close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindenachrichten KW 43-14.pdf - Gemeinde Grafenau

EinbettenHerunterladen
Nummer 43
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Wir feiern – feiern Sie mit!
Einweihung neues Rathaus und Abschluss Neue Mitte
24.10.2014
Festakt zur Einweihung des neuen Rathauses und zum Abschluss der
Neuen Mitte, ab 16.30 Uhr
25.10.2014
Tag der offenen Tür Rathaus und Einweihung der Neuen Mitte,
ab 10.00 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet am Marktplatz um 11.00 Uhr
statt.
Es erwarten Sie tolle Unterhaltungsmöglichkeiten von vielen Grafenauer
Unternehmen! Auch für die Verpflegung ist gesorgt und für Kinder ist viel
geboten:




Kinderschminken
Glücksrad
Hüpfburg
Malstation
 Gummibärchen herstellen
 Mega-Kicker
 Produktpräsentationen
...und vieles mehr!
Den musikalischen Rahmen am Marktplatz (bei schlechtem Wetter im
Rathaus) gestalten:
 der Grundschulchor der Gemeinschaftsschule, 11.00 Uhr
 der Musikverein Grafenau, 11.30 Uhr
 die Chorvereinigung, 14.00 Uhr
 sowie die Diatoniker des HC Döffingen, 15.00 Uhr
Papierklause
2
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
Wir gratulieren
Wir gratulieren auch den Jubilaren, die in dieser Woche
Geburtstag haben und hier nicht genannt werden möchten.
23. 10.2014
Frau Margarete Häusler, Taubenweg 14, zum 81. Geburtstag
Herrn Wolfgang Perlitz, Hambergweg 20, zum 79. Geburtstag
24.10.2014
Frau Maria Efinger, Malteserstr. 10, zum 84. Geburtstag
Herrn Rudi Janke, Schafhauser Weg 10, zum 71. Geburtstag
26.10.2014
Frau Else Heimann, Dätzinger Str. 132, zum 86. Geburtstag
Frau Rosemarie Mikeler, Finkenweg 16, zum 78. Geburtstag
Herrn Fritz Krauß, Stegmühle 15, zum 75. Geburtstag
28.10.2014
Frau Marianne Stratila, Hauffstr. 9, zum 81. Geburtstag
Herrn Georg Mundle, Wenninger Höfe 2, zum 75. Geburtstag
Frau Emma Heinkele, Malteserstr. 42, zum 75. Geburtstag
29.10.2014
Frau Sigrid Alf, Sonnenbergstr. 7, zum 72. Geburtstag
Sonntagsdienste
Ärztliche Notfalldienste sind jetzt im
Krankenhaus Sindelfingen integriert
Die nachstehend genannten Ortschaften sind in die ärztliche
Notfallpraxis im Krankenhaus Sindelfingen integriert. Ehningen,
Aidlingen, Grafenau, Sindelfingen-Darmsheim und BöblingenDagersheim. Das heißt: von samstags 8 Uhr bis montags 8
Uhr und an Feiertagen ist die Notfallpraxis im Krankenhaus
Sindelfingen unter folgender Telefonnummer 07031 9813131
erreichbar. Bitte ab 20 Uhr zwingend mit telefonischer Anmeldung. Adresse: Arthur-Gruber-Straße 70, 71065 Sindelfingen
Tierärzte
Telefonische Anmeldung erforderlich: 25./26.10.2014
Praxis Dr. Grassmann, Tel. 07152/929882
Zahnärzte
Der zahnärztliche Notfalldienst kann abgefragt werden unter
Tel. 0711 7877722.
Kinderärzte
Ambulanz im Krankenhaus Böblingen ohne Voranmeldung
HNO-ärztlicher Notfalldienst
HNO-ärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen
in der HNO-Notfallpraxis am Universitätsklinikum Tübingen –
HNO-Klinik, Elfriede-Aulhorn-Straße 5, Gebäude 600, Tübingen.
Öffnungszeiten der Notfallpraxis: Samstag, Sonntag und
Feiertag von 8 – 20 Uhr. Patienten können ohne Voranmeldung in die Notfallpraxis kommen.
Apotheken
Samstag, 25.10.2014
Apotheke in Leonberg-Höfingen, Ditzinger Str. 9,
Tel. 07152/26895
Bahnhof-Apotheke in Böblingen-West, Bahnhofstr. 19,
Tel. 07031/25223
Gemeindenachrichten Grafenau
Sonntag 26.10.2014
Drei-Eichen-Apotheke in Renningen-Malmsheim, Calwer Str. 8,
Tel. 07159/3627
Löwen-Apotheke am Domo in Sindelfingen-Mitte,
Hirsauer Str. 8, Tel. 07031/700791
Sozialstation Grafenau
Krankenpflegeverein Grafenau e.V.
Krankenpflege - Nachbarschaftshilfe
Bettina-von-Arnim-Weg 2, Grafenau-Dätzingen
Bürozeiten der Station: Mo-Fr 9 Uhr - 14 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten nimmt der Anrufbeantworter Ihre Wünsche und Anliegen auf. Wir werden Sie umgehend zurückrufen.
