close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fortbildungs-Service 23.-25.10.2014 Gürzenich, Köln 49 - Desitin

EinbettenHerunterladen
Fortbildungs-Service
Stand: 09.10.2014
Gürzenich, Köln
23.-25.10.2014
49. Jahrestagung der
Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e. V.
Gemeinsame Jahrestagung der DGNR und ÖGNR
Veranstalter:
Kongresspräsidentin:
Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin
Internet:
www.dgnr.org
Prof. Dr. med. Ulrike Ernemann
Radiologische Universitätsklinik Tübingen
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen
Tagungsort:
Gürzenich
Martinstraße 29 - 37
50667 Köln
Tagungszeit
Donnerstag, 23.10.2014, bis
Samstag,
25.10.2014
Anmeldung und
Auskunft:
Kongress- und Kulturmanagement GmbH
Postfach 3664
99407 Weimar
Frau Elisabeth Schlegel
Telefon:
0049 3643 2468-116
Telefax:
0049 3643 2468-31
E-Mail:
elisabeth.schlegel@kukm.deInternet:
http://www.neurorad.de/anmeldung.html
Thema und
Referenten:
Programmschwerpunkte
 Neuroonkologie
 Multimodale Bildgebungskonzepte
 Pädiatrische Neuroradiologie
 Schädelbasis
 Spinalkanal
 Update Neurointervention
Programmhighlights
Keynote Vorträge u. a.
Prof. Dr. Christian Czerny (Wien)
Dr. Andrew J. Molyneux (Oxford)
Prof. Dr. Wolfgang Wick (Heidelberg)
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
Stand: 09.10.2014
25.10.2014
Düsseldorf
17. Düsseldorfer Epilepsie-Seminar
Unterstützt von
DESITIN
Aktuelle Entwicklungen in Diagnostik und Therapie
der kindlichen Epilepsie
Wissenschaftl. Dr. Sabine Weise
Leitung:
Sana Kliniken Düsseldorf GmbH
Krankenhaus Gerresheim
Kinderneurologisches Zentrum
Gräulinger Straße 120
40625 Düsseldorf
Tagungsort:
Stiftsgebäude St. Margareta
Gerricusstraße 9
40625 Düsseldorf
Tagungszeit:
9.30 – 14.20 Uhr
Auskunft /
Anmeldung:
Sana Kliniken Düsseldorf GmbH
Sana Krankenhaus Gerresheim
Kinderneurologisches Zentrum
40625 Düsseldorf
Telefon: 0211 - 2800 - 35 56
Telefax: 0211 - 2800 - 960
E-Mail:
annette.moritz@sana.de
Themen und
Referenten:






Zertifizierung:
Das Dravet-Syndrom –
klinische Bandbreite und therapeutische Möglichkeiten
Dr. A. Wiemer-Kruel, Kehl-Kork
Therapieschwierige neonatale Epilepsie – ein Fallbericht
Dr. I. Benkel-Herrenbrück, Düsseldorf
Lernen an Fallbeispielen –
idiopathische Partialepilepsie und Differentialdiagnosen
Dr. S. Weise, Düsseldorf
Das Spektrum der Absenceepilepsien
Prof. Dr. B. Schmitt, Zürich
Langzeittherapie mit oraler Methylprednisolon-Pulstherapie
bei Landau-Kleffner-Syndrom – ein Fallbericht
Dr. H. Duckwitz, Düsseldorf
Schlaganfall im Kindesalter – COL4A1-Mutation und ihre Folgen
Dr. D. Tibussek, Toronto
Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer Nordrhein und der
Deutschen Gesellschaft für Epileptologie (Sektion der Internationalen
Liga gegen Epilepsie) beantragt
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
01.11.2014
Stand: 09.10.2014
Kiel
16. Raisdorfer Herbstseminar
Unterstützt von
DESITIN
Wissenschaftl.
Leitung:
Dr. Sarah von Spiczak
Prof. Dr. Ulrich Stephani
Norddeutsches Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche
Henry-Dunant-Straße 6-10
24223 Schwentinental/Raisdorf
Tagungsort:
DRK-Landesverband Schleswig-Holstein e. V.
Klaus-Groth-Platz 1, 24105 Kiel
Tagungszeit:
08.30 – ca. 16.00 Uhr
Teilnahmegebühr:
20,00 EUR
Die Teilnahmegebühr wird dem Förderverein „Hilfe für das anfallskranke Kind e. V.“ abzugsfrei als
Spende zur Verfügung gestellt.
