close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
53. JAHRGANG
Samstag, 01. November 2014
Woche 44
Investor
für neuen Troisdorfer Bahnhof gesucht
Start für die Suche nach einem Investor: v.l. Anja Lemaire, Claus Chrispeels, Helmut Wiesner, Bürgermeister
Klaus-Werner Jablonski mit Volker Nicolaus und Carsten Kirchhoff von der BEG.
Investorenauslobung für Neubau
gestartet:
Die Stadt Troisdorf und die Bahnflächen Entwicklungs Gesellschaft
NRW mbH (BEG) haben gemeinsam das Investorenauswahlverfahren für die zentral gelegene und
rund 3.155 m² große Fläche am
Bahnhof Troisdorf gestartet. „Ich
freue mich, dass wir mit dem Start
des Verfahrens die Entwicklung
dieser für die Stadtentwicklung
wichtigen Stelle der Stadt Trois-
dorf anstoßen können - schließlich
ist der Bahnhof immer auch eine
Visitenkarte der Stadt“, erklärte
Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski. Stadt und BEG hoffen, im
Zuge des Verfahrens einen Investor zu finden, der an diesem zentralen und stark frequentierten
Standort ein attraktives mehrgeschossiges Geschäftshaus errichtet. Ein neues Tor zur Stadt soll
entstehen und ein neuer Mittelpunkt der Troisdorfer Verkehrsin-
frastruktur. Die Bahn mietet ein
Reisezentrum in dem Gebäude an.
Flächen von Bahn und Stadt
Die angebotene Fläche besteht
aus zwei Teilflächen - einer Teilfläche der DB Netz AG und der DB
Station&Service AG - beide vertreten durch die BEG - in einer Größe
von rund 2.380 m² mit aufstehendem alten Empfangsgebäude, sowie aus einem rund 755 m² großen
Grundstücksteil der Stadt Troisdorf.
Fortsetzung Seite 10
Großer Martinsumzug in Troisdorf-Spich
Am Samstag, den 08. November
2014, findet in Spich wieder der
große, traditionelle Martinsumzug der beiden Grundschulen
statt. Er wird von Sankt Martin,
seinen Knappen und mehreren
Musikkapellen begleitet. Die Aufstellung erfolgt ab 16.30 Uhr auf
dem Bleimopsplatz Niederkasseler Straße neben der „Alten Schule“. Der Zugweg führt über die
Niederkasseler Str., Waldstr., um
den Spicher Platz, Waldstr., Auf
dem Lohmerich, H.-W.-MertensStr., Freiheitsstr., Asselbachstr., Im
Wiesengrund, Waldstr. und Burgstr. zur Burgwiese. Dort wird das
Martinsfeuer abgebrannt. Anschließend verteilt Sankt Martin
mit dem Ortsvorsteher, Herrn Werner Zander, und weiteren Helfern
Wecken an alle Kinder. Zur Si-
cherheit wird der Zugweg und das
Martinsfeuer u. a. durch die Freiwillige Feuerwehr, Löschgruppe
Spich, begleitet.
Damit der Umzug bei den erwartungsfrohen Schulkindern und Begleitern einen bleibenden Eindruck hinterlässt, bedankt sich
der Martinsausschuss, die Lösch-
gruppe Spich und Herr Zander
schon jetzt bei allen Anwohnern,
die ihre Häuser und Fenster während des Umzuges festlich beleuchtet haben. Ferner bitten wir
die Anlieger, ihre Fahrzeuge in der
Zeit ab 16.30 Uhr bis nach dem
Umzug nicht am Zugweg zu parken.
Preisskat der AWO Hütte
Am Mittwoch, dem 12. November
geht es in der AWO-Begegnungsstätte Am Sportplatz auf der Hütte
wieder einmal um den Hans-JaaxWanderpokal. So messen sich die
Teilnehmer nicht nur im Skatspiel,
sondern halten gleichzeitig auch die
Erinnerung an den ehemaligen Troisdorfer Bürgermeister wach, der von
der Hütte stammte und der AWO
besonders verbunden war. Gestartet wird um 14 Uhr und es ist ein
Startgeld von 5 € zu entrichten. Ein
Einsatz, den die Erstplatzierten wieder einspielen können, denn neben
dem Pokal winken den Siegern auch
Geldpreise. Allen Teilnehmern wünschen wir ein glückliches Händchen.
Anzeige
Akut-Pulver gegen den Verschleiß
Reformhaus Dr
Dr.. Weihofen - pur
Natur!: Hilfe bei Arthrose
143 Gelenke sorgen jeden Tag
für unsere Beweglichkeit. Als Stoßdämpfer, Hebel oder Scharnier verrichten sie täglich Schwerstarbeit
und werden dabei häufig zu stark
oder falsch belastet. Spätestens
mit 50 Jahren machen sich Gelenkerkrankungen zum ersten Mal
bemerkbar.
15 Millionen Menschen leiden
in Deutschland an schmerzenden Gelenken. Die Ursache: Arthrose, ein Gelenkverschleiß.
Ursachen der Arthrose sind oft
mangelnde Bewegung, Übergewicht, Fehlstellung des Gelenks, sportliche Überbelastung
oder fortgeschrittenes Alter. Der
Verlauf einer Arthrose folgt einer klaren und schmerzhaften
Leidensgeschichte. Gelenkverschleiß kann man heute schon
mit natürlichen Mitteln, ohne
chemische Bestandteile, erfolgreich behandeln.
Das Reformhaus Dr
Dr.. Weihofen
empfiehlt seinen Kunden das
Arthrose Akut-Pulver
Akut-Pulver.
Das Reformhaus Dr
Dr.. Weihofen
empfiehlt seinen Kunden das
Arthrose Akut-Pulver mit hochdosiertem L-Prolin. L-Prolin ist
eine von 20 verschiedenen, im
menschlichen Organismus vorhandenen Aminosäuren. Bekannt geworden ist L-Prolin
2
durch die Möglichkeit, geschädigten Knorpel bei Hochleistungssportlern reparieren und wiederaufbauen zu können.
Nebenwirkungsfrei
Die Hochdosis-Aminosäuren-Therapie hat sich in klinischen Studien sowie in der ärztlichen Praxis
als wirksam und nebenwirkungsfrei bei der Behandlung von akuten
und chronischen Gelenkerkrankungen erwiesen. Studien belegen einen Rückgang des Bewegungsschmerzes von 70 % innerhalb 21
Tagen. Die Mitarbeiter des Reformhauses Dr. Weihofen erklären gern,
wie das Arthrose Akut-Pulver wirkt
und zusammengesetzt ist.
L-Prolin
Arthoro Arthrose enthält L-Prolin.
L-Prolin wird durch die Zugabe von
Vitamin C in Hydroxyprolin umgewandelt, welches im Körper für
die Kollagenproduktion im Ge-
lenk-Bindegewebe verantwortlich
ist. Es stärkt also Bänder, Sehnen, Muskeln und vor allem Knorpel, der aus kollagenen Fasern
besteht. Besonders herausragend
ist hierbei die schmerzlindernde
Wirkung. Eine Studie mit 60 Probanden (alle mit Arthrose im fortgeschrittenen Stadium) zeigt,
dass der Bewegungsschmerz nach
3 Wochen um ca. 75 % zurückgeht. Erste schmerzlindernde Anzeichen sind meist in 10 - 15 Tagen zu erwarten
Für wen ist L-Prolin sinnvoll:
Alle Menschen mit Arthrose (Verschleiß) oder Arthritis (Verschleiß
+ Entzündung)
Besonders bei Rückenleiden, Hüftproblemen, Problemen mit der
Bandscheibe und Knieproblemen
zu empfehlen.
Wie lange sollte man L-Prolin einnehmen:
Mindestens 2 - 3 Monate, kurmäßig.
Zusatz-Tipp (Nachhaltigkeit):
Da L-Prolin nur für den Neuaufbau an Fasermaterial verantwortlich ist und dem Körper nicht
Nährstoffe zufügt, die dafür sorgen, dass das Gelenk mit ausreichend Schmiere und Feuchtigkeit versorgt ist, ist es zu
empfehlen das L-Prolin Produkt
mit einem Glucosamin / Chondroition / oder Muschelkonzentrat Präparat zu kombinieren,
wenn der Kunde nicht bereit oder
in der Lage ist, seine Ernährung
entsprechend umzustellen.
Dafür eignet sich Arthoro Basis
oder Basis Plus (Arthoro Basis
Plus ist 7x stärker in der Gelenkschmiere bildenden Funktion und ist zusätzlich noch entzündungshemmend im Vergleich
zu Arthroro Basis).
Die Erfahrung hat gezeigt, dass
Kunden, die beide Produkte (Arthrose + Basis Plus) kombinieren, nach 3-monatiger Einnahme ca. 9 - 12 Monate lang
schmerzfrei sind, bevor sie diese
Kur wiederholen sollten.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Prinzenstammtisch Spich 2009 e.V.
Lieber Mitgliederinnen und Mitglieder,
am Sonntag, den 26.10.2014 fand
die Fahnenweihe für unsere neue
Standarte in der kath. Pfarrkirche
in Spich statt. Pfarrer Peter Orth
würdigte in seiner Ansprache die
Pflege des Brauchtums, das sich
auch mit den Grundsätzen der
kath. Kirche in Einklang befindet.
Anschließend wurden alle Anwesenden zu einem Umtrunk in unser Vereinslokal Sängerstuben
eingeladen.
Schatzmeister Josef Müller leitete alles, von der Planung bis zur
Weihe, in die Wege. Eine weiterer
Dank an Gerd Weiland half uns
bei der Erstellung am PC und die
Eheleute Walter führten die Gestaltung der Standarte aus.
Der Prinzenstammtisch spendete
dem Orgelbauverein 100 € und
übergab die Spende an Werner
Zander.
Vorstand
Prinzenstammtisch Spich 2009 e.V.
Karl-Heinz Kaiser
Vorweihnachtlicher Spielzeugbasar
im Familienzentrum Rathausstraße am 23.11.14
Es schlummert sicher noch die ein
oder andere Kiste voller Spielzeug im
Keller, die schon längst mal Platz für
Neues machen sollte. Und ein bisschen Hilfe kann der Weihnachtsmann
bestimmt auch noch brauchen, um
Kinderaugen unterm Weihnachtsbaum zum Leuchten zu bringen. Die
Kita Rathausstraße und der Förderverein laden zum vorweihnachtlichen
Spielzeugbasar ein. Wer kaufen oder
verkaufen möchte ist herzlich will-
kommen bei unserem Spielzeugbasar am 23.11.2014 von 13.00 Uhr 16.00 Uhr in der Kita Rathausstraße
in Troisdorf-Sieglar dabei zu sein.
Informationen und Anmeldung sind
ab sofort unter FoerdervereinRathausstr@gmx.de oder persönlich
am Montag, 10.11.14 von 07.00 Uhr 09.00 Uhr und Mittwoch, 12.11.14
von 14.30 Uhr - 16.30 Uhr in der Kita
Rathausstr. möglich. Anmeldeschluss
ist der 12.11.14. Es wird eine Standgebühr von 2,50 € je laufendem Meter und eine Kuchenspende erhoben.
14. November 2014, 19 Uhr
Aula Realschule Heimbachstraße, Troisdorf-Mitte
Traditionelles
Martinsgansessen
mit Thomas Kutschaty
Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen
Gänsekeule, Kartoffelklöße und Rotkohl (12,00 €).
Anmeldung bis zum 4.11.2014, Tel. 02241-805137, Fax 02241-978070,
E-Mail: service@spd-troisdorf.de
TROISDORF
www.spd-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3
Allgemeine Notdienste
Polizeinotruf 110
Feuerwehrnotruf 112
Rettungsdienstnotruf 112
Elektronotdienst 02241/888333
Giftnotruf-Zentrale Bonn (Uni-Klinik) 0228/2873211
Kostenlose Beratung bei Vergiftung 0228/192 40
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos.
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
In den sprechstundenfreien Zeiten in der Woche, am Wochenende und an Feiertagen ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst
für den Rhein-Sieg-Kreis unter der
Rufnummer: 02241/234000 zu erreichen.
Anschrift der Notfallpraxis ArnoldJanssen-Str. 29, 53757 Sankt Augustin
Zahnärztlicher
Bereitschaftsdienst
Der zahnärztliche Notfalldienst für
den Rhein-Sieg-Kreis ist unter der
Rufnummer 01805 986700 erreichbar.
Tierärztlicher
Bereitschaftsdienst
Der tierärztliche Bereitschaftsdienst ist über die Anrufbeantworter der jeweiligen Tierarztpraxis zu erfragen.
Apotheken-Notdienst
Der Apothek
en-Notdienst wechApotheken-Notdienst
selt täglich morgens um 09.00
Uhr
Uhr..
Samstag, 01. November 2014
Glocken-Apotheke
Hermann-Ehlers-Str. 61 b
Troisdorf-Friedrich-WilhelmsHütte
Tel.: 02241/804689
Sonntag, 02. November 2014
Aesculap-Apotheke
Poststr. 111-113, Troisdorf
Tel.: 02241/75499
Montag, 03. November 2014
St.-Johannes-Apotheke
Wilhelm-Busch-Str. 28
Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/401100
Dienstag, 04. November 2014
Fontane-Apotheke
Kerpstr. 30, Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/39220
Mittwoch, 05. November 2014
Vitalis-Apotheke
Spicher Str. 101, Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/846250
Donnerstag, 06. November 2014
DocMorris-Apotheke CityCenter
Troisdorf
Kölner Str. 69, Troisdorf
Tel.: 02241/73100
Freitag, 07. November 2014
Alte Apothek
Apothekee
Kölner Str. 94-96, Troisdorf
Tel.: 02241/76235
Samstag, 08. November 2014
Linda-Apotheke am oberen Stadttor
Kölner Str. 62 a, Troisdorf
Tel.: 02241/995290
Sonntag, 09. November 2014
Stern-Apotheke
Rathausstr. 22, Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/41969
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter
www.abda.de/notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Krankenhäuser
Asklepios Kinderklinik, ArnoldJanssen-Str. 29, 53757 Sankt Augustin 02241/249-0
St. Johannes KH, Wilhelm-BuschStraße 9,
53844 Troisdorf 02241/488-0
St. Josef-Hospital Troisdorf, Hospitalstraße 45,
53840 Troisdorf 02241/801-0
Elektro-Notdienst
Zentrale Rufnummer: 02241/
888333
Caritas-Pflegestation
Troisdorf/Niederkassel
Pfarrer-Kenntemich-Platz 31,
Troisdorf
Telefon: 02241/978600
Unfälle, Katastrophen
und Gewalttaten
Anleitung zur Selbsthilfe und spezialisierte Traumabehandlung bei
schweren seelischen Belastungen
und Verletzungen bietet die Beratungsstelle für Gewalt- und Unfallopfer des DIPT e.V. in Much.
Unser Notfalltelefon ist Montag Freitag von 09.00 bis 16.00 Uhr
unter der Telefon-Nr.: 0172/
2671727 zu erreichen. Beratungen in Much nur nach vorheriger
telefonischer Vereinbarung.
Weitere Informationen unter
www
.psychotr
aumatologie
.de
www.psychotr
.psychotraumatologie
aumatologie.de
Johanniter
-Sozialstation
Johanniter-Sozialstation
- Pflege zu Hause
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- Hausnotruf
- Menüservice
Informationen erhalten Sie hier:
Sozialstation Troisdorf/Nieder
roisdorf/Nieder-kassel
Klara Bernhardt
Cecilienstraße 12
53840 Troisdorf
Tel.: 02241/8833-0
Fax: 02241/8833-33
E-Mail:
klara.berhardt@johanniter.de
www.johanniter-bonn.de
ABFLUSS | KANALTECHNIK | MÜLLER
24Std
Notdienst
ďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮ<ĂŶĂůƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮŝĐŚƚŚĞŝƚƐƉƌƺĨƵŶŐ
<ĂŶĂůƐĂŶŝĞƌƵŶŐͮ<ĂŶĂůŽƌƚƵŶŐͮ<ĂŶĂůds
ŝŶĨŽΛĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞ
08000 – 47 36 73
kostenlose Servicenummer
DŝƚŐůŝĞĚĚĞƌ,ĂŶĚǁĞƌŬƐŬĂŵŵĞƌƵŶĚsZ<Ğ͘s͘ǁǁǁ͘ĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞĞƌƟĮnjŝĞƌƚĞƌ&ĂĐŚďĞƚƌŝĞďŶĂĐŚΑϲϭĂ>t'
4
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Kleine Backfreunde
treffen altes Handwerk
Kinderkulturwelt Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Wie in dem bekannten und beliebten Kinderlied „Backe backe
Kuchen, der Bäcker hat gerufen“,
lud der Kinderkulturwelt e.V traditionell am Samstag den
25.10.2014 unter dem Motto
„Vom Ackerkorn zum Schrot“ zu
dem herbstlichen Backworkshop
ein.
16 neugierige kleine Backfreunde erfuhren von DLS-Bäckermeister Detlef Koch wissenswertes
über Zutaten und Herstellung von
leckeren und gesunden Brot und
Kuchen.
Nach alter Tradition wurde gerührt, geknetet und mit viel Freude entstanden kleine Meisterwerke Sie wurden dann anschließend
im alten Steinbackofen in Altenrath, der mit Buchenholz ein Tag
vorher beheizt wird, knuspriggoldbraun gebacken.
Die entstandenen Fledermäuse,
Weckmänner, Tannenbäume usw.
sahen nicht nur lecker aus, son-
dern schmeckten auch köstlich.
Der Wunsch der Eltern mehrere
Male im Jahr im Backes Altenrath
zu backen hat der Verein mit Freude aufgenommen.
Mehr Infos:
www.kinderkulturwelt.de und bei
Facebook-unter Kinderkulturwelt e.V.
Stellenanzeige
Die GFO betreibt in Troisdorf zwei Kliniken und ein Seniorenheim. Das St. Johannes
Krankenhaus Troisdorf-Sieglar, das St. Josef-Hospital und das St. FranziskusSeniorenheim im Zentrum von Troisdorf.
Das St. Johannes Krankenhaus ist ein Haus der Grundversorgung mit 188 Betten
in den Fachabteilungen, Innere Medizin, Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie und
Geburtshilfe, sowie Anästhesie. Zusätzlich werden eine interdisziplinäre Intensivstation, sowie ein Stroke-Unit betrieben.
Sie arbeiten im stationären und im ambulanten Bereich der Physiotherapie. Ein
besonderer Schwerpunkt bildet die neurophysiologische Behandlung von Schlaganfallpatienten sowie die Therapie von Patienten mit chirurgischen und orthopädischen Erkrankungen. Weitere Einsatzgebiete werden auf den internistischen und
chirurgischen Stationen sein.
Für den weiteren Aufbau unserer
Abteilung Physiotherapie
suchen wir ab sofort
Physiotherapeutinnen/en
30 Stunden
(spätere Aufstockung )
Für unser Seniorenheim
15 Stunden
Die Vergütung richtet sich nach den AVR der Caritas (analog BAT-Weihnachtsgeld,
Urlaubsgeld, betriebliche Altersvorsorge).
Wenn Sie die Aufgabe interessiert, richten Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Verwaltung der St. Johannes Krankenhaus gGmbh, z.Hd.
Herrn Hammes-Schenk , Wilhelm-Busch-Straße 9, 53844 Troisdorf. Für
telefonische Vorabinformationen steht Ihnen der leitende Physiotherapeut
Herr Hammes-Schenk Tel. 02241/488528 zur Verfügung.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
ARThoc bei den Stadtwerken Troisdorf
Farbenprächtige KKunst
unst am Mittwoch den 12. November
e-Galerie
November,, um 19.00 Uhr in der Stadtwerk
Stadtwerke-Galerie
„Abstraktion, Realität, Transformation“ lautet der Titel der neuen Ausstellung, die am 12. November 2014, um 19.00 Uhr mit
einer Vernissage in der Galerie
der Stadtwerke Troisdorf eröffnet
wird. Hierzu laden die Stadtwerke Troisdorf sowie die ausstellenden Künstler alle kunstinteressierten Bürger herzlich ein. Präsentiert werden Zeichnungen, Fotokompositionen und abstrakte
Malerei. Nach der Begrüßung
durch Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Blatzheim gibt die
Kunsthistorikerin Dr. Heidrun
Wirth eine Einführung in die Werke. Für die musikalische Untermalung sorgt Jean Philipp Tödte
mit multiinstrumentalen Klängen
und Percussion.
Abstrakte Malerei bildet den
Schwerpunkt der Sonderausstellung. Gleich drei Künstlerinnen
befassen sich mit der nicht gegenstandsbezogenen Malweise.
Gespielt wird mit Farben, Kontrasten und geometrischen Formen,
wodurch völlig unterschiedliche
Werke entstehen. Während Ria
Penders beispielsweise ihre Reiseeindrücke als Impressionen auf
Papier festhält, lenkt Margareta
Schulz ihren Blick ganz allgemein
aufs Wasser und unter die Wasseroberfläche.
Demgegenüber
sind es die kleinen Ausschnitte
und Einzelheiten eines großen
Ganzen, die Dorothee Reichert
oftmals als Vorlage für ihre Werke dienen.
Im Gegensatz zur abstrakten Malerei befasst sich Dr. Regina Künzler in ihren großformatigen Wer-
Eine Vielfalt unterschiedlicher Stile und Themen findet sich in der neuen
Ausstellung, die am 12. November 2014, um 19.00 Uhr mit einer
Vernissage in der Galerie der Stadtwerke eröffnet wird
ken mit der Realität des Augenblicks und fängt beispielsweise
Personen in unterschiedlichen
Posen und Situationen malerisch
ein. Ihre Werke bestechen durch
besonders kräftige und strahlende Farben.
Nahezu minimalistisch sind hingegen die freien Zeichnungen von
Sylivia Klein. Aus ihren Werken
spricht stets die Experimentierfreude, und so wird nicht nur gezeichnet, sondern auch gedruckt,
genäht oder gestochen.
Einen ähnlichen experimentellen
Ansatz - wenn auch mit gänzlich
anderen Mitteln - verfolgt Anschi
Pohlmann. Sie bewegt sich mit
ihren Werken im Spannungsfeld
von Material und Fläche sowie
sinnlicher Wahrnehmung und geistiger Auseinandersetzung. Ihre
mitunter zarten, melancholischen
Bilder bergen Geheimnisse, die
entdeckt werden wollen.
Der freischaffende Künstler Jürgen Oster aus Neunkirchen-Seelscheid hat seinen unverkennbar
eigenen Stil entwickelt, bei dem
er in einem digitalkompositorischen Prozess Fotos beispielsweise von bekannten Bauwerken wie
dem Kölner Dom verfremdet. Für
die besonders ästhetisch geprägten Bilder hat er den Begriff der
„digitalen (R)evolution“ gewählt.
„Wir haben großen Wert darauf
gelegt, dass wir die Betrachter
mit einer Vielfalt unterschiedlicher Stile und Themen überraschen“, erklärt Oster.
Besucher können die Ausstellung
bis zum 15. Januar 2015 in der
Galerie des Kundenzentrums der
Stadtwerke Troisdorf während der
Öffnungszeiten montags bis freitags von 07.30 bis 17.30 Uhr besichtigen.
Mit Shrek zum Zauberer von Oz
Konzert des ELSch-Chores Troisdorf
Mit Shrek zum Zauberer von Oz,
das ist der musikalische Spaziergang, den der Elsch-Chor am
22.11.2014 um 17:00 Uhr mit sei-
6
nen Zuhörern in der Aula der Europaschule Troisdorf unternehmen
will. Durch Melodien aus Filmproduktionen, Musicals und TV-Serien, geht der Weg wie ein Regenbogen vom Broadway in New York
zum Bergeracker in Troisdorf. „Wir
wissen, dass wir zeitlich gerade
zwischen Fastelovends-Erwachen
und Weihnachten sind, aber diese
Zeit wollten wir ausnutzen und unserem Publikum eine Art Zwischenmahlzeit bieten. Einfach mal bekannte oder auch unbekannte Melodien aus den vielfältigen Film-,
Theater- und TV-Produktionen ge-
nießen und dann den Advent zulassen“, meint der Chorleiter des
ELSch. So sieht es auch der Chor,
der sich danach noch schnell für
den Weihnachtsmarkt fit machen
will. Dann ist er am 14.12.2014 ab
17:00 an der Burg Wissem zu hören und zu sehen. Karten für das
Konzert am 22.11.2014 gibt es wie
immer bei allen Chormitgliedern,
in der Bibliothek der Europaschule
(Tel. 02241/871828) und unter
info@elsch-troisdorf.de. Weitere Informationen zum Konzert und zum
Elsch-Chor finden Sie unter
www.elsch-troisdorf.de.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Prinzenproklamation
in Spich
Die neue Karnevalssession steht
vor der Tür und die Proklamation
der neuen Spicher Tollitäten wird
am 14. November im Spicher Bürgerhaus gefeiert.
Falls SIE sich bereits eine Karte
reserviert haben, können SIE sich
glücklich schätzen, denn SIE sind
dabei. Der Spicher Gürzenich ist
mittlerweile fast bis auf den letzten Stehplatz ausverkauft.
Falls SIE sich nicht rechtzeitig angemeldet haben, können SIE leider nicht dabei sein wenn die diesjährigen Tollitäten ihre Dienste beginnen, um die Spicher Bürger durch
die närrische Session zu führen.
SIE müssen sich gedulden, um
UNSEREN Tollitäten zu einem spä-
teren Zeitpunkt, möglicherweise
bei einem der vielen Gaststättenbesuche in und um Spich zu begegnen.
Nun sollten SIE die Gelegenheit
allerdings noch nutzen, um sich
IHRE Karte für die Proklamation
reservieren zu lassen.
Dies können Sie entweder telefonisch unter der Rufnummer 02241/
47763 bei Rainer Gerlach organisieren oder formlos per Mail an
rainergerlach1@web.de senden.
Vielleicht können WIR ja noch etwas für SIE tun.
Die Kartenausgabe erfolgt dann
am 05. November 2014 in der
Gaststätte Dorfkrug. WIR freuen
uns, Sie begrüßen zu dürfen.
Internetcafé 50+
jeden Di. und Do. von 10.00-12.00 Uhr
kostenlos beim ASB in Troisdorf, Kasinostraße 2, 53840 Troisdorf
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Troisdorfer Kammerchor: Jubiläumskonzert
Troisdorf (Ra) Zum Jubiläum seines vierzigjährigen Bestehens gestaltet der Chor ein festliches
Konzert in der Kirche St. Hippolytus in der Troisdorfer Innenstadt.
Am Sonntag, den 9. November
2014 um 16.00 Uhr, singt der Chor
zwei große Werke der Musiklite-
ratur: TE Deum von Antonin Dvorák REQUIEM von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Solopartien werden von Alexandra Tschida (Sopran), Ramune Slizauskiene (Alt),
Gary Bennett (Tenor) und Boris
Belezki (Bass) gesungen. Unter der
musikalischen Leitung von Lutz
Schneider werden die Sänger vom
amadeus ensemble bonn begleitet. Karten sind über die Chormitglieder oder unter 022469046547 zu bestellen. Hier gibt
es auch Auskunft über die Preise.
Der hymnische, wuchtige Lobgesang Dvoráks, der zur 400-JahrFeier der Entdeckung Amerikas
geschrieben wurde und Mozarts
letztes Werk, eine Totenmesse passt das zusammen? Ja! Mit
dem TE DEUM kann der Chor seiner Begeisterung über vierzig
Jahre Freude an der Musik ungebremst und stimmgewaltig Ausdruck geben. Mozarts Requiem
ergänzt und setzt gleichzeitig ei-
nen Kontrapunkt: Das Orchester
mit seiner düster-ernsten Grundstimmung und die meist als Ensemble eingesetzten Solisten treten hinter den Chor zurück und
ermöglichen so die Darbietung
feinster, zartester sowie temperamentvoller und feierlicher Partien von oft unerwartet heiterer,
der Zukunft zugewandter Stimmung. Das nach dem Tod Mozarts von Süßmayr vollendete
Werk hat dem Chor schon bei
den intensiven Proben starke
Emotionen entlockt und Lust gemacht auf die nächsten Jahre mit
spannenden Proben und mitreißenden Konzerten.
AWO OBERLAR informiert
RSVG Reisen
Das neue
Programm 2015
ist da!
Freuen Sie sich
auf 14 spannende Tagesfahrten
und 12 wundervolle Reisen!
Gleich anrufen und bestellen:
Tel.: 02241 / 499-276 oder 277
E-mail: reisen@rsvg.de
Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft mbH
Steinstraße 31
53844 Troisdorf-Sieglar
Karnevals-Kostüm-Flohmarkt am
09.11.2014 im Haus OBERLAR,
Marienstr 1a
Die AWO OBERLAR bietet pünktlich kurz vor Sessionsbeginn am
09.11.2014 in der Zeit von 13.00
Uhr bis 17.00 Uhr einen Karnevals-Kostüm-Flohmarkt im Rahmen des SonntagsCafés an. Hier
kann nach Herzenslust gestöbert,
probiert, gehandelt und günstig
erworben werden. Oder suchen
Sie einfach nur eine Anregung
oder Idee.... auch hierzu eignet
sich der Flohmarkt! Rückfragen
unter vorstand@awo-oberlar.de
oder 01716592162.
Kostenlose Beratungsangebote
der AWO OBERLAR
Kostenlose Auskünfte zum Schwerbehindertengesetz und Verlängerung der Schwerbehindertenausweise. Elterngeld-Beratung, Sozialberatung - Licht im Behördendschungel. Erwerbsunfähigkeit,
Wohnungsgrößen, Wohnraumwechsel, Heiz- und Nebenkosten.
Hilfe bei Problemen mit der Privaten Krankenversicherung: Die
Rechtsgrundlage der privaten
QUATSCH UND
DIE NASENBÄRBANDE
02. November 2014, 15.00 Uhr
Uhr,,
Cinelux
Bullerbü war gestern, jetzt kommt
Bollersdorf und die Nasenbärbande!
QUATSCH UND DIE NASENBÄRBANDE ist eine turbulente Kinderfilm-Komödie mit viel Musik
8
Krankenversicherung (PKV) bilden
gesetzliche und vertragliche Bestimmungen. Da private Krankenversicherungen auch privatwirtschaftliche Unternehmen sind,
kann es, wie bei vielen Versicherungen, zu Streitigkeiten über die
Leistungen oder die Beiträge geben. Hierzu beantworten Ihnen
unsere Experten aus dem Versicherungswesen gerne Ihre Fragen,
und leisten HILFESTELLUNG bei
SCHRIFTWECHSELBeratung zum
Thema Pflegeversicherung. Sie
möchten eine Pflegestufe beantragen? Welche Voraussetzungen
müssen dafür erfüllt sein? Ober
wissen Sie überhaupt, welche
Ansprüche auf Pflegeleistungen Sie
haben? Wie stelle ich einen Antrag
auf Pflegeleistung? Was kann ich
unternehmen, wenn mein Antrag
auf eine Pflegestufe abgelehnt
wird? Diese und alle anderen Fragen zur gesetzlichen Pflegeversicherung werden individuell durch
unseren Experten beantwortet.