Telefon 44024 oder 464566, Fax 460504
Info@sozialstation-grafenau.de
Geschäftsführerin: Dubravka Gurgel
Pflegedienstleiterin: Jadranka Croce und Sabine Walter
Stellvertr. Pflegedienstleiterin: Angela Banzer
Krankenpflegeverein Grafenau e.V. Förderverein
Vorsitzender: Peter Maier, Telefon 130355
Terminkalender
vom 23.10.2014 bis 02.11.2014
Freitag, 24. Oktober 2014
15.00-18.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet
16.30 Uhr Festakt zur Einweihung des neuen Rathauses und
Abschluss der Neuen Mitte, Rathaus
18.30 Uhr Rosenkranzgebet, kath. Kirche Dätzingen
Samstag, 25. Oktober 2014
09.00 - 15.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet
10.00 Uhr Tag der offenen Tür Rathaus und Einweihung der
Neuen Mitte
Sonntag, 26. Oktober 2014
09.00 Uhr Eucharistie, kath. Kirche Dätzingen
09.30 Uhr Gottesdienst, neuapost. Kirche Döffingen
10.00 Uhr Predigtgottesdienst, ev. Kirche Döffingen
10.00 Uhr Kinderkirche XXL, Döffingen
10.30 Uhr Kinderkirche, ev. Gemeindehaus Dätzingen
10.30 Uhr Eucharistie, kath. Kirche Döffingen
18.00 Uhr Abendgottesdienst, süddt. Gemeinschaft Döffingen
Dienstag, 28. Oktober 2014
14.30 Uhr Seniorengymnastik, Gemeindehaus St. Barbara
15.00-18.00 Uhr Bücherei Schule Döffingen geöffnet
Mittwoch, 29. Oktober 2014
09.00 Uhr Eucharistie, kath. Kirche Dätzingen
14.30-17.00 Uhr Café Usambara, Wiesengrundhalle
15.00-18.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet
20.00 Uhr Gottesdienst, neuapost. Kirche Döffingen
Donnerstag, 30. Oktober 2014
14.00-17.00 Uhr Beratung der Stadtwerke Sindelfingen, Rathaus
15.00-18.00 Uhr Bücherei, Schule Döffingen geöffnet
Freitag, 31. Oktober 2014
18.30 Uhr Rosenkranzgebet, kath. Kirche Dätzingen
Samstag, 01.November 2014
09.00 Uhr Predigtgottesdienst, ev. Gemeindehaus Dätzingen
10.30 Uhr Eucharistie, kath. Kirche Döffingen
Sonntag, 02. November 2014
09.00 Uhr Predigtgottesdienst, ev. Gemeindehaus Dätzingen
09.30 Uhr Gottesdienst, neuapost. Kirche Döffingen
10.00 Uhr Predigtgottesdienst, ev. Kirche Döffingen
10.00 Uhr Kinderkirche XXL, Döffingen
10.30 Uhr Kinderkirche, ev. Gemeindehaus Dätzingen
10.30 Uhr Eucharistie, kath. Kirche Dätzingen
18.00 Uhr Abendgottesdienst, süddt. Gemeinschaft Döffingen
Gemeindenachrichten Grafenau
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
3
Altpapiersammlung am Samstag 25.10. !
Altpapiersammlung am Samstag 25.10. !
Altpapiersammlung am Samstag 25.10. !
Liebe Kinder, den Laufpass könnt Ihr für unser Fest am 25.10.2014 ausschneiden.
Bei den Firmen erhaltet Ihr an diesem Tag jeweils einen Stempel. Wenn Ihr den Pass
dann im Rathaus abgebt, könnt Ihr bei der Verlosung etwas gewinnen!
Am kommenden Samstag, 25. Oktober
Am kommenden
Samstag,
25. Oktober
2014,
wird in Grafenau
vom Posaunenchor
Am
kommenden
Samstag,
25.
Oktober
2014, wirdAltpapier
in Grafenau
vom Posaunenchor
Döffingen
gesammelt.
2014,
wird
in
Grafenau
vom
Posaunenchor
Döffingen
Altpapier
Bitte
stellen
Sie diegesammelt.
Altpapiertonne ab 6.00
Döffingen
Altpapier
gesammelt.
Bitte
stellen
Sie
die
Altpapiertonne
ab mög6.00
Uhr vor dem Haus bereit.
Sammeln Sie
Bitte
stellen
Sie
die
Altpapiertonne
ab
6.00
Uhr vor
dem
Haus bereit.
Sammeln
Sieunsere
möglichst
viel
Altpapier!
Der Erlös
ist für
Uhr
dem
Haus
bereit.
Sammeln
Sieunsere
möglichstvor
viel
Altpapier!
Der Erlös
ist für
Vereinsarbeit
bestimmt.
lichst
viel Altpapier!
Erlös ist
für unsere
Vereinsarbeit
bestimmt.
Die
übers
ganze
JahrDer
verteilten
Termine
von
Vereinsarbeit
bestimmt.
Die übers ganze
Jahr verteilten Termine von
Altpapiersammlungen/Kartonagenabfuhren
Die
übers
Jahr verteilten Termine von
Altpapiersammlungen/Kartonagenabfuhren
finden
Sie ganze
im Abfallkalender.
Altpapiersammlungen/Kartonagenabfuhren
finden Sie im Abfallkalender.
finden
Abfallkalender.
HabenSie
SieimFragen?
Rufen Sie im AbfallwirtHaben
Sie
Fragen?
Sie im Abfallwirtschaftsamt an unter Rufen
der bekannten
MüllteleHaben
Sie
Fragen?
Rufen
Sie
schaftsamt
an
unter
der
bekannten
Mülltelefon-Nummer 07031/663-1550. im Abfallwirtschaftsamt
an
unter
der
bekannten
Mülltelefon-Nummer 07031/663-1550.
fon-Nummer 07031/663-1550.
4
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
Gemeindenachrichten Grafenau
Achtung Uhrumstellung!
