close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herunterladen - gn -keltern.de

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt der Gemeinde Keltern
Herausgeber: G E M E I N D E K E LT E R N
Bezugspreis: 10,50 halbjährlich
Erscheinungsweise: 1 x wöchentlich
Verantwortlich für den amtl. Teil: Bürgermeister Bochinger;
für den nichtamtlichen und Anzeigenteil:
BAUR-Typoform GmbH · Dieselstr. 15 · 75210 Keltern
Telefon 0 72 36 / 93 55 - 0 · Telefax 0 72 36 / 93 55 55
gn-keltern@baurdruck.de · www.baurdruck.de
48. Jahrgang/Nr. 44
Freitag, 31. Oktober 2014
E 20656
Aktuelles und Kommendes:
1. November: Weideabtrieb mit Rast am verlängerten Niebelsbacher Weg, Dietlingen
Weideabtrieb am 1. November in diesem
An Allerheiligen, 1. November zieht die Familie von Hobbylandwirt Klaus Nittel mit ihrer Hinterwälder Rinderherde, die den
Jahr erstmals auch mit Alphornklängen
Für zünftige Bewirtung bei der Rast am Niebelsbacher Weg
sorgt der Heimatverein bereits ab 11 Uhr
7. – 9. November:
Kunstgenuss; Ausstellung
mit Künstlerischem und
Kunsthandwerklichem in
Ellmendingen
Sommer auf der Weide im Dietlinger Essigberg verbracht hat,
zum Stall nach Ellmendingen. Entlang der Strecke, insbesondere
aber bei der Rast am verlängerten Niebelsbacher Weg, Richtung Grenzsägmühle, entfaltet der Viehtrieb seinen besonderen
Charme. Am Rastplatz warten die Mitglieder des Kelterner Heimatvereins AHK mit einem zünftigen Vesper, mit heißen RindsWürsten und Glühmost, aber auch mit heimischen Weinen, Bier
und alkoholfreien Getränken bereits ab 11 Uhr auf. Neben einer
gemütlichen Atmosphäre ist hier noch mehr geboten. So werden
die Treckerfreunde Straubenhardt ihre Raritäten zur Schau stellen; die Öhlmühle Gondelsheim (Kraichgauer Ölmühle), bekannt
für Leinsamenöl, wird vertreten sein; Informationen und Produkte
wird es auch von der alten Hausschafe-Rasse Coburger Fuchs
geben. Erstmals werden beim Weideabtrieb auch Alphornklänge
am Rastplatz zu hören sein. Der Viehtrieb beginnt um 12 Uhr mit
dem Schmücken der Tiere an der verlängerten Beethovenstraße
und führt dann durch den Ort zum Rastplatz. Gegen 13 Uhr wird
der Zug hier eintreffen.
WOCHENEND- UND NOTDIENSTE
Soziale Dienste Straubenhardt-Keltern
Unfallrettung – Krankentransport
Euro-Notruf
112
Ärztlicher Notdienst
Notfallpraxis im Siloah St. Trudpert Klinikum
Wilferdinger Straße 67, 75179 Pforzheim
Montag, Dienstag, Donnerstag: 19.00 – Folgetag 8.00 Uhr,
Mittwoch:
13.00 – Donnerstag 8.00 Uhr,
Freitag:
16.00 – durchgehend bis Montag 8.00 Uhr,
Feiertags:
vom Vortag 19.00 – Folgetag 8.00 Uhr,
Telefon 07231/ 498-8990
in dringenden Sonderfällen sind auch Hausbesuche
möglich: Tel. 01805/1929218
In Notfällen muss der Rettungsdienst unter 112
verständigt werden.
Notfallambulanz für Kinder + Jugendliche
Klinikum Pforzheim GmbH, Klinik für Kinder und
Jugendliche, Kanzlerstr. 2-6, 75175 Pforzheim
Telefon: +49 (0) 7231 / 969 - 2969
Mittwoch, Freitag und vor einem Feiertag: 15 - 20 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen:
8 - 20 Uhr
(telefonische Terminabsprache empfohlen)
Zahnärztlicher Notdienst
Nur Samstag und Sonntag
0 72 31 / 37 37
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Es wurde eine allgemeine Notdienstnummer für die
Tierärzte im Enzkreis eingerichtet.
Unter der Nummer 0 72 31 / 1 33 29 66
wird der Anrufer zum notdiensthabenden Tierarzt
weitergeleitet.
Apothekendienst
Freitag, 31. Oktober 2014
Hebel-Apotheke, Pforzheim
Simmlerstraße 4 · Tel. 0 72 31 / 31 66 99
Samstag, 1. November 2014
Apotheke am Markt, Pforzheim
Westliche 350 · Tel. 0 72 31 / 45 13 83
Sonntag, 2. November 2014
Markt-Apotheke, Birkenfeld
Baumgartenstraße 18 · Tel. 0 72 31 / 94 99 37
Weitere Apotheken-Notdienste unter www.aponet.de
Pfarrämter in Keltern
Evang. Pfarramt
Dietlingen
Tel. 0 72 36 / 98 02 44
Evang. Pfarramt
Ellmendingen / Weiler
Tel. 0 72 36 / 86 13
Evang. Pfarramt
Niebelsbach
Tel. 0 70 82 / 94 83 27
Kath. Pfarramt
Tel. 0 72 31 / 44 17 93
Ambulanter Hospizdienst westlicher Enzkreis
Verein für Lebensbeistand und Sterbebegleitung.
Psychosoziale Begleitung, Palliative Beratung.
Adresse:
Ettlinger Str. 15, 75210 Keltern-Ellm.
Telefon:
07236 279 99 10
Ansprechpartnerin:
Heidi Kunz
0162 / 968 4052
Cornelia Haas 01520 / 9465 523
Mail:
hospizdienst@westlicherenzkreis.de
Homepage: http://westlicher-enzkreis.hospiz-bw.de
2
Bachstraße 30, 75210 Keltern,
E-Mail: info@sozialstation-keltern.de
Tel.: 0 72 36 / 13 09-0, Fax: 0 72 36 / 13 09-29
Ambulanter Pflegedienst
Leitung:
Telefon:
Sylvia Burczynski
0 72 36 / 13 09-0
Gemeindebücherei
in der Begegnungsstätte
Freitags von 15.00 - 17.30 Uhr
Telefon während der Öffnungszeiten 0 72 36 / 71 52
Diakonisches Werk Pforzheim-Land
Lindenstr. 93, 75175 Pforzheim,
Tel. 07231 9170-0, Fax 07231 9170-12,
E-Mail: info@dw-pforzheim-land.de
• Kirchliche allgemeine Sozialarbeit
• Sozialpsychiatrischer Dienst • Kur-Vermittlung
• Vermittlung von Haus- und Familienpflege
• Tagesstätte für psychisch kranke Menschen in
Wilferdingen
Frauenhaus
des Diakonischen Werkes Pforzheim-Stadt
Telefon 0 72 31 / 45 76 30
Feuerwehr / Polizei
Feuerwehr
Rufnummer 112
Polizei-Notruf
Rufnummer 110
Polizeiposten Remchingen-Keltern 0 72 32 / 37 25 80
Polizei-Revier Neuenbürg
0 70 82 / 7 91 20
Sterneninsel
Ambulanter Kinder- & Jugendhospitzdienst
für Pforzheim & Enzkreis
Der ambulante Kinder und Jugendhospizdienst für Pforzheim &
den Enzkreis bietet unentgeltlich Unterstützung wenn ein Kind
oder ein Elternteil die Diagnose einer schweren und unheilbaren
Erkrankung erfahren hat.
