close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahre - Gemeinde Kirkel

EinbettenHerunterladen
Telefon 0 68 21 / 200-426
(bitte nur bei Störungen der Strom-, Gas- und Trinkwasserversorgung anrufen)
Für Hör- und Sprachgeschädigte saarländische Rettungsleitstelle
Fax 110 oder 112
Notfallvertretungsdienst der Ärzte
für Kirkel-Neuhäusel (von Samstag, 8.00 Uhr, bis Montag, 8.00 Uhr)
Am Samstag/Sonntag, 18./19.10., ist der diensthabende Arzt unter der
Bereitschafts-Nr. 07 00 / 2880 2880 erreichbar.
NOTRUFE
Feuer ................................................................................ 1 1 2
Haupteinsatzzentrale Saarbrücken .................................. 0681/30100
Polizei, Überfall, Unfall .................................................... 1 1 0
Rettungsdienst, Krankentransporte ................................. 19222
POLIZEI
Polizeiinspektion Homburg .............................................. 06841/106233
Polizeiposten Kirkel/Limbach, Hauptstr. 12
(Mo., Di., Mi., Fr., 7.00-15.30 Uhr, Do., 10.00-18.00 Uhr) .. 06841/81427
FEUERWEHR
Freiwillige Feuerwehr Kirkel
Wehrführer Gunther Klein, Limbach, Ruthenweg 6 ............ 06841/81510
NATURSCHUTZBEAUFTRAGTE
Altstadt - Christiane Nagel ............................................... 06841/89772
Kirkel-Neuhäusel - Thomas Brill, Am Mühlberg 12 .......... 0175/2200845
Limbach - Bärbel Hock, Ludwigsthaler Str. 32 ................. 06841/80658
FORSTREVIER Kirkel ......................................................... 0175/2200839
ÄRZTE
Dr. med. Rita Maoz, FÄ Allgemeinmedizin,
Kirkel-Neuhäusel, Goethestr. 4a ...................................... 06849/9915615
Hermann Forster, FA Allgemeinmedizin,
Kirkel-Neuhäusel, Goethestraße 4a .................................. 06849/515
Dres. med. Kl. P., St. Kirch,
Kirkel-Neuhäusel, Wielandstr. 27 ..................................... 06849/484
Dr. medic (R) Delia Pop, In den Stockgärten 10 ............... 06841/80020
Dr. med. Klink, Limbach, Talstraße 2 ............................... 06841/89242
Dr. med. Zimper, Altstadt, Lappentascher Str. 3 ............. 06841/8274
Dr. med. Teja, Limbach, Ludwigsthaler Str. 5 .................. 06841/81575
ZAHNÄRZTE
ZA Magnus Blass, Kirkel-Neuh., Kaiserstraße 93 .............. 06849/270
Dr. H. Lehmann/O. Happel, Limbach, Bahnhofstr. 8 ........ 06841/80222
ZÄ Claudia Lang, Limbach, Hauptstr. 67 .......................... 06841/8222
Dr. Georg Feld, Kirkel-Neuhäusel, Goethestr. 26 ............. 06849/91101
TIERÄRZTE
Dr. Götz, Limbach, Im Teich 1 .......................................... 06841/89396
Nicole Walter, Am Tannenwald 4 .................................... 06849/991606
APOTHEKEN
Blies-Apotheke, Limbach, Bahnhofstraße 17 ................... 06841/80635
Burg-Apotheke, Kirkel-Neuh., Goethestraße 4a ............... 06849/220
Krankenpflege und Mobile Soziale Dienste
Ökum. Sozialstation Homburg-Kirkel gGmbh,
Richard-Wagner-Str. 102 ................................................. 06841/61660
BEHINDERTENBEAUFTRAGTER Georg Suchanek ............... 06841/8179137
SENIORENBEAUFTRAGTE Gertrud Holzer .......................... 06841/8854
SCHULEN
Grundschule Kirkel-Neuhäusel ......................................... 06849/325
Grundschule Limbach ...................................................... 06841/80583
Gemeinschaftsschule Kirkel ............................................. 06841/980040
KINDERGÄRTEN/-TAGESSTÄTTEN
Prot. Kindertagesstätte „Himmelsgarten“ Altstadt .......... 06841/80099
Prot. Kindertagesstätte Kirkel-Neuhäusel ........................ 06849/6116
Kath. Kindertagesstätte „St. Joseph“ Kirkel-Neuhäusel ... 06849/1231
Prot. Kindertagesstätte Limbach ...................................... 06841/80788
Kath. Kindertagesstätte Limbach ..................................... 06841/982888
KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN
Ev. Kirchengemeinde Limb.-Altstadt - Pfarramt 1 ....... 06841/80286
- Pfarramt 2 ....... 06826/2784
Ev. Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel ........................ 06849/264
Kath. Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel .................... 06849/244
Telefonseelsorge .............................................................. 0681/11101-02
BEVOLLMÄCHTIGTE BEZIRKSSCHORNSTEINFEGER
Altstadt
Werner Hoffmann, Hauptstr. 61, 66571 Eppelborn ........ 06806/83817
Kirkel-Neuhäusel
Gerhard Mohr .................................................................. 06826/50726
Horst Angel, Karlstr. 42, 66557 Illingen-Welschbach ...... 06825/2800
................................................................................ oder 0177/7793396
(genaue Zuständigkeit bitte unter Tel. 06841/809812 oder 809813 erfragen)
Limbach
Horst Angel, Karlstr. 42, 66557 Illingen-Welschbach ...... 06825/2800
................................................................................ oder 0177/7793396
GEMEINDEVERWALTUNG KIRKEL
Rathaus Limbach, Hauptstraße 10 ................................... 06841/8098 - 0
Telefax .............................................................................. 06841/8098 - 10
Internet ............................................................................ http://www.kirkel.de
E-Mail: .............................................................................. gemeinde@kirkel.de
Öffnungszeiten: montags bis freitags, 8.00 bis 12.00 Uhr, und montags bis donnerstags von 13.30 bis 16.00 Uhr.
Bürgeramt: Mo.-Mi., 8.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr, Do., 8.00-12.00 und
13.00-17.00 Uhr, Fr., 8.00-12.00 Uhr. Freitagnachmittag geschlossen.
Außerhalb dieser Zeiten: Terminvereinbarung unter ........... 06841/8098-16, -17, -18
Bürgermeister Frank John, Limbach, Fichtenweg 1 Sprechstunden tägl. nach Vereinbarung ......................... 06841/80980
1. Beigeordneter: Bernd Weißmann, Altstadt, Fasanenweg 16
2. Beigeordneter: Patrick Schwaab, Kirkel-Neuhäusel, Blieskasteler Str. 61
ORTSVORSTEHER
Altstadt: Peter Voigt, Erbacher Str. 23 ............................ 06841/89363
Kirkel-Neuhäusel: Patrick Ulrich, Zwischen d. Wegen 17 . 06849/6799
Limbach: Heinz Grub, Kothener Str. 4 ............................ 06841/80369
SCHIEDSLEUTE für die Schiedsbezirke
Kirkel-Neuhäusel: Josef Homberg, Im Ginkental 24 ....... 06849/6785
Altstadt u. Limbach: Christel Leibrock,
Auf dem Höfchen 42 ........................................................ 06841/80495
SAARLÄNDISCHER ANWALTVEREIN
24 Std. anwaltlicher Notdienst in Strafsachen ................ 0172/6806275
GEMEINDEWERKE KIRKEL GmbH
Limbach, Hauptstraße 10 b .............................................. 06841/9815-0
Telefax .............................................................................. 06841/981525
E-Mail: .............................................................................. info@gwkirkel.de
Seite 2
für Limbach u. Altstadt (von Samstag, 8.00 Uhr, bis Montag, 8.00 Uhr)
Änderung des ärztlichen Notfalldienstes!
Bereitschaftsdienstpraxis Homburg
Uniklinik, Gebäude 57.2 (Chirurgie), Kirrberger Str. 100, Homburg
von Samstag, 18.10., 8.00 Uhr, bis Montag, 20., 8.00 Uhr, Tel. 06841/1633250
(Anmeldung erforderlich)
Sa., So., Feiertag, Brückentag (falls Ihr Hausarzt nicht erreichbar), 8.00-8.00
Uhr (Praxis selbst von 8.00 bis 22.00 Uhr besetzt).
Notfallvertretungsdienst der Augenärzte
18./19.10. Dr. Meurer, Trierer Straße 12, Saarbrücken-Dudweiler,
Tel. 0 68 97 / 7 50 75
Zahnärztlicher Notfalldienst
Nur für dringende Fälle und nach vorheriger telef. Vereinbarung.
18./19.10. Dr. med. dent. Bauer, Oberwürzbacher Straße 12,
Mandelbachtal-Ommersheim, Tel. 0 68 03 / 9 92 92
Dr. Höhne, Unterer Markt 5, Neunkirchen,
Tel. 0 68 21 / 2 22 09
Auch im Internet unter www.zahnaerzte-saarland.de finden Sie den aktuellen
zahnärztlichen Notfalldienst. Die Patienten-Informationsstelle der saarländischen
Zahnärzte erreichen Sie jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr telefonisch
unter 06 81 / 5 86 08 25.
Notfalldienst der Hals-, Nasen-, Ohren-Ärzte
18./19.10. H. G. Guth, Aloys-Nesseler-Platz 10, Bexbach,
Tel. 0 68 26 / 5 01 91
Kinderärztlicher Notfallvertretungsdienst
Aufgrund der Änderungen in der Notdienstregelung bitten wir
Folgendes zu beachten:
Am Mittwoch- und Freitagnachmittag wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt.
Notdienstpraxen für Kinder und Jugendliche
Marienhausklinik Kohlhof, Klinikweg 1-5, Neunkirchen-Kohlhof,
von Samstag, 18.10., 8.00 Uhr, bis Sonntag, 19.10., 8.00 Uhr,
Tel. 0 68 21 / 3 63 20 02
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an der Uniklinik in Homburg,
von Sonntag, 19.10., 8.00 Uhr, bis Montag, 20.10., 8.00 Uhr,
Tel. 0 68 41 / 1 63 33 33
Krankenpflegestation
Am Samstag/Sonntag, 18./19.10., ist die dienstbereite Schwester der
Ökumenischen Sozialstation Homburg-Kirkel gGmbH unter der Rufnummer
01 63 - 6 16 60 60 erreichbar!
Apotheken-Bereitschaftsdienst
Dienstzeit jeweils von 8.00 bis 8.00 Uhr am anderen Tag. Grundsätzlich kann
immer die nächsterreichbare dienstbereite Apotheke aufgesucht werden.
Notdienst-Hotline: 0800 / 0022833
18.10.
19.10.
Rats-Apotheke, Kaiserstraße 37, St. Ingbert,
Tel. 0 68 94 / 49 40
Mandelbach-Apotheke, Saarbrücker Straße 27,
Mandelbachtal-Ommersheim, Tel. 0 68 03 / 9 94 50
Brunnen-Apotheke, Talstraße 34, Homburg,
Tel. 0 68 41 / 22 28
Linden-Apotheke, Bliespromenade 7, Neunkirchen,
Tel. 0 68 21 / 98 38 80
Adler-Apotheke, Kaiserstraße 92, St. Ingbert,
Tel. 0 68 94 / 22 32
St.-Barbara-Apotheke, St.-Barbara-Straße 1,
Bexbach-Frankenholz, Tel. 0 68 26 / 9 62 57
Dürer-Apotheke, Dürerstraße 134, Homburg-Erbach,
Tel. 0 68 41 / 7 42 42
Glückauf-Apotheke, Kuchenbergstraße 29,
Neunkirchen-Wiebelskirchen, Tel. 0 68 21 / 5 78 80
Tierärztlicher Notfalldienst
von Samstag, 12.00 Uhr, bis Montag, 7.00 Uhr, falls der Haustierarzt nicht zu
erreichen ist (nach telefonischer Terminvereinbarung)
18./19.10. Tierärzte Ehrmanntraut, Walsheimer Straße 14,
Gersheim, Tel. 0 68 43 / 81 59
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
HAUSMÜLLABFUHRTAGE
Biotonne und Restmüllgefäß donnerstags alle 14 Tage im Wechsel
alle Ortsteile:
ungerade Woche .............................................................. Restmüll
gerade Woche .................................................................. Bio
WERTSTOFFSACK-ABFUHR (14-tägig):
Altstadt ............................................... mittwochs, ungerade Kalenderwochen
Kirkel-Neuhäusel und Limbach ........... donnerstags, gerade Kalenderwochen
Ausgabestellen für gelbe Säcke: Kirkel-Neuhäusel: Wasgau-Markt, Wielandstraße;
Limbach: Wasgau-Markt, Hauptstraße
Beschwerden und Reklamationen
unter Tel. 01803/856000 oder 06897/856000 (Fa. Paulus)
(Änderungen werden in den Kirkeler Nachrichten bekannt gegeben.)
Kompostieranlage in Limbach: montags, mittwochs und freitags von 16.00 bis
19.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 17.00 Uhr
Wertstoffzentrum Homburg, Am Zunderbaum
Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr., 12.00-17.00 Uhr, Do., 8.00-18.00 Uhr, Sa., 8.0016.00 Uhr, Tel. 06841/101878
22.10. 90. Geburtstag von Herrn Friedrich Denne, wohnhaft in Kirkel, Ortsteil Kirkel-Neuhäusel, Neuhäuseler Straße 2
23.10. 91. Geburtstag von Frau Katharina Schadt, wohnhaft in Kirkel, Ortsteil Limbach, Kirchenstraße 11
Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr
volljährig werden und der Übermittlung dieser Daten nicht nach §
18 Abs. 7 Melderechtsrahmengesetz widersprochen haben. Die übermittelten Daten dürfen vom Bundesamt für Wehrverwaltung nur zur
Übersendung von Informationsmaterial über Tätigkeiten in den
Streitkräften verwendet werden.
Personen, die im nächsten Jahr volljährig werden und von ihrem
Widerspruchsrecht Gebrauch machen möchten, können dies beim
Bürgerservice der Gemeinde Kirkel, Hauptstraße 10, 66459 Kirkel,
Zimmer 8, 6 oder 7, tun, Telefon (06841) 8098-18.
Sperrung eines Teilstücks
der Burgstraße am 19.10.2014
Aus Anlass des „Historischen Handwerkermarkts mit Weinfest“
auf der Kirkeler Burg am Sonntag, 19.10.2014, gelten zwischen 11.00
und 19.00 Uhr folgende Verkehrsregelungen:
1. Sperrung für den Fahrzeugverkehr in der Burgstraße zwischen
der südlichen Kreuzung mit der Hirschbergstraße (Kreuzung
Burg-, Ludwig-, Hirschbergstraße) und der nördlichen Kreuzung
mit der Hirschbergstraße (in Höhe des Anwesens Burgstraße
64); zugelassen ist die Durchfahrt für Anwohner und Marktbeschicker.
2. Haltverbot auf der Ostseite der Burgstraße zwischen der nördlichen Einmündung in die Hirschbergstraße und dem Frauenbrunnerweg.
Ich bitte alle Betroffenen um Verständnis.
Der Bürgermeister: i. A. Reis
Vollsperrung der
Konrad-Hierthes-Straße im Ortsteil Limbach
Gemeinde benötigt
dringend Wohnraum für Flüchtlinge
Die Bilder und Nachrichten, die uns tagtäglich aus den Krisengebieten der Welt erreichen, lassen nur erahnen, welch menschliches
Leid dort geschieht.
Lebensraum, Geschäfte, Wohnungen, Schulen und Kindergärten
werden zum Teil systematisch zerstört. Keiner der Menschen, die
zum Beispiel aus Syrien oder Eritrea fliehen, macht dies freiwillig.
Sie nehmen für sich und ihre Familien lebensgefährliche Risiken in
Kauf, um in sichere Länder zu gelangen.
Mitnehmen können sie auf ihrer Flucht nichts - außer das, was sie
am Körper tragen. Nun machen diese Probleme nicht an den Grenzen zu Europa halt und auch in Deutschland, dem Saarland und in
der Gemeinde Kirkel sind Flüchtlinge angekommen.
Die Gemeinde ist gesetzlich verpflichtet, eine bestimmte Zahl der
Asylsuchenden, die ins Saarland kommen, aufzunehmen. Diesem
Auftrag kommt die Gemeinde Kirkel nach - unser Sozialbüro und
die Bauverwaltung kümmern sich um Unterbringung, Betreuung und
Beratung.
Wie uns seitens des Innenministeriums erst kürzlich mitgeteilt wurde, müssen wir auch in den nächsten Wochen und Monaten mit
weiteren Zuweisungen von Flüchtlingen rechnen - für diese suchen
wir dringend Wohnraum.
