close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausstellungsflyer - Museum Frieder Burda

EinbettenHerunterladen
TIPPS FÜR DEN AUSSTELLUNGSBESUCH
Tim Eitel, Asphalt, 2007. Öl auf Leinwand, 272 × 318,5 cm. © courtesy Galerie
EIGEN + ART Leipzig/Berlin und The Pace Gallery / VG Bild-Kunst, Bonn 2014
BADEN-WÜRTTEMBERG-TICKET
DER DEUTSCHEN BAHN
Gegen Vorlage des BadenWürttemberg-Tickets erhalten
Sie den ermäßigten Eintritt.
Das Ticket kostet für 1 Person
23 Euro und 5 Euro je Mitfahrer
(max. 4). Eigene Kinder/Enkel
unter 15 Jahren fahren bei
Eltern und Großeltern (max.
2 Erwachsene) kostenlos mit.
Das Ticket gilt einen Tag für
beliebig viele Fahrten in allen
Nahverkehrszügen, Verkehrs-
STAATLICHE KUNSTHALLE
BADEN-BADEN
Eva Kot’átková
9. November 2014 —
1. März 2015
HORAIRES
ma – di, 10.00 – 18.00 h
fermé le lundi
TARIFS D’ENTRÉE
Tarif plein 12 euros
Tarif réduit 10 euros
(étudiants, visiteurs
handicapés, groupes
à partir de 15 personnes)
Parents avec enfants
26 euros
Enfants jusqu’à 8 ans
gratuit
Scolaires à partir de 9 ans
5 euros
Scolaires en groupe
2 euros
Museums-Pass-Musées,
ICOM gratuit
VISITES EN GROUPE
Inscription du ma au ven
10.00 – 12.00 h
Tél. +49 (0)7221 3989838
fuehrungen@museumfrieder-burda.de
Tarif de la visite guidée
(max. 25 personnes
par groupe) 75 euros, 60 min
AUDIOGUIDE
français et allemand, 4 euros
FESTSPIELHAUS
Verbinden Sie Ihren Aufenthalt mit einem Besuch
im Festspielhaus.
Programm und Tickets
unter: Tel. 07221 3013-101,
www.festspielhaus.de
ÖFFNUNGSZEITEN
Di – So, 10.00 – 18.00 Uhr
Montag geschlossen
An allen Feiertagen geöffnet
ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
Mi 16.00 Uhr, Sa, So und
Feiertage 11.00 und 15.00 Uhr
4 Euro, ohne Anmeldung
EINTRITT
Einzelticket 12 Euro
Ermäßigt 10 Euro
(Studenten, Schwerbehinderte,
SWR2 Kulturkarte, SWR3 Club,
Arbeitslose, Baden-Württemberg-Ticket, Gruppen ab
15 Personen)
Eltern mit Kindern 26 Euro
Kinder bis 8 Jahre frei
Schüler ab 9 Jahren 5 Euro
Jahreskarte 60 Euro
ermäßigt 48 Euro
(freier Eintritt zu Ausstellungen,
Führungen und Veranstaltungen des Museum Frieder Burda)
Schüler in Klassen 2 Euro
Zwei Begleitpersonen frei
Museums-Pass-Musées,
ICOM frei
ANMELDUNG FÜR
GRUPPENFÜHRUNGEN
Di – Fr, 10.00 – 12.00 Uhr
Tel. 07221 39898-38
fuehrungen@museum-friederburda.de, Dauer: 1 Stunde,
75 Euro (max. 25
Personen pro Gruppe)
OPENING HOURS
Tu­ – Su 10 a.m. – 6 p.m.
