close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

der aktuelle Veranstaltungskalender Veitshöchheim als - tomilom.de

EinbettenHerunterladen
G
N
U
S
T
F
O
E
H
L
VER IM
BUCH
24. September – 28. Oktober 2014
Der nächsteUNGSKALENDER
VERANSTALTm 29.10.2014
erscheint a
+++ www.tomilom.de +++ www.tomilom.de +++ www.tomilom.de +++ www.tomilom.de +++ www.tomilom.de +++ www.tomilom.de +++
26.09. | 31.10.
Foto: Karl-Heinz Kimmel
Haus der Deutschen Geschichte überzeugte Margetshöchheimer
In die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn
reisten fast 50 Margetshöchheimer mit dem
CSU-Ortsverband unter Leitung des Ehrenvorsitzenden Norbert Götz. In einer 1 1/2
stündigen Führung im Haus der Deutschen
Geschichte wurde die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg in beiden deutschen Staaten
sowie die Wiedervereinigung hautnah erlebbar. Anschließend hatten die Teilnehmer
Gelegenheit die Ausstellungen auf eigene
Faust zu erkunden. Am Nachmittag wurde
in einer zweistündigen Stadtrundfahrt das
ehemalige Regierungsviertel mit Kanzleramt
und Palais Schaumburg sowie herrliche
Landschaft am Rhein bewundert. Mit einem
Abendessen im Spessart klang ein erlebnisreicher und geschichsträchtiger Sonntag aus.
Norbert Götz
Café de la mer in Eibelstadt
Freitag, 24. Oktober 2014, 20.00 Uhr
EIN ZAUBERHAFTER ABEND
Eine virtuose Gitarre, ein swingender Kontrabass, dazu ein Akkordeon und als Krönung ein
klassischer Sopran – das ist Café de la mer. Die
drei Musiker und ihre Sängerin entführen ihre
Zuhörer mal nach Paris, mal nach Buenos
Aires oder an die Riviera. Im Gepäck haben
sie u.a. französische Chansons, argentinische
Tangos, italienische Canzoni und auch etwas
deutsches Liedgut. In außergewöhnlicher Besetzung präsentieren Nicole Schömig, Gerd
Semle, Werner Küspert und Dirk Schade in
ausgefallenen Arrangements Melodien und
Lieder aus aller Herren Länder – mal melancholisch, mal mit einem Schmunzeln.
Ort: Weinforum Franken, Hauptstraße 37,
97246 Eibelstadt, Eintritt: 12,00 €, ermäßigt
9,00 €, Kartenvorverkauf unter Tel. 09303
Werner Küspert
9845090
Gesundheitsbaden in Bad
Staffelstein
Die Fahrt zum Gesundheitsbaden nach
Staffelstein findet im September am Dienstag, 30. September 2014, Abfahrt 12.30 Uhr
an den Mainfrankensälen statt.
Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind
herzlich willkommen, einen entspannten
Nachmittag mit uns zu verbringen. Die Obermain-Therme erwartet Sie mit Bayerns
wärmster und stärkster Thermalsole. Ihre Anmeldung nehme ich gerne unter Tel. 98708,
Ch. Teroerde, möglichst vom 22.–26.9. 2014,
entgegen.
Christel Teroerde
VEITSHÖCHHEIM
Barrierefreiheit auch bei der
Speisekarte
IMPRESSUM
Kein Heft bekommen? UFRA-Hotline 3–5 Tage nach Erscheinungstermin: Tel. 0931-40 69 40
Erscheinungsweise: monatlich, 11 mal im Jahr
Druck: Böhler Verlag GmbH und Schnelldruck Böhler,
Seilerstr. 10, 97084 Würzburg
Auflage: 8.975 Stück, gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier
Herausgeberin (V.i.S.d.P.):
Anja Marschhäuser
Verlagsanschrift:
tomilom design & verlag
Kniebreche 9
97199 Ochsenfurt
Telefon:
09331/ 80 21 901
Fax:
09331 / 80 21 902
E-Mail:
verlag@tomilom.de
Internet: www.tomilom.de
Verteilung: UFRA Werbung GmbH & Co. KG, AndreasBauer-Str. 16, 97297 Waldbüttelbrunn
Verbreitungsgebiet: Der VERANSTALTUNGSKALENDER wird kostenlos an alle erreichbaren privaten
Haushalte in Veitshöchheim, Margetshöchheim, Oberund Unterdürrbach und Gadheim verteilt.
Auslegestellen: Frisörsalon Vanilla, Unterdürrbacherstr. 2 (Maincenter); Reifen Blumrich, Unterdürrbacherstr. 114 (Wü.); Sparkasse und Rathaus Veitshöchheim.
Anmerkung der Redaktion:
Die Textbeiträge von Vereinen, Organisationen,
Parteien oder auch kirchlichen Institutionen geben
die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder. Die
Redaktion behält sich die Kürzung eingesandter Texte
vor. Keine Haftung für Druckfehler. Belegexemplare
können gegen eine Gebühr von 3,- Euro zugesendet
werden.
Termine für die nächste Ausgabe:
Redaktionsschluss: 21.10.2014 (Dienstag)
Erscheinungstermin: 29.10.2014 (Mittwoch)
Neuer Service für Gastwirte
Das Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg,
Bildungszentrum für Menschen mit Seheinschränkung, bietet einen neuen Service an:
Gastronomen aus der Region können sich ab
sofort im BFW ihre Speisekarte in Punktschrift
anfertigen lassen. „Wir haben viele blinde und
stark sehbehinderte Gäste“, berichtet Wolfgang Plinske vom Veitshöchheimer Biergarten
„Meegärtle“. Diesen möchte er natürlich genau
so viel Selbständigkeit ermöglichen wie allen
anderen Gästen. „Mit BFW-Unterstützung
können unsere blinden Gäste das Angebot an
Speisen und Getränken nun auch in Brailleschrift ertasten“, freut sich der Wirt bei der
Übergabe der Punktschrift-Speisekarten.
Den Biergarten „Meegärtle“ an der Mainlände
gibt es seit 1983, seit letztem Jahr hat Wolfgang
Plinske mit seinem Team die Gaststätte übernommen. Barrierefreiheit kann sein Betrieb
somit jetzt nicht nur für Rollstuhlfahrer, sondern durch die Speisekarten in Punktschrift
auch für blinde Menschen gewährleisten.
„Ich möchte alle Gastwirte in der Umgebung
ermutigen, mit unserer Unterstützung für mehr
Barrierefreiheit zu sorgen“, betont BFW-Geschäftsführer Christoph Wutz. „Unsere
Punktschrift-Speisekarten sind dabei ein
wichtiger Schritt.“
Gegen einen Unkostenbeitrag übersetzt das
BFW die vorhandene Speisekarte in Punktschrift
und druckt sie auf speziellem Punktschriftpapier aus. „Die Punktschrift ist größer als
Schwarzschrift, das Punktschrift-Papier ist dicker“, erläutert Monika Weigand vom BFW
Würzburg. „Ent spre chend hat die
Punktschrift-Speisekarte auch mehr Umfang als
die herkömmliche Schwarzschrift-Variante.“
Gastronomen, die ihre Speisekarte auch in
Punktschrift anbieten möchten, können mit
Monika Weigand per E-Mail unter monika.
weigand@bfw-wuerzburg.de Kontakt aufnehmen.
Foto aus der Ausstellung „Meine Toskana“
Doppelausstellung
Aus Anlass des 20jährigen Bestehens der
Partnerschaft zwischen Veitshöchheim und
Greve in Chianti in der Toskana soll während
des Kulturherbstes ein deutlicher italienischer
Akzent mit zwei korrespondierenden Ausstellungen gesetzt werden.
