close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deutsch-Griechischer Studienclub - Terpsichore e.V.

EinbettenHerunterladen
Terminübersicht Oktober 2014
Do., 23. Oktober 2014, 19 Uhr, Dortmund: Die unbekannte Geschichte der griechischen Juden
Vortrag mit Diskussion: Loukas Lymperopoulos, Delphi/Hmbg
Seit der Antike ist die Existenz jüdischer Gemeinden in Griechenland dokumentiert. Archäologische Funde und
überlieferte (biblische)Texte belegen es.Im Jahr 1492 wurden Tausende sephardischer Juden aus Spanien
vertrieben.Einige kamen in das damalige Osmanische Reich und ließen sich in Saloniki nieder, denn in Griechenland
existierten bereits seit der Antike jüdische Gemeinden. Saloniki erlebte danach eine Blütezeit, so dass sie als das
„Jerusalem des Balkans“ bezeichnet wurde. Im April 1941 überfielen die Nationalsozialisten Griechenland. Die
Schreckensherrschaft dauerte bis Oktober 1944. Nach Kriegsende waren viele jüdische Gemeinden völlig
ausgelöscht, 86% der griechischen Juden dem Holocaust zum Opfer gefallen. Der Referent Loukas Lymperopoulos,
Historiker, langjähriger Dozent an der Universität Hamburg, gibt in seinem Vortrag einen kurzen historischen Überblick
von der Antike bis zum 19.Jahrhundert und vor allem für die Zeit danach. Der Referent ist geboren und aufgewachsen
in Griechenland. Nach dem Abitur in Athen Studium an der Universität Hamburg. Dort als Historiker langjährige
Dozententätigkeit, z.Zt. Referent für u.a. Geschichte und Gegenwart Griechenlands. Eintritt frei! Veranstalter: DGG
Dortmund e.V., Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, VHS Dortmund
Ort: Volkshochschule der Stadt Dortmund, Hansastr. 2-4, 44137 Dortmund
Do., 23. Oktober 2014, 19:30 Uhr, Köln: Eröffnung - Fotoausstellung - Zyprische Momente 2014 MOMENTS on
FACES - Dauer: bis 31. Oktober 2014
Die Gedichte auf den FACES des Fotografen Georgios Kalogeropoulos sind keine Fragmente von Versen aus
größeren Gedichten, sondern die MOMENTS des zyprischen Dichters Costas Montis. Es handelt sich um
unveränderte, vollständige Gedichte. Um den Kern eines Gedichts. Der Dichter lässt den Menschen die Treppe
finden, die „über den Kern hinaus“ führt. Eine Hommage der Botschaft der Republik Zypern in Deutschland zum „Jahr
Costas Montis“ 100 Jahre nach der Geburt des unerschöpflichen, wehmütig optimistischen Dichters Konzeptkünstler
Georgios Kalogeropoulos Kuratorin Georgea Solomonto, Veranstalter: Botschaft der Republik Zypern Kontakt:
kulturattache@botschaft-zypern.de
Ort: Belgisches Haus, Cäcilienstr. 46, 50667 Köln
Do., 23. Oktober 2014, 19:30 Uhr, Köln: Eröffnung der Kulturreihe "zyprische Momente" Mediterranean Moods
(Konzert) Vakia Stavrou Gesang/Komposition/Gitarre & Marios Takoushis Klavier
Unausweichlich verzaubert sie jedes Publikum mit ihrer einladenden Präsenz und ihrer ausgereiften, klaren und
samtigen Stimme. Die Kombination von griechischem Erbe und jazzigen, zeitgenössische Elementen verstärkt ihren
farbenfrohen und gewinnenden Klang, der Mittelmeer und Abendland so einmalig verbindet. Die zyprische Sängerin
und Liedermacherin präsentiert eigene Lieder sowie eine Auswahl von Songs aus dem internationalen Repertoire
Griechenlands, Portugals, Italiens, Brasiliens, Frankreichs. Am Klavier wird sie vom Pianisten und Komponisten
Marios Takoushis begleitet. Der Eintritt ist frei. Veranstalter: Botschaft der Republik Zypern.
