close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

43 Verkündblatt Lautenbach 2014

EinbettenHerunterladen
Amtliches Verkündblatt
der Gemeinde Lautenbach (Ortenaukreis)
Bezugspreis: Jährlich € 8,Das Mitteilungsblatt erscheint einmal wöchentlich · Herausgeber: Bürgermeisteramt Lautenbach.
E 48870
54. Jahrgang
Verlag und private Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Straße 9,
77656 Offenburg, Telefon: 0781/504-1456, Telefax: 0781/504-1469, E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Ihr kostenloser Aboservice: Tel. 0800/5131313
Freitag, 24. Oktober 2014
Bekanntmachungen der Gemeindeverwaltung
Kurz und bündig aus der
Gemeinderatssitzung am 21. Oktober 2014
Antrag auf Bauvorbescheid
Der Gemeinderat erteilt nach Vorlage erweiterter Planunterlagen das Einvernehmen für die Erweiterung des bestehenden Hotelgebäudes um 29 Hotelzimmer mit Schwimmbad, Wellnessbereich und Restaurant in der Hauptstraße/
Im Sonnenhof
Hochwasserschutzkonzept
Der Gemeinderat beauftragt ein Fachbüro aus Lauf mit der
Erarbeitung eines Hochwasserschutzkonzeptes für Lautenbach incl. einer Flussgebietsmodelluntersuchung. Der
Gemeinderat stimmt dem Ingenieurvertrag mit einem Honorar in Höhe von knapp 46.000 Euro zu. Die Mittel werden im Haushalt 2015 bereitgestellt.
Sanierung B 28-alt, Hauptstraße
Bürgermeister Bühler informiert, dass der Bund Mittel bereitgestellt hat und das Straßenbauamt die B 28-alt mit einer neuen Asphaltdecke versehen wird. Im Bereich zwischen Baugebiet „Am Hohenfelsen“ und dem Anwesen
Hauptstraße 25 soll auf der nördlichen Fahrbahnseite der
Gehweg verbreitert werden. Eine weitere Einengung im
Ortsbereich ist wegen der notwendigen Fahrbahnbreite für
den landwirtschaftlichenVerkehr und der Umleitungsstrecke für die B 28-neu nicht möglich. Zur Sicherheit für die
Fahrradfahrer sollen Radfahrerschutzstreifen auf der
Fahrbahn eingezeichnet werden. Dies dient der Sicherheit
der Radfahrer und bewirkt für die motorisierten Verkehrsteilnehmer eine optische Einengung der Fahrbahn. Für das
kommende Jahr plant das Straßenbauamt die Erneuerung
der Brücke über den „Lautenbach“ im Bereich der Hauptstraße. Dabei sollen auf Wunsch der Gemeinde Lautenbach
auch die Hochwasserschutzbelange berücksichtigt werden.
www.lautenbach-renchtal.de
Lautenbach im Internet
Auf der Homepage finden Sie viele Informationen
über Lautenbach.
Auch dasVerkündblatt ist über die Internetadresse
abrufbar.
Besuchen Sie uns auf unserer
informativen Homepage.
Nr. 43
Verkauf der ehemaligen Koehler-Mühle
Bürgermeister Bühler informiert, dass der Gemeinderat in
seiner letzten nichtöffentlichen Sitzung den Verkauf der
ehemaligen Koehler-Mühle zum Preis von 70.000 Euro beschlossen hat. Ein auswärtiger Bieter hatte nach der öffentlichen Ausschreibung das wirtschaftlichste Angebot
abgegeben.
Bundeszuschuss für Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung
Bürgermeister Bühler gibt bekannt, dass der Bund die Umstellung der Straßenbeleuchtung mit einem Zuschuss in
Höhe von 20 % fördert. Gemäß Zuschussbescheid wird der
Betrag in Höhe von 14.000 Euro bereits in diesem Jahr ausbezahlt.
Landratsamt Ortenaukreis
Vermessung und Flurneuordnung
Flurbereinigung Kappelrodeck-Waldulm (Käsreut)
Öffentliche Bekanntmachung
vom 21.10.2014
Beteiligung der Öffentlichkeit
im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung
Das Landratsamt Ortenaukreis -Vermessung und Flurneuordnung- gibt hiermit auf Grund von § 9 des Gesetzes über
die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) i.d.F. vom
24.02.2010 (BGBl. I S. 1757) das Vorhaben:
Bau der gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen sowie Änderung, Verlegung oder Einziehung vorhandener
Anlagen in der Flurbereinigung Kappelrodeck-Waldulm
(Käsreut)
öffentlich bekannt.
Hierzu liegen die Entwürfe (Stand 21.10.2014) der Wegeund Gewässerkarte sowie der Landschaftskarte und des
Erläuterungsberichts - Unterlagen nach § 6 UVPG - einen
Gemeindeverwaltung Lautenbach
Wir sind für Sie da:
Montag bis Donnerstag, 8.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch zusätzlich, 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 8.00 - 12.30 Uhr
Tel. 07802/9259-0
Fax 07802/9259-59
E-Mail: edv@lautenbach-renchtal.de
http://www.lautenbach-renchtal.de
2
Monat lang im Rathaus in Kappelrodeck zur Einsicht aus.
Die Auslegung beginnt mit dem ersten Tag dieser öffentlichen Bekanntmachung.
Am Mittwoch, den 05.11.2014 ist ein Beauftragter der Flurbereinigungsbehörde von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Ortsverwaltung in Kappelrodeck-Waldulm anwesend, um Auskünfte zu erteilen.
Während der einmonatigen Auslegung und der anschließenden beiden Wochen kann zu dem Vorhaben jedermann
schriftlich oder zur Niederschrift beim Landratsamt Ortenaukreis -untere Flurbereinigungsbehörde- Postfach 1960,
77609 Offenburg (Dienstgebäude: Badstraße 20a, 77652 Offenburg) umwelterhebliche Anregungen und Bedenken
vorbringen.
Die Anregungen und Bedenken werden geprüft. Über die
Zulässigkeit des Vorhabens entscheidet unter Berücksichtigung des Ergebnisses dieser Prüfung nach Abschluss der
Planung die obere Flurbereinigungsbehörde durch Planfeststellungsbeschluss oder Plangenehmigung. Die Öffentlichkeit wird über diese Entscheidung unterrichtet werden.
gez. Susanne Steuber
Anfang November 2014 ist es soweit. Am Vormittag des 04.
November 2014 wird eine junge Familie aus Afghanistan in
Lautenbach eintreffen. Die Familie hat sechs Kinder im Alter zwischen 2 Monaten und 13 Jahren und wird eine neu
eingerichtete Wohnung im Hubackerhof beziehen.
