close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Interne Maßnahmen BFD Kiel 2014 - Bundeswehr

EinbettenHerunterladen
BERUFSFÖRDERUNGSDIENST
Im Internet
Im Internet
unter
unter
www.bfd.bundeswehr.de
www.bfd.bundeswehr.de
KIEL
• können
• können
Sie mit
Sie Hilfe
mit Hilfe
der „BFD
der „BFD
Datenbank
Datenbank
Maßnahmen“
Maßnahmen“
nachnach
weiteren
weiteren
Maßnahmen
Maßnahmen
suchen.
suchen.
Diese
Diese
finden
finden
Sie unter
Sie unter
Maßnahmen
Maßnahmen
/ Seminare.
/ Seminare.
• finden
• finden
Sie unter
Sie unter
„Organisation“
„Organisation“
Anschriften
Anschriften
und und
TelefonTelefonnummern
nummern
alleraller
Berufsförderungsdienste
Berufsförderungsdienste
(Regional(Regionalund und
Standortteams).
Standortteams).
BILDUNGSANGEBOT
2014
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Ansprechpartner BFD Kiel . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Gewerbliche/Technische Aus- und Fortbildung. . . . . . . . .10
Anpassungsfortbildung Kfz . . . . . . . . . . . . . . . .10
– Sicherungssysteme, Klimaanlagen, Elektronik und Kundenservice .10
– Lackschadenfreie Ausbeultechnik. . . . . . . . . . . . .12
– Smart Repair. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
– Einbau und Wartung von Gasanlagen . . . . . . . . . . . 14
– Alternative Kfz-Antriebe: Hybrid und Elektro . . . . . . . .16
Einweisung auf Baumaschinen (Planierraupe, Bagger, Radlader) .18
Flurförderzeuge (Gabelstapler). . . . . . . . . . . . . . .20
Ladekrane. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Gefahrgutfahrerschulung
– Basiskurs + Aufbaukurs Tank . . . . . . . . . . . . . .23
– Aufbaukurs Kl. 1 + 7 (explosive + radioaktive Stoffe) . . . . .24
Gefahrgutbeauftragter
– Allgemeiner Teil + Besonderer Teil: Straßenverkehr und Schiene .25
Ladungssicherung nach DVR-Richtlinien und VDI 2700a. . . . .26
Elektrotechnik-Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . .27
Konnex-Grundlagen (KNX)
. . . . . . . . . . . . . . .28
SPS-Grundstufe
. . . . . . . . . . . . . . . . . . .29
SPS-Aufbaustufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . .30
CNC-Technik-Grundstufe . . . . . . . . . . . . . . . .31
CNC-Technik-Aufbaustufe . . . . . . . . . . . . . . . .32
Computer Aided Design (CAD)-Grundstufe . . . . . . . . .33
Computer Aided Design (CAD)-Aufbaustufe . . . . . . . . .34
Pneumatik/Elektropneumatik . . . . . . . . . . . . . . .35
Hydraulik/Elektrohydraulik . . . . . . . . . . . . . . . .36
Modulare Weiterbildung nach dem BKrFQG . . . . . . . . .37
Handwerkliche Aus- und Fortbildung . .
Handwerksmeister Teil III . . . . . . .
Ausbildung der Ausbilder (AdA) . . . .
Grundlagen der Metallbearbeitung
(Bohren, Feilen, Biegen, Drehen, Fräsen)
Modulare Schweißausbildung . . . . .
1
. . . . . . . . . .38
. . . . . . . . . .38
. . . . . . . . . .40
. . . . . . . . . .42
. . . . . . . . . . 43
EDV Aus- und Fortbildung . . . . . . . . . . . . .
Textverarbeitung mit Microsoft Word 2013. . . . . . .
Tabellenkalkulation mit Microsoft Excel 2013. . . . . .
Datenbanken mit Microsoft Access 2013 . . . . . . .
Präsentationstechniken mit Microsoft Power Point 2013 .
Einführung in die C++ Programmierung . . . . . . .
Windows Server Administration . . . . . . . . . .
Erstellen von Web-Seiten . . . . . . . . . . . .
IT-Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . .
SAP01 SAP – Überblick und Grundlagen. . . . . . .
SAP ERP 6.0 SAP – Personalwirtschaft . . . . . . .
SAP ECC 6.0 SAP – Logistik / SAP SCM. . . . . . .
ECDL® Module 1 – 4 . . . . . . . . . . . . . .
ECDL® Module 5 – 7 . . . . . . . . . . . . . .
Tast(atur)schreiben am PC . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.44
.44
.46
.48
.50
.52
.53
.54
.55
.56
.58
.60
.62
.64
.65
Kaufmännische Aus- und Fortbildung . .
Betriebswirtschaftliche Grundlagen (IHK).
Buchführung Grundlagen (IHK) . . . .
Buchführung Aufbau (IHK) . . . . . .
Controlling (IHK) . . . . . . . . . .
Qualitätsmanagement-Assistent/-in (IHK)
Qualitätsmanagement-Beauftrage/-r (IHK)
Europäischer Wirtschaftsführerschein
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.66
.66
.67
.68
.69
.70
.71
.72
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Medizinische Aus- und Fortbildung . . . . . . . . . . . . .73
Kinesio Taping . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73
Fachübergreifende Maßnahmen. . . . . . . . . . . . . . .74
Bewerbungstraining: Selbstvermarktungsstrategien . . . . . .74
Bewerbungstraining: Bewerbung per Internet. . . . . . . . . .76
Einstellungstests und Prüfungsverfahren. . . . . . . . . . .78
Vorbereitung für die Einstellung in den öffentlichen Dienst,
insbesondere Bundespolizei, Zoll, Polizei (mittlerer und
gehobener Dienst) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .79
Lern- und Arbeitstechniken/Zeit- und Selbstmanagement . . . . 80
Rhetorik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .81
Mathematik: Grundlagen und Auffrischung . . . . . . . . . .82
Studienvorbereitung Mathematik für kaufmännische Studiengänge 84
Studienvorbereitung Mathematik für technische Studiengänge . . 86
Physik: Grundlagen und Auffrischung . . . . . . . . . . . .88
Studienvorbereitung Physik . . . . . . . . . . . . . . . .89
Chemie: Grundlagen und Auffrischung . . . . . . . . . . .90
2
Orientierungsseminare . . . . . . . . . . . . . . . .
Berufsfindung, -eignung und beruflicher Einstieg für FWDL. .
Erfolgreich zum richtigen Beruf. . . . . . . . . . . . .
Einstieg ins Studium (FH/Uni): Praktische Tipps . . . . . .
Seehafenbetriebe in Hamburg . . . . . . . . . . . . .
Seefahrtberufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Existenzgründung . . . . . . . . . . . . . . . . .
Chancen im öffentlichen Dienst . . . . . . . . . . . .
Öffentlicher Dienst: Rechtskunde . . . . . . . . . . .
Aufstiegsmöglichkeiten in technischen Berufen . . . . . .
Servicetechniker für Windenergieanlagen. . . . . . . . .
Regenerative Energien: Solarenergie, Erdwärme und Biogas
Medizinische nichtärztliche Dienstleistungsberufe . . . . .
Luftverkehr mit Schwerpunkt gewerblich-technischer Berufe. .
Kaufmännische Berufe . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.91
. 91
.92
.94
.96
.98
.99
.100
.102
.103
.104
.105
.106
. .108
. .110
Sprachausbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Allgemeine Hinweise zu den Sprachkursen . . . . . . .
Deutsch: Grundlagen in der Grammatik und Rechtschreibung.
Deutsch: Trainingskurs in Grammatik und Rechtschreibung. .
Englisch A 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Englisch A 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Englisch B 1.1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
English B 1.2. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dänisch A 1.1. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dänisch A 1.2. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Norwegisch A 1. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schwedisch A 1. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Spanisch A 1. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.111
.111
.112
.114
.115
.116
.118
.120
.122
.123
.124
.125
.126
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .127
3
Allgemeine Hinweise
Im Rahmen der dienstzeitbegleitenden Förderung schulischer und beruflicher Bildung bietet der Berufsförderungsdienst (BFD) regelmäßig Bildungsmaßnahmen an, die in Zusammenarbeit mit zivilen Bildungseinrichtungen
durchgeführt werden. Diese internen Maßnahmen finden sowohl in Unterrichtsräumen der Bildungsträger als auch in Liegenschaften der Bundeswehr statt.
➢ Teilnahme
Die Maßnahmen richten sich in erster Linie an Soldatinnen und Soldaten auf
Zeit (SaZ), freiwillig Wehrdienstleistende (FWDL) und BO 41.
Die Teilnahme setzt eine Beratung durch den BFD voraus, in der die Voraussetzungen im Zusammenhang mit dem angestrebten Berufs- und
Eingliederungsziel geklärt werden.
Ein Rechtsanspruch auf Förderung von oder Teilnahme an konkreten Maßnahmen besteht nicht.
Die Bildungsmaßnahmen finden in der Regel während der täglichen Dienstzeit statt. Die Teilnahme an Vollzeitkursen ist daher nur möglich, wenn Sie
dafür
– Jahresurlaub einsetzen und/oder
– Dienstbefreiung bzw. Sonderurlaub nach der ZDV 14/5 erhalten.
Die Teilnahme an internen Bildungsmaßnahmen ist unentgeltlich. Die Kosten
trägt der Berufsförderungsdienst. Kosten, die im Ausnahmefall zunächst von
Ihnen vorgestreckt werden müssen, z. B. Lernmittel oder Prüfungsgebühren,
werden Ihnen nach Abschluss der Maßnahme auf Antrag erstattet. Sämtliche
Kosten der Maßnahme/-n werden nicht auf den individuellen Kostenrichtwert
angerechnet.
4
➢ Anmeldung
Sobald Sie sich für eine bestimmte Maßnahme entschieden haben, beantragen Sie bis zum vorgegebenen Anmeldetermin schriftlich die Teilnahme
an der Maßnahme mit dem Formblatt „Antrag auf Förderung einer Bildungsmaßnahme während der Wehrdienstzeit”. Das Formblatt steht auf
unserer Internetseite www.bfd.bundeswehr.de zum Download bereit. Sie
können es über Ihre Einheit oder auch vom BFD erhalten. Füllen Sie es
vollständig aus.
Um eine Teilnahme zu gewährleisten und zur Vermeidung eines Abbruchs
aus dienstlichen Gründen ist eine Stellungnahme des Einheitsführers auf
dem Formular zwingend erforderlich. Die Vorgesetzten sind grundsätzlich
gehalten, Sie bei der Teilnahme an Bildungsmaßnahmen zu unterstützen.
Sollten dienstliche Gründe entgegenstehen, kann Ihnen der Disziplinarvorgesetzte die Teilnahme jedoch verwehren, ohne dass der BFD darauf Einfluss hat. Klären Sie deshalb vor Antragstellung mit Ihrem Vorgesetzten, ob
Sie an einer Maßnahme teilnehmen können.
Liegen die Voraussetzungen zur Einrichtung einer Bildungsmaßnahme vor,
werden Sie ca. 2 – 3 Wochen vor Beginn der Maßnahme schriftlich benachrichtigt. Gleiches gilt für eine Absage, falls die Maßnahme nicht eingerichtet
werden kann.
➢ Fahrkosten
Notwendige Fahrkosten im Zusammenhang mit der Teilnahme an dienstzeitbegleitenden Bildungsmaßnahmen gehen zu Lasten der Teilnehmerinnen
und Teilnehmer und können nicht erstattet werden.
➢ Unterkunft und Verpflegung
Unterkunft und Verpflegung am Maßnahmeort können durch den BFD nicht
bereitgestellt werden. Die Kosten können auch nicht übernommen werden.
Sollten Sie eine Unterkunft in einer Kaserne wünschen oder benötigen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Kasernenkommandanten.
5
➢ Unfallversicherung
Anspruchsberechtigte Soldatinnen und Soldaten, die bei der Teilnahme an
dienstzeitbegleitenden Bildungsmaßnahmen einen Unfall erleiden, sind kraft
Gesetzes über die Unfallversicherung des Bildungsträgers versichert. Finden Maßnahmen in einer Einrichtung statt, die im Auftrag oder auf Kosten
des Bundes unterhalten wird, ist der Bund Träger der Unfallversicherung.
Ein Unfall ist deshalb unverzüglich dem Bildungsträger und dem BFD zu
melden.
➢ Sonstiges
Weitere Informationen zu den internen Maßnahmen (auch von den anderen
BFD), zum Seminarprogramm für Offiziere auf Zeit und BO 41, zur Stellenbörse und zu den Beratungsterminen des BFD an Ihrem Standort sowie
Grundsätzliches finden Sie im Internet unter:
www.bfd.bundeswehr.de
6
Ansprechpartner BFD Kiel
KarrC Bw Kiel – BFD
Rostocker Str. 2
24106 Kiel
AllgFSpWNBw:
90 - 7400 - App.
Post:
0431 - 384 - App.
Fax:
App. 5419
E-Mail:KarrCBwKielBFD@bundeswehr.org
BFD Kiel – Sachgebiet Zentralaufgaben/Interne Maßnahmen
Frau Dreilich:
App. 7978
Frau Meinke:
App. 7868
Frau Olin:
App. 7980
BFD Kiel – Sachgebiet Kundenservice/Job-Service
Geschäftszimmer:App.7959
Standortteam Boostedt
Von-dem-Borne-Str. 14, 24598 Boostedt
AllgFSpWNBw:
90 - 7731 - App.
· Post: 04393 - 994 - App.
Geschäftszimmer: App. 2303
Fax:
App. 2308
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTBoostedt@bundeswehr.org
7
Standortteam Eckernförde
Am Ort 6, 24340 Eckernförde
AllgFSpWNBw:
90 - 7442 - App.
Geschäftszimmer: App. 4492
Fax:
· Post: 04351 - 66 - App.
App. 4493
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTEckernförde@bundeswehr.org
Standortteam Eutin
Industriestr. 13, 23701 Eutin
Post:
04521- 7748 - App.
