close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ismaninger Ortsnachrichten

EinbettenHerunterladen
Ismaninger Ortsnachrichten
mit amtlichen Bekanntmachungen der Gemeinde mit Ortsteil Fischerhäuser. (0 89) 96 09 00-0, Telefax (0 89) 96 34 68,
Ismaning Online
Ismaning
Online http://www.ismaning.de
http://www.ismaning.de (Internet)
(Internet) −
− rathaus
rathaus ismaning.de (email) Herausgeber: Franz Prummer, Verlag und Druck: PRIMO-Ortsnachrichten
Verlag GmbH, 81825 Mü., Hans-Pfann-Str. 1c, 81805 Mü., Postf. 82 05 25,
0 89 / 42 24 26, Fax: 0 89 / 42 21 23. Verantwortlich für den Inhalt: F. Prummer.
54.
50. JAHRGANG
JAHRGANG
NUMMER 12
42
NUMMER
FREITAG
17. OKTOBER
FREITAG,
26. MÄRZ 2014
2010
Aus dem Rathaus
Gemeinderatssitzung
Am Donnerstag, 23. Oktober 2014, um 19.00 Uhr findet im Kutscherbau, großer Sitzungssaal, 1. Stock, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderats statt.
Tagesordnung:
1. Feststellung der Genehmigung von Sitzungsniederschriften und Wegfall
der Geheimhaltung nicht öffentlicher Sitzungspunkte
2. Bauantrag für die Errichtung und Erweiterung einer Flutlichtanlage auf
bestehendem Hockeyplatz, Am Poschinger Weiher 2
3. Mittagsbetreuung Grundschule Kirchplatz, Dr.-Schmitt-Str. 4; Bauliche
Maßnahmen
4. Geroldstraße 4 - 10; Vorstellung der Maßnahmen
5. Neubau Turnhalle Sportpark; Architektenwettbewerb; weiteres Vorgehen
6. Antrag auf Änderung der Ortsgestaltungssatzung, § 6 Dachflächen und
Dachaufbauten
7. Vergaben
7.1 Sanierung Mittelschule; Ausstattung Garderoben BA I
8. Verschiedenes, Anträge, Anfragen
Ferienpass / Familienpass- Aktion
Der Kreisjugendring München-Land bietet auch heuer wieder den Ferienpass an. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre können diesen
in der Gemeinde Ismaning kaufen.
Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen für den Ferienpass € 14,00 und
erwerben damit auch die MVV-Marke für die Ferienzeiten und die Benutzung
der Hallen-und Freibäder. Jugendliche von 15 bis einschließlich 17 Jahre
können in Verbindung mit dem Ferienpass zwar den MVV nicht mehr nutzen,
zahlen für den Pass aber nur € 10,00.
Mitzubringen ist ein Lichtbild und ein Ausweis.
Auch in diesem Jahr wird der Münchner Familienpass verkauft, der den Begleitpass für Erwachsene abgelöst hat, das ganze Jahr über gültig ist und
€ 6,00 kostet. Dieser Familienpass kann für zwei Erwachsene (Eltern oder
Großeltern) und maximal vier Kinder ausgestellt werden. In dem Pass sind
Gutscheine für Erwachsene, Ermäßigungen/Rabatte (fest oder prozentual)
und besondere Angebote nur für Familienpass-Inhaber enthalten. Passbilder
sind nicht erforderlich!
Nähere Auskünfte erhalten Sie im Rathaus Ismaning an der Information zu
den üblichen Geschäftszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag von 14 bis 18 Uhr oder telefonisch unter der Nummer 960 900-120.
Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich über das Geschehen in unserer Gemeinde informieren wollen, haben die Möglichkeit, an der öffentlichen Sitzung als Zuhörer teilzunehmen.
Dr. Alexander Greulich, Erster Bürgermeister
Verkaufsstart:
Bürgermeistersprechstunde persönliches Gespräch mit dem Bürgermeister
Öffnungszeiten der gemeindlichen Friedhöfe
Die Bürgersprechstunde bietet Ismaningerinnen und Ismaningern die Gelegenheit, ihre Anliegen, Fragen und Anregungen anzusprechen und den Dialog zwischen Bürgern und Gemeinde zu fördern. Die nächste Bürgersprechstunde findet statt am Montag, 20. Oktober, in der Zeit von 16.00 bis 17.30
Uhr. Sollte der Erste Bürgermeister Dr. Greulich kurzfristig verhindert sein,
steht ein Stellvertreter (2. Bürgermeister Josef Zettl oder 3. Bürgermeisterin
Luise Stangl) als Ansprechpartner zur Verfügung. Der nächste Termin ist am
Montag, 3. November.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich: Besucher melden sich bitte im Vorzimmer (Rathaus, 1. Stock) und haben dann der Reihe nach die Möglichkeit,
ihr Anliegen direkt mit dem Bürgermeister zu besprechen.
Für Termine außerhalb der Bürgersprechstunde wird eine Terminvereinbarung erbeten; Ihr Ansprechpartner ist Frau Aulinger (Telefon 960 900-142).
Gemeinde Ismaning
In den Herbst- und Wintermonate werden die Friedhofsanlagen früher
geschlossen.
Bis Allerheiligen werden die beiden Friedhöfe zum Herrichten der Gräber bis
Einbruch der Dämmerung offengehalten.
Straßenreinigung
Die nächste Straßenreinigung findet am
Montag, 20. Okt. 2014 und Dienstag, 21. Okt. 2014
statt. An diesen beiden Tagen wird von der beauftragten Firma das gesamte
Gemeindegebiet gereinigt, wobei jeweils am zweiten Reinigungstag der Ortsteil Fischerhäuser befahren wird.
Die Anlieger werden gebeten, unmittelbar vor diesen Terminen die Gehwege
zu säubern, damit die Straßenkehrmaschine den Schmutz mit aufnehmen
kann.
Die freiwillige Straßenreinigung mit Kehrmaschine durch die Gemeinde ersetzt nicht die satzungsgemäße Pflicht zur Straßenreinigung durch die Anlieger. Sollten parkende Fahrzeuge an Grundstücken die Straßenreinigung
ständig verhindern, so sind die Anlieger nach wie vor verpflichtet, die Straße
selbst zu säubern.
Aus diesem Grunde möchten wir ersuchen, an den Reinigungstagen zumindest die Stellen, die des Öfteren nicht gekehrt werden konnten, von parkenden Fahrzeugen freizuhalten, damit den Anliegern eine Eigenreinigung
der Straßen und Entwässerungsrinnen erspart bleibt.
Gemeinde Ismaning, Tiefbau
Gefunden: 1 Kinderschuh
Ferienpass
Familienpass
27.10.2014
08.12.2014
Wir wünschen viel Spaß mit dem Ferien-und Familienpass.
Dr. Alexander Greulich, Erster Bürgermeister
(Alter und Neuer Friedhof)
Bitte beachten Sie folgende Öffnungszeiten:
von 2. November bis 31. März 2015, 8.00 - 17.00 Uhr.
Gemeinde Ismaning, Friedhofsverwaltung
Spinnen - ungeliebte,
aber nützliche Achtbeiner
Mit den sinkenden Temperaturen suchen immer mehr Spinnen Zuflucht in
unseren Häusern. Nicht immer sind Spinnen allerdings willkommen. Statt
die Spinnen mit dem Staubsauger zu beseitigen, bringen Sie die Tiere lieber wieder nach draußen, damit diese weiterhin ihre ökologische Funktion
ausüben können. Die flinken 8-Beiner vertilgen viele Insekten, die heimische
Kreuzspinne z. B. 3 - 4 Fliegen täglich. Die Beutetiere können dabei größer
sein, als die Spinne selbst.
Die Fangtechniken der Spinnen sind dabei unterschiedlich:
Webspinnen fangen ihre Beute in Netzen unterschiedlichster Form. Die typische Radnetzspinne, wie unsere heimische Kreuzspinne, webt ihr Netz in
ca. 45 Minuten, um dann auf Beute zu warten, die sich im Netz verfängt.
Radnetzspinnen nutzen dabei ihre spezielle Fähigkeit, auch kleinste Erschütterungen wahrzunehmen. Ihr Sehsinn ist weniger ausschlaggebend und ausgeprägt.
Andere Spinnen bauen zum Beutefang keine Netze sondern erlegen ihre
Mahlzeit durch aktives Jagen. Diese Spinnen haben einen sehr gut entwickelten Sehsinn. Krabbenspinnen lauern ihrer Beute z. B. in Blüten auf.
Spinndrüsen haben jedoch alle Spinnen, da der Spinnfaden nicht nur für den
Netzbau notwendig ist, sondern auch, um z. B. einen schützenden Kokon für
die Spinneneier zu weben oder um die Beute einzuspinnen. Die Spinne kann
Fäden unterschiedlicher Qualität und Substanz erstellen.
Der Spinnfaden ist technisch gesehen eine Besonderheit. Er ist leicht und
elastisch aber zugleich härter wie Stahl. Nach wie vor ist unklar, ob dies
durch die Art des Spinnens oder durch die Zusammensetzung des Seidenproteins erreicht wird.
Gemeinde Ismaning, Abteilung Umweltschutz
Die Seniorenbeauftragte informiert:
NOTRUFTAFEL: 
Die Wahrscheinlichkeit, an einer Demenz zu erkranken, steigt mit zuneh-
Notruf (nur bei Lebensgefahr) .................................................... 112
Ärztliche Bereitschaft (außerhalb Sprechzeiten)...... 01805-19 12 12
oder (kostenfrei)...................................................................... 116 117
Zahnärztliche Bereitschaft................................................. 723 30 93
Polizei-Notruf................................................................................. 110
Polizeiinspektion Ismaning................................................ 962 43 10
Feuerwehr...................................................................................... 112
Giftnotruf................................................................................... 19 240
Stromstörungsstelle............................................... 0941/28 00 33 66
Wasserbereitschaft.................................................... 0171/734 57 43
Gasstörungsstelle SWM....................................................... 15 30 16
Telefonseelsorge (katholisch)....................................0800-111-0-222
Telefonseelsorge (evangelisch).................................0800-111-0-111
Beratungsstelle für Suizid-Gefährdete............................... 33 40 41
Notruf für Suchtgefährdete.................................................. 28 28 22
Frauennotruf.......................................................................... 76 37 37
BEREITSCHAFTSDIENSTE
Zahnärztlicher Notdienst:
Der zahnärztliche Notdienst ist unter der Notdienstnummer 723 30 93
oder auf der Internetseite www.notdienst-zahn.de zu erfragen.
Apotheken: Mo. mit Fr. jew. von 18.30 Uhr bis zum darauffolgenden
Morgen 8.00 Uhr; Sa., 13 bis So., 8 Uhr; So., 8 bis Mo., 8 Uhr. Dienstbereit ist:
Sa.18.10. Delphin-Apotheke, Feierabendstr. 51, O’schleißh.,
 315 05 02
auch: Sonnen-Apotheke, Sonnenstr. 2, Aschheim,  903 39 39
So.19.10. Apotheke Dr. Aurnhammer, Bahnhofstr. 26, Ism.,
 96 86 88
auch: Georgs-Apo., Bahnhofstr. 30, Neufahrn,
 08165/671 59
Mo.20.10.Amalien Apotheke, Bahnhofstr. 17, Ismaning,
 96 84 54
auch: Apotheke am Bach, Hauptstr. 66, Goldach,
 0811/ 986 00
Di.21.10. Stadt Apotheke, Münchener Str.7, Garching,
 329 09 10
Mi.22.10. Apotheke im Marktkauf, Feringastr. 16, Unterf.,
 957 23 717
auch: St. Korbinians-Apo., Bezirksstr. 32, U.Schleißh.,  310 52 48
Do.23.10. Schloss-Apotheke, Schloßstr. 9, Ismaning,  96 91 45
auch: Spitzweg-Apo., Echinger Str.13, Neufahrn,  08165/44 29
Fr.24.10. Götz-Apotheke, Untere Hauptstr. 5, Eching,  319 21 19
auch: Feringa-Apotheke, Föhringer Allee 6, Ufg.,  95 00 13 13
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wegen des wöchentl. Erscheinens der Ortsnachrichten kurzfristige Änderungen im Apotheken-Notdienst nicht berücksichtigt sind.
Hören Sie zur Sicherheit die Telefonansage der jew. Apotheke ab.
Tierärztlicher Notdienst: Bitte erfragen Sie die diensthabende Praxis auf dem Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes.
GWI - Gemeindewerke Ismaning -BereitschaftsdiensteDie Verwaltung der GWI - Gemeindewerke Ismaning befindet sich in der
Mayerbacherstr. 42, 85737 Ismaning.
Sie erreichen die einzelnen Abteilungen unter folgenden Telefonnummern:
Verwaltung GWI - SVI - GVI
089/960 576 - 0
Stromabrechnung u. Preisauskunft
089/960 576 - 16/-17/-18
Stromneuanschlüsse
089/960 576 - 21
Wasser- u. Abwasserabrechnung
089/960 576 - 12
Wasser- u. Abwasserneuanschlüsse
089/960 576 - 25
Gasabrechnung u. Preisauskunft
089/960 576 - 16/-17/-18
Gasneuanschlüsse
089/960 576 - 21
Wasserwerk
089/965 663
Kläranlage
089/960 573 - 80
Hallenbad Ismaning
089/2354-7500
Die Öffnungszeiten der GWI - Gemeindewerke Ismaning sind von Montag - Freitag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr, sowie Montag 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
und Mittwoch 14.00 Uhr - 16.00 Uhr. Die Bereitschaftsdienste der GWI-Gemeindewerke Ismaning erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:
Wasserbereitschaft 0171/734 57 43 Abwasserbereitschaft 0171/734 57 44
Stromstörungsstelle 0941/28 00 33 66 Gasstörungsstelle
089/15 30 16
Der Bereitschaftsdienst gilt nur für das öffentliche Leitungsnetz in den Straßen und für die Hausanschlüsse bis zum Wasserzähler bzw. Kanalrevisionsschacht. Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der GWI - Gemeindewerke Ismaning gerne zur Verfügung.
Hinweis der SVI - Stromversorgung Ismaning GmbH
und GVI - Gasversorgung Ismaning GmbH
Um eine ordnungsgemäße Abrechnung gewährleisten zu können, bitten wir alle
Bürger und Hausverwaltungen uns Wohnungswechsel und Änderungen mitzuteilen.
Die SVI/GVI kann Ihnen für Wohnungswechsel, Anmeldung, Abmeldung und die
Erteilung von Einzugsermächtigungen entsprechende Postkarten zur Verfügung stellen. Wenn Sie Fragen zum Thema Strom oder Gas haben, erreichen Sie uns unter
folgenden Telefonnummern: 089 / 960 576 16 / -17 / -18.
Unsere aktuellen Baustrom- und Heizungstarife erhalten Sie auch über die Internetadresse: www.stromversorgung-ismaning.de.
Bei Stromstörungen wenden Sie sich an die Störungsstelle (0941/28 00 33 66).
mendem Alter. Diese Aussicht löst Angst aus. Hier helfen Informationen über
Ursachen und Krankheitsbild von Demenzen, Symptome sowie Umgangsmöglichkeiten mit Demenzerkrankten.
Diese gibt Ihnen Frau Gisela Prohaska, Gerontopsychiatrische Fachkraft
beim Sozialpsychiatrischen Dienst Bogenhausen in der Informationsveranstaltung „Demenzkrank – was nun?“ am Dienstag, 28. Oktober, 18.00 Uhr
im Hillebrandhof, Aschheimer Str. 2. Ferner stellt Ihnen Frau Prohaska verschiedene Betreuungs- und Entlastungsangebote für Betroffene und Angehörige vor. Die Referentin geht gerne auf Ihre Fragen ein. Bitte melden Sie
sich unter Tel 96 99 82 73 an.
Die MitarbeiterInnen des Sozialpsychiatrischen Dienstes Bogenhausen /Region Nord – Ost, insbesondere Frau Gisela Prohaska als Gerontopsychiatrische Fachkraft stehen Ihnen als AnsprechpartnerInnen für persönliche Fragen in Bezug auf das Krankheitsbild Demenz und damit zusammenhängende
Probleme ebenso wie zu Fragen zu anderen (geronto-) psychiatrischen Erkrankungen zur Verfügung. Sie erreichen den Sozialpsychiatrischen Dienst
unter Tel. 93 20 03.
Christine Steurer, Seniorenbeauftragte der Gemeinde Ismaning,
Tel. 96 99 82 73 oder hillebrandhof@ismaning.de
Als Seniorenbeauftragte
• bin ich Ansprechpartnerin für Fragen, die mit dem Älterwerden (in Ismaning) zusammenhängen,
• informiere, berate und unterstütze ich ältere Bürgerinnen und Bürger sowie
deren Angehörige
• setze ich mich für die Belange älterer Menschen im Ort ein und
• unterliege ich der Schweigepflicht.
SCHLOSSMUSEUM ISMANING
Schloßstraße 3a (Gärtnerhaus)
85737 Ismaning
Tel. 089 / 960 900 153
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 14.30 bis 17.00 Uhr
www.Schlossmuseum.ismaning.de
aktuelle Ausstellung bis 2. November 2014
PLÄNE UND MODELLE
Bauvorhaben der Gemeinde Ismaning 1960 bis heute
Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit dem Gemeindearchiv Ismaning
Führung, Sonntag,
19. Oktober, 15.00 Uhr
1200 Jahre Ismaninger
Geschichte
Führung durch die Dauerausstellung des Schlossmuseums
Leitung: Ute Hoepfner
Führungsgebühr pro Person: 2,00 € (zzgl. Eintritt)
Schlossmuseum Ismaning
17.10.Konzert mit Duo Terlano zugunsten des Evangelischen Kirchbauvereins um 20 Uhr in der Gabrielkirche Ismaning, Dr.-Schmitt-Str. 10,
Evangelische Pfarrgemeinde
17./18.10.Bauerntheater: Currywurst und Kaviar von Beate Irdisch um
20 Uhr, Hainhalle, Bauerntheater Ismaning
18.10.140-Jahrfeier im Bürgersaal, Krieger- und Soldatenverein
18.10.Herbstdult mit Hobbykünstlermarkt, Flohmarkt und Bücherflohmarkt
um 17 Uhr, Hillebrandhof
18./19.10. 8. Scorpions Cup 2014 - Int. Martial Arts Championship
(TangSoDoo) in der Osterfeldhalle, TSV Ismaning
19.10.Führung durch die Dauerausstellung - 1200 Jahre Ismaninger
Geschichte um 15 Uhr im Schlossmuseum, Schlossmuseum
19.10.Sonntagsmatinee: Zither-Manä um 10 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
19.10.Olchi-Fest - Müll kann man doch essen, oder ? um 16 Uhr im großen
Saal Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 19,
Gemeindebibliothek
20.10.Vortrag: Immobilien - Kaufen, Mieten, Vermieten um 19 Uhr im
Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
20.10.Vortrag: Die Pfalzgrafschaft bei Rhein um 19 Uhr im Kultur- und
Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
21.- 27.10. Herbst-Basar im Bürgersaal, Nachbarschaftshilfe Ismaning
21.10.Vortrag: Angemessene Entscheidungen treffen um 19 Uhr im Kulturund Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
22.10.Fremdsprachenkino: Philomena - in englischer Sprache um 20 Uhr
im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
22.10.Vortrag: Niederländische Maler des 17. Jhd. Um 19 Uhr im Kulturund Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
ism Seite 4
23.10.Vortrag: Thomas Mann und seine drei Töchter um 19 Uhr im
Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
23.10.Vortrag: „Mia san hier“- Migrationsgeschichten aus Ismaning und
anderswo um 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle,
Mühlenstr. 15, Interkultureller Arbeitskreis in Kooperation mit der vhs
23./24./25.10. Bauerntheater : Currywurst und Kaviar von Beate Irdisch um
20 Uhr, Hainhalle, Bauerntheater Ismaning
24.10.Jazz im Museum: Till Martin (Tenorsaxophon), Christian Elsässer
(Piano), Henning Sieverts (Cello) und Bastian Jütte (Schlagzeug) um
20 Uhr im Kallmann-Museum
25.10.Adlerschießen um 14 Uhr im Schützenheim in der Isarau, Schützengesellschaft Isarau Ismaning
26.10.Requiem W.A. Mozart um 16 Uhr in der Kirche St.-Johann-Baptist
Kirchenchor des Pfarrverbandes Ismaning/Unterföhring
28.10.Informationsveranstaltung: Demenzkrank - Was nun? um 18 Uhr
(Anmeldung erforderlich), Hillebrandhof
28.10.Vortrag: Nie hörst du mir zu! Wie Kommunikation gelingt um 19.30
Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
2.11. Führung durch die Ausstellung - Zwischen Passion und Kalkül,
Neusachliche Werke aus der Sammlung Frank Brabant um 15 Uhr,
Kallmann Museum
3.11. Vortrag: Titulatur und Wappen der Bayerischen Landesherren um
19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
3.11. Vortrag: Den Job-Wechsel coachen - Die ersten 100 Tage im neuen
Job um 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle,
Mühlenstr. 15, vhs
4.11. Vortrag: Teilleistungsstörungen und AD(H)S bei Kindern um 19.30
Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
5.11. Vortrag: Prof. Wolfgang Schuller - Kleopatra um 19.30 Uhr im Kulturund Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
5.11. Vortrag: Malerei zu Beginn des 20. Jahrhunderts um 19.15 Uhr im
Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
5.11. Vortrag: Live-Multivisionsshow - Naturwunder Erde von Markus
Mauthe um 19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle,
Mühlenstr. 15, vhs
6.11. Vortrag: Prof. Walter Schuller - Die deutsche Revolution 1989 um
19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr.
