close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung zur Schiesskonferenz 2014 - OASV

EinbettenHerunterladen
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Aktuarin
Daniela Dalle Case
Bergstr. 1b, 9100 Herisau
Telefon:
E-Mail:
071 352 91 00
Aktuar@oasv.ch
Einladung zur Schiesskonferenz 2014
Freitag den 31. Oktober 2014, 20.00 Uhr
Im Restaurant Rössli, Huber + Suhner in Herisau
Traktanden:
1. Begrüssung und Appell
2. Wahl der Stimmenzähler
3. Protokoll der Schiesskonferenz vom 25.10.2013
4. Abnahme der Jahresberichte
4.1.
1. Schützenmeister
4.2.
2. Schützenmeister
4.3.
Nachwuchsobmann
4.4.
Veteranenobmann
4.5.
Matchchef
5. Anträge
5.1.
Der Sektionen:
5.2.
Des Vorstandes:
keine Anträge
keine Anträge
6. Bewilligung der Schiessanlässe im OASV für das Jahr 2015
- 8. Rheintaler Kniend-Meisterschaft 10m in Au-Widnau am 27./28.1.+7.2.
- Burgstockschiessen in Rheineck vom 8.-10.5. und 15.-16.5.
7. Orientierung / Behandlung von Anträgen an den EASV-Schützenrat
8. Vergabe der Verbandsanlässe 2015 im OASV
- Verbandsschiessen
- GM-Final
- Nachwuchs GM-Final
- Jugend- und Juniorentreffen
- Veteranenmeisterschaft
- Schluss-Schiessen
9. Absenden Zinn-Service-Match
10. Verschiedenes
Wir freuen uns auf die Delegierten der OASV-Sektionen.
Der OASV-Vorstand
Beschickungsrecht:
-
Verbands-Vorstand
2 Vertreter pro OASV-Sektion
Präsident GPK
Schützenräte OASV
Beilagen:
- Jahresberichte
- Unterlagen zu Traktandum 7
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Aktuarin
Daniela Dalle Case
9100 Herisau
Telefon:
E-Mail:
071 352 91 00
Aktuar@oasv.ch
Protokoll
der Schiesskonferenz des OASV
Freitag 25.10.2013, 20.00 – 21.45 Uhr
Restaurant Rössli bei Huber + Suhner , Herisau
Vorsitz:
Anwesend:
Sektionen:
Stimmberechtigt:
Entschuldigt:
Unentschuldigt:
Traktanden:
1.
Hans Streuli, Präsident
Daniela Dalle Case, Wendel Forrer, Erwin Grossglauser, Vreni König, Röbi Menzi,
Köbi Schoch, Manfred Wildhaber, GPK-Präsident Urs Heeb
Vertreter aus 16 Sektionen
31 Stimmberechtigte, Absolutes Mehr 17
EASV SM Hans Gerber, Marco Dalle Case (Ausland)
Keine
1.
Begrüssung und Appell
2.
Wahl der Stimmenzähler
3.
Protokoll der Schiesskonferenz vom 26.10.2012
4.
Abnahme der Jahresberichte
4.1. Des 1. Schützenmeisters
4.2. Des 2. Schützenmeisters
4.3. Des Nachwuchsobmannes
4.4. Des Veteranenobmannes
4.5. Des Matchchefs
5.
Anträge an die Schiesskonferenz vom 25.10.2013
5.1. Der Sektionen
5.2. Des Vorstandes
6.
Bewilligung der Schiessanlässe im OASV für das Jahr 2014
7.
Orientierung / Behandlung von Anträgen an den EASV-Schützenrat
8.
Vergabe der Verbandsanlässe
9.
Absenden Zinn-Service-Match
10.
Verschiedenes
1
2
2
2
2
2
2
2
3
3
3
3
3
3
4
4
5
Begrüssung und Appell
Der Präsident Hans Streuli begrüsst die Vorstands-Mitglieder und die Vertreter der Sektionen, sowie den GPKPräsidenten Urs Heeb an der Schiesskonferenz in Herisau. Besonders begrüsst er die Ehrenmitglieder Ernst Preisig,
Ernst Zellweger und Köbi Schoch, welcher zugleich auch noch im Vorstand tätig ist.
An dem Tag, als die Einladungen verschickt werden sollten erfuhr die Aktuarin, dass das Restaurant Egg infolge
Krankheit bis Ende Jahr geschlossen sei. Sie nutzte dann ihren freien Arbeitstag, um eine neue Lokalität zu suchen.
Der kurzfristige Termin und die vielen Aktivitäten in Herisau, wie die AR/AI-Abschlussfeier und sonstige Feierlichkeiten machten die Suche nicht einfach. Zum Glück konnte dennoch mit dem Rössli ein super Ersatz gefunden werden.
_______________________________________________________________________________________________
Die Ausgabe dieser Verbandsnachrichten wurde ermöglicht durch Beiträge folgender Firmen:
Gasthaus & Speiserestaurant Lindenhof, Oberrieter-Str. 14, 9450 Altstätten, 071 755 15 09
August Manser AG, Feinmechanik, Unterfeldstr. 8, 9450 Altstätten, 071 757 80 40
UBS AG, St. Gallen, www.ubs.com
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
An der letzten Schiesskonferenz konnte der Präsident noch von einer Steigerung der Teilnehmer bei dem Verbandsund Schlussschiessen berichten. Leider musste jedoch schon wieder ein Rückgang in Kauf genommen werden, denn
am Schlussschiessen gab es einen Rückgang von 19 Schützen.
Erfreulich war sicher, dass in der vergangenen Saison gleich vier Anlässe in unserem Verbandsgebiet durchgeführt
worden sind:
Im 10m-Bereich konnten wiederum die beiden Wettkämpfe in Wil und Au-Widnau durchgeführt werden. Sowie in
der 30m-Saison das Burgstockschiessen in Rheineck und das Fusionsschiessen in Herisau mit dem traditionellen
Biberstich. Der Präsident fand jedoch, dass die Biber in der Junioren-Zeit grösser waren, ob dies dem Resultat
zuzuschreiben war oder sonst einen Grund hatte - liess er offen.
Änderungen der Traktandenliste werden nicht gewünscht. Der Präsident Hans Streuli erklärt die Sitzung somit offiziell für eröffnet. 16 Sektionen bzw. 31 Stimmberechtigte sind anwesend.
2.
Wahl der Stimmenzähler
Urs Heeb wird einstimmig als Stimmenzähler gewählt.
3.
Protokoll der Schiesskonferenz vom 26.10.2012
Das Protokoll wurde nach der letzten Schiesskonferenz und mit der Einladung dieser SK per Mail zugestellt. Änderungen und Ergänzungen werden keine gewünscht. Das Protokoll wird einstimmig angenommen und der Aktuarin
Daniela Dalle Case mit Applaus verdankt.
4.
Abnahme der Jahresberichte
Der Präsident lobt die sachlich und wie immer ausführlich verfassten Berichte der Vorstandsmitglieder. Er stellt
sämtliche Berichte kurz vor und stimmt danach über alle gleichzeitig ab.
4.1. Des 1. Schützenmeisters
Der Schützenmeister weist in seinem ausführlich notierten Bericht auf die wichtigsten Resultate der 10m und
30m Saison. Der Hinweis von Erwin: „Wenn das so weiter geht, sind auch wir bald so weit, dass wir uns über
eine Verbandsfusion Gedanken machen müssen.“ gibt zu denken Anlass. Vor zwei Jahren war sich der Vorstand noch einig, dass unser Verband noch recht gesund ist und noch lange auf eigenen Füssen stehen kann.
4.2. Des 2. Schützenmeisters
Am Cup-Schiessen musste leider wieder ein Rückgang der Teilnehmerzahl in Kauf genommen werden. Innerhalb der letzten 5 Jahre sank die Zahl von 166 auf 133 Schützen und das obwohl der Wettkampf im eigenen
Stand ausgetragen werden kann. Am Cup-Final wurden zum Teil hervorragende Resultate erzielt. Der Sieg ging
an Christof Eugster vor Guido Hobi.
