die Hütten-Bar ist alleine schon den Besuch wert – herzlich willkommen!
Volleyball-Vereinspokalturnier
wieder mal neigt sich das Jahr dem Ende
und wie jedes Jahr nach der
TSV-Jahresfeier steht am 23.11.2014 das
mittlerweile 34. Volleyball-Vereinspokalturnier auf dem Programm.
Dazu lädt Euch die Volleyballabteilung des
TSV Frickenhausen recht herzlich ein.
Austragungsort ist wie immer die Sporthalle
auf dem Berg.
Spielbeginn ist um 13.30 Uhr. Hallenöffnung
ist um 13.00 Uhr.
Anmeldungen bitte per Email an: Ilona
Renzler
Email: IlonaRz@web.de
Meldeschluß ist der 17.11.2014 !!!
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Für die Zuschauer gibt es sicherlich spannende Spiele zu sehen.
Kaffee und Kuchen, bel. Brötchen und Getränke laden zu einem gemütlichen
Aufenthalt in der Halle ein.
Wir freuen uns auf einen schönen sportlichen Sonntag Nachmittag.
TSV Frickenhausen
Abteilung Volleyball
Ilona Renzler
TSV Senioren-Wanderer im Wetterglück
Herrlichstes Herbstwetter, eine Rekord-Beteiligung von 40 Teilnehmern, gute Laune
von A wie „Allgemeines Geschnatter beim
Treffpunkt Turnplatz“ bis Z wie „Zammahocka ond weiter schnattra em Hondshäusle“
– damit wäre eigentlich alles gesagt zur
Herbstwanderung, welche der TSV Frickenhausen seinen Jung-Senioren ab 60 kürzlich angeboten hat. Aber halt, nicht ganz,
denn nachdem der Tross durch den Eichenfirst Richtung Linsenhofen marschiert war,
kam noch ein ganz wichtiger Punkt, die
Pause. Doch die bereit gestellten Getränke
alleine waren es nicht, sondern der Riesenkorb voll von Birgit Gneitings legendären
Flachswickeln, welche die Pause zum Event
machten!
So gestärkt war der Weiterweg durch die
Streuobstwiesen mit Blick auf den Ho-
Donnerstag, den 6.11.2014.
henneuffen ein reiner Genuss und auch
nach dem Wechsel der Talseite in Linsenhofen bereitete der letzte Stich hinauf zum
Vereinsheim des Hundesportvereins keine
ernsthaften Probleme. Das Wirtschaftsteam hatte alle Hände voll zu tun, um die
Wanderer zu versorgen, doch wir wurden
freundlich Tisch für Tisch mit prima Vesper
und warmen Gerichten verwöhnt, so dass
später alle (und wer hätte es gedacht) fröhlich schnatternd den Heimweg antraten. Es
war mittlerweile Nacht geworden, doch soweit es dem Chronisten bekannt ist, haben
alle Teilnehmer nach Frickenhausen zurück
gefunden und freuen sich bereits auf die
Wanderung im kommenden Jahr.
Hohenneuffen
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 23.
für den Gasaustausch mit einer Stricknadel
einige Löcher (etwa fünf) in jeden Beutel.
Schorf an Apfel
Wenn Ihre Apfelbäume stark mit Schorf befallen waren, sollten Sie das Laub möglichst
fein zerkleinern. Dadurch verrotten die Blätter schneller und die Infektionsgefahr für das
Folgejahr sinkt.
Ernte von Wildfrüchten
Mit den ersten Frösten werden die sauren Gerbstoffe von Schlehen, Mispeln und
Scheinquitten abgebaut. Daher darf man
diese Wildfrüchte erst nach Frosteinwirkung
ernten bzw. verzehren.
Sonstiges Wasserleitungen im Außenbereich
Stellen Sie vor dem ersten starken Frost
die Wasserleitungen für den Außenbereich
ab und entleeren Sie die Leitungen. Zur
Sicherheit können Sie die Zapfstellen dicht
mit Stroh einpacken. Hähne aus Messing
sind besonders empfindlich, daher sorgfältig umwickeln (aufgedreht lassen!) oder
abschrauben und frostsicher lagern.
Herbstlaub
Herbstlaub ist kein Müll! Die Laubdecke
schützt Boden und Pflanzen. Störendes
Laub (etwa auf dem Rasen) kann kompostiert werden. Gute Humusbildner sind
Hainbuchenblätter. Nur langsam verrotten
dagegen Eichenlaub sowie Kiefern- und
Fichtennadeln. Für das sich weniger gut
zersetzende Herbstlaub kann ein Dauerkomposthaufen errichtet werden, der die
Möglichkeit bietet, Laubkompost als Torfersatz zu entnehmen.
HHC Herbstkonzert
Wir laden SIe herzlich zu unserem Jahreskonzert ein: Festhalle Auf Dem Berg in Frickenhausen
Sonntag, 16. November 2014
Beginn 17.30 Uhr
Saalöffnung 17.00 Uhr
Gruppenbild
Obst- und
Gartenbauverein
Frickenhausen e.V.
Am Sonntag 16.11.2014 ist unser Wiesenspaziergang
Treffpunkt ist um 10 Uhr am Friedhof. Wir
werden ca. 2 Std. durch die Streuobstwiesen
spazieren. Sinn dieses Spazierganges ist,
dass wir an einzelnen Bäumen die schon
längeres nicht mehr geschnitten worden
sind erläutern, was man hier tun könnte oder was für Eingriffe nötig wären. Wir werden
nichts abscheiden oder sägen, nur erklären. Dieser Spaziergang ist für alle, auch
für Nichtmitglieder, habt Mut und kommt
einfach mit. Man muss sich für den Wiesen-
spaziergang nicht anmelden einfach kommen. Im Anschluss gehen wir zum Essen
in die Waldhornstuben. Hierfür ist jedoch
eine Anmeldung nötig. Anmeldung bitte bei
unserem Vorstand Volker Begander unter
Tel. 07022 941245, damit wir einen Tisch
reservieren können. Es freut sich der OGV
auf Euer kommen! Die Jugendorchester und das 1. Orchester
des HHC bereiten ein interessantes Programm für Sie vor. Das erste Orchester wartet in diesem Jahr
mit einer besonderen Premiere auf: Zum ersten mal in der HHC Geschichte erklingt ein
Solo Saxophon mit dem Orchester. Mit der
Rhapsody in Blue von George Gershwin haben die Akkordeonisten und die Solistin ein
interessantes Werk vorbereitet. Umrahmt
von bekannten Stücken, wie dem Donauwellen Walzer , Filmmusik aus Heinrich IV.,
König der Löwen und manch fetzigem Stück
des Jugendorchesters wird ein kurzweiliges
Vorabend Programm geboten.
Karten gibt es im Vorverkauf im Schneckenhoflädle in Frickenhausen, Sieh-Dich-für 4.
Mehr auf www.hhc-frickenhausen.de
Gartentipps vom OGV Landesverband
Krankenpflegeverein
Frickenhausen e.V.
Obst
Äpfel aufbewahren
Wenn Sie keinen kühl-feuchten Keller zur
Verfügung haben, können Sie Äpfel in
kleineren Mengen trocken in Folienbeuteln
im Kühlschrank aufbewahren. Stechen Sie
Hauptversammlung
Der Krankenpflegeverein Frickenhausen
e.V. lädt zu seiner diesjährigen Hauptversammlung ein. Diese findet am Mittwoch,
26. November 2014, um 19.00 Uhr im Evang.
Gemeindehaus in Frickenhausen statt.
Seite 24.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen
1.Bericht des Vorsitzenden
2.Bericht des Rechners
3.Entlastung des Vorstands und des Rechners
4.Bericht aus der „Betreuungsgruppe für
ältere Menschen“
5.Aktuelles aus der Diakoniestation und der
„SONNE“
Alle Vereinsmitglieder und Personen, die
an der Arbeit des Krankenpflegevereins
interessiert sind, sind herzlich eingeladen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
ihre so genannte Begleithundeprüfung ab.
Nach der Mittagspause ging es am Nachmittag weiter mit einem Schaukampf im Agility.
Dabei zeigten die Hunde in einem kleinen
Parcours ihr Können. Abgerundet wurde der
Tag mit dem obligatorischen Hunderennen
und der Siegerehrung. Die detaillierte Siegerliste folgt in der kommenden Ausgabe.