Ich bitte daher nochmals alle Bürger der Gemeinde Kirkel, Wohnungen oder ganze Häuser, die leer stehen, der Gemeinde zur Unterbringung der Verfolgten und geflüchteten Menschen zur Verfügung
zu stellen. Sie vermieten an die Gemeinde - wir vermieten mit Nutzungsverträgen an die Flüchtlinge weiter. Ihr Geld bekommen Sie
direkt von der Gemeinde oder dem Saarpfalz-Kreis.
Mit Ihrem Wohnungsangebot helfen Sie sowohl der Gemeinde Kirkel als auch den notleidenden Flüchtlingen.
Informationen erhalten Sie von unserem Sozialbüro, Frau Eva Meyer-Seel, Tel. (06841) 809830, und dem Leiter des Sozialbüros Wolfgang Steiner, Tel. (06841) 7809815.
Widerspruch gegen die Datenübermittlung
an das Bundesamt für Wehrverwaltung
Gemäß § 58 Abs. 1 des Wehrpflichtgesetzes übermitteln die Meldebehörden zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial
dem Bundesamt für Wehrverwaltung jährlich bis zum 31. März den
Familiennamen, Vornamen und die gegenwärtige Anschrift von
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Die Gemeindewerke Kirkel GmbH erneuert in der Konrad-HierthesStraße die Wasser- und Gasleitung. Aus diesem Grund kommt es
dort ab 20.10.2014 bis voraussichtlich Ende November 2014 - in 3
Bauabschnitten - zur Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr. Der
Anliegerverkehr ist frei bis zur Baustelle; ein Durchgang für Fußgänger bleibt erhalten.
Die Zufahrt zu den im jeweiligen Bauabschnitt liegenden Anwesen
ist teilweise eingeschränkt; die Anwohner werden gebeten, ihre
Fahrzeuge außerhalb abzustellen. Die ausführende Firma Monti
GmbH wird die Betroffenen rechtzeitig informieren.
Die Abfallgefäße und Wertstoffsäcke sind außerhalb des Baustellenbereichs bereitzustellen.
Ich bitte alle Betroffenen um Verständnis.
Der Bürgermeister: i. A. Reis
Vollsperrung der Neunkircher Straße
und der Zufahrten in die Waldstraße
und „Am Neunkircher Weg“
Wie bereits in den „Kirkeler Nachrichten“ vom 19.09.2014 angekündigt, kommt es - im Zuge der Sanierung der Landstraße zwischen
Kirkel-Neuhäusel und Neunkirchen (L113) - in den beiden letzten
Bauabschnitten zu Vollsperrungen für den Fahrzeugverkehr; vorbehaltlich evtl. witterungsbedingter Verzögerungen ist folgender
Ablaufplan vorgesehen:
24.10., 20.00 Uhr, bis 27.10.2014, 5.00 Uhr:
Vollsperrung der Neunkircher Straße vom Ortseingang bis zum
ersten Kreisverkehr; die Zufahrten in die Straßen „Im Forstgarten“
und „Am Tannenwald“ sind aus Richtung Kaiserstraße (L119) gewährleistet.
Demzufolge sind auch die Zufahrten in die Waldstraße, „Am Märchenwald“ und „Am Neunkircher Weg“ nicht möglich.
Die Anwohner und Gewerbebetriebe werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Baustellenbereichs zu parken; als mögliche
Ausweichflächen stehen die öffentlichen Parkplätze am Friedhof
oder nördlich des Bahnhofs zur Verfügung. Ein Durchgang für Fußgänger bleibt erhalten.
07.11., 20.00 Uhr, bis 10.11.2014, 5.00 Uhr:
Vollsperrung der Neunkircher Straße vom o. g. Kreisverkehr bis
zur Bahnbrücke; die Zufahrten in die Straßen „Im Forstgarten“ und
„Am Tannenwald“ sind während dieser Bauphase nur aus Richtung Neunkirchen möglich.
Auch hier werden die Anwohner gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Baustellenbereichs abzustellen. Es verbleibt lediglich ein
Durchgang für Fußgänger.
Alle betroffenen Haushalte und Gewerbebetriebe werden von der
ausführenden Baufirma nochmals durch Handzettel über den konkreten Sperrungstermin informiert.
Die Bauarbeiten im o. g. Kreisverkehr erfolgen vom 10.11. bis
13.11.2014 unter Einsatz einer Vier-Phasen-Ampel. Alle vom Kreisverkehr abgehende bzw. weiterführende Straßen bleiben befahrbar.
Der Landesbetrieb für Straßenbau bittet - auch im Namen der Straßenbaufirmen - um Verständnis für die entstehenden Verkehrsbehinderungen.
Der Bürgermeister: Frank John
Seite 3
Beeinträchtigung durch Übung der Bundeswehr
Ab dem 27. Oktober 2014 werden die Öffnungszeiten der Kompostieranlage wie folgt geändert:
Montag, Mittwoch und Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr und Samstag von 9.00 bis 17.00 Uhr.
Der Bürgermeister: Frank John
Der Kompost des Kreises wird nur aus Grünschnitt- und Strauchabfällen hergestellt und eignet sich ideal als Bodenverbesserer, zum
Abdecken von Pflanzflächen oder als feine, dunkle Graberde für den
Friedhof.
Die Öffnungszeiten der Kompostanlage sind bis zum Ende der Sommerzeit am 01. November von Montag bis Samstag von 7.30 bis 17.30
Uhr, danach, ab Montag, 03. November, von 8.00 bis 16.00 Uhr. Bitte
kalkulieren Sie bei den Öffnungszeiten Ablade- und Aufladezeiten
mit ein und kommen Sie rechtzeitig vor dem Schließen der Kompostanlage nach Biesingen.
Informationen zum Sonderverkauf und zur Qualität des Kompostes
gibt es unter den Telefonnummern (06803) 3678 (Kompostieranlage)
und (06841) 104-8459 (Kreisverwaltung Homburg, Gabriele Lerche).
Mehrzweckhallen in der Gemeinde Kirkel
Verbraucherzentrale des Saarlandes
Die Mehrzweckhallen sind in den Herbstferien zum Training geöffnet.
Wegen Veranstaltungen ist jedoch die Dorfhalle vom 23. bis einschl. 29. Oktober 2014 für den Trainingsbetrieb geschlossen.
Die Hugo-Strobel-Halle ist vom 17. bis einschl. 25. November 2014
und am 28. November 2014 für den Trainingsbetrieb geschlossen.
Frank John, Bürgermeister
Energiewende: Verbraucher machen mit
Energie-Check bereits in 25.000 Privathaushalten durchgeführt Das bundesgeförderte Projekt „Energie-Checks“ der Verbraucherzentrale Energieberatung ist ein voller Erfolg: In den ersten zwei
Jahren seit der Einführung hat das Beratungsangebot bereits mehr
als 25.000 Haushalte erreicht, davon rund 1.000 im Saarland.
Für einen Energie-Check kommt ein unabhängiger Experte der Verbraucherzentrale Energieberatung direkt zum Verbraucher nach
Hause, überprüft dort den Energieverbrauch und zeigt Einsparpotenziale auf.
Dank der Förderung des Projekts durch das Bundesministerium für
Wirtschaft und Energie wird für die Checks je nach Umfang nur
eine Kostenbeteiligung von 10 bis maximal 45 Euro fällig. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind
die Energie-Checks kostenlos. Eine Terminvereinbarung ist möglich unter Tel. (0800) 809802400 (kostenfrei).
Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie in privaten
Haushalten hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Die
Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Mehr Infor mationen gibt es auf www.verbraucherzentraleenergieberatung.de. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale
wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Heizkesseltausch frühzeitig planen
Mit dem Austausch des Heizkessels wollen viele Bürger nicht bis
zur letzten Minute warten. Das ist auch gut so, sagen die Energieberater der Verbraucherzentrale. Wenn man wartet, bis das alte
Gerät kaputt ist oder bis der Schornsteinfeger den Austausch vorschreibt, muss man schnell handeln. In der Stress-Situation trifft
man möglicherweise nicht die beste Entscheidung.
Egal, ob mit Gas oder Öl geheizt wird, die Kessel, die schon 20 Jahre auf dem Buckel haben, sind meist ziemlich ineffektiv. Neben dem
vom Schornsteinfeger gemessenen Abgasverlust von vielleicht
knapp 11 Prozent hat ein Kessel Abstrahl- und Stillstandsverluste,
die zusammen bei alten Kesseln schnell über 20 Prozent liegen können. Moderne Brennwertkessel erzielen gegenüber herkömmlichen
Standardkesseln von vornherein 8 bis 11 Prozent mehr Energie, sagen die Fachleute von der Verbraucherzentrale.
Wenn der Heizkessel ausgetauscht wird, sollte man gleichzeitig die
Gelegenheit nutzen, alle wärmeleitenden Rohre im unbeheizten
Bereich zu dämmen. Zusammen mit den Dämm-Maßnahmen und
dem hydraulischen Abgleich kann die Sanierung der Heizungstechnik zu einer Ersparnis von bis zu 30 Prozent führen.
Informationen zum Thema neue Heizung, welche Gerätetechnik
heutzutage infrage kommt und wie beispielsweise eine Solar-Kollektoranlage eingebunden werden kann, geben die Energieberater
der Verbraucherzentrale. Auch die Frage nach dem Energieträgerwechsel, z. B. hin zu Holzpellets, kann mit den Fachleuten von der
Verbraucherzentrale besprochen werden.
Im Zweifel ist ein Energie-Check beim Verbraucher zu Hause möglich.
Dank der Förderung des Projekts durch das Bundesministerium für
Wirtschaft und Energie wird für die Beratung und die Checks je nach
Umfang nur eine Kostenbeteiligung von 5 bis maximal 45 Euro fällig.
Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis
sind die Energie-Checks und die Beratung kostenlos. Eine Terminvereinbarung ist möglich unter Tel. (0800) 809802400 (kostenfrei).
In Homburg finden die Beratungen in der Kreisverwaltung, Am
Forum 1, 4. Etage, Zimmer 437a, statt. Anmeldung unter Tel.
(06841) 1048434 oder (0681) 5008915.
In Kirkel finden die Energieberatungen jeden ersten Mittwoch
im Monat im Rathaus in der Hauptstraße 12 statt. Anmeldung
unter Tel. (06841) 809822.
Vom 22.10. bis 24.10.2014 findet eine Durchschlageübung der Bundeswehr statt. Zum Einsatz sollen 20 Soldaten und drei Radfahrzeuge kommen. Der Übungsraum umfasst auch den Bereich der
Gemeinde Kirkel.
Betrieb der Kompostieranlage der Gemeinde Kirkel
Öffnungszeiten der
Kirkeler Büchereien während der Herbstferien
In der Zeit vom 20.10. bis 31.10.2014 ändern sich die Öffnungszeiten unserer Büchereien wie folgt:
Limbach: Gemeindebücherei, Hauptstraße 12, Tel. (06841) 8098-43
geschlossen vom 20.10. bis 31.10.2014
erste reguläre Ausleihe am Dienstag, 04.11.2014
Öffnungszeit: von14.30 bis 18.00 Uhr
Altstadt: Gemeindebücherei, neben Feuerwehrschulungsraum am
Dorfplatz
geschlossen vom 20.10. bis 31.10.2014
erste reguläre Ausleihe am Donnerstag, 06.11.2014
Öffnungszeit: von 14.30 bis 17.00 Uhr
Neuhäusel: Gemeindebücherei/KÖB St. Joseph Kirkel-Neuhäusel,
im Alten Rathaus (Goethestraße 9), Tel. (06849) 315
während der gesamten Herbstferien geöffnet
Öffnungszeiten: mittwochs, 16.00-18.00 Uhr, freitags, 15.00-17.00
Uhr
Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine erholsame Ferienzeit und freuen uns schon auf Ihren nächsten Besuch in einer unserer Büchereien.
Vorankündigung - Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Buchund Medienausstellung in Kirkel geben. Regelmäßig und seit vielen Jahren wird diese Art von Medienpräsentation in Zusammenarbeit mit der borro medien gmbH Bonn durchgeführt; und das mit
Erfolg.
Wie im Vorjahr auch findet die Ausstellung am 2. Wochenende im
November (08.11. und 09.11.2014) im Sitzungssaal des alten Rathauses in Kirkel-Neuhäusel (Goethestraße 9) statt.
Einen ersten Überblick über das Angebot dieser Ausstellung können Sie sich mit dem „Buchspiegel“ (Winter 2014), welcher in allen
3 Büchereien kostenlos für sie bereitliegt, verschaffen. Auf über 100
Seiten wird vorab in diesem Katalog das breit gefächerte Mediensortiment vorgestellt.
Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich durch das Internet über
das Medienangebot zu informieren (www.borromedien.de).
Weitere Infos folgen in einer der nächsten Ausgaben der „Kirkeler
Nachrichten“.
Ihr Büchereiteam
Die Gemeindewerke Kirkel GmbH informiert
Du möchtest nach deinem mittleren Bildungsabschluss eine FOS
mit Ausrichtung Wirtschaft/Verwaltung besuchen?
Die Gemeindewerke Kirkel GmbH stellt zum Schuljahr 2015/2016
einen Jahrespraktikanten (m/w) ein.
Sende deine Bewerbung nebst Lebenslauf und aktuellen Zeugnissen an: Gemeindewerke Kirkel GmbH, z. Hd. Nicole Pillong, Hauptstr.
10b, 66459 Kirkel, Tel. (06841) 981517.
Holzkompost im Sonderverkauf
Der Sonderverkauf von Holzkompost auf der Kompostieranlage des
Saarpfalz-Kreises in Biesingen begann bereits am 11. Oktober und
endet am 08. November.
Wieder gibt der Saarpfalz-Kreis besten, fein gesiebten Holzkompost
zu günstigen Preisen ab. Der grobe Kompost, 20 Millimeter Körnung,
kostet 12,00 Euro pro Kubikmeter und 3,00 Euro im 50-Liter-Sack.
Der feine Kompost, 10 mm Körnung, kostet 21,00 Euro pro Kubikmeter und 4,00 Euro im 50-Liter-Sack. Der Preis für Mulch beträgt
im 50-Liter-Sack 2,50 Euro und lose 10,00 Euro pro Kubikmeter. Guter
Mutterboden, gesiebt und mit Kompost angereichert, gibt es zu einem Preis von 16,00 Euro pro Kubikmeter.
Seite 4
Informationsveranstaltungen im
Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer
Verbraucherwissen von A bis Z: Was sollten Verbraucher im Alltag wissen und welche Regelungen sollte man kennen? - Im Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer, Am Tannenwald 1, 66459
Kirkel, werden noch zwei Informationsveranstaltungen zum Thema „Verbraucherwissen von A bis Z“ angeboten. Die Termine sind
jeweils an einem Mittwoch (22. Oktober und 19. November) um 19.00
Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.
Verbraucher sein ist heutzutage ein 24-Stunden-Job! In diesem Vortrag sollen die Verbraucher deshalb über rechtliche Begriffe informiert und weit verbreitete Rechtsirrtümer im Alltagsleben aufgeklärt
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
werden. In der täglichen Beratungspraxis stellt die Verbraucherzentrale immer wieder fest, dass Begriffe wie Gewährleistung/Garantie gerne synonym verwendet werden. Wie unterscheiden sich
diese Rechtsinstitute? Die Verbraucher wissen oft nicht, wie Verträge eigentlich zustande kommen und ob diese zur Wirksamkeit
einer Form bedürfen? Was bedeutet Widerrufsrecht eigentlich genau und in welchen Fällen steht einem dies zu? Welcher Verjährungsfrist unterliegen Gutscheine? Was gibt es bei einem Kostenvoranschlag zu beachten? Was macht die Schufa? Wie verläuft
das gerichtliche Mahnverfahren? Wie wehrt man sich gegen Werbeanrufe?
Die Zuhörer haben an diesem Abend die Auswahl zwischen fast 50
Begriffen, die erklärt werden können und anhand praktischer Beispiele aus dem Beratungsalltag der Verbraucherzentrale einen Einblick in die Rechte und Pflichten der Verbraucher geben sollen.
g
i
n
ö
K
- Dächer & Fassaden
- Klempnerarbeiten
...Schöne Dächer - Photovoltaik-Anlagen
Andreas König, Dachdeckermeister, 66459 Kirkel-Limbach
Telefon 0 68 41 / 98 27 37
Gut Recht braucht
gute Hilfe ...
MEDIATION
in
Bürogemeinschaft
mit
den
RECHTSANWÄLTINNEN
Sarah Liedtke und Dipl.-Jur. Melanie Künzer
... „PhänoMental - (Un-)mögliche Zufälle“
Kalibo ... ist ein moderner Vertreter seiner Zunft, denn er ist Suggestionsartist. Seine Magie kommt ohne Glitzerboxen und Kaninchen im Hut aus. Vielmehr unterliegt seine Kunst psychologischen
Grundlagen, bei ihm verschwimmen die Grenzen zwischen Wahrnehmungstäuschung und Illusion. Es gelingt ihm, seine fünf Sinne
so zu verbinden, dass der Eindruck eines sechsten entsteht, er kann
scheinbar die Gedanken seiner Mitmenschen lesen, schneller rechnen als jeder Computer, ist in der Lage, anhand von Körpersprache
die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden und führt sein Publikum so, dass es das tut, was er vorhergesagt hat.