Geschulte Mitarbeiter begleiten auch Kinder und Jugendliche
nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen.
Wittelsbacherstraße 18, 75177 Pforzheim, Tel. 07231 8001008
mail@sterneninsel.com, www.sterneninsel.com
Öffnungszeiten der Postagenturen
Dietlingen - Getränke Luz
Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr; Di. - Fr. 15.00 - 18.00 Uhr
Sa.
9.00 - 12.30 Uhr; Montagnachm. geschlossen
Ellmendingen, Durlacher Str. 2
Mo. - Fr. 9.00 - 12.00 Uhr; 15.00 - 18.00 Uhr
Sa.
9.00 - 12.00 Uhr
EnBW Regionalzentrum Nordbaden
Zentrale
0 72 43 / 1 80-0
Störungsstelle (Tag und Nacht erreichbar)
Strom
0800 / 3 62 94 77
Erdgas
0 18 02 / 05 62 29
Beratungsservice
Bezirkszentrum Birkenfeld
0 72 31 / 4 54 10
Erdgas
0 72 43 / 216-217
0800 / 8 88 82 28 10
Kabelfernsehen/Servicetel.
24h-Servicehotline
Annahme von KundenanTel. 0180-58 88 150
fragen & Störungsmeldungen Fax 0800-88 88 115
E-Mail: KundenServiceCenter.BW@kabelbw.de
Gemeindenachrichten 44/2014
Müll + Wertstoffabfuhr
Abfuhrplan und Öffnungszeiten der Recyclinghöfe
Keltern-Ellmendingen, Birkenfeld und Königsbach
45. Kalenderwoche
Tag
Restmüll
Grüne Tonne
Recyclinghof Recyclinghof
Bioabfall
o Flach l RundEllmendingenBirkenfeld
03 Mo
04 Di
14.00-17.30
05 Mi
06 Do
14.00-17.30
07 Fr
08 Sa
13.00-16.008.30-11.30
DT = Dietlingen
E = Ellmendingen
Tag
Recyclinghof
W
= Weiler N = Niebelsbach
Königsbach
DH
= Dietenhausen
Öffnungszeiten Häckselplatz Nöttingen:
Wintermonate (Nov.-Febr.):Mi
15.00-17.00 Uhr
Sa
11.00-17.00 Uhr
Sommermonate (März-Okt.):Mi + Fr 15.00-18.00 Uhr
Sa
10.00-17.00 Uhr
Altglas-Sammelbehälter: – Zufahrt Speiterling-Schule, Dietl.
– Buswendeschleife Kinzigstr., Ellm.
03 Mo
04 Di
05 Mi
06 Do
07 Fr
08 Sa
9.00-12.30
9.00-12.30
9.00-12.30
8.30-11.30
Amtliche Bekanntmachungen
Öffnungszeiten der Rathäuser
Dietlingen und Ellmendingen
montags bis donnerstags
8.30 Uhr bis 12.15 Uhr
und
montags
16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
freitags
8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Örtliche Verwaltungen:
Weiler,
Niebelsbach,
Dietenhausen
Bürgerservice nach telefonischer Vereinbarung
über ­Bürgerbüro - Rathaus Ellmendingen - siehe
­Telefonverzeichnis.
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Ellmendingen
montags
0 72 36 / 7 03 26
9.00 Uhr bis 10.30 Uhr
16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Niebelsbach
montags
0 70 82 / 22 66
11.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Weiler
montags
0 72 36 / 12 19
12.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Dietlingen
freitags
0 72 36 / 93 83-54 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dietenhausen
freitags
0 72 36 / 65 65
12.30 Uhr bis 13.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
Abendsprechstunden des Bürgermeisters
Jeweils Montags ab 18 Uhr in den Rathäusern der Ortsteile nach telefonischer Anmeldung beim Bürgermeister-Sekretariat.
Telefon 0 72 36 / 703-26.
Sprechstunden während der Ferien
In den Rathäusern finden die Sprechstunden während der Ferien nur nach telefonischer Voranmeldungen statt. Anmeldungen
unter der Telefon-Nummer 703-26, Bürgermeister-Sekretariat.
Grundbuchamt Keltern
Das Grundbuchamt weist die Bevölkerung darauf hin, dass Notar­
termine Donnerstag-Vormittags im Rathaus Dietlingen bei der
Notarvertreterin Julia von Ehr wahrgenommen werden können.
Eine vorherige Terminabsprache mit Herr Ihli Telefon 93 83 51 - ist erforderlich.
Gemeindenachrichten 44/2014
Telefonnummern der Gemeindeverwaltung
Rathaus Ellmendingen
Weinbergstraße 9
Telefon-Zentrale:
0 72 36 / 7 03-0
Telefax:
0 72 36 / 7 03-35
Internet-Adresse:www.keltern.de
E-Mail:gemeinde@keltern.de
Bürgermeister
Steffen Bochinger
Sekretariat
Susanne Bischoff
703-26
Hauptamt:
Hauptamtsleiterin
Karla Arp
703-27
Stv. Hauptamtsleiterin und
Ordnungsamt
Claudia Honnen
703-28
Hauptamt
Renate Drollinger
703-29
Bauamt
Theo Ossmann
703-22
Telefax:
703-72
Bürgerbüro
Ilka Schmitz
703-24
Bianca Bischoff
703-23
Sabine Jäck
703-66
Telefax:
703-71
Soziales/Renten
Ingrid Vetter
703-38
Standesamt
Maria Schneider
703-20
Rechnungsamt:
Rechnungsamtsleiter
Jürgen Germann
703-30
Stv Rechnungsamtsleiterin und
Grundstücksverkehr
Sabine Bischoff
703-37
Personalamt
Susanne Schick
703-36
Kindergärten/Vereinswesen
Christa Smolarek
703-31
Steueramt Ira Köffel
703-32
Gemeindekasse
Julia Höfler
703-33
Buchhaltung
Bianca Roser
703-34
EDV/Liegenschaftsverwaltung Jens Karcher
703-39
Telefax:
703-70
Rathaus Dietlingen
Östliche Friedrichstraße 2
Leiter Grundbuchamt
Geschäftsst. Gutachteraussch. Emil Ihli9383-51
Grundbuchamt
Bernd Meier
9383-55
Örtliche Verwaltungsstelle
Karin Klinger
9383-50
Telefax:9383-59
Bauhofleitung/Bautechnik Peter Dörr
Handy:
0151 15135100
Sekretariat im
Sebastian Beinhardt 703-63
Rathaus Ellmendingen
Telefax:
703-72
Wasserversorgung
Benjamin Dörr
Notdienst Handy: 0151 15135101
Revierleiter Ralf Rothweiler
Gemeindewald
Handy: 0175 2231067
dienstlich: 07232 370342
Sprechzeiten im Rathaus Ellmendingen: montags von 16.00 – 17.30 Uhr 703-40
Enzkreis-Kliniken Neuenbürg
-
Zentrale
Chirurgische Klinik
Medizinische Klinik
Institut f. Anästhesiologie
0 70 82 / 796 - 0
(rund um die Uhr)
0 70 82 / 796 - 236
0 70 82 / 796 - 276
0 70 82 / 796 - 291
Enzkreis-Kliniken Mühlacker
- Zentrale 0 70 41 / 15 - 1 · Fax 0 70 41 / 15 - 23 86
Geriatrische Rehabilitationsklinik
­Mühlacker
- Zentrale 0 70 41 / 15 - 50 02 · Fax 0 70 41 / 15 - 50 03
Landratsamt Enzkreis - Netzwerk looping
Wir bieten
- Anlaufstelle bei Essstörungen
- Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe/
Selbsthilfe­gruppen (KISS)
Telefon 0 72 31 / 308-9743
3
Soziales
Pforzheimer Str. 36, Keltern-Ellmendingen
Telefon 07236/93365-0, Fax 07236/93365-105
E-Mail: seniorenzentrumkeltern@siloah.de
für Eltern, Kinder und Jugendliche:
Hohenzollernstraße 34, 75177 Pforzheim,
Telefon 0 72 31 / 3 08 70
Beratung bei Trennung und Scheidung,
bei Erziehungsfragen und
in schwierigen Lebenslagen.