Energie-Service
Überlandwerk Achern
Krankenhaus
Kreiskrankenhaus Oberkirch
Aus diesem Grund suchen wir ehrenamtliche Helfer für
diese Familie insbesondere in nichtamtlichen Bereichen
wie z.B. Einkauf, Arztbesuche, Anmeldung Kindergarten/
Schule, Schulweg, Kinderbetreuung, Sprachkurs, Fragen
rund um den Alltag und Integration.
Sie würden sich gerne für unsere ausländischen Mitbürger
einsetzen und helfend unter die Arme greifen? Dann melden Sie sich bei der Gemeinde Lautenbach, Hauptamt,
Bastian Knapp, unter der Telefonnummer 07802 9259 16.
Gemeinde Lautenbach
- Ordnungsamt -
Wie steht’s bei Ihren Reisedokumenten
mit der Gültigkeit?
Wir empfehlen rechtzeitig die Gültigkeit Ihrer Reisedokumente zu überprüfen.
07841/693-444
Reisepässe, Personalausweise und Kinderreisepässe bzw.
-ausweise können nicht mehr verlängert werden. Zur Beantragung müssen Sie wegen der Unterschrift persönlich
erscheinen.
Mitzubringen sind ein Lichtbild neuesten Datums (biometrisches Passfoto), die Gebühren für den Ausweis (bis 24
Jahre – 22,80 €, ab 24 Jahre – 28,80 €) bzw. Reisepass (bis 24
Jahre – 37,50 €, ab 24 Jahre – 59,00 €) und das bisherige
Dokument.
Zur Neuausstellung eines Kinderreisepasses ist eine Geburtsurkunde, Einverständnis beider Eltern (Vordruck
hierzu gibt es auf dem Rathaus), ein biometrisches Passbild
und ab dem 10. Lebensjahr das persönliche Erscheinen des
Kindes zur Unterschrift erforderlich.
07802/8010
Sollten Sie noch Fragen hierzu haben, helfen Ihnen die
MitarbeiterInnen auf dem Rathaus gerne weiter. Anruf genügt! Tel. 07802 - 925911
Notdienste
Polizei-Notruf
Feuerwehr-Notruf
Rettungsdienst / Notarzt
Krankentransport
Ärztl. Notfalldienst
Hochwasserpegel Rench
Doch nur für eine Unterkunft zu sorgen, reicht allein nicht.
Die Familie, die aus einem anderen Kulturkreis kommt,
fast kein Deutsch spricht, sich nicht mit dem deutschen
Alltag auskennt, braucht noch mehr Betreuung und Unterstützung. Doch das kann allein durch die Mitarbeiter der
Verwaltung gar nicht geleistet werden.
Wir bedanken uns bereits imVoraus für Ihre Hilfe!
Die Gemeinde Lautenbach sucht
ehrenamtliche Helfer zur Betreuung einer
jungen afghanischen Familie
Notrufe
Wir möchten uns hiermit bei allen bedanken, die sich zugunsten der afghanischen Familie von einigen Möbelstücken getrennt haben. Vielen Dank für Ihre Hilfsbereitschaft!
110
112
112
0781/19222
01805/19292-460
0 78 02 / 46 75
Apothekendienst
Samstag, 8:30 Uhr bis Sonntag, 8:30 Uhr
St. Martin-Apotheke, Hauptstr. 63, Appenweier-Urloffen
Sonntag, 8:30 Uhr bis Montag, 8:30 Uhr
Kur-Apotheke, Schwarzwaldstr. 28, Bad Peterstal
Linden-Apotheke Caunes, Lindenplatz 6, Offenburg
Geschwindigkeitskontrolle in der
Hauptstraße (B 28)
Am Donnerstag, 18. September 2014, fand morgens auf der
B 28, Renchtalstraße eine Geschwindigkeitskontrolle statt.
Kontrolliert wurde in Höhe Haus Nr. 6, Fahrtrichtung Op-
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Herr Georg Litterst
Telefon: 07 81 / 5 04-14 51
Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: georg.litterst@reiff.de
Zustellprobleme und Aboservice:
08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
3
penau und Richtung Oberkirch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 70 km/h. Insgesamt wurden
1311 Fahrzeuge gemessen, davon hielten sich 1288 Verkehrsteilnehmer an die zulässige Höchstgeschwindigkeit.
23 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Die gefahrene
Höchstgeschwindigkeit betrug 97 km/h.
Geburtstagsjubilare
Zur Feier des Geburtstages gratuliert Bürgermeister
Karl Bühler:
25.10.1935 KAISER HELMUT
VORDER-WINTERBACH 7
79 Jahre
26.10.1943 RUF HANS-PETER
ADOLF-KOLPING-STR. 3
71 Jahre
30.10.1930 HODAPP MARIA
VORDER-WINTERBACH 21
84 Jahre
30.10.1939 MÜLLER BERNHARD
AM SCHLOßBUCKEL 2
75 Jahre
Graue Tonne:
Grüne Tonne:
Gelber Sack:
Müllabfuhr:
Montag, 27. Oktober 2014
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Mitteilungen des Landratsamtes
Willkommen im Falkenhof zum Herbst- und
Schlachtfest imVogtsbauernhof
Am letzten Oktoberwochenende wird mit dem Herbst- und
Schlachtfest im Falkenhof aus Buchenbach-Wagensteig
traditionell der Beginn der kalten Jahreszeit eingeläutet.
Beim letzten Höhepunkt der diesjährigen Saison dürfen
sich die Besucher auf ein herbstliches Programm mit zahlreichen Vorführungen, Mitmachaktionen, einem musikalischen Abend in der Lichtstube sowie einer Sonderführung
freuen.
In der eingeheizten Stube im Falkenhof können die Museumsgäste am Samstag und am Sonntag, den 25. und 26. Oktober, zwischen 12 und 16 Uhr von der frischen Schlachtplatte probieren. Am Sonntag sorgt Claudia Schmid von 11
bis 13 Uhr mit dem Akkordeon für eine heimelige Atmosphäre.
Zu einem geselligen Miteinander lädt das Museum nach
getaner Arbeit im Rahmen der Lichtstube am Samstagabend um 18 Uhr in der Falkenhofstube ein. Musiker und
Entertainer Helmut Dold aus Schuttertal hat sich angekündigt und wird die Gäste mit seinem Mundart-ComedyProgramm als „De Hämme“ unterhalten.
