close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
32. Jahrgang
Donnerstag, den 30. Oktober 2014
Woche 44
Fanfarenzug Dringenberg
bleibt sozial aktiv
Einige der Teilnehmer mit Ausbilder Wasmuth vom Deutschen Roten Kreuz
„Ich wünsche Ihnen, dass Sie
das heute erlernte Wissen nie
benötigen! „ Diesen Schlussworten von DRK-Ausbilder Wasmuth stimmten wohl alle Teilnehmer des Erste-Hilfe-Kurses zu. In
seinem 50-jährigen Jubiläumsjahr hatte sich der Fanfarenzug
Dringenberg bereits sozial engagiert und sich nun an das
Deutsche-Rote-Kreuz gewandt,
um einen Auffrischungskurs für
die Sofortmaßnahmen am Unfallort zu organisieren. Mit viel
Motivation und auch Humor
nahmen die Mitglieder teil und
informierten sich über die neuesten Vorgehensweisen für Ersthelfer.
Die Mitglieder selbst stimmten
im vergangenen Jahr dafür, dass
sich der Fanfarenzug in seinem
Jubiläumsjahr auch sozial engagieren solle. So folgte auf eine
Spendenaktion für die „Aktion
Lichtblicke“ und einem gemeinsames Blutspenden nun der Erste-Hilfe-Kurs. Doch das Jubiläumsjahr ist noch nicht zu Ende
und der Fanfarenzug Dringenberg
wird auch auf sozialer Ebene weiter von sich hören lassen.
Freude über die Anerkennung
„Freunde Äthiopiens“ für den Deutschen Engagement-Preis nominiert
Bad Driburg. Seit vielen Jahren
setzen sich Friedhelm und Editha
Henkst nun schon mit den von
ihnen gegründeten „Freunden
Äthiopiens“ unter dem Dach der
Welthungerhilfe für die Menschen
in einem der ärmsten Länder Afrikas ein. Jetzt erhielt der Bad Driburger Verein eine Nominierung
für den Deutschen EngagementPreis, mit dem das Bündnis für
Gemeinnützigkeit unter dem
Motto „Geben gibt“ seit 2009
jährlich besonderes ehrenamtliches Engagement auszeichnet.
Neben anderen Schul- und Hospiz-Projekten liegt den beiden
Bad Driburgern ein Waisenkinderprojekt in Kirkos, einem der
Elendsviertel der äthiopischen
Hauptstadt Addis Abeba, ganz besonders am Herzen. Dort werden
zurzeit 115 Voll- und Halbwaisen,
HIV-positive Kinder und überlebende Elternteile, behinderte Kinder und Mütter, die in extremer
Armut leben und den Lebensunterhalt nicht mehr aus eigener
Kraft bestreiten können, betreut.
„Die Kinder und Jugendlichen können hier am Nachmittag ihre Freizeit verbringen und bekommen
unter anderem Hilfe bei den Hausaufgaben“, erzählt Editha Henkst.
Die Welthungerhilfe hat dieses
Projekt bereits 2006 zusammen
mit einer lokalen Partnerorganisation gestartet. Das Gebäude
wurde von Friedhelm Henkst errichtet.
Ziel ist es, die Ernährungssicherheit der Kinder und ihrer Gastfamilien sicherzustellen, indem Hilfe zur Selbsthilfe geleistet wird.
Gleichzeitig lernen die Familien
unter anderem praktisches Gesundheits- und Ernährungswissen,
sowie Kenntnisse zur Verbesserung und Bedeutung von Wasser-,
Sanitärversorgung und Hygiene.
„Die größten Herausforderungen
liegen darin, eine kontinuierliche
Finanzierung zu erhalten, um dem
wachsenden Bedarf nachzukommen. Dieses Projekt wird von unserem Verein mit jährlich 50.000
Euro unterstützt, die durch Spenden aufgebracht werden müssen“,
sagt Friedhelm Henkst, der zurzeit
wieder jeden Tag mit seiner Sammelbüchse auf dem Herbst-Libori
in Paderborn unterwegs ist.
Mit dem Deutschen EngagementPreis wird deutschlandweit der
Freuen sich über die Anerkennung: Friedhelm Henkst war bereits 2012
nominiert. Die Freunde Äthiopiens, deren 1. Vorsitzende Editha Henkst
ist, gehören in diesem Jahr zu den Nominierten.
besondere Einsatz für das Gemeinwohl ausgezeichnet. Von
rund 3.000 eingereichten Vorschlägen wurden 1.800 Personen, Organisationen und Projekte nominiert. „Auch wenn die Freunde
Äthiopiens nicht unter den 15 von
einer Jury ausgewählten Preisträgern sind, so ist die Nominierung
allein schon eine große Ehre und
öffentliche Anerkennung unserer
Arbeit“, freut sich Editha Henkst
als 1. Vorsitzende des Vereins
über diese Anerkennung. Friedhelm Henkst war bereits 2012
nominiert.
Eigentlich wollten die beiden Bad
Driburger kommende Woche wieder nach Äthiopien fliegen. Wegen der Ebola-Epidemie in Afrika
haben sie die Reise erst einmal
auf Januar nächsten Jahres verschoben. „Das Gesundheits-Risiko ist uns doch zu groß“, betonen
Editha und Friedhelm Henkst. Aber
auch von Deutschland aus werden sie sich weiterhin unermüdlich für die Menschen in einem
der ärmsten Länder der Erde engagieren. (SR)
Anzeige
Barbara Salesch liest in Bad Driburg
Fernsehstar stellt Autobiogr
aphie vor
Autobiographie
Bad Driburg. Juristin, Fernsehstar
star,, Künstlerin. Das sind die drei
Leben der Barbara Salesch. Sie
liebt die Anfänge und spürt eine
ungebremste Lust auf ständige
Veränderung. Aus Ihrem bewegten Leben erzählt Barbara Salesch auch bei den Bad Dribur
Dribur-ger Literaturwochen „Lesezeichen“, wenn Sie am 30. Oktober 2014 in der Vereinigten
aVolksbank aus ihrer Autobiogr
Autobiographie „Ich liebe die Anfänge
Anfänge.. Von
der Lust auf Veränderung“ liest.
Barbara Salesch weiß, wie befreiend Neuanfänge sein können. Als die Vorsitzende Richterin am Landgericht Hamburg für
eine TV-Sendung vorgeschlagen
wird, sagt sie spontan zu. Über
zwölf Jahre prägt sie den Fernsehnachmittag und erhält dafür
den Deutschen Fernsehpreis.
2
2012 beendet sie ihre erfolgreiche Fernsehkarriere, nimmt ein
Kunststudium auf und widmet sich
ganz ihrer Arbeit als Künstlerin.
Mitreißend und überzeugend zeigt
Salesch, dass nur Veränderungen
uns im Leben weiterbringen und
dass es dafür nie zu spät ist!
Barbara Salesch wurde 1950 in
Karlsruhe geboren. Nach dem Jurastudium in Freiburg, Hamburg
und Kiel begann Salesch 1979 als
Richterin in Hamburg. Einige Jahre arbeitete sie auch als Staatsanwältin und als Abteilungsleiterin in der Justizbehörde. 1991
wurde sie zur Vorsitzenden Richterin am Landgericht Hamburg
berufen. Auf Vorschlag der Präsidentin des Landgerichts Hamburg
bewarb sie sich 1999 um die Stelle einer Fernsehrichterin und wurde sofort genommen. Die Sendung
»Richterin Barbara Salesch« prägte über 12 Jahre den Fernsehnachmittag. 2002 gab es dafür
den Deutschen Fernsehpreis als
beste tägliche Sendung. Im Sommer 2012 beendete Salesch nach
fast 2400 Sendungen ihre Fernsehkarriere, um sich ihrer Arbeit
als Künstlerin zu widmen.
Die Lesung mit Barbara Salesch
findet im Rahmen der Bad Driburger Literaturwochen Lesezeichen
am 30. Oktober 2014 um 19.30
Uhr in der Vereinigten Volksbank
(Lange Str. 97) statt. Karten gibt
es im Vorverkauf für 12,- € in
der Tourist-Information Bad Driburg, der Buchhandlung Saabel
und im Internet unter www.baddriburg.com. Dort ist auch das
komplette Programm der Bad
Driburger Literaturwochen zu
finden, die noch bis Anfang De-
zember ein abwechslungsreiches Literaturprogramm für
kleine und große Lesefreunde
bieten. Die 5. Bad Driburger
Literaturwochen sind eine Gemeinschaftsveranstaltung der
Bad Driburger Touristik GmbH,
Buchhandlung Saabel, Stadtbücherei, Kulturamt und Gräflicher Park.
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
Tag der offenen Tür
bei der Blaskapelle Reelsen
Die Blaskapelle Reelsen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder
einen Tag der offenen Tür, zu dem
wir alle Musikinteressierten (auch
Erwachsene) herzlich einladen. Dieser findet statt am Sonntag, den
02.11.2014 von 15 bis 17 Uhr in
der Schießsportanlage Reelsen.
Besuchen Sie uns und nutzen Sie
die Gelegenheit, einmal selbst
ein Instrument Ihrer Wahl in die
Hand zu nehmen und auszuprobieren. Wir stehen Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite und
informieren Sie gerne über unser
Ausbildungsangebot.
Für Ihr leibliches Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt.
