close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW 41 - Verbandsgemeinde Lingenfeld

EinbettenHerunterladen
/-/ /
$%2¬6%2"!.$3'%-%).$%¬,).'%.&%,$
42. Jahrgang (140) • Ausgabe 41/2014
Donnerstag, den 9. Oktober 2014
F R E ISBACH
LUSTA DT
WE I NGA RTE N ( P FA LZ )
Auch als Onlineausgabe
unter www.vg-lingenfeld.de
LI NG E N F E LD
SCHWEG E N H E I M
WESTH E I M ( P FA LZ )
MIT DEN ORTSGEMEINDEN: FREISBACH · LINGENFELD · LUSTADT · SCHWEGENHEIM · WEINGARTEN (PFALZ) · WESTHEIM (PFALZ)
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
i
- 2 -
Ausgabe 41/2014
wichtiges auf einen blick
Verbandsgemeindeverwaltung
Verbandsgemeindeverwaltung
Telefon: 06344 / 509 - 0 + Fax: 06344 / 50 91 99
E-Mail: info@vg-lingenfeld.de + Internet: www.vg-lingenfeld.de
Für die rechtssichere E-Mailkommunikation (signierte E-Mail) senden Sie
Ihre E-Mail bitte ausschließlich an die VPS-Mailadresse „vg-lingenfeld@
poststelle.rlp.de“. Besuchen Sie auch unsere Internetseiten unter www.
vg-lingenfeld.de. Im „Formularcenter“ stehen Ihnen zahlreiche Informationen, Vordrucke und Formulare zur Verfügung. Über den Link „rlpDirektBürgerservice“ auf unserer Internetseite erhalten Sie außerdem eine Vielzahl
von Informationen zu allgemeinen Lebenssituationen, zu Themen und
Dienstleistungen aus dem Behördenbereich. Das Amtsblatt steht auch als
Onlineausgabe zur Verfügung. Näheres unter www.vg-lingenfeld.de.
Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld:
montags und dienstags
08.00 bis 12.00 Uhr und
14.00 bis 16.00 Uhr
mittwochs
(Dienstleistungstag)
08.00 bis 12.30 Uhr und
14.00 bis 18.00 Uhr
donnerstags
08.00 bis 12.00 Uhr
(nachmittags geschlossen)
freitags
(Dienstleistungsmittag)
08.00 bis 13.00 Uhr
Das Standesamt hat wie folgt geöffnet:
Telefon: 06344 / 509 - 225 oder E-Mail: standesamt@vg-lingenfeld.de
montags und dienstags
08.00 bis 12.00 Uhr und
14.00 bis 16.00 Uhr
mittwochs
08.00 bis 12.00 Uhr
12.00 bis 12.30 Uhr
(nur nach Vereinbarung)
14.00 bis 18.00 Uhr
donnerstags
08.00 bis 12.00 Uhr
(nachmittags geschlossen)
freitags
08.00 bis 12.00 Uhr
12.00 bis 13.00 Uhr
(nur nach Vereinbarung)
Sprechzeiten des Ersten Beigeordneten Peter Beyer
Gesprächstermine mit dem Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde, Herrn Peter Beyer, können telefonisch vereinbart werden unter
der Rufnummer 06344 / 5080213.
Sprechstunde des Bezirksbeamten der Polizeiinspektion Germersheim
Mittwochs von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 100, EG, Telefon: 06344 / 509 - 224. E-Mail:
bezirksbeamter@vg-lingenfeld.de
Das Informationszentrum „Prävention“ des Polizeipräsidiums Rheinpfalz befindet sich in 67059 Ludwigshafen, Bismarckstraße 116.
Telefon: 0621 / 963 - 2510, Fax: 0621 / 963 - 2527
E-Mail:kdludwigshafen.praevention@polizei.rlp.de
Polizeiinspektion Germersheim, Tel.: 07274 / 9580
Die Sprechstunde des Vollstreckungsbeamten findet jeweils mittwochs in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung im
Zimmer 310, 2. OG, statt. Telefondirektwahl: 06344 / 509 - 214, Telefaxdirektwahl: 06344 / 509 4 214 und E-Mail: vgkasse@vg-lingenfeld.de
Sprechstunde der Jugendpflegerin der Verbandsgemeinde
Jeden Mittwoch von 16:30 bis 18:00 Uhr in Zimmer Nr. 109 in der Verbandsgemeindeverwaltung.
Die Sprechstunde ist für Kinder, Jugendliche und Eltern gedacht.
Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, melden Sie sich bitte vorher
telefonisch unter Tel. Nr. 06344 / 509 - 236, Telefaxdirektwahl: 06344 /
509 4 236 oder per E-Mail: Jugendpflege@vg-lingenfeld.de an.
Die Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten findet jeweils
mittwochs in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung
im Zimmer 401 (Neubau) statt. Telefon: 06344 / 509-255, Telefaxdirektwahl: 06344 / 509 4 255 und E-Mail: gleichstellungsbeauftragte@vglingenfeld.de
Das Verbandsgemeindearchiv hat nur nach Vereinbarung geöffnet.
Telefon: 06344 / 509-301, Telefaxdirektwahl: 06344 / 509 4 301 und
E-Mail: archiv@vg-lingenfeld.de
Die elektronische Kommunikation mit der Verbandsgemeinde Lingenfeld
erfolgt grundsätzlich formfrei, sofern nicht durch eine Rechtsvorschrift
spezielle Formen vorgeschrieben sind. Für eine formfreie elektronische
Kommunikation steht Ihnen die zentrale E-Mailadresse „info@vg-lingenfeld.de“ zur Verfügung. Weiterhin können natürlich auch an alle nachfolgenden funktionsbezogenen E-Mailadressen sowie an alle auf dem
Briefkopf der Verbandsgemeinde Lingenfeld bzw. der Verbandsgemeindewerke ausgewiesenen E-Mailadressen formfreie Nachrichten und Mitteilungen gesendet werden.
Fachbereich 1 - Organisation und Finanzen:
organisation@vg-lingenfeld.de
wahlen@vg-lingenfeld.de
homepage@vg-lingenfeld.de
schiedsmann@vg-lingenfeld.de
frauenbeauftragte@vg-lingenfeld.de
archiv@vg-lingenfeld.de
tourismus@vg-lingenfeld.de
amtsblatt@vg-lingenfeld.de
finanzen@vg-lingenfeld.de
vgkasse@vg-lingenfeld.de
Fachbereich 2 - Bauen und natürliche Lebensgrundlagen:
bauen@vg-lingenfeld.de
Fachbereich 3 - Bürgerdienste:
ordnung@vg-lingenfeld.de
soziales@vg-lingenfeld.de
standesamt@vg-lingenfeld.de
jugendpflege@vg-lingenfeld.de
bezirksbeamter@vg-lingenfeld.de
seniorenbeauftragter@vg-lingenfeld.de
behindertenbeauftragter@vg-lingenfeld.de
hallenbad@vg-lingenfeld.de
Fachbereich 4 - Kommunale Betriebe und Unternehmen:
vgwerke@vg-lingenfeld.de
zvwasser@vg-lingenfeld.de
gewaesserschutzbeauftragter@vg-lingenfeld.de
Homepage der Verbandsgemeinde Lingenfeld
Die Homepage der Verbandsgemeinde Lingenfeld wird in regelmäßigen
Abständen aktualisiert und bei Bedarf auch mit neuen Inhalten ausgestattet. Neben dem Verwaltungs- und Geschäftsverteilungsplan der Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld mit allen Ansprechpartnern sowie
Telefondurchwahlen sind auch die funktionsbezogenen E-Mailadressen
der einzelnen Fachbereiche hinterlegt. Daneben stehen zahlreiche Formulare, Satzungen und Benutzungsordnungen sowie eine Vielzahl von
Wahlergebnissen aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld
im Bürgerservice zum Download bereit. Wir sind bemüht die Homepage
ständig zeitnah zu aktualisieren und, soweit wie möglich, auch mit neuen
Inhalten zu bereichern. Neben dem Amtsblatt mit dem wöchentlichen
Veranstaltungskalender, das übrigens auch über unsere Homepage
online eingesehen werden kann, soll die Homepage als weitere Quelle
für Informationen aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld
dienen. Besuchen Sie uns doch mal unter www.vg-lingenfeld.de
Sprechstunde des Schiedsamtes
Die für das Gebiet der Verbandsgemeinde Lingenfeld bestellte Schiedsperson, Herr Josef Arnold, sowie die stellvertretende Schiedsperson,
Herr Hans-Günter Besau, sind telefonisch unter der Rufnummer 06344 /
509-111 (Verbandsgemeinde Lingenfeld) zu erreichen. Das Schiedsamt
erreichen Sie auch unter der E-Mailadresse schiedsamt@vg-lingenfeld.
de. Gesprächstermine oder sonstige Angelegenheiten können mit den
Schiedspersonen telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.
Sprechstunde des Behindertenbeauftragten
Der für das Gebiet der Verbandsgemeinde Lingenfeld bestellte Behindertenbeauftragte, Herr Werner Brodback, ist telefonisch unter der privaten Rufnummer 06344 / 4595 zu erreichen. Den Behindertenbeauftragten erreichen
Sie auch unter der E-Mailadresse behindertenbeauftragter@vg-lingenfeld.
de. Gesprächstermine oder sonstige Angelegenheiten können mit dem
Behindertenbeauftragten telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.
Sprechstunde des Seniorenbeauftragten
Der für das Gebiet der Verbandsgemeinde Lingenfeld bestellte Seniorenbeauftragte, Herr Peter Gellrich, ist telefonisch unter der privaten Rufnummer 06344 / 95 47 98 zu erreichen. Den Seniorenbeauftragten erreichen
Sie auch unter der E-Mailadresse seniorenbeauftragter@vg-lingenfeld.de.
Gesprächstermine oder sonstige Angelegenheiten können mit dem Seniorenbeauftragten telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.
Alarmierung der Feuerwehren
Notruf: 112
Feuerwehren im Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld:
Wehrleiter Michael Koch, Telefon 01715224911
Bürgermeister Frank Leibeck, Telefon: 06344 / 509-100
Freisbach
Wehrführer Holger Karn, Telefon: 0172 9784679
Ortsbürgermeister Peter Gauweiler, Telefon: 06344 / 8991
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
i
- 3 -
Ausgabe 41/2014
wichtiges auf einen blick
Lingenfeld
Wehrführer Mathias Deubig, Telefon (privat): 06344 / 3423 und 07274 /
53343 (dienstlich)
Ortsbürgermeister Erwin Leuthner, Telefon: 06344 / 5601 oder 06344 / 92180
Lustadt
Wehrführer Ralf Keller, Telefon: 06347 / 7443
Ortsbürgermeister Volker Hardardt, Telefon: 06347 / 308010
Schwegenheim
Wehrführer Christoph Stoll, Telefon: 06344 / 954365
Ortsbürgermeister Peter Goldschmidt, Telefon: 06344 / 5658
Weingarten (Pfalz)
Wehrführer Christoph Bexel, Telefon: 0176-63369019.
Ortsbürgermeister Thomas Krauß, Telefon: 06344 / 6794
Westheim (Pfalz)
Wehrführer Michael Koch, Telefon: 0171 / 5224911
Ortsbürgermeisterin Inge Volz, Telefon: 06344 / 8168
Forstreviere
Forstrevier „Lustadt“:
Revierförster Herr Florian Korff, Tel. 015228851050, E-Mail: florian.
korff@wald-rlp.de
Zuständig für die Ortsgemeinden Lingenfeld, Lustadt, Weingarten (Pfalz)
für den Bereich „Oberwald“ und Westheim (Pfalz).
Forstrevier „Modenbach“:
Revierförster: Jürgen Render, Tel. 06232/990764
Von November - März auch telefonische Sprechstunde unter dieser
Nummer immer donnerstags 16-17 Uhr. E-Mail: juergen.render@waldrlp.de, zuständig für den Wald der Ortsgemeinden Freisbach, Schwegenheim und Weingarten (Bereich Lohwald).
Krankentransporte
Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Kreisverband Germersheim, Kreisgeschäftsstelle, Hans-Graf-Sponeck-Straße 33, 76726 Germersheim:
Rettungsleitstelle (Rettungsdienst / Notarzt und Krankentransporte): 19
222 (Notruf - ohne Vorwahl)
Hausnotruf, mobiler Mittagstisch, Fahrdienste und Erste-Hilfe-Kurse:
Telefon: 07274 / 2460 und Fax: 07274 / 8358
DRK Ortsverein VG Lingenfeld e.V., Tel. 06344/9295898, Fax:
06344/9295899, E-Mail: info@drk-lingenfeld.de
Rettungsdienste - Notarzt - Notrufe - Störungsdienste
Polizei (Notruf - rund um die Uhr - ohne Vorwahl): 110
Feuerwehr (Notruf - rund um die Uhr - ohne Vorwahl): 112
Rettungsleitstelle (Notruf - rund um die Uhr - ohne Vorwahl): 19 222
Giftnotrufzentrale Mainz: 06131 / 19240 oder 06131 / 232466
Schutzpolizeiinspektion Germersheim: 07274 / 958-0
Zweckverband für Wasserversorgung „Germersheimer Nordgruppe“:
0172 / 7106481
Verbandsgemeindewerke (Abwasser): 0172 / 7105710
Stromentstörung: 0800 / 7977777
Stadtwerke Germersheim GmbH - Erdgasversorgung nur für Lingenfeld:
01801 / 794794
Pfalzwerke Netz AG Ludwigshafen (Netzteam Edenkoben): 06323/ 941310
Pfalzgas GmbH (Entstörung Gas) - nur für Schwegenheim: 0800/ 1003448
Thüga Energienetze GmbH: 0800 / 0837111
Krankenhäuser
Asklepios Südpfalzklinik Germersheim: 07274 / 504-0
Klinikum Landau i.d. Pfalz SÜW: 06341 / 908-0
Vincentiuskrankenhaus Landau i.d. Pfalz: 06341 / 17-0
Diakonissenkrankenhaus Speyer: 06232 / 22 - 0
St. Vincentiuskrankenhaus Speyer: 06232 / 133-0
Stiftungskrankenhaus Speyer: 06232 / 18-0
BG Unfallklinik, Ludwigshafen: 0621 / 681 0-0
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale
Die ärztliche Notfalldienstzentrale für den Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld befindet sich in der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim
Telefon 116117
Montag, Dienstag und
Donnerstag
19.00 Uhr bis Folgetag 07.00 Uhr
Freitag
16.00 Uhr bis Montag 07.00 Uhr
Mittwoch
14.00 Uhr bis Donnerstag 07.00 Uhr
Feiertag
Vortag 18.00 Uhr bis Folgetag 07.00 Uhr
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen wie starken Herzbeschwerden,
Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert werden.
Zahnärztlicher Not- und Bereitschaftsdienst
Samstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Sonntag, von 11.00 Uhr bis 12.00
Uhr dienstbereit: Der zum Notfalldienst eingeteilte Zahnarzt ist auch
außerhalb dieser Sprechstunden jederzeit bei dringenden Notfällen für
Patienten erreichbar. Unter der nachstehenden Telefonnummer kann der
Dienst habende Zahnarzt abgerufen werden: 07272 / 919653.
Apothekenbereitschaftsdienst
Unter 01805/258825 plus Postleitzahl kann die nächste Notdienstapotheke erfragt werden. Die Abfrage aus dem Festnetz kostet 0,14 Euro
pro Minute, aus den Mobilnetzen maximal 0,42 Euro pro Minute. Der
Notdienst beginnt immer um 8.30 Uhr und endet am folgenden Tag
um 8.30 Uhr. Der Apothekenbereitschaftsdienst ist übrigens an JEDER
APOTHEKE bekannt gemacht.
Augenärztlicher Not- und Bereitschaftsdienst
Zu erfragen über die Anrufbeantworter der Augenärzte in Germersheim:
Dr. Stein (Telefon: 07274 / 76482) und Dr. Pintz (Telefon: 07274 / 3049).
Wochenenddienst der Sozialstationen
Pflegestützpunkte
Germersheim
Der Pflegestützpunkt Germersheim berät zu allen Fragen rund um das
Thema Alter, Krankheit, Behinderung und Pflege. Die Beratung ist kostenlos, individuell, neutral, unverbindlich und erfolgt unter Wahrung der
Schweigepflicht.
Pflegestützpunkt Germersheim
Bismarckstr. 12, 76726 Germersheim
Frau Ahilger / Frau Stepp 07274 / 70 30 932
Frau Scheib 07274 / 70 30 177
Freisbach
Pflegestützpunkt Edenkoben-Herxheim-Offenbach
Beratung für hilfe- und pflegebedürftige, kranke oder behinderte Menschen und deren Angehörige.
76863 Herxheim, Käsgasse 15, Tel. 07276/989010 oder 989016
Sprechzeiten: Montag bis Freitag nach telefonischer Vereinbarung
Ökumenische Sozialstation Germersheim-Lingenfeld e.V.
Lingenfeld, Lustadt, Schwegenheim, Weingarten (Pfalz) und Westheim (Pfalz)
Ökumenische Sozialstation Germersheim-Lingenfeld e.V. (AmbulanteHilfe-Zentrum), Telefon: 07274 / 70450
Sprechzeiten: Montag bis Freitag 9.00 bis 16.00 Uhr (außer feiertags)
und nach Vereinbarung
Seelsorglicher Notdienst des katholischen
Pfarrverbandes Germersheim
Sie brauchen dringend seelsorgliche Hilfe und erreichen keine Seelsorgerin/keinen Seelsorger vor Ort, dann wählen Sie den seelsorglichen
Notdienst unter Tel. 0176/66024810.
Pro Familia
Ortsverband Landau e.V., Zeppelinstraße 31 a, 76829 Landau i.d.Pfalz,
Telefon: 06341 / 348034
Soziales Warenhaus
St. Christophorus Warenkorb Germersheim, Waldstraße 5 e, 76726 Germersheim, Tel. 07274/973844-0
Marktleiterin: Frau Natascha Pelc, Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und
Donnerstag: 09.00 - 17.30 Uhr; Dienstag und Freitag: 10.00 - 14.00 Uhr.
Migrationsberatung
Fachdienst für Migration und Integration im Diakonischen Werk, Hauptstr. 1, 76726 Germersheim, Telefon: 07274 / 7030032 oder 07274 / 1248.
Sprechzeiten: dienstags, mittwochs und donnerstags 09.00 bis 12.00
Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Frauenhäuser
Frauenhaus in Landau i.d.Pfalz, Telefon: 06341 / 89626
Frauenhaus in Speyer, Telefon: 06232 / 28835
Terra Mater Umwelt- und Tierhilfe
Herrenlose Tiere nimmt die Terra Mater Umwelt- und Tierhilfe, Am Klärwerk 2, 67363 Lustadt, auf. Telefon 06347 / 608672 oder 0170/3157618
oder 07255 / 8037.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 4 -
Ausgabe 41/2014
Hallenbad
Bewegung, Spaß und sportliches Schwimmen im Hallenbad Lingenfeld
Wir bieten Ihnen das Programm Ihrer Wahl. Für die aktuellen AquaFit-Kurse sind noch wenige Plätze frei, welche nach Reihenfolge der Anmeldung bzw. Zahlung der Kursgebühr vergeben werden. Zielgruppe für diese angenehme und gelenkschonende Art der Bewegung im Wasser mit
7 unterschiedlichen Trainingsgeräten sind Spitzensportler, Menschen mit Gelenkschmerzen sowie Sportneueinsteiger. Durch die Besonderheit
des Wassertrainings ist es diesen drei Gruppen sogar möglich, ihre individuelle Belastungsgrenze gemeinsam im Wasser auszutesten.
Aquafit-Kursanmeldungen bitte unter Telefon: 0 63 44 - 50 80 583 mit Sporttherapeut Mirko Fuchs
abklären (Keine Informationen zu Schwimmkursen oder Öffnungszeiten!)
Anrufe und Rückfragen bitten wir Sie auf die Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr bzw. 14.00 bis 17.00 Uhr zu beschränken. Weiterführende Infos zur
Badöffnung, Kursverlauf, Anmeldung usw. erhalten sie unter www. mfsport.de.
Öffnungszeiten Hallenbad Lingenfeld
AquaFit-Kurszeiten (Einlass 15 min. vor Kursbeginn)
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
09:00 - 11:30 Uhr
Badeschluss 11:00 Uhr
Montag
Donnerstag
Freitag
10:00 - 10:45 Uhr
Wassergymnastik (kostenlos)
18:10 - 18:55 Uhr
19:25 - 20:10 Uhr
17:00 - 17:45 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Badeschluss 17:30 Uhr
19:10 - 19:55 Uhr
20:20 - 21:05 Uhr
-
15:00 - 21:30 Uhr
Badeschluss 21:00 Uhr
20:10 - 20:55 Uhr
-
-
18:00 - 18:45 Uhr
Wassergymnastik (kostenlos)
19:00 - 19:45 Uhr
Wassergymnastik (kostenlos)
15:00 - 17:00 Uhr
Kinder-Spielenachmittag / Badeschluss 17:00 Uhr
17:00 - 19:30 Uhr
Seniorenschwimmen
17:30 - 18:00 Uhr
Wassergymnastik (kostenlos)
19:00 - 19:30 Uhr
Wassergymnastik (kostenlos)
19:30 - 21:30 Uhr
Allgemein / Badeschluss 21:00 Uhr
15:00 - 17:00 Uhr
Kinder-Spielenachmittag / Badeschluss 17:00 Uhr
17:00 - 20:00 Uhr
Allgemein / Badeschluss 19:30 Uhr
18:00 - 18:45 Uhr
Wassergymnastik (kostenlos)
Schwimmkurse veranstaltet Schwimm-Meister Wolfgang Bolz.
Bei weiteren Fragen zu Kursen und Zeiten wählen Sie bitte die Telefonnummer: 0 63 44 - 27 61 (Mo - Do ab 15:00 Uhr).
i
Veranstaltungskalender
für den bereich der Verbandsgemeinde lingenfeld
Lingenfeld
Sa., 11.10. Sa., 11.10. So., 19.10. RV Viktoria 05 Lingenfeld;
ab RV-Gerätehaus
Jahres-Abschlussfahrt
Basarteam der Kindergärten;
Flohmarkt „Rund ums Kind“ Goldberghalle KJG und Islamische Gemeinde;
Interreligiöses Friedensgebet Kath. Kirche Sankt Martinus 13.00 Uhr, abends 19.00 Uhr gemeins.
Treffen m. Partner/in
14:00 bis 16:00 Uhr
19:00 Uhr
Schwegenheim
Sa., 11.10. Blaskapelle Schwegenheim;
Oktoberfest mit bayrischer Verpflegung
und frischem Oktoberfestbier
In eigener Sache
Sporthalle Schwegenheim
wir weisen darauf hin, dass Bildvorlagen von
geringer Qualität (z. B. Digitalbilder auf Papierausdruck) nicht veröffentlicht werden.
Wir bitten um Beachtung!
Verlag+Druck LINUS WITTICH KG - Redaktion
Fassanstich 19.00 Uhr
Info der Amtsblatt-Redaktion!
Laut Verlag können bei den Digitalbildern nur
JPG-Dateien in der Mindestgröße
1024 x 768
berücksichtigt werden.
Wir bitten um Beachtung!
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
Impressum
Herausgeber:
Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld
Hauptstraße 60, 67360 Lingenfeld
Postfach 12 61, D - 67356 Lingenfeld
Telefon: 06344 / 509-0 - Telefax: 06344 / 50 91 99
E-Mail: info@vg-lingenfeld.de
VPS-Mail für die rechtssichere E-Mailkommunikation:
vg-lingenfeld@poststelle.rlp.de
Internet: www.vg-lingenfeld.de
Auflage:
7.300 Exemplare
Redaktion:
Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld
Telefon: 06344 / 509-101
(montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr)
E-Mail: amtsblatt@vg-lingenfeld.de
Textbeiträge (auch Bilder) können nur noch über ein
vom LINUS-Wittich-Verlag bereitgestelltes ContentManagement-System (CMS) übermittelt werden.
Für die Nutzung dieses Systems wird lediglich ein
bestehender Internetanschluss sowie ein Personalcomputer (PC), Laptop oder sonstiger internetfähiger Tablet-PC mit Internetbrowser benötigt. Die
Bedienung ist leicht erlernbar; es werden keinerlei Computer- oder Softwarekenntnisse benötigt.
Eine entsprechende Anleitung finden Sie auf unserer
Homepage unter www.vg-lingenfeld.de/Amtsblatt
archiv–Informationen/ Häufig gestellte Fragen (FAQ).
Sofern Artikel und Berichte für das Amtsblatt ausnahmsweise (z.B. Veranstaltungskalender) in digitalisierter Form per E-Mail an uns übermittelt werden, sind diese ausschließlich an die E-Mailadresse
amtsblatt@vg-lingenfeld.de zu senden.
Rechtlicher Hinweis nach § 3 a des Verwaltungsverfahrensgesetz (§ 3 a
Bundesverwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) in Verbindung mit § 1 Absatz
1 Landesverwaltungsverfahrensgesetz (LVwVfG) und dem Landesgesetz
zur Förderung der elektronischen Kommunikation): Im Zusammenhang mit
der Annahme rechtserheblicher Anträge und Erklärungen via elektronischer
Post, insbesondere der Annahme verschlüsselter oder signierter elektronischer Post, sowie der Nutzung bzw. Übersendung von Dateiformaten und/
oder Dateianhängen bitten wir Sie, die Hinweise im Impressum auf unserer Homepage unter www.vg-lingenfeld.de zu beachten, soweit hier nichts
anderes regelt ist. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld als Herausgeber des Amtsblattes keine
Gewähr dafür übernimmt, dass die Systeme zur Entgegennahme der von
Ihnen übermittelten E-Mails und Daten im Rahmen des Content-Management-System (CMS) technisch stets zur Verfügung stehen. Schadensersatzansprüche gegen die Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld sind
ausgeschlossen, es sei denn, es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor.
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gelten die allgemeinen
datenschutzrechtlichen Bestimmungen.
Druck und Verlag:
Verlag + Druck Linus Wittich KG,
Europaallee 2, 54343 Föhren
Telefon: 06502 / 9147-0; Telefax: 06502 / 9147250
Internet: www.wittich.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Verbandsgemeindeverwaltung
Lingenfeld; verantwortlich für Nachrichten, Hinweise und Mitteilungen: Jens
Hinderberger, Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld; verantwortlich für
den Anzeigenteil: Klaus Wirth, Verlag + Druck Linus Wittich KG, Föhren.
Layout der Titelseite: Ralf Müller, Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld.
Erscheinungsweise: wöchentlich, donnerstags
Redaktionsschluss: grundsätzlich montags, 15.00 Uhr
In Kalenderwochen mit gesetzlichen Feiertagen gilt
ein vorverlegter Redaktionsschluss, der rechtzeitig im
Amtsblatt bekannt gemacht wird.
Für die Veröffentlichung von Nachrichten, Mitteilungen
und Hinweisen gelten die von der Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld aufgestellten Richtlinien, die in
regelmäßigen Abständen im Amtsblatt veröffentlicht
werden und auf unserer Homepage zum Download
bereitstehen. Für eingesandte Manuskripte, Texte und
Bilder besteht keine Gewähr für eine Rücksendung.
Anzeigenannahme:
Ullmer & Brüggemann OHG
Spanierstr. 70, 76879 Essingen
Telefon: 06347/972080, Telefax: 06347/9720810,
E-Mail: info@u-b-werbung.de
Private Anzeigen sind kostenpflichtig. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die
Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die jeweils
gültige Anzeigenpreisliste.
Zustellung:
Die Zustellung erfolgt durch den Verlag unentgeltlich
an alle Haushalte im Verbandsgemeindegebiet.
Einzelstücke können über den Verlag zum Preis von
0,50 € bezogen werden. Bei Zustellreklamationen
wenden sie sich bitte an den Verlag unter der
Telefon-Nr. 06502 / 9147-716 oder per E-Mail an
vertrieb@wittich-foehren.de.
Bei Nichterscheinen und/oder Nichtlieferung ohne Verschulden der Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld und/oder des Verlages oder infolge
höherer Gewalt, Unruhen, Störungen des Arbeitsfriedens, bestehen keine
Ansprüche gegen die Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld oder den
Verlag.
- 5 -
Ausgabe 41/2014
Verbandsgemeinde
lingenfeld
www.vg-lingenfeld.de
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Schulträgerausschusses der
Verbandsgemeinde Lingenfeld
Am Mittwoch, den 15. Oktober 2014, um 18.00 Uhr, findet im
Mehrzweckraum (Zimmer 205) der Verbandsgemeindeverwaltung
Lingenfeld, Hauptstraße 60, 67360 Lingenfeld, eine Sitzung des
Schulträgerausschusses der Verbandsgemeinde Lingenfeld statt.
Tagesordnung:
Öffentlicher Sitzungsteil
1. Verpflichtung von Ausschussmitgliedern und deren Stellvertretern, die keine Ratsmitglieder sind
Nichtöffentlicher Sitzungsteil
1. Vorberatung: Schuletat für das Haushaltsjahr 2015
2. Vorberatung: Erweiterung der Schulsozialarbeit an den Grundschulen in Schwegenheim, Weingarten (Pfalz) und Westheim
(Pfalz)
3. Informationen und Anfragen
Lingenfeld, den 08.10.2014
Leibeck
Bürgermeister
Umwelt-Informationen
der Verbandsgemeinde Lingenfeld
Wohin mit den Abfällen?
Das gehört in die grüne Tonne:
Unverschmutzte Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte, Papiertüten, Papierschachteln, Pappe, Packpapier, Bücher, Kataloge,
Formulare usw.
Das gehört NICHT in die grüne Tonne:
Verschmutztes Papier, Kunststoff- und metallbeschichtetes Papier,
Stanniol, Milch- und Safttüten, Windeln.
Das gehört in den „gelben Sack“:
Verpackungen aus
Metalle:
Konserven- und Getränkedosen, Verschlüsse, Alu-Schalen, AluDeckel, Alu-Folien.
Kunststoffe:
Tragetaschen, Beutel, Einwickelfolie, Kunststoff-Flaschen von
Spül-, Wasch- und Körperpflegemitteln, Kinderspielzeug aus Plastik, Becher von Milchprodukten, Margarine, Farbeimer mit grünem
Punkt etc.
Verbundstoffe:
Saft- und Milchkartons, Vakuumverpackungen.
Das gehört NICHT in den „gelben Sack“:
Stark verschmutzte und nicht entleerte Verpackungen
Organische Abfälle
Küchenabfälle und Gartenabfälle
Alle verrottbaren Küchen- und Gartenabfälle sind Grundlage für
einen hochwertigen Kompost. Damit erhalten Sie einen natürlichen
Bodenverbesserer.
Sperriger Heckenschnitt
Sperriger Heckenschnitt in einer Länge von 0,5 bis 2 m (gebündelt)
wird an separaten Terminen abgefahren, die dem Abfallkalender
des Landkreises entnommen werden können. Sperriger Heckenschnitt wird auch ganzjährig im Wertstoffhof Westheim entgegengenommen.
Altkleider
Sammlungen durch Organisationen (DRK); die Termine werden
in der Presse bekannt gegeben. Altkleider können auch über den
Restmüll entsorgt werden.
Altreifen
Die Altreifen werden von Reifenhändlern entgegengenommen oder
gegen eine Gebühr vom Wertstoffhof Westheim.
Autobatterien
Rücknahmeverpflichtung der Händler, in Ausnahmefällen Entsorgung bei der halbjährlichen Sammlung von Problemmüll oder
Ablieferung bei der stationären Problemsammelstelle des Landkreises, bei der Firma SITA Süd GmbH in Rülzheim.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 6 -
Batterien, Knopfzellen
a) Rücknahmeverpflichtung der Händler,
b) Sammelbehälter bei der Realschule Plus Lingenfeld-Lustadt,
Standort Lingenfeld, Schillerstraße 10, 67360 Lingenfeld,
c) Sammelbehälter bei der Realschule Plus Lingenfeld-Lustadt,
Standort Lustadt, Schulstraße 7, 67363 Lustadt,
Altmedikamente
Entsorgung über die Restmülltonne. Die Medikamente möglichst
in Plastiktüten, um einem evtl. Missbrauch durch Kinder vorzubeugen.
Altöl
Abgabe: Altölannahmestelle des Landkreises bei Fa. SITA Süd
GmbH in Rülzheim (bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Problemmüllannahmestelle) sowie bei allen Ölverkaufsstellen (Rücknahmeverpflichtung).
CDs und DVDs
Aufgestellte Sammelkartons beim Wertstoffhof Westheim, in der
Realschule plus sowie der Grundschule in Lingenfeld.
Styropor
Kleine, weiße, saubere Mengen an Verpackungsstyropor bitte in
einen separaten „gelben Sack“ füllen (da sonst Verschmutzungsgefahr). Große Mengen von sauberem, einwandfreiem Styropor
(Verpackungsmaterial von Fernsehern usw.) können beim Wertstoffhof Westheim abgeliefert werden (Öffnungszeiten siehe unter
Bauschutt).
Bauschutt
Unbelasteter Bauschutt
(Steine, Ziegel, kleinere Betonbrocken, Mörtel)
Anfuhr zum Wertstoffhof Westheim
Firma Freyer GmbH, Bauschuttrecycling, Philippsburger Str. 3,
76726 Germersheim, Tel. 07274-2061,
Mo - Fr 7.00 - 16.00 Uhr
Kühlgeräte und Fernseher
Entsorgung nach schriftlicher Anforderung mittels Postkarte,
per E-Mail: auftrag.ruelzheim@sita-deutschland.de , per Fax:
07272/700550, bei der Firma SITA Süd GmbH in 76761 Rülzheim, Mozartstr. 27, Stichwort „Fernseher“ oder „Kühlgerät“ sowie
Stückzahl angeben.
Problemabfälle
z.B. Entkalker, Reinigungsmittel, Farben (keine Dispersionsfarben) und Lacke, Fotochemikalien, Pflanzenschutzmittel, Abbeizer,
Lösungsmittel, Leuchtstoffröhren.
Es gelten für die Abgabe von Problemmüll bei der Firma SITA Süd
GmbH in 76761 Rülzheim, Mozartstr. 27, folgende Öffnungszeiten:
Mo. 08.00 - 12.00 Uhr
Mi. 13.00 - 16.30 Uhr
Fr. 13.00 - 16.30 Uhr
An jedem ersten Samstag im Monat von 09.00 - 12.00 Uhr
Restmüll
Alle nicht vorstehend aufgeführten Haushaltsabfälle werden regelmäßig mit der grauen Mülltonne nach Müllkalender entleert. Sofern
die graue Tonne nicht für den Restmüll ausreicht, können rote Müllsäcke gegen eine Gebühr von 3,80 Euro pro Stück bei der Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld (Telefonzentrale) käuflich
erworben werden.
Haushaltsübliche Elektroartikel (z. B. Rührgerät, Kaffeemaschine, Staubsauger usw.) aus Privathaushalten
Wertstoffhof Westheim (
Öffnungszeiten und sonstige Infos:
Der Wertstoffhof Westheim hat wie folgt geöffnet:
Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr und 12.45 - 16.15 Uhr
Sa 8.00 - 12.00 Uhr
Tel: 07274/70290
Letzte Anlieferungsannahme 15 Minuten vor Betriebsende !
Sperrmüll
Zweimal jährlich kostenlos mit dem neuen Service „Sperrmüll auf
Abruf“ und wie gewohnt zu einem festen Termin nach dem Abfallkalender.
Infos zum Thema Müll:
Kreisverwaltung, Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim, Abfallund Umweltberatung, 07274/53342,
-53269 oder -53307 sowie im Internet unter www.kreis-germersheim.de/abfallwirtschaft sowie Fa. SITA Süd GmbH in
Rülzheim, Tel. 07272 / 7005-0
famoSA - familienorientierte Soziale Arbeit
in der Verbandsgemeinde Lingenfeld
Die Anlaufstelle für alle Eltern in der VG Lingenfeld
Wir sind ein niedrigschwelliges Angebot und wollen dazu beitragen
das Selbsthilfepotential der Eltern zu stärken.