Sonntag, der 26. Oktober, steht im Zeichen der traditionellen Vorratshaltung. Bei Vorführungen wie Einkochen, Einmachen, Dörren, Schnapsbrennen und Krauthobeln erfahren die Museumsbesucher zwischen 11 und 16 Uhr, wie die
Schwarzwaldbauern sich auf den langen Winter vorbereiteten. Bei der freien Sonderführung „Der kluge Mann
schafft Vorrat an“ blickt Hans Deusch um 11 Uhr auf die
Vorratshaltung früherer Zeiten zurück. Anhand zahlreicher Beispiele und Anekdoten erklärt der Museumsmitarbeiter die traditionellen Methoden und Möglichkeiten der
Aufbewahrung und Konservierung von Lebensmitteln.
Auch alle jungen Gäste kommen am Sonntag voll auf ihre
Kosten. Beim Herbstferienprogramm, das am 26. Oktober
beginnt, können Groß und Klein zwischen 11 und 16 Uhr
aus Futterrüben Geister schnitzen. Außerdem zeigt der
Maskenschnitzer Adrian Burger aus Elzach, wie er Holz in
Hexenfratzen und andere Gesichter verwandelt.
Zahlreiche weitere Handwerker führen jeweils von 11 bis
17 Uhr ihre traditionellen Arbeiten vor. Am Samstag, 25.
Oktober, sind der Küfer und die Bürstenbinderin zu Gast.
Am Sonntag, 26. Oktober lässt sich die Schnapsbrennerin
über die Schulter schauen. An beiden Tagen zeigt der Korbflechter sein Können. Außerdem können die Besucher am
Sonntag einigen Spielern beim traditionellen Kartenspiel
Cego zusehen.
Während der gesamten Herbstferien in Baden-Württemberg, vom 26. Oktober bis 2. November, haben Kinder die
Möglichkeit an täglichen Mitmachprogrammen im Freilichtmuseum teilzunehmen.
Deponien öffnen morgens erst
wieder um acht Uhr
Mit Beginn der Winterzeit (MEZ) öffnen die Deponien des
Ortenaukreises ab Montag, 27. Oktober, morgens erst um 8
Uhr. Die Mittagspause von 12:30 bis 13 Uhr und das Ende
der Öffnungszeiten um 16:45 Uhr (samstags 12 Uhr) bleiben unverändert.
Informationen zu Öffnungszeiten und Abfallentsorgung
gibt es auf der Homepage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis (www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.
de) sowie bei den Abfallberatern des Landratsamtes unter
Telefon 0781 805 9600 oder per Mail an
abfallwirtschaft@ortenaukreis.de.
Mehr Lebensqualität und mehr
Wirtschaftlichkeit für Winzer
Um mehr Lebensqualität und mehr Wirtschaftlichkeit in
den landwirtschaftlichen Betrieben geht es bei einem Vortrag, den das Amt für Landwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis am Montag, 3. November, um 19 Uhr in der WG
Durbach veranstaltet.
DenVortrag hält Rolf Brauch, Bildungsreferent Kirchlicher
Dienste auf dem Land in Mosbach. In einer anschließenden
Diskussionsrunde werden Vertreter des Maschinenrings
Ortenau, der Verbände, Landwirte und Winzer zum Thema
Stellung beziehen.
Wachsen oder weichen?
Veranstaltung über Zukunftsfähigkeit landwirtschaftlicher Betriebe
Wie sich landwirtschaftliche Betriebe bei entsprechender
Risikostreuung sinnvoll entwickeln können, ist Thema einer Infoveranstaltung des Amtes für Landwirtschaft im
Landratsamt Ortenaukreis. Sie findet am Montag, 3. November, um 19 Uhr in der WG Durbach statt. Rolf Brauch,
Bildungsreferent aus Mosbach, und Bernhard Ganter,
Weinbauberater im Ortenaukreis, gehen den Fragen nach,
ob es Alternativen zum Wachsen gibt, wie das betriebliche
Wachstum organisiert sein muss oder wie Betriebe nachhaltig erfolgreich geführt werden können, um sie zukunftsfähig zu machen. Darüber diskutieren sie auch mit Berufsständischen Vertretern und dem Maschinenring Ortenaukreis.
4
Seminar für landwirtschaftliche
Direktvermarkter
Für landwirtschaftliche Direktvermarkter bietet das Amt
für Landwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis in Zusammenarbeit mit dem Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung am Mittwoch, 5. November, einen
Seminarnachmittag an.
Dabei geht es darum, welche Hygienevorschriften zu beachten sind und wie Produkte gekennzeichnet werden
müssen, sowie um die ab Ende 2014 geltenden neuen Kennzeichnungsregeln. Zwei Lebensmittelkontrolleure geben
hilfreiche Hinweise und Tipps.
DieVeranstaltung dauert von 14 Uhr bis 17 Uhr und findet
statt im Amt für Landwirtschaft, Prinz-Eugen-Straße 2,
77654 Offenburg.
Anmeldungen werden sofort entgegengenommen unter Tel.
Nr. 0781 805 7100. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Waldbesitzerlehrfahrt
Ganztägige Lehrfahrt für Privatwaldbesitzer zum Thema:
„Alternativbaumarten im Renchtal“.
Welche neuen Baumarten zeigen Perspektiven für die Wertholzproduktion in Zeiten von Klimawandel und neu auftretenden Waldschädlingen? Besonderes Augenmerk wird
dabei auf die Fragen „Ersatzbaumarten“ für die Esche und
Nadelbaumalternativen im Bergwald gerichtet werden. Es
ist mehr möglich und schon jetzt vorhanden als man
denkt!
In allen Waldbesitzarten des Renchtals finden sich von der
Kultur bis zum Altholz zum Teil beeindruckende Beispiele
was „geht“. Die Lehrfahrt wird dementsprechend in Oberkirch-Bottenau beginnen und in Bad Peterstal-Griesbach
enden. Behandelt werden vor allem Waldbau und Holzeigenschaften einer ganzen Reihe von neuen Baumarten
vom Tulpenbaum bis zum Redwood.
Eingeladen sind alle interessierten Waldbesitzer aus dem
Forstbezirk Oberkirch.Treffpunkt ist am 07.11.14 um 08:30
Uhr auf dem Parkplatz des ehemaligen Gasthauses „Weinbergblick“ in Oberkirch- Bottenau.
Da mit Privatfahrzeugen gefahren wird, müssen spätestens
ab Treffpunkt Fahrgemeinschaften gebildet werden. Nicht
ausgelastete Fahrzeuge können aus organisatorischen
Gründen nicht mitfahren!