Grafenau bewegt sich !
Die Bürger-Stiftung-Grafenau freut sich, dass sie im Rahmen der Einweihung der neuen Mitte am 25. Oktober
2014 um 12:30 Uhr den „Skywalker und Cross Trainer“
feierlich seiner Bestimmung übergeben kann. Alle Grafenauer Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Die Idee für
die Skywalker und Cross Trainer wurde von Grafenauer
Bürgern im Rahmen des Projekts Grafenau 2025 geboren
und ist das 1. Ergebnis des Teilprojekts „Grafenau bewegt
sich“. Es soll allen Grafenauer Bürgern – jung und alt –
ermöglichen, sich sportlich zu betätigen, sich zu bewegen.
Kurz nach Aufstellung des Sportgeräts wurde es vor allem
von Kindern und Jugendlichen kräftig in Besitz genommen.
Bei der Einweihung
ist auch die Vereinigte
Volksbank vertreten. Ohne
die großzügige finanzielle
Unterstützung durch die
Volksbank Stiftung wäre
die Umsetzung dieses
Projekts nicht möglich
gewesen. Herzlichen Dank
dafür. Ein weiterer großer
Dank geht an die Gemeinde Grafenau, zum einen an Herrn Bürgermeister Thüringer,
außerdem Herrn Ortsbaumeister Bisinger und zum anderen
an die Mitarbeiter des Bauhofs, welche die Aufstellung
des Gerätes und das Herrichten des Platzes übernommen
haben. Gezeichnet Tilman Huber „Kümmerer“ des Projekts
„Grafenau bewegt sich“
KULTURKREIS GRAFENAU
KONZERTE
THEATER
KUNST
e.V.gegründet 1975
HEIMATMUSEUM
Der Kulturkreis Grafenau e.V.
lädt Sie und Ihre Freunde herzlich ein
Die nächste Zeitumstellung ist am:
Sonntag den 26.10.2014 um 3:00 Uhr.
Die Uhr wird dann um 1 Stunde zurückgestellt,
die Nacht ist also 1 Stunde länger. Dabei findet
der Wechsel von der Sommerzeit in
die Winterzeit (Normalzeit) statt.
Der Kulturkreis Grafenau präsentiert:
Samstag 8.11.14, Maltesersaal,
Schloss Dätzingen
Beginn 20 Uhr
zur Vernissage Neue Meister
im Schlosskeller Dätzingen
am Samstag, den 25. Oktober 2014 um 19 Uhr
Einführung Marko Schacher
Weitere Ausstellungszeiten:
26.10., 1./2.11., 8./9.11. und 15./16.11.2014
jeweils von 14 – 17 Uhr.
Chansons mit BIDONVILLE
M.Krähmer, Lichtblick
I.Scheppach, Nachdenklichkeit
Die Band BIDONVILLE um Thierry Saladin hat sich dem
französischen Chanson vor allem der 60er-Jahre verschrieben. Dem Sänger Thierry Saladin gelingt es, eine
Brücke zwischen Chanson und Jazz zu schlagen.
Einfühlsam begleitet wird Thierry von professionellen Musikern, die seiner Musik mit einem Höchstmaß an Sensibilität Ausdruck verleihen. Swingend unterlegen Oliver Biella
(Kontrabass), Stefan Schumacher (Gitarre) und Thomas
Ott aus Grafenau (Akkordeon) den expressiven Gesang.
Zu hören sind Kompositionen von Claude Nougaro,
Georges Brassens, Charles Trenet, Joseph Kosma,
Michel Legrand u.a.
Die Texte werden auch auf deutsch erläutert, man muss
also kein Französisch verstehen! Amusez-vous bien!
Eintritt 13.-€. Rechtzeitige Reservierung wird empfohlen
unter 0171/5157910 oder 07033/44841.
www.kulturkreis-grafenau.de
Thomas Ott/Theaterabteilung des Kulturkreises
Gemeindenachrichten Grafenau
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
Grafenauer Weihnachtsmarkt in Dätzingen 2014 — Machen Sie mit?
Der Grafenauer Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr am zweiten Adventssamstag im Dezember, dem 06.12.2014 statt. Rund um das Dätzinger Schloss und am Rathausplatz soll unser besonderer Weihnachtsmarkt vor allem wieder ein breites und interessantes kunsthandwerkliches
Angebot aufweisen. Begleitet wird unser Weihnachtsmarkt durch ein umfangreiches, kulturelles
Programm im Maltesersaal, im Schlosshof und am Rathausplatz. Grafenau, als Gemeinde, in der
Kunst und Kultur zu Hause sind, bietet mit dem Schloss Dätzingen ein einmaliges und besonderes Ambiente mit einer stimmungsvollen Atmosphäre. Für diesen Weihnachtsmarkt suchen wir
Aussteller, die mit ihrem Kunsthandwerk und weihnachtlich geschmückten Ständen diese besondere Atmosphäre bereichern wollen. Auf Wunsch können wir auch einen Stand zur Verfügung
stellen. Wollen Sie mitmachen? Dann füllen Sie einfach die Anmeldung aus und senden sie uns
zurück.
Bitte beachten Sie:
Anmeldeschluss ist der 07.11.2014. Die Zuteilung der Stände erfolgt bis 21.11.14.
Bitte hier ausschneiden
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------An das
Bürgermeisteramt Grafenau
Hofstetten12
71120 Grafenau
Absender
Fax 07033/403-21
Mail info@grafenau.kdrs.de
_____________________________
_____________________________
Tel. Nr.