Noch ein Hinweis: Im nächsten
Jahr feiert die Blaskapelle Reelsen ihr 40-jähriges Vereinsbestehen. Zu unserem Jubiläumskonzert am 25.04.2015 und unserer
Jubiläumsfeier am 12.09.2015,
gestaltet als Oktoberfest, möchten wir Sie schon heute recht herzlich einladen.
„Bad Driburg unter Dampf“
Willk
ommener Anlass zum Klassentreffen
Willkommener
Zum Klassentreffen trafen sich am
19./20. September zum 5. Mal die
ehemaligen Schülerinnen und
Schüler des Jahrgangs 1943/44 der
Kath. Volksschule Bad Driburg.
Von der Ostsee, von der Elbe über
die Spree bis zum Neckar, aus
Hamburg, Potsdam und Heidelberg kamen die Ehemaligen. Willkommener Anlass war „Bad Driburg unter Dampf“, und der „Gräfliche Herbstzauber“ für die nunmehr „70jährigen“.
34 Ehemalige (24 Schülerinnen,
10 Schüler) und die damalige Lehrerin, Frau Seichter, die kürzlich
ihren 90. Geburtstag feierte, fanden sich zu einem ereignisreichen
Tag zusammen. Man traf sich um
10:30 Uhr im „Landgasthaus Böhler“ zu einem ausgiebigen Frühstück, um nach 5 Jahren erste Erinnerungen auszutauschen.
Die Organisatoren Marlis Micus,
geb. Sander, Ilona Sander, geb.
Marx, Heinz Dreyer, Klaus Peuker
und Edmund Schulze hatten für
den Nachmittag und Abend einen
dichten Ablauf vorgesehen.
Die Außenanlage des Landgasthauses Böhler bot sich geradezu
an, nach Beendigung des Frühstücks das traditionelle Gruppenfoto aufzunehmen. Nach den vergangenen Klassentreffen (Besichtigungen der damals neu erbauten „Driburg Therme“, der Internationalen Museen im Wasserschloss Neuenheerse und der
Burg Dringenberg) ging es dieses
Mal mit dem Bus nach Nieheim
zum „Westfalen Culinarium“. Es
folgte die Besichtigung der 5 Museen mit anschließendem Kaffeetrinken. Danach fuhren wir zurück
nach Bad Driburg zum Westfriedhof. Mit passenden Worten von
Edmund Schulze gedachten wir mit
der Niederlegung einer Blumen-
schale am zentralen Kreuz der
verstorbenen Mitschülerinnen (7)
und Mitschüler (10).
Anschließend lud das herrliche
Sonnenwetter zu einem Spaziergang vom Westfriedhof zum Hotel
„Brauner Hirsch“ ein. Der Abend
endete - nach einem hervorragend zubereiteten Buffet und der
Übergabe durch einer von Klaus
Peuker entworfenen Tasse mit dem
Ablauf des Treffens als „Erinnerungsgeschenk“ - und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein bis in die frühen
Morgenstunden. Am Samstagvormittag war ein Frühschoppen im
„Hotel Brand“ angesagt. Mit einem anschließenden Rundgang
über „Bad Driburg unter Dampf“
endete das Klassentreffen 2014.
Einmütig verabredete man: „Zum
75. sehen wir uns bei hoffentlich
guter Gesundheit wieder“.
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3
Termine der Frauengemeinschaft
Vortr
ag und Weihnachtsmarkt
ortrag
Dringenberg: Das kfd-Team lädt
am Dienstag, den 4.11.14 um
19.00 Uhr, zur monatlichen Gemeinschaftsmesse ein. Im Anschluss daran sind ab 19:45 Uhr
alle Interessierten zu einem Vortrag im Bischof-Bernhard-Haus
herzlich Willkommen. In Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst
kath. Frauen e.V., Warburg referiert die Rechtsanwältin Monika
orsorgeKriwet zum Thema: „V
„Vorsorgemöglichkeiten für den Fall der eigenen Handlungsfähigk
eit“
Handlungsfähigkeit“
eit“. Wie
kann die Einrichtung einer rechtlichen Betreuung vermieden werden? Welche Verfügungen gibt es?
Was muss beachtet werden, wenn
eine solche Verfügung verfasst
werden soll?
Am Samstag, den 29.11.14 wird
für kfd-Mitglieder eine Fahrt zum
Weihnachtsmarkt nach Goslar
angeboten. Abfahrt ist um 9.00
Uhr an der Burg. Für 12.30 Uhr ist
ein gemeinsames Mittagessen im
Maltesermeister-Turm, hoch über
den Dächern der Kaiserstadt ge-
Anzeige
2.000 € für Dringenberger
Fördervereine
Dringenberg (reh) Anstatt sich
zum 30. Geburtstag Geschenke
zu wünschen, wünschte Uwe
Bernard, Unternehmer aus Dringenberg, Geld. Bis hierhin heutzutage nichts Ungewöhnliches,
denn was will man mit unnützen
Geschenken, denn mit dem nötigen Kleingeld, kann man sich
seine Wünsche am besten selbst
erfüllen.
Doch statt an sich zu denken,
schrieb Uwe Bernard bereits in
seiner Einladung, dass er das
Geld spenden möchte. Kurz nach
seinem Geburtstag kam dann
für den Förderverein der Grundschule und für den Förderverein
des Kindergartens die erfreuliche Nachricht. Die zum Geburtstag erhaltene Summe seiner
Gäste stockte er noch auf, sodass sich jeder der beiden Verein über eine stolze Summe von
1.000 € freuen kann.
Der Kindergarten und auch die
Grundschule waren Uwe´s erste
Lebensstationen. Umso mehr
freut er sich jetzt, dass mit diesem Geld Tolles geschaffen werden kann.
Andreas Rasche, 1. Vorsitzender und Stefan Pape, 2. Vorsitzender des Fördervereins sowie
Marcel Rehermann, Kassierer
des Fördervereins des Kindergartens konnten die Summe nun
mit Freude entgegen nehmen.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieses eine tolle Aktion ist und bedankten sich ganz
herzlich bei Uwe Bernard.
plant und anschließend wird Goslar bei einer Stadtrundfahrt mit
der Bimmelbahn erkundet. Danach bleibt ausreichend Zeit den
besonderen Flair und die faszinierende Atmosphäre des Weih-
nachtsmarktes zu genießen und
so die Vorfreude auf Weihnachten
zu wecken. Die Rückkehr ist um
ca. 22.30 Uhr. Anmeldungen sind
ab 04.11. möglich bei Marion Donners (Tel. 05259/932423).
St. Martin heute
KjG Bad Driburg sammelt für Obdachlose
Vielen Menschen geht es nicht so
gut wie uns. Diese leben nicht
immer weit weg, sondern auch
mitten in Paderborn.
Um sie zu unterstützen sammeln
wir schützende Kleidung sowie
Schlafutenslilien (Luftmatratzen,
Iso-Matten, Schlafsäcke & Co) für
den bevorstehenden Winter.
Diese Aktion wird von der KjG Bad
Driburg in Zusammenarbeit mit
dem Sozialdienst katholischer
Männer (SkM) Paderborn durch-
geführt.
Tun Sie es dem heiligen Martin
gleich und teilen sie ihren „Mantel“ um frierenden Menschen zu
helfen.
Dazu sammeln wir im Zeitraum
vom 22.10.2014 - 11.11.2014
brauchbare Kleidung im Jugendhaus Bad Driburg (Alleestraße 4)
Öffnungszeiten: Donnerstags von
16.00 Uhr bis 17.30 Uhr und Samstags von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Bei Rückfragen wenden Sie sich
bitte an folgende E-Mail Adresse:
KjG-Baddriburg@web.de
Tag der offenen Tür
1929 - 2014
85 Jahre kath. öffentliche Bücherei
St. Saturnina in Neuenheerse
Sonntag, den 09. November 2014
von 10:30 - 16:00 Uhr
Uhr..
In diesem Jahr feiert die kath. öffentliche Bücherei St. Saturnina
in Neuenheerse ihr 85-jähriges
Bestehen.
Dazu veranstaltet das Büchereiteam am
Sonntag, den 9. November 2014
einen Tag der offenen Tür
mit vielen tollen Aktionen:
• Lesezeichen basteln
• Stifte filzen
• Märchenstunde
• Lieder singen
• Bücherflohmarkt und
• einen Malwettbewerb „Ich und
mein Lieblingsbuch!“
(Male oder gestalte ein Bild mit
dir und deinem liebstem Buch.
Das Bild gibst du bitte am Sonntag, den 9.11.2014 bis 13.00 Uhr
in der Bücherei in Neuenheerse
ab! Die schönsten Bilder werden
prämiert und es gibt tolle Preise
zu gewinnen. Schreibe bitte deinen Namen und dein Alter auf das
Bild! (Die Prämierung findet um
15.00 Uhr statt. Preise werden nur
an anwesende Teilnehmer vergeben.)
Starten werden wir um 10:30 Uhr
mit einem bunten Programm für
Jung und Alt. Es darf natürlich auch
fleißig geschmökert werden.
