close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
43. Jahrgang
Freitag, den 17. Oktober 2014
Fotoausstellung „Vereine in Dahlem“
Beim Durchblättern meiner Fotos
fiel mir auf, wie viele der Aufnahmen von dem regen Vereinsleben
in Dahlem zeigen.
Ein Teil der Fotos berichten von
Vereinen vor - während und zwischen den zwei Weltkriegen, aber
der größte Teil nach dem zweiten
Weltkrieg.
Die 50er bis 80er Jahren war
die Zeit, wo die Vereine das
Dorf prägten. Ob Schützenverein, der 1952 mit Matthias Lenz
den ersten Schützenkönig präsentierte, der Fußballverein
Rot-Weiß Dahlem, wo die Erste
Mannschaft 1957 und 1966 Kreismeister wurden.
Diese beiden Vereine nur stellvertretend für die vielen anderen,
denen die meisten Dahlemer aktiv angehörten.
Egal welcher Verein ein Fest hatte, (meistens war es Gründungs-
fest), die Umzüge waren einfach
toll. Sämtliche Dahlemer Vereine
marschierten mit, meistens wurden noch auswärtige Vereine eingeladen, die den Festzug noch
größer und umfangreicher mach-
ten. Hunderte von Zuschauer
standen an der Straße und jubelten ihnen zu, man hatte das
Gefühl, ganz Dahlem wäre auf
den Beinen.
Davon, und anderen Sachen möchte ich in meiner Fotoausstellung
am ersten Sonntag im November
berichten und freue mich auf Ihren Besuch.
Die freundlichen Damen vom Eifelverein werden Sie gerne mit
Kaffee, Kuchen und anderen Getränken bewirten.
Wann :
02.11.2014
Wo Vereinshaus Dahlem
Zeit : 14.00 - 18.00 Uhr
Eintritt frei
Der Erlös geht an den Verein „Kindern Leben geben ee.V
.V
.“
.V.“
Sonny Klimpel
Woche 42 / Nummer 21
Wir haben Ihr neues ZuhauseBaugrundstücke in der Gemeinde Dahlem
In der Gemeinde Dahlem können
Jung und Alt ihre Eigenheimwünsche erfüllen. Die familienfreundliche Eifelgemeinde bietet verschiedene Baugebiete an und
stellt in dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes das Baugebiet
„Auf der Komm“ in Schmidtheim
vor:
Sofort bebaubare, voll erschlossene Baugrundstücke finden Sie
im ruhig gelegenen Baugebiet
„Auf der Komm“ in Schmidtheim.
Hier können Sie Ihren Traum vom
eigenen Häuschen im Grünen in
einer malerischen Naturlandschaft
verwirklichen. „Auf der Komm“
liegt am östlichen Ortsrand von
Schmidtheim und bietet einen
weiten Ausblick in die freie Landschaft. Entspannung und Ausgleich zum (Arbeits)Stress in einer schönen Landschaft und gesungen Umwelt finden Sie genau
hier.
In Schmidtheim und im nahegelegenen Ort Dahlem bestehen alle
Möglichkeiten der Grundversorgung (Geschäfte, Ärzte, Kindergärten, Schulen usw.). Zudem gibt
es in der Gemeinde Dahlem ein
herausragendes Freizeitangebot:
Generationenpark, Kunstrasenplatz, Kronenburger See und Burgort Kronenburg, Wander- und
2
Radwege, ein vielfältiges Vereinsleben und vieles mehr.
Mit dem Bahnhof Schmidtheim an
der Strecke Köln-Trier und über
die Straßen ist Schmidtheim sehr
gut zu erreichen.
Beim hier offerierten Baugebiet
handelt es sich um ein reines
Wohngebiet. Es stehen über 40
Grundstücke zum Verkauf. Die
Grundstücksgrößen belaufen sich
zwischen 510-1.501 qm.
Eigenheimwünsche sind hier noch
realisierbar: Die voll erschlossenen Grundstücke kosten 40 € pro
qm. Die Gemeinde gewährt einen
Kaufpreisnachlass von 1,50 €/qm
je Kind bis zum 18. Lebensjahr
(max. für 3 Kinder).
Die Gemeindeverwaltung unter-
stützt Sie gerne bei Ihren Plänen.
Sprechen Sie uns an!
Ihre Kontaktdaten und Ansprechpartner:
Gemeinde Dahlem
Hauptstraße 23
53949 Dahlem
Erwin Bungartz
Telefon Nr.: 02447/95 55 47
E-Mail: e.bungartz@dahlem.de
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Nachruf
Am 09. Oktober 2014 verstarb
Herr PPeter
eter Auel
aus Dahlem
Herr Auel war vom 12.06.1973 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand am 31.05.1983 als Gemeindearbeiter im Bauhof der Gemeinde
Dahlem tätig.
Herr Auel wurde wegen seiner gewissenhaften Arbeitsausführung von Kollegen und Vorgesetzten geschätzt und hat sich hierdurch
große Achtung erworben.
Wir werden Herrn Auel ein ehrendes Andenken bewahren. Seiner Familie gelten unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme.
Dahlem. den 13. Oktober 2014
GEMEINDE DAHLEM
- Jan Lembach Bürgermeister
Nachruf
Wir trauern um
Josef Meyer
der am 09. Oktober 2014 nach langer schwerer Krankheit von uns gegangen ist.
Herr Meyer stand vom 15.11.1942 bis zum Eintritt in den Ruhestand am 01.08.1993 in Diensten der Gemeinde Dahlem und des früheren Amtes Schmidtheim. Er hat während seiner langjährigen Tätigkeit als Leiter der Hauptverwaltung und zuletzt als Allgemeiner
Vertreter des Hauptverwaltungsbeamten der Gemeinde Dahlem, die Geschicke unserer Gemeinde wesentlich mit beeinflusst.
Weiterhin war Herr Meyer seit 1966 für die Flugplatz-Gesellschaft Dahlemer Binz GmbH tätig und von 1970 bis 1993 in der Funktion
des Geschäftsführers
Durch seine gewissenhafte und kompetente Arbeit hat sich Herr Meyer in der Gemeinde bleibende Verdienste erworben.
Wir verlieren mit Herrn Meyer einen allseits geachteten Menschen.
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.
Für Rat, Verwaltung und alle
Dienstkräfte der Gemeinde Dahlem
Für die Flugplatz-Gesellschaft
Dahlemer Binz GmbH
Jan Lembach
- Bürgermeister -
Helmut Etten
- Geschäftsführer -
Anpassung der kommunalen Satzungen
an die Gesetzesänderungen im Abwasserbereich
Aufgrund der geänderten Inhalte
der wasserrechtlichen Gesetze
und Verordnungen wurde insbesondere der Themenbereich der
Dichtheitsprüfung modifiziert und
im Wesentlichen auf Bereiche von
Wasserschutzgebieten sowie auf
Neubauvorhaben und erhebliche
Änderungen im Abwassernetz begrenzt.
Hierdurch bedingt hat der Rat in
der Sitzung am 02.10.2014 beschlossen, die betroffenen Satzungen der Gemeinde an diese
Rechtsänderungen anzupassen.
Zur Sicherung der im Geltungsbereich der bisherigen Fristensatzung in Anspruch genommenen
Fördermittel wurde die Satzung
zur Fortführung der Fristensatzung für die Zustands- und Funk-
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
tionsprüfung neu erlassen.
Die geänderten Satzungstexte
sind unter der öffentlichen Bekanntmachung in diesem Amtsblatt abgedruckt.
Gemeinde Dahlem
Der Bürgermeister
3
Bundespräsident übernimmt Ehrenpatenschaft
Eine symbolische Patenschaft
übernimmt Bundespräsident Joachim Gauck für das siebte Kind
einer Familie in Deutschland. In
Dahlem wurde in der Familie von
Jennifer und Florian Labatzky in
diesem Jahr mit Dominik Elyas das
siebte Kind geboren. Bürgermeister Jan Lembach und Ortsbürgermeisterin Marita Schramm haben
jetzt diese Ehrenpatenschaft im
Auftrag des Bundespräsidenten
mit einer Urkunde ausgesprochen
und den Eltern gratuliert.
Der Bundespräsident bringt mit
der Ehrenpatenschaft die besondere Verpflichtung des Staates für
kinderreiche Familien zum Ausdruck. Sie stellt die besondere
Bedeutung heraus, die Familien
und Kinder für unser Gemeinwesen haben und stärkt kinderreiche Familien. Die Eltern von Dominik dankten für die Überbringung der Ehrenpatenschaft, die
Dominik, jetzt 3 Monate alt,
selbst gut gelaunt miterlebte.
Bürgermeister Jan Lembach und Ortsbürgermeisterin Marita Schramm übergaben die Patenschaftsurkunde
an Jennifer Labatzky mit Dominik und Florian Labatzky mit Anna (von rechts).
Entscheidungen zur Bauleitplanung
• durch den Ausschuss für Planung, Wirtschaftsförderung und Bauwesen und Rat der Gemeinde
Ferienhausgebiet „Seeuferstraße“ in Kronenburg
Auf einem bisher ungenutzten
Hanggelände in Nähe der Zufahrt
zum Kronenburger See sollen
nach einer bereits im Frühjahr diesen Jahres vorgestellten Planung
14 Ferienhäuser auf einem Gebiet von etwa 1,25 ha entstehen.
Hierauf war vormals ein Freizeithotel geplant.
Auf dieser bisher als „Freizeithotel“ ausgewiesenen Fläche sollen
zweigeschossige
Ferienhäuser
entstehen für eine individuelle
Nutzung von Familien für Ferienund Wochenendaufenthalten, die
sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen lassen.
Für die Entwicklung dieses Baugebietes waren bereits im Frühjahr vom Fachausschuss und Rat
die entsprechenden Beschlüsse
gefasst worden und zwar einmal
zur Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplanes. Es erfolgte die Beteiligung
der sogenannten Träger öffentlicher Belange und eine vorgezogene Bürgerbeteiligung, wo Gelegenheit gegeben war, Anregungen und Bedenken zur Planung
vorzutragen.
4
Sehr intensiv befasste sich der
Ausschuss für Planung, Wirtschaftsförderung und Bauwesen
unter dem neuen Vorsitzenden,
Ratsherrn Hans Josef Schmitt und
hiernach auch der Rat unserer
Gemeinde sowohl mit den Ergebnissen aus der Beteiligung der
Behörden und sonstiger Träger
öffentlicher Belange und nicht zuletzt mit den Einwänden der Anwohner.
Nach einer Ortsbesichtigung durch
den Bauausschuss wurde im Rathaus über die vorgebrachten Anregungen und Stellungnahmen
befunden und hier insbesondere
über die Wünsche von Anwohnern
über alternative Zufahrten zum
diesem künftigen Baugebiet. Alle
alternativen Planungen konnten
jedoch nicht zur Umsetzung empfohlen werden, da sie einmal die
Wirtschaftlichkeit des Bauvorhabens wegen zusätzlicher Erschließungsstraßen und Wegfall von
Baugrundstücken zur Folge hätten und zum anderen bei einer
weiteren Alternative die Zufahrt
einer
13%igen
Steilstrecke
gleichkommt, so dass ein Befahren von Versorgungs- und Winter-
dienstfahrzeugen über diese Straße nicht möglich ist und auch der
Eingriff in die Landschaft zu groß
erscheint.
Da die Gemeinde eine sowohl
ökonomisch als auch ökologisch
vertretbare Erschließung des Plangebietes gewährleisten will, wurde durch Beschluss im Fachausschuss wie auch im Rat an der
ursprünglichen Planung mit einer
Erschließung über die Straße „Insel“ festgehalten. Der Planentwurf soll nun öffentlich ausgelegt
werden. Um während der Bauphase die Beeinträchtigungen für die
Anwohner durch den Baustellenverkehr so gering wie möglich zu
halten, soll die Einrichtung einer
alternativen Baustraßenzufahrt
geprüft werden.
Auf die Bekanntmachung im amtlichen Teil dieses Amtsblattes wird
hingewiesen.
Planungsrecht für „Waldrandranch“ bei Baasem
Die östlich der Waldrandsiedlung
bei Baasem entstandene „Waldrandranch“ entwickelte sich von
der seinerzeit rein landwirtschaftlichen Nutzung mit Viehunterständen zwischenzeitlich zu einem
Trainingsstandort für das Bogenschießen vom galoppierenden
Pferd mit verschiedenen baulichen Anlagen wie u.a. Reitplatz,
Bogenschießanlage, Spielplatz für
Kinder und Pferdeführanlage. Die
Anlage genießt zwischenzeitlich
in Kennerkreisen einen guten Ruf
und es finden mittlerweile Turniere mit internationaler Beteiligung
in Baasem statt, was auch zu
Übernachtungswünschen in der
Umgebung von Baasem führt. Ferner werden auch von Sozialpädagogen und Reittherapeuten Kinderkurse wie auch Kurse für Heimkinder im Umgang mit Pferden für
Therapiezwecke angeboten, die
zunehmende Beliebtheit erfahren
haben.
Angesichts dieses positiven
Bildes den der Betrieb abgibt
und vor dem Hintergrund, dass
sowohl die Bezirksregierung
Köln als auch die Untere Landschaftsbehörde des Kreises Einvernehmen für die Anlage signalisierten, sprach sich der
Ausschuss für eine entsprechende Änderung des Flächennutzungsplanes aus.
- ett-
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Erhalt des Förderschulangebotes in der Gemeinde
Bereits im Mai dieses Jahres hatte sich der Rat für den Erhalt der
Schulstandorte Schleiden und
Dahlem ausgesprochen.
Die Mindestgrößen der Förderschulen sind in der Landesverordnung über die Mindestgrößen für
Förderschulen und Schulen für
Kranke (MindestgrößenVO) bestimmt worden. Hiernach sind für
einen geordneten Schulbetrieb
einer Förderschule, die im Verbund mit verschiedenen Behinderungsformen geführt wird, 144
Schüler erforderlich. Sobald diese Anzahl unterschritten wird,
kann eine Förderschule mit Genehmigung der Oberen Schulaufsichtsbehörde an Teilstandorten
geführt werden.
Während die Astrid-LindgrenSchule diese Grenze mit über
160 Schülern nicht unterschreitet, erreicht die Georg-Schule
Dahlem in Schmidtheim 75 Schüler. Zielsetzung ist daher, ein
wohnortnahes Förderschulangebot ab dem Schuljahr 2015/16
sicherzustellen und dies vor dem
Hintergrund der Inklusion und
der demografischen Entwicklung. An Teilstandorten wird als
Mindestgröße eine Schülerzahl
Förderschule in Schmidtheim soll als Teilstandort der Astrid-Lindgren-Schule in Schleiden erhalten bleiben
von 72 Schülern gefordert.
Der Rat konnte daher in seiner
letzten Sitzung zur Kenntnis nehmen, dass die Bürgermeister der
Kommunen Hellenthal, Kall und
Schleiden sowie Blankenheim,
Dahlem und Nettersheim sich auf
einen Entwurf für eine öffentlichrechtliche Vereinbarung verständigt haben, die genau den Erhalt
der beiden Schulen in Schmidtheim und Schleiden zum Ziel hat.
Die Schule in Schmidtheim soll
als Teilstandort der Astrid-Lindgren-Schule in Schleiden geführt
werden.
Im November und Dezember werden die Vorberatungen in dieser
Schulangelegenheit in den Ausschüssen für Schulen, Sport, Ju-
gend und Kultur sowie im Haupt-,
Finanz- und Personalausschuss
stattfinden und hiernach anschließend die abschließende Entscheidung im Rat der Gemeinde am
11.12.2014 hierzu getroffen. Ein
etwa gleicher Zeitplan besteht
auch in den übrigen beteiligten
fünf Kommunen im Südkreis.
- ett.
anstaltungen am 1. Mai. Als
Hauptzeit des Gottesdienstes gilt
die Zeit von 6 bis 11 Uhr. Die örtliche Ordnungsbehörde kann im
Einvernehmen mit den Kirchen
festlegen, dass diese Zeit bereits
vor 11 Uhr endet.
(2) Soweit Märkte an Sonn- und
Feiertagen zugelassen sind, dürfen sie erst nach der
ortsüblichen Zeit des Hauptgottesdienstes beginnen. Die ortsübliche Zeit des Hauptgottesdienstes wird von der örtlichen Ordnungsbehörde im Einvernehmen
mit der Kirche festgelegt; sie darf
zwei Stunden nicht überschreiten
und muss in der Hauptzeit des
Gottesdienstes liegen.
§6
Stille Feiertage
(1) Am Volkstrauertag sind zusätzlich verboten:
1. Märkte, gewerbliche Ausstellungen und ähnliche Veranstaltungen von 5 Uhr bis 13 Uhr,
2. sportliche und ähnliche Veranstaltungen einschließlich Pferderennen und -leistungsschauen so-
wie Zirkusveranstaltungen, Volksfeste und der Betrieb von Freizeitanlagen, soweit dort tänzerische oder artistische Darbietungen angeboten werden, von 5 Uhr
bis 13 Uhr,
3. der Betrieb von Spielhallen und
ähnlichen Unternehmen sowie die
gewerbliche Annahme von Wetten von 5 Uhr bis 13 Uhr,
4. musikalische und sonstige unterhaltende Darbietungen jeder
Art in Gaststätten und in Nebenräumen mit Schankbetrieb von 5
Uhr bis 18 Uhr,
5. alle anderen der Unterhaltung
dienenden öffentlichen Veranstaltungen einschließlich Tanz von 5
Uhr bis 18 Uhr.
(2) Am Allerheiligentag und am
Totensonntag sind zusätzlich verboten:
alle in Absatz 1 genannten Veranstaltungen von 5 Uhr bis 18 Uhr.
(3) Am Karfreitag sind zusätzlich
verboten:
Feiertagsschutz
Im Hinblick auf die „Stillen Feiertage“ in November weise ich an
dieser Stelle nochmals auf die
wesentlichen Bestimmungen des
Feiertagsgesetzes hin:
§2
Feiertage
(1) Feiertage sind:
1. der Neujahrstag,
2. der Karfreitag,
3. der Ostermontag,
4. der 1. Mai als Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden,
sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde,
5. der Christi-Himmelfahrtstag,
6. der Pfingstmontag,
7. der Fronleichnamstag (Donnerstag nach dem Sonntag Trinitatis),
8. der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit,
9. der Allerheiligentag (1. November),
10.der 1. Weihnachtstag,
11.der 2. Weihnachtstag.
(2) Gedenk- und Trauertage sind:
1. der Volkstrauertag (zweiter
Sonntag vor dem 1. Advent),
2. der Totensonntag (letzter Sonntag vor dem 1. Advent).
§5
Verbotene Ver
anstaltungen
eranstaltungen
(1) An Sonn- und Feiertagen sind
während der Hauptzeit des Gottesdienstes verboten:
a) öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel und öffentliche
Auf- und Umzüge, die nicht mit
dem Gottesdienst zusammenhängen,
b) alle der Unterhaltung dienenden öffentlichen Veranstaltungen,
bei denen nicht ein höheres Interesse der Kunst, Wissenschaft oder
Volksbildung vorliegt,
c) öffentliche Versammlungen in
geschlossenen Räumen, soweit
hierdurch der Gottesdienst unmittelbar gestört wird,
d) größere sportliche Veranstaltungen und solche, durch die der
Gottesdienst unmittelbar gestört
wird.
Dieses Verbot gilt nicht für den 3.
Oktober, wenn dieser Tag auf einen Wochentag fällt. Es gilt ferner
nicht für gewerkschaftliche Ver-
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Fortsetzung auf Seite 6
5
1. alle in Absatz 1 genannten Veranstaltungen bis zum nächsten
Tag 6 Uhr, mit Ausnahme der Großmärkte, die bis zum nächsten Tag
3 Uhr verboten sind,
2. alle nicht öffentlichen unterhaltenden Veranstaltungen außerhalb von Wohnungen bis zum nächsten Tag 6 Uhr,
3. die Vorführung von Filmen, die
nicht vom Kultusminister oder der
von ihm bestimmten Stelle als zur
Aufführung am Karfreitag geeignet anerkannt sind, bis zum nächsten Tag 6 Uhr,
4. Veranstaltungen, Theaterund musikalische Aufführungen, Filmvorführungen und
Vorträge jeglicher Art, auch
ernsten Charakters, während
der Hauptzeit des Gottesdienstes.
(4) Bei Rundfunksendungen ist
während der Zeit von 5 Uhr bis 18
Uhr (Absätze 1 und 2) und
von 0 Uhr bis zum nächsten Tag 6
Uhr (Absatz 3) auf den ernsten
Charakter der stillen Feiertage
Rücksicht zu nehmen.
§7
Sonstige Verbote
(1) Am Gründonnerstag ist ab 18
Uhr öffentlicher Tanz verboten.
(2) Auf den Vorabend des Weihnachtstages finden ab 16 Uhr § 5
Abs. 1 Buchstabe a und § 6 Abs. 1
sinngemäß Anwendung.
Dahlem, den 17. Oktober 2014
Gemeindeverwaltung Dahlem
Ihr Ordnungsamt
Frau Vera Dederichs
• seit 25 Jahren im Erziehungsdienst
Die Leiterin des Kindergartens in
Schmidtheim beging diesen Monat ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Die Glückwünsche der Gemeinde sowie Dank und Anerkennung für die langjährigen Dienste übermittelte Bürgermeister
Jan Lembach im Kindergarten.
Auch das Personal des Kindergartens, Dienstkräfte der Verwaltung und natürlich die Kindergartenkinder selbst gehörten mit
zu den Gratulanten. Die Elternschaft mit den Elternratsmitgliedern Sonja Thur und Sarah Paul
überbrachten Glückwünsche zu
diesem Jubiläum und bedankten
sich für die bisherige gute Arbeit
zum Wohl ihrer Kinder und stellten hierbei auch die aufgeschlossene Arbeitsweise von Frau Dederichs gemeinsam mit dem übrigen Personal des Kindergartens
heraus.
Frau Dederichs begann ihre Erziehungstätigkeit im Kindergarten
Dahlem und war hiernach später
als Erzieherin in der Gemeinde
Hellenthal und der Stadt Schlei-
Frau Vera Dederichs gemeinsam mit Bürgermeister Jan Lembach und seinem Allgemeinen Vertreter Helmut Etten
den tätig, bevor sie 1996 im Kindergarten Schmidtheim wieder als
Erzieherin fungierte. Seit dem Jahr
2008 leitet Frau Dederichs erfolgreich den Zwei-Gruppen-Kindergarten in Schmidtheim.
Viele Jahre hat sich Frau Vera Dederichs gemeinsam mit dem übrigen Personal mit Erfolg für eine
optimale Betreuung der Kinder
in der gemeindlichen Tageseinrichtung in Schmidtheim einge-
setzt, wofür wir auch an dieser
Stelle nochmal herzlichst danken möchten.
Frau Dederichs begleiten unsere
besten Wünsche für die Zukunft.
- ett.
Geschäftszeiten in Kronenburg
für Sonn- und Feiertage neu festgelegt
Bisher wurden die Ladenöffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen
für den Erholungsort Kronenburg
durch die Bezirksregierung Köln
festgesetzt. Diese Regelungsmöglichkeit ist durch eine Gesetzesänderung zwischenzeitlich auf die
Gemeinde als örtliche Ordnungsbehörde übertragen worden. Auf
dieser neuen gesetzlichen Grundlage wurde nunmehr für den touristisch frequentierten Erholungsort Kronenburg festgelegt, Verkaufsstellen beginnend jährlich
mit dem ersten Sonntag im Monat April für an 40 aufeinanderfolgenden Sonn- und Feiertagen jeweils in der Zeit von 11.00 Uhr bis
19.00 Uhr für den Verkauf von ortskennzeichnenden Waren sowie
Waren für den sofortigen Verzehr
usw. geöffnet sein dürfen.
Diese Regelung soll den Wünschen der örtlichen Gewerbetreibenden entgegenkommen.
Gegenüber der bisherigen Regelung ergibt sich lediglich ein um
einen Monat späterer Beginn der
Verkaufsöffnungszeiten und eine
Verschiebung der täglichen Ladenöffnungszeit von vormals 10.00
Uhr bis 18.00 Uhr auf nunmehr
11.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
Auf die im amtlichen Teil bekannt
gemachte ordnungsbehördliche Verordnung wird hingewiesen. - ett.
Vandalismus am Kronenburger See
In der Nacht vom 28. zum
29.09.2014 haben Unbekannte am
Kronenburger See ihr Unwesen
getrieben.
Hierbei wurde die Seilbahn auf
6
dem Kinderspielplatz zerstört.
Die Bevölkerung wird um Mithilfe
bei der Aufklärung dieser Straftat
gebeten.
Sachdienliche Hinweise, welche
auf Wunsch vertraulich behandelt
werden, nimmt die Gemeindeverwaltung
(Tel. 02447/9555-48) gerne entgegen.
53949 Dahlem,
den 08. Oktober 2014
Der Bürgermeister
In Vertretung
- Etten -
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Konstituierende Sitzung der Verbandsversammlung
des Zweckverbandes Kronenburger See
Mit Beginn dieses Monats trat
die aus neun Vertretern bestehende Verbandsversammlung
des Zweckverbandes Kronenburger See zu ihrer ersten Sitzung
nach den Kommunalwahlen zusammen.
Es gehört zur Aufgabe des Zweckverbandes, die Talsperrenanlage
zu betreiben um dadurch die dahinter liegenden Grundstücke vor
Hochwasser zu schützen. Natürlich ist es auch Aufgabe des Verbandes die touristische Nutzung
im Oberen Kylltal zu fördern und
hier die Möglichkeiten für wassersportliche Aktivitäten auszuschöpfen. Der See wird von den
Urlaubern aus den städtischen
Ballungsräumen sehr gut angenommen und besitzt auch einen
großen Zuspruch bei unseren
Bürgerinnen und Bürgern. Auch
die zwischenzeitlich geschaffenen vielfältigen Freizeiteinrichtungen mit den bemerkenswerten Wassererlebnisgeräten am
Seeufer und auf der Wasserfläche wissen nicht nur unsere Bürgerinnen und Bürger sondern
auch natürlich auswärtige Besucher zu schätzen.
Neben der Gemeinde Dahlem mit
einer Mitgliedbeteiligung von 5/
9 gehören dem Verband auch der
Landkreis Vulkaneifel (ehemals
Kreis Daun) mit 2/9 und der Kreis
Euskirchen sowie die Verbandsgemeinde Obere Kyll mit je 1/9
an. Die Geschäfts- und Verwaltungsführung des Verbandes obliegt der Gemeinde Dahlem. Als
Vertreter der Gemeinde Dahlem gehören der Verbandsversammlung die Ratsmitglieder
Brigitte Brandenburg, Mathias
Brandenburg, Rolf Caster, Frank
Vilz sowie von der Verwaltung
Helmut Etten an.
