close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EIVELKIRCHE - Evangelische Kirche im Rheinland

EinbettenHerunterladen
E I V EL KIRCHE
E v. Tr i n i t a t i s - K i r c h e n g e m e i n d e S c h l e i d e n e r Ta l
September - November 2014
Rückblick :Jubiläumskonfirmation
Jugendcamp, Sommerfest, u.a.m
Kinderbibeltage
Aktion 5000 Brote
ab S. 8
S. 14
S. 15
Inhalt
Inhaltsverzeichnis2
Impressum2
Xtra 33
- Gedanken
4
Nachrichten aus dem
Presbyterium5-6
Gemeindegesichter7
Richard Stoff
6
Rückblick8-13
Ehrenamtler gesucht
16
Bethelsammlung17
Cartoon17
Familiengottesdienst
20
Seniorenfahrt21
Netzwerk Urft und Olef
22
Lektorenkreis23
Einladung Ev. Frauenhilfe 23
Fahrt zur Creativ-Welt
23
Gottesdienste18-19
Jubiläumskonfirmation
8
Ev. Jugendcamp Siegburg
8-9
Sommerfest Hellenthal
10
Konfirmationsbilder 2014
11
Sommerlager Pfadfinder
12
1. Mitgliederversammlung
Förderverein Schleiden/Harperscheid13
Stolpersteinverlegung Gemünd 13
Vermischtes
24
Buchtipp
Trinitarien
24
24
Ausblick
Gruppen und Kreise27-32
14-17/20-23
Stolpersteinverlegung Hellenthal 14
Kinderbibeltage
14
Reformationsgottesdienst15
Reformationskonzert15
Erntedank 5000 Brote
15
Wölflingsmeute
16
Evangelisch!25
Termine25
Hätten Sie gewusst, dass ...?
25
Kinder und Jugendliche
26
Amtshandlungen33
Presbyterium
Anschriften und
Telefonnummern
34
35
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
28.10.2014
IMPRESSUM
Hrsg.
Redaktion
Lektorat
ViSdP.
Layout:
Druck
Auflage
Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal
Oliver Joswig, Christoph Ude, Karin Bubelach
Mail: post@eivelkirche.org
Ruth Harder, Christoph Ude
Pfr. Joswig
AIM Consulting® Karin Bubelach, Kall
Gemeindebriefdruckerei Gr. Oesingen
4000
Titelfoto: Bubelach
2
INTERNET
www.eivelkirche.org
Xtra 3
Liebe Leserinnen und Leser,
Schlagzeilen im Kölner Stadtanzeiger
vom 14. Juli 2014:
+++ Das Märchen wird wahr +++ Russland droht Ukraine mit Vergeltung +++
Tausende in Gaza auf der Flucht +++
Streit über die politischen Folgen der
NSA-Affäre +++
Am Montagmorgen ist meine Stimme
vom Jubeln aus der letzten Nacht nach
Götzes Tor noch ganz angeschlagen.
Ja, ich habe mich zusammen mit meinen drei Jungs ganz arg gefreut! Die
deutsche Mannschaft
ist Weltmeister, Lasses
Lieblingsspieler hat das
Tor geschossen.
Wer in den vier Wochen
Weltmeisterschaft öfters die Spiele im Fernsehen verfolgt hat oder
bei einem der vielen
Rudelgucken war, hat
ganz viel tolle Stimmung erleben können,
die mit dem Endspiel –
aus deutscher Sicht –
den absoluten emotionalen Höhepunkt erreicht hatte. Doch
bei aller Freude über diesen Sieg „unserer Jungs“, was ist nicht sonst alles
passiert?!?
Wo sind die Menschen, die
gegen den Krieg in der Ukraine demonstrieren?
Wo sind die Menschen, die gegen die
nicht mehr zu verstehende Auseinandersetzung in Israel / Palästina, auf die
Straßen gehen?
Wo sind die Menschen, denen es nicht
egal ist, dass unsere privaten Daten, von
irgendwelchen Geheimdiensten (egal
wie sie heißen und egal aus welchem
Land sie kommen) ausgespäht und gesammelt
werden?
Es ist wohl einfacher
sich für Fußball zu begeistern, doch an den
Folgen der anderen Fragen müssen wir wohl
noch viel länger nach
Antworten suchen. Der
menschenwürdige Umgang mit Flüchtlingen
ist eine dieser Antworten. Ich kann nur hoffen,
dass nach dem SommerMärchen auch wieder ein Stück weit
Spätsommer-Realität zurückkommen
wird.
INTERNET
www.eivelkirche.org
3
- Gedanken
Zwischenbilanz
An einem der letzten Regentage raffe
ich mich endlich auf, die Kiste mit den
alten Fotos auszupacken, die schon
seit langem darauf warten, eingeklebt
zu werden. Schon bei den ersten Fotos
bleibe ich hängen: die Kinder sind noch
klein…wie haben die sich verändert! Und
wie wir damals ausgesehen haben… In
welchem Urlaub war das eigentlich…?
Und schau mal hier, der ist nun schon
seit drei Jahren tot…
Erinnerungen werden wach, so unterschiedlich wie das Leben selbst: Freude und Dankbarkeit, aber auch Trauer
und unwiederbringlich Verlorenes – all
das taucht in meinen Gedanken auf.
Und ich spüre, es ist Zeit für eine Zwischenbilanz:
4
Innehalten und sich erinnern: Was ist
mir alles geschenkt worden in meinem
Leben? Und was schmerzt immer noch?
Beides will ich vor Gott bringen und ihn
bitten: Füge Du es zusammen, auch und
gerade da, wo ich den Sinn nicht erkennen kann. „Meine Zeit steht in deinen
Händen“, so heißt es im 31. Psalm. Und
ich kann aufatmen: meine Vergangenheit, das, was gewesen ist und geworden bis an den heutigen Tag, das alles
kann ich getrost Gott überlassen.
Zwischenbilanz machen, das
heißt aber auch, sich ausstrecken nach dem, was da noch
kommt, mir Rechenschaft geben über meine Hoffnungen und
Wünsche, aber auch über meine
Befürchtungen und Ängste.
Beides will ich vor Gott bringen
und ihn bitten: Lass mich deine
Nähe spüren in den Zeiten, die
vor mir liegen. „Meine Zeit steht
in deinen Händen“ – darauf kann
ich mich getrost verlassen und immer
wieder neu lernen, jeden Tag aus Gottes Hand zu nehmen.
Heike Hirt
INTERNET
www.eivelkirche.org
Nachrichten aus dem Presbyterium
Entstehung „Flüchtlingsnetzwerk“
Aus der Veranstaltung Flüchtlinge vor
unserer Tür“am 12.05., geleitet von Pfr.
Ude, ist nun ein „Flüchtlingsnetzwerk“
hervorgegangen. In der Veranstaltung
selbst gab es einen beeindruckenden
Erfahrungsbericht von Susanne Degenhardt (Mitglied des Kreissynodalvorstandes aus Aachen) über ihre Begegnungen mit Flüchtlingen in Marokko. Der
Wunsch der Vertreter verschiedenster
Institutionen und Einrichtungen (Parteien, Veranstalter von Deutschunterricht etc.) nach weiterer Zusammenarbeit und konkreten Aktionen führte
zu einer weiteren Zusammenkunft am
27.06. Hier entstand das „Flüchtlingsnetzwerk“. Dieses wird von einem Sprecherrat koordiniert, dem aus unserer Gemeinde Pfr. Ude angehört.
sen. Dauer der Veranstaltung ist jeweils
etwa eine halbe Stunde. In diesem Jahr
markierte das Konzert am 28.06. zugleich die Pause dieser Reihe, da die Orgel wegen der anstehenden Reparaturarbeiten nun „eingehaust“, also durch
eine Folie vor Baustaub geschützt werden muss. Die Gottesdienste werden ab
Mitte Juni deshalb mit dem E-Piano begleitet. Die wachsende und erfreulich
große Zuhörerschaft ermutigen dazu,
die Orgelmeditationen im Frühjahr 2015
fortzuführen.