Wir werden einige Neuheiten vorstellen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Termine in Dringenberg
02.11.2014
Stehcafé nach dem Hochamt, FairTrade Dringenberg, Bischof-Bernhard-Haus
08.11.2014
Travestieshow,
Spielmannszug
Dringenberg, Zehntscheune
15.11.2014
Generalversammlung,
Spiel-
4
mannszug 1924 Dringenberg e.V.,
Saal Hausmann
16.11.2014
Volkstrauertag, Khyffhäuser Kameradschaft, Kirche/Ehrenmal
19.11.2014
Terminabsprache Dringerberger
Vereine, Bezirksausschuss, Saal
Hausmann, 19.30 Uhr
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
Open Mic Night
in Bad Driburg
Am 7. November in der Leonardo Manifattura
Bad Driburg. Gibt es in Bad Driburg und Umgebung eine Stimme, die das Glas zum bersten
bringt? Dieser Frage können alle
Musik- und Gesangsbegeisterten
bei der Open Mic Night am 7.
November auf den Kehlkopf gehen. Jeannette Wiegran von PRO
Vocals ruft erneut die noch unentdeckten, bereits gehörten, nie
versuchten, einfach nur mal singen Wollenden der Region zusammen für einen stimmgewaltigen
Abend.
Ab 19 Uhr über der Leonardo Manifattura werden die Gäste zu Akteuren, wenn es wieder gilt, das
Mikro in die Hand zu nehmen, um
für und miteinander zu singen. Ein
besonderer Ort für eine kreative
Veranstaltung!
Für Könner, für Versucher, für Erstsinger, für Immmersinger, für den
romantischen Mann, der einfach
mal so seiner Liebsten ein Lied
singen möchte, getreu dem Mot-
Jeannette Wiegran lädt zur Open
Mic Night ein.
to: „Sing doch einfach mal, was du
immer schon mal sagen wolltest!“
Die erste Veranstaltung brachte
viele Singfreunde zusammen und
die Gemeinschaft sucht nach ständiger Erweiterung. Das Mikro
munkelt, es ließen sich auch bereits bekannte Musiker aus und
um Bad Driburg sehen und hören!
Ein professioneller Bühnenaufbau
mit klangkräftiger Anlage wartet
auf Dich!
Mit Liebe ins
Vergessen begleiten
Kostenfreie Kurse und Gesprächskreis zu den Themen Demenz und
häusliche Pflege in der Marcus
Klinik
Bad Driburg. Mutig machen für
die Zeit mit einer sich verändernden Aufgabe - das ist Ziel des
Demenzkurses, den die Gräflichen
Kliniken im November über drei
Termine für Angehörige von Demenzkranken anbieten. Gemeinsam sollen die Teilnehmer lernen,
den erkrankten Angehörigen verstehen und sensibel zu werden
für dessen Empfindungen. Auch für
Menschen, die einen Angehörigen zuhause pflegen, gibt es im
November ein Kursangebot.
Am 13., 20. und 27. November
findet der Kurs zum Thema Demenz unter der Leitung von Pflegeexpertin Maria Kukuk von 9 bis
13 Uhr in Nieheim/Sommersell
statt. Die Diagnose von Demenz,
Biografiearbeit, das „stückchenweise Abschiednehmen“ sowie
das Schaffen einer Tagesstruktur
und Verhaltensempfehlungen sind
nur einige der Aspekte, um die es
geht. „Gemeinsam erarbeiten wir
auch Hilfsmöglichkeiten“, erklärt
Maria Kukuk. „Selbsthilfepotentiale können geweckt, Netzwerke erstellt und mit Leben gefüllt
werden, und auch seitens öffentlicher Institutionen gibt es Angebote. Jeder Teilnehmer wird außerdem feststellen: Ich bin mit
meinen Ängsten und Problemen
nicht allein, die haben alle anderen auch.“
Ein ähnliches Angebot stellt der
Kurs für pflegende Angehörige in
der Marcus Klinik in Bad Driburg
dar: Am 12., 17. und 19. November arbeitet die die Beraterin für
familiale Pflege von jeweils 17 bis
21 Uhr mit den Angehörigen. Themen sind unter anderem Mobilisation, Sturzprophylaxe, Inkontinenz, Ernährung und insgesamt
das Erlernen praktischer Pflegetechniken.
Ein fester Gesprächskreis für alle
Menschen mit pflegebedürftigen
und/oder dementiell erkrankten
Angehörigen findet an jedem ersten und dritten Mittwoch im
Monat von 10.30 bis 12.30 Uhr in
der Marcus Klinik statt. Hier ist
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
jeder willkommen, um sich auszutauschen, sowie Tipps zu erhalten und weiterzugeben.
Beide Kursangebote und der Gesprächskreis sind kostenfrei und
werden von der AOK Nord/West
sowie der Universität Bielefeld
begleitet. Teilnehmen kann jeder
Interessierte, unabhängig von der
eigenen Krankenkasse. Beide
Kurse könne auf Anfrage zu weiteren Terminen stattfinden, auch
in Nieheim. Ansprechpartnerin
hierfür sowie für Anmeldungen und
Fragen ist in allen Fällen Maria
Kukuk, Tel.: 0152/579 208 81.
5
Martinsumzug in Neuenheerse
am Sonntag, 16. November 2014
17:00 Uhr Treffpunkt in der
Stiftskirche
anschließend Martinsumzug in
Begleitung der Dringenberger
Burgmusikanten und den Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr
Neuenheerse. Das Martinsspiel
findet wieder während des Umzugs am „Turnplatz“ (Kreuzung:
Johannwarthstr./Taildor) statt.
Die Wertmarken für die Martinstüten sind bis zum 11. November
2014 für 3,00 Euro erhältlich:
im Kindergarten „St. Josef“ Neu-
enheerse, in der Volksbank Filiale
Neuenheerse und im EDEKAMarkt Göhn in Neuenheerse.
Für heiße und kalte Getränke und
Bratwürstchen
ist am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr gesorgt.
Anzeige
Konfis backen Brot für die Welt
Bad Driburger Konfirmanden beteiligen sich an Spendenaktion
Bäckermeister Manfred Doolmann erklärte den Jungen und Mädchen,
wie Mehl, Wasser, Salz, Sauerteig und Hefe zu einem Brotteig
vermengt werden.
Aus den Teigportionen formten Julia, Laura und Till unter Anleitung von
Bäckermeister Ansgar Westerwelle zunächst runde Brotlaibe.
Bad Driburg. Konfirmandenunterricht einmal anders: Statt
mit Bibel und Katechismus beschäftigten sich die Konfis der
Evangelischen Kirchengemeinde an diesem Dienstag mit einem ganz anderen Thema. In
der Backstube der Bäckerei
Goeken backen lernten sie nicht
nur, wo unser täglich Brot herkommt. Die Jungen und Mädchen durften auch selbst einige
Laibe für den guten Zweck bakken. Bäckermeister Manfred
Doolmann nahm die Gruppe am
Nachmittag in Empfang und führte die jungen Nachwuchsbäkker in die Backstube. „Mehl,
Salz, Wasser, Sauerteig und etwas Hefe - mehr braucht es
nicht, um ein richtig gutes Brot
zu backen“, erklärte Doolmann
den Teenies. Aus dem gut vermengten Teig durften die Konfis
anschließend ihre eigenen Brote
herstellen. Zunächst galt es die
abgewogenen Teigportionen zu einer schönen runden Kugel zu formen. „Der Bäcker macht erst einmal alles rund“, so Bäckermeister Ansgar Westerwelle. Mit ordentlich Mehl bestäubt ließen die
Konfis aus den Teigkugeln dann
neben klassischen Brotformen
auch Herzen, Sonnen oder Halbmonde entstehen, die anschließend etwa 45 Minuten im 200
Grad heißen Ofen gebacken wurden. Die Konfirmanden aller Landeskirchen in Deutschland sind in
den Wochen zwischen Erntedank
und dem 1. Advent dazu eingeladen, Brot zugunsten von Kinderund Jugendhilfsprojekten in Ko-
6
Mit viel Kreativität hatten die Konfis ihre Brote unter anderem zu
Herzen geformt.
lumbien, Bangladesch und Ghana zu backen. Dafür öffnen Bäkker bundesweit ihre Backstuben
und ermöglichen den Jugendlichen so auch Einblicke in ihr
Handwerk. Die fertigen Brote
durften die Konfis mit nach Hause nehmen und dort an Eltern,
Verwandte oder andere Sponsoren verkaufen. Der Erlös kommt
dann den verschiedenen Hilfsprojekten zu Gute. „Im Konfirmandenunterricht haben wir uns
im Vorfeld unter anderem mit
der Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen in andern
Teilen der Welt beschäftigt und
wir freuen uns sehr, dass die Bäkkerei Goeken backen uns die
Teilnahme an diesem Projekt ermöglicht hat“, betonte Pastorin
Karin Antensteiner. (SR)
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
Zeit zum PlaudernErpentruper Straßenfest „Am
Breitenbach“
Es war wie bestellt: Nach trüben
Tagen herrschte beim Straßenfest
der „Breitenbacher“ in Erpentrup am
Freitag, den 12. September „Kaiserwetter“. Das war auch notwendig,
denn unter freiem Himmel auf dem
Platz am Bildstock am Standpunkt
der ehemaligen Kirche in Erpentrup
war für die Besucher einiges vorbereitet. Die beiden Organisatoren
Benjamin Niggemann und Daniel Tillmann eröffneten das Fest gegen 17
Uhr mit gutgelaunten Worten. Bereits seit Jahren kursiere in ihren
Köpfen die Idee eines solchen Festes für Nachbarn und Freunde vom
Breitenbach, wo sie nun beide bereits seit über 30 Jahren wohnten.