4.3. Des Nachwuchsobmannes
Leider musste Manfred erneut von einem Teilnehmerrückgang beim 30m Nachwuchstreffen berichten. Im
10m Bereich gab es dafür wieder eine kleine Steigerung, sowohl bei der Anzahl Schützen als auch bei den ausbildenden Sektionen. Trotz Rückgang ist die Qualität der Teilnehmer jedoch sehr gut, so konnte auch in diesem Jahr am Verbändefinal der 2. Rang erzielt werden. Vier Vereine bilden die Nachwuchsschützen nach den
Richtlinien vom J+S aus. Der Präsident hofft, dass in nächster Zeit noch weitere Nachwuchsleiter den J+S Leiterkurs besuchen werden.
4.4. Des Veteranenobmannes
Einzig der Veteranenobmann muss nicht über einen Rückgang der Teilnehmer klagen. Seine Saison beginnt
bereits im Januar mit der Veteranenversammlung, im Juni und Juli folgen das OASV Veteranenschiessen, die
Eidg. Veteranenmeisterschaft und das EASV Veteranenschiessen. Zum Saisonabschluss folgt noch das
3-Verbändetreffen. Bei allen Anlässen konnten von sehr guten Resultaten berichtet werden. Der Präsident
sagt: „Die Teilnahme an diesen Wettkämpfen ist nicht ein Zeichen des Alters, sondern ein Zeichen der Solidarität gegenüber den Organisatoren.“
2
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
4.5. Des Matchchefs
Der Bericht von Marco zeigt, dass obwohl wenige Matchschützen teilnehmen, sie doch an einem intensiven
Programm teilnehmen können. Zum ersten Mal wurde die 10m Matchmeisterschaft von Erhard Hüppi mit Unterstützung aus dem Vorstand durchgeführt. Für die Zukunft würde er sich eine grössere Beteiligung der Stehend-Schützen wünschen. Bei der 30m Matchmeisterschaft nahmen nur vier Schützen teil, 3 davon Zellwegers
und Tamara Menzi. Tamara ging als Überraschungssiegerin hervor, hatte sie doch noch nie ein Final stehend
bestritten und dann noch so erfolgreich. Am EASV Ständematch wurde unser Verband mit einer Juniorenmannschaft mit Carmen, Linda, Tamara und Ralf vertreten. Ralf und Carmen Zellweger hatten sich für die Europameisterschaft in Innsbruck qualifiziert und konnten sicher viele Erfahrungen auf dem internationalen Parkett sammeln. Der Präsident unterstützt den Aufruf von Marco, die Sektionen sollen ihre Junioren motivieren
an den Stützpunkttrainings teilzunehmen auch wenn sie keine Kenntnisse im Stehendschiessen haben. Somit
kann das Matchschiessen gefördert werden und wir können auch weiterhin Schützen für die internationalen
Wettkämpfen stellen.
Die Resultate im Ständematch werden nochmals überprüft und als Korrigenda per Mail versandt.
Sämtliche Jahresberichte werden einstimmig genehmigt und mit Applaus verdankt. Der Präsident bedankt sich
bei allen Vorstandskollegen für den grossen und uneigennützigen Einsatz während des ganzen Jahres. Er lobt
auch die Unterstützung unter den Vorstandsmitgliedern, auch ausserhalb des eigenen Ressorts.
5.
Anträge an die Schiesskonferenz vom 25.10.2013
5.1. Der Sektionen
keine Anträge
5.2. Des Vorstandes
keine Anträge
6.
Bewilligung der Schiessanlässe im OASV für das Jahr 2014
Für das kommende Jahr werden 2 Anlässe in unserem Verbandsgebiet durchgeführt und zwar:
7. Rheintaler Kniendmeisterschaft 10m in Au-Widnau am 28.1. und 7./8.2.2014
Erwin teilt mit, dass wiederum ein Sponsor gefunden werden konnte, weshalb pro Teilnehmer ein Präsent abgegeben werden kann. Ein Teilnehmerzuwachs wird erhofft. Es gibt wiederum ein 40schüssiges Programm.
Der Anlass wird einstimmig angenommen. Der Präsident dankt dem Verein für die Durchführung.
-
7.
Am 11.-14. Dezember wird wiederum die 10m-Thuraumeisterschaft in Wil stattfinden.
Orientierung / Behandlung von Anträgen an den EASV-Schützenrat
Es liegen sechs Anträge an den EASV Schützenrat vor: Dabei geht es vor allem um Reglements-Anpassungen. Erwin
und Wendel werden die wichtigsten Punkte erläutern:
1.
Reglementsanpassung EASF alle drei Jahre: Eine Arbeitsgruppe hat das Reglement überarbeitet, dabei sind einige Anpassungen gemacht worden. Scheibenzahl neu nur noch mind. 35, die Ehrengabe wird nicht mehr obligatorisch sein, neu ist der Nachwuchsstich obligatorisch.
2.
Beim EASV Schiessreglement wurden die Art. 3+6 angepasst, da die Reglemente für die Sonderstellungen bisher nicht ganz klar umschrieben waren und dies zu verschiedenen Meinungen geführt hatte. Eine Arbeitsgruppe hat nun das Reglement betreffend Halten des Sportgerätes und Sitzend-Stellung mit Böckli überarbeitet und
dies neu klarer abgefasst. Der Stellungsausweis wird neu zeitlich beschränkt.
3.
Gruppenmeisterschaft: Die Runden dürfen neu auch bei Kunstlicht geschossen werden. Ausnahmestellungen
waren bisher nur in den Heimrunden gestattet, neu wird die Ausnahmestellung nur in der 1. und 2. Runde gestattet.
3
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
4.
Reglement Ständematch: Bisher wurde der Ständematch immer durch den EASV organisiert, doch da dieser im
letzten Jahr beinahe nicht durchgeführt worden ist, ist der Ostschweizer Verband eingesprungen. Zukünftig
wird nun die Organisation dieses Wettkampfes immer durch einen anderen Unterverband durchgeführt. Neu
gibt es deshalb einen Leitfaden, damit dieser Wettkampf durch alle Verbände gleich organisiert werden kann.
5.
Reglement Schweizermeisterschaft: Die Aufstellung für das Final soll aus der Mitte heraus verteilt werden, dies
wurde in den letzten Jahren nicht mehr konsequent umgesetzt und soll neu wieder so gehandhabt werden.
6.
Schweizermeisterschaft: Bisher wurden bei der SM-Quali die 8 Besten aus dem Total der Stehend und KniendSchützen automatisch für beide Stellungen qualifiziert. Neu stellen die Berner den Antrag, dass es eine Quali
mit dem 2-Stellungsprogramm und eine separate Quali für die Kniend-SM geben soll.
Eine erfreuliche Nachricht ist sicher, dass der Zürcher Freundschaftsbund ein Eidgenössisches Schützenfest im 2016
durchführen wird.
Der OASV wird am Schützenrat in Nürensdorf am 23.11.2013 durch Erwin, Marco, Röbi vertreten sein.
8.
Vergabe der Verbandsanlässe
Anlass
Verbandsschiessen
Veteranentreffen
Nachwuchs GM-Final
GM-Final
Jugend- und Juniorentreffen
Schluss-Schiessen
Wo
Altstätten
Weesen u. Umg.
Degersheim
Rheineck
Schwellbrunn
Wil
Wann
23. -25. Mai und 30. Mai – 1. Juni
14. Juni
17. August
23. August
13. + 21. September
26.-28. Sept. und 3.-5. Okt.
Die Austragungsorte für die oben erwähnten Anlässe wurden von den Anwesenden einstimmig angenommen. Der
Präsident dankt den Vertretern der Vereine für die Durchführung der Anlässe. Für die Saison 2015 haben sich glücklicherweise für das Schlussschiessen und das Verbandsschiessen schon zwei Sektionen beworben.