Vertreterin des Kreises Euskirchen ist Frau Stefanie Seidler aus
Dahlem. Ferner gehören für den
Landkreis Vulkaneifel die Herren
Ewald Hansen und Willi Heinzius
sowie für die Verbandsgemeinde
Obere Kyll Herr Dirk Weicker aus
Hallschlag der Verbandsversammlung an.
In der konstituierenden Sitzung
am 01.10.2014 im Rathaus in
Schmidtheim wurde Herr Mathias
Brandenburg aus Kronenburg zum
Vorsitzenden der Verbandsversammlung gewählt.
Bürgermeister Jan Lembach
wurde in dieser Sitzung zum Verbandsvorsteher gewählt und ist
damit mit der geschäftlichen Führung des Zweckverbandes beauftragt. Als seine Stellvertreterin
fungiert die Bürgermeisterin der
Verbandsgemeinde Obere Kyll,
Frau Diane Schmitz.
Mathias Brandenburg
Als sein Stellvertreter fungiert
Herr Dirk Weicker aus Hallschlag.
Dem
Rechnungsprüfungsausschuss gehören an:
Mitglieder Stellvertreter
Willi Heinzius Ewald Hansen
Frank Vilz Brigitte Brandenburg
Stefanie Seidler Rolf Caster
Zum Vorsitzenden dieses Ausschusses wurde der Vertreter der
Bürgermeister Jan Lembach
Verbandsgemeinde Obere Kyll
Willi Heinzius bestimmt. Als sein
Stellvertreter fungiert Frank Vilz.
- ett.
Sanierung des Staudammes in 2016
• Verbandsversammlung legt
Sanierungsumfang fest
• Teure Abdichtungsalternativen vom Tisch
In seiner ersten Sitzung nach den
Kommunalwahlen war Schwerpunkt der Beratungen in der Verbandsversammlung die endgültige Festlegung auf die vorzunehmende Abdichtung des Staudammes. Die Verbandsversammlung
beschloss, die vorhandene Asphaltdichtung vollflächig zu erneuern. Dies beinhaltet eine flächenhafte Sanierung der Deckschicht
und der vorwiegend zum Schutz
gegen die UV-Bestrahlung aufzubringenden Mastix-Beschichtung
von der Dammkrone bis unterhalb
der Winterstaulinie mit einer geringen Stauhöhe.
Relativ erleichtert waren die Mitglieder der Verbandsversammlung
des Zweckverbandes, dass die
Sanierung des Staudammes nun
doch wesentlich kostengünstiger
ausgeführt werden kann, wie die
von Ingenieuren anfangs ge-
schätzten 3.65 Mio. € für die Erneuerung der Asphaltschicht in
ihrer jetzigen Ausführungsform.
Angesichts dieser zunächst angenommenen kostenmäßigen Größenordnung hatte sich die Verbandsversammlung schon seinerzeit dafür ausgesprochen, neuere
Baumaterialien für die Dammabdichtung einfließen zu lassen, um
die Kosten spürbar abzusenken.
Hier wurden daraufhin alternative Abdichtungsformen und zwar
die Aufbringung einer Kunststoffabdichtungsbahn aus PVC und ferner die Aufbringung einer Kunststoffdichtungsbahn mit einer Abdeckung aus Betonverbundpflaster untersucht. Diese alternativen Ausführungen hätten eventuell um die 3 Mio. € gekostet. Weitere angestrengte Untersuchungen mit Kernuntersuchungen am
Damm im Herbst vergangenen
Jahres ergaben nun ein völlig anderes und auch positives Bild und
zwar kamen die Fachingenieure
nun zu dem Schluss, dass die ur-
sprünglich befürchtete umfassende Erneuerung der Asphaltabdichtung nun doch nicht notwendig
wird. Mit dem nunmehr vorliegenden Ergebnis und Festlegung auf
die jetzt durchzuführende Abdichtungsvariante wurde das ständige Bemühen des Verbandes und
Fortsetzung auf Seite 8
Im Jahr 2016 soll die Dammabdichtung erfolgen. Die Buchenhecke wird
entfernt und der zwei Meter breite Pflanzstreifen ebenfalls abgedichtet.
Auch der Holzzaun wird erneuert und durch einen Metallzaun ersetzt.
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
die Forderung der Mitglieder der
Verbandsversammlung nach wirtschaftlicheren Lösungen für die
Dammabdichtung mit Erfolg belohnt. Chancen auf Einsparungen
gegenüber der ersten befürchteten teuren Erneuerungsvariante
in Höhe bis zu denkbaren 2 Mio. €
werden nun möglich.
Nach fachlicher Beratung durch
die Ingenieure sprach sich die Verbandsversammlung für eine großflächige Erneuerung lediglich der
obersten Dichtschicht, der sogenannten Mastix-Schicht und die
Erneuerung der darunter liegenden etwa 5 cm bis 6 cm starken
Deckschicht aus. Die Gesamtkosten werden nun mit rd. 1,5 Mio.
€ angenommen. Die bisher angefallenen Kosten für die Voruntersuchungen, die erst die relativ kostengünstige Variante ermöglichte, müssen jedoch noch berücksichtigt werden. Sie beliefen sich
auf rd. 350.000,00 €.
Mit der nunmehr vorgesehenen
Erneuerung der oberen Schicht
ist ein weiterer Effekt gegeben
und zwar ist der Sanierungszeitraum sehr kurz und der ebenfalls befürchtete Schaden im
touristischen Bereich ist damit
sehr gering.
Vorgesehen ist, die Ausschreibung
und Vergabe der Leistungen im
kommenden Jahr durchzuführen.
Die Bauausführung soll im September / Oktober 2016 erfolgen.
Die Haltbarkeit der Deckschicht
wird auf etwa 60 Jahre geschätzt
und die Nutzungsdauer der oberen Mastixschicht zum Schutz
auch gegen die UV-Bestrahlung
wird mit 15 Jahren angenommen.
Im Zuge der Abdichtarbeiten werden ferner die jetzige Buchenhecke und auch der Holzzaun auf
der Dammkrone entfernt und der
zwei Meter breite Pflanzstreifen
bis zur Kronenstraße ebenfalls
abgedichtet, so dass auch hier
der Eintritt von Niederschlagswasser in den Damm zukünftig
verhindert wird. Ein neuer Metallzaun soll auf der Dammkrone
als Ersatz für den vorhandenen
Holzzaun aus Sicherheitsgründen
installiert werden.
Der Zweckverband wird nun versuchen, dass die Länder Nordrhein-Westfalen und RheinlandPfalz sich mit Förderhilfen an den
Kosten beteiligen, da der Staudamm in erster Linie dem Hochwasserschutz und zwar hier insbesondere für die Anrainer in
Rheinland-Pfalz dient. - ett.
Informationen zur Grünabfallsammlung
Die Grünabfallsammlung wird an
zwei festen Terminen im Jahr durchgeführt. Die zweite Abfuhr erfolgt
am Donnerstag, den 23.10.2014
auf Abruf und muss mit der Grünabfuhrkarte der Firma Schönmakkers angemeldet werden.
Die Abfuhrkarten wurden Ihnen
mit dem Grundbesitzabgabenbescheid 2014 zugestellt.
Die Firma Schönmackers führt die
Sammlungen durch.
Bei der Grünabfallsammlung werden folgende Abfälle mitgenommen:
- Ast und Str
auchschnitt, gebündelt
Strauchschnitt,
Die Bündel dürfen eine Länge von
1,50 m nicht überschreiten. Zur
Bündelung ist Kordel zu verwenden, keinesfalls Draht, Plastikoder Nylonschnüre. Astwerk und
Baumwurzeln dürfen nicht dicker
als 10 cm im Durchmesser sein.
- Rasenschnitt und sonstige Kleingartenabfälle
Rasenschnitt und sonstige Kleingartenabfälle können in Kartons
oder kompostierbaren Papiersäkken zur Abfuhr an die Straße gestellt werden. Keinesfalls sind hier
Plastiksäcke zu verwenden.
53949 Dahlem, den 17.10.2014
Ihre Gemeindeverwaltung
Nächste Bürger-Sprechstunde
mit Bürgermeister Jan Lembach in Dahlem
Die erste Bürger-Sprechstunde in
Dahlem haben viele Menschen
genutzt, um mit Bürgermeister Jan
Lembach über ihr Anliegen zu sprechen. Bürgermeister Jan Lembach:
„Über die große Resonanz war ich
sehr erfreut und bedanke mich dafür. Die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger sind sehr wichtig
für unsere Arbeit in der Gemeindeverwaltung. Und wir bemühen
uns, diese Hinweise auch umzusetzen, denn wir wollen den Menschen eine gute Heimat bieten.“
Die Bürger-Sprechstunden in Dahlem werden natürlich fortgesetzt.
Aber auch im Rathaus in Schmidtheim steht Bürgermeister Jan Lembach den Bürgerinnen und Bürgern
jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung. „Meine Tür steht für ein
persönliches Gespräch immer auf
und auch telefonisch bin ich oft
erreichbar“, so Jan Lembach.
Die nächste Bürger
-Sprechstunde finBürger-Sprechstunde
det statt am Mittwoch 22.10.2014,
ab 10.00 Uhr in der VR-Bank Nordeifel, Bahnstraße 6 in Dahlem
Martinsfeuer
Das Abbrennen von Martinsfeuern ist auch nach Aufhebung der
Pflanzenabfallverordnung zum 01.
Mai 2003 weiterhin möglich, da
diese Feuer in erster Linie nicht
das Verbrennen von Abfällen zum
Ziel haben, sondern der Brauchtumspflege dienen.
Im Hinblick auf den bevorstehenden St. Martinstag weise ich aber
schon jetzt darauf hin, dass bei
den traditionellen Martinsfeuern
das Verbrennen von Abfällen und
Sondermüll absolut verboten ist.
Zu den verbotenen Materialien
8
gehören vor allem Sperrmüll
Sperrmüll, Autoreifen, Kunststoffe, behandeltoreifen
te Hölzer sowie beschichtete
Holz- und Spanplatten und sowie
andere, starken Rauch entwikkelnde Stoffe
Stoffe.
Zum Anzünden und Unterhalten des
Feuers dürfen keinesfalls mineralölhaltige Produkte oder Verpakkungsmateria
kungsmaterial eingesetzt werden.
Erlaubt sind für das Abbrennen
des Feuers unbehandeltes Holz
und geeignete pflanzliche Abfälle
le. Hierzu gehört insbesondere
trockener Baum- und Strauch-
schnitt und Schlagabraum. Ungeeignet sind Baumstämme und
Baumwurzeln, da diese in der Regel nicht vollständig verbrennen.
Ich bitte alle Verantwortlichen,
die Einhaltung dieser Vorschriften sicherzustellen. Sollten dennoch Verstöße festgestellt werden,
drohen ordnungs- und strafrechtliche Folgen.
Übrigens: In diesem Zusammenhang
auch an den Tierschutz denk
en!
denken!
Das Brennmaterial wird oft schon
Tage vorher aufgeschichtet. Tiere
wie etwa der Igel und andere
Kleinsäuger, auch verschiedene
Vogelarten, nutzen diese Unterschlupfmöglichkeit und finden
dann in den Flammen ein qualvolles Ende, weil die Flucht aus dem
Gestrüpp nicht mehr gelingt.
Daher sollten Äste und Zweige für
das Martinsfeuer erst unmittelbar vor dem Entzünden zusammengetragen und aufgeschichtet
werden. Das erspart vielen Tieren
den Tod in den Flammen!
Dahlem, den 17. Oktober 2014
Gemeinde Dahlem
Ihr Ordnungsamt
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Pendler-Fahrgemeinschaft gesucht
Viele Bürgerinnen und Bürger
müssen jeden Tag einen weiteren
Weg zur Arbeitsstelle nach Euskirchen oder weiter Richtung Köln
oder Bonn zurücklegen.
Häufig ist es dabei nicht möglich,
die Bahn zu nutzen und Sie müssen mit dem eigenen Auto fahren.
Wenn Sie dabei (noch) alleine fahren, denken Sie doch einmal über
eine Pendler-Fahrgemeinschaft
nach. Sicher haben auch andere
Berufstätige aus der Gemeinde
Dahlem den ähnlichen Weg zur
Arbeit wie Sie.
Die Vorteile einer PPendler
endler
-F
ahr
endler-F
-Fahr
ahr-gemeinschaft sind klar:
- viel günstiger: schon bei einem
Mitfahrer Einsparung von 50%
der Gesamtkosten
- umweltfreundlich
- unterhaltsam in der Gemeinschaft.
Die Gemeindeverw
altung unter
Gemeindeverwaltung
unter-ützt die Bürgerinnen und Bür
st
Bür-stützt
ger bei der Bildung von Pendler
ahrgemeinschaften und
ler-- FFahrgemeinschaften
veröffentlicht Ihr Gesuch und/
oder Angebot für eine PPendler
endler
endler-Fahrgemeinschaft im
Mitteilungsblatt der Gemeinde.
Bitte melden Sie Ihr Gesuch/Angebot nach folgendem Muster an:
t.klein@dahlem.de
Suche und/oder biete
Startort:...
Startort:...z.B.
Schmidtheim,
Hauptstraße…
Zielort:…
Zielort:…z.B. Euskirchen, Krankenhaus, Gottfried-Disse-Straße….
Abfahrtszeit Startort:
Startort:…z.B. 7.00 Uhr….
Ankunftszeit Zielort:
Zielort:... z.B. 7.30
Uhr… Abfahrtszeit Zielort:…z.B.
16.15 Uhr….
Wochentage: …z.B. Mo.-Fr….
Kontakt: Telefonnummer und/oder
Emailadresse
Wir veröffentlichen Ihre Meldung
in den nächsten 3 Ausgaben des
Mitteilungsblatts, wenn wir nicht
vorher von Ihnen eine andere
Rückmeldung erhalten.
Bei Rückfragen wenden Sie sich
bitte an die Gemeindeverwaltung,
Tamara Klein, tel. 02447/955548
oder E-Mail: t.klein@dahlem.de
Mitfahrer/Mitfahrgelegenheit!
Ich suche und biete:
Startort: Schmidtheim
Zielort: Bonn Endenich
Abfahrtszeit am Startort: 06:1506:30 Uhr
Ankunftszeit am Zielort: 07:15-
07:30 Uhr
Abfahrtszeit am Zielort: 16:00 Uhr
(mo-do)
14:30 Uhr (fr)
Wochentage: Montag-Freitag
Kontakt: 0160/92338878, dienstl.:
0228/735822
Ich suche und biete:
Startort: Dahlem, Weißdornweg
Zielort: Köln Deutz, Nähe Köln
Arena/Bahnhof
Abfahrtszeit am Startort:
06:30 Uhr
Ankunftszeit am Zielort: spätestens 08:30 Uhr
Abfahrtszeit am Zielort: 16:3017:30 Uhr
Wochentage:
Montag-Donnerstag
Kontakt: sternchen899@web.de
Orts- und Straßenplan für die Gemeinde Dahlem
Der vor Jahren aufgelegte Ortsund Straßenplan unserer Gemeinde ist vergriffen und überholt. Aufgrund von Nachfragen möchten
wir einen neuen aktuellen Plan
auflegen. Dieser wird von der
Agentur PSR Werbung & Service
in Bad Marienberg erstellt.
Der Plan wird in einer Auflage von
mindestens 4.000 Exemplaren erstellt und ist als Werbeträger für
die ortsansässigen Firmen und
Dienstleistungsbetriebe bestens
geeignet und wird auch an alle
Haushalte unserer Gemeinde kostenfrei verteilt.
In der neuen Ausgabe ist den
Gewerbetreibenden wieder die
Möglichkeit gegeben, mit einer
Anzeige für ihr Unternehmen zu
werben.
Ein Mitarbeiter der Agentur wird
sich in Kürze bei den Betrieben wegen einer Anzeigendarstellung
- mit einem Empfehlungsschreiben der Gemeinde Dahlem in Verbindung setzen.
Die Gemeindeverwaltung
Sondermüll-Sammelaktion aus
Haushaltungen in der Gemeinde Dahlem
Am Dienstag, den 21.10.2014
wird in allen Orten der Gemeinde
Dahlem wieder eine SondermüllSammelaktion durch die Fa.
Schönmackers durchgeführt.
Es wird auf folgendes hingewiesen:
a) es können nur Haushaltsmengen angeliefert werden.
b) Es können keine Apotheken
Chemikalien angeliefert werden, da hier eine gefahrlose
Verpackung der Abfälle nicht
möglich ist.
c) Durch eine Änderung der
Transportvorschriften
hinsichtlich Lithiumbatterien ergab sich, dass beschädigte
Akkumulatoren und Batterien mit einem Bruttogewicht
> 500 g (u.a. Bohrmaschinenoder Laptopakkumulatoren)
nicht mehr zum Transport zugelassen sind und somit nicht
mehr über die Schadstoffsammlung angenommen werden dürfen. Diese müssen über den Fachhandel entsorgt werden.
Um einen Überblick zu geben, was
alles zum Sondermüll aus Haushaltungen gehört, wird nachstehend aufgeführt, welche Abfallarten als Sondermüll gelten und von
der mobilen Sammelstation aufgenommen werden.
HERKUNFTSBEREICH /
ABF
ALLAR
TEN
ABFALLAR
ALLARTEN
Wäsche- und Kleiderpflege:
Waschmittel - Weichspüler - Mottenschutzmittel - Fleckenentferner - Imprägnier-mittel
Wohnungspflege:
Putz- und Reinigungsmittel für
Böden und Möbel usw. - WC-Reiniger - Abflussreiniger - Fleckenentferner - Kalkentferner - Desinfektionsmittel
Geschirrpflege:
Geschirrspülmittel - Metall- und
Silberputzmittel
Auto:
Rostschutzmittel - Farbe - Autopflegemittel
KEINE REIFEN!
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Freizeitbereich/Garten:
Pflanzenschutzmittel und Schädlingsbekämpfungsmittel - Holzschutzmittel - Düngemittel
Heimwerkerbereich:
Farben - Lacke - Lösungsmittel Klebstoff - Laugen - Säuren
Hobbybereich:
Fotochemikalien und sonstige
Hobbychemikalien - Batterien leere Gefäße mit Rückständen.
DIE ENTSORGUNG VON AL
TÖL
ALTÖL
MUSS WEITERHIN ÜBER DEN
FACHHANDEL BZW
BZW.. ÜBER DEN
LIEFERANTEN ERFOLGEN.
Fortsetzung auf Seite 10
9
LEERE PLASTIKBEHÄL
TER UND
PLASTIKBEHÄLTER
SONSTIGE LEERE BEHÄL
TER
BEHÄLTER
WERDEN NICHT ENTGEGENGENOMMEN. DIESE SIND ÜBER DIE
RESTMÜLL
USRESTMÜLLTTONNE DER HA
HAUSMÜLLABFUHR ZUR VERFÜGUNG
ZU STELLEN.
Es ist darauf zu achten, dass die
Sondermüllabfälle in Originalpakkungen und -gefäßen angeliefert
werden, zumindest aber eine genaue Bezeichnung der Stoffe anzugeben ist. Keinesfalls sollen
etwa wegen Behältermängel,
Stoffe wegen ihrer Gärungs- und
Explosionsgefahr zusammengefasst oder zusammengeschüttet
werden.
Ich darf die Bevölkerung dringend
bitten, den Sondermüll nicht einfach an den Sammelplätzen abzustellen, sondern im Schadstoffmobil abzugeben.
Bei dieser Gelegenheit darf ich
darauf hinweisen, dass Speiseöle
und Fette aus privaten Haushaltungen ebenfalls kostenlos abgegeben werden können.
Das Sondermüllmobil nimmt auch
CD‚s und Korken zur Wiederverwertung entgegen.
Elektro-Kleingeräte werden ebenfalls über das Schadstoffmobil eingesammelt.
An dieser Stelle gebe ich nochmals eine kleine Auflistung, was
unter Elektro-Kleingeräte fällt:
Haushaltsgeräte:
Küchengeräte - Kaffeemaschinen
- Wärmeplatten - Eierkocher Wecker - Heißwassergeräte
Rasierapparate - Bügeleisen Haartrockner - Toaster
Elektrische Werkzeuge:
Bohrmaschinen - Schleifmaschinen - Schrauber - Stromprüfgeräte - Handsägen
Spielzeug:
Eisenbahnen - Fernlenkautos Walkie-Talkies - Gameboys
Informations- und Kommunikationstechnik:
Taschenrechner - Tastaturen - Telefone - Handys - Rechenmaschinen - Fax-Geräte -Anrufbeantworter
Fototechnik:
Kameras - Blitzgeräte - Videokameras - Lampen
Unterhaltungselektronik:
Kassettenrecorder -Walkman Radiowecker - Kopfhörer - Radios
Für die mobile Sondermüll-Sammelaktion am Dienstag, den
21.10.2014 werden der Abfuhrplan und die Abgabezeiten für die
einzelnen Orte wie folgt bekannt
gegeben:
SCHMIDTHEIM
SCHMIDTHEIM:
10.00 - 10.30 Uhr:
ST
ANDOR
STANDOR
ANDORTT : Dorfplatz Kreissparkasse
DAHLEM
10.45 - 11.15 Uhr:
Parkplatz ‚Alte Schule‘
Kölner Straße
BAASEM
11.30 - 11.45 Uhr:
Parkplatz Kirche
BERK
12.00 - 12.15 Uhr:
Parkplatz Vereinshaus
FRAUENKRON
13.15 - 13.45 Uhr:
Parkplatz Waldweg
KRONENBURGERHÜTTE UND KRONENBURG
14.00 - 14.30 Uhr:
Zufahrt vor Kyllbrücke, Parkplatz
Alle Haushaltungen in der Gemeinde sind berechtigt, ihren
Sondermüll kostenlos an der mobilen Sammelstation zu den festgesetzten Zeiten abzugeben und
werden hiermit gebeten, diese
Sondermüllaktion zu nutzen.
1 Handy
Fundort: Dahlem, Bahnhof
Der Eigentümer wird gebeten, sich
bei der Gemeindeverwaltung
Dahlem, Ordnungsamt, Zimmer
31, Tel. 02447/9555-31,
zu melden.
Dahlem, den 13.10.2014
Ihre Gemeindeverwaltung
53949 Dahlem, den 17.10.2014
Gemeinde DAHLEM
Der Bürgermeister
Fundsache
Bei der Gemeindeverwaltung
Dahlem ist folgende Fundsache
abgegeben worden:
Geschäftsführer des Vereins Erholungsgebiet
Oberes Kylltal e.V. feiert 25-jähriges Dienstjubiläum
Am 01. Oktober ist es nun 25 Jahre her, dass Andreas Wisniewski
aus Stadtkyll im öffentlichen
Dienst seine berufliche Karriere
begann.
Nach dem Abitur und anschließendem Wehrdienst studierte er
an der Universität in Trier angewandte Geographie mit Schwerpunkt Fremdenverkehrsgeografie.
Er schloss das Studium erfolgreich
als Diplom-Geograf ab und konnte sodann sein Wissen und seine
Fähigkeiten bei der Verbandsgemeinde Wittlich-Land in die Tat
umsetzen. Wisniewski war dort für
die historische Landeskunde und
für die Mitarbeit bei der Erstellung der Wanderkarte der Verbandsgemeinde zuständig. Es folgten sodann zwei Jahre in einem
Planungsbüro, welches sich auf
Dorferneuerungsplanung spezialisierte und arbeitete an einem
Bundesforschungsprojekt.
Es zog ihn dann 1991 von der
Mosel in die Eifel. Der Jubilar übernahm die Leitung der Touristinformation Oberes Kylltal, ein touristischer Zusammenschluss der
Gemeinde Dahlem auf nordrhein-
10
westfälischer Seite und der Verbandsgemeinde Obere Kyll auf
rheinland-pfälzischem Gebiet.
Zum Jubiläum gratulierten ganz
herzlich Bürgermeisterin Diane
Schmitz,
Verbandsgemeinde
Obere Kyll und Bürgermeister
Jan Lembach, Gemeinde Dahlem. Sie bedankten sich bei Wisniewski für die gute Zusammenarbeit und überreichten ihm zur
Erinnerung an diesen Tag ein
Präsent. Diesen Wünschen
schloss sich der Personalratsvorsitzende der Verbandsgemeinde Obere Kyll, Markus Pauly, sowie Fachbereichsleiter Karl
Müller, an.
V.l.n.r.: Bürgermeisterin Diane Schmitz, Personalratsvorsitzender Markus Pauly, Andreas Wisniewski, Fachbereichsleiter Karl Müller, Bürgermeister Jan Lembach
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Anmeldung für das
Kindergartenjahr 2015/2016 beginnt jetzt!!
Alle Eltern, deren Kinder ab dem 01.08.2015 den Kindergarten besuchen sollen, werden aufgefordert, ab sofort ihre Kinder in der von
Ihnen gewünschten Einrichtung anzumelden.
Seit 01.08.2013 besteht ein Rechtsanspruch auf eine Tagesbetreuung
für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr.
Im kommenden Kindergartenjahr 2015/2016 werden in allen Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Dahlem Betreuungsplätze für Kinder ab dem ersten Lebensjahr angeboten.
Die frühzeitige Anmeldung aller Kinder ist notwendig, da aufgrund der
bestehenden Rechtslage so genannte Kindpauschalen für das einzelne Kind beim Land
Nordrhein-Westfalen beantragt werden müssen. Sollten Anmeldungen nicht oder verspätet erfolgen, kann nicht sichergestellt werden,
dass die Kindergärten die ihnen zustehenden Mittel erhalten.
Insofern sind die Kindergärten und die Gemeinde Dahlem dringend auf
die Mitwirkung der Eltern in Form einer frühzeitigen Anmeldung angewiesen.
Die Gemeinde Dahlem wird in den nächsten Tagen alle betroffenen
Eltern gesondert informieren.
Anmeldeschluss ist der 14. November 2014.
Anmeldeformulare erhalten Sie bei den u. g. Einrichtungen oder im
Internet unter www.dahlem.de.
Anmeldungen der Kinder können bei folgenden Einrichtungen abgegeben werden:
- Kindergarten Berk, Wilhelmstraße 5, 53949 Dahlem
- Kindergarten Dahlem -Familienzentrum NRW-, Teichweg 7, 53949
Dahlem
- Kindergarten Schmidtheim, Im Driesch 51, 53949 Dahlem
- Gemeindeverwaltung Dahlem, Schmidtheim, Hauptstraße 23, 53949
Dahlem
Elternbeiträge sind vom 01.08.2015 bis 31.07.2016 sind in folgender
Höhe zu zahlen:
Kinder im Alter bis zum vollendeten 2. Lebensjahr
Lebensjahr:
! !" # $ #! $ # ! # $ !$ #" % $ Die o.g. Beiträge sind einschließlich des Kalendermonats zu entrichten, in welchem das Kind das 2. Lebensjahr vollendet.
