close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infobrief Oktober 2014 für die Pfarrei Liebfrauen, Bad Harzburg

EinbettenHerunterladen
Info-Brief
Pfarrei Liebfrauen, Bad Harzburg
St. Gregor VII., Bündheim
Hl. Familie, Vienenburg
Mariä Himmelfahrt, Wiedelah
Mariä Himmelfahrt, Wöltingerode
27.09. – 02.11.2014
Vorwort – bald ein neuer Infobrief
Die Herstellung und die Druckkosten, aber auch der Wunsch nach außen hin
deutlicher präsent zu werden, bewegen uns den Infobrief in nicht allzu langer
Zeit neu aufzulegen.
Das Bistum Hildesheim bietet uns an, durch den Pfarrbriefdruckservice einen
Infobrief zu gestalten, der durch Werbekosten finanziert wird.
Schon im Frühjahr haben wir uns als Pastoralteam mit den Sekretärinnen an
einem Samstag die Erstellung eines solchen Pfarrbriefes angeschaut und erklären lassen. Die Layoutqualität wird sich sicher erheblich verbessern. Gerade
auch für ältere Menschen können wir vielleicht noch mit einer größeren Schrift
punkten, aber auch Bilder werden den Infobrief attraktiver machen. Auch Daten aus unserer Homepage können wir so besser weitergeben.
Ein großes Plus werden natürlich unsere Kirchenvorsteher sehen. Die Kosteneinsparung brauchen wir ganz klar, weil unsere Schlüsselzuweisungen sinken.
So manchen Infobrief können wir dann auch beim Schlachter oder Arzt hinlegen, ohne uns über die Kosten Gedanken zu machen.
Jedenfalls freue ich mich schon darauf, wenn wir einer breiteren Masse gerade
als katholische Christen wieder mehr ins Blickfeld geraten.
In der Hoffnung, dass wir bald damit vorankommen.
Ihr Pfarrer Dirk Jenssen
Rosenkranzmonat Oktober
Das Deutsche Liturgische Institut hat passend zum Rosenkranzmonat Oktober
fünf Andachten zu den freudenreichen Geheimnissen des Rosenkranzes veröffentlicht. Das Buch „…gebenedeit ist die Frucht deines Leibes Jesus.“ ist unter
der Bestellnummer 6178 für fünf Euro unter Tel. 0651/9480850 zu bestellen.
Unser alter Praktikant schon in Vorbereitung
David Bleckmann war im Frühjahr 2014 bei uns zum Praktikum. Inzwischen hat
er in Rom sein Lizentiat in Rom abgeschlossen, ebenso seinen Aufenthalt im
überdiözesanen Priesterseminar Sankt Georgen beendet. Im November beginnt die Vorbereitungszeit auf die Diakonenweihe (März) im Hamburger
Priesterseminar.
David schreibt: „Ich danke Euch und Ihnen allen, die mich auf diesem Weg
unterstützt haben, sei es materiell, sei es im Gedenken, Gebet oder sonstigem
Zuspruch und bitte Sie und Euch, es auch gerne weiterhin darin nicht mangeln
zu lassen. Vergelt's Gott! Auch ich möchte mich umgekehrt gerne darum bemühen. Herzlich David Bleckmann“
Jubiläum „100 Jahre Schönstatt“
Vor 100 Jahren, am 28.Juli 1914, begann der Erste Weltkrieg. Historiker bezeichnen ihn als die Urkatastrophe des 20.Jahrhunderts.
Michael Stürmer schreibt in „ Die Welt“ (26.06.2014): „ Mit den Schüssen in
Sarajewo... ging eine Welt unter: Der Große Krieg von 1914 – 1918 war nur
der erste Akt im Dreißigjährigen Krieg des 20. Jahrhunderts. Seelische und
politische Feuerstürme entzündeten sich, die keine Staatskunst mehr bändigen
konnte“.
Ebenfalls vor 100 Jahren, 18.Oktober 1914: Ein 28-jähriger Priester. Eine kleine
Kapelle. Einige Jungen. Aus kleinen Anfängen kann Großes werden. Gott wirkt
– und zwar mit uns. Er will den Menschen als seinen Partner, als Mitarbeiter
haben. Maria ist dafür der Modellfall. Durch sie kommt ER in unsere Welt. Ihr
bleibendes Anliegen ist es, dass Menschen sich öffnen für IHN. Auch heute
wird sie in diesem Anliegen sozusagen aktiv. Beispiel: Schönstatt. Sie hat sich
die Art Gottes, mit dem Menschen zusammenzuarbeiten, zu Eigen gemacht.
Sie möchte von Schönstatt aus wirken – aber nicht ohne uns. Sie sieht uns als
ihre Partner in einem Bündnis der Liebe. „ Nichts ohne dich, Maria, nichts ohne uns.“ Das bedeutet Liebesbündnis. Und das ist das Originelle dieses Ortes,
dieser Bewegung: dass Gott den Menschen so groß sieht und ihn zur Mitwirkung beruft. Dafür steht Maria. Dafür steht Schönstatt.
Am 18.Oktober 2014 wird in Schönstatt gefeiert.