Rund um das Festzelt füllten sich
dann schnell die Sitzbänke bei herrlichem Sonnenschein. Es gab Rustikales vom Grill und leckere Kaltgetränke in reichlicher Auswahl an der
Theke. Ein buntes musikalisches Liveprogramm eines alten Bekannten,
der seit einigen Jahren leider nicht
mehr Am Breitenbach zu Hause
ist, brachte Bombenstimmung nach
Erpentrup. Ebenso interessant war
die große Tombola. „Das ist eine
ideale Gelegenheit, um alle Nachbarn auf einmal zu treffen und Zeit
zum Plaudern zu haben“, fassten
Benjamin und Daniel den gelungenen Tag zusammen, „noch dazu,
wenn man so gemütlich bei angenehmen Sommertemperaturen bis
in die Nacht zusammensitzen
kann.“ Ein herzliches Dankeschön
gilt allen Helfern und Sponsoren,
ohne die ein solches Fest gar nicht
möglich gewesen wäre. Ab Mitte
Oktober wird für einige Tage eine
kleine Erinnerungstafel neben dem
Bildstock aufgestellt, auf welcher
Fotoschnappschüsse des Straßenfestes zu sehen sein werden.
Daniel Tillmann
Weihnachtsmärkte 2014
Besuchen Sie am 29.11.2014 den
schönen Weihnachtsmarkt in Erfurt, der Landeshauptstadt Thüringens. Der am besten erhaltene mittelalterliche Stadtkern besteht aus reichen Patrizierhäusern und liebevoll rekonstruierte Fachwerkhäusern. Der Mariendom und die Serverinkirche,
das Wahrzeichen Erfurts, sind in
warmes Licht getaucht. Zahlreiche Stände laden zum Bummel
durch die Erfurter Innenstadt
ein. Lassen Sie sich von 1270
Jahren Geschichte inspirieren
und erleben Sie einen schönen
Tag in Erfurt.
Am 07.12.2014 hat sich das Bad
Driburger Busunternehmen spartours etwas besonderes ausge-
dacht: Fahren Sie an diesem Tag
nach Köln und genießen dort bei
einer Schiffsrundfahrt ein Adventsbrunch an Bord. Bei leckeren Köstlichkeiten fahren Sie den Rhein
entlang und können sich an dem
herrlichen Panoramablick erfreuen. Anschließend besuchen Sie
den Weihnachtsmarkt der Kölner
Altstadt.
Der Bremer Weihnachtsmarkt findet rund um Rathaus und Roland
(UNESCO Welterbe) statt. Eine
Tagesfahrt bietet das Busunternehmen spar-tours am 13.12.2014
an. Die über 170 liebevoll geschmückten Buden und Stände
laden zum gemütlichen Bummeln
durch die Bremer Innenstadt ein.
Auch der Weihnachtsmann darf
nicht fehlen: täglich liest er auf
der Bühne des Weihnachtsmarktkalenders auf dem Hanseatenhof
eine Geschichte vor. Lassen Sie
sich von Rosinen-, Apfel- und Mandelduft verzaubern und genießen
Sie ein paar gemütlichen Stunden
auf dem schönen Weihnachtsmarkt in Bremen.
Zu guter Letzt fährt die Firma spartours am 20.12.2014 nach Goslar,
in die wunderschöne Kaiserstadt.
Die Altstadt zählt zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO und
bezaubert mit ihren schmalen
Gassen, nostalgischem Flair und
den schieferverkleideten Fach-
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Anzeige
werkhäusern. Schlendern Sie gemütlich über den Goslarer Weihnachtsmarkt: 80 liebevoll dekorierte Holzhütten laden zum
Bummeln auf dem Marktplatz
ein. Eine wunderschöne, winterliche Kulisse zaubert der Weihnachtswald mit 50 großen weihnachtlich-beleuchteten Nadelbäumen. Genießen Sie süße
Weihnachtsleckereien oder deftige Bratwürste und lauschen
klassischen Weihnachtsklängen.
Das Busunternehmen spar-tours
wünscht allen Fahrgästen eine
angenehme Fahrt sowie einen
unvergesslichen Tag im Advent.
7
ECHT VERBOTEN!
Schauspieler Achim Amme mit Joachim-Ringelnatz-Progr
amm bei Bad Driburger Liter
aturwochen
Joachim-Ringelnatz-Programm
Literaturwochen
Achim Amme (l.) und Ulrich Kodjo Wendt (r.)
Bad Driburg. Ringelnatz ist ein
Klassik
er geworden, ein Dichter
Klassiker
Dichter,,
den alle kennen, aber keiner liest.
Zu Unrecht. Es gibt so viel mehr
in seinen Büchern zu entdecken.
Wie aber ist in der heutigen Zeit
einem von den Massenmedien mit
ständig neuem Material versorgten, oft zugeschütteten Publikum
der Blick auf einen unterschätzten Dichter freizuschaufeln? Dieser Aufgabe widmet sich der Autor
tor,, Schauspieler und Ringelnatzpreisträger Achim Amme im Rahmen der Bad Driburger Liter
atur
Literatur
atur-wochen am 5. November 2014
mit seinem Joachim-RingelnatzProgramm „Echt verboten!“.
Wie können - weg von den üblichen Klischees, in denen der Dichter nur als Spaßvogel und Ulknudel vorgeführt wird - auch die verborgenen Seiten seines Wesens
durchleuchtet und in angemesse-
ner Weise zum Vorschein gebracht werden? Achim Amme sowie der anerkannte Graphiker
Bernd Lehmann nähern sich dieser Frage in einem gemeinsamen
Projekt. Unterstützt werden sie
dabei von dem u.a. durch seine
Filmarbeit mit Fatih Akin bekannt
gewordenen Musiker Ulrich Kodjo Wendt.
Das Anliegen der drei: Joachim
Ringelnatz, diesen wunderbaren,
mit einem großen Herzen ausgestatteten, rotzfrechen, immer für
eine Überraschung guten Menschen, sowohl in seiner Tiefe, als
auch in seinen literarischen, wie
sonstigen Höhenflügen (und Abstürzen) einem breiteren Publikum näher zu bringen. In einer
Zeit, in der die humanistischen
Ideale zu verrotten drohen, eine
„Generation Praktikum“ heranwächst, die in Anbetracht einer -
nicht zuletzt durch die allgemeine Finanzkrise - ungewissen Zukunft mutlos zu werden droht, mit
den entsprechenden Folgen für
Staat und Gesellschaft, kann ein
Blick auf Wirken und Werke von
Joachim Ringelnatz Gold wert
sein. Er hat die Düsternis der Arbeitslosigkeit ebenso erfahren,
wie Obdachlosigkeit und Gefängnis. Aber er hat nie den Mut verloren, sich immer wieder aufgerafft
und seinen Weg beständig weiterverfolgt. Dass er dabei nicht
den Nazis auf den Leim ging, ist
ihm besonders hoch anzurechnen.
Sogar als diese ihn schließlich mit
Berufs- und Auftrittsverbot belegten, änderte das nichts an seiner
Einstellung, gemäß dem eigenen
Motto: „Vergiss die drei nicht:
Treue, Wahrheit und Sinn für
Schönheit.“
Der Joachim-Ringelnatz-Abend
mit Achim Amme und Ulrich Kodjo
Wendt findet im Rahmen der Bad
Driburger Literaturwochen Lesezeichen am 5. November 2014 um
19.30 Uhr in der Buchhandlung
Saabel (Lange Str. 86) statt. Karten gibt es im Vorverkauf für 12,€ in der Tourist-Information Bad
Driburg, der Buchhandlung Saabel und im Internet unter
www.bad-driburg.com. Dort ist
auch das komplette Programm der
Bad Driburger Literaturwochen zu
finden, die noch bis Anfang Dezember ein abwechslungsreiches
Literaturprogramm für kleine und
große Lesefreunde bieten. Die 5.
Bad Driburger Literaturwochen
sind eine Gemeinschaftsveranstaltung der Bad Driburger Touristik GmbH, Buchhandlung Saabel,
Stadtbücherei, Kulturamt und
Gräflicher Park.
Kirchengemeinde Mariä Geburt
Dringenberg: Projekt Faire Gemeinde
Der Pfarrgemeinderat hat in Verbindung mit dem Kirchenvorstand
in diesem Jahr beschlossen an dem
Projekt „Faire Gemeinde“ teilzunehmen. Dabei werden innerhalb
der Kirchengemeinde Verbesserungsvorschläge und Aktionen zum
nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen aus den Bereichen Energie, Lebensmittel und Materialbeschaffung umgesetzt. Das Projekt
8
läuft bis Ende2015. Nach erfolgreicher Umsetzung der geplanten Aktionen wird die Kirchengemeinde
als „Faire Gemeinde“ zertifiziert.
Weiter Informationen sind unter
www.faire-gemeinde.de zu finden.
Im Rahmen dieses Projektes wird
am Donnerstag, den 06.11.2014 um
19h ein Vortrag zum Thema „Richtiges Heizen und Lüften“ angeboten. Die Veranstaltung findet im
Dringenberger Pfarrheim statt. Den
Vortrag hält der Energieberater der
Verbraucherzentrale
Paderborn
Herr Dipl. Ing. Axel Bender. Um eine
kurze Anmeldung wird bis zum
04.11.2014 bei Wolfgang Mönnikes
unter 0151 15 50 29 40 oder
w.moennikes@gmx.de gebeten. Es
sind jedoch alle, die sich kurzfristig
entschlossen haben, auch ohne Anmeldung recht herzlich willkommen.