Ausgabe 41/2014
Sie brauchen Rat und Hilfe bei Themen wie
- Allgemeinen Erziehungsfragen
- Was mache ich bei Krisen und Konflikten in der Familie?
- Wo finde ich Hilfe und Unterstützung bei Behördengängen oder
bei Gesprächen mit Schule und Kindergarten?
- Wer hilft mir beim Ausfüllen von Anträgen?
- Wo finde ich einen Elternkurs zu speziellen Themen (Pubertät,
Internet, Grenzen)?
Sie suchen nach Ideen wie
- altersgemäße spielerische Förderung Ihres Kindes
-Entlastungsmöglichkeiten
- Ferien- und Freizeitangebote
Ab 2014 bieten wir in jedem Ort der Verbandsgemeinde Elterncafes
an, kommen Sie vorbei zum gegenseitigen Kennenlernen!
Auf Ihren Besuch freut sich
Traudel Siegfarth,
Tel. 06344-509 236, mobil: 0173-645 0000.
g.siegfarth@vg-lingenfeld.de
Die Beratung ist anonym und kann im Büro in der Verbandsgemeinde
oder bei Ihnen zu Hause stattfinden. Das Angebot wird vom Landkreis
Germersheim finanziert und ist dadurch für Ratsuchende kostenfrei.
Zweckverband für Wasserversorgung
„Germersheimer Nordgruppe“
Der Wasserhärtebereich in der Verbandsgemeinde Lingenfeld
Im gesamten Versorgungsgebiet des Zweckverbandes für Wasserversorgung „Germersheimer Nordgruppe“, also im Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld und in der Ortsgemeinde Zeiskam, wird
das Trinkwasser dem Härtebereich „Hart“ (im Mittel 2,6 Millimol Calciumcarbonat je Liter) zugeordnet. Dies entspricht im Mittel 14,5 Grad
deutscher Härte.
Die Abnehmer werden gebeten, die Waschmitteldosierung nach der
auf der Verpackung aufgedruckten Empfehlung zu wählen, um eine
Überlastung des Wassers zu vermeiden.
Austausch der Wasseruhren im Verbandsgemeindegebiet
In allen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde werden im Laufe
der nächsten Wochen die Wasserzähler, deren Eichzeit abgelaufen
ist, von den Arbeitern des Zweckverbandes für Wasserversorgung
„Germersheimer Nordgruppe“ kostenlos ausgetauscht. Wir bitten die
Hausbewohner, die Wasserzähler frei zu halten und den Arbeitern des
Wasserzweckverbandes ungehinderten Zutritt zu gewähren.
Grundstückseigentümer: Namensänderung, Wohnungswechsel,
Eigentumswechsel usw.
Aus wiederholtem Anlass möchten wir die Grundstückseigentümer
darauf hinweisen, dass jegliche Änderungen wie Namensänderung,
Wohnungswechsel, Eigentumswechsel usw. dem Zweckverband
„Germersheimer Nordgruppe“ bzw. den Verbandsgemeindewerken
gesondert mitzuteilen sind.
Die Annahme, dass das Einwohnermeldeamt oder das Standesamt
in unserem Hause die Änderungsdaten weiterleiten, ist falsch. Aus
Datenschutzgründen dürfen die dort gespeicherten Daten anderweitig
nicht verwendet werden.
Wir bitten um Beachtung und bedanken uns im Voraus für Ihre Mithilfe.
Zweckverband für Wasserversorgung
„Germersheimer Nordgruppe“
Bei einem Schadensfall, Rohrbruch oder Defekt der Wasserzuleitung, der nach Feierabend oder an einem Wochenende auftritt,
rufen Sie bitte die Telefonnummer
0172 7106481
an.
Hinweis:
Gemäß § 18 der Allgemeinen Wasserversorgungssatzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung „Germersheimer Nordgruppe“ vom
14.04.1982 haftet der Grundstückseigentümer für Beschädigungen
jeder Art an dem Wasserzähler. Er ist verpflichtet, den Wasserzähler vor Oberflächenwasser, Grund- und Schmutzwasser sowie vor
Frost zu schützen. Das Entfernen der Plomben ist verboten, jegliche
Beschädigungen und Störungen sind dem Zweckverband für Wasserversorgung „Germersheimer Nordgruppe“ bei der Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld, Zimmer 209, Telefon-Nr. 06344 509263,
unverzüglich mitzuteilen. Wir weisen außerdem darauf hin, dass das
Verlegen einer Wasserhausanschlussleitung in einem Neubau sowie
die Montage des Wasserzähleranschlussbügels und des Ein- und
Ausgangsventils nur von den Arbeitern des Wasserzweckverbandes
und nicht vom Installationsmeister ausgeführt werden darf.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 7 -
Ausgabe 41/2014
Unterbringung
n
e
g
n
i
l
t
h
c
ü
l
F
n
o
v
Wohnraum dringend erforderlich!
In den Medien (TV, Rundfunk, Zeitungen) wird seit Monaten über die Kriegszustände
in den Krisengebieten (Syrien, Irak, Ukraine etc.) berichtet. Hunderttausende Menschen sind auf der Flucht. Hierbei handelt es sich um die größte Massenflucht seit
Jahrzehnten. Die Bundes- und Landesregierungen bitten die Bevölkerung, Flüchtlinge
aufzunehmen und ihnen Unterkunft zu gewähren.
Wir haben daher bereits seit mehreren Wochen gebeten, Wohnraum zur Verfügung zu
stellen. Leider mit unzureichendem Erfolg. Der Zustrom von politisch Verfolgten hält
weiterhin an. Nach unseren Informationen ist davon auszugehen, dass über die Wintermonate mit vermehrten Zuweisungen zu rechnen ist.
Die Verbandsgemeinde hat bisher mehrere ältere Anwesen angemietet, die als
Gemeinschaftsunterkünfte genutzt werden. Auch wurden die Flüchtlinge in kleineren
Appartements untergebracht. Zwischenzeitlich wurden auch schon Asylbewerber in
Hotels eingewiesen. Dies ist jedoch auf Dauer keine Lösung, da dort die Möglichkeit
zum Kochen oder Waschen nicht besteht.
Die Zuweisung der Flüchtlinge erfolgt über einen Verteilungsschlüssel. Von der Aufnahmeeinrichtung Trier oder Ingelheim werden die Asylbewerber auf den Landkreis
verteilt. Dieser weist die Flüchtlinge ca. zwei Wochen vor der Ankunft den Städten und
Verbandsgemeinden zu.
Die Verbandsgemeinde Lingenfeld rechnet bis zum Jahresende mit 10- 15 Asylbewerbern und im Jahr 2015 mit weiteren ca. 50 Flüchtlingen.
Momentan wird sehr dringend eine Unterkunft für eine 4köpfige armenische Familie
gesucht, die im Hotel untergebracht ist. Die Kinder sind ein und drei Jahre alt. Nach
den bisherigen Erfahrungen hat sich die Familie integriert.
Der Verbandsgemeinde wurden noch 2-3 Wohnungen in Aussicht gestellt, die aber
aufgrund von Renovierungen vermutlich erst im nächsten Jahr zur Verfügung stehen.
Wir bitten die Bevölkerung dringend um Wohnraum, egal ob kleine Zimmer, Appartements oder ältere Häuser. Mietverträge können mit der Verbandsgemeinde geschlossen werden, so dass für Vermieter kein finanzielles Risiko besteht. Die Mitarbeiter des
Sozialamtes werden sich evtl. entstehenden Problemen annehmen.
Sollte nicht genügend Wohnraum vorhanden sein, wird es sich nicht vermeiden lassen,
zur Lösung der Unterbringungsproblematik auch die Errichtung von Wohncontaineranlagen oder evtl. sogar eine vorübergehende Schließung von Turnhallen in Betracht
zu ziehen.
Wir appellieren daher an die Bürger der Verbandsgemeinde Lingenfeld, uns bei der
Unterbringung der Flüchtlinge zu unterstützen.
Ansprechpartner: Herr Blumenschein, Tel: 06344/509231, Mail: m.blumenschein@vglingenfeld.de, Herr Benz, Tel: 06344/509133, Mail: g.benz@vg-lingenfeld.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 8 -
Beachtung datenschutzrechtlicher
Bestimmungen
bei der Veröffentlichung von Artikeln und Berichten
für das Amtsblatt
Die Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld als Herausgeber des
Amtsblattes möchte nochmals alle Verfasser von Artikeln und Berichten für das Amtsblatt auf die Beachtung der datenschutzrechtlichen
Bestimmungen nach dem Landesdatenschutzgesetz (LDSG), insbesondere der §§ 4 (Zulässigkeit der Datenerhebung, -verarbeitung und
-nutzung), 4a (Einwilligung) und § 11 (Erhebung, Verarbeitung oder
Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag) hinweisen. Die Verfasser der Artikel und Berichte sind allein verantwortlich, dass die Bestimmungen des Datenschutzes eingehalten werden, insbesondere die
Einwilligung (§ 4 LDSG) der Betroffenen zur Veröffentlichung vorliegt.
Die Verbandsgemeinde Lingenfeld als Herausgeber des Amtsblattes
ist hierfür nicht verantwortlich. Bei Rückfragen im Zusammenhang mit
der Veröffentlichung von personenbezogenen Daten wenden Sie sich
bitte vorrangig an die Vereine, Kirchen, Verbände und sonstigen Institutionen bzw. deren Verfasser von Artikeln und Berichten.
In diesem Zusammenhang möchten wir auch darauf hinweisen, dass
mit der Einwilligung zur Veröffentlichung personenbezogener Daten
(z.B. Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer) in
der Druckausgabe des Amtsblattes gleichzeitig auch die Einwilligung
zur Veröffentlichung in der Online-Ausgabe auf unserer Homepage
erteilt wird. Eine nicht erteilte Einwilligung gilt sowohl für die Druckwie auch die Online-Ausgabe.
Wir bitten alle Verfasser von Artikeln und Berichten um entsprechende
Kenntnisnahme und Beachtung.
Räumungsarbeiten an den Entwässerungsgräben in der Rheinniederung
Der Entwässerungsverband „Obere Rheinniederung“ weist darauf hin,
dass er im Jahre 2014/2015 im Einzugsbereich der Schöpfwerke Neuburg, Hagenbach, Wörth, Leimersheim, Sondernheim Süd. und Nord,
Germersheim, Lingenfeld, in den Gemarkungen Lingenfeld, Germersheim soweit erforderlich, Räumungs- und Unterhaltungsarbeiten an
den Entwässerungsgräben in der Rheinniederung, durchführen wird.
Die unmittelbaren Anlieger (Eigentümer/Pächter) werden aufgefordert,
die erforderlichen Räumungs- und Unterhaltungsstreifen für Räumgeräte und Personaleinsatz,
a) im Außenbereich (landwirtschaftliche Flächen) mind. 3.60 m
breit, gemessen ab Oberkante Grabenböschung
b) im Innenbereich (Ortslagen), Gartenanlagen oder sonstigen Bereichen mit Einfriedungen, Gartenhütten, Zäunen jeglicher Art oder
Baumpflanzungen mind. 4.10 m breit, gemessen ab Oberkante
Grabenböschung,
freizuhalten oder rechtzeitig abzuernten! Eingetragene Dienstbarkeitswege sind ständig freizuhalten! In erster Linie werden die Hauptentwässerungsgräben (Einjahresgräben) geräumt. Je nach Bedarf
werden Mäh- und Mulcharbeiten auf den Böschungen und in den
Grabensohlen, bzw. Grundräumungsarbeiten durchgeführt.
Räumbeginn: Anfang September 2014
Räumungsende: bis Ende März 2015
Entsprechend vorhandener Zufahrtsmöglichkeiten.
Räumungshindernisse, wie Zäune, Stege, Hütten, Koppeln und
sonstige widerrechtlich errichtete Bauteile oder Veränderungen in
den Gräben, Böschungen oder auf den Räumstreifen werden ohne
weitere Benachrichtigungen kostenpflichtig, beseitigt, soweit diese
nicht durch die Verursacher selbst bis zum Zeitpunkt der Gewässerunterhaltung entfernt wurden. Landwirtschaftlich oder gärtnerisch
bepflanzte Räumungs- und Fahrstreifen sind rechtzeitig abzuernten.
Auf die rechtlichen Grundlagen für die Durchführung von Gewässerunterhaltungsmaßnamen gem. WHG (Wasserhaushaltsgesetz), LWG
(Landeswassergesetz) insbesondere auf die Duldungspflicht, der Anund Hinterlieger zur Benutzung und Befahrung ihrer Grundstücke,
sowie auf die Verbandssatzung, wird besonders hingewiesen.
Homepage der Verbandsgemeinde
Lingenfeld unter www.vg-lingenfeld.de
Die Homepage der Verbandsgemeinde Lingenfeld wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und bei Bedarf auch mit neuen Inhalten
ausgestattet. Neben dem Verwaltungs- und Geschäftsverteilungsplan
der Verbandsgemeindeverwaltung Lingenfeld mit allen Ansprechpartnern sowie Telefondurchwahlen sind auch die funktionsbezogenen E-Mailadressen der einzelnen Fachbereiche hinterlegt. Daneben
stehen zahlreiche Formulare, Satzungen und Benutzungsordnungen
sowie eine Vielzahl von Wahlergebnissen aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld im Bürgerservice zum Download bereit.
Ausgabe 41/2014
Wir sind bemüht die Homepage ständig zeitnah zu aktualisieren und,
soweit wie möglich, auch mit neuen Inhalten zu bereichern. Neben
dem Amtsblatt mit dem wöchentlichen Veranstaltungskalender, dass
übrigens auch über unsere Homepage online eingesehen werden
kann, soll die Homepage als weitere Quelle für Informationen aus dem
Bereich der Verbandsgemeinde Lingenfeld dienen.
Besuchen Sie uns doch mal unter www.vg-lingenfeld.de
Nachrichten und Hinweise
Volkshochschule Lingenfeld
in der KVHS Germersheim
VHS-Geschäftsstelle: Hauptstr. 58, 67360 Lingenfeld
Tel. 06344/5961, Fax 06344/937241
www.vhs-lingenfeld.de
E-Mail: vhslingenfeld@t-online.de
Beratungszeiten: dienstags 10.00 - 12.00 Uhr
freitags 10.00 - 12.00 Uhr
Leitung: Brigitte Schütze
Auszug aus dem Programm 2-2014
Das gesamte Programm finden Sie gedruckt im Rathaus der Verbands- und der Ortsgemeinde, Gemeindebücherei und Geschäftsstelle oder auf unserer Homepage!
Vortragsreihe „Der Mittwochabend in der Volkshochschule - Wissen teilen“
Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens lädt Sie die VHS Lingenfeld
von November bis Februar zu Vorträgen zu verschiedenen interessanten Themen ein:
Mittwoch, 5. November 2014, 19:30 Uhr
Eine gemeinsame Veranstaltung von VHS und Kath. Erwachsenenbildung
„Wenn Menschen schweigen, werden Steine reden“ - Bestattungskultur im Wandel
Referent: Siegfried Keller, Steinmetz und Kunsthandwerker, Harthausen
Es werden auch Vertreter der Kirchen zum Gespräch anwesend sein.
Kath. Pfarrheim St. Martinus Lingenfeld, Kirchstr.
Mittwoch, 12. November 2014, 19:30 Uhr
„Eurasische Identitäten - 25.000 Kilometer entlang der Seidenstraße“
In dem etwa 80-minütigen Vortrag werden Auszüge aus einer mehrmonatigen Forschungsreise durch Osteuropa, den Nahen Osten und
Zentralasien bis zur chinesischen Westgrenze präsentiert. Die Reise
führte ihn und seine Frau zwischen Mai und September 2008 mit dem
Wohnmobil durch insgesamt 17 Staaten, zunächst auf der Südroute
(Türkei, Georgien, Armenien, Iran), dann auf der Hauptstrecke (Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan, Kasachstan) und
schließlich auf der Nordroute der Seidenstraße (Russland, Ukraine).
Hauptthematik des Vortrags ist die Identitätssuche und Neuorientierung der nach der Auflösung des Sowjetimperiums in die Unabhängigkeit entlassenen Staaten im Kaukasus und in Zentralasien. Überdies
werden Aufnahmen eindrucksvoller Landschaften, faszinierender historischer Stätten und legendärer Orte gezeigt.
Referent: Prof. Dr. Peter Kupfer, Lingenfeld
Ort: Rathaus der Ortsgemeinde Lingenfeld
Mittwoch, 19. November 2014, 19:30 Uhr
Naturheilkundliche Hausapotheke für Tiere
Referent: Sybille Traber
Ort: Gemeindebücherei Lingenfeld
Mittwoch, 26. November 2014, 19:30 Uhr
„Das Ohr trinkt mit“
Weingläser erzeugen beim Anstoßen, Anschlagen oder beim Anstreichen ganz eigenartige, zum Teil schon esoterische Klänge. Diese sind
meist angenehm, harmonisch und anregend und stimmen uns auf den
Weingenuss ein - manchmal klingen Gläser jedoch rau und unharmonisch. Gute Gläser klingen gut - eigentümliche akustische Geheimnisse verbergen sich im Klang von Weingläsern.
Mit akustischen Experimenten, Hörbeispielen und Videos entschlüsseln wir diese Geheimnisse der Reihe nach. Sie werden Weingläser
mit völlig anderen Augen sehen und mit völlig anderen Ohren hören
- und den Wein schmecken!
Referent: Prof. Dr. Gert Denninger, Stuttgart
Ort: Rathaus der Ortsgemeinde Lingenfeld
Mittwoch, 21. Januar 2015, 19:30 Uhr
„Vom Vorhang zum Fensterkleid“
Ein Streifzug durch die Geschichte der Fensterdekoration
Referent: Rudi Ehrler, Freisbach
Ort: Gemeindebücherei Lingenfeld
Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:30 Uhr
„Pressemeldungen verfassen - nicht nur für Vereinsschriftführer“
Referent: Karin Hübner
Ort: Gemeindebücherei Lingenfeld
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 9 -
Mittwoch, 18. Februar 2015, 19:30 Uhr,
„Düfte für alle Lebenslagen“
Referent: Karin Hübner
Ort: Gemeindebücherei Lingenfeld
Der Terminplan ist zurzeit noch nicht vollständig. Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, Getränk/Snack in der Pause gegen Spende.
1 Politik, Gesellschaft, Umwelt
1.1 Für den Ernstfall gerüstet - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Da sich ein Unglück selten ankündigt, ist es unerlässlich, im Hinblick
auf einen folgenschweren Unfall oder eine ernsthafte Erkrankung, also
für den Ernstfall, gerüstet zu sein. Die Kanzlei des Referenten ist seit
vielen Jahren ausschließlich auf das Gebiet des Erbrechts, der Vermögensnachfolge und der Vorsorgeregelungen spezialisiert. Der Referent
erklärt anhand einiger Fälle Struktur und Funktion der Vorsorgeregelungen und berichtet in anschaulicher Weise über seine Erfahrungen.
Es besteht auch Gelegenheit zum Gespräch.
Leitung: RA Dr. Olaf Schermann, Kanzlei Wissing
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde, Hauptstr. 58
Termin: Donnerstag, 16. Oktober 2014, 19:30 - 21:00 Uhr
Gebühr: 3 € für 1 Termin (2 Unterrichtsstunden)
1.4 Mit Leichtigkeit zum Ziel - wie Sie Ihre Ziele erkennen und
erreichen!
Haben Sie gerade ein bestimmtes Ziel, das Sie gerne erreichen möchten? Vielleicht haben Sie im Moment auch gar keinen Plan, wie es
weitergehen könnte? Dieser Kurs wendet sich an Menschen, die eine
Standortbestimmung Ihrer persönlichen Lebenssituation vornehmen und darauf aufbauend Ziele für ihren weiteren Weg bestimmen
möchten. Es geht um Chancen und Hindernisse, Erfolgsdenken und
Erfolgskonzepte.
Leitung: Marita Koch, Berufsberaterin und NLP-Master
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde, Hauptstr. 58
Termin:Samstag, 11. Oktober 2014, 10:00 - 18:00 Uhr
Gebühr: 25 € für 1 Termin, 10 Unterrichtsstunden
2 Arbeit und Beruf
2.1 Präsentieren, Rhetorik, Business-Knigge
Sie müssen in Schule oder Beruf Vorträge halten? Sie haben eine leitende Funktion in einem Verein und es graut Ihnen vor den Ansprachen? Ein Wochenende für Teilnehmer, die beruflich oder privat vor
einer Gruppe Menschen stehen, etwas sagen und dafür optimal vorbereitet sein wollen.
Der Abschnitt „Rhetorik“ führt ein in die Sprechtechnik und gibt Anregungen, wie man mit der Stimme die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer
erhält.
Im Abschnitt „Präsentieren“ erhalten die Teilnehmer wichtige Hinweise
darauf, wie sie sich und ihr Thema richtig in Szene setzen. Hier geht
es u. a. um Lampenfieber, Körpersprache, Umgang mit der Technik.
Im Abschnitt „Business-Knigge“ wollen wir den Teilnehmern Tipps
mitgeben, wie sie durch zeitgemäße „Anstandsregeln“ ein sicheres
und gewandtes Auftreten an den Tag legen können (u. a. richtiges Vorstellen, Etikette beim Essen, angemessene Kleidung).
Leitung: Vera Priebe-Zehe (Präsentieren), Daniel Roth (Rhetorik), Diehsle Birgit Business-Knigge)
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde, Hauptstr. 58
Termin: Freitag, 21. November, 18 - 21 Uhr, Samstag, 22.
Nov. 2014, 9:00 - 12:00 und 13 - 16:00 Uhr
Gebühr: 45 € für 3 Termine, 12 Unterrichtsstunden
2.2 Einnahmen-Überschuss-Rechnung nach § 4 III EStG
Ein Seminar für Existenzgründer, - freiberuflich Arbeitende, - kleinere Unternehmen
Die Teilnehmer erfahren in diesem Tagesseminar, wie sich die Einnahmen-Überschuss-Rechnung auf dem amtlichen Vordruck zusammensetzt und der Gewinn für die Finanzbehörde ermittelt wird. Wichtige
steuerliche Themen wie Abschreibung, absetzbare und nicht absetzbare Geschäftsausgaben, häusliches Arbeitszimmer, Kfz, Reisekosten, Umsatzsteuererklärung u. a. werden praxisgerecht dargestellt.
Leitung: Renate Kropfitsch
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde, Hauptstr. 58
Termin: Samstag, 8. November 2014, 9:00 - 14:00 Uhr
Gebühr: 20 € für 1 Termin, 6 Unterrichtsstunden
2.6 Aufbaukurs Textverarbeitung mit Word
Für Teilnehmer des Einführungskurses oder Teilnehmer mit Vorkenntnissen
Anhand von praktischen Beispielen werden gemeinsam Dokumente
des alltäglichen Bedarfs besprochen, gestaltet und umgesetzt. Die
Teilnehmer erhalten Mustervorlagen, die sie nachbauen können. Bei
Bedarf können auch eigene Vorstellungen in die Beispiele einfließen.
Kursinhalte:
• Aushänge gestalten
• Lebenslauf erstellen
• Briefvorlagen entwerfen
Ausgabe 41/2014
• Grußkarten und Einladungen aufbauen
• Serienbriefe schreiben
Leitung: Vera Priebe-Zehe
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde, Hauptstr. 58
Termin: Montag, 3. November 2014, 17:00 - 19:15 Uhr (bis
17.11.2014)
Gebühr:
35 € für 3 Termine, 9 Unterrichtsstunden
2.7 Was ist neu bei Excel 2007? Auffrischungskurs
Sie wiederholen Excel-Grundlagen und ergänzen Ihr Wissen durch
viele Tipps und Tricks für einen effizienteren und sicheren Umgang
mit Excel 2007.
Kursinhalte:
• Aufbau eines Arbeitsblattes
• Eingabe und Formatierung von Text und Zahlen
• Einfügen, Löschen und Ändern von Zellen, Zeilen und Spalten
• Verwenden der Grundrechenarten
• Verwenden der Excel-Funktionen wie Summe, Mittelwert oder
Anzahl
• Erstellen eines Diagrammes
Leitung: Vera Priebe-Zehe
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde, Hauptstr. 58
Termin: Montag, 24. November 2014, 17:00 - 19:15 Uhr (bis
08.12.2014)
Gebühr: 35 € für 3 Termine, 9 Unterrichtsstunden
3 Sprachen
3.7 English in action - Autumn Evenings
Spielerische naturnahe Abendkurse für Teilnehmer mit Vorkenntnissen
Leitung: Karen Hessas
Ort: Treffpunkt: Lingenfeld, Rathausplatz
Termin: Donnerstag, 6. November 2014, 18:00 - ca. 19:30
Uhr
Gebühr: 45 € für 6 Termine, 12 Unterrichtsstunden
Die folgenden Sprachkurse haben begonnen. Ein Einstieg ist
nach Rücksprache noch möglich:
Montag, 19:00 Uhr, Spanisch Anfänger
Dienstag, 10:00 Uhr, Englisch für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen
Dienstag, 18:00 Uhr, Italienisch Wiederholung A1
Dienstag, 19:00 Uhr, Spanisch mit guten Vorkenntnissen
Mittwoch, 9:30 Uhr, Deutsch mit Vorkenntnissen
Mittwoch, 19:00 Uhr, Spanisch mit sehr guten Vorkenntnissen
Donnerstag, 18:00 Uhr, Französisch mit Vorkenntnissen
Donnerstag, 19:30 Uhr, Französisch mit geringen Vorkenntnissen
Donnerstag, 19:00 Uhr, Spanisch mit geringen Vorkenntnissen
4 Gesundheit
4.7 Entspannung mit Klang und Bewegung
Bei diesem Kurs werden die leicht zu erlernenden und für jedes Alter
geeigneten Bewegungen des QiGong eingeübt, die die körpereigenen Energien in Fluss bringen helfen. Daneben lernen die Teilnehmer
Autogenes Training kennen, das Stressabbau und intensive Körpererfahrung ermöglicht. Dazu erleben sie die Kraft der tibetanischen
Klangschalen, die Ruhe und Selbstfindung fördern und die Belastbarkeit in Alltag und Beruf fördern.
Leitung: Karin Hübner/Rudi Ehrler
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde, Hauptstr. 58
Termin: Freitag, 10. Oktober 2014, 18:30 - 21:00 Uhr
Samstag, 11. Oktober 2014, 10:00 - 13:00 Uhr
Gebühr: 40 € für 2 Termine, 7 Unterrichtsstunden
4.8 Aloha-Hawaii-Hula - Polynesischer Tanz - Schnupperworkshop
Beim Hula wird eine Geschichte getanzt, mit Händen und Füßen,
Mimik und Gestik erzählt. Begleitet von der hawaiianischen Musik
werden die fließenden Bewegungen und die einfache Choreografie
geübt. Ganz nebenbei lösen wir Verspannungen in Körper und Geist
und schöpfen neue Energie. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der
Kurs ist für JederMann/Frau und jedes Alter geeignet. Die Bewegungen lösen Verspannungen, verknüpfen die Gehirnhälften und fördern
die eigene Energie.
Mitzubringen sind: ein bequemer weiter Rock oder ein Pareo-Tuch,
dicke Socken oder Gymnastikschuhe.
Leitung: Karin Leukroth
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde
Termin:Sonntag, 23. November 2014, 11:00 - 14:00 Uhr
Gebühr: 10 € für 1 Termin, 4 Unterrichtsstunden
4.9 Babymassage - die sanfte Sprache der Berührung
für Babys von 2 bis 18 Monaten mit Eltern, Großeltern oder Tante/
Onkel.
Babymassage stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und fördert Gesundheit und Entwicklung des Kleinkinds. Immunsystem und Körperwahrnehmung werden gestärkt, Haltungsschäden vorgebeugt.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 10 -
Kursinhalte (nach F. Leboyer): Wann sollte, wann darf ich nicht mein
Baby massieren? - Welche Öle und Gele sind geeignet? - Wann, wo
und wie massiere ich mein Baby - Babyyoga und kleine Übungen.
Mitzubringen sind: Bequeme, lockere Kleidung, Yogamatte oder Isomatte, Decke, evtl. Stillkissen, Wickelauflage und Ersatzwindeln
Leitung: Karin Leukroth
Ort: Lingenfeld, Rathaus der Ortsgemeinde
Termin: Mittwoch, 5. November 2014, 10:00 - 11:00 Uhr
Gebühr: 15 € für 5 Termine, 7 Unterrichtsstunden
4.11 Pralinen - die edelste Form von Schokolade
Pralinen machen glücklich! Man genießt sie selbst oder schenkt sie
lieben Mitmenschen. Aus hochwertigen Zutaten kunstvoll hergestellt,
sind sie ein Hochgenuss, auch für das Auge! Die kleinen Kunstwerke
selbst herzustellen, ist gar nicht so schwierig. In unserem Kurs werden
Sie daher nicht nur konsumieren, sondern unter Anleitung des Konditormeisters selbst kreieren.
Kursinhalt:
Kleine Schokoladenkunde, Formen und Aufbau von Pralinen, verschiedene Füllungen, Dekormöglichkeiten
Leitung: Stefan Abele, Konditormeister
Ort: Lingenfeld, Schulküche der Realschule Plus
Termin: Mittwoch, jeweils 18:30 - 21:30 Uhr
Gebühr: 25 € für 2 Termine, 8 Unterrichtsstunden (zuzügl.
Materialkosten)
4.14 Fingerfood
Fingerfood ist „Hingucker“ und „Appetithappen“ und darf auf keinem
Fest mehr fehlen. Lernen Sie in diesem Kurs, wie Sie mit raffinierten, aufwendigen oder einfachen Rezepten und origineller Deko Ihrem
Fest eine besondere Note geben können.
Leitung: Hannelore v. Riedesel
Ort: Lingenfeld, Schulküche der Realschule Plus
Termin: Montag, 13. Oktober 2014, 18:30 - 21:30 Uhr
Erster Termin belegt, 2. Termin: Dienstag, 14. Oktober
2014
Gebühr: 12 € für 1 Termin, 4 Unterrichtsstunden (zuzügl. Lebensmittelkosten)
4.15 Themenküche: Wintergemüse
Als Wintergemüse bezeichnet man Gemüsesorten, die vorwiegend
im Winter geerntet werden und die zum Teil durch ihre Lagerfähigkeit
über den ganzen Winter verzehrt werden können.
Dies sind vor allem die Kohlsorten wie z. B. Weißkohl, Rotkohl, Blumenkohl, Rosenkohl, Grünkohl oder Kohlrabi, außerdem die Wurzelpetersilie und Pastinake, Schwarzwurzeln, Lauch, die Kohl- oder
Steckrübe, diverse Winterkürbissorten, Chicoree und Topinambur.
In unserem Kurs erfahren Sie, wie diese Gemüse erntefrisch, gesund
und schmackhaft Ihren Speisezettel bereichern können.
Leitung: Hannelore v. Riedesel
Ort: Lingenfeld, Schulküche der Realschule Plus
Termin: Dienstag, 11./ 18. November 2014, 18:00 - 21:00
Uhr
Gebühr: 25 € für 2 Termine, 8 Unterrichtsstunden (zuzügl.
Lebensmittelkosten)
Vereinsnachrichten
Verein KIND & FAMILIE
Kinderfest zum Weltkindertag 2014 ein voller Erfolg.
Das Jubiläum „25 Jahre verbriefte Kinderrechte“ war Anlass für den
Verein KIND & FAMILIE - ERSATZGROSSELTERN den diesjährigen
Weltkindertag am 20. September in etwas größeren Rahmen zu begehen. Eingeladen zum Fest waren alle Mitglieder, sowie die Gewinnerkinder des ausgeschriebenen Malwettbewerbs zum Thema „Meine
tollen Großeltern und ich“ mit ihren Familien.
Los ging das bunte Treiben auf dem Gelände des Angelsportvereins
Lingenfeld um 11.00 Uhr. Unzählige Luftballons, farbige Plakate vom
Weltkindertag, sowie über 50 großformatige Kinderzeichnungen offerierten den Gästen den Weg und das was angesagt war: Ein Festtag
für Kinder!
Nach der Begrüßung durch Verbandsbürgermeister Frank Leibeck
und der Vorsitzenden des Vereins, Marianne Königsamen, kamen
gleich die kleinen Akteure zum Zug. 10 Kinder hatten sich bereiterklärt, die wichtigsten, universell geltenden Kinderrechte, wie Recht auf
Bildung, Gleichbehandlung, Schutz, gewaltfreie Erziehung, Fürsorge,
gesundes Leben, Freizeit und Erholung, Zugehörigkeit, Förderung bei
Behinderung, sowie das Recht auf Mitsprache, vorzulesen. Dazu stieg
zu jedem Recht eine weiße Taube zum Himmel auf - selbstverständlich erst nachdem sie von vielen Kinderhänden gestreichelt wurde um symbolisch darauf aufmerksam zu machen, dass es weltweit viele
Kinder gibt, die noch nicht im Genuss dieser Rechte sind.
Ausgabe 41/2014
Weil dies so anstrengend war und die Aussicht auf die Preisvergabe
so viel Hunger machte, verwöhnten unsere Grillmeister Patrick und
Bernd ab 12.00 Uhr alle unsere Gäste mit Unmengen von leckeren
Bratwürsteln - mit Kartoffelsalat, Brezeln, Brötchen, hhmm!
Und dann war er da - der absolute Höhepunkt für die jungen Gewinner. Verbandsbürgermeister Leibeck hatte große Freude daran, die tollen Preise an insgesamt 9 Malkünstler (je 3 Kinder aus 3 Altersklassen)
zu vergeben.
Stolze Gewinner sind:
Kategorie 1 ( 9-11 Jahre)
1. Preis: Valentina Burger (10), Römerberg, 1 hochwertiges MarkenFahrrad, Sponsor Real-Markt Germersheim.
2. Preis: Bich Tran Thi (10), Germersheim, Kletterpark-Eintritt f 7 P.,
Sponsor Fun-Forrest, Kandel
3. Preis: Lea Heubel (11), Westheim, Markenuhr, Sponsor Fa. Beihofer,
Germersheim
Kategorie 2 (6-8 Jahre)
1. Preis: Murat Tosancak (7), Hagenbach, Kindergeburtstag im Zoo
Landau, Sponsor Zoo und Zooschule Landau.
2. Preis: Ekaterina-Maria Dettmer (6), Winden, Draisinen-Fahrt f. 5 P.,
Sponsor Fa. Bauer
3. Preis: Nele Prell v. Kita St. Johannes d. Täufer, (6), 1 Marken-Uhr,
Sponsor Fa. Beihofer,
Kategorie 3 (4-5 Jahre)
1. Preis: Paulina Funk (5), Lustadt, 100-Euro-Gutschein Rofu, plus
Kuscheltier, Sponsor Sparkasse Germersheim-Kandel.
2. Preis: Rebecca Deitche (4), Fernglas, Sponsor Verein KIND &
FAMILIE
3. Preis: Meryen Tura (5), Lustadt, Sitzsack pink, Sponsor Fa.
Strohmeier, Bellheim
Gleich im Anschluss hieß es „Manege frei“ für den Auftritt des beliebten und bekannten Zauberkünstlers Manfred Stroh. Eine ganze Stunde
voller Magie verging wie im Flug und verzauberte Jung und Alt, Groß
und Klein und niemandem war es auch nur eine Minute langweilig.
Dementsprechend konnte „Meister Manfredo“ stehende Ovationen
entgegen nehmen.
Auf der grünen Wiese gab es den ganzen Tag über lustige Mitmachspiele, organisiert von unserem Aktiv-Mitglied Klaus Wünstel, und in
der „Künstlerecke“ originelle Tattoos mit Ramona Stein und Susanne
Hammer. Beide Angebote waren der Renner.
Das strahlend schöne Spätsommerwetter war das i-Tüpfelchen und
unterstrich die Heiterkeit des Tages. Mit einem leckeren Eis für alle
ging dieser beeindruckende Weltkindertag zu Ende.
