close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW 43 - Verbandsgemeinde Kandel

EinbettenHerunterladen
43. Jahrgang (132)
Freitag, den 24. Oktober 2014
2.72
Nr. 43/2014
7
.
5
$
0
5
%(
/
(
'
1
$
.
6D L
'
6D
KU
U
8 K
10$
5
(
8
$
%
HOW
5
6D
8KU (UÓIIQXQJ)DVVDQVWLFK
LP)HVW]HOWGXUFKGLH
%HLJHRUGQHWH*XGUXQ/LQG
'LH:LUWVKDXVPXVLNDQWHQ
8KU 'LH.OLQJEDFKWDOHU
6R
8KU .DQGHOHU,QVWUXPHQWDOVH[WHWW
8KU %OÁVLHULQGXU
+ D S S\ Ù+QVWRLJXXQJUHQ
J
PLWYLHOHQ9HU J
1(5
*
$
7
1
1
2
6
.7
9
(
9
,
/
(
*
$
7
0
0
$
5
*
352
LP=
2))(
6
)
8
$
.
(5
0R
8KU 2NWREHUIHVWVWLPPXQJ
PLWGHU6WDGWNDSHOOH.DQGHOH9
'L
8KU 'LH]ZRD6SLW]EXDP
Kandel
- 2 -
Ausgabe 43/2014
Senioren – Info
Sechs-Tagesfahrt nach Abtenau/Salzkammergut
Termin: 17. Mai - 22. Mai 2015
Im Winter 2013 weilten über 40 Seniorinnen und Senioren der Verbandsgemeinde Kandel im
Hotel „Gutjahr“ in Abtenau.
Alle Reiseteilnehmer fühlten sich in dem 4-Sterne-Hotel (Familienbetrieb) so wohl, dass beim
Abschied spontan ein weiterer Aufenthalt in diesem Hotel mit großem Wellness-Bereich
geplant wurde. Während einer Vortour dieses Jahr im Mai entstand nachfolgendes Programm:
Montag, 18. Mai:
3-Seen-Tour: Grundlsee-Toplitzsee-Kammersee
Nach der langen Anreise nach Abtenau wird ein Ausflug in einer der landschaftlich schönsten
Gebiete Österreichs ein unvergessliches und erholsames Erlebnis sein.
Die 3-Seen-Tour beginnt am Anfang des Grundlsees bei der Schiffsanlegestelle „Seeklause-Seehotel“. Von
hier geht die Fahrt mit dem Motorschiff über den 6,5 km langen Grundlsee nach Gössl. Um zum Toplitzsee zu
kommen, gibt es drei Alternativen:
1. Fußweg ebenerdig der Straße entlang ca. 30 Minuten
2. Parcours-Fußweg durch ein traumhaft schönes Tal
entlang eines Gebirgsbaches ca. 50 Minuten (gutes Schuhwerk)
3. Kutschenfahrt ca. 10 Personen, hin und zurück. € 10,—.
Am Toplitzsee ist Einkehr in der „Fischerhütte“ geboten
(Spezialitäten Germknödel, Fisch, Marilleneisbecher!)
Von der dort bringt ein Motorboot die Reiseteilnehmer an den Wasserfällen vorbei zum romantischen Kammersee. Rückkehr nach Gössl zum Reisebus.
Dienstag, 19. Mai:
Nockalmhöhenstraße Gmünd
So einzigartig ist diese ursprüngliche Mittelgebirgslandschaft mit sanften Kuppen und endlosen Almböden,
dass sie 1987 als „Nationalpark Nockberge“ unter besonderen Schutz gestellt wurde. Das unverwechselbare
Erscheinungsbild der runden „Nockn“ zählt zu den erdgeschichtlichen Raritäten und ist einzigartig im gesamten Alpenraum. Fahrt entlang dem Milkstätter See, durch die Reichenau in die Nockberge, anschließend durch
das Liesertal nach Gmünd, das Rothenburg Kärntens.
Mittwoch, 20. Mai:
Zell am See und Hochkönigstraße
Der Ausflug führt zunächst über St. Johann im Pongau und das Salzachtal nach Zell am See. Mit der „Schmittenhöhen-Gondel“ geht es hinauf auf 2000 m Höhe zum „Schmitten-Café“ . Dort warten Kaffee und Kuchen
sowie Snacks und Imbisse für den kleinen Hunger auf Genießer. Im Liegestuhl kann man das herrliche Panorama mit über 30 Dreitausender genießen.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, See-Promenade, Kaffeepause oder
kleine Schifffahrt.
Donnerstag, 21. Mai
Bad Ischl - Kaiservilla - Landesgartenschau
Am Vormittag ist eine Führung durch die „Kaiservilla“, gelegen in einem weitläufigen Kaiserpark, geplant. Über
Jahrzehnte wurde hier europäische Geschichte geschrieben. Zu sehen sind die original bewahrten Gemächer
der Kaiserin „Sissi“ Elisabeth und Kaiser Franz Joseph.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. Besuch der Lehárvilla, Kutschenfahrt, Kaffeepause in dem
einmalig schönen Café „Zauner“ (Kutschen und Café am Kurpark) oder in vollen Zügen die Blumenpracht der
Landesgartenschau in Bad Ischl genießen.
Freitag, 22. Mai
Rückreise nach Kandel
Die Fahrtkosten für Bus Halbpension im Hotel „Gutjahr“ mit exzellentem Frühstücksbuffet, 4-Gänge-Menü am
Abend plus Salatbuffet und Käsebuffet,
Gondelfahrt, Schifffahrt, Führung Kaiservilla betragen im
Doppelzimmer € 490,—/Person,
Einzelzimmer € 550,—.
Anmeldung nehmen entgegen:
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Herr Dinies, Frau Tolkmitt, Frau Zink, Tel.: 07275/960100. Bei Anmeldung bitte auch Adresse und Telefon-Nr. angeben.
Bei Interesse an dieser Fahrt empfiehlt sich eine baldige Anmeldung.
Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Waltraud Köhler, Seniorenbeauftragte
Kandel
- 3 -
Ausgabe 43/2014
Kandel
- 4 -
Ausgabe 43/2014
Informationen zum Bahnhof Kandel
Aufgrund von Verzögerungen im Bauablauf
muss leider der fußläufige Zugang vom Bahnübergang (Lauterburger
Straße) auf Bahnsteig 2
noch bis zum 08.11.2014
geschlossen bleiben.
Die Bahnsteige selbst
sind ab dem 20.10.2014
in voller Länge (jeweils
160 m) nutzbar.
Die Treppenanlage im
Bereich der Unterführung
Beethovenstraße/GeorgTodt-Straße ist im „Rohbau“ fertiggestellt und
wird im November begehbar sein.
Wir bitten Sie die Wegeführung bei Ihrer Reiseplanung zu berücksichtigen.
Kulturelles aus der Verbandsgemeinde
Freitag 31.10.2014. Beginn 20.00 Uhr
(Einlass:19.00 Uhr)
„Spitz und Stumpf“ in der Turnhalle in Freckenfeld.
Der Musikverein lädt recht herzlich ein.
Vorverkauf bei VR-Bank Südpfalz,Freckenfeld und unter 06340/5396.
Samstag, 08.11.2014, 20.00 Uhr,
Einlass: 19.00 Uhr
Kabarett, KuKuK, Stadthalle Kandel, Kultursaal
Kandel
- 5 -
Ausgabe 43/2014
Notfalldienste
ii Notruf
Im Notfall immer................................................................. 112
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen
muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert werden, der innerhalb kürzester Zeit beim Patienten ist.
Polizei .................................................................................. 110
Polizeiinspektion Wörth .......................................07271/9221-0
Feuerwehr ............................................................................ 112
ii Ärztlicher Notdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale in der Asklepios-Klinik,
Luitpoldstr. 14, Kandel, Tel.: 116117
Öffnungszeiten:
Mo., 19.00 bis 8.00 Uhr Folgetag
Di., 19.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Mi., 14.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Do., 19.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Fr., 15.00 Uhr bis 8.00 Uhr Montag
Im Notfall immer 112
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112
angefordert werden.
Kinder- und Jugendnotdienst
Samstag, Sonntag und Feiertag,
von 09.00 bis 11.00 Uhr und 17.00 bis 19.00 Uhr
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Vinzentius-Krankenhaus,
Landau, Cornichonstraße 4, Tel. 06341/19292
ii Augenärzte
Samstag/Sonntag, 25.10./26.10.2014, 11.00 bis12.00 Uhr,
Mittwoch 29.10.2014, in der Zeit von 14.00 bis Donnerstag,
30.10.2014, 07.00 Uhr,
Dr. Wehrle, Martin-Luther-Straße 35, Landau, Tel.: 06341/20969
Montags bis freitags: Dienstbereiter Augenarzt außerhalb der
Sprechzeiten über Anrufbeantworter jeder Augenarztpraxis zu
erfahren.
ii Zahnärzte
Samstag/Sonntag, 25.06./26.06.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr
Dr. Uwe Fuhrmann, Barbarossaplatz 5, Hagenbach,
Tel. 07273/3333
ii Tierärzte
Unter der Ruf-Nr. von Frau Dr. Dagmar Schlegel, Kandel, Telefon 07275/2500, können Sie über den Anrufbeantworter den
jeweiligen Notdienst am Wochenende bzw. unter der Woche
abfragen. Tel.: 07274/2460, Kreisgeschäftsstelle Germersheim
Hans Graf Sponeck Straße 33, 76726 Germersheim
Dienstag, 28.10.2014
Rats-Apotheke, Hauptstraße 28,
Rheinzabern, Tel.: 07272/930915
Mittwoch, 29.10.2014
Alte Apotheke von 1837, Obere Hauptstraße 1,
Herxheim, Tel.: 07276/8578
Donnerstag, 30.10.2014
Bienwald-Apotheke, Hauptstraße 59, Kandel,
Tel.: 07275/1204
Freitag, 31.10.2014
Marien-Apotheke, Marienstraße 2,
Hagenbach, Tel.: 07273/1224
und Wendelin Apotheke, Luitpoldstraße 98,
Hatzenbühl, Tel.: 07275/8621
ii Soziale Dienste
AWO
Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt, Kandel
Tel. 07275/8919
Malteser
Mobiler Sozialer Pflegedienst/Fahrdienste/
Hausnotruf/24-Stunden-Fahrdienste, Tel.: 07275/9886 0
Bereitschaft, Tel.: 07275/9886 450 oder 0176/117677 10
Essen auf Rädern: Tel.: 07275/9886 100
Krebsinformationsdienst
Tel. 0800 420 30 40, kostenfrei, täglich von 8 - 20 Uhr
E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de,
Internet: www.krebsinformationsdienst.de und
www.facebook.de/krebsinformationsdienst
Ökumenische Sozialstation Wörth
Tel.: 07271/76080.
Mobiler Pflege Service
Alten- und Krankenpflege, Tel.: 07275/61691
Amb. Pflegedienst ALT und JUNG
Tel.-Nr. 07275/919998 oder 0172/4745 309
ii Störungsdienste
Bereitschaftsdienst bei Störungen im Abwasserbereich
Mobilnummer: 0172/6973 571
Bereitschaftsdienst bei Störungen in der Wasserversorgung (Kandel, Erlenbach, Minfeld, Steinweiler,
Vollmersweiler und Winden)
Tel.: 07275/960256. Unter dieser Rufnummer ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der den zuständigen Mitarbeiter über
Funk verständigt.
Zusätzlich bitte auch die Ruf-Nr. 01722018337 anrufen.
Bereitschaftsdienst bei Störungen
in der Wasserversorgung (Freckenfeld)
Tel.: 0172/2537375
Störungsdienst Erdgas -Thüga Energienetze GmbH
ii Apotheken
Tel.: 0800/0837 111
Samstag, 25.10.2014
Apotheke an der Passage, Hauptstraße 79,
Kandel, Tel.: 07275/919891
Sonntag, 26.10.2014
Olympia-Apotheke, Markstraße 6, Wörth, Tel.: 07271/76020
Montag, 27.10.2014
Glöckel-Apotheke, Hauptstraße 29,
Neupotz, Tel.: 07272/7000785
Pfalzwerke AG Kandel, Landauer Straße 28, 76870 Kandel
Tel.: 07275/955410
Bei Störungen im Stromnetz: 0800/7977 777 (außer Winden)
Stromversorgung der Pfalzwerke Netz AG
Stromversorgung der Ortsgemeinde Winden
Bereitschaftsdienst bei Störungen in der Stromversorgung der
Ortsgemeinde Winden, Tel.: 0171/7506 502
(Stadtwerke Bad Bergzabern).
Kandel
- 6 -
Ende der Sommerzeit
am 26. Oktober 2014
Die Sommerzeit, d.h. die Mitteleuropäische
Sommerzeit MESZ, dauert bis zum 26. Oktober
2014. An diesem Sonntagmorgen werden um 3
Uhr morgens die Uhren um eine Stunde auf 2
Uhr zurückgestellt.
Der Sonntag dauert dann quasi 25 Stunden.
Die gebietsübliche Zeitzone Mitteleuropäische
Zeit MEZ wird dann bis zum Sonntag, 29. März
2015 verwendet.
Rat und Hilfe
Notruf- rund um die Uhr - ohne Vorwahl
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle (Krankentransport,
112
Rettungsdienst, Notarzt) Private Krankentransporte/Sozialdienste
Deutsches Rotes, Kreuz, Kreisverband
Germersheim ...........................................................07274/2460
(Hausnotruf, Erste-Hilfe-Kurse aller Art,
Essen auf Rädern) Info: Mo. - Fr. 08.00 bis 12.30 Uhr
oder Internet-Adresse: www.rotkreuzkurse.de
Telefax: ....................................................................07274/8358
Amt für soziale Angelegenheiten und Agentur für Arbeit
Landau
Die gemeinsame Servicestelle der Rehabilitationsträger
„Wo kann ich mich über Rehabilitationsleistungen informieren?
Welcher Leistungsträger ist für mich zuständig und an wen soll
ich mich wenden?“ Wer qualifizierten Rat und eine Antwort auf
diese und viele andere Fragen in Sachen Rehabilitation sucht,
kann sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RehaServicestelle beim Amt für soziale Angelegenheiten in Landau
wenden. Sie helfen bei der Antragstellung und Weiterleitung von
Anträgen an den zuständigen Rehabilitationsträger und stehen
den Betroffenen bis zur Leistungserbringung unterstützend zur
Seite.
Kontakt: Rosemarie Müller und Frank Koch
Reiterstr. 16, 76829 Landau, ....... Tel.: 06341/26225 und 26214
Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 16.00 Uhr,
Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr.
Sprechstunde der Aidsberatung beim Gesundheitsamt Germersheim
Die Aidsberatung im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Germersheim, Hauptstr. 25, ist montags und mittwochs, jeweils
von 09.00 bis 12.30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung
erreichbar.
................................... Tel.: 07274/53346, -347, - 348 oder-349.
Ansprechpartnerin: Frau C. Ratzlaff (Ärztin).
Angebot: kostenloser anonymer HIV-Ak-Test, anonyme telefonische oder persönliche Beratung und Betreuung für Betroffene
und Angehörige, Informationsveranstaltungen.
Ausgabe 43/2014
Aids-Hilfe
Landau e. V., Weißenburger Str. 2 b, 76829 Landau
Tel.: ........................................................................06341/88688
bundeseinheitlich: ...........................................................19411.
Caritas - Zentrum Germersheim Bellheimer Str. 17
......................................................................Tel.: 07274/9491-0
Online Terminvereinbarung unter www.caritas-zentrumgermersheim.de
Allgemeine Sozialberatung
Schwangerschaftsberatung
Ambulanter Hospizdienst
Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung
Kinderschutzdienst
Suchtberatung
St. Christophorus Warenkorb Germersheim
Waldstr. 5 E, Germersheim....................... Tel.: 07274/973 844 0
...............................................................Fax: 07274/973 844 19
Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do. 09.00-17.00 Uhr
Di. u. Fr. 10-14.00 Uhr
Zu diesen Zeiten können auch Spenden abgegeben werden!
Außenstellen:
Suchtberatung Wörth, Mozartstr. 5, ................ Tel.: 07271/3421
Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung, Wörth, Mozartstr. 5
......................................................................... Tel.: 07271/2539
Träger: Caritasverband für die Diözese Speyer e.V.
Malteser Pflegedienst Hatzenbühl, Luitpoldstr. 81
..................................................................... Tel.: 07275/913294
.....................................................................Fax: 07275/913295
Rund um die Uhr erreichbar über die Handy-Nr. 0170/8514575,
Bürozeiten: montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr. Wir
bieten: Ambulante Pflege, Hauswirtschaftliche Versorgung,
Essen auf Rädern, 24Stunden Betreuung, Tagespflegestätte für
Senioren, Fahrdienste für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer.
Mahlzeitenservice der Sozialstation Wörth, Hagenbach,
Kandel e. V. und des CDJ Maximiliansau
Der Speiseplan kann täglich zwischen 08.00 und 16.00 Uhr bei
der Sozialstation, Tel.: 07271/76080 erfragt werden. Essensbestellungen können täglich bis 10.00 Uhr unter folgenden
Telefon-Nummern aufgegeben werden: 07271/76080 oder
07271/947205. Das Menü kostet inkl. Bringservice 5,50 Euro
pro Tag. Die Rechnungsstellung erfolgt am Ende des Monats.
Evangelisch-Katholische Telefonseelsorge
rund um die Uhr - gebührenfrei - vertraulich ...................................... Tel.: 0800/1110111 und 0800/1110222
PRO FAMILIA, Landau
Soziale Beratung gemäß § 219, finanzielle Beratung bei Schwangerschaft, Verhütungsberatung, psychologische Einzel- und
Paarberatung
..........................Tel.: 06341/82424, Termine nach Vereinbarung
Bürozeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr
Do. 16.00 - 18.00 Uhr
Rechtsinformation bei Fragen von Trennung und Scheidung:
Jeden 1. Donnerstag im Monat, 16.00 - 18.00 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung
Psychologische Sprechstunde bei Trennung und Scheidung:
Jeden 2. Donnerstag im Monat, 17.00 - 19.00 Uhr, ohne vorherige Anmeldung
Zentrum für seelische Gesundheit Kandel
Tagesstätte, Kontaktstelle und Betreutes Wohnen für psychisch
kranke Menschen, Bismarckstr. 15, Kandel
..................................................................... Tel.: 07275/913063
Fachdienste für Hörgeschädigte
Die Angebote für hörgeschädigte Menschen: Berufsbegleitender
Dienst und Integrationsfachdienst - wir unterstützen bei Problemen am Arbeitsplatz oder bei der Arbeitsplatzsuche. Ambulante
Erziehungshilfen - wir bieten Unterstützung bei Erziehungsproblemen an. Landes-Dolmetscherzentrale für Gebärdensprachdolmetscher - wir vermitteln ausgebildete und kompetente
Gebärdensprachdolmetscher. Allgemeine Sozialberatung - wir
unterstützen bei allen persönlichen Fragen und Problemen.
Büro: Karolinenstr. 29, 67227 Frankenthal
....................................................................... Tel.: 06233/34580
.....................................................................Fax: 06233/345827
................................................... Schreibtelefon: 06233/345825
E-Mail:.frankenthal@gehoerlose-rlp.de, www.gehoerlose-rlp.de
Sprechstunde vor Ort: Westring 3 a, Landau. Jeden 2. und 4.
Donnerstag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Kandel
- 7 -
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Kreisvereinigung Germersheim
Wohn- und Förderstätte für Schwerst- und Mehrfachbehinderte,
familienentlastende Dienste, Wohnstätten für geistig Behinderte,
Hilfe bei gesetzlichen Betreuungen geistig behinderter oder
schwerstmehrfachbehinderter Menschen.
....................................................................... Tel.: 07275/98870
....................................................................Fax: 07275/988720.
Berufsbegleitender Dienst
Fachdienst für behinderte und psychisch erkrankte Arbeitnehmer und deren Arbeitgeber.
Kostenlose Beratung und Hilfe bei Problemen am Arbeitsplatz
Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung e.V., Westbahnstraße
21, 76829 Landau................. Tel.: 06341 9273-10, -14 oder -16.
Kinderschutzbund Germersheim
Nummer gegen Kummer: ...............................0800 111 0 333
Kostenlose telefonische Beratung beim Kinderschutzbund
montags bis freitags von 15.00 bis 19.00 Uhr und samstags von
11.00 bis 16.00 Uhr.
Beratungstelefon für Kinder und Jugendliche
Persönlich, anonym und vertraulich beim Kreisjugendamt Germersheim, werktags 08.00 bis 17.00 Uhr
unter der .................................................. Tel.-Nr. 07274/53270.
Jugend- und
Drogenberatungs- und -behandlungsstelle
Trommelweg 11 b, Germersheim, ............... Tel.: 07274/919327
Sprechzeiten: Montag bis Freitag 09.00 bis 17.00 Uhr, mittwochs bis 19.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Jugendmigrationsdienst
Der Jugendmigrationsdienst des CJD Maximiliansau bietet
kostenlose Beratung für junge Menschen mit Migrationshintergrund, z.B. zur Anerkennung von Zeugnissen, bei Sprachproblemen oder zu Statusfragen und hilft beim Übergang von der
Schule zum Beruf.
Sprechzeiten: Dienstag von 9:00 bis 12:00 und Mittwoch 15:00
bis 18:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.
CJD Maximiliansau, Rheinstraße 1, 76744 Wörth
............................................................... Telefon 07271 947-124
E-Mail: ............jmd-woerth@cjd.de, www.cjd-maximiliansau.de
Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen der
Arbeiterwohlfahrt im Landkreis Germersheim
Sie finden uns in Kandel, Waldstraße 38.
Terminvereinbarungen sind möglich
unter der .................................................... Tel.-Nr. 07275/8919.
Die Beratungsstelle ist für alle offen. Sie bietet Unterstützung bei
familiären und persönlichen Problemen.
Trägerverein
Frauenzufluchtstätte Südpfalz e. V.
Landauer Frauenhaus, .............................. Tel.-Nr. 06341/89626
Sozial-, Lebens- und
Schwangerenberatungsstelle,
Haus der Diakonie
Hauptstraße 1, 76726 Germersheim
........................................................ Tel.: 07274/1248 oder 6300
Sprechzeiten: Di. und Fr. 09.00 - 12.00 Uhr und Mi. 14.00 16.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Außensprechstunden: Do. 14.00 - 16.00 Uhr im Evang.
Gemeindezentrum Kandel, Schulgasse 2,
Terminabsprache unter .................... Tel. 07274/1248 oder 6300
Ausgabe 43/2014
Hauptaufgaben der Sozial- und Lebensberatungsstelle:
Allgemeine Beratung und Betreuung bei sozialen und finanziellen Problemen;
Schwangerschaftskonfliktberatung, allgemeine Schwangerenberatung, Vermittlung von Kleidung (aus Kleiderstube),
Vermittlung von Mütterkuren, Mutter-Kind-Kuren, Kinderferienerholungen, Altenerholungen, Familienfreizeiten.
Fachdienst für Migration und Integration
(Migrationserstberatung)
im Haus der Diakonie, Hauptstraße 1
76726 Germersheim....................... Tel.: 07274/1248 oder 6300,
Sprechzeiten: Di., Mi., Do. 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00
Uhr und nach Vereinbarung.
Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt Südpfalz
Information, Beratung und Hilfe bei häuslicher Gewalt, Opferschutz und Täterarbeit, Selbsthilfegruppen, Termine nach Vereinbarung.
Nordring 15 c, 76829 Landau
Telefon Opferarbeit: .............................................06341/381922
Telefon Täterarbeit: ..............................................06341/381913
Fax: ......................................................................06341/381929
E-Mail: .......................................... haeuslichegewaltld@web.de
Sozialdienst Kath. Frauen und Männer
Betreuungsverein für den Landkreis Germersheim e.V.,
Königstraße 25a............................................Tel 07274/70782-0
Information, Beratung und Hilfe bei gesetzlichen Betreuungen,
Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung,
Termine nach Vereinbarung.
Betreuungsverein Arbeiterwohlfahrt
Wir bieten Ihnen persönliche Beratungsgespräche zu Fragen
der gesetzlichen Betreuung sowie Informationen zu den Vorsorgevollmachtsmöglichkeiten. Die Beratungstermine können
Sie telefonisch vereinbaren. Die Beratung ist kostenlos. Das
Büro befindet sich in der Waldstraße 38, 76870 Kandel, Tel.:
07275/8919.
Polizeipräsidium Rheinpfalz
KD 27
Informationszentrum Präventation: ............Tel.: 0621/963-2510
Opferberatung: ............................................ Tel.: 0621/5613117
Finanzamt Speyer-Germersheim
Königsplatz 8, 76726 Germersheim................. Tel.: 07274/9500
.................................................................Fax: 07274/95033438
Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag bis Mittwoch von 08.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag von 08.00 bis 18.00 Uhr
Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr
Internet: www.finanzamt-speyer-germersheim.de, E-Mail: Poststelle@fa-sp.fin-rlp.de, Info-Hotline der Finanzämter: 0180/3757
400, Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr (9 Cent/Minute
via dtms).
Infohotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter zu aktuellen Steuerthemen
Jeden ersten Donnerstag im Monat: Info-Hotline der rheinlandpfälzischen Finanzämter gibt Tipps und Infos zu aktuellen
Steuerthemen............................................... Tel.: 0180/3757400
(9 Ct. pro Minute aus dem dt. Festnetz und max. 42 Ct. pro
Minute mobil).
Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Volker Poß, Verbandsgemeinde Kandel, Postfach 1128, 76866 Kandel
Redaktion: Frau Seiler, Tel.: 07275/960114, Fax: 07275/960101, E-Mail: Amtsblatt@VG-Kandel.de.
Internetadresse: http://www.VG-Kandel.de
Druck, Verlag und Zustellung: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2, Tel. 06502/9147-0 oder -240
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Klaus Wirth, Föhren.
Anzeigenannahme: Ullmer & Brüggemann OHG, Norbert Ullmer, Alexander Brüggemann, Spanierstr. 70, 76879 Essingen,
Telefon: 06347/972080, Fax: 06347/9720810, Mobil 0170/1862290, E-Mail: info@u-b-werbung.de
Redaktion im Verlag (verantwortlich): Dietmar Kaupp, Föhren. E-Mail: redaktion@wittich-foehren.de, Internet: www.wittich.de.
Erscheint wöchentlich freitags. Bezugspreis: 1 Exemplar pro Haushalt kostenlos. Exemplare 0,50 Euro.
Reklamation Zustellung bitte an: Telefon 06502/9147-335, -336 und -713, E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige
Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete
Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge
höherer Gewalt, Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Kandel
- 8 -
Ausgabe 43/2014
Verbandsgemeinde
Amtlicher Teil
Öffnungszeiten
der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
• Montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr;
• dienstags von 13.30 bis 16.00 Uhr
• sowie donnerstags von 13.30 bis 18.00 Uhr;
Sprechzeiten Fachbereich 2: Natürliche Lebensgrundlagen u.
Bauen
Dienstags, 08.00 - 12.00 Uhr und nachmittags 13.30 - 16.00 Uhr,
donnerstags, 08.00 - 12.00 Uhr und nachmittags 13.30 - 18.00 Uhr
Tel.-Nr. Bürgerbüro und Zentrale: 07275/960100, Fax-Nr.
07275/960101
der KFZ-Zulassungsstelle
• Montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr;
• dienstags von 13.30 bis 16.00 Uhr;
• donnerstags von 13.30 bis 18.00 Uhr
Anmeldeschluss jeweils eine halbe Stunde vor Ende der Öffnungszeiten!
Tel.-Nrn. der KFZ-Zulassungsstelle: 07275/960141 bis 146, FaxNr.: 07275/960140
des Tourismusbüros am Bahnhof
Montags bis freitags von 09.00 - 13.00 Uhr
Außerhalb dieser Öffnungzeiten erhalten Sie Informationsmaterial im Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstr.8,
76870 Kandel
Sprechtage und Sprechzeiten
Gleichstellungsbeauftragte
Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel,
Frau Melanie Löhle, Sprechstunden nach Vereinbarung. Tel.:
07275/9600. E-Mail: gleichstellung@VG-Kandel.de
Seniorenbeauftragte
Die Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel, Frau
Waltraud Köhler, hat ihr Büro in der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstr. 8, Zimmer Nr. 214, 1. OG. Waltraud Köhler ist
unter der Tel.-Nr. 07275/960314 dienstags und mittwochs von
10.00 - 15.00 Uhr - in Ausnahmefällen auch unter der Tel.-Nr.
07275/5232, zu erreichen. E-Mail: Waltraud.Koehler@vg-kandel.de.
Verbandsgemeindejugendpfleger
Der Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Kandel, Herr Schendekehl, hat sein Büro im Zimmer 214 (1. OG) der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Gartenstr. 8. Holger Schendekehl ist
unter der Tel.-Nr. 07275/960129 montags von 10.00 bis 12.00
Uhr und donnerstags von 15.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen.