Wir laden Sie ein mitzufeiern, sich mit zu freuen, mit zu danken. Dass Gott uns
groß sieht. Dass er uns als Mitliebende möchte. Wie Maria. An unserem Platz.
(Schönstattbewegung Junge Frauen, Oktoberkalenderblatt 2014)
Während sich der Erste Weltkrieg als Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts entpuppte, wurde das kleine Heiligtum im Tal Schönstatt zum Ur-Heiligtum unserer Bewegung.
Die Tür steht offen für alle. Unzählige Menschen sind in diesen 100 Jahren
durch die offene Tür des Heiligtums ein – und ausgegangen. Sie haben sich auf
das Liebesbündnis mit der Gottesmutter von Schönstatt eingelassen und sich
ihr als Werkzeug zur Verfügung gestellt. Die Gottesmutter kann so als die große Missionarin die Herzens-Türen der Menschen für Gott öffnen.
Herzlich laden wir Sie alle zur Teilnahme an unseren Jubiläumsfeierlichkeiten
in Vallendar am Rhein vom 16.10.2014 – 19.10.2014 ein. Es werden 10.000
Teilnehmer aus über 40 Ländern aus allen Kontinenten kommen.
Auskunft erteilt: Bärbel Bittner, Tel. 05322 – 2897, Bad Harzburg
Weitere Infos unter www.schoenstatt2014.org/de/
Schade - Philippinen
Wir hatten uns schon so sehr auf unsere philippinischen Studenten gefreut
und schon einige Heilige Messen in Englisch gefeiert. Nun können sie doch
nicht kommen und wir setzten die englischen Messen erstmal aus. Vielleicht
gibt es ja doch noch einen Versuch.
Kollekte deutscher Wandertag am 17. August
Beim Ökumenischen Gottesdienst im Badepark in Bad Harzburg kam eine Kollekte von 1085,47 € zusammen. Sie wurde bereits an Caritas Internationalis für
syrische Flüchtlinge überwiesen.
Schlüsselzuweisungen sinken für uns
Das Bistum hat die Berechnungen für die Schlüsselzuweisungen grundlegend
geändert. Bisher wurden 16 Kriterien zugrunde gelegt, wie z.B. Quadratmeter
oder Pachtland. Künftig gibt es nur noch 4 Hauptkriterien: Mitglieder, Kirchen,
Dekanatsaufgaben und Besonderheiten.
Das mag für manche Gemeinden vorteilhaft sein aber z.B. nicht für unsere
Pfarrgemeinde Goslar, wo wir 22000,-€ weniger haben werden, bei einer Gesamtzuweisung von 91000,-€ ist das sehr viel. Aufgrund von Kappungsgrenzen
sind es aber im kommenden Jahr noch 106000,-€, aber das wird dann Jahr für
Jahr sinken.
Für die Bad Harzburger Pfarrgemeinde sind es ca. 1400,-€ weniger und für die
Liebenburger Pfarrgemeinde wissen wir noch nicht genau Bescheid.
Alles in allem ein schmerzlicher Einschnitt, der nach neuen Einnahmen und
auch Sparen ruft.
Pfarrer Dirk Jenssen
Gesponserter Werkstattwagen
Im Zuge des Sparenmüssens hatte sich der Kirchenvorstand der St. Jakobus
Pfarrgemeinde entschlossen den alten Pfarrbulli, den Herr Widera unser
Hausmeister fährt kostengünstig auszuwechseln. Durch die Firma MOBIL Sport
und Öffentlichkeitswerbung in Neustadt an der Weinstraße haben wir nun
einen Fiat Doblo Kombi erhalten, der sich besonders als Werkstattwagen für
Herrn Widera nutzen lässt. Über der Windschutzscheibe prangt unser Logo mit
der Überschrift Katholische Kirche Goslar (Pfarrgemeinde St. Jakobus der Ältere war zu lang). Ansonsten sind die Firmen, mit denen wir zusammengearbeitet haben, als Sponsoren auf der Außenwerbefläche.
Das alles ist für uns ein wirklicher Grund zu Freude. Wir hoffen, dass wir
dadurch auch noch an einen Bulli kommen können.
Für das Organisieren und Holen herzlichen Dank an Herrn Dr. Link und Herrn
Morick.
Bonifatiusbus für Hl. Familie Vienenburg
Es hat lange gedauert, aber nun ist die Bestätigung da. Die Pfarrgemeinde
Liebfrauen bekommt für ihren Kirchort Vienenburg einen gelben Bonifatiusbus. 66% bezahlt das Bonifatiuswerk, für den Rest haben die Vienenburger
schon kräftig gesammelt. Wann die Auslieferung ist, wird sich noch klären.
Pilgertag zum Hildesheimer Dom – Wallfahrt
Am 30. Mai 2015 wollen wir gemeinsam nach Hildesheim fahren und für alle,
die wollen, einen geistlichen Pilgertag halten. 11.30 Uhr Geistliches Willkommen; 12 Uhr Mittagsgebet; 12.15 Uhr Orgelmusik; 15.30 Uhr Beichtgelegenheit in der Laurentiuskapelle; 17 Uhr Pilgermesse im Dom.
