close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ALLE HEILIGEN ALLERHEILIGEN - Erzbistum Bamberg

EinbettenHerunterladen
kONTAkTE
Oktober 2014/3
4. Jahrgang
Informationen aus dem Seelsorgebereich
der katholischen Gemeinden St. Clemens – St. Hedwig – St. Thomas Nürnberg
Kirche St. Clemens
Cuxhavener Straße 60
90425 Nürnberg-Thon
Kirche St. Hedwig
Am Pfarrbaum 10
90427 Nürnberg-Großgründlach
Kirche St. Thomas
Am Knappsteig 49
90427 Nürnberg-Boxdorf
ÖKUMENISCHER KLEINKINDER-GOTTESDIENST
ALLE HEILIGEN
ALLERHEILIGEN
im Öku.Gemeindezentrum Thon
Für viele junge Familien, die ein
Kind zur Taufe angemeldet haben
oder die in unsere Gemeinden
St.Andreas und St.Clemens gezogen sind, ist das Angebot eines
Ökumenischen Kleinkinder-Gottesdienstes eine gute Möglichkeit,
wieder mit der Gottesdienstgemeinde vertraut zu werden. Durch
eine (klein)kindgerechte Gestaltung mit einfachen aber mitreißenden Liedern und Gitarrenmusik
sowie durch altersgerechte Zugänge zu biblischen Geschichten und
die verschiedenen Aktionen innerhalb des Gottesdienstes haben Kinder sowie Erwachsene Freude am
gemeinsamen Gotteslob. Die Gottesdienste werden von einem Team
vorbereitet und von Pfarrer Friedemann Preu und Diakon Michael
Schofer im Wechsel geleitet.
Die Ökumenischen KleinkinderGottesdienste finden im St.Andreas-Saal des Ökumenischen Gemeindezentrum statt.
Die nächsten Termine sind:
Sonntag, 28.09.2014, 11.00 Uhr,
Sonntag, 26.10.2014, 11.00 Uhr,
Sonntag, 16.11.2014, 11.00 Uhr.
Das Thema „Heilige“ wird jeden Herbst hier in den Gemeinden des
Seelsorgebereichs aufgegriffen. Die Kath.Kirche feiert zum einen am
1.November das Hochfest Allerheiligen, an dem – zusammen mit dem
Toten-Gedenktag Allerseelen am 2.November – der Verstorbenen gedacht wird. Dies ist kein Widerspruch, nennt doch der Apostel Paulus
die „Heilige“, die mit Jesus Christus im Glauben verbunden und durch
die Taufe geheiligt sind – also alle, die sich als Christen/innen hier und
heute begreifen und die, die als solche gelebt haben, nun aber auf
ihrer „irdischen Pilgerreise“ zu Gott, ins „Vaterhaus“ heim gefunden
haben. Zum anderen feiert die Gemeinde St.Hedwig am Sonntag, den
19.Oktober 2014, ihr St.Hedwigs-Fest und bezieht sich auf ihre Namensgeberin die hl.Hedwig, Herzogin von Schlesien. Und die St.Clemens-Gemeinde begeht am Christkönigssonntag, den 23.November
2014, ihr Namensfest und nimmt den hl.Bischof Clemens von Rom in
den Blick. Am 11.November wird über Konfessionsgrenzen hinweg
der Tag des hl.Martin von Tours mit kindgerechten Gottesdiensten
und Umzügen gefeiert. Heilige? Was sind sie uns heute, diese Heiligen, die uns als Namensgeber bekannt, als Personen aber im Dunkel
der Geschichte verschwunden sind? Oder was bedeutet es für uns,
wenn der Papst jemand heiligspricht?
Haben Legenden das Leben Heiliger umrankt, dann können wir daraus bestenfalls exemplarische Beispiele christlich-ethischen Handelns
für uns wahrnehmen – wie z.B. die Mantelteilung des hl.Martin von
Tours – die uns kurzum auffordert: Handle genauso! Diese Heiligen
der Legende mögen uns zwar aus der Tradition märchenhaft vertraut
sein, aber sie bleiben uns als Menschen ferner Zeiten doch fremd und
wenig konkret, da wir historisch denkend von ihrem Dasein kaum
etwas wissen. Sind heilige Männer und Frauen als historische Gestalten fassbar oder gar unsere Zeitgenossen, dann ist ihr Tun und ihr
Wirken klarer bewertbar, und sie sind mit ihrem Denken und Handeln
in ihrer Epoche leichter einzuordnen. Wir fühlen uns ihnen näher,
weil wir so leichter ein Urteil über ihr christliches Tun zu bilden vermögen – auch wenn unser historischer Blick hier präziser, abwägender und differenzierter erfolgen muss, als im Verstehen einer legendarischen Wahrheit. Heutige Heilige können für uns nicht nur
exemplarische sondern ganzheitliche Vorbilder christlicher Lebenshaltung und Lebensführung abgeben, selbst dann wenn da „Licht und
Schatten“ sichtbar werden, wenn da wie bei jedem Menschen auch
Schuld und Irrtum gegeben sind.
Heutige Heilige können uns zeigen, was es heißt, Christ zu sein in den
konkreten Zwängen und Nöten des Lebens. Ihr Gottvertrauen kann
uns ermutigen und ihre moralischen Grundsätze uns beflügeln, auch
wenn wir bei dem ein oder anderen Heiligen vor der Konsequenz zurückschrecken würden, die das Christ-Sein von ihm gefordert hat. Sich
mit dem historischen Leben einer Christin, eines Christen zu beschäftigen und auseinanderzusetzen, stärkt den Glauben und fördert unsere
Ethik. Ob Mutter Theresa, Martin Luther King, Dietrich Bonhoeffer,
Oscar Romero oder andere – ihre Lebensbeispiele zeigen, dass wir als
Christen – als die Heiligen heute und jetzt – gefordert und berufen
sind, die Botschaft Jesu Christi für uns selbst und zum Wohle anderer
inmitten der alltäglichen Realität des eigenen Lebens umzusetzen
und zu verwirklichen.
FIRMUNG 2015
im Seelsorgebereich
Die Damen vom Team des Kulturtreffs St.Hedwig laden auch in diesem Herbst wieder zu zwei Veranstaltungen in den Gemeinde-Saal
St.Hedwig nach Großgründlach
(Am Pfarrbaum 10) ein. Dem Kulturtreff-St.Hedwig-Team sei hier
für ihr Engagement von Herzen
Dank gesagt.
Peter Hofmann – Traumreise
Freitag, 17.10.2014, 19.30 Uhr
Unter dem Motto „Damit das Mögliche gelingt, muss immer wieder
das Unmögliche versucht werden!“
geleitet Peter Hofmann und seine
Marionette
den
staunenden
Zuschauer zu einer Traumreise aus
Fantasie und Illusion. Peter Hofmann gastiert nun zum dritten Mal
im Kulturtreff St.Hedwig und wird
auch diesmal sein Publikum durch
seine kreativen Ideen faszinieren.
Theatergruppe Kunst und Drama
Freitag, 21.11.2014, 19.30 Uhr
Mit Texten und Tönen präsentiert
die Theatergruppe Kunst und
Drama ein Kaleidoskop unterschiedlicher Ansichten und Meinungen im Bezug auf das Existenzielle
und das scheinbar nur Kleine und
Private. Vanessa Hiltner, Roland
Eugen Beiküfner und James Michel
bieten so einen Abend spannender,
rätselhafter, surrealer und bisweilen komischer Unterhaltung.
