close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BS IP 703 Bedienungsanleitung Datenblatt - ELV

EinbettenHerunterladen
B & S Technology GmbH – www.bus-sitech.de
BS IP 703 Bedienungsanleitung
Vielen Dank für den Kauf eines unserer Produkte, Sie werden Ihren Entschluss sicher nicht bereuen.
Mit dem Kauf dieser Kamera haben Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt erworben, welches nach dem heutigen Stand der Technik
gebaut wurde. Es erfüllt die Anforderungen der geltenden europäischen und nationalen Richtlinien. Die Konformität ist nachgewiesen.
Lesen Sie daher unbedingt die Anleitung um den Zustand zu erhalten und einen gefahrlosen Betrieb sicherzustellen.
Dank umfangreicher Software ist diese Kamera über Ihren Internetbrowser erreichbar und bietet somit einen einfachen Zugang zu einer
intuitiven Benutzeroberfläche. Sie können auch aus der Ferne Grundeinstellungen wie zum Beispiel zur Bewegungserkennung und
Verhalten im Alarmfall vornehmen. Das stabile Gehäuse schützt vor Witterungseinflüssen, und dank „self connection“ verbindet sich die
Kamera nach Verbindungsunterbrechung sofort wieder mit dem Netzwerk. Darüber hinaus verfügt diese Kamera über eine
Alarmbenachrichtigung per E-Mail und unterstützt den gleichzeitigen Zugriff mit bis zu 10 Benutzern.
Wichtige Hinweise
-
Beachten Sie unbedingt die allgemeinen Sicherheitsvorschriften zum Umgang mit elektrischem Strom. Öffnen Sie zum Beispiel
nie das Gehäuse und verwenden Sie das Gerät nicht, wenn Schäden am Kabel erkennbar sind
-
Für Schäden, die durch Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch und es
kann keinerlei Haftung für Folgeschäden übernommen werden.
Das Produkt ist für den Betrieb im Rahmen 12V DC zugelassen und darf nicht geändert oder umgebaut werden.
-
Für den Fall, dass Sie Zweifel über die Arbeitsweise, die Sicherheit oder den Anschluss des Geräts existieren, sollten Sie sich
unbedingt an eine Fachkraft wenden.
-
Lassen Sie das Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen. Es könnte für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden. Das
Gerät gehört zudem nicht in Kinderhände. Es ist kein Spielzeug.
Allgemeine Hinweise
-
Vermeiden Sie es möglichst, die Kamera direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen und bauen Sie sie an einem möglichst
wettergeschützten Ort an. Sie verlängern dadurch die Lebenszeit dieser Kamera.
-
Vermeiden Sie es, das Gehäuse zu öffnen. Berühren Sie keinesfalls die Leiterplatte mit dem Chip mit bloßen Händen.
-
Zur Reinigung empfiehlt sich ein mit Alkohol benetztes Microfasertuch.
-
Verwenden Sie nur ein für diese Kamera vorgesehenes Netzteil (DC 12 Volt), da sonst Überspannungsschäden auftreten können.
-
Lassen Sie die Kamera nicht fallen.
Verpackungsinhalt
-
1 Stück BS IP 703 inklusive vormontiertem Wandhalter
Bedienungsanleitung
Hinweis: Sämtliche Arbeiten man einem Netzwerk sollten vorher mit dem Systemadministrator abgestimmt und nur von fachkundigem,
autorisiertem Personal durchgeführt werden.
Inbetriebnahme
Verbinden Sie die Kamera mittels eines Netzwerkkabels über die RJ45-Buchse mit Ihrem PC und schließen Sie zur Stromzufuhr ein
geeignetes Netzteil an (12 Volt DC, min. 1 Ampere).
Bei Bedarf können Sie mittels des optional erhältlichen BNC-Videoausgangs das Bild vorab betrachten und so z.B. die Kamera an ihrer
endgültigen Position ausrichten. Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei um ein durchgeschleiftes Videobild handelt und somit
üblicherweise eine schlechtere Qualität bietet als das Videosignal über Netzwerk.