Soziale Dienste Straubenhardt-Keltern
DemenzZentrum
Kaufmänn. Leitung: Petra Allion
Bachstraße 30-32, 75210 Keltern
Tel. 0 72 36 / 13 09-0, Fax 0 72 36 / 13 09-29
Bachstraße 32, 75210 Keltern-Dietlingen
Tel. 07236 / 130 - 508, Fax 07236 / 130 - 877
- Betreuungsgruppe für Demenzkranke
dienstags von 15.00 - 17.00 Uhr
- Angehörigengesprächskreise
einmal monatlich dienstags
- Beratungstermine nach Vereinbarung
Seniorenzentrum Keltern
Ambulanter Pflegedienst
Leitung: Sylvia Burczynski, Jakob Lange
Tel. 0 72 36 / 13 09-0
Beratung und Ambulanz: Nach tel. Vereinbarung.
Wochenend- und Feiertagsdienst: auf Anfrage
-HäuslicheAlten-undKrankenpflege
- Versorgung von Schwerstkranken und Sterbenden
-QualitätssicherungsbesuchefürPflegegeldempfänger
- Fachspezifische Beratung
-BeratungzurLeistungderKranken-undPflegeversicherung
- 24-Stunden-Rufbereitschaft
Nachbarschaftshilfe
Leitung: Rose Reister, Tel. 0 72 36 / 13 09-15
Sprechzeiten: Nach telefonischer Vereinbarung.
- Hauswirtschaftliche Versorgung für ältere Menschen
- Betreuung von Kindern und Haushalt im Rahmen der
Familienpflege(z.B.beiKrankheitderMutter)
- Individuelle Betreuung
- Fahrdienste
- Nachtbetreuung von 22.00 - 6.00 Uhr
- Essen auf Rädern (tägl. warmes Essen,
auch Sonn- und Feiertags.)
- „ZIB.DE“ – zeitintensive Betreung demenziell erkrankter Menschen in der Häuslichkeit
Tagespflege Straubenhardt
Karlsbader Str. 9, 75334 Straubenhardt-Langenalb
Leitung: Martina Murr-Weiß, Tel. 07248/9174-10
Öffnungszeiten: Montag-Freitag von 8.00-16.30 Uhr
Besuch an einzelnen oder mehreren Tagen (montags
bis freitags)
- Hol- und Bringdienst
- Schnuppertage
-AbrechnungauchüberPflegekassen
- Senioren aus Keltern sind herzlich willkommen
Beratungsstelle für Hilfen im Alter
Ihre Ansprechpartnerin ist:
Martina Schellenschmitt, Dipl.Sozialarbeiterin (FH)
Bachstr. 30, 75210 Keltern-Dietlingen, Tel. 07236-1309-25,
bha-keltern@online.de
Wir beraten, informieren und unterstützen Sie und
Ihre Angehörigen
– bei Fragen zu Hilfs-und Unterstützungsmöglichkeiten
im Alter
– wenn Sie sich in einer belastenden Lebenssituation
befinden
– im Umgang mit Behörden und in schriftlichen Angelegenheiten
–beiFragenzurPflegeversicherung
– bei Fragen zu Vollmachten,Betreuungs-und Patientenverfügungen
– bei Fragen zu verschiedenen Wohnformen im Alter
–ineinemGesprächskreisfürpflegendeAngehörige
Im Bedarfsfall vermitteln wir die entsprechenden
Hilfsangebote oder stellen den Kontakt zu weiteren
Fachdiensten her.
Die Beratungen sind kostenlos und werden vertraulich
behandelt und können, falls notwendig, auch bei Ihnen
zu Hause stattfinden.
Die persönliche Sprechzeit ist:
Mi. 8.30 – 10.30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung
4
Beratungsstelle
Betreutes Wohnen
Betreutes Wohnen für Senioren
Träger: Gemeinde Keltern
Bachstraße 23 + 32, Mozartstr. 18, 75210 Keltern
Leitung: Carmen Höpfinger, Telefon 0 72 36 / 64 27
Büro: Mozartstr. 18, 75210 Keltern-Dietlingen
Begegnungsstätte Spritzenhaus
Östliche Friedrichstraße 2/1, 75210 Keltern
Leitung: Carmen Höpfinger, Telefon 0 72 36 / 71 52
Diakonisches Werk Pforzheim-Stadt
Beratungsstelle für Schwangere u. Schwangerschaftskonfliktberatung,Pestalozzistr.22,75172Pforzheim.
Außenstelle Wilferdingen, Kirchstr. 15/1, 75196 Remchingen
Terminvereinbarung unter 07231 / 37 87 - 58
Schwangerenberatung@diakonie-pf.de, www.diakonie-pforzheim.de
pro familia Pforzheim e.V.
Beratung rund um Schwangerschaft und Elternsein, anerkannte
BeratungsstelleimSchwangerschaftskonflikt(§218),BeratungzuSexualität, Partnerschaft, Familienplanung, Verhütung, Sexualpädagogik
Parkstraße 19-21, 75175 Pforzheim, Telefon 07231/607 586-0
www.profamilia.de/pforzheim
Terminvereinbarung: Mo.-Fr. 9.00 - 12.00 Uhr,
Mo.-Mi. 15.00 - 17.00 Uhr
Fachberatungsstelle Enzkreis
für Menschen in Wohnungsnot und Fragen
der Existenzsicherung
Persönliche Beratung, Unterstützung und Information im Zusammenhang mit Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II, Wohnraum- und
Existenzsicherung.
Sprechzeiten nach Vereinbarung im Wichernhaus / Pforzheim.
Westliche 120, 75172 Pforzheim, Tel: 07231/566196-61,
Mail: fachberatungsstelle@wichernhaus-pforzheim.de
"Anlaufstelle" – Hilfe in Lebenskrisen und
bei Suizid-Gefahr
Telefon 0171 / 80 25 110
Tägliche Bereitschaft
75172 Pforzheim, Luisenstraße 54 – 56
Angehörige von Alkoholikern (Al-Anon)
Selbsthilfegruppe. Wir treffen uns jeden Samstag, 19 – 21 Uhr,
Maximilianstr. 28, 75172 Pforzheim (Erlöserkirche).
Tel. 07248-1702 oder 0157-36770321.
