close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kw 39/2014 - Hörsel

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT
der Gemeinde Hörsel
Hörselbote
12. Jahrgang
Freitag, den 26. September 2014
Nr. 10
Nächster Redaktionsschluss: Mittwoch, 22.10.2014
Nächster Erscheinungstermin: Donnerstag, 30.10.2014
Im Amtsblatt der Gemeinde Hörsel
erfolgen amtliche und nichtamtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Hörsel
Einfach Klasse, dass ihr da seid
Einfach Klasse, dass du da bist
und nun auch zur Schule gehst,
dass du ein Schulkind bist wie wir
und hier mit uns heute stehst.
Der Tag ist da, die Schulzeit nun beginnt,
Lesen, Rechnen, schreiben lernt hier jedes Kind.
Wir wünschen dir `nen tollen Start
und wir freuen uns mit dir.
Du gehörst jetzt auch zu uns
und bist uns willkommen hier.
Viele Lehrer lernst du kennen mit der Zeit
und neue Kinder bist du dazu bereit?
Auf dem Schulhof spielen und lachen,
auch mal Hausaufgaben machen.
Alles findet sich im Nu,
du gehörst jetzt auch dazu.
Hab keine Angst, du bist hier nicht allein,
viele Kinder wollen deine Freunde sein.
Und wenn du mal Hilfe brauchst,
sind wir immer für dich da.
Gute Freunde helfen sich,
ja das ist doch sonnenklar.
Am 30. August 2014 haben wir die Schulanfänger feierlich
in die Schulgemeinschaft der Hörselschule Hörselgau aufgenommen:
Klasse 1a:
Klasse 1b:
Leni Degenhardt, Angelina Eberhardt, Mia Hasenstein,
Linus Hörchner, Fabienne und Roman Hühn, Mia Ihde,
Pascal Mackeldey, Laureen Parey, Leyla Reinhardt,
Elias Rink, Jannes Scheunemann, Caroline Schulz,
Elian und Marlon Simmen, Merle Thiele, Elena Wilk
Klassenlehrerin Frau Bittner, Erzieherin Frau Pöhl
Jonas Adamietz, Madlene Balke, Stelle Bleckert,
Luca Bode, Jette Eisermann, Sarah Hadrawa, Nils Kellner,
Stella Liebau, Tim Mittelmeyer, Anna und Tom Ortlepp,
Niklas Stoll, Laura Weber, Celina Will
Klassenlehrerin Frau Schlöffel,
Erzieherin Frau Haase
Hörselbote
-2-
Nr. 10/2014
Amtlicher Teil
Bekanntmachungen
Öffentliche Bekanntmachung
Mit Beschluss-Nr. 29/2014 vom 29.07.2014 hat der Gemeinderat
der Gemeinde Hörsel in seiner Sitzung am 29.07.2014 die Nachtragshaushaltssatzung samt ihrer Anlagen für das Haushaltsjahr
2014 beschlossen.
Eine Anzeige erfolgte gemäß § 21 Abs. 3 Thüringer Kommunalordnung (ThürKO), in der Fassung der Bekanntmachung vom
28.01.2003 (GVBl. S. 41), zuletzt geändert durch Artikel 2 des
Gesetzes vom 20.03.2014 (GVBl. S. 82, ber. S. 154), bei der
Rechtsaufsichtsbehörde des Landkreises Gotha.
Die Eingangsbestätigung wurde mit Schreiben vom 03.09.2014
von der Rechtsaufsichtsbehörde des Landkreises Gotha gemäß
§§ 60 Abs. 1, 57 Abs. 3 i.V.m. § 21 Abs. 3 ThürKO erteilt.
Genehmigungspflichtige Bestandteile enthält die am 05.08.2014
bei der Rechtsaufsichtsbehörde vorgelegte Nachtragshaushaltssatzung nicht.
Die Nachtragshaushaltssatzung wird gemäß § 57 Abs. 3. S. 2
ThürKO i.V.m. § 21 Abs. 3 S. 3 ThürKO öffentlich bekannt gemacht.
Die Nachtragshaushaltssatzung ist samt ihrer Anlagen für das
Haushaltsjahr 2014 gemäß § 57 Abs. 3 S. 3 ThürKO öffentlich
auszulegen.
Auslegungshinweis
Die Nachtragshaushaltssatzung samt ihrer Anlagen für das
Haushaltsjahr 2014 liegt in der Zeit vom
29.09.2014 bis 13.10.2014
in der Gemeindeverwaltung Hörsel, OT Hörselgau, Waltershäuser Straße 16a, 99880 Hörsel zu den üblichen Dienstzeiten
aus und wird danach bis zur Entlastung und Beschlussfassung
dieses Haushaltsjahres nach § 80 Abs. 3 S. 1 ThürKO zur Einsichtnahme in der Gemeindeverwaltung Hörsel, OT Hörselgau,
Waltershäuser Straße 16a, 99880 Hörsel zur Verfügung gestellt.
Hinweis gemäß § 21 Abs. 4 ThürKO
Ist eine Satzung unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften, die in diesem Gesetz enthalten oder aufgrund dieses
Gesetzes erlassen worden sind, zustande gekommen, so ist die
Verletzung unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres
nach Bekanntmachung der Satzung gegenüber der Gemeinde
unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist. Dies gilt nicht,
wenn die Vorschriften über die Genehmigung, die Ausfertigung
oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.
