close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aichstetten 41.cdr

EinbettenHerunterladen
Erscheinungstermin: wöchentlich freitags
Öffnungszeiten Rathaus: Montag, Dienstag und Donnerstag: 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr, Mittwoch: 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr, Freitag: 8 Uhr bis 12 Uhr
Post:
Montag bis Freitag: 10 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 15 Uhr, Samstag: 10 Uhr bis 12 Uhr
Impressum:
Amtsblatt der Gemeinde Aichstetten
Herausgeber und Verlag: Gemeindeverwaltung Aichstetten, Bachstraße 2, 88317 Aichstetten – Telefon (07565) 94 18-0
Verantwortlich für den amtlichen und redaktionellen Inhalt ist Bürgermeister Dietmar Lohmiller oder sein Vertreter im Amt
Druck und Anzeigenteil: Druckerei Neidhart, Schulstraße 29b, 88317 Aichstetten – Telefon (07565) 10 33
Redaktionsschluss: mittwochs 12.00 Uhr
Freitag, 21.11.2014
Internet: www.aichstetten.de eMail: rathaus@aichstetten.de
Nr. 43/2014
Redaktionelle Beiträge der Gemeindeverwaltung
Wasserversorgung
– Ablesung der Wasseruhren
bodo setzt auf
Minifahrpläne und Schienenfahrplan
Sehr geehrte Wasserabnehmer!
Verbundfahrplan wird ersetzt
In dieser Woche werden die Selbstablesebriefe von
Ihrem Wasser-/Abwasserstand zugestellt. Bitte beachten Sie: Auf diesen Ablesekarten sind die Grunddaten
bereits aufgedruckt. Sie tragen also nur noch den
Zählerstand (max. 5 Ziffern ohne Nachkommastellen)
sowie das Ablesedatum und Ihre Telefonnummer für
eventuelle Rückfragen ein. Als Empfänger des Vordruckes ist in der Regel der Hauseigentümer eingetragen.
Ab Sonntag, 14. Dezember 2014 gelten im bodoGebiet sowie europaweit die neuen Fahrpläne.
Online unter www.bodo.de wie auch in der bodoApp sind die neuen Fahrzeiten rechtzeitig erhältlich. Und auch die neuen Fahrpläne in Papierform
werden vorab erhältlich sein. Allerdings mit einer
Neuerung: der 800-Seiten starke Verbundfahrplan wird ersetzt durch ein Duo aus Minifahrplänen und Schienenfahrplan.
Bitte vergleichen Sie bei der Ablesung auch die
Zählernummer, damit es zu keiner Verwechslung
kommen kann.
Tausende von Fahrplanauskünften werden mittlerweile über elektronische und mobile Auskunftssysteme
abgefragt. Fahrgäste setzen zunehmend auf OnlineMedien wie die bodo-FahrplanApp oder auch die
Elektronische Fahrplanauskunft unter www.bodo.de.
Wer den Stand nicht selbst Ablesen kann, darf sich
gerne im Rathaus bei Frau Bühler (07565/9418-15)
melden, dann wird ein Bauhofmitarbeiter die Ablesung vornehmen. Die Rückantwort muss bis spätestens 05. Dezember 2014 bei der Gemeinde
Aichstetten vorliegen.
Die Ablesekarten können in den Rathausbriefkasten
neben der Eingangstüre (nicht in den gelben Briefkasten der Post) eingeworfen werden. Wer seinen Brief
nicht wegbringen kann, gibt seinen Zählerstand
zusammen mit dem Aktenzeichen telefonisch an Frau
Bühler, Tel.: 07565/9418-15 oder per E-Mail:
katharina.buehler@aichstetten.de.
Hier bekommen Sie auch Hilfe bei Fragen oder
Unklarheiten.
Doch auch die Fahrpläne in Papierform sind noch
gefragt. So setzt bodo ab Dezember sowohl auf die
praktischen Minifahrpläne für die Buslinien im bodo
als auch auf ein neues Schienenfahrplanheft mit den
wichtigsten Bahnlinien im Verbundgebiet. Ersetzt
wird damit der bisherige 800-Seiten starke Verbundfahrplan, der bereits seit einigen Jahren immer
weniger nachgefragt war.
Minifahrpläne und Schienenfahrplanheft sind in den
Mobilitätszentralen, KundenCentern, Tourist Informationen und zahlreichen Rathäusern und Gemeindeämtern kostenlos erhältlich.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihren Verbrauch
schätzen müssen, wenn Sie bis 05. Dezember 2014
keine Angaben über Ihren Zählerstand machen.
Redaktionsschluss - Mittwoch 12 Uhr
Geschwindigkeitsmessungen in Aichstetten
Datum
Uhrzeit
Ort, Ortsteil, Straßenname
23.10.
16:2418:30
Aichstetten, Hochstraße
gemessene
Fahrzeuge
291
zulässige ÜberHöchstge- schreitschwindig- ungen
keit
50 km/h
14
(4,8 %)
e-mail: rathaus@aichstetten.de www.aichstetten.de
gemessne
Höchstgeschwindigkeit
73 km/h
Öffentliche Bekanntmachung
Jahresabschluss 2013 des Abwasserzweckverbandes
Aichstetten-Aitrach-Tannheim
Die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes
Aichstetten-Aitrach-Tannheim hat am 13.11.2014 den
Jahresabschluss 2013 festgestellt. Gem. §§ 5 Abs. 2, 18 des
Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) i.V.m. § 95
der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) wird
der Jahresabschluss 2013 mit nachfolgendem Ergebnis
öffentlich bekannt gemacht:
1.
Feststellung des Jahresabschlusses
1.1
Bilanzsumme
4.911.975,85 €
1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf
- das Sachvermögen
4.876.093,40 €
- das Finanzvermögen
35.882,45 €
1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf
- die Rücklagen
8.149,39 €
- die Sonderposten
4.876.093,40 €
- die Verbindlichkeiten
0,00 €
- die Rückstellungen
27.733,06 €
1.2.1 Summe der ordentlichen Erträge
471.308,20 €
1.2.2 Summe der ordentlichen
Aufwendungen
471.308,20 €
1.3.1 Summe der Einzahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit
325.571,29 €
1.3.2 Summe der Auszahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit
325.571,29 €
1.4.1 Summe der Einzahlungen aus
Investitionstätigkeit
0,00 €
1.4.2 Summe der Einzahlungen aus
Investitionstätigkeit
0,00 €
1.5
Endstand der Zahlungsmittel
9.395,33 €
2.
Die überplanmäßigen Aufwendungen im
Haushaltsjahr 2013 werden genehmigt.
3.
Der Jahresabschluss 2013 wird zur Kenntnis
genommen.
4.
Der Geschäftsführung wird für das Haushaltsjahr 2013
Entlastung erteilt.
Auf die Auslegung des Jahresabschlusses 2013 wird gem. §
18 GKZ verzichtet.
Tannheim, 17.11.2014
gez.