E-Mail: jugendpflege@vg-kandel.de. Aktuelle Veranstaltungen
finden Sie hier im Amtsblatt oder unter www.vg-kandel.de
http://www.vg-kandel.de/ /veranstaltungen
Das Fundbüro informiert
Fundgegenstand Fundort Funddatum
Geldbeutel mit Bargeld Kandel, Saarstraße 15.09.2014
Anhänger einer HalsketteMinfeld,
Kulturscheune 15.09.2014
Schlüssel (Bund) Kandel,
Georg-Todt-Straße 03.09.2014
Kinderroller Kandel, Haupstraße 05.09.2014
Schlüssel (Bund) Kandel, Friedhof 19.09.2014
Stofftier Pandabär Kandel,
Verwaltungsgebäude 17.09.2014
Schlüsselmäppchen Steinweiler,
In den Rappengärten 12.09.2014
Silber Armband
Kandel, Marktstraße 29.09.2014
Disco A65
Uhr 01.10.2014
Schlüsselmäppchen
Kandel, Jahnstraße 04.09.2014
mit Schlüssel Bargeld Jahnstraße/Badallee 05.10.2014
Mountain-Bike Kandel, Schulgasse 13.10.2014
Wenn Sie vermuten, dass es sich hierbei um Ihr Eigentum handelt, wenden Sie sich bitte unter Angabe einer detaillierten
Beschreibung und eines Eigentumsnachweises an das Fundbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Tel. 07275 /
960-107, Herr Pfalzgraf, E-Mail: juergen.pfalzgraf@vg-kandel.de
Die Verbandsgemeinde Kandel und die jeweilige Wohngemeinde gratulieren allen Altersjubilaren/innen, die in den
nächsten Tagen 70 Jahre und älter werden, recht herzlich!
Freckenfeld
31.10.2014 Fauser Tilli, Hauptstraße 160 a, 02.11.2014 Koch Hilde, Lindenstraße 1, 02.11.2014 Schmidt Renate, Kirchstraße 7, 80 Jahre
83 Jahre
76 Jahre
Kandel
27.10.2014 27.10.2014 27.10.2014 29.10.2014 30.10.2014 31.10.2014 01.11.2014 Dörr Heidemarie,
Am Wasserturm 12, Labbedat Siegfried,
Raiffeisenstraße 9,
Linn-Estelmann Gudrun,
Waldstraße 1,
Redrado Albert, Brehmstraße 49, Struck Ina, Saarstraße 70, Henigin Waltraud, Briandstraße 4, Wildner Anna,
Robert-Koch-Straße 34 a, Minfeld
27.10.2014 28.10.2014 01.11.2014 Hüner Hildegund, Hauptstraße 14, 84 Jahre
Schäfer-Morell Ingeborg,
Gartenstraße 4, 75 Jahre
Halmich Gerhard, Herrengasse 17, 81 Jahre
Steinweiler
29.10.2014 30.10.2014 31.10.2014 Breig-Jung Johanna,
Hauptstraße 37, Gehr Peter, Hauptstraße 78, Hust Christa, Gartenstraße 3, 70 Jahre
76 Jahre
71 Jahre
73 Jahre
87 Jahre
75 Jahre
77 Jahre
78 Jahre
75 Jahre
74 Jahre
Winden
31.10.2014 Schisewski Jürgen, Mühlstraße 7, 74 Jahre
Verunreinigungen durch Hunde am
Schwanenweiher in Kandel
Muss das sein?
Es vermehren sich in letzter Zeit die Beschwerden, dass das
Gelände um den Schwanenweiher als „Hundetoilette“ missbraucht wird. Hierdurch entstehen erhebliche Geruchsbelästigungen und Verschmutzungen.
Auch werden Mülltüten mit Hundekot ordnungswidrig im
Bereich des Schwanenweihers entsorgt, die benutzten Mülltüten müssen entweder in den aufgestellten Mülleimern oder
in der Restmülltonne entsorgt werden. Alle Hundehalter sind
aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass v. g. Belästigungen
unterbleiben.
Darüber hinaus werden Hunde im Bereich des Schwanenweihers nicht angeleint ausgeführt. Das Ordnungsamt der
Verbandsgemeinde Kandel macht darauf aufmerksam,
dass gem. § 2 Abs. 1 der Gefahrenabwehrverordnung zur
Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
auf öffentlichen Straßen und in öffentlichen Anlagen, der
Verbandsgemeinde Kandel, welche am 01.02.2007 in Kraft
getreten ist, Hunde auf öffentlichen Straßen/Plätzen usw.
innerhalb bebauter Ortslage nur angeleint geführt werden
dürfen. Hunde dürfen nicht auf Kinderspielplätze mitgenommen werden. Wir möchten auf diesem Weg an alle Hundehalter appellieren, die vorgenannten Verbote einzuhalten.
Verstöße werden mit einer Geldbuße geahndet.
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
Fachbereich Bürgerdienste / Ordnungsamt
Gartenstraße 8, 76870 Kandel, Tel. 07275/960-100
Kandel
- 9 -
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung
des Volksbundes Deutsche
Kriegsgräberfürsorge
vom 27. Oktober bis 22. November 2014
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
seit 65 Jahren führt der Landesverband Rheinland-Pfalz des
Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine jährliche
Haus- und Straßensammlung durch.
Für Ihre über diesen langen Zeitraum gewährte Hilfe danke ich
Ihnen ganz herzlich.
Mit seiner ideellen und materiellen Unterstützung trägt der
Volksbund dazu bei, dass für die unvorstellbar große Zahl der
Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft würdige Ruhestätten im
Ausland erbaut und gepflegt werden können.
Die Deutsche Kriegsgräberfürsorge setzt alle Mittel und Kräfte
ein, um in den westeuropäischen Staaten die Grabanlagen zu
erhalten und in den mittel- und osteuropäischen Staaten für
die gefallenen deutschen Soldaten und zivilen Kriegsopfer würdevolle Gräber zu schaffen. Der Volksbund möchte mit seiner
Arbeit den Toten ihre Namen zurückgeben und an das Leiden
und das Sterben dauerhaft erinnern.
Indem der Volksbund mit den Kriegsgräberstätten die Erinnerung an die schrecklichen Folgen der Kriege wach hält, trägt er
zur Gestaltung einer friedlichen Zukunft bei.
Neben seiner Aufgabe, einen Beitrag zur Anlage und Erhaltung
der Kriegsgräberstätten zu leisten, betreut der Landesverband
Rheinland-Pfalz die Angehörigen der Opfer, unterstützt die Schulen in ihrer Friedensarbeit und organisiert Jugendbegegnungen
im In- und Ausland. Er bietet jungen Menschen die Chance zum
Abbau von Vorurteilen und schafft somit die Grundlagen für Versöhnung und Verständigung.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, für seine bedeutenden Aufgaben benötigt der Volksbund unverändert Ihre Hilfe. Nur mit
Ihrer Unterstützung wird es gelingen, die Verpflichtung gegenüber allen Opfern einzulösen: sie nicht zu vergessen, ihnen würdige Gräber zu geben und an diesen Gräbern zum Frieden zu
mahnen.
Ich bitte Sie daher, den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bei der Haus- und Straßensammlung vom 27. Oktober
bis 22. November 2014 mit einer Spende zu unterstützen.
Den ehrenamtlichen Sammlern und Sammlerinnen danke ich für
ihr vorbildliches Engagement.
Ihnen danke ich herzlich für Ihre Zuwendungen. Sie helfen, aus
der Erinnerung an die Vergangenheit eine gemeinsame Zukunft
wachsen zu lassen.
Malu Dreyer
Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz
Wohnraum
für Asylbewerber dringend gesucht
Wie Sie den Medien entnehmen konnten, steigt die
Anzahl der Asylbewerber momentan stark an. Die
Verbandsgemeinde Kandel muss immer mehr Asylbewerber in kürzeren Zeiträumen unterbringen.
Die Verbandsgemeinde Kandel sucht zur Unterbringung von Asylbewerbern dringend Wohnraum.
Wer freien Wohnraum hat (auch zeitlich begrenzt),
bitten wir dringend, sich mit der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel in Verbindung zu setzen. Die Mietzahlungen und die Neben-/Heizkosten werden durch
die Verbandsgemeinde übernommen.
Für weitere Auskünfte und Informationen steht Ihnen
Herr Seiler, Fachbereich 3 Bürgerdienste der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Gartenstraße 8, 76870
Kandel, Tel. 07275/960126, Fax-Nr. 07275/9605126,
Bernhard.Seiler@vg-kandel.de zur Verfügung.
Ausgabe 43/2014
Bürgerinformation
Aufgrund notwendiger IT-Arbeiten unseres Hosting
Betriebes muss am Freitag, den 31.10.2014 das
Pass- und Meldeamt geschlossen bleiben.
Wir bitten um Ihr Verständnis. Die übrigen Öffnungszeiten bleiben bestehen.
Standesamt
am Mittwoch, 12.11.2014
wegen Fortbildung geschlossen
Am Mittwoch, dem 12.11.2014 bleibt das Standesamt Kandel wegen einer Fortbildungsveranstaltung
den ganzen Tag geschlossen.
Ihr Team vom Standesamt Kandel
Verbandsgemeinde Kandel
Fachbereich Bürgerdienste
Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Tel. 07275960-100
Beurkundungen
am Freitag, 31.10.2014, wegen technischer
Arbeiten im Standesamt nicht möglich
Aufgrund umfangreicher technischer Arbeiten sind
Beurkundungen am Freitag, den 31.10.2014, nicht
möglich, da dem Standesamt an diesem Tag die
Anwendungsprogramme nicht zur Verfügung stehen.
Wir weisen darauf hin, dass Beurkundungen und
Ausstellung von Urkunden und Bescheinigungen an
diesem Tag nicht möglich sind.
Standesamt
der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
Gartenstraße 8, 76870 Kandel, Tel. 07275/960-100
Kleiderkammer
Die Kleiderkammer in Kandel, Elsässer Straße 33,
Erdgeschoss, hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
Dienstagvormittags von 9 Uhr bis 12 Uhr und donnerstagnachmittags von 14 bis 17 Uhr
Telefonisch erreichbar unter 07275 957847.
Hilfebedürftige
können
dort
gegen
Berechtigungsscheine,die vom Job Center oder
von den Sozialämtern ausgestellt werden, Kleidung erhalten. Gut erhaltene Kleidung kann zu den
angegebenen Öffnungszeiten abgegeben werden.
Eine vorherige telefonische Anfrage, ob die abzugebenden Kleidungsstücke gebraucht werden, wäre
wünschenswert, da die Bevorratungsmöglichkeiten
begrenzt sind.
Wohnungsbedarf
Die Verbandsgemeinde Kandel sucht zur Unterbringung von Asylbewerbern und von Obdachlosigkeit
bedrohten Familien Häuser und Wohnungen zur baldigen Anmietung.
Pro qm können bis zu 5,50 € gezahlt werden.
Wohnungsangebote sind zu richten an Herrn Seiler
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Gartenstraße
8, 76870 Kandel, Tel. Nr. 07275 960126, Fax Nr.
9605126.
Kandel
- 10 -
Ausgabe 43/2014
Aktion
Umweltschutz
Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung
Abfallberatung, Tel.: 07274/53342, Tonnentausch: 07274/53237, Buchhaltung: 07274/53256, www.
kreis-germersheim.de
Altpapiercontainer in Kandel
Bienwaldstadion am Clubhaus, kann von jedem benutzt werden, auch von Gewerbetreibenden.
Erdaushub
Kreismülldeponien Berg und Westheim sowie die Firma Bavak, Nördliche Raffineriestraße 10 (Nähe
Raffinerie), Karlsruhe, Tel.: 0721/5683180, Telefax: 0721/561464, Internet: www.bavak-ka.de
Öffnungszeiten: Montag - Freitag 07.00- 17.00 Uhr, Samstag 07.00 - 12.00 Uhr
Hecken- und Baumschnitt,
Rasenschnitt, Laub, kleinteiliges Grüngut
Nicht-sperriger Hecken- und Baumschnitt, Rasenschnitt, Laub und kleinteiliges Grüngut: Biotonne
(„braune Tonne“) Leerung Mai bis Oktober wöchentlich, ansonsten alle 14 Tage.
Abholtermine von sperrigem Baum- und Heckenschnitt jeweils im Frühjahr und im Spätjahr.
Mitgenommen wird sperriges Schnittgut, das zwischen 0,5 m und 2,0 m lang ist und dessen Durchmesser kleiner als 10 cm beträgt.
Für sperriges Schnittgut steht auch der Häckselplatz der VG Kandel zur Verfügung.
Öffnungszeiten:
Februar u. März: mittwochs 15.00 Uhr - 17.00 Uhr, samstags 9.00 Uhr - 12.00 Uhr
April bis Oktober: mittwochs 17.00 Uhr - 19.00 Uhr, samstags 9.00 Uhr - 12.00 Uhr
November u. Dezember: mittwochs 15.00 Uhr - 17.00 Uhr, samstags 9.00 Uhr -12.00 Uhr.
Es wird nur sperriges Schnittgut von Hecken, Sträuchern und Bäumen angenommen. Nutzer einer
Biotonne dürfen auch kleinteilige Gartenabfälle, wie beispielsweise Laub-, Hecken- und Grünschnitt, kostenfrei auf dem Häckselplatz anliefern. Hiermit wird den Haushalten, denen die Biotonne
jahreszeitlich bedingt nicht zur Entsorgung ihrer Grünabfälle ausreicht, ein zusätzliches Angebot zur
Selbstanlieferung geboten. Der Service des Häckselplatzes ist kein Ersatz für die Biotonne oder den
eigenen Kompost!
Von der Annahme auf dem Häckselplatz ausgeschlossen sind:
Gartenabfälle in kleinem Mengen, Küchenabfälle, Bauschutt, Steine, Holzteile, Plastik und sonstiger
Unrat.
Das Personal des Häckselplatzes ist angewiesen, nur zugelassene Materialien anzunehmen.
Alt-Styropor
Kleinere Mengen sauberes Altstyropor über den „Gelben Sack“ getrennt von anderen verwertbaren
Reststoffen. Größere Mengen können bei der Kläranlage Kandel zu folgenden Zeiten abgegeben
werden: montags bis donnerstags, von 08.30 bis 12.00 Uhr bzw. nach telefonischer Voranmeldung unter der Ruf-Nr. 07275/960255. Nur sauberes Styropor anliefern! Nur Privathaushalte (keine
Gewerbeabfälle!)
Problemabfälle
Firma SITA GmbH, Mozartstr. 27, Rülzheim, Tel.: 07272/70050. Geschäftszeiten: Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr sowie 12.45 bis 16.15 Uhr. Auch samstags können zwischen 8.00 und 12.45
. Problemmüll in haushaltsüblichen Mengen. Problemmüll kann auch beim Problemmüll-Mobil zu
den im Müllkalender genannten Terminen abgegeben werden. Firma Rep-it, Barthelsmühlring 3 a,
Kandel-Minderslachen, Tel.: 07275/914740, Computerschrott (Monitore, PC’s und Peripheriegeräte
sowie Bleiakkumulatoren, auch Autobatterien) gegen Gebühr.
Kandel
- 11 -
Ausgabe 43/2014
Bauschutt
Entgegennahme Firma Gaudier, Industriegebiet, Horstring 4, Kandel, Tel.: 07275/95920. Annahmezeiten: Montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr (durchgehend), samstags von 08.00 bis 12.00
Uhr. Oder die Kreismülldeponien Berg und Westheim.
Altreifen
Abgabe möglich bei Reifenhändlern oder den Deponien Berg und Westheim.
Altbatterien (keine Autobatterien!)
Behälter stehen bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, der Grundschule Freckenfeld und
dem Bürgerhaus Winden.
Altmedikamente
können über die Restmülltonne entsorgt werden.
Sperrmüll auf Abruf
Service einmal im Jahr kostenlos nutzen. Sie erhalten in der Regel einen Termin innerhalb der
nächsten drei Wochen. Muss Ihr Sperrmüll schneller weg, bietet SITA Süd eine Expressabfuhr binnen drei Tagen an (Gebühr 130 Euro). Am Termin, den Sie per Post oder per E-Mail erhalten, stellen
Sie wie gewohnt Ihren Sperrmüll bereit, getrennt nach Sperrmüllarten.
Sperrmüllabfuhr mit Neuerungen
Einmal im Jahr kommt SITA Süd nach wie vor an einem festen Termin in Ihren Ort, siehe Abfallkalender.
Es gibt vier Sperrmüll-Arten. Sie unterteilen sich in Möbelholz, Elektrogeräte, Metall und den RestSperrmüll. Die Sperrmüll-Art „Türen und Fenster“ entfällt komplett in Zukunft bei der Abholung.
Türen und Fenster sowie alles Holz, das bei Bau und Renovierung anfällt, nehmen die Wertstoffhöfe
gegen Gebühr entgegen. Bei den Elektrogeräten werden jetzt Fernseher/Kühlschränke/Gefriergeräte mit dem Sperrmüll abgeholt. Bei Fragen zum Sperrmüll, kostenloses Servicetelefon von SITA
Süd 0800-2676266. Weiter Info´s im Abfall-ABC und hier auf unseren Seiten: http://abfallwirtschaftgermersheim.crewnet.de/
SITA Süd kommt mit vier verschiedenen Fahrzeugen:
Am gleichen Tag werden vier verschiedene Sperrmüll-Arten abgeholt: Möbelholz, große und kleine
Elektrogeräte, Metall und Rest-Sperrmüll. Sperrmüll getrennt bereit stellen.
Wohin mit alten CDs und DVDs?
Wohin also mit den ausgedienten CDs und DVDs?
Abgabe-/Entsorgungsmöglichkeit: „Blueboxx“, Foyer Verbandsgemeindeverwaltung,
Realschule Kandel, IGS Kandel und Grundschule Minfeld.
Fachgerechte Entsorgung von Feuerlöschgeräten und Druckbehältern aller Art
z. B. Gasflaschen, Kohlesäureflaschen, CO2 Patronen etc., Wasgaustraße 21, Kandel. Annahmezeit: Montag bis Mittwoch von 07.00 bis 15.00 Uhr. Donnerstag von 07.00 bis 12.00 Uhr und Freitag
von 07.00 bis 11.00 Uhr, Tel.: 0175/2073299 oder 07275/949885, Fax: 07275/617424, E-Mail: Info@
mbs-neulitz.de., www.mbs-neulitz.de
Altkleider
Ein Altkleidercontainer steht am DRK, Rotkreuzstr. 1, Kandel.
DRK-Altkleidercontainer stehen auch in Steinweiler:
• Am Friedhof in der Hauptstraße direkt neben dem Parkplatz gegenüber der Tankstelle. Dort
finden Sie zwei Container.
• Kreuzung Kreuzgasse / Brotäckerstraße in Richtung Fohlenhof.
• Ein weiterer Container steht direkt vor dem DRK – Heim, Hauptstr.42a, Steinweiler!
Außerdem nimmt die Kleiderkammer der Verbandsgemeinde Kandel gut erhaltene Kleidung entgegen; Tel.: 07275/960100.
Entsorgung von Küchenöl und Fett (nur für Vereine und Organisationen!)
Den Vereinen und Organisationen wird bei Vereinsfesten o. Ä. die kostenlose Entsorgung der
Küchenöle und Fette durch die Firma Mukrasch, Siebeinstr. 4 (Industriegebiet), Germersheim, Tel.:
07274/7202, angeboten (Selbstanlieferung!).
Leuchtstoffröhren
Entgegennahme - in beschränktem Umfang - von allen Kandeler Elektrogeschäften.
Kandel
- 12 -
Feuerwehrinformation
Jugendfeuerwehr Minfeld
Übung Fr., den 24.10.14, 17.30 Uhr
Jugendfeuerwehr Steinweiler
Übung Do., den 30.10.14, 18.15 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Minfeld
Übung Di., den 28.10.14, 19.30 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Freckenfeld
Übung Mi., den 29.10.14, 19.30 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Kandel
Übung Allgemein Di., den 28.10.14, 19.30 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Steinweiler
Übung Technik Di., den 28.10.14; 19.30 Uhr
Jugendfeuerwehr Kandel
Übung Mo., den 27.10.14, 17.15 Uhr
Einladung
an alle Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Kandel zur
Wahl des Wehrführers und des stellvertretenden Wehrführers für die Freiwillige Feuerwehr Kandel
am Dienstag, den 11.11.2014, um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Feuerwehrgerätehauses in der Landauer
Straße 32, in 76870 Kandel
Nach § 14 des Landesbrand- und Katastrophenschutzgesetzes
bestellt der Bürgermeister den Wehrführer und den Stellvertreter
einer Ortsfeuerwehr auf die Dauer von 10 Jahren und ernennt
diese zum Ehrenbeamten auf Zeit nach der Wahl durch die Feuerwehrangehörigen der jeweiligen Feuerwehreinheit.
Nach § 14 Abs. 2 des LBKG findet jede Wahl in einer Versammlung aller Wahlberechtigten statt, zu der der Bürgermeister oder
ein Beauftragter die Wahlberechtigten mindestens 4 Wochen
vor der Versammlung schriftlich oder durch öffentliche Bekanntmachung nach § 27 GemO unter Mitteilung der Tagesordnung
einlädt. Wahlberechtigt sind die Angehörigen der Freiw. Feuerwehr Kandel und der Jugendfeuerwehr Kandel, die am Tag der
Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben. Den Vorsitz in der
Versammlung führt der Bürgermeister oder ein Beauftragter. Die
Wahl erfolgt mittels Stimmzettel in geheimer Abstimmung.
Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der Stimmen der anwesenden Wahlberechtigten erhält.
Hiermit ergeht Einladung zu dieser Wahl an alle o.a. Feuerwehrleute der Freiw. Feuerwehr Kandel.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Feststellung der Wahlberechtigten
3. Erläuterung des Vorschlagrechts und über den Ablauf der Wahl
4. Vorschlag und Wahl des Wehrführers und des stellvertretenden Wehrführers
5. Verschiedenes
gez.
Volker Poß, Bürgermeister
Stellenausschreibungen
Kreis sucht Dipl. Sozialarbeiter/in
oder Dipl. Sozialpädagogen/in
Die Kreisverwaltung Germersheim sucht ab sofort eine/n Dipl.
Sozialarbeiter/in bzw. Dipl. Sozialpädagogen/in für die Projektbetreuung der Produktionsklasse „Werkstatt am Weißenburger
Tor“ an der Berufsbildenden Schule Germersheim. Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium als Dipl. Sozialarbeiter/in, Dipl. Sozialpädagoge/in mit staatlicher Anerkennung
bzw. ein vergleichbarer Abschluss. Die weiteren Anforderungen
stehen auf der Homepage www.kreis-germersheim.de, Rubrik
„Kreisverwaltung - Aktuelles“.
Kreis sucht Mitarbeiter im Bereich Einbürgerungsbehörde
Die Kreisverwaltung Germersheim sucht zum nächstmöglichen
Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in im Bereich Einbürgerungsbehörde. Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (oder vergleichbar) bzw.
alternativ eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte/r.
Die weiteren Anforderungen stehen in der Stellenausschreibung
auf der Homepage www.kreis-germersheim.de, Rubrik „Kreisverwaltung - Aktuelles“.
Ausgabe 43/2014
Sperrmüllbörse
Folgende Gegenstände
sind kostenlos abzugeben:
- TV-Glastisch mit 3 Beinen und einer zweiten
Ablagefläche für Reciever, etc., 07275/95035
Kleiderschrank
schwarz
mit
Spiegel
-
B1,50xH1,97xT0,60m, Kleiderschrank Holz
hell mit Spiegel B1,98xH2,07xT0,57m, Tel.
07275/989188
- 1 Farbfernseher 70 cm Diagonale, 1 Farbfernseher 40 cm Diagonale, voll funktionsfähig,
Tel. 01749490834
- Doppelbett 1,80 x 2,00 m mit Rost, Matratze und Bettkasten, 2 Nachttische, YuccaPalme (4 Triebe), 1,50m hoch mit Kübel, Tel.
07275/4203
- „Höhenverstellbarer Eckschreibtisch in Profiqualität. Stabiler Unterbau in U-Form. Dadurch
ohne störende Tischbeine im Sitzbereich. Stabiler Kabelkorb mit Steckerleiste und PC Halterung unter der Tischplatte. Platte beschichtet und mit Echtholzkanten. Maße 120 cm x
120 cm, 80 cm tief. Zusätzlich ein höhenverstellbarer Beistelltisch gleicher Qualität, Maße
80 cm x 80 cm, Tel.: 06340 / 8302
- Fernseher Saba 62 cm, Tel. 07275/913735
- Fenster 2,70 x 1,25, Terrassentür ohne Rahmen, Tel. 07275/619918
Der/die Interessent/in kann sich unter der jeweils
angegebenen Telefonnummer direkt mit dem/
der Anbieter/in in Verbindung setzen. Wenn auch
Sie Gegenstände haben, für die Sie keine Verwendung mehr finden, die aber zu schade zum
Wegwerfen sind, rufen Sie kurz bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel unter der Tel.-Nr.
07275/960114 an oder per E-Mail an amtsblatt@
vg-kandel.de, um Ihr kostenloses Inserat aufzugeben. Da Ihre Anzeige immer 3 Wochen hintereinander veröffentlicht wird, bitten wir Sie, unter der
genannten Rufnummer Bescheid zu sagen, wenn
der Gegenstand abgeholt wurde.
Rheinland-pfälzische Finanzämter
Job mit Zukunft: Steuern wird es immer geben:
Finanzamts-Hotline informiert über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung
Am Donnerstag, 6. November 2014, bietet die Info-Hotline der
rheinland-pfälzischen Finanzämter einen Aktionstag zum Thema
„Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung“. In der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr informiert nicht nur
das Serviceteam der Info-Hotline, sondern auch das Ausbildungsteam des Landesamtes für Steuern und beantwortet
Fragen rund um Ausbildung, Studium und Berufsperspektiven.
Dabei werden das Anforderungsprofil, das Bewerbungsverfahren, ihre Perspektiven in der Beamtenlaufbahn und die vielfältigen Arbeitsgebiete eines Finanzamts erläutert.
Die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter ist
erreichbar unter: 0261/201 792 79.
Schülern mit Sekundarabschluss I (z.B. Realschulabschluss)
bzw. Abitur oder gleichwertigen Abschlüssen bietet die Steuerverwaltung nach der Ausbildung vielfältige Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten. Sowohl für die zweijährige Ausbildung zum
Finanzwirt als auch das dreijährige Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH) wird bereits ab dem ersten Ausbildungs- bzw. Studientag Gehalt gezahlt (netto ca. 900 bzw. 950 Euro pro Monat).
Nach Abschluss der Ausbildung/ des Studiums bieten die flexiblen Arbeitszeiten sowie die verschiedenen Teilzeitmodelle eine
hervorragende Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit.
Weitere Infos gibt es im Internet unter www.jobs.fin-rlp.de sowie
bei den rheinland-pfälzischen Finanzämtern.
Aktuelle Veranstaltungshinweise zu Schnuppertagen und Ausbildungsmessen finden sich auch in Facebook unter www.
facebook.com/Finanzverwaltung „Ausbildung und Studium@
Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz
Kandel
- 13 -
Aufbaukurs für ehrenamtliche Betreuer
Im Aufbaukurs für ehrenamtliche gesetzliche Betreuer, der
am Montag, 3. November 2014, in Kandel beginnt, sind noch
wenige Plätze frei. Die Teilnehmer sollten bereits den Grundkurs
absolviert haben bzw. schon längere Zeit gesetzliche Betreuungen führen. Telefonische Anmeldungen nehmen die Betreuungsvereine, Sozialdienst katholischer Frauen und Männer, Tel.:
07274/7078211, der Betreuungsvereine der Lebenshilfe, Tel.:
07271/5050341, und der Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt, Tel.: 07275/8919, entgegen. Anmeldeschluss ist der 28.
Oktober 2014.
Bekanntmachung der Kreisverwaltung
Germersheim für die Wahlen
der Beiräte für Migration und Integration des Landkreises
Germersheim sowie der Stadt Germersheim und der Verbandsgemeinde Jockgrim
am 23. November 2014
Bekanntmachung über das Recht auf Einsichtnahme in die
Wählerverzeichnisse
1. Die Wählerverzeichnisse für die Wahl des Beirats für Migration und Integration des Landkreises Germersheim werden
an den Werktagen in der Zeit von Montag, dem 3. November 2014 bis Freitag, den 7. November 2014, während der
Dienststunden bei den Stadtverwaltungen Germersheim und
Wörth sowie den Verbandsgemeindeverwaltungen Bellheim,
Hagenbach, Jockgrim, Kandel, Lingenfeld und Rülzheim zur
Einsichtnahme bereitgehalten.
Die Wählerverzeichnisse für die Wahlen des Beirats für Migration und Integration der Stadt Germersheim und der Verbandsgemeinde Jockgrim werden während des gleichen
Zeitraums an Werktagen während der Dienststunden in der
jeweiligen Verwaltung zur Einsichtnahme bereitgehalten.
Alle Wahlberechtigten können die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu ihrer Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern Wahlberechtigte die
Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im
Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen wollen, haben sie Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen
sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann; das Recht zur Überprüfung
besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten,
für die im Melderegister gem. § 34 Abs. 8 des Meldegesetzes
eine Auskunftssperre eingetragen ist.
2. Wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhält spätestens
am 2. November 2014 seine Wahlbenachrichtigung. Wer
keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt wahlberechtigt zu sein, muss spätestens bis Freitag, den 7. November 2014, Einwendungen erheben; diese Frist ist keine
Ausschlussfrist.
3. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann während der Einsichtsfrist bei der jeweiligen
Stadt-/ Verbandsgemeindeverwaltung Einwendungen erheben. Die Einwendungen können schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift erhoben werden.