Der Eintritt kostet jeweils 11,- €
(ermäßigt 8,- €). Karten kann man
im Schreibwaren-Laden Brunner
und im Friseursalon Krehan, beide
Großgründlach, und im Gemeindebüro St.Clemens in Thon erwerben.
Kartenvorbestellungen sind unter
StHedwig.Kulturtreff@web.de
möglich.
KINDER-KIRCHE
Glaube kreativ,
nicht nur für Kinder
Im letzten Jahr startete mit großem Erfolg das Projekt „Kinder-Kirche“: Kinder beginnen die Eucharistie mit ihren Eltern in der
St.Clemens-Kirche bis zum Tagesgebet und gehen dann gemeinsam
mit den jeweiligen Leitern/innen
der „Kinder-Kirche“ in die Kapelle.
Dort feiern sie dann ihren Gottesdienst. Zur Gabenbereitung kommen die Kinder dann wieder in die
Kirche zu ihren Eltern zurück.
Die „Kinder-Kirche“ wird von
einem Team vorbereitet, das sich in
Gesprächen ausgehend vom Sonntags-Evangelium mit der jeweiligen
biblischen Aussage auseinandersetzt und dabei versucht die Botschaft kindgerecht im Gottesdienst
der „Kinder-Kirche“ umzusetzen –
dies immer unter der Frage: „Wie
vermittle ich diese Botschaft Kindern?“ Zum Evangelium „Ihr seid
das Salz der der Erde!“ z.B. wurde
sogar eine Suppe gekocht und auch
probiert – eine einmal mit und eine
einmal ohne Salz. Kinder können in
der „Kinder-Kirche“ immer auch
etwas Handfestes tun: Kresse-Samen säen, ein Schaf basteln und
ähnliches mehr. Zwei Symbol-Dinge
begleiten die Kinder durch alle
Gottesdienste: die Schatztruhe mit
der Kinderbibel und die Kinder-Kirchen-Kerze.
Am Sonntag, den 28.09.2014,
wird um 10.45 Uhr in die St.Clemens-Kirche zur „Kinder-Kirche“
eingeladen, ebenso am Sonntag,
den 09.11.2014, ebenfalls um 10.45
Uhr.
Für das Kinder-Kirchen-Team
werden derzeit noch Mütter und
Väter gesucht, die kreativ und
engagiert mitmachen möchten.
Bei Anfragen und für weitere
Informationen steht Ihnen Pfarrer
Wild oder Diakon Schofer zur Verfügung oder Sie melden sich im
Gemeindebüro St.Clemens.
Namensfest
der Gemeinde St.Clemens
Am letzten Sonntag vor der Adventszeit, heuer am 23.November
2014, feiert die Gemeinde St.Clemens wieder ihr Namensfest. Die
Eucharistie zum Namensfest wird
musikalisch vom Ökumenischen
Chor mitgestaltet.
Anschließend bietet unser Bastelkreis wieder Advents- und Weihnachts-Schmuck auf seinem Basar
an, ferner kann man WeihnachtsGebäck u.a. erwerben.
Ab 14.30 Uhr können dann alle
im St.Clemens-Saal bei Kaffee/Tee
und Kuchen einen guten Nachmittag der Begegnung und des Gesprächs verbringen. Es wird wieder
um Kuchenspenden gebeten.
In unserem Seelsorgebereich St.Clemens –
St.Hedwig – St.Thomas
empfingen das
Sakrament der Taufe:
Lorena Isabel Sturm
Ebermannstädter Str.23
Cosima Resch
Am Lindenpark 14
Carl Resch
Am Lindenpark 14
Simon Schuster
Forchheimer Str.81a
Paul Hankl
Schnepfenreuther Weg 21
Emilia Schindler
Herrnackerstr.51
St.Clemens-St.Hedwig-St.Thomas
Im nächsten Jahr wird in unserem
Seelsorgebereich wieder das Sakrament der Firmung gefeiert. Wer
das Firmsakrament empfängt, sagt
„Ja!“ zu seiner Taufe und gilt dann
in der Kirche als Erwachsener.
Jugendliche, die im Schuljahr
2014/2015 die 8. oder 9.Klasse besuchen - sowie alle älteren Jugendlichen bis 18 Jahre, die sich bisher
noch nicht haben firmen lassen –
sind herzlich zur Firmung 2015 und
zur Firm-Vorbereitung eingeladen.
Wer 2015 gefirmt werden möchte, soll sich bitte bis Ende November 2014 im St.Clemens-Büro
schriftlich oder per Mail unter Angabe von Name, Anschrift, Telefonnummer, Mail-Adresse, Geburtsdatum, Klasse und Schule melden.
Alle, die auf diese Weise ihr Interesse an der Firmung bekundet
haben, erhalten dann vor Weihnachten einen Einladungs-Brief zu
einem Informationstreffen Ende Januar 2015.
Nach diesem Informationstreffen
kann jede/r sich entscheiden, ob er
bzw. sie an der Firm-Vorbereitung
auch wirklich teilnehmen und den
„Weg zur Firmung“ gehen möchte.
Voraussetzung für die Firmung
ist die vollständige Teilnahme an
der Firm-Vorbereitung. Sie beinhaltet – zwischen Mitte Februar und
Mai 2015 – u. a. inhaltlich einen
ganzen Samstag von 10.00 bis
17.00 Uhr und zwei Freitag-AbendTreffen jeweils von 17.00 bis 20.00
Uhr. Dazu kommt in den Wochen
vor der Firmung ein 17.00-Uhr-Termin zur Gestaltung des Firmgottesdienstes; und auch der Besuch des
Segnungsgottesdienstes der Firmkandidaten/innen ist selbstverständlich. All diese Termine werden
bis Weihnachten 2014 feststehen!
Ferner führen die Firmkandidaten/
innen in einer Kleingruppe selbstständig ein Interview mit einem Ehrenamtlichen der Gemeinde und sie
absolvieren ein Engagement-Praktikum in einem Bereich der pastoralen, organisatorischen, sozialen
oder gottesdienstlichen Aufgaben.
Der Termin für die Firmung wird
vom Erzbischöflichen Sekretariat in
Bamberg festgelegt, ebenso wer
die Firmung spenden wird. Aller
Wahrscheinlichkeit nach wird die
Firmung zwischen Ende Mai und
Ende Juli 2015 an einem Samstag
oder Sonntag liegen - keinesfalls jedoch während der Schulferien.
Es wird davon ausgegangen, dass
alle, die sich bis Weihnachten 2014
nicht gemeldet haben, kein Interesse
an der Firmung im kommenden Jahr
haben. Spätere Meldungen können
nicht mehr berücksichtigt werden.
Bei Anfragen wenden Sie sich bitte
stets an Pfarrer Joachim Wild.
Tabitha Joseph
Almoshofer Hauptstr.46
Sofia Aßmann
Schiestl-Str.33
Laura Kleindienst
Simon-Schöffel-Str.25
Tim Neubert
Karl-May-Weg 7
Nancy Krajóvicová
Schweinfurter Str.2
Marlene Isabella Kratzer
Großgründlacher Hauptstr.31a
Charlotte Schuhmann
Karl-May-Weg 9
Eucharistie am Werktag
Sie sind herzlich zu den Eucharistiefeiern am Werktag eingeladen:
In der Kapelle der St.Clemens-Kirche dienstags um 18.15 Uhr und in
der St.Hedwigs-Kirche donnerstags
um 17.30 Uhr – in der Regel nicht
in den Schulferien. In der St.Hedwigs-Kirche wird vorher um 17.00
Uhr das Rosenkranz-Gebet gebetet.