Blanz
Geschäftsführer
Aus dem Gemeinderat …
… Bericht über die öffentliche Sitzung am
17. November 2014
Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern
a. Beratung und Entscheidung über mögliche Standorte
zur Errichtung von Containeranlagen zur Unterbringung von Asylbewerbern
! Gewerbegebiet Am Lauerbühl III (Am Heuberg)
! Gewerbegebiet Aichstetten (Am Lauerbühl 17)
! Hauptstraße 8 (ehemaliger Parkplatz der Firma GISOTON)
! Hauptstraße 70 (ehemaliges Anwesen Frener)
! Schulstraße 17 (Parkplatz)
! Nördlicher Ortsrand bei den Tennisplätzen
2
Einführung in das Thema „Unterbringung und Betreuung
von Asylbewerbern“
Die Unterbringung von Asylbewerbern in Deutschland erfolgt
in drei Stufen: Für die Erstaufnahme ist das Land BadenWürttemberg zuständig (Aufenthaltsdauer ca. vier bis sechs
Wochen). Danach erfolgt die Überstellung der Asylbewerber
an die Landkreise, die dann bis zum Abschluss des Asylverfahrens bzw. längstens für zwei Jahre für die Unterbringung
und Betreuung der Asylbewerber zuständig sind (sog. Erstunterbringung). Nach Abschluss des Asylverfahrens bzw.
nach längstens zwei Jahren genießen die Asylbewerber
Freizügigkeit, d.h. sie sind selber für ihre Unterbringung
verantwortlich. Erst, wenn dies nicht gelingt, werden sie den
Städten und Gemeinden zur Unterbringung zugewiesen
(sog. Anschlussunterbringung).
Für die Anschlussunterbringung steht in der Gemeinde
Aichstetten vorrangig das gemeindeeigene Gebäude Schulstraße 17 zur Verfügung, das in den nächsten Monaten
energetisch saniert und renoviert wird.
Aufgrund des anhaltend sehr hohen Zustroms an Asylbewerbern hat der Landkreis Ravensburg erhebliche Probleme mit
der Unterbringung der vom Land zugeteilten Flüchtlinge und
Asylbewerber. In einer Bürgermeisterversammlung im September 2014 wurde deshalb beschlossen, die Asylbewerber
im Verhältnis zur jeweiligen Einwohnerzahl auf alle Städte
und Gemeinden im Landkreis zu verteilen. Auf die Gemeinde
Aichstetten entfallen demnach rund 20 Asylbewerber.
Die Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Ravensburg basiert auf drei Säulen, bei denen in jedem einzelnen
Fall auch wirtschaftliche Aspekte zu beachten sind:
1. Belegung kreiseigener Liegenschaften und Zukauf ver
fügbarer und geeigneter Immobilien durch den Landkreis.
2. Anmietung verfügbarer und geeigneter Immobilien.
3. Errichtung von Wohncontaineranlagen.
Bürgermeister Lohmiller hat nach der Bürgermeisterversammlung im September 2014 dem Landkreis verschiedene
verfügbare Immobilien und mögliche Standorte zur Errichtung einer Wohncontaineranlage mitgeteilt. In den Gesprächen mit dem Landkreis kristallisierte sich der Standort
Hauptstraße 8 (ehemaliger Parkplatz der Firma GISOTON) als
die zu favorisierende Möglichkeit zur Unterbringung von
Asylbewerbern in der Gemeinde Aichstetten heraus. Wichtig
war ihm dabei, dass – bevor an dem Standort Hauptstraße 8
mit dem Bau einer Wohncontaineranlage begonnen wird –
der Standort der Einwohnerschaft vorgestellt und öffentlich
zur Diskussion gestellt wird.
Bei der öffentlichen Informationsveranstaltung am 29. Oktober 2014 war festzustellen, dass die Anwohner vom Standort
Hauptstraße 8 nicht begeistert waren bzw. sind.
In der Gemeinderatssitzung am 5. November 2014 beschloss
der Gemeinderat einstimmig, das gemäß Gemeindeordnung
und Hauptsatzung zunächst in der Zuständigkeit des Bürgermeisters liegende Thema „Unterbringung und Betreuung von
Asylbewerbern“ in der Gemeinde Aichstetten an sich zu
ziehen.
In einer nichtöffentlichen Vorberatung sprach sich der
Gemeinderat dafür aus, parallel zu den Bemühungen, einen
geeigneten Standort zur Errichtung einer Wohncontaineranlage zu finden, auch Überlegungen zur Nutzung verfügbarer
Immobilien anzustellen. Zudem wurde beschlossen, bei der
Auswahl und Belegung von Standorten zur Errichtung von
Wohncontaineranlagen gegenüber dem Landratsamt darauf
zu bestehen, dass ein Standort mit maximal 24 Personen
belegt wird.
Bürgermeister Lohmiller berichtet, dass bei der Unterbringung von Asylbewerbern derzeit noch die Vorgabe von 4,5
m²/Person gilt. Ab 1. Juli 2015 gilt dann die Vorgabe 7
m²/Person. Diese Vorgabe führt dazu, dass sich die Zahl der
an einem Standort unterzubringenden Personen auf maximal
18 reduzieren wird.
Wegen des anhaltend hohen Zustroms an Asylbewerbern ist
es denkbar, dass lediglich ein Standort zur Errichtung einer
Wohncontaineranlage in der Gemeinde Aichstetten nicht
ausreichen wird bzw. in absehbarer Zeit gegenüber dem
Landkreis Ravensburg ein weiterer Standort benannt werden
muss.
Ebenso ist es denkbar, dass – wenn der vom Gemeinderat
favorisierte Standort aus baurechtlichen, bauplanungsrechtlichen oder sonstigen Gründen nicht kurzfristig realisiert werden
kann – der auf der vom Gemeinderat zu beschließenden
Rangfolge nächstfolgende Standort vorgezogen werden muss.
! Abgegebene Stimmen: 13
! Von den abgegebenen Stimmen entfallen auf den möglichen
Standort
o Hauptstraße 70 (ehem. Anwesen Frener): 6 Stimmen
o Gewerbegebiet Aichstetten (Am Lauerbühl 17): 4 Stimmen
o Schulstraße 17 (Parkplatz): 2 Stimmen
o Hauptstraße 8 (ehem. Parkplatz GISOTON): 1 Stimme
o Gewerbegebiet Am Lauerbühl III (Am Heuberg): 0 Stimmen
o Nördlicher Ortsrand bei den Tennisplätzen: 0 Stimmen
Ergebnisse der 1. Abstimmungsrunde:
! Keiner der möglichen Standorte wurde in der 1. Abstimmungsrunde mit absoluter Mehrheit auf Priorität 1 gesetzt.
! Die möglichen Standorte „Gewerbegebiet Am Lauerbühl III
(Am Heuberg)“ und „Nördlicher Ortsrand bei den Tennisplätzen“ erhielten keine Stimmen. Diese beiden Standorte
scheiden deshalb aus.
! Zur Festlegung der Priorisierung der verbliebenen vier
möglichen Standorte untereinander wird eine weitere
Abstimmungsrunde durchgeführt.
Diskussion unter Beteiligung der Einwohnerschaft über
die möglichen Standorte zur Errichtung von Wohncontaineranlagen in der Gemeinde Aichstetten
In der Folge diskutieren die anwesenden Zuhörerinnen,
Zuhörer und die Gemeinderäte über folgende mögliche
Standorte zur Errichtung von Wohncontaineranlagen in der
Gemeinde Aichstetten:
! Gewerbegebiet Am Lauerbühl III (Am Heuberg)
! Gewerbegebiet Aichstetten (Am Lauerbühl 17)
! Hauptstraße 8 (ehemaliger Parkplatz der Firma GISOTON)
! Hauptstraße 70 (ehemaliges Anwesen Frener)
! Schulstraße 17 (Parkplatz)
! Nördlicher Ortsrand bei den Tennisplätzen
2. Abstimmungsrunde Gemeinderat (geheime Abstimmung):
! Abstimmungsberechtigt sind 12 Gemeinderäte und
Bürgermeister Lohmiller
! Abgegebene Stimmen: 13
! Von den abgegebenen Stimmen entfallen auf den möglichen Standort
o Hauptstraße 70 (ehem. Anwesen Frener): 7 Stimmen
o Gewerbegebiet Aichstetten (Am Lauerbühl 17): 4 Stimmen
o Schulstraße 17 (Parkplatz): 2 Stimmen
o Hauptstraße 8 (ehem. Parkplatz GISOTON): 0 Stimmen
Abstimmungen des Gemeinderats zur Festlegung und
Priorisierung der möglichen Standorte zur Errichtung von
Wohncontaineranlagen in der Gemeinde Aichstetten
Bürgermeister Lohmiller kündigt an, dass das Ergebnis der
nachfolgenden Abstimmungen die Grundlage bildet für den
bzw. die dem Landkreis Ravensburg anzubietenden möglichen Standorte zur Errichtung von Wohncontaineranlagen
zur Erstunterbringung von Asylbewerbern in der Gemeinde
Aichstetten.
