close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kreditkartenvertrag - Sparda-Bank Baden-Württemberg

EinbettenHerunterladen
Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene
Verträge und für Fernabsatzverträge zum Kreditkartenvertrag
Stand:
November 2014
(Monat/Jahr)
Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.
Übersicht
I.
Allgemeine Informationen
II.
Allgemeine Informationen zu den für die Bank handelnden Dienstleistern
III.
Informationen zum Kreditkartenvertrag
IV.
Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrags
I.
Allgemeine Informationen
Name und Anschrift der Bank
Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Am Hauptbahnhof 3
70173 Stuttgart
Zentrale
Zuständige Filiale
Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Am Hauptbahnhof 3
70173 Stuttgart
Telefon
Telefax
0711/2006-3801
0711/2006-3805
E-Mail
Telefon
Telefax
E-Mail
kontakt@sparda-bw.de
Name und Anschrift des für die Bank handelnden Vermittlers/Dienstleisters
Gesetzlich Vertretungsberechtigte der Bank
Vorstand
Martin Hettich (Vorsitzender)
Konrad Burk
Bernd Klink
Joachim Haas
Hauptgeschäftstätigkeit der Bank
Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften aller Art und von damit zusammenhängenden Geschäften.
Zuständige Aufsichtsbehörden
Die für die Zulassung von Kreditinstituten zuständige Aufsichtsbehörde ist die Europäische Zentralbank, Kaiserstr. 29, 60311 Frankfurt am Main; die für die
Zulassung des Pfandbriefgeschäfts und für den Schutz der kollektiven Verbraucherinteressen zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn bzw. Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt am Main.
Eintragung (der Hauptniederlassung) im Genossenschaftsregister
Amtsgericht
Amtsgericht Stuttgart, Gen.-Register-Nr.: 236
Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE 147794539
Vertragssprache
Maßgebliche Sprache für dieses Vertragsverhältnis und die Kommunikation mit dem Kunden während der Laufzeit des Vertrags ist deutsch.
Rechtsordnung/Gerichtsstand
Nr. 19 der auf der Rückseite der Kartencarrier abgedruckten Sonderbedingungen SpardaKreditkarten verweist ergänzend auf die Allgemeinen
Geschäftsbedingungen der Bank: Gemäß Nr. 6 Abs. 1 der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ gilt für den Vertragsschluss und die gesamte
Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und der Bank deutsches Recht. Es gibt keine vertragliche Gerichtsstandsklausel.
Außergerichtliche Streitschlichtung
Bei Beschwerden wenden Sie sich bitte an Ihren Betreuer/Ihre Betreuerin
Name des Betreuers und Filial-/Niederlassungsadresse
Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Zentrale Beschwerdestelle Marktfolge Aktiv
Am Hauptbahnhof 3
70173 Stuttgart
X
Streitschlichtung Ombudsmann1
Darüber hinaus besteht für Sie für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Bank die Möglichkeit, den Ombudsmann der genossenschaftlichen
Bankengruppe anzurufen. Näheres regelt die Verfahrensordnung für die außergerichtliche Schlichtung von Kundenbeschwerden im Bereich der deutschen
genossenschaftlichen Bankengruppe, die Ihnen auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde richten Sie bitte schriftlich an folgende Stelle:
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken – BVR
Schellingstraße 4
10785 Berlin
Streitschlichtung zentrale Stelle1
Ferner steht Ihnen folgende zentrale Stelle zur Verfügung:
Anschrift der Bank
Telefon
Anschrift des regionalen Genossenschaftsverbandes
Telefon
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken – BVR
Schellingstraße 4
10785 Berlin
Hinweis zum Bestehen einer freiwilligen Einlagensicherung
Die Bank ist der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen (vgl. Nr. 20 der
Allgemeinen Geschäftsbedingungen)
II. Allgemeine Informationen zu den für die Bank handelnden Dienstleistern
Je nach Art der gewählten Kreditkartenvariante, können Zusatzleistungen oder Versicherungsleistungen Bestandteil Ihrer Kreditkarten sein. Ob und welche
Leistungen, für die einer der nachstehenden Dienstleister eingeschaltet wird, entnehmen Sie bitte der Produkt- und Versicherungsinformation, die in
Zusammenhang mit der Kreditkarte, ggf. auch mit gesondertem Brief übersandt wird.
Dienstleister Kartenprocessing:
First Data International, Konrad-Adenauer-Allee 1, 61118 Bad Vilbel
CardProcess GmbH, Wachhausstraße 4, 76277 Karlsruhe
Atos Worldline Gmbh; Hahnstr. 25, Frankfurt
Dienstleister Versicherungen:
Axa Assistance GmbH, Garmischer Str. 8-10, 80339 München
Inter Partner Assistance, Direktion Deutschland, Garmischer Str. 8-10, 80339 München
DEVK Versicherung Köln, Riehler Str.190, 50735 Köln
Dienstleister Kreditkarten- / PIN-Brief-Produktion und -logistik / Key Management:
DG Verlag – Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Leipziger Straße 35, 65191 Wiesbaden
III.
Informationen zum Kreditkartenvertrag
Wesentliche Leistungsmerkmale gem. Nr. 2 der Sonderbedingungen für Sparda-Kreditkarten
Mit der von der Bank ausgegebenen Karte kann der Karteninhaber während deren Gültigkeitsdauer im Inland und als weitere Dienstleistung auch im
Ausland im Rahmen der jeweiligen Kartenorganisation