_____________________________
Mail
_____________________________
Anmeldung zum Weihnachtsmarkt 2014
 Ich möchte am Weihnachtsmarkt am 06.12.2014 teilnehmen
Ich biete:_________________________________________________________
Ich benötige einen Stand
 ja
Standlänge:  2,50 m
4m
 nein
Folgende elektr. Geräte sind am Stand im Einsatz (mit Angabe der elektr. Leistung):
_____________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________
___________________________________________________________________
Ort, Datum, Unterschrift
5
6
Gemeindenachrichten Grafenau
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
Bürger und Gemeinde
Einweihung neues Rathaus und Abschluss Neue Mitte
Programm 25.10.2014
Am kommenden Samstag ist es soweit, die große Feier zur
Einweihung des neuen Rathauses und zum Abschluss der
Bauarbeiten Neue Mitte findet statt.
Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, lassen
Sie sich von den tollen Angeboten rund um die Neue Mitte,
die Straße Hofstetten bis zum neuen Rathaus überraschen!
Ab 10.00 Uhr finden die Aktivitäten statt. Um 11.00 Uhr
erfolgt die offizielle Einweihung auf dem Marktplatz Neue
Mitte durch Bürgermeister Thüringer und den Vorstand der
Baugenossenschaft Sindelfingen Herrn Zeisler. Auch für die
musikalische Umrahmung ist gesorgt. Der Grundschulchor
unserer Gemeinschaftsschule Döffingen, der Musikverein und
die Chorvereinigung Grafenau werden das neue Podium am
Markplatz ausprobieren. Um 12.30 Uhr soll das Spielgerät an
der Schwippe, welches für Groß und Klein zur Förderung der
eigenen Gesundheit zur Verfügung steht, offiziell übergeben
werden. Es ist Teil des Grafenau 2025-Projektes 'Grafenau
bewegt sich' der Bürgerstiftung.
Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit in den Geschäften
und Firmen rund um die Neue Mitte und im Hofstetten viele
tolle Events und Angebote zu bestaunen. Die Beteiligten
haben sich Vieles für Sie einfallen lassen.
Für die Kinder gibt es einen Laufpass, auf den es in jedem
Geschäft/Betrieb einen Stempel/Aufkleber oder Ähnliches gibt.
Wird der Pass bis 16.00 Uhr im Rathaus abgegeben nimmt
er an einer Verlosung teil!
Der Pass kann auch aus der vorderen Seite dieses Mitteilungsblatts ausgeschnitten werden.
Die Unternehmen rund um die Neue Mitte und in der Straße
Hofstetten präsentieren sich:
-
Bäckerei Sehne: Spiele für Kinder
Eiscafé: Malstation
Apotheke: Herstellung von Gummibärchen
Kreissparkasse: Kinderschminken, Gewinnspiel
F
lauschi und Flecki Schuhgeschäft: Ballons, Glücksrad,
Fussballtorwand
E
deka: Hüpfburg, Verkostung, Pflanzen- und
Blumentombola
Ergo Versicherung: Mega-Live-Kicker
M
egaX: Alarmanlagen Präsentation, Darstellung Brandhaus,
Basteln für Kinder, Crèpes
Wolff: Produktpräsentation
Gehann: Fahrzeugpräsentation
M
etzgerei Sauer: Grillen am Rathaus, Schätzspiel, Blumentopfbemalen
Volksbank: Glücksrad
Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie bei den verschiedenen Geschäften und Firmen vorbei!
Wir freuen uns auf Sie!
Gemeindenachrichten Grafenau
7
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
Gemeinderatsitzung 15.10.2014
Gewerbegebiet Röte: 2. Erweiterung
Bebauungsplanaufstellungsbeschluss und Teilfortschreibung Flächennutzungsplan:
Antrag an Verwaltungsgemeinschaft Aidlingen/Grafenau
Um eine Erweiterung des Gewerbegebietes bzw. der Gewerbegrundstücke zu ermöglichen, ist die Aufstellung eines
Bebauungsplanes (2. Erweiterung Gewerbegebiet Röte) notwendig. Außerdem ist der Flächennutzungsplan parallel dazu
punktuell fortzuschreiben. Die Darstellungen des Flächennutzungsplans sehen zwar im nördlichen Bereich (angrenzend
an Mercedesstraße 7) eine Gewerbefläche vor, doch ist
das Flächenkontingent aus dem Flächennutzungsplan bereits durch den Bebauungsplan „Erweiterung Gewerbegebiet
Röte“ aufgebraucht. Die südliche Erweiterungsfläche ist im
Flächennutzungsplan als landwirtschaftliche Fläche dargestellt.
Zukunftsweisend soll daher im Rahmen einer punktuellen
Änderung des Flächennutzungsplans nicht nur die Flächen
als Gewerbeflächen dargestellt, sondern gleichzeitig auch den
südöstlichen Bereich für eine Erweiterung vorbereitet werden. Dort besteht zwar noch kein akuter Bedarf, doch ist
aufgrund der bisherigen Entwicklung der bestehenden Firma
davon auszugehen, dass die bestehenden Ressourcen bald
aufgebraucht sind und nochmaliger Erweiterungsbedarf besteht. Der Gemeinderat stimmt diesem Vorgehen mehrheitlich
zu.