Wir bedanken uns
beim ASV Lingenfeld für die Räumlichkeit,
bei unserem Verbandsbürgermeister Frank Leibeck für die Begrüßungsrede und die Übernahme der Preisverleihung an die Gewinnerkinder,
beim Zauberer Manfred Stroh für seine magisch-schöne Vorstellung,
bei Herrn Bernhard Wölfel aus Bellheim für seine schneeweißen
Tauben,
bei allen Jury-Mitgliedern, die keine leichte Aufgabe hatten,
bei Frau Ramona Stein für ihre Unterstützung bei der Organisation,
bei Herrn Klaus Wünstel für seine Ideen und Geduld für und mit den
Kindern,
bei unseren beiden Grillmeistern Patrick und Bernd, sowie allen, die
durch ihre Mithilfe, dieses Tag so besonders gemacht haben.
Ein besonderes Dankeschön gilt selbstverständlich allen genannten
Sponsoren, die uns diese tollen und hochwertigen Preise für die Kinder gestiftet haben.
Danke!
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 11 -
Alle Infos hierzu gibt’s auf unserer Homepage www.ersatzgrosseltern.de mit einer Foto-Sonderseite.
Verein KIND & FAMILIE - ERSATZGROSSELTERN, Stettenbergstr. 8,
67360 Lingenfeld
Marianne Königsamen
Vorsitzende
Diabetiker-Selbsthilfegruppe
Infoabende finden immer am 3. Donnerstag jeden Monats um 19:30
Uhr im Konferenzraum der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim
statt (EG, ausgeschildert).
16. Oktober: Was sind Schüßler-Salze?
Referent: Herr Hekwolf von der Deutschen Homöopathie- Union (DHU)
Kontakt: Brigitte Müller, Tel. / Fax 06344-3425
freisbach
www.freisbach.de
Amtliche Bekanntmachungen
Sprechstunden des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde findet jeden Donnerstag von 18.30 bis 19.30 Uhr
im Rathaus statt. Auf Wunsch und bei Dringlichkeit sind selbstverständlich weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung unter
06344-8991 möglich.
Peter Gauweiler
Ortsbürgermeister
Abgabe gelber Wertstoffsäcke
Jeden ersten Donnerstag im Monat können in der Zeit von 16:00 Uhr
bis 16:30 Uhr beim gemeindlichen Bauhof neben dem Feuerwehrgerätehaus bei Bedarf gelbe Wertstoffsäcke abgeholt werden.
Jugendarbeit in Freisbach
Teenietreff ab 11 Jahren
Im Jugendtreff, Hauptstr. Hintereingang von der Bäckerei
Wann? donnerstags von 16 bis 18.30 Uhr
Hallo liebe Freisbacher Jugendliche ab 11 Jahren,
schaut doch mal bei uns vorbei im Jugendtreff!
Wir haben uns ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht.
Für Verbrauchsmaterialien und Getränke sind jedes Mal 1,50 € mitzubringen.
Auf viele Teens ab 11 Jahren freut sich
Bodo Redner
Jugendpfleger Verbandsgemeinde Lingenfeld
Mobil: 0170 / 40 27 975
Forstrevier Modenbach
Brennholzverkauf
Der Brennholzverkauf aus den Gemeindewäldern in Dudenhofen,
Freisbach, Hanhofen, Harthausen, Schwegenheim und Weingarten
(Lohwald) startet in diesem Jahr wieder in jeder Gemeinde mit einer
kurzen Informationsveranstaltung für alle Interessierten. Dabei können
direkt die Holz-Bestellungen aufgegeben werden.
Dienstag, 4. November 2014
Weingarten um 19:00 Uhr im Rathaus
Mittwoch, 5. November 2014
Harthausen um 18:00 Uhr im Tabakschuppen
Donnerstag, 6. November 2014
Freisbach um 18:30 Uhr im Rathaus
Mittwoch, 12. November 2014
Dudenhofen um 18:00 Uhr in der Festhalle am Festplatz
(voraussichtlich Dienstag, 18. November Hanhofen um 18:30 Uhr im
Rathaus)
Dienstag, 20. November 2014
Schwegenheim um 18:30 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum im Rathaus
Bei den Terminen erhalten Sie die notwendigen Informationen über
den Verkauf und die Aufarbeitung von Brennholz im Gemeindewald.
Sie können dabei persönlich auch alle Fragen klären. Bitte beachten Sie: Die Informationsveranstaltung beginnt für alle Interessenten
gemeinsam zur angegeben Zeit - ohne Anstehen, ohne Wartezeiten.
Die Information mit Fragerunde dauert ca. 30 Minuten. Im Anschluss
können Sie direkt mit einem Formular ihre diesjährige Brennholzanfrage aufgeben.
Ausgabe 41/2014
Wichtig: Aufgrund der begrenzten Menge an Laub-Brennholz im
Forstrevier Modenbach können Bürger außerhalb der oben genannten
Gemeinden hier nur Nadel-Brennholz erwerben. Laub-Brennholz kann
je nach Verfügbarkeit über die Brennholzplätze z.B. in Mechtersheim,
Speyer oder Hördt bezogen werden.
Je nach persönlichem Terminplan können Sie gerne auch an einer
Veranstaltung in einer Nachbargemeinde teilnehmen. Die Brennholzanfragen werden nach Wohnort zugeordnet. Die Reihenfolge der
Brennholzanfragen je Gemeinde wird nach der letzten Info-Veranstaltung per Los ermittelt und nach Holzverfügbarkeit möglichst bis Ende
Februar zugeteilt. Für alle, die an keinem dieser Termine teilnehmen
können, besteht nach der letzten Infoveranstaltung im November die
Möglichkeit ihre Brennholzanfrage im Rahmen der dann folgenden
wöchentlichen telefonischen Brennholzsprechstunde aufzugeben. Die
Information dazu erfolgt dann wieder hier im Amtsblatt. Erstkunden
sollten jedoch zur umfassenden Einweisung und Klärung aller Fragen
an einem der Infotermine teilnehmen.
Aus der Niederschrift über die Sitzung
des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde
Freisbach am 18.09.2014
Beratungsgegenstände
Öffentlicher Teil:
1. Einwohnerfragestunde
Es waren keine Einwohner anwesend.
2. Beschlussfassung über eine Geschäftsordnung für den Ortsgemeinderat Freisbach
§ 37 der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) sieht vor, dass
der Ortsgemeinderat im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen eine
Geschäftsordnung beschließt. Die Geltung der Geschäftsordnung ist
auf die jeweilige Wahlzeit des Ortsgemeinderates beschränkt. Hieraus
folgt, dass der am 25. Mai 2014 neu gewählte Ortsgemeinderat erneut
über den Erlass einer Geschäftsordnung zu beschließen hat; bis dahin
gilt die bisherige Geschäftsordnung. Kommt innerhalb eines halben
Jahres nach der Neuwahl des Ortsgemeinderates ein Beschluss
über die Geschäftsordnung des neu gewählten Ortsgemeinderates
nicht zustande, so gilt Kraft Gesetzes die Mustergeschäftsordnung
gemäß der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums des Innern und für
Sport vom 21. November 1994, zuletzt geändert durch Verwaltungsvorschrift vom 5. Mai 2009, welche im Kommunalbrevier (Ausgabe
2014) ab Seite 247 ff. abgedruckt ist. Das Kommunalbrevier 2014 liegt
jedem Ratsmitglied vor.
Die bisherige Geschäftsordnung des Ortsgemeinderates sah in § 20
Absatz 4 und § 26 Absatz 4 abweichende Regelungen gegenüber der
Mustergeschäftsordnung vor.
Nunmehr sind folgende Änderungen bzw. Ergänzungen der Mustergeschäftsordnung vorgesehen:
§ 20 Absatz 4 der Geschäftsordnung
Abweichend von der Mustergeschäftsordnung kann die Sitzung auch
auf Antrag einer Fraktion kurzfristig unterbrochen werden.
§ 26 Absatz 4 der Geschäftsordnung
Abweichend von der Mustergeschäftsordnung sind auch die Niederschriften über nichtöffentliche Sitzungen jedem Ratsmitglied spätestens einen Monat nach der Sitzung zuzuleiten.
§ 26 Absatz 9 der Geschäftsordnung
Der ergänzende redaktionelle Hinweis soll klarstellen, dass die Bestimmungen der Absätze 1 bis 8 auch für die Sitzungen der Ausschüsse
des Rates entsprechend gelten.
Sowohl für den Ortsgemeinderat, als auch für seine Ausschüsse,
besteht aus vielschichtigen Gründen und zwecks Erreichung eines
besseren Informationsflusses das Bedürfnis, die abweichenden Regelungen in der Geschäftsordnung für den Ortsgemeinderat vorzusehen.
Die abweichenden Änderungen bzw. Ergänzungen haben sich in der
Vergangenheit bewährt und sollen nun auch in der neuen Legislaturperiode in der Geschäftsordnung Berücksichtigung finden.
In der Geschäftsordnung können nur solche Fragen geregelt werden,
über die nicht bereits die Gemeindeordnung (GemO) oder die dazu
ergangene Durchführungsverordnung (DVO zur GemO) eine abschließende Regelung enthalten. Dies schließt nicht aus, dass Bestimmungen dieser Rechtsvorschriften zur Wahrung des Sachzusammenhangs
und der Verständlichkeit in der Geschäftsordnung wiederholt werden
(vgl. VV Nr. 1 zu § 37 GemO).
Die Beschlussfassung über die Geschäftsordnung hat nach § 37
Absatz 1 GemO mit mindestens der Mehrheit von zwei Dritteln der
gesetzlichen Zahl der Ratsmitglieder zu erfolgen.
Der Vorsitzende beantwortet die Fragen der Ratsmitglieder.
Der Ortsgemeinderat fasst nach kurzer Beratung einstimmig folgenden
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat Freisbach beschließt die vorliegende Mustergeschäftsordnung mit den entsprechenden Änderungen bzw. Ergänzungen.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 12 -
Die neue Geschäftsordnung wird jedem Ratsmitglied mit der Niederschrift zu dieser Sitzung zugesandt.
3. Wegenutzung (Konzessionsvertrag) zwischen der Ortsgemeinde
Freisbach und der Thüga Energienetze GmbH, Schifferstadt
Der bisherige Gas-Konzessionsvertrag zwischen der Ortsgemeinde
Freisbach und der Thüga Energienetze GmbH endete zum 23.06.2014.
Am 9. Mai 2012 erfolgte fristgerecht die öffentliche Bekanntmachung
(Ausschreibung) im Bundesanzeiger. Interessenbekundungen wurden bis 31.08.2012 und die Abgabe von qualifizierten Angeboten bis
30.11.2012 erbeten.
Am 31. Mai 2012 bewarb sich die Thüga Energienetze GmbH um die
Verlängerung des bisherigen Vertrages ab 24.06.2014, mit einer Laufzeit von 20 Jahren.
Weitere Angebote wurden nicht eingereicht.
Obwohl der bisherige Vertrag offiziell zum 23.06.2014 endete, werden
die Konditionen bis zum Abschluss des neuen Vertrages weiter aufrecht erhalten.
Die Konzessionsabgabe für das Jahr 2013 betrug 2.422,58 €.
Der Preisnachlass auf das Nutzungsentgelt für das Jahr 2013 betrug
383,20 € (10 % des abgerechneten Eigenverbrauchs.
Der Vorsitzende erläutert den Sachverhalt und beantwortet die Fragen
der Ratsmitglieder.
Nach längerer Beratung beschließt der Ortsgemeinde Freisbach einstimmig folgenden
Beschluss:
Dem Abschluss des Wegenutzungsvertrages (Konzessionsvertrag)
zwischen der Ortsgemeinde Freisbach und der Thüga Energienetze
GmbH, Bahnhofstraße 10, 67105 Schifferstadt, wird zugestimmt.
4. Informationen und Anfragen
Der Vorsitzende informiert über zwei Auftragsvergaben (Eilentscheidungen gem. § 48 GemO) in der Sommerpause des Ortsgemeinderates durch den Vorsitzenden. Bei den Auftragsvergaben handelte es
sich um die Auftragsvergabe für die Sanierung des Hallenbodens in
der Sport- und Kulturhalle und die Sanierung der Holztreppe in der
Kindertagesstätte. Beide Aufträge konnten nur in der Sommerpause
durchgeführt werden. Haushaltsmäßige Mittel waren vorhanden, die
Vergabe erfolgte an den wirtschaftlichsten Bieter.
Der Ortsgemeinderat nimmt die Information über die Auftragsvergaben zustimmend zur Kenntnis.
Er informiert weiter über den Ausbau der L530 Freisbach-Gommersheim, die Ausbauarbeiten werden ab 06.10.2014 beginnen. Die L530
wird während des Ausbauzeitraumes vollständig gesperrt werden. Der
Landesbetrieb Mobilität wird hierzu eine entsprechende Umleitungsstrecke ausschildern,
Ein Ratsmitglied teilt mit, dass im Modenbach in Höhe der Brücke auf
der L 530 seit dem letzten Sturm Holz im Wasser liegt und hierdurch
das Wasser nicht ungehindert abfließen kann.
Im nichtöffentlichen Teil berät und beschließt der Rat über Grundstücksangelegenheiten.
Vereinsnachrichten
Förderverein Freisbacher Kinder
Arbeitseinsatz Außengelände Kita Pfefferminzzwerge
Am Samstag, den 18.10.2014 findet der nächste Arbeitseinsatz zur
Neugestaltung des Außengeländes der Kindertagesstätte Pfefferminzzwerge statt. Ab 09:00 Uhr sollen im hinteren Bereich alte Wurzeln und Fundamente entfernt und Hecken rückgeschnitten werden.
Hierzu benötigen wir noch ein paar Helfer, die mit Schaufel und sonstigem Gartenwerkzeug die Aktion unterstützen. Wir bitten um Unterstützung!
LandFrauen
Eröffnung der Wintersaison
Hallo LandFrauen und LandMänner,
endlich geht unsere Saison wieder los. Pünktlich zum Start am Donnerstag, 23.10.2014 ab 19:00 Uhr im Rathaus, erwartet uns Frau
Johann mit einem Kochabend rund um das Thema „Gerichte mit
Ingwer“.
Hierzu sind auch gerne interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger
eingeladen.
Bitte Teller und Besteck mitbringen.
Frau Johann würde sich über 4 helfende Hände bei den Vorbereitungen freuen. Unsere Helfer melden sich bitte zur Absprache bei Brigitte
Schanné unter 3897.
Über eine zahlreiche Teilnahme und einen gemütlichen Abend freuen
wir uns.
Eure Vorstandschaft
der Freisbacher LandFrauen
Ausgabe 41/2014
Kirchliche Mitteilungen
Kath. Kirchengemeinde Freisbach
Samstag, 11.10. - Marien-Samstag
13:00 Uhr MK Tag der Offenen Tür in unserer renovierten Kindertagesstätte „Regenbogen“ mit Feier eines Gottesdienstes
17.00!! Uhr BÖ Vorabendmesse als Amt für die Pfarreiengemeinschaft
17.30 Uhr MK Salveandacht der Skapulierbruderschaft
18.00 Uhr VE Vorabendmesse als Amt für Elisabeth Spiegel
18.30 Uhr KW Konzert zum Neuen Gotteslob für die Pfarreiengemeinschaft, mitgestaltet von der Jungen Kantorei und dem Ad-hoc-Chor
aus St. Martin
Sonntag, 12.10. - 28. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr GF Amt
09.00 Uhr KW Amt, Einführung der neuen MessdienerInnen,
10.30 Uhr MK Kinderwortgottesdienst im Pfarrheim
10.30 Uhr MK Sterbeamt
17.00 Uhr KW Rosenkranzgebet in der Marienkapelle
18.00 Uhr BÖ Rosenkranzandacht
18.00 Uhr VE Rosenkranzandacht
18.00 Uhr MK Feierliche Rosenkranzandacht mit Aussetzung des
Allerheiligsten
Montag, 13.10. - Montag der 28. Woche im Jahreskreis
18.30 Uhr MK Rosenkranz
19.00 Uhr KW hl. Messe in der Kirche
Dienstag, 14.10. - Dienstag der 28. Woche im Jahreskreis, hl. Kallistus I.
17.30 Uhr BÖ Rosenkranz
18.00!! Uhr BÖ hl. Messe als Stiftsamt für Erika Memmel
18.30 Uhr MK Rosenkranz in der Mariä-Schmerzen-Kapelle
19.00 Uhr MK Stiftsamt in der Mariä-Schmerzen-Kapelle
Mittwoch, 15.10. - hl. Theresia von Jesus (von Ávila)
17.30 Uhr VE Rosenkranz
18.00 Uhr VE hl. Messe
18.30 Uhr MK Rosenkranz in der Mariä-Schmerzen-Kapelle
Donnerstag, 16.10. - Donnerstag der 28. Woche im Jahreskreis,
hl. Gallus, hl. Hedwig von Andechs
09.00 Uhr BÖ Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung bis
17.30 Uhr
17.30 Uhr GF Rosenkranz
18.00!! Uhr GF Hochamt zum Patrozinium zu Ehren des hl. Gallus
18.30 Uhr MK Rosenkranz
19.00 Uhr MK Sterbeamt, anschl. Lobpreisabend vor dem Allerheiligsten 20:30 Uhr, Beichtgelegenheit, eucharistischer Segen
Freitag, 17.10. - hl. Ignatius von Antiochien
09.00!! Uhr KF Stiftsamt für Josef Spies
18.30 Uhr MK Rosenkranz
19.00 Uhr KW Amt
Samstag, 18.10. - Fest des hl. Lukas
17.30 Uhr MK Salveandacht
18.00 Uhr GF Festamt nach Meinung (L. K.), Amt für Eduard Hagenbuch
18.30 Uhr KW Festamt
Sonntag, 19.10. - 29. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr BÖ Amt für Daniela Ehmer, Katharina und Wendelin Schönhöfer und verstorbene Angehörige
09.00 Uhr VE Amt für Ulrich Braun (Jgd.)
10.30 Uhr MK Amt
14.00 Uhr KW Tauffeier für die Kinder Erik Herdel u. Willi Robert Henninger
17.00 Uhr KW Rosenkranzgebet in der Marienkapelle
18.00 Uhr MK Rosenkranzandacht
18.00 Uhr GF Rosenkranzandacht
Abkürzungen der einzelnen Gemeinden in alphabetischer Reihenfolge:
AD= Altdorf, BÖ= Böbingen, FM= Freimersheim, FB= Freisbach, GO=
Gommersheim, GF= Großfischlingen, KW= Kirrweiler, KF= Kleinfischlingen, MK= Maikammer, VE= Venningen
Prot. Kirchengemeinde
Gommersheim-Freisbach-Geinsheim
Samstag, 11. Oktober 2014
10:00 Uhr - 15:00 Uhr Projekttag der Konfirmandinnen und Konfirmanden
Thema: „Befreit zum Widerstehen - Frieden und Gerechtigkeit für
alle!“, Prot. Gemeindehaus, Gartenstr. 1, Gommersheim
13:30 Uhr Kinderkino
Winnetou - Die Legende des Schatzes im Silbersee, Prot. Gemeindehaus, Gartenstr. 1, Gommersheim
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 13 -
Sonntag, 12. Oktober 2014
10:15 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedankfest mit Kindergarten
und Abendmahl
Dienstag, 14. Oktober 2014
20:00 Uhr Frauen lesen die Bibel mit Frauenaugen
„Seht die Hände und Füße Messias“- Lesen, was wirklich da steht
Gemeindesaal, Hauptstr. 36, Freisbach
Mittwoch, 15. Oktober 2014
14:30 Uhr Treffen ab 60
„Bunt sind schon die Wälder“ - Lieder und Geschichten zum Herbst,
Gemeindesaal, Hauptstr. 36, Freisbach
vom 15. - 21. Oktober 2014
Kleidersammlung für Bethel
Abgabestelle: - Zelt im Außenbereich- Prot. Gemeindehaus, Gartenstr. 1, Gommersheim
lingenfeld
www.lingenfeld.de
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Ortsgemeinderates Lingenfeld
Am Dienstag, den 14. Oktober 2014, um 19.30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses der Ortsgemeinde Lingenfeld, Hauptstraße 58, 67360
Lingenfeld, eine Sitzung des Ortsgemeinderates Lingenfeld statt.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1.Einwohnerfragestunde
2. Verlegung der Bushaltestelle in der Germersheimer Straße
3. Aufstellung eines Bebauungsplanes „Nördlich der Altspeyerer
Straße
4.Auftragsvergabe;
hier: Planung und Statik für die Brücke über den Hofgraben
5. Informationen und Anfragen
Nichtöffentlicher Teil
1.Befreiungsanträge
2.Pachtangelegenheiten
3. Informationen und Anfragen
Lingenfeld, den 7. Oktober 2014
Leuthner
Ortsbürgermeister
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters und der Beigeordneten findet jeden Montag zwischen 18:30 Uhr und 19:30 Uhr im Rathaus der
Ortsgemeinde, Hauptstr. 58, statt. Sonstige Gesprächstermine nach
Vereinbarung unter Tel.: 06344 5601 oder 06344 92180.
Erwin Leuthner
Ortsbürgermeister
Gemeindebücherei Lingenfeld
Hauptstraße 58, 67360 Lingenfeld, Tel.-Nr.: 06344 5832, gemeindebuecherei_lingenfeld@t-online.de
Öffnungszeiten:
Montaggeschlossen
Dienstag
10:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag
14:00 - 18:00 Uhr
Samstag
10:00 - 12:00 Uhr
Jugendarbeit in Lingenfeld
Juzze Am Hirschgraben 49, 67360 Lingenfeld
Jugendpflegerin Violetta Klingenberg (0176-62932583)
und Jugendpfleger Bodo Redner (0170-4027975)
Öffnungszeiten:
montags 14.30 - 19.30 Uhr mit Bodo und Violetta (getrennte Angebote
für Mädchen und Jungs)
dienstags, mittwochs und donnerstags 16.30 bis 21.30 Uhr mit Violetta
freitags 14.30 - 19.30 Uhr mit Violetta
Alle Jugendlichen aus Lingenfeld ab 13 Jahren sind herzlich eingeladen, ihre Freizeit im Juzze mit Gleichgesinnten zu verbringen. Wir
haben einen Kicker, Billardtisch, Basketballplatz, Fernseher und vieles
mehr zur Unterhaltung.
Eure Ansprechpartner Violetta Klingenberg und Bodo Redner freuen
sich auf viele Lingenfelder Jugendliche!
Ausgabe 41/2014
Freiwillige Feuerwehr Lingenfeld
Hiermit ergeht Einladung an die Angehörigen der Feuerwehr Lingenfeld zu einer Versammlung am Sonntag, dem 16. November 2014,
um 11:00 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus Lingenfeld, Schulstraße.
Tagesordnung:
1. Wahl des Wehrführers
2. Wahl der Stellvertreter des Wehrführers
3.Verschiedenes
Wahlberechtigt sind die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Lingenfeld, die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Leibeck
Bürgermeister
Brennholzsprechstunde
im Forstrevier Lustadt
Für die Gemeinden Lustadt, Lingenfeld, Westheim, Weingarten (Oberwald) und Germersheim findet die diesjährige Brennholzsprechstunde
im Zeitraum des 13.10.2014 bis 28.11.2014 jeden Dienstag von
16.30 -17.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Lustadt, Obere
Hauptstraße 140 statt.
Ab Anfang Januar 2015 bis Ende März 2015 findet jeden Dienstag
von 16.30-17.30 Uhr eine telefonische Sprechstunde statt. Tel.: 015228851050.
Vorrausetzung für die Anmeldung von Brennholzkunden ist der Nachweis über die Teilnahme an einem Motorsägenlehrgang.
Nachrichten und Hinweise
Wir gratulieren
12.10. 12.10. 16.10. Frau Zoe Patlakis,
Stettenbergstraße 11 Herrn Theodor Schnell,
Beethovenstraße 16 Frau Christa Renk, Berliner Straße 1 89 Jahre
80 Jahre
85 Jahre
Die Ortsgemeinde und KJG laden ein
„Wann ist Frieden?“ - Interreligiöses Friedensgebet
mit anschließender Begegnung
Sonntag, 19. Oktober 2014 um 19.00 Uhr in der katholischen Kirche
St. Martinus Lingenfeld
Die KjG Lingenfeld und die muslimische Ahmadiyya- Gemeinde laden
gemeinsam zu einem interreligiösen Gebet ein.
Im Miteinander der Religionen beten wir um ein friedvolles Miteinander in unserer Gemeinde und in der Welt. Wir wollen gemeinsam mit
der muslimischen Gemeinde beten.
Tagesfahrt ins Konzentrationslager Struthof
Montag, 27. Oktober 2014 von 09.00 bis 18.00 Uhr
Während des Zweiten Weltkrieges wurden mehr als 50 Millionen
Menschen Opfer von Verfolgung und Gewalt. Alleine im KZ Struthof
(Elsass) fanden 22 000 Menschen den Tod. Mit unserer Fahrt möchten
wir uns dieser dunklen Zeit unserer Geschichte stellen und dadurch
das Vergessen verhindern.
Eingeladen sind Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren, Kinder
ab 10 Jahren nur in Begleitung der Erziehungsberechtigten.
Kosten für die Busfahrt und den Eintritt:
KjG‘ler(innen): 10,00 € Alle anderen: 15,00 €
Treffpunkt: 08.45 Uhr am Kirchplatz in Lingenfeld
Die Teilnehmenden bringen ihre Verpflegung für den Tag selbst mit.
Anmeldungen bis zum 13. Oktober bei der KjG Lingenfeld oder per Mail
über die Katholische Jugendzentrale Germersheim (kjz-germersheim@
bistum-speyer.de). Kontakt: Marcel Gutting ( Tel. 06344/ 507470 ).
Vereinsnachrichten
Lingenfelder Bogenschützen
schossen um die Vereinsmeisterschaft
Bei herrlichem Herbstwetter starteten an der Vereinsmeisterschaft 26
Schützen von den insgesamt 70 Vereinsmitgliedern des BSC´s.
Am 04.10. und 05.10.2014, unterteilt in Frauen, Herren, Schüler und
Jugend, schossen die Vereinsmitglieder in 4 Bogenklassen (Langbogen, Bowhunter Recurve, Compound und Primitiv Bow) um die Wette.
Auf dem Vereinsgelände des BSC´s wurde die Meisterschaft auf einem
mit 3-D- Tieren bestücktem Parcours ausgetragen.
Zu schießen war am Samstag eine 3-Pfeil-Runde und am Sonntag
eine Hunter-Runde.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 14 -
Folgende Schützen konnten sich bei der Vereinsmeisterschaft
platzieren:
Langbogen weiblich:
1. Platz, Krause Andrea, 366 Punkte
2. Platz, Stilgenbauer Judith, 364 Punkte
3. Platz, Schwartz Natascha, 206 Punkte
Langbogen männlich:
1. Platz, Wolfram Nagel, 372 Punkte
2. Platz, Fruh Patrick, 308 Punkte
3. Platz, Harz Markus, 306 Punkte
4. Platz, Stilgenbauer Gerd, 202 Punkte
5. Platz, Scheller Jürgen, 200 Punkte
6. Platz, Renneberg Ralf, 144 Punkte
Bowhunter Recurve weiblich:
1. Platz, Schwind Karin, 346 Punkte
2. Platz, Fruh Petra, 294 Punkte
3. Platz, Coussard Gabi, 176 Punkte
Bowhunter Recurve männlich:
1. Platz, Harz Christian, 482 Punkte
2. Platz, Krause Jürgen, 478 Punkte
3. Platz, Koch Thomas, 324 Punkte
4. Platz, Mischke Thomas, 304 Punkte
5. Platz, Dirk Christen, 206 Punkte
Primitiv Bow männlich:
1. Platz, Lederle Harald, 374 Punkte
2. Platz, Scheffel Dietmar, 362 Punkte
3. Platz, Jürgen Hirsch, 322 Punkte
4. Platz, Becker Peter, 314 Punkte
5. Platz, Ralf Siedorf, 212 Punkte
Compound blank:
1. Platz, Tiede Artur, 386 Punkte
2. Platz, Tiede Harry, 312 Punkte
Bow Hunter Recurve Schüler:
1. Platz, Plugge David, 152 Punkte
Bow Hunter Recurve Jugend:
1. Platz, John Benedikt, 260 Punkte
Freie Wählergruppe der Ortsgemeinde
Lingenfeld e.V. - FWL
Am Donnerstag, dem 16.10.2014 um 19:30 Uhr findet im Hotel „Zur
Rose“ unser nächster Stammtisch statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder und Interessierte recht herzlich ein.
Christian Cherie
1. Vorsitzender
Handballsportverein (HSV)
HSG Lingenfeld-Schwegenheim
Ausgabe 41/2014
JSG Landau-Land - Männlich C 21 - 30
Für die HSG waren dabei: Kai Herbst (Tor), Ben-Luca Jung (Tor),
Michel Mues (7), Daniel Ratz (15), Philip Kögel, Philipp Damian (2),
Oliver Vierling, Arne Schäfer (2), Calvin Matheis, Eric Fischer (4), Oliver
Hatzenbühler, Frederik Kuntz, J. Schäfer (T), A. Zimmermann (T), H.
Ratz (T).
Männlich A - JSG Landau-Land 21 - 31
Torschützen: Von Kennel Joshua 6, Martens Timo 5/1, Sinn Torben
4, Herzer Nicolas 3, Rothstein Pascal 1, Kornberger David 1, Troubal
Patrick 1
Weiblich D - SG Wernersberg-Annweiler 17 - 14
Es spielten: Rueff Elena 7, Weiß Miriam 6, Vierling Alisa 4, Gürkan
Meliha, Helf Sabrina, Weiß Liana, Rueff Isabella
Weiblich B - SG Wernersberg-Annweiler 38 - 8
Torschützen: Martens Emily 10, Werner Lina 9, Nowack Lisa 9/5,
Steinmetz Amelie 5, Bechtel Carla 4, Hartmann Linda 1
Weiblich A - SG Albersweiler-Ranschbach 25 - 4
Torschützen: Von Kennel Lilith 6, Cairo Elena 5, Werner Lina 4, Weiß
Maren 4, Peters Elena 3, Manger Meike 1, Peters Carla 1
Herren 2 - TuS Neuhofen 2 30 - 35
Torschützen: Meyer Frederik 8/4, Von Kennel Gregor 7, Bummel Steffen 5, Mesic Arnel 3, Semanic Dado 2, Werner Matthis 2/1, Henninger
Daniel 1, Hubert Alexandre 1, Trauth Marius 1
Herren 1 - TV Dudenhofen 40 - 32
Torschützen: Kohler Dominik 13/6, Werner Aaron 8/1, Grill Manuel 6,
Schäfer Timo 5, Kornberger Christoph 3, Lander Sebastian 3, Lang
Fabian 1, Kohler Fabian 1
Damen 2 - SG Wernersberg-Annweiler 18 - 26
Torschützen: Garthe Marie 9/3, Göbel Heike 5/3, Schönrock Maike 2,
Löffler Nicole 1, Schäffer Laura 1
Damen 1 - HR Göllheim-Eisenberg 25 - 14
Torschützen: Calisir Tamara 6, Luickx Janina 5, Theilmann Mara 5,
Schall Sandra 3, Flörchinger Katharina 3, Jantzer Katrin 1, Silber
Judith 1, Luickx Lena 1
Vorschau
Am Samstag, 11.10.2014:
15:45 Uhr: TSV Kuhardt - Männlich B
16:00 Uhr: SG Asselheim-Kindenheim - Männlich A
17:30 Uhr: TSG Mutterstadt - Damen 2
18:00 Uhr: SG Asselheim-Kindenheim - Männlich C
Am Sonntag, 12.10.2014:
11:00 Uhr: SV Meckenheim - Herren 1
11:00 Uhr: TSG Neustadt - Herren 2
12:45 Uhr: JSG Landau-Land - Weiblich D
13:00 Uhr: JSG Landau-Land - Weiblich B
14:45 Uhr: TSV Kuhardt - Männlich E
15:00 Uhr: JSG Landau-Land - Weiblich A
17:00 Uhr: HSG Nussdorf-LD-Godramstein
Kleintierzuchtverein Lingenfeld
Einladung an alle Mitglieder zur
Monatsversammlung und zum „Oktoberfest“
Herzliches Dankeschön
an unsere neuen Sponsoren „Alschu-Chemie“ und Pizzeria „Alfredo‘s
Milano“ aus Westheim.
Unsere Herrenmannschaften laufen in dieser Saison mit neuen Trainingsanzügen auf. Für die Unterstützung möchten sich die Mannschaften nochmals an dieser Stelle recht herzlich bedanken!
Ergebnisse
F-Jugend: Turnier in Speyer
HSG - Ottersheim-Bellheim-Zeiskam 7-6
HSG - TSV Speyer 13-14
Torschützen: Sauer Joshua 6, Helf Adrian 5, Dalinger Daria 4, Behr
Noah 3, Lickteig Tim 2
Männlich D - TV Dudenhofen 27 - 34
Für die HSG waren dabei: Florian Weis (Tor), Yannick Louis(2), Dillon
Eßwein (4), Yves Troubal (2), Carlo Ratz (9), Finn Martini, Jonas Patlakis, Fatih Erden (1), Mathieu Mommers, Miriam Weis (9), Bernd Liebel
(T), Oliver Ratz (T).
Männlich C - TV Dudenhofen 29 - 18
Für die HSG waren dabei: Kai Herbst (Tor), Michel Mues (6), Daniel
Ratz (8), Philip Kögel, Ben-Luca Jung (1), Oliver Vierling, Philipp
Damian (4), Arne Schäfer (6), Eric Fischer (3), Oliver Hatzenbühler (1),
Frederik Kuntz, Calvin Matheis, J. Schäfer (T), A. Zimmermann (T), H.
Ratz (T).
Am Freitag, dem 10. Oktober 2014 ab 20:00 Uhr sind alle Mitglieder
zur Monatsversammlung im Vereinsheim an der Zuchtanlage eingeladen.
Am Samstag ab 11:00 Uhr sind unsere Mitglieder - aber auch Gäste,
sowie Freunde u. Gönner des Vereins - zum zünftigen „Oktoberfest“
mit „bayer. Grillhaxen“ oder „Weißwurst m. s. Senft“ recht herzlich
eingeladen.
Los geht‘s ab 11:00 Uhr auf dem Vereinsgelände des KlZV im Lingenfelder Oberwald.
Lauftreff Lingenfeld
Ergebnismeldungen
22. Turmberglauf in Durlach am 04.10.2014 über 10 km
In Durlach waren Janina und Ute am Start, Janina konnte unangefochten den 1. Platz in der Altersklasse W 30 gewinnen, Ute belegte den 6.
Platz in der Altersklasse W 40.
10 km:
Janina Bentz 45:17 Min. (1.W30)
Ute Karnoll 55:12 (6.W40)
Herzlichen Glückwunsch zu Zeiten und Platzierungen!
Vorschau
18. Bad Dürkheimer Berglauf am 18.10.2014 über 8,7 km
Ihr möchtet gerne laufen, aber alleine macht es euch keinen Spaß?
Ihr wollt eure bisher erzielten Zeiten verbessern? Dann seid ihr bei
uns richtig.
„Halte Dich fit, und laufe mit“
Bitte vormerken:
Ab Dienstag, 21.10.2014 18:00 Uhr Ausdauertraining
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 15 -
Wir treffen uns immer am Montag, Dienstag und Donnerstag 18:00
Uhr am Parkplatz Hirschgraben. Montag und Donnerstag für Neueinsteiger/innen geeignet, ein Betreuer steht zur Verfügung.
Dienstag, 18:00 Uhr Schnelligkeitstraining
Nähere Informationen unter erteilt Theo Steinbacher, Tel.: 06344/3044
u. Herbert Flörchinger, Tel.: 06344/8235.
Um pünktliches Erscheinen wird gebeten!
MGV Lingenfeld
2. Spielenachmittag für Jung & Alt
Sie haben Lust zu spielen? Alleine macht es wenig Spaß oder es fehlen Mitspieler für ein vorhandenes Spiel?
Dann sind Sie beim „2. Spielenachmittag des MGV Lingenfeld“
genau richtig! Wir wollen gemeinsam spielen, Spiele ausprobieren und
testen oder einfach nur einen anregenden, schönen Nachmittag mit
netten Menschen verbringen. Sie besitzen ein Spiel, das Sie gerne mit
anderen spielen würden? Dann bringen Sie es mit! Auch wenn Sie kein
Spiel dabeihaben, sind Sie als Mitspieler herzlich willkommen!
