close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

INFO Oktober 2014 - Markt Schwanstetten

EinbettenHerunterladen
Schwanstettener
Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten
BÜRGERVERSAMMLUNGEN
Informieren Sie sich über
aktuelle Projekte
FERIENPROGRAMM
Herzlichen Dank an alle
Ehrenamtlichen, Vereine und
Sponsoren
7. ORIENTALISCHE NACHT
„Die Welt der Farben“
Sa., 18. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Gemeindehalle
www.schwanstetten.de
GEMEINDEBÜCHEREI
Lesung für Kinder
„Alles mutig“
Mo., 13. Okt. 2014, 16.00 Uhr
Oktober 2014 · 04. Ausgabe · 24. Jahrgang
Aus dem Rathaus
Wegweiser Rathaus
Sprechstunden
Bürgermeister
Öffnungszeiten:
Mo
Di
Mi
Do
Fr
08.00
08.00
08.00
14.00
08.00
–
–
–
–
–
12.00
12.00
12.00
18.00
12.00
Do., 02. und 23. Oktober, 16.00 bis 18.00 Uhr ohne Anmeldung. Die Tür des Bürgermeisters steht darüber hinaus jederzeit
offen, wenn nicht gerade feste Termine bestehen oder Besprechungen anberaumt sind.
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Jugendbeirat
Nach vorher. telefonischer Terminvereinbarung, Tel. 09170 289 25
Terminvereinbarungen sind auch
außerhalb der Öffnungszeiten möglich
Telefon
Fax
Mail
Internet
Seniorenbeirat
Nach vorher. telefonischer Terminvereinbarung, Tel. 09170 289 27
09170 289 0
09170 289 40, -35
markt@schwanstetten.de
www.schwanstetten.de
Seniorenhilfe
Tel. 01577 9330645
Eine Initiative des Seniorenbeirats. Ehrenamtliche Mitarbeiter/
innen bieten unentgeltlich Hilfe und Unterstützung bei den verschiedensten Alltagsanforderungen.
Siehe dazu gesonderten Bericht in dieser Ausgabe.
Bitte benutzen Sie im Telefonverkehr
die Ruf-Nr. 289 + Durchwahlnummer
Rentenberatung
Zimmer
Amt
01
Meldeamt, Wahlen:
Karin Hammer
Passamt:
Sabine Döring-Huber
10
23. Oktober, 16.00 bis 17.30 Uhr
Rathaus, Besprechungszimmer 2. OG
oder: Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung
Nordbayern, Klaus Bachhuber, Tel. 09122 74171
91
Energieberatung
Standesamt:
Robert Meyer
12
Ordnungsamt, Versicherungsamt:
Dominic Nowak
Adolf Fischer
11
27
02
03
04
05
09
10
Durchwahl
Steueramt:
Manuela Städler-Ohnesorge
Katharina Wagner
23
Kasse:
Sabine Zachmann, Elke Jakob
13
Vorzimmer Bürgermeister:
Michaela Braun
Ehrungen: Marion Reuß
Geschäftsleiter Frank Städler
Bürgermeister Robert Pfann
16
28
17
15
Do., 02. Oktober, 15.00 bis 18.00 Uhr. Nur nach vorheriger
telefonischer Terminvereinbarung, Tel. 09170 289 -18 oder -42
Rathaus, Besprechungszimmer 1. OG. n
Sitzungen
Di., 14.10.
Haupt- und Kulturausschuss
Mo., 20.10.
Bau- und Umweltausschuss
Di., 28.10.
Marktgemeinderat
ab 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
Jeweils eine halbe Stunde vor Sitzungsbeginn steht Ihnen Erster
Bürgermeister Robert Pfann für Fragen zur jeweiligen Tagesordnung zur Verfügung. n
Restmüll und Braune Biotonne
Di., 14.10. und Di., 28.10.
jeweils zur gewohnten Zeit
Altpapiertonne und Gelber Sack
Neues Ortszentrum, Schwand:
Fr., 17.10.
Mittelhembach: Di., 28.10.
Furth, Harm, Hagershof, Holzgut,
Leerstetten: Fr., 10.10.
11
Bauamt:
Bauanfragen und Bauanträge, Erschließungsbeiträge:
Rudolf Mitzam
19
Mario Knorr
20
11
Gemeindliche Bauvorhaben, Tief- und Hochbau,
Liegenschaften:
Johannes Martin
18
Kämmerei:
Peter Lösch
22
Fa. Hofmann, Büchenbach (Tel. 09171 847 99), oder
www.sperrmüll-roth.de
25
Bitte stellen Sie die Mülltonnen und gelben Säcke erst
am Vorabend der Entsorgung auf die Straße. n
12
18
17
16
Problemabfälle
Sperrmüll
Kulturamt:
Stefanie Weidner
vhs/Gemeindehalle:
Petra Meyer
24
Schulwesen: Birgit Jansen
Jugendtreff: Birgit Arlt
26
26
Öffnungszeiten:
Bücherei
Mo
Mi
Do
Leitung
Mitarbeit
Telefon
Fax
Mail
2
Umweltmobil Do., 30.10., 11.30–12.30 Uhr, Rathausparkplatz
15.00 – 20.00 Uhr
11.00 – 18.00 Uhr
15.00 – 20.00 Uhr
Ursula Deinzer
Gisela Ripperger
09170 289 14
09170 289 40
buecherei@schwanstetten.de
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Impressum
Schwanstettener Info: Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten, mit Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung, der Kirchen und der Vereine.
Herausgeber und V.i.S.d.P: Markt Schwanstetten, Rathausplatz 1,
90596 Schwanstetten, Tel. 09170 289 0, Fax 09170 289 40, E-Mail:
markt@schwanstetten.de
Inhalte, Copyright: Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder. Die Veröffentlichung erfolgt ohne Gewähr. Eine Haftung für Irrtümer oder Fehler wird nicht übernommen. Alle Fotos, Texte und Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt.
Verbreitung oder Abdruck nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch
den Herausgeber.
Satz, Druck und Verarbeitung:
Druckerei Schauer, Sandstr. 2, 90596 Schwanstetten, Tel. 09170 12 40,
Fax 09170 24 55, E-Mail: info-schauer-druck@t-online.de
Die Zellstoffe unseres verwendeten Papiers für diese Broschüre stammen
aus nachhaltiger Forstwirtschaft. n
Aus dem Rathaus
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
gerne lade ich Sie auch heuer
wieder zu den Bürgerversammlungen in den einzelnen Ortsteilen unserer Gemeinde ein.
Schön, dass in diesem Jahr die Bürgerinnen und Bürger von Furth nach
längerer Zeit wieder in „ihrem“
Gasthaus „Zur Linde“ informiert
werden können. Ich kann Ihnen versichern, dass es viel Neues und Interessantes zu berichten gibt. Die
Themen reichen von der Fertigstellung der Heizzentrale, Stand der
Kanal- und Straßensanierungsmaßnahmen bis hin zu baulichen Entwicklung, ehrenamtliches Engagement und kulturellen Highlights wie
z.B. die stattfindende „Heilige Nacht“ mit Enrico de Paruta. Auf
einen regen Meinungsaustausch mit Ihnen freue ich mich. Die
Termine und Veranstaltungsorte finden Sie auf den nächsten Seiten des Infoheftes.
Wenn Sie wünschen, dass Themen, die Ihnen besonders am Herzen liegen und von allgemeiner Bedeutung sind, angesprochen
werden sollen, können Sie diese mir gerne per E-Mail
(robert.pfann@schwanstetten.de) oder telefonisch (289-15) zurufen. Vielen Dank.
Es grüßt herzlichst
Ihr
Shakedam & friends präsentieren
die 7. Orientalische Nacht
– unter Leitung von Brigitte Baldinger –
FARBE verleiht der Fantasie Flügel
Lassen Sie sich verzaubern. Die Magie der Farben entführt Sie in
die Welt des orientalischen Tanzes.
Wir überraschen Sie mit einem bunten Potpourri.
Elegant und verführerisch, spontan und ausgelassen, dynamisch
und mystisch, weiblich und verspielt. Ein Tanz wie Champagner!
Termin: 18. Oktober 2014
Gemeindehalle Schwanstetten
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: Erwachsene 12 Euro
Ermäßigt
10 Euro
Auch dieses Mal wird wieder für einen gutern Zweck getanzt.
Der Reinerlös kommt der Villa Nordsteig in Leerstetten zu
Gute, eine Niederlassung des Walburgisheim Feucht.
Wir freuen uns sehr die Interessen und Bedürfnisse der Kinder
und Jugendlichen hiermit zu unterstützen.
VVK: Bürgerstubn, Gemeindeverwaltung, Buchhandlung im
Sägerhof, OMV Tankstelle Hertel, Tänzerinnen, Abendkasse n
Erster Bürgermeister
Friseursalon Margot
Brunnenstr. 2 · Leerstetten
Telefon 09170 / 83 82
FARBLICH
in Szene setzen
Redaktionsschluss
Ausgabe November 2014:
Redaktionsschluss: Fr., 17.10.2014, 17.00 Uhr
Erscheinen:
Fr., 31.10.2014
Dienstag 8.30 - 12.00
Mittwoch 8.30 - 12.00
Donnerstag 8.30 - 12.00
Freitag 8.30 - 17.00
Unser Angebot
FARBe oder StRäHnen
je ab
23 EURO
Veranstaltungen
So., 05.10. Familiengottesdienst zum Erntedankfest
mit dem Posaunenchor und Abendmahl
9.30 Uhr, Evang. Peter- und Paulskirche Leerstetten
Familiengottesdienst zum Erntedankfest
10.00 Uhr, Evang. Johanneskirche Schwand
Di., 07.10. „Kulinarische Hecke“
(Eine Abendveranstaltung des ökumenischen Frauenfrühstücks)
Referentin: Brigitte Zinsmeister
19.30 Uhr, Katholisches Kirchenzentrum
Sa., 11.10.
Gaudiolympiade 1. FC Schwand
13.00 - 17.00 Uhr, Gemeindehalle, Eintritt frei
Oktoberfest CSU Schwanstetten
19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr), Sportheim Schwand
Kartentelefon ab Sept. 2014: 16 00 oder 97 22 43
So., 12.10. „Am Ende des Regenbogens“
Siona Irish Dance Show
18.30 Uhr, Gemeindehalle
Fr., 17.10.
K.i.S. präsentiert: „Von Napoleon lernen, wie man
sich vorm Abwaschen drückt“
Sebastian Schnoy Kabarett
20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), Kulturscheune Leerstetten
Sa., 18.10. Orientalische Nacht
19.30 Uhr, Gemeindehalle
Vorstellung 2. Heimatbroschüre
Museumsverein Schwanstetten
19.30 Uhr, Kulturscheune Leerstetten
Oldienight 1. FC Schwand
20.00 Uhr, Sportheim Schwand
So., 19.10. Französischer Nachmittag mit Quiz
Freundeskreis La Haye du Puits
16.00 Uhr, Kulturscheune Leerstetten
Sa., 25.10. Herbstball 1. RR und BW Club Schwanstetten
20.00 Uhr, Gemeindehalle
Mi., 22.10. Jahresversammlung Diakonieverein
19.00 Uhr, Bürger Stub’n
So., 26.10. Nacht der Lichter
19.00 Uhr, Evang. Johanneskirche Schwand n
Info Schwanstetten · Oktober 2014
3
Aus dem Rathaus
In eigener Sache
Hoher Besuch aus Ansbach
geladen. Louisa überzeugte im Jahr 2013 die Jury und darf seitdem als Engelsstimme bei der Weihnachtstournee der Heiligen
Nacht mitwirken.
Enrico de Paruta
Der Münchner Schauspieler und Autor begann als Hörfunk- und
Fernsehmoderator beim Bayerischen Rundfunk, schrieb Hörfunkreihen, präsentierte das Programm von ARD und dem Bayerischen
Fernsehen und führte durch Unterhaltungsshows beim ZDF.
Mit seiner Konzertdirektion edpConcerts ist er heute als Produzent und Veranstalter tätig, gibt literarische Solokonzerte und ist
mit dem Weihnachtsspiel Heilige Nacht mittlerweile im 20. Jahr
auf Weihnachtstournee. Er spielt, singt und lebt die Heilige Nacht
auf seine unnachahmliche Art - mal besinnlich, mal urkomisch.
Am 20. Dezember ist es dann soweit! Die schönste alpenländische Weihnachtsgeschichte mit stimmungsvollen Liedern aus
Klassik und Volksmusik kommt nach Schwanstetten.
