close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
12. Jahrgang
Freitag, den 17. Oktober 2014
Woche 42
Berater. Ideengeber.
Problemlöser.
– Ihr Vertrauter.
www.mannella-immobilien.de
Immobilien-Center Lohmar
Inh. Yannick Brücher
Tel.: 0 22 46 . 100 99 40
Hauptstraße 25 . 53797 Lohmar
Immobilien-Center Overath
Inh. Yannick Brücher
Tel.: 0 22 06 . 95 11 240
Hauptstraße 88 . 51491 Overath
Lohmar . Overath . Neunkirchen-Seelscheid . Hennef
ZWEIGNIEDERLASSUNG DER MARX GMBH
Frankfurter Straße 63 · 53840 Troisdorf · Telefon 02241 / 70290 · Fax 02241 / 974262 · E-mail: info@bettenhoffmann.de
www.bettenhoffmann.de
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
In der sprechstundenfreien Zeit
erreichen Sie den ärztlichen
Bereitschaftsdienst aller Fachrichtungen für den Rhein-SiegKreis unter der bundesweiten
Rufnummer:
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos.
Tierärztlicher Notdienst
In Notfällen rufen Sie bitte den
Haustierarzt an, dort erfahren Sie
den Notdienst habenden Tierarzt.
Tiergesundheitszentrum
für Kleintiere und Pferde Aggertal
Dr. med. vet. Jacek Gawda
Hammerwerk 10,
53797 Lohmar-Wahlscheid
Tel.: 02206/910410
Glasernotdienst
Glasernotdienste sind außerhalb
der normalen Arbeitszeit zu erreichen unter den Rufnummern
02206/7051 und 0171/5881309
sowie
02206/4877 und 0172/9531769
Soziallotsen Büro Lohmar
jeden Mittwoch
von 10.00 - 12.00 Uhr
Kirchstr. 24, 53797 Lohmar
02246 91548517
www.soziallotsen-lohmar.de
Apotheken-Notdienste
Sonntag, 19. Oktober 2014
Hubertus-Apotheke
Hauptstr. 64, 53797 Lohmar,
02246/3636
Montag, 20. Oktober 2014
Neue-Apotheke
Kaiserstr. 34, 53721 Siegburg,
02241/63522
Dienstag, 21. Oktober 2014
Kaiser
-Apothek
Kaiser-Apothek
-Apothekee
Kaiserstr. 71, 53721 Siegburg,
02241/50528
Mittwoch, 22. Oktober 2014
easyApothek
easyApothekee Siegburg City Dr
Dr..
Irene Pigulla e.K.
Neue Poststr. 1-3, 53721 Siegburg,
02241-8663620
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Apotheke am Holztor
Zeithstr. 7, 53721 Siegburg,
02241/62944
Freitag, 24. Oktober 2014
St. Georgs Apothek
Apothekee
Oberdorfstr. 42, 53757 Sankt Augustin (Buisdorf), 02241/50280
Samstag, 25. Oktober 2014
Adler
-Apothek
Adler-Apothek
-Apothekee
Kaiserstr. 126, 53721 Siegburg,
02241/52740
Sonntag, 26. Oktober 2014
Rats-Apotheke
Nogenter Platz 3, 53721 Siegburg,
02241/51132
(Angaben ohne Gewähr)
Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices
der ABDA genutzt werden: Unter der
Nummer 0800 00 22 8 33 sind die
Notdienst habenden Apotheken rund
um die Uhr abrufbar. Aus dem Festnetz ist der Anruf unter Tel. 0800 00
22833 kostenlos
kostenlos, per Mobiltelefon
ohne Vorwahl unter Tel. 22833 kostet jeder Anruf pro Minute sowie
jede SMS 69 Cent. Weitere Informationen finden Sie unter
Sozialpsychiatrisch
es Zentrum
Sozialpsychiatrisches
(SPZ)
für Troisdorf
roisdorf,, Lohmar und Nieder
Nieder-k assel
Emil-Müller-Straße 6,
53840 Troisdorf
Fax: 02241/72525
spz@diakonie-sieg-rhein.de
Verwaltung und Leitung,
Tel.: 02241/806013
Aufsuchende Dienste,
Tel.: 02241/805267 und
02241/804925
Tagesstätte: 02241/805038
Kontaktstelle - Café:
02241/805038
Öffnungszeiten:
Montag:
15.00-17.00 Uhr (Café für orientierte Menschen im Alter)
17.30-20.30 Uhr
Mittwoch: 15.00-18.00 Uhr
Freitag: 14.00-17.00 Uhr
Samstag: 15.00-17.00 Uhr
(Verschiedene von Klienten
selbst verwaltete Öffnungszeiten)
Sprechstunde und Erstkontakte
sind möglich, im SPZ, bei Ihnen
zu Hause oder auch in der Klinik, wenn Sie dort in Behandlung sind. Bitte vereinbaren Sie
vorher telefonisch oder persönlich im Café einen Termin.
Hilfe für Menschen im Alter
Tel.: 02241/2503133
Fax: 02241/72525
spoddig@
diakonie-sieg-rhein.de
Gruppenangebote:
Angehörigengruppe Lohmar
Zweimonatlich mittwochs
19.00 - 21.00 Uhr
im ev. Altenheim Wahlscheid,
Heiligenstock 27,
Lohmar-Wahlscheid
Betreuungsgruppe Lohmar
montags, 14.30-17.30 Uhr
Villa Friedlinde, Bachstr. 12,
Lohmar
Sprechstunde
jeden 1. Mittwoch im Monat
16.00 - 18.00 Uhr
im Alten Rathaus,
Hauptstr. 25, EG, Lohmar-Ort
Freiwilligen-Agentur
Im Alten Rathaus Zi. 12
in Lohmar:
Tel.: 02241/1462871
freiwilligenagentur.lohmar@web.de
Sprechstunden nach Vereinbarung
AIDSHilfe Rhein-Sieg ee.V
.V
AIDS-Hilfe
.V..
Beratung und Begleitung von
HIV Positiven Menschen im
Rhein-Sieg-Kreis.
Öffnungszeit:
Mo. bis Fr.
10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Jeden Dienstag anonymer HIVSchnelltest 9.30 Uhr bis 13.00
Uhr, jeden 1. und 3. Freitag im
Monat,
Positiven-Frühstück
10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Telefon: 02241-97 999 7
info@gesundheitsagentur.net
Präventionsveranstaltungen/
Multiplikatorenschulung für
Gruppen, Vereine, Schulen,
Pädagogen, etc. nach telefonischer/schriftlicher Vereinbarung
Hippolytusstraße 48,
53840 Troisdorf
Telefon: 02241-97 999 82
breuer@gesundheitsagentur
.net
breuer@gesundheitsagentur.net
Genießen, Hören und Mitsingen in der Villa Friedlinde
Mitsingkonzerte sind zur Zeit voll
im Trend und haben auch vor der
Villa Friedlinde nicht halt gemacht.
Wer Lust hat auf einen musikalischen Nachmittag, der den Jahreszeiten gewidmet ist, wird sich
2
am Donnerstag, 23. Oktober
Oktober,, ab
Uhr, im Lohmarer Begeg15:00 Uhr
nungszentrum Villa Friedlinde
wohl fühlen. In gemütlicher Atmosphäre mit Kaffee und Kuchentafel trägt der Chor FRICHOLO an-
sprechende Lieder sowie passende Texte rund um Frühling, Sommer, Herbst und Winter vor. Die
meisten Liedtexte liegen aus, so
dass bei Interesse gerne mitgesungen werden kann.
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldung und Kontakt:
Leiterin des Begegnungszentrums
Villa Friedlinde Susan Dietz,
Tel.: 02246 301630,
E-Mail: Dietz_Susan@web.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
HolzProKlima-Wettbewerb
Preisverleihung 2014
UK/ Der NRW-Umweltminister Johannes Remmel hat mehrere Städte für vorbildliches Engagement
im Klimaschutz ausgezeichnet,
die an dem Wettbewerb „Holz-
Pro-Klima“ teilgenommen hatten.
Zu den Gewinnern gehörte auch
die Stadt Lohmar, da bei den Brükken-Neubauten in Wahlscheid
verstärkt Holzprodukte zum Einsatz gekommen sind.
Sankt Augustin
Salzklima in vollen Atemzügen genießen
Mit diesem Coupon
nur 7,90 €
p. Person
Angebot gilt bis
09. Nov. 2014
Rosenquarz
gewinnen im Wert
von 199€
AS
Sole-Inhalation wirkt nachweislich:
abschwellend
entzündungshemmend
antibakteriell
antiallergisch
Sie erleichtert das Abhusten & Durchatmen.
Ab Oktober
Sonntag geöffnet
11-16 Uhr
Gutscheine portofrei ab 27€ auf
www.Salz-Quelle.de
Alte Heerstrasse 8
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Tel: 02241-234 38 80
3
Chor Da Capo am 09.11.2014 in Wahlscheid
Große Nachfrage nach Karten für das Benefiz-Konzert des Lions Club Lohmar
Einen musikalischen Leckerbissen präsentiert der Lions Club
Lohmar im Rahmen eines Benefiz-Konzerts. Für jeden musikalischen Geschmack werden Highlights dargeboten.
Der Chor „Da Capo“
Capo“, seit der
Gründung im Jahr 1973 unter
der Leitung von Friedhelm Limbach
bach, entführt mit seinen rund
70 Sängerinnen und Sänger unter dem Motto „Audite silete“
auf eine abwechslungsreiche
musikalische Reise. Auf dem
Programm stehen Werke verschiedenster Stilepochen, von
Michael Praetorius über Johann
Sebastian Bach bis hin zu
Leonard Cohen und den Wise
Guys. Begleitet wird der Chor
durch die Musiker Edgar Zens
(Keyboard), Jupp Mester (Percussion und Waldhorn), und Peter
Walter (Cello), die neben den
choreigenen Kräften auch mit
musikalischen Einlagen zur Geltung kommen.
Für eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgt Horst Furk
Furk.
Hier die Konzertdaten:
• Sonntag, 09.11.2014
• Kirche Sankt Bartholomäus,
Lohmar-Wahlscheid, Wahlscheider Straße 53a
4
Der Chor Da Capo beim Jubiläumskonzert am 07.12.2013
• Beginn 17:00 Uhr, Einlass ab
16:30, freie Platzwahl
Karten zum Preis von 15,00 Euro
(ermäßigt 10,00 Euro) sind erhältlich bei
• Lohmarer LesArt, Lohmar,
Hauptstraße 73
• Geschäftsstellen der VR
Bank Rhein-Sieg in Lohmar
Der Reinerlös dieses Benefizkonzertes wird zur Hälfte dem
Elisabeth-Hospiz in Deesem gespendet. Die andere Hälfte dient
der Gestaltung der Weihnachtsfeier für die Kinder der Lohmarer Tafel, die der Lions Club Lohmar jedes Jahr ausrichtet.
Weitere Informationen unter
www.lions-lohmar.de und unter
www.da-capo-lohmar.de.
Der engagierte Chorleiter Friedhelm Limbach
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
POWERKRAUT
live in Lohmar
Freitag, 7. November 2014 20:00 Uhr
in der Gaststätte „S in den Höfen“
UK/ Eine der ältesten noch zusammen spielenden Bands im
Raum Siegburg/Bonn, die noch
gute „alte“ Musik macht, gastiert
am Freitag, dem 7. November
2014 im „S in den Höfen“ in Lohmar (Einlass 18:00 Uhr - freier Eintritt!).
POWERKRAUT spielt schon seit
vielen Jahren zusammen und entsprechend ist die Qualität ihrer
Songs. Die Beat-Szene im RheinSieg-Kreis brachte in den 60er
Jahren eine beachtliche Anzahl
guter Bands hervor, die in den
wilden Sixties die Jugend mit Hits
aus England und Amerika versorgten. Neben den „Screamers“ aus
Hennef, aus denen später die „Panzerknacker“ wurden, gab es noch
„WE“ aus Troisdorf, deren Erbe
die Siegburger „LUMBER JACKS“
übernahmen. Weitere bekannte
Gruppen jener Zeit waren „The
Subjects“, „The Riverbyrds“ oder
auch „The Lightnings“ und sogar
eine reine Mädchenband, die sich
die „RUBY RATS“ nannte, um nur
einige zu nennen.
Schon 1965 gründeten Karl Beck
und Sonny Sonntag die Band „The
LUMBER JACKS“, die bald schon
als Vorgruppe der LORDS auftreten durfte. Auch bei einer Tour
1967 durch Süd-England ernteten
die „Krauts“ beachtliche Erfolge.
1983 formierte sich die Band neu
und nannte sich von nun an „POWERKRAUT“. Nach verschiedenen
Stilrichtungs- und BesetzungsWechseln kehrten sie 1990 zu ihren Wurzeln zurück und spielten
wieder Musik der Sixties and Seventies mit Schwerpunkt „Harmoniegesang“, Stilrichtung Hollies,
Searchers oder Beatles. Nach verschiedenen Auftritten auch im Ausland wurde schließlich der HOLLIES-Sänger Terry Sylvester auf sie
aufmerksam und ging mit POWERKRAUT auf Tour. Mit ihm spielten
sie dann auch ihre CD „Here they
come again“ ein, die sich besonders in England sehr gut verkaufte. Nachdem sie heute mit Herman Hermits gut befreundet sind,
und auch im Radio Bonn/RheinSieg ihre CD vorstellen duften,
gab es zahlreiche Auftritte weit
über unsere Grenzen hinaus. Nach
einer kurzen Auszeit spielen sie
nun seit drei Jahren wieder zusammen. Ihr Markenzeichen ist
immer noch ihr hervorragender
Harmoniegesang. Ihre Musik aus
den 60er und 70er Jahren wird
bestimmt alle Musikliebhaber
dieser Zeit begeistern.
n
Aktio
159,- €
59,- €
PlatzreifePaket
BeginnerMitgliedschaft
Sonderpreis ab 15. Oktober
inkl. DGV-Karte
3ODW]UHLIHNXUV LQNO '*9=HUWLÀNDW9LHU
Wochen gratis spielen auf der 6-Loch
Par 3 Anlage und der Driving Range.
