close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Luzern - Migros-Magazin

EinbettenHerunterladen
|
IHRE REGION
MIGROS-MAGAZIN | NR. 43, 20. OKTOBER 2014
MIGROS LUZERN | 83
Produkt
der Woche
LUZERN
Rehschnitzel aus
der Region: Die
Metzgerei Wechsler
aus Nebikon beliefert die Migros Luzern mit frischen
Rehschnitzeln. Das Wildfleisch stammt von der Jagd im
Napfgebiet und ist mit dem Label «Aus der Region.
Für die Region.» (AdR) gekennzeichnet.
Die saftigen AdR-Rehschnitzel sind in allen Filialen
der Migros Luzern mit bedienten Fleischtheken
erhältlich.
Klubschul-Tipp
Entdecken Sie eine neue Leidenschaft: Besuchen Sie
am Samstag, 25. Oktober, den Tag der Kreativität
im MParc Ebikon, Surseepark und Zugerland Steinhausen (von 10 bis 15 Uhr) sowie im Länderpark Stans
(von 13 bis 18 Uhr). Die Kursleiterinnen und Kursleiter
freuen sich darauf, Ihnen die vielfältigen Gestaltungskurse vorzustellen.
Mehr Infos auf www.klubschule.ch, Suchwort:
Tag der Kreativität, Telefon: 041 418 66 66
Geschützt vor der Kälte
Richtig eingepackt, übersteht die Tessinerpalme draussen die kühlen
Wintertemperaturen. Winterschutzartikel gibts im Do it + Garden Migros.
Bild: Marisa Michlig
Hält es in Mantelvlies und Jute gewickelt im Winter
im Freien aus: Die
Tessinerpalme.
E
mpfindliche Kübelpflanzen wie
Oleander, Zitronen oder Oliven
müssen an einem kühlen und hellen Platz im Haus überwintert werden.
Tessinerpalmen können, wenn sie richtig geschützt sind, im Winter draussen
bleiben. Um eine Palme winterfest zu
machen, muss Folgendes beachtet werden: Den Topf auf einen Pflanzenroller
oder auf Tonfüsschen stellen und mit
einem Jutesack oder einer Thermoisolierfolie umwickeln, sodass der Topf
weniger durchfriert.
Vor dem Einpacken die Palme wässern und das Erdreich wenn möglich mit
Kokosvliesscheiben abdecken. Damit
auch das Herz der Pflanze vor den tiefen
Temperaturen geschützt ist, müssen die
Palmwedel locker zusammengebunden
werden. Es empfiehlt sich, einen dicken
Kokosstrick zu verwenden, damit die
Pflanze nicht verletzt wird. Auch der
Stamm wird mit einem Juteband eingewickelt. Zuletzt wird ein Vlies über die
Palme gestülpt. Am besten eignet sich
ein Mantelvlies. Und nicht vergessen:
Während frostfreier Phasen muss die
Pflanze gewässert werden.
Das notwendige Material für die Einwinterung ist in allen Filialen von Do it +
Garden Migros der Zentralschweiz erhältlich, und die Fachmitarbeitenden
beantworten individuelle Fragen rund
ums Thema Winterschutz.
Text: Antonia Reinhard
Adressänderungen: nur noch der Post melden. Die Zeitung wird dann automatisch an die neue Adresse geliefert. Abonnentenservice: MIGROS LUZERN, 6031 Ebikon, Tel. 041 455
70 38, E-Mail: genossenschaftsregister@migrosluzern.ch
IHRE REGION
84 |
|
MIGROS LUZERN
|
NR. 43, 20. OKTOBER 2014 | MIGROS-MAGAZIN |
Was ist
AdR?
Produkte mit dem
Label «Aus der Region. Für die Region.» (AdR) stammen
aus der Zentralschweiz. Jede
Migros-Genossenschaft verfügt über
eine hohe Eigenständigkeit und eine tiefe
regionale Verwurzelung. Die Verbundenheit mit der Heimat
ermöglicht es der
Migros, nahe beim
Kunden und bei regionalen Produzenten und Lieferanten zu sein. Mit dem
Kauf von Produkten
«Aus der Region. Für
die Region.» unterstützen die Konsumentinnen und
Konsumenten das
regionale Schaffen
und leisten einen
wichtigen Beitrag zur
Erhaltung von Arbeitsplätzen. Das
AdR-Sortiment der
Migros Luzern umfasst mittlerweile
über 800 Produkte
von 750 regionalen
Produzenten.
Abstimmung eröffnet
Gesucht: Das beste Rezept der Sendung «Jeannette kocht». Zuschauerinnen
und Zuschauer stimmen über ihr Lieblingsrezept ab und können gewinnen.
D
ie Migros Luzern feiert das 15-jährige Bestehen ihres Labels «Aus
der Region. Für die Region.» ganz
besonders und hat deshalb im Mai dieses Jahres die regionale Kochsendung
«Jeannette kocht» auf dem Zentralschweizer Fernsehsender Tele 1 lanciert.
Jeannette kocht jeden Sonntag um
18.55 Uhr mit stündlicher Wiederholung
einfache und schmackhafte Menüs mit
regionalen Zutaten. Welches das Beste
gewesen ist, kommt nun aus: Die Migros
Luzern sucht das beste Rezept aus den
bisherigen Sendungen.