Vereinbaren Sie einen Termin unter 0171/6592162. Weitere Infos
unter www.awo-oberlar.de
und Tanz und mit Benno Fürmann,
Fritzi Haberlandt, Nadeshda Brennicke, Margarita Broich und Samuel Finzi hochkarätig besetzt.
Ein kunterbuntes Märchen zum Lachen und Staunen, das vor kindlicher Phantasie schier übersprudelt!
(Altersempfehlung ab 4 Jahre)
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
53. JJahrgang
ahrgang
Samstag, den 01. November 2014
Nr
Nr.. 44 / 2014
03. Pfarrer-Wünnenberg-Straße, Tr.- Fr. Wilh. Hütte
Widmung der Wohnwege zur Bebelstraße
Flurstücke Gemarkung Troisdorf, Flur 17, Nr. 466 und 1128.
Öffentliche Bekanntmachung
nachfolgender Widmungen von Str
aßen und Wegen für den öffentliStraßen
chen Verk
ehr
erkehr
Gemäß § 6 des Straßen- und Wegegesetzes des Landes NordrheinWestfalen (StrWG NRW) in der Fassung der Neubekanntmachung vom
23.09.1995 (SGV.NRW.91) werden folgende Straßen als Gemeindestraßen dem öffentlichen Verkehr gewidmet:
01. Auf der Sauerweide, Tr.-Mitte
Flurstück Gemarkung Troisdorf, Flur 33, Nr. 2256 ohne Beschränkung
des Gemeingebrauchs und das Flurstück Nr. 2235 mit Beschränkung
auf den Fußgänger- und Radverkehr.
02. Karlstraße, Tr.-Spich
zwischen der Einmündung Heinrichstraße und der geplanten Einmündung Wernerstraße
Flurstücke Gemarkung Spich, Flur 24, Nr. 337, 288, Teil aus 314 und Teil
aus 344 wie in dem nachfolgenden Plan dargestellt.
Durch die förmlichen Widmungen erhalten die Straßen und Wege die
Eigenschaften einer „öffentlichen“ Straße.
Straßenbaubehörde und Träger der Straßenbaulast ist jeweils die
Stadt Troisdorf. Die Pläne, aus denen die gewidmeten Straßenflächen
ersichtlich sind, können auch während der Dienststunden im Rathaus
Troisdorf, Kölner Straße 176, Zimmer 407 oder 418 bis 420 eingesehen
werden. Diese öffentliche Bekanntmachung kann nach Veröffentlichung im Amtsblatt der Stadt Troisdorf auch auf der Internetseite der
Stadt Troisdorf unter
http://www.troisdorf.de/web/de/stadt_rathaus/Aktuelles/bekanntmachungen/Main.htm eingesehen werden.
Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen die einzelnen Widmungsverfügungen können Sie vor dem Verwaltungsgericht Köln, Appellhofplatz, 50667 Köln, binnen eines Monats nach Bekanntgabe schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle Klage erheben. Die Klage muss den
Kläger, den Beklagten und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen. Sie soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, die
angefochtene Verfügung soll in Urschrift oder in Abschrift beigefügt
werden. Die Klage kann auch in elektronischer Form nach Maßgabe
der Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr bei den Verwaltungsgerichten und den Finanzgerichten im Lande Nordrhein-Westfalen (ERVVO VG/FG vom 07.11.2012), (GV. NRW. Seite 548) eingereicht werden. Das Dokument muss mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach § 2 Nummer 3 des Signaturgesetzes vom 16. Mai
2001 (BGBl. I S. 876) in der jeweils geltenden Fassung versehen sein
und an die elektronische Poststelle des Gerichts übermittelt werden.
Hinweis: Bei der Verwendung der elektronischen Form sind besondere
technische Rahmenbedingungen zu beachten. Die besonderen technischen Voraussetzungen sind unter www.egvp.de aufgeführt. Mit dieser
Bekanntmachung werden die Widmungsverfügungen wirksam.
Troisdorf, den 16.10.2014
Stadt Troisdorf
Der Bürgermeister
In Vertretung
Helmut Wiesner
Technischer Beigeordneter
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
9
Ohmstraße fünf Wochen lang gesperrt
Wegen Kanalbauarbeiten muss die Ohmstraße in Troisdorf-Mitte
vom 3. November bis voraussichtlich 5. Dezember 2014 gesperrt
werden. Die Umleitung erfolgt über Sieglarer Straße, Kölner Straße
und Stationsweg. Die Anwohner haben die Möglichkeit, eine Ausnah-
megenehmigung zum Parken auf dem Parkstreifen an der Poststraße
zu erhalten. Hierzu müssen sie sich an das städtische Ordnungsamt
wenden. Die Stadt bittet um Verständnis für die vorübergehende
Regelung.
Ende: Öffentliche Bekanntmachungen
Fortsetzung der Titelseite
Die BEG ist - als gemeinsame
Tochter des Landes NRW und der
DB AG - seit letztem Jahr für Troisdorf zuständig und hat in Abstimmung mit der Stadt umfangreiche
Vorbereitungen für das Investorenauswahlverfahren durchgeführt. Hierzu gehörten unter anderem die Beauftragung von Untersuchungen wie ein Bodengutachten sowie ein Gutachten zu
Abriss und Entsorgung des Empfangsgebäudes. Die Wertermittlung erfolgte durch einen externen Gutachter in Abstimmung mit
der Stadt Troisdorf.
Neue Perspektive
„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Stadt die Vorbereitungen abschließen konnten und
nun eine neue städtebauliche Perspektive für das Bahnhofsumfeld
suchen können. Mit der zentralen
Lage am Bahnhof und am Busbahnhof unweit der Innenstadt
sowie der hohen Frequenz von
12.000 Bahnkunden am Tag erwarten wir reges Interesse von
Investoren“, erklärte Volker Nicolaus, Geschäftsführer der BEG.
Die Stadt Troisdorf hat im Umfeld
des Bahnhofs bereits umfangreiche Investitionen in die öffentliche Infrastruktur getätigt: durch
den Neubau eines Parkhauses mit
rund 400 Stellplätzen, dem Neubau des Busbahnhofs und der
Neugestaltung des öffentlichen
Raums. In den letzten Jahren sind
zudem große private Bauvorhaben im Umfeld wie das Ärztehaus
an der Poststraße realisiert worden.
Intelligente Verknüpfung
Der Bahnhof Troisdorf wird durch
Regional- und S-Bahnzüge in dich-
Vortrag:
Pflege mit Demenz
Anzeige
CURANUM Seniorenpflegezentrum Sieglar
aße 1,
Sieglar,, Rathausstr
Rathausstraße
53844 Troisdorf
Vortrag von Chefarzt Dr. Kley, Neurologie und Demenzbeauftragte
Frau Luther, beide Johannes-Krankenhaus, Sieglar
Thema: Die Pflege von demenzkranken Bewohnern in der vollstationären Pflege. Das Spannungsfeld zwischen den Erwartungen der
Angehörigen und der Pflege in der vollstationären Pflege wird
beleuchtet.
Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
Zielgruppe: alle Interessierten: Angehörige, Besucher, Pflegende
Donnerstag, 06.11.2014, 17.30 Uhr
Eintritt frei
10
tem Takt bedient, die Fahrzeit
nach Köln Hbf. beträgt rund 18
Minuten, nach Siegburg 4 Minuten und zum Airport Köln/Bonn nur
rund 10 Minuten. Troisdorfs Technischer Beigeordneter Helmut
Wiesner wies zudem auf die „intelligente Verknüpfung der Verkehrsmittel“ hin, die an dem Standort schon jetzt geboten werde.
Dazu gehören nicht nur die Bahn
und ein verbessertes Busnetz in
direkter Nähe, sondern Taxen,
Radabstellanlage im Parkhaus,
das Parkhaus selbst, Möglichkeiten des Call-a-bike und des Carsharing sowie Ladestation für
Elektrofahrzeuge. Durch den Tunnel, den die Bahn neugestaltet
hat, besteht zudem eine direkte
Verbindung zweier Stadtteile. Das
Grundstück der Bahn auf der Oberlarer Seite des Bahnhofs wird noch
begutachtet und die zukünftige
Nutzung geprüft.
Erste Pläne schon 1998
Troisdorfs Co-Dezernent Claus
Chrispeels berichtete, dass es erste Pläne für einen neuen Troisdorfer Bahnhof bereits seit 1998
nach dem Bau der ICE-Strecke
gab. Damals hatten Stadt und
Bahn allerdings noch weit auseinander liegende Preisvorstellungen für das Gelände. Die der Bahn
lagen bei 1,4 Mio Euro und das
Vorhaben wurde zunehmend komplizierter. Inzwischen ist der Mindestkaufwert von Grundstück mit
Gebäude und den Abrisskosten
einvernehmlich auf 683.000 Euro
festgelegt worden.
Ein Investor hat für das Gelände
und einen Neubau von bis zu
9.000 qm Raumfläche zahlreiche
Nutzungsmöglichkeiten. Denkbar
sind Bäckerei und Kiosk, das DB
Reisezentrum, Einzelhandel, in
den Obergeschossen Büros, Praxen und Hotelnutzung. Die BEG
stellt die entsprechenden Gutachten als Planungsgrundlagen zur
Verfügung.
Überaus attraktiver Standort
„Der Standort ist überaus attrak-
tiv, es besteht eine hervorragende Infrastruktur und es gibt nach
wie vor Nachfrage nach Büroraum. Das ist ein fantastisches
Angebot für Investoren“, betonte
Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski. Das Investorenauswahlverfahren soll zügig vonstatten
gehen. Es beginnt ab sofort mit
einer Interessenbekundung bis
zum 28. November 2014.
Mitte Dezember beginnen die
Auswahl und die Prüfung der Nutzungspläne. Ende März soll das
Verfahren bereits abgeschlossen
sein. Die BEG hat zur Steuerung
des Verfahrens das Büro HeinzJahnenPflüger HJP aus Aachen
beauftragt. Dipl.Ing. Anja Lemaire
ist zuständige Projektleiterin.
Ziel ist die Auswahl eines Investors, der die Fläche erwirbt, den
Abriss des bisherigen Bahnhofsgebäudes durchführt und einen
mehrgeschossigen Neubau unter
Berücksichtigung der städtebaulichen Rahmenbedingungen realisiert.
Endlich der Startschuss
Für die zur Veräußerung stehende
Fläche des Bahnhofs sowie die Fläche des Vorplatzes aus dem Eigentum der Stadt Troisdorf hat die
Stadt Troisdorf einen Bebauungsplan aufgestellt. Der Bebauungsplan ist noch nicht rechtskräftig,
allerdings sind die Bürgerbeteiligung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. §§
3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB durchgeführt worden.
„Wir waren lange in den Startlöchern und jetzt geben wir endlich
den Startschuss. Ich danke der
BEG für die gute Zusammenarbeit und die komplexen Vorarbeiten“, zeigte sich Bürgermeister
Jablonski zufrieden. Interessenten wenden sich das Büro Heinz
Jahnen Pflüger, Frau Anja Lemaire, Kasinostraße 76a, 52066
Aachen, Tel. 0241/608260-0, Mail:
bf.troisdorf@hjpplaner.de. Infos
auch auf der städtischen Seite
www.troisdorf.de.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Am Hofweiher
fünf Monate lang gesperrt
Abw
asser XXL - Ausbau des Troisdorfer Kanalnetzes:
Abwasser
Im Rahmen der umfangreichen
Kanalbaumaßnahme zwischen
Theodor-Heuss-Ring, Ringstraße
und Siebengebirgsallee in Troisdorf-Mitte, muss die Straße Am
Hofweiher zwischen Hofgartenstraße und Bachstraße vom 3.
November 2014 bis voraussichtlich 20. März 2015 gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über
Hofgartenstraße, Theodor-Heuss-
Ring, Kirchstraße, Frankfurter Straße und Siebengebirgsallee zur
Bachstraße und umgekehrt. Die
Stadt und der Abwasserbetrieb
Troisdorf bitten um Verständnis
für die Regelung und um besondere Rücksichtnahme im betroffenen Wohngebiet. Infos über das
400 km lange Kanalnetz in Troisdorf unter www.abwasserbetriebtroisdorf.de.
Asselbachstraße
bis Dezember gesperrt
Abw
asser XXL - Ausbau des KaAbwasser
nalnetzes:
Im Wege der Bauarbeiten zur Sanierung des Abwasser-Kanalnetzes östlich der Hauptstraße/B 8 in
Troisdorf-Spich, werden in Freiheitsstraße und Asselbachstraße
insgesamt über 1 km Kanalrohre
und 900 m Gasleitungen sowie
Stromkabel erneuert. Die gesamte gebündelte Baumaßnahme in
mehreren Abschnitten wird voraussichtlich im Oktober 2015 beendet sein.
Seit 27. Oktober bis voraussichtlich 24. Dezember 2014 wird der
nächste Bauabschnitt die Arbeiten zur Verlegung von Hausanschlüssen und Stromleitungen sowie dem Straßenbau auf der Asselbachstraße zwischen Hauptstraße und Schwalbenweg umfas-
sen. Die Umleitung erfolgt über
Waldstraße und Telegrafstraße
bzw. Freiheitsstraße und WillyMertens-Straße. Die Stadt bittet
um Verständnis für die vorüber-
gehende Regelung und um besondere Rücksichtnahme im betroffenen Wohngebiet. Infos unter
www.abwasserbetriebtroisdorf.de/Baustellen.
Ihre Führerschein-Profis - Jetzt auch in Troisdorf
TOP-Angebote für den Jetzt
auch in
PKW-Führerschein
Kölner Str. 41 - Fußgängerzone - über Eiscafe „Gelateria del Corso“
Fahrstunde: 34,90€ | Sonderfahrstunden 39,90€ | Vorstellung zur theo. Prüfung 39,90€ |Vorstellung zur prak. Prüfung 149,00€ | zzgl. TÜV Gebühren
Nur
99€
x che
2
o
1
ie/W
r
o
e
h
T
s
ittag
vorm
619
h
c
au
8999 r u.
- 1 -1 9 U h e t
22o4v1
0
on 1 r geöffn
:
.
l
D
Te Mo r 11-18 Uh
Klasse B Grundbetrag+
F
Lehrmaterial im Wert von 45€ gratis
Auch Online anmelden und Angebote
sichern unter: www.fahrschule-rettig.de
Nur für kurze Zeit!
Fahrschule Rettig, Inh. J.Rettig | Kölner Str. 41 | 53840 Troisdorf | info@fahrschule-rettig.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Die Heinzelmännchen
zu Köln bald in Troisdorf
Puppentheater in der Stadtbibliothek Sieglar:
Wer kennt sie nicht, die Sage von
den liebenswerten Heinzelmännchen von Köln, die immer bei
Nacht „eh man’s gedacht“ tagsüber liegengebliebene Arbeiten
der faulen Menschen erledigen?
Frau Schuster ist ganz sicher, dass
die Heinzelmännchen in der letzten Nacht den kaputten Schuh
repariert haben. Sie meint sogar,
etwas gehört zu haben, aber hinsehen darf man nicht, denn dann
kommen sie niemals wieder. Ihre
Nachbarin Frau Schneider hält die
Heinzelmännchen jedoch für ein
Hirngespinst und kann nur glauben, was sie mit eigenen Augen
zu sehen bekommt… Kinder im
Alter ab 4 Jahren, die wissen wollen, wie es weitergeht, kommen
am Samstag, 8. November 2014,
um 14.30 Uhr
Uhr,, in die Stadtbibliothek Sieglar
Sieglar,, Schulzentrum EdithStein-Straße.
In der Stadtbibliothek Sieglar wird die Sage aus dem 19. Jahrhundert
mit Figuren aufgeführt.
Das „drei-t-theater“ führt das Figurenspiel auf, es dauert 45 Minuten,
der Eintritt beträgt für Kinder 4 Euro,
für Erwachsene 5 Euro. Karten können in der Stadtbibliothek Sieglar
erworben oder unter der Tel. 02241/
9623450 vorbestellt werden. Die Bibliothek hat Dienstag und Freitag
von 10:00 bis 18:00 Uhr, Mittwoch
von 10:00 bis 13:00 Uhr, Donnerstag
von 13:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.
Jetzt das „Fahrradklima“
in unserer Stadt bewerten!
25 JJahre
ahre FFahrr
ahrr
adfreundliches Troisdorf:
ahrradfreundliches
Das Projekt „Fahrradfreundliches
Troisdorf“ startete die Stadt Troisdorf 1988/89. Unterstützt durch
Fördermittel des Landes NRW,
wurde seitdem viel Geld in Fahr-
radwege, Velorouten, Fahrradabstellanlagen, Beschilderungen,
Radstreifen, adäquate Ampelschaltungen und mehr für sicheres und attraktives Radfahren auf
Viele Räder gibt es im fahrradfreundlichen Troisdorf. Foto: Guido Kopp ADFC.
12
Troisdorfer Stadtgebiet investiert.
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) führt jetzt mit
Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums eine Befragung zum „Fahrradklima“ in deutschen Städten durch. Daran beteiligt sich auch die Ortsgruppe
Troisdorf des ADFC Kreisverbands
Bonn/Rhein-Sieg. Die Fahrrad-Situation vor Ort soll bewertet, das
Verkehrsklima verbessert werden.
Macht Radfahren in Troisdorf
Spaß, ist es sicher? Werden Radfahrer im Straßenverkehr akzeptiert? Sind Radwege breit genug?
Insgesamt werden auf einem Fragebogen 27 Fragen gestellt. Am
ADFC-Fahrradklima-Test
kann
man bis zum 30. November 2014
teilnehmen.
Fragebögen und Flyer findet man
im Foyer des Rathauses Kölner
Str. 176, Troisdorf-Mitte, und online im Netz unter
www.fahrradklima-test.de. Infos
bei Guido Kopp vom ADFC Troisdorf unter Tel. 02241/2009100.
ADFC und Stadt bitten um rege
Teilnahme an der Umfrage.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Kinder feierten zünftiges Kartoffelfest
Ausflug der Müllekovener Kita:
Die städtische Kita Lambertusstraße in Troisdorf-Müllekoven feierte kürzlich ihr Kartoffelfest, das
die Mitglieder des Fördervereins
gemeinsam mit den Erzieherinnen der Kita organisierten. Bei
schönem Wetter zogen Kinder,
Eltern und Erzieherinnen los, angeführt von Landwirt Reuter mit
seinem Traktor zum Kartoffelfeld.
Die Familie Reuter hatte einige
Reihen Kartoffeln für die Kinder
gesät. Alle Kinder hatten zuvor
einen kleinen Eimer erhalten, in
denen sie ihre „Schätze“ sammeln konnten. Sie sammelten fleißig Kartoffeln, und schließlich
wurde die größte, die kleinste
und die lustigste Kartoffel prämiiert. Das Highlight war der
Rückweg zur Kita. Alle Kinder
durften es sich auf dem Anhänger des Traktors bequem machen.
Zurück in der Kita hatte der Förderverein einige Spiele vorbereitet wie Sackhüpfen, Kartoffellauf,
Dosenwerfen und Kartoffeldruck.
Besonders beliebt war auch das
am Feuer selbstgebackene Stockbrot. Auch für das leibliche Wohl
war gesorgt. So hatten viele Eltern zu einem reichhaltigen und
leckerem Buffet beigetragen.
Zum Abschluss sangen die KitaKinder das Lied „Kartoffel, Kartoffel, wir haben dich gern“ und
führten ein Fingerspiel von der
Kartoffel auf. „So ging ein schönes Fest zu Ende“, berichtet KitaLeiterin Ursula Maatz.
Das gönne ich meinem
begabten Kind
privat, exklusiv, einmalig
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
Mittlere Reife
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
Ab in die Kartoffeln: Zünftig ging es zu auf dem Kartoffelfeld für die Müllekovener Kinder.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Leipziger Streichquartett
spielt Haydn, Beethoven und Schubert
Reihe Klassik in der Stadthalle Troisdorf:
NACHRUF
Die Stadt Troisdorf trauert um
Herrn Dr. Willy Neußer
Am Freitag, 14. November 2014,
um 20 Uhr in der Stadthalle Kölner Str
aße 167, Troisdorf-Mitte
Straße
roisdorf-Mitte,,
kommt das weltbekannte Leipziger Streichquartett in unsere
Stadt. Es hat sich mittlerweile als
„bestes deutsches Quartett“ (Gramophone) zu den gesuchtesten
und vielseitigsten Ensembles unserer Zeit profiliert. Der Auftritt
der vier Musiker ist ein besonderer Höhepunkt der Klassikreihe in
der Stadthalle Troisdorf.
Gespielt werden Haydns Streichquartett d-moll op. 42, Beethovens Streichquartett B-Dur op. 18
Nr.6 und Schuberts Streichquartett d-moll op. posth. D 810 „Der
Tod und das Mädchen“.
Das Streichquartett wurde 1988
gegründet. Drei seiner Mitglieder
waren als Stimmführer im weltbekannten Gewandhausorchester
tätig, bis sie 1993 auf eigenen
Wunsch ausschieden, um sich der
Kammermusik zu widmen. Viele
Preise und Auszeichnungen hat
das Leipziger Streichquartett bisher erhalten.
Eine rege internationale Konzerttätigkeit führte das Quartett bisher in über 40 Länder. Viele namhafte Festivals im In- und Ausland
und eigene thematische Zyklen
(zu Schubert, Bach, Stationen der
Moderne und mehr) stehen regelmäßig auf den Konzertplänen
des Ensembles.
Im Leipziger Gewandhaus führte
das Quartett in einem mehrjährigen Zyklus alle Streichquartette
der Ersten und Zweiten Wiener
Schule auf. Aus Anlass seines
zwanzigjährigen Bestehens konzertierte das Quartett von 2007
bis 2009 in 15 Musikmetropolen
weltweit mit dem über sechs Konzerte verteilten Zyklus aller
Streichquartette von Ludwig van
Beethoven.
Das Leipziger Streichquartett ist
seit 2009 auf Einladung von Claudio Abbado Mitglied im Lucerne
Festival Orchestra und nimmt eine
Gastprofessur an der Tokyo University of the Art (Geidai) wahr.
Eintrittskarten zum VorverkaufsPreis von 18,50 Euro erhältlich
im Rathaus Kölner Str. 176, Tel.
02241/900-455, per E-Mail unter
ticketservice@troisdorf.de, bei
Rhein-Sieg-Ticket, Sieglarer Straße 117 in Oberlar, Tel. 02241/866
19 00, sowie an allen bekannten
Vorverkaufsstellen und in TUIReisebüros (zzgl. Gebühren).
der am 26. Oktober 2014 im Alter von 90 Jahren verstorben ist.
In einer ganzen Epoche der Stadtgeschichte, von 1979 bis
1994, war Dr. Willy Neußer tatkräftiges Mitglied der CDUStadtratsfraktion. In den 15 Jahren, während drei Ratsperioden,
wirkte er mit unermüdlichem politischen Einsatz in zahlreichen
Ausschüssen des Stadtrates mit, insbesondere im Schulausschuss, im Kulturausschuss und im Sozialausschuss sowie
als Vertreter unserer Stadt im VHS-Zweckverband.
Mit großem Engagement, fundiertem Wissen und Weitblick hat
er sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt,
dabei aber nie die Geschichte und weitere Entwicklung der
Stadt Troisdorf aus den Augen verloren. Von 1971 bis 2004
war er Vorsitzender des Arbeitskreises „Troisdorfer Jahreshefte“, die die Stadt herausgegeben hat.
Dr. Willy Neußer war an zahlreichen wichtigen Entscheidungen für eine urbane zukunftsweisende Entwicklung unserer
Stadt beteiligt. Er war Rektor der Realschule Heimbachstraße,
begeisterter Karnevalist und Träger des Bundesverdienstkreuzes. Seine humorvollen Texte und Messen in rheinischer
Mundart sind unvergesslich. Er wird Teil unserer persönlichen
Erinnerung und der Stadtgeschichte bleiben. Unser Mitgefühl
gilt seiner Familie.
Die Stadt Troisdorf wird dem Verstorbenen stets ein ehrendes
Andenken bewahren.
Troisdorf, den 28. Oktober 2014
Klaus-Werner Jablonski
Bürgermeister
14
Sitzungen des Stadtrats
im November
Ausschüsse tagen im Troisdorfer Rathaus:
Kommunalpolitisch interessierte Bürgerinnen und Bürger können an
den öffentlichen Sitzungen des Troisdorfer Stadtrates und seiner Fachausschüsse teilnehmen. Die Sitzungen finden zurzeit generell jeweils
um 18.00 Uhr im Troisdorfer Rathaus, Kölner Straße 176, Saal A (EG)
statt, bei zwei Sitzungen an einem Tag zusätzlich in Saal B (5.OG) oder
Saal C (UG). Folgende Ausschüsse des Stadtrats tagen im September
2014:
05.11. Sozialausschuss, Saal B
11.11. Bau- und Vergabeausschuss, Saal B
11.11. Sport-, Freizeit- und Naherholungsausschuss
13.11. Umwelt- und Verkehrsausschuss, Saal B
18.11. Rechnungsprüfungsausschuss, Saal C
18.11. Schulausschuss
19.11. Jugendhilfeausschuss
20.11. Kultur- und Städtepartnerschaftsausschuss
27.11. Stadtentwicklungsausschuss, Saal B
Die Tagesordnung einer Sitzung wird jeweils eine Woche vorher im
Eingangsbereich des Rathauses ausgehängt. Mehr Infos zum Stadtrat,
den Fraktionen und den Sitzungen mit der Tagesordnung und Protokollen findet man rund um die Uhr per Mausklick im „Ratsinformationssystem“ unter www.troisdorf.de, Rubrik Stadt/Rathaus.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Jazzband freut sich
auf neue Mitspieler
Jazz-Session im KKunsthaus
unsthaus Troisdorf:
Die Tage werden kürzer und kälter und es ist höchste Zeit für die
nächste heiße Jazz-Session im
Kunsthaus. Als Hausband empfangen wieder Christian Oschem, Urs
Wiehager-Dietz und Christoph
Freier musikbegeisterte Mitspielerinnen und Mitspieler, die min-
SPD TROISDORF
ASF-Lesung im Rahmen
der Kölner Stadt-AnzeigerAktion „Ein Buch für die Stadt“
destens einen Jazzstandarf spielen oder singen können und darüber improvisieren möchten. Leute, die gerne Jazz hören, kommen
am Montag, 3. November 2014,
um 19.30 Uhr ins Kunsthaus Mülheimer Str
Str.. 23, Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte..
Der Eintritt ist frei, für Getränke
und Knabberzeug wird gesorgt.
Auch in diesem Jahr veranstaltet der Kölner Stadt-Anzeiger in der
Zeit vom 9. bis 15. November die Aktion „Ein Buch für die Stadt“.
Zum 25-jährigen Jahrestag des Mauerfalls haben das Literaturhaus Köln und die Redaktion des KStA das Buch „Schneckenmühle“ von Jochen Schmidt ausgewählt. Es handelt davon, wie
ein 14-jähriger Junge, der zum letzten Mal ins sächsische Ferienlager Schneckenmühle fahren darf, die Veränderungen, die 1989
in der DDR bevorstehen, wahrnimmt. Der Autor versteht es, humorvoll, nachdenklich und trotzdem mit zeitgeschichtlichem Ernst
aus der Sicht des Jungen die letzten Monate des real existierenden Sozialismus in der DDR nachzuerzählen.
Jugendliche lernen Babysitter, Erwachsene Entspannung
Angebote in der Kita Rübkamp in Altenr
ath:
Altenrath:
Das städtische Familienzentrum
Kita Rübkamp in Troisdorf-Altenrath bietet mittwochs ab 19.30
Uhr einen Kurs zur Entspannung
für Erwachsene an. Gemeinsam
zur Ruhe kommen. Es sind noch
Plätze frei. Außerdem startet in
der Kita ein Kurs für den Erwerb
des
Babysitter-Führerscheins.
Mitmachen können Jugendliche
im Alter ab 14 Jahre. Der Kurs
findet am Freitag, 21. November
2014, 15 bis 18.30 Uhr
Uhr,, und
Samstag, 22. November 2014,
Die ASF Rhein-Sieg/Troisdorf beteiligt sich nunmehr zum 10. Mal an dieser Aktion.
Am 12.11., 19:00 Uhr werden in der Stadtbibliothek im Forum, Troisdorf, ausgewählte
Stellen dieses Buches vorgelesen. Zeitzeugen können gerne in der anschließenden Diskussion die
Wende aus ihrer persönlichen Sicht schildern.
8.30 bis 17.15 Uhr
Uhr,, statt. Mehr
Sicherheit und Kompetenz: Die
Jugendlichen erlernen fundiertes
Babysitting, Sicherheit im Umgang mit Kleinkindern, Spiele und
Beschäftigungsmöglichkeiten für
die Kleinen, die Zubereitung von
Zwischenmahlzeiten, Körperpflege und Reagieren in Notfällen.
„Eltern bevorzugen Babysitter mit
dieser Ausbildung“, erklärt KitaLeiterin Birgit Deurer. Den Kurs
bietet das DRK in der Kita an, die
Teilnahme kostet 10 Euro.
ASF | Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen
Querflöten erklingen zugunsten „Ärzte ohne Grenzen“
Benefizkonzert der Musikschule
Troisdorf:
Zu einem außergewöhnlichen Benefizkonzert lädt die QuerflötenKlasse der städtischen Musikschule Troisdorf in den Gemeindesaal der Kirchengemeinde
Sankt Gerhard ein. Fünf Musikschülerinnen im Alter zwischen 12
und 25 Jahren spielen auf ihren
Instrumenten unter Leitung ihres
Lehrer Bernd Schlegel am Sonntag, 9. November 2014, um 17
Uhr im Saal Gerhardstr
Gerhardstr.. 5, Troisdorf-Mitte.
Der gesamte Erlös des Konzerts
geht an die Hilfsorganisation
„Ärzte ohne Grenzen“ zur Betreuung und Behandlung von
Ebola-Opfern in Afrika. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.
Nächste Sprechstunden
des Bürgermeisters
Gespräche mittwochs im Rathaus:
Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger wenden sich an das Büro des
Bürgermeisters, um sich Rat und
Hilfe zu holen oder um Anregungen und Beschwerden vorzutragen. Die generell mittwochs im
Rathaus stattfindenden Sprechstunden des Bürgermeisters bie-
ten hierzu Gelegenheit. Die
Sprechstunden in den nächsten
Wochen werden am Mittwoch, 5.,
12., 19. und 26. November 2014,
jeweils zwischen 16.00 und
17.30 Uhr im Rathaus Kölner Str
Str..
176, in Raum E 67 (EG links) stattfinden. Zu den Sprechstunden ist
keine Anmeldung notwendig.
Auskunft gibt Jutta Becker-Mus-
sa im Sekretariat des Bürgermeisters unter Tel. 02241/900-101,
E-Mail:
beckermussaj@troisdorf.de. Ideen, An-
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
regungen und Beschwerden kann
man auch rund um die Uhr per
Mausklick über www.troisdorf.de
an die Stadt senden.