„Mein Rom“ von Wolfgang Finger-Rokitnitz
Die noch nie gezeigten römischen Skizzen
(Zeichnungen und Lithografien) entstanden im
Jahr 1968, als der mittlerweile als Bildhauer
sehr angesehene und anerkannte Künstler
Wolfgang Finger-Rokitnitz ein Jahr als Stipendiat an der „Accademia di Belle Arti“ in Rom
verbrachte. Nachdem auch in Veitshöchheim
einige seiner Skulpturen das Ortsbild prägen,
war es naheliegend, ihn zu bitten, gerade hier
diese Arbeiten erstmals der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Ausstellung ist im Jüdischen
Kulturmuseum in der Thüngersheimer Str. 17
zu sehen. Nach der Vernissage am Donnerstag, 2. Oktober 2014, um 18 Uhr können die
Arbeiten zu folgenden Zeiten bis 19.10. angesehen werden: Do 15–18 Uhr, Sa, sonn- und
feiertags 14–17 Uhr.
„Meine Toskana“von Ilse Feser
Einen ganz anderen Ansatz hat diese Foto-Ausstellung. Ilse Fesers Anliegen ist es,
möglichst viele der Betrachter von der Bilderbuchlandschaft rund um die toskanische
Partnergemeinde Greve in Chianti zu begeistern. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Bücherei im Bahnhof im Lesecafé bis 18.10. zugänglich: Di bis Fr 10–12
Uhr, Di, Mi und Fr 13–18 Uhr, Do 13–20 Uhr
und Sa 10–13 Uhr.
Ilse Feser, Partnerschaftsbeauftragte
Marcus Meier
Pilzberatung 2014
Aufgrund der feuchten Witterung hat sich
das Pilzwachstum gut entwickelt. Deshalb
bietet der Forstbetrieb für die Bürgerinnen
und Bürger wieder eine Pilzberatung an.
Aufgrund des großen Zuspruches des Beratungsangebotes finden weitere Termine in der
Umweltstation der Stadt Würzburg Zellerstr.
44 statt. Die Termine sind jeweils Dienstags
im 14-tägigen Abstand zwischen 16.00 Uhr
und 18.00 Uhr. Beginn ist am 16.09 2014.
Weitere Termine folgen am 30.09,14.10. und
am 28.10 2014.
Christian Weiß, Büro des Oberbürgermeisters
2
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
3
Jubiläumswallfahrt im Dom zu Würzburg
Foto: Christian Will
50 Jahre Grundsteinlegung
Die kürzesten Wörter, nämlich
„ja“ und „nein“ erfordern das
meiste Nachdenken.
Pythagoras von Samos
(um 500 v.Chr.)
Am Freitag, 13. September 1964 wurde der
Grundstein der Kuratie Kirche in Veitshöchheim gelegt.
In einer Kapsel, die im Grundstein eingemauert ist, befinden sich die Tageszeitungen und
die damals gültigen Münzen. Den Grundstein
fertigte Bildhauer Franz Pechwitz mit dem
Wappen von Bischof Dr. Josef Stangl und der
Inschrift: „Am Tage vor Kreuzerhöhung A.D.
1964“. Bei der Feierstunde stand ein großes
Kreuz an der Stelle, wo der künftige Altar errichtet werden sollte. 50 Jahre danach, am
Samstag den 13. September 2014 lud die
Pfarrgemeinde der Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit
Veitshöchheim zum Festgottesdienst und anschließend zum gemütlichen Beisammensein
im Pfarrsaal ein. Der Wortgottesdienst fand
vor der Kirche am festlich geschmückten
Grundstein statt. Alle, die vor 50 Jahren bei
der Grundsteinlegung dabei waren, versammelten sich vor dem Altar, um gemeinsam
das Vater Unser zu beten.
„Kommen – Danken – Feiern – Begegnen“
110 Jahre Diözesanverband Katholischer Frauenbund Würzburg – dieses Jubiläum haben wir am Montag,
dem 8. September 2014 gefeiert. Am
13. April 1904 wurde der Katholische
Frauenbund Würzburg von Emy
Gordon zusammen mit 400 interessierten Frauen und acht Würzburger
Vereinen gegründet.
Wie jedes Jahr begann der Wallfahrtstag mit einem Gottesdienst.
Aus Anlass des Jubiläums fand dieses
Jahr ein Festgottesdienst im Kiliansdom statt. Hauptzelebrant war unser
Bischof Friedhelm Hofmann. Neben
anderen Geistlichen war in diesem Jahr auch
unser Pfarrer, Herr Robert Borawski, dabei (hat
uns sehr gefreut). In seiner Predigt bezeichnete der Bischof die Frauen als Rückgrat der
Gesellschaft und der Kirche.
Im Anschluss an den Gottesdienst zogen die
70 Fahnenabordnungen und alle Frauen über
die Hofstraße und die Balthasar-Neumann-Promenade zum Kilianeum um dort noch zu feiern. Verpflegung gab es wieder aus dem
Rucksack, bzw. diverse Getränke, Kaffee und
Kuchen konnte man kaufen. In den Räumen
des Kilianeums gab es verschiedene Infostände und einen Kreativmarkt. Hier konnten
selbsthergestelle Dinge erworben werden.
Selbst aktiv konnte man sein beim offenen
Singen, Tanzen oder „Fitness für Körper und
Wallfahrerinnen aus Veitshöchheim. Foto: E. Hirn
Geist“. Das gemütliche Beisammensein kam
aber auch nicht zu kurz. Es war also für jede
Frau etwas geboten.
Der Nachmittag wurde mit dem Abschlusssegen von Herrn Pfarrer Stühler beendet. Die
Kollekte dieses Tages bekommen die Palliativstationen in Würzburg, Aschaffenburg, Bad
Neustadt und Schweinfurt, sowie das Indienprojekt der Liedermacherin Stefanie Schwab.
Wollen Sie die Atmosphäre dieses wunderbaren Tages auch erleben? Dann schauen Sie
mal auf die Internetseite des Katholischen
Frauenbundes www.frauenbund-wuerzburg.
de. Vielleicht sind Sie dann im nächsten Jahr
auch dabei. Wann und wo: am 8. September
2015 in Münsterschwarzach!
Barbara Schleifenbaum
Andrea Huber
Ökohaus
So, 19.10. von 13.30–16.30 Uhr
Geocaching – eine moderne Schatzsuche für
die ganze Familie im Gramschatzer Wald
Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren besonders geeignet!
Nach einer kurzen Einführung zu den Themen
„Geocaching“ und „GPS-Geräte“ geht‘s ins
Gelände. Abgerundet durch interessante Naturerfahrungen und witzige Outdoor-Spiele
werden wir dort unseren ersten Cache (=
Schatz) suchen. Gesamte Wegstrecke: etwa 4
km. Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, festes
Schuhwerk, etwas Wegverpflegung, falls vorhanden GPS-Gerät (bitte bei der Anmeldung
angeben!). Leitung: Nicole Wirl, Dipl.-Geographin, Umweltpädagogin. Treffpunkt: Parkplatz
Talwald (ca. 2,5 km vom Ortsausgang Güntersleben in Richtung Rimpar auf der rechten
Seite). Gebühr: 5 Euro/Erw., 4 Euro/Kind. Anmeldung bis zum 16.10. erforderlich!
Kooperationspartner: Distel e. V. – Förderverein für Umwelterziehung
Anmeldung: Bund Naturschutz-Kreisgruppe
Würzburg, Ökohaus, Luitpoldstr. 7 a, Tel.
0931/43972, info@bn-wuerzburg.de
Klaus Isberner
4
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
Yoga für Senioren. Foto: panthermedia
AWO Thementag: Gesundheit, Finanzen, Betreuung
Dieser Tag richtet sich an Senioren, Angehörige und ihre Familien. Experten geben in kurzen
Vorträgen Antwort auf ausgewählte Fragen aus
den Bereichen Gesundheit, Finanzen und Betreuung, zum Beispiel zu Patientenverfügungen, Pflegeversicherung, Demenz, Erbschaft oder Fahrsicherheit im höheren Alter.
Zwischen den Vorträgen kann man an einem der
Workshops teilnehmen, die keinerlei Vorkenntnisse oder körperliche Fitness voraussetzen:
Yoga für Senioren, Rückenschule und Gedächtnistraining werden mit einem Umfang von 30-45
min jeweils zwei Mal angeboten, so dass jeder
Besucher sowohl Vorträge als auch Workshops
in Anspruch nehmen kann. „Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und keine körperliche
Fitness notwendig“, erklärt die Chefärztin der
AWO Reha-Klinik, Dr. Kathrin Tatschner. Die
Workshops sind Schnupperkurse und vermitteln
Basiswissen und praktische Tipps, wie man zum
Beispiel im Alltag den Rücken schonen kann.