Hinweis:
Für Kinder, die am 1. August des Folgejahres schulpflichtig werden, ist
in dem Kindergartenjahr, das der Einschulung vorausgeht die Inanspruchnahme von Angeboten in Kindertageseinrichtungen oder Kindertagespflege beitragsfrei.
Geschwisterkinder, die zeitgleich in Tagespflege oder im Kindergarten
betreut werden, sind ebenfalls grundsätzlich beitragsbefreit.
Weitere Auskünfte bei der Gemeindeverwaltung Dahlem erteilt Ihnen
gern Frau Ingrid Hempelmann, Tel. 02447/9555-35, Zimmer 35.
Für Kinder ab dem vollendeten 2. Lebensjahr
Lebensjahr:
! ! ! " ## "$ $ $ ! #" # % $ Neuer Elternbeirat
in den Kindergärten
In den vergangenen Wochen haben in allen Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Dahlem
nach den Vorgaben des Kinderbildungsgesetzes des Landes
NRW
Elternversammlungen
stattgefunden.
Zu den Aufgaben der Elternversammlung gehört die Wahl der
Mitglieder des Elternbeirates.
Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Elternschaft gegenüber
dem Träger und der Leitung der
Einrichtung.
Der Elternbeirat des Kindergartens Dahlem - Familienzentrum
NRW - besteht aus drei Mitgliedern und deren Stellvertretern.
Die Kindergärten Berk und
Schmidtheim stellen jeweils zwei
Mitglieder und zwei Stellvertretender.
Für das Kindergartenjahr 2014/
2015 wurden folgende Elternbeiräte gewählt:
Kindergarten Berk:
Elternbeirat:
• Melanie Brandenburg, Kronenburg
• Silke Braun, Berk
Stellvertretender Elternbeirat:
• Joana Miesen, Losheim
• Bianca Pfeiffer, Frauenkron
Kindergarten Dahlem:
Elternbeirat:
• Susan Neugebauer, Baasem Vorsitzende des Elternbeirates
• Melanie Schmitz, Dahlem,
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Michelshof - stellvertretende Vorsitzende des Elternbeirates
• Silvia Lorse, Dahlem
Stellvertretender Elternbeirat:
• Bianca Klinkhammer, Dahlem
• Elisabeth Mertens, Dahlem
• Judith Geimer, Dahlem
Kindergarten Schmidtheim:
Elternbeirat:
• Sonja Thur, Schmidtheim
• Sarah Paul, Schmidtheim
Stellvertretender Elternbeirat:
• Regina Hütter, Schmidtheim
• Daniela Wassong, Schmidtheim
Durch das erste KiBiz-Änderungsgesetz können sich die Elternbeiräte der Kindertageseinrichtungen auf örtlicher Ebene zu der
Versammlung von Eltern-Beiräten
zusammenschließen (Jugendamtselternbeirat) und ihre Interessen
gegenüber den Trägern der Jugendhilfe vertreten.
Aus der Gemeinde Dahlem sind
Frau Melanie Brandenburg, Frau
Susan Neugebauer und Frau Sarah Paul bei der Wahl des Jugendamtselternbeirates
am
30.10.2014 beim Kreis Euskirchen
vertreten.
An dieser Stelle nochmals allen
bisherigen Mitgliedern des Elternbeirates ein herzliches Danke für
die Unterstützung der Kindergartenarbeit im vergangenen Kindergartenjahr.
11
Praktizierende Ärzte und Zahnärzte in der Gemeinde Dahlem
(Alle Ärzte haben die Kassenzulassung)
Pr
axisgemeinschaft Eifel Dres
er
Praxisgemeinschaft
Dres.. Marian und Hodeck
Hodecker
er,, Hausärzte
Karl Vermöhlen FFacharzt
acharzt für PRM, Tel.: 02447/1818
Sprechstunde nur nach Vereinbarung
Montag bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag: 15.30 - 18.00 Uhr
Herr Vermöhlen praktiziert: dienstags- und freitagsvormittags
Teichweg 23, 53949 Dahlem
Dr
Dr.. med. dent. Esther M. Wurst
Zahnärztin
Tel.: 02447/911324
Sprechstunden:
Montag 08.00-12.00 Uhr, 14.00-17.00 Uhr, Dienstag 08.00-12.00 Uhr,
14.00-17.00 Uhr, Mittwoch 08.00-13.00 Uhr, Donnerstag 08.00-12.00
Uhr, 15.00-18.00 Uhr, Freitag 08.00 - 13.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Bahnstr. 6, 53949 Dahlem
Dr
erdinand M. Leuschen
Dr.. med. dent. FFerdinand
Zahnarzt
Tel.: 02447/1491
Sprechzeiten: nach tel. Vereinbarung
Mo., Di. und Do.: 09.00-12.30 Uhr, 14.30-17.30 Uhr
Mi. und Fr.: 09.00-12.30 Uhr
Hubertusstr. 3,
53949 Dahlem-Schmidtheim
Senioreneinrichtung
„Haus Marienhöhe“
Buchenweg 2, 53949 Dahlem
Tel.: 02447/917960
E-Mail: info-marienhoehe@schwesternverband.de
Internet: www.schwesternverband.de
Ende: Rathaus Info
Bekanntmachung über die Gültigkeit
der Wahl des Rates und Bürgermeisterwahl
Der Rat der Gemeinde Dahlem hat nach Vorprüfung durch den Wahlprüfungsausschuss in seiner Sitzung am 02.10.2014 folgenden Beschluss gefasst, der hiermit bekannt gemacht wird:
1. Es wird festgestellt, dass keiner der in § 40 Abs. 1 Buchstabe a) bis
c) Kommunalwahlgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen genannten
Fälle vorliegt.
2. Die Bürgermeisterwahl sowie die Wahl des Rates der Gemeinde
Dahlem vom 25. Mai 2014 werden für gültig erklärt.
Gegen diesen Beschluss kann binnen eines Monats nach Bekanntgabe Klage erhoben werden und zwar von
a) jedem Wahlbeteiligten des Wahlgebiets,
b) der für das Wahlgebiet zuständigen Leitung solcher Parteien und
Wählergruppen, die an der Wahl teilgenommen haben, sowie
c) die Aufsichtsbehörde.
Die Klage ist beim Verwaltungsgericht Aachen, Justizzentrum, Adalbertsteinweg 92, 52070 Aachen, einzulegen.
Dahlem, den 13. Oktober 2014
Gemeinde Dahlem
Der Bürgermeister
In Vertretung: Gez. -ETTEN-
Brennholzbestellung 2015
In den kommenden Monaten wird aus dem Gemeindewald Dahlem
wieder Brennholz bereitgestellt.
Es stehen insgesamt ca. 2.500 Fm Brennholz zur Verfügung. Die Abgabe des Brennholzes erfolgt in der Reihenfolge des Bestelleingangs.
Der Verkauf erfolgt vordringlich an Bürger aus der Gemeinde Dahlem.
Diese werden aufgerufen ihre Bestellung bis zum
14.11.2014
abzugeben.
Anschließend wird nach dem Stichtag 14.11.2014 das noch zur
Verfügung stehende Holz an Bürger aus den Nachbargemeinden
abgegeben.
Bestellungen nach dem 14.11.2014 werden für diese Einschlagsperiode nicht mehr angenommen.
Die Abgabe je Haushalt ist grundsätzlich auf 10 Fm Brennholz begrenzt. Diese Menge entspricht ca. 3.100 Liter Heizöl oder 3.100 m³
Erdgas.
Bestellmengen über 10 Fm sind mit Begründung bei der Gemeindeverwaltung einzureichen und werden pro Fm mit 10,00 € mehr berechnet. Bei Bestellungen von Nadelrestholz über 10 Fm werden pro Fm
5,00 € mehr berechnet.
Um die Versorgungssicherheit für die eigenen Einwohner der Gemeinde Dahlem auf Dauer sicher zu stellen, wird darauf hingewiesen, dass
Bewohner der Gemeinde Dahlem, die Holz auf ihren Namen und ihre
Adresse erwerben und dieses jedoch an andere Bewohner oder auch
12
an auswärtige Brennholzkäufer abgeben, zukünftig vom Holzkauf
und von der Holzwerbung bei der Gemeinde Dahlem ausgeschlossen werden.
Brennholzsortimente 2015
!
( " !
#$%&
' ! " !
')*$
) % ! +, ! - . / . 0 ! " ! ')*$
) # ! +, ! - . / . 0 $ ' 1. + (' ) 1. + (' $ 2! + .
!
! " ! ))%'
" !
%$&
# !
" !
#()'
#'
!
" 3
')*$
) Die Zuteilung des Holzes erfolgt in schriftlicher Form mit Lageplan.
Aufgrund der gestiegenen Nachfrage bitte ich von telefonischen oder
persönlichen Nachfragen nach Einzelstämmen oder für bestimmte
Polter abzusehen.
Es werden ausschließlich die oben beschriebenen Sortimente
vergeben.
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Vorbestellung und Verkauf erfolgt ausschließlich über die FForstabteiorstabteilung der Gemeinde Dahlem, Tamar
aße 23, 53949
amaraa Klein, Hauptstr
Hauptstraße
Dahlem, - montags bis freitags von 8.00 - 12.00 Uhr
Uhr,, Tel. 02447/
955548.
Ab dem 01. Januar 2013 ist es obligatorisch auch für private Brennholzwerber
etholzwerber,, die Verwendung von biologisch schnell abbaubarer KKet-
tenhaftöle, Sonderkraftstoffe und Hydraulikflüssigkeiten verbindlich
ein Holz
zu erklären. Ohne Abgabe der Erklärung darf im Wald kkein
bearbeitet werden.
Gemeinde Dahlem
Der Bürgermeister
Bekanntmachungsanordnung
Der Rat der Gemeinde Dahlem hat in seiner Sitzung am 02. Oktober
2014 die Satzung zur Änderung der Entwässerungssatzung der Gemeinde Dahlem vom 14.01.1997 - 4. Änderungssatzung - beschlossen,
die hiermit bekannt gemacht wird.
Gemäß § 7 Abs. 6 der Gemeindeordnung für das Land NordrheinWestfalen (GO NW) weise ich darauf hin, dass eine Verletzung von
Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für das Land
Nordrhein-Westfalen (GO NW) gegen Satzungen nach Ablauf eines
Jahres seit dieser Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden kann, es sei denn
a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
b) diese Satzung ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht worden,
c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder
d) der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Gemeinde
vorher gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die
Tatsache bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.
Es wird bestätigt, dass der Wortlaut der Satzung mit dem Ratsbeschluss vom 02.10.2014 übereinstimmt und dass nach § 2 Abs. 1 und 2
der Verordnung über die öffentliche Bekanntmachung von kommunalem Ortsrecht (Bekanntmachungsverordnung - BekanntmVO) vom 26.
August 1999 in der zurzeit geltenden Fassung verfahren worden ist.
53949 Dahlem, den 08. Oktober 2014
Der Bürgermeister
In Vertretung
- ETTEN Satzung zur Änderung der Entwässerungssatzung
der Gemeinde Dahlem vom 14. Januar 1997
4. Änderungssatzung
vom 08. Oktober 2014
Aufgrund der §§ 7, 8 und 9 der Gemeindeordnung für das Land
Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung 14.7.1994
(GV. NRW. 1994, S. 666), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes
vom 19.12.2013 (GV. NRW. 2013, S. 878), der §§ 60, 61 des Wasserhaushaltsgesetzes des Bundes (WHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31.7.2009 (BGBl. I 2009, S. 2585ff, zuletzt geändert durch
Gesetz vom 07.08.2013 - BGBl. I 2013, S. 3180 ff., S. 3180), des § 53
Abs. 1 e Satz 1 LWG NRW in der Fassung der Bekanntmachung vom
25.6.1995 (GV. NRW. 1995, S. 926), zuletzt geändert durch Gesetz vom
05.03.2013 (GV NRW 2013, S. 135ff.) sowie der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw - GV NRW 2013, S. 602 ff. - im
Satzungstext bezeichnet als SüwVO Abw NRW 2013) hat der Rat der
Gemeinde Dahlem am 02.10.2014 folgende Änderungssatzung beschlossen:
Artikel 1
Die nachfolgenden Paragrafen enthalten folgende Neufassung:
§ 1 (Allgemeines)
1) Die Abwasserbeseitigungspflicht der Gemeinde umfasst unter anderem das Sammeln, Fortleiten, Behandeln, Einleiten, Versickern,
Verregnen und Verrieseln des im Gemeindegebiet anfallenden
Abwassers sowie das Entwässern und Entsorgen des Klärschlamms.
Zur Abwasserbeseitigungspflicht gehören nach § 53 Abs. 1 Satz 2
Nr. 1 bis Nr. 7 LWG NRW insbesondere
1. die Planung der abwassertechnischen Erschließung von Grundstücken, deren Bebaubarkeit nach Maßgabe des Baugesetzbuches durch einen Bebauungsplan, einen Vorhaben- und Er-
schließungsplan oder eine Klarstellungs-, Entwicklungs- und
Ergänzungssatzung begründet worden ist,
2. das Sammeln und das Fortleiten des auf den Grundstücken des
Gemeindegebietes anfallenden Abwassers sowie die Aufstellung und Fortschreibung von Plänen nach § 58 Abs. 1 LWG NRW
3. das Behandeln und die Einleitung des nach Nummer 2 übernommenen Abwassers sowie die Aufbereitung des durch die
Abwasserbeseitigung anfallenden Klärschlamms für seine ordnungsgemäße Verwertung oder Beseitigung,
4. die Errichtung und der Betrieb sowie die Erweiterung oder die
Anpassung der für die Abwasserbeseitigung nach den Nummern 2 und 3 notwendigen Anlagen an die Anforderungen des
§§ 54ff. WHG und des § 57 LWG NRW,
5. das Einsammeln und Abfahren des in Kleinkläranlagen anfallenden Schlamms und dessen Aufbereitung für eine ordnungsgemäße Verwertung oder Beseitigung (§ 54 Abs. 2 Satz 2
WHG); hierfür gilt die gesonderte Satzung der Gemeinde über
die Entsorgung des Inhaltes von Grundstücksentwässerungsanlagen (Kleinkläranlagen, abflusslose Gruben) vom 10.03.1992
i.d.g.F.
6. die Überwachung von Abwasserbehandlungsanlagen im Falle
des § 53 Abs. 4 LWG NRW
7. die Vorlage des Abwasserbeseitigungskonzeptes nach Maßgabe des § 53 Abs. 1 a und b LWG NRW
2) Die Gemeinde stellt zum Zweck der Abwasserbeseitigung in ihrem
Gebiet und zum Zweck der Verwertung oder Beseitigung der bei
der gemeindlichen Abwasserbeseitigung anfallenden Rückstände
die erforderlichen dezentralen und zentralen Anlagen als öffentliche Einrichtung zur Verfügung (öffentliche Abwasseranlagen). Zur
öffentlichen Abwasseranlage gehören auch dezentrale öffentliche
Versickerungsanlagen für Niederschlagswasser sowie Auf- bzw.
Ableitungsgräben wie z.B. Straßen- bzw. Wegeseitengräben, die
zum Bestandteil der öffentlichen Abwasseranlage gewidmet worden sind. Die öffentlichen, dezentralen und zentralen Abwasseranlagen bilden eine rechtliche und wirtschaftliche Einheit.
§ 2 (Begriffsbestimmungen)
Im Sinne dieser Satzung bedeuten:
2. Abw
Abwasser:
asser:
Abwasser ist Schmutzwasser und Niederschlagswasser im Sinne des §
54 Abs. 1 WHG.
3. Schmutzwasser:
Schmutzwasser ist nach § 54 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WHG das durch
häuslichen, gewerblichen, landwirtschaftlichen oder sonstigen Gebrauch in seinen Eigenschaften veränderte und das bei Trockenwetter
damit zusammen abfließende Wasser. Als Schmutzwasser gelten
nach § 54 Abs. 1 Satz 2 WHG auch die aus Anlagen zum Behandeln,
Lagern und Ablagern von Abfällen austretenden und gesammelten
Flüssigkeiten.
4. Niederschlagswasser:
Niederschlagswasser ist nach § 54 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WHG das von
Niederschlägen aus dem Bereich von bebauten oder befestigten Flächen gesammelt abfließende Wasser.
9. Öffentliche Abw
asser
anlage:
Abwasser
asseranlage:
d) Nicht zur öffentlichen Abwasseranlage im Sinne dieser Satzung
gehören Kleinkläranlagen und abflusslose Gruben, die in der eigenständigen Satzung über die Entsorgung von Grundstückentwässerungsanlagen der Gemeinde geregelt ist.
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Fortsetzung auf Seite 14
13
10. Anschlussleitungen:
Unter Anschlussleitungen im Sinne dieser Satzung werden Grundstücksanschlussleitungen und Hausanschlussleitungen verstanden.
Grundstücksanschlussleitungen sind die Leitungen von der öffentlichen Sammelleitung bis zur Grenze des jeweils anzuschließenden
Grundstücks.
Hausanschlussleitungen sind die Leitungen von der privaten Grundstücksgrenze bis zu dem Gebäude oder dem Ort auf dem Grundstück,
wo das Abwasser anfällt. Zu den Hausanschlussleitungen gehören
auch Leitungen unter der Bodenplatte des Gebäudes auf dem Grundstück, in dem Abwasser anfällt sowie Schächte und Inspektionsöffnungen. Bei Druckentwässerungsnetzen ist die Druckstation (inklusive
Druckpumpe) auf dem privaten Grundstück Bestandteil der Hausanschlussleitung.
12. Haustechnische Abw
asser
anlagen:
Abwasser
asseranlagen:
Haustechnische Abwasseranlagen sind die Einrichtungen innerhalb
und an zu entwässernden Gebäuden, die der Sammlung, Vorbehandlung, Prüfung, Rückhaltung und Ableitung des Abwassers auf dem
Grundstück dienen (z.B. Abwasserrohre im Gebäude, Dachrinnen, Hebeanlage). Sie gehören nicht zur öffentlichen Abwasseranlage.
13. Druckentwässerungsnetz:
Druckentwässerungsnetze sind zusammenhängende Leitungsnetze,
in denen der Transport von Abwasser einer Mehrzahl von Grundstükken durch von Pumpen erzeugten Druck erfolgt. Die Druckpumpen und
Pumpenschächte sind regelmäßig technisch notwendige Bestandteile
des jeweiligen Gesamtnetzes, sie sind jedoch Bestandteil der Hausanschlussleitung, die nicht zur öffentlichen Abwasseranlage gehört.
16. Indirekteinleiter:
Indirekteinleiter ist derjenige Anschlussnehmer, der Abwasser in die
öffentliche Abwasseranlage einleitet oder sonst hineingelangen lässt
(vgl. § 58 WHG).
§ 5 (Anschlussrecht für Niederschlagswasser)
2) Dieses gilt jedoch nicht für Niederschlagswasser von Grundstükken, bei denen die Pflicht zur Beseitigung des Niederschlagswassers gemäß § 53 Absatz 3 a Satz 1 LWG dem Eigentümer des
Grundstücks obliegt.
§ 8 (Abscheide- und sonstige Vorbehandlungsanlagen)
1) Abwasser mit Leichtflüssigkeiten wie Benzin, Benzol, Diesel- Heizoder Schmieröl sowie fetthaltiges Abwasser ist vor der Einleitung
in die öffentliche Abwasseranlage in entsprechende Abscheider
einzuleiten und dort zu behandeln. Für fetthaltiges häusliches
Abwasser gilt dieses jedoch nur, wenn die Gemeinde im Einzelfall
verlangt, dass auch dieses Abwasser in entsprechende Abscheider
einzuleiten und dort zu behandeln ist.
Für die Einleitung von Niederschlagswasser kann von der Gemeinde eine Vorbehandlung (Vorreinigung) auf dem Grundstück des
Anschlussnehmers in einer von ihm zu errichtenden und zu betreibenden Abscheide- oder sonstigen Vorbehandlungsanlage angeordnet werden, wenn der Verschmutzungsgrad des Niederschlagswassers für die Gemeinde eine Pflicht zur Vorbehandlung nach
dem sog. Trenn-Erlass vom 26.05.2004 (MinBl. NRW 2004, S.
583ff.) auslöst. Die vorstehende Vorbehandlungspflicht gilt insbesondere für Straßenbaulastträger, die das Straßenoberflächenwasser in die öffentliche Abwasseranlage einleiten.
Stoffe aus Verarbeitungsbetrieben tierischer Nebenprodukte und von
Schlachtabwässern aus Schlachthöfen nach den Artikeln 8, 9 und 10
(Material der Kategorien 1, 2 und 3) der Verordnung (EG) Nr. 1069/2009
müssen durch den Anschlussnehmer durch ein Feststoffrückhaltesystem
mit einer maximalen Maschenweite von 2 mm geführt werden.
2) Die Abscheider- und sonstigen Vorbehandlungsanlagen und deren
Betrieb müssen den einschlägigen technischen und rechtlichen
Anforderungen entsprechen. Die Gemeinde kann darüber hinausgehende Anforderungen an den Bau, den Betrieb und die Unterhaltung der Abscheider stellen, sofern dies im Einzelfall zum Schutz
der öffentlichen Abwasseranlage erforderlich ist.
3) Das Abscheidegut oder die Stoffe, die bei der Vorbehandlung
anfallen, sind in Übereinstimmung mit den abfallrechtlichen Vorschriften zu entsorgen und dürfen der öffentlichen Abwasseranlage nicht zugeführt werden
14
§ 11 (Nutzung des Niederschlagswassers)
Beabsichtigt der Grundstückseigentümer die Nutzung des auf seinem
Grundstück anfallenden Niederschlagswassers, so hat er dies der
Gemeinde anzuzeigen. Die Gemeinde verzichtet in diesem Fall auf die
Überlassung des verwendeten Niederschlagswassers gemäß § 53 Abs.
3 a Satz 2 LWG NRW, wenn die ordnungsgemäße Verwendung des
Niederschlagswassers auf dem Grundstück sichergestellt ist und ein
Überlauf an den öffentlichen Kanal besteht, so dass eine Überschwemmung von Nachbar-Grundstücken durch Niederschlagswasser ausgeschlossen werden kann. Ein Verzicht auf die Abwasserüberlassung
kommt nach § 53 Abs. 3 a Satz 2 LWG NRW nur bei solchen Grundstükken in Betracht, die bereits an die öffentliche Abwasserkanalisation
angeschlossen sind.
§ 14 (Zustimmungsverfahren)
1) Die Herstellung oder Änderung des Anschlusses bedarf der vorherigen Zustimmung der Gemeinde. Diese ist rechtzeitig, spätestens
jedoch vier Wochen vor der Durchführung der Anschlussarbeiten zu
beantragen. Besteht Anschluss- und Benutzungszwang an die öffentliche Abwasseranlage, gilt der Antrag mit der Aufforderung der
Gemeinde den Anschluss vorzunehmen, als gestellt. Eine Zustimmung wird erst dann erteilt, wenn eine Abnahme des Anschlusses
durch die Gemeinde an der offenen Baugrube erfolgt ist.
§ 15 (Zustands- und Funktionsprüfung
bei priv
aten Abw
asserleitungen)
privaten
Abwasserleitungen)
1) Für die Zustands- und Funktionsprüfung bei privater Abwasserleitungen gilt die Verordnung zur Selbstüberwachung von Abwasseranlagen (Selbstüberwachungsverordnung Abwasser - SüwVO Abw
NRW 2013). Private Abwasserleitungen sind gemäß den §§ 60, 61
WHG, § 61 Abs. 1 LWG NRW, § 8 Abs. 1 SüwVO Abw NRW 2013 so
zu errichten und zu betreiben, dass die Anforderungen an die
Abwasserbeseitigung eingehalten werden. Hierzu gehört auch die
ordnungsgemäße Erfüllung der Abwasserüberlassungspflicht nach
§ 53 Abs. 1 c LWG NRW gegenüber der Gemeinde.
2) Zustands- und Funktionsprüfungen an privaten Abwasserleitungen
dürfen nur durch anerkannte Sachkundige gemäß § 12 SüwVO Abw
NRW 2013 durchgeführt werden.
3) Nach § 7 Satz 1 SüwVO Abw NRW 2013 sind im Erdreich oder
unzugänglich verlegte private Abwasserleitungen zum Sammeln
oder Fortleiten von Schmutzwasser oder mit diesem vermischten
Niederschlagswasser einschließlich verzweigter Leitungen unter
der Keller-Bodenplatte oder der Bodenplatte des Gebäudes ohne
Keller sowie zugehörige Einsteigeschächte oder Inspektionsöffnungen zu prüfen. Ausgenommen von der Prüfpflicht sind nach § 7
Satz 2 SüwV Abw NRW Abwasserleitungen, die zur alleinigen
Ableitung von Niederschlagswasser dienen und Leitungen, die in
dichten Schutzrohren so verlegt sind, dass austretendes Abwasser
aufgefangen und erkannt wird.
4) Für welche Grundstücke und zu welchem Zeitpunkt eine Zustandsund Funktionsprüfung bei privaten Abwasserleitungen durchzuführen ist, ergibt sich aus den §§ 7 bis 9 SüwVO Abw NRW 2013. Nach
§ 8 Abs. 2 SüwV Abw NRW 2013 hat der Eigentümer des Grundstücks bzw. nach § 8 Abs. 6 SüwVO Abw NRW 2013 der Erbbauberechtigte private Abwasserleitungen, die Schmutzwasser führen,
nach ihrer Errichtung oder nach ihrer wesentlicher Änderung unverzüglich von Sachkundigen nach den allgemein anerkannten
Regeln der Technik auf deren Zustand und Funktionstüchtigkeit
prüfen zu lassen. Die Prüfpflicht und Prüffristen für bestehende
Abwasserleitungen ergeben sich im Übrigen aus § 8 Abs. 3 und
Abs. 4 SüwVO Abw NRW 2013. Legt die Gemeinde darüber hinaus
durch gesonderte Satzung gemäß § 53 Abs. 1 e Satz 1 Nr. 1 LWG
NRW Prüffristen fest, so werden die betroffenen Grundstückseigentümer bzw. Erbbauberechtigten durch die Stadt/Gemeinde hierüber im Rahmen der ihr obliegenden Unterrichtungs- und Beratungspflicht (§ 53 Abs. 1 e Satz 3 LWG NRW) informiert. Das gleiche
gilt, wenn die Gemeinde Satzungen nach altem Recht gemäß § 53
Abs. 1 e Satz 2 LWG NRW fortführt.