Seit Jahren beschäftigt sich Kalibo mit Mentalmagie, bei der Magie
mit Elementen aus Psychologie und Suggestion kombiniert wird.
Und auch, wenn es gelegentlich so aussieht, es sind hier keinerlei
übernatürlichen Kräfte am Werk, Kalibo erschafft Illusionen des
Geistes zu reinen Unterhaltungszwecken!
Pressestimmen:
„PhänoMental - (Un-)mögliche Zufälle“ - Diese Show wird Ihr Weltbild auf den Kopf stellen und Sie wieder an Wunder glauben lassen.
„Für die, die glauben, ist keine Erklärung nötig. Für die, die nicht
glauben, ist keine Erklärung möglich.“
„Kalibo ist nicht ,übernatürlich, sondern außergewöhnlich‘!“ (MAGIE, Fachzeitschrift des „Magischen Zirkels von Deutschland“ Ausgabe 4/2009)
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Saarpfalz-Park 108 · 66450 Bexbach
Tel. 06826 - 93 00 69
info@BKLC.de · www.BKLC.de
Seite 5
Wo befinden sich behindertengerechte Parkplätze und WCs? Welche Banken oder Restaurants (in meiner Stadt) sind barrierefrei/rollstuhlgerecht erreichbar?
Speziell für Behinderte gibt es einige Apps für Smartphones, die
eben diese Fragen beantworten.
Als ein Beispiel sei hier die App für iPhones der gemeinnützigen
Stiftung MyHandicap vorgestellt. Die App wendet sich speziell an
Menschen (mit Behinderung), die durch Mobilitätseinschränkungen
auf Informationen zur Barrierefreiheit angewiesen sind. Diese App
ist die erste mobile Anwendung dieses Umfangs zu diesem Thema
überhaupt. Auf der Suche nach barrierefreien Orten steht den Usern
mit dieser völlig intuitiv zu bedienenden App eine Vielzahl behinderungsrelevanter Adressen in Kategorien wie Freizeit & Urlaub
über Bildung & Beruf bis hin zu Gesundheit & Pflege zur Verfügung.
Die App steht als kostenfreie Downloadversion über iTunes zur
Verfügung, um allen Menschen mit Behinderung Zugang zum mobilen Abruf behinderungsrelevanter Daten zu gewähren.
Es bleibt anzumerken, dass diese exemplarische App erst im Aufbau begriffen ist und durch Informationen der Nutzergemeinde lebt:
Kontakt: Georg Suchanek, Tel. (06841) 8179137, mobil: (0176)
84387302, E-Mail: gesuchanek@freenet.de
Präparanden/innen: Freitag, 14.11., 16.00-17.30 Uhr, Gruppe Limbach: THH; Gruppe Altstadt: GZ
Konfirmanden/innen: Freitag, 07.11., 16.00-17.30 Uhr, THH
Prot. Netzwerk: Dienstag, 04.11., 19.15 Uhr, Abschluss in der Saarpfalz, Prot. Gemeindehaus Einöd, Am Asenbühl 4, Podiumsdiskussion: „Brauchen Kirchengemeinden Fördervereine?“, anschl. Beisammensein
Ansprechpartner Gemeindebezirk Limbach
Pfarramt 1: Pfarrerin Härtel, Tel. 80286
Kirchendienst: Dieter Hock, Tel. 89377
Theobald-Hock-Haus Limbach: Tel. 81131
Vermietung THH: Dieter Hock, Tel. 89377
Prot. KiTa „Pusteblume“ Limbach: Tel. 80788
Ev. Frauenbund: Ursula Schmidt, Beethovenstr. 18, Tel. 80125
Kirchenchor und Kinderchor: Marianne Hoßfeld, Tel. 89444
Ökum. Sozialstation Kirkel (für Limbach und Altstadt): Tel. 61660,
Rufbereitschaft: (0163) 6166060
Ansprechpartner Gemeindebezirk Altstadt
Pfarramt 2: Pfarrerin Ganster-Johnson, Tel. (06826) 2784
Kirchendienst: Volker Hennchen, Tel. 80261
Prot. Gemeindezentrum Altstadt: Tel. 89266
Vermietung GZ: Lucia Gartenhof-Vogl, Tel. 80232
Prot. KiTa „Himmelsgarten“ Altstadt: Tel. 80099
Ev. Frauenbund: Thea Bentz, Ortsstr. 51, Tel. 8393
Prot. Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel
Prot. Kirchengemeinde Limbach-Altstadt
Worte der Bibel
Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch
seinen Bruder liebe.
1. Joh. 4,21
Worte des Lebens
Je mehr Menschen uns in unserem Leben begegnen, desto wertvoller werden die wenigen, die uns im Herzen wirklich nahe sind.
Reinhard Staupe
Pfarramtsteam
Pfarramt 1: Pfarrerin Christiane Härtel, Theobald-Hock-Platz 4, Tel.
(06841)
80286,
E-Mail:
Pfarramt.Limbach.Altstadt.1@evkirchepfalz.de
Bitte beachten: Urlaub vom 27.10. bis 02.11., Vertretung: Pfrin.
Ganster-Johnson
Pfarramt 2: Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnson, Bliestalstr. 39, 66450
Bexbach, Tel. (06826) 2784
Bitte beachten: Urlaub vom 20.10. bis 26.10., Vertretung: Pfrin.
Härtel
Bürozeiten im Pfarramt 1 - Sekretärin: Silke Steinfeltz
Die Öffnungszeiten des Pfarramtes sind dienstags von 15.30 bis
17.30 Uhr, mittwochs von 9.00 bis 12.00 Uhr und freitags von 9.00
bis 12.00 Uhr.
Bitte beachten: Das Pfarramt ist vom 28.10. bis 31.10. geschlossen.
Gottesdienst am 18. Sonntag nach Trinitatis, 19.10., 10.00 Uhr,
Martinskirche Altstadt, Pfrin. Härtel
Die Kollekte ist bestimmt für die Aufgaben in der Kirchengemeinde.
Gottesdienst im ASB-Seniorenheim Limbach: Donnerstag, 06.11.,
10.00 Uhr, Pfrin. Härtel
Herbstopferwoche Diakonisches Werk Pfalz 2014: Hinschauen und
Handeln - Kinderschutz geht alle an - Bitte unterstützen Sie die
Herbstsammlung des Diakonischen Werkes, die Kindern, Jugendlichen und Familien zugute kommt. Sie können Ihre Spende bis zum
31.10.2014 im Pfarramt, im Gottesdienst, bei Presbyter/innen oder
im Frauenbund abgeben oder überweisen.
Spendenkonto: Empfänger Prot. Verwaltungsamt Homburg, IBAN:
DE 09594500101010286977, BIC: SALADE51HOM, Stichwort:
Herbstopferwoche Prot. KG Lim-Alt.
Auf Wunsch werden Spendenbescheinigungen ausgestellt. Vielen
herzlichen Dank!
Vorankündigungen:
Konzert der Gruppe „Naschuwa“ mit jiddischen und hebräischen
Liedern am Freitag, 07.11., um 19.00 Uhr in der Martinskirche Altstadt
Taizé-Konzert mit dem Ev. Kirchenchor Limbach am Sonntag, 09.11.,
um 17.00 Uhr in der Elisabethkirche Limbach
Achtung: Der Mundartgottesdienst mit Günther Hussong „de
Plattmacher“ am Freitag, 31.10., wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Neuer Termin wird bekannt gegeben.
Termine der Kirchengruppen
Kirchenchor: dienstags, 20.00 Uhr, Theobald-Hock-Haus (THH)
Ev. Frauenbund Limbach: Mittwoch, 29.10., 16.00 Uhr, Heringsessen, Sportheim
Ev. Frauenbund Altstadt: Mittwoch, 22.10., 15.00 Uhr, Gemeindezentrum (GZ), mit Pfarrerin Härtel
Presbyterium: Donnerstag, 13.11., 19.30 Uhr, THH
Kinderchor „Die Dorfspatzen“: donnerstags, 17.00-18.00 Uhr, THH
(nicht in den Ferien)
Seite 6
Protestantisches Pfarramt: Falk Hilsenbek, Goethestr. 7b, Tel.
(06849) 264, www.protkirchekirkel.de
Ev. Frauenbund: Helga Neuschwander, Im Ginkental 3, Tel. 6621
Ev. Kirchenchor: Günter Schmalz, Im Evagarten 3, Tel. 530
Ev. Jugend: Wolfram Wagner, Friedhofstr. 13, Tel. (06849) 978240
Ev. Posaunenchor: Matthias Schwarz, Eisenbahnstr. 14, Tel. 181218
Kirchendienerin: Nathalie Hermann, Akazienweg 4, Tel. 600971,
Vertretung: Iris Peitz, Tel. 6373
Protestantische Kindertagesstätte, Triftstr. 8, Leiterin: Frau Schmidt,
Tel. 6116
Jochen-Klepper-Haus, Triftstraße 8, Tel. 6099278
Hausmeister Jochen-Klepper-Haus und Belegung Gemeindehaus:
Werner Diehl, Burgstr. 45, Tel. 8045
Gemeinde-Mittagstisch: Marion Kiefer, Tel. 91050
Gottesdienste: am Sonntag, 19. Oktober, und Sonntag, 26. Oktober,
jeweils um 10.00 Uhr. Die Gottesdienste finden in der Friedenskirche statt und werden von Pfarrer Falk Hilsenbek gehalten.
Gemeindemittagstisch: am Mittwoch um 12.30 Uhr im Jochen-Klepper-Haus. An- und Abmeldung telefonisch bis spätestens mittwochs
um 9.00 Uhr bei Marion Kiefer, Tel. 91050.
Ev. Kirchenbauverein: Kontakt und Informationen bei Karl-Friedrich Strohmaier (1. Vorsitzender), Zum Tauhügel 5, Tel. 6805, Bankverbindungen: Volksbank Saarpfalz, BLZ 59291200, Nr. 7700340206;
Kreissparkasse Saarpfalz, BLZ 59450010, Nr. 1011322391.
Kindergruppe „Die Heinzelmännchen“ - Die Gruppenstunde der
Kindergruppe „Die Heinzelmännchen“ findet freitags von 16.30 bis
18.00 Uhr im Jochen-Klepper-Haus statt. Programm - 17.10.: Besuch der Feuerwehr; 24. und 31.10.: Herbstferien
Ev. Kirchenchor: Die Chorproben mit Yves Hary sind außerhalb der
Chorferien dienstags um 20.00 Uhr im Jochen-Klepper-Haus. Chorferien werden in den Kirkeler Nachrichten (Ortsteil Kirkel-Neuhäusel) veröffentlicht.
Tanzkreis: montags, 19.00 Uhr, im Klepperhaus, Kontakt: Christel
Hussong, Tel. 6263
Handarbeitskreis: dienstags, vierzehntägig, um 15.00 Uhr im Klepperhaus, Kontakt: Gisela Herzog, Tel. 1260
Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz: Die Betreuungsgruppe der Ökumenischen Sozialstation Kirkel für Menschen mit
Demenz trifft sich jeden Montag von 15.00 bis 18.00 Uhr im JochenKlepper-Haus. Die Gruppe steht jederzeit interessierten Menschen
offen. Nähere Informationen bei Frau Leibrock, Tel. 6651.
Evangelischer Kirchenchor - Chorferien: Die Dienstagsproben am
21. und 28. Oktober fallen wegen der saarländischen Herbstferien
aus. Die nächste Probe ist am 04. November im Jochen-Klepper-Haus.
Mundartgottesdienst: 25.10. - Der Chor begleitet den Mundartgottesdienst „Mei Wää“ am 25.10. um 18.00 Uhr mit Liedern, deren
Texte der Feder des „Plattmachers“ Günther Hussong entspringen.
Zum Einsingen trifft sich der Chor um 17.30 Uhr in der Friedenskirche.
Konzert: Das in der letzten Ausgabe des Gemeindebriefes der Prot.
Kirchengemeinde „Schalom“ bereits für Totensonntag 2014 angekündigte Konzert muss aus organisatorischen Gründen in das erste
Quartal 2015 verschoben werden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Toni Kobel, Tel. 6869
Evangelischer Frauenbund Kirkel - Liebe Frauen, wir machen Ferien! Daher findet unsere nächste Frauenstunde erst wieder am 06.
November zur gewohnten Zeit statt.
Helga Neuschwander
Evangelischer Posaunenchor Kirkel - Liebe Mitglieder des Posaunenchores, am Freitag, 17. Oktober, findet um 18.00 Uhr unsere Probe
im Jochen-Klepper-Haus statt.
Am Sonntag, 19. Oktober, begleiten wir den Festgottesdienst in
Hassel anlässlich der Ehrung unseres Mitgliedes Friedel Jungmann.
Wir treffen uns um 9.00 Uhr in einheitlicher Kleidung am JochenKlepper-Haus zur Weiterfahrt nach Hassel.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Presbyteriumswahl - Bei der Presbyterwahl am 30. November 2014
werden folgende Kirchenmitglieder der Protestantischen Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel als Presbyter kandidieren:
Birgit Britz geb. Russi, Werner Diehl, Sascha Fey, Margit Geibel geb.
Hill, Sabine Grützner, Hedda Hartmann geb. Jeckel, Marion Kiefer
geb. Jahn, Roswitha Mackert-Wahrheit, Christina Matheis geb.
Adolph, Helga Neuschwander geb. Weber, Iris Peitz geb. Schäfer,
Claudia Pohland geb. Haag, Gitta Schäfer geb. Wilke, Günter
Schmalz, Karl-Friedrich Strohmaier, Uschi Wagner geb. Feikert,
Wolfram Wagner und Stephan Zott.
Pfarreiengemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen
mit den Gemeinden St. Maria Alschbach, Herz Jesu Bierbach, St.
Joseph Kirkel-Neuhäusel, St. Mauritius Lautzkirchen, Christ König Limbach/Altstadt und St. Hubertus Niederwürzbach
Gottesdienstordnung vom 18. bis 31.10.2014
Sa., 18.10. 18.00 Uhr Limbach: hl. Messe; Amt für Adolf und Anni
Konrad und Verstorbene der Familie Konrad,
Brugdorfer und Zuderska, Amt für Engelbert
Wagner (Jgd.)
18.00 Uhr Niederwürzbach: hl. Messe
So., 19.10. 09.00 Uhr Alschbach: hl. Messe
09.00 Uhr Bierbach: hl. Messe
10.30 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe; Amt für Ludwig
(Jgd.) und Maria Ruf
10.30 Uhr Lautzkirchen: hl. Messe
11.30 Uhr Kirkel-Neuhäusel: Taufe der Kinder Leo Anstadt aus Beeden und Anna Mathilda Gottseelig aus Limbach
Mi., 22.10. 09.15 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe
18.00 Uhr Kirkel-Neuhäusel: Rosenkranzandacht
Sa., 25.10. 17.00 Uhr Limbach: Rosenkranz-Meditation
18.00 Uhr Limbach: hl. Messe, Amt für Alois Homberg
18.00 Uhr Niederwürzbach: hl. Messe
So., 26.10. 09.00 Uhr Alschbach: hl. Messe
09.00 Uhr Bierbach: hl. Messe
10.30 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe
10.30 Uhr Lautzkirchen: hl. Messe
Mi., 29.10. 09.15 Uhr Kirkel-Neuhäusel: hl. Messe
18.00 Uhr Kirkel-Neuhäusel: Rosenkranzandacht
Infos, Termine, Veranstaltungen in der Pfarreiengemeinschaft
Projektchor Kirkel/Limbach - Die Chorproben sind donnerstags ab
19.30 Uhr in der kath. Kirche St. Joseph in Kirkel-Neuhäusel. Wie
immer freuen wir uns über neue Sänger und Sängerinnen.
Messdiener von St. Joseph und Christ König - Die Messdiener treffen
sich vierzehntägig jeweils samstags im Wechsel Kirkel - Kirkel - Limbach.
Die nächsten Treffen sind:
25.10.: 10.00-11.00 Uhr, Kirkel
08.11.: 9.30-12.00 Uhr, Limbach
Sprechzeiten des Pastoralteams: Pfarrer Eric Klein, Kooperator Dr.
