close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Protokoll der 5. Sitzung - Universität Erfurt

EinbettenHerunterladen
Protokoll der 5. Sitzung
des 16. Studierendenrates der Universität Erfurt
Datum:
Mittwoch, 15.10.2014
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Sitzungssaal
Teilnehmer:
Daniel Beck, Anna Cloes, Felix Fleckenstein, Eric Friedrich, Thilo
Krummeich, Melanie Macholdt, Paula Männich, Adrian Magnucki, Tim
Seidel, Johannes Seifert, Johannes Schmoldt, Julian Schubert,
Melanie Twers, Nadin Weber, Katharina Wolbergs
Mitarbeiter:
Jacob Bohé, Alexander Hesse, Tanita Ködderitzsch, Mona Sebald,
Andreas Zamboni
Entschuldigt:
Sebastian Jerate
Unentschuldigt:
Fatima Moaddab
Gäste:
Marvin Lindenberg (Sozialistische HSG), Patrick Niebergall, Clemens
Heinze (Unitas Ostfalia), Benjamin Bier (Unitas Ostfalia), Maja Roch
(HSG ICE), Anja Gebauer, Franziska Madajczyk, Jacob Bohé (ITAusschuss), Mareike Oppermann (FSR PEB/PdK), Isabel Kochenaath
FSR PdK/PEB), Hans-Peter Cao (FSR Kunst), Antonia Lebse (FSR
Kunst), Samantha Schmidt (FSR EW), Tabea Linnicke (FSR EW),
Christof Wittmack (FSR Stawi), Stefan Malsch (FSR Stawi), Emma
Kroll (FSR Stawi), Maria Eckhardt (Zett-eL), Jörg-Michael Hansen
(HSG Unitas)
Sitzungsleitung:
Tim Seidel
Protokollführung: Johannes Schmoldt
Tagesordnung für die 5. Sitzung des 16. StuRa am 15. Oktober 2014 um 20 Uhr im Sitzungssaal
des Studierendenrates
1.
Begrüßung
2.
Formalien
a.
Feststellung der Beschlussfähigkeit
b.
Wahl der Protokollführung
c.
Bericht des Finanzreferats
d.
Zulassung von Anträgen als Außerordentliche Anträge
e.
Beschluss der Tagesordnung
f.
Beschluss von Protokollen
3.
Berichte
a.
b.
c.
4.
Finanzanträge
a.
b.
c.
d.
e.
f.
g.
h.
i.
j.
k.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
Fachschaften und Hochschulgruppen
Hochschulgremien, Studentischen Initiativen, Hochschulmedien
Referatsberichte
FSR Erziehungswissenschaft, Halloweenparty 30.10.2014, 1.483,- €
FSR Anglistik, Merchandise, 754.-€
Franziska Madajczyk, Begrüßung Psycho-Master, 22.10.2014, 42,- €
Sozialistische HSG, Ukrainekrise Vortrag, 23.10.2014, 118,3 €
FSR PEB/PdK, Sektempfang der Erstsemester, 22.10.2014, 401,9 €
DARLEHNSANTRAG: FSR PEB/PdK, Sektempfang der Erstsemester, 22.10.2014, 401,99 €
FSR PEB/PdK, T-Shirts, 100,- €
DAHRLEHNSANTRAG: FSR PEB/PdK, T-Shirts, 100,- €
AUßERORDENTLICH: FSR Kunst, Ersti Begrüßung, 302,- €
AUßERORDENTLICH: FSR ICE, International Welcome Week, 153,- €
AUßERORDENTLICH: FSR Stawi, Stawiparty im Presseklub, 450,- €
Diskussion und Beschluss des Jahresabonnements vom Zett-eL
Diskussion und Beschluss der KTS-Delegation, Verwaltungsrat
Bestätigung von Mitarbeitern
Diskussion und Beschluss Erstiparty
Diskussion und Beschluss Poetry & Prosa
Diskussion Merchandise / Erstigeschenk
Akkreditierung „Familienfreundliche Uni“
StuFu-Slots
Büroplan /Post / Finanzersprechzeiten
Klausurtagung
Bücherbörse
Auswertung Kneipentour
Prüfungsordnungsproblematik
Gespräche mit Kanzler und Präsident
Diskussion und Beschluss Newsletter-Finanzierung
Sonstiges
Anmerkung: Ergebnisse werden wie folgt dargestellt: X/X/X – Ja/Nein/Enthaltung
Zu 1. Begrüßung
Tim Seidel eröffnet die Sitzung um 20:00 Uhr.
Zu 2. Formalien
a) Feststellung der Beschlussfähigkeit
Die Beschlussfähigkeit ist mit 15 von 17 Mitgliedern gegeben. Die
erweiterte Beschlussfähigkeit ist gegeben.
b) Wahl des Protokollanten
Johannes Schmoldt übernimmt das Protokoll.
b) Bericht des Finanzreferenten