Wurde eine Verletzung nach Satz 1 geltend gemacht, so kann
auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese
Verletzung geltend machen. Die Sätze 1-3 sind nur anzuwenden,
wenn bei der Bekanntmachung der Satzung auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrensoder Formvorschriften und die Rechtsfolge hingewiesen worden
ist.
Hörsel, den 26.09.2014
gez. Oppermann
Bürgermeister der Gemeinde Hörsel
Nachtragshaushaltssatzung und Bekanntmachung der Nachtragshaushaltssatzung
der Gemeinde Hörsel für das Haushaltsjahr 2014
1. Nachtragshaushaltssatzung
Auf Grund des § 60 der Thüringer Kommunalordnung erlässt die Gemeinde Hörsel folgende Nachtragshaushaltssatzung:
§1
Mit dem Nachtragshaushaltsplan werden
a) im Verwaltungshaushalt
die Einnahmen
die Ausgaben
b) im Vermögenshaushalt
die Einnahmen
die Ausgaben
erhöht (+)
um
vermindert (-)
um
€
€
71.540
71.540
0
0
5.420.810
5.420.810
5.492.350
5.492.350
0
0
-918.090
-918.090
1.616.260
1.616.260
698.170
698.170
§2
Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) wird gegenüber der bisherigen Festsetzung in Höhe
von 0,00 € nicht verändert.
§3
Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen wird gegenüber der bisherigen Festsetzung in Höhe von 220.000,00 €
um 113.000,00 € erhöht und damit auf 333.000,00 € neu festgesetzt.
§4
Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt geändert:
Steuerart
1. Grundsteuer A
2. Grundsteuer B
3. Gewerbesteuer
erhöht
um v. H.
und damit der Gesamtbetrag des Haushaltsplanes
einschließlich der Nachträge
gegenüberbisher
nunmehr festgesetzt auf
€
€
vermindert
um v. H.
gegenüber
bisher v. H.
300
auf nunmehr v.H.
300
350
350
400
400
§5
Der Höchstbetrag, bis zu dem Kassenkredite aufgenommen werden dürfen, wird gegenüber dem bisherigen Höchstbetrag von
900.000,00 € nicht verändert.
§6
Als Anlage gilt der Stellenplan.
§7
Diese Nachtragssatzung tritt mit dem 1. Januar 2014 in Kraft.
Hörselgau, den 08.09.2014
gez. Oppermann
Bürgermeister
Hörselbote
-3-
Öffentliche Bekanntmachung
des Landkreises Gotha
Gemäß § 4 der Pflanzenabfallverordnung vom 02. März 1993
(ThürPflanzAbfV), letztmalig geändert durch die Dritte Verordnung zur Änderung der Pflanzenabfallverordnung vom 03. August 2010, veröffentlicht am 26. August 2010 im Gesetz- und
Verordnungsblatt Nr. 9 für den Freistaat Thüringen, legt der
Landkreis Gotha in seiner Eigenschaft als untere Abfallbehörde für das Verbrennen von trockenem, unbelastetem Baum- und
Strauchschnitt, welcher auf nicht gewerblich genutzten Grundstücken anfällt, den Zeitraum
vom 06.10.2014 bis zum 20.12.2014
ohne die in diesem Zeitraum
enthaltenen Sonn- und Feiertage
fest.
Das Verbrennen von trockenen, unbelastetem Baum- und
Strauchschnitt hat
ausschließlich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
zu erfolgen.
Aus Gründen des Gemeinwohls und der gehäuften Beschwerden aus der Anwohnerschaft sowie in Abstimmung mit den betreffenden Kommunen, ist gemäß § 4 Abs. 2 ThürPflanzAbfV in
folgenden Städten und Gemeinden des Landkreises Gotha das
Verbrennen von trockenem, unbelastetem Baum- und Strauchschnitt verboten:
Stadt Gotha
Stadt Tambach-Dietharz
Stadt Friedrichroda außer Ernstroda
Gemeinde Tabarz
Gemeinde Günthersleben-Wechmar außer Schwabhausen
Gemeinde Nesse-Apfelstädt, im Ortsteil Neudietendorf
Gemeinde Georgenthal
Stadt Waltershausen
Sonstige öffentliche Mitteilungen
Dank an alle Wahlhelfer
Für den großen Einsatz an den Wahlsonntagen 25.05.2014 und
14.09.2014 möchte ich mich bei den engagierten Wahlhelferinnen und Wahlhelfern ganz herzlich bedanken.
Mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in den Wahlvorständen haben
die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung einen wichtigen
Beitrag zur ordnungsgemäßen Durchführung der Wahlen geleistet. Dabei bewiesen sie u. a. reichlich Ausdauer und enormes
Durchhaltevermögen. Durch die konzentrierte Zusammenarbeit
konnte wieder ein reibungsloser Ablauf der Wahlen gewährleistet
werden.