Pädagogische u. Psychotherapeutische
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche
und Erwachsene
Heckenwiesenweg 2, 75203 Königsbach-Stein
Tel. 07232 / 31 98 19
E-Mail: info@ephrata.de, Internet: www.ephrata.de
– Termine nach Vereinbarung –
Gemeindenachrichten 44/2014
VERANSTALTUNGSVORSCHAU FÜR KELTERN
Kelterner Weinbaustammtisch
30. Okt.: 20.00 Uhr im Vereinsheim der Kleintierzüchter in Dietlingen.
Verein für deutsche Schäferhunde SV OG Keltern e.V.
31. Okt.: Schlachtfest, Beginn: 15.30 Uhr.
Kultur im Löwen:
31. Okt.: Hattler & Band, Gasthaus Löwen Ellmendingen, Beginn 20 Uhr.
TSC BlauGold Keltern
2. Nov.: 1. Tanzfest für alle Tanzbegeisterten ab 50 Jahren.
Speiterlinghalle von 14-18 Uhr. Eintritt ist frei.
Freiw. Feuerwehr Keltern Abt. Dietlingen
7. + 8. Nov.: Dietlinger Florianstube. Beginn: Fr. 17 Uhr, Sa. 10 Uhr.
Ellmendinger Kelterkonzerte
8. Nov.: Löwensaal in Ellmendingen „Hot and Cool“ mit Klezmer-, Tangound heißer Zigeunermusik; Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 10 Euro.
TV Niebelsbach
Stressvermeidung und Stressbewältigung
„Ich bin gestresst - Ich stehe unter Stress oder Druck - Ich habe
einen Burn-out!“ 14.11.2014 und 21.11.2014, PP5 2 x freitags,
19.00 – 22.00 Uhr
Pubertät
- So ausgeglichen wie ein Jojo, so unnahbar wie ein Kaktus An diesem Abend wird über die vielfältigen Veränderungen, die
bei Jugendlichen in der Pubertät stattfinden, informiert. Christiane Jäckel und Stefan Striehl
Mittwoch, 19.11.2014, PP6 - 19.00 Uhr
Umgang mit Trotz und Wut im Erziehungsalltag
- Spätestens im Alter von 2 Jahren erleben es fast alle Eltern.
Aus ihrem einst so friedlichen und niedlichen Kleinkind wird ein
kleines „Wutmonster“. 12.11.2014 und 19.11.2014, PP4 2 x mittwochs, 20.15 - 22.15 Uhr
Golden -Yoga auf dem Stuhl
- Ein Kurs für Seniorinnen und Senioren Bei eingeschränkter körperlicher Beweglichkeit, Yoga kennen
lernen. - 04.11.2014, GG38 7 x dienstags, 17.00 - 18.00 Uhr
8. Nov.: „the 80s Party“ in der Adolf Krämer Halle, Einlass ab 20 Uhr.
TuS Ellmendingen - Förderverein
8. + 9. Nov.: Sauerkrautfest im Clubhaus
„Alles rund ums Sauerkraut“; Ripple, Knöchle, Haxen u.v.m.
Turngemeinde Dietlingen
9. Nov.: Tag der offenen Tür von 11 bis 16 Uhr in der Sporthallte Altes Loh.
Miteinander – Füreinander
9. Nov.: Tanzcafé ab 14.00 Uhr mit dem Live-Musiker Fritz Schneider im
kath. Gemeindehaus.
Bund der Selbständigen (BDS) und Gemeinde Keltern
9. Nov.: 1. überregionale Leistungsschauf im und um die Mehrzweckhalle
Ellmendingen; Eröffnung 11 Uhr.
Soziale Dienste Straubenhardt-Keltern
Tagespflege Langenalb
Wenn der Wein blüht…
…hältauchinderTagespflegeLangenalbderHerbstEinzug.Am
Mittwoch, den 15.10.2014 genossen einige Gäste der TagespflegenachdemFrühstückbeieinemausgiebigenSpaziergang
durch Langenalb den sonnigen Herbstmorgen. Begleitet wurden
die neun Gäste durch die beiden Bufdis Dominique und Isabell,
Hund Jerry sowie den Sozialpraktikanten der Wilhelm-GanzhornRealschule Sven und Viktoria. Bufdi Mario genoss währendessen
das gemütliche Ambiente der Küche.
Musikverein Dietlingen
9. Nov.: Jahreskonzert in der Mehrzweckhalle Dietlingen, Beginn 17 Uhr.
DemenzZentrum der Enzkreis-Kliniken
Beratungsstelle für Hilfen im Alter Remchingen,
Eisingen, Königsbach-Stein und das DemenzZentrum laden ein:
Pflege – und wer zahlt?
Vortrag von Mona Bauer und Sarah Theobald, Sozial- und Versorgungsamt, Landratsamt Enzkreis
Mittwoch, 12.11.2014, 19.30 Uhr, Diakoniestation Remchingen, San Biagio Platani Platz 5, Remchingen/Wilferdingen
In Familien findet mehr Pflege denn je statt. Unterstützend
werden Hilfsdienste für Zuhause in Anspruch genommen oder
ein Heimplatz wird gebraucht. Was passiert, wenn das eigene
EinkommenaberzurDeckungderPflegekostennichtausreicht?
Wann müssen Kinder für Ihre Eltern Unterhalt leisten und wann
muss ein Ehepartner für die Pflegekosten seiner/s Partnerin /
Partners einen Kostenbeitrag leisten und wie wird dies berechnet.
Mona Bauer und Sarah Theobald vom Sozialamt des Enzkreiseswerden zu diesen Themen sprechen und auf Fragen eingehen.
Die Teilnahme ist kostenlos, aber eine Anmeldung erforderlich.
Consilio, 07041 / 814690.
Spaziergang an der frischen Luft.
Nach deftigem Mittagessen und einer kurzen Ruhephase begann
derNachmittagfürdieGästederTagespflegefeuchtfröhlichmit
neuem Wein und von den Gästen selbstgebackenen „Zwibbelekuchen“. Das Weinfest nahm seinen Lauf und mit den Worten
„Hol’ a Rührei, hol’ a Radio“ lernte auch der letzte Gast zu Jodeln.
Neben Singen, Klatschen und Schunkeln blieb auch das Tanzen
nicht aus. Einige Gäste hielt es nicht auf den Stühlen und es wurde u.a. zu „Rot ist der Wein“ oder „Ganz in Weiß“ das Tanzbein
geschwungen.
Haus der Familie, Am Hasenstock 23, 75334 Straubenhardt
Tel. 07082/929550, Fax 07082/ 929564
kontakt@hdf-Straubenhardt.de, www.hdf-Straubenhardt.de
„Vom Segen der Wickel“
- Alte Hausmittel wiederentdecken Alltagswehwehchen bei Kindern und Erwachsenen lassen sich
einfach und kostengünstig mit Hilfe von normalen Haushaltsmaterialien bewältigen: Freitag, 07.11.2014, GG17 19.00 – 22.00 Uhr
Gemeindenachrichten 44/2014
„Hol‘ a Rührei, hol‘ a Radio“
5
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an Frau MurrWeiß,PflegeleiterinderTagespflegeundHerrnKarlHeinzPfeiffer, Vorstand des Musikvereins Langenalb, welche dieses gelungene Fest musikalisch und gesanglich begleitet haben.
