close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Interessenbekundungsverfahren Gastronomie im Rhein - Duisburg

EinbettenHerunterladen
Interessenbekundungsverfahren
Gastronomie im Rhein-Ruhr-Bad
sowie Sauna
Stand: Duisburg, Oktober 2014
Inhalt
Inhaltsverzeichnis
1. Ziel des Interessenbekundungsverfahrens
2. Ansprechpartner
3. Stadt Duisburg – Ortsteil Hamborn
4. Das Rhein-Ruhr-Bad Hamborn
4.1 Daten auf einen Blick
4.2 Objektbeschreibung
4.3 Mikrolage
4.4 Sonstige Anforderungen
4.5 Fotodokumentation
5. Teilnahmebedingungen
Ziel des
Interessenbekundungsverfahren
Gesucht wird ein Betreiber, der mit Hilfe eines vielseitigen, auf die besondere Nutzung des RheinRuhr-Bades abgestimmten Gastronomie-Konzeptes einen überzeugenden Beitrag zur sportlichen,
kulturellen und touristischen Weiterentwicklung beisteuern kann. Hinzu kommt der Betrieb eines
Sauna-Gastronomie-Raumes.
Ansprechpartner
DuisburgSport
Hans-Joachim Böllert
Zimmer: 2.21
Tel.: 0203 283 58176
Markus Dreher
Zimmer: 2.17
Tel.: 0203 283 58172
Fax: 0203 283 58179
E-Mail: h-j.boellert@duisburgsport.de
Stadt Duisburg – Ortsteil Hamborn
Ein Portrait
Duisburg ist die westlichste Großstadt des Ruhrgebietes, Universitätsstadt, Oberzentrum des
Niederrheins und mit knapp 500.000 Einwohnern 15. größte Stadt Deutschlands.
Prägender Faktor in der Stadtentwicklung ist die Lage an der Mündung der Ruhr in den Rhein,
einem der verkehrsreichsten Flüsse Europas. Der Rhein durchquert in Duisburg eine Strecke von
37,5 km.
Verkehrsgeographisch ideal liegt die Stadt im Knotenpunkt eines dichten überregionalen Autobahn-,
Schienen- und Wasserwegenetzes, das sie an das Ruhrgebiet, den größten industriellen
Ballungsraum Europas, anbindet und darüber hinaus Verbindungen in alle Teile Deutschlands und
seiner Nachbarländer schafft. Den nahegelegenen Flughafen Düsseldorf International erreicht man
von Duisburg aus in nur wenigen Minuten. Das Stadtgebiet besteht heute aus sieben Stadtbezirken,
die sich in Stadtteile beziehungsweise Ortsteile unterteilen.
Duisburg – Ortsteil Hamborn
Hamborn, ein internationaler, pulsierender Stadtbezirk im Norden Duisburgs.
Hamborn, ein liebens- und lebenswerter Wohn- und Freizeitstadtteil mit seinen Ortsteilen
Röttgersbach, Marxloh, Neumühl, Obermarxloh und Alt-Hamborn hat 73.000 Einwohner und bietet
eine Mischung aus historischer und neuer Wohnbebauung.
Hamborn, ein zeitgemäßer, umweltgerechter, weltweit bekannter Produktionsstandort mit
attraktiven Mittelstand, Einzelhandel und privaten und öffentlichen Dienstleistern positioniert sich
als Wirtschafts- und Investitionsfaktor.
Hamborn ist grün und präsentiert sich für seine Bewohner und Besucher durch eine Vielzahl seiner
Sport-, Freizeit- sowie Naherholungsmöglichkeiten.
Das "Autobahnkreuz Hamborn" der A59 und A42 mit den Folgeanschlusspunkten A2 und A3 bildet
den zentralen Knotenpunkt für die Nord-Süd und West sowie der Ost -Tangente. Dieses AK bietet
direkten Anschluss an den Niederrhein, die Landeshauptstadt Düsseldorf, unserem Nachbarn den
Niederlanden und das östliche Ruhrgebiet.
Das "Rhein-Ruhr-Bad Hamborn" und die "Niederrhein-Therme" (im Revierpark-Mattlerbusch) sind
die beiden Säulen des "Nassen-Elements", für Sport, Spaß, Entspannung, Gesundheit und Wellness
mit überregionalem Charakter. Viele weitere Sportarten und ein reichhaltiges Kulturangebot werden
von den über 100 Sport- u. Kulturvereinen mit ihren vielfältigen und attraktiven Sport- und
Freizeitstätten angeboten. Der 9-Loch-Golfplatz sorgt für ein städteübergreifendes Interesse.