Tel.: 02243 - 923262
mtl.
Für Golfeinsteiger mit Platzreife:
Täglich (Mo-Sa) 1 x 9-Loch frei spielen.
Täglich die 6-Loch Anlage frei spielen
www.gut-heckenhof.de
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
Der Profi für Ihren Wintergarten
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
et!
12.30 Uhr geöffn
bis
0
9.0
von
■
■
■
■
■
■
POWERKRAUT
■
■
■
■
Aluminium- und Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und Rauchschutzelemente
Glas- und Aluminiumfassaden
Vordächer, Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und Sonnenschutzanlagen
Balkone und Balkonverglasungen
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0 | Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
Anzeige
4. Halloween Rocknight im Altenrather Jägerhof
Coverband „Or
ange Curtains“ zu Gast bei Wirt Marcel Wolf
„Orange
SB/Am 31.10.14 ist es wieder
soweit: Das Team des Jägerhofs
lädt zur 4. Halloween Rocknight
ein. Wer rockige Klänge gepaart
mit dem Gruselfaktor mag, kommt
hier voll auf seine Kosten. Wirt
Marcel Wolf und seine Crew sorgen für ein aufwendig gestaltetes Ambiente, bei dem weder die
Hexen noch die Spinnweben fehlen dürfen. Wenn die Gäste sich
ebenfalls kostümieren, wird dieser Einsatz sogar noch belohnt.
Jeder verkleidete Rockfan erhält
ein Freigetränk. Wie auch in den
vergangenen Jahren wird der
komplette Biergarten zur überdachten Rockbühne. Die Liveerfahrene, fünfköpfige Coverband
„Orange Curtains“ existiert bereits seit 10 Jahren. Mit ihrem
Coverprogramm spannen sie
den Bogen von den Siebzigern
bis heute und werden für jeden
Geschmack etwas im Gepäck
haben. So umfasst das Musikpaket der Rockmusiker zum
Beispiel AC/DC, Greenday und
Billy Tallent.
Dieser Event kennt keine Altersbegrenzung. Jedes Jahr
rockt im Gruselflair ein buntgemischtes Publikum zwischen 18
und 80 Jahren. Beginn ist 19.00
Uhr, Live Musik ab 20.30 Uhr.
Der Eintritt ist kostenfrei.
Termin Informationsveranstaltung: Feuchtigkeit und Schimmel - was nun?! Lösungsansätze für Mieter und Vermieter
Was ist zu tun bei dunklen Flekken an der Wand und muffigem
Geruch? In der kalten Jahreszeit
kommt es verstärkt zu Problemen mit Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Häusern und Wohnungen. Schimmelpilze führen
nicht nur zu Schäden am Gebäude und an der Inneneinrichtung,
sondern schaden vor allem der
Gesundheit.
Oftmals lassen dabei Unmut und
6
Schuldzuweisungen
zwischen
Mietern und Vermietern nicht lange auf sich warten.
Der Vortrag informiert über Ursachen und Wirkung von Feuchtigkeit und Schimmel in Wohnräumen. Zudem liefert er Antworten
auf die Fragen, wie Abhilfe geschaffen und gleichzeitig das
Raumklima verbessert werden
kann und welche Rahmenbedingungen seitens des Mieters und
des Vermieters erwartet werden
dürfen.
Mit dem Vortrag werden alle
Menschen angesprochen, die sich
vorbeugend über Feuchtigkeit und
Schimmel in Wohnräumen informieren möchten oder die als Eigentümer/-in, Vermieter/-in oder
Mieter/-in mit Schimmel zu kämpfen haben und gemeinsam nach
einer Lösung suchen.
Ort: Villa Friedlinde, EG, Bachstr.
12, 53797 Lohmar
Datum: 21. Oktober 2014
Zeit: 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Referent/in: Energieberaterin der
Verbraucherzentrale NRW,
Frau Petra Grebing sowie Assessor Jürgen Schönfeldt, Mietrechtsexperte des Deutschen Mieterbundes Bonn/Rhein-Sieg/Ahr
Das Angebot ist kostenfrei und
eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Dies ist eine Veranstal-
tung in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW, der Energieagentur Rhein-Sieg und dem
Deutschen Mieterbund Bonn /
Rhein-Sieg / Ahr. Interessierte sind
herzlich eingeladen zu einer spannenden Informations- und Diskussionsrunde. Termine bzw. Informationen zur Vor-Ort-Beratung
können direkt bei Frau Grebing
angefragt werden. Sie ist im Kreishaus unter der Telefonnummer
02241-1495330 telefonisch oder
per E-Mail petra.grebing@vznrw.de zu erreichen.
Weiterführende Informationen
auch unter www.energieagenturrsk.de erhältlich.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau
Erika Meul, Amt für Gebäudewirtschaft und Wirtschaftsförderung,
montags bis freitags von 8:00 Uhr
bis 12:00 Uhr, unter
Tel.: 02246 15-374 zur Verfügung.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Herzliches Willkommen
zum „Herbstmarkt“
Sonntag, 19. Oktober 2014, von 11.30 bis 17.00 Uhr im Pfarrheim
Lohmar
-Neuhonr
ath
Lohmar-Neuhonr
-Neuhonrath
10.30 Uhr Familienmesse in der
Kirche St. Mariä Himmelfahrt,
Lohmar-Neuhonrath, mit dem
Chor La Voce aus Honrath unter
der Leitung von Wolfgang Reisert,
an der Orgel Prof. Clemens Ganz
Eine bunte Mischung von Kunsthandwerklichem, Künstlerischem,
Ökologischem, Gestricktem ist auf
diesem Herbstmarkt im Angebot.
Auch Lebensmittel aus der heimischen Produktion und ausgewählte Weine sind dabei. Natürlich ist
der Eine-Welt-Stand vertreten.
Auf dem Literaturtisch kann in
Ruhe geschmökert werden.
Live wird Gisela Steimel vom Seniorenschreibclub Lohmar „Geschichten aus dem Leben“ vorlesen.
Der Jugendchor aus Lohmar unter
der Leitung von Barbar
Barbaraa Wingenfeld stimmt uns musikalisch gegen 13.00 Uhr ein.
Attraktive Preise in der Verlosung
warten auf die GewinnerInnen.
Die Kinder können sich bei Spiel
und Spannung bewegen und austoben.
Im Herbstcafe und in Grünacher’s
Imbisswagen sind leckere Speisen - süß und herzhaft - und passende Getränke. Das „Verwöhnen“ wird groß geschrieben!
Die Ver
antwortlichen bitten für
erantwortlichen
das Angebot im Herbstcafe um
Kuchenspenden, selbstgebackene
Plätzchen und selbstgemachte
Marmeladen.
Am Sonntagmorgen können diese im Pfarrheim in Neuhonrath
abgegeben werden.
Der Erlös ist bestimmt für den
Unterhalt des Pfarrheimes Neuhonrath
Verantwortlich: Ortsausschüsse
Neuhonrath und Scheiderhöhe in
der Pfarrei St. Johannes, Lohmar
Kunsthandwerkermarkt
am 2. November
Kunsthandwerkermarkt GEH-Scheid am 2. November 2014 im „weißen Haus“ in Lohmar
-Donr
ath.
Lohmar-Donr
-Donrath.
Auch in diesem Jahr öffnet der
traditionelle Kunsthandwerkermarkt GEH-Scheid für Sie seine
Pforten. Am 2. November freuen
sich 18 Handwerkskünstler von
11.00-18.00 Uhr auf Ihren Besuch im „Weißen Haus“, Donrather Straße 23, in Lohmar-Donrath. Zahlreiche Stände bieten
ein attraktives Angebot von
Freitag, 24. Oktober 2014
Schokoladen, Seifen, Schmuck,
Holzarbeiten, Lampen, Keramik,
Textilarbeiten und vielem mehr.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden
Fall! Für das leibliche Wohl sorgt
die Cafeteria mit selstgebackenem Kuchen, zugunsten des
HöVi-Land-Projekts von Pfarrer
Meurer.
Der Eintritt ist frei.
Geisternacht im Labyrinth
www.beyer-mietservice.de
Auf dem Krewelshof in Lohmar ist für Kinder immer was los.
In den Herbstferien macht die
Spielscheune täglich um 10:00
Uhr auf und ab 14:00 Uhr ist Kürbisschnitzen und für die Kleinen
Kürbisbemalen.
Danach geht es zum Füttern zu
den Kaninchen.
Und am kommenden Samstag
18. Oktober ist die Erste „Geisternacht im Labyrinth“.
Bringt alle eure Freunde, Taschenlampen und festes Schuhwerk mit. Wer hat den meisten
Mut, Papa oder Opa.
Und zur Stärkung anschließend
am Feuer Stockbrot Grillen,
mmmmh... Mit dabei sind Feuerzauber, Riesenbaum und Wahrsagerin. Mit Kinderschminken
und Kinderdisco.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
0800 092 99 70
7
Einschulung der Schulanfänger/-innen
zum Schuljahresbeginn 2015/2016
Zum Schuljahresbeginn 2015/
2016 werden alle Kinder schulpflichtig, die in der Zeit vom 1.
Oktober 2008 bis zum 30. September 2009 geboren wurden.
Darüber hinaus können Kinder,
die in der Zeit nach dem 30.
September 2009 geboren wurden, auf Antrag der Erziehungsberechtigten eingeschult werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche Reife besitzen.
Die Anmeldetermine der Lohmarer Grundschulen sind wie folgt:
Gemeinschaftsgrundschule Birk:
Birker Straße 8, 53797 LohmarBirk, Tel. 02246 5786:
Montag, 3. November bis Freitag, 7. November (nachmittags).
Genaue Termine werden im Rahmen der Elternanschreiben vergeben.
Tag der Offenen Tür:
Freitag, 24. Oktober 2014,
8:45 Uhr bis 11:00 Uhr.
Gemeinschaftsgrundschule Aggertalschule Donrath:
Schulstraße 8, 53797 LohmarDonrath, Tel. 02246 4060:
Montag, 3. November
November,,
ab 12:30 Uhr
Uhr..
Genaue Termine werden im Rahmen der Elternanschreiben vergeben.
Informationsabend:
Donnerstag, 30. Oktober 2014,
8
um 19:00 Uhr, Mensa der Offenen Ganztagsschule.
Gemeinschaftsgrundschule
Waldschule Lohmar:
Hermann-Löns-Straße 37, 53797
Lohmar, Tel. 02246 5131:
Dienstag, 28. Oktober
Oktober,, bis Donnerstag, 30. Oktober
Oktober,, 14:00 Uhr
bis 16:00 Uhr
Uhr..
Genaue Termine werden im Rahmen der Elternanschreiben vergeben.
Informationsabend:
Mittwoch, 22. Oktober,
19:30 Uhr.
Gemeinschaftsgrundschule
Wahlscheid:
Krebsaueler Straße 65,
53797 Lohmar-Neuhonrath,
Tel. 02206 90230:
Hier hat das Anmeldeverfahren
bereits am Donnerstag, den 24.
September 2014, in der Schule
stattgefunden.
Seit dem Schuljahr 2008/09 sind
die Grundschulbezirksgrenzen
aufgehoben, so dass grundsätzlich freie Schulwahl besteht.
Es ist dennoch anzustreben,
möglichst die dem Wohnort
nächstgelegene Grundschule zu
wählen. Die Eltern oder Erziehungsberechtigten wurden/werden daher von der jeweils
nächstgelegenen Schule schriftlich benachrichtigt und erhalten
von dort auch den auszufüllen-
den Anmeldebogen sowie alle
weiteren Unterlagen und einen
Termin für die Anmeldung.
Sofern beabsichtigt ist, Kinder
an einer anderen als der nächstgelegenen Grundschule anzumelden, so wird darum gebeten,
dies der nächstgelegenen Grundschule mitzuteilen. In diesem
Fall ist auch als Nachweis eine
Bescheinigung der aufnehmenden Schule über die Aufnahme
des Kindes dort aus Gründen der
Schulpflichtüberwachung seitens der Eltern oder Erziehungsberechtigten zu erbringen.
Die Schulverwaltung macht vorsorglich darauf aufmerksam,
dass nach der Schülerfahrkostenverordnung Schülerfahrkosten vom Grundsatz her nur bis
zur nächstgelegenen Schule
übernommen werden können.
Sofern eine andere als die
nächstgelegene Schule besucht
wird, muss im Einzelfall überprüft werden, ob beim Besuch
der nächstgelegenen Schule
ebenfalls Schülerfahrkosten anfallen würden, und nur bis zu
dieser Höhe könnten gegebenenfalls auch Schülerfahrkosten
zur besuchten (und nicht nächstgelegenen) Schule übernommen
werden.
Zudem ist eine nicht nächstgelegene Schule unter Umständen
auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur unzureichend oder
gar nicht erreichbar.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Aufnahme in
die Grundschule nicht zwingend
einen Anspruch auf einen Platz
in der OGATA der jeweiligen
Schule begründet.
Außer dem Anmeldebogen sind
zur Anmeldung eine Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch und ein Nachweis über durchgeführte Schutzimpfungen (z. B. Impfbuch) mitzubringen.
Im Zusammenhang mit der Anmeldung werden auch die ärztlichen Untersuchungstermine
der Schulanfänger/innen durch
die Schulleitung festgelegt.
Eltern oder Erziehungsberechtigte, die möglicherweise keine
Mitteilung zur Anmeldung erhalten haben, ihr Kind aber dennoch einschulen müssen oder
möchten, werden gebeten, sich
mit der jeweils nächstgelegenen
Schule (Telefon siehe oben) in
Verbindung zu setzen.