Um einen Überblick über den Umfang der Veranstaltung
zu ermöglichen melden Sie sich bitte mit Name, Personenzahl und Herkunftsort bis zum 31.10.14 an unter:
Tel. 0781 805 7237 oder per Email unter
forstbezirk.oberkirch@ortenaukreis.de
Bernhard Mettendorf, Amt für Waldwirtschaft, Forstbezirk
Oberkirch
Kirchliche Nachrichten
Pfarr- und Wallfahrtskirche
„Mariä Krönung”
Lautenbach/Renchtal
Gottesdienste und Pfarrnachrichten
Nr. 42 vom 25. Okt. 2014 – 02. Nov. 2014
Samstag, 25. Okt. 2014 – Samstag der 29. Woche im Jahreskreis
07.30 Uhr Beichtgelegenheit (Pfarrer Huber)
08.00 Uhr Rosenkranz „In den Anliegen unseres Erzbischofs“
08.30 Uhr Wallfahrtsgottesdienst mit Aussetzung und sakramentalem Segen; Franz Roth
Sonntag, 26. Okt. 2014 – 30. Sonntag im Jahreskreis – Missio-Kollekte
17.30 Uhr Marienfeier zum Rosenkranzmonat mit Predigt
und sakramentalem Segen
18.30 Uhr Familiengottesdienst;
Ernst Birk u. Sohn Thomas / Georg u. Anna Huber u. verst. Angeh.; Ernst u. Elisabeth Huber u.
verst. Angeh.
Mittwoch, 29. Okt. 2014 – Mittwoch der 30. Woche im Jahreskreis
19.00 Uhr Eucharistiefeier am Hochaltar;
Wilhelm Laber
Freitag, 31. Okt. 2014 – Freitag der 30. Woche im Jahreskreis
18.30 Uhr Vorabendmesse zum Hochfest Allerheiligen,
mitgestaltet vom Kirchenchor
Samstag, 01. Nov. 2014 – Allerheiligen - Hochfest
14.00 Uhr Gräberbesuch, mitgestaltet vom Kirchenchor
Sonntag, 02. Nov. 2014 – Allerseelen – Kollekte für die
Priesterausbildung in Osteuropa
18.30 Uhr Emmaus-Gottesdienst
mit besonderem Gedenken für alleVerstorbenen
des vergangenen Jahres aus Lautenbach und
Ödsbach
Mitteilungen für die Pfarrei Mariä Krönung, Lautenbach
Sprechzeiten mit Herrn Pfarrer Wehrle
Termine mit Herrn Pfarrer Wehrle sind nach Vereinbarung
möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch im Pfarrbüro in
Lautenbach unter 07802/4198 oder im Pfarrbüro in Oberkirch unter 07802/93740.
Rosenkranz
Täglich um 18.30 Uhr in der Wallfahrtskirche in Lautenbach und ½ Stunde vor jedem Gottesdienst, auch vor den
Seelenämtern. Kein Rosenkranz vor dem Emmaus-Gottesdienst am Sonntag, 2. November.
Rosenkranzfeiern im Oktober
In der Wallfahrtskirche in Lautenbach findet an jedem
Sonntag im Oktober jeweils um 17.30 Uhr eine Marienfeier
zum Rosenkranzmonat statt. Nach einer Einstimmung mit
Ansprache betrachten wir die Geheimnisse des Rosenkranzes. Herzliche Einladung an alle.
Bibelstunde
ist am Dienstag, 28. Oktober 2014 um 19.00 Uhr im Obergeschoss des Kindergartens.
Ordentliche Generalversammlung des Kirchenchores Lautenbach
Der Kirchenchor Lautenbach lädt zu seiner am Freitag,
dem 31. Oktober 2014 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Sonnenstüble“ in Lautenbach stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein.
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Totenehrung, 3. Tätigkeitsbericht, 4 Kassenbericht, 5. Kassenprüfungsbericht, 6. Bericht des Vorstands, 7. Bericht der Chorleiterin mit Ehrungen für guten Probenbesuch; 8. Worte des Präses mit Ehrungen, 9.Verschiedenes, 10. Wünsche und Anträge.
Zu dieser Generalversammlung laden wir die Damen und
Herren des Gemeinde- und des Pfarrgemeinderates sowie
die Vertreter der örtlichen Vereine recht herzlich ein. Die
Vorstandschaft
5
Anmeldung der Erstkommunionkinder 2015
Datum
Uhrzeit
03.11.14
14.45 –
Nußbach, kleiner Kinder aus Nuß16.15 Uhr Saal Pfarrheim bach
St. Marien
Ort
Klassen
03.11.14
16.30 –
Zusenhofen, GS
Kinder aus Zu18.00 Uhr Klassenzimmer senhofen
der 3. Klasse
04.11.14
14.30 –
Ödsbach, GS
Kinder aus Öds16.00 Uhr Klassenzimmer bach und Hesselder 3. Klasse
bach
04.11.14
16.30 –
Stadelhofen, GS Kinder aus Sta18.00 Uhr Klassenzimmer delhofen
der 3. Klasse
05.11.14
16.30 –
Bottenau, GS
Kinder aus Bot18.00 Uhr Klassenzimmer tenau
der 3. Klasse
06.11.14
16.00 –
Oberkirch,
17.45 Uhr Gemeindehaus
St. Michael
16.00 - 16.30 3c
16.30 - 17.00 3b
16.45 - 17.15 3a
17.15 – 17.45 3d
07.11.14
15.00 –
Haslach, GS
Kinder aus Has16.30 Uhr Klassenzimmer lach und Tiergarder 3. Klasse
ten
13.11.14
15.00 –
Lautenbach, GS Kinder aus Lau16.30 Uhr Klassenzimmer tenbach
der 3. Klasse
Bitte den Anmeldebogen ausgefüllt mitbringen, sowie die
Taufbescheinigung und die Anmeldegebühr. Bitte denken
Sie an die Fotokopie der Taufurkunde, falls ihr Kind nicht
in Tiergarten, Haslach, Ödsbach, Lautenbach, Ringelbach,
Oberkirch, Nußbach, Bottenau, Zusenhofen oder Stadelhofen getauft wurde.
Lebendiger Adventskalender 2014
Um dem Advent auch in diesem Jahr einen besonderen Akzent zu geben und ihn für alle ein bisschen zu entschleunigen, möchten wir in der neuen Kirchengemeinde Oberkirch
(Seelsorgeeinheiten Oberkirch und Oberkirch-Nußbach)
einen lebendigen Adventskalender gestalten.