Ab September stehen diese Gottesdienste am Werktag thematisch
unter dem Motto „Heilige Frauen
und Männer – Gestalten des Glaubens und der Liebe“. In jeder Werktags-Eucharistie wird eine Frau
bzw. ein Mann vorgestellt, die/der
in ihrer/seiner Zeit und Kultur beispielhaft versuchte, die christliche
Botschaft zu leben; das können
klassische Heilige sein, wie sie im
römischen Kalender stehen, aber
auch Menschen, die nicht in das
Verzeichnis „zur Ehre der Altäre“
aufgenommen worden sind, aber
dennoch aufgezeigt haben, was
Christ-Sein heißt.
Wir hören in jeder Werktags-Eucharistie als meditativen Impuls ein
geistliches Musikstück.
Wer ein Gebetsanliegen für die
Werktags-Eucharistien hat, kann in
den beiden Gemeindebüros seine
Mess-Intention bestellen. Sie wird
in der Regel in der GottesdienstOrdnung veröffentlicht. Der erste
Dienstag bzw. Donnerstag im
Monat ist normalerweise für Trauermessen reserviert, falls die Angehörigen des Verstorbenen dies
wünschen. Wenn keine Trauermesse stattfindet wird eine normale
Werktags-Eucharistie gefeiert.
1.Stauden-Börse
in Großgründlach
Am Sonntag, den 19.Oktober
2014, eröffnet die 1.Stauden-Börse
von 14.00 bis 16.00 Uhr im Gemeindezentrum St.Hedwig. Ein neugebildetes Team aus den beiden
Gemeinden
St.Laurentius
und
St.Hedwig möchte die Hobby-Gärtner in Großgründlach fördern und
vernetzen, einen informativen Austausch untereinander anregen, die,
die mit dem Gärtnern anfangen,
motivieren und gegebenenfalls
„zaghaften“ Versuchen helfend zur
Seite stehen. Deshalb sucht das
Team zur 1.Stauden-Börse Hobbygärtner/innen, die bereit sind ein
paar Stauden oder Schösslinge abzugeben und ihr Wissen darüber zu
teilen, ferner Hobbygärtner/innen,
die gerne „neue“ Pflanzen, die sie
von anderen erhalten, ausprobieren und sich über das „Wie am Besten?“ informieren möchten, und
viele am Gärtnern Interessierte mit
mehr oder minder „grünem Daumen“ zum Kennenlernen und zum
Interesse.
Das Team erwartet, dass für jede
Staude, die den Besitzer wechselt,
eine kleine Spende gegeben wird,
die der Kindertagesstätte St.Hedwig mit der neugebauten Kinderkrippe sowie der Evangelischen
Familienbildungsarbeit der St.Laurentius-Gemeinde zu Gute kommt.
Wenn die Idee einer Stauden-Börse
auf große Resonanz trifft, möchte
das Team die Stauden-Börse auch
in den nächsten Jahren wiederholen.
Für Fragen und Informationen
stehen Frau Anne Muckelbauer
(Tel.: 9369063) bzw. Frau Petra
Gries (Tel.: 9754732) zu Verfügung.
K I N D ERTA G E SS T Ä T T E ST. H E DW I G
N Ü R N B E R G - G R O S S G R Ü N D L A C H
Pfarrgemeinderatsvorsitzende Frau
Theresa Ossig begrüßt im Gottesdienst Stadtdekan Hubertus Förster.
EI N WEIH UNG
DE R
K I N D E RK RI PPE
Nach fast drei Jahren „Beschließen, Planen, Finanzieren und
Bauen“ wurde die Kinderkrippe
der Kindertagesstätte der Gemeinde St.Hedwig in Großgründlach am
Sonntag, den 25.Mai 2014, offiziell
eröffnet und durch den Nürnberger Stadtdekan Hubertus Förster
mit einem feierlichen Gottesdienst
sowie Besichtigung und Segnung
der neuen Räume eingeweiht. Anschließend wurde mit einem „Tag
der Offenen Tür“ gefeiert. Angesichts des riesigen Bedarfs an KitaPlätzen hatte die Arbeit mit den
ersten Kleinkindern schon bereits
im März begonnen. Dank sei hier
auch allen denen gesagt, die für
dieses Projekt gespendet haben –
über 20.000,- € sind zusammen gekommen. Besonderer Dank gilt den
Damen und Herrn, die in Kirchenverwaltung, Bau-Ausschuss, Fundraising-Gruppe und wo immer
sonst mit viel Zeit, Kraft und Nerven dieses Projekt begleitet und vorangetrieben haben.
Der neue Gebäudeteil der Kindertagesstätte von außen...
Kindertagesstätte-Pflegerin
der
St.Hedwigs-Gemeinde Frau Pommer, Kindertagesstätte-Leiterin Frau
Morgenroth, Pfarrer Wild und Herr
Architekt Meisner im Gespräch.
Auch wenn die Außenanlagen der
Kita noch nicht wieder voll hergerichtet sind – die Kinder spielen
auch dort immer gerne.
Kindertagesstätte-Leiterin
Frau
Morgenroth im Gespräch mit Herrn
Geck vom Bauauschuss.
Stadtdekan Förster spricht in den
neuen Räumen die Segensgebete.
...und von innen mit Blick auf die Veranda gesehen...
sowie am Einweihungstag von vielen interessiert betrachtet.
ÖKUMENISCHER
KINDERBIBELTAG
„Ich will dich segnen und du
sollst ein Segen sein!“ Unter diesem Motto sind Vorschul- und
Grundschul-Kinder am Mittwoch,
den 19.11.2014, von 8.30 bis 15.00
Uhr zum Öku.Kinderbibeltag in
den St.Andreas-Saal des Öku.Gemeindezentrums eingeladen.
Die Kinder können von 8.30 bis
9.00 Uhr gebracht werden – in dieser Zeit wird ein kleines Frühstück
geboten. Gegen 12.00 Uhr gibt es
ein Mittagessen für alle.
Eine
Anmeldung
bis
zum
12.11.2014 ist unbedingt an das Gemeindebüro St.Andreas (3841956)
Aus unserem Seelsorgebereich St.Clemens –
St.Hedwig – St.Thomas
schlossen den Bund der
Ehe:
Simone Hankl und Markus Hankl
Schnepfenreuther Weg 21
Dana Wibmer und Christian Wibmer
Michaelstr.38
Franziska Beß und Johannes Keck
Forchheimer Str.63
Tanja Birkel und André Birkel
An der Wind 7
bzw. an reichl-st.andreas@gmx.de nötig.
Der Unkostenbeitrag für Materialien und
Mittagessen beträgt 4,- €.
GEMEINDEBÜROS – BÜROZEITEN
Gemeindebüro in St.Clemens:
Die Öffnungszeiten des Gemeindebüros in St.Clemens sind in
der Regel am Montag, Dienstag und Freitag von 16.00 bis 18.00
Uhr und am Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr. Während der
Herbst-Allerheiligen-Ferien hat das Gemeindebüro nur dienstags und freitags, jeweils von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Gemeindebüro in St.Thomas:
Regulär ist das Gemeindebüro in St.Thomas dienstags und donnerstags von 10.00 bis 11.00 Uhr besetzt. Während der HerbstAllerheiligen-Ferien hat das Gemeindebüro geschlossen.