Dachsanierung Kirche Gemünd
Anfang August wird nun das Gerüst
rund um die Kirche in Gemünd aufgebaut. Bis zum Ende des Jahres wird dann
nach und nach das Dach rund um die Kir-
Neue Veranstaltungsreihe „Orgelmeditationen im Sommer“
„Einhausung der Orgel“ im Juli
Unser Organist Werner Harzheim hat
mit einer Veranstaltung am 18.5. ein
neues Konzertformat aus der Taufe gehoben. Von Frühsommer bis Herbst soll
es von nun an im Abstand von 4-6 Wochen in unserer Gemünder Kirche eine
kleine Orgelmusik geben. Dabei werden zwischen den einzelnen Musikstücken kurze Lyrik- oder Prosatexte geleINTERNET
www.eivelkirche.org
5
Foto: Ude
Nachrichten aus dem Presbyterium
Gestaltung der Einfahrt am Pfarr- und
Gemeindehaus Schleiden
Durch die Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in der Straße „Am Hähnchen“
in Schleiden ist die Zufahrt zum Gemeindehaus in Schleiden erschwert. In
sehr konstruktiven Gesprächen mit der
Stadt konnte erreicht werden, dass die
Einfahrt auf den großen neuen Parkplatz unterhalb des Gemeindehauses
und die Einfahrt zum Hof neben dem
Pfarrhaus durch Mitarbeiter des Bauhofes verbreitert wurden. Nach der Neugestaltung der Außenanlagen im Zuge
des Umbaus des Gemeindehauses wird
so eine bequeme und behindertengerechte Zufahrt bei Veranstaltungen im
Gemeindehaus Schleiden möglich sein.
Auf Anregung der Nachbargemeinde
„Monschauer Land“ werden sich ab
Herbst Vertreter der Kirchengemeinden Monschauer Land, Roggendorf und
von unserer Gemeinde treffen, um über
verstärkte Kooperation in der Region
zu beraten. Auf Vorhandenes kann dabei aufgebaut werden, das in den letzten Jahren gewachsen ist: Gemeinsame
Aktionen der Jugendarbeit (SommerFreizeiten, Kreuzweg der Jugend, Jugendgottesdienste, „Church night“ zum
Reformationstag) und gemeinsame Gottesdienste (z.B. am Reformationstag).
Ein konkretes Projekt ist ein Gottesdienst zum Gedenken an den Beginn
des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren, der
an einem Ort gemeinsam für die Region am Volkstrauertag, den 16. November stattfinden soll.
Erik Schumacher
Verstärkte Zusammenarbeit mit den
Nachbargemeinden
6
INTERNET
www.eivelkirche.org
Foto: Nahler
che geöffnet auf einem Streifen von ca.
3m Höhe von der Dachrinne an gerechnet. Darunter können dann in aufwändigem Verfahren die insgesamt über 70
angegriffenen Holzspitzen des BarockDachstuhls durch eiserne „Prothesen“
ersetzt werden. In dieser Zeit ist der
gemeindeeigene Parkplatz gegenüber
der Kirche nur eingeschränkt nutzbar,
da hier ein großer Baukran aufgestellt
werden muss.
Gemeindegesichter
Richard Stoff - Baukirchmeister
Quietschvergnügt macht er die Tür
auf und führt mich quer durchs Haus
ins Esszimmer. Sofort fängt er an zu
erzählen: Richard Stoff ist in Viersen
geboren und hat dort auch die ersten
Lebensjahre verbracht. Mit 6 Jahren
ist er in die Eifel gekommen, die Verwandtschaft wohnte und arbeitete
hier. Nach Volks- und Handelsschule
ist er Versorgungskaufmann geworden, später dann bei Bayer Leverkusen Organisationsprogrammierer. Bis
2001 hat er auch in Langenfeld gewohnt. Dann zog es ihn wieder in die
Eifel.
Was macht Ihre Arbeit aus?
Der Vorgänger von Oliver Joswig hat
ihn „akquiriert“. Zuerst als Finanz- und
Baukirchmeister nur in Hellenthal.
Gelockt hat man mich: „nur hier ein
Stündchen oder da ...“ „In dieses Amt
bin ich aber hineingewachsen, ich hatte doch als Kaufmann nicht viel Ahnung von diesen Dingen. Heute bin
ich - nach einer Zeit als Stellvertreter
- als Baukirchmeister für die gesamte
Kirchengemeinde zuständig. Immer ist
etwas zu reparieren oder aufzuhängen. Es gehört alles dazu: Angebote
einholen, im Bauausschuss sitzen,
Seminare besuchen, sich um die Baustellen kümmern - viel Arbeit, aber eine
sehr befriedigende.“ Zurzeit gibt es Baustellen in
Schleiden, Gemünd, Hellenthal und Kall.
Was heißt Evangelisch für
Sie?
„Hier im Hellenthaler Gebiet waren früher die Unternehmer hauptsächlich
Foto: Bubelach
Protestanten. Es gibt da
heute noch einen gewissen Stolz.
Aber das Denken ist deutlich ökumenischer geworden. Als Christ fühle ich
mich im Evangelischen verwurzelt. Es
gibt eine große Gedankenfreiheit und
man ist auch schnell aufgenommen.
Aus der Kirche austreten - für mich
nicht vorstellbar.“
Möchten Sie mit jemandem tauschen?
Vielleicht mal für einen Moment, aber
nicht auf Dauer. Mir fällt auch niemand
bestimmter ein.
Was möchten Sie auf jeden Fall noch tun?
Endlich mal sortieren. Ich bin ein großer Sammler. Und mit meiner Frau
wandern und reisen.
Karin Bubelach
INTERNET
www.eivelkirche.org
7
Rückblick
Jubiläumskonfirmation in Gemünd und Schleiden 14./15. Juni
Die Jubiläumskonfirmation fand in diesem Jahr grenz- und generationsübergreifend statt. Dem gut besuchten
Gottesdienst in der Ev. Kirche Schleiden, der von Heike Schumacher (Sopran) musikalisch gestaltet wurde, ging
am Samstagnachmittag ein gemeinsames Kaffeetrinken voraus, das wegen
der Umbauarbeiten in den von Presbyterinnen und der Küsterin schön
geschmückten Räumen in der Dreiborner Str. in Gemünd stattfand. Neben 4
Silber- gab es 9 Gold-, 7 Diamant- und
sogar 6 Gnaden- und Kronjuwelenkonfirmanden und –konfirmandinnen, so
dass die Altersspanne der Jubilare von
Ende 30 bis über 90 Jahre reichte. Über
die doch sehr unterschiedlichen Erfahrungen mit dem jeweiligen Unterricht,
den früheren Konfirmandenprüfungen
und dem Gottesdienst (mit früher oft
sehr strenger Kleiderordnung) gab es
einen sehr lebhaften Austausch. Die
Liedauswahl wurde mitbestimmt und
Lesungen und Gebete wurden mitgestaltet. So wurde der abschließende
Gottesdienst, bei dem durch eine Taufe auch der Beginn des jeweils individuellen Weges mit Gott vor Augen
stand, für alle zu einem besonderen
Erlebnis.
Erik Schumacher
Evangelisches Jugendcamp Siegburg vom 19. – 22. Juni 2014
Alle 4 Jahre findet ein Jugendcamp der
Evangelischen Kirche im Rheinland für
Jugendliche ab ca. 13 Jahren statt. In
Kooperation mit unserer Nachbarkirchengemeinde Roggendorf haben wir
in diesem Jahr am Jugendcamp teilgenommen.
Um 14.45 h trafen wir wohlbehalten
in Siegburg ein. Eine erfahrene Ehrenamtliche voran, trotteten fast 30 Jugendliche mit ratternden Trollies, oder
bepackt mit Rucksäcken und Isomatten durch die Siegburger Innenstadt.
Als wir endlich die Schule erreichten,
bekamen wir nicht, wie erwartet, eine
8
Schulklasse zur Übernachtung zugewiesen, sondern mussten mit vielen
anderen Jugendlichen, auch aus dem
Kirchenkreis Aachen, mit einer Turnhalle vorlieb nehmen.
Nachdem wir uns irgendwie so gut wie
möglich eingerichtet hatten, ging es
los zum Eröffnungsgottesdienst und
zum Abend der Begegnung.
Erst nach Abschluss der Live-Konzerte
auf der großen Bühne auf dem Marktplatz und einem sehr schönen Tagesabschluss in der Campkirche kehrten wir
in die Schule zurück. Dann wurde die
Turnhalle wirklich zur Turnhalle. Wenn
INTERNET
www.eivelkirche.org
Rückblick
man es erfolgreich verhindert hatte
von umherfliegenden Frisbeescheiben
oder Fußbällen (allerdings kleine und
weiche) getroffen zu werden, ging
nach 24.00 Uhr das Licht aus. Dann
begann die Lightshow von etlichen Taschenlampen oder Handydisplays. So
konnte man, begleitet von den „süßen
Klängen“ der Hallenbewohner sanft
hinüberdämmern. Morgens um 6.30
Uhr war dann die Nacht schon wieder zu Ende und der „Kampf“ um die
Toiletten und Duschen begann. Nach
dem Frühstück und einem kurzen Briefing verließen wir am nächsten Tag
morgens um 9.00 Uhr die Schule.
Die Jugendlichen hatten die Möglich-
keit, aus einer Vielzahl von Programmangeboten ihr persönliches „Programm“ zusammenzustellen. Es ging
es los zum Werkeln, Tanzen, Klettern,
zu Jugendgottesdiensten oder in die
Schwarzlichthalle mit Minigolf oder
Menschenkicker. Leider fand das im
Programm angekündigte Public Viewing des Deutschlandspiels nicht statt.
