close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

8.internationaler Cool Swimming Cup - BSV-Schwaben

EinbettenHerunterladen
TSV 1909 Gersthofen e.V.
8. internationaler
Cool Swimming Cup
powered by
y
Mannschaftspokal
Liquid-Fire-Elimination
Nachwuchspokal
Pokalwertung
Glücksläufe
Staffelpokal
21. und 22. Februar 2015
im Hallenbad Gersthofen, Brucknerstraße 1a
Veranstalter: TSV 1909 Gersthofen / Abt. Schwimmen
Wettkampffolge
Abschnitte 1 und 2: Samstag, den 21.02.2015
Einlass: 8:00 Uhr, Einschwimmen: 8:00 Uhr bis 8:50 Uhr, Beginn 9.00 Uhr
Kampfrichter- und Mannschaftsführerbesprechung: 8:30 Uhr
1. Abschnitt:
Beginn: Samstag, 21.02.2015 / 9:00 Uhr
Wettkampf-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
103
104
2. Abschnitt:
Disziplin
100 m
100 m
50 m
50 m
200 m
200 m
8 x 50 m
50 m
50 m
Jahrgänge
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
mixed
weiblich
männlich
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
offen
offen
offen
Beginn: Samstag, 21.02.2015,
45 Minuten nach Ende des ersten Abschnitts
Wettkampf-Nr.
201
202
8
9
10
11
12
13
14
15
16
112
113
Freistil
Freistil
Rücken
Rücken
Brust
Brust
Brust
Rücken-Finale
Rücken-Finale
Disziplin
50 m
50 m
200 m
200 m
100 m
100 m
50 m
50 m
200 m
200 m
8 x 50 m
50 m
50 m
Elimination
Elimination
Lagen
Lagen
Brust
Brust
Schmetterling
Schmetterling
Freistil
Freistil
Kraul
Schmetterling-Finale
Schmetterling-Finale
Die Staffeln sind mit jeweils 4 weiblichen und 4 männlichen Teilnehmern zu besetzen, die Reihenfolge der Schwimmer/innen ist
beliebig.
Die Teilnehmeranzahl für den Elimination-Wettkampf ist begrenzt auf 10 Schwimmerinnen bzw. 10 Schwimmer. Startberechtigt sind nur die Teilnehmer, die an beiden Wettkampftagen mindestens zwei weitere Starts pro Veranstaltungstag absolvieren.
Die Lage für die Elimination ist 50 m Freistil. Der mindeste Startabstand für die Schwimmer beträgt drei Minuten. Die Teilnehmer starten in 2 Läufen gegeneinander, die vier Zeitschnellsten
kommen in die nächste Runde, in der sie erneut gegeneinander
antreten. Die drei Zeitschnellsten treten darauf erneut gegeneinander an. Die zwei Zeitschnellsten dieser Vorläufe erreichen die
Finalläufe und treten dort gegen die zwei Schwimmer der anderen Vorläufe an.
Jahrgänge
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
mixed
weiblich
männlich
2002 u. jünger
2001 u. jünger
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
offen
offen
offen
In den Finalläufen wird weiter eliminiert, das heißt, der jeweils
langsamste Schwimmer scheidet aus, bis letztendlich nur eine
Siegerin / ein Sieger übrig bleibt.
Die Sieger erhalten von unserem Kooperationspartner als Preis
einen HEAD-Racing-Anzug.
Für die Elimination werden die zehn schnellsten Meldungen berücksichtigt.
HINWEIS:
Die erschwommenen Zeiten und Zeitpunkte werden nicht für andere Wertungen des Cool-Swimming-Cups berücksichtigt!
Die Elimination beginnt mit dem ersten Vorlauf der Damen,
gefolgt von dem ersten Vorlauf der Herren. Nach diesen beiden
Vorläufen starten die beiden anderen Vorläufe. Diese Reihenfolge
wird bis in die Finals beibehalten!
