close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Kongressprogramm - new mobility

EinbettenHerunterladen
Rethinking mobility
27. – 29.10.2014
2014
Kongressprogramm
www.new-mobility-leipzig.de
new mobility – die
Plattform für zukünftige
Mobilitätskonzepte
in Europa
Die new mobility ist eine Plattform für die Präsentation und Diskussion von zukunftsweisenden, multimodalen Mobilitätslösungen, die
sich mit Ausstellung und Kongress als einzige Fachveranstaltung in
Europa diesem Thema ganzheitlich widmet.
Präsentiert werden innovative Konzepte, Produkte und Technologien aus ganz Europa sowie ökonomisch wie ökologisch tragfähige
Infrastrukturlösungen.
Vor dem Hintergrund eines sich wandelnden Mobilitätsverhaltens
in Stadt und Land bringt sie Fachleute aus Politik, Wirtschaft und
Kommune zusammen, um Prozesse, Maßnahmen und Projekte auf
fachlich hohem Niveau zu diskutieren oder zu initiieren.
Seien Sie dabei, machen Sie mit!
2
Weitere aktuelle Infos unter:
www.new-mobility-leipzig.de
3
Montag 27.10.2014 | 11:30 – 16:30 Uhr
Internationales Fachforum
„Elektromobilität im Kontext
der Regionen“
Montag 27.10.2014 | 11:30 – 16:30 Uhr
15:00 Uhr
Elektromobilität und städtischer Lieferdienst in New York City
Mark Simon, Director, Alternative Fuel Programs, New York City,
Department of Transportation
15:20 Uhr
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 2
Veranstalter: Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr
Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch
Paris auf dem Weg zur Metropole der Elektromobilität
Patrick Le Coeur, Engineer and chief of the Technical Services
Department of Roads and Transportation at the City of Paris
15:40 Uhr
Elektromobilität im Kontext der Regionen
Katja Gicklhorn, Projektmanagerin Elektromobilität,
Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH
11:30 Uhr
Einlass und Registrierung der Teilnehmer
16:00 Uhr
Fragen und Diskussion
12:00 Uhr
Grußwort durch das Sächsische Staatsministerium für
Wirtschaft, Arbeit und Verkehr,
Hartmut Fiedler, Sächsischer Staatssekretär für Wirtschaft und Arbeit
16:30 Uhr
Ende der Konferenz
Internationale politische Rahmenbedingungen für
Elektromobilität
12:10 Uhr
Europäische Rahmenbedingungen für Elektromobilität
Kemal Önel, Policy Officer, Europäische Kommission,
Generaldirektion Mobilität und Verkehr
12:30 Uhr
Politischer Rahmen für Elektromobilität in Norwegen
Line Lillebø Osfoss, Political Advisor, Norwegian Automobile
Federation – NAF
12:50 Uhr
Politische Rahmenbedingungen und Projekte in Dänemark
Kåre Albrechtsen, Head of Secretariat, Copenhagen Electric
Internationale Projekte im Bereich Elektrombilität
13:10 Uhr
Infrastrukturprojekte in den Niederlanden im
internationalen Kontext
Michel Bayings, Gründer und Senior Consultant, eMobility Consulting
13:30 Uhr
CROSSING BORDERS Grenzüberschreitende E-Mobility Services
Eva Maria Plunger, Projektleitung
Jan Cupal, Programmleitung E-Mobility, VERBUND AG
13:50 Uhr
Fragen
14:00 Uhr
Kaffeepause
14:40 Uhr
Elektromobilität in Québec: Stärken und Interessen
Marie-Andrée Bernard, Leiterin der Wirtschaftsabteilung der
Vertretung der Regierung von Québec in München
4
Weitere aktuelle Infos unter:
Montag 27.10.2014 | 17:00 – 18:30 Uhr
Politisches Forum: „Mobilität:
Visionen, Konzepte und Lösungen
für Stadt und Land“ mit
anschließendem „get together“
Ort: CCL - Saal 2
Veranstalter: Bundesministerium für Verkehr und digitale
Infrastruktur; Leipziger Messe GmbH
Sprachen: Deutsch, Englisch
Bitte anmelden unter: www.new-mobility-leipzig.de/ticket
www.new-mobility-leipzig.de
5
Dienstag 28.10.2014 | 10:00 – 12:15 Uhr
Dienstag 28.10.2014 | 10:00 – 11:45 Uhr
„Stadt der Zukunft!