Ich hoffe ich kann auch in Zukunft mit Ihrer Bereitschaft rechnen,
diese ehrenamtlichen Funktionen als Wahlvorsteher, Stellvertreter, Schriftführer und Beisitzer zu bekleiden.
gez. Oppermann
Bürgermeister
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Hörsel
schreibt zur Besetzung, befristet für die Dauer der gesetzlichen
Mutterschutzfristen und einer sich anschließenden Elternzeit,
nachfolgende Stelle aus:
1 Mitarbeiter/-in
im Hauptamt der Gemeindeverwaltung
Die Tätigkeit um fasst:
- Sekretariat des Bürgermeisters
- Sitzungsdienst gemeindlicher Gremien
- Mitwirkung beim Erlass von Satzungen
- Sachbearbeitung sämtlicher Kindertagesstättenangelegenheiten
- Gewährung von Thüringer Erziehungsgeld
- Wahlen
Nr. 10/2014
Von dem Bewerber/ der Bewerberin werden erwartet:
- abgeschlossene Ausbildung als
Verwaltungsfachangestellter/-r oder vergleichbare Ausbildung
- Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht
- Kenntnisse im Kommunalrecht, Thüringer Kindertageseinrichtungsgesetz (ThürKitaG) und Thüringer Erziehungsgeldgesetz (ThürErzGG) von Vorteil
- sicherer Umgang mit Standardsoftwareanwendungen und
PC-Technik
- Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Einsatzbereitschaft, Flexibilität sowie selbstständige Aufgabenwahrnehmung
Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage des TVöD.
Wir bitten um Vorlage aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse.
Bewerbungen sind bis zum 10.10.2014 im verschlossenem
Umschlag an folgende Adresse zu richten:
Gemeinde Hörsel
z. Hd. Bürgermeister
Kennwort: Bewerbung Hauptamt
Waltershäuser Str. 16a
99880 Hörsel – OT Hörselgau
Kosten, die im Rahmen der Bewerbung entstehen, werden nicht
erstattet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber(innen) vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung Ihrer Unterlagen fügen
Sie Ihrer Bewerbung bitte einen frankierten Rückumschlag bei.
gez. Oppermann
Bürgermeister
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Hörsel
schreibt zur alsbaldigen Besetzung nachfolgende Stelle aus:
1 Mitarbeiter/-in
in der Kasse der Gemeindeverwaltung
Die Tätigkeit umfasst:
- Führung der Kassengeschäfte
- Annahme der Einnahmen und die Leistung der Ausgaben
- Verwaltung der Kassenmittel
- Buchführung einschl. Sammlung der Belege
- Barkasse
- Anlagenbuchhaltung
Von dem Bewerber/ der Bewerberin werden erwartet:
- abgeschlossene Ausbildung als
Verwaltungsfachangestellte/-r oder vergleichbare Ausbildung
- Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht, Thüringer
Gemeindehaushaltsverordnung (ThürGemHV), Thüringer
Kommunalabgabengesetz (ThürKAG) und Thüringer Kommunalordnung (ThürKO)
- sicherer Umgang mit Standardsoftwareanwendungen und
PC-Technik
- Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Einsatzbereitschaft, Flexibilität sowie selbstständige Aufgabenwahrnehmung
Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage des TVöD.
Wir bitten um Vorlage aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse.
Bewerbungen sind bis zum 10.10.2014 im verschlossenem
Umschlag an folgende Adresse zu richten:
Gemeinde Hörsel
z.Hd. Bürgermeister
Kennwort: Bewerbung Kasse
Waltershäuser Str. 16a
99880 Hörsel – OT Hörselgau
Kosten, die im Rahmen der Bewerbung entstehen, werden nicht
erstattet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die
Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber(innen)
vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung Ihrer Unterlagen fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen frankierten Rückumschlag
bei.
gez. Oppermann
Bürgermeister
Hörselbote
-4-
Die Gemeinde Hörsel schreibt nachfolgende
Arbeitsmaschine zum Verkauf aus:
Arbeitsmaschine
Radlader – Palettengabel und Klappschaufel mit hydraulischer
Wechselvorrichtung
Angaben zur Arbeitsmaschine
Hersteller
Ahlmann
Typ
AL 8 C
Baujahr
1991
Treibstoffart
Diesel
Zul. Gesamtgewicht 6.600 kg
Zustand
Betriebsstunden
ca. 6.000 h
Betriebsstundenzähler seit ca. 1 Jahr defekt.Einsatzbereit mit
MängelnDie Arbeitsmaschine wird im derzeitigen Zustand wie
besichtigt verkauft.
Zusatzgerät
Baggerarm für Heckanbau – gesondertes Angebot notwendig –
da dieser seit Jahren nicht mehr verwendet wurde, kann über
den Zustand und Funktionsfähigkeit keine Aussage getroffen
werden
Gewährleistung
Eine Gewährleistung wird im Kaufvertrag ausgeschlossen
Besichtigungstermin
Die Arbeitsmaschine kann nach vorheriger Anmeldung unter
03622-921012 auf dem Bauhofgelände, Volbachstraße 37 im OT
Hörselgau von allen Interessen besichtigt werden.
Verfahren
Vergabe nach Höchstgebot – Mindestangebot 4.000 € für den
Radlader ohne Baggerarm. Im Angebot ist, sofern gewünscht,
ein gesonderter Preis für den Baggerarm mit auszuweisen.