Aufnahmeantrag Landessanierungsprogramm
Ortskern Dätzingen II
Der Sanierungszeitraum für das 1. Sanierungsgebiet „Dätzinger Ortskern I“ ist nach Bewilligung im Jahr 2002 zum
31.12.2013 abgelaufen. Die Abrechnung und die Abschlusspräsentation die demnächst zusammen mit der Aufhebung
der Sanierungssatzung im Gemeinderat vorgestellt werden,
sind in Vorbereitung. Es wird für das Gebiet östlich des
Schlosses (südlich der Döffinger Straße ab Gebäude Döffinger
Straße 75, entlang der Oberen Gasse bis zum alten Friedhof)
ein weiterer Antrag zur Aufnahme im Landessanierungsprogramm gestellt. Hierzu erfolgt die weitere Planung in Zusammenarbeit mit der Kommunalentwicklung Stuttgart, die als
verlässlicher Partner das erste Sanierungsgebiet mit begleitet
hat. Der Gemeinderat stimmt diesem Vorgehen einstimmig
zu.
Die Bausachen im Amselweg und Hinter Lehen wurden im
Gremium beraten.
Weihnachtsmarkt sucht Programmpunkte
Noch ist es nicht so weit, aber in gerade mal 8 Wochen
steht er vor der Tür, der Grafenauer Weihnachtsmarkt am
06. Dezember, rund um das Schloss. Gerne können sich die
Vereine und Einrichtungen der Gemeinde noch beim musikalischen Rahmenprogramm beteiligen oder auch ohne Musik
etwas beitragen.
Bitte melden Sie sich bei der Rathausverwaltung, Frau
Pfänder, Telefon 07033 403 22, j.pfaender@grafenau.kdrs.de.
Wir freuen uns auf tolle Ideen!
Gemeindeverwaltung
Weihnachtsbäume gesucht
Sie haben einen Nadelbaum im Garten, der Ihnen `über
den Kopf gewachsen’ ist? Dann können wir evtl. etwas für
Sie tun: Für die öffentlichen Gebäude sucht die Gemeinde
einige große, gut gewachsene Nadelbäume, die sich als
Weihnachtsbäume eignen und möglichst einfach geschlagen
werden können, dh. gut zugänglich sind.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf, entweder im Bauhof unter
Tel. 07033/304707 oder bei der Gemeinde 07033/403-22.
Herzlichen Dank im Voraus.
Es starten zwei neue Qualifizierungskurse
Sindelfingen:
Herrenberg:
Ab Mittwoch, 05.11.2014,
19:30 - 21:45 Uhr +
Samstagsseminare
Untere Burggasse 1
71063 Sindelfingen
Ab Mittwoch, 12.11.2014
8:00-13:00 Uhr
Schweriner Straße 17
71083 Herrenberg
Wir beraten, qualifizieren und vermitteln Tagespflegepersonen.
Bei Aufnahme eines Kleinkindes im Rahmen des Modells „TAKKI“ werden die
Kurskosten vom Landkreis zurückerstattet.
Tages- und Pflegeeltern e.V. Kreis Böblingen
Tel.: 07031 / 21371-0
www.tupf.de / info@tupf.de
Besuchen Sie uns auf Facebook!
Zu verschenken
Die Gemeindeverwaltung bietet hier die kostenlose Möglichkeit, Gegenstände anzubieten. Interessenten können sich
dann über Ihre Telefonnummer mit Ihnen in Verbindung
setzen.
Esszimmertisch (Eiche, dunkelbraun, oval, 135 x 100cm),
6 passende Stühle (Stoff), Tel. 41999
Verschenkangebote nehmen wir unter Telefon 40312 entgegen.
Fundamt
- Schlüsselmäppchen beim Netto-Parkplatz gefunden
- Baumwoll-Jacke bei der Wiesengrundhalle gefunden
Auskünfte erhalten Sie unter Telefon 40313.
Verkehrsüberwachung Gemeinde Grafenau
Datum
Montag,
06.10.2014
Montag,
06.10.2014
Montag,
06.10.2014
Zeit
5.387.38
7.5210.01
10.4612.15
Straße
zulässige
km/h
Fahrzeuge
gesamt
zu
schnell
%
max.
kmh
Forchenweg
30
24
2
8,3
43
Zum Ulrichstein
30
96
16
16,6
49
Döffinger Str.
50
162
5
3
73
8
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
Gemeindenachrichten Grafenau
So konnten sie den ganzen Weg der Äpfel vom
Baum zum Saft mitverfolgen. Es war wieder ein
sehr intensiver und erlebnisreicher Vormittag. Dafür
nochmal, auch abschließend zu unserem ersten
Streuobstwiesenjahr, einen
ganz herzlichen Dank an
Frau Kiss.
Amtliche
Bekanntmachungen
Bauausschusssitzung
Die nächste öffentliche Sitzung des Bauausschusses findet am
Montag, 10.11.2014 um 19.30 Uhr im Schloss Dätzingen statt.
Baugesuche die in dieser Sitzung behandelt werden sollen,
müssen bis spätestens Montag, 03.11.2014 bei der Gemeinde eingereicht werden.
Bauarbeiten in der Talstraße
Vom 27. bis 31.10.2014 wird durch die Firma Metzger aus
Magstadt im Bereich der Talstraße in Dätzingen die Trinkwasserleitung erneuert. Hierzu erfolgt die Vollsperrung der Talstraße, sowie eine halbseitige Sprerrung der Döffinger Straße im
Einmündungsbereich. Die Erreichbarkeit der Grundstücke für
die Anlieger wird gewährleistet. Einen Zugang zu den Anwesen bzw. eine Zufahrt zu den Garagen wird freigehalten. Die
Abholung des Mülls durch die Müllabfuhr wird gewährleistet
und im Einzelfall durch die Firma Metzger koordiniert.