Allerheiligen & Allerseelen – Eucharistiefeiern - Gräbersegnungen
Sonnabend, 1. November 2014 - Allerheiligen
10.00 Uhr Einführungsmesse Pater Cyriac MST, in St. Georg Grauhof
16.00 Uhr Gräbersegnung in Wiedelah
16.00 Uhr Gräbersegnung in Oker/17.00 Uhr Abendmesse
16.15 Uhr Gräbersegnung in Langelsheim/17.00 Uhr Hl. Messe
17.00 Uhr Abendmesse in Bündheim mit Segnung der Grablichter
Sonntag, 2. November 2014 – Allerseelen
9.00 Uhr Liturgische Feier als Gräbersegnung in Liebenburg
9.00 Uhr Hl. Messe in Othfresen anschl. Gräbersegnung
9.30 Uhr Hl. Messe in Bad Harzburg mit Segnung der Grablichter
9.30 Uhr St. Benno und 11.00 Uhr St. Jakobi
10.15 Uhr Gräbersegnung in Vienenburg anschl. 11.00 Uhr Familienmesse
10.15 Uhr Gräbersegnung in Schladen anschl. 11.00 Uhr Hl.Messe
14.30 Uhr Gräbersegnung Friedhof Goslar Hildesheimer Straße – besonders
mit Kindern
16.00 Uhr Gräbersegnung Friedhof Goslar Feldstraße
PS.: Sollte auf ihrem Friedhof keine Gräbersegnung stattfinden, bringen Sie
doch bitte Ihr Gesteck zu einer Ihnen passenden Gräbersegnung mit – es wird
dann gesegnet.
Sie können es dann zu Ihrem Friedhof bzw. Grab bringen.
Im November beginnt das ausgerufene ‚Sehjahr‘ –
Was es beinhaltet & Wie man mitmachen kann:
Was sind unsere Themen?
Für was haben Sie Lust?
‚Heraus aus dem Hamsterrad‘ und ‚Wahrnehmen wo uns neue Kraft zuwächst‘, damit könnte man kurz und bündig beschreiben, was mit dem Kunstwort ‚Sehjahr‘ gemeint ist.
Im laufenden Betrieb einer Kirchengemeinde ist es nicht möglich tiefergehende Fragen zu beantworten und eventuell umzusteuern, doch ab November
haben wir Zeit dafür.
Wir wollen uns ab dem 22. November auf die Suche machen und vor allem
wahrnehmen. Dabei haben wir vier Seh - Bereiche herauskristallisiert:
 Viele, die sich aktiv in die Katholische Kirche Nordharz einbringen, haben das Empfinden einer zunehmenden Erschöpfung. Beengt durch
die von außen herangetragenen Ansprüche oder auch durch selbst
auferlegte Pflichten. Ein erster Schritt zur Befreiung aus diesen Zwängen ist das Wahrnehmen der eigenen Situation, ferner die Reflexion
über Wesentliches und Unwesentliches, schließlich auch die Bereitschaft, sich von manchen Gewohnheiten, von nicht elementaren Traditionen zu lösen, um die Freiheit und die Freude am eigenen Einsatz
wiederzugewinnen. In der eigenen Wahrnehmung und im Gespräch
mit anderen können sich hieraus Perspektiven und Ansätze entwickeln, die neue Begeisterung wecken. Wir nennen diese Sehbrille:
„Freiheit – Einengung wahrnehmen“.
 Es gibt Orte, Begegnungen, Personen, die aus sich heraus sprechen. da wo eine Ausstrahlung wahrzunehmen ist. Natürlich hat jeder eine
Ausstrahlung, aber manche Ausstrahlung bewirkt, dass ich mich abwende. Die Ausstrahlung, die uns Christen beschäftigt, kommt vom
Heiligen Geist. Unsere Sehbrille, die wir hier nutzen wollen, sucht diese positiven Orte auf. Diesen Blickschwerpunkt nennen wir die Sehbrille mit dem Schwerpunkt: „Ausstrahlung“.
 Nehmen wir Menschen mit Behinderungen, Menschen mit Migrationshintergrund oder Flüchtlinge, Menschen in Armut oder seelisch
Verwundete in unseren Gemeinden der katholischen Kirche Nordharz
wahr? Jeder kennt das Gefühl, sich ausgeschlossen zu fühlen - auch in
der Gemeinde oder an einem anderen kirchlichen Ort. Inklusion in Kirche bedeutet die selbstverstãndliche Teilhabe aller Menschen an
kirchlichen Angeboten. Hier wollen wir genauer hinschauen: Aufsuchend, fragend und zuhörend - was bewegt Menschen "an den Rän-
dern", durch welche Brille sehen sie die katholische Kirche. Wir nennen diesen Bereich: „Inklusions-Brille“ - unbeeinträchtigt sehen.
 Auf junge Familien schauen. Wie können wir zu einem lebendigen
Kirchort werden, wenn wir auf die besonderen Wünsche und Bedürfnisse junger Familien sehen? Diese Familien sind vielfach mit dem
Aufbau ihrer Karriere und der Erziehung ihrer Kinder beschäftigt. Wie
kann Kirche sie in ihrer Lebensplanung unterstützen? Brauchen sie
überhaupt die Kirche? Welche Kirche? Vor Ort? Übergemeindlich?