5) Zustands- und Funktionsprüfungen müssen nach § 9 Abs. 1 SüwVO
Abw NRW 2013 nach den allgemein anerkannten Regeln der
Technik durchgeführt werden. Nach § 8 Abs. 1 Satz 4 SüwVO Abw
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
NRW 2013 gelten die DIN 1986 Teil 30 und die DIN EN 1610 als
allgemein anerkannte Regeln der Technik, soweit die SüwVO Abw
NRW 2013 keine abweichenden Regelungen trifft.
6) Nach § 9 Abs. 2 Satz 1 SüwVO Abw NRW 2013 ist das Ergebnis der
Zustands- und Funktionsprüfung in einer Bescheinigung gemäß
Anlage 2 der SüwVO Abw NRW 2013 zu dokumentieren. Dabei sind
der Bescheinigung die in § 9 Abs. 2 Satz 2 SüwVO Abw NRW 2013
genannten Anlagen beizufügen. Diese Bescheinigung nebst Anlagen ist der Gemeinde durch den Grundstückseigentümer oder
Erbbauberechtigten (§ 8 Abs. 2 bzw. Abs. 8 SüwVO Abw NRW 2013)
unverzüglich nach Erhalt vom Sachkundigen vorzulegen, damit
eine zeitnahe Hilfestellung durch die Gemeinde erfolgen kann.
7) Private Abwasserleitungen, die nach dem 01.01.1996 auf Zustand
und Funktionstüchtigkeit geprüft worden sind, bedürfen nach § 11
SüwVO Abw NRW 2013 keiner erneuten Prüfung, sofern Prüfung
und Prüfbescheinigung den zum Zeitpunkt der Prüfung geltenden
Anforderungen entsprochen haben.
8) Die Sanierungsnotwendigkeit und der Sanierungszeitpunkt ergeben sich grundsätzlich aus § 10 Abs. 1 SüwVO Abw NRW. Über
mögliche Abweichungen von den Sanierungsfristen in § 10 Abs. 1
SüwVO Abw NRW 2013 kann die Gemeinde gemäß § 10 Abs. 2 Satz
1 SüwVO Abw NRW 2013 nach pflichtgemäßem Ermessen im
Einzelfall entscheiden.
§ 16 (Indirekteinleiterkataster)
2) Bei Indirekteinleitungen im Sinne des Absatz 1 sind der Gemeinde
mit dem Antrag nach § 14 Absatz 1 die abwassererzeugenden
Betriebsvorgänge zu benennen. Bei bestehenden Anschlüssen hat
dies innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten dieser Satzung
zu geschehen. Auf Verlangen hat der Indirekteinleiter der Gemeinde Auskunft über die Zusammensetzung des Abwassers, den Abwasseranfall und die Vorbehandlung des Abwassers zu erteilen.
Soweit es sich um genehmigungspflichtige Indirekteinleitungen
im Sinne des § 58 WHG und § 59 LWG NRW handelt, genügt in der
Regel die Vorlage des Genehmigungsbescheides der zuständigen
Wasserbehörde.
§ 21 (Ordnungswidrigkeiten)
1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen
§§ 12, Abs. 1, 13 Abs. 3
die Pumpenschächte, die Inspektionsöffnungen oder Einsteigeschächte nicht frei zugänglich hält
§ 15
die Bescheinigung über das Ergebnis der Zustands- und Funktionsprüfung der Gemeinde entgegen § 15 Abs. 6 Satz 3 dieser Satzung
nicht vorlegt.
Artikel 2
Die Änderungssatzung tritt am Tag der Bekanntmachung in Kraft.
Bekanntmachungsanordnung
Der Rat der Gemeinde Dahlem hat in seiner Sitzung am 02. Oktober
2014 die Satzung zur Fortführung von Fristensatzungen für die Zustands- und Funktionsprüfung bei privaten Abwasserleitungen gem. §
53 Abs. 1e Satz 2 LWG NRW erlassen,
die hiermit bekannt gemacht wird.
Gemäß § 7 Abs. 6 der Gemeindeordnung für das Land NordrheinWestfalen (GO NW) weise ich darauf hin, dass eine Verletzung von
Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für das Land
Nordrhein-Westfalen (GO NW) gegen Satzungen nach Ablauf eines
Jahres seit dieser Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden kann, es sei denn
a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
b) diese Satzung ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht worden,
c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder
d) der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Gemeinde
vorher gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die
Tatsache bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.
Es wird bestätigt, dass der Wortlaut der Satzung mit dem Ratsbeschluss vom 02.10.2014 übereinstimmt und dass nach § 2 Abs. 1 und 2
der Verordnung über die öffentliche Bekanntmachung von kommunalem Ortsrecht (Bekanntmachungsverordnung - BekanntmVO) vom 26.
August 1999 in der zurzeit geltenden Fassung verfahren worden ist.
53949 Dahlem, den 08. Oktober 2014
Der Bürgermeister
In Vertretung
- ETTEN Satzung zur Fortführung von Fristensatzungen für die
aten Abw
asserleitungen
privaten
Abwasserleitungen
Zustands- und Funktionsprüfung bei priv
WG NRW der Gemeinde Dahlem
gemäß § 53 Abs
Abs.. 1 e Satz 2 LLWG
vom 08. Oktober 2014.
Aufgrund der §§ 7, 8 und 9 der Gemeindeordnung für das Land
Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung 14.7.1994
(GV. NRW. 1994, S. 666), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes
vom 19.12.2013 (GV. NRW. 2013, S. 878), der §§ 60, 61 des Wasserhaushaltsgesetzes des Bundes (WHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31.7.2009 (BGBl. I 2009, S. 2585ff, zuletzt geändert durch
Gesetz vom 07.08.2013 - BGBl. I 2013, S. 3180 ff., S. 3180), des § 53
Abs. 1 e Satz 1 LWG NRW in der Fassung der Bekanntmachung vom
25.6.1995 (GV. NRW. 1995, S. 926), zuletzt geändert durch Gesetz vom
05.03.2013 (GV NRW 2013, S. 135ff.) sowie der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser vom 17.10.2013 (SüwVO Abw GV NRW 2013, S.
602 ff. - hier bezeichnet als SüwVO Abw NRW 2013) hat der Rat der
Gemeinde Dahlem am 02.10.2014 folgende Satzung beschlossen:
Artikel 1
§ 1 (Fortführung von bisherigem Satzungsrecht)
1) Die Satzung zur Abänderung der Fristen bei der Dichtheitsprüfung
von privaten Abwasserleitungen gemäß § 61 a Abs. 3 bis 7 LWG
NRW der Gemeinde Dahlem vom 22.07.2011 i.d.F. der 1. Änderungssatzung vom 19.12.2012 wird gemäß § 53 Abs. 1 e Satz 2 LWG
NRW fortgeführt. Die Fortführung der Satzung nach bisherigem
Recht dient insbesondere dazu, einen sachgerechten Interessensausgleich zwischen den Grundstückseigentümern herbeizuführen, die eine Zustands- und Funktionsprüfung bereits durchgeführt
haben. Diesen Grundstückseigentümern wird durch die fortgeführte Satzung, auch die Sanierungsförderung nach den Landesförderprogrammen „Investitionsprogramm Abwasser“ (IPA) und „Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung“ (ResA) erhalten.
2) Die Satzung zur Abänderung der Fristen bei der Dichtheitsprüfung
von privaten Abwasserleitungen gemäß § 61 a Abs. 3 bis 7 LWG
NRW der Gemeinde Dahlem vom 22.07.2011 i.d.F. der 1. Änderungssatzung vom 19.12.2012 wird außerdem an die neuen Vorgaben der SelbstüberwachungsVerordnung für Abwasseranlagen vom
17.10.2013 (GV NRW 2013, S. 602 ff) angepasst.
3) Die Satzung zur Abänderung der Fristen bei der Dichtheitsprüfung
von privaten Abwasserleitungen Gemäß § 61 a Abs. 3 bis 7 LWG
NRW der Gemeinde Dahlem vom 22.07.2011 i.d.F. der 1. Änderungssatzung vom 19.12.2012 beruht auf folgender Rechtsgrundlage:
Die Gemeinde Dahlem sollte nach § 61a Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 LWG
NRW a.F. durch Satzung abweichende Zeiträume für die erstmalige
Prüfung nach § 61a Abs. 4 LWG NRW a.F. festlegen, wenn Sanierungsmaßnahmen an öffentlichen Abwasseranlagen in dem Abwasserbeseitigungskonzept nach § 53 Abs. 1a oder in einem gesonderten Kanalsanierungs- oder Fremdwassersanierungskonzept
festgelegt sind.
Die Gemeinde Dahlem führt zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Abwasserbeseitigung umfangreiche Kanalsanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen im Bereich der öffentlichen Abwasseranlage durch. Diese Sanierungsmaßnahmen sind in einem Fremdwassersanierungskonzept der Gemeinde festgelegt.
Fortsetzung auf Seite 16
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Vor diesem Hintergrund wurde die Frist zur Dichtheitsprüfung bei
bestehenden Abwasserleitungen nach § 61a Abs. 3 LWG NRW a.F.
(31.12.2015) mit der Satzung zur Abänderung der Fristen bei der
Dichtheitsprüfung von privaten Abwasserleitungen gemäß § 61 a
Abs. 3 bis 7 LWG NRW der Gemeinde Dahlem vom 22.07.2011 i.d.F.
der 1. Änderungssatzung vom 19.12.2012 für die in § 3 genannten
Grundstücke verkürzt.
§ 2 (Regelungsgegenstand)
1) Diese Satzung gilt für die in § 3 benannten Grundstücke. Private
Abwasserleitungen sind gemäß den §§ 60 und 61 WHG, § 61 Abs. 1
LWG NRW sowie § 8 Abs. 1 SüwVO Abw NRW 2013 so zu errichten
und zu betreiben, dass die Anforderungen an die Abwasserbeseitigung eingehalten werden. Hierzu gehört auch die ordnungsgemäße Erfüllung der Abwasserüberlassungspflicht nach § 53 Abs. 1 c
LWG NRW gegenüber der Gemeinde.
2) Nach § 7 Satz 1 SüwVO Abw NRW 2013 sind im Erdreich oder
unzugänglich verlegte private Abwasserleitungen zum Sammeln
oder Fortleiten von Schmutzwasser oder mit diesem vermischten
Niederschlagswasser einschließlich verzweigter Leitungen unter der
Bodenplatte sowie zugehörige Einstiegschächte oder Inspektionsöffnungen zu prüfen. Ausgenommen von der Prüfpflicht sind nach § 7
Satz 2 SüwVO Abw Abwasserleitungen, die zur alleinigen Ableitung
von Niederschlagswasser dienen und Leitungen, die in dichten
Schutzrohren so verlegt sind, dass austretendes Abwasser aufgefangen und erkannt wird. Die Satzung gilt auch für private Abwasserleitungen, die Schmutzwasser einer Kleinkläranlage oder abflusslosen
Grube zuführen. Prüfpflichtig sind nach § 8 SüwVO Abw NRW 2013
der Grundstückseigentümer bzw. der Erbbauberechtigte.
§ 3 (Räumlicher und persönlicher Geltungsbereich)
1) Der räumliche Geltungsbereich dieser Satzung umfasst alle Grundstücke, die an folgenden Straßen bzw. Straßenabschnitten liegen
und an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossen sind:
a) Krähenberg, Haus-Nummern 1 bis 7 und 2 bis 6
b) Reifferscheider Straße
c) Hauptstraße, Haus-Nummern 5 bis 25 und 8 bis 28
d) Rathausstraße
e) Urftstraße
f) Gartenstraße Haus-Nummern 2 bis 8
g) Talweg 2 und 4
h) Sonnenweg 1
2) Der Grundstückseigentümer bzw. Erbauberechtigte hat die Abwasserleitungen seines Grundstücks auf ihren Zustand und ihre Funktionstüchtigkeit zu prüfen (§ 8 Abs. 2 SüwVO Abw NRW 2013).
Welche Leitungsbestandteile zu prüfen sind, ergibt sich aus § 7
SüwVO Abw NRW 2013. Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht
belastet, tritt nach § 8 Abs. 6 SüwVO Abw NRW 2013 an die Stelle
des Grundstückseigentümers der Erbbauberechtigte.
3) Führen zu prüfende Abwasserleitungen auch über fremde Grundstücke, so ist derjenige zur Zustands- und Funktionsprüfung auf
dem fremden Grundstück verpflichtet, dessen Abwasser durchgeleitet wird. Eigentümer anderer Grundstücke, in denen diese Leitungen verlaufen, haben die Prüfung des Zustandes und der Funktionstüchtigkeit
und damit einhergehende Maßnahmen zu dulden (§ 8 Abs. 5 SüwVO
Abw 2013)
§ 4 (Durchführung und Frist
für die Zustands- und Funktionsprüfung)
1) Die erstmalige Zustands- und Funktionsprüfung bei bestehenden
privaten Abwasseranlagen im Geltungsbereich dieser Satzung ist
spätestens bis zum 30. Juni 2013 durchzuführen.
2) Zustands- und Funktionsprüfungen an privaten Abwasserleitungen
dürfen nur durch anerkannte Sachkundige gemäß § 12 SüwVO Abw
NRW 2013 durchgeführt werden.
3) Zustands- und Funktionsprüfungen müssen nach § 9 Abs. 1 SüwVO
Abw NRW 2013 nach den allgemein anerkannten Regeln der
Technik durchgeführt werden. Nach § 8 Abs. 1 Satz 4 SüwVO Abw
NRW 2013 gelten den DIN 1986 Teil 30 und die DIN EN 1610 als
allgemein anerkannte Regeln der Technik, soweit die SüwVO Abw
NRW 2013 keine abweichenden Regelungen trifft. In § 9 SüwVO
Abw NRW 2013 wird für die Durchführung der Zustands- und
Funktionsprüfung auf diese allgemein anerkannten Regeln der
Technik verwiesen.
§ 5 (Prüfbescheinigung)
1) Nach § 9 Abs. 2 Satz 1 SüwVO Abw NRW 2013 ist das Ergebnis der
Zustands- und Funktionsprüfung in einer Bescheinigung gemäß
Anlage 2 der SüwVO Abw NRW 2013 zu dokumentieren. Dabei sind
der Bescheinigung die in § 9 Abs. 2 Satz 2 SüwVO Abw NRW 2013
genannten Anlagen beizufügen.
2) Diese Bescheinigung nebst Anlagen ist der Gemeinde durch den
Grundstückseigentümer oder Erbbauberechtigten unverzüglich
nach Erhalt vom Sachkundigen vorzulegen.
3) Erfüllen Personen, welche die Zustands- und Funktionsprüfung durchführen, nicht die Anforderungen an die Sachkunde
in den §§ 12 und 13 SüwVO Abw NRW 2013 oder entspricht
die Prüfbescheinigung nicht den Anforderungen in § 9 Abs. 2
SüwVO Abw NRW 2013 wird die Bescheinigung über die Zustands- und Funktionsprüfung von der Gemeinde nicht anerkannt.
4) Private Abwasserleitungen, die nach dem 01.01.1996 auf Zustand
und Funktionstüchtigkeit geprüft worden sind, bedürfen nach § 11
SüwVO Abw NRW 2013 keiner erneuten Prüfung, sofern Prüfung
und Prüfbescheinigung den zum Zeitpunkt der Prüfung geltenden
Anforderungen entsprochen haben.
§ 6 (Sanierungserfordernis)
Die Sanierungsnotwendigkeit und der Sanierungszeitpunkt ergeben
sich grundsätzlich aus § 10 Abs. 1 SüwVO Abw NRW 2013. Über
mögliche Abweichungen von den Sanierungsfristen in § 10 Abs. 1
SüwVO Abw NRW 2013 kann die Gemeinde gemäß § 10 Abs. 2 Satz 1
SüwVO Abw NRW 2013 nach pflichtgemäßem Ermessen im Einzelfall
entscheiden.
§ 7 (Ordnungswidrigkeiten)
Ordnungswidrig handelt, wer die Bescheinigung über die Zustandsund Funktionsprüfung nach § 5 Abs. 2 dieser Satzung nicht der Gemeinde vorlegt.
Artikel 2
Die Satzung tritt am Tag der Bekanntmachung in Kraft.
Bekanntmachungsanordnung
Der Rat der Gemeinde Dahlem hat in seiner Sitzung am 02. Oktober
2014 die Satzung zur Änderung der Satzung über die Entsorgung von
Grundstücksentwässerungsanlagen - 19. Änderungssatzung - beschlossen,
die hiermit bekannt gemacht wird.
Gemäß § 7 Abs. 6 der Gemeindeordnung für das Land NordrheinWestfalen (GO NW) weise ich darauf hin, dass eine Verletzung von
Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für das Land
Nordrhein-Westfalen (GO NW) gegen Satzungen nach Ablauf eines
Jahres seit dieser Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden kann, es sei denn
a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebe-
16
nes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
b) diese Satzung ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht worden,
c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder
d) der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Gemeinde
vorher gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die
Tatsache bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.
Es wird bestätigt, dass der Wortlaut der Satzung mit dem Ratsbeschluss vom 02.10.2014 übereinstimmt und dass nach § 2 Abs. 1 und 2
der Verordnung über die öffentliche Bekanntmachung von kommunalem Ortsrecht (Bekanntmachungsverordnung - BekanntmVO) vom 26.
August 1999 in der zurzeit geltenden Fassung verfahren worden ist.
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Satzung zur Änderung der Satzung über die Entsorgung
von Grundstücksentwässerungsanlagen
- 19. Änderungssatzung vom 08. Oktober 2014
Aufgrund der §§ 7, 8 und 9 der Gemeindeordnung für das Land
Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung 14.7.1994
(GV. NRW. 1994, S. 666), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes
vom 19.12.2013 (GV. NRW. 2013, S. 878), der §§ 60, 61 des Wasserhaushaltsgesetzes des Bundes (WHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31.7.2009 (BGBl. I 2009, S. 2585ff, zuletzt geändert durch
Gesetz vom 07.08.2013 - BGBl. I 2013, S. 3180 ff., S. 3180), des §§ 51ff.,
53 Abs. 1 e Satz 1 LWG NRW in der Fassung der Bekanntmachung vom
25.6.1995 (GV. NRW. 1995, S. 926), zuletzt geändert durch Gesetz vom
05.03.2013 (GV NRW 2013, S. 135ff.) sowie der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw - GV NRW 2013, S. 602 ff. - hier
bezeichnet als SüwVO Abw NRW 2013) hat der Rat der Gemeinde
Dahlem am 02.10.2014 folgende Änderungssatzung beschlossen:
Artikel 1
Die nachfolgenden Paragrafen erhalten folgende Neufassung:
§ 4a (Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszw
ang)
Benutzungszwang)
1) Die Gemeinde kann im Einzelfall den Grundstückseigentümer für
das in landwirtschaftlichen Betrieben anfallende Abwasser auf
Antrag vom Anschluss- und Benutzungszwang befreien, wenn die
Voraussetzungen des § 51 Abs. 2 Nr. 1 LWG NRW gegeben sind.
Hierzu muss der Grundstückseigentümer nachweisen, dass das
Abwasser im Rahmen der pflanzenbedarfsgerechten Düngung auf
landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten
Böden ohne Beeinträchtigung des Wohls der Allgemeinheit im
Einklang mit den wasserrechtlichen, abfallrechtlichen, naturschutzrechtlichen und immissionsschutzrechtlichen Bestimmung aufgebracht wird. Der Nachweis ist erbracht, wenn der Landwirt eine
wasserrechtliche, abfallrechtliche, naturschutzrechtliche und immissionsschutzrechtliche Unbedenklichkeitsbescheinigung der
zuständigen Behörden vorlegt.
§ 5 (Ausführung, Betrieb und
Unterhaltung der Grundstücksentwässerungsanlage
1) Die Grundstücksentwässerungsanlage ist nach den gemäß § 60
WHG und § 57 LWG NRW jeweils in Betracht kommenden Regeln
der Technik zu bauen, zu betreiben und zu unterhalten. Die untere
Umweltbehörde ordnet in ihrer Funktion als untere Wasserbehörde bei Bedarf die Sanierung an.
§ 6 (Durchführung der Entsorgung)
1) Der Inhalt von vollbiologischen Kleinkläranlagen mit der Bauartzulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) ist entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik bei Bedarf,
mindestens jedoch im zweijährigen Abstand zu entsorgen, soweit
auf der Grundlage des § 57 LWG NRW keine anderen Regelungen
eingeführt worden sind. Das Nichtvorliegen eines Abfuhrbedarfes ist
durch den Grundstückseigentümer gegenüber der Gemeinde durch
Wartungsprotokoll (mit einer integrierten Schlammspiegel-Messung) einer von ihm beauftragten Wartungsfirma nachzuweisen.
Vollbiologische Kleinkläranlagen ohne Bauartzulassung sind je
nach Größe und Bedarf in kürzeren Zeitintervallen zu entsorgen,
die von der Gemeinde im Einzelfall festgelegt werden. Der Grundstückseigentümer hat die Entsorgung rechtzeitig mündlich oder
schriftlich zu beantragen.
2) Abflusslose Gruben sind bei Bedarf, mindestens aber einmal im
Jahr zu entleeren. Ein Bedarf liegt vor, wenn die abflusslose Grube
bis 50 % des nutzbaren Speichervolumens angefüllt ist. Ist die
abflusslose Grube mit einer Füllstandsanzeige und einer Warnanlage ausgerüstet, so liegt ein Bedarf vor, wenn die abflusslose
Grube bis auf 80 % des nutzbaren Speichervolumens angefüllt.
Der Grundstückseigentümer hat die Entsorgung rechtzeitig mündlich oder schriftlich zu beantragen.
§ 8a (Zustands- und Funktionsprüfung
bei priv
aten Abw
asserleitungen, die Schmutzw
asser
privaten
Abwasserleitungen,
Schmutzwasser
den Grundstücksentwässerungsanlagen zuleiten)
1) Für die Zustands- und Funktionsprüfung bei privater Abwasserlei-
2)
3)
4)
5)
6)
7)
8)
tungen, die Schmutzwasser privaten Grundstücksentwässerungsanlagen (Kleinkläranlage, abflusslose Grube) zuleiten, gilt die
Verordnung zur Selbstüberwachung von Abwasseranlagen (Selbstüberwachungsverordnung Abwasser - SüwVO Abw NRW 2013).
Private Abwasserleitungen sind gemäß den §§ 60, 61 WHG, § 61
Abs. 1 LWG NRW, § 8 Abs. 1 SüwVO Abw NRW 2013 so zu errichten
und zu betreiben, dass die Anforderungen an die Abwasserbeseitigung eingehalten werden. Hierzu gehört auch die ordnungsgemäße Erfüllung der Abwasserüberlassungspflicht nach § 53 Abs. 1 c
LWG NRW gegenüber der Gemeinde.
Zustands- und Funktionsprüfungen an privaten Abwasserleitungen
dürfen nur durch anerkannte Sachkundige gemäß § 12 SüwVO Abw
NRW 2013 durchgeführt werden.
Nach § 7 Satz 1 SüwVO Abw NRW 2013 sind im Erdreich oder
unzugänglich verlegte private Abwasserleitungen zum Sammeln
oder Fortleiten von Schmutzwasser oder mit diesem vermischten
Niederschlagswasser einschließlich verzweigter Leitungen unter
der Keller-Bodenplatte oder der Bodenplatte des Gebäudes ohne
Keller sowie zugehörige Einsteigeschächte oder Inspektionsöffnungen zu prüfen. Ausgenommen von der Prüfpflicht sind nach § 7
Satz 2 SüwVO Abw NRW Abwasserleitungen, die zur alleinigen
Ableitung von Niederschlagswasser dienen und Leitungen, die in
dichten Schutzrohren so verlegt sind, dass austretendes Abwasser
aufgefangen und erkannt wird.
Für welche Grundstücke und zu welchem Zeitpunkt eine Zustandsund Funktionsprüfung bei privaten Abwasserleitungen durchzuführen ist, ergibt sich aus den §§ 7 bis 9 SüwVO Abw NRW 2013. Nach
§ 8 Abs. 2 SüwVO Abw NRW 2013 hat der Eigentümer des Grundstücks bzw. nach § 8 Abs. 6 SüwVO Abw NRW 2013 der Erbbauberechtigte private Abwasserleitungen, die Schmutzwasser führen,
nach ihrer Errichtung oder nach ihrer wesentlicher Änderung unverzüglich von Sachkundigen nach den allgemein anerkannten
Regeln der Technik auf deren Zustand und Funktionstüchtigkeit
prüfen zu lassen. Die Prüfpflicht und Prüffristen für bestehende
Abwasserleitungen ergeben sich im Übrigen aus § 8 Abs. 3 und
Abs. 4 SüwVO Abw NRW 2013. Legt die Gemeinde darüber hinaus
durch gesonderte Satzung gemäß § 53 Abs. 1 e Satz 1 Nr. 1 LWG
NRW Prüffristen fest, so werden die betroffenen Grundstückseigentümer bzw. Erbbauberechtigten durch die Stadt/Gemeinde hierüber im Rahmen der ihr obliegenden Unterrichtungs- und Beratungspflicht (§ 53 Abs. 1 e Satz 3 LWG NRW) informiert. Das gleiche
gilt, wenn die Gemeinde Satzungen nach altem Recht gemäß § 53
Abs. 1 e Satz 2 LWG NRW fortführt.
Zustands- und Funktionsprüfungen müssen nach § 9 Abs. 1 SüwVO
Abw NRW 2013 nach den allgemein anerkannten Regeln der
Technik durchgeführt werden. Nach § 8 Abs. 1 Satz 4 SüwVO Abw
NRW 2013 gelten die DIN 1986 Teil 30 und die DIN EN 1610 als
allgemein anerkannte Regeln der Technik, soweit die SüwVO Abw
NRW 2013 keine abweichenden Regelungen trifft.
Nach § 9 Abs. 2 Satz 1 SüwVO Abw NRW 2013 ist das Ergebnis der
Zustands- und Funktionsprüfung in einer Bescheinigung gemäß
Anlage 2 der SüwVO Abw NRW 2013 zu dokumentieren. Dabei sind
der Bescheinigung die in § 9 Abs. 2 Satz 2 SüwVO Abw NRW 2013
genannten Anlagen beizufügen. Diese Bescheinigung nebst Anlagen ist der Gemeinde durch den Grundstückseigentümer oder
Erbbauberechtigten (§ 8 Abs. 2 bzw. Abs. 8 SüwVO Abw NRW 2013)
unverzüglich nach Erhalt vom Sachkundigen vorzulegen, damit
eine zeitnahe Hilfestellung durch die Gemeinde erfolgen kann.