46.000 €

Autonome Referatsausgaben: Internes, HoPo, HSG-Referat

Jahresabschluss fertig – per Mail geht er in den nächsten Tagen an
StuRaner

Neuer Haushalt wird Ende November vorgestellt
d) Beschluss über die Zulassung von Außerordentlichen Anträgen


FSR-Kunst, Ersti Begrüßung, 302 €
14/00/01  Dem Antrag wird die Eilbedürftigkeit bestätigt.


FSR ICE, International Welcome Week, 153 €
14/00/01  Dem Antrag wird die Eilbedürftigkeit bestätigt.


FSR StaWi, Stawiparty im Presseklub, 450 €
14/00/01  Dem Antrag wird die Eilbedürftigkeit bestätigt.
e) Beschluss der Tagesordnung

Neuer TO-Pkt. 19 „Newsletter-Finanzierung“

Abstimmung: 15/00/00  angenommen
f) Beschluss der Protokolle

11/00/04 -> angenommen
Zu 3. Berichte

Fachschaften und Hochschulgruppen

HSG Unitas Ostfalia
a. Semesterprogramm mit Auftakt am Samstag
b. Verweis auf Programm

FSR StaWi
o
Walschlösschen Ersti-Wochenende war erfolgreich, postives
Feedback

FSR Geschichte
o
Willkommensgrillen am 16.10.14
b) Hochschulgremien, Studentische Initiativen, Hochschulmedien

Fakultätsratssitzung nächsten Mittwoch ab 14 Uhr

Außerordentliche Sitzung des Senats

Ausschreibung für studentische StuWe-Vertreter

Semesterticket gilt ab 01.10.14 bis zur Landesgrenze

KTS-Klausurtagung

Rückfrage zum Amtsarzt-Attest-Problem

IT-Ausschuss-Sitzung: KIZ soll September 2015 fertig sein, Thoska auf
WS 15/16 verschoben, Verwenden von Dropbox für Uni-Zwecke nicht
geeignet – neue Systeme im Testlauf, Ausleihprozedere wird sich
ändern: Formular soll genutzt werden, dass von dem Lehrerenden der
entsprechenden Veranstaltung abgeklärt werden, FSR sollen zum
Dekanat, StuRa zum Kanzler

HSG Universal: Interview mit Präsidenten steht an
c) Referatsberichte (Fachschaftsräte- und Hochschulgruppenbeauftragte,
Kultur, Soziales, Hochschulpolitik, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen,
Internationales, Internes, Vorstand)
Referat ÖA

Ersti- und Graduierungsreden gehalten

STET organisiert im Büro

Und vieles mehr
Referat Internationales

Nicht anwesend
Referat Soziales

Anfragen beantwortet

Büchernörse
Referat Internes

Bauwagen: Einbruchsspuren, neuer Anstrich, außerdem: Street-ArtGestaltung geplant

Büromittel eingekauft für neues Semester

Ein Großgrill nicht mehr nutzbar – die beiden Rundgrills sind wieder
einsatzfähig

Ausleihvertrag für Soundanlage ergänzt um Rückgabeformular

StuRa-WLan wurde abgeschaltet – WLan soll aber wieder eingeschaltet
werden

Aktueller Büromöbel Stand noch nicht geklärt, obwohl andere StuRä
dieses schon bekommen haben
Referat FSR

Geplant: Plenum am nächsten Donnerstag – Input erwünscht
Referat HSG

HSG-Magazin fertig

Facebook-Gruppe für HSGs erstellt – Informationslücken sollen damit
zu den anderen HSGs geschlossen werden, auch wenn sie nicht in
Broschüre sind

Markt der Möglichkeiten: Raum/Platzfrage ungeklärt; Schwierigkeiten
bei den Absprachen

HSG-Plenum nächste Woche – Doodle-Umfrage
Referat Hopo
o
Bildungscamp auf nächsten Sommer im August verschoben
(Schulferien)
o
Aktionswoche „Gesellschaft, Macht, Geschlecht“
o
Formular für Raumnutzung
o
Gespräch mit SuL wegen qT-Scheinen und PO-Fragen
o
Antirassistischer Ratschlag: Unterstützung am 07./08.
November 2014 – Unterstützung finanziell und ideell
Referat Vorstand

