close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EI N LAD U N G - Hans-Böckler-Stiftung

EinbettenHerunterladen
E IN L A D U N
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
Demokratie darf vor den Betriebstoren nicht halt machen, so
lautet eine alte Forderung der Gewerkschaften, die vielen Beschäftigten besonderes in diesem Jahr in Erinnerung gerufen
wird. Von März bis Mai wurden in den Betrieben der privaten
Wirtschaft Betriebsräte gewählt; in vielen zum ersten Mal. Obwohl laut Gesetz Beschäftigte in Betrieben mit mindestens fünf
Arbeitnehmern das Recht haben, einen Betriebsrat zu wählen,
zeigen Erhebungen, dass in Westdeutschland nur 43% und in
Ostdeutschland sogar nur 35% aller Beschäftigten dieser Betriebe von der Vertretung durch einen Betriebsrat profitieren. Eine
Mehrheit der Beschäftigten bleibt ohne gesetzliche Interessenvertretung, Tendenz seit vielen Jahren steigend. Wie kam es dazu
und was kann getan werden, um die Verankerung der demokratischen Teilhabe im Betrieb zu verbessern? Wie können Gewerkschaften die Gründung von Betriebsräten unterstützen und welche rechtlichen Maßnahmen sind geeignet, die Verbreitung und
Verankerung von Betriebsräten zu fördern? Was können wir von
den Erfahrungen in anderen Ländern lernen? Diesen Fragen
wird sich unsere Veranstaltung zuwenden.
In einem ersten Block analysieren wir die aktuellen Entwicklungen. Die Ergebnisse der Betriebsratswahlen 2014 werden vorgestellt und gegen die Wahl von Betriebsräten gerichtete Maßnahmen der Arbeitgeber näher beleuchtet. Ein zweiter Themenblock
wendet sich dann den internationalen Erfahrungen zu: Wie werden betriebliche Interessenvertretungen in den Niederlanden gebildet und wie ist deren Verbreitung? In Themenblock drei wird
schließlich die Frage nach möglichen Reformkonzepten aufgeworfen und diskutiert.
Arbeitstagung
Umkämpfte
Betriebsratswahlen:
Gibt es Reformbedarf?
21. Oktober 2014, Düsseldorf
Zu dieser Veranstaltung laden wir herzlich ein.
PD Dr. Martin Behrens
Dr. Heiner Dribbusch
Dienstag, 21. Oktober 2014
10.00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Brigitte Unger
Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und
Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der
Hans-Böckler-Stiftung
Block I:
Standortbestimmung der betrieblichen
Mitbestimmung
10.15 Uhr
10.45 Uhr
11.30 Uhr
13.30 Uhr
Sollten Betriebsratswahlen gesetzlich
vorgeschrieben werden?
Prof. Dr. Werner Nienhüser
Universität Duisburg-Essen
Diskussion
14.15 Uhr
Trendreport Betriebsratswahlen 2014:
Erste Befunde
Ralph Greifenstein
Phillips-Universität Marburg
Betriebliche Erfahrungen und gewerkschaftliche Reformkonzepte
Einführung: Dr. Nadine Zeibig
WSI in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
Statements von:
Peter Berg
ver.di, Landesbezirksleitung NRW
Arbeitgebermaßnahmen gegen Betriebsräte
PD Dr. Martin Behrens/Dr. Heiner Dribbusch
WSI in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
Diskussion
Tanja Jacquemin
IG Metall-Hauptvorstand
Block II:
Erfahrungen aus den Niederlanden
Micha Heilmann (angefragt)
NGG, Bundesvorstand
Niederlande
Dr. Robbert van het Kaar/Jan Cremers
AIAS Amsterdam
Diskussion
Diskussion
12.30 Uhr
Block III:
Erfahrungen und Reformkonzepte
gemeinsames Mittagessen
16.00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Veranstalter:
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut
(WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung
Veranstaltungs- Mercure Hotel Düsseldorf City Center
ort:
Am Stresemannplatz 1
40210 Düsseldorf
Anmeldeschluss:
7. Oktober 2014
Die Anmeldung ist verbindlich und wird nach
Ablauf der Anmeldefrist mit einem Anreisehinweis
bestätigt.
Organisation/
Anmeldung:
Hans-Böckler-Stiftung
Bereich Personal/Verwaltung/Justiziariat
Eva Jacobs
Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 7778-118
Fax: +49 (0)211 7778-4118
Eva-Jacobs@boeckler.de
www.boeckler.de
Hinweise:
Tagungsgebühren werden nicht erhoben. Die Kosten für die Verpflegung während der Veranstaltung
trägt der Veranstalter. Reise- und Übernachtungskosten werden nicht übernommen.
Anreise:
Für eine umweltfreundliche und kostengünstige
An- und Abreise empfehlen wir Ihnen das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn (ab 99 € für die
Hin- und Rückfahrt 2. Klasse). Nähere Informationen hierzu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.
Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 7778-0
Fax: +49 (0)211 7778-120
www.boeckler.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
23
Dateigröße
245 KB
Tags
1/--Seiten
melden