4. An der Wahl teilnehmen kann, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen auf ihn ausgestellten Wahlschein vorlegt. Wählen darf auch, wer am Wahltag seine
Wahlberechtigung nachweisen kann. Der Nachweis erfolgt
je nach Status durch Vorlage insbesondere einer auf ihn
lautende Meldebescheinigung, Einbürgerungsurkunde oder
Bescheinigung nach § 15 Abs. 1 oder Abs. 2 Bundesvertriebenengesetz (BVFG) oder durch Vorlage des Nationalpasses
der Eltern, eines Schreibens einer ausländischen Behörde
desjenigen Staates, dessen Staatsangehörigkeit die Person besitzt, oder eines behördlichen Schreibens aus einem
Optionsverfahren gemäß dem zurzeit noch geltenden § 29
des Staatsangehörigkeitsgesetzes über die sogenannte Optionspflicht. Der Wähler hat im Zweifel seine Identität nachzuweisen.
Wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann nur im
Wahlraum des Stimmbezirks, der in der Wahlbenachrichtigung angegeben ist, das Wahlrecht ausüben, sofern die oder
der Wahlberechtigte nicht einen Wahlschein hat. Wer einen
Wahlschein hat, kann nur durch Briefwahl an der Wahl teilnehmen.
Ausgabe 43/2014
5. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen
sind, erhalten auf Antrag einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen. Mit der Wahlbenachrichtigung erhalten im Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte ein entsprechendes Antragsformular – Rückseite der Wahlbenachrichtigung.
Der Wahlschein kann aber auch mündlich (nicht jedoch telefonisch), schriftlich oder elektronisch beantragt werden. In
diesem Fall müssen Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl,
Ort) angegeben werden; die Wählerverzeichnisnummer und
die Stimmbezirksnummer, die auf der Wahlbenachrichtigung
eingetragen sind, sollen angegeben werden. Falls die Zusendung des Wahlscheins und der Briefwahlunterlagen an eine
von der Hauptwohnung abweichende Adresse gewünscht
wird, muss auch diese Adresse angegeben werden. Der Antrag per E-Mail ist an die E-Mail-Adresse der zuständigen
Stadt-/ Verbandsgemeindeverwaltung zu richten.
Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss die Berechtigung hierzu durch schriftliche Vollmacht nachweisen.
Wahlschein und Briefwahlunterlagen erhalten auf Antrag
auch Personen, die nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen sind. Wahlscheine und Briefwahlunterlagen werden den
Wahlberechtigten an die Wohnanschrift übersandt oder amtlich überbracht, soweit sich aus dem Antrag keine andere
Anschrift oder die Abholung der Unterlagen ergibt. An einen
anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen Wahlscheine und Briefwahlunterlagen nur ausgehändigt werden,
wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage
einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird.
Von der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden,
wenn die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der zuständigen Verbandsgemeinde-/Stadtverwaltung vor der Empfangnahme der
Unterlagen schriftlich zu versichern. Die bevollmächtigte
Person muss das 16. Lebensjahr vollendet haben und sich
auf Verlangen ausweisen.
Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von
der Deutschen Post unentgeltlich befördert.
Wahlschein und Briefwahlunterlagen können noch am Wahltag bis 15 Uhr bei der zuständigen Verbandsgemeinde-/
Stadtverwaltung beantragt werden. Mit den Briefwahlunterlagen erhalten die Wahlberechtigten ein Merkblatt für die
Briefwahl.
Germersheim, den 15.10.2014
Kreisverwaltung
Dr. Fritz Brechtel, Landrat
Nichtamtlicher Teil
Lionsclub Wörth
Adventskalenderaktion
des Lions Club Wörth-Kandel beginnt!
Von Oktober bis Ende November führt der Lions Club
Wörth-Kandel zum sechsten Mal seine Adventskalenderaktion durch. Es können wieder Preise im Wert von über 15.000
€ gewonnen werden. Als Hauptpreise locken ein Gutschein
über 1000 € und ein iPad Air im Wert von 500 €.
Kandel
- 14 -
Verkauft werden Adventskalender zu einem Preis von 5 €. Der
Erlös der Verkaufsaktion kommt zu 100 % kulturellen und sozialen Projekten, aber auch Menschen die sich in Not befinden
zugute. An jedem Tag im Advent können eine Vielzahl von
attraktiven Preisen gewonnen werden die von Geschäften aus
der Region gespendet werden. Die Hauptpreise werden für den
24. Dezember ausgelost.
Die über 500 Gewinne, Gutscheine und Sachpreise, im Wert
von über 15.000 €, werden unter notarieller Aufsicht ausgelost. Jeder Kalender hat eine eigene Nummer. Die ausgelosten
Gewinnnummern der Kalender werden ab dem 1. Advent, täglich in der Rheinpfalz veröffentlicht. Darüber hinaus kann man
die Gewinnnummern zu jeder Zeit auf der Homepage des Lions
Club unter www.lionsclub-woerth-kandel.de abrufen.
In den vergangenen Jahren hat der Kalenderverkauf ein überaus breites, positives Echo in der gesamten Südpfalz gefunden,
sodass der Lions Club Wörth-Kandel mehr als 4000 Kalender
verkaufen konnte. Der Reinerlös des Kalenderverkaufs der unter
dem Motto „Wir lindern Not und fördern die Zukunft unserer
Kinder“ steht, kommt verschiedenen Projekten in der Jugendarbeit in Schulen und Kindergärten zugute. Außerdem unterstützt
der Lions Club Wörth-Kandel Menschen, die der Hilfe bedürfen,
sowohl in unserer Heimat als auch in Krisengebieten der Welt.
Ab sofort können die Kalender in vielen Geschäften, Schulen,
Kindergärten und in den Geschäftsstellen der Sparkasse und
der VR-Bank, in den Verbandsgemeinden Hagenbach, Jockgrim, Kandel und der Stadt Wörth gekauft werden. Der Verkauf
endet am 27.11.
Die Verkaufsstellen in der Verbandsgemeinde Kandel:
Kandel
Apotheke an der Passage, Blumenhaus Roth, Buchhandlung
Pausch, Café Schaaf, Das Hemd, Drogerie Häuser, Elektro
König, Ihr Gesundheitsladen, Juwelier Pitrov, Juwelier Steiner,
Lebensart, Salon Zimmer, Schoko, Schuhhaus Grahn, Wir sind
die Brille, Brillen Hammer, Unikat, Kissenzauber, Schöttinger,
Zapf, Obst und Gemüsehof, Verbandsgemeindeverwaltung
Erlenbach: Fritz Hoffmann, Obst- und Gemüsehof
Minderslachen:
Bienwald Fitness
Minfeld: Bäckerei Karl Martin
Freckenfeld:
Kindergarten
Steinweiler: Bäckerei Paul
Winden: Bäckerei Paul
Geschäftsstellen der Sparkasse Germersheim-Kandel und
der VR-Bank Südpfalz.
Sprechstunde des Naturschutzgroßprojektes Bienwald
im November
Der nächste Termin für Sprechstunden des Leiters des Naturschutzgroßprojektes Bienwald, Peter Keller, ist Montag, 3.
November 2014, ab 16 Uhr im Projektbüro in Kandel, GeorgTodt-Straße 2 (Bahnhofsgebäude). Interessierte werden gebeten, sich unter Tel. 07275/617099-4 oder 617099-0 anzumelden.
Pflegestützpunkt Kandel
Der Pflegestützpunkt
informiert und berät
hilfe- und pflegebedürftige, kranke oder behinderte Menschen
und ihre Angehörigen über Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie unabhängig, unverbindlich, kostenlos und unter Wahrung der Schweigepflicht.
Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin im Pflegestützpunkt oder bei Ihnen zu Hause.
Für die Verbandsgemeinde Kandel:
Pflegestützpunkt Kandel, (in der Verbandsgemeindeverwaltung),
Zimmer 121, Gartenstraße 8, 76870 Kandel,
Ansprechpartner:
Frau Bohlender, Telefon: 07275/94 87 775, Mailadresse: Julia.
Bohlender@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Offene Sprechstunde: Do., 14-18 Uhr
Frau Scheib, Telefon: 07275/94 87 774, Mailadresse: Christiane.
Scheib@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Offene Sprechstunde: Mo., 9-11 Uhr
Ausgabe 43/2014
bellA.- Die Anlaufstelle
für Eltern und
alleinerziehende Eltern
bellA. heißt: bedarfs-, lösungs- und lebensweltorientierte Angebote
Schwerpunkt liegt bei: Kindern von 0 - 10 Jahren aus der Verbandsgemeinde Kandel
Mein Angebot
- vertrauliche Gespräche und Anregungen beispielsweise zu
Themen wie:
• Erziehung (z.B. Grenzen setzen, Sauberkeitserziehung….)
• Partnerschaft
• Trennung
• Arbeit
• Schwangerschaft
• Sucht
• Ernährung
• ……
Gerne
begleite und unterstütze ich Sie bei Behördengängen, beim
Ausfüllen von Anträgen
• begleite ich Sie bei Gesprächen mit Kindergärten und anderen Einrichtungen
• helfe ich Ihnen bei kleineren und größeren Sorgen
• ….
Sprechzeit: Dienstag 10.00 Uhr - 11.00 Uhr oder auf Anfrage
Weitere Kontakte können in meinen Räumen stattfinden, auf
Wunsch auch gerne bei Ihnen zu Hause.
Mein Angebot ist kostenfrei und anonym.
Kontakt:
Eva Gust, DiplomPädagogin,
Fachberaterin für Psychotraumatologie
Hauptstraße 102b, Brunnenpassage
Tel: 07275-9488 404, Mobil: 0152-56 444 363
E-Mail: e.gust@agfj-pfalz.de
(Träger: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Kindern und Jugendlichen (AGFJ)
gGmbH)
Südpfalztourismus
Offerta 2014
Vom 25.10. bis 02.11. 2014 findet in Karlsruhe die
beliebte Verbrauchermesse „Offerta“ statt. Auch
in diesem Jahr ist die Verbandsgemeinde Kandel dort vertreten und zeigt mit der Teilnahme einiger Mitgliedsbetriebe des Südpfalz Tourismus Kandel e.V. die kulinarische
Vielfalt der Region. Am Südpfalz-Stand des Südpfalz Tourismus
Landkreis Germersheim e.V. in Halle 1, B.04 präsentieren sich
die Weingüter Kehrt aus Winden (25.10. - 29.10.2014), Heintz
aus Minfeld (30.10.- 02.11.2014) und Rosenhof aus Steinweiler (25.10. - 02.11.2014) und kredenzen feine Tropfen aus den
Weinbergen der Verbandsgemeinde. Der Bauernhof Kerth aus
Kandel-Minderslachen ist vom 29.10. bis 02.11.2014 mit vielfältigen, feinen Produkten aus eigener Schlachterei vertreten und
lädt zu kleinen Kostproben ein. Der Südpfalz Tourismus Kandel
e.V. ist am 29.10.2014 und am 02.11.2014 vor Ort und wird interessierten Besuchern den Aufenthalt in der Verbandsgemeinde
schmackhaft machen und über das reichhaltige touristische
Angebot informieren. Einen Bühnenauftritt absolviert das Weinund Sektgut Rosenhof und stellt am 01.11.2014 um 12:45 Uhr
eine Auswahl seiner Weine auf der BNN Bühne vor. Auch ein
Vertreter der Kandeler Gastronomie ist in diesem Jahr wieder
dabei: so präsentiert am 30.10.2014 um 12:45 Uhr Michael Koch
vom Hotel Zur Pfalz seine Kochkünste auf der Bühne des BNN.
Beim Südpfalztag, am 28.10.2014 gestaltet der Südpfalz Tourismus Landkreis Germersheim e.V. von 14:15 - 15:15 Uhr ein
buntes Programm auf der Hauptbühne im Foyer und stellt die
vielen Facetten des Landkreises unter dem Motto „Gudes aus
der Südpfalz“ vor. Wir laden Sie recht herzlich ein, uns zu besuchen. Wir freuen uns auf Sie! Die Ausstellung ist täglich geöffnet
von 10 bis 18 Uhr. Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
Georg-Todt-Str.2a, 76870 Kandel, Tel.07275-619945,
Fax 07275-618462, info@suedpfalz-tourismus-kandel.de
www.suedpfalz-tourismus-kandel.de
Kandel
- 15 -
Energietipp der Verbraucherzentrale
Rheinland-Pfalz
Ja zur Elektrospeicherheizung - als Notlösung
Viele Besitzer von Nachtstromspeicherheizungen möchten sich
gerne von ihrem Heizsystem verabschieden - die einen wegen
der hohen Stromkosten, die anderen aus ökologischen Bedenken. In Rheinland-Pfalz sind aber nicht alle Gebiete an ein Gasnetz angeschlossen. Das ist vor allem bei Häusern ein Problem,
die vom Bau her auf elektrische Beheizung ausgelegt sind, also
weder Lagerräume für eine Öl- oder Pelletheizung, noch Kamine
besitzen. Wer auf ein effizienteres Heizsystem umstellen will,
steht hier vor verschiedenen Problemen und größeren Investitionskosten.
Die Lösung Flüssiggas erfordert einen sicheren Standort für
den Tank und eine sorgfältige Prüfung der vertraglichen Bedingungen; wird der Tank gemietet, muss häufig vom selben
Unternehmen jahrelang Gas bezogen werden, ohne dass die
Preisentwicklung im Voraus absehbar ist.
Ein Holz-Einzelofen kann ein vollwertiges Heizsystem darstellen
- vorausgesetzt es ist eine Wassertasche vorhanden. Diese hat
die Funktion eines Wärmetauschers, der die Wärme aus dem
Abgas aufnimmt und einem Wasserspeicher zuführt. Neben
der Investition in den Ofen selbst, fallen höhere Kosten für
den Schornsteinfeger an, denn Holzfeuerstätten müssen öfter
geprüft werden und es sind inzwischen strengere Emissionsvorschriften in Kraft. Eine Wärmepumpe passt nicht zu jedem Haus.
Abzuraten ist von angeblich günstigeren Elektrodirektheizungen.
Ohne Speichermedium wie es eine Nachtstromspeicherheizung
bietet, wird die zukünftige Stromrechnung trotz Versprechungen
zahlreicher Werbeblätter mit großer Wahrscheinlichkeit höher
ausfallen. In manchen Fällen kann es deshalb sinnvoll sein, die
elektrische Beheizung durch Nachtstromspeichergeräte übergangsweise fortzuführen. Um die Stromkosten zu senken sollte
dann aber unbedingt in den Wärmeschutz des Hauses investiert
werden.
Bei den Überlegungen zu einem neuen Heizsystem oder zur
Optimierung des alten stehen die Energieberater der Verbraucherzentrale nach Terminvereinbarung zur Seite.
Der Energieberater hat am Mittwoch, den 12.11.14 von 16 18 Uhr Sprechstunde in Kandel, Verbandsgemeindeverwaltung,
Gartenstraße 8. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0 72 75 / 96 00.
Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenlos)
Montags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr,
dienstags von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr,
donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.
Stellenausschreibung
Vermessungs- und Katasteramt Rheinpfalz,
Dienstort Landau in der Pfalz
Wir suchen Auszubildende (m/w) zum 1. August 2015
Vermessungstechniker/in und Geomatiker/in
sind moderne Berufe der Geoinformationstechnologie.
Geodaten sind überall:
Sie werden nicht nur in GPS-Geräten und Smartphones visualisiert, sondern sichern durch das Liegenschaftskataster auch
Grund und Boden. Ob Umweltschutz, Energiewende, Hochwasserschutz oder Mobilität: auf Grundlage von Geodaten werden
Entscheidungen durch Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und
Verwaltung getroffen.
Digitale Geodaten erfassen, verarbeiten und visualisieren, sind
spannende Aufgaben für engagierte, flexible, aufgeschlossene
Menschen, die gerne team- und qualitätsorientiert arbeiten.
Vermessungstechniker/innen und Geomatiker/innen gestalten die Erde
Suchst du einen Beruf mit guten Zukunftsperspektiven?
Wir bieten dir eine zukunftsweisende Ausbildung, die 3 Jahre
umfasst und eine tarifgebundene Vergütung, die derzeit:
806,82 € im 1. Jahr,
860,96 € im 2. Jahr und
910,61 € im 3. Jahr beträgt.
Interesse?
Dann bewirb dich bis zum 4. November 2014 mit Lebenslauf,
letztem Halb- und Jahreszeugnis und Nennung des bevorzugtem Ausbildungsberufes beim
Ausgabe 43/2014
Landesamt für Vermessung und
Geobasisinformation Rheinland-Pfalz
Ferdinand-Sauerbruch-Str. 15, 56073 Koblenz
Weitere Informationen unter:
http://www.lvermgeo.rlp.de/ausbildung und von Herrn Marx
(0261/492-402)
Kontakt- und Informationsstelle für
Menschen mit psychischen Problemen
Die Kontaktstelle bietet die Möglichkeit neue Bekanntschaften zu schließen, sich auszutauschen oder gemeinsam etwas
zu unternehmen. An unseren Treffs können Sie nach Lust und
Laune teilnehmen.
Programm in der Woche vom 27.10.10. - 01.11.2014
Mittwoch, den 29.10.2014 Stammtisch von 17.00 - 19.00 Uhr
Der monatliche Stammtisch bietet für Menschen mit psychischen Problemen, deren Angehörigen und Freunde, sowie
für alle Interessierten die Möglichkeit des gegenseitigen Austauschs. In gemütlicher Runde können Betroffene, Angehörige
und Interessierte einander kennen lernen, Gespräche führen und
Erfahrungen und Informationen austauschen. Der Stammtisch
findet im Restaurant „Amadeus“, Am Bienwald 3 in Wörth statt
und wird von Fr. Lutz begleitet.
Samstag, den 08.11.2014 Brunch von 11.00 - 13.00 Uhr
Beim monatlichen Brunch kann jeden 1.Samstag im Monat
gemeinsam in der Tagesstätte(Bismarckstraße 15 in Kandel)
gefrühstückt werden.
Achtung: Aufgrund des Feiertages am 1.November findet der
Brunch ausnahmsweise am 2. Samstag im November statt.
Weitere Infos bei: Sozialtherapeutische Kette gGmbH, Zentrum
für seelische Gesundheit, Bismarckstraße 15 in 76870 Kandel,
Tel.: 07275/913063.
Treffen der Frauenselbsthilfe nach Krebs,
Gruppe Wörth und Umgebung
Am Mittwoch, 29. September 2014 - 16.00 Uhr / 16.30 Uhr
Vortragsbeginn - im Gemeindezentrum St. Theodard,
Mozartstr. 19, 76744 Wörth - zu einem Vortrag mit dem Titel
„Was ist Glück“. Kann man Glück selbst gestalten? Glücklich
sein - wie geht das? Referentin: Michaela Wiedemann
Gäste sind herzlich willkommen, denn Glück braucht jeder
Mensch.
Außerhalb der Gruppennachmittage sind Einzelgespräche mit
betroffenen Frauen, Männern und ihren Angehörigen jederzeit
möglich. Informationen unter Tel. 06349 - 990 521.
ZeitLUPE - Offener Treffpunkt
für Alleinerziehende
Ein Angebot des Caritas-Zentrums Germersheim
Im Kontakt mit alleinerziehenden Kundinnen und Kunden in der
Caritas- Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung wird immer
wieder deutlich, dass diese Frauen und Männer besonderen
Belastungen ausgesetzt sind. Neben Beruf und Kindern bleibt
ihnen wenig Zeit. Die eigenen Bedürfnisse, Freizeitaktivitäten,
Entspannung und der Kontakt mit Gleichgesinnten werden oft
vernachlässigt.
Deswegen bietet das Caritas-Zentrum Germersheim ab 1.
August einen offenen Treffpunkt für Alleinerziehende an, der an
jedem 1. Freitag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr im CaritasZentrum Germersheim in der 17er- Straße 1 stattfindet. Das
nächste Treffen findet am Freitag, den 7. November 2014
statt!
ZeitLUPE richtet sich an Frauen und Männer, die ihre Kinder
überwiegend allein versorgen. Willkommen sind alle Alleinerziehenden - getrennt lebend, geschieden oder verwitwet - von
Kindern in jedem Alter.
Die Gruppe nimmt sich Zeit,
…um Gleichgesinnte zu treffen und sich auszutauschen,
…um zu entspannen, zum Beispiel durch Meditation und
Tanz,
…um Stärken in den Blick zu nehmen und Kraft zu schöpfen,
…um über neue Perspektiven nachzudenken.
Verschiedene Themen werden unter die Lupe genommen,
beispielsweise Erziehung, Umgangsrecht, Unterhaltsfragen,
finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, Zeitmanagement.
Eigene Themen der Teilnehmer/innen können eingebracht werden.
Kandel
- 16 -
Während der Gruppentreffen kümmern sich bei Bedarf zwei
Betreuerinnen im Spielzimmer um die Kinder. Das Angebot ist
kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kontakt und Information:
Bärbel Nikolaus Braun
Caritas-Zentrum Germersheim
Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung
Tel. 07274/9491-132 oder 07274/9491-0
baerbel.nikolaus-braun@caritas-speyer.de
www.caritas-zentrum-germersheim.de
Sportabzeichen-Abnahme
beim Radsportclub Wörth
in der Disziplin Radfahren
Der Radsportclub Wörth führt am Samstag, 25. Oktober, für
alle Sportabzeichen-Anwärter ab 14 Uhr eine Prüfung in der
Disziplin Radfahren durch. Treffpunkt ist die Goldgrundstraße
in Wörth-Maximiliansau an der Zufahrt zum Rhein. Die Strecke
verläuft durchgängig auf dem Rhein-Radweg bis zur französischen Grenze und hat ihren 10-km-Wendepunkt an der Mündung der Alten Lauter in den Rhein. Die Homepage http://www.
rsc-woerth.de informiert unter anderem über über die erforderlichen Fahrzeiten zum Erreichen des Sportabzeichens in Gold,
Silber oder Bronze.
Filmnachmittag am 15.11.2014 im „Alten Schulsaal“
im Rathaus in Minfeld (Kirchgasse 2).
Siehe Hinweis unter der Rubrik Minfeld!
Institut
für Bildungsförderung (IFB)
Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (Kompakt) 12-monatiger Samstags-Lehrgang
Weiterbildung zur kaufmännischen Führungskraft für Kaufleute in Richtung Sachbearbeiter- und
Führungslaufbahn (z. B. in der Logistik).
Die Weiterbildung mit bundesweit einheitlichem und internationalem Abschluss (Bachelor Professional of Business Administration and Operations, CCI), leistet beides. Die Fachhochschulreife
ist gleichfalls inbegriffen.
Das Institut für Bildungsförderung (IFB) bietet ab 7. März 2015
einen berufsbegleitenden 12-monatigen Samstags-Lehrgang
zur gezielten Vorbereitung auf diesen Abschluss an.
Zur Prüfung wird zugelassen wer eine abgeschlossene, 3-jährige, kaufmännische Berufsausbildung und 6 Monate kaufmännische oder verwaltende Berufspraxis nachweisen kann.
Weiterhin berechtigt eine fünfjährige Tätigkeit im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich zur Zulassung.
Für den Abschluss „Geprüfter Betriebswirt“ (Master Professional of Business, CCI) ist diese Qualifikation eine optimale Vorbereitung.
Ebenfalls im Lehrgangsangebot des IFB: Geprüfter Betriebswirt, Geprüfter Technischer Fachwirt, Geprüfter Technischer
Betriebswirt, Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein).
Weitere Infos sind erhältlich beim Institut für Bildungsförderung (IFB), gemeinnützige Bildungseinrichtung, Tel: 07275 91 30 35, E-Mail: mail@ifb-woerth.de, IFB-Homepage: www.
ifb-woerth.de
Bündnis 90 / Die Grünen
Hinweis: „Blühende Landschaften in der
Verbandsgemeinde - Kandel blüht auf!“
Der Gemeindeverband Bündnis 90 / Die Grünen Kandel lädt ein zum Vortrag und Gesprächsabend: „Blühende Landschaften in der Verbandsgemeinde - Kandel
blüht auf!“ am Mittwoch, den 29. Oktober 2014 um 19:00 Uhr
in die Stadthalle Kandel, Kultursaal. Näheres siehe Rubrik „Kandel“.
Info auch unter www.gruene-kandel.de
Ausgabe 43/2014
Erlenbach
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
des Ortsbürgermeisters: dienstags von 16.00 bis 17.00 Uhr
im Gemeindehaus, Hauptstraße 31, Tel.: 07275/1304
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag, 26.10.2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit Frau Kantowsky
Mittwoch, 29.10.2014
19.30 Uhr Probe des Kirchenchors im Jugendheim
Freitag, 31.10.2014
18.00 Uhr zentraler Gottesdienst zum Reformationstag in Jockgrim in der Ludowici-Kapelle
Kontakt: Pfarrer Edinger ist bis 27.10.2014 auf einer Gemeindereise in Südafrika. Vertretung hat das Pfarrer-Ehepaar Krebs
in Jockgrim bzw. Kandel, Tel. 07271/950042 oder 07275/1297.
Bürostunde: Donnerstag, 30.10.2014 von 08.00 bis 12.00 Uhr
Kontakt: Protestantisches Pfarramt, Hauptstraße 32, 76872
Erlenbach, Tel. 07275/3448, Fax 07275/914107, Email: pfarramt.erlenbach@evkirchepfalz.de, Internet: www.prot-kircheerlenbach.de
Erlenbacher Sandhasen
Jahreshauptversammlung
Hiermit laden wir alle Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung ein: Am 15.11.2014, um 19 Uhr, im Feuerwehrhaus
Erlenbach.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch die Vorsitzenden
2. Jahresrückblick durch die Vorsitzenden
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Terminvorschau/geplante Veranstaltungen
7. Wünsche, Anträge und Sonstiges
Über zahlreiches Kommen freut sich die Vorstandschaft!
Sportverein
Aktuell
SV Erlenbach - TSV Freckenfeld 3:2
Ein eher ruhiges Derby erlebten die Zuschauer bei prächtiger
Witterung. Unsere Mannschaft spielte aus einer kontrollierten
Defensive heraus und hatten die Gegner klar im Griff. In den
ersten 60 Minuten erspielte sich unser Team einen klaren 3:0
Vorsprung und dominierte das Geschehen. Aus dem Nichts heraus fiel dann das 3:1, dem zum einen ein klares Foulspiel im Mittelfeld sowie eine deutliche Abseitsstellung voraus ging. Leider
wurde dies nicht geahndet und die Gäste kamen so wieder in die
Partie. Beste Chancen den alten Abstand wieder herzustellen
wurden nicht genutzt und so blieb das Spiel bis zum Ende hin
spannend.
Tore SVE: Domenic Illgen (2), Larry Forbes
SV Erlenbach II - TSV Freckenfeld II 0:1
Nach der Pleite gegen Herxheimweyher wollte man gegen Freckenfeld unbedingt ein gutes Ergebniss erzielen, doch die Gäste
gewannen die Partie, wenngleich mehr drin war.
Tore SVE II: Fehlanzeige
Die nächsten Spiele
Am kommenden Sonntag steht bereits das nächste Derby bevor.
Unsere Mannschaften sind beim Rivalen in Hatzenbühl zu Gast.
Anstoß für die zweite Mannschaft ist um 13 Uhr, die erste Mannschaft spielt um 15 Uhr.
Kandel
- 17 -
Freckenfeld
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
Ausgabe 43/2014
In Freckenfeld konnte pünktlich zum Kerwebeginn am 11. Oktober 2014 das Richtfest des Dorfladens gefeiert werden.
Der Einladung zu dieser Feierstunde waren zahlreiche Freckenfelder Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Bei strahlendem Sonnenschein konnte Ortsbürgermeisterin Gerlinde Jetter-Wüst die
beauftragten Firmen, den Verbandsbürgermeister Volker Poß,
die mit der Maßnahme befassten Mitarbeiter des Fachbereichs
Bauen sowie Vertreter des Planungsbüros WSW & Partner auf
dem Brunnenplatz neben der Baustelle begrüßen.
der Ortsbürgermeisterin: montags von 16.00 bis 17.00 Uhr
Ruf-Nummer der Ortsbürgermeisterin: 06340/8242 sowie der
Ortsgemeinde: 06340/92666 während der Bürostunde.
Gemeindewald-Info:
Die Sprechstunde für den Gemeindewald Freckenfeld findet
jeden 1. Montag im Monat von 16.00 - 16.30 Uhr im Rathaus
Freckenfeld statt. Die wöchentliche Sprechstunde in Kandel findet donnerstags von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus, im 1.
OG statt,
Richtfest Dorfladen Freckenfeld
Die Ortsbürgermeisterin bedankte sich in einer kurzen Ansprache bei allen Beteiligten, die am Bau des Dorfladens tatkräftig
mitgewirkt haben.
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag 26.10.2014 - Gottesdienste
09.15 Uhr Niederotterbach
10.15 Uhr Freckenfeld Dreissigacker
Während der Herbstferien pausieren die
wöchentlichen Gruppen
Krippenspiel
Ca. 20 Kinder haben sich bis jetzt schon zum diesjährigen Krippenspiel in Freckenfeld angemeldet. Das finden wir ganz toll !
Nächste Probe für das Krippenspiel im Kindergottesdienst am
09.11.2014.
Herzlich willkommen Kapsweyer
Wir freuen uns auf die Gemeindeglieder aus Kapsweyer, die neu
der prot. Kirchengemeinde Niederotterbach (mit Steinfeld) zugeordnet werden. Haben Sie Mut uns anzusprechen! Sie sind uns
herzlich willkommen, wir freuen uns auf die Begegnung.
gez. Pfr.Kleppel
Kerzenreste Sammlung
Sie können ihre Kerzenreste in der Kirche im Gottesdienst
abgeben, eine Sammelbox ist am Ausgang aufgestellt, oder
direkt im Pfarramt.