Pfarrer Wilfried Scheuer
Vorsitzender
Im Anschluss an die Hauptversammlung
wird der Film gezeigt: „Eines Tages ...“
Eines Tages spürt Frieder, dass er „schwarze Löcher“ in seiner Erinnerung hat. Seine Frau und die Kollegen vermuten einen
„Burnout“. Annette und Leon suchen einen Weg für die weitere Betreuung ihrer
demenzkranken Mutter. Jakob lebt schon
lange in seiner eigenen Welt. Seine Frau
Margot umsorgt ihn liebevoll und vergisst
dabei ihr eigenes Leben. In die ineinander
greifenden Geschichten erzählt der Film von
Menschen, die sich dem Thema Demenz
stellen, einfühlsam und voller Humor inszeniert.
Das Projekt hat das Ziel, Angehörigen Mut
zu machen und sie mit praktischen Ratschlägen für den Alltag der häuslichen Pflege zu unterstützen.
Ausstellungsversammlung am Freitag
den 14.November findet im Vereinslokal
„Kelterstüble“ die Besprechung zur Lokalschau am Samstag den 29.November und
Sonntag den 30.November 2014 in der
Kelter statt .Die Versammlung beginnt um
20,00 Uhr .Die Tagesordnung wird zu Beginn der Versammlung bekannt gegeben.
Der Vorstand bittet alle Züchter um Teilnahme an der Versammlung, auch die Helfer
und Freunde der Kleintierzucht sind herzlich
eingeladen.
Herbstprüfung und Vereinsmeisterschaft am 2. November 2014
Am vergangenen Sonntag fand auf dem
Hundesportgelände Hohe Reute in Frickenhausen-Linsenhofen die diesjährige
Herbstprüfung in Kombination mit der Vereinsmeisterschaft des Vereins für Deutsche
Schäferhunde Ortsgruppe Hohenneuffen
statt. Die Teilnehmer trafen sich um 7 Uhr am
Vereinsheim zum gemeinsamen Frühstück,
bevor es eine Stunde später mit der Prüfung
im Segment „Fährtenarbeit“ losging. Im weiteren Verlauf des Vormittages wurden die
weiteren Bereiche der internationalen Gebrauchshundprüfung (IPO), nämlich Unterordnung/Gehorsam und Schutzdienst/Verteidigung, abgenommen. Hierbei waren die
Hunde in unterschiedliche Leistungsklassen
aufgeteilt. Dazu legten einige Hunde ferner
10 Jahre CANTALE – Der Chor!
Am vergangenen Samstag feierte der Chor
CANTALE des Liederkranzes Linsenhofen
sein 10-jähriges Bestehen. Was damals
klein begann hat sich in den letzten Jahren zu einem stimmgewaltigen und aktiven
Chor entwickelt. Mit seinen Chorleitern
Björn Fahnster, Salome Tendies und seit
2011 Andreas Großberger ging CANTALE
neue Wege der Chormusik. Kennzeichnend
für den Chor ist die unbändige Energie, die
bei Konzerten und anderen Auftritten auf
das Publikum überspringt. Dies gelang auch
beim großen Jubiläumskonzert in der ausverkauften Otto-Maisch-Halle. Mit dem Titel
„Club Paradiso- alles inklusive“ setzte CANTALE bereits zum wiederholten Male sein
Erfolgskonzept um und konnte das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinreißen. Ein Männerskatclub und das Klöppel-Kränzchen starteten zu ihrem jeweiligen
Vereinsausflug, angeblich in den Schwarzwald und Bayrischen Wald. So manche
kleine Lüge war notwendig und schließlich
landeten die Ausflügler zusammen mit einer
bunten reiselustigen CANTALE-Truppe im
Flieger nach Ibiza. „Hey, ab in den Süden“
stimmte das Publikum auf den bevorstehenden Cluburlaub ein. Begrüßung durch
den Reiseleiter Jo Bischof, kleiner Orientierungsrundgang durch das Club-Gelände
und natürlich Eddy, der Chefanimateur, vermittelten erste Urlaubseindrücke. Gemeinsam wurde der Clubtanz „Life ist life“, ein
Titel der Rockgruppe Opus, einstudiert und
der Urlaub konnte beginnen. Entspannende
Wassergymnastik oder Relaxen am Pool,
48. Jahrgang. Nummer 45.
alles hätte so schön sein können, wäre da
nicht die zickige Hollywood-Diva Catherine
gewesen. Ständig auf Männerfang und zum
Leidwesen von Animateur Eddy und Reiseleiter Jo ewig nörgelnd. Musikalisch begleitet wurde der 1. Urlaubstag mit Ohrwürmern
wie „Jetzt ist Sommer“ (Wise Guys), “Tanze
Samba mit mir“, „Walking on Sunshine“,
Udo Jürgens „Ich war noch niemals in New
York“ und „Surfin USA“ von den Beach Boys.
Abends am Lagerfeuer hatte dann die Afrikanische Trommelgruppe „Kiiki Ndjembe“
ihren Auftritt. Marcel Mbamba und seine
Gruppe präsentierten mitreißende Rhythmen und Gesänge aus Kamerun. Souverän
begleitete die Gruppe den Gospel „Siyahamba“ und Queens Rockhymne „We will
rock you“.
Am folgenden Urlaubstag stand Tanzen auf
dem Programm. Fesche Dirndl und Fliegenpilze tanzten durch den Titel „ im Weißen
Rössl“ und die Männerwelt träumte an der
Bar von Bill Ramsey´s „Zuckerpuppe aus
der Bauchtanztruppe“. Doch statt Elfriede
aus Wuppertal erschien Tänzerin Heiderose
Vernarlis, bekannt unter dem Namen „Howeida“, und verzauberte das Publikum mit
einer grandiosen orientalischen Tanzshow.
Anschließend kehrte der Chor völlig „Atemlos“ zur White-Night-Party auf die Bühne
zurück. Die kleine Verwechslungskömodie
fand ihr Ende in einem Happyend und auch
Diva Catherine konnte endlich ihren Traummann mit der 32 m-Yacht und den 3 Firmen
in die Arme nehmen. Für tosenden Beifall
sorgten auch die beiden Soli von Chorleiter
Andreas Großberger. Gefühlvoll interpretierte er „I´ll sing to the sun“ und „You raise
me up”. Den Schusspunkt setzte CANTALE
mit Titeln von Whitney Houston (One moment in time) und Jennifer Lopez´ „Let´s get
loud“ - und natürlich dem Clubtanz zusammen mit dem Publikum. Für die musikalische
Begleitung sorgten Gregor Wohak(Piano),
Maik Merle(Schlagzeug) und Jürgen Parison( Bass). Idee, Text, Choreographie und
Schauspieler stammten aus den Reihen
von CANTALE. Wir bedanken uns bei den
Gast-Schauspielern Simon Blessing und
Jürgen Bauknecht, den Beachboys Rene,
Simon und Valentin, dem Bewirtungsteam
des TSV Linsenhofen, allen Sponsoren für
ihre Unterstützung und...natürlich bei Ihnen,
unserem fantastischen Publikum. Weitere
Bilder auf www.cantale.de
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 25.
die Torschützenliste eintragen lassen, er erzielte nach Flanke von Matthias Schwenkel
per Kopf das 1:4 (83.). Den Schlussstand
besorgte der gut gelaunte Simon Schnizler und rundete somit seine herausragende
Leistung an diesem Sonntag ab (90.).
Alles in allem ein verdienter Erfolg mit drei
weiteren wichtigen Punkten. Allerdings ließ
der TSV Linsenhofen zu oft Konzentration
sowohl im Spielaufbau und in der Passgenauigkeit vermissen. Nichtsdestotrotz
konnte man weiterhin den FC Frickenhausen trotz Punktgleichheit weiter hinter sich
lassen. Kommenden Sonntag ist die Elf
um Trainer Carlo Greco zum Zuschauen
verdammt, denn man ist spielfrei. Somit
bleibt genügend Zeit um sich auf das letzte
Hinrunden-Spiel gegen den TSV Owen II
einzustellen (Sonntag, den 16. November
2014, Linsenhofen, Spielbeginn: 14.30 Uhr).
Es spielten:
Henke – Weiss, Müller, Schrempf – Tullner, Blind – Ziemann, Schnizler, Andreae,
Schwenkel – Portale.
Einwechselspieler: Mouttoukichenin, Basta, Kneule.