Geschäftszimmer: App. 207
Fax:
App. 204
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTEutin@bundeswehr.org
Standortteam Hamburg
Osdorfer Landstr. 365, 22589 Hamburg
AllgFSpWNBw:
90 - 7910 - App.
· Post: 040 - 86648 - App.
Geschäftszimmer: App. 4755 oder 4764
Fax:
App. 4754
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTHamburg@bundeswehr.org
Standortteam Husum
Flensburger Chaussee 41, 25813 Husum
AllgFSpWNBw:
90 - 7621 - App.
· Post: 04841 - 903 - App.
Geschäftszimmer: App. 6200 oder 6207
Fax:
App. 6209
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTHusum@bundeswehr.org
8
Standortteam Kiel
Rostocker Str. 2, 24106 Kiel
AllgFSpWNBw:
90 - 7400 - App.
· Post: 0431 - 384 - App.
Geschäftszimmer: App. 7967 oder 7964
Fax:
App. 7901
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTKiel@bundeswehr.org
Standortteam Kropp
Bennebeker Chaussee 100, 24848 Kropp
AllgFSpWNBw: 90 - 7531 - App.
· Post: 04624 - 30 - App.
Geschäftszimmer: App. 1445 oder 1444
Fax:
App. 1449
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTKropp@bundeswehr.org
Standortteam Stadum
Am Tannenberg 1, 25917 Stadum
AllgFSpWNBw:
90 - 7671 - App.
· Post: 04662 - 82 - App.
Geschäftszimmer: App. 2600 oder 2608
Fax:
App. 2601
E-Mail:KarrCBwKielBFDStOTStadum@bundeswehr.org
9
Gewerbliche/Technische Aus- und Fortbildung
Anpassungsfortbildung Kfz
– Sicherungssysteme, Klimaanlagen, Elektronik und Kundenservice –
Ziel:
Erwerb fundierter Kenntnisse aus nachfolgenden
Bereichen
Inhalt:
Airbag, Gurtstraffer
– gesetzliche Grundlagen
– Aufbau, Wirkungsweise und Zulassung der
Sicherheitssysteme
– Handhabung und Gefährdungen
– Fehlersuche mit Diagnosegeräten
– Lagerung, Transport und Entsorgung
– Sicherheitstechnische Hinweise nach dem
Stand der Technik
–Unfallverhütungsvorschriften
– Vorbereitung und Durchführung der Sachkundeprüfung
Klimaanlagen
–Chemikalien-Klimaschutzverordnung
– europäische und nationale Gesetzgebung
–Umweltauswirkungen
– physikalische Grundlagen
– Aufbau und Funktion
– Reparatur- und Wartungsarbeiten
– abfallrechtliche Vorschriften/gesetzliche
Grundlagen
– Aufbau von Klimaanlagen-Servicegeräten
– zukünftige Kraftfahrzeug-Klimaanlagentechnologien
– Vorbereitung und Durchführung der Sachkundeprüfung
10
Inhalt:Elektronik:
– Einblicke in die verschiedenen elektronischen
Fahrzeugsysteme (Heizungs-, Klimaregelung/
automatisierte Schaltgetriebe)
– elektrische Fensterheber/Schiebedach
– Diebstahlwarnanlagen, Wegfahrsperre
– Aufbau, Wirkungsweise, Unterschiede der
verschiedenen Anlagen und Komponenten
– Anwendung herstellerspezifischer sowie herstellerunabhängiger Diagnosesysteme
Service und Kommunikationsmanagement:
– Grundlagen der Kommunikation
– Kommunikation mit Kunden und Kollegen
– Körpersprache und ihre Signale
– Erfolgreich telefonieren
– Reklamationen bearbeiten
– Serviceberatung/Service- und Teileverkauf
–Kundendienstabläufe
– Zusammenarbeit und interne Abwicklung
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
abgeschlossene Berufsausbildung im Kfz-Bereich;
nur Soldaten im letztem Jahr vor DZE bzw. Beginn
Rechtsanspruch
– Sachkundenachweis für Airbag und Gurtstraffer
– Sachkundenachweis für Klimaanlagen
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0069/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 18.08.14 22.08.1421.07.14
11
Anpassungsfortbildung Kfz
– Lackschadenfreie Ausbeultechnik –
Ziel:
Erlernen des lackschadenfreien Ausbeulens
Inhalt:
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
Zugangs-
voraussetzungen:
abgeschlossene Berufsausbildung im Kfz-Bereich
Erläuterung des Ausbeulprinzips (Uhr-Methode)
Arbeiten mit der Lichtreflexion
Information zur Werkzeugbeschaffenheit
Unterscheidung der Ausbeulhebel
Erläuterung der Hilfswerkzeuge
Beurteilung der Schäden, Grenzen der Methode
Schadensarten, Vorgehensweise
Schadensbeurteilung und Kalkulation
Lokalisieren der Werkzeugspitze in der Lichtreflexion
Grundübungen an Karosserieteilen
Dellenbeseitigung im horizontalen Bereich
Dellenbeseitigung im vertikalen Bereich
Restbildbearbeitung an frei zugänglichen
Flächen
Ausbeulen in Traversenbereichen
Ausbeulen an Rundungen und Sicken
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0070/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 16.06.14 20.06.1419.05.14
12
Anpassungsfortbildung Kfz
– Smart Repair –
Ziel:
Erlernen alternativer Kfz-Reparatur-Techniken zur
Behebung von Kleinschäden
Inhalt:
–Alufelgen-Reparatur
–Lackschaden-Reparatur
–Interieur-Reparatur
–Interieur-Aufbereitung
–Polsterreparatur
– Kunststoff- und Vinylreparatur
–Strukturausbesserung
–Windschutzscheibenreparatur
Zugangs-
voraussetzungen:
abgeschlossene Berufsausbildung im Kfz-Bereich
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
1300/AG/0071/14
Kiel 20.10.14
24.10.14 22.09.14
13
Anmeldeschluss:
Anpassungsfortbildung Kfz
– Einbau und Wartung von Gasanlagen –
Ziel:
Erwerb fundierter Kenntnisse im Umgang mit Gasanlagen in Kraftfahrzeugen
Inhalt:
– rechtliche Grundlagen, Vorschriften und Richtlinien
–Gasanlagenprüfung-Durchführungsrichtlinien
– Technik der Gasanlagen
– Zusammenhänge zwischen Technik und
Sicherheit
– Aufbau und Funktion
– Einbauvarianten von Gasanlagen
– LPG- und CNG-Nachrüstsysteme
– elektrische Verkabelung
– Softwarediagnose, Funktionstest, Fehleranalyse
– Bedeutung der amtlichen Prüfung
– Dokumentation des GAP-Einbaus
– Durchführung einer Gasanlagenprüfung und
Gassystemeinbauprüfung
–Abschlussprüfung
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
abgeschlossene Berufsausbildung im Kfz-Bereich;
nur Soldaten im letzten Jahr vor DZE bzw. Beginn
Rechtsanspruch
GAP/GSP-Zertifikat (Gültigkeit: 3 Jahre)
Unterrichtsform:Vollzeit
14
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0072/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 19.05.14 23.05.1422.04.14
15
Anpassungsfortbildung Kfz
– Alternative Kfz-Antriebe: Hybrid und Elektro –
Ziel:
Unterweisung in die Arbeit mit Hochvoltsystemen
und Hybridantrieben. Erwerb eines Zertifikates,
welches Voraussetzung ist, um an HV-Systemen
(mehr als 50 V AC oder 120 V DC) arbeiten zu
dürfen.
Inhalt:
– Alternative Kraftstoffe und Antriebe
– Sicherheitstechnische Maßnahmen an alternativen Antrieben
– Elektrotechnische Grundlagen
– Wirkung des elektrischen Stromes
– Unfallsicherheit, Gesetze, Vorschriften
– Vorbeugende Maßnahmen gegen direkte oder
indirekte Gefahren des elektrischen Stroms
– HV-Konzept und Kraftfahrzeugtechnik
– Anforderungen an Arbeiten unter Spannung
gemäß UVV
– Persönliche Schutzausrüstung
– Definition “HV-Eigensicheres Fahrzeug“
– Praktisches Vorgehen bei Arbeiten an HVFahrzeugen und -Systemen
– Erste Hilfe bei Stromunfällen
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
abgeschlossene Berufsausbildung im Kfz-Bereich
Zertifikat des Bildungsträgers über die Unterweisung in HV-Systemen in Kraftfahrzeugen
16
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Mi: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0073/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 01.12.14 03.12.1403.11.14
17
Einweisung auf Baumaschinen
(Planierraupe, Bagger, Radlader)
Ziel:
Erwerb des personenbezogenen Fahrausweises
für Baumaschinenbediener
Inhalt:
– Grundsätze zur Bedienung und Unfallverhütung
– Aufgaben und Pflichten der Hersteller
– Baumaschinenkunde, Kennzeichnung und
technischer Aufbau
– Bedienung, Sicherheit, Arbeitskunde
– Einsatz- und Transportvorschriften
– Grundlagen der Bodenkunde
– Bereifung, Betriebsstoffe, Umweltschutz
– Einführung in die Hydraulik
– Kontrolle, Wartung, Pflege und Störungssuche
– praktische Übungen, Einzelunterweisungen,
Test
– Ausbildungsort: Kiesgrube
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk (möglichst Sicherheitsschuhe);
Besitz des für den Straßentransport erforderlichen
Führerscheins (mindestens Kl. B oder L);
Bitte Passbild mitbringen!
Teilnahmebescheinigung und personenbezogener
Fahrausweis für Baumaschinenbediener
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
18
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0001/14
1300/AG/0002/14
1300/SG/0003/14
1300/AG/0004/14
1300/AG/0005/14
1300/AG/0006/14
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Ort:
Von:
Kiel
07.04.14
Kiel
06.10.14
Rendsburg10.03.14
Rendsburg08.09.14
Norderstedt05.05.14
Norderstedt10.11.14
19
Bis:
Anmeldeschluss:
11.04.1410.03.14
10.10.1408.09.14
14.03.1410.02.14
12.09.1411.08.14
09.05.14 07.04.14
14.11.14 13.10.14
Flurförderzeuge
(Gabelstapler)
Ziel:
Erwerb des Berechtigungsscheines zum Führen und Bedienen von motorisch angetriebenen
Flurförderzeugen (gilt u.a. für Gabelstapler + Teleskoplader)
Inhalt:
– gesetzliche Vorschriften
–Unfallverhütungsvorschriften
–Ladungskriterien
– Fahrmechanik, Fahrphysik
–Einweisung
– Aufbau und Funktion
– Wartung und Pflege
– praktische Fahr- und Einsatzübungen
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
allgemein technisches Verständnis; nur Soldaten
im letzten Jahr vor DZE bzw. Beginn Rechtsanspruch
Bitte Passbild und Sicherheitsschuhe mitbringen!
Erwerb des Berechtigungsscheines zum Führen und Bedienen von motorisch angetriebenen
Flurförderzeugen
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
32 Unterrichtsstunden
20
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0007/14
1300/AG/0008/14
1300/AG/0009/14
1300/AG/0010/14
1300/AG/0011/14
1300/AG/0012/14
1300/AG/0013/14
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
03.03.1406.03.1403.02.14
Kiel
06.10.1409.10.1408.09.14
Rendsburg 07.04.1410.04.1410.03.14
Rendsburg 27.10.1430.10.1429.09.14
Norderstedt03.02.14 06.02.1406.01.14
Norderstedt02.06.14 05.06.1405.05.14
Norderstedt03.11.14 06.11.14 06.10.14
21
Ladekrane
Ziel:
Kranführerausweis für LKW-Ladekrane
Inhalt:
– theoretische Unterweisung, rechtliche Vorschriften
– Unfallverhütungs-, Bedienungsvorschriften
– Funktionsweise der Krananlage
–Standsicherheit
– Verhalten bei Störungen
– Wartung, Pflege, Sichtkontrolle
– Anforderungen an die Kranabnahme und -prüfung
– zulässige Hebezeuge
– Arbeiten mit dem LKW-Ladekran (praktische
Unterweisung)
–Betriebssicherheitsprüfung
– Durchführung einer theoretischen und praktischen Prüfung
Zugangs-
voraussetzungen:
Führerschein Klasse C;
Bitte Passbild mitbringen!