15
Lieder, Puppen und Lesungen
für Kinder in der Stadtbibliothek
Rheinisches Lesefest „Käpt’n Book“ am 15. November:
Lesungen von Autorinnen und Autoren machen Lust auf’s Lesen und
spannende Geschichten, denn der
persönliche Kontakt lässt Literatur zum Erlebnis werden. Das findet man in der Stadtbibliothek
Troisdorf: Vorlesen und vorlesen
lassen, Lese-, Erzähl- und Schriftkultur an einem Festtag des Lesens für die ganze Familie. Der
Eintritt ist frei. Besonders für Kinder ist es faszinierend zu entdekken, dass hinter einem Buch ein
Mensch mit seinen ganz persönlichen Erlebnissen und Ideen
steckt. Willkommen zum Rheinischen Lesefest „Käpt’n Book“!
Am Samstag, 15. November
2014, um 10 Uhr in der CityBibliothek, Kölner Str
Str.. 2, 2. OG
OG,,
Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte,, startet der Lesefesttag. Um 11 Uhr machen „Gru-
Viel Spaß macht Kindern das Schmökern in der Stadtbibliothek, in der das
Rheinische Lesefest stattfindet.
selballaden“ den Anfang, die von
geisterhaften magischen Welten
erzählen, für Kinder im Alter ab 6
Jahren. Sylvia Schopf bringt die
Balladen auf kindgerechte und
spannende Weise den Zuhörern
nahe und läßt sie selbst zu Geistern, Feuerreitern, Elfen oder Elfenkönigen werden. „Wer reitet
so spät durch Nacht und Wind?...“
Um 12 Uhr wartet Christopher Ekker, in Raum 3 der VHS nebenan,
mit seiner Geschichte von „Käpten Eichhörnchen und der Zaubertür“ auf. Eine poetisch erzählte
Piratengeschichte von geheimen
Wünschen und Sehnsuchtsorten.
Die Kinder erfahren, dass es
manchmal zur Wunscherfüllung
nicht viel mehr braucht als den
Mut, zu sich selbst zu stehen. Im
Anschluss malen die Kinder mit
dem Autoren und können ihm Fragen stellen.
„Ritter Wüterich und Drache Borste“ erobern um 14 Uhr die Kinderbibliothek und die Kinderherzen. Die beliebten Mitmachlesungen von Annette Langen werden
stets von etwas Überaschendem
begleitet. Eine richtig feurige Ritter- und Drachengeschichte für
Kinder im Alter ab 4 Jahren.
„Pettersson und Findus“ treten
als Figurenspiel mit Petra Schuff
um 16 Uhr auf. Schuff ist bereits
mehrfach für ihr Figurenspiel ausgezeichnet worden. SFür Kinder
im Alter ab 4 Jahren erzählt sie,
wie Findus zu Pettersson kommt
und er den liebenswerten Kater
schnell ins Herz schließt, doch eines Tages ist Findus verschwunden.
Das Lesefest in der Stadtbibliothek wird unterstützt durch die
Sparda Bank West eG und den
Förderverein der Stadtbibliothek.
Eine Anmeldung zu dem Fest ist
erwünscht vor Ort in der Stadtbibliothek oder unter Tel. 02241/
97395758. Parkmöglichkeiten im
Parkhaus im selben Haus, Zufahrt
über die Kirchstraße. Das Rheinische Lesefest ist im 5. Jahr ein
wichtiges Element der regionalen
Kulturpolitik in NRW, an dem sich
52 Autorinnen und Autoren in 500
Veranstaltungen beteiligen. Mehr
unter
www.kaeptnbook-lesefest.de.
Anzeige
Schulungsangebot für ehrenamtliche Betreuer
an Demenz erkrankter Menschen
In einer ständig alternden Gesellschaft werden gut ausgebildete Hilfs- und Pflegekräfte immer wichtiger. Besonders an
Demenz erkrankte Menschen
benötigen eine individuelle und
liebevolle Betreuung. So genannte Demenzbegleiter können genau dies leisten.
Seit zwei Jahren bereits sind die
ehrenamtlichen Betreuer für an
Demenz erkrankte Menschen in
16
den beiden Troisdorfer Krankenhäusern St. Josef-Hospital und St.
Johannes-Krankenhaus mit Erfolg
im Einsatz. Sie begleiten Gruppenangebote, führen Einzelbegleitungen durch und tragen zum
Erhalt von Lebensqualität und freude der Ihnen anvertrauten
Menschen bei.
Angesichts der positiven Erfahrungen und der großen Nachfrage an
Demenzbegleitern soll das Team
nun weiter ausgebaut werden.
Daher suchen die beiden Krankenhäuser ehrenamtlich engagierte Menschen, die Interesse an
der Betreuung demenzkranker
Menschen haben.
Für diese besondere Aufgabe werden die Ehrenamtlichen über einen Zeitraum von fünf Monaten in
verschiedenen Wochenend- und
Abendveranstaltungen kostenlos
geschult und erhalten ein entspre-
chendes Abschluss-Zertifikat.
Die neuen Kurstermine:
14.-16.11.2014 und 7 Abendveranstaltungen bis zum April 2015
(Zertifikatübergabe)
Weitere Informationen erhalten
Interessierte von Frau Esther Luther per Mail an:
esther.luther@johanneskrankenhaus.com
oder telefonisch
unter 0170/3210676
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Margie Kinsky
legt so richtig los!
Kölsche Comedy in der
Stadthalle Troisdorf:
Am Samstag, 15. November 2014, um 20
Uhr in der Stadthalle
Kölner Straße 167 in
Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte,, legt Kinsky los! Römisches Herz
und kölsches Blut - auf
der Bühne erzeugt Margie Kinsky Abend für
Abend genug Energie,
um das gesamte Rheinland zu erhellen. Sie ist
„Frauentausch“, „Super- „Kinsky legt los!“ - demnächst in der Stadtnanny“, „Hotelmama“ halle Troisdorf.
und „Endlich schuldenfrei“ in einer Person. Kaum steht in der Grundschule fix und fertig?
sie auf der Bühne, schon wird ge- Der Publikumsliebling des „Springlacht, geweint, getratscht und maus“-Theaters und Mutter von
sechs Söhnen erlebt viel an einem
Dampf abgelassen.
Überhebliche Lehrer, schlecht er- Tag: „Kinsky legt los!“
zogene Kinder, unfreundliche Bus- Eintrittskarten sind zum Preis
fahrer, bekiffte Aushilfen, Super- von 24,40 Euro erhältlich im
models und falsche Prinzen - alle Rathaus Kölner Str. 176, Tel.
kriegen ihr Fett weg! Was hat sie 02241/900-455, per E-Mail unzu suchen beim „SM-Swinger- ter ticketservice@troisdorf.de, bei
Mittwoch“ in Eitorf? Wieso tobt Rhein-Sieg-Ticket, Sieglarer Straße
sie im Supermarkt, warum bettelt 117 in Oberlar, Tel. 02241/866 19 00,
sie im Kaufhof und weshalb ist sie sowie an allen Vorverkaufsstellen und
nach dem Weihnachtskrippenspiel in TUI-Reisebüros (zzgl. Gebühren).
Soldaten machen Straßensammlung für Volksbund
Spenden für die Kriegsgräberfür
Kriegsgräberfür-sorge:
Soldaten der Bundeswehr vom
Standort in Siegburg werden wie
in den Vorjahren in der Troisdorfer Innenstadt unterwegs sein, um
Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu
sammeln. Der Volksbund besteht
seit 1919. Die Stadt Troisdorf bittet die Bürgerinnen und Bürger
um Unterstützung der Sammlung
am Mittwoch, 5. November 2014,
ab 10 Uhr ab Wilhelm-Hamacher
Wilhelm-Hamacher-Platz in Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte..
Auch Bürgermeister Klaus-Werner
Jablonski und der Standortälteste für Siegburg und Sankt Augustin, Oberst i.G. Wiesinger, werden vor Ort sein. Der Erlös der
jährlichen
Straßensammlung
dient der Erhaltung und der Pflege von zwei Millionen Kriegsgräbern in 100 Ländern durch
den Volksbund.
Der Volksbund ist ein gemeinnütziger Verein mit humanitärem Auftrag. Seine Ziele sind
Herrichtung, Schmuck und Pflege der deutschen Kriegsgräber,
Hilfe für die Angehörigen der
Gefallenen, zwischenstaatliche
Fürsorge für Kriegsgräber und
Gedenkstätten auf der Grundlage der Gegenseitigkeit sowie die
Durchführung internationaler
Workcamps.
Der Leitgedanke des Volksbunds, der Pazifismus und Mitmenschlichkeit verknüpft: „Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden“.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
tt
Eintri
frei!
17
Spicher Kinder stellten witzige Masken her
Farbige Ferienaktion im Stadtteilhaus Spich:
Witzige kunterbunte Masken aus
Gips stellten Spicher Kinder bei
einer Herbstferienaktion im Stadtteilhaus Spich am Bleimopsplatz
her. Die Troisdorfer Künstlerin
Darja Shatalova leitete die Kinder behutsam, kenntnisreich und
mit pädagogischem Geschick an.
Dazu erklang sogar entspannende Musik. Die dreidimensionalen
Werke wurden in verspielte und
farbenfrohe Muster getaucht,
ganz in Anlehnung an den Wiener
Künstler Friedensreich Hundertwasser. Mehr zu den Ferienaktionen in den Stadtteilhäusern des
Jugendamts in Spich und Friedrich-Wilhelms-Hütte erfährt man
unter Tel. 02241/900-596.
Maskenball im Stadtteilhaus: Spicher Kinder bastelten lustige Masken und mehr unter Leitung von Darja
Shatalova (Mitte hinten).
Viel Spaß mit dem Kabarett-Trio Sieber, Mann und Schroeder!
Top-Kabarett mit Musik in der
Stadthalle Troisdorf:
Am Freitag, 7. November 2014,
um 20 Uhr in der Stadthalle Kölner Str
Str.. 167, Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte,, ist
Kabarettzeit: Dann kommt der aus
Niedereschach stammende Kabarettist Christoph Sieber nach Troisdorf. Aber nicht allein, mit dabei
sein werden Tobias Mann und Florian Schroeder. Alle drei sind TopKabarettisten, die auf reichlich
Bühnen- und Fernseherfahrung
zurückblicken können. Tobias
Mann ist der quirlige Tausendsassa der Szene, der mit Wortwitz,
aber auch an Klavier und Gitarre
seinen Senf zum politischen Geschehen dazugibt. Ausgezeichnet
mit dem deutschen Kleinkunstpreis
und ganz aktuell mit dem Bayrischen Kabarettpreis, gehört der
gebürtige Mainzer zur bundesdeutschen Kabarettelite. Hier tritt ein
Kabarettverrückter auf die Bühne,
von dem manche sagen: Der hat
sie ja nicht mehr alle. Florian Schroeder ist Deutschlands politischster
Parodist und begeistert durch seine ausgefeilten Darstellungen von
Merkel, Schäuble und Co. Der gebürtige Lörracher gehört seit vielen Jahren zur ersten Garde des
deutschen Kabaretts. Spitzzüngig
kommentiert er die aktuelle Politik und persifliert urkomisch den
alltäglichen Wahnsinn. Er erklärt
warum moderne Paare gerne zusammen wohnen, aber am liebsten in getrennten Wohnungen.
Moderiert wird der Abend von Christoph Sieber. Die Zuschauer erwar-
tet kurzweilige Unterhaltung voller Lachen, Staunen und Nachdenken mit drei Kabarettisten, die eines versprechen: Kleinkunst vom
Feinsten! Eintrittskarten sind zum
Preis von 24,40 Euro erhältlich im
Rathaus Kölner Str. 176, Tel. 02241/
900-455, per E-Mail unter
ticketservice@troisdorf.de,
bei
Rhein-Sieg-Ticket, Sieglarer Straße 117 in Oberlar, Tel. 02241/866
19 00, sowie an allen bekannten
Vorverkaufsstellen und in TUI-Reisebüros (zzgl. Gebühren).
Anzeige
Neue Regenjacken für die D2 des 1. FC Spich 1911 e.V.
Pünktlich zum ersten Punktspiel nach den Herbstferien im
Nachwuchscup der D-Jugend
Jahrgang 2003 konnten die
Spicher Jungs die neuen Regenjacken des Sponsors Jürgen Weier, Finanzberater für
Swiss Life Select, in Empfang
nehmen.
Die Jungs bedankten sich
auch mit einem tollen Spiel
und einem 9:2-Sieg gegen das
Team von FSV NeunkirchenSeelscheid.
Fußballbegeisterte und talentierte Jungs des Jahrgangs
2003 können sich zu einem
Probetraining anmelden.
Training ist immer Mittwoch
und Freitag. Weitere Infos unter www.fcspich.de.
18
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Troisdorfer JugendstilFassaden entdecken!
Stadtrundgang mit Ursula Wiedenlübbert:
Einen Stadtrundgang zum Thema
„Jugendstil“ und welchen Hintergrund die Fassaden haben, bietet
die pensionierte Lehrerin und
passionierte Stadt- und Naturerkunderin Ursula Wiedenlübbert
an. Der Rundgang durch die Innenstadt startet am Dienstag, 11. November 2014, um 14.30 Uhr auf
dem Ursulaplatz, Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte..
Die Teilnahme ist kostenlos. Auskunft zu dem lehrreichen Spaziergang gibt Ursula Wiedenlübbert
unter Tel. 02241/74268.
Sankt Martin reitet in den
Troisdorfer Stadtteilen
26 Laternen-Umzüge in unserer
Stadt:
In Kürze ist es wieder so weit: De
hillje Zinte Määtes kütt - Sankt
Martin reitet wacker durch die
Troisdorfer Straßen. Laternen und
Fackeln leuchten in der Nacht und
die Martinsfeuer werden in den
Stadtteilen entzündet. Bislang
sind folgende 26 Martinszüge bei
der Stadtverwaltung angemeldet
worden (Angaben ohne Gewähr):
Montag, 3. November 2014
Martinszug der Kita Julius-LeberStraße, Start ca. 17.30 Uhr ab Kita
Dienstag, 4. November 2014
Martinszug der Kath. Grundschule Blücherstraße, Start ca. 17.30
Uhr ab Schule
Martinszug der Kita Flachtenstraße, Start ca. 17.30 Uhr ab Kita
Martinszug der Kita St. Monika,
Start ca. 18.00 Uhr ab PastorBöhm-Haus
Martinszug der Kita Niederkasseler Straße, Start c. 17.30 Uhr ab
Bleimopsplatz
Mittwoch, 5. November 2014
Martinszug der Grundschule Waldschule, Start ca. 17.30 Uhr ab Schule Heerstraße
Donnerstag, 6. November 2014
Martinszug des Ev. Familienzentrums, Start ca. 17.00 Uhr ab Gemeindehaus Kronprinzenstr.
Martinszug der 3 Kindertagesstätten Rotter See, Start 17.45 Uhr
ab Kita St. Franziskus, 18.00 ab
Kita Europaplatz und 18.15 Uhr
ab Kita Evrystraße
Martinszug der Kita Sankt Maria
Himmelfahrt, Start ca. 17.30 Uhr
ab Kita Dornröschenweg
Martinszug der Kita Schneewittchenweg, Start ca. 17.00 Uhr ab
Kita
Martinszug der Kita Am Burghof,
Start ca. 18 Uhr ab Kita
Freitag, 7. November 2014
Martinszug der Kath. Grundschu-
le Schloßstraße, Start ca. 17.00
Uhr ab Schloßstraße
Martinszug in Troisdorf-Kriegsdorf,
Start ca. 17.30 Uhr ab Kita Reichensteinstraße
Martinszug in Troisdorf-Müllekoven, Start ca. 17.30 Uhr ab Grundschule Dorfstraße
Martinszug der Kita Ravenberger
Weg, Start ca. 17.30 Uhr ab Kita
Samstag, 8. November 2014
Martinszug in Spich, Start ca.
16.30 Uhr ab Bleimopsplatz/Niederkasseler Straße
Martinszug in Altenrath, Start ca.
17.30 Uhr ab Rübkamp
Montag, 10. November 2014
Martinszug der Grundschule Kettelerstraße, Start ca. 17.30 Uhr
ab Grundschule Sieglar
Dienstag, 11. November 2014
Martinszug der Kita Magdalenenstraße, Start ca. 18.00 Uhr ab Kita
in Oberlar
Martinszug der Kath. Kita Maria
vom Frieden, Start ab 17.30 Uhr
ab Kirche Oberlar
Martinszug der Kita Rathausstraße, Start ca. 17.30 Uhr ab Marktplatz Sieglar
Mittwoch, 12. November 2014
Martinszug der Ev. Grundschule,
Start ca. 18.00 Uhr ab Grundschule Matthias-Langen-Str.
Donnerstag, 13. November 2014
Martinszüge in der 3 Kitas Friedrich-Wilhelms-Hütte: Daimlerstraße, Robert-Müller-Platz und Curieweg, Start ca. 17.30 Uhr mit
anschl. Martinsliedersingen an
der Mehrzweckhalle FWH, Helmholtzstraße
Martinszug in Troisdorf-Oberlar,
Start ca. 18.00 Uhr ab JanoschGrundschule Magdalenenstr.
Freitag, 14. November 2014
Martinszug der Roncalli-Schule in
Friedrich-Wilhelms-Hütte, Start ca.
17.30 Uhr ab Schule Roncallistraße
Martinszug in Troisdorf-Bergheim,
Start ca. 17.30 Uhr ab Elly-HeussKnapp-Platz
Die Stadt wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern, Jung und Alt,
viel Vergnügen und Freude am
Gesang bei den festlichen und
besinnlichen Martinszügen. Sie
bittet alle Verkehrsteilnehmer
während der Umzüge um Geduld
und erhöhte Rücksichtnahme. Aktualisierungen
unter www.troisdorf.de.
Stadtteilhäuser ganz in Ihrer Nähe!
Service-Einrichtungen des Jugendamts
Das Stadtteilhaus Spich am Bleimopsplatz, Niederkasseler Str. 12b
in Troisdorf-Spich, ist eine Außenstelle des Jugendamtes der Stadt
Troisdorf. Kinder, Jugendliche und
Familien aus dem Stadtteil Spich
finden in einem fünfköpfigen Team
kompetente Ansprechpartnerinnen
und -partner für unterschiedliche
Anliegen. Die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter sind zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung oder
nach Terminvereinbarung zu erreichen und beraten Sie gern:
Erziehungs- und Familienberatung
Frau Langer, Zimmer 13, Tel.
02241/900-594
Trennungs- und Scheidungsber
aScheidungsbera-
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
tung
Frau Quast, Zimmer 21, Tel. 02241/
900-591
Beratung der Jugendgerichtshilfe
Frau Ohlert, Zimmer 12, Tel.
02241/900-593
Allgemeine Kinder
-, Jugend- und
Kinder-,
Familienberatung
Frau Auferkorte, Zimmer 22, Tel.
02241/900-592
Herr Habermann, Zimmer 11, Tel.
02241/900-590
Infos zu weiteren Angeboten:
Frau Samanns, Tel. 02241/900-596.
Weitere Stadtteilhäuser befinden sich
in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte, Sieglar und -Mitte. Infos zum Jugendamt im Netz unter www.troisdorf.de.
Willkommen im Treffpunkt Stadtteilhaus.
19
Beratung für Jugendliche und Kostümbasar
Willkommen im Haus Oberlar!
Willkommen im Haus Oberlar,
Marienstr. 1a, zu drei besonderen
Veranstaltungen! Infos und Anmeldung unter Tel. 0172-8180048.
Montag, 3.11.2014, 14-16 Uhr
Jugendberatungstunde mit Frau
Magiera
vom
Jugendmigrationsdienst
Rhein-Sieg.
An jedem ersten Montag im Monat haben Jugendliche und Eltern
im Haus Oberlar die Möglichkeit,
mit Frau Magiera alle Fragen zu
besprechen, die sie zum Thema
Jugendliche wie Ausbildung, Ge-
sundheit u.a. haben.
Sonntag, 9.11.2014, 13.00 - 17.00 Uhr
AWO-Karnevals- und Kostüm-Flohmarkt im Rahmen des SonntagsCafés.
Dazu bieten wir derzeit Interessierten
noch Stellplätze an. Anmeldungen unter vorstand@awo-oberlar.de, Birgit
Biegel: 0171-6592162
Montag, 17.11.2014, 15.00 - 16.00 Uhr
Sprechstunde des Ortsvorstehers
von Oberlar
Alfons Weißenfels.
Regelmäßige Veranstaltungen:
Montags:
Senioren-Frühstück:
9.30 - 11.15 Uhr
Dienstags: Spiele-Treff: 15.00 -
17.00 Uhr
Mittwochs: AWO-Tag in Haus Oberlar:
Alltagshelfer-Sprechstunde: 10.00
-12.00 Uhr,
Offener AWO-Treff: 14.30 -17.00 Uhr,
An jedem 1. Mittwoch im Monat:
AWO-Sozialberatung:, 17 -18 Uhr
oder nach tel. Vereinbarung unter: 0171-6592162 oder Mail:
vorsitzende@awo-OBERLAR.de,
Reparaturcafé: 16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstags Sprechstunde: 10.30
- 11.30 Uhr
Sonntags: AWO-Sonntagscafé:
15.00 - 17.00 Uhr
Jeden 3. Sonntag im Monat „Bingo“
Ein Fest für Jugend, Kultur und Jugendkultur
Fünf Städte öffnen den „K
ultur
„Kultur
ultur-rucksack“:
Kultur ist langweilig, spießig und
nur was für Erwachsene? Weit gefehlt! Beim Jugendkulturfest im Jugendzentrum der Offenen Jugendarbeit Overath (OJO) zeigen Kinder
und Jugendliche aus Lohmar, Overath, Rösrath, Troisdorf und Hennef
ihre künstlerischen Talente. Moderator Lars Weber präsentiert auf der
Bühne unter anderem Musikbeiträge, Hip-Hop, einen Trickfilm und Street
dance. In allen Räumen sind Kunstwerke der Jugendlichen ausgestellt.
Daneben kann man einige Aktionen
selber ausprobieren bei dem Fest
am Samstag, 8. November 2014,
Kultur lebendig machen aus dem
Kulturrucksack.
um 14 Uhr im OJO
OJO,, Hauptstr
Hauptstr.. 100
in Overath.
Aus Troisdorf sind die BaglamaGruppen der Musikschule, die
Ausstellung zum SuperheldenWorkshop der Kreativwerkstatt,
ein Trickfilm aus dem Bilderbuchmuseum und Modedesign von Jugendlichen aus einem Workshop
des Museums für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf mit dabei. Das bunte Jugendkulturfest
findet im Rahmen des NRW-Förderprogramms „Kulturrucksack“
statt. Der Eintritt ist frei, alle Aktionen können ebenfalls kostenlos ausprobiert werden.
Der „Kulturrucksack NRW“ ist ein
Programm des Ministeriums für
Familie, Kinder, Jugend, Kultur
und Sport des Landes NordrheinWestfalen. Das Programm ist ein
Anreiz für Kinder und Jugendliche, kreativ und künstlerisch aktiv zu werden. Besonders für Kinder und Jugendliche mit wenig
Kontakt zu Kunst und Kultur soll
dadurch die Teilhabe am kulturellen Leben verbessert werden.
Auskunft gibt Beate von Berg, Beauftragte für das Projekt „Kulturrucksack“ im Städteverbund Lohmar, Overath, Rösrath, Troisdorf
und Hennef, Tel. 02241/900425,
Mail: vonbergb@troisdorf.de.
Ende: Rathaus Aktuell
20
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Skibasar
UNGLAUBLICH ABER WAHR
im Autohaus Weidenbrück Troisdorf-Spich
am Sonntag, den 09.11.2014
Unglaublich günstige Angebote, wahrhaft attraktive Autos!
UNGLAUBLICH!
%FS .JUTVCJTIJ "49 .*7&$
$MFBS5FD 8% á
Das nun im 38. Jahr bestehende
Mitsubishi Autohaus Weidenbrück
lädt auch dieses Jahr zum alljährlichen Skibasar mit den bekannten Partnern Skiclub TroisdorfSieglar und SPORTPARTNER Bonn
am Sonntag den 09.11.2014 ein.
Aufgrund der großen Erfolge in
den letzten 4 Jahren freuen wir
uns, Sie nun schon zum 5. Mal bei
uns begrüßen zu dürfen.
Dort steht nicht nur das Neuste
was der Skimarkt zu bieten hat
zum Verkauf, sondern auch gut
gepflegte, gebrauchte Ware. Beim
Material und der Funktionsbekleidung bleiben für den Ski-Einsteiger bis hin zum alten (Ski-) Hasen
keine Wünsche offen. Und falls Sie
selbst etwas zu verkaufen haben,
sind Sie herzlich eingeladen Ihre
Kasse beim Eigenverkauf aufzubessern. Die Annahme für den Eigenverkauf findet am Samstag den
08. November 2014, von 10.00 Uhr
bis 13.00 Uhr in unserem Hause
statt. Der Verkauf beginnt am
Sonntag, den 09.11.2014 dann um
10.00 Uhr und endet um 14.00
Uhr. Abholen sollten Sie Ihr Material bzw. Ihren Erlös dann von
15.00 bis spätestens 16.00 Uhr!
Passend zum winterlichen Ambiente ist natürlich wie jedes Jahr
für das leibliche Wohl in Form von
Kalt- und Heißgetränken, Waffeln
u.v.m. gesorgt.
UNGLAUBLICH!
%FS .JUTVCJTIJ 4QBDF 4UBS
á
Abb. zeigt Ausstattungsvariante TOP mit Extra-Paket ***
AUCH ALS
SONDERMODELL:
Abb. zeigt Ausstattungsvariante PLUS **
Aber wahr:
Der zuverlässige
Kompakt-SUV
Der ASX erreicht im GTÜ Report
der AUTO ZEITUNG1 den 2. Platz.
1. Mercedes-Benz GL-Klasse
2. Mitsubishi ASX
Klimaanlage
3. AUDI Q3
Fahrer-Knieairbag
Radio-CD-/MP3-Kombination
Berganfahrhilfe (HSA)
SPACE STAR
DIAMANT EDITION
Aber wahr:
Der wendige City-Flitzer
5 Türen
6 Airbags
geringer Benzinverbrauch
kleinster Wendekreis seiner
Klasse
* 5 JAHRE GARANTIE-PAKET: 3 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km, 2 Jahre Anschlussgarantie bis 150.000 km gem. Bedingungen der CarGarantie, 5 Jahre Mobilitätsgarantie gem.
den jeweiligen Bedingungen der Allianz Global Assistance.
.FTTWFSGBISFO 70 &(
&630 "49 .*7&$ $MFBS5FD 8% 7FSCSBVDI M LN
JOOFSPSUT BV‡FSPSUT LPNCJOJFSU $0&NJTTJPO LPNCJOJFSU HLN &GGJ[JFO[LMBTTF $
"49 (FTBNUWFSCSBVDI M LN
LPNCJOJFSU ® $0&NJTTJPO LPNCJOJFSU
® HLN &GGJ[JFO[LMBTTFO $®#
4QBDF 4UBS 7FSCSBVDI M LN
JOOFSPSUT BV‡FSPSUT LPNCJOJFSU
$0&NJTTJPO LPNCJOJFSU HLN &GGJ[JFO[LMBTTF #
4QBDF 4UBS (FTBNUWFSCSBVDI LPNCJOJFSU ® M LN $0&NJTTJPO LPN
CJOJFSU ® HLN &GGJ[JFO[LMBTTF #
"650 ;&*56/( (FCSBVDIUXBHFO 3BUHFCFS 467(FMjOEFXBHFO +BISF WPN "VUPIBVT 8FJEFOCSDL (NC)
-BOHCBVSHITUS 5SPJTEPSG
5FMFGPO 'BY JOGP!BVUPIBVTXFJEFOCSVFDLEF XXXBVUPIBVTXFJEFO
CSVFDLEF
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
Allen Besuchern steht natürlich
die Möglichkeit offen, sich die Produktpalette der Mitsubishi-Fahrzeuge genauer anzuschauen und
bei Interesse eine Probefahrt zu
vereinbaren. Zudem sollten Sie
frühzeitig an die passende Winterbereifung denken. Fragen Sie
nach unseren Preisen, Sie werden
staunen, dass wir diese zu sehr
günstigen Konditionen anbieten
können. Aber nicht nur im Winter
glänzt das Familienunternehmen
mit der 3000m² großen Betriebsfläche, denn zu keiner Jahreszeit
sollen Kundenwünsche offen bleiben.
Ob es sich nun um einen Neuoder Gebrauchtwagen handelt, die
fällige TÜV-Abnahme, die Wartung
Ihres Fahrzeuges, den halbjährlichen Reifenwechsel mit Reinigen,
Wuchten und Lagern im Räderhotel oder auch Reparaturen, Sie
sind jederzeit herzlich willkommen, unabhängig davon welches
Fabrikat Sie fahren. Das Autohaus
Weidenbrück
verfügt
auch über eine
moderne Textilwaschanlage, wo
Sie ohne langes
Warten und zu erschwinglichen
Preisen Ihr Fahr-
zeug bei einer Vielfalt von Pflegeangeboten auf Hochglanz bringen
lassen können. Ebenso bieten wir
Fahrzeugaufbereitungen an, Sie
werden überrascht sein und feststellen, dass Ihr Auto danach wieder in vollem Glanz erstrahlt.
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch und eine hoffentlich
auch mit Ihnen gelungene Veranstaltung. Autohaus Weidenbrück
GmbH, Langbaurghstr. 12 (Verbindungsstraße zwischen dem Kreisverkehr an der Autobahnabfahrt,
McDonald´s, und dem Kreisverkehr am Toom Markt), 53842 Troisdorf-Spich, Tel.: 02241/9602
www.autohaus-weidenbrueck.de
Immer aktuell informieren können sich interessiert unter
www.skiclub-troisdorf.de.
Tennistr
aining für Kinder
ennistraining
Unter der Leitung von Philipp Röhrig können Kinder von fünf bis 15
Jahren das Tennisspielen erlernen.
In den Wintermonaten - Oktober
bis April - findet das Training jeweils dienstags von 17.00 bis
18.30 Uhr - kostenlos - in der
Turnhalle des Heinrich-BöllGymnasiums in Troisdorf-Sieglar
statt. Professionelles Tennistraining in der Tennishalle „Haus
Rott“ jeweils samstags von 14.00
- 15.00 Uhr. Das Training selbst
ist kostenlos. Die Kosten für die
Tennishalle sind von der Zahl der
Teilnehmer abhängig. Es kann
insgesamt 3-mal kostenlos geschnuppert werden. In den Sommermonaten wird das Training
auf den vereinseigenen Freiplätzen an der Hunsrückstraße fortgeführt. Auch hier gibt es kostenfreies
Schnuppertraining.