Er führt aus, dass der Gemeinderat über die insgesamt sechs
Standortvorschläge abzustimmen bzw. eine Priorisierung der
Standorte vorzunehmen hat.
Er erinnert an seine Aussagen zu Beginn der Sitzung, dass
! es wegen des anhaltend hohen Zustroms an Asylbewerbern denkbar ist, dass lediglich ein Standort zur Errichtung einer Wohncontaineranlage in der Gemeinde Aichstetten nicht ausreichen wird bzw. in absehbarer Zeit
gegenüber dem Landkreis Ravensburg ein weiterer
Standort benannt werden muss und
! es – wenn der vom Gemeinderat favorisierte Standort aus
baurechtlichen, bauplanungsrechtlichen oder sonstigen
Gründen nicht kurzfristig realisiert werden kann – passieren kann, dass der auf der vom Gemeinderat zu
beschließenden Rangfolge nächstfolgende Standort
vorgezogen werden muss.
Abschließend kündigt er an, dass es – unabhängig von den
durchzuführenden Abstimmungen bzw. zu fassenden
Beschlüssen und wenn neue Erkenntnisse (z.Bsp. bisher
noch nicht untersuchte mögliche und geeignete Standorte)
zu Tage treten – sein kann, dass sich der Gemeinderat zu
einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit dem Thema
„Unterbringung von Asylbewerbern“ zu befassen hat.
1. Abstimmungsrunde Gemeinderat (geheime Abstimmung):
! Abstimmungsberechtigt sind 12 Gemeinderäte und Bürgermeister Lohmiller
Ergebnisse der 2. Abstimmungsrunde:
! Der Standort „Hauptstraße 70 (ehem. Anwesen Frener)“
erhielt mit sieben Stimmen die absolute Mehrheit und
erhält demzufolge die Priorität 1.
! Der Standort „Gewerbegebiet Aichstetten (Am Lauerbühl 17)“ erhielt vier Stimmen und erhält demzufolge die
Priorität 2.
! Der Standort „Schulstraße 17 (Parkplatz)“ erhielt zwei
Stimmen und erhält demzufolge die Priorität 3.
! Der Standort „Hauptstraße 8 (ehem. Parkplatz GISOTON)“ erhielt in der zweiten Abstimmungsrunde keine
Stimme und erhält demzufolge die Priorität 4.
Weiteres Vorgehen
Bürgermeister Lohmiller wird das Abstimmungsergebnis
dem Landratsamt Ravensburg entsprechend mitteilen. In
Abstimmung mit dem Landratsamt Ravensburg und dem
Arbeitskreis „Obdachlosen- und Asylbewerberunterkünfte“
werden dann die technischen Details der geplanten Bebauung mit einer Wohncontaineranlage geklärt und in der Folge
unter Berücksichtigung der in der Sitzung vorgebrachten
Anregungen und Stellungnahmen Überlegungen zur Gestaltung des Platzes bzw. des Grundstücks angestellt.
b. Einsetzen eines Arbeitskreises „Betreuung von Asylbewerbern“
Bürgermeister Lohmiller erläutert, dass es in der Gemeinde
Aichstetten gängige Praxis ist, für bestimmte Themen offene
Arbeitskreise einzusetzen, in denen auch interessierte und /
oder fachkundige Einwohnerinnen und Einwohner mitarbeiten können. Vorteil dieser vom Gemeinderat einzusetzenden
Arbeitskreise ist, dass diese formell als Ausschüsse des
Gemeinderats laufen, sprich dass die Ausschussmitglieder
als ehrenamtlich tätige Personen über die Gemeinde versichert sind und für ihre ehrenamtliche Mitarbeit auch eine
3
kleine Entschädigung erhalten.
Wunsch des Gemeinderats ist es, neben dem bereits bestehenden Arbeitskreis „Obdachlosen- und Asylbewerberunterkünfte“ einen weiteren Arbeitskreis einzusetzen, der sich um
die Betreuung und Integration der Asylbewerber kümmern
soll. In diesem Arbeitskreis sollen neben interessierten
Gemeinderäten auch interessierte Einwohnerinnen und
Einwohner aktiv mitarbeiten.
Der Gemeinderat fasst folgende einstimmigen Beschlüsse:
1. Der Gemeinderat beschließt, einen Arbeitskreis „Betreu
ung von Asylbewerbern“ einzusetzen.
2. Der Gemeinderat wählt folgende Gemeinderäte in den
Arbeitskreis „Betreuung von Asylbewerbern“:
! GR Hartmut Forstner
! GR Josef Müller
! GR Leonhard Stölzle
3. Der Gemeinderat wählt GR Leonhard Stölzle zum Vorsitzenden des Arbeitskreises „Betreuung von Asylbewerbern“.
Bürgermeister Lohmiller lädt alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner, die aktiv im Arbeitskreis „Betreuung von
Asylbewerbern“ mitarbeiten möchten, ein, sich beim Vorsitzenden des Arbeitskreises „Betreuung von Asylbewerbern“,
Herrn Gemeinderat Leonhard Stölzle, oder bei Hauptamtsleiter Hubert Erath zu melden.
Abschließend dankt er allen Anwesenden für den konstruktiven und sachlichen Verlauf der Sitzung.
Volkshochschule Aichstetten
142-73016
Entspannung – Ruhe
Dieses Treffen bietet die Möglichkeit einmal im Monat an
einem Abend zur Ruhe zu kommen. Mit Hilfe von verschiedenen Entspannungsmethoden kommen wir bei uns selbst
an und nehmen uns die Zeit Innezuhalten und Kraft zu
sammeln.
Die Übungen helfen uns auch im Alltag kurze Verschnaufpausen einzulegen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Bitte Decke, Unterlage, kleines Kissen und warme Socken
mitbringen.
Dienstag, 9.12.2014
19.00-20.00 Uhr
je 1 Abend
Fortlaufend immer am 2. Dienstag im Monat
Aichstetten: Ort nach Vereinbarung – 07565-1829
Monika Prinz, Heilpraktikerin für Psychotherapie
EUR 5,-- pro Abend (jeweils vorherige Anmeldung ist erforderlich)
VHS-Leitung: Waltraud Hipp-Sandrock
Anmeldungen: Gemeindeverwaltung Aichstetten
Elke Loleit, Bachstraße 2, 88317 Aichstetten
Telefon 07565 / 94 18-28 - Fax 07565 / 94 18-25
eMai: Elke.Loleit@Aichstetten.de
Adventsbasar lädt zum Staunen
und Stöbern ein
Schulförderverein und Elternbeirat der
Eichenwaldschule Aichstetten haben ein
buntes Programm zusammengestellt
Zu einem vorweihnachtlichen Adventsbasar öffnet am Samstag, 22.12.2014
die Eichenwaldschule in Aichstetten auch in diesem Jahr wieder ihre Pforten.