Abschnitte 3 und 4:
Sonntag, den 22.02.2015
Einlass: 8:00 Uhr
Einschwimmen: 8:00 bis 8:50 Uhr
Kampfrichter- und Mannschaftsführerbesprechung: 8:30 Uhr
3. Abschnitt:
Beginn: Sonntag, 22.02.2015 / 9:00 Uhr
Wettkampf-Nr.
17
18
19
20
21
22
23
24
25
119
120
4. Abschnitt:
Disziplin
100 m
100 m
50 m
50 m
200 m
200 m
100 m
100 m
8 x 50 m
50 m
50 m
Jahrgänge
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
mixed
weiblich
männlich
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
offen
offen
offen
Beginn: Sonntag, 22.02.2015,
45 Minuten nach Ende des dritten Abschnitts
Wettkampf-Nr.
401
402
26
27
28
29
30
31
32
128
129
Schmetterling
Schmetterling
Brust
Brust
Rücken
Rücken
Lagen
Lagen
Schmetterling
Brust-Finale
Brust-Finale
Disziplin
50 m
50 m
100 m
100 m
50 m
50 m
200 m
200 m
8 x 50 m
50 m
50 m
Elimination
Elimination
Rücken
Rücken
Freistil
Freistil
Schmetterling
Schmetterling
Rücken
Freistil-Finale
Freistil-Finale
Jahrgänge
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
weiblich
männlich
mixed
weiblich
männlich
2001–offen
2000–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2005–offen
2003–offen
2003–offen
offen
offen
offen
Die Staffeln sind mit jeweils vier weiblichen und vier männlichen Teilnehmern zu
besetzen, die Reihenfolge der Schwimmer/ innen ist beliebig.
Veranstaltungsrekorde Cool Swimming Cup Gersthofen
Strecke
Geschlecht Rekordzeit
Name
Verein
Datum
100 Freistil
weiblich
00:59.23
Michelle Lienhart
SG SN 06
2014
100 Freistil
männlich
00:52.32
Alexander Haß
Team Buron Kaufbeuren
2008
50 Rücken
weiblich
00:29.85
Charlotte Hartung
Pol. AVI Vipiteno Sterzing
2010
50 Rücken
männlich
00:27.93
Tobias Wetzel
SSG Neptun Germering
2013
200 Brust
weiblich
02:43.29
Lena Hottner
TV Kempten
2010
200 Brust
männlich
02:23.66
Ulrich Bauer
SC Wasserfreunde München
2012
8x 50 Brust
mixed
04:50.58
1. Mannschaft
TV Kempten
2010
200 Lagen
weiblich
02:29.41
Vanessa Geist
TV Kempten
2014
200 Lagen
männlich
02:16.27
Tobias Wetzel
SSG Neptun Germering
2013
100 Brust
weiblich
01:17.37
Katharina Rhein
Team Buron Kaufbeuren
2014
100 Brust
männlich
01:06.33
Andreas Pilon
Pol. AVI Vipiteno Sterzing
2012
50 Schmetterling
weiblich
00:29.38
Michelle Lienhart
SG SN 06
2014
50 Schmetterling
männlich
00:25.79
Mike Nguyen
SSG Neptun Germering
2013
200 Freistil
weiblich
02:13.83
Elena Fedrizzi
SSG Günzburg-Leipheim
2008
200 Freistil
männlich
02:00.26
Ulrich Bauer
SC Wasserfreunde München
2012
8x 50 Freistil
mixed
03:44.89
1. Mannschaft
TV Kempten
2010
100 Schmetterling
weiblich
01:05.79
Michelle Lienhart
SG SN 06
2014
100 Schmetterling
männlich
00:59.60
Mike Nguyen
SSG Neptun Germering
2013
50 Brust
weiblich
00:34.69
Michelle Lienhart
SG SN 06
2014
50 Brust
männlich
00:30.31
Andreas Pilon
Pol. AVI Vipiteno Sterzing
2012
200 Rücken
weiblich
02:22.14
Charlotte Hartung
Pol. AVI Vipiteno Sterzing
2010
200 Rücken
männlich
02:11.27
Christian Schröder
TV Marktoberdorf
2013
100 Lagen
weiblich
01:09.21
Franziska Joas
SG Haßberge
2013
100 Lagen
männlich
01:03.77
Thore Mader