Bitte nur Kerzenreste und keine Teelichter oder Grablichter
abgeben! Vielen Dank
Prot Pfarramt Freckenfeld Pfarrer Kleppel, Tel 06340 8147
email: Andreas-kleppel@t-online.de
Bürozeiten im Pfarramt (während der Schulzeit) Dienstag und
Freitag 06.45 Uhr bis 7.45 Uhr darüber hinaus jederzeit Termine
nach Vereinbarung
Montags ist das Pfarramt geschlossen.
Landeskirchliche Gemeinschaft
Sonntag, 26.10.2014,
20:00 Uhr Gottesdienst,
Predigt: G. Egles
Dienstag, 28.10.2014,
19:00 Uhr T.w.J.,
Stadtmission Bad Bergzabern, Schlossgasse 7.
Freitag, 31.10.2014,
20:00 Uhr, Refday, auf dem Deutschhof,
Einlass ab 19:00 Uhr
Kandel
- 18 -
Samstag, 01.11.2014,
19:30 Uhr, Konzert mit Johannes Falk,
auf dem Deutschhof, Einlass ab 19:00 Uhr.
Die Jungschar pausiert in den Herbstferien.
Der Posaunenchor übt wöchentlich freitags um 20:00 Uhr in
Bad Bergzabern.
Jeden ersten Dienstag im Monat findet um 09:00 Uhr das Frauenfrühstück statt. Info: H. Helck (06340) 8946.
Kontaktadresse:
Ev. Stadtmission Bad Bergzabern / Freckenfeld
Prediger Christoph Reumann
Schloßgasse 7, 76887 Bad Bergzabern
Telefon: 06343 - 8530
stadtmission.bergzabern@egvpfalz.de
Ausgabe 43/2014
Die Äpfel wurden am gleichem Tag gepresst und ohne Zusatzstoffe abgefüllt, der leckere naturtrübe Saft hat maximale Qualität.
Wer von den Kindergarteneltern den Freckenfelder-Streuobstapfelsaft haben möchte, kann sich in die Liste im Kindergarten
eintragen. Andere Personen werden sich bitte direkt an Dieter
Stocker.
Der Streuobstapfelsaft in der 5-Liter-Saftbox ist 18 Monate haltbar, nach dem Öffnen ungekühlt 3 Monate.
Naturschutzverband Südpfalz - Ortsgruppe Freckenfeld
Dieter Stocker, Am Brennofen 11, 76872 Freckenfeld, Tel.
06340-918210
TC
Oktoberfest
Alle Mitglieder und Mitbürger sind am Samstag,
25.10.2014, ab 18.00 Uhr herzlich zum diesjährigen Oktoberfest eingeladen. Es handelt sich um
die letzte offizielle Veranstaltung des TC-Freckenfeld im Jahr
2014, daher hoffen wir, dass möglichst alle Mitglieder an dem
traditionellen Freiluftsaisonabschluss teilnehmen!
„Spitz und Stumpf „ in Freckenfeld
Kabarettabend mit Spitz & Stumpf
Der Musikverein Lyra Freckenfeld e.V. lädt die gesamte Bevölkerung zur Veranstaltung mit den bekannten Kabarettisten Spitz u.
Stumpf recht herzlich ein.
Die beiden Künstler unterhalten uns mit Ihrem Programm
„Cuvee“.
Die Veranstaltung findet am Freitag dem 31.10.2014 in der Turnhalle in Freckenfeld statt.
Beginn: 20.00 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr)
Karten sind im Vorverkauf bei der VR Bank Freckenfeld und H.
Manfred Gross Tel.: 06340/5396 erhältlich.
Weitere Informationen über den Musikverein Freckenfeld erhalten Sie auch im Internet unter www.musikverein-Freckenfeld.de
Naturschutzverband
Südpfalz e.V.
Apfelernte 2014 mit Kindergarten und Naturschutzverband Südpfalz e.V.
Natur und Umwelt den Kids vom Kindergarten
Freckenfeld nahe bringen.
Gemeinsam mit den Kleinen vom Kindergarten hat die Ortsgruppe des Naturschutzverbandes Freckenfeld die Aktion Apfelernte und Saftgewinnung durchgeführt.
Die Mädchen und Jungen waren begeistert bei der Ernte dabei
und konnten anschließend den Saft selbst pressen und abfüllen.
Wir wollen den jungen Menschen die Natur näherbringen und
Ihnen aufzeichnen wie wichtig es ist, unsere gemeinsame Mutter
Erde zu schützen und zu bewahren.
Es sind zwar nur kleine Schritte die wir gemeinsam gehen können, aber wir bitten unsere Bürger hier in Freckenfeld um Ihre
Unterstützung zur Bewahrung der Natur.
Die nachfolgenden Generationen werden es uns danken.
TSV 1908
SV Erlenbach - TSV Freckenfeld 3:2 (2:0)
Am diesem Sonntag war für uns leider nichts drin.
Der TSV verlor verdient in Erlenbach. Trotz einer
Schlussoffensive war an diesem Tag nicht mehr drin.
Tore: 2x Tobias Hirsch
SV Erlenbach II - TSV Freckenfeld II 0:1 (0:1)
Wundertüte TSV II. In den letzten beiden Wochen 5 Punkte
gegen Mannschaften, die in der Tabelle hinter uns stehen, liegen
lassen, aber gegen die stark eingeschätzten Erlenbacher sicherten sich die Jungs den 3er. Das Goldene Tor des Tages erzielte
Heiko Lang mit einem schön Schuss unter die Latte.
Tore: Heiko Lang
Vorschau
Sonntag 25.10.2014
13:00 Uhr TSV II - VfR Sondernheim II
15:00 Uhr TSV - TSV Venningen-Fischlingen
Nur der TSV!!!
Kandel
Amtlicher Teil
Sprechtag und Sprechzeiten
von Stadtbürgermeister Günther Tielebörger
Die Sprechstunde von Stadtbürgermeister Tielebörger findet
nach telefonischer Vereinbarung unter der Nr. 07275 960 317 in
der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstraße 8, 76870 Kandel, statt.
1. Beigeordnete Gudrun Lind
Die 1. Beigeordnete Gudrun Lind hat den Geschäftsbereich
Stadtbücherei, Senioren, Messen, Märkte sowie Intensivierung
und Koordination der Kulturarbeit. Sie ist wie folgt zu erreichen:
Telefon: 07275/3212, Telefax: 07275/1405.
Beigeordnete Monika Schmerbeck
Monika Schmerbeck hat den Geschäftsbereich Landwirtschaft,
Forsten, Kinderspielplätze , Jugendzentrum und Friedhof. Sie ist
unter der Ruf-Nr. 07275/61236 zu erreichen.
Stadtwald-Info
Die Sprechstunde für den Stadtwald Kandel findet jeden Donnerstag von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus Kandel, im 1.
OG statt. Tel.: 07275 - 919813
Kandel
- 19 -
Hörbuchtipps
Ausleihbar ab Freitag, den 24. Oktober 2014
„An einem Tag im November“ von Petra Hammesfahr
6 Audio-CDs. Gelesen von Regina Lemitz
An einem Nachmittag im November verschwindet die fünfjährige
Emilie Brenner. Spurlos, denn obwohl die Nachbarn sie noch mit
ihrem neuen Fahrrad sahen, scheint sie wenig später wie vom
Erdboden verschluckt. Die Vermisstenanzeige der Eltern erfolgt
jedoch erst viele Stunden später, was bei Hauptkommissar Klinkhammer und seinem Team für Kopfzerbrechen sorgt. Schließlich
wissen sie aus bitterer Erfahrung, dass bei verschwundenen
Kindern jede Minute zählt. Die Polizei stößt bei ihren Ermittlungen auf viele Verdächtige in der unmittelbaren Nachbarschaft,
darunter Mario, der in der Schule von einer Mädchengang terrorisiert wird, und dessen Lehrer Horst Reincke, der sich in letzter
Zeit seltsam benimmt. Ins Blickfeld geraten auch der pädophil
veranlagte Sohn von Annes Chefin und Kunden von Vater Lukas
Brenners Fitnessstudio.
Hammesfahrs in Rückblenden und aus wechselnder Perspektive erzählter Thriller, der um Mobbing und gleichgültige oder
karrieresüchtige Erwachsene kreist, ist gespickt mit unerwarteten Wendungen und geht unter die Haut.
„Versunken“ von Sabine Thiesler
2 MP3-CDs. Gelesen von David Nathan
Die schönsten Wochen des Jahres verbringt das wohlhabende
deutsche Ehepaar Werner und Vivian Faenzi stets auf seiner
Luxusyacht im Mittelmeer. Nur diesen Sommer muss Vivian die
Reise in Nizza aus beruflichen Gründen für zwei Wochen unterbrechen. Werner möchte nach Korsika, aber ihm graut ein wenig
vor der langen nächtlichen Überfahrt allein auf See. Durch Zufall
trifft er den sympathischen deutschen Seemann Malte und
nimmt ihn mit auf seine Yacht. Was Werner nicht weiß: Malte ist
ein Mörder auf der Flucht, der nun die große Chance einer ganz
neuen Existenz auf diesem prachtvollen Schiff wittert. Dabei
stört eigentlich nur Werner. Und Vivian. Und jeder, der ihm sonst
in die Quere kommt…
Die Autorin schildert in diesem spannenden Thriller ihre von Wut
und Selbstmitleid zerfressene Hauptfigur so eindringlich, dass
sie den Leser/Hörer zu seinem Komplizen macht.
„Erlöse mich“ von Michael Robotham
2 MP3-CDs. Gelesen von Johannes Steck und Hans Kremer
Seit ihr Mann Daniel vor einem Jahr spurlos verschwand, liegt
ein schwarzer Schatten über dem Leben von Marnie Logan.
Aber sie leidet nicht nur unter der quälenden Ungewissheit
über sein Schicksal, immer wieder übermannen sie plötzlich
Ängste, immer wieder beschleicht sie das Gefühl, beobachtet
zu werden. Deshalb sucht sie Hilfe bei dem Psychologen Joe
O‘Loughlin, der aber schnell den Verdacht hat, dass Marnie ihm
etwas verschweigt. Mithilfe seines Freundes Vincent Ruiz entdeckt er eine zweite, zu allem entschlossene Persönlichkeit in
Marnie und kommt somit dem Rätsel auf die Spur. Doch statt
einer endgültigen Lösung setzt sich der Albtraum fort…
Johannes Steck und Hans Kremer arbeiten jede Nuance dieses
raffinierten Psycho-Thrillers heraus und bescheren den Hörern
über 12 Stunden Hochspannung.
Eine freundliche Empfehlung der Stadtbücherei
Sie finden uns auch im Internet unter www.kandel.de
Oktobermarkt vom 25.10. bis zum
28.10.2014 in Kandel
Achtung: Hauptstraße sonntags vollständig gesperrt!
Auch am diesjährigen Oktobermarkt-Sonntag ist es notwendig,
in Kandel die Hauptstraße für den gesamten Fahrzeugverkehr
zu sperren. Die Vollsperrung erfolgt in der Zeit von 12.00 - 19.00
Uhr. Dies erfordert sowohl eine Umleitung über die Zeppelinstraße, die Straßen Am Wasserturm, Nansenstraße, als auch
über die Luitpold- und Zeppelinstraße zur Landauer Straße. Um
den ungehinderten Gegenverkehr in den genannten Straßen
jederzeit gewährleisten zu können, ist es unentbehrlich, die ausgeschilderten Halteverbote ständig durch Überwachungspersonal zu kontrollieren.
Ausgabe 43/2014
In diesem Zusammenhang werden die Kandeler Bürger gebeten,
ihre Pkws auf eigenen Parkflächen abzustellen. Auch die Fahrer
von Firmenfahrzeugen, welche öffentliche Parkplätze benutzen,
sind angehalten, diese für Marktbesucher freizuhalten.
Zusätzlich zu den innerstädtisch vorhandenen Parkplätzen hinter der Verbandsgemeindeverwaltung in der Gartenstraße, in der
Sommerstraße, Im Krautgarten, in der Nußbaumallee und beim
Stadion in der Jahnstraße, werden an den jeweiligen Ortseingängen größere Firmenparkplätze zur Verfügung gestellt. Diese
sind die Parkplätze im Gewerbegebiet „Horst“ beim OBI-Markt,
Union Bauzentrum, Küchen-Frey, Discothek A65 und in der Lauterburger Straße die Parkplätze bei Aldi, Edeka Burger, Autohaus
Tretter und Autohaus Bohlender. Weitere Parkplätze werden vom
SBK und der Sparkasse Kandel zur Verfügung gestellt.
Dieses Jahr wird erstmals ein Rundkurs für den Pendelbus eingerichtet, alle 20 Minuten können an den Haltestellen die Besucher am Marktsonntag in das Zentrum der Stadt fahren und
entspannt den Markt besuchen. Nutzen Sie den kostenlosen
Busverkehr, denn so können Sie entspannt parken und den verkaufsoffenen Sonntag ohne lästige Parkplatzsuche genießen.
(Siehe Plan)
Die Busse werden den Pendelverkehr um 13.00 Uhr beginnen
und letztmalig um 19.00 Uhr zurückfahren.
Das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Kandel und die Stadt
Kandel bitten um das Verständnis der Anwohner und bedanken
sich recht herzlich dafür.
Weihnachtsbäume
Auch in diesem Jahr sucht die Stadt Kandel
wieder Tannenbäume für den Christkindelmarkt
und die öffentlichen Gebäude.
Haben Sie einen Tannenbaum, den Sie abgeben möchten, melden Sie sich bei uns!!
Wir suchen Tannen, Fichten und sonstige
Nadelgehölze.
Die Gärtner vom Bauhof kommen bei Ihnen vorbei und entscheiden jeden Baum individuell.
Tel. 0151/14783267
Kandel
- 20 -
Entsorgung von Grünabfällen
Im Bereich der Stadt Kandel am Höhenweg und am
Dierbach wurde vermehrt festgestellt, dass Rasen- und
Heckenschnitt ordnungswidrig in den Gräben entsorgt wird.
Wir bitten die Bevölkerung die Entsorgung von Abfällen im
Gelände zu unterlassen, wilde Müllablagerungen sind nicht
erlaubt und können entsprechend geahndet werden.
Nach Mitteilung der Kreisverwaltung Germersheim gibt es
2x im Jahr Abfahrtermine für sperrigen Grünschnitt. Dieser
ist gebündelt (mit verrottbarer Schnur) bereitzulegen, die
entsprechenden Termine sind im Abfallkalender veröffentlicht. Hier können allerdings keine Blätter und kein Rasenschnitt entsorgt werden, dafür sind braune Abfallsäcke
vorgesehen, die an den Verkaufsstellen (siehe Abfallkalender) erworben werden können. Ein Papiersack mit 120
l kostet 2,90 €. Die Abfallsäcke können am Abfahrtermin
der braunen Tonne zur Abholung bereitgestellt werden.
Ansonsten ist die Biomülltonne zur fachgerechten Entsorgung des Rasenschnittes bzw. Laubs vorgesehen.
Gartenbesitzer wissen, dass Blätter und Rasenschnitt
regelmäßig anfallen und können vorsorgen indem sie eine
Biotonne ordern oder entsprechende Abfallsäcke rechtzeitig kaufen.
Rasen- und Grünschnitt kann auch auf dem Häckselplatz der Verbandsgemeinde am Klärwerk in Kandel zu
den folgenden Zeiten abgegeben werden:
von Februar bis März mittwochs in der Zeit von 15.00 Uhr
bis 17.00 Uhr und
von April bis Oktober mittwochs in der Zeit von 17.00 Uhr
bis 19.00 Uhr
sowie von Februar bis Oktober auch samstags von 9.00
Uhr bis 12.00 Uhr.
Wenn Sie selbst keine Gelegenheit haben den Heckenschnitt nach Kandel zu bringen; vielleicht hat ihr Nachbar
einen PKW oder Traktor mit Anhänger und ist bereit, mit
ihnen zusammen, das Schnittgut abzuliefern.
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
Fachbereich 3: Bürgerdienste
Gartenstraße 8, 76870 Kandel, Tel. 07275-960-100
Herzlich willkommen
zum Kandeler Oktobermarkt 2014
Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen, liebe Gäste,
am Samstag, 25. Oktober, 18.00 Uhr wird Gudrun Lind, die
1. Beigeordnete der Stadt Kandel, im Festzelt den diesjährigen Oktobermarkt eröffnen, musikalisch umrahmt von den
Wirtshausmusikanten. Im Anschluss an die Eröffnung schenkt
die Festwirtin das traditionelle Freibier aus. Das Festzelt wird
betrieben von Festzeltbetrieb Adam Müller unter der Leitung seiner Tochter Jutta Tschirner. In Zusammenarbeit mit dem KuKuK
und dem Verein für Handel und Gewerbe Kandel e.V. wird während der Markttage im Festzelt ein vielseitiges Musikprogramm
geboten. Auf dem Rummelplatz geht es samstags bereits um
15.00 Uhr los, die Schausteller laden von 16.00 - 18.00 Uhr zur
„Happy Hour“ mit vielen Vergünstigungen ein.
Am Marktsamstag, 19.00 Uhr, bringen die „Klingbachtaler“
Alpenpower auf die Bühne im Festzelt. Zum Repertoire gehören aktuelle Hits, Schlagermedleys und Volksmusik. Freuen Sie
sich auf Gaudi pur, Partystimmung und gute Laune am Samstagabend im Festzelt.
Am Marktsonntag unterhält Sie zur Mittagszeit ab 12.00
Uhr das „Kandeler Instrumentalsextett“. Mit Walzermelodien,
Samba, Boogie, Polka, Musicalmelodien und Evergreens werden viele Musikwünsche der Zuhörerinnen und Zuhörer zu Gehör
gebracht. Ab 15.00 Uhr unterhalten die Musiker von „Bläsier in
dur“ mit moderner und traditioneller Blasmusik, volkstümlichen
Melodien und Evergreens.
Am Marktmontag findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Mittagessen der Kandeler Betriebe im Festzelt statt. Ab
18.00 Uhr sorgt die Stadtkapelle Kandel e.V. für Oktoberfeststimmung im Festzelt. Dazu serviert die Wirtin Wiesn-Spezialitäten wie Hendl vom Grill, Weißwürste und Leberkäse. Genießen
Sie Oktoberfestatmosphäre und traditionelle Blasmusik im Festzelt.
Ausgabe 43/2014
Am Dienstagabend unterhalten die „Zwoa Spitzbuam“ ab
18.00 Uhr die Gäste im Festzelt und sorgen mit aktuellen und
volkstümlichen Melodien für beste Unterhaltung und gute Laune.
Der Festplatz am St. Georgsturm wird wie in all den Jahren mit
einem großen Vergnügungspark alle Besucher aus nah und fern
erfreuen. Am Sonntag findet wie jetzt schon seit einigen Jahren
der Bauernmarkt statt. Unter dem Motto „Gudes vun do“ wird
Obst, Gemüse sowie Wurst und Käse angeboten. Fliegende
Händler werden am Sonntag und Montag ihre Stände aufschlagen und ihre Waren präsentieren. Marktdienstag ist Familientag,
alle Fahrgeschäfte haben die Preise halbiert.
Eva Krupp, seit 40 Jahren Dozentin an der VHS Kandel, zeigt
zusammen mit ihren Schülern im Rathaus der Stadt Kandel
Werke der letzten Jahre. Die Ausstellung ist samstags und
sonntags von 15.00 - 18.00 Uhr geöffnet, die Künstlerin ist mit
Schülern während der Öffnungszeiten anwesend.
Die Kandeler Gastronomie hat sich auf dieses Wochenende mit
besonders ausgesuchten kulinarischen Köstlichkeiten und landestypischen Gerichten eingerichtet. Am Marktsonntag sind
von 13.00 bis 18.00 Uhr die Einzelhandelsgeschäfte geöffnet
und laden zum Einkaufsbummel ein. Für diese Zeit ist dann auch
die Hauptstraße für den Autoverkehr gesperrt. Die Besucher
werden gebeten, die kostenlosen Parkmöglichkeiten außerhalb
der Innenstadt zu nutzen. Ein kostenloser Pendelverkehr ist eingerichtet.
Allen Gästen und Besuchern unserer Bienwaldstadt wünsche
ich frohe und gesellige Stunden auf dem diesjährigen Oktobermarkt.
Ihr Günther Tielebörger, Stadtbürgermeister
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde St. Pius
So. 26.10. - 30. Sonntag im Jahreskreis
Kirchweihfest/Weltmissionssonntag (Winterzeit!)
9.00 Uhr Amt für die Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei
Anschl. findet wieder ein „Eine-Welt-Verkauf“ statt
Di. 28.10. - Hl. Simon und Hl. Judas
17.00-18.00 Uhr Sprechstunde im Schwesternhaus (PR Jäger)
Fr. 31.10. - Hl. Wolfgang
17.00 Uhr Rosenkranzgebet
17.30 Uhr Vorabendmesse zum Hochfest Allerheiligen
Hochamt für die Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei (mit
Kirchenchor)
Sa. 01.11. - Allerheiligen
14.00 Uhr Andacht zum Totengedenken mit Gedenken an die
Verstorbenen des vergangenen Jahres,
anschl. Prozession zum Friedhof und Gräbersegnung
So. 02.11. - Allerseelen
9.00 Uhr Amt für alle Verstorbenen der Pfarreien Kandel und
Steinweiler
Kollekte für die Priesterausbildung in den Diasporagebieten Mittel- und Osteuropas
Asklepiosklinik
Gottesdienste
Sonntag, 26. Oktober
08:45 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunion
Prot. Kirchengemeinde
Gottesdienste
Sonntag, 26. Oktober 2014
10.00 Uhr - St. Georgskirche - Taufsonntag
- Pfarrer Krebs
Donnerstag, 30. Oktober 2014
15.30 Uhr - Willi-Hussong-Haus - mit Abendmahl - N.N.
Freitag, 31. Oktober 2014
19.00 Uhr - St. Georgskirche - Reformationsgottesdienst mit Kirchenchor - Pfarrer Krebs
Kandel
- 21 -
Sonntag, 2. November 2014
8.45 Uhr - Kapelle der Asklepios-Klinik - mit Abendmahl Pfarrer Hauck
10.00 Uhr - St. Georgskirche - mit Abendmahl - Pfarrer Krebs
Veranstaltungen im Prot. Gemeindezentrum
Dienstag, 28. Oktober 2014
19.00 Uhr - Man(n) trifft sich - Verantwortung für die Welt
(Teil 2) – Pfarrer Jürgen Krebs, Leitung: Alfred Weber, Tel.
07275/2256
Homepage: www.prot-kirche-kandel.de/Gruppen und Kreise/
Man(n) trifft sich
19.00 Uhr - Frauentreff - Herbstzeit - Bastelzeit - Tischlaternen aus Papier - bitte Schere und Lineal mitbringen, Leitung: Ursula Koschut,Tel. 07275/3346
Mittwoch, 29. Oktober 2014
14.00 Uhr - Handarbeitskreis - Ansprechpartnerin: Ingrid
Nahrgang, Tel. 07275/1703
20.00 Uhr - Ev. Kirchenchor
Dirigentin: Martina Kaiser, Ansprechpartnerin: Gerda Keppel,
Tel. 07275/3218
Donnerstag, 30. Oktober 2014
14.30 Uhr - Freude durch Tanz und Bewegung
Leitung: Ursula Brunner, Ansprechpartnerin: Liesel Dewein, Tel.
07275/2531
Freitag, 31. Oktober 2014
20.00 Uhr - Kreuzbund e.V. - Gesprächskreis für Menschen mit
Suchtproblemen.
Leitung: Gertrud Werling, Hatzenbühl, Tel. 07275/3216 und
Anna Hansert, Jockgrim, Tel. 07271/52130
Öffnungszeiten des Pfarramtes und des Gemeindebüros in
der Schulgasse 2a:
Sprechzeiten von Pfarrer Krebs ab 09.09.2014: Di 8.15 bis 10.00
Uhr,
Tel. 07271/950042 (Pfarramt Jockgrim)
Sprechzeiten im Gemeindebüro: Mo/Di/Fr 10.-12.00 Uhr, Do
14.-18.00 Uhr, Tel. 07275/1297, Fax 07275/3204,
E-Mail: prot.kirche.kandel@evkirchepfalz.de, Homepage: www.
prot-kirche-kandel.de
Kleidersammlung der von
Bodelschwinghschen Anstalten Bethel
In der Zeit vom 5.-11. November 2014 wird in der Kirchengemeinde Kandel wieder eine Kleidersammlung zu Gunsten der
von Bodelschwinghschen Anstalten durchgeführt. Diese bitten
darum, noch tragbare, zur Weitergabe verwendbare, und nicht
verschlissene oder verdreckte Kleidung abzugeben. Der Anteil
hochwertiger Bekleidung ist in den vergangenen Jahren von
etwa sechs auf heute nur noch ein Prozent gesunken. Gleichzeitig nimmt der „Müllanteil“, also der Anteil der Textilien, die nicht
mehr verwendet werden können, stetig zu. Diese Sachen verursachen enorme Kosten, allein schon durch die Entsorgung und
den Transport. Für die sogenannte Brockensammlung in Kandel
steht freundlicherweise folgende Abgabestelle zur Verfügung:
Familien Bühner und Burg, Lindenstr. 39, Kandel
Jeweils in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr können in der Lindenstraße 39 Altkleider abgegeben werden. Die dazu notwendigen Kleidersäcke können sowohl an der Abgabestelle, als auch
vormittags im Gemeindebüro in der Schulgasse 2a abgeholt,
sowie in der St. Georgskirche mitgenommen werden. Wir bitten um Beachtung, dass nur in der Zeit vom 5.-11. November
2014 Altkleider abgegeben werden können, da außerhalb dieses
Zeitrahmens die Familien Bühner und Burg keine Möglichkeiten
haben, diese bis zur nächsten Sammlung im Frühjahr 2015 zu
lagern.
„Oh Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel
im Himmel mit dir nichts anzufangen“. (Augustinus)
Wir sind die Tanzgruppe in Kandel, die seit fast 20 Jahren in der
Prot. Kirchengemeinde integriert ist. Wir treffen uns regelmäßig
jeden Donnerstag von 14.30 bis 16.00 Uhr im Prot. Gemeindezentrum am Marktplatz.
Tanzen hält uns körperlich und geistig fit. Bewegung mit Musik
in geselliger Runde macht Spaß, löst Verspannungen und stärkt
das Herz und den Kreislauf. Die Konzentration und Koordination
werden trainiert, was uns im Alltag hilft.
Über „Nachwuchs“ würden wir uns sehr freuen. Kommen Sie
einfach vorbei, schnuppern Sie beim Tanzen, ob es Ihnen gefällt.
Sie können auch ohne Partner kommen!
Info: Ursula Brunner Tel. 07272/5165
Ausgabe 43/2014
Wissenswertes zur Presbyteriumswahl
Am 30. November 2014 (1. Advent) werden in der Evangelischen
Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) die Presbyterien
für die nächsten sechs Jahre gewählt. Ins Presbyterium wählen
Sie Frauen und Männer, die dann gemeinsam mit der Pfarrerin
oder dem Pfarrer die Kirchengemeinde leiten.
Die kirchliche Wahlordnung regelt die Wahl und die Zusammensetzung der Presbyterien. Wichtige Punkte daraus werden wir
regelmäßig veröffentlichen.
Wer darf wählen?
Grundsätzlich dürfen alle Mitglieder der Evangelischen Kirche
der Pfalz (Protestantische Landeskirche) wählen, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens
zwei Monaten in der Kirchengemeinde wohnen. Jedes wahlberechtigte Gemeindemitglied ist in die Wähler-/Wählerinnenliste
eingetragen und bekommt rechtzeitig vor der Wahl die Wahlunterlagen zugeschickt.
Darum nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr, ermuntern sie Freunde
und Bekannt, ebenfalls Ihre Stimme abzugeben.
Allgemeine Hinweise zur Presbyteriumswahl finden Sie auch im
Internet unter www.presbyteriumswahlen-pfalz.de
Ev. Christusgemeinde
Die Evangelische Christusgemeinde
Kandel ist eine Gemeinde des Südwestdeutschen Gemeinschaftsverband e.V.
Veranstaltungen für die Woche vom 26. bis 31. Oktober
Sonntag 26.10.2014
10:00 Uhr: Gottesdienst mit Kindergottesdienst
über Matthäus 25,1-13
Die Predigt hält: Roland Fritz
Dienstag 28.10.
19:00 Uhr: Gebets- und Bibelgesprächskreis
Wir nehmen uns Zeit für das Gebet, tauschen uns über einen
Bibeltext aus und fragen uns, wie wir ihn in unsere heutige Zeit
umsetzen können. Jeder ist herzlich eingeladen.
Ansprechpartner: Kurt Rapp Tel. 07275 - 4354
Freitag 31.10.
Achtung: in den Ferien finden keine Jungschar und kein
Teenkreis statt.
Wenn nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen
im Gewerbegebiet Kandel - Minderslachen, Höfener Ring 11
statt.
Ansprechpartner: Gemeindeleitung Tel & Fax: 07275-2152.
Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.