Weitere Anlässe:
Anlass
10m Matchmeisterschaft
10m Nachwuchstreffen
Quali NW-Verbändewettkampf
Verbandsmeisterschaft
Matchmeisterschaft 30m
9.
Wo
Ebnat-Kappel
Au-Widnau
Gossau
Herisau
Herisau
Wann
25. Januar
1. und 2. März
15. Juni
16. August
30. August
Absenden Zinn-Service-Match
- Röbi Menzi der 2. Schützenmeister, übergibt Markus Eugster den Preis für Adalbert Schmid für den Sieg des
Zinnservicematches.
- Christof Eugster gewinnt das OASV-Einzelcup-Final in Weesen. Röbi übergibt den Preis für den Sieger einem Vertreter von Altstätten.
4
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
10. Verschiedenes
- Anmeldung der Schützen am Verbands- und Schlussschiessen: Es werden zum Teil durch den Schützenmeister einfach alle Schützen angemeldet und danach nicht mehr abgemeldet. Eine Überlegung ist, ob man
diesen Sektionen zukünftig die Kosten für das Standblatt und Kehr verrechnen müsste, wenn die wegfallenden Schützen nicht frühzeitig abgemeldet werden. Da dies Aufwand für den Organisator und auch Belegung
von Rangeuren bedeutet.
- Starker Rückgang am Schlussschiessen: War es wegen dem Standort? Datum? Der Präsident hofft auf eine
Steigerung für die nächste Saison.
- Anträge für die Delegiertenversammlung müssen bis am 31.12.2013 beim Präsidenten eintreffen.
- Verdienstmedaille: Antragsformular im Internet EASV unter Verband EASV – Statuten/Reglemente. Auch
eine Restpunkttabelle ist dort zu finden. Bis Ende November an den Präsidenten melden.
- Antrag mit Armbrustlebenslauf für 40 Jahre Armbrustschiessen bis Ende November an den Präsidenten
melden. Es wird jeweils eine Wappenscheibe mit Kostenaufteilung: ½ Verband und ½ Verein abgegeben.
- Scheibenbestellung: muss weiterhin bis Ende September abgegeben werden.
- Rückvergütungen an die Scheibenbezüger von diesem Jahr. Die Firma Kromer hat bei einer Teilproduktion
nicht die richtige Farbe verwendet, weshalb die Scheiben einen Glanz hatten und sich somit im Licht spiegelten. Die Firma Kromer hat nun einen Betrag von CHF 1‘000.00 zugesprochen, welcher pro bezogene 30m
Scheibe mit 2 Rappen an die Sektionen vergütet wird. Die Auszahlung erfolgt durch die Kassierin an die
Vereine.
- Einzelcup: Neu kann es auch Paarungen aus dem gleichen Verein geben, da nur noch das Los entscheiden
wird. Bis anhin konnten Schützen aus demselben Verein erst am Finaltag zusammentreffen.
- Erfreulicherweise kann der Posten des Nachwuchsobmannes an der nächsten DV wieder besetzt werden.
Raffael und Fabian Müller haben sich bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen.
- Turnusgemäss hätte der Ostschweizerverband im 2010 ein grösseres Fest durchführen sollen. Wie wäre es
mit einem grösseren Fest in unserem Verbandsgebiet in näherer Zukunft? Gery schlägt vor, dass das Jahr
2019 für ein Eidgenössisches ins Auge gefasst werden soll. Stein hat im 2017 und Herisau im 2021 ein Jubiläum zu feiern.
- Erwin: Mitteilung: Bitte die Abrechnung für das Volksschiessen baldmöglichst zu erledigen
- Erwin fragt in die Runde: Macht es immer noch Sinn, dass an den grösseren Anlässen wie Eidgenössischen
oder Kantonalen Schützenfest Sektions-Kränze abgegeben werden? Welchen Stellwert haben diese heutzutage noch? Vertreter einiger Sektionen melden sich und teilen mit, dass ihnen der Kranz sehr wichtig sei.
Da es in kleineren Ortschaften immer noch üblich ist nach einem grösseren Fest empfangen zu werden,
manchmal auch mit Musik.
- Erwin wirft die Frage in die Runde, ob die Einteilung in die Kategorien überhaupt noch Sinn machen oder
ob es eine Alternative gäbe. Denn er hat beim Beispiel Rheineck festgestellt, dass sie zwar in die 1. Kategorie aufsteigen und Höngg absteigt und das obwohl diese Sektion den besseren Durchschnitt hat.
Nächste Termine:
- Thuraumeisterschaft am 11./13.-14. Dezember 2013 in Wil
- OASV 10m Match-Meisterschaft am 25. Januar 2014 in Ebnat-Kappel
- 7. Rheintaler Kniendmeisterschaft am 28. Januar. und 7.-8. Februar 2014 in Au-Widnau
- OASV Veteranenversammlung am 11. Januar 2014 in Herisau
- OASV DV findet am 8. März 2014 im Restaurant Rössli in Degersheim statt
www.oasv.ch – OASV-Homepage für weitere Ausschreibungen beachten 
Der Präsident wünscht allen Schützen eine gute 10m Saison den Anderen eine gute Winterpause und natürlich eine gute
Heimfahrt. Er schliesst die Sitzung um 21.45 Uhr.
Die Aktuarin
Daniela Dalle Case
Die Ausgabe dieser Verbandsnachrichten wurde ermöglicht durch Beiträge folgender Firmen:
Thoma-Gravuren, Blumenstr. 4, 9400 Rorschach, 071 841 75 56
B. Winzeler, Brunnwiesenstr. 56, 8049 Zürich, 041 341 74 16
Servicestelle: Bruno Menzi, Mooshalde 687, 9104 Waldstatt, 071 351 40 56
5
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
1.Schützenmeister
Erwin Grossglauser
Fleuben 3, 9450 Altstätten
Telefon:
E-Mail:
071 755 86 67
Schuetzenmeister1@oasv.ch
Jahresbericht 2014 - 1. Schützenmeister
Schiesskonferenz & Schützenrat 2013 in Nürensdorf – die an der OASV-Schiesskonferenz vorgestellten Reglementsänderungen resp. –Anpassungen wurden weitgehend so übernommen. Die
grössten Auswirkungen haben die neuen Bestimmung zur Qualifikation für die 2-StellungsSchweizermeisterschaft die Aufgrund eines Antrages der Berner-Matchschützen für 2014 vorläufig
angewendet werden.
10m-Schiessen – 29 Schützen traten am 25. Januar in der Stellung Kniend zur OASV-Verbandsmeisterschaft in Ebnat-Kappel an. Gute 389 Punkte waren nötig, um sich für den kommandierten Final zu qualifizieren. Mit drei Punkten Vorsprung zum Final gestartet, gab sich Carmen Zellweger keine Blösse mehr und gewann vor Bruder Ralf und Verbandspräsident Hans Streuli. Zum
Stehenddurchgang meldeten sich noch zehn Schützen. Souveräne Siegerin wurde die einheimische Tamara Menzi mit 389 & 97 Punkten im Final. Die Ränge zwei und drei belegten Ralf und
Carmen Zellweger.
In der EASV-Mannschaftsmeisterschaft 10m konnte sich Aufsteiger Herisau-Waldstatt mit Rang
zwei in der Nationalliga A erfolgreich etablieren. Etwas überraschend konnte die abgestiegene
Mannschaft von Au-Widnau in der Nationalliga B ebenfalls den zweiten Platz belegen und schiesst
damit in der Saison 2014/15 ebenfalls wieder in der höchsten Liga.
Am Finalwochenende in Ebnat-Kappel konnte der OASV 4 der 10 Kniendgruppen stellen. Auf
Schlussrang zwei platzierten sich die vier jungen Herisauer Samuel Bachmann, Ralf & Carmen
Zellweger sowie Andreas Schneider.