Abschluss:
Kranführerausweis für LKW-Ladekrane
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Mi: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0014/14 Kiel
15.09.1417.09.1418.08.14
1300/AG/0015/14 Rendsburg17.02.1419.02.1420.01.14
22
Gefahrgutfahrerschulung
Basiskurs + Aufbaukurs Tank
Ziel:
Erwerb Bescheinigung gem. ADR
Inhalt:
– allgemeine Vorschriften
– allgemeine Gefahreneigenschaften
– Dokumentationen (Begleitpapiere)
– Fahrzeuge und Beförderungsarten
– Umschließung, Ausrüstung
– Aufschriftung, Bezettelung, Kennzeichnung
– Durchführung der Beförderung
– Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
– Maßnahmen nach Unfällen
– Durchführung IHK-Prüfung
Zugangs-
voraussetzungen:
gültige Fahrerlaubnis B;
Soldaten im letzten Jahr vor DZE bzw. Beginn
Rechtsanspruch
Abschluss:
ADR-Bescheinigung gem. Kap. 8.2 ADR
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
33 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
1300/AG/0016/14 Kiel
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
14.04.14 17.04.1417.03.14
1300/AG/0017/14 Rendsburg16.06.1419.06.1419.05.14
1300/AG/0018/14 Norderstedt13.10.14 16.10.14 15.09.14
23
Gefahrgutfahrerschulung
Aufbaukurs Kl. 1 + 7 (explosive + radioaktive Stoffe)
Ziel:
Erlernen des Umgangs mit explosiven und radioaktiven Stoffen für den Gefahrguttransport
Inhalt:
– nationale und internationale Vorschriften
– Gefahreneigenschaften von Stoffen und
Gegenständen der Klassen 1 und 7
– Dokumentation und Begleitpapiere
– Fahrzeug- und Beförderungsarten
– Umschließung und Ausrüstungen
– Kennzeichnung, Bezettelung u. orangefarbene
Tafeln
– Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
– Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
– Prüfung gemäß der zuständigen IHK
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
gültige ADR-Bescheinigung;
Soldaten im letzten Jahr vor DZE bzw. Beginn
Rechtsanspruch
erweiterte ADR-Bescheinigung gem. Kap. 8.2
ADR um Klasse 1 und / oder 7
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
16 Unterrichtsstunden
(je Klasse 8 UE)
Unterrichtszeiten:
Di – Mi: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0019/14
1300/AG/0020/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 05.05.14 06.05.1407.04.14
Kiel 25.08.14 26.08.1428.07.14
24
Gefahrgutbeauftragter
Allgemeiner Teil + Besondere Teile: Straßenverkehr und Schiene
Ziel:
Erwerb des IHK-Schulungsausweises
Inhalt:
Allgemeiner Teil
– Gesetz über die Beförderung von Gütern
–Gefahrgutbeauftragtenverordnung
– Verkehrsträgerübergreifende Rechtsvorschriften
–Bekanntmachungsquellen
– Folgen bei Verstößen
– Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
– Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
Besondere Teile: Straßenverkehr und Schiene
– Aufbau und Systematik (GGVS)
– gefährliche Güter und Gefahrenklassen
– notwendige Unterlagen
– Anforderungen zur Beförderung mit Verpackungen, Großpackmitteln, Containern, Tanks,
Fahrzeugen
– Dokumentation, Bezettelung, Kennzeichnung
– Durchführung der Beförderung
Durchführung IHK-Prüfung
Zugangs-
voraussetzungen:
vorherige Teilnahme am Kurs “Gefahrgutfahrerschulung“ ist zweckmäßig; nur Soldaten im letzten Jahr vor DZE bzw. Beginn Rechtsanspruch
Abschluss:IHK-Abschluss
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden (+ 2,5 h Prüfung)
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Fr: 08:00 – 14:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0021/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 02.06.1406.06.1405.05.14
25
Ladungssicherung nach DVR-Richtlinien und VDI 2700a
Ziel:
Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten zur ordnungsgemäßen Beladung von Transportmitteln
und zur Sicherung der Ladung gem. DVR-Richtlinien und VDI 2700a
Inhalt:
– Vorschriften zur Ladungssicherung
– Kräftewirkung von Fahrzeugen
– Zurrmittelsortimente, Zurrmittelarten
– Zurrmethoden und Zurrkräfte
– Verstauen der Ladung
– Sicherung der Ladeeinheiten
– Ladungssicherung bei speziellen Ladungen
– praktische Übungen
Zugangs-
voraussetzungen:
mind. Führerschein Klasse B
Abschluss:
Ausbildungsnachweis nach VDI
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Mi: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
1300/AG/0022/14
Kiel 24.03.14 26.03.1424.02.14
Von:
26
Bis:
Anmeldeschluss:
Elektrotechnik-Grundlagen
Ziel:
Vermittlung von praktischen Grundlagen der
Elektrotechnik
Inhalt:
– elektrotechnische Grundlagen für Gleich-,
Wechsel- und Kraftstrom
– elektronische Schaltzeichen
– Aufbau und Funktion von Motoren, Transformatoren und Schaltanlagen
– Grundlagen der elektrischen Messtechnik
Zugangs-
voraussetzungen:
technisches Interesse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
1300/AG/0023/14
Kiel 24.02.14 28.02.1427.01.14
1300/AG/0024/14
Kiel 01.09.14 05.09.1404.08.14
27
Bis:
Anmeldeschluss:
Konnex-Grundlagen (KNX)
Ziel:
Erwerb von Grundlagen der KNX-Technologie
Inhalt:
Bustechnik:
– Technologie; Systemfunktionen
– Topologie, Bus-Hierarchie, Adressierung
– Telegramm, Busteilnehmer, Installationsrichtlinien
– Adressierung von Teilnehmern
Software:
– Grundlagen des Engineering-Tool-Softwarekonzeptes ETS 3
– Projektierungsstrategien, Bedienung, Parameter
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
Projektierung:
– Projektierung von Anlagenbeispielen mit der
Software
– Auswahl der Komponenten, Schaltgruppenzuordnung
Inbetriebsetzung:
– Inbetriebsetzung von Anlagenbeispielen mit
der Software
– Software-Diagnosemöglichkeiten und Analyse
Abschluss in einem anerkannten elektrotechnischen
Beruf; sichere PC-Kenntnisse
KNX-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0110/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Neumünster10.03.14 14.03.14 10.02.14
28
SPS-Grundstufe
Ziel:
Grundlagen der speicherprogrammierbaren Steuerungen
Inhalt:
– Hardwareaufbau von SPS-Systemen
– Komponenten eines Automatisierungssystems
– Handhabung der Software
– Inbetriebnahme und Fehlersuche
– praktische Übungen
Zugangs-
voraussetzungen:
keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
1300/AG/0025/14
Kiel 16.06.14 20.06.1419.05.14
29
Bis:
Anmeldeschluss:
SPS-Aufbaustufe
Ziel:
Erwerb weiterführender Kenntnisse speicherprogrammierbarer Steuerungen
Inhalt:
–Dokumentation
–Symbolik
–Timer
–Organisationsbausteine
–Baugruppenzustandsfunktionen
– Laden, Transferieren, Moven
–Referenzfunktionen
– kleinere SPS-Projekte
Zugangs-
voraussetzungen:
Teilnahme an SPS-Grundstufe oder entsprechende
Vorkenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
1300/AG/0026/14
Kiel 25.08.14 29.08.1428.07.14
30
Bis:
Anmeldeschluss:
CNC-Technik-Grundstufe
Ziel:
Grundlagen der computerisierten numerischen
Steuerung (computerized numerical control)
Inhalt:
– mathematische, geometrische und technologische Grundlagen
– Entwicklung und Anwendungskriterien
–Konstruktionsmerkmale
– Programmaufbau, -vorbereitung, -erstellung
und -eingabe
– Maschinenvorbereitung und Testlauf
– Bearbeitung des Werkstückes
–Programmänderungen
–Erfolgskontrolle
Zugangs-
voraussetzungen:
Grundkenntnisse im Drehen und Fräsen sowie
technisches Verständnis
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
1300/AG/0027/14
Kiel 03.02.14 07.02.1406.01.14
31
Bis:
Anmeldeschluss:
CNC-Technik-Aufbaustufe
Ziel:
Aufbaukenntnisse der computerisierten numerischen Steuerung (computerized numerical control)
Inhalt:
–Unterprogrammtechniken
–Radiuskompensation
–Programmoptimierungen
–Parameterprogrammierung
– Bedienung unterschiedlicher CNC-Steuerungen
– Grundlagen der Fertigungstechnik
–Fertigungstechnologien
–Werkstoffkunde
–Bearbeitungsstrategien
–Erfolgskontrolle
Zugangs-
voraussetzungen:CNC-Grundkenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
1300/AG/0028/14
Kiel 10.02.14 14.02.1413.01.14
32
Bis:
Anmeldeschluss:
Computer Aided Design (CAD)-Grundstufe
Ziel:
In der Grundstufe werden die Basiskenntnisse
zum Zeichnen mit dem AutoCAD-System vermittelt
Inhalt:
– Wichtige Merkmale von AutoCAD
– Steuerung der Bildschirmanzeige
– Zeichnungsbefehle und Zeichnungshilfen
– Editier- und Abfragebefehle
–Objekteigenschaften
–Bemaßung
– Schraffieren, Füllen mit Mustern
– Texte darstellen
– Plotten von Zeichnungen
Zugangs-
voraussetzungen:IT-Kenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
1300/AG/0029/14
Kiel 17.03.14
21.03.14 17.02.14
33
Anmeldeschluss:
Computer Aided Design (CAD)-Aufbaustufe
Ziel:
In der Aufbaustufe werden weitgehende Fähigkeiten in der mehrdimensionalen Zeichnungserstellung erlangt
Inhalt:
–2D-Konstruktion
–3D-Konstruktion
–Visualisierung
– Umsetzung eines ersten Konstruktionsprojektes
Zugangs-
voraussetzungen:
IT-Kenntnisse; CAD-Grundkenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
1300/AG/0030/14
Kiel 07.04.14
11.04.14 10.03.14
34
Anmeldeschluss:
Pneumatik/Elektropneumatik
Ziel:
Erwerb der Grundlagen der Pneumatik/Elektropneumatik
Inhalt:
– Grundlagen der Druckluftversorgung: Erzeugung, Verteilung und Aufbereitung
– pneumatische Logikbauteile
– Grundlagen der Elektropneumatik
– Kombination von elektrischem Steuerteil
mit pneumatischem Leitungsteil (Zylinder,
Schwenkantriebe, Greifer, Vakuumdüse)
– Symboldarstellung von Geräten und Normen
(nach DIN ISO 1219)
– Erstellen von Schaltplänen und Funktionsdiagrammen
– logische Grundfunktionen, Zeit- und Zählerfunktion
– Suchen und Beheben von Fehlern unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten
– Optimierung des Leistungsteils in Abhängigkeit von Last und Geschwindigkeit
Zugangs-
voraussetzungen:
technisches Verständnis
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0031/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 02.06.14 06.06.1405.05.14
35
Hydraulik/Elektrohydraulik
Ziel:
Erwerb der Grundlagen Hydraulik/E-Hydraulik
Inhalt:
– praktische Einsatzgebiete der Hydraulik
– Hydraulik berechnen
– Aufbau und Funktion von Hydraulikanlagen
–Filtersysteme
– Arten und Aufbau von Pumpen
– Inbetriebnahme und Instandhaltung von
Hydraulikanlagen
– Fehlersuche an hydraulischen Schaltungen
– praktische Übungen
–Hydrauliksteuerungen
– praktische Einsatzgebiete der E-Hydraulik
–E-Hydraulik-Anlagenschaltungen
– Schalt- und Funktionspläne
– Druck messen
– Einstellen von Komponenten und Schaltzeichen lt. aktuellster DIN EN ISO
Zugangs-
voraussetzungen:
technisches Verständnis
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0286/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 10.03.14 14.03.1410.02.14
36
Modulare Weiterbildung nach dem BKrFQG
Ziel:
Erwerb der Weiterbildungsbescheinigung nach
§ 5 Berufskraftsfahrer-Qualifikations-Gesetz
(BKrFQG) i.V.m. § 4 Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BkrFQV) für den Güterverkehr
Inhalt:
– Modul 1: Eco-Training
– Modul 2: (Sozial-)Vorschriften für den Güter
verkehr
– Modul 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
– Modul 4: Schaltstelle Fahrer – Dienstleister,
Imageträger, Profi
– Modul 5: Ladungssicherung
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
ziviler Führerschein Klasse C1, C1E, C oder CE
(vor dem 10.09.2009 erworben):
Da die Führerscheinstellen beim Umschreiben
des Bw-Führerscheins unterschiedlich verfahren,
achten Sie bitte darauf, welches Erwerbsdatum auf
Ihrem zivilen Führerschein eingetragen ist.
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten zur
Vorlage bei der zuständigen Behörde
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
47 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 16:30 Uhr
Fr: 08:00 – 16:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0032/14 Rendsburg12.05.14 16.05.1414.04.14
1300/AG/0033/14 Norderstedt01.09.14 05.09.14 04.08.14
37
Handwerkliche Aus- und Fortbildung
Handwerksmeister Teil III
Ziel:
Erwerb des HWK-Abschlusses
Inhalt:
– betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen
– Aufgaben und Ordnungsmäßigkeit der Buchführung
– einfache und doppelte Buchführung
– Wertveränderungen der Bilanz
– Buchungen von Geschäftsfällen
– Abschluss der Bestands- und Aufwandskonten
– Kalkulation/betriebswirtschaftliche Auswertung
–Betriebswirtschaftslehre
– Recht- und Sozialwesen
–Prüfungsvorbereitung
Zugangs-
voraussetzungen:
abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen Beruf (=ehemalige Abschlussprüfung
vor HWK!), Grundkenntnisse in Mathematik oder
Teilnahme am Kurs “Mathematik-Grundlagen und
Auffrischung“
Abschluss:
Prüfungszeugnis der Handwerkskammer
Unterrichtsform:
Voll- und Teilzeit
Unterrichtsdauer:
240 Unterrichtsstunden (Voll- und Teilzeit)
38
Unterrichtszeiten:
1. + 2 letzten Wochen: Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 12:30 Uhr
Teilzeit:
Di + Do: 17:30 – 20:30 Uhr
Sa: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0034/14 Kiel
20.01.1411.04.1416.12.13
1300/AG/0035/14 Rendsburg07.07.14 26.09.1410.06.14
39
Ausbildung der Ausbilder (AdA)
Ziel:
Erwerb des AdA-Scheines
Inhalt:
Vermittlung der berufs- und arbeitspädagogischen
Eignung zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung in den
Handlungsfeldern:
– Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
– Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung
– Ausbildung durchführen
– Ausbildung abschließen
von Auszubildenden mitwirken
Zugangs-
voraussetzungen:keine
Abschluss:
Prüfungszeugnis (Ausbildereignungsschein)
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
84 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
40
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0036/14
1300/AG/0037/14
1300/AG/0038/14
1300/AG/0039/14
1300/AG/0040/14
1300/AG/0041/14
1300/AG/0042/14
1300/AG/0043/14
1300/AG/0044/14
1300/AG/0045/14
1300/AG/0046/14
1300/AG/0047/14
1300/AG/0048/14
1300/AG/0049/14
1300/AG/0050/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
20.01.14 04.02.1409.12.13
Kiel
17.03.14 01.04.1403.02.14
Kiel
15.05.14 03.06.1431.03.14
Kiel
21.07.14 05.08.1410.06.14
Kiel
19.09.14 07.10.1411.08.14
Kiel
17.11.14 02.12.1406.10.14
Norderstedt20.01.14 04.02.14 09.12.13
Norderstedt15.05.14 03.06.14 31.03.14
Norderstedt18.08.14 02.09.14 07.07.14
Norderstedt20.10.14 04.11.14 08.09.14
Husum
17.03.14 01.04.1403.02.14
Husum
19.09.14 07.10.1411.08.14
Rendsburg 17.02.14 04.03.1406.01.14
Rendsburg 15.05.14 03.06.1431.03.14
Rendsburg20.10.14 04.11.1408.09.14
41
Grundlagen der Metallbearbeitung
(Bohren, Feilen, Biegen, Drehen, Fräsen)
Ziel:
Erlernen der Grundbearbeitungstechniken
Inhalt:
– Grundbearbeitung Metall (Anreißen, Körnen, Biegen, Drehen, Fräsen, Sägen, Feilen,
Bohren, Senken und Gewinde schneiden von
Hand, Messen und Prüfen)
– Grundlagen einer technischen Zeichnung
– Techniken des Feilens und Biegens
– Aufbau und Arbeitsweise konventioneller Fräsmaschinen
– Fräsen mit automatischem Vorschub
– Aufbau und Arbeitsweise konventioneller
L + Z- Drehmaschinen
– Drehen mit automatischen Vorschüben
– Unfallverhütung und entsprechende Vorschriften
Zugangs-
voraussetzungen:
Bitte Sicherheitsschuhe und Arbeitsbekleidung
mitbringen!