closed on Mondays
ADMISSION
Single ticket 12 euros
Reduced 10 euros
(students, the disabled,
groups of 15 and over)
Parents with children
26 euros
Children aged 8 and under
free of charge
Children aged 9 and over
5 euros
Groups of school children
2 euros
ICOM free of charge
PRIVATE GUIDED TOURS
Contact for appointment,
Tu – Fr 10 a.m. – noon
Tel. +49 (0)7221 3989838
fuehrungen@museumfrieder-burda.de
Fee (up to 25 people per
group) 75 euros, 60 min
AUDIOGUIDE
German and French, 4 euros
8. November 2014 — 15. Februar 2015
AUDIOGUIDE
deutsch / französisch
4 Euro
MUSEUM FRIEDER BURDA
Lichtentaler Allee 8 b
76530 Baden-Baden
Tel. 07221 39898 - 0
E-Mail office@museumfrieder-burda.de
www.museum-frieder-burda.de
Unser Partner
40 | 10 BILDERWECHSEL
verbünden sowie fast allen
Linienbussen in Baden-Württemberg. 1. Klasse 8 Euro
zusätzlich pro Person.
Sie erhalten das Ticket am
DB Automaten, unter
www.bahn.de/regional oder
für 2 Euro mehr mit persönlicher Beratung in den
DB Verkaufsstellen. Preise
gültig ab 14. Dezember 2014.
Neo Rauch, Ausschüttung (Detail), 2009. © courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin und David Zwirner, New York/London / VG Bild-Kunst, Bonn 2014.
John Chamberlain, Spotlight of Affection, 1994. Bemalter und verchromter Stahl,
146 × 302 × 134 cm. © VG Bild-Kunst, Bonn 2014
ANREISE
Ab Bahnhof Baden-Baden mit
den Buslinien 201, 216 oder
243 zur Haltestelle Augustaplatz / Museum Frieder Burda.
Von dort ca. 100 m Fußweg
(ausgeschildert). Mit dem PKW
folgen Sie in Baden-Baden
den Hinweisschildern zu den
Parkgaragen Congress oder
Kurhaus/Casino.
40 | 10 Bilderwechsel
Das Museum Frieder Burda in Baden-Baden feiert 2014 sein
10-jähriges Bestehen und präsentiert aus diesem Anlass
Highlights der seit 40 Jahren stetig wachsenden Sammlung
Frieder Burda. Nach der großen Sommerausstellung 40 | 10
bezeugt nun die Folgeausstellung 40 | 10 BILDERWECHSEL abermals die Diversität und Qualität der Sammlung. Diese umfasst
rund 1.000 Werke von der Klassischen Moderne bis hin zur
zeitgenössischen Kunst und dokumentiert somit eindrücklich
die Kunstströmungen der vergangenen hundert Jahre.
Outre une série d’artistes dont les noms sont apparus plus
récemment, Karin Kneffel, Neo Rauch, David Schnell, Markus
Oehlen ou Axel Hütte, l’exposition montre les grands « classiques »
tels Max Beckmann, Pablo Picasso et Gerhard Richter. On y voit
non seulement des peintures et photographies, mais également
des sculptures de Joan Miró, Wilhelm Lehmbruck, Willem de
Kooning et Anton Henning, tout comme un travail vidéo de Bill
Viola : un dialogue passionnant s’engage ainsi grâce à de
nombreuses mises en perspective inédites. Les liens de forme
et de contenu entre les œuvres sont mis en évidence pour
le visiteur qui peut alors poser un regard neuf sur des œuvres
pourtant parfois familières.
Die Ausstellung zeigt neben einer Reihe jüngerer Positionen,
wie Karin Kneffel, Neo Rauch, David Schnell, Markus Oehlen
oder Axel Hütte, auch die »Klassiker« wie Max Beckmann,
Pablo Picasso und Gerhard Richter. Gemälde und Fotografien,
aber auch Skulpturen von Joan Miró, Wilhelm Lehmbruck,
Willem de Kooning und Anton Henning sowie eine Videoarbeit
von Bill Viola treten in zahlreichen neuen Gegenüberstellungen
in einen spannenden Dialog. Dem Besucher werden formale
und inhaltliche Bezüge zwischen den Kunstwerken verdeutlicht
und selbst vertraute Werke können neu entdeckt werden.