Standesamtliche
Mitteilungen
In einer zweiten Runde des Projekts, die wir in diesem
Schuljahr durchführen werden, wird dann im November aus
dem restlichen Saft unter Anleitung von Frau Kiss in unserer
Schulküche Apfelgelee hergestellt.
Das Grundschulprojekt „Die Streuobstwiese – unser Klassenzimmer im Grünen“ wird seit 3 Jahren im Kreis Böblingen
durchgeführt und vom Landratsamt gefördert. Es geht darum,
den Kindern einen Zugang zur Kulturlandschaft unserer Umgebung zu ermöglichen und sie ihnen nahe zu bringen.
So freuen wir uns auf den
zweiten Durchgang mit sicher
wieder interessanten und
spannenden Themen und
Aktionen rund um „unsere“
Streuobstwiese zusammen
mit Frau Kiss
Gez. Annette Schumpp
Klassenlehrerin der Sonnenblumenklasse
Geburten
25.09.2014
Monja Theresa Nau, Eltern: Marion und Christian Nau,
Im Mittenbühl 52
Schulnachrichten
Gemeinschaftsschule
Döffingen
Gemeinschaftsschule Döffingen
Die Sonnenblumenklasse 3-4c im
„Grünen Klassenzimmer“ - Apfelernte
und saften auf der Streuobstwiese
Unser Projekt in
„unserem“ grünen
Klassenzimmer auf
der Streuobstwiese
begann im vergangenen Schuljahr
und fand nun im
letzten Baustein
seinen ersten Abschluss.
Wieder hatte
Frau Kiss, unsere
Streuobstpädagogin, für unsere Klasse vielfältige Lern- und Arbeitsaufgaben
vorbereitet.
Die Kinder konnten
· Äpfel pflücken, schütteln und auflesen
· Äpfel waschen und in Stücke schneiden
· die Apfelstücke durch den Muser drehen und zerkleinern
· mit der Saftpresse den Saft pressen
· und den selbsthergestellten Saft probieren.
Jugendreferat Grafenau
Sabine Ekenja und Klaus Dongus
Stegmühle 19, 71120 Grafenau
Telefon 07033 137362, mobil: 0152-22584007
Fax 07033 130330
E-Mail: jugendreferat-grafenau@gmx.de
Stegmühlentreffs
Mädchentreff: Dienstag, 15 - 16.30 Uhr/
Mädels von 1. - 4. Klasse
Jungstreff: Donnerstag, 14.30 - 16 Uhr/
Jungs von 1. - 4. Klasse
Teenietreff: Donnerstag, 16.30 - 18 Uhr/
Mädels und Jungs ab
4. Klasse
Die Treffs finden nicht in den Ferien statt.
Kindergärten
Kindertageseinrichtungen in Grafenau
Gesamtleitung
Monika Haug, Rathausplatz 1
71120 Grafenau-Dätzingen
Telefon: 07033 547428
Fax: 07033 547421
E-Mail: kiga-grafenau@gmx.de
Sprechzeiten donnerstags von 9 - 13 Uhr und nach Vereinbarung
Gemeindenachrichten Grafenau
Kita am Schloss
Wie Sie sehen ist zur Zeit sehr viel los, bei uns in der Kita
am Schloss!
Wir haben in den vergangenen Wochen sehr viele interessante, lehrreiche und tolle Aktivitäten mit den Kindern erlebt.
So auch am Freitag, den 10. Oktober 2014!
Da besuchte uns die Kreisjägervereinigung Leonberg, mit fünf
Personen, in der Kita und wir durften einen wirklich schönen
Tag zum Thema:
„Lernort Natur“ mit den Kindern verbringen.
Der geheimnisvolle Anhänger,
der so viele Überraschungen bereit hält
Drei Frauen und zwei Männer, die alle ausgebildete Naturpädagogen sind, kamen zu uns in die Kita, um in Kleingruppenarbeit den Kindern die Natur mit alle ihren Schönheiten
und Reizen nahe zu bringen.
Elke Marko von der Kreisjägervereinigung Leonberg war
unsere Ansprechpartnerin und sie hat mit ihrem Team dafür
gesorgt, dass der Tag für alle Kinder unvergesslich wurde.
Wir teilten die Kinder in Gruppen ein, um allen Kindern die
Chance zu geben, so nah wie
möglich an den Tieren dran
zu sein. Die großen und mittleren Igelkinder machten den
Anfang bei den Großen und
die gleiche Altersklasse der
Ameisen folgte dann. Bei den
jüngeren Kindern haben wir
auch zwei Gruppen gemacht.
Einmal gingen alle kleinen Igelund Ameisenkinder und die
Knirpse und Knöpfe bildeten
ebenfalls eine Gruppe. So
stand einem guten Gelingen
dieser Aktion nichts mehr im
Wege.
Gleich zu Beginn des Tages bliesen die Jäger ein Signal, mit
ihren Waldhörnern.
Ein Signal mit dem „Jägerhandy“
Die Kinder horchten interessiert zu und lauschten gespannt
den ersten Informationen der Gäste. Frau Marko erklärte
dann den Kindern, dass das Waldhorn früher das Handy der
Jäger war, weil man sich ja im Wald verständigen musste, die Entfernungen aber oft zu groß waren, oder man im
dichten Wald die anderen Jäger gar nicht sehen konnte. Das
fanden die Kinder sehr spannend. Außerdem zeigte sie den
Kindern, was noch alles im Rucksack eines Jägers zu finden
ist, zum Beispiel: ein Fernglas, eine Taschenlampe oder eben
das Waldhorn. Die Kinder waren sehr interessiert und wollten
dann natürlich sehen, was sie in Wald und Flur so alles
erwartet. Deshalb machten wir uns gemeinsam auf den Weg,
um im Anlagenwald zu schauen, welche Tiere dort auf uns
warten.