Dr. Emmanuel Chukwu, Kaplan Pater Rafael Lotawiec, Pastoralreferent Steffen Glombitza: jeweils nach Vereinbarung, Tel. (06842)
4628, im Pfarrhaus in Lautzkirchen
Beichtgelegenheit auch nach telefonischer Vereinbarung
Erreichbarkeiten:
Pfarrbüro in Lautzkirchen, Pfarrer-Peter-Straße 1, 66440 Blieskastel-Lautzkirchen, Tel. (06842) 4628, Fax (06842) 52090, E-Mail:
Pfarramt.Lautzkirchen@Bistum-Speyer.de, Öffnungszeiten: Mo., bis
Fr., 9.00-12.00 Uhr, und Do., 15.00-17.00 Uhr
E-Mail: info@wittigmbh.de
Wärmedämmverbundsysteme
Gips und Verputz
Naturputze
Tockenbau
Fließ- und Trockenestriche
Innendämmung
Exklusive
Wandbeschichtungen
Malerarbeiten
Schimmelsanierung
Vermietung von
Entfeuchtungs- und
Heizgeräten
Ev. Stadtmission St. Ingbert
St. Ingbert, Stadtmissionshaus, Johannisstraße 15
Samstag und Sonntag Gemeindeausflug nach St. Chrischona
Di.
19.30 Uhr Bibelgesprächskreis
Fr.
19.30 Uhr Jugendkreis
Kirkel, Missionshaus, Triftstraße 2
Di.
17.00 Uhr Bibelgesprächskreis
Der kleine
Flugkapitän Nico
LOVE
Veranstaltungskalender 2015
Zur Erstellung des Veranstaltungskalenders 2015 benötige ich die
Daten der von den Vereinen für das nächste Jahr geplanten Veranstaltungen.
Zum rechtzeitigen Erscheinen sollen die Meldungen bis spätestens 28.
November 2014 dem Kultur- und Sportamt der Gemeinde schriftlich, gerne
auch per Mail (Gemeinde@Kirkel.de), übermittelt werden.
Vereinsinterne Veranstaltungen werden nicht im Veranstaltungskalender der Gemeinde veröffentlicht.
Veranstaltungen, die in gemeindeeigenen Hallen durchgeführt werden, sind besonders kenntlich zu machen und rechtzeitig und schriftlich gesondert zu beantragen. Es reicht nicht aus, wenn die Halle
telefonisch beantragt oder die Veranstaltung für den Veranstaltungskalender gemeldet wird.
Für Hallenveranstaltungen ist eine zusätzliche Terminabstimmung
mit dem Kulturamt unerlässlich.
Frank John, Bürgermeister
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
startet am
24. Oktober 2014,
9.00 Uhr MEZ,
mit seiner Crew
Bianca Hagest und
Axel Schumann
von Altstadt zum
Standesamt Saarbrücker Rathaus.
Beim Neustart nach Klarenthal heißen alle 3
Schumann.
Seite 7
Ihre Feuerwehr informiert
Logo für die Feuerwehr Kirkel - Die Feuerwehr Kirkel hat in Zusammenarbeit mit einem Webdesigner ein Logo erstellt. Dies ist
Zeichen der Zusammenarbeit und dient dem einheitlichen Erscheinungsbild nach innen wie nach außen. Das Logo soll nun in verschiedenen Weisen das Erscheinungsbild der Löschbezirke Limbach,
Altstadt und Kirkel-Neuhäusel prägen. Beispielsweise seien die
Dienstkleidung, die Internetseiten oder das Fahrzeugdesign genannt. (PK)
Abnahme der Jugendflamme - Nachdem sich die Jugendlichen in
den vergangenen Wochen auf die Prüfung der Jugendflamme vorbereitet hatten, konnte diese am vergangenen Samstag, 11.10.2014,
abgenommen werden. Dazu trafen sich die Jugendlichen am Feuerwehrgerätehaus in Kirkel-Neuhäusel. An diesem Tag wurde die Stufe
1 und Stufe 2 der Jugendflamme geprüft und verliehen. Zu den Aufträgen der Prüfung gehören bei der Stufe 1: sportlicher Nachweis,
Notruf vollständig absetzen, Stiche und Knoten, Handhabung von
Schläuchen, Verteiler, Standrohr, Strahlrohr etc., Sanitätsgeräte im
Feuerwehrdienst. Die Voraussetzung der Teilnahme ist das Mindestalter von 10 Jahren und die notwendigen feuerwehrtechnischen
Kenntnisse. Bei der Stufe 2 werden neben Gerätekunde, auch Fahrzeugabsicherung im Straßenverkehr, Funktion Wasserwerfer,
Schlauchkunde und eine Teamaufgabe durchgeführt und bewertet.
Voraussetzung dafür ist das Mindestalter von 13 Jahren und die
notwendigen feuerwehrtechnischen Kenntnisse. Beide Stufen dienen als altersentsprechende Prüfung von feuerwehrtechnischen
Grundlagen der Jugendfeuerwehrarbeit.
Teilgenommen haben bei der Stufe 1: Avarello, Luca, Bentz, Marc
Oliver, Stolz, Damian, Männich, Dennis, Stolz, Johannes, Guckert,
Elias, Seibert, Aljona, Fizzani, Luca, Derri, Leonid, Serverin, Nils,
Schneider, Manuel, Schneider, Sandra, Schneider, Tim, Ruth, Maximilian,
und bei Stufe 2: Kamlowski, Erik, Schäfer, Maximilian, Neumann,
Lukas, Daniel, Noah-John.
Alle Teilnehmer haben mit sehr guter Bewertung bestanden. Im
Anschluss wurden die Jugendflamme-Anstecknadeln an die Teilnehmer verliehen. Die Abnahme der Stufe 1 wurde durch den Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragten Dirk Sandmayer und die Stufe 2 wurde vom Abnahmeberechtigten des Saarpfalz-Kreises Frank
Gerlinger vorgenommen. Im Anschluss an die Verleihung hatten
unsere Gäste, die Wehrführung und die Löschbezirksführer das Wort.
Dank an die Beauftragten und Helfern an diesem Tag.
Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragter Dirk Sandmayer
Unfall auf der A6 am 14.10.2014 - Ausgelaufene Betriebsstoffe
mussten nach einem LKW-Unfall auf der A6 am Morgen des
14.10.2014 gegen 7.30 Uhr vom Löschbezirk Limbach aufgefangen
und gebunden werden. Außerdem wurde die Einsatzstelle gegen
den fließenden Verkehr abgesichert. Der Fahrer einer der beiden
LKW wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
Der Löschbezirk Limbach war mit zwei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften vor Ort. Den Einsatz leitete Wehrführer Gunther Klein.
Nach rund 70 Minuten konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen. (PK)
Historischer Handwerkermarkt
mit Weinfest auf Burg Kirkel
Am 19. Oktober lädt der Förderkreis Kirkeler Burg e. V. zum diesjährigen Wein- und Handwerkermarkt auf der Kirkeler Burg ein.
Der Markt bildet den Höhepunkt des Kirkeler Herbstes und heißt
noch einmal alle, die die mittelalterliche Atmosphäre schätzen, willkommen.
Seite 8
Auf dem Programm stehen jede Menge kulinarische Köstlichkeiten
wie Zwiebelkuchen aus dem Steinbackofen, Grillspezialitäten und
Kürbissuppe, heiße Maronen, die traditionellen Kartoffelpuffer mit
Apfelmus oder mit Lachs und Sahnemeerrettich sowie Kaffee und
selbst gebackener Kuchen. Wie es sich für ein Weinfest gehört, gibt
es natürlich auch einen deutschen und französischen Weinausschank, Weinproben, Federweiser, Bockbier und Honigbier zu genießen. Neben allerlei Speis und Trank wird aber auch wieder das
Handwerk lebendig. In der Schmiede wird gehämmert; Töpfer zeigen die Ergebnisse ihrer Kunst und man findet Schmuck und Filzarbeiten. Die Marktstände bieten Herbstkränze an sowie selbst gemachte Marmeladen, Honig, Liköre und vieles mehr. Dieses Jahr
gibt es sogar eine Kindertöpferstube, in der die Jüngsten nach Herzenslust mittöpfern können.
Die Veranstaltung wird traditionell von mittelalterlicher und stimmungsvoller Musik umrahmt. Für die Freunde der Geschichte der
Kirkeler Burg ist das Museum geöffnet.
Der Wein- und Handwerkermarkt ist von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und kostenfrei. Am 13. und 14. Dezember 2014 findet mit der
Kirkeler Burgweynacht für dieses Jahr die letzte Veranstaltung auf
der Burg statt.
Mundartkabarett
mit Günther Hussong „De Plattmacher“
Der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel e. V. präsentiert am 06. November „De Plattmacher“ Günther Hussong mit seinem neuen Programm „Awwei werd’s Zeit“ im Jochen-Klepper-Haus in Kirkel-Neuhäusel. Er wagt sich dieses Mal nicht nur in sprachliche Abgründe
unseres Dialekts, sondern auch in Abgründe von Raum und Zeit. Er
beschäftigt sich mit Religionen, mit dem Lebewesen Mensch und
dem Zusammenleben von Menschen, zu denen natürlich „sei Schätzje“ und seine Intimfeindin „Schumachersch Thekla“ gehören. Auch
der Bereich Kultur fehlt nicht, gleichgültig, ob man zu diesem Bereich eine Urlaubsreise, einen Schwenker-Abend oder einen Theaterbesuch zählt. In seiner „Sprachlehre“ geht er auf den Vergleich
in unserer Mundart ein und auf den Bedeutungswandel einiger
Wörter.
Wer jetzt fürchtet, dass das Lachen zu kurz kommt, darf beruhigt
sein: der Plattmacher macht die Zuhörer „platt“ mit seinen wortund gestenreichen Vorträgen voll Humor und Selbstironie und Wortwitz. Charmant abschweifend unterhält Hussong mit ausgeklügelten Anspielungen, Wortwitz und feinen Untertönen seine Zuhörer.
Somit führt er selbst seinen Künstlernamen ad absurdum.
Günther Hussong ist bekannt durch zahlreiche Auftritte im Saarland, aber auch in der Pfalz, im Rheinland und im Elsass. Unter anderem trat er auch in Veranstaltungen und Sendungen des Saarländischen Rundfunks und anderer Sender auf.
Seine Vielseitigkeit dokumentieren Auszeichnungen für sein literarisches Schaffen und bei Wettbewerben in den Bereichen Lyrik, Prosa
und szenische Darstellung. Dazu kommen Mundartgottesdienste und
heimatkundliche Publikationen.
Die Karten zu der Veranstaltung kosten 6,00 Euro und sind ab dem
13. Oktober im Vorverkauf erhältlich im Rathaus in Limbach und
bei der Volksbank in Kirkel-Neuhäusel. Einlass ist am 06. November um 18.30 Uhr, Beginn um 19.00 Uhr.
21. Saisonabschlussfahrt
der Kirkeler Motorradfreunde
Spät kommt sie, aber sie kommt - die Sympathisanten der Kirkeler
Motorradfreunde müssen auch in diesem Jahr nicht auf die traditionelle Saisonabschlussfahrt vor der Einmottzeit unserer motorisierten Freizeitgeräte verzichten.
Am Samstag, 25. Oktober, wollen wir uns bei hoffentlich noch angenehmem Wetter und Temperaturen um 11.00 Uhr an der Burghalle Kirkel zur diesjährig letzten Ausfahrt ins Bitcher Land treffen.
Als Zwischenziel ist anvisiert der Hanauer Weiher zwischen Bärenthal und Sturzelbronn. Dort werden wir einkehren, bevor wir uns
wieder auf den Weg zurück nach Kirkel machen.
Gefahren wird nach bewährtem Muster in drei Gruppen, der gemütlichen, der sportlichen und der dreirädrigen (Gespanngruppe).
Jeder kann sich nach seiner eigenen Einschätzung irgendwo dem
Gruppenführer anschließen, wobei man oder Frau sich der Gespanngruppe aber nur dann anschließen sollte, wenn er oder sie auch
tatsächlich Fahrer/in eines Gespannes ist.
Beenden wollen wir die Abschlusstour auch dieses Mal ganz traditionell, nämlich wie immer bei Sandra und Paul in der Campinganlage „Am Mühlenweiher“.
Wir freuen uns auf euer Kommen mit euren Hubraumlieblingen und
bitten an dieser Stelle um Verständnis für die relativ spät terminierte Abschlussfahrt. Aber ein früherer Termin war aus planungstechnischen Gründen nicht möglich.
Wegesperrung im Kirkeler Wald
(Biosphären-Reservat-Bliesgau)
Wir warten ... auf die nächste Auflage, ... des dritten runden Tisches, mit dem Umweltministerium, dem Biosphärenzweckverband,
dem Saar-Forst-Landesbetrieb, unserer Gemeinde, dem Kulturamt
der Gemeinde und mit UNS.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Das Angebot, das uns seitens des Umweltministeriums und dem
Biosphärenzweckverbandes präsentiert wurde, war eher dürftig!
Vorgesehen hatten sie in ihrer Präsentation, einen Teil der Kernzone zu verlegen, und zwar einen schmalen Gürtel an der Ortsrandlage, hier den Steilhang, in einer Fläche von 66 ha. Dieser würde zur
Pflegezone erklärt, und so könnten unsere Kinder wieder in Ortsrand-Nähe im Wald spielen.
Dafür werden annähernd 140 ha Waldfläche in Richtung Sieben Fichten/Blieskastel dazugenommen und als Kernzone erklärt.
Also bleibt auch das Waldklassenzimmer wieder in der Kernzone!
Das ist genau das, was wir nicht wollen!
Nach einer zweistündigen Diskussionsrunde haben wir uns auf einen Arbeitskreis mit einer Vorort-Begehung im Wald geeinigt.
Bis zur endgültigen Klärung sind und bleiben die Wegsperrungen
offengeschnitten, so dass die Wege auch mit Kinderwagen oder
sonstigen Hilfsmitteln passiert und begangen werden können.
Über den Verbleib des Waldklassenzimmers wurde ebenfalls diskutiert und an Herrn Huwig (Umweltministerium) wurden gemalte
Bilder unserer Kinder, mit der Bitte übergeben, die Wünsche unserer nächsten Generation ernst zu nehmen.
Die Bilder, so versicherte Herr Huwig, nach dem runden Tisch, wird
er an unseren Umweltminister Reinhold Jost weiterreichen.
Nach wie vor ist unsere Forderung die Verlegung der gesamten
Kernzone und das Öffnen der Wanderwege!
Wir bleiben auf dem Weg ...
Dietmar Schäfer/Christina Kessler
ASB „Leibs Heisje“
Der tägliche betreute Mittagstisch beginnt mit dem Fahrdienst um
10.00 Uhr in „Leibs Heisje“. Mit Gymnastik, vorlesen, erzählen, so
beschäftigen die Senioren sich bis zum Mittagessen. Gegen 13.30
Uhr werden die Besucher nach Hause gebracht. Essen auf Rädern
wird täglich auch am Wochenende ausgeliefert. Fragen und Bestellung unter Tel. (06841) 981413.
„Café sellemols“ - Betreuungs- und Beschäftigungsgruppe für ältere Menschen, auch mit beginnender Demenz am Donnerstag und
Freitag, 14.00-17.00 Uhr. Betreuter Mittagstisch, Ruhepausen im
Ruheraum und die anschließende Gruppe bieten zusammen eine
gute zeitliche Entlastungsmöglichkeit für pflegende Angehörige. Bei
Bedarf bitte erst ein Vorgespräch.
„Mit Freude auf die Limbacher Kirb - die Musikfreunde Niederbexbach spielen auf“: Mittwoch, 22.10.2014, von 15.00 bis 17.00 Uhr
im ASB-Seniorenzentrum Limbach. Alle Interessierten sind herzlich
eingeladen.
„Meerrettich, der gesunde Scharfmacher“ - Vortrag mit Frau
Dagmar Hentschel im ASB-Frauengespräch - ausnahmsweise im
Bistro des ASB-Seniorenzentrums Limbach, Donnerstag, 23.10.2014,
von 9.30 bis 11.30 Uhr.
Beachten Sie die neu beginnende Informationsreihe „Fragen und
Antworten, wenn ein Mensch an einer Demenz erkrankt“ - jeweils
Dienstag, 21.10., 28.10. und 04.11.2014, immer von 15.00 bis 18.00
Uhr. Die Informationen zu Fragen des Krankheitsverlaufs, zu rechtlichen Notwendigkeiten der Betreuungsvollmacht, zu Fragen des
Pflegegeldes und Entlastungsmöglichkeiten sind die Inhalte der
Treffen. Die Teilnehmer erhalten nach Beendigung ein Zertifikat.
Anmeldungen in „Leibs Heisje“, Tel. (06841) 981413.
VHS Kirkel
Fahrt der VHS Kirkel zur Ausstellung DEGAS in Karlsruhe - Am Mittwoch, 17. Dezember 2014, unternimmt die Volkshochschule Kirkel eine
Fahrt nach Karlsruhe zur DEGAS-Ausstellung.