bei Vertragsunternehmen / Akzeptanzstellen Waren und Dienstleistungen bargeldlos bezahlen und

darüber hinaus als weitere Dienstleistung an Geldautomaten sowie an Kassen von Kreditinstituten – dort zusätzlich gegen Vorlage eines amtlichen
Lichtbildausweises – Bargeld beziehen (Bargeldservice); über die Höchstbeträge beim Bezug von Bargeld wird der Karteninhaber gesondert
unterrichtet.
Die Vertragsunternehmen/ Akzeptanzstellen sowie die Kreditinstitute und die Geldautomaten im Rahmen des Bargeldservices sind an den
Akzeptanzsymbolen zu erkennen, die auf der Karte zu sehen sind. Soweit mit der Karte zusätzliche Leistungen (z. B. Versicherungen) verbunden sind, wird
der Karteninhaber hierüber gesondert informiert.
Die Bank ist nicht verpflichtet, Zusatzleistungen gemäß Ziff. 2.3. der Sonderbedingungen für Kreditkarten, aufrechtzuerhalten oder in ähnlicher Weise
fortzuführen. Die Bank behält sich vielmehr vor, Zusatzleistungen jederzeit neu zu gestalten oder ersatzlos entfallen zu lassen. Zusatzleistungen nach Ziff.
2.3. der Sonderbedingungen für Kreditkarten können mit einer Frist von vier Wochen vor dem Inkrafttreten durch Angebot in Textform an den
Karteninhaber geändert oder eingestellt werden. In diesem Fall ist der Karteninhaber berechtigt, den Vertrag auch vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des
Wirksamwerdens der Änderungen fristlos und kostenfrei zu kündigen. Hierauf wird die Bank den Karteninhaber im Rahmen des Änderungsangebots
hinweisen.
Preise
Für besondere Leistungen, wie z. B. die Ausstellung von Ersatzkarten oder Ersatz-PIN, die Zusendung von Kontoauszugs-, Rechnungs- und Belegkopien,
für die Nutzung des Bargeldservices und den Auslandseinsatz sowie für die Nutzung von in Zusammenhang mit der Karte gewährten Zusatz- und
Serviceleistungen, werden über einen etwaigen Jahresbeitrag hinaus in der Regel besondere Entgelte verlangt. Die jeweils aktuellen Konditionen sind dem
Preisaushang bzw. Preisverzeichnis der Sparda-Bank zu entnehmen. Diese können in den Geschäftsräumen der Bank eingesehen werden. Die Änderung
von Entgelten etc. während der Laufzeit des Kreditkartenvertrages erfolgt nach Maßgabe von Nr. 12 der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“.
Hinweis auf vom Kunden zu zahlende Steuern und Kosten
Es ist möglich, dass ein Händler (Akzeptanzstelle) vom Kunden für die Nutzung seiner Kreditkarte einen pauschalen oder prozentualen Aufschlag
(Surcharge) verlangt. Ein solcher Aufschlag liegt nicht im Regelungsbereich der Bank.
Zusätzliche Kommunikationskosten
Eigene Kosten (z. B. für Ferngespräche, Porti) sind vom Kunden zu tragen.
Leistungsvorbehalt
- keine –
Zahlung und Erfüllung des Vertrags
Zahlung der Entgelte
Die Jahresgebühr - sofern eine solche nach dem Preisverzeichnis der Bank vereinbart ist - wird erstmalig mit Ausgabe der Kreditkarte – und während der
Gültigkeitsdauer der Kreditkarte im jährlichen Rhythmus – für ein Jahr im Voraus Ihrer Kreditkarte oder – je nach Kartenart – dem bei der Bank geführten
Girokonto des Karteninhabers belastet. Die Entgelte für besondere Leistungen werden der Kreditkarte im Falle der Inanspruchnahme belastet. Der
Ausgleich erfolgt über das vom Kunden angegebene laufende Giro-Konto. Die Jahresgebühr kann mit einer am Kartenumsatz bemessene Rückerstattung
verbunden werden. In diesem Fall erfolgt die Rückerstattung jährlich nachträglich – je nach Kartenart – über die Kreditkarte oder das bei der Bank
geführten Girokonto des Karteninhabers.
Erfüllung des Vertrages
Vom Kunden durch Verwendung der Kreditkarte bzw. deren Daten veranlasste Kartenzahlungen erfüllt die Bank durch Zahlung an die
Vertragsunternehmen (Akzeptanzstellen). Die Bank erbringt je nach Ausgestaltung der jeweiligen Kreditkarte unter Einschaltung von Erfüllungsgehilfen
(Dienstleistern) Zusatzleistungen zu der Kreditkarte (z. B. Versicherungen). Reklamationen und Beanstandungen aus dem Vertragsverhältnis zwischen
Karteninhaber und Vertragsunternehmen sind unmittelbar zwischen diesen zu klären, sie berühren nicht die Zahlungsverpflichtungen des Karteninhabers
gegenüber der kartenausgebenden Bank.
Vertragliche Kündigungsregeln
Der Kartenvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er kann vom Karteninhaber zum Ende eines Kalendermonats, von der Bank mit einer Frist von