Les artistes issus de différentes générations, ne cessent de créer
de nouveaux univers picturaux surprenants, sous des formes
multiples et toujours individuelles. Ils se penchent ce faisant
avec précision et acuité sur le mode d’action et l’intention des
tableaux, ils construisent, déconstruisent, détournent, déplacent ou stylisent de nouvelles réalités picturales. Cette exposition apporte la preuve que la peinture et la sculpture demeurent
des moyens d’expression adéquats et actuels. Placée sous le
commissariat de Helmut Friedel, elle met ainsi particulièrement
l’accent sur la puissance suggestive des tableaux.
8. NOVEMBER 2014 — 15. FEBRUAR 2015
In vielfältiger, stets individueller Weise entwickeln Künstler
verschiedener Generationen immer wieder neue, überraschende
Bildwelten. Die Künstler reflektieren dabei präzise und scharfsinnig Wirkweisen und Absichten von Bildern, sie konstruieren
oder dekonstruieren, verfremden, entrücken oder stilisieren
neue Bildrealitäten. Dass Malerei und Skulptur nach wie vor
adäquate und zeitgemäße Ausdrucksmittel sind, davon zeugt
diese Ausstellung. Die von Helmut Friedel kuratierte Präsentation setzt dabei stark auf die suggestive Kraft der Bilder.
Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 07221 39898-0
oder office@museum-frieder-burda.de
8 NOVEMBRE 2014 — 15 FÉVRIER 2015
David Schnell, Eingang, 2006. Öl, Acryl auf Leinwand, 290,4 × 460,5 cm.
© courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin / VG Bild-Kunst, Bonn 2014
40 | 10 Images Change
NOVEMBER 8, 2014 — FEBRUARY 15, 2015
In 2014, the Museum Frieder Burda in Baden-Baden celebrates
the 10th anniversary of its founding, and on this occasion
presents highlights from the Collection Frieder Burda, which has
continually grown over the past 40 years. Subsequent to the
comprehensive 40 | 10 exhibition held in summer, the exhibition
40 | 10 IMAGES CHANGE testifies once again to the diversity
and quality of the museum’s collection, which includes around
1,000 works encompassing classical modern art to contemporary art and thus impressively documents the art movements
of the past one hundred years.
In diverse, and individual ways artists from different generations
continuously create new, surprising visual worlds. The artists
thereby reflect precise and perceptive methods, and the intentions of the images; they construct or deconstruct, distort, exalt,
or stylize new pictorial realities. This exhibition confirms that
painting and sculpture are still adequate and timely means of
expression. Curated by Helmut Friedel, the presentation greatly
draws upon on the suggestive power of the images.
"
D
O, 13. NOVEMBER 2014, 14.00 UHR /
12. FEBRUAR 2015, 16.00 UHR
Dauer: ca. 90 min, Gebühr: 6 Euro
KAMMERKONZERT DES SWR SINFONIEORCHESTERS
Das Amenda-Streichquartett spielt Werke von Wolfgang
Amadeus Mozart, Richard Strauss und Camille Saint-Saëns.
"
S
A, 15. NOVEMBER 2014, 20.00 UHR
Eintritt: 12 Euro
SWR-Kartenbüro: Tel. 0761 3808-35333,
kartenbuero.freiburg@swr.de
KURATORENFÜHRUNG AM ABEND
Helmut Friedel führt durch die Ausstellung.
"
D
O, 20. NOVEMBER 2014, 18.00 UHR
Gebühr: 18 Euro inkl. Eintritt
"
D
I, 9. DEZEMBER 2014 / DO, 5. FEBRUAR 2015,
jeweils 16.00 UHR Gebühr: 4 Euro
THEATER BADEN-BADEN: DOSTOEVSKIJ-NACHT
im Museum Frieder Burda und im Casino Baden-Baden
"
D
I, 9. und 16. DEZEMBER 2014 / SO, 25. JANUAR /
SO, 8. FEBRUAR / SO, 8. MÄRZ 2015, jeweils 19.00 UHR
Reservierung erforderlich, Tel. 07221 932700
WORKSHOP FÜR ERWACHSENE
Nach einer Einführung in ausgewählte Werke der Ausstellung
werden Sie im Anschluss selbst kreativ in der Kunstwerkstatt.
