close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abfallblatt 2014 - Koppigen

EinbettenHerunterladen
Daten der Entsorgung der
Gemeinde Hellsau 2014
Hauskehrichtabfuhr
Jeden Dienstag
Altpapier Sammlung
25. April 2014
17. Oktober 2014
Karton Sammlung
14./15. Februar 2014
02./03. Mai 2014
22./23. August 2014
21./22. November 2014
Häckseldienst
28. März 2014
31. Oktober 2014
Alteisen Abfuhr
17. April 2014
27. November 2014
Bitte aufbewahren!
Liebe Hellsauerinnen und Hellsauer
Wir freuen uns, Ihnen das neue Abfallblatt für das Jahr 2014 überreichen zu
dürfen. Es enthält in leicht verständlicher Form alles Wissenswerte zum
Thema Abfallentsorgung. Unser gemeinsames Ziel heisst: Besser leben in
einer sauberen Umgebung.
Abfallgebühren
Benützungsgebühren (inkl. MWSt.)
Zur Verwirklichung dieses Ziels braucht es die Anstrengung aller Beteiligten.
Für ihr tatkräftiges Mitwirken beim Mitdenken und Mithelfen beim richtigen
Sortieren und Bereitstellen der Abfallgüter sagen wir Ihnen jetzt schon vielen
Dank.
Gebührensäcke
Abfälle vermeiden – Gebühren sparen
Die ordentlichen Abfallsäcke 35/60/110 L der KEBAG AG können bei der
Gemeindeverwaltung bezogen werden sowie bei B. Zürcher, Lebensmittel in
Koppigen, in der Landi Koppigen-Seeberg oder in grösseren Coop und Migros
Filialen im Raume Herzogenbuchsee und Solothurn.
Möchten Sie Abfallgebühren sparen? Dann versuchen Sie, Abfälle zu
vermeiden - indem Sie beispielsweise auf Nachfüllverpackungen umsteigen
(Reinigungsmittel, Shampoo etc.), einen Stopp-Werbung –Kleber am
Briefkasten anbringen, noch brauchbare Gegenstände ins Brockenhaus
bringen und beim Kauf Qualitätsprodukte wählen. Prüfen Sie auch, ob ein
defektes Gerät nicht repariert werden kann. Trennen und entsorgen Sie die
Abfälle gemäss vorliegendem Ratgeber. Nicht nur ihr Portemonnaie, sondern
auch die Umwelt profitiert davon!
10-er Rolle 35 Liter
10-er Rolle 60 Liter
10-er Rolle 110 Liter
(max. 5 kg)
(max. 8.5 kg)
(max. 16 kg)
Fr.
Fr.
Fr.
9.90
14.70
26.50
Gebührenmarken
10-er Bogen Bündelmarken (bis 10 kg oder 60 Liter)
10-er Bogen Sperrgutmarken (bis 20 kg oder 110 Liter)
Fr.
Fr.
14.70
26.50
Fr.
149.00
Containerbänder
10-er Block Containerbänder 800 Liter
Die Marken können bei der Gemeindeverwaltung oder in der Landi KoppigenSeeberg bezogen werden.
Ansprechpartner für Ihre Fragen und Anregungen ist der
ressortverantwortliche Gemeinderat Bruno Gartmann,
Kleestrasse 4, 3429 Hellsau, (062 968 18 43)
ELEKTROGERÄTE
Weil das Recycling durch vorgezogene Gebühren beim Kauf
neuer Geräte finanziert wird, können Geräte folgender Gerätegruppen kostenlos zurückgegeben oder bei der Firma Sutter AG abgegeben
werden:
- Haushaltgeräte gross und klein, Kühl-, Klima- und Kompressor-geräte,
Elektrowerkzeuge und Elektrogeräte des Bau-, Garten- und
Hobbymarktes, elektrische und elektronische Spielwaren
- Bürogeräte, Telekommunikations- und Informatikgeräte, Telefonapparate,
Handys, Unterhaltungselektronik, Fotogeräte, Kameras (Video, Film)
Gegen eine Gebühr nach Aufwand, werden grössere Gegenstände auch
abgeholt.
