close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Woche 45 - Ortenberg - Baden

EinbettenHerunterladen
ORTENBERG Blick
im
AMTSBLATT
DER GEMEINDE ORTENBERG
60. Jahrgang
FREITAG, 7. November 2014
Nummer 45
Verantwortlich für die Titelseite ist der Musikverein Ortenberg
Herausgeber: Gemeinde Ortenberg, Tel. 07 81 / 93 35-13, Fax 07 81 / 93 35-40
valentina.lang@ortenberg.de
Verantwortlich für die amtlichen Mitteilungen: Bürgermeister Markus Vollmer
Öffnungszeiten Bürgermeisteramt:
Montag - Freitag 8 - 12 Uhr, Mittwoch 14 - 19 Uhr
VERLAG und private ANZEIGEN
ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH
Marlener Str. 9, 77656 Offenburg
Tel. 0781 / 504-14 55, Fax 0781 / 504-1469
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
2
Einladung zum Winzerfest vom 7. bis 9. November
An diesem Wochenende lädt der Musikverein Ortenberg herzlich zum Winzerfest in die
Obstmarkthalle ein. Auf die Gäste warten erlesene Weine und Sekte der Weingüter Jasmin
Kiefer und Sieferle, des Weinguts Schloss Ortenberg und der Winzergenossenschaft Gengenbach.
Die Eintrittskarten für die Musikcomedy-Veranstaltung mit "Eure Mütter" am Freitag, den
7. November sind bereits seit vergangener Woche ausverkauft. Der Saal wird um 19 Uhr
geöffnet, das Programm beginnt um 20 Uhr.
Freunde guter Partymusik kommen am
Samstag,den8.Novembermit"MO´People"
voll auf ihre Kosten. Die Profimusiker aus
der Pfalz mit internationaler Besetzung
stehen für die gesamte musikalische Bandbreite zwischen Soulklassikern der Siebziger bis zu aktuellen Hits der Charts. Besonders gespannt darf man auf ihre Frontfrau
Vanessa Iraci (Foto) sein: Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme schaffte es die attraktive Sängerin bei dem Schweizer TVSängerwettstreit "The Voice of Switzerland" bis ins Halbfinale und begeisterte so
ein Millionenpublikum.
Traditionell wird der Winzerfest-Sonntag am 9. November mit dem gemeinsamen Kirchgang und dem Gottesdienst um 9 Uhr eröffnet. Letzteren gestaltet das Vororchester unter
Leitung von Barbara Frei mit. Anschließend geht es im Festumzug zur Obstmarkthalle, wo
ab 11 Uhr der Musikverein Neuweier und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr
Ortenberg zu Frühschoppen und Mittagessen begleiten. Weiter unterhalten dann die Tanzformationen X-Pression und die Crash Dancers, sowie musikalisch der Musikverein Rammersweier und die Schlossmusikanten.
Wir freuen uns über Ihren Besuch. Den Anwohnern danken wir bereits jetzt für ihr Verständnis.
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Frau Silke Wickert
Telefon: 07 81 / 5 04-14 52
Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: silke.wickert@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
Zustellprobleme und Aboservice:
08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
3
Notrufe
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst / Notarzt
Ärztlicher Notfalldienst
Zahnärztlicher Notruf
Giftnotruf (Uni-Klinik FR)
07.11.40
110
112
112
01805 - 19 29 2 - 460
0180 - 32 22 55 51 1
0761 - 27 04 - 361
Notfallnummern
Litterst Hermann,
Fröschlach 9
74. Geb.
13.11.31
Kluge Theodor,
Obere Matt 14
83. Geb.
13.11.39
Sander Jürgen,
Bühlweg 2d
75. Geb.
Wasserversorgung
Wassermeister Alfred Braun
Stell. Wassermeister Klaus Riehle
Abwasserbeseitigung
Abwasserzweckverband
0170 - 34 09 90 4
0171 - 95 15 87 6
0781 - 24414
Krankenhaus
Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach
0781 - 47 2 - 0
Apotheken-Bereitschaftsdienst
07.11.2014
08.11.2014
Dorfhelferinnenstation Ortenberg
09.11.2014
10.11.2014
11.11.2014
DER NOTFALL IST LÖSBAR
...... Sie sind als Hausfrau oder Hausmann verantwortlich für
Kinder und Haushalt und sind krank?
...... Sie müssen wegen Risikoschwangerschaft liegen?
...... Sie sollen ins Krankenhaus, wissen aber nicht wohin mit
den Kindern?
...... Sie kommen gerade aus der Klinik, fühlen sind aber noch
schwach?
...... Ihr Partner schafft es nicht Ihre Aufgaben in Haus und
Hof zu übernehmen, während Sie krank sind?
...... Sie würden gerne zur Kur gehen, aber Ihre Kinder sind
noch unter 12 Jahre?
Dann sollten Sie jetzt mit Ihrem Arzt sprechen. Sie brauchen
eine Hilfe für Ihre Familie und Sie können sie auch bekommen.
Ihr Arzt stellt eine Krankmeldung aus, die Sie anschließend
der Krankenkasse vorlegen. Gibt die Krankenversicherung
grünes Licht und übernimmt die Kosten, wenden Sie sich an
die Einsatzleiterin Frau Stecher-Bartscher, Ohlsbach Tel.
07803/969912 oder 07803/6933.
12.11.2014
13.11.2014
Haas, Ortenberger Str. 13, Tel. 0781/91933500
Schwarzwald, Hauptstraße 19, Offenbug,
Tel:0781/26503
Staufenberg, Kirchplatz 2, Durbach, Tel. 0781/93390
Sonnen, Im Kaufland, Offenburg, Tel: 0781/68620
Ebertplatz am Klinikum, Ebertplatz 12, Offenburg,
Tel. 0781/9197436
Schloss, Hauptstr. 71, Ortenberg, Tel. 0781/33877
Linden, Am Lindenplatz, Offenburg, Tel: 0781/25519
Gemeindeverwaltung Ortenberg
Zentrale
Sekretariat des Bürgermeisters
Hauptamt/Bauamt/Personalamt
Rechnungsamt
Standesamt/Grundbuchamt/Rentenversicherung
Bürgerbüro
Gemeindekasse
Telefax
e-Mail
Internet
Förster Stefan Grimm
0781 - 93 35 - 0
0781 - 93 35 - 25
0781 - 93 35 - 23
0781 - 93 35 - 24
0781 - 93 35 - 14
0781 - 93 35 - 11
0781 - 93 35 - 13
0781 - 93 35 - 12
0781 - 93 35 - 40
gemeindeverwaltung@ortenberg.de
www.ortenberg.de
07803 - 966 - 00
0162 - 2535729
Allgemeine Öffnungszeiten
Montag – Freitag
Mittwoch
Schule
Von-Berckholtz-Schule
Hausmeister
Kindergarten
Sprechtag des BLHV
Der nächste Sprechtag des BLHV findet am Dienstag,
11.11.2014 von 9:00-12:00 Uhr in Offenburg, Landwirtschaftsamt, Prinz-Eugen-Str. 2 statt.
Kindergarten St. Elisabeth
Kirche
Katholisches Pfarramt St. Bartholomäus
Ev. Pfarramt Auferstehungsgemeinde
Wie üblich bitten wir, die Häuser im Zuge der Ortsdurchfahrt
über das Winzerfestwochenende mit den Ortenberger Fahnen zu beflaggen, sofern dies möglich ist.
0781 - 33 06 7
0160 - 97935269
0781 - 31 37 6
0781 - 32 17 3
0781 - 31 10 9
Soziales
Dorfhelferinnenstation Einsatzleitung:
Monika Stecher-Bartscher
SoNO, Werner Kolb
Beflaggung zum Winzerfest
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Abfallabfuhr
07803 - 96 99 12
07803 - 69 33
0781 - 94869438
Hotline Abfallgebühren, Behälterbestellungen
0781/805-6000
Infotelefon
0781 - 80 59 60 0
Montag, 10.11.
graue Tonne
Dienstag, 11.11.
Grünabfall
Samstag, 29.11.
Altpapiersammlung Freiw. Feuerwehr
Kork- und Batteriesammelstelle
Rathaus
4
Kirchgang am Winzerfest
Abrundungssatzung „Am Schlossberg“
Einer schönen Tradition folgend findet am Winzerfest ein
„gemeinsamer Kirchgang“ vom Ochsen zur Pfarrkirche mit
Begleitung durch die Musikkapelle und den Fahnenabordnungen der Vereine statt. Treffpunkt ist wie üblich eine Viertel
Stunde vor dem Gottesdienst, also um 8:45 Uhr.
Um zur Klärung evtl. bestehender Irritationen und in jüngster
Vergangenheit aufgeworfener Fragen zur Abrundungssatzung „Am Schlossberg“ beizutragen, stellen wir den Sachverhalt an dieser Stelle nochmals dar:
Alle Gottesdienstbesucher sind eingeladen, am gemeinsamen Kirchgang teilzunehmen.
Volkstrauertag
Bedingt durch die Gottesdienstterminierungen wird in diesem Jahr die Gedenkfeier zum Volkstrauertag bereits am
Vorabend, Samstag, den 15. November stattfinden. Um eine
Kollision mit der Abendveranstaltung in der Festhalle zu vermeiden, wird auch vom gewohnten Programmablauf abgewichen werden. Die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal
erfolgt daher vor dem Gottesdienst bereits um 17:45 Uhr.
Der Gottesdienst findet dann um 18 Uhr und im Anschluss
daran die Gedenkfeier zum Volkstrauertag statt.
Wir bitten um Verständnis für diese Änderungen.
50 Jahre Partnerschaft mit Stotzheim
Alte Bilder gesucht!
Im kommenden Jahr dürfen wir 50 Jahre Partnerschaft mit
Stotzheim feiern. Dieses Ereignis wird uns das ganze Jahr
über mit verschiedenen Veranstaltungen begleiten. Eine Arbeitsgruppe der Pfarrgemeinde und der Gemeinde arbeitet
derzeit intensiv an der Gestaltung des Festjahres.
In diesem Zusammenhang sind wir auf der Suche nach alten
Fotos mit Motiven aus 50 Jahren Partnerschaft, insbesondere auch aus den Anfangsjahren. Sofern Sie uns solche Bilder
zur Reproduktion und Veröffentlichung überlassen könnten
wären wir Ihnen sehr dankbar, selbstverständlich erhalten
Sie die Originale wieder zurück.
Diebstähle
Vergangene Woche, zwischen 27. und 29.10. 2014, wurde in
Ortenberg beim Verbindungsweg zwischen ‚Neuer Weg’ und
‚Im Muhrfeld’ ein Basketballkorb gestohlen. Der Korb besteht aus rotem Metall mit Netz blau, weiß und rot. Ein Diebstahl von Kinderspielsachen, die zum Geburtstag verschenkt
wurden, ist gemein und traurig, besonders für das betroffene
Kind.
Bereits im Jahr 2004 hat der Gemeinderat einen Teil des
Grundstücks FlstNr. 8350 („Dreieck zwischen der Straße
„Am Schlossberg“ und dem „Burgweg“) im Wege einer Abrundungssatzung zum bauplanungsrechtlichen Innenbereich erklärt. Die Abrundungsfläche gehört nicht zu dem unter Naturschutz stehenden „Schlosswald“.
Mit Erklärung zum Innenbereich wäre diese Fläche weitgehend bebaubar, sofern sich die Bebauung nach Art und Maß
der baulichen Nutzung in die Umgebungsbebauung einfügt.