Nähere Einzelheiten zum Verfahren können in den Sekretariaten
der Schulen erfragt werden.
Kontakt: Amt für Jugend, Familie und Bildung, Sabine Knöffler,
Tel.: 02246 15-352, E-Mail:
Sabine.Knoeffler@Lohmar.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Ankündigung eines Konzertes
in der ev. Kirche Wahlscheid
Zum 2ten mal können wir Thomas
Stelzer, einer der besten deutschen Südstaatenmusiker erleben. Er spielte schon mit
B.B.King gemeinsam, und tritt
am 26. Oktober um 19.00 Uhr in
der ev. Kirche Wahlscheid mit
seinen Freunden auf.
Seit über 30 Jahren Musiker,
lässt der Pianist, Sänger, Songwriter und Komponist New Orleans, die Southern States und
den Mississippi auf der Bühne
erscheinen; man riecht das Barbecue und hört den Fluss träge
rauschen, wenn der weiße Mann
mit schwarzer Seele, der schon
über 20 eigene Platten gemacht
hat aber live besonders beeindruckt, seinem Publikum die Geschichten zur Musik erzählt.
Am Abend zuvor ist er mit seiner
Band in der „Hürther Jazznacht“
gemeinsam mit der Montreux-
Das gönne ich meinem
begabten Kind
privat, exklusiv, einmalig
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
Mittlere Reife
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
Preisträgerin Sabine Kühlich und
Anderen zu Gast.
Thomas Stelzer spielt am 26.10.
um 19.00 Uhr in Lohmar in der ev.
Kultur-Kirche Wahlscheid, der Eintritt beträgt 18,- €, Schüler und
Berechtigte zahlen 9,- €.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
Karten an der AbendkasseVorbestellungen:
Ev. Kirche Wahlscheid
02206 5035
Horst Wittek 02206 3883
Wilfried Schaub 0170 3200879
www
.thomasstelzer
.de
www.thomasstelzer
.thomasstelzer.de
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
9
Villa Friedlinde sucht ehrenamtlich Engagierte für Töpferkurs und Chorleitung
Neben einem kleinen hauptamtlichen Team sorgen viele Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler durch ihr
Engagement für eine weit gefächerte Angebotspalette im Begegnungszentrum Villa FFriedlinde
riedlinde
riedlinde..
Sportliche, kreative, sprachliche,
gesellschaftliche und musikalische
Angebote hat diese „Mini-VHS“ im
Gepäck und deckt somit viele differenzierte Bedürfnisse ihrer Besucherinnen und Besucher ab.
Die Leiterin des Begegnungszentrums der Villa Friedlinde ist hauptsächlich auf die Arbeit mit Seniorinnen und Senioren, in einem Alter ab
50 Jahren, spezialisiert.
Seit über zwei Jahren ist das Begegnungszentrum in Besitz eines Töp-
10
ferofens. Wöchentlich treffen sich im
sogenannten Kreativraum Gleichgesinnte verschiedener Altersgruppen,
um miteinander zu kneten, zu glasieren und dabei Spaß zu haben.
Bisher wurde die Gruppe professionell von einer Töpferin angeleitet,
die leider aus persönlichen Gründen
diese ehrenamtliche Tätigkeit zum
Ende des Jahres einstellen muss. Nun
ist das Begegnungszentrum auf der
Suche nach einer Nachfolgerin oder
einem Nachfolger.
Auch der hauseigene Chor FRICHOLO würde sich über eine kompetente Leitung freuen.
Der Chor benötigt lediglich zweimal
monatlich Unterstützung.
Wer Lust hat, die Aktivitäten der
Villa Friedlinde durch sein ehrenamtliches Engagement zu unterstützen, meldet sich bitte bei Susan Dietz.
Kontakt: Leiterin des Begegnungszentrums Villa Friedlinde Susan Dietz,
Tel.: 02246 301630,
E-Mail: Dietz_Susan@web.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Mit „FöS vor Ort“ bei
der Lohmarer Feuerwehr
Am 21.10.2014 besteht speziell für
Senioren die Möglichkeit, die Lohmarer Feuerwehr näher kennen zu
lernen. Wilfried Meng stellt die Feuerwehr Lohmar vor und weist in den
richtigen Gebrauch der Feuerlöscher ein. Hier geht es speziell um
Feuerschutz für Senioren. Die Teilnehmer können den Einsatz eines
Feuerlöschers üben.
Treffpunkt: 14:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Lohmar, Hauptstr. 1f.
Keine Anmeldung und keine Mitgliedschaft im Verein erforderlich.
40 Jahre Frouard
Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Lohmar mit Frouard und Pompey findet am 26.10.2014 um 11:00 Uhr
ein Empfang im Rathaus Lohmar statt.
Eine derart lange, aktive Partnerschaft, die PLuS Europa e.V. im Auftrag der Stadt Lohmar pflegt, bildet
eine Ausnahme in den partnerschaftlichen Beziehungen zu Frankreich.
Aus diesem Grunde werden auch
die Spitzen der drei Städte dies zum
Anlass nehmen, in Lohmar zu feiern
und die weitere städtepartnerschaftliche Zukunft zu planen.
Weiter aktiv
nach dem Beruf
Da geht noch was, sagen sich viele Menschen nach dem Ende der
Berufstätigkeit. Sie sind häufig fitter als vorherige Generationen und
möchten weiter mitmischen und etwas bewegen.
Eine sechstägige Fortbildung zum
bürgerschaftlichen Engagement
nach der Berufstätigkeit beginnt
am 4. November im Peter-Lemmer-Haus in Lohmar. Veranstalter
sind die Evangelische Kirchengemeinde Honrath zusammen mit
der Evangelischen Erwachsenenbildung und der Freiwilligen-Agentur für den Rhein-Sieg-Kreis.
An sechs Tagen geht es um die
Neuorientierung nach dem Beruf.
Die Teilnehmenden beschäftigen
sich mit den eigenen Fähigkeiten
und Zielen sowie ihre Wünsche an
eventuelle ehrenamtliche Arbeit.
Sie haben auch die Möglichkeit,
Herzensangelegenheiten nachzuspüren, für die jetzt Kapazitäten
frei sind, um neue oder bewährte
Projekte voranzubringen.
Die Teilnahmegebühr für die gesamte Seminarreihe beträgt 60
Euro.
Die Termine sind am 4./5. November und 9./10. Dezember
2014 sowie am 13./14. Januar
2015, jeweils von 10.00 bis
16.00 Uhr
Uhr..
Weitere Informationen unter 022
41 - 252 15 11, schriftliche Anmeldung bis zum 28. Oktober
eisele@ekasur.de
eisele@ekasur.de.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Geben, nehmen,
tauschen, teilen
Offener Bücherschrank in Lohmar eröffnet
UK/ Ein offener Bücherschrank ist als Austauschbibliothek gedacht, wo man kostenlos und anonym Bücher
anbieten oder mitnehmen kann. Als Ergänzung zum
Angebot der Stadtbücherei oder der Buchhandlung
eröffnete die BürgerStiftungLohmar am Donnerstag,
dem 2. Oktober 2014 den ersten offenen Bücherschrank
auf dem Frouardplatz in Lohmar. Erste Bestände wurden von der Buchhandlung LesArt, der Lohmarer Stadtbücherei und der BürgerStiftungLohmar zur Verfügung
gestellt.
Die Idee des offenen Bücherschranks lebt davon, wie
die Bürger zukünftig von diesem Angebot Gebrauch
machen werden. Egal ob man die Bücher wieder zurückbringt, behält, tauscht oder nicht, entscheidet jeder Nutzer selbst.
Jetzt
schon vormerken!
UK/ Der Miteinander-Chor Wahlscheid 1879 e.V. (vormals Männerchor Wahlscheid) macht jetzt schon auf
folgende Veranstaltung aufmerksam:
„Sing’ doch met uns!“
am Sonntag, 9. November 2014,
zur besten Brunchzeit um 10:30 Uhr
Uhr,
in der Gaststätte Auelerhof in Wahlscheid.
Wir singen alle gemeinsam Schlager, Evergreens, Kölsche Leedcher - also alles was Spaß macht - unter der
bewährten Leitung von Heidi Kraus.
12
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Darf ich
zum Tanz bitten
oder zum Zuhören oder Zuschauen bei der nächsten
Oldie-Disco der Stadt Lohmar am Sonntag, den 26.
Oktober 2014 im „S“ in den Höfen (S wie SION) Lohmar, Kirchstraße 2
Einlass 14.00 Uhr
Beginn: 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Eintritt frei)
Es freuen sich auf sie Moritz Roßberg und Gudrun
Neumann.
Und im nächsten Jahr geht es weiter:
am 25. Januar 2015.
Jahreskonzert des MGV Honrath am 02.11.2014
Jahreskonzert des MGV „Eintracht“ Honrath am Sonntag, den 02. November 2014 in der evangelischen Kirche in Honrath,
Beginn 17.00 Uhr
Uhr,, einladen.
Mitwirkende:
• Claudia Darius, Mezzosopran
• Volker Caspari, Piano
• Frauenchor Harmonie Honrath
• MGV „Eintracht“ Honrath 1882
Musikalische Gesamtleitung:
Musikdirektor F.D.B. Rolf Pohle
Eintritt: 12,- €
Einlass: 16.30 Uhr
Karten bei den Sängern und unter
Tel. 02206/81834 oder
02205/6103
PROGRAMM:
MGV „Eintracht“
Der Wandrer
Satz: Gerd Sorg
Pilgerchor
Richard Wagner
Chor der Mönche
Giuseppe Verdi
er Caspari
olker
Claudia Darius / Volk
Musik liegt in der Luft
Theo Mackeben
Die Julischka aus Budapest
Fred Raymond
MGV „Eintr
acht“ - Aus aller Welt
„Eintracht“
Morgen Mathilda
Satz: Heinz Buchold
Siyahamba (mit Djembé)
Satz: Rolf Pohle
Santiano
Lukas Hainer
FC „Harmonie“
Can‚t Help Falling in Love
Elvis Presley
Ich gehör nur mir
(aus dem Musical Elisabeth)
Sylvester Levay
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
You raise me up - Secret Gardens
Rolf Lovland
Cerf-volant
Engelbert Humperdinck
Claudia Darius / Volk
er Caspari
olker
Bei dir war es immer so schön
Theo Mackeben
Mein Liebeslied muss ein Walzer sein
Robert Stolz
MGV „Eintracht“ -
Die Liebe, die Liebe …
Schifferlied
Friedrich Silcher
Dunkelrote Rosen
Reimund Hess
Ach die Weiber
Franz Lehár
Gemeinsames Schlußlied
Amazing grace / Der Tag war schön
Otto Groll
Unterstützen Sie die Naturschutzprojekte der Deutschen
Otter Stiftung!
Deutsche
Gerne senden
Otter Stiftung
wir Ihnen Informationen
OTTER-ZENTRUM
unter der Adresse:
29386 Hankensbüttel
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
Kto. 16 312 530, BLZ 269 513 11
www.deutsche-otter-stiftung.de
13
Doppel-Erfolg bei der A-Jugend des TuS Birk
Nach turbulenten Wochen mit vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten hat die A-Jugend des TuS Birk
ihre letzten großen Ziele vor dem
Sprung zu den Senioren geschafft.
Die Truppe um ihren Trainer Philipp
Stegert hat sich als Tabellenführer in
der Qualifikationsgruppe 1 nicht nur
den Aufstieg in die Sondergruppe
gesichert, sie holten sich auch das
2te Mal in Folge den Titel des Stadtmeisters. Schon während der Sommerferien begann man mit der Vorbereitung auf die neue Saison und
arbeitete bis zu vier Mal die Woche
mit großem Willen und Zielstrebigkeit. Dies wurde belohnt - der TuS
gewann all seine Qualifikationsspiele
mit nur einem Gegentor.
Auch bei den Stadtmeisterschaften
konnte der TuS das Endspiel gegen
Wahlscheid mit einem 5:3 Sieg souverän für sich entscheiden.
Hier hat sich eine Birker Jugend-
Die A-Jugend des TuS Birk
Ein großartiges Team - die A-Jugend des TuS Birk
mannschaft mit viel Herz und
sportlichem Ehrgeiz entwickelt,
auf die der TuS sehr stolz ist.
Herzlichen Glückwunsch!
14
1. Zumba-Party in Birk
Tob’ Dich aus und fühl Dich großartig - bei der ultimativen TanzFitness-Party am Samstag, den
25. Oktober 2014 im Bürgerzentrum in Birk.
Von 14.30 - 17.30 Uhr heizen unsere Instructoren Anastasia Tepelidou, Michaela Fricke und Sebastian Matteis Euch so richtig ein.
Heiße Rhythmen sorgen für gute
Laune - Bewegung und Tanz bringen Euch in Schwung. Der Eintritt
kostet 15 € / im Vorverkauf 12 €.
Der Vorverkauf findet sowohl vor
den regulären Zumbastunden
montags und mittwochs (Infos hierzu unter www.tusbirk.de) als auch
unter 02247 /900 1607 oder
mail@tusbirk.de statt.
Also - sei dabei und hab Spaß!
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Keine Rückenschmerzen dank Wirbelsäulengymnastik
Neue Kurse im Gesundheitsforum Lohmar
Das Gesundheitsforum Lohmar
bietet viermal in der Woche Wirbelsäulengymnastik in Form von
Präventionskursen an.
Diese Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen mit
der Erstattung von ca. 80 Prozent der der Kursgebühren gefördert.
Die Kurse bestehen aus 12
Übungseinheiten. Sie finden
dienstags von 9.30 bis 10:30
Uhr und 19:00 bis 20:00 Uhr
statt.
Zusätzliche Kurse gibt es am
Mittwoch von 18:00 bis 19:00
Uhr und am Donnerstagmorgen
von 10:00 bis 11:00 Uhr.