Rentnertreff Niebelsbach
Wir treffen uns am Donnerstag, den 13. November wieder ab
14.30 Uhr zu einem gemütlichen Beisammensein im Landgasthof
„Rössle“ hierzu sind alle Senioren aus Niebelsbach und Umgebung recht herzlich eingeladen.
Einladung zum Informationsabend
am Mittwoch 12. November 2014
im Bürgersaal Rathaus Ellmendingen
über das Thema
Alltägliches und Wichtiges aus der Augenheilkunde
von Dr. Andreas Dittrich, Augenarzt
Anschließend ist Gelegenheit für Fragen.
Getränke und Gebäck steht nach dem Vortrag bereit.
DerKrankenpflegevereinlädtzudieserVeranstaltungganzherzlich ein und hofft auf viele Zuhörer zu diesem für viele Menschen
aktuellem Thema.
Der Zugang zum Bürgersaal ist auch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte gut geeignet.
Der Eintritt ist kostenlos.
Einladung zum Tanzcafé
„miteinander-füreinander“ veranstaltet am Sonntag, 09.11.2014
um 14:00 Uhr im katholischen Gemeindehaus, Bachstraße 8 in
Dietlingen ein Tanzcafé mit dem Live-Musiker Fritz Schneider.
Hierzu sind Sie herzlich eingeladen. Sie können das Tanzbein
schwingen und oder im Sitzen der Musik zuhören und somit
beim Schunkeln in frohen Erinnerungen schwelgen. Sie haben
auch die Gelegenheit, sich an schwungvollen Darbietungen zu
erfreuen. Bereichert wird der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen.
Wir freuen uns über Ihr Kommen.
Amtliche Nachrichten
Begegnungsstätte „Spritzenhaus“ Die Gemeinde Keltern lädt zu folgenden Veranstaltungen ein:
Begegnungsstätte „Spritzenhaus“
Montag, 3.11.2014
14.30 – 17.30 Uhr
kein Spielenachmittag
Dienstag, 4.11.2014
11.30 – 13.00 Uhr
AWO-Mittagstisch im Spritzenhaus.
Anmeldung bei Frau Höpfinger Tel. 6427
13.00 – 17.00 Uhr
Sing- und Spielenachmittag
18.30 – 20.00 Uhr
VHS Französisch, Frau Decker
Mittwoch, 5.11.2014
14.00 – 17.00 Uhr
Spielrunde der Schachfreunde
Donnerstag, 6.11.2014
09.30 – 11.00 Uhr
VHS Französisch, Frau Decker
14.30 – 17.00 Uhr
Handarbeitskreis
Freitag, 7.11.2014
15.00 – 17.30 Uhr
Gemeindebücherei geöffnet
Theaterfahrt am Sonntag 2. November 2014
Die Abfahrtszeiten zu unserem Theaterbesuch sind wie folgt:
Weiler Rathaus, Gartenstraße
13.45 Uhr
Niebelsbach, Rössle
13.55 Uhr
Ellmendingen Post
14.00 Uhr
Dietlingen , Rathaus
14.10 Uhr
Die Bezahlung ist im Bus wo sie auch die Karten erhalten.
Herzliche Einladung zur Leistungsschau
des BDS am So. 9. November in und um die
Mehrzweckhalle Ellmendingen
Erstmals veranstaltet der BDS Keltern am Sonntag, 9. Juni von
11 – 18 Uhr eine überregionale Leistungsschau. Daran werden
folgende Firmen und Institutionen teilnehmen:
Malerei Beisel, Keltern
Gebäudereinigung Großmann, Keltern,
Reisebüro Schell, Keltern
Strohecker + Weinbrecht, Keltern (Elektro)
Schlosserei Hübl. Keltern,
Martin Müller, Keltern (Elektro)
Klippklapp, Keltern (Mode)
LTM Scherle, Wilferdingen
Altinger Drucktechnik, Keltern
Vronis Bügelstüble, Keltern
Carbedur, Keltern
Höhn Dentaltechnik, Keltern,
Soziale Dienste Straubenhardt / Keltern Immobilien Schneider, Keltern
Die Stopfnadel, Keltern
Hedira GmbH, Keltern
Pflegedienst Keltern-Pfinztal
Full Stramach Catering, Ispringen
Hornikel Stuckateur, Waldbronn
Versicherungsagentur Wörner, Pforzheim
PAA Collection, Keltern
Altinger Drucktechnik, Keltern
Stadtwerke Pforzheim
BAUR-Typoform GmbH, Keltern
Taxi Farr, Remchingen
Sparkasse Pforzheim
Volksbank Wilferdingen-Keltern
Ein buntes Rahmenprogramm und die Bewirtung durch das Ellmendinger Gasthaus Löwen werden für einen angenehmen und
informellen Ausstellungstag sorgen.
Aus den verschiedenen Ortsteilen ist ein kostenloser Bus-Shuttle-Dienst eingerichtet, der ab 10.30 Uhr
im halbstündigen Rhythmus verkehren wird.
Weitere Einzelheiten in der kommenden Ausgabe
Halloween
Seniorentreffs Keltern
Seniorenclub Weiler
Unser nächstes Treffen ist am Mittwoch, den 5. November wie
gewohnt ab 14.30 Uhr im Kleintierzüchterheim. Hierzu sind alle
Senioren aus Weiler und Umgebung recht herzlich eingeladen.
Wer abgeholt werden möchte meldet sich bitte bei Frau Höpfinger Tel. 6427.
6
Die Nacht der gruseligen Gestalten steht vor der Tür. Am heutigen 31. Oktober ist wieder Halloween, das ist für viele ein Abend
zum um die Häuser ziehen und für kleine (und große) Kinder der
Anlass, die Nachbarn um „Süßes oder Saures“ zu bitten. Leider
nehmen einige „Geister, Hexen, Vampire oder sonstige Ungeheuer“ dies zum Anlass, nicht nur Klingelstreiche zu spielen. Im
vergangenen Jahr wurden vermehrt Haustüren mit Edding-Stiften
beschmiert, was nur unter erheblichem Aufwand für die Eigentümer zu entfernen war. Aus diesem Grund werden alle gebeten,
friedlich und ohne Sachbeschädigungen Halloween zu feiern.
Vielen Dank!
Gemeindenachrichten 44/2014
Einladung zur Gemeinderatssitzung
Heinz Anthoni in den Ruhestand verabschiedet
Am Dienstag, 4. November 2014, findet um 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Keltern-Ellmendingen eine öffentliche
Sitzung des
GEMEINDERATES
statt. Die Bevölkerung wird hierzu eingeladen.
gez. Steffen Bochinger, Bürgermeister
Öffentliche Tagesordnung:
1. Fragen der Bevölkerung
2. Vorstellung der Kriminal- und Verkehrsstatistik
3. Innerörtliche Untersuchung sämtlicher Ortsteile; Präsentation
der Ergebnisse
4. Provisorische Schadensbehebung des Daches der Schule
Dietlingen; Auftragsvergabe
5. Informationen zum Bürgerantrag „Mehr Transparenz bei den
Kindergartenentgelten!“ der Initiative Eltern für Keltern
6. Planungsauftrag an den Zweckverband Breitbandversorgung
im Enzkreis
7. Entscheidung über das Einvernehmen zu Bauanträgen
8. Bekanntgaben und Verschiedenes
9. Fragen der Gemeinderäte
Bürgermeister Bochinger, Rechnungsamtsleiter Germann und
Michael Pudlat vom Personalrat haben in einem kleinen feierlichen Rahmen den Hausmeister der Speiterlinghalle, Heinz
Anthoni, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Herr
Anthoni war seit 01.01.1998 bei der Gemeinde Keltern als Hausmeister beschäftigt und dies mit Leib und Seele.