Im EWS-Final der 20 Besten waren 7 Ostschweizer vertreten. Einzig Stefan Haag mit Schlussrang
7 gelangte in den von Allen angestrebten Final.
Schweizermeisterschaften 10m Stehend / Elite: die beiden 2 Ostschweizer Martin Mächler und
Ernst Zellweger schossen immerhin mit. Bei den Junioren gewann Tamara Menzi, während Ralf
Zellweger nach dem Ausstich den dritten Platz belegen konnte.
Schweizermeisterschaften 10m Kniend / Elite: Stefan Haag startete mit minimalem Vorsprung aus
der Pole-Position. Trotz nicht optimalem Final konnte er sich noch Platz drei sichern. Mit Rang acht
im Final war auch Hans Streuli erfolgreich. Die sechs Ostschweizer Finalteilnehmer bei den Junioren mussten sich vom überragend schiessenden Mirco Steiner aus dem Emmental dominieren
lassen. Mit sehr guten Resultaten belegten Ralf Zellweger (im Final 100 Pkt.) und Tamara Menzi
die nächsten Medaillenplätze.
Verbandsschiessen in Altstätten – mit genau 140 Schützen wurden die Erwartungen eher leicht
übertroffen, was u.a. darauf zurückzuführen ist, dass die durchführende Sektion mit 7 Jungschützen antrat. Die Sektionswertung gewann Herisau-Waldstatt mit 57.522 Pkt. deutlich. Den Gruppenwettkampf entschied Altstätten mit knappem Vorsprung für sich, aber eigentlich auch nur, weil die
1. Gruppe von Herisau-Waldstatt unvollständig blieb. Die Organisation gab zu keinerlei Beanstandungen Anlass.
Qualifikation 30m-Schweizermeisterschaft – da ein grosses UV-Fest fehlte, erfolgte die Qualifikation über ein Heimprogramm. Teilnehmerzahlen: Elite – 14 kniend + 5 stehend / Junioren – 5
kniend + 2 stehend
Die Kontrolle und Weiterleitung der Resultate erfolgte durch mich.
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Schweizermeisterschaften 30m / bei der Elite keine Ostschweizer auch nur in Finalnähe. Bei den
Junioren glänzte Tamara Menzi in der Stehendwertung mit 280 Punkten und gewann die Goldmedaille. Da sie auch das zusätzliche Kniendprogramm erfolgreich absolvierte, konnte sie auch in der
Gesamtwertung niemand vom Siegerpodest verdrängen.
Am folgenden Tag gewann Tamara Menzi mit 280 & 95 in Final auch noch den Kniendtitel. Erstmals im Final dabei war Lukas Brülisauer.
Verbandsmeisterschaft – gem. Turnus am 16. August in Herisau durchgeführt. Erfreulicherweise
konnte der Wettkampf mit Vollbestand (30 Schützen) bestritten werden. Die Junioren waren mit
drei und die Veteranen sogar mit acht freischiessenden Schützen vertreten. Nachdem er schon
seinen 20-schüssigen Zwischen-Final gewonnen hatte, dominierte der Titelverteidiger Ernst Zellweger mit 293 Punkten die nächstplatzierten Stefan Haag und Guido Hobi deutlich.
Gruppenmeisterschaft in Rheineck – obwohl 12 Laufscheiben zur Verfügung standen, konnte
der Wettkampf leider nur mit 10 Gruppen bestritten werden. Abmeldungen wegen zu wenig Freischiessenden oder sogar wegen Vereinsausflug stimmten mich nachdenklich. Der Wettkampf verlief eigentlich nur um die Plätze 2 & 3 spannend, denn ganz vorne spielten die Schützen von Herisau-Waldstatt ihre Überlegenheit deutlich aus. Mehr als 20 Punkte Vorsprung auf die mit zwei Altinternationalen eher bescheiden gestarteten Altstätten sprechen eine deutliche Sprache. Das noch
schlechter gestartete Heimteam errang im allerletzten Moment noch die Bronze-Medaille. Dank der
Mithilfe diverser Vorstandkameraden konnte auch dieser Wettkampf speditiv und ohne Beanstandungen über die Bühne gebracht werden. Das Absenden mit vollständigen Ranglisten kann jeweils
fast schon stattfinden, bevor der letzte Schütze seine Habseligkeiten zusammengepackt hat.
EASV-30m-Gruppenmeisterschaft in Langnau i. E. / Unser Verband war leider nur durch Herisau-Waldstatt vertreten. Die erzielten 936 Punkte reichten zu Rang sieben, also zumindest eine
Klassierung in der 1. Ranglistenhälfte.
Schiessanlässe 2015 – nachdem 2014 nur die Verbandsanlässe durchgeführt wurden, reichte die
Sektion Rheineck für 2015 den Schiessplan für das 4. Burgstockschiessen zur Genehmigung ein.
Auch die 10m-Sektion Au-Widnau wird die Kniendmeisterschaft im kommenden Jahr wieder durchführen. Selbstverständlich hoffen beide Vereine auf volle Unterstützung durch die OASVSektionen.
EASV-30m Mannschaftsmeisterschaft / Herisau-Waldstatt am Finaltag in Ettiswil wieder vertreten – diesmal ging es allerdings nicht um einen Podestplatz, sondern gegen Baar um den
Auf/Abstieg. Mit 1119 zu 1113 Punkten konnte der das Schlimmste verhindert werden.
EASV – im Final der gemischten Mannschaftsmeisterschaft waren in Steinhausen mit HerisauWaldstatt 1, Wattwil & Herisau-Waldstatt 2 drei Ostschweizer Gruppen vertreten. Es resultierten
die Schlussränge 5, 6 und 9. Erwähnenswert, dass in allen drei Gruppen in der schwierigeren Stehend-Stellung je eine junge Frau schoss.
Schluss-Schiessen in Wil – dank der grossen Anlage konnte der Anlass mit reduzierten Schiesszeiten durchgeführt werden. Einmal mehr gab der Zustand der Scheibenzüge zu reden. Es mussten während dem Wettkampf mehrere Zugseile ersetzt werden. Gut meinte es der Wettergott. Das
zeigt sich bei den Auszeichnungsquoten. 94.79% der Teilnehmer erhielten eine Kranzkarte.
90.63% erhielten im Freien Stich einen Verpflegungsgutschein und sogar 94.87% der Seniorenund Veteranen erzielten im Veteranenstich die zur Erlangung der Auszeichnung notwendige
Punktzahl. Die Teilnehmerzahl war mit 115 ganz leicht höher als im Vorjahr. Nicht unerwartet
schwang auch hier Herisau-Waldstatt mit 57.369 Sektionsschnitt oben aus.
Zum Abschluss möchte ich den vielen Helfern innerhalb und ausserhalb des Vorstandes danken,
die dazu beigetragen haben, dass sämtliche Anlässe ohne grössere Probleme durchgeführt werden konnten.
Der 1. Schützenmeiste:r Erwin Grossglauser
2
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
2. Schützenmeister
Robert Menzi
Badistrasse 26, 9642 Ebnat-Kappe
Telefon:
E-Mail:
071 988 64 36
Schuetzenmeister2@oasv.ch
Jahresbericht 2014 - 2. Schützenmeister
Sommer, Sonne, Sonnenschein und herrlich schönes Wetter beim Armbrustschiessen, dies wurde uns in der diesjährigen 30-Meter Saison wortwörtlich nicht gegönnt. Dennoch gab es den einen oder anderen spannenden Wettkampf, welcher unsere Schweisstropfen zum Laufen brachte.
Somit hoffe ich auch in der 10-Meter Saison wieder auf einige spannende Wettkämpfe und wünsche all denen die sich auf die Indoor-Saison vorbereiten, geheizte Schiessanlagen, viel Erfolg
und gut Schuss!