Private Abwasserleitungen, die nach dem 01.01.1996 auf Zustand
und Funktionstüchtigkeit geprüft worden sind, bedürfen nach § 11
SüwVO Abw NRW 2013 keiner erneuten Prüfung, sofern Prüfung
und Prüfbescheinigung den zum Zeitpunkt der Prüfung geltenden
Anforderungen entsprochen haben.
Die Sanierungsnotwendigkeit und der Sanierungszeitpunkt ergeben sich grundsätzlich aus § 10 Abs. 1 SüwVO Abw NRW. Über
mögliche Abweichungen von den Sanierungsfristen in § 10 Abs. 1
SüwVO Abw NRW 2013 kann die Gemeinde gemäß § 10 Abs. 2 Satz
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Fortsetzung auf Seite 18
17
1 SüwVO Abw NRW 2013 nach pflichtgemäßen Ermessen im Einzelfall entscheiden.
§ 14 (Ordnungswidrigkeiten)
1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
g) seiner Auskunftspflicht nach § 7 Abs. 1 und 2 sowie § 8 Abs. 1
nicht nachkommt,
j) entgegen § 8 Abs. 6 Satz 3 die Bescheinigung über Zustands-
und Funktionsprüfung nicht vorlegt.
Artikel 2
Die Änderungssatzung tritt am Tag der Bekanntmachung in Kraft.
53949 Dahlem, den 08. Oktober 2014
Der Bürgermeister
In Vertretung
- ETTEN -
Bekanntmachung
29. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Dahlem zur Aufhebung der bestehenden Windkr
aftk
onzentr
ationszone
Windkraftk
aftkonzentr
onzentrationszone
„Metziger Berg“ bei Berk
- Öffentliche Auslegung des Planentwurfs gem. § 3 (2) BauGB Der Rat der Gemeinde Dahlem
hat in seiner Sitzung am
02.10.2014 die öffentliche Auslegung des Planentwurfs zur 29.
Änderung des Flächennutzungsplanes mit der dazugehörenden
Begründung und dem Umweltbericht beschlossen.
Auf der Grundlage eines schlüssigen Gesamtkonzeptes für einen
allgemeinwohlverträglichen Ausbau der Windkraftnutzung in der
Gemeinde Dahlem ist das Ziel des
Verfahrens die Aufhebung der bestehenden Windkraftkonzentrationszone „Metziger Berk“ nördlich der Ortslage Berk.
Folgende umweltbezogene Informationen sind verfügbar:
Schutzgut Mensch:
Im Umweltbericht werden Aussagen zu den Aspekten des Schalls,
des Schattenwurfs und der optisch
bedrängenden Wirkung getroffen.
Schutzgut Landschaft, Pflanzen
und Tiere:
Der Umweltbericht beinhaltet
Aussagen zu Schutzgebieten in
Natur und Landschaft, zu Biotoptypen und Vegetation und ihre naturschutzfachliche Bewertung sowie
zur Tierwelt und zum Artenschutz.
Schutzgut Wasser:
Der Umweltbericht enthält Aussagen zu stehenden und fließenden Gewässern sowie zu Wasserschutz- oder Überschwemmungsgebieten.
Schutzgut Boden:
Im Umweltbericht werden Aussagen zu den schutzwürdigen Böden im hier betroffenen Bereich
getroffen.
Schutzgut Klima und Luft:
Der Umweltbericht trifft Aussagen
über zu erwartende Veränderungen des Klimas und der Luft.
Schutzgut Kultur und Sachgüter:
Der Umweltbericht enthält Aussagen über die Belange der Bodendenkmalpflege und archäologische Bodenfunde.
Der Planentwurf liegt mit der Begründung und dem Umweltbericht
gem. § 3 (2) BauGB in der Zeit vom
18
27. Oktober 2014 bis 28. November 2014
während der Dienststunden und zwar
montags bis donnerstags
von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr
von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
sowie freitags
von 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
im Rathaus der Gemeinde Dahlem, Hauptstraße 23,
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
53949 Dahlem-Schmidtheim, Zimmer 47, öffentlich aus.
Der von der Änderung betroffene Bereich ist in dem nachfolgend
abgedruckten Kartenauszug stark umrandet dargestellt.
Während der Auslegungszeit können Stellungnahmen zum Planentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen werden geprüft und fließen in die
Abwägung ein. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt
bleiben.
53949 Dahlem, den 13. Oktober 2014
Der Bürgermeister
- Lembach -
Bekanntmachung
26. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Dahlem zur Ausweisung eines SO - FFerienhausgebiet
erienhausgebiet
- Öffentliche Auslegung des Planentwurfs gem. § 3 (2) BauGB Der Rat der Gemeinde Dahlem
hat in seiner Sitzung am
02.10.2014 die öffentliche Auslegung des Planentwurfs zur 26.
Änderung des Flächennutzungsplanes mit der dazugehörenden
Begründung und dem Umweltbericht beschlossen.
Ziel des Verfahrens ist die Ausweisung eines Sondergebietes mit
der Zweckbestimmung „Ferienhausgebiet“ für eine an der Seeuferstraße in Kronenburg gelegene Fläche.
Für die Belange des Umweltschutzes wird eine Umweltprüfung
durchgeführt, in der die voraussichtlichen erheblichen Umweltauswirkungen ermittelt und in einem Umweltbericht beschrieben
und bewertet werden.
Folgende umweltbezogene Informationen sind verfügbar:
Schutzgut Mensch:
Im Umweltbericht werden Aussagen zu Beeinträchtigungen durch
baubedingten Lärm, zur Erhöhung
der verkehrlichen Nutzung der Zufahrtsstraßen zu zusätzlichen
Lärm- und Geruchsbelästigungen
der Anwohner getroffen.
Schutzgut Boden:
Der Umweltbericht enthält Aussagen über die geplante Überbauung.
Schutzgut Wasser:
Im Umweltbericht werden die erwarteten Auswirkungen auf das
Grundwasser, den Oberflächenabfluss sowie die Gefahr des Schadstoffeintrages in das Grund- und
Oberflächenwasser dargelegt.
Schutzgut Klima und Luft:
Der Umweltbericht trifft Aussagen
über die zu erwartenden Auswirkungen des Vorhabens auf Klima
und Luft.
Schutzgut Tiere und Pflanzen, Arten und Biotopschutz:
Der Umweltbericht beinhaltet Aussagen zum Verlust von Biotopfunktionen, mögliche Beeinträchtigungen von Biotopvernetzungsfunktionen sowie zu Beeinträchtigungen durch baubedingte Emissionen.
Schutzgut Landschaft:
Im Umweltbericht werden die erwarteten Auswirkungen auf das Ortsrandbild, die Landschaft und das Landschaftsbild beschrieben.
Schutzgut Kultur und Sachgüter:
Der Umweltbericht enthält Aussagen über zu erwartende Auswirkungen auf das betroffene Schutzgut, auch im Hinblick auf die angrenzende Bunkeranlage.
Der Planentwurf liegt mit der Begründung und dem Umweltbericht
gem. § 3 (2) BauGB in der Zeit vom
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
27. Oktober 2014 bis 28. November 2014
während der Dienststunden und zwar
montags bis donnerstags
von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr
von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
sowie freitags
von 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
im Rathaus der Gemeinde Dahlem, Hauptstraße 23, 53949 DahlemSchmidtheim, Zimmer 47, öffentlich aus.
Der von der Änderung betroffene Bereich ist in dem nachfolgend
abgedruckten Kartenauszug schraffiert dargestellt.
Während der Auslegungszeit können Stellungnahmen zum Planentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen werden geprüft und fließen in die
Abwägung ein. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt
bleiben.
53949 Dahlem, den 13. Oktober 2014
Der Bürgermeister
- Lembach -
Bekanntmachung
Aufstellung des Bebauungsplanes
Nr
erienhausgebiet SeeNr.. 15a „F
„Ferienhausgebiet
uferstraße“
in Kronenburg
- Öffentliche Auslegung des Planentwurfs gem. § 3 (2) BauGB Der Rat der Gemeinde Dahlem
hat in seiner Sitzung am
02.10.2014 die öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 15a „Ferienhausgebiet Seeuferstraße“ mit Begründung und Umweltbericht, den
textlichen Festsetzungen und dem
landschaftspflegerischen Begleitplan beschlossen.
Die Durchführung des Bebauungsplanaufstellungsverfahrens
erfolgt im Parallelverfahren zur 26.
Änderung des Flächennutzungsplanes.
Für die Belange des Umweltschutzes wird eine Umweltprüfung
durchgeführt, in der die voraussichtlichen erheblichen Umweltauswirkungen ermittelt und in einem Umweltbericht beschrieben
und bewertet werden.
Folgende umweltbezogene Informationen sind verfügbar:
Schutzgut Mensch:
Im Umweltbericht werden Aussagen zu Beeinträchtigungen durch
baubedingten Lärm, zur Erhöhung
der verkehrlichen Nutzung der Zufahrtsstraßen zu zusätzlichen
Lärm- und Geruchsbelästigungen
der Anwohner getroffen.
Schutzgut Boden:
Der Umweltbericht enthält Aussagen über die geplante Überbauung/Versiegelung sowie über zu
erwartende Auswirkungen auf den
Bodenhaushalt.
Schutzgut Wasser:
Im Umweltbericht werden die erwarteten Auswirkungen auf das
Grundwasser, den Oberflächenabfluss sowie die Gefahr des Schadstoffeintrages in das Grund- und
Oberflächenwasser dargelegt.
Schutzgut Klima und Luft:
Der Umweltbericht trifft Aussagen über die zu erwartenden Auswirkungen des Vorhabens auf Klima und Luft.
Schutzgut Tiere und Pflanzen, Arten und Biotopschutz:
Der Umweltbericht beinhaltet Aussagen zum Verlust von Biotopfunk-
20
tionen, mögliche Beeinträchtigungen von Biotopvernetzungsfunktionen sowie zu Beeinträchtigungen durch baubedingte Emissionen.
Schutzgut Landschaft:
Im Umweltbericht werden die erwarteten Auswirkungen auf das Orts-
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
randbild, die Landschaft und das Landschaftsbild beschrieben. Darüber
hinaus enthält der integrierte landschaftpflegerische Begleitplan Informationen bezüglich des naturschutzrechtlichen Ausgleichs.
Schutzgut Kultur und Sachgüter:
Der Umweltbericht enthält Aussagen über zu erwartende Auswirkungen auf das betroffene Schutzgut, auch im Hinblick auf die angrenzende Bunkeranlage.
Der Planentwurf liegt mit der Begründung und dem Umweltbericht
gem. § 3 (2) BauGB in der Zeit vom
27. Oktober 2014 bis 28. November 2014
während der Dienststunden und zwar
montags bis donnerstags
von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr
von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
sowie freitags
von 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
im Rathaus der Gemeinde Dahlem, Hauptstraße 23,
53949 Dahlem-Schmidtheim, Zimmer 47, öffentlich aus.
Der von der Aufstellung des Bebauungsplanes betroffene Bereich ist in
dem nachfolgend abgedruckten Kartenauszug schraffiert dargestellt.
Während der Auslegungszeit können Stellungnahmen zum Planentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen werden geprüft und fließen in die
Abwägung ein. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt
bleiben. Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom
Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend
gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
53949 Dahlem, den 13. Oktober 2014
Der Bürgermeister
- Lembach -
Ordnungsbehördliche Verordnung
über die Öffnungszeiten für den Verkauf bestimmter Waren an Sonn- und FFeiertagen
eiertagen im Gebiet der Gemeinde Dahlem vom 02.10.2014
Aufgrund des § 6 Abs. 2 und 4 des Gesetzes zur Regelung der
Ladenöffnungszeiten (Ladenöffnungsgesetz -LÖG NRW) vom
16.11.2006 (GV. NRW. 2006 S. 516 in der zur Zeit gültigen Fassung) in
Verbindung mit der Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zur
Regelung der Ladenöffnungszeiten (LadenöffnungsVO) vom 27. März
2012 (GV. NRW. S. 158) in der zur Zeit gültigen Fassung sowie §§ 27
Abs. 1, Abs. 4 Satz 1; 31 des Gesetzes über den Aufbau und Befugnisse der Ordnungsbehörden (Ordnungsbehördengesetz - OBG) in der
Fassung der Bekanntmachung vom 13.05.1980 (GV. NW. S. 528) in
der aktuellen Fassung wird gemäß Beschluss des Rates der Gemeinde Dahlem vom 02.10.2014 folgende Ordnungsbehördliche Verordnung erlassen:
§1
Nach Maßgabe des Gesetzes zur Regelung der Ladenöffnungszeiten
(Ladenöffnungsgesetz -LÖG NRW) und der Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zur Regelung der Ladenöffnungszeiten (LadenöffnungsVO) dürfen im Ortsteil Kronenburg an jährlich 40 aufeinanderfolgenden Sonn- und Feiertagen bis zur Dauer von acht Stunden Verkaufsstellen mit ortskennzeichnenden Waren sowie Waren zum sofortigen Verzehr, Tabakwaren, Blumen, frischen Früchten und Zeitungen
geöffnet sein.
§2
Die Möglichkeit der Öffnung der Verkaufsstellen im Sinne des § 1
beginnt jährlich mit dem ersten Sonntag im Monat April, jeweils in der
Zeit von 11:00 Uhr - 19:00 Uhr.
Von der Öffnung ausgenommen sind die stillen Feiertage im Sinne des
§ 6 Feiertagsgesetzes NW (Karfreitag, Allerheiligen, Volkstrauertag
und Totensonntag)
§3
Ist eine Verkaufsstelle entsprechend § 1 an Sonn- und Feiertagen
geöffnet, so hat der Inhaber oder die Inhaberin die Verkaufszeiten und
die zum Verkauf zugelassenen Waren an der Verkaufsstelle gut sichtbar bekannt zu machen.
§4
Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen § 1
Verkaufsstellen öffnet bzw. Waren zum gewerblichen Verkauf oder
Waren außerhalb der genannten Warengruppen anbietet.
Die Ordnungswidrigkeit kann nach § 13 Ladenöffnungsgesetz -LÖG
NRW mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden.
§5
Diese Verordnung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung im Amtsblatt der Gemeinde Dahlem in Kraft.
Die vorstehende Verordnung wird hiermit verkündet.
Dahlem, den 17.10.2014
Der Bürgermeister
gez. -Lembach-
Ende: Amtliche Bekanntmachungen
Anzeige
Jahreshauptversammlung
Rot-Weiß Dahlem
Der Sportverein Rot-Weiß Dahlem lädt zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 07. November 2014, 19.30 Uhr, ins
Clubheim am Tennisplatz ein.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Bericht des
Vorsitzenden
2. Bericht des Sportwartes
3. Bericht der Jugendwartin
4. Erstattung des Kassenberichtes
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Genehmigung des Haushaltsplanes 2015
8. Anträge
9. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind beim Vorstand
bis spätestens eine W oche vor
der Versammlung schriftlich
einzureichen.
Sportverein Rot-Weiß Dahlem
Der Vorstand
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
0800 092 99 70
21
Dauerhaft und oft auch bedenklich unter der Haut
Gesundheitliche Risik
en von Tattoos
Risiken
Rihanna schmückt sich damit,
Mesut Özil auch. Mittlerweile findet jeder zehnte Bundesbürger
Gefallen daran, seine Haut mit
mehr oder weniger kunstvollen Tätowierungen zu dekorieren. Der
Gang in ein Tattoo-Studio, um sich
dort unwiderruflich Tinte und Farbpigmente unter die Haut stechen
zu lassen, sollte nicht einer vorübergehenden Laune entspringen,
sondern vorher gut überlegt und
sorgfältig geprüft sein. Denn die
22
resistenten Sticheleien zieren den
eigenen Körper nicht nur lebenslang, sondern sie sind auch vielfach mit gesundheitlichen Risiken
verbunden. „Wer etwa damit liebäugelt, die Körperkunst irgendwann wieder entfernen zu lassen,
sollte wissen, dass trotz Lasertechnik und anderer moderner
Verfahren Narben zurückbleiben
können und die Farben unter der
Haut nicht immer völlig verschwinden. Zudem kann eine Entfernung
auch zusätzliche Gesundheitsschäden auslösen“, warnt die Verbraucherzentrale NRW. Sie empfiehlt deshalb vor dem Griff zur
Nadel, folgende Stichpunkte mit
im Blick zu haben:
Keine Haftung bei Komplikationen
Professionelle Tätowierer sollten
Kunden vor dem ersten Stich ausführlich mündlich und schriftlich
über mögliche Risiken, Komplikationen, Allergien und TattooWundpflege informieren. Künftige Tattoo-Träger müssen im Gegenzug Folgekosten auftretende
Komplikationen oder für TattooEntfernungen ganz oder größtenteils selbst zahlen. Die Krankenkassen übernehmen in der Regel
hierfür keine Kosten.
Keine Tattoos für Risik
ogruppen
Risikogruppen
Für Schwangere oder Patienten,
die Antibiotika oder immunschwächende Medikamente einnehmen,
ist die Tattoo-Prozedur aufgrund
des Infektionsrisikos ungeeignet.
Bei Herzerkrankungen, Diabetes
oder Blutgerinnungsstörungen ist
ebenfalls von einer Tätowierung
abzuraten. Dies gilt auch bei einer Neigung zu Allergien, Ekzemen oder offenen Wunden. Vorsicht gilt auch bei einer NickelAllergie, da der vielfach hautunverträgliche Stoff bislang in vielen untersuchten Tattoo-Farben
gefunden wurde.
Sterile Hygiene im Studio
Der Körperschmuck sollte von einem Experten aufgetragen werden, der eine Hygieneschulung absolviert hat und penibel auf Sauberkeit achtet. Denn bei unsachgemäßen Nadelstichen ist die Entzündungs- und Verletzungsgefahr
groß. Mangelnde Hygiene kann
HIV-, Hepatitis- oder andere Infektionen auslösen. Stechwillige
sollten vor einer Behandlung fragen, ob im Studio ein separater
Raum mit abwischbaren Oberflächen und Liegen mit frischen Einwegtüchern vorhanden ist und ob
sterile Nadeln und Instrumente
verwendet werden. Der Tätowierer sollte auch nur zu sterilen Einmal-Farbtuben greifen. Das Wasser zum Verdünnen der Farben
sollte ebenfalls aus sterilen Einwegpackungen stammen.
Stiche und Farben haben es in
sich
Durch die Stichelei mit der Tätowiernadel in tieferliegende Hautschichten können Entzündungen,
Allergien und bleibende Hautschädigungen auftreten. Einige
Tattoo-Tinten weisen allergieauslösende Stoffe oder problematische
Azofarbstoffe auf. In einigen gelben Tinten wurden zum Beispiel
Cadmiumsalze nachgewiesen, die
bei Sonnenbestrahlung starke
Hautreizungen auslösen können.
Schwarze Tinten, die vor allem den
Ruß-Farbstoff „Carbon Black“ enthalten, sind häufig mit krebserregenden aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) belastet.
Auf Prüfzertifikat bei Tattoo-T
inattoo-Tinten achten Gewissenhafte Körperkünstler benutzen nur unbedenkliche Farben mit Prüfzertifikat. Um
auf Nummer sicher zu gehen sollten sich Anhänger des farbigen
Körperkults vom Tätowierer ihrer
Wahl schriftlich bestätigen lassen,
dass die verwendeten Tinten den
gültigen Vorgaben entsprechen
und keine krebserregenden aromatischen Amine, Nitrosamine,
PAK oder Schwermetalle enthalten. Chargennummern auf den
vorgelegten Zertifikaten und dem
Tintenbehältnis müssen übereinstimmen. Die Farben sollten zudem
mindestens Name und Anschrift des
Herstellers, sämtliche Inhaltsstoffe,
die Chargennummer, ein Mindesthaltbarkeitsdatum und Angaben zur
Haltbarkeit nach dem Öffnen tragen. Weitere Infos zum trendigen
Körperkult gibt es im Online-Jugendmagazin der Verbraucherzentrale
NRW unter www.checked4you.de/
tattoos oder bei den örtlichen Umweltberatern der Verbraucherzentrale NRW. Kontakt unter: www.vznrw.de/umweltberatung.
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Zeitbombe Bluthochdruck
Hypertonie lässt sich nur anhand einer Messung sicher erkennen
Arginin ist der Ausgangsstoff für
die Bildung von Stickstoffmonoxid (NO), welches laut Professor Robenek die Adern weitet.
Dies unterstützt die körpereigene Blutdruckregulation und
schützt die Gefäße vor gefährlichen Ablagerungen. Durch den
verbesserten Blutfluss werden
alle Organe mit mehr Sauerstoff
und Nährstoffen versorgt - und
ein erhöhter Blutdruck kann
sinken. Für diese Entdeckung
wurde im Jahre 1998 der Medizin-Nobelpreis verliehen.
Blutdruck-Kontrolle für Jedermann
Das schlimme am Bluthochdruck ist, dass er lange unbemerkt bleibt.
Professor Robenek, Arteriosklerose-Forscher am Universitätsklinikum Münster, weist darauf
hin, dass von den geschätzten
20 Millionen von Bluthochdruck
betroffenen Deutschen circa 6
Millionen nichts von ihrer Erkrankung ahnen, weil sie lange
Zeit keine oder nur geringe Beschwerden verspüren.
Der Experte rät daher jedem,
seine Blutdruckwerte regelmäßig checken zu lassen und im
Erkrankungsfall schnell zu handeln.
Sportliche Betätigung senkt Übergewicht und fördert die Durchblutung
der Organe. Foto: djd/Telcor-Forschung/istockphoto/Neustockimages
Wohnen unter Freunden
6HQLRUHQZRKQDQODJH&DVDLQ6LOYD
(LQHJUR‰]JLJH$X‰HQDQODJHPLWYLHOHQ7LHUHQKHOOH
IUHXQGOLFKH=LPPHU0HQVFKHQGLHVLFKQRFK=HLWIU
HLQHQQHKPHQ²GDVLVWGLH6HQLRUHQZRKQDQODJH&DVD
LQ6LOYD
%HVXFKHQ6LHXQVXQGOHUQHQ6LHXQVNHQQHQ9LHOOHLFKW
EHLHLQHP.DӽHHLPKDXVHLJHQHQ&DIpGHO&DVD"
Wir freuen uns auf Sie.
,KUH
.DURODGRV6DQWRV5DPRV
Bluthochdruck gilt als eine der
großen Gesundheitsgefahren
der Moderne. Er ist die Hauptursache für eine Herzschwäche,
einen Infarkt oder einen Schlaganfall. Um das Thema Bluthochdruck ranken sich einige Mythen. So soll er an einer Rotfärbung des Gesichtes zu bemerken sein. Zwar kann eine Rötung eine kurzzeitige Erhöhung
des Blutdrucks anzeigen, etwa
bei Hitze oder Anstrengung,
doch ein langfristig erhöhter
Wert lässt sich so nicht mit Sicherheit erkennen. Genauso
wenig ist die morgendliche Tasse Kaffee Schuld an hohen Werten. Zwar treibt Koffein den
Blutdruck kurz in die Höhe,
doch bei gewohnheitsmäßigen
Kaffeetrinkern zeigt sich meist
kein Effekt. Ernste Anzeichen
für Bluthochdruck können
Schwindel, Kopfschmerzen und
Enge in der Brust sein.
Lebensstil überdenken
Ein Bluthochdruck wird von vielen Faktoren gefördert. Experten empfehlen Betroffenen eine
konsequente Änderung des Lebensstils. Dazu gehören eine
Gewichtsnormalisierung, regelmäßige Bewegung sowie die
Reduzierung des Alkoholgenusses und der Verzicht auf das
Rauchen. Zudem kann eine ausgewogene Ernährungsweise positive Effekte erzielen. In diesem Zusammenhang weist Professor Dr. Horst Robenek, Arteriosklerose-Forscher am Universitätsklinikum Münster, auf die
Wichtigkeit des Eiweißbausteins Arginin hin. Da der Bedarf aus der Nahrung allein oft
nicht gedeckt werden kann, rät
Professor Robenek zu einer
Kombination aus Arginin und
den gefäßschützenden Vitaminen B6, B12 und Folsäure (Prüfpräparat „Telcor Arginin plus“,
rezeptfrei in der Apotheke), die
sich in Studien besonders bewährt hat.
Nobelpreis für Arginin
+DXVWLHUH
ZLOONRPPHQ
9LUJLQLDVWU‡0HFKHUQLFK.DOHQEHUJ‡7HO
)D[‡LQIR#FDVDLQVLOYDGH‡www.casa-in-silva.de
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
+HU]OLFKZLOONRPPHQLP&DIpGHO&DVD
GHPJHPWOLFKHQ&DIpLQGHU6HQLRUHQ
ZRKQDQODJH&DVDLQ6LOYDPLWEHKHL]WHU
$X‰HQWHUUDVVH'DUWDXWRPDWXQGHLQHP
YLHOVHLWLJHQ$QJHERWZLH*HWUlQNH
%DFNZDUHQ)LUPD+DOOPDQQV.DӽHHGHU
)LUPD.DӽHHSDUWQHU6‰LJNHLWHQ(LV
'URJHULHDUWLNHO=HLWXQJHQ=LJDUHWWHQ
VRZLHÃGLHVXQGGDV´
*H|ӽQHWWlJOLFKDE8KU
Café
del Casa
)
Inh. Karola dos Santos Ramos
7HO)D[
ZZZFDIHGHOFDVDGH
23
Anzeige
Wir sind stolz auf unsere Leistungen!
Edles Ambiente vom Fachmann
„In unseren Ausstellungsräumen
wird eine bis dato in Europa noch
nie da gewesene Angebotsvielfalt der Extraklasse präsentiert“,
davon ist der Geschäftsinhaber
Joseph Lambertz überzeugt. Die
Trendmarke für Ledersitzgarnituren hat ihren Erfolgsweg weiter fortgesetzt. In den hellen
freundlichen Räumlichkeiten findet der Kunde alles, was das
Herz begehrt, wenn es um Qualität und Vielfalt bei hochwertigen Ledersitzgarnituren geht.