Lebendiger Adventskalender bedeutet: in der Regel um
18.00 Uhr treffen sich alle die Zeit und Lust haben an einem veröffentlichten Ort (Einleger im Wegweiser vom 23.
November und unter www.se-o.de) zu einem etwa 15-minütigen Impuls zum Advent. Dieser Impuls kann ganz unterschiedlich gestaltet sein.Vom Enthüllen eines besonders
dekorierten oder gestalteten Fensters, über dasVorlesen einer adventlichen Geschichte oder dem gemeinsamen Singen von einigen Adventsliedern bis hin zum Kasperle, das
eine Geschichte vorspielt. Der Fantasie sind keine Grenzen
gesetzt, dieser Zeit einen besonderen Augenblick zu schenken.
Der Impuls findet im Freien statt und endet nach etwa 15
Minuten. Es braucht keine Verköstigung oder Getränke
sondern geht einfach nur darum, sich gemeinsam etwas
Zeit zu nehmen, ruhig zu werden und dem Advent eine
kleine Sternstunde zu verleihen.
Solch ein „Türchen im Advent“ kann ebenso von Privatpersonen wie von Gruppierungen, Kreisen und Vereinen
angeboten werden. Wer gerne mitmachen möchte, sollte
sich bis zum 14. November bei Gemeindereferentin Cornelia Dilger melden, damit der Termin entsprechend veröffentlicht werden kann.
Eingeladen sind Groß und Klein, jeder der sich angesprochen fühlt, beim lebendigen Adventskalender als Gestalter
oder Genießer dabei zu sein. Auch zu den „Türchen“ in ver-
schiedenen Kindergärten und Schulen sind alle eingeladen
und nicht nur die Kinder und deren Eltern der entsprechenden Einrichtung.
Infos bei Gemeindereferentin Cornelia Dilger Tel:
07802/9374-34 mail: dilger@se-o.de
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe Wegweiser
ist am Freitag, 31. Oktober 2014, 12.00 Uhr, für die Ausgabe
vom 09.11. - 23.11.2014.
Öffnungszeiten Pfarrbüro
Das Pfarrbüro ist geöffnet: Montags von 11.00 – 12.00 Uhr,
mittwochs und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr, dienstags und freitags von 15.00 – 18.00 Uhr.
Katholische öffentliche Bücherei
Unsere Bücherei im Pfarrhaus ist jeden Samstag von 16.00
bis 18.00 Uhr geöffnet.Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr
Büchereiteam.
Evangelische Kirchengemeinde Oberkirch
Pfarramt: 77704 Oberkirch, Kapuzinergasse 2
Tel.:07802-2291 Fax 07802-981413
Pfarrer Roland Kusterer
E-Mail: pfarramt@ekiba-oberkirch.de,
www.ekiba-oberkirch.de
Öffnungszeiten des Pfarramtes:
DI-FR 09.30 Uhr - 11.30 Uhr
Sonntag, 26. Oktober 2014
10.00 Uhr Kantatengottesdienst, Pfr. i.R. Weihe
Sonntag, 02. November 2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Termine undVeranstaltungen
Aufgrund der Herbstferien entfallen die Treffen unserer
Gruppen und Kreise.
Aktuelles:
Pfarrer Kusterer hat vom 27.-30.10.2014 Urlaub. Die Vertretung übernimmt unser Gemeindediakon, Herr Roland
Deusch, sie erreichen ihn unter der Rufnummer
0151-40153538.
Urlaubsbedingt ist das Pfarramt vom 29.-31.10.2014 nicht
regelmäßig besetzt. Bitte hinterlassen Sie in dringenden
Fällen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.
Vorschau:
Literatur-Konzert
Am 8.11. findet um 19.00 Uhr ein Literatur-Konzert in der
Ev. Kirche statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Vereinsnachrichten
Die Jugendabteilung des SVL informiert
Zu folgenden Jugendspielen lädt die Jugendabteilung herzlich ein:
Fr. 24.10.
18:00 Uhr SV Lautenbach - DJK Tiergarten-Haslach
E-Jgd.
Sa. 25.10.
12:15 Uhr SG Altenheim 2 - SG Ödsbach 2
D-Jgd.
Sa. 25.10.
14:15 Uhr SG Lautenbach - SG Auenheim
C-Jgd.
6
Sa. 25.10.
17:00 Uhr SG Kirchzarten - SG Oberkirch 1
Sa. 25.10.
17:15 Uhr SG Oberkirch 2 - SG Waltersweier
Mi. 29.10.
19:00 Uhr SG Lautenbach - SG Kork
A-Jgd.
A-Jgd.
B-Jgd.
In bestechender Form präsentieren sich weiterhin unsere
Jugendmannschaften, die am vergangenen Wochenende alle ihre Spiele gewinnen konnten. Unsere E-Junioren drehten im Gastspiel beim direkten Verfolger aus Nußbach,
nach einer herausragenden kämpferischen Leistung, einen
2:3 Pausenrückstand noch in einen 5:3 Sieg und könnten
somit theoretisch bereits an diesem Wochenende die Meisterschaft feiern. Zunächst muss allerdings die eigene
Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht aus Tiergarten-Haslach erfüllt werden. Unseren D1-Junioren gelang
nach holprigem Start, ein ungefährdeter 3:1 Heimsieg gegen die SG Nußbach 2, während unsere D2-Jugend gleich
doppelt Grund zum Jubeln hatte und dem 4:3 Erfolg gegen
den SC Sand, einen überraschend deutlichen 7:0 Sieg im
Nachholspiel gegen den FV Griesheim 2 folgen ließ. Ebenfalls gut drauf, sind weiterhin unsere B-Junioren, die auch
ihr Heimspiel gegen die SG Griesheim 2 erfolgreich für
sich gestalten konnten. In einer torreichen Begegnung, behielt man am Ende mit 7:4 die Oberhand. Am Mittwoch
steht nun das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus
Kork an. Das Gastspiel der C-Junioren bei der SG Freistett,
wurde aufgrund des Unwetters am Dienstagabend nicht
angepfiffen.
Der Jugendleiter
Freiwillige Feuerwehr
Altpapier- und Alteisensammlung
Am Samstag, den 25. Oktober 2014 führen wir wieder eine
Altpapier- und Alteisensammlung durch.
Altpapiersammlung ab 9.00 Uhr
Säcke und Bündel sollten nicht mehr als 10 kg wiegen.
Große Kartonagen können auch gefaltet und gebündelt extra
bereitgestellt werden. An diesem Tag werden auch alle Außenbezirke abgefahren.
Alteisensammlung
Die Annahme findet wie gewohnt von 9.00 - 12.00 Uhr am
Bauhof statt.
Keine Annahme von elektrischen Haushaltsgeräten, Isolierstoffen, Ölöfen, Tanks, Motoren und ähnlichen
Gegenständen mit Ölrückständen.