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
Ärztlicher Notdienst
Arztrufzentrale und Erreichbarkeit
Notfallambulanz Brakel im St. Vincenz Hospital, Danziger Str. 17
(Erwachsene
und
Kinder!)Samstags, sonntags und
an Feiertagen von 09.00 bis 17.00
Uhr geöffnet.
Notfallambulanzen
Paderborn am Brüderkrankenhaus, Husener Str. 50,
Notfallpraxis im St.-Petri-Hospital in Warburg
Suchen Sie bitte bei Bedarf direkt
die Praxis auf. Eine vorherige Kontaktaufnahme über die zentrale
Notfallrufnummer ist nicht notwendig.
Öffnungszeiten der Notfallpraxis
in Warburg:
Mittwoch und Freitag 13.00 Uhr
bis 22.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Während des Notdienstes ist ein
Mediziner die gesamte Zeit über
in der Praxis und betreut dort die
Patienten. Für Patienten, die nicht
in die Notfalldienstpraxis kommen
können, steht ein weiterer Arzt
für Hausbesuche zur Verfügung.
Dafür wählen Sie bitte 116117.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
zentrale Nummer
116 117 - die neue Nummer für
den Notdienst
Die neue einheitliche Nummer
116117 gilt bundesweit, funktioniert ohne Vorwahl und der Anruf
ist für Patienten kostenlos
Zahnärztlicher Notdienst
Tel. 05233/954610
Augenärztlicher Notdienst:
Zu erfragen unter: 0180 / 5044100
Tierärztlicher Notdienst
Die jeweils diensthabende Praxis
erfahren Sie über jede der folgenden Telefonnummern:
Dr. Moser-Heinemann, Eggiweg 8,
Tel. 3825
Bernhard Möhring, Am Ringelsberg 6, Tel. 6886
Ralph-Rainer Purschke, Auf dem
Krähenhügel 10, Tel. 1844
Amtstierärztlicher Notdienst:
05271/965-7171
Apotheken-Notdienst
Bad Driburg/Brakel
en für
Apotheken
Notdienstbereite Apothek
den PLZ-Bereich 33014
von 09.00 Uhr bis 09.00 Uhr
Internet: www.akwl.de, Hotline:
0800/0022833
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Apothek
Apothekee Auf der Lieth
Auenhauser Weg 7, 33100 Paderborn (Kernstadt), 05251/66991
Freitag, 31. Oktober 2014
Pader
-Apothek
ader-Apothek
-Apothekee
Borchener Str. 29, 33098 Paderborn (Kernstadt), 05251/760049
Thune-Apotheke
Bielefelder Str. 161, 33104 Paderborn (Sennelager), 05254/935050
Samstag, 1. November 2014
Le Mans-Apotheke
Le Mans-Wall 9, 33098 Paderborn
(Kernstadt), 05251/27513
Sonntag, 2. November 2014
Marien-Apotheke
Am Westerntor 2, 33098 Paderborn (Kernstadt), 05251/22007
Montag, 3. November 2014
Neue Apothek
Apothekee
Am Hellweg 17, 33014 Bad Driburg, 05253/2646
Dienstag, 4. November 2014
Delphin-Apotheke
Detmolder Str. 8, 33102 Paderborn, 05251/56677
Mittwoch, 5. November 2014
Brunnen-Apotheke
Lange Str. 119, 33014 Bad Driburg, 05253/2311
Donnerstag, 6. November 2014
Mühlenhof-Apotheke
Schlossstr. 10, 33104 Paderborn
(Schloss Neuhaus), 05254/99780
Freitag, 7. November 2014
Bären-Apotheke
Bielefelder Str. 9, 33104 Paderborn (Schloss Neuhaus), 05254/
13369
Samstag, 8. November 2014
Apothek
Apothekee am Alten Markt
Lange Str. 75, 33014 Bad Driburg,
05253/981930
Sonntag, 9. November 2014
Hatzfeld-Apotheke im Mastbruch
Hatzfelder Str. 68f, 33104 Paderborn (Schloss Neuhaus), 05254/
3825
Alle Angaben ohne Gewähr
Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienst-
services der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800 00
22 8 33 sind die notdiensthabenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist der
Anruf unter Tel. 0800 00 22833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent. Weitere Informationen finden Sie unter www.abda.de/
notdienst.html.
Frauen- und Kinderschutzhaus
im Kreis Höxter
jederzeit erreichbar unter Tel.
0171/ 54 30 155
Die Pflege
A. Schlütz & St. Oeynhausen
Ihr Pflegedienst für die Einzugsgebiete Bad Driburg und Brakel.
Tag und Nacht erreichbar!
Tel. 05272/392280
AWO Pflege- und
Betreuungsdienst
Meine Mutter braucht Pflege….
Wir sind für Sie da!
Ambulanter Pflegedienst
Ambulante Demenzbetreuung
Hausnotruf
Hauswirtschaftliche Hilfen
Hausmeistertätigkeiten
Menüservice „Essen auf Rädern“
Für Sie 24 Stunden erreichbar
0 52 53 - 93 50 217
Johanneswerk im Stadtteil
Ambulanter Pflegedienst
24 Stunden erreichbar unter der
Nr.: 05253 / 975362
Zwack Häusliche Krankenpflege
Inh. Heinz Zwack
Auf dem Krähenhügel 20, 33014
Bad Driburg
24 Stunden erreichbar unter: Tel.
05253 / 933 700
HochstiftPflege Pflegedienst
24 Stunden erreichbar
Tel. 05259 - 8336
Service Tel.-Nr. 0700 55 66 77 01
Schonlaublick 23
33014 Bad Driburg
www.hochstiftpflege.de
Tagespflege im Grünen
Philipp-Melanchthon-Zentrum
Mo.-Fr. 8.00 - 17.00 Uhr
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Finanzierung, Information und
Demenzsprechstunde nach Absprache unter 05253/4059845
Feuerwehr/Notfälle/Unfälle:
(Rettungsdienst) 112
Polizei: 110
Krankentransport: 05272 / 37270
Vergiftungen: 0551 / 19240 oder
112
Notdienst Öl- und Giftunfälle:
0172 / 52 21 94 0
Telefonseelsorge: 0800 / 111 0
111 oder 0800 / 111 0 222
Frauen- und Kinderschutzhaus:
0171 / 54 30 155
Reparatur Notdienst
(Rollstuhl und Sauerstoffgeräte)
05271 / 97 03 17
Sperrnotruf:
(Bankkarten, Kreditkarten, Mobilfunkkarten) 116 116
Ambulanter Pflegedienst und
Tagesdienst carpe diem
Professionelle Pflege und Betreuung mit Herz bei Ihnen zu Hause.
Informieren Sie sich auch über
unser ergänzendes Betreuungsangebot in der Tagespflege.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar unter 05253/4047-503
Notfallpraxis im St.-Petri-Hospital in Warburg
Suchen Sie bitte bei Bedarf direkt
die Praxis auf. Eine vorherige Kontaktaufnahme über die zentrale
Notfallrufnummer ist nicht notwendig.
Öffnungszeiten der Notfallpraxis
in Warburg:
Mittwoch und Freitag 13.00 Uhr
bis 22.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Während des Notdienstes ist ein
Mediziner die gesamte Zeit über
in der Praxis und betreut dort die
Patienten. Für Patienten, die nicht
in die Notfalldienstpraxis kommen
können, steht ein weitere Arzt für
Hausbesuche zur Verfügung. Dafür wählen Sie bitte 116117.
9
Badmintonfreunde wandern
Die goldene Oktobersonne lachte, als die Freunde des Badmintonsports sich auf ihre traditionellen Grillwanderungssocken
machten. Anstrengend war der
Weg hoch aufs Eggegebirge,
verdient dann die leckeren Speisen vom Grill.
Anschließend wurde der von
Sportfreund Florian gebaute
Wurfautomat für Negerküsse
eingeweiht. Wer die kleine Ziel-
scheibe gut traf, der wurde mit
einem Negerkuss belohnt, den
die Maschine mit Schwung durch
die Luft schleuderte. Das war ein
Riesenspaß für groß und klein,
denn es war garnicht so einfach,
den schokoladigen Schaumball
sicher zu fangen.
Beim Wettbewerb, der aus verschiedenen Aufgaben bestand,
gewann die Mannschaft mit dem
ältesten Teilnehmer. Dank einer
großzügigen Spende konnten die
Teilnehmer kostengünstig mit
Essen und Getränken versorgt
werden. So bleibt diese Grillwanderung der Badmintonabteilung des TuS allen Mitwanderern in bester Erinnerung.
Helfer: Gudrun Klahold und KarlHeinz Lammert
Der Herbst wird heiß mit der Ü30-Party
am 22. November in Dringenberg
Eine tolle Atmosphäre erwartet die Besucher der Ü30 Party in Dringenberg.