Naturgemäß steht es im Interesse eines jeden Grundstückseigentümers, sein Grundstück möglichst großzügig bebauen
zu können. Jedoch hat der Gemeinderat nach erfolgter Interessensabwägung zugunsten z.B. des Landschaftsbildes
und zulasten der Interessen des Eigentümers die überbaubare Fläche nur auf einen kleinen Teil des Grundstücks – und
nur auf diesen Teil – unmittelbar neben dem dort bereits bestehenden Wohnhaus beschränkt. Weitere Restriktionen
sind die Reduzierung auf lediglich ein Vollgeschoss und das
Erfordernis eines Satteldaches.
Das Verfahren für die Abrundungssatzung wurde auf Initiative eines Bürgers erst vor wenigen Monaten seitens des Regierungspräsidiums eingehend überprüft und sowohl inhaltlich als auch formell für korrekt befunden:
„… Nach Prüfung lagen die erforderlichen bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die von der Gemeinde Ortenberg verabschiedete Abrundungssatzung „Am Schlossberg“ vor. Somit oblag die Planung der Entscheidung des
Gemeinderats Ortenbergs, unsere Prüfung ergab keine Veranlassung diese zu beanstanden“, so das Regierungspräsidium.
Die Abrundungssatzungen können unter www.ortenberg.de
unter der Rubrik „Bauen und Planen“ eingesehen werden.
Sieben Leitziele der Gemeindeentwicklung
als Orientierung
Aufbauend auf den Ergebnissen der Haushaltsbefragung im
Frühjahr hat der Gemeinderat in einer Klausurtagung 7 kurze
aber prägnante Leitziele für die Gemeindeentwicklung entwickelt. Diese wurden in einer Infoveranstaltung am 29. September 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt.
Diese Leitziele sollen
- Grundzüge und qualitative Leitlinien für die Gemeindeentwicklung definieren…
Außerdem wurde die Hauswand mit einem Ei beworfen, und
die Fassade wurde dadurch nachhaltig verschmutzt.
- Wegweiser sein und Grundrichtungen vorgeben, welche
durch räumliche und qualitative Entwicklungen ausgefüllt
werden…
Weiterhin wurden vergangene Woche auf dem Friedhof frische Kränze und Blumenschmuck von Gräbern entwendet.
- sich auf den thematischen Querschnitt der Gemeindeentwicklung beziehen…
Hinweise nimmt der Polizeiposten Gengenbach, Tel.
07803/9662-0 oder die Gemeindeverwaltung Ortenberg entgegen: Tel. 0781/9335-0
- sowohl auf der abstrakten Ebene der Gesamtgemeinde
Leitlinien definieren, als auch für die einzelnen räumlichen
Schwerpunkte die inhaltliche Grundausrichtung vorgeben
…
5
Die Leitziele als Schlagworte:
1. Zwischen Stadt und Land…
2. Von der Quantität zur Qualität…
3. Die Mitte gestalten…
4. Vorhandenes erhalten und Neues wagen…
5. Mobilität für alle…
6. Energie für die Zukunft…
7. Das schönste Land…
Im Oktober und November 2014 werden wir hier im Amtsblatt jeweils wöchentlich eines dieser Leitlinien vorstellen.
Die Erklärungen zu den Leitlinien, die ausführliche Darstellung der Auswertungsergebnisse finden Sie unter:
http://www.ortenberg.de/de/aktuelles/meldungen/Haushaltsbefragung.php
Heute: Leitziel 5: Mobilität für alle…
Im überörtlichen Verkehr dominiert der motorisierte Individualverkehr -andere Formen der Mobilität spielen eine untergeordnete Rolle. Damit das langfristig nicht so bleibt sollen andere Formen der Mobilität gefördert und gestärkt werden.
Gemeindeentwicklungskonzept
Ergebnisse und Auswertungen der Haushaltsbefragung
2014
Im Frühjahr dieses Jahres hat die Gemeinde Ortenberg eine
flächendeckende Haushaltsbefragung durchgeführt. Diese
dient dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung dazu,
Leitlinien zur zukünftigen Gemeindeentwicklung zu erarbeiten.
Zwischenzeitlich wurden die Ergebnisse von der beauftragten STEG GmbH ausgewertet. Im Rahmen einer Klausurtagung wurden daraus vom Gemeinderat Leitziele für die künftige Gemeindeentwicklung erstellt. Die Ergebnisse wurden
der Öffentlichkeit in einer Infoveranstaltung am 29. September 2014 vorgestellt. Hier im Amtsblatt werden bis zum Jahresende Auszüge aus den Auswertungsergebnissen vorgestellt.
Die detaillierten Ergebnisse können Sie unter www.ortenberg.de einsehen oder auch herunterladen.
Heute: Die Wohnqualität:
6
Mitteilungen
Landratsamt Ortenaukreis
Donnerstags in der Ortenau –
Genuss mit allen Sinnen
Der „Donnerstag in der Ortenau“ ist der beliebte Event-Tag
im Kreisgebiet, der in diesem Jahr bereits in die vierte Runde
geht! Die vielfältigen Veranstaltungen von April-Dezember
laden dazu ein, die kulinarischen und kulturellen Besonderheiten der Region zu entdecken.
Den aktuellen Veranstaltungskalender sowie weitere Informationen gibt es unter www.dort-ortenau.de.
Am 13. November finden folgende Veranstaltungen statt:
Führung durch die Wanderausstellung „Menschen im
Krieg“ in Offenburg
Kommen Sie mit auf die deutsch-französische Wanderausstellung „Menschen im Krieg“, die an den Ersten Weltkrieg
erinnert. Eine Zusammenarbeit des Landesarchivs Baden
Württemberg & den Arcives Départements du Haut Rhin. Zur
Begrüßung bieten wir Ihnen ein Glas badischen Wein. Beginn: 15:30 Uhr im Museum im Ritterhaus, Ritterstraße 10,
Offenburg. Kosten 6 Euro. Anmeldung unter 0781 / 82 23 11
oder nadine.rau@offenburg.de.
Sasbach - auf geschichtlichen Pfaden
Nach einem Begrüßungstrunk starten wir zu einem gemütlichen Spaziergang entlang geschichtlicher Pfade. Stationen
sind u. a. das Turenne-Museum und Brusel. Mit einer moderierten Weinprobe und einem herzhaftem Vesper wird der
Abend abgerundet. Beginn: 18:30 Uhr, im WeinKästle, Am
Rebbuckel 38, Sasbach. Kosten: 29 Euro, nur VVK. Anmeldung bis 13.11. unter 07841 | 68 44 60 oder info@weingeisterortenau.de
Teilnehmen – Mitgestalten – Belohnt werden
Große Umfrage zur Energiewende in der Region / Teilnehmer können Prämien gewinnen
Der Verein „Klimapartner Oberrhein“ ruft erneut zur Teilnahme an der großen Energiewende-Studie auf: in 161 Städten
und Gemeinden wird der Fortschritt und die Akzeptanz der
Energiewende detailliert untersucht. Auch die Bürgerinnen
und Bürger in Ortenberg sollen befragt werden.
Private Verbraucher entscheiden mit ihrem täglichen Verhalten in ihrem persönlichen Lebensumfeld, ob die Energiewende erfolgreich ist, oder nur ein politischer Beschluss bleibt.
Kommunen und Bürger bestimmen daher maßgeblich Geschwindigkeit, Reichweite und Konsequenz dieser Wende.
Der Verein Klimapartner Oberrhein, das größte parteiübergreifende regionale Netzwerk für den Klimaschutz, fragt deshalb die Menschen in der Region: Wie ist es um die Akzeptanz der Energiewende bestellt? Wie wirkt sie sich auf die
gefühlte Lebensqualität der Menschen aus? Was kann man
besser machen?
Von jetzt an bis Dezember 2014 führt der Verein in 161 Gemeinden aus vier Landkreisen im gesamten Südwesten eine
Bürgerbefragung durch und erhebt zusätzlich offizielle Daten zum ökonomischen und ökologischen Fortschritt der
Erneuerbaren Energien. Ziel ist es, den Einfluss der Bürger
und Gemeinden auf die Gestaltung der Energiewende zu sichern und zu verstärken. Dazu müssen die Bürger und die
Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft verstehen,
wie und unter welchen Umständen sich die Menschen beteiligen wollen. Denn: Die Energiewende braucht eine Beteiligungsbewegung der Bürger und keine Anordnung von
oben!
Für ein repräsentatives Ergebnis der Studie, aus der ein
Energiewende-Index gebildet wird, sollen in den Gemeinden
möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an der Umfrage teilnehmen, indem Sie anonym den Online-Fragebogen auf
www.klimaschutz-oberrhein.de ausfüllen.
Teilnehmer der Umfrage können attraktive Mitmach-Prämien
gewinnen – z.B. iPads von Apple, Gutscheine für Carsharing
und die Nutzung von Elektro-Fahrzeugen, Anteile an Energiegenossenschaften etc.. Die Teilnahme erfolgt anonym –
es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Zur
Umfrage geht es über www.klimaschutz-oberrhein.de.
7
Fortbildung „Fit im Sport – Lernzirkel für
Ernährung und Bewegung“
Am Dienstag, 18. November, findet von 14 bis 17 Uhr die
Fortbildung „Fit im Sport – Lernzirkel für Ernährung und Bewegung“ im Amt für Landwirtschaft mit Ernährungszentrum,
Prinz-Eugen-Straße 2, 77654 Offenburg statt. Der Kurs wird
von der Landesinitiative BeKi - Bewusste Kinderernährung
angeboten und richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der
Klassenstufen drei bis sechs. In der Fortbildung erfahren die
Teilnehmer, was bei der Sporternährung zu beachten ist und
welche Lebensmittel und Getränke zu empfehlen sind. Der
Lernzirkel kann bei Aktionstagen oder im Unterricht an der
Schule durchgeführt werden.
Die Anmeldung erfolgt über das Staatliche Schulamt Offenburg, Lehrgangsnummer: 36036195, oder über das Amt für
Landwirtschaft Offenburg bei Luzia Bollack-Beuschlein,
luzia.bollack-beuschlein@ortenaukreis.de,
Tel.: 0781-805-7116. Anmeldeschluss ist der 10.11.2014.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Sammlung von Grünabfällen beginnt
Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis bietet ab November wieder die Abfuhr von Grünabfällen aus Hausgärten
an. Insbesondere Strauch- und Heckenschnitt sowie Laub
werden abgeholt und anschließend verwertet. Die Termine
können dem Abfallkalender entnommen oder auf der Webseite der Abfallwirtschaft (www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de) im Menüpunkt „Abfallkalender“ eingesehen werden.
Gebündelt oder in geeigneten, offenen Behältern oder Säcken - jedoch nicht in Gelben Säcken - sollten die Abfälle
bereit gestellt werden, um eine zügige und saubere Abfuhr
zu ermöglichen, teilt die Abfallwirtschaft mit. „Die Säcke sollten keinesfalls zugebunden werden, damit die Müllwerker
die Säcke nicht aufschlitzen müssen und die Leerung nicht
behindert wird. Die einzelnen Bündel mit pflanzlichen Abfällen dürfen nur ein für den Müllwerker noch tragbares Gewicht aufweisen und eine Länge von zwei Metern nicht überschreiten“, informiert Abfallberater Hanspeter Püschel. Behälter und Säcke werden nach der Entleerung zurückgelassen.
Äste und Stammholz dürfen nicht dicker als 15 Zentimeter
sein. Grünabfälle, die nicht aus Hausgärten stammen, sind
von der Einsammlung ausgeschlossen. Die Abfuhr beginnt
morgens um sechs Uhr. Die Abfälle sollten daher möglichst
schon am Abend vorher bereitgestellt werden.