Spielenachmittag im Sängerheim des MGV Lingenfeld, Wörthweg
4 am Sonntag, dem 19.10.2014 von 14.00 - 19.00 Uhr.
Wir freuen uns auf einen Nachmittag mit unterschiedlichsten Spielen,
neugierigen Mitspielern und interessanten Begegnungen! Für Kaffee,
Getränke und Kuchen ist gesorgt!
S. Büngener
Schriftführerin
P.S.: Eine (Dorf-)Gemeinschaft kann nur entstehen oder gepflegt werden, indem man etwas gemeinsam macht! Achten Sie auf die Plakate und machen Sie Freunde und Bekannte auf die Veranstaltung
aufmerksam!
Obst- und Gartenbauverein Lingenfeld
Frauentreff beim OGV
Wir möchten alle interessierten Frauen jeden Alters einladen, zu unserem ersten Treffen zu kommen. Es wird besprochen, welche Themen
für alle interessant wären und wie diese dann umzusetzen sind.
Das Treffen findet am Mittwoch, dem 22. Oktober um 18.00 Uhr im
Vereinsheim „Im Oberwald“ statt.
Es wäre schön, viele Frauen begrüßen zu dürfen.
Die Vorstandschaft
Ortskartell Lingenfeld e.V.
Weihnachtsmarkt Lingenfeld 2014
Der diesjährige Weihnachtsmarkt in Lingenfeld soll am Samstag, dem
29. November 2014 und am Sonntag, dem 30. November 2014 (1.
Adventsonntag) stattfinden.
Wegen der Gestaltung, Mitwirkende usw. findet am Donnerstag,
dem 23. Oktober 2014 ein Vorgespräch um 19.30 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte „Am Hirschgraben“, TSV Sportgelände, in
Lingenfeld statt.
Hierzu ergeht an alle Vereine, Interessenten, Geschäfte etc. aus Lingenfeld und der Verbandsgemeinde recht herzliche Einladung.
Wir bitten zu beachten, dass wir bei der Planung anwesende Teilnehmer vorrangig berücksichtigen und spätere Änderungswünsche unter
Umständen nicht mehr möglich sind.
Ansprechpartner:
Margit Bonnet-Noll, (Ortskartell), Tel.: 06344 - 936 793
Bianca Dietrich, (Ortsgemeinde), Tel.: 0162 - 7196033
Radfahrerverein „Victoria 05“ Lingenfeld e.V.
Saisonabschlussfahrt Samstag, 11. Oktober 2014,
13.00 Uhr - Start/Ziel: RV-Gerätehaus
Hiermit ergeht an alle Sportler/Innen - mit und ohne Lizenz - (auch
Nichtmitglieder) herzliche Einladung zu unserer Saisonabschlussfahrt, Start um 13.00 Uhr ab RV-Gerätehaus.
Angeboten werden zwei Strecken von ca. 50 und ca. 75 km.
Abends um 19.00 Uhr treffen sich alle - mit Partner/in - im RVGerätehaus zu einem gemütlichen Beisammensein.
Salate und Kuchen können mitgebracht werden.
Die Vorstandschaft
Turn- und Sportvereinigung 1903 e.V.
Abteilung Fußball
I. Mannschaft
Rückschau Sonntag, 05.10.2014
FC Lustadt - TSV Lingenfeld 0:2
Ts.: Eigentor, Friedrichsen J.
Ausgabe 41/2014
In einem umkämpften aber fairen Spiel gewann die TSV nicht unverdient, denn in der zweiten Halbzeit war Lingenfeld die bessere Mannschaft, die sich auch die besseren Chancen erarbeitete.
Vorschau Sonntag, 12.10.2014
15.00 Uhr, TuS Mechtersheim II - TSV Lingenfeld II
Liebe Fans!
Am Sonntag steht das nächste Derby an. Unser Team will beim TuS
unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen und hofft deshalb
auf eine starke Unterstützung. Begleitet die Mannschaft zahlreich an
die „Kirschenallee“ und helft mit dieses Vorhaben zu verwirklichen.
Vorschau Sonntag, 19.10.2014
15.00 Uhr, TSV Lingenfeld - Ph. Schifferstadt
II. Mannschaft
Rückschau Sonntag, 05.10.2014
FC Lustadt II - TSV Lingenfeld II 1 : 3
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit war die TSV II im zweiten
Abschnitt das bessere Team und siegte verdient.
Vorschau Samstag, 11.10.2014
16.30 Uhr, SV Altdorf/Böbingen II - TSV Lingenfeld II
Auch die „Zweite“ würde sich über eine starke Unterstützung bei diesem Samstagspiel freuen.
Vorschau Sonntag, 19.10.2014
13.00 Uhr, TSV Lingenfeld II - 1. FC 08 Haßloch II
Junioren
Vorschau
Folgende Juniorenspiele finden statt:
Samstag, 11.10.2014
B -Jun.: 13.00 Uhr, SV Edenkoben - TSV Lingenfeld
D -Jun.: 17.30 Uhr, FSV Schifferstadt - TSV Lingenfeld
E1-Jun.: 13.45 Uhr, TSV Lingenfeld - VfB Haßloch
Mittwoch, 15.10.2014
A -Jun.: 19.00 Uhr, TSV LIngenfeld - Ph. Schifferstadt
Mädchen
Rückschau
Bezirksliga Süd West Vorderpfalz
B-Juniorinnen: TSV Lingenfeld - FC Leistadt
Zu diesem Spiel sind die Mädchen vom FC Leistadt nicht angetreten.
Das Spiel wurde vom Schiedsgericht mit 2:0 Toren und 3 Punkten für
unsere TSV-Mädchen gewertet.
Am kommenden Wochenende sind die Mädchen spielfrei.
Das nächste Spiel findet am Sonntag, 19.10.2014 um 11.00 Uhr in
Lingenfeld gegen die Mädchen vom SV Gossersweiler/Stein statt.
Informationen
TSV - Übungsstunden 2014
Die TSV 03 bietet wöchentlich folgende Übungsstunden an:
Turnen
Mädchen ab 6 Jahre
Schulturnhalle, Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
Elke Kegel-Münzer / Ina Körner, 06344/6141
Fit for Girls 10-14 Jahre
Am Hirschgraben, Dienstag, 18.00 - 19.00 Uhr
Ann-Katrin Ullemeyer
Eltern-Kind-Turnen ab 1-3 Jahre
Denise Remm
Mädchen u. Jungen ab 3 bis 5 Jahre
Jutta Denninger
Schulturnhalle, Donnerstag, 16:00 - 17:00 Uhr
Kinder ab 6 Jahre
Schulturnhalle, Freitag, 17:00 - 18:30 Uhr
Ina Körner, 06344/1403
Petra Schönfeld-Cambensi, 06344/507600
Tanz
Dancing Queens
Am Hirschgraben, Mittwoch, 17:00 - 17:45 Uhr
Daniela Koob
„Happy Feets“
Am Hirschgraben, Donnerstag, 17.00-18.00 Uhr
Hanna u. Jana
Orientalischer Tanz -für Anfänger und FortgeschritteneAm Hirschgraben, Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
Nina Böhle, 06232/497411
Gymnastik Frauen/Männer
Stepppaerobic -FortgeschritteneAm Hirschgraben, Montag, 19:00 - 20:00 Uhr
Nicole Huck
Fatburner-Aerobic / BBP
Am Hirschgraben, Mittwoch, 19:00 - 20:00 Uhr
Katja Nepf, 06344/507709
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 16 -
Frauengymnastik
Am Hirschgraben, Dienstag, 19:30 - 20:30 Uhr
Christiane Steiner-Krombach
Abt. Leiterin Gabriele Simon, 06344/4143
Männersportgruppe jeden Alters
Am Hirschgraben, Donnerstag, 18:30 - 19:15 Uhr
Elke Hofmann, 06344/1514
Tischtennis -JedermannSchulturnhalle, Donnerstag, 20:00 - 22:00 Uhr
Badminton
Schulturnhalle, Donnerstag, 20:15 - 22:00 Uhr
Steven Mathes, 06344/936024
Abteilungsleiter/innen
Jugendfußball
Reinhard Henrich, 0173/9423741
Fußball Aktive
Rainer Kronschnabel
Gymnastik
Gabriele Simon, 06344/4143
Turnen
Petra Schönfeld-Cambensi, 06344/507600
Badminton
Steven Mathes, 06344/936024
Schülertreffen
Hallo Jahrgang 1956/1957
Herzliche Einladung zu unserem ersten Stammtisch am 23.10.14 um
19:00 Uhr in der Vogelhütte bei Andrea.
Freue mich auf euch.
Karin
Kirchliche Mitteilungen
Kath. Pfarrei Germersheim
Kath. Pfarrbüro St. Martinus Lingenfeld/Westheim mit St. Bartholomäus Schwegenheim, Lingenfeld, Schulstr. 37
Bürozeiten Frau Keil:
Dienstag und Donnerstag, 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Tel. 06344/5705, Pfarramt Germersheim: Tel. 07274/2750
Samstag, 11.10.2014
18.30 Uhr Germersheim Messfeier am Vorabend
18.30 Uhr Sondernheim Messfeier am Vorabend
Sonntag, 12.10.2014
09.00 Uhr Schwegenheim Messfeier für die Pfarrgemeinde
10.30 Uhr Germersheim Messfeier für die Pfarrei mit Aufnahme neuer
Messdiener
10.30 Uhr Lingenfeld Messfeier für die Pfarrgemeinde
15.00 Uhr Germersheim Tauffeier
17.00 Uhr Germersheim Rosenkranzandacht gestaltet vom der kfd
Dienstag, 14.10.2014
14.00 Uhr Lingenfeld Rosenkranzandacht
17.45 Uhr Germersheim Rosenkranzandacht
18.30 Uhr Germersheim Messfeier
18.30 Uhr Lingenfeld Messfeier
19.00 Uhr Schwegenheim Rosenkranzandacht gestaltet vom Liturgiekreis
Donnesrtag, 16.10.2014 - hl. Margareta Alacoque
18.30 Uhr Lingenfeld Messfeier
18.30 Uhr Sondernheim Messfeier
Freitag, 17.10.2014 - hl. Ignatius von Antiochien
11.00 Uhr Lingenfeld Messfeier im Seniorenhaus Lukas
18.30 Uhr Germersheim Messfeier
18.30 Uhr Sondernheim Rosenkranz
Samstag, 18.10.2014
18.30 Uhr Germersheim Messfeier am Vorabend
18.30 Uhr Lingenfeld Messfeier am Vorabend
Sonntag, 19.10.2014
09.00 Uhr Schwegenheim Messfeier für die Pfarrgemeinde
09.30 Uhr Krankenhaus Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
10.30 Uhr Germersheim Messfeier für die Pfarrei
10.30 Uhr Sondernheim Messfeier für die Pfarrgemeinde
mit Taufe
17.00 Uhr Germersheim Rosenkranzandacht gestaltet von der Singschar
19.00 Uhr Lingenfeld Interreligiöses Friedensgebet und Begegnung
Gemeinsame Infos und Termine
Nachtreffen aller RomwallfahrerInnen:
Am Sonntag, 12.10.201414 findet von 14.00 - 17.00 Uhr ein Nachtreffen zur Romwallfahrt im Pfarrheim in Lingenfeld statt.
Ausgabe 41/2014
Für Kranke:
ZDF-Fernseh-Gottesdienstübertragung am Sonntag, 19.10.2014,
09.30 Uhr, aus Osnabrück.
Sonntag-Abendmesse des Pfarrverbandes:
Jeden Sonntag um 18.30 Uhr in Bellheim.
Tauftermine in unserer Pfarrei:
- in Germersheim: 09.11. und 07.12.2014, jeweils um 15.00 Uhr
- in Lingenfeld: 23.11.2014 um 10:30 Uhr
- in Sondernheim: 19.10.2014 um 10:30 Uhr
Info und Termine
St. Martinus Lingenfeld/Westheim mit St. Bartholomäus Schwegenheim:
KDFB - Vortragsabend zum Thema „Trauer“:
Der KDFB lädt ein zu einem Vortrag von PR Kerstin Fleischer zum
Thema „In der Trauer leben lernen“. Dieser findet statt am Montag,
13.10.2014 um 18.30 Uhr im Pfarrheim in Lingenfeld. Alle Frauen und
Interessierte sind herzlich eingeladen.
Kita St. Elisabeth:
Am Dienstag, 14.10.2014 besucht unsere Kita St. Elisabeth die Kirche
in Lingenfeld.
„Wann ist Frieden?“ - Interreligiöses Friedensgebet mit anschließender Begegnung:
Die KjG Lingenfeld und die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde laden
gemeinsam zu einem interreligiösen Friedensgebet am Sonntag,
19.10.2014 um 19.00 Uhr in die Kirche St. Martinus Lingenfeld ein. Im
Miteinander der Religionen beten wir um ein friedvolles Miteinander in
unserer Gemeinde und in der Welt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Begegnung. Kontakt: Thomas Bauer, PR.
KjG Lingenfeld und VHS Lingenfeld laden ein zur Tagesfahrt ins
Konzentrationslager Struthof am Montag, 27.10.2014, 09.00 bis
18.00 Uhr:
Während des Zweiten Weltkrieges wurden mehr als 50 Millionen
Menschen Opfer von Verfolgung und Gewalt. Alleine im KZ Struthof
(Elsass) fanden 22 000 Menschen den Tod.
Mit unserer Fahrt möchten wir uns dieser dunklen Zeit unserer
Geschichte stellen und dadurch das Vergessen verhindern. Eingeladen sind Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren, Kinder ab 10
Jahren nur in Begleitung der Erziehungsberechtigten.
Kosten für die Busfahrt und den Eintritt:
KjG‘ler(innen): 10 €, alle anderen: 15 €
Treffpunkt: 8.45 Uhr am Kirchplatz in Lingenfeld
Die Teilnehmenden bringen ihre Verpflegung für den Tag selbst mit.
Anmeldungen bis zum 13.10.2014 bei der KjG Lingenfeld oder per
Mail über die Katholische Jugendzentrale Germersheim. Kontakt:
Marcel Gutting (Tel. 06344-507470).
Prot. Kirchengemeinde in Lingenfeld
Prot. Pfarramt Westheim, Tel.: 06344 / 938164; Fax: 06344 / 939855
Internet: www.evkirche-westheim-lingenfeld.de
mail: pfarramt.westheim@evkirchepfalz.de
Sonntag, 12.10.2014, 17. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch: “Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden
hat. (1 Joh. 5,4)
09.30 Uhr, Prot. Kirche Westheim, Gemeindegottesdienst
10.30 Uhr, Prot. Christuskirche Lingenfeld, Gemeindegottesdienst mit
anschl. Kirchencafé
Mittwoch, 15.10.2014
10.00 Uhr, Prot. Gemeindehaus Lingenfeld: Zwergenkrabbelgruppe
(Ansprechpartner: Annika Strentzsch, Tel.: 06344/9263879) - alle Kinder von 0-3 Jahren sind mit ihren Mamas und Papas gerne eingeladen
mit uns zu spielen, singen und Spaß zu haben.
Sonntag, 19.10.2014, 18. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch: “Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt,
dass der auch seinen Bruder liebe.” (1 Joh 4,21)
09.30 Uhr, Prot. Christuskirche Lingenfeld, Gemeindegottesdienst
10.30 Uhr, Prot. Kirche Westheim, Gemeindegottesdienst
“Isch kandidiere” - Einladung zum Kirchenkarbarett am 24. Oktober 2014
Unter dem Motto “Isch kandidiere” laden wir am Freitag, 24.10.2014
um 19.30 Uhr in die Prot. Christuskirche Lingenfeld zu einem amüsanten und nachdenklichen kabarettistischen Blick auf die Presbyteriumswahlen am 30.11.2014.
Wir freuen uns, dass wir dazu die Kabarettgruppe der Prot. Kirchengemeinde Gommersheim-Freisbach-Geinsheim gewinnen konnten.
Ihr Kabarettstück wurde jüngst - so wie das Videoprojekt unserer ehemaligen Konfirmanden - von der Landeskirche mit einem Preis ausgezeichnet.
Im Anschluss laden wir alle Gäste herzlich ein zu einem kleinen
Umtrunk im Gemeindesaal.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 17 -
lustadt
www.lustadt.de
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Ortsgemeinderates Lustadt
Am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014 um 19.30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rat- und Bürgerhauses der Ortsgemeinde Lustadt, Obere
Hauptstr. 140, eine Sitzung des Ortsgemeinderates Lustadt statt.
Tagesordnung:
Öffentlicher Sitzungsteil
1) Förderung der örtlichen Vereine
2) Beteiligung an Aufstellungsverfahren von Bebauungsplänen der
Ortsgemeinde Bellheim gemäß § 4 Absatz 1 BauGB;
hier:
a) Bebauungsplan „Untere Dornen“
b) Bebauungsplan „In den Dornen - Erweiterung 3“
3) Einwohnerfragestunde
4) Informationen und Anfragen
Nichtöffentlicher Sitzungsteil
1) Bauanträge, Bauvoranfragen und Befreiungen
2)Pachtangelegenheiten
3)Stundungsanträge
4)Verkehrsangelegenheiten
5) Bundesimmissionsschutzrechtliche Genehmigung
6) Informationen und Anfragen
Lustadt, den 8. Oktober 2014
Hardardt
Ortsbürgermeister
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
und der Ortsbeigeordneten
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten
wird jeden Dienstag zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr sowie nach Vereinbarung im Rat- und Bürgerhaus, Obere Hauptstr. 140, abgehalten.
Volker Hardardt
Ortsbürgermeister
August-Heinrich-Str. 2, Tel.: 06347/308010
Bürozeiten der Ortsgemeinde
montags von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
donnerstags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Tel.: 06347 336.
Gemeindebücherei Lustadt
Öffnungszeiten:
Montag
16.45 Uhr - 18.15 Uhr
Donnerstag 09.30 Uhr - 11.00 Uhr
Tel.: 06347 700889.
Jugendarbeit in Lustadt
Jugendtreff Lustadt
Holzgasse, hinter der ev. Kirche
Dienstags von 18.00 bis 21.00 Uhr
Wir haben einen neuen Jugendpfleger für den Jugendtreff Lustadt:
Bodo Redner hat bisher das Jugendzentrum in Lingenfeld geleitet
und teilt sich nun die Stelle der Verbandsgemeindejugendpflege mit
Traudel Siegfarth. Er will den Jugendtreff Lustadt neu aufbauen und
braucht euch Jugendliche, um eure Ideen umzusetzen! Bodo freut
sich auf viele Lustadter Jugendliche ab 13 Jahren!
Kindertreff Lustadt
für Kinder von 6 - 12 Jahren
Holzgasse (neben der Kirche), 67363 Lustadt
Öffnungszeiten:
Donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr
(außer in den Schulferien)
Wir wollen intensive Beziehungen so früh wie möglich zu den Kindern
herstellen, denn diese werden die künftigen Jugendlichen sein.
Die Kinder lernen im Kindertreff soziale Integrität und ihre eigenen
Grenzen kennen. Im kreativen Bereich werden die feinmotorischen
und künstlerischen Fähigkeiten gefördert.
Wir haben mit den Kindern einen Halbjahresplan ausgearbeitet und
festgelegt, was jedes Mal gemacht wird. Das Angebot beinhaltet Bastelangebote, Spiele- und Filmnachmittage, Koch- und Backaktionen
Ausgabe 41/2014
sowie Ausflüge. Da es jedes Mal etwas zu essen und trinken gibt und
die Bastelsachen mit nach Hause genommen werden, sollen die Kinder zu jedem Treff 1,50 € mitbringen.
Auf viele Lustadter Kinder freuen sich
Ingrid und Stefanie Wetzel sowie
Traudel Siegfarth
Jugendpflegerin Verbandsgemeinde
Kindertreff Lustadt - Programm
Donnerstag, 09.10.14 Wir gehen bunte Herbstblätter sammeln
und pressen diese, danach basteln wir
süße Mäuse.
Donnerstag, 16.10.14 Aus Herbstblättern und Nussschalen
basteln wir „kleine Hasen“
Herbstferien vom 20. - 31-.10.14
Herbstferienfreizeit vom 20. - 24.10. 14 im Jugendtreff Lustadt
Donnerstag, 06.11.14 Wir gestalten eine Katze oder coole
Muffins mit Pailletten.
Donnerstag, 13.11.14 Heute findet das Kinderkino statt!
Donnerstag, 20.11.14 Wir fahren nach Speyer zur
Playmobilausstellung.
Donnerstag, 27.11.14 Wir basteln eine „Weihnachtskatze“.
Donnerstag, 04.12.14 Wir backen Plätzchen.
Donnerstag, 11.12.14 Weihnachtsfeier mit den Eltern
Weihnachtsferien vom 22.12.14. - 07.01.15
Auf viele Lustadter Kinder freuen sich
Stefanie + Ingrid Wetzel
Traudel Siegfarth
Jugendpflegerin Verbandsgemeinde (0173/6450000)
Freiwillige Feuerwehr Lustadt
Hiermit ergeht Einladung an die Angehörigen der Feuerwehr Lustadt
zu einer Versammlung am Montag, den 3. November 2014, um 19:30
Uhr, im Feuerwehrgerätehaus Lustadt., Schulstraße.
Tagesordnung:
1. Wahl eines Wehrführers
2.Verschiedenes
Wahlberechtigt sind die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr
Lustadt., die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Leibeck
Bürgermeister
Brennholzsprechstunde
im Forstrevier Lustadt
Für die Gemeinden Lustadt, Lingenfeld, Westheim, Weingarten (Oberwald) und Germersheim findet die diesjährige Brennholzsprechstunde
im Zeitraum des 13.10.2014 bis 28.11.2014 jeden Dienstag von 16.30
-17.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Lustadt, Obere Hauptstraße 140 statt.
Ab Anfang Januar 2015 bis Ende März 2015 findet jeden Dienstag von
16.30 - 17.30 Uhr eine telefonische Sprechstunde statt. Tel.: 015228851050.
Vorrausetzung für die Anmeldung von Brennholzkunden ist der Nachweis über die Teilnahme an einem Motorsägenlehrgang.
Nachrichten und Hinweise
Gratulation zum 25-jähriges Jubiläum
der VR Bank Filiale in Lustadt
Herr Hardardt gratuliert der VR Bank Südpfalz eG Filiale Lustadt zum
25-jährigen Jubiläum und wünscht uns allen auch weiterhin eine gute
Zusammenarbeit und viel Erfolg für die Filiale.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 18 -
Wir gratulieren
11.10. 12.10. 15.10. 16.10. 16.10. Herrn Dr. Rolf Stahlheber,
Lerchenweg 4 Herrn Siegfried Bittner,
Auf der Weide 16 Frau Anita Klein, Meisenweg 8 Frau Gisela Berthold, Hohe Straße 13 Herrn Werner Ritter, Lohngasse 4 72 Jahre
88 Jahre
80 Jahre
70 Jahre
70 Jahre
Gemeindebücherei Lustadt
„Leben im Meer“ - AG der Ganztagsschule stellt ausDas Thema „Leben im Meer“ entstand aus einem Gespräch mit den
Kindern der Kreativ-AG über die bevorstehenden Ferien. Anregungen zum Malen erhielten die Teilnehmer/Innen vom Betrachten eines
Gemäldes und aus Sachbüchern, ausgeliehen in der Gemeindebücherei.
Nach Mitteilung von Frau Krieg, Leiterin der Kreativ-AG, malten die
kleinen Künstler die Motive mit Bleistift, anschließend wurden die Flächen mit Klebstoff ausgefüllt und mit buntem Sand bestreut.
Die mit großer Ausdauer und Freude gestalteten kleinen Kunstwerke können in der Gemeindebücherei während der Öffnungszeiten
bestaunt werden.
Lustadt, den 2.10.2014
Das Büchereiteam
Vereinsnachrichten
Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr
Lustadt
Bronze - Silber - Gold
Am Donnerstag, 11.09.2014 war es endlich soweit: Die Prüfung für
das Feuerwehrleistungsabzeichen der Stufe Gold fand in Lustadt auf
dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Lustadt und dem großen
Schulhof der Grund- und Regionalschule Lustadt statt.
Alles begann 2012, als insgesamt 15 Feuerwehrfrauen und -männer
aus Lustadt, Lingenfeld und Weingarten zum Erreichen der Stufe
Bronze im Mai damit begannen, sich auf die Prüfung im September in
Rheinzabern vorzubereiten.
Da es sich bei Bronze um ein vergleichsweise überschaubares Szenario handelt - es müssen drei Zielklappen umgespritzt werden, welche
einen brennenden Reisighaufen symbolisieren, der gelöscht werden
soll - waren die sonntäglichen Übungen auf dem Schulhof von der
Bevölkerung nur selten bemerkt worden. Auch das Üben des Saugleitungskuppelns kann auf recht überschaubarem Raum vorgenommen
werden.
Anders die Vorbereitung für das Abzeichen in Silber.
Hier muss eine Person durch einen Hausflur gerettet werden und
ein Feuerwehrtrupp muss mittels zwei Leiterteilen über eine Mauer
klettern. Diese Szenario wird mit einem transportablen Tunnel und
einem Metallgestell dargestellt. Diese Utensilien waren zur Übung in
der Schulstraße aufgebaut, die in dieser Zeit aus Sicherheitsgründen
gesperrt war - nachträglich bitten wir hier um Entschuldigung für die
entstandenen Unannehmlichkeiten.
Weiterhin muss eine Person unter einem Auto hervorgeholt und gerettet werden. Deshalb stand auch über mehrere Wochen hinweg ein
„Schrottauto“ vor dem Feuerwehrhaus.
Ausgabe 41/2014
Da wir 2013 unsere Jubiläen 135 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lustadt
und 15 Jahre Jugendfeuerwehr Lustadt hatten, wurde die Prüfung für
Silber in Lustadt und nicht (wie sonst üblich) in Rheinzabern abgenommen. Da es sich um 11 Personen handelte, die die Prüfung ablegen wollten, mussten einige Kameraden zweimal laufen, um allen
Beteiligten den Erfolg zu ermöglichen.
Bereits im April 2014 fanden sich wieder Übungswillige jeweils sonntags um 10:00 Uhr an der Feuerwehr Lustadt ein um sich auf Stufe
Gold vorzubereiten. Jetzt mussten zwei Szenarien geübt werden, aus
denen am Prüfungstage eines ausgelost wurde.
Entweder muss eine Person mittels Leiterhebel von einem Balkon
gerettet werden oder eine Person aus einem brennenden Düngemittellager gerettet werden, wobei hier noch ein Feuerwehrmann verschüttet wird und ebenfalls gerettet werden muss.
Da die Darstellung dieser beiden Szenarien in Rheinzabern nicht möglich war, fand auch dieses Mal die Prüfung in Lustadt statt.
Die vorgegebene Zeit von 15 Minuten wurde mit 14 Minuten und 45
Sekunden eingehalten Die erlaubten 19 Fehlerpunkte wurden mit 4
Fehlerpunkten deutlich unterschritten, wobei bei der schriftlichen Prüfung alle Prüflinge fehlerfrei blieben.
So konnten wir sonntags in Rheinzabern unser Abzeichen und unsere
Urkunden entgegen nehmen.
Bemerkenswert ist die Tatsache, dass acht der neun angetreten Feuerwehrleute auch schon bei Bronze und Silber dabei waren und somit
über drei Jahre am Stück erfolgreich geprüft wurden! Vier dieser acht
Feuerwehrmänner begannen direkt nach ihrer Grundausbildung mit
der Vorbereitung auf Bronze.
FC Lustadt
Aktive
Spielberichte
1. Mannschaft:
FC Lustadt I - TSV Lingenfeld I 0:2
Vor 315 Zuschauern ging unsere Elf die erste Viertelstunde stark an,
jedoch gelang es dem TSV Lingenfeld nach 13. Minuten durch ein
Eigentor des FCL in Führung zu gehen. Auch nach dem Treffer der
Gäste kam man immer wieder zu Torgelegenheiten, allerdings fehlte
der letzte Willen und Biss zum Ausgleichstreffer. Lingenfeld verstand
es besser seine Torchancen zu nutzen und ging nach einem Eckball in
der 67. Minute glücklich mit 2:0 in Führung. Die letzten Minuten kam
die Mannschaft um den FCL des Öfteren gefährlich vor den Kasten
von Florian Falk, der an diesem Tag keinen Gegentreffer zuließ.
Zum Schluss ein Dankeschön an Werner Gerstle, der für die Stimmung neben dem Platz sorgte.
2. Mannschaft:
FC Lustadt II - TSV Lingenfeld 1:3
Die 2. Mannschaft vom FC Lustadt ging nach 40 Minuten verdient mit
1:0 in Führung (Torschütze: Sebastian Stein), nach einer Vorlage von
Daniel Seither. Nach dem Halbzeitpfiff und 2 Auswechslungen verstand es die Mannschaft nicht, das Spiel zu gewinnen und verlor noch
unglücklicherweise mit 1:3.
Vorschau
I. Mannschaft
So. 12.10.2014 Phönix Schifferstadt II - FC Lustadt I 17:00 Uhr
So. 19.10.2014 FC Lustadt I - FV Heiligenstein I 15:00 Uhr
II. Mannschaft
So. 12.10.2014 FC 08 Hassloch II - FC Lustadt II 13:00 Uhr
So. 19.10.2014 FC Lustadt II - FV Heiligenstein II 13:00 Uhr
AH
Die AH des FC Lustadt trainiert donnerstags ab 19:00 Uhr!
Wer Lust hat beim Training der AH teilzunehmen, kann einfach vorbeikommen und mitmachen!
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 19 -
Vereinsveranstaltungen
Benefizveranstaltung beim FC Lustadt mit freundlicher Unterstützung des SV Weingarten
Auf dem Sportgelände des FC Lustadt findet am 11.10.2014 ab 14:00
Uhr eine Benefizveranstaltung zu Gunsten von Tanja Jungmann statt.
Unter der Moderation von Stadionsprecher Werner Gerstle treten folgende Mannschaften gegeneinander an:
14:00 Uhr AH FC Lustadt - Jungmann & Friends
16:00 Uhr AH SV Weingarten Ü40 - AH ASV Harthausen Ü40 (Pokal)
17:30 Uhr Friends Helmut Behr - Auswahl Lustadt/Lingenfeld/Weingarten
ab 18:00 Uhr Stimmungsmusik mit Bruno Ivanovic
Schlachtfest
Am Samstag, den 01.11.2014, findet wieder unser traditionelles
Schlachtfest statt. Beide Mannschaften spielen an diesem Tag zu
Hause.
Hähnchenabend
Am Freitag, den 17.10.2014 ab 17:30 Uhr gibt es wieder leckere Hähnchen im Sportheim. Telefonische Bestellungen können ab 17:00 Uhr
telefonisch entgegengenommen werden (Tel: 06347/6297).
Ausgabe 41/2014
MGV „Lyra“ mit Frauenchor
Der Kartenvorverkauf für unsere Chorgala am 8. November 2014 in
der Landauer Festhalle hat begonnen. Kartenreservierungen können
über die Rheinpfalz vorgenommen werden oder bei der 1. Vorsitzenden Anke Eichhorn, Untere Hauptstraße 39, Tel. 06347-919030.
Außerdem liegt für Reservierungen eine Liste in der Bäckerei Falk aus.
Danke!
Die Sparkasse Lingenfeld hat uns eine Spende von 250.- EUR für die
Jugendarbeit zukommen lassen.
Jugend
Infos der E - A Junioren finden Sie unter TV Westheim (JFV Vorderpfalz) oder der Homepage des JFV (www.jfv-vorderpfalz.de).
Bambini
Wir trainieren immer donnerstags um 17:00 Uhr auf dem Sportplatz
in Lustadt. Wer Lust hat, kommt einfach zu einem Schnuppertraining
vorbei. Wenn es regnet, trainieren wir in der Schulturnhalle.
F-Junioren
Vorschau:
11.10.14 Spieltag in Haßloch
Ansprechpartner: M. Joa 0175/3682524
Mädchen
U 17 Mädchen
Vorschau
Do., 02.11. 15:00 Uhr FCL - Eintracht Lambsheim
U 13 Mädchen
Vorschau
So., 12.10. 11:00 Uhr FCL - TuS Albersweiler
Damen
FCL - FFV Böhl-Iggelheim 1 : 0
Unser Team ging voll konzentriert in das Spiel und zeigte dem Gegner
von Beginn an, dass wir die Punkte haben wollen. Iggelheim wurde
in die Defensive gezwungen und spielte überwiegend nur auf Konter.
Diese wurden von unserer gut stehenden Abwehr vereitelt. Trotz unserer Überlegenheit wollte das Führungstor nicht fallen und man ging mit
einem 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte setzte sich das Spiel
genauso fort. In der 75. Min. fiel dann endlich das schon lange fällige
und absolut gerechte Siegestor. Ein super Spiel unserer Mannschaft.
Ein großes Dankeschön an die vielen Zuschauer und natürlich an den
Fanclub der Damenmannschaft, die uns super angefeuert haben.
Tor: Nina Gries
Vorschau
Sa., 11.10. 18:00 Uhr VfR Kandel - FCL 2
Sa., 18.10. 18:00 Uhr FC Bavaria Wörth - FCL 2
Fr., 24.10. 19:30 Uhr FCL - SV Obersülzen 2
Sa., 25.10. 17:30 Uhr FCL 2 - SV Hatzenbühl
Alle Mädchen und Frauen, die Lust auf Fußball haben, sind herzlich
willkommen, bei uns mit zu machen!
Info bei: Mario Muth 06347 / 91 91 96 oder 0152 - 53 73 10 08
Karnevalverein Lustavia e.V.
Narrenfete 2014
Hallo ihr Narren,
diesen Termin solltet ihr nicht verpassen. Die diesjährige Narrenfete
findet am 15.11.2014 um 19:11 Uhr in der TV- Halle Lustadt statt.
Mit unserem neuem Motto wollen wir so richtig mit euch durchstarten.
Ihr dürft gespannt sein!!
Also nicht vergessen.... Kommt zur Narrenfete... Wir freuen uns auf
euch.
Eure Lustavia
Landfrauen Lustadt
Es geht wieder los!
Am Montag, den 27.10.2014 um 19.30 Uhr treffen wir uns in gemütlicher Runde im Haus der Kirche. Frau Bach stellt das Winterprogramm
2014/2015 vor. Wie jedes Jahr ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Über rege Teilnahme freut sich die Vorstandschaft.
Die 1. Vorsitzende des MGV Lyra, Anke Eichhorn, mit Frau Seiz von der
Sparkasse bei der Spendenübergabe
Wir bedanken uns ebenfalls herzlich bei allen anderen Spendern und
Sponsoren, die uns im Rahmen des Konzerts unterstützen!
Pfälzerwaldverein Lustadt
10. Tageswanderung
am Sonntag, den 19. Oktober 2014
Hallo liebe Wanderfreunde!
Gemeinsame Wanderung mit der OG Hördt und OG Bellheim am 19.
Okt. 2014 mit dem Bus nach Gimmeldingen bei Neustadt.
Dort wandern wir ab der Sportanlage Gimmeldingen mit einer
leichten Steigung zum Loosenbrunnen und danach immer talabwärts zum Steinernen Hai, Forsthaus Benjental und Looganlage;
immer am idyllischen Flüßchen entlang zur Talmühle und Sportgaststätte Gimmeldingen. Hier gibt es verschiedene Essen und
Getränke (Einkehr). Danach wandern wir ca. 45 Minuten weiter
zum Weinland „Schoppenwiese“ in Mußbach für einen „Neuen
Absacker“. Dort holt uns der Bus wieder ab.
Die gesamte Wanderstrecke beträgt ca. 9 km und ist gut zu belaufen.
Die Wanderzeit könnte ca. 3,5 Stunden betragen. Eine kleine Rucksackverpflegung ist immer von Vorteil.
Abfahrt in Hördt 9.00 Uhr; in Bellheim 9,15 Uhr und in Lustadt um
09.30 Uhr (einzige Haltestelle =Sparkasse).
Wanderführer: OG Bellheim
Mitglieder und Nichtmitglieder sind zu dieser Weinwanderung recht
herzlich eingeladen.