Wir wünschen Herrn Athoni für seinen neuen Lebensabschnitt
alles Gute, vor allem viel Gesundheit.
Neuauflage des Enzkreis-Wegweisers
für ältere Menschen und deren Angehörige
erschienen
Der „Wegweiser für ältere Menschen und deren Angehörige
im Enzkreis“ liegt in aktualisierter Form vor. Ab sofort ist die
überarbeitete und neu aufgelegte Broschüre kostenlos bei allen
Rathäusern im Enzkreis sowie beim Landratsamt erhältlich. Die
Broschüre bietet eine komplette Übersicht über das Angebot für
ältere Menschen: Aufgeführt sind neben dem Pflegestützpunkt
für Mühlacker und Ötisheim die Beratungsstellen für Hilfen im
Alter sowie sämtliche Angebote von der Wohnberatungsstelle
des Kreisseniorenrates über Gesprächskreise für pflegende
Angehörige und Möglichkeiten der Krisenintervention bis hin zur
Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle.Daneben sind alle Dienste
aufgelistet,dieälterenundpflegebedürftigenMenschenzurVerfügung stehen – wie Essen auf Rädern, die Nachbarschaftshilfen,
die Pflegedienste oder die Angebote des Consilio in Mühlacker
und des Demenzzentrums in Keltern. Außerdem finden sich
sämtliche Tagespflegeeinrichtungen, betreute Seniorenwohnanlagen und Pflegeheime. Vervollständigt wird die neue Broschüre durch Angaben zu Interessenvertretungen für Senioren,
Begegnungsstätten und Angeboten der Erwachsenenbildung,
Anlaufstellen für Freiwilliges Engagement und wichtige Informationen zu finanziellen Fragen insbesondere den Leistungen der
Pflegeversicherung.
Der Wegweiser kann kostenlos bestellt werden im Landratsamt
bei den Sozialplanerinnen Margit Jäger und Britta Kinzler, Tel.
07231308-9517,E-Mailmargit.jaeger@enzkreis.de.
Enzkreis-Zulassungsstelle zieht um:
Ab 3. November direkt neben dem
Landratsamt – Längere Öffnungszeiten
künftig dienstags statt donnerstags
Ab Montag, 3. November, können Enzkreisbürger ihre Kraftfahrzeuge im früheren Eisenbahner-Hochhaus in der Güterstraße in
Pforzheim und damit direkt neben dem Landratsamt zulassen.
Gleichzeitig wird die bisherige Zulassungsstelle am Mühlkanal in
Pforzheim geschlossen. Die Kunden werden neben der optimalen
Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln – die Zulassungsstelle befindet sich künftig direkt am Pforzheimer Hauptbahnhof
– auch die koordinierte Online-Terminvereinbarung, Barrierefreiheit und die diskreteren, separaten Arbeitsbereiche zu schätzen
wissen. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Mittwoch von 8 bis
12:30 Uhr, donnerstags von 8 bis 14 und freitags von 8 bis 12
Uhr. Dienstags ist die Zulassungsstelle künftig am Nachmittag
von 13:30 bis 18 Uhr offen, dafür fällt der lange Donnerstag weg.
Gemeindenachrichten 44/2014
Spendenaufruf zur Haus- und
Straßensammlung 2014
vom 01.-16. November 2014
Über Grenzen hinweg!
Gemeinsam aktiv für Frieden
und Verständigung
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,
auch wenn wir in diesen Tagen vor allem des Beginns des Ersten
Weltkriegs gedenken, ist der Volksbund aktuell im Schwerpunkt
mit den Toten des Zweiten Weltkriegs befasst. Noch immer sind
1,3 Millionen Schicksale ungeklärt. Für die Betroffenen bedeutet
es, keine angemessene Ruhestätte zu haben. Die Angehörigen
haben keinen Ort der Trauer. Hier drängt die Zeit, weil die Zeitzeugen, die über Grablagen der Gefallenen Bescheid wissen,
versterben. In diesem Jahr stehen etwa 28.000 geplante Umbettungen in Zentralwest-Russland, Belarus und der Ukraine im
Mittelpunkt der Arbeit des Volksbunds.
832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten auf einer Gesamtfläche
von 770 Hektar – diese beeindruckenden Zahlen aus dem Bereich Bau und Pflege eine der beschreiben Kernaufgaben des
Volksbundes. Es geht darum, den Kriegstoten würdige Ruhestätten sowie ihren Angehörigen einen Ort der Trauer zu geben und
diesen zu erhalten.
DiePflegeundderErhaltvonKriegsgräberanlagengeheneinher
mit einer intensiven Jugend- und Friedensarbeit. In 4 Jugendbegegnungsstätten, die alle in unmittelbarer Nähe von Kriegsgräberstätten liegen, und in den etwa 60 alljährlich stattfindenden
Workcamps treffen sich Jugendliche aus aller Welt. Dort lernen
sie sich kennen, machen sich Gedanken über Grenzen auf der
Karte und im eigenen Kopf, arbeiten gemeinsam und haben eine
Menge Spaß. Dies alles mit dem Ziel, einen Beitrag für Frieden
und Verständigung zu leisten.
Auch wenn der Volksbund seine gemeinnützige Arbeit im Auftrag
der Bundesrepublik Deutschland ausübt, so finanziert er sich
doch zum größten Teil über Spenden und Zuwendungen.
Bitte spenden Sie für die wertvolle Arbeit des Volksbundes und
seiner Jugendarbeit entweder direkt bei der diesjährigen Haus-
und Straßensammlung oder überweisen Sie auf das Konto bei der
BW Bank Karlsruhe
Konto 1009990
(IBAN DE34600501010001009990)
BLZ
60050101
(BIC SOLADEST 600)
Vielen Dank!
Ihr Steffen Bochinger, Bürgermeister
7
Landratsamt Enzkreis
Landwirtschaftsamt
Obst- und Gartenbauberatung
Auszug aus dem Nachbarrecht Baden-Württemberg
Regelungen für Gehölzpflanzungen – Stand 2014 § 8 Aufschichtungen und Gerüste
(1) Aufschichtungen von Holz, Steinen und dergleichen, Heu-, Stroh- und Komposthaufen sowie ähnliche Anlagen, die nicht
über 2 m hoch sind, müssen 0,50 m von der Grenze entfernt bleiben. Sind sie höher, so muss der Abstand um so viel über 0,50
m betragen, als ihre Höhe das Maß von 2 m übersteigt.
§ 12 Hecken
(1) Mit Hecken bis 1,80 m Höhe ist ein Abstand von 0,50 m, mit höheren
Hecken ein entsprechend der Mehrhöhe größerer Abstand einzuhalten.
(2) Die Hecke ist bis zur Hälfte des nach Absatz 1 vorgeschriebenen
Abstands zurückzuschneiden. Dies gilt nicht für Hecken bis zu 1,80 m
Höhe, wenn das Nachbargrundstück innerhalb der im Zusammenhang
bebauten Ortsteile oder im Geltungsbereich eines Bebauungsplans liegt
und nicht landwirtschaftlich genutzt wird (Innerortslage).
