close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

hier als PDF-Datei

EinbettenHerunterladen
ANREISE
Auto
Von Süden
via Brenner
A12 Richtung Kiefersfelden/Ausfahrt
Jenbach – B181/B307 oder
via Salzburg A8 Richtung München/
Ausfahrt Irschenberg – B472/B307
Von Westen/Norden/Osten
via München
A8 Richtung Salzburg/Ausfahrt Holzkirchen –
B318/B307 Richtung Tegernsee
Bahn/Bus
München – Gmund/Tegernsee – Rottach-Egern
Flugzeug
München 95 km, Innsbruck 88 km
SPONSOREN
Mit freundlicher Unterstützung von
AMGEN, AMS, Apogepha, Astellas, FarcoPharma, Fresenius Kabi, Hexal, Ipsen, Janssen, Jenapharm, Lilly Pharma, Dr. Pfleger,
Takeda Pharma und Urotech.
NACHWUCHS FÖRDER-STIPENDIUM
Entscheidung über die Vergabe geschieht über eine Jury.
Bewerbungen mit dem Stichwort „Winterstipendium“ sind zu richten an:
kirsten.kroener@fresenius-kabi.com
schwann-design.de
Fresenius Kabi stellt für die Teilnahme an dem Urologischen Winterforum 2015
insgesamt 5 Stipendien zur Verfügung. Urologinnen und Urologen, die noch nicht
ihren Facharzt absolviert haben, können sich um dieses Stipendium bewerben.
UROLOGISCHES
WINTERFORUM
GROßHADERN
25.01.–30.01.2015
www.winterforum.de
Frau Marion Eichenauer
c/o Klinik und Poliklinik für Urologie
Ludwig-Maximilians-Universität
Marchioninistraße 15
81377 München
Antwort
ANMELDUNG
Name
Vorname
Titel
Straße/Nr.
PLZ
Stadt
Land
Telefon
Telefax
Bitte senden Sie diese Postkarte
bis spätestens 31.10.2014 an:
Frau Marion Eichenauer
c/o Klinik und Poliklinik für Urologie
Ludwig-Maximilians-Universität
Marchioninistraße 15
81377 München
Oder Sie melden sich per eMail an:
kontakt@winterforum.de
Bitte hier abtrennen!
eMail
IN ZUSAMMENARBEIT
mit den Urologischen
Kliniken: Aachen, Basel,
Bergisch-Gladbach, Bozen,
Dortmund, Essen,
Frankfurt, Gießen,
Hannover, Kaiserslautern,
Kiel, Korneuburg, Linz,
LMU München, München
Harlaching, Regensburg,
Traunstein, Tübingen,
TU-München, Velbert
UROLOGISCHES
WINTERFORUM
GROßHADERN
25.01.–30.01.2015
Veranstalter
URO GbR Kongressverein
Urologische
Fortbildung e.V. und
EUROKONGRESS GmbH
HERZLICH WILLKOMMEN
Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege!
In zahlreichen Gesprächen mit Urologinnen und Urologen in Praxis, Klinik oder Ausbildung haben
wir immer wieder das starke Bedürfnis nach umfassender Fortbildung erfahren. Diesem Wunsch
möchten wir mit dem Urologischen Winterforum Großhadern nachkommen.
In Zusammenarbeit mit den Urologischen Universitätskliniken und Kliniken Aachen, Basel, BergischGladbach, Bozen, Dortmund, Essen, Frankfurt, Gießen, Hannover, Kaiserslautern, Kiel, Korneuburg, Linz,
LMU München, München Harlaching, Regensburg, Traunstein, Tübingen, TU-München und Velbert erarbeiten wir auf Facharztniveau innerhalb von einer Woche alle wichtigen urologischen Krankheitsbilder.