Ort: Belgisches Haus, Cäcilienstr. 46, 50667 Köln
Fr., 24. Oktober 2014, 19 Uhr, Düsseldorf: "Karl der Große und Europa aus byzantini(sti)scher Sicht" Vortrag
mit Prof. Dr. Evangelos Chrysos (Athen)
Das Gedenken an den 28. Januar 814, den Todestag Karls des Großen in Aachen, hat im laufenden Jahr 2014 zu
einer Reihe von Jubiläumsveranstaltungen und Ausstellungen geführt, die Karl vor allem auch als „Vater Europas“
herauszustellen versuchten. Wirft man aber als Historiker und Byzantinist einen Blick auf diese Fülle von
Veröffentlichungen oder gar auf öffentliche Reden hochgestellter Persönlichkeiten, ergibt sich ein Bild, das einiger
markanter Korrekturen bedarf. Wie sieht dieses „Europa“ im Jahr 814 eigentlich aus? Von welchem „Römischen
Kaiser“ sprechen wir denn? Historische Anmerkungen zu einem europapolitischen Kontext. Der Eintritt ist frei! Die
Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Generalkonsulats der Hellenischen Republik in Düsseldorf
Veranstalter: DGG Düsseldorf e.V.
Ort: GR Generalkonsulat der Hellenischen Republik, Willi-Becker-Allee 11 (Rücks. Hbf D-dorf)
So., 26. Oktober 2014, 10-18 Uhr, Brüggen: "Wir für Saloniki" - Solidaritätsveranstaltung
Wohltätigkeits-, Floh und Trödelmarkt zu Gunsten der Klinik der Solidarität und des SOS-Kinderdorfs in Thessaloniki.
Alle Einnahmen gehen je zu 50 % an diese beiden Einrichtungen. Veranstalter: POP
Ort: Nikolausplatz, 41379 Brüggen
So., 26. Oktober 2014, 11:30 Uhr, Köln: "Karl der Große und Europa aus byzantini(sti)scher Sicht" Referent:
Prof. Dr. Evangelos Chrysos, Athen Moderation: Dr. Diana Siebert
Beschreibung: s. 24.10. Veranstalter: POP Initiativgruppe Griechische Kultur Köln e.V.
Ort: BZ „Alte Feuerwache“, Melchiorstr. 3, 50670 Köln, EG, offener Treff (nähe Ebertplatz)
So., 26. Oktober 2014, 15 - 18 Uhr, Köln: GR-Volks-Musik-Workshop
Wir spielen und singen gemeinsam griechische Volkslieder. Veranstalter: Terpsichore e.V.
Ort: CLUBRAUM (Branddirektion), (BAF), Melchiorstr. 3/Ebertplatznähe, 50670 Köln
So., 26. Oktober 2014, 16 Uhr, Düsseldorf: "Tag der Vielfalt"
Ein Nachmittag mit Musik, Tanz, Theater und Literatur von Düsseldorfer Migrantenselbstorganisationen und
KünstlerInnen. Düsseldorf ist vielfältig und bunt. Dieser Potpourri aus vielen Kulturen ist eine Bereicherung für die
Stadt. Mit der Veranstaltung soll diese „bemerkenswerte“ kulturelle Vielfalt Düsseldorfs sichtbar gemacht werden.
Die Veranstaltung findet im Rahmen von „Respekt und Mut“, einem wichtigen Projekt für Völkerverständigung und
gegen Rassismus, statt. Kulinarisch international. Eintritt: 5 €, Veranstalter: IMAZ e.V., Migrantinnenverein Düsseldorf
e.V. & Zakk
Ort: Zakk, Fichtenstr. 40, 40233 Düsseldorf, Tel. 0211/9730010
Mo., 27. Oktober 2014, 20 Uhr, Bonn: "ELENI" von Jiannis Ritsos - Homers schöne Helena - antik und modern
Szenische Lesung mit Doris Lehner Einführung von Dr. Elena Pallantza, Universität Bonn
Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Griechischen Generalkonsulats in Düsseldorf Veranstalter:
Deutsche Hellas-Gesellschaft e.V. in Kooperation mit dem €-Theater Central Bonn
Ort: € Theater Central Bonn, Dreieck Münsterplatz (Eingang Mauspfad), 53111 Bonn
Di., 28. Oktober 2014, 20 Uhr, Hagen: "El Greco - Ein Maler zwischen Kreta, Italien und Spanien"
Lichtbildervortrag mit Prof. Dr. Ekaterini Kapetzis, Uni Köln
Die Werke des auf Kreta geborenenen Malers Domenico Theotokopoulos (1541 - 1614) erscheinen dem heutigen
Betrachter als wunderbare, bisweilen jedoch schwer verständliche Meisterwerke. Sein Weg führte ihn über Venedig
und Rom nach Spanien, wo er in der Kirchenmetropole Toledo seine endgültige Heimat fand und Gemälde hinterließ.