Jahreshauptübung
Am Samstag, den 8. November, findet die Jahreshauptübung statt.
Antreten für die aktiven Kameraden: 15.30 Uhr am Gerätehaus.
Beginn der Übung: 16.00Uhr.
Übungsobjekt ist das Anwesen von Meinrad Baumann, Dobelweg 6.
Hierzu laden wir auch unsere Kameraden der Altersabteilung sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger von
Lautenbach recht herzlich ein.
Pink Pepper in Concert
Das Highlight für alle Fans ist das große Pink Pepper-Konzert „Colours of Music“ Samstag, den 8. November 2014,
Beginn 20.00 Uhr in der Neuensteinhalle in Lautenbach.
Erstmals unter Leitung von Petra Rosenberg-Dufner, musikalisch begleitet von Xenia Petersen-Blahuschek und
Klaus Parotat, werden die Sängerinnen das Publikum mit
einem abwechslungsreichen Mix aus temperamentvollen
und gefühlvollen Liedern unterhalten. Der Männer-Projektchor wird auch dieses Jahr mit seinen Stimmen den
Abend bereichern.
Eintritt 8,- €. Mit Bewirtung und Aftershow-Party
Gesangverein Lautenbach
Harmonika-Orchester Lautenbach bietet
neuen Akkordeonkurs an
Kostenloser Schnupperunterricht
Für Kinder ab 6 Jahre beginnt beim Harmonika-Orchester
Lautenbach wieder ein kostenloser Schnupperkurs für Akkordeon. In 4 Unterrichtsstunden, können die Kinder testen, ob sie Lust haben Akkordeon zu lernen. Instrument
und Noten werden ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt.
Unterricht für Erwachsene, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut, wird ohne Altersbegrenzung in individuell angepassten Stundeneinheiten angeboten.
Sämtliche Schüler jeden Alters werden entsprechend ihren
Wünschen nach Musikrichtung, Begabung und unter Berücksichtigung ihres persönlichen Lerntempos bestmöglich gefördert. Dabei steht die Freude am Musizieren an
erster Stelle.
Auf Wunsch können die Instrumente auf Zeit oder dauerhaft preisgünstig geliehen werden.
Alle Schüler können zusätzlich kostenlos in einem der
zahlreichen Orchester und Ensembles imVerein zusammen
musizieren.
Kinder und Jugendliche in 3 verschiedenen Jugendorchestern, Erwachsene im 1. Orchester oder bei den
Freizeitmusikanten(Ehemalige und jung gebliebene erwachsene Akkordeonspieler/innen).
Wer sich bei Wettbewerben beteiligt, bekommt zusätzliche
Unterstützung.
Weitere Informationen und Anmeldung bei Musikschule
Vogt in Lautenbach,
Tel. 07802/2660.
60 Teilnehmer bei Kreisputzte am Samstag
Bei super Wetter war Umweltschutz mit Spaß und Spannung angesagt
Im Rahmen der Ortenauer Kreisputzte haben sich am
Samstag insgesamt 60 Teilnehmer eingefunden.Teilnehmer
aus dem Sportverein, Turnverein und der Feuerwehr haben
sich um 9 Uhr am Feuerwehrhaus getroffen. Auch 2Vereinsunabhängige Teilnehmer sind dem Aufruf im Verkündblatt
gefolgt.
Nach der Ausgabe der Warnwesten, der Handschuhe und
der Müllsäcke wurden die Teilnehmer in Gruppen und auf
die verschiedenen Gebiete eingeteilt. Müll einsammeln in
der Gruppe und mitVereinskollegen macht einfach riesigen
Spaß. Für Spannung sorgte Hit Radio Ohr mit der Buchstabenjagd. Jeder Radio Ohr Hörer konnte live miterleben als
Lautenbach seinen Buchstabenfund telefonisch übermittelte. Fieberhaft wurde auch an dem Lösungssatz der Buchstabenjagd mitgerätselt. Der Erfolg der ganzen Aktion
zeigte sich aber im riesengroßen Berg Müll, der sich gegen
Mittag vor dem Feuerwehrhaus stapelte.
7
• Das Buch „Die Geschichte von Lautenbach“
Preis: 20 €
• Das Buch „Lautenbach im Renchtal“
Preis: 10 €
• Kirchenführer klein
Preis: 3 €
• Kirchenführer groß
Preis: 6 €
• DVD Wallfahrtskirche
10 €
• Kinderreime, Spiele und Lieder aus dem Renchtal von
Christel Wessely
Preis: 10 €
• Postkarte
Preis: 0,35 €
Umweltschutz macht hungrig. Deshalb gab es zur Mittagszeit dann auch für alle Teilnehmer eine Stärkung und etwas zu trinken.
Text und Foto: Hubert Büchele
Tourist-Info
Gästeprogramm
Freitag, 24. Oktober 2014
17.00 Uhr
Besichtigung der Oberkircher Winzer eG, Renchner Straße
42 in Oberkirch. Anmeldung erforderlich.
Tel.: 07802-92580
Samstag, 25. Oktober 2014
10.30 Uhr
Gästebegrüßung mit Bildvortrag und Stadtrundgang.
Treffpunkt: Rathaus Oberkirch
Sonntag, 26. Oktober 2014
11.00 Uhr
Führung durch die spätgotische Wallfahrtskirche „Mariä
Krönung“. Treffpunkt: Hauptportal
Dienstag, 28. Oktober 2014
14.30 Uhr
Besichtigung der Oberkircher Winzer eG, Renchner Straße
42 in Oberkirch. Anmeldung erforderlich.
Tel.: 07802-92580
Kostenlose ARZ für Feriengäste
Auch in diesem Jahr erhalten die Lautenbacher Feriengäste
in der Zeit von Mai bis Oktober täglich gratis die AcherRench-Zeitung. Diese kann gegen Vorlage der Gästekarte
im Rathaus abgeholt werden.
Auf der Tourist-Information im Rathaus
erhältlich:
• Wanderkarte mit touristischen Informationen Renchtal
Ortenau Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Preis: 5,20 € mit der Gästekarte 4,70 €
• Wanderparadies Renchtal – 30 Wandervorschläge des
Schwarzwaldvereins mit Karten, Höhenprofilen und vielen Zusatzinfos
Preis: 6,90 €
• E-Bike Karte des Ortenaukreises
Preis: 7,90 €
• Radtourentipps Oberkirch und Lautenbach
Preis: 1 €
Sonstige Mitteilungen
Die Ortenauer Energieagentur informiert:
KfW-Programm „Altersgerecht Umbauen“
jetzt auch als Zuschuss-Variante.