Auskunft und
Anmeldung:
Juana Stobbe, Sekretariat
Norddeutsches Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche
Telefon:
04307 – 909 201
Telefax:
04307 – 909 260
E-Mail:
klinik@drk-sutz.de
Thema und Referent: 
Begrüßung
Prof. Dr. U. Stephani, Kiel
Therapiestudien in der pädiatrischen Epileptologie
 Off-Label-Use von Antiepileptika im Kindesalter – gelebte Illegalität?
Prof. Dr. U. Brandl, Jena
Von der Anatomie zur Klinik und zurück – diesmal: der Frontallappen
 Funktionelle Anatomie bei Epileptologen:
Der Frontallappen – Struktur, Funktion, Vernetzung
Prof. Dr. J. Kuhtz-Buschbeck, Kiel
 Überblick zu Klinik und Genetik von Frontallappenepilepsien
Prof. Dr. U. Stephani, Kiel
 Das Spektrum neuropsychologischer Besonderheiten bei Frontallappenepilepsien
im Kindesalter
Dr. N. Kadish, Kiel
Epilepsie und Ko-Morbiditäten
 Ist benigne wirklich gut? – Entwicklungsprobleme und Prognose bei „gutartigen“ Epilepsien
Dr. G. Wiegand, Kiel
 Neuropsychologie des Dravet Syndroms: epileptische Enzephalopathie oder Ko-Morbidität?
Dr. G. von Ondarza, Schwentinental/Raisdorf
 Epilepsie und Ko-Morbidität: Beispiele aus dem klinischen Alltag
Dipl-Psych. M. Hartmann, Schwentinental/Raisdorf
 Systematik und Behandlung psychologisch-psychiatrischer Ko-Morbiditäten bei Epilepsie
Prof. Dr. M. Siniatchkin, Kiel
Spannendes und Lehrreiches aus der Praxis: Fallbeispiele
 Limbische Enzephalitis
Fallbeispiel und Übersicht
Priv.-Doz. Dr. H. Muhle
 Affektkrampf-induzierter generalisiert tonisch-klonischer Anfall
Dr. N. Japaridze, Kiel
 SSPE – Subakut sklerosierende Panezephalitis
H. Harms
Netzwerke in der Epieptologie
 Ziele und Nutzen des Norddeutschen Epilepsienetzes
Dr. S. von Spiczak, Schwentinental/Raisdorf
Evaluation und Verabschiedung
Dr. S. von Spiczak, Schwentinental/Raisdorf
Zertifizierung:
Für diese Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein beantragt.
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
01.-02.11.2014 und
08.-09.11.2014
Stand: 09.10.2014
Oberhausen
Das EEG im Kindesalter
an zwei Wochenenden
Wissenschaftl.
Leitung:
Dr. Joachim Opp
Chefarzt des Sozialpädiatrischen Zentrums
Evangelisches Krankenhaus Oberhausen GmbH
Virchowstr. 20
46047 Oberhausen
Tagungsort:
Evangelisches Krankenhaus Oberhausen GmbH
Großer Seminarraum Haus G, EKO
Virchowstr. 20
46047 Oberhausen
Tagungszeit:
Samstags: 9.30 – 17.00 Uhr,
Sonntags: 9.30 – 13.00 Uhr
Auskunft/
Anmeldung:
Dr. Joachim Opp
Telefon:
0208 - 881 2300
Telefax:
0208 - 881 2330
E-Mail:
joachim.opp@eko.de
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt, die praktischen Übungen werden in 4
Gruppen zu 6-7 Teilnehmern abgehalten.
Teilnehmer:
Thema und Referent: 







EEG-Diagnostik im Kindesalter: Grundlagen, Normvarianten
Entwicklung vom Frühgeborenen bis zum Erwachsenen-EEG
Indikationen, Wertigkeit
Differenzialdiagnostik insbesondere bei Epilepsie
Kinder- und jugendpsychiatrischen Fragen wie ADHS
Eigenständiges Befunden am PC unter Supervision
Abschlussklausur
Eigene Ableitungen können mitgebracht werden
Dr. F. Bösebeck, Rotenburg/Wümme
Dr. J. Buckard, Düsseldorf
Dr. U. Kalmus, Coesfeld
Dr. M. Karenfort, Düsseldorf
Dr. Th. Stehr, Mülheim
Zertifikat
Gebühr:
AnfängerWorkshop:
Für diese Veranstaltung werden 25 cme-Fortbildungspunkte und 10 Punkte der
Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie beantragt.