Weitere Auskünfte gibt es bei der Abfallberatung des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter Tel. 0781 8059600 oder im Internet unter www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de.
Selbsthilfegruppe „von Gewalt betroffenen
Frauen“ hat sich gegründet
Laut einer repräsentativen Studie des Bundesministeriums
für Familien, Senioren, Frauen und Jugend zum Thema „Gewalt gegen Frauen“ haben 40% der Frauen in Deutschland
seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt und 42% der Frauen psychische Gewalt (Einschüchterung, Drohungen, Verleumdungen, usw.) erlebt; 25% der
Frauen haben Gewalt durch den aktuellen oder früheren Lebenspartner erfahren.
Neben den körperlichen Verletzungen tragen betroffene
Frauen multiple psychische Folgebeschwerden, wie Schlafstörungen, Depressionen, erhöhte Ängste, u.ä. davon. Nicht
selten geht das Vertrauen in sich und die Menschen im Umfeld verloren. Eine große Zahl spricht bzw. kann mit niemanden über das Erlebte sprechen.
„Es gibt gute, aber meiner Meinung nach immer noch nicht
genügend oder zu wenig passende Angebote für misshandelte Frauen“, so eine Betroffene. „Es ist einfach etwas anderes, sich mit Menschen zu unterhalten, die gleiche oder
ähnliche Erfahrungen gemacht haben und genau wissen, wie
ich mich fühle.“
Seit ein paar Wochen hat sich auf Initiative von Betroffenen
im Ortenaukreis eine Selbsthilfegruppe gegründet. Sie bietet
unter anderem die Möglichkeit, im geschützten Kreis Erfahrungen auszutauschen, gemeinsam nach Alternativen oder
„Lösungen“ zu suchen, sich gegenseitig zu unterstützen
oder gemeinsam etwas zu unternehmen.
Das nächste Treffen wird am 13.11.14 um 18:00 Uhr stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Kontaktstelle
für Selbsthilfegruppen unter der Telefonnummer
0781/805-9771.
Die Agentur für Arbeit Offenburg informiert
BiZ & Donna
Informationsveranstaltungen für Frauen
Minijobs
Sackgasse oder Chance?
Die nächste Veranstaltung für Frauen im Rahmen der Reihe
BiZ & Donna beschäftigt sich mit dem Thema Minijob und
findet am 11. November 2014 um 9 Uhr in der Agentur für
Arbeit Offenburg, Weingartenstraße 3, im Berufsinformationszentrum (BiZ) Raum U70 statt.
• Was bedeutet eigentlich geringfügige Beschäftigung?
• Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus einem solchen Arbeitsverhältnis für Arbeitgeber und Arbeitnehmer?
• Gibt es Ansprüche gegenüber der Rentenversicherung,
der Krankenkasse, der Agentur für Arbeit?
Jürgen Fischer von der AOK Südlicher Oberrhein wird auf
diese und andere Fragen eingehen und umfassend informieren.
Alle interessierten Frauen sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich (Gruppen mit mehr als
5 Personen bitte anmelden unter Offenburg.BCA@arbeitsagentur.de).
Diese Informationsveranstaltung ist Teil der von Gisela Döpke organisierten Vortragsreihe BiZ & Donna. Als Beauftragte
für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) repräsentiert
sie die Agentur für Arbeit Offenburg und ihre Geschäftsstellen in den übergeordneten Fragen der Frauenförderung, der
Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsund Ausbildungsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie
und Beruf.
Berufe in Uniform im Berufsinformationszentrum (BiZ)
Vortragsveranstaltung von Bundeswehr, Bundespolizei,
Polizei Baden-Württemberg und Zollverwaltung
Am Donnerstag, 13. November 2014, informieren um 15 Uhr
Einstellungsberater der Bundeswehr, der Bundespolizei, der
8
Zollverwaltung und des Polizeipräsidiums Offenburg im Berufsinformationszentrum (BiZ) über ihre Berufsbilder und
Studiengänge. Unmittelbar nach den Vorträgen stehen die
jeweiligen Referenten zu Einzelgesprächen zur Verfügung.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Agentur für Arbeit Offenburg, Berufsinformationszentrum
(BiZ), Weingartenstr.3, 77654 Offenburg, Telefon 0781-9393 247
oder Mail offenburg.biz@arbeitsagentur.de
1 Herren-Softshelljacke, (Friedhof)
1 Patchwork-Tasche (Kirchplatz)
1 Damenfahrrad blau-metallic (Im Sommerhäldele)
1 blaue Kinder-Sonnenbrille (Bühlweg)
Kindergarten, Schule
und Weiterbildung
Von-Berckholtz-Schule Ortenberg
In der nächsten Woche findet in der Gymnastikhalle der
Schule wieder die jährliche große Buchausstellung statt.
Dort können Sie sich über aktuelle Bilderbücher, Kinderbücher und Sachbücher für jedes Lesealter informieren und auf
Wunsch auch bestellen. Die Ausstellung ist am Mittwoch,
den 12.11. und am Donnerstag, den 13.11. jeweils von 14:00
bis 18:00 Uhr geöffnet. Über Ihr Interesse würden wir uns
freuen.
Bildungszentrum Offenburg
Palästinensisches Leben unter israelischer Besatzung
Ekkehart Drost kennt die Situation im Westjordanland durch
zwei längere Aufenthalte als Menschenrechtsbeobachter im
Auftrag des Weltkirchenrats. Er berichtet über die Alltagserfahrungen von Palästinensern unter israelischer Besatzung.
In seinem Vortrag Es müsse im Interesse Israels sein, dass
die Menschenrechte in den besetzten Gebieten gewahrt
werden, so Drost. Auch wenn nach dem Gazakrieg in diesem
Sommer die Waffen weitgehend schweigen, bleibt das Thema aktuell.
Vortrag: Ekkehart Drost
Termin: Dienstag, 11.11., 19:30 Uhr
Kosten: 5,00 Euro
In Zusammenarbeit mit Pax Christi und der VHS Offenburg
Ort: Bildungszentrum Offenburg, Katholisches Zentrum St.
Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg,
Tel. 0781/9250-40, info@bildungszentrum-offenburg.de,
www.bildungszentrum-offenburg.de
Apulien
Land der Kathedralen Kastelle und Trulli
Apulien gehört eher zu den Geheimtipps unter den Italienreisenden. Die vielfältige Landschaft bildet eine einzigartige
Kulisse für den künstlerischen Reichtum der Region: Castel
del Monte, normannische Kathedralen, staufische Kastelle,
die geheimnisvollen Höhlenkirchen und die einzigartigen
Trulli werden von der Kunsthistorikerin Barbara Memheld für
Kunstinteressierte mit und ohne Vorkenntnisse erschlossen.
Referentin: Dr. Barbara Memheld
Termin: Montag, 10.11., 17.00 – 18.30 Uhr
Kosten: 7,00 Euro
Ort: Bildungszentrum Offenburg, Katholisches Zentrum St.
Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg
Information: Bildungszentrum Offenburg, Tel. 0781/9250-40,
info@bildungszentrum-offenburg.de,
www.bildungszentrum-offenburg.de
Elsässische Literaturgeschichte
Vortragsreihe
Im Laufe seiner Geschichte begegneten sich im Elsass unterschiedlichste Literaturen: lateinische und altfränkische,
deutsche und französische, elsässische und jiddische Texte
zeugen davon. Die Vortragsreihe stellt auf unterhaltsame
und verständliche Weise Autoren aus über tausend Jahren
regionaler und europäischer Literaturgeschichte vor.
Die vier Vorträge im Bildungszentrum Offenburg können einzeln besucht werden oder auch als Seminarreihe. Anmeldeschluss ist am 6. November. Der erste Vortrag am 13.11. behandelt den Beginn der elsässischen Literatur vom Mittelalter bis zum Humanismus.
Termine jeweils Donnerstag um 19.30 – 21.30 Uhr
1. Einheit am 13.11.
Referent: Dr. Stefan Woltersdorff
Kosten: 40 Euro für die Seminarreihe, 12 Euro für den einzelnen Vortrag
Anmeldung bis 6.11. und Ort: Bildungszentrum Offenburg,
Kath. Zentrum St. Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg, Tel. 0781 9250-40, www.bildungszentrum-offenburg.de
Gewerbe Akademie Offenburg
Die Rhetorik verfeinern und professionalisieren
Die Gewerbe Akademie Offenburg bietet am 21. und 22. November ein Rhetorik-Seminar für Fortgeschrittene an. Hier
lernen die Teilnehmer in anspruchsvollen Übungen, wie sie
ihre Rhetorik weiter verbessern können. Die vorhandenen
Fertigkeiten werden vertieft und perfektioniert. Auch versierte Redner sollten regelmäßig trainieren. Dazu eignet sich
dieser Kurs hervorragend. Die Moderation einer Veranstaltung, die Leitung einer Diskussionsrunde werden ebenso
geübt wie Feedback geben oder mit Störungen umzugehen.
Grundkenntnisse in Rhetorik werden vorausgesetzt.
Weitere Auskünfte erteilt die Gewerbe Akademie Offenburg,
Telefon 0781 793 105.
Aufbaukurs Entgeltabrechnung
Wer schon gute Grundkenntnisse in der Lohnabrechnung
hat, kann ab dem 24. November an der Gewerbe Akademie
Offenburg nach Feierabend einen Aufbaukurs in Entgeltabrechnung besuchen. Hier werden vor allem schwierige Abrechnungsfälle wie Pfändung, betriebliche Altersvorsorgen,
9
Altersteilzeit, Abfindungen, geldwerter Vorteil sowie die Beschäftigung von Studenten und Schülern geübt.
Der Lehrgang ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen durch Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Weitere Auskünfte erteilt die Gewerbe
Akademie Offenburg, Telefon 0781 793 111.
Gewerbliche Schule Lahr
Berufskolleg
GRAFIKDESIGN
INFOTAG
15.11.2014, 10–13 Uhr
berufskolleg-grafikdesign.de
Außenstelle Westend
Martin-Luther-Str. 24
Vortrag von Herrn Prof. Dr. Konrad Kunze
Unsere Familiennamen - Herkunft,
Verbreitung und Bedeutung
Dienstag, den 25.11.2014, 19:30 Uhr
Aula der Gewerblichen Schule Lahr, Tramplerstr. 80,
77933 Lahr
Sehr geehrte Damen und Herren,
am Dienstag, den 25. November 2014, um 19:30 Uhr möchten wir Sie zu einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. Konrad Kunze, Sprachwissenschaftler und Namensforscher, in die Aula
der Gewerblichen Schule Lahr einladen.
Was bedeuten Familiennamen wie Merkel, Wehrle, Siefert
oder Ohnemus? Warum heißt jemand Nonnenmacher? Wo in
der Welt leben die meisten Hug oder Himmelsbach? Wieso
sind Menschen namens Schmidt durchschnittlich 2,6 Kilo
schwerer als Menschen namens Schneider? Wo schreibt
man sich Meyer, wo Mayer? An solchen Beispielen, vor allem
aus unserer Gegend, zeigt der aus Funk und Fernsehen bekannte Referent und Herausgeber des "Deutschen Familiennamenatlas" anhand zahlreicher Verbreitungskarten unserer
Familiennamen wissenschaftlich kompetent, aber in leicht
verständlicher und sehr unterhaltsamer Weise auf, wie unsere Namen entstanden sind, was sie bedeuten und was sich
aus ihnen über die Geschichte unserer Sprache und unserer
Familien ablesen lässt.