Eine Verkaufsverpflichtung der Gemeinde Hörsel aufgrund des
Höchstgebotes wird ausgeschlossen Die Mehrwertsteuer ist
nicht ausweisbar.
Die Kaufangebote sind im verschlossenen Umschlag mit Kennzeichnung „Angebot Radlader“ bis zum 17.10.2014 an folgende Adresse zu richten:
Gemeinde Hörsel
OT Hörselgau
Waltershäuser Straße 16a
99880 Hörsel
Nach Auswertung der Angebote wird der erfolgreiche Bieter bis
spätestens 30.10.2014 benachrichtigt.
gez. Oppermann
Bürgermeister der Gemeinde Hörsel
Die Gemeinde Hörsel schreibt
nachfolgendes Fahrzeug zum Verkauf aus:
Fahrzeug
LKW offener Kasten (VW-Transporter T4) mit Plane und Planengestell, 3 Sitzer
Angaben aus Fahrzeugbrief
Hersteller
Volkswagen
Typ/ Typschlüssel
70X OD/ 1002
Erstzulassung
25.07.1991
Treibstoffart
Diesel
Leistung
45 kW
Zul. Gesamtgewicht 2.515 kg
TÜV
bis 05/2015
Zustand
Kilometerstand
220.000 km
Das Fahrzeug wird im derzeitigen Zustand wie besichtigt verkauft.
Zusatzgerät
Plane mit PlanengestellAnhängerkupplungzusätzl. Satz Winterreifen
Gewährleistung
Eine Gewährleistung wird im Kaufvertrag ausgeschlossen
Besichtigungstermin
Das Fahrzeug kann nach vorheriger Anmeldung unter 03622921012 auf dem Bauhofgelände, Volbachstraße 37 im OT Hörselgau von allen Interessen besichtigt werden.
Verfahren
Vergabe nach Höchstgebot – Eine Verkaufsverpflichtung der Gemeinde Hörsel aufgrund des Höchstgebotes wird ausgeschlossen Die Mehrwertsteuer ist nicht ausweisbar.
Nr. 10/2014
Die Kaufangebote sind im verschlossenen Umschlag mit Kennzeichnung „Angebot VW Transporter“ bis zum 17.10.2014 an
folgende Adresse zu richten:
Gemeinde Hörsel
OT Hörselgau
Waltershäuser Straße 16a
99880 Hörsel
Nach Auswertung der Angebote wird der erfolgreiche Bieter bis
spätestens 30.10.2014 benachrichtigt.
gez. Oppermann
Bürgermeister der Gemeinde Hörsel
Die Gemeinde Hörsel schreibt
nachfolgendes Gebäude zum Verkauf aus:
Objekt
Wohn- und Geschäftshaus
Straße/ PLZ/ Ort
Lindenplatz 4, 99880 Hörsel OT Mechterstädt
Grundstücksfläche
1.108 m2 Grundstücksfläche lt. Katastereintrag,
ca. 350 m2 bebaute Grundfläche und ca. 750 m2 Freifläche,
ca. 940 m2 Geschossfläche davon ca. 460 m2 Wohn-/Nutzfläche
Verfahren
Vergabe nach Höchstgebot
Lagebeschreibung
Das Gebäude befindet sich direkt im Zentrum des Ortes Mechterstädt und wird derzeit als Verkaufsstätte genutzt.
Objektbeschreibung
Zur Zeit wird das Erdgeschoss als Verkaufsstätte genutzt; im OG
leerstehende Räumlichkeiten, welche ehemals als Wohnungen
genutzt wurden und heute als Lagerräume dienen. Das Gebäude
ist unterkellert.
Verkehrstechnische Erschließung
Mechterstädt liegt ca. 12 km von Gotha und ca. 20 km von Eisenach entfernt; Bahnanschluss-Haltepunkt in Mechterstädt vorhanden; ca. 3 km zur Anbindung Autobahn A4
Busverbindungen
Sowohl in Richtung Eisenach, als auch nach Gotha ist Mechterstädt gut in die örtlichen Regionalpläne eingebunden.
Hinweise
Ein Verkehrswertgutachten liegt vor. Das Gebäude ist sanierungsbedürftig. Bei Interesse können Sie gern Auskünfte im
Bauamt der Gemeinde Hörsel unter Tel. 03622/921013 - Frau
Goetsch - erhalten.