Endlich ist es wieder soweit. Die
nächste Auflage der Ü30 Party in
Dringenberg lockt wieder alle Feierlustigen in die Stadthalle Drin-
10
genberg. Die Kult-Veranstaltung
hat sich mittlerweile einen festen
Platz im Partykalender reserviert
und gilt als die beste Ü30-Party
im weiten Umkreis. Am Samstag,
22. November heißt es in Dringenberg wieder tanzen, feiern und
flirten. Und bei der Herbstauflage
wird sich die legendäre Veranstaltung neu präsentieren. Mit neuer
Licht- und Soundtechnik soll ein
noch schöneres Ambiente in die
Zehntscheune gebracht werden.
Auf der Tanzfläche wird DJ Hupe
für ausgelassene Stimmung sorgen. Zu aktuellen Partykrachern
und zu den besten Hits der 70er/
80er und 90er, wird bis in die
Nacht getanzt und gefeiert. Als
besonderen Service wird es erstmals die Möglichkeit geben sich
per Smartphone seine Lieblingsmusik zu wünschen. An einer der
zahlreichen und toll dekorierten
Bars, kann man bei seinem Lieblingsgetränk nette Menschen
treffen und Spaß haben. Dazu
werden alle Raucher die Möglichkeit haben in einer OutdoorLounge ihrer Vorliebe nachzukommen. Freuen Sie sich auf einen atemberaubenden Abend in
der unverwechselbaren Atmosphäre der Ü30-Party in Dringenberg.
Karten sind an der Abendkasse
erhältlich. Einlass ist ab 20 Uhr.
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
Ev. Kirchengemeinde Bad Driburg
Termine der W oche vom
30.10.2014 - 06.11.2014
Gottesdienste
Bad Driburg
Fr. 31.10. um 20 Uhr Gd. z. Reformationsfest (Pfr. Falke)
So 2.11. um 9.30 Uhr Gd. m. Abm.
(Pfrin. Antensteiner)
Neuenheerse
So 2.11. um 11 Uhr Gd. m. Abm.
(Pfrin. Antensteiner)
Altenbeken
Fr. 31.10. um 18 Uhr Gottesd. z.
Reformationsfest (Pfr. Falke)
2.11. um 10 Uhr Gd. m. Abm. (Pfrin. Schuchardt)
Hermannsborn
So. 2.11. um 11.15 Uhr Gottesd.
(Pfrin. Schuchardt)
Veranstaltungen Bad Driburg:
Do. 30.10. 15 Uhr Frauenhilfe, 19
Uhr Posaunenchor
Mo. 3.11. um 19.45 Uhr Kantorei
Mi. 5.11. um 20 Uhr Bibelge-
Pfarrnachrichten Pastoralverbund Bad Driburg
Goldenes Priesterjubiläum Dr
Dr.. Vagedes
Am 10.10.1964 empfing Pfarrer Dr.
Vagedes die Priesterweihe in Rom.
Zu seinem Jubiläumstag waren er
und sein Weihekurs vom 08.13.10.2014 in das Priesterseminar Germanicum in Rom eingeladen. Mit uns feiert er sein goldenes
Priesterjubiläum
am
09.11.2014 um 10.30 Uhr in St.
Peter und Paul mit anschließendem Sektempfang im Pfarrheim.
Weil er sein 40jähriges schon groß
gefeiert hat, wählt er diesen kleineren Rahmen. Sollten Sie sich
Gedanken machen über ein persönliches Geschenk, so bittet er
um eine Geldspende für die Flüchtlinge im Nahen Osten.
Nächstes Trauercafé in der Haltestelle
Am Sonntag, 2.11. sind von 15.00
bis 17.00 Uhr wieder alle Interessierten in die Haltestelle am Hellweg 2 in Bad Driburg zum Trauercafé eingeladen: Austausch und die
Erfahrung von Gemeinschaft kann
in der Situation der Trauer eine wirklich Hilfe sein. Herzlich willkommen
sind besonders alle, die zum ersten
Mal dabei sein werden.
Am weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen nehmen Christen
aus über 100 Ländern auf allen
Kontinenten teil. Auch wir wollen
sprächsabend
Do. 6.11. um 19 Uhr Posaunenchor
Anzeige
Bücher, Spiele und Musik
Inner Wheel Club lädt zur beliebten Bücherbörse im Autohaus Humborg ein
Bad Driburg. Zum fünften Mal
lädt der Inner Wheel Club Bad
Driburg am Sonntag, 9. November, in der Zeit von 10 bis 17
Uhr, zur traditionellen Buchund Spielebörse im Autohaus
Humborg an der Dringenberger
Straße in Bad Driburg ein. Für
einen kleinen Spendenbeitrag
kann man wieder in einem großen Angebot von Büchern stöbern. Für die Kinder gibt es, wie
auch schon im vergangenen Jahr,
einen Stapel von kleinen und
großen Spielen. Auch stehen Tische bereit, an denen die jüngsten Besucher unter Anleitung
von Schülerinnen und Schülern
der Gesamtschule Bad Driburg
und ihrer Lehrerin neue Gesellschaftsspiele ausprobieren können. Selbstgemachte Konfitü-
ren aus verschiedenen Früchten
verlocken ebenso zum Kauf, wie
originelle Glückwunsch- und
Grußkarten. Das Blasorchester
der Bad Driburger Gesamtschule unter der Leitung von Martin
Rieckmann sorgt am Nachmittag von 14 bis 16 Uhr für musikalische Unterhaltung. Auch an
die Verpflegung der Besucher
ist gedacht. Die InnerWheelerinnen bieten leckere
Suppen sowie Kaffee und Kuchen an. Der Erlös der diesjährigen Aktion soll wieder sozialen Projekten im Kreis Höxter
und einem internationalen Projekt in Thailand zugute kommen.
Der Inner Wheel Club Bad Driburg wurde 2011 gegründet und
hat 25 Mitglieder, die sich dem
sozialen Engagement, der internationalen Verständigung und
der Freundschaft untereinander
verpflichtet fühlen. (SR)
Anzeige
„Was München kann, können wir schon lange!“
…so begrüßte Frau Hansmann
vom Bewohnerrat am 19.10.2014
zusammen mit der Einrichtungsleitung alle Bewohner und Gäste
herzlich zum zünftigen Oktoberfest im Sankt Nikolaus Hospital.
Es wurde ein buntes Begleitprogramm geboten, bei dem für jeden etwas dabei war. Die Volkstanzgruppe Marienmünster, als
Bestandteil des Heimat- und
Kulturvereins Marienmünster,
und der Musikverein Sommersell sorgten für bayerische Atmosphäre und unterhielten die
Gäste. Unsere 60+ Dancer führ-
ten ihre einstudierte Choreografie zum Thema „Wandern im
Herbst“ vor, die bei den Bewohnern und Gästen gut ankam. Es
gab Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, Getränke aller Art
und abends Suppen aus unserer
Suppenküche mit traditionellem
Laugengebäck. Am späten Nachmittag kürte der Bewohnerrat Walburga Nolte zur Gewinnerin der
schönsten Oktoberfest-Tracht. Alles in allem kann man sagen, stand
das Oktoberfest des Sankt Nikolaus Hospitals dem richtigen Oktoberfest in München in nichts nach.
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
uns diesem Gebetstag anschließen. Wir beten am 09. November
2014 um 15.00 Uhr in der Haltestelle in Bad Driburg für unsere
verfolgten Schwestern und Brüder. Bitte folgen Sie ihrem Hilfeschrei und schließen Sie sich diesem Gebet an!
Weihnachtskrippen gesucht!
Am Sonntag, den 7. Dezember
2014 findet in der Bergdorfhalle
Pömbsen der Nikolausmarkt der
Messdiener aus Pömbsen, Reel-
12
sen u. Langeland-Erpentrup statt.
Im Rahmen des Marktes soll es
eine Krippenausstellung geben.
Wir laden Sie herzlich ein, Ihre
Weihnachtskrippe zu präsentieren, und würden uns über zahlreiche Anmeldungen aus dem Pastoralverbund freuen. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich
bitte an Tobias Menne Tel:
016099560909 oder E-Mail:
mennetobias@freenet.de. Für Ihre
Unterstützung Herzlichen Dank -
Pfarrgemeinderat Mariä Himmelfahrt Pömbsen
St. Peter und Paul Bad Driburg
Mitarbeiterinnenrunde im Gemeindetreff
Fr., 31.10.: 8.00 Uhr Gemeinschaftsmesse
Kirchenchor
Chorprobe mittwochs abends im
Gemeindetreff St. Peter u. Paul
um 19.30 Uhr!
„Zum verklärten Christus“ Bad
Driburg
Kindergarten sucht Haushaltskraft
Der Kindergarten „Zum verklärten Christus“ sucht eine Haushaltskraft als Urlaubs- und Krankheitsvertretung. Bei Interesse
melden Sie sich bitte bei Frau Mikus, Tel. 05253/3261.
Caritas - Kleiderkammer
Die Kleiderkammer ist am Dienstag, dem 4. Nov. von 8.00 - 11.00
Uhr geöffnet.
Allerheiligen - Gräbersegnung
Am Allerheiligentag, dem 1. November findet um 15.00 Uhr auf
dem Friedhof ein Wortgottesdienst und die Segnung der Gräber statt.
Mariä Geburt Dringenberg-Siebenstern
Pfarrbüro geschlossen
Das Pfarrbüro ist in der Zeit vom
29.10. - 07.11.2014 geschlossen.
Nächster Öffnungstermin: Mittwoch, 12.11.2014. In dringenden
Angelegenheiten wenden Sie sich
bitte bis einschließlich 31.10. an
Pfr. Hubertus Rath, ab 1.11. an P.