Wer wandert, tut viel für seine Gesundheit und fördert die Gemeinschaft.
Das Wanderteam
Rheuma-Liga ö. AG Lustadt
Funktionstraining immer montags:
von 17.15 Uhr bis 18.00 Uhr 1. Gruppe
von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr 2. Gruppe in der Schulturnhalle in Lustadt
von 19.00 Uhr bis 19.45 Uhr in der Schulturnhalle in Weingarten
Alle Interessierten, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen, sind dazu
herzlich eingeladen.
Neues vom TV Lustadt
Sunshine-Party 2014 - die Ü30-Party geht weiter
Am Samstag, 11. Oktober, findet ab 21.00 Uhr zum 4. Mal unsere
Sunshine-Party statt. DJ Erich und Stefan heizen wieder kräftig ein
und werden von diversen Disco Fox-Runden bis hin zu den Hits aus
den aktuellen Charts alles spielen. Helle wird uns mit seinen neuesten
Cocktail-Kreationen verwöhnen. Karten gibt‘s für 5,00 Euro pro Stück
bei Bäckerei Falk, Sparkasse Lustadt und natürlich bei RE/MAX Horst
Girmann bzw. für 7,00 Euro an der Abendkasse. Wir freuen uns auf
Euch und die Mega-Sunshine-Party Nr. 4! Man sieht sich …
Turnverein sucht Trainer bzw. Helfer
Für die Trainer von zwei Übungsstunden wird aktuell Verstärkung
gesucht: Zum einen ist dies die Übungsgruppe der Jungen ab 5
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 20 -
Jahre, für die sowohl allgemeines Turnen als auch leistungsbezogenes Gerätturnen angeboten wird. Hier sucht der TV einen Übungsleiter, Helfer bzw. Trainer - wer hat Zeit und Lust, unser Trainerteam
montags zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr zu verstärken? Außerdem
wird für die Trampolingruppe, die donnerstags von 17.15 bis 18.30
Uhr trainiert, ein/-e Helfer/-in bzw. ein/-e Übungsleiter/-in zur Unterstützung der Trainerin gesucht. Fachkenntnisse im Bereich Trampolin
wären wünschenswert, sind aber nicht Voraussetzung. Bitte melden
bei Jochen Butz unter 0173 3200419 oder per E-Mail: jochen.butz@
turnvereinlustadt.de.
Vielen Dank vorab!
Kirchliche Mitteilungen
Kath. Kirchengemeinde
Gottesdienstordnung vom 10.10.-19.10.2014
Freitag, 10.10.
Weingarten 09.00 Uhr Dankamt anl. des 4. Jahrestages der Priesterweihe von Kpl. Christoph Hartmüller
Bellheim 18.30 Uhr hl. Messe
Samstag, 11.10.
Bellheim 16.30 Uhr Eucharistiefeier im Haus Edelberg
Knittelsheim 18.30 Uhr Vorabendmesse
Zeiskam 18.00 Uhr Rosenkranzgebet - Beichtgelegenheit
18.30 Uhr Sonntagsgottesdienst am Vorabend
Amt f. die Pfarrgemeinde
Sonntag, 12.10., 28. Sonntag im Jahreskreis
Ottersheim 09.30 Uhr Amt
Weingarten 10.30 Uhr Amt f. die Pfarrgemeinde mit Erntedankfeier
Zeiskam 18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Bellheim 08.00 Uhr Frühmesse
11.00 Uhr Pfarrgottesdienst
18.30 Uhr Pfarrverbandsmesse (Kpl. Sevo)
Kollekte: Sonderkollekte für die Flüchtlinge im Mittleren Osten
Montag, 13.10.
Bellheim 09.00 Uhr Amt f. Gefallene und Verstorbene der Pfarrgemeinde
Dienstag, 14.10.
Unterdorf 18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr hl. Messe
Weingarten 20.15 Uhr Singstunde Kirchenchor
Mittwoch, 15.10.
Ottersheim 09.00 Uhr hl. Messe
Weingarten 09.00 Uhr hl. Messe
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Bellheim 20.00 Uhr Elternabend Erstkommunion
Donnerstag, 16.10.
Zeiskam 16.15 Uhr Kirchenentdeckungsgottesdienst
Knittelsheim 18.30 Uhr hl. Messe
Freitag, 17.10.
Zeiskam 18.30 Uhr hl. Messe
Bellheim 18.30 Uhr hl. Messe
Samstag, 18.10.
Ottersheim 18.30 Uhr Vorabendmesse
Weingarten 18.00 Uhr Rosenkranzgebet - Beichtgelegenheit
18.30 Uhr Sonntagsgottesdienst am Vorabend
Amt f. Fam. Urschel und Beck
Amt f. Hildegard und Cäcilia Weis
Sonntag, 19.10., 29. Sonntag im Jahreskreis
Knittelsheim 09.30 Uhr Amt
Unterdorf 10.30 Uhr Amt f. verst. Eltern Reinhold und Hildegard
Glomb, Sophie und Alfons Frassek und verst. Angehörige
Zeiskam 18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Bellheim 08.00 Uhr Frühmesse
11.00 Uhr Pfarrgottesdienst
18.30 Uhr Pfarrverbandsmesse (Pfr. Mohr)
Kollekte: Für die Aufgaben der Ortskirche
Ausgabe 41/2014
Seelsorglicher Notdienst des PVB Germersheim: 0176/66024810
Kirchenentdeckungsgottesdienst
Liebe Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse,
Ihr seid ganz herzlich mit Euren Eltern zu diesem besonderen Gottesdienst in der Pfarreiengemeinschaft Bellheim eingeladen. In diesem
oder im nächsten Jahr beginnt deine Erstkommunion. Damit du dich
bis dahin schon ein wenig in der Kirche auskennst, entdecken wir in
diesen Gottesdiensten gemeinsam jeweils einen Gegenstand. Für
jeden besuchten Gottesdienst bekommst du einen Stempel in deinen
eigenen Kirchenentdeckerpass! Der nächste Kirchenentdeckungsgottesdienst findet statt am Donnerstag, 16.10.2014 / 16.15 Uhr in der
kath. Kirche in Zeiskam.
Elternabend - Erstkommunion
Die Eltern aller Kinder aus Bellheim, Knittelsheim, Lustadt, Ottersheim,
Weingarten und Zeiskam, die im Jahr 2015 zur Erstkommunion gehen
(in der Regel die Kinder der 3. Klasse), sind herzlich eingeladen zu
einem ersten Informationselternabend am Mittwoch, dem 15.10.2014,
um 20.00 Uhr im Pfarr-und Jugendheim St. Michael in Bellheim
(Hauptstraße 98). Eine Einladung wird auch über die Grundschulen
verteilt. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg zur Erstkommunion
mit den Kindern und ihren Eltern.
Prot. Kirchengemeinde Lustadt
Kirchliche Mitteilungen: 12.10. - 19.10.2014
Wochenspruch:
Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.
(1. Johannes 5,4)
Sonntag, 12.10.
10.00 Uhr Gottesdienst in der Apostelkirche (Lektorin Heintz)
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Haus der Kirche. Dazu laden wir alle Kinder der Gemeinde (ab ca. 4 Jahren) herzlich ein! Dies ist der letzte Kindergottesdienst vor den Herbstferien. Der nächste Kindergottesdienst findet
statt am 16.11. wie gewohnt um 10.00 Uhr im Haus der Kirche.
17.00 Uhr Geistliche Abendmusik in der Gedächtniskirche Speyer
(siehe unten)
Dienstag, 14.10.
19.30 Uhr Probe des Apostelkirchenchors im Haus der Kirche
Mittwoch, 15.10.
08.30 Uhr Aktiv ab 50-Lustadt: Nordic Walking, Treffpunkt: Handkeesplatz
Donnerstag, 16.10.
19.30 Uhr Posaunenchor im Haus der Kirche
Sonntag, 19.10.
10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche (Prädikant Weiler)
Wegen der Herbstferien findet kein Kindergottesdienst statt.
Bitte beachten: Der Gottesdienst am 26.10. findet ebenfalls in der
Christuskirche statt! An diesem Sonntag ist der Kirchenchor aus
Stadtilm zu Gast, seit 24 Jahren Partnerchor des Christuskirchenchors. Der Gottesdienst beginnt wie gewohnt um 10.00 Uhr.
Weitere Informationen:
Am 12. Oktober um 17.00 Uhr findet die letzte „Geistliche Abendmusik in der Gedächtniskirche“ im Jahr 2014 statt. Robert Sattelberger spielt ein Programm mit Werken in der Tonart C-Moll: u.a. mit
J.S. Bachs 2. Triosonate, Mendelssohns Präludium und Fuge op.37,
sowie den 94. Psalm des Liszt-Schülers Julius Reubke. Der Eintritt ist
wie gewohnt frei!
Das Verwaltungsamt Speyer-Germersheim gibt bekannt:
Die Verbandsvertretung hat in einer Sitzung am 22.09.2014 die Jahresrechnung 2013 des Prot. Verwaltungszweckverbands SP-GER einstimmig beschlossen. Die Jahresrechnung wird in der Zeit vom 13.10.
bis 20.10. in den Räumen des Verwaltungsamtes, Schwerdstraße 1,
67346 Speyer öffentlich ausgelegt.
Bis zum Amtsantritt von Pfarrer Wilhelm Kwade im November liegt die
Verwaltung der Kirchengemeinde Lustadt in den Händen von Pfarrer Hermann Hecky, Schwegenheim. Sie erreichen das Pfarramt in
Schwegenheim unter Tel. 06344-5649.
Das Pfarrbüro in Lustadt ist jeden Dienstag von 9.00 Uhr bis 13.00
Uhr geöffnet und während dieser Zeit unter Tel. 06347-328 erreichbar.
schwegenheim
Termine/Hinweise
Pfarrbüro Bellheim-Lustadt
Katholisches Pfarramt, Hintere Straße 1, 76756 Bellheim, Tel.
07272/973050 Fax: 07272/930519, Mail: pfarramt.bellheim@bistumspeyer.de oder pfarramt.lustadt@bistum-speyer.de
Öffnungszeiten: Mo. Mi. Fr. von 08.00-12.00 Uhr, Di. und Do. von
15.00-18.00 Uhr
Sprechtag in Lustadt: mittwochs von 08.00-10.00 Uhr im Haus der Kirche
Kontaktadressen:
Christoph Hartmüller, Kpl. Tel. 07272/7778717
Diakon Hanspeter Imhoff: hanspeter.Imhoff@biustum-speyer.de
Marianne Hettrich, Pastoralassistentin Tel. 07272/973050
E-Mail: marianne.hettrich@bistum-speyer.de
www.schwegenheim.de
Amtliche Bekanntmachungen
Öffnungszeiten des Gemeindebüros
montags
mittwochs
freitags
08.00 bis 13.00 Uhr
16.00 bis 20.00 Uhr
08.00 bis 13.00 Uhr
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 21 -
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet jeden Mittwoch von
18.00 bis 19.00 Uhr statt. Außerhalb dieser Zeit ist Ortsbürgermeister
Goldschmidt über die Telefonnummer der Ortsgemeinde 06344/5658
erreichbar.
Gemeindebücherei Schwegenheim
montags
16.00 bis 18.00 Uhr
dienstags
17.00 bis 19.00 Uhr
außer in den Ferienzeiten!
50 Jahre KVHS Germersheim
Im Oktober 2014 wurde die Kreisvolkhochschule Germersheim 50
Jahre alt. Dieser runde Geburtstag wurde im Rahmen einer kleinen
Ehrungsfeier im Bürgersaal der Stadtverwaltung Germersheim gefeiert. Geehrt wurden langjährige Referenten/innen, die seit 10 Jahren
und länger Kurse anbieten. Von der VHS Schwegenheim war Frau
Roswitha Gojdka eingeladen, die bereits seit 16 Jahren Mal- und Zeichenkurse für Kinder durchführt. Über 250 Kinder hat Frau Gojdka
in dieser Zeit betreut. Im Durchschnitt hat jedes Kind mehr als zwei
Kurse besucht; ein Teilnehmer kam sogar auf 14 Kurse.
Aus den Händen von der Rheinland-Pfälzischen VHS-Landesverbandsdirektorin Steffi Rohling und Landrat Dr. Brechtel erhielt Frau
Gojdka ein Präsent und eine Urkunde. Herzlichen Glückwunsch!
V.l.n.r.: Karin Träber (Leiterin der KVHS Germersheim), Steffi Rohling
und Roswitha Gojkda
In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf die anstehenden
Herbstkurse aufmerksam machen:
1) Mal- und Zeichenkurse für Kinder ab 8 Jahren
Frau Gojdka zeigt euch, wie ihr eure eigenen kleinen Kunstwerke mit
Bleistift, Buntstift, Aquarellfarben/-stiften und sonstigen Farben zeichnet bzw. malt. Eingerahmt mit Passepartout und aufgehängt gebt ihr
beispielsweise eurem Zimmer gleich eure persönliche Note. Und wer
gerne etwas Persönliches verschenkt, hat gleich ein ideales Präsent.
Kursbeginn Kurs A: Mittwoch, 5. November 2014, 17.00 bis
18.30 Uhr
Kursbeginn Kurs B: Donnerstag, 6. November 2014, 17.00 bis
18.30 Uhr
Kursleitung: Roswitha Gojdka
Gebühr: 22 Euro für 5 Termine (10 Ustd.)
Ort: Rathaus, Alter Ratssaal, 1. OG
Bitte Mal- und Zeichenutensilien wie Zeichenblock, Bleistifte und
Buntstifte/Farben, bei Bedarf Wassergefäß … mitbringen.
2) Aquarell-Malerei für Erwachsene
Entdecken Sie die Vielfalt der Farben. Erfassen Sie Gegenstände mit
den Augen. Lernen Sie sehen und halten Sie Ihre Empfindungen mit
Pinsel, Farbe und Wasser im Bild fest. Neugierig geworden? Dann
steigen Sie mit uns ein in das Abenteuer „Aquarellmalerei“.
Kursbeginn: Donnerstag, 6. November 2014, 19.00 bis 21.15 Uhr
Kursleitung: Roswitha Gojdka
Gebühr: 45 Euro für 5 Termine (15 Ustd.)
Ort: Rathaus, Alter Ratssaal, 1. OG
Malutensilien sind mitzubringen.
Bitte bei Interesse unter der Rufnummer 0 63 44 / 56 58 im Gemeindebüro zu den üblichen Büroöffnungszeiten anmelden (oder per
E-Mail an rathaus@schwegenheim.de. Die Teilnehmerzahl der Kurse
ist begrenzt.
S. Haas-Grundhöfer
VHS Schwegenheim
Ausgabe 41/2014
VHS Schwegenheim
in der KVHS Germersheim
Herbstprogramm 2014
Petra Birkle (Entspannungspädagogin und Qi Gong-Lehrerin),
Heike Nied (Entspannungstrainerin) und die Schwegenheimer
Künstlerin Roswitha Gojdka bieten in den kommenden Wochen
folgende Kurse an:
1) Klangmeditation „Stundenblume - Entspannt ins Wochenende“
Am Freitagabend dürfen Sie bei uns den Alltagsstress der Woche hinter sich lassen, zur Ruhe kommen, Gelassenheit finden und Geist und
Körper mit Meditation und Klangschalen verwöhnen. Entspannen und
genießen Sie und schöpfen dabei neue Kraft und Lebensenergie.
Freitag, 14. November 2014, 19 - 20.30 Uhr
Kursleiterinnen: Petra Birkle und Heike Nied
Gebühr: 12 Euro, 1 Termin (2 Ustd.)
2) Klangmeditation „Verwöhnzeit - Märchen und Klänge“
Entspannen und genießen - Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele.
Mit unserem Wohlfühlprogramm aus Tiefenentspannung, Yoga- und
Qi Gong-Übungen, Klangmeditation und vielem mehr dürfen Sie den
Alltag hinter sich lassen, sich einmal Zeit für Sie selbst nehmen, zur
Ruhe kommen und neue Kraft und Lebensenergie schöpfen.
Samstag, 13. Dezember 2014, 16.00 bis 19.00 Uhr
Kursleitung: Petra Birkle und Heike Nied
Gebühr: 24 Euro, 1 Termin (4 Ustd.)
3) QiGong
QiGong ist eine Methode, Stressfolgen zu reduzieren, Vitalität zu steigern und das Immunsystem zu stärken.
Kursbeginn: Mittwoch, 5. November 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr
Kursleitung: Petra Birkle
Gebühr: 20 Euro, 4 Termine (8 Ustd.)
4) Entspannt in den Advent
Entspannt in die Adventszeit … ein schöner Gedanke! Nehmen Sie
sich an vier Winterabenden eine Auszeit aus dem Alltag und erfahren
Sie mit einfachen Atem- und Bewegungsübungen sowie verschiedenen Meditationen körperliches und seelisches Wohlbefinden, um die
ruhige Jahreszeit bewusster genießen zu können.
Kursbeginn: Montag, 10. November 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr
Kursleitung: Heike Nied
Gebühr: 20 Euro, 4 Termine (8 Ustd.)
Alle Entspannungskurse finden im Rathaus, Dorfgemeinschaftsraum
- Eingang Jahnstraße statt. Kommen Sie bitte in bequemer Kleidung
und bringen eine Isomatte (Yogamatte), eine Wolldecke, Kissen und
Wollsocken mit.
5) Mal- und Zeichenkurse für Kinder ab 8 Jahren
Siehe Artikel „50 Jahre KVHS Germersheim“
6) Aquarell-Malerei für Erwachsene
Siehe Artikel „50 Jahre KVHS Germersheim“
Bitte bei Interesse unter der Rufnummer 0 63 44 / 56 58 im Gemeindebüro zu den üblichen Büroöffnungszeiten anmelden. Die Teilnehmerzahl der Kurse ist begrenzt.
S. Haas-Grundhöfer
VHS Schwegenheim
Jugendhaus Schwegenheim
Wo? Jugendhaus Schwegenheim, Am Kerweplatz
Öffnungzeiten:
montags 17.30 - 21.30 Uhr mit Kadir Elci
dienstags 17.00 - 21.00 Uhr mit Katrin Rumetsch
mittwochs 17.00 - 21.00 Uhr mit Devran Günes
donnerstags 17.00 - 21.00 Uhr mit Laura Wick
freitags 16.00 - 18.30 Uhr Teenietreff ab 11 J.
mit Jugendpflegerin T. Siegfarth (s.u.)
18.30 Uhr bis 22 Uhr mit Ali Güvenc
Alle Schwegenheimer Jugendlichen ab 14 Jahren sind herzlich eingeladen, ihre Freizeit im Jugendhaus zu verbringen! Es gibt dort ein AirHockey-Spiel, einen Tischkicker und viele Karten- und Brettspiele, die
ihr kostenlos nutzen könnt. Kleine Snacks und Getränke stehen zum
Verkauf bereit. Die unterschiedlichen Betreuer freuen sich, mit euch in
Kontakt zu kommen!
Brennholzverkauf - Forstrevier Modenbach
Der Brennholzverkauf aus den Gemeindewäldern in Dudenhofen,
Freisbach, Hanhofen, Harthausen, Schwegenheim und Weingarten
(Lohwald) startet in diesem Jahr wieder in jeder Gemeinde mit einer
kurzen Informationsveranstaltung für alle Interessierten. Dabei können
direkt die Holz-Bestellungen aufgegeben werden.
Di 4. November Weingarten um 19:00 Uhr im Rathaus
Mi 5. November Harthausen um 18:00 Uhr im
Tabakschuppen
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 22 -
Ausgabe 41/2014
Do 6. November Freisbach
um 18:30 Uhr im Rathaus
Mi 2. November Dudenhofen
um 18:00 Uhr in der
Festhalle am Festplatz
(voraussichtlich Di 18. November
Hanhofen um 18:30 Uhr
im Rathaus)
Di 20. November Schwegenheim um 18:30 Uhr im
Dorfgemeinschaftsraum
im Rathaus
Bei den Terminen erhalten Sie die notwendigen Informationen über
den Verkauf und die Aufarbeitung von Brennholz im Gemeindewald.
Sie können dabei persönlich auch alle Fragen klären. Bitte beachten Sie: Die Informationsveranstaltung beginnt für alle Interessenten
gemeinsam zur angegeben Zeit -ohne Anstehen, ohne Wartezeiten.
Die Information mit Fragerunde dauert ca. 30 Minuten. Im Anschluss
können Sie direkt mit einem Formular ihre diesjährige Brennholzanfrage aufgeben.
Wichtig: Aufgrund der begrenzten Menge an Laub-Brennholz im
Forstrevier Modenbach können Bürger außerhalb der oben genannten
Gemeinden hier nur Nadel-Brennholz erwerben. Laub-Brennholz kann
je nach Verfügbarkeit über die Brennholzplätze z.B. in Mechtersheim,
Speyer oder Hördt bezogen werden.
Je nach persönlichem Terminplan können Sie gerne auch an einer
Veranstaltung in einer Nachbargemeinde teilnehmen. Die Brennholzanfragen werden nach Wohnort zugeordnet. Die Reihenfolge der
Brennholzanfragen je Gemeinde wird nach der letzten Info-Veranstaltung per Los ermittelt und nach Holzverfügbarkeit möglichst bis Ende
Februar zugeteilt. Für alle, die an keinem dieser Termine teilnehmen
können, besteht nach der letzten Infoveranstaltung im November die
Möglichkeit ihre Brennholzanfrage im Rahmen der dann folgenden
wöchentlichen telefonischen Brennholzsprechstunde aufzugeben. Die
Information dazu erfolgt dann wieder hier im Amtsblatt. Erstkunden
sollten jedoch zur umfassenden Einweisung und Klärung aller Fragen
an einem der Infotermine teilnehmen.
Alle die Lust dazu haben sind herzlich willkommen !
Wer einen Kuchen oder sonst etwas mitbringen will, möchte bitte
Monika Schuster unter Tel. Nr. 5708 anrufen, damit wir entsprechend
disponieren können.
Die Macher vom Treffpunktcafé
Monika, Martin und Gustav
Feuerwehrübung Jugendfeuerwehr
Landfrauenverein
Die nächste Übung der Jugendfeuerwehr findet am Mittwoch, den
15. Oktober 2014, um 18:00 Uhr, statt.
Treffpunkt: Feuerwehrgerätehaus
Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
Interessierte Jugendliche im Alter von 10 - 16 Jahre sind herzlich
zum Reinschnuppern willkommen.
Christoph Stoll
Wehrführer
Präsentation des neuen Winterprogramms
am 14.10.14
Nachrichten und Hinweise
Wir gratulieren
14.10. 17.10. 17.10. Herrn Dietmar Roske, Friedhofweg 1 Frau Herta Hass, Scherrngasse 4 Frau Helga Kolschek,
Eichenstraße 10 73 Jahre
84 Jahre
79 Jahre
Vereinsnachrichten
ASV Schwegenheim
FSV Schifferstadt II - ASV Schwegenheim 1:1
Vergleicht man die Spielanteile und die herausgespielten Torchancen
beider Mannschaften, dann geht das Unentschieden in Ordnung.
Trotz guter Chancen auf beiden Seiten wechselte man die Seiten torlos. Nach der Pause erzielte Thomas Stern nach einem zu kurz abgewehrten Eckball die 0:1 Führung. Dieser Vorsprung konnte bis zur
80. Minute gehalten werden. Ein unhaltbarer Freistoß bescherte dem
Gastgeber den 1:1 Ausgleich. Trotz weiterer Bemühungen blieb es bei
diesem Ergebnis.
Vorschau
ASV Schwegenheim - VfB Haßloch II Samstag, 11.10., 15.00 Uhr
Schlachtfest beim ASV
Am Samstag den 25.10. findet im Sportheim ein Schlachtfest statt.
Kesselfleisch gibt es ab 11.30 Uhr. Vorbestellungen sind spätestens
bis zum 11.10. bei der Nummer 0174 3199720 täglich ab 17.30 Uhr
vorzunehmen. Der ASV freut sich auf Ihren Besuch.
AWO - Nachrichten
Nachdem wir im September bei herbstlichem „Flair“, mit Zwiebelkuchen und neuem Wein unseren monatlichem Treff in schöner Atmosphäre verbracht haben, wollen wir am kommenden Mittwoch, dem
15. Oktober um 14:00 Uhr wieder die Türen unseres Cafés öffnen und
einen schönen Nachmittag verbringen.
Blaskapelle Schwegenheim
Oktoberfest
O zapft is. So heißt es wieder am 11.10.2014 in der Sporthalle
Schwegenheim.
Das Oktoberfest ist mittlerweile zu einem festen Termin in Schwegenheim geworden. Die Blaskapelle bietet ihren Gästen wieder Haxen,
Leberknödel, Bratwurst, Schiefer Sack, Weißwürste und Obazterbrot.
Auch darf das Paulaner Oktoberfestbier nicht fehlen. Wir freuen uns,
Sie am Samstag um 19.00 Uhr zum Festbier-Anstich einzuladen und
mit uns einen gemütlich Bayrischen Abend zu verbringen. Musikalisch
wird die Blaskapelle Schwegenheim das Fest eröffnen und den Taktstock anschließend an den Musikverein Reichenbach bis ca. 21.30
Uhr weiter geben.
Aber dann ist noch nicht Schluss. Unsere Musikkollegen aus Mechtersheim sorgen danach, wie schon in den letzten Jahren auch, zur
späten Stunde noch für zünftige Unterhaltungsmusik.
Also alle Mann/Frau nach Schwegenheim zum Oktoberfest.
Nächste Termine:
Freitag, 10.10.2014, 18.00 Uhr, Aufbau Oktoberfest
Samstag, 11.10.2014, 10.00 Uhr, Aufbau und Ausschmücken
Samstag, 11.10.2014, 19.00 Uhr, Oktoberfest
Sonntag, 12.10.2014, 10.00 Uhr, Abbau Oktoberfest
Weitere Informationen und Bilder der Blaskapelle Schwegenheim finden sich auch auf unserer Homepage www.blaskapelle.de
Die Vorstandschaft
Es ist wieder soweit: am Dienstag, 14.10.14, 19.30 Uhr stellen wir
euch unser neues Winterprogramm vor. Kommt ins „Gasthaus zum
Schwanen“ und erfahrt mehr darüber. Abgerundet wird die Präsentation durch einen herbstlichen Imbiss - und Zeit zum Austausch ist
natürlich auch. Wir freuen uns auf euch!
Obst- und Gartenbauverein
Kochtreff für Jugendliche ab 12 Jahren
Liebe Kochtreff-Freunde und -Interessierte,
am Samstag, dem 08.11.2014 treffen wir uns wieder wie jedes Jahr
im Dorfgemeinschaftsraum (alter Kindergarten) von 14.00 bis
17.30 Uhr.
Wir zaubern wieder Schönes aus der Küche zum Genießen! Gerne
könnt ihr Freunde zum Kochtreff anmelden und gemeinsam bei
uns sein.
Diesmal: Mit Pfälzer Zutaten italienisch kochen.
„Kultiges DUO - Suppe (Minestrone) & Dessert (Dolci)“
Die Leitung haben: Monika Rötsch und Sandra Litty
Der Kochtreff ist kostenlos !!!
Wir freuen uns auf euch!
Anmeldung bis zum 03.11.2014 beim 1. Vorsitzenden Gerhard Horter
Tel.-Nr. 06344/2712, E-Mail: Gerhard.Horter@t-online.de
Spirit of Sound
Konzert Gospel - Musical - Pop & more
in Landau-Nußdorf
Am Sonntag, dem 12.10.14 um 19.00 Uhr veranstaltet „Spirit of
Sound“ (Spiritualchor Schwegenheim e.V.) in der prot. Kirche Nussdorf ein abwechslungsreiches Konzert.
Vor 35 Jahren als klassischer Gospelchor gegründet, bewegt sich
der Chor heute auf den verschiedensten musikalischen Terrains. So
entstand bei der wöchentlichen Probenarbeit ein vielschichtiges und
abwechslungsreiches Programm, mit dem Ergebnis einer Verbindung
zwischen Moderne und Tradition, ausdrucksstark und emotional, mal
laut und mal leise. Dies alles wird der Chor nun in Nußdorf zu Gehör
bringen.
In dem vielseitigen Repertoire finden sich neben traditionellen Gospel,
lateinamerikanische Stücke wie „Agua de Beber“, Afrikanische Lieder,
„Dieser Weg“ von Xavier Naidoo, auch Stücke aus Musicals wie „He
lives in you“ aus dem König der Löwen oder Pop-Genre wie „Bad
Day“ von Daniel Powter und dem aktuellen Song „Some nights“ der
Gruppe Fun.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 23 -
Den Spaß an der Musik in all ihren Schattierungen an das Publikum
weiterzugeben, ist das Hauptanliegen des Chors. Alles, was gefällt,
wird in das Repertoire aufgenommen. Erleben Sie selbst dieses facettenreiche Konzert!
Denn für weitere Abwechslung in diesem Konzert werden die stimmgewaltigen Solisten sorgen, die allesamt aus den eigenen Reihen
stammen. Außerdem wird der Chor, der seit November 2012 unter der
Leitung von Alexander Mudrow steht, von diesem am Keyboard sowie
von Moritz Feßenmayr mit seinem Cajon begleitet.
Erleben Sie mit uns die vielen Seiten, die die Musik zu bieten hat - wir
freuen uns auf Sie!
Karten im Vorverkauf bei Blumenladen Rummel, Walsheimer Str. 14,
Nußdorf, bei allen Chormitglieder und natürlich an der Abendkasse.
SPD Ortsverband Schwegenheim
Keschdefescht der SPD
Am Sonntag, 19. Oktober 2014, findet das inzwischen traditionelle
„Keschdefescht“ des SPD Ortsvereins Schwegenheim statt.
Ab 11:30 Uhr dürfen wir unsere Gäste am Dorfgemeinschaftsraum
(ehemaliger alter Kindergarten) recht herzlich begrüßen.
Wir würden uns freuen, ein paar frohe Stunden mit Ihnen verbringen
zu können.
Natürlich ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.
Der Vorstand
Tennisclub
Arbeitseinsätze
Die nächsten Arbeitseinsätze finden statt am 18.10.2014 und
25.10.2014, jeweils ab 10:00 Uhr Um zahlreiche Beteiligung wird
gebeten.
Die Vorstandschaft
Turnverein 1883 e.V.
HSG Lingenfeld-Schwegenheim
Handballabteilung
Herzliches Dankeschön an unsere neue Sponsoren „Alschu-Chemie“ und Pizzeria „Alfredo‘s Milano“ aus Westheim.
Unsere Herrenmannschaften laufen in dieser Saison mit neuen Trainingsanzügen auf. Für die Unterstützung möchten sich die Mannschaften nochmals an dieser Stelle recht herzlich bedanken!
Ausgabe 41/2014
Weiblich D - SG Wernersberg-Annweiler 17 : 14
Es spielten: Rueff Elena 7, Weiß Miriam 6, Vierling Alisa 4, Gürkan
Meliha, Helf Sabrina, Weiß Liana, Rueff Isabella
Weiblich B - SG Wernersberg-Annweiler 38 : 8
Torschützen: Martens Emily 10, Werner Lina 9, Nowack Lisa 9/5,
Steinmetz Amelie 5, Bechtel Carla 4, Hartmann Linda 1
Weiblich A - SG Albersweiler-Ranschbach 25 : 4
Torschützen: Von Kennel Lilith 6, Cairo Elena 5, Werner Lina 4, Weiß
Maren 4, Peters Elena 3, Manger Meike 1, Peters Carla 1
Herren 2 - TuS Neuhofen 2 30 : 35
Torschützen: Meyer Frederik 8/4, Von Kennel Gregor 7, Bummel Steffen 5, Mesic Arnel 3, Semanic Dado 2, Werner Matthis 2/1, Henninger
Daniel 1, Hubert Alexandre 1, Trauth Marius 1
Herren 1 - TV Dudenhofen 40 : 32
Torschützen: Kohler Dominik 13/6, Werner Aaron 8/1, Grill Manuel 6,
Schäfer Timo 5, Kornberger Christoph 3, Lander Sebastian 3, Lang
Fabian 1, Kohler Fabian 1
Damen 2 - SG Wernersberg-Annweiler 1 8 : 26
Torschützen: Garthe Marie 9/3, Göbel Heike 5/3, Schönrock Maike 2,
Löffler Nicole 1, Schäffer Laura 1
Damen 1 - HR Göllheim-Eisenberg 25 : 14
Torschützen: Calisir Tamara 6, Luickx Janina 5, Theilmann Mara 5,
Schall Sandra 3, Flörchinger Katharina 3, Jantzer Katrin 1, Silber
Judith 1, Luickx Lena 1
Vorschau:
Am Samstag, 11.10.2014:
15:45 Uhr TSV Kuhardt - Männlich B
16:00 Uhr SG Asselheim-Kindenheim - Männlich A
17:30 Uhr TSG Mutterstadt - Damen 2
18:00 Uhr SG Asselheim-Kindenheim - Männlich C
Am Sonntag, 12.10.2014:
11:00 Uhr SV Meckenheim - Herren 1
11:00 Uhr TSG Neustadt - Herren 2
12:45 Uhr JSG Landau-Land - Weiblich D
13:00 Uhr JSG Landau-Land - Weiblich B
14:45 Uhr TSV Kuhardt - Männlich E
15:00 Uhr JSG Landau-Land - Weiblich A
17:00 Uhr HSG Nussdorf-LD-Godramstein
Kirchliche Mitteilungen
Kath. Pfarrei Germersheim
Siehe unter kirchliche Nachrichten Lingenfeld.
Prot. Kirchengemeinde
Ergebnisse:
F-Jugend: Turnier in Speyer
HSG - Ottersheim-Bellheim-Zeiskam 7 : 6
HSG - TSV Speyer 1 3 : 14
Torschützen: Sauer Joshua 6, Helf Adrian 5, Dalinger Daria 4, Behr
Noah 3, Lickteig Tim 2
Männlich D - TV Dudenhofen 27 : 34
Für die HSG waren dabei: Florian Weis (Tor), Yannick Louis (2), Dillon
Eßwein (4), Yves Troubal (2), Carlo Ratz (9), Finn Martini, Jonas Patlakis, Fatih Erden (1), Mathieu Mommers, Miriam Weis (9), Bernd Liebel
(T), Oliver Ratz (T).
Männlich C - TV Dudenhofen 29 : 18
Für die HSG waren dabei: Kai Herbst (Tor), Michel Mues (6), Daniel
Ratz (8), Philip Kögel, Ben-Luca Jung (1), Oliver Vierling, Philipp
Damian (4), Arne Schäfer (6), Eric Fischer (3), Oliver Hatzenbühler (1),
Frederik Kuntz, Calvin Matheis, J. Schäfer (T), A. Zimmermann (T), H.
Ratz (T).
JSG Landau-Land - Männlich C 21 : 30
Für die HSG waren dabei: Kai Herbst (Tor), Ben-Luca Jung (Tor),
Michel Mues (7), Daniel Ratz (15), Philip Kögel, Philipp Damian (2),
Oliver Vierling, Arne Schäfer (2), Calvin Matheis, Eric Fischer (4), Oliver
Hatzenbühler, Frederik Kuntz, J. Schäfer (T), A. Zimmermann (T), H.
Ratz (T).
Männlich A - JSG Landau-Land 21 : 31
Torschützen: Von Kennel Joshua 6, Martens Timo 5/1, Sinn Torben
4, Herzer Nicolas 3, Rothstein Pascal 1, Kornberger David 1, Troubal
Patrick 1
Donnerstag, 09.10.2014
20.00 Uhr, Singstunde des Prot. Kirchenchors im Gasthaus „Zum
Schwanen“.