Wir würden uns freuen, Sie bei der Veranstaltung als Gäste
bei uns an der Gewerblichen Schule Lahr begrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei.
IHK
„Freiburger Gründertage 2014“
Die Freiburger Gründertage präsentieren sich vom
17. - 21.11.2014 mit neuem Konzept
Die Freiburger Gründertage, eine der erfolgreichsten und
größten Unternehmens- gründerveranstaltungen in Deutschland, präsentieren sich im Jahr 2014 mit einer neuen Konzeption. Unter dem Motto „gründen - durchstarten - nachfolgen!“ wechseln die Gründertage von einer eintägigen Messe
mit Infoständen hin zu einer ganzen Gründerwoche mit spezialisierten Veranstaltungen für Existenzgründer.
„Die jetzt schon seit Jahren hervorragende Arbeitsmarktsituation führt zu deutlich weniger Gründungen aus der Arbeitslosigkeit heraus. Die aktuellen Gründer sind wesentlich
besser vorbereitet. Das erfordert neue Veranstaltungsformate und ermöglicht sie gleichzeitig. Man muss und kann sich
mit den Geschäftskonzepte und der unternehmerischen Idee
intensiver auseinandersetzen“, so IHK Hauptgeschäftsführer Andreas Kempff.
Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung fällt am
17.11.2014, um 17:00 Uhr der Startschuss der Freiburger
Gründertage 2014 im Konzerthaus Freiburg. An den folgenden Tagen stehen jeweils unterschiedliche Themen wie „Finanzen“, „Nachfolge“ und „Innovative Gründen“ oder „Frauen in der Gründung“ im Fokus: So bietet das neue Konzept
mehr als 36 kostenfreie Fachvorträge, Gesprächsrunden
und Workshops, sowie zahlreiche Austauschmöglichkeiten.
Viele spannende Gründergeschichten aus der Praxis zeiten
wie groß das Spektrum an Geschäftsmodellen sein kann und
dass Erfolg sich manchmal über andere Wege einstellt, als
ursprünglich geplant. Dank des neuen Konzepts ermöglichen die Gründertage 2014 zudem interessierten Gründern
und Gründerinnen sich ein individuelles Programm zusammen zu stellen aber auch untereinander ins Gespräch zu
kommen und sich intensiv auszutauschen.
Programm und Anmeldung unter www.freiburger-gruendertage.de
Informationen zu den Freiburger Gründertagen:
Die Freiburger Gründertage fanden 14-mal unter dem Namen Freiburger Gründertag im Zweijahresrhythmus auf dem
Messegelände Freiburg statt. Initiatoren sind: IHK Südlicher
Oberrhein, Handwerkskammer Freiburg, Lexware, Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau, Albert-Ludwigs-Universität
Freiburg, Volksbank Freiburg und Wirtschaftsförderung Region Freiburg e.V.. 2014 werden die Gründertage von der
L-Bank sowie badenIT unterstützt.
Vereinsmitteilungen
Feuerwehr Ortenberg
www.ffw-ortenberg.de
Verteilung „Gelbe Säcke“
Am kommenden Dienstag, 11.11. und am Dienstag,
18.11.2014 wird durch die Freiwillige Feuerwehr/Spielmannszug die Verteilung der „gelben Säcke“ im gesamten Gemeindegebiet vorgenommen.
An jeden Haushalt wird dabei eine Rolle à 30 Säcke ausgehändigt.
Wie schon im Vorjahr erhalten Gewerbebetriebe ebenfalls
nur noch 1 Rolle Säcke.
Um Beachtung wird gebeten.
Soziales Netzwerk Ortenberg e.V.
www.sono-ortenberg.de
Achtung: Für alltagsbegleitende Unterstützung im häuslichen Bereich suchen wir wegen der steigenden Nachfrage
dringend neue Bereitwillige. Wer sich das vorstellen kann,
setze sich umgehend in Verbindung mit der Projektleiterin
Christine Danner-Reichle, Tel. 9489594.
10
Das Erzähl-Café ist am Mittwoch um 15 Uhr geöffnet. Da
gibt es Kaffee und Kuchen, Tischspiele, Leichte Gymnastik,
Gedächtnistraining, Volkslieder-Singen und natürlich Zeit
zum Schwätzen mit alten Bekannten.
Projektleiterin: Gerda Link, Telefon 35458.
Wer abgeholt werden möchte, gebe bitte rechtzeitig Bescheid über das SoNO-Telefon.
Alle Fahrwünsche richten Sie bitte an Ilona Sundermann,
Tel. 20 55 36 56.
Wenn es um Begleitung und Unterstützung in den häuslichen Alltagstätigkeiten geht, wenden Sie sich bitte an die
Projektleiterin Christine Danner-Reichle, Tel. 9489594.
Helfen kann SoNO auch bei Fragen, die mit Einstufungen
in eine Pflegestufe oder sonstigen finanziellen Leistungen
zu tun haben.
Mehr Informationen bietet unsere Homepage:
www.sono-ortenberg.de
haben sie leider verloren, allerdings konnten sie sehr gut mithalten. Gegen den TV Auenheim, TS Ottersweier, Kehler TS
und TV Scherzheim konnten Sie mit guter Leistung überzeugend gewinnen.
Die KM 4 2002 und jünger konnte sich bis jetzt gegen die im
Schnitt 2 Jahre älteren Turnerinnen beweisen. Mit nur einer
Niederlage gegen den TV Bodersweier und mit bis jetzt gewonnenen Wettkämpfen gegen den TV Ichenheim, TV
Scherzheim und den TUS Ottenheim befinden sich die Mädchen auf Platz 2. Am kommenden Sonntag den 9.11.2014
haben Sie den letzten Vorrunden-Wettkampf gegen den TV
Zell a.H. in Ortenberg, Beginn 11:15 Uhr. Zuschauer sind
herzlich willkommen.
Am 22.11./23.11.2014 findet das Finale von allen Ligen in
Ortenberg in der Schlossberghalle statt. Am Samstag die
Jungs und am Sonntag sind die Mädchen dran. Ermittelt
werden die Ortenauer Gaumeister (Mannschaft) an dem Wochenende. Wir würden uns über sehr viele Zuschauer freuen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ich wünsche allen Turnerinnen viel Erfolg.
Eure Trainerin Andrea Günther
Sportverein Ortenberg
www.sv-ortenberg.de
Kontakt:
Werner Kolb
Wannengasse 2, 77799 Ortenberg
Tel: 0781/94 86 94 38
E-Mail: sono.ortenberg@googlemail.com
Nordic Walking
Die Mittwochs-Gruppe beginnt ab sofort um 18:00 Uhr ab
Schlossberghalle.
Wer Interesse hat, einfach vorbeischauen und mitmachen.
Leistungsriege Mädchen
Die Vorrunden-Wettkämpfe sind fast abgeschlossen und so
wie es aussieht haben es alle Mannschaften unter die besten
vier geschafft und sich somit für das Finale am 23.11.2014 in
Ortenberg qualifiziert.
Die KM 4 Mannschaft 2004 und jünger war leider vom Krankheitspech verfolgt und dadurch mussten wir nach zwei Wettkämpfen die Mannschaft zurück ziehen. Es steckt aber sehr
viel Potenzial in dieser Mannschaft, so das wir uns schon auf
die Wettkämpfe im neuen Jahr freuen.
Die KM 3 jahrgangsoffen konnte sich auf den 4. Platz turnen.
Zuerst hatten sie noch eine Niederlage gegen den TV Ichenheim, danach aber Siege gegen den TV Hofweier und die
Kehler TS. Im Finale ist aber noch alles möglich.
Unsere jüngsten in der P3 2006 und jünger sind jetzt nach
vier Siegen und einer Niederlage auf Platz 2 in der Tabelle.
Gegen die sehr starken Turnerinnen vom TV Bodersweier
Vorankündigung!
16.11.2014, 11 Uhr, U19 SBFV-Pokal Achtelfinale:
SG Ortenberg/Elgersweier/Schutterwald gegen SC Freiburg
auf dem Sportgelände des SV Ortenberg.
Im Achtelfinale des Verbandspokals trifft unsere A-Jugend
der SG auf das U19 Bundesliga Team des SC Freiburg. Durch
viel Kampf gewannen unsere Jungs die vorherigen beiden
Runden gegen den SC Offenburg (3:2 n.V.) und die SG Welschensteinach (2:1). Diese Begegnung mit einigen Juniorennationalspielern in den Reihen des Nachwuchses des SC
Freiburg, ist mit Sicherheit der Höhepunkt in dieser noch jungen Saison.
Die Mannschaft hofft auf das Kommen zahlreicher Zuschauer, welche diese Partie zu einem einzigartigen Erlebnis für
unsere Jungs machen sollen.
Spielpaarungen
Freitag, 07.11.2014
19.00 Uhr, A2, SG Elgersweier 2 – SG Wolfach
Samstag, 08.11.2014
11.00 Uhr, C1, Offenburger FV 2 – SG Ortenberg
12.45 Uhr, E2, SV Ortenberg 2 – SV Gengenbach 2
13.00 Uhr, D1, SG Ohlsbach – SV Ortenberg
13.00 Uhr, C2, SG Unterharmersbach 2 – SG Ortenberg 2
13.30 Uhr, B2, ASV Nordrach – SG Elgersweier 2
14.00 Uhr, E1, SV Ortenberg 1 – SV Gengenbach
16.45 Uhr, B1, SG Oppenau – SG Elgersweier
Sonntag, 09.11.2014
10.30 Uhr, Herren, SV Oberwolfach 3 – SV Ortenberg 2
13.15 Uhr, A1, SG Mühlenbach – SG Elgersweier
Mittwoch, 12.11.2014
18.30 Uhr, A1, SG Elgersweier – SG Durbach
Spielergebnisse
D2: SG Kuhbach-Reichenbach 3 - SV Ortenberg 2 2:12
D1: FC Wolfach - SV Ortenberg 1:2
C1: SG Ortenberg – SG Tunsel 1:2
B1: SG Elgersweier – SG Hofstetten 6:0
A2: SG Berghaupten 2 - SG Elgersweier 2 2:1
A1: FV Sulz – SG Elgersweier 2:1
Besuchen Sie auch unsere hompage www.sv-ortenberg.de
11
Schützengesellschaft Ortenberg
www.sg-ortenberg.de
SPORT AKTUELL:
Ergebnisse der 2. Runde der Altersrundenwettkämpfe im
Ortenaukreis
Luftpistole Senioren A 1. Arno Weis mit 560 R. , 2. Peter
Luckmann LP Sen. B mit 508 R.
Luftgewehr Seniorinnen A 1. Monika Luckmann mit 417 Ringen
Luftgewehr Auflage Peter Schoening Sen. B mit 576 R. und
Sen C 6. Hans Pfeiffer 536 R. und 8. Robert Bader 298 Ringe.