Mit einem bunten Rahmenprogramm und zahlreichen Ausstellern aus der Region hat der Schulförderverein in
Kooperation mit dem Elternbeirat der GWRS Aichstetten auch heuer pünktlich zum Beginn der Adventszeit
einiges auf die Beine gestellt. Neben einer großen Auswahl an selbst gemachten, traditionellen oder modernen
Adventsgestecken, Türkränzen und Weihnachtsdekorationen, wird in diesem Jahr zum ersten Mal
im Pausenhof der Eichenwaldschule ein Christbaumverkauf stattfinden.
Aber nicht nur die Augen können sich hier an diesem Tag satt sehen, sondern auch die unterschiedlichsten
Genüsse für den Gaumen werden wieder feilgeboten. So werden unter anderem die Klassen 8 und 9 die Gäste
mit Kaffee, Kuchen und selbstgebackenen Waffeln überraschen und das Pausenbrot-Team hat mit den Schülern
ein leckeres Buffet vorbereitet. Im Schulhaus werden interessante Angebote zum Staunen, Verweilen und
Stöbern vorgestellt, wie zum Beispiel ein Workshop „Filzen“ und die Schüler AG „Musikinstrumente“
präsentiert sich neben dem Trommelchor und einem Flötenensemble.
Was die Gäste sonst noch so erwartet, kann am Samstag, 22.12. hautnah in der Eichenwaldschule Aichstetten
ab 16 Uhr erlebt werden. Schüler und Initiatoren freuen sich auf zahlreiche Besucher.
Samstag, 22.12.2014 ab 16 Uhr Vorweihnachtlicher Adventsbasar in der Eichenwaldschule in Aichstetten,
Hardsteiger Straße 18, 88317 Aichstetten
4
Glückwünsche
Wir gratulieren
Frau Erika Beutler,
Fliederstr. 11,
zu ihrem 70. Geburtstag.
Die Gemeinde gratuliert der Jubilarin sehr herzlich
und wünscht ihr alles erdenklich Gute, Gottes
Segen, Gesundheit und persönliches Wohlergehen.
Schulnachrichten
Berufsorientierung an der Handwerkskammer
Ulm
Das Angebot einer frühzeitigen, praxisbezogenen und systematischen Berufsorientierung hat die achte Klasse der
Eichenwaldschule Aichstetten genutzt und absolvierte mit
Erfolg und guten Ergebnissen das Programm zur systematischen Berufsorientierung in der Bildungsakademie der
Handwerkskammer Ulm.
Schüler frisieren sich gegenseitig beim Friseurprojekt
In diesen zwei Wochen hatten die Schüler die Möglichkeit, die
verschiedensten Handwerksberufe kennen zu lernen. Sie
wurden dabei von den Werkstattmeistern der Bildungsakademie in den jeweiligen Gewerken angeleitet.
In sechs Projekten in den Bereichen Metall, CAD, Bau, Friseur/Kosmetik, Elektro und dem kaufmännischen Bereich
konnten die Schülerinnen und Schüler innerhalb von zwei
Wochen Berufe hautnah erleben und sich ein Bild von verschiedenen Berufen machen. In einem Profiling wurde den Schülerinnen und Schülern aufgezeigt, inwieweit sie für einen handwerklichen Beruf geeignet sind und wo ihre Stärken und
Schwächen liegen. Dadurch soll den Jugendlichen der Übergang von der Schule in die duale Ausbildung erleichtert werden.
Die Schüler nutzen die Möglichkeit der Berufsorientierung in
der Bildungsakademie gerne und mit regem Interesse. Auch
fördert das Zusammensein während der Berufsorientierungswoche die soziale Komponente und das Miteinander in der
Klasse.
Arbeiten am Bauprojekt mit Rigipsplatte und Fliesen
Bei der Erklärung einer Treppenhausbeleuchtung im
Bereich Elektro
e-mail: rathaus@aichstetten.de
5
Veranstaltungen
Datum
Veranstalter
November
30.11.
Veranstaltung
Veranstaltungsort
Evangelische Kirchengemeinde
Aitrach
Adventsbasar
Aitrach
Dezember
02.12.
Gewerbeverein
Rathaus
02.12.
06.12.
Seniorenteam Aichstetten
Aitracher Gospelchor
Einlösen Geschenkgutscheine 10:00
Uhr
Seniorennachmittag
Gospelweihnacht 19:00 Uhr
06.12.
14.12.
Sportverein Aichstetten
Evangelische Kirchengemeinde
Aitrach
Eichenwaldschule Aichstetten
Kindernikolausfeier
Konfi 3 Gottesdienst 10:00 Uhr
Evangelische Kirchengemeinde
Aitrach
Evangelische Kirchengemeinde
Aitrach
Heimat- u. Trachtenverein
Musikkapelle Aichstetten e.V.
Familiengottesdienst 15:30 Uhr
Aitrach
Familiengottesdienst mit Krippenspiel
10:00 Uhr
Krippensingen 14:30 Uhr
Schnurranten
Aitrach
20.12.06.01.2015
24.12.
26.12.
26.12.
27.12.
Pfarrstadel
kath. Kirche
Aitrach
Turnhalle
Aitrach
Weihnachtsferien
Aitrach
Bereitschaftsdienste
Der ärztliche Notdienst im Bezirk Aichstetten und Aitrach ist wochentags ab 19 Uhr, an Wochenenden und
6
an Feiertagen unter der einheitlichen Rufnummer 0180 1 92 92 77 zu erreichen.
Sozialstation Carl Joseph – 24-Stunden-Notruf, auch am Wochenende und an Feiertagen, Telefon: 07561 / 4405
Die Zieglerschen - Seniorenzentrum Aitrach, Hausleitung Slavica Tillich, Hauptstraße 22, Aitrach, Tel.: 07565 /942689-0
Achtung: Bitte Versichertenkarte mitbringen! Notfallsprechstunden 10.00 bis 11.00 Uhr und 17.00 bis 18.00 Uhr. Bei akuten
Erkrankungen außerhalb dieser Zeiten ist eine telefonische Voranmeldung ratsam. Hausbesuche möglichst vormittags anmelden.
Zahnarzt: Zu erfragen unter der Notrufnummer: 0 18 05 / 91 16 30
Apotheken
Samstag, 22.11.2014
Notdienst rund um die Uhr, Dienstwechsel 8.30 Uhr:
Apotheke am Adlerplatz , Biberacher Str. 102, 88441 Mittelbiberach, Tel.: 07351 82 96 82
von 17.00-18.00 Uhr zusätzlich:
Kloster-Apotheke Ochsenhausen, Bahnhofstr. 6, 88416 Ochsenhausen, Tel.: 07352 9 11 20
Sonntag, 23.11.2014
Notdienst rund um die Uhr, Dienstwechsel 8.30 Uhr:
Allmann´sche Apotheke, Marktplatz 41, 88400 Biberach an der Riß , Tel.: 07351 1 80 90
Marien-Apotheke Erolzheim, Biberacher Str. 3, 88453 Erolzheim, Tel.: 07354 9 32 10
Fundamt
Verlust einer schwarzen Jacke
die damals in der Jacke befindlichen Schlüssel dem Fundbüro im Rathaus zu überlassen.