Lederland bietet dem Besucher
alle Trends, alle Stilrichtungen,
Farben und Lederqaulitäten auf
ausreichendem Platzangebot in
sehr ansprechender Form. Stets
top-aktuell mit den neuesten Modellen, sei es die reine Ledercouch
oder auch eine Ledersitzgruppe,
die mit Holz- oder Metallelementen veredelt ist. Ob jüngere oder
ältere Zielgruppen, das Angebot
bei Lederland in Sankt Vith begeistert gleichermaßen alle. Diese unvergleichliche Auswahl ist
geschaffen für jeden Geschmack
und für jeden Geldbeutel.
wirklicher Spezialist kann Ihnen
so einen Service bieten. Ist eine
Beratung zu Hause beim Kunden
erwünscht wenn es z.B. um die
Abstimmung der Inneneinrichtung
geht, so stehen die LederlandMitarbeiter gerne zur Verfügung,
selbstverständlich kostenlos. Bei
Wartezeiten kann dem Kunden
eine Leihgarnitur zur Verfügung
gestellt werden. Lederland arbeitet mit einem hauseigenen Kundendienst und einem Atelier mit
Polsterei. Hier können Reklamationen flexibel und schnell ge-
handhabt werden. Es gibt mit
Lederland immer eine Lösung,
auch für den individuellsten Kundenwunsch. Der Service und die
Kundennähe zeichnen sich bei Lederland auch immer wieder durch
bewährte, regelmäßige Vertriebsaktionen aus, wie etwa beim Eintausch gebrauchter Sitzgruppen in
Stoff oder Leder zu den besten
Marktkonditionen. Spezielle Sonderangebote sind ständiger Teil
des Lederland-Sortiments.
Profitieren Sie jetzt von der
Eintausch-Aktion.
Gute Gründe für eine Investition
in die Zukunft Warum Leder?
Seit mehr als 38 Jahren die Referenz für Ledergarnituren
1976 begann die Erfolgsstory von
Lederland in BELGIEN. Das Unternehmen ist mit einem einzigen Produkt - der Ledersitzgarnitur - international sehr erfolgreich. Ein Spezialist, der allerdings durch seine Größe und Angebotsvielfalt nicht mit herkömmlichen Maßstäben zu messen ist. Lederland verkaufte in
Europa bereits mehr als 700.000
Ledergarnituren. Man ist in
Deutschland erfolgreich mit weiteren Niederlassungen in Wiesbaden, Mannheim, Kaiserslautern und Mülheim-Kärlich vertreten und nimmt jährlich an allen wichtigen Handelsmessen in
ganz Deutschland teil. In Belgien
zählt das Unternehmen zu den
größten Möbelhäusern des Landes. Man ist immer auf dem aktuellsten Stand der Trends. Voraussetzung dafür sind die professionellen Einkäufe auf den internationalen Möbelmessen, wie zum
Beispiel in Paris, Mailand und
Köln. Das Geheimnis des Erfolgs:
die Leidenschaft für das Material
Leder, für das Produkt der Ledergarnituren, und das seit über 38
Jahren. Lederland bleibt seiner
Liebe zu diesem Produkt treu. Das
spürt man in der Firmenphilosophie. Das zeigt sich im Service
und auch in der Kundenbindung.
In jedem dritten Wohnzimmer
steht eine Ledergarnitur. Ledergarnituren sind heute gefragter
denn je. Zum einen hat der Kunde den Vorteil der unempfindlichen Oberfläche, zum anderen
des unnachahmlichen Flairs, das
Leder ausstrahlt. Denken Sie
dabei nur einmal an ein Auto mit
Volllederausstattung.
Allein
schon der Geruch beim Einsteigen versprüht Exklusivität. Verschüttete Getränke wie Rotwein
oder Cola sind für Ledersitzgruppen überhaupt kein Problem.
Stellen Sie sich mal eine weiße
Stoffgarnitur vor, auf der Ihr Gast
versehentlich ein Glas Rotwein
verschüttet. Ein Horrorszenario,
von dem Besitzer einer Lederlandgarnitur verschont bleiben.
Die durchgefärbten und nach
hohen ökologischen Gesichtspunkten gegerbten Oberleder
versprechen Langlebigkeit, Wertbeständigkeit und auch für Allergiker uneingeschränkten Nutzungswert. Leder ist kalt? „Skeptiker“, so Joseph Lambertz,
„überzeugen wir gerne. Neulich
war ein Kunde bei mir, der wollte absolut kein Leder sondern
eine Stoffgarnitur, weil ihm Leder einfach zu kalt sei. Dann
habe ich ihn auf unseren Lederland-Sitzgruppen Probe sitzen
lassen und relativ schnell war er
mehr als begeistert von unseren
„wärmenden“ Lederqualitäten,
die einen aber auch andererseits im Sommer nicht schwitzen lassen. Das ist halt der Unterschied zu Billigmodellen.“
Über 40 Lederarten in hunderten Farbnuancen bieten dem
Kunden die Möglichkeit, individuell nach Modell, modern, klassisch oder Design, seinen Favoriten auszuwählen. Was Sie über
den Aufbau der Polsterung und
die Verarbeitung wissen möchten, sagen Ihnen die kompetenten Einrichtungsberater bei Lederland, denn seit über 38 Jahren ist das Motto des Unternehmens:
Nur Sitzgruppen nur Leder!
Die Plus-Punkte:
Service und Beratungsqualität
Service bei Lederland geht immer über den bloßen Verkauf eines Möbelstückes hinaus. So ist
die kostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands selbstverständlich. Das ausgebildete Fachpersonal „lebt“ die LederlandService-Philosophie. Es ist für jeden Mitarbeiter eine Freude,
24
dem Kunden mit Rat und Tat zur
Seite zu stehen. In aller Ruhe und
entspannter Atmosphäre wird er
fachkundig und mit der gebotenen Diskretion und Feinfühligkeit
beraten und durch die Ausstellung begleitet. Anfertigung nach
Maß und fast alle Sonderwünsche
können erfüllt werden. Nur ein
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Drei Jahre weg
Befristete Versetzung eines Beschäftigten begründet kkeine
eine regelmäßige Arbeitsstätte
Wenn ein Arbeitnehmer (Beamter) von seinem Arbeitgeber lediglich für drei Jahre an einen anderen als seinen bisherigen
Dienstort abgeordnet wird, dann
begründet das nach Auskunft des
Infodienstes Recht und Steuern
der LBS dort keine regelmäßige
Arbeitsstätte. Der Betroffene
kann deswegen seinen tatsächlich entstandenen Aufwand in
voller Höhe als Werbungskosten
geltend machen. (Bundesfinanzhof, Aktenzeichen VI R 72/12)
Der Fall: Ein Finanzbeamter wurde von seinem Dienstherrn mit
schriftlicher Befristung versetzt.
Er vertrat die Meinung, dass genau deswegen keine neue re-
gelmäßige Arbeitsstätte begründet worden sei. Er kehre ja
innerhalb eines vorgegebenen
Zeitrahmens wieder zurück. Der
Fiskus akzeptierte diese Argumentation nicht und ging von
einem
neu
entstandenen
Dienstort aus.
Das Urteil: Der Bundesfinanzhof
als höchste zuständige Instanz
schlug sich auf die Seite des
Steuerzahlers und gestand ihm
den Werbungskostenabzug in
voller Höhe zu. Wegen seiner befristeten Beschäftigung an dem
anderen Ort blieben dem Betroffenen schließlich kaum Möglichkeiten, seine Wegekosten gering
zu halten. (LBS)
Bild: Tomicek/LBS
26
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Kein Stundenhotel
Ein der
artiges Gewerbe kann im Wohngebiet untersagt werden
derartiges
Keine Nachbarschaft wird begeistert sein, wenn in ihrer unmittelbaren Nähe ein so genanntes
Stundenhotel eröffnet werden
soll.
Doch das alleine ist noch kein
kumsverkehr führt zu einer Beeinträchtigung der Wohnruhe, die
das allgemeine Wohngebiet
prägt.“ (Bundesverwaltungsgericht, Aktenzeichen 4 B 8.13)
LBS
Bild: Tomicek/LBS
schlagendes Argument bei einer
gerichtlichen Auseinandersetzung. Um hier erfolgreich zu sein,
muss eine schlüssige rechtliche
Argumentation vorliegen. Genau
darum ging es in einem Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht.
Hier wurde nach Information des
Infodienstes Recht und Steuern
der LBS darum gestritten, ob ein
Stundenhotel eventuell in einem
faktischen allgemeinen Wohngebiet bauplanungsrechtlich zulässig sein könne.
Das wäre dann möglich gewesen, wenn man von einem Beherbergungsbetrieb oder von einer
Wohnnutzung hätte sprechen
können. Doch das sei nicht der
Fall, entschieden die Richter. Ihr
Fazit:
„Ein Stundenhotel (...) verträgt
sich nicht mit der Zweckbestimmung eines allgemeinen Wohngebiets. (...)
Der häufig wechselnde Publi-
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Feuerwehr/Rettungsdienst
Zentrale Einsatzleitstelle
Euskirchen
112
oder für die Orte Baasem, Berk,
Frauenkron, Kronenburg
02251/5036
Polizei 110
für Orte Baasem, Berk, Frauenkron,
Kronenburg
Polizeiwache Schleiden direkt
02445/8580
Polizeibezirksdienst Blankenheim
02449/911136
Gemeindeverwaltung
02447/9555-0
Internet: www
.dahlem.de
www.dahlem.de
Wasserverband Oleftal
02482/9500-0
Kreis-Energie-Versorgung
Schleiden GmbH
02441/8243
Schiedsmann
Heinz Dederichs
02447/911140
Zahnärztlicher Notdienst
Der zahnärztliche Notfalldienst
Bereich Euskirchen: 01805/
986700
Apotheken-Notdienst-Ansage
für den Kreis Euskirchen:
Tel. 0800/2282280 (kostenfrei)
28
Ärztlicher Notfalldienst
116117
FIN-Frauen in Not
bei häuslicher Gewalt
06591/980622
(Mo. - Fr. von 10.00 bis 14.00 Uhr
telefonische Beratung)
Giftnotrufzentrum
Notruf: 0228/19240
Tel., admin. 0228/287-33211
E-Mail: gizbn@ukb.uni-bonn.de
http://www.gizbonn.de
Informationszentrale gegen Vergiftungen
Zentrum für Kinderheilkunde Universitätsklinikum Bonn
Adenauerallee 119
53113 Bonn
Tierärztlicher Notdienst
18./19.10.2014
Praxis Braun, Euskirchen, Tel.
02251/7774220
25./26.10.2014
Praxis Rüsing, Zülpich, Tel. 02252/
81955
01./02.11.2014
Praxis Hartung, Schleiden, Tel.
02445/852191
08./09.11.2014
Praxis Letzner, Lott-Letzner, Euskirchen, Tel. 02251/80200
15.11.2014
Praxis Braßeler, Mechernich-Holzheim, Tel. 02484/9186793
16.11.2014
Praxis Pankatz, Gemünd, Tel.
02444/3125
22./23.11.2014
Praxis Stockem und Hülsmann,
Mechernich-Kommern, Tel. 02443/
6638
29./30.11.2014
Praxis Kannengießer, Kall, Tel.
02441/1793
06.12.2014
Praxis Stieglitz, Nettersheim, Tel.
02486/911411
07.12.2014
Praxis Minister, Bad Münstereifel, Tel. 02253/542354
13./14.12.2014
Praxis Lott, Lott-Letzner, Euskirchen, Tel. 02251/80200
20./21.12.2014
Praxis Braun, Euskirchen, Tel.
02251/7774220
Apotheken-Notdienst
Der Bereitschaftsdienst wechselt
täglich. Er beginnt jeweils um
09.00 Uhr und endet am nächsten
Tag um 09.00 Uhr
Freitag, 17. Oktober 2014
Apotheke in den Bremen
Humboldtstr. 1
52152 Simmerath
Tel.: 02473/87938
Samstag, 18. Oktober 2014
Sleidanus-Apotheke
Blumenthaler Str. 19
53937 Schleiden
Tel.: 02445/95110
Rurtal-Apotheke
Hengebachstr. 37
52396 Heimbach
Tel.: 02446/453
Eifel-Apotheke
Bahnstr. 1, 53949 Dahlem
Tel.: 02447/271
Sonntag, 19. Oktober 2014
Vital-Apotheke
Am Alten Rathaus 3
53937 Schleiden
Tel.: 02445/852990
Rathaus-Apotheke
Kammerbruchstr. 6
52152 Simmerath
Tel.: 02473/7371
Freitag, 24. Oktober 2014
LINDA-Apotheke
Bahnhofstraße 16, 53925 Kall
Tel.: 02441/994620
Victoria-Apotheke
Trierer Str. 264
52156 Monschau
Tel:: 02472/7440
Samstag, 25. Oktober 2014
Sonnen-Apotheke
Kölner Str. 58, 53940 Hellenthal
Tel.: 02482/1387
Ahorn-Apotheke
Fuggerstr. 21-25
52152 Simmerath
Tel.: 02473/93810
Sonntag, 26. Oktober 2014
Apotheke in den Bremen
Humboldtstr. 1
52152 Simmerath
Tel.: 02473/87938
Kolping-Apotheke
Kolpingstr. 3, 53894 Mechernich
Tel.: 02443/2454
Rathaus-Apotheke
Rathausplatz 4
53945 Blankenheim
Tel.: 02449/8444
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Eifel-Apotheke
Bahnstr. 1, 53949 Dahlem
Tel.: 02447/271
Apotheke am Kreiskrankenhaus
Stiftsweg 17, 53894 Mechernich
Tel.: 02443/904904
Freitag, 31. Oktober 2014
Nikolaus-Apotheke
Aachener Str. 12, 53925 Kall
Tel.: 02441/99000
Rurtal-Apotheke
Hengebachstr. 37
52396 Heimbach
Tel.: 02446/453
Marien-Apotheke
Trierer Straße 280
52156 Monschau-Imgenbroich
Tel.: 02472/80290
Samstag, 01. November 2014
Apotheke am Eiffelplatz
Kölner Str. 49 53947 NettersheimMarmagen Tel.: 02486/8288
Adler
-Apothek
Adler-Apothek
-Apothekee
Bahnstr. 31, 53894 Mechernich
Tel.: 02443/901009
Sonntag, 02. November 2014
Eifel Apothek
Apothekee
Hermann-Kattwinkel-Platz 5
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: 02444/912555
Apotheke am Markt
Graf-Gerhard-Str. 5
52385 Nideggen Tel.: 02427/1261
(Angaben ohne Gewähr)
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden:
Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist Anruf unter Tel. 0800/0022833 kostenlos, per Mobiltelefon ohne Vorwahl
unter Tel. 22833 kostet jeder Anruf
pro Minute sowie jede SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter www.abda.de/notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Wir gratulieren
zum Geburtstag
17. Oktober 2014
Frau Resi Krumpen, Schmidtheim
ahre
Gartenstr. 45, 93 JJahre
27. Oktober 2014
Herrn Martin Wolf, Schmidtheim
Hauptstr. 129, 85 JJahre
ahre
31. Oktober 2014
Herrn Matthias Leufgen,
Frauenkron
Waldweg 4, 88 Jahre
Veranstaltungskalender
für den Bereich der Gemeinde
Dahlem und der Verbandsgemeinde Obere KKyll
yll (Oberes KKylltal
ylltal ee.V
.V
.)
.V.)
bis Freitag, 31. Oktober 2014
Kronenburg
Das Gebirge, Arbeiten vn der Familie Martens
Öffnungszeiten: Fr. 15.00-18.00
Uhr Sa. 10.00-13.00 Uhr und
15.00-18.00 Uhr, So. 11.30-13.00
Uhr und 15.00-17.00 Uhr, Tel.:
06557/936279 oder 02151/
798174, www.denkunststall.de,
Kunststall@freenet.de
Samstag, 18. Oktober 2014
Schmidtheim
Session-Warm-Up, Kirmes- und
Karnevalsgesellschaft Schmidtheim 1958 e.V.
Sonntag, 19. Oktober 2014
Schmidtheim
13.00 Uhr Wanderung Freilingen Aremberg (12 km), Eifelverein e.V.,
Ortsgruppe Schmidtheim
Dienstag, 21. Oktober 2014
Dahlem
20.00 Uhr Versammlungsraum
Kartell - Jahreshauptversammlung
Freitag, 24. - Montag, 27. Oktober 2014
Baasem
Kirmes, Saal Kinnen
Freitag, 24. Oktober 2014
Schmidtheim
20.00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Vereinskartell Schmidtheim
Samstag, 25. Oktober 2014
Schmidtheim
Dorfjugendfete in der Grillhütte,
Junggesellenverein Schmidtheim
e.V.
Sonntag, 26. Oktober 2014
Schmidtheim
09.00 Uhr Dorfplatz (PKW), Wanderung Traumpfad Wanderath (12
km), Eifelverein e.V., Ortsgruppe
Schmidtheim
Freitag, 31. Oktober 2014
Schmidtheim
Generalversammlung, Veranstalter: Kirmes- und Karnevalsgesellschaft Schmidtheim 1958 e.V.
Eifeler Musikcafé
Schmidtheim
www
.eifelermusikcafe
.de
www.eifelermusikcafe
.eifelermusikcafe.de
Programm Oktober 2014
Freitag, 17. Oktober
Oktober,, 20.00 Uhr
Akustik-Musik mit Gentle Breeze
(Mülheim)
Samstag, 18. Oktober 2014
20.00 Uhr Männerstimmen pur
mit Häzzblood - Dirigentin: Marie-Theres Görges (Bad Münstereifel)
Sonntag, 19. Oktober 2014
15.00 Uhr Lesung mit Jacques
Berndorf
Karten (nur im Vorverkauf!): 8 Euro
Freitag, 24. Oktober 2014
20.00 Uhr Roadrunner Party Show-
band mit Marcel Mauss: kb, Pablo Ludwig: g, JoJo Joisten: voc
(Kall u. a.)
Samstag, 25. Oktober 2014
20.00 Uhr Singer/SongwriterAbend
mit Markus Krieger(Kreuzberg)
und André Schmidt(Köln)
Freitag, 31. Oktober 2014
20.00 Uhr Rock & Pop Cover mit
Rock on Wood (Bad Münstereifel
u. a.)
Nach den Auftritten: „Stuhl frei!“
Sitzplatzreservierung
unter
info@eifelermusikcafe.de / Telefon 02447/1404 (Peter Struben)
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
29
Die mit den Toten sprechen
Stille Zwiesprache am Grab: Hinterbliebene schöpfen aus den
Gesprächen mit den Verstorbenen viel Trost / Ein persönlich gestaltetes Gr
ab schafft die Vor
ausGrab
oraussetzung für aktive Trauer
arbeit
auerarbeit
„Ich verrate Ihnen ein Geheimnis:
Mir passiert das auch manchmal.
Da stehe ich am Grab meiner El-
30
tern, und auf einmal höre ich mich
selbst sprechen.“ Diese Erfahrung
von Kirchenrat Waldemar Pisarski
spiegelt ein Grundbedürfnis vieler Angehöriger wider: Trauernde
Menschen brauchen das Grab als
konkreten Ort, an dem sie mit
dem Verstorbenen „sprechen“
können. Dieses Anliegen wird vor
allem an persönlichen Gedenktagen und an Feiertagen wie Weihnachten verstärkt sichtbar.
Und auch die nonverbale Kommunikation am Grab kennt viele Ausdrucksformen. Über das Gespräch
hinaus „können die Angehörigen
ihre Zuneigung in kleinen Gesten
ausdrücken: in der Pflege des Grabes, beim Anzünden eines Lichtes
oder dem Niederlegen einer Blume“, rät Autorin und Theologin
Görke-Sauer in ihrem Buch über
Abschiedsrituale den Hinterbliebenen. Das setzt allerdings auch
ein individuelles Grab voraus, zu
dem der Trauernde gehen kann.
Görke-Sauer schreibt dem Gang
zum Friedhof auch eine soziale
Funktion zu: „Am Grab wird das
innere Gespräch mit dem Verstorbenen häufig zu einem Gespräch
mit anderen Friedhofsbesuchern,
die hier ihrerseits mit ihren Verstorbenen sprechen und deren
Gräber pflegen.“
Für Andreas Mäsing, Vorsitzender
des Vereins zur Förderung der
deutschen Friedhofskultur e. V.
(VFFK), ist der Friedhof darum auch
viel mehr als ein Bestattungsplatz:
„Er ist ein Ort für die Lebenden,
an dem sie ihren Gefühlen und
Gedanken Ausdruck verleihen
und oft auch neue Hoffnung
schöpfen können. Wie stark das
Bedürfnis der Menschen nach einem konkreten Ort der Trauer
sei, zeige sich gerade dort, wo er
fehlt, etwa bei anonymen Gräbern“, wie Andreas Mäsing schon
oft beobachtet hat: „Die Angehörigen schreiten - oft erfolglos -
Ein Grab als konkreter Ort der
Trauer: Hier können die Hinterbliebenen stille Zwiesprache mit dem
Verstorbenen halten und ihrer
Trauer Ausdruck verleihen.
(Bild: VFFK)
das anonyme Rasenfeld ab, um
abzuwägen, wo der Verstorbene
liegt. Und viele stellen Blumen,
Figuren und Schalen auf den Rasen, obwohl dies nicht vorgesehen ist.“Das Abräumen dieser
Objekte durch die Friedhofsverwaltung führt regelmäßig zu Diskussionen bis hin zum Streit. Eine
Situation, die für alle Beteiligten
unangenehm ist und teils im
Wunsch einer Umbettung endet.
Viele Angehörige wünschen sich
in dieser Situation, dass sie mit
dem Verstorbenen zu Lebzeiten
eine andere Lösung gesucht hätten.“ (Quelle: VFFK)
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Viele Bundesbürger
unterschätzen Bestattungskosten
Ausgabebereitschaft nimmt aber zu
Bild: Aeternitas
Die Hälfte der Deutschen möchte
bei einem Trauerfall nicht mehr
als 4.000 Euro ausgeben. Anscheinend unterschätzen viele Menschen die hohen Kosten einer Bestattung - auch wenn die Ausgabebereitschaft in den letzten Jahren gestiegen ist.
Eine repräsentative Umfrage im
Auftrag von Aeternitas, der Verbraucherinitiative Bestattungskultur, hat ergeben, dass die Hälfte der Bundesbürger nur bis zu
4.000 Euro für eine Bestattung
ausgeben möchte. Gefragt wurde
nach der Ausgabebereitschaft für
die Gesamtkosten: für Friedhof,
Bestatter, Friedhofsgärtner und
Steinmetz zusammen - ohne spätere Grabpflege. „4.000 Euro sind
auf den ersten Blick viel Geld,
doch für die Kosten einer Bestattung häufig zu wenig“, erklärt
dazu der Aeternitas-Vorsitzende
Christoph Keldenich.
Eine günstige Feuerbestattung mit
Urnenbeisetzung - abgesehen von
besonders billigen Discountangeboten mit anonymer Beisetzung ist für 2.000 bis 3.000 Euro zu
haben. Enthalten sind dann die
wichtigsten Leistungen des Bestatters
und die Kosten für
Einäscherung und
Grabstätte. Kommen
aber zum Beispiel
höhere
Überführungskosten, Trauerfeier und Grabmal
hinzu, reichen 4.000
Euro schon selten
aus.
Aeternitas rechnet,
wie auch die Stiftung
Warentest in ihrem
Sonderheft
„test
Spezial:
Bestattung“, mit durchschnittlichen
Gesamtkosten
von
6.000 Euro. Auch
Summen von 10.000
Euro und mehr sind
mit einem hochwertigen Sarg, einem gut besuchten Trauermahl,
den Gebühren für ein Familiengrab und einem aufwendigen
Grabstein schnell erreicht - ohne
dass diese Bestattung besonders
exklusiv sein müsste. „Immer wieder ist das Erstaunen groß, wenn
Hinterbliebene mit den Gesamtkosten konfrontiert werden“, sagt
Keldenich. Auch dass immerhin
jeder Achte keine Angaben zu seiner Ausgabebereitschaft machen
kann oder will, deutet auf Unkenntnis in diesem Bereich hin.
Die Ausgabebereitschaft hat jedoch zugenommen. Seit einer Aeternitas-Umfrage von 2007 ist die
Zahl derer, die nur bis zu 2.000
Euro ausgeben wollen, von 29 Prozent auf 16 Prozent gesunken.
Mehr Menschen scheint bewusst
zu sein, dass sie für Gesamtkosten von unter 2.000 Euro nicht
viel erwarten können. Die Zahl
derer, die mehr als 4.000 Euro
auszugeben bereit wären, ist seit
2007 von 28 auf 38 Prozent gestiegen. Aeternitas führt dies unter anderem darauf zurück, dass
zunehmend über Preise gespro-
chen wird und die Menschen besser über Bestattungskosten Bescheid wissen.
Für die Meinungsumfrage befragte das Institut TNS-Emnid im Auftrag der Verbraucherinitiative Aeternitas im Frühjahr 2013 eine repräsentative Auswahl von 1.005
Bundesbürgern über 14 Jahren.
(Quelle: Aeternitas)
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
American CAJUN, BLUES & ZYDECO Festival 2014
mit Sar
ah Savoy’
aising Hayride - Buddy Flett - Cajun Roosters
Sarah
Savoy’ss Hellr
Hellraising
www
.americancajunfestiv
al.de
www.americancajunfestiv
.americancajunfestival.de
Sa. 08.11.2014 53949 Baasem
17.00 Uhr Tanzkurs
20.00 Uhr Festival Saal Stahls,
Höhenstr
Höhenstr.. 21 So
So.. 09.11.2014
53949 Baasem
11.00 Uhr Brunch mit unplugged
music Saal Stahls
Höhenstr.. 21
Stahls,, Höhenstr
Tick
ets www
.americancajunickets
www.americancajunfestival.de
www
.reservix.de
www.reservix.de
www
.tick
et-regional.de
www.tick
.ticket-regional.de
Info: 0176/99061488
Das Festival findet im Herbst 2014
zum 14. Mal statt und hat sich
zum Bekanntesten dieser Art in
Deutschland entwickelt. In Europa zählt es für die Fans neben
drei ähnlichen Festivals in F, NL
und UK zu den Highlights des Cajun & Zydeco Jahres. Die Presse
nennt es bereits in einem Atemzug mit dem Blues Caravan. Vom
23.10. - 09.11. tourt das Festival
mit drei Bands durch Deutschland
und die Schweiz. Die Besucher
reisen dabei zum Teil von weit an
und manche folgen dem Tross quer
durch die Lande. Das hat auch
einen guten Grund, denn es ist so
ziemlich die einzige Gelegenheit
Bands von echtem Schrot und
Korn aus den Südstaaten der USA
zu hören: Buddy Flett mit seiner
neuesten CD ‚Rough Edges Blues‘,
‚Sarah Savoy‘s Hellraising Hayride’ mit Musikern aus USA und
Frankreich. Und als Gastgeber die
Cajun Roosters, die soeben mit
dem CFMA -Award in Louisiana
ausgezeichnet wurden für die ‚Beste CD einer Band die nicht aus
Louisiana kommt‘.