In dringenden seelsorglichen Angelegenheiten melden Sie sich
bitte stets im St.Clemens-Gemeindebüro; sprechen Sie dort
bitte gegebenenfalls auf Band und vergessen Sie nicht Ihre
Telefonnummer mitanzugeben. Der Anrufbeantworter wird
täglich abgehört – es wird zurückgerufen.
Tag des heiligen Martin
von Tours
Ökumenische Feier des hl.Martin
Kirche Zum Guten Hirten, Boxdorf
Zur Ökumenischen St.Martins-Feier
- gestaltet als kindgerechter Gottesdienst - sind Kinder und ihre Eltern am Dienstag, den 11.November 2014, um 17.00 Uhr in die ev.
Kirche Zum Guten Hirten nach Boxdorf eingeladen.
Feier des hl.Martin
mit Kindertagesstätte St.Hedwig
Kirche St.Hedwig, Großgründlach
Der St.Martins-Tag am Dienstag,
den 11.November 2014, wird um
17.00 Uhr mit einem von der Kindertagesstätte St.Hedwig gestalteten Wortgottesdienst in der St.Hedwigs-Kirche
in
Großgründlach
gefeiert. Danach ziehen Eltern und
Kinder mit ihren Laternen durch
die Straßen von Großgründlach.
Der Umzug endet bei der St.Hedwigs-Kirche und mündet in den St.
Martins-Markt, den der Elternbeirat zugunsten der Kindertagesstätte St.Hedwig organisiert.
CARITAS-SPENDE
Möglicherweise finden Sie in dieser Kontakte-Ausgabe ein Überweisungsformular vor, das um eine
Spende für die Caritas-HerbstSammlung 2014 bittet.
Wir danken Ihnen hier für Ihre
solidarische Gabe zugunsten von
Menschen, die in unserer Gesellschaft – in welcher Form auch
immer – Not leiden. Die kirchliche
Caritas versucht sowohl in den jeweiligen Kirchengemeinden vor
Ort wie auch in unserer Stadt, besonders durch
den
CaritasVerband
Nürnberg,
Menschen in
schwierigen
Lebenssituationen zu helfen.
Falls
Sie
durch HomeBanking Ihre
Gabe
überweisen möchten, hier die jeweiligen Bank-Verbindungen:
für die Gemeinde St.Thomas:
* Kirchenstiftung St.Thomas
bei der LIGA Nürnberg,
IBAN: DE13750903000105116171
BIC: GENODEF1M05
für die Gemeinde St.Clemens:
* Kirchenstiftung St.Clemens
bei der LIGA-Bank Nürnberg,
IBAN: DE24750903000205115698
BIC: DENODEF1M05
3 8. N Ü R N B E R G E R K I R C H E N M U S I K T A G E
vom 18.Oktober 2014 bis 26.Oktober 2014
Samstag, 18.10.2014, 18.30 Uhr,
Frauenkirche, Hauptmarkt
Festgottesdienst mit der Missa octo
vocum von H.L.Hassler musikalisch
gestaltet durch den Eichstätter
Domchor, Leitung von Chr.Heiß,
Orgel: F.Dillmann.
Sonntag, 19.10.2014, 16.00 Uhr,
Allerheiligen, Graudenzerstraße
Chor- und Orchester-Konzert
Magnifikat von C.Ph.E.Bach
Missa Solemnis von W.A.Mozart,
Sopran: C.Schreiter, Alt: V.Semieniuk, Tenor: V.Schiering, Bass: D.Siedlik, Nürnberger Barockorchester,
Palestrina Chor Nürnberg,
Leitung: R.Gröschel;
Eintritt: 25,- € (erm. 15,- €).
Montag, 20.10.2014, 20.00 Uhr
St.Klara, Königsstraße
Improvisation und Gregorianik
Schola Gregoriana am Eichstätter
Dom, Leitung: Chr.Heiß, an der
Orgel: M.Pöllner;
Eintritt: 15,- € (erm. 10,- €).
Dienstag, 21.10.2014, 19.00 Uhr
Herz-Jesu-Kirche, Dallingerstraße
Orgelkonzert mit J.S.Bach,
W.A.Mozart, Rheinberger u.a.,
Orgel: G.Gnann, Freiburg;
Eintritt: 10,- € (erm. 5,- €).
Mittwoch, 22.10.2014, 19.00 Uhr
St.Karl, Lindnerstraße
Orgelkonzert mit J.S.Bach,
C.Ph.E.Bach, Brahms u.a.,
Orgel: H.v.Rechenberg;
Eintritt: 10,- € (erm. 5,- €).
Donnerstag, 23.10.2014, 19.00 Uhr
St.Georg, Bierweg
Konzert für Trompete und Orgel,
Trompete; Chr.Braun,
Orgel: A.König
Eintritt: 15,- € (erm. 10,- €).
Freitag, 24.10.2014, 19.00 Uhr
St.Clemens, Cuxhavener Straße
Konzert für Männerchor und Orgel
Ensemble Passero der Regensburger Domspatzen, Leitung M.Betz;
Eintritt: 15,- € (erm. 10,- €).
Sonntag, 26.10.2014, 16.30 Uhr
Frauenkirche, Hauptmarkt
Konzert Petite Messe solennelle
von G.Rossini
Klavier: F. und H.Rosenberger,
Harmonium: B.Ofner, Solisten und
Chor der Frauenkirche,
Leitung F.Dillmann;
Eintritt:
Hauptschiff 24,- € (erm. 18,- €)
Seitenschiff 18,- € (erm. 12,- €).
Mittagkonzerte für Orgel,
von 11.30 bis 12.00 Uhr
St.Elisabeth, Jakobsplatz
Montag, 20.10.2104
M.Pöllner, Eichstätt
Dienstag, 21.10.2014
G.Gnann, Freiburg
Mittwoch, 22.10.2014
H.v.Rechenberg, Tutzing
Donnerstag, 23.10.2014
A.König, Fürth
Freitag, 24.10.2014
N.Düchtel, Regensburg
Eintritt frei,
um eine Spende wird gebeten.
Kartenvorverkauf:
Kulturinformation im Kopfbau des
Künstlerhauses, Königsstr.93, 90402
Nürnberg, Tel.: 0911-2314000
Tages- und Abendkasse:
45 Minuten vor Konzertbeginn.
Internet:
www.kirchenmusik-nuernberg.de
Mail:
verein-zur-pflege-derkirchenmusik@gmx.de
KINDERTHEATER
im Ökumenischen Gemeindezentrum
Der Kulturladen Schloss Almoshof lädt herzlich zum Kindertheater in den St.Clemens-Saal des Ökumenischen Gemeindezentrums ein.
Die Stücke sind für Kinder ab 4 Jahren geeignet und dauern etwa 50
Minuten. Der Eintritt kostet für
Kinder 3,- €, für Erwachsene 4,- €
und mit Nürnberg-Pass sowie für
Kita-Gruppen pro Kopf 1,50 €.