Zuschuss in Höhe von bis zu 5.000 Euro möglich
Seit 1. Oktober 2014 profitieren private Eigentümer und
Mieter von Zuschüssen, die dem Abbau von Barrieren in
Wohngebäuden bzw. im Wohnumfeld dienen. Hierfür stellt
der Bund insgesamt 54 Millionen Euro bis 2018 zur Verfügung. Mit dem Geld wird das seit fünf Jahren laufende Kreditprogramm der KfW „Altersgerecht Umbauen“ um eine
Zuschussvariante ergänzt.
Kombiniert werden können die Zuschüsse mit den Programmen zur energetischen Gebäudesanierung.
Das neue Zuschussprogramm setzt dieselben Förderstandards wie das bestehende Kreditprogramm „Altersgerecht
Umbauen“. Auch das Kreditprogramm ist attraktiver geworden. Bei 20 Jahren Laufzeit und 10 Jahren Zinsbindung
beträgt der effektive Jahreszins 1,21%.
Finanziert werden bis zu 8 Prozent der förderfähigen Investitionskosten für die Durchführung einzelner, frei kombinierbarer Maßnahmen zur Barrierereduzierung, maximal jedoch 4.000 Euro pro Wohneinheit. Für den Förderstandard „Altersgerechtes Haus“ können Zuschüsse in
Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Investitionskosten,
maximal 5.000 Euro pro Wohneinheit, beantragt werden.
Mit dem Programm werden beispielsweise bodengleiche,
moderne Duschen und großzügig geschnittene Räume gefördert aber auch schwellenlose und einbruchhemmende
Haus- und Wohneingangstüren oder altersgerechte KfzStellplätze.
Durch einen frühzeitigen Umbau werden präventiv die
Sturz- und Unfallgefahr gesenkt und Erleichterungen für
pflegende Personen geschaffen.
Antragsberechtigt sind private Eigentümer von Ein- und
Zweifamilienhäusern und Eigentumswohnungen sowie
Mieter.
Lassen Sie sich beraten! Im Rahmen ihrer Erstberatung informiert die Ortenauer Energieagentur (OEA) neutral und
kostenfrei über Energiesparmaßnahmen und die aktuellen
Förderprogramme.
Ortenauer Energieagentur,
Okenstr. 23a
77652 Offenburg
Montag bis Freitag
von
9°° bis 12°° Uhr
und
13°° bis 16°° Uhr
unter der Telefon-Nr. 0781/ 924619-0
E-Mail: info@ortenauer-energieagentur.de
Ansprechpartner: Christian Dunker, Ferdinand Krien
Beratungstermine nach telefonischerVoranmeldung
8
Hegering "Vorderes Renchtal"
Am Samstag, 25. Oktober 2014 findet um 18:30 Uhr in der
Pfarrkirche "St. Jakobus" in Oberkirch-Ödsbach die diesjährige Hubertusmesse statt. Die Messe wird von der Bläsergruppe des Hegeringes "Vorderes Renchtal gestaltet.
Außerdem plant der Hegering einen Fuchsstreifkurs. Interessenten melden sich bitte bei Hegeringleiter Stephan
Sester, Tel.: 07802/50308. Das Platzangebot ist begrenzt.
Bei der Anmeldung bitte Telefonnummer hinterlassen, damit der Termin und die Örtlichkeit dann bekannt gegeben
werden können.
Einladung an alle Diabetiker
Die Diabetiker-Selbsthilfegruppe Oberkirch und Umgebung trifft sich am Dienstag, 28. Oktober 2014 im Hotel
Pflug in Oberkirch. Beginn schon um 16.00 Uhr. Herr Wolfgang Leppert, Rohan´s Burg-Apotheke wird die Blutzucker-Messgeräte überprüfen. Bitte bringt eure Blutzuckergeräte mit. Alle Diabetiker und Angehörige sind herzlich
eingeladen.
Kontakt:
Thomas Bäumle, Oppenau, Tel.: 07804-1549
Gerhard Blaschke, Lautenbach, Tel.: 07802-3817
VHS Oberkirch:
freie Plätze in Kursen nach den Herbstferien
Grundkurs Salsa und Merengue
Ein Kurs für alle, die schon immer die ersten Schritte dieser lateinamerikanischen Tänze erlernen wollten. Es sind
keine Vorkenntnisse erforderlich! Die Teilnehmenden werden die Grundschritte sowie weitere Figuren erlernen und
sich mit der Körperbewegung und der Musik vertraut machen. Eine Anmeldung als Paar wäre von Vorteil. Bitte bequeme Kleidung tragen und etwas zu trinken mitbringen.
Der Kurs beginnt am Montag 03. November, 19:00 – 20:30
Uhr im Hans-Furler-Gymnasium, 6 Abende (immer montags), Kursgebühr: 40,00 Euro.
Stricken leicht gemacht (für Interessenten mit Grundkenntnissen im Stricken)
Stricken liegt wieder voll im Trend und jedes selbstgemachte Stück ist ein Unikat. Sie wollten schon immer wissen, wie man eine Maschenprobe erstellt, Maschen auf- und
abnimmt, Zöpfe, Socken oder Ajourmuster strickt, Knopflöcher einstrickt, ein schönes Norweger Muster herstellt?
In diesem Kurs dürfen Sie gerne Ihr angefangenes Strickteil mitbringen oder ein ganz neues schaffen. Alles ist erlaubt. Der Kurs findet in einer Kleingruppe von sechs bis
acht Personen statt und zwar ab Dienstagvormittag 04. November, von 09:30 – 11:00 Uhr (6 Vormittage, immer dienstags) in der Musik- und Kunstschule Oberkirch (1. OG). Die
Kursgebühr beträgt 53,00 Euro.
Grundlagenkurs Fotobearbeitung mit Adobe Photoshop
Elements 9.0
In diesem Kurs lernen Sie Funktionen und Werkzeuge zur
Fotoretusche und der Bildmontage, die Grundlagen des Arbeitens mit Ebene, Textwerkzeugen und die verschiedenen
Freistellungswerkzeuge kennen. Sie korrigieren problemlos Farbstiche, fehlende Kontraste oder Belichtungsfehler
und erstellen Bildcollagen, attraktive Bildvorlagen (Grußkarten o.ä.) und lernen, wie Sie eine Dia-Show der Fotos
mit Hintergrundmusik erstellen. Am Ende des Kurses erhalten Sie eine 30-Tage-Version von Photoshop Elements
inklusive der Übungsdateien auf DVD und Unterlagen zu
den Übungen. Voraussetzung: Windows-Kenntnisse. Der
Kurs findet statt am Freitag 07. November von 18:30 – 21:30
Uhr und am Samstag 08. November von 09:00 – 16:00 Uhr
in der Realschule Oberkirch. Die Kursgebühr beträgt 99,00
Euro zzgl. 5 Euro für Unterlagen und DVD.