Neben der umfassenden und systematischen Vermittlung von etabliertem Wissen werden neueste
klinik- und praxisrelevante Erkenntnisse in die Präsentationen und Streitgespräche einfließen und
so einen „urologischen Wissensstand 2015“ abbilden. In Workshops können endoskopische Techniken
wie TUR-B, TUR-P und URS geübt und verbessert oder vielversprechende neue klinische Methoden
wie Inkontinenz-Band-OPs oder PDD in den Grundzügen erlernt werden.
Eine umfassende Wissensvermittlung bedarf eines unmittelbaren persönlichen Kontakts. Um diesen
zu gewährleisten, haben wir die Teilnehmerzahl bewusst begrenzt. Weiterhin sind die Präsentationen
interaktiv gestaltet und verschiedene „Meet-the-Professor“- Veranstaltungen geplant.
Trotz der signifikanten Teilnahmegebühr wäre eine so hochkarätige Veranstaltung ohne Sponsoring
nicht durchführbar. Deswegen möchten wir uns schon hier bei unseren Hauptsponsoren AMGEN,
AMS, Apogepha, Astellas, Farco-Pharma, Fresenius Kabi, Hexal, Ipsen, Janssen, Jenapharm, Lilly
Pharma, Dr. Pfleger, Takeda Pharma und Urotech bedanken, die uns ohne jede Einflussnahme auf
das Programm unterstützen.
„Alles fließt“ gilt insbesondere für die Urologie und ganz besonders für die moderne, innovative
Urologie wie wir sie Ihnen bieten möchten. Aus diesem Grund kann sich trotz genauester Planung
die eine oder andere Veränderung im Programmablauf oder die eine oder andere Änderung der
Programmgestaltung erst nach Drucklegung des Programms ergeben. Den aktuellen Stand halten
wir auf der Facebookseite „Urologie LMU“ sowie auf unserer Internetseite „www.urolog.ie“ ständig
für Sie bereit.
Wir freuen uns, Sie am Tegernsee begrüßen zu dürfen.
Christian Stief, Alexander Bachmann, Maximilian Burger, Marc Goepel, Axel Haferkamp, Christian Hagl,
Wilhelm Hübner, Volkmar Jansson, Ruth Knüchel-Clarke, Marcus Riccabona, Herbert Rübben, Michael
Truß, Wolfgang Weidner, Dirk Zaak
PROGRAMM – SONNTAG 25.01.2015
11.00 – 15.00
Registrierung
Hotel Bachmair Weissach, Wiesseer Str. 1, 83700 Weissach
13.00 – 15.30
Seminar – Praktische Onkologie
W. Loidl / P. Nuhn / A. Pycha / M. Staehler / S. Szabados
13.00 – 15.30
Surgical Masterclass – TURP /
Greenlight Laser / Elektrovaporisation / HoLEP / Urolift
A. Bachmann / C. Gratzke / A. Herlemann / G. Magistro / A. Roosen / P. Weinhold
13.00 – 15.30
Workshop - Urinzytologie
B. Ketting / S. Tritschler / B. Ziegelmüller
13.00 – 15.30
Workshop – Kinderurologie: Äußeres Genitale
A. Karl / K. Lellig / M. Riccabona / J. Straub
13.00 – 15.30
Workshop – URS und Laserlithotripsie
A. Alghamdi / M. Apfelbeck / F. Strittmatter / M. Tüllmann
15.45 – 18.15
Surgical Masterclass – Partielle Nephrektomie
C. Gratzke / W. Khoder / A. Spek / M. Staehler
15.45 – 18.15
Workshop – TUR-B / PDD / Hybridknife
A. Karl / W. Loidl / B. Schneevoigt / S. Tritschler
15.45 – 18.15
Workshop – Urogynäkologisches Management:
Vom Beckenbodentraining bis zu adjustierbaren Schlingensysteme
R. Bauer / M. Goepel / A. Kretschmer / U. Smorag
15.45 – 18.15
Workshop – Pharmakotherapie-Beratung im Rahmen der
Onkologie-Vereinbarung
KVB Bayern
PROGRAMM – MONTAG 26.01.2015
08.30 – 12.00
Harnblasenkarzinom
A. Karl / H. Rübben
08.30 – 09.30
Harnblasenkarzinom - Basics
A. Buchner / A. Karl / R. Knüchel-Clarke / S. Kruck / B. Schneevoigt
09.30 – 09.45
TCC des oberen Harntrakts – Ergebnisse der Cyberknife-Studie
M. Staehler
09.45 – 10.00
Frühzystektomie – Warum, für wen und wann?