Die Kurse finden in den Räumen des Sport- u. Gesundheitszentrum Wahlscheid statt. Allen Teilnehmern wird die Möglichkeit geboten, zwei Wochen
lang kostenlos an den Kursen
des Sportzentrums teilzunehmen.
Auch die hochwertigen Kraftund Ausdauergeräte können
nach einer vorherigen fachkundigen Einweisung in dieser Zeit
genutzt werden.
Info-Tel.: 02206 867600.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Wirbelsäulengymnastik bietet auch entspannende Momente.
15
Groß-Trampolinturnen beim TSF Krahwinkel/Breidt
Nachden Herbstferien beginnen
wir am Samstag, 25.10., wieder
mit dem Trampolinturnen für
Kinder und Jugendliche. Der
Sportverein auf dem „BreidterRücken“ bietet bereits seit
2007 erfolgreich die besondere
Sportart „Turnen auf Großtrampolinen“ an. Wie die vielen
Trampoline in den Hausgärten
beweisen, macht es Kindern
riesig Spaß, einfach in die Luft
zu springen und zu schweben.
Es ist etwas ganz Besonderes.
Gleichzeitig vermittelt es ein
gutes
Gleichgewichtsgefühl,
verbessert die Koordination, die
Konzentration, die Körperbe-
herrschung und die Kondition.
Unter der fachgerechten Anleitung eines Sportlehrers mit entsprechender Sonderlizenz, der
früher selbst ein erfolgreicher
Trampolinturner war, werden in
unserem
Breitensportverein
drei Übungsgruppen samstags
von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr an-
geboten (Alter ab 6 und ab 10
Jahren sowie Jugendliche und
Erwachsene).
Das Training erfolgt auf zwei
Großtrampolinen in der Sporthalle Lohmar/Breidt.
Weitere Infos und Anmeldung
bei Gerda Krohn,
Telefon 02246/7382
Rehasport nun auch im Gesundheitsforum Lohmar
Seit einem Monat bietet das
Sportforum Lohmar auch RehaSport-Kurse im Bereich orthopädischer Erkrankungen an. Die von
den Ärzten verordneten und von
den gesetzlichen Krankenkassen
genehmigten Übungsstunden finden in den Räumen des Sport- u.
Gesundheitszentrum
Lohmar
statt. Der Kurs am Dienstagmorgen von 10:45 - 11:30 Uhr ist so
gut wie ausgebucht. Teilnahmemöglichkeiten bestehen noch in
den Kursen am Montag- und Freitagmorgen von 10:45 - 11:30 Uhr
und am Freitagnachmittag von
17:00 bis 18:00 Uhr. Sobald in diesen Gruppen genügend Teilneh-
mer sind kann es losgehen.
Die Kosten für die Teilnahme werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Das Sport- und Gesundheitszentrum bietet allen Teilnehmern,
die auch Mitglied im Sportforum
Lohmar werden ein zusätzliche
Übungseinheit in seinem Fitnessbereich an hochwertigen Kraftund Kardiogeräten an.
Info-Tel.: 02206 867607
TV Wahlscheid Abt. Faustball
Vorbereitung und Ausblick auf anstehende Hallensaison
Die Faustballer des TV Wahlscheid fuhren am Tag der deutschen
Einheit mit einer Herrenmannschaft nach Dörnberg (Diez), um
am Vorbereitungsturnier für die
im November beginnende Hallensaison teilzunehmen. In der Vorrundengruppe A mit zwei Mannschaften des Gastgebers TV Dörnberg und dem späteren Turniersieger TV Eschhofen belegte man
nur wegen des schlechteren Ballverhältnisses Platz drei und stand
somit im Spiel um Platz 5 gegen
den TV Dieburg. Nach einer soliden und kämpferischen Leistung
gewannen die Wahlscheider Männer Satz eins. Im zweiten Durchgang schlichen sich jedoch kleine
Fehler ins Spiel der Aggertaler, sodass ein Entscheidungssatz her
musste. Hier behielt Dieburg mit 6
zu 5 die Oberhand. Alles in allem
war das Turnier aber ein guter Gradmesser und zeigte neben vielen
positiven Dingen auch, dass in den
kommenden Wochen noch Eini-
16
ges verbessert werden kann.
Es spielten: T. Bröhl, D. Aumüller,
R. Batzer, M. Krimmel, S. Brinkmann und D. Bröhl.
Vorschau
Vorschau:
Neben den beiden Männermannschaften, die jeweils am 02.11.
(Männer I Verbandsliga) und am
30.11. (Männer II Bezirksliga) in
Wahlscheid in die Hallensaison
starten werden, sind außerdem
eine Frauen- und Mixed-Mannschaft gemeldet. Für die Frauen
des TVW beginnt die Hallensaison bereits Ende Oktober mit dem
ersten Verbandsligaspieltag am
26.10. um 10.00 Uhr in Leverkusen. Auch eine Mixed-Mannschaft
geht am 08.11. in Overath wieder
für die Wahlscheider Faustballer
an den Start. Das Hauptaugenmerk in dieser Saison ist die Weiterentwicklung der hauptsächlich
jugendlichen Spieler und natürlich der Spaß am Faustballsport!
Mehr Infos gibt es im Internet unter www.tvw-faustball.de.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
17
2:1 Sieg der zweiten Mannschaft
gegen den Tabellenzweiten
SB/ Endlich belohnt für ihre guten
Spiele hat sich unsere zweite
Mannschaft im Spiel gegen den
Tabellenzweiten aus Öttershagen.
In der ersten Hälfte zeigte sich
ein ausgeglichenes Mittelfeldspiel, ohne dass dem Gast nennenswerte Torchancen ermöglicht
wurden. Allerdings ließ man selber mehrere 100%ige inklusive
Nachschüsse aus, um das Spiel
schon früh zu entscheiden. Immer
wieder war ein Fuß dazwischen
oder der Gästetorwart stand goldrichtig, auch das leere Tor war
heute sehr schwer zu treffen. Quasi
mit dem Halbzeitpfiff dann doch
die erlösende Führung, die zu dem
Zeitpunkt mehr als verdient war.
Die Führung dauerte nicht allzu
lange an und Öttershagen konnte
kurz nach dem Wiederanpfiff ausgleichen und es zeigte sich eine
Drangperiode der Gäste, allerdings noch ohne nennenswerte
Torchancen. Stattdessen wussten
wir wieder nicht, das Leder in
mehreren Situationen ins gegnerische Netz zu bringen. Wieder
wurden hochkarätige Chancen
ausgelassen und es bedurfte ei-
18
ner Einzelaktion nach gelungenem Zuspiel, um wieder in Führung zu gehen. Die dann kommende Drangperiode der Gäste
mit 2 guten Torchancen überstanden wir, wussten aber wieder
nicht, das Spiel trotz Möglichkeiten zu entscheiden.
So bleibt zum Schluss ein verdienter Sieg, den die junge Mannschaft erarbeitet und erspielt hat
und damit zeigt, dass die Ruhe,
mit der man arbeiten kann, ihre
Früchte trägt und ihren Weg machen wird. Die erste Mannschaft
hatte am Samstag spielfrei und
die dritte verlor unglücklich Umutspor Troisdorf mit 1:0.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Sondergruppen der SV Jugend stehen fest
SB/Schon vor dem letzten Spieltag hatte sich die B-Jugend frühzeitig für die Sondergruppe qualifiziert. Das wollten natürlich sowohl die C-Jugend als auch die DJugend noch schaffen. Bei der CJugend waren neben der C1 auch
noch die C2 im Rennen. Wobei,
die C2 nur noch Außenseiter Chancen hatte. Beide Teams gewinnen
ihr letztes Spiel und gehen nun
als Sondergruppenmannschaft
(C1) und als Leistungsklassenmannschaft (C2) in die Saison. Bei
der D1 hing dagegen alles am
„seidenen Faden“. Ein Sieg aber
mind. ein Unentschieden musste
am letzten Spieltag gegen den
Nachbarn aus Wahlscheid her. Und
es kam wie es kommen musste.
Mit der knappsten aller Möglichkeiten, einem 0:0 gelang der
Sprung in die Sondergruppe. Zwar
war der WSV erster in der Tabelle
und der TV Höhe zweiter, aber da
alle 3 Punktgleich waren wurde
der direkte Vergleich gezogen.
Jetzt waren die Lohmarer Jungs
Tabellenführer für Höhe und dem
Wahlscheider SV. Das war nicht
nur sehr knapp, sondern sich auch
ein wenig glücklich.
Sondergruppe B Jugend:
SV Lohmar, TSV Germania Windeck,
FSV Neunkirchen Seelscheid, SSV
Happerschoss, TuS Oberpleis, SV 09
Eitorf, FV Bad Honnef, Siegburger SV
04, FC Hennef 05 3, ASV St. Augustin
Sondergruppe C Jugend:
SV Lohmar, SSV Kaldauen, SV Allner Bödingen, 1.FC Spich, FV Bad
Honnef, JFC Mondorf Reidt, TuS
Oberpleis
Sondergruppe D:
SV Lohmar, Hellas Troisdorf, Siegburger SV 04, SSV Kaldauen,
Bröltaler SC, FC Hennef 05 3, 1.FC
Niederkassel, RW Kriegsdorf
Leistungsklasse C Jugend:
SV Lohmar 2, 1.FC Spich, ZuS 07
Oberlar, FSV Neunkirchen Seelscheid, VFR Hangelar, Bröltaler SC,
SG Hurst-Rosbach/Leuscheid/Ottershagen, SV Allner Bödingen 2
Happy End für die 3. Damen 40 des TC Lohmar
Neu gebildeter Mannschaft gelang sofort der Aufstieg
Glückliche Spielerinnen nach einem Medenspiel, v. l. Anette Kemmerich, Birgit Lemmer, Silke Süßmann, Susan
Himmel, Martina Diamantopoulos, Daniela Dreilich und Valentina Ames
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Der Sommer 2014 war ihre erste gemeinsame Sommersaison.
Zusammengeführt hatte die
Spielerinnen der 3. Damen 40
der Spaß am Tennis und so erwarteten die 7 Damen (Valentina Ames, Silke Süßmann, Susan
Himmel, Martina Diamantopoulos, Birgit Lemmer, Anette Kemmerich und Daniela Dreilich) um
Mannschaftsführerin Tina Ames
noch nicht viel von dieser Saison. Aber von Anfang an reisten
sie von Sieg zu Sieg (5:1 gegen
TC RW Oberdollendorf 4, 4:2
gegen TC RW Hangelar 2, 6:0
gegen TV Siebengebirge und 5:1
gegen TC BW Menden).
Lediglich gegen die Favoritinnenvom TC BW Bad Honnef
musste sich die Mannschaft mit
2:4 geschlagen geben.
Am Ende erreichten die Newcomerinnen den 2. Tabellenplatz
und damit den Aufstiegin die 2.
Kreisliga.
Summa summarum: Es war eine
tolle Sommersaison!
19
TC Heide beendet Sommersaison 2014
Abschlussfeier am Samstag, den 18. Oktober
Oktober..
Am den Samstagen, 18. und 25.
Oktober 2014, werden die 4 Plätze des Tennisclubs Heide 1975 e.
V. zwischen 9.00 und 13.00 Uhr
für die Wintersaison vorbereitet.
Unter der Regie des Bauausschusses werden die überwiegend
männlichen Mitglieder ihr handwerkliches Geschick als auch ihre
Muskelkraft einsetzen können,
damit auch im kommenden Jahr
wieder die Freiluftsaison eingeläutet werden kann.
Am Abend des ersten Einsatzes,
also dem 18. Oktober, werden sich
die Mitglieder ab 19.00 Uhr vor
und im Clubhaus einfinden, um
die Saison mit der Ehrung erfolgreicher Mitglieder und anschließend in geselliger Runde
zu beenden.
Im Resumé der Sommersaison
sei zu erwähnen, dass nach dem
Tag der offenen Tür mit attraktivem Showmatch, die vielen Medenspiele der 5 Erwachsenenund 3 Jugend-Mannschaften,
Bezirkspokalteilnahme von zwei
Mannschaften und die Mitgestaltung der 5. Lohmarer Stadtmeisterschaften das sportliche
Treiben auf der Clubanlage antrieb. Dies wurde durch vereinsinterne Veranstaltungen, wie z.
B. das Schleifchenturnier für Alt
und Jung am „Wahlsonntag“,
das Pfingstschleifchenturnier für
Showmatch am Tag der offenen Tür
Schleifchenturnier Alt und Jung am Wahlsontag
Erwachsene oder das Fest „Rund
um die Kartoffel“, auf der schön
gelegenen Anlage des Vereins
abgerundet.
In einen Winterschlaf wird nur
die Clubanlage an diesem Wochenende versetzt, die Sportler
werden in diversen Winterspielrunden als auch in den WinterMedenspielen mit zwei Mann-
20
schaften der kalten Jahreszeit
mit ihrem Tennisspiel in der Halle trotzen.
Für die kommende Sommersaison 2015 laufen die Vorbereitungen des Jubiläumsjahres bereits auf Hochtouren. An einem
Festwochenende im Mai wird es
auf der Anlage wieder einiges
zu sehen und zu feiern geben.
Die Mitglieder des Vereins planen und organisieren gemeinsam ein ansprechnedes Programm für alle Freunde des Tennissports, alle Anwohner, Sponsoren sowie den anderen Vereinen rund um Heide und Umgebung.
Mehr über den TC Heide 1975 e.
V. gibt es auf www.TC-Heide.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Stadthalle TROISDORF
20.00 Uhr
Freitag, 24.10.2014
Paveier
Die großen Hits op Kölsch
Vorverkauf: 22,00 EUR
Freitag, 07.11.2014
Christoph Sieber, Tobias Mann &
Florian Schroeder
20.00 Uhr
Gemeinsam.Unschlagbar.Vielseitig.