Mobilität der Zukunft“
Schaufenster der Elektromobilität
– aktuelle Informationen aus den
Schaufenstern
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 2
Veranstalter: Bundesministerium für Verkehr und digitale
Infrastruktur, Deutsches Verkehrsforum (DVF)
Sprachen: Deutsch
10:00 Uhr
Eröffnung und Einführung
Katherina Reiche MdB (angefragt)
Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr
und digitale Infrastruktur
Thomas Hailer,
Geschäftsführer Deutsches Verkehrsforum
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 3
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Arnd Stephan, TU Dresden, Institut für
Bahnfahrzeuge und Bahntechnik
Sprachen: Deutsch
10:00 Uhr
„Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“
Cathleen Klötzing, Leiterin der sächsischen Projektleitstelle des
Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET,
Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
10:20 Uhr
„Die Hauptstadtregion auf dem Weg zum international
anerkannten Vorbild der Elektromobilität“
Jörg Welke, Berliner Agentur für Elektromobilität eMO
10:40 Uhr
„Vorstellung des Schaufenster Elektromobilität in
Niedersachsen“
Dr. Juliane Bielinski, Leiterin Projektstelle Schaufenster
Elektromobilität, Metropolregion Hannover Braunschweig
Göttingen Wolfsburg GmbH
11:00 Uhr
„LivingLab BWe mobil - Schaufenster Elektromobilität in
Baden-Württemberg“
Dr. Wolfgang Fischer, e-mobil BW GmbH, Sprecher
des Schaufensters Elektromobilität LivingLab BWe mobil
11:20 Uhr
Vorstellung der Begleit- und Wirkungsforschung sowie
Einblicke in die laufende Arbeit
Detlef Schumann, Management Consultant bei der BridgingIT GmbH
11:35 Uhr
Diskussionsrunde
Standpunkte
N.N.
Albert Speer & Partner GmbH
Ralf Baron
Partner Automotive, Manufacturing & Mobility Group
Arthur D. Little GmbH
11:00 Uhr
Podiumsdiskussion
„Stadt der Zukunft! Mobilität der Zukunft?!“
Ralf Baron
Partner Automotive, Manufacturing & Mobility Group
Arthur D. Little GmbH
Hermann Winkler MdEP
N.N.
Albert Speer & Partner GmbH
Ulf Middelberg
Sprecher der Geschäftsführung Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH
Katherina Reiche MdB (angefragt)
Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für
Verkehr und digitale Infrastruktur
Moderation:
Dr. Daniel Delhaes, Handelsblatt
Ende der Veranstaltung/Get-together mit Buffet
6
Weitere aktuelle Infos unter:
www.new-mobility-leipzig.de
7
Dienstag 28.10.2014 | 12:00 – 13:10 Uhr
Dienstag 28.10.2014 | 13:00 – 17:00 Uhr
Projektmarkt Elektromobilität:
Intelligente Energiebewirtschaftung
„Elektromobilität - eine
Herausforderung für die Stadtund Verkehrsplanung“
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 3
Sprache: Deutsch
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Arnd Stephan, TU Dresden, Institut für
Bahnfahrzeuge und Bahntechnik
„Der Verkehr wird elektrisch. Und das aus gutem Grund: elektrische
Antriebe sind leistungsstärker und effizienter. Wenn ihre Energie
auch noch regenerativ erzeugt wird, dann sind sie sogar umweltfreundlicher. Insofern hängen Elektromobilität und Energiewende
ganz eng zusammen. Aber die Herausforderungen für die Umsetzung sind groß. Die elektrischen Straßenfahrzeuge können – anders
als die elektrischen Bahnen – nur schwer auf leistungsstarke und
effiziente Fahrleitungsanlagen entlang der Strecke zurückgreifen.