15, vhs
7.11. Vortrag: Hilfe, mein Kind ist bei Facebook um 19.30 Uhr im Kulturund Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
Ausstellungen
-26.10. Ausstellung: a poem is like a peal - Worte suchen Bilder und Bilder
suchen Worte, Galerie im Schlosspavillion
- 31.10. Ausstellung: Kunstpromenade - von Malerei über Grafik bis zu
Objekten und Collagen der Künstlergruppe ACHT - Art Companie
Hachinger Tal, Commundo Tagungshotel, Seidl-Kreuz-Weg 11
- 2.11. Ausstellung: Pläne und Modelle - Bauvorhaben der Gemeinde
Ismaning 1960 bis heute, Schlossmuseum in Zusammenarbeit mit
dem Gemeindearchiv Ismaning
- 7.12. Ausstellung: Zwischen Passion und Kalkül; Neusachliche Werke
aus der Sammlung Frank Brabant; Kallmann Museum
-
-
-
-
-
-
-
-
-
es nicht erstaunlich, dass der Andrang für die neue Ausbildung jedes Jahr
groß ist. Auch in diesem Durchgang waren es fast drei Viertel aller in Frage
kommenden Schüler, die sich beworben hatten. Per Losverfahren wurden jeweils sechs Jungen und Mädchen ausgewählt, die sich, wie Sozialpädagogin
Marianne Schütte abschließend kommentiert „als Team mit einer herausragenden Zusammenarbeit entpuppten“.
Aktuelles
Kinderkrippe Reisingerstraße
Am 07.10.2014 wurde der neue Elternbeirat 2014/2015 gewählt:
1. Vorsitzende: Frau Nursen Özkan, 2. Vorsitzender: Herr Ronny Gläsel,
Kassenwart: Herr Manuel Krauß, Schriftführerin Frau Claudia Vohburger,
Beisitzer/Ersatz: Herr Arne Thies
Der Elternbeirat trifft sich zu seiner 1. öffentlichen Sitzung am Montag,
20. Oktober 2014 um 19.30 Uhr im Rondell der Kinderkrippe Reisingerstraße. Interessierte Eltern sind dazu herzlich eingeladen. Der Elternbeirat
Kinderkrippe am Eisweiher
Der Elternbeirat Kindergarten mit Krippe am Eisweiher stellt
sich vor - Im Rahmen des alljährlichen Elternabends wurde am Montag,
13.10. der Elternbeirat des Kindergartens mit Krippe am Eisweiher gewählt.
Das Erzieherinnenteam unterstützen, sowie den Eltern bei Fragen, Sorgen
und allen weiteren Belangen zur Seite stehen, werden dieses Jahr: Marcel
Simmling (1. Vorsitzender), Susanne Mühlbauer (stellv. Vorsitzende), Sabina
Rimmelspacher (Schriftführerin), Barbara Brand (stellv. Schriftführerin), Kathrin Blum (Öffentlichkeitsarbeit), Mirela Fries (stellv. Öffentlichkeitsarbeit),
Katja Heumann (Kasse), Patrick Pohl (stellv. Kasse), Marion Wallner (Beisitzer), Cornelia Seraphin (Beisitzer), Sabine Fritha-Lenze (Beisitzer) sowie
Jürgen Zumbach (Beisitzer). Am Montag, 20.10. findet um 20 Uhr die erste
öffentliche Sitzung des Elternbeirats in den Räumen des Kindergartens in
der Dorfstraße 1 statt. Alle interessierten Eltern sind herzlich dazu eingeladen.
Kathrin Blum (Elternbeirat
Öffentlichkeitsarbeit)
Nach einem ersten Ausbildungsblock im Juli hatten die werdenden
Streitschlichter vergangenen den Freitag und Samstag unter Anleitung der
Sozialarbeiter darauf verwendet, weitere Lernbausteine und Kommunikationsübungen zu absolvieren und diese mit einer schriftlichen Prüfung zu beschließen. „Wir haben sogar im Schulhaus übernachtet“, erzählt der Schüler
Lenny begeistert. Begeistert sind sie dann wirklich alle, als sie am Samstagmittag ihre Urkunden entgegennehmen. Der neunjährige André erklärt uns
noch einmal den Unterschied zwischen Streitschlichtung und Gericht: „Beim
Gericht gibt es Angeklagte, die eine Strafe bekommen. Bei einer Streitsch
lichtung
gibt es eine Lösung ohne Strafe und alle fühlen sich besser danach“.
Ino
ǤoǦ
der Abschlussrunde werten die Kinder das Gelernte aus und erzählen welche
Rollenspiele und Übungen ihnen besonders gefallen haben. Dass ein
Mädchen
angibt, am schönsten wäre die nächtliche Rennerei im Schulhaus
gewesen, gehört dazu.
Nächste Woche werden die neuen Streitschlichter auf der Schulversammlung
vorgestellt und dürfen dann erstmalig in Teams praktisch arbeiten. Man
ist fast geneigt, sich Streit unter den Schülern zu wünschen, um den Erfolg
Schlichtung zu sehen!
der
Astrid Hummeltenberg,
ƒ”…Š‹‰„Ǥò…Š‡ǡ͙͜Ǥ͙͘Ǥ͚͙͘͜
Sozialraumleitung Jugendarbeit Ismaning, KJR München-Land
(v.li.n.re/v.o.n.u.) Jürgen
Zumbach, Marcel Simmling,
Sabine Fritha-Lenze,
Cornelia Seraphin, Barbara
Brand, Susanne Mühlbauer,
Mirela Fries, Sabina
Rimmelspacher, Kathrin
Blum, Patrick Pohl
Nicht auf dem Bild: Katja
Heumann & Marion Wallner
Grundschule am Kirchplatz
Einladung
zum Tag der offenen Tür am WHG
‹Žƒ†—‰œ—ƒ‰†‡”‘ˆˆ‡‡ò”ƒ
Einladung zum Elternvortrag in Kooperation mit der VHS München Nord „Spaß am Lernen – Freude an Leistung“:
Motiviert und konzentriert auf dem richtigen Lernweg
Die Grundschule am Kirchplatz freut sich, den bekannten Pädagogen Wolfgang Endres am Donnerstag, den 23.10.2014 um 19.00 Uhr in Ismaning in
der Seidlmühle begrüßen zu dürfen.
Dazu laden wir alle Interessierten herzlich ein. Herr Endres ist eine Koryphäe
auf seinem Gebiet und wir erwarten einen kurzweiligen, praxisnahen Vortrag,
wie Eltern Spaß am Lernen fördern können und so manche Phase von „Motzivation in Motivation“ verwandelt werden kann.
Sabine Höfner für die GS am Kirchplatz
”‡‹–ƒ‰ǡ†‡͙͟Ǥ͙͘Ǥ͚͙͘͜ǡ͙͝ǣ͛͘Ȃ͙͠ǣ͛͘Š”
Freitag,
17.10.2014, 15.30 - 18.30 Uhr
Das
Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching lädt alle Mitbürgerinnen
und
ƒ•‡”‡”Ǧ‡‹•‡„‡”‰Ǧ
›ƒ•‹—
ƒ”…Š‹‰Ž¡†–ƒŽŽ‡‹–„ò”‰‡”‹‡—†‹–„ò”‰‡”
Mitbürger herzlich zum Tag der offenen Tür ein, an dem der Neubau
des
Š‡”œŽ‹…Šœ—ƒ‰†‡”‘ˆˆ‡‡ò”‡‹ǡƒ†‡†‡”‡—„ƒ—†‡•
„‡•‹…Š–‹‰–™‡”†‡
WHG
besichtigt werden kann.
ƒǤ
Es•™‡”†‡‰‡ˆòŠ”–‡—†‰¡‰‡œ—Œ‡†‡”ŠƒŽ„‡—†˜‘ŽŽ‡–—†‡ƒ‰‡„‘–‡ǡ„‡‹†‡‡
werden geführte Rundgänge zu jeder halben und vollen Stunde angeboten,
bei denen Unterrichts- und Fachräume, Sporthallen und der Kunstturm
–‡””‹…Š–•Ǧ—†ƒ…Š”¡—‡ǡ’‘”–ŠƒŽŽ‡—††‡”—•––—”„‡•‹…Š–‹‰–™‡”†‡Ú‡Ȃ
besichtigt
werden können - Treffpunkt jeweils am Haupteingang in der Aula.
”‡ˆˆ’—–Œ‡™‡‹Ž•ƒƒ—’–‡‹‰ƒ‰‹†‡”—ŽƒǤ”‰¡œ‡††ƒœ—•–‡ŽŽ‡‡Š”‡”‹‡—†
‡Š”‡”•‘™‹‡…ŠòŽ‡”‹‡—†…ŠòŽ‡”†‡•
›ƒ•‹—•ˆ‘Ž‰‡†‡–‹˜‹–¡–‡‹†‡”…Š—Ž‡
Ergänzend
dazu stellen Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und
˜‘”ǣ
Schüler
des Gymnasiums folgende Aktivitäten in der Schule vor:
‡”ǫ
—•‹ȋƒœœǦ‘„‘Ȍ
—•–
’‘”–
Š›•‹
Š‡‹‡ή‹‘Ž‘‰‹‡ήŠ›•‹
‡—–•…Šήƒ–‡‹
ƒ–Š‡ƒ–‹
‰Ž‹•…Šή”ƒœÚ•‹•…Š
Neuer Elternbeirat gewählt
Am Donnerstag, 09.10.2014 fand in der Grundschule am Kirchplatz die 1.
Sitzung des neuen Elternbeirats mit Ämterverteilung statt.
Nachfolgend die Ämterverteilung des Elternbeirats 2014/2015:
1. Vorsitzende:
Bettina Haas (3 A)
Stellvertretender Vorsitzender:
Patrick Pohl (3 B)
Schriftführerin:
Bettina Landmann (1 A)
Stellvertretende Schriftführerin:
Christina Capko (2 A)
Kassierin:
Stephanie Schlecht (1/2 A)
Stellvertretender Kassierin:
Nicola Hofmann (4 A)
‡Ž‹‰‹‘ή–Š‹
‡‘‰”ƒ’Š‹‡ή‹”–Ǧ
•…Šƒˆ–Ȁ‡…Š–
‡•…Š‹…Š–‡ή‘œ‹ƒŽ—†‡
‹„Ž‹‘–Š‡
ˆ‘”ƒ–‹
Weitere stimmberechtigte Mitglieder: Claudia Hartl (1/2 B), Andrea Sigl (2 C)
und Sabine Stork (4 D) - weitere Mitglieder des Elternbeirats: Eszter Wein
(1 B), Franz Xaver Hierl (1 C), Miriam Wilfart (2 B), Daniel Pfeiffer (3 C), Petra
Venturini (3 D), Jörg Fricke (4 B), Dörte Reiter (4 C)
Auf eine gute und angenehme Zusammenarbeit im Schuljahr 2014/2015 mit
der Schulleitung und dem Lehrerkollegium freut sich der Elternbeirat.
Bettina Landmann für den Elternbeirat
Camerloher Grundschule
Ausbildung zum Streitschlichter an der Camerloher Grundschule
Schüler Streitschlichter sind inzwischen eine feste Institution an der Grundschule Camerloherstraße. Seit nun mehr fünf Jahren befähigen die Sozialarbeiter Marianne Schütte und Daniel Wolf Mädchen und Jungen aus der
4. Klasse, Streit unter Mitschülern selbständig zu lösen. Dazu erlernen die
Schüler in einer mehrtägigen Ausbildung die verschiedenen Phasen zur Konfliktlösung: Gegenseitiges Zuhören, Hintergründe erhellen, Lösungsideen
sammeln und eine Vereinbarung treffen.
Bereits im Jahr 2011 hatte diese Institution den Jugendsozialpreis des Lions Club gewonnen und seitdem nichts an Effizienz und Attraktivität eingebüßt. Täglich sieht man Kinder gekennzeichnet mit einer gelben Banderole
mit der Aufschrift „Streitschlichter“ über den Pausenhof schlendern. So ist
‡‹–”¡‰‡ǡ‘ǫ
—•‹œ—‡‰‹†‡”—†‰¡‰‡‹†‡”—Žƒ
—••–‡ŽŽ—‰Ǣ—•––—”
ƒœ–Š‡ƒ–‡”ǡ—”ŠƒŽŽ‡
š’‡”‹‡–‡˜‘”‰‡ˆòŠ”–—†‡”Ž¡”–˜‘…ŠòŽ‡”Ȁ‹‡
”¡•‡–ƒ–‹‘ƒŠŽ—–‡””‹…Š–Ƿ—‰‡†ˆ‘”•…Š–Dz
”¡•‡–ƒ–‹‘†‡”¡…Š‡”—†‹Š”‡”
‡‡‹•ƒ‡‹–‡
‹–ƒ…Š•–ƒ–‹‘‡ˆò”ƒŽŽ‡Ž–‡”•‰”—’’‡
‘”•–‡ŽŽ—‰†‡”…ŠòŽ‡”ƒ—•–ƒ—•…Š’”‘‰”ƒ‡‹–”ƒ”‡‹…Š—†
ǡ”¡•‡–ƒ–‹‘„‹ƒ…
”¡•‡–ƒ–‹‘†‡”¡…Š‡”
”¡•‡–ƒ–‹‘˜‘–‡””‹…Š–•ƒ–‡”‹ƒŽ‹‡—†”‘Œ‡–‡
”¡•‡–ƒ–‹‘†‡”Ǧ‡‹ƒ”‡Ƿ…Š—Ž‡ƒŽ•–ƒƒ–Dz—†
Ƿ‹‡
ƒ”…Š‹‰ƒ—•†‡–‘Ǧ‹•…ŠŽò’ˆ–‡Dzǡ
òŠ”—‰‡†—”…Š†‡‡•–ƒ†
”¡•‡–ƒ–‹‘‹‘’—–‡””ƒ—
Mühlenstraße 17 · 85737 Ismaning,
Tel.: 089 / 96 20 92 41
Fax: 089 / 96 20 92 43
E-Mail: bibliothek@ismaning.de
www.bibliothek.ismaning.de
Kindernachmittag am Mittwoch, 22. Oktober 2014 um 15.00 Uhr
Vorgelesen wird „Nana aus dem Räuberwald“ von Ann Lootens. Nana wohnt
zusammen mit ihrer Tante Hella und den drei Räubern Nick, Rick und Mick
im Räuberwald. Die Tiere des Waldes sind ihre allerbesten Freunde, aber
heute scheint niemand für sie Zeit zu haben. Überall hört Nana es fröhlich
zwitschern und trällern, doch Meister Krähe, das Spätzchen, Fräulein Wiesel
und
Opa Dachs sind so beschäftigt, dass sie nicht einmal ein Schwätzchen
halten wollen. Was ist denn nur los im Räuberwald? Haben die Tiere etwas
zu verbergen? Aber was?! Für Kinder von 5-8 Jahren.
Bilderbuchkino am Dienstag, 28. Oktober 2014 um 16.00 Uhr in
der Blackbox. Gezeigt wird „Ben und der böse Ritter Berthold von Ute
Krause. Räuber, Gold und Abenteuer! Ein Lieblingsbuch für alle, die mutig
sind! Alle fürchten sich vor dem Bösen Ritter Berthold. Alle? Nein! Der tapfere
Ben will nicht länger für den reichen Ritter schuften und flieht eines Nachts.
Doch was für ein Pech: Tief im Wald schnappt ihn eine Räuberbande! Und
die freut sich natürlich riesig über den Fang. Schließlich gibt es nur eine Sache, die Räuber noch lieber haben als kleine Jungen: Gold. Zum Glück weiß
Ben, wo der Böse Berthold jede Menge davon versteckt hat.
Vor 25 Jahren: Die deutsche Revolution 1989. Vortrag mit Prof.
Dr. Wolfgang Schuller am Donnerstag, 6.11.2014 um 19.30 Uhr
in der Blackbox - Es war die erste gelungene Revolution in Deutschland.
Sie begann unter großen Gefahren, doch ihr gewaltloser Verlauf und ihr
friedliches Ende, das in Demokratie und Wiedervereinigung mündete, waren
ohne Beispiel in der europäischen Geschichte. Wolfgang Schuller, einer der
renommiertesten westdeutschen DDR-Kenner, zeichnet das große Panorama dieser einzigartigen Epoche, von den ersten Demonstrationen in der Provinz bis zur staatlichen Vereinigung am 3. Oktober 1990. Auf der Grundlage
jahrelanger Recherchen an verschiedensten Schauplätzen und zahlreichen
Interviews mit den Protagonisten von damals, von Helmut Kohl über Günter
Schabowski bis hin zu vielen bislang unbekannten Teilnehmern, entsteht so
das Bild einer Bewegung, die deutlich vielschichtiger war als lange angenommen. Schuller widmet sich dabei, neben den großen Ereignissen, auch den
bisher vernachlässigten Aspekten der sogenannten Wendezeit: Was trieb
die Demonstranten in der Provinz an? Wie schätzten die führenden SEDFunktionäre die Lage ein? Und wie beurteilten die westdeutschen Spitzenpolitiker die Dynamik des Aufstands? Das packende Gesamtbild einer außergewöhnlichen Revolution - und zugleich
ein glänzend erzähltes Kapitel deutscher
Geschichte.
Wolfgang Schuller, geboren 1935, wurde
als Jurist ausgebildet und studierte anschließend Altertumswissenschaften. Von
1972 bis zu seiner Emeritierung 2004 war er
Professor für Alte Geschichte. Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek. Gebühr: 6,- €, mit Vortragskarte frei
Nach dem Untergang. Die ersten
Zeugnisse der Shoah in Polen 1944
- 1947. Vortrag mit Dr. Barbara
Distel am Montag, 10. November
2014 um 19.30 Uhr in der Blackbox Überlebende der Ghettos und Lager fanden
sich im Sommer 1944 in der Zentralen Jüdischen Historischen Kommission zusammen. Sie begaben sich auf Spurensuche
des Judenmords, sicherten Beweise für
den Untergang der Ghettos in Warschau,
Bialystok und Wilna, für die Vernichtung der
jüdischen Stetl, das Geschehen in den Vernichtungslagern Belzec, Sobibór und Treblinka. Erstmals ist jetzt in deutscher Sprache
eine Auswahl von 12 Texten veröffentlicht,
die zwischen 1944 und 1947 entstanden
und damals auf Polnisch oder Jiddisch
erschienen sind: Die Berichte dieser Zeitzeugen der frühen Stunde sind einmalige
Dokumente des Holocaust, ebenso authentisch wie ergreifend. Dr. h. c. Barbara Distel
leitete über 30 Jahre die KZ-Gedenkstätte
Dachau und ist Herausgeberin der renommierten „Dachauer Hefte“ und zahlreicher
weiterer Publikationen zu Themen des Dritten Reiches. Die für ihre Arbeit mehrfach
ausgezeichnete Historikerin wird als Mitherausgeberin diese frühen Zeitzeugentexte
vorstellen und einordnen. Eine Kooperation
von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.
Gebühr: 6,- €, mit Vortragskarte frei
Arbeitsfrei. Eine Entdeckungsreise
zu den Maschinen, die uns ersetzen.