Hierzu ist es notwendig erst einmal zu schauen und zu hören, wie junge Familien bei geänderten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen
Verhältnissen heute sind, um in einem zweiten Schritt dann nach ihren
Bedürfnissen und Wünschen zu fragen. Wir nennen diese Sehrichtung
die „Junge Brille“.
Startworkshop: Am Sonnabend, den 22. November von 9-12 Uhr (bzw. 13-16
Uhr) sind alle Interessierten nach Vienenburg ins Bischof Rese Haus eingeladen, um sich auf diese ‚Sehbrillen‘ vorzubereiten. Wir nennen es auch Sehschule, um uns zurüsten zu lassen für den Weg dieses Jahres.
Begleitet wird dieser Workshop von den Begleitern Herrn Ulrich Koch und
Stefan Tschiersch aus Hildesheim.
Bitte melden Sie sich für diesen Samstag bis zum 15. November an, da wir
auch Mittagessen wollen.
Anmeldungen bitte an: Dirk.Jenssen@katholische-kirche-nordharz.de oder an
eines ihrer Pfarrbüros. Jeder und jede kann mitmachen, ob zu Hause oder in
der Gruppe.
Dankeschön für die vielen Zuwendungen – 50 Jahre
Es war ein wunderbares Fest. Viele Menschen aus allen meinen Gemeinden
waren gekommen, um mir ihre Verbundenheit auszudrücken. Ganz herzlich
möchte ich mich an dieser Stelle auch für die vielen Geschenke bedanken.
Dankeschön für alle Unterstützung, die ich besonders an meinem 50. Geburtstag erfahren durfte.
Pfarrer Dirk Jenssen
Ein weiterer Pfarrvikar – Pater Cyriac Chandrankunnel MST
Eine gute Nachricht zum Schluss: Am 1. November um 10 Uhr wollen wir Pater
Cyriac in unserer Katholischen Kirche Nordharz als zusätzliche priesterliche
Unterstützung willkommen heißen. Pater Cyriac (55) war die letzten 6 Jahre in
Wunstorf eingesetzt. Jetzt wird er uns hier unterstützen. Seinen Wohnsitz wird
er in Liebenburg am Burgberg 10 nehmen. Eine ausführlichere Vorstellung
folgt im nächsten Infobrief! Ich freue mich sehr.
Pfarrer Dirk Jenssen
Messintentionen vom 27. September bis 2. November 2014
Liebfrauen in Bad Harzburg
Sonntag
19. Oktober
Sonntag
02. November
für ++ Eva Hadasch u. Amraj Kaessler,
++ Veronika Arndt u. Franz Iwanek
für + Diakon Horst Schmittdiel;
+ Brigitta Molls
St. Gregor VII. in Bündheim
Samstag
Mittwoch
27. September
08. Oktober
Samstag
11. Oktober
für ++ d. Fam. Abresche u. Heilmann
für + Marga Musche sowie für alle ++
Verwandten u. Bekannten
für ++ der Familien Hofmann u. Starrek
Hl. Familie in Vienenburg
Sonntag
Sonntag
05. Oktober
19. Oktober
Sonntag
Sonntag
26. Oktober
02. November
für Dorothea Gutt
für ++ der Familie Bothe und Rudolph
Hoppmann
für + Franz Marx
für + Johannes Marx
Mariä Himmelfahrt in Wiedelah
Samstag
Samstag
11. Oktober
18. Oktober
für +Ingeborg Tögel für +Peter Krause
für ++Fam. Germer und Albrecht
Aus unserer Pfarrei verstarben:
Herr Adalbert Pilz (78), Bad Harzburg
Frau Katharina Erben (91), Bad Harzburg
Herr Helmut Krähenhöfer (82), Bad Harzburg
Frau Milica Leisser (94), Bad Harzburg
Herr Heinrich Bögner (88), Bad Harzburg
Hans-Jürgen Eichler (56), Wiedelah
Peter Krause (66), Wiedelah
Siegfried Kubczak (70), Vienenburg
Veranstaltungskalender 27. September - 2. November 2014
Samstag, 27. September 2014
Hl. Vinzenz von Paul
09:00 Uhr
Vienenburg
15:00 Uhr
16:00 Uhr
Bündheim, Pfarrheim
Schladen
Kolping: Flinke Hände - Flinke Füße (Altkleidersammlung)
Kolping: Boccia-Turnier
Das 11. Oktoberfest in Schladen veranstaltet die Kolpingsfamilie. Es beginnt um
16.00 Uhr wieder mit dem Fassanstich.
Die Zelte und die Mannschaft freuen sich
auf viele Besucher und Freunde hier
oben auf dem Weinberg.