Eine sportliche Aufgabe hat sich Bezirkstagspräsident Richard
Bartsch vorgenommen: alle Bürgermeister im Bezirk persönlich
zum Kennenlernen zu besuchen. So führte auch eine seiner Stippvisiten ins Rathaus Schwanstetten. Es folgte mit Bürgermeister
Robert Pfann ein angeregter und interessanter Informations- und
Erfahrungsaustausch, wobei insbesondere die Inklusion, also die
Integration von Kindern mit Behinderungen an Regelschulen, thematisiert wurde. Sehr zur Freude des Gemeindeoberhaupts hat
sich der Chef der „Bezirkshauptstadt“ mit guten Wünschen für
Schwanstetten und seinen Bürgerinnen und Bürger ins „Goldene
Buch“ der Gemeinde eingetragen.
(Robert Pfann, Erster Bürgermeister) n
Enrico de Paruta zu Besuch
im Rathaus Schwanstetten
Enrico de Paruta gastiert Ende Dezember 2014 mit der Weihnachtslegende Heilige Nacht von Ludwig Thoma erstmals in der
Gemeindehalle Schwanstetten (wir berichteten).
De Paruta ließ es sich nicht nehmen persönlich vor Ort alle Veranstaltungsdetails mit der Marktgemeinde Schwanstetten abzustimmen. So konnte Bürgermeister Robert Pfann Anfang
September ihn sowie Lousia Wölfel, die die Engelsstimme singen
wird, im Rathaus Schwanstetten begrüßen.
Louisa Wölfel
Das kleine Stimmwunder ist 11 Jahre alt, lebt in Schwanstetten
und Preisträgerin des Wettbewerbs musica Bavariae, der von Enrico de Paruta ins Leben gerufen wurde. Louisa singt seit Kleinauf.
Immer wieder fiel ihrem Umfeld ihr großes musikalisches Talent
auf. So war es dann auch nur eine Frage der Zeit, dass eine Lehrerin Louisa für den Gesangswettbewerb vorschlug. Rund 400
Schüler im Alter von 8 bis 11 Jahren bewerben sich um diesen
Preis. Nur 10 Talente werden zum Vorsingen nach München ein-
Einladung zu den Bürgerversammlungen
Gemäß Art. 18 der Bayerischen Gemeindeordnung (GO) ergeht
hiermit Einladung zu den Bürgerversammlungen, die im Gemeindegebiet wie folgt abgehalten werden:
Mittelhembach: Do., 30.10.2014
Schwand:
Di., 04.11.2014
Leerstetten:
Do., 13.11.2014
Harm:
Do., 20.11.2014
Furth:
Do., 27.11.2014
Beginn jeweils 19.30 Uhr.
Gasthaus Zur Linde
Sportheim Schwand
Gasthaus Zum Goldenen
Lamm
Gasthaus Weißes Ross
Bürger Stub‘n
Bürgermeister Robert Pfann wird zu Beginn einen kurzen Überblick über die Gemeindeentwicklung sowie zukunftsorientierte
Planungen geben. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen
und Probleme von allgemeiner Bedeutung vorzubringen. Es wird
darauf hingewiesen, dass nur Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Schwanstetten das Wort erhalten können. Auswärtigen
4
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Bürgermeister Robert Pfann, Louisa Wölfel und Enrico de Paruta
vor der Gemeindehalle, in der am 20.12. die Heilige Nacht aufgeführt wird
Sichern Sie sich schnell Ihre Eintrittskarte!
Nur noch wenige Restplätze verfügbar.
Samstag, 20. Dezember 2014, 16 Uhr
Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2,
90596 Schwanstetten
Karten Online: www.schwanstetten.de
Vorverkaufsstellen:
Markt Schwanstetten, Kulturamt, Rathausplatz 1,
Tel. 09170 289-21
Buchhandlung am Sägerhof, Alte Str. 11
Dorfladen Leerstetten „Unser Markt“, Ringstr. 22
Parkett:
20,00 €
Tribünen: 15,00 €
(Bei Ticketversand durch das Kulturamt zzgl. 0,60 € Porto) n
kann auf Antrag bzw. Wunsch der Bürgerversammlung das Wort
erteilt werden. Bitte beachten Sie, dass in der Bürgerversammlung nur Probleme von allgemeinem Interesse behandelt werden
können. Ausgenommen sind deshalb private Einzelfälle sowie Anträge und Wünsche, für deren Erfüllung Bundes-, Landes- oder
andere Körperschaften außerhalb der Marktgemeinde Schwanstetten zuständig sind. n
Aus dem Rathaus
Veranstaltungskalender 2015
Geschwindigkeitsmessungen
Wie in jedem Jahr stellt die Gemeinde auch heuer wieder alle interessanten Termine des Jahres 2015 im Veranstaltungskalender
zusammen. Abgabeschluss für die Meldungen ist Freitag,
der 17. Oktober 2014. Die örtlichen Vereine und Organisationen
erhalten wie gewohnt ein entsprechendes Meldeformular. Seit diesem Jahr können die Termine auch online gemeldet werden.
Vom 27. August bis 07. September 2014 wurde in der Alten
Straße eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Insgesamt
wurde hierbei 11.093 Fahrzeugen erfasst. Die Durchschnittsgeschwindigkeit aller Messungen lag bei 23 km/h.
Das Online-Formular finden Sie hier:
wwww.schwanstetten.de ? Kultur & Freizeit ? Veranstaltungskalender ? Zum Online-Formular n
i
Kontakt:
Kulturamt, Stefanie Weidner
Tel. 09170 289 25
Neue Breitbandrichtlinie für den Ausbau
„schnelles Internet“
Die EU-Kommission hat für das neue bayerische Förderprogramm
zum Ausbau einer besseren Breitbandversorgung im Juli diesen
Jahres grünes Licht gegeben. Statt bislang 19 Schritten im alten
Förderprogramm kann das Verfahren nun in 9 Modulen schneller
und einfacher abgewickelt werden.
Ziel des Förderprogrammes ist es, möglichst flächendeckend in
Bayern Breitbandnetze mit Übertragungsraten von mind. 50
Mbit/s aufzubauen. Gebiete mit vorhandener Breitbandversorgung von >25 Mbit/s sind jedoch nicht förderfähig. Durch das
Bayerische Finanzministerium wurde uns mitgeteilt, dass der
Markt Schwanstetten bei einer evtl. Beteiligung mit einem Fördersatz von 80 % bei einem Förderhöchstbetrag von 600.000 EUR
rechnen könne.
Ein Großteil des Gemeindegebietes ist jedoch durch die Anbieter
Kabel Deutschland und Telekom bereits mit über 25 Mbit/s ausreichend versorgt. Hier würde bei einem evtl. Ausbau somit keine
Förderung erfolgen. Lediglich Randbereiche der Hauptorte, Teile
des Gewerbegebietes und die Außenorte Mittelhembach, Furth
und Harm sind noch unterversorgt. Dennoch werden jetzt im Rahmen der Markterkundung die relevanten Anbieter für das gesamte
Gemeindegebiet hinsichtlich der aktuellen Infrastruktur bzw. des
Ausbauzustands und evtl. eigenwirtschaftlicher Ausbaupläne abgefragt. Nach Vorliegen dieser Erkenntnisse wird der Marktgemeinderat die Erschließungsgebiete festlegen.
Die einzelnen Verfahrensschritte und auch Karten über die Erschließungsgebiete können interessierte Bürger auf der Gemeinde-Homepage www.schwanstetten.de einsehen. n
km/h
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
10
15
20
25
30
35
40
45
50
55
60
65
70
75
80
Messungen
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
km/h
3387
887
505
373
761
1674
1823
1099
444
98
27
10
1
2
2
Durchschnittsgeschwindigkeit
Gesamtanzahl
23
11.093 n
wolfgang heckl in schwanstetten
Profitieren Sie von unseren Leistungen:
Kostenfreie Bereitstellung eines Leihgerätes
Festpreis nach Kostenermittlung
Programmvielfalt ohne monatliche Grundgebühren
Satellitenanlagen zum Festpreis
Kostenfreie Anlagenplanung
Kostenfreie Abholung und Lieferung in Schwanstetten
www.ep-heckl.de
Heizungsanlagen
Sanitäranlagen
Solaranlagen
Komplette Badsanierung
Fliesenarbeiten
Info Schwanstetten · Oktober 2014
5
Aus dem Rathaus
Hier geht’s um
Kinder und Jugendliche
Jugendtreff „Cosmic Gate“
Schwanstetten
DER ETWAS ANDERE TREFF
Sportheim Schwand – Nürnberger Straße
Aktuell haben wir einen Wasserschaden im Jugendtreff, so
dass wir den Raum nicht betreten können. Wir versuchen
derzeit Ausweichräume zu finden um auch im Oktober unser
Programm anbieten zu können. Neueste Informationen wie,
wo und was im Oktober stattfindet entnehmt ihr bitte dem
Programmheft, das in den Schulen verteilt wird. Außerdem
findet ihr alle Informationen auch online auf Facebook. n
Rückblick aufs Ferienprogramm
Natürlich haben auch unsere Vereine wieder tatkräftig am Ferienprogramm mitgewirkt und den Kinder die Möglichkeit gegeben
verschiedenste Sportarten auszuprobieren.
Bei der mobilen Schnitzwerkstatt wurden so mancherlei seltsame
Eulenarten erarbeitet….
Viel Spaß beim Ferienprogramm hatten die Schwanstettener Kinder. Trotz des kühlen und regnerischen Wetters konnten alle Aktionen wie geplant durchgeführt werden. Die Kinder waren mit
viel Elan und Freude dabei.
Besonders viel Freude machte den Kindern wieder die Radltour
zum Kletterwald, indem sie fast alle Parcours bewältigen konnten.
….und bei den Lego Robotern kamen die Tüftler und Denker alle
auf ihre Kosten.
Bei irischem Tanz, dem bereits fest etablierten Erlebnisnachmittag
oder dem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr, Zumba, Inliner
und den wieder aktuellen Spielen wie Am, bam, bi hatte die Langweile in den Ferien keine Chance.
Viel Spaß hatten die kreativen Künstler bei dem außergewöhnlichen Angebot „Jeder kann malen“. Hier durften Sie auf menschengroßen Papieren mit dem Besen Strichmännchen malen und
ihre Figuren anziehen.
Mit dem Ausflug ins Legoland, in den Tiergarten und bei den kreativen Angeboten ging das Ferienprogramm allmählich zu Ende.
Der Trempelmarkt, zu dem sich viele Kinder als Verkäufer angemeldet hatten, war leider nicht so gut besucht. Vielleicht gibt es
ja Ideen, wie wir den Markt noch interessanter gestalten können.
Ein großes Highlight war die Spurensuche in der Zapf Sandgrube.
Mit dem Landesbund für Vogelschutz wurden erst einmal alle Tiere
in der Sandgrube unter die Lupe genommen. Dann ging es mit
viel Elan und Kletterseil die hohen Sandberge hinauf und mit waghalsigen Sprüngen wieder hinunter. Die Krönung war die Fahrt mit
einem riesigen Radlader. Ein alles in allem super gelungener
Nachmittag.
6
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Die letzten Attraktionen in den Ferien waren die Modenschau und
natürlich die beliebte Lesenacht.
Das Ferienprogramm-Team sagt danke an alle Kinder, die dabei
waren. Es hat uns viel Freude bereitet, das Programm zu gestalten und mit euch durchzuführen. Ein herzliches Dankeschön für
die große Unterstützung auch an alle Mitwirkenden, Vereine und
Sponsoren. n
Aus dem Rathaus
Gemeindebücherei & Schwanstetten
Öffnungszeiten:
15.00 – 20.00 Uhr
Mo
11.00 – 18.00 Uhr
Mi
15.00 – 20.00 Uhr
Do
RückBlick
Der Sommerferien Lesetigerclub ist mit neuen Leserekorden zu
Ende gegangen und an dieser Stelle wollen wir uns auch noch einmal ganz herzlich bei den Sponsoren unserer wunderbaren Preise
bedanken. Nämlich bei Barbara Nürnberg für die Buchgutscheine,
Robert Fischer hat unsere Gewinner ins Megaplay eingeladen, und
Frank Hinze stellt eine Bowlingbahn für einen Nachmittag zur Verfügung. Mit der ganzen Familie in der Bimmelbahn kreuz und quer
durch Nürnberg ist ein weiterer toller Preis, den uns die Schwestern Ulrich gestiftet haben. Vielen, vielen Dank an alle unsere
treuen Sponsoren.
Der „Tag der Bibliotheken“ findet eigentlich am Samstag, den 25.
Oktober statt. Da wir samstags aber nicht geöffnet haben, werden
wir im Nachhinein am Donnerstag, den 23. Oktober zu diesem
Anlass ein neues buntes Bilderbuchregal einweihen. Hierzu
haben wir noch eine große Anzahl Bilderbücher mit dicken Seiten
besorgt. Zwei ganz besondere Bilderbücher, die allein schon wegen
ihrer Größe allerdings nicht ausgeliehen werden können, laden alle
Kids dazu ein, ein bisschen in der Bücherei zu verweilen.
Schwanstetten liest
Luciano Gassi liest für Kinder ab 4 Jahren:
„Alles mutig“ von Nele Moost
Wer kennt ihn wohl
noch nicht, den listigen, frechen Raben
Socke?