Vortrag mit Constanze Kurz am Mittwoch, 12. November 2014 um 19.30
Uhr in der Blackbox - Wie werden wir
morgen arbeiten? Welche Umbrüche und
Verwerfungen kommen auf uns zu? Sind
wir Menschen zwangsläufig die Verlierer
in der Maschinenwelt, oder haben wir die
Chance, neue, positive Lebensbedingungen zu gestalten? Diese Fragen bewegen
immer mehr Menschen, und doch wissen
wir viel zu wenig darüber, wie die Arbeitswelt heute und in Zukunft tatsächlich aussieht. Eine Kooperation von vhs Ismaning
und Gemeindebibliothek. Gebühr: 6,- €, mit
Vortragskarte frei
Gwandhaus Ismaning
Im Hillebrandhof, Kellergeschoss,
Aschheimer Straße 2
www.gwandhaus-ismaning.de
Sonderöffnung am Samstag, 18.10.2014 von 14 - 17 Uhr
anläßlich der Dult im Hillebrandhof
Keine Kleiderannahme an diesem Tag! Nächste reguläre Samstagsöffnung
am 25.10. von 10 - 12 Uhr mit Sonder-Flohmarkt
Wir nehmen Damen- und Herrenbekleidung in allen Größen, gut erhaltene
Schuhe und Taschen, Modeschmuck, sowie Handarbeitsartikel (Wolle, Nähzubehör etc.) entgegen und verkaufen diese zu günstigsten Preisen an alle.
Wir arbeiten ausschließlich ehrenamtlich! Unsere gesamten Einnahmen
spenden wir für soziale und wohltätige Projekte.
Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von unserer erstaunlichen Auswahl
und unseren unschlagbaren Preisen überzeugen!
Annahme und Verkauf zu allen regulären Öffnungszeiten.
Öffnungszeiten:
Dienstag 9-11 Uhr und 18-20 Uhr
Donnerstag 16-19 Uhr
und jeden letzten Samstag im Monat von 10-12 Uhr.
Diverse Sonderöffnungen werden in der Presse bekannt gegeben.
Für das Team: Inge Brandmeier, Tel. 964641
Musikschule
Laufe
der Zeit hatten dieIsmaning
Herbergen vorrangig die Pflege kranker Menschen
zum
Ziel. An diese
‚Herbergen’
die moderne
Hospizbewegung
symMühlenstraße
19 - Tel.
37 06 35 knüpft
62 00, Fax:
37 06 35 62
99
bolisch
an, indem
sie Orte schaffen will, an denen schwerstkranke und sterHomepage:
www.musikschule-ismaning.de
bende
Menschen
ihrem am
letzten
Weg versorgt
und begleitet
Information
und auf
Beratung
Montag,
10.30 - 17.00
Uhr, werden, damit
sie
an ihrem13.00
Lebensende
in Würde
Abschied
nehmen
Dienstag,
- 17.00 Uhr
/ Donnerstag,
9.00
- 13.00können.
Uhr
In diesem Sinne gründete Dame Dr. Cicely Saunders 1967 das St.
Christopher‘s Hospice in London. Von dort breitete sich die moderne Hospizbewegung in viele Länder innerhalb und außerhalb Europas aus. In den 80er
Jahren wurden auch in Deutschland die ersten hospizlichen und palliativen
Einrichtungen gegründet. Neben dem vielfachen Einsatz auch vieler HauptErntedank beim
amtlicher wurde die Hospizbewegung wesentlich von der Überzeugungskraft
und dem Engagement zahlreicher Bürgerinnen und Bürger als eine BürgerISMANINGER TISCH
bewegung getragen.
Ein herzliches Vergelt’s Gott vom ISMANINBahnhofsplatz 1 · Tel. 96 43 40, Fax: 96 135 77
Es fehlte - und fehlt auch heute noch - häufig eine angemessene Betreuung
GER TISCH an die evangelische und an die
Öffnungszeiten:
Dienstag,
15-18
- Kindernachmittag
schwerstkranker
Menschen,
die
den Uhr
körperlichen,
sozialen, psychischen und
katholische Kirche für die Überlassung der
(6-11-Jährige)
/ Dienstag,am
18.30
- 21 Uhr - Girls
Only! / Mittspirituellen
Bedürfnissen
Lebensende
umfassend
Rechnung trägt und
herrlichen Feldfrüchte und Gemüsesorten. Besonders auch für die ins Auge
woch,
15 - 19 Uhrund
- Jugendcaf
e´ / Donnerstag,
15 - 20 Uhr - Judie
Angehörigen
Nahestehenden
einbezieht.
fallenden wunderbaren Krautsorten.
gendcafe´ / Freitag,Das
16 - Tätigkeitsfeld
22 Uhr - Jugendcaf´
e / Samstag, 15
- 22 Uhr - Jugendcaf´
e und Palliativbeder ehrenamtlich
Engagierten
im Hospizreich ist vielfältig und facettenreich.
Veranstaltungshinweise:
Das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellt eine
umfassende hospizliche und palliative Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen sicher.
Zum anderen tragen die ehrenamtlich engagierten Hospizbegleiter dazu bei,
die Hospizidee als ein Gesamtkonzept der Hospiz- und Palliativversorgung
zu verbreiten und zu fördern und die Themen Tod und Sterben als Teil des
Lebens ins gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken.
Schlagerparty im Feuerwehrhaus Ismaning
Die Feuerwehr Ismaning lädt am Samstag, 8. November, zur Schlagerparty
ein. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 5,- € und ist
ab 16 Jahren möglich.
Für das leibliche Wohl ist in bewährter Weise gesorgt und dann heißt es
feiern und Party mit den Hits aus den 70er, 80er und 90er.
Jung und Alt ist herzlich eingeladen mit uns atemlos durch die Nacht zu
feiern.
Der Hospizkreis Ismaning sucht neue Hospizbegleiter und
Begleiterinnen. Rufen Sie uns an oder besuchen sie uns.
Johanna Hagn Hospizkreis.
Helferkreis Asylsuchende in Ismaning
Sprache ist der Schlüssel zu allem
„Guten Tag!“, „Danke, mir geht es gut.“, „Ich heiße Abedom und
komme aus Eritrea.“ - Die ersten einfachen Sätze auf Deutsch
kommen den acht jungen Afrikanern bereits perfekt über die LipWir unterstützen mit dem ISMANINGER TISCH nun schon seit
8
Jahren
Möchten Sie Ihre freie
Rahmen
eines
Freiwilligendienstes
einsetzen? Deutschkursen in
pen. Zeit
Da im
nicht
alle von
ihnen
einen Platz in angebotenen
bedürftige Bürgerinnen und Bürger mit gespendeten Lebensmitteln.
Der
Haben Sie Interesse
an einer
Tätigkeit im
sozialen
Bereich
oder möchten
München
bekommen
haben,
findet
das Angebot
nun inSie
Ismaning statt. OrBerechtigungsausweis dazu, um bei uns einkaufen zu dürfen, wird
über
die
Projekte selbst gestalten?
ganisiert
über
den
Helferkreis
und
mit
der
freundlichen
Unterstützung von
Sozialabteilung der Gemeinde Ismaning ausgegeben.
Kolping (vielen Dank für die Raumbenutzung und die Spende für Material)
Rahmenbedingungen:
Wir sind für die vielfältige Unterstützung durch die Gemeinde Ismaning
sehr
bekommen
dieWochenstunden
jungen Männerund
nuneiner
dreimal
in der
- Freiwilligendienst
mit 8 bis 20
Dauer
von Woche Deutschunterricht
dankbar. Federführend bedanken wir uns hierfür bei Bürgermeister
Dr. Greuvor Ort.
mindestens
lich und beim Gemeinderat, sowie bei der Verwaltung im allgemeinen
und 6 Monaten
- Regelmäßiger
Erfahrungsaustausch und Bildungstage
im speziellen für die gute Zusammenarbeit mit der Sozialabteilung
als auch
Haftpflichtbeim Bauhof, der immer wieder mal mit technischer Hilfe als -Retter
in der und Unfallversicherung
- Erstattung
Not eingreift. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Supermärkte
mitdes Aufwandes
Schriftliche
ihren Warenspenden und an die Ismaninger Landwirte, die uns- mit
frischen Vereinbarung
Feldfrüchten von ihren Äckern versorgen, sowie an die Bäckereien
und KonKontakt:
Caritas-Zentrum München Ost/ Land, Außenstelle Ismaning, Bahnhofditoreien, auch eine Gärtnerei unterstützt unser Angebot. Vergelt’s
sa- Ismaning, Sprechzeit: Dienstag 9 − 12 Uhr, Tel. 089 / 9628 9930
platz Gott
11, 85737
gen wir allen Betrieben die uns anderweitig z.B. durch haushaltsrelevante
E-Mail: inge.brandmeier caritasmuenchen.de
Sachspenden oder Tierfutter unterstützende Hilfen zukommen lassen. Dank
Wir bieten momentan folgende Engagement-Möglichkeit:
gebührt auch den vielen Privatpersonen und Firmen, die immer wieder Inte- Tätigkeit als Begleitung und Beratung bei Behördengängen mit sozial benachresse an unserer Arbeit zeigen und uns mit Geldspenden bedenken.
(in Zusammenarbeit mit dem Sozialamt Ismaning)
Unser ganz besonderer Dank gilt den Ehrenamtlichen, die jede teiligten
Woche Menschen
die
- Tätigkeit
als Pate für das ”Patenprojekt für Grundschulkinder”
Waren herbeischaffen, sowie all jene die die Produkte appetitlich
herrichten
und dann ausgeben bzw. die Räume sauber halten. Somit ist auch für uns
das Erntedankfest nicht nur ein Tag zum danke sagen sondern auch zum
zurückschauen und zum freuen über das vielfältig geleistete.
Das Vorstandsteam
10 Jahre
Hospizkreis
ismaning
Regionalgruppe der IGSL
Internationale Gesellschaft für
Sterbebegleitung
& Lebensbeistand
Bahnhofplatz 11, Haus A, 85737 Ismaning
% 089/12 50 84 62, mobil 0176 1031 7992
www.hospizkreis-ismaning.de
Der Hospizkreis Ismaning lädt zu einem Informationsabend ein
Einladung zum Vortrag Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
Wann: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 18-19 Uhr
Wo: in den Räumen vom Hospizkreis Ismaning, Bahnhofplatz 11
Referent: Dr. Jürgen Sommerer
Themen:
• Warum benötigt jeder eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht?
• Wie müssen Sie vorsorgen?
• Wir beantworten Ihre Fragen!
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, der Vortrag ist kostenlos.
Zum Welthospiztag 2014
Die moderne Hospizbewegung (hospitium = lat. Herberge) sieht sich in der
Tradition derjenigen Herbergen, die ab dem Ende des 4. Jahrhunderts nach
Christus entlang der Pilgerrouten in ganz Europa entstanden und die gleichermaßen gesunden und kranken Pilgern Gastfreundschaft boten. Erst im
Deutschkurse mit Mariela Peterhänsel-Denzler (linkes Bild)
und Simona Kraus mit ihren Schülern.
Unter der fachmännischen Anleitung ihren beiden Lehrerinnen Simona Kraus
und Mariela Peterhänsel-Denzler machen sie die ersten Schritte auf dem
schwierigen Gebiet der deutschen Sprache. Unterrichtet wird auf Englisch
und auf Deutsch. Die Fortschritte, die die fleißigen Schüler machen, sind
täglich zu hören. Die beiden Lehrerinnen sind mit ihren Sprachschülern sehr
zufrieden: „Sie möchten unbedingt Deutsch lernen und sind mit Eifer und Disziplin bei der Sache“, lobt Frau Kraus ihre Schüler. Frau Peterhänsel-Denzler, die den Deutschkurs mit den jungen Eritreern als Erste übernahm, macht
der Unterricht mit ihnen sehr viel Freude. „Die gebe ich nicht mehr her“, sagt
die Realschullehrerin lachend über ihre kleine afrikanische Klasse. Am Ende
des Unterrichts verabschieden sich die jungen Männer mit einem aufrichtigen
„Danke schön, teacher!“ von ihren Lehrerinnen. Sie wissen deren guten und
freundlichen Unterricht sehr zu schätzen. Er ist für sie der wichtigste Schritt
in ein neues Leben.
Die Sprachbegleitung ist eines der zentralen Anliegen des Helferkreises,
nicht nur für die zehn jungen Männer aus Afrika. Für die Eltern der irakischen
und afghanischen Familien haben sich Sprachpaten gefunden, die Unterricht
zu Hause anbieten. Außerdem ist ein Konversationskurs im Aufbau, in dem
gezielt Gespräche (z.B. Bewerbungsgespräche) geübt werden. Mit diesen
sprachbegleitenden Angeboten legt der Helferkreis einen wichtigen Grundstein für die Zukunft der Menschen in Deutschland: Sprache ist der Schlüssel
zu allem.
Helferkreis Asylsuchende Ismaning, Yvonne Meininger
Caritas-Zentrum München Ost/Land
Dr. Schmitt-Str. 4, 85737 Ismaning
Tel.: 089/96 28 99 30 (sprechen Sie auf den AB)
Email: yvonne.meininger@caritasmuenchen.de
Persönlich erreichbar: Mittwoch 9 - 12 Uhr u. nach Vereinbarung
Nachstehend genaue Schreibbezeichnung in Reihenfolge
links oben bis rechts unten:
Awo
Veranst
Jazz
Nachbar
Realschule
Gratu
Schloßbücherei
Brk
Hille
Schloßkonzert
Kallmann
−−−−−−−−−−−
JAZZ
MONTAG
ism
Seite 11
Schloßstraße 3 A · 85737 Ismaning
Tel. 089 / 96 20 92 41
Mo., Mi., Do. 14 - 18 Uhr
Di. 14 - 20 Uhr, Fr. 10 - 18 Uhr
Liebe Ismaningerinnen und Ismaninger,
bei jedem Wetter lädt morgen, Samstag, 18. Oktober, 14.00 – 17.00 Uhr die Herbstdult, zum
kruschteln, stöbern und Schnäppchenjagen ein.
Auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk
Montag, Dienstag, Donnerstag: 9.00 - 12.00 Uhr
könnte sich hier bereits finden. Hobbykünstler,
Jeden 1. Montag im Monat
9.00 - 15.00 Uhr
Flohmarkt, Bücherflohmarkt, Gwandhaus und
Aschheimer Str. 2 · Ismaning
Waren aus Fairen - Handel bieten dazu viel GeTel. 0 89 / 96 99 82 -73/ -74
HERBST-/WINTERBASAR
Bürozeiten: Di. - Do. 9 - 12 Uhr
legenheit. Stärkung finden Sie am Kuchenbuffet.
der Nachbarschaftshilfe Ismaning e.V. vom 21. bis 25.10.2014
Von Tutzing aus führt am Mittwoch, 22. Oktober, die Tageswanderung unim Bürgersaal Ismaning – Erich-Zeitler-Str. 2
ter dem Motto Natur und Kultur auf ebenem Gelände teils auf Natur- teils auf
Spielzeugbasar
Asphaltwegen am Starnberger See entlang nach Bernried. Wenn Wetter und
Annahme:Dienstag, 21.10.2014, von 8.00 - 13.30 Uhr
Kondition mitspielen kann die Tour auch bis nach Seeshaupt verlängert werSpielzeug, Bücher, Kinderfahrzeuge Art, sperrige Artikel (aber auch alles andere)
den. Treffen ist um 9.00 Uhr am S – Bahnkiosk. Bitte denken Sie an geeignete
Verkauf: Dienstag, 21.10.2014, von 17.00 - 20.00 Uhr
Kleidung, Sonnen- und Nässeschutz sowie eine kleine Brotzeit. Und vergesSpielwaren, Fahrräder, Kinderwägen u.a. sperrige Artikel
sen Sie nicht die Anmeldung, damit Sie bei kurzfristigen Änderungen informiert
werden können Entspannung vom und Kraft für den Alltag finden Sie in der
Babybasar
Meditation, jeden 4. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr. Probieren Sie es doch
Annahme:Mittwoch, 22.10.2014, von 15.30 – 18.00 Uhr
einmal aus und lassen sich in verschiedene Meditationstechniken einführen,
Bekleidung von Größe 50 - 176 / Schwangerschaftsmode. KEINE Spieldie Sie auch im Alltag anwenden können. Am Mittwoch, 22. Oktober ist dazu
sachen mehr
wieder Gelegenheit. Musik macht Spaß, vor allem beim gemeinsamen MusiVerkauf: Donnerstag, 23.10.2014, von 17.00 – 20.00 Uhr
zieren. Jeden, der ein (transportables) Instrument zu Hause und GrundkenntBekleidung bis einschl. Größe 92, Schuhe bis Größe 24, Schwangernisse am Instrument hat, laden wir zum Geselligen Musizieren, Dienstag,
schaftsmode, restliche Spielwaren
10.30 Uhr ein. Dabei geht es nicht um den großen Auftritt, sondern um das
Kinderbasar
Gemeinschaftsgefühl beim Musizieren. Entstauben Sie also Ihre Gitarre, Flöte,
Annahme:Freitag, 24.10.2014, von 10.00 – 13.30 Uhr
Ihr Akkordeon etc.. Spielen Sie mit uns Lieder aus den bereichen Pop, Schlager
Nur noch Bekleidung ab Größe 104
oder Volksmusik und genießen das gemeinsame Musizieren. Schnuppern Sie
Verkauf: Samstag, 25.10.2014, von 9.00 – 12.00 Uhr
doch noch am Dienstag, 21. Oktober kostenlos in dieses neue Angebt hinein!
Bekleidung ab Größe 98, Schuhe ab Größe 25, alle nicht verkauften Artikel
Dafür allerdings bitte anmelden! Die Wahrscheinlichkeit, an einer Demenz zu
des Babys- u. Spielzeugbasars
erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Diese Aussicht löst Angst aus. Daher
informiert Sie mit dem Vortrag „Demenzkrank – was nun?“, Dienstag, 28.
Alle Informationen auch unter www.nbh-ismaning.de/Basar
Oktober, 18.00 Uhr Frau Gisela Prohaska, Gerontopsychiatrische Fachkraft
FAMILIENZENTRUM
beim Sozialpsychiatrischen Dienst Bogenhausen, über Ursachen und KrankProgrammstart im Familienzentrum - es sind noch Plätze frei!.
heitsbild von Demenzen, Symptome sowie Umgangsmöglichkeiten mit DemenEltern-Kind-Gruppe, für Kinder von 0-3 J., mittwochs, 24.09., 9.30 Uhr
zerkrankten. Ferner stellt sie Ihnen verschiedene Betreuungs- und EntlastungsTöpfern für große und kleine Künstler, Montag, 03.11.14, 16 - 17.30 Uhr,
angebote für Betroffene und Angehörige vor. Die Referentin geht gerne auf Ihre
15,-€ inkl. Material
Fragen ein. Bitte melden Sie sich an.
Kochen auf Italienisch, Italienisches Essen kochen und gleichzeitig in die
WOCHENÜBERSICHT:
Bereits im
Mai 2014
stimmten die
Vertreter13.11.14,
positiv über
den
Zusammenschluss
ab. Seit dem 09.Oktober 2014 ist es offiziell: Die Volksbank
italienische
Sprache
reinschnuppern,
Donnerstag,
16 - 18
Uhr,
12,-€
Sa.18.10.
- 17.00 Uhrzur
Herbstdult
Raiffeisenbank
Ismaning
eG und
die Raiffeisenbank
eG 14.00
sind Uhr
miteinander
VR-Bank Ismaning Hallbergmoos
AD(H)S
Elterntraining,
Mittwoch,
05.11.14,
19.00 Uhr, 5,-€Hallbergmoos-Neufahrn
− damit ist
Hobbykünstler,
Bücherflohmarkt,
Neufahrn eG verschmolzen. Der Eintrag im Genossenschaftsregister steht
auch rechtlichFlohmarkt,
alles in trockenen
Tüchern. Sonderöffnung
Gwandhaus, Waren aus Fairen - Handel, Kuchenbuffet
SENIORENTAGESBETREUUNG
09.00
09.00 Uhr
”Wir sehen die Fusion als logischen Schritt, um für die Zukunft gerüstet zu Mo.
sein20.10.
und um
ausUhr
der Gymnastik
Stärke heraus aktiv handeln
zuFranzösischkonv.
können”, so der
Großer Bücherflohmarkt im Hillebrandhof,
und eine
09.00
Uhr Italienisch
A2an Vorschriften
17.00 Uhr
Skatrunde
Vorstand Herbert
Kellner.”Die größeren wirtschaftlichen Herausforderungen
wachsende
Menge
durch
die AufsichtsSamstag 18.10.14, 14.00 – 17.00 Uhr
17.00 Uhr Spanisch
A2
behörden binden Mitarbeiterkapazitäten und stellen für ein Kreditinstitut unserer
Größenordnung
eine Belastung
dar. Beim Zusammenschluss
Im Rahmen der Herbstdult im Hillebrandhof bietet die
Di.21.10.
09.30 Uhr Gedächtnistraining
unserer Häuser wollen wir Synergieeffekte nutzen sowie unsere Kompetenzen
und branchenspezifischen
Kenntnisse für Sie bündeln. Es fanNachbarschaftshilfe auch in diesem Jahr allen Le
10.00
Uhr NEU: Wirbelsäulengymnastik
mit Pilates einfacher, die
den zwei starkesefreunden
Institute miteine
einergroße
sehr gesunden
Eigenmittel-Situation zusammen.