Die Kaufangebote sind im verschlossenen Umschlag mit Kennzeichnung „Angebot Lindenplatz 4, Mechterstädt“ bis zum
20.10.2014 an folgende Adresse zu richten:
Gemeinde Hörsel
OT Hörselgau
Waltershäuser Straße 16a
99880 Hörsel
gez. Oppermann
Bürgermeister
Entsorgungstermine Oktober 2014
Ortsteil
Restmüll
Aspach
06.10.2014
27.10.2014
Ebenheim
06.10.2014
27.10.2014
Fröttstädt
07.10.2014
28.10.2014
Hörselgau
07.10.2014
28.10.2014
Bioabfallentsorgung
Gelber Sack
Blaue
Papiertonne
02.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
09.10.2014
23.10.2014
23.10.2014
02.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
29.09.2014
13.10.2014
27.10.2014
06.10.2014
02.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
29.09.2014
13.10.2014
27.10.2014
23.10.2014
02.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
29.09.2014
13.10.2014
27.10.2014
23.10.2014
Hörselbote
Laucha
07.10.2014
28.10.2014
-502.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
Mechterstädt
01.10.2014
02.10.2014
22.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
Metebach
06.10.2014
02.10.2014
27.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
Neufrankenroda
06.10.2014
02.10.2014
27.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
Teutleben
07.10.2014
02.10.2014
28.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
Trügleben
06.10.2014
02.10.2014
27.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
Weingarten
06.10.2014
02.10.2014
27.10.2014
16.10.2014
30.10.2014
09.10.2014
23.10.2014
23.10.2014
09.10.2014
23.10.2014
23.10.2014
09.10.2014
23.10.2014
06.10.2014
29.09.2014
13.10.2014
27.10.2014
06.10.2014
09.10.2014
23.10.2014
23.10.2014
09.10.2014
23.10.2014
23.10.2014
29.09.2014
13.10.2014
27.10.2014
06.10.2014
Mitteilungen
Hinweis der Redaktion
Beiträge (ausgenommen Familien-, Geschäfts- und Privatanzeigen) für unser Amtsblatt können nur per Mail empfangen
werden, um ein digitales Manuskript für den Verlag vorzubereiten. Texte und Bilder sind in zwei verschiedenen Dateien zu
trennen, das heißt, Texte sind beispielsweise in Word-Datei
(.doc oder .docx) und Bilder im Format .tif oder .jpg eventuell
als pdf-Datei an uns zu senden. Sie benötigen eine Auflösung
von mindestens 200dpi, besser 300dpi. Im Text sind die Stellen zu markieren, an denen die Bilder mit den entsprechenden
Bildunterschriften einzufügen sind.
Folgende E-Mail-Adressen sind bei der Versendung der Beiträge zu verwenden:
info@hoersel.de
bechstein@hoersel.de
Anzeigenannahme von Familien-/ Geschäfts- oder Privatanzeigen: direkt an den Verlag
Verlag + Druck
LINUS WITTICH KG
In den Folgen 43
98704 Langewiesen
Tel.: 03677/20500
Fax: 03677/205021
E-Mail: info@wittich-langewiesen.de
Ein neues Spielgerät für uns Schulkinder
Wir Grundschüler der „Hörselschule Hörselgau“ wünschen uns
ein neues Spielgerät für unseren Schulhof. Seit einigen Jahren
haben wir zwei kleine Sandkisten (die schon sehr baufällig sind),
ein Klettergerüst und einen Bolzkäfig für unsere Fußballschützen. Aber für 100 Kinder, die auf dem Schulhof spielen wollen,
fehlt uns noch ein attraktiver Rückzugsort. Ein Baumhaus mit
Klettermöglichkeiten wäre toll. Dafür sind die finanziellen Mittel unserer Schule sehr begrenzt. Bereits jetzt sind schon einige Spenden bei uns eingegangen, leider reichen Sie für unser
Spielprojekt noch nicht aus.
Nr. 10/2014
Wir haben uns für einen Spielgerätehersteller einer hier ansässigen Firma entschieden, welcher der hohen Beanspruchung unserer Kinder gerecht wird.
Deshalb richten wir mit diesen Zeilen unsere Bitte um finanzielle
Unterstützung an Sie. Es wäre schön, wenn Wünsche in Erfüllung gehen könnten und wir als Lohn dafür strahlende Kinderaugen sehen.
Für die bisher eingegangenen Spenden möchten wir uns ganz
herzlich bedanken bei:
• B&H Spedition, Hörsel
• Firma Geist, Wahlwinkel
• Ohra Hörselgas, Hörsel
• Deutsche Bank, Gotha
• Frau E. Groß, Mechterstädt
Ihre finanzielle Unterstützung können Sie auf folgendes
Konto einzahlen:
Kontoinhaber:
Förderverein der Hörselschule Hörselgau
Konto-Nr.:
73210 – VR Bank Westthüringen –
BLZ:
820 640 38
IBAN:
DE 67 82064038 00000 73210
BIC:
GENODEF1MU2
Die Grundschüler der „Hörselschule Hörselgau“ bedanken sich
vielmals im Voraus für die Spenden.
Mit freundlichen Grüßen
C. Haase
Geburtstage
Herzlichen Glückwunsch!
OT Aspach
am 08.10.
am 24.10.
am 24.10.
am 30.10.
am 31.10.
Frau Karin Kornatz
Frau Erika Blank
Frau Ursula Knöpfel
Frau Anita Seifert
Herrn Dr. Ulrich Schnell
zum 74. Geburtstag
zum 87. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
OT Ebenheim
am 12.10.
am 16.10.
am 20.10.
am 22.10.
am 22.10.
am 25.10.
Herrn Karl-Heinz Moschkau
Herrn Hans-Joachim
Schilling
Frau Ingeborg Kott
Herrn Klaus Hötzel
Frau Johanna Lingelbach
Frau Helga Beede
zum 70. Geburtstag
zum 68. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
OT Fröttstädt
am 02.10.
am 04.10.
am 05.10.
am 11.10.
am 11.10.
am 17.10.
am 22.10.
am 22.10.