Obwohl er nie wieder in das Land seiner Geburt zurückkehrte, blieb dieses durch den Beinamen "El Greco" und seine
Zeit seines Lebens in griechischer Sprache erstelle Signaturen für spätere Betrachter seiner Werke stets präsent.Im
Jahr, in welchem sich der Todestag des Malers zum 400. Mal jährt und er in aller Welt durch Ausstellungen und
Tagungen geehrt wird, skizziert der Vortrag El Grecos künstlerischen Weg und gibt einen Überblick über wichtige
Bilder des Malers und ihre zeitgenössische Interpretation.
Ort: Villa Post, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen
Do., 30. Oktober 2014, 19:30 Uhr, Düsseldorf: "Das neue Akropolismuseum in Athen und die Koren"
Bildervortrag mit Dr. Ekaterini Karakasi (Frankfurt)
Das im Jahre 2009 eröffnete Akropolis-Museum beherbergt eine bedeutende Sammlung kunstvoll gearbeiteter
Mädchenstatuen: die Koren. Sie waren in der griechischen Welt in der Zeit vom 7. bis 5. Jahrhundert v. Chr. weit
verbreitet. Die überwiegende Mehrzahl dieser Mädchenstatuen wurde als Weihgeschenke in den Heiligtümern
aufgestellt. Der Vortrag befasst sich mit den Fragen, die bislang noch nicht zufriedenstellend geklärt werden konnten:
Welche Funktionen erfüllten diese Koren-Statuen und wen stellten sie dar? Waren mit ihnen Göttinnen, Priesterinnen
oder historischen Personen gemeint? Eintritt: 3 €, Veranstalter: DGG Düsseldorf
Ort: Vortragssaal der "Brücke", VHS, Kasernenstr. 6, 3.OG, 40213 Düsseldorf
Fr., 31. Oktober 2014, 18 Uhr, Düsseldorf: "Eine Schachtel Literatur" D-GR Lyrik, Wortspiele und Prosa im
Zigarettenschachtelformat.
Statt Nikotinsucht Literatur für zwischendurch. Der Literatur Automat wird vorgestellt von Pamela Granderath
(Lyrikerin, Art Connection), Michalis Patentalis(Schriftsteller, GGA-BRD ) und Niki Eideneier (ex.-Verlegerin Romiosini
Verlag). Die Autoren Petros Kyrimis, Ivo Meraskendis, Anna Tastoglou, Andreas Deffner, Michalis Patentalis und
Nona Simakis, lesen aus ihren Werken und diskutieren über die Welt der deutsch-griechischen Literatur. Musikalische
Begleitung mit der Griechischen Band „Mousikes Sunidiseis“ Der Eintritt ist frei, Veranstalter: Ges. GR AutorInnen in
Deutschland e.V. in Kooperation mit Zakk und Art Connection) im Rahmen des D-GR Literatur-Salons
Ort: GR Generalkonsulat der Hellenischen Republik, Willi-Becker-Allee 11 (Rücks. Hbf D-dorf)
Fr., 31. Okober 2014, 19:30 Uhr, Köln: Im Rahmen der Kulturreihe "zyprische Momente": NICOSIA BLUES
(Konzert) Stavros Lantsias, Komposition, Klavier, Petros Klampanis, Kontrabass
Die Musik von Stavros Lantsias wird oft als „filmisch“ beschrieben, eine Musik, die Bilder erzeugt und die
Vorstellungskraft aktiviert. In „Nicosia Blues“ trifft der „Klang-Magier“ Stavros Lantsias auf den Jazz-Bassisten Petros
Klampanis zu einem Dialog, reich an Klangfarbe und Dynamik. Der Eintritt ist frei. Veranstalter: Botschaft der Republik
Zypern
Ort: Belgisches Haus, Cäcilienstr.46, 50667 Köln