Während der gesamten Veranstaltung ist Kinderbetreuung durch den AWO ElternService sichergestellt. Außerdem bieten die Organisatoren der
AWO Hüpfburg, Kinderschminken, Basteln und
Bewegungsspiele an.
„Zum Anfassen“ ist die Ausstellung von
AWO-Einrichtungen und Partnern, in der man
alles ausprobieren kann: Alterssimulationsanzug, Fahrsimulator, Muskellockerungsgerät
oder Gleichgewichtstests. Mit von der Partie
sind Apotheken, Sanitätshäuser, Reha-Zentren,
Anbieter von Handys für Senioren usw. Dazu
gibt es gesundes Essen aus der AWO-Küche.
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
AWO Thementag , Samstag, 27.9.2014, von 10
bis 16 Uhr, im Vineyard-Center, Beethoven-Str.
2, 97080 Würzburg. www.awo-wuerzburg.de
Stefana Körner
5
6
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
7
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Veitshöchheim – Christuskirche
VERANSTALTUNGEN IM
GEMEINDEHAUS:
Gesprächskreis über Gott,
den Glauben und das Leben,
jeweils 19.30 Uhr am Di.
30.09. Thema: „Warum? – Wir
können das Geschehene nicht verändern, aber
unseren Umgang damit.“ und Di. 21.10. Thema:
„Die Rache ist mein.“
Seniorenkreis: Di. 14.10., 14.00 Uhr. Thema:
„Herbst ‘39 und danach. Diakon Rothmann
Kirchenvorstand: Do. 23.10., Sitzung im Gemeindehaus.
Ma(h)lzeit, der gemeinsame Mittagstisch: Fr.
31.10., 12.00 Uhr. Das Gericht steht noch nicht
fest. Kosten f. Haupt- und Nachspeise: 5,50 €.
(Anmeldung bis 26.10. erforderlich unter Tel.
0931-2996947 bei Diakon Rothmann.)
KINDER- UND JUGENDARBEIT: (INFOS BEI
DIAKON ROTHMANN, TEL. 0931-2996947)
Konfi-Kurs: Mittwochs Gruppe 1 um 14.30 Uhr
und Gruppe 2 um 17.00 Uhr.
„Kirchenmäuse“ (ab d. 1. Klasse): Start nach
den Ferien: Fr. 26.09.um 15.30 Uhr.
Kidstreff am Samstag (f. 4.-6. Klasse): 27.09.,
10–12 Uhr.
Mini-Kirche: So. 28.09. um 11.00 Uhr, für Familien; in der Christuskirche.
Krabbelgottesdienst: So. 12.10., 10.30 Uhr, im
Gemeindehaus
„Gemeinsam unterwegs“
in Zusammenarbeit mit der Versöhnungskirche
Zell – für alle Altersgruppen! Auskunft und
Anmeldung bei Barbara Reich-Scholz, Tel.
0931-91597.
In kleinen Gruppen hat man Gelegenheit, den
Wenn du versuchst es allen recht zu machen, dann hast du
mit Sicherheit einen vergessen: Dich!
Zielort zu erkunden. Genauere Informationen
gibt es beim ersten Telefonkontakt. Startzeit je
nach Ziel zw. 8.00 u. 9.00 Uhr. Termine: Do.
09.10., Bahnfahrt nach Schwäbisch Hall; Do.
06.11. Bayernticketfahrt nach Schweinfurt
(Spitzweg-Ausstellung)
Herbstsammlung: 13.–19.Oktober 2014
Die Diakonie Bayern führt wieder ihre Sammelwoche durch, diesmal werden Spenden für die
Offene Behindertenarbeit gebraucht. Das Motto
heißt: „Gemeinsam macht‘s mehr Spaß!“ Sammlerinnen und Sammler aus unserer Kirchengemeinde sind im Auftrag der Diakonie unterwegs.
Wir bitten um freundliche Beachtung.
GOTTESDIENSTE IN DER CHRISTUSKIRCHE
(Güntersleben und andere Orte sind extra angegeben)
26.09. Fr. Standortgottesdienst 7.45 Uhr (Müller)
28.09. 15. So. nach Trin. 9.45 Uhr (Wolfrum)
28.09. Miki, Mini-Kirche 11 Uhr (Rothmann) KK
05.10. Erntedank Familiengd.: 9.45 Uhr (Rothmann)*
05.10. Blaue Stunde 18.00 Uhr (Wolfrum) **
12.10. 16. So. nach Trin 9.45 Uhr (Wolfrum) A
12.10. Krabbelgottesdienst 10.30 Uhr (Blasaj./
Sagm.)
19.10. 17. So. nach Trin. 9.45 Uhr (Wolfrum)
Kigo
26.10. 18. So. nach Trin. 9.45 Uhr (Rothmann)
26.10. St. Maternus, Gün.leben 11.00 Uhr
(Rothmann) Kigo
28.10. Dienstag, St. Hedwig 10.00 Uhr (NN)
31.10. Fr. Standortgottesdienst 7.45 Uhr (Müller)
A. = mit Abendmahl; KK = Kirchenkaffee, Kigo
= Kindergottesdienst
*Erntedank-Familiengottesdienst: So. 05.10.
um 9.45 Uhr. Erntegaben für den Altar dürfen
gerne mitgebracht werden. Nach dem Gottesdienst ist Zeit zum gemütlichen Beisammensein.
Geld- und Lebensmittelspenden zugunsten der
„Würzburger Tafel“ leiten wir gerne weiter.
**Der neue „Gottesdienst zur Blauen Stunde“,
das heißt, sich am Abend Zeit zu nehmen für
eine besondere Atmosphäre, eine besondere
Begegnung mit Gott und der Welt. „Farben für
den Winter“ – das ist die Vielfalt von Erfahrungen und Begegnungen, Stimmungen und
Worten, Bildern und Eindrücken aus Frühjahr
und Sommer, die uns in den bevorstehenden
Winter begleiten. Gemeinsam wollen wir uns
erinnern und teilen, so wie damals die 5000 bei
der Brotvermehrung am See Genezareth. Miteinander schauen wir nach den 12 Körben, die
damals übrig geblieben waren. Wir feiern einen
Gottesdienst mit neueren Liedern, Gebeten,
Fragen und Antworten aus unserer Zeit in einer
Sprache, die uns nahe ist. Am 5. Oktober 2014
um 18.00 Uhr. Lassen Sie sich einladen, überraschen und ansprechen und gehen Sie mit Gottes
Segen in die neue Woche. Pfrin. Silke Wolfrum
Evangelisches Pfarramt, Günterslebener Str. 15,
unter der Kirche, Veitshöchheim: Di: 14–17
Uhr; Mi: 10–12 Uhr; Fr. 10–13 Uhr. HINWEIS:
Fr. 17.10. geschlossen.
Pfarramt (0931) 91313; Fax (0931) 91319; Pfarrerin Silke Wolfrum: mobil 0179-9474158; Diakon Rothmann 0931-2996947; E-Mail: pfarramt.
veitshoechheim@elkb.de; Internet-Auftritt:
www.veitshoechheim-kirchen.de
Christina Kern
Pfarrei St. Vitus und Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit
Pfarrhaus u. Pfarrbüro St. Vitus: Tel. 9 21 50 / FAX 99 12 345. Für Krankensalbungen und in Notfällen bei denen ein Priester gewünscht wird,
rufen Sie bitte im Pfarrhaus St. Vitus an! Gemeindereferentin Frau Roswitha Hofmann erreichen Sie werktags unter Tel. 46 55 98 65. Unsere
E-Mail-Adresse lautet: st-vitus.veitshoechheim@bistum-wuerzburg.de. Die Pfarrbüros St. Vitus u. Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit sind von Montag,
04. mit Freitag, 29. August 2014 geschlossen; die Sprechzeiten entfallen!
8
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
Tag
Fr 03.10.
Zeit
Fr 03.10.
09.00
Sa 04.10.
So 05.10.
18.00
10.00
So 05.10.
10.00
Di 07.10.
09.30
Di 07.10.