Anfang vorletzter Woche hing in der Ahornstraße eine scheinbar herrenlose schwarze Softshelljacke über einem Gartenzaun. Die Person, die die Jacke vom Gartenzaun in die eigene
Obhut überführt hat, wird gebeten, die Jacke, zumindest aber
Vielen Dank
Der ursprüngliche Besitzer
6
Kindergartenmitteilungen
St. Martinsfeier in Aichstetten
Wir das Kindergartenteam vom Kindergarten St. Michael haben einen Gottesdienst ganz im Sinne von St. Martin
gestaltet. Den Kindern wurde ein
Geschichte von Mai Lan, einem Mädchen aus Vietman erzählt. In dieser
Geschichte wurde dargestellt, dass nicht alle Menschen in so
guten Verhältnissen leben.
Herr Schneider war so freundlich und begleitete den Gottesdienst wie auch das Martinsspiel am Feuerwehrhaus.
Für die musikalische Umrahmung sorgten Frau Schmid,
unterstützt von Frau Bettina Prinz an der Querflöte, Frau
Wallemann mit Cajon, Sandra Fleisch an der Gitarre.
Anschließend zogen die Kinder und Eltern mit ihren Laternen
über die Inselstraße bis zum Feuerwehrhaus. Für die Straßensperrung während dieser Zeit sorgten die Mitglieder des
Kirchengemeinderat.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben.
Herr Haas als St. Martin und Herr Deyringer als Bettler zelebrierten das Martinsspiel, wie schon seit vielen Jahren, sehr
anschaulich. Und immer wieder sind alle Kinder fasziniert.
Vielen Dank, Herr Haas und Herr Deyringer.
Nachdem das Martinsspiel vorbei war, saßen die Besucher
sehr gemütlich bei Glühwein, Kinderpunsch, Martinsgänsle
oder Wienerle zusammen.
Die Gänsle wurden von fleißigen Müttern gebacken,
herzlichen Dank!
Beim Verkauf wurde der Elternbeirat von einigen jungen
Mädchen unterstützt: Vanessa Berger, Julia Hau, Jana Stölzle, Juliane Locher. Vielen Dank auch dafür!
Am und im Feuerwehrhaus waren schon am frühen Nachmittag fleißige Helfer. Die Frauen vom Elternbeirat bereiteten
alles vor für die Verpflegung am Abend.
Die Mitarbeiter vom Bauhof bereiteten den Platz für das
Martinsspiel mit einer Absperrung vor.
Feuerwehrleute räumten das Feuerwehrhaus für uns frei.
Ganz herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung.
Die ausgewählten Bilder hat uns freundlicherweise Herr
Martin Neidhart zur Verfügung gestellt.
7
Besuch bei Mc Donalds in
Altmannshofen
alle Schulanfängerkinder vom Kindergarten St. Vitus wurden bei der Gastronomie Mc Donalds eingeladen.
Der Weg wurde von unseren „Großen“ zu Fuß beschritten.
Bei Mc Donalds angekommen, wurde sofort die Rutsche
ausprobiert. Danach begrüßte uns die Filialleiterin Frau
Brigitte Dumlu mit einer Stärkung für die kleinen Wanderer.
Im Anschluss wurde es sehr interessant, da wir eine informative Führung von der Küche, den Lagerräumen bis hin zur
Getränkemischanlage bekamen. Aber auch die Zubereitung
verschiedener Speisen wurde uns genau erläutert und
gezeigt.
Anschließend wurde jedes
Kind mit einem Geschenk
verabschiedet
und
wir
sagen deshalb vielen Dank
an Mc Donalds für den tollen
Einblick in ihr Unternehmen,
für das spendierte Vesper
und für die tolle Überraschung an die Kinder.
Außerdem möchten wir uns
recht herzlich bei der Filialleiterin Frau Brigitte Dumlu
bedanken, für die Einladung
und ihr großes Engagement.
Kindergarten Altmannshofen
Stellenangebote
-
Die katholische Kirchengemeinde St. Vitus Altmannshofen sucht für ihre 3 gruppige
Kindertagesstätte ab sofort
eine/n Erzieher/in, Kinderpfleger/in oder sonstige päd. Fachkraft
-
-
gem. §7 KiTaG mit einem Beschäftigungsumfang von 40% (zunächst befristet aufgrund Krankheitsvertretung bis 31.7.2015). Diese Stelle ist in der Entgeltgruppe S3 (Kinderpflegerin) bzw. S4
(Erzieherin) bewertet. Mehr über diese Stelle erfahren Sie auf der Homepage der Diözese unter jobs.drs.de.
Außerdem für den Kindergarten St. Vitus
eine flexible Krankheitsvertretung
(pädagogische Fachkraft gem. § 7 KiTaG) auf Übungsleiterpauschale.
Für die Kindergärten Altmannshofen und Aichstetten suchen wir
eine Krankheitsvertretung für unsere Hauswirtschaftskräfte.
Wir wünschen uns von Ihnen eine durch Sympathie und Kooperationsbereitschaft geprägte Arbeitseinstellung,
Teamfähigkeit, eine liebevolle und herzliche Art und die Identifikation mit dem Auftrag der katholischen Kirche.
Die Arbeitsweise des Kindergartens basiert auf dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für badenwürttembergische Kindergärten und dem Rottenburger Kindergartenplan. Der Kindergarten arbeitet naturverbunden mit einer Ganztagesgruppe, einer Regelgruppe und einer Krippengruppe (seit 1.8.2014).
Die Anstellung und Vergütung erfolgt nach den Richtlinien der AVO-DRS der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schnellstmöglich an das Kirchliche Verwaltungszentrum Leutkirch, Wilhelmstraße 1, 88299 Leutkirch; Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Simone Baiz,
Tel. 07561/98497-240, E-Mail: sbaiz@kvz.drs.de oder im Kindergarten Frau Sonja Engelhart, Tel. 07565/1580.
8
Kirchliche Nachrichten
Kath. Kirchengemeinden Aichstetten
und Altmannshofen
Pfarrer der Seelsorgeeinheit „Aitrachtal“
Pfarrer Rist - Tel: 07565/5403
Gemeindereferent: Herr Schneider - Tel: 07565/942862;
Email: grschneider-aitrachtal@web.de
Gemeindeassistentin: Frau Schlager - Tel: 07565/1304;
Email: gaschlager-aitrachtal@web.de
Pfarrbüro Aichstetten, Schulstr. 2
Frau Wörz - Tel: 07565/1304
Email: StMichael.Aichstetten@drs.de
Geöffnet:
Dienstag
08:30 Uhr - 10:30 Uhr
Mittwoch
09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Donnerstag
15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Pfarrbüro Aitrach, Schulstr. 11
Frau Simmling Tel: 07565/ 5403
Email: KathPfarramt.Aitrach@drs.de
Geöffnet:
Dienstag
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag
09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Kollekte am 22./23.11.2014
Die Jugendkollekte hat dieses Jahr das Motto „Junge Ideen
bewegen“. Die Kollekte wird für die katholische Jugendarbeit
in den Kirchengemeinden und für die Jugendstiftung JUST
verwendet. Der Anteil von JUST ist zur Aufstockung des
Geldgrundstocks der Stiftung und für die direkte Projektförderung kirchlich engagierter Jugendlicher bestimmt.
Die Martinuskollekte am 08./09.11.2014 erbrachte in Aichstetten 132,15 € und in Altmannshofen 55,59 €. Allen Spendern
ein herzliches „Vergelt`s Gott“.
Zählung der Gottesdienstbesucher
Am 08./09.11. wurden die Gottesdienstbesucher gezählt.