Endliste der RWK Sportpistole im Ortenaukreis
2. Platz für die Mannschaft OSG mit 9.455; Einzeln:
1. Arno Weis mit 3.323 R. 4. Marco Wußler mit 3.150 R. und
16. Andreas Vogt mit 2.982 Ringen unter 61 Teilnehmern
Einladung und Ausschreibung zur Vereinsmeisterschaft
Bogen, Hallenrunde 2015
Datum:
Samstag, den 15. November 2014
Austragungsort:
Bogenhalle im Schützenhaus
Zeitplan:
1.) Erwachsene - 9:00 Uhr Einschießen, 9:30 Uhr Wettkampf
2.) Jugend und Sonderwertung - 12:30 Uhr Einschießen,
13:00 Uhr Wettkampf
Austragungsmodus:
SPO des DSB, Abschnitt 6.20/6.25/6.26 - 3 Pfeile in 2 Minuten
Entfernungen/Auflagen:
Schüler C 2x30 Pfeile 10 m
80 cm Auflage
Schüler B 2x30 Pfeile 18 m
80 cm Auflage
Schüler A 2x30 Pfeile 18 m
60 cm Auflage
Jugend
2x30 Pfeile 18 m
40 cm Auflage
Sonderwertung für unsere Kugelschützen 2x30 Pfeile 18m
122cm Auflage
alle andere Klassen 2x30 Pfeile 18m 3er Spots
Meldeschluss: Sonntag, den 09. November 2014
Termine – alles auf einen Blick:
So. 09.11.2014 – Böllerschießen nach dem Festgottesdienst
Sa. 15.11.2014 – VM-Bogen-Halle 2015 (siehe oben)
Mo. 24.11.2014 bis Do. 04.12.2014 LG- und LP-Vereinsmeisterschaft 2015
GUT SCHUSS und ALLE INS GOLD
Weitere Informationen im Internet unter www.sg-ortenberg.de
Dingeli-Spättle-Zunft Ortenberg e.V.
www.narrenzunft-ortenberg.de
Termine :
Dienstag, 11.11.14 - 49. Generalversammlung im Gasthaus
Ochsen – 20 Uhr
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Bekanntgabe der Tagesordnung
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
Totenehrung
Bericht Schriftführerin
Bericht Kassier
Bericht Kassenprüfer
Bericht 2. Vorstand
Bericht Spättlemeister
Ehrungen Verband
Ehrungen Zunft
Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Neuaufnahmen
Änderungen für die Tagesordnung bitte schriftlich an Spättlemeister G. Seckinger.
Wir laden schon jetzt alle Mitglieder, Freunde und Gönner
der Zunft herzlich ein.
15.11.14 - Theaterabend
In diesem Jahr übernehmen wir die Bewirtung des Theaterabends der Theatergruppe. Wer mithelfen kann, bitte bei
Spättlemeister G.Seckinger melden.
Los geht´s für die Helfer um 18 Uhr. Bitte im schwarzen PoloShirt.
29.11.14 – Besuch des Weihnachtsmarkt´s in Burkheim
06.12.14 – Nikolausfeier– 16 Uhr Bauwagen an der Lagerhalle
Weitere Termine, Bilder und Info´s gibt’s wie gewohnt unter
www.narrenzunft-ortenberg.de !
Beiträge für das Narrenblatt 2015
Es geht in großen Schritten dagegen. Daher sammeln wir
schon wieder Beiträge für das Narrenblatt 2015.
Also, wenn Ihr eine tolle Geschichte oder ein interessantes
Bild für uns habt - nicht lange warten!
Einfach kurz aufschreiben und gleich an unsere Mail-Adresse redaktion@narrenblatt-ortenberg.de senden.
Und wenn’s kein Internet gibt, dann gibt es noch unseren
Narrenblattbriefkasten im Alten Rathaus.
Dann ist die Geschichte nicht vergessen und es gibt im
nächsten Narrenblatt viel zum Schmunzeln.
Gerne nehmen wir auch sonstige Anregungen für das Narrenblatt entgegen.
Vielen Dank im Voraus!
Die Narrenblattredaktion
Theatergruppe Ortenberg e. V.
Theaterabend am 15. November 2014
Noch eine Woche, dann ist es soweit! Schon seit Wochen ist
die Theatergruppe Ortenberg fleißig am Proben, denn am 15.
November 2014 findet ab 20 Uhr wieder der beliebte Theaterabend in der Schloßberghalle statt, zu dem wir die gesamte Bevölkerung schon heute sehr herzlich einladen.
Onkel Hermanns letzter Wille – so heißt das diesjährige
Stück, das bestimmt wieder kein Auge trocken lässt. Man
darf gespannt sein, was sich dahinter verbirgt. Aber wer die
Theatergruppe Ortenberg kennt, der weiß, dass es ein lustiger und vergnüglicher Abend wird.
12
Judo-Club
Ortenberg-Gengenbach e.V.
Morgen, Samstag, 8. November, bauen wir ab 10 Uhr unsere
Kulisse auf und basteln an unseren Requisiten. Treffpunkt ist
um 10 Uhr bei der Firma Holzbau Kiefer, danach in der
Schloßberghalle. Freiwillige Helfer, die uns ein wenig unterstützen möchten, sind gerne willkommen.
Theatergruppe Ortenberg e. V.
Frauen-Treff Ortenberg e.V.
Informationsabend Bestattungen
Wir laden ein zu einem Informationsabend, um alles über den
Berufszweig eines Bestatters zu erfahren. Am Donnerstag,
den 20. November besuchen wir die Zweigstelle des Bestattungsinstitutes Infinitas in Schutterwald. Frau Petra Weilguny informiert uns hierzu, natürlich steht sie auch für unsere Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Wir treffen uns
um 18:30 Uhr auf dem Dorfplatz und bilden Fahrgemeinschaften.
Dienstagstreff
Am Dienstag, den 18. November treffen wir uns wieder ab
14:30 Uhr im Vereinsheim um gemeinsam zu spielen, reden
oder handarbeiten. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Kath. Seniorenwerk Ortenberg
Seniorennachmittag:
Am kommenden Donnerstag, 13. Nov. 2014 um 14,00 Uhr
findet unser nächster Seniorennachmittag im Gemeindehaus
St. Elisabeth, Obere Mattstr. 13 statt.
Unsere Ortenberger Apothekerin, Frau Dagmar Höfler-Dietz,
wird zu uns kommen und über das Thema „Osteoporose“
sprechen.
Neben Kaffee und Kuchen singt auch unser Seniorenchor
einige Lieder.
Wir laden alle Senioren, auch die sogenannten „jüngeren“
und Neuzugezogenen, herzlich ein. Auch wenn Sie den Weg
bis jetzt noch nicht zu uns gefunden haben, schauen Sie
doch einfach vorbei.
Ihr Hermann Litterst
LandFrauenVerein-Offenburg / Land,
Hohberg, Schutterwald
Einladung zur jährlichen Weihnachtsfeier
Liebe Landfrauen, das Jahr neigt sich dem Ende entgegen.
Deshalb wollen wir alle recht herzlich zu unserer Weihnachtsfeier am Donnerstag, 27.11.2014 ab 18:30 Uhr ins Gasthaus
Linde in Diersburg einladen. Bei weihnachtlichen Geschichten, Liedern und einem guten Essen soll auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Wir würden uns über viele Landfrauen freuen.
Anmeldungen bis spätestens 22.11.2014 bei Bärbel Kiefer,
Tel. 0781 36664, erst nach 20 Uhr.
13
Bitte vormerken:
Einladung zur Bezirksversammlung:
Termin: Donnerstag, 20. Nov.2014 um 18:30 Uhr.
Ort: Gasthaus Sonne in Zell-Weierbach
Neben Grußworten und Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein, findet der Vortrag mit dem Thema statt:
„Weibs-Bilder“ – Kraftquellen der Frauen
Referentin: Frau Walburga Zimmermann, Sozialpädagogin
aus Denzlingen.
Weibs-Bilder – Kraftquellen der Frauen
Anhand von Frauenbildern aus Märchen, Mythen und JetztZeit suchen wir nach Quellen für uns Frauen. Wo finden wir
unsere ureigenen Kraftquellen? Wo finden sich Vorbilder und
wie können wir Kraft aus ihnen schöpfen?
Im Vortrag und Spiel nähern wir uns diesen Frauen getreu
dem Motto: „ Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir
und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe“ (Konfuzius 480 v. Chr.)
Auf euer Kommen würden wir uns sehr freuen.
Freundeskreis Stadtbibliothek Offenburg
Literatur am Montag
Barbara Roth; Schöne, liebenswerte und begeisternde Bücher
Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Offenburg lädt am
Montag,10. November 2014, um 19 Uhr zu seinem letzten
Vortragsabend in diesem Jahr in die Stadtbibliothek ein. Im
Rahmen der Vortragsreihe „Literatur am Montag“ stellt Barbara Roth eine persönliche Auswahl lesenswerter Bücher
vor, die sie zur eigenen Lektüre empfiehlt, aber auch im Hinblick auf Weihnachten als Geschenkideen vorschlägt. Aus
dem vielfältigen Bücherangebot hat die Offenburger Buchhändlerin eine persönliche Bestenliste zusammengestellt,
die interessante Entdeckungen auf dem umfangreichen Büchermarkt verheißt.
Kostenbeitrag : 3 Euro
ARGE
Demeter-Herbsttagung 2014 am Sonntag, 9. November in
Offenburg
Essen ist die beste Medizin –
Krankheiten vermeiden, Gesundheit fördern
Am Sonntag, den 9. November 2014 findet ab 13.30 Uhr die
Offenburger Demeter-Herbsttagung in der Freien Waldorfschule Offenburg statt. Zum zentralen Thema „Gesundheit“
wird die Ärztin und Ernährungsmedizinerin Dr. Sabine Schäfer einen Vortrag halten und zur Diskussion einladen. Der
Veranstalter, der gemeinnützige Verein ARGE für biologischdynamischen Landbau Offenburg, freut sich über viele interessierte Besucher.
ESSEN IST DIE BESTE MEDIZIN
In unserer zivilisierten Welt nehmen - trotz der besten Voraussetzungen für ein gesundes Leben - die chronischen
Krankheiten immer mehr zu. Betroffen sind sowohl Erwachsene als auch Kinder. So leidet jedes 3. Kind an einer Allergie, jedes 5. Kind an hyperkinetischem Verhalten und Unruhezuständen, jedes 5. Kind ist übergewichtig. Jeder 5. Erwachsene hat ein Reizdarmsyndrom, jeder 4. Kopfschmerzen und jede 2. Frau hat Schlafstörungen. Eine chronische
Erkrankung führt meist zu einer körperlichen Schwäche, die
sich bis in das seelische und geistige Erleben des Menschen
negativ auswirken kann. Was ist die Ursache dieser vielfachen Beschwerden und wie können wir sie sowohl vermeiden als auch heilen? Eine wirkliche Antwort ist nur durch
eine ganzheitliche Betrachtungsweise möglich. Frau Dr.
med. Sabine Schäfer spricht aus ihrer über 20-jährigen Erfahrung als anthroposophische Ärztin.
Veranstaltungsort:
Freie Waldorfschule Offenburg,
Moltkestr. 3, 77654 Offenburg
Veranstalter: ARGE für biologisch-dynamischen Landbau
Offenburg e. V., Neuer Weg 9, 77799 Ortenberg
Ansprechpartnerin: Nicole Fischer Tel. 0781/93603999
Der Eintritt zur Tagung ist frei, Eintritt Vortrag 7 EUR, für Mitglieder 5 EUR.
Frauen- und Mädchengesundheitszentrum
(fmgz), Offenburg
Wir singen „Lieder aus aller Welt“
Frauen treffen sich zum Singen von wunderschönen, kraftvollen und meditativen Liedern, Kanons, Mantren und traditionellen Gesängen aus verschiedenen Kulturen der Welt
sowie deutscher Lieder. Die Lieder sind kurz und einprägsam, werden oft wiederholt und zum Teil mit leichten Begleitstimmen versehen. Allen gemeinsam ist: Sie lassen die ursprüngliche Kraft und Freude des Singens erleben, sind ohne Notenkenntnisse leicht zu erlernen und es bedarf keiner
Voraussetzungen. Die Lieder werden begleitet mit Schamanentrommel und anderen Perkussion-instrumenten.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Freitag, 07. November 2014 von 19.30 – 21 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon:
07832 / 97 77 99
Einen Kranz binden
Das Binden eines Kranzes kann helfen den Schmerz um den
Verlust eines geliebten Menschen besser bewältigen zu können. Durch das selber Gestalten eines Kranzes, mit dem was
die Natur uns Menschen bietet, vor allem auch das Selbstgesammelte, das scheint die Seele zu beruhigen, ihr gut zu
tun. Dies ist ein Workshop für Frauen.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Samstag, 08. November 2014 von 10 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon:
0781 / 9 48 66 75
Anmeldungen sind noch möglich:
Wenn das Essen zum Problem wird….