Terminübersicht November 2014
Sa., 01. November 2014, 21:30 Uhr, Köln: Vicky & Giorgos in Concert
Info: https://www.facebook.com/events/594843460643423/?ref_dashboard_filter=upcoming
Ort: Cafe Moretto, Weyerstr., Köln
Sa., 01. November 2014, 19:30 Uhr, Düsseldorf: GR Tanzabend - Live-Musik mit dem Orchester Tryfonas
Eintritt; 5 €, Veranstalter: Ο ΣΥΛΛΟΓΟΣ ΗΠΕΙΡΩΤΩΝ ΔΩΔΩΝΗ Düsseldorf
Ort: Saal der GR-Orthodoxen Gemeinde Hl. Andreas, Am Schönekamp 1, 40599 Düsseldorf
Sa., 01. November 2014, 23 Uhr, Hagen: "Famous GR" - Modern & Classic Greek Music
Eintritt: 10 €
Ort: Galea Club, Graf-von-Galen-Ring 47, 58095 Hagen, Tel. 0174/2457889
So., 02. November 2014, 12 Uhr, Olpe: NICOSIA BLUES (Konzert) Stavros Lantsias, Komposition, Klavier,
Petros Klampanis, Kontrabass
Beschreibung: s. 31.10.
Ort: Stadthalle, Olpe
Mo., 03. November 2014, 20:15 Uhr, Köln: Georgia Dagaki & Dimitris Lappas live
Sitzplatz: 18 €, Stehplatz: 15 €, Info: 01634332459 & 0221-9378329
Ort: Alteburg, AlteburgerStr.139, 50968 Köln
Mi., 05. November 2014, 19 Uhr, Essen: Athos - Klöster - Mythos – Landschaften Multivisionsvortrag mit
Lothar Hoppen
Der östliche Finger der griechischen Halbinsel Chalkidiki gehört zu den heiligen Bergen der orthodoxen Kirche.
Bereits im 8. Jahrhundert gab es organisiertes Mönchstum und die Anzahl der Klöster wuchs auf fast 300. Barbaren,
fremde Herrscher und vor allem Piraten, zerstörten auf ihren Raubzügen die meisten dieser Klöster. Heute gibt es
noch 20 Großklöster, 12 Skiten und viele Kellien. Die derzeit etwa 2.500 Mönche auf dem “Heiligen Berg”, leben nach
dem Julianischen Kalender, der unserem um 2 Wochen hinterherhinkt. Auch die Uhren ticken anders! Denn die
Uhrzeit wird nach dem Byzantinischen System geregelt und der Tag beginnt bei Sonnenuntergang. Wie sieht sie aus,
die Welt, in der ausschließlich Männer leben? Der Besuch ist wie eine Zeitreise in eine andere Welt. Einerseits das
selbstlose Dasein der Mönche mit täglich 8-10 Stunden Gebet. Dann Eremiten, die in der Steilwand des Bergs Athos
leben, um sich ganz und ungestört dem Gebet widmen zu können. Daneben aber auch schwarze Kutten, die mit
dunklen Sonnenbrillen im Jeep über die Staubpisten der Klosterinsel fahren. Entdecken Sie die mystische Welt
athonitischer Mönche, die gewagte Architektur der Klöster und die unverbrauchte Natur auf Athos in phantastischer
digitaler Multivision. Der Eintritt ist frei, ein Kostenbeitrag willkommen. Veranstalter: D-GR Studienclub VHS Essen
Ort: VHS Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen, Raum E.11
Sa., 08. November 2014, 20:30 Uhr, Köln: GR Abend mit Giorgos Chatziatonis – Piano & Natasa
Konstandinidou – Gesang
Eintritt frei, Info und Reservierung: 0221-3761497
Ort: Tavernaki, Alteburger Str.87-89, 50678 Köln
So., 09. November 2014, 15 - 18 Uhr, Köln: GR-Volks-Musik-Workshop
Wir spielen und singen gemeinsam griechische Volkslieder. Veranstalter: Terpsichore e.V.