Netzwerkeinstellungen
Bei dieser Kamera ist werksseitig DHCP aktiviert. Sofern sich Ihr PC an einem Router befindet und an diesem DHCP aktiviert ist, wird der
Kamera also automatisch eine IP-Adresse vergeben.
Alle angegebenen Informationen basieren auf Herstellerangaben. Druckfehler, technische Änderungen und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen
powered by: B&S Technology GmbH, Im Vogelsang 23, 24321 Lütjenburg
B & S Technology GmbH – www.bus-sitech.de
BS IP 703 Bedienungsanleitung
Abbildung ähnlich, Ausführung und
Bauform kann ggf. abweichen
Technische Daten:
Chip:
Objektiv:
Max. Framerate:
Horizontale Auflösung:
Effektive Auflösung:
Min. Beleuchtung:
Videokompression:
Bewegungserkennung:
Bildübertragung im Alarmfall:
Infrarotdistanz max.:
IR-Cut:
Synchronisation:
AGC (Automatische Verstärkungsregelung):
AWB (Automatischer Weißabgleich):
BLC (Gegenlichtkompensation):
1/3“ CMOS 2 Mega-Pixel
8mm
25 fps
2 Mega-Pixel
1280 x 720 Pixel
0,5 Lux unter IR-Betrieb
H.264
ja
E-Mail/ ftp-upload
20 m
automatisch
intern
automatisch
automatisch
automatisch
Maße (D x H):
Gewicht:
84 x 130 mm
0,6 kg
Netzwerkrelevante Daten:
Sicherheitssystem:
Unterstützte Netzwerkprotokolle:
Netzwerkanschluss:
3G (z.B. Iphone-) tauglich:
Passwortschutz, Multi User Management System
TCP, UDP, IP, http, DHCP, RTP, RTSP, FTP, SMTP, DNS, DDNS, NTP,
TCMP, IGMP, ARP, SIP
10/100 BaseT, RJ45
ja
Umgebungsdaten:
Empfohlene Umgebung:
Empfohlene Umgebungstemperatur:
Empfohlene Luftfeuchtigkeit:
Wetterschutz:
indoor/ outdoor
0°C bis +45°C
10-90% (nicht kondensierend)
ja, IP-65
Elektrische Spezifikationen:
Stromanschluss:
Stromaufnahme:
DC 12 Volt
1.000 mA
Hinweis: Zum Zugriff via Mobiltelefon nutzen Sie bitte z. B. die Applikation „IP Cam Viewer Lite“, die Sie im
Internet herunterladen können. Beachten hierzu bitte auch den Punkt „DDNS“ (Dynamic DNS, Zugriff per
Internet.
Alle angegebenen Informationen basieren auf Herstellerangaben. Druckfehler, technische Änderungen und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen
powered by: B&S Technology GmbH, Im Vogelsang 23, 24321 Lütjenburg
B & S Technology GmbH – www.bus-sitech.de
BS IP 703 Bedienungsanleitung
Der erste Zugriff
Um Zugriff auf die Kamera zu erhalten und z.B. die IP-Adresse zu ändern, installieren Sie bitte die Software von der mitgelieferten CD und
starten Sie anschließend das Programm „Search“ im vorher automatisch erstellen Programmordner „Surveillance System“.
Ggf. werden Sie nach Benutzername (User Name) und Passwort (Password) gefragt, beides lautet in der Werkseinstellung „admin“.
Es öffnet sich folgendes Fenster:
Index: laufende Nummer der Kamera
Modell: Modellbezeichnung
Device Name: (optional zu vergebende) Gerätebeschreibung, z.B.
„Büro“ oder „Garage“
IP: IP-Adresse der Kamera
http Port: der verwendete http-Port
RTSP.Port: der verwendete RTSP-Port
MAC: die MAC-Adresse der Kamera
Search: Lassen Sie automatisch nach der Kamera suchen, die
Ergebnisse werden Ihnen in der oben beschriebenen Liste angezeigt.