Zum Schluss gibt es immer eine
ausgelassene Session aller Teilnehmer. Eine Eintrittskarte für das
Festival ist nur ein Bruchteil dessen, was eine Reise in das Mis-
sissippi Delta kostet, und man hat
mehr als drei Stunden lang die
perfekte Illusion in das quirlige
Leben dort eingetaucht zu sein.
Was sind denn aber diese drei
exotisch anmutenden Musikstile
aus den Alligatoren verseuchten
Bayous von Louisiana? Haben sie
eine Geschichte? Ja! Und was für
eine!! Als die ersten ‚Acadians‘ also europäische Auswanderer
französischer Abstammung zwangsweise 1755 von den Briten aus Kanada vertrieben wurden, weil sie nicht der britischen
Krone angehören wollten, wurden
sie in den unwirtlichen Sümpfen
von Louisiana angesiedelt. Sie
brachten französische Akkordeon
Musik und Lieder mit. Diese vermischten sich mit dem Blues der
schwarzen Plantagensklaven aus
Afrika und den wilden Polyrhythmen der Karibik, die ja vor der
Haustür Louisianas liegt. So entstand also Cajun & Zydeco als eine
Fusion mehrerer Kulturen. Ein gutes Jahrhundert musste ins Land
gehen bevor man dafür den Begriff Weltmusik kreierte. Später
entwickelte sich daraus auch der
R&B sowie Rock’n’Roll.
Um Cajun pur zu spielen, braucht
man Akkordeon und Gitarre, Fiddle und Triangel und schon geht’s
los. Eingängige Melodien und ein
treibender Rhythmus sind die Essenz. Meist heiter, manchmal auch
traurig. Immer gespickt mit Geschichten mitten aus dem lokalen
Leben. Es geht um Luft und Liebe,
Essen und Trinken und natürlich
die Cajuns selbst. Die mehr von
der schwarzen Bevölkerung bevorzugte Variante nennt man Zydeco. Den Blues muss man wohl
nicht besonders erklären. Den
muss man haben! Alle drei Stile
gehören einfach zum Leben in
Louisiana. Egal wo man sich zwischen Port Arthur, Baton Rouge,
Lafayette und aufhält, es gibt immer eine Kneipe, einen Club, ein
Festival, ein „cook-off“ - ein Barbecue - wo Musik zu hören ist.
Sie gehört zum Alltag. Nur wenige Musiker sind Profis und kön-
nen von der Musik leben. Aber
gespielt wird immer und überall.
Dieses lebensbejahende Gefühl
oder auf Französisch „laissez les
bons temps rouler“ zaubert das
American Cajun, Blues & Zydeco
Festival auf die Bühne. Es werden
traditionelle Cajun und Zydeco
Klassiker, wie man sie überall in
Louisiana seit über 100 Jahren
hören kann, gespielt. Aber auch
R&B getränkte Titel, die auch jeden Rock’n’Roll-Fan verzücken
werden. Rau und schmutzig, voller Sentimentalität und Lebensfreude. Cajun, Zydeco und R&B
sind Tanzmusik. Die Musiker brennen darauf, die Menschen zum
Tanzen zu bringen. Egal ob es gekonnt ein „Two-Step“ oder Walzer ist, Hauptsache man bewegt
sich im Rhythmus mit. Da gilt für
alle: „hop, skip & jump“. Würden
die Alligatoren draußen vor den
Fenstern schwimmen, man könnte sich irgendwo am Bayou fühlen. Die Temperaturen können bei
großem Publikumsandrang wie im
tropischen Louisiana sein. Bei so
einer Hitze braut sich schnell was
zusammen und wie bei einem Wirbelsturm entlädt sich dieses aufgestaute Lebensgefühl in einer
euphorischen Session. Mit dieser
geht das Festival immer zu Ende:
wild, fröhlich, schwitzend, laut und
lebenslustig!
Zu einem authentischen Festival
Feeling gehört auch eine im Louisiana Stil dekorierte Bühne, Cajun Snacks und landestypische
Getränke. Die Musiker werfen
schon mal ein paar ‚beads‘ ins
Publikum. Das sind Plastikperlenketten in den Farben des ‚Mardi
Gras‘, des Karneval Dienstags. In
New Orleans werden diese beim
Karneval von den Balkonen geworfen und die Frauen unten müssen dafür die Bluse lüften.
Das American Cajun, Blues & Zydeco Festival bringt eine frische
Brise in die hiesige Konzertlandschaft. Für Freunde authentischer
Kultur ein Muss. Da kann man
den Fans nur zurufen: „see you
later alligator!“
Ihre Spende hilft kranken, behinderten
und vernachlässigten Kindern in Bethel.
356
32
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Bezahlbare, legale Seniorenbetreuung
rund um die Uhr im eigenen Heim
möchte Dr. Straub den Interessierten eine rechtzeitige Anmeldung (bis Mitte November) ans
Herz legen, damit die Organisation zeitgerecht erfolgen kann.
Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015
Das Konzept basiert auf einer
24-Stunden-Pflege Zuhause und
ist ganz auf den persönlichen
Bedarf des Pflegebedürftigen
ausgerichtet, muss aber aufgrund
der Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015 neu justiert werden. Das neue Gesetz
betrifft alle, auch die entsendeten Pflegehelfer aus Polen. Damit dieses Konzept bezahlbar und
legal bleibt, erarbeiten die Pflegehelden ein neues und angepasstes Konzept, in dem für alle
Arbeitnehmer 8,50 € pro Stunde
bundesweit gelten.
Dr. Wolfgang Straub, Inhaber der Pflegehelden Köln-Bonn-Aachen, und
Frau Annette Jaworowski (l.) sowie Frau Susanne Straub (r.) stehen gerne
für ein erstes Informationsgespräch unter 0228-3699845 zur Verfügung
oder im Internet unter www.pflegehelden-koeln-bonn.de.
Pflegehelden®
Köln-BonnAachen vermittelt legal osteuropäische Pflege-/Haushaltshilfen
zu bezahlbaren Konditionen.
Pflegehelden®
Köln-BonnAachen steht für eine fürsorgliche Betreuung, das machen die
vielen positiven Rückmeldungen
von betreuten Menschen und deren Angehörigen deutlich. „Die liebevolle Rund-um-die-Uhr Betreuung unseres Angehörigen zuhause und das legale Konzept, hat
uns überzeugt. Nach der Ausstellung einer Rechnung laufen die
Gelder selbstverständlich über
Konten, denn auch mir ist es wichtig, Schwarzarbeit nicht zu unterstützen“, sagt Frau S. aus BonnBeuel, die für ihre sozialversicherungspflichtige Pflegekraft natürlich auch eine A1-Bescheinigung
ausgestellt bekam, welches die
Rechtmäßigkeit dokumentiert.
damit sie bei. Darüber hinaus garantiert der deutsche Vermittlungsvertrag Rechtssicherheit und
die Betreuer(innen) sind bei einem Unfall versichert. Alle Mitarbeiter sind fest angestellt und
sozial- und haftpflichtversichert,
Scheinselbstständigkeit wird aus-
drücklich vermieden.
Bezahlbare 24h-Pflege Zuhause
mit Zufriedenheitsgarantie, auch
über Weihnachten
Die Pflegehelden® garantieren
für den vereinbarten Service und
wollen mit Leistung überzeugen.
So achtet Dr. Straub sehr auf die
fachliche Qualität und die Herzlichkeit der Mitarbeiter, wobei
die meisten über jahrelange Erfahrung und gute Deutschkenntnisse verfügen. Viele Mitarbeiter kommen aus dem sozialen
oder medizinischen Bereich, andere haben „einfach“ ihre eigenen Eltern gepflegt. Nicht alltäglich, - die Leistung ist im ersten Monat täglich kündbar, danach 14-tägig. Wer mit der Pflegehilfskraft nicht zufrieden ist,
bekommt auf Wunsch eine andere Pflegehilfskraft innerhalb von
einer Woche, denn, so meint Dr.
Straub: „Die Chemie zwischen
Menschen kann manchmal einfach nicht stimmen, trotz aller
Sorgfalt bei der Auswahl“. Der
Kunde geht also ein sehr überschaubares Risiko ein. Wenn über
Weihnachten auch Pflegehilfe
und Betreuung erwogen wird,
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
Spannende Tour mit dem Jugendrotkreuz Dahlem
Dahlem - Am 20.09.2014 trafen
sich die Kinder und Jugendlichen
des Jugendrotkreuz Dahlem an der
DRK Unterkunft in Dahlem. Um
17.30 Uhr wurden sie von dem Betreuerteam erwartet und die Augen
waren groß. Denn bereits bei der
Ankunft an der Unterkunft war nicht
zu übersehen, dass auf den Parkplätzen bei der Unterkunft ein Zelt
aufgebaut war. Einige der ersten
Fragen waren „Wer hat das denn
aufgebaut?“, „Ist das für uns?“.
Als alle eingetroffen waren, wurde das Geheimnis um das Zelt
gelüftet. Da im vergangenen Jahr
Autoversicherung
Jetzt wechseln und sparen!
Holen Sie gleich Ihr Angebot
ab und überzeugen Sie sich
von diesen Vorteilen:
Niedrige Beiträge
Top-Schadenservice
Gute Beratung in Ihrer Nähe
Handeln Sie!
Kündigungs-Stichtag
ist der 30.11.
Wir freuen uns auf Sie!
34
Die Adressen unserer
Vertrauensleute und
Kundendienstbüros finden
Sie in Ihrem örtlichen
Telefonbuch unter
»HUK-COBURG«
Mit einer der nächsten
Ausgaben erhalten Sie
unseren Handzettel zur
Angebotsanforderung.
die Unterkunft bereits etwas klein
für kochen, essen, spielen und
übernachten war, hatten einige
Helfer geholfen ein Zelt aufzubauen. Hier konnte am Abend gespielt
werden, während drinnen LisaMaria mit einigen Kindern verschiedene Pizzen als Abendessen
kreierten. Im Anschluss hieran wurden Filme geschaut und das bis
spät in die Nacht. Am nächsten
Morgen ging es dann, wenn auch
etwas verschlafen weiter. Zuerst
mussten einmal Brötchen beim
Bäcker abgeholt werden. In dieser
Zeit bereiteten die übrigen Teilnehmer den Frühstückstisch vor und
räumten bereits ihre Sachen zusammen. Frisch gestärkt und das
Gepäck größten Teils verpackt ging
es dann zum Abschluss ins Aktivi
nach Kall. Dort angekommen war
von Müdigkeit nichts mehr zu se-
hen. Auch die Betreuerinnen und
Betreuer mussten mit auf die „Piste“. Informationen zum Jugendrotkreuz erhalten sie bei Frau Theisen, E-Mail: simone.theisen@drkdahlem.org.
Musikcafé spezial!
Lesung mit dem bekanntesten
deutschen Eifelkrimi-Autor Jacques Berndorf
Sonntag 19.10. 2014, 15.00 Uhr
15.00 - 15.45 Uhr: Kaffee und Kuchen
15.45 - 16.45 Uhr: Lesung
Eintritt: 8 Euro Karten nur im Vorverkauf unter Telefon-Nr. 02447/
1404 (AB - Peter Struben) oder per
E-Mail: info@eifelermusikcafe.de
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Husten: häufiges Symptom der Erkältung
Ein kurzes Husten ist ein natürlicher Reflex und hat die Aufgabe, Fremdkörper auf schnellstem Weg aus den Atemwegen
zu befördern und die ungestörte Atmung zu gewährleisten.
Husten ist jedoch auch ein häufiges Krankheitszeichen bei Erkältung.
Der s.g. Schleimhusten entsteht, wenn Sekretansammlungen aus den Luftwegen abgehustet werden. Beim Reizhusten reagieren sogenannte Hustenrezeptoren übermäßig sensibel.
Sie erteilen dann dem Gehirn
einen Befehl zum wiederholten
Husten, der keine Erleichterung
bringt. Im Gegenteil - die ohnehin gereizte Schleimhaut
wird nur noch mehr strapaziert.
Beide Hustenformen, Schleimhusten und Reizhusten, können
sehr schmerzhaft werden, wenn
sich aufgrund der Entzündung
und des ständigen Hustenreizes die Muskulatur der Bronchien verkrampft.
Ein gutes Hustenmittel sollte
also möglichst beides können,
husten-lösend auf den Schleim-
husten wirken und gleichzeitig
auf den krampfartigen Hustenreiz.
Behandlung des Hustens
Handelt es sich um einen ganz
normalen Erkältungshusten, so
kann man ihn mit wirksamen
und gut verträglichen Arzneimitteln aus der Apotheke behandeln. Dabei haben sich
pflanzliche Arzneimittel ganz
besonders bewährt. Zu den bekanntesten zählen Zubereitungen aus Thymian, Eukalyptus
und Efeu.
Thymian wirkt schleimverflüssigend, hilft beim Abtransport
des Schleims und hat zusätzlich antibakterielle Wirkung.
Gleichzeitig wirkt er entspannend auf die Bronchialmuskulatur und lindert so krampfartigen und schmerzhaften Husten.
Für eine optimale Wirkung muss
der Thymian ausreichend hoch
dosiert und bei gleichbleibender Qualität reich an wertvollen Inhaltsstoffen sein. Diese
Qualität gewährleisten nur Arzneimittel.
Hustensaft und -tropfen von z.B.
Aspecton® enthalten einen
hochwertigen, standardisierten
Thymian-Dickextrakt. Das bedeutet, dass der verwendete
Extrakt - entsprechend den Anforderungen des Deutschen Arzneibuchs - einen Mindestgehalt
an ätherischem Öl bzw. an den
wirksamen Bestandteilen Thymol und Carvacrol aufweist. Vor
der weiteren Verwendung in
Hustensaft und -tropfen wird
der Extrakt entalkoholisiert.
Dadurch sind Aspecton® Hustentropfen die einzigen erhältlichen alkoholfreien pflanzlichen Hustentropfen.
Folgende Eigenschaften tragen
zur hervorragenden Wirkung
von Aspecton® Hustensaft bei:
Ohne Alkohol, ohne Zucker,
ohne
Konservierungsmittel,
ohne Farbstoffe. Aspecton® Hustensaft ist für die ganze Familie und bereits für Kinder ab
einem Jahr geeignet. Ihre Fragen zu pflanzlichen Arzneimitteln z.B. aus Thymian, Eukalyptus und Efeu und ihrer Wirkung
beantworten Ihnen gerne Apotheker Marco Warmers und sein
Team aus der Nikolaus-Apotheke in Kall.
Foto: Fotolia
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
35
Wir ziehen an einem „Stricken“
und häkeln auch wieder mit
„Das Große Strick
en“ spendet Wärme
Stricken“
Das Deutsche Rote Kreuz und der
Smoothie-Hersteller innocent bitten wieder zum Stricken: Bis zum
01. Dezember 2014 sind Strickbegeisterte in ganz Deutschland aufgerufen, so viele kleine Mützchen
wie möglich für innocent Smoothies zu stricken oder zu häkeln.
Für jede bemützte Flasche, die
verkauft wird, gehen 20 Cent an
das DRK.
Mit den Spenden wollen wir soziale Projekte unterstützen, die
älteren Menschen im Winter Wär-
me spenden. Insbesondere soll
denen geholfen werden, die sich
in finanzieller Notlage befinden,
Hilfe bei der Bewältigung ihres
Alltags benötigen oder auf der
Suche nach etwas sozialer Wärme sind.
Helfen Sie mit, Stricken oder Häkeln Sie und spenden Sie so etwas Wärme. Die Mützen können
bis zum Mittwoch 26. November
2014 beim Jugendrotkreuz in Dahlem abgegeben werden.
Die Gruppe des Jugendrotkreuz
Dahlem schickt zum Schluss der
Aktion die gesammelten Mützchen an die Fa. innocent. Die dekorierten Flaschen sind dann ab
Mitte Januar 2015 im Handel erhältlich. Die Strick- und Häkelanleitungen sowie weitere Informationen sind bei den Treffen des
Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Dahlem oder im Internet unter www.dasgrossestricken.de erhältlich. Das nächste Treffen ist
am Mittwoch, 22.10.2014 von
16.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr in
der DRK Unterkunft, Trierer Str.
52 in Dahlem. Für das leibliche
Wohl wird gesorgt. Kuchenspenden sind möglich.
Informationen erhalten sie aber
auch vorher schon bei Frau Theisen, E-Mail: simone.theisen@drkdahlem.org.
Mitzubringen sind, wenn möglich:
Strick- oder Häkelnadeln, Knöpfe
und Wollreste.
Man muss nicht Stricken oder
Häk
eln können um diese Aktion
Häkeln
zu unterstützen.
Faßbier ab 1,80 €*/l
Bier 0,5l ab 8,50 €*/Kasten
Wasser 0,7l ab 3,90 €*/Kasten
Lieferung frei Haus im Kreis Euskirchen
DOOH3UHLVHLQNO0Z6W
Getränke-Heimdienst
Reiner Mettbach Getränkeservice
9XVVHPHU6WU‡0HFKHUQLFK/RUEDFK‡7HO
Mobil: 0160 - 42 70 995
36
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Auf die ersten Anzeichen hören.
Beginnende Hörverluste machen
sich im Alltag vielfach bemerkbar
und sollten unbedingt beachtet
werden.
Türklingel nicht gehört, die Lautstärke des Fernsehers stört zunehmend die Nachbarn, die Mitmenschen sprechen undeutlich
und die Vögel zwitschern auch
nicht mehr wie früher - das können erste Anzeichen für ein nachlassendes Hörvermögen sein, obwohl der gesamte Höreindruck
nach wie vor normal empfunden
wird.
Der menschliche Organismus ist
sehr anpassungsfähig und kann
kleine Veränderungen und Mängel kompensieren. Beim Hören
führt das mittelfristig zum Verlust
der Fähigkeit, die Schallsignale
im Gehirn zu erkennen und zu
verarbeiten. Ist es erst soweit
gekommen, wird der Ausgleich
von Hörminderungen, die mit modernen Hörsystemen effektiv ausgeglichen werden können, immer
schwieriger.
Hörexperten aus Medizin und Audiologie empfehlen daher die
rechtzeitige Nutzung von Hörsystemen, um es gar nicht erst zu
Kommunikationsproblemen und
Einschränkungen im Alltag und bei
der Lebensqualität kommen zu
lassen.
Die Lösung ist ganz einfach.
Die beste Vorsorge für den Erhalt
des Hörvermögens sind rechtzeitige und regelmässige Hörtests.
Hören ist so individuell wie der
eigene Fingerabdruck. Deshalb
kann das Hörvermögen nur beim
persönlichen Hörtest überprüft
werden. Ab einem bestimmten
Grad des Hörverlusts empfiehlt
sich die Versorgung mit Hörsystemen.
Der heutige Stand der Technologie ermöglicht effektive Hörlösungen. Diese entsprechen in höchstem Maße den jeweiligen Bedürfnissen und den individuellen
Lebensgewohnheiten. Außerdem
erhalten sie die persönliche Souveränität und Sicherheit.
Innov
ationen für ein besseres Ver
er-Innovationen
ständnis auf dem Internationalen
Hörgeräteakustik
ongress
Hörgeräteakustikee rr-- KKongress
2014
Wir sind für Sie vor Ort in Hannover und informieren uns bei mehr
als 100 Ausstellern aus dem Inund Ausland. Sie präsentieren die
neuesten Technologien rund um
moderne Hörsysteme. Experten-
Vorträge geben uns weitere Einblicke in die Welt des Hörens.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
und informieren Sie über die neuesten Entwicklungen.
Text und Fotos: Audio Service
37
Tierschutz-Basar
am 02.11.2014
Diabetiker-Selbsthilfegruppe Dahlem
Der Tierschutzverein Schmidtheim e.V. und die Tierhilfe Nordeifel e.V. veranstalten in diesem
Jahr erstmals einen gemeinsamen Trödelbasar und zwar am
Sonntag, den 02.11.2014 von
10.00 bis 17.00 Uhr im Bürger
Bürger-haus Schmidtheim, Bahnhofstr
Bahnhofstr..
58-60.
Die Tierschutzvereine möchten
auf diesem Wege alle ihre Mit-
Das nächste Treffen der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Dahlem
ist am Mittwoch, 29. Oktober
2014, um 20.00 Uhr, im Semi-
glieder, Freunde und Gönner zu
dieser gemeinsamen Veranstaltung sehr herzlich einladen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Der Erlös dieses Basars kommt
ausschließlich hilfebedürftigen
Tieren zugute.
Trödel kann am Samstag, den
01.11.2014 von 10.00 bis 13.00
Uhr im Bürgerhaus Schmidtheim
abgegeben werden.
Sessions-WarmUP
des V.L.K. Hürth ee.V
.V
.V.. 2015
Mit dabei sind „alte und neue“
Stars und Sternchen des Kölner
Karnevals.
18. Oktober 2014 um 20.00 Uhr
Bürgerhaus Schmidtheim
Einlass: 19.00 Uhr Wir freuen uns
auf Euer Kommen! Eure KKG
Vereinigte Vereine Dahlem
An die Vorstände der Dahlemer
Ortsvereine und Institutionen
K A RRTT E L L - J A H R E S V E R S A M M LUNG
Mit Bezug auf die im Jahresplan
festgelegte Terminierung ergeht
38
hiermit die Einladung zur KartellJahresversammlung für Dienstag,
den 21. Oktober 2014, um 20.00
Uhr
Uhr,, im Vereinshaus Dahlem, Tagungsraum.
Wolfgang Apel, Vorsitzender
narraum der Eifel-Apotheke
Dahlem.
Neue Interessenten sind herzlich
willkommen.
Kirmes in Baasem
Freitag, 24.10.2014
Kirmes Rock
Liveband „Männer von Flake“
Einlass ab 20.00 Uhr
Samstag, 25.10.2014
Tanz im Saal Kinnen-Stahl
Einlass ab 20.30 Uhr
Sonntag, 26.10.2014
ab 15.00 Uhr
Kaffee und Waffeln
anschließend Dämmerschoppen
mit hausgemachten Reibekuchen
Montag, 27.10.2014
Frühschoppen
Internationaler Schüleraustausch-Gastfamilien gesucht!
Kulturaustausch - ermöglichen
Sie einem jungen Menschen den
Aufenthalt in Deutschland und erfreuen Sie sich an der kurzzeitigen Erweiterung Ihrer Familie!
Die Jugendlichen verfügen über
Deutschkenntnisse, müssen ein
Gymnasium besuchen und bringen für persönliche Wünsche Taschengeld mit.
Chile
Deutsche Schule Karl Anw
andter
andter,,
Anwandter
Valdivia
Familienaufenthalt: 5. Dezember
2014 - 8. Februar 2015
40 Schüler(innen), 16-17 Jahre
Deutsche Schule „R.A.Philippi“,
La Union
Familienaufenthalt: 6. Dezember
2014 - 11. Februar 2015
10 Schüler(innen), 16-17 Jahre
Peru
Alexander
-von-Humboldt-Schule
Alexander-von-Humboldt-Schule
-von-Humboldt-Schule,,
Lima
Familienaufenthalt: 8. Januar 28. Februar 2015
50 Schüler(innen), 14-16 Jahre
Brasilien
Pastor Dohms Schule,
Porto Alegre
Familienaufenthalt: 12. Januar 13. Februar 2015
20 Schüler(innen), 16-17 Jahre
In alle Länder ist ein Gegenbesuch möglich!
Ausführliche Informationen erhalten Sie bei:
Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart
Tel. 0711/23729-13, Fax 0711/
23729-32,
E-Mail:
schueler@schwabeninternational.de
www.schwaben-international.de
www.facebook.com/SchwabenInternational
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
Hobby - Fitness - Freizeit
Soweit nichts anderes angegeben, finden die Ver
anstaltungen
eranstaltungen
wöchentlich statt.
Birgel
Eifeler Mühlen Center täglich
Mühlenführungen um 15.00 Uhr
Sonntag:
Birgel
09.30 Uhr Sportplatz, Lauftreff offen für alle am Ausdauersport
Interessierten Leitung: VfL 09 Jünkerath
Dahlem
Eifelverein, Wanderung jeden 1.