Montag, 29. September 2014
15:00 Uhr
19:00 Uhr
19:30 Uhr
Michael, Gabriel und Rafael
Vienenburg, Bischof-Rese- kfd: Helferinnenkreis
Haus
Vienenburg, Bischof-Rese- Kolping: Tischtennis
Haus
Bad Harzburg, Pfarrheim Liebfrauenchor
Raum 1
Dienstag, 30. September 2014
Hl. Hieronymus
19:30 Uhr
19:30 Uhr
Frauenschola trifft sich in der Sakristei
Chorprobe
Vienenburg
Wiedelah, Pfarrheim
Mittwoch, 1. Oktober 2014
Hl. Theresia vom Kinde Jesus
15:00 Uhr
19:00 Uhr
Frauennachmittag
Ökumenische Andacht im Krankenhaus
Bad Harzburg
Bündheim, Raum 1
Bad Harzburg
Donnerstag, 2. Oktober 2014
08:00 Uhr
Hll. Schutzengel
Vienenburg, Bischof-Rese- Firmvorbereitung Lebenswoche bis zum
Haus
5.10.2014
Freitag, 3. Oktober 2014
09:30 Uhr
10:00 Uhr
10:00 Uhr
16:00 Uhr
Wiedelah, Pfarrheim
Bad Harzburg
Vienenburg
Bad Harzburg
Frühstück im Pfarrheim
Hauskommunion im Wichernhaus
kfd: “Vienenburg frühstückt”
Hauskommunion im Belvedere
Samstag, 4. Oktober 2014
Hl. Franz von Assisi
18:00 Uhr
Kolping: Oktoberfest für Mitglieder
Bündheim, Pfarrheim
Montag, 6. Oktober 2014
Hl. Bruno
09:00 Uhr
19:30 Uhr
Kirchenreinigung
Liebfrauenchor
Bad Harzburg
Bad Harzburg, Pfarrheim
Raum 1
Dienstag, 7. Oktober 2014
Gedenktag Unserer Lieben Frau vom
Rosenkranz
15:00 Uhr
18:00 Uhr
Bündheim, Raum 1
Bad Harzburg
19:30 Uhr
Wiedelah, Pfarrheim
Kolping: Treffen der Senior/innen
Offener Gottesdienst (Herzog-JuliusKlinik)
Chorprobe
Mittwoch, 8. Oktober 2014
19:00 Uhr
Bad Harzburg
Donnerstag, 9. Oktober 2014
19:30 Uhr
Ökumenische Andacht im Krankenhaus
Bad Harzburg
Hl. Dionysius und Gefährten
Vienenburg, Bischof-Rese- gemeinsame VOT-Sitzung Pfarrei LiebHaus - Großer Saal
frauen
Freitag, 10. Oktober 2014
15:00 Uhr
16:30 Uhr
Bad Harzburg
Vienenburg, Pfarrhaus
Messdienertreffen
Kommunionkinder treffen sich zum Kennenlernen und Übernachten
Samstag, 11. Oktober 2014
Hl. Johannes XXIII.
10:30 Uhr
Kolping: Bezirkswandertag
Sonntag, 12. Oktober 2014
28. So im Jahreskreis
10:00 Uhr
Wiedelah, Pfarrheim
10:30 Uhr
Bad Harzburg, Pfarrheim
Gesprächsrunde der Männergemeinschaft
Messdienersonntag
Montag, 13. Oktober 2014
19:00 Uhr
Vienenburg, Bischof-Rese- Kolping: Tischtennis
Haus - Großer Saal
19:00 Uhr
Goslar, Jürgenohl
19:30 Uhr
Bad Harzburg, Pfarrheim
Raum 1
Dienstag, 14. Oktober 2014
10:00 Uhr
18:00 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
Treffen des Arbeitskreises Kinder im
Pfarrheim St. Benno, Goslar-Jürgenohl
Liebfrauenchor
Hl. Kallistus I.
Vienenburg, Bischof-Rese- Frühstück für Senioren
Haus
Bad Harzburg,
Infoabend mit der Tobiasbruderschaft im
Luthergemeinde
Haus der Kirche Bad Harzburg - Lutherstraße 7
Vienenburg
Frauenschola trifft sich in der Sakristei
Wiedelah, Pfarrheim
Chorprobe
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Hl. Theresia von Ávila
19:00 Uhr
Ökumenische Andacht im Krankenhaus
Bad Harzburg
Bad Harzburg
Freitag, 17. Oktober 2014
Hl. Ignatius von Antiochien
10:00 Uhr
Vienenburg
15:00 Uhr
17:00 Uhr
Bad Harzburg
Vienenburg, Pfarrhaus
Wort-Gottes-Feier im Altenheim “Curanum” in Vienenburg
Messdienertreffen
Kommunionkinder treffen sich zum Unterricht
Samstag, 18. Oktober 2014
Hl. Lukas
10:00 Uhr
Herzlich sind alle Küster und Aushilfskräfte an diesem Samstag nach Hornburg eingeladen. Beginn ist um 10.00
Uhr, Ende gegen 13.00 Uhr.
Hornburg
Montag, 20. Oktober 2014
Hl. Wendelin
19:30 Uhr
Liebfrauenchor
Bad Harzburg, Pfarrheim
Raum 1
Dienstag, 21. Oktober 2014
Hl. Ursula und Gefährtinnen
15:00 Uhr
Bad Harzburg
18:00 Uhr
Bad Harzburg
Ökumenische Andacht (Haus Felsengrund)
Offener Gottesdienst (Herzog-JuliusKlinik)
19:30 Uhr
Wiedelah, Pfarrheim
Mittwoch, 22. Oktober 2014
18:00 Uhr
19:00 Uhr
19:30 Uhr
Chorprobe
Hl. Johannes Paul II.