zwei Monaten zum Ende eines Kalendermonats durch Mitteilung in Textform (z. B. Brief, Fax) gekündigt werden. Mit der Kündigung der Hauptkarte ist
zugleich das Vertragsverhältnis über die Zusatzkarte gekündigt. Die Zusatzkarte kann separat sowohl durch den Haupt- als auch den Zusatzkarteninhaber
gekündigt werden. Die Bank kann den Kartenvertrag fristlos kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, durch den die Fortsetzung des Kartenvertrags
auch unter angemessener Berücksichtigung der berechtigten Belange des Karteninhabers für die Bank unzumutbar ist. Ein solcher Grund liegt
insbesondere vor, wenn der Karteninhaber unrichtige Angaben über seine Vermögenslage gemacht hat, oder wenn eine wesentliche Verschlechterung
seiner Vermögenslage eintritt oder einzutreten droht und dadurch die Erfüllung der Kartenverbindlichkeiten gegenüber der Bank gefährdet ist.
Seite 2
Sonstige Rechte und Pflichten von Bank und Kunde
Die Grundregeln für die gesamte Geschäftsverbindung zwischen Bank und Kunde sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank
beschrieben. Daneben gelten die Sonderbedingungen Sparda-Kreditkarten, die Abweichungen oder Ergänzungen zu diesen Allgemeinen
Geschäftsbedingungen enthalten.
Die genannten Bedingungen stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung und können wie folgt beauskunftet werden:
Per Internet: www.sparda-bw.de, per Telefon 0711/2006-3802, in den Filialen der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG. Gerne senden wir Ihnen diese
auch kostenfrei zu.
IV.
Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrags
Information zum Zustandekommen des Vertrags im Fernabsatz
Kundenstamm-Vertragsverfahren
Der Vertrag ist zustande gekommen, wenn der Kunde auf das seitens der Bank erklärte Angebot (z. B. per Telefon oder per Online-Banking) die Annahme
dieses Angebots erklärt bzw. die Bank das von dem Kunden erklärte Angebot angenommen hat. Durch die im Nachgang vorgenommene Übersendung der
Vertragsunterlagen wird der abgeschlossene Vertrag lediglich bestätigt.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt
nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer
Informationspflichten gemäß Artikel 246b § 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 246b § 1 Absatz 1 EGBGB.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. Brief,
Telefax, E-Mail) erfolgt.
Der Widerruf ist zu richten an:
Name, Firma und ladungsfähige Anschrift des Kreditinstituts
Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Am Hauptbahnhof 3
70173 Stuttgart
Faxnummer
E-Mail-Adresse/Internet-Adresse
0711/2006-3805
kontakt@sparda-bw.de / www.sparda-bw.de
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum
Widerruf erbrachte Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diese Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich
zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von
Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen. Ihr
Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht
ausgeübt haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung
Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung.
Produkt- und Versicherungsinformation
Neben der unter Ziffer III beschriebenen Zahlungsfunktion bestehen die wesentlichen zusätzlichen Leistungsmerkmale der Sparda-Kreditkarten aus
folgenden Komponenten:
MasterCard Standard

keine
MasterCard Platinum

Concierge-Leistungen

Auslandsreisekrankenversicherung

Verkehrsmittelunfallversicherung

Reiserücktrittskostenversicherung

Auslandsschutzbrief

Mietwagenvollkasko- und -zusatzhaftpflichtversicherung

Reiserechtschutzversicherung

Reiseprivathaftpflichtversicherung

Auslandsschutzbrief-Versicherung
Derzeit stehen die oben genannten Kreditkarten mit den folgenden Abrechnungsarten zur Verfügung
Chargekarte
Der Saldo der im Laufe eines Monats getätigten Umsätze wird nach Erstellung der monatlichen Umsatzaufstellung vom definierten Lastschriftkonto per
Lastschrift eingezogen. Guthaben auf dem Kreditkartenkonto (z. B. durch Gutschriften entstanden) werden zur Erstellung der monatlichen Abrechnung auf
das definierte Lastschriftkonto überwiesen.
Seite 3
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
118
Dateigröße
164 KB
Tags
1/--Seiten
melden