20.00
Do 09.10.
20.00
Mi 08.10.
15.00
Fr 10.10.
15.00
Fr 10.10.
16.00
Fr 10.10.
18.00
Sa 11.10.
10.00
Sa 11.10.
15.00
So 12.10.
10.00
So 12.10.
11–17
So 12.10.
Di 14.10.
14.30
15.45
V/K Was
V/K Herz-Jesu-Freitag – Krankenkommunion
nach tel. Absprache durch die KommunionhelferInnen
K
Messfeier, anschl. Rosenkranz; ebenso am
17., 24. u. 31.10.
K
Messfeier zum Erntedankfest
K
Messfeier, mitgestaltet vom Kath. Kirchenchor, mit Segnung der Erntegaben (Erntedank)
V Messfeier mit Segnung der Erntegaben
(Erntedank)
K
Tanzen am Vormittag, Kl. Pfarrheim; ebenso am 14., 21.10.
K
Erstkommunion-Elternabend, Kl. Pfarrheim
der Kuratie
V Erstkommunion-Elternabend, Haus der
Begegnung
Haus für Senioren/St. Hedwig: Rosenkranzandacht – gestaltet vom Kath. Frauenbund
K
Eröffnung der „Ewigen Anbetung“, anschl.
Anbetung
V Erstkommunion-Gemeinschaftstreffen,
Haus der Begegnung
K
Messfeier mit feierlichem Abschluss der
„Ewigen Anbetung“
K
Erstkommunion-Gemeinschaftstreffen,
Pfarrsaal der Kuratie
V Taufnachmittag mit den Taufeltern und
Täuflingen des Jahres 2013, Haus der Begegnung
Kath. Militärseelsorge: Erntedankgottesdienst der Bundeswehr (in der B-N-Kaserne, VHH)
V Herbstmarkt der Kolpingsfamilie, Haus der
Begegnung
K
Taufsonntag
K
Treffen zum Erstkommunion-Weggottes-
Tag
Zeit
Di 14.10.
18.30
Mi 15.10.
14.00
Mi 15.10.
15.00
Mi 15.10.
Do 16.10.
18.30
15.45
Sa 18.10.
Sa 18.10. 14–20.30
Mi 22.10.
Do 23.10.
20.00
10.00
Sa/So 25./26.10.
So 26.10.
So 26.10.
10.00
Mi 29.10.
17.00
Do 30.10.
17.00
Fr 31.10.
Sa 01.11.
07.45
10.00
Sa 01.11.
11.15
Sa 01.11.
16.30
So 02.11.
10.00
V/K Was
dienst, Pfarrsaal der Kuratie
K
Tanzen am Abend, Kl. Pfarrheim; ebenso
21.10.
V Spielenachmittag des Kath. Frauenbundes,
Haus der Begegnung; ebenso am 29.10.
Haus für Senioren/St. Hedwig: Rosenkranz;
ebenso am 22. u. 29.10.
V Frauengebetskette (Kath. Frauenbund)
V Treffen zum Erstkommunion-Weggottesdienst
V/K Klausurtagung der Pfarrgemeinderäte St.
Vitus u. Kuratie (Benediktushöhe, Retzbach)
V/K Firmvorbereitung – Firm-Event im Kilianeum, Würzburg
Dekanatsratssitzung Kl. Pfarrheim
Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier
zum Hedwigsfest (Patrozinium)
V/K Weltmissionssonntag – Kollekte für die
Weltmission
V/K Ende der Sommerzeit - die Uhren werden
umgestellt!
St. Markuskapelle Gadheim: Erntedankgottesdienst
K
Das Pfarrbüro Kuratie ist geschlossen; die
Sprechzeit entfällt!
V Das Pfarrbüro St. Vitus ist geschlossen; die
Sprechzeit entfällt!
K
Kath. Militärseelsorge: Standortgottesdienst
V/K in beiden Kirchen: Messfeier am Hochfest
Allerheiligen
Waldfriedhof: Segnung der Gräber u.
ökum. Segnung des neuen Urnenfeldes
Friedhof an der St. Martinskapelle: Segnung
der Gräber
V/K in beiden Kirchen: Messfeier für die Verstorbenen des vergangenen Jahres
9
Veitshöchheim
Donnerstag, 25.09.
Dienstag, 30.09.
Dienstag, 06.10.
Dienstag, 07.10.
Donnerstag, 09.10.
Dienstag, 14.10.
Donnerstag, 16.10.
Dienstag, 21.10.
Donnerstag, 23.10
Dienstag, 28.10.
LVP
Restmüll
Papier
Biomüll
LVP
Restmüll
Papier-Container
Biomüll
LVP
Restmüll
Margetshöchheim
Dürrbach
Donnerstag, 25.09.
Dienstag, 30.09
Dienstag, 07.10.
Donnerstag, 09.10.
Dienstag, 14.10.
Dienstag, 21.10.
Donnerstag, 23.10.
Dienstag, 28.10.
Mittwoch, 24.09.
Mittwoch, 01.10.
Mittwoch, 08.10.
Mittwoch, 15.10.
Mittwoch, 22.10.
LVP
Biomüll
Restmüll
LVP
Biomüll
Restmüll
LVP/Papier
Biomüll
Mittwoch, 29.10.
Kollekte überreicht
Restmüll
Papier, Gelber Sack
Restmüll
Papier, Gelber Sack
Restmüll, 10–11 Uhr
Problemmüll- und
Wertstoffsammlung
Alfred-Nobelstraße
(Lebensmittelmarkt)
Papier, Gelber Sack
TOP WINTERREIFEN-ANGEBOTE TOP
4 Winterräder umstecken
4 Winterräder umstecken & wuchten
4 Sommerräder reinigen & einlagern
24.- €
40.- €
20.- €
Im Oktober:
Kostenloser
Lichttest
Reifenwechsel-Samstage: 11./18./25. Oktober
Pfarrvikar Christian
Kern und Pfarrgemeinderatsvorsitze n d er T h o m a s
Schneider überreichten beim Abschiedsabend an
Urlaubspfarrer John
Peter Lugobe im
Pfarrheim in Zell
eine Sonntagskollekte aus den drei
Gemeinden Zell, Pater John Peter Lugobe
Margetshöchheim und Erlabrunn.
Die 2.400 € werden für die Kinder- und Jugendarbeit in seiner Pfarrgemeinde in Uganda
und für den Ausbau eines Gemeindehauses, in
dem sich die Kleinhändler zu fairen Preisen
einmieten und ihre Waren verkaufen können,
eingesetzt. Zuvor hatte John Lugobe bei den
Senioren in Margetshöchheim sehr informative
Bilder aus dem Leben in seiner Heimat und
seiner Pfarrgemeinde gezeigt. Fred Martetschläger, der ihn während seiner Zeit in den
Gemeinden betreut, die Predigten ins Deutsche übersetzt und mit ihm geübt hatte, gab
zusammen mit John viele Erläuterungen.
MARGETSHÖCHHEIM
Norbert Götz
Marokkaner und Zeller Jugend im Freizeitpark
Sommer, Spaß und Action im Freizeitpark
Béla Radics-Ensemble
Roma-Ensemble begeistert
!!!
NEIL GAIMAN: DER LÄCHELNDE ODD
UND DIE REISE NACH ASGARD
Tief in den Wäldern des Nordens begegnet der Wikingerjunge Odd
den Göttern Odin, Thor und Loki. Die drei nehmen den Jungen mit
auf eine abenteuerliche Reise nach Asgard, die Götterstadt. Denn nur
einer wie Odd kann die Eisriesen von dort vertreiben und die Welt
vom ewigen Winter befreien: Einer, der so fröhlich ist, einer, der so
glücklich ist – wie Odd.
Neil Gaiman ist in England und den USA
längst ein Superstar. Seine Romane und
Comics sind mit zahlreichen Awards ausgezeichnet worden, u.a. mit dem World
Fantasy Award und der Newbery Medal.
Er lebt seit einigen Jahren mit seiner Familie in den USA.
Neil Gaiman: Der lächelnde Odd und
die Reise nach Asgard
Ab 10 Jahre
120 Seiten
Mit Goldprägung auf dem Cover
9,95 € [D]
ISBN 978-3-401-06553-3
Arena Verlag
10
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
G
N
U
S
VERLO L GLÜCK!