Fotografen aus ganz Europa treffen sich auf dem "Alsumer Berg", Hamborns Anbindung an den
Rhein und markanter Aussichtspunkt der "Route der Industriekultur"(www.routeindustriekultur.de). Am Alsumer Berg fand in diesem Jahr, erstmals seit 21 Jahren, wieder das
traditionelle Duisburger Seifenkisten-Derby statt.
Der Hamborner Stadtwald, der Botanische Garten, der Schwelgern-Park, der Jubiläumshain, der
Iltispark und der Revier-Park Mattlerbusch sowie der Verbund eines reichhaltigen sonstigen
Grünangebots -Emscher-Wanderweg, Friedhöfe etc. - begründen den Faktor des "Grünen
Hamborns“. In den Parks und im übrigen Stadtgebiet bietet die attraktive Hamborner Gastronomie
ein facettenreiches kulinarisches und kulturelles Angebot. Historische Highlights sind das
900jährige Prämonstratenserkloster "Abtei" und das 100jährige Rathaus. Die traditionellen
"Hamborner Wochenmärkte" mit dem größten Duisburger Wochenmarkt auf dem "Altmarkt
Hamborn" und das reichhaltige Angebot der Hamborner Geschäftsleute laden zum Bummeln und
Einkaufen ein.
Das Rhein-Ruhr-Bad Hamborn
Das Rhein-Ruhr-Bad in Duisburg Hamborn, eröffnet 2004, bietet neben einem großen WellnessAngebot auch ein vielfältiges Sport- und Spielangebot auf rund 800 qm Wasserfläche, so dass das
Bad sowohl für Familien als auch für Wellness-Suchende geeignet ist. Hier findet man Erholung,
Spaß und Spiel. Mehrere unterschiedliche und attraktive Saunen wie z.B. eine Finnische Sauna, ein
Bio-Saunarium, ein Römisches Dampfbad, eine Blockhaussauna und eine Damensauna runden das
Angebot ab. Im Freizeitbereich des Rhein-Ruhr-Bads Hamborn gibt es eine große Innenrutsche und
ein fischförmiges Klettergerüst. Ein Wellenbad, eine Grotte mit Wasserfall und Bodensprudler
bieten im Erlebnisbecken den Familien zusätzlich Spaß und Unterhaltung.
Während im 25-Meter-Sportbecken sportlich Bahnen gezogen werden können, erwarten Eltern und
Kinder im Mehrzweckbecken Aqua-Fitness, Kleinkindschwimmen und vieles mehr. Bunte
Spielfiguren und eine kleinen Rutsche sorgen im Kinderparadies für viel Spaß. Eine Gastronomie
rundet das vielfältige Angebot des Bades ab.
Im Jahre 2013 haben ingesamt 178.826 Personen (Badegäste, Schulen und Vereine) das RheinRuhr-Bad besucht. Bis zum 31.07.2014 waren es 119.244.
Daten auf einen Blick
Geschosslage:
1. Etage
Monatliche Grundpacht Gastronomie:
30 % des Nettoumsatzes
Öffentliche Lasten, Betriebs- und Nebenkosten:
Der Pächter trägt alle auf den Vertragsgegenstand entfallenden öffentlichen Lasten, Betriebs- und
Nebenkosten wie z.B. die Kosten der Grundsteuer, die Kosten der Wasserversorgung und
Entwässerung, die Kosten für Strom, die Kosten der Müllbeseitigung, die Kosten der Reinigung
des Gastronomiebetriebes. Die Kosten sind, soweit möglich, direkt mit den Versorgungs- oder
Dienstleistungsunternehmen abzurechnen. Soweit dies nicht möglich ist, werden diese Kosten
einmal jährlich durch den Verpächter in Rechnung gestellt.
Kaution:
3000,00 €
Immobilienart:
Gewerbe
Betrieb gewerblicher Art
Das Objekt fungiert bei DuisburgSport als Betrieb gewerblicher Art, so dass die gesetzliche
Umsatzsteuer in Höhe von zur Zeit 19 % berücksichtigt werden muss.