Und die elektrische Speichertechnik steckt hinsichtlich Verfügbarkeit
und Kosten trotz aller Fortschritte immer noch in den Kinderschuhen.
Auch die Änderung des Nutzerverhaltens und die Migration in bestehende Verkehrsinfrastrukturen sind eine Mammutaufgabe. Aber das
Ziel lohnt: emissionsarme Mobilität ist eine Zukunftstechnologie.“
12:00 Uhr
12:20 Uhr
12:40 Uhr
„Neuartige Anforderungen an die verkehrliche
Infrastruktur aus der Sicht der Elektromobilität“
Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Kühn, Hochschule Zwickau
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 2
Veranstalter: Frankfurt University of Applied Sciences
Sprache: Deutsch
13:00 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Session
Moderator: N.N.
13:15 Uhr
Elektromobilität 2014 – wo stehen wir?
Prof. Dr. Petra K. Schäfer, Frankfurt University of Applied Sciences
13:40 Uhr
Modellregionen Elektromobilität – die Begleitforschung
„Stadtentwicklung und Verkehrsplanung“
Dominique Sévin, NOW GmbH – Nationale Organisation
Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie
14:05 Uhr
Elektromobilität 2034 – wo wollen wir hin und wie
schaffen wir das?
Prof. Dr. Eckehard Fozzy Moritz, Innovationsmanufaktur GmbH
14:30 Uhr
Kaffeepause
15:00 Uhr
Parallelblöcke:
Elektromobilität aus unterschiedlichen Perspektiven
„Optimierung von Topologie und Betriebsführung
von erneuerbaren Energiesystemen für Elektro- und
Wasserstofffahrzeuge“
Dylan Mackay, Reiner Lemoine Institut gGmbH
1. Urban: Quartierskonzepte
Moderation: Prof. Dr. Petra K. Schäfer & Dennis Knese,
Frankfurt University of Applied Science
Nachhaltige Mobilität bei Toyota
Vom Volumenhybrid zur Brennstoffzelle
Dirk Breuer, Toyota Deutschland GmbH, Pressesprecher Technik
2. Vernetzt: E-Carsharing
Moderation: Prof. Dr. Christoph Menzel, Peter Berson & Bernhard
Dietz, Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften
3. Integriert: Regionaler Masterplan
Moderation: Heike Mühlhans & Dr. Uli Molter, ivm GmbH - Integriertes
Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt Rhein-Main
4. Ländlich: Anwendungsfälle
Moderation: Nadja Gläser & Manuel Krieg, Regionalmanagement
Nordhessen GmbH
17:00 Uhr
8
Weitere aktuelle Infos unter:
Ende der Session
www.new-mobility-leipzig.de
9
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 3
Sprache: Deutsch
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Arnd Stephan, TU Dresden, Institut für
Bahnfahrzeuge und Bahntechnik
13:45 Uhr
Schaufensterprojekt: e-Verkehrsraum Stuttgart
Dr. Martin Kagerbauer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
14:00 Uhr
„Impulse für Mobilität und Klimaschutz aus NRW Erfahrungen und Perspektiven bei der Umsetzung in
Regionen und Kommunen“
Gerd-Uwe Funk, EnergieAgentur.NRW
14:30 Uhr
Schaufensterprojekt: „eMobilität vorleben - Regionales
eMobilitätskonzept im Übergang vom ländlichen zum
städtischen Raum“
Alistair Adam-Hernández, Projektkoordinator, Landkreis Göttingen
14:45 Uhr
Schaufensterprojekt: E-Plan München - Planung von
Elektromobilität im Großraum München
Herbert Nolte, Projektkoordinator, Herbert Nolte
Unternehmensberatung
15:00 Uhr
sMobiliTy - smarte Unterstützung für elektrisch Mobile