Diese Zählung hat in unseren Gemeinden folgendes Ergebnis
erbracht:
Aichstetten:
144 Personen (9,0 %); 2013 180 Personen (11,0 %)
Aitrach:
48 Personen (3,5 %), 2013: 46 Personen (3,4 %)
Altmannshofen: 72 Personen (23,8 %), 2013: 86 Personen (28,5 %)
Mooshausen: 59 Personen (28,6 %), 2013: 57 Personen (26,6 %)
Treherz:
70 Personen (23,3 %), 2013: 34 Personen (11,2 %)
St. Nikolaus-Besuch in den Familien!
Am Vorabend des Nikolaustages, am Freitag, 5.12.2014,
besucht „St. Nikolaus“ mit seinem Begleiter „Knecht Ruprecht“ die Kinder in den Familien. Wer den Besuch von
„St. Nikolaus“ wünscht, melde Sich bitte telefonisch an und
zwar Mittwoch bis Freitag, 26.-28.11.2014, abends von 18:00 19:00 Uhr unter der Nummer 1363.
Die Besuchszeit in den Familien ist am 5.12.2014 ab 17:00
Uhr bis ca. 20:00 Uhr. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die
gewünschte Besuchszeit schon vergeben ist oder nicht
genau eingehalten werden kann.
Der Besuch des hl. Nikolaus ist kostenlos, das Nikolaus-Team
freut sich jedoch über eine Spende für Zwecke der Kirchengemeinde St. Michael.
9
Der Kirchengemeinderat St. Michael
Krankenkommunion auf Weihnachten
Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro bis spätestens Freitag,
28.11.2014, falls Sie die Krankenkommunion nicht regelmäßig empfangen, sie aber auf Weihnachten empfangen
möchten.
Auslegung der Jahresrechnungen 2013
Die Jahresrechnungen 2013 der Kirchengemeinden Aichstetten und Altmannshofen werden vom 25.11. bis
10.12.2014 im Pfarrbüro Aichstetten zur Einsichtnahme
ausgelegt.
Samstag 22.11.2014 - Christkönigsonntag (Hochfest)
Jugend-Kollekte
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
16:30 Uhr Vorabendmesse († Johann Meyer, Albert Joos,
Agathe Lauber, Anton Bühler, Margarete u. Hans
Sachs, Elisabeth u. Wilhelm Hartmann, Anna
Schmid, Philipp u. Ulrike Müller, Peter-Paul u.
Notburga Deuringer, Sylvia u. Gerda Deuringer,
Arnold u. Anni Brandmayr, Franz-Josef u. Maria
Frener, Agathe Wachter u. Geschwister)
Mittwoch, 26.11.2014
07:50 Uhr Schülergottesdienst
Sonntag, 30.11.2014 - 1. Adventssonntag
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier mit dem Chor „Cantiamo“
11:00 Uhr Kinderkirche
Sternsingeraktion 2015
Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt gibt es auch
dieses Jahr die Chance bei den Sternsingern mitzulaufen.
Voraussetzungen sind:
! Du musst in der 3. Klasse sein (egal ob katholisch oder nicht)
! Du musst Spaß dabei haben armen Kindern zu helfen
! Und du musst an folgenden Terminen Zeit haben:
Vorbereitung: Fr, 05.12.14, 17:30 Uhr; Fr, 12.12.14, 17:30 Uhr
Anprobe:
Fr, 19.12.14, 17:00 Uhr
Aussendung: So, 28.12.14, 10:00 Uhr in Treherz
Aktion:
Fr, 02.01.15, 14:00 - ca. 17:00 Uhr
Sa, 03.01.15, 09:00 - ca. 17:00 Uhr
Möglicherweise: So, 04.01.15, 09:00 - ca. 13:00 Uhr
Abschluss:
So, 04.01.15, 18:00 - 19:30 Uhr
! Wenn du an einem Termin für ein paar Stunden wegen
Fußball oder so nicht da bist ist das kein Grund nicht
mitzumachen, solange du das davor mit einem Oberministranten besprichst. : )
! Als Dankeschön bekommt ihr am 4.01 einen riesigen
Süßigkeiten Haufen mit nach Hause ; )
Alle Termine finden im Pfarrstadel Aichstetten in unserem
Miniraum statt.
Du bist interessiert, dann hole dir schnellstmöglich im Pfarrbüro oder in der Ministunde eine Anmeldung ab und gib sie
bis zum 04.12.14 im Pfarrbüro oder in einer Ministunde ab.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen
Eure Omis und Leiter : )
Ministranten
Die Minis aus Aichstetten sehen sich wie gewohnt am Freitag
von 18:15 - 19:30 Uhr.
Eure Omis und Leiter : )
88319 Aitrach
Illerstraße 3
Telefon: 07565-5409
pfarramt.aitrach@elkw.de
Ministrantendienst:
- am Samstag, 22.11.2014: Fabio Paulmichl, Ronja Joos,
Fabienne Schmuck, Maximilian Heinz, Lorena Kugel, Hannah
Kempe.
- am Mittwoch, 26.11.2014: Lea Schorer u. Christien Sinnstein.
- am Sonntag, 30.11.2014: Maria Kiebler, Pia Joos, Fabian u.
Tobias Huber, Fabian u. Jonas Keck.
Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag und Freitag, 9.15
Uhr - 12.00 Uhr, direkte Telefonnummer nur zu dieser Zeit:
07565 / 94 341 94 oder 54 09 für das Pfarramt.
In der Vakanzzeit hat Pfarrer Siegfried Kastler für Kasualien
(Beerdigungen, Taufen, Trauungen), Evang. Pfarramt Alttann,
Panoramastr.11, die Vertretung, Telefon 0 75 27 / 41 54.
Wochenspruch:
„Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass
wir klug werden.“ Ps. 90, 12
Spielnachmittag
Der nächste Spielnachmittag ist
am Dienstag, 25. November 2014 ab 14.00 Uhr
Ewigkeitssonntag
„Lasst eure Lenden umgürtet sein, und eure Lichter
brennen.“ Lukas 12, 35
in der „meyerei“.
Viel Spaß dabei wünscht
Das Seniorenteam
Sonntag, 23.11.2014 - Christkönigsonntag (Hochfest)
Jugend-Kollekte
08:15 Uhr Rosenkranz
08:45 Uhr Wort-Gottes-Feier
Donnerstag, 27.11.2014
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Sonntag, 30.11.2014 - 1. Adventssonntag
09:30 Uhr Rosenkranz
10:00 Uhr Eucharistiefeier († Wolfgang Pritzi, Alois u.
Hildegard Gruber, Georg u. Theresia Löchle,
Josef u. Kreszentia Albrecht u. Fam. Tritschler,
Fam. Förg u. Kathan, Josefine u. Konrad Schreck,
Philipp Heinz)
Sonntag,
10.00 Uhr
23. November Ewigkeitssonntag
Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfr. i.R. Müller), Aitrach
Montag,
19.30 Uhr
24. November
Öffentliche Kirchengemeinderatsitzung,
Aitrach
Dienstag,
09.30 Uhr
25. November
Spielgruppe für Kleinkinder von 0 - 3
Jahren, Aitrach
Sonntag,
09.15 Uhr
30. November 1. Advent
Gottesdienst (Präd. Blumenthal),
Tannheim
Gottesdienst (Präd. Blumenthal),
Aichstetten
Adventsbasar im Ev. Gemeindehaus,
Aitrach
10.30 Uhr
13.30 Uhr
Ewigkeitssonntag
Am 23. November begehen wir wieder den Ewigkeitssonntag. An diesem Tag gedenken wir besonders unserer Verstorbenen.
Ministranten
Die Minis aus Altmannshofen treffen sich jeweils freitags von
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr zur Ministrantenstunde.