Wiederholen Sie dies ggf., wenn Sie Werte verändert haben
Add: Wenn Sie die relevanten Daten kennen, können Sie diese auch
eintragen und mit Klick auf „Add“ die Kamera so manuell hinzufügen
Old IP: Die aktuelle IP-Adresse der Kamera
Use DHCP: aktivieren Sie die Checkbox, um DHCP zu verwenden
(IP-Adresse, Subnetzmaske und Gateway werden dann automatisch
vergeben)
Ping: Um die Einstellungen zu überprüfen, können Sie das Gerät
anpingen
Mit Doppelklick auf das entsprechende Gerät in der Auswahlliste wird
nun die Verbindung per Webinterface hergestellt. Auch hierzu sind
Anmeldeinformationen notwendig, Benutzername und Passwort
lauten „admin“
Es öffnet sich nun das Webinterface und eine Vorschau des Videobilds wird angezeigt (ggf. müssen Sie noch ein „Video-plugin“ installieren.
Klicken Sie dazu auf den Schriftzug in der Bildmitte und stimmen Sie dem folgenden Installationsprozess zu. Weiterführende
Sicherheitsabfragen beantworten Sie bitte sofern gewünscht mit „Ja“.
PTZ-Speed: Da es sich bei der Ihnen vorliegenden Kamera nicht um eine
PTZ-Kamera handelt, ist diese Standardfunktion nicht verfügbar bzw. zeigen
getätigte Einstellungen keine Wirkung,
Brightness: Hier können Sie die Helligkeit des angezeigten Bildes regulieren
Contrast: Hier Können Sie den Kontrast des angezeigten Bildes regulieren
View Size: Wählen Sie hier bitte, ob das Kamerabild ans Fester angepasst
(WINDOW SIZE) oder in Originalgröße (REAL SIZE) dargestellt werden soll
Alle angegebenen Informationen basieren auf Herstellerangaben. Druckfehler, technische Änderungen und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen
powered by: B&S Technology GmbH, Im Vogelsang 23, 24321 Lütjenburg
B & S Technology GmbH – www.bus-sitech.de
BS IP 703 Bedienungsanleitung
Erläuterung der Schaltflächen im Webinterface:
blendet das Kamerabild aus, der Bildschirm wird schwarz
blendet das Kamerabild ein. Jetzt sind weitere Optionen wählbar:
erstellt ein Foto des aktuell gezeigten Bildes. Sie müssen dazu vorher unter
erstellten Bilder können Sie direkt in diesem Ordner betrachten
startet die Aufnahme eines Videos. Sie müssen dazu vorher unter
den Speicherpfad angegeben haben. Die
den Speicherpfad angegeben haben
schaltet das Mikrofon ein/ aus (bei dem vorliegenden Gerät ohne Funktion da kein Video verbaut)
schaltet den Lautsprecher ein/ aus (bei dem vorliegenden Gerät ohne Funktion da kein Video verbaut)
hier können Sie die aufgenommenen Videos betrachten. Klicken Sie dazu auf das
-Symbol und in der sich dann öffnenden
Auswahl auf
(Sie brauchen keine weiteren Einstellungen vorzunehmen). Es wird Ihnen eine Auswahlliste angezeigt,
aus der Sie das betreffende Video auswählen können.
geben Sie hier an, in welchen Ordner Bilder und Videos gespeichert werden sollen. Bilder können in diesem Ordner dann direkt
betrachtet werden (im Unterordner „GS_Capture“ und einem weiteren, mit dem aktuellen Datum beschriebenen Unterordner
chronologisch sortiert)
Hinweis: Sie sollten Sicherheitsvorkehrungen unter Windows zuächst Sie die IP-Adresse der Kamera als „vertrauenswürdige Site“
hinzufügen. Klicken Sie dazu im geöffneten Browserfenster auf „Extras“ -> Internetoptionen -> Sicherheit -> Vertrauenswürdige
Sites -> Sites und geben Sie im Feld „Diese Webseite zur Zone hinzufügen“ die IP-Adresse der Kamera ein, z.B. 192.168.2.109.
Konfiguration
Natürlich können Sie weitere Konfigurationen vornehmen, um die Kamera und Ihre Einstellungen Ihren Bedürfnissen anzupassen.