BATTERIEN
Batterien für den Haushalt können in den Verkaufsstellen
zurückgegeben werden. Autobatterien werden von den Garagen
zurückgenommen.
LEUCHTEN UND LEUCHTMITTEL
Seit dem 1. August 2005 werden auch Leuchten und Leuchtmittel
(Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Hochdruck-Entladungslampen) dank
der vorgezogenen Recyclinggebühr kostenlos bei den Verkaufsstellen
zurückgenommen.
BAUSCHUTT
Für Bauschutt lassen Sie sich bitte eine entsprechende Mulde liefern und von
einem Fachhändler abtransportieren. Die Firma Sutter AG, Hellsau ist Ihnen
gerne behilflich.
MEDIKAMENTE
Nicht mehr benötigte oder abgelaufene Medikamente können in jeder
Apotheke oder Drogerie zur fachgerechten Entsorgung abgegeben werden.
Keine Abfälle in den Ofen!
Richtiger Betrieb von kleinen Holzfeuerungen und Cheminées
Die korrekte Entsorgung reduziert den Schadstoffausstoss erheblich:
Messungen zeigen, dass bei der Abfallverbrennung im Cheminée oder im
Holzofen rund 1000mal mehr Dioxine freigesetzt werden als in einer
Kehrichtverbrennungsanlage.
Was ist erlaubt?
In handbeschickten Stückholzfeuerungen- in Öfen, Cheminées und
Stückholzkesseln – darf nur naturbelassenes, trockenes und stückiges Holz
(Scheiter aus dem Wald, Abschnitte aus Sägereien, Reisig, Wellen, Zapfen,
Holzbriketts) verbrannt werden. Zum Anfeuern ist Papier zulässig, aber nur in
kleinen Mengen. Für sauberes Papier und Karton gibt es SeparatSammlungen.
Asche von ausschliesslich naturbelassenem Holz darf in geringen Mengen im
eigenen Garten als Dünger verwendet werden. Bei einer Gartenfläche von 100
m2 sind dies 30 Liter pro Jahr, was der Asche von 5 Ster Brennholz entspricht.
Eine intensivere Düngung belastet Böden und Gewässer. Überschussmengen
sind daher mit dem Hauskehricht zu entsorgen.
Was ist verboten? E3
Nicht zulässig ist das Verbrennen von Abfällen aller Art, insbesondere:
- Papier, Karton und Kunststoff von Verpackungen, Milchtüten und
ähnlichem
- Restholz aus Schreinereien, Zimmereien und Möbelfabriken
- Altholz von Möbeln, Fenstern, Türen, Böden, Täfer, Böden und Balken
(aus Gebäudeabbrüchen, Umbauten und Renovationen) sowie
Verpackungsholz (Kisten, Harassen, Paletten, etc.)
Die Verbrennung von Abfällen – eingeschlossen Alt- und Restholz – in
Feuerstellen und anderen Anlagen im Freien ist verboten. Der 1. August ist,
wie alle anderen Tage, kein Anlass zur illegalen Abfall- und Altholzbeseitigung!
PET / GASPATRONEN / BRITAPATRONEN
Diese werden in den jeweiligen Verkaufstellen
zurückgenommen.
FARBEN, LÖSUNGSMITTEL und GIFTE
Können in den jeweiligen Verkaufsstellen oder in Drogerien und Apotheken
abgegeben werden.
PNEUS
Bitte bei Ihrem Händler entsorgen.
Das wilde Deponieren von Abfällen ist nicht zulässig. Dies gilt auch für die
Verwendung von Altholz für Transportpisten, auf Wegen und für
Hinterfüllungen auf Baustellen. Das Vermischen von Altholzschnitzeln mit
Humus ist nicht erlaubt.
ALTGLAS
TONERKARTUSCHEN UND TINTENPATRONEN
Für das Altglas stehen nach Farben getrennte Container
beim Feuerwehrmagazin dauernd zur Verfügung. Als Altglas gilt:
Verpackungsglas wie Flaschen, Gurken- und Konfitürengläser.