Vom 10. April bis 27. April 2014 wurde das Cupschiessen als Heimprogramm ausgetragen. Am
diesjährigen Cupschiessen stagnierte die Teilnehmerzahl im Vergleich zum letzten Jahr, nein, es
konnte sogar ein kleiner Schützenzuwachs von 2 Schützen auf gesamthaft 135 Schützen verzeichnet werden. Am OASV Cupschiessen erzielte Raffael Müller (Stein) das höchste Resultat
von 157 Punkten, Punktgleich mit Tamara Menzi (Wattwil). Nur mit einem Punkt Rückstand folgte
Bruno Müller (Herisau-Waldstatt). In diesem Jahr erreichte im Sektionsstich nur eine Person das
Punktemaximum von 60 Punkten es ist dies Franz Manser (Gossau). Den höchsten Sektionsdurchschnitt erzielte die Sektion aus Goldach mit 56.522 Punkten, gefolgt von der Sektion aus
Herisau-Waldstatt mit einem Sektionsdurchschnitt von 56.412 Punkten und der Sektion aus
Tübach mit einem Sektionsdurchschnitt von 56.175 Punkten.
Für das Verbandsschiessen in Altstätten qualifizierten sich die 128 besten Schützen aus dem
Sektionsstich vom Heimprogramm des OASV Cupschiessens. Bei diesem Anlass kommt es zum
ersten Mal zu einem Cupfight. Hier werden jeweils die 64 ausgelosten Cuppaarungen bekannt
gegeben. Im Sektionsstich am Verbandsschiessen wurde das Punktemaximum wiederum nur
von einem Schützen geknackt. Es ist dies Hans Scheuss aus Herisau-Waldstatt. Die Gesamtwertung in der Sektion gewann Herisau-Waldstatt mit einem Durchschnitt von 57.522 Punkten, gefolgt von Degersheim mit einem Durchschnitt von 56.713 Punkten und Wattwil mit 55.646 Punkten.
In der 2. Heimrunde und 3. Heimrunde gelang es dann aber niemandem mehr das Punktemaximum von 60 Punkten zu erreichen. Somit haben Pius Piller (Degersheim) und Tamara Menzi
(Wattwil) in der 2. Runde, mit jeweils 59 Punkten, das höchste Resultat erreicht. In der 3. Runde
wurde sehr bescheiden geschossen und somit konnte man sich ausnahmsweise schon mit 58
Punkten zu den Favoriten zählen lassen.
Bei morgendlichen Nebelschwaden und anfangs etwas kühlen Bedingungen wurde der Ostschweizer Einzelcupfinal, wie üblich am letzten Sonntag im September, in der Schiessanlage
Wil ausgetragen. Seit langem durften wir den Final wieder einmal mit der vollen Teilnehmerzahl
von 16 Schützen durchführen. Da wir genügend Platz hatten für 16 Schützen, konnten wir in der
ersten Runde problemlos alle Schützen in einer Ablösung schiessen lassen. Ausser mit wenigen
Ausnahmen wurde eher verhalten in die erste Runde gestartet. So dominierte Franz Manser
(Gossau) mit 97 Punkten, gefolgt von Stefan Haag (Wil) mit 96 Punkten, Kevin Koster (Tübach)
mit 95 Punkten und Tamara Menzi (Wattwil) mit ebenfalls 95 Punkten. Leider musste sich Tamara Menzi (Wattwil) gegen Kevin Koster (Tübach) geschlagen geben, welcher das Stechschiessen
mit einer 10 für sich entschied.
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Obwohl sich in der zweiten Runde die ersten Sonnenstrahlen bemerkbar machten und es plötzlich „sommerlich“ warm wurde, hielten sich die guten Resultate in Grenzen. Einzig Stefan Haag
(Wil) und Ernst Zellweger (Herisau-Waldstatt) konnten sich mit 95 und 96 Punkten bestätigen und
entschieden die Paarung für sich. Carmen Zellweger (Herisau-Waldstatt) musste sich als letzte
verbleibende Frau ebenfalls geschlagen geben und verabschiedete sich mit 86 Punkten gegen
Markus Eugster (Rheineck) mit 91 Punkten. Unsere vierte Paarung wurde nochmals etwas spannend. Da auch unser Ehrenveteran Josef Fritsche (Altstätten) starke Nerven bewies und Kevin
Koster (Tübach) in dieser Runde etwas schwächelte, gab es bis zum letzten Finalschuss ein Kopf
an Kopf Rennen. Doch wieder einmal konnte Kevin Koster (Tübach) im letzten Moment nochmals
seine Haut retten und trat den Halb-Final gegen Stefan Haag (Wil) an.
Die zweite Halb-Final Paarung lautete Markus Eugster (Rheineck) gegen Ernst Zellweger (Herisau-Waldstatt). Wie schon in der Vorrunde konnten Ernst Zellweger (Herisau-Waldstatt) mit 96
Punkten gegen Markus Eugster (Rheineck) 93 Punkte und Stefan Haag (Wil) mit 95 Punkten
gegen Kevin Koster (Tübach) 91 Punkte auch im Halb-Final ihre Konstanz beweisen und stellten
ihre Gegner einmal mehr ins Abseits.
So entstand die Finalpaarung Stefan Haag (Wil) gegen Ernst Zellweger (Herisau-Waldstatt). Um
den 3. und 4. Rang kämpfte Markus Eugster (Rheineck) gegen Kevin Koster (Tübach).
Bereits nach dem zweiten Schuss schlug das Herz der einen oder anderen Zuschauer hörbar
schneller, als sich bei Ernst Zellweger (Herisau-Waldstatt) eine Sieben einschlich. Doch kurz darauf folgte auch bei Stefan Haag (Wil) eine Acht, was das ganze nochmals umso spannender
machte. Nach dem fünften Schuss liess sich Stefan Haag (Wil) dann aber doch nichts mehr zu
Schaden kommen und rundete die Partie mit fünf Zehnern und einem Endresultat von 95 Punkten gegen Ernst Zellweger (Herisau-Waldstatt) mit 91 Punkten ab. Im kleinen Final konnte sich
Kevin Koster (Tübach) das Kunststück leisten mit einer Acht anzufangen und einer Acht aufzuhören. Trotzdem reichten ihm die 94 Punkte zu einem Sieg gegen Markus Eugster (Rheineck) mit
92 Punkten. Somit konnte er seine Heimreise mit einem unerwarteten 3. Schlussrang antreten.
1.
2.
3.
4.
Rang
Rang
Rang
Rang
Stefan Haag Wil
Ernst Zellweger Herisau-Waldstatt
Kevin Koster Tübach
Markus Eugster Rheineck
Zum Schluss möchte ich es aber nicht unterlassen, an dieser Stelle auch allen Sektionen, vorab
den Schützenmeistern die mich super unterstützt haben, für die gute Zusammenarbeit recht herzlich zu bedanken. Einen speziellen Dank gehört aber sicherlich auch meinen Vorstandskolleginnen und meinen Vorstandskollegen sowie unserem Präsidenten, für die tolle Unterstützung während des ganzen Verbandsjahres. Allen Schützenkameraden wünsche ich eine erholsame Winterpause und freue mich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
Wattwil, anfangs Oktober 2014
Der 2. Schützenmeister:
Robert Menzi
2
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Nachwuchsobmann
Raffael Müller
Schachen 48, 9063 Stein
Telefon:
E-Mail:
079 208 65 60
nachwuchsobmann@oasv.ch
Jahresbericht 2014 - Nachwuchsobmann
An der diesjährigen Delegiertenversammlung am 8. März in Magdenau durfte ich das Amt des
Nachwuchsobmannes von Manfred Wildhaber übernehmen.
10m Nachwuchstreffen
Am 1. und 2. März 2014 fand der letzte 10m Anlass der Saison in Au-Widnau statt.
Total nahmen 23 Schützinnen und Schützen aus 7 Sektionen daran teil. Leider waren nur 2 Sektionen vollständig für die Sektionswertung, für welche 5 Schützen benötigt würden.