€ 410,00 für beide Wochenenden, inkl. Skript, Kaffee und Kaltgetränken sowie
Mittagessen an den Samstagen.
Freitag, 31. Oktober 2014
9.15 – 16.30 Uhr
Zur Vorbereitung auf den Kurs für Kursteilnehmer mit kaum Vorerfahrung: Es
werden Grundbegriffe erläutert und ein EEG abgeleitet.
Gebühr € 160,00, Dozent: Dr. J. Opp und Dr. Th. Stehr.
Für diese Veranstaltung wurden 10 CME-Fortbildungspunkte beantragt.
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
15.11.2014
Stand: 09.10.2014
Regensburg
20. Regensburger Epilepsie-Seminar
Nachher ist man immer schlauer …
Neuropädiatrische Differenzialdiagnosen
mit Schwerpunkt epilepsiebezogene Symptome
Wissenschaftl.
Leitung:
Unterstützt von
DESITIN
Dr. Stefan Schilling
Krankenhaus Barmherzige Brüder
Klinik St. Hedwig
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Lehrstuhl der Universität Regensburg
Steinmetzstraße 1-3, 93049 Regensburg
Dr. Christina Kutzer
Regensburger Kinderzentrum St. Martin
Sozialpädiatrisches Zentrum
Wieshuberstraße 4, 93059 Regensburg
Tagungsort:
Hörsaal des Krankenhauses Barmherziger Brüder
Prüfeninger Straße 86
93049 Regensburg
Tagungszeit:
8.45 – 14.30 Uhr
Auskunft/
Anmeldung:
Telefax:
E-Mail:
Thema und
Referent:
 Augenmotilitätsstörungen bei Kindern: vom Symptom zur Diagnose
Priv.-Doz. Dr. M. Blankenburg, Stuttgart
 Bewusstlosigkeit: Abgrenzung von epileptischen Anfällen
Prof. Dr. A. Merkenschlager, Leipzig
 Stellenwert der Bildgebung bei neuropädiatrischen Differenzialdiagnosen
Prof. Dr. I. Krägeloh-Mann, Tübingen
 Autonome Symptome: epileptisch vs. nicht epileptisch
Dr. F. Kerling, Rummelsberg
 Dissoziative Anfälle – differentialdiagnostisches Vorgehen
mit Video-EEG-Fallbeispielen
Dr. T. Dietel, Kehl-Kork
 Bewegungs- und Gangstörungen: epileptisch vs. nicht epileptisch
Prof. Dr. W. Müller-Felber, München
Zertifizierung:
Fortbildungspunkte für das Zertifikat Epileptologie entsprechend den
Richtlinien der Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie
sowie Punkte für das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Ärztekammer sind
beantragt.
0941 – 369 54 24
Stefan.Schilling@barmherzige-regensburg.de
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
15.11.2014
Bielefeld
14. Neuropädiatrisches Praxis-Seminar
Bethel - Münster
Wissenschaftl.
Leitung:
Stand: 09.10.2014
Unterstützt von
DESITIN
Dr. Tilman Polster
Kinderepileptologie Kidron
Epilepsie-Zentrum Bethel / Krankenhaus Mara gGmbH
Maraweg 21, 33617 Bielefeld – Bethel
Prof. Dr. Gerhard Kurlemann
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin – Allgemeine Pädiatrie –
Universitätsklinikum Münster
Albert-Schweitzer Campus 1, 48149 Münster
Tagungsort:
Mamre-Patmos-Schule
(neben den Epilepsiekliniken / Krankenhaus Mara gelegen)
Maraweg 29
33617 Bielefeld
Tagungszeit:
9.00 – 15.00 Uhr
Anmeldung und
Auskunft:
Dr, Tilman Polster
E-Mail:
tilman.polster@mara.de
Thema und
Referent:
 Knochenstoffwechsel und Epilepsietherapie: Zusammenhänge und Interventionen
Prof. Dr. E. Schönau, Köln
 Juvenile Myoklonische Epilepsie: Absetzen im Jugendalter? Pro und Kontra
Pro: Prof. Dr. G. Kurlemann, Münster, Kontra: Dr. U. Specht, Bethel
 Epilepsiechirurgie: Indikationen und Vorgehen bei posteriorer Diskonnektion
Dr. Th. Kalbhenn, Bethel
 Morbus Wilson als Ursache einer dystonen Bewegungsstörung
Dr. T. Deba, Münster
 MRT-Läsion im Temporallappen bedeutet nicht immer Temporallappenepilepsie
Dr. Th. Cloppenburg, Bethel
 Symptom Schluckstörung
Dr. O. Schwartz, Münster
 Onodi-Zyste: Ursache von Visusminderung
Dr. Ch. Elpers, Münster
 Abklärung von GLUT-1-Defiziens bei Epilepsie: wann und wie?