<<<
CHER
N 2 BÜ
E
S
O
L
ER
WIR V
VIE
QUIZFRAGE DIESER AUSGABE:
Wann findet das Unterdürrbacher Weinfest
statt?
(Die Antwort findet ihr hier im Heft.)
SO GEHT‘S: Postkarte mit der richtigen
Lösung an den Verlag schicken. Adresse:
tomilom design & verlag, Kniebreche 9,
97199 Ochsenfurt. Absender nicht vergessen!
GEWINNER IM LETZTEN MONAT:
G. Dosch, 97078 Würzburg
L. Basenau, 97209 Veitshöchheim
Unter allen Einsendern bis Ende des
Monats entscheidet das Los. Die
Gewinner werden im nächsten
Mainkalender für Lengfeld/Versbach
und im Veranstaltungskalender Veitshöchheim und Umgebung veröffentlicht. Der Gewinn wird zugeschickt. Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist
ausgeschlossen.
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
Seit mehr als zwei Jahrzehnten lädt die Margetshöchheimer Mitte – die Liste für Umwelt
und Natur (MM) zu einer sommerlichen Musikveranstaltung unter dem Motto „Kultur pur“
in den denkmalgeschützten Etthöferhof ein.
Heuer engagierte die MM aus Anlass ihres
dreißigjährigen Bestehens das Béla Radics-Ensemble, das extra aus Budapest anreiste. Die
Vollblutmusiker aus den renommiertesten Roma-Musiker-Familien Ungarns entführten das
Publikum mit Geige (Béla Radics), Zimbalom
(Géza Kállai) und Kontrabass (István Horváth)
auf eine furiose musikalische Reise durch die
Zigeunermusik Osteuropas und die von der ihr
inspirierten Komponisten wie Brahms, Liszt und
Haydn bis hin zur Musik anderer Völker, die sie
auf ihre Weise interpretierten. So begeisterte die
Interpretation des Sirtaki aus dem Film Alexis
Sorbas die Zuhörer besonders. Das Publikum
war von der furiosen Virtuosität der Geigensoli
und des Cimbalomspielers so beeindruckt, dass
sie sich am Ende des Abends bei den Musikern
mit stehendem Applaus bedankten. Zum Abschluss spannte MM-Vorsitzender und 2. Bürgermeister Peter Etthöfer den Bogen vom kulturellen Hochgenuss zur politischen Realität. Er
erinnerte daran, dass Sinti und Roma nicht nur
in den Vernichtungslagern Nazi-Deutschlands
ihr Leben lassen mussten, sondern dass sie auch
heute noch in vielen Ländern Verfolgung und
Diskriminierung ausgesetzt sind.
Aktuelle Berichte über die Margetshöchheimer
Kommunalpolitik und die Kultur unter www.
margetshoechheimer-mitte.de. Peter Etthöfer
Einen kurzweiligen Tag verbrachten jüngst 52
Kinder und Jugendliche im Freizeitpark „Holiday-Park“ bei Hassloch/Pfalz. Dazu starteten
die Teilnehmer der Ministranten aus Margetshöchheim und Zell am Main, der Katholischen
jungen Gemeinde sowie die Jugendfeuerwehr
Margetshöchheim mit dem Bus am frühen
Samstagmorgen. Bestes Wetter und ein reichhaltiges Angebot an Fahrgeschäften sorgte für
viel Spaß und Unterhaltung. Besonders beliebt
bei den Teilnehmern waren die Wasserfahrten
„Donnerfluss“ und „Wickie Splash“, deren Fahrt
nicht jeder trocken beendet hatte. „Die ‚Expedition Geforce‘, eine der höchsten Achterbahnen
Europas mit einer Höchstgeschwindigkeit von
120km/h bei maximalen Gefälle von 82° und
G-Kräften von 4,5g, war das Highlight“, fasste
der stellvertretende KJG Vorstand Fabio Zimmermann zusammen. Spektakulär ging es auch
weiterhin zu. Die Wassershow „Hollywood‘s
talking dead“ beeindruckte mit vielen Stunts auf
und neben dem Wasser. „Atemberaubend und
einzigartig“, betitelte Jugendwart Andreas
Winkler fasziniert die Vorstellung. Nach einem
Abschlussfoto der kompletten Truppe begann
die Heimfahrt mit einem abschließenden
Abendessen in einem Schnellrestaurant. Aufgrund der großen Begeisterung wollen die beteiligten Gruppierungen auch im kommenden
Jahr wieder eine gemeinsame Fahrt in einen
Freizeitpark organisieren.
Norbert Götz
Ausflugsgruppe im Rosengarten, Bad Kissingen.
Senioren mit der CSU unterwegs
Sichtlich genossen haben auch in diesem Jahr wieder 60 Senioren, die an der jährlichen Seniorenfahrt des CSU-Ortsverbandes organisiert von Ehrenmitglied Edwin Döbling teilnahmen.
Zunächst wurde Kloster Schönau bei Gemünden besucht, anschließend ging‘s über Hammelburg
und die Hochrhönstraße zum Mittagessen nach Fladungen. Der Rosengarten in Bad Kissingen
stand vor dem Nachmittagskaffee auf dem Programm und zum Abschluß des Tages kehrten die
Senioren in Ramsthal ein.
Norbert Götz
11
private Kleinanzeig
sind kostenlos
Gesucht – gefunden!
Judoanzug
·
Pflanzen
Bisgaard Winterstiefel Gr. 24
Rubin rot und dunkelblau zu verkaufen. Sehr guter Zustand. NP je 99,95
Euro für je 35 Euro. Tel. 01714248775
Verkaufe: Nokia 6700 slide –
schönes pink, wenig gebraucht, sehr
gut erhalten! Sieht klasse aus und
ist wie NEU! Technisch einwandfrei!
Speicherkapaz: 45 MB, mit Headset
und Lade-PC-Kabel, Gewicht: 110g,
5 Megapixel-Kamera, FP: 68 Euro,
bitte Bedienungsanl. im Internet
nachlesen, da so umfangreich; Tel:
0931/4653578 Conny.
Sie sind kinderlieb und hätten
gerne wieder mehr Leben in Ihrem
Leben? Wir suchen eine Leihoma.
Bitte melden unter 01706204731.
Bleiwurz, große, blaublühende
Kübelpflanze (ist sehr robust und
blüht mehrere Monate reich und
zuverlässig) und große Sukkulente:
Pfennigbaum (Geldbaum) aus Platzgründen günstig abzugeben. Fotos
auf Anfrage. Tel.: 0931-93816
2 Lamellen-Jalousetten, originalverpackt, für Roto-Dachliegefenster
sehr günstig zu verkaufen. Tel. 0931272337
·
Schrankwand
Bügelmaschine (Cordes 80 cm) und
Bügelbrett für 100 Euro zu verkaufen.
Tel. 0931-93899
Reisebett Kinder ABC Design mit
Herlag weicher, dicker Klapp-Matratze zu verkaufen. Vorne Einstieg
mit Reißverschluss. Neu, unbenutzt,
original verpackt. NP zusammen 60
Euro, für 30 Euro abzugeben. Tel.
0171-4248775
Klavierhocker: Nußbaum, Sitzfläche
34 cm x 67 cm, Höhe 56 cm mit
Notenfach für 10 Euro zu verk. Mobil:
0163-135 21 33
Autogenes Training Kursstart
Dienstag, den 30.09. um 20 Uhr und
Kursstart Montag, den 03.11. um 20
Uhr in Würzburg-Versbach, Heide
4. Aktuelle Kurstermine, Infos und
Anmeldung unter Tel. 0931-285352
oder www.thomaslbaumer.de
Fußpflege mobil gesucht in Versbach. Tel. 0931-9911707
Cafissimo Kaffeemaschine von
Tchibo, ca. 10x genutzt. Zusätzlich
ca. 30 Aromakapseln, 2 x Spezial
Entkalker, Bedienungsanleitung 40
Euro, Tel: 0176 70015 998
·
Autogenes
en
Training
Bisgaard und andere Markenschuhe
/Halbschuhe Mädchen und Junge Gr.