Diesmal hat der kleine
Rabe ein ziemliches
Problem. Weil er in
seinem kuscheligen
Nest abends im Dunkeln auf einmal so
viele komische Geräusche hört, fürchtet er
sich plötzlich sehr.
Weil er aber bei seinen Freunden vorher rotzfrech behauptet hat, wer Angst hat ist
doof, kann er nun natürlich nicht so einfach bei ihnen Hilfe suchen.
Wie er sich auch aus dieser misslichen Situation wieder geschickt
herausmogelt, werdet ihr erfahren, wenn ihr am Montag, 13.
Oktober um 16.00 Uhr in die Bücherei kommt. n
i
Gemeindebücherei
Ursula Deinzer, Gisela Ripperger
Tel. 09170 289 14
E-Mail: buecherei@schwanstetten.de
www.schwanstetten.de/kultur&freizeit/bücherei
Töpferkurse im Holzhaus
Kursbeginn
Kursbeginn
Kursbeginn
Kursbeginn
7:
8:
9:
10:
Montag
Dienstag
Montag
Dienstag
22.09.2014
23.09.2014
17.11.2014
18.11.2014
Kinderworkshop: 29 € + Materialkosten
Samstag 22.11.2014, 9-12 Uhr und Samstag 13.12.2014, 9-12 Uhr
www.ingrids-toepferstube.de
Tel. 09170 289 24
vhs@schwanstetten.de
www.vhs-roth.de
12107 Philosophie als Lebenskunst
Di, 4. November, 19.30-21 Uhr, 3 x,
Grundschule, Rathausplatz 3, Raum E6
Gebühr: 23,- €
Giuseppe Colotti, Lic.
Zu den Fragen der Philosophie gehören Fragen über das
Dasein des Menschen, das Wesens des Seins, die Strukturen der Welt, die Möglichkeit von Erkenntnis, aber
auch schlichte Fragen wie: Worin besteht das Leben?
Und vor allem: Wie kann ich mein Leben führen? Das
Leben selbst ist eine Kunst, nämlich die wichtigste und
zugleich schwierigste und vielfältigste Kunst, die der
Mensch ausüben kann. Bei der Kunst des Lebens ist der
Mensch sowohl Künstler als auch der Gegenstand seiner
Kunst. Er ist der Bildhauer und der Stein, der Arzt und
der Patient.
In diesem Kurs wollen wir uns mit den verschiedenen
Fragen beschäftigen, die unser Leben erklären, rechtfertigen und verständlich machen. Anmeldung erforderlich!
16175 AD(H)S aus Sicht des Kindes
Fr, 10. Oktober, 19.30-21.30 Uhr,
Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a
Gebühr: 10,- €
Sabine Göbel
Können Sie sich vorstellen wie sich diese Kinder fühlen?
Sich immer ausgegrenzt, ausgelacht, stigmatisiert, beschimpft, isoliert, sich für ihr Verhalten bestraft fühlen?
Immer mehr in einer Abwärtsspirale! Bei Nichtbeachtung
oder -behandlung können sich Störungen des Sozialverhaltens entwickeln, die schulischen Leistungen blockieren, sich Tics bilden, in manchen Fällen kann es bis zur
Depression führen. Lassen Sie sich Tipps geben wie Sie
Ihrem Kind aus dieser AD(H)S-Falle heraus helfen können. Anmeldung erforderlich!
17105 Die Kunst der Schlagfertigkeit
Sa, 11. Oktober, 10.30-17.15 Uhr,
Schwanstetten, Gemeindehalle, Rathausplatz 2, Clubraum
Gebühr: 35,- €
Christian Schneider
Ein Bekannter lässt eine spitzfindige Bemerkung fallen,
die gegen uns gerichtet ist. Wir werden rot, uns fehlen
die Worte. Nur Minuten später fällt uns plötzlich eine
passende Entgegnung ein, und wir ärgern uns schwarz,
dass wir nicht vorher darauf gekommen sind.
Wir alle sind regelmäßig solchen Angriffen ausgesetzt.
Um sich dagegen schlagfertig zur Wehr zu setzen, wurde
ein System verbaler Abwehrtechniken entwickelt, das in
diesem Kurs vermittelt wird. Die Teilnehmer lernen Techniken, mit deren Hilfe Sie auf verschiedenste verbale Angriffe stets eine passende Antwort parat haben und die
ein gutes Gefühl hinterlässt. Keine Ermäßigung möglich!
17510 Auf der Suche nach dem Glück
Streifzug durch die positive Psychologie
Sa, 11. Oktober, 9.30-17 Uhr,
Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a
Gebühr: 35,- €
Kerstin Eicker
Geht es Ihnen gut? Prima! Und ich will, dass es Ihnen
noch besser geht! Kommen Sie mit auf einen Streifzug
quer durch das bunte Gebiet der Positiven Psychologie.
Sind Sie neugierig, haben Sie Humor und Ausdauer, verfügen Sie sogar über Enthusiasmus? Dann besitzen Sie
bereits Talente, die Ihren inneren Miesmacher schwach
werden lassen. Welche Komponenten braucht es noch,
um sich glücklich zu fühlen? Welche Mechanismen stehen in einem direkten Zusammenhang mit einer positiInfo Schwanstetten · Oktober 2014
7
Aus dem Rathaus
ven Lebenseinstellung und können jederzeit von uns aktiviert werden? Werden Sie Detektiv in eigener Sache und
finden Sie Ihre eigenen positiven Persönlichkeitsaspekte!
Sämtliche an diesem Tag vorgestellten Thesen und Methoden der Positiven Psychologie sind empirisch belegt
und somit weit entfernt von jeglicher „Happyologie“.
20408 Gekonnt präsentieren -ganz ohne PowerPoint
25. Oktober, 10.30-17.15 Uhr,
Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a
Gebühr: 35,- €
Christian Schneider
Ob wir wollen oder nicht, wir alle kommen immer wieder
in Situationen, in denen wir vor Gruppen sprechen müssen. Hier lernen Sie, mit Ihrem Lampenfieber umzugehen und souverän aufzutreten. Außerdem werden Ihnen
Techniken gezeigt, mit deren Hilfe Sie spannende Reden,
Vorträge oder Unterrichte halten, die Ihre Zuhörer in den
Bann ziehen. Im Mittelpunkt steht hierbei kein Medium
wie PowerPoint, sondern einzig und alleine Sie und die
Wirkung, die Sie auf Ihre Zuhörer entfalten können.
Bitte mitbringen: Schreibzeug.
32832 Business-Englisch für Anfänger
Mi, 15. Oktober, 19.30-21 Uhr, 9 x,
Gemeindehalle, Rathausplatz 2, Clubraum
Gebühr: 69,- €
Gabriele Pflügner
Fühlen auch Sie sich mit Ihrem Schulenglisch im Job
manchmal unsicher? Möchten Sie sich auf Stellen bewerben können, bei denen Englischkenntnisse wünschenswert sind? Planen Sie nach der Elternzeit wieder
in den Beruf zurückzukehren? Falls ja, sind Sie in diesem Kurs richtig! Sie lernen, wie Sie sich in typischen
Situationen im Büro zu rechtfinden: Beim Schreiben von
Knopfdruckfertige
Gebäudefunktionalität
Elektromanagement
mit Methode – im gesamten
Gebäudelebenszyklus
E-Mails, am Telefon und beim Umgang mit ausländischen
Gästen und Kunden. Wir frischen die dafür notwendige
Grammatik auf und erarbeiten einen soliden BusinessWortschatz. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse
40707 Muskelverspannungen ganzheitlich lösen mit der
Feldenkrais-Methode
Do, 6. November, 19.30-21 Uhr, 2 x,
Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a
Gebühr: 21,- €
Michaela Wendlberger
Viele ungünstige Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten, z.B. durch langes Arbeiten am PC, führen oft zu
Muskelverspannungen, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Entdecken Sie, wie Sie mit Aufmerksamkeit und kleinen Bewegungen ohne Anstrengung
überflüssige Spannungen in sämtlichen Körperregionen
reduzieren können. Erreichen Sie dadurch mehr Bewegungsfreiheit und Entlastung im Alltag. Gewinnen Sie
durch die speziell ausgewählten Lektionen Einblicke in
die Feldenkrais-Methode. Bitte mitbringen: Matte/Decke,
warme und bequeme Kleidung, dicke Socken, kleines
Kissen oder Handtuch.
41081 MaxxF Training
Krafttraining für jedes Alter
Fr, 10. Oktober, 9-10.30 Uhr, 8 x,
Gemeindehalle, Rathausplatz 2, Sportraum 1
Gebühr: 61,- €
Ernestine Littmann
MaxxF ist ein Krafttraining ohne Einsatz von Geräten und
Gewichten. Es wurde an der Universität Bayreuth entwickelt und wissenschaftlich getestet. Die Übungen haben
sich dabei als wirksamer erwiesen als alle bisher bekannten Krafttrainingsübungen. Das Training findet ausschließlich mit Eigengewichten (dem eigenen Körper)
statt und führt zu: Reduktion von Körpergewicht, einer
besserer Haltung, stärkeren Rumpfmuskeln (zur Prävention oder Beseitigung von Rückenbeschwerden)
sowie dichteren Knochen (zur Vorbeugung von Osteoporose). Bitte mitbringen: Sportschuhe mit heller Sohle,
Gymnastikmatte, Handtuch und Getränk.
52324
Der führende Elektro-Dienstleister rund um die Gebäudefunktionalität: Infrastruktur,
Automation, Sicherheit.
Elektro Wolkersdorfer GmbH
Industriestraße 20
91126 Rednitzhembach
Telefon 09122/87228-0
Aquarellmalen für Anfänger und Fortgeschrittene
Mo, 06. Oktober, 19-21 Uhr, 6 x,
Grundschule, Rathausplatz 3, Werkraum
Gebühr: 74,- €
Brigitte Geiß
Fortsetzungskurs vom letzten Semester, auch Anfänger
können einsteigen! In ungezwungener Atmosphäre lernen Sie ein Aquarell zu malen. Sie beginnen mit dem
Aufbau eines Bildes mit der Gestaltung von Vorder-, Mittel- und Hintergrund, Darstellung von Licht und Schatten
sowie Perspektive. Ihrer Kreativität bei der Ausgestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Bitte mitbringen:
Aquarellblock A3 ab 300 g, Pinsel (etwa Gr. 4, 8, 12),
weichen Bleistift, Malkasten, Wasserbehälter, altes Geschirrtuch oder Küchenrolle. Arbeitsmaterial kann auch
von der Kursleiterin gegen Materialgeld zur Verfügung
gestellt werden. n
Wir erzeugen Druck...
...für Sie!
Kataloge, Prospekte, Mitteilungsblätter
Briefbögen, Kuverts, Karten, Flyer
Vereinsbedarf
Schauer
•
...
druckerei
etiketten
Sandstraße 2 - 90596 Schwanstetten
Tel 09170-1240 - info-schauer-druck@t-online.de
8
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Aus dem Rathaus
Tabea ihr Gesangstalent und ihre Fingerfertigkeit bei ihrem Auftritt mit geschwungenen Pois sowie beim „Cup Song“, als sie ihren
Gesang mit Plastikbechern als Rhythmusinstrumenten begleiteten. Von Lampenfieber war ihnen keine Spur anzumerken. Respekt!
Fröhlicher Ausklang des Schuljahres
Mit einer bunten kleinen Feier im „grünen Klassenzimmer“ ließ die
Grundschule Schwanstetten das Schuljahr 2013 / 14 ausklingen.
Alle Schüler und Lehrer sowie zahlreiche Eltern versammelten sich
im Pausenhof, um insbesondere die Viertklässler gebührend zu
verabschieden.
Die jüngeren Schulkameraden bildeten für sie an ihrem letzten
gemeinsamen Schultag ein Spalier, ehe die ganze Schulfamilie im
Kreis zusammenkam. Dort erinnerte die 4a an Höhepunkte aus
der Grundschulzeit. Anschließend gab es von den Parallelklassen
auch vieles zu nennen, worauf sich die künftigen Fünftklässler
schon freuten und neugierig waren.
Schulleiterin Jutta Schneider und die Elternbeiratsvorsitzenden
Mario Engelhardt und Uta Egelmeier gaben den Kindern viele gute
Wünsche mit auf den Weg. Ebenso hieß es leider Abschied nehmen von den Junglehrerinnen Marlene Feiler und Susanne Adomat, die in Schwanstetten ihre Prüfung abgelegt hatten, sowie
von Gabriele Grötzner, die ein Schuljahr im Rahmen des Mobilen
Dienstes hier verbracht hatte.