Vorverkauf: 24,40 EUR
Tickets:
Im Rathaus der Stadt Troisdorf sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Telefon:
(0 22 41) 900- 455
E-Mail:
ticketservice@troisdorf.de
Informationen: www.stadthalle-troisdorf.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Stadthalle TROISDORF
21
Aus der Arbeit der PParteien
arteien CDU
CDU im Kreistag will einen zusätzlichen
Taxi-Bus von Siegburg auch für Heide, Inger und Birk
Bericht aus dem Kreistag
Der Nachtbus zwischen Siegburg
und den Siegburger Ortsteilen
Braschoß, Schneffelrath und
Schreck musste eingestellt werden, da zu wenige Fahrgäste den
Service genutzt haben und die
Fahrgastzahlen für eine dauerhafte Buslinie nicht erreicht wurden.
Dennoch besteht Bedarf für eine
Anbindung nach und von Siegburg
mit dem ÖPNV, besonders am
Wochenende. Die CDU-Fraktion im
Kreistag lässt daher prüfen, ob
ein Taxi-Bus eingerichtet werden
kann, der die bestehenden Versorgungslücken schließt.
Ein Taxi-Bus funktioniert ähnlich
wie ein Anruf-Sammel-Taxi, allerdings auf einer festgelegten
Bus-Strecke. Bei Bedarf ruft der
ÖPNV-Kunde die RSVG an und
der Taxi-Bus fährt nach Fahr-
plan. Wird der Taxi-Bus nicht gebraucht, so fährt dieser die
Strecke auch nicht ab, denn unnötige Leerfahrten treiben die
Kosten in die Höhe.
Mit diesem einfachen Prinzip
sollen auf einer „Schleife“ nun
auch die Lohmarer Ortsteile Heide, Inger und Birk auf einer Linie mit den Siegburger Bereichen Braschoß, Schneffelrath
und Schreck außerhalb der Kernfahrtzeiten an Siegburg angebunden werden. Um dieses Ziel
zu erreichen hat die CDU-Kreistagsfraktion im Planungs- und
Verkehrsausschuss des RheinSieg-Kreises die Verwaltung nun
beauftragt, eine Umsetzung zu
prüfen.
Tim Salgert,
Kreistagsmitglied für Lohmar
(Fr. Holtschneider)
16.00 Stunde der Männer
17.00 Konfirmandenunterricht
Samstag, 25.10.2014
09.30 KiBiTag
Sonntag, 26.10.2014
10.30 Familiengottesdienst
Pfarrerin Barbara Brill-Pflümer
und KiBiTa- Team
Öffnungszeiten
des Gemeindebüros:
mo und mi geschlossen
di, do und fr 9.00-12.00
di 15.30-18.00 am Dienstag 21.10. 2014 ist das
Gemeindebüro wg. einer Fortbildung nur von 09.00 - 11.00
geöffnet
Telefon: 02206/900930 Telefax 02206/9009314 E-Mail:
gemeindebuero.honrath@ekir.de
In seelsorgerlichen Angelegenheiten hilft Ihnen Pfarrerin Brill-Pflümer weiter, Tel. 02206/852640.
Ende: Aus der Arbeit der Parteien CDU
Ev. Kirchengemeinde Honrath
Wochenplan
Sonntag, 19.10.2014
10.00 Gottesdienst
Pfarrer Dr. Friedrich Haarhaus
Montag, 20.10.2014
09.00 Gymnastik
10.00 Damengymnastik
20.00 Chor O-Ton
Dienstag, 21.10.2014
09.00 Bastelkreis
15.00 Kinderchor
17.30 Jugendchor
19.30 Redaktionssitzung
Mittwoch, 22.10.2014
16.30 Damengymnastik
17.00 Skat
Donnerstag, 23.10.2014
09.30 Qi-Gong
16.00 Landfrauen
18.00 JUZE
19.30 Angedacht - Mitgemacht
Freitag, 24.10.2014
09.15 Dienstgespräch
09.30 Krabbelgruppe
Ev. Kirchengemeinde
Lohmar
Sonntag, 19.10.14 - 18. Sonntag
nach Trinitatis
10.00 Uhr Gottesdienst mit Präd.
Thomas Engels
Dienstag, 21.10.14
18.00 Uhr Posaunenchor
Mittwoch, 22.10.14
9.30 Uhr Frauentreff
14.00 Uhr Kreis Psychisch Kranker
18.00 Uhr Vorbereitungssitzung
Presbyterium
19.45 Uhr Kirchenchor
Donnerstag, 23.10.14
9.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
19.30 Uhr Literaturkreis
Freitag, 24.10.14
18.30 Uhr Posaunenchor
19.30 Uhr Biblischer Gesprächs-
22
kreis - Die Urgemeinde nach der
Apostelgeschichte, Pfr. Schulze
Samstag, 25.10.14
9.00 Uhr Konfirmandenunterricht
Sonntag, 26.10.14 19. So
So.. n. Trinitatis
10.00 Uhr Themengottesdienst
zum Männersonntag, Pfr. Schulze
mit Team
Wir laden alle Gemeindemitglieder zu unseren Gottesdiensten
und Veranstaltungen herzlich ein.
Öffnungszeiten des Gemeindebüros
ros: Mo., Di., Mi. und Fr. von 10.0012.00 Uhr, Telefon 02246-4375,
Lohmar@ekir.de
Mehr Info auf unserer Homepage:
www
.ekir
-lohmar
.de
www.ekir
.ekir-lohmar
-lohmar.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Ev. Kirchengemeinde Wahlscheid
Ev
Ev.. Kirchengemeinde Wahlscheid
Gottesdienste
Kapelle zum guten Hirten,
Ev
Ev.. Altenheim
17.10.14 10.00 Uhr Gottesdienst
(Prädikantin J. D´Ans)
Ev
Ev.. St. Bartholomäus-Kirche
19.10.14 10.15 Uhr Gottesdienst
(Prädikantin J. D´Ans)
Veranstaltungen
Mo. 20.10.
20.00 Uhr Bartholomäusbläser
Di. 21.10.
ab 15.45 Uhr Mini-Chor I / II / III
17.45 Uhr Konfi-Gruppe 19.30 Uhr
„Auferstehung“ ökum. Bibelgesprächskreis
Do. 23.10
ab 14.45 Uhr Kinder- und Jugendmusikalische Gruppen 19.30 Uhr
Ev. Singekreis
Die Mini-Clubs treffen sich dienstags und freitags ab ca. 9.30 Uhr
und dienstags ab 16.00 Uhr. Die
Veranstaltungen finden, wenn
nicht anders angegeben, im Gemeindehaus, Bartholomäusstr.6,
Wahlscheid statt.
Öffnungszeiten Gemeindebüro:
Mo., Di., Fr. 9.00 Uhr - 12.00 Uhr,
Mi. 11.00-12.00,
Do. 15.00-19.00 Uhr
Tel: 02206-5035
www.ev-kirche-wahlscheid.de
Evangelische Kirchengemeinde Lohmar
Gottesdienste und Ver
anstaltungen
eranstaltungen
Sonntag, 20.10.2013 21.Sonntag nach Trinitatis
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe und Pfr.i.R. Dr. Haarhaus
Dienstag, 22.10.2013
15.30 Uhr Eltern-Kind- = fällt
in den Ferien aus.
18.00 Uhr Probe Posaunenchor
Mittwoch, 23.10.2013
09.30 Uhr Frauentreff mit Frau
Piehl
Donnerstag, 24.10.2013
10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
mit Frau Pahlow
19.30 Uhr Literaturkreis mit
Frau Gnieser
Freitag, 25.10.2013
18.30 Uhr Probe Posaunenchor
19.30 Uhr Biblischer Gesprächskreis = fällt i.d. Ferien aus.
Sonntag,
27.10.2013.
22.Sonntag nach Trinitatis
10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikantin Heide Kemper
In den Ferien ist unser Gemeindebüro ist für Sie geöffnet montags und mittwochs von 10.0012.00 Uhr.
Ihre Ansprechpartnerin ist Frau
G. Schäning.
Telefon 02246/4375,
Fax 301178, lohmar@ekir.de.
Hinterlassen Sie bitte eine
H EIMAT
FÜR
Nachricht. Wir setzen uns mit
Ihnen in Verbindung.
Das Pfarramt ist in den Herbstferien nicht erreichbar. In dringenden seelsorgerlichen Fällen
wenden Sie sich bitte an die
Prädikanten Fred Schuhmann (0
22 41) 40 12 37 oder Axel Röhrbein (02206) 6707.
S CHUSTERS R APPEN
N ATÜRLICH N ATURPARKE !
Entdecken Sie Heimat neu –
Besuchen Sie die Naturparke in Deutschland!
www.naturparke.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Zweiter
Wahner Leseherbst
Lese
st
b
r
he
Vom 29.10.-02.11.2014
Es geht auf den November zu, Halloween, die gruseligste Nacht des
Jahres findet bald statt und so bestimmt dieses Thema viele der 13 Veranstaltungen auf dem Wahner Eltzhof. Nach dem großartigen Erfolg
des vergangenen Jahres gibt hier in der Zeit vom 29.10.-02.11.2014 die
Neuauflage des Wahner Leseherbstes 2014. In drei unterschiedlichen
Räumlichkeiten des Wahner Eltzhofes lesen Schauspieler, Musiker in
13 verschiedenen Veranstaltungen und es wird schaurig wenn „Totengräber Karl“ (Kai Mönnich) aus der Welt des Grauens liest.
Weitere Informationen finden Sie im Sa Cova Journal das kostenlos
unter der Rufnummer 02203/ 599480 angefordert werden kann oder
auf der Internetseite der Sa Cova unter www.sacova.de.
Karten für alle Lesungen erhältlich unter 02203-599480 oder unter
www.sacova.de.
DAS PROGRAMM - Es lesen:
- Thorsten Peter
Schnick
- Kai Mönnich
- Wieslawa
Wesolowska
- Sibylle Bersch
- Gerd Köster
- Katja Knipp
- Konrad Krauss
- Ruth Schiffer
Roland Kulik
Pete Haaser
- Bastian
Bielendorfer
- Rena Bowitz
- Magdalena
Schmitz
- Hermann
Hertling
- Gerd Köster
- Frank Hocker
- Pete Hasser
24
Regenroman von Karen Duve
„Es wird garantiert feucht, modrig, glitschig,
nebelig und natürlich gruselig!“
Aus der Welt des Grauens
„Und so geschieht es auch manchmal, dass immer
wieder weniger Zuschauer den Raum verlassen
als ihn betreten haben …“ (Totengräber Karl)
Marina von Carlos Ruiz Zafon
„Carlos Ruiz Zafon beschwört die Stadt
Barcelona voll Magie und Leidenschaft herauf.“
Pique Dame von Alexander Puschkin
„Die Pique-Dame bedeutet versteckte
Feindseligkeit. „(Neuestes Wahrsagebuch)
Köster liest!
„herzliche Grüße an Kopf und Zwergfell!“
Neun Zehen.
Was geschah auf Schloss Wahn?
Autorenlesung! Etwas für Kinder!
Georgy Porgy von Roald Dahl
„Ein weiteres makabar-heimtückisches
Vergnügen von Roald Dahl!“
Das Tagebuch der Anne Frank
„Wir leben alle mit dem Ziel, glücklich zu
werden, wir leben alle verschieden und doch
gleich.“ (Anne Frank). Gelesen von Ruth Schiffer
und musikalisch begleitet von Roland Kulik und
Pete Haaser
Mutter ruft an - Autorenlesung
„Es hat auch Vorteile, wenn man wenigstens für
einen Meschen immer Kind bleiben darf!“
(Bastian Bielendorfer)
„Dreh Dich nicht um“ von Daphne du Maurier
„Ich hatte bereits mehrmals das Vergnügen für
Sa Cova zu lesen. Zweimal aus der Gedankenwelt
des finnischen Autors Arto Paassilinna.“
(Rena Bowitz)
Texte von Magdalena Schmitz
„Geschichten aus der Schatztruhe der Märchenund Musikwelt“
Romeo und Julia (auf Kölsch)
Ins Kölsche übertragen von Hermann Hertling
„ (…) Ming Levve meer nit mih jefällt, flöck bei
et Julia mich jesellt!“
Kölsche
Weihnacht
Wie alles begann!
Kulik´s „Kölsche Weihnacht“ gibt es nun schon seit 18 Jahren.
Von der Entstehung bis Heute! In den nächsten Ausgaben informieren und erzählen wir die Erfolgsstory.
Auch in diesem Jahr präsentiert sich das Ensemble der „Kölschen
Weihnacht“ mit einer weiteren Ausgabe des Erfolgsprogramms.
Ab 20.November bis zum 21. Dezember 2014 heißt es sowohl auf
dem Eltzhof in Köln-Porz-Wahn als auch im Wartesaal am Dom und
auch im Theater am Kölner Tanzbrunnen „Sidd hösch leev Lück,
sidd stell!“ Seit 18 Jahren gibt es diese Spielreihe nun schon deren
Initiator Roland Kulik ist. Mehr als 26.000 Zuschauer besuchen jährlich die Veranstaltungen, Grund genug für uns sich in den nächsten
Ausgaben mit dieser „Kultveranstaltung“ zu beschäftigen.
Tasse hamma jo noch
musikalische Lesung
„Wir erwecken alte kölsche Geschichten zum
Leben“ (Gerd Köster)
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Gottesdienstordnung der Kath. Pfarrei St. Johannes,
Kirchstr. 22, 53797 Lohmar
29. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 18. Oktober
Hl. Lukas, Evangelist
17.15 Lohmar
Beichtgelegenheit
18.00 Lohmar
Sonntagvorabendmesse mit Gebet für JG Josef und Anna Hagen, Johannes und Kethe Hagen, Willi und Elisabeth Burger,
Horst und Anita Lambertz, Wilhelm und Kethe Kronenberg
Sonntag, 19. Oktober
9.00 Scheiderhöhe
Hl. Messe
9.30 Birk
Hl. Messe mit Gebet für Leb. u.