Bündheim, Pfarrheim
Bad Harzburg
Kirchenvorstandssitzung
Ökumenische Andacht im Krankenhaus
Bad Harzburg
Vienenburg, Alte Schule - meditativer Tanz
Meditationsraum
Freitag, 24. Oktober 2014
Hl. Antonius Maria Claret
15:00 Uhr
17:00 Uhr
Bad Harzburg
Vienenburg, Pfarrhaus
19:00 Uhr
19:30 Uhr
Schlewecke
Bündheim, Raum 1
Messdienertreffen
Kommunionkinder treffen sich zum Unterricht
Taizégebet in der ev. Kirche Schlewecke
Kolping: Weltgebetstag der Kolpingsfamilien Thema: - Chile anschl. traditionelles Essen. Anmeldungen nimmt Frau E.-M. Raders entgegen.
Sonntag, 26. Oktober 2014
16:00 Uhr
30. So im Jahreskreis
Vienenburg, Bischof-Rese- kfd: Missio-Nachmittag mit einem VorHaus
trag über Warmi, das Partnerschaftsprojekt der kfd in Bolivien
Montag, 27. Oktober 2014
15:00 Uhr
18:00 Uhr
19:00 Uhr
19:30 Uhr
Vienenburg, Bischof-Rese- kfd: Helferinnenkreis
Haus
Schladen
Jahreshauptversammlung des Kolpingbezirkes in Schladen. Beginn mit einer
kleinen Andacht in der Kirche.
Vienenburg, Bischof-Rese- Kolping: Tischtennis
Haus - Großer Saal
Bad Harzburg, Pfarrheim Liebfrauenchor
Raum 1
Dienstag, 28. Oktober 2014
Hl. Simon und hl. Judas
18:30 Uhr
Bündheim, Raum 1
19:30 Uhr
19:30 Uhr
Vienenburg
Wiedelah, Pfarrheim
Kolping: Treffen der KolpingBastelfrauen
Frauenschola trifft sich in der Sakristei
Chorprobe
Mittwoch, 29. Oktober 2014
19:00 Uhr
Bad Harzburg
Ökumenische Andacht im Krankenhaus
Bad Harzburg
Freitag, 31. Oktober 2014
Hl. Wolfgang
15:00 Uhr
Messdienertreffen
Bad Harzburg, Pfarrheim
Pfarrei Liebfrauen für alle
Der Offene Abend - „Den letzten Weg mitgehen“
Einladung der Göttinger Tobias Bruderschaft, die Trauerfeiern hält für Menschen, die keine Angehörigen mehr haben.
Dienstag, 14. Oktober 2014 um 18 Uhr im Haus der Kirche, Lutherstr. 7 in Bad
Harzburg. Ausrichter: Ökumene Bad Harzburg
Kolping Bezirksverband Goslar:
Vom 10. – 14. November 2014 findet wieder die Seniorenwerkwoche im Kolping Ferienparadies Pferdeberg in Duderstadt statt.
Anmeldungen nimmt ab sofort Herr Georg Sommer in Goslar entgegen.
(Tel.: 05321-23221)
Besinnungstag der Ökumenischen Krankenhausseelsorge
Bad Harzburg
Ein Besinnungsnachmittag von der Ökumenischen Krankenhausseelsorge Bad
Harzburg findet im Kloster Drübek mit dem Titel: „Einer trage des anderen
Last“ statt.
Termin: Donnerstag, den 20. November 2014 von 14.00 - ca. 18.30 Uhr.
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Für Verpflegung ist gesorgt.
Lauf fürs Leben
Der 5. Sponsorenlauf für das Kinderheim von nph in Honduras war in jeder
Hinsicht ein Lauf mit Rekorden. 38 Läufer starteten bei regnerischem Wetter
für die gute Sache. Aus der Pfarrei Liebfrauen starteten Paul und Julian Kronemann aus Vienenburg sowie Leopold und Rolf Hammeran aus Bad Harzburg.
Tim Ole Standke stellte mit 16 Runden einen neuen Rekord auf. Das vorläufige
Endergebnis lautet 1.930,- €. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren
in Langelsheim, ohne die ein solches Ergebnis nicht möglich wäre.
Barbara Bothe
Firmvorbereitung
Von Donnerstag, den 02.10. bis Sonntag, den 05.10. findet die Lebenswoche in
Vienenburg statt. 20 Jugendliche und das Katechtenteam ziehen in das Pfarrhaus ein und machen sich gemeinsam auf die Suche nach dem eigenen Glauben. Am Sonntag, den 05.10. werden sie die Festmesse zum Erntedank mitgestalten.
Barbara Bothe
Wahlen zum Kirchenvorstand am 15./16. November 2014
In unserer Pfarrei wird am 15./16. November ein neuer Kirchenvorstand gewählt. Der Kirchenvorstand ist für alle finanziellen und administrativen Angelegenheiten der Pfarrei zuständig. Er ist für die Erstellung eines Haushaltsvoranschlages, die Einhaltung und Verwaltung der Finanzen des Vermögens, der
Grundstücke und Immobilien verantwortlich. Bitte achten Sie auf die Vermeldungen und Aushänge.