Weitere Informationen beim
Abteilungsleiter Tennis, Hans Herzog, Mobil: 0151/51820719, Jugendtrainer Philipp Röhrig, Mobil: 0712/3251800.
Skiclub Troisdorf-Sieglar seit 40 Jahren eine feste Größe im Rhein-Sieg-Kreis
Im Oktober 1973 wurde der erste
und einzige Skiclub im RheinSieg-Kreis gegründet. Schwerpunkt in den ersten Jahren war
natürlich das Skilaufen, sei es im
nahen Sauerland oder aber auf
den vielfältigen Pisten der Alpenländer. Die Förderung der Jugend
stand hier im Vordergrund. In den
der Hunsrückstraße in TroisdorfSpich eigene Tennis-Freiplätze
sowie ein Clubhaus. Ebenfalls in
diese Zeit fiel die Gründung der
Abteilung Rad. Sportlich motiviert
oder als Freizeitfahrer wurde in
Tages- und Mehrtagesfahrten
nicht nur die nähere Umgebung
sondern auch die Nachbarländer
Anfängerkurs - Tennis für Erw
achsene
Erwachsene
1980er Jahren erreichte der Skiclub mit über 700 Mitgliedern seinen Höhepunkt. Längst reichte es
nicht mehr aus, nur Ski zu laufen.
Dem Zeitgeist folgend wurde eine
Tennisabteilung gegründet. Im
Zuge des Booms entstanden an
22
erkundet. Abgerundet wird das
Basisprogramm des Skiclubs durch
die wöchentlich stattfindende
Gymnastik.
Auch heute steht die Förderung
der Jugend im Bereich Ski und
Tennis im Fokus des Vereins.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Unter dem Motto „Beweg Dich
wieder“ bietet der Skiclub Troisdorf-Sieglar ein umfassendes Programm an Ausgleichssport für Erwachsene an, darunter jetzt auch
einen Tenniskurs für Anfänger. Wer
es einmal ausprobieren möchte,
kann es in den Sommermonaten
auf der eigenen Tennisanlage des
Skiclubs an der Hunsrückstraße
in Troisdorf-Spich gerne probieren. Speziell für alle, die Tennis
noch nicht gespielt haben, bietet
der Skiclub einen Anfängerkurs
über 6 mal 1,5 Stunden für 60
EURO an. Ein Tennistrainer wird die
richtigen Anleitungen geben. Die
Mindestteilnehmerzahl beträgt 3
Personen. Termin: Dienstags um
19.00 Uhr, individuelle Abstimmung
mit dem Trainer möglich. Interessierte melden sich bitte beim Abteilungsleiter Tennis, Hans Herzog,
Mobil: 0151/551820719.
Dehnfähigkeit, Koordination können durch gezielte Skigymnastik
verbessert werden. Die Verletzungsgefahr sinkt, die Leistungsfähigkeit steigt und damit auch
die Freude am Skifahren bzw. Skifahren lernen. Das gilt für alle
Wintersportarten.
Interesse - dann kommen Sie
doch zum Schnuppertraining. Und
wenn’s Spaß macht - besteht die
Möglichkeit zum Erwerb einer
10er-Trainingskarte für 35 €. Erhältlich bei der Trainerin.
Die Kurse finden ab jeweils dienstags von 18.30 - 19.30. sowie von
19.30 - 20.45 Uhr in der Turnhalle
des Heinrich-Böll-Gymnasiums in
Sieglar statt. Informationen unter www.skiclub-troisdorf.de oder
telefonisch bei Annette Kuhn:
02241/77093.
Willk
ommen im Schnee - Ski- und Snowboard-T
Willkommen
Snowboard-Trraining für Kinder
zwischen 4 und 16 Jahren
Der Skiclub Troisdorf-Sieglar e.V.
bereitet seine Kinder und Jugendlichen ab September auf die neue
Wintersportsaison vor. Das Training startet immer im September
für die Vier- bis 16-Jährigen monatlich in der Neusser Skihalle.
Nach den Erfolgen der letzten Jahre, der durchschnittlich etwa 30
Nachwuchsskifahrer nach Neuss
lockte, war es dem Club besonders wichtig, das Angebot auch in
diesem Jahr zu erhalten.
„Wir freuen uns die Kinder schon
einmal an den Schnee zu gewöhnen, damit es dann im Winterurlaub noch besser klappt“ lautet
die Philosophie des Clubs. Neben
„Skiprofis“ ermöglicht das Training aber auch Anfängern die ersten Pisten mit Skiern unter den
Füßen zu meistern. Die Teilnahme
kostet je Termin 27 €. Der Verein
bezuschusst die Maßnahme für
Mitglieder mit 7 € für das erste
Kind einer Familie, 12 € für das
zweite Kind und 17 € für das dritte Kind je Teilnahme. Inklusive
Schuhen, Skiern, Stöcken und
Helm sowie der Betreuung durch
einen Skilehrer - soll das Angebot
vor allem Neulinge für das Skifahren begeistern. Zweimal können Nichtmitglieder zum Preis
von 27 € schnuppern, danach ist
eine Mitgliedschaft im Skiclub
Troisdorf-Sieglar e.V. obligatorisch.
Das Training findet immer von
17.00-19.00 Uhr in der Neusser
Skihalle statt. Die Anmeldung zu
den folgenden Terminen erfolgt in
der Geschäftsstelle mindestens
eine
Woche
im
Voraus:
Geschaeftsfuehrer@SkiclubTroisdorf.de oder telefonisch unter 02241/330015 bis spätestens
eine Woche im Voraus.
„Fit in den Herbst“
Für den Herbst und den nächsten Skiurlaub machen wir uns wieder fit mit
Ausdauer- und Konditionstraining.
Die Muskeln (v.a. die Beinmuskulatur) und Gelenke auf die unge-
wohnte Belastung vorzubereiten
ist sicherlich ein wesentliches Ziel
jeglicher Skigymnastik. Allgemeine Ausdauerfähigkeit, Kraft,
Schnelligkeit,
Beweglichkeit,
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Skibasar 2014 im Autohaus Weidenbrück Troisdorf Spich
Sonntag, 09. November 2013, von 10.00 - 14.00 Uhr
anstaltet vom Skiclub Troisdorf-Sieglar
Uhr,, ver
veranstaltet
Bald ist es wieder so weit: Skiclub setzt auf Tradition und knüpft
daher an den großen Erfolg der
letzten Jahre an. Kaufen und verkaufen von gut erhaltener, ge-
24
brauchter Skiausrüstung von
Privat an Privat. Verstärkung bekommt der Skibasar von Intersport „Sportpartner“ aus Bonn,
der neue Ware und Sonderpo-
sten zu fairen Preisen anbietet.
Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Aktuelle
Infos am Pavillon des Skiclubs.
In diesem Jahr soll wieder eine
Echtschnee-Rodelbahn
die
Kleinsten auf den Winterspaß
einstimmen.
Skibasar des Skiclubs am Sonntag, 09. November 2014
Mit großzügiger Unterstützung
des Autohauses Weidenbrück
(Langbaurghstraße 12, 53842
Troisdorf) findet am Sonntag, 09.
November von 10.00 - 14.00 Uhr
in den Räumen des Autohauses
der Skibasar des Skiclubs für jedermann statt. Kompetente Beratungen vor Ort machen den
Besuch genauso wertvoll, wie die
Bewirtung in stimmungsvoller
Atmosphäre.
Annahme: Samstag, 08. November, 10.00 - 13.00 Uhr
Verkauf: Sonntag, 09. November, 10.00 - 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr:
5,- € bis 10 Teile
10,- € für 11 - max. 20 Teile
Händleranbieter nur auf Voranfrage
Erlös: 10 % des Verkaufserlöses
behält der Skiclub
Abholung: Sonntag, 09. November von 15.00 - 16.00 Uhr
Haftung: Der Club übernimmt
keine Haftung für evtl. Schäden
und Verlust
Qualität: Der Club behält sich
vor, die Annahme von nicht einwandfreiem und überaltertem
Material abzulehnen. Keine Annahme von Wander
ander-- und Langlaufartikeln.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Anzeige
Troisdorfer Musketiere
spenden für Projekte der Kinderstiftung Troisdorf
Das Firmen-Netzwerk „T
roisdorfer Musk
etiere Ihre fairen Dienstleister“ dankt allen Besuchern und Mitwirk
enden für ein gelungenes FFest
est
„Troisdorfer
Musketiere
Mitwirkenden
auf dem Gelände von Lämmi’
aubstation auf der Bonner Str
aße
Lämmi’ss Schr
Schraubstation
Straße
Troisdorf - Einer für alle - alle für
einen! Am letzten Samstag im
September fand in diesem Jahr
zum dritten Mal das Oktoberfest der Musketiere zugunsten
der Kinderstiftung Troisdorf
statt. Wie in den voran gegangenen Jahren war es gelungen,
ein abwechslungsreiches Fest
mit familiären persönlichen Charakter zu gestalten und mit einer Spende die Kinderstiftung
Troisdorf bei Ihren Anstrengungen - Kinder und Jugendliche der
Stadt zu fördern - zu unterstützen. Erneut fungierten alle Firmen des Netzwerkes mit ihrem
Arbeitseinsatz, einem finanziellen Eigenbeitrag, Sach- und
hochwertigen Dienstleistungsspenden für die Tombola ausschließlich selbst als Sponsoren ihrer Veranstaltung. Wie in
den Jahren zuvor wurden zu
kleinen Preisen Attraktionen für
Groß und Klein, wie z.B. Bullenreiten, geboten und so fand das
Fest bei den Gästen wieder großen Anklang. Ein besonderer
Dank gilt dem KS Containerservice für den perfekt durchgeführten „Mini-Bagger-Wettbewerb“, das außergewöhnliche
Kinderschminken mit dem Airbrush durch den Künstler Janosch und vieles mehr. Für das
leibliche Wohl sorgte wie in jedem Jahr Metzgermeister Hans
Stollenwerk aus Spich mit köstlichen Leckereien aus eigener
Herstellung. Dazu gab es frisch
gezapftes Kölsch und Paulaner
Oktoberfestbier. Die Veranstalter freuten sich besonders über
den Besuch des Bürgermeisters,
der als Ehrengast geladen war
und es sich trotz zahlreicher Verpflichtungen nicht nehmen ließ,
sich am Abend unter die Gäste
zu mischen.
Die Bonner Band „Schlagermetall läutete mit rockigen Tönen
zu bekannten Schlagertexten
den Abend ein. Im Anschluss wurde wie in den Jahren zuvor bis in
die Morgenstunden getanzt. Erneut sehen die Troisdorfer Musketiere mit ihrer Veranstaltung
das Ziel erreicht, Menschen mit
gleichen Werten gemäß des Ehrenkodex’ der Musketiere - zu-
26
V.l. (hinten): Johann Ewert (HGH Ewert Pflasterfachbetrieb u. Gartenbau), Jörg Lämmchen (Lämmis
Schraubstation), Martin Hengstwerth (Elektro Hengstwerth) Christina Schollbach (Ideenwerkstatt Troisdorf), Michael Linde (Zimmerei Michael Linde), Renate Scherck (Gemütliche Ecke), Claudia Tamm
(bürostress.ade), Hans Stollenwerk (Metzgerei Stollenwerk), Holger Schröder (Immobilien
Holger Schröder); v.l. (vorn): Sebastian Bitz (Bedachungen Bitz), Madjid Chitsaz (Zahnarztpraxis Chitsaz),
Dietmar Krüger (KS-Containerdienst)
sammen gebracht zu haben.
odex der „T
roisdorfer MusEhrenkodex
„Troisdorfer
Ehrenk
ketiere“
Die Musketiere verpflichten sich
den Tugenden Aufrichtigkeit, Gerechtigkeit, Höflichkeit, Ehrgefühl
und Loyalität. Jedes Musketier
teilt die Meinung, dass Ehrlichkeit, Fairness und Respekt im
Umgang mit seinen Mitmenschen,
der einzig richtige Weg ist, um
auf lange Sicht im Geschäftsleben erfolgreich zu sein. Fairness
ist ein englisches Wort. Es bedeutet anständiges Verhalten und
eine gerechte Haltung gegenüber
anderen Menschen und vereint
somit verschiedene Tugenden in
einem Wort. Die Beziehungen zwischen den Musketieren, Geschäftspartnern und Kunden sollen von Professionalität
Professionalität, gegenseitigem Respekt und Fairness
geleitet sein. Dabei nehmen wir
auf kulturelle Unterschiede Rücksicht. Es ist unser erklärtes Ziel,
niemanden aufgrund individueller
Merkmale wie Alter, Rasse, Religion, Hautfarbe, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung, nationaler Herkunft, Abstammung oder Familienstand zu
benachteiligen. Die Troisdorfer
Musketiere bieten eine saubere
Dienstleistung zu einem fairen
Preis. Wir sind erst zufrieden,
wenn Sie es auch sind.
Kontrolle
Sollten Sie als Kunde der Meinung sein, dass sich eines unserer Mitglieder nicht an die für alle
geltenden Grundsätze hält, teilen Sie uns Ihre Erfahrungen bitte
schriftlich mit. Sollte sich die Angelegenheit nicht bereinigen lassen und sich Hinweise dieser Art
häufen, wird das betroffene Mitglied unverzüglich aus dem Netzwerk ausgeschlossen.
Für besonderen Einsatz anlässlich
des Oktoberfestes dankt das
Netzwerk seinen Mitgliedern Andreas Neufeld - Creado Werbetechnik, Sascha Christ - MultiGetränkemarkt & Veranstaltungsservice Frankfurter Straße, Sebastian Bitz - Bedachungen Bitz,
Martin Hengstwerth - Elektro
Hengstwerth, Johann Ewert - HGH
Pflasterfachbetrieb und Gartenbau, Michael Linde - raumformat
Zimmerei Michael Linde, Holger
Schröder Immobilien, Dietmar
Krüger - KS-Containerdienst, Renate Scherck - Gemütliche Ecke
Eschmar, Gabriele Reichert - ImmoBuch, Claudia Tamm bürostress.ade, Madjid Chitsaz Zahnartzpraxis & Labor Spich, Patryk Tomczak - mobile eco Clean.
Einer für alle, alle für einen!
.troisdorfer
-musk
etiere
.de
-musketiere
etiere.de
ww.troisdorfer
.troisdorfer-musk
ww
Kinderstiftung Troisdorf
Die treuhänderische Stiftung die
2012 als Bürgerstiftung gegründet wurde - unterstützt auf ehrenamtlicher Basis sozial und
materiell benachteiligte Kinder
und Jugendliche in der Stadt
Troisdorf, die auf Hilfe angewiesen sind. Gefördert werden
Maßnahmen in den Bereichen
• Bildung und schulische Förderung
• Integration und Prävention
• Friedenserziehung und Aktionen gegen Gewalt
• Einzelfallhilfen
• Familienunterstützende Hilfen
• Sozialraumfördernde Angebote
Gruppen, Vereine und Initiativen in der Stadt Troisdorf können eine Förderung geeigneter
Maßnahmen beantragen. Weitere Informationen unter
www.kinderstiftung-troisdorf.
Spendenkonto:
KinderStiftung c/o
CaritasStiftung
Konto Nr
Nr.. 21021040 bei der
Pax-Bank Köln, BLZ 37060193
bei „Zustiftung KST“ angegeben werden.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Schlangenbeschwörer
bei der TroLUG?
Die Python ist los beim nächsten Treffen der Troisdorfer Linux
User Group (TroLUG). Es muss
aber niemand Angst vor Schlangen haben, denn „Python“ ist
auch der Name einer Programmiersprache, die nicht nur für
Linux, sondern auch für Windows
und MacOS kostenlos verfügbar
ist.
Am 6. November ab 19:00 Uhr
gibt es in den Räumen der AWO
Troisdorf, Wilhelm-HamacherPlatz 12, eine Einführung in Python mit praktischen Beispielen.
Interessierte sind wie immer herzlich willkommen. Weitere Infos und
Anmeldung unter www.trolug.de.
MANDOLINEN-VEREIN 1918
SIEGLAR e.V. informiert:
Am Sonntag, d. 30. November
2014 um 17.30 Uhr veranstaltet
der MANDOLINEN-VEREIN 1918
SIEGLAR e.V. ein Konzert im Bürgerhaus „ZUR KÜZ“ in TroisdorfSieglar, Eintrachtstraße.
Es wirken mit:
Klarinettentrio
Ute Poschenrieder
Uwe Poschenrieder
Philipp Knill
Konzertgemeinschaft
MANDOLINEN-VEREIN 1918 SIEGLAR e.V.
Mandolinen-Club „WIEN“ Beuel 1903
Mandolinenorchester Bonn e.V.
Leitung: Rainer Quade
Erfreuen Sie sich an einer Auswahl wunderschöner Melodien.
Eintrittskarten sind zum Preis von
12,- €, Schüler u. Studenten 6,- €,
bei den Vereinsmitgliedern (Peter
Daun 02241/43810; Iris Praschberger 02241/401946) und an der
Abendkasse erhältlich. Kartenvorverkauf bei Schreibwaren Kreuzer, Kerpstr. 32 in Sieglar.
Wir freuen uns auf Sie!
Ortsring Troisdorf FWH
Zur Vorbereitung des diesjährigen Weihnachtsmarktes in FFriedriedrich-Wilhelms-Hütte lädt der Ortsring alle Marktbetreiber zu einer
Besprechung ein.
Der Ortsring Troisdorf Friedrich-Wilhelms-Hütte lädt alle Mitgliedsvereine und interessierte Marktbetreiber zur Teilnehmerbesprechung für
den diesjährigen Weihnachtsmarkt,
der am 30.11.2014 auf dem Windgassenplatz in FWH stattfinden wird,
ein. Die Besprechung wird am
05.11.2014 um 20.00 Uhr in der
Gaststätte „Beim Köbes“, Friedrich-Ebert-Straße 26, in Troisdorf
Friedrich-Wilhelms-Hütte durchgeführt. Die Anmeldungen erfolgen nur an diesem Abend! Wir
bitten um rege Teilnahme.
„Nah und fern“
Troisdorf (Ra) Aalschokk
er
Aalschokker
er,, Mondorfer Schlösschen und anderes bietet die Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 02.11.2014 um 11.00
Uhr
Uhr,, im Fischereimuseum Bergheim an der Sieg.
Robert Klemstein zeigt Flussund Seelandschaften. Das
Mondorfer „Urgestein“ Robert
Klemstein ist gelernter Maler
und Lackierer. Schon als Schüler entdeckte er sein Talent
zum Malen. Die Tätigkeit im
eigenen Unternehmen ließ ihm
nicht viel Zeit für sein Hobby.
Erst als Rentner konnte er sich
wieder der Malerei mit Acrylfarben widmen. In seinem Atelier in der ehemaligen Werk-
28
statt entstanden inzwischen
eine Reihe von Bildern. Lieblingsmotive finden sich vor allem in der näheren Umgebung
an Rhein und Sieg, er hat aber
auch Urlaubserinnerungen von
der deutschen Küste, aus den
Alpen und der Toskana auf die
Leinwand gebracht. Begrüßung:
Karl Heinz Stocksiefen. Bei einem kleinen Umtrunk ergibt
sich die Gelegenheit zu einem
Gespräch mit dem Künstler.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Gelungene Premiere der Ü 30-Party
in der Stadthalle Troisdorf
Der Damenwelt hat die erste Ü 30-Party in der Stadthalle Troisdorf gefallen.
Troisdorf (Ra) Mario Schäfer und
Ralph Böckem von MR Event präsentierten die erste Ü 30-Party
in der neuen Stadthalle Troisdorf
roisdorf..
Kurz nachdem sich die Türen der
Stadthalle Troisdorf öffneten,
strömten die Gäste in die neue
„gute Stube“ Troisdorfs. Die Halle
war in ein angenehmes gedämpftes blaues Licht getaucht und die
Besucher tanzten zur Musik von
Lokalmatador DJ-Jürgen Bender
die vom bekannten Saxophonisten
Christian Hembach begleitet wurde. In der gut gefüllten Halle kamen die rund 1.000 Besucher voll
auf ihre Kosten und hatten Spaß
bis in die frühen Morgenstunden.
Für das leibliche Wohl sorgte das
Restaurant PastaTime aus Spich
mit ausgewähltem Fingerfood. Die
erste Ü 30-Party in der neuen
Stadthalle Troisdorf war ein voller
Erfolg. Aus der ersten Veranstaltung dieser Art in der Stadthalle
Troisdorf konnten sowohl MR
Event wie das Kulturamt der Stadt
Troisdorf erste Erfahrungen sammeln, um in Zukunft einen reibungsloseren Ablauf sicherzustellen. Fazit ist dennoch, dass Troisdorf eine neue Veranstaltung hat,
die hoffentlich zu einer festen Institution der Feiergemeinde von
nah und fern werden wird, denn
die Resonanz hat gezeigt, dass
eine Ü 30-Party in Troisdorf Zukunft hat.
Anzeige
Salz-Grotte Sankt Augustin
Zum Schnupperpreis auch sonntags
Bis zum 9. November 2014 kann
die Salz-Grotte Sankt Augustin
zu einem Spezial-Preis ausprobiert werden. Mit dem Coupon
können Sie in das Ambiente der
Salz-Grotte hinein schnuppern
und sich von der wohltuenden
Wirkung selbst überzeugen.
Es ist seit Jahrhunderten bekannt wie gut salzhaltige Luft
unseren Atemwegen und unserer Haut tut. Inhalationen lösen
festsitzenden Schleim oder Allergene und erleichtern das Abhusten & Durchatmen. Ärzte und
Heilpraktiker empfehlen Kuraufenthalte in Salzheilstollen oder
am Meer weil Natursalze aufgrund ihrer abschwellenden, entzündungshemmenden sowie antibakteriellen & antiallergischen
Wirkung unsere Leiden auf natürliche Weise erheblich lindern. Dabei muss man nicht immer an die
Meeresküste reisen. Denn in
unserer Salz-Grotte können Sie
das ganze Jahr über salzhaltige
Luft atmen und sich gleichzeitig
vom Alltagsstress erholen.
Die 20 Tonnen Kristall-Salz, ein
medizinischer Sole -Vernebler,
Edelstein-Brunnen und die sanften Musik schaffen eine Atmosphäre in der sich unsere Gäste
seit fast 10 Jahren wohlfühlen.
Die Sitzung dauert 45 Minuten
und beginnt pünktlich zur vollen
Stunde. Im Salzschleier, bei 21
Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt.
°C & ca. 50% Luftfeuchtigkeit
können auch unsere Asthma,
COPD & Bronchitiserkrankte
Kunden gut durchatmen. In bequemen Relaxliegen eingehüllt
in warme Decken können Sie
den Alltagsstress für eine Weile
vergessen. Vielleicht gehören
auch Sie bald zu unseren zahlreichen Kunden die uns das ganze Jahr über besuchen.
Unsere kleinen Gäste gehen bis
zum 5. Geburtstag kostenlos in
die Grotte. In den Kindersitzungen können die Kleinen im Salz
wie am Strand buddeln und
gleichzeitig inhalieren.
Eine Terminvereinbarung wird
unter 02241/234 3880 empfohlen. Weitere Informationen
und Gutscheine finden Sie auf
www
.Salz-Quelle
.de
www.Salz-Quelle
.Salz-Quelle.de
Das Team der Salz-Grotte freut
sich auf Ihren Besuch!
Sankt Augustin
Salzklima in vollen Atemzügen genießen
Mit diesem Coupon
nur 7,90 €
p. Person
Angebot gilt bis
09. Nov. 2014
Rosenquarz
gewinnen im Wert
von 199€
SA
Sole-Inhalation wirkt nachweislich:
abschwellend
entzündungshemmend
antibakteriell
antiallergisch
Sie erleichtert das Abhusten & Durchatmen.
Gutscheine portofrei ab 27€ auf
www.Salz-Quelle.de
Alte Heerstrasse 8
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ab Oktober
Sonntag geöffnet
11-16 Uhr
Tel: 02241-234 38 80
29
Anzeige
Fusion wurde mit der gemeinsamen Vorstellung
des neuen Audi TT gefeiert
Auto Schorn gliedert sich der Firmengruppe Auto Thomas an
(vau) Gleich zwei Ereignisse fielen zusammen, so dass es allen
Grund zum Feiern gab: Zum einen schließen sich ab dem 1.
Januar 2015 zwei automobile
Handelsunternehmen zusammen und zum anderen konnte
der neue Audi TT zu seiner
Markteinführung
präsentiert
werden.
Auto Schorn aus Hennef gehört
zukünftig zu der Auto Thomas
Firmengruppe. Der Zusammenschluss resultiert aus wirtschaftlichen Aspekten ebenso wie aus
einer gleichen Firmenphilosophie. Gemeinsam können sie
neue Themen angehen, die in
der Automobilbranche zunehmend an Bedeutung gewinnen.
Dazu zählen unter anderem die
Elektromobilität und die Hybriden, Fahrzeuge die sowohl mit
Benzin als auch mit Strom fahren. Tradition steht aber auch
nach wie vor im Fokus der Unternehmensgruppe. So wird das
Moderator Roland Nenzel führte
die Gäste und Mitarbeiter durch
den Abend auf dem Rheinschiff
der KD. Die Enthüllung des neuen
Audi TT stellte mit Sicherheit das
Highlight des Abends dar.
Die Riege der Geschäftsführer: Jürgen Blattner, Judith Blattner, Monika
Lütz-Blömers und Bernhard Brungs.
bisher erfolgreich geführte Auto
Schorn alle Mitarbeiter behalten,
um weiterhin mit professionellen
Serviceleistungen höchste Kundenzufriedenheit zu erreichen.
Die Mitarbeiter sind für Jürgen
Blattner, Sprecher der Geschäftsführung der Auto Thomas Firmengruppe, das wertvollste Gut im
Unternehmen. Als Zeichen der
Kontinuität wird der Firmenname
Auto Schorn beibehalten. Dabei
wird Monika Lütz-Blömers weiterhin die Geschäftsführung am
Standort Hennef übernehmen.
Für die gemeinsamen Kunden der
Auto Thomas Firmengruppe bedeutet die Fusion, dass sie nun an
sechs Standorten auf ein ausgeweitetes Angebot an Neuwagen,
Gebrauchtwagen und Nutzfahrzeugen zurückgreifen können. Durch
die entstandenen Synergien der
Unternehmen profitieren die Kunden zusätzlich: Mit den Marken
Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi und Škoda, der Gebrauchtwagenmarken
Audi
Gebrauchtwagen:plus und „Das
WeltAuto“ zählt die Auto Thomas
Firmengruppe fortan im Rhein-SiegKreis und in Bonn zu den führenden
Als die Band Kasalla mit ihren bekannten Hits aus der Karnevalssession
auftrat, hielt es keinen mehr auf den Plätzen. Bei den Liedern wurde
mitgesungen, geschunkelt und getanzt.
30
automobilen Handelspartnern.
Bei einem Festakt, der unter dem
Motto „Zukunft starten“ stand,
konnten die Unternehmen während einer Schifffahrt ihren ersten
gemeinsamen Schritt gehen: Der
neue Audi TT wurde vor mehr als
300 Gästen und Kunden zur
Markteinführung vorgestellt. Er
erstrahlte mit innovativer Technik
in seinem athletischen Design.
Den passenden Rahmen für dieses Event bildete das Rheinschiff
„MS RheinFantasie“ der KölnDüsseldorfer. Musikalische Unterhaltung bot ein Livekonzert der
Kölner Mundart-Band „Kasalla“.
Kunden, prominente Gäste sowie
Mitarbeiter und Geschäftsführung
konnten an diesem Abend gemeinsam Pläne für die Zukunft schmieden. Denn mit über 400 Mitarbeitern müssen sich die traditionsgeführten Familienunternehmen
neuen Herausforderungen und
kleinen Änderungen stellen. Dabei behält die nun erweiterte Firmengruppe ihre Kunden und ihre
individuellen Anforderungen stets
im Blick: Top-Qualität, umfassende und attraktive Angebote an
Fahrzeugen und Serviceleistungen sowie die Nähe zum Kunden selbst; ganz unter dem Motto „Unsere Größe - Ihr Vorteil!“
Auch der Kölner Comedian Bernd Stelter war zum Fest auf das
Rheinschiff gekommen, um die zwei Ereignisse - den Zusammenschluss
der Autohäuser und die Vorstellung des neuen Audi TT - zu feiern.
Auch Klaus Pipke, Bürgermeister der Stadt Hennef, war zu Gast. Gemeinsam mit Monika Lütz-Blömers, Geschäftsführerin von Auto Schorn, freute
er sich, einen Blick auf den neue Audi TT werfen zu können.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Lesung von
Carsten Sebastian Henn
aus „Die letzte Praline“
am Freitag, 24.10.2014, in der
Stadtbibliothek FForum,
orum, Kölner Str
Str..
2, Troisdorf
Pralinen im Forum
Im ausverkauften Forum der
Stadtbibliothek Troisdorf las am
vergangenen Freitag Carsten Sebastian Henn aus seinem neuesten Krimi „Die letzte Praline“.
Darin geht es um die Weltmeisterschaft der Chocolatiers im belgischen Brügge: Ein genussvolles
Ambiente, das allerdings durch den
Fund einer in Schokolade gehüllten Frauenleiche gestört wird.
Nach einer kurzen Begrüßung
durch die Bibliotheksleiterin Angelika Keller und die Vorsitzende
des Fördervereins, Ingeborg Haase, ging es schnell zur Sache.
Henn führte kurzweilig und amüsant in seine Krimi-Welt ein. Gewürzt mit Anekdoten und kleinen
Geschichten rund um seine kuli-
narischen Recherchen brachte er
die rund 120 Zuhörer zum Schmunzeln und Lachen. Die Lese-Auswahl aus der „Praline“ vermittelte einen köstlichen Eindruck,
ohne zu viel zu verraten. Zur besonderen Erheiterung einiger Gäste aus dem Oberschwäbischen
ging es dabei auch immer wieder
um deren Nationalgetränk, den
Trollinger.
Für die Pause hatte der veranstaltende Förderverein Forum zu
Pralinen, Wein und Käse eingeladen - ein passendes Ambiente für
Gespräche auch mit dem Autor. Er
musste viele Bücher signieren,
und am Schluss war der Verkaufstisch der Buchhandlung Kirschner
leer gefegt.
Nach der Pause schöpfte Henn
noch einmal aus dem Vollen, und
nach insgesamt rund zweieinhalb
Stunden entließ das Publikum ihn
mit tosendem Applaus.