DEGAS (1834-1917) zählt zu den herausragenden Vertretern der französischen Kunst des 19. Jahrhunderts. Mit der Ausstellung „DEGAS.
Klassik und Experiment“ setzt die Kunsthalle Karlsruhe ihre Reihe von
international beachteten Werkschauen französischer Künstler fort.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Porträts und Landschaften,
aber auch seine Kopien und Historienbilder - damit wird erstmals
eine andere, weitgehend unbekannte Seite dieses berühmten Künstlers der frühen Moderne präsentiert.
Mit rund 100 hochkarätigen Werken aus den wichtigsten internationalen Museen und Privatsammlungen der USA und ganz Europas
wird diese Ausstellung sicher ein Höhepunkt im „Ausstellungswinter“ werden.
Abfahrtszeiten:
St. Ingbert, Rendez-vous-Platz: 9.00 Uhr
Kirkel, Kaiserstr., Ampel, gegenüber Imbiss: 9.15 Uhr
Limbach, Theobald-Hock-Platz: 9.30 Uhr
Homburg, Hallenbad: 9.45 Uhr
Programm: vormittags Ankunft in Karlsruhe, Zeit zum Stadtbummel, Mittagessen, Freizeit
14.30 Uhr: einstündige Führung durch die Ausstellung, anschließend Zeit zum Besuch weiterer Ausstellungen in der Kunsthalle oder
zum Bummel über den Weihnachtsmarkt.
Den Tag lassen wir im Gasthaus Schneider, Dernbach, gemütlich
ausklingen.
Preis/Leistungen: Busfahrt, Reiseleitung, Führung, Eintritt - 45,00 Euro
Anmeldung: Kreisvolkshochschule Saarpfalz-Kreis, Am Schloss 11,
Blieskastel, Tel. (06842) 924310
Im Spanisch-Anfängerkurs sind noch Plätze frei - Dieser Intensivkurs richtet sich an Anfänger ohne oder mit geringen Vorkenntnissen der spanischen Sprache. Es werden alltägliche Redewendungen eingeübt, ohne die Vertiefung der Grammatik. Die spanische
Aussprache ist relativ leicht zu erlernen, so dass Sie sich bald, zum
Beispiel im Urlaub, verständigen können.
Der Kurs läuft über 15 Termine, jeweils donnerstags von 17.00 bis
18.30 Uhr in der Gemeinschaftsschule in Limbach. Er beginnt am
06. November unter der Leitung von Frau Pepita Hoffman-Castro.
Die Kursgebühr beträgt 48,00 Euro.
Für direkte Anmeldungen und weitere Informationen stehen Ihnen
die Kursleiterin, Tel. (06841) 8592, sowie der Leiter der VHS Kirkel,
Willi Habermann, Tel. (06841) 89196, Mail: w.habermann@tonline.de, gerne zur Verfügung.
FÜR DICH ... - ... BENNE-fiz
(Benedikt Schneider)
Burghalle Kirkel-Neuhäusel: 31. Oktober 2014, 19.00 Uhr - Fast
ALLE wissen wir, ... was vor über 15 Monaten am 29.06.2013 passiert ist. Von der EINEN, ... auf die andere Sekunde ist ... nichts
mehr, ... wie es vorher war!
Am Jahrestag seines Unfalls schreibt seine Schwester: ... „Der einzige Fehler, den Du begangen hast, ... dass DU in dieses Auto als
Beifahrer eingestiegen bist.“
Für viele von UNS ein Schock ... und es wird klar, ... es kann JEDEN
von uns treffen!
BENNE, ... DU fehlst hier ... und es ist eine HERZENSSACHE dieses
Fest ... FÜR DICH ... zu feiern!
Die Gemeinde Kirkel stellt für diesen Abend die Burghalle zur Verfügung!
DANKE an unseren Bürgermeister Frank John!
Mein Kompliment ... FÜR BENNE spielen ausnahmslos ALLE ...
Bands ... OHNE Gage! IHR ... seid die Größten!
Die Technik stellt ... ABSOLUT Light&Sound-Systems!
MEHR GEHT NICHT!
FÜR DICH spielen! Dein Orchester, der Orchesterverein Lautzkirchen Al forno ... Saxophon-Ensemble A.C.O., Kristin Backes, Room
Service, Firma Holunder
FÜR DICH unterstützt! ABSOLUT Light&Sound-Systems, one4vision,
Kreissparkasse Saarpfalz, Dr. Theiss Naturwaren, proWIN, M TYPE
media, H.-W. Nikolaus Grinding Tech
DANKE an die Limbacher Straußbuwe un -mäde, die FÜR DICH ... ... BENNE-fiz unterstützen!
Seite 9
Kartenvorverkauf FÜR DICH ... - ... BENNE-fiz, Kreissparkasse Saarpfalz, Filiale Kirkel-Neuhäusel, Tante „Milli“, Kirkel, Burgstr. 36, in
Limbach beim Marion (Hundeheim), am Limbacher Kerwerock (Dorfhalle Limbach 25.10.2014)
Der gesamte Erlös wird an Benedikt weitergegeben!
DANKE für DIESES Engagement!
Christina Kessler
Der Förderverein Kirche und KiTa Altstadt informiert
Aus organisatorischen Gründen muss der für den 31. Oktober angekündigte Mundartgottesdienst in das nächste Jahr verschoben
werden. Rechtzeitige Ankündigung wird dann erfolgen.
Bestehen bleibt die Einladung zu dem Konzert „Klezmer, jiddische
und hebräische Lieder“ mit der Gruppe Naschuwa am Freitag, 07.
November 2014. Nähere Informationen dazu folgen in den nächsten
Kirkeler Nachrichten.
TTZ Altstadt-Kirkel e. V.
www.ttz-altstadt-kirkel.de
4. Spieltag
Herren 1: DJK Ottweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 7:9
Herren 2: TTG Neunkirchen 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 5:9
Herren 3: TTC Oberwürzbach 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 9:2
Herren 4: TTC Altenwald 4 - TTZ Altstadt-Kirkel 6 6:9
Herren 5: TTG Heiligenwald 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 5 7:2
Herren 6: SSV Wellesweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 6 9:6
Herren 7: TTC Oberwürzbach 3 - TTZ Altstadt-Kirkel 7 2:8
Jugend 1: TV Quierschied 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 2:6
Schüler A1: TT Schaumberg/Theley - TTZ Altstadt-Kirkel 2 0:6
Schüler A2: TTC Altenwald 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 2:6
SG Schüler A3: TTC Dörsdorf 2 - SG TTZ Altstadt-Kirkel 0:6
Schüler B1: TTG Wustweiler/Uchtelf. - TTZ Altstadt-Kirkel 1 3:6
Senioren: TuS Rentrisch 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 0:9
Spielbericht: TTZ Altstadt-Kirkel 1 - DJK Ottweiler 1
Erste Mannschaft mit 9:7-Erfolg im Spitzenspiel - Am 4. Spieltag
wartete die schwere Aufgabe beim ebenfalls verlustpunktfreien
Tabellenzweiten aus Ottweiler auf die Mannschaft um Käptle Tommy Krenn. Das TTZ erwischt den besseren Start, führte 2:0 und 4:2,
bevor Ottweiler mit zwei 5-Satz-Krimis wieder herankam. Dann startete Steffen Klein mit gewohnt kompromisslosen Angriffstischtennis jedoch eine Serie, die der furios aufspielende Mark Urban im
Spitzeneinzel mit seinem zweiten Erfolg auf 6:4 ausbaute. Michael
Thomas lag im Entscheidungssatz bereits 3:8 zurück, kämpfte sich
zurück und konnte dank eines Netzrollers aus der Ballonabwehr beim
Matchball auf 7:4 erhöhen. Nachdem Josh Niebergall nach verlorenem ersten Satz aufdrehte und den 8. Punkt besorgte, war das Unentschieden bereits in trockenen Tüchern - doch nun wollten die
Jungs den Sieg. Aber die folgenden drei umkämpften Einzel gingen
allesamt nach Ottweiler, so dass das Schlussdoppel entscheiden
musste. In vier mächtig engen Sätzen gaben Thomas Krenn und
Michael Thomas noch einmal alles und drehten erneut einen großen Rückstand im vierten Satz zum viel umjubelten Auswärtssieg,
der gleichzeitig die erste Ottweiler Niederlage seit über 2 Jahren
bedeutete.
Obwohl die Meisterschaft vor der Saison kein ausgegebenes Saisonziel war, will sich die junge Truppe, in der Maxim Philipp verletzt ausfiel und von Felix Holzhauser ordentlich ersetzt wurde, nun
an der Tabellenspitze festsetzen und möglichst lang den Kontakt
zu den Meisterschaftsfavoriten aus Neunkirchen und Lebach halten. Dazu wäre ein Sieg gegen die ebenfalls bärenstarken Dörsdorfer im kommenden Heimspiel am 18.10. ein riesiger Schritt. M. T.
Alle Ergebnisse und Spielberichte ab dem 1. Spieltag finden Sie
auf unserer Webseite: www.ttz-altstadt-kirkel.de.
Musikverein Limbach e. V.
lädt ein zur musikalischen Weltreise
am 08. November 2014
Der Musikverein Limbach e. V. ist seit vielen Jahren schon für seine
außergewöhnlichen Konzertideen bekannt. Unter dem Titel „Take off“
(zu Deutsch: Abflug) starten das Schüler- und das Hauptorchester des
Musikvereins Limbach unter der Leitung von Claudia Wälder-Jene mit
ihrem Publikum zu einem musikalischen Flug rund um die Welt.
Gerade erst von einer Konzertreise nach England gelandet, sind die
Musiker bereits auf zahlreichen Testflügen quer durch Europa musikalisch unterwegs: von Schottland über Frankreich, das feurige
Spanien und Italien musizieren und tanzen sie zeitweise auch in
Griechenland. Über China und den Norden Amerikas besuchen sie
Argentinien und kehren schließlich wieder über die weiten Steppen von Afrika in die Heimat zurück.
Zum großen „Take-off-Konzert“ lädt der Musikverein Limbach die Bevölkerung herzlich am Samstag, 08. November 2014, in die Abflughalle Dorfhalle Limbach ein, Check-in ist ab 18.00 Uhr, der Abflug mit
Flug MVL 2014 ist um 19.00 Uhr geplant. Die Startbahn ist bestens
präpariert. Das Bordpersonal freut sich darauf, den Passagieren mit
kulinarischen Leckereien einen angenehmen Flug zu bereiten.
Flugtickets zum Preis von 8,- Euro (ermäßigt 5,- Euro) gibt es ab
dem 24. Oktober bei Buchhandlung Hahn, Hauptstr. 50, und BliesApotheke Bähr, Bahnhofstr. 17 in Limbach. Last-Minute-Tickets sind
am Check-In-Schalter erhältlich.
Wir freuen uns auf zahlreiche Fluggäste und wünschen allen einen
angenehmen Flug.
Oldtimerfreunde Kirkel-Limbach
Liebe Oldtimerfreunde, unsere Weinfahrt ist ausgebucht. Wir können keine Anmeldungen mehr entgegennehmen. Abfahrt ist am 02.
November um 9.00 Uhr in Kirkel auf dem Marktplatz und um 9.15
Uhr in Limbach auf dem Mitfahrerparkplatz. Freuen wir uns auf eine
tolle Weinfahrt.
Seite 10
Die Linke - Ortsverein Kirkel
Am Mittwoch, 22. Oktober 2014, findet ab 19.00 Uhr im „Landhaus
am kleinen Sägeweiher“ in Limbach unser monatlicher Stammtisch
statt. Unser Diskussionsthema ist das Feuerwehrhaus in Limbach.
Der Stammtisch ist öffentlich.
Der Ortsrat lädt ein zur Seniorenfeier
Wie in jedem Jahr lädt der Ortsrat Altstadt wieder alle Bürgerinnen
und Bürger ab dem 70. Lebensjahr zur diesjährigen Seniorenfeier
ein. Sie findet am 02.11.2014 um 14.00 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum statt. Gemütliche und unterhaltsame Stunden im
Kreise unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger sollen es
werden und für Ihr leibliches Wohl werden wir selbstverständlich
wieder sorgen. Es wäre schön, wenn Sie ein Kaffeegedeck mitbringen würden.
Um besser planen zu können, wäre ich Ihnen für eine kurze Anmeldung
bei Ortsvorsteher Peter Voigt unter der Telefonnummer 89363 dankbar.
Wir würden uns sehr freuen, Sie am 02.11.2014 wieder als Gäste
des Ortsrates zu einem fröhlichen Nachmittag begrüßen zu dürfen.
Peter Voigt, Ortsvorsteher
Feuerwehr Kirkel - LB Altstadt
Nächste Termine:
Freitag, 17.10.2014, 18.30 Uhr: Atemschutzstrecke Homburg
Freitag, 31.10.2014, 18.00 Uhr: Einsatzübung Nacht
Freitag, 14.11.2014: Gruppenschulübung FwDV 3
TV Altstadt
Wirbelsäulengymnastik: Freitagskurse - Am Freitag, 24. Oktober,
treffen wir uns zu den gewohnten Zeiten zur Wirbelsäulengymnastik mit Bärbel. Am 31. Oktober fallen die Übungsstunden aus.
Pensionärsverein Altstadt
Am Dienstag, 14.10.2014, hatten wir unseren Monatstreff für Oktober in der Gaststätte „Körner’s Bauernstube“ in Altstadt.
Anne Daum konnte zu diesem Treffen 25 Mitglieder unseres Vereins sowie die beiden Kontaktpolizisten der Polizeiinspektion Homburg, die Herren Martin Hartmann und Thomas Clemenz, begrüßen.
In einem mehr als einstündigen Vortrag konnten uns die beiden Polizeibeamten auf verschiedene Gefahren im Alltagsleben hinweisen.
Sie hatten ihren Vortrag in vier Aspekte untergliedert: Einbruchsschutz, Trickdiebstahl an der Haustür, der sogenannte Enkeltrick
und Taschendiebstahl.
Zu jedem einzelnen Punkt konnte von den beiden Beamten anhand
von Beispielen und kleinen Filmbeiträgen deutlich gemacht werden, wie man sich zum Teil mit einfachsten Mitteln gegen diese
Gefahren schützen kann. Zahlreiche Fragen aus dem Kreis der Zuhörer wurden von den Beamten beantwortet und zeigten, dass der
Vortrag sehr interessiert verfolgt wurde.
Den beiden Beamten Hartmann und Clemenz ganz herzlichen Dank
für diesen interessanten Vortrag.
Im Anschluss an den Vortrag konnten wir uns bei Kaffee und sehr
gutem Kuchen unserer Wirtin Hanni Stalter stärken.
Anne Daum wies noch auf verschiedene Termine in nächster Zeit
hin und verlas einen Beitrag zu Erinnerung an das Erntedankfest
mit dem Titel „Befriedung der Welt“.
Des Weiteren wollen wir in nächster Zeit noch eine gemeinsame
Fahrt unternehmen. Aus verschiedenen Möglichkeiten wurde die
Fahrt mit der Firma Mader aus Homburg zum Weinfest nach St.
Martin als Ziel ausgewählt. Spontan meldeten 15 Mitglieder ihre
Mitfahrt an. Die Fahrt findet am 09. November (Sonntag) statt. An
diesem Tag findet in St. Martin der sogenannte Martinimarkt statt.
Wir werden gegen 10.30 Uhr in Altstadt abgeholt und kehren am
Abend wieder nach Altstadt zurück. Der Fahrpreis beträgt 16,00
Euro pro Person.
Wer Interesse hat, an dieser Fahrt teilzunehmen, sollte sich bitte
bis zum 02. November bei Anne Daum, Tel. (06841) 80405, oder bei
Willi Harig, Tel. (06841) 8783, anmelden. Auch unsere Freunde vom
Pensionärsverein Kirkel sind wieder herzlich eingeladen, an der
Fahrt teilzunehmen.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Geflügelzuchtverein Altstadt
Am 11.10. begrüßten wir unsere Züchterkollegen aus Bad Kreuznach. Der Geflügelzuchtverein Bad Kreuznach besuchte mit 37 Mitgliedern unsere Zuchtanlage in Altstadt. Mit anregendem Austausch
von Informationen über Zucht und Haltung verging die Zeit wie im
Fluge. Nach einem gemeinsamen Mittagessen verabschiedeten sie
sich mit der Bitte, uns bei ihrer nächsten Schau im Dezember begrüßen zu dürfen.
Vorankündigung - Am 22./23.11. richten wir die Kreisziergeflügelschau, Offene Stammschau, und Lokalschau mit 85-jährigem Bestehen aus - mit einem Bastelwettbewerb, der für die Kindergärten
aus der Gemeinde sowie für die Fünftklässler im Saarpfalz-Kreis
ausgeschrieben ist. Näheres in der nächsten Ausgabe.
PBC Joker ’89 Altstadt e. V.