Dipl.-Ing. Elke Bouillon, INNOMAN GmbH
- Entwicklung einer Cloud-Systemarchitektur zur Vernetzung
bestehender technischer Systeme
- Entwicklung von Services für unterschiedliche Zielgruppen vom
Fahrzeugnutzer bis zum Energieanbieter
- Modellhafte Realisierung eines intelligenten Last- und Lademanagements sowie einer reisezeiten- und reichweitenoptimierenden
Navigationslösung unter Verwendung von Verkehrsinformationen
in Echtzeit
15:30 Uhr
Schaufensterprojekt: Kundenakzeptanz Elektromobilität
bei erhöhter Reichweitenanforderung - Langstreckenpendler
Dr. Jens Ramsbrock, BMW
M AG A Z I N
R I V AT B A H N
Projektmarkt Elektromobilität:
Elektromobilität auf der Straße und
im Energienetz
P
Dienstag 28.10.2014 | 13:45 – 15:45 Uhr
P
MAGAZIN
R I V AT B A H N
I TECHNIK I LOGISTIK I UNTERNEHMEN I VERKEHRSPOLITIK I
HINTERGRÜNDE
REPORTAGEN
ANALYSEN
KARRIERE
DAS
BUSINESS
MAGAZIN
BUSINES
MAGAZI
DER BAHN
BRANCHE
Hintergründe
Interviews,
Nachrichten
und Trends
Reportagen
Entwicklung
und Zukunft des
Verkehrsträgers
Schiene
Analysen
www.zukunftsbranche-bahn.de
Branchennews,
Zahlen und
Zusammenhänge
ZUKUNFTS
BRANCHE
BAHN
Januar / Februar
STELLENMARKT
Ausgabe 1 | 14
IT-TRANS 2014 –
Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr
ZUKUNFTS
BRANCHE
BA H N
Stellenmarkt 05/2013
Die Weltbevölkerung wächst
und damit auch die Ballungszentren weltweit. Im Jahr 2030
werden 60 Prozent aller Menschen in Städten leben. Große
Herausforderungen entstehen
dadurch insbesondere für die
Planer von Mobilitätskonzepten. Im öffentlichen Verkehr
kommen zu den steigenden
Fahrgastzahlen auch neue Anforderungen der Verkehrsteil-
nehmer hinzu. Der moderne
Fahrgast ist online vernetzt
und nutzt die Möglichkeiten
digitaler und mobiler Technologien.
Wie intelligente IT-Lösungen
den öffentlichen Personenverkehr bequemer, einfacher
und sicherer machen, das zeigt
die IT-TRANS, Internationale
Konferenz und Fachmesse für
IT-Lösungen im öffentlichen
Personenverkehr, von 18. bis
20. Februar 2014 in der Messe
Karlsruhe. Auf der vierten Ausgabe der IT-TRANS präsentieren
Experten Lösungen für die Mobilität von Morgen basierend
auf neuester Informationstechnologie. Weltweit ansässige
Unternehmen zeigen ihre Produkte und Dienstleistungen.
Veranstalter der führenden internationalen Plattform sind
der Internationale Verband
für öffentliches Verkehrswesen (UITP) und die Karlsruher
Messe- und Kongress-GmbH
(KMK). Erwartet werden rund
150 Aussteller und Fachbesucher aus 65 Ländern. Die
IT-TRANS richtet sich an sämtliche Akteure des öffentlichen
Personenverkehrs sowie maßgeblich an Entscheider in Verkehrsbetrieben, Vertreter von
Behörden und Verantwortliche
in Industrie und Wissenschaft.
Ein Fokus in der Konferenz:
Thema „Sicherheit“
Erstmals wird das Themenspektrum Sicherheit in der
Konferenz der IT-TRANS einen
Schwerpunkt mit Sessions an
allen drei Tagen bilden. Viele
Verkehrsbetriebe sind bereit,
in moderne Technologien zu »
Anzeige
Die Rhenus Veniro GmbH & Co. KG zählt zu den führenden privaten Dienstleistern im öffentlichen Personennahverkehr. An unseren 11 Standorten in Deutschland erwirtschaften 2.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 200 Mio. Euro und stehen für Qualität und Innovation.