Rückblick Tischardter Kirbe
Gerne sind wir der Einladung unserer Musikkameraden aus Tischardt zu ihrer traditionellen Kirbe gefolgt. Mit einem abwechslungsreichen Programm konnten wir die
zahlreichen Besucher am Sonntag Nachmittag unterhalten. Nochmals herzlichen
Dank für die Einladung
Altpapiersammlung
Am Samstag,15. November findet die
nächste Altpapiersammlung des Musikvereins Linsenhofen statt. Sammlungsbereich
ist der Ortsteil Linsenhofen. Bitte bewahren
sie ihr Altpapier bis dahin auf und stellen sie
es uns gebündelt ab 8.00 Uhr zur Abholung
bereit. Vielen Dank!
In einem mauen Sonntag-Mittagsspiel fuhren die Linsenhöfer einen ungefährdeten
Sieg ein.
Jahresfeier TSV Linsenhofen
Unsere Jahresfeier findet am 6.12.2014
statt - und nicht am 29.11.2014.
Dies muss ein Versehen sein.
Euer TSV-Team
TSV Linsenhofen - Aktive Fußballmannschaft
Spiel vom 2. November 2014
TSV Oberlenningen II gg. TSV Linsenhofen 1:5 (1:1)
Sieg dank zweiter Halbzeit – Tabellenplatz
2 behauptet – Schnizler mit Doppelpack –
Schwenkel mit drei Torbeteiligungen.
Zur ersten Halbzeit bleibt einem nicht viel
Nennenswertes zu berichten, lediglich Simon Schnizlers Tor zum 0:1 (13.) kann als
Lichtblick gewertet werden; bei diesem er
aus ca. 16 Metern vor des Gegners Tor abzog. Aber kaum nach Wiederanpfiff konnten
die Gastgeber den Vorsprung wieder egalisieren (14.). Der Spielaufbau verlief oft zu
hektisch, zahlreiche Pässe konnten ihr Ziel
nicht erreichen und mangelnde Kreativität
im Spiel nach vorne prägten die erste Hälfte.
Nach Wiederanpfiff agierten die Egartler
nun zumindest zielstrebiger. Bis allerdings
die erneute Führung erzielt werden konnte,
dauerte es 14 weitere Spielminuten. Matthias Schwenkel, zuvor durch Simon Schnizler
in Szene gesetzt, konnte die seinen mit
einem Flachschuss ins kurze Eck erlösen
(59.). Spätestens mit dem Abstauber-Tor
durch Antonio Portale in der 77. Minute fiel
die endgültige Entscheidung. Auch Jüngling
Alexander Andreae durfte sich erneut in
Volkstrauertag
Am Samstag, 15. November wird unser
Orchester mit einer kleineren Bläserbesetzung den Abendgottesdienst in der der Linsenhöfer St. Georgskirche mit ausgestalten.
Bei der Gedenkfeier am Sonntag, 16. November mit Kranzniederlegung am Ehrenmal wirkt das komplette Orchester mit.
Beginn ist 10:30Uhr
SKIBAZAR 2014
Wir eröffnen die Wintersaison!
Wir freuen uns auf einen geselligen
Saisonauftakt mit Ihnen, am Sonntag
09.11.2014 !
Die Annahme und der Verkauf wird durchgängig von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr
sein.
Unser Partner Sport Kächele aus Hülben
wird viele Auslaufmodelle aus der vergangenen Saison als Schnäppchen auf unserem Bazar zum Verkauf anbieten.
Unser Service für Sie:
Seite 26.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Wir stellen Ihnen das Material sofort
fachgerecht ein, sofern Sie die komplette
Ausrüstung dabei haben oder am Skibazar
erwerben.
Rund um den Bazar können Sie sich über
das umfangreiche Winterprogramm des
SCL und der DSV Ski- & Snowboardschule
Linsenhofen an den verschiedenen Infopoints informieren. Alle Kurse und
Ausfahrten sind dieses Jahr wieder direkt
auf dem Skibazar buchbar.
Als Dankeschön für Ihre Buchung nehmen
Sie an unserer Verlosung teil und haben
die Chance auf attraktive Preise. Lassen
Sie sich überraschen! Begleitet wird der
Skibazar von örtlichen Unternehmen, die
Sie fit durch den Winter bringen.
Genießen Sie unsere Saisoneröffnung in
der Otto-Maisch-Halle in Linsenhofen bei
bayrischem Flair mit zünftiger Musik und
lassen Sie sich von uns mit bayrischen Köstlichkeiten verwöhnen.
Wir freuen uns auf einen geselligen Saisonauftakt mit Ihnen !
Hauptversammlung am 10.10.2014 Vorstandswechsel beim SCL
Zur diesjährigen Hauptversammlung trafen sich die Mitglieder am Freitag den
10.10.2014 in der „Traube“ in Linsenhofen.
Neben zahlreichen Mitgliedern konnten
die Vorstände Andrea Graner und Daniel
Bohner auch Herrn Bürgermeister Simon
Blessing begrüßen. Im Anschluss daran gedachten die Anwesenden der verstorbenen
Vereinsmitglieder des vergangenen Jahres.
Nach dem Feststellen der Beschlussfähigkeit der Versammlung begannen die beiden
Vorstände mit ihrem Geschäftsbericht. In
einem kurzen Rückblick ließen sie das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren
und hoben vor allem die Leistung der vielen
aktiven Mitglieder bei den vielfältigen ganzjährigen Aktivitäten hervor. Diese machen
mit ihrem Einsatz und ihrer Tatkraft jede
Veranstaltung des SCL zu einer rundum gelungenen Sache. Andrea Graner bedankte
sich bei Herrn Bürgermeister Blessing, stellvertretend für die Gemeinde Frickenhausen
und den Ortschaftsrat Linsenhofen, für die
Unterstützung des Vereins sowohl in finanzieller als auch in ideeller Hinsicht.
Der SCL hat derzeit 629 Mitglieder. Bedingt
durch die SEPA-Umstellung hatte der Verein 2013 einen geringen Rückgang um 35
Personen zu verzeichnen.
Daran schlossen sich die Berichte der Bereichsleiter an. Andrea Bauknecht (Freizeit-
Donnerstag, den 6.11.2014.
sport), Rainer Graner (Veranstaltungen),
Jochen Ganter (Gebäude und Material),
Hagen Lutz (Schneesport) und Marco
Hummel (Jugend) umrissen die Aktivitäten
des vergangenen Jahres.Ein Kernstück bildet traditionsgemäß der Bericht des Skischulleiters Mario Kuhn. Bedingt durch den
Schneemangel auf der Alb und im Allgäu
war kein regulärer Skikursbetrieb möglich.
Es wurden lediglich 3 Skikurstage abgehalten. Auch in diesem Jahr kann das Lehrteam
wieder Ausbildungserfolge vermelden.
Chiara Zaiser und Fabian Hörz haben die
Ausbildung zum Übungsleiter Grundstufe
Ski Alpin/Trainer C Breitensport erfolgreich
absolviert und Dennis Ganaus hat bereits
die nächste Ausbildungsstufe DSV Instructor Ski Alpin/Trainer B Breitensport erreicht.
Anschließend wurde das neue Skischulteam vorgestellt. Bianca Lutz und Michael
Haussmann scheiden nach 10 Jahren engagierter Tätigkeit aus dem Skischulteam
aus. Als Nachfolger gelang es, mit Caroline
und Marc-André Ulmer, zwei DSV-Skilehrer
zu gewinnen.
Im kommenden Winter sind insgesamt
11 Skikurstage sowie verschiedene Ausfahrten in Kooperation mit dem TSV Kohlberg geplant.
Im nun folgenden Bericht erläuterte der
Kassier Peter Reichert den Mitgliedern die
Entwicklung der Vereinsfinanzen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr standen große
Anschaffungen wie der SCL-Anhänger,
die Weinlaube für den Pflasterhock und
ein Container als Lagerort an. Außerdem
wurden die Skianzüge des Lehrteams vorfinanziert. Trotz dieser nicht unerheblichen
Investitionen stehen die Finanzen des SCL
auf gesunden Füßen. Ausdrücklicher Dank
ging an alle Spender und auch an die Gemeinde für ihren großzügigen Beitrag.
Die vorbildliche und ordnungsgemäße Kassenführung durch Peter Reichert wurde
auch in diesem Jahr von den Kassenprüfern
Gerhard Kembitzky und Steffen Osswald
bestätigt. Demzufolge konnte auch die einstimmige Entlastung des Ausschusses und
der Kassenprüfer durch Herrn Bürgermeister Blessing durchgeführt werden. Auch
der Bürgermeister zeigte sich beeindruckt
von der Leistungsfähigkeit des Vereines und
wünschte dem SCL neben schneereicheren
Wintern weiterhin eine harmonische Zusammenarbeit.