Frau Ute Leonhardt
Herrn Jürgen Daleske
Frau Helga Limberger
Herrn Rolf Köhler
Frau Gudrun Reichelt
Frau Margitta Stoeck
Herrn Reinhard Herrmann
Frau Brigitte Lehnis
zum 65. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
Hörselbote
-6-
OT Hörselgau
am 01.10.
am 01.10.
am 02.10.
am 05.10.
am 07.10.
am 07.10.
am 08.10.
am 10.10.
am 11.10.
am 15.10.
am 17.10.
am 19.10.
am 19.10.
am 20.10.
am 21.10.
am 24.10.
am 25.10.
am 26.10.
am 27.10.
am 28.10.
am 29.10.
am 29.10.
Herrn Gerd Crusius
Frau Marianne Reinhardt
Herrn Franz Ketzer
Frau Herta Zager
Frau Waltraud Hasenstein
Herrn Jürgen Strebe
Frau Brigitte Schediwy
Frau Marlies Wedel
Herrn Rudolf Högen
Herrn Wilhelm Langie
Herrn Erich Lämmerhirt
Herrn Dieter Debes
Frau Gerda Schultka
Herrn Hans Hasenstein
Frau Karin Hanke
Herrn Jürgen Bonsack
Frau Edda Schorr
Herrn Adolf Vogel
Frau Rosemarie Erdmann
Frau Christel Erdmann
Frau Renate Dost
Herrn Heinz Völzke
Nr. 10/2014
OT Trügleben
zum 68. Geburtstag
zum 87. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 87. Geburtstag
zum 90. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
am 02.10.
am 02.10.
am 05.10.
am 07.10.
am 10.10.
am 17.10.
am 22.10.
am 27.10.
am 29.10.
Frau Karin Jacobi
Herrn Siegfried Rund
Herrn Bernd Eccarius
Herrn Alfred Striska
Herrn Horst Eccarius
Herrn Karl-Heinz Rudloff
Herrn Herbert Möller
Frau Leonora Rudloff
Frau Hermine Gerhardt
zum 72. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 68. Geburtstag
zum 87. Geburtstag
OT Weingarten
am 18.10.
Herrn Erwin Kuntze
zum 73. Geburtstag
Veranstaltungen
Veranstaltungen
OT Laucha
am 01.10.
am 02.10.
am 05.10.
am 11.10.
am 13.10.
am 14.10.
am 24.10.
am 27.10.
am 29.10.
Frau Irmgard Heustock
Herrn Rolf Stoll
Frau Charlotte Albrecht
Frau Lisa Kroll
Frau Helga Schönau
Frau Gisela Reinmann
Frau Anneliese Richter
Herrn Manfred Walther
Herrn Jürgen Bechmann
zum 89. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
OT Mechterstädt
am 01.10.
am 08.10.
am 08.10.
am 09.10.
am 10.10.
am 11.10.
am 12.10.
am 12.10.
am 16.10.
am 17.10.
am 18.10.
am 19.10.
am 19.10.
am 20.10.
am 21.10.
am 21.10.
am 21.10.
am 22.10.
am 27.10.
am 27.10.
am 31.10.
am 31.10.
Frau Irmgard Fritsche
Frau Rosalinde Graul
Frau Karin Otto
Herrn Roland Reinhardt
Frau Ursula Büchner
Herrn Dieter Hänisch
Herrn Diethard Rudolph
Herrn Rolf Salzmann
Frau Helga Salzmann
Frau Christa Hahn
Herrn Dieter Boser
Frau Carla Delcher
Herrn Wolfgang Volkenandt
Herrn Ulrich Storch
Herrn Ulrich Berkner
Frau Josefa Rimbach
Herrn Horst Schade
Frau Marianne Röse
Frau Gertraud Gallitz
Herrn Heinz Weiß
Frau Heidi Frühauf
Herrn Horst Maifarth
OT Aspach
02.10.2014
14.00 Uhr
Seniorennachmittag, Alte Schule
OT Fröttstädt
03.10.2014
Stundenlauf an den „Drei Teichen“
OT Hörselgau
17.10. 19.10.2014
Kirmes
OT Laucha
zum 74. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 87. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
04.10.2014
12.10.2014
Fußballturnier und Herbstfeuer
Familienwandertag
OT Mechterstädt
18.10.2014
Seniorennachmittag
Stundenlauf „Rund um die 3 Teiche“
Am 03. Oktober 2014 findet in Fröttstädt der 12. Stundenlauf statt.
Start ist an den 3 Teichen, um 09.30 Uhr beginnt der Kinderlauf,
der Stundenlauf startet um 10.00 Uhr. Es wird auf einer 1,6 km
langen Runde gelaufen, nach einer Stunde werden die gelaufenen Meter abgerechnet. Das Startgeld beträgt 2,00 €, Kinder
laufen kostenlos. Jeder Starter erhält eine Urkunde, Fettbrot und
Getränke. Umkleidemöglichkeiten gibt es nicht, waschen kann
man sich an der Quelle. Parkplätze stehen unterhalb der 3 Teiche
auf Fröttstädter Seite zur Verfügung.