Im Wald angekommen spitzten die Kinder die Ohren und
schauten ganz genau, ob sie was entdecken können und
schon bald wurde das erste Tier entdeckt, es war ein Fuchs,
der auf uns wartete. Die Kinder erfuhren wo der Fuchs lebt,
wie er sich ernährt und vor allem auch, dass er ein sehr
gefährliches Tier ist, das ansteckende Krankheiten verbreitet
und wir deshalb den Fuchs in der Realität meiden sollten.
Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
9
Bald darauf fanden wir einen Dachs. Auch hier war eine
große Schautafel vorbereitet, auf der viele wichtige Dinge zu
sehen waren. Wir durften einen Dachs streicheln und spüren,
wie sich das Fell anfühlt. Hier kam die Frage auf, wofür
braucht man die Haare vom Dachs? Das war nicht ganz
einfach, denn die Kinder kennen keine Rasierpinsel mehr, weil
sie immer mehr aus den Familien verschwinden.
Wir erfuhren von allen Tieren, wo sie leben, was sie gerne
Essen, ob sie natürliche Feinde haben, oder nicht, ob sie
Fleischfresser, Vegetarier oder Allesfresser sind.
Ein kleines Rehkitz
erwartete uns einige Schritte entfernt,
ein Geweih von einem Hirsch konnte
ganz genau unter
die Lupe genommen werden, ein
Fühlkasten mit den
unterschiedlichsten
Materialien aus dem
Wald stand für uns
bereit und nur wenige Meter entfernt konnten wir ein Wildschwein bestaunen
und die Mutigen durften es natürlich auch anfassen. Einer
der Jäger hatte dann auch noch seinen Jagdhund dabei,
der für die Kinder ebenfalls sehr interessant war. Nach dem
spannenden Rundgang bekam jedes Kind noch einen Button
seiner Wahl, als Erinnerung an diesen Tag im Wald.
Die Kinder lauschten ganz aufmerksam
Für unsere Jüngsten stand ebenfalls ein Anhänger mit vielen
tollen Überraschungen bereit und sie durften, genau wie die
Großen, alle Tiere anschauen, streicheln und bestaunen. Sie
waren ganz beeindruckt und haben mit großen Augen zugeschaut, wenn wieder ein neues Tier zum Vorschein kam.
An dieser Stelle ein ganz herzliches DANKESCHÖN an Frau
Marko und ihr Team. Es war ein toller Tag im Wald, mit
vielen lehrreichen und spannenden Informationen. Die Kinder
waren nachhaltig beeindruckt und haben zu Hause ganz viel
erzählt und ihr neu gewonnenes Wissen gleich an die Familie
weiter gegeben.
Ganz besonders haben wir
uns darüber gefreut, dass
wir auch noch ganz viele
schöne Bücher für die Kita
bekommen haben, damit
haben wir nicht gerechnet,
dass wir nach so einem unvergesslichen Tag auch noch
Geschenke bekommen. Wir
werden die Bücher in Ehren
halten und uns immer gerne
an diesen ganz besonderen Tag erinnern.
Tolle neue Bücher für die Kita
Es grüßen Sie ganz herzlich
Die Kinder und Erzieherinnen
Der Kita am Schloss
VHS
Böblingen-Sindelfingen
Außenstelle Grafenau, Döffinger Straße 50,
71120 Grafenau (Dätzingen)
Telefon 07033 137270, Fax 07033 42505
E-Mail grafenau@vhs-aktuell.de
Mo. 17.00 - 19.00 Uhr und Mi. 09.00 - 11.00 Uhr
vhs-Team: Sabine Langensiepen und Petra Schmidt
vhs.Kundenzentrum
Telefon 07031 6400-0, Fax 07031 6400-49
Internet www.vhs-aktuell.de, E-Mail info@vhs-aktuell.de
10 Nummer 43 • Donnerstag 23. Oktober 2014
Das Wasserwerk Ammerbuch-Poltringen
Hochwertiges Trinkwasser zu jeder Zeit
Aus der Wassernot der Städte und Gemeinden nördlich des
Naturparks Schönbuch heraus wurde am 20. Januar 1926
der Zweckverband Ammertal-Schönbuchgruppe für die Wasserversorgung gegründet. Das Unternehmensziel war, ist und
bleibt die zuverlässige Versorgung seiner Mitglieder und damit
der Verbraucher mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser zu
jeder Zeit. Heute leben rund 120.000 Menschen im Versorgungsgebiet des Zweckverbandes Ammertal-Schönbuchgruppe, die sich rund um die Uhr auf ihre Wasserversorgung
verlassen können.
Erfahren Sie auf einem Rundgang zu Tiefbrunnen und Wasserbehälter, woher Ihr Trinkwasser kommt, welche Technik zu
seiner Aufbereitung eingesetzt wird, und wie ein Höchstmaß
an Qualität gesichert werden kann.
Individuelle Anreise.
135 235 18 Wall
Mittwoch, 5. Nov., 14:00 - 16:00 Uhr, 3 Ustd.,
Ammerbuch-Poltringen, EUR 7,Suppen und Eintöpfe
Eine selbst gemachte Suppe oder ein leckerer Eintopf wärmt
Leib und Seele - z.B. Ungarischer Kartoffeltopf, Steirisches
Wurzelfleisch, Hühnertopf "Henry", Pizzasuppe oder eine
Steinpilz-Consomme mit Hackbällchen.