(3) Der Besitzer der Hecke ist zu ihrer Verkürzung und zum
Zurückschneiden der Zweige verpflichtet, jedoch nicht in der Zeit vom 1.
März bis zum 30. September.
§ 13 Spaliervorrichtungen
Für Spaliervorrichtungen, die eine flächenartige Ausdehnung des Wachstums der Pflanzen bezwecken, gilt § 12 mit der
Maßgabe, dass gegenüber Grundstücken in Innerortslage mit Spalieren bis zu 1,80 m Höhe kein Abstand und mit höheren
Spalieren ein Abstand entsprechend der Mehrhöhe einzuhalten ist.
§ 16 Sonstige Gehölze
(1) Bei der Anpflanzung von Bäumen, Sträuchern und anderen Gehölzen sind unbeschadet der §§ 12 bis 15 (§ 14 Rebstöcke in
Weinbergen, § 15 Waldungen) folgende Grenzabstände einzuhalten:
1.
2.
3.
4.
5.
a) mit Beerenobststräuchern und -stämmen, Rosen, Ziersträuchern und sonstigen artgemäß
kleinen Gehölzen sowie mit Rebstöcken außerhalb eines Weinberges
b) mit Baumschul- und Weihnachtsbaumkulturen sowie mit Weidenpflanzungen, die jährlich genutzt
werden,
die Gehölze dürfen die Höhe von 1,80 m nicht überschreiten, es sei denn, daß der Abstand nach
Nummer 2 eingehalten wird;
mit Kernobst- und Steinobstbäumen auf schwach- und mittelstark wachsenden Unterlagen und
anderen Gehölzen artgemäß ähnlicher Ausdehnung, mit Baumschul- und
Weihnachtsbaumkulturen, soweit nicht in Nummer 1 aufgeführt, mit Forstsamenplantagen sowie
mit Weidenpflanzungen, die nicht jährlich genutzt werden,
die Gehölze dürfen die Höhe von 4 m nicht überschreiten, es sei denn, daß der Abstand nach
Nummer 3 eingehalten wird;
mit Obstbäumen, soweit sie nicht in Nummer 2 oder 4 genannt sind,
a) mit artgemäß mittelgroßen oder schmalen Bäumen wie Birken, Blaufichten, Ebereschen, Erlen,
Robinien (›Akazien‹), Salweiden, Serbischen Fichten, Thujen, Weißbuchen, Weißdornen und deren
Veredelungen, Zieräpfeln, Zierkirschen, Zierpflaumen und mit anderen Gehölzen artgemäß
ähnlicher Ausdehnung,
b) mit Obstbäumen auf stark wachsenden Unterlagen und veredelten Walnußbäumen sowie
c) mit Pappeln in Kurzumtriebsplantagen (§ 2 Absatz 2 Nummer 1 des Bundeswaldgesetzes) mit
einer Umtriebszeit von höchstens zehn Jahren,
die Gehölze nach Buchstabe c dürfen die Höhe von 12 m nicht überschreiten, es sei denn, dass
der Abstand nach Nummer 5 eingehalten wird;
mit großwüchsigen Arten von Ahornen, Buchen, Eichen, Eschen, Kastanien, Linden, Nadelbäumen,
Pappeln, Platanen, unveredelten Walnußsämlingsbäumen sowie mit anderen Bäumen artgemäß
ähnlicher Ausdehnung
0,50 m,
1 m;
2 m;
3 m;
4 m;
8 m.
(2) Der Abstand nach Absatz 1 Nr. 2 ermäßigt sich gegenüber Grundstücken in Innerortslage auf die Hälfte. Dies gilt nicht für
Baumschul- und Weihnachtsbaumkulturen, Forstsamenplantagen sowie für geschlossene Bestände mit mehr als drei der in
Absatz 1 Nr. 2 angeführten Gehölze.
8
Gemeindenachrichten 44/2014
(3) Der Besitzer eines Gehölzes, das die nach Absatz 1 Nummern 1, 2 oder 4 Buchstabe c zulässige Höhe überschritten hat, ist
zur Verkürzung verpflichtet, jedoch nicht in der Zeit vom 1. März bis 30. September.
Einschub:
§ 910 BGB Überhang
(1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann Wurzeln eines Baumes oder eines Strauches, die von einem Nachbargrundstück
eingedrungen sind, abschneiden und behalten. Das Gleiche gilt von herüberragenden Zweigen, wenn der Eigentümer dem
Besitzer des Nachbargrundstücks eine angemessene Frist zur Beseitigung bestimmt hat und die Beseitigung nicht innerhalb
der Frist erfolgt.
(2) Dem Eigentümer steht dieses Recht nicht zu, wenn die Wurzeln oder die Zweige die Benutzung des Grundstücks nicht
beeinträchtigen.
§ 23 Überragende Zweige
(1) Abweichend von § 910 Abs. 1 BGB kann der Besitzer eines Grundstücks die Beseitigung von herüberragenden Zweigen
eines auf dem Nachbargrundstück stehenden Obstbaums nur bis zur Höhe von 3 m verlangen. Die Höhe wird vom Boden bis
zu den unteren Zweigspitzen in unbelaubtem Zustand gemessen.
(2) Die Beseitigung der Zweige kann auf die volle Höhe des Baumes verlangt werden, wenn das benachbarte Grundstück
erwerbsgartenbaulich oder landwirtschaftlich genutzt wird oder ein Hofraum ist oder die Zweige auf ein auf dem benachbarten
Grundstück stehendes Gebäude hereinragen oder den Bestand oder die Benutzung eines Gebäudes beeinträchtigen oder die
Errichtung eines Gebäudes unmöglich machen oder erschweren.
(3) Der Besitzer des Baumes ist zur Beseitigung der Zweige in der Zeit vom 1. März bis 30. September nicht verpflichtet. Er hat
die Beseitigung innerhalb einer dem Umfang der Arbeit entsprechenden Frist, jedenfalls aber innerhalb Jahresfrist
vorzunehmen. Die sofortige Beseitigung kann verlangt werden, wenn ein dringendes Bedürfnis vorliegt. Wird die Beseitigung
nicht innerhalb der in Satz 2 bestimmten Frist oder im Falle des Satzes 3 sofort bewirkt, so ist der Nachbar berechtigt, sie nach
§ 910 Abs. 1 Satz 2 BGB oder auf Kosten des Besitzers durchzuführen. Im letzteren Fall gehören die abgeschnittenen Zweige
dem Besitzer des Baumes.
§ 24 Eingedrungene Wurzeln
(1) Abweichend von § 910 Abs. 1 BGB ist der Besitzer eines Obstbaumguts oder eines Grundstücks der in § 19 Abs. 1 Satz 1
genannten Art*, in das aus einem angrenzenden Obstbaumgut Wurzeln eines Obstbaums eingedrungen sind, zu deren
Beseitigung nur insoweit befugt, als dies zur Herstellung und Unterhaltung eines Weges, eines Grabens, einer baulichen
Anlage, eines Dräns oder einer sonstigen Leitung erforderlich ist.
(2) Die Beseitigung von sonstigen eingedrungenen Baumwurzeln ist bei einem Grundstück in Innerortslage nur dann zulässig,
wenn durch die Wurzeln die Nutzung des Grundstücks wesentlich beeinträchtigt wird, insbesondere Arbeiten der in Absatz 1
genannten Art die Beseitigung erfordern.