Im Bereich SPNV betreiben wir am Standort Boppard die Hunsrückbahn. Zur Sicherstellung der Umsetzung der rechtlichen, vertraglichen und
organisatorischen Anforderungen sowie unserer Ansprüche an die Qualität unseres Bahnbetriebs, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
einen
Standortleiter (m/w)
für den Standort Boppard
QUALIFIKATIONEN, UM DIE ANDERE SIE BENEIDEN …
AUFGABEN, DIE FORDERN …
Beruf & Karriere
Sie führen die Mitarbeiter Ihres Standorts und stellen mit Ihrem Team die vertragsgemäße und wirtschaftliche Erbringung der Verkehrsleistungen sicher.
Ihnen obliegt die kaufmännische und organisatorische Verantwortung des
Standortes.
Sie sind Ansprechpartner für den Aufgabenträger, Verbünde und andere Vertragspartner und stellen die pünktliche Erstellung der internen und externen
Abrechnungen sichern.
VORAUSSETZUNGEN, DIE SIE LOCKER ERFÜLLEN …
Unternehmerisches Denken.
Führungskompetenz und Teamfähigkeit.
Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und hohe Belastbarkeit.
Sicheres Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit.
Selbständiges und eigenverantwortliches Handeln.
Sie haben ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich.
Sie besitzen kaufmännische Erfahrung sowie Erfahrung in der Führung von
Mitarbeitern.
Idealerweise besitzen Sie Grundkenntnisse des Eisenbahnbetriebs oder Berufserfahrung in Verkehrsunternehmen.
WAS SIE BEI UNS ERWARTET …
Vielschichtige Möglichkeiten der Mitgestaltung.
Leistungsgerechte Vergütung.
Förderung der persönlichen Entwicklung und Weiterbildung.
Mitarbeit in einem jungen und engagierten Team.
Stellenmarkt,
www.privatbahn-magazin.com
Kontakte und
11
www.new-mobility-leipzig.de
www.zukunftsbranche-bahn.de
Termine
Interessiert?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Vergütungsvorstellung und Ihres möglichen Eintrittstermins. Senden Sie die
Unterlagen bitte an:
Rhenus Veniro GmbH & Co. KG
z.H. Herr Michael Engelhardt
Carl-Schiffner-Straße 26
09599 Freiberg
10
Weitere aktuelle Infos unter:
oder als elektronische Dokumente mittels E-Mail an:
engelhardt@rhenus-veniro.de
Für Rückfragen steht Ihnen Herr Engelhardt unter Rufnummer 0 37 31 / 3 00 77 12 zur Verfügung.
Ausgabe 1 | 14
1
Dienstag 28.10.2014 | 16:00 – 17:20 Uhr
Mittwoch 29.10.2014 | 10:00 – 17:00 Uhr
Projektmarkt Elektromobilität:
Logistik
Intermodalität & Vernetzung
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 3
Sprache: Deutsch
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 3
Sprache: Deutsch
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Gerd-Axel Ahrens,
TU Dresden, Lehrstuhl für Verkehrs- und Infrastrukturplanung
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Arnd Stephan, TU Dresden, Institut für
Bahnfahrzeuge und Bahntechnik
16:00 Uhr
Schaufensterprojekt: Energie und Logistik: Vorstellung der
Logistikprojekte im Schaufenster Berlin-Brandenburg
Werner Schönewolf, Berliner Agentur für Elektromobilität eMO
16:15 Uhr
Schaufensterprojekt: Urbaner Logistischer Wirtschaftsverkehr
Dipl.-Ing. Steffen Raiber (angefragt), Fraunhofer IAO
16:30 Uhr
„SMART CITY LOGISTIK Erfurt“ – Projektvorstellung
Dr. Harald Hempel, Entwicklungsleiter DAKO STS GmbH und Co.KG
16:40 Uhr
Begleitende Felderprobung im Projekt „SMART CITY
LOGISTIK Erfurt“
Dipl.-Ing. Kai Gottschall, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut
Verkehr und Raum der Fachhochschule Erfurt
17:00 Uhr
eMobile Lösungsstrategien für heterogene Logistiksysteme
Dr. Volkmar Schau, Projektleiter SCL-ArMoR an der Friedrich-Schiller
Universität Jena
12
Weitere aktuelle Infos unter:
Trotz großer Anstrengungen verfehlt der Verkehrssektor die Nachhaltigkeitsziele in vielen Punkten: CO2-Emissionen steigen, Flächenverbrauch, Lärm und Luftschadstoffe. Hauptverursacher ist der
Straßenverkehr und eine hohe private Pkw-Verfügbarkeit, die den
nachhaltigeren alternativen Mobilitätsdienstleistungen, die oft noch
konkurrieren, zu wenig Nutzer übrig lassen.