Der Wahlvorstand ist für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl verantwortlich. Ihm gehören an: Pfarrer Dirk Jenssen, Sylvia Abresche, Ludwig
Bittner, Barbara Bothe und Erwin Gottwald an. Der Vorstand hat Barbara
Bothe als Vorsitzende bestimmt.
Barbara
Bothe
Bezirkswandertag der Kolpingsfamilie
Am Samstag, den 11. Oktober 2014 laden wir alle Kolpinger zum Bezirkswandertag nach Vienenburg ein. Wir treffen uns um 10.30 Uhr auf dem Hof des
Burggeländes. Unsere Wanderung beginnen wir um 11 Uhr. Sie ist ca. 6 km
lang und wird uns durch das Radautal führen. Gegen 13 Uhr werden wir auf
dem Burggelände gemeinsam Mittag essen. Anschließend wird uns der Heimatpfleger Herbert Müller einiges über die Burg erzählen. Den Wandertag
möchten wir mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken um 15 Uhr ausklingen
lassen.
Teilnehmer melden sich bitte bis zum 30. September bei Siegfried Wendler,
Tel. 05324 / 2991, an.
Kolpingsfamilie Vienenburg
Das Pfarrbüro in Liebfrauen ist vom 29.09.-17.10.2014 geschlossen.
Vertretung übernimmt Frau Kronemann in Vienenburg (Tel.: 05324-71873). In
dringenden seelsorglichen Angelegenheiten rufen Sie bitte in Goslar, St. Jakobi, an. (Tel.: 05321-23533).
Bad Harzburg – Bündheim
03.10.2014
01.11.2014
Türkollekte in St. Gregor VII. (Gebäudeerhalt)
Türkollekte in St. Gregor VII. (Gebäudeerhalt)
Grablichtersegnung am 1./2. November 2014
Zu den Hl. Messe am Wochenende 1./2. November können Sie wieder Grablichter mitbringen, die dann gesegnet werden, um sie anschließend zu den
Gräbern der Verstorbenen zu tragen und dort zu entzünden. Sie sind Zeichen
des ewigen Lebens und der Erinnerung.
Vienenburg
Wir gratulieren herzlich
zum 75. Geburtstag: Horst Schauzu (01.10.)
Fünf Jahre Förderverein der kath. Kirchengemeinde Heilige Familie
Vienenburg
Was der Förderverein und das Sehjahr gemeinsam haben! –
Beide wollen die Gemeinde näher zusammen bringen und unterstützen
Der Förderverein wurde am 23.06.2009 gegründet. Der Vereinszweck ist die
Unterhaltung, Instandsetzung und Pflege aller von der Kirchengemeinde genutzten Einrichtungen, Gebäude und Grundstücke sowie die Förderung des
Gemeindelebens. Die Mittel dazu stammen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden
und evtl. Spendenaktionen. Zur Zeit hat der Verein 31 Mitglieder und würde
sich über weiter Mitglieder und auch Spenden sehr freuen.
Seit seinem Bestehen hat der Verein schon viele Anschaffungen im Gesamtwert von ca. € 2.500,00 getätigt. Z.B. ein Trampolin für die Kinder und Jugendlichen, einen Beamer, eine Leinwand, 6 Kindersitze für den Bus und eine Hetset-Anlage für Krippenspiele, Faschingsveranstaltung, Vorträge usw. Außerdem unterstützte der Verein den Kauf von Gotteslobe und Liederhefte für
Kinder -und Jugendmessen mit ca. € 800,00.
Es wurden Fahrten nach Wienhausen (Spargelfahrt), Duderstadt (kfd) Bremenhaven, Leipzig und Magdeburg veranstaltet oder bezuschusst.
Um die Gemeinde zusammen und miteinander ins Gespräch zu bringen, haben
wir 2012 und 2013 die Hobbys von einzelnen Gemeindemitgliedern vorgestellt. Zusätzlich wurde im Dezember 2013 erstmalig eine Krippenausstellung
mit verschiedenartigen Krippen von Gemeindemitgliedern im Bischof-ReseHaus organisiert, denn Krippenfahrten waren unter Pfarrer Vöcking sehr
beliebt. Unsere letzte Aktion war das Kinderkino am 01.09.2014 im BischofRese-Haus, wo wir den Film Ice-Age 4 zeigten.
Wie Sie aus obigem Bericht “sehen“ können, hat der Förderverein schon einiges geleistet. Leider wurden alle diese Aktivitäten, an denen immer auch
Nichtmitglieder und Gemeindefremde teilnehmen können, von unserer Gemeinde nicht angenommen und unterstützt. Vielleicht haben wir nicht die
richtige Auswahl getroffen!? Darum bitten wir für die Zukunft um Ihre Unterstützung, Vorschläge und viele neue Mitglieder. Gemeinsam sollte es uns gelingen, das Gemeindeleben lebendig zu halten.