Freitag, 10.10.2014
10.00 Uhr, Krabbelgruppe, Gemeinderaum
Sonntag. 12.10.2014
10.00 Uhr, Gottesdienst, Prot. Kirche
11.00 Uhr, Kindergottesdienst (ab 4 J.); Prot. Kirche
Montag, 13.10.2014
19.30 Uhr, Bastelkreis der Frauen, kl. Gemeinderaum (Alte Schule),
Kontakt: Ruth Peter, Am Lindenplatz 4, (Tel. 86 75)
20.00 Uhr, Sitzung des Presbyteriums, Gemeinderaum
Dienstag, 14.10.2014
16.00 Uhr, Präparandenkurs, Gemeinderaum
17.00 Uhr, Konfirmandenkurs, Gemeinderaum
18.00 Uhr, Meditativer Tanzkreis, alte Schule (Dorfgemeinschaftsraum), Kontakt: Heidi Hecky, Neustadter Str. 2, Tel. 56 49)
20.00 Uhr, Flötenkreis-Erwachsenengruppe bei Herrn Hans Schmitt,
Schulstr. 19 (einmal monatlich)
Donnerstag, 16.10.2014
20.00 Uhr, Singstunde des Prot. Kirchenchors im Gasthaus „Zum
Schwanen“.
Freitag, 17.10.2014
10.00 Uhr, Krabbelgruppe, Gemeinderaum
Sonntag. 19.10.2014
10.00 Uhr, Gottesdienst, Prot. Kirche
11.00 Uhr, Kindergottesdienst (ab 4 J.); Prot. Kirche
Krabbelgruppe Schwegenheim
Unsere Krabbelgruppe trifft sich jeweils freitags von 10.00 – 11.30
Uhr im Gemeinderaum. Frau Julia Däuwel wird die Ansprechpartnerin
sein. Wir laden herzlich zum Mitmachen in unsere Gruppe ein.
Für die nächste Zeit haben wir geplant.
10.10. Wir basteln mit Kastanien
17.10. Wir basteln Laternen
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 24 -
Meditativer Tanzkreis trifft sich
Am Dienstag, 14.10., 18.00 Uhr, kommt der Meditative Tanzkreis im
Dorfgemeinschaftsraum zu seinem Treffen zusammen. Alle tanzinteressierten Frauen sind uns herzlich willkommen (Vorkenntnisse sind
nicht nötig). Wir freuen uns über neue Mitglieder und laden herzlich
zu uns ein.
Reformationsfest und Presbyteriumswahl
Am Reformationstag (31.Oktober) erinnern Protestanten in aller Welt
an den Beginn der Reformation durch Martin Luther vor 497 Jahren.
Als er 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg anschlug, ahnte er sicher nicht, was er damit auslöste. Seine
Gedanken fielen jedoch auf fruchtbaren Boden, wurden begeistert
aufgegriffen und weitergetragen. Die kirchliche Erneuerungsbewegung war unaufhaltsam und führte zur Existenz der Protestantischen Kirche. Wir wollen diesen Tag feiern, jedoch nicht nur als ein
geschichtliches Ereignis, sondern um vor allem danach zu fragen, was
es für heute und in Zukunft heißt, ein Christ zu sein. Zum Festgottesdienst am Reformationstag, Freitag, 31.10., 19.00 Uhr, der vom Prot.
Kirchenchor mitgestaltet wird, laden wir herzlich ein.
Als Wegzehrung und Stärkung erhalten alle Gottesdienstbesucher ein
„Reformationsbrötchen“, das der „Lutherrose“, dem Wappen Martin
Luthers nachempfunden ist.
„Eine Kirchenbank auf Reisen“ - Auftakt zur Presbyteriumswahl
„Neue Männer braucht das Land“ hieß ein Lied von Ina Deter. Bei uns
geht’s um ein neues Presbyterium für unsere Kirchengemeinde. Am
30.11. findet die Wahl statt. Im Reformationsgottesdienst am 31.10,
19.00 Uhr, machen wir den Auftakt zur Wahl. Auf der „Presbyterbank“
werden einige Gemeindeglieder „Probesitzen“ und sich Gedanken
machen über das Amt und was sie da erwartet. Unterschiedliche
Typen und Vorstellungen kommen in einem amüsant-nachdenklichen
Spiel zur Sprache.
Anschließend geht die „Kirchenbank auf Reisen“ durch unser Dorf.
Unter dem Motto „Kirche bewegen“ soll deutlich werden, dass Kirche nicht nur am Sonntag hinter Kirchenmauern stattfindet, sondern
mitten im Leben zu finden ist. An den jeweiligen Standorten der Kirchenbank-Sparkasse, Bäckerei Hartmann, Metzgerei Zimbelmann,
Volksbank, REWE-Markt, Hainbach-Apotheke - wird auf die Arbeit
unserer Kirche hingewiesen und zur Presbyteriumswahl eingeladen.
Wir laden zu diesem besonderen Reformationsgottesdienst, in dem
auch unser Kirchenchor mitwirkt, herzlich ein.
weingarten
(Pfalz)
www.weingarten-pfalz.de
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Umwelt-, Landwirtschafts- und
Forstausschusses Weingarten (Pfalz)
Am Dienstag, dem 14. Oktober 2014, um 19.00 Uhr, findet im Sitzungssaal des Rathauses der Ortsgemeinde Weingarten (Pfalz) eine
Sitzung des Umwelt-, Landwirtschafts- und Forstausschusses der OG
Weingarten statt.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Verpflichtung der Ausschussmitglieder und deren Stellvertreter,
die nicht Ratsmitglieder sind
Nichtöffentlicher Teil
2. Informationen zur Verlegung der Abwasserdruckleitung von Freisbach
3. Aktueller Stand zum Wasserschutzgebiet Weingarten
4. Beratung zur Vergabe von Mulcharbeiten 2015
5. Baumkataster in der Verbandsgemeinde Lingenfeld
6. Informationen und Anfragen
Weingarten (Pfalz), den 7. Oktober 2014
i.V. Becker
Ortsbeigeordneter
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
und der Beigeordneten
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters und der Beigeordneten findet jeden Dienstag von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Rathaus statt.
Terminvereinbarungen und Anfragen sind selbstverständlich auch
außerhalb der Sprechzeiten unter den Telefonnummern 06344/6794
oder 01520/9 888 287 möglich.
Thomas Krauß
Ortsbürgermeister
Ausgabe 41/2014
Gemeindebücherei Weingarten
Die Bücherei ist immer mittwochs von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
geöffnet.
Brennholzverkauf - Forstrevier Modenbach
Der Brennholzverkauf aus den Gemeindewäldern in Dudenhofen,
Freisbach, Hanhofen, Harthausen, Schwegenheim und Weingarten
(Lohwald) startet in diesem Jahr wieder in jeder Gemeinde mit einer
kurzen Informationsveranstaltung für alle Interessierten. Dabei können
direkt die Holz-Bestellungen aufgegeben werden.
Di 4. November Weingarten um 19:00 Uhr im Rathaus
Mi 5. November Harthausen um 18:00 Uhr im
Tabakschuppen
Do 6. November Freisbach
um 18:30 Uhr im Rathaus
Mi 2. November Dudenhofen
um 18:00 Uhr in der
Festhalle am Festplatz
(voraussichtlich Di 18. November
Hanhofen um 18:30 Uhr
im Rathaus)
Di 20. November Schwegenheim um 18:30 Uhr im
Dorfgemeinschaftsraum
im Rathaus
Bei den Terminen erhalten Sie die notwendigen Informationen über
den Verkauf und die Aufarbeitung von Brennholz im Gemeindewald.
Sie können dabei persönlich auch alle Fragen klären. Bitte beachten Sie: Die Informationsveranstaltung beginnt für alle Interessenten
gemeinsam zur angegeben Zeit -ohne Anstehen, ohne Wartezeiten.
Die Information mit Fragerunde dauert ca. 30 Minuten. Im Anschluss
können Sie direkt mit einem Formular ihre diesjährige Brennholzanfrage aufgeben.
Wichtig: Aufgrund der begrenzten Menge an Laub-Brennholz im
Forstrevier Modenbach können Bürger außerhalb der oben genannten
Gemeinden hier nur Nadel-Brennholz erwerben. Laub-Brennholz kann
je nach Verfügbarkeit über die Brennholzplätze z.B. in Mechtersheim,
Speyer oder Hördt bezogen werden.
Je nach persönlichem Terminplan können Sie gerne auch an einer
Veranstaltung in einer Nachbargemeinde teilnehmen. Die Brennholzanfragen werden nach Wohnort zugeordnet. Die Reihenfolge der
Brennholzanfragen je Gemeinde wird nach der letzten Info-Veranstaltung per Los ermittelt und nach Holzverfügbarkeit möglichst bis Ende
Februar zugeteilt. Für alle, die an keinem dieser Termine teilnehmen
können, besteht nach der letzten Infoveranstaltung im November die
Möglichkeit ihre Brennholzanfrage im Rahmen der dann folgenden
wöchentlichen telefonischen Brennholzsprechstunde aufzugeben. Die
Information dazu erfolgt dann wieder hier im Amtsblatt. Erstkunden
sollten jedoch zur umfassenden Einweisung und Klärung aller Fragen
an einem der Infotermine teilnehmen.
Brennholzsprechstunde
im Forstrevier Lustadt
Für die Gemeinden Lustadt, Lingenfeld, Westheim, Weingarten (Oberwald) und Germersheim findet die diesjährige Brennholzsprechstunde
im Zeitraum des 13.10.2014 bis 28.11.2014 jeden Dienstag von 16.30
-17.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Lustadt, Obere Hauptstraße 140 statt.
Ab Anfang Januar 2015 bis Ende März 2015 findet jeden Dienstag
von 16.30-17.30 Uhr eine telefonische Sprechstunde statt. Tel.: 015228851050.
Vorrausetzung für die Anmeldung von Brennholzkunden ist der Nachweis über die Teilnahme an einem Motorsägenlehrgang.
Nachrichten und Hinweise
Wingerter Rosenprinzessin Maike I.
im Kreise der Pfälzer Hoheiten
Maike I. traf beim Kastanienfest in Annweiler die Rhein-Lahn Nixe
Christina I., die Spargelkönigin Sabrina I., das Pfälzer Dornröschen
Selina I., die Traubenkönigin Bianca I. und die Weinhoheiten der VG
Wöllenstein Königin Carolin I. und Prinzessin Kerstin I. Nicht zu vergessen die designierte Nachfolgerin der Annweiler Kastanienprinzessin: Daniela I.
Das Tourismusbüro Annweiler am Trifels lud zu einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen in das Cafe Escher ein, bevor anschließend alle an die
Queich schlenderten, um gemeinsam ein paar Bilder zu machen. Von
dort ging es durch den Ortskern von Annweiler zum Festplatz aufs
Kastanienfest.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 25 -
Ausgabe 41/2014
FWG Weingarten e.V. in die Weinstube „Zum Postillion“ eingeladen.
Nutzen Sie die Gelegenheit, mit uns diskutieren. Teilen Sie uns Ihre
Wünsche und Vorstellungen mit, damit wir auch in Zukunft Entscheidungen zum Wohle unseres Dorfes umsetzen können.
Die FWG Weingarten freut sich auf Ihr zahlreiches Kommen.
Die Vorstandschaft
der FWG Weingarten
Kinderchor Weingarten
Kinderchor-Probe für Kinder von ca. 6-12 Jahren freitags von 16:3017:15 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Weingarten. Kinder aus
Weingarten und auch den Nachbargemeinden sind herzlich dazu eingeladen, gemeinsam im Chor zu singen.
Leitung: Jürgen Schaaf + Patricia Schick.
Landfrauen
Im Rahmen der Festlichkeiten wurde die neue Kastanienprinzessin
Daniela I. von Annweiler gekrönt und mit einem Gläschen Sekt auf
ihre Amtszeit angestoßen. Gemeinsam machten die Hoheiten einen
Rundgang über das Fest und bewunderten – oder probierten - die
große Vielfalt, in der die Kastanie präsentiert wurde: geröstete Kastanien, Kastaniencreme, Kürbis-Kastanien-Suppe, Risotto mit Maronen,
Keschdebratwurst, Kastanienbrot, Kastaniensekt, Kastanienbier, Kastaniensaumagen, Kastanienknödel, Kastanienlikör und vieles mehr.
Unsere Rosenprinzessin Maike I. hat Weingarten bei dem Kastanienfest wunderbar repräsentiert und dafür sagt die Ortsgemeinde ganz
herzlichen Dank!
Die meisten Hoheiten wird sie am 12. Oktober beim Weinlesefest in
Neustadt wieder sehen, und dafür wünschen wir ihr einen ebenso
sonnigen und schönen Tag.
Vereinsnachrichten
Chorfreunde - Lust auf Singen?
Am Freitag, dem 10. Oktober 2014 ab 19.30 Uhr wird wieder mit viel
Spaß im Schwanen in der Scheune bei Manuela gesungen.
Egal ob Schlager, Oldies, Songs aus der Hitparade oder Volksund Wanderlieder, es gibt fast nichts, was an diesem Abend nicht
gewünscht werden kann.
Singen befreit, macht Spaß und fördert die Gemeinschaft. Dabei
kommt es weder auf solistische Leistungen noch auf exakten Chorgesang an. Wichtig ist nur die unbeschwerte Freude beim gemeinsamen
singen.
Kneipensingen mit Gitarrenbegleitung von Jürgen Lengle und Kurt
Feth am Bass löst bei jedem positive Gefühle aus. Wer daran zweifelt,
sollte doch einen kostenlosen Versuch unternehmen.
Es stehen wieder Textbücher mit mehr als 500 Texten zur Verfügung.
Jeder der gerne singt ist hierzu recht herzlich eingeladen. Der Eintritt
ist frei.
Chorfreunde Weingarten 1959 e.V.
Liebe Landfrauen,
es geht wieder los. Wir beginnen mit unserem Winterprogramm und
laden Sie ganz herzlich ein zu unserem Eröffnungsabend am Donnerstag, 16.10.2014 um 19:30 Uhr im ev. Gemeindehaus. Wir stellen Ihnen bei einem kleinen Imbiss unser Programm für die Saison
2014/2015 vor und würden uns freuen, ganz viele Landfrauen begrüßen zu dürfen. Auch wenn Sie noch keine Landfrau sind, sind Sie bei
uns herzlich willkommen.
Die Vorstandschaft
Musikverein „St. Michael“ Weingarten
Probentag des Jugendorchesters
Viele jugendliche Musikerinnen und Musiker trafen sich am Samstag, dem 4. Oktober 2014, um die neuen Musikstücke für das große
Jugendkonzert am 8. November 2014 vorzubereiten.
Es wurde in den einzelnen Registern und mit der gesamten Kapelle
eifrig geprobt und die vom Dirigenten Erhard Histing ausgesuchten
Titel einstudiert. Es soll nicht zuviel verraten werden, aber neben
bekannten swingenden Melodien werden auch aktuelle Hits aus den
Charts zu hören sein.
Die Probenarbeit bereitete trotz der Intensität und Anstrengung viel
Spaß und am Ende des Tages konnte man zufrieden feststellen, ein
gutes Stück der Vorbereitung auf das Konzert zurückgelegt zu haben.
Aber auch außermusikalisch war es ein vergnüglicher Tag, wozu die
gute Verköstigung natürlich einen wichtigen Beitrag leistete. Allen
dafür verantwortlichen Helfern und Unterstützern an dieser Stelle
herzlichen Dank.
Wichtig ist nun am Ball zu bleiben und in den Proben mit dem Orchester den Feinschliff der Werke voranzutreiben. Die nächste Probe,
hoffentlich vollzählig besucht, ist am 10.10.2014 um 18.00 Uhr im
Musikerheim.
FCK Fan Club Weingarten
Hiermit ergeht herzliche Einladung zu unserem nächsten Stammtisch
am 15.10.2014. Treffpunkt ist das Gasthaus „Zum Schwanen“, um
19.30 Uhr. Über eine große Resonanz unserer Mitglieder, aber auch
von Nichtmitgliedern würden wir uns freuen.
Förderkreis „Kinder in Weingarten“
Kürbis-Lichter-Fest rund ums Jugendhaus
Der Förderverein „Kinder in Weingarten“ e.V. lädt wieder zum KürbisLichter-Fest rund um das Jugendhaus (neben der Arena) ein.
In einer stimmungsvollen und schummrigen Atmosphäre flackernder
Kürbislichter warten am Samstag, 18.10.2014 ab 17:00 Uhr Halloweenschminken und viele schaurige Basteleien auf euch.
Die Erwachsenen können sich bei Glühwein und Kerzenlicht aufwärmen.
Damit Schrecken und Grusel gut verdaut werden können, ist natürlich
auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Wir freuen uns bereits jetzt schon auf einen gruseligen und spannenden Nachmittag mit vielen - verkleideten - kleinen und und großen
Gästen.
Der Vorstand
FWG Weingarten e.V.
Engagiertes, eifriges Proben
Obst- und Gartenbauverein Weingarten
Offener Stammtisch
Der nächste Stammtisch des Obst- und Gartenbauvereins Weingarten
findet am Montag, dem 13.10.2014 um 20:00 Uhr im Nebenzimmer
des Gasthauses „Zum Schwanen“ statt. Hierzu sind alle Gartenfreunde willkommen.
Einladung zum „Wingerter-Polit-Tisch“
Danke!
Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger sind am Donnerstag, dem
16.10.2014, um 20:00 Uhr, wieder zum „Wingerter-Polit-Tisch“ der
Der Obst- und Gartenbauverein bedankt sich bei allen Kuchenspendern für die Kerwe-Kaffeetafel.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 26 -
SV Weingarten 2007 e.V.
Abteilung Fußball
Rückblick 1. Mannschaft, Meisterschaftsrunde
Spielergebnis vom 05.10.2014
TDSV Mutterstadt - SV Weingarten 4:2 (2:1)
Torschützen: Christian Heinrich (12.), Maurice Richter (71.)
Vorschau 1. Mannschaft, Meisterschaftsrunde
Sonntag, 12.10.2014:
SV Weingarten - SG Limburgerhof
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Sonntag, 19.10.2014:
FG Dannstadt - SV Weingarten
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Sonntag, 26.10.2014:
SV Weingarten - RW Speyer
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Den gesamten Spielplan finden Sie auf unserer Homepage www.
svw2007.de
Ausgabe 41/2014
Jugendvolleyball (10 - 14 J.) Weingarten/Freisbach
Leitung: Britta Haß (Tel. 06347/9827444) u. Sascha Franke
Treffpunkt: Donnerstags, 18:00 Uhr, in der Turnhalle in Freisbach.
Wir freuen uns über jeden Neuzugang, auch Anfänger können jederzeit bei uns einsteigen. Einfach mal zum Schnuppertraining vorbeischauen!
WalkJoGym
Leitung: Günter Weller (Tel. 06344/8989)
Treffpunkt: Dienstags, 17:00 Uhr, „Am Bänkel“, Hainbachstraße.
Tennisclub (TCW) Weingarten
Grundschule Weingarten schnuppert Tennisluft
Abteilung AH
Einladung zur Mitgliederversammlung
Termin: Sonntag, 12.10.2014, 10:30 Uhr
Ort: Gasthaus „Zum Schwanen“, Halle
Die Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Vorschau Aktivitäten u. Termine
3. Spielbetrieb
4. Ausflug 2015 (03.-07.06.2015)
5. Fahrradausflug
6. Verschiedenes
7. Schlusswort des 1. Vorsitzenden
Alle AH-Mitglieder sind herzlich eingeladen, an dieser Versammlung
teilzunehmen. Da viele wichtige Themen auf der Tagesordnung stehen, wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.
Vorschau Kreispokal Ü 40, 2. Runde
Samstag, 11.10.2014:
SV Weingarten - ASV Harthausen
Austragungsort: Lustadt
Spielbeginn: 16:00 Uhr
Jugendfußball
Neue Bälle für E3- und E4-Junioren des JFV Vorderpfalz
Ein herzliches Dankeschön an die Kfz-Meisterwerkstatt Bernd Becker,
die unseren Jungs mit ihrer großzügigen Spende neue Fußbälle
zukommen ließ.
Am Donnerstag, dem 01.10.2014 veranstaltete die Grundschule
Weingarten in Zusammenarbeit mit dem Tennisclub Weingarten ein
Schnuppertraining für alle Grundschüler.
Von 08.00 bis 13.00 Uhr konnten nacheinander alle Klassen auf drei
Tennisplätzen, aufgeteilt in kleine Gruppen, erste Erfahrungen mit dem
Tennissport sammeln. Die Sportlehrerin Frau Matensen wärmte die
Schüler mit einem kurzen Lauftraining auf. Die Mitglieder des TWC
Frau Sonja Ackermann, Herr Klaus Fremgen, Frau Sonja Mönig und
Jugendbetreuer Michael Stortz betreuten die Kleingruppen, ließen die
Kinder ihre Geschicklichkeit mit Schläger und Ball zeigen und erste
Schläge über das Netz probieren.
Bei schönstem Spätsommerwetter hatten alle Beteiligten viel Spaß
und waren sich einig, in der nächsten Saison dieses Schnuppertraining zu wiederholen. Sollten sich einige Schüler oder deren Eltern
noch in der restlichen Saison für eine Fortführung des Trainings interessieren, bitten wir um Kontaktaufnahme mit unserem Jugendwart
Herrn M. Stortz. Bitte beachten Sie hierzu auch unseren Schaukasten
an dem Vereinsheim. Unser Dank für die angenehme Zusammenarbeit
gilt an dieser Stellen auch noch einmal der Leiterin der Grundschule
Frau Glaser und der Sportlehrerin Frau Matensen.
Kirchliche Mitteilungen
Kath. Kirchengemeinde
St. Michael Weingarten
Wenn auch Sie den JFV Vorderpfalz unterstützen möchten, wenden
Sie sich bitte an Roland Hutschenreuter (Tel. 06344/6899).
Alle Termine und Berichte des JFV Vorderpfalz finden Sie im Internet
unter www.jfv-vorderpfalz.de und im Amtsblatt unter den Nachrichten
der Ortsgemeinde Westheim.
Breitensport
Die Trainingszeiten für unser Breitensportangebot erfahren Sie auf
unserer Homepage oder bei unserer Sportwartin, Carmen Breuning
(Tel. 0172-7771376).
Nordic Walking für Anfänger und Fortgeschrittene
Leitung: Antje Stöcker (Tel.: 06344/9442018)
Treffpunkt: Donnerstags, 18:30 Uhr, „Am Bänkel“, Hainbachstraße
Wir freuen uns über jede/n „Mitläufer/in“.
Volleyball Weingarten/Freisbach
Leitung: Britta Haß (Tel. 06347/9827444)
Treffpunkt: Donnerstags, 19:30 Uhr, in der Turnhalle in Freisbach.
Gottesdienstordnung und sonstige Hinweise siehe bitte unter
kath. Kirchengemeinde Lustadt
Kath. Kirchenchor Weingarten
Der kath. Kirchenchor trifft sich wieder jeden Dienstag um 20.15 Uhr
zur Singstunde im kath. Pfarrheim.
Öffnungszeiten des gemeinsamen Pfarrbüros
Hintere Straße 1, 76756 Bellheim, Tel. 07272/973050
Montag, Mittwoch, Freitag von 08.00 - 12,00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15.00 - 18.00 Uhr
Sprechtag in Lustadt
Mittwochs von 08.00 - 10.00 Uhr im Haus der Kirche
Hinweis
Am Freitag, dem 10.10.2014 feiern wir die Werktagsmesse in Weingarten bereits morgens um 09.00 Uhr.
Elternabend - Erstkommunion
Mittwoch, 15.10.2014, 20.00 Uhr im Pfarrheim Bellheim (Hauptstraße 98)
Kirchenentdeckungsgottesdienst für Schülerinnen und Schüler
der 1. und 2. Klasse
Donnerstag, 16.10.2014 in Zeiskam in der kath. Kirche um 16.15 Uhr
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 27 -
Ökumenische Krabbelgruppe
Wir treffen uns jeden Donnerstag von 09.30 bis 11.30 Uhr im prot.
Gemeindehaus in Weingarten (gegenüber der prot. Kirche, Obergeschoss). Kinder aller Konfessionen bis 3 Jahre sind bei uns herzlich
willkommen.
Katholische öffentliche Bücherei Weingarten
In der kath. Bücherei Weingarten gibt es wieder tolle Bücher, Kassetten, CD’s und einige Videos. Schau doch mal rein.
Öffnungszeiten: Sonntags, 13.00 - 14.00 Uhr und dienstags, 16.00 17.00 Uhr
Prot. Kirchengemeinde Weingarten
Protestantisches Pfarramt, Tel. 5150; Hauptstr. 37, 67366 Weingarten
Büroöffnungszeiten: Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr und Freitag,
09.00 - 11.00 Uhr
Email: pfarramt.weingarten@evkirchepfalz.de
Weitere Informationen finden Sie unter www.prot-kirche-weingartenpfalz.de
Wochenspruch: „Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden
hat.“ (1. Johannes 05,04)
Sonntag, 12.10.2014
10.15 Uhr Gottesdienst
Montag, 13.10.2014
10.00 Uhr „Aktiv ab 50“, Wassergymnastik. Wir treffen uns ab 09:30
Uhr im Hallenbad Lingenfeld; Eintritt 2,00 €. Mitfahrgelegenheit mit
Pfeifer (Tel. 2728) oder Besau (Tel. 4079).
20.00 Uhr Chorprobe der Musikwerkstatt Vocativ im Prot. Gemeindehaus
Dienstag, 14.10.2014
20.00 Uhr Kirchenchorprobe
Mittwoch, 15.10.2014
10.00 Uhr „Aktiv ab 50“: Nordic-Walking mit und ohne Stöcke, Treffpunkt am Friedhof
15.00 Uhr Frauenbund
Donnerstag, 16.10.2014
09.30 Uhr Ökumenische Krabbelgruppe. Wir treffen uns jeden Donnerstag von 09:30 Uhr - 11:30 Uhr im Prot. Gemeindehaus, Obergeschoss. Kinder aller Konfessionen bis 3 Jahre sind bei uns herzlich
willkommen.
Sonntag, 19.10.2014
09.00 Uhr Gottesdienst
Verwaltung des Gemeindehauses
Bitte wenden Sie sich an Herrn Besau, Tel. 4079, wenn Sie das
Gemeindehaus für private Zwecke mieten wollen. Frau Gödelmann
macht die Verwaltung des Gemeindehauses und die Schlüsselübergabe.
Bibelstunde
Herzliche Einladung zur Bibelstunde der Ev. Stadtmission: Immer
donnerstags um 18.30 Uhr bei Frau Hermine Naumer, Schlossstr. 5
und ebenfalls jeden Donnerstag um 19.45 Uhr bei Frau Liesel Klein,
Schierlingsgarten 8.
Suchen Sie ein Geschenk?
Das Buch „Geschichte des Gotteshauses und der Prot. Pfarrei zu
Weingarten in der Pfalz“ können Sie gegen ein Entgelt von 10 € während der Büroöffnungszeiten (siehe oben) im Pfarramt erwerben.
Kirchenchor
Lust auf moderne geistliche Lieder? Zur Einführung unseres neuen
Pfarrers am 09.11.2014 möchte der Prot. Kirchenchor Weingarten zwei
moderne geistliche Lieder einstudieren. Hierfür suchen wir Verstärkung, vor allem im Sopran und in den Männerstimmen. Wer mag uns
unterstützen? Die Proben beginnen am Dienstag, dem 07.10.2014,
20.00 Uhr, im Prot. Gemeindehaus.
Wir freuen uns auf euch!
westheim
(Pfalz)
www.westheim-pfalz.de
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses der Ortsgemeinde Westheim (Pfalz)
Am Mittwoch, dem 15. Oktober 2014 um 16.30 Uhr findet im Sozialraum (Zimmer 301) des Rathauses der Verbandsgemeinde Lingenfeld,
Hauptstraße 60, 67360 Lingenfeld, eine Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses der Ortsgemeinde Westheim statt.
Ausgabe 41/2014
Tagesordnung:
Öffentlicher Sitzungsteil:
1. Wahl eines/einer Vorsitzenden
Nichtöffentlicher Sitzungsteil:
1. Prüfung und Feststellung Jahresabschluss 2012
2. Informationen und Anfragen
Westheim (Pfalz), den 29. September 2014
Volz
Ortsbürgermeisterin
Sprechstunde der Ortsbürgermeisterin
Die Sprechstunde der Ortsbürgermeisterin sowie der Ortsbeigeordneten findet mittwochs von 19:00 bis 20:00 Uhr im Bürgermeisterzimmer (Bürgerhaus) statt.
Auf Wunsch und in dringenden Angelegenheiten sind selbstverständlich Termine nach Absprache möglich.
Tel. 0174-3223389 oder 06344-5635.
Inge Volz
Ortsbürgermeisterin
Öffnungszeiten Bürgerbüro
Das Bürgerbüro hat wie folgt geöffnet:
Montag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch von 09:00 bis 12:00 Uhr
Telefon: 06344-5635; Fax: 06344-9432738
Mail: westheim-pfalz@t-online.de
Jugendtreff Westheim
Industriestraße (neben der Feuerwehr)
Öffnungszeiten:
Montags
16.30 Uhr bis 18.30 Uhr Mädchentreff (ab 11 Jahren)
mit Jugendpflegerin Traudel Siegfarth
Mittwochs
18.00 Uhr bis 20.00 Uhr Jugendtreff (ab 11 Jahren)
mit Aaron und Simon Wagner und Jugendpfleger
Bodo Redner
Im Jugendtreff könnt ihr Kicker spielen, eure Musik hören, kochen,
Karten und Brettspiele spielen, Filme schauen und vieles mehr! Eure
Ideen werden gerne umgesetzt!
Auf viele Westheimer Jugendliche freuen sich
Aaron und Simon Wagner
Traudel Siegfarth
Jugendpflegerin Verbandsgemeinde
und Bodo Redner
Jugendpfleger Verbandsgemeinde
Kontakt: g.siegfarth@vg-lingenfeld.de
oder Handy: 0173/645 0000
Girls-club „Zickenalarm“ im Jugendtreff Westheim
für alle Mädels ab 11 Jahren
Adresse: Jugendtreff Westheim, Industriestr. (neben der Feuerwehr)
Zeit: montags von 16.30 bis 19.00 Uhr
Programm:
Montag, 13.10.2014 Heute gehen wir bowlen.
Herbstferien vom 20.10. - 31.10.2014
Dienstag, 28.10.2014 Wir gehen in den Holidaypark,anschlie
ßend übernachten wir im Jugendtreff.
Montag, 03.11.2014 Wir renovieren unseren Tisch
(Grundierung) und machen uns eine
leckere Pizza.
Montag, 10.11.2014 Heute gestalten wir den Tisch neu.
Montag, 17.11.2014 Und weil’s so Spaß macht, fahren wir
noch mal in die Lasertag-Arena.
Montag, 24.11.2014 Wir bemalen Leinwände.
Montag, 01.12.2014 Offener Termin.
Montag, 08.12.2014 Wir backen Weihnachtsplätzchen.
Montag, 15.12.2014 Weihnachtsfeier mit Wichteln.
Weihnachtsferien vom 22.12.2014 - 07.01.2015
Wir haben ein nach unserem Geschmack gestaltetes gemütliches
Mädchenzimmer und laden Mädchen, die gerne kreativ tätig sind, die
sich unter sich treffen und unterhalten wollen, die Fragen für ihre speziellen Themen haben, herzlich ein.
Für Verbrauchsmaterialien, Essen und Trinken sind jedes Mal 1,50 €
mitzubringen.
Eure Ansprechpartnerin:
Traudel Siegfarth
Jugendpflegerin Verbandsgemeinde Lingenfeld
mobil: 0173-645 0000
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 28 -
Freiwillige Feuerwehr Westheim/Pf.
Ausgabe 41/2014
Hiermit ergeht Einladung an die Angehörigen der Feuerwehr Westheim/Pf. zu einer Versammlung am Montag, dem 13. Oktober 2014
um 19:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Westheim/Pf., Industriestraße.
Tagesordnung:
1. Wahl eines Wehrführers
2. Wahl der stellv. Wehrführung
3.Verschiedenes
Wahlberechtigt sind die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Westheim/Pf., die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Leibeck
Bürgermeister
sen Sie sich von den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen dieser
Weine überraschen und von ihrer hohen Qualität überzeugen.
Damit Sie diese Weine besser genießen können, werden wir auch für
einen kleinen kulinarischen Imbiss sorgen, der im Preis der Probe
(15 Euro) inbegriffen ist.
Da maximal 50 Personen an der Weinprobe teilnehmen können, sollten Sie mit Ihrer Anmeldung nicht zu lange warten.
Anmeldungen werden von Sascha Gießler (Tel. 4097) und Arno Allmann (Tel. 5336) entgegengenommen.
Anmeldeschluss ist Freitag, 31. Oktober 2014.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an einer sicherlich interessanten und
geselligen Veranstaltung.
Die Vorstandschaft
Sprechstunde des Seniorenbeauftragten
Gesangverein 1871 Liederkranz Westheim
Der Seniorenbeauftragte für die Ortsgemeinde Westheim, Herr Paul
Meyer, ist telefonisch unter der privaten Rufnummer 06344/8761 oder
per E-Mail: seniorenbeauftragter@westheim-pfalz.de zu erreichen.
Gesprächstermine oder sonstige Angelegenheiten können direkt mit
ihm vereinbart werden.
Brennholzsprechstunde
im Forstrevier Lustadt
Für die Gemeinden Lustadt, Lingenfeld, Westheim, Weingarten (Oberwald) und Germersheim findet die diesjährige Brennholzsprechstunde
im Zeitraum des 13.10.2014 bis 28.11.2014 jeden Dienstag von 16.30
- 17.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Lustadt, Obere Hauptstraße 140 statt.
Ab Anfang Januar 2015 bis Ende März 2015 findet jeden Dienstag von
16.30 - 17.30 Uhr eine telefonische Sprechstunde statt. Tel.: 015228851050.
Voraussetzung für die Anmeldung von Brennholzkunden ist der Nachweis über die Teilnahme an einem Motorsägenlehrgang.
Nachrichten und Hinweise
Jubiläumskonzert
Wir möchten Sie recht herzlich zu unserem Jubiläumskonzert am
Samstag, 18. Oktober 2014, Beginn 19:00 Uhr ins Bürgerhaus Westheim einladen. Unser diesjähriges Konzert steht unter dem Motto „Die
verrückten zwanziger Jahre“. Der Frauenchor feiert dabei sein 25-jähriges Bestehen.
Eintritt: 6 Euro
Vorverkauf bei der Bäckerei Falk und Metzgerei Aschbacher
Besuch aus Petershagen-Eggersdorf
Vom 17. - 19.10.2014 begrüßen wir Gäste aus unserer Partnergemeinde Petershagen-Eggersdorf.
Am Freitag werden unsere Gäste in der „Rose“ in Lingenfeld ankommen. Nach dem Abendessen sind auch Gäste aus Westheim herzlich
willkommen.
Am Samstag ist ein Ausflug nach Heidelberg geplant.
Danach wird der MGV „Flora“ beim Jubiläumskonzert des GV Westheim auch einige Lieder zum Vortrag bringen.
Wir freuen uns über den Besuch und auf schöne Gespräche mit unseren Freunden aus Petershagen-Eggersdorf.
TV Westheim
Anmeldung zum Adventsbasar
JFV Vorderpfalz
Am 23. November 2014 findet der Adventsbasar im Westheimer Bürgerhaus statt.
Wir bitten die interessierten Künstler und Gewerbetreibende, die
einen Stand möchten, sich im Bürgerbüro (Montag + Mittwoch, 09.00
- 12.00 Uhr) telefonisch 5635 oder per Mail: westheim-pfalz@t-online.
de anzumelden.