Mit Preissteigerungen für Tanken und Parken sowie durch einen
Wertewandel bei jungen Erwachsenen gewinnen zurzeit kooperierende Verleihsysteme von Autos und Fahrrädern, Mitnahmesysteme
und der ÖPNV in Verdichtungsräumen mit erstaunlichen Wachstumsraten Kunden.
Neue multi- und intermodale Vernetzungsmöglichkeiten sowie
deren Entwicklungspotenziale sind Gegenstand des Themenblocks
„Intermodalität und Vernetzung“.
10:00 Uhr
Key-Note-Vortrag,
Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker, RWTH Aachen
10:30 Uhr
„Neue Mobilitätsformen, Mobilitätsstationen und Stadtgestalt - wie prägen Carsharing und Co. unsere Städte“
Christian Schlump, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
11:00 Uhr
„Umsetzung des Schienenpersonenverkehrskonzepts für
Mitteldeutschland“
Christoph Pienkoß, Geschäftsführer Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V.
11:30 Uhr
„Innovatives Corporate Carsharing und Mobilitätsbudget.
Zentrale Bausteine von intelligenten Mobilitätskonzepten
für Dienstwagennutzer und andere.“
Thomas Hofmann, DB Rent GmbH
12:00 Uhr
„Verknüpfung von Schiene-Straße-Luft im Passagier- und
Frachtverkehr am Leipzig/Halle Airport“
Dierk Näther, Geschäftsführer Flughafen Leipzig/Halle GmbH
12:30 Uhr
Pause
www.new-mobility-leipzig.de
13
Mittwoch 29.10.2014 | 10:00 – 17:00 Uhr
13:30 Uhr
„CarSharing - umweltentlastender
Mobilitätsbaustein in der Vernetzung mit den
Verkehrsmitteln des Umweltverbundes“
Willi Loose, Bundesverband CarSharing e.V.
14:00 Uhr
„ParkU - innovative Parkraumlösungen“
Urs Fischer, CEO, ParkU - Verwaltung GmbH & Co. KG
14:30 Uhr
„URBANE SEILBAHNEN - Elektromobilität mit
eigener Verkehrsebene“
Wolfram Auer, Doppelmayer Seilbahnen
15:00 Uhr
Mobilitätsdienstleister ÖPNV heute und
morgen - vernetzt, elektromobil, effizient
Ronald Juhrs, Leipziger Verkehrsbetriebe
15:30 Uhr
„Öffentliche Fahrradverleihsysteme - mit ÖV und
Leihrädern gemeinsam mobil“
Thomas Wehmeier, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
(BBR)
10:30 Uhr
„Mit Big Data auf dem Weg zu neuen Geschäftsmodellen“
Christian M. Wirth, T-Systems International GmbH
11:00 Uhr
Big Data & Industrie 4.0 (Arbeitstitel)
Dr. Mark Mattingley-Scott, Principal, Lead Architect for Big Data &
Industrie 4.0, IBM Deutschland GmbH
11:30 Uhr
„Vorstellung von Verkehrsanalysen, Car- / Bikesharing“
(Arbeitstitel)
Benno Bock, innoZ
Mittwoch 29.10.2014 | 10:00 – 17:00 Uhr
„Verkehrsinfrastruktur 2.0“
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 2
Sprache: Deutsch
Moderation: Prof. Dr. Albrecht Mugler, Mugler AG
14:00 Uhr
„Perspektiven intelligenter Verkehrssysteme,
Verkehrsinformation und -steuerung im Spannungsfeld
zwischen gesellschaftlichen Herausforderungen und