Sammelaktion Altpapier
Nach dem Ende der Ferienzeit und der Beendigung der Pflasterung meines
Hofes steht die Garage wieder zur Lagerung vom Altpapier zur Verfügung. Das
Altpapier kann wieder jederzeit gebracht werden. Auf Wunsch holen wir es
auch ab.
Barbara Bothe und Gabriele Kronemann
Spende für die Kinder- und Jugendarbeit
Die Kollekte der Trauung von Melanie Heber und Christian Kramer erbrachte
einen Erlös in Höhe von 112,16 € für die Kinder- und Jugendarbeit am Kirchort
Heilige Familie. Ein herzliches Vergelts Gott.
Barbara Bothe
Erstkommunionvorbereitung
Am Freitag, den 10.10. treffen sich 15 Kinder und die Katechten zum Übernachten im Pfarrhaus. Das gemeinsame Kennenlernen wird der Schwerpunkt
sein. Neben einer Kirchenrallye werden noch einige Überraschungen auf die
Kinder warten. Zum Abschluss des Wochenendes feiern wir am Samstag um
14.30 Uhr einen Segensgottesdienst in unserer Kirche. Die Gemeinde ist herzlich zum Gottesdienst eingeladen.
Das Katechetenteam
Öffnungszeiten Pfarrbüro
Das Pfarrbüro bleibt am Freitag, 31. Oktober geschlossen. Dafür ist es am
Donnerstag, 30. Oktober von 10-12 Uhr geöffnet.
In der Woche vom 3.-7. November ist das Pfarrbüro geschlossen.
Wiedelah
Wir gratulieren unseren Geburtstagskindern
05.10. 85 Johannes Bienert
09.10. 97 Elisabeth Lindner
24.10. 80 Helene Jelitto
Pfarrbüro geschlossen
Das Pfarrbüro ist vom 3.-7. November 2014 wegen Urlaub geschlossen.
In dringenden seelsorglichen Angelegenheiten rufen Sie bitte in Goslar,
St. Jakobi, an. (Tel.: 05321-23533)
Redaktionsschluss
Alle Termine und Artikel für den nächsten Info-Brief (November) müssen bis
spätestens Freitag, 24.10.2014 um 12 Uhr im jeweiligen Pfarrbüro eingetroffen sein.
Pfarrbüro Liebfrauen, Liebfrauenstraße 9, 38667 Bad Harzburg
Pfarrsekretärin Susanne Fahrenkamp
Tel.: 05322/1444, E-Mail: liebfrauen@katholische-kirche-nordharz.de
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
und Freitag
10.00 – 12.00 Uhr
Pfarrbüro Hl. Familie, Friedrich-Rese-Straße 38, 38690 Goslar, Ortsteil Vienenburg
Pfarrsekretärin Gabriele Kronemann
Tel.: 05324/71873, E-Mail: heilige.familie@katholische-kirche-nordharz.de
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Freitag
Mittwoch
10.00 – 12.00 Uhr
17.30 – 19.30 Uhr
Pfarrbüro Mariä Himmelfahrt, Kirchwinkel 4, 38690 Goslar, Ortsteil Wiedelah
Pfarrsekretärin Nadine Augustin
Tel.: 05324/1588, E-Mail: mariae.himmelfahrt@katholische-kirche-nordharz.de
Öffnungszeiten:
Dienstag und Freitag
(am 1. Dienstag im Monat
08.30 - 11.30 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr)
Pfarrer Dirk Jenssen, Marienburger Straße 35, 38642 Goslar-Jürgenohl
Tel.: 05321/23533, E-Mail: dirk.jenssen@katholische-kirche-nordharz.de
Pfarrvikar Pater Alex MSFS, Liebfrauenstraße 9, 38667 Bad Harzburg
Tel.: 05322/1444, E-Mail: pater.alex@katholische-kirche-nordharz.de
Diakon Eugen Griesmayr, Breite Straße 30, 38667 Bad Harzburg-Bündheim
Tel.: 05322/9509581, E-Mail: eugen.griesmayr@katholische-kirche-nordharz.de
Gemeindereferentin Susanne Kowol, Burgberg 12, 38704 Liebenburg
Tel.: 05346/1484, E-Mail: susanne.kowol@katholische-kirche-nordharz.de
Gemeindereferent Marco Koch, Jakobikirchhof 1, 38640 Goslar
Tel.: 05321/23537, E-Mail: marco.koch@katholische-kirche-nordharz.de
Künstlerseelsorger Pastor Ulrich Schmalstieg, Mauerstr. 4, 38640 Goslar
Tel.: 05321/7459059, E-Mail: kuenstlerseelsorge-hildesheim@kabelmail.de
Kindergarten St. Josef, Amtstraße 1, 38690 Goslar, Ortsteil Wiedelah
Leiterin Claudia Alpert
Tel.: 05324/1438, E-Mail: kath-kiga-st-josef@t-online.de
Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Jakobikirchhof 1, 38640 Goslar
Tel.: 05321/3949212, E-Mail: mail@eheberatung-goslar.de
www.katholische-kirche-nordharz.de
www.facebook.com/KatholischeKircheNordharz
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
35
Dateigröße
738 KB
Tags
1/--Seiten
melden