Als nächster Tagesordnungspunkt stand die
Neufassung der Vereinssatzung auf dem
48. Jahrgang. Nummer 45.
Programm. Diese wurde notwendig, da
sich seit der letzten Aktualisierung im Jahre 1992 die gesetzlichen Richtlinien durch
das Jahressteuergesetz 2009 geändert
haben. Nach einer ausführlichen Erläuterung der neuen Vereinssatzung wurde diese
einstimmig durch die Hauptversammlung
angenommen.
Als nächstes galt es den kompletten Ausschuss neu zu wählen. Im Vorfeld hatte sich
gezeigt, dass sowohl die 1. Vorsitzende Andrea Graner als auch 4 Beisitzer nicht mehr
für den Ausschuss kandidieren. Glücklicherweise mangelt dem SCL nicht an Mitgliedern, die bereit sind sich hier zu engagieren.
Selbst der letzte, kurzfristig frei gewordenen
Platz im Ausschuss, konnte während der
Hauptversammlung durch die spontane Bereitschaft eines Mitglieds besetzt werden.
Die anschließende Wahl aller Posten wurde
durch Bürgermeister Blessing durchgeführt
und erfolgte ausschließlich einstimmig.
Der neue Ausschuss hat somit folgendes
Bild: (siehe links unten)
1. Vorstand:
Rainer Graner
2. Vorstand:
Daniel Bohner
Kassier:
Peter Reichert
Schriftführer:
Norbert Weiss
Skischulleiter: Mario Kuhn
Jugendleiter:
Thomas Krohmer
Beisitzer:
Andrea Bauknecht, Dennis Ganaus, Jochen Ganter, Fabian Hörz, Marcel
Kirchner, Hagen L u t z ,
Caroline Ulmer
Jugendsprecher:Luis Hausmann, dieser
wurde bereits von der
Jugendvollversammlung
gewähltKassenprüfer:
Gerhard Kembitzky, Steffen Oswald
Tennisclub
Linsenhofen e.V.
TCL-Weihnachtsfeier
Am Samstag, den 13. Dezember 2014 findet
in unserem Vereinsheim auf dem Katzengarten die erste TCL-Weihnachtsfeier statt.
Dazu laden wir alle Mitglieder und Freunde
ganz herzlich ein. Los geht’s um 18.00 Uhr.
Das Organisationsteam um Matthias Hauff
wird uns an diesem Abend mit frisch gebackenem Leberkäs und einem Salatbuffet
bewirten. Zudem stehen Getränketechnisch
die üblichen Verdächtigen zur Verfügung.
Um möglichst genau zu planen erbeten wir
Eure Anmeldung bis spätestens 6. Dezember. Macht reichlich Gebrauch davon. „Matze“ könnt Ihr entweder unter 01578/5960905
erreichen oder ihm eine Mail schicken an
matthias.hauff@gmx.de. Unter denselben
Kontaktdaten werden auch sehr gerne noch
Essensspenden für das Buffet angenommen, um die wir hiermit sehr herzlich bitten. Linsenhöfer Genuss-Tag am 9.11.2014
Kurz vor Eröffnung des 2. Linsenhöfer Genusstag bleibt nun eigentlich nicht mehr viel
zu sagen. Der VOGL Ausschuss hat einige
organisatorische Sitzungen hinter sich und
ist auf des Event des Jahres gut vorbereitet.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Konzepte wurden überdacht, neue Wege
zur Durchführung geplant und dank dem
überragenden Zuspruch aller Helferinnen
und Helfer steht einem unvergesslichen Tag
nichts mehr im Wege.
Wir vom VOGL Ausschuss würden mal sagen, es wurde alles Menschenmögliche für
ein gutes Gelingen getan. Wenn da nicht
das Wetter wäre. Ein stabiles Hoch über
Linsenhofen, das ist was wir alle uns noch
Wünschen.
Wir freuen uns auf den Linsenhöfer Genusstag und laden dazu alle recht herzlich in die
Linsenhöfer Kelter ein.
Donnerstag, den 6.11.2014.
Silvia Sollner. Musikalisch umrahmt wurde
die ganze Festlichkeit mit Dudelsack und
Gitarre von BFL-Mitarbeitern Chris Simper
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 27.
und Luca Opifanti. Der Nachmittag klang
dann in lockerer Runde mit Leckereien des
Cafés aus.
10 Jahre Café Regenbogen – eine Erfolgsgeschichte gelebter Inklusion
In einer überaus fröhlichen und heiteren
Atmosphäre feierte Ende Oktober das
Nürtinger Café Regenbogen der BFL
sein zehnjähriges Jubiläum. Speziell
zum Fest waren die Begründer des Cafés
unter den 60 geladenen Gästen (darunter
auch einige Vertreter der Politik) und erinnerten dabei noch einmal an die Anfänge.
Die Idee entstammte der damaligen Nürtinger Sozialkonferenz der Stadt. Siegfried
Bosch, ehemaliger Geschäftsführer der
BFL, erzählte, wie zunächst einige Bedenken überwunden werden mussten, als die
Stadt seinerzeit auf ihn zukam, und wie
die Suche nach einem geeigneten Mitarbeiter mit Christian Brauße erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Jutte Riempp
vom BFL-Vorstand erinnerte an die intensiven Diskussionen, bis das Konzept endlich stand.
Das Mittagsangebot wurde den Bedürfnissen der Besucher angepasst. Rasch war
klar, dass selbst gebackene Kuchen genau den Geschmack der Besucher trafen.
Durch den Einsatz einiger engagierter ehrenamtlicher Mitarbeiter wurde die Möglichkeit geschaffen, auch sonntags die Pforten zu öffnen. „Damit auch Auswärtige die
Möglichkeit hatten, das Café zu besuchen,
haben wir damals das Sonntagscafé gegründet“, so Mitbegründerin Heidi Werner.
Hannes Wezel, seinerzeit Mitarbeiter des
Bürgertreffs, überreichte eine aufblasbare
Torte mit zehn Kerzen. Sozialdezernentin
Katharina Kiewel übergab einen Blumenstrauß in Regenbogen-Farben und BFL-Geschäftsführer Thomas Fick hatte ein Stück
Kuchen dabei und sah darin ein Symbol für
gelungene Inklusion, die im Café mit seinen individuellen Mitarbeitern mit und ohne
Handicap täglich erlebbar wird. Claudia
Grau, die gleich in zweifacher Funktion, als
Nürtingens Bürgermeisterin und Vorstandsmitglied der BFL da war, sprach die gelebte
Herzlichkeit des Cafés an, mit der sie stets
begrüßt würde.
Dies symbolisierte sie in einem kleinen hölzernen Herz. Höhepunkt waren dann die
Ehrungen für die Cafe-Mitarbeiter, die das
Herzstück des Cafes bilden – und erfolgreich demonstrieren, was Menschen mit
Behinderung leisten können. Für die sehr
gute Zusammenarbeit mit dem Bürgertreff
übereichte Thomas Fick ein Präsent aus
dem Kreativwerk der BFL an die beiden
Mitarbeiterinnen Irmgard Schwend und
Alle Café-Mitarbeiter (Angie Wappner, Martin Schmid, Hagen Wannersdorfer,
Isabelle Bertrand, Michael Hummel, Monika Class – es fehlt Mario Werner auf
dem Bild) erhalten von der BFL-Geschäftsleitung zum Jubiläum ein Porträtfoto
von sich selbst sowie eine J
BU: Dieses gesponnene Netzwerk in Form einer Fadengrafik entstand am
Jubiläumstag und hängt nun im Café – mit ihm demonstrieren (v.li.) Caféleiter
Christian Brauße, Bürgertreffmitarbeiterin Silvia Sollner, Mario Werner vom
Caféteam, Irmgard Schwend (Bür
Bürgerverein Kelter
Linsenhofen e.V.
Info , Info , Info !
Einladung zur Hauptversammlung !
Liebes Mitglied, liebe Mitglieder und Freunde
des Bürgervereins hiermit möchten wir dich
/ euch recht herzlich im Namen des Bürgervereins Kelter Linsenhofen e.V. zu unserer
diesjährigen Mitgliederversammlung am
14.November 2014 um 19:00 Uhr
in die Gaststätte Traube in Linsenhofen
einladen.
Tagesordnung :
TOP 1 : Begrüßung
TOP 2 : Bericht des Vorstandes
TOP 3 : Bericht des Kassierers
TOP 4 : Bericht der Kassenprüfer
TOP 5 : Ausblick und Verschiedenes
In einem gemütlichen Beisammensein lassen wir die Hauptversammlung ausklingen.