Bitte das Glas nach Farben trennen! Nicht klare Farben gehören zum
grünen Altglas. Deckel und Verschlüsse sind zu entfernen!
Das Geld aus der Sammelaktion kommt der humanitären Arbeit des SRK und
somit bedürftigen und Not leidenden Menschen zugute.
Die Sammelaktion ist für Sie gratis. Zudem können Sie Ihre neuen
Tonerkartuschen und Tintenpatronen auch weiterhin wie gewohnt bei Ihrem
bisherigen Lieferanten einkaufen.
Keine Trinkgläser, Glasschüsseln, Gratinformen, Geschirr, Porzellan,
Fensterglas, Spiegel,…(unbrennbare Abfälle)
ALUMINIUM UND WEISSBLECH
Für Aluminium und Weissblech steht ebenfalls ein speziell
gekennzeichneter Container beim Feuerwehrmagazin
dauernd zur Verfügung.
ALTOEL
Hierfür steht beim Feuerwehrmagazin ein spezieller Container dauernd zur
Verfügung. Bitte Leergut (Flaschen, Gefässe etc.) mit der ordentlichen
Kehrichtabfuhr entsorgen.
Wie es funktioniert:
Sie geben Ihre leeren Tonerkartuschen und Tintenpatronen bei der
Gemeindeverwaltung in Höchstetten ab. Dort werden diese in eine
Recycling-Box gefüllt und anschliessend werden die vollen Boxen von der
Turbon-Gruppe kostenlos abgeholt.
KARTON
Vier Mal im Jahr wird eine Kartonsammlung durchgeführt. Dazu steht beim
Feuerwehrmagazin eine Mulde zur Verfügung in welcher der Altkarton
deponiert werden kann.
Achtung: Der Karton ist zusammengefaltet zu entsorgen!
Daten: 14./15. Februar 2014
22./23. August 2014
02./03. Mai 2014
21./22. November 2014
ALTKLEIDERSAMMLUNG
Dafür steht das ganze Jahr über ein Container der Texaid
beim Feuerwehrmagazin. Kleider und Schuhe (gebündelt)
können jederzeit entsorgt werden. Die jährlichen Strassensammlungen durch
die verschiedenen Hilfswerke werden weiterhin durchgeführt.
Die Sammlung erfolgt im April 2014 und November 2014.
ALTEISEN
Zwei Mal jährlich führt die Gemeinde eine Alteisenabfuhr durch. Am Abfuhrtag
stehen Container beim Feuerwehrmagazin bereit.
Folgende Gegenstände werden gesammelt: Alteisen, sämtliches metallisches
Altmaterial wie eiserne Bettgestelle, Altvelos, Mofas usw. (Alle nicht
metallischen Teile sind zu entfernen!)
Daten: 17. April 2014
27. November 2014
Bitte keine Tetrapak-Getränkeverpackungen (von Milch, Fruchtsäften
etc.), Waschmittelverpackungen, Styropor, Sagex.
ALTPAPIER
RASENSCHNITT / GRÜNGUT
Wird jeweils zwei Mal pro Jahr (Frühjahr und Herbst) durch die Schule
eingesammelt.
Daten:
25. April 2014
17. Oktober 2014
Rasenschnitt darf nicht im Wald deponiert oder verbrannt werden. Die
Landwirte von Hellsau haben sich bereit erklärt, Rasenschnitte zur Lagerung
auf den Mistplätzen, entgegenzunehmen. Bei wem, wann, wie oft und über
eine evtl. Entschädigung klären Sie bitte gleich selber mit den jeweiligen
Landwirten ab.
Wichtig: Blumensträusse müssen von Fremdkörpern beseitigt werden,
z.B. Schnüre, Drähte. Der Landwirt dankt.