"
F
R, 9. JANUAR 2015, 17.00 – 20.00 UHR
Gebühr: 30 Euro
AUSSTELLUNGSVORSCHAU
ARNULF RAINER 28. FEBRUAR — 3. MAI 2015
GEORG BASELITZ 28. FEBRUAR — 3. MAI 2015
HEINZ MACK 16. MAI — 20. SEPTEMBER 2015
ANDREAS GURSKY 3. OKTOBER 2015 — 24. JANUAR 2016
FESTSPIELHAUS BADEN-BADEN: MUSIK IM MUSEUM
Eine musikalisch-literarische Annäherung an die Ausstellung
mit Omo Bello (Sopran), Clément Mao-Takacs (Klavier)
und Gerry Hungbauer (Sprecher). In Kooperation mit dem
Festspielhaus Baden-Baden.
Imi Knoebel, Großes Doppelkreuz, 1985. Acryl auf Holz, 352 × 222 × 18 cm.
© VG Bild-Kunst, Bonn 2014
SONDERFÜHRUNG: MENSCHENBILDER
Gibt es in der modernen und zeitgenössischen Kunst ein spezifisches Menschenbild – oder einfach nur Bilder von Menschen?
Die Kunsthistorikerin Jenny Dopita erläutert, wie vielfältig und
konträr sich Künstler mit dem Menschenbild auseinandersetzen.
KREATIVE SCHREIBWERKSTATT: BILDER ERZÄHLEN GESCHICHTEN
Entdecken Sie Ihre kreativen Talente! Im gegenseitigen Gedankenaustausch nähern wir uns schreibend den Kunstwerken.
Mit Carmen Beckenbach.
In addition to a selection of younger generation artists such
as Karin Kneffel, Neo Rauch, David Schnell, Markus Oehlen,
or Axel Hütte, the exhibition presents the great “classics” such
as Max Beckmann, Pablo Picasso, and Gerhard Richter. Paintings
and photographs, but also sculptures by Joan Miró, Wilhelm
Lehmbruck, and Willem de Kooning and a video work by Bill Viola
appear in numerous new juxtapositions resulting in an exciting
dialogue. Visitors are presented with the formal and conceptual
connections between the artworks, and even familiar works
can be rediscovered.
40 | 10 Changement de tableaux
Le Musée Frieder Burda de Baden-Baden célèbre en 2014 son
10e anniversaire. Il présente pour l’occasion des pièces
maîtresses de la Collection Frieder Burda, une collection qui
ne cesse de grandir depuis 40 ans. À la grande exposition
40 | 10 succède maintenant celle intitulée 40 | 10 CHANGEMENT
DE TABLEAUX ; elle permet de témoigner une nouvelle fois
de la diversité et de la qualité d’une collection qui, avec son
millier d’œuvres allant des débuts de l’art moderne jusqu’à
l’art contemporain, constitue une impressionnante revue des
mouvements artistiques des cent dernières années.
BEGLEITPROGRAMM
"
M
O, 24. NOVEMBER 2014, 20.00 UHR
Eintritt: 40 Euro, erm. 36 Euro
Information und Tickets:
Tel. 07221 3013-101, www.festspielhaus.de
Mark Rothko, # 36 (Black Stripe), 1958. Öl auf Leinwand, 157 × 169,7 cm.
© Kate Rothko-Prizel & Christopher Rothko / VG Bild-Kunst, Bonn 2014
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
2
Dateigröße
837 KB
Tags
1/--Seiten
melden