technologischer Entwicklung“
Dipl.-Ing. Matthias Körner, TU Dresden, Institut für Verkehrstelematik
14:30 Uhr
„ADVANCE-Audit-Schema - ein Praxisinstrument zur
Vorbereitung / Verbesserung eines nachhaltigen urbanen
Mobilitätsplans (SUMP - sustainable urban mobile plan)“
Frank Tristram, ADVANCE – Auditor für nachhaltige urbane Mobilitätspläne (SUMPs), Lizenzpartner der EcoLibro GmbH
„Warum wir lokale, regionale und nationale
Mobilitätsagenturen brauchen“
Dr. Dieter Barnard, Siemens AG, Division Mobility
15:00 Uhr
„Hochautomatisiertes Fahren auf dem Weg von der
Vision zur Realität“
Dr. Martin Lauer, Institut für Mess- und Regelungstechnik,
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Mittwoch 29.10.2014 | 10:00 – 12:00 Uhr
15:30 Uhr
„Vernetzte Mobilität und Energienetze
(Mobility 2 Smart Grid)“(Arbeitstitel)
Prof. Dr. Andreas Knie/Markus Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin
WZB / Deutsche Bahn
16:00 Uhr
Abschlusspodiumsdiskussion
„Vernetzte Mobilität - Segen oder Fluch?“
16:00 Uhr
„Mit Pedelecs und E-Motorrädern
den Harz „erfahren“ - Einblicke in ein touristisches
Projekt des Schaufensters Elektromobilität“
Markus Heidemann, Landkreis Goslar
16:15 Uhr
„EMOTIF - Elektromobiles Thüringen in der Fläche“
Dipl.-Soz. Claudia Hille, FH Erfurt, Institut Verkehr und Raum
16:35 Uhr
Mittwoch 29.10.2014 | 10:00 – 12:00 Uhr
Zukunftsmarkt „Big Mobility Data“
Ort: CCL - Mehrzweckfläche 2
Sprache: Deutsch
Moderation: Prof. Dr. Uwe Götze, Technische Universität Chemnitz
10:00 Uhr
„Die Zukunftsstadt empfängt das vernetzte Fahrzeug“
Bernd Herold, Senior Manager, MHP – A Porsche Company
14
Weitere aktuelle Infos unter:
Das aktuelle Kongressprogramm mit allen Veranstaltungen finden Sie
unter: www.new-mobility-leipzig.de/veranstaltungen
www.new-mobility-leipzig.de
15
Messestadt Leipzig:
Immer ein Erlebnis!
Charmant, weltoffen, erlebenswert: Die Teilnehmer der new
mobilty erwartet eine quicklebendige Metropole mit beinahe
südländischem Flair und atemberaubender Architektur. Schon
der Bummel durch das historische Zentrum mit seinen liebevoll
sanierten Passagen und Prachtbauten ist ein echtes Erlebnis.
Hier finden Sie nicht nur so berühmte Sehenswürdigkeiten wie
Thomaskirche, Altes Rathaus oder Auerbachs Keller, sondern
auch unzählige Kneipen, Bars, Cafés und Restaurants.
Unterhaltende Abwechslung bietet Ihnen auch das umfangreiche Kulturangebot der Sachsenmetropole: Gewandhaus,
Oper, Centraltheater, Musikalische Komödie sowie zahlreiche
Varietés und Kabaretts haben für jeden Geschmack etwas zu
bieten.
Wenn Sie die erlebnisreichen Seiten der Messestadt für sich
entdecken wollen, steht Ihnen das Team der Leipziger Messe
jederzeit gern mit Rat und Tat zur Seite.