Am Empfang des Bades erhält jeder Besucher einen Chip-Coin, der den bargeldlosen Besuch des
Bades und des Gastronomie-Bereiches ermöglicht. Alle Ausgaben, ob Zeitüberschreitung, der
Gastronomiebesuch oder auch die Wellness-Anwendung werden auf diesen Chip-Coin
aufgebucht.
Für den Gastronomie-Bereich fallen durch dieses System keine zusätzlichen Kosten an. Die
gesamte Abrechnung läuft über ein Kassensystem, das dem Pächter kostenlos zur Verfügung
gestellt wird.
Objektbeschreibung Rhein-Ruhr-Bad Hamborn
Hallenbad
Im Mehrzweckbecken, dessen Wassertiefe variabel ist, finden Kurse in Aqua-Fitness und Wassergymnastik statt. Das 25 Meter lange Sportbecken mit einer durchgängigen Wassertiefe von 2
Metern eignet sich hervorragend für geübte Schwimmer, die sich fit halten wollen.
Im Kinderparadies mit einer kleinen Rutsche und bunten Spielfiguren vergnügen sich die kleinen
Wasserratten, während im Freizeitbereich eine große Innenrutsche und ein Klettergerüst in Form
eines riesigen Fisches allen Badegästen zur Verfügung stehen.
Massagedüsen und Bodensprudler kneten den Körper wunderbar durch. Darüber hinaus erhöhen ein
Api-Ball (Wellenball) und eine Grotte mit Wasserfall im Erlebnisbecken den abwechslungsreichen
Fun-Faktor.
Regeneration und Entspannung finden die Erholungssuchenden in der großzügigen Saunawelt. Der
Ruheraum bietet mit seinen bequemen Liegestühlen Entspannung pur. Im Innenbereich kann der
Gast zwischen dem römischen Dampfbad, dem Bio-Saunarium und der finnischen Sauna wählen.
Fußbäder und Tauchbecken sorgen für die notwendige Abkühlung nach dem gesunden Schwitzen.
Die Blockhaussauna befindet sich im Außenbereich, wo man sich anschließend auf der bepflanzten
Dachterrasse erfrischen kann.
Objektbeschreibung Gastronomie und Saunen
Gastronomie
Die Gastronomie des Hallenbades im Obergeschoss mit großzügiger Sicht über das Hallenbad
besteht aus einem großen mit Tischen und Stühlen versehenen Aufenthaltsbereich mit
Thekenbereich.
Für die Sauna-Gäste gibt es einen separaten Bewirtungsraum, der ebenfalls mit Tischen und Stühlen
ausgestattet ist. Zugang zu diesem Bereich haben ausschließlich Saunagäste.
Eine großzügige Küche, Lager- und Kühlräume sind ebenso vorhanden.
Die Ausstattung des Gastronomie-Bereiches entspricht allen Anforderungen einer modernen
Gastronomie.
Mikrolage – Auszug aus dem Geoportal der Stadt
Duisburg
Sonstige Anforderungen
Die Reinigung der angepachteten Flächen sowie die Entsorgung des Abfalls erfolgt im Namen und
für Rechnung des Pächters.
Der Winterdienst wird durch den Verpächter übernommen.
Die Erstellung notwendiger Bestuhlungspläne aufgrund öffentlich rechtlicher Vorschriften sowie die
Einholung von öffentlich rechtlichen Genehmigungen ist Sache des Pächters.
Ein Inventarverzeichnis zum abzuschließenden Vertrag kann auf Anfrage dem Teilnehmer des
Interessenbekundungsverfahrens überlassen werden.
Der Pächter hat die Angaben zur Untervermietung in ein Belegungbuch einzutragen, welches den
Namen des Anmietenden, den Tag und die Dauer der Veranstaltung sowie die Höhe des
Anmietungspreises enthalten muss. Das Belegungsbuch ist sorgfältig und lückenlos zu führen. Der
Verpächter hält sich das Recht vor einen angemessenen Untermiet-/ Unterpachtzuschlag zu
berechnen. Bei einer Untervermietung ist der Pächter verpflichtet die Bestimmungen des
Pachtvertrages und die Anforderungen des Interessenbekundungsverfahrens einzuhalten.