Dr. P. von Laer, Bethel
 Tuberkulose und ZNS
Dr. B. Fiedler, Münster
 Arousal oder Anfall: wichtige DD im kindlichen Schlaf-EEG
Dr. A. Herting, Bethel
 Periphere Fazialisparese: behandeln oder zuwarten?
Dr. J. Althaus, Münster
 Sturge-Weber Syndrom – Indikation zur präoperativen Diagnostik
Dr. C. Boege, Bethel
 Makrozephalie und Temporallappenepilepsie: Zusammenhänge?
Dr. T. Polster, Bethel
Für diese Veranstaltung werden Fortbildungspunkte entsprechend den Richtlinien der
Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie und der Ärztekammer
Westfalen-Lippe (Kategorie A) beantragt.
Zertifizierung:
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
Stand: 09.10.2014
26.-29.11.2014
Berlin
DGPPN Kongress 2014
Herausforderungen durch den demographischen Wandel –
psychische Erkrankungen heute und morgen
Wissenschaftl.
Leitung:
Kongresspräsident:
Prof. Dr. Wolfgang Maier
Universitätsklinikum Bonn
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Sigmund-Freud-Str. 25, 53127 Bonn
Wissenschaftliche Kongresskoordination:
Dipl.-Psych. Julie Holzhausen
Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und
Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)
Reinhardtstr. 27 B, 10117 Berlin
E-Mail:
j.holzhausen@dgppn.de
Prof. Dr. med. Thomas Schläpfer
Universitätsklinikum Bonn
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Sigmund-Freud-Str. 25, 53127 Bonn
E-Mail:
thomas.schlaepfer@ukb.uni-bonn.de
Tagungsort:
CityCube Berlin
Messedamm 26
14055 Berlin
Internet:
www.citycube-berlin.de
Auskunft/
Anmeldung:
CPO HANSER SERVICE GmbH
Paulsborner Str. 44, 14193 Berlin
Telefon:
030-300 669 0
Telefax:
030-300 669 50
E-Mail:
dgppn14@cpo-hanser.de
Internet:
www.cpo-hanser.de
OnlineRegistrierung:
Thema:
Internet:
http://www.dgppn.de/en/kongress2014/kongressregistrierung.html
Liste der Topics
Neurokognitive Erkrankungen, organische psychische Störungen, Demenz, Psychische
Störungen durch psychotrope Substanzen, Verhaltenssüchte, Psychotische Störungen,
Affektive Störungen, Neurotische-, Belastungs- und somatoforme Störungen,
Essstörungen, Schlafstörungen und andere der Kategorie, Persönlichkeitsstörungen,
Störungen mit enger Beziehung zum Kindes- und Jugendalter, Komorbidität von
psychischen und somatischen Störungen, Psychosomatik, Gerontopsychiatrie, Weitere
Erkrankungen Epidemiologie und Risikofaktoren, Bildgebung, Neurophysiologie,
Neuropsychologie, Neurobiologie und Genetik, Krankheitsübergreifende Mechanismen
und Prinzipien, Diagnostik und Klassifikation, Pychotherapie, Pharmakotherapie, Andere
psychiatrische Therapieformen, Prävention, Rehabilitation und Arbeit, Gemeinde- und
Sozialpsychiatrie, Versorgungsforschung und Versorgungsmodelle, Gesundheitspolitik,
Forensische Psychiatrie und Begutachtung, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Ethik,
Philosophie und Spiritualität, Geschichte und Kulturwissenschaften, Literatur, Film, Musik
und psychische Erkrankungen, Pflege, Gesundheitsfachberufe
 weitere Informationen unter:
http://www.dgppn.de/kongress.html
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
04.-07.12.2014
Stand: 09.10.2014
Nizza, Frankreich
The 10th International Congress on Non-Motor Dysfunctions
in Parkinson's Disease and Related Disorders
Wissenschaftl. Honorary President
Leitung:
Prof. Yves Agid
Congress Chairmen
Amos D. Korczyn
Heinz Reichmann
Ray Chaudhury
Tagungsort:
Société d'Exploitation de Nice Acropolis
Esplanade Kennedy - BP4083 - 06302
Nice cedex 4 - France
Telefon.:
0033 (493) 92 83 00
Telefax:
0033 (493) 92 82 55
E-Mail :
dcom@nice-acropolis.com
Auskunft und
Anmeldung:
Kenes International
1-3, Rue de Chantepoulet,
P.O. Box 1726
CH-1211 Geneva 1
Schweiz
Telefon:
0041 22 908 0488
Telefax:
0041 22 906 9140
E-Mail:
nmdpd@kenes.com
Online Registration:
http://www2.kenes.com/mdpd2014/registration/Pages/Registration.aspx
Thema und
Referent:









Genetics of non motor symptoms in PD
Non Pharmacological Treatment
MSA
Inaugural Trainees Symposium
Basal Ganglia and Emotion
Cognitive and sleep deficits in animal models of PD
motor aspects of Dystonia
DBS and non-motor symptoms of PD
u. v. m.