E-Mail: info@ecg-kandel.de
Homepage: www.ecg-kandel.de
Ev. - methodistische Kirche
Bezirk Kandel/Neustadt/Speyer
Sonntag, 26.10.2014
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Gottesdienst mit Pastorin Ingeborg Dorn
Nach dem Gottesdienst herzliche Einladung zum Kirchencafé
Montag, 27.10.2014
20.00 Uhr Keine Chorprobe
Mittwoch, 29.10.2014
09.00 Uhr Ökumenisches Frauenfrühstück im Prot. Gemeindezentrum
Thema: „Lachen und Schmunzeln ist gut gegen Runzeln“
Referentin: Ellen Hoffmann aus Hornbach
Unkostenbeitrag 5 €
Anmeldungen für unsere Gemeinde an Sigrid Günther, Telef.
07275/1417
Sonntag, 02.11.2014
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Uhr Gottesdienst mit Harald Waldschmidt und Kinderkirche
Öffnungszeiten des Fair-Lädchens
Sonntags nach dem Gottesdienst (ab kurz nach 11 Uhr) oder
nach telef. Vereinbarung mit Uschi Esser, Telef. 07275/3922
Freier Hausbibelkreis Kandel
Donnerstags 19:30 Uhr
Kontaktadresse: Familie R. Krüger
Madenburgstraße 1; Tel. 07275 1478
Kandel
- 22 -
Donnerstag 30.10.2014
Bibelgesprächsreihe: Jesus, Gottes Sohn
Thema: Bist du, der da kommen soll?
Bibeltext: Matthäus 11, 1 - 6
Zu allen Zeiten, haben Menschen gefragt: Wer bist du Jesus?
Bist du der angekündigte Messias, oder sollen wir auf einen
anderen warten? Sie hielten ihn für einen guten Menschen und
Propheten. Einige Wenige waren überzeugt: Du bist der Sohn
Gottes. Danke, dass wir dich gefunden haben.
Darüber wollen wir im Hausbibelkreis sprechen.
Sie sind dazu herzlich eingeladen.
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Hagenbach / Kandel
Sonntag, 26. Oktober 2014
9.30 Uhr Gottesdienste
10.30 Uhr Bezirks Kindergottesdienst
Bad Bergzabern
11.00 Uhr Seniorengottesdienst für den Bezirk Rheinpfalz
durch Bischof Kreutz, Kirche Hohenzollernstraße in Ludwigshafen
Montag, 27. Oktober 2014
20.00 Uhr örtliche Chorprobe
Mittwoch, 29. Oktober 2014
20.00 Uhr Gottesdienst
Die Veranstaltungen finden - wenn nichts anderes bestimmt ist
- im Kirchengebäude Erzbergerstr. 2d, 76767 Hagenbach, statt.
Weitere Informationen über die Homepage: www.nak-rheinlandpfalz.de oder www.nak-neustadt.de
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.
Neuapostolischen Kirche
Gemeinde Bad Bergzabern, Landauer Straße 30
Mittwoch, 22. Oktober 2014, 20.00 Uhr, Gottesdienst
Sonntag, 26. Oktober 2014, 10.30 Uhr, Gottesdienst für Kinder
Sonntag, 26. Oktober 2014, 11.00 Uhr, Gottesdienst für Senioren in Ludwigshafen
Mittwoch, 29. Oktober 2014, 20.00 Uhr, Gottesdienst
Jehovas Zeugen
Versammlung Kandel-West
Königreichssaal Minfelder Straße 4, 76872 Winden Telefon
06349/3669, Internet: www.jw.org
Sonntag, den 26.10.2014, 17.30-18.00 Uhr
Biblischer Vortrag mit dem Thema: „Hält Gott dich persönlich für
wichtig?“ Anschließend Bibel- und Wachtturmstudium bis 19.15 Uhr.
Donnerstag, den 30.10.2014, 19.00-20.45 Uhr
Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule
und Dienstzusammenkunft: Besprechung biblischer Themen
und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft.
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich - interessierte Personen
sind jederzeit willkommen.
ADAC Ortsclub
Herbstwanderung
Der ADAC Ortsclub Kandel und Umgebung lädt seine Mitglieder
und Freunde zu seiner Geselligen Herbstwanderung am Sonntag, 26. Oktober, ein. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr an der Kulturscheune in Minfeld, Herrengasse 5. Geführt vom Clubmitglied
Fritz Haubold wandern die Teilnehmer rund eine Stunde lang
durch die Minfelder Gemarkung. Anschließend geht es wieder
zurück zur „KuSchMi“, wo eine reichhaltige Brotzeit und selbstverständlich auch Getränke jeder Art auf die müden, durstigen
und hungrigen Wanderer warten.
Mitglieder die, aus welchem Grund auch immer, nicht an der
Wanderung teilnehmen können, sind eingeladen um etwa 12:00
Uhr direkt zur Kulturscheune zu kommen.
Verein
der Briefmarkenfreunde e.V.
Tauschsonntag für Briefmarken, Münzen,
Ansichtskarten und Regiopost
Zum nächsten allgemeinen Tauschsonntag
für Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten sowie auch Regiopost lädt der Verein der Briefmarkenfreunde Kandel e.V. für
Ausgabe 43/2014
Sonntag, den 30. Oktober 2014 von 09.00 bis 12.00 Uhr in das
Bürgerhaus, Stadtteil Kandel-Minderslachen alle interessierten
Sammlerfreunde der Südpfalz und angrenzenden Regionen
recht herzlich ein. Die neueste Ausgabe der Vereinszeitschrift
„Philatelie“ mit vielen wichtigen Terminen und einigen aktuellen
Informationen, die neueste Südwest Aktuell sowie noch weitere
Fachzeitschriften liegen auch weiterhin für jeden Besucher kostenlos bereit. Alle Kataloge und philatelistischen Geräte stehen
zur Verfügung.
Bitte merken Sie sich schon jetzt unseren Großtauschtag am
Sonntag, 30. November 2014 von 9:00 bis 15:00 Uhr in der
Bienwaldhalle Kandel (am Sportplatz, Jahnstraße) vor. Dort finden Sie u.a. Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten, Nachlässe,
Händlertische. Der Interessiete (Anfänger und Fortgeschrittene)
kann dort seine seine Sammlung(en) ergänzen.
Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch - Eintritt frei!
Die Beschäftigung mit der Briefmarke stellt eine ebenso interessante wie niveauvolle Freizeitbeschäftigung dar. Briefmarken
sammeln, das ist nicht nur eine der schönsten Nebensachen der
Welt - Briefmarken sammeln entspannt und bildet.
Frauen- und
Familienzentrum e.V.
Im Kulturzentrum, Eingang Süd
Luitpoldstr. 6, 76870 Kandel
info@ffz-kandel.de
www.ffz-kandel.de, Tel.: 07275-4316
Treffpunkt FFZ
Single-Cafe
Sonntag, 26. Oktober 2014,
10:00 Uhr in den Räumen des FFZ
Das etwas andere Cafe-Vergnügen.
Lassen Sie sich in angenehmer Atmosphäre an einem schön
gedeckten Tisch, in interessanter netter Gesellschaft und anregenden Gesprächen den Sonntag verschönen.
Wir freuen uns auf Sie und bitten um Anmeldung.
Unkostenbeitrag: 6, - € pro Person
Anmeldung: Ines Fuhr 07275-4200
Lydia Gold 0176-76233856
Veranstaltungen:
Kinder hören Geschichten
Montag, 3. November 2014, 16:30 bis 17:00 Uhr, Stadtbücherei
Spannenden Geschichten lauschen, die von den kleinen und
großen Erlebnissen aus der alltäglichen Welt der Kinder erzählen. Hier darf die Phantasie freien Lauf haben und mitreisen
wohin sie will.
Wir laden Kinder im Alter von 4-7 Jahren ein, sich eine Geschichte
vorlesen zu lassen während die Erwachsenen in Ruhe durch die
Reihen der Bücher stöbern oder in der Lese-Ecke der Bücherei
einen Kaffee genießen können.
Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.
Kontakt: Katrin Rinck, Tel.: 07275-914495
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Kandel statt. Treffpunkt: Stadtbücherei Kandel im alten
Rathaus, Hauptstraße 61
Pflegestufe (k)ein Buch mit sieben Siegeln
Mittwoch 5. November 2014, 20:00 Uhr
Informationen und Tipps zur Vorbereitung zum Besuch des
medizinischen Dienstes und der Krankenkasse (MDK).
Referentin: Julia Bohlender Dipl. Sozial-Arbeiterin (FH), Pflegestützpunkt Kandel
Info und Anmeldung bis 29. Oktober 2014 im FFZ Büro:
Tel.: 07275-4316 oder info@ffz-kandel.de
Igel & Co. gehen schlafen
Ein informativer Herbstspaziergang für Familien
Freitag 07. November 2014, 15:00 bis 17:00 Uhr
Die Natur beginnt sich auf den Winter vorzubereiten und da hat
sie allerhand zu tun. Wir spazieren durch Wald und Flur und
schauen, was die Natur für Vorbereitungen trifft. Wir stecken
unsere Nase unters Laub und riechen den Herbst.
Kandel
- 23 -
Ganz nebenbei hören wir, was der Herbst für Menschen, Tiere
und die Pflanzen bedeutet und lösen dabei einige leichte Rätsel.
Speyer und die Reformation
Samstag, 8. November 2014, 9:00 Uhr
Woher stammt die Bezeichnung „Protestanten“?
Was verband Luther mit Speyer?
Wo steht die Retscherkirche?
Auf einem Rundgang durch die 2000 jährige Stadt besichtigen
wir wichtige Stationen protestantischer Kirchengeschichte, die
von deren historischer Bedeutung und der Begeisterung der
Speyerer Bevölkerung für die Reformation Zeugnis ablegen. Bei
diesem etwa fünfstündigen Stadtspaziergang ist eine offene Mittagspause eingeplant, sowie die gemeinsame An- und Abreise
mit der Bahn. Teilnahmegebühr: 12 € zzgl. Fahrtkosten
Treffpunkt: Bahnhof Wörth, 9:00 Uhr, Abfahrt: 9:25 Uhr
Leitung: Gerlinde Pfirrmann, Speyererin
Anmeldung bis Mittwoch 5. November im FFZ-Büro:
Tel.: 07275-4316 oder info@ffz-kandel.de
Ernährung - die Folgen einer unausgewogenen Ernährung
Samstag, 8. November 15:00 - 17:00 Uhr
Das Resultat langjähriger Forschungsarbeit von Wissenschaftlern aus aller Welt, erbrachte das gleiche Ergebnis:
Trotz intensiver Forschung und medizinischer High Tec. Einrichtungen, erkranken immer mehr Menschen an Krebs, koronarer
Herzerkrankung, Diabetes, Allergien und erschreckend hoch
ist der Anstieg der Kinder Diabetes. Dass eine ausgewogene,
gesunde und naturbelassene Ernährung Voraussetzung zur Vermeidung dieser Wohlstands-Krankheiten ist, wurde hierbei nie
berücksichtigt. Unabhängige Ernährungswissenschaftler aus
aller Welt, liefern einen überzeugenden Beweis hierfür. 80%
aller Krankheiten sind die Ursachen falscher Ernährung. Welches sind die Gründe hierfür? Was muß ich bei meiner täglichen
Ernährung beachten?
Referentin: Christel Helminski Naturheilkunde Beraterin
Kosten: Mitglieder 3,- Euro, Nichtmitglieder 5,- Euro
Anmeldung: Christel Helminski, Tel.: 07272 - 4630
Kleintierzuchtvereins P82
Einladung zur Lokalschau
Der Kleintierzuchtverein P 82 Kandel lädt hiermit
die Bevölkerung und alle Zuchtfreunde zur dies-
u k -ka n d
w w w.k u k
e l. d e
Ausgabe 43/2014
jährigen Lokalschau am Samstag, den 1. November und am
Sonntag, den 2. November 2014, ins Vereinsheim, Badallee 1,
herzlich ein. Es werden wieder zahlreiche Hühner, Zwerghühner,
Tauben und Kaninchen der verschiedensten Rassen und Farbschläge zu sehen und teilweise käuflich zu erwerben sein. Wie
in jedem Jahr wird auch diesmal für das leibliche Wohl bestens
gesorgt sein.
Bei Fragen rund um die Kaninchen- und Geflügelzucht stehen
die Mitglieder des Vereins gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
KuKuK - Verein für Kunst und
Kultur e.V.
Samstag, 08.11.2014 Kabarett Sauvignon
mit Weinprobe. Fast alles über Wein, von
und mit Thomas C. Breuer und Weinen
ausgesucht von Lebensart Kandel.
Der Jahrgang 2014 präsentiert ein Programm mit eigenen Texten zum Genießen und Mitdenken von Thomas C. Breuer. Ob
in kleineren Dosen, zum Frühschoppen oder auch abendfüllend
als Spätlese - es ist genug für alle da - Wein, Witz und Gesang!
Dies wird kein trockener Abend werden, denn vorher, mittendrin
und hinterher werden ausgesuchte Weine vorgestellt und ausgeschenkt von Lebensart Kandel. Gedankenbeschwipst amüsiert,
genießt der Besucher ein Programm zum Wohlsein - spritzig und
trocken zugleich.
Ort: Stadthalle Kandel, Kultursaal.
Beginn: 20.00 Uhr. Einlass: 19.00 Uhr.
Karten: 20 € incl. kleiner Weinprobe. ( 13 € für Mitglieder, Schüler, Studenten)
Hinweis: Es stehen nur 60 Karten für diesen Abend zur Verfügung.
Samstag 6.12.2014 Das Figurentheater Marotte spielt Weihnachten bei Opa Franz für Kinder ab 4 Jahre.
Ort: Stadthalle Kandel, Kultursaal. Beginn: 2 Vorstellungen
15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) und 17.00 Uhr (Einlass 16.30 Uhr).
Karten: 5 € (begleitende Erwachsene 7 €).
Kartenvorverkauf:
Alle Karten erhalten Sie ab sofort bei Elektro Schöttinger in Kandel, Tel: 07275-1354. Wir hinterlegen nach Möglichkeit die Karten auch an der Abendkasse für Sie.
Mehr Informationen unter: www.kukuk-kandel.de
Anzeige
und
präsentieren:
Kabarett Sauvignon
mit Thomas C. Breuer
(Fast) alles über Wein, von und mit Thomas C. Breuer und Weinen
ausgesucht von Lebensart, Kandel.
Tatsächlich – dem Thema Wein lassen sich immer neue Facetten abgewinnen. Der Jahrgang 2014 präsentiert ein Programm mit eigenen Texten zum Genießen und Mitdenken von Thomas C. Breuer. Ob
in kleineren Dosen, zum Frühschoppen oder auch abendfüllend als
Spätlese – es ist genug für alle da – Wein, Witz und Gesang!
Eine Fahrt ins Blaue zwischen Vollernter und Leergut, zwischen
Schöngeist und Flaschengeist, über www. – Weinherrlichkeit, Weinehrlichkeit und Weinerlichkeit (letzteres eingeschränkt). Breuer
unternimmt natürlich auch Streifzüge in benachbarte alkoholische
Regionen – alles muss Rausch!
Foto: Celia Breuer
Info: www.tc-world.com & www.lebensart-kandel.de
Sa.
2014 | 20:
00
| Einlass 19:00
Stadthalle KANDEL | Kultursaal
.DUWHQYRUYHUNDXI 20,- / 18,- E (inkl. Weinprobe) | Elektro Schöttinger | Hauptstraße 77 | Kandel | Tel.: 0 72 75 - 13 54
Kandel
- 24 -
Landfrauen
Die Landfrauen bieten am Marktsonntag den 26. Oktober, im Hof von Möbel
Bischoff selbst gebackene Torten und
Kuchen an. Kuchenspenden werden auf Wunsch abgeholt, können auch bei Möbel Bischoff abgegeben werden.
Näheres unter Telefon 8873.
Das Büro befindet sich im Rathaus. Rathaus (Erdgeschoss)
Hauptstr. 61, 76870 Kandel
Musizieren - keine Frage des Alters
Die Musikschule Kandel e.V. unterrichtet im Musikgarten Schüler
ab dem Alter von 6 Monaten in Begleitung einer Bezugsperson.
Daran schließt die musikalische Früherziehung ab dem Alter von
3 bis 4 Jahren an. Bereits im Vorschulalter oder mit Schulbeginn kann mit dem Instrumentalunterricht begonnen werden. Es
besteht ein breites Instrumentalangebot mit fachlich als auch
pädagogisch qualifizierten Lehrern. Neben dem Erlernen eines
Instrumentes können die Kinder jetzt auch in dem Kinder- und
Jugendchor „Die Notenhälse“ mitsingen. Selbstverständlich
besteht auch für Erwachsene am Dienstagabend mit dem Kammerchor unter der Leitung von Boris Yoffe ein Chorangebot. Herr
Yoffe ist auch der Dirigent des Kammerorchesters der Musikschule. Für den Unterricht gibt es keine Altersbegrenzung. Die
Altersspanne bei der Musikschule erstreckt sich derzeit von 6
Monaten bis 90 Jahre. Da wir den Unterricht individuell anbieten, können wir meist auf die Wünsche der Schüler eingehen.
Selbstverständlich ist auch Unterricht am Vormittag möglich.
Durch die vielfältigen Konzerte und Projekte unterstützen und
fördern wir gemeinsames Musizieren. Wir wollen Freude an und
mit der Musik wecken. Bei Interesse zögern Sie bitte nicht, uns
zu kontaktieren.
Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen
Das Vokalensemble der Musikschule unter der Leitung von Boris
Yoffe probt dienstags ab 20.15 Uhr im 2. Obergeschoss des Kulturzentrums.
Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.
Kurse in musikalischer Früherziehung
Die Musikschule Kandel e.V. bietet in Kandel und Minfeld wieder Kurse in musikalischer Früherziehung anbieten. In diesem 2
Jahre dauernden Kurs möchten wir dem Bedürfnis des Kindes
nach phantasievollem Spiel, rhythmischen Bewegungsspielen
und Tänzen entgegenkommen und ihren Körper als „Instrument“
kennen lernen lassen. Auch kreatives Hören von Musikbeispielen und Umsetzen in Bewegung und Rhythmus sind Inhalte
unseres Programms. Dabei erwerben die Kinder elementare
Grundkenntnisse in der Musik, wie dynamische Zeichen und
Notenwerte. Hinzu kommt das Spiel auf körpereigenen Instrumenten und dem Orff´schen Instrumentarium. An diesem Kurs
können Kinder ab dem vierten Lebensjahr teilnehmen. Interessierte Eltern wollen sich bitte direkt mit der Musikschule Kandel,
Tel. 07275-91 98 22 oder 23, in Verbindung setzen.
Besondere Termine und Hinweise
Musikgarten für Kinder ab 6 Monaten bis zum Alter von 4
Jahren (mit Bezugsperson):
montags 10.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen, Neu! Für die Kleinsten
montags 16.00 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
dienstags 15.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
dienstags 16.30 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
mittwochs 16.55 Uhr Grundschule Jockgrim,
Leitung Petra Knößl-Weiß
freitags 10.00 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
freitags 10.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
Die Unterrichtszeiten können sich noch kurzfristig verändern.
Anmeldungen zum Musikgarten sind jederzeit möglich.
Ausgabe 43/2014
Ensembles
Saxophonensemble: dienstags 18.15 Uhr Kandel,
Grundschule, Leitung Conny Rau
Vokalensemble: dienstags 20.15 Uhr
Musiksaal Kulturzentrum, Leitung Boris Yoffe
Kinder- und Jugendchor: dienstags 16.30 Uhr
Musiksaal im Kulturzentrum, Leitung Patrick Erhard
Kammerorchester: dienstags 19.15 Uhr,
Musiksaal Kulturzentrum, Leitung Boris Yoffe (nach Absprache)
Gitarrenensemble: mittwochs 17.00 Uhr
Am Plätzel 1 Kandel, Leitung Philippe Wolter,
Akkordeonorchester: mittwochs 20.00 Uhr
Wasgaustr, Kandel, Leitung Peter Kremer
Schülerband: mittwochs 20.00 Uhr Stadthalle,
Leitung Michael Rüber
Flötenensemble: samstags (nach Absprache) Leitung Anne Fleck
Gesangsunterricht: Termine an verschiedenen Wochentagen
möglich, Individualabsprache
Unterrichtsfächer:
Die Unterrichtstermine in den Fächern darstellendes Spiel, Violine, Cello, Gitarre, E-Gitarre, Kontrabass, Bass-Gitarre, Klavier,
Saxophon, Querflöte, Blockflöte, Klarinette, Gesang, Korrepetition, Akkordeon, Harfe, Schlagzeug, Percussion, Keyboard,
Mandoline, Blockflöte, Ukulele Trompete und Horn werden
individuell vergeben. Derzeit können in allen o.g. Fächern noch
Schüler aufgenommen werden. Nähere Infos erfragen Sie bitte
in der Geschäftsstelle.
Kinder- und Jugendchor
Freude an Musik? Lust zu singen
Die Musikschule Kandel e.V. lädt alle interessierten Kinder und
Jugendliche ein, in dem Chor „Die Notenhälse“ mit zu singen.
Die wöchentlichen Proben mit dem Chorleiter Patrick Erhard
finden dienstags ab 16.30 Uhr im Musiksaal des Kulturzentrums Kandel (Ecke Robert-Koch Str. / Luitpoldstr.) statt. Bitte
mitbringen: Neugier, offene Ohren und vor allem viel Lust
zu singen. Nähere Infos und Anmeldungen erhalten Sie in der
Geschäftsstelle der Musikschule.
Sonstiges
Die Geschäftsstelle der Musikschule befindet sich Rathaus,
Hauptstr. 61, 76870 Kandel. Die Geschäftszeiten sind Montag Donnerstag vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr, sowie am Dienstag und Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr. Ansprechpartner:
Anita Haubold, Verwaltungsleiterin, Tel. 07275/91 98 22 oder
Eva Grossmann Tel. 07275-919823,
E-Mail: Anita.Haubold@vg-kandel.de oder Musikschule-Kandel@vg-kandel.de, Fax: 07275-960 5 210 (211).
Während der Herbstferien ist die Geschäftsstelle geschlossen.
Naturschutzverband
Südpfalz e.V.
Die Geschichte des Bienwaldes
Am Do., den 30.10.14 veranstaltet der Naturschutzverband Südpfalz e.V. (NV-S.de) einen:
Vortrag zur Geschichte der Ressourcennutzung und Landschaftsentwicklung im Bienwald und seinen Randbereichen
Die Geschichte der Ressourcennutzung im Bienwald steht in
engem Zusammenhang mit der gesellschaftlichen Entwicklung
der Region. Anhand von historischen Quellen und noch vorhandenen Zeugnissen werden wesentliche Veränderungen des
Bienwaldes und seiner Randbereiche aufgezeigt. Alte Karten
und Luftbilder, verglichen mit aktuellen Aufnahmen, veranschaulichen gleichzeitig die Landschaftsveränderung.
Referent: Johannes Becker, Forstamt Kandel.
Ort: Prot. Gemeindezentrum, Marktplatz Kandel großer Saal / 1. OG
Zeit: Ab 19:00 Uhr kleiner Imbiss und nette Gespräche
Stadtkapelle
Instrumententag mit Kaffee- und Kuchenverkauf am Oktobermarkt 2014
Oktobermarkt Kandel 2014
Besuchen Sie am Marktsonntag, 26.10.2014, die Stadtkapelle
Kandel in der Stadthalle. Wir freuen uns auf Sie!
Kaffee- und Kuchenverkauf
Im Foyer der Stadthalle wird von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr Kaffee
und selbst gebackener Kuchen zum Kauf angeboten, auch zum
Mitnehmen. Außerdem gibt es verschiedene Erfrischungsgetränke. Der Erlös ist für die Jugendarbeit bestimmt.
Kandel
- 25 -
Kuchenspenden herzlich willkommen
Gerne nehmen wir auch Kuchenspenden entgegen und holen
Ihren Kuchen auch bei Ihnen ab. Wir freuen uns über Ihren Anruf.
Melanie Müller: Tel. 9898596, Andrea Burg: Tel. 0173-3983916.
Instrumententag
Von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr veranstaltet die Stadtkapelle Kandel in ihrem Probenraum in der Stadthalle einen Instrumententag für alle interessierten Nachwuchsmusiker. Dort können
verschiedene Instrumente ausprobiert und die ersten Töne entlockt werden. Außerdem gibt es Informationen zum Kauf oder
zur Miete eines Instruments sowie über die unterschiedlichen
Ausbildungsmöglichkeiten. Nutzen Sie diese Gelegenheit, wir
beraten Sie gern!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Volkshochschule e.V.
Neu nach den Herbstferien!!!
Ein Workout, das in die Tiefe geht!
Das Training mit dem Flexi-Stab bewirkt durch seine Schwingungen eine Anspannung (Stimulierung) tiefliegender Muskelbereiche, die mit regulärem Krafttraining nicht erreichbar sind - und
wirkt so einseitigen Belastungen, Rückenbeschwerden, Fehlhaltungen und Muskelschwächen effektiv entgegen! Verbesserte
Kraftausdauer, festes Bindegewebe, gestärkte Rumpf- und
Nackenmuskulatur und ein aktiver Stoffwechsel sind nur einige
der positiven Effekte, die aus dem Aufbau der Tiefenmuskulatur
resultieren.
Mit dem Flexi-Stab bietet sich endlich die Möglichkeit, die Tiefenmuskulatur auf eine einfache Art und Weise effektiv zu trainieren!
Kurs-Nr. 2014-3-2-19
Termin: Mo. 03.11.2014
18.00 - 19.00 Uhr
Ort: Stadthalle Kandel, großer Saal
Gebühr: € 40,00 für 10 Termine
Leitung: Heidrun Herp
In folgenden Kursen sind noch Plätze frei!
Tastschreiben am PC
Für Erwachsene und Schüler ab der 5. Klasse
Schluss mit dem 2-Finger-Suchsystem!
Kurs-Nr. 2014-5-4-04
Termin: Di. 04.11.2014
18.00 - 19.30 Uhr
Ort: Realschule Kandel
Gebühr: € 60,00 für 10 Termine zuzügl. Lehrbuch
Leitung: Gerda Feldmann
Fußgymnastik
Übungen zur Flexibilität des Fußes
Kurs-Nr. 2014-3-1-20
Termin: Do. 06.11. und Do. 20.11.2014
20.00 - 21.30 Uhr
Ort: Vhs-Studio Am Plätzel, Dachgeschoss
Gebühr: € 10,00
Leitung: Simone Hoffmann, Fußpflegerin
Krimikochkurs
„Arsen und Kartöffelchen“
Kurs-Nr. 2013-3-7-06
Termin: Sa. 08.11.2014, 11.00 Uhr
Ort: Realschule Kandel
Gebühr: € 30,00 inkl. Wein
Leitung: Angela Eßer
Verzeihen und negative Gedanken loslassen.
Aber wie? Es gibt gangbare Wege.
Kurs-Nr. 2014-3-1-26
Termin: Sa. 08.11.2014
10.00 - 17.30 Uhr
Ort: Vhs-Studio Am Plätzel, Dachgeschoss
Gebühr: € 30,00
Leitung: Edeltraut Tiemann
„Spinnen mit der Handspindel“
Kurs-Nr. 2014-2-12-05
Termin: Sa. 08.11. und 22.11.2014
14.00 - 16.15 Uhr
Ort: Vhs-Studio Am Plätzel, Raum 1
Gebühr: € 17,00 für 2 Termine zuzügl.
Nebenkosten ca. € 3,00
Leitung: Eva Lomp
Ausgabe 43/2014
Präsentationen mit Power Point®
Kurs-Nr. 2014-5-1-11
Termin: Sa. 08.11.2014
09.00 - 16.00 Uhr
Ort: Realschule Kandel, EDV Labor 208
Gebühr: € 40,00 für 8 Ustd., max. 10 TN
Leitung: Dipl. Ing. Uta Möller
Naturerlebniswanderung
Wald hautnah erleben
Kurs-Nr. 2014-1-11-03
Termin: So. 09.11.2014
Treffpunkt: 10.00 Uhr Naturfreundehaus Bethof
Dauer ca. 5-6 Stunden
Gebühr: € 10,00 mind. 12, max. 25 Teilnehmer
Vorherige Anmeldung bei der Vhs unbedingt erforderlich.
Leitung: Denise Stöbener, zertifizierte Natur- und Kulturführerin,
Waldpädagogin
Verwalten und Rechnen
mit Microsoft Excel®
Kurs-Nr. 2014-5-1-10
Termin: Mo. 10.11.2014
18.30 - 20.45 Uhr
Ort: Realschule Kandel, EDV Labor 208
Gebühr: € 60,00 für 4 Termine, max. 10 TN
Leitung: Dipl. Ing. Uta Möller
Vorträge
Veränderungen bei der Energiewende
Kurs-Nr. 2014-1-16-01
Termin: Mi. 12.11. 2014, 19.00 Uhr
Ort: Rathaus Kandel, Hauptstr. 61
Gebühr: € 5,00
Leitung: Wolfgang Thiel Dipl. Ing. (FH)
Richtig vorgesorgt
mit Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung
Kurs-Nr. 2014-1-5-01
Termin: Di. 25.11.2014, 19.00 Uhr
Ort: Rathaus Kandel, Hauptstr. 61
Gebühr: 5,00 €
Leitung: Dr. Anabel Hieb, Kanzlei Wissing, Rechtsanwälte
Folgende Kurse beginnen
in der Woche nach den Herbstferien
Montag, 03.11.14
18.00 Uhr Flexistab-Fitnesstraining Stadthalle, großer Saal
Dienstag, 04.11.14
18.00 Uhr Tastschreiben am PC Realschule Kandel
Mittwoch, 05.11.14
19.00 Uhr Tanzworkout Grundschulturnhalle Kandel
Donnerstag, 06.11.14
18.30 Uhr Saucen und Pestos ohne tierische Produkte Realschule Kandel
20.00 Uhr Fußgymnastik Vhs-Studio Am Plätzel
Freitag, 07.11.14
18.30 Uhr Wegbereiter der Moderne - Edgar Degas Rathaus
Kandel, Hauptstr. 61
19.00 Uhr Lach-Yoga Vhs-Studio Am Plätzel
Samstag, 08.11.14
09.00 Uhr Präsentationen mit Power Point® Realschule Kandel
10.00 Uhr Verzeihen und negative Gedanken loslassen VhsStudio Am Plätzel
11.00 Uhr Krimikochkurs Realschule Kandel
14.00 Uhr „Spinnen mit der Handspindel“ Vhs-Studio Am Plätzel
Sonntag, 09.11.14
10.00 Uhr Naturerlebniswanderung
Die Geschäftsstelle der Vhs bleibt während der Herbstferien
von Montag, 20.10. bis Freitag, 31.10.2014 geschlossen.