Verstorbenen der Familie Toni
Klein, Geschwister Josefa und
Wilhelm Söntgerath, Wilhelm
Kurtenbach
10.30 Neuhonrath
Hl. Messe; mitgest. vom dem
Chor „La Voce“, Leitung H. Reisert, anschl. Herbstmarkt mit
Gebet für die Pfarrgemeinde,
Franz Schmitz
11.00 Lohmar
Hl. Messe u. Taufe des Kindes
Max Klingelhöfer mit Gebet für
SWA Ellinor Irmer
Dienstag, 21. Oktober
7.50 Lohmar
Schulgottesdienst der 3. Klassen GGS Lohmar
Mittwoch, 22. Oktober
8.15 Birk
Schulgottesdienst der 4. Klassen
17.30 Lohmar
Rosenkranzgebet
18.00 Lohmar
Abendmesse mit Gebet für
Agnes u. Franz Kotzian u. Geschwister
Donnerstag, 23. Oktober
15.30 Birk
Wallfahrtsmesse der KolpingFamilie aus Opladen-Zentrale
18.00 Neuhonrath
Abendmesse mit Gebet für Eheleute Faltus
Freitag, 24. Oktober
14.45 Wahlscheid
Anbetung
17.30 Breidt
Rosenkranzgebet
18.00 Breidt
Abendmesse mit Gebet für Verstorbenen der Familien Haas
und Hover
30. Sonntag im Jahreskreis Ende der Sommerzeit
Weltmissionssonntag, MissioKollekte
Samstag, 25. Oktober
16.30 Wahlscheid
Sonntagvorabendmesse mit Gebet für SWA Helene Hein, JG
Alfred Bloch
17.15 Lohmar
Beichtgelegenheit
18.00 Lohmar
Sonntagvorabendmesse mit Gebet für SWA Inge Jörissen, JG
Ilse Hauptmann, Hildegard
Mack
Sonntag, 26. Oktober
9.00 Scheiderhöhe
Hl. Messe mit Gebet für JG Hilde Trimborn
9.30 Birk
Hl. Messe mit Gebet für JG Stephan Michels, Joachim Bartsch,
Hilde und Karl-Josef Steimel,
Familie Peter Gierlach, Geschwister Maria u. Agnes Halm,
Familie Peter Hallberg, Mia
Tetzlaff u. die Verst. der Fam.
Steimel u. Giepen
10.30 Neuhonrath
Hl. Messe mit Gebet für die
Pfarrgemeinde, JG Karl Tenten
11.00 Donrath
Großeltern-Enkelmesse mit Gebet für JG Margarete Ballensiefen, Rainer Schug
15.00 Birk
Tauffeier
J an Schallenberg, Svea Albrecht
und Frederik Broich
Fit für den Winter
mit TRX© Suspensions Training!
TRX© Suspension Trainer in KKombination
ombination mit Zirk
eltr
aining!
Zirkeltr
eltraining!
Der TV Kaldauen bietet die Möglichkeit den TRX© Suspension
Trainer, mit einem erfahrenen
Trainer, am
Freitag, den
31.10.2014 in der Sporthalle im
Anno Gymnasium (19:30-20:30
Uhr) kostenlos zu testen und im
Anschluss an einem 12 stündigen Workout Kurs, immer freitags von 19:30 Uhr - 20:30 Uhr,
teilzunehmen. TRX©Suspension
Training ist ein hoch effektives
Ganzkörper-Workout bei dem das
eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird,
um Hunderte von Übungen zu er-
26
möglichen. Sie entscheiden
selbst, wie anspruchsvoll Ihre
Übungen werden sollen. Mit dem
nicht elastischen Gurtsystem
kann sowohl im stehen als auch
im liegen trainiert werden. Die
ständige Bewegung der Gurte
während des Trainings sorgen
dafür, dass vor allem auch die
kleinen, gelenknahen Muskeln
aktiviert werden. Durch diese
„Instabilität“ kommt es zu einem wesentlich höheren Trainingsreiz auf die großen Muskelketten und garntiert ein schnelles,
effektives
Ganzkörper
Workout. Es hilft dabei, dabei
einen soliden Rumpf zu bilden.
Erhöht die Muskelausdauer und
hilft Menschen in allen Fitnessstufen (vom Amateure zum Profi
oder vom Junior bis zum Senior).
Wir konnten Ihr Interesse wekken? Dann melden Sie sich unter
folgender E-Mail-Adresse an:
mail@tv-kaldauen.de
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt. Bei Fragen
können Sie gerne unsern Trainer
Emanuel Bollinger unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren: emanuelbollinger@web.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Lara Schmitz wirft Bestleistung!
Ihre anhaltend guten Leistungen
der Vorwochen konnte Lara
Schmitz erneut bestätigen. Das
12-jährige LAZ Puma Rhein-Sieg
Nachwuchstalent beteiligte sich
beim gut besetzten Werfertag des
VfL Gladbeck. Im Diskuswerfen
konnte die junge Athletin bei sonnigem Herbstwetter mit 22,60 m
ihre alte Bestmarke gleich um
drei Meter verbessern und belegte damit Rang zwei.
Auch im Speerwerfen gelang ihr
Platz zwei, wo sie auf eine Weite
von 27,08 m kam.
Lara Schmitz beim Speerwurf
Herbstwanderung für Frauen
Bewegung und Entspannung in der Natur ist eine gute Kombination,
die harmonisch auf Körper
Körper,, Geist und Seele wirkt.
Beim gemeinsamen Wandern können wir den Alltag hinter uns lassen, achtsam und interessiert die
Natur und ihren Wandel beobachten, den eigenen Körper spüren,
uns selbst etwas Gutes tun und
Kontakte mit anderen Frauen
schließen. Die Wanderung wird ca.
3 Stunden reine Gehzeit haben.
Die Route und den Treffpunkt kön-
nen Sie zeitnah im Frauenzentrum
erfragen oder auf unserer Homepage einsehen.
Leitung: Ulla Hoefeler
Diplom-Sozialarbeiterin
Termine: 02.11.2014
Zeit: 11.00 - ca. 15.00 Uhr
Anmeldung bis 1 Woche vor dem
Termin im Frauenzentrum Troisdorf unter 02241-72250
TV Sternschnuppen
Seelscheid e.V.
Am 25.10.2014 ver
anstaltet der Verein TV Sternschnuppen Seelschveranstaltet
eid ee.V
.V
al in Seelscheid, das in der Aula der Grund.V.. ihr 4. Tanzfestiv
anzfestival
schule stattfindet.
Es wird ein abwechslungsreiches
Programm mit Gardetanzgruppen,
Showtanzgruppen Solotänzer und
Männertanzgruppen geboten.
Viele große Gruppen, wie die Rote
Husaren Manheim, Große Brühler
KG, Siegburger Musketiere und viele mehr haben sich angemeldet.
Das Festival ist für alle und bei freiem Eintritt können Sie bei Kaffee
und Kuchen einen unterhaltsamen
Nachmittag oder Abend genießen.
Beginn 12:00 Uhr gegen 20:00 Uhr
Finale mit allen Tanzgruppen. Wir
möchten unserem Tanzmariechen
Michelle noch gratulieren, denn
sie hat sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert und nimmt
am 18.10.2014 in Hennef bei der
NRW Meisterschaft teil. Wir drükken ihr die Daumen, dass sie einen guten Platz ertanzt.
Die Presseabteilung
der Sternschnuppen
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Herbstbasar der Franziskus-Schule die bunte Vielfalt einer Freien Waldorf Förderschule
Die Seelscheider Franziskus-Schule ist einerseits eine junge Schule, die erst zum Schuljahr 2007/
2008 den Schulbetrieb aufgenommen hat, sie kann aber andererseits als Waldorfschule auch auf
eine lange Tradition zurückgreifen. Eine der Traditionen vieler
Waldorf-Schulen ist ein Basar,
eine Gemeinschaftsaktion der
Schulgemeinschaft aus Lehrern,
Eltern, Kindern und allen, die
mit der Franziskus-Schule verbunden sind. Das Fest ist geprägt durch heiter-besinnliche
Aspekte und Traditionelles.
So findet am 25. Oktober der 1.
Herbstbasar der FranziskusSchule statt.
Zwischen feierlicher Eröffnung
um 11.00 Uhr und dem offiziellen Ende mit Gesang um 17.00
Uhr gibt es die offizielle Übergabe der Tischtennisplatte
durch die Bürgerstiftung Seelscheid und ein kleines Konzert
des Eichhof-Orchesters, vor allem aber bieten alle Beteiligten vielerlei Buntes - eben einen Basar:
Mondschein-Flohmarkt
am Samstag, dem 15. November 2014, 17:00 - 21:00 Uhr Aula des
Schulzentrums Neunkirchen
JETZT ANMELDEN!
Förderverein und Schulpflegschaft
der Ganztags-Hauptschule Neunkirchen-Seelscheid laden wieder
ein zum großen und wetterunabhängigen Flohmarkt.
Mitmachen kann jede Privatperson; gewerbliche Händler sind allerdings nicht zugelassen.
Schaffen Sie Platz zuhause, sortieren Sie aus und feilschen Sie
was das Zeug hält!
Pro Standplatz gilt eine Standbreite von 3,00 Metern.
Die Standgebühr hierfür beträgt
28
12,00 €. Anmeldungen nehmen
wir wieder ab dem Ende der
Herbstferien (Montag, 20.10.)
entgegen.
Sie erreichen das Sekretariat der
Hauptschule zu den schulüblichen
Zeiten unter 02247 / 96 82 10
10.
Auch per Mail können Sie sich
anmelden unter flohmarktneunkirchen@web.de.
Wie immer erwarten Sie viele
nette Aussteller und ein gut gelauntes Team, das auch für das
leibliche Wohl sorgt.
Wir freuen uns auf Sie!
• Bastel - und Mitmachaktionen für Kinder
• ein Angebot aus Selbstgemachtem - manches nützlich,
manches hübsch anzusehen oder
auch beides
• Pony-Reiten, aber auch ein Bücherflohmarkt
• Puppentheater und Tanzvorführungen
• Nahrhaftes vom Grill und selbstgemachte Salate
• Süßes aus dem Backofen oder
Kürbisspezialitäten
Parallel ist es möglich, sich ein
aktuelles Bild der Schule zu machen. Die Schule ist mit ihren Klassen im vollen Betrieb, obwohl
baulich noch nicht alles so vorhanden ist, wie es einmal sein
soll. Die Gegenwart können Sie
bei einem Rundgang in den vorhandenen Gebäuden ebenso erleben, wie die Zukunft bei einer
Besichtigung der Baustelle für den
vierten Bauabschnitt.
Besuchen Sie uns am 25. Oktober zwischen
11.00 und 17.00 Uhr Herzlich willkommen
Sankt Martinszug
in Brückberg
Siegburg (Ra) Am 05.11.14 um 18.00 Uhr geht in diesem JJahr
ahr der
Sankt Martinszug in Siegburg auf dem Brückberg.
In den letzten Jahren war es so,
dass sich die Kita´s zusammen
auf den Weg gemacht haben.
Danach hat sich der Zug aufgelöst und jede Kita hat für sich
bei einem kleinen Feuer gefeiert. „Dies fand ich für die Kinder und für die Gemeinschaft
überhaupt nicht schön.
Daher habe ich die Idee ins Leben gerufen, dass alle gemeinsam gehen und auch feiern. Vor
allen Dingen mit einem ordentlichen Feuer und einem richtigen Pferd mit Sankt Martin“,
sagt Ingo Siebenmorgen.
Nach einigen Gesprächen in
den einzelnen Einrichtungen
war die Idee positiv aufgenommen und Ingo Siebenmorgen als
Sankt Martin berufen worden.
Herr Wiorkowski, Schulleiter
der Adolf-Kolping-Schule, sagte die Teilnahme der Schule
ebenfalls zu.
Der Zug und die Teilnehmer sind
dadurch bedeutend mehr geworden. Es wird mit rund 750
Teilnehmern gerechnet. Der
Aufwand für ein gemeinsames
Fest ist zu groß und zu riskant.
Spende der KSK Siegburg
Die einzelnen Einrichtungen
werden im Vorfeld zur Einstimmung in ihren Gebäuden eine
Feier veranstalten. Danach geht
es dann gemeinsam auf den
Weg. Am Ende geht der Zug über
die Straße am Scherbenberg auf
den Platz neben der Schule.
Dort wird das große Feuer unter Aufsicht der Freiwilligen
Feuerwehr der Stadt Siegburg,
Löschgruppe Brückberg, abgebrannt. Am Feuer werden noch
einige Lieder gesungen, bevor
dann jedes Kind und jedes Geschwisterkind am Abend einen
Martinswecken erhält. Danach
ist für die Kinder noch Zeit in
den Straßen singen zu gehen.