Am Mittwoch, den 15.Oktober
2014, um 15.00 Uhr:
„Riesling und Zwerglinde“
Unter der Erde bei den Zwergen
wird das Zwergenmädchen Zwerglinde geboren – groß und stark. Am
gleichen Tag kommt bei den Riesen
im Riesengebirge ein Junge zur
Welt, der – obwohl er klein und
schmächtig ist – Riesling genannt
wird. Zwerge und Riesen sind seit
eh´ und je mit einander verfeindet,
weil sie sich die Schuld an allem gegenseitig zuschieben. Doch als sich
eines Tages das große Zwergmädchen und der kleine Riesenjunge
begegnen, scheint diese Feindschaft keine Rolle mehr zu spielen:
die beiden mögen sich von ganzem
Herzen, so wie sie sind. Gelingt es
ihnen die Vorurteile, den Streit und
die Feindschaft aufzulösen?
Am Mittwoch, den 19.Nov., 2014,
um 10.00 Uhr und um 15.00 Uhr:
„Der goldene Schlüssel“
Zwei finden einen Schlüssel und
dann ein Kistchen – und schon beginnt der Streit, wer von beiden
„mehr auf dem Kasten“ hat. Dabei
jagen sich die beiden durch die
verrückte
Wunderwelt
der
Grimm’schen Märchen. Sie zaubern
mit Wort und Pantomime und erzählen Geschichten von Angsthasen und Maulhelden, vom Großkotz und vom Kleinmut.
ÖKUMENISCHER BIBELKREIS
Mit Beginn des neuen Schuljahres
trifft sich auch wieder der Öku.Bibelkreis im St.Clemens-Saal mittwochs um 9.30 Uhr an folgenden
Terminen: 24.09., 08.10., 22.10.,
12.11., 26.11. und 10.12.14.
Die Teilnehmer/innen des Öku.Bibelkreises lesen zusammen biblische Texte und tauschen sich über
das Gelesene aus, um die jeweiligen Bibel-Texte in ihrem damaligen
Kontext zu ergründen und sie so
erst für heute ein Stück weit verstehbar zu machen. Auch die persönliche Bedeutung eines bestimmten Bibel-Wortes, das für den
Einzelnen wichtig ist, soll in dieser
Runde Gehör finden. Die Erzählungen und Texte – ob Altes oder
Neues Testament – haben nicht nur
eine Aussage vom damaligen Autor
bzw. Erzähler her, sondern seit
ihrem Entstehen eine oder mehrere
Deutungen bekommen durch die
Menschen, die sich mit ihnen rational und emotional beschäftigen –
bis heute.
Herr Hans Metzner (metznerj@t-online.de bzw. 9385571) steht
Ihnen für weitere Informationen
gerne zur Verfügung. „Neue“ BibelLeser/innen sind in dieser Gruppe
stets herzlich willkommen!
GOTTESDIENSTE
28.09. 26.Sonntag im Jahreskreis
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
mit Kinder-Kirche
Saal St.Andreas [ÖGZ]:
11.00 h Ökumenischer
Kleinkinder-Gottesdienst
05.10. 27.Sonntag im Jahreskreis
St.Thomas-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
St.Clemens-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
12.10. 28.Sonntag im Jahreskreis
St.Clemens-Kirche:
10.00 h Eucharistie
der drei Gemeinden
mit Krankensalbung
Kirche Zum Guten Hirten, Boxdorf:
10.30 h Ökumenischer
Kleinkinder-Gottesdienst
19.10. 29.Sonntag im Jahreskreis
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
26.10. 30.Sonntag im Jahreskreis
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
Saal St.Andreas [ÖGZ]:
11.00 h Ökumenischer
Kleinkinder-Gottesdienst
01.11. Allerheiligen
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
Kraftshofer Friedhof:
10.30 h Totengedenkandacht
mit Gräbergang
St.Hedwigs-Kirche:
10.00 h Eucharistie der Gemeinde
mit anschließendem
Gräbergang
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
Westfriedhof:
14.30 h Totengedenkandacht
02.11. 31.Sonntag im Jahreskreis
Gedenktag Allerseelen
St.Thomas-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
als Trauermesse
für die Verstorbenen
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
als Trauermesse
für die Verstorbenen
St.Clemens-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
als Trauermesse
für die Verstorbenen
ZEITWORT
Die Heiligkeit
ist das Wiederfinden
der eigenen Identität,
die jedem Wesen
eigen ist,
und die
durch die Sünde
verloren gegangen ist.
Ernesto Cardenal
09.11. 32.Sonntag im Jahreskreis
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
St.Hedwigs-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
mit Kinder-Kirche
Thoner Sommerfest 2015 – Bilder, Erinnerung und Dank
11.11. Dienstag – St.Martins-Tag
Kirche Zum Guten Hirten, Boxdorf:
17.00 h Öku.Familiengottesdienst
zum St.Martins-Tag
St.Hedwigs-Kirche:
17.00 h Familiengottesdienst
St.Martins-Tag
mit Kindertagesstätte
16.11. 33.Sonntag im Jahreskreis
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
Saal St.Andreas [ÖGZ]:
11.00 h Ökumenischer
Kleinkinder-Gottesdienst
Boxdorfer Friedhof:
11.15 h Ökumenisches
Totengedenken
Am ersten Juli-Wochenende wurde wieder zum Thoner Sommerfest ins Ökumenische Gemeindezentrum
Thon eingeladen – und viele kamen zum Grillabend
und vegetarischem Essenangebot am Samstag mit
Bandmusik und Cocktail-Bar, zum Ökumenischen Gottesdienst Sonntagvormittag, zum Mittagessen und Kuchenbuffet, mit Seifenblasen-Aktion und Unterhaltung
für die Kleinen, mit Hüpfburg und Tombola sowie Vielem mehr. Viele haben in den Wochen davor miteinander geplant, organisiert und das Thoner Sommerfest
23.11 Christkönigssonntag
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
zum Namensfest St.Clemens
gemanagt. Viele haben am Fest selbst zusammengeholfen und zum Gelingen beigetragen. Durch ihren
Einsatz ermöglichten sie, dass wir alle hier gute Stunden verleben konnten.
Allen, die für das Thoner Sommerfest 2014 Zeit und
Kraft aufgewandt haben, sei hier ein großer Dank ausgesprochen.
30.11. 1.Adventssonntag
St.Thomas-Kirche:
09.00 h Eucharistie der Gemeinde
als Bußgottesdienst
St.Hedwigs-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
als Bußgottesdienst
St.Clemens-Kirche:
10.45 h Eucharistie der Gemeinde
GOTTESDIENSTE
AM WERKTAG
in den Gemeinden
des Seelsorgebereichs
St.Clemens, St.Hedwig & St.Thomas
St.Clemens-Kirche:
Eucharistie
jeden Dienstag, 18.15 Uhr
[außer am 28.10.2014]
St.Hedwigs-Kirche:
Rosenkranz-Gebet
jeden Donnerstag, 17.00 Uhr
Eucharistie
jeden Donnerstag, 17.30 Uhr
[außer am 30.10.2014]
St.Thomas-Kirche:
Rosenkranz-Gebet im Oktober
donnerstags, 18.00 Uhr,
am 02.10., 09.10., 16.10.,
23.10. und 30.10.2014.
Reformationsfest –
Ökumenischer
Taufgedächtnisgottesdienst
Unter dem Motto „Ein Herr. Ein
Glaube. Eine Taufe“ laden am Reformationsfest 2014, am Freitag,
den 31.Oktober 2014, um 19.00 Uhr
Regionalbischof Dr.Stefan Ark-Nitsche und Erzbischof Dr.Ludwig
Schick in die Nürnberger St.Sebaldus-Kirche herzlich zu einem Ökumenischen Taufgedächtnis-Gottesdienst ein.