Sonntag
Kronenburg
Café Zehntscheune, Stammtisch,
11.00 Uhr, jeden 1. Sonntag
Jünkerath
Schützenplatz, Luftgewehr- und
KK-Übungsschießen für jedermann, 10.00 - 12.00 Uhr
Jünkerath
Schützenhaus, Stammtisch der
40
Schützengesellschaft, 10.30 Uhr,
jeden 1. Sonntag
Walking mit dem ESV Jünkerath,
Treffpunkt Gasthaus Schmengler
ab 10.00 Uhr ca. 1 Stunde
Schmidtheim
Jeden 1. Sonntag im Monat öffentliche Bücherei, Bücherausleihe, Pfarrheim 11.00 - 12.00 Uhr
Stadtkyll
Kath. Pfarrbücherei, Bücherausleihe, 11.15 - 12.00 Uhr
Montag:
Gönnersdorf
D-Jugend Training, 17.30 - 19.00
Uhr, Sportplatz, Ansprechpartner
Lutz Babendererde, Tel.: 06597/
9019888
Gönnersdorf
C-Jugend Training, 17.30 - 19.00
Uhr, Sportplatz, Ansprechpartner
Taner Aslan, Tel.. 0151/55713508
Hallschlag
Dorfgemeinschaftshaus, DRK-Se-
niorengymnastik, 16.30 Uhr 17.30 Uhr
Hallschlag
Dorfgemeinschaftshaus, Rhythmische Sportgymnastik, 19.30 20.15 Uhr
Lissendorf
F-Jugend- und Bambini-Training,
17.30 - 19.00 Uhr, Sportplatz, Ansprechpartner Lutz Hubrich, Tel.:
0176/26297911
Dahlem
Wassergymnastik des KneippVereins, Anm.: Monika Mertens,
Tel.:02447/1597, 18.30 - 19.30 Uhr
Jünkerath
Frauengymnastik in der Turnhalle
Jünkerath ab 20.00 Uhr, Infos: Dorothea Klug, Tel.: 06597/4435 oder
Marliese Adams, Tel.: 06597/3205
Schüller
Walking-Gruppe des VfL Schüller,
18.30 Uhr, Treffpunkt: alte Bushaltestelle, Info: 06797/2967 (Renate Pfeil)
Dienstag:
Birgel
E-Jugend-Training, 18.00 - 19.30
Uhr, Sportplatz, Ansprechpartner
Michael Schlösser, Tel.: 06597/
3066
Dahlem
Schwimmbad, Schwimmen und
Wassergymnastik, 15.00 Uhr, Turnhalle, Gymnastik und Ballspiele
der Behinderten- und Versehrtensportgemeinschaft, ab 16.00 Uhr
Berk
Pfarrheim, Aerobic-Fitnessgymnastik, 19.00 Uhr, und Ausgleichsgymnastik für Frauen, 20.00 Uhr,
Anmeldung: Tel. 06557/626
Esch
Haus im Pesch, Französische Konversation für Anfänger u. Fortgeschrittene,
Infos/Anm.:06597/
960136
Jünkerath Hallenbad, DLRG-Ortsgruppe Jünkerath
Ausbildung für Nichtschwim-
mer,18.30 Uhr - 19.15 Uhr (Kinder
ab 6 Jahre; Nichtschwimmer nur
nach Voranmeldung) und Fortbildung für Schwimmer/-innen ab JSA
Bronze, Silber und Gold
Ausbildung für Rettungsschwimmer und -anwärter, Juniorretter,
19.15 - 20.00 Uhr, Ausbildung für
Nichtschwimmer und Fortbildung
für Schwimmer, 20.00 - 21.00 Uhr
(Erwachsene ab 16 Jahren)
Walking mit dem ESV Jünkerath
Treffpunkt Gasthaus Schmengler
ab 19.00 Uhr ca. 1 Stunde
Lissendorf
Öffentlichen Bücherei, Bücherausleihe, 16.00 - 17.30 Uhr
Kronenburg
Seniorennachmittag „Treff ab 60“,
15.00 Uhr
Stadtkyll
Pfarrbücherei, Bücherausleihe,
17.00 - 18.00 Uhr
Stadtkyll
Hallenbad Jünkerath, DLRG Ortsgruppe Stadtkyll
Training zur Vorbereitung auf Rettungsvergleichswettkämpfe für
Schwimmer/-innen ab ISA. Silber/
Gold, 15.30 - 16.30 Uhr
Ausbildung für Nichtschwimmer
und Fortbildung für Schwimmer,
19.00 - 19.45 Uhr (Kinder ab 6
Jahre; Nichtschwimmer nur nach
Voranmeldung)
Ausbildung für Rettungsschwimmer und -anwärter, 19.45 bis
20.30 Uhr
Ausbildung für Nichtschwimmer
und Fortbildung für Schwimmer,
20.30 - 21.15 Uhr (Erwachsene ab
16 Jahre)
Stadtkyll
Marktscheune, Step-Aerobic, InfoTel.: 06597/5636, Glandien, Tel.:
06597/961150
Kronenburg Luxemburger Str. 22,
Sing- und Musikabend, 19.00 Uhr,
jeden 3. Dienstag
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Keine Angst vor dem Haustürtausch
Der Eingangsbereich lässt sich ohne Staub und Dreck modernisieren
Eine neue Eingangstür lässt das
Haus neu erstrahlen. Dank moderner Renovierungstechniken kann
sie ohne Staub und Dreck eingebaut werden. Foto: djd/perfecta
Fenster
Endlich eine neue Haustür, das
wünschen sich viele Hausbesitzer schon lange. Ein Grund, die
Investition in einen schöneren,
besser gesicherten und energetisch vorteilhafteren Eingang mit
modernen und pflegeleichten AluTüren aufzuschieben, ist die
Angst vor aufwändigen und
schmutzträchtigen Renovierungsarbeiten.
Doch den Wechsel der Haustür
können Profis in kurzer Zeit und
ohne Schmutzbelastungen durchführen. Möglich macht es ein spezielles Verfahren, bei dem der
alte Türrahmen nicht vollständig
entfernt werden muss.
Passende Renovierungslösungen
für jeden Baustil
Wer das schnelle und saubere
Renovierungsverfahren etwa von
Perfecta Fenster nutzen möchte,
muss bei der Gestaltung des Eingangsbereichs keine Kompromisse eingehen.
Bei einer Auswahl von weit über
einhundert verschiedenen Türmodellen findet sich für jeden Baustil und für jede individuelle Vorliebe die passende Tür. Ob modern, urban zurückhaltend, mit
avantgardistischen Designelementen, in klassischer Eleganz
oder mit romantisch-verspielten
Dekoren: Jedes Türmodell lässt
sich individuell in der benötigten
Größe anfertigen und mit vielen
Details etwa bei Beschlägen,
Glasfüllungen oder Seitenteilen
individuell anpassen. Unter
www.perfecta-fenster.de gibt es
weitere Infos, kostenlose Downloads und eine Übersicht über
alle Infocenter in ganz Deutschland.
Türwechsel ohne Eingriffe in die
Bausubstanz
Ein Haustürwechsel ohne Dreck
erfolgt in mehreren Schritten, bei
denen weder Mauerwerk noch
Tapeten, Fliesen oder Bodenbeläge beschädigt werden. Nach einer sauberen Abdeckung des Bodens am Einbauort wird der alte
Türrahmen nicht ausgebaut, sondern nur mit einer Spezialsäge
mit Staubabsaugung zurückgeschnitten.
Danach wird ein maßgefertigter
neuer Türrahmen von innen und
außen über den alten Rahmen
gesetzt und verschraubt, Zwischenräume werden zuvor mit
FCKW-freiem
PolyurethanSchaum verschlossen. Nach der
sauberen Verfugung des Übergangs zum Mauerwerk ist der
Rahmen fertig zum Einbau der
maßgefertigten Tür, die jetzt nur
noch eingehängt und fachgerecht
eingestellt werden muss.
Türfüllungen nach Geschmack
Aluminium-Haustüren findet man
vor allem in zwei typischen Ausführungen. Bei der ersten Variante - einer Aluminium-Glasfalzfüllung - wird die Füllung in den
Türflügel eingesetzt. Das gibt der
Tür ein profiliertes Erscheinungsbild, da die umlaufenden Dich-
tungskanten innen und außen gut
sichtbar sind.
Bei der zweiten Art - der beidseitig flügelüberdeckenden Aluminiumfüllung - werden die Türflü-
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
gel komplett mit einer Innenund Außentafel überdeckt. So ergibt sich eine völlig glatte Türoberfläche ohne sichtbare Dichtungen. (djd/pt)
41
Auch das Auge kocht mit
Bei einer ergonomischen Küchengestaltung kommt es auf die Details an
Damit aus der Lust am Kochen
kein Küchenfrust wird, sollte der
Raum für den jeweiligen Hobbykoch möglichst passend geplant
werden. Bei der individuell angenehmen Höhe von Arbeitsflächen,
Herd und Co. fängt es an. „Nichts
ärgert auf Dauer mehr als ein
schmerzender Rücken. Um eine
verkrampfte Körperhaltung zu vermeiden, kann die Höhe der Unterschränke nach Wunsch festgelegt
werden. Eine individuelle MöbelAnpassung nehmen idealer Weise Tischlerfachbetriebe vor Ort
vor“, betont Wohnexperte Michael Ritz von TopaTeam Wohnkultur.
Bei der Küchenplanung kommt es auf ergonomische Details an, wie etwa
möglichst kurze Wege zwischen Herd, Kühlschrank und Spüle. Foto: djd/
TopaTeam
Sein Tipp: Um anschließende Nachbesserungen zu vermeiden, sollte
bereits bei der Planung einer neuen Küche der Fachmann eingeschaltet werden. Adressen aus der
Nähe
gibt
es
unter
www.topateam.com. Auf dieser
Seite können Hobbyköche auch
vorab am PC mit dem Küchenplaner ihren Raum selbst virtuell einrichten.
Chic und praktisch
Sind Schrankhöhen und Arbeitsflächen ergonomisch angepasst,
ist die Planung längst nicht abgeschlossen. Nicht nur chic, sondern
auch praktisch ist etwa eine zentrale Kücheninsel, die für kurze
Wege sorgt. Wichtig ist es zudem,
genügend Steckdosen vorzusehen
- besser zu viel als zu wenig - und
die Küchengeräte auf Basis der
Energieeffizienz
auszuwählen.
„Mit dem Umstieg von altgedienten Kochplatten auf einen modernen Induktionsherd lässt sich bares Geld sparen, da der Stromverbrauch spürbar sinkt“, sagt Johannes Neisinger vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.
Sparsam und zugleich funktional
ist auch eine LED-Beleuchtung,
die punktgenau die Arbeitsflächen
ausleuchtet und im Vergleich zu
konventionellen Lichtquellen nur
einen Bruchteil an Elektrizität
42
benötigt. Auch kleine Details zeigen viel Wirkung: So vermitteln
Schubkästen mit Einzugsdämpfung und Türen mit Einschlagdämpfung eine hohe Qualitätsanmutung und sind zudem praktisch.
Viel Stauraum schaffen
Wird möglichst viel Stauraum benötigt, können breite Auszüge
oder auch Apothekerschränke helfen. Auch mit Eckschränken lässt
sich der Lagerplatz deutlich erweitern. „Eine praktische Lösung
bei eher knappen Raumverhältnissen ist ein Klapptisch, der als
Essplatz für die Familie dient und
einfach weggeklappt wird, wenn
er gerade nicht benötigt wird“,
erklärt Michael Ritz. Neben all
den praktischen Aspekten soll die
Küche natürlich auch ästhetisch
überzeugen: Schließlich spielt sich
hier das Familienleben ab, hier
empfängt und bekocht man Gäste und verbringt gemütliche Stunden. Daher zahlt es sich aus, auf
hochwertige Materialien und zeitloses Design Wert zu legen. Naturholz vermittelt dabei ein Gefühl von Natürlichkeit und Wohnlichkeit. Zudem gibt jede Holzart
dem Raum einen individuellen
Charakter - vom warmen amerikanischen Nussbaum über helles
Ahornholz bis zu lebendiger Erle.
(djd/pt)
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Komfortable Wärme
Barrierefreie Heizkörper schonen Gelenke, Umwelt und die Haushaltskasse
Die Anschlüsse spezieller barrierefreier Austausch-Heizkörper passen millimetergenau auf vorhandene Rohrleitungen, was die Sanierung besonders sauber und kostengünstig macht. Foto: djd/Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr
Sich entspannen, erholen und
ganz für sich alleine sein: Das
Badezimmer ist als Ruheoase
auch dann noch wichtig, wenn
der stressige Arbeitsalltag längst
hinter uns liegt. Auch Menschen
in reiferen Jahren möchten bis
ins hohe Alter hinein in ihrem
Badezimmer ihre Privatsphäre
ungestört genießen.
Barrierefreiheit heißt der neue
Trend, der jedoch längst mehr
bietet als bodengleiche Duschen,
Haltegriffe am WC oder unterfahrbare Waschtische.
Sanieren und sparen
Ein barrierefreies Badezimmer
gewährt sowohl Menschen in den
besten Jahren als auch Menschen
mit Handicap nicht nur allen
möglichen Komfort, sondern
stellt auch eine nachhaltige Investition für die Haushaltskasse
und die Umwelt dar.
Wer seine Heizkörper beispielsweise austauscht, spart wertvolle Energie und macht sich zugleich das Leben im Alter leichter. So gibt es inzwischen spezi-
elle barrierefreie HeizkörperModelle, bei denen auch körperlich eingeschränkte Menschen
bequem die Temperatur durch einen seitlichen Anschluss regeln
können.
Die Thermostatposition befindet
sich dabei in komfortabler Griffhöhe. Da moderne Heizkörper
aber generell wesentlich effizienter sind als ältere Varianten,
senkt ein Austausch der alten
Heizkörper auch den Energieverbrauch deutlich. Altersschwache
Radiatoren verfügen zumeist über
lange Ansprechzeiten, mangelnde Heizleistung und bergen eine
Rostgefahr.
Werden bei neuen Heizkörpern
alle technischen Faktoren vom
Fachmann optimal ausgerichtet,
sind hohe Energieeinsparungen
möglich. Da spezielle Modelle
barrierefreier Austauschheizkörper mit ihren Anschlüssen millimetergenau auf die vorhandene
Rohrleitungen passen, lässt sich
eine Sanierung besonders sauber und kostengünstig durchführen - ganz ohne Anschlussänderung, Umbau oder Schmutz.
Befreit durchatmen
Moderne Heizkörper können aber
noch viel mehr. Sie unterstützen
das persönliche Wohlbefinden
auch mit einem gesunden Raumklima, denn auf ihren hygienisch
glatten Oberflächen kann sich
kaum Staub festsetzen.
Echte Staubfänger sind dagegen
die rauen Oberflächen alter Heizkörper, die damit die Raumluft
erheblich belasten können. Mar-
kenhersteller wie zum Beispiel
Zehnder legen besonderen Wert
auf moderne Fertigungsprozesse
und eine hochwertige Beschichtung für glatte sowie robuste
Oberflächen.
Dies ist die Basis für ein gesundes und hygienisches Raumklima frei von Lösungsmitteln und
Schwermetallen. (djd/pt)
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Foto: djd/Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr
43
Angebote
An- und Verkauf
Freizeit & Hobby
Bücher
Musikunterricht
Klavier-, Akkordeon-, Keyboard-,
Gitarrenunterricht in Bad MünstereifelWald oder bei Ihnen zu Hause:
Mechernich, Kall, Nettersheim,
Blankenheim, Tel.: 01759972065
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 022412600)
Haus und Garten
Automarkt
>> Baumfällungen <<
Rück- Hecken- Grasschnitte. Erstellung
von Rasen- Terrassen- Pflaster- Zaunanlagen. Planier- Bagger- Entsorgungsarbeiten. Tel. 02425-624 auch samstags und sonntags
Reisen
Ferienhaus
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung. Tel.
0152/07672681
Dienstleistung
Betreuung/Pflege
Kinderbetreuung
Tagesmutter & Tagesvater in
Weilerswist: www.eulenhof-moser.de
/ Tel. 02254 80 69 724
Sonstiges
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler Tel. 02421
- 40 80 53
44
Ver
schiedenes
erschiedenes
Haushaltsauflösung
Haushaltsauflösung
Möbel, Deko, Kleidung etc. Samstags 13:00 bis 18:00 Uhr, Tel. 01709101350
Kartenlegen
4-Sterne-Urlaub
im Schatten des Indemanns.
www.veros-ferienhaus.de Tel. 024233889
Kartenlegen-Beratung
seriös und kompetent. Erftstadt 02235469279
Rund ums Haus
Gesuche
Maler
-, Wärmedämm-, Trock
enbau
Maler-,
rockenbau
und Bodenverlegearbeiten, günstige
Festpreise, saubere Ausführung, Termine frei. Tel. 02429/908144 od. 0170/
7555363
Schimmel, Nasse Wände
Wände,,
Ausblühungen müssen nicht sein! 25
Jahre
Produktgarantie!
www.schimmelpeter.de Tel.: 024499194822
An- und Verkauf
Sonstiges
Designerin privat kauft
hochwertige Pelze sowie Pelze aller
Art, Perlen, Bernstein etc. Seriöse Abwicklung. 0152/29684235
Stellenmarkt
Bücher
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Vereinszeitschriften
In Ihrem Verein stehen Jubiläen oder
besondere Ergebnisse an? Die Ergebnisse sollen in Schrift und Bild dokumentiert werden. Dafür eignet sich
eine Zeitschrift im Digitaldruck. Wir
helfen Ihnen dabei. Layout/Druck/Einband. Kontaktieren Sie uns
www.mfprint.de oder 02233-9666530
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Sammler
Militaria, Orden, Uniformen,
Wehrpässe, Urkunden usw. gesucht!
Diskrete Abwicklung und gute Bezahlung sofort und in bar. Tel: 01725255661
Sammler SUCHT alles an:
alten Militärsachen, Papiere, Ausweise, Urkunden, Soldatenfotos oder Alben, Helme, Orden, Dolche, Säbel,
Dekowaffen etc. Einfach alles anbieten unter: Tel. 0157/30952608
Lauraelli123@aol.com
Ver
schiedenes
erschiedenes
Flohmarkt & Trödel
Suche kkostenlosen
ostenlosen Trödel
Helfe auch bei Wohnungsauflösung.
Tel. 0160/91741143
Sonstiges
Achtung Kaufe:
Pelze jeder Art, Bekleidung, Orientteppiche, Tafelsilber, Münzen, Modeschmuck, Bernsteinschmuck, Musikinstrumente, Armbanduhren, Taschenuhren. Zahle bar. Tel. 0201/85837207
od. 0177/4234937
SUCHE alte Märklin-CarreraRennbahn
aus den 60er - 80er Jahren. Tel. 022359899145
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
45
Automobilbeleuchtung: Nie waren Nachtfahrten sicherer
Je besser man sieht, desto weniger gefährliche Unfallsituationen
entstehen. Mehr und deutlich
schwerere Zwischenfälle ereignen sich laut der Unfallstatistik
bei Dunkelheit oder bei schlechter Witterung, trotz der geringeren nächtlichen Verkehrsdichte.
Im Gegenzug dazu werden moderne Scheinwerfer immer leistungsfähiger und innovativer.
Sie sind nicht mehr nur Designobjekt, sondern werden vor allem
als zentrales Sicherheitselement
wahrgenommen. Bei schlechter
Sicht kann dies lebensrettend vor
allem für Fußgänger sein. Um Unfallrisiken zu mindern, greifen die
Produzenten dafür tief in die Tasche. Prototypen können nach
Herstellerangaben hier schon einmal eine Viertelmillion Euro ko-
sten. Die Entwicklungen der mobilen Beleuchtungstechnik werden auch von innovativen Autolampen begleitet, die immer heller, langlebiger werden oder LEDs,
die nahezu wartungsfrei sind.
Zusatzscheinwerfer im OffroadEinsatz
Zeitgenossen, die ihr Fahrzeug mit
zusätzlichen Scheinwerfern ausrüsten möchten, müssen die ECERegelung beachten. Bei Pkw, SUV,
Geländewagen oder leichten Nutzfahrzeugen sind in Deutschland
nicht unbegrenzt viele Scheinwerfer gestattet. Zu den beiden serienmäßigen sind in der Regel
lediglich zwei Zusatzscheinwerfer erlaubt. Diese dürfen nur an
der Fahrzeugfront oder auf dem
Dach mit dem für das jeweilige
Fahrzeug entsprechenden Befestigungsmaterial angebaut werden. Mit dem Luminator LED
Compact kommt zur Nachrüstung
nun ein neuer Zusatzscheinwerfer von HELLA, speziell entwikkelt sowohl für die Straße als
auch für den harten Einsatz im
Gelände, in den Zubehörhandel.
Er soll ebenso für Kopfsteinpflaster als auch für schweres Gelände - inklusive Wasserfahrten
bis zu 0,5 m Tiefe und fünf Minuten unter der Wasseroberfläche geeignet sein. Wer oft auf
Matsch- und Schlammpisten fahren will, dem sei die Heavy-DutyVersion empfohlen. Sie soll dank
ihres Belüftungsschlauches auch
schlammhaltiges Wasser aushalten können. Vergleicht man den
Luminator Compact mit einem
klassischen Halogenscheinwerfer, kann er dank LED ohne Verzögerung mit voller Lichtleistung
sofort punkten. Außerdem soll er
sparsamer sein und rund 75 Prozent weniger Energie als ein vergleichbarer Xenon-Scheinwerfer
benötigen. Wegen seiner passiven Kühlung ist der Lichtprofi nahezu wartungsfrei und zeichnet
sich zusätzlich durch eine lange
Lebensdauer aus.
Wartung und Pflege von Beleuchtungssystemen
Der Fahrer muss allerdings immer
mitspielen. Regelmäßig müssen
Wischerblätter getauscht, der
Scheiben-Waschwassertank aufgefüllt und die Lüfterdüsen von
Schmutz und Blättern befreit werden. Nicht zu vergessen ist auch
das korrekte Einstellen aller
Scheinwerfer. (akz-o/trd)
Foto: Hella KGaA/akz-o
46
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Uneinholbarer Vorsprung
2018 festgeschrieben ist und sich
in den niedrigen Tankstellenpreisen widerspiegelt. Praktischerweise lassen sich die meisten Benziner problemlos für den AutogasBetrieb umrüsten. So passt der
kaum mehr als 5 kg schwere Tank
mühelos in die Reserveradmulde
im Kofferraum. Wer dafür rund
2.500 Euro in eine Autogas-Anlage investiert, fährt - trotz eines
um etwa zehn Prozent höheren
Verbrauchs - schon nach etwa
40.000 Kilometern ins Plus - und
spart dann bei jeder Tankfüllung
bares Geld. (akz-o)
Drei Viertel aller Fahrzeuge mit alternativer Antriebsart fahren mit LPG
- Erdgas-, Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge liegen weit zurück. Foto:
Rheingas/akz-o
Autogas fährt seinen Konkurrenten davon
Mehr als drei Viertel aller Fahrzeughalter, die eine alternative
Antriebsart bevorzugen, haben
sich für Autogas entschieden. Das
geht aus den Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes hervor. Demnach waren exakt 494.777 Autogas-Pkw auf Deutschlands Straßen unterwegs, mit großem Abstand gefolgt von 76.284 Erdgassowie 64.995 Hybrid-Fahrzeugen.
Die kleine Flotte jener 7.114 Autos, die mit Elektro-Mobilität betrieben werden, bildete in diesem
Vergleich das Schlusslicht.
Damit setzt sich ein Trend fort, der
schon seit Jahren anhält: Der Bestand an Autogas-Fahrzeugen
wächst kontinuierlich. Deutlich
geringer mit 1,9 Prozent war der
Zuwachs bei Erdgas. Und so dominiert das meist unter dem Kürzel
LPG angebotene Flüssiggas dieses
Marktsegment weiterhin mit einem Anteil von knapp 77 Prozent.
Diese Entwicklung hat einen guten Grund. Die Preise für Autogas
lagen auch im Herbst 2013 meist
unter 80 Cent pro Liter - damit ist
LPG im Vergleich zu Benzin und
Diesel unschlagbar günstig. Das
Tankstellennetz ist längst flächendeckend ausgebaut. Bereits an
über 6.600 Stationen - fast jeder
zweiten in Deutschland - erhält
man inzwischen den preisgünstigen Kraftstoff. Und auch in den
meisten Nachbarländern ist die
Versorgung gesichert.
Lohnt sich - sowohl für den FFahr
ahr
ahr-zeughalter als auch für Klima und
Umwelt
Doch nicht nur der Geldbeutel des
Autofahrers, auch das Klima und
die Umwelt werden geschont,
wenn Flüssiggas ins Spiel kommt.
Im direkten Vergleich bietet zwar
Erdgas einen vermeintlichen Vorteil bei den CO2-Emissionen. Doch
bei genauerer Betrachtung liegt
Autogas auch hierbei vorn. Rechnet man den gesamten Aufwand
für die Bereitstellung bis in den
Fahrzeugtank hinzu, ergibt sich so der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) - für Erdgas ein
Treibhausgas-Äquivalent
von
142,7 g CO2 pro gefahrenen Kilometer. Beim Autogas sind es dagegen nur 137,2 g CO2/km.
Kaum Partikel und Stickoxide sind
neben der geringeren Kohlendioxid-Belastung Gründe für die
Steuerentlastung, die noch bis
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
47
Highlights aus Oper und Musical
Gemeinschaftskonzert der Männerchöre Dahlem und Gemünd
Gruppenfoto beider Chöre: Männerchöre Dahlem und Gemünd
Highlights aus Oper und Musical
stehen auf dem Programm des
Solisten- und Chorkonzertes, das
die Männerchöre Dahlem und
Gemünd in diesem Jahr gemeinsam erarbeitet haben.
Aufgeführt wird das Programm am
Sonntag, dem 26.10.2014 um
17.00 Uhr im Vereinshaus Dahlem und am Sonntag, dem
2.11.2014 im großen Kursaal
Gemünd.
Seit März bereitet sich der über
40 Sänger zählende Chor in Einzel- und Gemeinschaftsproben
sowie bei einem Intensiv-Chorwochenende auf das gemeinsame
Konzertunternehmen vor.
Begleitet von dem langjährigen
Kölner Opern-Kapellmeister und
Musikprofessor Karl-Josef Görgen
bieten die vereinigten Männerchöre unter der Leitung von Paul
F. Irmen (Dahlem) und Uwe Thommée (Gemünd) zusammen mit drei
renommierten Solisten einen
Streifzug durch das Musiktheater
von Oper und Musical.
Dabei treten die Chorherren in
den verschiedensten Rollen auf:
Als Zigeuner in Verdis Oper „Der
Troubadour“ begrüßen sie überschwänglich den neuen Tag, im
weltbekannten
„Gefangenenchor“, aus der Oper „Nabucco“
klingt ihre nächtliches Lamento
durch den Bühnenraum und als
übermütige Saufkumpane im „Studentenchor“ aus „Hoffmanns Erzählungen“ von Jaques Offenbach
gehen sie nicht eher zur Ruh, bis
die Fässer klangvoll geleert sind.
48
Dabei werden sie von den Solisten - drei erfahrenen Opernsänger, die schon häufiger im Eifeler
Raum erfolgreich aufgetreten sind
- unterstützt. Mit der Kölner Sopranistin Barbara Marin als „Carmen“ werden sie die berühmte
„Habanera“ aus der gleichnamigen Oper singen und die geheime
Weissagung des Propheten „Zaccharia“ aus der Oper „Nabucco“,
die der Bassist Carsten Siedentop vom Opernchor Köln vorträgt,
quittieren sie mit enthusiastischem Jubel.
Von der Oper geht es im zweiten
Programmteil in die nicht weniger aufregende Welt des modernen Musicals. Am Anfang steht
dort ein „musikalischer Krimi“:
Ein Medley für Männerchor und
Solisten mit den bekanntesten
Liedern aus dem Musical „Phantom der Oper“ von Andre Lloyd
Webber.
Aus Leonard Bernsteins Musical
„West Side Story“ - der Prototyp
der Theatergattung „Musical“ -
Chorleiter vom MGV 1853 Gemünd,
Uwe Thomée, links; Chorleiter vom
MGV Dahlem Paul Irmen, rechts
wird das Duett „Tonight“ und der
Chorsong „Somewhere“ erklingen.
Den Schluß bildet der derb-humorvollen Auftritt des alten „Doolittle“ und seiner Mannen aus
dem klassischen Musical „My Fair
Lady“ mit „Bringt mich pünktlich
zum Altar“, den Carsten Siedentop und die Chorherren gestalten.
Eintrittskarten zum Preis von 12
€ sind unter der Telefonnummer
02447-911140 für das Konzert in
Dahlem und 02444-911116 für das
in Gemünd zu reservieren.
Vorverkaufstellen in Dahlem sind
die Bäckereien Ströder und Jenniches, Kölner Straße, in Gemünd
die Buchhandlung Wachtel,
Schreibwaren Graf und das Parkrestaurant.
Mitteilungsblatt Dahlem – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – Nr. 21 – www.mitteilungsblatt-dahlem.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
150
Dateigröße
11 991 KB
Tags
1/--Seiten
melden