Der Veranstalter hatten keine Genehmigung erhalten.
Nach dem Abschlussgottesdienst am
Sonntag, bei dem sich noch einmal ein
paar tausend Jugendliche versammelten fuhren wir müde und erschöpft
aber doch zufrieden nach Hause.
Jan Wattjes
Fotos : Wattjes
INTERNET
www.eivelkirche.org
9
Rückblick
Sommerfest in Hellenthal
beim Grill. Zwischendurch zeigte sich
auch die Sonne, allerdings nicht all zu
lange. Glühwein hätte vielleicht am
Nachmittag auch gute Absatzchancen
gehabt…
Ein herzliches Dankeschön allen, die
ihren Teil zu diesem „Sommer“fest beiOliver Joswig
getragen haben.
Fotos: Joswig, Bubelach
Schlechter hätte das Wetter fast nicht
sein können, als am letzten Sonntag
vor den Sommerferien der Förderverein Hellenthal zum Sommerfest eingeladen hatte. Schon alles eine Spur kleiner, verbrachten wir trotzdem einen
schönen Tag. Nach dem gut besuchten Gottesdienst versammelten sich
die meisten im Gemeindehaus bzw.
10
INTERNET
www.eivelkirche.org
Rückblick
Konfirmandinnen und Konfirmanden 2014
Konfirmation am
11. Mai in Gemünd
v.l.n.r untere Reihe: Julia Müller, Dominic Rosenow, Vincent Lennart Schulz,
Lilia Stier, Alexandra Uhlmann, Lina Sophie Duwe.
Obere Reihe: Nils Krause, Carolina Eizenakh, Kevin Knopf, Isabel Welpe,
Alina Skalazki, Valentin Schwarz, David Erlenbusch.
Konfirmation am
18. Mai in Hellenthal
v.l.n.r sitzend:
Adrian Schmitz, Frederik Wagener, Andreas Gehlen, Lukas Trock, Pascal Stolz, Pascal
Medau Philipp Krohn,
Stehend: Elisa Schmitz, Janine Lorenz, Lisa Miller, Madita Schuberth, Lea Wollenweber, Hannah Schmitz, Jana von Wersch, Julia von Wersch, Lea Henseler, Mara Möhrer
Tatjana Gevelhoff, Sarah Keuer.
11
INTERNET
www.eivelkirche.org
Rückblick
Sommerlager der Pfadfinder
14 Tage Sommerfahrten im äußersten
Nordost-Zipfel Deutschlands. Zusammen mit Pfadis aus Odendorf und
Oberkassel/Dollendorf
erkundeten
wir ein für uns völlig neues Fahrtengebiet. Vor dem kleinen Ort Kamp aus,
der uns vom Blumenthaler Holländer
Aldert van Weeren so nachdrücklich
ans Herz gelegt wurde, gingen die
fünf Fahrtengruppen um Anklam und
die Insel Usedom auf Fahrt. Zu Fuß,
mit dem Kanu und mit Fahrrädern
wurde manche Entdeckung rund um
die Peene gemacht. Bei zumeist hervorragendem Wetter konnten wir die
Wettermeldungen aus der Heimat
ganz entspannt anhören. Für viele war
es eine schöne „Vorübung“ für den
nächsten Sommer, wo es mit der ganzen Landesmark West nach Schweden gehen soll.
Oliver Joswig
Foto: Joswig
12
INTERNET
www.eivelkirche.org
Rückblick
1. Mitgliederversammlung des Fördervereins Schleiden/Harperscheid
Am 09.05.2014 fand die 1.
Mitgliederversammlung des Fördervereins Schleiden und Harperscheid
der Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde
Schleidener Tal e.V. statt. Der
Förderverein hat zur Zeit 46
Mitglieder. Auf dem Weihnachtsbasar
am 1. Advent hat er sich vorgestellt
und Ende März ein Benefizkonzert im
Gemeindezentrum in der Dreiborner
Straße in Gemünd veranstaltet. Bei
dem gerade angelaufenen Umbau des
Gemeindehauses in Schleiden sind
„Hand- und Spanndienste“ im Rahmen
unserer Möglichkeiten geplant. Bei der
Ausstattung der dann entstandenen
neuen Küche will sich der Förderverein
engagieren.
Während des Weihnachtsmarktes
2014 in Gemünd wollen wir mit
einem Stand in und vor dem
Gemeindezentrum auf der Dreiborner
Straße präsentieren. Es ist geplant,
ein offenes Weihnachtsliedersingen
im Rahmen des Weihnachtsmarktes
anzubieten.
Wir wollen weiterhin für Mitglieder
werben um die Kirche in Schleiden
und Harperscheid zu unterstützen.
Interessierte können sich gerne bei der
Kontaktadresse (S. 32 unten) am Ende
des Gemeindebriefes melden.
Stolpersteinverlegung in Gemünd am 03. Juni
Nach den 11 Stolpersteinen im letzten
Jahr an den Häusern jüdischer Mitbürger in der Dreiborner Straße wurden
nun am 3. Juni 9 weitere Stolpersteine
vor den einstigen Wohnungen jüdischer
Nachbarn im Bereich Schleidener Straße/Aachener Straße verlegt. Für unsere
Kirchengemeinde legte Dajana Vey eine
Rose am Stolperstein von Helene Hammerschmidt (Schleidener Str. 1) nieder.
Die Veranstaltung, bei der Günter Demning und Bürgermeister Meister die Ansprachen hielten, war sehr gut besucht
und wurde durch Schüler der Realschule und des Städtischen Gymnasiums
Schleiden ansprechend gestaltet. Auch
die Kinder des Kindergartens „Profino“
von der Kindertagesstätte St. Nikolaus
waren dabei.
Erik Schumacher
INTERNET
www.eivelkirche.org
13
Ausblick
Stolpersteinverlegung am 27. Oktober in Hellenthal
Das Gedenken an Menschen aus Hellenthal, die während der Nazizeit unfreiwillig ihren Wohnort verlassen
haben, geht weiter. Am Montag, 27.
Oktober 2014 nachmittags sollen an
vier Stellen in Hellenthal / Kirschseiffen
Stolpersteine verlegt werden. Neben
den Stolpersteinen für die jüdischen
Familien Kaufmann und Haas, werden
auch den beiden damaligen katholischen und evangelischen Pfarrern Leonhard Bauer und Wilhelm Hermann
je ein Stolperstein gesetzt. Zu Leonhard Bauer (1893 Aachen – 29.8.1945
Freiburg) heißt es im neuen Gotteslob:
„1936 Pfarrer an St. Anna, Hellenthal;
unerschrockener Zeuge des christlichen Glaubens; Verhöre vor Gestapo
und Gericht, Haft und Ausweisung aus
Rheinland und Westfalen; danach gesundheitlicher Zusammenbruch und
schwere Depressionen, in denen er
sein Leben beendete.“
Pfarrer Hermann hatte aus seinem Unmut mit Entscheidungen der Kirchengemeinde Kirschseiffen und der Rheinischen Kirchenleitung keinen Hehl
gemacht und wies in Abkündigungen
und Predigten auch immer wieder
darauf hin. Er hinterließ unserer Gemeinde sein Vermächtnis „Hirt und
Herde“, in dem er auch auf den letzten
Seiten klare Worte fand: „Im Großen
aber befindet sich die Gemeinde in einer schweren Krise, wie sie seit ihrem
Entstehen in 150 Jahren noch nicht
erlebt hat. Was wird von ihr und in ihr
bleiben?“ (Hirt und Herde S. 118) Er
wechselte dann nach Wuppertal-Cronenberg, wo er bis zu seiner Pensionierung Pfarrer war.
Über den genauen Ablauf der Stolpersteinverlegungen gibt es dann noch
rechtzeitig Infos!
Pfr. Oliver Joswig
Kinderbibeltage vom 16.- 19. Oktober
Am Ende der Herbstferien laden wir alle Grundschulkinder zu Kinderbibeltage ins
Ev. Gemeindezentrum nach Kall ein. Von Do. 16. -bis Sa. 18. Oktober treffen wir
uns jeweils von 10.00 - 16.00 Uhr. Am Sonntag den 19. Oktober enden die Kinderbibeltage mit einem Familiengottesdienst.
Das Thema der Kinderbibeltage: „Echt satt - Geschichten zum Abendmahl“
14
INTERNET
www.eivelkirche.org
Ausblick
Reformationsgottesdienst
Auch in diesem Jahr wollen wir zusammen mit der Ev. Kirchengemeinde Roggendorf das Reformationsfest
mit einem Abendgottesdienst feiern.
Dieser findet am Freitag 31. Oktober
in der Ev. Kirche in Blankenheim statt
und beginnt um 19.00 Uhr.