Dieses ist natürlich auch mit
einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Frau Michaela Jordan von der Geschäftsstelle Kaiserstrasse der Kreissparkasse Siegburg hat mit einer großzügigen Spende bereits einen wertvollen Beitrag
dazu geleistet. Darüber hinaus
wollen Eltern der einzelnen Einrichtungen ca. eine Woche vorher eine Haussammlung auf
dem Brückberg starten, damit
noch Geld für den Zug zusammen kommt.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Ein zweiter Balkon
W iderstrebende Mieter mussten
dem Anbau schließlich zustimmen
Ein Südbalkon kann den Wohn-
Gudrun Schweifel
Rechtsanwältin
Gesetzliche Betreuerin
Verkehrsrecht
Erbrecht,
Erbrecht Arbeitsrecht
wert einer Immobilie steigern selbst dann, wenn in dem Objekt
bereits ein Nordbalkon vorhan-
Jutta Scholl
Fachanwältin für
Familienrecht
Mediatorin
den ist. Deswegen müssen Mieter unter bestimmten Bedingungen dem Einbau eines Zweitbalkons zustimmen, auch wenn sie
persönlich kein Interesse daran
haben. So lautet nach Auskunft
des Infodienstes Recht und Steuern der LBS der Tenor eines Zivilurteils. (Landgericht Leipzig, Aktenzeichen 2 S 385/12)
Der Fall: Ein Ehepaar bewohnte
eine 120 Quadratmeter große
Mietwohnung in Leipzig. Das Objekt verfügte über fünf Zimmer und
- von der Küche aus begehbar über einen großzügigen Nordbalkon. Der Eigentümer hatte den
Wunsch, diesem noch einen vom
Wohnzimmer aus erreichbaren
Südbalkon hinzuzufügen. Dagegen wehrten sich die Mieter. Sie
müssten den Umbau nicht hinneh-
Dorothée Burkhardt
Fachanwältin für
Arbeitsrecht
Arzthaftungsrecht
53721 Siegburg · Kleiberg 23 (direkt am Michaelsberg / Feuerwache)
Parkplätze am Haus · Tel.: 0 22 41 - 14 61 511
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
men, denn der Anbau verschaffe
dem Objekt keinen entscheidenden Mehrwert. Im Gegenteil: Die
Arbeiten bereiteten ihnen erhebliche, nicht zumutbare Umstände.
Das Urteil: Die Richter einer Zivilkammer stellten sich auf die Seite des Eigentümers. Bei einem
Südbalkon handle es sich um eine
ganz besondere Bereicherung.
Gerade in den Sommermonaten
führe er zu einem angenehmeren
Wohngefühl. Die Mietsache werde in ihrem Wert klar gesteigert auch für die jetzigen Bewohner,
selbst wenn diese das bestritten.
Sie müssten den Umbau dulden.
Die zu erwartenden, auf die Mieter umlegbaren Kosten in Höhe
von rund 50 Euro im Monat stellten keine unzumutbare Härte dar.
(LBS)
RECHTSANWÄLTINNEN
IN PARTNERSCHAFT
www.rechthoch3.de
29
„Sessionseröffnungsparty 2014/2015“
Siegburg (Ra) Traditioneller Herbstball der KG Husaren Grün-W
eiß am Samstag, den 25. Oktober 2014 um 19:00 Uhr
Grün-Weiß
Uhr.. Einlass ist ab 18:00 Uhr
Uhr..
Traditionell findet der Herbstball
der Husaren Grün-Weiß, den Präsident Karl-Heinz Boss einmal
liebevoll „KarnevalseröffnungssenatorenordensvorstellungsHerbstball“ getauft hat - „loss
mer dat Kind ens beim Name
nenne!“ - auch in diesem Jahr im
Heinz-Böttner-Haus in Kaldauen
statt. Am Samstag den 25. Oktober 2014 eröffnen die Husaren
Grün-Weiß um 19:00 Uhr mit dem
Kinder
herz
stiftung
Spendenkonto 90 003 503
Commerzbank AG Frankfurt
(BLZ 500 800 00)
Mehr Infos unter
www.kinderherzstiftung.de
30
Kinder- Junioren- und Seniorentanzcorps in Begleitung des Musikzuges, die große Sessionseröffnungsparty und damit starten
die Husaren Grün-Weiß in ihre
neue Karnevalssession 2014/
2015. Wie in den letzten Jahren
haben die Husaren Grün-Weiß für
ihre Gäste der „Sessionseröffnungsparty“ ein buntes karnevalistisches Programm zusammengestellt.
Kostenloser Hol- und Bringservice
Neben dem hauseigenen Musikzug und den Darbietungen der
drei Tanzcorps des Vereins wird
auch erstmals den Jecken die
neue Bühnenshow 2015 der Husaren Grün-Weiß vorgestellt.
Überraschungen am Abend sind
nicht ausgeschlossen. Das Mot-
to der neuen Session, der Sessionsorden und die neuen Senatoren der Gesellschaft werden vorgestellt. Mit den Gästen wollen
wir tanzen, schunkeln, singen,
klatschen …. Party machen. Sollten Sie „Appetit“ bekommen
haben, einen fröhlichen Start mit
den Husaren Grün-Weiß in die
neue Karnevalssession zu erleben, freut sich die KG, Sie bei
freiem Eintritt zahlreich zu begrüßen. Wieder bietet die KG für
die befreundeten Vereine und
Gruppen in Siegburg einen kostenlosen Hol- und Bringservice.
Ein Bus holt die Gäste von den
Vereinslokalen ab und bringt sie
nach der Party wieder zurück.
Telefonische Anmeldung zwecks
Koordination bei Michael Hen-
necken, Tel. 02247-9691007. Wir
bitten um frühzeitige Anmeldung.
Nur so können die Plätze nach
den Wünschen der Gäste reserviert werden. An dieser Stelle
möchte die KG alle Freunde des
rheinischen Karnevals einladen,
am Samstag, den 24. Januar 2015
die Spaß- und Stimmungssitzung
wieder im guten alten Schützenhaus mit Jupp Menth - ne kölsche Schutzmann, die Rabaue,
ne Tuppes vum Land, die Labbesse, Kasalla u.v.m. zu besuchen.
Eintrittskarten zum Preis von
29,50 € erhalten Sie im Vorverkauf bei Maria Hedtke (Tel.
02241/50416). Dabei sein ist alles unter unserem jecken Motto:
Dot Singe, laache, drinke un met
uns jecke Saache maache.
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Sternenkinder: Trauerverarbeitung ohne Grab?
Sternenkindergräber gibt es fast
überall in Deutschland - viele Eltern wissen aber nichts über die
Möglichkeiten der Bestattung
Der Name Sternenkind versinnbildlicht, neben der Zerbrechlichkeit des
Lebens, auch die Zärtlichkeit und
Liebe verwaister Eltern, Geschwister und Verwandten. Sternenkinder sind fehl-, tot- oder frühgeborene Babys. Erst seit einigen Jahren
wird den Eltern eine Bestattungsmöglichkeit zugestanden. Eltern,
deren Kind zu früh auf die Welt
kommt und verstirbt, erfahren jedoch nur selten davon, dass es eine
Möglichkeit gibt, um zu trauern und
Abschied zu nehmen. „Ein Ort der
Trauer ist häufig unverzichtbar für
die Verarbeitung des Verlustes“,
betont Andreas Mäsing, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der
deutschen Friedhofskultur e. V.
(VFFK).
Vor einigen Jahren wurde die Beisetzungswürdigkeit von Föten per
Gesetzesbeschluss anerkannt. Hierdurch erhielten verwaiste Mütter
und Väter die Möglichkeit, ihr verstorbenes Baby zu bestatten; zuvor
wurden Föten automatisch als „Sondermüll“ entsorgt. Die Friedhofsgärtnerin Birgit Ehlers-Ascherfeld
hatte in diesem Zusammenhang mit
einem Steinmetz und einem Bestatter die Idee, die Stiftung Sternenkinder zu gründen: „Viele Eltern wissen gar nicht, dass sie die
Föten beisetzen lassen können. Wir
wollen damit Aufmerksamkeit
schaffen, damit Eltern wissen, dass
es überhaupt eine Bestattungsmöglichkeit gibt.“ In einigen Bundesländern besteht derweil für Institutionen die Pflicht, über Bestattungsmöglichkeiten für Sternenkinder zu
informieren. Denn insgesamt sei
jede vierte Frau von einer Tot-, Fehloder Frühgeburt betroffen: „Meistens passiert so etwas sehr plötzlich und es fehlt an Zeit, sich über
Möglichkeiten zu informieren“, so
Ehlers- Ascherfeld. In diesem Jahr
wurde im Bundestag ein auch ein
weiteres Gesetz verabschiedet,
welches erlaubt, den Sternenkindern einen Namen zu geben. Die
verwaisten Väter und Mütter können sich zukünftig eine Geburtsurkunde ausstellen lassen und ihr
Baby namentlich bestatten.
Niemand kann rational erklären,
warum ein Mensch bereits so früh
wieder gehen muss, aber über den
Verlust zu reden hilft, den emotionalen Heilungsprozess voranzutreiben. Bewältigen die verwaisten Eltern die Trauer nicht alleine, kann
das Internet als erste Anlaufstelle
dienen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und den
Schmerz zu teilen. Hilfestellung und
weiterführende Informationen bieten hier verschiedene Vereine und
Initiativen. (Quelle: VFFK)
Mitglied im Landesfachverband NRW
• KOMPETENT UND PREISWERT IN ALLEN BESTATTUNGSARTEN
• DISKRET, SERIÖS UND FAIR IM DIENSTE DER HINTERBLIEBENEN
• ZUVERLÄSSIGE ERLEDIGUNG ALLER FORMALITÄTEN
TELEFON (0 22 46) 42 56
TAG UND NACHT ERREICHBAR • HAUSBESUCHE AUF WUNSCH
Hauptgeschäftsstelle : Lohmar • Kirchstr.14
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
B E S TAT T U N G
Lohmar Ort:
POSTERTZ-KÜMPEL
Lohmar Birk:
KÜMPEL
VORM. FIELENBACH
31
Krimiabend in der Stadtbibliothek Siegburg
Freitag, 24. Oktober 2014, 20.00 Uhr
„Das Geheimnis der bärtigen
Nonne“
Ein historisches Kriminalbankett von KURTZWEYL - spannend, komödiantisch, musikalisch, köstlich.
Aufruhr in Kloster Wilgefort:
Im Jahre 1590 hat das vornehme Damenstift St. Wilgefort
Anlass zum Feiern im dort üblichen sinnenfrohen Ambiente zum Patronatsfest werden die Reliquien der bärtigen Nonne, der
Heiligen Kümmernis, erwartet.
Die Freude wird leider getrübt
durch das Erscheinen eines
päpstlichen Gesandten, der die
Einhaltung der Ordensregeln Armut, Keuschheit, Gehorsam
- überprüfen will.
Rasch sucht man unterm Ordensschleier zu verbergen, was
in einem Frauenkloster nichts
verloren hat. Und das ist mehr
als nur der Bart des Bischofs!
Unter dem frommen Habit der
Tugend grassieren Habgier,
Neid und Niedertracht.
Der unerwartete Mord an
Schwester Ignatia führt zu allerlei Aufruhr und fordert das
kriminalistische Gespür der
Zuschauer. Ein Abend voll turbu-
lenter Verwicklungen, Musik, Tanz
und menschlicher Abgründe - gespielt von vier Schauspielern in
acht verschiedenen Rollen.
Eintrittskarten: 18,- € (incl. kriminalkulinarischer Köstlichkeiten vom
„Literaturcafé by Fassbender“)
Vortag über Kloster St. Johann (Müstair/Graubünden
Donnerstag, 23. Oktober 2014 um 19:30 Uhr
Der Pfarrverein Siegburg-Braschoß lädt aufgrund des 1200. Todestages von Karl dem Großen zu
einem Vortrag in Wort und Bild
sowie einem Film über das von
ihm gestiftete Kloster St. Johann
(Müstair/Graubünden) ein.
Referenten des Vortrages werden
Fr. Marlene Strecke und Hr. Manfred Lohausen sein.
Beginn der Veranstaltung im Pfarrsaal, Braschoßer Str. 50 ist um
19:30 Uhr. Der Eintritt zu dieser
Veranstaltung ist frei.
Tanz-Workshops beim Polizeisportverein Siegburg
Siegburg (Ra) Sie möchten dem grauen Herbstalltag davon tanzen?
Dann freuen Sie sich auf die Tanz-W
orkshops im November
anz-Workshops
November..
Hier die Termine: Sonntag,
16.11.2014 von 15.00 Uhr bis 16.30
Uhr, Discofox-Workshop. Anschließend freies Tanzen bis ca. 18.00
Uhr. Sonntag, 23.11.2014 von
15.00 Uhr bis 16.30 Uhr, LatinoWorkshop (Cha-Cha-Cha und
Rumba). Anschließend freies Tanzen bis ca. 18.00 Uhr. Beide Workshops richten sich ausschließlich
an Anfänger und Paare. Getanzt
wird wie immer in der Aula der
Missionsprokur (Seiteneingang)
32
bei den Steyler Missionaren,
Sankt Augustin, Arnold-JanssenStraße 32 (gegebenenfalls beim
Pförtner im Kloster nachfragen).
Das Zustandekommen der Workshops ist abhängig von der Teilnehmerzahl, daher bittet der Verein um zeitnahe verbindliche Antanzen@psvmeldung
an
siegburg.de oder mobil unter
0163/3698539. Weitere Informationen auf der Homepage
www.psv-siegburg.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
Kindertheater in der Stadtbibliothek Siegburg
das Figurentheater „Die Complizen“ aus Hannover - sprich: Ulrich Schulz, das Herz der Complizen & Solospieler, der die Figuren
beseelt und ihnen seine Stimme
leiht - ist seit vielen Jahren regelmäßig in der Stadtbibliothek zu
Gast und wird von Zuschauern und
Bibliotheksteam gleichermaßen
wegen seiner wunderschönen, lie-
bevoll inszenierten Stücke geschätzt.
Samstag, 25.10.2014, 16.00 Uhr
„Hast Du Angst?“, fragte die Maus
…ein weises, witziges und musikalisches
Figurentheaterstück
über eines der wichtigsten Gefühle.
Nach dem Buch von Rafik Schami
und Kathrin Schärer. Inszeniert für
Anzeige
Buchhandlung Bücken präsentiert: Die Springmäuse
„Klappe auf und Action“ - Bei
Film und Fernsehen geht nach
diesem Satz die Post ab. Deshalb ist er wie gemacht für das
Springmaus Improvisationstheater. Hier fliegen die Fetzen bis
es heißt „Klappe zu - Affe tot“.
Bei der Springmaus kommt aber
niemand zu Schaden, dafür garantiert sie mit 30 Jahren Erfahrung in denen die Impro-Comedians ihre Klappe nie halten
konnten. Dabei sind sie stets
darauf angewiesen, dass das
Publikum es ihnen gleich tut.