Stein konnte sich mit einem Sektionsschnitt von 176.80 P. gegen Schwellbrunn mit 162.05 P.
durchsetzen. Das Podest wurde komplettiert durch Herisau-Waldstatt mit drei Schützen und einem
Schnitt von 113.80 P.
10m Juniorenfinal
Wie immer fand auch dieses Jahr der Juniorenfinal am selben Wochenende wie das Nachwuchstreffen statt.
Kniend gewann Carmen Zellweger mit 197 P. vor Melanie Brülisauer und Ralf Zellweger mit je 195
P. Carmen stand auch stehend mit ihren 187 P. vor Ralf Zellweger und Linda Hansmann mit je 177
P. zu oberst auf dem Podest.
30m OASV Verbändefinal
Die OASV Verbändeausscheidung am 15. Juni war mein erster offizieller Anlass als Nachwuchsobmann. Auch dieses Jahr durften wir den Anlass im Stand der Gossauer Armbrustschützen
durchführen.
Dieses Jahr nahmen leider nur 15 Schützinnen und Schützen daran teil. Daher waren schon vor
der Teilnahme alle für den Juniorenfinal, welcher im September in Schwellbrunn stattfand, qualifiziert.
Mit 289 P. gewann Tamara Menzi vor Carmen Zellweger und Lukas Brülisauer mit 282 bzw. 278 P.
Die Ränge 1-7 haben sich nebst dem Juniorenfinal, noch für den EASV Verbändefinal qualifiziert
und konnten den OASV vertreten.
30m EASV Verbändefinal
Am 6. Juli fand in Frauenfeld der EASV Verbändefinal statt, an welchem die Ostschweizer mit einem Durchschnitt von 183 P souverän gewannen. Auf dem zweiten Platz befand sich der Thurgauer Verband und Bronze ging an den Zürcher Verband.
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
30m OASV GM-Final
Am 17. Juli trafen sich die Nachwuchsschützen anlässlich des OASV Gruppenmeisterschaftsfinals
in Degersheim. Insgesamt waren mit 9 Gruppen verhältnismässig viele Schützen vertreten.
Es ging knapp zu und her auf dem Podest. Wattwil und Stein 1 waren nach 5 Ablösungen mit je
893 P. punktgleich. Da Tamara mit 195 P. aber das bessere Einzelresultat erzielte, konnten die
Wattwiler als Sieger nach Hause. Dritte wurde die gemischte Gruppe Goldach/Wil.
Wir haben dieses Jahr den Sektionen die Möglichkeit gegeben, die Schützen zusammenzulegen
damit auch eine Sektion mit zwei bzw. drei Schützen am GM-Final teilnehmen kann.
Dies ist natürlich nur auf Ostschweizer und nicht eidgenössischer Ebene möglich.
30m EASV GM-Final
Mit Wattwil und Stein waren zwei Ostschweizer Sektionen am Final vertreten.
Und wie könnte es anders gewesen sein, auch hier waren die beiden Sektionen mit je 911 P.
punktgleich auf dem 6 bzw. 7 Schlussrang. Wattwil konnte sich wieder dank Tamara mit ihren 193
P. knapp vor Stein platzieren.
Auch an der Spitze hatten Nürensdorf 1 und Neuwilen 1 mit 936 P. gleich viele Punkte. Nürensdorf
konnte sich jedoch mit dem besseren Einzelresultat von 194 P. gegen Neuwilen durchsetzen.
30m Nachwuchstreffen
Zum ersten Mal fand dieses Jahr das Nachwuchstreffen und der Juniorenfinal in Schwellbrunn
statt. Es wurden nämlich noch zwei Scheiben angebaut und daher war es überhaupt möglich, den
Anlass im Appenzeller Hinterland durchzuführen.
Vier Sektionen hatten genügend Teilnehmer, um ein vollständiges Sektionsresultat zu erreichen.
Es blieb spannend bis am Schluss, bis sich Wattwil mit einem Schnitt von 55.90 an die Spitze setzen konnte. Gefolgt von Stein mit 55.49 P. und Altstätten mit 54.91 P.
30m Juniorenfinal
Die Siegerin am diesjährigen Juniorenfinal heisst Tamara Menzi. Sie gewann mit 285 P. vor Carmen Zellweger mit 282 P. und Melanie Brülisauer mit 275 P. Leider war das Startfeld mit 14 Schützinnen und Schützen nicht ganz komplett.
Nachwuchsobmann
Raffael Müller
Stein, 6.Okt.14
2
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Veteranenobmann
Wendel Forrer
Brendimatt 4, 9630 Wattwil
Telefon:
E-Mail:
071 988 62 69
veteranenobmann@oasv.ch
Jahresbericht Veteranenobmann 2014
Was gibt es schöneres, als von erreichten Zielen zu schreiben. Mit Stolz schaue ich auf die Saison
2014 zurück. Sehr hohe Beteiligung an unserem Veteranenschiessen in Weesen. An der Veteranenmeisterschaft der VV EASV wurde in der Kat. Veteranen ein Platz auf dem Podest erreicht.
Sehr gute OASV Beteiligung mit einem 3. Rang im Verbändewettkampf am Veteranenschiessen
der VV EASV in Rümlang. Höchstbeteiligung am Veteranen 3-Verbändetreffen OASV-RASV-TASV
in Bürglen. Doch alles der Reihe nach.
Der Bericht über die Jahresversammlung vom Samstag, 11. Januar 2014 im Casino in Herisau
kann auf der Homepage des OASV nachgelesen werden.
Absenden Jahresmeisterschaft 2013
1. Rang
Scheuss Hans
425 Punkte
2. Rang
Steimer Horst 416 Punkte
3. Rang
Pfister Walter 410 Punkte
Gewinner der vier ausgelosten Kranzkarten à Fr. 10.- sind:
Steimer Horst
2. Rang
Müller Jakob
8. Rang
Bosshard Jürg
15. Rang
Konrad Walter
17. Rang
Veteranenschiessen des OASV vom 14. Juni 2014 in Weesen
Waren es in den letzten Jahren jeweils rund 30 Schützinnen und Schützen die am
Veteranenschiessen teilnahmen, so konnte in diesem Jahr eine rekordverdächtige Teilnehmerzahl
von 41 Schiessenden verzeichnet werden. Weitere Einzelheiten können dem Bericht auf der
Homepage des OASV entnommen werden.
Dem ASV Weesen und Umgebung danke ich für das Gastrecht und allen Helferinnen und Helfern
für die tolle Unterstützung.
Veteranenmeisterschaft der VV EASV vom 05. Juli 2014 in Wil
Für den Final der Veteranenmeisterschaft der VV EASV konnten sich bei den Ehrenveteranen
Horst Steimer, Hans Scheuss und Pius Piller, bei den Veteranen Adalbert Schmid, Fritz Forrer,
Hans Streuli, Fritz Brülisauer, Paul Bischofberger, Bruno Müller und Jules Fäh sowie bei den Senioren Paul Eugster, Walter Pfister, Christoph Hehli und Silke Sens qualifizieren. Wurden wir in den
letzten Jahren mit Spitzenklassierungen verwöhnt, so gelang es diesmal nur Fritz Brülisauer ein
Podestplatz einzunehmen. In der Kat. Veteranen nahm er mit 280 Punkten den 3. Rang ein. Nachfolgend ein Auszug aus den Ranglisten:
Kat. Ehrenveteranen:
Kat. Veteranen:
Kat. Senioren:
9. Hans Scheuss (281 P), 13. Pius Piller (277 P),
14. Horst Steimer (277 P)
3. Fritz Brülisauer (280 P), 8. Paul Bischofberger (278 P),
9. Adalbert Schmid (277 P)
4. Walter Pfister (274 P), 11. Christoph Hehli (270 P)
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Veteranenschiessen 2014 der VV EASV in Rümlang
Am Veteranenschiessen der VV EASV in Rümlang war der OASV wiederum stark vertreten. 28
Schiessende beteiligten sich an diesem interessanten Anlass. Im Verbändewettkampf konnten wir
hinter dem ZSAV (57.046 P) und dem BKAV (56.904 P) mit einem guten Durchschnitt von 56.560
Punkten den 3. Rang einnehmen. Im Mannschaftswettkampf konnten sich folgende Gruppen in
den auszeichnungsberechtigten Rängen klassieren: 5. Herisau-Waldstatt (169 P), 10. Goldach
(166 P), 13. Degersheim (165 P).