Es folgte für die vierten Klassen noch der Abschied im Klassenzimmer, natürlich mit Übergabe der Jahreszeugnisse, sowie ein
eigener Abschlussgottesdienst. Dann ging es in die wohlverdienten Sommerferien. Wenn in den kommenden Jahren der eine oder
die andere Ehemalige in der Grundschule vorbeischaut, ist er oder
sie immer herzlich willkommen.
Heike Ehnes, Lehrerin n
In den Tagen zuvor waren bereits im Rahmen einer Schulversammlung die Gewinner des Malwettbewerbs des Museumsvereins unter Leitung von Brigitte Geiß mit Sachpreisen und
Urkunden prämiert worden. Ebenso hatte Doris Pinzner die herausragenden Sportler der Bundesjugendspiele geehrt. Nun zeichnete Heike Ehnes noch die erfolgreichsten Teilnehmer des
diesjährigen Lesewettbewerbs aus und wünschte weiterhin viel
Freude bei der Lektüre.
Kleinanzeigen:
Wie immer wurde bei diesem Fest auch gemeinsam gesungen.
Darüber hinaus bewiesen die Viertklässlerinnen Lisa, Sophie und
Ganztagsbetreuung MO-FR für kleine liebe 9 Jahre alte
Mischlingshündin in Schwanstetten und näherer Umgebung
gesucht. VB Frau Pietsch 0177 7790497.
Info Schwanstetten · Oktober 2014
9
Aus dem Kirchenleben
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Leerstetten
Gottesdienste
So., 05.10., 9:30 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedankfest
m. Hl. Abendmahl – Pfr. Vogt + Team
So., 12.10., 9:30 Uhr Gottesdienst mit Taufe Pfr. Vogt
So., 19.10.; 9:30 Uhr Gottesdienst – Pfr. Vogt
So., 26.10., 10:15 Gottesdienst – N.N.
So., 02.11., 10:15 Gottesdienst – Dr. Kühlewind
Abendmahlsgottesdienste
So., 05.10., 9:30 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedankfest m.
Hl. Abendmahl – Pfr. Vogt + Team
Posaunenchor
Obmann: Michael Dorner, Tel. 972512
Musikalische Leitung: Helmut Röhn, Tel. 8834
Jeden Donnerstag, 19.00 Uhr Chorprobe für Anfänger
im Gemeindehaus
Jeden Donnerstag, 20.00 Uhr Chorprobe für den gesamten Chor
im Gemeindehaus
Kinder- und Jugendarbeit
Krabbelgruppe von 0 bis 3 Jahren
donnerstags 9.30 Uhr im Gemeindehaus
i
www.evangelisch-in-leerstetten.de
Pfarrer Wilfried Vogt
pfarrer.vogt@evangelisch-in-leerstetten.de
Pfarramtsbüro im Pfarrhaus Further Str. 1
Tel. 09170 8373, Telefax 8376
E-Mail: pfarramt@evangelisch-in-leerstetten.de
Sekretärin: Stephanie Schmidt
Montag und Donnerstag Vormittag 8.30 Uhr–11.30 Uhr
sowie Dienstag Nachmittag 15.30 Uhr–17.30 Uhr.
Gemeindehaus: Hauptstr. 4
Leitung: Yvonne Hohnhausen, Tel. 9866941
Susanne Mörsberger, Tel. 982348
Kindergruppe
Jeden Donnerstag, 15.30 Uhr im Gemeindehaus
Leitung: Yvonne Hohnhausen, Tel. 9866941
Konfirmanden
Fr., 10.10., 15:00 Uhr Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
Fr., 24.10., 15:00 Uhr Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
Kirchenvorstand
Mo., 20.10., 19:00 KV-Sitzung im Gemeindehaus
Seniorenkreis
09.10., 14:00 Uhr im Gemeindehaus: Lesung von Frau Elisabeth
Hoeverkamp, Thema: Elisabeth Engelhardt und eigene Texte
Diakonie
22.10., 19:00 Uhr, Jahresversammlung in den Bürger Stub’n
Ökumene
Do., 02.10., 19:30 Ökumenekreis „die Brücke“ im Kath. Kirchenzentrum in Schwand
Di., 07.10., 19.30 Ökumenisches Frauenfrühstück Kath. Kirchenzentrum in Schwand – Ref.: Brigitte Zinsmeister, Kräuterpädagogin, Thema: „Kulinarische Hecke“ – Hecken und Bäume
kennenlernen und genießen
So., 26.10., 19:00 Uhr „Nacht der Lichter“ – Ökumenischer Gottesdienst in der Johanneskirche in Schwand
Aquarellausstellung von Brigitte Geiß und Horst Billing im
Gemeindehaus Leerstetten
So., 12.10., 11:00 Uhr,: Vernissage „Kreative Pinselstriche“
Austellung vom 12.-15.10.14 von 15:00 bis 19.00 Uhr n
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwand
Unsere Gottesdienste
Die Sonntags-Gottesdienste in der Johanneskirche beginnen um
9.30 Uhr. In den Ferien um 9.00 Uhr.
Schwand, Ackerstr. 2, Tel. 09170 1620.
Termin: 08. Oktober, 19:00 Uhr
Thema: Basteln mit Ingrid Brunner
Taufgottesdienst
jeweils um 14.00 Uhr samstags
Seniorenkreis
Treffpunkt jeweils 1. Montag im Monat um 14.00 Uhr
im Gemeindehaus.
Termin: 06. Oktober, Fränkische Geschichten und Gedichte mit
Jürgen Mandel
Verantwortlich: Brunhild Welling, Tel. 09170 1858
Kindergottesdienst
jeweils samstags von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr
im Evang. Gemeindehaus Schwand, Nürnberger Str. 8a
Die Kinder werden in zwei Gruppen betreut
(1. Gruppe Kindergartenkinder; 2. Gruppe Schulkinder)
Verantwortlich: Marion Bauer (Tel. 09170 946260),
Claudia Dietrich (Tel. 09170 972779)
Termine:
05. Oktober im Gottesdienst
Gottesdienste
05. Oktober
10:00 Uhr
12.
19.
26.
26.
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober
09:30
09:30
09:30
19:00
Wir laden ein
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Familien-Gottesdienst zum Erntedankfest, KiGo-Team
Gottesdienst
Gottesdienst
Gottesdienst
Ökumenischer Gottesdienst –
Nacht der Lichter
Posaunenchor
Probe freitags ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus
Vorstand: Monika Meyer, Tel. 09170 2418
Chorleiter: Peter Lösch, Tel. 09170 2947
Kirchenchor
Probe dienstags um 20.00 Uhr im Gemeindehaus
Chorleiterin: Ingrid Mayer, Tel. 09172 2233
1. Probentermin nach der Sommerpause: 09. September
Kinderchor
für Kinder von 5 bis 8 Jahren
montags 14.00 bis 14.45 Uhr in der KiTa „Regenbogen“
Leitung: Ingrid Mayer, Tel. 09172 2233
Frauentreff
Treffen normalerweise jeden 2. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr
im Gemeindehaus Schwand. Verantwortlich: Ursula Leykauf,
10
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Ökumenekreis „Die Brücke“
jeweils um 19.30 Uhr. Auskunft bei Frau Pförtsch, Tel. 09170 7372
Ökumenisches Frauenfrühstück – Abendveranstaltung
Dienstag, 07. Oktober, 19:30 Uhr
im Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten
Thema: „Kulinarische Hecke“ – Hecken und Bäume kennen
lernen und genießen
Ref.: Brigitte Zinsmeister, Schönfeld; Kräuterpädagogin
Benefiz-Konzert
für die Johanneskirche mit verschiedenen Chören
Samstag, 11. Oktober, 17:00 Uhr.
Ihr Pfarrer
Hermann Thoma n
i
www.schwand-evangelisch.de
Pfarramt: Nürnberger Str. 8, Tel. 1358, Telefax 2583
E-Mail: Evang.Johanneskirche-Schwand@t-online.de
Pfarrer Hermann Thoma
Sekretärin: Renate Pfann
Bürostunden: Di. - Fr. von 8.30 - 11.30 Uhr,
Mo. geschlossen
Ev. Kindergarten „Regenbogen“
Lohweg 2a. Leitung: Annett Lohmann
Tel. 09170 1742, Telefax 942979
E-Mail: ev-kiga-schwanstetten@t-online.de
Ev. Kinderhort an der Grundschule Schwanstetten
Leitung: Frank Sinzinger
Tel. 09170 943004, Telefax 09170 943005
E-Mail: ev-kinderhort-schwanstetten@t-online.de
Aus dem Kirchenleben
Katholische Pfarrgemeinde Rednitzhembach
Gottesdienste in der Kirche Schwanstetten
Sonntag
10.00 Uhr
Hl. Messe
jeden 1. Sonntag im Monat um 8.30 Uhr Hl. Messe
jeden 3. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr Kindergottesdienst
im Pfarrsaal
Montag
08.30 Uhr
Hl. Messe
Mittwoch
08.30 Uhr
Laudes und Hl. Messe (jeden 1. Mittwoch im Monat Hl. Messe
um 16.30 Uhr im Sägerhof)
Freitag
17.30 Uhr
18.00 Uhr
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Hl. Messe
Herzlichen Glückwunsch
den Geburtstagskindern im Oktober
Hansjürgen Siegel (70), Frieda Clauder (93), Maria Tischler (89),
Maria Engel (79), Klaus Jischa (75), Hildegard Winkler (65), Josef
Heinzl (98), Rosa Maier (84), Johann Hollweck (78), Rosmarie
Klettke (78), Anna Müller (80), Ulrich Wasserburger (65), Ernst
Binder (80), Josef Scharr (78), Erika Heitmann (75), Erna Rathnow (84), Willibald Neudert (75), Richard Schumm (81), Barbara
Möller (78), Johann Rupp (80), Josef Hartmann (75), Gertraud
Hübner (77), Christian Suda (70), Anna Schatz (81), Jan Bednarczyk (78), Karl Kühner (81), Michael Rauscher (76), Erna Kappeller (75), Anneliese Rothe (88).
„Fremde aufnehmen“ unter diesem Motto steht die diesjährige
Caritas-Herbstsammlung vom 29.09. – 05.10.14.
Do., 02.10., 19:30 Ökumenekreis-Sitzung im kath. Kirchenzentrum Schwand
Fr., 03.10., 16:00
Tiersegnungsgottesdienst in Rednitzhembach, Pfarrgarten
Sa., 04.10., 14:00 „Wildfrüchte – lecker und gesund“
kleine Wanderung mit anschließender Kostprobe (Margot Löffler, Kräuterpädagogin).
Treffpunkt am ev. Gemeindehaus in Rednitzhembach. Die ökumenische Erwachsenenbildung lädt hierzu ein.
So., 05.10., 08:30 Gottesdienst zum Erntedankfest, mitgestaltet vom Kath. Kinderhaus Schwanstetten,
anschl. Kirchen-Cafè
So., 05.10., 10:30 Familiengottesdienst zum Erntedankfest
in der Pfarrkirche, mitgestaltet vom Kath. Kinderhaus
Di., 07.10., 19:30 Ökumenisches
Frauenfrühstück
am
Abend: „Kulinarische Hecke“ – Hecken und
Bäume kennenlernen und genießen“ im Kath.
Pfarrsaal Schwanstetten (Brigitte Zinsmeister)
Sa., 11.10., 20:00 Konzert mit Samuel Harfst „Christliche Lieder für jung und alt“ im Gemeindezentrum
Rednitzhembach. Die ökumenische Erwachsenenbildung lädt hierzu ein.
So., 12.10., 09:30 Gottesdienst in Abenberg, St. Jakobus –
„Ankommen und weitergehen“.