M. Burger
10.00 – 10.20
Pause
10.20 – 10.40
TCC in der Praxis und als Beleger: Was sollte man bei der Kostenerstattung beachten?
D. Zaak
10.40 – 11.00
Metastasierung beim TCC
H. Rübben
11.00 – 11.30
Chemotherapie – Was gibt es Neues?
M. Retz
11.30 – 12.00
Urinzytologie Quiz
R. Knüchel-Clarke
13.00 – 15.30
Workshop – Kinderurologie: Harntrakt
W. Khoder / K. Lellig / M. Riccabona / I. Rübben / J. Straub
13.00 – 15.30
Workshop – Zystektomie: Primäre Therapie und Nachsorge
A. Becker / T. Grimm / A. Karl / B. Schneevoigt
13.00 – 15.30
Surgical Masterclass – TURP /
Greenlight Laser / Elektrovaporisation / HoLEP / Urolift
C. Gratzke / A. Herlemann / G. Magistro / A. Roosen / P. Weinhold
13.00 – 15.30
Workshop - URS und Laserlithotripsie
P. Nuhn / A. Spek / F. Strittmatter / B. Szabados
16.00 – 16.30
Nicht fieberhafte rezidivierende Harnwegsinfekte im Kindesalter Diagnostik und Therapie
I. Rübben
16.30 – 17.15
‚Blick über den Tellerrand’ - Moderner Knie- und Hüftgelenksersatz
V. Jansson, Direktor der Orthopädischen Klinik, LMU
17.15 – 17.45
Megaureter: Abklärung und Therapie
M. Riccabona
17.45 – 18.15
Neue BCG - Stämme
A. Bachmann
18.15 – 19.00
Steine: Metabolische Abklärung, Metaphylaxe, Therapie
F. Strittmatter
PROGRAMM – DIENSTAG 27.01.2015
08.30 – 12.00
Prostatakarzinom
W. Loidl / C. Stief
08.30 – 09.30 Prostatakarzinom – Basics
W. Loidl / S. Machtens / A. Roosen / M. Truß
09.30 – 09.50
Sinn oder Unsinn von Vorsorge?
M. Truß
09.50 – 10.10
Personalisierte Diagnostik (Biomarker)
S. Machtens
10.10 – 10.30
Pause
10.30 – 10.55
Fokale Therapie – Aktuelle Studienlage
A. Roosen
10.55 – 11.20
Lokalisiertes PCa: Op oder Radiatio? Was ist besser?
C. Stief
11.20 – 11.40
Management Knochenmetastasen
W. Loidl
11.40 – 12.00
Management CRPC
W. Loidl
13.00 – 15.30
Workshop - Uropathologie / Urinzytologie
B. Ketting / R. Knüchel-Clarke / S. Tritschler / B. Ziegelmüller
13.00 – 15.30
Surgical Masterclass - Therapie der Post-Prostatektomie-Inkontinenz
R. Bauer / W. Hübner / A. Kretschmer
13.00 – 15.30
Surgical Masterclass - Harnröhrenchirurgie / Hypospadie
K. Lellig / M. Riccabona / A. Roosen / S. Tritschler
13.00 – 15.30
Workshop - Prostatabiopsie
D. Clevert / C. Gratzke / S. Machtens / B. Schlenker 16.00 - 16.45
Kinderurologisches Quiz
M. Riccabona
16.45 – 17.30
Bypässe oder Stents – Was ist besser?