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0051/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 16.06.14 20.06.1419.05.14
42
Modulare Schweißausbildung
Ziel:
Erwerb praktischer und fachtheoretischer Grundkenntnisse und Ablegen einer Schweißerprüfung
in einem der nachfolgenden Schweißverfahren
Inhalt:
– Lichtbogenschweißen E 1 oder
– Metall-Aktivgasschweißen MAG 1 oder
– Wolfram-Inertgasschweißen WIG 1
Bitte geben Sie bei Antragstellung an, in welchem Schweißverfahren Sie geprüft werden
möchten und welche Tätigkeit Sie nach Dienstzeitende anstreben.
Bitte festes Schuhwerk und Arbeitskleidung mitbringen!
Zugangs-
voraussetzungen:
Nur Soldaten im letzten Jahr vor DZE bzw. Beginn
Rechtsanspruch!
Abschluss:
Schweißer-Prüfungsbescheinigung nach DIN EN
287-1
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0052/14 Hamburg 15.09.14 26.09.1418.08.14
43
EDV Aus- und Fortbildung
Textverarbeitung mit Microsoft Word 2013
Ziel:Textverarbeitungskenntnisse
Inhalt:
– Texte erstellen und bearbeiten
– bestehende Dokumente laden, bearbeiten und
speichern
– Textdokumente nach individuellen Wünschen
gestalten und ausdrucken
– Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierung
– Rechtschreibprüfung, Silbentrennung anwenden und Spaltentexte erstellen
– Textbausteine erstellen und einsetzen
– Tabellen erstellen, bearbeiten und gestalten
– Serienbriefe erstellen
– Format und Dokumentvorlagen einsetzen
– Grafiken in Texte einbinden
– Datenquellen einbinden und bearbeiten
– Dokumentvorlagen (Beispiel Geschäftsbrief)
– Formulare erstellen und schützen
– Verzeichnisse (z.B. Inhaltsverzeichnis) und
Verweise erstellen
– Makros erstellen
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
44
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Ort:
1300/AG/0074/14 Kiel
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
01.09.1405.09.1404.08.14
1300/AG/0075/14 Hamburg10.03.1414.03.1410.02.14
1300/AG/0076/14 Husum 31.03.1404.04.1403.03.14
1300/AG/0077/14 Husum 18.08.1422.08.1421.07.14
45
Tabellenkalkulation mit Microsoft Excel 2013
Ziel:Tabellenkalkulationen
Inhalt:
– praktische Fähigkeiten bei der Erstellung von
Tabellen, Diagrammen und Datenbanken
– Tabellen verändern (Zeilen, Spalten, Spaltenbreiten)
– Tabellen formatieren (Zeichen, Seite, Kopfund Fußzeile, Dezimalstellen, Währung)
– absolute und relative Zellreferenz in Formeln
– Diagramme erstellen, laden, mit Titel oder Beschriftungen drucken
– in Datenbanken sortieren, filtern und konsolidieren
– Informationen zwischen Tabellen bewegen
– Funktionen mit mehreren Parametern
– Verschachtelte Funktionen
– Datenbankmanagement: Excel-Datenbank
– Listen und Filter, Microsoft Query
– Analyse von Daten: Tabellenkonsolidierung
–Pivot-Tabellen
– Trendanalysen, Zielwertsuche, Szenario-Manager
– Datenaustausch mit Access und Word
– Einführung in die Makro-Programmierung
Zugangsvoraussetzungen:
keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
46
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0078/14
1300/AG/0079/14
1300/AG/0080/14
1300/AG/0081/14
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Ort:
Kiel
Hamburg
Husum
Husum
Von:
15.09.14
24.03.14
07.04.14
25.08.14
47
Bis:
Anmeldeschluss:
19.09.1418.08.14
28.03.1424.02.14
11.04.1410.03.14
29.08.1428.07.14
Datenbanken mit Microsoft Access 2013
Ziel:
Datenbanken aufbauen und pflegen lernen
Inhalt:
– den Aufbau, das Leistungsspektrum und die
Nutzungsmöglichkeiten von Datenbanken
kennen und einschätzen
– Überblick über die Funktionen und Anwendungen einer PC-Datenbank
– Datenbanken selbstständig aufbauen und
pflegen
– mit den unterschiedlichen Abfragen in Datenbeständen umfangreich und gezielt recherchieren lernen und die erfassten Daten
geeignet auswerten
– Formulare nutzen und eigene Formulare für
eine komfortable Dateneingabe erstellen
– Berichte entsprechend den Erfordernissen der
Praxis gestalten
– Möglichkeit des Datentransfers zu anderen
Programmen kennenlernen und nutzen
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
48
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0082/14
Kiel 20.10.14
24.10.1422.09.14
1300/AG/0083/14 Hamburg12.05.1416.05.1414.04.14
1300/AG/0084/14 Husum 01.09.1405.09.1404.08.14
49
Präsentationstechniken mit Microsoft Power Point 2013
Ziel:
Erlernen von Präsentationstechniken
Inhalt:
– sich Wissen und Können im grafischen
Darstellen mit einem PC und im computergestützten Präsentieren von Arbeitsergebnissen
aneignen
– praxisnaher Überblick über Software- und
Hardwarevoraussetzungen, über Funktionen
und Anwendungen von Präsentationsprogrammen
– Werkzeuge zur PC-gestützten Entwicklung
von Zeichnungen für unterschiedliche Druckprodukte (Poster, Flyer, Folien, Etiketten)
– Grafikobjekte mit div. PC-Werkzeugen gestalten
– Diagramme erzeugen
– Werkzeuge zur PC-gestützten Entwicklung
von Einzelgrafiken, Folienfolgen und
PC-Präsentationen
– Präsentationen in den Teilen Folienfolge,
Sprechernotizen und Handouts vom Entwurf
bis zum Präsentieren realisieren
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtsstunden
50
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
Mo – Mi: 08:00 - 15:30 Uhr
Ort:
1300/AG/0085/14Kiel
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
10.11.1412.11.1413.10.14
1300/AG/0086/14 Hamburg02.06.1404.06.1405.05.14
1300/AG/0087/14Husum 03.11.1405.11.1406.10.14
51
Einführung in die C++ Programmierung
Ziel:
Erlernen von Grundkenntnissen in der Programmiersprache C++
Inhalt:
– Grundlagen der C++ Programmierung (erforderliche Hard- und Software, Installation)
– Erweiterung von C++
– Syntax von C++
– Datenstrukturen in C++
– Objektorientierung in C++
– Kapselung, Vererbung, Klassen
– Erstellen einfacher Anwendungen
Zugangs-
voraussetzungen:
sichere Kenntnisse des Betriebssystems WINDOWS und gute Hardwarekenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0088/14 Neumünster 05.05.14 09.05.1407.04.14
52
Windows Server Administration
Ziel:
Erwerb von Grundlagen der Systemadministration
unter Windows Server
Inhalt:
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
das Betriebssystem Windows Server
Windows Server installieren
Einführung in Active Directory
Active Directory und der Domänennamespace
Active Directory-Objekte und Gruppen verwalten
neue Domäne aufbauen, Anpassungen
Workstations in die Domäne aufnehmen
Hardware hinzufügen
physische Struktur des Netzwerks erkunden
Dateidienste einrichten, Drucker und Benutzerprofile verwalten
Berechtigungen anpassen, Objektverwaltung
delegieren
Datenträgerverwaltung, System wiederherstellen
Zugangsvoraussetzungen:
IT-Kenntnisse, Netzwerkkenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 16:15 Uhr
Fr: 08:00 – 11:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0089/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Neumünster17.03.14 21.03.14 17.02.14
53
Erstellen von Web-Seiten
Ziel:
Erlernen von Grundkenntnissen moderner Webseitenerstellung und -gestaltung
Inhalt:
– Der erste Internetauftritt: Technische Voraussetzungen und Rahmenbedingungen
– Grundlagen der HTML-Programmierung (Datei, Link, Tabelle, Farben, Hintergrund, Absatztypen, Textgestaltung, Grafik, Formulare,
Frames, Multimediaobjekte)
– Einführung in die CSS-Style-Sheets
– Einführung in JavaScripts (Sprachelemente,
Anwendungsbeispiele)
– Einbindung von Java-Applets
Zugangsvoraussetzungen:IT-Grundkenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
1300/AG/0090/14
Neumünster16.06.14 20.06.14 19.05.14
54
Bis:
Anmeldeschluss:
IT-Sicherheit
Ziel:
Kennenlernen von Sicherheitsrisiken und deren
Vermeidung
Inhalt:
– Sicherheitsrisiken bei Computern
– Schutz vor Angriffen mit systemeigenen Mitteln
– Systemdateien sichern
– Firewalls verwenden
– Viren abwehren
– aktueller Virenschutz
– Sicherheitseinstellungen des Internet Explorers
– Sicherheitsmaßnahmen bei alternativen
Browsern
– Internetbanking und E-Commerce
– E-Mail-Empfang und Umgang mit Dateianhängen
– Verschlüsselung von Daten
Zugangsvoraussetzungen:IT-Grundkenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0091/14 Neumünster05.05.1409.05.1407.04.14
55
SAP01 SAP – Überblick und Grundlagen
Ziel:
Erlernen des Umgangs mit den verschiedenen
Werkzeugen und Anwendungen, der anwenderspezifischen Funktionen und der Navigation. Vorbereitung auf weiterführende SAP-Anwenderkurse
Inhalt:
– Einführung SAP, Grundlagen
–Personalisierung
– Funktionalitäten des Systems
–Hilfe
–Reporting
–Aufgabensteuerung
–Berechtigungen
– SAP-Zertifizierungsvorbereitung
“Foundation Level – System Handling“ und
Durchführung der SAP-Zertifizierungsprüfung
C_UCFL_10
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
– PC-Anwenderkenntnisse
– MS Office Anwenderkenntnisse
– Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre
SAP-Zertifikat: “Foundation Level – System Handling“ – C_UCFL_10
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
56
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0092/14
1300/AG/0093/14
1300/AG/0094/14
1300/AG/0095/14
1300/AG/0096/14
1300/AG/0097/14
1300/AG/0098/14
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Neumünster03.02.14 07.02.14 06.01.14
Neumünster11.08.14 15.08.14 14.07.14
Hamburg 20.01.1424.01.1423.12.13
Hamburg 03.03.1407.03.1403.02.14
Hamburg 19.05.1423.05.1422.04.14
Hamburg 11.08.14 15.08.1414.07.14
Flensburg 13.10.1417.10.1415.09.14
57
SAP ERP 6.0 SAP – Personalwirtschaft
Ziel:
fundierter Überblick und Einführung in die Werkzeuge und Anwendungen sowie selbstständige
Durchführung von grundlegenden Tätigkeiten im
SAP Human Capital Management
Inhalt:
–Organisationseinheiten/-management
–Personaladministration
–Zeitwirtschaft
– Personalabrechnung und -beschaffung/E-Recruting
–Personalentwicklung
– Aus- und Weiterbildung
–Vergütungsmanagement
–Personalkostenplanung
–Reisemanagement
– End-User Service Delivery
– Analytische Funktionen und Reporting
– Überweisung und Scheckverarbeitung
–Prozessmodell
– Vorbereitung und Durchführung der SAP- Zertifizierungsprüfung C_UCHR_10
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
– Grundkenntnisse SAP System Handling oder
Teilnahme an “SAP01 – Überblick und Grundlagen“
– Grundkenntnisse Betriebswirtschaftslehre und
Personalwesen
SAP-Zertifikat: “Human Capital Management –
Personaladministration“ – C_UCHR_10
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
58
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0099/14 Neumünster24.02.1428.02.1427.01.14
1300/AG/0100/14 Neumünster25.08.1429.08.1428.07.14
59
SAP ECC 6.0 SAP – Logistik/SAP SCM
Ziel:
fundierter Überblick u. Einführung in die Werkzeuge und Anwendungen sowie selbstständige
Durchführung von grundlegenden Tätigkeiten im
SAP ECC 6.0 – Logistik/SAP SCM
Inhalt:
– Logistics Execution in der mySAP Business
Suite
–Strukturelemente
–Wareneingangsprozesse
–Warenausgangsprozesse
–Verpackungslogistik
– Zusatzfunktionen in der Lagerverwaltung
– Bestandsführung und Inventur
– Umlagerungen, Umbuchungen
–Inventur
– SAP-Zertifizierungsvorbereitung “Versand und
Lagerverwaltung mit Warehouse Management“ und Durchführung der SAP-Zertifizierungsprüfung C_UCLEWM_10
Zugangs-
voraussetzungen:
– Grundkenntnisse SAP System Handling oder Teil nahme an “SAP01 – Überblick und Grundlagen“
– Grundkenntnisse Betriebswirtschaftslehre und
Logistik
Abschluss:
SAP-Zertifikat: “Versand und Lagerverwaltung mit
Warehouse Management“ – C_UCLEWM_10
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden
60
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0101/14 Neumünster16.06.1427.06.1419.05.14