Gemeinsam auf dem Jakobsweg durch
das kath. Dekanat Roth-Schwabach:
Abenberg – Wernfels. Bitte bei Teilnahme bis
06.10. anmelden im Dekanatsbüro Schwabach, Tel. 09122 6318245 oder Dekanat.
schwabach@bistum-eichstaett.de
So., 12.10., 15:00 Tauferinnerungsfeier mit Segnungsgottesdienst im Kath. Kirchenzentrum
Schwanstetten
Di., 14.10., 14:30 Seniorennachmittag „Herbstfest mit Musik“
im Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten
(14:00 Uhr Hl. Messe)
So., 19.10., 10:00 Hl. Messe in Schwanstetten, anschl. Weißwurstfrühstück
So., 19.10., 19:00 „Du bist einzigartig – das göttliche Kind
in uns“ – Unter diesem Titel lädt das Dekanat
Roth-Schwabach zu einem spirituellen Abend
mit Pater Anselm Grün, Liedermacher Pfarrer
Johannes Roth und dem Chor Cantate Domino
nach Schwabach in die Kirche St. Peter und
Paul ein. Karten sind erhältlich im Dekanatsbüro (09122/63 18 245) und auch in unserem
Pfarrbüro
Sa., 25.10., 18:00 Weltgebetstag der Kolpingsfamilien in
der Pfarrkirche, anschl. gemütliches Beisammensein
So., 26.10., 19:00 “Nacht der Lichter” Taizè Gottesdienst in
der ev. Kirche in Schwand n
i
Katholische Pfarrgemeinde Rednitzhembach
Pfarrkirche Heilig Kreuz
Untermainbacher Weg 24, Rednitzhembach
Kirche Heiligste Dreifaltigkeit
Nürnberger Str. 49, Schwanstetten
Pfarramt: Pfarrer Tobias Scholz
Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach
Tel. 09122 6 27 00, Telefax 09122 6 27 02
E-Mail: rednitzhembach@bistum-eichstaett.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro: Di–Fr 9.00-12.00 Uhr, Mi und Do
14.00-17.00 Uhr, währ. d. Ferien nur Di–Fr vorm. geöffnet
Gemeindereferent: Michael Fass, Tel. Büro 09170 94 28 41
Tel. privat 09129 7813. E-Mail: mfass@bistum-eichstaett.de
Pastorale Mitarbeiterin: Sr. Carmina Unterburger,
e-Mail: cunterburger@bistum-eichstaett.de
Kath. Kinderhaus
Anja Schramm, Sperbersloher Str. 12, Tel. 09170 2515
Schwesterngemeinschaft der Mallersdorfer
Franziskanerinnen
Tel. 09170 972 28 63
www.pfarrei-rednitzhembach.de
Info Schwanstetten · Oktober 2014
11
Aus den Kindertagesstätten
AWO Kindertagesstätte Sonnenschein
Auch wenn das neue Kita-Jahr bereits voll im Gange ist, kommt
hier noch ein kleiner Rückblick auf die letzten Aktivitäten vor der
Sommerpause.
Elternaktion in der Bärengruppe
Fleißige Eltern halfen am Donnerstag und Freitag, 31.7./1.8.14,
beim Neugestalten der Räume in der Bärengruppe. Es wurden alle
Wände neu gestrichen und die Einrichtung umgestellt, so dass ein
wesentlich großzügigerer Raumeindruck entstand. Die Kinder fanden sich schnell in den veränderten Gegebenheiten zurecht und
sind begeistert. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die diese
Umgestaltung möglich machten!
Spendenübergabe Schulkindergruppe
Die Frauen Union Ortsverband Schwanstetten hat der Schulkindgruppe „ABC-Kids“ 200 € gespendet. Die Schulkinder werden sich
davon Sitzsäcke kaufen und die Kita bedankt sich an dieser Stelle
noch mal herzlich für die großzügige Spende!
Termine
Woche vom 06.-10.10.2014 Gruppenelternabend + Elternbeiratswahl (genauer Termin wird in der Einrichtung bekannt gegeben)
18.10.2014 Herbstwanderung
Petra Pohl n
Bambinilauf Kärwa
Am 09.08.2014 fand im Rahmen der Schwander Kärwa der alljährliche Kärwalauf statt. Es war ein großes Starterfeld aller Alterklassen angetreten. Auch die AWO-Kita Sonnenschein war mit
dabei und bekam als teilnehmerstärkste Gruppe einen Gutschein.
Da die Kita-Leiterin Frau Fritsch bei den Frauen den zweiten Platz
belegte, erhielt auch sie einen Gutschein. Die beiden Gutscheine
wurden dann zusammengelegt und bei einer Runde Eis für die beteiligten Kinder eingelöst.
Ein besonderer Dank geht hier an die Sportgaststätte Schwand
für die sehr nette und unkomplizierte Einlösung der Gutscheine.
Die Kita erhielt außerdem noch einen Wanderpokal, für den die
Laufkinder nach der noch vorzunehmenden Beschriftung einen
geeigneten Platz in der Kita suchen werden.
Tennis
Vom 13.-15.08.2014 fand mit netter Unterstützung des Tennisclubs Leerstetten ein Tennis-Schnuppertraining statt. Die teilnehmenden Kinder hatten sehr viel Spaß am Training. Ein Dank noch
mal an die Mitwirkenden des Tennisclubs!
12
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Obst- und Gartenbauverein
Schwanstetten
Warum haben Orchideen durchsichtige Töpfe?
Der durchsichtige Topf ist kein „Marketing-Gag“, sondern stillt den
Lichthunger der Orchidee. Die
Ahnen unserer Gartencenter-Orchideen sind im Regenwald heimisch.
Dort ist der Bewuchs so dicht, dass
Licht oft knapp ist. Die Orchideen
haben sich deshalb etwas einfallen
lassen: Ihre dicken, fleischigen Luftwurzeln enthalten Blattgrün (Chlorophyll) und fangen wie andere
grüne Teile der Pflanze Sonnenlicht
ein. Diese Energie speichern sie in
Zucker, den sie aus Wasser und
Kohlenstoffdioxid bauen. Orchideen,
die in einem undurchsichtigen Topf
wurzeln, sind von dieser Energiequelle abgeschnitten. Die grünen Luftwurzeln schieben sich deshalb gerne über den Topfrand ans Licht. Gut mit Licht und Wasser
versorgte Orchideen haben grüne Luftwurzeln, an den Topfwänden hängen Wassertropfen, ausgetrocknete Wurzeln dagegen
schimmern silbrig grau. Erfahrene Orchideen-Gärtner gießen deshalb ihre Pflanzen erst dann wieder, wenn die Wurzeln ihre Farbe
ändern und damit signalisieren, dass sie Wassernachschub benötigen. Die durchsichtigen Töpfe haben somit zwei Vorteile. Sie erleichtern dem Gärtner die Pflege und der Orchidee das Leben,
indem sie den Wurzeln ermöglichen, Energie zu gewinnen und die
Pflanzen davor schützen, überschwemmt zu werden.
Deshalb mögen die Tropenpflanzen keine Übertöpfe, denn diese
schneiden die Wurzeln vom Licht ab, außerdem staut sich das Wasser darin. Tontöpfe saugen Wasser auf, das beim Verdunsten der
Umgebung Wärme entzieht. Diesen kühlenden Effekt schätzen
viele Kübelpflanzen, Orchideen gehören nicht dazu. Wenn sie aus
dem Topf quellen, lohnt es sich, im Gartencenter, Blumenladen oder
Baumarkt nach den transparenten Orchideentöpfen zu fragen.
(Foto by Maja Dumat pixelio.de) K&R
Anneliese Rotheneichner n
Aus den Kindertagesstätten
Katholisches Kinderhaus Schwanstetten
Das neue Kita-Jahr 2014/15 hat begonnen
Die beiden Bilder aus den ersten September-Wochen zeigen Kinder aus dem Kath. Kinderhaus, wie sie bei schönem Wetter gegeistert die Freispielfläche und die darauf vorhandenen Spielgeräte in Besitz nahmen.
Dies war auch für das Betreuungspersonal eine gute Gelegenheit,
die neu hinzugekommenen Kinder behutsam in den jeweiligen
Gruppen zu integriert.
Am 11. Oktober 2014 findet im Kinderhaus ein Flohmarkt statt
(siehe Plakat). Hierzu sind natürlich alle herzlich eingeladen.
Kath. Kinderhausteam Schwanstetten n
Flohmarkt
des Kath. Kinderhauses
Schwanstetten
Sperbersloher Str
Str.. 12
Sanitär-Heizung-Solar i
Sanitär-Heizung-Solar
Viessmann Heiztechnik
Tel. 0 91 70 / 94 25 25
www.klein-haustechnik.de
Freundeskreis La Haye du Puits e.V.
Michael König, 1. Vorsitzender
Rother Straße 19
90596 Schwanstetten
Tel. 09170 2450
www.freundeskreis-lhdp.de
Info Schwanstetten · Oktober 2014
13
Aus den Vereinen
1. FC Schwand
Einladung zur 22. Internationalen
Deutschen Esdo-Meisterschaft
Schwanstetten Gemeindehalle
Samstag, 4. Oktober 2014
für Zuschauer ab 13 Uhr – Eintritt frei!!!
Esdo in Schwand gehört dem 1. FC Schwand an und ist Mitglied
der International Health and self Defense Organisation.
Infos unter www.esdo-schwand.de n
Oldienight der Fußballabteilung
Am Samstag, den 18.10.2014 ist es wieder so weit.
Bei einem Eintritt von 5 EUR wird sie DJ „TEDDY“ im Sportheim
des 1.FC Schwand ab 20 Uhr – Einlass 19 Uhr – mit Stimmungsmusik durch den Abend führen. Nicht nur zu Oldies und Evergreens, auch zu aktueller Musik, dürfen sie bis spät in die Nacht
ihr Tanzbein schwingen. Für das leibliche Wohl sorgt wie immer
das Sportheimteam um Wirtin Andrea. n
i
Dabei sein ist alles – Sport macht Spaß
Der 1. FC Schwand veranstaltet am Samstag, den 11. Oktober
2014 ab 14 Uhr in der Gemeindehalle eine
große Gaudi-Olympiade
zugunsten der Vereinsjugend.
Gestartet wir mit einem großen Showblock, u.a. mit Rock’n’Roll,
Crazy Catkins, Pois and Dance, Ballettmäuse und ESDO.
Desweiteren soll ein Basketball-Spiel mit einer Spielerauswahl aus
Schwanstettens Bürgermeistern, den Gemeinderäten, ortsansässigen Vereinsvorständen und dem Landrat stattfinden.
1. FC Schwand e.V.
Vorsitzender: Bernd Bachhofer
Nürnberger Str. 46, 90596 Schwanstetten
www.fcschwand.de
Liedertafel 1862 Schwand
Nachruf
Wieder ist eine schöne Stimme für immer verstummt
Unser Sängerfreund Hans Feyerlein hat uns nach einem schweren Unfall und dem darauf folgenden Aufenthalt im Pflegeheim am
23. August leider für immer verlassen.
Am 25. August haben
wir ihn u.a. mit dem
von ihm 2005 getexteten „Schwander Sängergruss“
(Melodie
Bernhard Oppel) verabschiedet. Uraufgeführt haben wir dieses
schöne Lied 2006 und
bei fast allen öffentlichen Auftritten immer
wieder gesungen. Vielen Dank dafür, lieber
Hans.
Im Anschluß daran laden unsere Gaudi-Olympiade-Stationen unserer 7 Abteilungen Groß und Klein ein ihre Geschicklichkeit unter
Beweis zu stellen.
Ende der Veranstaltung wird gegen 17 Uhr mit einer Preisverlosung unter allen Gaudi-Olympiade-Teilnehmern sein.
Kommen und erleben Sie einen abwechslungsreichen Nachmittag
bei Spaß und Spiel in der Gemeindehalle beim 1. FC Schwand.
Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Doris Hutflesz, Schriftführerin n
In
die
Liedertafel
Schwand ist Hans am
16. November 1951
als junger Mann mit 18
Jahren
eingetreten.
Seine Stimme im 1.
Bass war unverzichtbar. Besonders hervorzuheben sind auch
seine Solobeiträge. So bereicherte er manches Konzert, u.a. in
„Die zwölf Räuber“; einer Klosterlegende aus Russland mit seinem Sologesang. Bei Arbeiten für die Liedertafel, wie Konzertvorbereitungen o.ä., hat er immer tatkräftig mit geholfen.
Für seine Verdienste in und um den Verein wurde er 1991 zum
Ehrenmitglied ernannt. 2001 erhielt er die goldene Ehrennadel für
50 und 2011 die Ehrennadel für 60 Jahre Mitgliedschaft. Nach 61jähriger Mitgliedschaft erklärte er dann 2012 seinen Ruhestand
als aktiver Sänger, behielt aber stets weiter Kontakt zu den aktiven Sängern der Liedertafel.
ines
Ka u f e
en beim rrad gut.
n
Ih
ir
Fah
en w
schreib fahrbereites
ktober
s
e
O
lt
a
im
r
*
uch
€ für Ih
gert: a
cs 200
Verlän
Pedale
Im letzten Jahr hat er noch im Garten hinter seinem Haus mit vielen Verwandten und Freunden seinen 80. Geburtstag gefeiert
(siehe Foto). Eine besondere Freude war für ihn auch als Rentner
das arbeiten an der Drexel- und Hobelbank. Hier hat er viele
schöne Werkstücke vollendet, die heute noch zu bewundern sind.
Auch der Wald, das Holzmachen, war für Hans neben der schweren Arbeit ein grosses und erfüllendes Hobby.
Neben seiner langjährigen Aktivität in der Liedertafel war er Mitglied der Feldgeschworenen, der Feuerwehr Schwand sowie im
Soldaten- und Kameradschaftsverein Schwand.
Lieber Hans, deine Stimme wird uns fehlen.
Lied hoch und ruhe sanft.
Bernd Breunig n
i
Liedertafel 1862 Schwand e.V.