ÖKUMENISCHER
KLEINKINDER-GOTTESDIENST
in der Kirche Zum Guten Hirten
Familien mit kleinen Kinder sind
herzlich am Sonntag, den 12.Oktober 2014, zum Öku.KleinkinderGottesdienst um 10.30 Uhr in die
Kirche Zum Guten Hirten nach Boxdorf eingeladen.
Herr Diakon Schofer wird mit
Frau Pfarrerin Pannewick diesen
kindgerechten Gottesdienst gestalten und halten.
FRAUEN-FRÜHSTÜCK
Am Mittwoch, den 8.Oktober
2014, wird um 9.00 Uhr zum Frauen-Frühstück in den St.AndreasSaal des Öku.Gemeindezentrums
Thon eingeladen. Thema wird sein:
Hildegard von Bingen – Klosterfrau, Kräuterfrau, Powerfrau. Als
Referentin konnte Frau Meyer-Harries gewonnen werden. Für die
notwendige Anmeldung und weitere Informationen stehen Ihnen
Frau Hümmer (345312) oder Frau
Roßbach (343732) zur Verfügung.
FEIERLICHE KOMMUNION 2015
Zu einem ersten Elternabend
für die Feierliche Kommunion
2015 werden die Eltern der
nächstjährigen Kommunion-Kinder aus der St.Clemens-Gemeinde
am Donnerstag, 16.10.2014, um
20.00 Uhr in den St.Clemens-Saal
nach Thon eingeladen.
Die Eltern der Kommunionkinder 2015 aus den Gemeinden
St.Thomas und St.Hedwig werden
am Mittwoch, den 22.10.2014, in
den St.Hedwigs-Saal nach Großgründlach ebenfalls um 20.00 Uhr
gebeten.
An diesen Abenden wird über
die Feierliche Kommunion und
ihre schulische wie außerschulische Vorbereitung informiert werden. Für die außerschulische Vorbereitung werden – wie schon in
den Jahren vorher – Mütter und
Väter gesucht, die in kleinen
Gruppen von Kommunionkindern
hier mitwirken. Eine Einladung
zum jeweiligen Elternabend wer-
den die Eltern, deren Kinder eine
der drei Grundschulen auf dem
Gebiet des Seelsorgebereichs besuchen, erhalten. Eltern von Kindern, die eine andere Schule
besuchen, werden gebeten, sich
in einem der Gemeindebüros zu
melden.
Die Feierliche Kommunion wird
in der St.Thomas-Kirche in Boxdorf am letzten April-Sonntag,
den 26.04.2015, gefeiert, in der
Thoner St.Clemens-Kirche gehen
die Kinder am ersten Sonntag im
Mai, den 03.05.2015, zur Feierlichen Kommunion und in der
St.Hedwigs-Kirche in Großgründlach am Sonntag darauf, den
10.05.2015. Alle drei Gottesdienste zur Feierlichen Kommunion beginnen um 10.00 Uhr.
Bei Fragen und für weitere
Informationen wenden Sie sich
bitte an Herrn Diakon Schofer
oder das Gemeindebüro in St.Clemens.
SONNTAGSEUCHARISTIE
MIT KRANKENSALBUNG
Alle, die ein Leiden zu tragen
haben – ob physisch oder psychisch
- und nicht ohne Weiteres sonntags
zum Gottesdienst kommen können,
sind am Sonntag, den 12. Oktober
2014, um 10.00 Uhr besonders zur
Eucharistie der drei Gemeinden mit
Krankensalbung in die St.ClemensKirche nach Thon eingeladen. Nach
dem Gottesdienst gibt es noch
einen „Frühschoppen mit Häppchen“, um so Gelegenheit zu Gespräch und Gemeinschaft zu bieten. Wenn es Ihnen Probleme
bereiten sollte, zu diesem Gottesdienst zu kommen, weil Ihnen die
Fahrgelegenheit fehlt, melden Sie
sich bitte bis Dienstag, den 7.Oktober 2014, im St.Clemens-Büro – wir
suchen nach einer individuellen Lösung, wie Sie von Ihrem Zuhause
zur St.Clemens-Kirche und wieder
zurück gebracht werden können!
Aus unserem
Seelsorgebereich
St.Clemens –
St.Hedwig –
St.Thomas
sind zum Herrn heimgegangen:
Herr Bernhard Nedvidek
Michaelstr.13b
Frau Elisabeth Kreitinger
Itzehoer Str.22
Frau Marie Klaschka
Seelenpoint 4
Herr Dr.Karl Gatterer
Sebaldusstr.3
Herr Karl Hanne
Am Steig 20
Herr Xaver Hammerer
Radstädter Str.41
Frau Eva Frank
Wertheimer Str.18
Frau Mathilde Speck
Kirchfarrnbacher Str.4
Register der Heiligen-Bilder
Titelseite (v.l.n.r.): Telc, Pestsäule, Sebastian – Rom, Kirche Santa Prassede, Praxedis,
Gottesmutter und Prudenziana – Neunkirchen a. B., Felix-Müller-Museum, Christopherus – Rom, Kirche Santa Maria della
Vittoria, Theresa von Avila – Bamberg, Rathausbrücke, Kunigunde – Heilsbronn,
Münster, Vitus und Georg – Nürnberg,
Schöner Brunnen, Augustinus – Nürnberg,
Lorenz-Kirche, Laurentius – Kraftshof,
Wehrkirche, Dorothea – Znaim, Kirche
St.Nikolaus, Nikolaus von Myra rettet Bedrängte – Brünn, Dom, Kyrill und Method –
Ellwangen, Heilig-Geist-Kirche, Johannes
XXIII. und Teilhard de Chardin – Würzburg,
Dom, Johannes Nepomuk – Großgründlach, Kirche St.Hedwigs, Hedwig von
Schlesien – Rom, Kirche San Clemente, Laurentius und Apostel Paulus.
Seite 2: Nürnberg, St.Clemens-Kirche, Clemens von Rom - Seite 4: Heilsbronn, Münster, Martin von Tours - Seite 6: Rom, Commodilla-Katakombe, Apostel Petrus
Foto: Warmuth / Wild
Wir gratulieren ...