Gespräch mit Kanzler

Gespräch mit Präsident in Planung

Online-Abstimmungen
Referat Kultur
a. Beachparty fällt aus – Sangria-Stand am 21.10.14
Zu 4. Finanzanträge
a. FSR Erziehungswissenschaft, Halloween-Party 30.10.14, 1483€
(12/00/03)  Antrag wurde angenommen.
b. FSR-Anglistik, Merchandise, 754 €
 nicht anwesend
c. Franziska Madajczyk, Begrüßung Psycho-Master, 22.10.14, 42€
(09/03/03)  Antrag wurde angenommen.
d. Sozialistische HSG, Ukraine-Krise Vortrag, 23.10.14, 118,3€
(15/00/00)  Antrag wurde angenommen.
e. FSR PEP/PdK, Sektempfang der Erstsemester, 22.10.14, 401,99 €
(13/00/02)  Antrag wurde angenommen.
f.
Darlehnsantrag: FSR PEP/PdK, Sektempfang der Erstsemester,
22.10.14, 401,99 €
(14/00/01)  Antrag wurde angenommen.
g. FSR PEP/PdK, T-Shirts, 150€
(14/00/01)  Antrag wurde angenommen.
h. Darlehnsantrag: FSR PEP/PdK, T-Shirts, 150€
(12/00/03)  Antrag wurde angenommen.
i.
AUßERORDENTLICH: FSR Kunst, Ersti-Begrüßung, 302 €
(12/00/03)  Antrag wurde angenommen.
j.
AUßERORDENTLICH: HSG ICE, International Welcome Week, 153 €
(15/00/00)  Antrag wurde angenommen / abgelehnt.
k. AUßERORDENTLICH: FSR StaWi, StaWi-Party im Presseclub, 450 €
(15/00/00)  Antrag wurde angenommen.
Pause von 15min – Fortsetzung der Sitzung um 21:31 Uhr
Zu 5. Diskussion und Beschluss des Jahresabonnements vom Zettel

Vertragsentwurf wird vorgestellt – nur Namensänderung im Vergleich zum Vorjahr

Diskussion/Austausch über notwendige Sinnhaftigkeit der Gründe im § 6

Abstimmung: (14/00/01) –-> Angenommen
Zu 6. Diskussion und Beschluss der KTS-Delegation, Verwaltungsrat

Verwaltungsrat: StuRa kann Vorschläge machen – evtl. Mitsprachrecht bei
Vorauswahl bei den Kandidaten der Uni Erfurt; Vorschläge werden gesammelt

KTS-Delegation: Konstantin und Paul hören auf

Felix Fleckenstein wird vorgeschlagen für einen „ordentlichen Platz“
o
Abstimmung -> GO-Antrag (Eric Friedrich) auf geheime Abstimmung
(keine Gegenrede)

o
„Der StuRa beschließt, Felix Fleckenstein in die KTS zu delegieren.“
o
Abstimmungsergebnis: (14/00/01) -> Angenommen
KTS-Stellvertreter delegieren: Anwesenheit, wenn Anwesenheit der HauptDelegierten nicht möglich ist, aber stärkere Mitwirkung erwünscht –
Hauptaufgabe: Stimmrecht des StuRa der Uni Erfurt wahrnehmen

Vorschläge: Andreas (selbst abgelehnt), Nadin (angenommen), Tim (selbst
abgelehnt), Eric (angenommen)
o
Abstimmung -> GO-Antrag (Johannes Seifert) auf geheime Abstimmung
(keine Gegenrede)
o
„Der StuRa beschließt, Nadin Weber und Eric Friedrich als Stellvertreter in
die KTS zu delegieren.“
o
Abstimmungsergebnis:

Eric (12/02/01) -> Angenommen

Nadin (13/00/02) -> Angenommen
Zu 7. Bestätigung von Mitarbeitern

Vorschläge: Sophie Baron für OA, Patrick Niebergall für Kultur

kurze Vorstellung der Kandidaten
o
Abstimmungsergebnis:

Sophie (12/01/02) -> Angenommen

Patrick (13/01/01) -> Angenommen
Zu 8. Diskussion und Beschluss Erstiparty

Meinungsbild: „Will der StuRa eine Ersti-Party veranstalten?“
(00/16/04) -> Abgelehnt
Zu 9. Diskussion und Beschluss Poetry & Prosa

Erneute Auflage der Veranstaltung – erste Veranstaltung im letzten/
SoSe war sehr erfolgreich

Kultur hat Zeit/Ort/Kosten schon geklärt und verhandelt

Kostenaufstellung liegt vor

Datum: 20.11.2014
„Der StuRa beschließt die Veranstaltung Poetry & Prosa am 20.11.14 in
Höhe von 570 € nach Tischvorlage zu finanzieren.“
Abstimmung (15/00/00) -> Angenommen
Zu 10. Diskussion Merchandise / Erstigeschenk

Erstigeschenk im Rahmen des Weihnachtsmarktes – weitere Tassen
sollen bestellt werden (weitere 500 Tassen sollen bestellt werden)

Sollen neue Tassen bestellt werden? Geteilte Meinungen im Gremium.