61
ECDL® Module 1 – 4
Ziel:
Erwerb des Europäischen Computerführerscheins
Inhalt:
Grundlagen der Informationstechnologie
– Grundbestandteile eines Systems (Hard-/
Software, Speicher), Leistungsmerkmale der
Standardsoftware
– Grundlegende Funktionen von Computer und
Betriebssystem
– Verwaltung von Daten und Ordnern (organisieren, kopieren, verschieben, löschen)
– Systemsteuerung, Druckmanagement, Suchfunktion
Textverarbeitung
– Grundschritte der Textverarbeitung
– Erstellen und Formatieren eines Textdokuments
– Erstellen von Tabellen im Textdokument
–Serienbrieffunktion
Tabellenkalkulation
– Erstellen, Formatieren und Fertigstellen einer
Kalkulationstabelle
–Datenverwaltung
– Formeln und Funktionen verwenden
Zugangs-
voraussetzungen:
EDV-Grundkenntnisse MS Office
Abschluss:
ECDL® Prüfungsmodul 1 – 4
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
72 Unterrichtsstunden
62
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0102/14
1300/AG/0103/14
1300/AG/0104/14
1300/AG/0105/14
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Hamburg 06.01.14 16.01.1409.12.13
Hamburg 06.10.14 16.10.1408.09.14
Husum 03.02.14 13.02.1406.01.14
Husum 04.08.14 14.08.1407.07.14
63
ECDL® Module 5 – 7
Ziel:
Erwerb des Europäischen Computerführerscheins
Inhalt:
Datenbanken
– Grundlagen der Datenbanken
– Bedienen von Datenbanken
– Erstellen einer einfachen Datenbank
– Erstellung und Verwenden von Formularen
– Informationsabfrage mit Such-, Auswahl- und
Sortierfunktion
Präsentationen
– Erstellen und Formatieren einer Präsentation
– Grafiken und Diagramme verwenden
Internet
– Verwendung von E-Mail Software
– E-Mail Management
– Verwendung von Suchmaschinen
Zugangs-
voraussetzungen:
EDV-Grundkenntnisse MS Office
Abschluss:
ECDL® Prüfungsmodul 5 – 7
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
72 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0106/14
1300/AG/0107/14
1300/AG/0108/14
1300/AG/0109/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Hamburg 17.01.14 29.01.1423.12.13
Hamburg 17.10.14 29.10.1422.09.14
Husum 14.02.14 26.02.1420.01.14
Husum 15.08.14 27.08.1421.07.14
64
Tast(atur)schreiben am PC
Ziel:
Erlernen grundlegender Kenntnisse und Fertigkeiten im 10-Finger-Tastschreiben
Inhalt:
– Normtastatur kennenlernen und benutzen
– Training der Schreibsicherheit („Blindschreiben“)
– Training der Schreibgeschwindigkeit
Zugangs-
voraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 14:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0111/14 Hamburg 24.03.14 28.03.1424.02.14
1300/AG/0112/14 Rendsburg 15.09.14 19.09.1418.08.14
65
Kaufmännische Aus- und Fortbildung
Betriebswirtschaftliche Grundlagen (IHK)
Ziel:
Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen
Inhalt:
–
–
–
–
–
Grundbegriffe der Betriebswirtschaftlehre
Grundlagen des Rechnungswesens
Planung als strategische und operative Aufgabe
Einführung in Management und Organisation
Grundlagen des Marketings
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:
IHK-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0053/14
1300/AG/0054/14
1300/AG/0055/14
1300/AG/0056/14
1300/AG/0057/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
13.01.1424.01.1416.12.13
Kiel
14.07.1425.07.1416.06.14
Husum
11.08.14 22.08.1414.07.14
Norderstedt 10.02.1421.02.1413.01.14
Norderstedt 13.10.1424.10.1415.09.14
66
Buchführung Grundlagen (IHK)
Ziel:
Vermittlung von Grundkenntnissen der Buchführung
Inhalt:
– Aufgaben und Gliederung des Rechnungswesens
– die Bücher der Buchführung
– Inventur, Inventar, Bilanz
– Bestandskonten: Eröffnung, Führung, Abschluss
– der Kontenrahmen
– Erfolgskonten: Aufwands- und Ertragskonten
– Änderung des Eigenkapitals durch Erfolgsvorgänge
– Abschluss der Erfolgskonten
–Umsatzsteuer
– Wareneinkauf und Verkauf mit/ohne Bestandsveränderungen
– Buchen von Geschäftsvorfällen
Zugangsvoraussetzungen:
betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse
Abschluss:
IHK-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
56 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0058/14
1300/AG/0059/14
1300/AG/0060/14
1300/AG/0061/14
1300/AG/0062/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
03.02.14 11.02.1406.01.14
Kiel
04.08.14 12.08.1407.07.14
Husum
01.09.14 09.09.1404.08.14
Norderstedt03.03.14 11.03.1403.02.14
Norderstedt 03.11.14.11.11.14 06.10.14
67
Buchführung Aufbau (IHK)
Ziel:
Vertiefung der Grundkenntnisse und Erlangung
von weiterführenden Kenntnissen in der Buchführung
Inhalt:
– Kosten, Leistungen, Aufwendungen und. Erlöse
– GuV-Konto § 275 HGB
– Buchführungsunterschiede (Industrie, Handwerk)
– Debitoren und Kreditoren
– Belegbuchung mit Vor- und Umsatzsteuer
–Abschreibungen
– Skonto, Bonus, sonstige Nachlässe
–Rücksendungen
– Verkauf von Anlagegütern
– Rücklagen und Rückstellungen
– zeitliche Abgrenzungen
– Bilanzanalyse mit Kennziffern
– betriebswirtschaftliche Auswertungen
– Praxisbeispiele und Übungen
Zugangs-
voraussetzungen: Grundkenntnisse in der Buchführung oder Teilnahme am Kurs “Buchführung Grundlagen“
Abschluss:
IHK-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
56 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0063/14
1300/AG/0064/14
1300/AG/0065/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
17.02.14 25.02.1420.01.14
Husum
15.09.14 23.09.1418.08.14
Norderstedt17.03.14 25.03.14 17.02.14
68
Controlling (IHK)
Ziel:
Kennenlernen der wichtigsten Steuerungsinstrumente des Controllings
Inhalt:
– Unternehmensführung und Eingliederung des
– Kosten- und Leistungsrechnung
– Controlling (Leitbild; Strategisches, Taktisches
Controllings
und Operatives Controlling)
–Berichtswesen
Zugangs-
voraussetzungen: betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
Abschluss:
IHK-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
60 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
1300/AG/0066/14
Kiel 06.10.14 15.10.1408.09.14
69
Bis:
Anmeldeschluss:
Qualitätsmanagement–Assistent/-in (IHK)
Ziel:
Vermittlung
der
Kenntnisse,
mit
denen
Qualitätsmanagement(QM)-Systeme nach betrieblicher Maßgabe überblickt und erste allgemeine Bewertungen vorgenommen werden können.
Inhalt:
–Qualitätsmanagement-Grundsätze
–Organisationskonzepte
– Normen und Richtlinien
– Grundsätze des Prozessmanagements
– Techniken der Qualitätsverbesserung
–QM-Dokumentation
– Lenkung von Fehlern
– Lehrgangsinterne Tests
Zugangs-
voraussetzungen: Abschluss:
Berufsabschluss bzw. Studium und Interesse am
Aufbau und der Betreuung eines QM-Systems
IHK-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0226/14 Norderstedt12.05.14 23.05.14 14.04.14
1300/AG/0227/14 Norderstedt13.10.14 24.10.14 15.09.14
70
Qualitätsmanagement–Beauftrage/-r (IHK)
Ziel:
Beherrschen der Prinzipien, Methoden und Verfahren des Qualitätsmanagements entsprechend
der Belange der Wirtschaft; Unterstützung beim
Aufbau und der Aufrechterhaltung eines QM-Systems.
Inhalt:
–
–
–
–
QM-Modelle im Vergleich
Prozessorientierte QM-Dokumentation
QM-Methoden, -Werkzeuge und -Techniken
Kommunikation, Qualifikationsförderung, Qualifikationsinformation, Qualifikationskosten
–QM-Audits
–Gesprächsführung
– Zertifizierungsablauf
– Praxisprobleme des QMB
– Lehrgangsinterne Tests
Zugangs-
voraussetzungen: Teilnahme an dem Kurs QM-Assistent/-in bzw.
vergleichbare Kenntnisse
Abschluss:
IHK-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0228/14 Norderstedt16.06.14 27.06.14 19.05.14
1300/AG/0229/14 Norderstedt03.11.14 14.11.14 06.10.14
71
Europäischer Wirtschaftsführerschein
Ziel:
Erwerb des EBC*L-Zertifikates
Inhalt:
Unternehmensziele und Kennzahlen:
– Rentabilität und Produktivität
– Eigenkapitalquote und Cashflow
Bilanzierung:
– Ziele und Analyse eines Jahresabschlusses
– Inhalt und Gliederung einer Bilanz
– Gewinn- und Verlustrechnung
Kostenrechnung:
– Aufgaben, Begriffe, Preiskalkulation
–Kostenstellenrechnung
– Kostenrechnung im Profit Center
Wirtschaftsrecht:
–Rechtsformen
–Kaufvertrag
– Unternehmenszusammenschlüsse / Kooperationen
–Insolvenzrecht
Zugangs-
voraussetzungen: Abschluss:
gute Kenntnisse im kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Bereich
EBC*L-Zertifikat
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
90 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Mi: 08:00 – 16:15 Uhr
Do: 08:00 – 17:00 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0067/14 Hamburg 31.03.14 11.04.1403.03.14
1300/AG/0068/14 Hamburg 08.09.14 19.09.1411.08.14
72
Medizinische Aus- und Fortbildung
Kinesio Taping
Ziel:
Erlernen der Grundtechniken und Anwendungsmöglichkeiten
Inhalt:
– Indikation für Kinesio Tape
– Anwendung von I-, X-, Y-Tapes, Fächer-,
Cross- und Spiral-Tape
– Bedeutung der einzelnen Farben
– Unterschied zwischen Kinesio Tape und klassischem Sport-Tape
– Einsatz der Korrekturtechnik, um Verklebungen
der Muskulatur zu lösen
– Linderung von muskulären Beschwerden
durch Muskeltechniken
– Behandlung von Gelenk-/Bänderüberlastungen
– Übungen von Anwendungen an oberen und
unteren Extremitäten, Wirbelsäule
Zugangs-
voraussetzungen:
Masseur, Physiotherapeut, Sportlehrer,
Sportarzt, Trainer mit Übungsleiterausbildung,
Fachsportleiter bzw. Sportleiter oder Sanitätssoldaten
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Mi: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0289/14
1300/AG/0290/14
1300/AG/0291/14
1300/AG/0292/14
Ort:
Kiel
Kiel
Norderstedt
Norderstedt
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
10.02.1414.02.14 13.01.14
15.09.1419.09.14 18.08.14
10.03.1414.03.14 10.02.14
13.10.1417.10.14 15.09.14
73
Fachübergreifende Maßnahmen
Bewerbungstraining: Selbstvermarktungsstrategien
Ziel:
Anfertigung von Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch
Inhalt:
Die Bewerbungsmappe:
– Erstellen und Überarbeiten des eigenen Lebenslaufes
– Erstellen der eigenen Bewerbung auf eine von
Ihnen ausgesuchte Stelle
Das Bewerbungsgespräch:
– Richtige Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch
– Auftreten und klassische Umgangsformen
–Körpersignale/Körpersprache
– Verhalten bei unzulässigen Fragen
– Darstellung des Bewerbungsgespräches aus
der Sicht des Unternehmens
– Übung in Rollenspielen, Gruppenarbeit
– Videodokumentation uns Auswertung
Weitere Bewerbungsarten:
– Kurzbewerbung, elektronische Bewerbung,
– Jobbörsen im Internet, Initiativbewerbung,
Telefonanfragen
Zugangsvoraussetzungen:keine
Hinweis: Bitte bringen Sie Ihre Bewerbungsmappe, ein Bewerbungsfoto und eine Stellenanzeige
zum Kurs mit.
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
74
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
1300/AG/0168/14Kiel
1300/AG/0169/14Kiel
1300/AG/0170/14Kiel
1300/AG/0171/14 Husum
1300/AG/0172/14 Husum
1300/AG/0173/14 Husum
1300/AG/0174/14 Hamburg
1300/AG/0175/14 Hamburg
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
20.01.1424.01.14
16.12.13
05.05.1409.05.14
07.04.14
06.10.1410.10.14
08.09.14
03.02.14 07.02.1406.01.14
16.06.14 20.06.1419.05.14
03.11.14 07.11.1406.10.14
07.04.14 11.04.1410.03.14
22.09.14 26.09.1425.08.14
75
Bewerbungstraining: Bewerbung per Internet
Ziel:
Erstellen einer aussagekräftigen E-Mail-Bewerbung und Internet-Stellenrecherche
Inhalt:
– Internetrecherche über Internetsuchmaschinen -speziell auf Firmenseiten
– Bestandteile einer E-Mail-Bewerbung
– auf die ausgeschriebene Position hin erstelltes
Anschreiben von max. einer Seite
– klar strukturierter Lebenslauf über den persönlichen und beruflichen Werdegang
– prägnanter Anhang mit Zeugnissen etc.