Wir laden alle Läufer, Nordic Walker und Wanderer recht herzlich
ein, mit uns einen sportlichen Vormittag zu verbringen.
OT Neufrankenroda
am 25.10.
Herrn Ewald Walther
zum 82. Geburtstag
OT Teutleben
am 05.10.
am 19.10.
am 22.10.
am 23.10.
am 27.10.
am 28.10.
am 30.10.
Herrn Günter Ullrich
Herrn Bruno Böse
Frau Edith Gräser
Frau Karla Seyfarth
Frau Roswitha Göring
Frau Gertraud Ullrich
Frau Karin Laue
zum 71. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
Lauffeuer Fröttstädt e.V.
Hörselbote
-7-
Kirmes
in Hörselgau
Nr. 10/2014
sprunganlage soll neu gestaltet werden, ein Teil der Laufbahn erneuert und das Sportlerheim, besonders die sanitären Anlagen,
sollen modernisiert werden.
Gefeiert wird
vom 17.10. - 19.10.2014 in Hörselgau.
An unserem Wochenende dürft ihr euch
auf folgende Programmpunkte freuen:
Freitag:
19.00 Uhr
Kirmesgottesdienst
21.00 Uhr
Kirmesdisco mit „DISCO FOR YOU“
Samstag:
08.00 Uhr
Umspiel durchs Dorf
20.00 Uhr
Kirmestanz mit der Band „Himmeltaler“
Sonntag:
14.30 Uhr
Kinderkirmes
20.00 Uhr
Kirmestanz
mit anschließender Kirmesbeerdigung
Der Kartenvorverkauf findet am 11.10.2014
von 14.00 - 17.00 Uhr im Kulturhaus Hörselgau statt.
Aus Vereinen und Verbänden
Wer hilft mit?
Spendenaktion Sportplatzmodernisierung
in Mechterstädt
An alle Bürgerinnen und Bürger der Landgemeinde Hörsel und
angrenzenden Gemeinden
Wer in den letzten Jahren als Sportler oder Zuschauer auf unserem Sportplatz in Mechterstädt war, der weiß aus eigener Erfahrung, dass einiges im Argen liegt und sich die Sportbedingungen
in den letzten Jahren kaum verändert, eher kontinuierlich verschlechtert haben.
Der Sport in unserer Landgemeinde Hörsel blickt auf eine über
hundertjährige erfolgreiche Geschichte zurück. Täglich trainieren
Fußballkinder und junge Leichtathleten mit ihren ehrenamtlichen
Trainern und aktive Erwachsene auf dem Gelände und verbringen so sinnvoll ihre Freizeit. Auch für den Wettkampfbetrieb und
für den Schulsport von über 300 Kindern wird die Sportanlage
regelmäßig benutzt.
Wir, der SV Victoria Mechterstädt e.V., möchten in enger Zusammenarbeit mit der Landgemeinde „Hörsel“, der Bertha-von-Suttner-Schule Mechterstädt, der Grundschule „Hörseltal“ und dem
Bodelschwingh-Hof die Sanierung, Modernisierung und Erweiterung des Sportplatzes sowie des Sportlerheimes organisieren
und verwirklichen. Unsere Pläne haben wir schon zu einigen Gelegenheiten in der Öffentlichkeit vorgestellt (vgl. Bild). Die Weit-
Gerade für den Vereinssport, Schulsport und Behindertensport
haben wir eine gemeinsame Verantwortung sowie die Verpflichtung das Sportangebot ständig anzupassen und zu erweitern.
Diese ehrgeizigen Pläne lassen sich ohne Ihre Mithilfe nicht realisieren. Helfen Sie mit, unseren Kindern, Jugendlichen und allen
Sportlern gute Bedingungen zu bieten und das Leben in der Region attraktiver zu gestalten.
Durch eine Spende auf eines der folgenden Konten können
Sie uns dabei helfen.
Kontoinhaber: SV Victoria Mechterstädt e.V.
• Raiffeisenbank Gotha
IBAN: DE06 8206 4168 0000 8343 35
BIC: GENODEF1GTH
oder
• Kreissparkasse Gotha
IBAN: DE82 8205 2020 0300 0493 15
BIC: HELADEF1GTH
Als eingetragener und gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen
gerne eine Spendenquittung aus.
Für alle weiteren Fragen steht der Vorstand des SV Victoria
Mechterstädt jederzeit zur Verfügung.
Im Namen aller Sportfreunde bedanken wir uns im Voraus.
Stefan Hahn
Andreas Fräbel
Sylke Wagner
VorstandsStellvertreter
Kassenwart
vorsitzender
SV Victoria Mechterstädt e.V.,
Schulstraße 2a, 99880 Hörsel, OT Mechterstädt,
Tel: 03622 907747
„Du handelst für Dich, wenn Du für Andere lebst“
Lebensmotto von Ernst Wilhelm Arnoldi
„Wenn wir nicht zusammenarbeiten, werden wir für unsere Probleme keine Lösung finden.“
Dalai Lama.