Klicken Sie hierzu im Webinterface auf „Configuration“, es öffnet sich ein Menü mit folgenden Punkten:
Basic Settings (Grundeinstellungen)
System
Systemzeit anpassen: Klicken Sie auf „Set The System Time“ und wählen Sie die Zeitzone, in der sich das Gerät befindet,
manuell aus (Time Zone), synchronosieren Sie per Netzwerkprotokoll mit einem entsprechenden NTP (Network Time Protocol)Server, Synchronisieren Sie direkt mit Ihrem PC (Synchronize with Local Computer) oder stellen Sie Datum und Uhrzeit manuell
ein (Set the Time Manually).
Damit Ihre Einstellungen übernommen werden, klicken Sie bitte aus „Save“ direkt unter dem Auswahlfeld.
Kamerabeschreibung: Klicken Sie auf „OSD Text“, um eine Beschreibung der Kamera im Videobild einblenden zu lassen, z.B.
„Büro“ oder „Garage“. Wählen Sie unter „OSD Position“, ob diese am oberen (top) oder unteren (bottom) Bildschirmrand
Alle angegebenen Informationen basieren auf Herstellerangaben. Druckfehler, technische Änderungen und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen
powered by: B&S Technology GmbH, Im Vogelsang 23, 24321 Lütjenburg
B & S Technology GmbH – www.bus-sitech.de
BS IP 703 Bedienungsanleitung
angezeigt werden soll. Wählen Sie darüber hinaus per Klick auf die Checkbox (graues Kästchen), ob die Systemzeit (Display
time) und die Beschreibung (Display Text) angezeigt werden soll.
Damit Ihre Einstellungen übernommen werden, klicken Sie bitte aus „Save“ direkt unter dem Auswahlfeld.
Audioeinstellungen: Bei dem vorliegenden Gerät ohne Funktion da kein Mikrofon oder Lautsprecher verbaut ist.
CMOS-Settings
Bild spiegeln: Um das angezeigte Bild spiegelverkehrt anzeigen zu lassen, aktivieren Sie bitte die Chekcbox bei „Flip“.
Verschlusszeit ändern: Wählen Sie dazu „Auto“ für eine automatische Regelung der Verschlusszeit (empfohlen) oder passen
Sie die Verschlusszeit in Milli-Sekunden gemäß der Auswahl an (für Laien ausdrücklich NICHT empfohlen).
Infrarotfilter: Die Kamera verfügt über einen Infrarotfilter, um zum Beispiel das Infrarotlicht eines externen IR-Strahlers
verarbeiten zu können. Falsche Einstellungen hier führen dazu, dass die Kamera trotz IR-Beleuchtung „nachtblind“ wird. Die
Einstellungen bei „IR CUT Setting“ sollten daher auf „Automatic“ belassen werden.
Networking
IP-Adresse: Erneut haben Sie hier unter „IP Adress Configuration“ die Gelegenheit, die IP-Adresse zu ändern. Wählen Sie dazu
„Dynamically Assigned via DHCP um die IP-Adresse per DHCP vergeben zu lassen oder wählen Sie „Statically Configured as“, um eine
dauerhafte IP-Adresse (IP Address), Subnetzmaske (Subnet Mask) und Standardgateway (Default Gateway) zu hinterlegen.
DNS-Server: Um die DNS-Serveradresse einzupflegen, klicken Sie bitte im Menüpunkt „DNS Configuration“ entweder auf „Optain DNS
Server Address Automatically“, um die Serveradresse automatisch zu beziehen, oder wählen Sie per Klick auf „Use the Following DNS
Server Address“, um dann in den Felder „Primary DNS Server“ buw. „Secondary DNS Server“ die Adressen einzupflegen.
HTTP-Port: In der Regel wird der Port 80 (voreingestellt) verwendet. Ist dieser z. B. mit einer weiteren Kamera belegt, ändern Sie den Port
z.B. auf 81. Sie sollten dazu mit der Konfiguration Ihres Routers vertraut sein und sicherstellen, dass dieser die einzelnen Ports auch
weiterleitet, um den Zugriff per Internet zu gewährleisten.