– digitales Bewerberfoto
– Gestaltung einer E-Mail-Bewerbung
– Aufbau eines prägnanten Anschreibens/eines
klar strukturierten Lebenslaufs
– Erstellen eines Anhangs mit Zeugnissen, Beurteilungen und wesentlichen Zertifikaten
– Bearbeitung der elektronischen Dokumente
(z. B. PDF-, JPG- oder GIF-Dateien)
Zugangsvoraussetzungen:
Grundsätzliche PC-Kenntnisse, ggf. Kenntnisse
im Umgang mit Internet
Hinweis: Bitte bringen Sie Ihre Bewerbungsmappe
in elektronischer Form auf einem USB 2.0 Stick
zum Kurs mit.
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
16 Unterrichtsstunden
76
Unterrichtsstunden:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0176/14
1300/AG/0177/14
1300/AG/0178/14
1300/AG/0179/14
1300/AG/0180/14
1300/AG/0181/14
1300/AG/0182/14
Mo – Die: 08:00 – 15:00 Uhr
Ort:
Kiel
Kiel
Husum
Husum
Husum
Hamburg
Hamburg
Von:
27.01.14
13.10.14
10.02.14
23.06.14
10.11.14
14.04.14
29.09.14
77
Bis:
Anmeldeschluss:
28.01.1430.12.13
14.10.1415.09.14
11.02.1413.01.14
24.06.1426.05.14
11.11.1413.10.14
15.04.1417.03.14
30.09.1401.09.14
Einstellungstests und Prüfungsverfahren
Ziel:
Vorbereitung auf Einstellungstest und Prüfungsverfahren
Inhalt:
– Vorstellung der verschiedenen Einstellungstestverfahren wie Intelligenz- und Leistungstest, Wissens- und Fähigkeitstest, Persönlichkeitstests
– Testvorbereitung und Testbewältigung
– praktische Übungen
–Assessment-Center
– Testverfahren für bestimmte Berufsgruppen
– rechtliche Hintergründe der Einstellungstests
Zugangs-
voraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0183/14 Kiel
24.02.1428.02.1427.01.14
1300/AG/0184/14 Kiel
07.04.1411.04.1410.03.14
1300/AG/0185/14 Kiel
25.08.1429.08.1428.07.14
1300/AG/0186/14 Kiel
20.10.1424.10.1422.09.14
1300/AG/0187/14 Husum 10.03.1414.03.1410.02.14
1300/AG/0188/14 Husum 16.06.1420.06.1419.05.14
1300/AG/0189/14 Husum 22.09.1426.09.1425.08.14
1300/AG/0190/14 Hamburg 12.05.1416.05.1414.04.14
1300/AG/0191/14 Hamburg 10.11.1414.11.1413.10.14
78
Vorbereitung für die Einstellung in den öffentlichen Dienst, insbesondere Bundespolizei, Zoll, Polizei (mittlerer und gehobener Dienst)
Ziel:
Vorbereitung auf Einstellungstest des öffentlichen
Dienstes
Inhalt:
– Deutsch: Rechtschreibung, Grammatik, Diktat
und Aufsatz
– Mathematik: Dreisatz, Prozent- und Zinsrechnen, rechnen mit Maßen und Gewichten etc.
– Weitere typischen Aufgaben: Logisches Denken, Konzentrations- und Merkfähigkeit
– Gesprächsvorbereitung: Einzelgespräche,
Gruppengespräche
Zugangsvoraussetzungen
Der Bildungsträger gibt den Teilnehmern Internetlinks/Bücher bekannt, mit denen sich die Teilnehmer zusätzlich zu Hause auf Einstellungsverfahren im öffentlichen Dienst vorbereiten können.
nur für Teilnehmer, die sich bereits im öffentlichen
Dienst beworben haben oder sich noch bewerben
möchten
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0192/14 Hamburg 10.03.1414.03.1410.02.14
1300/AG/0193/14 Hamburg 11.08.14 15.08.1414.07.14
79
Lern- und Arbeitstechniken/Zeit- und Selbstmanagement
Ziel:
Erlernen effektiver Lern- und Arbeitstechniken
Inhalt:
– Methoden und Techniken zur Selbstorganisation und Verbesserung der eigenen Arbeitstechniken
– verschiedene Arten der Lerntechniken und
Methoden
– Grundregeln der Aufnahme und Weitergabe
von Informationen
– Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
– optimale Zeitplanung
– Ziele, Etappen, Prioritäten festlegen
– Steigerung der Merkfähigkeit
– praxisnahe Übungen
Zugangs-
voraussetzungen:
keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtsstunden:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0194/14 Kiel
17.03.1421.03.1417.02.14
1300/AG/0195/14 Husum 03.02.1407.02.1406.01.14
1300/AG/0196/14 Husum 08.09.1412.09.1411.08.14
1300/AG/0197/14 Hamburg19.05.1423.05.1422.04.14
1300/AG/0198/14 Hamburg01.12.1405.12.1403.11.14
80
Rhetorik
Ziel:Erwerb rhetorischer Fähigkeiten
Inhalt:
– grundlegende rhetorische Wirkungsmittel für
Reden, Gespräche und Verhandlungen
– Redetechniken, Vorbereitung einer Rede
– Stegreifrede, Kurzvortrag
– Interaktion mit Zuhörern
– Selbstbild und Fremdbild
–Körpersignale/Körpersprache
– Verhaltens- und Umgangsformen
–Kommunikationsverhalten
–Sprachstile
– Stimmtraining: deutliches und klangvolles
Sprechen, Sprechtempo und Sprechrhythmus
– Abbau von Hemmungen
– Umsetzung durch Einsatz von moderner Videotechnik
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0199/14
1300/AG/0200/14
1300/AG/0201/14
1300/AG/0202/14
1300/AG/0203/14
1300/AG/0204/14
1300/AG/0205/14
1300/AG/0206/14
40 Unterrichtsstunden
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
03.03.14.07.03.1403.02.14
Kiel
05.05.14 09.05.1407.04.14
Kiel
07.07.14 11.07.1410.06.14
Kiel
08.09.14 12.09.1411.08.14
Husum 19.05.14 23.05.1422.04.14
Husum 08.12.14 12.12.1410.11.14
Hamburg 20.01.14 24.01.1416.12.13
Hamburg 04.08.14 08.08.1407.07.14
81
Mathematik: Grundlagen und Auffrischung
Ziel:
Auffrischung der Schulkenntnisse Mathematik
(9./10. Klasse)
Inhalt:
elementare Rechenoperationen wie:
– Grundrechenarten, Klammer-, Prozent-,
Bruchrechnung, Gleichungen, Umstellen von
Formeln
– Formelzeichen, Einheiten
– Flächen-/Raummaße, Körper-/Masseberechnungen, Koordinaten, Pythagoras
– Winkelfunktionen, Eingabe- und Bedienungsanleitung beim Einsatz von Taschenrechnern
– Aufbau des Zahlensystems
–Dreisatz
Zugangsvoraussetzungen: Hauptschulabschluss / Mittlere Reife
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden
82
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0207/14
1300/AG/0208/14
1300/AG/0209/14
1300/AG/0210/14
1300/AG/0211/14
1300/AG/0212/14
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
03.02.1414.02.1406.01.14
Kiel
11.08.14 22.08.1414.07.14
Husum 03.02.1414.02.1406.01.14
Husum 01.09.1412.09.1404.08.14
Hamburg 27.01.1407.02.1430.12.13
Hamburg 14.07.1425.07.1416.06.14
83
Studienvorbereitung Mathematik für kaufmännische Studiengänge
Ziel:
Beherrschen der anwendungsbezogenen und
wissenschaftlichen Methoden der Mathematik um
Fragestellungen aus Betriebswirtschaft, Finanzwesen und Volkswirtschaftslehre selbstständig zu
bearbeiten.
Inhalt:
– Mathematische Grundlagen: z. B. binomische
Formeln und Potenzgesetze, Folgen und Reihen, Zinseszins-Effekte
– Analysis: z. B. Funktionen einer Veränderlichen, Differenzen- und Differentialquotient,
Extremwertbestimmung, ökonomische Anwendung der Analysis, Betriebsminimum, Betriebsoptimum
– Lineare Algebra: z. B. Rechengesetze für
Vektoren und Matrizen, lineare Gleichungssysteme, Inverse und transponierte Matrix,
Gauß-Algorithmus
– Lineare Optimierung: z. B. Nutzenmaximierung, Methoden der Variablensubstitution
– Gewinnmaximale Menge, Kostenfunktion/Erlösfunktion, Grenzkosten, Betriebsminimum/optimum
Mathematisches Methodenwissen wird sowohl in
konventioneller Schriftform als auch über die Nutzung von Softwareprodukten vermittelt.
Hinweis: Der Kurs richtet sich schwerpunktmäßig
an diejenigen, die ihre Studienzugangsberechtigung auf Grund einer Meister- oder Technikerfortbildung erworben haben.
Zugangsvoraussetzungen:
Studienzugangsberechtigung
Grundlagenkenntnisse
84
und
vorhandene
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden (inkl. 20 Unterrichtsstunden
in selbstständiger Form)
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 14:00 Uhr
Fr: 08:00 – 14:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0274/14
1300/AG/0275/14
1300/AG/0276/14
1300/AG/0277/14
1300/AG/0278/14
1300/AG/0279/14
Ort:
Von:
Kiel
03.03.14
Kiel
01.09.14
Husum
17.03.14
Husum
15.09.14
Norderstedt17.02.14
Norderstedt18.08.14
85
Bis:
Anmeldeschluss:
14.03.1403.02.14
12.09.1404.08.14
28.03.1417.02.14
26.09.1418.08.14
28.02.1420.01.14
29.08.1421.07.14
Studienvorbereitung Mathematik für technische Studiengänge
Ziel:
Beherrschen der anwendungsbezogenen und wissenschaftlichen Methoden der Mathematik, die für
ein technisches Studium von Relevanz sind.
Inhalt:
–Bruchrechnen
–Potenzialrechnen/Logarithmus
– lineare Algebra
– Gleichungssysteme und deren Lösung
–Polynome
– Reihen und Folgen
– Geraden und Ebenen im Raum
–Geometrie
– Flächen und Körper
–Trigonometrie
–Vektoranalysis
–Differenzialrechnung
–Integralrechnung
–Kurvendiskussion
–Stochastik
Mathematisches Methodenwissen wird sowohl in
konventioneller Schriftform als auch über die Nutzung von Softwareprodukten vermittelt.
Hinweis: Der Kurs richtet sich schwerpunktmäßig
an diejenigen, die ihre Studienzugangsberechtigung auf Grund einer Meister- oder Technikerfortbildung erworben haben.
Zugangsvoraussetzungen:
Studienzugangsberechtigung
Grundlagenkenntnisse
86
und
vorhandene
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden (inkl. 20 Unterrichtsstunden
in selbstständiger Form)
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 14:00 Uhr
Fr: 08:00 – 14:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0280/14
1300/AG/0281/14
1300/AG/0282/14
1300/AG/0283/14
1300/AG/0284/14
1300/AG/0285/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
03.03.14 14.03.1403.02.14
Kiel
01.09.14 12.09.1404.08.14
Husum 17.03.14 28.03.1417.02.14
Husum 15.09.14 26.09.1418.08.14
Hamburg 17.02.14 28.02.1420.01.14
Hamburg 18.08.14 29.08.1421.07.14
87
Physik: Grundlagen und Auffrischung
Ziel:
Auffrischung der Grundkenntnisse in Physik
Inhalt:
– physikalische Grundbegriffe
– Maßeinheiten, Kurzzeichen, Umrechnung phy-
sikalischer Größen
–Mechanik
–Optik
–Akustik
–Wärmelehre
– Elektrizität und Magnetismus
Zugangsvoraussetzungen:
keine bzw. die Teilnahme an der Maßnahme „Mathematik: Grundlagen und Auffrischung“ ist empfehlenswert
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0213/14
1300/AG/0214/14
1300/AG/0215/14
1300/AG/0216/14
1300/AG/0217/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
17.02.1421.02.1420.01.14
Kiel
28.07.1401.08.1430.06.14
Husum 14.07.1418.07.1416.06.14
Hamburg 03.02.1407.02.1406.01.14
Hamburg 04.08.1408.08.1407.07.14
88
Studienvorbereitung Physik
Ziel:
Auffrischung der physikalischen Kenntnisse, Vorbereitung auf ein Studium mit einem Nebenfach
Physik
Inhalt:
–Mechanik
–Bewegungen
– Schwingungen und Wellen
–Akustik
–Wärmelehre
–Elektrizität
–Magnetismus
–Optik
– Übungsklausur auf Abiturniveau mit anschließender Auswertung
Zugangsvoraussetzungen:Studienzugangsberechtigung
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
80 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0218/14
1300/AG/0219/14
1300/AG/0220/14
1300/AG/0221/14
1300/AG/0222/14
Ort:
Kiel
Kiel
Husum
Hamburg
Hamburg
Von:
03.03.14
01.09.14
15.09.14
17.03.14
15.09.14
89
Bis:
Anmeldeschluss:
14.03.1403.02.14
12.09.1404.08.14
26.09.1418.08.14
28.03.1417.02.14
26.09.1418.08.14
Chemie: Grundlagen und Auffrischung
Ziel:
Auffrischung der Grundkenntnisse in Chemie
Inhalt:
– chemische Grundbegriffe
– Unterschiede anorganische und organische
Chemie
–Analyse
–Synthese
– Atom, Element, Molekül, Molekülbildung
– Säuren, Laugen, Basen
– praktische Übungen
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0223/14
1300/AG/0224/14
1300/AG/0225/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
03.02.14 07.02.1406.01.14
Kiel
07.07.14 11.07.1410.06.14
Hamburg 07.07.14 11.07.1410.06.14
90
Orientierungsseminare
Berufsfindung, -eignung und beruflicher Einstieg
Berufsorientierungsseminar für FWDL
Ziel:
Kennenlernen verschiedener Berufsfelder, Eröffnung von Berufsperspektiven auf Grundlage einer
individuellen Potenzialanalyse (Eignungsfeststellung)
Inhalt:
–Potenzialanalyse
– Durchführung eines standardisierten Testverfahrens (Testergebnis wird an TN ausgehändigt)
– individuelles Beratungsgespräch auf Grundlage der persönlichen Ergebnisse mit Zielrichtung Berufsfeld- und Qualifizierungsberatung
– Kontaktnachmittag mit Personalleitern aus
zum Teilnehmerkreis passenden Branchen
– Bewerbungstraining
– Vorstellung von Berufsfeldern
Zugangs-
voraussetzungen:
Einverständniserklärung zur Weiterleitung des
Testergebnisses an den BFD
Hinweis: Bitte teilen Sie uns mit, für welche Branche Sie sich interessieren.