Der
Zusammenschluss
macht es bedeutend
Auswahl an Romanen sowie
so als modernes
10.30 Uhr
NEU: Geselliges
Musizieren
(Schnupperstunde)
regulatorischenSachAnforderungen
künftig
breit
abstützen
zu
können
und
uns
Finanzinstitut
in
unserer
Region
zu positionieren.”
und Hörbücher zu Schnäppchenpreisen an. Zum
10.45 Uhr Italienischkonv 11.45 Uhr Parkinsongymn.
Verweilen nach
dem
SchmökernBahnhofstraße
lädt dann ein großes
Haupt- und Verwaltungssitz
wird
in Ismaning,
3 sein. Das bisherige Vorstandsgremium,
bestehend
aus
Herrn
14.30 Uhr Kreativtreff Spanisch A1 Herbert
entfällt bisKellner
Nov.
Kuchenbuffet
ein, ausgerichtet
den Mitarbeitern
des Adolf
Gewandhauses
und Herrn Josef
Winter, wirdvon
ab sofort
um die Herren
Merkl und Matthias
erweitert.
Die neuen Vorstände sowie Kolleginnen und
Dambach
17.45
Uhr Ausgleichsgymnastik
undKollegen
der Seniorentagespflege.
Alle
Einnahmen
kommen
der
Seniorenaus den internen Abteilungen ziehen im Oktober in die Räumlichkeiten
nach
Ismaning.
Mi.22.10.
09.00
Uhr Natur und Kultur - Tageswanderung Tutzing Bernried
tagespflege zu Gute.
Bitte an geeignete Kleidung, Sonnen- und Nässeschutz sowie eine
Auch
der Aufsichtsrat
wurde
in Summe zusammengeführt.
Zu den neuen Mitgliedern
zählen
die Herren
Schneider
(ehem. BürgermeiFreie
Plätze
in der neuen
Seniorentagesbetreuung,
Aschheimer
kleine
Brotzeit
denken. Rainer
Anmeldung
nicht vergessen!
Alfred Oberlader (selbst.istZimmermeister
Bautechniker)
sowie
den Herren
Alois Hettenkofer
Unternehmer)
Str.ster)
6 - und
Die Seniorentagesbetreuung
ein Angebot fürund
ältere
Menschen, aus Neufahrn
09.00 Uhr
Fitnessgymnastik
10.30(selbst.
Uhr Geselliges
Singen
Mikesch
Unternehmer)
aus Hallbergmoos.
dieund
auf Johann
pflegerische
Hilfe(selbst.
und Betreuung
angewiesen
sind. Der Besuch
12.00 Uhr Gem. Mittagessen
14.00 Uhr Bunter Nachmittag
derWas
Tagepflegeeinrichtung
ermöglicht
– evtl. in Verbindung
mit dem
ambu- und Kunden? 19.00 Uhr Meditation
aber bedeutet der
Zusammenschluss
für unsere
Mitglieder
lanten
Pflegedienstlängere
Verbleiben
der häuslichen
Umgebung
Do. 23.10.VR-Bank
09.00 UhrIsmaning
Gymnastik
09.00
Uhr Töpferwerkstatt
Als erstes
werdendas
unsere
Mitglieder
undinKunden
den Namenswechsel
bemerken:
Hallbergmoos
Neufahrn
eG.
und entlastet die Angehörigen.
09.15 Uhr Qigong1
09.30 Uhr Englischkonv.
Unser
ist es, einewerden
familiäredann
Atmosphäre
zu schaffenbeider
und gezielt
10.00 Uhr
– Treff
I
10.00der
UhrInternetauftritt
Aktivfrühstück der
Am Bestreben
24. und 25.10.2014
die EDV-Systeme
Banken zusammengeführt.
Ab PC
dem
10.10.2014
ist auch
und”neuen
individuell
aufunter
unsere
Tagesgäste einzugehen.
Wirbisherigen
bieten unseren
10.30auf
Uhrdie
Qigong
11.00 Uhr Schmankerlessen
Bank”
www.vrbank-ihn.de
online. Die
Internetadressen
werden
neue 2
Seite umgeleitet.
Tagesgästen täglich von 8:30 – 16:00 Uhr eine qualifizierte Versorgung
10.45 Uhr NEU: Englisch A1 für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Kunden
und Fakten
der neuen Bank: ( z.B. Gedächtnistraining, SeundZahlen
ein vielseitiges
Beschäftigungsangebot
• fast 32.000
18.15 Uhr
Salsa - Aerobic
• über 180
Mitarbeiter
• 9 Geschäftsstellen,
4 SB-Geschäftsstellen
Lagerhaus
niorengymnastik,
Gesprächsrunden
zur Förderungund
des1Sprechvermögens,
Fr.24.10.
09.00
Uhr Funkt. Gymnastik
09.30 Uhr Einkaufsfahrt
9 Auszubildende
• 21 Geldautomaten
u.v.m.).
Die Kosten werden bei Personen mit Pflegestufe von den Pflege • derzeit
10.00
Uhr PC – Treff II 12.00 Uhr Gem. Mittagessen
ca. 850 Millionen Euro (Stand: 31.12.13)
• rund
9.750 Mitglieder
kassen
übernommen.
• Bilanzsumme
14.30 Uhrvon
Kreistanz
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir beraten Sie gerne unverVorschau:
Di.28.unserem
10.
18.00Leitspruch
Uhr
„Demenz
nun?“
Informations”Unsere Kunden und Mitglieder werden von einer größeren Bank profitieren.
Denn gemäß
”Nähe- istWas
gut. Vor
Ort ist
besser”
bindlich.
Bitte Anmeldung nicht
bleiben wir mit allen Geschäftsstellen in der Fläche und allen persönlichenveranstaltung.
Kundenberatern und Entscheidungskompetenzen
vorvergessen!*
Ort”, betont
Nähereder
Informationen
zu den einzelnen Veranstaltungen
findenScheckSie im aktuellen
Vorstand Winter. ”Gerne unterstützen Sie unsere Mitarbeiter bei der Umstellung
Online-Banking-Software,
stellen Ihnen neue
und
Weitere
Informationen zum Angebot
der Nachbarschaftshilfe
des Hillebrandhofs. Eine angenehme Woche wünscht Ihnen
Überweisungsvordrucke
zur Verfügung
und beantwortenfinden
Ihnen Sie
allgemeineSeniorenprogramm
Fragen zur Verschmelzung.”
PR−ANZEIGE
auch im Internet unter www.nbh-ismaning.de
Ihr Hillebrandhofteam
Reisingerstraße 27
85737 Ismaning
Tel: 96 07 99 30 * Fax: 96 07 99 34
Schloßkonzerte Ismaning
VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG
Die Bank wächst − die Nähe bleibt!
Musikschule Ismaning
Mühlenstraße 19 · Tel. 37 06 35 62 00, Fax: 37 06 35 62 99
Homepage: www.musikschule-ismaning.de
Information und Beratung am Montag 10.30 - 17.00 Uhr,
Dienstag 13.00 - 17.00 Uhr und Donnerstag 9.00 -13.00 Uhr
Gelungener Start beim „Geselligen Musizieren“ - zweiter Schnuppertermin am kommenden Dienstag - Das neue Kursangebot „Geselliges Musizieren“ für Senioren ist mit sieben Teilnehmern am vergangenen
Dienstag erstmals an den Start gegangen. In lockerer Atmosphäre haben die
Hobby-Musiker mit der Musikschul-Lehrerin Sabrina Hofstetter bereits erste
Lieder ausprobiert, ganz nach dem Motto „Musik macht Spaß, vor allem gemeinsam!“ Weitere Mitspieler sind herzlich willkommen. Haben Sie ein Instrument zu Hause? Würden Sie gerne in einer Gruppe musizieren? Dann
kommen Sie einfach am kommenden Dienstag zum zweiten Schnuppertermin vorbei: Schnuppertermin „Geselliges Musizieren“, Dienstag, 21.10.14,
10:30 - 11:30 Uhr im Hillebrandhof
Grundkenntnisse am Instrument reichen völlig aus, geübte Musikanten werden aber ebenso auf ihre Kosten kommen. Dabei geht es in erster Linie nicht
um den großen Auftritt, sondern um das Gemeinschaftsgefühl und die Freude beim Musizieren.
Weitere Informationen und Anmeldung im Hillebrandhof, Tel.: 089-96 99 8273 sowie an der Musikschule Ismaning, Mühlenstraße 19, Tel.: 089-37 06
35 62-00
Hauptstraße 17
Ismaning ·  089/55 27 54 80
Erste
Hilfe
Training
für
Ismaninger Schulsanitäter
Jährlich ereignen sich mehr als eine
Million Unfälle an unseren Schulen.
Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn
oft sind gerade die ersten Minuten
entscheidend. Hier wird der Schulsanitätsdienst tätig. Er besteht aus
Schülern, die vom BRK ausgebildet
werden und Lehrern, die die Aufsicht
und Verantwortung übernehmen. Sie
leisten professionell Erste Hilfe bis der
Rettungsdienst eintrifft.
Damit die Schülerinnen und Schüler, die sich im Schulsanitätsdienst engagieren gut auf den Ernstfall vorbereitet sind hat das BRK, Bereitschaft Ismaning am vergangenen Samstag ein intensives Erste-Hilfe Training mit
Schulsanitätern durchgeführt. An insgesamt acht Stationen wurde trainiert.
Vom Auffinden und der Versorgung einer bewusstlosen Person bis zur HerzLungen-Wiederbelebung wurde alles besprochen und intensiv geübt. Auch
der Umgang mit Defibrillatoren wurde vermittelt. „Die angehenden Schulsanitäter waren sehr interessiert und haben die Chance genutzt die Herz-Lungen
Wiederbelebung und Früh-Defibrillation intensiv zu üben“ so Rettungsassistent Rudolf Lenz, der die Station betreute. „10 bis 15 min. hat jeder Schüler
unermüdlich an der Puppe geübt - drücken, Analyse mit dem Defibrillator und
ggf. elektrischen Schock abgeben, beatmen bis der Rettungsdienst kommt.
Das soll in Fleisch und Blut übergehen. Mir war es wichtig, dass die Schüler
erfahren wie anstrebend das ist und lernen hier im Team gut und eng zusammen zu arbeiten“. Internistische Notfälle wurden genauso besprochen
wie das Absetzen eines Notrufs. „Insbesondere das frühzeitige Erkennen lebensbedrohlicher Erkrankungen und die Bedeutung eins sofortige Notruf bei
ersten Anzeichen beispielsweise eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts war
uns ein wichtiges Anliegen“, so Ausbilder Thomas Angenendt. An weiteren
Übungsstationen wurden Unfälle dargestellt. So konnten die Schülerinnen
und Schüler in realistischen Übungsszenarien die Versorgung spritzender
Blutungen mit dem Druckverband genauso lernen wie die Hilfeleistung bei
einem Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer. „Wir haben auch unseren Rettungswagen mitgebracht, so konnten die Teilnehmer die Zusammenarbeit mit dem
Rettungsdienst üben“ betont Ausbilder und Jugendleiter Thomas Büchner.
Fried Saacke, Leiter des BRK Ismaning: „Ausgebildete Schulsanitäter handeln sachgerecht und überlegt. Sie sind kompetente Ersthelfer. Dabei stärken sie auch das Vertrauen in eigene Fähigkeiten und lernen Verantwortung
zu übernehmen.“
Das BRK Ismaning unterstützt und betreut Schulen in der Gemeinde bei
Aufbau und Durchführung des Schulsanitätsdienstes. „Wir führen eine praxisnahe Ausbildung in Erste-Hilfe durch und sind bei der Anschaffung der
richtigen Ausrüstung behilflich.“, so Fried Saacke „und durch regelmäßiges
Training halten wir die Ersthelfer fit für den Ernstfall.“
Neben der Tätigkeit als Schulsanitäter können die Jugendlichen sich auch
in der Jugendgruppe des BRK Ismaning engagieren und so ihr Wissen regelmäßig mit anderen Schülern austauschen oder auch zusammen mit sehr
erfahrenen Erwachsenen an Sanitätsdiensten teilnehmen.
Interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte wenden sich an das
BRK Ismaning: schulsanitaetsdienst@brk-ismaning.de
e-mail-Adressen des Primo Verlages
primo-redaktion@mnet-mail.de
primo-anzeigen@mnet-mail.de
Volkshochschule im Norden
des Landkreises München e.V.
T. 55 05 17-0 · www.vhs-nord.de
Sonntagsmatinee: Zither-Manä - Er
spielt seit vielen Jahren alles, was ihm
gefällt - und das ist halt nicht nur bayerisches Liedgut. Neben Volksliedern und
Landlern spielt er Rock, Tango, Blues,
Irischen Folk, Balladen - vom Kiem Pauli
bis Pink Floyd nutzt er die Zither als Universal-Instrument. Ein kritischer Mensch
zu sein und sich über die Missstände seiner Zeit öffentlich Gedanken zu machen,
ist neben der Musik die zweite Seite des
Zither-Manä. Denn genauso wie er
spielt, was er will, sagt er auch, was er
denkt. Es sind die Lieder vom Kraud’n
Sepp, alte Volkslieder, der Titelsong der
CD „Coole Zeid“ und natürlich der ZitherRock, Rox’n Roi oder Pink Floyd zu hören, aber auch viele brandneue bzw. neu
arrangierte Lieder.
Ismaning, vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstraße 15, Sonntag,
19.10.2014, 11 Uhr, Eintritt 12 Euro.
Erfolgsfaktor Auftritt: Wie Sie im Job noch souveräner rüberkommen! E5567 - In diesem praxisorientierten Training werden Sie Körpersprache nicht nur besser verstehen, sondern auch bewusster einsetzen können,
Ihr stimmliches Potenzial erweitern, mit Sprache noch überzeugender rüberkommen, Ihre Stressanfälligkeit in kritischen Situationen deutlich reduzieren
und Ihren geschäftlichen Auftritt optimieren! Ismaning, vhs im Kultur- und
Bildungszentrum, Mühlenstr. 15, So, 02.11.14, 10-18 Uhr, Gebühr € 65,00
Farbe und Form - Form und Farbe /E2355 - Im Kurs wollen wir das
Spiel der Farben und Formen in kraftvolle Bilder umsetzen. Ob Stillleben,
Landschaften oder Figürliches - das Gegenständliche kann dabei zu Gunsten des Farbenspiels und der abstrakten Formen zurückgenommen werden.
Wir malen mit den verschiedensten Materialien - Aquarell, Acryl, Goauche
- mit Pinsel oder Spachtel auf Papier oder Leinwand. Zudem wollen wir mit
Werkstoffen wie Plexiglas, Folien oder Holz experimentieren. Ismaning, vhs
im Kultur- und Bildungszentrum, Mühlenstr. 15, 6 x Di, ab 04.11.14, je 19-21
Uhr, Gebühr € 60,00
Häkeln - Crashkurs für Einsteiger /E2638 - Der Häkelkurs richtet sich
an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Kursinhalt: Luftmaschen, Kettmaschen;
feste Maschen; Stäbchen. Leichtere Muster und Anleitungen werden gelesen, erklärt und geübt. Ziel des Kurses soll ein erstes fertiges Produkt Ihrer
Wahl (Armstulpen, Häkelblumen, Granny-Squares, eine Mütze etc.) sein.
Ismaning, vhs im Kultur- und Bildungszentrum, Mühlenstr. 15, 3 x Mi, ab
05.11.14, je 19-21 Uhr, Gebühr € 25,00
Zarte Hüllen für starke Frauen - Typberatung für Damen ab Kleidergröße 42 /E3588 - Frauen mit Rundungen sind oft versucht ihre Figur
zu verstecken oder tragen nur Schwarz - im Glauben, dadurch schlanker zu
wirken. Eine Frau sollte zu ihren Proportionen stehen und diese gekonnt in
Szene setzen. Der Kurs Typberatung für Damen ab einer Kleidergröße 42
lädt Sie ein, sich mit Ihrer weiblichen Figur vorteilhaft und positiv auseinander
zu setzen. Auch in größeren Größen wohl zu fühlen, eine positive Ausstrahlung und ein sicherer Umgang mit der eigenen Figur, ist das Ziel unsere
Kurses. Unterföhring, vhs-Zentrum, Münchner Str. 72, Do, 06.11.14, 18.3020.30 Uhr, Gebühr € 25,00
Meditation /E3056 - Durch die Übung der Achtsamkeitsmeditation ist
es möglich, innezuhalten und die Atmung, den Körper und die Gedanken
aufmerksam wahrzunehmen, ohne sie direkt beurteilen oder verändern zu
wollen Nach einiger Zeit kann Gelassenheit, Lebensfreude, Selbstvertrauen
und Selbstakzeptanz erfahrbar werden. Des Weiteren kann sich eine Verbesserung der Stressbewältigung und dauerhafte Verminderung körperlicher
und psychischer Symptome einstellen. Unterföhring, vhs-Zentrum, Münchner
Str. 72, 4 x Fr, ab 07.11.14, je 17.00-18.30 Uhr, Gebühr € 40,00
Irish Weekend - The Concert - Musik und Tanz von der grünen
Insel - Unterschleißheim, Bürgerhaus, Fr. 07.11.14, 20 Uhr, Kartenkategorien zu € 21,00 und € 16,00 zzg. Gebühren, Kartenvorverkauf: Ticketshop,
Rathausplatz 1, Unterschleißheim, Tel: 089-310 09 200
Irish Weekend Workshops: Fiddle /E2771: In diesem Workshop lernen wir neben typischen Tunes der orkadischen Musik auch Tunes aus Irland
und wie beide Traditionen miteinander verbunden sind. Acoustic Guitar /
E2772: Der Kurs richtet sich an Anfänger und fortgeschrittene Anfänger.
Die wichtigsten Grundakkorde sollten bekannt sein. Flute - irische (Holz-)
Querflöte /E2773: Im Flute-Workshop werden anhand einiger traditioneller Tunes (Melodien) die irische Spielweise des Instruments sowie typische Verzierungen erlernt. Alle Kurse finden am Sa, 08.11.14, 10.00-17.30
Uhr, So, 09.11.14, 10.00-15.30 Uhr statt, Gebühr je € 78,00.
Parteien / Politische Gruppierungen
SPD ISMANING INFORMIERT:
unseren Mitgliedern vor Ort hausgemachten Spezialitäten aus - wie sollte es
bei einem Kartoffelfest auch anders sein - Kartoffeln schmecken. Im Angebot
waren u.a. Reiberdatschi, Kartoffelbankerl, Kartoffelsuppe und Kartoffelkas.
Am Nachmittag fanden die frisch gebackenen Kirtanudeln und Spitzkrapfen
reißenden Absatz zum Kaffee. Einer der ersten Gäste in der Früh war der
stellvertretende Landrat Otto Bußjäger. Er ließ es sich nicht nehmen, auch
heuer wieder bei unserem Fest vorbeizuschauen und die kulinarischen Köstlichkeiten aus der runden Knolle zu probieren.
Für die kleinen Gäste gab es wieder ein attraktives Programm, das sehr gut
angenommen wurde. Neben der beliebten Hüpfburg, Sandkiste, und Mohrenkopfschleuder gab es noch eine von Barbara Amende, Christine Baur,
Hermann und Marion Engl betreute Bastelecke, wo die Kinder lustige Kartoffelmännchen und kleine Gestecke mit einem Teelicht basteln konnten.
Und dann gab es zum ersten Mal noch ein Kartoffelquiz, bei dem die Kinder
einige Fragen rund um die Kartoffel beantworten mussten, z.B. „Wo kam die
Kartoffel her?“, „Wer hat sie nach Deutschland gebracht?“, „Warum darf man
eine rohe Kartoffel nicht essen?“. Aus den richtig ausgefüllten Quizbögen hat
unser Altbürgermeister Michael Sedlmair 3 Gewinner gezogen und diese mit
einem Gutschein für den Ismaninger Buchladen belohnt!
„Lars Reichow begeistert das Ismaninger Publikum mit tollen Texten
und brillantem Spiel“. Von links: Helga Sigl, Luise Stangl,
Markus Schwab, Lars Reichow, Annette Ganssmüller-Maluche
und 1. BGM Dr. Alexander Greulich.
Freihandelsabkommen TTIP
Liebe Ismaningerinnen und Ismaninger, die AsF/SPD Unterföhring lädt ein
zur öffentlichen Veranstaltung zum Thema „Freihandelsabkommen TTIP“
am Freitag, 24.10.14 ab 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Zum Hackerbräu, Bahnhofstr. 15, 85774 Unterföhring. Wir wollen zusammen mit Ihnen und unserer
Referentin Maria Noichl (MdEP) dem schwierigen Thema näher kommen.