Wer eine Mitfahrgelegenheit zum Gottesdienst benötigt, soll sich ab Mitte Oktober im Gemeindebüro melden
(Tel.: 02444-1400).
Konzert zum Reformationsfest
Zum traditionellen Konzert zum Reformationsfest laden wir ganz herzlich ein.
In diesem Jahr findet es allerdings am So.
2. November (nicht am 1. Nov.) statt.
Beginn ist 17.00 Uhr in der Ev. Kirche
in Gemünd.
Erntedank - 5000 Brote - Konfis backen
Halt! Nicht unsere
Konfis backen 5000
Brote (das wäre für
jedes Gemeindeglied
ungefähr 1 Brot),
sondern wir nehmen
an der bundesweiten
Aktion von „Brot für
Welt“ teil. Dabei backen Konfis mit ortansässigen Bäckereien, die dann bei
Gemeindeveranstaltungen für zwei Projekte von „Brot für die Welt“ gegen
Spende „verkauft“ werden. Dabei machen wir mit und hoffen, dass Sie uns
dabei unterstützen und nach den Erntedankgottesdiensten (die am 27./28.
September stattfinden) kräftig einkau-
fen und unsere Konfis und das Projekt
„5000 Brote“ unterstützen.
Pfr. Oliver Joswig
Erntedankgottesdienste:
Samstag, 27. September:
18.30 Uhr Gottesdienst in Harperscheid
Sonntag, 28. September:
10.00 Uhr Gottesdienst für Kleine und
Große Menschen in Hellenthal (mit anschl. gem. Mittagessen!)
10.30 Uhr in Gemünd
11.00 Uhr in Kall
16.00 Uhr Minigottesdienst in Kall
INTERNET
www.eivelkirche.org
15
Ausblick
Wölflingsmeute
Wer mag mit uns Wölflingen die Natur
erkunden? Wir treffen uns jede Woche
am Alten Pfarrhaus in Hellenthal. Bei
gutem Wetter gehen wir in den Wald
oder an den Bach um dort zu spielen,
basteln oder die Natur zu erkunden.
Bei schlechtem Wetter können wir
das Alte Pfarrhaus nutzen. Wenn du
in die Grundschule gehst, dann komm
doch einfach donnerstags von 16.30
bis 18.00 Uhr vorbei. Wir würden uns
freuen. (02482/125453) Magst du auch
ein Wölfling sein?
Elke Wilhelm und Brigitte Vogel-Joswig
Ehrenamtler gesucht für die Arbeit für Flüchtlinge und Asylbewerber
Unsere Kirchengemeinde und die Ev. Kirchengemeinde Roggendorf engagieren
sich seit Juni in der Arbeit für die Flüchtlinge und Asylbewerber, die in den Kommunen im Südkreis Euskirchen angekommen sind.
Sie planen zudem mit anderen Organisationen und Engagierten ein Netzwerk für
Flüchtlinge für den Südkreis Euskirchen zu bilden.
Die Aufgaben, die sich auftun, sind vielfältig und umfangreich.
Derzeit suchen wir u.a. Personen, die (Mit-)Fahrangebote zur Tafel Kall (jeden
Dienstag und Freitag) anbieten können.
Wer mitmachen möchte, kann sich melden bei
Pfarrer Ude, Tel.: 02441-1582
E-Mail: ude@eivelkirche.org
16
INTERNET
www.eivelkirche.org
Ausblick
Bethelsammlung
Vom 27.10. - 03.11. findet die nächste Kleidersammlung für Bethel satt.
Abgabestelle der Kleidersäcke sind:
Hellenthal, Im Kirschseiffen hinter der Ev. Kirche
Kall, Ev. Kirche, AachenerStr. 49 (Kleidersäcke bitte am unteren Eingang abstellen)
Was kann in die Kleidersammlung?
Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere, Pelze
und Federbetten - jeweils gut verpackt (Schuhe bitte paarweise bündeln).
Nicht in die Kleidersammlung gehören:
Lumpen, nasse, stark verschmutze oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche,
Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Kleinund Elektrogeräte.
Bitte benutzen Sie möglichst die Original Bethel-Kleidersäcke, denn andere Tüten reißen oft ein. Ab Mitte September sind Kleidersäcke in den Kirchen und im
Gemeindebüro kostenlos zu bekommen.
INTERNET
www.eivelkirche.org
17
Gottesdienstanzeiger
Tag
Sa. 16./So.17. August
9. So. n. Trinitatis
Sa. 23./So. 24. August
10. So. n. Trinitatis
Hellenthal
9.30 Uhr
Pfr. Joswig
(E)
Pfr. Ude
Sa. 30./So. 31. August 10.00 Uhr GD für
11. So. n. Trinitatis
Kleine und Große Menschen
Kall
So. 11.00 Uhr
Pfr. Joswig
Pfr´in Hirt
Pfr. Ude
Pfr.Ude
Sa. 13./So. 14. Sept.
Pfr. Joswig
Pfr. Joswig
Sa. 20./So. 21. Sept.
Pfr. Schumacher
13. So. n. Trinitatis
14. So. n. Trinitatis
Sa. 27./So. 28. Sept.
Erntedank
Sa. 04./So. 05. Okt.
16. So. n. Trinitatis
Sa. 11./So. 12. Okt.
17. So. n. Trinitatis
(G)
10.00 Uhr GD für
Kleine und Große Menschen
18. So. n. Trinitatis
Sa. 25./So. 26. Okt.
19. So. n. Trinitatis
Fr. 31. Oktober
Reformationstag
Sa. 01/So. 02. Nov.
20. So. n. Trinitatis
Sa. 08./So.09. Nov.
Drittl.. So. n. Trinitatis
Vorl.. So. n. Trinitatis
Lektorin
Roux-Bücker
Pfr. Schumacher
Pfr. Bruckhoff
Pfr. Bruckhoff
Pfr Joswig
Sa. 29./So. 30. Nov.
1. Advent
18
eg
(T)
19.30 Uhr
Taizégebet
Pfr. Joswig
(E)
Pfr. Ude
Abschluss
Kinderbibeltage (T)
Lektorin Riedel
Pfr. Ude
Gemeinsamer Reformationsgottesdienst mit der Ev. Kirchengemeinde Roggendorf
in Blankenheim um 19.00 Uhr
10.00 Uhr GD für
Kleine und Große Menschen
Pfr. Joswig
Pfr´in Hirt
Pfr. Schumacher
Pfr. Joswig
19.30 Uhr
Taizégebet
Pfr´in Hirt
(G+T)
Pfr´in Hirt
Lekt. Roux-Bücker
Buß- und Bettag
Ewigkeitssonntag
eg
Prädikant Nehlich
Mi. 19. November
Sa. 22./So. 23. Nov.
WL
Minigottesdienst
Pfr´in Hirt
Di. 11. November
Sa. 15./So. 16. Nov.
Familiengottesdienst
Pfr´in Hirt
16.00 Uhr
Pfr´in Hirt
Di. 14. Oktober
Sa. 18./So. 19. Okt.
Pfr´in Hirt
Mon
lied
Pfr. Ude
Sa. 06./So. 07. Sept.
12. So. n. Trinitatis
Heimbach
Sa. 18.00 Uhr
Pfr. Joswig
(G)
10.00 Uhr GD für
Kleine und Große Menschen
Pfr. Joswig
Pfr. Ude
Pfr´in Hirt
Pfr´in Hirt
G= Gemeinschaftskelch
T = Traubensaft
E = Einzelkelch
= Abendmahl
eg 1
natsder
L 82
Schleiden
So. 10.30 Uhr
Gemünd
So. 10.30 Uhr
Gottesdienstanzeiger
Harperscheid
Sa. 18.30 Uhr
Sa. 16./So.17. August
Pfr´in Hirt
9. So. n. Trinitatis
Pfr. Joswig
Pfr. Joswig
Lektorin
Roux-Bücker
428
10. So. n. Trinitatis
11. So. n. Trinitatis
Pfr. Schumacher
Sa. 06./So. 07. Sept.
12. So. n. Trinitatis
Pfr´in Hirt
Pfr´in Hirt
(T)
Sa. 13./So. 14. Sept.
13. So. n. Trinitatis
Sa. 20./So. 21. Sept.
Prädikant Nehlich
14. So. n. Trinitatis
Pfr. Ude
153
Sa. 23./So. 24. August
Sa. 30./So. 31. August
(E)
512
Tag
Pfr. Ude
Pfr. Joswig
Sa. 27./So. 28. Sept.
Erntedank
Sa. 04./So. 05. Okt.
16. So. n. Trinitatis
(G)
Pfr. Schumacher
Pfr. Schumacher
Sa. 11./So. 12. Okt.
17. So. n. Trinitatis
Di. 14. Oktober
Sa. 18./So. 19. Okt.
Lektorin Riedel
18. So. n. Trinitatis
Pfr´in Hirt
Pfr´in Hirt
Sa. 25./So. 26. Okt.