Thomas Bucher.
Katholische öffentliche Bücherei
Die Pfarrbücherei ist am Donnerstag, 30. Oktober 2014, von 16.00
Uhr - 17.00 Uhr und am Sonntag,
2. November 2014, von 11.45 Uhr
- 12.45 Uhr geöffnet.
Liebe Gemeindemitglieder
Zum nächsten Stehcafé am 02.11.
nach der hl. Messe laden wir euch
herzlich ins Bischof-BernhardHaus ein. Wir freuen uns auf euch!
euer Fair-Trade Team
kfd - Vorsorgemöglichkeiten
Dienstag, 4. Nov. 2014, 19:45 Uhr:
Im Anschluss an die monatliche
Gemeinschaftsmesse der Frauen
lädt das Team der kfd alle Interessierten zu einem Vortrag ins
Bischof-Bernhard-Haus ein. In Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst kath. Frauen e.V., Warburg
referiert die Rechtsanwältin Monika Kriwet zum Thema: „Vorsorgemöglichkeiten für den Fall der
eigenen Handlungsfähigkeit“. Wie
kann die Einrichtung einer rechtlichen Betreuung vermieden werden? Welche Verfügungen gibt es?
Was muss beachtet werden, wenn
eine solche Verfügung verfasst
werden soll?
Projekt Faire Gemeinde:
Vortrag zum Thema „Richtiges
Heizen und Lüften“
Im Rahmen des Projektes „Faire
Gemeinde“ bietet der Pfarrgemeinderat am Donnerstag, den
06.11.2014 ab 19h einen Vortrag
zum Thema „Richtiges Heizen und
Lüften“ an. Die Veranstaltung findet im Pfarrheim statt. Den Vortrag hält der Energieberater der
Verbraucherzentrale Paderborn
Herr Dipl. Ing. Axel Bender. Um
eine kurze Anmeldung wird bis
zum 04.11.2014 bei Wolfgang
Mönnikes unter 0151 15 50 29 40
oder w.moennikes@gmx.de gebeten. Es sind jedoch alle, die sich
kurzfristig entschlossen haben,
auch ohne Anmeldung recht herzlich willkommen.
St. Saturnina Neuenheerse
Lektorentreffen
Die Lektoren treffen sich am Freitag, 31. Oktober, um 19.00 Uhr im
Pfarrbüro.
Gospel-Konzert
Am 9. November 2014 um 17.00
Uhr singt der ProGospelChor aus
Warburg in unserer Pfarrkirche.
Dazu sind ALLE herzlich eingeladen. Bringen Sie gern auch Verwandte, Freunde und Bekannte
mit. An diesem Abend ist der Eintritt frei. Über eine Spende würden wir uns sehr freuen. Sie soll
dem Kinder- und Jugendhospiz
Balthasar in Olpe zu Gute kommen und wird dort persönlich übergeben. Informationsmaterial auch zum Mitnehmen - finden Sie
dann an den Kircheneingängen.
Wir freuen uns auf einen stimmungsvollen Abend. - Bärbel Lüke
Pulverturm und Pickert
Für Freitag, den 28. November
2014, laden wir alle Frauen aus
Neuenheerse und Kühlsen herzlich ein, mit uns den Christkindlmarkt in Wiedenbrück zu besuchen. Im Rahmen einer Stadtführung unter dem Thema „Pulverturm und Pickert“ werden wir zunächst in einem Gasthaus alles
über die Zubereitung des Pickerts
erfahren, und anschließend dürfen wir dann den Pickert kosten.
Nach der Stadtführung kann dann
jeder die besondere Atmosphäre
des Christkindlmarktes in Wiedenbrück genießen. Abfahrt: 13:30
Uhr ab Buswendeplatz in Neuenheerse, Rückkehr: gegen 20:00
Uhr. Kosten für Fahrt, Stadtführung und Pickertmahlzeit: 23,00
€. Anmeldungen nimmt bis zum
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
18.11.2014 Monika Böhler (Tel.:
379) entgegen. Über eine rege
Teilnahme würden wir uns freuen.
Das Leitungsteam der KFD
Liebe Messdiener, liebe Eltern,
wir freuen uns, euch jetzt schon
die ersten Fakten rund um das
Messdienerzeltlager 2015 mitteilen zu können.
1) Das Datum ist der 13. bis 24.
Juli 2015. Achtung: das ist - anders als in den letzten Jahren nicht der Zeitraum zwischen Vogelschießen und Schützenfest. Es
ist die dritte und vierte Woche
der Sommerferien in NRW.
2) Der Platz ist den Älteren noch
bekannt. Unser Ziel ist - wie schon
2006 - der Jugendzeltplatz Freren
im Emsland, sicherlich einer der
schönsten Plätze, auf denen wir
bisher waren.
Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Pömbsen
Houston, wir sind wieder gelandet…
Nach 11 Tagen in den unendlichen Weiten des Sauerlandes ist
die Crew des Zeltlagers der Pfarrgemeinde Pömbsen am 16. August wieder auf dem ostwestfälischen Heimatplaneten gelandet.
Unter dem Motto „Raumschiff
Zeltlager - auf zu neuen ZWelten“ erlebte die 75-köpfige Besatzung des Raumschiffes Zeltlager 2014 viele Abenteuer: Wir erkundeten fremde Planeten, reparierten Raumschiffe, trotzten
schwarzen Löchern und genossen
abends am Lagerfeuer gemeinsam
den Blick in die Sterne. Einer der
vielen Höhepunkte bot unsere Zwischenlandung im Freizeitpark Fort
Fun. Im kommenden Jahr werden
wir vom 21. Juli bis 1. August wieder gemeinsam ins Zeltlager aufbrechen. Weitere Informationen
sind auf unserer Website www.wirsind-zeltlager.de zu finden. Zeltlager 2014 - over and out.
Diebstahl von Erntedankaltären
Wir müssen leider die Öffentlichkeit darüber informieren, dass
sowohl in Pömbsen wie auch in
Reelsen Früchte, Marmeladen und
Alpakawolle vom Erntedankaltar
der Kirchen gestohlen worden
sind. Das stimmt traurig...!
Mariä Himmelfahrt Pömbsen
Allerheiligen in Pömbsen
Beginn auf dem Friedhof In den
letzten Jahren hat die Beteiligung
am Wortgottesdienst in der Pfarrkirche zu Beginn der Gräbersegnung stark nachgelassen, während
gleichzeitig die Beteiligung an der
anschließenden Segnung der Gräber stabil geblieben ist. Dies hat
im PGR zu der Diskussion geführt,
ob der Wortgottesdienst in der
Kirche noch einen Sitz im Leben
der Gemeindemitglieder hat. Wir
möchten es in diesem Jahr darum
einmal anders versuchen: Wir beginnen um 16.00h direkt auf dem
Friedhof. Dort werden wir die Namen der Verstorbenen des letzten
Jahres verlesen. Anschließend erfolgt die Segnung der Gräber. Die
Messdiener treffen sich um 15.40h
in der Sakristei und gehen von dort
mit dem Pastor zum Friedhof. Die
traditionelle Steinmauer mit den
Lichtern für die im letzten Jahr Verstorbenen wird weiterhin in der
Kirche im November stehen.
Familiengottesdienst
Wir feiern am 09.11.2014 um 10.30 Uhr
unseren Familiengottesdienst in der
Mariä-Himmelfahrt-Kirche zu Pömbsen
und freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Familiengottesdienstvorbereitungsteam
St. Vitus Alhausen
Gruselnacht
Liebe KLJBler und KLJBlerinnen,
wir möchten euch am 01. November um 17.30 Uhr zu einer Gruselnacht in den Jugendraum einladen. Lasst euch einfach überraschen und denkt an Schlafsack
und Luftmatratze, wenn ihr im Jugendraum übernachten möchtet.
Bitte meldet euch bis zum 25.
Oktober bei Lukas Frense an und
bringt den Teilnehmerbeitrag von
5 € zur Gruselnacht mit.
Caritas
Die Helferinnen der Caritasgruppe treffen sich am Freitag, den
31. Oktober um 19.30 Uhr zur Sitzung im Gemeindetreff.
Seniorengemeinschaft
Zum Seniorennachmittag am Mittwoch, den 5. November sind an
alle Senioren unserer Gemeinde
herzlich eingeladen. Wir um beginnen um 15.00 Uhr mit einer
Heiligen Messe in der Kirche. Es
schließt sich ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen im
Gemeindetreff an. Die diesjährigen Kommunionkinder werden
den Nachmittag mitgestalten.
Anzeige
Für gemütliche Abende in größerer Runde
Sonderöffnungstage im „Caffé Piccola Toscana“
Bad Driburg. Mitten im Herzen
der Badestadt lädt die Familie
Rizzello die Gäste ihres Cafés
„Piccola Toscana“ dazu ein, sich
in gemütlicher Atmosphäre bei
einem leckeren Frühstück, Kaffee und Kuchen, frisch gebakkenen Waffeln oder einem Glas
Wein zu mediterranen, stets à
la minute zubereiteten Gerichten eine kleine Auszeit vom Alltag zu gönnen. In dem 2011
umgebauten und erweiterten fa-
miliengeführten Café gibt es neben hausgemachtem Kuchen, Kaffee- und Teespezialitäten und Eisbechern auch eine Mittagskarte mit
frischen Schnitzeln aus der Oberschale, Salaten der Saison, Suppen,
Pasta-Gerichten und anderen Kleinigkeiten sowie Frühstück in verschiedenen Variationen. Täglich
können die Besucher von der großen Frühstückskarte und einer
wechselnden Mittagskarte wählen.