Veteranen 3-Verbändetreffen vom 04. Oktober 2014 in Bürglen (TASV)
Der OASV konnte mit 31 Schiessenden wiederum die höchste Beteiligung ausweisen. Mit hervorragenden Resultaten gelang es uns den Wanderpreis im Verbändewettkampf zu verteidigen. Im
Gruppenwettkampf fehlten für den Sieg zwei Punkte. Allen Teilnehmenden danke ich für das Mitmachen.
Auszug aus den Ranglisten:
Verbändewettkampf
1. Rang
2. Rang
3. Rang
Gruppenwettkampf
1. Rang
2. Rang
3. Rang
Höchste Einzelresultate:
Verbändestich
97 P.
96 P.
Gruppenstich
59 P.
57 P.
Kranzstich
59 P.
OASV
AVTG
RASV
94.329 P
93.274 P
88.552 P
AVTG 1
OASV 2
OASV 1
280 P
278 P
278 P
Scheuss Hans
Streuli Hans
Müller Bruno
Stalder Hans-Rudolf, Steimer Horst
Stalder Hans-Rudolf, Brülisauer Fritz
Jahresmeisterschaft 2014
Sehr erfreulich ist die Beteiligung an der Jahresmeisterschaft 2014. Waren es letztes Jahr 18
Schützen/Schützinnen die alle Programme geschossen haben, so konnten in diesem Jahr 30
Schiessende rangiert werden. Super! Die Rangverkündigung und die Auslosung der Kranzkarten
erfolgt an der Jahresversammlung 2015.
Zum Schluss danke ich Allen für das Mitmachen an unseren Anlässen. Weiter danke ich meinen
Kolleginnen und Kollegen im Vorstand für die gute Zusammenarbeit und die tolle Unterstützung.
Ich wünsche Allen gute Gesundheit, weiterhin viel Freude und Spass am Armbrustschiessen und
bereits heute „guet Schuss“ und viel Erfolg im Jahr 2015.
Der Veteranenobmann:
Wendel Forrer
Vorschau 2015
10. Januar 2015
21. März 2015
20. Juni 2015
04. Juli 2015
09./10./11. Juli 2015
22. September 2015
03. Oktober 2015
Jahresversammlung der Veteranen im Casino in Herisau
GV der VV EASV in Steinhausen
Veteranentreffen / Veteranenmeisterschaft OASV in Goldach
Veteranenmeisterschaft VV EASV in Ringgenberg
Jubiläums-Veteranenschiessen der VV EASV in Steinhausen
Vorschiessen 3-Verbändetreffen in Herisau
Veteranen 3-Verbändetreffen OASV–RASV–TASV in Herisau
2
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Matchchef
Marco Dalle Case
Bergstr. 1b, 9100 Herisau
Telefon:
E-Mail:
071 352 91 00
Matchobmann@oasv.ch
Jahresbericht 2014 - Matchchef
Liebe Schützenkameradinnen und –Kameraden
Das Jahr 2014 gehört bald der Vergangenheit an und es ist Zeit die Veranstaltungen und die Erfolge zu erwähnen. Dies erfolgt mit diesem Bericht und in chronologischer Reihenfolge.
Matchmeisterschaft (stehend und kniend) 10m
Auch in diesem Jahr fand die 10m Matchmeisterschaft in Ebnat Kappel statt. Unser 1. Schützenmeister Erwin Grossglauser hat den Ablauf und die Resultate in seinem Bericht erwähnt. Der Anlass wurde wiederum von Erhard Hüppi durchgeführt.
Austria Open 2014 in Innsbruck (19.06. – 22.06.2014)
In diesem Jahr nahmen 5 Schützen aus dem OASV an den 5. Austria Open teil. Tamara Menzi
und Linda Hansmann konnten mit der Nationalmannschaft teilnehmen, Familie Zellweger nahm als
„Familienmannschaft“ am Wettkampf teil.
Die Resultate sind im Folgenden beschrieben:
10m U23 Männer (Einzelschützen)
18. Zellweger Ralf
OASV
365
10m U23 Frauen (Einzelschützen)
10. Menzi Tamara
SUI/EASV
15. Hansmann Linda
SUI/EASV
16. Zellweger Carmen
OASV
382
375
374
10m Senioren (Einzelschützen)
18. Zellweger Ernst
361
OASV
10m Mannschaft U23 (nur die Schützen aus dem OASV aufgeführt)
3. SUI/EASV2
Hansmann Linda
375
Menzi Tamara
382
10m Mannschaft open Class
13. OASV
Zellweger Ralf
Zellweger Carmen
Zellweger Ernst
1143
1100
365
374
361
30m U23 Kombination (Einzelschützen):
5. Menzi Tamara
SUI/EASV
7. Zellweger Carmen
OASV
8. Zellweger Ralf
OASV
18. Hansmann Linda
SUI/EASV
270/283
261/285
265/275
245/267
553
546
540
512
30m Senioren Kombination (Einzelschützen)
16. Zellweger Ernst
OASV
238/281
519
87
88
86
640
634
626
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
30m Mannschaft U23 (nur die Schützen aus dem OASV aufgeführt)
2. SUI/EASV 1
Menzi Tamara
553
4.
SUI/EASV 2
Hansmann Linda
30m Mannschaft open Class
7. OASV
Zellweger Carmen
Zellweger Ernst
Zellweger Ralf
1641
1580
512
1605
546
519
540
Bravo an alle Teilnehmer des OASV für die gute und solide Leistung!
Weitere Einzelheiten können aus der Homepage: www.sportschiessen.at/austriaopen/
entnommen werden.
Die 6. Austria Open 2015 wird wieder am Fronleichnam-Wochenende stattfinden. Hoffentlich können wir wieder Schützen aus unserem Verband an diesen Anlass schicken.
Swiss Trophy des OASV
Wir konnten in Herisau 20 Schützen (8 aus dem OASV) aus der ganzen Schweiz zur diesjährigen
Swiss Trophy begrüssen. In der nachfolgenden Aufzählung sind nur die Schützen des OASV Aufgeführt:
Rangliste Gesamtwertung (stehend/kniend):
5. Tino Good (ASV Herisau-Waldstatt) 562 (272/290), 9. Tamara Menzi (ASV Wattwil) 559
(274/285), 10. Gerold Pfister (ASV Degersheim) 556 (272/284), 13. Carmen Zellweger (ASV Herisau-Waldstatt) 554 (271/283), 17. Ernst Zellweger (ASV Herisau-Waldstatt) 545 (254/291), 18.
Bruno Müller (ASV Herisau-Waldstatt) 532 (246/286), 19. Martin Mächler (ASV Wattwil) 520
(241/279), 20. Ralf Zellweger (ASV Herisau-Waldstatt) 515 (243/272)
30 Meter OASV Matchmeisterschaft
Die Anzahl der Teilnehmer an der 30m Matchmeisterschaft hat leider, wiederum nur mit 4 Teilnehmern stattgefunden. Kann es sein, dass in den Sektionen immer weniger stehend geschossen
wird? Bitte schickt doch eure Jungschützen an die Stützpunkttrainings, damit wir auch in Zukunft
weiter Schützen aus dem OASV an die Match-Wettkämpfe schicken können. Dies ist auch ein Teil
der Zukunft unseres schönen Sportes.