Bitte merken Sie sich diesen Termin vor - wir freuen uns auf eine rege Diskussion mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Die Ismaninger SPD schließt sich gerne an und organisiert für Sie Fahrgemeinschaften, bitte geben Sie rechtzeitig Bescheid.
Anmeldung per Email: veronika.webel@spd-ismaning.de oder
Mobil: 01733828261.
Veronika Webel AsF Ismaning, Markus Schwab SPD Ismaning
Zur Info: Es gibt die Möglichkeit sich bei einer Europaweiten Aktion auf campact.de durch Unterschriften zu beteiligen: www.campact.de/ttip-ebi/ebiappell/teilnehmen
DIE SPD ISMANING LÄDT EIN:
Kartenvorverkauf am Montag, 20. Oktober, von 18.00 bis 20.00 Uhr im Foyer,
Bürgerhaus Ismaning für die Veranstaltung mit „Gerhard Polt und Wolfgang
Leibnitz“ am 04. Dezember um 20.00
Uhr im Bürgersaal Ismaning „Abfentliche
Lesung“. Nur noch wenige Auftritte absolviert der Altmeister des Kabaretts, der
sich sicher in die Reihe der großen Satiriker unseres Jahrhunderts einreihen
darf. Gemeinsam mit dem Pianisten Wolfgang Leibnitz, der seine Meisterschaft in der Schule von Claudio Arrau erworben hat, präsentiert Gerhard
Polt bei uns im Dezember, eine „Abfentliche Lesung“ der besonderen Art.
Eintritt: 19,- € ermäßigt 17,-€ Schüler/Studenten
Restkarten ab 21. Oktober bei Schreibwaren Betzler am Bahnhof.
Tel. 089/96 83 00 oder veranstaltungen@spd-ismaning.de
(Foto Dionys Asenkerschbaumer)
DIE FWG ISMANING INFORMIERT:
Kartoffelfest 2014 wieder sehr erfolgreich
Wie in den letzten Jahren fand auch heuer wieder am Tag der Deutschen
Einheit am 03. Oktober im Hof unseres Gemeinde- und Kreisrats Max Kraus
jun. in der Bahnhofstraße das traditionelle Kartoffelfest der Freien Wählergemeinschaft statt, heuer bereits zum 11. Mal. Das Wetter spielte leider zu
Beginn um 11:00 Uhr noch nicht so ganz mit - es war noch ziemlich nebelig
- aber der Nebel verzog sich zum Glück ziemlich bald, so dass um kurz nach
Mittag fast alle Sitzplätze in der Sonne lagen und die zahlreichen Besucher
die raren Sonnenstrahlen genießen konnten. Über den Tag verteilt schauten
schätzungsweise 1.000 Gäste im Kraus-Hof vorbei und ließen sich die von
Für die musikalische Unterhaltung der Gäste sorgte auch dieses Jahr wieder
das allseits bekannte Duo Sepp Beham und Norbert Starek.
Der stellvertretende FWG-Vorsitzende Herbert Baur nutzte die Gelegenheit,
den Gästen gleich das neueste „Projekt“ der Freien Wählergemeinschaft vorzustellen: den FWG Kids-Club. Der Kids-Club bietet ab 2015 für Kinder von
6 - 14 Jahren ein attraktives Freizeit- und Erlebnisprogramm, 100% politikfrei!
2015 steht im April ein Besuch der Allianz-Arena, im Juli ein Zeltlager, im
August eine Kinder-Olympiade und im Oktober eine Schnitzeljagd auf dem
Programm. Initiator des Clubs ist FWG-Gemeinderat Thomas Schweiger.
Nähere Informationen hierzu werden in den kommenden Wochen in der
Presse veröffentlicht und sind ab Dezember auf www.fwg-ismaning.de/
kidsclub verfügbar. Im März 2015 findet ein Informationsfrühstück statt, in
dem der Club und die dahinter stehenden Personen ausführlich vorgestellt
werden sollen
Ein herzliches Vergelt`s Gott an alle , die zum Erfolg des Festes beigetragen
haben! Einen besonderen Dank an die Familie Kraus für die herzliche Gastfreundschaft in ihrem Hof, an alle Lieferanten (Kartoffeln, Kraut usw.) und an
die Musikanten Norbert Starek und Sepp Beham.
Markus Hagn, Pressereferent
Sonstiges
Asylbewerberzahlen steigen weiter
Landkreis sucht dringend Unterkünfte und Grundstücke
Beinahe 800 Asylbewerber haben im Landkreis München bereits Aufnahme gefunden. 21 von ihnen wurden bislang in Wohnungen in der Gemeinde Ismaning untergebracht. Der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab, so dass der
Landkreis damit rechnet, innerhalb der kommenden zwölf Monate rund 2000
Menschen unterzubringen. Hinzu kommen weitere ca. 500 Personen, die
nach Abschluss ihres Asylverfahrens wohnungssuchend werden.
Die derzeit in Ismaning untergekommenen Asylbewerber kommen aus Eritrea, Afghanistan und dem Irak. Die Bewohner werden von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen aus dem Landratsamt betreut. Darüber hinaus
hat sich bereits ein sehr engagierter Helferkreis in der Gemeinde gebildet,
der die Asylbewerber bei alltäglichen Dingen wie Arztbesuchen, aber auch
beim Erlernen der Deutschen Sprache unterstützt.
Landkreis zahlt ortsübliche Mieten
Weiterer Wohnraum wird dringend gesucht. Mietverhältnisse werden dabei
über das Landratsamt abgewickelt. Die Höhe des Mietzinses hängt ab von
Art, Größe und Zustand der Gebäude bzw. Wohnungen und orientiert sich an
der ortsüblichen Miete. Eigentümer haben es also mit einem zuverlässigen
Partner zu tun.
Ansprechpartner für geeignete Unterkünfte
Wer über geeignete Unterkünfte oder Grundstücke verfügt, wird gebeten,
sich baldmöglichst beim Landratsamt München zu melden. Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen schon heute.
Ansprechpartner:
Henrike Sternstein-Böttcher, Telefon: 089/ 6221 - 1713
Heidrun Poertzel, Telefon: 089/6221 - 2754
E-Mail: asylbewerberunterbringung@lra-m.bayern.de
ism
ism
Seite
Seite 11
11
Anerkennung im großen Stil - Landrat Christoph
Göbel zeichnet weit über 100 Bürgerinnen und Bürger für
besonderes ehrenamtliches Engagement aus
Fast 60 Einzelpersonen und zehn Gruppen standen am vergangenen Dienstag, 7. Oktober, auf der Bühne des Unterföhringer Bürgerhauses im sprichwörtlichen Rampenlicht. Sie alle engagieren sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im sozialen Bereich oder in Sport- und Schützenvereinen und tragen
damit ganz wesentlich zu einem reichen gesellschaftlichen Leben im Landkreis München bei.
Lebendiger Gemeinsinn
Das große ehrenamtliche Engagement im Landkreis sei Ausdruck eines
lebendigen Gemeinsinns, auf den man stolz sein könne - das strich Landrat Christoph Göbel in seiner Ansprache deutlich heraus. Im Sozialbereich
ehrenamtlich Engagierte springen dabei oft auch dort in die Bresche, wo
staatliche oder professionelle Angebote nicht mehr greifen. Die Bürgerinnen
und Bürger leisten somit nicht nur ganz konkreten Dienst am Nächsten, sie
tragen auch im hohen Maße soziale Verantwortung. Die Felder, in denen sich
die Menschen engagieren, könnten verschiedener gar nicht sein. In diesem
Jahr kamen die Geehrten u. a. aus den Bereichen Nachbarschaftshilfe, Hospizwesen, Asyl-Helferkreise oder Rehabilitation. Auch eine Gruppe junger
Schülerinnen und Schüler gehörte zum Kreis der Geehrten. Sie engagieren
sich am Neubiberger Gymnasium unter Leitung ihres Lehrers Dr. Thomas
Rübig im Arbeitskreis „Schule gegen Rassismus“ für die Integration Benachteiligter, Ausgegrenzter und Fremder.
Ebenso beeindruckend war das „Defilee“ der Engagierten im Bereich Sport.
Viele der Geehrten engagieren sich zum Teil seit ein, zwei, drei oder sogar
vier Jahrzehnten für den Vereinssport. Die Einsatzfelder sind ebenso vielfältig
und reichen von der aktiven Jugendarbeit, der Übernahme von Abteilungsleiterposten in Sport- und Schützenvereinen bis hin zur Mitwirkung im Vorstand
einer Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG).
Wichtige Vorbildfunktion
Göbel skizzierte in seiner Ansprache auch den Wandel in der Vereinslandschaft. Viele der Organisationen seien im Laufe der Zeit zu großen Dienstleistungsunternehmen geworden, gleichzeitig habe der Pool an Freiwilligen und
Ehrenamtlichen abgenommen. Dies stelle die Vereine zum Teil vor große
Herausforderungen. Umso wichtiger sei es auch, denjenigen Anerkennung
zu zollen, die sich voll Idealismus und persönlichen Engagements für die
Gesellschaft einsetzen. Sie seien wichtige Vorbilder für alle Generationen.
Als sichtbare und bleibende Anerkennung erhielten die Geehrten die goldene
Ehrennadel des Landkreises, eine Urkunde und ein Geschenk. Die vielfach
von den Bürgermeistern oder Vertretern aus Gemeinderat oder Kreistag aus
ihren jeweiligen Heimatgemeinden begleiteten Geehrten nützen den geselligen Abend zu einem angeregten Austausch. Musikalischen Schwung verlieh der Veranstaltung darüber hinaus die integrative Band „Blue Dolphins“
aus Haar.
Geehrte Ismaninger: Stephanie Schumacher
Harald Lutz und Anton Schauer
VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG
Die Bank wächst − die Nähe bleibt!
Bereits im Mai 2014 stimmten die Vertreter positiv über den Zusammenschluss ab. Seit dem 09.Oktober 2014 ist es offiziell: Die Volksbank
Raiffeisenbank Ismaning eG und die Raiffeisenbank Hallbergmoos-Neufahrn eG sind miteinander zur VR-Bank Ismaning Hallbergmoos
Neufahrn eG verschmolzen. Der Eintrag im Genossenschaftsregister steht − damit ist auch rechtlich alles in trockenen Tüchern.
”Wir sehen die Fusion als logischen Schritt, um für die Zukunft gerüstet zu sein und um aus der Stärke heraus aktiv handeln zu können”, so der
Vorstand Herbert Kellner.”Die größeren wirtschaftlichen Herausforderungen und eine wachsende Menge an Vorschriften durch die Aufsichtsbehörden binden Mitarbeiterkapazitäten und stellen für ein Kreditinstitut unserer Größenordnung eine Belastung dar. Beim Zusammenschluss
unserer Häuser wollen wir Synergieeffekte nutzen sowie unsere Kompetenzen und branchenspezifischen Kenntnisse für Sie bündeln. Es fanden zwei starke Institute mit einer sehr gesunden Eigenmittel-Situation zusammen. Der Zusammenschluss macht es bedeutend einfacher, die
regulatorischen Anforderungen künftig breit abstützen zu können und uns so als modernes Finanzinstitut in unserer Region zu positionieren.”
Haupt- und Verwaltungssitz wird in Ismaning, Bahnhofstraße 3 sein. Das bisherige Vorstandsgremium, bestehend aus Herrn Herbert Kellner
und Herrn Josef Winter, wird ab sofort um die Herren Adolf Merkl und Matthias Dambach erweitert. Die neuen Vorstände sowie Kolleginnen und
Kollegen aus den internen Abteilungen ziehen im Oktober in die Räumlichkeiten nach Ismaning.
Auch der Aufsichtsrat wurde in Summe zusammengeführt. Zu den neuen Mitgliedern zählen die Herren Rainer Schneider (ehem. Bürgermeister) und Alfred Oberlader (selbst. Zimmermeister und Bautechniker) aus Neufahrn sowie den Herren Alois Hettenkofer (selbst. Unternehmer)
und Johann Mikesch (selbst. Unternehmer) aus Hallbergmoos.
Was aber bedeutet der Zusammenschluss für unsere Mitglieder und Kunden?
Als erstes werden unsere Mitglieder und Kunden den Namenswechsel bemerken: VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG.
Am 24. und 25.10.2014 werden dann die EDV-Systeme beider Banken zusammengeführt. Ab dem 10.10.2014 ist auch der Internetauftritt der
”neuen Bank” unter www.vrbank-ihn.de online. Die bisherigen Internetadressen werden auf die neue Seite umgeleitet.
Zahlen und Fakten der neuen Bank:
• 9 Geschäftsstellen, 4 SB-Geschäftsstellen und 1 Lagerhaus
• 21 Geldautomaten
• rund 9.750 Mitglieder
• fast 32.000 Kunden
• über 180 Mitarbeiter
• derzeit 9 Auszubildende
• Bilanzsumme von ca. 850 Millionen Euro (Stand: 31.12.13)
”Unsere Kunden und Mitglieder werden von einer größeren Bank profitieren. Denn gemäß unserem Leitspruch ”Nähe ist gut. Vor Ort ist besser”
bleiben wir mit allen Geschäftsstellen in der Fläche und allen persönlichen Kundenberatern und Entscheidungskompetenzen vor Ort”, betont
Vorstand Winter. ”Gerne unterstützen Sie unsere Mitarbeiter bei der Umstellung der Online-Banking-Software, stellen Ihnen neue Scheck- und
Überweisungsvordrucke zur Verfügung und beantworten Ihnen allgemeine Fragen zur Verschmelzung.”
PR−ANZEIGE
Vereinsmitteilungen
Krieger- und Soldatenverein Ismaning
Der Krieger- und Soldatenverein Ismaning lädt alle interessierten Bürger sowie die Vereinsmitglieder zur Festveranstaltung zum 140-jährigen Gründungsjubiläum mit anschließendem Festumzug am 18. Oktober am Kirchplatz ein. Der Ablauf:
16.30 Uhr Eintreffen der Vereine und Zuschauer am Kirchplatz
17.00 Uhr Gedenkfeier mit Kranzniederlegung im Kircheninnenhof. Das
Blasorchester Ismaning und der Männergesangsverein Ismaning spielen bzw. singen dabei den „Yorkscher Marsch“, „Zapfenstreich“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Ich hat ein Kameraden“, „Bayerisches Militärgebet“ und die „Bayernhymne“.
Die uniformierten Kameraden des Krieger- und Soldatenvereins
werden zum Ablauf der Zeremonie eine Aufstellung im großen
Dienstanzug und mit Fackeln darbieten. Im Zwischenteil der
Feier werden die Ansprachen vorgetragen. Nach diesen findet
die Kranzniederlegung, die mit 3 imposanten Salutschüssen aus
der Kanone begleitet wird, statt.
18.00 Uhr Aufstellung zum Festzug. Ehrenbezeugung am Kriegerdenkmal
an der Kirche mit 3 Salutschüssen der Böllerschützen aus Unterföhring. Fortführung des Festzuges über die Gottfried-Ziegler-Straße, die Bahnhofstraße vorbei an Haushaltswaren Benz
in die Dr. Schmitt Straße bis zum Bürgerhaus.
18.30 Uhr Eintreffen am Bürgerhaus. Salutschüsse der Böllerschützen aus
Unterföhring. Einzug der Vereine und der geladenen Gäste in
den Bürgersaal.
18.45 Uhr Bis 20.00 Uhr Essen
20.00 Uhr Offizielles Festprogramm zum 140-jährigen Gründungsjubiläum.
23.00 Uhr Ende des offiziellen Festprogramms.
Die Vorstandschaft des KSV-Ismaning
Trachtenverein „Stamm“ Ismaning
Termine
18.10. Teilnahme am 140-jährigen Gründungsfest des Krieger- und
Soldatenvereins. Treffpunkt um 16.45 am Maibaum in Tracht.
Ablauf bitte den Ortsnachrichten entnehmen.
20.10. Kulturausflug zum Kirchweihmontag auf die Glentleiten.
Angemeldete Teilnehmer erhalten vom Weber Toni genauere Infos.
24.10. Versammlung im Vereinsheim, Beginn 20.00 Uhr. Bitte zahlreich
Erscheinen, da es die letzte offizielle Versammlung in diesem Jahr ist.
Vorschau für November
Am 8.11. findet unser Herbstvolkstanz im Bürgerhaus Ismaning statt.
Zum Tanz spielen auf die Höhenkirchner Musikanten. Bitte Termin vormerken.
VdK Ortsverband Ismaning - Unterföhring
Am Samstag, 11. Oktober, fand unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahl
des Vorstandes statt. Der neugewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende: Elke Zucker, Stellvertreter: Gertrud Fendt, Thomas Helk
Schriftführerin: Gisela Eberl
Vertreterin der Frauen: Gertrud Fendt, Cornelia Heger
Vertreter der jüngeren Mitglieder: Thomas Helk
Beisitzer für Behinderte: Stephan Heger
Beisitzer: Rosemarie Humbach, Hedwig Stiglbauer, Angelika Streibl, Edgar
Mühl und Roland Scheucher.
Die nächsten Veranstaltungen des Vereins sind:
Samstag, 18. Oktober, 16.30 Uhr, Festzug zum 140-jährigen Gründungsfest KSV-Ismaning, Kirchplatz
Samstag, 08. November, 19.00 Uhr,Herbst Schafkopfturnier,Vereinslokal
Sonntag, 09. November, 16.00 Uhr,Mitgliederversammlung, Vereinslokal
Homepage des Vereins: www.ksv-ismaning.eu
K.Hanke 1. Schriftführer
Kolpingsfamilie Ismaning
Altkleider- und Altpapiersammlung Herbst 2014 - Bei trockenem
Herbstwetter fuhren wieder 5 Traktoren in Ismaning und Fischerhäuser, um
die bereitgelegten Waren an Altkleider und Altpapier einzusammeln.
von links nach rechts: vorne: Gertrud Fendt (stellvertretende Vorsitzende),
Elke Zucker (Vorsitzende), Gisela Eberl (Schiftführerin), Johanna Krimmer
(Stellvertretende Kreisvorsitzende, Kreisverband München)
hinten: Stephan Heger (Beisitzer für Behinderte), Roland Scheucher (Beisitzer), Cornelia Heger (Vertreterin der Frauen für Ismaning), Thomas Helk
(Stellvertretender Vorsitzender), Angelika Streibl (Beisitzerin), Edgar Mühl
(Beisitzer), Rosemarie Humbach (Beisitzerin für Unterföhring)
Elke Zucker im Namen der Vorstandschaft / Foto: VdK
Kleingartenverein Am Weidanger e.V.
Liebe Gartenfrauen, am Donnerstag, 30. Oktober 2014, um 18 Uhr, treffen
sich die Weidangerblüten im Vereinsheim zur geselligen Runde.
Mary Sedlbauer
Siedlergemeinschaft Schlossfeld Ismaning
Herzlichen Dank:
• den Ismaninger Bürgern, dass wir Ihre Spenden erhalten (Danke auch an
die Spender, die immer wieder Süßes für die Helfer dazulegen.!)
• den 30 Helfer/Innen von jung bis alt, die gerne bereit sind, uns zu unterstützen beim Sammeln, für das leibliche Wohl sorgen und die Sammlung
managen. (Nicht nur Mitglieder!)
• den Landwirten/innen, die uns trotz der Erntezeit als Fahrer mit ihren
Fahrzeugen helfen!
• den 3 Asylbewerber, die uns tatkräftig unterstützten !
• der Firma Wittmann aus Geisenhausen, mit der wir seit fast 50 Jahren
zusammenarbeiten
Die nächste Sammlung findet am 09.05.15 statt. (Foto Ismair)
Kirchweih - Am Sonntag, 19.10.14 ist Kirchweih und die Kolpingsfamilie
bäckt wieder frische Auszog´ne im Innenhof des kath. Pfarrzentrums. Abgabe in haushaltsübliche Mengen (auch zum mitnehmen). Der Pfarrgemeinderat schenkt dazu Kaffee aus, so dass für einen Ratsch nach dem Gottesdienst nichts im Wege steht. Der Erlös kommt wie jedes Jahr sozialen
Zwecken zugute.
Ihre Kolpingsfamilie, Irmi Ismair
Trachtenverein D’Roaga Buam Ismaning
Termine: Am Freitag, 17.10. haben wir unsere Patenvereine ins neue Vereinsheim eingeladen. Beginn ist um 19.00 Uhr.
Am Samstag, 18.10. feiert der Krieger- und Soldatenverein Ismaning sein
140-jähriges Bestehen. Wir treffen uns um 17.00 Uhr auf dem Kirchplatz.