Teilnahmebedingungen
Die Interessenbekundung muss Aussagen zu den folgenden Punkten enthalten, die der Beurteilung
der Qualität des Projektes dienen:
Name und Anschrift des Bewerbers
Selbstdarstellung
Angabe von Referenzprojekten
Vorlage eines aktuellen Handels-/Firmen-/Vereinsregisterauszuges
Erklärung über die ordnungsgemäße Entrichtung von Steuern und Sozialversicherungsabgaben
Erklärung, dass Insolvenzgründe nicht vorliegen und Insolvenz nicht droht
Weiterhin wird um folgende Unterlagen und Informationen gebeten:
Dauerhafte Zielsetzung des Vorhabens
Konzept für die inhaltliche Umsetzung und organisatorische Durchführung
Aufzeigen eines Gesamtverständnisses von Sport und Gastronomie
Darstellung der prioritären Zielgruppen, insbesondere deren lokale Situation und Potentiale
Erläuterung der methodischen Ansätze bei thematischen Schwerpunkten
Darstellung eines Arbeits- und Zeitplanes und, soweit bereits vorhanden, eines Veranstaltungsplanes
Übersicht über mögliche Kooperationspartner
In der finanziellen Konzeption sind alle in Betracht kommenden Ausgaben darzustellen, die zur
Umsetzung der eingereichten Konzeption des Projekts in einem Rechnungsjahr voraussichtlich
notwendig sind.
Aus der Bewerbung zum Interessenbekundungsverfahren lassen sich keine Verpflichtungen von
DuisburgSport oder der Stadt Duisburg herleiten und es können auch insofern keine Ansprüche
gegen DuisburgSport oder die Stadt Duisburg geltend gemacht werden. Insbesondere besteht kein
Anspruch auf Teilnahme am weiteren Verfahren sofern DuisburgSport einen Bewerber für nicht
geeignet erachtet. Ebenfalls bestehen keine Ansprüche gegen DuisburgSport für den Fall, dass eine
Vergabe nicht oder in anderer Art und Weise erfolgt.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine formales Vergabeverfahren
oder um die Vergabe eines öffentlichen Auftrages handelt, d.h., dass mit diesem Verfahren keine
rechtliche Bindung verbunden ist. DuisburgSport ist nicht verpflichtet an eine/n der Bewerber/innen
den Zuschlag für die Verpachtung der Räumlichkeiten zu erteilen.
Es handelt sich um ein Interessenbekundungsvefahren, auf das die Richtlinien für
Planungswettbewerbe (RPW 2013) keine Anwendung findet.
Ortsbegehungen können bei Interesse mit den benannten Ansprechpartner vereinbart werden.
Abgabe der Interessenbekundung
Spätester Abgabetermin ist der 31.10. 2014
Die Bewerbungen sind zu richten an:
DuisburgSport
Magaretenstrasse 11
47055 Duisburg
Die Bewerbungen sind in zweifacher Ausfertigung in schriftlicher Form in einem geschlossenem
Umschlag einzureichen. Postsendungen sind als Einschreiben mit Rückschein aufzugeben. Der
Poststempel bzw. der Einlieferungsvermerk des Postdienstleisters muss den 31.10.2014
oder einen früheren Tag aufweisen. Auf dem äußeren Umschlag ist deutlich lesbar
„Interessenbekundung Gastronomie im Rhein-Ruhr-Bad Hamborn, Kampstraße 2, 47166 Duisburg
„ zu vermerken. Der Bewerber ist selbst für den termingerechten Eingang der Sendung
verantwortlich. DuisburgSport behält sich vor, nicht rechtzeitig eingegangene Bewerbungen nicht
zu berücksichtigen. Die Angebote sind in deutscher Sprache abzugeben. Verhandlungssprache ist
deutsch. Bei Maß- und Mengenangaben ist das metrische System zu verwenden.
Die bereit gestellten Unterlagen werden nicht zurückgesandt und verbleiben bei DuisburgSport. Für
die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren wird keine Vergütung gewährt. Ebenso ist ein
Ersatz von Auslagen ausgeschlossen.
Interessenten werden über das Ergebnis, nach Ablauf der Frist, umgehend schriftlich unterrichtet.
DuisburgSport behält sich vor das Verfahren zu jedem Zeitpunkt und ohne Angaben von Gründen
zu ändern oder zu beenden. Die Vergabe erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien der
Stadt Duisburg. Erst danach erfolgt die Verpachtung an den ausgesuchten Bewerber.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
334 KB
Tags
1/--Seiten
melden