close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

angehängten Programm - Ernst von Bergmann

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Sponsoren
An der Ärztlichen Fortbildungsveranstaltung
„Infektiologie und Hepatologie aktuell“
am Samstag, dem 18. Oktober 2014, 10.00–12.30 Uhr,
in der Villa Bergmann, Berliner Straße, 14467 Potsdam
nehme ich teil
und bringe zusätzlich
Person(en) mit
Einladung
In Zusammenarbeit mit der
Falk Foundation e.V., Freiburg i. Br.
Aufwendungen (bei Drucklegung):
Falk Foundation e.V. Hauptsponsor mit E 3.000,–
für Organisation, Programmdruck und -versand,
Referentenhonorare
Weitere Sponsoren:
Ärztliche Fortbildungsveranstaltung
Vorname:
Astellas Pharma GmbH
1.000,00 E
Nachname:
Bristol-Myers-Squibb900,00 E
Infektiologie und
Hepatologie aktuell
Adresse:
GILEAD Sciences GmbH
Telefon:
Janssen-Cilag GmbH
400,00 E
1.000,00 E
Samstag, 18. Oktober 2014
10.00 – 12.30 Uhr
Veranstaltungsort:
E-Mail:
MSD Sharp & Dohme GmbH
Norgine GmbH
750,00 E
1.000,00 E
Datum / Unterschrift:
Roche Pharma AG
700,00 E
Villa Bergmann
Berliner Straße
14467 Potsdam
Ne
ue
ng ng s
htu taltu
c
A ns
era
rV
or t
Zur
Zertifizierung
ViiV Healthcare GmbH
750,00 E
für Standfläche und Werbenutzung
Um Anmeldung wird gebeten per Fax:
0331 241 6200
Die Unterstützung ist ohne Einfluss auf Inhalt und
Auswahl der Referate sowie auf Kaufentscheidungen.
angemeldet
Vorwort
Programm
Infektiologie und
Hepatologie aktuell
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
zu unserer Fortbildungsveranstaltung „Infektiologie und Hepatologie
aktuell“ laden wir Sie traditionell wieder herzlich nach Potsdam ein. Erstmals begrüßen wir Sie in dem Konferenzraum der wunderschönen Villa
Bergmann, dem einstigen Wohnhaus des Chirurgen Ernst von Bergmann
aus dem Jahr 1891.
Referenten
10.00 –10.05 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Zu Beginn der Veranstaltung wird über aktuelle Krankheitsausbrüche und
andere Gesundheitsgefahren weltweit informiert. Das Reichsseuchengesetz
von 1900, das erste dieser Art in unserem Land, nennt hierfür Aussatz,
Cholera, Fleckfieber, Gelbfieber, Pest und Pocken. Heute liegen die Schwerpunkte eher bei AIDS, Tuberkulose, Masern, Polio, Grippe oder den viralen
hämorrhagischen Fiebern, wie das kürzlich aufflackernde Ebola-Fieber in
Westafrika. Im Zuge der Globalisierung sollte auch in Deutschland an ungewöhnliche Infektionen nach Rückkehr aus Risikoländern gedacht werden.
T. Weinke
10.05 –10.35 Uhr
Weltseuchenlage
T. Weinke
Die Behandlung der HIV-Infektion hat mit nur noch einmal täglich einzunehmenden Medikamenten ebenfalls eine rasante Entwicklung erfahren.
Der Berliner HIV-Spezialist Herr Dr. Hohaus wird über die Neuigkeiten berichten.
10.35 –11.05 Uhr
Aktuelles zur HIV-Infektion
U. Hohaus
Weltweit haben ca. 170 Millionen Menschen eine mit Hepatitis-C-Viren
infizierte Leber; und jährlich sterben etwa 350.000 an den Folgen. Die
neuen Medikamente sind extrem wirksam und können eventuell die Infektionserkrankung in einigen Jahren ausrotten. Da aber eine Tablette ca.
700,– E kostet, sind die Therapien auch extrem teuer. Es ist uns gelungen,
Frau Dr. Stein aus dem Universitätsklinikum Magdeburg zu gewinnen, die
die einzelnen Therapiemöglichkeiten vorstellt.
11.05 –11.35 UhrHepatitis C und die neuen
Therapiemöglichkeiten
Die hepatische Enzephalopathie ist eine häufige, potenziell reversible Komplikation bei Patienten mit Leberzirrhose. Eine zentrale therapeutische Rolle
spielt hierbei die medikamentöse Beeinflussung der Darmflora durch Gabe
von nicht resorbierbaren Disacchariden und Antibiotika.
Die Impfsaison gegen Influenza beginnt, es stehen tetravalente Impfstoffe
zur Verfügung. Die ersten Ergebnisse der CAPITA-Studie liegen vor, so dass
wir Ihnen die aktuellsten Ergebnisse vorstellen möchten.
Wir laden Sie recht herzlich ein, mit uns über fachliche und allgemein interessierende Fragen in der angenehmen Atmosphäre dieses wunderschönen
Wohnhauses von Ernst von Bergmann zu diskutieren.
K. Stein
11.35 –11.45 UhrNicht resorbierbare Antibiotika
und die hepatische
Encephalopathie
M. Wiesand
11.45 –12.15 UhrImpfungen zu Pneumokokken
und Influenza
I. Liebold
12.15 –12.30 UhrGemeinsame Diskussion
Wir freuen uns auf Ihr Kommen
Prof. Dr. med. T. Weinke
Chefarzt
Dr. I. Liebold
Oberarzt
Dr. F. Jopke
Oberarzt
B. Matthees
Oberarzt
Dr. med. Uwe Hohaus
HIV-Experte
HIV-Schwerpunktpraxis Berlin
Dr. med. Kerstin Stein
Hepatitis-Spezialambulanz, Oberärztin
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Dr. med. Ines Liebold
Klinik für Infektiologie, Oberärztin
Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam
Prof. Dr. med. Thomas Weinke
Klinik für Gastroenterologie und Infektiologie
Zentrum für Innere Medizin
Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam
Dr. med. Markus Wiesand
Klinik für Infektiologie
Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam
Kontakt
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Chefsekretariat Frau Schmidt
Klinik für Gastroenterologie und Infektiologie
Telefon:0331 241 6202
Telefax: 0331 241 6200
Fortbildungspunkte
Die Zertifzierung ist bei der Landesärztekammer
beantragt.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie vor Ort!
Veranstaltungsort:
Villa Bergmann
Berliner Straße
14467 Potsdam
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
442 KB
Tags
1/--Seiten
melden