close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

20141028 Vorschau DoppelKampftag 1011 Saison 2014.pdf - TSV

EinbettenHerunterladen
Am Wochenende geht’s auf der Ringermatte hoch her
Ringer haben zweiten Doppelkampftag vor der Brust
Verbandsliga Württemberg
Nachbetrachtung auf Kampftag 9
VfL Obereisesheim – SV Ebersbach 17:16
SC Korb – TSG Nattheim 19:18
ASV Schorndorf – AC Röhlingen 21:12
TSV Herbrechtingen – KSV Winzeln 25:12
Tabelle zur Saison-Halbzeit:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
SV Dürbheim
TSV Herbrechtingen
ASV Schorndorf
VFL Obereisesheim
TSG Nattheim
KSV Winzeln
AC Röhlingen
SC Korb
SV Ebersbach
8
8
8
8
8
8
8
8
8
180
160
136
125
123
109
109
115
98
:
:
:
:
:
:
:
:
:
76
96
108
136
139
146
148
159
147
104
64
28
-11
-16
-37
-39
-44
-49
16
13
9
8
8
6
5
4
3
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
3
7
8
8
10
11
12
13
Die Hinrunde ist beendet. Leader Dürbheim blieb in dieser ungeschlagen und strebt scheinbar
unaufhaltsam der Oberliga entgegen. Verfolger ist und bleibt Oberliga-Absteiger TSV Herbrechtingen, welche Winzeln chancenlos stellte.
Aufsteiger Schorndorf hat sich von seinem Durchhänger berappelt; auch Röhlingen musste die
Punkte im Remstal lassen. Der Traditionsverein kletterte noch auf Rang 3 vor und steht nun da, wo
man diese auch vor der Saison vermutet hatte.
Obereisesheim konnte Ebersbach knapp nieder halten und beorderte dadurch…und durch den
überraschenden Erfolg von Korb…die Filstäler zum Wechsel in die Rückrunde auf den untersten
Kellerplatz.
Nattheim strauchelte hauchdünn beim wiedererstarkten SC Korb und fiel nun leicht zurück. 8:8 Pkt
sind für die Härtsfelder, die den Klassenerhalt anstreben, bislang ein „Applaus-Ergebnis“. Noch
nichts ist entscheiden…die Tabellenpositionen sind noch nahe beieinander.
Vorschau: 10. + 11. Kampftag Verbandsliga
Freitag, 31.10.2014
SV Ebersbach – KSV Winzeln
TSV Herbrechtingen – AC Röhlingen (20.30 Uhr / Oskar-Mozer Halle)
Samstag, 01.11.2014
AC Röhlingen – KSV Winzeln
VfL Obereisesheim – SV Dürbheim
TSG Nattheim – ASV Schorndorf (17.00 Uhr / Ramensteinhalle)
SC Korb – SV Ebersbach
Kampffrei: TSV Herbrechtingen
Sonntag, 02.11.2014
SV Dürbheim – TSG Nattheim (16.00 Uhr / Turnhalle Dürbheim)
An Helloween, am Freitagabend trifft die TSV-Staffel auf eigener Matte, in einem ewig jungen
Ostalb-Derby, auf den AC Röhlingen, der als Tabellen 7. (5:11 Pkt) mehr als ihnen lieb ist in den
Abstiegskampf involviert ist.
Den Vorkampf konnte die TSV mit 19:11 für sich entscheiden…viele Kämpfe nahmen damals zum
Saisonstart einen spannenden Verlauf. Nun, in der ab sofort beginnenden Rückrunde wird frisch
aufgesparrt.
In 4 der 7 Gewichtsklassen erfolgt nun ein Stilartwechsel, in 3 Kategorien wird ohnehin doppelt im
griechisch-römischen und im freien Stil gerungen. Der Wechsel kann Veränderungen in der
Kampfsynergie mit sich bringen. Für manche Teams kann dies günstigere Bedingungen mit sich
bringen.
Die TSV muss bei ihrer Heimaufgabe gegen Röhlingen wachsam sein…denn Derbys haben oft
einen ureigenen Charakter. Man darf neugierig sein, wie und wo die Ellwanger Vorstadtathleten
ihre ungarischen Ausländerpositionen platzieren. Röhlingen ist also ein reizvoller Partner, mit dem
sich die TSV in Vergangenheit bereits manch harte Auseinandersetzung geliefert hat.
In den weiteren Kämpfen ist das neue Schlusslicht Ebersbach in ihren Begegnungen gegen Winzeln
und in Korb unter Zugzwang gefordert, um wichtige Punkte um den Klassenerhalt erringen zu
können. Röhlingen trifft in seinem 2. Kampf ebenfalls auf Winzeln und auch für die Ellwanger geht
es vehement um den Ligaerhalt. Tabellenführer Dürbheim darf man in ihren beiden Begegnungen
als Sieger erwarten, da somit ihren Siegeszug fortsetzen können.
Nattheim steht zuhause gegen den 3. platzierten Schorndorf und in Dürbheim in Außenseiterrollen
vor sehr schweren Aufgaben. Gegen die Remstäler könnte auf Grund des Heimvorteiles eventuell
was drin sein.
Landesklasse Württemberg
Freitag, 31.10.2014
TSV Herbrechtingen II – TSV Ehningen II (19.00 Uhr / Oskar-Mozer Halle)
TSV Musberg II – TSV Asperg
KSV Neckarweihingen II – SV Fellbach
Samstag, 01.11.2014
TSV Herbrechtingen II – TSV Asperg (17.00 Uhr / Oskar-Mozer Halle)
SV Fellbach – TSV Benningen II
KSV Neckarweihingen II – KSV Marbach
Die TSV-Zweite muss über das Wochenende 2 Heimkämpfe bestreiten. In beiden Begegnungen
wird man gefordert sein.
Die TSV’ler treten mit einer gehörigen Wut im Bauch an, denn der Verband hat der TSV die
schwer erkämpften Punkte gegen Benningen aberkannt.
Der Protest von Seiten der TSV Herbrechtingen war leider erfolglos. Der Einsatz von Jochen
Teichmann wurde als Doppelstart gewertet und somit sein Sieg in eine Niederlage umgemünzt.
Gegen Asperg sinnt man auf Revanche für die knappe Vorkampfniederlage.
mit freundlichen Grüßen
Alwin Reimer
Pressewart TSV Herbrechtingen
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
7
Dateigröße
30 KB
Tags
1/--Seiten
melden