Weitere aktuelle Infos unter:
www.new-mobility-leipzig.de
17
Kurzübersicht der Veranstaltungen
Montag 27.10.2014
Dienstag
Dienstag 28.10.2014
28.10.2014
vormittags
nachmittags
vormittags
nachmittags
11:30 – 16:45 Uhr
Internationales Fachforum
„Elektromobilität
im Kontext der
Regionen“
(S. 4)
17:00 – 18:30 Uhr
Politisches Forum:
„Mobilität: Visionen, Konzepte und
Lösungen für Stadt
und Land“ mit
anschließendem
„get together“
(S. 5)
10:00 – 12:15 Uhr
„Stadt der Zukunft!
Mobilität der
Zukunft“
(S. 6)
13:00 – 17:00 Uhr
„Elektromobilität
- eine Herausforderung für die Stadtund Verkehrsplanung“
(S. 9)
10:00 – 12:15 Uhr
Schaufenster der
Elektromobilität –
aktuelle Informationen aus den
Schaufenstern
(S. 7)
12:00 – 13:10 Uhr
Projektmarkt Elektromobilität:
Intelligente Energiebewirtschaftung
(S. 8)
13:45 – 15:45 Uhr
Projektmarkt
Elektromobilität:
Elektromobilität
auf der Straße
und im Energienetz
(S. 10)
Mittwoch 29.10.2014
ganztags
10:00 – 17:00 Uhr
Intermodalität & Vernetzung
(S. 13)
10:00 – 12:00 Uhr
Zukunftsmarkt „Big Mobility Data“
(S. 14)
10:00 – 17:00 Uhr
„Verkehrsinfrastruktur 2.0“
(S. 15)
16:00 – 17:20 Uhr
Projektmarkt
Elektromobilität:
Logistik
(S. 12)
Konzepte und Strategien
Modellregionen und Schaufenster der Elektromobilität
Verkehrsinfrastruktur und
Telekommunikation
18
Weitere aktuelle Infos unter:
www.new-mobility-leipzig.de
19
Allgemeine Informationen:
Ort
Leipziger Messe GmbH, Congress Center Leipzig (CCL)
Seehausener Allee 1 · 04356 Leipzig
Termin
27. bis 29.10.2014
Öffnungszeiten
Montag, 27.10.2014 Dienstag, 28.10.2014 Mittwoch, 29.10.2014 12:00 bis 20:00 Uhr
09:00 bis 18:00 Uhr
09:00 bis 18:00 Uhr
Studententicket*
Dauerkarte Tageskarte 150 Euro
120 Euro
65 Euro
50 Euro
20 Euro
10 Euro
*vor Ort erhältlich gegen Vorlage eines gültigen Nachweises
Bestellen Sie Ihr ermäßigtes Ticket bereits jetzt
online unter www.new-mobility-leipzig.de/ticket!
Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt.
Kostenloser Nahverkehr
Die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum bzw. vom Messegelände mit den
öffentlichen Personennahverkehrsmitteln des MDV (Mitteldeutscher Verkehrsverbund) am Besuchstag der Veranstaltung gilt für folgende Regionen und
Tarifzonen: 110, 151, 156, 162, 163, 168, 210 und 225
Weitere Infos unter www.new-mobility-leipzig.de
Redaktionsschluss: August 2014, Änderungen vorbehalten.
Leipziger Messe GmbH
Projektteam new mobility · PF 10 07 20 · 04007 Leipzig, Germany
Tel.: +49 341 678-8068 · Fax: +49 341 678-8062
info@new-mobility-leipzig.de · www.new-mobility-leipzig.de
MNEM0011 Stand: September 2014
Eintrittspreise
Dauerkarte Dauerkarte Vorregistrierung Tageskarte Tageskarte Vorregistrierung Fotos: LMG, LTM/Andreas Schmidt, Michael Bader, Dietmar Fischer, Gert Mothes
Veranstalter
Leipziger Messe GmbH · Messe-Allee 1 · 04356 Leipzig
Tel.: +49 341 678-8068 · Fax: +49 341 678-8062
E-Mail: s.weichhold@leipziger-messe.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
33
Dateigröße
2 197 KB
Tags
1/--Seiten
melden