VHS-Geschäftsstelle, 76870 Kandel, Hauptstr. 61
Telefon: 0 72 75 - 95 273 / Fax: 0 72 75 – 95 275
Geschäftszeiten: Mo. 8 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Di., Mi., Do., Fr. jeweils von 8 - 12 Uhr
E-Mail: vhs.kandel@web.de
Neuer Service:
Bequem buchen im Internet!
(Info und Anmeldung unter http://www.vhs-kandel.de - unsere
Kurse buchen)
Kandel
- 26 -
Schülerjahrgang 1936/37
Was gibt es Schöneres, als bei Kaffee und Kuchen beieinander
zu sitzen? Wir treffen uns deshalb am Mittwoch, 5. Nov. 15 Uhr
im Cafe Schaaf.
Bienwald-Buben Skat
Am 24. und 25.10.14, jeweils am Freitag
und Samstag um 19.30 Uhr, veranstaltet
der Skatclub im Kulturzentrum Kandel einen
öffentlichen Preisskat. Startgeld 8 €, 1. - 3.
verlorene Spiel 0,50 €, ab dem vierten verlorenen Spiel ein Euro Verlustgeld. Das Startgeld wird als Geldpreis
vollständig ausgezahlt, je Tisch ein Preis. Kontakt Dietmar Pott
(07275) 4270 und im Internet aus der Vereinsseite unter DSKV.
Blau-Weiss Minderslachen
News
1.) Termine 2014:
Freitag, 07.11.2014:
Hähnchenabend ab 17.00 Uhr
Freitag, 14.11.2014:
Vorstandsitzung ab 19:00 uhr
Samstag, 15.11.2014:
Schlachtfest ab 11:11 Uhr
2.) Öffnungszeiten Clubhaus:
Jeden Sonntagmorgen ab 10.00 Uhr sowie an den Trainingsund Spieltagen.
3.) Aktuelle Fussball-Trainingszeiten:
- Aktiven Herren: Mittwoch und Freitag ab 19: 00 Uhr
- B-Junioren: Montag, Mittwoch, Donnerstag ab 17:30 Uhr
- B-Juniorinnen Göcklingen: Dienstag und Donnerstag ab 17:00
Uhr
- Damen Göcklingen: Dienstag und Donnerstag ab 19:00 Uhr
- Damen-Minderslachen: Montag und Mittwoch ab 19.15 Uhr
4.) Rückblick vom Wochenende:
Damen:
SG Göcklingen/Minderslachen - Bergzabern 1:1
Mit 3 Pfostenschüssen hatten wir viel Pech im Abschluss, hätten
daher auch gewinnen können.
SG Göcklingen/Herxheim - Berghausen 0:0
Die Tabellenführung behauptet, zahlreiche Torchancen leider
nicht verwertet worden. So kamen die Gäste als Tabellenzweiter
zu einem glücklichen Punktgewinn.
Schott Mainz - FFV Göcklingen 12:0
Der Favorit zeigte seine Zähne gegen völlig harmlose Damen
aus Göcklingen. Die Niederlage ist schmerzhaft, weil man sich
dich mehr vorgenommen hatte, Ziel war es den Gegner langen
vorm Tor fernzuhalten, was allerdings bereits nach 10 Minuten
nicht mehr passte. Nun gilt es die nächsten Spiele die Punkte
einzufahren die man benötigt damit man nicht absteigt.
Herren:
FV Germersheim 2 - FC BW Minderslachen 2 1:2
Tor: Yigit Fathi, Steve Leonhardt
Eine total überzeugende Mannschaftsleistung in Germersheim.
Gegen die Gastgeber, welche seit 5 Spieltagen ungeschlagen
waren, zeigten unsere Jungs was sie können. Wenn wir so die
letzten Spiele auch angegangen wären, dann hätten wir mit
Sicherheit mehr Punkte auf dem Konto. So stehen wir mit 13
Punkten auf Platz 9 der Tabelle. Aber bei jedem Spieltag und
jedem Training kann man lernen. Yigit Fatih mit einem Freistoßtor konnte zum 1:1 ausgleichen. Mit einem taktischen Torwartwechsel (Yilker ging ins Tor und Steve ins Feld, erzielte dann
Steve den umjubelten Siegtreffer in der 90. Min.). Super Jungs.
Landau West 2 - FC BW Minderslachen 1 2:10
In der ersten Hälfte konnte Landau noch einigermaßen mithalten. Pausenstand 1:4. Nach dem Wechsel spielte sich BlauWeiss in einen Rausch und kam ein ums andere Mal vor das
Tor der Landauer. Trotz des hohen Erfolges muß man von einem
Pflichtsieg reden, wenn man mehr erreichen will. Als Tabellendritter geht es nun weiter. Es gilt nun die nächsten Spiele hochkonzentriert zu agieren, jetzt kommen die Mannschaften aus der
oberen Tabellenhälfte.
5.) Spielvorschau :
Sa, 25.10.2014:
17:00 Uhr, Damen, FV Freinsheim - SG Göcklingen/Herxheim
17:30 Uhr, Damen, SG Göcklingen/Minderslachen - Alberweiler
Ausgabe 43/2014
So, 25.10.2014:
13:00 Uhr, (D-Klasse) FC BW Minderslachen 2 - Hördt 2
15:00 Uhr, (C-Klasse) FC BW Minderslachen 1 - VFR Sonderheim 1
17:00 Uhr, (Regionalliga) Fortuna Göcklingen - FSV Jägersburg
Fußball pur am Sonntag in Minderslachen. Während die Herren
nun die Gäste aus Hördt und Sondernheim empfangen (= für
beide Spiele geht es um den Aufstieg), geht es bei den Damen
um den Klassenerhalt. Also ist für jeden Gast etwas geboten.
Wir laden recht herzlich ein.
TSV Kandel 1886 e.V.
Turn- und Gymnastikabteilung
Kinderturnen in der Grundschulturnhalle
Da alle Kinderturngruppen im Moment ausgelastet sind, können wir nur noch in der
Eltern-Kind-Gruppe Neuzugänge aufnehmen. Bitte klären Sie, bevor Sie mit Ihrem Kind in die Halle kommen, ob eine Aufnahme möglich ist.
Danke für Ihr Verständnis
Simone Schmitt Tel.: 07273-919315
Bitte beachten:
In der Herbstferien vom 20.10. - 31.10.2014 findet kein Kinderturnen statt.
Abteilung Handball
www.tsvkandel.de/handball
Erfolgreicher Start in das “Jungpfeifen” Programm.
Die Handballabteilung des TSV Kandel hat sich auf die Fahnen
geschrieben aktiv gegen den Schiedsrichtermangel im PfälzerHandballverband mitzuarbeiten. Dafür wurde ein Konzept entworfen Jugendlichen frühzeitig die Möglichkeit zu geben sich im
Training an der Pfeife auszuprobieren und so das Interesse an
der Schiedsrichterei entdecken zu können. Zu unserer eigenen
Überraschung meldeten sich dann tatsächlich 10 Jugendliche
zu den ersten vereinsinternen Schiedsrichter-Trainings an.
In regelmäßigen Schulungen wurden die “Jungpfeifen” von
unserem Schiriwart Martin Schwarz und seinen Helfern Jakob
Opitz und Merve Toker auf Ihre Aufgabe vorbereitet. Am Ende
stand der offizielle Schiedsrichterlehrgang beim Verband, den
noch 6 Kandidaten vom TSV absolvierten.
John Fleck, Lennart Fritz, Johannes Lange, Jonas Liebschner,
Philipp Koch und Tim Schwinghammer schlossen die Prüfung
erfolgreich ab und pfeifen nun seit Beginn der Saison 2014/15
für den TSV Kandel in den Hallen der Pfalz.
Die Vereinsführung gratuliert den Jungschiedsrichtern zur
bestandenen Prüfung und bedankt sich für das Engagement für
Verein und den Handballsport allgemein. Ohne Schiedsrichter
gäbe es unseren attraktiven Sport nicht.
Auf dem Erfolg ausruhen wollen wir uns nicht. In den nächsten
Jahrgängen wird jetzt schon wieder das “Schnuppern” im Training praktiziert um hoffentlich wieder viele “Jungpfeifen” für die
Schiedsrichterei begeistern zu können.
Spiele am kommenden Wochenende:
Sa. 25.10., 18:00 TSV Kandel Frauen 1 - HCD Gröbenzell
Gröbenzell liegt mit 7:5 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und
erzielte in 6 Spielen 188 Tore. Diese starke Angriffsreihe gilt es
in den Griff zu bekommen. Mit der gleichen Leidenschaft wie in
Waiblingen sind unsere Frauen nicht chancenlos.
So. 26.10., 18:00 HSG Lingenfeld/Schw. - TSV Kandel Männer 1
Die SG spielt zurzeit mit unserem Team auf Augenhöhe (beide
4:4 Punkte). Die volle Konzentration über 60 Minuten sind erforderlich will man etwas Zählbares mit nach Hause nehmen.
Ergebnisse vom Wochenende:
Ausführliche Berichte von den Spielen können sie auf unserer
Homepage nachlesen.
VfL Waiblingen - TSV Kandel Frauen 1 29:25 (15:12)
Beim Mitfavoriten um die Meisterschaft zeigten unsere Damen
eine starke Leistung und mussten sich am Ende nur knapp
geschlagen geben.
Kandel
- 27 -
Das Trainerteam Meyer und Voss war aufgrund der Ausfälle von
Nadine Wüst, Jessica Wagner, Christine Kappes, Anna Heib und
Evelyn Rührer zu mehreren Umstellungen gezwungen. Unsere
Damen hielten mit viel Leidenschaft die Partie bis in die Endphase spannend.
Trainer Daniel Meyer: „Wir haben gegen den Favoriten eine
starke Partie gezeigt. Meine Spielerinnen haben die vielen ungewohnten Umstellungen als Chance begriffen. Auf dieser Leistung lässt sich für die nächsten schweren Spiele gut aufbauen.“
Es spielten: Natascha Philipp, Melanie Wagner - Marissa Benz
(2), Kerstin Ahrens, Susanne Kappes, Laura Baldauf (5/2), Manuela Bast (1), Nadine Martin (4), Carla Schmitt (8/6), Susanne
Dohe (2), Katharina Geiger (3)
3. Runde Verbandspokal
TSV Männer 1 - SG Oggersheim/Ludw. 34:36 (15:18)
Die Rollen waren schnell verteilt. Die SG spielt in der Verbandsliga eine gute Rolle und zeigte dies mit einer körperbetonten
Spielweise. Das hohe Tempo erforderte viel Kraft und die am
Schluss fehlende Konzentration verhinderte ein besseres Ergebnis. Trainer und Zuschauer waren sich einig das die Mannschaft
auf diese Leistung stolz sein kann. Diese Leistung macht Mut für
die kommenden Ligaspiele, dort gilt es dieselbe Leidenschaft
abzurufen. Das Team bedankt sich bei den Zuschauern für die
kräftige Unterstützung.
Es spielten: Dirk Linsenmeier, Dominik Schöps - Adrian Pfister
(3), Sebastian Ehrhardt (7), Pascal Weiß (4), Kevin Angele (1),
Christopher Schmidt (4) Marcel Kehler (2), Hendrik Krug (4),
Frank Schönthaler (7), Johannes Schmitt, Nick Bittner (1), Andreas Hertel (1)
Ausgabe 43/2014
Durch die Herbstferien Ersatzgeschwächt gelang kein Spielgewinn, Gökhan Nese war bei einer knappen Fünfsatzniederlage nah dran, ansonsten war das Team Chancenlos. Auch die
Zweite kämpft in der 2. Pfalzliga um den Klassenerhalt.
Knappes Spiel unserer Dritten. Im vorderen Paarkreuz war nichts
zu holen, dies wurde mit drei gewonnen Doppeln ausgeglichen.
Werner Herrmann war im Einzel nicht zu schlagen, nach dem 4:7
sicherte Rüdiger Fuhrmann mit dem Anschluss zum 7:8 und mit
Doppelpartner Andreas Zellmer das verdiente Unentschieden.
Die Vierte musste sich wie in der Vorwoche unglücklich geschlagen geben. Gleich zwei Doppel gingen knapp im Entscheidungssatz verloren, alle engen Spiele gingen an den Gegner.
Trotz guter Leistungen reichte es am Ende nicht für einen Punktgewinn.
Im Bezirkspokal der Jugend mussten unsere Jungs nach Klingenmünster. Julian Didszonat führte sein Team mit zwei Einzelerfolgen zum Sieg und in die nächste Runde.
Gleiches Ergebnis für die Schüler. Mit einer ausgeglichenen
Mannschaftsleistung zogen unsere Schüler in die nächste
Pokalrunde ein. Marius Messinger holte beim Stande von 3:3
mit seinem zweiten Einzelsieg souverän die Partie zu Gunsten
der Kandeler.
TTC Pirmasens 1 - TSV Kandel 1 9:6
Für Kandel: je 2x Niko Kleiner, Christian Ganser, je 1x Frank Illy,
Kleiner/Illy
TSV Kandel 2 - TTC Burrweiler 1 0:9
TSV Kandel 3 - TTC Büchelberg 1 8:8
Für Kandel: je 2x Werner Herrmann, Zellmer/Fuhrmann, je 1x
Ralf Bähr, Karlheinz Schöttinger, Rüdiger Fuhrmann, Schöttinger/Bähr
TSV Kandel 4 - TTC Herxheim 2 5:9
Für Kandel: je 1x Dominik Bischoff, Christian Keidtel, Manuel
Grimm, Rüdiger Mühl, Kolbow/Keitel
Bezirkspokal:
TTC Klingenmünster 2 - TSV Kandel Jugend 1 3:4
Für Kandel: 2x Julian Didszonat, je 1x Sven Mühl, Fabian Hey
TSV Kandel Schüler - TTC Leimresheim 2 4:3
Für Kandel: 2x Marius Messinger
www.tischtennis-kandel.de
VfR
Kevin Angele kommt frei am Kreis zum Wurf. Mit der 20 Frank
Schönthaler
Foto: HRK
Abt. Leichtathletik
Trainingszeiten der LeichtathletInnen im
Winter
Mit dem Wechsel in die Hallen ändern sich
(leider) die Trainingszeiten. Auch werden
die Gruppen ggf. neu zusammengestellt, da
schon im Wintertraining die Gruppen nach
der Altersklassenzugehörigkeit im Wettkampfjahr 2015 trainieren werden. Für das Athletiktraining gelten
gesonderte Absprachen zwischen TrainerInnen und AthletInnen.
Wir wünschen allen erholsame Ferien und einen guten Start in
das Grundlagentraining.
Tischtennis
Dritte Mannschaft stoppt den Abwärtstrend
Unsere Erste musste auf zwei Stammspieler verzichten und verlor in Pirmasens mit 6:9. Damit ist bei bisher vier Niederlagen und zwei
Siegen Abstiegskampf in der 1. Pfalzliga angesagt. Niko Kleiner und Christian Ganser mit jeweils zwei Einzelsiegen reichten
nicht, um etwas Zählbares mit nach Kandel zu nehmen.
Völlig unter die Räder kam die Zweite im Heimspiel gegen den
TTC Burrweiler 1.
Spvgg Ingelheim - VfR Kandel 4:3
Gegen starke Rheinhessen reichten 30 starke
Minuten in der 2. Hälfte nicht aus, um Punkte
aus der schönen Ingelheimer Sportanlage zu
entführen.
Nach einer schnellen 2:0 Führung für die Gastgeber durch einen
Haas Kopfball (17.) nach Freistoß und einer Flanke von rechts
mit Kopfballtor Serdar (22.), setzten selbst die kühnsten Optimisten keinen Cent mehr auf die Gäste aus der Bienwaldstadt.
Ingelheim spielte ein laufintensives Vorchecking und setzte die
Kandler Spieler sofort bei Ballbesitz unter Druck. Weitere Torgelegenheiten und die Vorentscheidung verhinderte der Pfosten
und der Kandler Abwehrverbund. Bei den wenigen Vorstößen
von Özcelik und Co, merkte man aber, dass die Abwehr der
Gastgeber verwundbar ist.
Nach knapp einer Stunde kippte das Spiel. Nach dem Anschlusstreffer von Özcelik in der 57, Minute spielte nur noch der VfR. Die
Gastgeber zollten ihrem laufintensiven Spiel Tribut. Wiederum
Özcelik erzielte in der 69. Minute per Kopf den Ausgleich. Kandel drückte und hätte durch weitere gute Gelegenheiten durch
Hüll und Özcelik das Spiel auf den Kopf stellen können. Ingelheim verlegte sich nur noch auf Konter. Innerhalb von 2 Minuten
war das Spiel zugunsten der Gastgeber entschieden. Bei dem
unnötigen Freistoß in der 79. Minute, der in der rechten Torwartecke einschlug, sah die ganze Abwehr nicht sehr souverän aus.
Eine Minute später schloss Fleischer einen Konter zum 4:2 ab.
In der 85. Minute traf der eingewechselte Leutrim Osaj den Pfosten. Ihm war es auch vorbehalten, in der Nachspielzeit, das Tor
zum 4:3 Endstand zu erzielen.
Fazit: Über das ganze Spiel ist anhand der Spielanteile das
Ergebnis sicherlich korrekt wiedergegeben. Wer allerdings nur
die 2. Hälfte gesehen hat, hätte auch gut mit einem Kandler Sieg
leben können. Diese 2. Hälfte läßt auf das Spiel gegen Morlautern hoffen. Außer Betracht sollte man aber nicht lassen, dass
mit Apfel, Roth, Staiger, Cenusa, Burgstahler, Forstner, Tolbert,
Reddmann und Grabenberg fast eine komplette Elf fehlen und
bei den Anwesenden, der ein oder andere verletzungs- bzw.
arbeitsbedingt nicht 100% fit sind.
Kandel
- 28 -
Nächstes Spiel: VfR Kandel - SV Morlautern Sonntag 19.10.
um 15.00 Uhr
VfR - SV Morlautern 1:1 (0:0)
Von Beginn an sahen die rund 190 Zuschauer eine spielbestimmende Gästeelf, die einfach agiler und lauffreudiger agierte
und den ersten Durchgang klar dominierte. Kandel tat sich
schwer und fand aufgrund einer schlechten Raumaufteilung
und schwacher Passquote in der Offensive fast nicht statt. Einzig die Abwehrreihe war auf der Höhe, musste aber nach bei
Großchancen von Tutobene und Khodabakhsh froh sein, dass
man ohne Gegentor in die Kabine kam. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der VfR und hatte in der 47 Spielminute die
Megachance zur Führung. Nach schöner Brechtel-Flanke und
Osaj-Kopfball wurde Oeczeliks Versuch geblockt. Burgstahlers bugsierte anschließend das Spielgerät übers leere Tor. In
der 50 Minute dann die bis dato verdiente Gästeführung. Einen
schönen Angriff über die rechte Seite veredelte Torjäger Sasse
mühelos, weil völlig freistehend. Nur Sekunden später rutschte
Burgstahler knapp am 1:1 vorbei. Jetzt war Pfeffer in der Partei.
Die Heimelf schien nun endgültig wach gerüttelt und setzte auf
Offensive. Allerdings musste man den schnellen Gegenzügen
der Gäste höllisch aufpassen und durfte von Glück reden, dass
Tutobene und Sasse zwei Riesenmöglichkeiten nicht zur Vorentscheidung nutzten. In der 73. Minute brachte der agile Leutrim
Osaj eine Flanke gefährlich nahe vors Tor des SV. Die zu kurz
geratene Abwehr nahm Christian Burgstahler dankend an und
vollendete zum 1:1. In der Folge spielten beide Mannschaften
auf drei Punkte. Trotz weiterer Möglichkeiten auf beiden Seiten
blieb es aber beim letztlich gerechten Unentschieden.
Fazit: Nach einer blutleeren Vorstellung im ersten Durchgang
steigerte sich der VfR nach der Pause deutlich und trotzte den,
über weite Strecken besseren Gästen, noch ein Remis ab.
Vorschau:
So, 26.10 um 15.00 Uhr ASV Fußgönheim - VfR
Zweite englische Woche für die F2 des VfR !
Am letzten Mittwoch haben wir gegen Maxau mit 3:8 gewonnen
und drei Tage später am Samstag gegen Neuburg/Berg mit 1 :
2 gewonnen. Die Jungs werden mit ihrem Zusammenspiel und
der Teamarbeit von Spiel zu Spiel besser und werden in der ersten Ferienwoche kein Training absolvieren. Trainingsbeginn ist
der 29.10. da am 01.11. das schwere Auswärtsspiel in Jockgrim
ansteht.
Bündnis 90/Die Grünen
Einladung: „Blühende Landschaften in
der Verbandsgemeinde Kandel blüht auf!“
Zum Vortrag und Gesprächsabend „Blühende Landschaften in der Verbandsgemeinde - Kandel
blüht auf!“ mit Dr. Ulrich Hampl, Agrarwissenschaftler / Stiftung
Ökologie und Landbau, lädt der Gemeindeverband Bündnis 90/
Die Grünen Kandel ein am Mittwoch, den 29. Oktober 2014
um 19:00 Uhr in die Stadthalle Kandel, Kultursaal.
Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind unersetzlich. Als
Blütenbestäuber sorgen sie für die Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Doch wo finden diese Insekten heute noch ihre Nahrung?
Auf Feldern und Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten
blüht es immer weniger.
Die Grünen in der VG Kandel wollen dies ändern und fordern
dazu auf unsere Kulturlandschaft wieder blühen lassen - auch
für uns Menschen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Info auch unter www.gruene-kandel.de
Ausgabe 43/2014
besprochen werden sollen, in einem separaten Raum vorgetragen werden können.
Der 1. Beigeordnete Martin Volz hat den Geschäftsbereich
Soziales, Jugend, Senioren und Kindergarten
Beigeordneter Reiner Ulm hat den Geschäftsbereich
Landwirtschaft, Natur und Umweltschutz
Internet: www.minfeld.de
Minfeld erhält Förderzusage im Rahmen
des Programmes WohnPunkt RLP
Minfeld erhält als eine der ersten fünf Gemeinden in RheinlandPfalz den Zuschlag für die Teilnahme am Programm WohnPunkt
RLP. Das Land will im Rahmen des Projektes die Ortsgemeinde
beim Aufbau einer ambulant organisierten Pflegewohngruppe
unterstützen. Sozialminister Alexander Schweizer gab am 13.
Oktober 2014 in Mainz den Startschuss mit der Unterzeichnung
der Kooperationsvereinbarung.
Minister Alexander Schweitzer und LZG-Geschäftsführer Dr.
Matthias Krell mit Ortsbürgermeister Manfred Foos und Verbandsbürgermeister Volker Poß bei der unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.
Das Land unterstützt gezielt kleine Gemeinden beim Aufbau von
Wohn- und Pflegeangeboten. Gerade im ländlichen Raum sollen
mehr Alternativen zwischen häuslicher und stationärer Pflege
geschaffen werden.
Der Konzeptansatz der Gemeinde Minfeld sieht die Errichtung
eines ambulanten dörflichen Zentrums in der Ortsmitte neben
der Kindertagesstätte vor. Das Zentrum soll barrierefreien Wohnraum für die Einrichtung einer Pflegewohngruppe mit Kurzzeitpflegemöglichkeit, aber auch Wohnraum für ältere Menschen
ohne Pflegebedarf beinhalten. Ergänzend dazu sollen Angebote
wie z.B. die Schaffung von Räumlichkeiten für die Einrichtung
einer Tagespflege als Begegnungsstätte sowie weitere Serviceangebote aus dem Bereich haushaltsnahe Dienste bis hin zu
Angeboten aus dem medizinischen Bereich geschaffen werden.
Ziel ist es den Bürgern zu ermöglichen, auch im Alter so lange
wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung im Dorf zu wohnen.
Die Gemeinde erhält im Rahmen des Programmes WohnPunkt
RLP während der Planungs- und Abstimmungsphase, die den
Konzeptansatz konkretisiert, bis hin zur Fertigstellung des
ambulanten dörflichen Zentrums die Unterstützung einer Beratungsfirma. Auch die Kreisverwaltung Germersheim unterstützt
das Minfelder Projekt.
Neben der Gemeinde Minfeld startet das Programm WohnPunkt
RLP außerdem in den Ortsgemeinden Rengsdorf, Merkelbach,
Großsteinhausen und in den kooperierenden Ortsgemeinden
Biebern, Fronhofen, Nannhausen, Reich und Wüschheim.
Minfeld
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
von Ortsbürgermeister Manfred Foos und Beigeordneten, montags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im neuen Rathaus,
Kirchgasse 2, Tel. 07275/1249.
Während der Sprechstunden ist gewährleistet, dass Anliegen,
die nur mit dem Ortsbürgermeister oder den Beigeordneten
Minister Alexander Schweitzer und LZG-Geschäftsführer Dr.
Matthias Krell mit Vertretern der ersten fünf Modellkommunen
des Projektes WohnPunkt RLP
Kandel
- 29 -
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde
St. Laurentius
Sa., 25.10.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Vorabendmesse zum 30. Sonntag im
Jahreskreis/Weltmissionssonntag
Amt für die Pfarrgemeinde (B)
Di., 28.10. Hl. Simon und Hl. Judas
18.30 Uhr Hl. Messe zum Patronatsfest in der St. Wolfgangskirche in Freckenfeld
Amt für Monika Eitzenberger, Fam. Kilian Leiser, Fam. Otto Eitzenberger und Richard Nau
Anschl. Gebet für die Verstorbenen und Gräbersegnung auf dem
Friedhof
Sa., 01.11. Allerheiligen
10.00 Uhr Hochamt für die Lebenden und Verstorbenen der
Pfarrei mit Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen
Jahres, anschl. Prozession zum Friedhof und Gräbersegnung
(mit Kirchenchor) (alle Messdiener)
Ausgabe 43/2014
Förderverein historische Kirche e.V.
Alive in church a
m Samstag, den 8. Nov. um 18.00 Uhr
Der Förderverein und die prot. Kirchengemeinde
laden zu einem weiteren Benefizkonzert in die prot.
Kirche Minfeld ein.
Die angesagte und aufstrebende Rockband aus
Minfeld tritt wiederholt mit „Alive in church“ auf. In einer
unplugged Besetzung erleben wir ein auf den sakralen Raum
zugeschnittenes Konzert. Wir freuen uns, dass die „junge Generation“ sich für den Erhalt unserer Kirche einsetzt.
Der Eintritt ist frei! - Über Spenden für die Restaurierung der
Wandmalereien freuen wir uns.
Prot. Kirchengemeinde
Minfeld-Winden
Freitag, 24.10.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum
Gemeindehaus Minfeld. An dieser neuen Jugendgruppe können alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter teilnehmen. Herzliche Einladung!
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 26.10.2014
09.15 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
Donnerstag, 30.10.2014
17.30 - 19.30 Uhr Jugendtreff für 11 - 13-Jährige im Jugendraum im Gemeindehaus Minfeld.
Freitag, 31.10.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld. An dieser neuen Jugendgruppe können alle
Jugendlichen ab dem Präparandenalter teilnehmen. Herzliche
Einladung!
19.00 Uhr Gottesdienst zum Reformationstag, mit Vorstellung
der neuen Präparandengruppe, prot. Kirche Minfeld
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Vorschau
Alive in Church am Samstag, 8. November 2014 um 18.00
Uhr in der prot. Kirche Minfeld. Ein ganz besonderes Musikvergnügen verspricht das Benefizkonzert des Fördervereins
historische Kirche Minfeld. Unter dem Motto „Alive in Church“
gibt die unplugged Besetzung der über die Grenzen der Pfalz
bekannte Rockband Alive ein auf den sakralen Raum zugeschnittenes Konzert zugunsten der Wandmalereien in der prot.
Kirche Minfeld. Die junge Generation setzt sich für den Erhalt
unserer Geschichte ein.
Der Eintritt ist frei! - Über Spenden für den Förderverein historische Kirche Minfeld e.V. zugunsten der Restaurierung der
Wandmalereien freuen wir uns.
Sonntag, 09.11.2014
19.00 Uhr KirchenKinoWinden, prot. Kirche Winden
Offene Kirche
Sonntags nach dem Gottesdienst bleibt die Kirche in der Regel
bis ca. 17 Uhr geöffnet.