19. So. n. Trinitatis
Gemeinsamer Reformationsgottesdienst mit der Ev. Kirchengemeinde Roggendorf in Fr. 31. Oktober
Reformationstag
Blankenheim um 19.00 Uhr
Pfr. Schumacher
Sa. 01/So. 02. Nov.
20. So. n. Trinitatis
(E)
Pfr. Ude
Pfr. Ude
Sa. 08./So.09. Nov.
Drittl.. So. n. Trinitatis
Di. 11. November
Sa. 15./So. 16. Nov.
Pfr. Schumacher
Vorl.. So. n. Trinitatis
19.00 Uhr (G)
Mi. 19. November
Pfr. Cuck /Pfr. Schumacher
Pfr. Schumacher
(G)
Buß- und Bettag
Pfr. Ude
9.30 Uhr
Pfr. Schumacher
= Kirchkaffee
Pfr. Schumacher
Sa. 22./So. 23. Nov.
Ewigkeitssonntag
Sa. 29./So. 30. Nov.
1. Advent
Monatslieder:
WL = Wortlaute
eg = Ev. Gesangbuch
19
Ausblick
Herzliche Einladung zum
Familiengottesdienst
am 21. September um 11.00 Uhr
in der Ev. Kirche Kall
...wie im Himmel
Ein Familiengottesdienst zum Vaterunser
Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zum Kirchkaffee eingeladen.
in Ewigkeit.
Vater unser im Himmel
und die Herrlichkeit
und die Kraft
Geheiligt werde
dein Name
Denn dein
ist das Reich
AMEN
sondern erlöse uns
von dem Bösen.
Dein Reich komme.
Dein Wille
geschehe,
wie im Himmel
so auf Erden
20
Und führe uns nicht
in Versuchung,
wie auch wir vergeben
unseren Schuldigern
Unser tägliches Brot
gib uns heute,
und vergib uns unsere Schuld,
INTERNET
www.eivelkirche.org
Ausblick
Seniorenfahrt im September zur Landesgartenschau in Zülpich
Wir laden alle Gemeindeglieder und
Angehörige der Generation „60+“ zur
Seniorenfahrt am Freitag, den 5. September 2014 zur LAGA in Zülpich ein.
Bei etwas Wind, gelegentlicher Bewölkung und hoffentlich Temperaturen
um 23° möchten wir einen erholsamen und eindrucksvollen Tag
inmitten vieler Blumen in
den verschiedensten Gartenanlagen erleben.
Die Wege des Ausstellungsgeländes sind gut begehbar
und auch Rollator-geeignet.
Die
Ausstellungsbereiche
„Seepark“ und „Park am
Wallgraben“, sowie den Historischen Stadtkern Zülpichs
verbindet ein Shuttle-Bähnchen.
Die Kosten für Fahrt, Eintritt,
Führung im Seepark, sowie
Kaffee und frische Waffeln bei den
Landfrauen im Forum Landwirtschaft
betragen 25 €.
In diesem Jahr ist die Fahrt aufgrund
der Eintrittspreise in die Laga etwas
teurer als sonst. Uns ist wichtig, dass
jeder, der möchte, mitfahren kann.
Wer finanzielle Unterstützung in Anspruch nehmen möchte, kann sich
gerne an einen Pfarrer oder Pfarrerin
unserer Gemeinde wenden.
Anmeldungen sind möglich ab sofort
über das Gemeindebüro in Gemünd,
Dreiborner Str. 10, Tel. 02444 – 1400
Abfahrtsorte und –zeiten des Busses
sind:
Hellenthal (Bahnhof) 13:05 Uhr
Schleiden (Driesch) 13:15 Uhr
Gemünd (Gemünd Mitte)13:25 Uhr
Rückfahrt ab Zülpich 19:00 Uhr
Foto: Bubelach
Benötigt jemand einen Transfer zum
Bus oder wieder nach Hause, sprechen
Sie uns an!
Weitere Fragen beantworten Ihnen
gerne:
Presbyterin Doris Kupp
Tel.: 02485 – 500
Pfr. Schumacher
Tel.: 02445 - 850255
Erik Schumacher
INTERNET
www.eivelkirche.org
21
Ausblick
Neues aus dem Netzwerk an Urft und
Olef – alle Angebote entstehen durch
engagierte Menschen unserer Region
und sind kostenlos. Über eine Spende
freuen wir uns dennoch riesig!
Dienstag, 2. September bietet Arthur
Dean wöchentlich Ukulele spielen an.
Wir treffen uns von 11.30-12.30 Uhr.
Gemeinsames Musizieren ist das Ziel
– mit Instrument stimmen, Akkorde
lernen und ein paar Liedchen klimpern.
Eine Ukulele kann für ca. 20 € erworben werden und das Spielen nach Noten ist nicht so sehr im Vordergrund
– beim Ukulele spielen sind die Akkorde die Nummer Eins. Alle Niveaus sind
herzlich willkommen.
Ort: Ev. Gemeindezentrum Gemünd,
Dreiborner Straße 10-12.
Info: Arthur Dean, Tel. 02444-5369933
Atemnot kriegt.
Dazu ist Life-Musik jeglicher Art herzlich willkommen.
Hören Sie die Autorin selbst am Samstag, 18. Oktober um 17 Uhr.
Ort: Ev. Gemeindezentrum Gemünd,
Dreiborner Straße 10-12.
Am Freitag, 24. Oktober, 18 Uhr
im Ev. Gemeindezentrum Gemünd
(Dreiborner Straße 10-12) öffne ich
das Archiv meines Großvaters mit inzwischen digitalisierten Bildern des
„alten Gemünd“ und Umgebung. Meine Erfahrung mit den Bildern lehrt,
dass sich beim Zeigen sehr schnell Gespräche darüber entwickeln, was dort
zu sehen ist und wer hier und dort
früher da wohnte, wie die Straßenführung war usw. Meine Gedanken
gingen aber auch schon einmal in die
Richtung, mir eine Person mit an die
Heide Harney liest Amerika-Texte
Heide Harney, mit ihrem Mann Bill auf Hand zu nehmen, der Zeitzeuge des
Verwandten-Reise, trifft in Manhattan v.a. sehr zerstörten Gemünd in den
eine Kakerlake, die es durchs Abfluss- Nachkriegsjahren ist.
Markus
Herbrand
über
rohr bis zum 10. Stock geschafft hat; Info:
das
Netzwerk
an
Urft
und
Olef,
eine junge Frau, die vom 16. gesprungen ist und Mutter Erde, die unter der Tel. 0160-90952718
Corinne Rasky
dicken Schicht von Asphalt und Beton
22
INTERNET
www.eivelkirche.org
Ausblick
Lektorenkreis
Wie auch im letzten Gemeindebrief zu
lesen war, sucht der Lektorenkreis interessierte GottesdienstbesucherInnen,
die Lust haben, sich mit anderen Predigtgedanken zu machen und darüber
hinaus zu überlegen, wie ich für bestimmte Gottesdienste / Sonntage im
Jahr Gebete formulieren kann oder auf
die spezielle Situation des Gottesdienst
liturgisch reagieren kann.
Interesse geweckt? Wir treffen uns ca.
viermal im Jahr!
Das nächste Treffen findet statt: Donnerstag, 23. Oktober 2014 um 20 Uhr
im Gemeindehaus Hellenthal.
Fragen? Gerne beantworten unsere beiden PrädikantInnen, unsere Lektorinnen
oder Pfarrer Schumacher bzw. Joswig
diese!
Für den Lektorenkreis Pfr. Oliver Joswig
Einladung zum Arbeitskreis der Ev. Frauenhilfe
Der Kreisverband Aachen der Ev. Frauenhilfe im Rheinland lädt herzlich ein
zum Arbeitskreis nach Gemünd.
Unser Thema:
Bibelarbeit zur Jahreslosung 2015
Referentin:
Pfarrerin Elisabeth Peltner
Wo?
Ev. Gemeindezentrum Gemünd
Dreiborner Strasse 10-12, Gemünd
Wann?
13. November 2014, 09-11.30 h
Fahrt zur Creativ-Welt Frankfurt
Am 30. Oktober bietet Frau Fullmann eine Fahrt zur Creativ-Welt nach Frankfurt an.
Die Creativ-Welt Messe ist einer der größten Kreativmessen in Europa. Hier erwarten Sie viele Aussteller aus allen kreativen Bereichen, welche Ihnen die aktuellsten kreativen Trends vorstellen und zum Mitmachen einladen.
Die genauen Abfahrtszeiten, Preise und weitere Information zu dieser Fahrt erhalten Sie bei:
D. Fullmann, Tel.: 02441-6220
Nicht vergessen:
Am 26.10.2014 wird die Zeit umgestellt
(Eine Stunde zurück!)