Besuchen Sie uns unter www.roagabuam.de
Einladung zum Kaffekränzchen am Samstag, 25. Oktober 2014
ab 15.00 Uhr. Alle Siedler-Frauen sind herzlich eingeladen zum Kaffeekränzchen am Samstag, 25. Oktober 2014 ab 15.00 Uhr im Vereinslokal
Gasthof Soller, Bahnhofstraße 1.
In den vergangenen Jahren hat das Kaffe-Kränzchen großen Anklang gefunden und die Vorstandschaft würde sich freuen, wenn auch in diesem Jahr
wieder viele Siedler-Frauen der Einladung folgen würden. Auch wenn Sie
sich noch nicht angemeldet haben, kommen Sie einfach am Samstagnachmittag vorbei zu diesem gemütlichen Kaffe-Klatsch. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
Die Vorstandschaft
Bergfreunde Ismaning e.V.
Termine: (siehe auch www.Bergfreunde-Ismaning.de)
17.-19.10. Familienwochenende auf der Vereinshütte im Zillertal. Gemeinsames Familienwochenende auf unserer Hütte mit verschiedenen Angeboten, welche wir vor Ort gemeinsam auswählen
können, wie z.B. Klettersteig gehen, Wandern, Baden, Grillen,
Kochen auf dem offenen Feuer ect..
Teilnahme Eltern mit Kinder (begrenzte Plätze)
28.10. Schafkopfen im Vereinsheim. Beginn ist um 19.00 Uhr. Anmeldung bei Irmi Bogmair unter Tel. 967228 bis 26.10.2014 Mindesteilnehmerzahl 16 Personen
31.10. Törggelen für alle Mitglieder im Vereinsraum. In entspannter
Runde bei süffigem Wein und Südtiroler Schmankerl können wir
ein paar gemütliche Stunden verbringen. Beginn um 19.00 Uhr
06.11. Monatsversammlung um 20 Uhr im Vereinsheim
Ausgabe des Winterprogramms
Berg frei! Die Vorstandschaft
Burschenverein Ismaning
TSV Ismaning
21.10. Mitgliederversammlung um 20 Uhr in da Rest
22.11. Ausflug mit den Festdamen, nach Salzburg, Treffpunkt um 7.30
Uhr in da Rest
5.-7.12.Sind wir natürlich auch wieder am Ismaninger Christkindlmarkt,
am Kirchplatz, vertreten, wir würden uns freuen wenn ihr bei uns vorbei schauts.
ABTEILUNG STOCKSCHÜTZEN
Schützengesellschaft ISARAU Ismaning e.V.
Einladung zum Königs- und Ganslschießen mit Weinfest im Schützenheim am Freitag, 17. Oktober 2014 von 19 Uhr an. Es gibt wieder reichlich Wein-, Käse- und Schinkenspezialitäten. Es wäre schön, wenn sich viele
Schützinnen und Schützen an diesem vergnüglichen Abend beteiligen und in
Vereinstracht erscheinen würden.
Einladung zum 23. gemeinsamen Adlerschießen mit den Garchinger
Schützen im Schützenheim. Geschossen wird mit Zimmerstutzen am Samstag, den 25. Oktober 2014 von 14 Uhr an. Veranstalter ist dieses Jahr die
Schützengesellschaft Eintracht Garching. Es wäre schön, wenn sich recht
viele Schützinnen und Schützen an diesem vergnüglichen Schießen beteiligen würden, bei dem der siegreich ist, der die Krone oder viel Holz herunterholt. Mit sportlichen und kameradschaftlichen Grüßen Die Vorstandschaft
Die Vorbereitungen für die nächste Wettkampfsaison haben begonnen. Die Trainingszeiten sehen folgendermaßen aus:
Training Jugend LG/LP: Freitag von 17.30 bis 19.00 Uhr, Dienstag von
18.00 bis 20.00 Uhr
Training KK: jeweils Freitag nach Absprache 24.10/7.11./21.11.
Allgemeines Training LG/LP: jeweils Montag/ Freitag ab 19 Uhr
Training Sportpistole: jeweils Freitag, 31.10./14.11.
Rundenwettkämpfe haben Vorrang vor dem Trainingsschießen
Wer gerne mal in das Sportschießen reinschnuppern möchte, ist jederzeit
zu den oben genannten Trainingsmöglichkeiten herzlich willkommen. Unsere engagierten Sportschützen werden Euch viel Interessantes zum Luftgewehr- und Luftpistolenschießen sowie zum Kleinkaliberschießen zeigen.
Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, sämtliche unserer angebotenen Disziplinen selbst auszuprobieren.
Unter www.isarau-ismaning.de sind alle Informationen zu finden.
Nächste Termine:
bis 24.10.
Vereinsmeisterschaften - alle Disziplinen
17.10.2014
Weinfest mit Königsschießen (mit Königsproklamation)
und Ganslschießen
18.10.2014
Arbeitseinsatz ab 9 Uhr
18.10.2014
140 Jahre Krieger- und Soldatenverein ab 17 Uhr
Treffpunkt am Kirchplatz
25.10.2014 Adlerschießen ab 14 Uhr
08.11.2014
Gaukönigsball in Aschheim
28.11.2014
Generalversammlung
12.12.2014
Nikolausschießen
Budo-Club Ismaning
Mattenreinigung - Die alljährliche
Mattenreinigung steht an. Morgen,
Samstag, 18. Oktober 2014 ab 13.30 Uhr treffen sich alle Freiwilligen in der
Camerloher Turnhalle zum Mattenputzen. Bitte bringt auch eure privaten
Schrubber und Putzlappen mit. Im Anschluss gibt es wieder ein kleines Helferessen.
Je mehr teilnehmen, desto kürzer dauert die Aktion! Bitte gebt eine kurze
Rückmeldung, wer dabei ist. info@budo-club-ismaning.de
ABTEILUNG JUDO
Trainertraining in Ismaning
Sagenhafter Auftakt in die neue Saison
Einen besseren Start für die Wintersaison auf Eis konnte es für das MixedTeam des TSV nicht geben. Zum dritten Mal in Folge gewannen Sie am
4.10.2014 in Miesbach den Wanderpokal des Turniers um den Gustl-Gegenfurtner-Pokal der Hachinger Stockschützen.
Unser Mixed-Team mit L. Schätz, B. Schmaderer, L. Schweikl und A. Remmersperger belegte mit grandiosen 10:2 Punkten und einer super Stocknote
von 2,547 den ERSTEN PLATZ vor dem EV Söll und EC Bad Feilnbach. Die
Ausrichter die Hachinger Stockschützen landeten auf dem undankbaren 4.
Platz. So kann die Eis-Saison für uns weitergehen. Herzlich Glückwunsch!
Maria Anke, Pressewart
ABTEILUNG BASKETBALL
Sieg und Niederlage für die U14-Basketballmannschaft des TSV
Ismaning - Im ersten Spiel der Saison gegen TSV Poing startete das U14Team, das in dieser Saison mit sehr vielen neuen Teammitgliedern verstärkt
wird, sehr überlegen und holte sich mit einem klaren Ergebnis von 63:52
den Sieg. Das neu geformte Team von Nick Diercksen und Peter Moosmann
zeigte trotz der relativ kurzen gemeinsamen Trainingszeit seit Saisonbeginn
einen starken Mannschaftsgeist und baute kontinuierlich den Vorsprung pro
Viertel bis zum Schluss aus.
Eine Woche später wendete sich das Blatt jedoch und die jungen Basketballer mussten sich der Mannschaft des TSV Altenerding mit 75:59 geschlagen
geben. Trotz überragender Scoringleistung von Aaron Schmehl verlor das
Team die ersten drei Viertel jeweils mit 6 Punkten. Obwohl die Isis im letzten
Viertel eine deutlich bessere Leistung zeigten, konnte der Rückstand nicht
mehr aufgeholt werden.
Die Mannschaft konzentriert sich jedoch auf die noch kommenden Spiele und
wird im Training (Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr und Freitag, 16.30 bis 18.00
Uhr) weiterhin motiviert daran arbeiten, ihre Schwächen zu verbessern und
den Teamzusammenhalt zu stärken.
ABTEILUNG VOLLEYBALL
Am Samstag den 18. Okt. starten die Volleyball Damen „Cobras“
in die neue Saison. Nach einer sehr langen und intensiven Vorbereitung
ist es dieses Jahr gelungen, mit dem kompletten Kader an den Start zu gehen. Im ersten Spiel um 12 Uhr gegen den TSV Grafing wird es schon sehr
richtungsweisend sein. Gleich im Anschluß findet das zweite Spiel gegen den
SV Neuperlach statt. Wir hoffen auf viele interessierte Ismaninger die unsere
ambitionierten Mädels gerne auch lautstark anfeuern werden.
Kaffee und Brotzeit werden in der Halle am Kiosk bereit gestellt.
Alles weitere auf volleyball-ismaning.de
ABTEILUNG HANDBALL
Am 10.10.2014 hielt Alexandra Brandstetter vom MTV München eine Mustertrainingseinheit zu Thema Seoi Nage und Ko Uchi Gari. Sie begann mit
auf die Techniken abgestimmten Aufwärmspielen und -übungen, zerlegte die
Techniken in leicht verständliche Teilschritte und übte verschiedene Bewegungsmuster mit uns ein. Zum Schluss kam Anwendung der Techniken im
Randori, dem freien Übungskampf.
Für die Trainer des Budo-Clubs gab es viele Anregungen und Ideen die
mit Sicherheit in die nächsten Übungsstunden mit einfließen werden. Vielen Dank an Alexandra für diese interessant Trainingseinheit und an Jochen
Hauke vom Bezirk München für die Organisation.
Herren 1: Erster Punktgewinn der Saison beim 27:27 gegen den
SV Anzing - Eigentlich sollten gegen den Bayernliga-Aufsteiger aus Anzing die ersten Punkte dieser Saison eingefahren werden. Doch nach Spielschluss war es - trotz des Unentschiedens - keinem unserer Spieler mehr
nach Feiern zumute. Fassungslos lagen einige unserer Jungs am Boden
oder standen wie paralysiert auf dem Feld herum. „Das haben wir selbst
verkackt“, sagte Trainer Thomas Eck unmittelbar nach der Partie. Und mit
dieser ersten Reaktion traf er den Nagel auf den Kopf. Im fünften Spiel der
Saison gelang es den Isis zum ersten Mal, die erste Halbzeit des Heimspiels
in der neu renovierten „Hölle Süd“ wirklich ausgeglichen zu gestalten. Zuerst
brachte Christoph Kellner unser Team zweimal zum 1:0 und 3:2 in Front
und nach einem zwischenzeitlichen Rückstand sorgte der wieselflinke Tomasz Rolka zum 4:4 bzw. 5:5 für den Gleichstand in der 10. Spielminute.
In der Folgezeit hatten wir dann Pech bei einem Pfostenwurf von Christoph
Kellner und die Anzinger nutzten dies zur ersten Zwei-Tore-Führung (5:7)
des Spiels. Trotzdem sorgte unsere gut stehende Abwehr mehrfach dafür,
dass die Würfe des Gegners nicht durchkamen und den ersten Siebenmeter
parierte unser Torwart Franz Deimel bravourös. Leider konnten wir durch
eigene Fehlwürfe in dieser Phase nicht verkürzen und so stand es bei der Ismaninger Auszeit von Tom Eck nach 20 Minuten 6:9. Gut eingestellt und mit
dem Willen, nicht wieder mit einem Rückstand in die Pause zu gehen, kamen
unsere Jungs zurück und legten los wie die Feuerwehr. Mit einem Doppelpack in weniger als 30 Sekunden sorgte Alex Deimel für den Anschluss zum
8:9 und nach einer tollen Parade von Franz Deimel konnte unsere Mannschaft im Gegenzug zum 9:9 ausgleichen. Postwendend nahm der Coach
unserer Gäste in der 24. Minute seine Auszeit. Dies brachte unser Team aber
überhaupt nicht aus dem Spielfluss. Jetzt war der Doppelpack von Markus
„Muldi“ Mundl zum 12:10 dran, dann der zweite gehaltene Siebenmeter von
Franz Deimel und in der 29.59 Minute stand es dann 13:11. Den Freiwurf in
der letzten Sekunde der ersten Hälfte verwandelte Markus Neubauer - unter
dem Jubel der Ismaninger Fans - mit einem sensationellen Seitfallwurf an der
Mauer vorbei. Solche 10 Spielminuten hatte man in dieser Saison in Ismaning
noch nicht gesehen und der Pausenstand von 14:11 war mehr als erfreulich.
Die zweite Spielhälfte begann so, wie die erste endete. Die Isis hatten das Heft
voll in der Hand. In den ersten 15 Minuten war es vor allem Flo Nortz, der sich
ein ums andere Mal klasse durchspielte und bei Auszeit von Anzing in der 45.
Minute lagen die Isis schon mit 23:16 in Führung. Hätte man in dieser Phase
im Angriff nicht so überhastet gespielt, wäre das Spiel schon entschieden gewesen. Nach Rückkehr aufs Feld erhöhte Tomasz Rolka nach Fehlwurf von
Anzing und einer guten Abwehr auf eine Acht-Tore-Führung zum 24:16. Was
dann aber passierte kann man nur mit einem völligen „Blackout“ beschreiben.
Klar, die Gäste stellten ihre Abwehr um und verteidigten offensiver. Auch noch
verständlich, dass unsere Jungs von der Aufholjagd der 1. Halbzeit und dem
hohen Tempo der 2. Hälfte müde geworden sind. Aber warum man in Überzahl
beim Stande von 24:18 zweimal hintereinander durch Fehlwürfe den Gegner
stark macht und diese mit einem Mann weniger den Rückstand auf vier Tore
verkürzen konnten, das war schon fahrlässig. Dass sich danach Fangfehler
einschlichen und diese die spürbare Nervosität nur noch steigerten, war nur
noch die Folge des Leistungsabfalls in dieser Phase des Spiels. Einmal konnten wir noch durch Christoph Bessler auf 25:20 erhöhen. Doch als noch 10
Minuten zu spielen waren und wieder beste Gelegenheiten auf Tore liegen
gelassen wurden, steigerte sich auch noch der Torwart der Gäste. Fünf Minuten vor Schluss stand es dann 26:24 und Tom Eck versuchte unsere Truppe
bei seiner letzten Auszeit neu einzustellen und zu stabilisieren. Doch in der
59. Minute fiel der von den Anzinger Fans frenetisch gefeierte Ausgleich zum
26:26. Flo Nortz konnte uns im Gegenzug nochmals in Führung bringen. Den
Konter der Gäste parierte danach unser Torwart Josh Murgg, doch ein weiterer
technischer Fehler brachte die Gäste wieder in Ballbesitz, die in der 60. Minute
erneut ausgleichen konnten. In der Schlusssekunde gab es wieder Freiwurf
und diesmal trat - wie auch vor der Pause - Markus Neubauer an. Ein zweites
„Tor des Tages“ gelang ihm aber leider nicht.
Unsere Jungs haben alles gegeben und bis zur 45. Minute wirklich hervorragend gespielt. Daher war die Enttäuschung des Trainers und der Mannschaft nach Spielschluss nur zu verständlich. Heute war mehr drin und dieser
Punktverlust war „so unnötig wie ein Kropf“.
Damen 1: Lust und Leidenschaft nach holprigem Start: 39:26 Erfolg gegen ESV 27 Regensburg II - Mit einer letztendlich souveränen
Vorstellung haben die Bayernliga-Handballerinnen des TSV Ismaning ihren
dritten Sieg in Folge eingefahren. Beim 39:26 Erfolg gegen den ESV 27 Regensburg II hat die Mannschaft im Kollektiv überzeugt. Lediglich in der Anfangsphase lief es nicht rund. Besser hätte die Rückkehr in die „Hölle Süd“
nicht laufen können. Nach den beiden Erfolgen in der Osterfeldhalle haben
die „Isis“ auch im ersten Spiel nach den abgeschlossenen Bauarbeiten in der
Realschulturnhalle eine überzeugende Leistung gebracht. Gegen überforderte Gäste aus der Oberpfalz spielte sich das Team von Trainerin Aniko Keczkone in einen Torrausch. „Das war eine gute Leistung. Wir konnten Dinge
umsetzen, die wir schon längere Zeit geprobt haben“ freute sich die Ungarin.
„Dadurch schaffen wir es, schöne Tore zu werfen.“ Und davon erzielte der
TSV gegen Regensburg reichlich. Schon zur Pause war die 20-Tore-Marke
erreicht (Halbzeitstand 20:13), in der zweiten Hälfte machten die „Isis“ genau
dort weiter, wo sie vor dem Seitenwechsel aufgehört haben. „Es ist sehr positiv, wenn die Mannschaft gut in Stimmung ist. Jeder kämpft bei uns für jeden.
Darin liegt der Schlüssel zum Erfolg“ freute sich Keczkone.
In den ersten zehn Minuten allerdings hatte Ismaning noch Anlaufschwierigkeiten. So musste einem 4:7 Rückstand hinterhergelaufen werden, wovon
sich das Team jedoch nicht aus der Ruhe bringen ließ. „Ich weiß nicht, warum wir in der Anfangsphase unkonzentriert waren. Danach haben wir eine
immer bessere Leistung gebracht und schafften es, die Tore zu schießen“
analysierte Aniko Keczkone. In der Tat war trotz des schwachen Starts in
die Partie nie das Gefühl vorhanden, als müssten die „Isis“ ernsthaft bangen.
Das zeigte dann auch der schon nach der ersten Halbzeit recht komfortable
Vorsprung von sieben Toren. Mitte der zweiten Hälfte baute der TSV die
Führung auf zehn Tore aus (31:21 nach 48 Minuten). Auch damit war der
Hunger noch nicht gestillt. Das Keczkone-Team hielt das Tempo aufrecht
und kam so zum deutlichen 39:26 Sieg. „Allerdings sind auch das nur zwei
Punkte“ wusste die Trainerin.
Mit dem vierten Sieg im fünften Saisonspiel hat Ismaning Platz 2 in der Tabelle gefestigt. Lediglich Spitzenreiter Dachau gewann alle seine vier Partien.
Am kommenden Wochenende steht nun eine hohe Auswärtshürde bevor.
Die „Isis“ sind beim Aufsteiger SG Garitz/Nüdlingen zu Gast, der auch erst
ein Spiel verloren hat (Samstag, 18 Uhr).
Damen 2: die ersten Punkte beim 26:19 Sieg gegen Vaterstetten.
Am vergangenen Samstag traten die Damen 2 des TSV Ismaning, endlich
wieder in der gewohnten Realschulturnhalle, gegen den TSV Vaterstetten
an. Bereits im Vorfeld war klar, dass in diesem Spiel unbedingt der erste Sieg
eingefahren werden muss. Das Trainergespann bereitete die Mannschaft
deswegen im Training intensiv darauf vor. Die Isis starteten etwas nervös in
das Spiel, da allen klar war, dass endlich die ersten Punkte geholt werden
müssen. Zu Beginn des Spiels stand die neue Abwehrformation noch nicht.
Zu zögerlich wurden die Gegner am Torabschluss gehindert. Eine starke Torhüterleistung verhinderte in dieser Phase Schlimmeres. Im Angriff wurden
die trainierten Spielzüge gespielt, jedoch scheiterten die Mädls immer wieder
am gegnerischen Torhüter. Keine der beiden Mannschaften konnte sich bis
Mitte der ersten Halbzeit absetzten (7:7). Dann jedoch stabilisierte sich die
Abwehr und so konnten einige Bälle gewonnen und auch sicher verwandelt
werden. Es gelang den Isis sich bis zur Halbzeit auf 13:10 abzusetzen.
In der 2. Halbzeit begannen die Isis wesentlich konzentrierter. In der Abwehr funktionierten nun auch die notwendigen Absprachen und die Mädls
aus Vaterstetten hatte man nun endlich im Griff. Im schnellen Spiel nach
vorne wurden zwar weniger Fehler gemacht, jedoch haperte immer noch am
Torabschluss. Zu viele freie und schön herausgespielte Chancen wurden
vergeben. Aus diesem Grund konnten dich die Isis nie mit mehr als 3 Toren
absetzen. Trotzdem wurde weiter gekämpft bis zum Schluss und wurde mit
den ersten beiden Punkten in der Saison belohnt. Nur die vielen verworfenen
freien Möglichkeiten schmälerten den 26:19 Sieg gegen Vaterstetten.
In den kommenden Trainingseinheiten muss weiterhin an der Abwehr gefeilt
und im Angriff an der Chancenauswertung gearbeitet werden. Am kommenden Samstag, den 18.10.2014, wartet der nächste Aufsteiger TSV Schleißheim auf die 2. Damenmannschaft. Anpfiff ist um 16:45 Uhr in Schleißheim.