2. Mannschaft - Oberliga: Nach einem 1:3-Rückstand in der Vorrunde gewann unsere 2. Mannschaft zu Hause gegen BC St. Wendel mit 5:3 und sichert sich den 2. Tabellenplatz.
3. Mannschaft - Verbandsliga: Unsere 3. Mannschaft spielte
ebenfalls zu Hause und verlor 2:6 gegen PBC Rehlingen I e. V. 2.
Heimspielankündigung - 2. Bundesliga: Am 01. und 02. November ist es endlich so weit. In der 2. Bundesliga stehen für unsere 1.
Mannschaft die ersten beiden Heimspiele an. Samstags beginnt das
erste Spiel gegen BSF Kurpfalz um 14.00 Uhr. Das Sonntagspiel gegen 1. PBC St. Augustin beginnt um 11.00 Uhr.
Billardfans sind zur Unterstützung unseres Teams herzlich willkommen!
Rote Teufel Saarpfalz
Am vergangenen Wochenende startete die Radabteilung des Fanclubs ihre diesjährige Saisonabschlusstour in die Südwestpfalz. Bei
kräftigem Frühstück mit Eiern und Speck gab Teamleiter Rudi Becker die etwa 60 km lange Route bekannt. Ziel war Mauschbach in
der Südwestpfalz und zurück. Bei stark bewölktem Himmel, aber
trockenem Wetter begab sich die Radlertruppe auf die Strecke. Nach
einem kurzen Zwischenstopp an der Beeder Fischerhütte ging es
weiter nach Einöd, wo die erste wirkliche Pause wartete. Das Team
„Besenwagen“ hatte bereits den Tisch gedeckt und die kühlen Getränke bereitgestellt. Gestärkt von saarländischem Gerstensaft und
Lyoner ging es weiter zum Hasenheim nach Zweibrücken. Da dort
leider geschlossen war, wurde kurzerhand ein Picknick organisiert,
zu dem auch unser Vereinswirt Günther Gaudeck kurzfristig erschien. Zum Glück hatte er den Igel in seiner Tasche vergessen.
Danke für die Runde, Günther. In der dann spontan folgenden Verfolgungsjagd sicherte sich Dieter Schwarz den ersten Titel des Tages. Auf der restlichen rund 10 km langen Strecke nach Mauschbach holte sich Laura Groh knapp vor Kathi Jung den Titel „Beste
Nachwuchsfahrerin“. Nach einem längeren Aufenthalt in der Südwestpfalz ging es auf die Rückfahrt. Bei der anschließenden Bergwertung kletterte Ami Groh souverän die Steigung hinauf und sicherte sich Platz eins in diesem Wettbewerb. Sieger des gelben Trikots und damit Träger bis März 2015 war Rudi Becker. Nach weiteren Abstechern am Bahnhof in Einöd und abermals an der Beeder
Fischerhütte erreichte die Gruppe das „Altstadttreff“, wo die Tour
bei gutem Essen und kühlen Getränken zu Ende ging. Bei der anschließenden Siegerehrung dankte der 1. Vorsitzende Volker Sommer dem Team „Besenwagen“ für die tolle Unterstützung, Rudi
Becker und Leonie Schwarz für die tolle Vorbereitung sowie Dirk
Fuchs für die Bereitstellung des Besenwagens. Die nächste Ausfahrt der Radabteilung findet im März 2015 statt. Weitere Infos zur
Tour mit Bildern auf unserer Homepage http://www.rote-teufelsaarpfalz.de/.
Sportverein Altstadt
Aktive 1: So., 12.10., FC „Palatia“ Limbach 2 - SVA 13:0: „13:0Sieg im Derby“ - Unsere 1. Mannschaft fuhr mit einer durchschnittlichen Leistung 3 wichtige Punkte ein. Dieses Ergebnis macht die
Überlegenheit unseres Teams in diesem Spiel deutlich. Man muss
aber auch klar sagen, dass die „Palatia“ aus Limbach wegen zahlreichen Ausfällen mit einer Notelf antreten musste. Weder die Spieler, noch die wenigen Zuschauer konnten sich so richtig über diesen Fußballnachmittag freuen. Früh war das Spiel entschieden und
Altstadt führte zur Halbzeit bereits mit 8:0! Danach fuhr man 2 Gänge runter, versemmelte zahlreiche Großchancen und verschoss sogar
einen Elfmeter. Was bleibt nach diesem Sieg? 3 Punkte und die Erkenntnis, dass auch der Tabellenführer aus Heiligenwald nicht alle
Spiele gewinnen wird. Der Ligaprimus patzte bei der von Volker
Malter trainierten DJK aus Bexbach. Somit ist man nochmal im Rennen um die eigentlich angestrebten, vorderen Tabellenplätze.
Die Torschützen für Altstadt waren Betz 4, Petry 4, Reinhard, Bialecki, Berni, Schneider und ein Eigentor.
Am Sonntag kommt es nun zum richtungsweisenden Heimspiel
gegen Höchen. In diesem Spiel könnte man die Weichen für einen
neuen Angriff auf die Tabellenspitze stellen. Vorausgesetzt man fährt
abermals einen Sieg ein.
Aktive 2: So., 12.10., FC „Palatia“ Limbach 3 - SVA 2: „Kampflos
gewinnt die 2.“ - Das Spiel gegen Limbach 3 wurde leider wegen
Spielermangels vom Gastgeber abgesagt. Unsere 2. Mannschaft freute sich auf ein packendes Derby und wollte seine derzeitige gute
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
www
.kirkel.de
www.kirkel.de
Form auf dem Platz unter Beweis stellen. Doch dies blieb leider verwehrt. Wir wünschen unserem Nachbarn, dass sich die Personalsituation entspannt und die verletzten Spieler bald wieder zur Verfügung stehen. Denn ein Sieg ohne Fußball zu spielen ist nicht das,
was ein Fußballer (gerade in einem Derby) anstrebt.
Vorschau
Aktive 1: So., 19.10., 15.00 Uhr: SVA - SV Höchen
Aktive 2: So., 19.10., 13.15 Uhr: SVA 2 - SV Höchen 2
AH: Sa., 18.10., 17.00 Uhr: SVA - Elversberg
Kaminabend - Die gute Resonanz des 1. Kaminabends mit einem
ausgezeichneten portugiesischen Essen (Rojoes) von unserer Wirtin Paula gibt uns u. a. Anlass, die Kaminabende fortzuführen. Unser nächstes Treffen findet am kommenden Freitag, 17.10., statt.
Auf der Speisekarte an diesem Abend u. a. „Hausmacherplatte“.
Der Anstoß erfolgt um 20.00 Uhr.
Radabteilung - Die Trainingssaison 2014 endet am kommenden
Montag, 20.10., wo wir ein letztes Mal die Räder drehen lassen. Auf
Grund der Tatsache, dass alle Aktiven fleißig trainiert haben und
wir so eine tolle Truppe sind, haben wir uns eine Saisonabschlussfeier verdient. Als Termin wurde der Samstag, 22.11., vorgesehen.
Näheres in einer der nächsten Ausgaben der K. N.
Seite 11
Kursangebot:
Feuerwehr Kirkel - Löschbezirk Kirkel-Neuhäusel
Die Kurse umfassen je 6 Termine.
Kursbeginn in Kirkel: „Sprint Sportstudio“
Montag, 27. Okt. 2014, von 19.00 bis 20.30 Uhr
Kursbeginn in Niederwürzbach: „Skala Natura“
Dienstag, 28. Okt. 2014, von 10.00 bis 11.30 Uhr
Anmeldung und Info:
Gudrun Roth
Telefon (01 72) 6 80 33 18 · E-Mail: g.j.roth@gmx.de
r
Ü be
50 re
Jah
seit 1960
Dachdeckerei
Schmieden
Würzbacher Weg 5 • Kirkel
Telefon (0 68 49) 3 83
Riemann‘s Äpfelverkauf
Frisch aus dem Alten Land aus integriertem Anbau direkt vom Erzeuger.
Wir garantieren für beste Qualität – kommen Sie, es lohnt sich!
Verkauf am Donnerstag, den 23.10.2014
Topaz.................10 kg = 13,00 € Elstar ............. 9,5 kg = 12,00 €
Jonagold, Boskoop, Holsteiner Cox, Fuji ............. 10 kg = 12,00 €
Birnen .......................................................................2,5 kg = 3,00 €
Heide-Kartoffeln (Sorte Belana) ...........................12,5 kg = 7,00 €
8.35 Uhr Kirkel - Festplatz
9.15 Uhr Altstadt - Feuerwehr
8.55 Uhr Limbach - Festplatz
Obstbau Riemann, 21635 Jork, 04162/5291
Nächster Verkauf am 20.11.2014
Fa. Lambrecht
Im Forstgarten 11, 66459 Kirkel, Tel. (06849) 600788, Mobil (0173) 3787327
• Spachtel- und Spritztechnik
• Ausführen von Verputzarbeiten für innen und außen
• Moderne Wand- und Bodenbeschichtung
Im Außenbereich: Balkonsanierung • Terrassenbeschichtung
Im Innen- und Außenbereich: Treppenbeschichtung
- auf allen tragfähigen Untergründen Seite 12
Aktive Wehr: nächste Termine
Fr., 17.10.: 18.30 Uhr, Atemschutzstrecke Homburg
Fr., 24.10.: 18.30 Uhr, Objektübung
Fr., 28.11.: 18.30 Uhr, Knoten & Stiche
Jugendfeuerwehr: nächste Übung - Unsere nächste Übung findet
am Mittwoch, 05.11., um 18.00 Uhr statt. Hast auch du Lust, bei uns
mitzumachen? Dann komm doch einfach bei uns vorbei (Feuerwehrhaus, Eisenbahnstraße 15)! Informationen gibt es auch bei unserer
Jugendfeuerwehrbeauftragten Silke Herges, Tel. (0160) 1534010.
Mundartgottesdienst „Mei Wää“ Kirkel-Neuhäusel
Die Protestantische Kirchengemeinde Kirkel-Neuhäusel lädt zum
zweiten Mal zu einem Gottesdienst mit „Plattmacher“ Günther
Hussong ein. Er findet am Samstag, 25. Oktober 2014, um 18.00 Uhr
in der Friedenskirche in der Goethestraße statt. Günther Hussong,
bekannt als Mundartkabarettist und Mundartautor, wird sich in diesem Jahr dem Thema „Mei Wää“ widmen. Wie im Vorjahr wird er
unterstützt durch Pfarrer Falk Hilsenbek und den evangelischen
Kirchenchor unter der Leitung von Yves Hary. Nachdem vor fast
genau einem Jahr der Mundartgottesdienst „Babel babbelt“ auf
große Resonanz gestoßen ist und überaus positive Rückmeldungen
verzeichnet werden konnten, freuen sich alle Mitwirkende auf eine
Neuauflage dieser besonderen Form eines Gottesdienstes.
Der Titel „Mei Wää“ klingt nicht nur zufällig wie der bekannte Schlagertitel von Frank Sinatra „ My way“, der natürlich in einer saarländischen Textversion von Günther Hussong neben vier anderen Liedern
mit Mundarttexten desselben Verfassers im Gottesdienst auftaucht.
Und wie im Vorjahr wird der evangelische Kirchenchor - mit hoffentlich
starker Unterstützung der Gottesdienstbesucher - die Lieder vortragen.
Wie das Thema des Gottesdienstes schon andeutet, geht es um
unseren Weg durch das Leben, um unsere Ziele und um die Art, auf
die wir unseren Weg gehen können - oder sollten. Wer mit „Mundartveranstaltungen“ vorwiegend Klamauk und Schenkelklopfer
verknüpft, wird sich eines Besseren belehrt sehen. Der Gottesdienst
wird von Günther Hussong in unserem Dialekt augenzwinkernd
und doch hintergründig vorgetragen, natürlich fehlt es auch nicht
an Wortspielereien und feinen Untertönen. Somit führt der „Plattmacher“ seinen Künstlernamen selbst ad absurdum. Auch die liturgischen Teile sind selbstverständlich ausschließlich in Mundart verfasst, wobei auch hier sprachlich eigenständige Fassungen vorliegen.
Die Beschäftigung mit religiösen und biblischen Themen ist für den
ehemaligen Religionslehrer kein Neuland. Bereits im Jahr 1997 veröffentlichte er seine erste CD „E weider Wää noo Bethlehem“ mit
der Weihnachtsgeschichte auf Saarländisch. 2001 folgte dann die
CD „Das doo fangt joo gut an“ mit der Schöpfungsgeschichte vom
Urknall bis zur Sintflut.
Günther Hussong ist bekannt durch zahlreiche Auftritte, nicht nur
im Saarland, sondern auch in der Pfalz, im Rheinland und im benachbarten Lothringen. Seine Vielseitigkeit dokumentieren Auszeichnungen bei Wettbewerben in den Bereichen Lyrik, Prosa und
szenische Darstellung, heimatkundliche Publikationen sowie ein
saarpfälzisches Mundartwörterbuch. Er wurde in die renommierte
„bosener gruppe“ berufen und vertrat das Saarland bei der zentralen Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Kiel.
Im Anschluss an den Gottesdienst („noo de Käärch in de Käärch
unn vor de Käärch“) besteht noch die Möglichkeit zu netten Gesprächen und einem kleinen Umtrunk.
H. Hager
Sozialverband VdK - Ortsverband Kirkel-Neuhäusel
Mitgliederversammlung - Hiermit ergeht herzliche Einladung zur
Mitgliederversammlung des VdK-Ortsverbandes am Freitag,
24.10.2014 (nicht wie ursprünglich vorgesehen am 17.10.), 17.30 Uhr,
im Naturfreundehaus (1. Etage) in Kirkel, Limbacher Weg 8. Tagesordnung: Begrüßung und Eröffnung, Totenehrung, Berichte, Ehrungen, Verschiedenes. Im Anschluss wird ein kleiner Imbiss gereicht.
IJ
Jahrgangstreff 41
So schnell vergeht die Zeit. Wie schon abgesprochen, treffen wir
uns am 23. Oktober 2014 zu einem gemütlichen Beisammensein ab
18.00 Uhr im Gasthaus „Zur Mühle“.
HeHa
Sankt Martinsfeier mit Laternenumzug
Am Mittwoch, 12.11., findet in Kirkel-Neuhäusel eine Sankt Martinsfeier mit Umzug statt. Beginn ist um 17.15 Uhr in der kath. Kirche mit einer kleinen Präsentation zum Thema „Teilen“. Anschließend findet von dort aus (ca. 17.45 Uhr) der Laternenumzug mit St.
Martin und Pferd zur Schule statt.
An der Grundschule wird es Kinderglühwein, Glühwein und Martinsbrezeln geben.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Die Bons für die Brezeln können in den Kirkeler Kindertagesstätten
und der Grundschule Kirkel-Neuhäusel in der Woche vom 03.11.07.11. erworben werden. Bitte dortige Aushänge beachten.
Vor Ort wird es eine Bonkasse für Kurzentschlossene geben.
7 Kesch
Das Oktoberfest wirft seine Schatten hinterher, so treffen sich sechs
der 7 Kesch am Freitag, 17.10., um 19.00 Uhr im Kochstudio zum
bayrischen Abend. Markus wird sicher als Vorfreude auf die Genussfahrt am letzten Oktoberwochenende nach München die richtige kulinarische Einstimmung finden.
Wir freuen uns schon auf das bajuvarische Outfit, bei dem einige
ihre Neigungen ausleben können. Das mallorquinische Souvenir von
Fritz sollte man allerdings zu Hause stecken lassen. Also, bis Freitag!
Winterzeit ist
Einbruchzeit!
Auch Annahmestelle für Klein- und Familienanzeigen
(Geburt - Vermählung - Trauer) während der Öffnungszeiten.
Praxis für Physiotherapie und Rehasport
Ev. Kirchenbauverein Kirkel e. V.
Krankengymnastik
Massage
Lymphdrainage
Wellness
Einladung zur Vorstandssitzung - Die nächste Vorstandssitzung
des ev. Kirchenbauvereins Kirkel e. V. findet am 21. Oktober um 18.30
Uhr im Jochen-Klepper-Haus statt.
Tagesordnung: Protokoll der letzten Sitzung, weitere Veranstaltungen, Kassenbericht, Sonstiges.
K. Fr. Strohmaier, 1. Vorsitzender
TC Kirkel
Gelungene Saison-Abschlussfahrt mit den Fahrrädern - Auch in
diesem Jahr unternahmen die Spieler der Tennismannschaft Ü55
des TCK eine zweitägige Fahrradtour.
Weil sich im vergangenen Jahr einige Mitfahrer über erhebliche
Schmerzen im Hinterteil beklagten, beschloss der Mannschaftsführer, für dieses Jahr eine etwas kürzere Route auszusuchen.