Tastschreiben am PC für Jugendliche und Erwachsene in
15 Stunden
Ab Dienstag 11. November startet dieVHS Oberkirch einen
neuen Kurs Tastschreiben am PC in Zusammenarbeit mit
dem Stenografenverein Oberkirch. Ziel des Kurses ist das
sichere Beherrschen der Griffwege und die zügige Eingabe
von Texten jeglicher Art. Besonderer Wert wird auf das
Blindschreiben und das Üben von fortlaufenden Texten gelegt, wobei eine Schreibgeschwindigkeit von 100 bis 140
Minutenanschlägen angestrebt wird. Der Kurs erstreckt
sich über 10 Abende und läuft immer dienstags und donnerstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Computerraum der Realschule. Die Kursgebühr beträgt 97,00 Euro inkl. Unterlagen.
Afrikanisches Trommeln – den Rhythmus spüren
In diesem Kurs werden Anfänger und Interessierte mit
Grundkenntnissen mit der Trommel vertraut gemacht und
lernen, ihre Hände für die verschiedenen Schlagtechniken
zu sensibilisieren. Der Kurs beginnt am Mittwoch, 12. November von 19:00 – 20:30 Uhr im Musikraum im Hans-Furler-Gymnasium. Er erstreckt sich über fünf Abende und
kostet 33,00 Euro. Eine Leihtrommel kostet 2,00 Euro pro
Kurstermin. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie
eine Trommel benötigen.
Informationen und Anmeldung zu allen Kursen:VHS-Büro
im Bürgerbüro, Eisenbahnstraße 1, 77704 Oberkirch. Tel.:
07802 82-500, Fax: 07802 82-560 (Mo./Mi./Fr. 09:00 – 11:30
Uhr), Email: oberkirch@vhs-ortenau.de,
Internet: www.vhs-ortenau.de.
Das VHS-Büro ist in den Herbstferien vom 27. Oktober bis
einschließlich 31. Oktober geschlossen. Schriftliche Anmeldungen können im Bürgerbüro abgegeben werden oder
per Internet, Mail, Fax oder Post geschickt werden.
Landfrauen Oberkirch
Montag, den 10. November 2014, 19,00 Uhr
Backabend mit Eva Steege aus Zusenhofen.
Frau Steege zeigt uns an diesen Abend 3-erlei Quiche. Anschließend lassen wir uns die selbstgebackene Quiche bei
einem Glas Wein oder Bier schmecken.
Die Veranstaltung findet auf dem Wiegerthof in Wolfhag
statt.
Kosten: zirka 8,00 €.
Anmeldung bei Elisabeth Kohler bis 02.November 2014
unter 07802 7382.
BZOV Ortenau – Schnittkurs
Am Samstag, den 15.11.2014 veranstaltet der Bezirksobstbauverein Ortenau einen Schnittkurs zum Thema Beerenobst. Der diesjährige Referent ist Wolfgang Jäger von der
Privaten Obstbauberatung Bodensee. Er wird den Schnitt
an verschiedenen Johannisbeeren, Stachelbeeren und bei
Interesse auch an Heidelbeeren demonstrieren.
Treffpunkt ist um 9:00 Uhr am Friedhof in Stadelhofen. Alle Mitglieder und interessierten Obstbauern sind herzlich
eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung
ist nicht erforderlich.
Herbstlaub im Garten
Das Farbenkleid der Natur sieht im Herbst nicht nur besonders gut aus, es erfüllt auch wichtige Funktionen für
Tiere und Pflanzen. Laub und andere Pflanzenteile bieten
eine natürliche Bodenabdeckung für Bäume und Sträu-
9
cher, Winterquartier für Insekten und Dünger für das
nächste Jahr. Der BUND rät daher, nur sehr wenig im Garten „aufzuräumen".
Stauden, Sträucher und Blumenreste sollten nicht vollständig entfernt werden. Sie liefern bestes Vogelfutter:
Körnerfresser wie Finken, Ammern und Zeisige bedienen
sich an den Samenständen von Blumen. Heimische Sträucher wie Schneeball und Heckenrosen bieten ebenfalls
Nahrung für hungrige Vögel. Holzartige Abfälle, die beim
Zurückschneiden von Bäumen und Stauden entstehen,
können in einer Gartenecke zu einem Reisighaufen aufgeschichtet werden. Das ist ein idealer Platz für den Winterschlaf der Igel. Aber auch Kröten oder Eidechsen finden
zwischen den Zweigen Schutz und Nahrung.
Aus liegengebliebenen Blättern und Ästen entsteht über
die Wintermonate eine Humusschicht, die dem Boden auf
natürliche Weise Nährstoffe zuführt. Das zusätzliche Ausbringen von Torf wird dadurch überflüssig. Zur Zeit werden für die Torfgewinnung in Deutschland jährlich noch
rund eintausend Hektar Hochmoorfläche vernichtet. Wer
der Natur ihren Lauf lässt, kann sich die Kosten und Mühe
der künstlichen Bodenabdeckung sparen. „Aufräumarbeit"
erfordert nur der Rasen, der vom Laub befreit werden sollte. Außerdem müssen die Überreste von kranken Pflanzen
entsorgt werden. Sie gehören nicht auf den Komposthaufen
oder ins Gartenfeuer, sondern in den Hausmüll.
Wer der Natur etwas nachhelfen will, dem empfiehlt der
BUND, allzu festen Boden aufzulockern, aber nicht umzugraben, damit das Bodenleben intakt bleibt. Zusätzlich
kann der Untergrund mit Rasenschnitt, Laub und holzigen
Abfällen „gemulcht" werden.
Dabei wird der Boden mit organischem Material bedeckt,
damit er feucht, locker und nährstoffreich bleibt. Dünn
mulchen sollte man bei sehr nassem Boden, um Fäulnisprozesse zu verhindern, oder bei starkem Schneckenbefall, um
nicht allzu vielen Schnecken ein nahrhaftes Winterlager zu
stellen.
Weitere Informationen zum Thema sind im BUND-Umweltzentrum Ortenau, Hauptstr. 21 in Offenburg, Tel.
0781/25484 oder unter www.bund.net/uz-ortenau erhältlich.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
48
Dateigröße
378 KB
Tags
1/--Seiten
melden