In den letzten Jahren ist die Zahl der Frauen, die Probleme
mit ihrem Essverhalten haben, gestiegen. Dabei reicht die
Bandbreite von einem problematischen Essverhalten bis zu
einer manifesten Essstörung. Das Frauen- und Mädchengesundheitszentrum (fmgz), Offenburg, Hindenburgstr. 28 startet mit einer neuen angeleiteten Gruppen für essgestörte
Frauen, sowie Frauen mit problematischem Essverhalten. In
der Gruppe können neue Handlungsstrategien und Alternativen zum Essproblem erarbeitet und ausprobiert werden.
Der achtsame Austausch untereinander dient der Vertiefung
der Erfahrungen und der gegenseitigen Unterstützung.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Beginn: Donnerstag, 13. November 2014, 19.30 Uhr
Interessierte Frauen ab 18 Jahren können sich noch anmelden unter Telefon 0781 / 9 19 48 27 oder 0781 / 9 48 64 88
oder per E-Mail: fmgz-offenburg@t-online.de
14
Systemische Aufstellungen
Aufstellungen sind ein wirksames Instrument mit dem bei
körperlichen u. psychischen Belastungen, Fragen zu Beziehung in Familie, Arbeit, Konflikten u.v.m. Lösungen erlebbar
werden. In diesem Workshop für Frauen, arbeiten wir mit der
systemisch-energetischen Prozessarbeit. Bitte ausführlichen Flyer anfordern.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Samstag, 15. November 2014 von 14 - 19 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon:
07832 / 97 77 99
Jeden Mittwoch, 9.oo Uhr, treffen sich die 2 Nordic-WalkingGruppen am Sportplatz in Rammersweier (Durbacher Straße) – eine Tour für sportliche Teilnehmer, die etwas schneller
gehen, und gleichzeitig eine weitere Gruppe, die gerne wandert – jeweils 90 Minuten – Führung: Sophie Küsters (Tel.
41869) + Jürgen Klemm (Tel. 33477). – Teilnahme kostenlos !
Wir bieten Ihnen ca. 150 Aktivitäten übers Jahr verteilt an,
d.h. für jedes Alter ist etwas dabei. – Schauen Sie ganz unverbindlich vorbei, wandern Sie probeweise mit, und Sie
werden begeistert sein. – Also, bis bald !!! Wanderpläne erhalten Sie kostenlos über Horst Killius (Tel. 9707395).
Trauer und andere Gefühle – jeder trauert anders
Wie gehe ich gut mit mir/mit meiner Trauer um? Was kann
mir helfen? Diese und Ihre persönlichen Fragen können uns
hier beschäftigen. Auch Depression ist eine Art von Trauer …
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Mittwoch, 19. November 2014 von 19 - 20.30 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen für interessierte Frauen unter Telefon: 07803 / 4 04 45
Zu allen Veranstaltungen sind Mitglieder und Gäste gleichermaßen Willkommen. – Kommen Sie ganz unverbindlich als
Gast zu uns, und erleben Sie gelebte Kameradschaft. – Machen Sie mit, und bleiben Sie fit! – Dies wünschen wir Ihnen,
d.h. den Leserinnen und Lesern dieses Blattes.
Starke Mädchen
Es beginnt wieder ein Kurs für Mädchen ab 10 Jahren zum
Thema Erwachsenwerden. In einer kleinen Gruppe haben
Mädchen die Möglichkeit sich auszutauschen und Fragen
rund um das Erwachsenwerden zu stellen. Stärkung des
Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind weitere Themen.
Der Kurs wird gefördert von der Bürgerstiftung Str. Andreas.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: ab Freitag 21. November 2014, 16 – 17.30 Uhr, 5 Termine
Anmeldung und weitere Information unter Tel. 07803 / 40 445
oder Tel.0781 / 9194827
Klangmeditation – Entspannung & Harmonie im Klang
Zarte Klänge von Klangschalen, Gong, Hang u. anderen exotischen Instrumenten begleiten interessierte Frauen an diesem Abend in eine positive Atmosphäre der Entspannung im
Liegen. Sie kommen zu sich selbst und können loslassen.
Mitzubringen sind: Matte, 2 Decken u. 1 kl. Kissen, warme
Kleidung, warme Socken
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Samstag, 22. November 2014 von 19 – 20.30 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon
07832 - 97 77 99
Schwarzwaldverein Offenburg
Der Stammtisch, am Freitag, den 07.11., muss leider verschoben werden; dieser Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. – Wir bitten um Entschuldigung !
Am Samstag, den 08.11., helfen wir unseren Wegewarten Jeder kann und darf helfen! – Wir arbeiten in Taems – Eine
Kontrolle der Beschilderung unserer vielen Wanderwege ist
zweimal im Jahr erforderlich, damit Wanderer aus nah und
fern sich in unserer Gegend zurecht finden – Treffpunkt ist
um 9.00 Uhr am Parkplatz der Festhalle in Rammersweier;
anschließend gibt es zum Abschluß ein Vesper auf der Sternenhütte gegen 12.30 Uhr. Es macht viel Spaß und Freude !
Am Mittwoch, den 12.11., unternehmen die Spaziergänger
eine Herbstfahrt mit dem Reisebus über Kenzingen auf die
Höhen von Freiamt; dort wird zu einem schönen Spaziergang durch das Brettental eingeladen – den Ausflug läßt man
mit einer Kaffestunde und Kuchen ausklingen – Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Waltraud Skiba (Tel. 38191).
Schwarzwaldverein Zell-Weierbach
Kinderwandern und Naturerleben beim Schwarzwaldverein
Am 08.11.14 veranstaltet der Schwarzwaldverein Zell-Weierbach unter der erfahrenen Leitung von Michaela Ortlepp
eine Wanderung für Kinder ab 6 Jahren bis 11 Jahren. Wir
werden die Natur mit allen Sinnen erleben zum Beispiel durch
Schnitzen, bauen mit Naturmaterialien und den Bach entdecken. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Beginn der Wanderung um 09:00 Uhr, Dauer etwa 4 Stunden. Wir treffen uns an
der "Walensteinhütte", direkt beim "Zeller Barfußpfad". Mitzubringen sind: witterungsgeeignete Kleidung, ein kleines
Vesper und Getränke. Anmeldungen werden von Michaela
Ortlepp: email: michaelaortlepp@gmx.de entgegengenommen. Alle Kinder der Mitglieder, Neubürger der Offenburger
Reblandgemeinden und Gäste sind herzlich eingeladen und
willkommen.
Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
Singen mit Ida
Der Schwarzwaldverein Zell-Weierbach startet wieder seine
Sing-Nachmittage mit Ida Falk. Sie begleitet uns mit ihrer
Ziehharmonika zu Volks- und Wanderliedern. Mitglieder und
Freunde des Gesanges treffen sich am Mittwoch, den 12.
November um 15:00 Uhr im Vereinsheim des Schwarzwaldvereins Zell-Weierbach. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Weitere Informationen bei Isgard Scheuermann, Tel: 0781 /
34288
Vereinsheim geöffnet
Das Vereinsheim des Schwarzwaldvereins Zell-Weierbach
„Walensteinhütte“, direkt beim „Zeller Barfußpfad“ und
„Riedle-Waldparkplatz“ in Zell-Weierbach ist am Sonntag,
den 16.11.2014 ab 14 Uhr für unsere Mitglieder, jeden
Wanderer und Gäste geöffnet. Unser ehrenamtliches Hüttenteam bietet Kaffee, selbstgebackenen Kuchen, Vesper, Weine aus den Offenburger Rebland-Gemeinden und zünftige
Badische Biere an. Alle Mitglieder, Neubürger der Offenburger Reblandgemeinden und Gäste sind herzlich eingeladen
und willkommen.
Unser Motto:
Mitglieder gewinnen, Zukunft im Schwarzwaldverein ZellWeierbach gestalten. Neue und alte Freunde treffen! Mach
mit, bleib fit!
Mehr: www.swv-zell-weierbach.de
15
Musikverein Fessenbach
Kirchenkonzert des Musikverein Fessenbach
Schon zur Tradition geworden ist das Kirchenkonzert des
Blasorchesters des Fessenbacher Musikvereins am Volkstrauertag in der Weingartenkirche. In diesem Jahr können
die Fessenbacher ein Jubiläum feiern. Das Konzert findet
bereits zum 20. Mal statt.
Termin: Sonntag 16.11.2014 um 17.00 Uhr in der Weingartenkirche
Zu diesem Jubiläum hat sich der Musikverein Fessenbach
auch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Das Kirchenkonzert findet in diesem Jahr in einer Kooperation mit der
Trachtenkapelle Zell Weierbach statt.
Die beiden Dirigenten Bernhard Münchbach und Johannes
Kurz haben zusammen mit den Musikerinnen und Musikern
ein interessantes Programm mit einer breiten Vielfalt an sinfonischer Blasmusik zusammengestellt
Freuen Sie sich auf einen tollen Konzertabend und lassen Sie
sich von diesem Orchesterprojekt überraschen. Dieses Jubiläums-Kirchenkonzert wird auch wieder als Benefizkonzert
veranstaltet. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten "Einfach
Helfen e.V
Wir freuen uns auf Ihren Besuch .
Weitere Info’s unter www.musikverein-fessenbach.de
Kinder helfen Kinder
„Kinder helfen Kindern“ für bedürftige Kinder in Serbien
Bereits zum 15. Mal in Folge ist die Aktion „Kinder helfen
Kindern“ in Offenburg und in der gesamten Ortenau gestartet.
In diesem Jahr werden Kinder und deren Familien in Serbien
berücksichtigt und Ihnen eine Weihnachtsfreude bereitet.
Wie in den vergangenen
Jahren packen Kinder gemeinsam mit Ihren Freunden, Geschwistern, Eltern
und Großeltern mit großem
Eifer Päckchen für Kinder In
Osteuropa.
Sehr gerne dürften gebrauchte, noch gut erhaltene Spielsachen in die Geschenkpakete. Gerade dies ist der
wichtige pädagogische Anteil für die Kinder hier.
Sie lernen dass es sehr viele Kinder gibt, denen es nicht so
gut geht wie Ihnen und mit denen sie ihre nicht mehr benötigten Spielsachen teilen können.
In diesem Jahr gehen die Geschenkpakete nach Serbien. In
die Geschenkpäckchen können neben Puppen, Autos, Bällen, Mal- oder Bastelsachen und Puzzles gerne auch Kuscheltiere, Süßigkeiten und Wärmespender wie Mütze, Schal
und Handschuhe gepackt werden.
Hygieneartikel wie Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel und
Haarshampoo sollten separat in einer Tüte extra verpackt
werden und dann dürfen diese auch gerne mit ins Paket.
Aus logistischen Gründen werden Leerkartons ausgegeben,
denn dies gewährleistet, dass die Paletten optimal gepackt
werden können und bestmöglichst die LKW’s beladen werden.