Ort: CLUBRAUM (Branddirektion), (BAF), Melchiorstr. 3/Ebertplatznähe, 50670 Köln
So., 16. November 2014, 13-15+16-18 Uhr, Gummersbach: Μουσική διάλογου - Musikdialog - Griechische
Musik zwischen Osten und Westen mit Giorgos Chatziantonis, (Pianist und Musiklehrer aus Afandou/Rhodos)
Das Seminar besteht aus drei Teilen:
a) Allgemeine Musiktheorie: Tonleitern, Akkorde, Rhythmus
b) Analyse griechischer Lieder: Herkunft, Rhythmus, Text
c) Spielpraxis: Improvisation, Begleitung
Die Teilnehmer sollten Vorkenntnisse in allgemeiner Musiklehre haben. (Tonleiter, dur-moll, etc...)
Bitte Instrumente und „kali foni“ (gute Stimmung) mitbringen! Es wird ein kleiner Imbiss gereicht.
Kostenbeitrag: 30 € (wird vor Ort in bar bezahlt) Anmeldeschluss ist Freitag, der 31. Oktober 2014
Telefon:0 22 61 / 6 59 90, Telefax: 0 22 61 / 23 08 16, E-Mail: musikschule-gummersbach@t-online.de
Eine Veranstaltung der Musikschule Gummersbach e. V. in Zusammenarbeit mit TERPSICHORE e.V. Verein zur
Förderung der deutsch-griechischen Beziehungen
Ort: Aula Moltkestraße, Gummersbach E-Mail: musikschule-gummersbach@t-online.de >Flugblatt<
Am Sa., 22. November 2014 ist Giorgos Chatziantonis von Rhodos wieder in Lev.-Opladen:
11 -18 Uhr, Musikdialog- GR-Volks-Musik-Workshop
Wir lernen, analysieren, singen und proben griechische Lieder
Anmeldung erforderlich bitte bis 16.11.2014! >email< Tel.: 02171-765767
19 Uhr, Konzert: "Lieder ohne Worte von GR Komponisten"
Am Piano: Giorgos Chatziantonis von Rhodos.
Die Rhodos-Musik-Seminar-Teilnehmer tragen ihre erlernten Lieder vor. Diese wurden auf Rhodos in verschiedenen
Lokalitäten 9 x erfolgreich vorgetragen. Anschließend Buffet, Musik und Tanz.
Um Spenden für das Buffet und Honorar-Spende für den Musiker wird gebeten.
Anmeldung erforderlich bitte bis 16.11.2014! >email< Tel.: 02171-765767
Ort: Sängerheim des MC Germania 05, Werkstättenstr.45, 51379 Lev.-Opladen
Terminübersicht Dezember 2014
So., 14. Dezember 2014, 15 - 18 Uhr, Köln: GR-Volks-Musik-Workshop
Wir spielen und singen gemeinsam griechische Volkslieder. Veranstalter: Terpsichore e.V.
Ort: CLUBRAUM (Branddirektion), (BAF), Melchiorstr. 3/Ebertplatznähe, 50670 Köln
So., 28. Dezember 2014, 15 - 18 Uhr, Köln: GR-Volks-Musik-Workshop
Wir spielen und singen gemeinsam griechische Volkslieder. Veranstalter: Terpsichore e.V.
Ort: CLUBRAUM (Branddirektion), (BAF), Melchiorstr. 3/Ebertplatznähe, 50670 Köln
Die Termine wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Ohne Gewähr.
TERPSICHORE e.V.
Tel.: 02171-765 767
Mobil: 0171 83 183 54
Fax.: 03212 365 1248
eMail: terpsichori@web.de
Homepage: http://www.terpsichori.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
286 KB
Tags
1/--Seiten
melden