close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

22.10.2014 Blick zielt auf Radmarathon 2015 - Hügelmarathon

EinbettenHerunterladen
Uckermark
Seite 18
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Blick zielt auf Radmarathon 2015
Von Monika Strehlow
Mit Hausrekorden macht die
größte Sportveranstaltung
mit Volksfestcharakter der
Uckermark von sich reden.
Noch nie gingen in den
letzten zehn Jahren offiziell
1034 gemeldete Teilnehmer
auf die fünf Strecken.
Trotzdem wird nicht mit
Kritik gespart.
Noch sind die
Erinnerungen an die zehnte
Runde des Hügelmarathons
taufrisch, da bereiten die Akteure schon die elfte Auf lage
vor. Natürlich ging es in der
Auswertung erst einmal um
Statistik, berichtete in der
Prenzlauer
„UcKerWelle“
Frank Arndt von den Stadtwerken Prenzlau über bewältigte Kilometer und Höhenmeter.
Wahrlich, dieser Marathon sparte nicht mit Hausrekorden. Von den offiziell
gemeldeten 1034 Teilnehmern hatten sich 373 für
die familienfreundlichen 33
Kilometer entschieden – so
viel wie noch nie. Ebenso
wie bei der 119 Kilometer langen Fitnesstour, auf der 233
Frauen und Männer rollten.
Selbst den hammerharten
Kanten von 234 Kilometern
nahmen 155 Teilnehmer, das
bisher größte Teilnehmerfeld, unter die Reifen. Doch
egal auf welcher der fünf zur
Wahl stehenden Strecken sie
unterwegs waren: An allen
Kontroll- und Verpf legungsstützpunkten wurden sie
UCKERMARK.
TZ PZ
Erstmals führten Strecken des Hügelmarathons auch durch Templin. Die Fahrt über die Pionierbrücke war für viele etwas
Besonderes.
FOTO: HORST WASCHKE
super betreut. „Ohne den Einsatz der Helfer wäre der Hügelmarathon nicht möglich“,
würdigte Horst Waschke,
Geschäftsführer des Kurier
Verlag Uckermark. Er hatte sich als Mitglied der Jury
einen Überblick verschafft.
Alle aufgebotenen Kapazitäten vereinigt, müsse man
sich einen proppevollen Getränkewagen neben einem
Lkw voller Ausrüstung vor-
stellen. Hinzu komme eine
Riesengruppe von Menschen,
die dem Hügelmarathon zum
Erfolg verhalfen. Begonnen
bei den über 100 Mitgliedern
des Prenzlauer SV Rot-Weiß,
der als Veranstalter die Regie
führte, bis hin zu den ungezählten Mitarbeitern der
zehn Firmen, die mit allen
Kräften unterstützten.
Diesen Eindruck bestätigte Helaman Krause aus Sicht
der Aktiven. Der Prenzlauer
ist seit dem ersten Hügelmarathon dabei, so wie auch
seine Frau Doris und der
Prenzlauer Michael Schulz.
Und wenn Siegfried Wustrow familiäre Gründe nicht
abgehalten hätten, wäre der
Leipziger der Vierte im Bunde
gewesen. Dafür darf sich der
zweifache Silbermedaillengewinner der Steher-Weltmeisterschaften von 1960 und
1961 im nächsten Jahr auf
den Glückwunsch für seine
zehnte Teilnahme freuen.
Dass erstmals Templin
in den Streckenplan aufgenommen wurde, empfanden
viele als Bereicherung. Das
Kopfsteinpf laster auf der
Seestraße zur Pionierbrücke sah Helaman Krause als
Herausforderung. „Damit
müssen Radler auch in anderen Straßenrennen klar-
kommen“, kommentierte der
Kreisstädter lächelnd. Nach
dem Hinweis des Templiner
Fachgebietsleiters Mayk Saborosch wollen die Organisatoren 2015 die Tourismus
Marketing Templin in die
Vorbereitung einbeziehen.
Ob der Kontrollpunkt erneut
an der Pionierbrücke stehen
wird, bleibe zu prüfen.
Doch nicht alles glänzte
an jenem Tag. Trauriger Höhepunkt war der Unfall mit
einem der Radler kurz vor
der Stadt, der Uckermark
Kurier berichtete. Der Templiner Wachenleiter HansJürgen Hellwig sieht kaum
Möglichkeiten, dem regelwidrigen Verhalten einiger
Radler durch Polizeipräsenz
vorzubeugen. „Wir können
nicht jede Gruppe begleiten.
Im Vorfeld muss jedem eindringlich klargemacht werden, sich an die Straßenverkehrsordnung zu halten.“
Zudem sollte daran gedacht
werden, Streckenposten dort
einzusetzen, wo andere Veranstaltungen – so wie in Boitzenburg das Oldtimertreffen
– stattfinden.
In einem waren sich alle
Akteure einig: Der zehnte
Prenzlauer Hügelmarathon,
der als letzte von 16 Veranstaltungen im deutschen
Super-Cup des Radmarathons
stattfindet, trug seinen guten
Ruf unter den Sportlern weit
über die Grenzen der Uckermark hinaus.
Kontakt zum Autor
m.strehlow@uckermarkkurier.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
147 KB
Tags
1/--Seiten
melden