Bei herrlichem Sonnenschein starteten die Herren mit schweren
Satteltaschen bepackt von Kirkel in Richtung Frankreich. Erster
Zwischenstopp war schon auf der Tennisanlage der Nachbarstadt
Blieskastel, wo gerade unsere jungen Tenniskollegen (Ü30) des TCK
ihr letztes Verbandsspiel austrugen und Unterstützung benötigten.
Leider konnten wir nicht lange verweilen, was sich dann auch im
Spielergebnis niederschlug.
2. Zwischenstopp wurde im „Hasenheim“ in der Gemeinde Rimschweiler eingelegt. Nach Kaffee, Kuchen und Weizen ..., warteten
wieder die Drahtesel auf uns, die auf direkten Weg unser Endziel,
die Eschviller Mühle in Frankreich, ansteuerten.
Nachdem die Zimmer verteilt und bezogen waren, begann im schönen Biergarten bei Flammkuchen und diversen Getränken der gemütliche Teil.
Gegen Abend verzogen sich die Herren ins Innere des Gasthauses,
wo es mit Essen und Trinken bis spät in die Nacht weiterging. Dabei
wurden die Pläne der nächsten Saison besprochen, wobei der eine
oder andere seine Ziele sehr hoch gesteckt hatte.
Am nächsten Morgen, nach einem französischen Frühstück und etwas Wartezeit auf Herrmann, wurden die Fahrräder wieder in Richtung Kirkel bewegt. Weil von dem französischen Frühstück nicht
alle gesättigt waren, wurde an der Beeder Fischerhütte nochmals
ein kleiner Boxenstopp eingelegt. Gestärkt und von den Wetterprognosen im Hinterkopf getrieben, wurden die letzten Kilometer bis
nach Kirkel bzw. für Richard bis St. Ingbert im gesteigerten Tempo
zurückgelegt. Was dazu führte, dass alle trocken und gut gelaunt
zu Hause ankamen. Fazit: wieder einmal eine schöne Fahrradtour
der Tennisherren.
Achtung: Nächster Arbeitseinsatz am 08.11.2014 ab 10.00 Uhr an
und auf der Tennisanlage des TC Kirkel. Die Tennisplätze und Anlage müssen winterfest gemacht werden.
SV Kirkel aktuell
SF Reinheim - SV Kirkel 2:0 (2:1) - Beim Aufsteiger gab es aufgrund der schlechten ersten Hälfte des SVK nichts zu erben. Außer
einer Doppelchance für Waidner und Jelowik ist auf der Habenseite
nichts zu verbuchen. Die Gastgeber effektiver, wacher und deren
Spieler Wack belohnt die Gelb-Blauen mit 2 Treffern. Dann kommt
Kirkel stärker aus der Kabine, Waidner trifft, aber der Treffer zählt
wegen angeblichem Abseits nicht, Henkel trifft Aluminium und
wieder hat Jelowik Pech, dem die berühmten Zentimeter fehlen.
Torfolge: 1:0 (23.) Wack, 2:0 (40.) Wack
SVK: Bauer, Waidner, Zühlke (80. Schwarz), Brill, Leibrock, Patrick
Walter, Henkel (62. Felden), Jelowik, Pascal Walter, Moritz Günther
(80. Wachter), Julian Günther. ETW: Aaron Zimdahl
SF Reinheim 2 - SV Kirkel 2 2:3 (1:1) - Die Zweite zeigte eine überzeugende Leistung und gewinnt verdient in Reinheim. Anmerkung:
Aaron Zimdahl hält zwei Minuten vor Spielende einen Foulelfmeter! Tore: 2x Jahnke und 1x Michael Thomas
Nachholspiel: SV Kirkel 2 - SC Ballweiler-Wecklingen 4 5:5, Torschützen für den SVK: 2x Florian Felden, je 1x Lukas Michalski,
Moritz Günther, Philip Kürzel
Vorschau: Die Teams empfangen in den Heimspielen die Gäste vom
SF Walsheim. Anstoßzeiten: 13.15 bzw. 15.00 Uhr
Papiersammlung: Der SV Kirkel führt die nächste Papiersammlung
am Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.00 Uhr durch.
Mitgliederversammlung: Sonntag, 02.11., 17.00 Uhr, SVK-Sportheim
Anträge dazu sind beim 1. Vorsitzenden Bernd Günther oder einem
anderen Vorstandsmitglied bis zum Sonntag, 26.10., in schriftlicher
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Alarmanlagen!
Infos bei uns!
Christiane Peschel
Physiotherapeutin
Telefon (0 68 49) 66 92
praxis-c-peschel@t-online.de
Kaiserstraße 76
66459 Kirkel-Neuhäusel
Dipl.-Kfm. Dirk Baab
Steuerberater
- Betriebswirtschaftliche Beratung
- Buchhaltung
- Existenzgründungsberatung
- Jahreabschlusserstellung
- Lohn- und Gehaltsabrechnung
- Private und betriebliche Steuererklärungen
- Steuerplanung und -gestaltung
Tel. 06841/81214 • Mobil 0175/7327258
www.steuerberater-baab.de
… seit über !
15 Jahren
DACHDECKERMEISTERBETRIEB
Dachdeckerarbeiten
Reparaturen
Fassadenbekleidungen
Flachdachisolierungen
Zimmermannarbeiten
aller Art
IM DRIESCHER 4 · 66459 KIRKEL · TEL 0 68 49 / 99 10 24
ODER 0 68 97 / 20 60 · FAX 0 68 49 / 18 14 55
Zur Verstärkung unseres Teams
suchen wir
eine zuverlässige Aushilfe.
FRISEUR
Ulrike Pieter
66459 KIRKEL
GOETHESTRASSE 8 · TELEFON 0 68 49 / 14 81
Seite 13
Form einzureichen. Der SV Kirkel bittet seine Mitglieder um zahlreiche Teilnahme!
Weihnachtsflohmarkt: Burghalle in Kirkel am Sonntag, 23.11., 14.0017.00 Uhr
Tischgebühr: 10,00 Euro, Anmeldungen und Informationen über
webmaster@svkirkel.de.
Mitgliederversammlung: Sonntag, 02.11., 17.00 Uhr, SVK-Sportheim
Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Tagesordnung, 3. Annahme der
Tagesordnung, 4. Ehrung der Verstorbenen, 5. Protokoll der letzten
Mitgliederversammlung, 6. Bericht des 1. Vorsitzenden, 7. Bericht
Spielausschuss, 8. Bericht Abteilungsleiter AH, 9. Bericht Abteilungsleiter Jugend, 10. Bericht Abteilungsleiter Tischtennis, 11.
Bericht Kassierer, 12. Bericht der Kassenprüfer, 13. Entlastung Kassierer, 14. Aussprache zu den Berichten, 15. Wahl eines Versammlungsleiters, 16. Feststellung der Stimmberechtigung, 17. Entlastung des Vorstandes, 18. Neuwahl 1. Vorsitzende/Vorsitzender, 19.
Neuwahl 2. Vorsitzende/Vorsitzender, 20. Neuwahl Kassiererin/Kassierer, 21. Neuwahl Schriftführerin/Schriftführer, 22. Neuwahl Jugendleiterin/Jugendleiter, 23. Neuwahl Organisationsleiterin/Organisationsleiter, 24. Neuwahl Abteilungsleiterin/Abteilungsleiter
Spielausschuss, 25. Neuwahl der Beisitzer, 26. Neuwahl der Kassenprüferinnen/Kassenprüfer, 27. Anträge, 28. Verschiedenes, 29.
Schlusswort
TV 03 Kirkel
Fit ins Wochenende - Auch in den Herbstferien läuft unser Freitagstraining wie gewohnt weiter, also erste FW bei Martina und
zweite FW bei Maike. Wir würden uns über zahlreiches Erscheinen
freuen!
Step Aerobic und Bodyforming mit Spaß - Wir trainieren immer
montags von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Schulturnhalle. In der geraden Woche ist Heike Risch mit Bodyforming und Fitness dran, in
der ungeraden Woche bietet Michaela Sattler Step Aerobic und Entspannung an. In den Herbstferien findet das Training statt, am kommenden Montag ist Michi für euch da, danach am 27. Oktober Heike. Wir würden uns über neue Teilnehmer freuen. Kommt doch mal
vorbei und schaut es euch an.
Leichtathletik - In den Herbstferien findet kein Training statt. Ab
03. November trainieren wir montags in der Burghalle.
Trainingszeiten: 15.30 bis 16.30 Uhr Kinder von 6 bis 9 Jahren, 16.00
bis 17.00 Uhr Kinder ab 10 Jahren
Schöne Ferien wünscht euch Heike Risch.
Halloween-Wanderung: Am 01. November wollen wir alle Kinder
des TV 03 Kirkel mit ihren Eltern recht herzlich zu einer Wanderung
im Kirkeler Herbstwald einladen. Treffpunkt ist der Turnplatz des
TV 03. Die Wanderung beginnt um 16.00 Uhr und dauert ca. eine
Stunde. Wer möchte, darf sich auch gerne verkleiden. Im Anschluss
bieten wir noch eine kleine Stärkung für unsere Gäste an. Zur besseren Planung und Vorbereitung bitten wir um Anmeldung bis zum
28. Oktober bei Manuela Feltes, Tel. (06849) 991812, o. bei Sandy
Michel, Tel. (06849) 181100. Wir freuen uns auf euch!
Abt. Leichtathletik - Sportabzeichen - Am Freitag, 17.10., findet
das letzte Sportabzeichentreff mit Abnahme der fehlenden Disziplinen statt. Weiter geht es im nächsten Jahr im Mai. Über die genauen Termine werden wir hier und auf der Webseite des TV Kirkel
(www.tvkirkel.de) informieren. Bei Fragen stehen wir weiterhin
gerne zur Verfügung.
Claudia Seel, Tel. 329, und Martina Biet, Tel. 6165.
Jungenturnen: Das Jungenturnen läuft wieder seit zwei Wochen.
Aufgrund einiger Abmeldungen sind wieder Plätze frei! Das Angebot richtet sich an Jungs im Grundschulalter. Wir turnen, toben und
spielen jeden Freitag von 16.15 bis 17.30 Uhr. Weitere Infos bei Thomas Fey unter (06849) 991966.
Fit in die Woche: Wir sehen uns wieder am Montag von 20.30 bis
22.00 Uhr. Jeder, der Lust an Bewegung und Fitness hat, ist willkommen. Wir sind ein lustiger Haufen, der Spaß am Sport hat. Weitere Informationen bei Thomas Fey unter Tel. (06849) 991966.
Kinderturnen: Wir turnen jeden Montag von 15.00 bis 16.15 Uhr in
der Schulturnhalle. Auch in den Ferien ist Kinderturnen. Weitere
Informationen bei Silke unter Tel. (06849) 991966.
Pilates-Kurs: Neu! Der TV Kirkel bietet nun auch Pilates an. Pilates
ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur.
Der Kurs begann am Freitag, 10.10., um 10.00 Uhr in der Burghalle.
Es sind noch einzelne Plätze frei. Anmeldung ist zwingend erforderlich. Die Zehnerkarte kostet für TV-Mitglieder 70,- Euro und für
Nichtmitglieder 90,- Euro. Weitere Informationen und Anmeldung
bei Silke Fey unter Tel. (06849) 991966.
Suche Haus in Kirkel oder Limbach
ca. 100 m², mit Garage, ab Bj. 1990, zu kaufen.
Telefon (0176) 84820815
Seite 14
Feuerwehr Kirkel - LB Limbach
Aktive Wehr: nächste Termine
Fr., 17.10., 18.30 Uhr, Atemschutzstrecke Homburg
Sa., 18.10., 14.00 Uhr, Jahreshauptübung
Fr., 31.10., 19.00 Uhr, Einsatzübung Nacht
Jugendfeuerwehr: nächste Übung - Unsere nächste Übung findet
am Mittwoch, 05.11., um 18.00 Uhr statt. Hast auch du Lust, bei uns
mitzumachen? Dann komm doch einfach bei uns vorbei (Feuerwehrhaus, Hauptstraße 10a)! Informationen gibt es auch bei unserem
Jugendfeuerwehrbeauftragten Rouven Edinger, Tel. (0171) 7119177.
Pensionärsverein Limbach
Die Radler - Ja, die Radler - sie wollen am 21. Oktober tatsächlich
noch mal los. Und zwar dieses Mal nach Lautzkirchen über KirkelNeuhäusel ins Pferchtal ins Lokal „Zum Pferchtal“, Im Pferchtal 1.
Abfahrt: 14.00 Uhr ab Pfotenhaus. Und wenn die Wölfe unterwegs
nicht kommen, hoffen die Radler um 15.00 Uhr anzukommen. Herzlich willkommen sind dann selbstverständlich auch die AutomobilRadler! Kühle Luft oder trüber Himmel zählt nicht - nur bei strömenden Regen will man daheim bleiben. Also!
Stimmungsvolles „Waldfrühstück“ - Am Sonntag, 2. November,
treffen wir uns zu einem stimmungsvollen „Waldfrühstück“ im Pfälzerwald-Haus in Kirkel-Neuhäusel (Am Turnplatz). Um 9.00 Uhr ist
Gelegenheit zu einem geführten Spaziergang. Und um 10.00 Uhr
wird das Buffet eröffnet. Dazu gibt es urige Beiträge - lasst euch
überraschen. Teilnahmebeitrag: 6,- Euro. Anmeldung über Elli Großkloß, Tel. 8591. Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht, bitte sich ruhig trauen. Nebenbei: Alle sind willkommen - das Angebot richtet
sich wie immer an Mit- und Ohneglieder des Pensionärsvereins.
Ach am Gardasee - da ist es wunderschee! Das wollen wir sehen
und fahren vom 3. bis 6. November nach Limone. Wir mieten uns
mit Halbpension im Hotel „Garda Bellevue“ ein. Und wir haben Plätze für noch Unentschlossene extra freigehalten. Na, dann gebt euch
doch auch einen Ruck! Schnelle Anmeldung über (s. o.) Elli Großkloß oder direkt über Fa. Mader-Touristik, Tel. 61005. Wie gesagt Fahrt, Ausflüge und Halbpension kosten im DZ 239 Euro/Person,
EZ zzgl. 45 Euro).
Monatstreffen verschoben - Wegen der Fahrt an den Gardasee wird
unser Monatstreffen November verschoben auf den 11.11. (Hoppla
- 11.11.? Da war doch was? Wem fällt es ein?) Die Spaziergänger
gehen um 14.00 Uhr ab Binner Brück los; um 15.00 Uhr dann Treffen in Christines Bistro am Solarfreibad.
Hobbyausstellung Limbach - Weil Sie sonst nichts zu tun haben,
hat der Vorstand beschlossen, mit einem Stand auf der Hobbyausstellung Limbach am Wochenende 15./16. November zusammen mit
dem Pfälzerwald-Verein Kirkel präsent zu sein. Schaut mal vorbei!
Dann haben wir auch schon die Jahresplanung für 2015 ausliegen.
Und nehmen gerne Fragen, Wünsche, Kritik, Naturalspenden zum
Durchhalten oder andere Nettigkeiten entgegen.
Zum Vormerken - Bleistift gespitzt und Zettel geholt - Achtung,
jetzt kommen noch Termine: 9.12. unsere Advents- und Weihnachtsfeier; am 13.12. Fahrt zum Adventsmarkt Rhodt unter Rietburg
(Halbtagsfahrt voraussichtlich für 18,- Euro; Anmeldungen gerne schon
jetzt); 20.01. Jahresversammlung und Neugründung des Vereins
Eine gute Woche im Namen des Vorstands wünscht Max Limbacher.
Maischeannahme beim OBV e. V. Limbach
Die erste Maischeannahme ist am Samstag, 25.10., in der Zeit von
10.00 bis 12.00 Uhr.
Gebrannt wird ab dem 12.11.2014.
Gleichzeitig ist auch Apfelsaftverkauf sowie donnerstags, 15.00 bis
17.00 Uhr, im Vereinshaus, Zum Schwimmbad 13.
Limbacher Straußbuwe unn -mäde
Langsam neigt sich die Vorbereitungszeit dem Ende zu, aber das
Ende ist bekannterweise das Beste. Letzten Freitag ging es noch
einmal rund im Schwimmbad-Bistro, fröhlich ausgelassene Stimmung. Die letzten von uns schlenderten erst Spät nachts auf der
Suche nach ihrem warmen Bettchen oder einem kühlen Blonden
durch Limbach. Heute Abend treffen wir uns zu unserer letzten Sitzung bei Marion. Nicht nur die Bändchen für unseren Kerwestrauß
und unsere Montur werden heute geknibbelt (bitte große Scheren
mitbringen!), heute findet auch die Eichung unserer Füchse statt.