Große Klappe, nix dahinter? Von
wegen! Was hinter ihren Ideen
steckt zeigen die Akteure auf
der Bühne wenn sie Wasser in
Wein, Bier oder Yogitee verwandeln, ganz nach ihren Vorlieben.
In diesem Jahr wird das Ensemble jene großen Schätze bergen,
die sich bekanntlich in den Tie-
34
Kinder ab 4 Jahren vom Figurentheater DIE COMPLIZEN.
Inhalt:
Die kleine Maus Mina weiß nicht,
was Angst ist. Also zieht sie los,
um es herauszufinden:
„Hast Du Angst?“, fragt sie den
Löwen. Aber der macht nur Angst,
schreit und brüllt und tobt - erfolglos. „Du musst verrückt sein,
denn nur Verrückte haben keine
Angst vor mir“, sagt er.
Das Nilpferd hat nur Hunger, der
Elefant bedauert ebenso, hätte
aber gerne mal Gänsehaut, der
Hund kann Angst sonst riechen,
die Grille findet Angst einfach lustig, und die Schildkröte kennt so
viele Arten von Angst und Phobien, dass die Maus darüber einschläft - und hellwach wird, als
sie der Schlange begegnet und
fortan weiß, was es bedeutet,
Angst zu haben…
Eintrittskarten: Kinder 4,- / Erwachsene 5,- €
fen des stillen Wassers finden
lassen. Tauchen Sie gemeinsam
mit den Springmäusen in ein
Meer der unendlichen Möglichkeiten, auf der Suche nach dem
was Sie finden möchten.
Ruhm, Lohn oder vielleicht ein
Oskar wird der Ihre sein wenn
Sie nur eins tun: Machen Sie die
Klappe auf! Und spielen Sie mit!
Vorhang auf und Bühne frei für
das neue Springmaus-Programm - und das Ganze live und
in Farbe!
Besetzung: Gilly Alfeo, Norbert
Frieling, Vera Passy, Alexis Kara
Samstag, den 25.10.2014
Schulzentrum Cyriax-Overath
Einlass 19.00 Uhr - Beginn
20.00 Uhr
Eintritt 18,00 Euro
freie Sitzplatzwahl
Eine Veranstaltung der Buchhandlung Bücken
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Bezahlbare, legale Seniorenbetreuung
rund um die Uhr im eigenen Heim
möchte Dr. Straub den Interessierten eine rechtzeitige Anmeldung (bis Mitte November) ans
Herz legen, damit die Organisation zeitgerecht erfolgen kann.
Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015
Das Konzept basiert auf einer
24-Stunden-Pflege Zuhause und
ist ganz auf den persönlichen
Bedarf des Pflegebedürftigen
ausgerichtet, muss aber aufgrund
der Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015 neu justiert werden. Das neue Gesetz
betrifft alle, auch die entsendeten Pflegehelfer aus Polen. Damit dieses Konzept bezahlbar und
legal bleibt, erarbeiten die Pflegehelden ein neues und angepasstes Konzept, in dem für alle
Arbeitnehmer 8,50 € pro Stunde
bundesweit gelten.
Dr. Wolfgang Straub, Inhaber der Pflegehelden Köln-Bonn-Aachen, und
Frau Annette Jaworowski (l.) sowie Frau Susanne Straub (r.) stehen gerne
für ein erstes Informationsgespräch unter 0228-3699845 zur Verfügung
oder im Internet unter www.pflegehelden-koeln-bonn.de.
Pflegehelden®
Köln-BonnAachen vermittelt legal osteuropäische Pflege-/Haushaltshilfen
zu bezahlbaren Konditionen.
Pflegehelden®
Köln-BonnAachen steht für eine fürsorgliche Betreuung, das machen die
vielen positiven Rückmeldungen
von betreuten Menschen und deren Angehörigen deutlich. „Die liebevolle Rund-um-die-Uhr Betreuung unseres Angehörigen zuhause und das legale Konzept, hat
uns überzeugt. Nach der Ausstellung einer Rechnung laufen die
Gelder selbstverständlich über
Konten, denn auch mir ist es wichtig, Schwarzarbeit nicht zu unterstützen“, sagt Frau S. aus BonnBeuel, die für ihre sozialversicherungspflichtige Pflegekraft natürlich auch eine A1-Bescheinigung
ausgestellt bekam, welches die
Rechtmäßigkeit dokumentiert.
damit sie bei. Darüber hinaus garantiert der deutsche Vermittlungsvertrag Rechtssicherheit und
die Betreuer(innen) sind bei einem Unfall versichert. Alle Mitarbeiter sind fest angestellt und
sozial- und haftpflichtversichert,
Scheinselbstständigkeit wird aus-
drücklich vermieden.
Bezahlbare 24h-Pflege Zuhause
mit Zufriedenheitsgarantie, auch
über Weihnachten
Die Pflegehelden® garantieren
für den vereinbarten Service und
wollen mit Leistung überzeugen.
So achtet Dr. Straub sehr auf die
fachliche Qualität und die Herzlichkeit der Mitarbeiter, wobei
die meisten über jahrelange Erfahrung und gute Deutschkenntnisse verfügen. Viele Mitarbeiter kommen aus dem sozialen
oder medizinischen Bereich, andere haben „einfach“ ihre eigenen Eltern gepflegt. Nicht alltäglich, - die Leistung ist im ersten Monat täglich kündbar, danach 14-tägig. Wer mit der Pflegehilfskraft nicht zufrieden ist,
bekommt auf Wunsch eine andere Pflegehilfskraft innerhalb von
einer Woche, denn, so meint Dr.
Straub: „Die Chemie zwischen
Menschen kann manchmal einfach nicht stimmen, trotz aller
Sorgfalt bei der Auswahl“. Der
Kunde geht also ein sehr überschaubares Risiko ein. Wenn über
Weihnachten auch Pflegehilfe
und Betreuung erwogen wird,
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
35
Angebote
An- und Verkauf
Bücher
Stellenmarkt
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de
(oder 02241-2600)
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de
Wir freuen uns auf Sie!
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als mobiler
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie
sich einfach unter Tel: 02241 260-380
oder 382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de
Wir freuen uns auf Sie!
Immobilien
Eigentumswohnung/-en
Von Privat an Privat!
3ZKDB, helle DG-Wohnung in Spich,
105.000,- €, kein Makler.
Tel: 02241 806637 ab 18 Uhr
Maler
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od.
02241/2016770 od. 02223/9094589
Reisen
Spanien
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf,
Tel. 02241/9951679 o. 0174/4712353
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung.
Tel. 0152/07672681
36
Andalusien, Nähe Malaga
„Überwintern einmal anders“ Gemütliche Strandwohnung, 2 ZKBB, für 2
Pers., pro Tag 30 €, frei ab 06.12.14 06.02.15 kompl. bei 2 Monaten 550 €
+ Strom pro Monat, Endreinigung 35
€. Tel. 02295 / 2276
Sammler
Bergischer Sammler sucht
Münzen - Silber und Gold, best möglicher Preis.
Tel. 02205/898180
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
BIETE günstig
Metall- und Schloßerarbeiten sowie
Reparaturservice an.
Tel. 022 42 - 96 98 364
Superlieber Nikolaus
für Kindergarten, Vereine, Firmen und
Zuhause, Tel. 02203/65240 oder Mobil 0160/94745052
Gesuche
An- und Verkauf
Sonstiges
Designerin privat kauft
hochwertige Pelze sowie Pelze aller
Art, Perlen, Bernstein etc. Seriöse Abwicklung. 0152/29684235
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Mietgesuche
Orgelvesper
3-4 Zi.-Wohnung bis 80 m², mit
gr
on
gr.. Balk
Balkon
und Rolläden gesucht. Raum Troisdorf,
Siegburg, Lohmar und Umgebung .
Tel. 0175/8951864
Am Sonntag, dem 19. Oktober
Oktober,
findet um 17.00 Uhr
in der Liebfrauenkirche in
Kaldauen wieder eine Orgelvesper statt.
Adolf Fichter spielt Werke von
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
Achtung Kaufe:
Pelze jeder Art, Bekleidung, Orientteppiche, Tafelsilber, Münzen, Modeschmuck, Bernsteinschmuck, Musikinstrumente, Armbanduhren, Taschenuhren. Zahle bar. Tel. 0201/85837207
od. 0177/4234937
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Priv
atkunden: Ab 5,00 Euro
Privatkunden:
Dietrich Buxtehude, Louis-Nicolas Clerambault, Jean Langlais
und Wolfram Rehfeldt sowie
eine Improvisation.
Der Eintritt ist frei.
Tanzfestival
Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe
Die-Suchthilfestiftung.com
NRW IST SCHÖN!
Damit das so bleibt, schützen wir seit über
25 Jahren, was wir lieben: unsere Heimat NRW!
Wir fördern den ehrenamtlichen Einsatz für die
Naturschönheiten und Kulturschätze und helfen,
damit Denkmäler restauriert, Museen eingerichtet
und Naturschutzgebiete dauerhaft gesichert
werden. Helfen auch Sie und werden Sie Mitglied
im Förderverein der NRW-Stiftung!
Samstag: 25.10.2014
12:00 Uhr-20:30 Uhr Tanzfestival
des TV Sternschnuppen Seelscheid e.V. für alle.
In der Aula der Grundschule am
Wenigerbach, Breitestraße 26.
Bei freiem Eintritt bieten wir ein
reichhaltiges Angebot an Speisen
und Getränken zu zivilen Preisen
an. Auftritte von Gardetanzgruppen Showtanz und Männerballett.
Gegen 20:00 Uhr großes Finale aller
Gruppen mit Kostümprämierung.
FISCHEREIMUSEUM IN
TROISDORF-BERGHEIM
Interessiert? www.nrw-stiftung.de
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
37
NRW IST SCHÖN!
Damit das so bleibt, fördern wir seit
über 25 Jahren den ehrenamtlichen
Einsatz für Natur und Kultur in unserer
Heimat NRW. Schützen auch Sie, was
Sie lieben, und werden Sie Mitglied im
Förderverein der NRW-Stiftung!
Interessiert? www.nrw-stiftung.de
38
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
MYLINE ® ABNEHMKURS
Erfahren Sie in unserem bewährten
8-Wochen-Kurs, wie Sie durch gesunde
Ernährung und richtige Bewegung:
6 – 8 kg abnehmen
Ihr Herz-Kreislaufsystem trainieren
Ihren Stoffwechsel aktivieren
Ihr Essverhalten verändern & optimieren
Ihr Körperfett nachweislich reduzieren
Leitung: Philip Böhmer
(Bachelor of Arts in Fitnessökonomie /
Master of Arts in Gesundheitsmanagement)
Natürlich auch für
Diabetiker geeignet!
Start: Mo 20.10.14 um 18 34 Uhr
02241-881691
Achtung: Teilnehmerzahl begrenzt!
JETZT ANMELDEN!
Elke Schmitz, 58 Jahre,
aus Siegburg
Mein neues Lebensgefühl! Seit Oktober 2013 trainiere ich 3x wöchentlich im tollsten
Sportclub den ich kenne! Ergebnis: 28 kg weniger und ein völlig neues Körpergefühl.
Dieses Jahr starte ich sogar beim Women`s Run in Köln. Vor 10 Monaten noch habe ich
jede Treppe gemieden. Das tollste hier ist, dass sich das Team immer weiter um einen
bemüht, einen motiviert und einem immer das Gefühl gibt willkommen zu sein. Ich
fühle mich hier „sauwohl“ und werde auch die nächsten 22 kg hier abtrainieren, mit
dem geilsten Fitnessteam das es gibt.
Ralf Pütz, 51 Jahre,
aus Siegburg
Zu Beginn des Jahres entschied ich mich, auf die Empfehlung einer Bekannten hin,
dem Sports Club AGGUA einen Besuch abzustatten. Schon nach wenigen Trainingseinheiten hatte mich das Konzept überzeugt und ich konnte erste Trainingserfolge feststellen. In Kombination mit der Ernährungsumstellung im Myline-Kurs
ging dann alles sehr schnell: 23 kg in den ersten 8 Wochen. Statt Jojo-Effekt ging
es dann in der Folgezeit weiter runter mit dem Gewicht, sodass ich inzwischen über
40 kg abgenommen habe. Und das, obwohl ich auf so gut wie nichts verzichten muss!
Herrmann-Josef Creischer,
65 Jahre, aus Troisdorf
Durch eine Anzeige im Rundblick bin ich auf den myline aktiv schlank Kurs im Sports
Club AGGUA aufmerksam geworden und habe mich im September 2013 dazu entschlossen an einem achtwöchigen Kurs teilzunehmen. Seit dieser Zeit trainiere ich im
Sports Club AGGUA dreimal in der Woche. Gesundheitlich geht es mir super und mein
Gewicht habe ich um 25 Kilo reduzieren können. Das Training macht mir viel Spaß.
Ich kann Ihnen empfehlen, sich mit dem netten und geschulten Team des Sports Club
AGGUA in Verbindung zu setzen und mal eine Trainingsstunde mitzumachen.
Weitere Infos im Club!
02241-881691 · www.sportsclubaggua.de
Sports Club AGGUA · Aggerdamm 22 · 53840 Troisdorf
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
“Mit allen Sinnen erleben.”
Mo.-Fr. 07:00 - 19:00 Uhr
Sa.
07:00 - 17:00 Uhr
So.
08:00 - 17:00 Uhr
Neueröffnungsangebote
Krustiger Gilgen
750 g 2,00 €
8 ofenfrische Meisterbrötchen
2,00 €
2 Plunderteilchen oder 2 Berliner 2,00 €
Cappuccino M
1,50 €
Gültig vom 23.10. - 31.10.2014, außer sonntags.
Villa-Verde-Str. 2, 53797 Lohmar
40
Stadtecho Lohmar – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-lohmar.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
98
Dateigröße
14 303 KB
Tags
1/--Seiten
melden