384 183 18 Anja Müller
Freitag, 7. Nov., 19:00 - 22:00 Uhr, 4 Ustd.,
Döffingen, Grund- und Hauptschule
EUR 24,- inkl. 10,00 € für Lebensmittel
Endabrechnung erfolgt im Kurs
Malen in Acryl
Das Malen in Acryl verbindet mehrere Möglichkeiten der
Malerei; dichtes und transparentes Malen sowie glatter oder
modellierter Farbauftrag. Schritt für Schritt - von der Kompositionsskizze über das Farbmischen und die Farbanordnung
wird das Acrylbild entwickelt. Dabei entsteht mehr und mehr
der eigene Malprozess und bringt z.B. in 'stille Leben', die
aus Früchten arrangiert werden, frisches, farbenfrohes Leben.
Aber auch eigene Fotos und großformatige Fotokopien aus
der Kunstgeschichte können als Motiv-Vorlagen genutzt werden.
Unabhängig von der Motivwahl steht immer die Freude am
Spiel zwischen realistischer Wiedergabe und freier künstlerischer Gestaltung im Vordergrund. Dazu werden verschiedene
malerische Techniken erprobt.
Bitte bringen Sie, falls vorhanden, Ihre unvollendeten Arbeiten
mit.
Materialliste bei Anmeldung
236 813 18 Mark Krause
Workshop am Samstag
Samstag, 29. Nov., 10:00 - 17:00 Uhr, 8 Ustd.,
Dätzingen, Seniorenzentrum Adrienne von Bülow
EUR 34,-
Freiwillige Feuerwehr
Grafenau
Einsatz 35-2014:
Pferd nach Sturz in Mistgrube tödlich verunglückt
Zur Rettung eines verunglückten Pferdes wurde die Feuerwehr Grafenau am Dienstag, den 14.10.2014 gegen 7.50
Uhr auf den Reiterhof Wenninger Höfe in Döffingen alarmiert.
Ein Pferd, das aus bislang ungeklärter Ursache aus der Stallanlage entlaufen ist, verletzte sich beim Sturz in eine mehrere
Meter tiefe Mistgrube und konnte sich nicht selbst befreien.
Gemeindenachrichten Grafenau
Die Grafenauer Floriansjünger retteten das Tier
mit einem Hebegeschirr
und dem Bagger einer
im Ort tätigen Firma.
Für die Rettungsmaßnahmen wurde
das Pferd durch eine
anwesende Tierärztin
narkotisiert. Aufgrund
von Verletzungen, welche sich das Tier beim
Mittels Hebegeschirr und einem Bag- Sturz zugezogen hat,
starb das Tier allerdings
ger wurde eine Rettung des Pferdes
nach der Rettungsaktieingeleitet.
on. Eine sofort eingeleitete Wiederbelebung blieb erfolglos. Die polizeilichen Ermittlungen,
wie das Tier den Stall verlassen konnte, dauern an.
Einsatz 36-2014: Wasser in Gebäude
In der Nacht auf Sonntag
wurde die Feuerwehr Grafenau um 2.37 Uhr alarmiert.
Durch eine übergelaufene
Badewanne in einem Mehrfamilienhaus kam es zu einem
Wasserschaden.
Das austretende und inzwischen auch durch die Decke
tropfende Wasser wurde mit
Hilfe eines Wassersaugers und Auffangbehältern aufgenommen.
Durch einen Techniker der EnBW wurde der Bereich stromlos
geschalten. Im Einsatz waren ELW, LF16/12 und GW/T mit
insgesamt 13 Einsatzkräften.
Kurzinfo Bürgermeisteramt:
Anschrift: Postfach 1134, 71117 Grafenau/Württ.,
Telefax 07033/40321, Internet: www.grafenau-wuertt.de;
E-Mail: info@grafenau.kdrs.de Sitz: Rathaus Döffingen,
Hofstetten 12, 71120 Grafenau/Württ., Telefon 07033/403-0.
Sprechzeiten Rathaus Döffingen,
montags bis donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr, freitags von
7.30 bis 12.00 Uhr;
Abendsprechstunden: donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr;
Bankverbindungen der Gemeindekasse:
Vereinigte Volksbank AG Böblingen, Konto-Nr. 450 251 004
(BLZ 603 900 00), IBAN: DE49 6039 0000 0450 2510 04,
BIC: GENODES1BBV
Kreissparkasse Böblingen, Konto-Nr. 127 (BLZ 603 501 30),
IBAN:DE12 6035 0130 0000 0001 27, BIC:BBKRDE6BXXX
Impressum:
Herausgeber: Bürgermeisteramt Grafenau/Württ., Postfach 1134,
71117 Grafenau/Württ.; Redaktion: Rathaus Döffingen, Hofstetten 12,
71120 Grafenau/W., Tel. 07033/403-12, Fax 403-21. Druck und
Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt, Telefon 07033/525-0,
Telefax 07033/2048. www.nussbaummedien.de.
Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister Martin Thüringer, Hofstetten 12,
71120 Grafenau/Württ. (s.o.) - für „Was sonst noch interessiert“
und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20,
71263 Weil der Stadt (s.o.).
Redaktionsschluss: Dienstags 8.00 Uhr im Rathaus Döffingen. Der
Bezugspreis beträgt halbjährlich 10,05 € einschl. Trägerlohn.
Anzeigenannahme: anzeigen.71263@nussbaummedien.de.
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr.
Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb
GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033
6924-0 oder 6924-13. E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
26
Dateigröße
1 810 KB
Tags
1/--Seiten
melden