FON 02241 / 4 66 80
Hauptstraße 150 / 53842 Troisdorf
info@thron-folger.de
www.thron-folger.de
Und noch eine Widmung - Henn musste im Troisdorfer Forum ungezählte
Bücher signieren
Foto: Heidrun Heizmann
ÖFFNUNGSZEITEN
MO 10-18 Uhr / DI-FR 9-18 Uhr /
SA 8-14 Uhr
Levve un levve losse
(Leben und leben lassen) lautet
das Motto der Bunten Nachmittage der kfd Bergheim-Müllekoven. Am Freitag, 21.11. und Samstag, 22.11. können Frauen ab
15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle
in Müllekoven bei Kaffee und Ku-
chen erfahren, was es damit auf
sich hat. Samstags sind auch
Männer willkommen. Es sind noch
Karten für beide Tage zu erhalten
bei Rosemie Rose, Telefon 0228/
452857. kfd-Mitglieder zahlen 10
€, Gäste 15 €.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
100 Euro für das Weihnachtsfest?
ausgeb
Troisdorf-Spich (Ra) Daniela Kirsch, Inhaberin von Kirsch Cosmetics und ausgebi
und Fußpflegerin, übergab den Gewinn des Spicher Gewinnspiels an Martina M
V.l.: Daniela Kirsch, Inhaberin von Kirsch Cosmetics, bei der Preisübergabe an Martina Mertscheit.
Dreimal mitgespielt, einmal gewonnen. Die Quote von Gewinnerin Martina Mertscheit kann sich
sehen lassen. „Bald steht Weihnachten vor der Tür. Ob ich den
Gewinn in das Fest investiere
oder mir einen Wunsch erfülle,
steht noch in den Sternen“, sagte
Martina Mertscheit. Seit 15 Jahren ist die Gewinnerin Mitglied
des T.C. „Burggarde-Spich“ e.V.,
wo sie momentan 2. Vorsitzende
des Vereins ist. „In der jecken
Zeit werden wir wieder viele Auftritte haben“, sagt Martina Mertscheit, die seit fast 35 Jahren verheiratet ist und zwei erwachsene
Töchter hat.
Vielseitige Produktlinie
Kirsch Cosmetics Kosmetikinsti-
32
tut bietet neben den klassischen
Behandlungen auch die Methode
Brigitte Kettner an. „Die classic
line der Methode Brigitte Kettner
ist eine gelungene Synthese aus
modernster Technologie und hochwertigen Pflanzenextrakten. Sie
eignet sich für jeden Haut-Typ,
sei es sensible, trockene, normale oder auch ölige Haut“, sagt
Daniela Kirsch. Die individuelle
Pflege der Haut mit diesem hochwertigen Produkt ist aktivierend,
stimulierend und intensiv regulierend und beugt Alterserscheinungen vor. Darüber hinaus bietet Kirsch Cosmetics auch Slimyonik, eine Massagehose per Luftdruck, an. Slimyonik ist eine kosmetische Innovation aus der me-
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
?
ildete sowie ärztlich geprüfte KKosmetik
osmetik
erin
osmetikerin
Mertscheit.
dizinisch-therapeutischen Anwendung und ebnet den Weg zur
Traumfigur. Auch im Angebot: Mit
der Wundercreme Athena werden
in 10 Minuten die Falten weggezaubert. Sieben bis zehn Stunden
dauert der Effekt an. Auch der
mobile Fußpflegedienst steht den
Kunden zur Verfügung. Termine
sind noch frei. Eine Terminvereinbarung kann unter der Telefonnummer 02241 - 40 10 47 abgesprochen werden. Adresse: Kirsch
Cosmetics, Niederkasseler Straße 11, 53842 Troisdorf-Spich.
KG Bleimöps Spich e. V. 1954
Vorstellabend in Thomasberg
Am 24.10.14 machten sich die Bleimöpse auf den Weg zum Vorstellabend in Königswinter-Thomasberg. Dort angekommen füllte sich
der Saal bis auf den letzten Platz
und die Stimmung war großartig.
Redner, Musikgruppen sowie Tanzcorps brachten den Saal zum kochen, es wurde gesungen sowie
geschunkelt und das karnevalistische Herz kam voll auf seine
Kosten. Eine Augenweide waren
u.a. die United Dancers, die Redner Harry & Achim strapazierten
unsere Lachmuskel und Tino dä kölsche Tenor brachte eine Parodie zu
der Melodie „ Das Land des Lächelns „ die ein Gänsehaut-Feeling
verursachte, dafür erhielt er zurecht
Standingovations. Es war ein rundum gelungener Abend die uns die
Vorfreude auf die 5. Jahreszeit etwas verkürzt und versüßt
hat.Kerstin Becker /Öffentlichkeitsarbeit KG-Bleimoeps@web.de
Rundum Schwanger
Informationen für werdende Mütter und Väter
Mit einer Schwangerschaft beginnt ein neuer Lebensabschnitt,
der viele Fragen mit sich bringt.
Sie erhalten Informationen rund
um die finanziellen Ansprüche wie
Elterngeld, Kinderzuschlag und
Kindergeld, sowie über die gesetzlichen Regelungen des Mutterschutzes, der Elternzeit oder
des Sorgerechts. Was braucht es,
um Familie und Beruf zu vereinbaren. Zu diesen Themen bietet die
Sozialarbeiterin Frau Reuter-van
Husen Gelegenheit zum Austausch
Donnerstag, dem 06.11.2014
17.00-19.00 Uhr
pro familia in Troisdorf,
Kirchstraße 12
Kostenbeitrag: 4,80 €
Um Anmeldung wird gebeten.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
Troisdorfer Männerchor in WM-Form
Die Besucher, der bis zum allerletzten Platz besetzten neuen
Halle, waren, ob der vorherigen
Konzertankündigung, voller Erwartung. Die hohen Erwartungen
wurden, gemessen an den stehenden Ovationen am Ende des
Konzertes erfüllt, wenn nicht gar
deutlich übertroffen.
Der Troisdorfer Männerchor begann mit klassischer MännerchorLiteratur „Klänge der Freude“,
„Freude schöner Götterfunken“
sowie „Jerusalem“ mit Tenor Uwe
Buchmann als Solist. Mit „Dein
ist mein ganzes Herz“, „Als flotter Geist“, „La donna e mobile“,
„Granada“ und anderen TenorExponaten von Lehár, Johann
Strauß und Verdi, sang sich Buchmann in die Herzen der Zuhörer.
Der Belcanto-Tenor verzauberte
und spielte gleichermaßen mit
dem Publikum. Kontrapunkte der
Moderne setzten einmal mehr die
Gentlemen in Tune mit Thorsten
Eckhardt, Stefan Friese, Frank
Gehlen, Guido Linden und Bernd
Anzeige
Geballte Gospelpower
Allerheiligen
01.11.2014, 18.00 Uhr ST
ADTHALLE TROISDORF
STADTHALLE
Am Samstag, 01.11.2014 Allerheiligen ist es wieder so weit:
Der seit Jahren erfolgreiche - in
Troisdorf Oberlar ansässige LivinGospel Choir wird zusammen mit Special guests u.a.
James Smith - Solist aus FFANANTISSIMA und den Zwillingen Erik
& Dominik Heikaus (Niederkassel) bekannt aus der Casting
AR sein erstes
Show RISING ST
STAR
großes Konzert in der neuen
Stadthalle geben. Letztes Jahr
konnte das alljährlich stattfindende Gospelevent am Allerheiligen aufgrund der Bauarbeiten
nicht stattfinden, umso größer
ist die Freude seitens des Cho-
34
res. „Lassen Sie sich dieses Gospel-Erlebnis nicht entgehen, es
lohnt sich“ - so Naomi Wien, Dirigentin von Livingospel. Das
Konzert beginnt um 18.00 Uhr,
Einlass um 17.30 Uhr.
Karten sind bei den Vorverkaufsstellen
First Reisebüro Wegener in Troisdorf, Wilhelm-Hamacher-Platz 27,
Tel.: 02241/87000 und am Tourist
Information Siegburg, Europaplatz 3 (ICE Bahnhof) Tel.: 02241/
9698533 erhältlich. Tickets können auch online bestellt werden
unter: www.livingospel.de
Eintritt 19 €, Kinder bis 16 Jahre
11 € zzgl. Vorverkaufsgebühr
Op´t Eynde die, außer den beiden
Erstgenannten, Sänger des Troisdorfer Männerchors sind. Mit
„Wochenend und Sonnenschein“,
„Moonlight Shadow“ und „I get
around“, sorgten sie für aufbrandenden Applaus. Exzellent und
keinen Vergleich mit deutschen
Spitzen-A-Cappella-Ensembles
scheuend, trugen die Gentlemen
das Stück „Mad World“ von Tears
for Fears, in Perfektion vor.
Der Männerchor beendete den
ersten Teil mit dem immer noch
seine Wirkung nicht verfehlenden
Marsch „Alte Kameraden“, der
im Übrigen einen Ausblick auf die
Dynamik und Exaktheit des zweiten Konzertteils bot.
Im zweiten Teil würdigte der Troisdorfer Männerchor den 80. Geburtstag von Udo Jürgens mit den
Stücken „Ein ehrenwertes Haus“,
„Griechischer Wein“, „Ich war
noch niemals in New York“ und
„Aber bitte mit Sahne“, die von
den Zuhörern in weiten Teilen engagiert mitgesungen wurden.
Keinesfalls vergessen werden darf
der hervorragende Vortrag von
„Hallelujah“ von Leonhard Cohen
durch Thorsten Eckhardt, begleitet von Dirk Straube und Band.
Abschluss und Höhepunkt bildeten „Music“ von John Miles sowie die erste Zugabe „Tage wie
diese“ von den Toten Hosen. Zu
dem einfühlsamen Gitarrenintro,
vorgetragen von Christoph Klein,
das „Tage wie diese“ einleitete,
wurde das WM-Tor von Mario Götze eingespielt und krönte die Gesamtkomposition von Chordirektor
Edgar Brenner. Überdimensional
große Deutschlandfahnen säumten
rechts und links wehend, stimmungsvoll, den Männerchor.
Der Klassiker des Troisdorfer Männerchors „Dankeschön und Auf Wiedersehen“ gemeinsam mit Uwe
Buchmann sorgte dafür, dass das
Publikum das Finale im Stehen mitgestaltete. Als Überraschung und
Sahnehaube wurde das Publikum
im Foyer von jungen Damen mit 600
gefüllten Kölschgläsern empfangen.
Casting in Troisdorf
„Die Theaterfr
.V
heaterfr.. Thalia Sieglar ee.V
.V.. suchen Schauspieler/-innen“
Na, noch Zeitkapazitäten frei?
Möchtest Du diese sinnvoll nutzen? Dafür kein Geld, aber Applaus bekommen?
Für unsere neuen Produktionen
ab 2015 im Bereich Comedy (KKK)
und Boulevard-Komödie/Lustspiel
werden Darsteller/Innen im Alter
von 18 - 80 Jahren gesucht. Männlich und weiblich, mit und ohne
Bühnenerfahrung.
Am 19. November 2014 findet
ab 20 Uhr ein „Casting“ statt.
Hier habt Ihr die Möglichkeit, das
derzeitige Ensemble der Theater-
freunde Thalia Sieglar e.V. kennen zu lernen, etwas über die Arbeit in einem Theaterverein zu
erfahren und die eine oder andere Szene auf der Bühne unter Anleitung auszuprobieren.
Melde Dich bitte unter Tel. 02241/
403333
oder
per
eMail:
mail@thalia-sieglar.de bis zum 17.
November 2014 an um mehr zu
erfahren!
Ja, wir warten und freuen uns auf
Dich!
Theaterfreunde Thalia Sieglar e.V.
http://www.thalia-sieglar.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Spielzeugmarkt
Während sich draußen langsam
aber sicher die Blätter bunt färben, laden wir Sie in den Kindergarten im Dornröschenweg ein
zum Stöbern nach spannenden
Büchern für gemütliche Vorlesenachmittage, nach schönen Spielen für graue Regentage, oder
nach einem tollen Roller zum
durch-die-Pfützen-flitzen. Und vielleicht findet sich ja das eine oder
andere Geschenk für den Weihnachtsbaum? Wir freuen uns jedenfalls darauf, wenn es nach hoffentlich noch vielen schönen
Herbsttagen gerade rechtzeitig
vor der Adventszeit wieder so weit
ist!
Unser Spielzeugmarkt wird am
Samstag, den 22.11.2014 von 14
bis 16 Uhr in der Kita im Dornröschenweg, Spich, stattfinden.
Verkauft werden Spielzeug, Bücher, Spiele und Puzzles, KinderFahrzeuge, Kinderwagen, Auto- u.
Fahrradsitze, Baby-Zubehör und
etten
vieles mehr. Verkaufsetik
erkaufsetiketten
gibt es ab Montag, 10. November
2014, 14 Uhr in der Kindertagesstätte im Dornröschenweg (nur
eine Liste pro Person, und nur solange der Vorrat reicht). Es wird
ein Startgeld von 2,50 € erhoben.
15 % der Einnahmen gehen an
den Förderverein der Kindertagesstätte.
Gelegenheit zum Verschnaufen
und zu netten Begegnungen, heiße und kalte Getränke und ein
köstliches Kuchenbuffet gibt es
WirfürSie– bürgernahundunabhängig.WechselnSiejetzt.
Kostenfreianrufen:
Tel.:0800– 8879111
www.buergergas.de
BürgerGasGmbH
RudolfͲWaltherͲStr.4
63584Gründau
*VorbehaltlichÄnderungenvonSteuern,UmlagenundAbgabenimWestnetz.PreisvorteilbeieinemGasverbrauchvon20.000kWh/Jahr
gegenüberdemGrundversorgungstarifderrhenag.BeianderenGrundversorgernundSondertarifenkannderPreisvorteilabweichen.
in der Cafeteria.
Weitere Informationen erhalten
Sie in der Kita St. Mariä Himmelfahrt, Dornröschenweg, 53842
Troisdorf-Spich oder unter Tel.
02241 / 42597.
Weihnachtliche Kalligrafie
an der Burg
Weihnachtskarten, kalligrafische
Präsente
und
Verpackungen,
W e i h n a c h t s p a p i e r,
Christbaumschmuck,
festliche Leporellos,
Vergoldetes in Wort
und Bild und vieles
mehr bietet Nicola Denuell an zwei voneinander unabhängigen
Workshops samstags
für erwachsene und jugendliche Kalligrafen, Anfänger
wie Fortgeschrittene, an. Die Termine sind der 15.11 und der 22.11,
jeweils von 10-17 Uhr. Die Kurse
finden in den Ateliers der Kreativ-
Vorstandswahlen
im Ortsring Eschmar
Werkstatt an der Burg Wissem in
Troisdorf, Burgallee 3 im 2. Stock
über dem Standesamt auf dem
Burggelände statt. Anmeldungen
und Infos unter: 02241-878344.
Troisdorf (Ra) Am Dienstag, 21.
Oktober 2014, trafen sich die Delegierten der Ortsringvereine, um
den Vorstand des Ortsringes
Eschmar für weitere zwei Jahre
zu wählen.
Wie in den Vorjahren wurde auch
diesmal wieder auf Kontinuität
gesetzt. Einstimmig fielen die
Wahlen für den Vorsitzenden (Toni
Kuckhoff), für das Amt des Gerä-
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
tewartes (Wolfgang Fauteck) und
für den Schriftführer (Klaus
Schlicht) aus. Heinz Müller, seit
39 Jahren Kassierer des Ortsringes Eschmar, trat nicht mehr zur
Wahl an. Toni Kuckhoff bedankte
sich bei ihm, auch im Namen der
Ortsringvereine für die jahrelange gute Zusammenarbeit. Als sein
Nachfolger wählten die Delegierten Herrn Wolfgang Fauteck.
35
36
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
37
Hochwertige Kunst in der galerie donath
Troisdorf (Ra) Zahlreiche renommier
renommier-te Künstler aus der Region und
Deutschland zeigen ihre Werk
erkee am
8. und 9. November 2014 von 11
bis 17 Uhr in der galerie donath.
Alle Kunst-Interessierten sollten sich
den Termin im Kalender vormerken. In
der galerie donath werden zahlreiche
Objekte von renommierten Künstlern
aus der Region und Deutschland ausgestellt. Ramon Enrich, Anne Goujaud,
Karl Mordstein, Robert Zielasco, Hans
Sieverding, Malte Brekenfeld und Alexander Befelein präsentieren Werke aus
der Malerei und Grafik. Michael Zobel, Bettina Hübner, Ursula Gnädinger,
Scherer Creations, Mechthild Watermann sowie Ulla und Martin Kauf-
mann zeigen die neuesten Kreationen
aus dem Bereich Schmuckdesign. Die
Bildhauer Sinen Thalheimer, Martin
Pottgiesser, Albrecht Langenberg, Prof.
Karl Ulrich Nuss und Prof. Karl-Henning Seemann sind ebenfalls vertreten. Auch hochwertiges Kunsthandwerk wird zu sehen sein. Petra Bittl,
Ingrid Jacobsen und Christine Wagner
stellen ihre Werke aus Keramik vor.
Papierarbeiten präsentiert Kira Kotliar, während Martine Sigmund-Servetti Arbeiten aus Porzellan ausstellt.
Spätere Termine nach Vereinbarung.
Adresse: galerie donath, RichardWagner-Platz 3, 53840 Troisdorf, Tel.:
02241 - 73 49 3.
E-Mail: info@galeriedonath.de
Galeristin Inge Donat lädt zur Kunst-Ausstellung in die galerie donath ein.
Montessori Kinderhaus on Tour
Ausflug zur Gammersbacher
Mühle
Zu Beginn jedes Kinderhausjahres lädt der Elternrat, einer schönen Tradition folgend, traditionell
alle Kinder, Eltern und Geschwisterkinder zu einem gemeinsamen Ausflug ein. In diesem Jahr
ging es zur Gammersbacher Mühle
in Lohmar.
Über 80 Leute trudelten bei wunderschönem Herbstwetter auf dem
geläufigen Gelände der historischen Mühle ein und wurden
38
gleich von Ziegen, Enten und
Hühnern begrüßt. Erster Höhepunkt war des Brotbacken im
historischen Backes unter fachkundiger Anleitung des Bäckermeisters. Kinder und Erwachsene kneteten den Teig mit viel
Spaß und brachten ihn mit guten Tipps und Tricks ordentlich
in Form und aufs Blech. Zum Abschluss des Ausfluges hielt jeder sein eigenes, duftendes
Steinofenbrot in den Händen.
Lecker!
Eine gemütliche Planwagenfahrt
führte mit 2 PS bei feinstem Sonnenschein durch den herbstlichen Wald. Da hieß es Zurücklehnen und die Sonnenstrahlen
noch einmal genießen.Das Ponyreiten fand besonders bei unseren pferdebegeisterten Mädchen großen Anklang und so zogen die Ponys unermüdlich ihre
großen Runden! Mit Pizza und
Getränken klang der Ausflug
beim gemütlichen Zusammensein im Biergarten aus und es
gab reichlich Gelegenheit zum
besseren Kennenlernen und
Austausch.
Interesse an einem Platz im
Montessori Kinderhaus? Bei uns
werden 45 Kinder von 3 bis 6
Jahren intensiv und liebevoll in
einem neu renovierten Wohnhaus mit großem Außengelände
betreut. Anmeldungen für das
Jahr 2015/2016 sind bereits
möglich. Interessierte sollten
sich frühzeitig anmelden! Infos
unter www.montessoritroisdorf.de oder direkt im Kinderhaus unter 02241/404371.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Abgeschrieben: Das Rheinische Literaturheft für 2015
Heftvorstellung mit Preisverleihung
Das neue Rheinische Literaturheft
Nr. 24 für das Jahr 2015 des Literaturcafés Troisdorf e.V. mit dem
Titel „Abgeschrieben“ liegt druckfrisch vor. Die Autorenvereinigung
wird das Heft im Rahmen einer
Lesung am 09. November 2014
um 11.00 Uhr im Foyer des Trois-
dorfer Rathauses vorstellen. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus Troisdorf und Umgebung
haben zur Illustration beigetragen. Die musikalische Umrahmung übernimmt Johannes David
Rass (Musikschule Troisdorf) mit
der klassischen Gitarre.
Ein Highlight der diesjährigen Ver-
anstaltung ist die eingebettete
Preisverleihung an die Siegerinnen/Sieger unseres Schreibwettbewerbes „Neue Wege neue Ziele
- Meine Welt in 20 Jahren“, bei
dem Dank Unterstützung sowohl
durch die Stadt Troisdorf als auch
durch die Kreissparkasse Köln
Preisgelder von mehr als 1000 €
vergeben werden können. Die
Preisträger/-innen werden ebenfalls aus Ihren Beiträgen lesen. Wir
laden alle Interessierten zu der
Veranstaltung ein. Der Eintritt ist
kostenlos. Das neue Literaturheft
kann in den Pausen erworben werden. In der Folgezeit ist es im örtlichen Buchhandel verfügbar.
Karnevalsclub „Ne Hoofe volle Lööre“
Troisdorf (Ra) Karnev
alsclub „Ne
Karnevalsclub
Hoofe volle Lööre“ startet in die
Karnevalssession 2014/15.
Nur noch wenige Tage, dann beginnt nicht nur die Session 2014/
15 in der der Karnevalsclub „Ne
Hoofe volle Lööre“ rot-weiß von
1975 in seine 40. Session startet,
es wird auch das designierte Lööre Dreigestirn der Öffentlichkeit
durch den Ortsring Sieglar vorgestellt. Wo passiert dies? Beim
Ochsenball am 15.11.2014 im Bürgerhaus „Zur Küz“ in Sieglar. Beginn. 20:11 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr.
Präsident Prof. Dr. Dieter Burger
und sein Vorstand haben sich im
40. Jahr des Clubs viel vorgenommen und so kommen zum Start
„Größen“ des Rheinischen Karnevals in die Küz. Aber auch der
Tanz und „Verzäll“ sollen nicht zu
kurz kommen. Im Saal laden die
„Top Spin“ zum Tanz, während im
Foyer DJ Jürgen Zimmermann die
Stimmung „kochen“ lässt. Karten
können erworben werden bei: Bärbel Lucht (Josefines Kurzwaren),
Tel.: 0172/4356598 und über
kl.kessel@hoofe-loor.de Begrüßen Sie das designierte Dreigestirn der Session 2014/15. Ein
F KKD
Z Z ZȖHLV
Blick lohnt sich auch auf die Seite
des Karnevalsclub „Ne Hoofe vol-
le Lööre“ rot-weiß von 1975 unter
www. hoofe-loor.de
XHUFRP
Unsere Fleischhauer „Best Price“1 Volkswagen-Angebote.
*ROIɚȫO76,ȲȮN:ɞɗ36
7LJXDQ7UHQG)XQ%07ɚɒO76,ɆȧN:ɚȫȫ36Ȳ*DQJ
Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,1/außerorts 4,2/
Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 8,3/außerorts 5,5/
kombiniert 4,9/CO2-Emissionen kombiniert: 113 g/km
kombiniert 6,5/CO2-Emissionen kombiniert: 152 g/km
Ausstattung: Uranograu, Klimaanlage, Fensterheber vorn elektr.
Ausstattung: Uranograu, Klimaanlage, Multifunktionsanzeige „Plus“,
Start-Stopp-System, ZV mit Funkfernbedienung, Tagfahrlicht,
Radio „RCD 210“, Start-Stopp-System, Leichtmetallfelgen 16 Zoll,
Reifendruckkontrollanzeige, Einstiegshilfe „Easy Entry“ u.v.m.
Fensterheber v+h el., Reifendruckkontrollanzeige, Tagfahrlicht u.v.m.
Unser Fahrzeugpreis Unser Fahrzeugpreis2
2
Ǐ`
Ǐ`
,KU)OHLVFKKDXHU3UHLVYRUWHLO Ǐǵ
,KU)OHLVFKKDXHU3UHLVYRUWHLO Ǐǵ
Fleischhauer „Best Price“ ɚȫ
Fleischhauer „Best Price“ ɚȫ
ɚȮȵɗȧǏ`
ɚɞɆɆȧǏ`
1
Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht und nur bei Inzahlungnahme Ihres Gebrauchten, der mind. 6 Monate auf Sie zugelassen ist
(ausgenommen Konzernfahrzeuge Audi, Seat, Škoda oder Porsche). Der über DAT ermittelte Wert Ihres Gebrauchtwagens wird noch
beim Best Price in Abzug gebracht. Das Angebot gilt auch für Gewerbetreibende ohne Inzahlungnahme. Abbildungen zeigen Sonderausstattung gegen Mehrpreis. 2 Inkl. Werksabholung und Kfz-Brief.
Ihr Volkswagen Partner
Autohaus Jacob Fleischhauer GmbH & Co. KG
)UDQNIXUWHU6WUD¡H.¸OQ3RU]7HOFKULVWLDQKHUUPDQQ#ȖHLVFKKDXHUFRPZZZȖHLVFKKDXHUFRP
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
Kunstausstellung zum Thema „Liebe“
Schüler/-innen verschiedener Jahrgangsstufen des Albert-EinsteinGymnasiums aus Sankt Augustin erarbeiteten gemeinsam
mit ihrer Lehrerin Frau Ute
Henrix und den Sexualpädagogen Thomas Pieger und Barbara Mihlan von der pro familia
im Rhein-Sieg-Kreis Kunstge-
genstände zum Thema „Liebe“. Das vielfältige und bunte
Ergebnis wird am Dienstag,
dem 11.11.2014 ab 14.00 Uhr
in der Beratungsstelle der pro
familia in Troisdorf, Kirchstraße 12 vorgestellt.
Die sexualpädagogische Gruppenarbeit ist seit vielen Jah-
ren Bestandteil an einigen
Schulen im Rhein-Sieg-Kreis.
Um die Bedeutung und die Vielfältigkeit der präventiven Arbeit mit Jugendlichen zum Thema Liebe und Sexualität zu
zeigen, lädt die pro familia
Troisdorf an diesem Tag alle
Interessierten herzlich ein.
Die Fachstelle wird im RheinSieg-Kreis nicht vom Land gefördert und muss deshalb über
Spenden und kommunale Mittel getragen werden.
Seit einigen Jahren wächst das
Defizit, so dass die Finanzierung und somit der Fortbestand
des Angebots ungewiss ist.
Anzeige
Stress abbauen und das Wohlbefinden steigern!
Ausbildung zum Therapeuten für
mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre
Die Ausbildung richtet sich an alle,
die gerne im Umgang mit Menschen ein Konzept erlernen möchten, welches Stress abbaut, das
Wohlbefinden steigert und den inneren Frieden stärkt. Lassen Sie
sich von diesem Konzept und seiner Wirkung überraschen. Diese
Ausbildung richtet sich an alle
Menschen, die dies in ihren Berufsalltag integrieren möchten,
sowie für diejenigen, die ein neues
zukunftsorientiertes Berufsfeld suchen, um selber Kurse, Einzelstunden oder Trainings zu gestalten.
„Super spannend, aufregend und
sehr abwechslungsreich“, sagt
Maria Bent, die selbst Mutter von
2 Kindern ist und die Ausbildung
mit noch 12 weiteren Männern und
Frauen aus den verschiedensten
Bereichen macht. Es ist eine bunte
Mischung aus Erziehern, Hausfrauen, Lehrern, Arzthelferinnen, Trainern und Seminarleitern, die diese
Ausbildung machen, um damit einer neuen Tätigkeit im Kinder- und
Erwachsenenbereich nachzugehen
oder um sie in ihre bestehende
Arbeit zu integrieren. Frau Bent ist
sich sicher, dass sie nach der Aus-
40
bildung eigene Kurse mit Erwachsenen durchführen wird. „Das war
schon immer mein Wunsch und ich
habe genügend Unterstützung in der
Ausbildung durch die Trainer und die
Gruppe erhalten.“
Ort der Ausbildung ist Neunkirchen
Seelscheid in den wunderschönen
Seminarräumen von Haus der Bewegung (www.hausinbewegung.de).
Die Ausbildung dauert 12 Monate
und findet jeweils an einem Wochenende im Monat statt. Beginn ist der
24.01.2015.
Sie beinhaltet verschiedene Themen,
wie z. B. Grundlagen des mentalen
Trainings, Organ- und Energietherapie, Einführung in die Körperanatomie, Entspannungs- und Meditationstechniken, PMR (Progressive
Muskelrelaxation), Trance und Phantasiereisen, Stressbewältigung, Energiemassagetechniken, Therapeutische Kommunikation, NLP, Energiearbeit, Bewusstseinsförderung,
Reflektion, sowie das Vermitteln von
Seminartechniken und den Aufbau
von Kursen. Die Ausbildung schließt
mit einem Zertifikat nach den Richtlinien der AfgL (Akademie für gewaltfreies Leben) ab.
Das Konzept wurde entwickelt von
Uwe Trevisan; Autor, Therapeut für
mentales Training, Entspannungsund Gesundheitslehre, Coach, Konflikt- und Deeskalations-Trainer mit
20 Jahren Berufserfahrung und Weiterbildung in Kinesiologie, Bewegungslehre und Meditation. Er arbeitet seit 20 Jahren mit vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an Schulen, Familienbildungswerken und leitet Seminare und Ausbildungen in den Bereichen Meditation und Entspannung, gewaltfreie
Kommunikation, Selbstbewusstsein,
mentales Training und Persönlichkeitsentwicklung.
Für alle
alle,, die mehr über die Ausbildung erfahren möchten, findet
am Sonntag,
16. November 2014 von 14:00 bis
17:00 Uhr im Seminarhaus: Haus in
Bewegung, Breite Straße 52,
53819 Neunkirchen-Seelscheid,
ein kostenloser Infonachmittag zur
Ausbildung statt. Melden Sie sich
jetzt telefonisch an zum kostenlosen Informationsnachmittag unter
02247 / 12 999 55 oder per
E-mail an
trevisan@safety-energetics.de
Weitere Infos zu Kursen und Seminaren auch unter
www.safety-energetics.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Troisdorfer werden zur Kasse gebeten!
Liebe Mitbürger, bei meiner
Durchsicht unseres Schuldenbuches, habe ich mit Bedauern feststellen müssen, dass die Schulden der Troisdorfer immer noch
nicht beglichen worden sind. Im
Namen unseres sehr geehrten
Geldverleihers Mr. Ebenezer Scrooge, bitte ich Sie die noch ausstehenden Darlehnen zurückzuzahlen und unser Büro,,Scrooge
und Marley“ in der Aula des
Gymnasiums zum Altenforst unverzüglich aufzusuchen. Die Zeit
der Fälligkeit und die Öffnungszeiten finden Sie am Ende dieses
Schreibens. Bei weiteren Fragen
stehen Ihnen die Theaterfreunde
Troisdorf gerne zur Verfügung.
Denen haben Sie nämlich diese
Situation zu verdanken. Diese
präsentieren Ihnen im
November eine bezaubernde
Adaption
der,,Weihnachtsgeschichte“
frei nach Charles Dickens,
um Sie und Ihre Kleinen
ins 19. Jahrhundert zu
entführen und auf eine
fröhliche
Adventszeit
einzustimmen. Sie haben
es also gehört, zahlen Sie
sobald wie möglich Ihre
Schulden ab!
Wir würden uns über zahlreiche Besucher, ob groß
oder klein freuen. Ihr werter Sekretär Bob Cratchit PS: Eintrittskarten sind bei unseren Vorverkaufsstellen Mieder & Mode
Wiedenau, Numbear One - Das
Fruchtgummiparadies, AWO Trois-
dorf-Mitte, Mayersche Buchhandlung und dem Zigarrenhaus Bekker zu erhalten. Öffnungszeiten:
Freitag 14.11. 2014 Samstag 15.