INTERNET
www.eivelkirche.org
23
Vermischtes
Gemeindebücherei Hellenthal
im Alten Pfarrhaus Hellenthal, Im Kirschseiffen 27
Öffnungszeiten:
Dienstags 15.00 - 17.00 h und
sonntags nach dem Gottesdienst.
Außerdem gibt es im Gemeindesaal ein ständiges Bücherangebot, das jedem
Besucher zur Verfügung steht.
Buchtipp
Sten Nadolny
Ullsteinroman
Vom Sohn eines Fürther Druckereibesitzers zum Berliner Zeitungstycoon: Leopold Ullstein schuf eines der ersten Medienunternehmen Deutschlands. Der
Autor erzählt von dem glänzenden Erfolg , aber auch von den Leidenschaften
und den Konflikten der großen Verlegerfamilie. Eine spannend zu lesende Familiengeschichte!
Vieles, was nicht in diesen Gemeindebrief passt, hat in unserem Internet-Auftritt locker Platz. Zum Beispiel die Bildergalerien unserer
Freizeiten. Auf www.EiVelKIRCHE.org gibt es viel zu entdecken. Neugierig geworden? Klicken Sie doch einfach mal rein!
=>
Sie vermissen einen Namen oder eine Gruppe?
=>
Ein Termin wurde vergessen?
=>
Oder ist schon längst abgelaufen?
=>
Und das wollten Sie sowieso schon mal loswerden?
Bitte melden bei Pfarrer Oliver Joswig, Tel.: 02482 - 1337 oder noch
einfacher per E-Mail: joswig@eivelkirche.de
24
INTERNET
www.eivelkirche.org
INTERNET
„Trinitarien“ im WorldWideWeb (kurz www)
Evangelisch
Termine
Hätten Sie gewusst, was…
SEPTEMBER
21. 09.
Familiengottesdienst Kall, 11.00 h
27. +28.09
Erntedankgottesdienste
... ein(e) Prädikant(in) ist?
PrädikantInnen sind Menschen,
die im Rahmen ihres ordinierten
Ehrenamtes die frohe Botschaft von
der freien Gnade Gottes lebensnah
verkündigen möchten. Sie bringen dabei
ihre vielfältigen Glaubens-, Lebens- und
Berufserfahrungen in ihre ehrenamtliche
Tätigkeit ein und geben damit ihren
Predigten einen deutlich eigenen Akzent.
OKTOBER
16.-19.10
Kinderbibeltage
23.10.
Lektorenkreis
Gemeindehaus Hellenthal, 20.00 h
27.10.
Stolpersteinverlegung Hellenthal
31.10.
Reformationsgottesdienst Blankenheim
Ev. Kirche, 19.00 h
NOVEMBER
02.11.
Reformationskonzert
Ev. Kirche in Gemünd, 17.00 h
13.11.
Arbeitskreis Ev. Frauenhilfe
Gemeindehaus Hellenthal, 09.-11.30 h
27.-30.11.
Konfirmandentage in der JH Hellenthal
30.11.
Adventsbasar Schleiden
DEZEMBER
07.12.
Adventsbasar Hellenthal
Sie stellen nach reformatorischem
Verständnis vom Priestertum aller
Getauften in ihrem Selbstverständnis eine
Ergänzung zum Dienst der Pfarrerinnen
und Pfarrer sowie der hauptamtlichen
Mitarbeiter/innen auf der Kanzel dar, was
evangelische Verkündigung insgesamt
lebendiger, vielseitiger und interessanter
macht.
Bitte schon vormerken:
Anfang Dezember finden wieder
die Senioren-Advents-Feiern statt.
Im kommenden Gemeindebrief
und den Abkündigungen können
Sie dann genaueres entnehmen!
Sie erhalten eine spezielle Zurüstung
zum Dienst an Wort und Sakrament und
vertiefen dort in verschiedenen Bereichen
ihr Wissen und ihre Fähigkeiten, damit sie
für die verantwortliche Ausübung ihres
Ehrenamtes vorbereitet sind.
Zurzeit gibt es über 600 ehrenamtliche
PrädikantInnen.
(Hrsg.
Sprecherkreis
der
ehrenamtlichen
Prädikantinnen und Prädikanten)
INTERNET
www.eivelkirche.org
25
Foto: epd
Kinder und Jugendliche
26
INTERNET
www.eivelkirche.org
Gruppen und Kreise
Gottesdienst mit Kindern
Gemeindezentrum Kall
Familiengottedienst am 21. September um 11.00 Uhr in Kall
Herzliche Einladung zu unserem Familiengottesdienst zum Vaterunser
* * *
Minigottesdienst zum Erntedank
am 28. September um 16.00 Uhr
Zu unserem Minigottesdienst sind wieder Eltern mit ihren Kleinkindern ganz
herzlich eingeladen (ältere Geschwister, Omas, Opas, Tanten, Onkels sind natürlich auch herzlich willkommen).
Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle eingeladen, bei Saft, Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen, zu klönen, neue Menschen
kennen zu lernen oder Bekannte wieder zu treffen.
Ev. Kirche Hellenthal
Willkommen zum „Gottesdienst für Kleine
und Große Menschen“!
Das ist ein Gottesdienst für ALLE Generationen - und so treffen sich auch monatlich
viele kleine und große Menschen in der Hellenthaler Kirche. Wenn Ihr bereit seid, euch
zu Mitmachliedern bewegen zu lassen; wenn
es auch nicht schlimm ist, dass es nicht nur muxmäuschenstill ist; Ihr euch auch
mal was von Kiki und Max sagen lassen wollen - dann seid Ihr gut bei diesem
Gottesdienst aufgehoben: In der Regel einmal im Monat um 10.00 Uhr in der
Ev. Kirche Hellenthal.
Zum Notieren, die weiteren Termine 2014:
28. September (Erntedankfest: Nach dem Gottesdienst essen wir gemeinsam
zu Mittag; dazu brauchen wir EURE Kreativität! So entsteht ein buntes Buffet,
wo jede und jeder etwas findet, was ihm / ihr schmeckt..)
02. November & 30. November (1. Advent)
INTERNET
www.eivelkirche.org
27
Gruppen und Kreise
pielgruppen
finden zurzeit in Kall statt, Gemeindezentrum Aachener Str 49: Für Kinder von 6 Monaten - 3 Jahren
dienstags 10.00 - 11.30 h donnerstags 09.00 - 12.00 h
freitags 10.00 - 11.30 h
Einstieg jederzeit möglich
Auskunft:
Birgit Heick-Cremer, Tel.: 02445 -911948
E-Mail: krabbel-spielgruppen@eivelkirche.org
Labauters
Für Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren
Die Treffen der Klabauters sind jeweils an einem Mittwochnachmittag von
16.00 - 17.30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Kall, Aachener Str. 49. Die
nächsten Termine sind:
onfirmandengruppen
dienstags von 16.15 - 17.45 h in Hellenthal, Ev. Gemeindehaus, Im Kirschseiffen 24.
dienstags von 16.15 - 17.45 h in Kall, Ev. Kirche, Aachener Str. 49.
donnerstags von 16.15 - 17.45 h in Gemünd, Dreiborner Str. 10-12 Bei
Rückfragen stehen Ihnen Pfarrer Joswig; Pfr Ude und Gemeindepädagoge
Wattjes zur Verfügung. Die Telefonnummern finden Sie auf der Seite 35
usik für Jugendliche
Band-Projekt
Bandproben: jeweils am 2. + 4. Dienstag im Monat ab 19.45 h im Alten
Pfarrhaus Hellenthal.
Jungbläser
Proben nach Absprache dienstags zwischen 18.30 und 19.45 h im Ev.
Gemeindehaus in Hellenthal
Auskunft für Band-Projekt und Jungbläser:
Werner Winkler, Tel.: 02485 - 676
E-Mail: jungposaunen@eivelkirche.org
28
INTERNET
www.eivelkirche.org
Gruppen und Kreise
ölflinge - CPD – Stamm Wilhelm Hermann
Für Kinder von ca. 6 - 10 Jahren.
Jeden Donnerstagnachmittag macht die Wölflingsmeute das Alte Pfarrhaus
und die Umgebung unsicher.
Meute Waschbär: 16.30 – 18.00 h
Infos bei: Brigitte Vogel-Joswig Tel.: 02482 - 125453
Elke Wilhelm Tel.: 02448 - 919051
E-Mail: meute@eivelkirche.org
Altes Pfarrhaus in Hellenthal, Im Kirschseiffen 27
FADFINDER
Jugendliche treffen sich montags, mittwochs, donnerstags und freitags im
Alten Pfarrhaus in Hellenthal, Im Kirschseiffen 27.