Einladung an alle Jagdgenossen
der Gemarkung Laucha
Hiermit lädt der Vorstand der Jagdgenossenschaft Laucha alle
Jagdgenossen (Eigentümer von bejagdbaren Flächen) der Gemarkung Laucha zur
Mitgliederversammlung
der Jagdgenossenschaft Laucha
ein.
Ort der Versammlung:
Gaststätte Lauchatal
Termin:
29.09.2014, 19.00 Uhr
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Bestätigung der Tagesordnung
3. Bericht des Vorsitzenden über die JJ 2012 und 2013
4. Kassenbericht
5. Bericht zur Kassenrevision
6. Beschlüsse
6.1 Beschluss zur Bestätigung des Kassenberichtes
6.2 Beschluss zur Entlastung des Vorstandes
Hörselbote
-8-
6.3 Beschluss zur Übertragung des Vermögens der JG
Laucha i.L.
6.4 Beschluss zur Auflösung der JG Laucha i.L.
6.5 Beschluss über die Feststellung und Verwendung des
Reinertrages aus dem JJ 2012 und dem JJ 2013
6.6 Beschluss über die Art der Jagdnutzung (Verpachtung)
6.7 Beschluss über die Art der Verpachtung (Verlängerung
des Jagdpachtvertrages)
6.8 Beschluss über die Pachtbedingungen
7. Sonstiges
Laucha, den 27.08.2014
gez. Heinrich Habbicht
Jagdvorsteher
Informationen
zur Haus- und Straßensammlung
des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
- Landesverband Thüringen Darf ich sammeln?
Auf der Grundlage des Thüringer Sammlungsgesetzes (ThürSammlG) vom 08. Juni 1995 darf jeder sammeln; ausgenommen sind Kinder unter 14 Jahren.
Des Weiteren dürfen Jugendliche vom vollendeten 14. bis
zum vollendeten 18. Lebens-jahr nur bis zum Eintritt der
Dunkelheit an der Sammlung teilnehmen.
Wo erhalte ich die nötigen Sammlungsunterlagen?
Die Sammellisten und Ausweise erhalten Sie bei Ihrer Stadtbzw. Gemeindeverwaltung oder auf Anfrage direkt bei uns (Adresse siehe unten).
Was muss ich während der Sammlung beachten?
Wenn Sie für den Volksbund sammeln, denken Sie bitte daran,
1. den Personalausweis und den Sammlerausweis mitzunehmen,
2. jede Spende in die nummerierte Liste einzutragen, wobei
der Name fehlen kann, sofern der Spender nicht genannt
sein will,
3. Sammelerträge, Listen und Ausweise bitte nach Beendigung
der Sammlung an die ausgebende Stelle zurückzugeben,
die Listen müssen zur Prüfung des Sammlungsergebnisses vollständig vorgelegt werden (auch unbenutzte Listen
zurückgeben)
Was erhalte ich als Sammler für meine Mühe?
Als Aufwandsentschädigung erhält jeder Sammler auf Wunsch
10% seines erreichten Sammlungsergebnisses erstattet. Besonders engagierte Sammler erhalten eine Urkunde, ein Werbegeschenk und ggf. eine Einladung zur Dankeveranstaltung in die
Thüringer Staatskanzlei nach Erfurt.
Wohin kann ich mich bei Rückfragen wenden?
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Landesverband Thüringen
Bahnhofstraße 4a
99084 Erfurt
Telefon: 0361 - 6 44 21 75
Telefax: 0361 - 6 44 21 74
E-Mail: thueringen@volksbund.de
Bekanntgabe
der Haus- und Straßensammlung 2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e.V. in Thüringen im Zeitraum vom
27. Oktober bis 16. November 2014
(Volkstrauertag)
in Thüringen stattfindet.
Die Sammlung wurde durch das Thüringer Landesverwaltungsamt mit Sitz in Weimar unter dem Aktenzeichen 200.10-2152.1009/14 TH vom 29.10.2013 entsprechend genehmigt.
Mit freundlichen Grüßen
Henrik Hug
Geschäftsführer
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Landesverband Thüringen
Nr. 10/2014
Impressum
Amtsblatt der Gemeinde Hörsel
Herausgeber: Gemeinde Hörsel, Waltershäuser Straße 16 a, 99880 Hörsel OT
Hörselgau
Verlag und Druck: Verlag + Druck Linus Wittich GmbH, In den Folgen 43, 98704
Langewiesen, Tel. 03677/2050-0, Fax 03677/2015-15
Verantwortlich für amtlichen und nichtamtlichen Teil: Gemeinde Hörsel
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
David Galandt – Erreichbar unter der Anschrift des Verlages. Für die Richtigkeit
der Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen und die z. Zt. gültige Anzeigenpreisliste. Vom Kunden vorgegebene
HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4-c Farben gemischt. Dabei
können Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie
übernehmen.
Diesbezügliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung.
Verlagsleiter: Mirko Reise
Erscheinungsweise:
In der Regel monatlich; kostenlos an alle Haushalte der Gemeinde Hörsel. Im
Bedarfsfall können Sie Einzelstücke zum Preis von 2,50 € (inkl. Porto und 7 %
MWST.) beim Verlag bestellen.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
33
Dateigröße
2 187 KB
Tags
1/--Seiten
melden