Rückblick:
Dienstag, 30.09.2014
A-Jugend TuS Maikammer - JFV Vorderpfalz 1:3
Mittwoch, 01.10.2014
B1-Jugend JFV Vorderpfalz - TuS Gronau 10:1
Sonntag, 05.10.2014
B2-Jugend JSG Weinstraße - JFV Vorderpfalz 2:3
Samstag, 04.10.2014
C-Jugend TSG Eisenberg - JFV Vorderpfalz 4:0
Mittwoch, 01.10.2014
D1-Jugend FC Phönix Bellheim - JFV Vorderpfalz 2:1
Samstag, 04.10.2014
D1-Jugend JFV Vorderpfalz - SV Landau West 0:5
Samstag, 04.10.2014
E1-Jugend SV RW Seebach II - JFV Vorderpfalz 2:6
Vorschau:
Sonntag, 12.10.2014
14:00 Uhr A-Jugend TuS Diedesfeld - JFV Vorderpfalz
Samstag, 11.10.2014
16:00 Uhr B1-Jugend SV Viktoria Herxheim - JFV Vorderpfalz
Samstag, 11.10.2014
14:30 Uhr B2- Jugend JFV Vorderpfalz - JFV Mittelhaardt in Lustadt
Samstag, 11.10.2014
17:30 Uhr C-Jugend JFV Vorderpfalz - Ludwigshafener SC II in Freisbach
Sonntag, 12.10.2014
11:00 Uhr D1-Jugend VFB Haßloch - JFV Vorderpfalz
Samstag, 11.10.2014
11:00 Uhr D2-Jugend JFV Vorderpfalz - DJK-SV Phönix Schifferstadt
III in Hochstadt
Samstag, 11.10.2014
11:30 Uhr E1-Jugend JFV Vorderpfalz - TSV Königsbach II in Zeiskam
Sonntag, 12.10.2014
10:30 Uhr E2-Jugend JFV Vorderpfalz - ASV Speyer in Hochstadt
Samstag, 11.10.2014
12:00 Uhr E3-Jugend JFV FC Mittelhaardt II - JFV Vorderpfalz
Samstag, 11.10.2014
13:45 Uhr E4-Jugend FC Speyer 09 V - JFV Vorderpfalz
Nächste Spiele:
Samstag, 18.10.2014
15:30 Uhr A-Jugend JFV Vorderpfalz - FSV Oggersheim in Freisbach
Wir gratulieren
11.10. 12.10. 13.10. 14.10. 15.10. 17.10. Herrn Karl Kurschus, Lindenstraße 48 Herrn Gerhard Bruhne, Mühlweg 6 Frau Hildegard Wagner,
Raiffeisenstraße 167 a Frau Erna Rösch, Kurze Gasse 116 Frau Anna Mathes, Gartenweg 5 Frau Emilie Strojny, Jahnstraße 6 76 Jahre
86 Jahre
77 Jahre
89 Jahre
94 Jahre
79 Jahre
Vereinsnachrichten
FWG Westheim
Einladung zur Weinprobe
Liebe Weinfreunde,
im Weinbau der Südpfalz findet seit etwa zwanzig Jahren eine Qualitätsentwicklung statt, die in Deutschland wohl einmalig ist. In einer
Region, in der früher - von wenigen Ausnahmen abgesehen - fast ausschließlich Massenweine erzeugt wurden, wachsen heute qualitativ
hochwertige Weine, die sich auch bei internationalen Vergleichen gut
behaupten können. Ein Glück für uns, in dieser Region zu leben!
Deshalb werden wir in diesem Jahr unsere Weinprobe unter dem
Motto „Die Südpfalz - ein Weinparadies vor unserer Tür“ durchführen. Am Freitag, dem 07.11.2014 um 19.30 Uhr ist es so weit!
Kommen Sie zu uns ins Bürgerhaus, um in gemütlicher Runde eine
abwechslungsreiche Palette hervorragender Südpfälzer Weine zu
genießen. Sie sind ganz herzlich eingeladen.
Wir zeigen Ihnen einen interessanten Ausschnitt aus der Rebsortenvielfalt der Südpfalz. Dabei geht es um klassische Rebsorten wie
Riesling, Silvaner, Weiß-, Grau- und Spätburgunder, die in der Pfalz
eine lange Tradition haben, aber auch um internationale Rebsorten
wie Chardonnay, Sauvignon Blanc und Cabernet Sauvignon, die erst
seit wenigen Jahren mit großem Erfolg bei uns angebaut werden. Las-
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 29 -
Samstag, 18.10.2014
16:30 Uhr B1-Jugend JFV Vorderpfalz - SG Lambsheim/Frankenthal/
Mörsch in Hochstadt
Sonntag, 19.10.2014
12:00 Uhr B2-Jugend TSV Lambrecht - JFV Vorderpfalz
Samstag, 18.10.2014
15:00 Uhr C-Jugend SV RW Seebach - JFV Vorderpfalz
Samstag, 18.10.2014
11:00 Uhr D1-Jugend JFV Vorderpfalz- FC Speyer 09 II in Westheim
Der JFV Vorderpfalz
Westheimer Waldkehlchen
Jetzt wird es ernst
Am vergangenen Wochenende trafen sich die „Westheimer Waldkehlchen“ für zwei Probentage im Bürgerhaus Westheim. Mit vielen helfenden Händen wurde es eine intensive Probenphase für das Musical
„Paul Pinguin will‘s wissen“, das der Chor am kommenden Sonntag,
dem 12.10.2014 um 16.00 Uhr im Bürgerhaus Westheim präsentiert.
Wie gewohnt, gab es viel Arbeit an den Kulissen und Kostümen, die
bis zur nächsten Woche perfekt passen werden. Die Sängerinnen
und Sänger arbeiteten wie die großen Künstler konzentriert mit, bis
Chorleiterin Christiane Schmidt und „Tanztrainerin“ Stefanie Schnell
zufrieden waren. Für die Jüngeren ist so eine bis zu siebenstündige
Arbeitsphase (natürlich mit Pausen) schon eine große Herausforderung! Das Ergebnis - da sind sich alle Mitwirkenden einig - kann sich
sehen lassen.
Ausgabe 41/2014
Mittwoch, 15.10.2014
10.00 Uhr, Prot. Gemeindehaus Lingenfeld: Zwergenkrabbelgruppe
(Ansprechpartner: Annika Strentzsch, Tel.: 06344/9263879) - alle Kinder von 0-3 Jahren sind mit ihren Mamas und Papas gerne eingeladen
mit uns zu spielen, singen und Spaß zu haben.
Sonntag, 19.10.2014, 18. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch: „Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt,
dass der auch seinen Bruder liebe.“
(1 Joh 4,21)
09.30 Uhr, Prot. Christuskirche Lingenfeld, Gemeindegottesdienst
10.30 Uhr, Prot. Kirche Westheim, Gemeindegottesdienst
„Isch kandidiere“ - Einladung zum Kirchenkabarett am 24. Oktober
Unter dem Motto „Isch kandidiere“ laden wir am Freitag, 24.10.2014
um 19.30 Uhr in die Prot. Christuskirche Lingenfeld zu einem amüsanten und nachdenklichen kabarettistischen Blick auf die Presbyteriumswahlen am 30.11.2014.
Wir freuen uns, dass wir dazu die Kabarettgruppe der Prot. Kirchengemeinde Gommersheim-Freisbach-Geinsheim gewinnen konnten.
Ihr Kabarettstück wurde jüngst - so wie das Videoprojekt unserer ehemaligen Konfirmanden - von der Landeskirche mit einem Preis ausgezeichnet.
Im Anschluss laden wir alle Gäste herzlich ein zu einem kleinen
Umtrunk im Gemeindesaal.
mitteilungen anderer behörden
Kreisverwaltung Germersheim
Dritte Abschlagzahlung für Müllgebühren
Wer‘s nicht glaubt, der überzeuge sich selbst! Zur Aufführung am
Sonntag sind alle herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Miniclub 0 - 3 Jahre
Hallo ihr lieben Mamas, Papas und Großeltern,
mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren, in und um Westheim.
Kommt doch donnerstags zu uns ins Bürgerhaus!
Von 10:00 bis 11:45 singen, spielen, basteln und malen wir.
Bei schönem Wetter gehen wir auf den Spielplatz, und einmal im
Monat laden wir euch zum Frühstück ein!
Wir freuen uns auf euch!
Sabine Baumann und Sonja Ewert.
Rückfragen gerne unter der Rufnummer 5345 (Sabine).
Kirchliche Mitteilungen
Kath. Pfarrei Germersheim
Siehe unter kirchliche Nachrichten Lingenfeld.
Prot. Kirchengemeinde in Westheim
Prot. Pfarramt Westheim, Tel.: 06344 / 938164; Fax: 06344 / 939855,
Internet: www.evkirche-westheim-lingenfeld.de
mail: pfarramt.westheim@evkirchepfalz.de
12.10.2014 bis 19.10.2014
Sonntag, 12.10.2014, 17. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch: „Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden
hat.“
(1 Joh. 5,4)
09.30 Uhr, Prot. Kirche Westheim, Gemeindegottesdienst
10.30 Uhr, Prot. Christuskirche Lingenfeld, Gemeindegottesdienst mit
anschl. Kirchencafé
Am 1. November ist im Kreis Germersheim die 3. Abschlagzahlung der
Müllgebühren für das Jahr 2014 fällig.
Die Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung Germersheim erinnert die
betroffenen Grundstückseigentümer an die rechtzeitige Zahlung.
Der Gebührenbescheid wird immer zu Beginn des aktuellen Kalenderjahres verschickt. Er weist die Höhe sowie die Fälligkeitstermine der
zu zahlenden Abschlagbeträge aus.
Gehen die Müllgebühren nicht fristgerecht ein, müssen zusätzlich Verwaltungsgebühren erhoben werden. Wer eine Einzugsermächtigung /
SEPA-Lastschriftmandat erteilt hat erhält die Garantie, dass die Abfallgebühren immer fristgerecht abgebucht werden.
Das Formular hierfür kann beim Fachbereich Abfallwirtschaft unter der
Telefonnummer 07274/53 256 angefordert werden. Es ist ebenso im
Internet unter www.kreis-germersheim.de/abfallwirtschaft unter der
Rubrik Formulare abrufbar und muss unterschrieben an die Kreisverwaltung geschickt bzw. gefaxt werden.
Die Behörde bittet darum, bei Zahlungen unbedingt die Eigentümernummer auf den Überweisungsträgern anzugeben. Ohne diese
Angabe können die eingehenden Beträge nicht zugeordnet werden.
Von November bis Ende April
Leerung der Biotonnen 14-tägig
Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass in der kälteren Jahreszeit,
von November bis Ende April, für die Biotonnen ein anderer Leerungsrhythmus gilt. Sie werden während dieses Zeitraums alle zwei Wochen
geleert.
In diesem Zusammenhang gibt die Kreisverwaltung den Tipp, den
Terminservice der Abfallwirtschaft zu nutzen. Hier erhält man seine
persönlichen Abfuhrtermine (inkl. Verlegungen) ganz einfach per Mail
zugeschickt. Dafür registrieren kann man sich ganz einfach auf der
Homepage der Abfallwirtschaft unter www.kreis-germersheim.de/
denkdran.
Deutsche Rentenversicherung
Informationsveranstaltungen zur Rente
Viele Informationen zur Rente gibt es im November bei Veranstaltungen der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer,
Eichendorffstraße 4-6, und in Kaiserslautern in der Auskunfts- und
Beratungsstelle, Schubertstraße 17 a:
Am 5. November in Speyer und am 13. November in Kaiserslautern
zum Thema „Frauen und Rente: Was ist wichtig?“ - also über die soziale Absicherung von Frauen, über Babypause, Teilzeitarbeit, Minijobs,
die Pflege von Angehörigen und die ergänzende Altersvorsorge.
Am 19. November in Speyer und am 20. November in Kaiserslautern zum Thema „Erwerbsgemindert oder berufsunfähig - was wäre
wenn?“ - also über Berufsunfähigkeit und Erwerbsminderung, wie
lange eine Rente gezahlt wird und in welcher Höhe.
Die Veranstaltungen in Speyer beginnen jeweils um 17:30 Uhr, die Veranstaltungen in Kaiserslautern um 17:00 Uhr.
Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos. Eine
Anmeldung ist erforderlich: Für Speyer unter Telefon 06232 17-2881,
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 30 -
Ausgabe 41/2014
Fax 06232 17-2128 oder E-Mail aub-stelle-speyer@drv-rlp.de. Für
Kaiserslautern unter Telefon 0631 36673-0 bzw. 0631 36673-40, Fax
0631 36673-30 oder E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de
Mehr als nur Rente - Die Deutsche Rentenversicherung berät auf der 50 plus in Speyer
Mit 63 ohne Abschläge in Rente? Wie läuft das mit der Mütterrente?
Welche Verbesserungen gibt es bei den Erwerbsminderungsrenten?
Die Berater der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
beantworten am 11. und 12. Oktober 2014 von 11.00 bis 18.00 Uhr
bei der Ausstellung „Die 50 plus“ in der Speyerer Stadthalle alle Fragen zum Rentenpaket.
Auch bei Fragen zur ergänzenden Altersvorsorge gibt es Hilfestellung.
Gleich ob Riester, Rürup oder betriebliche Altersvorsorge, die Rentenexperten zeigen die verschiedenen Wege der ergänzenden Vorsorge
- neutral und frei von kommerziellen Interessen.
Wer gesundheitlich auf der Höhe bleiben will, kann sich ein Bild von
den vielfältigen Reha-Leistungen machen. Der rheinland-pfälzische
Rentenversicherer hilft mit maßgeschneiderten Angeboten, Menschen
wieder fit für Alltag und Beruf zu machen.
Außerhalb der Messe stehen täglich die Fachleute der Deutschen
Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in der Auskunfts- und Beratungsstelle Speyer (Eichendorffstraße 4-6) oder am kostenlosen Servicetelefon 0800 100048 016 für Fragen bereit. Im Internet gibt es rund
um die Uhr unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de alle wichtigen Informationen.
was sonst noch interessiert
Interkultur Germersheim e.V.
„Hablamos Español“
Wir laden alle Kinder - auch kleine Kinder - in Begleitung ihrer Eltern
zum Treffen „hablamos español“ ein.
Cuándo: Donnerstag, 16.10.2014, 16:00 - 17:00 Uhr
Dónde: Haus Interkultur (im Park Fronte Lamotte)
Keine Anmeldung erforderlich, einfach vorbei kommen.
Nos vemos - Bis dann!
Kontakt: patricia@verein-interkultur.eu
Die Thüga Energie informiert
Neues Kundenzentrum für Kunden in der Südpfalz
Die Thüga Energie ist umgezogen. Das neue Kundenzentrum finden
Kunden in der Südpfalz ab sofort in der Mittleren Ortsstraße 106 in
Rülzheim im gemeinschaftlichen Gebäude mit den Verbands- und
Gemeindewerken Rülzheim.
Kontakt
Thüga Energie GmbH
Mittlere Ortsstraße 106, 76761 Rülzheim
Telefon 07272 9292-1220
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 Uhr
Dienstag: 14:00 bis 16:30 Uhr
Donnerstag: 14:00 bis 18:00 Uhr
Singen mit der Liedertafel Dudenhofen
Die VHS und der Gesangverein „Liedertafel“ laden zum Singen von
bekannten Volksliedern und alten Schlagern mit Musikbegleitung ein.
Alle, die gerne singen, sind herzlich eingeladen.
Termin: Sonntag, 19. Oktober 2014, 18.00 Uhr, Kerwe-Festzelt
Dudenhofen
Weitere Termine: Freitag, 21. November 2014, 17.00 Uhr, Bürgerhaus
Dudenhofen
Freitag, 19. Dezember 2014, 17.00 Uhr, Bürgerhaus Dudenhofen
Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar ?
Im Notfall kann das entscheidend sein
für rasche Hilfe durch den Arzt, Rettungsdienst
oder sonstige Notfalldienste.
DIE BESTEN TIPPS
FÜR IHRE FREIZEIT:
www.der-takt.de
Ihr Portal für Bus und Bahn im Land:
die schönsten Ausflugtipps, der
größte Freizeitkalender, Klassenfahrten und Vereinstouren – und
alle Infos, die es einfach machen.
Schauen Sie mal rein!
ilen
Auch für alle mob
rt!
Endgeräte optimie
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 31 -
Ausgabe 41/2014
vom 10. - 14.
Oktober 2014
Grußwort
UNSER NEUES EIGENHEIM !
IN BEllHEIM
des Ortsbürgermeisters
Liebe Mitbürgerinnen
und Mitbürger,
verehrte Gäste!
Vom 11. – 14. Oktober 2014 ist in unserer Gemeinde wieder Tradition angesagt. Wir feiern unser ältestes Dorffest, die Bellemer Kerwe.
Den Anfang zum Festwochenende macht das traditionelle Bockbierfest in der Dr.-Friedrich-Schneider-Halle um 19.00 Uhr, bei dem der
14. Bellheimer Lord in sein Amt eingeführt wird.
Die offizielle Eröffnung mit Fassbieranstich und Freibier findet am
Samstagnachmittag nach dem Kerweumzug auf dem Festplatz statt.
Auch an den restlichen Tagen locken die Gastronomen und Schausteller mit leckeren Speisen und Getränken sowie einem attraktiven
Rahmenprogramm für Jung und Alt. Stimmungsvolle Musik lädt zum
fröhlichen Beisammensein, Schunkeln und Tanzen ein. Auch dieses
Jahr wird das Ende der Kerwe traditionsgemäß mit dem Brillantfeuerwerk am Dienstagabend eingeleitet.
Ich lade Sie herzlich ein, die Bellheimer Kerwe mit uns zu feiern.
Allen Gästen und Besuchern aus nah und fern wünsche ich viel
Spaß und vergnügte Stunden in geselliger Runde und uns allen ein
schönes Kerwewochenende mit viel Sonnenschein.
PR OV IS IO NS FR EI
Noch 2 Einfamilienhäuser mit 130 m² Wohnfläche
755.- €*monatliche Rate, inkl. Finanzierungsförderung der KfW




Schlüsselfertig incl. Grundstück und Nebenkosten
Massive Bauweise, hochwertige Ausstattung, Dachterrasse
Kaufpreis 270.000 €, 18.900 € Eigenkapital, KfW 5 J. tilgungsfrei
Energieeffizienzhaus KFW 70
* Effekt. Jahreszins über 10 Jahre fest 2,76 %, Vollfinanzierung
Kontakt: Herr Falk oder Herr Zgraja
Tel.: 0721 - 91 53 80 94
www.infoscout.kg
Mobil: 0179 - 6 75 79 56
Mail: einfach@infoscout.kg
Wir freuen uns auf Sie in Bellheim,
wo das Herz der Südpfalz schlägt!
Ihr
Paul Gärtner
Ortsbürgermeister
vom 10. - 14. Oktober 2014
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 32 -
Ausgabe 41/2014
ImpressIonen
Mode & Accessoires
Mellow Peach
Neue
Keilani
Herbst- und
u.v.m.
rmode ! Cream
Bellheim • Hintere Str. 43
Conleys
Reken Maar
Makena Lei Winte
Sienna
de
aft reduzierte Mo
Bis zu 70% dauerh Hersteller !!!
namhafter
4
info@eichner-schmidt.com
Herzlich willkommen zum
SONNTAGS-SHOPPING
• Schreibwaren
• Schul- u. Bürobedarf • Tabakwaren
• Geschenkartikel • Zeitschriften
Schubertstraße 21 • 76756 Bellheim
Tel. 0 72 72 / 7 49 47 • Fax: 0 72 72 / 9 65 93
Schreibwaren-Bleistiftschaefer@t-online.de
www.schreibwaren-bleistift.de
Entdecken und testen Sie die
neue Dimension des Bügelns!
h
Handw erkelircvice
p erfekte r St aus
Qualitä
Prinzip
Schubertstr. 21
76756 Bellheim
Tel. 07272-8614
Fax 07272-71280
Verkauf und Reparatur von Elektro-Groß- und Kleingeräten
Installation von Neubau und Altbausanierung
www.elektro-settelmeier.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
Freitag, 10. Oktober
- 33 -
Programm
Bockbierfest mit Kür des neuen Bellheimer Lords und
Verleihung des Ehrenamtspreises.
Das Entree zum Bellheimer Festwochenende ist das traditionelle Bockbierfest
geworden. In diesem Rahmen wird der 14. Bellheimer Lord in sein Amt eingeführt und der Bellheimer Ehrenamtspreis „der große Bellheim“ 2014 verliehen. Das Bockbierfest findet auch dieses Jahr wieder am Freitagabend in der
Dr.-Friedrich-Schneider-Halle statt und beginnt um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr).
Ausgabe 41/2014
Entdecken Sie
die neuen Trends
und unsere
Kerwe-Angebote!
Samstag, 11. Oktober
Umzug und Eröffnung der Kerwe auf dem Festplatz
Am Samstagnachmittag startet dann auch das bunte Treiben auf dem Festplatz. Traditionell findet ab 15.30 Uhr der bunte Kerweumzug (Aufstellung
in der Friedhofstraße) statt und endet auf dem Festplatz in der Jahnstraße.
Im Anschluss ist wieder der Herbstmarkt auf dem Festplatz eröffnet, u.a. mit
dem Fassbieranstich durch den neu gekürten 14. Bellheimer Lord mit Freibier
für alle Kerwebesucher. Offiziell eröffnet wird die Kerwe dann um 16 Uhr von
Ortsbürgermeister Paul Gärtner. Für die Kinder gibt es Brezeln, Limonade und
Freifahrten der Fahrgeschäfte, außerdem findet ein Bobbycar-Rennen statt.
Fahrgeschäfte, wie z.B. Olympia—Express, Super-Jumper, Autoscooter und
Kinderkarussells, lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen.
Bellheim • Am Rathaus
damen u. herren
Telefon 0 72 72 / 91 94 85
Sonntag, 12. Oktober
Kath. Gottesdienst, Frühschoppenkonzert und
Verkaufsoffener Sonntag.
Der Sonntag startet um 11 Uhr im Festzelt auf dem Kerweplatz mit einem
Kath. Gottesdienst mit musikalischer Gestaltung von den „Fun Sing Players“. Im Anschluss, ca. 12 Uhr, folgt das Frühschoppenkonzert mit den „Pälzer Polka Buwe“ und zünftiger Blasmusik.
Traditionsgemäß ist der Kerwesonntag auch gleichzeitig Verkaufsoffener
Sonntag. Ab 13 Uhr haben die Geschäfte geöffnet und laden die ganze Familie zum gemütlichen Einkaufsbummel ein.
Montag, 13. Oktober
vom 10. - 14. Oktober 2014
Polsterei – Gardinen
Musik im Zelt
Eigene Polstermöbelherstellung
Tradition ist inzwischen auch „Musik im Zelt“ geworden. Ab 20 Uhr heißt es
am Montag im Festzelt „Blues on the Rock“. Die Band „Half Century“ – in
der auch Bellheimer Musiker vertreten sind – wird im wahrsten Sinne des
Wortes den Festplatz rocken.
www.polsterei-gardinen-diehl.de
Dienstag, 14. Oktober
Tel. 07272 / 8423 Gardinen
Tel. 07272 / 703078 Polsterei
Fax: 07272 / 6174
E-Mail: diehl@kabelmail.de
Brillantfeuerwerk zum Abschluss des Herbstmarktes
Die Bellheimer Kerwe wird mit einem Brillantfeuerwerk bei Einbruch der
Dunkelheit auf unserem Festplatz verabschiedet.
Schubertstr. 21
76756 Bellheim
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 34 -
Ausgabe 41/2014
Über 100 Jahre
Polstermöbel und Matratzenfabrik
DER COMEDYSTAR PATRIC HEIZMANN IM TOP FIT REILINGEN
Die LIVE-Show beginnt fast immer gleich –
ohrenbetäubendes Lächeln, der Witz sitzt
und das Eis ist gebrochen: „Du, der HEIZMANN kann uns was über gesunde Ernährung erzählen – Wieso, findest Du mich etwa
zu dick?“
Gleich zu Beginn zieht PATRIC HEIZMANN
den Korken, der beklemmende Schlankheitswahn entweicht durchs ÜberdrussVentil und räumt das Feld für 90 Minuten
befreienden Humors. Das ist nicht nur
äußerst amüsant und nahrhaft fürs Hirn,
sondern gibt, ganz nebenbei, auch den Blick
auf HEIZMANNs wesentliches Anliegen frei:
körperliches und geistiges Wohlbefinden
statt Magerwahn und Frust durch Hungern.
„Comedy mit Nährwert“ lautet entsprechend das Erfolgsrezept seines Erfolgsprogramms. „Ich bin dann mal schlank – live“,
mit dem HEIZMANN bereits landauf, landab
die Hallen der Republik gefüllt hat. Mittlerweile sind insgesamt neun „Ich bin dann mal
schlank“- Bücher entstanden sowie unter
dem gleichen Titel eine Bühnenshow, eine
TV-Sendung, zwei CDs, zwei DVDs und eine
Internetseite. Mehrere der Bücher haben es
auf die Bestsellerlisten geschafft, und sein
Buch „Ich mach mich mal dünn – Neues
aus der Problemzone“ ist sogar ein SpiegelBestseller geworden. Frei nach dem Motto
„Diäten sind nicht lustig, aber man kann
wunderbar darüber lachen“, manövriert PATRIC HEIZMANN in atemberaubendem Tempo
durch die Show und hält sich trotz rasanter
Schlenker sicher und unfallfrei zwischen
den unnachgiebigen Leitplanken seines
wissenschaftlichen Anspruchs. Etwa wenn er
mit weitverbreiteten Mythen aufräumt „Sie
glauben wirklich, Obst sei gesund?“, provoziert und stichelt „Gut, dass ich kein Sport
mache - es macht nur breit und dick!“ oder
populäre Irrtümer entlarvt „Wenig essen ist
die beste Grundlage, um langfristig dick zu
werden!“.
Samstag, 11. Okt. 2014, 10.00-16.00 Uhr
10. Mai 2003
Sonntag,
den
07.10.2007
von 13-16 Uhr
Sonntag,
11.12.
MaiOkt.
20032012, 13.00-16.00 Uhr
• Preisknüller
● Preisknüller• ●Preisknüller
Preisknüller •
Kleiner Imbiss und Getränke werden kostenlos gereicht
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Karl
Heinz
Stein
und
seine
nettenMitarbeiter
Mitarbeiter
Jürgen
Stein
und
seine
netten
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr
G seit
O 1993
üb
20 J er
L
D
Wir zahlen Tages-/Höchstpreise ahre
A
für Zahngold, Schmuck, Alt- und Bruchgold
N
Anund
Verkauf
von: Münzen, Gold, Silberbesteck, Kundenparkplätze
K
im Hof
Silber,
Platin,
Palladium,
Briefmarken und Papiergeld.
A
76773
Kuhardt
•
St.-Anna-Str.
8
•
Tel.
0
72
72
/
95
59
34
U
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
F
Münzhandlung Ring
G
O
L
D
A
N
K
A
U
F
- Anzeige -
Was er nicht in seinem Gepäck hat, das
sind in Stein gemeißelte Lösungen mit
Allgemeingültigkeits-Anspruch – zu schwer
verdaulich. Stattdessen serviert HEIZMANN
sein erstaunliches Wissen lieber in Form
kleiner, appetitlich verpackter Häppchen.
Überzeug Dich selbst. Schnapp Dir Deine
Freunde und genieße einen unbeschreiblich
lustigen Abend im TOP FIT REILINGEN am 16.
OKTOBER UM 19 UHR.
Tickets in allen TOP FIT STUDIOS erhältlich.
INFOS UND ANMELDUNG UNTER
TOP FIT LINGENFELD
0 63 44 - 96 96 30 · www.topfit-studios.de
Geldspar-Tipp Neureifen • Montageservice
Einfach riesig ist die
Auswahl und
Super preiSwerT
Oktoberfest
Oktoberfest
Samstag, den 06.10.2007 von 10-16 Uhr
Reifen - Gebraucht alle Größen
Reifen HaRz
ab
10,- €
Bellheim • Gewerbegebiet • Tel.: 07272/92870
Einzelnachhilfe - zu Hause -
qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Klassen
und Fächer: z.B. Mathe, Englisch, Deutsch, etc.
TN
S INFR ATEST
Gesamtnote
GUT (1,8)
Tel.0 72 74 - 9 73 98 88 od. 0 72 71 - 90 07 98
abacus-nachhilfe.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 35 -
Ausgabe 41/2014
b a u e n | W O H n e n | G a r t e n | G e s t a l t e n - KW 41 - 2014
ausgaben: rülzheim, bellheim, Germersheim, lingenfeld
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 36 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
Grafik: TÜV
Bellheim, Waldstückerring 8, Telefon: 0 72 72 - 97 30 77
Bei Immobilienkauf
Fachmann hinzuziehen
Der Traum vom Eigenheim kann
schnell zum Albtraum werden. Und
zwar häufig dann, wenn nach dem
Kauf Mängel auftreten. So haben
40 Prozent der Käufer nach dem
Kauf ihrer Wohnimmobilie vorher
unbekannte Mängel entdeckt. Dies
ergab eine aktuelle Untersuchung
von TÜV Rheinland, bei der das
Kaufverhalten und die Entscheidungskriterien von Immobilienkäufern in Deutschland untersucht
wurden. Die meisten Schwachstellen betrafen Fenster, die Heizungsanlage sowie die Elektroinstallation, gefolgt von Sanitärbereichen,
Keller und Dach des Hauses. Einen
Rat im Vorfeld holten die wenigsten
Erwerber ein. „Viele Käufer gehen
sehr unbedarft vor und vertrauen ausschließlich auf ihr eigenes
Urteil“, erklärt Siegfried Seifert,
Experte für Immobilienbewertung
bei TÜV Rheinland. So verzichtete
mehr als die Hälfte der Befragten
auf jegliche Unterstützung. Ein
Viertel suchte Hilfe im Bekanntenkreis. Lediglich 15 Prozent setzten
auf eine professionelle Beratung.
Dabei erkennt der Laie die versteckten Problemstellen bei einer
gebrauchten Immobilie nur selten.
Risse in den Wänden oder Feuchtigkeit in den Kellerräumen sind unter
Umständen erkennbar.
Aber überalterte elektrische Leitungsnetze oder der Heizungs- und
Wasserversorgung
und marode Dachstühle bleiben
zumeist verborgen. Wenn Immobilienkäufer einen Fachmann hinzuziehen, geht es zumeist um den
allgemeinen Zustand des Gebäudes
und den Wert der Immobilie. Nur
in 21 Prozent der Fälle wird der
energetische Zustand betrachtet.
„Unter dem Aspekt der stetig steigenden Energiepreise sollte auch
der energetische Bauzustand unbedingt in die Gesamtbewertung mit
einbezogen werden“, so Siegfried
Seifert.
Rund 50 Prozent der Erwerber prüften nicht einmal die angegebene
Wohnfläche vor ihrer Kaufentscheidung. „Dies ist umso verwunderlicher, da die Wohnfläche insbesondere bei Eigentumswohnungen
ein wesentlicher Faktor für die
Kaufpreisfindung ist“, so Siegfried
Seifert. Doch Erfahrung macht klug:
64 Prozent der Befragten, die keine Kaufberatung nutzten, würden
mittlerweile anderen Kaufinteressenten empfehlen, einen Fachmann
hinzuzuziehen. Dies würden auch
93 Prozent der Immobilienkäufer
tun, die bereits die Beratung durch
einen Profi erlebt haben.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 37 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
Tipps ---- Tipps ---- Tipps
Backofen nicht vorheizen
Auf jeder Backanleitung und in
jedem Rezept wird das Vorheizen des Backofens empfohlen.
Dies macht natürlich Sinn für
das Rezept an sich, ist aber für
den Stromhaushalt absoluter
Unsinn. Wenn Sie auf das Vorheizen verzichten, sparen Sie
Strom. Zwar dauert das Backen
dann etwas länger, aber es lohnt
sich. Einfach das Gericht in den
kalten Backofen stellen und 5-7
Minuten zur empfohlenen Backzeit dazuaddieren.
Durchlauferhitzer richtig einstellen
Es spart Energie, wenn die
Warmwassertemperatur
des
Durchlauferhitzers richtig eingestellt ist. Laut Bund der Energieverbraucher sind hier 50
Grad durchaus ausreichend für
den täglichen Bedarf.
Dunkle Farben schlucken Licht,
helle reflektieren es. Bedeutet im
Klartext: Wer lieber zum hellen
Gelb als zum dunklen Terrakotta
greift, spart später Lampen, Birnen und Strom.
Kühl lagern
Akkus und Batterien kann man
gut im Kühlschrank aufbewahren. Sie entladen sich dann weniger schnell und bleiben länger
in ihrer Leistung konstant.
Abkühlen lassen
Lassen Sie gekochte Speisen
immer auf Zimmertemperatur
abkühlen, bevor Sie sie in ein
Kühl- oder Gefriergerät stellen – im Winter kühlen warme
Speisen schnell, energie- und vitaminschonend auf Balkon und
Terrasse ab und kommen dann
in den Kühl- oder Gefrierschrank.
Wärmebrücken vermeiden
Alle Stellen der Gebäudehülle, die besonders viel Wärme
nach außen ableiten, werden
Wärmebrücken genannt. Das
können Fensterbänke oder Türstürze sein, Heizkörpernischen,
Konstruktionsfehler in der Dämmung oder Metallteile in der
Wand. Wärmebrücken erhöhen
nicht nur den Energiebedarf,
Öfter reinigen
sondern auch das DurchfeuchAuch
ein
Wäschetrockner tungsrisiko, weil hier Wasserbraucht Pflege: Reinigen Sie dampf kondensiert.
den Luftfilter nach jedem Trocknungsvorgang, um eine effizi- Temperatur regeln
ente und sparsame Arbeitsweise Programmierbare Einzelthermodes Geräts zu ermöglichen.
state steuern die Temperatur in
jedem Raum gezielt und bedarfsRohre dämmen
gerecht. Das macht sich bei den
Heizungsrohre sollen nicht den Heizkosten bemerkbar: Ein Grad
Keller heizen. Das verhindern weniger Raumtemperatur spart
leicht anzubringende Dämm- bis zu sechs Prozent Energie.
stoff-Schläuche aus Schaumstoff, die über die Rohre gestülpt Wärme speichern
werden. Kosten pro Meter: ab Ein Pufferspeicher, in dem die
fünf Euro. Das Einsparpotential Wärme gesammelt wird, hat den
beträgt bis zu acht Prozent der Vorteil, dass die von einer SolarHeizkosten.
anlage oder einem Holzofen erzeugte Wärme hier „zwischenHell spart Strom
gelagert“ werden kann, bis sie
Ein sparsamer Umgang mit benötigt wird – was wiederum
Strom und Licht beginnt schon den Heizkessel entlastet.
bei der Wohnungsrenovierung:
Temperatur nachts senken
Wenn Sie nachts die Temperatur
um ca. 5 Grad senken, sparen Sie
Wärmeenergie, die Sie sowieso
nicht brauchen, da die Bettdecke Sie ausreichend wärmt. Sie
können die Heizung bereits zwei
Stunden vor dem Schlafengehen
runterdrehen.
Kaminsorgen - Dachsorgen?
Dachdeckerei seit 1906
Reinhold Sonnabend
Dachdeckermeister
Dacharbeiten
Neu- und Altbau
Flachdachabdichtungen
Dachrinnen
Wohndachfenster
Kaminverkleidungen
DachreparaturenSofortdienst
Wärmedämmungen
Oberer Schnetzweg 1
67487 Maikammer
Tel.: 0 63 21 / 52 44 • Fax 5 71 37
4
info@eichner-schmidt.com
Ihr Stil. Ihr Haus.
Individuelle Architektur zum Festpreis.
planen. bauen. betreuen.
Roth Bau GmbH . 76726 Germersheim
Sondernheimer Str. 6 . Tel.: 07274.1007
www.roth-baumeisterhaus.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 38 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
Ein Meisterbetrieb seit über 30 Jahren erfolgreich tätig am Bau
Kellerabdichtung, Betonsanierung,
Schimmelbekämpfung, Horizontalsperre,
Injektionen, Risssanierung, Fugenabdichtung,
Balkon-, Terrassen- und Treppensanierung mit
Steinchenboden oder Kunststoffbeschichtung
Lustadt, Tel.: 06347 / 7007-0, Handy: 0170 / 2258770
www.bauchemie-forchheim.de
Holzarbeiten
Asbestsanierungen
Photovoltaik
Spenglerei
Auch kleinere Reparaturen - VELUX dAchfEnstER
Auf der schafweide 14 · 67489 Kirrweiler
telefon 06321/952966/68 · telefax 06321/952967
E-Mail: dachdeckerei-Weitzel@t-online.de
Unser Thema: Anzeigen in den Amts- u. Mitteilungsblättern
g
ema!
heinun
te Ersc
s
h
c
ä
N
Sonderth
nen
h
o
W
&
BauenW 45/2014
16 Uhr
Hoch isolierte Fenster und Türen
Ob Erdgas, Fernwärme oder
Heizöl, die Heizkosten nehmen
in den meisten Fällen den größten Anteil an den Betriebskosten für das Eigenheim ein. Zudem stiegen die Heizkosten in
Deutschland laut Statistischem
Bundesamt über die letzten zehn
Jahre um fast 90 Prozent. Fenster
mit einem hohen Isolationswert
können deutliche Ersparnisse
erzielen. Schätzungen zufolge
sind von den rund 560 Millionen
Fenstern in Deutschland noch
immer mehr als die Hälfte nur
einfach verglast. Das hat einen
großen Energieverlust zur Folge.