Alle Gemeindeglieder sind zu diesem Gottesdienst mit
Abendmahl ganz herzlich eingeladen, besonders diejenigen,
die einen lieben Menschen verloren haben.
Ministrantendienst:
- am Sonntag, 23.11.2014: Hannah, Johanna, Franzi R, Maria.
- am Donnerstag, 27.11.2014: Alena, Ramona, Ida, Nicole.
- am Sonntag, 30.11.2014: Lucca, Pia, Jana B., Jana S.
Einladung zur öffentlichen Sitzung des Kirchengemeinderates
Weitere Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit
Am Montag, 24.11.2014 um 19.30 Uhr findet im evang.
Gemeindehaus Aitrach eine öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates statt, zu der wir hiermit herzlich einladen (ein
nicht öffentlicher Teil schließt sich an).
Aitrach, St. Gordian und Epimachus
Sonntag, 23.11.
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 25.11.
07:50 Uhr Schülergottesdienst
Samstag, 29.11.
16:30 Uhr Vorabendmesse
Über Kuchenspenden für unseren Adventsbazar
am 30. November im Gemeindehaus in Aitrach,
würden wir uns wieder sehr freuen!
Mooshausen, St. Johann Baptist
Sonntag, 23.11.
08:45 Uhr Wort-Gottes-Feier
Freitag, 28.11.
08:00 Uhr Eucharistiefeier
Sonntag, 30.11.
08:45 Uhr Eucharistiefeier
Treherz, St. Johann Baptist
Sonntag, 23.11.
08:45 Uhr Eucharistiefeier,
anschl. Gedenkfeier
Sonntag, 30.11.
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Redaktionsschluss - Mittwoch 12 Uhr
10
Jahresabschluss am Sonntag, 14.12.2014
Vereinsmitteilungen
Zu unserem diesjährigen Jahresabschluss laden wir alle
Tennis-Mitglieder am Sonntag, 14.12.2014, zum gemeinsamen Kegeln in den „Gasthof Bären“ in Reichenhofen ein. Um
17 Uhr starten wir mit Kegeln und lassen den Abend gemütlich ausklingen. Anmeldung über unsere Homepage. Der
Tennis-Ausschuss freut sich über Euer Kommen.
Sportverein Aichstetten e. V.
Abt. Fußball-Jugend
Spielergebnisse Vorwoche
D-Jugend
B-Jugend
t
Weitere Termine, Informationen und Bilder unter
www.tennis-aichstetten.de
SG Kisslegg - SV Aichstetten
3: 1
SG Kisslegg - SG Unterzeil/Aich. 2 : 0
Es sind noch Plätze frei ... !
Zum Championsleague-Heimspiel des FC Bayern München
gegen ZSKA Moskau am 10. Dezember 2014 hat der FC
Bayern Fanclub Allgäubomber noch Plätze frei !
Abfahrt 16.30 Uhr an der Meyerei
Eintrittskarte + Busfahrt = 57 €
Anmeldungen werden unter 01751649906 angenommen.
Markus Berger, Vorstand Allgäubomber e.V.
SV Aichstetten Sportheim
Am kommenden Freitag, den 22.11.2014, sowie Samstag,
den 23.11.2014 bleibt das Sportheim wegen einer privaten
Veranstaltung geschlossen.
Deswegen muss an diesem Wochenende die SKY - Übertragung der Bundesliga entfallen.
Abt. Turnen
Grp. Freizeitsport „Wandern“
Bei trockenem Wetter wollen wir nochmals eine Wanderung
machen.
Treffpunkt:
Sonntag, den 23. Nov. 2014, 12:45 Uhr
Ausrüstung:
gutes Schuhwerk, Kleidung je nach
Witterung
Auskunft:
bei Josef Müller, Tel. 1302
Abt. Tennis
Spannende Spiele beim Hallenturnier
Viele spannende Spiele und einige witzige
Einlagen zeigten die 20 Teilnehmer unseres Hallenturniers
am vergangenen Samstag, 15.11.2014. Dabei entschied
jeweils das Los, wer in den gemischten Doppeln zusammenspielte. Am Ende konnte sich bei den Herren Johannes
Stölzle mit allen gewonnenen Matches durchsetzen. Bei den
Damen gewann Jasmin Raiser die meisten Spiele. Die beiden freuten sich über den einzigartigen Preis: ein 90minütiges Intensiv-Tennistraining bei Trainer Wolfgang Weis!
Als zusätzlichen Überraschungssieger eines Einzeltrainings
wurde Dominik Bühler gezogen. Ein großes Dankeschön an
alle Mitspieler für den netten und erfolgreichen Abend.
11
Abt. Rad, Concordia
Einladung zur Sitzung
des Gewerbevereins
Aichstetten e.V.
Wir starten in die Wintersaison, d.h.
die Spinningräder und Crosstrainer
warten auf euch.
Am Mittwoch, 3. Dezember 2014, findet
um 20.00 Uhr im Gasthaus “Meyerei“ (Nebenzimmer),
Bachstraße 1, eine öffentliche Sitzung des Gewerbevereins
statt. Alle Mitglieder des Gewerbevereins Aichstetten e.V.,
aber auch alle anderen Gewerbetreibenden in der Gemeinde
Aichstetten, sind herzlich eingeladen.
Einweisung und Terminvergabe am Dienstag, den 25.11. um
19 Uhr im Haus der Vereine.
Über viele „alte“ und neue Gesichter freut sich
die Radabteilung
Viele Grüße, Markus Schmid
Folgende Themen werden behandelt:
1. Vorstellung Veranstaltungskalender 2015
2. Weihnachtsgrüße 2014
3. Homepage des Gewerbevereins Aichstetten e.V.
(http://www.gewerbeverein-aichstetten.de/aktuelles.html)
4. Verschiedenes
Freiwillige Feuerwehr Aichstetten
Herzlichen Glückwunsch
Unser Feuerwehrkamerad Maximilian Forstner hat vom 03.11.
bis zum 14.11.2014 mit Erfolg den Gruppenführer-Lehrgang
an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal absolviert.
Im Anschluss an die Sitzung wird unser Vereinsmitglied
Stefan Schneider einen rund 45-minütigen Vortrag halten
zu folgenden Themen:
Die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden gratulieren
Maximilian ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg und
wünschen ihm jederzeit viel Freude und Glück als Gruppenführer.
!
Versicherungslösungen für Gewerbetreibende
(ca. 30 Minuten)
o Welche Versicherungen sind für Gewerbetreibende
wichtig und warum?
o Warum Betriebshaftpflicht ?
o Von der Inhaltsversicherung zum Geschäftsgebäude,
was sollte versichert sein?
o Was ist, wenn der Kunde nicht zahlt?
!
Der Mitarbeiter als wichtiger Baustein im Unternehmen
(ca. 15 Minuten)
o Demografischer Wandel ? / Fluktuation vermeiden
o Absicherung / Fürsorge für Mitarbeiter und Facharbeiter
Feuerwehr Aichstetten
Leo Gruber
Vorsitzender
WELCOME-CENTER Bodensee-Oberschwaben
CDU Aichstetten
Fahrt zum Stuttgarter Landtag
und Weihnachtsmarkt
Für die Busfahrt nach Stuttgart mit Führung im Landtag und
anschl. Besuch des Weihnachtsmarktes am Samstag,
06.12.14 sind nur noch wenige Plätze frei.
Die Fahrtkosten betragen 18 € pro Person. CDU-Mitglieder
und Kinder bis 14 J. bezahlen nur 10 €.
Wer Interesse hat, noch mitzufahren, bitte anmelden unter Tel.