JUGEND
weibl. A2-Jugend: die Mädels rühren gegen Regensburg Beton
an - 33:12 Sieg zum Saisonstart - Endlich starteten auch die A2-Mädels
in die neue Bayernligasaison. Als amtierender Bayerischer Meister ging es
im ersten Spiel gleich gegen den Vizemeister vom ESV Regensburg. Noch
im letzten Jahr lieferten sich die beiden Talentschmieden zwei ganz heiße
Duelle. In Regensburg konnten die Isis die Oberhand behalten, beim Rückspiel in Ismaning gingen die Gäste als Sieger vom Feld.
Nachdem die Regensburger die Qualifikation zur diesjährigen Jugend-Bundesliga in der A-Jugend knapp verpasst hatten, haben sie u.a. Talente wie
Franzi Peter in der B-Jugend eingesetzt und auch bereits in den Damen, sodass die diesjährige A-Jugend des ESV nicht mehr so stark wie noch im letzten Jahr einzuschätzen ist. In drei Altersklassen dürfen die Mädels ja nicht
spielen. Anders damit in der B-Jugend, wo Regensburg sicherlich um den
Titel und auch weiter ein ordentliches Wort mitsprechen wird.
Das Verletzungspech verfolgt die Isis - Ella im Trainingsspiel und jetzt
tat sich auch noch Lara im Spiel der B-Jugend am Samstag weh - bei beiden
Verdacht auf Bänderriss im Sprunggelenk, Näheres ergibt sich am Montag.
Die Isis nominierten so Franzi Stumpf aus den Damen 2 und Meli Leitl aus
der A1 nach, denn aus der A3 (=B1) sind in den ersten beiden Saisonspielen
ja alle Mädels festgespielt. Vorweg schon vielen Dank fürs Aushelfen!
Bock auf Abwehr auch weiterhin der Leitsatz der Saison - Von der
ersten Minute an wurden die Isis unter den sehr gut leitenden Schiedsrichtern
Schweitzer und Vornehm ihrer Favoritenrolle gerecht. Über ein 3:0 und 7:1
war wieder die Abwehr der Garant für einfache Tore. Auch im Angriff brachten die Ismaninger Konzepte aus dem Playbook der Damen 1 tolle Spielszenen und man merkte das Fehlen von Ami, die auf einem Lehrgang des
DHB weilte, der Mannschaft nicht an. Zur Halbzeit stand es 18:5, was den
deutlich vorhandenen “Bock auf Abwehr” unterstrich. Jojo Hübenthal ist hier
als “Betonmischerin” hervorzuheben, sie organisierte die Abwehr blendend.
Besonders erfreulich war, dass sich die Isis nun nicht auf ihren Lorbeeren
ausruhten, sondern in der zweiten Hälfte engagiert weiter spielten. Das war
in der letzten Saison auch oft anders. So konnten sich am Ende auch alle
Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen und zusammen einen sehr
verdienten 33:12 Sieg feiern. Einziger Wermutstropfen war ein harter, unabsichtlicher Kopftreffer einer Regensburger Spielerin an Torfrau Marina Maricic, der sie schon nach 12 Minuten “ausknockte”.
Am kommenden Wochenende geht es am Sonntag nach Gundelfingen, zur
sympathischen Trainerkollegin Nicole Kerler und ihren Mädels. An das Spiel
im letzten Jahr erinnern sich die Isis nicht mehr gerne, zwar ging man als
Sieger vom Feld, doch musste man lange zittern und lieferte in Schwaben mit
die schlechteste Saisonleistung ab. Anpfiff Sonntag 15:15 Uhr in der Halle
Stadionstr. 3 in Gundelfingen. Dann wird auch Ami Bayerl wieder mit von der
Partie sein, dafür ist Ana bei ihren Verwandten in Kroatien.
Männl. B-Jugend: Auswärtssieg - SV Niederraunau: TSV Ismaning 22:32 (13:16) - Am Sonntag musste die Ismaninger B-Jugend beim
TSV Niederraunau in Krumbach antreten. Wer hier nach den 2 Auftaktsiegen der ISIS und den 3 Auftaktniederlagen der Schwaben an einen „Sonntagsausflug“ dachte wurde schnell eines besseren belehrt. Die als heimstark
bekannten aber körperlich unterlegenen Niederraunauer Jungs begannen in
den ersten 8 Minuten mit vollem Tempo und konnten schnell eine 5:2 Führung herausspielen. Die Ismaninger Youngstars wachten aber schnell auf
so dass nach 15 Minuten auch schon der Ausgleich erzielt werden konnte.
Allerdings trat die Abwehr noch nicht so konzentriert wie gewohnt auf, so
dass sich die ISIS bis zur Halbzeit „nur“ mit 3 Toren auf den Halbzeitstand
von 13:16 absetzen konnten. Die 2. Hälfte begannen die Ismaninger Jungs
konzentrierter und konnten bis zur 40. Minute den Vorsprung auf 8 Tore auf
20:28 ausbauen bevor die Schiedsrichter in der Schlussphase mit teilweise nicht nachvollziehbaren 2 Minutenstrafen für Hektik sorgten. Letztendlich
wurde das Spiel mit einem Arbeitssieg 22:32 gewonnen und somit der zweite
Auswärtssieg dieser Saison eingefahren.
Der nächste Spieltag der Bayernliga mB-Jugend ist der Sonntag der 26.10.
Anpfiff um 14.40 Uhr. Dann geht es gegen den Dauerrivalen aus Augsburg,
den TSV Haunstetten. Für die Schwaben geht es bereits darum, nach der
Heimniederlage gegen Bayreuth am Verlustpunktfreien Spitzentrio Großwallstadt, Bayreuth und Ismaning dran zu bleiben. Für Spannung ist also in der
Realschulturnhalle Uhr reichlich gesorgt. Die Unterstützung der Ismaninger
Fans und eine konzentrierte Mannschaftsleistung sind auf alle Fälle von Nöten um unter den Top 3 zu bleiben.
FC Ismaning
SV Erlbach - FC Ismaning 1:1 (0:0)
Verdienter Punkt in Erlbach - Einen verdienten Punkt nahmen die Spieler des FCI am Sonntag aus Erlbach mit. Mit breiter Brust spielten die Mannen von Trainer Muriqui beim Tabellendritten auf. Nach den zuletzt unglücklichen Niederlagen zeigte die Truppe, dass der aktuelle Tabellenstand nicht
der wahren Leistungsfähigkeit entspricht. Von Beginn an war die Konzentration des FCI sehr hoch und man ließ den Ball ordentlich in den eigenen Reihen
laufen und erspielte sich zwei bis drei Torchancen ohne groß selbst was für
Erlbach zuzulassen. In Halbzeit zwei übernahm Erlbach mehr das Kommando und erspielte sich ein bis zwei Torchancen. In der 72. Spielminute war es
dann Popp der per Kopfball zum 1:0 einnetzte. Dem Kopfball ging jedoch ein
klares Foulspiel an unserem Torwart Florian Preußer voraus, was der Torwart nicht ahndete. Doch die Mannschaft gab nicht auf. Nach dem man nach
dem Führungstreffer sofort noch höher anfing auf Balleroberung zu spielen
ergab sich noch eine weitere Chance für Erlbach. Doch hier konnte Preußer
seine ganze Klasse zeigen. In der 78. Spielminute war es dann Efe Gkoroumanos, der mit seinem gefühlt ersten Ballkontakt nach der Einwechslung in
der 76. Minute, mit einem schönen Schuss aus 22 Metern in den Winkel zum
wohlverdienten 1-1 Endtand traf. So muss es weitergehen für die junge Ismaninger Truppe, in der wieder die zwei Eigengewächse Bee und Ketikidis aus
der U19 standen. Nun heißt es in den Partien gegen die Mannschaften aus
der Tabellenmitte die Leistungen zu zeigen und sich mit Siegen zu belohnen.
Hinweis Spielankündigung - Die beiden nächsten Heimspiele des FCI
werden jeweils erst um 15.00 ausgetragen. Wir freuen uns auf jeden Unterstützer im Stadion an der Leuchtenbergstraße am:
Sa. 18.10. um 15.00 vs. Pfarrkirchen
Sa. 25.10. um 15.00 vs. Deisenhofen
Und nicht vergessen, nach dem Spiel gegen Deisenhofen findet das Weinfest des FCI statt! Sie sind herzlich eingeladen!
U19 Bezirksoberliga DJK SB Rosenheim - FC Ismaning 2:4 (1:3)
Ismaning behält erstmals in Rosenheim die Oberhand - Nicht einfach
wird es in Rosenheim werden, das zeigten die Spiele der Ismaninger in den
letzten Jahren. Überrascht war man deshalb, dass die Rosenheimer zunächst
versuchten kein Tor zu bekommen und stellten sich sehr defensiv auf. Ruhig
wurde von den Ismaninger nach vorne gespielt, zumal schnell klar war, dass
auf dem Platz so mancher Ball verspringt, da viel darauf gespielt wird, doch
wer am Ismaninger Eisweiher trainiert ist auf die Platzverhältnisse bestens eingestellt. So sollten die Rückpässe zum Torwart neben das Tor gespielt werden
und dies erwies sich als kluge Vorgabe, denn ein Ball versprang zu einem Eckball und nicht zu einem Gegentreffer. In der 17. Minute ging der FC Ismaning
nach einer schönen Kombination mit 1:0 in Führung. In dem sehr guten Bezirksoberligaspiel wäre sicheres Spiel angesagt, stattdessen taten die Gastgeber
mehr und nutzten die Ballunsicherheiten des Mittelfeldes zum 1:1 Ausgleichtreffer. Das Spiel ging trotz leichtem Übergewicht des FC Ismaning nun hin
und her. Bei der an sich sehr fairen Partie gab es wenig Freistöße in Tornähe.
In der 35. Minute bekam der FCI einen zugesprochen und Marco Helmich
gelang mit dem Freistoßtreffer die 2:1 Halbzeitführung für die Ismaninger. Einige Ismaninger Zuschauer waren noch beim Pausentee und versäumten den
2:2 Ausgleich, denn sich die Ismaninger in der 46. Minute einfingen. Nicht erschrecken ließen sich die Ismaninger von dem erneuten Ausgleich und mit der
wichtigen 3:2 Führung in der 50. Minute war man wieder auf der Siegesstraße.
Danach stellte man sich besser an und vor allem in der Abwehr wurde konsequenter gearbeitet. Bis zur 88. Minute mussten die Ismaninger Zuschauer warten bis endlich der 1. Sieg der U19 in Rosenheim gesichert war, denn endlich
wurde ein Konter konsequent zur 4:2 Führung verwertet.
U19 Bezirksoberliga JFG Ebrachtal - FC Ismaning 0:3
Trotz 3:0 Sieg nicht nur Licht im Ismaninger Spiel - Beim letzten Spiel
in Ebersberg stellten sich die Hausherren hinten rein und mit der Spielweise
rechnete man erneut im Ismaninger Lager. Die Taktik der JFG Ebrachtal sah
diesmal anders aus, denn sie stellten sich nicht hinten rein. Der FC Ismaning
hatte jedoch mehr vom Spiel und die 1:0 Führung in der 24. Minute durch Geburtstagskind Florian Holzapfel ging in Ordnung. Bei diesem Vorsprung blieb
es bis zum Halbzeitpfiff des sehr guten Schiri-Gespannes. Zur Pause musste
man den Torwart wechseln, doch auch auf Daniel Stock war in jeder Minute
Verlass wie auch auf die Abwehr . In der 68. Minute fiel dann endlich das 2:0
für den FC Ismaning was auch eine Vorentscheidung war. Die Führung wurde
in der 83. Minute durch ein Solo von Andreas Hetzel zum 3:0 ausgebaut,
trotzdem konnte man diesmal nicht mit der Leistung zufrieden sein. Vor allem
hatte man den Eindruck jeder schaut auf die Torschützenliste, da bei einigen Aktionen zu viel Eigensinn angesagt war und man nicht nach dem Motto
spielte „Egal wer die Tore schießt, das Team muss gewinnen“. Sowas kann
schnell ins Auge gehen und sollte schnellstens abgestellt werden. U17 Landesliga 1. FC Passau - FC Ismaning 1:2 (0:0)
Verdienter Ismaninger Sieg im niederbayrischen Passau - Früh
aufstehen musste die U17, denn das Spiel in Passau war am Sonntagmorgen 10:30 Uhr angesetzt. Wieder mal musste Trainer Ralf Rensch aufgrund
von Verletzungen die Mannschaft umbauen, doch auch mit der geänderten
Aufstellung bestimmte der FC Ismaning das Spielgeschehen in der ersten
Halbzeit, doch leider fehlte das Salz in der Suppe, die Ismaninger Tore trotz
Überlegenheit. Keine Änderung des Spielgeschehens in der 2. Halbzeit.
Passaus Spiel war weiterhin auf ein Unentschieden ausgerichtet, doch in der
58. Minute endlich das erlösende 1:0 für den FC Ismaning, doch es sollte
nochmals turbulent werden, denn die Passauer kamen in der 68. Minute zum
Ausgleich. Wenig später hatten die Hausherren sogar das 2:1 auf dem Fuß
als wieder einmal eine Ismaninger Großchance vergeigt wurde. Die Isma-
ninger Mannschaft glaubte an sich und spielte weiterhin nach vorne um den
Siegtreffer zu erzielen. Dies gelang dann auch in der 74. Minute wodurch
man doch noch den verdienten Auswärtsdreier einfahren konnte in einem
Spiel in dem der Ismaninger Trainer nach der Überlegenheit in der 1. Halbzeit
schon ein ungutes Gefühl bekam, doch die Ismaninger hatten diesmal den
Beistand von Bischof Stefan, der seine „Passauer Jünger“ im Passauer Dom
zum Gottesdienst vermisste und den FCI für das frühe Aufstehen belohnte.
B2-Jugend SVN Lerchenau - FC Ismaning 2 2:0 (0:0)
Eine völlig unnötige Niederlage kassierte die B2-Jugend beim SV
Nord Lerchenau. Ohne Einstellung keine Punkte unter diesem einfachen Nenner kann man das Spiel zusammenfassen. Viele Chancen, 3 Lattentreffer aber
keine Tore sorgten somit für die erste Niederlage der Ismaninger B2-Jugend.
U15 Bezirksoberliga FC Ismaning - FC Deisenhofen 2:1 (1:0)
Mit Mühe reichte es doch noch zum Sieg - Nicht einfach hatte es die
C-Jugend bei ihrem Heimspiel gegen den FC Deisenhofen. Zwar hatte man
mehr vom Spiel gegen die sehr defensiv agierende Gäste, doch diese Spielweise kam den Ismaninger nicht entgegen. Die Verantwortung wurde zu oft
weitergeschoben wodurch die Gäste sehr oft noch den Ball klären konnten.
In der 20. Minute konnte ein Ismaninger Angreifer nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden und den fälligen Elfmeter verwandelte Maximilian Ertl
zur 1:0 Führung was auch der Halbzeitstand war. In der 40. Minute kamen
die Gäste zum überraschenden Ausgleich. Passend zur bisherigen Ausbeute
der Deisenhofener wurde der 1. Treffer der Deisenhofener unglücklich durch
einen Ismaninger erzielt. Dieses Tor wirkte zunächst wie ein Schock für die
Ismaninger, doch in diesem Spiel konnte man sich auf die Auswechselbank
verlassen, denn durch den Einsatz der frischen Spieler kam wieder Schwung
ins Ismaninger Spiel, die weiterhin kein Konzept hatten gegen die vielbeinige
gegnerische Abwehr. Als die Deisenhofener in der 60. Minute bei einem Freistoß aufrückten liefen sie quasi ins offene Messer. Ismaning konnte den Ball
abfangen und nutzte den Platz zu einem Kontertreffer zum 2:1 Siegtreffer,
ehe der sehr souveräne Schiedsrichter Andreas Jahl das Spiel beendete.
Letztendlich war der Ismaninger Sieg verdient, da das Team mehr vom Spiel
hatte und damit weiterhin ungeschlagen bleibt.
D-Jugend TSV 1860 Rosenheim - FC Ismaning 0:0
Immer besser in Schwung kommt die D1-Jugend. Im Auswärtsspiel
in Rosenheim sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel in der 1. Halbzeit. Wie bereits in den letzten Jahren fühlt sich Ismaninger D-Jugend wohl
in Rosenheim und wurde immer stärker. In der Schlussphase hatte man das
Spiel sicher im Griff, doch vor dem Tor wollte man es wieder zu genau machen was nicht zum Erfolg führte. So blieb es am Schluss bei der Nullnummer und der Punktgewinn für die Ismaninger war mehr als verdient und sollte
in den nächsten Spielen dem Team Auftrieb geben.
D-Jugend FC Ismaning - SV Planegg-Krailling 2:0 (1:0)
Sehenswerte Tore führten zum verdienten FCI-Sieg - Der FC Ismaning war gleich hellwach und wollte natürlich an die Leistungen in Rosenheim
anknüpfen. Man bestimmte das Spiel, doch vor dem gegnerischen Tor fehlte
zunächst der „Mumm“ im Abschluss. In der 10. Minute bekam der FC Ismaning
einen Freistoß zugesprochen. Maximilian Mayer führte den Freistoß aus und
wie ein Strich schlug der Ball im Planegger Kasten zur viel umjubelten 1:0 Führung für den FC Ismaning ein. Nach dem Rückstand kamen die Gäste besser
ins Spiel, doch Dominik Krizanac verdiente sich mal wieder ein Sonderlob, denn
an ihm kam keiner vorbei und sorgte somit mit dafür, dass es bei der Ismaninger Führung blieb trotz zweier brenzligen Aktionen vor dem eigenen Tor, da
auch der Gästetorwart einige Ismaninger Möglichkeiten entschärfte. Deutlich
war in der 2. Halbzeit der Wille der Ismaninger zu spüren das Spiel zu gewinnen. Jeder kämpfte für seinen Gegenspieler, so dass wenig auf das Ismaninger
Tor kam, zumal die Ismaninger in der 36. Minute durch einen herrlichen Pass
in die Schnittstelle dafür sorgten, dass Matthew Atkinson auf 2:0 erhöhte. Groß
war natürlich die Freude der Trainer und der Mannschaft, denn endlich errang
man den 1. Sieg in der Bezirksoberliga durch zwei herrliche Tore.
E2-Jugend FC Ismaning 2 - TSV Poing 2
10:0
Die E2-Jugend des FC Ismaning ist nicht zu bremsen. Im Heimspiel gegen den TSV
Poing hatten die Gäste keine Chance und verloren die Paarung deutlich. Bei dem
Heimsieg zeichnete sich David Leitl besonders aus, der alleine 6 Treffer erzielte.
E2-Jugend TSV Zorneding 2 - FC Ismaning 2 0:7
Wie schon in den Wochen zuvor ließ man auch beim Verfolger TSV Zorneding
nichts anbrennen und drückte die Hausherrn in die eigene Hälfte. Die Tore durch
David (3) und Fabian (2) fielen folgerichtig. Torwart Paul konnte zudem einen
ungerechtfertigten Strafstoß erfolgreich parieren, so dass es mit einer verdienten
5:0-Führung in die Halbzeit ging. Nach dem Seitenwechsel drückte erneut der
FCI aufs Tempo. Leider vergaß man nach einigen sehenswerten Kombinationen
den erfolgreichen Abschluss, so dass nur noch zwei weitere Treffer zum 7:0
Erfolg fielen. Nach nunmehr vier Spielen mit vier Siegen und einem deutlichen
Torverhältnis von 34:3 steht man unangefochten an der Tabellenspitze.
F2-Jugend SC Baldham-Vaterstetten - FC Ismaning
1:5
Zweiter Sieg im zweiten Ligaspiel für die F2-Jugend. Das Endergebnis von
5:1 täuscht ein wenig darüber hinweg, dass es ein vor allem in der ersten
Halbzeit stark umkämpftes Match war. Die Ismaninger begannen zunächst
sehr konzentriert und ging dementsprechend schnell 2:0 in Führung. Danach
kam der Gegner allerdings immer besser ins Spiel und so war der 1:2 Anschlusstreffer zum Halbzeitstand die logische Konsequenz. Nach dem Seitenwechsel besann man sich dann zusätzlich zu den spielerischen auch auf
die kämpferischen Tugenden, so dass der Gegner immer mehr in die Knie
gezwungen wurde und mit drei weiteren Toren gab es letztlich einen hochverdienten 5:1 Auswärtssieg für die F2-Jugend es FC Ismaning.
F2-Jugend FC Stern München 2 - FC Ismaning 0:5
Ebersberger Runde U7 (G1)
FCI - TSV Poing 3:0
FCI - TSV Feldkirchen 2:1
FCI - SC B. Vaterstetten 2:2
Ebersberger Runde U6 (G2)
FCI - FC Unterföhring 3:1
FCI - SC B. Vaterstetten 2:1
FCI - ATSV Kirchseeon 7:0
Bei herrlichstem Sonnenschein spielten unsere ganz Kleinen am Sonntag in
der Ebersberger Runde in Vaterstetten. Die U7 überzeugte vom ersten Spiel
an mit tollem Einsatz und auch dem ein oder anderen schönen Spielzug. Verdient ging man ungeschlagen nach der Verabschiedung auf Süßigkeiten-Jagd.