DDNS (Dynamic DNS, Zugriff per Intenet): Um die Kamera über das Internet zu erreichen, sollte dieser bzw. dem Router eine statische,
also dauerhafte IP-Adresse vergeben werden. Da viele Router bzw. Provider nach einer gewissen Zeit eine Zwangstrennung des Routers
vornehmen und diesem danach eine neue IP-Adresse vergeben wird, empfiehlt sich z. B. folgendes:
a) Sie lassen sich von Ihrem Provider für Ihren Router (in der Regel gegen eine kleine Gebühr) eine statische IP-Adresse vergeben
b) Sie registrieren sich (in der Regel kostenlos) z. B. auf www.dyndns.org und lassen die Adresse entsprechend weiterleiten.
Sie können Einstellungen für DDNS wie folgt vornehmen:
-
DDNS Active: Aktivieren Sie die Checkbox, um DDNS zu verwenden
DDNS ISP Type: Teilen Sie hier mit, welchen DDNS-Anbieter Sie nutzen
Self Define DDNS Adress: tragen Sie hier Ihre DDNS-Adresse ein, sofern diese von der von Ihrem DDNS-Anbieter angebotenen
abweichet
Site Name: tragen Sie hier die von Ihrem DDNS-Anbieter mitgeteilte Adresse ein
DDNS Account: Zur Verifizierung Ihrer Angaben tragen Sie bitte hier Ihren Benutzernamen bei Ihrem DDNS-Abbieter und unter
DDNS Password Ihr Passwort ein
STUN-Server (Simple Traversal of User Datagram Protocol [UDP] Through Network Address Translators [NATs]): wird hier nicht
verwendet.
SIP: Zur Internettelefonie, wird mit der vorliegenden Kamera nicht verwendet
Status: Hier können Sie sich Informationen über den aktuellen System- und Netzwerkstatus abrufen.
Advanced Settings (weiterführende Einstellungen)
Benutzerverwaltung (User Management): Sie können unter „Manage User“ die bestehenden Benutzer verwalten (werden im
Auswahlfenster „Existing User Name“ angezeigt) oder neue Benutzer hinzufügen (Add New User). Zur Auswahl stehen die Benutzerrollen
„Administrator“ (volle Zugriffsrechte) oder „Viewer“ (stark eingeschränkte Zugriffsrechte), die Sie im Feld „Privilege“ zuteilen können.
Hinweis: Insbesondere das werksseitig vergebene Administrator-Passwort sollten Sie umgehend durch ein neues ersetzen. Bewahren Sie
dieses bitte an einem sicheren Ort auf.
Anonymer Zugriff: Ob Sie den Zugriff auf die Kamera ohne Benutzername und Passwort erlauben wollen, hängt vom Einsatzort- und
Zweck der Kamera und Ihrer persönlichen Entscheidung ab,
Wollen Sie dies nicht erlauben, entfernen Sie bitte unter dem Punkt „Manage Anonymous Viewing“ das Häckchen bei „Allow Anonymos
Viewing“.
Wartung (Maintenance): Sie können die Kamera neu starten (restart) oder auf ihre Werkseinstellungen zurücksetzen (restore). Zudem
können Sie automatisch nach Firmware-Updates auf dem Server des Herstellers suchen (und diese automatisch installieren lassen) oder
diese Funktion deaktivieren, indem Sie das Häckchen in der Checkbox „Automatic Upgrade“ entfernen.
Damit Ihre Einstellungen übernommen werden, klicken Sie bitte aus „Save“ direkt unter dem Auswahlfeld.