SG Frankenhöhe
2011
8x 50 Schmetterling mixed
04:14.40
1. Mannschaft
TV Kempten
2010
100 Rücken
weiblich
01:03.94
Charlotte Hartung
Pol. AVI Vipiteno Sterzing
2010
100 Rücken
männlich
01:00.45
Tobias Wetzel
SSG Neptun Germering
2013
50 Freistil
weiblich
00:27.18
Michelle Lienhart
SG SN 06
2014
50 Freistil
männlich
00:23.50
Alexander Haß
Team Buron Kaufbeuren
2008
200 Schmetterling
weiblich
02:29.67
Inola Kremer
TV 1860 Immenstadt
2014
200 Schmetterling
männlich
02:22.57
Daniel Miller
TV 1860 Immenstadt
2014
8x 50 Rücken
mixed
04:31.20
1. Mannschaft
TV Kempten
2010
Allgemeine Bestimmungen:
1. Die Wettkämpfe sind offen für alle Vereine des DSV und der FINA. Es gelten die
Bestimmungen der WB, der Rechtsordnung und die Dopingbestimmungen des
DSV. Die Veranstaltung wurde vom BSV genehmigt. Schwimmer/innen des
Jahrgangs 2005 dürfen maximal 5 Starts pro Tag absolvieren, dazu zählen auch
Starts in einer Staffel, jedoch nicht die Starts bei der Elimination (keine offizielle
Wertung).
2. Das Wettkampfbecken ist 25m lang. Es wird durch wellenbrechende Leinen in fünf
Startbahnen aufgeteilt. Die Wassertemperatur beträgt 27 °C. Die Wassertiefe
beträgt 1,6 m bis 3,6 m. Die Zeitmessung erfolgt elektronisch. Gestartet wird
nach der Einstartregel und Überkopfstart.
3. Die Meldungen sind vollständig mit Angabe der Bestzeitangabe und Registriernummer des Schwimmers auf Meldeliste (DSV-Form 101) abzugeben. Meldungen per E-Mail (DSV-Standard 5) sind erwünscht. Den Meldungen ist der amtliche Meldebogen (DSV-102) beizufügen.
4. Mit Abgabe der Meldung versichert der meldende Verein, dass die von ihm gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit entsprechend WB AT § 7 durch ein
ärztliches Zeugnis nachweisen können. Die Untersuchung/en darf/dürfen zum
Zeitpunkt der Abgabe der Meldung nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Die
gemeldeten Schwimmer müssen beim DSV registriert, und die Lizenzgebühren
für das aktuelle Jahr beim DSV bezahlt sein.
5. Alle meldenden Vereine sind verpflichtet, für alle Abschnitte geprüfte Kampfrichter nach folgendem Schlüssel abzustellen
ab 10 Meldungen
1 Kampfrichter
50 und mehr Meldungen
2 Kampfrichter
Die Kampfrichter sind in der Meldung namentlich mit Einsatzwunsch anzugeben.
Meldeanschrift: TSV 1909 Gersthofen / Abteilung Schwimmen
Roland Vogel, Waterloostraße 30, 86165 Augsburg
Telefon: 0152 26020736, E-Mail: info@cool-swimming.de
6. Meldeschluss: Freitag, der 06.02.2015, 20:00 Uhr, an die obige Meldeanschrift.
Das Meldeergebnis wird den meldenden Vereinen auf gleichem Weg wie bei der
Meldung zugesandt und wird im Internet unter www.cool-swimming.de veröffentlicht. Dort kann ebenfalls die Wettkampfdefinitionsdatei heruntergeladen
werden. Vereine, die ein Protokoll in Papierform benötigen, werden gebeten,
dies bereits in der Meldung anzugeben. Das Protokoll wird als PDF-Datei sowie
als DSV-Datei auf der oben angeführten Homepage zum Download bereitgestellt und den teilnehmenden Vereinen per E-Mail zugesandt.