11. 2014 Sonntag 16. 11. 2014
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro,
sonntags 13 Euro,
ermäßigt 10 Euro
Weitere Infos unter:
www.die-theaterfreunde.de
Der Kartenvorverkauf läuft - sichern Sie sich Ihre Karten
Der DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF gastiert am Donnerstag, 27.11.2014 um 19.00 Uhr
mit einer festlichen Konzertgala
in der Kreuzkirche
Troisdorf-Sieglar. Die traditionsreichen
und weltbekannten Sänger treten
unter der Leitung von Wanja Hlibka
auf. Die Zuhörer erwartet ein genauso inniges wie stimmgewaltiges Mu-
sikerlebnis. Karten gibt es zum Preis
von 17 € im Gemeindeamt der Friedenskirchengemeinde, Grabenstr. 65
in Sieglar während der Öffnungszeiten: montags - freitags von 08.00 -
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
12.00 Uhr und dienstags und donnerstags von 13.30 - 16.00 Uhr.
Restkarten werden an der Abendkasse am 27.11.2014 ab 18 Uhr zum
Preis von 20 € verkauft.
41
NOV OKT
HIGHLIGHTS IM ELTZHOF
Do., 30. Okt. Knacki Deuser - 20:00h - KABARETT
abgesag
t!
Fr., 31. Okt. Halloween Party - 21:00h - PARTY mit DJ
Sa., 01. Nov. 2. Wahner Leseherbst - 16:00h / 19:00h - LESUNG
Forschung in den Ferien
Troisdorf (Ra) FForscherferien
orscherferien am Gymnasium Zum Altenforst. Insgeroisdorf,, Siegsamt 111 Grundschülerinnen und Grundschüler aus Troisdorf
burg und Sankt Augustin forschten in den Herbstferien zu unter
unter-schiedlichen Wissensgebieten.
So., 02. Nov. 2. Wahner Leseherbst - 16:00h / 19:30h - LESUNG
Di., 04. Nov. PhilharmonieVeedel - 11:00h - KONZERT für Minis
Do., 06. Nov. Piet Klocke - 20:00h - KABARETT
Sa., 08./So., 09. Nov. Weihnachtstraum - ab 11:00h - MARKT
Do., 13. Nov. LaLeLu - 20:00h - KONZERT
kauft!
Do., 16. Nov. Bastian Pastewka & Komplizen in: ausver
Paul Temple und der Fall Gregory - 20:00h - LIVE-HÖRSPIEL
DEZ
Do., 20. Nov. - So., 21. Dez. Kölsche Weihnacht 2014
Sa., 06. Dez. Ü40-Party - 20:00h - Hits und Beats der 70er - heute
Sa., 13. Dez. René Steinberg - 20:00h - KABARETT
Do., 25. Dez. / Fr., 26. Dez. Weihnachtsbrunch - 10:00h
Mi., 31. Dez. Silvester im Brauhaus - 18:30h - FONDUE-ESSEN
Mi., 31. Dez. Silvester im Saal - 19:00h - PARTY
an
Sonntag im Monat und
Brunch - jedem ersten jeweils von 10-15 Uhr
gen
erta
Fei
ten
ähl
ausgew
Eltzhof Gastronomie- und Veranstaltungs GmbH
St. Sebastianus-Str. 10 • 51147 Köln • Fon: 02203-98 00 80
Tischreservierung Brauhaus Telefon: 02203-9800822
www.eltzhof-kulturgut.de • info@eltzhof-kulturgut.de
das KulturGut
nowhere eltz!
Im Lego-Roboter-Kurs wurde ein Roboter zum Laufen gebracht.
Obwohl sie Ferien hatten, war der
Wissensdurst der Schüler nicht zu
stoppen. Drei halbe Tage forschten die Schüler in den Bereichen
Musik, Chemie, Biologie und
Astronomie. Spannend und lehrreich waren die Forscherferien, so
wie der Unterricht auch, denn „wir
sind das einzige Gymnasium in
der Region, wo Schüler italienisch, französisch, spanisch, und
englisch lernen können“, sagt
Lehrer Michael Funke, der mit seinem Kollegen Studienrat Ludger
Remus die Schüler betreute. Rei-
ne Männersache war der LegoRoboter-Kurs, wo David und Lukas einen Kampfroboter gebaut
haben, der nachher einen Parcours
meisterte und sogar Treppen steigen konnte. Warum Pluto kein
Planet ist, konnten die Schüler in
der Astronomiegruppe erfahren.
Hier wurde der Mars und Sonnenuhren gebastelt und auch Aliens
gemalt. Dr. Nadya Ben Bekthi,
Astronomin der Uni Bonn, leitete
den Kurs und gehörte zu den elf
Lehrkräften, die die Kinder begleiteten. Unterstützung bekamen
die kleinen Forscher auch von 21
Oberstufenschülern, die ebenfalls
drei halbe Tage ihrer Herbstferien
opferten. Mit von der Partie war
auch der 18-jährige Tim Hammer,
Experte für Krabbelwesen, der einen Skorpion zur Anschauung mitgebrachte. Nach getaner Arbeit
bekamen die Nachwuchs-Forscher auf der Abschlussfeier von
Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski Diplome überreicht.
Tim Hammer brachte einen Skorpion mit.
42
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Wanderfreunde
Rhein-Sieg
www
w.. w a n d e r f r e u n d e - r h e i n sieg.de
Sonntag, 02. November 2014
Jubiläumsw
anderung: Von RheinJubiläumswanderung:
brohl zur Brombeerschänke (B/C)
16 km Wanderführer Klaus Wagner, Tel. 02241/47456 oder 0151
15948978, Abfahrt um 09.23 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Durch das W elterbach- und Mur
Mur-bachtal zur Wietscher Mühle (B)
14 km Wanderführerin Ilse Blum, Tel.
0172/9511986,Abfahrt um 09.59 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf
(über Köln Deutz / Messe)
Mittwoch, 05. November 2014
Von Liblar durch die Ville nach
Brühl (A)
11 km Wanderführerin Ursula Wetzel, Tel. 02203/83906 oder 0172
4921699, Abfahrt um 09.43 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln-Deutz)
Donnerstag, 06. November 2014
Über die Nutscheidtäler nach
Hennef / Blankenberg (B/C)
16 km Wanderführer Bernhard
Thees, Tel. 02242/905891, Abfahrt
um 09.14 Uhr mit dem Zug vom
Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Samstag, 08. November 2014
Kölner Pfad: Von Köln-P
orz zum
Köln-Porz
Fischerdorf Langel (B)
15 km Wanderführer Norbert Faßbender, Tel. 02241/64928 oder
0157/76652393, Abfahrt um 09.28
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf
Von Gruiten bis Cronenberg auf
dem Bergischen Weg (B/C)
19 km Wanderführerin Ilse Blum,
Tel. 0172/9511986, Abfahrt um
07.59 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln-Deutz)
Sonntag, 09. November 2014
Vom Altenberger Dom durch das
Dhünntal zur Dhünntalsperre (A/B)
16 km Wanderführer Heinz Thewald, Tel. 0157/32526666, Abfahrt
um 09.30 Uhr mit dem Auto von
(am Parkhaus gegenüber)
Von Obererbach/WW über Niederirsen nach Herchen (B/C)
21 km Wanderführer Harald Saat,
Tel. 02246/9044433 oder 0160/
90339844, Abfahrt um 08.41 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Mittwoch, 12. November 2014
Von Köln-Mülheim nach Stammheim (A)
12 km Wanderführer Winfried
Kliem, Tel. 02241/311817 oder
0151/56653325, Abfahrt um 09.18
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Köln-Deutz)
Donnerstag der 13. November
2014
Apollinaris Schleife Remagen (B)
15 km Wanderführerin Gisela Potthast, Tel. 02241/71616, Abfahrt um
09.01 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn Hbf)
Samstag der 15. November 2014
Rund um Leutesdorf mit anschl.
Gänseessen (im Leyschen Hof)
(B), Anmeldung bis 07.11.2014
14 km Wanderführerin Gisela Potthast, Tel. 02241/71616, Abfahrt um
11.23 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Von Bad Hönningen nach Leutesdorf mit anschl. Gänseessen (B/
C), Anmeldung bei Gisela PPottotthast bis 07.11.2014
18 km Wanderführer Manfred Lehmann, Tel. 02246/5882 oder 0171/
1450653, Abfahrt um 10.01 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Sonntag, 16. November 2014
Rheinburgenweg von Remagen
nach Rolandseck (B/C)
16 km Wanderführer Werner Bernard, Tel. 02203/459997 oder
0175/4468598, Abfahrt um 08.54
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Siegburg/Bonn)
Durch den Bornheimer Kottenforst (C)
25 km Wanderführerin Elisabeth
Anheier, Tel. 02222/928738, Abfahrt
um 08.01 Uhr mit dem Zug vom
Bahnhof Troisdorf (über Bonn Hbf)
Mittwoch, 19. November 2014
Von Rodenkirchen zum Decksteiner Weiher (A)
10 km Wanderführer Josef Harasko, Tel. 0177/9256756, Abfahrt um
09.33 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln Hbf)
Donnerstag, 20. November 2014
Durch den Ringer Wald (A/B)
12 km Wanderführerin Marianne
Treder, Tel. 02241/385027 od.
0163/7429669, Abfahrt um 09.30
Uhr mit dem Auto von Kirche Maria Königin in Troisdorf
Samstag, 22. November 2014
Von Burscheid-Hilgen bis Leichlingen (B)
17 km Wanderführer Manfred Lehmann, Tel. 02246/5882 oder 0171/
1450653, Abfahrt um 07.59 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln-Deutz)
Von Bad Honnef zur Erpeler Lay
(B/C)
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
18 km Wanderführer Klaus Wagner, Tel. 02241/47456 oder 0151/
15948978, Abfahrt um 09.01 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Sonntag, 23. November 2014
Weg der dt. Einheit von Königswinter nach Uckerath (B/C)
16 km Wanderführer Gerd Oswald,
Tel. 02241/314364, Abfahrt um
09.01 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Durch das Sahrbachtal bei Kreuzberg/Ahr (B/C)
20 km Wanderführer Werner Bernard, Tel. 02203/459997 oder
0175/4468598, Abfahrt um 07.41
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Siegburg/Bonn)
43
Karnevalsgesellschaft
HALT POOL informiert
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
0800 092 99 70
Et gitt kkei
ei W ood, dat sage künnt,
wat ich föhl, wann ich an uns
Hött denk wann ich an ming Heimat denk!
Liebe Freunde des Hüttener Karnevals,
wer erinnert sich nicht gerne an
die vergangene Session in der wir
mit der Proklamation des gemeinsamen Dreigestirns einen fulminanten Start hingelegt haben. Tolles Publikum, tolle Stimmung, tolles Programm einfach wunderbar.
Und genau mit „däm Jeföhl“ wollen wir in die kommende Session
starten. Sie wird spannend, emotional und mal wieder, da sind wir
uns alle sicher, sehr schön.
Wir starten am Samstag,
08.11.2014 ab 18.30 Uhr in
der MZH Lürmannstraße.
Erlebt mit uns gemeinsam die Auf-
steigergruppe der letzten Session Cat Balou sowie die Oberlarer
Sandhasen mit ihren Premierentänzen der neuen Session. Unterhaltet werdet ihr von unserem DJ
Wolle bekannt von allen Apreski
und Ballermannbühnen der Welt.
Ein Garant für die richtige Stimmung zum schwoofen, verzälle,
danze und alles was zu einem gemütlichen Karnevalsauftakt gehört. Und das alles wie immer für
NIX, NULL, NADA, Eintritt frei.
Also nix wie hin in den Spaßtempel vun de Hött und mit Ramba
Zamba in die neue Session. TIPP:
Aufgrund der Programmabfolge
lohnt sich ein frühes Erscheinen.
Eure Karnevalsgesellschaft
HALT POOL FWH
Der Vorstand
Mitstreiter für neuen
Stammtisch45plus gesucht
Wer kennt das nicht: Lust auf Ausgehen, Kino, Konzert, Kanufahrt,
Wandern, Städtreisen etc. und
keiner der Freunde/Bekannte hat
Zeit. Das kann man ja ändern!
Wer hat Lust, sich in geselliger
Runde in einer Troisdorfer/Siegburger Location freitags abends
zum Plaudern bei Bier, Wein, Essen zu treffen und weitere Freizeitaktivitäten zu planen, die in
einer Gruppe einfach mehr Spaß
machen? Single, Paare, Alleinerziehende, Freunde, Kollegen....
44
egal, jeder ist herzlich eingeladen. Es soll ein lockerer, freundschaftlicher Stammtisch entstehen, der zwar regelmäßig stattfindet soll, aber ohne Vereinscharakter; also unverbindlich, kostenfrei und zwanglos. Terminvorschlag
für das erste Treffen: 07.11.2014.
Neugierig, dann melde(t) Dich /
Euch doch einfach unter
stammtisch45plus@web.de. Alles
weitere kann dann abgestimmt
werden. Wir freuen uns auf rege
Teilnahme.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Angehörigentreff „Leben
mit Demenz“ in Troisdorf
Am 10. November 2014 findet der
nächste Angehörigentreff „Leben
mit Demenz“ in Troisdorf statt und
zwar von 15.00 - 17.00 Uhr im
Seniorenhaus Spich, Asselbachstraße 14, Troisdorf. Die Teilnahme ist kostenlos. Für erkrankte
Familienangehörige wird eine ko-
stenlose Betreuung während des
Treffens angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Angehörigentreff ist ein Angebot des Sozialpsychiatrischen
Zentrums Troisdorf des Diakonischen Werkes An Sieg und Rhein,
Telefon 02241/2503133.
Mittwochskunst
Es war das Wochenende der Ausstellungen. Im gesamten RheinSieg-Kreis konnte man Kunstwerke bestaunen, so auch am Sonntag, den 26.10. in Troisdorf-Spich
im Atelierhaus des Arbeitskreises
Kunst. 10 Mitglieder des Vereins,
die sich wöchentlich immer mittwochs zum gemeinsamen Schaffen treffen, präsentierten ihre
sehr unterschiedlichen Werke der
Öffentlichkeit. Abstrakte sowie
gegenständliche Gemälde - vorwiegend in Acryl -, als auch diverse Skulpturen aus Pappmaché galt
es zu bewundern. Es stellten aus:
Ulrike Messing, Gisela Hillen, Elisabeth Brück, Hanna Feld, Gertrud Krüger, Roswitha Hagedorn,
Monika Glomb, Brigitte Bateson,
Birgit Friese und Susanne Kontarsky-Blaß. Neu im Arbeitskreis
Kunst sind die beiden letztgenannten Künstlerinnen, die mit
ihrer textilen Kunst eine große
Bereicherung für den Kunstverein
bedeuten. Schnell füllten sich alle
Räume des zweistöckigen Atelierhauses mit kunstinteressierten
Gästen, die obendrein noch mit
selbst gebackenem Kuchen und
Getränken verwöhnt wurden.
|Y\iEXZ_k
qld9\jkgi\`j%
Fasten - Auszeit
für Körper, Geist und Seele
Unser traditioneller Heilfastenkurs findet statt am: 14. 21.11.2014 täglich jeweils
18.00 Uhr
Ort: Lavendelweg 6, TroisdorfWest
Fasten ist viel mehr als Abnehmen
Fasten ist der Luxus des Einfachen, des Loslassen-Könnens.
Rückzug aus dem Alltag. Entspannung. Auszeit. Klarheit. Leichtigkeit.
In einer Gruppe Gleichgesinnter
finden tägliche Gesprächsgruppen
unter Anleitung einer Heilpraktikerin statt. Neben interessanten
gesundheitlichen Themen gibt es
auch Entspannung und Meditation. In diesem Jahr gibt es erstmalig auch die Möglichkeit des Teilfastens.
Am 20.11.2014 um 19.00 Uhr
findet innerhalb der Fastengruppe der Vortrag „Iss Dich einfach
gesund - Dein neues Stoffwechselprogramm - ein Weg zu Gesundheit und Traumfigur“ statt.
Dieser Vortrag ist auch für die Öffentlichkeit freigegeben.
Infos und Anmeldung ab sofort:
02241/71361
oder kfd-tdf@web.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
'HU0^]G^DOV7DJHV]XODVVXQJ
C\`Z_kd\kXcc]\c^\eO\efeJZ_\`en\i]\i
EXm`#JgliN\Z_j\cXjj`jk\ek#
qn\`Qfe\eBc`dXXlkfdXk`Z
<Q'*&)'(+2*,B`cfd\k\i
)*%00'
Gi\`jmfik\`c õ.%'+'
9Xigi\`j õ
(
)
BiX]kjkf]]m\iYiXlZ_`dK\jkqpbclj1`ee\ifikj.#)c&(''bd#
Xl\ifikj+#.c&(''bd#bfdY`e`\ik,#-c&(''bd%
:F)$<d`jj`fe\e`dbfdY`e`\ik\eK\jkqpbclj1(*(^&bd%
( 9Xigi\`j ]•i \`e\e DXq[X- BfdY` :\ek\i$C`e\ JBP8:K@M$> (+, 9\eq`e qq^c%
QlcXjjle^jbfjk\e%) Gi\`jmfik\`c^\^\e•Y\i[\iLMG[\iDXq[XDfkfij;\lkjZ_cXe[ >dY?]•i\`e\em\i^c\`Z_YXiXlj^\jkXkk\k\e#e`Z_kql^\cXjj\e\eE\lnX^\e%8YY`c[le^
q\`^k=X_iq\l^d`k__\in\ik`^\i8ljjkXkkle^%
8lkf_Xlj:cX\j\%B%
J\YXjk`Xejki%)´,*,.)Leb\c$?\`jk\i
K\c%+0)))+.(),,
nnn%Xlkf_Xlj$ZcX\j%[\
45
Anzeige
Heinrich-Böll-Gymnasium
Einladung zur Mitgliederversammlung des Vereins der FFreunde
reunde
.V
.V..
und Förderer des Heinrich-Böll-Gymnasiums Troisdorf-Sieglar ee.V
Sehr geehrte Vereinsmitglieder,
hiermit lade ich Sie herzlich ein zur Mitgliederversammlung am
Dienstag, den 18.11.2014, um 19.30 Uhr
im Tagungsraum/Verwaltungstrakt der Schule.
Tagesordnung:
TOP 1: Begrüßung der Mitglieder
TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der
Tagesordnung
TOP 3: Jahresbericht der Vorsitzenden
TOP 4: Ergänzungswahl des Schriftführers/der Schriftführerin
TOP 5: Verschiedenes
Beiträge für TOP 5 bitte bis spätestens zum 10.11.2014 an den
Vorstand senden.
Wir würden uns freuen, Sie zahlreich bei der Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Manuela Pohl - Vorsitzende -
Eröffnung des
Regionalbüros Rheinland
Zahlreiche Gäste kamen zur Eröffnung des Regionalbüros Rheinland der
Effizienz-Agentur NRW.
der Effizienz-Agentur NRW
Troisdorf (Ra) Eröffnung des Regionalbüros Rheinland der Effizienz-Agentur NRW in der Alten
Schule in Oberlar
Oberlar..
Samir Khayat, Referatsleiter im
NRW-Umweltministerium, in Vertretung für NRW-Umweltminister
Johannes Remmel gab gemeinsam mit Rainer Deppe (MdL), Vor-
sitzender des Regionalrates des
Regierungsbezirks Köln, mit der
Eröffnung des Regionalbüros der
Effizienz-Agentur NRW in Troisdorf den Startschuss für mehr Ressourceneffizienz in der Region
Rheinland. Gastgeber Ulf Schäl von
der Firma Cedion GmbH begrüßte
die Gäste und sagte mit Blick auf
die Alte Schule: „Wir werden ge-
Samstag, 08. November 2014
46
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
meinsam mit der TROWISTA ein
Business-Konzept entwickeln, um
hier kleinere Unternehmen anzusiedeln.“ Troisdorfs Dezernent Dr.
Stephan Kuhnert sagte: „In Troisdorf fangen wir nicht bei Null an.
Das Projekt Ökoprofit Troisdorf
läuft schon seit dem Jahr 2000
und es ist überaus erfolgreich. An
dem Projekt sind zahlreiche hiesige Firmen beteiligt“.
Kompetenzzentrum für Ressour
Ressour-ceneffizienz
Die Effizienz-Agentur NRW ist das
Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz des Landes Nord-
rhein-Westfalen. Seit über 15 Jahren unterstützt sie im Auftrag des
NRW-Umweltministeriums Unternehmen dabei, ihre Prozesse
und Produkte effizienter zu gestalten. Über 1.700 Projekte hat
die Agentur bisher in und mit
kleinen und mittleren Unternehmen in Nordrhein-Westfalen initiiert und die Umsetzung begleitet. Das Regionalbüro Rheinland ist das achte Regionalbüro
der Landesagentur in NordrheinWestfalen. Standort ist die Alte
Schule im Troisdorfer Stadtteil
Oberlar. Von hier aus wird das
Büro Unternehmen im RheinSieg-Kreis, im Rheinisch-Bergischen Kreis und im Oberbergischen Kreis sowie in den Städten Bonn, Köln und Leverkusen
mit ihrem Beratungsangebot
unterstützen. Weitere Informationen zur Effizienz-Agentur
NRW finden Sie im Internet unter www.ressourceneffizienz.de
Deutscher Hausfrauenbund
Kreisverband Rhein/Sieg
Dienstag, 04. November 2014
15.00 Uhr DHB-T
reff: „BespreDHB-Treff:
chung eines Buches“
Frau Pabst liest aus dem Bestsellerroman des irischen Autors John
Boyne vor. Hotel Regina, Troisdorf,
Hippolytusstr. 23
Mittwoch, 28. November 2014
11.00 Uhr Besuch des Altenen-
sembles des FFreien
reien W erkstatt
Theaters Köln
In dem Stück „Vom Leben“ stehen wahre und persönliche Lebensgeschichten auf der Bühne
Treffpunkt Bahnhof Troisdorf zur
gemeinsamen Fahrt nach Köln
Eintritt 12,00 €
Anmeldung bis 10.11. bei Agneta
Weisbach, Tel. 02241/29491
Festliche Hubertusmesse
des Hegeringes Agger-Sieg
am 02.. November 2014, 09.30
Uhr in der Kirche St. Georg mit
Pfarrer Peter Orth in TroisdorfAltenrath, Rademacher Weg 2.
Das Hornensemble Siegburg/St.
Augustin unter der Leitung von
Erwin Gierlach gestaltet die
Messe. Zur Aufführung gelangt
die Grande Messe de St. Hubert
nach einer Fassung von Jules
Cantin. Die Hubertusmesse ist
ein fester Bestandteil des jagdlichen Brauchtums, dessen älteste Wurzeln ins frühe Mittelalter zurückreichen. Seit dieser
Zeit wird der heilige Hubertus
als Schutzpatron der Jäger und
der Jagd verehrt.
Bilderbuchmuseum
Burg Wissem
Gerne machen wir Sie auf folgende Veranstaltung anlässlich der
Ausstellung „Heimat zwischen
Krieg und Alltag. Troisdorf 1914 1918“ in der Burg Wissem Troisdorf aufmerksam:
Donnerstag, 06. November 2014,
19.00 Uhr
Begeisterung und Furcht - Familien im Ersten Weltkrieg
Die familiären Beziehungen konnten sich im Ersten Weltkrieg dramatisch verändern: Abiturienten
wurden als Beschützer gefeiert,
Väter weinten um ihre Söhne,
Mütter starben an Überlastungen.
Doch es gab viele unterschiedliche „Familiengeschichten“ des
Ersten Weltkrieges. Die Referentin wird am Beispiel von literarischen Texten, bildlichen Darstellungen, Briefen und Tagebüchern
einen Einblick in den Alltag an
der „Heimat-Front“ ermöglichen.
Dr. Silke Fehlemann
Teilnahmegebühr: 4 Euro, ermäßigt 3 Euro
Ort: Remise Burg Wissem, Troisdorf
Anmeldung unter Tel. 02241/900456
Öffnungszeiten und Anmeldezeiten MUSIT:
Dienstag bis Freitag jeweils von
11.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Gesund und lecker.
Der Johanniter-Menüservice!
Jetzt bestellen:
7 Probemenüs für nur 29,90 Euro
Tel. 02241 23423-0 oder
0228 9628628
„Geschmack pur“: Viele neue Menüs im Angebot!
Wer Gesundheit und Leistungsfähigkeit erhalten und fördern
will, achtet auf gesunde Ernährung. Der Johanniter-Menüservice leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Bei der Zubereitung
der Menüs werden mit Gewürzen und Kräutern sowie traditionell zubereiteten Gemüse- und Fleischfonds kulinarische
Akzente gesetzt.
Konsequent wird auf Geschmacksverstärker, Farbstoffe,
Phosphat und Schmelzsalze sowie künstliche und naturidentische Aromen verzichtet. Damit folgt die gesunde Ernährung
dem Leitgedanken: „Geschmack pur“!
Die Menüs gibt es in vielen Gebieten tiefkühlfrisch oder täglich
heiß auf den Tisch. Auch für spezielle Ernährungsanforderungen bieten wir eine Vielzahl köstlicher Gerichte an. Lassen Sie
sich dazu gerne von Birgit Inwich persönlich beraten. Rufen
Sie uns an.
47
1. FC Spich 1911 e.V.
Abteilung Lauftreff - www
.ltwww.ltspich.de
Winterzeit - Lauftreffzeit
Viele glauben mit der früher beginnenden Dunkelheit wäre eine
Bewegungssportart wie sie ein
Lauftreff bietet nur noch eingeschränkt möglich. Aber dem ist
nicht so. Auch in der nun einsetzenden früheren Dunkelheit kann
man durchaus Sport treiben. Darum bietet der Lauftreff auch im
Winter die sportliche Betätigung
wie laufen und walken an. Wer
sich nicht alleine aufraffen kann
sich an der frischen Luft zu bewegen dem bietet der Lauftreff die
Möglichkeit in einer Gruppe mitzumachen, denn in einer Gruppe
ist es einfach leichter eine Bewe-
gungssportart zu betreiben. Da an
den dunklen Winterabenden ein
Sporttreiben im Wald nicht mehr
möglich ist, laufen und walken wir
in unterschiedlichen Gruppen über
verkehrsarme bzw. verkehrsfreie
Radwege und Straßen in Richtung
Wahnheide. Darum bieten wir allen Interessierten an einmal in
unseren Lauftreff hinein zu schnuppern. Ein Versuch lohnt sich immer und der Aufwand ist nicht
groß. Wir treffen uns montags und
donnerstags um 18.30 Uhr auf dem
oberen Pausenhof der Schule Asselbachstraße. Wer die Zeit hat
auch tagsüber etwas für seine
Gesundheit zu tun der ist herzlich
eingeladen Mittwoch morgens am
Lauftreff teilzunehmen. Hier tref-
fen wir uns um 9.30 Uhr am Parkplatz Waldstadion.
Als Zusatzangebot im Winter bieten wir darüber hinaus Sonntags
alle vierzehn Tage unsere Winterserie an. Hier kann man alleine
oder nach Absprache mit anderen
eine selbst gewählte Strecke zwischen 7,5 und 21 km absolvieren.
Es beginnt am Samstag, an Allerheiligen und dann ab Sonntag 9.
November alle 14 Tage. Auch die
Startzeit kann sich jeder aussuchen. Zwischen 7.45 und 9.45 Uhr
kann man starten. Zielschluss ist
um 11.15 Uhr. Um die Unkosten
zu decken wird ein Startgeld von
1,- € pro Veranstaltungstag erhoben. Lauftreffleiter Heiner Küpper
und seine engagierten Mitstrei-
Lauftreffleiter Heiner Küpper freut
sich auf viele Teilnehmer beim Lauftreff und bei der Winterserie
ter würden sich freuen wenn wieder wie in den Vorjahren, recht
viele mitmachen würden.
4. Spieltag 2014/15: 1. FC Spich - AVC Köln
Hallo Punkt!
Am letzten Spieltag durften die
Spicher Volleyballherren in der
Verbandsliga den AVC aus Köln in
eigener Halle begrüßen. Die Spicher, die bis zu diesem Zeitpunkt
noch sieg- und punktlos waren,
erhofften sich an diesem vierten
Spieltag nun endlich den ersten
Erfolg in der noch jungen Saison.
Anscheinend hatten die Spieler
den Ernst der Lage erkannt und
spielten in den ersten Minuten
der Partie selbstsicher und mit
hoher Qualität. Wenig Eigenfehler, gutes Stellungsspiel in der
Abwehr und die nötige Durchschlagskraft im Angriff ermöglichten die verdiente 1:0-Satzführung
(25:19).
Auch im zweiten Satz begann
Spich besser als der Gegner und
baute sich früh ein Punktepolster
auf. Jedoch kam es gegen Mitte
des Satzes zu einer so deutlichen
Schwächephase, sodass AVC Köln
den Spieß umdrehte und nun deutlich Oberhand gewann. Somit ging
der zweite Durchgang wieder
25:19 aus, nur leider diesmal für
die Gäste.
Im dritten Satz lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe. Die taktischen Wechsel und
eine Auszeit beim Stand von 20:20
brachten leider nicht den gewünschten Effekt, sodass Köln mit
2:1-Sätzen in Führung ging (23:25).
Im vierten Satz lief Spich früh einem Rückstand hinterher. Beim
Stand von 20:22 konnte Spich jedoch durch einige gelungene Aktionen den zwischenzeitlichen
Ausgleich zurückerobern und so-
Anzeige
Klinik im Wingert
Klinik Im Wingert: Infover
anstaltung über tagesklinische RehabiInfoveranstaltung
oholproblemen
litation bei Alk
Alkoholproblemen
Über die Möglichkeit einer tagesklinischen Rehabilitation bei
Problemen mit Alkohol oder Medikamenten informiert die Klinik Im Wingert in regelmäßigen
Infoveranstaltungen.
Die nächste Infoveranstaltung
findet statt am Mittwoch, 5. No-
48
vember 2014, um 17:30 Uhr in
den Räumen der Klinik Im Wingert, Im Wingert 9, 53115 Bonn.
Ausführliche Informationen über
die Tagesklinik in der Trägerschaft von Caritas und Diakonie
.suchthilfewww.suchthilfefinden Sie unter www
bonn.de und 0228/28970128
gar die Führung übernehmen.
Schon überraschend deutlich
konnte man schließlich fünf Punkte in Folge für sich entscheiden
und somit den vierten Satz gewinnen (25:22). „Und da ist unser
erster Punkt! Hallo Punkt!“
Vielleicht etwas zu euphorisch,
sich gerade den ersten Punkt der
Saison gesichert zu haben, star-
tete man in den entscheidenden
fünften Satz. Bereits beim Seitenwechsel lag man mit 3:8 hinten
und verlor den Satz mit 10:15.
Insgesamt haben die Spieler eine
ordentliche Leistung gezeigt und
immerhin den ersten Punkt für den
Klassenerhalt gesichert.