23 und 24 guter Zustand zu verkaufen.Tel. 01714248775
Gartenhäcksler, 20,- Euro, Tel.
01578-6590371
Rodelschlitten Kunststoff mit Lenkrad, 20 Euro, Tel. 01578-6590371
Luftbefeuchter von Melitta (RC50),
grau, neu, originalverpackt, für großen Raum. NP 410 Euro für 200 Euro
zu verkaufen. Tel. 0931-275697
Günstige Baufinanzierung www.
baufi-wü.de
Schrankwand Eiche, 3,30 m breit
mit Glasvitrine wegen Umzugs zu
verschenken. Tel. 0931-271769
Drucker Epson Stylus DX3850 –
gut erhalten mit kleinem Defekt,
mit 2 neuen Druckerpatronen
TO613 (Magenta) und TO614 (Gelb)
– günstig zu verkaufen. Tel. 0931662509 (abends)
Judoanzug mit Gürteln, Gr. 176,
für 20 Euro zu verkaufen. Tel. 0931272337
·
Klavierhocker
Kirschbaum-Schlafzimmer zu
verkaufen: 6-türiger Schrank,Doppelbett mit Überbau, Beleuchtung,
2xNachtkästchen, Bettkasten mit
Lattenrosten, 2 Kommoden – 1x
Drehtüren – 1x6 Schubkästen. Tel.
0931-26416
Musikunterricht für Bass, Gitarre
und Ukulele. Würdest Du gerne
Gitarre oder E-Bass spielen können,
vielleicht sogar in Deiner eigenen
Band? Oder wie wär\‘s mal mit Ukulele? Ich unterrichte E-Gitarre, E-Bass,
Akustik Gitarre und Ukulele. Gratis
Schnupperstunde. Tel: 0931-26916.
www.luishomepage.de
26.
ab 19.30 Uhr: musikalische Unterhaltung passend
zum Weinfest mit dem ATV-MV Unterdürrbach. Ab
22.30 Uhr: Weinparty für alle Jungen und Junggebliebenen mit WECHE MIA!
Bücherei Oberdürrbach
Rentnerin sucht Wohnung, ca.
40–50 qm, mit Dusche, evtl. Balkon,
kein EG. Tel. 0931-9911707
nd
Unterdürrbacher
Weinfest
am 25. u ktober
O
in der ATV-MV-Halle Dürrbachtal 169, 97080 Würzburg
Samstag, 25. Oktober 2014 ab 19 Uhr
DÜRRBACH
Achtung Gartenfreunde! Suche
Schwertlilien – biete Schwertlilien
(blau, blassgelb, kupferfarben). Suche
Rittersporn – biete Wesergold. Suche
Tränendes Herz – biete Schwertlilien
oder Wesergold. Suche Purpur Rudbekie – biete gelbe Rudbekie. Suche
Weißrandfunkie – biete: siehe obige
Sorten. Tel. 0931-67361
Sonntag, 26. Oktober 2014
Musikalischer Frühschoppen
ab 10.30 Uhr Frühschoppen, Kartler erwünscht
ab 12 Uhr Mittagessen mit „Erwin & Friends“
Veranstalter: ATV-Musikverein Unterdürrbach e.V., Dürrbachtal 169, 97080 Würzburg
Offene Singstunde
Sängerverein Margetshöchheim
Chor and friends
Unter dem Motto „Chor and friends“ trafen
sich bei der letzten Chorprobe des Frauenchores vor den Sommerferien zahlreiche Gäste, Freunde und Bekannte zu einer offenen
Singstunde im Vereinsheim des Sängervereins.
In der unterhaltsamen Chorprobe wurden
unterschiedliche kurze Chorstücke erarbeitet,
unter anderem auch ein afrikanisches Lied, das
sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird.
Unter den mitsingenden „friends“ auch Bürgermeister Waldemar Brohm, der sich bei den
Sängerinnen für die Mitwirkung bei der MainArt mit einer flüssigen Gabe bedankte. Anschließend dankte Abteilungsleiterin Alise
Haupt der Chorleiterin des Frauenchores Susanne Krumm mit einem Blumenstrauß für die
geleistete Arbeit. Danach folgte noch ein gemütlicher Ausklang der Chorprobe.
Auf ein Neues ab September!
Rundum gelungenes SängerSommerFest
Trotz des nicht vorhersehbaren Wetters war
das SängerSommerFest des Sängervereins
Margetshöchheim im Hof der Margaretenhalle am 9./10.August wieder ein voller Erfolg.
Bereits am Samstagabend waren die Plätze
restlos besetzt. Für Stimmung sorgte die
Gruppe „PickUp“ mit aktueller Tanzmusik,
ebenso wurden aber auch Oldies oder Musik
der letzten Jahre gespielt. Das Publikum jedenfalls blieb bis spät in die Nacht. Am Sonntag
folgte bei bestem Wetter das Weißwurstfrühstück, danach traditionelles fränkisches Mittagessen, bevor dann bei Kaffee und Kuchen
jeder Wunsch durch die zahlreichen hausgemachten Torten und Kuchen erfüllt wurde.
Auch durch einen heftigen Regenguss ließen
sich viele Besucher in den Zelten nicht davon
abbringen, noch lange zu sitzen und den
Abend zu geniessen.
Joachim Krumm
Ministranteneinführung
In einem Jugendgottesdienst nahm Pfarrvikar
Christian Kern sieben neue
Messdiener
in
die
Ministrantengemeinschaft
auf.
Die Oberministranten Christian Boll und Raphael Korbmann hatten die „Neuen“
intensiv auf ihre Tätigkeit
vorbereitet. Anschließend
gab‘s im Pfarrheim Kaffee
und Kuchen für die Familien
und Pfarreiangehörigen. Die
Ministranten wurden mit Eis
und heißen Himbeeren verwöhnt.
Norbert Götz
Die „Neuen“ mit dem Sonntagsdienst, Pfarrvikar Kern und die
Oberministranten. Foto: Uwe Reuter
Es ist mal wieder soweit – Frauenfrühstückszeit
Samstag, 27.09.2014, von 9–11 Uhr im Pfarrheim Unterdürrbach
Die KAB Unterdürrbach lädt herzlich zum 16.
Unterdürrbacher Frauenfrühstück ein. „Wenn
Männer lügen und Frauen Schuhe kaufen“ –
Ein humorvoll-nachdenklicher Anstoß zur
Geschlechterdiskussion. Wie unterschiedlich
denken, fühlen und handeln Frauen und
Männer? Referent: Klaus Schmalzl
Unkosten: 3,00€ für ein leckeres Frühstück
Voranmeldung: bis 25.09.2014 zwecks Frühstücksplanung) bitte bei A. Goj 0931/92400
12
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
oder R. Ellinger 0931/95996. Herzlich willkommen sind: frauentöchtermüttergroßmütterschwiegertöchter schwiegermütterundallediedasthemasonstnochinteressiert Angelika Goj
Organspende
Informations- und Diskussionsveranstaltung
des CSU-Ortsverbandes Dürrbachtal am
Mittwoch, 08. Oktober 2014 im Pfarrsaal St.
Josef in Oberdürrbach. Beginn 19:oo Uhr
Michael Stöhr
Unser aktuelles Thema im September/Oktober ist der Herbst
Jetzt ist Erntezeit, deshalb haben wir für Sie
Bücher über Heilpflanzen und Kräuter und
ihre Verwendung in der Hausapotheke – Kürbisse und ihre Verwendung – Kochbücher –
Gartenbücher zusammengestellt. Für die
Kinder gibt es Geschichten um den Herbst,
Wimmelbücher, Bastelbücher und vieles mehr
zu entdecken.
Neu für Erwachsene: Krimis, Thriller, Historisches ... und einige Hörbücher.