Weitere Informationen unter:
http://www2.kenes.com/mdpd2014/scientific/Documents/TT%20for%20
website.pdf
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
05.-09.12.2014
Stand: 09.10.2014
Seattle, Washington, D.C.
AMERICAN EPILEPSY SOCIETY 2014
68th Annual Meeting
Wissenschaftl. American Epilepsy Society (AES)
Leitung:
News office:
342 N Main St.
West Hartford CT 06117
United States
Auskunft/
Anmeldung:
American Epilepsy Society (AES)
News office:
342 N Main St.
West Hartford CT 06117
United States
Ellen Cupo
Account Executive
E-Mail:
ellen@bigvoicecomm.c
Telefon:
001 (0) 203 389 5223
Jean Fazzino
Media Relations
E-Mail:
jfazzino@aesnet.org
Telefon:
001 (0) 860 596 7505 x 545
Peter Van Haverbeke
Dir. Media Relations
E-Mail:
pvanhaverbeke@aesnet
Telefon:
001 (0) 703-960-1213
 Weitere Informationen unter:
https://www.aesnet.org/meetings_events/annual_meeting
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
Stand: 09.10.2014
10.01.2015
Berlin
7. Berliner Epilepsie-Parkinson-Seminar
„Schein und Sein“
Wissenschaftl.
Leitung:
Unterstützt von
DESITIN
Prof. Dr. Andreas Kupsch
Otto von Guericke Universität
Universitätsklinik für Neurologie und Stereotaxis
Leipziger Straße 44, 39120 Magdeburg – und –
Praxis: Dircksenstraße 47, 10178 Berlin
Prof. Dr. Bettina Schmitz
Vivantes Humboldt-Klinikum
Klinik für Neurologie
Am Nordgraben 2, 13509 Berlin
Tagungsort:
Tagungszeit:
Hörsaal-Ruine im Berliner Medizinhistorischen Museum
Campus Charité Mitte
Virchowweg 16
10117 Berlin
(Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich in der Schumann Straße)
8.45 – 15:00 Uhr
Auskunft und
Anmeldung:
E-Mail:
Thema und
Referent:
1. Exkurs: Warum wollten Elisabethaner Tragödien auf der Bühne sehen?
Prof. Dr. H.-D. Gelfert, Berlin

hein@desitin.de
Schwangerschaft und Epilepsie All’s well that ends well

Prof. Dr. B. Schmitz, Berlin
Nicht-motorische Symptome
There are more things in heaven and earth, Horatio, than are dreamt of
in you philosophy

Prof. Dr. A. Kupsch, Magdeburg/Berlin
Schlafstörungen
We are such stuff as dreams are made on; and our little life is rounded
with a sleep
Prof. Dr. P. Pascal Grosse, Berlin
2. Exkurs: Shakespeares Mikrokosmos
Prof. Dr. H.-D. Gelfert, Berlin

Video-Duett:
Differenzialdiagnose Paroxysmale Störungen und Phänome
Priv.-Doz. Dr. G. Ebersbach, Beelitz und
Dr. Th. Mayer, Klein-Wachau
3. Exkurs: Die Kunst der Sonette
Prof. Dr. H.-D. Gelfert, Berlin
Zertifizierung:
Für diese Veranstaltung wurden Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Berlin und
Punkte bei der Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie beantragt.