Für den Vorstand
Peter Kowallek Joachim Schuster
Hermann Hahn Hans Mall
Seite 28.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Öffentliche Veranstaltung für
jedermann. Herzlich willkommen!
Am Donnerstag, den 13.11.2014um 19
Uhr in der Altenbegegnungsstätte befassen wir uns mit Lach-Yoga. Frau Claudia
Lippkau aus Kirchheim wird uns das LachYoga näher bringen.
Lach-Yoga ist eine einzigartige Methode bei
der jeder ohne Grund lachen kann. Weder
Humor, Witze noch Comedy sind notwendig.
Mit spielerischen Übungen finden wir leichten Zugang zu Heiterkeit und Wohlbefinden.
Einladung zum Besuch im "Heubarn" in
Beuren
Termin: Samstag, den 8.11.2014 Treffpunkt
Bahnhof Linsenhofen um 16.00 Uhr
Das monatliche Treffen findet bis auf weiteres im Clubraum der Gemeindehalle in
Linsenhofen statt.
Beginn bleibt wie gewohnt um 19.30 Uhr.
Der Ausschuss
Turnverein Tischardt e. V.
Turnen Fußball Blasmusik
TVT Termine 2014
... bitte schon heute rot im Kalender vermerken!
22.11. Herbstkonzert unserer Musikabteilung
12.12. Kinderweihnachtsfeier
Kirbe
Ein Kirbe-Sonntag wie aus dem Bilderbuch
liegt hinter uns. Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern konnten
wir in der zeitweise vollbesetzten Autmuthalle begrüssen. Bei stimmungsvoller Musik,
deftigen Speisen und bester Gesellschaft
verging der Tag wie im Flug. Viele Besucher
kamen zu Fuss und genossen den prachtvollen Herbsttag.
Wir danken unseren Autmutmusikanten,
dem MV Linsenhofen und unserer Tischardter Blasmusik für die musikalische Unterhaltung.
Allen Helfern, die für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben, mitgearbeitet und sich
gekümmert haben, gilt unser herzlicher
Dank.
mmm
ABTEILUNG FUSSBALL
Spielbericht TSV Beuren 2-1 TV Tischardt
Am 13. Spieltag der B5 ging es für die
Donnerstag, den 6.11.2014.
Binder-Elf nach Beuren. Zu Beginn funktionierte bei den Kickern von der Autmut
wenig bis nichts. Viele einfache Fehler im
Spielaufbau und Unkonzentriertheiten auf
Seiten des TvT spielten den Beurenern
in die Karten. Erst nach etwa 20 Minuten
kam man besser ins Spiel und zeigte dem
Gegner die Stirn. Zwar hatten die Gastgeber in Hälfte eins mehr Ballbesitz, aus
dem Spiel heraus kamen diese jedoch nicht
gefährlich zum Abschluss. Umso unglücklicher war dann das Zweikampfverhalten im
Sechtzehner bei der letzten Aktion vor der
Pause, woraus ein Strafstoß und das daraus
resultierende 1:0 endstand. In der zweiten
Halbzeit wurde das Spiel dann zunehmend
ruppiger, da die Gastgeber keinesfalls souverän auftraten oder gar überlegen waren
und der TvT auf den Ausgleich drängte. Den
Treffer zum 1:1 erzielte in der 68' Daniel Basta mit einem Lupfer aus 18 Metern. In einer
hitzigen Schlussphase folgten in fünfzehn
Minuten sechs gelbe Karten, die sich beide
Mannschaften gleichmäßig teilten. Dass es
beim Fußball mal härter zur Sache geht
gehört zum Sport. Dass ein Spieler laufend
seine Gegner proviziert, beleidigt und sogar
anspuckt hat allerdings auch in der Kreisliga
nichts verloren, liebe Beurener! Es wäre
wünschenswert, dass man sich beim Rückspiel auf einem Niveau begegnet, bei dem
man alle Spieler nach der Partie noch abklatschen kann! Auch wenn ein Unentschieden
ein leistungsgerechtes Ergebnis gewesen
wäre versuchten beide Mannschaften noch
einen Glückstreffer zu landen. Tischardt
vergab die Möglichkeit dazu nach 80 Minuten. Die Gastgeber nutzen ihre Chance
nach einem Eckball in der 91. Minute zum
glücklichen 2:1-Endstand. Somit verliert der
TvT, wie schon so oft in dieser Saison, ein
Spiel, das lange auf der Kippe stand und bei
dem mindestens ein Punkt im Bereich des
Möglichen sowie verdient gewesen wäre. 
Unglücklicherweise verletzte sich Pascal
Ries vom TSV Beuren bei einem Zusammenprall beim Kampf um den Ball, worauf
sogar ein Krankenwagen gerufen werden
musste. Wir wünschen dir gute Besserung
und dass du schnell wieder fit bist!
 
Der nächste Gegner der Binder-Elf ist
Tabellennachbar SV Reudern. Anpfiff
im Autmutstadion am 9.11. ist um 14:30. 
 
Die SGM, die im letzten Spiel gegen den
TSV Altdorf 2:2 spielte, tritt in Kohlberg gegen NK Marsonia Frickenhausen an. Spielbeginn ist um 12:30.
Vereinsheim Autmutgaststätte
Öffnungszeiten: Mo – Fr ab 18.00 h
Sa
ab 14.00 h
So
ab 10.00 h
Mi und Do Ruhetag
Die WILDe Jahreszeit ist jetzt!:
Pächterfamilie Lutz empfiehlt Wildspezialitäten und freut sich auf Ihren Besuch.
48. Jahrgang. Nummer 45.
lernt werden kann diese Faszination ab 6
Jahren, wo Kinder und Jugendliche ohne
die vom Waffengesetz geforderte Altersbeschränkung diesen Sport anhand eines
Luftgewehrsimulators ausüben können.
Der Simulator wird mit modernster InfrarotLichttechnik betrieben wo Schüsse und
Schussbilder über einen PC realistisch dargestellt werden. Unser Sportschützenverein
stellt für Neueinsteiger Vereinssportgeräte
zur Verfügung, so dass der Schießsport
ohne großen Aufwand betrieben werden
kann. Diese Freizeitbetätigung, die Ruhe,
Geduld und Beherrschung abverlangt, wird
belohnt durch Konzentrationssteigerung,
Erfolg und nicht zuletzt Aufnahme in eine
kameradschaftliche Gruppe von Sportkollegen, welche sich über neu hinzugekommene Gleichgesinnte freuen. Einfach mal
vorbei schauen.
Wir bieten an :
10 elektronische Stände
10 m für Luftgewehr, Luftpistole, Armbrust
3 Stände
50 m für KK-Gewehr,
Vorderlader
1 Stand
15 m für Zimmerstutzen
2 Stände
18/25 m für Pfeil -und Bogen, Feldarmbrust
5 Stände
25 m für GK – Pistole &
Revolver
Trainingsmöglichkeiten jeden Freitag
17.30 – 18.30 Uhr
Jugendtraining Schützlinge
Um
18.30 Uhr
Jugendtraining Allgemein
19.30 – 21.30 Uhr
Allgemeines Training
18.00 – 21.00 Uhr
Pistolenstand 25 m
Standaufsicht / Schießleiterdienst
am Freitag, 07.11.14
KK / LG
Lehr, Angelika
Pistolenstand Frantz, Roland
Termine 2014
13.12.14Jahresfeier
19.12.14Jahresabschluss-Schießen
Öffnungszeiten Vereinshöhensportgaststätte
Unsere Vereinshöhensportgaststätte ist jeden Freitag ab 18.00 Uhr geöffnet.
An Sonn – und Feiertagen
Vormittags von 09:30 Uhr – 12:30 Uhr, nachmittags von 15:00 Uhr – 19:00 Uhr.
Mal Lust vorbei zu schauen?
Dann nichts als hin ins Vereinsheim der
Schützen !!!
Die Wirtsleute freuen sich über Ihr Kommen.
Unsere Vereinsgaststätte ist Barriere frei
zu erreichen !!!