C. Hagl, Direktor der Klinik für Herzchirurgie, LMU
17.30 – 18.00
Management von Harnröhrenstrikturen
A. Roosen / S. Tritschler
18.00 – 19.00
Aktuelle Empfehlungen zur Steintherapie
F. Strittmatter
PROGRAMM – MITTWOCH 28.01.2015
08.30 – 12.00
Nierenzellkarzinom
M. Staehler / M. Truß
08.30 – 09.00
Bildgebung Nierenzellkarzinom 2015
A. Graser
09.00 – 09.20 Chirurgische Therapie des lokalisierten Nierenzellkarzinoms
M. Staehler
09.20 – 09.50 Chirurgische Therapie des fortgeschrittenen Nierenzellkarzinoms
M. Staehler
09.50 – 10.20 Ablative Verfahren und Active Surveillance
A. Haferkamp
10.20 – 10.40
Pause
10.40 – 11.10 Systemische Therapie des fortgeschrittenen Nierenzellkarzinoms
M. Staehler
11.10 – 11.35
Follow-up Nierentumore
P. Nuhn
11.35 – 12.00
Zusammenfassung der neuen EAU und S3 Guideline B. Szabados
13.00 – 15.30
Seminar – Das schwierige Patientengespräch
C. Hartmann / M. Lymberopoulos
13.00 – 15.30
Workshop – Supportive Tumortherapie
M. Hentrich / P. Nuhn / S. Tritschler
13.00 – 15.30
Workshop - KM Sonographie
D. Clevert / B. Schlenker
13.00 – 15.30
Seminar – Praktische Onkologie
A. Spek / M. Staehler / S. Szabados
16.00 – 16.50
Neues zu urogenitalen Infektionen
W. Weidner
16.50 – 17.30
Neues zu ED und Testosteron
T. Diemer
17.30 – 18.30
Hodenkarzinom - Was tun bei Rezidiv nach Chemo? Wann Chemo, wann Op? Rolle der Tumormarker bei der Therapieentscheidung?
M. Hentrich
18.00 – 18.30
Follow up-Empfehlungen und interessante Fälle aus der Zweitmeinungsdatenbank
A. Karl
18.30 – 19.00
Falldiskussionen
E. Bach / P. Flohr
PROGRAMM – DONNERSTAG 29.01.2015
08.30 – 10.00
BPH / OAB
C. Gratzke / W. Weidner
08.30 – 09.10
Neue Leitlinien zur Diagnostik
C. Gratzke
09.10 – 09.35
Medikamentöse Therapie
F. Strittmatter
09.35 – 10.05
Operative Therapie
A. Roosen
10.05 – 10.20
Pause
10.20 – 12.00
Harninkontinenz 2015: Was ist hot was ist flopp?
R. Bauer / M. Goepel
10.20 – 10.30
Welche Diagnostik brauchen wir wirklich? M. Goepel
10.30 – 10.55
Überaktive Blase: Mirabegron für alle? Ein aktueller Therapie-Algorithmus
M. Hamann
10.55 – 11.20
Belastungsinkontinenz der Frau: Adjustierbare Schlingen wann und für wen? H. Loertzer
11.20 – 12.00 Post-Prostatektomie-Inkontinenz: Detektion von Patienten mit Kontraindikationen für mögliche Therapieoptionen R. Bauer
13.00 – 15.30
Seminar – Infektiologie
A. Liebl / G. Magistro / W. Weidner
13.00 – 15.30
Workshop – Botoxbehandlung der nicht-neurogenen überaktiven Blase
R. Bauer / A. Kretschmer / I. Soljanik
13.00 – 15.30
Surgical Masterclass - daVinci Operationen am Modell
A. Becker / C. Gratzke / W. Khoder / B. Schlenker
13.00 – 15.30
Seminar – Unerfüllter Kinderwunsch
I. Alba-Alejandre / T. Diemer / O. Steinlein / M. Trottmann
16.00 – 16.45
Genetische Ursachen der Infertilität
O. Steinlein
16.45 – 17.30
Bildgebung Prostata – Wo geht es hin in der Praxis?