Zuschauerinnen und Zuschauer
stimmen über ihr Lieblingsrezept von
Jeannette ab und nehmen so automatisch an der Verlosung von zehn Mi-
gros-Geschenkkarten im Wert von je
150 Franken teil. Auf www.jeannette
kocht.ch sind die Rezepte und Videos
der ausgestrahlten Sendungen zu finden.
Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober.
Text: Marisa Michlig
Informationen und Abstimmung auf:
www.jeannettekocht.ch
|
IHRE REGION
MIGROS-MAGAZIN | NR. 43, 20. OKTOBER 2014 |
|
MIGROS LUZERN
| 85
Ein Film, sechs Wortduelle: Das «Bonker Inferno Vol. 3» im Kino
Bereits zum dritten Mal hat Philipp Kathriner alias
DJ Still Phill das Bonker Inferno organisiert. Die Idee:
Zwölf Rapper aus der Schweizer Hip-Hop-Szene treten gegeneinander in A-cappella-Battles an. Während
der Duelle gibt im Hintergrund keine Musik den Rhythmus an, es zählen nur die Worte und Reime, und die
Künstler versuchen sich gegenseitig mit spitzigen Formulierungen zu übertreffen. Die Zweikämpfe fanden
bereits im September auf dem Bunker-Areal auf der
Luzerner Allmend statt und wurden von einem Kamerateam in dokumentarischen Bildern festgehalten.
Daraus entstand der Film «Bonker Inferno Vol. 3»,
der am Samstag, 25. Oktober, im Kino Bourbaki
Luzern Premiere feiert und einem breiten Publikum
gezeigt wird. Das Migros-Kulturprozent unterstützt das Projekt, Tickets für die Premiere sind bei
Starticket erhältlich. Wer es nicht ins Kino schafft,
kann sich den Film nach der Premiere auf:
www.youtube.com/user/Bunkerinferno ansehen.
Ab 26.10.2014 «Bonker Inferno Vol. 3»
online auf www.youtube.com/user/
Bunkerinferno abrufbar
Ein königlicher Konzertabend
Das Migros-Kulturprozent-Classics-Konzert vom 17. November in Luzern steht im Zeichen französischer
Komponisten. Für königlichen Musikgenuss sorgt das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam.
D
ie Konzertreihe Migros-Kulturprozent-Classics
ermöglicht
einem breiten Publikum den Zugang zu hochkarätiger klassischer Musik
zu moderaten Preisen. Wie beispielsweise zum Royal Concertgebouw Orchestra
Amsterdam, das zweifellos das bedeutendste Sinfonieorchester der Niederlande ist und eines der besten weltweit. 1988
bekam es zu seinem 100-jährigen Bestehen von der ehemaligen Königin Beatrix
den Titel Königlich verliehen. Im KKL
Luzern steht es unter der Leitung des jun-
Die Mezzosopranistin Elina
Garanca singt
am 17. November
in Luzern Berlioz’
Solopart «La
mort de
Cléopâtre».
Welches Rezept
von Jeannette
ist das Beste?
Mitmachen auf
www.jeannette
kocht.ch und
eine MigrosGeschenkkarte
gewinnen.
gen Briten Robin Ticciati. Der talentierte
Dirigent debütierte bereits mit 22 Jahren
an der Mailänder Scala und ein Jahr später an den Salzburger Festspielen. Der
Echo-Klassikpreisträger ist Chefdirigent
des Scottish Chamber Orchestra und seit
2014 musikalischer Leiter der Glyndebourne Festival Opera.
Eine ebenfalls beachtliche Laufbahn
hat die Lettin Elina Garanca vorzuweisen.
Highlights ihrer jungen Karriere sind unter anderem Auftritte in Salzburg, an der
Wiener Staatsoper, in Paris, Berlin sowie
an der New Yorker Met. Anfangs ganz
dem Belcanto-Fach verpflichtet, wendet
sie sich mittlerweile verstärkt dramatischen Partien zu. Besondere Wandlungsfähigkeit und Tiefe des Ausdrucks, wie
sie Garancas Markenzeichen sind, verlangt der Solopart von Hector Berlioz’
«La mort de Cléopâtre».
Tragische Schicksale, Jubel und
Sehnsucht
Der erste Teil des Konzerts widmet sich
tragischen Figuren der Geschichte und
Literatur. Gabriel Fauré hat mit seiner
Komposition die traurige Liebesgeschichte von Pelleas und Melisande intoniert. Bei Hector Berlioz singt Kleopatra
von ihrem selbst gewählten Abschied
vom Leben. Der zweite Teil setzt einen
klaren Kontrast: Während Ravels artistische Walzer-Fantasien das Leben bejubeln, verliert sich der Zuhörer in Debussys «La Mer» in der Sehnsucht und Gewalt der Ozeane.
Text: Eva D’Andrea
Bilder: Karina Schwarz/DG, zVg
Was? Wann? Wo?
Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
17. November, 19.30 Uhr, KKL Luzern,
Programm: Gabriel Fauré, Hector Berlioz, Maurice Ravel, Claude Debussy
Einzelkarten (Fr. 30.— bis Fr. 150.—) können ab
sofort auf www.kkl-luzern.ch oder telefonisch
unter 041 226 77 77 bestellt werden.
Mehr Infos auf:
www.migros-kulturprozentclassics.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
283 KB
Tags
1/--Seiten
melden