Schon 1993 bekam unsere Vereinsgaststätte vom Württembergischen Landessportbund und der Landesverkehrswacht von
Baden-Württemberg die Plakette verliehen:
Die Sport– und jugendfreundliche Gaststätte
Der Schützenverein Tischardt im Internet
unter www.sv-tischardt.de
Hi, Ihr Interessenten am Schießsport, wollt
Ihr die Kunst des Sportschießens erlernen,
dann seid Ihr bei uns genau richtig. Er-
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
SPD Ortsverein
Frickenhausen
Ja zu Flüchtlingen
SPD-Kreistagsfraktion auf zweitägiger
Haushaltsklausurtagung
in Wendlingen am Neckar
Im Rahmen der zweitägigen Haushaltsklausur stellte die SPD-Kreistagsfraktion des
Landkreises Esslingen am vergangenen
Wochenende die Weichen für die kommenden Haushaltsberatungen und bekräftigte
nochmals ihre Haltung zu Flüchtlingen.
„Wir sagen Ja zu Flüchtlingen und wünschen uns, dass der Landkreis und seine
Gemeinden Hand in Hand arbeiten, um
die anhaltende Zunahme der Flüchtlinge
zu stemmen.“, so die Fraktionsvorsitzende
Sonja Spohn. Wichtig sei, dass nun endlich
gemeinsam gehandelt und nicht mehr nur
geredet werde. „Der Kreistag muss dabei
seiner Verantwortung als Kontrollorgan
nachkommen und dies stärker einfordern.“,
so Sonja Spohn weiter.
In Bezug auf den vorgestellten Haushalt
sieht die SPD-Fraktion die vorgeschlagene
Senkung der Kreisumlage auf 33,5% positiv. „Die Kommunen werden dadurch weiter
entlastet und haben mehr Spielraum um ihre
Finanzen auf eine gute Grundlage zu stellen“, betont die stellvertretende Vorsitzende
Marianne Gmelin.
Für die Kreisräte standen darüber hinaus
weitere sozialdemokratische Schwerpunktthemen im Mittelpunkt. So will die
SPD-Fraktion die Voraussetzungen für eine
Stärkung der lokalen Wirtschaft und ihrer
Arbeitsplätze schaffen. In Sachen Bildung
soll der Fokus auf die begrüßenswerte Weiterentwicklung der Schullandschaft BadenWürttembergs in Bezug auf den Landkreis
gelegt werden.
Zusammenfassend sieht die Fraktionsvorsitzende Sonja Spohn in den Themen
„Generationengerechtigkeit, Flüchtlingshilfe, Wirtschaftsstärkung und Bildung die
zentralen Schwerpunkte der SPD-Fraktion,
die nicht sozialdemokratischer hätten sein
können.“
Zuverlässigkeit und notwendige Sensibiliät bei der Beförderung von Kindern mit Behinderungen unabdingbar
SPD-Kreistagsfraktion stellt Antrag zur
Schülerbeförderung
Nach dem Bekanntwerden von Unzulänglichkeiten in der Schülerbeförderung zur
Rohräckerschule hakt die SPD-Kreistagsfraktion nach. „Wir möchten wissen, ob das
Unternehmen die beauftragte Leistung zwischenzeitlich mit der erforderlichen Zuverlässigkeit und der notwendigen Sensibilität
erbringt und wie das Landratsamt zukünftig
vorgeht, um derartige Unzulänglichkeiten
gar nicht erst aufkommen zu lassen“, stellt
Sabine Fohler, die Sprecherin der SPDFraktion im Kultur- und Schulausschuss,
fest. Darum habe die Fraktion einen Antrag
an die Kreisverwaltung gestellt, der die Thematik insgesamt beleuchten soll. Auch
müsse aufgezeigt werden, wie diesen Unzulänglichkeiten in den noch zu vergebenen
Losen des aktuellen Vergabeverfahrens
entgegengewirkt werden kann. „Im Hinblick
auf die noch zu vergebenden Lose sowie
Donnerstag, den 6.11.2014.
zukünftige Vergabeverfahren muss die Verwaltung sicherstellen, dass die Vertragserfüllung gewährleistet ist.“, so Sabine Fohler
weiter.
Verschiedenen Medienberichten zufolge
stehen nun auch Vorwürfe hinsichtlich zu
geringer Bezahlung der Mitarbeiter des
Unternehmens im Raum. Entsprechend
dem Landestariftreue- und Mindestlohngesetzes ist eine entsprechende Entlohnung
der Mitarbeiter in Höhe von 8,50 Euro bei
der Vergabe zu beachten. „Wir fordern daher
von der Landkreisverwaltung eine Aufklärung des Sachverhalts“, bekräftigt Kreisrätin
Sabine Fohler. Sollten die Vorwürfe begründet sein, so fordere die Fraktion, mögliche
rechtliche Konsequenzen zu prüfen.
Bei der Beförderung von Kindern mit Behinderungen sei Zuverlässigkeit und die notwendige Sensibilität unabdingbar. „Ziel darf
nicht nur die Beförderung allein, sondern
muss auch eine angemessene Betreuung
der Schüler und Schülerinnen sein.“, fasst
die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Sonja Spohn zusammen. Im Übrigen
müssten Eltern zukünftig auch rechtzeitig
über einen Wechsel informiert werden.
Die SPD-Fraktion erwartet einen entsprechenden Bericht in der Sitzung des Kulturund Schulausschusses im November.
Weitere Informationen unter www.spdes.de
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 29.
Internet: www.fleckenpiraten.de Anfrage- und Antragsforum: www.fleckenforum.com
Mitmachen: einfach am Stammtisch vorbeikommen und mitschwätzen! oder anrufen, schreiben, ...
Ansprechpartner: Jochen Jansen, Bettlinger Weg 13, 0176-24775468, jochen.jansen@fleckenpiraten.de
im Neuffner
Täle
Politischer Kaffeeklatsch in Kirchheim
Andreas Schwarz, Mitglied desLandtags,
möchte mit Mitgliedern und SympathisantInnen, grünen Rätinnen und Räten im
Wahlkreis Kirchheim und Nürtingen über
die aktuelle Situation in den Kommunen
sprechen. Außerdem möchte er seine Vorbereitungen und Ideen
für die Zeit bis zur nächsten Landtagswahl
vorstellen. Die Veranstaltung findet am 15.
November in der Stiftscheuer in der Widerholtstraße 6 in 73230 Kirchheim ab ab 13.30
Uhr statt.
Ansprechpartner im Kreistag
Carla Bregenzer, Kelterstr. 14
Tel. 07022 941354
cbregenzer@gmx.de
„Verfahren zur Endlagersuche - ergebnisoffen und vergleichend“
mit Sylvia Kotting-Uhl, Bundestagsabgeordnete Betlin
Juso Regio AG,
Sebastian Schöneck, Martin-Luther-Str. 8
72636 Frickenhausen
Tel. 07025 840011
sebastian.schoeneck@gmx.de
Datum: 17. November
Zeit: 19:30 - 22:00
Veranstalter: KV Esslingen
Ort: Alte Seegrasspinnerei
Adresse: Plochinger Straße 14
72622 Nürtingen
Wir treffen kommunale Entscheidungen
sachorientiert vor Ort und zum Wohle der
Bürger Frickenhausens, Linsenhofens und
Tischards. Unabhängigkeit und persönliche
Entscheidungsfreiheit sind uns außerordentlich wichtig.
Ansprechpartner Gemeinderat:
Andreas Doster, Martin Gneiting, Jochen
Hohl, Christoph Wohlfahrt
Kontaktadressen:
Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Esslingen
Plochinger Strasse 8
72622 Nürtingen
Fon: 07022 / 35851
Fax 07022 / 931509
E-Mail: mail@gruene-es.de
Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag 9:00 bis
12:00
Dienstag 13:00 bis 15:00
und
gerd.toegel@web.de
Ansprechpartner Ortschaftsrat
Linsenhofen:
Jochen Ganter, Jürgen Krohmer, Bernd
Watzke, Christoph Wohlfahrt
Ansprechpartner Ortschaftsrat
Tischardt:
Andreas Doster, Kerstin Hansen, Alfred Jost
Besuchen Sie uns im Internet auf unserer
Homepage: www.frickenhausen.freiewaehler.de oder senden Sie uns eine email:
frickenhausen@freiewaehler.de
www.facebook.com/fwfrh
Freunde der Piraten
Frickenhausen e.V.
Nächste Stammtischtermine: 11.11. /
25.11. / 16.12. immer um 18:00 Uhr im
Gasthof Stern, selbstverständlich und wie
immer öffentlich!