„Dabei legen wir großen Wert auf
frische Zutaten und regionale Produkte“, betont Renata Rizzello.
Samstags, sonntags und an Feiertagen ist die Küche des Cafés „Piccola Toscana“ durchgehend bis 17
Uhr geöffnet. Im November und Dezember öffnet das Café am Hellweg
zusätzlich freitags und samstags bis
22 Uhr für gemütliche Abende und
Weihnachtsfeiern mit mediterranen
Gerichten und passenden Weinen.
„Auf Anfrage sind wir für größere
Gruppen auch gerne an anderen
Abenden in der Woche da. Sprechen Sie uns einfach an“, sagt Renata Rizzello. Auch für Familienfeiern
bietet das Café den passenden Rah-
men. Ob Geburtstag, Jubiläum, Jahrgangstreffen oder Trauerfeier - das
Team des Café „Piccola Toscana“ richtet gerne Gesellschaften nach Voranmeldung aus. Größere Gruppen können sich unter (0 52 53) 935 450
anmelden. An Heiligabend und Silvester können die Gäste des Cafés zu-
dem das reichhaltige Capri-Frühstück mit Räucherlachs, TomateMozzarella, verschiedenen Brötchen, einem Glas Prosecco und
vielem mehr zu einem attraktiven
Angebotspreis genießen. Auch
hierfür sind schon jetzt Reservierungen möglich. (SR)
Das Café Piccola Toscana im Herzen der Badestadt bietet mediterrane
Atmosphäre zum Wohlfühlen.
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Angebote
Dienstleistung
Sonstiges
Umzüge, Entrümpelung
Haushaltsauflösung und Hausmeisterdienste, Tel. 05253/4060640 oder
0160/5254777
>> SERVICE <<
„Rund um Haus und Garten“ Tel.
05253/1093 oder 0160/5254777
Immobilien
Eigentumswohnung/-en
ETW - Bad Driburg
in attraktiver Lage, 70 m², 3 ZKBBK,
zu verkaufen. Tel. 0172 / 27 21 151
Haus/Häuser
Sardinien
Nähe Oristano, kleines Dorfhaus zu
verkaufen, evtl. auch Grundstück am
Meer. Tel. 0171/6045805
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als MOBILER
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie sich
einfach unter Tel: 02241 260-380 oder 382
oder per mail mail@regio-pressevertrieb.de
oder
direkt
auf
www.regiopressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Vermietungen
2 Zimmer Wohnungen
Bad Driburg
2-Zimmerwohnung, 40 m², mit Balkon, 1. OG, zentrumsnah, an ruhige,
alleinstehende Dame od. Herrn ab
01.01.2015 zu vermieten. Tel. 05254/
9305964
Bad Driburg
2 ZKB, Balkon, Parterre, stadtnahe,
schöne Wohnlage, Tel. 0177/7640434
Bad Driburg
Whg. im 2. OG, 2 ZKDB, 52 m², Balkon, Kellerraum, KM 235 € + NK, ab
1.2.2015, Garage kann mit angemietet werden, Whg. ist in einem renovierten Zustand. Tel. 02181/71437 o.
0174/3772740
Bad Driburg - Am Hellweg
Vermiete eine schöne Wohnung 75 m²,
2 ZKB, Südbalkon, PKW-Stellpl., KM 330
€ + NK, ab sofort frei. Tel. 05253/4600
Bad Driburg – Rosenmühlenweg
2 ZKB, 65 m², gr. Balkon, frisch renoviert, mit neuer EBK, Tel. 05253/
940971
Bad Driburg, Wagnerstraße
EG, Schlafzi., gr. Wohnbereich mit Single-Küche, Bad/Du., ca. 45 qm, kompl.
hell gefliest, PKW-Stellplatz, an solvente Einzelperson, 250 € KM + NK,
Keine Haustiere, Tel. 05253/6492
Gemütliche W ohnung in der
Elbinger Str
Str..
DG, 61 m², 2 Zi., Kü., Bad, frisch renoviert inkl. Bad, ab sofort zu vermieten, beziehbar nach Renovierungsende, gepflegtes und ruhiges Wohnhaus, KM 270,00 + NK, 2 KM Kaution, nähere Infos unter Tel. 05253/4097883 oder 409-0
Willebadessen
2 Zi.-Whg. m. überdachtem Balkon,
Nähe Aldi/REWE, Bad m. Wanne/Dusche, PKW-Stellpl., Keller, Mietpreis
nach Vereinbarung, 2 MM Kaution,
zu vermieten. Tel. 05646/475
3 Zimmer Wohnungen
Bad Driburg, Nähe Therme
II.OG, 3 ZKB, Laminat, Balkon, AR,
Keller, 72 m², KM 345,- €, Tel.: 05238203
Driburg - Alhausen
3 ZKB, 89qm, 420€ warm, 2.OG, neue
Einbauküche, Westbalkon, renov. Bad,
Laminat, Tel 0160-2489841
5-6 Zimmer Wohnungen
Bad Driburg - Dringenberg
Komfort-Whg., 5 ZKB, Gä-WC, 2 Balkone, Garage + gr. Keller, ruhige Lage,
ca. 160 m². Tel. 05259/634
Gesuche
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Hobby & Freizeit
14
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
Aus der Arbeit der PParteien
arteien Bündnis90 / Die Grünen
Driburger GRÜNE
besuchten Greifvogel-Auffangstation in Essentho
„Das ist ein beeindruckendes Beispiel privater Initiative!“ das war
die einhellige Meinung der Driburger GRÜNEN zur Ausgewöh-
nungsstation der Familie Limpinsel in Marsberg-Essentho.
Neben Uhus, einem Habicht, Falken, einen Rotmilan und sogar
Der genesene und frisch beringte Falke kurz vor der Freiheit
einem Schwarzmilan warten vor
allem viele Eulen darauf, nachdem sie wieder gesund und kräftig sind, in die Freiheit entlassen
zu werden.
Die Gefahren für Greifvögel sind
in unserer Kulturlandschaft zahlreich: vor allem der Verkehr, Autos wie auch Züge fordern viele
Opfer unter den Greifvögeln.
Aber auch die Verdrahtung der
Landschaft stellt eine nicht zu
unterschätzende Gefahr dar. Gerade unter den Einzäunungen von
Weiden kann wenig gemäht werden, Dort fühlen sich dann die Feldmäuse wohl. Und genau auf diese
kleinen Nager haben es viele
Greifvögel und Eulen abgesehen.
Bei ihrer Jagd bleiben sie dann
oft im Stacheldraht hängen und
ziehen sich böse Verletzungen zu.
Werden sie nicht befreit, verenden sie dort qualvoll.
Abhilfe schaffen kann hier der Abbau von nicht mehr benötigten
Einzäunungen.
Auch Verletzungen durch illegale
Bejagung und Fallen werden immer wieder dokumentiert.
Oft sind dann die Verletzungen so
schwer, dass es nicht gelingt, die
Vögel zu retten.
Im besten Fall können die Tiere in
der Auffangstation aber bei guter
Pflege wieder zu Kräften kommen
und sich erholen. Dann steht der
Freiheit nichts mehr im Wege, wie
bei dem Falken und den jungen
Haubentaucher. Beide Vögel waren so weit wieder hergestellt,
dass sie im Beisein der Besuchergruppe in die Freiheit entlassen
werden konnten.
Ende: Aus der Arbeit der PParteien
arteien Bündnis90 / Die Grünen
Aus der Arbeit der PParteien
arteien ÖDP
ÖDP: Bezirksausschuss Herste
ehrt Bernd Bartsch
Am 6.10.2014 fand im Bürgerhaus
die 1. Sitzung des Bezirksausschusses Herste der anstehenden Legislaturperiode statt. Der in dieser
Bernd Bartsch
Sitzung neu gewählte 1. Vorsitzende Antonius Oeynhausen bedankte
sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Als eine seiner ersten
Amtshandlungen nahm er die Ehrung der beiden ehemaligen Stadtverordneten Bernd Bartsch (ÖDP)
und Dieter Tomaczak (UWG) vor.
Bernd Bartsch hat 20 Jahre nicht
nur als Stadtverordneter im Bezirksausschuss Herste mitgewirkt.
Er hat sogar als Einwohner der
Kernstadt dieselbe Zeit im Ausschuss als stellvertretender Vorsitzender gute Arbeit geleistet. Wenn
helfende Hände vonnöten waren,
Bernd Bartsch war mit dabei. Rund
um die Ortschaft Herste hat sich
der ehemalige Stadtverordnete
verdient gemacht. Sein großes En-
gagement diente der Verhinderung
des Baues einer Müllverbrennungsanlage in Herste. Viele Herster Bürgerinnen und Bürger werden sich an diese aktionsreiche
Zeit mit Bernd Bartsch erinnern.
www.oedp-hoexter.de
Ende: Aus der Arbeit der PParteien
arteien ÖDP
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
16
Mitteilungsblatt Bad Driburg – 30. Oktober 2014 – Woche 44 – www.mitteilungsblatt-bad-driburg.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
57
Dateigröße
4 694 KB
Tags
1/--Seiten
melden