Babysitterbörse
Vermittlung von Babysittern und Babysittersuchenden: Tel.
07275-8164
Bürozeiten im Pfarramt
Das Pfarrbüro im Pfarramt Minfeld ist in der Regel donnerstags
von 16.30 - 18.30 Uhr besetzt oder nach telefonischer Vereinbarung.
Prot. Pfarramt, Tel. 07275-913080
Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de
Internet: www.kirche-minfeld-winden.de
Filmnachmittag
im „Alten Schulsaal“ im Rathaus in Minfeld
Am 15.11.2014 im Rathaus in Minfeld weiter:
Filme, Filme, Filme... Eintritt frei! Einlass ab 13:00 Uhr bzw.
jeweils 30 Minuten vor dem Filmbeginn: wir zeigen drei Filme
von denen zwei Filme das Prädikat besonders wertvoll erhielten. Bitte achten Sie für Ihre Kinder auf die Altersfreigabe.
- 13:30 Uhr (FSK ab 0 Jahre freigegeben, optimal ab 6 Jahre
90 min.)
Pettersson und Findus: Kleiner Quälgeist - große Freundschaft
Erster Realfilm nach der populären Kinderbuchreihe des schwedischen Autors Sven Nordqvist (besonders wertvoll).
- 15.30 Uhr (FSK ab 12 Jahre freigegeben 97 min.)
Maleficent „Die dunkle Fee“
Sie ist schaurig und schön zugleich: Angelina Jolie als Hexe
Malefiz in dieser düsteren Märchen-Adaption (besonders wertvoll).
- 18:00 Uhr (FSK ab 6 Jahre freigegeben)
Vaterfreuden
Matthias Schweighöfers neue Komödie: Als überzeugter Single
überdenkt er wegen eines Frettchens sein Leben.
Das ganze Filmnächte-Team freut sich auf die Gäste und den
Nachmittag. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. Ein Vergnügen für Groß und Klein, für Alt und Jung und alle, die gerne
Filme schauen!
Musikverein Harmonie
Vereinsausflug an den Bodensee vom 15.05. - 17.05.15
Zu unserem 90-jährigen Jubiläum laden wir alle Mitglieder,
Freunde und Gönner zu einem geselligen Vereinsausflug an den
Bodensee ein. In den Reisekosten sind die Busfahrt, die Unterkunft mit Frühstück, ein gemeinsames Pick Nick sowie die Eintritte mit Führungen zur Insel Mainau, Lindau und der Meersburg
enthalten.
Die Unterkunft erfolgt wahlweise in der Jugendherberge in Friedrichshafen oder im Doppelzimmer im Markgräflichen Badischen
Gasthof Schwanen in Salem.
Kandel
- 30 -
Programm:
Fr., 15.05.15
07:00 Uhr: Abfahrt am Mundoplatz, nach einem gemeinsamen
Pick Nick besuchen wir die Insel Mainau, gegen 18:00 Uhr
beziehen wir die Unterkunft in Friedrichshafen bzw. Salem, der
Abend steht dann zur freien Verfügung.
Sa. 16.05.15
Am Nachmittag besichtigen wir gemeinsame die Burg Meersburg, anschließend besuchen wir das Fest in Daisendorf.
So. 17.05.15
Nach dem Räumen der Zimmer fahren wir um 10:00 Uhr nach
Lindau. Dort besteht die Möglichkeit zum Mittagessen, anschließend starten wir die Heimfahrt.
Voraussichtliche Ankunft 19:00 Uhr.
Die Kosten betragen pro Person bei der Unterkunft in der
Jugendherberge (JH)
50 € für Kinder von 6 - 11 Jahren
80 € für Jugendliche von 12 - 15 Jahren
120 € ab 16 Jahren, es zählt das Alter zum Zeitpunkt des Ausflugs.
Bei der Unterkunft im Doppelzimmer im Gasthof (DZ) belaufen
sich die Kosten pro Person auf 165 €.
Die verbindliche Anmeldung für den Ausflug erfolgt durch die
Überweisung von 50 € pro Person auf das Konto
Sparkasse Germersheim-Kandel, IBAN: DE58 5485 1440 0012
0071 00 BIC: MALADE51KAD, Stichwort Bodensee. Bitte geben
Sie auch den Namen und die Anzahl der teilnehmenden Personen sowie die gewünschte Unterkunft (JH oder DZ) an.
Stichtag ist der 21.11.2014
Für weitere Fragen melden Sie sich bitte bei Petra Seringer Tel.
07275/4579.
Auf rege Teilnahme freut sich die Vorstandschaft.
SV 1946
Ergebnisse
Herren:
SV Minfeld II - FC Viktoria Neupotz II
Die 1b führte nach 30 Minuten bereits mit 3:0.
Leider stellte man nach der Halbzeit das Fußballspielen komplett ein. Somit konnte man zufrieden sein, dass
man nur noch den 1:3 Anschlusstreffer durch einen aufopferungsvoll kämpfenden FC aus Neupotz hinnehmen musste.
Torschützen: Daniel Häcker, Sebastian Pfeiffer, Dominik Nagel
SV Minfeld - FC Viktoria Neupotz 0:2
Der SVM fand über die kompletten 90 Minuten kein Mittel gegen
die defensiv sehr gut stehenden und auf Konter lauernden
Gäste. Der FC Neupotz erzielte aus 3 Chancen 2 Tore.
Die nächsten Spiele
Frauen:
Samstag, 25.10.2014
17:00 Uhr: ASV Waldsee - SV Minfeld
Aktive:
Sonntag, 26.10.2014
13:00 Uhr: SV Scheibenhardt II - SV Minfeld II
15:00 Uhr: SV Scheibenhardt - SV Minfeld
Gymnastik beim SVM
Die Gymnastikgruppe trifft sich jeweils mittwochs, 19:00 Uhr in
der Schulsporthalle.
Clubhaus-Öffnungszeiten
- Donnerstag, ab 14:00 Uhr
- Samstag: 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Weitere Infos auf der Homepage des SVM unter www.svminfeld.de
Unsere Jugendmannschaften spielen beim Jugendförderverein Südpfalz. Die Ergebnisse und Spielpläne sind unter Winden
oder im Internet unter www.jfv-suedpfalz.de zu finden.
TC
Mitlaufen?
Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen
sich die Damen über die Wintermonate zum „Laufen“ .
Der erste Treff ist der 05.11.2014, 15:00 Uhr. Treffpunkt: Ortsausgang Richtung Kandel, an der Bushaltestelle.
Geplant ist nach Kandel zu laufen und im Café Schaaf einzukehren. Wir freuen uns über jede „Mitläuferin“.
Rückfragen bei Renate Reichert - Tel.: 3376
Ausgabe 43/2014
Steinweiler
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
des Ortsbürgermeisters: montags von 16.30 bis 17.30 Uhr
Tel.-Nr. des Gemeindebüros (nur während der Sprechzeiten
besetzt): 06349/6383
Gemeindewald-Info:
Die Sprechstunde für den Gemeindewald Steinweiler findet
jeden 2. Montag im Monat von 15.30 - 16.30 Uhr im Rathaus
Steinweiler statt. Die wöchentliche Sprechstunde in Kandel findet donnerstags von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus, im
1.OG statt.
Der Haupt- und
Finanzausschuss Steinweiler tagt
zur 4. nichtöffentlichen Sitzung.
Sitzungstag: Montag, 27. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Sitzungsort: Rathaus Steinweiler
76872 Steinweiler, Hauptstraße 38
Tagesordnung:
Nichtöffentliche Sitzung
Auf der Tagesordnung stehen Themen, deren endgültige Entscheidung dem Gemeinderat vorbehalten ist und die in obigem
Ausschuss lediglich vorberaten werden. Diese Bekanntmachung
ergeht zur Information auch an die Mitglieder des Gemeinderates Steinweiler, die dem obigen Ausschuss nicht angehören.
Michael Detzel, Ortsbürgermeister
Senioren-Gemeinschaft
Mit einer Collage möchte sich die Senioren-Gemeinschaft recht herzlich bei der
Gemeinde Steinweiler für den Ausflug am 11. Okt. bedanken.
Unser Dank geht besonders an den Bürgermeister, Michael Detzel. Doch auch an das Team vom Gemeinderat, das den Abend
im Gemeindehaus gestaltet hat und alle anderen, die mit der
Planung und Durchführung des Ausfluges beteiligt waren.
Rückblick auf den Senioren-Nachmittag am 15.10.2014
Zum letzten Mal in diesem Jahr nutzten wir die Leinwand im
Vereinsraum des Bürgerhauses Steinweiler.
Nach den Geburtstagsbildern und dem -ständchen konnten wir
uns an den Fotos von Gudrun Heidenblut vom Senioren-Ausflug
der Gemeinde erfreuen. Traudel Lutz kommentierte und es gab
manchen Lacher. Es war ein schöner Rückblick auf einen schönen Tag, der von allen Senioren sehr gelobt wurde. Besonders
gut fand man, daß auch auf die Bedürfnisse der gehbehinderten
Personen eingegangen wurde. Als Beispiel erwähnte man, daß
der kleine Bus direkt zum Schiff fuhr.
Volle Konzentration war beim Quiz angebracht. Davon konnte
man sich dann bei Kaffee und Kuchen oder Wurst erholen.
Gut gestärkt war man bereit für einen Dia-Vortrag: Überwintern
an der türkischen Riviera, ohne Schnee und Eis.
Kandel
- 31 -
Ausgabe 43/2014
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Amt für Gertrud Kästle (kfd)
Amt für Alfred und Franziska Knoll, Brigitte Knoll und Günter
Knoll
Amt für Mathilde Dieringer, Otto und Maria Dieringer, August und
Thekla Ries und Enkel Christian
Sa., 01.11. Allerheiligen
14.00 Uhr Hochamt für die Lebenden und Verstorbenen der
Pfarrei mit Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen
Jahres, anschl. Prozession zum Friedhof und Gräbersegnung
Kath. öffentliche Bücherei
Nächste Termine:
Die Gemeinde hat die Senioren-Gemeinschaft zur Eröffnung der
Turnhalle am 8. und 9. November eingeladen.
Der nächste Senioren-Nachmittag wird in der folgenden Woche,
am 12.11., 14.00 Uhr, im Vereinsraum stattfinden. Die Saitenhüpfer werden das Programm gestalten.
Einweihung der neuen Sporthalle
am 8. und 9. November
A) Einweihungsfeier
Mit Hochdruck wird derzeit noch an der Sporthalle gearbeitet, damit alle Arbeiten bis zur Einweihungsfeier erledigt sind. Die Einweihung erfolgt am Samstag, dem 8. und
Sonntag, dem 9. November. Folgender Ablauf ist geplant:
Samstag, 8. November:
11:00 Uhr - offizielle Einweihung der Sporthalle
13:00 Uhr - Einladung zum Mittagessen durch die Ortsgemeinde
Nach dem Essen wird die Sporthalle für den folgenden Tag
hergerichtet.
Sonntag, 9. November:
in der neuen Sporthalle:
11:00-17:00 Uhr: Tag der offenen Tür - die Sporthalle kann
besichtigt werden
13:00-16:00 Uhr: Sport für jedermann - Steinweilerer Vereine präsentieren ihren Sport und laden ein, mitzumachen.
Bitte Hallenschuhe mitbringen!
in der Turnhalle:
11:00-13:00 Uhr: Mittagessen
13:00-16:00 Uhr: Kaffee + Kuchen
Die gesamte Bevölkerung ist an beiden Tagen recht
herzlich eingeladen!
B) Besuch aus Epinac
Zur Einweihungsfeier werden auch einige Besucher unserer
Partnergemeinde Epinac anwesend sein. Wer Interesse hat,
sich mit unseren Freunden aus Epinac zu treffen, ist hierzu
gerne eingeladen. Für Samstagabend ist eine kleine Besichtigung geplant. Dazu bitte mit Markus Marz - Tel.: 92 94 00
- in Verbindung setzen.
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde St. Martin
Sa., 25.10.
17.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit
17.30 Uhr Vorabendmesse zum 30. Sonntag im
Jahreskreis/Weltmissionssonntag
Amt für die Pfarrgemeinde
So., 26.10. - 30. Sonntag im Jahreskreis
Weltmissionssonntag (Winterzeit!)
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Mo., 27.10.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Mi., 29.10
17.30 Uhr Sprechstunde (Pfarrer)
Buchausstellung
In diesem Jahr führt die Kath. öffentl. Bücherei wieder eine
Buchausstellung durch. Ausgestellt werden aktuelle Bücher,
CD´s, DVD´s und Spiele. Durch eine Bestellung der Medien bei
der Ausstellung wird zusätzlich die Büchereiarbeit unterstützt.
Während der Buchausstellung findet auch noch ein Bücherflohmarkt statt. Am Sonntag werden Getränke, Kaffee und Kuchen
angeboten.
Ausstellungszeiten im kath. Pfarrheim:
Samstag, 08.11.2014, 16.00 - 17.00 Uhr
Sonntag, 09.11.2014, 10.00 - 18.00 Uhr
Kath. Frauengemeinschaft kfd - Steinweiler/Rohrbach
Einkehrtag im Schönstattzentrum, Herxheim
Zu einem Einkehrnachmittag lädt uns das Schönstattzentrum in
Herxheim am Dienstag, den 4. November ein. Das Thema lautet
dieses Mal „Das Liebesbündnis- (m)ein Weg um im Alltag Glauben zu leben“. Beginn ist 14.00 Uhr, Treffpunkt und Abfahrt um
13.30 Uhr am kath. Pfarrzentrum in Steinweiler.
Wie immer wollen wir in Fahrgemeinschaften nach Herxheim
fahren.
Deshalb bitten wir um Anmeldung bis zum 31. Oktober bei Frau
Donner, Tel: 5095.
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag, 26 Oktober
Wochenspruch: Heile du mich, Herr, so werde ich
heil; hilf du mir, so ist mir geholfen.
(Jeremia 17,14)
09.00 Uhr (in Rohrbach) Gottesdienst
Krabbelmäuse Steinweiler
Die Krabbelmäuse treffen sich jeden Freitag von 9:45-11:45 Uhr
im Seniorenraum des Bürgerhauses. Wir freuen uns jederzeit
über neue Väter und Mütter mit ihren Babies und Kindern.
Informationen gibt es bei Nicole Pfalzgraf, Tel. 06349/ 990 28 52.
Landeskirchliche Gemeinschaft
Bibelstunde
Evangelisches Gemeindehaus
Donnerstag, 30.10.2014, 19:00 Uhr
Info: Prediger Peter Thiessen,
Landau, Tel: (06341) 8385
DRK Ortsverein
Altkleidersammlung
Hier ist meine Wäsche... unter diesem Motto findet am Samstag, den 08.11.2014 ab 8.00 Uhr wieder eine Altkleidersammlung des DRK Steinweiler statt.
Denn mit jeder Kleiderspende unterstützen Sie unsere vielseitigen Aufgaben und leisten gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum
Umweltschutz. Wir sammeln auch bei schlechter Witterung!
Bitte stellen Sie Ihre Spende gut sichtbar an den Straßenrand.
Zusätzlich stehen Ihnen unsere Kleidercontainer über das ganze
Jahr zur Verfügung.
Kleidercontainer finden Sie derzeit an den Standorten:
1. Am Friedhof in der Hauptstraße direkt neben dem Parkplatz
gegenüber der Tankstelle. Dort finden Sie zwei unserer Container.
2. Kreuzung Kreuzgasse / Brotäckerstraße in Richtung Fohlenhof.
3. Ein weiterer Container steht direkt vor unserem DRK - Heim!
Kandel
- 32 -
Unterrichtsstunden der Aktiven
Jeden Montag, ab 19 Uhr treffen sich die Aktiven des Ortsvereins im Vereinsheim in der Hauptstraße 42a. Hier beschäftigen
wir uns mit der Aus- und Weiterbildung in Erste Hilfe - Themen
und besprechen anstehende Aktivitäten. Wir laden Sie herzlich
ein, uns an einem Bereitschaftsabend zu besuchen. Gerne informieren wir Sie über unsere vielfältigen Tätigkeiten! Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Bereitschaftsleiter Markus
Scherrer Tel. 0172-4989563.
DRK im Internet
Unter www.drk-steinweiler.de finden sie Informationen, Berichte
und Bilder über die Aktivitäten des DRK Ortsverein Steinweiler.
Schauen Sie doch mal wieder vorbei und informieren Sie sich
über alle neuen Entwicklungen in unserem Verein.
Ausgabe 43/2014
Kath. Kita „St. Martin Steinweiler“
Aktuelles aus der Kindertagesstätte
Männergesangverein 1860
„Eintracht“ e.V.
In dem vollbesetzten Bürgerhaus wurde mit
dem Märchenmusical „Tabaluga“ eine Welle
der Emotionen ausgelöst. Die Chorleiterinnen Sandra Kammann von den „Singflöhen-Steinweiler“ und Susanne Arnold der „Queichtalbären-Ottersheim“
- verstanden es hervorragend, diese Darbietung in Szene zu setzen. Kommen doch diese Kinder immer zu den Chorproben, um
zu singen, Spaß am Gesang zu haben und ihre Stimmen zu trainieren. Nun galt es auch Theater zu spielen und teilweise sogar
Solostücke vorzutragen. Nicht nur die jungen Akteure, sondern
auch die Zuschauer waren sichtlich aufgeregt, als die ersten
sanften Noten ertönten und die Kinder zu singen anfingen. Mit
Bravour und Selbstsicherheit inszenierten sie die Geschichte
des kleinen Drachens Tabaluga, der von seinem Vater Tyrion
auf die Suche nach der Vernunft geschickt wurde. Das Lied „Ich
wollte nie erwachsen sein“ rührte zu vielen Emotionen und vereinte alle Akteure zum Schlusslied.
„Tabaluga, der grüne Drache, zieht in Bürgerhaus ein - viel
Applaus für Musical!“
Am Ende genossen die Mitwirkenden den minutenlangen
Applaus für ein lehrreiches. wie bezauberndes Märchen, das
alle Kinder, Eltern und Publikum gleichermaßen entzückte. Den
Mitwirkenden und allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung
beigetragen haben, nochmals recht herzlichen Dank.
Pfälzerwald-Verein
Halbtageswanderung im Bienwald am
Sonntag, dem 2. November
Entgegen der Vorankündigung im Wanderplan findet die Bienwaldwanderung nicht am 09.11.2014 sondern bereits am Sonntag, dem 02.11.2014 statt.
Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am Gemeindehaus. Von dort aus
fahren wir mit dem Auto (Fahrgemeinschaften werden gebildet)
nach Kandel zur Bienwaldhalle.
Die Wanderstrecke beträgt ca. 10 km. Eine Einkehr ist im Naturfreundehaus geplant. Näheres kann bei den Wanderführern
Irene Kaiser und Heinz Hecky erfragt werden.
Gäste sind wie immer willkommen.
An alle Mitglieder ergeht die Bitte, Wandervorschläge für
das Wanderjahr 2015 abzugeben!
Am Montag den 6. Oktober veranstaltete unsere Kita Ihre diesjährige Erntedankfeier. Die Kinder sangen ein Lied und trugen
ein Fingerspiel vor. Danach wurde der neue Elternbeirat für das
aktuelle Kindergartenjahr gewählt. N. Fahrner, S. Klein und D.
Lochbaum bilden den künftigen Elternbeirat. Zum Abschluss
des gemütlichen Abends beteten alle zusammen und konnten
dann von der leckeren Kürbissuppe essen, welche die Kinder
tagsüber mit den Erzieherinnen zubereitet hatten. Mittwochmorgens gingen die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen in die
kath. Kirche, um dort vorm schön dekorierten „Erntedankaltar“
nochmals über den Sinn von Erntedank zu sprechen.
Am Donnerstag, den 9. Oktober besuchte der Verkehrszauberer
Tommy unsere Einrichtung.
Dieser bringt im Auftrag der Landesverkehrswacht Kindern auf
unnachahmlich leichte Weise „Richtiges Verhalten im Straßenverkehr“ näher. Die Kinder freuten sich sehr über diesen Besuch
und lernten u. a. auch, dass ein vorhandener Zebrastreifen
benutzt werden soll. Für unsere 4 Vorschulkinder hat bereits die
Vorschule begonnen. Ganz besonders spannend fanden Sie den
1. Teil des Polizeiprojektes mit Herrn Rössler von der PI GER.
Mitte Oktober wurde für die Vorschüler und die Kinder, die im
nächsten Jahr Vorschüler werden, ein Umweltprojekt angeboten. Sigrun Neubert und Garina Stern, beide Mitarbeiterinnen
des Fachbereiches Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung Germersheim brachten neben der Handpuppe Paulchen noch einen
weiteren munteren Gesellen mit, die Handpuppe Hugo den
Raben. Die Veranstaltung mit Paulchen und Hugo war ein großer
Erfolg und fürs engagierte Mitmachen wurde jedes Kind von den
beiden Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung mit einem Button
mit dem Aufdruck „Müllexperte“ bzw. „Müllexpertin“ belohnt.
Dieses Jahr hatten wir nochmals das große Glück, dass wir beim
Projekt „Kita-Spielothek“ vom Verein „Mehr Zeit für Kinder e.V.“
gewonnen haben. Im Gewinn sind u. a. mehrere Gesellschaftsspiele der Firma Ravensburger enthalten. Das Projekt sieht vor,
dass die Kinder unserer Kita die Spiele ausleihen und für mehrere Tage mit nach Hause nehmen dürfen, damit die Eltern mit
den Kindern diese Spiele spielen. Bereits im vergangenen Jahr
wurde dieses Angebot in unserer Kita rege genutzt.
Die Kinder erwarten täglich mit leuchtenden Augen die Päckchen der Spielothek.
Kandel
- 33 -
FSV
Schnitzeltag
Am Donnerstag, den 30.10. findet im Clubhaus
des FSV wieder unser Schnitzeltag statt. Beginn
17:30 Uhr
Ausgabe 43/2014
Allgemeine Trainingszeiten:
Dienstag und Freitag 18:00 - 20:00 Uhr
Samstag 14:00 - 16:00 Uhr; Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr
Kein Jugendtraining während der Ferien - nähere Informationen
bei Kirsten Weidner 06349/9394015
SV Steinweiler online - www.sv-steinweiler.de
Der FSV Steinweiler sagt „Danke“
An unserem Dach Bunker zur Garage waren Aktivitäten notwendig, die die Jungs Wenger Martin und Dieter unentgeltlich
geleistet haben, deshalb Danke.
Der FSV sucht immer noch Unterstützung im Außenanlagenteam, Arbeiten wie z.B. Rasen mähen, Hecken schneiden,
Begrenzungspfosten streichen sind zu machen.
Bei Interesse melden bei Thorsten Lutz 0151 11670939.
Junioren Info
Tolle Leistung der E-Junioren
E2 SG Rohrbach Steinweiler - SG Gossersweiler-St / Völkersweiler / Silz 4:4
Nachdem es in den bisherigen Spielen relativ rund lief, klappte diesmal kaum etwas. Bei kaum vorhandener Manndeckung und wenig Zug
zum Ball hatten die Jungs und Mädchen der Gäste leichtes Spiel. Mit
steilen Pässen in den freien Raum konnten sie sich gute Möglichkeiten herausspielen, bei denen unser Torwart kaum eine Chance hatte.
Bei 0-4 erlöste uns der Pausenpfiff. Nach der Pause - mit Standpauke
zum Wachrütteln - hatte die Mannschaft eine viel bessere Einstellung zu
Spiel und Gegner. Bälle wurden erkämpft, wenig zugelassen und auch
vor dem gegnerischen Tor lief es besser. Nach einer tollen Aufholjagd
reichte es dann noch zum 4-4 Ausgleich.
Es spielten: Jannik (TW 1. HZ), Jonas (TW 2. HZ), Jonathan, Luis,
Lukas, Moritz, Olav (1), Paul, Raul (3), Robin, Tobias
E1 SG Rohrbach Steinweiler - SV Hatzenbühl 6:5
Wenn der bisher ungeschlagene Tabellenführer zu Gast ist, herrscht
natürlich immer eine besondere Atmosphäre, zumal der Gewinn
der Partie trotzdem angepeilt war. Unsere Jungs stürzten sich mit
dem Anpfiff spielfreudig in die Zweikämpfe und klärten die gegnerischen Angriffe konsequent. Wenn dann noch ein Wenig Glück dazu
kommt, steht der Führung kaum noch etwas im Weg. So wurde die
Führung auf 4-0 ausgebaut. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen
die Gäste dann immer besser ins Spiel und konnten ihr Können zeigen. Das 4-2 zur Pause lies hoffen, war aber kein bequemes Polster.
Trotz weiterer Treffer kamen die Gäste auf 6-4 heran. Inzwischen
war (leider) auch das Publikum lautstark in die Partie involviert, was
die junge Schiedsrichterin zu Vergabe eines (ungerechtfertigten)
9-Meter für die Gäste beeinflusste: Ein harter Schuss zum 6-5 aber wenig später war die hart umkämpte Begegnung beendet.
Es spielten: Christoph, Collin (1), David, Felix, Jannik (1), Kevin,
Olav (TW), Raul, Ryan (1), Rogério (3)
Erfreuliche Ergebnisse:
F-Junioren: FSV - Essingen 4:3
E -Junioren: Neuburg / Berg - Rohrb. / Steinw. 3:7
B -Junioren: Billigheim II (+ FSV) - Trifelsland II 6:1
C -Junioren: Billigh. / Steinw. / Rohrb. - Speyer 1:0
B -Junioren: Billigheim I (+ FSV) - Trifelsland 4:0
D -Junioren: Rohrb. / Steinw. / Billigheim - Neub / Berg 1:0
E -Junioren: Queichheim - Rohrb / Steinw. II 2:4
Schützenverein „Wilhelm Tell“ 1968 e.V.
Deutsche Meisterschaften – Platz 5 für Uschi Esser
Wir gratulieren unserer Schützin Uschi Esser, die letzte Woche in
Hannover einen hervorragenden 5. Platz in der Disziplin Luftpistole Auflage erzielte. Eine tolle Leistung.
Jugendrundenkämpfe 2015
Ergebnisse nach dem dritten Rundenkampf.
Platz 1, Etienne Brödel, Luftpistole Jugendklasse, 350,6 Ringe
Platz 1, Tim Schwarz, Luftgewehr Juniorenklasse A, 334 Ringe
Platz 2, Hahn Niklas, Luftgewehr Juniorenklasse B, 293,5 Ringe
Luftgewehr Auflage Rundenkämpfe 2014
Ergebnisse nach dem 5. Rundenkampf
Platz 10, Heinz Schreiner, Senioren Gruppe C, 275 Ringe
Platz 11, Otto Trauth, Senioren Gruppe C, 264,4 Ringe
Platz 12, Rudi Trauth, Senioren Gruppe C, 264,4 Ringe
Vereinsmeisterschaften 2015
Die Vereinsmeisterschaften 2015 sind in vollem Gange.
Die notwendigen Informationen erhaltet ihr im Schützenhaus.
Pro Start wird ein Startgeld von 2 Euro erhoben. Gleichzeitig
werden für jeden Start an der Kreismeisterschaft 4 Euro eingesammelt.
TV 1899 e.V.
Neu: Volleyball im TV Steinweiler
Ihr habt Lust auf Baggern und Pritschen im Team? Der TV Steinweiler bietet ab 12.11.2014 in der neuen Turnhalle, immer mittwochs zwischen 19.00 und 21.00 Uhr, für Frau und Mann ab
16 Jahren Gelegenheit zum gemeinsamen Spiel und Trainieren.
Grundkenntnisse erwünscht.
Nutzen Sie die Gelegenheit unser neues Angebot kennenzulernen und kommen Sie einfach am 12.11.14 vorbei.
Einweihung neue Turnhalle
Der TV übernimmt die Bewirtung zur Einweihung der neuen Turnhalle.
Am Samstag, den 08.11.14 weden Mittagessen und Getränke
gereicht. Am Sonntag, den 09.11.14 bietet der TV Kaffee und
Kuchen sowie Getränke an. Hierzu werden jeweils noch Helfer
benötigt. Für eine abwechslungsreiche Kuchentafel erbitten wir
Kuchenspenden. Wer sich engagieren möchte oder einen Kuchen
backen, melde sich bitte umgehend bei Manuela Mertz, Tel. 5000.
Turnen für Jungs ab 1. Klasse
Die Turngruppe für Jungs ab der 1. Klasse bei Thorsten Peck
trainiert nach den Herbstferien jeweils Montags von 15:30 Uhr
bis 17:00 Uhr
Fit for ever
Die Turngruppe „fit for ever“ beginnt mit dem Training am Donnerstag 16. Oktober 2014 um 20 Uhr in der Turnhalle. Alle bisherigen Sportler sowie welche die es einfach mal ausprobieren
möchten sind recht herzlich willkommen. Nähere Auskünfte
erteilt Gerald Claus Tel. 990675.
„Tischtennis, der Familiensport“
So lautet das Motto eines Familienturniers das der TV Steinweiler, am Samstag, den 15.11.2014, ab 14.00 Uhr in der Turnhalle
Steinweiler durchführt.
Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche bis zum Alter
von 16 Jahren zusammen mit einem Familienmitglied (Vater,
Mutter, Onkel, Tante, Opa, Oma. Bruder, Schwester, Cousin,
Cousine etc.). Tischtennis-Neugierige jeden Alters sind ebenso
herzlich eingeladen wie Gelegenheits- oder Vereinsspieler. Die
Teilnahme eines Duos am Tischtennis-Familien-Spaß unterliegt
lediglich einer einzigen Einschränkung: Allenfalls ein Familienmitglied darf aktiver Vereinsspieler sein.