ÖFFNUNGSZEITEN
Mittwoch von 16:00–18:00 Uhr
Sonntag von 10:00–12:00 Uhr
www.oberduerrbach.koeb-unterfranken.de
Öffentliche Bücherei Oberdürrbach, St.- JosefStr. 7, 97080 Würzburg, Tel. 0931-78012543
Das Büchereiteam
Siebold-Museum
Taishogoto-Workshop, Samstag 27. September 2014, ab 15:00 Uhr
„Taishogoto“ ist eine Variante des traditionellem
japanischem Zupfinstrument „Koto“. Herr
Morita Goro, ein Spieler des japanischen
Zupfinstrumentes „Ichigen“ (eine Art Laute mit
einer Saite), lernte auf seiner Überseereise die
Schreibmaschine und die Gitarre kennen. Angeregt davon modifizierte er eine „Koto“ und
schuf so im ersten Jahr des Taisho (1912) das
neue Instrument „Taishogoto“. Besucher des
Siebold-Museums können das Instrument
Taishogoto kennenlernen bzw. selber versuchen, auf Taishogoto zu spielen. Frau Hashimoto wird leichte Musiknoten zum Spielen vorgeben und in die Handhabung dieses Instrumentes
einweisen. Kinder sind herzlich willkommen.
Konzert Taishogoto, Samstag 27. September
2014, 19:00 Uhr
Die Musikgruppe „ATB Mangekyo“ wurde im
Herbst 1996 im Rahmen der Kulturschule New
Archaic in Amagasaki gegründet. „ATB“ steht
für Amagasaki-Taishogoto-Band, Mangekyo
bedeutet „Kaleidoskop“ und soll ausdrücken,
daß die Gruppe sowohl traditionelles Repertoire pflegen will, als auch modernen Einflüssen
offen ist. Die Spielweise ist eine andere als man
es bei einem Orchester gewohnt ist. Die Taishogoto ist ein Zupfinstrument, bei dem keine
lang gezogene Töne erzeugen werden können.
Es wird stets versucht, den Klängen Pracht zu
verleihen und dem modernen Stil anzupassen:
ein Kaleidoskop kann nie dasselbe Muster erzeugen, aber es glänzt immer. Die Gruppe ATB
Mangekyo folgt diesem Beispiel nach; jeden
Tag frisch und in neuer Pracht auf der Bühne.
Sonderausstellung „Japans Rolle zu Beginn
des 1. Weltkriegs – Für Kaiser und Reich in
Fernost. Deutsche Soldaten im 1. Weltkrieg in
China und Japan“ (bis 26.10.)
Begleitende Vortragsveranstaltung:
Sa 25.10., 17.00 Uhr, Dr. Jan Schmidt (Bochum), „Ein lehrreicher Krieg? Konsequenzen
des Ersten Weltkriegs für Staat und Gesellschaft in Japan, 1914–1923“
Siebold Museum, Frankfurter Straße 87, Würzburg, Tel. 0931-413541, sieboldgesellschaft@
web.de
Wolfgang Klein-Langner, Siebold-Gesellschaft e.V.
Siebold-Wissenschaftsstiftung
13
Notfallnummern
Feuerwehr und Rettungsdienst
bei lebensbedrohlichen und akuten
Erkrankungen: Tel. 112
Apotheke
Kostenlose Notfallnummer der Bereitschaftsdienste:
unter der Tel. 116 117 erfahren Patienten außerhalb der Sprechzeiten,
wo sich die nächste Notdienstpraxis befindet.
Notfallpraxis Würzburg, Domerschulstr. 1, Tel. 0931/32 28 33
Öffnungszeiten: Mittwoch, 14–21 Uhr, Freitag 14–21 Uhr,
Samstag/Sonntag/Feiertag 8–21 Uhr.
Kinder- und jugendärztlicher Bereitschaftsdienst: Tel. 0700/350 700 35
Bereitschaftsdienst der Ärzte
WICHTIGE NEUERUNG AB 16.1.2014: Die ambulante Betreuung im Notdienst findet in der schon bisher bestehenden Notfalldienstpraxis in der
Domerschulstraße an der Theresienklinik statt.
Die Kontaktaufnahme mit den diensthabenden Ärzten wird über die Leitstelle
der KV unter der Telefonnummer 116 117 abgewickelt.
Mi 24.9. Plus-Apotheke, Nikolaus-Fey-Str., Veitshöchheim
Tel. 9 21 33
Do 25.9. Plus-Apotheke, Bahnhofstr. 12, Veitshöchheim
Tel. 9 15 00
26.9. St. Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell
Tel. 4 69 84
So 28.9. Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim
Tel. 9 15 40
Mo 29.9. Apotheke am Dürrbach, St.-Josef-Str. 4, Würzburg
Tel. 9 74 14
Mi 1.10. Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22a, Güntersleben
09365/99 39
Do 2.10. Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt
09353/76 92
Fr
3.10. Brunnen-Apotheke, Am Tiefenweg 2, Karlstadt
09353/36 37
Sa 4.10. Turm-Apotheke, Billingshäuser Str. 2, Zellingen
09364/99 46
Obst- und Gartenbauverein
Unterdürrbach e.V.
Mittwoch 15. Oktober 2014
19:30 Uhr Sängerheim, Unterdürrbacher Str.
278
„HERBSTZAUBER“
Gärtnermeister Wolfgang Graf bepflanzt aus
der großen Fülle der Herbstpflanzen einige
Balkonkästen. Er informiert über aktuelle
Herbstpflanzen und gibt wertvolle Tipps. Die
Pflanzbeispiele können am Schluss der Veranstaltung erworben werden. Gäste sind herzlich
willkommen!
Margot Hellert
So 5.10. Rudolph-Glauber-Apotheke, Neue Bahnhofstr. 24, Karlst. 09353/70 98
Di
7.10. Plus-Apotheke, Bahnhofstr. 12, Veitshöchheim
Mi 8.10. St. Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell
Do 9.10. St. Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13, Margh.
Tel. 9 21 33
Tel. 9 15 00
Tel. 46 13 54
Tel. 4 69 84
Fr 10.10. Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim
Tel. 9 15 40
Sa 11.10. Apotheke am Dürrbach, St.-Josef-Str. 4, Würzburg
Tel. 9 74 14
So 12.10. Rudolph-Glauber-Apotheke, Neue Bahnhofstr. 24, Karlst. 09353/70 98
Mo 13.10. Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22a, Güntersleben
09365/99 39
Di 14.10. Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt
09353/76 92
Mi 15.10. Brunnen-Apotheke, Am Tiefenweg 2, Karlstadt
09353/36 37
Do 16.10. Turm-Apotheke, Billingshäuser Str. 2, Zellingen
09364/99 46
theater ensemble
Termine für den Oktober:
01. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
02. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
03. 20.00 Charles Bukowski / Underground-Lyrik & Musik
04. 20.00 Charles Bukowski / Underground-Lyrik & Musik
05. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
08. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
09. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
10. 20.00 Charles Bukowski / Underground-Lyrik & Musik
11. 20.00 Charles Bukowski / Underground-Lyrik & Musik
12. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
16. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
17. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
18. 20.00 SALOMÉ von Oscar Wilde
30. 20.00 LOLITA STRIKES BACK / Trigger-Party PREMIERE
theater ensemble Würzburg, Frankfurter
Straße 87, Bürgerbräu-Gelände, 97082 Würzburg, Tel. 0931-44545
Fr 17.10. Rudolph-Glauber-Apotheke, Neue Bahnhofstr. 24, Karlst. 09353/70 98
Sa 18.10. Plus-Apotheke, Nikolaus-Fey-Str., Veitshöchheim
Tel. 9 21 33
So 19.10. Plus-Apotheke, Bahnhofstr. 12, Veitshöchheim
Tel. 9 15 00
Mo 20.10. St. Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell
Tel. 46 13 54
Di 21.10. St. Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13, Margh.
Tel. 4 69 84
Mi 22.10. Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim
Tel. 9 15 40
Do 23.10. Apotheke am Dürrbach, St.-Josef-Str. 4, Würzburg
Tel. 9 74 14
Fr 24.10. Rudolph-Glauber-Apotheke, Neue Bahnhofstr. 24, Karlst. 09353/70 98
Sa 25.10. Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22a, Güntersleben
09365/99 39
So 26.10. Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt
09353/76 92
Mo 27.10. Brunnen-Apotheke, Am Tiefenweg 2, Karlstadt
09353/36 37
Di 28.10. Turm-Apotheke, Billingshäuser Str. 2, Zellingen
09364/99 46
Mi 29.10. Rudolph-Glauber-Apotheke, Neue Bahnhofstr. 24, Karlst. 09353/70 98
Anmerkung: Zu jedem Datum steht noch eine Ausweich-Apotheke aus dem Raum Zellingen, Karlstadt oder
Würzburg zur Verfügung. Aus Platzgründen haben wir nur jeweils eine diensthabende Apotheke veröffentlicht.