7. Das Meldegeld für Einzelstarts und Staffeln beträgt 5,20 Euro. Das Meldegeld erhöht sich um 0,60 Euro bei Meldung in nichtelektronischer Form. Das
Meldegeld ist zu Wettkampfbeginn in bar oder per Verrechnungsscheck
beim Veranstalter zu begleichen. Eine Vorab-Überweisung ist auf das folgende Konto möglich: TSV Gersthofen/ Schwimmen, BIC: GENODEF1MTG,
IBAN: DE59 7206 2152 0000 0589 12, VR-Bank Handels- und Gewerbebank.
8. Informationen zu WK 14 und 15, 200 m Freistil: Es stehen 50 Startplätze
zur Verfügung (= 10 Läufe). Sollten mehr als 50 Meldungen eingehen, behält
sich der Veranstalter vor, eine Doppelbelegung der Bahnen vorzunehmen.
9. Unterkunftsmöglichkeiten: Jugendherberge Augsburg, diverse Hotels in
Gersthofen, Informationen unter „Gersthofen Unterkünfte“ oder über den
Veranstalter.
10. Allgemeines: Der Veranstalter behält sich Änderungen der Anfangszeiten
des Wettkampfes und Zurückweisungen von Meldungen bei Überbelegung
vor. Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes. Nicht abgeholte Urkunden, Medaillen, Pokale und Preisgelder werden weder
nachgereicht, noch nachgesandt. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass Bilder der Veranstaltung im Internet und der Presse veröffentlicht werden. Während der Veranstaltung gilt die Badeordnung des Hallenbades Gersthofen. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Unfällen
oder Diebstählen. Vor dem Hallenbad werden während der Veranstaltung
Sportartikel von der Fa. Vereinssport BAUR verkauft.
11. Auszeichnungen:
Pokal für 1.–3. Platz
weiblich offen / männlich offen, Summe der
DSV Punkte aus 50 m Schmetterling und Brust,
100 m Freistil und Rücken sowie 200 m Lagen
Nachwuchspokal
weiblich Jg. 2005, männlich Jg. 2005, Summe
WK 3/4, 12/13, 19/20, der DSV-Punkte aus 50 m Rücken, Schmetter23/24 und 28/29
ling, Brust und Freistil sowie 100 m Lagen
Pokal für 1.–3. Platz
Finalläufe 50 m
weiblich offen / männlich offen
Sach- und Geldpreise
Staffelpreis
Zeiten aller 4 Staffeln
Pokal für 1.–3. Platz
Mannschaftspokal
Summe der Punkte der Einzelwettkämpfe
Platz 1–8 (12, 10, 8, 5, 4, 3, 2, 1 Punkte)
geteilt durch die Summe der absolvierten
Starts = durchschnittliche Punktzahl pro
Start (Mindeststarts pro Mannschaft:
100, ohne Finale / keine Punkte für Finale)
Wanderpokal
Siegermannschaft
Pokal für 1.–5. Platz
Einzelwertung
Jahrgangsweise Jg. 1996–2005 und Jg. 1995
und älter
1.–3. Platz Medaillen
1.–8. Platz Urkunden
Über zahlreiche Meldungen zu unserem 8. internationalen Cool Swimming Cup
würden wir uns sehr freuen und hoffen Euch am 21. und 22. Februar 2015 in
Gersthofen begrüßen zu dürfen.
Mit sportlichen Grüßen
TSV 1909 Gersthofen e.V.
Abteilung Schwimmen
Roland Vogel
Abteilungsleiter
Gestaltung: Typework Layoutsatz & Grafik GmbH, Augsburg
Pokalwertung
WK 1/2, 8/9, 12/13,
19/20 und 26/27
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 598 KB
Tags
1/--Seiten
melden