(* Außenbereichsgrundstück wie Wald, Hutung, Heide, Ödung, kein Hofraum, nicht bebaut, keine landw./gartenbaul. Nutzung)
§ 26 Verjährung
(1) Beseitigungsansprüche nach diesem Gesetz verjähren in fünf Jahren. Sind Gehölze im Sinne des § 16 Absatz 1 Nummer 4
oder 5 betroffen, so beträgt die Verjährungsfrist zehn Jahre. Bei Pflanzungen beginnt der Lauf der Verjährungsfrist mit dem 1.
Juli nach der Pflanzung. Bei an Ort und Stelle gezogenen Gehölzen beginnt sie am 1. Juli des zweiten Entwicklungsjahres. Bei
späterer Veränderung der artgemäßen Ausdehnung des Gehölzes beginnt die Verjährung von neuem; dasselbe gilt im Falle
des § 16 Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe c, wenn die Umtriebszeit von zehn Jahren überschritten wird.
(2) Die Berufung auf Verjährung ist ausgeschlossen, wenn die Anlage erneuert oder in einer der Erneuerung gleichkommenden
Weise ausgebessert wird. Dasselbe gilt, wenn eine Pflanzung erneuert oder ergänzt wird.
(3) Der Anspruch auf das Zurückschneiden der Hecken, auf Beseitigung herüberragender Zweige und eingedrungener Wurzeln
sowie auf Verkürzung zu hoch gewachsener Gehölze ist der Verjährung nicht unterworfen.
Gemeindenachrichten 44/2014
9
Kein Glücksspiel an besonderen Feiertagen!
Die Ortspolizeibehörde weist darauf hin, dass der Betrieb von
Geldspielgeräten in Gaststätten an Karfreitag, Allerheiligen,
allgemeiner Buß- und Bettag, Totensonntag, Volkstrauertag,
Heiligabend und Erster Weihnachtsfeiertag verboten ist (§ 46
Abs. 2 in Verbindung mit § 29 Abs. 3 Landesglücksspielgesetz
- LGlüG). Ein Verstoß gegen diese Vorschriften kann mit einem
Bußgeldvonbiszu500.000Eurogeahndetwerden(§48Abs.2
LGlüG). Die Ortspolizeibehörde bittet um Beachtung und Einhaltung der Vorschriften.
Tanzverbote im November
Die Ortspolizeibehörde weist auf die Vorschriften des Sonn- und
Feiertagsgesetzes hin. Danach sind öffentliche Tanzveranstaltungen ebenso wie Tanzunterhaltungen von Vereinen und geschlossenen Gesellschaften an Allerheiligen (01.11.), am Volkstrauertag (16.11.), am Allgemeinen Buß- und Bettag (19.11.),
und am Totengedenktag (23.11.) von 3 Uhr bis 24 Uhr verboten
(§§ 10 und 11 Sonn- und Feiertagsgesetz). Ein Verstoß gegen
diese Vorschriften kann mit einem Bußgeld von bis zu 1.500
Eurogeahndetwerden(§13Abs.2Sonn-undFeiertagsgesetz).
Die Ortspolizeibehörde bittet um Beachtung und Einhaltung der
Vorschriften.
Bund der Selbständigen
Wir gratulieren unseren Senioren
OT Dietlingen
02.11. Dieter Kantenwein
03.11. Manfred Walter
03.11. Maria Bub
03.11. Gerd Höhn
06.11. Gertrud Braunschmidt
OT Ellmendingen
02.11. Manfred Augenstein
03.11. Walter Seiter
03.11. Rudi Schroth
03.11. Dr. Gerhard Kraft
06.11. Herbert Decker
OT Weiler
01.11. Dieter Gerstenlauer
OT Niebelsbach
04.11. Günter Kurfiß
OT Dietenhausen
04.11. Waltraud de Francesch
Im Speiterling 16
Uhlandstr. 7
Krummheldenweg 35
Friedenstr. 18 A
Gustav-Rommel-Str. 6
76 Jahre
79 Jahre
74 Jahre
73 Jahre
87 Jahre
Hofgasse 2
Fliederstr. 9
Scheffelstr. 3
In der Wittum 3
Belchenstr. 18
75 Jahre
77 Jahre
76 Jahre
72 Jahre
72 Jahre
Höhenstr. 28
74 Jahre
Buchenstr. 1
78 Jahre
Mühlstr. 1
80 Jahre
Verschenkbörse
Bitte den ausgefüllten Coupon in einen Rathausbriefkasten der Gemeinde
einwerfen.
• Kinderwagen, blau (umbau- und zusammenklappbar),
5 Jahre alt, Buggy, schwarz-grau, Orgel Yamaha Electrone.
Telefon 0176 / 98120921.
Verschenkbörse
Ich habe folgende funktions- und gebrauchsfähige Gegenstände zu verschenken:
Einldadung
Die Gemeinde Keltern und der BDS Keltern e.V. laden die Bevölkerung gemeinsam recht herzlich zur „1.ten überregionalen
Leistungsschau des BDS Keltern und Gemeinde Keltern“ ein.
Messetermin ist der 09.11..2014, 11.00 - 18.00 Uhr.
Eröffnung durch Herrn Bürgermeister Bochinger
Veranstaltungsort: Mehrzweckhalle, Keltern-Ellmendingen
Name:
Telefon:
Tauschbörse
Bitte den ausgefüllten Coupon in einen Rathausbriefkasten der Gemeinde
einwerfen.
Tausche Eck-Polstergruppe, rostbraun, Rauhleder 2,5m x 2,2 m,
Bodenteppich 3m x 4m und Lampe, alles gut erhalten gegen
3 Flaschen Ellmendinger Keulebuckel. Telefon 07236 / 8522
Indiaca-Turnier in Wiernsheim
AmkommendenSonntag,2.11.14findetdasdiesjährigeIndiacaTurnier statt. Abfahrt ist um 7.30 Uhr am Feuerwehrhaus in
Dietlingen. Fans können uns in der Lindenhalle in Wiernsheim
unterstützen.
Fundsachen
OT Dietlingen
Schlüssel für Gartenhaus o.ä. am Dietlinger Klepberg gefunden.
Abzuholen bei BAUR-Typoform, Dieselstr. 15, Keltern-Dietlingen.
OT Ellmendingen
22.10.14 silberne Halskette vor der Turnhalle
OT Dietenhausen
25.10.14 ein Schlüssel beim Spielplatz
10
Tausche 4 Winterreifen auf Stahlfelgen, Typ: 4 x Goodyear M+S
195/65R15 auf 5 Loch Stahlfelgen. Noch ein Jahr fahrbar (nicht
neuwertig).GefahrenzuletztaufeinemMazda6,Kombi,Baujahr
2004 gegen 1 Kasten Hefeweizen. Telefon 0171 / 6265154.
Tausche 4 Winterreifen auf 4 Loch Stahlfelgen, Semperit Wintergrip 145/80 R 13 75Q, noch gut ein Jahr fahrbar gegen 1 Kasten
EnsingerSportmediumGlasflaschen.Telefon07236/7640.
Coupon zum Ausfüllen:
Tausche:
Gegen:
Telefon:
Gemeindenachrichten 44/2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
25
Dateigröße
4 790 KB
Tags
1/--Seiten
melden