Zusätzlich dürfen auch Handtücher, Bettwäsche und Kinderbegleitung gerne abgegeben werden. Diese kommen jedoch
nicht in die Geschenkpakete, sondern werden separat in Bananenkartons verpackt. Und an die entsprechenden Familien in Serbien verteilt.
Esther Busch freut sich, wenn auch in diesem Jahr sich wieder viele an der Aktion beteiligen um möglichst vielen Kindern eine kleine Freude zu bereiten.
Für Fragen und weitere Informationen – gerade auch für
Schulklassen oder Kindertageseinrichtungen steht Esther
Busch, Tel: 0781/9703379 sehr gerne zur Verfügung und hat
entsprechendes Infomaterial bereit.
Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch wieder einige
Sammelstellen an denen auch die Leerkartons erhältlich
sind und bei denen die gefüllten Päckchen bis zum 24. November wieder abgegeben werden können.
- Gottswaldbäckerei Maier (Bühl, Weier, Sand, Griesheim,
Bohlsbach, Hesselhurst)
- Huber-Mühle, Niederschopfheim
- Biomarkt Strux, Offenburg – Rammersweier
- Demeterhof Witt, Offenburg – Weier
- Kornkammer am Schillerplatz, Offenburg
- Fahrradgeschäft Laufrad / Poststelle in Ortenberg
- Schreibwaren Donninger, Rabenplatz Offenburg
- Familien- und Seniorenbüro Stadt Gengenbach
- Reformhaus Arche, Oberkirch
- Naturheilpraxis Kehlerstraße 42, 77652 Offenburg - Bühl
- Familie Busch, Krestenweg 5, Offenburg – Bühl
Weitere Infos auch unter www.kinder-helfen-kindern.org
SKM-Gruppe Gengenbach
www.skm-ortenau.de
www.kath-vorderes-kinzigtal.de
Rechtliche Betreuung, das ist persönliche Vertretung und
Hilfe bei kranken und pflegebedürftigen Menschen, bestellt
durch das Amtsgericht.
Freiwillig- und sozialengagierte Menschen sind im SKM-Ortenau e.V. aktiv. Sie stehen kranken und pflegebedürftigen
Menschen bei.
Sie möchten mehr darüber erfahren?
Fragen Sie an bei Herrn Heribert Frei, SKM Gengenbach, Tel.
07803/5868 und bei der Geschäftsstelle des SKM-Ortenau
e.V. in Offenburg unter Tel.: 0781/25020, Herr Eble, Frau
Schorpp.
Förderverein Ehemalige
Synagoge Kippenheim
Vortrag „Juden im Ersten Weltkrieg“ am Sonntag, 9. November 17.00 Uhr in der Synagoge Kippenheim
Am Sonntag, 9. November 17.00 Uhr, dem 76. Jahrestages
der Novemberpogroms 1938, wird der Freiburger Historiker
Dr. Heinrich Schwendemann über die Geschichte der deutschen Juden im erstem Weltkrieg in der ehemaligen Synagoge Kippenheim berichten. Gleich zu Beginn des Krieges hatte jüdische Vereinigungen in Deutschlands ihre Mitglieder
dazu aufgerufen, sich nach allen Kräften für ihr Vaterland
einzusetzen. Sie hofften, durch diesen Patriotismus eine gesellschaftliche Anerkennung der deutschen Juden zu erlangen, die man diesen trotz rechtlicher Gleichstellung noch
immer verweigerte. 31.000 deutsche Soldaten jüdische
16
Glaubens wurden auf Grund ihrer Tapferkeit mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet, 12 000 starben auf den Schlachtfeldern. Trotzdem hetzten antisemitische Politiker gegen die
jüdischen Soldaten, und behaupteten, dass sie, relativ zur
Gesamteinwohnerzahl Deutschlands, weniger an der Front
dienten als Nichtjuden. Nach dem Krieg machten völkische
und nationalistische Gruppen die Juden für die Niederlage
des deutschen Heers verantwortlich, was den Antisemitismus in Deutschland noch mehr verstärkte.
FWE Spoleto e.V.
Angebote im Seminarhaus La Verna auf dem Abtsberg in
Gengenbach:
Am Dienstag, 11.11.2014 feiern wir um 18:45 Uhr Gottesdienst in der Asissi-Hauskapelle. Bereits um 17:45 Uhr besteht Möglichkeit zur Teilnahme an der Eucharistischen Anbetung.
Den Lichter - Rosenkranz am Mittwoch, 13.11.2014 beten
wir um 19:00 Uhr in unserer Assisi-Hauskapelle. „Eltern beten für ihre Kinder“
„Fit zum Leiten“ , ein Einführungskurs vom 14.11.14 (18:00
Uhr) bis 16.11.14 (13:00 Uhr).
Viele Menschen sind auf der Suche nach Heimat und Gemeinschaft und finden Kontakt in bereits bestehenden Bibel-, Glaubens- und Gesprächskreisen. Ein Gruppenleiter ist
immer in besonderer Weise gefragt: „was muss ich können“?
Der Kurs enthält Infos zur Gründung und Weiterentwicklung
von Gruppen. Leitung: Dr. Wilhelm Schaeffer und Team.
Voranzeige:
„Aus der Tiefe leben“ – vom 28.11.14 (18:00 Uhr) bis 30.11.14
(13:00 Uhr). Wieder zu seiner Mitte finden, mit sich selbst
eins werden, intensiver leben, als Persönlichkeit wachsen,
den christlichen Glauben ganzheitlicher begreifen. All dies
will dieser Kurs vermitteln.
Leitung: Dr. Wilhelm Schaeffer.
Vortrag- und Diskussionsabend am Freitag, 28.11.2014 um
19:00 Uhr zum Thema: „Ich wurde missbraucht. Wie ich meinen Weg aus der Dunkelheit ins Licht gegangen bin und gehe.“ Eintritt: 3.00 Euro.
Anmeldung und Rückfragen:
Haus La Verna, Spoleto e. V., Auf dem Abtsberg 4a,
77723 Gengenbach, Tel. 07803/601445
E-Mail: Spoleto@t-online.de,
Internet: www.spoleto-gengenbach.de
Jehovas Zeugen
Versammlung Offenburg-Ost in Ortenberg, Ellenriederstr. 5
Sonntag, 10:00 Uhr: Öffentlicher Vortrag:
„Eine gottgefällige Ansicht über Sex
und Ehe“
Freitag, 19:00 Uhr:
Bibelkurs für öffentliches Lehren.
Thema u.a.: „Wie sich die Sünde auf
unser Verhältnis zu Gott auswirkt“
Versammlung Offenburg-Italienisch in Ortenberg, Ellenriederstr. 5
Sonntag, 17:00 Uhr: Öffentlicher Vortrag.
Donnerstag, 19:30 Uhr:
Bibelkurs für öffentliches Lehren.
Das simultane „Wachtturm-Bibelstudium“ am Sonntag trägt
das Thema: „Gott trotz „vieler Drangsale“ treu dienen“
17
Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Ortenberg
Gottesdienstordnung für die Zeit vom 08.11. bis 16.11.2014
Sonntagvorabend, 8. November - Weihetag der Lateranbasilika
18.15 Eucharistiefeier, Ortenau-Klinikum OG Gengenbach
18.30 Eucharistiefeier, St. Martin Gengenbach,
mit Liedern aus dem neuen Gotteslob
Sonntag, 9. November
8.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
9.00 Eucharistiefeier, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
9.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg,
Winzerfest
10.30 Eucharistiefeier, St. Georg Berghaupten
10.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
mitgestaltet vom Chor St. Marien
14.30 Rosenkranzgebet, Bühlweg-Kirche Ortenberg
Dienstag, 11. November - Hl. Martin
18.30 Rosenkranzgebet, St. Bartholomäus Ortenberg
19.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg
mit Gedenken an
Franz u. Martha Bahr u. Anna Lampferhof - Maria Hoffmann - Siegfried, Paul u. Theresia Grimmig - Hermann
Marx – Emma Nelissen u. Ang.
Mittwoch, 12. November - Hl. Josaphat
8.00 Schülergottesdienst-Eucharistiefeier,
St. Bartholomäus Ortenberg
Sonntagvorabend, 15. November - 33. Sonntag im Jahreskreis
Spr 31,10-13.19-20.30-31 - 1 Thess 5,1-6 - Mt 25,14-15.1921 od. Mt 25,14-30
18.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg,
Bitte beachten Sie die geänderte Gottesdienstzeit
mit Gedenken an
Hubert Vollmer u. Ang. - Peter, Luise u. Johann Kuolt verst. Ang. d. Fam. Kaiser u. Spinner - Gertrud Luchner
u. Ang. - Elisabeth Frey u. Ang. - Wilhelm Wernet u.
Ang. - Anna End u. Ang. - Franz Scheuerer u. Ang. - Alfons Decker u. Ang. - Gerhard Füller u. Berti Bögle Gottfried Kiefer u. Rosa Frei - Bartholomäus u. Paula
Kiefer - Egbert Ufheil - Mathilde Berg u. Eugen u. Anna
Weber - Horst Schuppler u. Ang. - Hermann u. Margaretha Bassemir - arme Seelen
18.15 Eucharistiefeier, Ortenau-Klinikum OG Gengenbach
18.30 Eucharistiefeier, St. Martin Gengenbach
Sonntag, 16. November
8.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
9.00 Eucharistiefeier, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
10.30 Eucharistiefeier, St. Georg Berghaupten,
Erlebnisgottesdienst der Seelsorgeeinheit
10.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
13.30 Diamantene Hochzeit, St. Bartholomäus Ortenberg,
Ehepaar Josef u. Hedwig Kaiser
14.30 Rosenkranzgebet, Bühlweg-Kirche Ortenberg
Aus dem Leben der Pfarrgemeinde
Unsere Toten
Aus unserer Pfarrgemeinde wurde heimgerufen
Herr Jürgen Mecklinger, Im Pfannenstiel 1, 58 Jahre.
Wir empfehlen den Verstorbenen dem Gebet der Gemeinde.
Aufruf der deutschen Bischöfe zum Diaspora-Sonntag
2014
Liebe Schwestern und Brüder!
Glaube braucht Erfahrung und das Zeugnis der anderen. Für
viele sind Familie und Kirchengemeinde, Kindergarten und
Schule zu wichtigen Orten der Begegnung mit Jesus Christus und seinem Evangelium geworden. Wir finden den Herrn
im Gottesdienst, im Gebet, in den Sakramenten und in der
Heiligen Schrift, ebenso aber auch im Nächsten, der unsere
Hilfe braucht.
Was jedoch, wenn solche Erfahrungen ausbleiben? Wenn
niemand mehr in der Familie über Gott spricht? Wenn kein
Nachbar, kein Lehrer, keine Erzieherin von Jesus Christus
erzählt, wenn Jugendliche nicht mehr zur Firmung und zur
Beichte gehen, die Bibel im Schrank verstaubt und der Gottesdienst als Last empfunden wird?
Niemals, liebe Schwestern und Brüder, dürfen wir uns damit
abfinden, dass sich Menschen um uns herum vom Glauben
und der Kirche entfremden oder nie vom Evangelium hören.
Jeder einzelne Christ ist hier gefordert. Daran erinnert das
Leitwort der diesjährigen Diaspora-Aktion:“Keiner soll alleine glauben! Ihre Hilfe: Damit der Glaube reifen kann!“
Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken trägt in der
deutschen Diaspora, in Nordeuropa und im Baltikum dazu
bei, dass Glaubensgemeinschaft entstehen kann und erfahrbar wird. Es ermöglicht Menschen aller Generationen eine
Begegnung im Glauben und hilft überall dort, wo Menschen
in ihrem Glaubensleben zu vereinsamen drohen. Wir deutschen Bischöfe bitten Sie deshalb: Helfen Sie mit und unterstützen Sie das Bonifatiuswerk am kommenden Sonntag,
dem bundesweiten Diaspora-Sonntag, durch Ihr Gebet und
Ihre Spende – damit der Glaube reifen kann!