unseren Gemeindemitgliedern aus den Gemeinden St.Thomas und St.Clemens, die in den Monaten Oktober
und November 2014 70 Jahre und älter werden und wünschen ihnen Gesundheit und Freude, Zuversicht und
Gottes heilvollen Segen:
Oktober 2014
01. Fr.M.Hofmann, Thon – 84
01. Hr.O.Melan, Thon – 73
01. Hr.P.Möckel, Kraftshof – 74
03. Fr.M.Dobroff, Thon – 78
03. Hr.H.-G.Gutseel, Thon – 79
04. Hr.B.Schmidt, Buch – 70
05. Fr.B.Jäger, Boxdorf – 79
06. Fr.H.Bradenstein, Thon – 75
06. Fr.M.Schneider, Boxdorf – 72
06. Fr.A.Turbanisch, Thon – 70
07. Fr.H.Dorsch, Thon – 78
07. Hr.A.Wirth, Thon – 75
09. Fr.H.Burkardt, Thon – 90
09. Fr.E.Herdeis, Thon – 76
09. Hr.P.Petranyi, Thon – 76
09. Hr.M.Roth, Thon – 76
10. Hr.K.Siege, Boxdorf – 73
11. Fr.E.Ascherl, Boxdorf – 86
12. Fr.M.Fendt-Pollinger, Thon – 91
12. Fr.E.Senft, Thon – 76
13. Fr.G.Foidl, Thon – 86
13. Fr.J.Forster, Boxdorf – 70
13. Fr.M.Gaar, Thon – 76
13. Hr.A.Nappert, Boxdorf – 80
14. Hr.A.Sperner, Boxdorf – 76
15. Fr.T.Pletl, Thon – 83
16. Hr.A.Prinz, Neunhof – 76
18. Hr.G.Arnold, Thon – 71
18. Hr.B.Janser, Thon – 77
18. Fr.G.Rosenthal, Buch – 74
19. Hr.T.Elsbergen, Neunhof – 71
19. Fr.M.Hartmann, Buch – 73
19. Fr.B.Röthlein, Thon – 83
19. Fr.P.Rupp, Thon – 88
19. Hr.K.D.Urban, Kraftshof – 70
20. Fr.I.Jourdant-Kammerer, Thon – 71
20. Fr.I.Schwemmer, Thon – 80
20. Hr.A.Winter, Thon – 81
20. Hr.W.Wünsch, Thon – 72
21. Fr.J.Kroha, Thon – 85
21. Fr.H.Winterstein, Thon – 75
22. Fr.I.Magerl, Thon – 80
23. Hr.H.Gossenz, Thon – 73
24. Hr.W.Kraus, Boxdorf – 76
24. Fr.R.Tenschert, Thon – 95
25. Hr.F.Lohbauer, Almoshof – 77
25. Fr.F.Zollhöffer, Thon – 80
26. Fr.B.Wackersreuther, Thon – 88
26. Hr.K.Wölfel, Thon – 89
27. Fr.H.Bauer, Neunhof – 78
27. Hr.W.Götz, Thon – 87
27. Fr.G.Lorenz, Thon – 93
28. Hr.R.Liebscher, Boxdorf – 92
28. Hr.K.Wolfrum, Thon – 84
29. Hr.M.Singer, Boxdorf – 81
30. Fr.H.Günther, Boxdorf – 86
30. Fr.M.Kempa, Thon – 83
31. Hr.H.Scherke, Thon – 79
November 2014
03. Fr.E.Brosch, Thon – 81 J
03. Fr.I.Schuhmann, Thon – 84
04. Hr.P.Sebast, Boxdorf – 80
04. Hr.H.Schatz, Kraftshof – 87
05. Hr.H.Knittl, Thon – 75
05. Hr.K.Pöltl, Thon – 89
06. Hr.M.Meyer, Thon – 87
06. Hr.R.Pabst, Thon – 71
06. Hr.S.Pauser, Thon – 80
08. Fr.E.Scheuer, Thon – 73
09. Fr.E.Eckert, Thon – 77
09. Fr.G.Gassner, Boxdorf – 75
10. Hr.G.Faßnacht, Thon – 87
10. Fr.M.Mesetz, Thon – 86
10. Fr.B.Roßkopf, Thon – 70
11. Fr.E.Holzheimer, Boxdorf – 80
11. Hr.A.Schindlbeck, Boxdorf – 73
11. Fr.U.Schmidt, Thon – 75
12. Fr.G.Kossyk, Thon – 79
12. Hr.W.Röhrer, Thon – 85
13. Fr.C.Auer, Almoshof – 71
13. Hr.E.Scheich, Thon – 93
14. Hr.S.Groß, Thon – 80
14. Fr.R.Kiener, Thon – 84
14. Fr.W.Zirngibl, Thon – 91
15. Fr.I.Bader, Thon – 81
16. Hr.J.Dehnhardt, Thon – 88
17. Fr.E.Dutschak, Thon – 75
17. Fr.T.Götz, Thon – 85
17. Fr.R.Lösel, Neunhof – 98
17. Fr.M.Schwing, Kraftshof – 80
18. Fr.A.Hillitzer, Thon – 90
18. Fr.M.Jakschik, Thon – 81
18. Fr.M.Rummer, Boxdorf – 77
20. Fr.W.Hüttner, Thon – 80
20. Fr.Chr.Musial, Thon – 73
21. Hr.C.Fioravanti, Thon – 75
21. Hr.R.Spöttling, Buch – 74
22. Fr.I.Fink, Thon – 74
22. Fr.M.Fuchs, Thon – 76
22. Hr.G.Kuhnert, Thon – 79
23. Hr.E.Köhnlein, Thon – 81
23. Fr.A.Rodamer, Thon – 89
23. Fr.M.Schwientek, Thon – 89
24. Fr.M.Noll, Thon – 71
24. Hr.H.Wassenberg, Boxdorf – 76
25. Fr.K.Elbl, Thon – 84
26. Fr.E.Göpfert, Thon – 91 J
26. Hr.L.Haberberger, Thon – 80
28. Fr.M.Armer, Boxdorf – 94
28. Fr.J.Rösch, Thon – 72
28. Fr.E.Scherzer, Almoshof – 72
28. Hr.F.Spagl, Boxdorf – 75
29. Fr.I.Studtrucker, Neunhof – 75
30. Fr.M.Hofmann, Boxdorf – 87
30. Fr.M.Iff, Thon – 80
30. Fr.E.Siebentritt, Kraftshof – 80
Alle, die hier in Zukunft nicht genannt
werden möchten, mögen im Gemeindebüro St.Thomas bzw. im Gemeindebüro
St.Clemens Bescheid geben. Danke!
ST.THOMAS-TREFF
T O T E N G E D E N K E N im November 2014
Der St.Thomas-Treff lädt zu Kaffee/
Tee und Gebäck sowie zu einem inhaltlichen Angebot in den St.Thomas-Saal nach Boxdorf ein:
* Donnerstag, 16.10.14, 14.30 Uhr:
„Der Malteser Hausnotruf und Menüservice“ - Referent: Herr Nicolas
Agoston vom Malteser Hilfsdienst.
* Donnerstag, 20.11.14, 14.30 Uhr:
Vortrag von Gemeindereferentin
Frau Birgit König.
Weitere Informationen erhalten Sie
über Frau Winkler (302684).
Samstag, 1.November 2014, Allerheiligen:
um 10.30 h, Totengedenkandacht mit Gräbergang
auf dem Kraftshofer Friedhof,
um 11.00 h, Totengedenkandacht mit Gräbergang
auf dem Großgründlacher Friedhof,
im Anschluss an die Sonntagseucharistie,
um 14.30 h, Totengedenkandacht
auf dem Westfriedhof.
Sonntag, 2.November 2014, Allerseelen:
um 09.00 h, Trauermesse in der St.Clemens-Kirche,
um 10.45 h, Trauermesse in der St.Hedwigs-Kirche,
um 10.45 h, Trauermesse in der St.Thomas-Kirche;
in jeder dieser Trauermessen wird der Verstorbenen
der jeweiligen Gemeinde, die in den letzten 365 Tagen
von uns gegangen sind, namentlich gedacht. Besonders die Hinterbliebenen sind zu diesen Gottesdiensten herzlich eingeladen.
Sonntag, 16.November 2014, Volkstrauertag:
um 11.15 h, Ökumenisches Totengedenken
auf dem Boxdorfer Friedhof.