Betriebliches Eingliederungsmanagement hilft Unternehmen und Beschäftigten „Wieder eingliedern statt entlassen
(DRV BW). Rund 180.000 Beschäftigte
schieden 2013 in Deutschland aus Gesundheitsgründen vorübergehend oder
dauerhaft aus dem Erwerbsleben aus. Unternehmen verlieren so wertvolle Fachkompetenzen und die Erfahrungen ihrer oft langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Kleine und mittelständische Unternehmen
sind davon besonders betroffen. Sie kön-
Seite 30.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
nen längere Ausfälle schwerer überbrücken
und finanzieren. Der Fachkräftemangel aufgrund des demografischen Wandels verschärft die Situation zudem. Gemeinsam
mit vielen Krankenkassen hat die Deutsche
Rentenversicherung (DRV) eine Lösung
für dieses Problem parat: Das Betriebliche
Eingliederungsmanagement, kurz BEM,
hilft, die Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dauerhaft zu
sichern – trotz längerer oder wiederholter
Krankheitszeiten. „Wieder eingliedern statt
entlassen“ lautet das erklärte Ziel der DRV.
Wie das Betriebliche Eingliederungsmanagement zum Gewinn für Unternehmen
und Beschäftigte wird, darüber informierte
die Rentenversicherung zusammen mit
Krankenkassen, beteiligten Behörden, Institutionen, aber auch Unternehmen in einer
Veranstaltung am Mittwoch, 29. Oktober,
in Stuttgart-Freiberg.Wie funktioniert das
BEM konkret? Wie läuft es ab, wenn sich
Menschen Stück für Stück mit wöchentlich
wachsenden Arbeitsstunden wieder an ihre
Vollbeschäftigung herantasten? Wie kann
die Sozialversicherung, insbesondere die
Rentenversicherung, Beschäftigte und
deren Arbeitgeber bei der Eingliederung
unterstützen?Um diese Fragen und weitere
im Zusammenhang mit dem BEM ging es
beim Start der „Tour de BEM“ bei der DRV
in Stuttgart. Hubert Seiter, Geschäftsführer der DRV Baden-Württemberg, Gundula Roßbach, Direktorin bei der DRV Bund,
und Ministerialdirektor Jürgen Lämmle vom
baden-württembergischen Sozialministerium stellten bei allen Beteiligten ein großes
Interesse am Thema fest. Und das nicht
nur, weil Arbeitgeber seit 2004 gesetzlich
verpflichtet sind, ein Betriebliches Eingliederungsmanagement durchzuführen, wenn
Beschäftigte innerhalb eines Jahres länger
als sechs Wochen arbeitsunfähig sind. So
sollen Arbeitsunfähigkeiten schnellstmöglich überwunden und minimiert werden, um
letztendlich den Arbeitsplatz zu erhalten.
„Es wird für Arbeitgeber immer schwieriger,
Azubis zu finden, und die Wirtschaft braucht
ihre ausgebildeten Fachkräfte heute mehr
denn je“, wies Gundula Roßbach auf die demografische Entwicklung hin. „Die Rentenversicherung tut alles, um Menschen wieder
arbeitsfähig zu machen“, hob Hubert Seiter
hervor, „es lohnt sich, um jeden einzelnen
Mitarbeiter zu kämpfen.“ Wie die Gemeinsamen Servicestellen für Rehabilitation, die
sich in allen Regionalzentren der DRV Baden-Württemberg befinden, helfen können,
berichtete Andrea Wittlinger von der DRV.
Die mit dem BEM zusammenhängenden
arbeitsrechtlichen Fragen erläuterte Ursula
Strauß, Leiterin des Referats Soziale Sicherung von Südwestmetall. Hubert Seiter,
Gundula Roßbach, Karl-Friedrich Ernst,
der Leiter des Integrationsamtes im Kommunalverband für Jugend und Soziales
Baden-Württemberg, sowie Tobias Rehder
von der Firma Türenmann GmbH in Stuttgart und Ursula Strauß loteten im Gespräch
mit Moderator Michael Lehmann (SWR1)
aus, welche Unterstützung Unternehmen
im Zusammenhang mit dem Betrieblichen
Eingliederungsmanagement brauchen. Ein
Fazit zog Helmut Hellstern von der DRV: „Es
lohnt sich in jedem Fall“, so sein Resümee,
„das Thema „eingliedern statt entlassen“
anzugehen“. Erfolgreiches BEM, darüber
waren sich alle einig, sei eine klassische
Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Die
Betriebe können das Fachwissen ihrer Mitarbeiter erhalten, die Rentenversicherung
Donnerstag, den 6.11.2014.
erhält weiter Beiträge, statt Rente bezahlen
zu müssen, und die Beschäftigten selbst
sind wieder mittendrin in Arbeit und Leben,
verdienen Geld, bezahlen für die Rente ein
und erhöhen so ihren Rentenanspruch. „Insofern ist das BEM auch ein wirksames
Mittel gegen Altersarmut“, unterstrichen
Gundula Roßbach und Hubert Seiter. Weitere Auskünfte zu den Themen Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge, auch zum
Thema BEM, gibt es bei der Deutschen
Rentenversicherung Baden-Württemberg
in den Regionalzentren und Außenstellen
im ganzen Land, über das kostenlose Servicetelefon unter 0800 1000 480 24 sowie
im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de. Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V.
Tag der offenen Tür am 9. November 2014
im Esslinger Tanzsportzentrum
Der Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V.
lädt zum „Tag des Tanzens“ am Sonntag, 9. November 2014 wieder zu einem
"Tag der offenen Tür" in sein Tanzsportzentrum nach ES-Berkheim, Limburgstr.
6, ein. Verschiedene Tanzgruppen und
Tänzer/innen des Clubs, der inzwischen
nahezu 500 Mitglieder hat, präsentieren
einen interessanten und abwechslungsreichen Tanz-Nachmittag. Die Turniertänzer/innen der Sparten Latein und Standard zeigen die vielfältigen Facetten des
Leistungssports und die Showtanzgruppe präsentiert Modetänze vergangener
Jahrzehnte in den typischen Kostümen.
Die Ballett-Kinder und die Breakdancer
sowie HipHop-Gruppen demonstrieren
ihr Leistungsniveau. Es gibt für die Besucher Gelegenheit, selbst aktiv werden: Zwischen den Vorführungen sind
Tanzrunden geplant. Der abwechslungsreiche Tanz-Nachmittag dauert von 15:00
Uhr bis 18:00 Uhr. Auch für das leibliche
Wohl ist gesorgt, es gibt ein großes Kaffee- und Kuchenbuffet. Weitere Informationen unter www.tanzsport-esslingen.
de oder Tel. 0711/375001.
Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V.,
Tanzsportzentrum Limburgstr. 6, 73732
Esslingen, eMail.: info@tanzsport-esslingen.de, Tel. 0711/375001
Spezialisten gemeinsam
gegen
Entzündungen der Blutgefäße
Die Universitätsklinik Tübingen und die
Kreiskliniken Esslingen gründen gemeinsam das Vaskulitis-Zentrum Süd, um die
Patienten, die von dieser seltenen Krankheit
betroffen sind, besser versorgen zu können.
Unter dem Sammelbegriff Vaskulitis werden
Entzündungen der Blutgefäße zusammengefasst. Die Ursachen der Vaskulitis – einer
Autoimmunerkrankung - sind noch nicht umfassend erforscht. Durch die entzündeten
Blutgefäße leidet die Blutversorgung der Organe, was zu schweren Folgeerkrankungen
führen kann. Das Vaskulitiszentrum Süd wird zum einen
vom Chefarzt der Klinik für Innere Medizin,
Rheumatologie und Immunologie der Klinik
Kirchheim, Professor Dr. Bernhard Hellmich,
koordiniert. Auf Tübinger Seite übernimmt
der Leiter des Bereichs Rheumatologie
am Universitätsklinikum Tübingen, Dr. Jörg
48. Jahrgang. Nummer 45.
Henes, diese Aufgabe. Im Vaskulitiszentrum
Süd arbeiten Spezialisten verschiedener
medizinischer Fachdisziplinen zusammen,
nämlich Rheumatologen, Nierenspezialisten, Augen- und Hautärzte, Neurologen
und Nuklearmediziner sowie Radiologen.
Die Zusammenarbeit liegt nahe, weil an
beiden Kliniken seit vielen Jahren Erfahrung
mit Autoimmunkrankheiten gesammelt wird.
Am Universitätsklinikum Tübingen wurde
ein Zentrum für Interdisziplinäre Klinische
Immunologie, Rheumatologie und Autoimmunkrankheiten eingerichtet. Am Klinikum
Kirchheim hat Professor Hellmich ebenfalls
einen Vaskulitisschwerpunkt aufgebaut.