E-Mail: pfadfinder@eivelkirche.org
Sippe Wüstenbussard: montags, 17.30 – 19.00 h
(ab 13 Jahren)
Infos bei:Lena Krohn Tel.: 02482 - 911160
Sonja Theda, Tel.: 02482 - 606878
Sippe Habicht: (ab 13 Jahren)
mittwochs, 16.30 - 18.00 h Infos bei:Christian Kohlhaas Tel: 02445 - 5830
Sippe Schneeeule: donnerstags, 16.00 - 17.30 h
(ab 12 Jahren)
Infos bei:Carolin Meyer
Tel.: 02482 - 1759
Michelle Oppl Tel.: 02482 - 7879
Rotte Wüstenluchs: freitags, 16.30 – 18.00 h
Infos bei:Marvin Krämer
Philipp Krohn Nils Marxmeyer
Tel.: 02482 - 606934
Tel.: 02482 - 911160
Tel.: 02482 - 606043
NEU!!! Rotte N.N.: freitags, 16.30 – 18.00 h
Infos bei:Thorge Joswig
Daniel Meyer
Tel.: 02482 - 125453
Tel.: 02482 - 1759
(ab 11 Jahren) (ab 10 Jahren) Jungmannschaft Aquila freitags, 18.00 – 20.00 h
Infos bei: Oliver Joswig
Tel.: 02482 - 125453
Antonia Reinhardt Tel.: 0176 - 4929036
Nächstes Treffen: 5. September
24.-26. Oktober Herbstlager in Urbach
(ab 16 Jahren) INTERNET
www.eivelkirche.org
29
Gruppen und Kreise
rwachsenengruppen
Kreativkreis Schleiden
Der „Kreativkreis Schleiden“ ist ein Kreis von Menschen mit jeder Menge
Ideen - nicht nur zur Basarvorbereitung, sondern auch zur Planung sonstiger Aktivitäten rund um Schleiden trifft man sich immer am ersten Montag
des Monats um 19.00 h im Ev. Gemeindehaus Schleiden.
Interessenten sind herzlich eingeladen!
Kontakt: Lydia Pommer
Tel.: 02445 - 7076
E-Mail: kreativkreis@eivelkirche.org
Frauenkreis in Kall
Am 2. Montag im Monat von 15.00 - 17.00 h im Ev. Gemeindezentrum.
Auskunft: Helga Müller Tel.: 02441 - 1611
Frauenhilfe in Gemünd
alle 14 Tage, mittwochs 15.00 -16.30 h, Ev. Gemeindezentrum Gemünd,
Dreiborner Str. 10-12
Termine: 20.08.; 03.09.; 17.09.; 01.10.; 15.10.; 29.10.; 12.11.; 26.11.
Auskunft: Dorothea Riedel
Tel.: 02445 - 5214
E-Mail: fh.gemuend@eivelkirche.org
Frauenhilfe in Hellenthal
alle 14 Tage, mittwochs 14.30 - 16.30 h , Ev. Gemeindehaus
20.08. Evtl. Frühstück in Rurberg
03.09. Aktuelles Thema - mit Pfr. Joswig
17.09. Erich Kästner, Sein Leben, seine Geschichte, seine Werke
mit Frau Marlis Funk
25.09. Evtl. fahren wir zum Jahresfest nach Stolberg
01.10. Die Aussage zweier reicher Männer „Wir wollen mal kurz die Welt retten“
15.10. Unter falscher Flagge - mit Frau Frau Vey
29.10. Alt werden in Deutschland - mit Herrn Herr Groneberg
Auskunft: Edith Schult
Tel.: 02482 - 7282
E-Mail: fh.hellenthal@eivelkirche.org
Frauengruppe in Hellenthal
30
alle 14 Tage, donnerstags um 15.00 h, Ev. Gemeindehaus
Termine: 28.08.; 11.09.; 25.09.; 09.10.; 23.10.; 06.11.; 20.11.
Auskunft: Ruth Harder Tel.: 02482 - 2166
Magdalene Soppa, Tel.: 02482 - 2787
E-Mail: fg.hellenthal@eivelkirche.org
INTERNET
www.eivelkirche.org
Gruppen und Kreise
Männerkreis in Hellenthal
alle 14 Tage dienstags um 20.00 h, Ev. Gemeindehaus
Männer ab 30 Jahren (und auch schon jünger) sind herzlich willkommen!
19.08.: Zurück aus den Ferien
02.09.; 16.09.; 30.09.; 28.10.; 11.11.
Themen werden erst beim ersten Treffen nach den Ferien festgelegt.
Auskunft: Oliver Joswig Tel.: 02482 - 1337
E-Mail: maennerkreis.hellenthal@eivelkirche.org
MÄNNERKREIS IN KALL
alle 14 Tage donnerstags von 18-20.30 h, Ev. Gemeindezentrum
Auskunft und Termine bei: Ulrich Bunnick, Tel.: 02441 - 9943743
Lutz Drach
E-Mail: maennerkreis.kall@eivelkirche.org
Lesekreis in Kall
alle 21 Tage dienstags um 16.30 h, Ev. Gemeindezentrum
Auskunft und Termine bei:
Helga Müller Tel.: 02441 - 1611
LESEKREIS in Hellenthal
Der Lesekreis trifft sich dienstags von 15.00 - 17.00 h in der Bücherei in
Hellenthal, Altes Pfarrhaus.
Ökumenischer Bibelgesprächskreis
Der ökumenische Bibelkreis trifft sich in Schleiden
Auskunft: Pfr. SchumacherTel.: 02445 - 850255
E-Mail: schumacher@eivelkirche.org
Wolle, Leinen und Basar
mittwochs um 20 h im Gemeindehaus Hellenthal.
Auskunft: Brigitte Vogel-Joswig Tel.: 02482 - 125453
Marion Junker Tel.: 02482 - 911160
E-Mail: wolle.leinen.basar@eivelkirche.org
INTERNET
www.eivelkirche.org
31
Gruppen und Kreise
Gruppen der „Jungen Alten“ in Heimbach
Derzeit treffen sich verschiedene Gruppen der „Jungen Alten Heimbach“, sozusagen das Pendant zu unserem Netzwerk an „Urft und Olef“, in unserem
Gemeindezentrum (Sänger, Handarbeiten...). Näheres unter
www.die-jungen-alten-heimbach.de, im Stadtjournal Heimbach oder bei
Frau Margret Bidaoui, Tel. 02446-1016.
uSIk
Der Posaunenchor des Schleidener Tales
freitags um 19.45 h im Ev. Gemeindezentrum in Kall
Auskunft: Dorothea RiedelTel.: 02445 - 5214
E-Mail: posaunenchor@eivelkirche.org
Gospelchor „Masithi Amen“
Mitsingen kann JEDE/R, die oder der Freude am Singen hat.
Als Probentermine jeweils um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Hellenthal sind
geplant:
Fr. 29.08.; 14.09.; 05.10; 19.10.; 26.10.; 09.11.; 23.11.; 30.11.
Eine Auftritt gibt es am Sa. 30.08. im Rahmen einer Trauung.
Weitere Infos: Anja Bäcker Tel.: 02482 - 7661 oder
Roland von Wersch Tel.: 02482 - 1742
E-Mail: gospelchor@eivelkirche.org
Zupfmusikfreunde Heimbach
Die Zupfmusikfreunde Heimbach proben jeden Mittwoch von
19.00 - ca. 22.00 h im Ev. Gemeindezentrum Heimbach.
Auskunft: Anne Bidmon, Tel.: 02446 - 8058590
F ördervereine
Hellenthal
Vorsitzende Anja Bäcker Tel: 02482 - 7661
E-Mail: fvh@eivelkirche.org
Spendenkonto: Nr. 5600834012 bei VR-Bank Nordeifel eG
IBAN: DE26 3706 9720 5600 8340 12
Schleiden und Harperscheid
Vorsitzender: Wolfgang Pommer Tel: 02445 - 7076
E-Mail: fvs@eivelkirche.org
Spendenkonto: Nr. 5010288012 bei VR-Bank Nordeifel eG
IBAN: DE75 3706 9720 5010 2880 12
32
INTERNET
www.eivelkirche.org
Foto: Joswig
li
rn che
et n
ni Gr
ch ün
t v de
er n
öf dü
fe rf
nt en
lic d
ht ie
w Na
er m
de en
n.