Eichung? Das bedeutet jeder muss ein Glas mit ... ach lasst euch
doch überraschen. Ganz besonders freuen würden wir uns, wenn
die „Hacke“ uns heute Abend wieder besuchen würde und uns ein
paar Lieder spielt. Ihr müsst euch doch auch schon mal einspielen
für nächste Woche! Euch allen ein schönes Wochenende.
Die nächsten Termine:
25.10.: Kerwetanz mit der Firma Holunder, 20.00 Uhr, Dorfhalle
26.10.: Kerweredd, 17.00 Uhr, Schulhof ERS
27.10.: Frühschoppe im Dorf
28.10.: Hammelausdanze, 17.00 Uhr, Limbacher Mühle
Euer zufriedener Hombersch
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Barbara
ERBELDING
LIMBACH
. . . in
Küchen
Jörg ERBELDING
Einbauküchen - Planung - Beratung
Verkauf - Montage, Reparaturen
führend!
Limbach, Hauptstr. 123-125 Tel. (01 74) 5 18 18 18
Weißgeräte, Montage,
Reparaturen
Homburg, Saarbrücker Str. 38
Postagentur/Post-BANK Tel. (0 68 41) 8 17 95 58
„Palatia“ Limbach
Aktive: FSV Jägersburg II - Limbach I 3:0 (1:0) - Mit der zweiten
Mannschaft des FSV Jägersburg hatten wir es am Sonntag mit dem
bislang spielstärksten Team der Landesliga zu tun. Entsprechend
schwer fiel es unseren Jungs, ihr Spiel durchzubringen. Hinzu kam,
dass nicht alle unsere Spieler an diesem Tag zu ihrer Bestform fanden, was angesichts dieses Gegners aber nötig gewesen wäre. Zwar
konnte man nach der Halbzeitansprache von Trainer Mootz das Spiel
in der 2. Hälfte deutlich offener gestalten, aber zu einem Punktgewinn sollte es nicht reichen.
Mit dem aller-, allerletzten Aufgebot (unser 1. Vorsitzender saß als
Ersatzspieler auf der Bank!) gab es eine deftige Niederlage gegen
den Nachbarn vom SV Altstadt. Das Spiel der Dritten fiel mangels
Masse (s. o.) aus.
Nächste Spiele: Für unsere 1. Mannschaft stehen nun 3 Heimspiele
in Folge auf dem Plan. Da am letzten Wochenende auch Verfolger
Rohrbach patzte, sind wir nach wir vor mit 2 Punkten Vorsprung
Tabellenführer. Das soll auch nach dem Spiel am Sonntag (Anstoß:
15.00 Uhr) gegen den SV Beeden noch so sein!
Achtung: Unsere Zweite tritt am Sonntag bereits um 12.15 Uhr bei
der DJK Elversberg an, das Spiel der 3. Mannschaft wurde in den
November verschoben.
Jugendabteilung: Wegen des Beginns der Herbstferien steht an
diesem Wochenende nur ein Jugendspiel auf dem Plan:
A-Jgd.: FC „Pal.“ Limbach - FC Wiesbach (Sa., 16.00 Uhr)
Tel. (0 68 41) 8 96 48
Blieskasteler Straße 3 · Kirkel · Tel. (0 68 49) 9 91 76 11
Angebot der Woche
von Fr., 17. Okt., bis Do., 23. Okt. 2014
Samstag und Sonntag:
gbrötchen
90 Bur
Roggen u. Weizen
4,
Ofenfrischer
Brioche-Zopf statt 6,00 €
Wir backen täglich mehrmals
frische Brötchen,
Obstkuchen und Brot!
10 Stück
statt 4,50 € nur
5 Stück
nur
3,00
1,70
Keine Haftung für Druckfehler!
€ nurdurchgehend von 7.00 bis 18.00 Uhr,
statt 4,50
Öffnungszeiten: Montag
bis Freitag
Samstag von 7.00 bis 13.00 Uhr, Sonntag von 8.00 bis 16.00 Uhr
TV Limbach
www.tv-limbach.de
Familienturnstunde mit Biene Maja und Co. - Weg vom Fernseher
- oft leichter gesagt als getan. Wir holen die „Fernsehstars von Jung
und Alt“ in die Turnhalle und bringen die ganze Familie in Bewegung. Im Rahmen ihres Sportprojekts „Kids in Bewegung“ laden
der TV Limbach und die Kindertagesstätte „Christ König“ am Sonntag, 19. Oktober, alle Mädchen und Jungen bis zum Vorschulalter
mit ihren Eltern zu einer gemeinsamen Familienturnstunde mit den
Stars des Kinderfernsehens ein. Ob beim Schlümpfebowling, beim
Aufräumen in der „Villa Kunterbunt“ oder beim Nektarsammeln mit
Biene Maja, an zahlreichen Bewegungsstationen sind Sport und Spaß
garantiert. Die Veranstaltung findet von 11 bis 12 Uhr in der Turnhalle der Erweiterten Realschule statt. Um vorherige Anmeldung in
der Kita oder während des Vereinstrainings wird gebeten.
Volleyball-Nachwuchs-Anfänger - Das Volleyball-Nachwuchstraining
ist wieder gestartet. Wer Lust hat, kann gerne zu einem Probetraining
vorbeikommen. Jeden Dienstag von 17.30-19.00 Uhr in der Dorfhalle
trainieren Mädchen und Jungen ab 9 Jahren mit Tim Reith. MR
Volleyball - Spielbericht und Ergebnisse 11. Oktober - Die 1. und
2. Damenmannschaft absolvierten in der Landesliga ihre ersten
Heimspiele der Saison ... Vier Spiele, vier Siege! Glückwunsch, Mädels und Trainer!
Die Damen I siegten im ersten Spiel gegen den TBS Saarbrücken II
in nur 57 Minuten mit 25:23, 25:13 und 25:12 und somit 3:0 nach
Sätzen. Im zweiten Spiel lagen sie zunächst 0:2 (18:25, 27:29) zurück, erkämpften sich dann durch hervorragenden Einsatz und Siegeswillen die folgenden drei Sätze mit 25:15, 25:15 und 15:11. Somit ging das Spiel mit 3:2 nach Sätzen an den TV Limbach I.
Zum 3:1-Sieg im ersten Spiel gegen den TV Walpershofen mussten
sich die Spielerinnen der Damen II ebenfalls durchkämpfen. Nach
den ersten beiden gewonnenen Sätzen mit 27:25 und 25:20 ging
der dritte Satz mit 24:26 knapp verloren. Den vierten Satz gewannen sie anschließend mit 25:23. Das zweite Spiel des Tages gegen die
DJK SB/Rastpfuhl II (siehe Video) konnten sie mit 25:21, 25:17 und
25:20 und somit 3:0 nach Sätzen ebenfalls für sich entscheiden.
Die 1. Herrenmannschaft erspielte sich in der Verbandsliga die
nächsten zwei Punkte durch einen 3:2-Sieg gegen den TV Ford Steinrausch.
Eine 0:3-Niederlage gegen den TL Hüttersdorf mussten die Spieler
der 2. Herrenmannschaft in der Landesliga hinnehmen.
Mit 1:3 nach Sätzen verlor unsere 3. Herrenmannschaft in der Bezirksliga leider gegen den TV Wiesbach II.
Am 08. November nach den Herbstferien geht es für unsere Volleyballer weiter! Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und immer daran
denken: Limbach ist der geilste Club der Welt!
Sportabzeichen - Training und Abnahme ist jeden Dienstag von
18.00-19.00 Uhr. Treffpunkt ab sofort auf dem Schulsportplatz. Weitere Abnahmezeiten: Thomas Turon/Eva Rödel: sonntags von 13.0014.30 Uhr und freitags von 19.00-20.30 Uhr. Abnahmezeiten bei Dirk
Müller nach Absprache. Auf geht’s, jetzt zählt’s. 200 Abnahmen sind
unser Ziel.
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Meisterbetrieb
HT fliesentechnik
FLIESEN
PLATTEN
MOSAIK
Hauptstraße 54 · Kirkel-Limbach
Telefon 0 68 41 / 86 90
Ansprechpartner: Fliesenlegermeister Manfred Theisen
Beratung
Verlegung
Verkauf
Fachbetrieb des
Fliesengewerbes
BÄDER - AUCH SENIORENGERECHT
BALKONE
TREPPEN
TERRASSEN
- auch Sanierungen -
Charlotte Lang
Logopädische
Praxis
l
Logopädin im db ine nach Vereinbarung
rm
Alle Kassen - Te
Hauptstraße 2, Kirkel-Limbach
Telefon 0 68 41 - 9 82 74 44
Seite 15
TG Saar II/TV Limbach
Marions Gaststätte im Pfotenhaus
Neue Öffnungszeiten ab 3. November
Mittwoch von 14.00-21.00 Uhr,
Sonn- und Feiertag von 10.00-21.00 Uhr.
Für Gesellschaften oder Wandergruppen Voranmeldung erbeten unter
Tel. (06841) 9733212 (gesch.) oder (06841) 15313 (priv.)
Herzlichen Dank!
Für die vielen guten Wünsche,
Blumen und Geschenke zu unserer
Hochzeit
sagen wir allen Gratulanten
herzlichen Dank.
Daniela Dohr, geb. Schulz
bezwingt die KTV Ruhr-West mit 43:30 in Homburg-Erbach
Dass es ein heiß umkämpfter Wettkampf werden würde, prophezeiten die Trainer beider Mannschaften. Und sie sollten Recht behalten. Bis zum Schluss war es ein hart, aber fair umkämpfter Wettkampf zwischen zwei ebenbürtigen Mannschaften. Die TG SAAR
II/ TV Limbach konnte ihren Wettkampf vor heimischem Publikum
mit 43:30 Scorepunkten für sich entscheiden.
Wir bedanken uns bei der Gastmannschaft für den fairen Wettkampf,
bei den Zuschauern für die tolle Unterstützung. Kommendes Wochenende fahren wir nach Hösbach und am 25.10. ist der nächste
Heimwettkampf um 16.00 Uhr in Homburg-Erbach. (Gerald Heil)
Tischtennis - Kämpferischer Limbacher Auftritt gegen Birckmannsweiler wurde leider nicht belohnt.
Nach zweiwöchiger Pause ging es für die erste Mannschaft des TV
06 Limbach zu einem der Favoriten der Regionalliga Südwest, dem
VfR Birckmannsweiler. Trotz dem starken Gegner waren die Limbacher motiviert, die gute Leistung vom letzten Doppelspieltag zu
wiederholen.
Mit dieser Einstellung ging die Mannschaft um Christian Schleppi
dann auch in die Doppel. Brubach/Glod blieben auch in ihrem 3.
Doppel in dieser Saison ungeschlagen und gewannen 3:2 gegen die
Birckmannsweiler Talavanov/Tsantekidis. Christoph Wagner, welcher gesundheitlich angeschlagen war, musste sich mit seinem
Doppelpartner Andreas Huber gegen das Einserdoppel der Gegner
Fucec/Happek geschlagen geben. Im 3. Doppel standen sich die Limbacher Schleppi/Schmidt und die Birckmannsweiler Teliysky/Ogunrinde gegenüber. Nach einem spannenden Match konnten sich Christian Schleppi und Philipp Schmidt in 3 knappen Sätzen durchsetzen, so dass Limbach nach den Doppel mit 2:1 in Führung lag.
Die ersten Einzel sollten dann aber Ernüchterung bringen. Sowohl
Brubach als auch Wagner konnten nichts gegen Fucec resp. Happek ausrichten. Auch Schleppi und Glod hatten einen schweren
Stand in der Mitte. Der Luxemburger musste sich hier klar 0:3 gegen den Bulgaren Talavanov geschlagen geben. Schleppi hingegen
wusste sich durch ein schweres Spiel zu kämpfen und am Ende mit
3:2 gegen Teliysky zu gewinnen. In den hinteren Einzeln waren die
Chancen eigentlich 50:50. Mit dem älteren Ogunrinde und dem jungen Tsantekidis hatten Philipp Schmidt und Andreas Huber es mit
gleichwertigen Gegner zu tun. Hierbei präsentierte sich Huber in guter Verfassung und besiegte Tsantekidis mit 3:1. Schmidt wusste gegen den Noppenspieler Ogunrinde keine Antwort und verlor 0:3.
Nach der ersten Runde der Einzel stand es also 4:5 für Birckmannsweiler. Die zweite Runde begann wie die erste. Wagner war machtlos gegen den stark aufspielenden Fucec und verlor klar 0:3. Brubach machte es jedoch besser gegen Happek und erkämpfte einen
3:1-Erfolg, der die Limbacher im Spiel hielt. Fast zeitgleich musste
sich der Limbacher Mannschaftsführer Schleppi aber 1:3 gegen
Talavanov geschlagen geben, so dass es nun 7:5 für Birckmannsweiler stand. Glod hingegen konnte seine Leistung gegen Teliysky
steigern und fuhr einen 3:1-Sieg ein. Um ins entscheidende Doppel
gehen zu können, mussten sich nun Huber oder Schmidt durchsetzen. Dies gelang leider keinem von beiden, Huber verlor 1:3 gegen
Ogunrinde, Schmidt 0:3 gegen Tsantekidis.
Am Ende steht eine 6:9-Niederlage, welche alles in allem in Ordnung geht. Die Limbacher haben bis zum Ende hin gekämpft und
wussten so, die sehr starke Birckmannsweiler Mannschaft an den
Rand einer Niederlage zu bringen.
Wenn die Mannschaft um Christian Schleppi das gezeigte spielerische Niveau auch weiterhin beibehält, werden sicherlich auch in
den nächsten Spielen weitere Siege dazukommen. Gegen Freiburg
am nächsten Samstag wird das allerdings schwer, da auch diese
Mannschaft zum erweiterten Kreis der Favoriten gezählt werden
darf. Aber es kommen auch noch andere Gegner, wo ein Sieg keine
Unmöglichkeit ist.
Steven Dohr
Limbach/Bexbach, im Oktober 2014
Sammlung für den Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Sammelzeitraum 25. Oktober bis 16. November 2014:
„Fünf große Feinde des Friedens wohnen in uns: Habgier, Ehrgeiz, Neid, Wut und Stolz. Wenn diese Feinde
vertrieben werden könnten, würden wir zweifellos ewigen Frieden genießen.“
Francesco Petrarca (1304-1374), ital. Dichter und Gelehrter
Um die Gräber dieser Kriegsopfer und Opfer der Gewaltherrschaft aufrechtzuerhalten, findet auch in diesem Jahr
vom 25. Oktober bis 16. November 2014 wieder eine
Haus- und Straßensammlung statt.
Sie können mit einer Spende helfen, die Kriegsgräber zu
erhalten.
mail@verlag-faber.de
Seite 16
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Danke
für die große Anteilnahme beim Abschied von
Renate Oßwald
in Wort und Schrift, durch Blumen und Geldzuwendungen. Uns persönlich überreichte Spenden
haben wir an die SOS-Kinderdörfer weltweit weitergeleitet.
Wir erinnern uns gerne an die würdevolle Trauerfeier und waren zutiefst berührt,
wieviel Wertschätzung Renate von Jung und Alt erfahren durfte.
Im Namen der ganzen Familie:
Rüdiger Oßwald
Danksagung
Wir danken allen, die mit uns
unsere liebe Verstorbene
Bestattungen Backes
Carsten Backes
Goethestraße 41 • 66459 Kirkel
(0 68 49) 9 91 85 50
Lieselotte Bähr
geb. Neu
verabschiedet haben und uns ihre
Anteilnahme entgegenbrachten.
Besonderen Dank dem gesamten
Team des AWO-Seniorenzentrums in
Furpach sowie Herrn Pfarrer Beck.
Beethovenstraße 9 • 66459 Limbach
(0 68 41) 8 12 05
Zum Kirchberg 10 • 66459 Altstadt
(0 68 41) 7 59 85 77
E-Mail: info@bestattungen-backes.de
Tag und Nacht für Sie dienstbereit!
Ursula und Harald mit Familien
Böblingen und Neunkirchen, im Oktober 2014
Wir drucken auch
Trauer-Sterbebildchen
in geringen Stückzahlen schnell
und preiswert für Sie.
24 Jahre arbeiteten wir gemeinsam für Sie.
Der günstige Bestatter in Ihrer Nähe.
Ich unterbreite Ihnen gerne ein
kostenloses, verbindliches Angebot.
Kirkel, Kaiserstraße 116
Tel. 06849 / 271
Druck + Verlag
Berthold Faber GmbH
Otto-Walle-Straße10 · 66399 Mandelbachtal
Telefon 0 68 03 / 4 04 · Fax 0 68 03 / 34 25
mail@verlag-faber.de
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Seite 17
Seite 18
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Wolfgang Gieler
Telefon (0 68 31) 6 28 09 - Mobil 01 72 - 68 98 100
KIRKELER NACHRICHTEN NR. 42/2014
Seite 19
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
247
Dateigröße
5 282 KB
Tags
1/--Seiten
melden