Hellmich beschreibt das Ziel des Zentrums:
„Wir wollen die Versorgung der Patienten
gemeinsam weiter verbessern. Dies können
wir durch die enge Zusammenarbeit der
Fachleute, durch interdisziplinäre Sprechstunden und gemeinsame Veranstaltungen.“ Zudem wollen die Mediziner sich
an klinischen Studien zur Vaskulitis beteiligen um Patienten neue Therapieverfahren
rascher zugänglich zu machen.
Gestartet wird das Vaskulitiszentrum am
8. November 2014 in Tübingen mit einem
Gründungssymposium für Mediziner, bei
dem verschiedene Aspekte der seltenen
Erkrankung beleuchtet werden. Außerdem
werden die Erfahrungen eines Vaskulitiszentrums im Norden der Republik herangezogen.
Demografischen Wandel gut
meistern
Mit Online-Checkliste können Handwerker alles richtig machen
Eine Checkliste zur Fachkräftesicherung
bietet die Handwerkskammer Region Stuttgart den Inhabern von Handwerksbetrieben
an. Claus Munkwitz, Hauptgeschäftsführer
der Kammer, sieht in dem neuen OnlineFragenkatalog viel Potential: „Das Serviceangebot richtet sich an Handwerksunternehmer, die mit Hilfe eines Schnelltests prüfen können, ob sie auf den demografischen
Wandel und den sich abzeichnenden Fachkräftemangel vorbereitet sind.“ Daraus abgeleitet werden kann, ob der Betrieb als
attraktiv wahrgenommen wird und fit für die
Zukunft ist. „Der Zeitaufwand lohnt sich,
denn die Checkliste bietet zahlreiche Impulse für den Betriebsalltag“, so Munkwitz.
In den vier Themenfeldern Mitarbeiterbindung, betriebliche Weiterbildung, betriebliches Gesundheitsmanagement und Fachkräftesicherung können Handwerker das
Betriebsklima auf den Prüfstand stellen,
ihre Weiterbildungsstrategie hinterfragen,
das betriebliche Gesundheitsmanagement
überdenken oder ganz allgemein darüber
nachdenken, wie sie Fachkräfte an den
Betrieb binden können. „Schon die Fragen laden zur Selbstreflexion ein“, ist sich
Munkwitz sicher. „Unsere Mitgliedsbetriebe
lassen wir mit der Checkliste und den gewonnenen Antworten aber nicht alleine.“
Auf Wunsch bietet die Handwerkskammer
Region Stuttgart kostenlos eine umfassende persönliche Beratung zur Fachkräftesicherung, allgemein zur Betriebsführung
oder zu Fragen der Ausbildung an. „Unser
Ziel ist, dass das Handwerk für die Herausforderungen des demografischen Wandels
gut aufgestellt ist“, beschreibt Munkwitz die
gemeinsame Zukunftsaufgabe. Die Beraterin für Fachkräftesicherung Lisa Schulz
ist unter Tel. 0711 1657-620 oder per Mail
lisa.schulz@hwk-stuttgart.de zu erreichen.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Die Checkliste kann online unter http://
www.hwk-stuttgart.de/de/beratung/ergaenzende-dienstleistungen/fachkraeftesicherung.html abgerufen werden.
Donnerstag, den 6.11.2014.
48. Jahrgang. Nummer 45.
Seite 31.
Hatha-Yoga (33219A)
Silvia van Herzeele
10-mal, Donnerstag, ab 13.11.,
20:20-21:50 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 01
Gebühr: 82 E
Entspannen und neue Kraft sammeln mit
Qi Gong (33311A)
Rebecca Schaible
6-mal, Dienstag, ab 11.11.,
19:45-21:15 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 106
Gebühr: 49,20 E
Geschäftsstelle:
Frickenhäuser Str. 3, 72622 Nürtingen
Tel. 07022 75330, Fax: 07022 75331,
Internet: www.vhs-nuertingen.de
Falls nichts anderes angegeben, ist eine
Anmeldung erforderlich.
Asyl-Monologe (11201)
Theater
Bühne für Menschenrechte e.V.
Dienstag, 11.11., 19:30-21:00 Uhr
Nürtingen, Theater im Schlosskeller
Gebühr: 8 E, ermäßigt: 5 E
(Abendkasse) ohne Anmeldung
Das Lernen lernen (12001)
für Erwachsene und Jugendliche ab 12
Jahren
Werner Gut
Samstag, 15.11., 09:00-16:00 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 03
Gebühr: 33,80 E (inkl. Materialkosten)
Überzeugen Sie mit Ihrer Stimme (12203)
Traute Surborg-Kunstleben
Mittwoch, 12.11., 17:30-21:30 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 202
Gebühr: 31 E
Vom Bild zum Fotobuch (24005)
für Anfänger(innen) und Fortgeschrittene
Lorenzo de Nobili
Samstag, 15.11., 10:00-16:00 Uhr
Sonntag, 16.11., 10:00-16:00 Uhr
Samstag, 22.11., 10:00-16:00 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, Raum 04
Gebühr: 96 E
Greenbox - Star Wars Edition (24080)
für Kinder ab 7 Jahren
Daniela Baum
Sonntag, 16.11., 10:00-17:00 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 02
Gebühr: 40,50 E (inkl. 19 E Materialkosten)
Traditionelle Tibetische Medizin (30207)
Heilkunst vom Dach der Welt
Klaus Herkommer
Donnerstag, 13.11., 19:30-21:45 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 201
Gebühr: 9,60 E
Hatha Yoga (33215A)
Silvia van Herzeele
9-mal, Dienstag, ab 11.11.,
20:20-21:50 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 01
Gebühr: 73,80 E
After-Work-Yoga (33217)
Silvia van Herzeele
10-mal, Mittwoch, ab 12.11.,
16:45-18:15 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Raum 01
Gebühr: 82 E
Basiskochen (39006)
Iris Mutzbauer
Dienstag, 11.11., 18:30-21:30 Uhr
Nürtingen, Schloßbergschule, Küche
Gebühr: 21 E (inkl. 9 E Lebensmittelkosten)
Tipps & Tricks für Windows 8.1 (50511)
Heike Stallherm
Dienstag, 11.11., 18:30-21:30 Uhr
Nürtingen, Hölderlinhaus, edv 1
Gebühr: 25 E
Haus der Familie Nürtingen
Engel aus Holz und Filz
Montag, 10. November, 19.30 – 22.30 Uhr
Kursort: Schafspelz, Flügelstraße 27, Unterensingen
Gebühr: 1 Abend E 12,-- + Materialkosten
ca. E 7
Kinder brauchen Regeln und Grenzen
Wie können Eltern ihren Kindern Grenzen
setzen, Rücksicht nehmen und Selbstbewusstsein vermitteln?
Dienstag, 11. November, 20.00–22.00 Uhr
Gebühr: 8,-- E
Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden
aus heilpraktischer Sicht
Donnerstag, 13. November,
19.00 - 20.30 Uhr
Gebühr: 6 E
Krippenfiguren aus Ton
für Kinder ab 6 Jahren in Begleitung
Eltern und Kinder gestalten gemeinsam
eine Weihnachtskrippe aus Ton.
Samstag, 15. November, 9.30 – 11.30 Uhr
Kursort: Nürtingen, Keramik-Atelier, Justinus-Kerner-Straße 20/1
Gebühr (inkl. Material): Erwachsene 20 E,
Kind 14 E
Säuglingspflege – Wochenendkurs
Der Kurs beinhalte zusätzlich zwei Termine
nach der Geburt
Samstag, 15. November, 15.00 – 18.00
Uhr und Sonntag, 16. November, 10.00
– 13.00 Uhr
Gebühr Paar 35 E,
Gebühr Einzelperson 21 E
Vollwertige Weihnachtsbäckerei
Weihnachtsgebäck und Stollen aus vollem
Korn und ohne Ei
Dienstag, 18. November, 18.00 – 21.30
Uhr
Kursort: Nürtingen,
Neckarrealschule
Schulküche
Gebühr: 18 E, inkl. 7 E Lebensmittelkosten
Anmeldung zu allen Kursen unter Tel.
www.hdf-nuertingen.de oder 39993.
Wenn nicht anders angegeben, finden
die Kurse im Haus der Familie, Nürtingen
statt.
Ist Ihre Hausnummer gut
erkennbar ?
Im Notfall kann das entscheidend
sein für rasche Hilfe durch einen Arzt
oder den Rettungsdienst.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
750
Dateigröße
2 165 KB
Tags
1/--Seiten
melden