B. Schlenker
17.30 – 19.00
Falldiskussionen
P. Jünemann / W. Weidner
PROGRAMM – FREITAG 30.01.2015
08.30 – 12.00
Highlights (ASCO, AUA, DGU, EAU, GU ASCO, ICS und Papers 2013 und 2014)
C. Gratzke / C. Stief
08.30 – 08.55
Prostatakarzinom
C. Gratzke
08.55 – 09.20
Nierenzellkarzinom
P. Nuhn
09.20 – 09.45
BPH / OAB
F. Strittmatter
09.45 – 10.10
Bildgebung
B. Schlenker
10.10 – 10.25
Pause
10.25 – 10.50
Inkontinenz
R. Bauer
10.50 – 11.15
Kinderurologie
J. Straub
11.15 – 11.40
Urothelkarzinom
A. Karl
11.40 – 12.00
Infektiologie
G. Magistro
13.00 – 16.00
Fälle
A. Becker / C. Stief
REFERENTEN
I. Alba Alejandre, A. Alghamdi, M. Apfelbeck, E. Bach, A. Bachmann, R. Bauer, A. Becker, A. Buchner,
M. Burger, D. A. Clevert, T. Diemer, P. Flohr, M. Goepel, C. Gratzke, T. Grimm, A. Haferkamp, C. Hagl,
M. Hamann, C. Hartmann, M. Hentrich, A. Herlemann, W. A. Hübner, V. Jansson, A. Karl, B. Ketting, W. Khoder,
R. Knüchel-Clarke, A. Kretschmer, S. Kruck, K. Lellig, A. Liebl, H. Loertzer, W. Loidl, M. Lymberopoulos,
S. Machtens, G. Magistro, P. Nuhn, A. Pycha, M. Retz, M. Riccabona, A. Roosen, H. Rübben, I. Rübben,
B. Schlenker, B. Schneevoigt, U. Smorag, I. Soljanik, A. Spek, M. Staehler, O. K. Steinlein, C. Stief, J. Straub,
F. Strittmatter, B. Szabados, S. Tritschler, M. Trottmann, M. Truß, M. Tüllmann, W. Weidner, P. Weinhold,
D. Zaak, B. Ziegelmüller
ORGANISATION
Hotel Bachmair Weissach
Information und Anmeldung
Organisation
Marion Eichenauer
c/o Klinik und Poliklinik für Urologie
Ludwig-Maximilians-Universität
Marchioninistraße 15
81377 München
Kristina Bleier, Marion Eichenauer,
Alexander Kretschmer, Marie Lappe,
Guiseppe Magistro, Jenny Million,
Petra Purkl, Ruth Schilling,
F. Strittmatter, Philipp Weinhold
kontakt@winterforum.de
www.winterforum.de
Wissenschaftliche Leitung
Tagungsort
Hotel Bachmair Weissach
Wiesseer Straße 1
83700 Weißach (Rottach-Egern)
hello@bachmair-weissach.com
www.bachmair-weissach.com
Zimmerreservierung
Tourist-Information Rottach-Egern
Nördliche Hauptstraße 9
83700 Rottach-Egern
Telefon +49 (8022) 6713-41
Telefax +49 (8022) 6713-47
info@rottach-egern.de
Christian Stief, Christian Gratzke,
Boris Schlenker, Michael Staehler
Veranstalter
URO GbR - Kongressverein Urologische
Fortbildung e.V. und
EUROKONGRESS GmbH
Schleissheimer Str. 2
D-80333 München
Steuer Nr. 145/234/90754
VAT No. DE278428496
Teilnahmegebühr
452,20 Euro (380,- zzgl. MwSt)
Stornierung bis 31.12.2014 gegen eine
Bearbeitungsgebühr von 100,- Euro (zzgl. MwSt).
Ab dem 01.01.2015 erfolgt keine
Rückerstattung der Teilnahmegebühr!
Wir bitten um eine zeitnahe Anmeldung,
da unser Platzkontingent sehr begrenzt ist.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
15
Dateigröße
3 936 KB
Tags
1/--Seiten
melden