18
Gottesdienständerungen – Wir bitten um Beachtung!
Am Winzerfestwochenende wird der Gottesdienst von Samstagabend auf Sonntag, 09. November, 9.00 Uhr verschoben.
Mitgestaltet wird er in diesem Jahr vom Musikverein Ortenberg.
Am Samstag, 15. November, beginnt der Vorabendgottesdienst anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag bereits um
18.00 Uhr. Um 17.45 Uhr findet die Kranzniederlegung statt.
Jugendsonntag
Am Sonntag, 9. November findet in der Diözese der jährliche
Jugendsonntag statt. Die Ministranten verteilen nach dem
Gottesdienst wieder Weihnachtskarten gegen eine Spende.
Das Geld kommt der Jugendarbeit vor Ort und in unserer
Diözese zugute.
Versöhnungsnachmittag für 4. + 5. Klässler aus Ohlsbach und Ortenberg:
Am Samstag, den 15. November von 15.00 Uhr bis ca. 18.00
Uhr findet für 4. und 5. Klässler aus Ohlsbach und Ortenberg
ein Versöhnungsnachmittag im Gemeindehaus St. Elisabeth
statt.
Die Kinder sind eingeladen, die biblische Geschichte vom
blinden Bartimäus mit allen Sinnen zu erleben. Sie sind auch
selbst eingeladen, wieder neu im eigenen Leben sehen zu
lernen.
Eine persönliche Besinnung und Gewissenserforschung
kann helfen, ggf. ein kurzes Beichtgespräch mit dem Priester
zu führen. Am Ende steht ein Versöhnungsfest im Gemeindehaus.
Wir laden alle Kinder, die 2013 und 2014 zur Kommunion
gegangen sind, herzlich ein. Es wird bestimmt ein erlebnisreicher Mittag.
Vorbereitet und durchgeführt wird der Mittag von Eltern aus
der Kommunionvorbereitung 2014 in Zusammenarbeit mit
Gemref. Achim Schell und Gem. Assistentin Claudia Rieger
Schließung Pfarrbüro
Das Pfarrbüro ist von Montag, 10. November bis Mittwoch,
12. November, geschlossen. Wir bitten um Beachtung. In
dringenden seelsorgerlichen Anliegen wenden Sie sich bitte
an das Pfarrbüro in Gengenbach (Tel. 07803/2274).
Seniorenchor
Am Montag, 10. November, findet um 17.00 Uhr die nächste
Probe des Seniorenchores im Gemeindehaus St. Elisabeth
statt. Herzliche Einladung
Zum nächsten Erlebnisgottesdienst laden wir am Sonntag,
16. November, um 10.30 Uhr in die Pfarrkirche in Berghaupten ein. Wie schon beim ersten Erlebnisgottesdienst
beginnen wir um 10.00 Uhr mit der Spielstraße.
Frauengemeinschaft Ortenberg
Gedenkgottesdienst
Die Frauengemeinschaft gestaltet am Dienstag, 18. November, um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche einen Gottesdienst für
ihre verstorbenen Mitglieder.
Besonders gedenken wir in diesem Jahr an Elsa Siebert, Hildegard Streif, Paula Link, Franziska Kiefer und Gabriele
Herp.
Wir laden unsere Mitglieder und die ganze Pfarrgemeinde
ein mit uns diesen Gottesdienst zu feiern.
Adventsfeier
Zu unserer diesjährigen Adventsfeier am Sonntag, 30. November, wollen wir alle Frauen recht herzlich einladen.
Los geht’s um 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen, danach
folgt der besinnliche Teil zur Einstimmung auf die kommende
Advents- und Weihnachtszeit.
Das Team der KFD freut sich auf ihr Kommen.
Pfarrbüro: Offenburgerstr. 13
Telefon: Nr. 0781/32173
FAX Nr.
0781/9483509
e-mail:
ortenberg@kath-vorderes-kinzigtal.de
www.kath-vorderes-kinzigtal.de
Dr. Christian Würtz, Pfarrer - Tel. 07803/2274 –
E-Mail: wuertz@kath-vorderes-kinzigtal.de
Kaplan P. Josef Mandy, Tel. 07803 / 966 96 21 E-Mail: kaplan@kath-vorderes-kinzigtal.de
Gemeindereferent Achim Schell, Tel. 07803/3311 E-Mail: schell@kath-vorderes-kinzigtal.de
Pastoralreferentin Sonja Lang, Tel. 07803 / 922 790 E-Mail: lang@kath-vorderes-kinzigtal.de
Gemeindereferentin Brigitte Stertz,
Tel. 0781 / 925012 - E-Mail: brigitte.stertz@kath-ortenau.de
Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag von 9.00 – 11.00 Uhr
Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr.
Am Mittwoch und Freitag ist das Pfarrbüro geschlossen.
Das Pfarrbüro ist von Montag, 10. November bis Mittwoch, 12. November, geschlossen.
Wir bitten um Beachtung.
Kath. Seniorenwerk Ortenberg - Seniorennachmittag
Am kommenden Donnerstag, 13. November, um 14:00 Uhr
findet unser nächster Seniorennachmittag im Gemeindehaus
St. Elisabeth, Obere Matt 13 statt.
Unsere Ortenberger Apothekerin, Frau Dagmar Höfler-Dietz,
wird zu uns kommen und über das Thema „Osteoporose“
sprechen. Neben Kaffee und Kuchen singt auch unser Seniorenchor einige Lieder.
Wir laden alle Senioren, auch die sogenannten „jüngeren“
und Neuzugezogenen, herzlich ein. Auch wenn Sie den Weg
bis jetzt noch nicht zu uns gefunden haben, schauen Sie
doch einfach vorbei.
Ihr Hermann Litterst
Freitag, den 07.11.2014
16:15 Uhr Flötenkreis
Seelsorgeeinheit: Erlebnisgottesdienst
Am 12. Oktober feierten wir in Berghaupten den ersten Erlebnisgottesdienst unserer Seelsorgeeinheit. Damit auch die
folgenden Erlebnisgottesdienste einen guten Anklang finden
und alle Mitwirkenden die Kraft des Heiligen Geistes spüren,
treffen wir uns am Freitag, 14. November, um 19.00 Uhr
in der Pfarrkirche St. Georg in Berghaupten zum Gebet. Ansprechpartner Bruno Seifert Tel. 07803/4198.
Samstag, den 08.11.2014
10:00 Uhr bis
14:00 Uhr Basar im Gemeindehaus mit gespendeten neuen
Modeartikeln, Accessoires und mehr zu günstigen Preisen. Der Basar ist eine Initiative des Inner
Wheel Clubs Ortenau zugunsten des Frauenhauses, der Pflasterstube, der Bahnhofsmission und
des Kinderhospizdienstes Offenburg.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag und eine gute
neue Woche.
Pfarrer Dr. Christian Würtz, Gemeindereferent Achim Schell
und alle pastoralen Mitarbeiter
Evang. Pfarramt Auferstehungsgemeinde
19
Sonntag, den 09.11.2014
10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufen in der Auferstehungskirche (Pfr. Schmid-Hornisch); gleichzeitig Kindergottesdienst; anschließend Kirchenkaffee
11:15 Uhr Gottesdienst mit Taufe in der Bühlwegkirche (Pfr.
Schmid-Hornisch)
Montag, den 10.11.2014
15:00 Uhr Seniorengymnastik
16:30 Uhr Jungbläser
20:00 Uhr Chorprobe Kantorei
Dienstag, den 11.11.2014
14:30 Uhr Jungbläser
15:30 Uhr Kinderkantorei
16:45 Uhr Jugendkantorei
20:00 Uhr Männergesprächskreis: Mindestlohn – soziale
Gerechtigkeit oder Jobkiller? Referent: Horst
Schalla
20:00 Uhr Forum Ethik in der Auferstehungsgemeinde:
„Prüft alles und das Gute behaltet!“ – Gespräche
zur Medizinethik; Gemeindehaus, Hölderlinstr. 3
Mittwoch, den 12.11.2014
18:00 Uhr Frauengesprächskreis
Donnerstag, den 13.11.2014
16:00 Uhr Jungschar für 6-9Jährige, Gemeindehaus, Hölderlinstr. 3
20:00 Uhr Posaunenchorprobe
Freitag, den 14.11.2014
16:15 Uhr Flötenkreis
Sonntag, den 16.11.2014
10:00 Uhr Themengottesdienst in der Auferstehungskirche
„Offene Türen angesichts scheinbarer Alternativlosigkeit - Impuls zur Friedensethik“ (Schuldekan
Kumpf/Pfr. Schmid-Hornisch); gleichzeitig Kindergottesdienst; anschließend Kirchenkaffee
Ethischer Gesprächskreis der Ev. Auferstehungsgemeinde
Offenburg:
„Prüft alles und das Gute behaltet!“
Immer wieder gibt es ethische Fragen, die kontroverse Diskussionen auslösen und unsere Gesellschaft tief bewegen.
Raum für diese Fragen möchte ein ethischer Gesprächskreis
bieten, der sich im Rahmen des „Forum Ethik“ in der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Offenburg dreimal im
November 2014 zusammenfinden wird.
Nach einer kurzen Einführung soll vor allem die Möglichkeit
zum offenen Gespräch bestehen.
Die Termine und Themen sind:
Dienstag, 11.11.2014 Medizinethik:
Leben mit Behinderung – schon am Anfang zu Ende?
Fragen zur Abtreibung von Embryonen mit Down-SyndromDiagnose.
Dienstag, 18.11.2014 Friedensethik:
Pazifismus um jeden Preis?
Darf, ja muss Deutschland in Konfliktsituationen wie im Irak
militärisch eingreifen?
Donnerstag, 27.11.2014 Religiöse Toleranz:
Das Fremde als Chance – das Fremde als Gefahr?
Vom „Kopftuchstreit“ bis zum „Beschneidungsurteil“: Die
pluralistische Gesellschaft als Reichtum und Herausforderung.
Die Treffen finden jeweils 20.00 Uhr im Gemeindehaus, Hölderlinstr. 3, Offenburg statt.
Kleidersammlung für Bethel
Die Bodelschwinghschen Anstalten sind weltweit bekannt
unter dem Namen Bethel. Als Stiftung dient Bethel in diakonischer Verantwortung gemeinnützigen und mildtätigen
Zwecken. Ihre Kleiderspende hilft, zusätzliche Aufgaben zu
erfüllen. Gesammelt werden Kleidung aller Art, Unterwäsche,
Tischwäsche, Bettwäsche sowie Federbetten und Schuhe
(paarweise gebündelt). Bitte keine Lumpen abgeben. Diese müssten sonst kostenpflichtig entsorgt werden! Die
Termine für die Sammlung in der Ev. Auferstehungsgemeinde: vom 24.11.2014 bis 26.11.2014 jeweils von 11.00 Uhr bis
12.00 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Gemeindehaus,
Hölderlinstraße 3, Offenburg
Evang. Pfarramt Auferstehungsgemeinde
Weingartenstraße 38
77654 Offenburg
Tel.: 0781 31109
Fax: 0781 9481035
E-Mail: auferstehungsgemeinde.offenburg@kbz.ekiba.de
Homepage: www.auferstehung-og.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
76
Dateigröße
1 692 KB
Tags
1/--Seiten
melden