07565/1825 oder eMail: josef.gretzinger@cdu-aichstetten.de.
Heute, Donnerstag, 20.11.14 findet um 19.00 Uhr die
Regionalkonferenz mit Vorstellung der beiden Kandidaten
für die Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl in Biberach
statt. Dazu sind alle CDU-Mitglieder herzlich eingeladen!
Josef Gretzinger
12
Business Forum, Willkommenskultur: Vielfalt gestalten
beim Welcome Center Bodensee-Oberschwaben
An Personalverantwortliche, Geschäftsführer und Entscheider
aus kleinen und mittleren Unternehmen sowie internationale
Fachkräfte richtet sich die Einladung des Welcome Centers
Bodensee-Oberschwaben zum Business Forum am 27.
November 2014 um 18 Uhr in die Akademie Amtszell.
Nach Grußworten von MdL Paul Locherer (CDU) und MdL
Manne Lucha (GRÜNE) gewährt der Geschäftsführer des Nürtinger Erfolgsunternehmens, Baum und Garten, Albrecht Bühler,
einen Einblick in sein innovatives Unternehmenskonzept.
Seit vielen Jahren lautet seine Devise, Vielfalt gestalten mit
großem Erfolg und verblüffenden Erkenntnissen.
Aus der Praxis berichten im Anschluss sowohl Vertreter aus
Firmen der Region als auch deren aus dem internationalen
Ausland stammenden Fachkräfte. Welche Rolle dabei das
Welcome Center Bodensee-Oberschwaben spielt und welche
unterschiedlichsten Anknüpfungspunkte sich aus den Kontakten
ergeben, erfahren die Gäste der Veranstaltung aus erster Hand.
„Welcome-Center sind ein wichtiger Baustein für die Etablierung
einer echten Willkommenskultur in Baden-Württemberg“ erklärt
Wirtschaftsminister Nils Schmid, er wünschte sich, „dass sich
diese Einrichtungen rasch zu zentralen Anlaufstellen sowohl für
internationale Fachkräfte als auch für mittelständische Betriebe
auf der Suche nach Fachkräften entwickeln.“Infos und Anmeldung: info@welcomecenter-bo.de oder Tel. 0751 36 25 78-0
Gesunde Klauen beim Milchvieh
Neues Programm der SSG Illertal e.V.
für die Ski- und Snowboardsaison
Das neue Programmheft der SSG Illertal e.V. liegt ab sofort
in allen Raiffeisenbanken aus, mit tollen Ski- und Snowboardkursen und schönen Tagesausfahrten.
Bambinikurs: 27., 28., 29. Dezember 2014 (10-12 Uhr) für
Kinder ab 4 Jahren
Ferienkurs: 02., 03., 05.,06. Januar 2015 (ganztags) für alle
ab 6 Jahren.
Weitere Infos gibt es unter www.ssg-illertal.de oder bei den
Annahmestellen der SSG.
Auf die Klauengesundheit beim Milchvieh haben zahlreiche
Faktoren Einfluss. Hierzu veranstalten die Vereine landwirtschaftlicher Fachbildung Bodenseekreis und Ravensburg
einen Fachvortrag „Aktuelle Erkenntnisse zum Einfluss der
Haltung auf die Klauengesundheit“ am Donnerstag, 27.
November, um 20 Uhr im Landgasthof Kreuz, Markdorfer Str.
24 in Ravensburg-Bavendorf.
Als Referentin konnte die Expertin Professor Dr. Barbara
Benz von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen gewonnen werden. Der Eintritt ist frei
13
Adventsmarkt der Seniorenbetreuung
Vinzenz von Paul
Oberschwabenklinik
Am Samstag, den 22. November lädt die Seniorenbetreuung
Vinzenz von Paul in Legau ab 13.00 Uhr zum Verweilen und
Stöbern auf dem hauseigenen Adventsmarkt ein. Rund 20
Stände locken im warmen Innenraum der Seniorenbetreuung
mit klassischem Kunsthandwerk, selbstgemachten Spezialitäten sowie besonderen Geschenkideen. Ein besonderes
Erlebnis bietet in diesem Jahr zudem ein Konzert des Gospelchors Good News um 17.30 Uhr, der es versteht, mit seinen
stimmgewaltigen Liedern zu verzaubern.
Beim nächsten Treffpunkt Gesundheit spricht Dr. Franz
Immler, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie am Krankenhaus Wangen. „Steinreich und doch arm
dran – das Leiden mit dem Gallensteinleiden“, so lautet sein
Thema. Der Vortrag findet am Donnerstag, 27. November,
um 19 Uhr in der Personalcafeteria des Krankenhauses
Wangen statt. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht
erforderlich. Nach dem Vortrag steht der Referent für Fragen
zur Verfügung. Infos auf www.oberschwabenklinik.de.
Steinreich und doch arm dran – Gallensteinleiden
14
Anzeigen
ug
a
H
n
7
rre
r
e
ße
u
H
a
e und fstr trach
s
i
Ai
ho
en
Fr
19
hn
m
Da
Ba
3
88
0
75
65
59
59
Öffnungs- Dienstag - Freitag 8 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
Samstag 8 - 12 Uhr
zeiten:
Vermietungen
Wärmendes gegen Winterblues
& Grippe nach Hildegard von Bingen
Vortrag von Susanne Brugger
Donnerstag, 04.12.14 | um 19 Uhr
Reservierung unter Tel.: 08330-5291156,
www.rapunzel.de/events, Eintritt 7,-- €
Der Laden hat bis 19 Uhr geöffnet.
Rapunzel Naturkost GmbH, Rapunzelstraße 1, D-87764 Legau
3-Zimmerwohnung
mit Küche, Bad und Gartenanteil
zu vermieten.
Tel.: 0175 165 517 3
Zu verschenken
1 großer Glastisch • 1 Stehlampe
Speise-Geschirr
gegen Selbstabholung zu verschenken!
Tagespflege
lGroßzügige und
rollstuhlgerechte Räume für
Gemeinschaft und zum
Ruhen, Küche
Tel. 07565 / 7953
lPflegebad
lFriseur und Fußpflege
Stellenangebote
lWintergarten, Terrasse und
Garten
lHol- und Bringdienst nach
Lagerhelfer/-in gesucht
Mini-Job und Teilzeit
Tel.: 07565/941228 – Firma Jamara e.K.
Wir suchen eine
Fachkraft
für Pflege und Tagespflege
Laubener Weg 6 • 88317 Aichstetten
Tel. 07565 / 91 41 96
Vereinbarung
lSpezielle Angebote für
Menschen mit Demenz
Laubener Weg 6
88317 Aichstetten
Tel. 07565/914196
lEssen / Verpflegung aus
der eigenen Küche
lVeranstaltungen und Feiern
lAndachten und Seelsorge
c
c
Adventsund
Advents- und
Weihnachtsausstellung
Weihnachtsausstellung
Samstag, 22.11. von 08.00 - 12.00 Uhr
Sonntag, 23.11. von 13.00 - 17.00 Uhr
Die Ausstellung ist für Sie täglich zu
unseren Geschäftszeiten geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Fam. Kleinser und Fam. Ruf mit Team
Blumen Kleinser
Schwalweg 33 · 88319 Aitrach · Tel. 07565 / 5167
WeihnachtsHof-Flohmarkt
Sonntag, 23.11.2014 ab 8.00 Uhr
in Aitrach, Oberhauser Weg 25
Auf dem Kapf - neuer Sportplatz
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
42
Dateigröße
3 434 KB
Tags
1/--Seiten
melden