Trainingsmöglichkeiten bietet der TV Steinweiler jeweils freitags
zwischen 17.00 und 19.00 Uhr.
Paartanz
Beim TV wird wieder getanzt. Beim Paartanz bewegen wir uns in
einer harmonischen Weise zur Musik. Alle die Lust dazu haben,
sind ab 20 Uhr im Bürgerhaus herzlich willkommen.
Kandel
- 34 -
Neue Turnhalle
Ab dem 11. Nov. 2014 findet das Übungsangebot des TV Steinweiler in der neuen Turnhalle statt. Hieraus ergeben sich Veränderungen in den Anfangszeiten der einzelnen Übungsstunden. Bitte
beachten Sie den Plan der Übungsstunden im nächsten Amtsblatt.
Vollmersweiler
Amtlicher Teil
Sprechstunde in Vollmersweiler
An jedem ersten Montag im Monat werde ich für alle Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 19:00 - 20:00 Uhr im Milchhäusel
persönlich zur Verfügung stehen.
Selbstverständlich bin ich auch jederzeit unter der Tel.-Nr. 0172
- 76 33 067 zu erreichen.
Stefan Gärtner, Ortsbürgermeister
Einladung zum Seniorentreff
Auch in diesem Jahr wollen wir unsere Seniorinnen und Senioren ins Bürgerhaus einladen. Zum ersten gemütlichen Beisammensein treffen wir uns am 29.10.2014 um 15:00 Uhr.
Zur Einstimmung hier ein Gedicht von Lisbeth Heintz aus
dem Jahre 1995:
Unser schenes Schulhaus steht so lang schun leer wann nit
emol ä Feschdl wär.
Im Jahr 57 hän mer´s eingeweiht faschd 40 Johr - ä lange Zeit
Im Hof do dun kä Schulkinner me springe mer dut se jetzt noch
Kannel bringe. Drum hot sich unser Elvira un ehr Strickerfraue
was Gutes ausgedacht
Daß mer do alsämol fer die Alte ä Beisammensein macht.
Mit Freude hän mer´s all vernumme, drum sinn mer ach so zahlreich kumme.
Senioren wern mer fein genannt früh warschd als aldi Großel im
Dorf bekannt. De Disch, der isch schunn fei gedeckt mit Blume
un Kerzelicht geschmückt.
De Kaffe duftet schun in de Kich do draus un erschd de Kuche
un Torte, des isch än Schmaus.
Gleich hoschd widder ä Kilo zugenumme mer muß doch uff sei
Kalorie kumme.
Un unser Männer hot mer ach nit vergesse daß die uf dem Hämweg nit zusammenbrechen
gäbt´s Schinkenbrote mit Gurke un Käs un dodezu Wei kuzum,
es kennt nit besser sei.
Do wird gegesse unschiniert denn unser liewie Liesel hot alles
gut organisiert.
Drumm wenn mer heit emol danke sache un ach ehr liewe Helferinne nit vergesse
s´macht halt viel Arwet, so ä Altetreffe.
Dann wenn mer ach an die denke, die nimmi kenn bei uns sei
un unsre Kranke schließen mer ach mit ei.
Mer winschen guti Besserung un viel Tage schmerzenfrei
damit se bald widder kennen bei uns sei.
Loßt uns unserem Herrgott fer jeden Daach in Gesundheit danke sache
un noch viel Segen fer weitere Altedaache.
Die „liewe Helferinne“ freuen sich über eine rege Teilnahme und
auch auf neue Gesichter.
Bewegung hält fit...
Auf geht´s Senioren…
jeden Dienstag von 15:30 bis 16:30 Uhr lädt Gabi Müller wieder zum Bewegen und Turnen ein. Wie gewohnt wird dies in
unserem Bürgerhaus stattfinden. Bitte meldet euch bei Interesse
direkt bei Gabi Müller, damit ein „Starttermin“ festgelegt werden
kann. Gabi Müller, Tel. 06340 - 1322
Nichtamtlicher Teil
Krippenspiel
Ca. 20 Kinder haben sich bis jetzt schon zum diesjährigen Krippenspiel in Freckenfeld angemeldet. Das finden wir ganz toll!
Nächste Probe für das Krippenspiel im Kindergottesdienst am
09.11.2014.
Herzlich willkommen Kapsweyer
Wir freuen uns auf die Gemeindeglieder aus Kapsweyer, die neu
der prot. Kirchengemeinde Niederotterbach (mit Steinfeld) zugeordnet werden. Haben Sie Mut uns anzusprechen! Sie sind uns
herzlich willkommen, wir freuen uns auf die Begegnung.
gez. Pfr. Kleppel
Kerzenreste Sammlung
Sie können ihre Kerzenreste in der Kirche im Gottesdienst
abgeben, eine Sammelbox ist am Ausgang aufgestellt, oder
direkt im Pfarramt.
Bitte nur Kerzenreste und keine Teelichter oder Grablichter
abgeben!
Vielen Dank
Prot Pfarramt Freckenfeld Pfarrer Kleppel, Tel 06340 8147
email: Andreas-kleppel@t-online.de
Bürozeiten im Pfarramt (während der Schulzeit) Dienstag und
Freitag 06.45 Uhr bis 7.45 Uhr darüber hinaus jederzeit Termine
nach Vereinbarung. Montags ist das Pfarramt geschlossen.
„Vollmerscher Füchs“ e.V.
Mitgliedertreffen
Am Donnerstag, den 30. Oktober 2014
um 19:30 Uhr sind alle Mitglieder der Vollmerscher Füchs zu
einem Mitgliedertreffen ins Räumel im Bürgerhaus eingeladen.
Zum einen geht es dabei um die Nachbesprechung der diesjährigen Kerwe und zum anderen ist es wichtig, über die zukünftigen
Aktivitäten in diesem und auch schon im nächsten Jahr zu sprechen. Es wäre schön, wenn viele Vereinsmitglieder an diesem
Tag Zeit hätten und teilnehmen könnten. Zudem freut sich der
Verein natürlich auch über Nichtmitglieder, die mal reinschauen
möchten. Alle sind herzlich zu diesem Treffen eingeladen.
Förderverein Freiwillige Feuerwehr e.V.
Kindertag
St. Martin steht so gut wie vor der Tür und für manche Kinder
ist es nicht mehr so spannend mit Laternen zu laufen. Daher
möchten wir mit euch Fackeln basteln.
Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr wollen wir auch mit
Euch über den Umgang mit den Fackeln und Feuer sprechen.
Natürlich sind auch die Kinder die sich mit Ihren Laternen am
Umzug beteiligen zum Basteln eingeladen.
Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Beteiligung wie bei den letzten Kindertagen des FFFV e.V.
Winden
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
Sprechstunde nach Vereinbarung!!
Telefon: 063498434; Mobil: 015158535622
Peter Beutel, Ortsbürgermeister
Notruf
bei Stromausfall oder sonstigen Störungen im Energieversorgungsnetz 06343-93390 o. 0171 750 6502 Stadtwerke Bad
Bergzabern GmbH!!!!
Seniorenkreis
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag 26.10.2014 Gottesdienste
09.15 Uhr Niederotterbach
10.15 Uhr Freckenfeld Dreissigacker
Während der Herbstferien pausieren
wöchentlichen Gruppen
Ausgabe 43/2014
die
Feste Termine
Jeden Dienstag und Donnerstag ab 14.00 Uhr
Boulenachmittag im Sportzentrum. Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat ab 15.00 Uhr
Spielenachmittag im alten Schulhaus, Raiffeisenstr. 17. Letzter
Mittwoch im Monat: Seniorenstammtisch ab 19.00 Uhr im „Lindenstübel“.
Kandel
- 35 -
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Minfeld-Winden
Freitag, 24.10.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum
Gemeindehaus Minfeld. An dieser neuen Jugendgruppe können alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter teilnehmen. Herzliche Einladung!
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 26.10.2014
10.30 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Winden
Donnerstag, 30.10.2014
17.30 - 19.30 Uhr Jugendtreff für 11-13jährige im Jugendraum
im Gemeindehaus Minfeld.
Freitag, 31.10.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld. An dieser neuen Jugendgruppe können alle
Jugendlichen ab dem Präparandenalter teilnehmen. Herzliche
Einladung!
19.00 Uhr Gottesdienst zum Reformationstag, mit Vorstellung
der neuen Präparandengruppe, prot. Kirche Minfeld
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Helfer fürs Krippenspiel gesucht
Auch in diesem Jahr soll beim Familiengottesdienst an Heilig Abend ein Krippenspiel in der prot. Kirche Winden aufgeführt werden. Hierzu werden noch Helfer für die Durchführung
gesucht. Bei Interesse bitte beim Pfarramt Minfeld-Winden, Tel.
07275-913080, melden.
Vorschau
Alive in Church am Samstag, 8. November 2014 um 18.00
Uhr in der prot. Kirche Minfeld. Ein ganz besonderes Musikvergnügen verspricht das Benefizkonzert des Fördervereins
historische Kirche Minfeld. Unter dem Motto „Alive in Church“
gibt die unplugged Besetzung der über die Grenzen der Pfalz
bekannte Rockband Alive ein auf den sakralen Raum zugeschnittenes Konzert zugunsten der Wandmalereien in der prot.
Kirche Minfeld. Die junge Generation setzt sich für den Erhalt
unserer Geschichte ein.
Der Eintritt ist frei! - Über Spenden für den Förderverein historische Kirche Minfeld e.V. zugunsten der Restaurierung der
Wandmalereien freuen wir uns.
Sonntag, 09.11.2014
19.00 Uhr KirchenKinoWinden, prot. Kirche Winden
Babysitterbörse: Vermittlung von Babysittern und Babysittersuchenden: Tel. 07275-8164
Bürozeiten im Pfarramt: Das Pfarrbüro im Pfarramt Minfeld ist
in der Regel donnerstags von 16.30 - 18.30 Uhr besetzt oder
nach telefonischer Vereinbarung.
Prot. Pfarramt, Tel. 07275-913080
Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de
Internet: www.kirche-minfeld-winden.de
Deutsche
Pfadfinder Marco DPSG
Altpapiersammlung
Einmalige Änderung: Aufgrund des Feiertages am 1. Nov. sammeln wir einmalig am zweiten Samstag, den 8.
November das Altpapier vor eurer Haustür ab 10.00 Uhr ein.
Landfrauen
Dritter Kulturabend in Winden am Sa.
15.11.2014
Liebe Landfrauen,
am Samstag, 15.11.2014 findet unser „dritter Kulturabend“ des
MGV-Winden und der Landfrauen Winden statt. Unter dem Motto
„Fly with me“ begeben wir uns auf eine musikalische Länderreise
für Jung und Alt. Der Beginn ist um 19.00 Uhr und der Einlass ab
18.00 Uhr im Bürgerhaus Winden.
Klavier: Daniel Kaiser
Moderation: Rebecca Schneider
Gesang: Alexander Voss, Sabine Deutsch und Julia Schneider
Ausgabe 43/2014
Die für das abgesagte Neujahrskonzert 2014 verkauften Karten
behalten Ihre Gültigkeit und gelten für diese Veranstaltung.
Weitere Karten zum Preis von € 13,- / Stück können bei Claudia
Schneider, Tel. 8324 erworben werden.
JFV Südpfalz
Spielbericht B-Jugend (Minfeld)
JFV - SG Gossersweiler 3:2
Wie der geneigte Leser am Ergebnis erkennen kann, war es das
bisher spannendste Spiel der Saison. In den vorherigen Spielen
war es unsere überragende Offensive, die die Siege sicherte. Diesmal waren es die starken Abwehrspieler und unser guter Torhüter,
die am Ende den Sieg in einem umkämpften Match sicherten. Im
Einzelnen waren das Lorenz Volz, der den gegnerischen Spielmacher zur Wirkungslosigkeit verdammte, Paul Heinritz, der keinen
Zweikampf verlor, Simon Großmann-Gebhardt, der die Abwehr mit
seiner Übersicht organisierte, Maximilian Haag, der zu seiner starken Defensivleistung auch noch das 1:0 erzielte und Torhüter Tom
Metz, der mit drei starken Paraden am Ende den Sieg sicherte. In
der Partie zeigten aber alle Spieler, dass sie nicht nur spielerisch
gut sind, sondern wenn nötig, ein Spiel auch mit viel Kampfgeist
gewinnen können. Trotz der sehr harten Gangart der Gastgeber
(Leidtragender war Lukas Brach, der nach einem rüden Foul verletzt ausgewechselt werden musste) und des schlecht bespielbaren
Hartplatzes hielten die Jungs bis zum Schluss dagegen und verdienten sich die drei Punkte auf jeden Fall.
Fazit: Ein im wahrsten Sinne des Wortes „schmutziger“ Arbeitssieg auf schwer bespielbarem Geläuf, bei dem das Team Charakter
zeigte.
Beim Kampfspiel wirkten mit: Tom Metz (im Tor), Paul Heinritz, Maximilian Haag (1 Tor), Timm Vögtle (1), Christian Weinert, Lorenz Volz,
Marian Hebel, Maximilian Preissler, Simon Großmann-Gebhart,
Lukas Brach, Jannik Steigner (1) und Niklas Pfister.
Ergebnisse
B-Jugend (Dierbach): VfL Essingen - JFV Südpfalz 3:1
B-Jugend (Minfeld)
FC BW Minderslachen (9er) - JFV Südpfalz II 0:30
C-Jugend (Freckenfeld): FV Queichheim - JFV Südpfalz 3:0
D-Jugend (Minfeld): JFV Südpfalz - SV Rülzheim II 15:0
D-Jugend (Winden)
SG Lug/Schwanheim/Völkersweiler II - JFV Südpfalz II 0:6
E-Jugend (Minfeld)
JFV Südpfalz - SV Olympia Rheinzabern 1:1
E-Jugend (Freckenfeld)
JFV Südpfalz II - VfR Kandel II 3:7
E-Jugend (Winden)
SG Gossersweiler-Stein/Völkersweiler/Silz II - JFV Südpfalz III 3:2
TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim II - JFV Südpfalz III 1:3
E-Jugend (Dierbach)
SG Gossersweiler-Stein/Völkersweiler/Silz - JFV Südpfalz IV 5:1
F-Jugend (Winden)
JFV Südpfalz - FC Bavaria Wörth 10:1
Vorschau
B-Jugend (Minfeld)
Samstag 25.10.2014 um 16:30 Uhr
JFV Südpfalz II - SG Mörzheim-Eschbach-Wollmesheim
D-Jugend (Winden)
Donnerstag 30.10.2014 um 18:00 Uhr
JFV Südpfalz II - JFV Trifelsland III
F-Jugend
18.10.14 F-Jugend Kreisliga JFV Südpfalz - FC Bavaria Wörth 10:1
Kandel
- 36 -
In den ersten 8 Minuten gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Doch dann zeigte unsere Mannschaft, dass sie an diesem Tag
unbedingt den dritten Sieg in Folge feiern wollte. Innerhalb kurzer
Zeit erzielten unsere Jungs drei Tore. Dann war der Knoten geplatzt!
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten wir mit
einem 5:0 Halbzeitstand in die Kabine gehen. Auch in der 2. Hälfte
ließen unsere Jungs nicht nach und zeigten, dass sie spielerisch
klar das bessere Team waren. So sahen wir zum Teil wunderbar
heraus gespielte Kombinationen unserer Jungs. Vor allem durch
eine stabile defensiv Leistung mussten wir an diesem Tag nur einen
Gegentreffer hinnehmen. So feierten unser Team an diesem Tag
einen starken 10:1 Sieg.
Es spielten: Fynn, Magnus (2), Lukas (1), Dean (1), Louis T. (1), Louis
Pf., Tobias, Joel (5)
SF Germania 1919 e.V.
Sonntag, den 19.10.2014 Meisterschaftsspiele
SF Germania Winden II - Neuburg II: 3 : 0 (2 : 0)
Winden begann das Spiel konzentriert gegen den
sehr gut aufspielenden Gast aus Neuburg. Mit einer
imponierenden und geschlossenen Mannschaftsleistung fand man in der Anfangsphase Mittel und Wege, sich Torchancen zu erspielen. So dauerte es nicht lange und schon nach 2
Minuten gelang dem Sportfreund T. Wirth der Führungstreffer. Winden spielte konsequent weiter und erzielte noch vor der Pause den
zweiten Treffer durch T. Schleppi. Zu Beginn der zweiten Halbzeit
machte Winden dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten.
Aber hier trat auch das Manko auf, teilweise toll herausgespielte
Torchancen, von denen leider nur eine zum 3:0 Endstand durch M.
Mock genutzt werden konnte. Durch dieses Auslassen der Chancen
baut man den Gegner auch auf, der ebenfalls sehr gute Torchancen
hatte. Diese wurden entweder am eigenen „Un“ Vermögen bzw. an
der soliden Abwehrarbeit, um den sehr gut reagierenden Schlussmann auf Windener Seite K. Kuntz vereitelt.
Torschützen für Winden waren T. Wirth, T. Schleppi sowie M. Mock
SF Germania Winden I - Rülzheim II: 1 : 3 (0 : 1)
Ausgabe 43/2014
Ein Ergebnis, was aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle
auf Seiten des Gastgebers teilweise entschuldbar ist. Über das
ganze Spiel betrachtet, muss man aber als neutraler Zuschauer
von der Seitenlinie her sagen, das man den Eindruck hatte, der
„Biss“ in den Zweikämpfen auf Windener Seite war vornehm
ausgedrückt „teilweise harmlos“.
Torschütze für Winden war J. Hartmann.
Vorschau
AH Mannschaft Ü50 Pokal in Spirkelbach am 25.10.2014, um
14:45 Uhr
SG Spirkelbach/Wernersberg/Wilgartswiesen - SG Wörth/Winden
TC 1982 e.V.
Einladung Saisonabschluss
Liebe Mitglieder!
Unser diesjähriger Saisonabschluss findet am Sa.
08.11.2014 statt.
Wir wollen uns im Clubhaus um 19.00 zum Begrüßungssekt
einfinden, um dann zum leiblichen Wohl mit gefüllten Bäckchen
und Burgunderbraten überzugehen. Anschließend werden Eis
mit heißen Himbeeren den Abend versüßen.
Gemütliches Zusammensitzen mit Open End...
Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis
02.11.2014 bei Ute Jöckle 06349/928303 oder German Meyer
06349/5272.
Wir freuen uns auf einen schönen Abend und regen Besuch.
Was sonst noch interessiert
Abschlepp- und Pannenhilfe
Kandeler Abschleppdienst und Pannenhilfe (KAD)
Tag und Nacht dienstbereit: Mobil 0170/4379889
Abschleppdienst und Pannenhilfe (auch bei Unfällen):
Firma Frey & Söhne, Saarstr. 8, Minfeld, Tel.: 07275/98940, Tag
und Nacht einsatzbereit.
Kandel
- 37 -
Ausgabe 43/2014
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Kandel
Tour
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Freude DEUTSChLAnD
FeiernM
useen
Immobilienobjekt im
der Pfalz
Einstige Gartenvilla mit prachtvollem Festsaal, Seminarzimmer, großzügiges Außengelände mit Terrasse, WaldBiergarten, Waldgrundstück, Parkmöglichkeiten, angegliedertes Wohnhaus mit Garten, Baugrundstücke, 5000
qm Gesamtfläche.
15 Fußminuten zu historisch reizvoller Kleinstadt, 10 km
zur nächsten Stadt, 1 Stunde Frankfurt/Flughafen.
Kein Renovierungsstau, 2009/11 umfassend renoviert,
laufender Gastronomiebetrieb.
Sofort bezugs- und übergabebereit. Großartige Möglichkeiten in Alleinlage mit Anbindung an Naturbad, Sportund Freizeitzentrum und riesigem Waldgebiet: Seminarbetrieb, Erlebnispädagogik, Kulturstätte, Ausflugsziel ...
Tel: 0049 151 15777785
Kandel
- 38 -
Ausgabe 43/2014
* Außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten
keine Beratung, kein Verkauf
LW-Se rvice auf einen Klick:
Anzeige
aus der Region
für die Region
www.wittich.de
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Immobilien Anzeigenannahme
Ihr Baufinanzierer
einfach günstiger... und besser beraten!
0 63 41 / 55 77 60
Baugrundstücke gesucht!
Wir suchen dringend für vorgemerkte Kunden Bauplätze an der Südlichen
Weinstraße zwischen Landau und Neustadt sowie zwischen Landau und
Speyer, im Kreis Germersheim und Bornheim. Sie haben ein Grundstück?
Melden Sie sich im Beratungsbüro Bornheim // Tel. 0170 8012206
peter.bress@fingerhaus.com // www.fingerhaus.de
0 65 02 / 9147-0
www.fiba-baugeld.de
Im Kundenauftrag suchen wir 1-3 Fam.-Häuser
in Kandel, Wörth und Umgebung
Wir vermitteln:
3 ZKB Kandel, Am Wasserturm
90 m2, ab sofort, Gartenbenutzung, Balkon
ImmobIlIen-FacHbüro Kandel
Kaltmiete 495,-
€
Wir suchen: Wohnungen jeglicher Größenordnung
Verbandsgemeinde Kandel, Gartenstr. 8 · Tel. 07275/96 0100
2 Zimmer mit Kochnische, ca. 40 m , in Hagenbach,
2
geeignet auch für Monteur oder Wochenend-Heimfahrer,
Kaltmiete 280,- €, NK 80,- €, Kaution 560,- €, ab 1.11. frei.
Tel.: 0 72 43 / 6 83 52 (AB)
KANDEL • 3 ZKB
Tel. 0175/2326642, dipl. Wirtsch. Ing. dieter rummel, Hauptstr. 55
Steinweiler - freistehender Bungalow, Grd. ca. 536 m ,
2
Wfl. ca. 123 m , Keller, Garage, EBK, viele Extras!
V: 122,5 kWh, Öl, Bj. 83,
320.000,- €
2
einstein-immo.de • Tel: 07243-524520
Büroraum
ca. 80 m2, zu vermieten.
Tel.: 01 71 / 5 55 31 11 ab 18.00 Uhr
in bevorzugter ruhiger zentraler Lage, Wfl. ca. 86 m2, Holzdielenboden,
1. OG, Balkon, Altbau, 520,- € kalt, ab 1.1.15, EnVkennW 141,9 kW.
Telefon: 0 72 75 / 98 96 82
1-Familienhaus, DHH oder RH
– auch renovierungsbedürftig – für unsere Kunden zum
Kauf gesucht. Wir vermitteln Ihre Immobilie zeitnah und
kompetent an vorgemerkte Interessenten.
Rufen Sie unverbindlich an: Tel.: 07273 - 800 365
Kandel
- 39 -
Ausgabe 43/2014
25.10.2014
Sonderdruck
Bauen & Wohnen
10. Ausgabe 2014: KW 45 - Red.-schluss 29.10., 16 Uhr
Ihr Ansprechpartner für Geschäfts- und Privatanzeigen innerhalb der Amts- und Mitteilungsblätter
Ullmer & Brüggemann
Anzeigenberatung · Grafik-Design · Werbeorganisation
Norbert Ullmer 0170-1842290
Alexander Brüggemann 0170-1862290
Spanierstraße 70 · 76879 Essingen/Pfalz · Südl. Weinstraße
Tel. 06347/97208-0 · Fax 06347/97208-10
E-Mail: info@u-b-werbung.de
Kandel
- 40 -
Dachdecker - Maler + Maurerbetrieb
Ausgabe 43/2014
SMALL02).4
SMALL02).4
ell
Z. Zt. Top-Preisaktion: 100 m2 Dachabriss, Entsorgung, Unterspannbahn, Konter- schn er
lattung, Lattung Dacheindeckung, nur 3.949,- €, Asbest- und Maurerarbeiten. saub g
Wärmedämmung, Flachdachbau, Holzarbeiten, eigener Gerüstbau, günsti
Malerarbeiten kompl. pro m2 nur 13,- €. WiR aRbeiten z.zt. in iHReR näHe! Festpreis
Classic GmbH • Tel. 06361-915886, Fax 06361-459586 • E-Mail: classicbau@web.de
SS
von
von utters
utters rachlerin
rachlerin
eutsch
eutsch
riefe
riefe
ails
ails
nglisch
nglisch
oo umente
umente
elel
nleitungen
nleitungen
ücher
ücher
ail
ail small
small rint
rint tt online.de
online.de
Geldspar-Tipp Neureifen • Montageservice
Einfach riesig ist die
Auswahl und
Super preiSwerT
Reifen - Gebraucht alle Größen
Reifen HaRz
ab
10,- €
Bellheim • Gewerbegebiet • Tel.: 07272/92870
G seit
O 1993
üb
20 J er
L
D
Wir zahlen Tages-/Höchstpreise ahre
A
für Zahngold, Schmuck, Alt- und Bruchgold
N
Anund
Verkauf
von: Münzen, Gold, Silberbesteck, Kundenparkplätze
K
im Hof
A Silber, Platin, Palladium, Briefmarken und Papiergeld.
76773 Kuhardt • St.-Anna-Str. 8 • Tel. 0 72 72 / 95 59 34
U
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
F
Münzhandlung Ring
G
O
L
D
A
N
K
A
U
F
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Putzhilfe in Kandel gesucht
für Haushaltsgrundreinigung
vormittags, wöchentlich vier Stunden.
Telefon 0172/8256450
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:
- Aushilfsfahrer/in
(w/m) (F-Kl. min C1E) auf 450-€-Basis
- Werkzeugmechaniker (w/m)
- Zerspanungsmechaniker (w/m)
- Konstruktionsmechaniker (w/m)
presstec
Kompetenz in Blech
Wir erwarten engagierte Mitarbeiter, die zielorientiert, verantwortungsbewusst und teamfähig handeln. Kurz: Menschen, die unseren
Erfolg tragen! Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung:
mawe presstec GmbH • Im Gereut 29• D 76770 Hatzenbühl
www.mawe-presstec.de
Service Reinigung GmbH
Für die Asklepios Südpfalzklinik Kandel suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Reinigungskräfte (w/m)
für 20-25 Std./Wo. im Schichtdienst, gerne mit Erfahrung in der Krankenhausreinigung
Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Asklepios Service Reinigung GmbH
Betriebsstätte Kandel
Objektleitung – Herr Baumann
Luitpoldstraße 14 • 76870 Kandel
Tel.: (0 72 75) 71-18 10
Kandel
- 41 -
Ausgabe 43/2014
Kandel
- 42 -
Ausgabe 43/2014
Kandel
- 43 -
Ausgabe 43/2014
Ab dem 30. Oktober
GROSSER FABRIKVERKAUF
Vielfältiges Angebot an exklusivem Diamonfire Markenschmuck,
sowie Mode- und Silberschmuck zu brillanten Preisen!
statt
jetzt
5-teiliges Set, 925 Sterling
Silber, mit original
Diamonfire-Zirkonia
Steinen.
99.-
69.-
Armband
19.-
nur
In vielen Variationen
und Farben erhältlich.
ige
Unzähl uckchm
Modes bereits
Artikel
uro
E
b
a
1
UNSER
GESCHENK
FÜR SIE!*
Burkhard Müller Schmuck GmbH | Mauritiusstr. 40-46 | 76761 Rülzheim | www.diamonfire.de
Mo - Fr 14.30 - 18.00 Uhr | Sa 10.00 - 15.00 Uhr
* Ab einem Einkaufswert von € 50,- erhält jeder Kunde ein exklusives Schlüsselband, ab € 150,- den dazu passenden Schlüsselanhänger.
Kandel
- 44 -
�blick bitte -
Ausgabe 43/2014
AUGEN
Ihre Partner aus der Verbandsgemeinde Kandel
Steinweilerer Well
Vera Gräßer
ärztlich geprüfte Fachfußpflegerin,
Ganzheitskosmetikerin und Nageldesignerin
med. Fußpflege, Nagelkorrektur (eingewachsene Nägel),
Maniküre, Kosmetik, Hot-Stone-Massage,
indische Kopfmassage, indische Körpermassage.
Mein Angebot für Oktober:
Med. Fußpflege mit einer
Angebot gültig bei Terminreservierung bis 31.10.2014
Kaashschalen-Fußmassage jetzt nur 31,00 €
Geschenkgutscheine
Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung
In den Neugärten 2 • 76872 Steinweiler • Tel. 06349-996758
www.gaudier.de
Bau-Transporte
Bau - Transporte
Container-Service
Container-Service
Baustoff-Recycling
Baustoff-Recycling
Mo.
von
8.00
17.00
geöffnet.
Mo.- Fr.
- Fr.
von
8 -- 17
UhrUhr
geöffnet.
Samstag
von
8.00
12.00
Uhr
geöffnet.
In den Wintermonaten (Dezember
bis
samstags
geschlossen.
FürFebruar)
Selbstabholer:
Rindenmulch,
Sand,
Rindenmulch,
Sand, Kies,Mutterboden
Schotter, Mutterboden
Kies, Schotter,
etc. etc.
Kandel,
Werk: Horstring
4, Tel.:
Kandel
(0 72
75)07275/9592-0
95 92 -0
Landgasthof Groß
Wir machen
BETRIEBSFERIEN
vom 27.10.2014 bis
einschließlich 09.11.2014.
Öffnungszeiten:
Mittwoch - Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr
Minfeld • Saarstr. 16 • Telefon: 0 72 75 / 61 77 14
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
281
Dateigröße
11 897 KB
Tags
1/--Seiten
melden