Rangliste Gesamtwertung (stehend/kniend/Final):
1.Tamara Menzi (ASV Wattwil) 663 (276/292/95), 2.Gerold Pfister (ASV Degersheim) 654
(275/288/91), 3.Carmen Zellweger (ASV Herisau-Waldstatt) 619 (253/277/89), 4.Ralf Zellweger
(ASV Herisau-Waldstatt) 608 (251/270/87)
Ich freue mich immer diesen Anlass durchzuführen, auch wenn die Teilnehmerzahl eher abnehmend ist, aber ein Anlass wird für die Schützen durchgeführt welche anwesend sind.
Internationales Städteturnier München (Oktoberfestschiessen)
Das Internationale Städteturnier musste in diesem Jahr ohne eine Beteiligung aus dem OASV
stattfinden. Leider hatte es eine Terminkollision mit dem Mannschaftmeisterschaftsfinal in Ettiswil
gegeben, an welchem die Hälfte der Mannschaft teilnahm. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr
wieder mal. Eine Einladung wurde uns auf alle Fälle bereits wieder zugesagt.
2
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
EASV Ständematch in Steinhausen
Der diesjährige EASV Ständematch wird am 14. September wieder in Steinhausen ausgetragen.
Hier die Resultate und Rangliste der Ostschweizer Schützen:
Einzelresultate:
3. OASV
1048/1117
Einzelresultate:
7. Ernst Zellweger
10. Gerold Pfister
13. Carmen Zellweger
16. Ralf Zellweger
262/286
275/286
254/278
257/267
2165
548
561
532
524
85
633
Die gesamte Rangliste des diesjährigen Ständematches ist auf der Homepage des OASV zu finden: http://www.easv.ch/de/breitensport/wettkaempfe-30-m/g-mm-30-m/
Nationales Parkett
Schweizermeisterschaften
Auf die Schweizermeisterschaft geht Erwin Grossglauser in seinem Bericht eingehend ein. Ich habe hier die Rangliste auf die Teilnehmer unserer Schützen reduziert:
10m Elite stehend:
12. Gerold Pfister
22. Ernst Zellweger
Degersheim
Herisau-Waldstatt
564
539
10m Junioren stehend:
1. Tamara Menzi
3. Ralf Zellweger
Ebnat Kappel
Herisau-Waldstatt
382
376
96
96
478
472
10m Elite kniend:
3. Stefan Haag
8. Hans Streuli
10. Raphael Müller
12. Markus Eugster
16. Peter Brülisauer
17. Louis Schneider
18. André Waser
23. Ernst Zellweger
24. Hans Scheuss
26. Robert Menzi
33. Hans-Ruedi Lüthi
34. August Manser
39. Maria Grossglauser
Wil
Goldach
Stein
Au-Widnau
Goldach
Au-Widnau
Ebnat Kappel
Herisau-Waldstatt
Herisau-Waldstatt
Ebnat Kappel
Ebnat Kappel
Au-Widnau
Au-Widnau
395
390
389
388
385
384
383
382
381
381
374
374
363
95
94
490
484
10m Junioren kniend:
2. Ralf Zellweger
3 Tamara Menzi
4. Mathias Dick
5. Carmen Zellweger
7. Melanie Brülisauer
8. Ralph Nikles
13. Saskia Hug
14. Lukas Brülisauer
Herisau-Waldstatt
Ebnat Kappel
Goldach
Herisau-Waldstatt
Goldach
Ebnat Kappel
Goldach
Goldach
390
391
392
388
377
378
369
367
100
98
96
99
96
95
490
489
488
487
473
473
3
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
30m Junioren gesamt:
1. Tamara Menzi
2. Carmen Zellweger
Wattwil
Herisau-Waldstatt
280/288
252/276
30m Junioren kniend:
1. Tamara Menzi
5. Carmen Zellweger
7. Lukas Brülisauer
13. Melanie Brülisauer
19. Ralph Nikles
Wattwil
Herisau-Waldstatt
Goldach
Goldach
Wattwil
280
277
276
263
251
30m Elite gesamt:
18. Gerold Pfister
20. Ernst Zellweger
21. Linda Hansmann
Degersheim
Herisau-Waldstatt
Herisau-Waldstatt
270/278
251/287
268/269
30m Elite kniend:
15. Ernst Zellweger
21. Stefan Haag
31. Gerold Pfister
32. André Waser
38. Adalbert Schmid
39. Kurt Fischli
44. Hans-Ruedi Lüthi
Herisau-Waldstatt
Wil
Degersheim
Wattwil
Rheineck
Weesen
Wattwil
286
285
278
278
275
274
265
568
528
94
91
662
619
95
93
92
375
370
368
548
538
537
Internationales Parkett
In diesem Jahr fand die Weltmeisterschaft in Frankfurt statt. Aus der Ostschweiz durften Linda
Hansmann, und Tamara Menzi als Athletinnen starten, begleitet wurde die Schweizer Delegation
von Gerold Pfister.
Details sind auf der offiziellen Homepage der WM zu finden:
http://wch-crossbow2014.de/Results.aspx
10m Juniorinnen U23 (Einzelschützen)
8. Tamara Menzi
SUI
17. Linda Hansmann
SUI
386
377
10m Juniorinnen U23 (Team)
3. SUI
Baumgartner Joelle
Hurschler Monika
Menzi Tamara
385
389
386
30m Juniorien U23 (Einzelschützen)
1. Tamara Menzi
SUI
280/289
10m Junioren U23 (Team)
1. SUI
Brüschweiler Joel
Hansen Jonas
Menzi Tamara
562
559
569
92
478
1160
569
89
658
1690
4
Ostschweizerischer Armbrustschützen-Verband
www.oasv.ch
Vielen Dank allen Schützen und Schützinnen für die Teilnahme an den Wettkämpfen. Ich hoffe,
dass alle viel Spass an den Resultaten haben, wenn nein im nächsten Jahr klappt es sicher. Ganz
herzliche Gratulation den Schützen, welche sich National sowie International ins Rampenlicht stellen konnten. Behaltet diese Momente als schöne Erinnerung in euch und freut euch auf die nächsten Wettkämpfe.
Eine Bitte an alle Sektionen: Schickt eure Schützen, welche Interesse am Matchschiessen haben
an die Stützpunkt-Trainings, welche extra zur Ausbildung dienen. Dort können Sie an ganztätigen
Anlässen die Stellung verfeinern, Erfahrungen sammeln, mit Teamkollegen sprechen, mentales
Training lernen und vieles mehr. Nur so können wir das Stehend-Schiessen in der Ostschweiz
aufrechterhalten und auch immer wieder Schützen für die Nationalmannschaft stellen.
Wiederum habe ich das Amt des Matchchefs gerne ausgeführt. Herzlichen Dank allen Schützen,
welche an den Wettkämpfen teilgenommen haben und ich freue mich schon auf die nächste Saison.
Der Terminkalender ist auch auf der EASV Homepage aufgeschaltet:
http://www.easv.ch/de/spitzensport/stuetzpunkttraining/
Herisau, Oktober 2014
Der Matchchef:
Marco Dalle Case
5
Die Schiesskonferenz findet im Personalrestaurant vom Huber + Suhner, an der
Degersheimerstrasse 14 in Herisau statt.
Anfahrt mit PW zu Werk Herisau Mühle:
•
•
•
Autobahn A1 bis Ausfahrt St. Gallen / Winkeln / Appenzellerland
Signalisation Herisau folgen
Industriewegweiser HUBER+SUHNER beachten
- Der Parkplatz vom Huber + Suhner-Areal darf benützt werden
- Die Versammlung findet im Personalrestaurant vom Huber + Suhner statt. Diese
befindet sich über der Strasse
Wegweiser Richtung Schwellbrunn
GPS Koordinaten: 47° 23‘ 6“ N, 9° 16‘ 25“ O
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
657 KB
Tags
1/--Seiten
melden