14
AWO organisiert Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder von BASF und Gebrüder Götz
Eine Reise ins Märchenland haben einige
Mitarbeiterkinder der Unternehmen BASF
Coatings GmbH und der Gebrüder Götz
GmbH & Co. KG erlebt. Sie nahmen an der
Ferienbetreuung „Fun-Kids“ teil, ein Angebot
des ElternService AWO für Kinder von Mitarbeiter örtlicher Unternehmen, das in Würzburg
zum ersten Mal stattfand. Die Ferienbetreuung
soll die Arbeitnehmer bei einer besseren
Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen. Gerade in der zweiten Hälfte der Ferien
fehlt es an Betreuungsangeboten in der Region.
Für die Würzburger „Fun-Kids“ haben sich
Räumlichkeiten im Pfarrheim St. Rochus und St.
Sebastian in Unterdürrbach gefunden. Dort
wurden die Kinder im Alter von sechs bis zwölf
Jahren bis zu Ferienende von pädagogisch
qualifiziertem Personal betreut. Das zweiköpfige Team hatte ein buntes Ferienprogramm
zusammengestellt: Nach einem Ausflug in die
Welt der Märchen waren die Kinder in der
zweiten Woche „der Natur auf der Spur“ und
experimentierten mit Naturmaterialien. Das
Betreuerteam hatte auch Ausflüge in der näheren Umgebung eingeplant: Besuch im Kinderland Würzburg, Schifffahrt auf dem Main oder
eine Fahrt in den Wildpark nach Sommerhausen. Die Kinder dürfen ab 7.30 Uhr gebracht
werden und wurden bis 16 Uhr versorgt, eine
warme Mahlzeit ist inklusive. Die Eltern zahlen
einen geringen Eigenanteil, den größten Teil der
Kosten tragen BASF und Gebrüder Götz.
Als einen guten Start bewertet Schubert die
erste Ferienbetreuung des ElternService AWO
in Würzburg. Sie ist guter Dinge, dass die
Maßnahme im kommenden Jahr wiederholt
wird und dann mehr Mitarbeiter diese Möglichkeit nutzen.
Experten des ElternService beraten und vermitteln zu allen Fragen der Kinderbetreuung
und Pflege. Zum Beispiel werden Betreuungspersonen für Kinder gesucht (Tagesmütter,
Kinderfrauen, BabySitter) sowie Plätze in
Kindertageseinrichtungen oder Personal zur
Unterstützung älterer Menschen im Alltag.
Immer öfter wenden sich die Mitarbeiter mit
Fragen im Bereich der Pflege und Versorgung
von Familienangehörigen an die Berater des
Margot Hellert, Obst- und Gartenbauverein
Unterdürrbach e.V.
30.9. Rudolph-Glauber-Apotheke, Neue Bahnhofstr. 24, Karlst. 09353/70 98
Mo 6.10. Plus-Apotheke, Nikolaus-Fey-Str., Veitshöchheim
Sonntag 28.09.2014 Hüttenschluss
Samstag 04.10.2014 Beginn
14:30 Uhr Monatstreffen –
„Stolpersteine in Würzburg“
Führung Helmut Försch. Treffpunkt: Luisengarten in Würzburg 14:30 Uhr
Sonntag 05.10.2014 Beginn 14:00 Uhr Spielenachmittag – Jugendtreff NaturFreundhaus
Würzburg
Sonntag 19.10.2014 Bezirkswanderung auf
dem Schweinfurter Naturpfad. OG Schweinfurt, es werden 2 Wegstrecken angeboten – 7
km und 12 km – danach Kaffee und Kuchen
im NaturFreundehaus Schweinfurt
Sonntag 26.10.2014 Monatswanderung
„Rhön-Wanderung zum Kreuzberg“ mit Einkehr. Info/Anmeldung: Jürgen Schrader 0177
6332099, juergen.schrader@naturfreunde-wuerzburg.de. Treffpunkt: Veitshöchheim Mainfrankensäle 8:45 Uhr, Würzburg Talavera
Treppe 9:00 Uhr
Birgit Eißner
Mittwoch 15. Oktober 2014 um 19:30 Uhr
im Sängerheim, Unterdürrbacher Str. 278
Gärtnermeister Wolfgang Graf bepflanzt aus
der großen Fülle der Herbstpflanzen einige
Balkonkästen. Er informiert über aktuelle
Herbstpflanzen und gibt wertvolle Tipps. Die
Pflanzbeispiele können am Schluss der Veranstaltung erworben werden. Gäste sind herzlich
willkommen!
Tel. 46 13 54
Sa 27.9. St. Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13, Margh.
Di
„Fun-Kids“ zum ersten Mal in Würzburg
„Herbstzauber“
Bereitschaftsdienst der Apotheken
Fr
NaturFreunde
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
ElternService AWO (Pflegeversicherung, Einstufungsverfahren, Anbieter von Wohn- und
Pflegeformen für Senioren usw.).
Auf dem Terminplan des ElternService steht
schon die nächste Betreuung an: Buß- und
Bettag (19.11.2014) ist kein Feiertag, aber die
Kinder haben trotzdem schulfrei. Für einige
Firmen organisiert der AWO-Dienst daher einen „Kindermitbringtag“. Interessierte Unternehmen dürfen sich gerne an Tanja Schubert
wenden, Tel. 0931 29938-267, tanja.schubert@
elternservice-awo.de.
PG Dürrbachtal
ST. JOSEF, OBERDÜRRBACH
Donnerstag 25.09./09.10./
23.10. 18.30 Uhr Rosenkranz,
19.00 Uhr Messfeier alte Kirche
Samstag 27.09. 18.00 Uhr Messfeier, 11.10.
18.00 Uhr Wortgottesdienst
Sonntag 05.10. 10.30 Uhr Familiengottesdienst
zu Erntedank in der Dürrbachtalhalle
Dienstag 30.09. 14.30 Uhr Seniorengottesdienst
ST. ROCHUS UND ST. SEBASTIAN, UNTERDÜRRBACH
Mittwoch 24.09./01.10./15.10./29.10. 18.30
Uhr Rosenkranz, 19.00 Uhr Messfeier
Samstag 04.10. 18.00 Uhr Messfeier
Samstag 18.10. 18.00 Uhr Wortgottesdienst
Sonntag 28.09./12.10. 10.30 Uhr Messfeier
– am 28.09. Kinderkirche/Familiengottesdienst
Samstag 27.09. 9.00 Uhr Frauenfrühstück der
KAB: „Warum Männer lügen und Frauen
Schuhe kaufen“
Sonntag 05.10./19.10. 18.00 Uhr Rosenkranzandacht
HL. GEIST, DÜRRBACHAU
Sonntag 28.09./12.10. 10.00 Uhr Messfeier
– am 28.09. mit Bischof Friedhelm zum Vinzenztag!
Sonntag 05.10. 10.00 Uhr Wortgottesdienst
– gestaltet für Familien zu Erntedank
Freitag 03.10. 18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst
Mittwoch 08.10. 18.30 Uhr Frauenkreis:
„Genuss aus dem Wok“
Pfarrbüro
Die Zahlen von 1 bis 9 sollen so in die leeren
Kästchen eingetragen werden, dass jede der 9 Ziffern
nur einmal in der Horizontalen, nur einmal in der
Vertikalen und nur einmal im dicker umrandeten
Neunerblock stehen darf.
1
2
3 5
4 6 7 8
2 9
U
K
O
SUD
er !
schw
4
9
6
5
4
1 6
9
6
1
5
3
6 1 2
8
5
Andreas Büettner
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
15
HOTLINE: 0157-83699351
16
VERANSTALTUNGSKALENDER Veitshöchheim & Umgebung
Anzeigenannahme & Redaktion: 09331 - 80 21 901
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
45
Dateigröße
2 710 KB
Tags
1/--Seiten
melden