Eine Teilnahme von SaZ mit einer Verpflichtungszeit von bis zu 5 Jahren ist im Rahmen freier Kapazitäten möglich.
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
42 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0230/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 07.04.14 11.04.1410.03.14
91
Erfolgreich zum richtigen Beruf
Berufsfindung, -eignung und beruflicher Einstieg
Ziel:
Individuelle Potenzialanalyse (Eignungsfeststellung) und Information über die aktuelle Arbeitsmarktsituation sowie Kennenlernen der verschiedenen Berufsfelder mit ihren Anforderungen
Inhalt:
– Business-Knigge am ersten Tag
– Potenzialanalyse, angelehnt an die Assessmentcenter-Methode
– Durchführung eines standardisierten Testverfahrens (Ergebnis an TN)
– individuelles Beratungsgespräch auf Grundlage der persönlichen Ergebnisse mit Zielrichtung Berufsfeld- und Qualifizierungsberatung
– Kontaktabend mit Unternehmern, Personalleitern aus zum Teilnehmerkreis passenden
Branchen
– Bewerbungstraining unter Berücksichtigung
der militärischen Besonderheiten
Methodik:
Testverfahren, Fallstudien, Videoprotokolle,
Handlungstraining
Seminar-Nachbetreuung:
detailliertes schriftliches Gutachten (Empfehlungsdaten zur Berufsorientierung),
kostenlose Analyse von Bewerbungsunterlagen
und Dienstzeugnissen
92
Zugangs-
voraussetzungen:
Berufszielangabe und Einverständniserklärung
zur Weiterleitung des Testergebnisses an den BFD
Eigenanteil Verpflegungskosten: 70,- €
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
62 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
1. Fr: Mo – Mi:
Do: Fr: Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0270/14
1300/AG/0271/14
1300/AG/0272/14
1300/AG/0273/14
08:30 - 16:30 Uhr
08:30 – 18:00 Uhr
08:30 - 22:00 Uhr
inkl. Unternehmerkontaktabend
09:00 - 13:00 Uhr
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 28.02.1407.03.14
03.02.14
Kiel 30.05.1406.06.14
05.05.14
Kiel 05.09.1412.09.14
11.08.14
Kiel 28.11.1405.12.14
03.11.14
93
Einstieg ins Studium (FH/Uni): Praktische Tipps
Ziel:
Vermittlung praktischer Tipps für das Studium
Inhalt:
–Einführung in die Seminarkonzeption und
grundsätzliche Informationen zum Hochschulsystem
–spezielle Informationen: schulische u. berufliche
Voraussetzungen,
wirtschaftliche
Rahmenbedingungen, Studienortwahl, Bewerbungsverfahren, Problemfeld Krankenversicherung
– allgemeine Informationen: BAFöG, Stipendien,
Immatrikulation, Strukturierung des Studienumfeldes, Studienorganisation, Akademikerarbeitslosigkeit
– Ermittlung des individuellen Informationsbedarfs bezüglich BAFöG, Studiengangwahl,
Fächerkombination, Berufsbilder, alternative
Studiengänge durch Interviews
– Besuch einer FH oder Universität mit Gesprächsmöglichkeiten mit einem Studienberater
Zugangs-
voraussetzungen:Hoch-/Fachhochschulzugangsberechtigung
Hinweis: Bitte für den Besuch die gewünschte FH
oder Uni, die sich am Maßnahmeort befindet, und
Ihre gewünschte Studienfachrichtung angeben!
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
94
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Mi: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0231/14
1300/AG/0232/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 20.01.14 22.01.1416.12.13
Kiel
18.08.14 20.08.14 21.07.14
95
Seehafenbetriebe in Hamburg
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Überblick über die derzeitigen Berufschancen in
Seehafenbetrieben in Hamburg im gewerblichtechnischen und im kaufmännischen Bereich
sowie Information über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Inhalt:
– momentane Arbeitsmarktsituation im Hamburger Hafen
– Darstellung verschiedener Ausbildungsberufe
und Weiterbildungsmöglichkeiten in Seehafenbetrieben
– Möglichkeiten des Berufseinstieges
– eintägige Exkursion zu einem Containerterminal im Hamburger Hafen inklusive Gesprächsrunde (s.u.)
Die Teilnehmer erhalten im Rahmen des Seminares die Möglichkeit, an einer Gesprächsrunde mit
Geschäftsführern und Personalleitern teilzunehmen, um sich über Anforderungen und Profile in
Seehafenbetrieben zu informieren.
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
32 Unterrichtstunden
96
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00-15:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0287/14 Hamburg07.04.1410.04.1410.03.14
1300/AG/0288/14 Hamburg08.09.1411.09.1411.08.14
97
Seefahrtberufe
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Überblick über die Zugangsvoraussetzungen sowie Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten im
Bereich der Seefahrtberufe
Inhalt:
– Anerkennung von Seefahrzeiten, etc. (Bw)
– Ausbildung Offiziere und Mannschaften
– Ausnahmen (Bw)
– Qualifikationsanforderungen
–Schwerpunktberufe
–Ausbildungsgänge
– Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten
– Besonderheiten Handelsschifffahrt
–Reedereiperspektiven
– aktuelle Arbeitsmarktlage
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
6 Unterrichtstunden
Unterrichtszeiten:
Do: 10:00 – 15:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0298/14 Hamburg 06.03.1406.03.14 10.02.14
98
Existenzgründung
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Aufzeigen der Möglichkeit einer Existenzgründung
als Alternative und Beantwortung der wichtigsten
Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit
Inhalt:
– Ermittlung der eigenen Stärken und Schwächen anhand einer Testmethode für die Prüfung der Geeignetheit (Profiling)
– Vor- und Nachteile einer Selbstständigkeit
– Anforderungen an einen Unternehmer,
finanzieller Hintergrund, Fach- /kaufmännische
Kenntnisse
– Beispiele der Existenzgründung: Franchising,
Handelsvertreter, Subunternehmer
– Risiken, Fehler, Konsequenzen
– Ablauf einer Gründungsphase: Vorbereitung,
Geschäftsidee, Geschäftskonzept, Rechtsform, Standort, Anmeldungen/Ämter
– Einkommensteuer, Fördermittel, Gründerstammtisch, Beratungsstellen
Zugangsvoraussetzungen:
Teilnehmer, die sich generell über Existenzgründung informieren möchten bzw. eine Existenzgründung beabsichtigen
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtstunden
Unterrrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0233/14
1300/AG/0234/14
1300/AG/0235/14
1300/AG/0236/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
12.05.14 16.05.1414.04.14
Hamburg 17.03.14 21.03.1417.02.14
Hamburg 20.10.14 24.10.1422.09.14
Husum 25.08.14 29.08.1428.07.14
99
Chancen im öffentlichen Dienst
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Kennenlernen von Strukturen und Laufbahnen
des öffentlichen Dienstes (ö.D.)
Inhalt:
– Erläuterung zur Eignung für den ö.D.
– Struktur und Aufbau von Behörden
– Information zu Einstellungsbehörden
– Ausbildungsgänge und Auswahlverfahren
– Tätigkeitsprofile inkl. Sicherheitsberufe im ö.D.
und Auswahlverfahren
– Gestaltung von Bewerbungsunterlagen
– Qualifikationserfordernisse
– realistische Entwicklungstendenzen im ö.D.
– Karriere- und Verdienstmöglichkeiten
Podiumsdiskussion mit Behördenvertretern
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Mi: 08:00 – 15:30 Uhr
100
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0237/14 Kiel
16.06.1418.06.1419.05.14
1300/AG/0238/14 Hamburg 17.02.1419.02.1420.01.14
1300/AG/0239/14 Hamburg 23.06.1425.06.1426.05.14
1300/AG/0240/14 Hamburg 18.08.1420.08.1421.07.14
1300/AG/0241/14 Hamburg 17.11.14 19.11.1420.10.14
1300/AG/0242/14 Husum 07.04.1409.04.1410.03.14
1300/AG/0243/14 Husum 08.09.1410.09.1411.08.14
101
Öffentlicher Dienst: Rechtskunde
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Vermittlung von Grundkenntnissen der einschlägigen Rechtsnormen
Inhalt:
–Verfassungsrecht
– Allgemeines Verwaltungsrecht
– Besonderes Verwaltungsrecht
– Öffentliches Dienstrecht
–Privatrecht
– Bürgerliches Recht
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtzeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0244/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 24.11.14 28.11.1427.10.14
102
Aufstiegsmöglichkeiten in technischen Berufen
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Darstellung
von
Fortbildungsmöglichkeiten
in
technischen Berufen
Inhalt:
–Ausgangsberufe
–Voraussetzungen
– Meister/-in, Techniker/-in, Technische/-r
Fachwirt/-in, Betriebsassistent/-in bzw.
Betriebswirt/-in des Handwerks
– Bachelor, Master
– Vorstellung nachgefragter Zusatzqualifikationen z.B. Gebäudeenergieberater/-in
–Ausbildungsstätten
–Aufstiegsmodalitäten
– Verdienst- und Einsatzmöglichkeiten
Zugangsvoraussetzungen:
Abschluss in einem technischen Beruf
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
16 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten: Mo – Di: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
1300/AG/0245/14
Kiel 24.03.14 25.03.1424.02.14
1300/AG/0246/14
Husum01.09.14
Von:
103
Bis:
Anmeldeschluss:
02.09.14 04.08.14
Servicetechniker für Windenergieanlagen
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Ausführliche Informationen über den Beruf
Inhalt:
– Voraussetzungen/mögliche Zugangsberufe
–Arbeitsmarktanalyse
– Überblick über mögliche Berufsbilder z.B.:
Monteur, Techniker
– Aufgaben und Einsatz
– Übersicht über Windenergieanlagen
– kurzer Einblick in Entwicklung und Fertigung
o.g. Anlagen
– Turmbesteigung und Einweisung auf einer
Windenergieanlage vor Ort
Zugangs-
voraussetzungen:
Elektro-, Metallberuf; Schwindelfreiheit; keine
Kreislauferkrankungen
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtstunden
Unterrichtszeiten: Mi – Fr: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
1300/AG/0247/14
Husum16.07.14
Von:
104
Bis:
Anmeldeschluss:
18.07.14 16.06.14
Regenerative Energien: Solarenergie, Erdwärme und Biogas
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Überblick über Berufsfelder im Bereich der regenerativen Enerien
Inhalt:
– Überblick über erneuerbare Energien
–Arbeitsmarktanalyse
– Überblick über mögliche Berufsbilder
–Einstiegsmöglichkeiten
– Aufgaben, Einsatz und Perspektiven
– Exkursion zu einem Betrieb (Solar-, Biogasoder Erdwärmetechnologie)
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
24 Unterrichtstunden
Unterrichtszeiten: Mi – Fr: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0248/14
Ort: Von:
Husum21.05.14
105
Bis:
Anmeldeschluss:
23.05.14 22.04.14
Medizinische nichtärztliche Dienstleistungsberufe
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Überblick über die unterschiedlichen Berufe im
Gesundheitswesen
Inhalt:
– der Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen
– Eintrittsqualifikation, Fortbildungsmöglichkeiten
–Berufsperspektiven
– berufsfeldtypische Arbeitsbedingungen:
z. B. Arbeitszeiten, körperliche und psychische
Voraussetzungen
– Qualifikationsanforderungen
–Gehaltsstrukturen/Verdienstmöglichkeiten
– Vorstellung verschiedener Berufsfelder:
- (sozial-)pflegerischer Bereich
- bewegungstherapeutischer Bereich
- verwaltend-organisatorischer Bereich
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
16 Unterrichtsstunden
106
Unterrichtszeiten:
Maßnahme-Nr.:
Mo – Die: 08:00 – 15:30 Uhr
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0249/14 Husum 07.04.1408.04.1410.03.14
1300/AG/0250/14 Hamburg04.08.1405.08.1407.07.14
107
Luftverkehr mit Schwerpunkt gewerblich-technischer Berufe
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Vermittlung der grundlegenden Begriffe und Zusammenhänge in der Luftfahrtindustrie zur Festlegung der eigenen beruflichen Möglichkeiten. Für
eine erfolgreiche Bewerbung werden die Anschriften der im Luftfahrtbereich tätigen Behörden und
Unternehmen genannt.