Weitere Infos: www.1fc-spichtuv.de
Ergebnisse
vom letzen Wochenende
Seniorenabteilung
Oberkasseler FV - 1. FC Spich 1:2
Siegburger TV - 1. FC Spich 2 0:3
1. FC Spich 3 - SG Eschmar 2 5:3
Jugendabteilung
U10/2 1. FC Spich - VfR Marienfeld 15:2
U10/1 1. FC Spich - 1.FC Niederkassel 7:5
U11/2 spielfrei
U11/1 GESV Hennef - 1. FC Spich 6:3
U12 1. FC Spich - FSV Neunk.-Seelscheid 9:2
U13 1. FC Spich - SF Troisdorf 05 2:0 n.A.G.
U14/2 1. FC Spich - SV Bergheim 1:2
U14/1 SG Hurst-Rosbach - 1. FC Spich 2:5
U15 1. FC Spich - TSV Wolsdorf 1:1
U16 1. FC Spich - SV Kriegsdorf 3:2
U18 1. FC Spich - TuS Herchen 7:4
1. FC Spich Abteilung Turnen
und Volleyball
Deutsches Sportabzeichen
Die Verleihung des Deutschen
Sportabzeichens 2014 findet am
Montag den 03. November 2014 im
Vereinsheim des 1 FC Spich 1911
e.V., auf den Spicher Höhen, Waldstr. 1, 53842 Troisdorf statt. Veranstaltungsbeginn ist um 19:00 Uhr.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Der TTC Eschmar informiert
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
In der Kreisliga verlor die 1. Mannschaft gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer TV Donrath klar mit 2:9. Die 2. Mannschaft in der
1. Kreisklasse hat gegen den Tabellenzweiten die TTG St. Augustin IV
immerhin 4 Punkte bei ihrer Niederlage einfahren können. Die 3.
Mannschaft war spielfrei liegt aber weiterhin als Tabellenzweiter auf
einem Aufstiegsplatz. So war es der 4. Mannschaft in der 3. Kreisklasse vorbehalten den einzigen Sieg in dieser Woche nach Hause zu
bringen. Man gewann das Spiel gegen den TSV Much III mit 9:5. Die
Jugendmannschaft trat bei der TTG St. Augustin an und konnte da den
ersten Punkt in der Kreisliga durch ein 7:7 verbuchen. Ausführlichere
Spielberichte und alles Weitere zum Verein sind auf der Homepage
www.ttceschmar.de zu finden. Wir trainieren jeden Dienstag und Donnerstag von 18:00-19:30 Uhr (Jugend) und danach bis 22:00 Uhr (Erwachsene) in der Halle 5 des Sekundarstufenzentrums in Sieglar.
Gerold Og-Wannhoff
Jugendwart
Der Profi für Ihre Haustür
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
Uhr geöffnet!
von 9.00 bis 12.30
Der neue Vereinsmeister
2014 im Badminton
des FC Flying Albatros 1987 ee.. V.
ist ermittelt!
Am Samstag, den 25. Oktober
2014 wurde in der Leichtathletikhalle Altenforst der Vereinsmeister 2014 im Badminton ermittelt. Zur 4. Vereinsmeisterschaft
hatten sich 16 Spieler auf die Vereinsausschreibung beworben und
wurden nach Prüfung der strengen
Ausschreibungskriterien
durch die Turnierleitung zugelassen. In hart umkämpften gemischten Doppelspielen wurden 16
strahlende Sieger geehrt.
Beginn der Wettkämpfe war 14.00
Uhr und die Meisterschaft endete
mit der Siegerehrung gegen 17.00
Uhr. Die Siegerehrung wurde durch
die beiden Abteilungsleiter Badminton Stefan Kuhl und Alexander Schneider durchgeführt.
1. Sieger und Vereinsmeister wurde Markus Solscheid
2. Sieger und Vizemeister Thomas
Grommes
3. Sieger Eric Badorrek
4. Sieger Melanie Schneider-Nötzold
5. Sieger Wolfgang WeitheBerchtold
6. Sieger Dieter Nötzold
7. Sieger Sener Tasdemir
8. Sieger Alexander Schneider
9. Sieger Manfred Westerhausen
10. Sieger Uwe Solscheid
11. Sieger Christian Bauer
12. Sieger Stefan Kuhl
13. Sieger Michaela Weithe
14. Sieger Kathi Nötzold
15. Sieger Nadine Kuhl
16. Sieger Marion Nötzold
Anschließend wurde in geselliger
Runde über die kämpferischen
Spiele bewertet und alle waren
sich einig, dass muss unbedingt
fortgesetzt werden.
Gleichzeitig haben unsere Vereinsmitglieder Familie Markus
Solscheid auf die Geburt von Mara
Solscheid eine kräftige Getränkerunde spendiert.
Der Vorstand
■
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0
Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
Aluminium- und
Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und
Rauchschutzelemente
Glas- und
Aluminiumfassaden
Vordächer,
Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und
Sonnenschutzanlagen
Balkone und
Balkonverglasungen
Verstärkung für die
B-Juniorinnen gesucht
Die B-Mädels des 1. FC Spich 1911
e.V. suchen Verstärkung für ihr
Team.
Trainer Rene Schäfer sucht noch
dringend weitere Spielerinnen.
Dem Rundblick gegenüber äußerte er sich: „Wir suchen fußballinteressierte Mädels, die Lust haben neue Mädels kennen zu lernen und mit ihnen zusammen Fußball zu spielen, die Spielerinnen
sollten motiviert und lernbereit
sein und grundsätzlich Spaß am
Fußballspielen haben, dann können sie gerne zum Probetraining
kommen.
Trainingszeiten: Dienstag von
18.00 Uhr - 19.30 Uhr
auf dem Kunstrasenplatz des
Sportpark Spicher Höhen, Am
Waldstadion 1, 53842 TroisdorfSpich
Jugendspiele der Sportfreunde Troisdorf 05
Durch den Feiertag gibt es im Jugendbereich leider nur ein gekürztes Programm. Bereits in der Woche spielten die D-Juniorinnen
im Pokal gegen den FC Adler
Meindorf und erreichten durch
einen 3:1 Erfolg die nächste
Runde. Ausgeschieden ist dagegen die D-Jugend, die nach einem spannenden Spiel in der
Verlängerung bei Lülsdorf/Ranzel mit 4:5 das Nachsehen hatte.
Am Sonntag kommt es im Sportpark Oberlar dann zu 2 Begegnungen. Um 10:30 Uhr erwartet
die U-15 der Sportfreunde das
Team von Fortuna Bonn und im
Anschluss (13:00 Uhr) heißt es
für die U-17 gegen den FC Düren-Niederau wieder voll motiviert zu sein, denn die Punkte
werden dringend benötigt um
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
aus der Abstiegszone zu kommen. Das Team um Trainer Andre
Pieperiet verlor am vergangenen Sonntag beim Spitzenreiter
knapp mit 0:1 Toren.
Ein schweres Spiel hat die U-19
vor der Brust, die beim keinem
geringeren als wie bei der Alemannia aus Aachen antreten
muss. Anstoß zu dieser Partie ist
am Sonntag um 11:00 Uhr im
Nachwuchszentrum Platz 1 der
Aachener. Trainer Frank Schirrmacher hofft auf eine ähnliche Reaktion und Leistung wie am vergangenen Wochenende, als man gegen die spielstarken Königsdorfer
ein 2:2 Remis erzielen konnte. „Bei
etwas mehr Konzentration hätten
wir den ein oder anderen Konter
besser ausspielen müssen und hätten dann die Chance gehabt, als
Sieger vom Platz zu gehen“.
49
Die Jugendabteilung des SV Kriegsdorf informiert:
Grandioser 4:1 Sieg der D-Jugendlichen
(pk) Unsere D-Jugend hat einen
Superstart in die Sondergruppe
hingelegt. Mit einem nie gefährdeten 4:1 Sieg in Hennef haben
wir die ersten drei Punkte auf der
Habenseite.
Von Beginn an bestimmten die
gut eingestellten und hochmotivierten Jungs die Partie. Immer
wieder rollten die Angriffe auf das
Hennefer Tor. Schon nach wenigen Minuten hätten wir in Führung gehen müssen. Der Gegner
versuchte uns mit frühem Pressing in unsere Hälfte zu drücken.
Mit geschickten Spielzügen und
spielöffnenden Pässen konnte unser Sturm immer wieder gut in
Szene gesetzt werden, sodass das
1:0 eine logische Konsequenz der
Bemühungen war. Jetzt einmal in
Fahrt und mit der Führung im Rükken gelangen teilweise Spielzüge
wie aus dem Lehrbuch. Der Lohn für
eine solche Spielweise waren die
sehenswerten Treffer zum 2:0 und
3:0, die noch vor der Pause fielen.
Direkt nach dem Wiederanpfiff
gelang den Hennefern mit einem
Die Kriegsdorfer D1
Sonntagsschuss der Anschlusstreffer zum 3:1. Doch wir ließen uns
auch durch das Gegentor nicht
aus dem Rhythmus bringen, fanden sofort wieder zu unserem
Spiel zurück und machten in der
Mitte der zweiten Halbzeit das
verdiente 4:1. Mit gutem Pressing und einem starkem Zwei-
kampfverhalten spielten wir den
Rest der Partie wie aus einem
Guss runter. Am Schluss stand ein
Sieg, der auch in der Höhe verdient war. Mit drei Punkten aus
Hennef nach Hause zu fahren war
für uns ein neues, aber schönes
Gefühl.
Alle Mannschaftsteile haben heute ihr Bestes abgerufen. Die Abwehr stand bombensicher und ließ
bis auf den Sonntagschuss keine
echte Chance der Hennefer zu,
das Mittelfeld arbeitete vorbildlich nach hinten und vorne mit
und spielte grandiose Pässe in die
Spitze und der Sturm war super
effektiv und vom Gegner nie in
den Griff zu bekommen. Alle eingesetzten Spieler haben ein gutes Spiel gemacht. Rot-weißes
Herz was willst du mehr!
Deutlicher Sieg
gegen Bayer Leverkusen
Handballerinnen des HSV Troisdorf gewinnen fünftes Spiel in
Folge
Die Handballerinnen der C-Jugend
des Handball-Sport-Verein Troisdorf e.V gewannen am Sonntag,
26.10.2014 im Heimspiel gegen
TSV Bayer Leverkusen deutlich
und souverän mit 33:18.
Das erste Tor erzielten die Mädels aus Leverkusen; es sollte ihre
einzige Führung bleiben. Nach einem Zwischenstand von 5:3 legten die Troisdorferinnen einen
Zahn zu. Die Abwehr stand kompakt und die Torfrau zeigte eine
Spitzenleistung. Im Angriff wurde
die Leverkusener Abwehr immer
wieder umspielt und das Zusammenspiel funktionierte immer
besser. Das im Training Geübte
wurde hervorragend umgesetzt.
Jede Spielerin strahlte Torgefährlichkeit aus. Es fielen Tore von
allen Positionen. Immer wieder
konnte unsere Torfrau die Bälle
50
der Gegner halten und so Tempogegenstöße einleiten. 12 Bälle
landeten hintereinander im Leverkusener Tor - ohne ein einziges
Gegentor zu kassieren. Halbzeitstand: 17:4.
Wie erwartet kam Leverkusen
besser aus der Kabine und schaffte die Tordirfferenz auf 10 Tore zu
reduzieren. Nachdem die Troisdorferinnen wieder konzentrierter
spielten, jubelten die Spielerinnen, Trainerinnen und vielen Zuschauer über das deutliche Endergebnis von 33:18.
Die weibliche C-Jugend steht somit nach fünf Spielen souverän
auf dem ersten Platz der JugendOberliga mit 10:0 Punkten.
Am 8.11.2014 um 15:00 Uhr empfangen wir die Spielerinnen vom
MTV Köln in der Rundsporthalle
Elsenplatz. Wir freuen uns auf Ihre
Unterstützung!
Weitere Infos zu den Spielen unter www.hsv-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Gelungener Start für die F2Junioren des TuS 07 Oberlar
Stehend von links: Ahmet - Elie - Ben - Jamal; Sitzend von links: Emre Bennet - Lukas - Jakob; Torhüter: Fabian; Es fehlen: Nick, Benno, Felix
Ein Rückblick
Mit insgesamt 63 Toren und 45
Gegentoren in 13 Begegnungen
erreichten die F2-Junioren (2007er
Jg.) in der vergangenen Herbstsaison bis zum heutigen Tag 7 Siege, einmal Unentschieden und 5
Niederlagen. Alle 13 Spieler vom
Team kamen in den Spielen zum
Einsatz. Durch regelmäßiges Training in der Woche konnten sich
die Kinder fußballtechnisch, sowie im Bereich der sozialen Kompetenzen weiterentwickeln. Mit
Spaß und Freude wurde Fußball
gespielt. Wir haben uns über Siege gefreut, aber haben auch gelernt, dass Niederlagen zum Fußballspiel dazugehören.
Schon bald werden wir in der Sporthalle trainieren und die ersten
Hallenfußballturniere sind bereits
terminiert.
Erfreulicherweise kann ich hiermit Herr Sascha Joss und Herr Christoph Rauen-Engelberg als Betreuer im Team der F2-Junioren
ankündigen, die in der neuen Saison im Team organisationstechnische Aufgaben ehrenamtlich übernehmen und mich damit unterstützen werden.
Gerne können interessierte Kinder des Jahrgangs 2007 zu einem
Probetraining vorbeischauen. Wir
trainieren zurzeit montags und freitags von 17:30 - 19:00 Uhr auf
dem Sportplatz des TuS 07 Oberlar im Sportpark Oberlar.
Trainer: Ertan Arikan
TuS 07 Oberlar - Abt. Leichtathletik
Sportabzeichenverleihung 2014
Im Jahr 2014 haben 27 Sportlerinnen und Sportler, davon 6 Jugendliche und 21 Erwachsene, die ab 2013 gültigen neuen Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt.
In den Disziplinen Schwimmen, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination mussten die Bewerberinnen und
Bewerber Mindestleistungen
erbringen.
Das Deutsche Sportabzeichen
kann jährlich einmal erworben werden. Nachfolgend die
Namen der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler mit der jeweiligen Anzahl der bisher abgelegten Prüfungen.
Jugendliche:
Hausmann, Vanessa 2./weibl. Jugend Bronze
Ebus, Joelina 2./weibl. Jugend/
Bronze
Limbach, Nicklas 4./männl. Jugend/ Gold
Fricke, Charlotte 6./weibl. Jugend/
Silber
Fricke, Sebastian 6./männl. Ju-
gend/ Gold
Over, Robin 8./männl. Jugend/
Gold
Erwachsene:
Bilge, Yasir 1./Bronze
Jamroz, Marcel 1./Silber
Hinsen, Christian 1./Bronze
Bargon, Anja 1./Gold
Bargon, Stefan 1./Silber
Mundorf, Hansi 4./Silber
Börste, Andreas 6./Gold
Kamp, Gerd 6./Gold
Weißenfels, Joachim 6./Gold
Hürten, Holger 7./Gold
Over, Michael 7./Gold
Limbach, Heike 8./Gold
Pillekamp, Hans 8./Gold
Klingshirn, Siegfried 10./Gold
Hess, Hans-Willi 11./Gold
Mattern, Harry 12./Gold
Weißenfels, Alfons 30./Gold
Gerhard, Harald 37./Gold
Klemcke, Reinhard 38./Gold
Küster, Wilfried 46./Gold
Fricke, Hans-Otto 49./Gold
Allen erfolgreichen Sportlerinnen
und Sportlern einen Herzlichen
Glückwunsch. Die Verleihung der
Sportabzeichen erfolgt am Freitag, den 09. Januar 2015 um 19:00
Uhr im Vereinsheim des TuS 07
Oberlar im Sportpark Oberlar in
der Wim-Nöbel-Strasse 2, 53842
Troisdorf, statt.
Angehörige und Freunde sind herzlich willkommen.
LA-Abteilung im TuS 07 Oberlar Hans-Otto Fricke
Spicher Teams auf Kurs!
1.FC Spich 1911 ee.V
.V
.V..
Einen tollen Spieltag erlebten die
Spicher Teams am letzten Sonntag und holten die optimale
Punkt Ausbeute. Gegen den FV
die
Oberkassel
überzeugte
1.Mannschaft mit einem 2:1 Auswärtssieg und heimste neben den
Punkten auch den Applaus der vielen mitgereisten Zuschauer ein.
Die 2.Mannschaft spielte beim
STV Siegburg und konnte souverän 3:0 gewinnen
gewinnen. Die 3.Mannschaft tat sich zuerst etwas schwer
gegen die SG Eschmar ehe man
dann mit einem 5:2 Sieg vom Platz
gehen konnte. Alle drei Teams haben sich nun in der Spitze festgesetzt und möchten dort auch gerne bleiben. Das Spicher Frauen
Team durfte ebenso jubeln nach
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
dem 2:0 in Asbach
Asbach.
Am Sonntag den 02.11. gibt es
jetzt das Spitzenspiel der Bezirksliga in dem die 1.Mannschaft auf
den derzeitigen Tabellenführer VFL
Rheinbach trifft. 14:30 Uhr Anstoss auf den Spicher Höhen. Die
2.Mannschaft spielt vorher Anstoss 12:30 Uhr gegen den TSV
Wolsdorf. Bereits um 10:45 Uhr
spielt Auswärts die 3.Mannschaft
in Hangelar und um 16:30 die
Spicher Frauen im Derby gegen
den SV Müllekoven.
Wie gewohnt wird es auf den
Spicher Höhen vor, während und
nach den Spielen im FC-Clubheim
eine hervorr
agende rundum Ver
er-hervorragende
sorgung geben. Spicher Höhen:
Hier trifft man sich .
www
.fcspich.de
www.fcspich.de
51
KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V.
Weltmeisterschaft 2014 in Tokyo/
Japan!
Joana Tsesmeles - Beste Europäerin!
In der Höhle des Löwen! Platziert
hinter vier JJapanerinnen,
apanerinnen, er
er-kämpft sich die Troisdorfer KARA
TE-Kämpferin Joana TsesmeRATE-Kämpferin
TE Dojo Ochi
les vom KARA
KARATE
Troisdorf ee.V
.V
., einen her
ausr
aherausr
ausra.V.,
genden 5. Platz in der Disziplin
Kata-Einzel. Ein besonderes
Bravourstück. Mit dieser Platzierung ist die amtierende Europameisterin in der Kategorie
Kata-T
eam, bei der W eltmeiKata-Team,
sterschaft in Tokyo
okyo,, die Beste
Europäerin in der Disziplin
Kata-Einzel der Damen. Ein Triumpf des Willens!
Gerne spricht die Fachwelt von
den unschlagbaren Japanischen
Karateka auf heimischen Bo-
den. So auch auf der WM in
Tokyo in diesem Oktober. Eine
ausgewiesen starke internationale, wie japanische Mitbewerberschafft auf den WM-Titel in
der Disziplin Kata-Einzel der
Damen, ließ für manche Karateka in dieser Wettkampfkategorie schon früh eine gute Platzierung sehr fern erscheinen.
Doch nicht für Joana Tsesmeles. Die außergewöhnliche
Kämpferin aus Troisdorf überzeugte, zäh und ausdauernd, in
ihren hochklassigen Vorkämpfen, mit leidenschaftlichem Einsatz und brillanten technischen
Können! Damit gelang Ihr der
Eintritt in den Kreis der punktuell höchstgewerteten acht
Karatekas. Das bedeutete die
Finalteilnahme. Hier belegte sie
hinter vier japanischen Finalistinnen, mit ihrer glanzvoll vorgetragenen Final-Kata Goshushiho Sho, euphorisch bejubelt,
einen höchstverdienten 5.Platz.
Beseelt von so viel Erfolg und
mental ganz stark, erreichte
Joana Tsesmeles als Mitglied
des Kumite-Teams der DJKBDamen, auch in dieser Kategorie die Finalrunde. Glänzend belegte das Damen-Team letztlich,
nach hartem Fight, einen atemberaubenden 4. Platz hinter Japan, England und Norwegen.
Über ein Jahrzehnt gehört Joana Tsesmeles zur Leistungselite
des Deutschen JKA-Karate Bund
e.V. (DJKB) Eine stolze Bilanz!
Für das KARA
TE Dojo Ochi TroisKARATE
dorf ee.V
.V
.V..
CARLO GÜTERSLOH
Joana Tsesmeles mit Thomas Schulze, National-Coach DJKB (5. Dan).
Anzeige
Beethovenhalle wird wieder zum Eispalast
Mo
Mo,, 12.01.2015, 20 Uhr
Uhr,, Bonn, Beethovenhalle
erfahrenen und kritischen Publikum im eigenen Lande sofort einen überwältigenden Erfolg feiern. Der lange Weg, klassische
Figuren, Hebungen und Sprünge
auf das Eis zu adaptieren, hatte
sich gelohnt. Mit dem Eisballett
war ein neues, zauberhaftes Genre geboren.
Und zauberhaft ist auch die Geschichte von „Cinderella“, welche die Verwandlung vom armen
Waisenkind zu einer Prinzessin
auf ideale Weise in die glitzernde Eiswelt einbettet. Scheinbar
schwerelos gleiten „Cinderella“,
die gute Fee und der ganze HofNach den großen Erfolgen in den
vergangenen Jahren kehrt das
einzige Eisballett der Welt aus
St. Petersburg mit der Bonner
Premiere von „Cinderella On Ice“
zurück nach Deutschland und
vereist erneut die Beethovenhalle. Beim einzigen Termin in
Deutschland erwarten den Besucher sportlicher Eiskunstlauf
mit Sprüngen, Hebungen und Pirouetten sowie prachtvolles russisches Ballett in zauberhafter
Kombination.
Diese Produktion - ursprünglich
geplant als einmaliges Event
52
stadt in der Ballszene über die
Eisfläche, während die Stiefmutter und ihre Töchter mit
martialischen Drehungen und
Sprüngen auf sich aufmerksam
machen. Die Hebefiguren von
„Cinderella“ und ihrem Prinz
und die große Anmut von Sergei Prokofjews Ballettmusik tun
ihr übriges, um den Zuschauer
vollends in eine überwältigende Welt der Phantasie und Poesie zu entführen.
Karten unter 0228-656900, an
allen bekannten VVK-Stellen
und unter
www.bestgermantickets.de
zum 300. Geburtstag der Stadt
St. Petersburg - ist in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe avanciert und zieht immer
mehr Zuschauer in ihren Bann sei es in Europa, USA oder im
asiatischen Raum.
Bereits 1967 gründete Konstantin Boyarski das Staatliche Eisballett und etablierte es mit einer Aufführung, die auf der Basis
von Tschaikowski‚s „Nussknakker“ entstand und erstmalig Eiskunstlauf mit klassischem russischem Ballett verband. Schon damals konnte man bei dem ballett-
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Skiclub Troisdorf-Sieglar Auf den Spuren des „Kurfürsten Kölsch“
Am Freitag, 24. Oktober trafen
sich rund 30 Mitglieder des Skiclubs auf dem Friedensplatz vor
der Gaststätte „Im Sudhaus“ in
Bonn. Unter der Leitung von Heinrich Hoenig (Mitglied des Skiclubs
und Gästeführer der Stadt Bonn)
erkundeten die Mitglieder bei einer „Brauhauswanderung“ die
Geschichte des Gerstensafts in
Bonn. Von den ehemals 70 Brauereien in Bonn gibt es zurzeit nur
noch zwei Privatbrauereien, die
„Machold-Brauerei“ und das
„Bönnsch“. Beide Häuser brauen
nur für den Eigenbedarf. In launigen Worten, gespickt mit Anekdötchen, führte Heinrich durch die
Stadt. Viel Neues erfuhren die Teilnehmer aus der 2000-jährigen
Geschichte dieser Stadt. Bonn,
erste Hauptstadt der Bundesre-
publik Deutschland und fast 200
Jahre kurfürstliche Residenz. Daran erinnert nicht nur das „Kurfürsten Kölsch“, sondern auch das
Schloss, das heute die Bonner Universität beherbergt. Hier lehrten neben fünf Nobelpreisträgern auch
Moritz Arndt und Professor Joseph
Ratzinger (Papst Benedikt XVI.).
Auch die Preußen-Prinzen gingen
bzw. mussten zum Studium nach
Bonn. Ihr Stammlokal war das ehemalige „Hähnchen“ am Münsterplatz. Den köstlichen Gerstensaft
testeten die Teilnehmer „Im Gequetschten“, „Im Stiefel“, „Im
Bönnsch“ sowie in den „MacholdStuben. Von der Altstadt aus ging es
dann in die ältestes Gaststätte und
ehemalige Brauerei „Im Höttchen“.
Hier endete bei bester Laune und
um viele Geschichten reicher, der
Abend. Fazit: Kölsch ist des Bonners liebstes Bier, wobei ...es kann
auch schon einmal ein „Bönnsch“
sein
sein. Denn in Bonn wird nicht nur
„Bönnsch“ gesprochen, hier wird
auch „Bönnsch“ gebraut. Weitere Infos über den Skiclub unter:
www.skiclub-troisdorf.de.
1. Badminton-Verein
Troisdorf 1972 e.V.
Doppelspieltag für die
Sportfreunde Troisdorf 05
Erfolgreiche Jugendabteilung
Jugendmannschaft holt Punkt gegen den Tabellenführer!
Unsere U19-Jugendmannschaft
hat am 25.10.2014 gegen die J1
des TV Eitorf ein Unentschieden
herausgeholt. Durch Siege im 1.
Herrendoppel und im Damendoppel führten wir mit 2:1 nach den
Doppeln. Trotz dem gewonnenen
2. Herreneinzel konnte der Gegner den Spieß umdrehen, und wir
Friesdorf zu Gast im Aggerstadion
Zu einer Doppelbelastung kommt
es für das Team von Murat Alkan
diese Woche. Bereits am Donnerstag Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) muss man
zum Nachholspiel beim FV Bad
Honnef antreten, die ihr letztes
Meisterschaftsspiel gewonnen
haben und jetzt scheinbar wieder
in der Spur sind, was man vom
Troisdorfer Team wahrlich nicht
sagen kann, die das letzte Meisterschaftsspiel in Endenich unglücklich mit 1:2 Toren verloren
haben. Dabei hatte man zum einen Pech, dass der an diesem Tag
nicht immer sicher pfeifende
Schiedsrichter ein Tore der Gastgeber zum 1:1 aus klarer Abseitsstellung (er überstimmte dabei
sogar seinen Assistenten an der
Linie), gab und zum anderen die
Sportfreunde es zudem nicht verstanden beste Konterchancen zu
ihren Gunsten zu nutzen. So kam
es in der Schlussphase, dass En-
lagen 3:4 hinten. Das Mixed konnte am Ende den entscheidenden
Punkt zum 4:4 erkämpfen.
Es spielten: Michelle Halbleib,
Phornthicha Phodi, Rene Thalassinos, Kaj Unterstell, Niclas Krause, Sören Habet und Benjamin
Domgörgen
Vieles weitere mehr kann gerne
auf unserer Vereinshomepage
nachgestöbert werden:
1-bv-troisdorf
.badminet.de
1-bv-troisdorf.badminet.de
.badminet.de.
TV Tie Break - AKTUELL 1. Herren30 Winterrunde
Der TV Tie Break behält im Topspiel der 1. Verbandsliga gegen
GW Bergheim mit 4:0 die Oberhand!
Nach einer extrem unglücklichen
Sommersaison konnten die 1. Herren30 des TV Tie Break sich für
die erst kürzlich erlittene 4:5 Niederlage bei den Bergheimern revanchieren. Nach einer guten
Mannschaftsleistung, bei der Daniel Grohmann mit einem absoluten Sahnetag herausstach, war
das Spitzenspiel überraschenderweise bereits nach den Einzeln
entschieden. Dementsprechend
wurde auf die Austragung der Doppel verzichtet.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Niksa Salacan 6:7 6:1 7:6
Marcel Schmitz 7:6 7:6
Daniel Grohmann 6:1 6:0
Jan Kaiser 6:3 7:5
Beim kommenden Auswärtsspiel
in Geilenkirchen am 29.11. können die Spicher bereits einen vorentscheidenden Schritt Richtung
Oberliga machen.
Monika Lehmann, Presse
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
denich letztendlich den mehr als
glücklichen Treffer zum 2:1 Sieg
gelang. Nicht nur die verlorenen
3 Punkte schmerzten Murat Akan,
sondern auch die schweren Verletzungen der beiden jungen Spieler Enes Altinok und Sergio Ciccotelli, der sich das Bein in der
letzten Spielminute gebrochen
hat und beide mindestens bis zur
Rückrunde ausfallen werden, was
das Lazarett immer größer werden lässt.
Am Sonntag empfangen die Sportfreunde Troisdorf 05 dann die
Mannschaft von FC BW Friesdorf
um 14:30 Uhr im Aggerstadion.
Langsam aber sicher müssen die
Troisdorfer jetzt punkten, will man
nicht auf einem Abstiegsplatz
überwintern.
Die beiden Reserveteams empfangen auf der Sportanlage Carl
Diem Straße die Mannschaften
vom TSV Wolsdorf III (3. Mannschaft) 12:30, Uhr und RW Hütte II
(2. Mannschaft) um 14:30 Uhr
53
54
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Christus-Centrum Troisdorf
Evangelische Freikirche
im Bund Freikirchl. Pfingstgemeinden/KdöR
Gemeinde-Centrum FFröbelstr
röbelstr
röbelstr.. 3,
Troisdorf-Oberlar
Samstag, 01. Nov 14-18 Uhr „Tag
der Stille“
Sonntag, 02. Nov 17 Uhr Gottesdienst
17.30 Uhr KinderKirche
Donnerstag, 06. Nov 10 Uhr Mutter-Kind-Treffen
Freitag, 07. Nov 19 Uhr Jugendtreff
Sonntag, 09. Nov 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
10.30 Uhr KinderKirche
Zu unseren Veranstaltungen la-
den wir Sie recht herzlich ein!
Weitere Informationen erhalten
Sie durch Gemeindeleiter Dieter
Wrede,
Tel.: 02241/70928 oder besuchen
.christuswww.christusSie uns im Internet:: www
centrum.de
JUGENDCAFE am Wilhelm-Hamacher
-Platz 18, Troisdorf-City
cher-Platz
Dienstags: 18.30 Uhr Jugendcafe;
Alter: ab 14 Jahre
Freitags: 16.00 Uhr Kidscafe; Alter: 7-13 Jahre
Wir unterstützen die Troisdorfer
Tafel mit haltbaren Lebensmitteln,
die abgegeben werden können.