Gesammelt wird nur gebündeltes Altpapier (Zeitungen, Zeitschriften und
Prospekte). Um den Schülern die Arbeit zu erleichtern, bitten wir Sie, die
Bündel nicht zu schwer und gut verschnürt ab 8.00 Uhr an gut sichtbarer Stelle
zum Abholen bereitzustellen.
KÜCHENABFÄLLE
Können im eigenen Garten kompostiert, oder nach Anfrage bei einem Landwirt
auf dem Mistplatz deponiert werden. Auch die Entsorgung durch den
ordentlichen Kehricht ist möglich.
NESPRESSOKAPSELN
Lose oder schlecht gebündeltes Papier sowie Bündel die Karton oder
Plastik enthalten werden nicht eingesammelt.
Nespressokapseln können separat entsorgt werden. Sammeln
Sie diese und bringen Sie sie zur Sammelstelle beim Feuerwehrmagazin in Hellsau. Dort können Sie die Nespressokapseln im
dafür vorgesehenen Container entsorgen.
HÄCKSELDIENST
Zwei Mal jährlich führt die Gemeinde einen Häckseldienst durch. Das
Häckselgut ist jeweils am Freitag bis 7.30 Uhr an den folgenden Daten an
gut sichtbarer Stelle entlang der Strasse bereitzustellen:
Daten:
28. März 2014
/
31. Oktober 2014
„brings“
die schweizerische Abfallsammelstellenkette
Auf jeder „brings“ Abfallsammelstelle können Sie Ihre Entsorgungen auf eine
effiziente, sichere und umweltschonende Art erledigen.
Abfallsammelstelle der Region Kirchberg, Industrie Neuhof 40
Montag bis Freitag
10:00 – 11:45 Uhr
13:15 – 19.00 Uhr
Samstag
09:00 – 18:00 Uhr
www.brings.ch
Wichtig!
- Beim Häckseldienst handelt es sich nicht um eine Grünabfuhr. Demnach
sind Pflanzen, die sofort verfaulen (Tagetes, Begonien, Geranien, Gurken,
etc.) kein Häckselgut.
- Bei einer Dicke der einzelnen Äste ab 3 bis 8 cm sind diese geordnet
bereitzustellen.
- Restliches Häckselmaterial: Gebündelt; Dicke ca. 35 cm
- Dornen separat bündeln
- Das Häckselgut kann kompostgerecht zurückgenommen werden oder dem
Häckselunternehmen überlassen werden.
ORDENTLICHER KEHRICHT
Jeden Dienstag erfolgt eine ordentliche Kehrichtabfuhr. Die Sammelstellen
befinden sich:
- beim Feuerwehrmagazin
- Zälglistrasse, Verteilerkasten Fernsehen
- Moos visavis Sutter
- beim Freienhof
- bei Kummer Johann
- bei Fam. T. Werthmüller, Transformerhüsli Onyx
- Inseli Hofer/Meister
(siehe Plan)
Wir bitten die Bevölkerung, die Sammelstellen ordentlich zu halten. Die
jeweiligen Container oder zurückgelassenen Gegenstände sollten bis zum
Abend von der Sammelstelle entfernt werden. Besten Dank für Ihre
Rücksichtnahme.
Unbrennbare Abfälle wie: Metall, Glas, Geschirr, Tontöpfe, Elektrogeräte,
Batterien, Chemikalien, Sonderabfälle gehören nicht in den ordentlichen
Kehricht.
Bitte beachten Sie, dass nicht korrekt entsorgter Kehricht durchsucht wird und
dem/der Verursachenden in Rechnung gestellt wird.
SPERRGUT
Kleinsperrgut kann der ord. Kehrichtabfuhr mitgegeben werden. Dazu sind
entsprechende Gebührenmarken nötig.
Bündelmarke: Sperrgut bis 10 kg oder 60L
Sperrgutmarke: Sperrgut bis 20 kg oder 110L
Grobsperrgut kann auch direkt bei der KEBAG in Zuchwil gegen eine Gebühr
abgegeben werden.
Notfallnummer Wasserversorgung: 062 / 956 51 51
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
15
Dateigröße
579 KB
Tags
1/--Seiten
melden