Inhalt:
– Darstellung der aktuellen gesetzlichen Grundlagen
– Berufliche Möglichkeiten durch EASA - Teil 66
– Darstellung der Luftfahrtberufe in Aus- und
Fortbildung
– Arten des Luftverkehrs
– Infrastrukturelle Schnittstellen
– Erörterung der erforderlichen LBA-Unterlagen
– die Bewerbung, Bewerbungsadressen
– Vermittlung der grundlegenden englischen
Begriffe für eine erfolgreiche Bewerbung
– Prüfung der Englischkenntnisse (Test)
1 Tag Exkursion zu einem regionalen Unternehmen aus der Luftfahrtwirtschaft (Flughafen/luftfahrttechnischer Betrieb)
Zugangs-
voraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
108
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr
Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0251/14 Hamburg17.03.14 21.03.1417.02.14
109
Kaufmännische Berufe
Berufsorientierungsseminar
Ziel:
Überblick über unterschiedliche Berufsbilder
Inhalt:
– der Arbeitsmarkt im kaufmännischen Bereich
– Eintrittsqualifikation, Fortbildungsmöglichkeiten
–Berufsperspektiven
– Qualifikationsanforderungen
–Gehaltsstrukturen/Verdienstmöglichkeiten
– Vorstellung verschiedener Berufsfelder:
- Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
- Veranstaltungskaufmann/-frau
- Fachkraft im Facility Management
- Medienberater/-in für visuelle Kommunikation
- Kaufmann/-frau für Spedition und Logistik
dienstleistungen
- Immobilienkaufmann/-frau
- kaufmännische Berufe im Personalwesen
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
16 Unterrichtstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Di: 08:00 – 15:30 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0252/14
1300/AG/0253/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 03.03.14 04.03.1403.02.14
Husum04.08.14 05.08.14 07.07.14
110
Sprachausbildung
Allgemeine Hinweise zu den Sprachkursen
Die Fremdsprachenkurse basieren auf dem Gemeinsamen europäischen
Referenzrahmen für Sprachen (GeR).
Der GeR stellt eine gemeinsame Basis für die Entwicklung von zielsprachlichen Lehrplänen, Richtlinien, Lehrwerken und Qualifikationsnachweisen in
der europäischen Spracharbeit dar und ermöglicht deren intersprachliche
Vergleichbarkeit.
Es wird eine klassische Aufteilung der Lernbereiche vorgenommen.
Der Kompetenzbereich A beschreibt eine elementare und der Kompetenzbereich B eine selbstständige Sprachverwendung.
Um homogene Lerngruppen bilden und damit für alle Teilnehmer den größtmöglichen Erfolg erzielen zu können, ist ein schriftlicher Einstufungstest
vor der erstmaligen Teilnahme an einem Englischkurs zwingend notwendig.
Einstufungstest für Englischkurse in:
Husum und Hamburg unter www.berlitz.de
Kiel unter www.inlingua-kiel.de
Bitte geben Sie im Feld “Bemerkungen“ an: “BFD“.
Bitte fügen Sie das Ergebnis des Einstufungstests dem “Antrag
auf Förderung einer Bildungsmaßnahme während der Wehrdienstzeit“ bei, da eine Bearbeitung sonst nicht möglich ist.
111
Deutsch: Grundlagen der Grammatik und Rechtschreibung
Ziel:
Grundlegende Erläuterung der Rechtschreib- und
Grammatikregeln
Inhalt:
– Feststellung des Wissensstandes zu Beginn
der Maßnahme
– Klärung der grammatikalischen Problemfelder
– Sicherheit in der neuen Rechtschreibung
– Darstellung der grammatikalischen und orthographischen Probleme der deutschen Sprache
– Einübung und Festigung des Lernstoffes durch
Übungen und Diktate
– benoteter Abschlusstest
Zugangs-
voraussetzungen:
Teilnehmer mit grundlegenden Schwierigkeiten in
der Rechtschreibung und/oder Grammatik.
Einverständniserklärung zur Weiterleitung des
Testergebnisses an den BFD.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung und Testergebnis
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
112
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0113/14
1300/AG/0114/14
1300/AG/0115/14
1300/AG/0116/14
1300/AG/0117/14
1300/AG/0118/14
1300/AG/0119/14
1300/AG/0120/14
1300/AG/0121/14
1300/AG/0122/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
13.01.14 24.01.1416.12.13
Kiel
10.03.14 21.03.1410.02.14
Kiel
12.05.14 23.05.1414.04.14
Kiel
14.07.14 25.07.1416.06.14
Kiel
15.09.14 26.09.1418.08.14
Kiel
10.11.14 21.11.1413.10.14
Husum 10.02.14 21.02.1413.01.14
Husum 16.06.14 27.06.1419.05.14
Husum 24.11.14 05.12.1427.10.14
Hamburg 04.08.14 15.08.1407.07.14
113
Deutsch: Trainingskurs in Grammatik und Rechtschreibung
Ziel:
Kurze Wiederholung und Vertiefung der Regeln.
Der Schwerpunkt liegt auf der Anwendung der Regeln.
Inhalt:
– Wiederholung der Regeln
– Produktion von Texten: Aufsatz, Stellungnahme, Erörterung
– Vertiefung der Grammatik in Bezug auf indirekte Rede, Konjunktiv I und II
– Anwendungen der Rechtschreibregeln
Zugangs-
voraussetzungen:
Teilnahme an dem Kurs „Deutsch: Grundlagen
der Grammatik und Rechtschreibung“ oder entsprechende Kenntnisse
Einverständniserklärung zur Weiterleitung des
Testergebnisses an den BFD
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0123/14
1300/AG/0124/14
1300/AG/0125/14
1300/AG/0126/14
1300/AG/0127/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
03.02.14 14.02.1406.01.14
Kiel
18.08.14 29.08.1421.07.14
Husum 24.03.14 04.04.1424.02.14
Husum 08.12.14 19.12.1410.11.14
Hamburg 06.10.14 17.10.1408.09.14
114
Englisch A 1
Ziel:
Erwerb von Englischkenntnissen in sehr einfacher
Sprachverwendung
Inhalt:
– einfache Alltagsausdrücke verstehen
– sehr einfache Sätze bilden
– auf sehr einfache Art und Weise kommunizieren, vorausgesetzt, der Gesprächspartner
spricht sehr langsam und deutlich
– sich und andere vorstellen und Fragen zu persönlichen Angaben stellen und beantworten
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird.
Zugangs-
voraussetzungen:
Einstufungstest s. S. 111 „Allgemeine Hinweise zu
den Sprachkursen“
Abschluss:
Teilnahmezertifikat nach dem „Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0128/14
1300/AG/0129/14
1300/AG/0130/14
1300/AG/0131/14
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel
17.02.1428.02.1420.01.14
Kiel
16.06.1427.06.1419.05.14
Husum 07.07.1418.07.1410.06.14
Hamburg 21.07.1401.08.1423.06.14
115
Englisch A 2
Ziel:
Erwerb von Englischkenntnissen in einfacher
Sprachverwendung
Inhalt:
– Sätze und häufig benutzte Ausdrücke, die sich
auf einfache Bereiche beziehen, verstehen
– Meinungen und Bedürfnisse in bekannten
Zusammenhängen zum Ausdruck bringen
– Texte über bekannte Themen verstehen und
einfache Notizen verfassen
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird.
erfolgreiche Teilnahme an Stufe A 1 oder Einstufungstest, s. S. 111 „Allgemeine Hinweise zu den
Sprachkursen“
Teilnahmezertifikat nach dem „Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
116
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0132/14
1300/AG/0133/14
1300/AG/0134/14
1300/AG/0135/14
Ort:
Von:
Bis:
Kiel 24.03.14 04.04.14
Kiel
04.08.1415.08.14
Husum 01.09.1412.09.14
Hamburg 20.10.1431.10.14
117
Anmeldeschluss:
24.02.14
07.07.14
04.08.14
22.09.14
Englisch B 1.1
Ziel:
Selbstständige Sprachverwendung
Inhalt:
– Hauptpunkte einer Konversation über vertraute Themen verstehen
– die meisten Alltagssituationen bewältigen
– einfache Texte verstehen und darüber sprechen
– einfache kurze Texte über vertraute Themen
schreiben
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird.
Zugangs-
voraussetzungen:
Erfolgreiche Teilnahme an Stufe A 2 oder Einstufungstest, s. S. 111 „Allgemeine Hinweise zu den
Sprachkursen“
Abschluss:
Teilnahmezertifikat nach dem „Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
118
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0136/14 Kiel 22.04.14 07.05.14 24.03.14
1300/AG/0137/14 Kiel
01.09.1412.09.1404.08.14
1300/AG/0138/14 Husum 06.10.1417.10.1408.09.14
1300/AG/0139/14 Hamburg17.11.1428.11.1420.10.14
119
English B 1.2
Ziel:
Selbstständige Sprachverwendung sowie Festigung und Erweiterung von vorhandenen Kenntnissen
Inhalt:
– Meinungen über abstrakte oder kulturelle Themen zum Ausdruck bringen
– Rat im eigenen Fachbereich geben
– Anweisungen und öffentliche Durchsagen
verstehen
– Zeitungsartikel und Korrespondenz über theoretische Punkte verstehen
– Korrespondenz und Notizen über bekannte
Themen verfassen
Zugangs-
voraussetzungen:
Abschluss:
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird.
Erfolgreiche Teilnahme an Stufe B 1.1 oder Einstufungstest, s. S. 111 „Allgemeine Hinweise zu den
Sprachkursen“
Teilnahmezertifikat nach dem „Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
120
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0140/14 Kiel
16.06.1427.06.1419.05.14
1300/AG/0141/14 Kiel
06.10.1417.10.1408.09.14
1300/AG/0142/14Husum 24.11.1405.12.1427.10.14
1300/AG/0143/14 Hamburg01.12.1412.12.1403.11.14
121
Dänisch A 1.1
Ziel:
Erwerb von Dänischkenntnissen in sehr einfacher
Sprachverwendung
Inhalt:
– einfache Alltagsausdrücke verstehen
– sehr einfache Sätze bilden
– auf sehr einfache Art und Weise kommunizieren, vorausgesetzt, der Gesprächspartner
spricht sehr langsam und deutlich
– sich und andere vorstellen und Fragen zu persönlichen Angaben stellen und beantworten
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird.
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0144/14 Kiel
21.07.14 01.08.1423.06.14
1300/AG/0145/14 Flensburg10.02.14 21.02.1413.01.14
122
Dänisch A 1.2
Ziel:
Erwerb von Dänischkenntnissen in sehr einfacher
Sprachverwendung
Inhalt:
– einfache Alltagsausdrücke verstehen
– sehr einfache Sätze bilden
– auf sehr einfache Art und Weise kommunizieren, vorausgesetzt, der Gesprächspartner
spricht sehr langsam und deutlich
– sich und andere vorstellen und Fragen zu persönlichen Angaben stellen und beantworten
Zugangsvoraussetzungen:
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird
erfolgreiche Teilnahme am Kurs „Dänisch A 1.1“
bzw. entsprechende Kenntnisse
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
1300/AG/0146/14 Kiel
18.08.1429.08.1421.07.14
1300/AG/0147/14 Flensburg10.03.14 21.03.14 10.02.14
123
Norwegisch A 1
Ziel:
Erwerb von Norwegischkenntnissen in sehr einfacher Sprachverwendung
Inhalt:
– einfache Alltagsausdrücke verstehen
– sehr einfache Sätze bilden
– auf sehr einfache Art und Weise kommunizieren, vorausgesetzt, der Gesprächspartner
spricht sehr langsam und deutlich
– sich und andere vorstellen und Fragen zu persönlichen Angaben stellen und beantworten
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0148/14
Ort: Von:
Kiel 04.08.14
124
Bis:
Anmeldeschluss:
15.08.14 07.07.14
Schwedisch A 1
Ziel:
Erwerb von Schwedischkenntnissen in sehr einfacher Sprachverwendung
Inhalt:
– einfache Alltagsausdrücke verstehen
– sehr einfache Sätze bilden
– auf sehr einfache Art und Weise kommunizieren, vorausgesetzt, der Gesprächspartner
spricht sehr langsam und deutlich
– sich und andere vorstellen und Fragen zu persönlichen Angaben stellen und beantworten
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird.
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0149/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 15.09.14 26.09.1418.08.14
125
Spanisch A 1
Ziel:
Erwerb von Spanischkenntnissen in sehr einfacher
Sprachverwendung
Inhalt:
– einfache Alltagsausdrücke verstehen
– sehr einfache Sätze bilden
– auf sehr einfache Art und Weise kommunizieren, vorausgesetzt, der Gesprächspartner
spricht sehr langsam und deutlich
– sich und andere vorstellen und Fragen zu persönlichen Angaben stellen und beantworten
Hinweis: Das Training findet ausschließlich in der
Zielsprache statt. Der Vorteil ist, dass die Teilnehmer dadurch beginnen, sofort in der Fremdsprache
zu denken und nicht in die Versuchung kommen,
wörtlich zu übersetzen. Der Schwerpunkt liegt auf
der Kommunikation. Ein paar schriftliche Übungen
sind als Hausaufgaben vorgesehen (max. 30 Min.
pro Tag). Die Trainer sind in der Regel Muttersprachler, so dass die Fremdsprache möglichst
authentisch erlernt wird
Zugangsvoraussetzungen:keine
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:Vollzeit
Unterrichtsdauer:
70 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten:
Mo – Fr: 08:30 – 14:45 Uhr
Maßnahme-Nr.:
1300/AG/0150/14
Ort: Von:
Bis:
Anmeldeschluss:
Kiel 13.10.14 24.10.1415.09.14
126
Impressum
Herausgeber:
Karrierecenter der Bundeswehr Kiel
- Berufsförderungsdienst Rostocker Str. 2
24106 Kiel
127
Notizen
128
BERUFSFÖRDERUNGSDIENST
Im Internet
Im Internet
unter
unter
www.bfd.bundeswehr.de
www.bfd.bundeswehr.de
KIEL
• können
• können
Sie mit
Sie Hilfe
mit Hilfe
der „BFD
der „BFD
Datenbank
Datenbank
Maßnahmen“
Maßnahmen“
nachnach
weiteren
weiteren
Maßnahmen
Maßnahmen
suchen.
suchen.
Diese
Diese
finden
finden
Sie unter
Sie unter
Maßnahmen
Maßnahmen
/ Seminare.
/ Seminare.
• finden
• finden
Sie unter
Sie unter
„Organisation“
„Organisation“
Anschriften
Anschriften
und und
TelefonTelefonnummern
nummern
alleraller
Berufsförderungsdienste
Berufsförderungsdienste
(Regional(Regionalund und
Standortteams).
Standortteams).
BILDUNGSANGEBOT
2014
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
504 KB
Tags
1/--Seiten
melden