Alarmbenachrichtigung per E-Mail: Geben Sie bitte um Menüpunkt „SMTP“ die Daten zur Verbindung mit Ihrem E-Mail-Provider an, die
Sie bei selbigem erfragen können. Die Einstellungen können Sie mit „Test“ testen und mit „save“ speichern. Bitte beachten Sie, dass Sie bis
zu 3 E-Mail-Adressen hinterlegen können, die aber alle bei demselben Provider hinterlegt und mit denselben Zugangsdaten zu erreichen
sein müssen (einschließlich Benutzername und Passwort). Es erfolgt dann ein Versand von Einzelbildern (*.JPEG), sobald eine Bewegung
Alle angegebenen Informationen basieren auf Herstellerangaben. Druckfehler, technische Änderungen und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen
powered by: B&S Technology GmbH, Im Vogelsang 23, 24321 Lütjenburg
B & S Technology GmbH – www.bus-sitech.de
BS IP 703 Bedienungsanleitung
erkannt wird. Achtung: Schnell wechselnde Belichtungsverhältnisse werden ggf. ebenfalls als Bewegung interpretiert. Wünschen Sie keine
Benachrichtigung per Mail, tragen Sie bitte nichts ein.
Hinweis: Um die Funktion nutzen zu können, setzen Sie im Menüpunkt „Motion Detection“ bitte das Häckchen in der Checkbox „Email and
Ftp upload JPEG
Upload auf FTP-Server: Geben Sie im Menüpunkt „FTP“ die Zugangsdaten für Ihren FTP-Server ein, wenn Sie die Kamera z.B. als
Webcam einrichten wollen.
Hinweis: Um die Funktion nutzen zu können, setzen Sie im Menüpunkt „Motion Detection“ bitte das Häckchen in der Checkbox „Email and
Ftp upload JPEG“.
PTZ: Zur Steuerung steuerbarer Kameras, Bei dem vorliegenden Modell nicht gegeben und insofern ohne Effekt.
Alarm Server: Ähnlich wie im Punkt „FTP“ können Sie auch http-Server einbinden.
Bewegungserkennung (Motion Detection): Aktivieren Sie die Bewegungserkennung mit Klick auf „Enable Motion Detection“ und lassen
Sie sich die Bildausschnitte, für die eine Bewegungserkennung aktiviert werden soll, mit Klick auf „Show Motion Detection Regions“
anzeigen.
Sie können bis zu 15 Zonen einstellen. Wählen Sie dazu
eine Zone aus dem Auswahlfenster (z.B. 1)
Klicken Sie dann auf „Edit“, sodass diese Schaltfläche blau
umrandet und damit aktiv ist
Klicken Sie mit der linken Maustaste auf einen Bildpunkt.
Halten Sie die Taste gedrückt und ziehen markieren Sie ein
Auswahlfenster, indem Sie die Maus bewegen.
Die Nummer dieses so vergebenen Areals wird Ihnen links
oben im Auswahlfenster angezeigt.
Bitte denken Sie daran, bei „Email and FTP upload JPEG“
einen Haken zu setzen, sofern Sie eine Benachrichtigung
per E-Mail oder einen FTP-Upload wünschen und
kontrollieren Sie auch, ob Sie in den entsprechenden
Menüpunkten die richtigen Einstellungen vorgenommen
haben.
Sie können weiterhin die Empfindlichkeit für das jeweilige
Areal auf einer Skala von 0 bis 100 einstellen.
Speichern Sie bitte die Einstellungen für
das jeweilige Areal,
die Empfindlichkeit und
die Bewegungserkennung als solches
Alle angegebenen Informationen basieren auf Herstellerangaben. Druckfehler, technische Änderungen und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen
powered by: B&S Technology GmbH, Im Vogelsang 23, 24321 Lütjenburg
B & S Technology GmbH – www.bus-sitech.de
BS IP 703 Bedienungsanleitung
Hinweis: Wenn Sie die Kamera als Webcam einsetzen wollen und die Bilder auf einen FTP-Server übertragen möchten, können Sie z. B.
EIN Auswahlfenster über den gesamten Bildausschnitt ziehen und die Empfindlichkeit auf den höchstmöglichen Wert setzen. Bei jeder noch
so kleinen Veränderung im Bild wird dann ein neues Bild hochgeladen.
Alle angegebenen Informationen basieren auf Herstellerangaben. Druckfehler, technische Änderungen und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen
powered by: B&S Technology GmbH, Im Vogelsang 23, 24321 Lütjenburg
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
70
Dateigröße
416 KB
Tags
1/--Seiten
melden