1. Vorsitzender: Gerhard Pfann
Blumenstr. 7, Schwanstetten, Tel. 09170 95470
150
Samstag, 24. März 2012
14
17.30 Ehrenmal / 19.00 Gemeindehalle
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Sonntag, 15. April 2012
14.00 Uhr Sportheim Schwand
Jahr
Aus den Vereinen
Diakonieverein Schwanstetten
Siona Irish Dance
Jahresversammlung
...präsentiert eine Zusatzvorstellung der Tanzshow
Es ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder und Freunde des
Diakonievereins. Da richtungsweisende Entscheidungen für
den Diakonieverein anstehen, wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.
„Am Ende des Regenbogens“
Aufgrund des großen Erfolges der beiden Shows Anfang
des Jahres, wiederholt Siona Irisch
Dance am 12.10.
2014 um 18.30 Uhr
in der Gemeindehalle Schwanstetten
die irische Tanzshow
„Am Ende des Reg e n b o g e n s ”. D e r
Vorverkauf hat bereits begonnen! Sichern Sie sich Ihre
Eintrittskarte
am
besten noch heute,
bei: OMV-Tankstelle
Leerstetten,
Tel.
09170
977324;
Buchhandlung am
Sägerhof,
Telefon
09170 947766. Falls
Restkarten vorhanden: Abendkasse.
Termin: Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19.00 Uhr,
in den „Bürger Stub’n“, Rathausplatz 2
Tagesordnung
Begrüßung
Andacht
Protokoll der Jahresversammlung 2013
Bericht des 1. Vorsitzenden
Zukunft der Pflegestation
Kassenbericht
Bericht der Kassenprüfer
Aussprache zu den Berichten
Entlastung der Vorstandschaft und des Ausschusses
Anträge und Wünsche
Sonstiges
Schlusswort
Anträge bitte bis 8. Oktober an den Diakonieverein,
Nürnberger Str. 33
Veranstaltungen
Der Diakonieverein und der Seniorenbeirat Schwanstetten laden
ein zu einer Veranstaltung mit der Genossenschaft „VergissMeinNicht e.G.“ zum Thema
„Demenzfreundliche Kommune –
Alternative Wohnformen am Beispiel einer Demenz-WG“
Lassen Sie sich nicht nur von unseren Irish Dancern begeistern,
sondern auch von der bunten Vielfalt durch die Livemusik des Saxophon-Quartetts Fiasco Classico, sowie Ballett, Flamenco, Gesang und vielem mehr!
Termin: Dienstag, 21. Oktober, 14.00 – 16.00 Uhr
in den „Bürger Stub’n“
Referenten: Meike Lezius und Heiner Dehner
Noch mehr Informationen finden Sie auf der Homepage
www.siona-dance.de oder bei Stefanie Gmelch 09170 9423455,
steffi@siona-dance.de n
Treffen für pflegende Angehörige
Mittwoch, 29. Oktober um 14.30 Uhr
in den Bürgerstub’n, Rathausplatz 2
„Zeit für Gespräche“
Spenden
In den letzten Wochen sind zahlreiche Spenden bei uns eingegangen. Herzlichen Dank dafür, zeigt es uns doch Ihre Verbundenheit zum Diakonieverein und Ihre Wertschätzung für unsere
Pflegekräfte.
Ein affenstarkes
Sparwochenangebot ...
Die Kontoverbindung unseres Vereins bei der Raiffeisenbank RothSchwabach lautet:
IBAN: DE80 7646 0015 0002 6055 70 BIC: GENODEF 1 SWR
VR-Sparbrief*
Dr. Bernd Schulze, 1. Vorsitzender n
i
Zins:
Diakonieverein Schwanstetten e.V.
1. Vorsitzender Prof. Dr. Bernd Schulze
Diakoniestation Schwanstetten
Nürnberger Str. 33, Tel. 09170 2010
Verwaltung: Christina Seyd
Direktwahl Verwaltung: 09170 94 29 31
Ambulante Pflege:
Leitung Sr. Ingrid Zitzmann-Braun
Sprechzeiten: nach telef. Vereinbarung
Tel. 09170 2010
Pflegenotruf Tag und Nacht:
0171 4409444
Pflegestation:
Am Sägerhof 11; Leitung:
Sr. Carolin Wohlfahrt
Tel. 09170 942733, Fax 942735
1 % p .a .
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Möchten Sie hier inserieren?
Wir helfen Ihnen gerne
dabei. Rufen Sie uns an.
Schauer
•
...
druckerei
etiketten
Sandstraße 2 - 90596 Schwanstetten - Tel 09170-1240 - info-schauer-druck@t-online.de
* Laufzeit: 3,5 Jahre
Anlagebetrag: ab 500 bis
maximal 2.500 Euro,
nur für Kinder bis 18 Jahre,
vom 06.10. bis 14.11.2014,
keine Kosten, kein Risiko!
www.raiba-roth-schwabach.de
Telefon: 09172 709-200
E-Mail: vr@raiba-roth-schwabach.de
Info Schwanstetten · Oktober 2014
15
Aus den Vereinen
1. TC Leerstetten
Saison-Abschluss beim 1. TC Leerstetten
rasse ausruhen. Nach den obligatorischen Erinnerungsphotos
wurde dann um 11.45 Uhr der Heimweg angetreten, nicht ohne
das Versprechen wieder kommen zu wollen.
Die Mannschaften in 2014 so stark wie noch nie
Am Samstag dem 16. August 2014 wurden die Mannschaften des
1. TC Leerstetten im Rahmen eines Vereinsturniers für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Ulrike Reinfelder, 1. Vorstand
des Tennisvereins, lobte das starke Auftreten der drei Mannschaften in den Medenspielen.
Die 1. Herren, MF Daniel Kuhse, konnte mit 12:0 Punkten (66:9
Sätzen) den ersten Tabellenplatz der Kreisklasse 4 belegen, die
Damen 40, Mannschaftsführerin Renate Hertel, gewann die Kreisklasse 4 mit 8:0 Punkten (44:9 Sätzen).
Die Herren 60 Mannschaft, MF Dieter Bergner, konnte mit 7:5
Punkten (42:39 Sätzen) einen guten 3. Platz der K1 erreichen,
auch ein hervorragendes Ergebnis.
Der 1. TC Leerstetten blickt somit stolz auf eine großartige Saison
zurück.
Werner Fischer, 2. Vorstand n
AWO Ortsverein Schwanstetten
Bild: die Damenmannschaft mit Lucia Tropp, MF Renate Hertel,
Ingrid Schabtach, Ingrid Schinkenberger, nicht dabei Ulrike Reinfelder
Wanderungen
Die AWO führt jeden Donnerstag in geraden Kalenderwochen eine
ca. 2½ stündige Wanderung durch. Das Ziel der Wanderung wird
jeweils am „Treffpunkt Wasserturm“ bekannt gegeben. Wir bilden
Fahrgemeinschaften. Gäste sind willkommen.
Für Oktober also der 02., 16. und 30. Okt.
Busfahrt zum Spanferkelessen am Freitag, 24.10.2014
Wir fahren mit dem Bus (Halbtagesfahrt) durchs Nürnberger Land
zum Landgasthof „Zur Schmiede“ in Lieritzhofen bei Ahlfeld zu
Spanferkelessen vom Grill mit musikalischer Begleitung.
Nach Ankunft kann auch Kaffee und Kuchen bestellt werden,
Essen alacarte ist möglich. Anmeldung und Einzahlung ab 17 Uhr
bei Joachim Appler, Kreisstr. 16a, Leerstetten, Tel. 09170 8692.
Anmeldeschluss: 19.10.2014 n
Feuerwehr Leerstetten
Grillfest 2014
Am 16. August fand das traditionelle Grillfest der FF Leerstetten
statt. Auch wenn sich das Wetter nur bedingt von seiner sommerlichen Seite gezeigt hat, war auf unsere Gäste ebenso Verlass, wie sich auch Schwanstettens Bevölkerung allzeit auf Ihre
Feuerwehr verlassen kann.
Bild: die 1. Herrenmannschaft mit MF Daniel Kuhse, Alexander
Volk, Christopher Reif, nicht dabei Manuel Späth, Dirk Wischnewski, Nils Dehmel-Heep und Alexander Thies
Kindergarten Sonnenschein zu Gast
Am Mittwoch 13. August besuchte der KiGa den 1.TCL zu einer
Tennisschnupperstunde. 17 Kinder trafen mit ihren Betreuerinnen
Frau Kaute und Frau Bauer um 9.30 Uhr nach einem 20 minütigem Fußmarsch auf der Tennisanlage ein. Nach einer wohlverdienten Vesper ging es mit Eifer zur Sache. Die Trainer des TCL
hatten 3 Stationen aufgebaut, an denen die Vorschulkinder erste
Erfahrungen mit Tennis machen konnten. An der 4. Station wurde
zur Abwechslung Feldhockey gespielt. An allen Stationen gab es
große Begeisterung und die Kinder waren mit Eifer bei der Sache,
nach jeweils ca. 20 Minuten wurde zur nächsten Übung gewechselt. Gegen 11.20 Uhr waren die Einheiten abgeschlossen und die
Kinder konnten sich bei Getränken und Süßigkeiten auf der Ter-
16
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Herzlichen Dank für Ihr Kommen und Unterstützung zum Gelingen
des Grillfestes 2014!
Roland Jindra n
Aus den Vereinen
Bund Naturschutz – Ortsgruppe Schwanstetten
Wir laden ein...
zum nächsten Naturschutz-Stammtisch am 26. November
um 20.00 Uhr im Griechischen Restaurant „Nikos“ im Bierweg.
Für alle Mitglieder und an der Natur interessierte Menschen.
Tag der Artenvielfalt in Schwanstetten
wicklung der Lebensräume und Standortbedingungen gefährdeter
Tier- und Pflanzenarten. Biologen aus anderen Orten kommen
immer wieder zu diesem Ort und sind entzückt und erstaunt von
der unglaublichen Vielfalt dieses einzigartigen Biotops. Hier wachsen über 100 verschiedene zum Teil sehr seltene Pflanzen.
Viele Menschen kamen zum Tag der Artenvielfalt 2014 in und um
den Talgrund des Hembachs, zu dem die Kreisgruppe Roth und
die Ortsgruppe Schwanstetten des Bund Naturschutz eingeladen
hatten. Die Neugierde wurde belohnt. Sie konnten sehr viele
Dinge in der Natur entdecken, die sie bis dahin noch nicht gekannt hatten. Die Exkursion begann um 14 Uhr mit dem Besuch
auf der von der BN-Ortsgruppe Schwanstetten seit über 20 Jahren gepflegten Feuchtwiese mit über 100 z.T. sehr seltenen Pflanzen. Dipl. Biologe Karl-Heinz Donth führte die Naturbegeisterten
behutsam vom Rand aus an die Besonderheiten und Schätze dieses Biotops und Kleinods heran.
Elke Küster-Emmer,
1. Vorsitzende n
i
Danach konnte LBV-Experte Klaus Reitmayer bei Sonnenschein
mit den Vogelliebhabern 21 Vögel sehen und hören, wie z.B. das
Goldhähnchen, unser kleinster Vogel, den Zaunkönig, der sein
Nest ganz aus Moos baut, den Baumpieper, der die ganze Waldstruktur nutzt und die Mönchsgrasmücke, die ein reiner Insektenfresser ist.
Bevor die unermüdlichen Naturinteressierten und einige Neuhinzugekommene zur Fledermausexkursion mit Richard Radle, BNGeschäftsführer aufbrachen, wurde noch einmal genüsslich
geschlemmt.
Fledermäuse gibt es seit 15 Millionen Jahre. Sie können nichts
sehen und Hindernisse nicht erkennen. Sie stoßen Laute aus,
damit sie etwas zu fressen finden. Sie fangen ihre Beute mit Ultraschall, besonders Insekten im Flug und sammeln Käfer von
Blättern ab. Nicht nur die Kinder waren sehr beeindruckt, wie die
Fledermäuse über das Wasser und die Köpfe hinweg düsten. Mit
dem Bat-Detector konnte man ihre verschiedenen Laute hören.
Inzwischen war es dunkel geworden…
Es war ein wirklich erfolgreicher und sehr interessanter Tag der
Artenvielfalt!
Bund Naturschutz pflegt wertvolles Biotop in Schwanstetten
Am heißesten Tag des Jahres wurde auch in diesem Jahr zum 23.
Mal die Feuchtwiese in Furth gepflegt. Wie auch im letzten Jahr
hatten die Naturschützer des Bund Naturschutz kräftige Unterstützung von den Pfadfindern bekommen, die ehrenamtlich und
mit viel Kraftanstrengung das Biotop vor der Verbuschung retten.
Ziel dieser jährlichen Arbeit ist der Erhalt der besonderen Flora
und Fauna – und somit der Vielfalt der Natur – sowie die Ent-
Gesund und Frisch:
Gemüse direkt vom Erzeuger
Leerstetten: in der Ringstraße 22
Mittwoch 8.30 bis 13.00 Uhr und
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr
und in
Schwand: am Margaretenhof
jeden Freitag 8.30 bis 15.30 Uhr
Wir bieten Gemüse aus eigenem Anbau,
Obst der Saison, frische Eier
und jetzt Herbstblumen in großer
Auswahl wie winterharte Heide
in bester Qualität.