Die U6 zeigte im Anschluss an die Großen, wie man souverän jedes Spiel gewinnt. Wobei auch hier noch die Devise gilt: Wir wollen Spaß haben und Fußball lernen. Und wenn man den hat und dann noch so toll spielt und gewinnt ist
es umso schöner. Alle interessierten Kinder können weiterhin zum KennernTraining jeden Mittwoch oder Freitag von 16.45 bis 18.15 Uhr kommen.
Vorschau
Spiele im Sportpark unserer Jugendmannschaften
Fr. 17.10. 19.15 A1-Jugend. FC Ismaning - JFG Glonntal
Sa.18.10. 11.00 C1-Jugend. FC Ismaning - TSV Moosach-Hartmannshofen
Sa.18.10. 13.15 E4-Jugend. FC Ismaning 4 - FC Unterföhring 2
Sa.18.10. 16.00 B1-Jugend. FC Ismaning - SV Planegg-Krailling
So 19.10. 09.00 E3-Jugend. FC Ismaning 3 - SV Dornach 2
So.19.10. 10.00 B2-Jugend. FC Ismaning 2 - VfB München
So.19.10. 12.00 E2-Jugend. FC Ismaning 2 - FC Perlach 2
So.19.10. 14.15 C2-Jugend. FC Ismaning 2 - VfR Garching
Mi. 22.10. 18.30 E1-Jugend. FC Ismaning - TSV 1860 München
Mi. 22.10. 19.30 A1-Jugend. FC Ismaning - MTV Berg/Würmsee
Auswärtsspiele unserer Jugendteams
Sa.18.10. 16.30 D3-Jugend. Kirchheimer SC 2 - FC Ismaning 3
So.19.10. 09.00 E1-Jugend. Hallenturnier beim TSV Gilching - E.ON CUP
So.19.10. 10.00 F3-Jugend. TSV Steinhöring - FC Ismaning 3
So.19.10. 11.00 F1-Jugend. Kirchheimer SC - FC Ismaning
So.19.10. 11.00 G1/2-Jugend. Spieltag beim SV Riedmoos
So.19.10. 12.00 D2-Jugend. FC Eintracht München - FC Ismaning 2
So.19.10. 13.00 D1-Jugend. SpVgg Altenerding - FC Ismaning
Mo.20.10. 18.30 A1-Jugend. ASV Dachau - FC Ismaning (BFV-Pokal)
Do.23.10. 18.15 F4-Jugend. TSV Haar 4 - FC Ismaning 4
SC GRÜNE HEIDE
1. MANNSCHAFT
SC Grüne Heide - SV Günding 2:1 (0:1)
Nach der Heimpleite aus dem vergangenen Spiel wollte die Bachinger- Elf um
jeden Preis Wiedergutmachung betreiben und spielte von Beginn an hochkonzentriert und zielstrebig nach vorne. In Heides stärkster Phase dann der
Rückschlag: ein satter Schuss landet links unten unhaltbar im Eck. Doch die
Heidler brachen nicht ein, stattdessen netzte Heides Innenverteidiger Manuel
Schmidt nach schöner Kombination zum 1:1 ein (38.). Nach dem Wechsel war
es dann erneut Schmidt, der nach einem Eckball per Kopf die Führung erzielte
und den Sieg sicherte (65.). „Wir haben uns reichlich Chancen erarbeitet und
standen defensiv kompakt. Der Sieg ist verdient“, erklärt Heides Matchwinner.
Die Spiele bis zur Winterpause
Samstag, 18.10. 15.00 SC Grüne Heide
Sonntag, 26.10. 13.00 VfR Garching 2
Das Spiel so lange wie möglich offen halten und den Favoriten, wenn möglich etwas ärgern wollte die U17 beim Auswärtsspiel in Zorneding. Aufgrund
einer total verschlafenen ersten Halbzeit gelang das leider nicht. Bereits zur
Halbzeitpause lag man durch katastrophale Fehler klar im Rückstand. Erst
eine sehr deutliche Halbzeitansprache weckte die Heidler auf. In den zweiten vierzig Spielminuten hielten die Jungs wesentlich besser dagegen und
folglich entwickelten sich einige schöne Spielzüge. Der Gastgeber erzielte
allerdings noch ein weiteres Tor zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg.
E-1: Junioren TSV Neubiberg-Ottobrunn - SC Grüne Heide 4:12
Unsere Jungs kamen schnell ins Spiel und führten bereits nach zehn Minuten
mit 3:0. Mitte der ersten Halbzeit kam der Gegner besser ins Spiel und konnte zum 1:3-Halbzeitstand verkürzen. Nach der Pause sammelten sich unsere Jungs wieder und verwiesen den Gegner in seine Schranken und man
schoss Tore im Minutentakt. Großen Anteil am Erfolg hatte Leon Rosenfeld
mit einem gehaltenen Elfmeter und zwei Glanzparaden. Zur Halbzeit in der
Liga befindet sich die E1 mit 4 Spielen, 4 Siegen und 38:8 Toren, ungeschlagen auf Platz 1! Auf diese Leistung lässt sich bauen.
Weitere Ergebnisse:
D-Junioren: TSV Pliening-Landsham - SC Grüne Heide
4:0
E2-Junioren: TSV Feldkirchen 3 - SC Grüne Heide 2
8:1
F-Junioren: SV Bruck - SC Grüne Heide
5:2
F2-Junioren: SC Grüne Heide 2 - SpVgg Höhenkirchen 4 1:11
Fußballcamp in den HERBSTFERIEN
Fußballcamp vom 27.10. - 29.10.2014 beim SC Grüne Heide
incl. Mittagessen und Snacks / incl. Getränken (Wasser, Apfelschorle und
Isotonische Getränke) / täglich frisches Obst / ausgebildeter Trainer Dennis
Arzberger der Fußballschule ERSTELIGA www.ersteliga.info / täglich von
09.30 Uhr bis 15.30 Uhr: Altersgruppen G- bis D- Jugend / Kinder im Alter
von 5 bis 12 Jahren (Jahrgänge 2002 - 2008) Preis 109,00 Euro
Verbindliche Anmeldungen bitte per Email an ludwig.mueller@scgrueneheide.de. Für Fragen stehen wir euch unter 0170/5456256 zur Verfügung.
Für die Anmeldung benötigen wir folgende Daten:
Vor- und Nachname, Telefonnummer der Eltern
SC Grüne Heide - Jugendabteilung
ASV München
Mädchen A des ASV München sind Bayer. Meister im Feldhockey
Am 4./5.10.14 fuhren die Mädchen A des ASV hochmotiviert und von Trainer
Andreas „Schanni“ Schanninger bestens vorbereitet zur Endrunde der Bayer. Meisterschaften nach Nürnberg. Nach einem Arbeitssieg (1:0) gegen den
ESV München im Halbfinale standen die Mädchen am Sonntag der favorisierten Mannschaft des Nürnberger HTC im Endspiel gegenüber. Die ASV Mädchen konnten ihr spielerisches Können jedoch von Anfang an in einer beeindruckenden Weise abrufen und standen den Nürnbergerinnen in nichts nach;
eine sehr kämpferische und schnelle erste Halbzeit endete torlos. Auch in der
zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts, bis Luisa sich 13 Minuten vor
Schluss ganz stark durchsetzen und den Ball im Tor versenken konnte. In den
folgenden Minuten gaben die Nürnbergerinnen noch einmal richtig Gas, aber
die ASV Mädchen hielten dagegen und gewannen das Spiel hochverdient mit
1:0. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden sportlichen Leistung!
- TSV Allach
- SC Grüne Heide
2.MANNSCHAFT
SC Grüne Heide 2 - FC Maroc 2.0 (0.0)
„Der Sieg hätte höher ausfallen können“, resümiert Heide-Coach Björn Vogt,
der sich mit seiner Mannschaft auf den dritten Rang katapultierte.
Von Beginn an nahmen die Heidler das Heft in die Hand, gingen aber erst
in der zweiten Hälfte durch Thomas Gronauer in Front (77.). Nachdem die
Hausherren zahlreiche Konterchancen ausließen, machte dann Florian Baur
kurz vor Schluss alles klar (84.).
Die Spiele bis zur Winterpause
Donnerstag,23.10. 19.30 SC Grüne Heide 2
Sonntag, 26.10. 12.45 FC Schwabing 2
- FC Hochbrück (Auf)
- SC Grüne Heide 2
JUNIOREN
A-Junioren: SC Grüne Heide - SG Haar/Grasbrunn mit 6:0 (2:0)
Gegen die Spielgemeinschaft der A-Jugendlichen des TSV Haar und des
TSV Grasbrunn konnte unsere U19 am vergangenen Wochenende einen
klaren Sieg verbuchen. Trotz des eindeutigen Ergebnisses war jedoch eine
Menge Sand im Getriebe des Spiels unserer Elf. So konnten sich die Jungs
unmittelbar nach der Halbzeit bei Pfosten und Torhüter Stefan Lupperger
bedanken, dass der Gegner weder mit einem Foulelfmeter noch durch weitere klare Einschussmöglichkeiten den Anschlusstreffer erzielte. Auf der
Gegenseite konnte der Vorsprung in der letzten halben Stunde vor allem
durch Treffer nach Standardsituationen noch deutlich ausgebaut werden. Die
Treffer erzielten Tim Klaiber (3), Michi Lasch, Michi Ertl und Stephan Kellner.
Insgesamt war es ein engagierter Auftritt der Mannschaft. In den kommenden
Wochen ist jedoch eine Leistungssteigerung erforderlich, um auch gegen
stärkere Gegner erfolgreich zu sein.
B-Junioren: TSV Zorneding - SC Grüne Heide 4:0 (3:0)
Es spielten: Luisa Beranek, Caro Stein, Catharina Gentzke, Emma Poschardt, Giulia Diem, Lotte Kobilke, Carlotta Hackbarth, Annika Hauschild,
Henrieke Faber, Anna von Keller, Hannah Tewes, Fini Bridts, Vicky Braun,
Lea Merz, Elena Weltzien und im Tor Aurelia Gocke und Valerie Gentzke.
Mit dem Meistertitel, den diese vielversprechende Mannschaft übrigens
nach 2012 bereits zum zweiten Mal errungen hat, wurde nun erstmals in
der Vereinsgeschichte eine Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft
an den Poschinger Weiher geholt. Am 18./19.10. sind die Mädchen A des
Rüsselsheimer RK, des HC Heidelberg und der Zehlendorfer Wespen aus
Berlin zu Gast beim ASV. Hockeybegeisterte und Interessierte, die einmal
Jugendhockey auf hohem nationalem Niveau erleben möchten, sind herzlich
willkommen. Die ASV Mädchen freuen sich über Ihre Unterstützung!
18.10.14
19.10.14
Spiel 1: ASV München : Rüsselsheimer RK, 13.00 Uhr
Spiel2: Zehlendorfer Wespen : HC Heidelberg, 15.00 Uhr
Spiel um Platz 3: Verlierer Spiel 1 : Verlierer Spiel 2, 10.00 Uhr
Endspiel: Sieger Spiel 1: Sieger Spiel 2, 12.00 Uhr
St. Johann Baptist: Tel. 96 80 28
St. Valentin: Tel. 95 84 768-0
Samstag, 18. Oktober
15.00
Unterf. - Tauffeier: Liya Maria Riederer, Hanna Leonie Lang
16.00
Unterföhring - Trauung: Simona Ghergut - Andrej Domlija
18.00
Unterföhring - Oktoberrosenkranz
18.30
Unterföhring - Hl. Messe für + Schwager Kurt Seitz
für + Eltern und Verwandte der Familie Schramm-Mertel
für + Berka, Schmid und Spitzweg / für + Franz Straßer
für + Ehemann Toni Stuhlmüller, Eltern und Verwandte
für + Rudolf Giessler, Irene Angermeier und Erika Sutor
Sonntag, 19. Oktober - 29. Sonntag im Jahreskreis - Koll.: für Pfarreibedarf
9.00
Unterföhring - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst zum Kirchweihfest Stiftsmesse für + Emma Kistler / für + Mitglieder der Blaskapelle
für + Verwandte der Familie Schweikl und Daimer
für + Ehefrau und Mutter Gerda Fürböck
10.30
Ismaning - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst zum Kirchweihfest
für + Eltern Franz Xaver und Maria Jordan
für + beiders. Eltern Kraus und Hörl
für + Mutter und Oma Lisa Schmidberger
für + Eltern Schwarz und Angehörige
18.00
Ismaning - Oktoberrosenkranz
18.30
Ismaning - Hl.Messe für + Eltern Grund für + Babette Jungbauer
für + Therese, Sofie und Alfred Hohlenburger und Eltern Pölsterl
Dienstag, 21. Oktober
16.00
Ismaning - Oktoberrosenkranz
16.30
Unterföhring - Kleinkindergottesdienst - Kuscheltiergottesdienst
18.00
Unterföhring - Oktoberrosenkranz
18.30
Ufg.- Hl. Messe für + Eltern u.Geschwister von Frau Börner
Mittwoch, 22. Oktober
9.00
Unterföhring - Hl. Messe (entfällt falls Requiem)
16.00
Unterföhring - Oktoberrosenkranz (Seniorenzentr. Hofäckerallee)
Donnerstag, 23. Oktober
18.00
Ismaning - Oktoberrosenkranz
18.30
Ismaning - Hl. Messe
Freitag, 24. Oktober
8.00 Unterföhring - Morgenlob
9.00
Ismaning - Hl. Messe (entfällt falls Requiem)
Samstag, 25. Oktober
18.00
Unterföhring Oktoberrosenkranz
18.30
Unterföhring - Wortgottesdienst
18.30
Fischerhäuser - Hl. Messe - Vorabendgottesdienst
für + Richard Wess
Sonntag, 26. Oktober - 30. Sonntag im Jahreskreis - Kollekte: für Weltmission
9.00
Unterföhring - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst
für + Frau und Mutter Elisabeth Kohler
für + Georg und Josefine Deck
10.30
Ismaning - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst
für + Ehemann und Vater Max Kellner
für + Therese Riedl und Angehörige
für + Eltern Georg und Katharina Prasch
für + Eltern Rochus und Katharina Zettl und Geschwister
für + Ehemann Alois Barenberg und Angehörige
für + beiders. Angehörige der Familie Steinkohl
für + Christiane Wufka
11.30
Ismaning - Tauffeier: Louis und Ella Stevenson
18.00
Ismanaing - Oktoberrosenkranz
18.30
Ismaning - Hl. Messe
für + Ehemann Anton Tuster
für + Eltern Relinger und Angehörige
Mo., 20.10. 20.00
Mi., 22.10. 19.00
Do., 23.10. 09.00
15.00
17.00
Fr., 24.10. 15.00
Kirchenchorprobe
AA-Treff / 15.00 Ökumenische Kinderbibeltage
MBW: Europäische Politik - Aktuelle Themen
Ökumenische Kinderbibeltage
Kinderchorprobe
Ökumenische Kinderbibeltage
Die Abfahrt zum Kirchweihausflug am Dienstag, 21. Oktober , ist um 08.00 Uhr,
bei der Kirche, Dr. Schmitt-Straße.
Die Schriftführerinnen
Rund 40 interessierte Personen sind der Einladung zum Thema: ”Mein Wohlbefinden - meine Gesundheit” nach den Wirkprinzipien von Pfarrer Kneipp in den
Pfarrsaal gefolgt. Sebastian Kneipp war ein bayerischer Pfarrer und Hydrotherapeut, der im 19. Jahrhundert die Naturheilkunde revolutioniert hat. ”Gesunde
Menschen sind im Einklang mit sich, den anderen und der Natur.”
Die Referentin Frau Pongratz hat das Leben von Pfarrer Sebastian Kneipp beschrieben und seine 5-Säulen-Philosophie: Wasser, Bewegung. Ernährung,
Heilkräuter und Lebensordnung vorgestellt. Zusammen wirken die fünf Elemen-
te sanft, aber wohltuend auf den ganzen Menschen. Ein wichtiges und vermutlich
das bekannteste Element der klassischen Kneipp-Kur sind die Wasseranwendungen. z.B.: stärkt das Wassertreten das Immunsystem und regt den Stoffwechsel an. Einfach anzuwenden sind auch Wassergüsse, deren Anwendung
fachgerecht erklärt wurden. Auf Bildern wurden öffentliche Wassertretanlagen
gezeigt, die bereits in verschiedenen Orten angelegt wurden.
Für unser Mitglied Georg Kraus ginge ein großer Wunsch in Erfüllung, wenn sich
eine Wassertretanlage in absehbarer Zeit realisieren ließe. Ergänzend sprach
Frau Brunner über gesunde Ernährung und die Wirkung von Heilpflanzen und ihre Anwendung. . Für die Anwesenden war es ein anregender Vortrag über das
Kneipp’sche Gesundheitssystem.
Anna Mayr, Öffentl. Arbeit
Dr.-Schmitt-Str. 10, 85737 Ismaning / Bürozeiten: Mo.-Do. 9-12 - Mo. 15-17 Uhr;
email: Pfarramt.Ismaning elkb.de Tel. 96 65 66, Fax 96 20 25 67
Gabrielkirche: Pfarrer Carsten Klingenberg, Tel. 999 790 30
Diakon Robert Stolz, Tel. 97398391, mobil 0177 / 626 88 65
www.ismaning-evangelisch.de www.unterfoehring-evangelisch.de
Sonntag, 19. Oktober
9.30
Unterföhring Gottesdienst - Carsten Klingenberg
10.45
Ism.- Gottesd. mit Vorstellung d.Konfirmanden - C. Klingenberg
19.00
Unterföhring - Ökumenisches Friedensgebet
Montag, 20. Oktober
19.30
Unterföhring - Bibelgesprächskreis
Mittwoch, 22. Oktober
10.30
Ismaning - Gottesdienst im Bürgerstift
Mittwoch, 22. Oktober bis Freitag, 24. Oktober
15.00
- 17.30 Uhr - Ökum. Kinderbibeltage
Freitag, 24. Oktober
18.00
Ismaning - Abschlussgottesdienst mit Eltern
19.30
Ismaning - Meditation in der Gabrielkirche
Samstag, 25. Oktober
10.00
Ismaning - Kindersamstag
Sonntag, 26. Oktober
9.30
Unterföhring - Gottesdienst - Carsten Klingenberg
10.45
Ismaning - Gottesdienst - Carsten Klingenberg
11.45
Ismaning - KirchBauCafe´
19.00
Unterföhring - Ökumenisches Friedensgebet
20.00
Unterföhring - Ökumenisches NachtCaf´e
Johannes Dietrich (Violine) u.Marie-Aline Cadieux (Cello) geben im Rahmen
ihrer Europa-Tournee ein Benefizkonzert zugunsten d. Kirchbauvereins.
Sie bringen Kammermusikstücke verschiedener Komponisten zu Gehör. Der
Eintritt zum Konzert ist frei. Es wird um Spenden für den Kirchbau gebeten.
Ort: Gabrielkirche Ismaning;
Termin: Freitag, 17.10.14, 20 Uhr (Einlass u. Bewirtung ab 19 Uhr).
zum KirchBauCaf´e, am Sonntag, 26. Oktober 2014, nach dem Gottesdienst.
Die Meditationsgruppe Ismaning freut sich über 20 Jahre ihres Bestehens.
Aus diesem Anlass ergeht herzliche Einladung zu einem Vortragsabend am
Dienstag, 28. Oktober 2014, um 19.30 Uhr, in der evangelischen Kirche Ismaning mit dem Thema ”Meditation: viele Wege - ein gemeinsames Ziel?” mit
Prof. Stefan Bauberger SJ. Als Jesuit, katholischer Priester, Physiker, Philosoph und autorisierter Zen-Meister vereint der Referent viele Wege in seiner
Person und wird uns als Fachmann auf dem Gebiet der Spiritualität verschiedene Methoden der Meditation vorstellen und miteinander vergleichen. Weil
Meditation aber weniger eine Sache des Verstandes, sondern der praktischen Übung ist, wird er die Zuhörer auch anleiten, in die Stille zu kommen.
Musikalisch gestaltet wird dieser Abend durch Lilli Jordan (Sopran) und Silvan
Kaiser (Saxophon). Zum Abschluss sind alle Gäste zu einem kleinen Empfang in das Gemeindehaus eingeladen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende
wird gebeten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Josephine Kaiser
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
201
Dateigröße
5 495 KB
Tags
1/--Seiten
melden