Weitere Angebote / Designs sollen eingeholt werden

Merchandise: Vorstand werden drei Versionen von Kuli-Designs
geschickt (1000 Stück ca. 600 €)

Weitere Special-Vorschläge werden angesprochen: Taschenwärmer,
Regenschirme, Handtücher

Geteilte Meinung zur Haltbarkeit / Qualität von Regenschirmen

Diskussion soll auf Klausurtagung weitergeführt werden
Zu 11. Akkreditierung „Familienfreundliche Uni“

Gültigkeit nur noch bis Dezember, deshalb findet erneutes Audit statt

an einem Gespräch mit den Auditoren sollen StuRaner teilnehmen ->
Referate Soziales und HoPo kümmern sich
Zu 12. StuFu-Slot

Probleme beim Anmeldeverfahren

„Zwei StuFus eingetragen, nur eins bekommen – Ein StuFu gewollt,
zwei bekommen, zwei Blockseminare zu derselben Zeit“ etc.

soll Thema im Senat werden

Probleme mit Pflicht-StuFu „Unterricht planen und gestalten“ der
Erziehungswissenschaftler

HoPo führt Gespräch mit Studium und Lehre

Verfahren war insgesamt undurchsichtig, da Prioritäten nicht
berücksichtigt wurden, auch wenn noch Plätze bei vorher angegebenen
Prioritäten-StuFus nicht berücksichtigt worden
Zu 13. Büroplan / Post / Finanzersprechzeiten

Verweis auf Büroplan

Änderungen stehen noch an

Bitte, regelmäßige Aktualität zu überprüfen

Büro sauber halten! Korrekt arbeiten! Post holen!

Keine private Post ins Büro schicken!

Bitte Finanzersprechzeiten festlegen.
Zu 14. Klausurtagung

Verbindliche Anmeldeliste soll ausgefüllt werden

Mühlhausen als Tagungsort

Früheste Anreisezeit: Freitag, 16 Uhr – Beginn mit Abendbrot

Späteste Abreisezeit: Sonntag, 17 Uhr

Themen für Klausurtagung an den Vorstand
Zu 15. Bücherbörse

Montag beginnt der Verkauf

Flyer sind gedruckt
Zu 16. Auswertung Kneipentour

Positives Feedback von Kneipen und Gruppenleitern

Lob für den Organisator (A. Hesse)

Austausch über einzelne Kneipen
Zu 17. Prüfungsordnungsproblematik

Probleme mit Bestehen der O-Phase im Fachbereich Geschichte
Alexander Hesse verlässt die Sitzung (22:53 Uhr)

Kulanz-Kriterien und PO-Recht-Konflikte
Zu 18. Gespräche mit Präsident und Kanzler

Punkte sollen benannt werden – per Mail an den Vorstand

E-Mail-Verteiler nutzbar auf Kanzler-Anfrage

Viele angesprochene Punkte über Herrn Doogs
Zu 19. Newsletter-Upgrade

Upgrade des Mailchimp-Systems auf 2600 Abonnenten (ca. 400 €)

Aktuell: 2300 Abonnenten – ab 2000 Empfängern kostenpflichtig

Beschluss: „Der Studierendenrat der Uni Erfurt beschließt das StuRaNewsletter-Upgrade auf 2600 Abonnenten mit bis zu 400 € zu
finanzieren.“ -> Abstimmung (15/00/00) -> Angenommen
Zu 20. Sonstiges

Probleme bei Ersti-Begrüßung werden angesprochen

Von verschiedenen Seiten kam Kritik

Problem mit Sporteinschreibung: Verbindliche Einschreibung; Bindung an die
Übernahme der Kosten -> rechtlich sehr fragwürdig

Akkreditierungsseminar (Mona): Pläne für Systemakkreditierungsseminar, evtl.
mit dem StuRa der Uni Leipzig zusammen
------- Tim Seidel schließt die Sitzung um 23:12 Uhr. --------
____________________
____________________
(Name der Sitzungsleitung)
(Name der Protokollführung)
Vorstandsmitglied und Sitzungsleitung
Protokollführung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
24
Dateigröße
200 KB
Tags
1/--Seiten
melden