im
ht
ec
te
In
sr
Au
Amtshandlungen
INTERNET
www.eivelkirche.org
33
Das Presbyterium
Ursula BÄR (Kall)
Marga MEYER (Gemünd)
stellvertr. Finanzkirchmeisterin
Tel.: 02441 - 7717888
E-Mail: baer@eivelkirche.org
Tel.: 02444 - 2448
E-Mail: meyer@eivelkirche.org
Pfr. H.-P. BRUCKHOFF (Bezirk 1)
Tel.: 02446-1487
E-Mail: muench@eivelkirche.org
Silke MÜNCH (Heimbach)
Tel.: 02444 - 911730
E-Mail: bruckhoff@eivelkirche.org
Karl-Heinz NIEMEYER (Schleiden)
Tel.: 02482 - 7507
E-Mail: christmann@eivelkirche.org
Finanzkirchmeister
Tel.: 02444 - 9141900
E-Mail: niemeyer@eivelkirche.org
Birgit HEICK-CREMER (Schleiden)
Lydia Pommer (Harperscheid)
Günter Christmann (Kall)
Tel.: 02445 - 911948
E-Mail: heick-cremer@eivelkirche.org
Tel.: 02445 - 7076
E-Mail: pommer@eivelkirche.org
Volker Heß (Schleiden)
Dr. Roland REDDELIEN (Heimbach)
Tel.: 02445 - 852174
E-Mail: hess@eivelkirche.org
Tel.: 02446 - 226
E-Mail: reddelien@eivelkirche.org
Dagmar Iffland-Röös (Gemünd)
Charlotte ROUX-BÜCKER (Schleiden)
stellv. Vorsitzende
Tel.: 02444 - 914943
E-Mail: iffland-roos@eivelkirche.org
Tel.: 02445 - 8512192
E-Mail: roux-buecker@eivelkirche.org
Pfr. Oliver JOSWIG (Bezirk 3)
Tel.: 02482 - 1337 E-Mail: joswig@eivelkirche.org
Vorsitzender
Tel.: 02445 - 3267
E-Mail: schumacher@eivelkirche.org
Marion JUNKER (Hellenthal)
Richard STOFF (Hellenthal)
Tel.: 02482 - 911160
E-Mail: junker@eivelkirche.org
Baukirchmeister
Tel.: 02482 - 606860
E-Mail: stoff@eivelkirche.org
Pfr. Erik SCHUMACHER (Bezirk 2)
Doris KUPP (Harperscheid)
Jutta STOFFELS (Kall)
Tel.: 02485 - 500
E-Mail: kupp@eivelkirche.org
Tel.: 02445-851903
E-Mail: stoffels@eivelkirche.org
Gaby LEUFGEN (Hellenthal)
Pfr. Christoph UDE (Bezirk 1)
Tel.: 02482 - 7405
E-Mail: leufgen@eivelkirche.org
Tel.: 02441 - 1582
E-Mail: ude@eivelkirche.org
Dr. K-J. LINDSTÄDT (Gemünd)
Dajana Vey (Gemünd)
stellvertr. Baukirchmeister
Tel.: 02444 - 1550
E-Mail: lindstaedt@eivelkirche.org
Tel.: 02444 - 4569478
E-Mail: vey@eivelkirche.org
Inge LORENZ (Kall)
Beate Wohlfahrt (Hellenthal)
Tel.: 02482 - 7926
E-Mail: wohlfahrt@eivelkirche.org
Tel.: 02441 - 6886
Christina MEDAU (Hellenthal)
Tel.: 02482 - 125292
E-Mail: medau@eivelkirche.org
Spenden für die Kirchengemeinde
KSK Euskirchen BIC: WELADED1EUS
IBAN: DE03 3825 0110 0003 2070 73
DIAKONISCHES WERK AACHEN AUSSENSTELLE SCHLEIDENER TAL
Frau BÄR - Frau HUPPELSBERG
Telefon.: 02441 - 771940
Adresse: Neuer Markt 5, 53925 Kall
DIAKONISCHES WERK AACHEN
Renate Weidner, weidner@diakonie-aachen.de
34
VR-Bank Nordeifel: BIC: GENODED1SLE
IBAN: DE56 3706 9720 0700 5020 15
TELEFONSEELSORGE
AACHEN/DÜREN
Kostenlos unter folgenden Nummern:
0800 - 1110111 u. 0800-1110222
INTERNET
www.eivelkirche.org
Anschriften und Telefonnummern
Pfarramt
Gemeindebüro
Bezirk 1
Evelin HICKERTZ
Heike VON WERSCH
Dreiborner Str. 10-12
53937 Gemünd
Di.- Fr. 9.00 - 12.00 h
Mi. 16.00 - 18.00 h
Tel.: 02444 - 1400
Fax: 02444 - 911694
E-Mail:
gemeindebuero@eivelkirche.org
(Gemeinde Kall,
Stadtgebiet Heimbach)
Pfr. Christoph UDE
Tel.: 02441 - 1582
E-Mail: ude@eivelkirche.org
Pfr. Hans-Peter BRUCKHOFF
Alte Bahnhofstr. 8, 53937 Gemünd
Tel.: 02444 - 911730
E-Mail:
bruckhoff@eivelkirche.org
Bezirk 2
(Stadtgebiet Schleiden
und Einruhr)
Pfr. Erik SCHUMACHER
Am Hähnchen 1, 53937 Schleiden
Tel.: 02445 - 3267
E-Mail:
schumacher@eivelkirche.org
Bezirk 3
(Gemeinde Hellenthal)
Pfr. Oliver JOSWIG
Im Kirschseiffen 26,
53940 Hellenthal
Tel.: 02482 - 1337
E-Mail: joswig@eivelkirche.org
***
Pfr’in Heike HIRT
(zur allgemeinen Vertretung)
Tel: 02473 - 9271371
E-Mail: hirt@eivelkirche.org
***
Gemeindepädagoge
Jan WATTJES
Tel.: 02472 - 804931
E-Mail: wattjes@eivelkirche.org
für Harperscheid:
Doris KUPP
Zum Scheckenbach 10
Tel.: 02485 - 500
E-Mail: kupp@eivelkirche.org
Küsterdienste
für Harperscheid:
Sigrid HÖRNCHEN
Talsperrenstr. 14,
Harperscheid
Tel.: 02485 - 307
Prädikantin Gaby LEUFGEN
Im Flachsland 15,
53940 Hellenthal
Tel.: 02482 – 7405
E-Mail: leufgen@eivelkirche.org
für Schleiden
Dorothea RIEDEL
Im Burggarten 1, Schleiden
Tel.: 02445 - 5214
E-Mail: riedel@eivelkirche.org
Prädikant Walter NEHLICH
In der Hilbach 48,
52396 Heimbach
Tel.: 02446 – 3241
E-Mail: nehlich@eivelkirche.org
für Hellenthal:
Rita AXMACHER
An der Gerberei 5, Hellenthal
Tel.: 02482 - 7027
E-Mail: axmacher@eivelkirche.org
(Kirche, Gemeinderäume)
Organistendienste
Werner THÖNNES
Im Flachsland 23, Hellenthal
Tel.: 02482 - 2667
E-Mail: thoennes@eivelkirche.org
(Glockenturm)
Werner HARZHEIM
Braubach 15, Gemünd
Tel.: 02444 - 3102
E-Mail: harzheim@eivelkirche.org
Werner WINKLER
Goldfuß 7, Schöneseiffen
Tel.: 02485 - 676
E-Mail: winkler@eivelkirche.org
Dorothea RIEDEL
Im Burggarten 1, Schleiden
Tel.: 02445 - 5214
E-Mail: riedel@eivelkirche.org
Friedhöfe
für Schleiden:
Joachim SAGA
Am Mühlenberg 21, Schleiden
Tel.: 02445 - 7178
für Gemünd:
Evelin HICKERTZ
Am Hühnerberg 3, Gemünd
Tel.: 02444 - 3968
E-Mail: hickertz@eivelkirche.org
für Kall:
Kerstin SCHÜER
Tel.: 0157-76055669
für Heimbach:
Irene Horwege
Schwammenauler Str. 66,
Heimbach
E-Mail: horwege@eivelkirche.org
EVANGELISCHES ALTEN- UND PFLEGEHEIM GEMÜND
mit Kurzzeitpflege, ambulanter häuslicher Pflege, betreutem Wohnen, Essen auf Rädern.
Geschäftsführung: Malte DUISBERG
Adresse: Dürener Str. 12, 53937 Schleiden;
E-Mail:
leitung@eva-gepflegt.de
Homepage:
www.eva-gepflegt.de
INTERNET
www.eivelkirche.org
Tel.: 02444 - 95150 (Zentrale)
35
ICH BIN SO FREI
!
Von meinem Besitz anderen abgeben?
Ich bin so frei!
Einfach nur, weil ich es für richtig halte,
hier konkret zu helfen?
Ohne Hintergedanken,
ohne eine Gegenleistung zu erwarten ?
auch nicht von Gott?
Ohne mein Gewissen beruhigen zu wollen?
Ich bin so frei!
Für diese Freiheit bin ich Gott unendlich
dankbar.
Reinhard Ellsel zum Monatsspruch Oktober 2014: Ehre Gott mit
deinen Opfern gern und reichlich, und gib deine Erstlingsgaben,
ohne zu geizen.
Sirach 35,10
INTERNET
www.eivelkirche.org
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
45
Dateigröße
1 308 KB
Tags
1/--Seiten
melden