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
24.01.2015
München
11. Münchner Forum „Pädiatrische Epileptologie“
Wissenschaftl.
Leitung:
Stand: 09.10.2014
Unterstützt von
DESITIN
Dr. Christine Makowski
Abteilung für Neuropädiatrie
Kinderklinik München-Schwabing
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
Kölner Platz 1, 80804 München
Priv.-Doz. Dr. Ingo Borggräfe
Pädiatrische Neurologie, Entwicklungsneurologie
LMU
und Sozialpädiatrie iSPZ
Kinderklinik und Kinderpoliklinik im
Dr. von Haunerschen Kinderspital
Ludwig-Maximilians-Universität
Lindwurmstraße 4, 80337 München
Tagungsort:
Tagungszeit:
Hörsaal der Kinderklinik Schwabing
Kölner Platz 1
80804 München
9.00 – 14.15 Uhr
Auskunft und
Anmeldung:
E-Mail:
Thema und
Referent:

hein@desitin.de
West-Syndrom
Prof. (em.) Dr. D. Rating, Heidelberg/Ludwigshafen
 Lernen an Fallbeispielen
Dr. M. Baethmann und Dr. H. Jünger, München

Wann soll im Kleinkind- und Schulalter
an metabolischen Ursachen gedacht werden?
Prof. Dr. B. Plecko, Zürich
 Lernen an Fallbeispielen
Dr. Ch. Makowski und Priv.-Doz. Dr. I. Borggräfe, München

Zertifizierung:
Alltag und Regeln des Epilepsiepatienten
Dr. G. Krämer, Zürich
 Lernen an Fallbeispielen
Dr. A. Gehrmann und Dr. Ch. Mühe, München
Für diese Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Bayern
und der Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie beantragt.
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
29.01.-31.01.2015
Stand: 09.10.2014
Berlin
ANIM 2015
32. Jahrestagung der
Deutschen Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin
Wissenschaftl. Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin (DGNI)
Leitung:
und
Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)
Tagungspräsident:
Prof. Dr. Cornelius Weiller
Neurologische Universitätsklinik Freiburg
Tagungssekretär:
PD Dr. Wolf-Dirk Niesen
Neurologische Universitätsklinik Freiburg
Tagungsort:
Kosmos KG
Karl-Marx-Allee 131a
10243 Berlin
Internet: www.kosmos-berlin.de
Tagungszeit:
Donnerstag, 29.01.2015 bis
Samstag,
31.01.2015
Auskunft und
Anmeldung:
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Anja Kreutzmann
Carl-Pulfrich-Straße 1
07745 Jena
Telefon: 0049 (0) 3641 31 16-357
Telefefax: 0049 (0) 3641 31 16-243
Internet: anim@conventus.de
www.conventus.de
Thema und
Referent:
Programm in Kürze verfügbar unter:
www.anim2015.de
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
Stand: 09.10.2014
16.-18.04.2015
Berlin
9. Deutscher Parkinson-Kongress der DPG
Wissenschaftl. Deutsche Parkinson Gesellschaft e. V.
Leitung:
Reinhardtstraße 27 C
10117 Berlin
Kongresspräsident:
PD Dr. Georg Ebersbach
Deutsche Parkinson Gesellschaft e. V.
Tagungsort:
Estrel Berlin
Sonnenallee 225
12057 Berlin
Internet: www.estrel.com
Tagungszeit:
Donnerstag, 16. April 2015 bis
Samstag,
18. April 2015
Auskunft:
CPO HANSER SERVICE GmbH
Paulsborner Str. 44
14193 Berlin
Telefon: 0049 (0) 30 – 300 669 0
Telefax: 0049 (0) 30 – 305 669 40
E-Mail:
dpg2015@cpo-hanser.de
OnlineAnmeldung:
E-Mail:
akbtx2015@cpo-hanser.de
dpg2015@cpo-hanser.de
Die Registrierung und Beitragseinreichung sind ab April 2014
online unter www.dpg-kongress-2015.de
oder
www.akbtx-kongress-2015.de möglich.