Die Heizleistung muss unter diesen Bedingungen deutlich höher
sein. Rund 30 Prozent der Heizkosten lassen sich in solchen
Fällen einsparen, wenn man auf
professionell isolierte Fensterund Türenelemente setzt.
Für den Wärmeerhalt in den eigenen vier Wänden ist dabei der
Isolationswert des zu verbauenden Produkts entscheidend.
Eigenheimbesitzer können mit
entsprechenden Lösungen langfristig Kosten senken und damit
Einsparungen generieren. Bei
kommenden Fenstergenerationen stehen auch die Low-EBeschichtungen der Gläser im
Mittelpunkt, diese werden die
Energieeffizienz der Produkte
weiter steigern. (spp-o)
K
2014,
29.10.
:
s
s
lu
h
ionssc
t
Redak
Foto: Drutex S.A./spp-o
&
ULLMER
BRÜGGEMANN
ANZEIGENBERATUNG
GRAFIK-DESIGN
WERBEORGANISATION
Unsere Ideen
für Ihren Erfolg ...
P Spanierstraße 70
76879 Essingen in der Pfalz/SÜW
T 06347-97208-0
F 06347-97208-10
E info@u-b-werbung.de
Anruf genügt - gerne beraten und besuchen wir Sie!
Davon profitieren Eigentümer
Der Weg in die eigenen vier Wände führt für die Mehrheit der Deutschen über das Bausparen. Dessen
Attraktivität wird durch die WohnRiester-Förderung noch erhöht.
Nur fünf Jahre nach seiner Einführung hat sich der Wohn-Riester zu
einem Erfolgsmodell entwickelt.
Und die jüngst beschlossenen Änderungen machen die Förderung
künftig noch attraktiver.
Wer bereits in der eigenen Immobilie lebt, profitiert gleich
doppelt von den Neuerungen. So
schafft das neue Gesetz ab 2014
die Möglichkeit, das angesparte
Riester-Guthaben jederzeit für die
Entschuldung von Haus oder Wohnung einzusetzen.
Bisher war dies nur zu Beginn
der Riester-Auszahlungsphase erlaubt. Zudem können Riester-Bauspardarlehen und -kredite ab diesem Jahr auch zur Umschuldung
bestehender Immobiliendarlehen
genutzt werden. Voraussetzung
ist, dass das ursprüngliche Darlehen zur Anschaffung oder Herstellung einer selbst genutzten Immobilie aufgenommen wurde.
Die Riester-Förderung kann nach
der Umschuldung weiter in Anspruch genommen werden. Die
neue Regelung gilt unabhängig
davon, wann der Eigentümer das
Objekt angeschafft hat, also auch
für Erwerbsvorgänge vor 2008.
(akz-o)
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 39 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
Wie viel Energie verbraucht Ihr Haus?
Die Preise für Heizöl und Gas steigen
stetig an und ein Ende ist nicht in
Sicht. Um die Kosten einzudämmen,
bleibt Ihnen als Hausbesitzer nur ein
Weg: Energiesparen, dort wo es Sinn
macht!
Über zwei Drittel des Energieverbrauchs eines Hauses verschlingt
die Heizung. Was sind die Ursachen
für diese enormen Aufwendungen?
Mauerkästen mit alten Rollladen
über den Fenstern gehören zu den
größten
Schwachstellen
der
Gebäudehülle. Packen Sie das Problem an der Wurzel und machen Sie
Schluss mit teurer Energieverschwendung: Eine gute Dämmung
hält die wertvolle Wärme im Haus.
ROMA bietet hier die optimale Renovierungslösung: TERMO - Der Energiespar-Rollladen für die Mauerkastensanierung.
Tauschen Sie Ihre alten Rollladen
und erzielen Sie hervorragende Wärmedämmwerte.
Sie verringern zusätzlich den CO2Ausstoß und tragen so einen wichtigen Teil zu Umwelt- und Klimaschutz
bei. TERMO erfüllt die Anforderungen
der Energieeinsparverordnung 2009.
Rollladentausch ohne Fensterwechsel Einfach leicht gemacht!
Ihre Fenster entsprechen den energetischen Ansprüchen der heutigen
Zeit oder wurden zu diesem Zweck
bereits renoviert? Versäumt wurde
jedoch, die alten Rollladen zu
tauschen und den Hohlraum über
dem Fenster zu dämmen?
Für eine Sanierung Ihrer Rollladen
ist es nicht zu spät: ROMA bietet
TERMO als Bauelement für die
nachträgliche Montage ohne Umbau
an bestehenden Fenstern oder
Mauerwerk.
Keine aufwändigen Umbauarbeiten
und Einbau in kürzester Zeit:
TERMO- Der Energiespar-Rollladen.
*USB-Wert TERMO.R: 0,64 W/(m2K)
Ihre Vorteile auf einen Blick
1. Sie senken Ihren Energieverbrauch und machen sich damit unabhängiger von den künftigen Entwicklungen der Energiepreise.
2. Ein energetisch sinnvoll modernisiertes Haus bietet einen höheren
Wohnkomfort und ein angenehmes
und gesundes Wohlfühlklima.
7. Der hochwertige Aluminium-Rollladen bietet erhöhte Einbruchhemmung und hervorragende Schalldämmwerte. Seine Oberfläche ist
dauerhaft einbrennlackiert und pflegeleicht
Nur rauf und runter?
Ich will mehr...
Funkbedienung von ROMA Zeitgemäßer Komfort, der das
Leben leichter macht
Im Zuge immer intelligenter werdender Bauelemente können Sie auch
von einem Rollladen höchste Qualität und zusätzliche Funktionen erwarten! Täglich die Rollladen mehrmals öffnen und schließen?
Das strengt an und kostet Zeit. Erleichtern Sie sich den Alltag doch
mit motorbetriebenen Rollladen und
steuern Sie diese komfortabel über
Funk von jeder Stelle im Haus.
Intelligente Zeitschaltuhren von ROMA
helfen Ihnen bequem, Energie zu
sparen.
Programmieren Sie das Öffnen und
Schließen nach den Zeiten von Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Die
isolierende Wirkung der Rollladen
hält an kalten Tagen mehr wertvolle
Wärmeenergie im Haus, in der heißen Zeit automatisch die Hitze draußen. Tipp: Sparen Sie Energie für zusätzliche Kühlungen, wie Klimaanlage oder Ventilatoren mit ROMALichtsensoren. Je nach Stand der
Sonne fahren Ihre Rollladen auf die
von Ihnen gewünschte Höhe ab.
Verschwindet die Sonne für längere
Zeit, werden die Systeme automatisch wieder geöffnet.
3. Die Montage von TERMO®- Energiespar-Rollladen erfolgt schnell und
ohne bauseitige Veränderungen.
4. Zusätzliche Funktionen, wie Motor- bzw. Funkbedienung, ermöglichen einen zeitgemäßen Wohnkomfort.
5. Sollten Sie sich eines Tages entscheiden, Ihr Haus zu verkaufen
oder zu vermieten, gilt ein geringer
Energieverbrauch als wertsteigernd.
6. Sie verringern den CO2-Ausstoß
und tragen damit erheblich zu Umwelt- und Klimaschutz bei.
Nicht mehr zeitgemäß:
Die alltägliche Bedienung
der Rollladen von Hand
per Gurt oder Kurbel.
Längst kein
Luxus mehr:
Motorantrieb mit
Funkfernbedienung
-Funkbedienung
von Somfy Zeitgemäßer
Komfort, der das
Leben leichter
macht
ISE
E
R
P
S
U
HA
schutznen
auf Son
e
produkt
Besuchen Sie uns am verkaufsoffenen Sonntag in Landau
am 19.10.2014 von 13-18 Uhr
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 40 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
alles klar im
Ob ein Gebäude nachhaltig ist oder
nicht, entscheiden die vier Faktoren der Nachhaltigkeit: Ökologie,
Ökonomie, soziokulturelle Aspekte
und technische Leistungsfähigkeit. Diese vier Faktoren gilt es in
Einklang zu bringen, auch bei der
nachhaltigen Planung und Realisierung des Daches. Konkret heißt das,
dass ein Dach dann nachhaltig ist,
wenn die verwendeten Materialien
so ausgewählt werden, dass das
Dach seine Schutzfunktion über einen möglichst langen Zeitraum bei
einem Minimum an Pflegeaufwand
gewährleisten kann, im Inneren ein
angenehmes, gesundes Wohnklima
herrscht, ein geringer Energieverbrauch gegeben ist und das Ganze
mit dem vorhandenen Budget wirtschaftlich und mit hohem Recyclingpotenzial umgesetzt werden kann.
Bei der Wahl der Eindeckung sind
die Faktoren Langlebigkeit und
Recyclingfähigkeit für die Nachhaltigkeit ausschlaggebend. Bewährte
Dachbaustoffe wie Schiefer, Dachstein, Dachziegel und Titanzink sind
allesamt äußerst langlebig. Schiefer
weist als Sedimentgestein eine sehr
lange Lebensdauer auf. Dachsteine
punkten mit der Besonderheit, dass
sie mit jedem Jahr auf dem Dach
härter und robuster werden. Der
Grafik: LBS/akz-o
Fliesenstudio • Top-Auswahl
„OberstübcHen“
Werkstoff Titanzink bildet ebenfalls
einen „Eigenschutz“. Die Patina, die
sich im Lauf der Jahre durch Oxidation bildet, sorgt für einen natürlichen
Schutz. Aber auch Dachziegel halten ihr Versprechen ein Häuserleben
lang und sorgen für ein sicheres,
dichtes Dach.
Bei der Wahl des passenden Dämmstoffs und der passenden Dämmvariante haben sich Glas- und Steinwolle
sowie PUR/PIR-Hartschaum als Aufsparren- oder Zwischensparrendämmung beim Neubau bewährt. Diese
Dämmstoffe sind ökologisch unbedenklich und bieten einen sicheren
Wärme- und Brandschutz. Wenn
die Dacheindeckung bereits nachhaltig gewählt und die passende
Dämmung für einen hohen Wärmeschutz ausgesucht wurde, dürfen die
richtigen Dachfenster nicht fehlen.
Über die Fensterflächen können sich
Räume im Sommer stark aufheizen
und im Winter geht Wärme verloren. Dachfenster auf dem technisch
neuesten Stand einzusetzen ist absolut empfehlenswert. Zwei- oder
Dreischeibenverglasungen mit entsprechendem, wärmegedämmten
Rahmen verhelfen dem Dachraum
zu einem Plus an Wohnqualität bei
gleichzeitig niedrigen Heizkosten.
Lingenfeld • Klosterstraße 12
Planen Sie Ihre
Badsanierung mit uns
schnell • sauber • zuverlässig
●
●
●
●
Verlegung von Wand- und Bodenfliesen aller Art
Sanieren, Abdichten von Balkon und Terrasse
Seniorengerechte Badsanierung
Beratung und Planung vor Ort
Telefon 0 63 44 / 9 44 03 03 · Mobil 01 51 / 21 88 53 38
Öffnungszeiten: Tägl. 10-12.30 und 14.30-17.30 Uhr · Sa. 9-13 Uhr · Mittwoch geschlossen!
Nachhaltiges
Heizen:
Am Weidensatz 4 • 76756 Bellheim • Fon 0 72 72 / 700 72-0 • Fax 0 72 72 / 700 72-27
Besuchen Sie unsere Heiztechnik-Ausstellung
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 41 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
Alwin Gumbrecht
Bau- und Möbelschreinerei
Hauptstraße 9a • 67365 Schwegenheim
- Möbel nach Wunsch
- Fertigparkett und Laminat
- Holzdecken
- Zimmer- und Haustüren
- Insektenschutzrollo
Tel.: 06344/6861 • Handy: 0173-3005721
Fax: 06344/507725
Tel. 06344/4157, Fax 06344/7114, Mobil 0171/1474978
Intelligenter Solar-Speicher
In Zeiten stetig steigender Strompreise werden viele Hausbesitzer
zu Selbstversorgern. Besonders
effizient und umweltfreundlich
geht dies mit einer Kombination aus Photovoltaik-Anlage und
Solar-Speicher, die einen konstant
niedrigen Strompreis für mindestens 24 Jahre garantiert. Mit dem
intelligenten Solar-Eigenstromsystem von Azur Independa wird
Strom erzeugt, gespeichert und
dann bei Bedarf verbraucht. Ein
Wechselrichter sorgt im Zusammenspiel mit einem Blei-Gel-Akku
dafür, dass bis zu 80% des Strombedarfs mit selbst hergestelltem
Solarstrom abgedeckt werden.
Seit 1. Mai 2013 wird der Kauf von
Photovoltaik-Batteriespeichern
zur Eigenstromversorgung über
die KFW gefördert. Weitere Informationen gibt es auf www.azurindependa.de. (HLC)
Öl- und Gasheizkessel
Holz- und Pelletkessel
Wärmepumpentechnik
Solarthermieanlagen
Photovoltaikanlagen
Kontrollierte Wohnraumlüftung
Qualifizierter Buderus-Partner
Blockheizkraftwerk
Sanitärinstallation
Badinstallation und -sanierung
seniorengerechte Bäder
Regenwassernutzung
Klimatisierung
Wartungs- und Servicearbeiten
Dipl.-Ing. (FH) Rudolf Göllinger, VDI · Waldstr. 11 · 76879 Hochstadt
Tel. 06347 / 8933 · Fax 06347 / 7330 · E-Mail: goellinger-rudolf@t-online.de
Foto: djd/ABUS Security-Center GmbH & Co. KG
Photovoltaik
Elektrotechnik
Was kostet Strom in 10 Jahren?
Diese Frage bleibt offen. Sicher ist nur – der Strompreis
wird steigen! Sichern Sie sich jetzt noch 10kWp ab
14.500,– € mit einer Photovoltaikanlage vom Profi.
Abschreckende Wirkung
Alle zwei Minuten wird in Deutschland in Privat- oder Gewerberäume
eingebrochen, in der dunklen Jahreszeit sogar noch öfter.
Neben dem materiellen Schaden
erleiden die Bewohner meist einen
massiven Verlust des Sicherheitsgefühls. Doch so weit muss es nicht
kommen: Die eigenen vier Wände
lassen sich beispielsweise mit einer modernen Funk-Alarmanlage
effektiv schützen. Solche Alarman-
lagen sind oftmals komplexe Systeme, bei denen eine Installation
durch einen versierten Fachbetrieb
zwingend notwendig ist. Es gibt
auf dem Markt aber einige wenige Anlagen zur Selbstinstallation
im privaten Bereich, die dennoch
durch Zuverlässigkeit und Sicherheit überzeugen. Damit das System
eine Immobilie einwandfrei schützen kann, sollte der Heimwerker
technisch versiert sein. (djd)
nd
un
enkkeen u
n ssen
steen
ekoost
rgiiek
neerg
EEn
n!
eren
en
du
uzziier
od
prro
elb
bsst p
m ssel
troom
SStr
Kompetenz, die Sie überzeugen wird:
» Langjährige Erfahrung mit erneuerbaren Energien
» 1.000 Anlagen mit über 12.000 kW Gesamtleistung
» Für jeden Kunden ein perfektes System
» Perfekte Planung und professionelle Montage
» Alle Komponenten von deutschen Herstellern
» TÜV-geprüfte Unterkonstruktion
c2-umwelttechnik, Michael Trauth e.K., Bruchweg 16, 76863 Herxheim
Tel. 07276-502210 . Mobil 0172-7118755 . info@c2-umwelttechnik.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 42 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
D
er Spätsommer verabschiedet
sich gerade erst mit den letzten
warmen Tagen des Jahres, da denken
passionierte Hobbygärtner längst an
die kommende Freiluftsaison. Denn
nicht nur erfahrene Gartenprofis
wissen: Herbstzeit ist Pflanzzeit.
In diesen Wochen werden die Voraussetzungen geschaffen für eine
blühende, farbenfrohe Oase, die im
Frühjahr und Sommer 2015 die ganze Familie begeistern wird. Damit die
jungen Pflanzen und Sträucher jetzt
gut anwachsen und schnell verwurzeln können, kommt es allerdings auf
die richtige Nährstoffversorgung an.
unterstützung für schnelles
einwurzeln
Im Garten ist immer etwas zu tun - erst recht im Herbst, wenn die
Pflanzzeit beginnt. Foto: djd/DCM
Erde ist längst nicht gleich Erde:
Gerade bei Neuanlagen ist es sinnvoll, auf spezielle Produkte zurückzugreifen, die ein rasches und sicheres Einwurzeln unterstützen. Für
diese Zwecke ist beispielsweise die
„Cuxin DCM Aktiv-Erde Pflanzerde
für Ziersträucher“ eine gute Wahl.
Damit erhalten die Pflanzen gleich
beim Einsetzen die notwendige
Wachstumsunterstützung durch die
enthaltenen organischen Nährstoffe
und durch lebende Mykorrhiza-Pilze.
Diese wirken positiv auf das Pflanzenwachstum, indem sie das Wurzelvolumen der Pflanze und damit
die Fähigkeit, Nährstoffe und Wasser aufzunehmen, deutlich erhöhen
Herbstzeit ist
Pflanzzeit
Hobbygärtner planen jetzt
bereits für die nächste saison
können. Der sichtbare Erfolg: gesunde und widerstandsfähige Pflanzen,
die zudem eine geringere Empfindlichkeit gegen Frost, Trocken- und
Wachstumsstress aufweisen. So kann
der Hobbygärtner das Anwachsen
der kostenintensiven Neuanlagen
deutlich verbessern.
auf die erste Wachstumsphase
kommt es an
Herkömmliche Erden weisen in der
Regel keine oder nur eine unzureichende Menge an Düngewirkstoffen
für die erste und wichtigste Wachstumsphase auf. Das Spezialprodukt
hingegen unterstützt die jungen
Pflanzen gerade während der ersten
vier bis sechs Wochen mit allem, was
jetzt für ein gesundes Wachstum
notwendig ist. Hochwertige Kokos-,
Weißtorf- und Schwarztorffasern
schaffen dabei die benötigten Luftund Wasserspeicherbedingungen.
Unter www.cuxin-dcm.de gibt es
mehr Informationen zur Pflanzsaison
sowie Bezugsquellen für die Pflanzerde und weitere Produkte. (djd/pt).
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 43 -
Ausgabe 41/2014
bauen
WOHnen
Garten
G e s ta lt e n
nachher
Zertifizierter
Fachbetrieb für
Bautenschutzsysteme
Römerstraße 74 I 76761 Rülzheim
Tel.: 0 72 72 / 97 30 - 37 I Fax: 0 72 72 / 97 30 - 38
E-Mail: laue@botekinfo.de I www.botekinfo.de
Nach telefonischer Terminvereinbarung.
Thomas Straub
Untere Hauptstraße 5
67363 Lustadt
tstraubelektro@gmail.com
Telefon: 0 63 47 / 87 43
Telefax: 0 63 47 / 80 25
Mobil: 01 71 / 54 64 540
BAUEN – WOHNEN – GARTEN
– GESTALTEN – KM 41/2014
Herbstaktion
Natürliches Sonnenlicht
lustfrei sogar über 15 Meter weit
ins Gebäudeinnere. So werden aus
dunklen oder fensterlosen Räumen natürlich helle Wohlfühlorte,
selbst an trübsten Wintertagen.
Denn auch hier strahlt die Sonne
für zirka acht Stunden mit bis zu
3.000 Lux vom Himmel.
Weitere Informationen gibt es unter www.spendet-energie.de.
Umweltgerecht & günstig heizen
Die Politik hat bereits vor Jahren
damit begonnen, die Weichen in
Richtung erneuerbare Energien
zu stellen. Dies kann jedoch nur
gelingen, wenn erneuerbare und
konventionelle Energien für eine
Übergangszeit zu einem erfolgreichen Mix kombiniert werden.
Flüssiggas nimmt bei diesem Energiemix eine Schlüsselrolle ein,
da es zahlreiche Lösungsansätze
bietet, um die Energieversorgung
effizient, ökonomisch und ökologisch sinnvoll umzusetzen. Flüssiggas spielt jetzt und in Zukunft
insbesondere dort eine wichtige
Rolle, wo eine mobile, flexible
oder von Netzen unabhängige
Energieversorgung erforderlich
ist. Das umweltgerechte, nahezu
rückstandsfrei verbrennende Gas
darf sogar in Wasserschutzgebieten eingesetzt werden. Und es lässt
sich mit erneuerbaren Energien
wie Solarthermie oder Fotovoltaik
kombinieren.
Speziell in Verbindung mit moderner Brennwerttechnik oder einem
eigenen Blockheizkraftwerk (BHKW) kann dieser Energieträger
sehr effizient genutzt werden und
hilft so dauerhaft, die Heizkosten
zu senken. Die stationäre Energieversorgung aus dem – wahlweise ober- oder unterirdisch
aufgestellten – Gastank auf dem
eigenen Grundstück stellt eine Art
Unabhängigkeits-Erklärung dar:
Autark bei Heizung und Warmwasserversorgung. Und nicht (mehr)
angewiesen auf die Leitungsnetze
anonymer Großkonzerne. Alle
vier Varianten überzeugen durch
transparente Preise, faire Konditionen und nachvollziehbare Leistungen. (rheingas/spp-o)
tt *
Sta 93,–
.3
€1
Wer die meiste Zeit des Tages in
Räumen mit künstlicher Beleuchtung verbringt, fühlt sich oft lustlos, niedergeschlagen und deprimiert.
Gegen diese depressive Stimmung
hilft Sonnenlicht. Es fördert das
Wohlbefinden und die Vitalität –
und gelangt mit dem Tageslichtsystem „Solatube“ so gut wie ver-
1.9.–31.12.2014
T(H)OR-WOCHEN BEI
NOVOFERM:
9sp,a–ren!
9
8
ur E 50,–
n rE4
be
Ü
Renovieren Sie Ihre Garage mit unserem GaragenSektionaltor iso 20 – jetzt zum Hammerpreis!
Garagen-Sektionaltor iso 20**
Energiespar-Antrieb
NovoPort® mit LED
2-Kanal-Handsender
„Mini-Novotron 502“
fläche
in grey“-Ober **
Auch mit „Sat
ich!
ltl
hä
er
s
ei
pr
zum Aktions
Preis inkl. MwSt., o. Montage. *UVP des Herstellers. **Gilt für Aktionsgrößen.
vorher
• Innovative Elektroinstallationen
• Industriemontagen
• Individuelle Elektroplanungen
• Alles aus Meisterhand
www.novoferm.de
Ihr Novoferm Vertriebspartner:
BERATUNG
VERKAUF
MONTAGE
SERVICE
www.torcentersuedwest.de
Bellheimer Str. 30, 76771 Hördt
Tel.: 07272/73192, Fax: 76672
Mobil: 0171/7140079
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 44 -
Ausgabe 41/2014
Hof- und Gartenflohmarkt (privat)
Samstag, 11. Oktober 2014 • 10 bis 18 Uhr
Pferdehalfter, Wagenräder versch. Größen, Schiffsrad, Wagenleitern, Wagenradtisch,
Kupferfallrohre, Kupferbilder und Rohlinge, Zinnteller, 2 Nähmaschinen,
Haushaltsartikel, Elektro- und Bürokleinteile, Werkzeuge, Maschinen, Übertöpfe,
Blumen, Lampen, Dekokleinteile, Plastikweinfässer, Bücher u.v.m.
Vorbeikommen lohnt sich! Bei jedem Wetter
67368 Westheim · Schulstr. 15 / Eingang Beethovenstraße
Anzeige
Region
aus der
egion
für die R
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Westheim • DG-Wohnung, in ruh. Lage, 3 ZKB,
Abstellraum, 70 m2, Balkon, Keller-, Wasch- und Trockenraum,
ab 01.01.2015 zu vermieten. 380,- € + NK + 2 MM KT,
keine Haustiere. Tel.: 0 63 44 / 73 15
Dachwohnung ab 1.11.2014 in Gommersheim zu vermieten.
80 m2 offener Wohnbereich, Schlafzimmer, Bad, Abstellraum, 1 Kellerraum,
Kachelofen, Laminat u. Fliesen. 330,- € Kaltmiete.
Suchen ab Januar ˊ15 als Krankheitsvertretung 2 x 3 Stunden
die Woche
eine Reinigungskraft.
Telefonische Rückfragen unter Tel. 06347-70040,
Frau Klinghammer, Herbert Ruch GmbH, Lustadt.
Wir suchen Verstärkung in unserem Team
Sie sind examinierte
Alten- bzw. Krankenpfleger/in / Krankenschwester?
Wie möchten Sie arbeiten?
Zuverlässige Aushilfen gesucht im
Früh- oder Spätdienst oder Wochenenddienst
Wir sind flexibel ...
Telefon: 01 77 / 8 94 18 44
Germersheim-Sondernheim
Gewerbefläche provisionsfrei zu vermieten:
Ladengeschäft
170 m2
Bürofläche
220 m2
Ausstellung
Büro oder
oder Büro
160 m2
Ladenfläche
32 m2
ausreichend Parkplätze, schöne, helle Räume
Telefon 01 78 / 4 88 41 55
bellheim
hauptstraße 267a
Tel. 0 72 72 / 77 40 87
Verkauf ein- &
MehrfaMilienhäuser:
Zeiskam, stilsicherer Bungalow mit Einliegerwohnung auf insgesamt 151 m2 Wfl.,
550 m2 Grdst., 5 Zimmer, 2 Bäder, Doppelgarage, Keller, Garten, Bj. 1986, V, Gas,
175,77 kWh
260.000,- €
Germersheim, EFH, 4,5 Zi., Wfl. ca. 128 m²,
Nebengeb./Scheune, Grdst. 999 m2, Bj.
1913/1937, B, Öl, 281,5 kWh, frei n. Vereinb.
220.000,- €
lingenfeld, EFH, Bj. 1920/1970 mit
2 Wohneinh., 7,5 Zimmer, 2 K, 2 B, 203 m2
Wfl., zzgl. EFH 5 ZKB, 184 m2, 3 Garagen
mit insgesamt 5 Stellpl., 978 m2 Grdst., Bj.
2008, V, Gas, 82,7 kWH
529.000,- €
Germersheim, EFH, 5 Zi., Wfl. ca. 148 m2,
sep. Wirtschaft ca. 85 m2 und Nebengebäude ca. 155 m2, Grdst. ca. 490 m2, Bj. 1966,
B, Öl, 365,2 kWH
235.000,- €
Die Verbandsgemeinde Jockgrim
bildet zum 01.09.2015 aus:
eine Fachkraft für Abwassertechnik
bei der Zentralkläranlage Jockgrim.
Wir freuen uns auf engagierte Bewerberinnen und Bewerber, denen eine naturwissenschaftliche und handwerklichtechnische Ausbildung Spaß bereitet und die Interesse am
Themenbereich Umweltschutz mitbringen.
www.immopartnerbellheim.de
VerMietunGen:
Bellheim, großzügige 3 ZKB, 92 m2, DG,
Energieausw. wird erstellt, frei ab sofort
mtl. 550,- € + nk
Bellheim, großzügige 3,5 ZKB, 115 m2, im
OG, Balkon, Bj. 1968, V, Gas, 151 kWh, frei
ab sofort
mtl. 500,- € + nk
Bellheim, Maisonettewohnung 3 Zimmer,
90 m2, EBK, Balkon, Energieauw. i. Bearb.
frei, ab 01.12.2014
mtl. 590,- € + nk
lingenfeld, großzügige 4,5 ZKB-Maisonette
mit ca. 100 m2, Balkon, Keller, Bj. 1997, V,
Gas-Etagenhzg., 73 kWh, 2 Stellplätze, frei
ab 01.10.2014
mtl. 610,- € + nk
lingenfeld, sonnige 3,5-Zi.-Wohnung auf
58,46 m2 im DG, Balkon, 1 Stellplatz, Bj.
1992, V, Gas-Etagenhzg, 99,0 kWh, frei ab
sofort
mtl. 575,- € + nk
Verkauf eiGentuMsWohnunGen:
Bellheim, exklusive 3 Zimmer auf 74 m2
Wfl., EG, Keller, Balkon, Garten, Garage,
Stellplatz, Bj. 2000, V, Gas-Etagenhzg., 187
kWh, frei nach Absprache
159.000,- €
lingenfeld, ruhige Lage, 3,5 ZKB-Mais.,
in 6-FH, mehrere Sonderausst., Gäste-WC,
Alten- und Krankenpflege Ute Ewert
Tel. 0 62 32 / 68 37 01 · Handy 01 73 / 3 41 14 80
Schwegenheimer Str. 47
67354 Römerberg-Mechtersheim
ca. 95 m2, EBK, Südbalk., Garage u. überd.
Stpl., Bj. 1991, V, Gas-Etg.-Hzg., 106,6 kWh,
frei ab sofort
159.000,- €
lustadt, 3 ZKB, 74 m2, Balkon, Stellplatz,
Bj. 1998, V, Gas, 143 kWh, frei nach Absprache
130.000,- €
Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten? Gerne sind
wir Ihnen mit unserer Erfahrung behilflich. Sprechen Sie uns an!
Einstellungsvoraussetzung ist mindestens ein guter Abschluss der Berufsreife mit besonders guten Leistungen in
Mathematik und den Naturwissenschaften.
Gerne können Sie schon vorab im Rahmen eines freiwilligen
Praktikums Einblicke in die verschiedenen Aufgabengebiete
des Abwasserwerkes gewinnen.
Wenn Sie an einer Ausbildung bei der Verbandsgemeinde
Jockgrim interessiert sind, richten Sie Ihre Bewerbung mit
den letzten beiden Zeugnissen und Lebenslauf bitte bis
10.11.2014 an
Verbandsgemeindeverwaltung - Personalverwaltung Untere Buchstraße 22 - 76751 Jockgrim
oder per e-Mail (in pdf-Dateien zusammengefasst) an
personalabteilung@vg-jockgrim.de
Auskünfte erteilt Herr Kröger von der Zentralkläranlage,
Tel. 07272/955540, sowie die Personalverwaltung,
Tel. 07271/599-146.
Bitte reichen Sie Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte
Kopien oder per E-Mail ein, da eine Rückgabe der Unterlagen aus
Kostengründen nicht erfolgt.
Die datenschutzrechtliche Vernichtung wird nach Abschluss des
Verfahrens garantiert.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 45 -
Ausgabe 41/2014
Mit uns erfolgreich starten!
Testen Sie das Angebot
im Gruppenunterricht
kostenlos!
- Die Wärmeprofis
Zufall ist das Gegenteil von Qualität! Deshalb überlassen
wir nichts dem Zufall! Wir haben unseren Kundendienst
zum „BUDERUS“-Spezialisten ausbilden lassen!
Wärme und Bäder
Innovation und Service
An der Hochschule 1, 76726 Germersheim
Telefon: 0 72 74 / 13 42, Telefax: 0 72 74 / 7 66 65
Internet: www.mathes-shk.de
und Bäderprofis -
„Implantate + fester Zahnersatz
= Lebensqualität!“.
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 46 -
Ausgabe 41/2014
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 47 -
Ausgabe 41/2014
2 x in Ihrer Nähe - Bellheim & Offenbach
Ihr GeträNke-FAChMArkt
RInK
und Spar
Die Speisekarte
bietet:
www.getraenke-mohr.de
ANGEBOTE GÜLTIG VOm 10.10. BIS 16.10.2014
Eierlikör mit Kirschwasser
Kammbraten
mit Keschdegemies
Rotkraut und Knödel
5,49 €
8,99 €
Keschdesaumache
mit Sauerkraut
ACE
Vitaminsaft
Kaffee und Kuchen
Genießen Sie zum Tag des Ei‘s am 10.10. ...
0,35 l
0,7 l
Premium Pils
+ Reifentasche
gratis
20 x 0,5 - Pf. 3,10 € - l = 1,28 €
24 x 0,33 - Pf. 3,42 € - l = 1,61 €
12, €
79
6 x 1,0
Pf. 2,40 € - l = 1,05 €
Ihr GeträNke-FAChMArkt
Spar
RInK
und
Ausschneiden und SPAreN!
* Angebotsware ausgeschlossen!
6, €
29
5%
*
Wann:
Sonntag, den
19. Oktober 2014
ab 11.00 Uhr
Wo:
Bürgerhaus (Am Bahndamm)
Für Speis und Trank
ist bestens gesorgt!
trink & Spar Getränke-Fachmarkt - 76756 Bellheim - In der Fellach 21A Tel.07272/774792 - gegenüber Strohmeier-Gilb - neben Autohaus Stern
Mo.-Fr. 09:00-12:30 und 13:00-18:30 Uhr, Sa. 08:00-14:00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
- Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung! -
WLIVESHO
TICKET
29€
LIVESH
OW &
INTENSIV
KURS
69€
DIE LETZTEN TICKETS SICHERN NUR NOCH WENIGE PLÄTZE FREI!
5 WOCHEN
„ICH BIN DANN MAL SCHLANK“
INTENSIVKURS
DIE ERFOLGSMETHODE:
DIE „ICH BIN DANN MAL SCHLANK“ - METHODE IST EIN RUNDUM-PROGRAMM
FÜR EINEN GESUNDEN LEBENSSTIL MIT VIEL BEWEGUNG, LEICHTER, ABWECHSLUNGSREICHER
KÜCHE UND EINEM NEUENSELBSTWERTGEFÜHL. ES GEHT UM DIE DAUERHAFTE VERÄNDERUNG
DEINER LEBENS-, BEWEGUNGS- UND ESSGEWOHNHEITEN HIN ZUM GUTEN - MIT DER
EXTRA PORTION MOTIVATION, VIEL PROFESSIONELLER UNTERSTÜZUNG UND JEDE MENGE SPAß!
INFOS &
ANMELDUNG
TOP FIT WIESENTAL
07254-985910
TOP FIT REILINGEN
06205-15663
TOP FIT HOCKENHEIM
06205-188990
www.topfit-studios.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lingenfeld
- 48 -
Ausgabe 41/2014
Bauschutt • Garten- u. Holzabfälle • Restmüll aller Art
Verkauf von Brennholz
ab €
0 63 47 - 9 82 97 20
01 76 - 22 25 36 13
Karl-Lehr-Straße 5 · 67363 Lustadt
containerdienst-kuhn@web.de
5,00
Alles gegen
Herbstwehwehchen.
Der AUTOFIT Herbst-Service.
Wir machen Ihr Auto fit für den Herbst und überprüfen: den
Motor und alle wichtigen Flüssigkeitsstände, Keilriemen,
Brems- und Auspuffanlage, Reifen, Beleuchtung und
Batterie.
Wir entsorgen für Sie:
• Wertstoffe
• Bauschutt, Baurestmüll
• Garten-, Holz- und Folienabfälle
• Hausentrümpelungen
• Ankauf von Schrott und Metallen
Bernhard Maichle
Speyerer Strasse 8 | 67363 Lustadt
Telefon 06347 / 919270
Fax 06347 / 919271
% 0 63 47 / 65 08 oder 01 60 - 90 32 18 42
Containerdienst • Recycling
Lustadt - Auf der Weide 18 (Industriegebiet)
Ihr Partner für Bauschutt-(Gartenabfälle)-Container
Ilya Horn Gartengestaltung
Ihr Profi für:
-
Pflasterflächen, Naturstein und Beton
Rollrasen und Rasenpflege
Unterhaltungspflege
Baumfällungen
Ziergärten u.v.m.
Vereinbaren Sie einen
persönlichen Beratungstermin!
Tel. 0 63 44 / 50 75 07
www.gartendesign-horn.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
364
Dateigröße
8 853 KB
Tags
1/--Seiten
melden