WEIHNACHTSBAUM GESUCHT
Für die St.Clemens-Kirche wird für
das Weihnachtsfest wieder ein
Christbaum gesucht. Er sollte etwa
6 m hoch sein und am Unterstamm
einen Durchmesser von max. 18 cm
haben. Wer in seinem Garten einen
Nadelbaum dieser Größe hat, ihn
loswerden und der Gemeinde St.
Clemens spendieren möchte, melde
sich bitte bei Herrn Horst Ihrig
(342964) oder im St.Clemens-Büro.
Allerdings ist es unsererseits nur
möglich, den Baum zu fällen und
ihn in die Kirche zu transportieren,
nicht aber den Stumpf zu entsorgen. Danke!
Danke!
Für die vielen Worte des Trostes
und die persönliche Anteilnahme, die uns – meinem Bruder
und mir – anlässlich des Todes
unserer Mutter, Frau Elsbeth
Wild, erreicht haben, möchte
ich mich auch im Namen meines
Bruders herzlich bedanken.
Es ist ein gutes und stärkendes
Gefühl, in Trauer und Abschied
so viel Zuspruch und Mitgefühl
erfahren zu dürfen.
Ihr Pfarrer
Joachim Wild
ADRESSEN UND NUMMERN IM SEELSORGEBEREICH
Gemeindebüro in St.Clemens, Cuxhavener Str.60, 90425 Nürnberg
Tel.:0911/344777 – Fax: 0911/342772
E-Mail: st-clemens.nuernberg@erzbistum-bamberg.de
Gemeindebüro in St.Thomas, Am Knappsteig 49, 90427 Nürnberg
Tel.: 0911/302545 – Fax: 0911/305446
E-Mail: st-thomas.nuernberg@erzbistum-bamberg.de
Pfarrer Joachim Wild, Cuxhavener Str.60, 90425 Nürnberg
Tel.: 0911/344777 – Fax: 0911/342772
E-Mail: st-clemens.nuernberg@erzbistum-bamberg.de
Gemeindereferentin Birgit König, Am Pfarrbaum 10, 90427 Nürnberg
Tel.: 0911/303282
E-Mail: birgit.koenig@erzbistum-bamberg.de
Diakon Michael Schofer, Am Pfarrbaum 10, 90427 Nürnberg
Tel.: 0911/303282
E-Mail: sankt-hedwig@email.de
Sozialstation und Tagespflege, Äußere Bucher Str.44, 90425 Nürnberg
Tel.: 0911/343940 oder 343950 – Fax: 0911/344070
E-Mail: info@caritas-sozialstation-nbg-nord.de
Kindertagesstätte St.Hedwig, Am Pfarrbaum 10, 90427 Nürnberg
Tel.: 0911/305895
Kath. Kirche St.Clemens, Cuxhavener Str.60, 90425 Nürnberg
Kath. Kirche St.Thomas, Am Knappsteig 49, 90427 Nürnberg
Kath. Kirche St.Hedwig, Am Pfarrbaum 10, 90427 Nürnberg
Unser Geschäft am Kleinreuther Weg
ist Sonntag von 8.00 – 11.00 Uhr geöffnet.
Bauer Rechtsanwälte
Lohse GmbH • Horneckerweg 14 • 90408 Nürnberg
Tel. 0911 21 77 47-0 • Fax. 0911 21 77 47-77 • www.lohse-gmbh.com
Arbeitsrecht - Mietrecht - Strafrecht
Familienrecht - Erbrecht - Internetrecht - Vertragsrecht u.a.
RA Jörg-Matthias Bauer auch Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schleswiger Straße 9 Tel.: 0911 / 3 474 525 www.Rechtsanwalt-Bauer.de
90425 Nürnberg
Fax: 0911 / 3 474 760 kanzlei@rechtsanwalt-bauer.de
'!!!
+4
")56
"
"'!7
,"!
N
!"
#
!#
$%&&!!!
'!!!!!
:"
#
!!!
8
)9
!""#!""
!""#$""
()
*+,./0123
... seit über
20 Jahren für Sie da!
Bad & Design
Rußin & Raddei
Wohnen mit dem gewissen Etwas
Seit über 20 Jahren sind wir ein starker Partner
auf dem Weg in die eigenen vier Wände: Wir
errichten schlüsselfertige Eigentumswohnungen,
Stadt-, Doppel- und Einfamilienhäuser in den
bevorzugten Lagen der Metropolregion Nürnberg.
Informationen und Besichtigungszeiten
zu unseren Objekten finden Sie auf unserer
Webseite.
Sofortinfo: 0911 - 34 709 - 300 • www.schultheiss-wohnbau.de
Am Thoner Espan 19
90425 Nürnberg
Tel. 0911 - 3 00 29 62
info@bad-und-design.com
www.badideen.cc
Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch
Ihr Apotheken Team
Musikunterricht in Thon:
Blockflöte - Xylophon
Gitarre - Klavier
musikalische Früherziehung
Ziegler
Ort: Gemeindesaal St. Clemens,
Cuxhavener Str. 52 - 60
Probezeit
Konzerte
lebendig·kreativ
Wolfgang Cibura
Fernsehgeräte Antennenbau
Telekommunikation
s
n
er
F
w.
ww
r
bu
Ci
eh
Wilhelmshavener Str. 15
300 18 31
Fliesenlegermeister
Fachgeschäft für die individuelle Raumgestaltung und Ausführung von
➔ Wand-, Boden- und Mosaikbeläge ➔ Marmor- und Natursteinarbeiten
➔ Komplettbadrenovierung von A – Z ➔ Altbaurenovierung
➔ Balkon- und Terrassensanierung
Steinfeldstraße 20a · 90425 Nürnberg
Telefon 0911/ 34 36 97 · Fax 34 26 79 · E-Mail: fliesenpfaelzner@t-online.de
Malermeisterbetrieb
e
d
a.
Kilianstraße 11
34 34 99
Willi Pfälzner GmbH
Infos: Tel. 26 93 09
www.musikstudio-ziegler.de
unverbindlicher Kennenlerntermin
Cuxhavener Straße 70
34 22 67
Musikstudio
Geschäftsführer
•Malerarbeiten aller Art
•Bodenbeläge
•Fassaden und WDVS
•Kreativtechniken
Mobil 0172 / 89 77 22 2
Mobil 0172 / 84 21 58 3
Buhac GmbH · Amrumer Straße 21 · 90425 Nürnberg
Tel.: 0911 / 34 16 30 · Fax: 0911 / 34 46 26 · e-mail: gmbH@buhac.de
IMPRESSUM
V.i.S.d.P.: Joachim Wild,
Cuxhavener Str. 60, 90425 Nürnberg,
Tel. 0911/344777.
Redaktion: Kath. Gemeinde St. Clemens; Achim Gutsche, Joachim Wild.
Anzeigen: Herbert Kraus, Pellwormer
Str. 29, 90425 Nürnberg, Tel. 0911/342654,
E-Mail: kraus.herbert1@web.de
Herstellung: Hofmann Druck Nürnberg
GmbH & Co. KG, Tel. 0911/5203-0,
Emmericher Str. 10, 90411 Nürnberg.
Copyright: nicht gekennzeichnete Fotos
und Artikel stammen von der Redaktion.
Die Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
28
Dateigröße
1 783 KB
Tags
1/--Seiten
melden