Evangelische
Friedenskirchengemeinde
Ev
Ev.. Kirche in Oberlar
Oberlar,, Rotter See
See,,
Kriegsdorf
Kriegsdorf,, Sieglar
Sieglar,, Bergheim,
Müllekoven, Eschmar und Spich
Martin-Luther
-Kirche Oberlar
Martin-Luther-Kirche
Oberlar,, Am
Wildzaun
Sonntag, 02.11.2014
10:45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Saft) / Pfarrer Pollheim
mit Einführung von Claudia Terhaag
Montag, 03.11.2014
09:00 Uhr Krabbelcafé für Eltern
mit Kindern 0-12 Monate
13:30 Uhr Seniorenbegegnungsstätte
14:00 Uhr Seniorengymnastik
15:30 Uhr Spielkreis für Kindern
ab 1 Jahr
16:30 Uhr Kinderchor / Bühnenkinder+
19:00 Uhr Laienspielkreis „Lampenfieber“
Dienstag, 04.11.2014
09:00 - 11:00 Uhr Sozialberatung
13:30 Uhr Seniorenbegegnungsstätte
14:00 Uhr Seniorengymnastik
20:00 Uhr Chor Canzona
Mittwoch, 05.11.2014
09:00 Uhr Spielkreis für Kinder
von 8-36 Monate
20:00 Uhr Gruppe Anonymer Alkoholiker und AL-ANON-Familiengruppe (weitere Gruppen unter
0152-23 56 25 45)
Freitag, 07.11.2014
19:00 Uhr Spieletreff
Sonntag, 09.11.2014
10:45 Uhr Gottesdienst / Prädikant Schuhmann
Lukaskirche Spich, Im Wiesengrund
Sonntag, 02.11.2014
09:30 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl (Saft) / Pfarrer
Schwarz anschließend Gemeindeversammlung
14:30 Uhr Treff am Sonntag
Montag, 03.11.2014
18:30 Uhr Windkanal
20:00 Uhr Vokalensemble
Dienstag, 04.11.2014
09:30 Uhr Spielkreis
Mittwoch, 05.11.2014
09:30 Uhr Spielkreis
14:30 Uhr Frauenhilfe
15:30 Uhr Spielkreis
19:30 Uhr Posaunenchor
Donnerstag, 06.11.2014
09:30 Uhr Spielkreis
16:30 Uhr Kids Club
16:45 Uhr Gitarrenkreis
17.30 Uhr Jugendgruppe Konfi
19:00 Uhr Jugendtreff Milkas
Sonntag, 09.11.2014
09:30 Uhr Gottesdienst / Prädikantin Mersch
Kreuzkirche Sieglar
abenstr
Sieglar,, Gr
Grabenstr
abenstr..
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
55
Sonntag, 02.11.2014
09:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wein) / Pfarrerin Ventur
Montag, 03.11.2014
17.30 Uhr Jukis Jugendtreff für
Jugendliche von 13-15 Jahren
20:00 Uhr Gruppe Anonyme Alkoholiker
Mittwoch, 05.11.2014
8:00 Uhr Siegauenschule Bergheim evangelischer Schulgottesdienst Klassen 3+4
14:00 Uhr Seniorengymnastik
15:00 Uhr Frauenhilfe
16:30 Uhr „Krabbelkäfer“ für Kinder ab 12 Monate
Donnerstag, 06.11.2014
08:15 Uhr Schulgottesdienst GGS
Sieglar
09:30 Uhr „Krabbelkäfer“ für Kinder ab 3 Monate
14:30 Uhr Seniorentanz
19:30 Uhr „Let´s go Gospel“ Gospelchor des CVJM
Freitag, 07.11.2014
08:00 Uhr Schulgottesdienst GGS
Eschmar
Sonntag, 09.11.2014
09:30 Uhr Gottesdienst / Prädikant Schuhmann
Evangelische Kirchengemeinde Troisdorf
Kirchennachrichten 01. 11.- 09.
11. 2014
Johanneskirche
Sonntag, 02. November
10:45 Uhr „Und richte unsere Füße
auf den Weg des Friedens“
Gottesdienst zur Erinnerung an
den 1. Weltkrieg
Liturgie und Predigt: Pfarrer Dietmar Pistorius
Musik: Kantorin Brigitte Rauscher
Montag - Freitag
11 - 16:30 Uhr Offene Kirche, Kirchencafé, Weltmarkt
Dienstag + Donnerstag
11 - 16:30 Uhr Kircheneintrittstelle
oder nach Vereinbarung
Dienstag, 04. November
17 Uhr Kirchencafé intern Kannste was? Teilste das?
Über ehrenamtliche Bildungsangebote
Pädagogische Referentin: Andrea
Eisele (Zeitraum)
Mittwoch, 05. November
12:15 Uhr Mittagsgebet
15 - 17 Uhr Experimentalchor Alte
Stimmen
Donnerstag, 06. November
17 Uhr Martinsfeier für alle Kinder bis 6 Jahre und ihre Familien
Ablauf: MiniKIRCHE mit Rotkehl-
56
chen + Kantörchen, Leitung: M.
Chrost
Laternenumzug, Martinsfeuer mit
Wecken, Kakao und Glühwein
Freitag, 07. November
8:15 Uhr Schulgottesdienst
Sonntag, 09. November
10:45 Uhr Gottesdienst, ZEZ-Gottesdienst u. Kindergottesdienst /
Pfarrer Ingo Zöllich
19 Uhr Erinnern und Vergessen Nachtfaltergottesdienst
mit Pfarrer Dietmar Pistorius und
dem Nachtfalterteam
Klezmer-Musik mit Alexander
Morogowski, Klarinette - Brigitte
Rauscher, Klavier
Evangelisches Familienzentrum
Mittwoch, 05. November
9 Uhr Elterncafé
Gemeindehaus/Kronprinzenstraße
Montag, 03. November
9:30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe - Kirchenmäuse
Kinder ab 6 Monate, Kontakt: S.
Urner Tel.: 9 44 31 99
14 - 16:30 Uhr Spiel-Kaffee
17 - 18:30 Uhr Jugendgruppe
Dienstag, 04. November
10 - 12 Uhr Seniorentanz
Kinderkantorei (Zweit - Fünftklässler)
15:30 - 16:15 Uhr Jungen
16:15 - 17 Uhr Mädchen
17:15 - 18:15 Uhr Jugendkantorei
(ab der 6. Klasse)
17 - 18 Uhr Gitarrenkurs 1. Gruppe
18:30 - 20:00 Uhr Jugendgruppe
19 - 20 Uhr Altgriechisch, 1. Etage
- Besprechungsraum
Mittwoch, 05. November
18 - 19 Uhr Gitarrenkurs 2. Gruppe
20 - 22 Uhr Kantorei
Donnerstag, 06. November
10 - 11:30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe -Kirchenmäuse
Kontakt: A. Tetzlaff, Tel:8661007
15 - 15:30 Uhr Rotkelchen (ab 3
Jahre in Begleitung Erwachsener)
15:45 - 16:30 Uhr Kantörchen (ab
5 Jahren bis zur 1. Klasse)
17 - 18 Uhr Gitarrenkurs 3. Gruppe
18 - 19 Uhr Gitarrenkurs 4. Gruppe
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
18 - 19:30 Uhr Offenes Singen
20 Uhr Frauengruppe
Samstag, 08. November
10 - 14 Uhr Seminar „ Lebensfreude“
Dietrich-Bonhoeffer
-Haus
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Sonntag, 02. November
10:45 Uhr Vom Tod zum Leben
FamilienKIRCHE mit den Perlen
des Glaubens
Gestaltung: Pfarrerin Wiebke Zöllich und das FamKi-Team
Musik: Stephan Weidenbrück
Mittwoch, 05. November
8 Uhr Schulgottesdienst
9:30 - 11 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
15 - 17 Uhr Seniorentreff
Freitag, 07. November
20 Uhr Spieletreff
Sonntag, 09. November
10:45 Uhr Gottesdienst u. Kindergottesdienst / Pfarrerin Christina
Gelhaar
weitere Infos unter:
www.evangelischtroisdorf.de oder
Tel. Gemeindeamt 02241 - 97
90 94 0
Öffnungzeiten Gemeindeamt:
Montag geschlossen
Di. - FFrr. 10 - 12 Uhr
Mi. 14 - 16 Uhr
Do. 14:30 - 16:30 Uhr
Kath. Kirchengemeinde St. Johannes Troisdorf
St. Antonius Kriegsdorf
Kriegsdorf,, Herz Jesu
Friedrich-Wilhelms-Hütte, St. Johannes vv.d.lat.
.d.lat. Tore Sieglar
Sieglar,, St.
Peter und Paul Eschmar
Samstag, 01.11.2014
09.00 Uhr St. Peter u. Paul Gräbersegnung a. d. Kirche
09.30 Uhr St. Peter u. Paul Hl.
Messe anschl. Gräbersegnung Alter Friedhof
11.00 Uhr St. Johannes Hl. Messe
anschl. Gräbersegnung Alter
Friedhof
15.00 Uhr Gräbersegnung Parkfriedhof
Sonntag, 02.11.2014
09.00 Uhr St. Antonius Gräbersegnung
09.30 Uhr St. Antonius Hl. Messe
11.00 Uhr St. Johannes Hl. mit
dem Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Jahres
12.30 Uhr St. Johannes Tauffeier
Montag, 03.11.2014
18.00 Uhr St. Antonius Abendgebet
Dienstag, 04.11.2014
09.30 Uhr Herz Jesu Hl. Messe
Mittwoch, 05.11.2014
08.00 Uhr Herz Jesu Schulgottesdienst
18.00 Uhr St. Peter u. Paul Rosenkranzandacht
18.30 Uhr St. Antonius Hl. Messe
anschl. eucharistische Anbetung
Donnerstag, 06.11.2014
08.15 Uhr St. Johannes Schulgottesdienst
09.30 Uhr St. Peter u. Paul Hl.
Messe
Freitag, 07.11.2014
08.00 Uhr St. Peter u. Paul Schulgottesdienst
09.30 Uhr St. Johannes Hl. Messe
Samstag, 08.11.2014
16.00 Uhr Herz Jesu Beichtgelegenheit
16.30 Uhr Herz Jesu Rosenkranzgebet
17.00 Uhr Herz Jesu Sonntagvorabendmesse Eröffnungsgottesdienst der Kommunionkinder
Sonntag, 09.11.2014
09.30 Uhr St. Peter u. Paul Hl.
Messe Eröffnungsgottesdienst der
Kommunionkinder
11.00 Uhr St. Johannes Hl. Messe
Eröffnungsgottesdienst der Kommunionkinder
Besondere Hinweise:
Großes Konzert als Gemeinschaftsprojekt der Kirchenmusik
St. Johannes, am Sonntag, dem 16.
November 2014 um 18 Uhr in der
Kath. Pfarrkirche St. Johannes.
Unter Mitwirkung vom Kinderchor
St. Johannes zusammen mit dem
Kirchenchor Sieglar / Kriegsdorf
auf. Als Solisten wirken Stephanie Lönne (Sopran) und Thomas
Schobert (Bariton) mit, an der Orgel ist Dieter Bergner zu hören.
Die Gesamtleitung hat Kantor
Maximilian Buchberger-Lönne. Der
Eintritt ist frei, um Spenden wird
gebeten.
Einladung zur Pfarrversammlung
am Mittwoch, den 12.11.2014
um 19.30 Uhr in der Meindorfer
Str. 9
Es sind folgende Themen vorgesehen:
- Neubau/Ersatzbau Pfarrheim
Sieglar
- Aktuelle Entwicklungen in der
Pfarrgemeinde und der Diözese
- Neuordnung Prozessionen/Pfarrfeste
- Verwendung Pfarrhaus Eschmar
Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.
Herzliche Einladung zum Besin-
nungsnachmittag
am
14.11.2014
14.11.2014. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung an den Schriftenständen.
Vorbereitung auf die Erstkommunion
Mit den Einführungsgottesdiensten beginnt für 79 Kommunionkinder und Ihre Familien die Zeit
der Erstkommunionvorbereitung.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Wir wünschen allen Gottes Segen
für diese besondere Zeit.
Ausstellung „Salvador Dali
Dali“
Hölle, Fegefeuer, Paradies, 09.11.
- 26.11.2014
Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 09.11.2014 um 16 Uhr in
St. Johannes Sieglar. Flyer mit
dem Begleitprogramm liegen in
den Kirchen aus.
57
Pfarreiengemeinschaft Troisdorf
Hl. FFamilie
amilie
amilie,, St. Georg, St. Ger
Ger-hard, St. Hippolytus, St. Maria
K önigin, St. Mariä Himmelfahrt
Samstag, 01.11.2014 Allerheiligen
09.30 Uhr St. Georg Festmesse
anschl. Segnung der Gräber auf
dem Friedhof, Altenrath
09.45 Uhr St. Hippolytus Festmesse
11.15 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Festmesse anschl. Segnung der
Gräber auf dem Friedhof, Spich
15.00 Uhr Hl. Familie Segnung der
Gräber auf dem Friedhof Oberlar
15.00 Uhr Waldfriedhof Segnung
der Gräber auf dem Waldfriedhof
17.00 Uhr Seniorenhaus Spich Hl.
Messe
17.00 Uhr St. Gerhard Hl. Messe
in vietnamesischer. Sprache
18.00 Uhr St. Josef-Hospital Vorabendmesse
Sonntag, 02.11.2014 Allerseelen
09.30 Uhr St. Georg Hl. Messe Festliche Hubertusmesse des
NACHRUF
TROISDORF
Die Partei und Fraktion der CDU Troisdorf trauern um ihren
verdienten Parteifreund
Dr. Willy Neußer
Er war fast 40 Jahre Mitglied der CDU Troisdorf und
von 1979 bis 1994 tatkräftiges Mitglied der CDU-Stadtratsfraktion.
Während drei Ratsperioden wirkte er unermüdlich in zahlreichen Ausschüssen des Stadtrates mit und war an vielen
bedeutsamen Entscheidungen für die Zukunft der Stadt
Troisdorf beteiligt.
Die CDU Troisdorf verliert mit Willy Neußer einen
engagierten politischen Freund.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.
Troisdorf, den 28. Oktober 2014
Friedhelm Herrmann
CDU-Vorsitzender
Beate Schlich
CDU-Fraktionsvorsitzende
Hegingeringes Agger/Sieg
09.45 Uhr St. Hippolytus Familienmesse
11.15 Uhr St. Gerhard Hl. Messe
11.15 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Hl. Messe
17.00 Uhr St. Hippolytus Konzert
Capella Vokale an St. Hippolytus
18.00 Uhr St. Maria Königin Hl.
Messe
Montag, 03.11.2014
18.00 Uhr Hl. Familie Vesper anschl. Eucharistische Anbetung
Dienstag, 04.11.2014
08.00 Uhr St. Maria Königin Gottesdienst Schule Blücherstr., St.
Martinsmesse
09.00 Uhr St. Hippolytus Gemeinschaftsmesse der Frauen u. Senioren
17.00 Uhr Seniorenresidenz Hl. Messe
17.30 Uhr St. Maria Königin St.
Martinsandacht Schule Blücherstr.
Mittwoch, 05.11.2014
08.15 Uhr Waldschule Gottesdienst
09.00 Uhr St. Gerhard Frauenmesse
09.30 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Frauenmesse
12.15 Uhr ev. Johanneskirche
ökum. Mittagsgebet
18.30 Uhr St. Josef-Hospital Hl.
Messe
Donnerstag, 06.11.2014
08.10 Uhr Asselbachschule, Spich
Gottesdienst
09.30 Uhr Hl. Familie Hl. Messe
18.00 Uhr St. Hippolytus Rosenkranzgebet
18.30 Uhr St. Hippolytus Hl. Messe anschl. Beichtgelegenheit
Freitag, 07.11.2014 Herz-JesuFreitag
08.10 Uhr Sternenschule, Spich
Gottesdienst
08.10 Uhr Heilige Familie Gottesdienst Janoschschule
09.00 Uhr St. Maria Königin Hl.
Messe
15.00 Uhr St. Josef-Hospital Hl.
Messe
17.30 Uhr St. Hippolytus Martinsandacht
17.30 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Rosenkranzgebet
18.00 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Hl. Messe
Samstag, 08.11.2014
16.00 Uhr St. Gerhard Taufe
17.00 Uhr Seniorenhaus Spich Hl.
Messe
17.00 Uhr Hl. Familie Rosenkranzgebet
17.30 Uhr Hl. Familie Hl. Messe
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
18.00 Uhr St. Josef-Hospital Vorabendmesse
Sonntag, 09.11.2014
09.30 Uhr St. Georg Hl. Messe mit
Vorstellung der Erstkommunionkinder
09.45 Uhr St. Hippolytus Hl. Messe
11.15 Uhr St. Gerhard Hl. Messe
11.15 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Familienmesse mit Vorstellung der
Erstkommunionkinder
18.00 Uhr St. Maria Königin Jugendmesse
Informationen und Angebote der
Pfarreiengemeinschaft Troisdorf:
Die berufstätigen u. ehemaligen
berufstätigen Frauen treffen sich
am Samstag, 8. November zum
Gespräch von 14.00-16.30 Uhr
in der Begegnungsstätte EdmundGeller-Haus. Thema: „ Frohe Botschaft - Die Quelle der Freude“,
Referentin Heike Miosczka, Düsseldorf. Die kath. FFrrauengemeinschaft St. Hippolytus lädt ein am
Donnerstag, 20.11
20.11. zum Besinnungstag im Bauhaus von 14.30 18.00 Uhr, anschl. Besuch der
Abendmesse möglich; Thema:
„Das Geschehen von Bethlehem“
Weihnachtsbilder als Glaubensimpuls, Referentin Gertrud Vreden. TN-Beitrag 5,00 €. Anmeldung bei den Kfd Mitarbeiterinnen und am Donnerstag, 27.11
27.11.
zum Adventlichen Nachmittag im
Pfarrheim St. Gerhard, 14.00 17.00 Uhr, Unterhaltungsprogramm, Kaffee, Kuchen, Imbiss.
Kartenpreis 12,00 €, Kartenver
Kartenver-kauf ab 30. Oktober bei den Mitarbeiterinnen, nach den Dienstagsmessen und später im
Pastoralbüro.Herzliche Einladung
reitag,
zum Taizé Gebet am FFreitag,
28.11.2014 um 20.30 Uhr Pfarrkirche St. Maria Königin.
Adventgemeinde
Troisdorf Spich
Hauptstraße 49
Gottesdienst:
samstags: 09.15 Uhr Bibelgespräch, 10.30 Uhr Predigt
58
Bibelkreis:
Mittwoch oder Donnerstag 18.30
Uhr im Wechsel
Gäste sind herzlich willkommen.
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Kath. öffentliche Büchereien
Sankt Mariä Himmelfahrt
Spich, Pfarrer
-W
err
-Str
Pfarrer-W
-Werr
err-Str
-Str.. 54
Kostenlose Ausleihe ist für jeden
möglich. Im Angebot sind Bücher,
Spiele, DVDs, CDs und Hörbücher.
Öffnungszeiten:
Sonntag 10.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr
Pfarrgemeinde Heilige Familie
Troisdorf-Oberlar
roisdorf-Oberlar,, Antoniusstr
Antoniusstr.. 14 A
Kostenlose Ausleihe von Büchern,
DVDs, CDs und CD-ROM:
Öffnungszeiten:
Sonntag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
St. Peter und Paul/Eschmar
Im Jägersgarten 11 St. Augustinus-Haus
Öffnungszeiten:
Dienstag:
16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 16.00 - 18.00 Uhr
Es können von jedermann Bücher
kostenlos ausgeliehen werden.
St. Johannes Sieglar
Kerpstraße 48-50
Romane, Kinder- und Sachbücher,
sowie Kassetten, CDs und Hörbücher können kostenlos ausgeliehen werden.
Öffnungszeiten: dienstags von
14.30 bis 17.30 Uhr und freitags
von 14.00 bis 16.30 Uhr
(Sonderaktionen und aktuelle Hinweise im Aushang der Bücherei)
Seniorenhaus
Hermann-Josef-Lascheid-Haus
Sonntag, den 02. November 2014
10.00 bis 13.00 Uhr Vormittagsrunde mit Frau Steinke, WB St.
Monika
Montag, 03. November 2014
10.00 bis 13.00 Uhr Vormittagsrunde mit Frau Steinke, WB St.
Maria
10.30 Uhr Zeitungsrunde mit Frau
Lannig, Festsaal
14.30 Uhr Sitzgymnastik mit Frau
Richter, Festsaal
15.00 bis 18.00 Uhr Nachmittagsrunde mit Frau Serikov, WB St.
Anna
15.30 Uhr Singkreis mit Frau Nüsser, Festsaal
Dienstag, 04. November 2014
10.00 bis 13.00 Uhr Vormittagsrunde mit Frau Steinke, WB St.
Monika
10.30 Uhr Gedächtnistraining Gr.
A mit Frau Serikov, Festsaal
15.30 Uhr „Fell und Federn“, Tierischer Besuch im Seniorenhaus
Festsaal
Mittwoch, 05. November 2014
10.00 bis 13.00 Uhr Vormittagsrunde mit Frau Steinke, WB St.
Anna
10.30 Uhr Kraft-Balance-Training
mit Frau Lannig, Festsaal
17.00 Uhr Rosenkranz, Kapelle
Donnerstag, 06. November 2014
10.00 bis 12.00 Uhr Vormittagsrunde mit Frau Steinke, Massageanwendung, WB St. Maria
10.00 Uhr Gedächtnistraining Gr.B
mit Frau Tabbert, Festsaal
11.00 Uhr Wortgottesdienst, Kapelle
15.00 Uhr Spielekreis, Hausrestaurant
18.00 Uhr Kindergartenkinder singen Martinslieder und verteilen
Wecken, Hausrestaurant
Freitag, 07. November 2014
10.00 bis 12.00 Uhr Vormittagsrunde mit Frau Steinke, WB St.
Monika
11.00 Uhr Herz-Jesu-Anbetung,
Kapelle
15.30 Uhr Bingo mit Frau Serikov,
Festsaal
Samstag, 08. November 2014
10.00 bis 13.00 Uhr „Gemeinsames backen“ mit Frau Serikov und
Frau France, WB St. Maria
17.00 Uhr heilige Messe, Kapelle
Sonntag, 09. November 2014
10.00 bis 13.00 Uhr „Gemeinsames Backen“ mit Frau Serikov und
Frau France, WB St. Anna
11.00 Uhr evangelischer Gottesdienst, Kapelle
Wir bieten ein Mittagsmenü für
6,50 € - Gäste sind herzlich willkommen. Bei offenen Angeboten
würden wir Sie gern begrüßen (Absprache erforderlich).
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
NACHRUF
Die Stadt Troisdorf trauert um
Frau Georgia Papantoniou
die im Juli 2014 im Alter von 62 Jahren verstorben ist.
)UDX3DSDQWRQLRXZDUVHLWDOV5DXPSÀHJHULQ
]XQlFKVWLQGHU6RQGHUVFKXOH,P/DDFKVHLWLQGHU
6FKXOH6FKORVVVWUD‰HEHVFKlIWLJW
6LHZDUHLQH]XYHUOlVVLJH0LWDUEHLWHULQXQG]HLFKQHWHVLFK
GXUFKLKUNROOHJLDOHV9HUKDOWHQDXV9RQ0LWDUEHLWHUQVRZLH
9RUJHVHW]WHQZXUGHVLHJOHLFKHUPD‰HQJHVFKlW]W
'LH6WDGW7URLVGRUIZLUGGHU9HUVWRUEHQHQVWHWVHLQHKUHQGHV
Gedenken bewahren.
8QVHU0LWJHIKOJLOWGHQ+LQWHUEOLHEHQHQ
7URLVGRUIGHQ2NWREHU
Klaus-Werner Jablonski
Bürgermeister
Maria Quabeck
Personalratsvorsitzende
Ihre Spende hilft kranken, behinderten
und vernachlässigten Kindern in Bethel.
356
59
Wo kommt die Schokolade her?
Schüler der Europaschule in der „Schokowerkstatt“
Auf dem Parkplatz des Supermarktes „Hit“ hatte eine Schokoladenwerkstatt ihre Tore geöffnet.
Interessierte Kinder und Jugendliche, Kindergärten und Schulklassen durften in diesen Tagen
einen kleinen Einblick in die Schokoladenproduktion erhaschen.
Insgesamt fünf Klassen der Europaschule ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und machten sich bei trockenem Wetter auf
den Weg, um etwas über die Kakaobohne zu lernen.
Gut beschützt vor Schokoladenflecken saßen alle Schüler und die
begleitenden Lehrer in der kleinen Zeltwerkstatt. Mitarbeiter der
Firma Ritter Sport, von der die Aktion initiiert wurde, erläuterten den
Schülern und Lehrern den Kakaoanbau. Dabei wurden Fragen beantwortet, wie von einem Kakaobaum die Kakaobohne geerntet
wird, welche Bestandteile der Bohne für die Schokoladenherstellung
genutzt werden und wie die leckere Schokolade letztlich bei uns in
den Verkaufsregalen landen.
Die „Speise der Götter“, wie sie
einst vom schwedischen Naturforscher und bekennenden Kakaoliebhaber Carl von Linné bezeichnet wurde, sollte aber nicht nur
theoretisch behandelt werden. An
einer Bar mit Leckereien durften
alle Teilnehmer eine eigene Schokolade kreieren. Vollmilchschokolade gepaart mit Gummibärchen,
Minikeksen, Schokolinsen und
vielem mehr, stellte alle auf eine
harte Probe: Wie schmeckt MEINE Schokolade am besten? Schüler wie Lehrer komponierten ihre
eigene Kreation der Leckerei.
Die Verpackung wurde in der Abkühlungszeit selbst gestaltet. Dabei wurden wahre Kunstwerke auf
die Verpackung gemalt. Vom Regenbogen und Kakaobäumen, von
abstrakten, bunten Motiven bis
hin zur Schokolade, all das wurde
liebevoll und voller Phantasie auf
die Faltschachtel gemalt.
Der Besuch der Schokowerkstatt
endete mit dem Aushändigen der
Eigenkreation. Auf dem Weg zur
Schule konnte dann mit vollem
Genuss in die Schokolade gebissen werden.
Waldschule unterstützt
Oberhausener Friedensdorf
Spendenübergabe der Gelder aus der Sponsorenwanderung
Von links - Wolfgang Mertens, Geschäftsführer Friedensdorf, Britta
Schubert, Schulleiterin der Waldschule Troisdorf mit einigen Schülerinnen und Schülern der Schule
Wie waren sie gewandert, die
Schüler der Waldschule Troisdorf,
auf ihrer Sponsorenwanderung
am 09. Mai 2014. Runde um Runde und das nicht nur für ein neues
Spielgerät für den Schulhof, sondern auch für andere hilfsbedürf-
60
tige Kinder. Jetzt war es endlich
so weit, denn am 26. Oktober
2014 fuhren die Schulleiterin Frau
Britta Schubert in Begleitung der
Schulpflegschaftsvorsitzenden
und einiger Schülerinnen und
Schüler zum Friedensdorf Ober-
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
hausen. Im Gepäck: Eine große,
von allen 210 Schülern gestaltete
Karte und die stolze Summe von
1.500 Euro. „Wir finden es sehr
wichtig, dass wir unseren Schülern nicht nur Wissen sondern auch
Werte, wie den Gedanken des Teilens, vermitteln“, so Frau Schubert.
Dementsprechend wurde die Troisdorfer Gruppe auch freudig vom
Geschäftsführer des Friedensdorfes, Wolfgang Mertens, begrüßt
und nach einem ausführlichen
Rundgang über das Gelände und
durch die Gebäude zu einem geselligen Mittagessen im Kreise
der kleinen Bewohner eingeladen.
Das Friedensdorf Oberhausen ist
eine Hilfseinrichtung für kranke
und verletzte Kinder aus Kriegsund Krisengebieten, die dort
durch Ärzte versorgt werden, zur
Schule gehen, spielen und Freunde finden können. Wenn sich ihr
Gesundheitszustand stabilisiert
hat, gehen die Kinder in ihre Heimat zurück. „Das war nicht nur
für unsere Schüler ein besonderes Erlebnis zu sehen, wie tapfer
diese Kinder ihr Schicksal annehmen und versuchen, damit klar zu
kommen“, berichtet die Schulleiterin. „Der Einsatz der fest Ange-
stellten und der ehrenamtlichen
Helfer ist unglaublich. Die große
Freude über unsere Spende war
sehr bewegend.“ YU
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
61
Angebote
An- und Verkauf
Bücher
Stellenmarkt
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 022412600)
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als MOBILER
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie
sich einfach unter Tel: 02241 260-380
oder 382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Gesund leben
Sprachtherapie / Logopädie
www.sprachtherapie-in-Troisdorf.de,
wir fördern früh und umfassend,
Krankenkassenzulassung, 76656
Immobilien
Haus/Häuser
Hennef - zentral gelegen in
ruhiger Lage
kernsanierter Bungalow, 4 ZDB/EBK/
Gä-WC, 110m² Wfl., ca 40m² Terrasse, Waschküche/AR/Garage m.
Geräteraum, Grdst. 378m² m. sehr
gepfl. Garten, Energieart Öl, Energieausweis 113 KWh cm²a, frei ab
1.2.2015, gute Verbindung Bus/Bahn/
AB. KP v. Privat 279.000 €, Tel. 0160/
99814313 od. es-rk@hotmail.d
Maler
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung. Tel.
0152/07672681
62
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Sammler
Bergischer Sammler sucht
Münzen - Silber und Gold, best möglicher Preis. Tel. 02205/898180
Unterricht
Nachhilfe
Ich biete Nachhilfe in Mathe, Englisch
und Deutsch. Tel.: 0171/1275714 (ab
14:00 Uhr)
Probleme in Englisch ??
Pädagogisch und fachlich kompetente
Lehrerin mit langjähriger Berufserfahrung erteilt Nachhilfe bis Kl. 10. Tel.
0228/454269
Vermietungen
Garagen/Stellplätze
Garage zu vermieten
ab sofort geräumige Garage TroisdorfZentrum für 55,-€ monatlich zu
vermieten.Tel. 0151-41933798
Gewerbeflächen
Geschäftsräume zu vermieten
in St. Augustin, Schulstr. 12-14, 38 m²,
Preis 380,- € kalt + 75,- € NK.
Energiepass liegt vor (233 kwh), Winter Immobilien, Tel. 02241/92550
Troisdorf - Oberlar
Oberlar,,
nähe Autobahn, ca. 134 m², Pizzeria
zu vermieten, Inventar kann übernommen werden, 1.000,- € + NK. Tel.
0179/2344264
Sonstiges
BIETE günstig
Metall- und Schloßerarbeiten sowie
Reparaturservice an. Tel. 022 42 - 96
98 364
Superlieber Nikolaus
für Kindergarten, Vereine, Firmen und
Zuhause, Tel. 02203/65240 oder Mobil 0160/94745052
Gesuche
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
Reparaturen
Rentner sucht in Troisdorf leichte Reparaturarbeiten im Haus / am Fahrrad. Info: Mo. 17-18Uhr. Tel: 02241
1482690
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
Ver
schiedenes
erschiedenes
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
63
64
Rundblick Troisdorf – 01. November 2014 – Woche 44 – www.rundblick-troisdorf.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
581
Dateigröße
25 505 KB
Tags
1/--Seiten
melden