Nur in Leerstetten: großes Blumenangebot.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ge müseb a u
Seybold
– a u s de m K n obla uchsla n d –
Info Schwanstetten · Oktober 2014
Realisation: Peter Schauer · Bild © by_M.E._pixelio.de
Danach folgte ein sehr informativer Waldspaziergang mit Förster
Werner Sauerhammer, der die Hintergründe von Klimawandel,
Waldumbau und Mischwald erläuterte. Der kurze Regenschauer
wurde im Schutz eines gemütlichen Pavillons mit einem delikaten
Buffet überbrückt.
Bund Naturschutz in Bayern e.V.
Ortsgruppe Schwanstetten
Vorsitzende: Elke Küster-Emmer
Zeidlerweg 15, 90596 Schwanstetten
Tel. 09170 1790
E-Mail: info@sprachen-kuester-emmer.de
17
Aus den Vereinen
Schützenverein 1954 Schwand
Neuer Bürgerschützenkönig in Schwand
Jedes Jahr wird vom Schützenverein Schwand das Bürgerschießen
durchgeführt um den Bürgerschützenkönig zu ermitteln. In
seinem Grußwort wies der 1. Bürgermeister Robert Pfann bei der
Proklamation des neuen Bürgerschützenkönigs und den anschließenden Preisverleihungen darauf hin, dass der Schützenverein innerhalb der Gemeinde doch einen hohen Stellenwert
genießt. Auf Grund des Engagements im Kinder- und Jugendlichenbereich als auch für Behinderte ist der Einsatz des
Schützenvereines als vorbildich zu bezeichnen. So wurde eine Kooperation mit der Blindenanstalt Nürnberg eingegangen, die seit
Jahren besteht. Diese hat auch bereits enprechende Früchte getragen. Das Zielen erfolgt hier über akustische Signale und so
konnten die blinden Schützen bereits etliche Bayerische und
Deutsche Meistertitel einheimsen.
Dieses Mal wurde in 5 Sparten geschossen: Der Bürgerkönig, bei
dem der beste Einzelschuss gewertet wurde. Die Zufallsscheibe,
bei der Ehrenschützenmeister Richard Schumm einen Schuss
abgab. Dessen Ergebnis wurde jedoch bis zur Preisverleihung
geheim gehalten. Wer auf dieser Scheibe dem Ergebnis des
Ehrenschützenmeisters am nächsten kam, wurde als Sieger
proklamiert. Bei der Festscheibe wurde wieder der beste
Einzelschuss gewertet. Die Kinder ab 6 Jahren bis unter zwölf
Jahren konnten sich beim Spassschießen mit dem Lichtgewehr
versuchen. Dabei wird mit einem Laserpointer, der einem Luftgewehr nachempfunden ist, mit einem schwachen Lichtstrahl auf
elektronische Ziele „geschossen“. Durch einen Zufallsgenerator
leuchtet an einem der fünf Ziele ein grüner Lichtpunkt auf. Wenn
dieses Ziel getroffen wird bekommt der Schütze einen Punkt bis
zu nächsten Ziel. Da dieses Spiel auch eine Zeitkomponente beinhaltet, machte die Sache für die Kids nur noch spannender.
Als Neustes wurde der „Jackpotschuss“ durch das Schützenmeisteramt eingeführt. Hier war man mit der Ersteinlage von 2 €
dabei. Von dieser Ersteinlage wurde 1 € dem Jackpot zugeführt.
Es konnte auch entsprechend nachgekauft werden, wobei dann
der Schuss 1 € kostete. Dieser Euro wurde dann in den Jackpot
gegeben. Es gab auch einen täglichen Aushang über die Höhe des
Jackpots.
Johann Böhm bedankte sich bei allen Gönnern und Sponsoren,
die zu diesem Anlass entsprechende Geld- und Sachpreise gestiftet hatten. Auch bedankte er sich bei allen, die zu einem reibungslosen Ablauf des Kirchweihschießens beigetragen haben,
insbesondere beim 1. Sportleiter Erhard Sessner, der mit den Anmeldungen und der Ausgabe der Scheiben durchaus gut
beschäftigt war.
Wie der 1. Schützenmeister Johann Böhm dann anmerkte wird
die Preisverleihung mit den Kleinsten begonnen. Die Kids waren
natürlich alle etwas aufgeregt und warteten gespannt auf das
Ergebnis. Das Lichtgewehrschießen wurde sehr gut angenommen
und die zwölf Besten erhielten dann auch einen schönen Sachpreis. Den ersten Platz erreichte Tim Meinelt mit 12 Treffern in
23,8 Sekunden. Der Zweite, Jannik Jasorka, erzielte ebenfalls 12
Treffer in 27,7 Sekunden und der Dritte, Johannes Körner, ebenfalls mit 12 Treffern in 27,9 Sekunden.
Dann schritt der 1. Schützenmeister zur Proklamation des
Neuen Bürgerschützenkönigs.
Er bemerkte, dass es unter den
ersten zehn es doch ziemlich
eng
war.
Neuer
Bürgerschützenkönig wurde Klaus
Niedermann mit einem 55,0
Teiler. Ritter zur Rechten wurde
Wilhelm Eckert mit einem
55,9 Teiler und Ritter zur Linken
wurde Fritz Missenberger mit
einem 57,0 Teiler. Leider war
der neue Bürgerschützenkönig
durch unglückliche Umstände
daran gehindert, bei der Proklamation anwesend zu sein. Die Übergabe der Königskette wurde
dann aber mit dem 1. Bürgermeister nachgeholt.
18
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Bei der Zufallscheibe hatte
Ehrenschützenmeister Richard
Schum einen 1000,0 Teiler
vorgelegt. Am nähesten kam
ihm Christoph Klier mit einem
1001,1 Teiler, gefolgt von Edeltraud Swoboda mit einem
1003,9 Teiler, Gertraud Meyer
mit einem 991,4 Teiler, Heike
Fürst-Debus mit einem 988,1
Teiler und Chrisof Maisch mit
einem 1015,4 Teiler. Diese konnten sich über eine Geldprämie
freuen.
Beim Festschuss zeigte es sich,
dass sich dabei eine doch unerwartet hohe Leistungsdichte ergab. Zwischen Platz eins und
Platz fünzig war nur eine Differenz von 83,4 Teiler. Dies entspricht
0,834 mm vom absoluten Nullpunkt der Scheibe. So errang Petra
Zirngibl den ersten Platz mit einem sagenhaften 8,6 Teiler gefolgt
von Andrea Reigber mit einem 12,9 Teiler und Ralf Klier mit einem
17,8 Teiler. Die ersten fünfzig Teilnehmer konnten sich sodann
einen schönen Sachpreis aussuchen.
Nun warteten alle gespannt auf das Ergebnis des Jackpotschusses. 1. Schützenmeister Johann Böhm betonte, dass der neu
eingeführte Wettbewerb „Jackpot“ sehr gut angenommen wurde.
Der Gesamtbetrag, der sich am Ende im Jackpot befand, wird nur
an den Sieger ausgehändigt. Johann Böhm verkundete dann
zuerst einmal das Ergebnis. Im Jackpot befinden sich 263,– €, die
vom Schützenverein auf 270,– € aufgefüllt wurden.
Den dritten Platz erzielte Werner Feyerlein mit einem 56,3 Teiler.
Zweiter wurde der 1. Bürgermeister Robert Pfann mit einem 32,9
Teiler. Was dann auch zur allgemeinen Erheiterung beitrug war
dann die Aussage von Johann Böhm, dass eine junge Dame den
beiden den Jackpot vor der Nase weggeschnappt hat und Werner
Feyerlein seiner Tochter Janine den Vortritt lassen musste.
Janine Feyerlein
erhielt von Johann
Böhm dann den Betrag von 270,– €
schön aufgefächert
in einem Bilderrahmen überreicht. Die
Freude war natürlich
groß über einen
kleinen Geldregen,
für den die junge
Dame sicherlich Verwendung
haben
dürfte.
Daran anschließend wurden dann die Meistbeteiligungsprämien
vergeben. Für die Gruppe, welche die meisten Teilnehmer stellte,
war als Preis ein Reh ausgelobt. Dieses Reh wurde vom
Schützenkameraden Gerhard Freytag gestiftet. Hierbei stellte mit
49 Teilnehmern die Freiwillige Feuerwehr, wie bereits im letzten
Jahr, die größte Gruppe. Die Feuerwehrleute können somit einen
schönen Kameradschaftsabend mit einem Rehessen begehen.
Den zweiten Platz errang der Gospelchor Schwand mit 40 Teilnehmern. Sie erhielten 30 l Bier. Den 3. Platz errang das Hundesportteam Franken mit 33 Teilnehmern. Sie erhielten 20 l Bier.
Der 1. FC Schwand – Fußballabteilung – belegte mit 23 Teilnehmern den 4. Platz und erhhielten noch 10 l Bier. Das Bier
wurde von der Herrn-Bräu gestiftet.
Im Schlusswort betonte der 1. Schützenmeister Johann Böhm,
dass das diesjährige Bürgerschießen wieder von vielen Bürgerinnen und Bürger angenommen wurde. Insgesamt nahmen 242
Personen teil. Er lud alle, wenn sie am Schießsport gefallen finden,
zu einem Schnupperschießen im Verein unter sachkundiger Anleitung des neuen Vereinsübungsleiters Gerd Pfaffinger ein.
Johann Böhm n
i
Schützenverein 1954 Schwand e.V.
Johann Böhm, 1. Schützenmeister
90596 Schwanstetten
Aus den Vereinen
Soldaten- u. Kameradschaftsverein
Schwand u. Umgebung
Sängerfreunde Leerstetten
Duo-Konzert Wochenende
Wir möchten Sie herzlichst zu unsrem Herbstkonzert, am Samstag, 8. November 19:00 Uhr und zum
Sängertag der Sängergruppe Wendelstein, am Sonntag,
9. November 14.30 Uhr in die Gemeindehalle Schwanstetten einladen.
Es erwartet Sie eine Vielfalt an musikalischen Vorträgen. Der Chor
wird von Frau Margit Zessin am Klavier begleitet. Weiterhin wirken Frau Heidi Wittmann (Querflöte), Evi Dill (Sopran), Giulia
Hirschmann sowie der Leerstetter 4-Xang mit. Besonders freut es
uns den evang. Posaunenchor Leerstetten für diese Veranstaltung
zu gewinnen. Er wird Sie mit Instrumentalstücken verschiedenster Art erfreuen. Der Eintritt beträgt 10 ,00 Euro und berechtigt
auch zum Besuch des Sängertags am 9. November. Hier präsentieren sich voraussichtlich 10 gemischte- und Männerchöre aus
der Umgebung, die ihr Bestes für Sie geben. Das Repertoire reicht
von Schlager bis Klassik. Die Sängergruppe Wendelstein feiert
hierbei ihr 90-jähriges Bestehen. Wie bereits erwähnt ist der Eintritt für Besucher des Herbstkonzerts frei, für Gäste am Sonntag
ist ein Unkostenbeitrag von 3,00 Euro zu entrichten.
Wir danken schon jetzt für Ihr Interesse und freuen uns auf zahlreichen Besuch beider Veranstaltungen.
Teilnahme an Kirchweihumzügen in Schwand
An den Umzügen zur Kirchweih in Schwand hatten wir uns mit
Fahnenabordnungen beteiligt. Sowohl am Eröffnungsumzug der
diesjährigen Kärwa, als auch beim Umzug am Kirchweihsonntag
sowie am anschließenden Gottesdienst waren Kameradinnen und
Kameraden des Soldaten- und Kameradschaftsvereins sehr gut
vertreten. Sechs Kameradinnen und Kameraden nahmen außerdem am diesjährigen, vom Schützenverein 1954 Schwand ausgerichteten, Schwander Kirchweihschießen teil.
Unsrem langjährigen Mitglied Loni Feuerstein und seiner Frau gratulierte Peter Weiß im Namen des Vereins am 21. August zur Goldenen Hochzeit. Er bedankte sich für die jahrzehntelange Treue
trotz Wohnortwechsels nach Dietersdorf vor über 50 Jahren und
wünschte dem Jubelpaar noch viele glückliche gemeinsame Jahre.
Familiennachmittag in Rednitzhembach
Am Sonntag, den 24. August fand wieder unser traditioneller Familiennachmittag statt. In diesem Jahr fand die Feier aus organisatorischen Gründen außerhalb Schwanstettens statt. Der
Soldaten- und Kameradschaftsverein Rednitzhembach stellte uns
sein Vereinsheim zur Verfügung. Wir feierten bei Kaffee und Kuchen. Zahlreiche Helferinnen und Helfer aus den Reihen des
Schwander Soldaten- und Kameradschaftsvereins hatten Kuchen
und Küchle gespendet. Es wurde ein gemütliches Beisammensein
im angenehmen Ambiente des Vereinsheims. Unser 1. Vorsitzender Gerhard Bosch sprach den Rednitzhembacher Kameraden und
insbesondere deren 1. Vorsitzenden Josef Naglmüller für die Überlassung des Vereinsheims in der Rother Straße.
Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge
Am 22. August nahmen wir am Kirchweihzug in Leerstetten teil.
Danach im Festzelt wurden wir vom Festwirt Pino, in standesgemäßer Lederhose, bedient. Den Veranstaltern danken wir für die
Einladung und wir freuen uns schon auf die nächste Kirchweih.
Vom 17. Oktober bis einschließlich 2. November findet die Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
statt. Wir vom Soldaten- und Kameradschaftsverein Schwand und
Umgebung werden uns ebenfalls daran beteiligen. Für die Sammlung werden dringend noch Sammlerinnen und Sammler gesucht.
Interessierte werden gebeten, sich beim 1. Vorsitzenden Gerhard
Bosch unter der Telefonnummer 09170 1542 zu melden.
Waltraud Hertel, Schriftführerin n
Andreas Hahn n
PINO sagt DANKE für die 1. Leerstetter Altortkerwa 2014
DANKE an 1. Bürgermeister Robert Besonderer DANK an Richard
Pfann und an die Kerwaboum für
Hiltner für seine Arbeitskraft und
die Umsetzung und ihr Vertrauen
seine unermüdlichen Ratschläge.
in uns.
DANKE – super waren alle fleißigen
DANKE an den Bauhof, jetzt ist
Hände, unsere Köche, unser Pizzader Platz wieder sauber.
bäcker, unser Tellerwäscher und
vor allem unsere flotte und freundDANKE an die Brauerei Spalt
liche Servicetruppe.
für „des goude“ Bier.
Danke an Euch Alle, dass ihr zu uns gekommen seit...
...und auf ein Wiedersehen bei der Altortkerwa 2015!
Info Schwanstetten · Oktober 2014
19
Aus den Vereinen
K.I.S. Kultur in Schwanstetten
K.i.S. präsentiert am Freitag, den 17. Oktober um 20.00
Uhr in der Kulturscheune
Kabarett mit Sebastian Schnoy
„Von Napoleon lernen, wie man sich vorm
Abwasch drückt“
nen und Künstler melden sich bitte unter Angabe der Art der Präsentation (Malerei, Skulpturen, Handwerk etc.) und der gewünschten Stellfläche (Stellwände, Tische) bis 15.10.2014 bei:
Dr. Bernd Schulze, Wolfsgrubenstr. 7, 90596 Schwanstetten, Tel.
09170 2983 oder berndd.schulze@t-online.de
Die gemeinsame Besprechung mit endgültiger Vergabe der Stellplätze erfolgt am Dienstag, 21.10.2014 um 19.00 Uhr in den
„Bürger Stub’n”.
Barbara Nürnberg n
i
Kultur in Schwanstetten "K.i.S."
Dr. Bernd Schulze
Wolfsgrubenstr. 7, 90596 Schwanstetten
Tel.: 09170 2983, kis@schwanstetten-online.de
www.kis.schwanstetten-online.de
Museumsverein Schwanstetten
Der Museumsverein Schwanstetten e.V. stellt am Samstag, den
18. Oktober 2014, um 19.30 Uhr in der Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz, 90596 Schwanstetten, seine
2. Heimatbroschüre
„Geschichten mit Geschichte“
Deutschlands schrägster Historiker Sebastian Schnoy nimmt das
Publikum mit auf eine Zeitreise zu frühen Deutschen, antiken
Griechen, Römern und allen, die unserem Kontinent ihren Stempel aufgedrückt haben. In diesem Programm fahren alle unsere
Vorfahren vor. Dabei stellt er fest, dass Geschichte viel sympathischer wird, wenn man die Kriege einfach weglässt, und die Jahreszeiten gleich dazu. Wir Deutschen sind in der Evolution oft
sitzengeblieben, als Barbaren, Vandalen ohne Sandalen, Germanen, Banausen – und sind erst heute Maschinenbauingenieure.
Und einen Fehler dürfen wir nicht noch einmal machen: Nie wieder sollten wir einem Mann ein politisches Aanvertrauen, der kleiner ist als 1,69 m.
Karten erhalten Sie in der Buchhandlung am Sägerhof, Tel. 09170
947766, an der OMV-Tankstelle Leerstetten, Tel. 09170 977324
und an der Abendkasse.
Anmeldung zur Kunstausstellung 2014
Der Kulturförderverein Schwanstetten (K.i.S. e.V.) lädt zur diesjährigen Kunstausstellung am 6. und 7. Dezember 2014 in
der Gemeindehalle Schwanstetten ein. Interessierte Künstlerin-
VERKAUFSOFFENER
SONNTAG
IN ROTH
30 %
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Brigitte Geiß,
1. Vorsitzende n
13 – 17 Uhr
Sie sparen
20
Interessierte Mitbürger
sind herzlich eingeladen.
12. Oktober
Jetzt Küchen
zum Musterküchenpreis
bestellen!
Nürnberg | Fürth | Roth | Stein
vor.
Die musikalische Umrahmung
dieses
Abends liegt in den bewährten Händen von
Herrn Bernhard Oppel.
Herrn Prof. Dr. Hermann Rusam, dessen
Kindheitserinnerungen
in unserer neuen Broschüre abgedruckt sind
(ebenso wie der Lebenslauf seines Vaters,
Herrn Pfarrer Georg
Rusam), konnten wir
für eine Lesung gewinnen.
Wir bauen neu in Hirschaid.
Bestellen Sie jetzt Ihre Küche
zum Musterküchenpreis und
sparen Sie 30 %.
Bei uns: Siemens StudioLine Geräte
Gildestraße 2, 91154 Roth
Tel (+49) 9171 85050-0
www.diekuechenplaner.de
Aus den Vereinen
Info Schwanstetten · Oktober 2014
21
Aus den Vereinen
22
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Aus den Vereinen
Info Schwanstetten · Oktober 2014
23
Aus den Vereinen
Katholische Pfarrgemeinde Rednitzhembach
Gottesdienste in der Kirche Schwanstetten
Sonntag
10.00 Uhr
Hl. Messe
jeden 1. Sonntag im Monat um 8.30 Uhr Hl. Messe
jeden 3. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr Kindergottesdienst
im Pfarrsaal
Montag
08.30 Uhr
Hl. Messe
Mittwoch
08.30 Uhr
Laudes und Hl. Messe (jeden 1. Mittwoch im Monat Hl. Messe
um 16.30 Uhr im Sägerhof)
Freitag
17.30 Uhr
18.00 Uhr
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Hl. Messe
(jeden 1. Freitag im Monat anschliessend Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten)
Herzlichen Glückwunsch
den Geburtstagskindern im Oktober
Hansjürgen Siegel (70), Frieda Clauder (93), Maria Tischler (89),
Maria Engel (79), Klaus Jischa (75), Hildegard Winkler (65), Josef
Heinzl (98), Rosa Maier (84), Johann Hollweck (78), Rosmarie
Klettke (78), Anna Müller (80), Ulrich Wasserburger (65), Ernst
Binder (80), Josef Scharr (78), Erika Heitmann (75), Erna Rathnow (84), Willibald Neudert (75), Richard Schumm (81), Barbara
Möller (78), Johann Rupp (80), Josef Hartmann (75), Gertraud
Hübner (77), Christian Suda (70), Anna Schatz (81), Jan Bednarczyk (78), Karl Kühner (81), Michael Rauscher (76), Erna Kappeller (75), Anneliese Rothe (88).
Tänze aus aller Welt – Seniorentanz
Jeden 1. Freitag im Monat von 14.30 bis 16.00 Uhr im Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten. Renate Binder freut sich auf Sie.
Die Kolpingsfamilie lädt alle Interessierten hierzu herzlich ein.
„Fremde aufnehmen“ – unter diesem Motto steht die diesjährige Caritas-Herbstsammlung, die vom 29.09. bis 05.10.14
stattfindet.
Do., 02.10., 19:30 Ökumenekreis-Sitzung im kath. Kirchenzentrum Schwand
Fr., 03.10., 16:00
Tiersegnungsgottesdienst in Rednitzhembach, Pfarrgarten
Sa., 04.10., 14:00 „Wildfrüchte – lecker und gesund“
kleine Wanderung mit anschließender Kostprobe (Margot Löffler, Kräuterpädagogin).
Treffpunkt am ev. Gemeindehaus in Rednitzhembach. Die ökumenische Erwachsenenbildung lädt hierzu ein.
So., 05.10., 08:30 Gottesdienst zum Erntedankfest, mitgestaltet vom Kath. Kinderhaus Schwanstetten,
anschl. Kirchen-Cafè
So., 05.10., 10:30 Familiengottesdienst zum Erntedankfest
in der Pfarrkirche, mitgestaltet vom Kath. Kinderhaus
Di., 07.10., 19:30 Ökumenisches
Frauenfrühstück
am
Abend: „Kulinarische Hecke“ – Hecken und
Bäume kennenlernen und genießen“ im Kath.
Pfarrsaal Schwanstetten (Brigitte Zinsmeister)
Sa., 11.10., 09:30 Treffpunkt an der Schiffanlegestelle in Ramsberg zur Schiffswallfahrt am Brombachsee von und mit Menschen mit und ohne
Behinderung. Fahrt mit dem Schiff über den
See. Abschluss an der Jakobuskapelle Ramsberg. Für Brotzeit und Getränke an der Kapelle ist gesorgt. Veranstalter: Bischöfliches
Dekanat Weißenburg-Wemding
Sa., 11.10., 10:00 Busabfahrt der Kolpingsfamilie Schwanstetten
zum Tagesausflug „Streifzug durch die
Würzburger Altstadt“. Info und Anmeldung
bis spätestens 01.10. bei Wolfgang Reisenhauer (Tel. 09170 8656) oder Monika Hafensteiner (Tel. 09170 2467)
Sa., 11.10., 20:00 Konzert mit Samuel Harfst „Christliche Lieder für jung und alt“ im Gemeindezentrum
24
Oktober 2014 · Info Schwanstetten
Rednitzhembach. Die ökumenische Erwachsenenbildung lädt hierzu ein.
So., 12.10., 09:30 Gottesdienst in Abenberg, St. Jakobus –
„Ankommen und weitergehen“.
Gemeinsam auf dem Jakobsweg durch
das kath. Dekanat Roth-Schwabach:
Abenberg – Wernfels. Bitte bei Teilnahme bis
06.10. anmelden im Dekanatsbüro Schwabach,
Tel.
09122
6318245
oder
Dekanat.schwabach@bistum-eichstaett.de
So., 12.10., 15:00 Tauferinnerungsfeier mit Segnungsgottesdienst im Kath. Kirchenzentrum
Schwanstetten
Mo., 13.10.,
Redaktionsschluss für die nächste „miteinander-Ausgabe“
Di., 14.10., 14:30 Seniorennachmittag „Herbstfest mit Musik“
im Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten
(14:00 Uhr Hl. Messe)
So., 19.10., 10:00 Hl. Messe in Schwanstetten, anschl. Weißwurstfrühstück
So., 19.10., 19:00 Dekanatsjugendgottesdienst in Eckersmühlen, mitgestaltet von unserer Pfarrgemeinde
So., 19.10., 19:00 „Du bist einzigartig – das göttliche Kind
in uns“ – Unter diesem Titel lädt das Dekanat
Roth-Schwabach zu einem spirituellen Abend
mit Pater Anselm Grün, Liedermacher Pfarrer
Johannes Roth und dem Chor Cantate Domino
nach Schwabach in die Kirche St. Peter und
Paul ein. Karten sind erhältlich im Dekanatsbüro (09122/63 18 245) und auch in unserem
Pfarrbüro
Sa., 25.10., 18:00 Weltgebetstag der Kolpingsfamilien in
der Pfarrkirche, anschl. gemütliches Beisammensein
So., 26.10., 19:00 “Nacht der Lichter” Taizè Gottesdienst in
der ev. Kirche in Schwand
Die Kolping-Theatergruppe Rednitzhembach lädt wieder
herzlich in den Pfarrsaal ein zum Stück:
„Wer nicht hören will, muss fühlen!“ – Schwank in drei Akten
Aufführungstermine
Samstag, 08. und 15. November, jeweils um 19:30 Uhr
Sonntag, 09. und 16. November, jeweils um 17:00 Uhr
Karten zum Preis von 7,00 Euro (Erwachsene),
bzw. 3,00 Euro (Kinder) können bei Familie Wagner,
Tel. 09122 74157 bestellt werden. Die Tische sind nummeriert. n
Ve
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
62
Dateigröße
6 006 KB
Tags
1/--Seiten
melden