Themata:
Programm in Kürze verfügbar unter:
http://www.parkinsongesellschaft.de/images/PDF/DPGuAKBtx_2015_Flyer.pdf
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
22.-25.04.2015
Stand: 09.10.2014
Dresden
9. DREILÄNDERTAGUNG 2015
Wissenschaftl. Dr. Thomas Mayer
Leitung:
Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg
Gemeinnützige GmbH, Klinische Epileptologie
Wachauer Straße 30, 01454 Radeberg
Tagungsort:
Internationales Congress Center Dresden
Ostra-Ufer 2/Devrientstraße 10-12
01067 Dresden
www.dresden-congresscenter.de
Auskunft und
Anmeldung:
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Juliane Börner
Carl-Pulfrich-Straße 1, 07745 Jena
Telefon: 03641 3116-347
Telefax: 03641 3116-243
E-Mail: epilepsie@conventus.de
Internet: www.conventus.de
Themen:
Programm in Kürze verfügbar unter:
www.epilepsie2015.de
Referenten:
Dr. Thomas Mayer
Tagungspräsident
Prof. Dr. Hajo Hamer
Organisation der Fortbildungsakademie
Dr. Günter Krämer
Präsident der Schweizerischen Liga gegen Epilepsie
Prof. Dr. Eugen Trinka
Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
23.-26.04.2015
Stand: 09.10.2014
Basel, Schweiz
41. Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropädiatrie und
NEU
Wissenschaftl.
Leitung:
12. Fortbildungsakademie
Gesellschaft für Neuropädiatrie e. V.
www.neuropaediatrie.com
Tagungspräsident
Prof. Dr. Dipl.-Psych. Peter Weber
Universitäts-Kinderspital
beider Basel (UKBB)
Tagungssekretär
Dr. Alexandre N. Datta
Universitäts-Kinderspital
beider Basel (UKBB)
Tagungsort:
Congress Center Basel
MCH Messe Schweiz (Basel) AG
Messeplatz
CH-4005 Basel
Internet: www.congress.ch
Tagungszeit:
Donnerstag, 24. April 2015 bis
Sonntag,
26. April 2015
Auskunft/
Anmeldung:
Marana Müller
Intercongress Freiburg
Karlsruher Straße 3, 79108 Freiburg
Telefon: 0761 - 69 69 9-23
Internet: www.neuropaediatrie-congress.de
Bitte reichen Sie ab September Ihr Abstract oder Ihren Videobeitrag aus dem gesamten
Bereich der Neuropädiatrie, bevorzugt zu den Themen:
 Entwicklungsneurologie
 Rückenmark
 Dissoziative Störung
 Sprache
 Kongenitale Myopathie
 Mentale Retardierung
bis spätestens 1. Dezember 2014
unter www.neuropaediatrie-congress.de/GNP2015 ein.
Abstract oder
Videobeitrag:
Der beste Beitrag aus den Bereichen Freie Vorträge, Poster und Videos wird im Rahmen
der Jahrestagung mit jeweils 500,00 € prämiert.
Themata:
In den Haupthemen aus den Bereichen
 der Entwicklungsneurologie,
 des Rückenmarks,
 der Sprache und
 der geistigen Behinderung
wird der Nutzen einer vernetzten Arbeit ebenso deutlich wie in den Begleitthemen
 der dissoziativen Störungen
 Myopathien und der
 der interventionellen Behandlung der Zerebralparese
Freie Vorträge und Poster werden den aktiven Austausch ebenso beleben wie zahlreiche
Arbeitsgruppensitzungen und Satellitensymposien.
Zertifikat:
Für diese Veranstaltung werden Fortbildungspunkte bei der Deutschen Gesellschaft für
Epileptologie beantragt.
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Fortbildungs-Service
06.-10.09.2015
Stand: 09.10.2014
Istanbul, Türkei
31st INTERNATIONAL EPILEPSY CONGRESS
Tagungsort:
Programm in Kürze verfügbar unter:
istanbul@epilepsycongress.org
Auskunft /
Anmeldung:
Congress Secretariat
7 Priory Hall Stillorgan Road
Dublin
IRLAND
Telefon: 00353 (1) 205 67 20
E-Mail:
istanbul@epilepsycongress.org
If you have any questions or require further details about the submission
procedure, please do not hesitate to contact the secretariat at:
istanbul@epilepsycongress.org
Themen und
Referenten:
Programm in Kürze verfügbar unter:
istanbul@epilepsycongress.org
Einzelheiten über die Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei den angegebenen Adressen.
Diese Übersicht wird laufend ergänzt und steht im Internet unter www.desitin.de.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
17
Dateigröße
298 KB
Tags
1/--Seiten
melden